Translationszentren für Regenerative Medizin in Deutschland. Aufbau, Entwicklung und Verstetigung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Translationszentren für Regenerative Medizin in Deutschland. Aufbau, Entwicklung und Verstetigung"

Transkript

1 Translationszentren für Regenerative Medizin in Deutschland Aufbau, Entwicklung und Verstetigung Prof. Dr. med. Hans Jörg Meisel BG Kliniken Bergmannstrost Frankfurt a. Main, 28. Mai 2015

2 BCRT Berlin Helmholtz Zentrum Geesthacht

3 Strategic Focus Modifying inflammation in regenerative processes Targeted tissue formation and angiogenesis Mimikry of functional cell environments Physico-mechanical cues for stimulating regeneration Stem cell engineering Development and validation of biomarkers

4 Research Fields and Translational Structures Translational Services and Education Translational Services and Education - Science Management - Education (BSRT) - Clinical Development Platform - Innovation Platform Immune System Cardiovascular System Musculoskeletal System Clinical Research Fields In vivo Tissue Engineering Polymer-based Biomaterials Technology Research Fields Molecular Analysis and Engineering

5 Finanzierung Seit 2006 Bund (BMBF) Land Brandenburg Universitätsklinikum Charité Helmholtz Center Geesthacht GmbH

6 Publikationen: >1000 Patente: 30 angemeldete Patente: 300

7 Kooperationen 1. Strategic Partnership on Research Topics - joint aims: e.g. Development of bioactive implants for bone fracture healing - structural Support (e.g. founded Professorships) 2. Co-Development of projects - joint RD teams shared revenues 3. Spin-off Companies - projects with high potency and need of money CELLSERVE Cellogic 4. Contract Research - Utilisation of BCRT expertise and technologies

8 REBIRTH Hannover Medizinische Hochschule Hannover

9 Partial(!) funding of 59 Research Groups or Service Units in 10 Central Research Units > 250 scientific staff members involved > 140 staff members funded (incl. PhD students, TAs)

10

11 Finanzierung 1 st funding period: November 2006 Oct Ø 6.5 mio. /year 2 nd funding period (successful international re-evaluation): November 2012 Oct. 2017: Ø 6.4 mio. /year (including support by ministry) The cluster of excellence REBIRTH is funded by the Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG, German Research Foundation) within the excellence initiative of the German federal and state governments

12 Kooperationen Hannover Medical School (MHH) Leibniz Universität Hannover (LUH) Laser Zentrum Hannover e.v. (LZH) University of Veterinary Medicine Hannover, Foundation (TiHo) Helmholtz Centre for Infection Research, Braunschweig (HZI) Max Planck Institute for Molecular Biomedicine, Münster (MPI) Institute of Farm Animal Genetics Mariensee, Friedrich-Loeffler-Institute (FLI) Fraunhofer Institute of Toxicology and Experimental Medicine, Hannover (ITEM)

13 FLI Mariensee Somatic cloning Transgenic domestic animals Somatic stem cells LZH Laser and optics Nanotechnology MHH ES cells, reprogramming, differentiation Developmental biology Telomere and cell cycle biology Glycome biology Molecular pathology Disease models and clinical translation MPI-Münster ES cell biology Reprogramming Pluripotency genes LUH Physicochemical engineering Process technology Upscaling TiHo Animal models Bioimplants Fraunhofer ITEM Molecular pathology HZI Transgene biology Animal models

14 Publikationen: 635 Impact factor >15

15 International Ph.D. Programme Regenerative Sciences enrolled in 2014 enrolled in 2013 enrolled in 2012 enrolled in 2011 enrolled in 2010 enrolled in 2009 enrolled in 2008 enrolled in 2007 inaugurated in th year started in October 2014 Up to now, 137 students in total 62 graduates at present 72% female students at present 29 international students from 20 nations

16 International Ph.D. Programme Regenerative Sciences Interdisciplinarity Present status (2015, May 22 nd ): 50 life scientists 6 engineers 3 physicians 1 natural scientists 1 pharmacist 36 Supervisors located at 9 institutions coming from 22 different departments, e.g. at MHH: 14 departments 61 Lecturers coming from 12 institutions, i.e. 6 REBIRTH partners MHH including TwinCore and IFB Tx, LUH, LZH, HZI, FLI, ITEM plus apceth GmbH & Co. KG, Ascenion, HCTC and University of Natural Resources and Life Sciences, Vienna

17 CRTD Dresden Technische Universität Dresden

18 CRTD Research concept in three stages

19 Fig. 1: Contribution of faculties to Research Priority Areas (RPAs), RPA Health Sciences, Biomedicine, Bioengineering (red-rimmed) combined seven faculties

20 Finanzierung

21 Anzahl der Projekte drei Disziplinen: Medizin Zell/Entwicklungsbiologie Biomaterialien, Nanotechnologie, Ingenieurwissenschaften vier Forschungsbereiche: Hämatologie/Immunologie Diabetes Neurodegenerative Erkrankungen Knochenregeneration und eine Interessensgruppe: Herz-Kreislauferkrankungen

22 Zahl der beteiligten Professuren/ Mitarbeiter: 251 Kernforschungsgruppen: 17 Wissenschaftliche Mitglieder & Partner des CRTD:77

23 Publikationen

24 Wirtschaftspartner des CRTD Amgen Corporation Dr. Paul J. Kostenuik, Pharmaceutical Industry, Biomedical Research Becton, Dickinson and Company Edward J. Ludwig, Medical technology company; Diabetes care biocrea GmbH Dr. Thomas Kronbach, Clinical Trials, Chemical Compound libraries Biotype AG Dipl. Bioch. Jörg Gabert, CEO, Molecular Biology Analytics Boehringer Ingelheim Frank Gillardon, Pharmaceutical Industry, Biomedical Research Cenix BioScience GmbH Dr. Christophe J. Echeverri Antisense technologies DRK - German Red Cross Blood Donor Programme Prof. Dr. Torsten Tonn, Blood donation ENDOCELLS SARL (France) Dr. Paul Czernichow, technology platform (cellular system) Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) Cornea Bank, Musculo-skeletal Bank, Heart Valve Bank

