Performance & Risiko Reporting

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Performance & Risiko Reporting"

Transkript

1 Performance & Risiko Reporting C o n s a l t i s A G G r u p p e : B ü r o V a d u z, L a n d s t r a s s e 5 1, V a d u z B ü r o B e r l i n, K a n a d a - A l l e e 1 2, B e r l i n

2 Consaltis AG Landstrasse 51 Postfach Vaduz Telefon Telefax F Erstellt am F Performance & Risiko Reporting - Musterkunde Musterkunde / Bank Grossbank - Aktien aktiv Musterkunde / Bank Regionalbank - Obligationen aktiv Musterkunde / Bank Kantonalbank - Aktien Passiv Musterkunde / Bank Privatbank - Obligationen Passiv Musterkunde / Private Equity Direkt Musterkunde / Private Equity Indirekt Musterkunde / Immobilien Direkt Musterkunde / Immobilien Indirekt Musterkunde / Hypotheken Musterkunde / Rohstoffe Musterkunde / Hedge Funds

3 Inhalt Seite Gesamtübersicht der Vermögensstruktur 3 Vermögensstruktur 4 Vermögensstruktur der Aktien 6 Vermögensstruktur der Obligationen 7 Vermögensstruktur nach Branchengruppen 8 Performance 9 Performancedetail 10 Performance Kontribution 11 Performance Entwicklung 12 Erfolgsdetails 14 Performance und Risiko 15 Vergleich Ist - Asset Allocation Struktur 16 Performance Übersicht 17 Performance 18 Portfolio Kurzübersicht 20 Performance Attribution 22 Grafische Performance Attribution 23 Fälligkeitsanalyse 24 Inhalt - Seite 2 von 24

4 Gesamtübersicht der Vermögensstruktur per Grafische Rekapitulation Aufteilung nach Anlagekategorien Aufteilung der Aktien nach Ländern Aufteilung nach Bestandeswährungen Aufteilung der Obligationen nach Bestandeswährungen VS1 - Musterkunde - Auswertung in EUR Gesamtübersicht der Vermögensstruktur - Seite 3 von 24

5 Vermögensstruktur per Analyse nach Anlagekategorien und Bestandeswährungen Schweizer Franken Euro US Dollar Japanische Yen Pfund Sterling Australischer Dollar Kanadische Dollar Total Aktienfonds 7'324' % 1'558' % 4'479' % Obligationen 6'027'723 3'836'534 1'750' % 6.98% 3.19% Immobilien 2'208'139 4'307'600 1'462' % 7.84% 2.66% Obligationenfonds 1'266'820 4'406' % 8.02% Liquidität 754'266 3'932' ' % 7.16% 0.94% Private Equity 463'183 3'632' % 6.61% Aktien 2'863' % Wandelanleihenfonds 2'216' % Edelmetalle 522' % Immobilienfonds 413' % Hedge Funds 399' % Rohstoffe 326' % 673' % -87' % 84' % 153' % Geldmarkt 154' % Hypotheken Total -318' % 23'531' % -791' % 21'296' % 8'731' % 585' % 392' % 289' % 289' % 112' % 112' % 14'036' % 11'698' % 7'978' % 5'673' % 5'671' % 4'095' % 2'863' % 2'216' % 522' % 413' % 399' % 326' % 154' % -1'109' % 54'940' % VS2a - Musterkunde - Auswertung in EUR Vermögensstruktur - Seite 4 von 24

6 Vermögensstruktur per Analyse nach Anlagekategorien und Bestandeswährungen Bestandeswährungen in % Anlagekategorien in % VS2a - Musterkunde - Auswertung in EUR Vermögensstruktur - Seite 5 von 24

7 Vermögensstruktur der Aktien per Analyse der Aktien nach Länder Land Wert in EUR Anteil in % Schweiz 8'006' % Welt 2'597' % Europa 2'549' % Nordamerika 1'395' % Emerging Markets 1'208' % Japan 553' % USA 272' % Europäische Union 158' % Irland 120' % Asien 36' % Total 16'900' % VS3 - Musterkunde - Auswertung in EUR Vermögensstruktur der Aktien - Seite 6 von 24

8 Vermögensstruktur der Obligationen per Analyse der Obligationen nach Ratings Rating Wert in EUR Anteil in % kein Rating 7'889' % Aaa Erstklassig 4'018' % AAA Erstklassig 1'585' % AA- hohe Qualität 1'409' % Aa1 hohe Qualität 979' % AA+ hohe Qualität 923' % Aa3 hohe Qualität 798' % A+ gute Qualität 737' % AA hohe Qualität 537' % A gute Qualität 350' % A1 gute Qualität 251' % Aa2 hohe Qualität 108' % Total 19'588' % VS4 - Musterkunde - Auswertung in EUR Vermögensstruktur der Obligationen - Seite 7 von 24

9 Vermögensstruktur nach Branchengruppen per Analyse nach Branchengruppen Obligationen Wert in EUR Anteil in % Investmentfonds 7'889' % Finanzen 7'399' % Staatsanleihen 1'633' % Körperschaften öffentl. Rechts 845' % Technologie 838' % Energie & Wasser 511' % Basiskonsumgüter 350' % Industrie 118' % Total Obligationen 19'588' % Aktien Wert in EUR Anteil in % Investmentfonds 14'036' % Gesundheitswesen 1'189' % Basiskonsumgüter 644' % Finanzen 444' % Technologie 179' % Nicht-Basiskonsumgüter 176' % Industrie 175' % Roh-, Hilfs- und Betriebstoffe 53' % Total Aktien 16'900' % Obligationen in % Aktien in % AB - Musterkunde - Auswertung in EUR Vermögensstruktur nach Branchengruppen - Seite 8 von 24

