Unter dem Ehrenschutz des Bundespräsidenten Dr. Heinz Fischer

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Unter dem Ehrenschutz des Bundespräsidenten Dr. Heinz Fischer"

Transkript

1 Unter dem Ehrenschutz des Bundespräsidenten Dr. Heinz Fischer Ein Familienwochenende vom 18. bis 20. März in ganz Österreich mit Theater, Tanz, Publikums gesprächen, Führungen, Workshops und vielem mehr.

2 Niederösterreich 19. März :00 Die Schatzinsel Nach Robert Louis Stevenson Landestheater Niederösterreich 6+ Machen Sie sich mit Ihren Kindern oder Enkeln auf eine gemeinsame Schatzsuche und lassen Sie sich von Jim, seinen Freunden und der Piratenbande auf eine Insel entführen Landestheater Niederösterreich, Rathausplatz 1, 3100 St. Pölten Tel.: +43 (0) 2742 / , Ganztägig GrenzgängerInnen SZENE BUNTE WÄHNE Am 20. März verbreitet SZENE BUNTE WÄHNE mit SchülerInnen aus Gmünd in Gmünd, um Gmünd und an der Gmünder Grenze zu Tschechien Theaterluft. Der öffentliche Raum wird zur Bühne, wann und wo und vor allem was genau passieren wird, bleibt streng geheim. Mit viel Humor und Spielfreude werden 20 Jugendliche aus der Region scheinbar unsichtbar Theater in der ganzen Stadt machen. Tel.: +43 (0) 2982 / , 14:30 Piraten und andere Bösewichte Ein Workshop zum Spielen und Entdecken Landestheater Niederösterreich 6+ Was brauchen wir, um uns in einen Schurken zu verwandeln? Falsche Bärte, eine geheimnisvolle Karte? Wir schlüpfen in die Rollen von Piraten und Seeräuberinnen und schmieden gemeinsam einen hinterhältigen Plan, den wir auf der Bühne in die Tat umsetzen. Leitung: Ina Theißen und Simone meister, Teilnahmebeitrag: 15 EUR p.p. inkl. Jause Landestheater Niederösterreich, Rathausplatz 1, 3100 St- Pölten Tel.: +43 (0) 2742 / , 15:30 Picknick mit Würstl Mödlinger Puppentheater (MÖP) 3+ Kasperls Frühlingsausflug in den Wald mit sportlichem Würstlschnappen. Mödlinger Puppentheater, Pfarrgasse 2, 2340 Mödling, Tel.: +43 (0) 2236 / , Oberösterreich 14:00 Rumpelstilzchen Landestheater Linz / u\hof: Theater für junges Publikum 6+ Ein Müller sagt von seiner Tochter, dass sie Stroh zu Gold spinnen könne, um sie an den König zu verheiraten. Der stellt ihr die Aufgabe, eine Kammer voll Stroh zu Gold zu spinnen. Da erscheint ein märchenhaftes Wesen und hilft dem Mädchen... Aus Anlass des Welttags vergibt der u\hof: 20 Freikarten an sozial benachteiligte Familien. Im Anschluss an die Vorstellung: Kostenlose Familienführungen durch das Landestheater Linz. Keine Voranmeldung erforderlich. Kammerspiele, Promenade 39, 4020 Linz, Tel.: +43 (0) , Führung: Treffpunkt (ca. 15:30): Vestibül Kammerspiele, Promenade 39, 4020 Linz 16:00 Oh, wie schön ist Panama Nach dem Buch von Janosch Theater des Kindes 3+ Der kleine Bär und der kleine Tiger beschließen, nach Panama auszuwandern. Dort ist sicherlich alles viel schöner, größer und überhaupt besser als zu Hause. Also machen sie sich auf die Reise. Theater des Kindes im Kuddelmuddel, Langgasse 13, 4020 Linz, Tel.: +43 (0) 70 / , 16:00 Von Flussgeistern und Wasserwesen Ein märchenhafter Spaziergang an der Donau Märchenerzählerin Claudia Edermayer 5+ Weltgeschichtentag und Internationaler Welttag des Theaters für junges Publikum der Märchenspaziergang findet bei (fast) jedem Wetter statt. Ausrüstung: Festes Schuhwerk, Regenkleidung, evtl. kleine Sitzmatte. Treffpunkt beim Parkplatz des Gasthauses Lindbauer, Linke Brückenstraße 2, 4040 Linz Tel.: +43 (0) 650 / ,

3 Salzburg 19. März :00 Lost and Found Ein Herz und andere Dinge Salzburger Landestheater / Junges Land im TheaterObjekt 6+ August räumt sein Zimmer nicht auf. Hoffnungslos, hier Ordnung zu machen. Also weg damit. Da taucht Judy auf und findet, dass hier nichts into the bin gehöre. Judy spricht nur Englisch, August nur Deutsch. Beide sind ganz anderer Meinung, bis sie auf die Idee kommen, gemeinsam ein Fundbüro zu eröffnen. Das zweisprachige Stück richtet sich an Kinder mit ersten Grundkenntnissen der englischen Sprache. TheaterObjekt, Davisstraße 7, 5400 Hallein, +43 (0) 6245 / , 16:00 DAS ELFENKOMP(L)OTT (Uraufführung) die theaterachse 5+ Ein Musik-Comic-Theater von Mathias Schuh, inspiriert von den irischen Elfenmärchen der Brüder Grimm. Festsaal Schwarzach, Markt 14, 5620 Schwarzach im Pongau, Tel.: +43 (0) 650 / , Theaterwerkstatt SPIEL mit MIR kleines theater / ohnetitel / Salzburger Landestheater / Schauspielhaus Salzburg / Theaterschachtel Hallein 6+ Kinder & Erwachsene erleben zusammen das Theaterspiel. Gehören Sie zu den Eltern, die am liebsten selbst mitmachen würden? Du liebst es, mit Mama oder Papa etwas zu erleben? Na dann kommt! Wir entwickeln das Märchen Von einem, der auszog, das Fürchten zu lernen in drei Theaterwerkstätten und bringen diese zu einer gemeinsamen Aufführung. 09:45 Theaterwerkstatt im TheaterObjekt Kostenlos / Voranmeldung erforderlich TheaterObjekt, Davisstraße 7, 5400 Hallein, Tel.: +43 (0) 6245 / , 10:00 Theaterwerkstatt im Salzburger Landestheater Kostenlos / Voranmeldung erforderlich Salzburger Landestheater, Schwarzstraße 22, 5020 Salzburg, Tel.: +43 (0) 660 / :00 Theaterwerkstatt im kleinen theater Kostenlos / Voranmeldung erforderlich kleines theater.haus der freien szene, Schallmooser Hauptstraße 50, 5020 Salzburg, Tel.: +43 (0) 662 / , 15:30 SPIEL mit MIR Abschließende Aufführung Salzburger Landestheater, Kammerspiele, Schwarzstraße 22, 5020 Salzburg Tel.: +43 (0) 662 / , 16:00 DAS ELFENKOMP(L)OTT die theaterachse 5+ (Siehe Salzburg 19. März) 16:16 TRAG MICH! Toihaus Theater 3+ Unser neuestes Stück über alles Wesentliche, das man als Kind über An- und Ausziehen erfahren kann... Nominiert für den STELLA11-Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum. Toihaus Theater, Franz-Josef-Straße 4, 5020 Salzburg, Tel.: +43 (0) 662 / , Steiermark 17:00 hikikomori Nach einem Stück von Holger Schober TaO! Theater am Ortweinplatz 13+ H. macht da nicht mehr mit. Nix Matura. Nix Freundin. Nix Oma anrufen. Scheiß der Hund drauf. Hat er beschlossen und das zieht er auch durch. Ohne Rücksicht auf Verluste. Drei Jahre. In seinem Reich. In seinem Zimmer. TaO! Theater am Ortweinplatz, Ortweinplatz 1, 8010 Graz, Tel.: +43 (0) 316 / , Tirol 18. März :00 Ente, Tod und Tulpe Tiroler Landestheater / Ein Gastspiel von Martina Couturier 6+ Die Ente hat ein ruhiges und beschauliches Leben gelebt, als ein unerwarteter Gast am See auftaucht der Tod. Ente, Tod und Tulpe ist die berührende Geschichte einer wunderbaren Freundschaft mit aller Gelassenheit und Poesie, die das Leben zu bieten hat. Tiroler Landestheater, Kammerspiele, Rennweg 2, 6020 Innsbruck, Tel.: +43 (0) 512 / ,

