Broadcast Your Ad! Werbung auf den Videoportalen YouTube, Clipfish, MyVideo

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Broadcast Your Ad! Werbung auf den Videoportalen YouTube, Clipfish, MyVideo"

Transkript

1 Melanie Specht Elke Theobald Broadcast Your Ad! Werbung auf den Videoportalen YouTube, Clipfish, MyVideo

2 Layout und Umschlaggestaltung: Achim Gehrig, Heilbronn. Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische Daten sind im Internet über abrufbar. ISBN Auflage 2010 Nomos Verlagsgesellschaft/Edition Reinhard Fischer, Baden-Baden Printed in Germany. Alle Rechte, auch die des Nachdrucks von Auszügen, der fotomechanischen Wiedergabe und der Übersetzung, vorbehalten. Gedruckt auf alterungsbeständigem Papier.

3 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Videoportale.erobern.die.Internetnutzer Medienentwicklung.in.Deutschland Allgemeines zur Medienentwicklung Entwicklung der Internetnutzung in Deutschland Online-Zugang in Deutschland Online-Nutzung in Deutschland Einführung in das Web Web 2.0-Angebote Aktive und passive Nutzung Social Media Marketing Fazit Der.aktuelle.Online-Werbemarkt.in.Deutschland Entwicklung des Online-Werbemarktes Standardwerbeformen der klassischen Online-Werbung Sonderwerbeformen der klassischen Online-Werbung Aktueller Trend bei Online-Werbeformaten Die.Bewegtbildwerbung.(Videowerbung).im.Internet Die Entwicklung der Bewegtbildwerbeformen im Internet Die Formen der Bewegtbildwerbung im Internet In-Stream-Videos (Streaming-Video) Lineare Video-Ads (Pre-Roll, Mid-Roll, Post Roll) Nicht-lineare Video-Ads (Overlays) In-Banner-Videos In-Text-Videos Werbewirkung von Bewegtbildwerbung im Internet Akzeptanz der User gegenüber Bewegtbildwerbung im Internet Erfolgskriterien für Online Videowerbung...54

4 Melanie Specht und Elke Theobald: Broadcast Your Ad! 5.. Videoportale.in.Deutschland Die Welt der Videoportale Entwicklung der Videoportale Nutzung und Zielgruppe der Videoportale User-Generated-Videos Finanzierung der Videoportale Vorteile der Werbeschaltung auf Videoportalen Die.reichweitenstärksten.Videoportale.in.Deutschland.im. Porträt YouTube Das Videoportal YouTube Reichweiten, Leistungswerte, Nutzerstruktur und Zielgruppe Platzierungen und Werbemöglichkeiten auf YouTube Deutschland Allgemeines Targeting und Buzz-Targeting Standardpreise Erfolgsmessung Werbewirkung anhand der Studie YouTube versus TV MyVideo Das Videoportal MyVideo Reichweiten, Leistungswerte, Nutzerstruktur und Zielgruppe Werbemöglichkeiten auf MyVideo Targeting Standardpreise Erfolgsmessung Ergebnisse der Studie Grundlagenforschung zu Video- Ads Clipfish Das Videoportal Clipfish Reichweiten, Leistungswerte, Nutzerstruktur und Zielgruppe Werbemöglichkeiten auf Clipfish Targeting Standardpreise Erfolgsmessung Case Study Werbewirkung des Cut-in Layer YouTube, MyVideo und Clipfish im Vergleich

5 Inhaltsverzeichnis 7.. Handlungsempfehlungen Zusammenfassung.und.Ausblick Abbildungsverzeichnis Tabellenverzeichnis Literaturverzeichnis

6 1. Videoportale.erobern.die.Internetnutzer 1. Videoportale.erobern.die.Internetnutzer Durchschnittlich Videos werden weltweit bei dem Videoportal YouTube abgerufen und das an einem Tag. 1 Diese Zahl zeigt deutlich die bedeutende Rolle, die Videoportale in der Welt des Internet spielen und welch großer Beliebtheit sie sich bei Jung und Alt erfreuen. So verwundert es wenig, dass die Werbebranche den Zielgruppen folgt und die Online-Werbung zunehmend auf entsprechende Portale fokussiert. Sie können hier die enormen Reichweiten, die das Internet im Allgemeinen und diese Portale im Besonderen bieten, effektiv und gewinnbringend nutzen. Und sie können attraktive Bewegtbildwerbeformen in einem passenden Umfeld anbieten. Die Zahl der Videoabrufe in Deutschland ist verständlicherweise um ein Vielfaches geringer. Dennoch bestehen auch auf dem deutschen Online- Werbemarkt große Potentiale, da gerade auf diesem umsatzstarken Markt immer wieder neue und innovative Werbeformen entwickelt und erprobt bzw. bestehende Werbeformen weiterentwickelt werden. Die Deutsche Telekom ist ein Beispiel für ein deutsches Unternehmen, das ein Videoportal erfolgreich für eine Werbekampagne auf dem nationalen Markt nutzte. Sie schaltete im Juli 2008 auf YouTube einen Werbespot im Rahmen der Kampagne Erleben, was verbindet. In diesem Spot wird die Geschichte von Paul Potts, dem Gewinner der britischen Castingshow Britain s got talent, sehr emotional wiedergegeben. Dieses Video wurde weltweit mittlerweile über 1,3 Millionen Mal abgerufen und von den Nutzern vielfach kommentiert. Einen weiteren Erfolg landete die Deutsche Telekom mit dem sogenannten T-Mobile Dance. Dieser Spot zeigt einen Flash Mob im Londoner Bahnhof Liverpool Street Station. Das Video wurde innerhalb von 15 Monaten unglaubliche 21,1 Millionen Mal aufgerufen (das Making-of erreichte selbst 1,6 Millionen Wiedergaben) und übertrug bei jedem Videoabruf die Marke Deutsche Telekom. Diese Beispiele zeigen die Reichweiten, die durch Videos auf Videoportalen von Unternehmen erreicht werden können. Durch die virale Verbreitung geschieht die Streuung möglicherweise sogar vollkommen kostenfrei Vgl. Steiner (URL) 2 Vgl.