10 Performance Performance aktuell Vermögensberechnung Wert per Wert per Wertveränderung Wert in EUR 47'540' '940' '399' Performance aktuell in % (TWR) Einzahlungen 2'357' Auszahlungen -56' Einlieferungen Auslieferungen Saldo Mittelzu-/abflüsse 2'301' '301' Erfolg detailliert 5'098' Performance (TWR) 10.43% Benchmark: Asset Allocation Benchmark 7.10% Vergangene Jahre Jahr Whg Depotwert Kapitalfluss Erfolg TWR 2010 (vom 1. Dez) EUR -1'511' '448' ' % 2011 EUR 16'287' ' ' % 2012 EUR 28'248' '189' ' % 2013 EUR 47'540' '357' '935' % Total seit '882' '968' % Durchschnittliche Performance p.a. seit % Performance vergangene Jahre in % (TWR) PG - Musterkunde - Auswertung in EUR Performance - Seite 9 von 24

11 Performancedetail Nach Anlagekategoriengruppen Vermögensberechnung Erfolgskomponenten Obligationen Aktien Liquidität Immobilien Alternative Anlagen Wert per '296' '379' '704' '706' '452' '540' Nettoinvestition 1'012' '583' '777' ' ' '301' Berichtigter Wert per '308' '963' '926' '850' '791' '841' Wert per '588' '900' '825' '282' '343' '940' Durchschnittlich investiertes Kapital 17'064' '124' '911' '706' '036' '843' Total realisierter Kurserfolg 43' ' ' ' nicht real. Kurserfolg 723' '141' '161' ' '277' realisierter Devisenerfolg 17' ' ' ' ' nicht real. Devisenerfolg 308' ' ' ' ' '389' Dividenden 43' ' Übrige Erfolgskomponenten 5' ' Zinsen 194' ' ' ' Marchzinsen 6' ' ' Management Gebühren -307' ' Quellensteuer -11' ' Spesen und Gebühren -13' ' ' ' Rundungsdifferenz 0.02 Erfolg detailliert 1'279' '936' ' '431' ' '098' Performance (TWR) detailliert 7.47% 12.94% -1.76% 25.09% 10.76% 10.43% Benchmark: Asset Allocation Benchmark 7.10% PD2 - Musterkunde - Auswertung in EUR Performancedetail - Seite 10 von 24

12 Performance Kontribution Nach Anlagekategorien und Anlagekategoriengruppen Liquidität Obligationen Aktien Alternative Anlagen Immobilien Liquidität -0.28% -0.28% Geldmarkt 0.03% 0.03% Obligationen 1.85% 1.85% Obligationenfonds 0.58% 0.58% Wandelanleihenfonds 0.18% 0.18% Aktien 0.58% 0.58% Aktienfonds 3.18% 3.18% Hedge Funds -0.01% -0.01% Private Equity 0.75% 0.75% Rohstoffe 0.10% 0.10% Edelmetalle 0.12% 0.12% Immobilien 2.76% 2.76% Immobilienfonds 0.07% 0.07% Hypotheken 0.10% 0.10% Performance (TWR) detailliert -0.25% 2.61% 3.74% 1.11% 2.93% 10.43% Total Benchmark: Asset Allocation Benchmark 7.10% Performance pro Anlagekategorien und Anlagekategoriengruppen (TWR) PD3 - Musterkunde - Auswertung in EUR Performance Kontribution - Seite 11 von 24

13 Performance Entwicklung Performance pro Monat und Quartal Wert per EUR 54'940' Benchmark Asset Allocation Benchmark Performance pro Monat (TWR) Jan 14 Feb 14 Mrz 14 Apr 14 Mai 14 Jun 14 Jul 14 Aug 14 Sep 14 Okt 14 Nov 14 Dez 14 Performance Portfolio (detailliert) 0.55% 1.40% 0.58% 0.28% 1.37% 0.81% -0.12% 1.57% 1.41% 0.04% 1.12% 0.98% Performance Benchmark 0.31% 1.98% -0.02% 0.54% 1.37% 0.40% -0.56% 1.61% -0.01% -0.21% 1.58% -0.04% Out-/Underperformance 0.23% -0.57% 0.59% -0.26% 0.00% 0.41% 0.44% -0.03% 1.42% 0.24% -0.46% 1.01% Performance pro Quartal (TWR) Q1 14 Q2 14 Q3 14 Q4 14 Performance Portfolio (detailliert) 2.55% 2.48% 2.87% 2.14% Performance Benchmark 2.25% 2.31% 1.02% 1.33% Out-/Underperformance 0.29% 0.16% 1.85% 0.82% Performance pro Monat (TWR) Performance pro Quartal (TWR) PE - Musterkunde - Auswertung in EUR Performance Entwicklung - Seite 12 von 24

14 Performance Entwicklung Performance pro Monat und Quartal Kumulierte Performance (TWR) Jan 14 Feb 14 Mrz 14 Apr 14 Mai 14 Jun 14 Jul 14 Aug 14 Sep 14 Okt 14 Nov 14 Dez 14 Performance Portfolio 0.55% 1.96% 2.55% 2.84% 4.24% 5.09% 4.96% 6.61% 8.11% 8.15% 9.36% 10.43% Performance Benchmark 0.31% 2.28% 2.25% 2.80% 4.22% 4.63% 4.02% 5.70% 5.69% 5.47% 7.14% 7.10% Out-/Underperformance 0.23% -0.32% 0.29% 0.03% 0.02% 0.46% 0.93% 0.90% 2.42% 2.68% 2.21% 3.33% Kumulierte Performance (TWR) PE - Musterkunde - Auswertung in EUR Performance Entwicklung - Seite 13 von 24