4 11:00 Die Zauberflöte für die Kleinen nach Wolfgang Amadeus Mozart Tiroler Landestheater 5+ Papageno alias Andreas Mattersberger erzählt gemeinsam mit Sängerinnen und Sängern des Tiroler Landestheaters und einem Pianisten die Geschichte des Prinzen Tamino. Tiroler Landestheater, Kammerspiele, Rennweg 2, 6020 Innsbruck, Tel.: +43 (0) 512 / , 14:30 Die Fremden Kindertheater StromBomBoli 6+ Zwei Männer sollen einen Sommer lang eine Alm bewirtschaften. Franz ist Österreicher. Yussuf ist Ausländer. Anfangs wollen sie nichts miteinander zu tun haben. Doch die Arbeit auf einer Alm ist hart. Wäre es da nicht doch besser, sich gemeinsam ans Werk zu machen? Im Anschluss an die Vorstellung: Theaterpädagogischer Workshop. (Voranmeldung erforderlich) Kulturlabor Stromboli, Krippgasse 11, 6060 Hall in Tirol, Tel.: +43 (0) 5223 / , Vorarlberg 19. März :00 Eurydike meets Betancourt Vorarlberger Landestheater 10+ & 13+ Zwei Stücke im Doppelpack, zweimal an einem Tag: Orpheus und Eurydike in der Aufführung des Jugendclubs 10+ und Szenen aus dem Leben von Ingrid Betancourt in der Fassung des Jugendclubs 13+. Vorarlberger Landestheater, Kleines Haus, Seestraße 2, 6900 Bregenz Tel.: +43 (0) 5574 / , 15:00 Eurydike meets Betancourt Vorarlberger Landestheater 10+ & 13+ & 17:30 (Siehe Vorarlberg 19. März) 15:00 Das kleine Ich bin Ich Kindertheater StromBomBoli 3+ Als fantasievolles Schattentheater wird die Geschichte eines kleinen Wesens auf der Suche nach seiner Identität erzählt. Theater am Saumarkt Feldkirch, Mühletorplatz 1, 6800 Feldkirch, Tel.: +43 (0) 5522 / , Wien 18. März :00 Kasperl auf heißer Spur Puppenbühne Zappelfetzn / WUK 4+ Es ist schon eigenartig, wenn plötzlich Dinge verschwinden! Und so hat Kasperl neben den Erledigungen für seine Großmutter noch einiges zu tun: Er stürzt sich in das neue Abenteuer und hat auch schon eine heiße Spur Museumssäle, WUK Werkstätten- und Kulturhaus, Währinger Straße 59, 1090 Wien, Tel.: +43 (0) 1 / , 16:00 Frau Holle Märchenbühne Der Apfelbaum 4+ Das Märchen Frau Holle erzählt von den Gegensätzen, die unser Leben ausmachen: Eine Witwe hat zwei Töchter, davon ist die eine schön und fleißig, die andere hässlich und faul. Anschließend Tanz mit Kindern. Das Off Theater, Kirchengasse 41, 1070 Wien, Tel.: +43 (0) 1 / , 19:00 Parzival/Short Cut Burgtheater Junge Burg 15+ Ein junger Mann, hübsch, kräftig, mit dem Zeug zum Helden, aber emotional wenig entwickelt, entflieht dem samtenen Käfig seiner überfürsorglichen Mutter. Es spielt das TheaterJahr der Jungen Burg. Vestibül im Burgtheater, Dr. Karl Lueger-Ring 2, 1010 Wien, Tel.: +43 (0) 1 / , 19:30 Patchwork 2+2=1 TheaterFOXFIRE / DSCHUNGEL WIEN 13+ Zwei Generationen treffen aufeinander. Wenn man als alleinerziehender Elternteil eine neue Partnerschaft eingeht, beginnt das Abenteuer Patchworkfamilie. Jetzt heißt es, die einzelnen Puzzleteile zusammenfügen, obwohl es natürlich keine genaue Vorlage gibt.

5 19. März :30 Kasperl auf heißer Spur Puppenbühne Zappelfetzn / WUK 4+ (Siehe Wien 18. März) 16:00 Frau Holle Märchenbühne Der Apfelbaum 4+ (Siehe Wien 18. März) 16:00 Rasmus, Pontus und der Schwertschlucker nach Astrid Lindgren Junge Burg 8+ Ein spannender Kinderkrimi und bunter Jahrmarktsbesuch zugleich mit Clowns, Artisten und zwei sehr mutigen Freunden. Parallel zu der Vorstellung am 19. März findet ein BackstageSpecial für Kinder zwischen 9 und 12 Jahren statt. Neben dem Vorstellungsbesuch erhalten sie die Möglichkeit, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Anmeldung unter: Akademietheater, Lisztstraße 1, 1030 Wien, Tel.: +43 (0) 1 / , 19:30 Patchwork 2+2=1 TheaterFOXFIRE / DSCHUNGEL WIEN 13+ (Siehe Wien 18. März) 11:00 Kasperl auf heißer Spur Puppenbühne Zappelfetzn / WUK 4+ (Siehe Wien 18. März) Matinee mit teuflischem Buffet! 11:00 Rasmus, Pontus und der Schwertschlucker nach Astrid Lindgren Junge Burg 8+ (Siehe Wien 19. März) Im Anschluss an die Vorstellung findet ein Publikumsgespräch mit den Ensemblemitgliedern statt. 11:00 Karneval der Tiere Ensemble Allegria / Märchenbühne Der Apfelbaum 3+ & Der berühmte Musikklassiker von Camille Saint-Saëns in einmaligem Zusammenspiel von Orchester, Figuren 14:00 und Tanz. Eine Kooperation der Märchenbühne Der Apfelbaum mit dem Ensemble Allegria. Das Off Theater, Kirchengasse 41, 1070 Wien, Tel.: +43 (0) 1 / , 14:00 FANTASIA - ein wunderbares Land teatro 3+ bis Lass dich in die Welt der Fantasie verführen! Bekannte Märchen gelesen und gespielt vom teatro-ensemble. 16:00 Eintritt: Euro 5,- für Kinder, Euro 10,- für Erwachsene. Gilt für 2 Stunden und für alle Märchen. Jedes Märchen dauert ungefähr 30 Minuten. Eintritt zu jeder halben Stunde. STUDIO MPFF, Wimpffengasse 25/3, 1220 Wien, Tel.: +43 (0) , 16:00 Die Martha im Koffer Teil 3 Martha Laschkolnig 3+ Martha erzählt Geschichten und Abenteuer und zaubert aus ihrer Sammlung alter Koffer Bilder zum Lachen und Staunen. Dazu spielt sie Akkordeon wie nur Martha es kann - nicht immer mit den schönsten Tönen, aber sicher mit den spannensten. Im Rahmen des Internationalen Akkordeon-Festivals Wien. 16:30 Die Wanze Reinhold G. Moritz / DSCHUNGEL WIEN 9+ Er ist seines Zeichens Schnüffler, Privatdetektiv und zwar der einzige bezahlbare und der einzig noch lebende! Die Wanze ist eine spannende und heitere Detektivgeschichte. Angesiedelt im Insektenreich parodiert sie menschliche Schwächen. 17:30 Dialog/Empfang Welttag der darstellenden Kunst für junges Publikum DSCHUNGEL WIEN 18:00 STREETS of AFRICA Iyasa 6+ STREETS of AFRICA ist ein kraftvolles Fest packender Energie, fesselnder Stimmen, pulsierender Rhythmen und inspirierender Tänze mit acht Tänzern und Musikern aus Zimbabwe. Nach der Vorstellung: Welttag-Party im DSCHUNGEL WIEN (ca. 19:00) 19:00 Parzival/Short Cut Burgtheater Junge Burg 15+ (Siehe Wien 18. März)