25 Wirtschaftspartner des CRTD GeSiM GmbH Dr. Steffen Howitz,Microstructuring, Microfluids Harvard Stem Cell Institute, Harvard University Prof. Dr. Doug Melton, Stem Cell Research Lead Discovery Center Translational Drug Discovery Miltenyi Biotec GmbH Stefan Miltenyi, GMP-compatible stem cell isolation tools Novartis Institutes for Biomedical Research Prof. Dr. Mark Fishman - President Novartis NIBRPharmaceutical Industry, Biomedical Research Novartis Pharma Pharmaceutical Industry, Biomedical Research PeproTech (Germany / UK) Bärbel Icheln, cytokine products QIAGEN Sciences Dr. Eric Lader,DNA isolation RSR Ltd. (UK) Dr. Mike Powell,diagnostics autoimmune diseases Umbilical cord blood bank Prof. Dr. Gerhard Ehninger, Cord blood stem cells ZORA Biosciences (Finland) Dr. Minna Jänis, biomarker

26 Studiengänge Master-Studiengang Regenerative Biology and Medicine Seit dem Wintersemester 2010/11 läuft der internationale Master-Studiengang Regenerative Biology and Medicine. Bachelor Molekulare Biotechnologie Den Bachelor in Molekularer Biotechnologie gibt es an der Technischen Universität Dresden seit dem Wintersemester 2000/2001. In 3 Jahren (6 Semestern) lernen die Studenten biotechnologisches Fachwissen und wissenschaftliche Methoden. Master-Studiengänge am BIOTEC Das Biotechnologische Zentrum der Technischen Universität Dresden bietet zwei Masterkurse in "Molecular Bioengineering" und "Nanobiophysics" an. Die Masterkurse finden am BIOTEC statt. Dresden International PhD Program (DIPP) Das internationale PhD Programm Dresden bietet Akademikern herausragende Möglichkeiten, in einem der drei interdisziplinären Programmbereiche zu promovieren: 1. Cell, Developmental and Systems Biology (CellDevoSys Program) 2. Regenerative Medicine (RegMed Program) 3. Molecular Bioengineering and Biophysics (BioEng Program) Bioscience PhD Students (BiPS)

27 Technology Platforms Technology Platform of the BIOTEC Technology Platform of the MPI-CBG Technology Platform DRESDEN-concept A. CRTD Facilities, Services, and Devices: Electron Microscopy-Facility FACS Facility Light Microscopy Facility GMP-Facility (Good manufacturing practice) Histology Facility TILLING facility (Targeting Local Lesions IN Genomes) Technologies available via the CRTD network: Technology on innovative and in vivo imaging methods Technology for cell manipulation Biomaterials Cell sorting and analyzing facilities Technology for proteomics Bioinformatics and Mathematical Modelling Genetic engineering technology Transgenic core facility High-throughput screening facility DNA sequencing facility

28 RTC Rostock Universität Rostock

29 Projekte PERFECT erste Phase III Stammzellstudie zur Herzregeneration Zellbesiedlungstechniken für kardiales Tissue Engineering

30 RTC Strategie und Therapieziel 1. Generation SZ-Therapie Referenz CD Aufbau Zentrum Optimierung SZ-Therapien Gütesiegel GxP Ausbau Zentrum Therapie das nachwachsende Herz Referenzzentrum GxP-Service Center Forschungsprogramme CD Klinische Studie PERFECT Translationsmanagement Patientenbehandlung/REGI STRY Forschungsprogramme CD Therapieoptimierung/- Erweiterung Klinische Studien /GxP- Aufbau Patientenbehandlung REGISTRY/SZ-Register-Herz Forschungsprogramm e Therapieoptimierung Klinische Studien/GxP Patientenbehandlung REGISTRY/SZ- Register-Herz

31 RTC Drittmittelprojekte (EU/DFG/ ) Bund/Land Studienförderung Uni-Budget Bund/Land Projektförderung GxP-Dienstleistungen Auftragsstudien Auftragsforschung Training/Beratung

32 Finanzierung

33 Mitarbeiter

34 Zahl der beteiligten Professuren/ Mitarbeiter: 41 Betreute Promotionen: 12 2 Habilitationen 7 Bachelorarbeiten 6 Masterarbeiten

35 Publikationen: 101 (Impact Factor 317)

36 Kooperationen

37 ZRM Tübingen Universitätsklinikum Tübingen BioRegio Stern

38 Gesundheitsregion REGiNA Ein Anwenderzentrum für Regenerative Medizin 20 Forschungsprojekte aus den Schwerpunkten Muskuloskeletal System, Herz-Kreislauf-Atemwege, Haut- und Wundsystem, Urogenitalsystem Ärzte-und Patienten Informationssystem, Öffentlichkeitsarbeit Gesundheitsökonomie Rehabilitation

39 Finanzierung Gesamtvolumen 16 Millionen jeweils zur Hälfte aus Unternehmen und BMBF-Förderung REGiNA steht für das Konzept eines Anwenderzentrums für Regenerative Medizin in der Region zwischen Stuttgart, Tübingen und Neckar-Alb. Damit beteiligte sich die Region am deutschlandweiten Wettbewerb Gesundheitsregionen der Zukunft des Bundesministeriums für Bildung und Forschung BMBF. Bei 85 Bewerbern war das REGiNA-Konzept einer von zwei Anträgen, die 2009 den Wettbewerb gewannen. Von dem Wettbewerbssieg profitiert die Region durch Fördergelder in Millionenhöhe: Das Bundesministerium unterstützt die Umsetzung der REGiNA-Pläne, indem es die Hälfte des Gesamtbudgets von rund 17 Millionen Euro beisteuert. Die andere Hälfte der Gelder bringen die regionalen Partner selbst mit ein.

40 Projekte Anwenderzentrum für Regenerative Medizin REGiNA Ärzte- und Patienteninformationssystem Regenerative Medizin Projektbetreuung Medizintechnik und medizinische Biotechnologie Zelltherapien Tissue Engineering Stammzellforschung Biomaterialien und biologische Beschichtungen Zellbasierte Analytik/ Diagnostik Biologisierung der Medizintechnik

41 Therapiegebiete REGINA Muskel- und Skelettsystem biologische Wiederherstellung eines Knieknorpelschadens Regeneration von Bandscheiben zellbesiedelte Implantate in der Kieferchirurgie Haut- und Wundsystem Chronische Wunden ausgedehnte Verbrennungen Herz, Kreislauf und Atemwege Schnellverschlüsse von Blutgefäßen Atemwegsstents, deren Oberflächenbeschichtung Verrutschen oder bakterielle Besiedelung verhindert Urogenitalsystem Regeneration von Nervengewebe

42 Kooperationen Biotech Companies Medtech Companies Life Science Institutes Services

43 Kliniken und Klinische Einrichtungen Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Tübingen Robert-Bosch-Krankenhaus Klinik Schillerhöhe Universitätsklinikum Tübingen Universität Tübingen Weitere Forschungseinrichtungen Fraunhofer-Institut für Grenzflächenund Bioverfahrenstechnik IGB Helmholtz Zentrum München Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt (GmbH) Institut für Gesundheitsökonomie und Management im Gesundheitswesen Institut für Textil- und Verfahrenstechnik ITV Denkendorf NMI Reutlingen Naturwissenschaftliches und Medizinisches Institut an der Universität Tübingen