15 Erfolgsdetails Performance Vermögensberechnung Wert in EUR Erfolgskomponenten Wert in EUR in % Wert per Wert per Wertveränderung 47'540' '940' '399' Einzahlungen 2'357' Auszahlungen -56' Einlieferungen Auslieferungen Saldo Mittelzu-/abflüsse 2'301' '301' Erfolg detailliert 5'098' Performance (TWR) 10.43% Benchmark: Asset Allocation Benchmark 7.10% realisierter Kurserfolg 264' % nicht real. Kurserfolg 3'277' % realisierter Devisenerfolg 143' % nicht real. Devisenerfolg 1'389' % Dividenden 43' % Übrige Erfolgskomponenten 5' % Zinsen 306' % Marchzinsen 14' % Management Gebühren -307' % Quellensteuer -11' % Spesen und Gebühren -27' % Rundungsdifferenz 0.02 Erfolg / Performance (MWR) detailliert 5'098' % Durchschnittlich investiertes Kapital 48'843' PD4 - Musterkunde - Auswertung in EUR Erfolgsdetails - Seite 14 von 24

16 Performance und Risiko Benchmark Asset Allocation Benchmark Risikoloser Zinssatz EUR p.a % Portfolio Wert per '940' Anzahl Titel 108 Kennzahlen ex post Portfolio Benchmark Differenz Performance(TWR) % % % Max. Performance (TWR) % % % Min. Performance (TWR) % % % Standardabweichung % % % Volatilität % % % Sharpe Ratio Regressions Alpha % Jensen's Alpha % Tracking Error % Information Ratio Drawdown % % Max. Drawdown % % PR - Musterkunde - Auswertung in EUR Performance und Risiko - Seite 15 von 24

17 Vergleich Ist - Asset Allocation Struktur per Analyse nach Anlagekategoriengruppen und Anlagekategorien Asset Allocation - Musterkunde / Euro / Reporting-Mandat Anlagekategoriengruppen Ist in % Soll in % Abweichung in % Obligationen 35.65% 35.00% 0.65% Aktien 30.76% 30.00% 0.76% Immobilien 13.26% 15.00% -1.74% Liquidität 10.60% 10.00% 0.60% Alternative Anlagen 9.73% 10.00% -0.27% Total % % Anlagekategorien Ist in % Soll in % Abweichung in % Aktienfonds 25.55% 25.00% 0.55% Obligationen 21.29% 20.00% 1.29% Immobilien 14.52% 14.00% 0.52% Obligationenfonds 10.33% 10.00% 0.33% Liquidität 10.32% 9.00% 1.32% Private Equity 7.46% 7.00% 0.46% Aktien 5.21% 5.00% 0.21% Wandelanleihenfonds 4.03% 5.00% -0.97% Edelmetalle 0.95% 1.00% -0.05% Immobilienfonds 0.75% 1.00% -0.25% Hedge Funds 0.73% 1.00% -0.27% Rohstoffe 0.59% 1.00% -0.41% Geldmarkt 0.28% 1.00% -0.72% Hypotheken -2.02% 0.00% -2.02% Total % % Anlagekategoriengruppen in % Anlagekategorien in % AA1 - Musterkunde - Auswertung in EUR Vergleich Ist - Asset Allocation Struktur - Seite 16 von 24

18 Performance Übersicht per Bezeichnung Time-weighted Return Allokation Seit Monatsbeginn Seit Quartalsbeginn Seit Jahresbeginn per Portfolio Gew./Verl. Portfolio Gesamt Return SAA gewichtete Benchmark Portfolio Gew./Verl. Portfolio Gesamt Return SAA gewichtete Benchmark Portfolio Gew./Verl. Portfolio Gesamt Return SAA gewichtete Benchmark Marktwert Portfolio Anteil SAA Anteil Differenz Durchschn. inv. Kapital Gesamt 533' '146' '098' '940' '843' Liquidität -56' ' ' '825' '911' Liquidität -61' ' ' '671' '773' Geldmarkt 4' ' ' ' ' Obligationen 47' ' '279' '588' '064' Obligationen 86' ' ' '698' '565' Obligationenfonds -36' ' ' '673' '369' Wandelanleihenfonds -3' ' ' '216' '129' Aktien -38' ' '936' '900' '124' Aktien -45' ' ' '863' '058' Aktienfonds 7' ' '641' '036' '065' Alternative Anlagen 80' ' ' '343' '036' Hedge Funds -10' ' ' ' ' Private Equity 81' ' ' '095' '865' Rohstoffe -13' ' ' ' ' Edelmetalle 23' ' ' ' ' Immobilien 500' ' '431' '282' '706' Immobilien 384' ' '347' '978' '630' Immobilienfonds 6' ' ' ' ' Hypotheken 108' ' ' '109' '304' PD6 - Musterkunde - Auswertung in EUR Performance Übersicht - Seite 17 von 24

19 Performance Zusammenfassung Performance TWR Vermögen in EUR Liquidität -1.76% 5'825' Liquidität -2.05% 5'671' Geldmarkt 11.87% 154' Obligationen 7.47% 19'588' Obligationen 9.44% 11'698' Obligationenfonds 5.28% 5'673' Wandelanleihenfonds 4.06% 2'216' Aktien 12.94% 16'900' Aktien 13.81% 2'863' Aktienfonds 12.87% 14'036' Alternative Anlagen 10.76% 5'343' Hedge Funds -1.63% 399' Private Equity 9.47% 4'095' Rohstoffe 16.89% 326' Edelmetalle 12.90% 522' Immobilien 25.09% 7'282' Immobilien 20.32% 7'978' Immobilienfonds 8.76% 413' Hypotheken -3.87% -1'109' Gesamttotal 10.43% 54'940' PD7 - Musterkunde - Auswertung in EUR Performance - Seite 18 von 24

