SAP SE Führend bei der digitalen Transformation der Wirtschaft. Präsentation für Privatinvestoren Mai 2017

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SAP SE Führend bei der digitalen Transformation der Wirtschaft. Präsentation für Privatinvestoren Mai 2017"

Transkript

1 SAP SE Führend bei der digitalen Transformation der Wirtschaft Präsentation für Privatinvestoren Mai 2017

2 Weltweite Kennzahlen 22,1 Mrd Umsatz (Non-IFRS)* 6,6 Mrd Betriebsergebnis (Non-IFRS)* 3,6 Mrd Free Cash Flow* 120 Tochtergesellschaften* > Kunden in 190 Ländern > 125 Mio Cloud-Anwender ~113 Mrd Marktkapitalisierung 60 % Eigenkapitalquote* ~ Mitarbeiter *) Geschäftsjahr

3 Sieben Jahre starken und nachhaltigen Wachstums durch Fokussierung auf Kunden, Mitarbeiter und Marke Cloud Umsätze ( ) Gesamt Umsätze ( ) Betriebsergebnis ( ) Marktkapitalisierung ( ) Cloud- Anwender Mitarbeiter- Motivation Markenwert* 3.0Mrd 22.1Mrd 6.6Mrd 103Mrd >125Mio 85 #22 >30x >2x 10.7Mrd >2x 2.5x 41Mrd 12,000x +16Pp 69 5 #27 2.9Mrd <0.1Mrd 10Tsd * Interbrand Ranking. Alle Zahlen sind Non-IFRS wenn nicht anders bezeichnet 3

4 SAP ist global und diversifiziert (Geschäftsjahr 2016) Umsatz nach Branchen (Mio. ) Asien, Pazifik, Japan 15% Umsatz nach Regionen Europa, Mittlerer Osten, Afrika 44% Handel Energie Fertigung Dienstleistung Öffentlicher Sektor Amerika 41% Finanzen Umsatz nach Umsatzart (Mio. ) Cloud-Subskriptionen und - Support Softwarelizenzen Softwarewartung Asien, Pazifik, Japan 27% Mitarbeiter nach Regionen Europa, Mittlerer Osten, Afrika Services Amerika 29% 4

5 SAP ist das digitale Rückgrat der globalen Wirtschaft 76% der weltweiten Transaktions- Umsätze berühren ein SAP System Über das SAP Geschäftsnetzwerk verarbeiten 2,7 Mio. Firmen pro Jahr ein Transaktionsvolumen von 900 Milliarden US$ Der SAP Markenwert rangiert auf Platz 22 bei den globalen Top 100 Gemessen an der Marktkapitalisierung ist SAP unter den 100 größten Unternehmen der Welt 87% der Global Fortune 2000 Unternehmen sind SAP Kunden SAP bietet Lösungen und Expertise in 25 Industrien 5

6 Seit 45 Jahren unterstützt SAP Unternehmen dabei besser zu werden 6

7 Das SAP Digital Business Framework 7

8 Vier bedeutende Wachstumsfelder der Zukunft S/4HANA SAP S/4HANA Zyklus Internet der Dinge SAP Leonardo SAP Cloud Plattform Künstliche SAP Clea Blockchain Intelligenz... 8

9 Neue kausale Zusammenhänge entstehen im Internet der Dinge Prozesse "Dinge" erzeugen Daten "Big Data" entsteht Künstliche Intelligenz wertet Daten aus Menschen gewinnen Erkenntnisse Dinge Menschen 9

10 SAP Leonardo Infrastruktur Flotten Anlagen SAP Leonardo Foundation Märkte Ergebnisse Produkte SAP Cloud Platform Menschen Dinge SAP Leonardo for Edge Computing IoT Gateway 10

11 Starke Wachstumsambitionen bis Cloud-Subskriptionen 2,99 Mrd. Cloud und Software 18,43 Mrd. Gesamtumsätze 22,07 Mrd. Betriebsergebnis 6,63 Mrd Ausblick* Cloud-Subskriptionen 3,8 bis 4,0 Mrd. oberes Ende +34% Cloud und Software +6% bis +8% Gesamtumsätze 23,2 bis 23,6 Mrd. Betriebsergebnis 6,8 bis 7,0 Mrd Ambition Cloud-Subskriptionen 8,0 bis 8,5 Mrd. Gesamtumsätze 28,0 bis 29,0 Mrd. Betriebsergebnis 8,5 bis 9,0 Mrd. Softwarewartung + Cloud-Subskriptionen Umsatzanteil 70% bis 75% Non-IFRS; *Non-IFRS zu konstanten Wechselkursen 11

12 Größeres und besser planbareres Geschäft in der Zukunft Ambition 39% 22.1 Mrd. 61% +9Pp bis +14Pp 70-75% Mrd % Softwarewartung + Cloud Subskriptionsumsätze als Anteil am Gesamtumsatz Alle anderen Umsätze Alle Zahlen Non-IFRS 12

13 Wachstumspfad 2020 Anhaltend starkes Cloud-Wachstum Ausbau der Marktanteile und des addressierbaren IT-Budgets beim Kunden New cloud bookings: +31% im Geschäftsjahr 2016 Cloud backlog: 5.4 Mrd. ; im GJ 2016 Wachstum im Kerngeschäft Softwarelizenzen Rückgang im niedrigen bis mittleren einstelligen Bereich bis Softwarewartung Hohe Planbarkeit durch stabiles Wachstum und sehr hohe Kundenloyalität Hohes einstelliges Wachstum bei Cloud und Software Umsätzen Alle Umsatzzahlen sind Non-IFRS 13

14 Operative Cloud-Margen im Plan 40-45% Cloud insgesamt Marge* 2016: 64.8% 2020e: ~73% % 14% 22.1Mrd Alle anderen Umsätze 53% 38% 7% 40-45% ~15% 29% 2020 Ambition 28-29Mrd Alle anderen Umsätze 71% Geschäftsnetzwerke Marge* 2016: 75.9% 2020e: ~80% Public Cloud Marge* 2016: 62.0% 2020e: ~80% Private Cloud Marge* 2016: -5.4% 2020e: ~40% Alle Umsatzzahlen sind Non-IFRS *Operative Marge für Cloud-Subskriptionen und Support; Potenzial