44 Unternehmen Aesculap AG Amedrix GmbH CureVac GmbH EMC microcollections GmbH PolyMedics Innovations GmbH JOTEC GmbH TETEC Tissue Engineering Technologies AG ERBE Elektromedizin GmbH GELITA AG ITV Denkendorf Produktservice GmbH Weitere Netzwerkpartner VOELKER & Partner

45 TRM Leipzig Universität Leipzig

46 Research Areas TEMAT Tissue Engineering and Materials Science Development and biomedical optimisation of new (bio)materials in combination with tissue engineering CELLT Cell Therapies for Repair and Replacement Development of (stem)cell therapies, development of models for preclinical evaluation of cell therapies REMOD Regulatory Molecules and Delivery Systems Examination of mechanisms of regeneration on molecular and cellular basis, development of delivery systems IMONIT Imaging, Modelling, and Monitoring of Regeneration Application and development of specialized imaging methods to survey and evaluate regeneration Translational Centre for Regenerative Medicine (TRM) Leipzig Philipp-Rosenthal-Straße 55, Leipzig, Germany Phone: , Fax:

47 Three Gate System To efficiently translate research results into clinical application TRM Leipzig has developed the Three Gate System. Gate 1 Conceptual research Gate 2 Preclinical research Gate 3 Clinical studies

48 Finanzierung 10/ / Mio. (Bund)) 8 Mio. (Land) 2 Mio. (Universität Leipzig) 7 Mio. (Drittmittel) 0,3 Mio. (zusätzliche F&E Dienstleistungen) 1,5 Mio. (Overhead public funding [BMBF]) *) Industriemittel gesamt: 1,11Mio

49 Investitionen in Infrastruktur (Bau und Geräte) 22,28 Mio. Baumaßnahmen: 12,6 Mio Geräteausrüstung: 6,2 Mio bis 2014 Geräteausrüstung: 3,4 Mio ab 2014 Labore und Anlagen: 4500m 2

50 Anzahl der Projekte (2. Förderphase) 24 Translationsvorhaben 37 Drittmittelprojekte 28 F&E Dienstleistungen zweijährliche Mitorganisation der World Conference on Regenerative Medicine Leipzig

51 Zahl der beteiligten Professuren/ Mitarbeiter TRM Professoren: 2 TRM Mentoren: 72 TRM Mitarbeiter: 135 Beteiligte Fakultäten Leipzig: 7 Halle: 2 Betreute Promotionen: ca. 90

52 Publikationen 804, davon 41 mit Impactfaktor >10 Patente 12 angemeldete Patente 3 erteilte Patente

53 Kooperationen Fraunhofer Institut für Zelltherapie und Immunologie Leibniz Institut für Oberflächenmodifizierung e.v. Halle BG Klinik Bergmannstrost Halle Fraunhofer Institut für Werkstoffmechanik Halle Herzzentrum Leipzig GmbH Städtisches Klinikum St. Georg Leipzig

54 TRM Merkmale/ Kennzahlen (Stand 31. März 2015)

55

56

57

58 Verstetigung der Zentren Herausforderungen weitere öffentliche Finanzierung aus Bund und/ oder Land, DFG, EU ausreichende translatorische Kapazität Harmonisierung der Tiermodelle Abbau von Redundanzen ATMP Regulierung 1394/2007 EC Biologisierung der Medizintechnik Inkubatorfunktion Dienstleistungsangebot an KMU s Internationalisierung EU/USA/Asien

59 Acknowledgements J.Gabriel RTC Rostock T. Fabian REBIRTH Hannover S. Matthiae CRT Dresden D. Müller TRM Leipzig S.Dingel BCRT Berlin K. Kohler ZRM Tübingen

60 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Engineered Materials Unlimited

Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Engineered Materials Unlimited DFG Ergebnis der Sitzung der Gemeinsamen Kommission am 20. Januar 2006 Graduiertenschulen: Titel der geplanten Graduiertenschule Aachen Institute for Advanced Studies in Computational Engineering Science

Mehr

Summer School 2012 Gene Therapy and Regenerative Medicine

Summer School 2012 Gene Therapy and Regenerative Medicine Summer School 2012 Gene Therapy and Regenerative Medicine September 3 rd 5 th, 2012 CMMC Research Building Cologne In collaboration with DFG Priority Program 1230 Mechanism of vector entry and persistence

Mehr

Aus Sicht der Industrie

Aus Sicht der Industrie Technologietransfer in der Regenerativen Medizin in Deutschland Aus Sicht der Industrie Dr. Andreas Emmendörffer Agenolab GmbH & Co. KG Kesselstraße 17 70327 Stuttgart www.agenolab.de Regenerative Medizin

Mehr

Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin

Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin Spitzencluster m 4 Personalisierte Medizin Bio M Biotech Cluster Development GmbH Der Spitzencluster Wettbewerb Das BMBF fördert Projekte in einer lokalen Ansammlung (Cluster) von Unternehmen einer Branche

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Herausforderungen der translationalen Forschung und Lösungswege der MHH

Herausforderungen der translationalen Forschung und Lösungswege der MHH Herausforderungen der translationalen Forschung und Lösungswege der MHH Prof. Dr. med. D. Bitter-Suermann Präsident der Medizinischen Hochschule Hannover Präsident des Medizinischen Fakultätentages Kaum

Mehr

Forum Bioimplantate 2012 Von der Forschung zur Translation. Translation und Forschungsförderung Dr. Lisette Andreae, BMBF, 24.04.