20 Performance Bank Grossbank - Aktien aktiv 13.88% Bank Regionalbank - Obligationen aktiv 5.48% Bank Kantonalbank - Aktien Passiv 11.22% Bank Privatbank - Obligationen Passiv Liquidität 9.64% Liquidität -6.11% Liquidität 0.00% Liquidität 0.00% Liquidität 9.64% Liquidität -6.95% Liquidität 0.00% Liquidität 0.00% Aktien 14.04% Geldmarkt 11.87% Aktien 10.67% Obligationen 5.02% Aktien 13.81% Obligationen 8.85% Aktienfonds 10.67% Obligationenfonds 5.56% Aktienfonds 14.30% Obligationen 9.44% Wandelanleihenfonds 4.06% Obligationenfonds 3.82% 4.43% Private Equity Direkt 8.98% Private Equity Indirekt -1.12% Immobilien Direkt 20.26% Immobilien Indirekt 6.00% Liquidität 1.30% Alternative Anlagen -1.12% Liquidität 0.00% Liquidität 0.00% Liquidität 1.30% Private Equity -1.12% Liquidität 0.00% Liquidität 0.00% Alternative Anlagen 10.17% Immobilien 20.32% Immobilien 8.76% Private Equity 10.17% Immobilien 20.32% Immobilienfonds 8.76% Hypotheken -3.87% Rohstoffe 16.77% Hedge Funds -1.43% Immobilien -3.87% Liquidität 0.00% Liquidität 0.00% Hypotheken -3.87% Liquidität 0.00% Liquidität 0.00% Alternative Anlagen 17.95% Alternative Anlagen -1.63% Rohstoffe 16.89% Hedge Funds -1.63% Edelmetalle 12.90% PD7 - Musterkunde - Auswertung in EUR Performance - Seite 19 von 24

21 Portfolio Kurzübersicht Bewertung Performance Datum Betrag Portfolio Benchmark Differenz Endwert per '940' AABM Erfolg 5'098' Kapitalfluss 2'301' Anfangswert per '540' Gesamtportfolio (TWR) 10.43% 7.10% 3.33% Portfolio Struktur Performance PFK - Musterkunde - Auswertung in EUR Benchmark Strategie Portfolio Benchmark Differenz Liquidität 10.60% 10.00% Liquidität -1.76% -0.12% -1.64% Liquidität CG EUR 3- Monat Geldmarkt CG EUR 3- Monat 10.32% 9.00% Liquidität CG EUR 3- Monat 0.28% 1.00% Geldmarkt CG EUR 3- Monat -2.05% -0.12% -1.93% 11.87% -0.12% 11.99% Obligationen 35.65% 35.00% Obligationen 7.47% 7.46% 0.01% Obligationen SBI F AAA- BBB 21.29% 20.00% Obligationen SBI F AAA- BBB 9.44% 6.79% 2.65% Obligationenfonds SBI AAA-BBB 10.33% 10.00% Obligationenfonds SBI AAA-BBB 5.28% 8.87% -3.59% Wandelanleihenfonds SBI D AAA- BBB % 5.00% Wandelanleihenfonds SBI D AAA- BBB % 7.32% -3.26% Aktien 30.76% 30.00% Aktien 12.94% 8.23% 4.71% Aktien SPI 5.21% 5.00% Aktien SPI 13.81% 15.17% -1.36% Aktienfonds MSCI Europe 25.55% 25.00% Aktienfonds MSCI Europe 12.87% 6.84% 6.03% Alternative Anlagen 9.73% 10.00% Alternative Anlagen 10.76% 8.69% 2.06% Hedge Funds HFRX Global HF USD 0.73% 1.00% Hedge Funds HFRX Global HF USD -1.63% 13.22% % Private Equity LPX Direct tr 7.46% 7.00% Private Equity LPX Direct tr 9.47% 10.34% -0.86% Rohstoffe RJ CRB Comm 0.59% 1.00% Rohstoffe RJ CRB Comm 16.89% -6.50% 23.39% Edelmetalle DJ UBS PM 0.95% 1.00% Edelmetalle DJ UBS PM 12.90% 7.86% 5.04% Immobilien 13.26% 15.00% Immobilien 25.09% 7.75% 17.34% Immobilien KGAST Immo 14.52% 14.00% Immobilien KGAST Immo 20.32% 7.08% 13.25% Immobilienfonds SXI RE 0.75% 1.00% Immobilienfonds SXI RE 8.76% 17.20% -8.44% Portfolio Kurzübersicht - Seite 20 von 24

22 Portfolio Kurzübersicht Portfolio Struktur Performance Benchmark Strategie Portfolio Benchmark Differenz Hypotheken -2.02% 0.00% Hypotheken -3.87% Gesamtportfolio AABM % % Gesamtportfolio (TWR) AABM 10.43% 7.10% 3.33% PFK - Musterkunde - Auswertung in EUR Portfolio Kurzübersicht - Seite 21 von 24