7 Melanie Specht und Elke Theobald: Broadcast Your Ad! Diese landläufig bekannten Beispiele zeigen jedoch nur einen Bruchteil der Möglichkeiten, die Werbetreibende auf Videoportalen nutzen können. Darüber hinaus stehen eine Vielzahl von Werbeformen und Präsentationsmöglichkeiten auf diesen Portalen zur Verfügung, die über die im Internet allgegenwärtige Bannerwerbung hinausreichen. Dass das Potential der Onlinewerbung von der Werbebranche immer mehr erkannt und wahrgenommen wird, zeigen die Ausgaben für Online-Werbung in Deutschland So hat sich das Internet inzwischen in Deutschland nach TV und Zeitung zum drittstärksten Werbemedium entwickelt. Für den Online-Werbemarkt wurden 2009 Bruttoumsätze in Höhe von 4,1 Milliarden Euro attestiert Das vorliegende Buch setzt sich mit den spezifischen Werbemöglichkeiten auf den reichweitenstärksten Videoportalen in Deutschland auseinander: YouTube, MyVideo und Clipfish. 4 Die verschiedenen Werbemöglichkeiten auf den Portalen werden vorgestellt und miteinander verglichen. Am Ende des Buches stehen konkrete Handlungsempfehlungen, die die Werbetreibenden bei der Auswahl geeigneter Werbeformate und Videoplattformen unterstützen. Das Buch beginnt in Kapitel 2 mit der Entwicklung der Medien im Allgemeinen und des Internet im Speziellen. Es geht weiter mit einer kurzen Einführung in das Web 2.0, seinen Angeboten sowie deren aktiver und passiver Nutzung. Kapitel 3 beleuchtet den aktuellen Werbemarkt in Deutschland. Dazu wird zunächst die Entwicklung des deutschen Online-Werbemarktes aufgezeigt, bevor die Standard- und Sonderwerbeformen sowie die Trends in diesem Markt vorgestellt werden. In Kapitel 4 wird der Fokus speziell auf die Bewegtbildwerbung gelegt. Dabei wird zunächst die Entwicklung dieser Werbeform erläutert und in die einzelnen Formate der Online-Bewegbildwerbung eingeführt. Anschließend werden die Werbewirkung und die Akzeptanz der User gegenüber der Bewegtbildwerbung im Internet ergründet sowie die ersten Erfolgskriterien für diese Werbeformen abgeleitet. 1 Vgl. Steiner (URL) 2 Vgl.

8 1. Videoportale.erobern.die.Internetnutzer Kapitel 5 betrachtet die Videoportale in Deutschland im Überblick: Die Videoportale werden begrifflich abgegrenzt und die Entwicklung dieser Portale vorgestellt. Außerdem werden Finanzierungsmöglichkeiten von Videoportalen sowie die Vorteile der Werbeschaltung auf solchen Portalen erörtert. In Kapitel 6 erfolgt die detaillierte Vorstellung der in Deutschland reichweitenstärksten Videoportale YouTube, MyVideo und Clipfish. Dabei werden Zielgruppen und Nutzungsstrukturen beleuchtet sowie die unterschiedlichen Werbeformen der einzelnen Portale vorgestellt. Auch auf Targetingmöglichkeiten, Preise und die Erfolgsmessung wird eingegangen. Zusammenfassend wird ein systematischer Vergleich der Videoportale für Werbetreibende vorgenommen. In Kapitel 7 werden Handlungsempfehlungen für Werbetreibende ausgesprochen, die sie bei der Auswahl der Werbeformate und Videoportale unterstützen. Handfeste Kriterien geben eine Orientierung für die Praxis. 13

Agenda. Einführung in die Welt der Videoportale. Werbeformate auf Videoportalen. Wesentliche Unterschiede der Werbeplattformen

Agenda. Einführung in die Welt der Videoportale. Werbeformate auf Videoportalen. Wesentliche Unterschiede der Werbeplattformen Agenda Einführung in die Welt der Videoportale Werbeformate auf Videoportalen Wesentliche Unterschiede der Werbeplattformen 2 Reichweite und Zielgruppe Die Welt der Videoportale - Einführung 3 4 Warum

Mehr

Whittaker, Holtermann, Hänni / Einführung in die griechische Sprache

Whittaker, Holtermann, Hänni / Einführung in die griechische Sprache $ 8. Auflage Vandenhoeck & Ruprecht Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte

Mehr

Nomos. aus der Perspektive des deutschen Gesundheitssystems. Beiträge zum Gesundheitsmanagement 20. Grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung

Nomos. aus der Perspektive des deutschen Gesundheitssystems. Beiträge zum Gesundheitsmanagement 20. Grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung Beiträge zum Gesundheitsmanagement 20 Thomas Zimmermann Grenzüberschreitende Gesundheitsversorgung aus der Perspektive des deutschen Gesundheitssystems Status quo, Bestimmungsgründe und Entwicklungspotenziale

Mehr

Das Goldbach Video Network Multi Screen Advertising

Das Goldbach Video Network Multi Screen Advertising Das Goldbach Video Network Multi Screen Advertising August 2012 Bewegtbild auf allen Screens Die fragmentierte Mediennutzung / Fernsehen und Internet wachsen zusammen. / Immer mehr Bewegtbild-Inhalte werden

Mehr

Finanzentwicklung der sozialen Pflegeversicherung

Finanzentwicklung der sozialen Pflegeversicherung Beiträge zum Gesundheitsmanagement 40 Finanzentwicklung der sozialen Pflegeversicherung Modellrechnungen unter Berücksichtigung demografischer, ökonomischer, gesundheitlicher und sozialrechtlicher Rahmenbedingungen

Mehr

70 % aller In-Stream-Video-Ads werden bis zum Ende abgespielt

70 % aller In-Stream-Video-Ads werden bis zum Ende abgespielt 10 Fakten über In-Stream-Videowerbung In-Stream-Videowerbung birgt ein enormes Potenzial für die Werbebranche. Diese Werbeform ist eines der am schnellsten wachsenden Segmente in der Online-Werbung. Laut

Mehr

Soziale Netzwerke im Internet

Soziale Netzwerke im Internet 3 Christoph Mörl / Mathias Groß Soziale Netzwerke im Internet Analyse der Monetarisierungsmöglichkeiten und Entwicklung eines integrierten Geschäftsmodells C. Mörl/M. Groß: Soziale Netzwerke im Internet

Mehr

Seniorenbüros im Land Brandenburg

Seniorenbüros im Land Brandenburg Nancy Bauer Seniorenbüros im Land Brandenburg Innovative und zukunftsorientierte Kommunalpolitik unter dem Aspekt des demographischen Wandels Diplomarbeit BACHELOR + MASTER Publishing Bauer, Nancy: Seniorenbüros

Mehr

Mission Wohlfahrtsmarkt

Mission Wohlfahrtsmarkt Wirtschafts- und Sozialpolitik 10 Mission Wohlfahrtsmarkt Institutionelle Rahmenbedingungen, Strukturen und Verbreitung von Social Entrepreneurship in Deutschland von Dr. Stephan Grohs, Prof. Dr. Katrin

Mehr

Königsdisziplin Video-Werbung: Wirkung von Bewegtbild-Werbung im Internet. IP Deutschland, Cornelia Krebs und Dirk Maurer

Königsdisziplin Video-Werbung: Wirkung von Bewegtbild-Werbung im Internet. IP Deutschland, Cornelia Krebs und Dirk Maurer Königsdisziplin Video-Werbung: Wirkung von Bewegtbild-Werbung im Internet IP Deutschland, Cornelia Krebs und Dirk Maurer Agenda 1. Marktsituation: Bewegtbildwerbung 2. Mid-Roll-Studie 3. Königsdisziplin

Mehr

InteractiveMedia Case Study. Innovative smart-markenkampagne auf Lifestyle-Handys.

