Bachelorarbeiten Fachrichtung Wirtschaftsinformatik

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bachelorarbeiten Fachrichtung Wirtschaftsinformatik"

Transkript

1 D WI 8901 D WI 8902 Erstellung und Einführung eines softwareunterstützten Projektmanagemementkonzepts in der Kisling GmbH / Thomas Appel Ein Informationssystem für das Benutzer Service Zentrum : Darstellung der Anforderungen, Entwurf eines Informationssystems für das Benutzer Service Zentrum, exemplarische Realisierung eines Teilbereichs, Einschätzung der Möglichkeiten / Jürgen Artmann D WI 8903 Einführung und Optimierung des Projekts Auftragsabrechnung / Ingeborg Berberich D WI 8904 D WI 8905 D WI 8906 D WI 8908 D WI 8909 Reengineering ausgewählter Anwendungen des Betriebsdatenrechners IBM 8140 und Implementierung auf der AS/400 / Monika Berger Einführung des automatisierten Datenaustausches auf der Basis von UN-EDIFACT : Definition einer praxisorientierten Vorgehensweise / Barbara Eichler Einführung einer systemgestützten Ergebnisermittlung im internationalen Konzern / Katri Felgenhauer Bedeutung und Einsatzmöglichkeiten von Software-Standards im Bereich der Lagerlogistik am Beispiel des Lagerlogistik-Standardsoftware-Paketes LFS/X / Petra Jung Management-Informationssysteme (MIS) : Entwicklung eines MIS für ein DV- Dienstleistungsunternehmen / Michael Kisling D WI 8912 Entwicklung eines Parsers mit den UNIX-Werkzeugen LEX und YACC / Frank Sämann D WI 8913 Entwicklung eines umfassenden Konzeptes zur Datenprüfung, Fehlerbehandlung und Aufbereitung von Schnittstellendaten, zur Optimierung des Datentransfers zwischen der DGF Stoess AG und der Tochtergesellschaft GFT Wildeshausen / Schöfer, Thomas D WI s und Unix-Umgebungen / Markus Schulte D WI 8915 Planung und Installation eines PC-Netzes in der kaufmännischen Abteilung der Kernkraftwerk Obrigheim GmbH / Stefan Spohrer D WI 8917 Nullfehlerproduktion durch Überwachung der Qualitätsdeterminanten im Produktionsprozeß : der Einsatz der relationalen Datenbank zur rationellen und effizienten Verwaltung und Nutzung der Qualitätsmeßdaten / Heiko Zapf D WI 9001 D WI 9003 D WI 9004 Maschinelles Problemlösen mit einer Inferenzmaschine als Regelinterpreter, realisiert in Toolbook / Ralf Böhmer Einführung eines Barcodesystems und damit verbundene logistische Optimierung eines Werkzeug-Grosslagers / Ina Budde Entwicklung und Einsatz einer EDV-gesteuerten Verwaltung von Zählerstand- u und Mietabrechnungen, sowie deren elektronsiche Versendung unter Berücksichtigung der steuerrechtlichen und sicherheitsrelevanten Aspekte / Arnfried Dötsch Ausdruck vom

2 D WI 9005 D WI 9009 D WI 9010 Outsourcing : Möglichkeiten der externen Datenverarbeitung in einem mittelständischen Unternehmen / Carsten Fertig Entwicklung eines konzeptionellen Datenmodells für die Aufbauorganisation und Stellenplanung bei der Fa. Braun AG mit Analyse der Auswirkungen auf organisatorische Abläufe und EDV-Systeme bei einer Umsetzung der Konzeption / Ulrike Hasse Entscheidungsfindung zur Einführung eines Client-Server-Konzepts unter Einbeziehung des Systems IBM AS/400 / Dirk Heigold D WI 9011 Marktanalyse und Auswahl eines CASE-Tools für das System IBM AS/400 / Markus Kaufmann D WI 9012 D WI 9014 Grafische Darstellung von aus C/C++ Quellcode erzeugten Modulbeziehungen / Thomas Alexander Kremer Modellierung eines Datenmodells zur Verwaltung von Hard-, Software und Userprofilen und Implementation des abgeschlossenen Teilbereichs "Hardwareverwaltung" / Andrea Melber D WI 9015 Bonitätsprüfung bei der A. Würth GmbH & Co. KG / Frank Mugele D WI 9016 D WI 9017 D WI 9101 D WI 9104 D WI 9105 D WI 9106 Untersuchung des Regionsnetzes des Rechenzentrums Franken auf Wirtschaftslichkeit und Leistungsoptimierung durch den Einsatz von ISDN / Christian Rolf Entwicklung eines flexiblen Vertriebsinformationssystems zur Unterstützung des Projektmanagements der ebm / Simone Seifert Anforderungsanalyse an ein Personalabrechnungssystem unter Berücksichtigung der sich ändernden Marktsituation / Marco Banaj Die Planung und Inbetriebnahme einer EDV-Anlage mit gleichzeitiger Anbindung verschiedener Unternehmenszweige / Stephan Enger Einführung von Lotus Notes als strategische Applikation in öffentlichen Verwaltungen im Bereich des Rechenzentrums Franken, beispielhaft untersucht anhand der Realisierung einer Reisekostenabrechnung / Andreas Kilgus; Jürgen Englert Reorganisation der Datenverarbeitung im Bereich des Finanz- und Rechnungswesens am Beispiel der Firma Hohenloher Spezialmöbelwerk GmbH + Co. / Rüdiger Grund D WI 9109 Entwicklung eines Controllingsystems für den Vertriebsbereich / Jochen Hügel D WI 9110 Einsatzkonzeption von NFS als Ersatz für die bestehende PC-File-Server Struktur / Markus Ickenroth Ausdruck vom

3 D WI 9111 D WI 9112 Die Ausgliederung der betrieblichen Datenverarbeitung in eine eigenständige Dienstleistungsgesellschaft : Konzeption und kritische Bewertung einer alternativen Organisationsform der Informationsverarbeitung / Markus Kebernik Entwicklung eines Kunden-Informations-Systems (KIS) für einen Wohnmöbelhersteller / Ingo Link D WI 9113 Konzeption eines Management-Informationssystems Vertrieb am Beispiel der Bama-Werke / Sabine Palleduhn D WI 9114 D WI 9115 Konzeption zur Automatisierung von Daten- und Dokumentenfluß im Kreiskrankenhaus Mosbach, unter besonderer Berücksichtigung der elektronischen Archivierung / Oliver Schäfer Erarbeitung eines Abnahmetestverfahrens für das Standardsoftwareprodukt BSP Trade / Anke Seidel D WI 9116 Entwurf und Realisierung eines Fehlerverwaltungssystems / Torsten Wiesinger Jahrgang 1992 mit Abschluss 1995 liegt im Generallandesarchiv Karlsruhe zur dauerhaften Archivierung D WI 9401 Spezifizierung und Evaluierung ausgewählter Anforderungen als Grundlage für Redesign und Weiterentwicklung eines Wertpapierhandels- und -abwicklungssystems / Kathleen Hock D WI 9402 Reorganisation von Geschäftsprozessen der Zollabwicklung / Matthias Hubert D WI 9405 D WI 9406 D WI 9407 D WI 9408 Entscheidungskriterien bei der Konzeption einer Data Warehouse-Lösung zur Gewährleistung unternehmensweiter Informationsverfügbarkeit in einem filialisierten Lebensmittelhandelsbetrieb / Christopher Manns Optimierung der Lieferbereitschaft von E-Kontor unter Berücksichtigung der vorhandenen DV Werkzeuge, aufbauend auf der Unternehmensstrategie und den bestehenden Methoden der Disposition / Frank Nowak Design und Realisierung einer GUI-Oberfläche und die Client/Server-Anbindung an den Großrechner für die Basisfunktionen des dsb-systems IVS (Integriertes-Vertriebs-System) / Rau, Andrea Entwicklung eines Exportabwicklungssystems für einen mittelständischen Wohnmöbelhersteller / Marco Schmitt Ausdruck vom