23 Performance Attribution Asset Allocation Benchmark - Musterkunde / Euro / Reporting-Mandat Anlagekategorien Performance Gewichtung Contribution Management Effekte Portfolio Benchmark Differenz Portfolio Benchmark Differenz Portfolio Benchmark Marktselektion Titelselektion Interaktion Total Liquidität -2.05% -0.12% -1.93% 13.87% 9.00% 4.87% -0.22% -0.01% -0.24% -0.17% -0.05% -0.46% Geldmarkt 11.87% -0.12% 11.99% 0.28% 1.00% -0.72% 0.03% 0.00% 0.05% 0.12% -0.08% 0.09% Obligationen 9.44% 6.79% 2.65% 19.58% 20.00% -0.42% 1.78% 1.32% -0.01% 0.53% -0.02% 0.51% Obligationenfonds 5.28% 8.87% -3.59% 10.99% 10.00% 0.99% 0.59% 0.86% 0.04% -0.36% -0.02% -0.34% Wandelanleihenfonds 4.06% 7.32% -3.26% 4.36% 5.00% -0.64% 0.18% 0.36% 0.01% -0.15% 0.02% -0.13% Aktien 13.81% 15.17% -1.36% 4.22% 5.00% -0.78% 0.59% 0.75% -0.07% -0.06% 0.01% -0.12% Aktienfonds 12.87% 6.84% 6.03% 24.70% 25.00% -0.30% 3.28% 1.69% 0.16% 1.48% -0.03% 1.61% Hedge Funds -1.63% 13.22% % 0.83% 1.00% -0.17% -0.01% 0.13% -0.01% -0.15% 0.03% -0.13% Private Equity 9.47% 10.34% -0.86% 7.91% 7.00% 0.91% 0.71% 0.71% 0.07% -0.07% -0.09% -0.09% Rohstoffe 16.89% -6.50% 23.39% 0.62% 1.00% -0.38% 0.28% -0.06% 0.09% 0.28% 0.00% 0.37% Edelmetalle 12.90% 7.86% 5.04% 0.95% 1.00% -0.05% 0.12% 0.08% 0.00% 0.05% -0.01% 0.05% Immobilien 20.32% 7.08% 13.25% 13.58% 14.00% -0.42% 2.60% 0.96% 0.01% 1.82% -0.05% 1.78% Immobilienfonds 8.76% 17.20% -8.44% 0.78% 1.00% -0.22% 0.06% 0.17% -0.02% -0.08% 0.02% -0.09% Hypotheken -3.87% 0.00% -3.87% -2.67% 0.00% -2.67% 0.09% 0.00% 0.20% 0.00% 0.09% 0.29% Total 10.43% 7.10% % % 10.43% 7.10% 0.28% 3.23% -0.18% 3.33% PA - Musterkunde - Auswertung in EUR Performance Attribution - Seite 22 von 24

24 Grafische Performance Attribution Asset Allocation Benchmark - Musterkunde / Euro / Reporting-Mandat Total Management-Effekte Aktive Rendite / Gewichtung Management-Effekte pro Sektor PAG - Musterkunde - Auswertung in EUR Grafische Performance Attribution - Seite 23 von 24

25 Fälligkeitsanalyse ab Januar 2015 Februar 2015 März 2015 April 2015 Mai 2015 Juni 2015 Juli 2015 August 2015 September 2015 Oktober 2015 November 2015 Dezember 2015 Total in Währungen CHF 556' '917 GBP 100' '000 in EUR in % 128' % 463' % 592' % Total in Währungen CHF 556' '000 1'475' ' ' ' '000 1'127' '000-73'000 6'601'878 EUR -50' ' ' '000 1'049' ' '000 2'410'600 USD 1'249' ' ' '000 2'021'000 GBP 100' '000 in EUR in % 592' % -50' % -75' % 1'000' % 1'003' % 2'750' % 1'588' % 1'477' % 1'041' % 432' % -60' % 9'700' % Fälligkeiten in EUR FA1 - Musterkunde - Auswertung in EUR Fälligkeitsanalyse - Seite 24 von 24

26 Legende Wichtige Informationen Dieses Verzeichnis enthält ausschliesslich die dafür ausdrücklich definierten Werte eines Kunden. Die Bewertungen der Vermögensbestandteile beruhen auf Kursen und Werten aus verfügbaren branchenüblichen Informationsquellen. Sie gelten als Richtlinien und sind für die Bank nicht verbindlich. Die angezeigten Kurse verpflichten die Bank nicht, zu den entsprechenden Werten zu kaufen oder zu verkaufen. Da die Bewertungskurse von den offiziellen Steuerkursen abweichen können, ist dieses Verzeichnis für Steuerzwecke nicht geeignet. Als Einstandspreis wird in bestimmten Fällen der Marktkurs zum Zeitpunkt des Titeleinganges übernommen. Abweichungen zum tatsächlichen Einstandspreis sind daher möglich. Wir bitten Sie, dieses Vermögensverzeichnis zu prüfen und uns im Falle von Unstimmigkeiten innerhalb von vier Wochen nach Erhalt zu benachrichtigen. Dieses Verzeichnis trägt keine Unterschrift. Rendite Duration Performance Money Weighted Return (MWR) Time Weighted Return (TWR) Anlagefonds Die Rendite versteht sich als Bruttorendite zum Marktpreis auf Endverfall (RV) oder als Dividendenrendite zum Marktkurs (DR). Die Modified Duration gibt näherungsweise die prozentuale Preisänderung einer Obligation an, die infolge einer Änderung der Rendite (auf Verfall) eintritt. Die Veränderung des Portfoliowertes in Prozent, berechnet als «Total Return». Dabei werden neben den Kurserfolgen auch Zinserträge (inkl. Marchzinsen) und Dividendenzahlungen berücksichtigt. Die Performance kann als MWR oder TWR berechnet werden. Zur Berechnung wird die Summe von Erträgen und Kapitalgewinnen bzw. -verlusten in der gesamten Auswertungsperiode durch das durchschnittlich investierte Kapitel geteilt. Der Zeitpunkt der Ein- und Auszahlungen beeinflusst die Höhe des durchschnittlich investierten Kapitals. Zur Berechnung wird täglich die Summe von Erträgen und Kapitalgewinnen bzw. -verlusten durch das investierte Kapital geteilt. Diese täglichen Performancewerte werden anschliessend geometrisch miteinander verknüpft, was den Einfluss der Zu- und Abflüsse neutralisiert. In den Auswertungen zur Vermögensstruktur werden Anlagefonds gemäss Ihrer Gliederung aufgeteilt. Wenn die Gliederung nicht bekannt ist, werden sie nur einer Kategorie zugeteilt. In den Detailpositionen werden aufgegliederte Titel der Kategorie mit der grössten Gewichtung zugeteilt. Umrechnungskurse EUR 1 = CHF USD 1 = CHF Legende

Stiftungsratsreporting Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember 2014. Performance Report Plus

Stiftungsratsreporting Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember 2014. Performance Report Plus Stiftungsratsreporting Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember 2014 Performance Report Plus Inhaltsverzeichnis Deckungsgradschätzer 1 2 Mandat Albin Kistler 3 Compliance Report 4 Performanceübersicht

Mehr

Family-Report. Kundennummer. Zürich, 23. Februar 2010 EUR. Referenzwährung: Verwaltungsart: Anlagestrategie: konservativ.