6 Projekte der ASSITEJ Austria 2011 Als österreichischer Dachverband der Kinder- und Jugendtheater sind wir das ganze Jahr landesweit aktiv. Hier sämtliche Projekte auf einen Blick: Dramaturgiestelle Wien Dramaturgische Betreuung, Beratung und Fortbildung für Produzenten/Gruppen/Regisseure. Das Projekt setzt sich aus monatlichen Tischgesprächen, Produktionsbetreuungen, Weiterbildung, Nachwuchsförderung und Hospitanzen zusammen. Welttag Theater für die ganze Familie Am 20. März wird weltweit der Internationale Welttag des Theaters für junges Publikum gefeiert. Die Initiativen zum Welttag am 20. März sollen im Sinne einer breiten Kulturvermittlung Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit eröffnen, theatrale Aktivitäten hautnah zu erleben. STELLA Niederösterreich Darstellender.Kunst.Preis für junges Publikum Über 100 österreichische Premieren eines Kalenderjahres wurden von einer Jury gesichtet und daraus 16 Nominierungen benannt. Die nominierten Premieren der Kategorien Herausragende Produktion für Kinder und Herausragende Produktion für Jugendliche werden im Rahmen eines Festivals in Niederösterreich gezeigt. Die Preise werden auf der abschließenden Gala präsentiert. ASSITEJ Pavillon Wien, Nenzing, Linz, Horn Beginnend mit einem Empfang, umrahmt von Tischgesprächen und mit einem abschließenden gemeinsamen Vorstellungsbesuch, werden intensive und inhaltliche Begegnungen gewährleistet. ASSITEJ Pavillon / SBW Tanzfestival: brut Wien / ASSITEJ Pavillon / SCHÄXPIR Festival: Linz Dialoge Wien, Neusiedl In Zusammenarbeit mit Theater- und Tanzeinrichtungen sowie anderen Kultureinrichtungen werden jährlich etwa 12 verschiedenste Dialoge veranstaltet. DIALOG 3. bis 4. Quartal 2011 Neusiedl am See THEATER GRENZENLOS Leitung: Peter Hauptmann. Symposien Kärnten, Niederösterreich, Oberösterreich, Steiermark, Tirol, Vorarlberg 1. Quartal Kärnten Podiumsdiskussion: Tabuthemen im Kinder- und Jugend theater. In Kooperation mit der Kulturabteilung der Stadt Villach. 1. Quartal Niederösterreich Theatervermittlung zwischen Schule und Theater. In Kooperation mit dem Landestheater Niederösterreich. 2. Quartal 2011 Juni Steiermark Arbeitstreffen: Theatermacher als Autoren ihrer eigenen Stücke In Kooperation mit spleen Graz. 3. Quartal 2011 Vorarlberg Sprach Gestalt Sprache und Gewalt In Kooperation mit dem Landestheater Vorarlberg. 3. bis 4. Quartal 2011 Tirol Nachfolge-Symposium: Was kann modernes Theater für junges Publikum sein? In Kooperation mit dem Tiroler Landestheater. 4. Quartal 2011 Oberösterreich Bregenz Nenzing Hören! Sehen! Erleben! Zeitgenössische Tendenzen im modernen Musiktheater für ein junges Publikum In Kooperation mit dem Landestheater Linz. Innsbruck Die ASSITEJ Austria umfasst fast 80 Theaterinstitutionen, freie Häuser, Festivals und Gruppen, aber auch Vereine, Veranstalter und assoziierte Einzelpersonen in allen Bundesländern. Burgenland Figurentheater Karin Schäfer Kärnten Klagenfurter Ensemble Niederösterreich Landestheater Niederösterreich Mödlinger Puppentheater Schneck & Co SZENE BUNTE WÄHNE Tanztheater Springschuh Theater Barfuß Theater Trittbrettl Theater Wozek Theatro Piccolo Traumfänger - Christoph Rabl Oberösterreich AKKU Figurentheater Gerti Tröbinger Landertinger Puppenbühne Landestheater Linz u\hof: Theater für junges Publikum Markus Luger Märchenerzählerin Claudia Edermayer Waltraud Starck Theater des Kindes Theater Phönix Salzburg Geschichtenerzähler Kai kleines theater.haus der freien szene ohnetitel Salzburger Landestheater Schauspielhaus Salzburg Taka-Tuka Kindertheater die theaterachse Theater aus dem Koffer Toihaus, Theater am Mirabellplatz Steiermark Grazer Spielstätten Mezzanin Theater Next Liberty ÖBV Bundesverband Amateurtheater TaO! Theater am Ortweinplatz Theater Asou Theater Mundwerk Tirol Veronika Cadet-Oberhuber Kindertheater StromBomBoli Tiroler Landestheater Westbahntheater Vorarlberg Il Segreto di Pulcinella Luaga & Losna Festival Theater Minimus Maximus / Theater der Figur Vorarlberger Landestheater Wien Katrin Artl Claudia Bühlmann Burgtheater Junge Burg Cache Cache Compagnie Smafu Marcile Dossenbach DSCHUNGEL WIEN Figurentheater LILARUM HAGA SUSA - Simone Weis homunculus Peter Ketturkat Kinderoper Papageno Lesofantenfest Büchereien Wien Märchenbühne Der Apfelbaum Marko Simsa MOKI Kindertheater Pete Belcher - Verein Theater im freien Fall schallundrauch agency Margit Schattauer Helene Schmidt-Levar Gudrun Schweigkofler-Wienerberger Angela Szivatz teatro Thearte Theater der Jugend Theater im Ohrensessel TheaterFOXFIRE Marianne Vejtisek VERENA VONDRAK & HUBERTUS ZORELL Wiener Klassenzimmertheater Wiener Taschenoper WUK KinderKultur Südtirol (I) Cortile Theater im Hof Salzburg Villach Linz Horn St. Pölten Graz Leibnitz Wien Neusiedl

7 Welttag des Theaters für junges Publikum unter dem Ehrenschutz des Bundespräsidenten Dr. Heinz Fischer Theaterfans jeden Alters macht euch bereit: Der 20. März ist nicht mehr weit und damit ein Tag vollgepackt mit Theater, Tanz, Workshops und weiteren Aktionen darstellender Kunst für junges Publikum. Zur Feier des Tages (und damit sich auch wirklich jede und jeder beteiligen kann) findet der internationale Welttag des Theaters für junges Publikum österreichweit statt. Ins Leben gerufen wurde der Welttag von der ASSITEJ, der Association Internationale du Théâtre pour l Enfance et la Jeunesse. Der internationale Dachverband des Theaters für Kinder und Jugendliche hat rund 80 nationale Zentren auf allen Kontinenten; weltweit präsentieren die Mitglieder der ASSITEJ International am 20. März Theatervorstellungen, Dialoge und verschiedenartigste Initiativen, um die Bedeutung des Theaters für junges Publikum in angemessener Form zu kommunizieren. In Österreich wird dieser besondere Tag von der ASSITEJ Austria unter dem Ehrenschutz des Bundespräsidenten Dr. Heinz Fischer koordiniert. 40 Veranstaltungen für die Allerkleinsten, für kleine und große Kinder sowie für Jugendliche werden in Landestheatern und Theaterhäusern für junges Publikum, von freien Gruppen bis hin zu Festivals in allen Bundesländern angeboten. Und weil der Welttag 2011 dieses Jahr auf ein Wochenende fällt, gibt es diesmal von Freitag bis Sonntag ein österreichweites Programm für die ganze Familie von früh bis spät. Mit diesem besonderen Tag weist die ASSITEJ Austria auf das Recht aller Kinder und Jugendlicher hin, Zugang zu Kunst im Allgemeinen und zu Theater, Tanz sowie anderen Darstellungsformen im Besonderen zu erhalten. Darüber hinaus unterstreicht dieser Anlass die künstlerische Bandbreite, Qualität, Vielfalt, Lebendigkeit, Professionalität und den Einsatz der heimischen TheatermacherInnen und Theaterinstitutionen, die für junges Publikum produzieren. So heißt es am österreichweit und auf der ganzen Welt einmal mehr: Vorhang auf für das junge Publikum! Viele spannende und unterhaltsame Vorstellungen wünscht der Vorstand der ASSITEJ Austria Impressum Für den Inhalt verantwortlich ASSITEJ Austria Junges Theater Österreich, Hofmühlgasse 17/52, 1060 Wien, Tel.: +43 (0) , Redaktion Kolja Burgschuld, Kai Krösche Grafik Annika Rytterhag Druck Druckerei Janetschek Die ASSITEJ Austria bedankt sich für die gute Zusammenarbeit Österr. Post AG, Sponsoring.Post, GZ: 06Z S Bei Unzustellbarkeit zurück an: ASSITEJ Austria, Hofmühlgasse 17/52, 1060 Wien

basisausbildung figurentheater

basisausbildung figurentheater basisausbildung figurentheater Veranstaltet in Kooperation von: IMAGO-Szene Wels Verein zur Förderung des Figurentheaters Internationales Figurentheaterfestival der Stadt Wels/Wels Kultur www.figurentheater-wels.at