4 D WI 9409 D WI 9410 D WI 9411 D WI 9502 D WI 9503 D WI 9504 D WI 9512 D WI 9601 D WI 9604 D WI 9605 D WI 9606 D WI 9609 Konzipierung einer Kommunikationscharakteristik aus Sicht eines Wertpapierhandels- und Abwicklungssystems für den Versand, den Empfang sowie den Abgleich normierter Informationsbausteine zur Verwahrung von Wertpapieren im Austausch mit Wertpapier-Verwahrstellen / Marcus Schneider Einführung eines -konzepts für das Intranet der Region Franken-Unterer Neckar / Michael Speck Konzeption und Implementierung einer Datenbank und eines OLE2-Servers als Grundlage zur Lösung adreßbezogener Problemstellungen des Kommunalen Rechenzentrums Franken- Unterer Neckar GmbH / Björn Stohs Einsatzmöglichkeiten und Bewertung verschiedener Warenwirtschaftssysteme unter Berücksichtigung der speziellen Anforderungen eines mittelständischen Möbelherstellers / von Martin Eberhardt Ablösung der proprietären EDI-Schnittstelle durch eine integrierte EDI-Software bei der Telequarz GmbH / Karsten Ernst Konzeption und Implementation eines einheitlichen, integrierten Online-Hilfesystems für die objektorientierte Neuentwicklung und die derzeitige BSP-Software unter Verwendung von HTML und Java / Frank Fäth Implementation eines Zeitabgleichs zum Erhalt einer einheitlichen Systemzeit in einer plattformunabhängigen Client-Server Architektur auf Basis von Java unter Verwendung des CORBA- Standards und der IDL / Leander Zeischka Konzeption zur Anbindung der elektronischen Handelsplattform XETRA an das Wertpapierhandels- und -abwicklungssysteme BSP Trade / Matthias Berres Konzeption zum Einsatz einer intelligenten Middleware METABROKER als zentrale Steuereinheit für die Kommunikation heterogener Systeme / Jörg Gehrig Konzeption zur Entwicklung eines Data-Warehouses zur Unterstützung eines standardisierten Datentransfers aus einem Quellsystem an beliebige externe Applikationssysteme / Jens Harder Anpassung der Testkonzeptionen des Rational Unified Process an den CAI-Unified Process und exemplarische Implementation in das CAI-CS Framework / eingereicht durch Michael Hausknecht Design und Realisierung einer guifizierten Oberfläche für die Basisfunktionen der 3270 Anwendung Zeitschriften-Handels-System und Bewertung der Vorteile und Einschränkungen / Kühner, Thomas Ausdruck vom

5 D WI 9612 D WI 9701 Bestandsaufnahme und Entwicklungsperspektiven der IT-Unterstützung für die Geschäftsprozesse der Firma Elektronik Kontor / Misel Radjenovic Erarbeitung eines Informations-Konzeptes für das Data Warehouse-VIS anhand von Standard- Berichten im Rahmen des Einführungsprojektes SAP R/3 IS-Media/SD / Andrea Bauer D WI 9706 Konzeption und Realisierung einer Website für die Uwe Traunecker GmbH / Jürgen Hauser D WI 9707 Einführung der Datenarchivierung für SAP R/3-Systeme im RZ-Betrieb / Tanja Hörtling D WI 9708 D WI 9709 D WI 9710 D WI 9711 D WI 9712 D WI 9714 Workflow- und Dokumenten-Management-Systeme im industriellen Einsatz : kritische Auseinandersetzung mit der traditionellen Form der Informationsverarbeitung im Gegensatz zu softwaregestützten Workflow Management Systemen / Christian Kehl Analyse und Konzeptionierung zur Integration des SWIFT ISO Standard aus Sicht des Wertpapierhandels- und -abwicklungssystems BSP TRADE / Dirk Klemenz Möglichkeiten der Verbesserung des Customer Relationship Management (CRM) unter Nutzung von PowerBuilder im Internet / Andreas Koch Aufbau eines webbasierten Virtuellen Rathauses mit Unterstützung von Zertifikaten zur Identifizierung der Anwender / Köhler, Kristian Darstellung und Umsetzung eines Konzepts zur Optimierung des Datenaustausches zu Vertretern und Außendienstmitarbeitern der Ronald Schmitt Tische GmbH zu Verbesserung der betrieblichen Geschäftsprozesse / Sven Kubein Konzept und Realisierung eines dynamischen HTML-Clients für Online-Brokerage über das Internet / Ralf Metzger D WI 9717 Einführung des SAP-Moduls PP in der Fulda Verpackung Stabernack JR GmbH / Thilo Rößler D WI 9719 D WI 9720 D WI 9722 D WI 9724 Helpdesk-Systeme : Definition eines Anforderungskataloges für den Einsatz bei dbs Media IT und Analyse ausgewählter Systeme sowie einer Individuallösung auf Basis eines Workflow- Systems / vorgelegt von Seufert, Beate Konzeption und Realisierung einer Applikation zur Verwaltung der betrieblich genutzten Hardwarekomponenten / Jeanette Stelzig-Krombholz Aufbau und Implementierung einer E-Commerce-Lösung für den Vertrieb von Schnittholzprodukten bei der Ernst Fisch GmbH & Co. KG / Michael Troike Facing Globalization in the IT : a structured Approach to implement SAP at The Gillette Company / vorgelegt von Timo Ziegler Ausdruck vom

6 D WI 9801 D WI 9802 D WI 9803 D WI 9804 D WI 9807 Konzeption zur funktionalen Integration von Wertpapierleihe, sowie Wertpapierpensionsgeschäften in BSP Trade / vorgelegt von Oliver Amend Neukonzeption und Aufbau einer Benutzerverwaltung für das Intranet bei WIKA / vorgelegt von Judith Andres Neukonzeption eines Intranet als Instrument zur Unternehmenssteuerung und Kommunikationsplattform für ein mittelständisches Unternehmen / von Markus Dietz Einführung eines zentralen Kontrahenten für Aktien im XETRA-Handelssystem sowie im Präsenzhandel und dessen Auswirkungen auf ein Wertpapierabwicklungssystem am Beispiel von BSP TRADE / Anika Engel Technische Realisierung der Übertragung einer Erhebung von Umfragedaten / von Jochen Gippert D WI 9808 Konzeption, Planung und Einführung eines Intranets in einem mittelständischen Unternehmen / von Markus Görke D WI 9811 D WI 9813 D Wi 9815 D WI 9815-A D WI 9818 D WI 9821 D WI 9821-B D WI 9822 Definition des Prozesses für den Produktverkauf der CRM Software EasyCons 2000 sowie Entwicklung verkaufsunterstützender Software und Organisationsmittel / Clemens-Friedemann, Hein Neue Wege zur EDV-gestützten Vertriebs- und Beraterunterstützung bei der Volksbank Franken eg / Timo Holderbach Design und Realisierung einer Textdatenbank und zugehöriger Verwaltungstools zur Optimierung des Ablaufs der Katalogproduktion / Sandra Hörnig Design und Realisierung einer Textdatenbank und zugehöriger Verwaltungstools zur Optimierung des Ablaufs der Katalogproduktion / Sandra Hörnig Der Internetauftritt als Möglichkeit, den Kommunikations-Mix eines mittelständischen Sondermaschinenbauers zu optimieren / Markus Kreissl Design, Implementierung und Einführung eines webbasierten Vertriebssteuerungssystems mit Marktpotenzialanalyse für den Vertrieb von Wälzlagern über Vertragshändler / Jochen Römling Endkunden-Datenbank der SKF Benutzerhandbuch : Design, Implementierung und Einführung eines webbasierten Vertriebssteuerungssystems mit Marktpotenzialanalyse für den Vertrieb von Wälzlagern über Vertragshändler / Jochen Römling Redesign der Informationsplattform für die tegut... Produktionsbetriebe Kurhessische Fleischwaren und Herzberger Bäckerei / Andreas Schaub Ausdruck vom

7 D WI 9823 D WI 9824 D WI 9827 D WI 9828 D WI 9830 SAP R/3 Customer Interaction Center (CIC) : Einsatzmöglichkeiten im Verlagswesen / Steffen Schliwinski Quality of Service in IP-Netzen : Untersuchung und praktische Einführung eines regelbasierten Bankbreitenmanagements in einem WAN / von Karsten Schmidt Analyse und Optimierung des Kundenauftragsablaufes am Beispiel der Unigraphics Solutions GmbH / Markus Schukraft Web Services mit SOAP, WSDL und UDDI : Merkmale, Möglichkeiten und Grenzen / Andreas Sterzinger Design, Implementierung und Einführung eines webbasierten Bestell- und Lagerverwaltungssystems für das Lager der SKF-Prospekte, -Kataloge und -Produktbeschreibungen unter Verwendung der ORACLE-PL/SQL-Technologie / Info Zimny D WI 9901 XML-Schnittstelle an eine Datenbank / Markus Berg D WI 9903 (dt.) D WI Anhang engl. Pflichtenheft einer neuen Kassenlösung bei tegut... / André Decher IEEE recommended practice for software requirements specifications : approved 25 June 1998, IEEE-SA Standards Board D WI 9904 Entwicklung eines Chart-Plugins für das Programm ertd / Matthias Drechsler D WI 9910 D WI 9914 D WI 9915 D WI 9916 D WI 9927 D WI 9929 D WI 9933 Umsetzung eines zentralen Speichersystems unter Berücksichtigung der Notfallanforderungen bei der Kreissparkasse Heilbronn / Maren Klischat Konzept und Implementation der automatischen und gesicherten Übertragung von Buchhaltungsdaten / Sandra Maria Maier Erarbeitung eines Erweiterungskonzepts für das Änderungs- und Transportmanagementsystem von SAP R/3 / Andreas Mair Unscharfer Namenvergleich : Entwicklung einer Funktion zur Ermittlung einer graduierten Übereinstimmung beim Vergleich von Namen / von Bernhard Martin Planung, Design und Entwicklung einer Reparaturverwaltungssoftware / vorgelegt von Christine Czernuska Umsetzung werkzeugunterstützter funktionaler Tests in der Entwicklung von J2EE- Webanwendungen / vorgelegt von Christian Dedek Analyse und Optimierung der Datenstruktur im Entwicklungszentrum (EWZ)mit Hinblick auf ein praktikables Information Retrieval (IR) / vorgelegt von Stefan Frohnapfel CD Ausdruck vom