15 Ausgezeichnetes Cash-Management in Mrd. CAGR +6,5 4,6 OCF 3,8 0,6 3,5 0,7 Restrukturierung 3,6 0,6 1,0 CapEx FCF 2,8 3,4 3,6 4,7 Rechtsstreitigkeiten Konzern- Liquidität 2,2 1,6 1,7 2,2-4,3-1,5-11,1-9,2-7,8 Verbindlichkeiten 1,0 1,2 1,3 1,4 Dividende -5,6-3,2 Netto- Liquidität -7, Erweiterung des operativen Cash-Flows zeitgleich mit hervorragendem Schuldendienst, Dividendenerhöhung und Investitionen in Wachstum 15

16 SAP Kursentwicklung SAP Aktie vs. DAX 2016 SAP Aktie seit IPO 120% 115% 110% 105% Jährliche Gesamtrendite* 1 Jahr 31,3% 5 Jahre 12,8% 10 Jahre 12,0% 100% 50 95% 90% % SAP SE (Xetra) DAX 10 80% *) Stichtag: 31. März 2017, Dividenden reinvestiert 16

17 Entwicklung der Dividende Dividende ( ) Dividendenrendite (%) 2,69 Dividendenzahlung seit Börsengang 1988 Keine Reduzierung der Dividende seit Beginn der Ausschüttung 1 0,79 0,15 0,60 0,85 0,94 0,20 0,28 0,36 1,14 0,46 1,98 1,52 1,57 1,41 0,60 0,50 0,50 0,50 1,10 1,40 0,85 1,89 1,71 1,60 1,00 1,10 1,15 1,25 Dividendenvorschlag 2016: 1,25 Aktuelle Dividendenpolitik: Regelmäßige Ausschüttung >35% ) Ausnahme: Nach Sonderausschüttung in 2012 (40 Jahre SAP). 17

18 Überlegungen für ein Aktienrückkaufprogramm Erwartete Werte in Mrd. für 2017 ~5 <1,3 >1,4 Prioritäten für Kapitalverwendung Investitionen in organische Wachstumschancen Rückzahlung von Verbindlichkeiten Kontinuierliche Dividenden Kleinere Akquisitionen 1,4 Operativer Cash Flow Investitionen Dividende Rückzahlung Verbindlichkeiten Bis zu 1 Kleine Weniger Akquisitionen Akquisitionen als geplant Potenzieller Aktienrückkauf im 2. Halbjahr

19 SAP bleibt ein Wachstumsunternehmen heute und auch nach 2020 SAP ist der unbestrittene Marktführer für Geschäftsanwendungen und war noch nie in einer stärkeren Position als heute Wir investieren kontinuierlich in Wachstum und unsere Erfolgsgeschichte der Innovation ermöglicht neue, langfristig erfolgreiche Geschäftsmodelle Durch das beschleunigte Cloud-Wachstum erhöhen wir den Anteil besser planbarer Umsätze, verbessern die Margen, die Profitabiliät und den Cash-Flow Unsere einzigartige Position verschafft uns Möglichkeiten für strategische Entscheidungen mit Hinblick auf größeren Shareholder Value 19

20 Johannes Buerkle SAP Investor Relations Dietmar-Hopp-Allee 16, Walldorf 20

SAP SE Weltmarktführer für Unternehmens-Software

SAP SE Weltmarktführer für Unternehmens-Software SAP SE Weltmarktführer für Unternehmens-Software Präsentation für Privatanleger Juni 2016 2016 SAP SE Investor Relations. Alle Rechte vorbehalten. Seite 2 Weltweite Kennzahlen 20,8 Mrd Umsatz (GJ 2015)

Mehr

ATOSS Software AG Excellence in Workforce Management Investorenpräsentation 22. Juli Christof Leiber, Vorstand der ATOSS Software AG

ATOSS Software AG Excellence in Workforce Management Investorenpräsentation 22. Juli Christof Leiber, Vorstand der ATOSS Software AG ATOSS Software AG Excellence in Workforce Management Investorenpräsentation 22. Juli 2016 1 Christof Leiber, Vorstand der ATOSS Software AG 01 ATOSS WFM in a Nutshell 02 ATOSS - Wachstumstreiber 03 Geschäftsentwicklung

Mehr

Hauptversammlung der Infineon Technologies AG. Dominik Asam, Finanzvorstand Infineon Technologies AG München, 16. Februar 2017

Hauptversammlung der Infineon Technologies AG. Dominik Asam, Finanzvorstand Infineon Technologies AG München, 16. Februar 2017 Hauptversammlung der Infineon Technologies AG Dominik Asam, Finanzvorstand Infineon Technologies AG München, 16. Februar 2017 Infineon-Konzern Kennzahlen GJ 2016 und GJ 2015 +12% 6.473 5.795 Umsatz +9%

Mehr

Wertpapier Forum Volksbank Freiburg SAP Die Weltmarke. Johannes Buerkle, Investor Relations Manager SAP SE

Wertpapier Forum Volksbank Freiburg SAP Die Weltmarke. Johannes Buerkle, Investor Relations Manager SAP SE Wertpapier Forum Volksbank Freiburg SAP Die Weltmarke Johannes Buerkle, Investor Relations Manager SAP SE Wussten Sie... 2015 SAP SE or an SAP affiliate company. All rights reserved. 2 74% der weltweiten

Mehr

15.04.2016 KPS AG Hauptversammlung 2016 WILLKOMMEN!

15.04.2016 KPS AG Hauptversammlung 2016 WILLKOMMEN! WILLKOMMEN! KPS AG Hauptversammlung 2016 Dietmar Müller München, 15.04.2016 01 Zielsetzungen 02 Finanzkennzahlen 03 Bilanz / GuV 04 Corporate Governance 05 Prognose 2015/16 AGENDA Zielsetzungen für das

Mehr

SAP Das Cloud Unternehmen powered by SAP HANA. Luka Mucic, Finanzvorstand und Chief Operating Officer der SAP SE 26. November 2014

SAP Das Cloud Unternehmen powered by SAP HANA. Luka Mucic, Finanzvorstand und Chief Operating Officer der SAP SE 26. November 2014 SAP Das Cloud Unternehmen powered by SAP HANA Luka Mucic, Finanzvorstand und Chief Operating Officer der SAP SE 26. November 2014 Safe-Harbor-Statement Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen,

Mehr

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel.

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. Präsentation DSW Aktienforum Dresden, 11. Juni 2014 Stephan Kahlhöfer, SAP Investor Relations Safe-Harbor-Statement

Mehr

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel.