Family-Report. Kundennummer. Zürich, 23. Februar 2010 EUR. Referenzwährung: Verwaltungsart: Anlagestrategie: konservativ. Verwaltungsart: Mandat Referenzwährung: EUR Anlagestrategie: konservativ Geschätzter Kunde Als Beilage erhalten Sie Ihre Vermögensaufstellung per 31.12.2009 mit folgendem Inhalt: - Konsolidierte Gesamtübersicht

Mehr

Columna Sammelstiftung Group Invest, Winterthur

Columna Sammelstiftung Group Invest, Winterthur Investment Report Columna Sammelstiftung Group Invest, Winterthur Portfolio Informationen Investment Report 01.03. 31.03. www.credit-suisse.com Inhaltsverzeichnis 1. Performance 3 1.1 Gesamtvermögen und

Mehr

Zürich Anlagestiftung. Performancebericht per 31.08.2015

Zürich Anlagestiftung. Performancebericht per 31.08.2015 Zürich Anlagestiftung Performancebericht per 31.08. Inhalt Anlagen... 2 Renditeübersicht (in %)... 3 BVG und Strategiefonds... 5 BVG Rendite... 5 Profil Defensiv... 6 BVG Rendite Plus... 7 Profil Ausgewogen...

Mehr

Reporting Gesamt Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember Performance Report Plus

Reporting Gesamt Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember Performance Report Plus Reporting Unabhängige Gemeinschaftsstiftung Zürich per 31. Dezember 2016 Performance Report Plus Deckungsgradschätzer 125% 124.2% 120% Deckungsgrad 115% 110% 110.5% 111.7% 110.6% 105% 100% 101.7% 95% Dez

Mehr

Vermögensreport. 8044 Zürich, 18. Dezember 2008 Kundennummer. CHF Anlagestrategie: Verwaltungsart: Referenzwährung: BVV2 Defensiv 40/60

Vermögensreport. 8044 Zürich, 18. Dezember 2008 Kundennummer. CHF Anlagestrategie: Verwaltungsart: Referenzwährung: BVV2 Defensiv 40/60 Verwaltungsart: Mandat Referenzwährung: Anlagestrategie: BVV2 Defensiv 40/60 Geschätzter Kunde Als Beilage erhalten Sie Ihre Vermögensaufstellung per 18.12. mit folgendem Inhalt: - Vermögensübersicht -

Mehr

Kennzahlen J. Safra Sarasin Anlagestiftung

Kennzahlen J. Safra Sarasin Anlagestiftung Kennzahlen J. Safra Sarasin Anlagestiftung 31. Dezember 2015 SAST BVG-Ertrag Tranche A (in CHF) Benchmark: Customized BM** Valor: 2455689 ISIN: CH0024556893 Periods -12-12 -60-60 -120-120 -104-104 12

Mehr

Vermögensreport. 8044 Zürich, 21. Juli 2009 Kundennummer. CHF Anlagestrategie: Referenzwährung: Verwaltungsart: Dynamisch.

Vermögensreport. 8044 Zürich, 21. Juli 2009 Kundennummer. CHF Anlagestrategie: Referenzwährung: Verwaltungsart: Dynamisch. Verwaltungsart: Mandat Referenzwährung: Anlagestrategie: Dynamisch Geschätzter Kunde Als Beilage erhalten Sie Ihre Vermögensaufstellung per 21.07.2009 mit folgendem Inhalt: - Vermögensübersicht - Portfolio

Mehr

Allianz Suisse Anlagestiftung

Allianz Suisse Anlagestiftung Investment Report Portfolio Informationen Investment Report 01.12.2013 31.12.2013 www.credit-suisse.com Inhaltsverzeichnis 1. Portfolio Informationen 4 1.1 Portfolio Informationen 4 2. Obligationen CHF

Mehr

Massgebliche Kennzahlen sowie weitere Informationspflichten für Anlagestiftungen

Massgebliche Kennzahlen sowie weitere Informationspflichten für Anlagestiftungen Oberaufsichtskommission Berufliche Vorsorge OAK BV Entwurf vom 21. November 2013 Weisungen OAK BV W xy/2013 deutsch Massgebliche Kennzahlen sowie weitere Informationspflichten für Anlagestiftungen Ausgabe

Mehr

Vermögensverwaltungsmandate für Privatanleger

Vermögensverwaltungsmandate für Privatanleger Ertrag Anlagekategorien TOTAL Liquidität Obligationen 4 0 7 Aktien 0 Diverse & Alternative Anlagen Total 60 40 0 0 0 0 0 0 40 60 7 - reale Erhaltung des Kapitals im - kleine Risikobereitschaft Vordergrund

Mehr

Kennzahlen J. Safra Sarasin Freizügigkeitsstiftung J. Safra Sarasin Säule 3a-Stiftung

Kennzahlen J. Safra Sarasin Freizügigkeitsstiftung J. Safra Sarasin Säule 3a-Stiftung Kennzahlen J. Safra Sarasin Freizügigkeitsstiftung J. Safra Sarasin Säule 3a-Stiftung 30. Juni 2016 SAST BVG-Ertrag Tranche B (in CHF) Valor: 2455713 ISIN: CH0024557131 Periods -12-12 -60-60 -120-120 -104-104

Mehr

GIPS Composites bei der Basler Kantonalbank 2014

GIPS Composites bei der Basler Kantonalbank 2014 GIPS Composites bei der Basler Kantonalbank 2014 Composite Referenzwährundatum (Benchmark geändert per 01.01.2013) Eröffnung- Kurzbeschreibung der traditionellen Strategien Obligationen CHF 01/1997 Es