InteractiveMedia Case Study. Innovative smart-markenkampagne auf Lifestyle-Handys. InteractiveMedia Case Study Innovative smart-markenkampagne auf Lifestyle-Handys. 4 Umsetzung 3 Lösung 2 Hintergrund 1 Key Facts Case Study Inhalt 1 Key Facts 2 Hintergrundinfo 3 Lösung 4 Umsetzung Der

Mehr

Heinrich Hemme, Der Mathe-Jogger 2

Heinrich Hemme, Der Mathe-Jogger 2 Heinrich Hemme Der Mathe-Jogger 2 100 mathematische Rätsel mit ausführlichen Lösungen Vandenhoeck & Ruprecht Mit zahlreichen Abbildungen Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek Die

Mehr

Lifestyle & Trends als Erfolgsfaktoren des Event-Marketings

Lifestyle & Trends als Erfolgsfaktoren des Event-Marketings Jan Bast Lifestyle & Trends als Erfolgsfaktoren des Event-Marketings Bachelorarbeit BACHELOR + MASTER Publishing Bast, Jan: Lifestyle & Trends als Erfolgsfaktoren des Event-Marketings, Hamburg, Bachelor

Mehr

Mobile-Werbung. e-paper. Werbeformen. Zahle & Fakte. Download unter www.crossvertise.com/downloads. Erfahren Sie mehr über das.

Mobile-Werbung. e-paper. Werbeformen. Zahle & Fakte. Download unter www.crossvertise.com/downloads. Erfahren Sie mehr über das. Mobile-Werbung e-paper Zahle & Fakte Erfahren Sie mehr über das e or e Pote ial der Mo ile- Werbung 1 Werbeformen Vers hafe Sie si h ei e Ü er li k ü er die Vielfalt a o ile Wer efor ate 7 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Effektive Markenkommunikation auf einem Videoportal am Beispiel von Clipfish.de

Effektive Markenkommunikation auf einem Videoportal am Beispiel von Clipfish.de Effektive Markenkommunikation auf einem Videoportal am Beispiel von Clipfish.de 2009 Inhalt Kurzvorstellung IP Deutschland / Online-Portfolio Clipfish das Videoportal von RTL - Zielgruppe - Entwicklung

Mehr

Deutsch-russische Beziehungen im Gassektor

Deutsch-russische Beziehungen im Gassektor Michael Sander Deutsch-russische Beziehungen im Gassektor Wirtschaftliche Rahmenbedingungen, Interorganisationsnetzwerke und die Verhandlungen zur Nord Stream Pipeline Nomos Michael Sander Deutsch-russische

Mehr

GROSSE REICHWEITE VON QUALIFZIERTEN VIDEO-ADs

GROSSE REICHWEITE VON QUALIFZIERTEN VIDEO-ADs GROSSE REICHWEITE VON QUALIFZIERTEN VIDEO-ADs AUF RELEVANTEN SOCIAL NETWORKS MIT EINER BUCHUNG zusätzlich mit Display- und Branding-Ads kombinierbar. > 200.000 qualifizierte views /Monat > 200.000 qualifizierte

Mehr

Fallstudie BAUHAUS. The fine Arts of digital Media

Fallstudie BAUHAUS. The fine Arts of digital Media Fallstudie BAUHAUS The fine Arts of digital Media Announce! BAUHAUS Heimwerker online ansprechen Wie der interaktive Beileger die Internet-Strategie von BAUHAUS stärkt 02 FACTS & FIGURES Werbetreibender:

Mehr

Mobile Facts Adex Media

Mobile Facts Adex Media Mobile Facts Die Adex Media steht für Kompetenz in allen kommunikationsrelevanten Aufgabenfeldern Marketings. In einer immer schneller, komplexeren und zunehmend Digitaleren Welt schaffen wir Kommunikationslösungen,

Mehr

Garzotto, Marta: Social Media Marketing. Entwicklung von Marketingstrategien für Unternehmen, Hamburg, Diplomica Verlag GmbH 2016

Garzotto, Marta: Social Media Marketing. Entwicklung von Marketingstrategien für Unternehmen, Hamburg, Diplomica Verlag GmbH 2016 Garzotto, Marta: Social Media Marketing. Entwicklung von Marketingstrategien für Unternehmen, Hamburg, Diplomica Verlag GmbH 2016 Buch-ISBN: 978-3-95934-868-3 PDF-eBook-ISBN: 978-3-95934-368-8 Druck/Herstellung:

Mehr

E u roparecht. Beiheft 1 2012. Der Rechtsschutz vor dem Gerichtshof der EU nach dem Vertrag von Lissabon. Nomos. Jürgen Schwarze [Hrsg.

E u roparecht. Beiheft 1 2012. Der Rechtsschutz vor dem Gerichtshof der EU nach dem Vertrag von Lissabon. Nomos. Jürgen Schwarze [Hrsg. EuR E u roparecht Beiheft 1 2012 Jürgen Schwarze [Hrsg.] Der Rechtsschutz vor dem Gerichtshof der EU nach dem Vertrag von Lissabon Nomos EuR E u roparecht Beiheft 1 2012 Jürgen Schwarze [Hrsg.] Der Rechtsschutz

Mehr

Presseinformationen CONATIVE CONTENT EDITORIALS SKALIERBARE DISTRIBUTION VON BRAND CONTENT AUF THEMENAFFINEN UMFELDERN

Presseinformationen CONATIVE CONTENT EDITORIALS SKALIERBARE DISTRIBUTION VON BRAND CONTENT AUF THEMENAFFINEN UMFELDERN Presseinformationen CONATIVE CONTENT EDITORIALS SKALIERBARE DISTRIBUTION VON BRAND CONTENT AUF THEMENAFFINEN UMFELDERN 1 WAS SIND CONATIVE CONTENT EDITORIALS? CONATIVE Content Editorials WAS SIND CONTENT

Mehr

Werbemittelspezifikation

Werbemittelspezifikation Werbemittelspezifikation DISPLAY VIDEO MOBILE ROQUAD Werbeformen Allgemeines Anlieferung der Werbemittel Display Ads Standartwerbeformen Superbanner Seite 5 Skyscraper Seite 6 Wide Skyscraper Seite 7 Medium

Mehr

Freie Journalisten im Fernsehen

Freie Journalisten im Fernsehen Aktuell. Studien zum Journalismus l 5 Annika Summ Freie Journalisten im Fernsehen Professionell, kompetent und angepasst ein Beruf im Wandel Der Journalismus ist Chronist des Tagesgeschehens und Seismograf

Mehr

InteractiveMedia Case Study. T-Systems: Technische und sportliche Klasse - Online-Sponsoring im Formel 1-Umfeld.

