Regelungen zum Versand ansteckungsgefährlicher und genetisch veränderter Stoffe. GGBefG. Gefahrgut-Beförderungsgesetz. GGVSee. Gefahrgutverordnung See

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Regelungen zum Versand ansteckungsgefährlicher und genetisch veränderter Stoffe. GGBefG. Gefahrgut-Beförderungsgesetz. GGVSee. Gefahrgutverordnung See"

Transkript

1 Regelungen zum Versand ansteckungsgefährlicher und genetisch veränderter Stoffe GGBefG Gefahrgut-Beförderungsgesetz GGVSE Gefahrgutverordnung Straße und Eisenbahn GGVSee Gefahrgutverordnung See Luft ADR-RID Accord européen relativ au transport des marchandises dangereuses par route Reglement concernant le transport international ferroviaires des marchandises dangereuses IMDG- Code International Maritime Dangerous Goods Code ICAO/TI Technical Instructions for the Safe Transport of Dangerous Goods by Air IATA-DGR Dangerous Goods Regulations UN-Empfehlungen Recommendations prepared by the Committee of Experts on the transport of dangerous goods Orange Book 1

2 Der Regelungsinhalt der Gefahrgut- Beförderungsvorschriften betrifft folgende Bereiche: Allgemeine Vorschriften Stoffaufzählung, eingeteilt nach Gefahrklassen Beförderungsvorschriften (Verpackung,Verladung, Behandlung während der Beförderung) Zusammenlade- und Zusammenpackverbote Kennzeichnung von Versandstücken (mit Gefahrzetteln) und Markierung (mit Aufschriften) Begleitpapiere Vorschriften für Fahrzeuge und Container Verkehrsvorschriften und Umschlag Klasse 6.2: Ansteckungsgefährliche Stoffe Definitionen Ansteckungsgefährliche Stoffe sind Stoffe, von denen bekannt oder anzunehmen ist, dass sie Krankheitserreger enthalten. Krankheitserreger sind Mikroorganismen (einschließlich Bakterien, Viren, Rikkettsien, Parasiten und Pilze) und andere Erreger wie Prionen, die bei Menschen oder Tieren Krankheiten hervorrufen können. Kulturen (Stammkulturen für Laborzwecke) sind das Ergebnis eines Prozesses, bei dem Krankheitserreger absichtlich für die Erzeugung hoher Konzentrationen vermehrt werden. Die Begriffsbestimmung schließt Kulturen, die für diagnostische und klinische Zwecke vorgesehen sind, nicht ein. 2

3 Klasse 6.2: Ansteckungsgefährliche Stoffe Definitionen Kategorie A: Ein ansteckungsgefährlicher Stoff, der in einer solchen Form befördert wird, dass er bei einer Exposition bei Menschen oder Tieren eine dauerhafte Behinderung oder eine lebensbedrohende oder tödliche Krankheit hervorrufen kann. Diese Stoffe werden den UN- Nummern 2814 oder 2900 zugeordnet. Eine Exposition erfolgt, wenn ein ansteckungsgefährlicher Stoff aus der Schutzverpackung austritt und zu einem physischen Kontakt mit Menschen oder Tieren führt. Beispiele für ansteckungsgefährliche Stoffe, die in jeder Form unter die Kategorie A fallen (K: nur Kulturen) Bacillus anthracis (K) Brucella abortus (K) Brucella melitensis (K) Brucella suis (K) Clostridium botulinum (K) Coxiella burnetii (K) Dengue-Virus (K) Virus der östl. Pferde-Enzephalitis (K) Ebola-Virus Francisella tularensis (K) Hendra-Virus Hepatitis-B-Virus (K) hoch pathogenes Geflügelpest-Virus (K) Affenpocken-Virus Tollwut-Virus Zecken-Enzephalitis-Virus (K) West-Nil-Virus (K) Virus der afrikanischen Pferdepest Virus der afrikanischen Schweinepest Aviäres Paramyxovirus Typ 1 (NDV) Blauzungen-Virus Virus der klassischen Schweinepest Virus der Maul- und Klauenseuche Kleinwiederkäuer-Pest-Virus Rinderpest-Virus Schafpocken-Virus Ziegenpocken-Virus Virus der vesikulären Schweinekrankheit Virus der vesikulären Stomatitis UN 2814 UN

4 Klasse 6.2: Ansteckungsgefährliche Stoffe Definitionen Kategorie B: Ein ansteckungsgefährlicher Stoff, der den Kriterien für eine Aufnahme in die Kategorie A nicht entspricht. Ansteckungsgefährliche Stoffe der Kategorie B werden der UN- Nummer 3373 zugeordnet. Ausnahme: Kulturen mit hohen Konzentrationen, die normalerweise in der Natur nicht vorkommen. Genetisch veränderte Mikroorganismen und Organismen, biologische Produkte, diagnostische Proben und infizierte lebende Tiere sind der Klasse 6.2 zuzuordnen, wenn sie deren Bedingungen erfüllen. UN- Nummer Benennung Klasse Beförderung 2900 ANSTECKUNGSGEFÄHRLICHER STOFF, nur GEFÄHRLICH FÜR TIERE 6.2 LQ0 / P ANSTECKUNGSGEFÄHRLICHER STOFF, GEFÄHRLICH FÜR MENSCHEN 6.2 LQ0 / P DIAGNOSTISCHE PROBEN oder KLINISCHE PROBEN 6.2 LQ0 / P GENTECHNISCH VERÄNDERTE MIKROORGANISMEN 9 LQ0 / P

5 UN 2814 und 2900: Alle Bestimmungen des ADR müssen angewendet werden, keine Erleichterungen und Freistellungen! Besondere Anforderungen an den Fahrzeugführer Kennzeichnung des Fahrzeuges mit Warntafeln und Gefahrzettel Fahrzeugausrüstung Verpackung (unbeschädigt, gekennzeichnet) Begleit- und Beförderungspapiere UN 2814 und 2900: Verpackung entsprechend P 620 Kühlmittel (Trockeneis) in einer Umverpackung unterbringen. Diese muss dann aussen den Vermerk Umverpackung oder Overpack und Trockeneis tragen. Gefahrgutzettel Klasse 6 und ggf. Pfeile oben anbringen Anbieter Die Nennung der Firmen erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, ist nur als Beispiel zu verstehen und impliziert keine besondere Empfehlung 5