Mehr

PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen

PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen Roger Buehler Performance Attribution Roundtable Januar 2006 Zürich Überblick Die Grundsätze für die neuen BVG 2005 Indizes Was ändert

Mehr

Was der Anlagereport beantworten muss

Was der Anlagereport beantworten muss Was der Anlagereport beantworten muss Oliver Gloor bmpi AG Die IT stellt uns heute eine (Un-)Menge von Auswertungen und Kennzahlen zur Verfügung. Viele dieser Informationen vernebeln Stiftungsräten die

Mehr

AWi BVG 25 andante. Quartalsreport. 31. Dezember 2013

AWi BVG 25 andante. Quartalsreport. 31. Dezember 2013 AWi BVG 25 andante Quartalsreport 31. Dezember 2013 Der Disclaimer am Schluss dieses Dokuments gilt auch für diese Seite. Seite 1/6 Vermögensaufteilung nach Anlagekategorien 40.0% 35.0% Portfolio Benchmark*

Mehr

Bericht Geschäftsleitung 28. AWi Mitstifterversammlung 01. Juni 2012 Hotel Schweizerhof, Bern

Bericht Geschäftsleitung 28. AWi Mitstifterversammlung 01. Juni 2012 Hotel Schweizerhof, Bern Bericht Geschäftsleitung 28. AWi Mitstifterversammlung 01. Juni 2012 Hotel Schweizerhof, Bern Marktrückblick 2011: Arabischer Frühling, Fukushima, Euroraum Renditematrix (30.12.2010-30.12.2011) nach maximalem

Mehr

AWi BVG 35 allegro. Quartalsreport. 30. September 2014

AWi BVG 35 allegro. Quartalsreport. 30. September 2014 AWi BVG 35 allegro Quartalsreport 30. September 2014 Der Disclaimer am Schluss dieses Dokuments gilt auch für diese Seite. Seite 1/6 Vermögensaufteilung nach Anlagekategorien 35.0% 30.0% Portfolio Benchmark*

Mehr

Wie wir mit Kontakten und Kunden umgehen sollten, damit Neugeschäft entsteht.

Wie wir mit Kontakten und Kunden umgehen sollten, damit Neugeschäft entsteht. Wie wir mit Kontakten und Kunden umgehen sollten, damit Neugeschäft entsteht. Münchner UnternehmerKreis IT Donnerstag, 17. Juni 2010 Christian Hafner Geschäftsführender Teilhaber Traktor vs. Formel 1 2

Mehr

Weisungen OAK BV W 05/2013

Weisungen OAK BV W 05/2013 deutsch Oberaufsichtskommission Berufliche Vorsorge OAK BV Weisungen OAK BV W 05/2013 Massgebliche Kennzahlen sowie weitere Informationspflichten für Anlagestiftungen Ausgabe vom: 19.12.2013 Letzte Änderung:

Mehr

Investment Reporting. Per 30 April 2016. Swiss Life Sammelstiftung 2. Säule Swiss Life AG General-Guisan-Quai 40 8022 Zürich

Investment Reporting. Per 30 April 2016. Swiss Life Sammelstiftung 2. Säule Swiss Life AG General-Guisan-Quai 40 8022 Zürich Investment Reporting Per 30 April 2016 Swiss Life AG General-Guisan-Quai 40 8022 Zürich Rechtlicher Hinweis Inhalt Der vorliegende Inhalt wurde nach bestem Wissen und Gewissen mit gr össter Sorgfalt erstellt.

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

PRISMA Risk Budgeting Line 5

PRISMA Risk Budgeting Line 5 Factsheet 1. Oktober 2015 PRISMA Anlagestiftung Place Saint-Louis 1 Postfach 1110 Morges 1 www.prismaanlagestiftung.ch info@prismaanlagestiftung.ch Tel. 0848 106 106 Fax 0848 106 107 Factsheet 2 Umschreibung

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 2. Quartal 2017

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 2. Quartal 2017 Credit Suisse Schweizer Index 2. Quartal 217 YTD 217: 3,94 % 2. Quartal 217: 1,15 % Positives 2. Quartal mit Abkühlung im Juni Deutlich positiver Beitrag der Aktien Schweiz im Berichtsquartal Starker Anstieg

Mehr

«PASSIVES» ANLEGEN AUF VERSCHIEDENEN ANLAGEEBENEN

«PASSIVES» ANLEGEN AUF VERSCHIEDENEN ANLAGEEBENEN «PASSIVES» ANLEGEN AUF VERSCHIEDENEN ANLAGEEBENEN Dr. Stephan Skaanes, CFA, CAIA, Senior Consultant PPCmetrics AG Financial Consulting, Controlling and Research www.ppcmetrics.ch Zürich, 22. April 2009

Mehr

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007 Neues aus der Welt der Hedge Funds Mai 2007 Hedge Funds: ein Überblick Page 2 Anzahl der Hedge Funds Weltweit gibt es zwischen 7.500 und 8.500 Hedge Funds Ein paar Beispiele: Citadel Man Group Fortress

Mehr

Zuger Kantonalbank Fonds Halbjahresbericht 2015

Zuger Kantonalbank Fonds Halbjahresbericht 2015 Zuger Kantonalbank Fonds Halbjahresbericht 2015 U M B R E L L A - F O N D S S C H W E I Z E R I S C H E N R E C H T S D E R A R T «Ü B R I G E F O N D S F Ü R T R A D I T I O N E L L E A N L A G E N» Ungeprüfter

Mehr

First Private Frankfurt Oktober 2013. Aktive Multi Asset Strategie First Private Wealth Richard Zellmann, CFA Geschäftsführer