Mehr

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern

Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Bundesland Kompetenzzentrum Kompetenzzentren für Freie Berufe in den Bundesländern Ansprechperson Adresse Telefonnummer E-Mail-Adresse Niederösterreich Amstetten Helmut Kern 3300 Amstetten, Hauptplatz

Mehr

MENSCHEN Österreichmaterialien

MENSCHEN Österreichmaterialien Hinweise für die Kursleiterinnen und Kursleiter Österreich entdecken Vorbereitung Kopieren Sie für jeden TN das Arbeitsblatt. Kopieren Sie für jede Kleingruppe die Landkarte auf A3-Papier und, wenn möglich,

Mehr

Reinigung aktuell. Wien, Juli 2014 - Nr. 7/8 Auflage: 12000 SB: Simacek Ursula. Seite: 1/1

Reinigung aktuell. Wien, Juli 2014 - Nr. 7/8 Auflage: 12000 SB: Simacek Ursula. Seite: 1/1 Wien, Juli 2014 - Nr. 7/8 Auflage: 12000 SB: Simacek Ursula Reinigung aktuell Seite: 1/1 St. Pölten, 21.07.2014 - Nr. 30 Auflage: 17472 NÖN Zählt als: 2 Clips, erschienen in: St. Pölten, Pielachtal Seite:

Mehr

Generali-Geldstudie 2010

Generali-Geldstudie 2010 Generali-Geldstudie In Zusammenarbeit mit market MarktforschungsgesmbH & CoKG.. Interviews (CATI), repräsentativ für die österr. Bevölkerung ab Jahren; im Nov./Dez.. Sabine Zotter, Andreas Gutscher / Marketing

Mehr

ASSITEJ AUSTRIA. Darstellende Kunst für junges Publikum in Österreich Performing Arts for Young Audiences in Austria

ASSITEJ AUSTRIA. Darstellende Kunst für junges Publikum in Österreich Performing Arts for Young Audiences in Austria ASSITEJ AUSTRIA Darstellende Kunst für junges Publikum in Österreich Performing Arts for Young Audiences in Austria Die Zukunft des Theaters liegt in seiner Lebendigkeit Jugendkultur ist eigentlich stets

Mehr

Immobilienpreisspiegel 2015

Immobilienpreisspiegel 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Pressekonferenz des Fachverbandes der Immobilien- und Vermögenstreuhänder anlässlich der Präsentation des Immobilienpreisspiegels 2015 Immobilienpreisspiegel 2015 Ihre Gesprächspartner

Mehr

VERANSTALTUNGEN FÜR MITGLIEDER DES KINDERKUNSTKLUBS IN DER LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG

VERANSTALTUNGEN FÜR MITGLIEDER DES KINDERKUNSTKLUBS IN DER LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG PROGRAMM JUNI 2016 VERANSTALTUNGEN FÜR MITGLIEDER DES KINDERKUNSTKLUBS IN DER LIEBIEGHAUS SKULPTURENSAMMLUNG Atelierkurs: Kleine Forschergruppe: Fundstücke aus Ägypten Ein echter Schatz in den Studioli

Mehr

Das sind die Steuerberater des Jahres

Das sind die Steuerberater des Jahres PRESSEINFORMATION Wien, 24. April 2015 Das sind die Steuerberater des Jahres Die Presse und ifa Finanzgruppe verliehen am 23. April 2015, gemeinsam mit dem Medienpartner WirtschaftsBlatt die Awards für

Mehr

Abenteuerpark Schröcken Unterboden 6888 Schröcken www.alpinschule-schroecken.at Familien mit 4 Kindern (1 Kind frei)

Abenteuerpark Schröcken Unterboden 6888 Schröcken www.alpinschule-schroecken.at Familien mit 4 Kindern (1 Kind frei) Bezirk Bregenz Abenteuerpark Schröcken Unterboden 6888 Schröcken www.alpinschule-schroecken.at Familien mit 4 Kindern (1 Kind frei) Angelika Kauffmann Museum Brand 34 6867 Schwarzenberg www.angelika-kauffmann.com

Mehr

(Sternchenthema Demografische Entwicklung, Sprachniveau B2, bunte Sternchen)

(Sternchenthema Demografische Entwicklung, Sprachniveau B2, bunte Sternchen) Bunt und vielfältig: Familien in Deutschland (Sternchenthema Demografische Entwicklung, Sprachniveau B2, bunte Sternchen) Familien in Deutschland Colourbox.de/PASCH net Amelie und Vanessa leben mit ihren

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

>Allez hop! Kinder- & Jugendtheaterfestival über Grenzen. 6. Januar bis 4. März 2016 in der Region am Oberrhein. www.baalnovo.com

>Allez hop! Kinder- & Jugendtheaterfestival über Grenzen. 6. Januar bis 4. März 2016 in der Region am Oberrhein. www.baalnovo.com Festivals National & International 2016 >Allez hop! Kinder- & Jugendtheaterfestival über Grenzen 6. Januar bis 4. März 2016 in der Region am Oberrhein www.baalnovo.com >Horizonte Junge Theatertage - 50

Mehr

Österreichs Städte in der Wahrnehmung der Bevölkerung

Österreichs Städte in der Wahrnehmung der Bevölkerung Berichtsband Österreichs Städte in der Wahrnehmung der Bevölkerung Hamburg/Wien im Mai 2015 1 1 Inhaltsverzeichnis (1) Seite Einführung 4 Hintergrund des Stadtmarken-Monitors 4 Auswahl der Städte 6 Eckdaten

Mehr

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Variante A A-1 THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Wo ist das Bild gemacht worden? Warum denkst du das? Welche Tageszeit ist es? Begründe deine Meinung. Was möchten die Mädchen kaufen? Warum wohl? 1. Viele

Mehr

Adressen der Bezirksverwaltungsbehörden

Adressen der Bezirksverwaltungsbehörden Adressen der sverwaltungsbehörden Burgenland Bürgermeister der Stadt Eisenstadt Rathaus Hauptplatz 35 7000 Eisenstadt Tel.: +43/26 82/705-0 Fax: +43/26 82/705-145 E-Mail: rathaus@eisenstadt.at Bürgermeister

Mehr

Büros für Internationale Beziehungen

Büros für Internationale Beziehungen Büros für Internationale Beziehungen Universitäten Universität Wien Forschungsservice u. Internationale Beziehungen Dr. Karl Lueger-Ring 1 1010 Wien T +43 1 42 77-18208 F +43 1 42 77-9182 E fsib@univie.ac.at

Mehr

Öffnungszeiten ab 15.6.2015

Öffnungszeiten ab 15.6.2015 Öffnungszeiten ab 15.6.2015 Wien INTERSPAR Wien-Mitte Landstrasser Hauptstraße 1b A-1030 Wien MO-MI: 8-20 Uhr DO-FR: 8-21 Uhr INTERSPAR Wien-Meidling Niederhofstraße 23 A-1120 Wien, Meidling INTERSPAR

Mehr

Kraftfahrzeugtechniker. Moderne Aus- und Weiterbildung durch Modulare Lehre

Kraftfahrzeugtechniker. Moderne Aus- und Weiterbildung durch Modulare Lehre Kraftfahrzeugtechniker Kraftfahrzeugtechniker Moderne Aus- und Weiterbildung durch Modulare Lehre Moderne Aus- und Weiterbildung durch Modulare Lehre Berufe im Kraftfahrzeuggewerbe haben sich in den letzten

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Schulden 6.1. Hilfe bei Schuldenproblemen - Kärnten. Stecke bei Schulden deinen Kopf nicht in den Sand.