InteractiveMedia Case Study. T-Systems: Technische und sportliche Klasse - Online-Sponsoring im Formel 1-Umfeld. InteractiveMedia Case Study T-Systems: Technische und sportliche Klasse - Online-Sponsoring im Formel 1-Umfeld. 3 Lösung 2 Hintergrund 1 Key Facts Case Study Inhalt 1 Key Facts 2 Hintergrundinfo 3 Lösung

Mehr

BRAINAGENCY NEWSLETTER. Studien April 2016

BRAINAGENCY NEWSLETTER. Studien April 2016 BRAINAGENCY NEWSLETTER Studien April 2016 Agenda Studien April 2016 01 TNS Convergence Monitor: Parallelnutzung 02 Interscope Research: Bewegtbildstudie 03 YouGov-Studie zu Videowerbung 04 Einfluss von

Mehr

SPIEGEL ONLINE Video. Redaktionell hochwertige Videoinhalte im Premiumumfeld

SPIEGEL ONLINE Video. Redaktionell hochwertige Videoinhalte im Premiumumfeld SPIEGEL ONLINE Video Redaktionell hochwertige Videoinhalte im Premiumumfeld SPIEGEL ONLINE Video: Das Konzept SPIEGEL ONLINE Video bietet ein starkes News- Umfeld und eine innovative Video-Oberfläche auf

Mehr

Linda Herrmanns. Fernsehen ohne Grenzen

Linda Herrmanns. Fernsehen ohne Grenzen Linda Herrmanns Fernsehen ohne Grenzen Linda Herrmanns Fernsehen ohne Grenzen Der deutsche TV-Markt zwischen Qualität und Quote Tectum Verlag Linda Herrmanns Fernsehen ohne Grenzen. Der deutsche TV-Markt

Mehr

Herausgegeben von Christian Werner mitherausgegeben von Claudius Schikora

Herausgegeben von Christian Werner mitherausgegeben von Claudius Schikora Herausgegeben von Christian Werner mitherausgegeben von Claudius Schikora Handbuch Medienmanagement Geschäftsmodelle im TV, Hörfunk, Print und Internet Herbert Utz Verlag München Handbuchreihe des internationalen

Mehr

HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe

HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe VS RESEARCH HANAUER H!LFE e.v. (Hrsg.) Die Entwicklung professioneller Opferhilfe 25 Jahre Hanauer Hilfe VS RESEARCH Bibliografische

Mehr

ZATTOO Internet TV Everywhere. www.gujmedia.de

ZATTOO Internet TV Everywhere. www.gujmedia.de PRODUKTVORSTELLUNG Echtes Live-TV-Erlebnis auf PC, Smartphone und Tablet Seit 2006 steht ZATTOO für die Verbreitung von linearem Live-TV über das Internet. Mit über 12 Millionen registrierten Nutzern,

Mehr

Psychologie für die Soziale Arbeit

Psychologie für die Soziale Arbeit Studienkurs Soziale Arbeit Barbara Jürgens Psychologie für die Soziale Arbeit Nomos Studienkurs Soziale Arbeit Lehrbuchreihe für Studierende der Sozialen Arbeit an Universitäten und Fachhochschulen. Praxisnah

Mehr

Nomos. Urteilsabsprachen und Opferinteressen in Verfahren mit Nebenklagebeteiligung. Mainzer Schriften zur Situation von Kriminalitätsopfern

Nomos. Urteilsabsprachen und Opferinteressen in Verfahren mit Nebenklagebeteiligung. Mainzer Schriften zur Situation von Kriminalitätsopfern Mainzer Schriften zur Situation von Kriminalitätsopfern 49 Susanne Niemz Urteilsabsprachen und Opferinteressen in Verfahren mit Nebenklagebeteiligung Nomos Mainzer Schriften zur Situation von Kriminalitätsopfern

Mehr

Firmenpräsentation ROQUAD media I 2014

Firmenpräsentation ROQUAD media I 2014 Firmenpräsentation Display-Werbung Auslieferung Branding Performance Targeting Targeting ROQUAD Brand Safety Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 7 Seite 8 Seite 9 Mobile-Werbung Auslieferung Targeting Targeting

Mehr

Viele Studien belegen, dass das Internet Medium Nummer eins im Bereich Informationsgewinnung, Unter -

Viele Studien belegen, dass das Internet Medium Nummer eins im Bereich Informationsgewinnung, Unter - Ausgangslage Viele Studien belegen, dass das Internet Medium Nummer eins im Bereich Informationsgewinnung, Unter - haltung und sozialer Vernetzung wird. Wir sind uns gewohnt, dass die Mehrzahl der Angebote

Mehr

WEB.Effects Impact Benchmarker

WEB.Effects Impact Benchmarker WEB.Effects Impact Benchmarker Generalisierende Erkenntnisse zur Wirkung von Online-Werbung Stand: Q1 212 Optimierung der Mediaplanung und Wirkungsforschung durch den WEB.Effects Impact Benchmarker Bedeutung

Mehr

Hochkonjunktur für die Sanierungspraxis. Symposion Insolvenz- und Arbeitsrecht. Herausgegeben von Christian Heinrich. Nomos

Hochkonjunktur für die Sanierungspraxis. Symposion Insolvenz- und Arbeitsrecht. Herausgegeben von Christian Heinrich. Nomos Symposion Insolvenz- und Arbeitsrecht Hochkonjunktur für die Sanierungspraxis Herausgegeben von Christian Heinrich Nomos Symposion Insolvenz- und Arbeitsrecht 2013 Professor Dr. Christian Heinrich (Hrsg.)