Forum Bioimplantate 2012 Von der Forschung zur Translation. Translation und Forschungsförderung Dr. Lisette Andreae, BMBF, 24.04. Forum Bioimplantate 2012 Von der Forschung zur Translation Während des 129. DGCH Jahreskongresses Translation und Forschungsförderung Dr. Lisette Andreae, BMBF, 24.04.2012 1 Ziele der Innovationsförderung

Mehr

Clinical Research Center (CRC) Hannover. Prof. Norbert Krug, Medical Director Fraunhofer Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin

Clinical Research Center (CRC) Hannover. Prof. Norbert Krug, Medical Director Fraunhofer Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin Clinical Research Center (CRC) Hannover Prof. Norbert Krug, Medical Director Fraunhofer Institut für Toxikologie und Experimentelle Medizin Clinical Research Center (CRC) Hannover Allianz aus Universitätsmedizin

Mehr

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities Györ, 5th December 2007 Key regions + perifary for surveys Background objectives CENTROPE needs a strategy

Mehr

of Münster IRUN Conference 17 04 09 WWU Gender Equality as a profile characteristic

of Münster IRUN Conference 17 04 09 WWU Gender Equality as a profile characteristic Process control of the equalopportunities work at the University of Münster IRUN Conference 17 04 09 WWU Gender Equality as a profile characteristic 1 Framework conditions of the equal opportunities work

Mehr

Ein europäischer Studiengang der Humanmedizin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen

Ein europäischer Studiengang der Humanmedizin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen Ein europäischer Studiengang der Humanmedizin der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg in Kooperation mit der Rijksuniversiteit Groningen Ein regionales, europäisches Projekt Voraussetzungen Projektidee

Mehr

Sind Gesundheitsforschungszentren in Ihrer Struktur der richtige Partner?

Sind Gesundheitsforschungszentren in Ihrer Struktur der richtige Partner? Sind Gesundheitsforschungszentren in Ihrer Struktur der richtige Partner? Sicht der Industrie Dr. Thomas Reimann Geschäftsführer Specialty Care Pfizer Pharma GmbH IX. Innovationskongress der Deutschen

Mehr

Erfolgreiche Kooperation von öffentlicher Forschung und industrieller Entwicklung

Erfolgreiche Kooperation von öffentlicher Forschung und industrieller Entwicklung Erfolgreiche Kooperation von öffentlicher Forschung und industrieller Entwicklung Bericht aus der Fraunhofer Charité Kooperation Berlin Das F&E Zentrum für neue Interventionstechniken Direktor: Prof. Dr.-Ing.

Mehr

Zentrum für Biomedizinische Technik und Innovation e.v. Von der Grundlagenforschung zum marktfähigen Produkt

Zentrum für Biomedizinische Technik und Innovation e.v. Von der Grundlagenforschung zum marktfähigen Produkt Zentrum für Biomedizinische Technik und Innovation e.v. Von der Grundlagenforschung zum marktfähigen Produkt 0 Wer ist BiomeTI? BiomeTI ist ein Gemeinschaftsprojekt der drei hannoverschen Universitäten

Mehr

Academic Entrepreneurship at the University of Koblenz Landau and the University of Applied Sciences Koblenz

Academic Entrepreneurship at the University of Koblenz Landau and the University of Applied Sciences Koblenz Academic Entrepreneurship at the University of Koblenz Landau and the University of Applied Sciences Koblenz Dr. Kornelia van der Beek, Geschäftsführung Gründungsbüro Koblenz Koblenz, 04. November 2011

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Clinical Research Center (CRC) Hannover Proof-of-Concept Center Prof. Christopher Baum Medizinische Hochschule Hannover

Clinical Research Center (CRC) Hannover Proof-of-Concept Center Prof. Christopher Baum Medizinische Hochschule Hannover Clinical Research Center (CRC) Hannover Proof-of-Concept Center Prof. Christopher Baum Medizinische Hochschule Hannover www.crc-hannover.de Weiterentwicklung Klinische Forschung Ökonomie Public Health

Mehr

Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Programme der EZ -- ein Zwischenstand

Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Programme der EZ -- ein Zwischenstand Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Programme der EZ -- ein Zwischenstand Climate Policy Capacity Building Seminar Kiew 07.10.04 Klaus Gihr Senior Project Manager Europe Department Was sind unsere

Mehr

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v.

From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia. Logistik Netzwerk Thüringen e.v. From a Qualification Project to the Foundation of a Logistics Network Thuringia Strengthening the role of Logistics through Corporate Competence Development a pilot project by Bildungswerk der Thüringer

Mehr

Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v.

Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. TMF A Common Platform for Medical Research Networks in Germany Improving the Organisation and Infrastructure of Medical Research in Cooperative Structures cabig-tmf-medigrid-workshop Berlin, 23-01-2008

Mehr

Derzeit geförderte Exzellenzeinrichtungen

Derzeit geförderte Exzellenzeinrichtungen Derzeit geförderte Exzellenzeinrichtungen Graduiertenschulen: Universität Bayreuth Titel der Graduiertenschule Aachen Institute for Advanced Study in Computational Engineering Science (AICES) Bayreuth

Mehr

Hansestadt Lübeck. Lübeck die Hansestadt zwischen Tradition und Moderne WWW.LUEBECK.DE. Marzipan Medizintechnik. Ostsee.

Hansestadt Lübeck. Lübeck die Hansestadt zwischen Tradition und Moderne WWW.LUEBECK.DE. Marzipan Medizintechnik. Ostsee. Hansestadt Universitätsstadt Hansestadt Lübeck Beachclub Marzipan Medizintechnik Metropolregion Hamburg Nordische Filmtage Ostsee Schleswig-Holstein Musikfestival Travemünder Woche Wassersport Lübeck die

Mehr

Von Regenerativer Biologie zu Rekonstruktiver Therapie

Von Regenerativer Biologie zu Rekonstruktiver Therapie Exzellenzcluster Von Regenerativer Biologie zu Rekonstruktiver Therapie Medizinische Hochschule Hannover Der Exzellenzcluster REBIRTH (Von Regenerativer Biologie zu Rekonstruktiver Therapie) ist ein international

Mehr

Innovation Office. bridging the innovation gap. Fundraising Commercialization. Evaluation. Development. SIGNO Strategieförderung

Innovation Office. bridging the innovation gap. Fundraising Commercialization. Evaluation. Development. SIGNO Strategieförderung Innovation Office bridging the innovation gap SIGNO Strategieförderung g Arbeitstreffen PtJ / Berlin Evaluation Fundraising Commercialization Development Albert Ludwigs Universität Freiburg Zentralstelle

Mehr

2 nd Leipzig Research Festival for Life Sciences

2 nd Leipzig Research Festival for Life Sciences J. Thiery, A. Beck-Sickinger, G. Münch, F. Emmrich (Hrsg.) 2 nd Leipzig Research Festival for Life Sciences 24. Oktober 2003 Veranstalter: Medizinische Fakultät der Universität Leipzig, Fakultät für Biowissenschaften,

Mehr

Das Humboldt-Ranking. Wer eine Rangliste der besten Forschungseinrichtungen

Das Humboldt-Ranking. Wer eine Rangliste der besten Forschungseinrichtungen Das Humboldt- Wer eine Rangliste der besten Forschungseinrichtungen in Deutschland aufstellen will, steht vor einer schwierigen Frage: Welche Indikatoren sind geeignet, die wissenschaftliche Qualität und

Mehr

Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz

Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz ICICI Conference, Prague 1-2 October 2009 What I am going to tell you social innovation the EFQM Excellence model the development of quality

Mehr

Roche in Deutschland Strategie in der Zusammenarbeit mit Forschern und Kliniken Gerd Maass, Leiter Translational Research Office

Roche in Deutschland Strategie in der Zusammenarbeit mit Forschern und Kliniken Gerd Maass, Leiter Translational Research Office Roche in Deutschland Strategie in der Zusammenarbeit mit Forschern und Kliniken Gerd Maass, Leiter Translational Research Office München, 17. Juni 2013 Roche Ansatz zur Pharma Innovation Diversität in

Mehr

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Lehre und Forschung 24. Oktober 2011 Fragestellungen des Informationsmanagements Wie sieht die Zukunft der IT aus? Was ist wichtiger für das Geschäft?