8 D WI 9934 D WI 9938 D WI 9940 Wissensmanagement in der Unternehmenspraxis : Einführung eines Wissensportals und Untersuchung von Alternativen auf Basis vorhandener Technologien / vorgelegt von Alice Gässler Implementierung eines Archivierungs- und Dokumentenmanagementsystems bei der DGF STOESS AG / Christine Hartmann Collaborative Replenishment : Value Chain Opportunities through Continuous Replenishment Programs (CRP) / Christine Lewalter D WI 9941 SAP R/3 Einführung im kameralen Bereich / vorgelegt von Stefan Mett D WI 9943 Möglichkeiten, Marktakzeptanz und Kosten-/Nutzenanalysen von Online-Messen und elektronischen Events in den Bereichen Marketing und Investor Relations / vorgelegt von Manuela Schnepper D WI 9944 Aufbau der GuV in Data Warehouse zur Integration im Intranet / Michael Schnöring D WI 9945 D WI 9947 D WI 0001 Erstellung eines Soll-Konzeptes für eine systemunterstützte auftragsbezogene Nachkalkulation unter Berücksichtigung des Einsatzes der neuen PPS-Software "MBI" / vorgelegt von Diana Schröpfer Möglichkeiten der Beschaffung von zeichnungsgebundenen Teilen mittels E-Procurement / Anne Werno Nutzwertanalyse und Handlungsempfehlung zur Verwendung einer zentralen SAP Instanz für mehrere rechtlich selbständige SAP Anwender / vorgelegt von Mathias Arnold D WI 0008 Abbildung eines Softwareentwicklungsprozesses in einem Dokumenten-Management-System / Manuel Ernst D WI 0010 D WI 0011 Analyse und Evaluation der Integration von Qt in eine auf OSF/Motif basierende Finanzsoftware / erstellt von Sascha Göbel Performance Analyse von DB2 Datenbanken im SAP/nonSAP-Umfeld der dsb AG / Pierre Guttroff D WI 0018 IAS als zusätzliche Rechnunglegungsmethode zu HGB in der Bankenanwendung PABA/Q / Thomas Kühlthau D WI 0020 Systemplattformwechsel von OS/2 zu Windows XP im laufenden Betrieb : Planung und Durchführung unter Berücksichtigung der hohen Sicherheitsanforderungen im genossenschaftlichen Bankenbereich / Simone Löhr D WI 0021 JMX und Web-Applikationen / Benjamin Merkle Ausdruck vom

9 D WI 0029 D WI 0031 Erstellung eines Konzeptes zur Integration von SWIFT-Funktionalitäten für die Abwicklung von Zinsderivaten / Sabrina Schweikardt Flexible Erstellung von Saldenbenachrichtigungen mittels eines Report Generators / Christian Weimar D WI 0033 Mitarbeiterdatenbank auf Basis von Lotus Notes / Stefan Becker D WI 0043 Einführung und Ablauf des Just-in-Time-Systems bei Carmodul / vorgelegt von Fabienne Rausch D WI 0046 Implementierung der Lieferantenbeurteilung in SAP R/3 / Stefan Scheurich D WI 0049 Neuentwicklung eines webbasierten Systems zur automatisierten Erstellung von Rechnungen für Beratungsunternehmen / Kashif Shah D WI 0053 Suchmaschinenoptimierung / Dirk Zimmermann D WI 0102 Design und Realisierung eines Basissystems zur Unterstützung der Entwicklung und Implementierung von Web-Anwendungen für ein Intranet-Portal / von Christian Böhm D WI 0104 Automatisierung einer Standard SCD-Installation / Jan Görlach D WI 0105 D WI 0106 D WI 0108 D WI 0110 D WI 0112 Realisation einer webbasierenden Applikation unter C# und ASP.NET zur Erfassung und Verrechnung der vom IT-Department des Konzerns erbrachten Dienstleistungen / Dirk Homeier Produktionscontrolling in einem international agierenden Automobilzulieferbetrieb mit unterschiedlichen Produkten und Fertigungsverfahren : theoretischer Ansatz, praktische Umsetzungsmöglichkeiten / Ulf Jaeger Data Mining als Instrument zur Unterstützung kundenorientierten Handelns : mögliche Ansätze und Konzepte zur Realisierung bei MUSTANG / My Khuong Möglichkeit der Integration eines Dokumenten-Management-Systems in das bestehende EDV- System eines Finanzdienstleisters / vorgelegt von Martin Maurer Optimierung der Verwaltung von elektronischen Vordrucken durch die Eigenentwicklung einer Softwarelösung / Steffen Rauh D WI 0119 Konzept zur einführung eines Daten-Managemement-Systems bei der DAW / Andreas Zeller D WI 0123 Prozessautomatisierung unter Verwendung von Lotus Notes mit Internettechnologie / vorgelegt von Oliver Bertsch Ausdruck vom

10 D WI 0126 D WI 0127 D WI 0129 D WI 0131 Komponentenbasierte Web-Applikationsentwicklung mit PowerBuilder und Java / Dennis Dirdjaja Implementierung einer workflowgestützten Eingangsrechnungsbearbeitung in SAP R/3 Enterprise / Steffen Franz Entwicklung eines COM-PlugIns zur Übernahme von s aus Microsoft Outlook in die Sales- Support-Software "EasyConsWeb" / Michael Gelfert Die Bedeutung des Ideenmanagements als strategisches Führungsinstrument in der Post- Merger-Phase bei der KIV BF GmbH / Benjamin Keller Jahrgang 2002 mit Abschluss 2005 liegt im Generallandesarchiv Karlsruhe zur dauerhaften Archivierung D WI 0301 Implementierung eines XML-Parsers auf der IBM iseries / Steffen Bulmann D WI 0302 Konzeption und Teilrealisierung eines Kennzahlen-Cockpits auf der Basis von SAP BW 3.5 und SAP Portal 6.0, zur kontinuierlichen Auswertung strategischer Maßnahmen im Arbeitsbereich Marktorientierung / Kai Benjamin Groth D WI 0303 Anbindung des PABA/Q-Moduls Akkreditive an das S.W.I.F.T.-Netz / Stefanie Herrmann D WI 0309 Untersuchung der Auswirkungen auf die Kosten des Einkaufsprozesses bei Einführung von EDIFACT in mittelständischen Holzhandelsbetrieben / von Fritjof Sielmann D WI 0311 Analyse und Neugestaltung des AZO-Nachkalkulationssystems / Florian Buding D WI 0314 Serverkonsolidierung und Virtualisierung innerhalb der GELITA AG / Christian Hildenbrand D WI 0315 Entwicklung eines webbasierten Software-Werkzeugs zum Erstelllen personalisierter s / Christian Hörberg D WI 0319 Einführung eines Helpdesks in einem Zeitungsverlag / Pascal Peters D WI 0401 Abwicklung von Forfaitierungen / Claudius-Marcus Baier D WI 0415 D WI 0422 Wirtschaftlichkeitsrechnung zur Einführung eines Produktkonfigurators für ein Unternehmen in der Spezialmöbelindustrie / von Sascha Graf Konzeption einer Datenmigration am Beispiel des Einführungsprojektes "SAP IS-Waste" beim Landkreis Schwäbisch Hall / von Michael Nawrath Ausdruck vom