Mehr

Catharina Noack. Crossmedia Marketing. Suchmaschinen als Brücke zwischen Offline- und Online-Kommunikation

Catharina Noack. Crossmedia Marketing. Suchmaschinen als Brücke zwischen Offline- und Online-Kommunikation 3 Catharina Noack Crossmedia Marketing Suchmaschinen als Brücke zwischen Offline- und Online-Kommunikation 4 Personen- und Sachregister C. Noack: Crossmedia Marketing Bibliografische Information der Deutschen

Mehr

Geschäftsmodelle und Vermarktungsmöglichkeiten in der hybriden Welt mit HbbTV. Lars Friedrichs Leiter Teletext & Hybrid TV

Geschäftsmodelle und Vermarktungsmöglichkeiten in der hybriden Welt mit HbbTV. Lars Friedrichs Leiter Teletext & Hybrid TV Geschäftsmodelle und Vermarktungsmöglichkeiten in der hybriden Welt mit HbbTV Lars Friedrichs Leiter Teletext & Hybrid TV Voraussetzungen Produkt Technik Reichweite 30.000 25.000 20.000 maxdome ist nicht

Mehr

Tanja Hartwig genannt Harbsmeier. Up- und Cross-Selling

Tanja Hartwig genannt Harbsmeier. Up- und Cross-Selling Tanja Hartwig genannt Harbsmeier Up- und Cross-Selling Tanja Hartwig genannt Harbsmeier Up- und Cross-Selling Mehr Profit mit Zusatzverkäufen im Kundenservice Bibliografische Information der Deutschen

Mehr

Die Bedeutung von Sport und Bewegung für psychisch erkrankte Menschen unter besonderer Berücksichtigung der Depression

Die Bedeutung von Sport und Bewegung für psychisch erkrankte Menschen unter besonderer Berücksichtigung der Depression Geisteswissenschaft Kerstin Woltkamp Die Bedeutung von Sport und Bewegung für psychisch erkrankte Menschen unter besonderer Berücksichtigung der Depression Bachelorarbeit Bibliografische Information der

Mehr

Marketingtrend 2015: UMSCHALTEN STATT ZUSCHAUEN. Interaktive Videos als neues Format für Kulturanbieter.

Marketingtrend 2015: UMSCHALTEN STATT ZUSCHAUEN. Interaktive Videos als neues Format für Kulturanbieter. Marketingtrend 2015: UMSCHALTEN STATT ZUSCHAUEN. Interaktive Videos als neues Format für Kulturanbieter. Gliederung Kurzvorstellung: Die Agentur Kreativ Konzept Online-Nutzung im Reisemarkt Der Trend zum

Mehr

Soziale Organisationen wirkungsvoll führen

Soziale Organisationen wirkungsvoll führen Edition Sozialwirtschaft Silvan Stricker Patrick Renz Donat Knecht Alex Lötscher Werner Riedweg Soziale Organisationen wirkungsvoll führen Entwicklung dank ganzheitlicher Governance ein Fitnessradar Mit

Mehr

Alptekin Erkollar Birgit Oberer. Balanced Scorecarding

Alptekin Erkollar Birgit Oberer. Balanced Scorecarding Alptekin Erkollar Birgit Oberer Balanced Scorecarding Alptekin Erkollar Birgit Oberer Balanced Scorecarding Strategische Unternehmenssteuerung und Leistungsmessung Tectum Verlag Alptekin Erkollar Birgit

Mehr

BAYERISCHER FUSSBALL-VERBAND Digitale Medien & Plattformen

BAYERISCHER FUSSBALL-VERBAND Digitale Medien & Plattformen BAYERISCHER FUSSBALL-VERBAND Digitale Medien & Plattformen 1 Der Bayerische Fußball-Verband Digitale Medien und Plattformen 2 Der Bayerische Fußball-Verband Digitale Medien und Plattformen Die digitalen

Mehr

Beiträge zum Gesundheitsmanagement 34. Martin Albrecht/Anke Schliwen/Alina Wolfschütz

Beiträge zum Gesundheitsmanagement 34. Martin Albrecht/Anke Schliwen/Alina Wolfschütz Beiträge zum Gesundheitsmanagement 34 Martin Albrecht/Anke Schliwen/Alina Wolfschütz Gesundheitssystembedingte Kosten für Arbeitgeber und Arbeitnehmer in Deutschland Eine Analyse der gesundheitssystembedingten

Mehr

Kapitel 7.1 Einführung

Kapitel 7.1 Einführung Kapitel 7.1 Einführung nestor Handbuch: Eine kleine Enzyklopädie der digitalen Langzeitarchivierung hg. v. H. Neuroth, A. Oßwald, R. Scheffel, S. Strathmann, M. Jehn im Rahmen des Projektes: nestor Kompetenznetzwerk

Mehr

Social Media Advertising

Social Media Advertising Social Media Advertising Dieser Bericht stellt eine Übersicht der Möglichkeiten von Social Media Advertising dar. Allgemein: Social-Media-Advertising (SMA) beinhaltet die gezielte Bewerbung einer Marke

Mehr

Hybrid TV Kommerzielle Entwicklung. Martin Spycher, Leiter Untergruppe TV+

Hybrid TV Kommerzielle Entwicklung. Martin Spycher, Leiter Untergruppe TV+ Hybrid TV Kommerzielle Entwicklung Martin Spycher, Leiter Untergruppe TV+ Agenda Übersicht der Funktionalitäten verschiedener Lösungen Geschäftsmodelle & Markt Hürden und Fallstricke Take Away 1 Red Button

Mehr

Konzept Mediadaten Werbeformen/Preise Techn. Daten Kontakte. Skyscraper

Konzept Mediadaten Werbeformen/Preise Techn. Daten Kontakte. Skyscraper Skyscraper 21 Leaderboard 22 Rectangle 23 Text Ad 24 Maxiboard 25 Wallpaper 26 Wallpaper mit Hintergrundeinfärbung 27 Layer/ Floating Ad 28 Branding Week 29 Teaser und Advertorial 30 Gastkommentar 31 Infoboard

Mehr

Click Effects 2010 Analyse der Klickraten im TOMORROW FOCUS Netzwerk?

Click Effects 2010 Analyse der Klickraten im TOMORROW FOCUS Netzwerk? Click Effects 2010 Analyse der Klickraten im TOMORROW FOCUS Netzwerk? Studiendesign Zielsetzung und Nutzen dieser Studie Neben einer stärkeren Werbewirkung erzeugen Branding- Werbemittel auch eine deutlich

Mehr

Strategien und Beispiele zum effektiven Einsatz von Online-Content im Bereich Social Media

Strategien und Beispiele zum effektiven Einsatz von Online-Content im Bereich Social Media Strategien und Beispiele zum effektiven Einsatz von Online-Content im Bereich Social Media Sven Wilhelm Textprovider.de 18. EC Forum2010 Köln, 27.10.2010 Collective IQ ltd 1 Ziele/Agenda des Vortrags 1.