6 UN 2814 und 2900: Beförderungspapier (Muster) Bei kombiniertem Transport Land/Luft oder Land/See werden während des Landtransportes die Papiere entsprechend IMDG-Code bzw. IATA-DGR anerkannt UN 2814 und 2900: Unfallmerkblatt (Muster) 6

7 UN 3373: Es gilt Sondervorschrift 319: Hinsichtlich der Beförderung keine Vorschriften Besondere Anforderungen an die Verpackung Es ist die Verpackungsvorschrift P 650 anzuwenden, damit entfallen: Kennzeichnung des Fahrzeugs Zusätzliche Ausrüstung des Fahrzeugs (außer Feuerlöscher und Warnweste) ADR-Schulungsnachweis für Fahrer Mitführung von Unfallmerkblättern Einschränkungen für das Mitfahren anderer Personen Beförderungspapier Diagnostische Proben Kennzeichnung der Sendung: UN 3373 Gegebenenfalls Zusatz auf Außen- oder Umverpackung: Trockeneis 7

8 Die wichstigsten Schritte zusammengefasst Material infektiös Material gentechnisch verändert, nicht infektiös Klasse 6.2 Klasse 9 Kategorie A UN 2814 UN 2900 Kategorie B UN 3373 UN 3245 P 620 P 650 P 904 Verpacken Bezetteln Beförderungspapier Unfallmerkblatt Kurier -Fahrzeug, Fahrer geschult, keine Beifahrer, Zusammenpacken mit anderen Gütern nicht erlaubt Verpacken Bezetteln Beförderung ohne besondere Anforderungen Verpacken Bezetteln Beförderungspapier Unfallmerkblatt Kann mit anderen Gütern zusammengepackt werden 8

Rechtliche Zuordnung. Rechtsgebiete. Arbeitsschutzrecht (BioStoffV)

Rechtliche Zuordnung. Rechtsgebiete. Arbeitsschutzrecht (BioStoffV) 3. Krankenhaus-Umwelttag NRW Änderungen im ADR bei der Beförderung ansteckungsgefährlicher Stoffe 17. September 2007 Rechtliche Zuordnung Rechtsgebiete Innerhalb einer Einrichtung Arbeitsschutzrecht (BioStoffV)

Mehr

Der Transport ansteckungsgefährlicher Stoffe

Der Transport ansteckungsgefährlicher Stoffe Fortbildung für den Öffentlichen Gesundheitsdienst Berlin, 25. März 2009 Der Transport ansteckungsgefährlicher Stoffe Heinrich Maidhof Robert Koch-Institut, Berlin Zuständigkeit des Robert Koch-Institutes

Mehr

ABBREVIATIONS: closed cup,

ABBREVIATIONS: closed cup, page 1/7 ADN Europäisches Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf Binnenwasserstraßen (Entwurf) Accord europeén relatif au transport international des marchandis dangereuses

Mehr

Transportvorschriften für GVO/GVMO UN3245

Transportvorschriften für GVO/GVMO UN3245 Stand: Januar 2015 Transportvorschriften für GVO/GVMO UN3245 In schwarzer Farbe: allgemeine Transportvorschriften In grüner Farbe: zusätzliche Anforderungen bei der Verwendung von Trockeneis (bzw. Flüssigstickstoff)

Mehr

Transport und Versendung von biologischem Material durch Luftfahrtgesellschaften

Transport und Versendung von biologischem Material durch Luftfahrtgesellschaften Transport und Versendung von biologischem Material durch Luftfahrtgesellschaften Verfahrensanweisung für die Philipps Universität Marburg (Stand 05/2011) Für das Versenden von Biologischem Material per

Mehr

VERPACKUNG, KENNZEICHNUNG UND BEFÖRDERUNG VON BIOLOGISCHEN UND ANSTECKUNGSGEFÄHRLICHEN STOFFEN

VERPACKUNG, KENNZEICHNUNG UND BEFÖRDERUNG VON BIOLOGISCHEN UND ANSTECKUNGSGEFÄHRLICHEN STOFFEN Arbeitskreis für Hygiene in Gesundheitseinrichtungen des Magistrats der Stadt Wien MA 15 Gesundheitsdienst der Stadt Wien gemeinsam mit Vamed-KMB Abt. Umweltmanagement und Gefahrgutberatung 13 Stand 26.

Mehr

Voraussetzung: Die Gefahrgüter sind zur Beförderung zugelassen und korrekt klassifiziert!

Voraussetzung: Die Gefahrgüter sind zur Beförderung zugelassen und korrekt klassifiziert! Für einen sicheren und gesetzeskonformen Gefahrguttransport müssen neben der korrekten Verpackung, Klassifizierung und Bezettelung der Versandstücke die Dokumente und das Fahrzeug die Kriterien des ADR

Mehr

Transport radioaktiver Stoffe Besonderheiten

Transport radioaktiver Stoffe Besonderheiten Transport radioaktiver Stoffe Besonderheiten Konzept der Klasse 7 zur Einstufung Zulassung der Verpackungen Kennzeichnung Inhalt des Beförderungspapiers Fahrerschulung Strahlenschutzprogramm Transportgenehmigung

Mehr

Rechtliche Grundlagen für den Transport von Lithiumbatterien

Rechtliche Grundlagen für den Transport von Lithiumbatterien Rechtliche Grundlagen für den Transport von Lithiumbatterien Aufgrund dieses batterieimmanenten Risikos sind Lithium-Batterien seit dem 01.01.2009 als Gefahrgut der Klasse 9 deklariert und wie jedes Gefahrgut