11 D WI 0503 D WI 0505 D WI 0511 D WI 0512 D WI 0522 Konzeption, Aufbau und Einsatz einer Java-Entwicklungsinfrastruktur mit SAP NetWeaver / von Michael Brütting Methodik und Definition von Rahmenbedingungen zur Anbindung von SAP-Systemen an einen zentralen Directory Service unter Berücksichtigung von Sicherheits- und Automatisierungsaspekten / von Daniel John Voranalyse zur Einführung von Service Governance (SOA-Governance) bei Kaufland Informationssysteme / von Manuel Twirdy Authentifizierung in IT-Systemen am Beispiel eines mittelständischen Kreditinstituts / von Georg Bauser Mobile Computing - Realisierung einer mobilen Lösung zur Lagerverwaltung im Umfeld der Gelita AG / von Sebastian Schöllig D WI 0526 Entwicklung eines CRM-Systems auf Basis von T24 / Matthias Wahl D WI 0601 D WI 0602 D WI 0603 D WI 0604 D WI 0605 Konzeption einer Webanwendung auf SAP-System-Basis entlang des Geschäftsprozesses Wirtschaftsmittelbeschaffung / Sebastian Engel Synchrone Kommunikation am Beispiel des Office Communications Server 2007 R2 in Verbindung mit dem Cisco Unified Communications Manager / von Marcus Gaßner Analyse von Filial-Integrations-Architekturen unter Berücksichtigung von Monitoringaspekten am Beispiel des Handelsunternehmens Kaufland / eingereicht von Robert Goltz Informationsaustausch und -verwaltung mithilfe von Microsoft Sharepoint tm : eine Machbarkeitsanalyse / Oliver Egli Virtualisierung und Konsolidierung der Serverlandschaft bei der Pucaro Elektroisolierstoffe GmbH / Sebastian Ehrenfried D WI 0606 Aufbau und Schaffung von Rahmenbedingungen für qualitativ hochwertiges Ad-hoc-Reporting / erstellt von Jan Kemnitz D WI 0607 D WI 0608 Remodellierung des unterstützenden Prozesses Kundenauftrag : Training, unter Verwendung von benutzerdefinierten Workflows / eingereicht von Fabian Sänger Einsatzmöglichkeiten, Abgrenzungen und Synergieeffekte für den Aufbereitungsprozess von Managementdaten auf Basis eines Web-Portals mit den Anwendungen Xcelsius und Visual Composer / erstellt von Benjamin Schaaf D WI 0701 Ausgestaltung des Intranets : Alternativen mit Microsoft Share Point / erstellt von Patrick Föll Ausdruck vom

12 D WI 0702 D WI 0703 D WI 0704 D WI 0705 Realisierung fortgeschrittener Virtualisierungstechniken mit Thin Clients / erstellt von Matthias Maurer Anwendungsgebiete einer serviceorientierten Integrationsplattform im SAP-Umfeld / Benedikt Wenzel Untersuchung der Supply Chain auf Optimierungspotentiale in Wareneingangs-, Verpackungsund Einlagerungsprozessen am Beispiel der Adolf Würth GmbH & Co. KG und des Würth Logistik Centers / Markus Zegowitz Prototypische Implementierung einer Finanzplanung mit SAP BO BPC unter Berücksichtigung der Integration in das vorhandene Datenmodell / von Tamara Abele D WI 0706 E-Learning : Einsatzmöglichkeiten im Krankenhaus / Daniel Schleßmann D WI 0707 Analyse und Implementierung eines Reklamationsbearbeitungs-Tools / Tanja Trapp D WI 0708 BPM, Fallbeispiel IT Change Request / Markus Wüstemann D WI 0901 D WI 0902 Einführung eines Netzwerk Dokumentations-Standard auf BAsis einer Configuration Management Database zur Verbesserung des IT-Service Managements am Beispiel der GELITA AG / Ina Eicholt Softwareevaluation zur Testautomatisierung von Webentwicklungen im Netzbauprozess der E.ON IT GmbH / verfasst von David Heim D WI 0903 Verschnittoptimierung von Markisentüchern / vorgelegt von Nikolei, Stefan D WI 0904 D WI 0905 D WI 0906 D WI 0907 D WI 0908 D WI 0909 Entwicklung einer plattformunabhängigen App zur beschleunigten Prozessabwicklung mit Hilfe der SUP / von Fabian Schöpper Cloud Computing : revolutionäre Form der Netzwerkinfrastuktur und Datenverarbeitung$dChancen, Sicherheitsaspekte und Risiken / erstellt von Albert Schremser Einführung von grafischem Unternehmensreporting mit Hilfe der SAP BusilnessObjects Suite XI 4.0 / Benjamin Hanke Testautomatisierung als Service im E.ON Konzern : Entwicklung eines standardisierten Prozesses für Regressionstests im SAP-Umfeld anhand eines akteullen Kundenprojektes / Susanne Ziegler Konzeption der Überwachung der Kommunikation des zentralen Würth ERP-Systems SAP mit logistischen Systemen und Hardwarkomponenten von Drittanbietern im internationalen Verbund / Christopher Meuder Konzeption und Implementierung einer SAP Web Dynpro-basierten Kundenanlagetransaktion für das Würth Sales Portal / eingereicht von Michael Münnich Ausdruck vom

13 D WI 0910 D WI 0911 D WI 0912 D WI 1001 D WI 1002 Analyse, Bewertung und Konzepterstellung für eine Integration eines neuen Standortes in das bestehende ERP-System / Friedrich Pritzkau Konzeption und Entwicklung einer Schnittstelle zur Artikelanlage im SAP aus zentralem MDM- System / Marco Schmidt Optimierungsmöglichkeiten entlang des Purchase-toPay-Prozesses zur Entlastung der Einkaufsbereiche am Beispiel der Einführung eines E-Shops für Verbrauchsmaterialien in einem international tätigen Einzelhandelsunternehmen / Stefan Maly Evaluierung von Entwicklungsplattformen für den zukünftigen Einsatz in der GELITA AG / Tobias Arnold Kundendatenanalyse mit den SAP Lösungen "SAP Business Warehouse" und "SAP Predictive Analysis" : ein Vergleich anhand eines Beispielunternehmens sowie Handlungsempfehlungen zur Nutzung und Auswahl der SAP Lösungen / Lisa Roßbander D WI 1003 Unternehmensrestrukturierung und deren Auswirkung auf ein SAP-System / Julian Rueß Ausdruck vom

Aktuelle Abschlussarbeiten

Aktuelle Abschlussarbeiten Aktuelle Abschlussarbeiten Aktuelle Abschlussarbeiten 1 Projektmanage- ment- Grundlagen 2 Angewandte Projektmanagement- Methoden 3 Prozessmanagement 4 Potentiale moderner IT-Technologien 5 IT- Lösungen

Mehr

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group

Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Andreas Emhart Geschäftsführer Alegri International Group Agenda Vorstellung Alegri International Überblick Microsoft Business Intelligence Sharepoint Standard Business Intelligence Tool Excel Service

Mehr

Infor PM 10 auf SAP. Bernhard Rummich Presales Manager PM. 9.30 10.15 Uhr

Infor PM 10 auf SAP. Bernhard Rummich Presales Manager PM. 9.30 10.15 Uhr Infor PM 10 auf SAP 9.30 10.15 Uhr Bernhard Rummich Presales Manager PM Schalten Sie bitte während der Präsentation die Mikrofone Ihrer Telefone aus, um störende Nebengeräusche zu vermeiden. Sie können

Mehr

https://extranet.karmann.com/website_all/personalmanagement.nsf/web_dipl_praktika... Starttermin beliebig Dauer 3-6 Monate

https://extranet.karmann.com/website_all/personalmanagement.nsf/web_dipl_praktika... Starttermin beliebig Dauer 3-6 Monate Migration einzelner Applikationen des Karmann Extranet-Portals von Lotus Notes/Domino nach SAP NetWeaver EP (Enterprise Portal) beliebig Portierung indivieduell entwickelter Applikationen für die Lieferantenkommunikation

Mehr

Organisation und Systeme SOA: Erstellung von Templates für WebService Consumer und Provider in Java

Organisation und Systeme SOA: Erstellung von Templates für WebService Consumer und Provider in Java SOA: Erstellung von Templates für WebService Consumer und Provider in Java Entwicklung von Java WebService Provider- und Consumer-Bibliotheken zur Standardisierung der Karmann WebService Landschaft. Konzeption

Mehr

Bachelor/Master-Thesis (für den Standort Stuttgart) Treiberbasierte Planung

Bachelor/Master-Thesis (für den Standort Stuttgart) Treiberbasierte Planung Bachelor/Master-Thesis (für den Standort Stuttgart) Treiberbasierte Planung Hochschulstudium (Wirtschaftsinformatik oder ein vergleichbarer Studiengang) Fachliche und technische Kenntnisse im Bereich Business

Mehr

Das Aufgabenfeld des Fachinformatikers in einer SAP- Beratung. www.pikon.com

Das Aufgabenfeld des Fachinformatikers in einer SAP- Beratung. www.pikon.com Das Aufgabenfeld des Fachinformatikers in einer SAP- Beratung www.pikon.com 1 Was ist SAP? Weltweiter Marktführer bei Unternehmenssoftware Umfangreiche Standardsoftware mit zahlreichen Funktionen Software

Mehr

BRANCHENSCHWERPUNKTE Energiewirtschaft Customer Relationship Management

BRANCHENSCHWERPUNKTE Energiewirtschaft Customer Relationship Management PROFIL (KURZFORM) MARTIN LÜHRING FACHLICHE SCHWERPUNKTE Fachliche Anforderungsanalyse und Konzeption von Geschäftsprozessen Technische Konzeption und Implementierung von komplexen Datenbankbankanwendungen

Mehr

Liste der Handbücher. Liste der Benutzerhandbücher von MEGA

Liste der Handbücher. Liste der Benutzerhandbücher von MEGA Liste der Handbücher Liste der Benutzerhandbücher von MEGA MEGA 2009 SP4 1. Ausgabe (Juni 2010) Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden

Mehr

CRONOS CRM Online for OS

CRONOS CRM Online for OS www.osram-os.com CRONOS CRM Online for OS B. Blanz, S. Eichinger 08.09.2014 Regensburg Light is OSRAM Customer Relationship Management Online for OS Page 1. Vorstellung des Projekts CRONOS 04 2. Anforderungsanalyse

Mehr

Partner. Qualität und Nähe zum Kunden stehen stets im Mittelpunkt unserer Arbeit.