Schulden 6.1. Hilfe bei Schuldenproblemen - Kärnten. Stecke bei Schulden deinen Kopf nicht in den Sand. Hilfe bei Schuldenproblemen - Kärnten eine Lehrkraft oder an Jugendclubbetreuer/innen. anerkannten Schuldenberatungsstellen. Die Schuldenberater/innen haben immer ein offenes Ohr für dich. Schuldnerberatung

Mehr

Forum Musikschule als Kompetenzzentrum

Forum Musikschule als Kompetenzzentrum Forum Musikschule als Kompetenzzentrum Seite 1 Leitung: Peter Heiler Forum Musikschule als Kompetenzzentrum TeilnehmerInnen: I 1 Sabine Bruckner Niederösterreich 2 Hans Brunner Kärnten 3 Leopold Eibl Niederösterreich

Mehr

Die Kinderrechte sind wichtig für Kinder in Österreich und auf der ganzen Welt.

Die Kinderrechte sind wichtig für Kinder in Österreich und auf der ganzen Welt. Die Kinderrechte sind wichtig für Kinder in Österreich und auf der ganzen Welt. In diesem Buch findest du auf Postkarten alles, was du über die Kinderrechte wissen musst. Du kannst die Karten behalten

Mehr

September bis November

September bis November September bis November im KULTURAMA Museum des Menschen, Zürich Die neue Webseite steht: http://www.kulturama.ch Newsletter Trotz kühleren Tagen, der Sommer ist noch nicht um! Und wir blicken mit Vorfreude

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

Meine Stärken und Fähigkeiten

Meine Stärken und Fähigkeiten Meine Stärken und Fähigkeiten Zielsetzung der Methode: Die Jugendlichen benennen Eigenschaften und Fähigkeiten, in denen sie sich stark fühlen. Dabei benennen sie auch Bereiche, in denen sie sich noch

Mehr

BARCELONA... REISEPROGRAMM. 1. Turnus 05.11. 08.11.2015 2. Turnus 12.11. 15.11.2015 3. Turnus 19.11. 22.11.2015 4. Turnus 26.11. 29.11.

BARCELONA... REISEPROGRAMM. 1. Turnus 05.11. 08.11.2015 2. Turnus 12.11. 15.11.2015 3. Turnus 19.11. 22.11.2015 4. Turnus 26.11. 29.11. Städtereisen 2015 BARCELONA......ist die Hauptstadt Kataloniens und zweitgrößte Stadt Spaniens. Das Erscheinungsbild hat der legendäre Architekt Antonio Gaudi entscheidend geprägt. Eine Stadt mit Kunstgenuss

Mehr

Aus- und Weiterbildung wirkt sich steuerschonend aus

Aus- und Weiterbildung wirkt sich steuerschonend aus Bildungsförderung Bildungsförderung in Österreich In Österreich gibt es in der berufsbezogenen Aus- und Weiterbildung zahlreiche Förderungsmöglichkeiten. Gefördert werden können sowohl Schulungsvorhaben

Mehr

Der Wurlitzer. Kunst & Kulturprogramm. Jänner August 2011 Programmheft in leichter Sprache

Der Wurlitzer. Kunst & Kulturprogramm. Jänner August 2011 Programmheft in leichter Sprache Der Wurlitzer Kunst & Kulturprogramm Jänner August 2011 Programmheft in leichter Sprache Aufführungen Konzerte Ausstellungen Kunst & Kulturprogramm Jänner August 2011 Impressum: Für den Inhalt verantwortlich:

Mehr

AN DER ARCHE UM ACHT

AN DER ARCHE UM ACHT ULRICH HUB AN DER ARCHE UM ACHT KINDERSTÜCK VERLAG DER AUTOREN Verlag der Autoren Frankfurt am Main, 2006 Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen

Mehr

Jonas Kötz. Lisa und Salto

Jonas Kötz. Lisa und Salto Jonas Kötz Lisa und Salto Dies ist mein Buch: Lisa und Salto Eine Geschichte von Jonas Kötz.............................. Ich bin Lisa und das ist mein Hund Salto. Salto ist ein super Hund. Und so etwas

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

Generali Geldstudie 2016

Generali Geldstudie 2016 Department: Research Country: Generali Austria Generali Geldstudie 20 Institut: Methode: Stichprobe: Schwankungsbreite: +/-,% Erhebungszeitraum: November Veröffentlichung: 2. Dezember MAKAM Research GmbH

Mehr

ZUKUNFTSOPTIMISMUS UNGEBROCHEN

ZUKUNFTSOPTIMISMUS UNGEBROCHEN ZUKUNFTSOPTIMISMUS UNGEBROCHEN Wenn Sie an die nächsten bis 3 Monate denken: Was erwarten Sie sich: Sehen Sie der nahen Zukunft mit Optimismus und Zuversicht oder eher mit Skepsis bzw. Pessimismus entgegen

Mehr

Vorwort des Diözesansekretärs:

Vorwort des Diözesansekretärs: Seite 2 von 16 Seite 3 von 16 Vorwort des Diözesansekretärs: Nun ist es vorbei, das erste Jahr als CAJ- Diözesansekretär. Ein Jahr mit einem spannende Neubeginn und vielen Begegnungen mit Euch. Du hältst

Mehr

Informationen Sprachtest

Informationen Sprachtest Informationen Sprachtest Liebe Eltern Wie Sie wissen, werden alle Sprachkurse in Deutsch und Englisch im International Summer Camp & Junior Golf Academy durch die academia Zürich SPRACHEN UND LERNEN GMBH,

Mehr

WOLFGANG AMADEUS MOZART

WOLFGANG AMADEUS MOZART Mozarts Geburtshaus Salzburg WEGE ZU & MIT WOLFGANG AMADEUS MOZART Anregungen zum Anschauen, Nachdenken und zur Unterhaltung für junge Besucher ab 7 Jahren NAME Auf den folgenden Seiten findest Du Fragen

Mehr

Nina. 2. Ninas Mutter lebt nicht mit Nina und der Familie zusammen. Warum könnte das so sein? Vermute. Vielleicht ist sie. Möglicherweise.

Nina. 2. Ninas Mutter lebt nicht mit Nina und der Familie zusammen. Warum könnte das so sein? Vermute. Vielleicht ist sie. Möglicherweise. Seite 1 von 6 1. Hier siehst du Bilder von Nina und den Personen, mit denen Nina zusammenwohnt. Schau dir die Szene an und versuche, die Zitate im Kasten den Bildern zuzuordnen. Zu jedem Bild gehören zwei

Mehr

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung

Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung Berufsmatura: Lehre mit Reifeprüfung Deine Chance für die Zukunft! Liebe Lehrlinge! Ein höherer Bildungsabschluss bietet jedem und jeder von euch bessere Berufschancen. Durch die Teilnahme am Projekt»Berufsmatura:

Mehr

Ausgabe: September/Oktober 2006

Ausgabe: September/Oktober 2006 Ausgabe: September/Oktober 200 1 Inhaltsverzeichnis 1. Süßes Eck 2. Aktionstage. Geschichten 4. Sachunterricht: Österreich 10. Pluto 1. Geburtstage 14. Experiment 1. Rätsel 1 Für den Inhalt verantwortlich:

Mehr

Rumpelstilzchen xy ungelöst frei nach den Brüdern Grimm

Rumpelstilzchen xy ungelöst frei nach den Brüdern Grimm Rumpelstilzchen xy ungelöst frei nach den Brüdern Grimm Bitte helfen Sie mir! Die verzweifelte Müllerstochter wendet sich an Privatdetektiv Pums: Wie heißt der Mann, der Stroh zu Gold spinnen kann? Pums