Mehr

Herzlich Willkommen zur. gefahrgutrechtlichen. Unterweisung ADR 2015

Herzlich Willkommen zur. gefahrgutrechtlichen. Unterweisung ADR 2015 Herzlich Willkommen zur gefahrgutrechtlichen Unterweisung ADR 2015 ADR SAFETY Training Plus GmbH Marktler Straße 61 D-84489 Burghausen Tel +49 (0) 8677 91499-0 Fax +49 (09 8677 91499-9 Christoph Merian

Mehr

Checkliste zur Beförderung von begrenzten Mengen (limited quantities) nach Kapitel 3.4 ADR 2009 - gültig bis 30.06.2015 -

Checkliste zur Beförderung von begrenzten Mengen (limited quantities) nach Kapitel 3.4 ADR 2009 - gültig bis 30.06.2015 - Stand: März 2011 Checkliste zur Beförderung von begrenzten Mengen (limited quantities) nach Kapitel 3.4 ADR 2009 - gültig bis 30.06.2015-1. Datum 2. Verpacker 3. Fahrer 4. Sonstige Hinweise Hinweise: Alle

Mehr

Gefahrgutfahrer - Infos

Gefahrgutfahrer - Infos Für die Beförderungen von Gütern welche als Gefahrgut eingestuft sind gelten strenge Vorschriften. Diese Vorschriften sind in den ADR Bestimmungen zusammengefasst. (ADR = Europäisches Übereinkommen über

Mehr

Gefahrguttransport in kleinen Mengen

Gefahrguttransport in kleinen Mengen Gefahrguttransport in kleinen Mengen Sicherheitsfachkräfte-Tagung 2012 Bad Kissingen Gefahrguttransport, Dipl.-Chem. Mirja Telgmann 13.04.2012 UN-Modellvorschriften Straße Eisenbahn Binnenschiff Seeschiff

Mehr

facts Gefahrgutbeauftragter Pflichten der Beteiligten Gefahrengut ADR/SDR

facts Gefahrgutbeauftragter Pflichten der Beteiligten Gefahrengut ADR/SDR Beförderungsvorschriften für gefährliche Güter erhöhen die Sicherheit und liefern den Einsatzkräften bei einem Unfall wertvolle Hinweise zur Schadensbegrenzung. Die Regelwerke für den Transport gefährlicher

Mehr

BEFÖRDERUNGSPAPIERE Hilfe oder bußgeldbelegte Notwendigkeit - Anforderungen Verantwortung Konsequenzen -

BEFÖRDERUNGSPAPIERE Hilfe oder bußgeldbelegte Notwendigkeit - Anforderungen Verantwortung Konsequenzen - BEFÖRDERUNGSPAPIERE Hilfe oder bußgeldbelegte Notwendigkeit - Anforderungen Verantwortung Konsequenzen - Volker Tornau Telefon: 0179 2937783 volker@tornau.de Telefax: 0179 332937783 Begleitpapiere gleich

Mehr

themen Diagnostische Proben richtig versenden Gefahrgutrechtliche Hinweise aktualisierte Fassung nach ADR 2007 FÜR EIN GESUNDES BERUFSLEBEN

themen Diagnostische Proben richtig versenden Gefahrgutrechtliche Hinweise aktualisierte Fassung nach ADR 2007 FÜR EIN GESUNDES BERUFSLEBEN TIERMEDIZIN themen Diagnostische Proben richtig versenden Gefahrgutrechtliche Hinweise aktualisierte Fassung nach ADR 2007 FÜR EIN GESUNDES BERUFSLEBEN Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege

Mehr

Transport gefährlicher Güter durch Handwerksbetriebe

Transport gefährlicher Güter durch Handwerksbetriebe Transport gefährlicher Güter durch Handwerksbetriebe Thomas Schneider Gemeinsames Gefahrgutbüro der IHKs Bodensee- Oberschwaben, Reutlingen und Schwarzwald-Baar-Heuberg Grundlagen Abkürzung ADR GBefG GGVSEB

Mehr

Regelungen für die Beförderung von gefährlichen Stoffen und Gegenständen

Regelungen für die Beförderung von gefährlichen Stoffen und Gegenständen Regelungen für die Beförderung von gefährlichen Stoffen und Gegenständen Teil 1: BRIEF national (gültig ab 01.07.2013) *) A: Briefsendungen Versandvorschriften und Hinweise für Einlieferer ansteckungsgefährlicher

Mehr

Abschnitt 2.5 enthält dabei die grundsätzlichen Vorgaben.

Abschnitt 2.5 enthält dabei die grundsätzlichen Vorgaben. Teil 3 Gefahrgutrechtliche/gefahrstoffrechtliche Vorgaben Verpacken nach Ausnahme 20 Das Verpacken der Abfälle wird in den Abschnitten 2.5 bis 2.14 in Verbindung mit der Spalte 8 der Tabelle in 2.4 beschrieben.

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/6 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen abgeraten wird

Mehr

1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens

1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Seite: 1/5 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen abgeraten wird

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/6 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator CAS-Nummer: 66402-68-4 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/6 * 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen abgeraten wird

Mehr

Arbeitsmedizinisches Zentrum

Arbeitsmedizinisches Zentrum Arbeitsmedizinisches Zentrum Informationsveranstaltung / Ebola BAM Tide Voigt / Charité Dr. Iris Juditzki / DKG e.v. 23.02.2015 U N I V E R S I T Ä T S M E D I Z I N B E R L I N I I I I L I 1 Entsorgung

Mehr

HÖHERE TECHNISCHE BUNDES-LEHR-UND VERSUCHSANSTALT WIEN XX Technologisches Gewerbemuseum A-1200 Wien, Wexstraße 19-23 STAATLICHE VERSUCHSANSTALT TGM