Partner. Qualität und Nähe zum Kunden stehen stets im Mittelpunkt unserer Arbeit. Firmenpräsentation Wir bieten seit der Gründung 1989 durch Geschäftsführer Gerhard Häge mittelständischen Unternehmen Beratung, Lösungen und Betreuung in allen Fragen der Datenverarbeitung das Know-How

Mehr

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit.

ACT Gruppe. www.actgruppe.de. Effizienz. Innovation. Sicherheit. www.actgruppe.de ACT Gruppe Effizienz. Innovation. Sicherheit. ACT Gruppe, Rudolf-Diesel-Straße 18, 53859 Niederkassel Telefon: +49 228 97125-0, Fax: +49 228 97125-40 E-Mail: info@actgruppe.de, Internet:

Mehr

Modellierung von Geschäftsprozessen (MGP / GPM) Thematische Einführung

Modellierung von Geschäftsprozessen (MGP / GPM) Thematische Einführung FHTW Berlin FB4, Wirtschaftsmathematik Modellierung von Geschäftsprozessen (MGP / GPM) Thematische Einführung Dr. Irina Stobbe STeam Service Software Sustainability Organisatorisches Thema - Überblick

Mehr

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen Business Intelligence Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen www.raber-maercker.de 2 LEISTUNGEN Business Intelligence Beratungsleistung Die Raber+Märcker Business Intelligence Beratungsleistung

Mehr

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart

Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Stuttgart Master-Thesis (m/w) für unseren Standort Abschlussarbeit im Bereich Business Process Management (BPM) Effizienzsteigerung von Enterprise Architecture Management durch Einsatz von Kennzahlen Braincourt

Mehr

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar:

Jens Schnabel, Andreas Licht Patrick Scharmach, Casper Nückel, Michael Jacoby. Sportkommissar: LRPHPIChallenge auf der Euromodell 2013 Rennen: 17,5T Challenge Pos. # Fahrer Team Ergebnisse: A Finale Yürüm, Özer RT Oberhausen 1. 1. Lauf: + Platz: 1. / Runden: 33 / Zeit: 08:06,82 2. Lauf: Platz: 1.

Mehr

Beraterprofil ID 2057. Herr Oliver Maass. Supply Chain & Logistikberatung Interim Management und IT / ERP Consultant. Fragen zum Bewerber: 1/5

Beraterprofil ID 2057. Herr Oliver Maass. Supply Chain & Logistikberatung Interim Management und IT / ERP Consultant. Fragen zum Bewerber: 1/5 Personal für SCM & Logistik Consultants & Interim Manager Beraterprofil ID 2057 Herr Oliver Maass Supply Chain & Logistikberatung Interim Management und IT / ERP Consultant Fragen zum Bewerber: Logistic

Mehr

1995-2001 Studium der Betriebswirtschaftslehre (Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik) an der Universität Mannheim. Abschluss als Diplom-Kaufmann.

1995-2001 Studium der Betriebswirtschaftslehre (Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik) an der Universität Mannheim. Abschluss als Diplom-Kaufmann. Profil Gerrit Rüdiger Staib Freiberuflicher Consultant / Architekt Integration SAP - Microsoft - Web Applications / Portal Prozessberatung im SAP-Umfeld Testmanagement Über 8 Jahre Erfahrung als IT-Berater

Mehr

Ausgewählte Referenzen

Ausgewählte Referenzen Kundenservice und Vertrieb Vertriebs- und Serviceprozesse für Groß- und Privatkunden mit SAP CRM ConVista unterstützte bei der Konzeption und Einführung einer CallCenter- und Accountmanagement CRM Lösung

Mehr

Energiewirtschaft. Customer Relationship Management. Mobiltelefon: +49-176-22851854. aitex net: http://www.aitexnet.de/it-experte-martin-luehring

Energiewirtschaft. Customer Relationship Management. Mobiltelefon: +49-176-22851854. aitex net: http://www.aitexnet.de/it-experte-martin-luehring PROFIL (AUSFÜHRLICH, ANONYMISIERT) MARTIN LÜHRING FACHLICHE SCHWERPUNKTE Fachliche Anforderungsanalyse und Konzeption von Geschäftsprozessen Technische Konzeption und Implementierung von komplexen Datenbankbankanwendungen

Mehr

VORLESUNGSVERZEICHNIS. Wirtschaftsinformatik und E-Business

VORLESUNGSVERZEICHNIS. Wirtschaftsinformatik und E-Business VORLESUNGSVERZEICHNIS Studiengang: Wirtschaftsinformatik und E-Business Wintersemester 2015/16 Seite 2 Wirtschaftsinformatik und E-Business Studienkompetenz 1 SWS Der Termin wird noch bekannt gegeben Eggendorfer/

Mehr

Kundenbindung aus theoretischer Perspektive

Kundenbindung aus theoretischer Perspektive Inhaltsverzeichnis Vorwort Autorenverzeichnis V XIII Erster Teil Begriff und Grundlagen des Kundenbindungsmanagements Christian Homburg und Manfred Bruhn Kundenbindungsmanagement - Eine Einfuhrung in die

Mehr

Grundkurs Geschäftsprozess Management

Grundkurs Geschäftsprozess Management Andreas Gadatsch Grundkurs Geschäftsprozess Management Methoden und Werkzeuge für die IT-Praxis: Eine Einführung für Studenten und Praktiker Mit 352 Abbildungen 5., erweiterte und überarbeitete Auflage

Mehr

CSF Dienstleistungen im Überblick

CSF Dienstleistungen im Überblick CSF Dienstleistungen im Überblick Sachlichkeit. Oder für Kunden bestens aufgestellt sein. IT Outsourcing IT Management IT-Strategie Budgetierung IT Richtlinien Dokumentation Grafische Umsetzung des gesamten

Mehr

Berater für Business Intelligence und Data Warehousing

Berater für Business Intelligence und Data Warehousing Beraterprofil Jens Bäumler Berater für Business Intelligence und Data Warehousing j.baeumler@apparo.de Personendaten: - Jahrgang 1973 - EDV-Erfahrung seit 1990 - Staatsbürgerschaft deutsch - überregional

Mehr

Peter Hake, Microsoft Technologieberater

Peter Hake, Microsoft Technologieberater Peter Hake, Microsoft Technologieberater Risiken / Sicherheit Autos Verfügbarkeit Richtlinien Service Points Veränderungen Brücken Straßen Bahn Menschen Messe Airport Konsumenten Kennt die IT-Objekte,

Mehr

DOAG Oracle Jahrbuch 2007/2008 Praxisleitfaden und Partnerkatalog für die Oracle-Community Herausgegeben von DOAG e.v.

DOAG Oracle Jahrbuch 2007/2008 Praxisleitfaden und Partnerkatalog für die Oracle-Community Herausgegeben von DOAG e.v. DOAG Oracle Jahrbuch 2007/2008 Praxisleitfaden und Partnerkatalog für die Oracle-Community Herausgegeben von DOAG e.v. ISBN-10: 3-446-41375-8 ISBN-13: 978-3-446-41375-7 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen

Mehr

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen.

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. Auf Basis moderner und ausgereifter Technologien liefern wir Ihnen Softwarelösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. INVONIC bietet als Microsoft Gold Certified

Mehr

Ihr Microsoft Spezialist für Migrationen, Upgrades und Infrastruktur-Konzeption für Microsoft SQL Server und Microsoft SharePoint.

Ihr Microsoft Spezialist für Migrationen, Upgrades und Infrastruktur-Konzeption für Microsoft SQL Server und Microsoft SharePoint. Ihr Microsoft Spezialist für Migrationen, und Infrastruktur-Konzeption für Microsoft und Microsoft SharePoint. Unsere Infrastructure Services unterstützen Kunden mit folgenden Angeboten: Migrationen von

Mehr

85625 Glonn e-mail: jpietz@pietz-consulting.de

85625 Glonn e-mail: jpietz@pietz-consulting.de Joachim Pietz mobil: 0173 / 9313815 Wolfgang-Wagner-Straße 9e Tel.: 08093/ 9040845 85625 Glonn e-mail: jpietz@pietz-consulting.de Persönliche Daten: Jahrgang: 1959 Nationalität: deutsch Schulbildung: Abitur

Mehr

Standardisierte Integration und Datenmigration in heterogenen Systemlandschaften am Beispiel von Customer Relationship Management

Standardisierte Integration und Datenmigration in heterogenen Systemlandschaften am Beispiel von Customer Relationship Management Standardisierte Integration und Datenmigration in heterogenen Systemlandschaften am Beispiel von Customer Relationship Management Inauguraldissertation zur Erlangung des akademischen Grades eines Doktors

Mehr

Business Partner Profil

Business Partner Profil Business Partner Profil Christian Ketterer Merowingerstraße 28, 85609 Aschheim Email: C.Ketterer@yahoo.de Tel: +49 89 90 77 36 34 Mobil: +49 1522 95 99 259 Homepage: www.http://christianketterer.eu Tätigkeitsschwerpunkte

Mehr

Auf einen Blick. Anhang A Literatur- und Quellenverzeichnis... 569 B Die Autoren... 573 C Danksagung... 577

Auf einen Blick. Anhang A Literatur- und Quellenverzeichnis... 569 B Die Autoren... 573 C Danksagung... 577 Auf einen Blick TEIL I Innovationen Was ist neu in SAP Business ByDesign? 1 Eine neue Geschäftsplattform für mittelgroße Firmen... 19 2 Mittelstand als Herausforderung... 33 3 Technologische Innovationen...