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. Frankfurter Anlegerforum, 11. November 2014 Stephan Kahlhöfer, SAP Investor Relations Safe-Harbor-Statement Sämtliche

Mehr

Willkommen auf der Ordentlichen Hauptversammlung. Mannheim, 20. Mai 2015

Willkommen auf der Ordentlichen Hauptversammlung. Mannheim, 20. Mai 2015 Willkommen auf der Ordentlichen Hauptversammlung Mannheim, 20. Mai 2015 Hasso Plattner Vorsitzender des Aufsichtsrats der SAP SE Bill McDermott Vorstandssprecher der SAP SE Im Gedenken an Klaus Tschira

Mehr

Ordentliche Hauptversammlung Mai 2016, Portland Forum, Leimen

Ordentliche Hauptversammlung Mai 2016, Portland Forum, Leimen 12. Mai 2016, Portland Forum, Leimen Dr. Andreas Schneider-Neureither Vorstandsvorsitzender / CEO Werte schaffen durch IT. Veränderungen. Herausforderung für viele Unternehmen. Ordentliche Hauptversammlung

Mehr

FINANZINFORMATIONEN FÜR DAS 4. QUARTAL 2015

FINANZINFORMATIONEN FÜR DAS 4. QUARTAL 2015 FINANZINFORMATIONEN FÜR DAS 4. QUARTAL (verkürzt und ungeprüft) Seite Finanzinformationen (IFRS, ungeprüft) Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung Konzernbilanz Konzernkapitalflussrechnung Ergänzende Finanzinformationen

Mehr

Anlegerforum Volksbank Brackwede Mit der Börse am Ball bleiben

Anlegerforum Volksbank Brackwede Mit der Börse am Ball bleiben Anlegerforum Volksbank Brackwede Mit der Börse am Ball bleiben Hendric Junker, Senior IR Manager adidas-salomon AG 29. März 2006 Bielefeld - Schüco-Arena Agenda Einleitung Wachstumstreiber Reebok Akquisition

Mehr

Präsentation ThyssenKrupp

Präsentation ThyssenKrupp Präsentation ThyssenKrupp / Investor Relations 1 Agenda Überblick Konzern Geschäftsjahr 2008/2009 1. Quartal 2009/2010 Strategie ThyssenKrupp Aktie 2 Hoher Grad der Internationalisierung Konzerngesellschaften

Mehr

Zweites Quartal und Erstes Halbjahr 2015 Veröffentlichung der Ergebnisse. Walldorf Dienstag, 21. Juli, 2015

Zweites Quartal und Erstes Halbjahr 2015 Veröffentlichung der Ergebnisse. Walldorf Dienstag, 21. Juli, 2015 Zweites Quartal und Erstes Halbjahr 205 Veröffentlichung der Ergebnisse Walldorf Dienstag, 2. Juli, 205 Safe-Harbor-Statement Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheits-bezogenen

Mehr

Bericht zum Geschäftsjahr Bilanzpressekonferenz der ALTANA AG Düsseldorf, 20. März 2015

Bericht zum Geschäftsjahr Bilanzpressekonferenz der ALTANA AG Düsseldorf, 20. März 2015 Bericht zum Geschäftsjahr 2014 der Düsseldorf, Agenda Übersicht und Ausblick Dr. Matthias L. Wolfgruber, Vorsitzender des Vorstands Finanzinformationen Martin Babilas, Mitglied des Vorstands Fragen und

Mehr

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel.

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. Unternehmenspräsentation Kreissparkasse Peine, 7. November 2013 Stephan Kahlhöfer, SAP Investor Relations Safe-Harbor-Statement

Mehr

Hauptversammlung HELLA KGaA Hueck & Co.

Hauptversammlung HELLA KGaA Hueck & Co. Hauptversammlung HELLA KGaA Hueck & Co. Geschäftsjahr 2015/2016 Lippstadt, HF-7761DE_C (2013-10) Deutliches Umsatzplus im Geschäftsjahr 2015/2016 Fortsetzung des profitablen Wachstumskurses KONZERNUMSATZ

Mehr

HAUPTVERSAMMLUNG 2017 DER SOFTWARE AG

HAUPTVERSAMMLUNG 2017 DER SOFTWARE AG ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG 2017 DER SOFTWARE AG 17. Mai 2017 FORMALRECHTLICHE HINWEISE ZU DEN PRÄSENTATIONEN Die Präsentationen enthalten zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen des Vorstands der

Mehr

21. ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG DER SAP AG MANNHEIM, 3. JUNI 2008

21. ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG DER SAP AG MANNHEIM, 3. JUNI 2008 21. ORDENTLICHE HAUPTVERSAMMLUNG DER SAP AG MANNHEIM, 3. JUNI 2008 HENNING KAGERMANN VORSTANDSSPRECHER, SAP AG 2007 SEHR GUTE GESCHÄFTS- ZAHLEN * Produkterlöse +17 % Weit über Prognose (12-14 %) Bestes

Mehr

DEUTSCHE TELEKOM STRATEGISCHER AUSBLICK. Bonn, 26. Februar 2015

DEUTSCHE TELEKOM STRATEGISCHER AUSBLICK. Bonn, 26. Februar 2015 DEUTSCHE TELEKOM STRATEGISCHER AUSBLICK Bonn, 26. Februar 205 DISCLAIMER Diese Präsentation enthält zukunftsbezogene Aussagen, welche die gegenwärtigen Ansichten des Managements der Deutschen Telekom hinsichtlich

Mehr

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel.

SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. SAP Weltmarktführer bei Unternehmenssoftware. Innovativ. Wachstumsstark. Profitabel. Dialoge-Anlegerforum der Volksbank Achern eg, 7. Mai 2013 Stephan Kahlhöfer, SAP Investor Relations Safe-Harbor-Statement

Mehr

SAP. Von der Idee zur Innovation. Stephan Kahlhöfer, Investor Relations

SAP. Von der Idee zur Innovation. Stephan Kahlhöfer, Investor Relations SAP Von der Idee zur Innovation Stephan Kahlhöfer, Investor Relations Safe-Harbor-Statement Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind

Mehr

Präsentation Jahresergebnis 2016

Präsentation Jahresergebnis 2016 Präsentation Jahresergebnis 2016 DKSH Holding AG Zürich, 6. Februar 2017 Seite 1 Willkommen zum DKSH Jahresergebnis 2016 Seite 2 2016 das beste Jahr seit Bestehen des Unternehmens Nettoumsatz mit CHF 10.5

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation ALLGEIER HOLDING AG München, Juni 2011 1 2 Allgeier gehört zu den führenden IT Beratungs- & Services- Gesellschaften in Deutschland > Allgeier ist die Nummer 2 der mittelständischen