HÖHERE TECHNISCHE BUNDES-LEHR-UND VERSUCHSANSTALT WIEN XX Technologisches Gewerbemuseum A-1200 Wien, Wexstraße 19-23 STAATLICHE VERSUCHSANSTALT TGM HÖHERE TECHNISCHE BUNDES-LEHR-UND VERSUCHSANSTALT WIEN XX Technologisches Gewerbemuseum A-1200 Wien, Wexstraße 19-23 STAATLICHE VERSUCHSANSTALT TGM KUNSTSTOFF- UND UMWELTTECHNIK ZULASSUNGSSCHEIN Baumusterprüfung

Mehr

: Disbopox 971 ESD-Rollschicht Härter

: Disbopox 971 ESD-Rollschicht Härter ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator Handelsname Stoffname : : ALT Rn. 2901a 1.2 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs

Mehr

Beförderungsdokument (IMO-Erklärung) nach GGVSee und IMDG-Code (Amendment 33-06)

Beförderungsdokument (IMO-Erklärung) nach GGVSee und IMDG-Code (Amendment 33-06) Checkliste Beförderungsdokument (IMO-Erklärung) nach GGVSee und IMDG-Code (Amendment 33-06) 1. Datum: 2. Verpacker: 3. Spedition: 4. Sonstige Hinweise: Hinweise: Alle Prüfpunkte sind zu prüfen. N/Z bedeutet

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/6 * 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Artikelnummer: 23301031XX, 23301048XX Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und

Mehr

HUMANMEDIZIN. Patientenproben richtig versenden Gefahrgutrechtliche Hinweise aktualisierte Fassung nach ADR 2013

HUMANMEDIZIN. Patientenproben richtig versenden Gefahrgutrechtliche Hinweise aktualisierte Fassung nach ADR 2013 HUMANMEDIZIN Patientenproben richtig versenden Gefahrgutrechtliche Hinweise aktualisierte Fassung nach ADR 2013 FÜR EIN GESUNDES BERUFSLEBEN HUMANMEDIZIN Patientenproben richtig versenden Gefahrgutrechtliche

Mehr

Verordnung über das innergemeinschaftliche Verbringen und die Einfuhr von Tierseuchenerregern (Tierseuchenerreger- Einfuhrverordnung)

Verordnung über das innergemeinschaftliche Verbringen und die Einfuhr von Tierseuchenerregern (Tierseuchenerreger- Einfuhrverordnung) Verordnung über das innergemeinschaftliche Verbringen und die Einfuhr von Tierseuchenerregern (Tierseuchenerreger- Einfuhrverordnung) TierSeuchErEinfV Ausfertigungsdatum: 07.12.1971 Vollzitat: "Tierseuchenerreger-Einfuhrverordnung

Mehr

Oekologietagung VZK / H+ 20.9.2011 Kantonsspital Olten. Ernst Winkler Gefag AG (info@gefahrgutberatung.ch)

Oekologietagung VZK / H+ 20.9.2011 Kantonsspital Olten. Ernst Winkler Gefag AG (info@gefahrgutberatung.ch) Oekologietagung VZK / H+ 20.9.2011 Kantonsspital Olten Ernst Winkler Gefag AG (info@gefahrgutberatung.ch) Gefahrgutumschliessungen für die Beförderung gefährlicher Güter sind nicht unfallsicher! Ammoniak-Freisetzung

Mehr

Technische Notiz. Transportvorschriften Lithiumbatterien. Inhaltsverzeichnis

Technische Notiz. Transportvorschriften Lithiumbatterien. Inhaltsverzeichnis -n Seite 1 von 4 Sonnenschein Lithium GmbH Industriestrasse 22 D-63654 Büdingen Technische Notiz Transportvorschriften Lithiumbatterien Inhaltsverzeichnis Seite Inhaltsverzeichnis... 1 Einleitung... 2

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D ML 19288 01 00

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D ML 19288 01 00 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D ML 19288 01 00 nach DIN EN ISO 15189:2014 Gültigkeitsdauer: 11.12.2014 bis 10.12.2019 Ausstellungsdatum: 11.12.2014 Urkundeninhaber:

Mehr

23. Februar 2015, Berlin

23. Februar 2015, Berlin 23. Februar 2015, Berlin Vorschriften und Empfehlungen Internationaler Transport von gefährlichen Gütern Recommendations on the TRANSPORT OF DANGEROUS GOODS Airtransport ICAO TI ICAO DG Panel Seatransport

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG/Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG/Artikel 31 Seite: 1/7 * 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Artikelnummer: 103019 105497 100496 701810 CAS-Nummer: 8006-84-6 Relevante identifizierte Verwendungen

Mehr

Regelungen für die Postbeförderung von gefährlichen Stoffen und Gegenständen ( gültig ab 01.01.2003)

Regelungen für die Postbeförderung von gefährlichen Stoffen und Gegenständen ( gültig ab 01.01.2003) Regelungen für die Postbeförderung von gefährlichen Stoffen und Gegenständen ( gültig ab 01.01.2003) 1 Allgemeines Diese Regelungen gelten für den nationalen Paketversand. Sie sind nicht anwendbar für

Mehr

Latvia Lettland Lettonie (02.12.2015)

Latvia Lettland Lettonie (02.12.2015) Latvia Lettland Lettonie (02.12.2015) (EN:) List of institutions and their registered experts carrying out conformity assessment of tankwagons used in the carriage of dangerous goods (DE:) Verzeichnis

Mehr

EG-Sicherheitsdatenblatt Gemäß Verordnung (EG) 1907/2006 MULTIGAS 300. Seite 2 bis 6. ROTHENBERGER Werkzeuge GmbH Industriestr.

EG-Sicherheitsdatenblatt Gemäß Verordnung (EG) 1907/2006 MULTIGAS 300. Seite 2 bis 6. ROTHENBERGER Werkzeuge GmbH Industriestr. Gemäß Verordnung (EG) 1907/2006 MULTIGAS 300 Seite 2 bis 6 ROTHENBERGER Werkzeuge GmbH Industriestr. 7 65779 Kelkheim Tel.: + 49 (0) 6195 800 1 Fax: + 49 (0) 6195 7 44 22 Mail: zentrale@rothenberger.com

Mehr

Lithiumbatterien, die versteckte Gefahr?