Mehr

HANA Operation. Patrick Meier, Director Business Development / Partner 22 May 2014

HANA Operation. Patrick Meier, Director Business Development / Partner 22 May 2014 HANA Operation Patrick Meier, Director Business Development / Partner 22 May 2014 E R F O L G R E I C H E S H O S T I N G V O N S A P U N D D R I T TA N W E N D U N G E N A U F S A P H A N A Regensdorf,

Mehr

Microsoft SharePoint. > Projekt-Referenzen

Microsoft SharePoint. > Projekt-Referenzen Microsoft SharePoint > Projekt-Referenzen Marktler Straße 50 84489 Burghausen Germany Fon +49 8677 9747-0 Fax +49 8677 9747-199 www.coc-ag.de kontakt@coc-ag.de Planung und Aufbau einer SharePoint Enterprise

Mehr

Intensivstudiengang Wirtschaftsinformatik (WI) Bachelor und Master of Science

Intensivstudiengang Wirtschaftsinformatik (WI) Bachelor und Master of Science Intensivstudiengang (WI) Bachelor und Master of Science Prof. Dr.-Ing. Bodo Rieger (Management Support und WI) Dipl.-Kfm. Daniel Pöppelmann (Studiengangkoordinator WI) Zahlen und Fakten Einrichtung des

Mehr

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld d.link for archivelink ist die von der SAP AG zertifizierte ArchiveLink-Schnittstelle der d.velop AG. Die Kommunikation zwischen d.3 und SAP erfolgt

Mehr

ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb

ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb ViFlow Benutzertagung MS-SharePoint: Vom Modell zum Betrieb 03.05.2007 Matthias Gehrig (Online Consulting AG) Online Consulting AG Weststrasse 38 CH-9500 Wil Tel. +41 (0) 71 913 31 31 Fax +41 (0) 71 913

Mehr

Unternehmensvorstellung & Leistungsportfolio Ihr kompetenter Partner für innovative IT-Lösungen

Unternehmensvorstellung & Leistungsportfolio Ihr kompetenter Partner für innovative IT-Lösungen Unternehmensvorstellung & Leistungsportfolio Ihr kompetenter Partner für innovative IT-Lösungen Die Dr. Eckhardt + Partner GmbH ist ein etabliertes und international tätiges IT Beratungs- und Softwarehaus

Mehr

NetWaever-Komponenten

NetWaever-Komponenten NetWaever-Komponenten Bremerhaven 07.05.2006 T4T Bremerhaven 1 Inhaltsverzeichnis 1. People Integration 2. Information Integration 3. Process Integration 4. Solution Management T4T Bremerhaven 2 Kapitel

Mehr

Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting

Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting Mit uns auf dem Weg zur Spitze. Dipl.-Ing. Walter Abel Management Consulting Karl Czerny - Gasse 2/2/32 A - 1200 Wien +43 1 92912 65 7 +43 1 92912 66 office@walter-abel.at www.walter-abel.at 1 Firmenprofil

Mehr

IVY. White Paper. Microsoft Dynamics NAV Workflow Controller Powered by Xpert.ivy

IVY. White Paper. Microsoft Dynamics NAV Workflow Controller Powered by Xpert.ivy White Paper IVY Microsoft Dynamics NAV Workflow Controller Powered by Xpert.ivy Business Process Management (BPM) unterstützt den gesamten Lebenszyklus von Geschäftsprozessen. BPM-Lösungen liefern Technologie

Mehr

Geschäftsprozessmodellierung und implementierung am Beispiel SAP ERP

Geschäftsprozessmodellierung und implementierung am Beispiel SAP ERP Geschäftsprozessmodellierung und implementierung am Beispiel SAP ERP V04 02. Mai 2011, 16.15-17.45 Uhr, ITS-Pool nur zugelassene Teilnehmer Niedersächsisches Hochschulkompetenzzentrum für SAP (CCC) Aktuelles

Mehr

Infografik Business Intelligence

Infografik Business Intelligence Infografik Business Intelligence Top 5 Ziele 1 Top 5 Probleme 3 Im Geschäft bleiben 77% Komplexität 28,6% Vertrauen in Zahlen sicherstellen 76% Anforderungsdefinitionen 24,9% Wirtschaflicher Ressourceneinsatz

Mehr

Dieser Handlungsbedarf wird organisatorisch durch das Aufsetzen konkreter (Teil-)Projekte wahrgenommen

Dieser Handlungsbedarf wird organisatorisch durch das Aufsetzen konkreter (Teil-)Projekte wahrgenommen Vorlesung vom 13.06.2005 - Geschäftsprozessmangement / Standardsoftware 08.30 Begrüßung durch Dr. Wolfram Jost, Vorstand der IDS Scheer AG 08.35 Prozessmanagement (Fortsetzung des Vorlesunginhalts vom

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2014 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Profil Rouven Hausner. Consultant/ Trainer. Rouven Hausner. MCT (Microsoft Certified Trainer)

Profil Rouven Hausner. Consultant/ Trainer. Rouven Hausner. MCT (Microsoft Certified Trainer) Rouven Hausner Consultant/ Trainer MCT (Microsoft Certified Trainer) MCSE 2000/2003: Messaging (Microsoft Certified Systems Engineer) MCSA 2000/2003: Messaging (Microsoft Certified Systems Administrator)

Mehr

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Software AG ist der weltweit größte unabhängige Anbieter von Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse

Mehr

Stand 2008.08. Vorstellung der EXXETA

Stand 2008.08. Vorstellung der EXXETA Stand 2008.08 Vorstellung der EXXETA Unternehmensprofil EXXETA optimiert ausgewählte Geschäftsprozesse ihrer Kunden auf Fach- und IT-Ebene. EXXETA bietet Fach- und Technologie-Beratung mit Branchen-, Prozessund

Mehr

karsten it gmbh Peter Karsten - Geschäftsführer -

karsten it gmbh Peter Karsten - Geschäftsführer - karsten it gmbh Peter Karsten - Geschäftsführer - ERP Gegründet 1999 aus der Beratung im ERP-Bereich für mittelständische Kunden, die die Systeme IBM iseries einsetzen. Ochtrup Aachen München Puchheim

Mehr

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld

pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld pro.s.app archivelink Die smart integrierte Informationsplattform im SAP-Umfeld d.link for archivelink ist die von der SAP AG zertifizierte ArchiveLink-Schnittstelle der d.velop AG. Die Kommunikation zwischen

Mehr

Technologietag SharePoint 2010

Technologietag SharePoint 2010 Technologietag SharePoint 2010 SharePoint Plattform für Information und Zusammenarbeit Ein Blick unter die Haube Technologietag SharePoint 2010 1. Oktober 2010 Thomas Hemmer Chief Technology Officer thomas.hemmer@conplement.de

Mehr

Loren Heilig, Steffen Karch. SAP NetWeaver 8. Galileo Press. Bonn Boston

Loren Heilig, Steffen Karch. SAP NetWeaver 8. Galileo Press. Bonn Boston Loren Heilig, Steffen Karch SAP NetWeaver 8 Galileo Press Bonn Boston Geleitwort 17 Danksagung 19 2.1 Anforderungen an eine IT-Landschaft 29 2.1.1 Flexibilität als Erfolgsfaktor 29 2.1.2 Kostenbewusstsein

Mehr

Dienstleistungsmanagement und Social Media

Dienstleistungsmanagement und Social Media Manfred Bruhn Karsten Hadwich (Hrsg.) Dienstleistungsmanagement und Social Media Potenziale, Strategien und Instrumente Forum Dienstleistungsmanagement Springer Gabler Inhaltsverzeichnis Vorwort Teil A:

Mehr

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop

Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop Aufbau und Konzeption einer SharePoint Informationslogistik Einstiegsworkshop In Zusammenarbeit mit der Seite 1 Um eine SharePoint Informationslogistik aufzubauen sind unterschiedliche Faktoren des Unternehmens

Mehr

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions

Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions Restrukturierung des Unternehmensbereiches E-Commerce- Solutions swisscom AG Projektdauer: 1 Jahr Stand 10.02.2009, Version 1.0 Projektziel Das Projektziel bei der Swisscom AG beinhaltete eine Restrukturierung