Mehr

Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher?

Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher? Mediziner nur noch Ärzte oder auch noch Forscher? Prof. em. Dr. med. Peter Meier-Abt, Schweizerischen Akademie der Medizinischen Wissenschaften (SAMW) Basel Erfolge von Wissenschaften und Innovationen

Mehr

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Schwerpunktregion Erlangen-Nürnberg

Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Schwerpunktregion Erlangen-Nürnberg Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Schwerpunktregion Erlangen-Nürnberg ...der größte Medizintechnik-Standort in Europa! Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Fraunhofer-Institut

Mehr

Deutschen Zentrum für Diabetesforschung (DZD)

Deutschen Zentrum für Diabetesforschung (DZD) Versorgungsforschung im Deutschen Zentrum für Diabetesforschung (DZD) Andrea Icks DZD Projekte im Bereich Versorgungsforschung im DZD Versorgungsforschung in den DZD-Zentren 1 Deutsches Zentrum für Diabetesforschung:

Mehr

Medizinische Hochschule Hannover

Medizinische Hochschule Hannover Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit eines interdisziplinären, institutionsübergreifenden Forschungsverbundes Vorgedanken, Umsetzung, Effekte Dr.-Ing. Tilman Fabian Business Manager Exzellenzcluster

Mehr

Internationalization / Training II

Internationalization / Training II Internationalization / Training II Prof. Dr. med. Tim Sparwasser Institute of Infection Immunology Center for Clinical and Experimental Infection Research Twincore 1 2 Current Activities Scientific Exchange

Mehr

Qualifikationsmöglichkeiten für Mitarbeiter in klinischen Studien

Qualifikationsmöglichkeiten für Mitarbeiter in klinischen Studien Qualifikationsmöglichkeiten für Mitarbeiter in klinischen Studien MSc Clinical Research and Translational Medicine D A CH Symposium, Freiburg Dr. Wolf Oehrl, ZKS Leipzig Akademie 08.03.2016 Das Zentrum

Mehr

Type of Course/ Art der Lehrveranstaltung

Type of Course/ Art der Lehrveranstaltung Courses until the first state examination (term 1 to 4)/Grundstudium Titel der Chemistry for pharmacists (I) Chemie für Pharmazeuten (I) Chemistry for pharmacists (II) Chemie für Pharmazeuten (II) Pharmaceutical

Mehr

BFH - Fachbereich Gesundheit

BFH - Fachbereich Gesundheit http://1stofall.tumblr.com/#30798672676 BFH - Fachbereich Gesundheit Disziplin Ernährung und Diätetik Berner SwissFood Fachhochschule TechDay 21.06.2013 Haute école spécialisée bernoise Bern University

Mehr

Konferenz SIGNO-Strategieförderung

Konferenz SIGNO-Strategieförderung Konferenz SIGNO-Strategieförderung BMWi / PtJ am 19.03.10 Dr. Frank-Roman Lauter Leiter der Geschäftsentwicklung des Berlin-Brandenburg Centrums für Regenerative Therapien Charite Summit 17.03.10 Translationszentrum

Mehr

DFG. Deutsche Forschungsgemeinschaft. Forschung mit humanen embryonalen Stammzellen. Research with Human Embryonic Stern Cells. Standpunkte/Positions

DFG. Deutsche Forschungsgemeinschaft. Forschung mit humanen embryonalen Stammzellen. Research with Human Embryonic Stern Cells. Standpunkte/Positions Deutsche Forschungsgemeinschaft Forschung mit humanen embryonalen Stammzellen Research with Human Embryonic Stern Cells Standpunkte/Positions WILEY- VCH WILEY-VCH GmbH & Co. KGaA DFG Vorwort IX Forschung

Mehr

Developing clusters to promote S³ innovation

Developing clusters to promote S³ innovation Developing clusters to promote S³ innovation Developing triple helix clusters and finance models from structured Fds. Promoting (cluster) innovation following smart specialization strategy International

Mehr

Kooperation Industrie - Universität

Kooperation Industrie - Universität Kooperation Industrie - Universität Oskar J. Haidn Professor für Raumfahrtantriebe Technische Universität München Inhalt Forschungsförderung und Technologietransfer an der TU München (TUM ForTe) Partner

Mehr

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT)

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) Towards a European (reference) ICT Skills and Qualification Framework Results and Recommendations from the Leornardo-da-Vinci-II

Mehr

Basic Research. Applied Research. Clinical Trials. Human Resources. Sonderforschungsbereich

Basic Research. Applied Research. Clinical Trials. Human Resources. Sonderforschungsbereich Basic Research Applied Research Clinical Trials Human Resources Focus and Structure of REBIRTH Rationales for Establishing REBIRTH Hannover Berlin Charite incl. Virchow Essen München Großhadern Heidelberg

Mehr

Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies

Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies Concepts and Strategies for personalized telemedical Biofeedback-Therapies Med-e-Tel 18.04.07 in Luxembourg Telemetric Personal Health Monitoring Platform for medical sensors and devices Combination of

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries Total number of scholarship holders: 254 male 116 female 138 54% Gender distribution 46% male female Top hosting countries hip holders Number of applications Number of project offers Kanada 66 114 448

Mehr

Universität Ulm Barcelona 22.4.2015

Universität Ulm Barcelona 22.4.2015 Universität Ulm Barcelona 22.4.2015 Tierforschungszentrum Universitäts -klinika Hochschule Ulm Universität West Daimler Forschungszentrum Energon Science Park II Telekom RKU Bundeswehrkrankenhaus Siemens,

Mehr

Klinische Translation:

Klinische Translation: Klinische Translation: Was versteht der klinische Forscher unter Translation? Prof. Dr. h. c. Axel Haverich Hannover Medical School NZ-BMT: Lower Saxony Centre for Biomedical Engineering and Implant Research

Mehr

Unsere Vision / Our Vision Das Zentrum / The Center Forschung / Research Translation / Translation Ausbildung / Education

Unsere Vision / Our Vision Das Zentrum / The Center Forschung / Research Translation / Translation Ausbildung / Education www.b-crt.de 02 06 10 20 24 Unsere Vision / Our Vision Das Zentrum / The Center Forschung / Research Translation / Translation Ausbildung / Education Das BCRT ist ein interdisziplinäres Translationszentrum

Mehr

Gesundheitswirtschaft: Kostenfaktor? Entwicklungschance?