Lithiumbatterien, die versteckte Gefahr? Lithiumbatterien, die versteckte Gefahr? Transportvorschriften für freigestellte Lithium Batterien Lithiumbatterien unser ständiger Begleiter Quelle: Google Geräte mit Lithium Batterien (Auswahl): Handy/Smartphones

Mehr

Kraftstoff-Kanister made by hünersdorff

Kraftstoff-Kanister made by hünersdorff hünersdorff GmbH Postfach 569 D - 71605 Ludwigsburg KUNDENINFORMATION Qualitätssicherung Datum: 28.05.2013 Zeichen: QS/GC Telefon: +49 7141 / 147-232 Telefax: +49 7141 / 147 14 232 E-Mail: crisafulli@huenersdorff.de

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/6 ABSNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator Artikelnummer: 30243 1.2 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/5 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1. Produktidentifikator Artikelnummer: 18580 CAS-Nummer: 100403-24-5 EG-Nummer: 309-566-6 1.2. Relevante identifizierte Verwendungen

Mehr

Gesetzlich geregelte Qualifizierungen. Training, Seminare und Beratung unser Angebot

Gesetzlich geregelte Qualifizierungen. Training, Seminare und Beratung unser Angebot Gesetzlich geregelte Qualifizierungen Training, Seminare und Beratung unser Angebot Gesetzlich geregelte Qualifizierungen Vorwort 3 1 Gefahrgutlogistik 4 1.1 Gefahrgutfahrer ADR 6 1.2 Sonstiges Personal

Mehr

Pflege und Reinigung von Schienen, Zahnersatz, KFO-Geräten, Mundschutz und Schnarchtherapie-Geräten.

Pflege und Reinigung von Schienen, Zahnersatz, KFO-Geräten, Mundschutz und Schnarchtherapie-Geräten. Seite 1 von 9 1. Stoff / Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Angaben zum Produkt Verwendung der Zubereitung: Pflege und Reinigung von Schienen, Zahnersatz, KFO-Geräten, Mundschutz und Schnarchtherapie-Geräten.

Mehr

Vorschriften des ADR / SDR für den Chauffeur / Fahrzeugführer von Gefahrgut innerhalb der Freigrenze d.h. unter 1000 Punkte - VERSANDSTÜCKE

Vorschriften des ADR / SDR für den Chauffeur / Fahrzeugführer von Gefahrgut innerhalb der Freigrenze d.h. unter 1000 Punkte - VERSANDSTÜCKE Vorschriften des ADR / SDR für den Chauffeur / Fahrzeugführer von Gefahrgut innerhalb der Freigrenze d.h. unter 1000 Punkte - VERSANDSTÜCKE Wie sehe ich ob es sich um Gefahrgut gemäss ADR/SDR bzw. RID/RSD

Mehr

1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens

1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Seite: 1/5 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator -Nummer: XXP006171 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen

Mehr

Gefahrguttransporte. Änderung der Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt

Gefahrguttransporte. Änderung der Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt Gefahrguttransporte Änderung der Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt (GGVSEB) Am 06.02.2013 wurde die neue Gefahrgutverordnung Straße, Eisenbahn und Binnenschifffahrt (GGVSEB) veröffentlicht.

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/5 1 Bezeichnung des Stoffes/der Zubereitung und des Unternehmens Angaben zum Produkt Hersteller/Lieferant: Wenco-Service Marketing GmbH & Co KG Nordsternstr. 25 45329 Essen Tel.: 0201 / 83527-0

Mehr

So kommen gefährliche Güter sicher an.

So kommen gefährliche Güter sicher an. Business-Service: Gefahrgut Gefahrgutversand So kommen gefährliche Güter sicher an. Patientenproben. Biologische Produkte. Tote Tiere. Vorschriften Mengengrenzen Verpackungen Kennzeichnungen Sendungsarten

Mehr

Erstellt am: 22.01.2013 Überarbeitet am: 22.01.2013 Druckdatum: 06.02.2013. Art.-Nr.: 70630, 70631

Erstellt am: 22.01.2013 Überarbeitet am: 22.01.2013 Druckdatum: 06.02.2013. Art.-Nr.: 70630, 70631 Erstellt am: 22.01.2013 Überarbeitet am: 22.01.2013 Druckdatum: 06.02.2013 Art.-Nr.: 70630, 70631 EG-Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite 1 bis 9 ROTHENBERGER Industrial GmbH Sodener

Mehr

Schulung nach Kapitel 1.3 ADR 2013

Schulung nach Kapitel 1.3 ADR 2013 Schulung nach Kapitel 1.3 ADR 2013 Änderungen mit 1. Jänner. Die allgemeinen Übergangsfristen gestatten bis zum 30. Juni 2013 die Anwendung des noch bis zum 31. Dezember 2011 geltenden Rechts (ADR 2011).

Mehr

>> ME Logistic Services ACTL GmbH Standort Hahn - Flughafen

>> ME Logistic Services ACTL GmbH Standort Hahn - Flughafen ME Logistic Services Gefahrgut Logistik - weltweit aller Klassen Kühltransporte >> ME Logistic Services ACTL GmbH Standort Hahn - Flughafen A member of: - Kühltransporte - 1 >> Übersicht der Standorte

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH)

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006 (REACH) Seite: 1/5 ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator Artikelnummer: 285126482 Bezeichnung: Elektrolyt für Ammoniak-Messketten 1.2 Relevante identifizierte

Mehr

Ebola Diagnostik und Sicherheit im Labor. Franz Allerberger 20+10

Ebola Diagnostik und Sicherheit im Labor. Franz Allerberger 20+10 Ebola Diagnostik und Sicherheit im Labor Franz Allerberger 20+10 Scott F. Dowell, Rose Mukunu, Thomas G. Ksiazek, Ali S. Khan, Pierre E. Rollin and C. J. Peters for the Commission de Lutte contre les Epidémies

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/7 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen abgeraten wird