Mehr

Erstes Quartal 2016 Veröffentlichung der Ergebnisse. Walldorf Mittwoch, 20. April, 2016

Erstes Quartal 2016 Veröffentlichung der Ergebnisse. Walldorf Mittwoch, 20. April, 2016 Erstes Quartal 206 Veröffentlichung der Ergebnisse Walldorf Mittwoch, 20. April, 206 Safe-Harbor-Statement Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheits-bezogenen Tatsachen

Mehr

Kölner Anlegerforum DSW KBV Börse Düsseldorf. Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Köln, 30. September 2013

Kölner Anlegerforum DSW KBV Börse Düsseldorf. Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Köln, 30. September 2013 Kölner Anlegerforum DSW KBV Börse Düsseldorf Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Köln, 30. September 2013 Agenda 1 Deutsche Post DHL im Überblick 2 Finanzergebnisse H1 2013 3 Die Aktie der Deutsche Post

Mehr

Bilanzpressekonferenz 2015 thyssenkrupp AG. Essen, 19. November 2015

Bilanzpressekonferenz 2015 thyssenkrupp AG. Essen, 19. November 2015 Bilanzpressekonferenz 2015 thyssenkrupp AG Essen, 19. November 2015 Strategische Weiterentwicklung Diversifizierter Industriekonzern Mehr & Besser & Nachhaltig Kulturwandel Personalstrategie Leistungsorientierung

Mehr

SAP: Innovation nach Maß

SAP: Innovation nach Maß SAP: Innovation nach Maß Präsentation zum 3. Quartal 2008 Stephan Kahlhöfer Investor Relations Safe-Harbor-Statement Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen

Mehr

Aktienforum H+G Bank Heidelberg Dennis Weber, Investor Relations Manager 22. April 2009

Aktienforum H+G Bank Heidelberg Dennis Weber, Investor Relations Manager 22. April 2009 Aktienforum H+G Bank Heidelberg Dennis Weber, Investor Relations Manager 22. April 2009 Agenda Über den adidas Konzern Erfolgspotenziale Finanz-Highlights Ausblick 2 Lange Tradition im Sport 3 Unser Corporate

Mehr

27.03.2015 KPS AG Hauptversammlung 2015. Willkommen!

27.03.2015 KPS AG Hauptversammlung 2015. Willkommen! Willkommen! KPS AG Hauptversammlung 2015 Dietmar Müller München, 27.03.2015 01 Zielsetzungen 02 Finanzkennzahlen 03 Bilanz / GuV 04 Corporate Governance 05 Prognose 2014/15 Zielsetzungen für das GJ 2013/14

Mehr

Investorentag der WGZ BANK Dennis Weber, Manager Investor Relations Düsseldorf, 12. Oktober 2007

Investorentag der WGZ BANK Dennis Weber, Manager Investor Relations Düsseldorf, 12. Oktober 2007 Investorentag der WGZ BANK Dennis Weber, Manager Investor Relations Düsseldorf, 12. Oktober 2007 Agenda Einleitung Wachstumstreiber Ausblick 2 Die Geschichte der adidas Gruppe 1920 Adi Dassler fertigt

Mehr

SdK Unternehmenspräsentation Kaiserslautern

SdK Unternehmenspräsentation Kaiserslautern SdK Unternehmenspräsentation Kaiserslautern 29. August 2012 I Peter Dahlhoff, Investor Relations Rechtliche Hinweise Diese Präsentation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die

Mehr

Fraport AG Hauptversammlung Geschäftsjahr 2015

Fraport AG Hauptversammlung Geschäftsjahr 2015 Fraport AG Hauptversammlung Geschäftsjahr 2015 Bitte beachten Sie die Sendesperrfrist bis zum Beginn der Rede. Dr. Stefan Schulte, Vorstandsvorsitzender 2 Gute Reise! Wir sorgen dafür Neues Leitbild nimmt

Mehr

Forward Thinking Healthcare

Forward Thinking Healthcare Auf einen Blick 2016 Forward Thinking Healthcare Fresenius ist ein weltweit tätiger Gesundheitskonzern mit Produkten und Dienstleistungen für die Dialyse, das Krankenhaus und die ambulante Versorgung von

Mehr

Veröffentlichung der Ergebnisse 3. Quartal und die ersten neun Monate Freitag, 21. Oktober 2016

Veröffentlichung der Ergebnisse 3. Quartal und die ersten neun Monate Freitag, 21. Oktober 2016 Veröffentlichung der Ergebnisse 3. Quartal und die ersten neun Monate 2016 Freitag, 21. Oktober 2016 Safe-Harbor-Statement Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen

Mehr

Herzlich willkommen zur Hauptversammlung 2016 Dietmar Ley (CEO) Hardy Mehl (CFO)

Herzlich willkommen zur Hauptversammlung 2016 Dietmar Ley (CEO) Hardy Mehl (CFO) Herzlich willkommen zur Hauptversammlung 2016 Dietmar Ley (CEO) Hardy Mehl (CFO) Public Basler AG Agenda Firmenprofil Wachstumsstrategie Resultate 2015 Ausblick 2016 2 Wer wir sind In Kürze 454 Mitarbeiter*

Mehr

VR-AktienForum 2013 - SdK Laupheim

VR-AktienForum 2013 - SdK Laupheim VR-AktienForum 2013 - SdK Laupheim Dr. Tjark Schütte, Investor Relations Laupheim, 10. Oktober 2013 Agenda 1 Deutsche Post DHL im Überblick 2 Finanzergebnisse H1 2013 3 Die Aktie der Deutsche Post DHL

Mehr

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt

Fresenius Medical Care mit starker Geschäftsentwicklung im dritten Quartal Ausblick für Gesamtjahr bestätigt Presseinformation Matthias Link Konzern-Kommunikation Fresenius Medical Care Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland T +49 6172 609-2872 F +49 6172 609-2294 matthias.link@fresenius.com www.fmc-ag.de

Mehr

MAYR-MELNHOF GRUPPE. Konzernergebnis März 2017

MAYR-MELNHOF GRUPPE. Konzernergebnis März 2017 MAYR-MELNHOF GRUPPE Konzernergebnis 2016 21. März 2017 Marktposition MM KARTON Weltweit größter Produzent von gestrichenem Recyclingkarton mit bedeutender Position in Frischfaserkarton MM PACKAGING Europas

Mehr

Drillisch AG Unternehmenspräsentation. März 2016

Drillisch AG Unternehmenspräsentation. März 2016 Drillisch AG Unternehmenspräsentation März 2016 Disclaimer und Kontakt Diese Präsentation enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen, mit der die gegenwärtige Einschätzung des Management der Drillisch