Mehr

In dieser Straße liegt der Wohnung von meiner Gastfamilie

In dieser Straße liegt der Wohnung von meiner Gastfamilie Ich bin aus Frankreich am 8. April 2009 nach Deutschland gekommen. Ich war ein bisschen aufgeregt. Aber als zwei weibliche Personen mir gesagt haben: Hallo!, bin ich entspannter geworden. Am Anfang meines

Mehr

Hand in Hand. 17. Steirischer Museumstag 14. 15.11.2008 Museum Hartberg. Bedeutung Bedingungen - Perspektiven

Hand in Hand. 17. Steirischer Museumstag 14. 15.11.2008 Museum Hartberg. Bedeutung Bedingungen - Perspektiven Hand in Hand Bedeutung Bedingungen - Perspektiven Wovon wir heute sprechen Terminologie Ehrenamt - klassisch Neues Ehrenamt Freiwilligenarbeit, Freiwillige Mitarbeit Formell Informell Volunteering Freie

Mehr

Das war grazerzählt 2015... Tourismusbüro Graz, Harry Schiffer

Das war grazerzählt 2015... Tourismusbüro Graz, Harry Schiffer Das war grazerzählt 2015... Tourismusbüro Graz, Harry Schiffer PROGRAMM Programm 2015 LASSING ERZÄHLT: LANGE NACHT DER MÄRCHENERZÄHLER 20.05. Lassing LASSING ERZÄHLT: MATINEE DER ERZÄHLENDEN KÜNSTE 21.05.

Mehr

weekend MAGAZIN Wien 2016

weekend MAGAZIN Wien 2016 weekend MAGAZIN Wien 2016 206.588 Exemplare 495.800 Leser über 200.000 Haushalte in Wien erhalten das weekend MAGAZIN am Wochenende an ihre Privatadresse. 1/1 Seite 10.800,- 158 mm 238 mm 1/2 Seite quer

Mehr

Veranstaltungen. Januar Juni 2016. Magistrat der Stadt Friedrichsdorf Hugenottenstr. 55 61381 Friedrichsdorf

Veranstaltungen. Januar Juni 2016. Magistrat der Stadt Friedrichsdorf Hugenottenstr. 55 61381 Friedrichsdorf Veranstaltungen Januar Juni 2016 Magistrat der Stadt Friedrichsdorf Hugenottenstr. 55 61381 Friedrichsdorf Veranstaltungen für Kinder VORLESESTUNDE Am ersten Donnerstag im Monat gibt es um 15.30 Uhr Leseminis

Mehr

UNIQA SafeLine. Die erste Autoversicherung, die Leben retten kann.

UNIQA SafeLine. Die erste Autoversicherung, die Leben retten kann. UNIQA SafeLine Die erste Autoversicherung, die Leben retten kann. Eine Kfz-Versicherung, die einfach mehr kann. Über 40.000 Menschen sterben jedes Jahr in Europa bei Verkehrsunfällen. Bis zu 2.500 davon

Mehr

Ihre WIFI Community. Online zum Erfolg

Ihre WIFI Community. Online zum Erfolg Ihre WIFI Community Online zum Erfolg WIFI Österreich DIE ERSTEN SCHRITTE WILLKOMMEN IN DER WIFI COMMUNITY Im Folgenden erhalten Sie erste Informationen zum Umgang mit der WIFI Community. Weitere Hilfestellungen

Mehr

Kinder Theater 2015/2016

Kinder Theater 2015/2016 Kinder Theater 2015/2016 Freitag, 23.10.2015 Findus zieht um nach Sven Nordqvist Jeden Morgen um vier wacht Pettersson auf, weil Findus in seinem Bett hüpft. So geht das einfach nicht weiter. Vielleicht

Mehr

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier.

Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. Bei fehlerhafter Darstellung des Newsletters klicken Sie bitte hier. NEWSLETTER 14/15 #9 ZUM INHALT,Mosaik in der Nacht/ Jurassic Trip' - Kartenverlosung für Ballettabend,Drei Tage in der Hölle' - Einladung

Mehr

G S L N E W S J U L I. Lust auf London und Paris? Das muss man gesehen. haben! Die besten Tipps für eure Sommerreise

G S L N E W S J U L I. Lust auf London und Paris? Das muss man gesehen. haben! Die besten Tipps für eure Sommerreise G S L N E W S J U L I 2 0 1 3 Lust auf London und Paris? Das muss man gesehen haben! Die besten Tipps für eure Sommerreise Das Lehrerzeugnis diesmal im Doppelpack! Frauen Lederjacken und gestreifte Blazer

Mehr

Generali Geldstudie 2015

Generali Geldstudie 2015 Department: Research Country: Generali Austria Generali Geldstudie 0 Institut: Methode: Stichprobe: Schwankungsbreite: +/-,% Erhebungszeitraum: November 0 Veröffentlichung: 0. Dezember 0 MAKAM Research

Mehr

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf

Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Andreas Bourani Alles nur in meinem Kopf Niveau: Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.bourani.de Andreas

Mehr

Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Telefon und Internet - Wie anders ist Wien?

Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Telefon und Internet - Wie anders ist Wien? Peter Zellmann / Beatrix Haslinger Details im Freizeitverhalten der ÖsterreicherInnen: Telefon und Internet - Wie anders ist Wien? Männer die neuen Quasselstrippen? Sind die Wiener Freizeitmuffel - oder

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie»

Ich hatte keine Zeit für dich «Thema: Zeit in der Familie» «Thema: Zeit in der Familie» Weiteres Material zum Download unter www.zeitversteher.de Doch die Erkenntnis kommt zu spät für mich Hätt ich die Chance noch mal zu leben Ich würde dir so viel mehr geben

Mehr

Lister aller Eltern-Kind-Zentren (EKIZ) in Österreich

Lister aller Eltern-Kind-Zentren (EKIZ) in Österreich Lister aller Eltern-Kind-Zentren (EKIZ) in Österreich EKIZ Wien EKIZ Niederösterreich EKIZ Steiermark EKIZ Kärnten EKIZ Tirol EKIZ Vorarlberg EKIZ Burgenland EKIZ Salzburg EKIZ Oberösterreich EKIZ-Wien

Mehr

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-76/1-15 26.03.2015

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-76/1-15 26.03.2015 Sonnensteinstraße 20 4040 Linz Direktionen der allgemein bildenden höheren Schulen, der Bildungsanstalten für Kindergartenpädagogik und der Bildungsanstalt für Sozialpädagogik - Kolleg für Sozialpädagogik,

Mehr

Anhang 2. Verzeichnis und Anschrift der zuständigen Gerichtshöfe erster Instanz. Burgenland

Anhang 2. Verzeichnis und Anschrift der zuständigen Gerichtshöfe erster Instanz. Burgenland Anhang 2 Für die Vollstreckung von Entscheidungen nach Art. 1 lit. a sublit. i, sublit. ii (sofern eine Entscheidung einer Justizbehörde, insbesondere einer Staatsanwaltschaft vorliegt und der Betroffene

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Projektidee. Wie Mädchen und Jungen ihren eigenen Körper erleben und be werten, hat grossen Einfluss auf ihr Selbstwert- und Lebensgefühl.

Projektidee. Wie Mädchen und Jungen ihren eigenen Körper erleben und be werten, hat grossen Einfluss auf ihr Selbstwert- und Lebensgefühl. Projektpräsentation Die Zyklus-Show Agenten auf dem Weg Ein sexualpädagogisches Präventionsprojekt für Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 12 Jahren und deren Eltern Inhaltsverzeichnis Projektidee 3

Mehr

Leichte Lektüren für Deutsch als Fremdsprache Die Bücher sind Geschenke vom Goethe-Institut Budapest

Leichte Lektüren für Deutsch als Fremdsprache Die Bücher sind Geschenke vom Goethe-Institut Budapest Leichte Lektüren für Deutsch als Fremdsprache Die Bücher sind Geschenke vom Goethe-Institut Budapest Das Wunschhaus und andere Geschichten / Leonhard Thoma.- Ismaning: Hueber, cop. 2006. 56 S. In den drei

Mehr

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun!