Gesundheitswirtschaft: Kostenfaktor? Entwicklungschance? Gesundheitswirtschaft: Kostenfaktor? Entwicklungschance? Sustainability in Health Care: the Neuruppin example 26. Juni 2014 K.J.G. Schmailzl 2. Dezember 2014 HealthCapital Berlin-Brandenburg Biotechnology

Mehr

CHEMIEINGENIEURTECHNIK AN DER ETH LAUSANNE

CHEMIEINGENIEURTECHNIK AN DER ETH LAUSANNE Arbeitsgruppe Ausbildung der SGVC 19. Oktober 2007 CHEMIEINGENIEURTECHNIK AN DER ETH LAUSANNE Urs v. Stockar Generelles Ausbildungskonzept Keine thermische Verfahrenstechnik an der ETH-L Keine spezialisierte

Mehr

Vorstellung RWTH Gründerzentrum

Vorstellung RWTH Gründerzentrum Vorstellung RWTH Gründerzentrum Once an idea has been formed, the center for entrepreneurship supports in all areas of the start-up process Overview of team and services Development of a business plan

Mehr

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Lüneburg, Juni 23/24, 2005 Joachim Müller Sustainable Management of Higher Education

Mehr

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management The European Centre of Expertise for the Health Care Industry Langzeitarchivierung

Mehr

GIS-based Mapping Tool for Urban Energy Demand

GIS-based Mapping Tool for Urban Energy Demand GIS-based Mapping Tool for Urban Energy Demand Building Services, Mechanical and Building Industry Days Conference Johannes Dorfner Debrecen, 14 October 2011 Outline 1. Motivation 2. Method 3. Result 4.

Mehr

DFG-Förderung des Hochleistungsrechnens

DFG-Förderung des Hochleistungsrechnens DFG-Förderung des Hochleistungsrechnens 40. Treffen des ZKI-Arbeitskreises Supercomputing Was hat die DFG mit dem HLR zu tun? Geräteförderung Projektförderung Strategische Überlegungen und Empfehlungen

Mehr

Kooperationskongress Medizintechnik 2014

Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 26. und 27.März 2014 Heinrich-Lades Halle, Erlangen 1 Kooperationskongress Medizintechnik 2014 Am 27. März 2014 fand der Kooperationskongress Medizintechnik in

Mehr

Die Module (Fächer) sind anwendungsorientiert gestaltet. Praxisbezogenes Lernen wird anhand von Laborübungen erfahrbar gemacht.

Die Module (Fächer) sind anwendungsorientiert gestaltet. Praxisbezogenes Lernen wird anhand von Laborübungen erfahrbar gemacht. Curriculum Beilage der Einreichunterlagen zum Studienplan des Universitätslehrgangs an den Senat: Didaktisches Konzept, Curriculum, Lehrende und Ablaufplan - MSc NanoBiosciences & NanoMedicine Didaktisches

Mehr

Das PhD-Studium ein Start ins ForscherInnenleben lb?

Das PhD-Studium ein Start ins ForscherInnenleben lb? Das PhD-Studium ein Start ins ForscherInnenleben lb? Ao. Univ.-Prof. Dr.med.univ. Wolfgang PRODINGER Sektion Hygiene und Medizinische Mikrobiologie Neues Doktoratsstudium für Medizin wieso denn? Ausgangspunkt:

Mehr

Ringversuche in der Molekularbiologie - Humangenetik -

Ringversuche in der Molekularbiologie - Humangenetik - Ringversuche in der Molekularbiologie - Humangenetik - Clemens Müller-Reible Institut für Humangenetik Universität Würzburg Professionelle Regulierung Facharzt für Humangenetik seit 1991 (BÄT) (äquivalente

Mehr

Curriculum Vitae Professor Dr. Heiner Niemann

Curriculum Vitae Professor Dr. Heiner Niemann Curriculum Vitae Professor Dr. Heiner Niemann Name: Geboren: Familienstand: Heiner Niemann 7. Januar 1953 Münster verheiratet Akademischer und beruflicher Werdegang 2009 kooptiertes Mitglied des Lehrkörpers

Mehr

International Year of Light and Light-based Technologies (IYL): Ein Programm der Vereinten Nationen in 2015

International Year of Light and Light-based Technologies (IYL): Ein Programm der Vereinten Nationen in 2015 www.world-of-photonics.com International Year of Light and Light-based Technologies (IYL): Ein Programm der Vereinten Nationen in 2015 Die UNESCO hat das International Year of Light eröffnet. Feiern Sie

Mehr

Integrierte Internationale Studiengänge mit Doppelabschluss 2011/12 TU Ilmenau - Universiti Teknologi Malaysia

Integrierte Internationale Studiengänge mit Doppelabschluss 2011/12 TU Ilmenau - Universiti Teknologi Malaysia Integrierte Internationale Studiengänge mit Doppelabschluss 2011/12 TU Ilmenau - Universiti Teknologi Malaysia Projektorganisation - Die Studierenden beider Hochschulen beginnen ihr Masterstudium mit einem

Mehr

Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Bayreuth International Graduate School of African Studies

Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder. Bayreuth International Graduate School of African Studies Ergebnis der Sitzung der Gemeinsamen Kommission am 12. Januar 2007 Graduiertenschulen: Sprecherhochschule (alphabetisch nach Ort) Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen Universität Bayreuth

Mehr

Genome meets iphone The Future of Health Data

Genome meets iphone The Future of Health Data Genome meets iphone The Future of Health Data Creapole Personalized Medicine, Feb 28 2013 Prof. Ernst Hafen ,"-.()$*& /".0+-& 1*234& 5-"*.67&!"#$%"& '#()*$#%"#+& 2 The Genome The Human Operating System

Mehr

EBiSC Die erste europäische Bank für induzierte pluripotente Stammzellen

EBiSC Die erste europäische Bank für induzierte pluripotente Stammzellen Pressemitteilung EBiSC Die erste europäische Bank für induzierte pluripotente Stammzellen Mitglieder des europäischen Dachverbands der nationalen Verbände forschender Pharmaunternehmen (European Federation