Mehr

Company Factbook. November 2016

Company Factbook. November 2016 Company Factbook November 2016 Disclaimer Soweit diese Dokumentation Prognosen, Schätzungen oder Erwartungen enthält, können diese mit Risiken und Ungewissheiten behaftet sein. Die tatsächlichen Ergebnisse

Mehr

Hauptversammlung der Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA. Frankurt am Main 12. Mai 2011 Dr. Ben Lipps, Vorstandsvorsitzender

Hauptversammlung der Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA. Frankurt am Main 12. Mai 2011 Dr. Ben Lipps, Vorstandsvorsitzender Hauptversammlung der Fresenius Medical Care AG & Co. KGaA Frankurt am Main 12. Mai 2011 Dr. Ben Lipps, Vorstandsvorsitzender Geschäftsverlauf und Ergebnisse 2 Geschäftsjahr 2010 Ergebnisse Erneut Rekordergebnisse

Mehr

7. Hamburger Aktienforum DSW & Hanseatischer Aktien-Club. Hendric Junker, Senior IR Manager 28. September 2006 Hamburg

7. Hamburger Aktienforum DSW & Hanseatischer Aktien-Club. Hendric Junker, Senior IR Manager 28. September 2006 Hamburg 7. Hamburger Aktienforum DSW & Hanseatischer Aktien-Club Hendric Junker, Senior IR Manager 28. September 2006 Hamburg Agenda Einleitung Wachstumstreiber Reebok Akquisition Ausblick 2 2005 - Ein wichtiges

Mehr

Investor Relations News

Investor Relations News Investor Relations News 2. Juni 2016 Bilfinger konzentriert sich auf Industriedienstleistungen: Segment Building and Facility geht an EQT Enterprise Value 1,4 Mrd., Kaufpreis 1,2 Mrd. Industrial: Durch

Mehr

Bilanz-Pressekonferenz. Ludwigshafen, 25. Februar 2014

Bilanz-Pressekonferenz. Ludwigshafen, 25. Februar 2014 Bilanz-Pressekonferenz Ludwigshafen, 25. Februar 2014 Erhöhung der Dividende vorgeschlagen Dividendenvorschlag 2013 von 2,70 je Aktie (2012: 2,60 ) BASF-Aktie gewinnt 2013 bei Wiederanlage der Dividende

Mehr

SAP gut gerüstet für weiteres Wachstum

SAP gut gerüstet für weiteres Wachstum SAP gut gerüstet für weiteres Wachstum Wertpapierforum der Sparkasse Offenburg in Zusammenarbeit mit der SDK 6. März 2008 Stephan Kahlhöfer Investor Relations SAP AG Safe-Harbor-Statement Sämtliche in

Mehr

KUKA Aktiengesellschaft

KUKA Aktiengesellschaft KUKA Aktiengesellschaft Bilanzpressekonferenz 2015 22. März 2016 Seite: 1 2015 1 das beste Jahr in der Unternehmensgeschichte von KUKA 2,8 Mrd. Auftragseingang (27,4%) Ohne Swisslog 2,6% 6,6 % EBIT-Marge

Mehr

Devoteam wächst im dritten Quartal 2014 um 3,6 Prozent

Devoteam wächst im dritten Quartal 2014 um 3,6 Prozent Pressemitteilung Devoteam wächst im dritten Quartal 2014 um 3,6 Prozent Nicht-strategische Geschäftsfelder in Polen und Schweden veräußert in Millionen Euro Q 3 2014 Q 3 2013 9m 2014 9m 2013 Frankreich

Mehr

UNITED INTERNET. Business Applications Strategische Partnerschaft mit Warburg Pincus. 8. November 2016

UNITED INTERNET. Business Applications Strategische Partnerschaft mit Warburg Pincus. 8. November 2016 UNITED INTERNET Business Applications Strategische Partnerschaft mit Warburg Pincus 8. November 2016 1 Pressekonferenz 8. November 2016 DIE 1&1 INTERNET SE INNERHALB DER UNITED INTERNET AG WP XII Venture

Mehr

Herzlich willkommen zur Hauptversammlung 2017 Dietmar Ley (CEO) Hardy Mehl (CFO)

Herzlich willkommen zur Hauptversammlung 2017 Dietmar Ley (CEO) Hardy Mehl (CFO) Herzlich willkommen zur Hauptversammlung 2017 Dietmar Ley (CEO) Hardy Mehl (CFO) Public Basler AG Agenda Firmenprofil Marke & Wachstumsstrategie Resultate 2016 Ausblick 2017 2 Wer wir sind In Kürze 463

Mehr

ERGEBNISSE 3. QUARTAL 2015 (IFRS, NICHT TESTIERT)

ERGEBNISSE 3. QUARTAL 2015 (IFRS, NICHT TESTIERT) ERGEBNISSE 3. QUARTAL (IFRS, NICHT TESTIERT) 28. Oktober Software AG. All rights reserved. ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN Diese Präsentation enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf Annahmen des Vorstands

Mehr

Herzlich willkommen zur Hauptversammlung 2015 der NORMA Group SE Nachhaltig wirtschaften

Herzlich willkommen zur Hauptversammlung 2015 der NORMA Group SE Nachhaltig wirtschaften Herzlich willkommen zur Hauptversammlung 2015 der NORMA Group SE Nachhaltig wirtschaften 20. Mai 2015 Jahrhunderthalle, Frankfurt am Main Customer Value through Innovation Dürre in Kalifornien Globale

Mehr

Vier Entwicklungen charakterisierten das Geschäftsjahr 2016:

Vier Entwicklungen charakterisierten das Geschäftsjahr 2016: Ordentliche Hauptversammlung der QSC AG 24. Mai 2017 Rede von Stefan A. Baustert Vorstand Finanzen Es gilt das gesprochene Wort Sehr geehrte Aktionärinnen, sehr geehrte Aktionäre, meine sehr verehrten

Mehr

Marktführer der European ECM Provider

Marktführer der European ECM Provider IXOS SOFTWARE AG Marktführer der European ECM Provider IXOS SOFTWARE AG Ergebnisse für das 3. Quartal / Neun- Monats-Zeitraum 2002/03 Pressetelefonkonferenz 6. Mai 2003 Robert Hoog (CEO) IXOS SOFTWARE

Mehr

STRATEGIE FOCUS FOCUS FOCUS

STRATEGIE FOCUS FOCUS FOCUS Bilfinger SE Capital Markets Day 2015 Pressekonferenz STRATEGIE FOCUS FOCUS FOCUS Per H. Utnegaard, Axel Salzmann, Dr. Jochen Keysberg 15. Oktober 2015 CEO Assessment Wir haben viele Stärken Anbieter hochwertiger