Mehr

ABSCHNITT 2: Mögliche Gefahren

ABSCHNITT 2: Mögliche Gefahren Seite: 1/7 * ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemisches und des Unternehmens Produktidentifikator CAS-Nummer: 7782-44-7 EG-Nummer: 231-956-9 Indexnummer: 008-001-00-8 REACH-Registrierungsnummer:

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG/Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG/Artikel 31 Seite: 1/7 * 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Artikelnummer: 700553 100164 CAS-Nummer: 8007-00-9 EG-Nummer: 232-352-8 Relevante identifizierte Verwendungen

Mehr

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt Sicherheitsdatenblatt 1. BEZEICHNUNG DES STOFFES BZW: DER ZUBEREITUNG UND DES UNTERNEHMENS 1.1. Stoff-/Zubereitungsbezeichnung ADSORBA A/P6-N/P6, dampfaktivierte nichtimprägnierte Pulveraktivkohle, pastös

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 (REACh-Verordnung)

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 (REACh-Verordnung) Seite: 1/8 * ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs beziehungsweise des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator 1.2 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen,

Mehr

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11075-04-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005

Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11075-04-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH Anlage zur Akkreditierungsurkunde D-PL-11075-04-00 nach DIN EN ISO/IEC 17025:2005 Gültigkeitsdauer: 15.06.2015 bis 10.11.2018 Ausstellungsdatum: 15.06.2015 Urkundeninhaber:

Mehr

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis

Technische Notiz. Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien. Inhaltsverzeichnis LTN-060-18-v Seite 1 von 3 Tadiran Batteries GmbH Industriestrasse 22 D-63654 Büdingen Technische Notiz Verteilerklasse 1 allgemein Transportvorschriften für Lithiummetallbatterien Inhaltsverzeichnis Seite

Mehr

Klaus Dege Fachkraft für Arbeitssicherheit Externer Gefahrgutbeauftragter Gabelstapler - Fahrerausbildung Ausbildung für ADR - Bescheinigungen

Klaus Dege Fachkraft für Arbeitssicherheit Externer Gefahrgutbeauftragter Gabelstapler - Fahrerausbildung Ausbildung für ADR - Bescheinigungen Kleines Lexikon der Gefahrgut-Begriffe Klaus Dege Fachkraft für Arbeitssicherheit Externer Gefahrgutbeauftragter Gabelstapler - Fahrerausbildung Ausbildung für ADR - Bescheinigungen Abfälle (im Gefahrgutrecht):

Mehr

Versand von Gefahrgut im Postkanal Factsheet

Versand von Gefahrgut im Postkanal Factsheet Versand von Gefahrgut im Postkanal Factsheet Letzte Anpassung: 1. Januar 2008 Grundsatz: Ohne Sonderbewilligung => kein Gefahrgutversand ins Ausland Stoffe und Gegenstände, die einer Gefahrgutklasse zugeordnet

Mehr

Kit Components. IPTG, Dioxane Free, 5gm

Kit Components. IPTG, Dioxane Free, 5gm 05/23/2015 Kit Components Product code V3951 Components: V395 Description IPTG IPTG, Dioxane Free, 5gm IPTG Seite: 1/6 * ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1

Mehr

Allgemeines. Freigrenzen-Regelung nach ADR/SDR. Hilfsliste Berechnung der Freigrenzen

Allgemeines. Freigrenzen-Regelung nach ADR/SDR. Hilfsliste Berechnung der Freigrenzen Allgemeines -Regelung nach ADR/SDR Für die Beförderung gefährlicher Güter unter Inanspruchnahme der -Regelung gelten Höchstmengen pro Beförderungseinheit (Zugfahrzeug und Anhänger!). Es gibt verschiedene

Mehr

Druckdatum: 14.09.2015 Sicherheitsdatenblatt Seite: 1/6 Stand: 13.09.2015 gemäß VO(EG) 1907/2006 (REACH) US-Nr: 271

Druckdatum: 14.09.2015 Sicherheitsdatenblatt Seite: 1/6 Stand: 13.09.2015 gemäß VO(EG) 1907/2006 (REACH) US-Nr: 271 Druckdatum: 14.09.2015 Sicherheitsdatenblatt Seite: 1/6 1 Stoff-/ Zubereitungs- und Firmenbezeichnung Angaben zum Produkt: Handelsname: THI-VEX Verwendungszweck: Zuschlagstoff zur Herstellung von Silikonkunststoffen

Mehr

>> ME Logistic Services ACTL GmbH Standort Hahn - Flughafen

>> ME Logistic Services ACTL GmbH Standort Hahn - Flughafen ME Logistic Services Gefahrgut Logistik - weltweit aller Klassen Großverpackungen A member of: >> Standort Hahn - Flughafen - Großverpackungen - 1 >> Übersicht der Standorte DGAS Luxembourg S.A. Dangerous

Mehr

e-frachtbrief@neu RID 2015

e-frachtbrief@neu RID 2015 e-frachtbrief@neu RID 2015 01. April 2015 ab Version 9.16.15 Seite 1 von 28 Inhalt Inhalt 2 Besonderheiten beim Ausfüllen der RID- Angaben im 3 Spaltenaufbau/ Druckreihenfolge 3 Ausfüllen des e-frachtbriefes

Mehr

Änderungen und Erläuterungen von Anhang 2 SDR

Änderungen und Erläuterungen von Anhang 2 SDR Änderungen und Erläuterungen von Anhang 2 SDR Geltender Text 1.9.5.2.3 Gase, die unter den Bedingungen der Unterabsätze 1.1.3.2 b), e) und f) ADR, in Druck- Kraftstoffbehältern mit einem Fassungsvermögen

Mehr

Seite: 1/6 Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31. * ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens

Seite: 1/6 Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31. * ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Seite: 1/6 * ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator Artikelnummer: 6666, 6668 1.2 Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs

Mehr

Wegleitung für den Transport von Sonderabfällen

Wegleitung für den Transport von Sonderabfällen Wegleitung für den Transport von Sonderabfällen Die nachfolgende Wegleitung ist als Arbeitshilfe für Abgeberbetriebe gedacht. Sie bezieht sich lediglich auf Aufgaben, die in den Verantwortungsbereich des

Mehr

11. Schweizer Sonderabfalltag 2. Juni 2014. Gefahrgutrechtliche Pflichten der Abfallentsorgung. Ernst Winkler

11. Schweizer Sonderabfalltag 2. Juni 2014. Gefahrgutrechtliche Pflichten der Abfallentsorgung. Ernst Winkler 11. Schweizer Sonderabfalltag 2. Juni 2014 Gefahrgutrechtliche Pflichten der Abfallentsorgung Ernst Winkler Abfälle können auch GEFÄHRLICHE Abfälle sein. wie Farben, Säuren, Lösungsmittel,Spraydosen, Spritzmittel,

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/5 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen abgeraten wird

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/6 1 Bezeichnung des Stoffes/des Gemisches und des Unternehmens Angaben zum Produkt Artikelnummer: 0049 Hersteller/Lieferant: ZEP INDUSTRIES B.V. Falkstrasse 11 - D33602 Bielefeld Tel: 0521 174158

Mehr

Erstellung von Angeboten, Smartpflege und Terminschaltung. Kaufmann/-frau Spedition und Logistikdienstleistung (DE)

Erstellung von Angeboten, Smartpflege und Terminschaltung. Kaufmann/-frau Spedition und Logistikdienstleistung (DE) Ausbildungsbausteine in England Schottland und der Türkei Titel der Lernergebniseinheit: Erstellung von Angeboten, Smartpflege und Terminschaltung Zuordnung zu einer Qualifikation: Kaufmann/-frau Spedition

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/5 Druckdatum: 21.04.2015 Versionsnummer 11 überarbeitet am: 21.04.2015 ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator Handelsname: VOCO Ionofil

Mehr

Bachelorarbeit. im Sommersemester 2011. am Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht der Fachhochschule Frankfurt am Main University of Applied Sciences

Bachelorarbeit. im Sommersemester 2011. am Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht der Fachhochschule Frankfurt am Main University of Applied Sciences Bachelorarbeit im Sommersemester 2011 am Fachbereich 3: Wirtschaft und Recht der Fachhochschule Frankfurt am Main University of Applied Sciences im Bachelor-Studiengang Public Administration (Bachelor

Mehr

Anhang/CD-ROM-Inhalte

Anhang/CD-ROM-Inhalte Anhang/CD-ROM-Inhalte Inhalt der CD-ROM Der Gb im Unternehmen Beratungstätigkeit Beratungsthemen bei Versandstückbeförderung (Word) Beratungsthemen bei Beförderung in loser Schüttung (Word) Beratungsthemen

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155/EWG

Sicherheitsdatenblatt gemäß 91/155/EWG Seite: 1/6 * 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. der Zubereitung und des Unternehmens Angaben zum Produkt Artikelnummer: 170 704 Verwendung des Stoffes / des Gemisches Wasserprüfeinrichtung Hersteller/Lieferant:

Mehr

Ivoclar Vivadent AG, Bendererstrasse 2, FL - 9494 Schaan Fürstentum Liechtenstein. Einbettmasse. Fürstentum Liechtenstein. Keine. Keine. Keine.

Ivoclar Vivadent AG, Bendererstrasse 2, FL - 9494 Schaan Fürstentum Liechtenstein. Einbettmasse. Fürstentum Liechtenstein. Keine. Keine. Keine. Seite 1 von 5 Firma Ivoclar Vivadent AG, Bendererstrasse 2, FL - 9494 Schaan Fürstentum Liechtenstein 1 1.1 Handelsname und Lieferant Handelsname / Warenkennzeichnung 1.2 1.3 1.4 1.5 Anwendung / Einsatz

Mehr

für chemische Stoffe und Zubereitungen gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

für chemische Stoffe und Zubereitungen gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 EG-Sicherheitsdatenblatt für chemische Stoffe und Zubereitungen gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Ausgabe vom: 19.05.2010 zuletzt überarbeitet am: 02.01.2009 ------------------------------------------------------------------------

Mehr

Außergewöhnliche biologische Gefahrenlagen: Erkennen Bewerten Handeln Dr. Christian Herzog, Dr. Julia Sasse

Außergewöhnliche biologische Gefahrenlagen: Erkennen Bewerten Handeln Dr. Christian Herzog, Dr. Julia Sasse Außergewöhnliche biologische Gefahrenlagen: Erkennen Bewerten Handeln Dr. Christian Herzog, Dr. Julia Sasse Informationsstelle des Bundes für Biologische Gefahren und Spezielle Pathogene () 13. NRW-Dialog

Mehr

Sicherheitsdatenblatt

Sicherheitsdatenblatt Druckdatum: 20. Januar 2011 Seite 1 von 8 1 Bezeichnungen Angaben zum Produkt o Handelsname Magnet-Adapter für plane Flächen, ¼-28 UNF o Artikel-Nummer VIB 3.423 o Verwendung Das Produkt ist ausschließlich

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) 1907/2006

Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) 1907/2006 1. Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens 1.1 Produktidentifikator Handelsname: Größe: 150 ml Artikelnummer: 60300, 60310, 60320, 60330, 60340 1.2 Relevante identifizierte Verwendungen

Mehr

TNT SWISS POST AG HEALTHCARE: CLINICAL EXPRESS. Verlässlich I international I effizient THE PEOPLE NETWORK. tntswisspost.com +41 800 55 55 55

TNT SWISS POST AG HEALTHCARE: CLINICAL EXPRESS. Verlässlich I international I effizient THE PEOPLE NETWORK. tntswisspost.com +41 800 55 55 55 tntswisspost.com +41 800 55 55 55 2015-06-01 TNT SWISS POST AG HEALTHCARE: CLINICAL EXPRESS Verlässlich I international I effizient THE PEOPLE NETWORK 1/12 TNT SWISS POST AG HEALTHCARE I CLINICAL EXPRESS