Mehr

April 2010. InPage-Video Ads vs. InStream-Video Ads Ein Wirkungsvergleich

April 2010. InPage-Video Ads vs. InStream-Video Ads Ein Wirkungsvergleich April 2010 InPage-Video Ads vs. InStream-Video Ads Ein Wirkungsvergleich Methodik Fragestellung Institut Agenturpartner Erhebungsform Wie wirken InPage-Ads (Content- und Logout-Ads) im Vergleich zu InStream-Ads

Mehr

InteractiveMedia Case Study. Innovative Telekom-Markenkampagne auf Smartphones

InteractiveMedia Case Study. Innovative Telekom-Markenkampagne auf Smartphones InteractiveMedia Case Study Innovative Telekom-Markenkampagne auf Smartphones Telekom Case Study. Inhalt. 1. Key Facts 2. Lösung 3. Umsetzung 4. Ergebnis 4 Ergebnis 3 Umsetzung 2 Lösung 1 Key Facts Der

Mehr

Erwin Lammenett. TYPO3 Online-Marketing-Guide

Erwin Lammenett. TYPO3 Online-Marketing-Guide Erwin Lammenett TYPO3 Online-Marketing-Guide Erwin Lammenett unter Mitarbeit von Stefan Koch, Andreas von Studnitz und Taras Vasilkevich TYPO3 Online-Marketing-Guide Affiliate- und E-Mail-Marketing, Keyword-Advertising,

Mehr

Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik

Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik Thomas Bauernhansl Michael ten Hompel Birgit Vogel-Heuser (Hrsg.) Industrie 4.0 in Produktion, Automatisierung und Logistik Anwendung Technologien

Mehr

Die Braunschweiger Zeitung und ihre Lokalausgaben im Internet

Die Braunschweiger Zeitung und ihre Lokalausgaben im Internet Die er Zeitung und ihre Lokalausgaben im Internet Unsere neuen Regionalseiten braunschweiger-zeitung.de wolfenbuetteler-zeitung.de gifhorner-rundschau.de peiner-nachrichten.de wolfsburger-nachrichten.de

Mehr

Reihe Social Media Band 7. Eveline Scheerer. Social Media Marketing. Chancen und Herausforderungen für Unternehmen.

Reihe Social Media Band 7. Eveline Scheerer. Social Media Marketing. Chancen und Herausforderungen für Unternehmen. Reihe Social Media Band 7 Eveline Scheerer Social Media Marketing Chancen und Herausforderungen für Unternehmen Diplomica Verlag Scheerer, Eveline: Social Media Marketing: Chancen und Herausforderungen

Mehr

Bachelorarbeit. Die Bedeutung von Social Media für die Markenkommunikation. David Busse. Dargestellt anhand von praktischen Beispielen

Bachelorarbeit. Die Bedeutung von Social Media für die Markenkommunikation. David Busse. Dargestellt anhand von praktischen Beispielen Bachelorarbeit David Busse Die Bedeutung von Social Media für die Markenkommunikation Dargestellt anhand von praktischen Beispielen Bachelor + Master Publishing Busse, David: Die Bedeutung von Social Media

Mehr

Werbewirkung. AdEffects Digital 2013. Studie

Werbewirkung. AdEffects Digital 2013. Studie AdEffects Digital 2013 Veröffentlichung: 11.12.2013 auf www.marketing.ch von TOMORROW MEDIA Focus In letzter Zeit sind einige n zur Werbewirkung von Online-Werbung erschienen. Aber erzielt die gleiche

Mehr

Anna Karin Spangberg Zepezauer. Prüfungsvorbereitung Geprüfter Betriebswirt (IHK)

Anna Karin Spangberg Zepezauer. Prüfungsvorbereitung Geprüfter Betriebswirt (IHK) Anna Karin Spangberg Zepezauer Prüfungsvorbereitung Geprüfter Betriebswirt (IHK) Anna Karin Spangberg Zepezauer Prüfungsvorbereitung Geprüfter Betriebswirt (IHK) Gezielt das lernen, was in den Prüfungen

Mehr

Versicherungswissenschaftliche Studien. Möglichkeiten zur Generierung von Präventionsanreizen in der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung

Versicherungswissenschaftliche Studien. Möglichkeiten zur Generierung von Präventionsanreizen in der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung Versicherungswissenschaftliche Studien 43 Oliver Riedel Möglichkeiten zur Generierung von Präventionsanreizen in der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung Eine ökonomische Analyse unter besonderer

Mehr

MEDIADATEN REITTV - Das 1. Programm für Reiter. Stand 04/2014

MEDIADATEN REITTV - Das 1. Programm für Reiter. Stand 04/2014 MEDIADATEN REITTV - Das 1. Programm für Reiter Stand 04/2014 EIN KURZES VORWORT Erfolgreiche Marken brauchen Vertrauen & Emotionen Als Wiedereinsteiger fehlte mir ein kompetentes Webvideoangebot für den

Mehr

Scholz (Hrsg.) / Krämer / Schollmayer / Völcker. Android-Apps. Konzeption, Programmierung und Vermarktung

Scholz (Hrsg.) / Krämer / Schollmayer / Völcker. Android-Apps. Konzeption, Programmierung und Vermarktung Scholz (Hrsg.) / Krämer / Schollmayer / Völcker Android-Apps entwickeln Konzeption, Programmierung und Vermarktung Vom Entwurf bis zum Einstellen bei Google Play und Co. So entwickeln Sie native Apps für

Mehr

Das Internet als Vermarktungsplattform Chancen und Potenziale für die Sportartikelindustrie. 31. Januar 2012, München ISPO 2012

Das Internet als Vermarktungsplattform Chancen und Potenziale für die Sportartikelindustrie. 31. Januar 2012, München ISPO 2012 Das Internet als Vermarktungsplattform Chancen und Potenziale für die Sportartikelindustrie 31. Januar 2012, München ISPO 2012 In 15 Minuten 1. Ziele der AGOF 2. Zielgruppenpotenziale im Internet 3. Die

Mehr

Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien Nutzungsverhalten und Multi- Channel-Marketing

Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien Nutzungsverhalten und Multi- Channel-Marketing Entwicklungen im Bereich der digitalen Medien Nutzungsverhalten und Multi- Channel-Marketing Das Online Universum Davon: Internetnutzer in den letzten drei Monaten (WNK) 55,59 Mio. Gesamtbevölkeru ng 73,36

Mehr

Grundmann Rathner Abschlussprüfungen Bankwirtschaft, Rechnungswesen und Steuerung, Wirtschafts- und Sozialkunde

Grundmann Rathner Abschlussprüfungen Bankwirtschaft, Rechnungswesen und Steuerung, Wirtschafts- und Sozialkunde Grundmann Rathner Abschlussprüfungen Bankwirtschaft, Rechnungswesen und Steuerung, Wirtschafts- und Sozialkunde Prüfungstraining für Bankkaufleute Die Bücher der Reihe Prüfungstraining für Bankkaufleute

Mehr

Die Zukunft der Fernsehwerbung

Die Zukunft der Fernsehwerbung Die Zukunft der Fernsehwerbung Produktion, Verbreitung und Rezeption von programmintegrierten Werbeformen in der Schweiz Bearbeitet von Jörg Matthes, Gabriele Siegert, Werner Wirth, Karin Pühringer, Christian

Mehr

Die CommonMedia GmbH

Die CommonMedia GmbH Wie funktioniert die Zusammenarbeit mit einer Vermarktungsagentur? Die CommonMedia GmbH Der Spezialist für die Zielgruppen FRAUEN & FAMILIE & KINDER Seitenstark-Fachtag Online Werbung Wege zu einer Werbegemeinschaft

Mehr

WAS IST DAILYME TV? Erhältlich im App Store, bei Google PLAY und im Windows Store

WAS IST DAILYME TV? Erhältlich im App Store, bei Google PLAY und im Windows Store WAS IST DAILYME TV? Erhältlich im App Store, bei Google PLAY und im Windows Store dailyme TV bringt die beliebtesten TV-Sendungen, Serien, Shows und Filme legal und kostenlos auf Dein Smartphone und Tablet.