Mehr

Hauptversammlung der Infineon Technologies AG

Hauptversammlung der Infineon Technologies AG Hauptversammlung der Infineon Technologies AG Dominik Asam Finanzvorstand München, 12. Februar 2015 Infineon-Konzern Kennzahlen GJ 2013 und GJ 2014 3.843 +12% Umsatz In % vom Umsatz 4.320 GJ 2013 377 9,8%

Mehr

Arbeitsgruppe 1: Monitoring-Report Digitale Wirtschaft 2014

Arbeitsgruppe 1: Monitoring-Report Digitale Wirtschaft 2014 Arbeitsgruppe 1: Monitoring-Report Digitale Wirtschaft 2014 Innovationstreiber IKT Zentrale Ergebnisse Veröffentlichung Anfang Dezember 2014 Die Digitale Wirtschaft ist von entscheidender Bedeutung für

Mehr

Ordentliche Hauptversammlung Mai 2015 Portland Forum, Leimen

Ordentliche Hauptversammlung Mai 2015 Portland Forum, Leimen 21. Mai 2015 Portland Forum, Leimen Dr. Andreas Schneider-Neureither Vorstandsvorsitzender / CEO Konsolidierungen Abspaltungen Ordentliche Hauptversammlung 2015 3 Der Markt für IT-Transformationen und

Mehr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr 11.11.2015 / 07:30 --------- Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr - Umsatz

Mehr

Agenda. 1. adidas Group auf einen Blick. 2. Konzernstrategie. 3. Finanz-Highlights. 4. Ausblick

Agenda. 1. adidas Group auf einen Blick. 2. Konzernstrategie. 3. Finanz-Highlights. 4. Ausblick Agenda 1. adidas Group auf einen Blick 2. Konzernstrategie 3. Finanz-Highlights 4. Ausblick adidas Group Jahrzehntelange Tradition im Sport 3 adidas Group Unternehmenszentrale in Herzogenaurach einer der

Mehr

Pressemitteilung übertraf Brenntag die Vorjahresergebnisse deutlich und verzeichnete starken Cashflow. Mülheim an der Ruhr, 16.

Pressemitteilung übertraf Brenntag die Vorjahresergebnisse deutlich und verzeichnete starken Cashflow. Mülheim an der Ruhr, 16. Pressemitteilung Mülheim an der Ruhr, 16. März 2016 2015 übertraf Brenntag die Vorjahresergebnisse deutlich und verzeichnete starken Cashflow Bruttoergebnis vom Umsatz* lag bei 2.266,0 Millionen EUR (+11,8%

Mehr

Swisscom Dialog Arena In vier Etappen zu neuen Geschäftsmodellen , Michele Savino & Milos Radovic

Swisscom Dialog Arena In vier Etappen zu neuen Geschäftsmodellen , Michele Savino & Milos Radovic Swisscom Dialog Arena In vier Etappen zu neuen Geschäftsmodellen 03.11.2016, Michele Savino & Milos Radovic Die Digitale Reise in vier Etappen Physische Assets & Prozesswissen Digitale Assets & Datenveredelung

Mehr

Schaeffler Gruppe auf einen Blick

Schaeffler Gruppe auf einen Blick Daten und Fakten 1. Halbjahr 2016 Schaeffler Gruppe auf einen Blick Eckdaten 01.01.-30.06. Gewinn- und Verlustrechnung (in Mio. EUR) 2016 2015 Umsatzerlöse 6.712 6.721-0,1 % währungsbereinigt 2,9 % EBIT

Mehr

SAP SE Weltmarktführer für Unternehmens-Software

SAP SE Weltmarktführer für Unternehmens-Software SAP SE Weltmarktführer für Unternehmens-Software Investor Präsentation März 2016 2016 SAP SE Investor Relations. Alle Rechte vorbehalten. Seite 2 Weltweite Kennzahlen (FY 2015) 20,89 Mrd Umsatz 6,34 Mrd

Mehr

Eigenkapitalforum 2016

Eigenkapitalforum 2016 Eigenkapitalforum 2016 Frankfurt 21. November 2016 Dr. Andreas Eckert Vorstandsvorsitzender 1 Global und profitabel seit 25 Jahren in den Nischen des Isotopenmarktes Messen und Regeln (ISOTOPE PRODUCTS)

Mehr

Fresenius Medical Care legt Zahlen für drittes Quartal 2015 vor und bestätigt Ausblick für das Gesamtjahr 2015

Fresenius Medical Care legt Zahlen für drittes Quartal 2015 vor und bestätigt Ausblick für das Gesamtjahr 2015 Presseinformation Matthias Link Konzern-Kommunikation Fresenius Medical Care Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland T +49 6172 609-2872 F +49 6172 609-2294 matthias.link@fresenius.com www.freseniusmedicalcare.com/de

Mehr

Cloud-Umsatz steigt um 129 % Umsatz im SAP-Geschäftsnetzwerk steigt um 194 %

Cloud-Umsatz steigt um 129 % Umsatz im SAP-Geschäftsnetzwerk steigt um 194 % SAP gibt Ergebnisse für das zweite Quartal und das erste Halbjahr 2015 bekannt Seite 1 Zur sofortigen Veröffentlichung 21. Juli 2015 SAP veröffentlicht Ergebnisse für das zweite Quartal und das erste Halbjahr

Mehr

DSW Aktienforum Bonn

DSW Aktienforum Bonn DSW Aktienforum Bonn 26. Juni 2012 I Peter Dahlhoff, Investor Relations Rechtliche Hinweise Diese Präsentation kann bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen enthalten, die auf den gegenwärtigen Annahmen

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation Unternehmenspräsentation April 2009 www.snt-world.com 1 S&T Vision 2011+ Wir werden unsere starke Position in IT-Beratung, -Lösungen und -Services in Mittel- und Osteuropa und der D-A-CH-Region ausweiten,

Mehr

Fokussiert auf das Wesentliche MLP-Hauptversammlung Mannheim, 26. Juni 2012

Fokussiert auf das Wesentliche MLP-Hauptversammlung Mannheim, 26. Juni 2012 Fokussiert auf das Wesentliche MLP-Hauptversammlung 2012 Mannheim, 26. Juni 2012 Auszeichnungen unterstreichen Kundenorientierung WhoFinance Berater-Ranking Bei welchen Kreditinstituten die Kunden ihre

Mehr

Erfolgsstory SAP Mit Visionen und Entdeckergeist zum erfolgreichen Weltkonzern! James Dymond Siegen, 25. Oktober 2014

Erfolgsstory SAP Mit Visionen und Entdeckergeist zum erfolgreichen Weltkonzern! James Dymond Siegen, 25. Oktober 2014 Erfolgsstory SAP Mit Visionen und Entdeckergeist zum erfolgreichen Weltkonzern! James Dymond Siegen, 25. Oktober 2014 Safe-Harbor-Statement Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine

Mehr

» Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand

» Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand » Internationales Wachstum «Hauptversammlung EquityStory AG 2013, München, den 31. Mai 2013 Achim Weick, CEO und Robert Wirth, Vorstand » Agenda «Unser Unternehmen Jahresabschluss 2012 Highlights im 1.