Mehr

Start- ups in der Internetwirtscha2 Die europäische Perspek8ve. Dr. h.c. Wolfgang Kniejski, Oktober 2015

Start- ups in der Internetwirtscha2 Die europäische Perspek8ve. Dr. h.c. Wolfgang Kniejski, Oktober 2015 Start- ups in der Internetwirtscha2 Die europäische Perspek8ve Dr. h.c. Wolfgang Kniejski, Oktober 2015 Herausforderungen für Start- ups Universities & TTOs Research / Invention Valley of Death International

Mehr

Das Innovationsfeld Gesundheit

Das Innovationsfeld Gesundheit Das Innovationsfeld Gesundheit Übersicht der wichtigsten Kennzahlen der deutschen Gesundheitswirtschaft BWS [Mrd. ] Deutschland 1996 2004 2020 ET [in 1000] BWS [Mrd. ] BWS [in %] ET [in 1000] ET [in %]

Mehr

25.04.2001 Amtliche Mitteilungen / 20. Jahrgang Seite 25

25.04.2001 Amtliche Mitteilungen / 20. Jahrgang Seite 25 25.04.2001 Amtliche Mitteilungen / 20. Jahrgang Seite 25 Berichtigung der Prüfungsordnung für den Studiengang Master of Science in Physics mit den Abschlüssen Bachelor of, Master of und Master of Science

Mehr

Developing a research data centre for Germany: and its IT-guidelines. Dr. Felix F. Schäfer, German Archaeology Institute (DAI) Berlin

Developing a research data centre for Germany: and its IT-guidelines. Dr. Felix F. Schäfer, German Archaeology Institute (DAI) Berlin Developing a research data centre for Germany: and its IT-guidelines Dr. Felix F. Schäfer, German Archaeology Institute (DAI) Berlin http://www.ianus-fdz.de Data processing in archaeology projects / activities:

Mehr

Bioengineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Life Sciences

Bioengineering, B.Sc. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Life Sciences Bioengineering, B.Sc. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Life Sciences Bioengineering, B.Sc. Studieninformationen in Kürze Studienort: Kleve Start des Studienganges: zum Wintersemester Studiendauer:

Mehr

Medienorientierung: Eckenstein-Geigy Professur für Pädiatrische Pharmakologie

Medienorientierung: Eckenstein-Geigy Professur für Pädiatrische Pharmakologie Medienorientierung: Eckenstein-Geigy Professur für Pädiatrische Pharmakologie Mittwoch, 25. Juni 2014 Bibliothek UKBB (4. OG), Spitalstrasse 33, Basel Programm 10.00 Uhr Begrüssung Dr. med. Conrad E. Müller,

Mehr

Energy R&D Public Expenditure in Austria 2011

Energy R&D Public Expenditure in Austria 2011 Energy R&D Public Expenditure in Austria 2011 Andreas Indinger, Marion Katzenschlager Survey carried out by the Austrian Energy Agency on behalf of the Federal Ministry of Transport, Innovation and Technology

Mehr

Kompetenznetzwerk Kastrationsresistentes Prostatakarzinom. German Working Group on Castrate Resistent Prostate Cancer (GWG CRPCA)

Kompetenznetzwerk Kastrationsresistentes Prostatakarzinom. German Working Group on Castrate Resistent Prostate Cancer (GWG CRPCA) Kompetenznetzwerk Kastrationsresistentes Prostatakarzinom German Working Group on Castrate Resistent Prostate Cancer (GWG CRPCA) Georg Bartsch Klinik für Urologie und Kinderurologie Kastrationsresistentes

Mehr

bíüáâ=eáåf=çéê=éü~êã~òéìíáëåüéå=fåçìëíêáé= téäåüéå=fåíéêéëëéå=çáéåí=çáé=^êòåéáãáííéäñçêëåüìåö\=

bíüáâ=eáåf=çéê=éü~êã~òéìíáëåüéå=fåçìëíêáé= téäåüéå=fåíéêéëëéå=çáéåí=çáé=^êòåéáãáííéäñçêëåüìåö\= EVANGELISCHE AKADEMIE bíüáâeáåfçéêéü~êã~òéìíáëåüéåfåçìëíêáé téäåüéåfåíéêéëëéåçáéåíçáé^êòåéáãáííéäñçêëåüìåö\ q~öìåöçéêbî~åöéäáëåüéå^â~çéãáéiçååìãîçãskäáëukkçîéãäéêomms fåhççééê~íáçåãáíçéãwéåíêìãñ êdéëìåçüéáíëéíüáâ

Mehr

Hochschule Hannover University of Applied Sciences and Arts

Hochschule Hannover University of Applied Sciences and Arts Hochschule Hannover University of Applied Sciences and Arts Campus Linden Campus Expo Plaza Campus Kleefeld Öffentlichkeitsarbeit und Marketing (OeM) Stand: Februar 2012 1 City of Science and Research

Mehr

BMBF- Beispiele der internationalen akademischen Bildung im Wassersektor

BMBF- Beispiele der internationalen akademischen Bildung im Wassersektor BMBF- Beispiele der internationalen akademischen Bildung im Wassersektor Forschung und Bildung weltweit vernetzen IPSWaT International Postgraduate Studies in Water Technologies Förderung hochqualifizierter

Mehr

Studieren in Deutschland, Studieren in Tübingen

Studieren in Deutschland, Studieren in Tübingen Studieren in Deutschland, Studieren in Tübingen Internationale Angelegenheiten / Beratung und Zulassung Internationaler Studierender 14.01.2016 Dr. Reinhard Brunner Hochschultypen, Wie ist die Bildungslandschaft

Mehr

Curriculum Vitae Professor Dr. Johannes Eckert

Curriculum Vitae Professor Dr. Johannes Eckert Curriculum Vitae Professor Dr. Johannes Eckert Name: Johannes Eckert Geboren: 14. Mai 1931 Familienstand: verheiratet Akademischer und beruflicher Werdegang 1968-1997 Professor für Parasitologie, Veterinärmedizinische

Mehr

Klinische Studien an der Charité. B. Wiedenmann Campus Virchow-Klinikum Charité Universitätsmedizin Berlin

Klinische Studien an der Charité. B. Wiedenmann Campus Virchow-Klinikum Charité Universitätsmedizin Berlin Klinische Studien an der Charité B. Wiedenmann Campus Virchow-Klinikum Charité Universitätsmedizin Berlin Ziele 1 Verbesserung der Qualität klinischer Studien Zulassungsstudien (company driven) Optimale