Das Wunderbare am Tod ist, dass Sie ganz alleine sterben dürfen. Endlich dürfen Sie etwas ganz alleine tun! unseren Vorstellungen Angst. Ich liebe, was ist: Ich liebe Krankheit und Gesundheit, Kommen und Gehen, Leben und Tod. Für mich sind Leben und Tod gleich. Die Wirklichkeit ist gut. Deshalb muss auch der

Mehr

Für die Saison 2008 gibt es wieder zahlreiche Neuigkeiten. Darunter unter anderem:

Für die Saison 2008 gibt es wieder zahlreiche Neuigkeiten. Darunter unter anderem: BURG FORCHTENSTEIN FANTASTISCH 2008 Bereits zum 12. Mal öffnen sich heuer in den Sommerferien an den ersten fünf Wochenenden die Tore zu BURG FORCHTENSTEIN FANTASTISCH. Burgmaus FORFEL hat sich wieder

Mehr

O L Y M P I Á D A v německém jazyce. Kategorie 2.A, 2.B. školní rok 2005/2006

O L Y M P I Á D A v německém jazyce. Kategorie 2.A, 2.B. školní rok 2005/2006 O L Y M P I Á D A v německém jazyce Kategorie 2.A, 2.B školní rok 2005/2006 Jméno a příjmení: Škola: Tausche einen Buchstaben in einen anderen um und du bekommst ein neues Wort! Beispiel: das Bein der

Mehr

Familienname/Nachname: Vorname: VSNR (Geburtsdatum): Pflegegeldstufe 3 4 5 6 7

Familienname/Nachname: Vorname: VSNR (Geburtsdatum): Pflegegeldstufe 3 4 5 6 7 An das Bundessozialamt Landesstelle Eingangsstempel Betrifft: Zuschuss zur Unterstützung der 24-Stunden-Betreuung Wechsel einer selbständigen Betreuungskraft oder / und Betreuung durch eine zusätzliche

Mehr

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002

Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Travemünde sinnlich erleben Mai bis September 2002 Die Eröffnung der Badesaison Das Ritual zur Eröffnung der (Haupt-)Badesaison ist gleichzeitig Highlight zum Festprogramm 200 Sommer - Seebad Travemünde.

Mehr

Pädagogische Hinweise

Pädagogische Hinweise übergreifendes Lernziel Pädagogische Hinweise D: Eine Mitteilung schriftlich verfassen D 1 / 31 Schwierigkeitsgrad 1 Lernbereich Eine Mitteilungen verfassen konkretes Lernziel 1 Eine Mitteilung mit einfachen

Mehr

Graz http://www.uni-graz.at Innsbruck http://www.uibk.ac.at Salzburg http://www.uni-salzburg.at Wien http://www.univie.ac.at

Graz http://www.uni-graz.at Innsbruck http://www.uibk.ac.at Salzburg http://www.uni-salzburg.at Wien http://www.univie.ac.at Lehramtsstudien Ö S T E R R E I C H Das neue Lehramtsstudium bildet zur Lehrerin / zum Lehrer der allgemeinbildenden Fächer an den Schulen der Sekundarstufe aus. Es umfasst ein 4-jähriges und ein daran

Mehr

Die Besten vor den Vorhang! Seegrube Innsbruck 5. Juni 2008

Die Besten vor den Vorhang! Seegrube Innsbruck 5. Juni 2008 Die Besten vor den Vorhang! Seegrube Innsbruck 5. Juni 2008 Mit freundlicher Unterstützung von: Seegrube Innsbruck, 5. Juni 2008 Seegrube Innsbruck, 5. Juni 2008 Fachverbandsausschusssitzung Meeting Experts

Mehr

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule

Eine Zeit und Ort ohne Eltern und Schule Info-Box Bestell-Nummer: 3024 Komödie: 3 Bilder Bühnenbild: 1 Spielzeit: 30 Min. Rollen variabel 23 Mädchen und Jungen (kann mit Doppelrollen reduziert werden) Rollensatz: 8 Hefte Preis Rollensatz: 65,00

Mehr

VERORDNUNGSBLATT DES LANDESSCHULRATES FÜR BURGENLAND

VERORDNUNGSBLATT DES LANDESSCHULRATES FÜR BURGENLAND 131 VERORDNUNGSBLATT DES LANDESSCHULRATES FÜR BURGENLAND Jahrgang 2013 16. Dezember 2013 Stück 12 Verordnungen: Inhalt: Nr. 106 Verordnung des Landesschulrates für Burgenland vom 12. November 2013, mit

Mehr

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen Anmeldeschluss ist am 24.07.2015 Anmeldungen können persönlich in den Jugendhäusern und in den Räumen der Ganztagesbetreuung der Schule Wellendingen abgegeben

Mehr

Familienname: Vorname: Matr.-Nr.: TEST DEUTSCH 1. JAHR. 1.) Er... jetzt zur Uni gehen. a.) dürft b.) musst c.) muss d.) wollt

Familienname: Vorname: Matr.-Nr.: TEST DEUTSCH 1. JAHR. 1.) Er... jetzt zur Uni gehen. a.) dürft b.) musst c.) muss d.) wollt Familienname: Vorname: Matr.-Nr.: TEST DEUTSCH 1. JAHR Juni 2010 I. Setzen Sie das passende Verb ein: 1.) Er... jetzt zur Uni gehen. a.) dürft b.) musst c.) muss d.) wollt 2.) Sagen Sie bitte Ihrem Freund,

Mehr

Abschluss-Shows der integrativen Ferienprojektwochen. CABUWAZI weitet Angebote für geflüchtete Kinder und Jugendliche aus

Abschluss-Shows der integrativen Ferienprojektwochen. CABUWAZI weitet Angebote für geflüchtete Kinder und Jugendliche aus Newsletter 9/2015 Abschluss-Shows der integrativen Ferienprojektwochen Die Weihnachtsumkehrgeschichte in Marzahn Momo und die Diebe der Zeit in Treptow Das große Weihnachtschaos in Altglienicke Manegenzauber

Mehr

Der kleine Prinz (Le petit prince) Theater89 und der Fläming Air Flugplatz

Der kleine Prinz (Le petit prince) Theater89 und der Fläming Air Flugplatz INHALT: Der kleine Prinz (Le petit prince) - Theater89 und der Fläming Air Flugplatz Zwei Omas und ein Buch - Kazibaze Theater Spanien Minimales Erleben - Bew egungs-workshop im Haus Huth Master Release

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Ka - tha - ri - na. Ka - thrin

Ka - tha - ri - na. Ka - thrin AB 11 Die Zweischlagnote Ka - tha - ri - na Ka - thrin Liebe Schwester tanz mit mir, beide Hände reich ich dir; einmal hin, einmal her, rundherum das ist nicht schwer. AB 12 Wir sprechen: RHYTHMUS Ach

Mehr

Theater im Schnee: Das erkaltete Herz

Theater im Schnee: Das erkaltete Herz DAS NIEDERALPL PRÄSENTIERT: Theater im Schnee: Das erkaltete Herz Von 2. bis 4. März 2012 findet die Uraufführung eines Wintermärchens mitten im Skigebiet statt. DIE IDEE Das Skigebiet Niederalpl zeigt

Mehr

Fuhrparkmanagement. Leasing und mehr. Jetzt neu. Mobilien-Leasing. Kfz-Leasing. Mobilien- Leasing. Immobilien- Leasing

Fuhrparkmanagement. Leasing und mehr. Jetzt neu. Mobilien-Leasing. Kfz-Leasing. Mobilien- Leasing. Immobilien- Leasing Leasing und mehr Jetzt neu Mobilien-Leasing Kfz-Leasing Fuhrparkmanagement Mobilien- Leasing Immobilien- Leasing Kfz-Leasing für Privat- und Geschäftskunden Fahren statt kaufen. Wir finanzieren Ihr Wunschfahrzeug.

Mehr

Die See. Komödie von Edward Bond. 1050 Wien, Hamburgerstraße 14 5., 7., 10., 11., 15., 16., 17. & 18. Juni 2016 19.30 Uhr

Die See. Komödie von Edward Bond. 1050 Wien, Hamburgerstraße 14 5., 7., 10., 11., 15., 16., 17. & 18. Juni 2016 19.30 Uhr Die See Komödie von Edward Bond REGIE: Thomas Declaude DARSTELLER/INNEN: RE-ACTORS Vienna 1050 Wien, Hamburgerstraße 14 5., 7., 10., 11., 15., 16., 17. & 18. Juni 2016 19.30 Uhr KARTENRESERVIERUNG: www.spektakel.wien

Mehr

Mehr als nur zuschauen!