Mehr

Fortschritte in anspruchsvollem Marktumfeld

Fortschritte in anspruchsvollem Marktumfeld Ausgewählte Kennzahlen per 30. September 2016 Medienmitteilung 25. Oktober 2016 Fortschritte in anspruchsvollem Marktumfeld In einem zunehmend anspruchsvollen Marktumfeld steigerte Schindler in der Berichtsperiode

Mehr

Reimagine Your Business

Reimagine Your Business GESCHÄFTSBERICHT 2015 KONZERNABSCHLUSS IFRS Reimagine Your Business Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument. Fehler! Kein Text mit angegebener Formatvorlage im Dokument. 1 Konzern-Gewinn-

Mehr

BILANZPRESSEKONFERENZ ZUM GESCHÄFTSJAHR 2015

BILANZPRESSEKONFERENZ ZUM GESCHÄFTSJAHR 2015 CREATING TOMORROW`S SOLUTIONS BILANZPRESSEKONFERENZ ZUM GESCHÄFTSJAHR 215 Dr. Rudolf Staudigl, Vorsitzender des Vorstands, 17. März 216 17. März 216 Die Wirtschaftsleistung ist im Jahr 215 in allen Regionen

Mehr

Deutsche Telekom will nachhaltiges Plus bei Umsatz & Co. erarbeiten

Deutsche Telekom will nachhaltiges Plus bei Umsatz & Co. erarbeiten MEDIENINFORMATION Bonn, 26. Februar 2015 Deutsche Telekom will nachhaltiges Plus bei Umsatz & Co. erarbeiten Für die Geschäftsjahre 2015 bis 2018 durchschnittliches organisches Umsatzwachstum von 1 bis

Mehr

Drillisch AG Unternehmenspräsentation. November 2016

Drillisch AG Unternehmenspräsentation. November 2016 Drillisch AG Unternehmenspräsentation November 2016 Disclaimer und Kontakt Diese Präsentation enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen, mit der die gegenwärtige Einschätzung des Managements der

Mehr

H.C.F. Private Equity Monitor 2016. Auswertung

H.C.F. Private Equity Monitor 2016. Auswertung Private Equity Monitor H.C.F. Private Equity Monitor Auswertung Private Equity Monitor Zusammenfassung Für die Studie wurden erneut 150 Private Equity Häuser / Family Offices im deutschsprachigen Raum

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. P&I ist auch im letzten Jahr aus eigener Kraft gewachsen. Wiesbaden, 27. Mai 2014

PRESSEMITTEILUNG. P&I ist auch im letzten Jahr aus eigener Kraft gewachsen. Wiesbaden, 27. Mai 2014 PRESSEMITTEILUNG Wiesbaden, 27. Mai 2014 P&I ist auch im letzten Jahr aus eigener Kraft gewachsen Gesamtumsatzsteigerung: 18,2 Prozent EBIT-Marge: 32,4 Prozent P&I Personal & Informatik AG (PUIG.F, Frankfurt

Mehr

Konzernergebnisse 2009 und Finanzierung, Thomas Rabe Bilanzpressekonferenz, Bertelsmann AG, 23. März 2010 in Berlin

Konzernergebnisse 2009 und Finanzierung, Thomas Rabe Bilanzpressekonferenz, Bertelsmann AG, 23. März 2010 in Berlin Konzernergebnisse 2009 und Finanzierung, Thomas Rabe Bilanzpressekonferenz, Bertelsmann AG, 23. März 2010 in Berlin Konzernergebnisse 2009 und Finanzierung Thomas Rabe, Finanzvorstand der Bertelsmann AG

Mehr

zooplus AG Ordentliche Hauptversammlung München, 05. Juni 2013

zooplus AG Ordentliche Hauptversammlung München, 05. Juni 2013 zooplus AG Bericht des Vorstands zum Geschäftsjahr 2012 Dr. Cornelius Patt, Vorsitzender des Vorstands 2 Highlights 2012 Steigerung der Gesamtleistung um 78 Mio. auf 336 Mio. Signifikante Verbesserung

Mehr

Geschäftsjahr 2006/07 1. Halbjahr

Geschäftsjahr 2006/07 1. Halbjahr Geschäftsjahr 2006/07 1. Halbjahr Investor Relations November 2006 www.voestalpine.com in Mio. Umsatz EBITDA EBIT 1Q 2006/07 1.780 302 219 2Q 2006/07 1.736 327 1H 2006/07 3.516 629 237 455 Divisionen Stahl

Mehr

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro Pressemitteilung Bilanzpressekonferenz 15. März 2016 Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro HERZOGENAURACH, 15. März 2016. Umsatz steigt um mehr als 9 % EBIT-Marge vor Sondereffekten

Mehr

FRESENIUS MEDICAL CARE Kurzprofil 2009

FRESENIUS MEDICAL CARE Kurzprofil 2009 FRESENIUS MEDICAL CARE Kurzprofil 2009 VISION VON FRESENIUS MEDICAL CARE DIE ZUKUNFT LEBENSWERT GESTALTEN. FÜR MENSCHEN. WELTWEIT. JEDEN TAG. Mehr als drei Jahrzehnte Erfahrung in der Dialyse, zukunftsweisende

Mehr

Hauptversammlung. der FORIS AG. am 4. Juni 2010 in Bonn. Bericht des Vorstands Prof. Dr. Ulrich Tödtmann

Hauptversammlung. der FORIS AG. am 4. Juni 2010 in Bonn. Bericht des Vorstands Prof. Dr. Ulrich Tödtmann 0 Hauptversammlung der FORIS AG am 4. Juni 2010 in Bonn Prof. Dr. Ulrich Tödtmann Prof. Dr. Ulrich Tödtmann 1 Agenda 2009 Kursentwicklung in den Sparten Prof. Dr. Ulrich Tödtmann 2 2009 Entwicklung TEURO