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1 ruckdatum: 0.11.2011 überarbeitet am: 28.11.2011 1 Bezeichnung des Stoffes/der Zubereitung und des Unternehmens Angaben zum Produkt Artikelnummer: CPAX0501 Verwendung des Stoffes / der Zubereitung

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 R Seite: 1/6 ruckdatum: 01.09.2011 überarbeitet am: 01.09.2011 * 1 Bezeichnung des Stoffes/der Zubereitung und des Unternehmens Angaben zum Produkt Artikelnummer: 177943 Verwendung des Stoffes / der Zubereitung

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß EU-Verordnung 1907/2006 Seite 1 von 5

Sicherheitsdatenblatt gemäß EU-Verordnung 1907/2006 Seite 1 von 5 Sicherheitsdatenblatt gemäß EU-Verordnung 1907/2006 Seite 1 von 5 Ausstellungsdatum : 03.08.2010 Ersatz für das Datenblatt vom : 28.06.2010 "*" Änderungen gegenüber Vorläufer, = nicht anwendbar, = nicht

Mehr

Transportvorschriften

Transportvorschriften 1. Grundsätzliches: Die nachstehenden Transport- und Verpackungsvorschriften sind unabhängig von der vereinbarten Lieferkondition Bestandteil unserer Einkaufsbedingungen. 1.1 Alle Lieferungen an unser

Mehr

I. Zu transportierende Gefahrgüter (Übersicht) 3. II. Allgemeine Vorschriften für den Transport 4

I. Zu transportierende Gefahrgüter (Übersicht) 3. II. Allgemeine Vorschriften für den Transport 4 Hinweise für innerstaatliche und grenzüberschreitende Beförderungen von neuen und gebrauchten Batterien und anderen batteriespezifischen Gefahrgütern auf der Straße zur Umsetzung des ADR * vom Fachverband

Mehr

VCI-Leitlinie Beförderung gefährlicher Güter im PKW/Kombi

VCI-Leitlinie Beförderung gefährlicher Güter im PKW/Kombi VERBAND DER CHEMISCHEN INDUSTRIE e.v. VCI-Leitlinie Beförderung gefährlicher Güter im PKW/Kombi Stand: Januar 2007 Dieser Leitfaden entbindet in keinem Fall von der Verpflichtung zur Beachtung der gesetzlichen

Mehr

17. Gefahrguttag Schweiz 10. Juni 2015

17. Gefahrguttag Schweiz 10. Juni 2015 17. Gefahrguttag Schweiz 10. Juni 2015 SWISS Conference Center Flughafen Basel Programm Sehr geehrte Damen und Herren Swiss TS und GeFaSuisse laden Sie zum gemeinsamen Gefahrguttag Schweiz, der bereits

Mehr

Ivoclar Vivadent AG, Bendererstrasse 2, FL - 9494 Schaan Fürstentum Liechtenstein. IPS e.max CAD. Keine. Keine.

Ivoclar Vivadent AG, Bendererstrasse 2, FL - 9494 Schaan Fürstentum Liechtenstein. IPS e.max CAD. Keine. Keine. Seite 1 von 5 Firma Ivoclar Vivadent AG, Bendererstrasse 2, FL - 9494 Schaan Fürstentum Liechtenstein 1 1.1 Handelsname und Lieferant Handelsname / Warenkennzeichnung 1.2 1.3 1.4 Anwendung / Einsatz Hersteller

Mehr

Seite: 1/7 Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006. * 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens

Seite: 1/7 Sicherheitsdatenblatt gemäß Verordnung (EG) Nr. 1907/2006. * 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Seite: 1/7 * 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Artikelnummer: X912 Registrierungsnummer Eine Registriernummer für diesen Stoff ist nicht vorhanden, da

Mehr

Kit Components. Anti-Mouse IgG HRP Conjugate, 300ul. Anti-Mouse IgG HRP Conjugate

Kit Components. Anti-Mouse IgG HRP Conjugate, 300ul. Anti-Mouse IgG HRP Conjugate 05/24/2015 Kit Components Product code W4021 Components: W402 Description Anti-Mouse IgG HRP Conjugate, 300ul Anti-Mouse IgG HRP Conjugate Seite: 1/6 * ABSCHNITT 1: Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/6 1 Bezeichnung des Stoffes/der Zubereitung und des Unternehmens Angaben zum Produkt Handelsname: NOVIPro Spachtelkleber SB-Nr.: 51156 B Verwendung des Stoffes / der Zubereitung Elastoplastische,

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 Seite: 1/5 1 Bezeichnung des Stoffs bzw. des Gemischs und des Unternehmens Produktidentifikator Relevante identifizierte Verwendungen des Stoffs oder Gemischs und Verwendungen, von denen abgeraten wird

Mehr

Die Hinweise geben Hilfestellung für die Einhaltung der Vorschriften, ersetzen diese aber nicht.

Die Hinweise geben Hilfestellung für die Einhaltung der Vorschriften, ersetzen diese aber nicht. Hinweise für innerstaatliche und grenzüberschreitende Beförderungen von neuen und gebrauchten Batterien und anderen batteriespezifischen Gefahrgütern auf der Straße zur Umsetzung des ADR vom Fachverband

Mehr

ADR + RID + ADN + IMDG-Code Online

ADR + RID + ADN + IMDG-Code Online ADR + RID + ADN + IMDG-Code Online Gefahrguttransport Land + Wasser von Klaus Ridder, Jörg Holzhäuser 1. Auflage ecomed Sicherheit Heidelberg Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 609 58291

Mehr

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31

Sicherheitsdatenblatt gemäß 1907/2006/EG, Artikel 31 R Seite: 1/6 ruckdatum: 09.02.2009 überarbeitet am: 17.01.2008 1 Bezeichnung des Stoffes/der Zubereitung und des Unternehmens Angaben zum Produkt Artikelnummer: 521000 Verwendung des Stoffes / der Zubereitung

Mehr