Mehr

Data Warehousing in der Lehre

Data Warehousing in der Lehre Data Warehousing in der Lehre Prof. Dr.-Ing. Tomas Benz Dipl.-Inform. Med. Alexander Roth Agenda Vorstellung Fachhochschule Heilbronn Vorstellung i3g Vorlesungen im DWH-Bereich Seminare Projekte Studien-

Mehr

SOA goes real Service-orientierte Architekturen erfolgreich planen und einführen

SOA goes real Service-orientierte Architekturen erfolgreich planen und einführen Daniel Liebhart SOA goes real Service-orientierte Architekturen erfolgreich planen und einführen ISBN-10: 3-446-41088-0 ISBN-13: 978-3-446-41088-6 Inhaltsverzeichnis Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand

Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Die aktuellen Top 10 IT Herausforderungen im Mittelstand Ronald Boldt, SPI GmbH Über mich Ronald Boldt Leiter Business Solutions SPI GmbH Lehrbeauftragter für Geschäftsprozess orientiertes IT Management

Mehr

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen Matthias Fischer (Hrsg.) Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen GABIER I Inhaltsverzeichnis Horst Köhler Geleitwort V Matthias Fischer Vorwort Der Herausgeber Die Autoren VII XI XIII Einleitung

Mehr

OPTIMIERUNG DES DIENSTREISEWESENS DER ÖFFENTLICHEN VERWALTUNG

OPTIMIERUNG DES DIENSTREISEWESENS DER ÖFFENTLICHEN VERWALTUNG OPTIMIERUNG DES DIENSTREISEWESENS DER ÖFFENTLICHEN VERWALTUNG Reorganisation von Prozessen im Business Travel Management nach privatwirtschaftlichem Vorbild Kai Schmidt, MBA FH-Worms Privatwirtschaftliches

Mehr

Organisation und Standorte Kundennähe ist Strategie

Organisation und Standorte Kundennähe ist Strategie Organisation und Standorte Kundennähe ist Strategie Österreich Deutschland Schweiz Wien Stuttgart Aalen Neuhausen Graz Karlsruhe Neu-Ulm Linz München Böblingen Essen Zahlen, Daten, Fakten Stetiges Wachstum

Mehr

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015

Konzepte und Methoden des Supply Chain Management. Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Konzepte und Methoden des Supply Chain Management Kapitel 6 IT-Systeme für das Supply Chain Management Modul Produktionslogistik W 2332-02 SS 2015 Grundvoraussetzungen für eine erfolgreiche Planung und

Mehr

Lebenslauf Martin Himmel

Lebenslauf Martin Himmel Lebenslauf Martin Himmel - Dipl. Wirtschaftsinformatiker (BA) - Praktische Erfahrung als Senior Solution Architekt, technischer Leiter, Projektleiter - 2005-2013 mitverantwortlicher Ausbau eines Unternehmens

Mehr

Loyalty Management in SAP

Loyalty Management in SAP Loyalty Management in SAP CRM 7.0 Ihr Weg zu langfristigen und profitablen Kundenbeziehungen André Wolzenburg, Product Manager SAP CRM Agenda 1. Vorstellung Data Migration Consulting AG 2. SAP CRM 7.0

Mehr

Rinke Solutions - Projects

Rinke Solutions - Projects Rinke Solutions - Projects (Stand: Juli 07) 01/07... Internet-Portal / ISP 02/06 12/06 Internet-Portal 01/06 03/05 Internet-Portal EAI (Integration / Optimierung der Geschäftssysteme). Zur besseren Integration

Mehr

Branchen Fachkenntnisse Methoden. Fondsbuchhaltung Investmentdepotverwaltung Wertpapierabwicklung Derivate. Persönliches Ausbildung Sprachen

Branchen Fachkenntnisse Methoden. Fondsbuchhaltung Investmentdepotverwaltung Wertpapierabwicklung Derivate. Persönliches Ausbildung Sprachen Dipl.-Math. Michael Mummel Systemanalyse Systementwicklung Softwareentwicklung Schwerpunkte > Erstellen von kundenspezifischen Softwarelösungen in Zusammenarbeit mit Fachabteilungen und IT des Kunden und

Mehr

IT-Sicherheit. IT-Sicherheit im Spannungsfeld von Kosten/Aufwand und Compliance/Nutzen. Informationsrechtstag 2006 / Seite 1 von 22

IT-Sicherheit. IT-Sicherheit im Spannungsfeld von Kosten/Aufwand und Compliance/Nutzen. Informationsrechtstag 2006 / Seite 1 von 22 IT-Sicherheit IT-Sicherheit im Spannungsfeld von Kosten/Aufwand und Compliance/Nutzen Informationsrechtstag 2006 / Seite 1 von 22 BASF IT Services Wir stellen uns vor Gründung einer europaweiten IT-Organisation

Mehr

Unternehmensdaten auswerten und planen - Vorstellung von Infor PM 10

Unternehmensdaten auswerten und planen - Vorstellung von Infor PM 10 Unternehmensdaten auswerten und planen - Vorstellung von PM 10 Global Solutions Dominik Lacić, Dr. Rolf Gegenmantel 12. Februar 2009 Copyright 2008. All rights reserved. www.infor.com. Agenda 1. Einführung

Mehr

Unternehmenspräsentation

Unternehmenspräsentation IT-Services & Consulting Unternehmenspräsentation Eberhard Oesterling solutions & more PIXEL Group Marketing, HR, Finanzen und Verwaltung Embedded Systems & Software IT-Development & Consulting IT-Services

Mehr

Projektauszüge. Bundesbehörde. Bundesbehörde (Senior Manager Consultant)

Projektauszüge. Bundesbehörde. Bundesbehörde (Senior Manager Consultant) Bundesbehörde Bundesbehörde (Senior Manager Consultant) Unterstützung der Abteilung Organisation und IT Services bei der Konzeptionierung eines zukünftigen Lizenzmanagements Analyse der Ist Prozesse und

Mehr

_Beratung _Technologie _Outsourcing

_Beratung _Technologie _Outsourcing _Beratung _Technologie _Outsourcing Das Unternehmen Unternehmensdaten n gegründet 1999 als GmbH n seit 2002 Aktiengesellschaft n 2007 Zusammenschluss mit Canaletto Internet GmbH n mehr als 2000 Kunden

Mehr

Oracle Business Process Analysis Suite. Gert Schüßler Principal Sales Consultant

<Insert Picture Here> Oracle Business Process Analysis Suite. Gert Schüßler Principal Sales Consultant Oracle Business Process Analysis Suite Gert Schüßler Principal Sales Consultant 1 Geschäftsprozesse Zerlegung am Beispiel Kreditvergabe Antrag aufnehmen Antrag erfassen Schufa Kunden

Mehr

Profil Marek Bartelak

Profil Marek Bartelak Profil Marek Bartelak Softwareentwicklung Systemadministration Bartelak IT-Services Persönliche Daten Name: Marek Bartelak Geburtsjahr: 1972 IT-Erfahrung seit: 1999 Fremdsprachen: Polnisch, Grundkenntnisse

Mehr

Aktuelle Abschlussarbeiten

Aktuelle Abschlussarbeiten Aktuelle Abschlussarbeiten Aktuelle Abschlussarbeiten 1 Projekt- management 2 Social Collaboration 43 Potentiale Sonstige moderner Themen IT-Technologien 1 Projektmanagement 1.1 Visualisierung von Projektplandaten

Mehr

Profil. Consultant. Ali Ihsan Icoglu. Beratung, Anwendungsentwicklung. Beratungserfahrung seit 2001. Geburtsjahr 1967.

Profil. Consultant. Ali Ihsan Icoglu. Beratung, Anwendungsentwicklung. Beratungserfahrung seit 2001. Geburtsjahr 1967. Profil Consultant Ali Ihsan Icoglu Beratung, Anwendungsentwicklung Beratungserfahrung seit 2001 Geburtsjahr 1967 Ali Ihsan Icoglu aliihsan@icoglu.de Persönliche Angaben Geburtsjahr : 1967 / männlich Ausbildung

Mehr

Marco Grimm, Thorsten Fiedler Techn. Consultant, Senior Manager Consulting SAPERION AG, MERENTIS GmbH

Marco Grimm, Thorsten Fiedler Techn. Consultant, Senior Manager Consulting SAPERION AG, MERENTIS GmbH Marco Grimm, Thorsten Fiedler Techn. Consultant, Senior Manager Consulting SAPERION AG, MERENTIS GmbH Agenda SAPERION End-to-End ECM Integration mit Microsoft Produkten Nutzen von End-to-End ECM MERENTIS

Mehr

IT-Outsourcing in der Praxis

IT-Outsourcing in der Praxis IT-Outsourcing in der Praxis Strategien, Projektmanagement, Wirtschaftlichkeit Herausgegeben von Torsten Gründer Unter Mitarbeit von Anke Thomas Mit Beiträgen von Jens Bohlen, Giovanni M. I. Bulder, Dr.