Mehr

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares

Double Master s Degree in cooperation with the University of Alcalá de Henares Lehrstuhl für Industrielles Management Prof. Dr. Kai-Ingo Voigt Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Rechts- und Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Double Master s Degree in cooperation

Mehr

Consultant profile. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Consultant profile. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Consultant profile Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 299 Fax: (+49) 21 96

Mehr

Nationale und internationale Zusammenarbeit bei klinischen Studien zu seltenen Erkrankungen

Nationale und internationale Zusammenarbeit bei klinischen Studien zu seltenen Erkrankungen Nationale und internationale Zusammenarbeit bei klinischen Studien zu seltenen Erkrankungen Prof. Dr. med. Janbernd Kirschner Klinik Neuropädiatrie und Muskelerkrankungen 6. FORUM Patientennahe Klinische

Mehr

School of Business. Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences

School of Business. Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences School of Business Fachhochschule Stralsund University of Applied Sciences Prof. D. Patrick Moore 1 /31 Personal Introduction Prof. D. Patrick Moore 2 /31 What can you expect from the next 5 10 minutes?

Mehr

Schaffung einer Competence Mall Initiative (CMI) Competence for Compliance

Schaffung einer Competence Mall Initiative (CMI) Competence for Compliance Schaffung einer Competence Mall Initiative (CMI) Competence for Compliance Dr. Wolfgang Ecker BMGFJ CMI Startworkshop Wien, 27.5.2008 Österreich: 5 große e Life Science Cluster Finanziell und organisatorisch

Mehr

Professionelles Management klinischer Studien für den medizinischen Fortschritt. Hannover Clinical Trial Center (HCTC) GmbH

Professionelles Management klinischer Studien für den medizinischen Fortschritt. Hannover Clinical Trial Center (HCTC) GmbH Professionelles Management klinischer für den medizinischen Fortschritt Hannover Clinical Trial Center (HCTC) GmbH BiomeTI-Roadshow Biotechnica 2008 Prof. Dr. Heiko von der Leyen Hannover Clinical Trial

Mehr

Dresden: Biotechnologie/Life Sciences

Dresden: Biotechnologie/Life Sciences Dresden: Biotechnologie/Life Sciences Das Kompetenzfeld im Überblick Ausgewählte Namen, Kontakte, Infos, Links Unternehmen MENARINI von Heyden: Menarini ist der führende Pharmakonzern in Italien. Das Unternehmen

Mehr

Flensburg University of Applied Sciences. FH Flensburg Fachbereich Technik

Flensburg University of Applied Sciences. FH Flensburg Fachbereich Technik Flensburg University of Applied Sciences Flensburg University of Applied Sciences Structure Number of Students 3,700 Department of Business 3 Bachelor, 3 Master Department of Technology 9 Bachelor, 3 Master

Mehr

Präsentation des Masterstudiengangs

Präsentation des Masterstudiengangs Präsentation des Masterstudiengangs Medical Process Management (M.Sc.) Stand: 13.05.2013 Erlangen als optimaler Standort für ein Studium mit Medizinbezug Standort Vorteile Erlangen ca. 105.000 Einwohner

Mehr

Regenerative Medizin: Zertifizierte Fortbildung Erarbeitung von praxisrelevanten Basismodulen.

Regenerative Medizin: Zertifizierte Fortbildung Erarbeitung von praxisrelevanten Basismodulen. WORKSHOP DER DEUTSCHEN GESELLSCHAFT FÜR REGENERATIVE MEDIZIN e.v. GRM: Regenerative Medizin: Zertifizierte Fortbildung Erarbeitung von praxisrelevanten Basismodulen. 11. November 2016, 9-16.00 Uhr, Fraunhofer-Forum

Mehr

Cluster NanoMat: Innovation by collaboration

Cluster NanoMat: Innovation by collaboration Cluster NanoMat: Innovation by collaboration Zukunftschancen für den Standort BW Vortragende: Dr. Brigitte Baretzky INSTITUT FÜR NANOTECHNOLOGIE 1 KIT Universität des Landes Baden-Württemberg und nationales

Mehr

Der Rektor Exzellenzuniversität TU Dresden

Der Rektor Exzellenzuniversität TU Dresden Der Rektor Exzellenzuniversität TU Dresden - Ursachen und Auswirkungen - Historische Eckdaten 1828 Gründung als Technische Bildungsanstalt Dresden 1890 Gründung der Königlich Sächsischen Technischen Hochschule

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Hanover Center for Production Technology

Hanover Center for Production Technology Hanover Center for Production Technology Science and Industrie under one roof Generating Ideas - Creating Innovations Dipl.-Ing. Jens Gue PZH GmbH An der Universität 2 30823 Garbsen Tel.: 0511 762 19434

Mehr

Research, Development and Application under one Umbrella. The Centre for Dental and Life Science Research in Germany

Research, Development and Application under one Umbrella. The Centre for Dental and Life Science Research in Germany Research, Development and Application under one Umbrella The Centre for Dental and Life Science Research in Germany ZBZ The Centre of Dental and Life Science Research For companies and projects relating

Mehr

Austria Regional Kick-off

Austria Regional Kick-off Austria Regional Kick-off Andreas Dippelhofer Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) AZO Main Initiatives Andreas Dippelhofer 2 The Competition SPOT THE SPACE RELATION IN YOUR BUSINESS 3 Global

Mehr

Wissen auf dem neuesten Stand. Zehn Fachbereiche bei denen garantiert für jeden etwas dabei ist.

Wissen auf dem neuesten Stand. Zehn Fachbereiche bei denen garantiert für jeden etwas dabei ist. Fortbildung ist heute Standard, wenn man ganz vorn dabei sein will. Das gilt auch für die pharmazeutische Verfahrenstechnik. Denn Wissen auf dem neuesten Stand sichert Lösungen, Karrieren und Zukunft.

Mehr

Possible Contributions to Subtask B Quality Procedure

Possible Contributions to Subtask B Quality Procedure Possible Contributions to Subtask B Quality Procedure aeteba - Energy Systems, Germany Elmar Sporer zafh.net Stuttgart, Germany Dr. Dirk Pietruschka 1/14 aeteba - Consortium of different companies - Turnkey

Mehr

ZIB Med. Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. http://zibmed.uni-koeln.de

ZIB Med. Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln. http://zibmed.uni-koeln.de ZIB Med Zentrum für Internationale Beziehungen der Medizinischen Fakultät der Universität zu Köln Stabsstelle des Dekanats Fakultätsbeauftragter: Univ.-Prof. Dr. H. Pfister Leitung: Dr. Benjamin Köckemann

Mehr