Mehr

Projektanbahnung in der Kontraktlogistik

Projektanbahnung in der Kontraktlogistik Projektanbahnung in der Kontraktlogistik Eine empirische Studie zum Status Quo und zu den Erfolgsfaktoren im Vertrieb und im Einkauf von Kontraktlogistikdienstleistungen. von Heiko Wrobel, Peter Klaus,

Mehr

MULTIMEDIADATEN ONLINE UND TV

MULTIMEDIADATEN ONLINE UND TV MULTIMEDIADATEN ONLINE UND TV 2014 Maximale digitale Reichweite Sie suchen nach einer effektiven Werbemöglichkeit in der Ortenau ohne große Streuverluste? Sie wollen Ihre Werbung im Radio und in der Zeitung

Mehr

HTML5 Sonderwerbeformen First Mover gesucht

HTML5 Sonderwerbeformen First Mover gesucht HTML5 Sonderwerbeformen First Mover gesucht Inhaltsverzeichnis HTML5 Die Zukunft der Online-Werbung First Mover gesucht HTML5 Sonderwerbeformen Weitere HTML5 Werbemöglichkeiten im Portfolio Kontakt 2 HTML5

Mehr

Der Einfluss von Product Placement in Fashion Blogs auf das Kaufverhalten

Der Einfluss von Product Placement in Fashion Blogs auf das Kaufverhalten Wirtschaft Janine Blomeier Der Einfluss von Product Placement in Fashion Blogs auf das Kaufverhalten Bachelorarbeit Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek: Die Deutsche Bibliothek

Mehr

Online-Preisliste gültig ab 01. Januar 2014

Online-Preisliste gültig ab 01. Januar 2014 www.marktspiegel.de Online-Preisliste gültig ab 01. Januar 2014 Auch online erfolgreich werben mit dem MarktSpiegel! Online-Werbung auf marktspiegel.de Jetzt online schalten und zusätzliche Kunden erreichen!

Mehr

MEDIADATEN 2016. Erfolge landen.

MEDIADATEN 2016. Erfolge landen. MEDIADATEN 2016 Erfolge landen. ONLINE Desktop Mobile Heutzutage beginnt eine Flugreise nicht erst mit der Abfahrt zum Airport. Durch unsere Website sind Passagiere stets up to date. Das steigert die Vorfreude

Mehr

Validierte Impressions Der Weg zur Vergleichbarkeit von TV und Online Werbung

Validierte Impressions Der Weg zur Vergleichbarkeit von TV und Online Werbung Validierte Impressions Der Weg zur Vergleichbarkeit von TV und Online Werbung 13. September 2012 #digitaleu validated Campaign Essentials: Let the Evolution Begin Online-Trends 2012 Herausforderungen für

Mehr

BWL im Bachelor-Studiengang

BWL im Bachelor-Studiengang BWL im Bachelor-Studiengang Reihenherausgeber: Hermann Jahnke, Universität Bielefeld Fred G. Becker, Universität Bielefeld Fred G. Becker Herausgeber Einführung in die Betriebswirtschaftslehre Mit 48 Abbildungen

Mehr

EINFÜHRUNG INS ONLINE MARKETING MIT GOOGLE

EINFÜHRUNG INS ONLINE MARKETING MIT GOOGLE EINFÜHRUNG INS ONLINE MARKETING MIT GOOGLE 40.000 SUCHANFRAGEN PRO SEKUNDE KOSTENLOSE WEBSITEEINTRÄGE ANZEIGEN IN DEN ERGEBNISSEN LOKALE BRANCHENEINTRÄGE DISPLAY-ANZEIGEN SOZIALE MEDIEN ONLINE VIDEO WERBUNG

Mehr

In-App-Advertising: Case Study SportScheck

In-App-Advertising: Case Study SportScheck Ein Unternehmen der der ProSiebenSAT.1 Media Media AG AG Unterföhring, 19.01.2012 In-App-Advertising: Case Study SportScheck Smarte Werbung mit In-App-Advertising Immer mehr, immer öfter. Das ist nicht

Mehr

IAB Brand Buzz by BuzzValue Branche: Energieversorger

IAB Brand Buzz by BuzzValue Branche: Energieversorger IAB Brand Buzz by BuzzValue Branche: Energieversorger Wien, 14. September 2015 Markus Zimmer, Mag.(FH) 2015 BuzzValue Der IAB Brand Buzz Der IAB Brand Buzz ist eine Initiative von IAB Austria in Kooperation

Mehr

Bewegtbild@Work. Erste Werbewirkungs-Ergebnisse einer Meta- Metaanalyse Bewegtbild, März 08, Seite 1

Bewegtbild@Work. Erste Werbewirkungs-Ergebnisse einer Meta- Metaanalyse Bewegtbild, März 08, Seite 1 Bewegtbild@Work Erste Werbewirkungs-Ergebnisse einer Meta- Metaanalyse Bewegtbild, März 08, Seite 1 Analyse von 13 Bewegtbild-n im Internet von Oktober 2007 bis Januar 2008 Bewegtbilder erobern das Netz

Mehr

re-lounge GmbH MEDIENBÜRO

re-lounge GmbH MEDIENBÜRO re-lounge GmbH MEDIENBÜRO Social Media Hype oder Maust-have? X 26.01.2013 // FACHMESSE I+E 01 Ansprechpartner Christian Iannarone // Projektmanager 3 02 Social Media Hype oder Must-have 4 Social Media

Mehr

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren

Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren Stephan Buse / Rajnish Tiwari (Hrsg.) Grundlagen Strategien Kundenakzeptanz Erfolgsfaktoren Berichte aus der Betriebswirtschaft Stephan Buse, Rajnish Tiwari (Hrsg.) Perspektiven des Mobile Commerce in

Mehr

Lesen Sie schnell, denn nichts ist beständiger als der Wandel im Internet! Anita Berres, dt. Publizistin