Mehr als nur zuschauen! Mehr als nur zuschauen! Das Schnürschuh-Theater ist ein Ort, an dem sich die unterschiedlichsten Menschen begegnen. Unser theaterpädagogisches Angebot motiviert sich durch die Idee, Theater nicht nur für

Mehr

Tanz Judith Nüßler Spiel Andrea Lucas Regie, Choreographie Britta Lieberknecht, Andrea Lucas Komposition Thomas Marey Dauer 40 Minuten

Tanz Judith Nüßler Spiel Andrea Lucas Regie, Choreographie Britta Lieberknecht, Andrea Lucas Komposition Thomas Marey Dauer 40 Minuten mit dir zu sammen Tanz-Theater über Freundschaft ohne Grenzen für Kinder von 2 bis 6 Jahren und Familien Tanz Judith Nüßler Spiel Andrea Lucas Regie, Choreographie Britta Lieberknecht, Andrea Lucas Komposition

Mehr

Konjunktiv II Grammatik kreativ (Langenscheidt 1999): ab Nr. 48 verschiedene Vorschläge zum Üben des Konjunktivs

Konjunktiv II Grammatik kreativ (Langenscheidt 1999): ab Nr. 48 verschiedene Vorschläge zum Üben des Konjunktivs Zusatzmaterial zum Ausdrucken Passiv Mit Bildern lernen (Langenscheidt 1992): Kopiervorlage S. 163 Geschichte eines Briefes und S. 165 Was ist hier passiert? Wechselspiel junior (Langenscheidt 2000), Nr.

Mehr

Ein guter Tag, für ein Treffen.

Ein guter Tag, für ein Treffen. Ein guter Tag, für ein Treffen. Ideen für den 5. Mai In diesem Heft finden Sie Ideen für den 5. Mai. Sie erfahren, warum das ein besonderer Tag ist. Sie bekommen Tipps für einen spannenden Stadt-Rundgang.

Mehr

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix Die Beratungsstunden der Kindergärten finden in folgenden Räumlichkeiten statt: Caritaskindergarten Der Kleine Prinz :Familien- und Suchtberatung des Caritasverbandes Steinfurt, Parkstr. 6, Ochtrup Familienzentrum

Mehr

Deutsch als. Leo SIGNATUR: 438.75. INHALT: Anna und. auch. Tel. +52 55 4445 4662

Deutsch als. Leo SIGNATUR: 438.75. INHALT: Anna und. auch. Tel. +52 55 4445 4662 Scherling, Theo: Der 80. Geburtstag Fremdsprache Stufe 1 (ab ISBN 978-3-12-606406-4; vormals ISBN 978-3-468-49748-3 INHALT: Das Au-pair-Mädchen Arlette verdreht allen den Kopf und vergisst beinahe den

Mehr

Jugendclub. Komm aus Dir raus! Erste Schritte auf der Bühne und vor der Kamera. Jeden Samstag, 13 17 Uhr. Einstieg laufend möglich. Jetzt anmelden!

Jugendclub. Komm aus Dir raus! Erste Schritte auf der Bühne und vor der Kamera. Jeden Samstag, 13 17 Uhr. Einstieg laufend möglich. Jetzt anmelden! Schule für für Film Film und und Theater Komm aus Dir raus! Jugendclub Erste Schritte auf der Bühne und vor der Kamera. Jeden Samstag, 13 17 Uhr. Einstieg laufend möglich. Jetzt anmelden! 20 05 2015 Jahre

Mehr

Pädagogische Arbeitsblätter zu Band 224: Friedl Hofbauer, Die Glückskatze

Pädagogische Arbeitsblätter zu Band 224: Friedl Hofbauer, Die Glückskatze Kreuze die richtige Antwort an! Wo wohnt die kleine Katze zu Beginn der Geschichte? o In einer Stadtwohnung o Im Wald o Auf einem Bauernhof o In einer Tierhandlung Wie sieht sie aus? o Sie ist schwarz

Mehr

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch

Mimis Eltern trennen sich.... Eltern auch Mimis Eltern trennen sich... Eltern auch Diese Broschüre sowie die Illustrationen wurden im Rahmen einer Projektarbeit von Franziska Johann - Studentin B.A. Soziale Arbeit, KatHO NRW erstellt. Nachdruck

Mehr

Gebärmutterhalskrebs

Gebärmutterhalskrebs Gebärmutterhalskrebs Informationsstand der Österreicherinnen von 18 bis Jahren September 27 n=4 telefonische CATI-Interviews, repräsentativ für die österreichischen Frauen zwischen 18 bis Jahre; Erhebungszeitraum

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-5/95-15 23.07.2015

Ihr Zeichen vom Unser Zeichen vom --- --- B9-5/95-15 23.07.2015 Direktionen der allgemein bildenden Pflichtschulen, der allgemein bildenden höheren Schulen, der Bildungsanstalten für Kindergartenpädagogik und der Bildungsanstalt für Sozialpädagogik - Kolleg für Sozialpädagogik,

Mehr

Pressekonferenz der Sparte Industrie in der Wirtschaftskammer Steiermark Standort Steiermark zentrale Forderungen der Industrie

Pressekonferenz der Sparte Industrie in der Wirtschaftskammer Steiermark Standort Steiermark zentrale Forderungen der Industrie Presseunterlage Pressekonferenz der Sparte Industrie in der Wirtschaftskammer Steiermark Standort Steiermark zentrale Forderungen der Industrie Spartenobmann Mag. Christian Knill, Geschäftsführender Gesellschafter

Mehr

1. Kurze Inhaltsangabe: Stell dir vor, du möchtest jemandem, der das Buch Robin und Scarlet Die Vögel der Nacht nicht gelesen hat, erzählen, worum es

1. Kurze Inhaltsangabe: Stell dir vor, du möchtest jemandem, der das Buch Robin und Scarlet Die Vögel der Nacht nicht gelesen hat, erzählen, worum es 1. Kurze Inhaltsangabe: Stell dir vor, du möchtest jemandem, der das Buch Robin und Scarlet Die Vögel der Nacht nicht gelesen hat, erzählen, worum es darin geht. Versuche eine kurze Inhaltsangabe zu schreiben,

Mehr

«Seniorinnen und Senioren in der Schule»

«Seniorinnen und Senioren in der Schule» «Seniorinnen und Senioren in der Schule» Dialog der Generationen Ein gemeinsames Angebot der Pro Senectute Kanton Zürich und des Schul- und Sportdepartements der Stadt Zürich Schulamt Geduld haben Zeit

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Projekthomepage. http://www.naturvielfalt.at/jugend/vi. Zuallererst

Projekthomepage. http://www.naturvielfalt.at/jugend/vi. Zuallererst Link zu Projekthomepage http://www.naturvielfalt.at/jugend/vi deos Zuallererst Wettbewerb "Natur real! Egal? 2. Preis für die HLW Weyer! 36 OÖ-Schulen im ÖKOLOG-Netzwerk 7 Volksschulen 8 Neue Mittelschulen

Mehr

Karosserie-Partner. Wien. Niederösterreich. Body Repair Shops bei Karosserie-, Lack- oder Glasschäden

Karosserie-Partner. Wien. Niederösterreich. Body Repair Shops bei Karosserie-, Lack- oder Glasschäden Karosserie-Partner Body Repair Shops bei Karosserie-, Lack- oder Glasschäden Wien 1040 Wien, Wiedner Hauptstraße 52 1100 Wien, Clemens-Holzmeister-Straße 6 Andert/Hillinger (Annahmestelle) Tel.: 0664/252

Mehr

Mädchen: Sicher im Internet

Mädchen: Sicher im Internet Mädchen: Sicher im Internet So chatten Mädchen sicher im Internet Infos und Tipps in Leichter Sprache FRAUEN-NOTRUF 025134443 Beratungs-Stelle bei sexueller Gewalt für Frauen und Mädchen Chatten macht

Mehr