Mehr

SharePoint Technologien 2010 Benefits für Agenturen und Kunden

SharePoint Technologien 2010 Benefits für Agenturen und Kunden Vorstellung SharePoint Technologien 2010 Benefits für Agenturen und Kunden 21.10.2010 Agenda 1. cyberpark GmbH 2. SharePoint 2010 I. Was ist SharePoint? II. III. IV. Einführungsgründe Technische Architektur

Mehr

AMC-Partner bei der dmexco

AMC-Partner bei der dmexco -Partner bei der dmexco 16./17. September 2015 Finanzmarkt GmbH Nr. 1 Adobe Adobe ist der weltweit führende Anbieter für Lösungen im Bereich digitales Marketing und digitale Medien. Mit den Werkzeugen

Mehr

Migration von Patrol zu BMC ProactiveNet Performance Management bei RI-Solution. Peter Eberhardt

Migration von Patrol zu BMC ProactiveNet Performance Management bei RI-Solution. Peter Eberhardt Migration von Patrol zu BMC ProactiveNet Performance Management bei RI-Solution Peter Eberhardt ITConcepts Professional GmbH In den Dauen 6 53117 Bonn Telefon: +49 228 9087330 Telefax: +49 228 9087331

Mehr

Cloud Computing. Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht. von Christian Metzger, Thorsten Reitz, Juan Villar. 1.

Cloud Computing. Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht. von Christian Metzger, Thorsten Reitz, Juan Villar. 1. Cloud Computing Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht von Christian Metzger, Thorsten Reitz, Juan Villar 1. Auflage Hanser München 2011 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de

Mehr

INNOVATIONSTAGE PUBLIC SECTOR AND HEALTHCARE. Hamburg, 20. April 2015

INNOVATIONSTAGE PUBLIC SECTOR AND HEALTHCARE. Hamburg, 20. April 2015 INNOVATIONSTAGE PUBLIC SECTOR AND HEALTHCARE Hamburg, 20. April 2015 Agenda 1. Kurzportrait 2. Digitale Revolution 3. Innovative Lösungen im GKV Umfeld 3.a Predictive Analytics 3.b Mobile Lösungen 3.c

Mehr

Mobile Anwendungen im SAP-Umfeld

Mobile Anwendungen im SAP-Umfeld Erstes Symposium für neue IT in Leipzig 27. September 2013 Michael Rentzsch Informatik DV GmbH michael.rentzsch@informatik-dv.com +49.341.462586920 IT-Trend: Mobile Mobile might be one of the most interesting

Mehr

Wirtschaftsinformatik II SS 2012. Einführung in SAP

Wirtschaftsinformatik II SS 2012. Einführung in SAP Wirtschaftsinformatik II SS 2012 Einführung in SAP SAP als klassisches ERP-System SAP = ERP Enterprise Ressource Planing SAP als klassisches ERP-System SAP: führender Anbieter im Bereich ERP-Systeme (Enterprise

Mehr

PRINZIP PARTNERSCHAFT

PRINZIP PARTNERSCHAFT PRINZIP PARTNERSCHAFT for.business - Arbeitsplatz 4.0 1 RÜCKBLICK 1996 Nokia Communicator in Deutschland verfügbar 1999 AOL wirbt mit Boris Becker für den Internetzugang Bin ich da schon drin oder was?

Mehr

Handbuch Industrialisierung der Finanzwirtschaft. Strategien, Management und Methoden für die Bank der Zukunft

Handbuch Industrialisierung der Finanzwirtschaft. Strategien, Management und Methoden für die Bank der Zukunft Zbynek Sokolovsky Sven Löschenkohl (Hrsg.) Handbuch Industrialisierung der Finanzwirtschaft Strategien, Management und Methoden für die Bank der Zukunft Geleitwort Vorwort V VII Einführung Oskar Betsch

Mehr

Was hat SAP mit BWL zu tun...

Was hat SAP mit BWL zu tun... Was hat SAP mit BWL zu tun... und warum gibt es so viele SAP-Berater? Was macht SAP eigentlich? Praktische BWL! Ringvorlesung WS 2009/10 Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) Was heißt...? Enterprise

Mehr

Datawarehouse Architekturen. Einheitliche Unternehmenssicht

Datawarehouse Architekturen. Einheitliche Unternehmenssicht Datawarehouse Architekturen Einheitliche Unternehmenssicht Was ist Datawarehousing? Welches sind die Key Words? Was bedeuten sie? DATA PROFILING STAGING AREA OWB ETL OMB*PLUS SAS DI DATA WAREHOUSE DATA

Mehr

Jörg Schanko Technologieberater Forschung & Lehre Microsoft Deutschland GmbH joergsc@microsoft.com

Jörg Schanko Technologieberater Forschung & Lehre Microsoft Deutschland GmbH joergsc@microsoft.com Jörg Schanko Technologieberater Forschung & Lehre Microsoft Deutschland GmbH joergsc@microsoft.com Funktionsüberblick Sharepoint Technologien Erweiterungen Integration Architektur Betrieb Fragen 1 Collaboration

Mehr

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved.

Copyright 2014, Oracle and/or its affiliates. All rights reserved. 1 Oracle Fusion Middleware Ordnung im Ganzen Matthias Weiss Direktor Mittelstand Technologie ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG 2 Agenda Begriffe & Ordnung Fusion Middleware Wann, was, warum Beispiel für

Mehr

> EINFACH MEHR SCHWUNG

> EINFACH MEHR SCHWUNG > EINFACH MEHR SCHWUNG Mit unserer Begeisterung für führende Technologien vernetzen wir Systeme, Prozesse und Menschen. UNTERNEHMENSPROFIL VORSTAND & PARTNER CEO CFO COO CTO PARTNER ROBERT SZILINSKI MARCUS

Mehr

Diedrich Frielinghaus Freier SAP Berater & Entwickler

Diedrich Frielinghaus Freier SAP Berater & Entwickler Über mich Ich arbeite seit mehr als zwölf Jahren im SAP Umfeld. Seit über neun Jahren bin ich in der Beratung und Entwicklung in Kundenprojekten tätig. Mitte des Jahres 2008 habe ich mich als freiberuflicher

Mehr

Strategische Erfolgsfaktoren für die gelungene Integration von SharePoint 2010 in Unternehmen

Strategische Erfolgsfaktoren für die gelungene Integration von SharePoint 2010 in Unternehmen Strategische Erfolgsfaktoren für die gelungene Integration von SharePoint 2010 in Unternehmen Markus Klemen ENTERPRISE SOFTWARE SOLUTIONS [ 1 ] Überblick 1. Herangehensweise 2. Individualisierungen aus

Mehr

Christian Metzger Thorsten Reitz Juan Villar. Cloud Computing. Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht HANSER

Christian Metzger Thorsten Reitz Juan Villar. Cloud Computing. Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht HANSER Christian Metzger Thorsten Reitz Juan Villar Cloud Computing Chancen und Risiken aus technischer und unternehmerischer Sicht HANSER Inhalt Vorwort, XI 1 Ist die Zukunft schon da? 1 1.1 Allgemeine Definition

Mehr

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014

ITSM-Health Check: die Versicherung Ihres IT Service Management. Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 : die Versicherung Ihres IT Service Management Christian Köhler, Service Manager, Stuttgart, 03.07.2014 Referent Christian Köhler AMS-EIM Service Manager Geschäftsstelle München Seit 2001 bei CENIT AG

Mehr

Workflow Systeme mit der Windows Workflow Foundation

Workflow Systeme mit der Windows Workflow Foundation Studiengang Electronic Business (EB) Diplomarbeit (280000) Workflow Systeme mit der Windows Workflow Foundation externe Betreuung durch Christoph Müller vorgelegt bei Prof. Dr. Michael Gröschel von Hans-Martin

Mehr

Aktuelle Abschlussarbeiten

Aktuelle Abschlussarbeiten Aktuelle Abschlussarbeiten Aktuelle Abschlussarbeiten 1 Projektmanage- ment- Grundlagen 2 Angewandte Projektmanagement- Methoden 3 Prozessmanagement 4 Potentiale moderner IT-Technologien 5 IT- Lösungen

Mehr

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis.

Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Wer in der ersten Liga spielt, braucht Profis. Ihr erfahrener und kompetenter SAP Allround - Dienstleister Die Profis für Ihre IT. SAP optimal nutzen: Setzen Sie auf die geballte Manpower der Goetzfried

Mehr

SWISS CRM FORUM - ZÜRICH - 23. JUNI 2011

SWISS CRM FORUM - ZÜRICH - 23. JUNI 2011 SWISS CRM FORUM - ZÜRICH - 23. JUNI 2011 THOM AS M ARX M ARKETING UND VERKAUF EGELI Informatik AG Gegründet 1986 Familienaktiengesellschaft 42 Mitarbeiter, davon 8 Lehrlinge Firmensitz in St.Gallen, Filiale

Mehr