Lesen Sie schnell, denn nichts ist beständiger als der Wandel im Internet! Anita Berres, dt. Publizistin Lesen Sie schnell, denn nichts ist beständiger als der Wandel im Internet! Anita Berres, dt. Publizistin Online-Marketing und Trends im Web 2.0 Agenda Der Kunde im Wandel Online wie Phönix aus der Asche

Mehr

MEDIA FACTS 2009 WERBEN MIT NUTZERGENERIERTEN MUSIKVIDEOS

MEDIA FACTS 2009 WERBEN MIT NUTZERGENERIERTEN MUSIKVIDEOS MEDIA FACTS 2009 WERBEN MIT NUTZERGENERIERTEN MUSIKVIDEOS DAS MEDIUM: CLIPGENERATOR VIDEOCLIPS Professionelle Animationen & Filmcuts Populäre Musik Photos + + BEISPIELE: PERSÖNLICHE MUSIKVIDEOS Jerk it

Mehr

Mediadaten Onlinewerbung Internet Banner mobile Werbung Newsletter Anzeigen

Mediadaten Onlinewerbung Internet Banner mobile Werbung Newsletter Anzeigen Mediadaten Onlinewerbung Internet Banner mobile Werbung Newsletter Anzeigen The world`s leading fair for intralogistics Werbemöglichkeiten Sie haben sich zur Teilnahme an der CeMAT entschieden und suchen

Mehr

Onlinewerbung auf meinanzeiger.de

Onlinewerbung auf meinanzeiger.de Onlinewerbung auf meinanzeiger.de MEINANZEIGER.DE IST ein Bürgerreporterportal von Menschen für Menschen, gekoppelt mit umfangreichen Servicebeiträgen erfahrener Redakteure eine Plattform für Vereine,

Mehr

Mediadaten 2013! Beispiele finden Sie unter www.captchaad.com/showroom! supported by US Attorneys Harness, Dickey & Pierce www.hdp.

Mediadaten 2013! Beispiele finden Sie unter www.captchaad.com/showroom! supported by US Attorneys Harness, Dickey & Pierce www.hdp. Mediadaten 2013! Über CaptchaAd! Die CaptchaAd GmbH (www.captchaad.com) ist ein Spezialvermarkter sowie technischer Dienstleister für interaktive Bewegtbildwerbung. Die Gründungsidee aus dem Jahr 2009,

Mehr

Mediadaten und Preise

Mediadaten und Preise Mediadaten und Preise Stand Juni 2014 Das neue Internetportal für Fußballbegeisterte in Tirol tirol.sokka.at ist ein Internetportal für den Amateurfußballsport in Tirol. Auf tirol.sokka.at können Interessierte

Mehr

Nutzung von Kennzahlen in der Produktentwicklung

Nutzung von Kennzahlen in der Produktentwicklung Controlling Praxis Herausgegeben von Prof. Dr. Péter Horváth und Prof. Dr. Thomas Reichmann Nils Gamm Nutzung von Kennzahlen in der Produktentwicklung Auswirkungen auf Ambidextrie und Projekterfolg Nomos

Mehr

+ 70 mio. LEISTUNGSBILANZ VIDEO VIEWS. 10,4 m. 5,3 m. 2,7 m. 400 k. video views

+ 70 mio. LEISTUNGSBILANZ VIDEO VIEWS. 10,4 m. 5,3 m. 2,7 m. 400 k. video views FACTS AND FIGURES INTRO LEISTUNGSBILANZ + 70 mio. VIDEO VIEWS 10,4 m video views 400 k 2,7 m 5,3 m 2015 Q1 Q2 Q3 Q4 2016 MÄRZ 15 I Start in Österreich AUGUST 15 I Start in Deutschland, Schweiz 420.000+

Mehr

Horst Greifeneder. Erfolgreiches Suchmaschinen-Marketing

Horst Greifeneder. Erfolgreiches Suchmaschinen-Marketing Horst Greifeneder Erfolgreiches Suchmaschinen-Marketing Horst Greifeneder Erfolgreiches Suchmaschinen-Marketing Wie Sie bei Google, Yahoo, MSN & Co. ganz nach oben kommen 2. Aufl age Bibliografische Information

Mehr

Einfluss von Unternehmenskultur auf Performance

Einfluss von Unternehmenskultur auf Performance Wirtschaft Steffen Baum Einfluss von Unternehmenskultur auf Performance Aktueller Stand der Forschung und Implikationen für die Unternehmenspraxis Studienarbeit Bibliografische Information der Deutschen

Mehr

Veröffentlichungen des Instituts für Energierecht an der Universität zu Köln

Veröffentlichungen des Instituts für Energierecht an der Universität zu Köln Veröffentlichungen des Instituts für Energierecht an der Universität zu Köln 167 Viola v. Wrede Die Transparenz im börslichen Stromgroßhandel am Beispiel der European Energy Exchange Nomos Veröffentlichungen

Mehr

Controlling im Mittelstand

Controlling im Mittelstand Stefan Holland-Letz Controlling im Mittelstand Entwicklung eines Controllingkonzeptes für den Mittelstand, Diskussion der Umsetzung mit betriebswirtschaftlicher Software und Vergleich mit einer empirischen

Mehr

Tablet Targeting - Browsertraffic bei Axel Springer

Tablet Targeting - Browsertraffic bei Axel Springer Tablet Targeting - Browsertraffic bei Axel Springer Tablet Targeting Neue Zielgruppen erreichen! Die hochwertige Tablet/iPad-User Zielgruppe kann passgenau zu einem günstigen Aufpreis im stationären Web

Mehr

Christian Westendorf. Marketing für Physiotherapeuten. Erfolgreich mit kleinem Budget

Christian Westendorf. Marketing für Physiotherapeuten. Erfolgreich mit kleinem Budget Marketing für Physiotherapeuten Erfolgreich mit kleinem Budget Marketing für Physiotherapeuten Erfolgreich mit kleinem Budget In Zusammenarbeit mit Sabine Westendorf Mit 21 Abbildungen in Farbe 123 FiHH

Mehr

Targeting mit TGP Relevanz in der digitalen Werbung

Targeting mit TGP Relevanz in der digitalen Werbung Targeting mit TGP Relevanz in der digitalen Werbung Tag der Online-Werbung Zürich 08.09.2011 Wandel der Medienwelt Inflation der Medien Fragmentierung der Nutzung Individualisierung der Umfelder Hybrides

Mehr

Werbewirkung von Online Video Ads. Inga Brieke München, 26.09.2007

Werbewirkung von Online Video Ads. Inga Brieke München, 26.09.2007 Werbewirkung von Online Video Ads Inga Brieke München, 26.09.2007 Fragestellung Gefallen Welche Werbewirkung erzielen Video Ads im Vergleich zu n? in Ergänzung zu n? Aktivierung Aufmerksamkeit Branding

Mehr