Mehr

FINANZINFORMATIONEN FÜR DAS 1. QUARTAL 2015 (verkürzt und ungeprüft)

FINANZINFORMATIONEN FÜR DAS 1. QUARTAL 2015 (verkürzt und ungeprüft) FINANZINFORMATIONEN FÜR DAS 1. QUARTAL 2015 (verkürzt und ungeprüft) Seite Finanzinformationen (IFRS, ungeprüft) Konzern-Gewinn- und Verlustrechnung Konzernbilanz Konzernkapitalflussrechnung Ergänzende

Mehr

Wachstumsmotor IT! Vorstellung der IDC Marktstudie. future thinking Der RZ-Kongress April 2015

Wachstumsmotor IT! Vorstellung der IDC Marktstudie. future thinking Der RZ-Kongress April 2015 Vorstellung der IDC Marktstudie future thinking Der RZ-Kongress April 2015 1 Eine starke Familie Die Friedhelm Loh Group eine erfolgreiche Unternehmensgruppe 11.500 77 Mitarbeiter weltweit int. Tochtergesellschaften

Mehr

HOCHTIEF eine Erfolgsgeschichte. Aus Visionen Werte schaffen.

HOCHTIEF eine Erfolgsgeschichte. Aus Visionen Werte schaffen. HOCHTIEF eine Erfolgsgeschichte 1 Unserer Geschichte verpflichtet... 2 ... hochmodern, innovativ und zukunftsorientiert 3 Bauvolumen in Deutschland 1994-2005 1994 1995 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002

Mehr

VORSTANDSSPRECHER, SAP AG

VORSTANDSSPRECHER, SAP AG HENNING KAGERMANN HENNING KAGERMANN VORSTANDSSPRECHER, SAP AG 2008 EIN JAHR MIT ZWEI SSRS-Erlöse* Softwareerlöse* GESICHTERN +28% +27% +14% +0% H1 H2 H1 H2 * im Jahresvergleich, Non-GAAP, wechselkursbereinigt;

Mehr

Deutliche Ergebnissteigerung dank höherer Verkaufsmengen und Effizienzverbesserungen

Deutliche Ergebnissteigerung dank höherer Verkaufsmengen und Effizienzverbesserungen Herrliberg, 05. Februar 2016 MEDIENMITTEILUNG Jahresabschluss 2015 der EMS-Gruppe: Deutliche Ergebnissteigerung dank höherer Verkaufsmengen und Effizienzverbesserungen 1. Zusammenfassung Die EMS-Gruppe,

Mehr

Präsentation ThyssenKrupp

Präsentation ThyssenKrupp Volksbank Pforzheim 28.02.2007 0 Präsentation ThyssenKrupp Günter Prystupa Investor Relations Unternehmenspräsentation Volksbank Pforzheim 28. Februar 2007 Volksbank Pforzheim 28.02.2007 1 Agenda Überblick

Mehr

Ordentliche Hauptversammlung der CLERE AG 9. November 2016, Berlin

Ordentliche Hauptversammlung der CLERE AG 9. November 2016, Berlin Ordentliche Hauptversammlung der CLERE AG 9. November 2016, Berlin Bericht des Vorstands Oliver Oechsle Eine kurze Rückblende: 3 Anfang 2015 erste Gespräche mit Heitkamp & Thumann (H&T) bzgl. möglichem

Mehr

GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010. Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011

GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010. Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011 GFT Technologies AG Vorläufige Zahlen 2010 Ulrich Dietz, Vorsitzender des Vorstands Stuttgart, 28. Februar 2011 Agenda 1 Vorläufige Zahlen 2010 2 Strategische Entwicklung 3 Ausblick GFT Gruppe 28. Februar

Mehr

Der Gang zur Börse. Survival Training für angehende Jungmanager

Der Gang zur Börse. Survival Training für angehende Jungmanager Der Gang zur Börse Survival Training für angehende Jungmanager Voraussetzungen Der Gang zur Börse Wertsteigerungsorientierte Unternehmensleitungsansätze Shareholder Value Ansatz Stakeholder Value Ansatz

Mehr

SdK Aktienforum Sparkasse Hanau 25. August 2011 Johannes Fink adidas Group Investor Relations

SdK Aktienforum Sparkasse Hanau 25. August 2011 Johannes Fink adidas Group Investor Relations SdK Aktienforum Sparkasse Hanau 25. August 2011 Johannes Fink adidas Group Investor Relations Agenda Der adidas Konzern im Überblick Konzernstrategie Finanz-Highlights Ausblick 2 Lange Tradition im Sport

Mehr

Werner Brandt Finanzvorstand, SAP AG

Werner Brandt Finanzvorstand, SAP AG Werner Brandt Finanzvorstand, SAP AG Safe-Harbor-Statement Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheitsbezogenen Tatsachen darstellen, sind vorausschauende Aussagen wie in

Mehr

Drillisch AG Unternehmenspräsentation. August 2016

Drillisch AG Unternehmenspräsentation. August 2016 Drillisch AG Unternehmenspräsentation August 2016 Disclaimer und Kontakt Diese Präsentation enthält zukunftsgerichtete Aussagen und Prognosen, mit der die gegenwärtige Einschätzung des Managements der

Mehr

QUARTALSMITTEILUNG Q1 / 2016 Software AG mit erfolgreichem Start in das Geschäftsjahr 2016

QUARTALSMITTEILUNG Q1 / 2016 Software AG mit erfolgreichem Start in das Geschäftsjahr 2016 QUARTALSMITTEILUNG Q1 / 2016 Software AG mit erfolgreichem Start in das Geschäftsjahr 2016 Umsatz Konzern-Lizenzumsatz wächst um +31 Prozent Produktumsatz erhöht sich um +11 Prozent Gesamtumsatz steigt

Mehr

Drittes Quartal und die ersten neun Monate 2015 Veröffentlichung der Ergebnisse. Walldorf Dienstag, 20. Oktober, 2015

Drittes Quartal und die ersten neun Monate 2015 Veröffentlichung der Ergebnisse. Walldorf Dienstag, 20. Oktober, 2015 Drittes Quartal und die ersten neun Monate 205 Veröffentlichung der Ergebnisse Walldorf Dienstag, 20. Oktober, 205 Safe-Harbor-Statement Sämtliche in diesem Dokument enthaltenen Aussagen, die keine vergangenheits-bezogenen

Mehr