First Private Frankfurt Oktober 2013. Aktive Multi Asset Strategie First Private Wealth Richard Zellmann, CFA Geschäftsführer First Private Frankfurt Oktober 2013 Aktive Multi Asset Strategie First Private Wealth Richard Zellmann, CFA Geschäftsführer Multi Asset = Stress vermeiden Seite 2 Auszeichnungen 2007 2013 FWW FundStars

Mehr

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen -

Mit Sicherheit mehr Vermögen. M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - M.E.T. Fonds - PrivatMandat - Mit Sicherheit mehr Vermögen - Was genau zeichnet die vermögendsten Kapitalanleger dieser Welt aus? Was ist deren Geheimnis und wie können Sie diese Geheimnisse NUTZEN? Agenda

Mehr

Niedrigzinsphase und Asset Allokation

Niedrigzinsphase und Asset Allokation Niedrigzinsphase und Asset Allokation Dr. Wolfram Gerdes Vorstand Kapitalanlagen und Finanzen Kirchliche Versorgungskassen Dortmund Zinsloses Risiko statt risikoloser Zins? 12 10 8 Zinssatz 10-jährige

Mehr

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013

Nur für professionelle Investoren. Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Nur für professionelle Investoren Schroders Bündnis für Fonds Roadshow 2013 Multi-Asset mit Schroders Vier Kernpunkte Investieren Sie unabhängig von einer Benchmark Wählen Sie das Ergebnis, dass Sie erzielen

Mehr

KAPITALMARKTENTWICKLUNG

KAPITALMARKTENTWICKLUNG 4. Quartal 2014 KAPITALMARKTENTWICKLUNG Abbildung: SEO»Der grosse Denker«, 2013. Mischtechnik auf Leinwand, 180 x 250 cm. Mit Ausblick 2015 Herausragende Ergebnisse www.ww-asset.com 2 2 3 3 44 4 5 5 6

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2017

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2017 Credit Suisse Schweizer Index 1. Quartal 217 YTD 217: 2,76 % 1. Quartal 217: 2,76 % Jahresauftakt Credit Suisse Schweizer Index erreicht neuer Höchststand. Allokation Aktien Ausland auf Allzeithoch; Allokation

Mehr

Swiss Life Synchro / Swiss Life Temperament Fondsperformance Stand Januar 2010

Swiss Life Synchro / Swiss Life Temperament Fondsperformance Stand Januar 2010 Swiss Life Synchro / Swiss Life Temperament performance Stand Januar 21 Strategie: Balanced Performance Analyse Performance 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre 14,4% p.a. 2,7% p.a. 1,8% p.a. 12,%,3% 13,1% 8. 6. 4.

Mehr

Schwellenländer. 5 Jahre. 10 Jahre seit Lancierung kumuliert. kum. Composite Wert -0.5% 6.4% 12.6% 49.5% 2.4%

Schwellenländer. 5 Jahre. 10 Jahre seit Lancierung kumuliert. kum. Composite Wert -0.5% 6.4% 12.6% 49.5% 2.4% AKB-Einkommen Das Anlageziel AKB-Einkommen soll in erster Linie den Wert des Kapitals erhalten und einen konstanten Ertrag erzielen. Es stellt das konservativste unserer Anlageziele dar. 4 Jahren. Obligationen

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2016

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2016 Credit Suisse Schweizer Index 3. Quartal 216 YTD 216: 3,22 % 3. Quartal 216: 1,7 % Indexentwicklung weiter positiv mit Höchststand im August 216 Erneute Zunahme in der Allokation Alternativer Anlagen Rückläufige

Mehr

MIXTA OPTIMA BEWÄHRTE MANAGER- SELEKTION UND MASSGESCHNEIDERTE LÖSUNGEN

MIXTA OPTIMA BEWÄHRTE MANAGER- SELEKTION UND MASSGESCHNEIDERTE LÖSUNGEN MIXTA OPTIMA BEWÄHRTE MANAGER- SELEKTION UND MASSGESCHNEIDERTE LÖSUNGEN IST FOCUS September 2013 Hanspeter Vogel IST Investmentstiftung für Personalvorsorge 1 Inhaltsverzeichnis MIXTA Optima Familie -

Mehr

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5

ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 ANLAGERICHTLINIEN RISK BUDGETING LINE 5 29.06.2011 Anlagegruppe Prisma Risk Budgeting Line 5 (RBL 5) Charakteristika der Anlagegruppe 1. RBL 5 ist eine Anlagegruppe, welche in elf verschiedene Anlagekategorien

Mehr

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit.

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: LBBW Multi Global Diese Informationen sind ausschließlich für professionelle Investoren bestimmt. Keine Weitergabe an Privatkunden! Informationen für

Mehr

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio DYNAMISCH August 2010

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio DYNAMISCH August 2010 Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio DYNAMISCH August 2010 Das AVANA Musterportfolio DYNAMISCH hat ein deutlich geringeres Verlustrisiko

Mehr

Art. 8 der Lebensversicherungsrichtlinie: Regelwerk zur Erstellung von Beispielrechnungen

Art. 8 der Lebensversicherungsrichtlinie: Regelwerk zur Erstellung von Beispielrechnungen Art. 8 der Lebensversicherungsrichtlinie: Regelwerk zur Erstellung von Beispielrechnungen zur Wertentwicklung Prüfungsbericht 2014 zu den Performance Annahmen der Assetklassen Zürich/St. Gallen, im Oktober

Mehr

Risiken der Vermögensanlage

Risiken der Vermögensanlage Risiken der Vermögensanlage Prof. Dr. Manuel Ammann «Finanzplatz» St. Galler Kantonalbank Bestandteile der Anlagerendite Gesamtrendite einer Anlage Risikoloser Zins Marktrisikoprämie Andere Risikoprämien

Mehr

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio KONSERVATIV August 2010

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio KONSERVATIV August 2010 Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio KONSERVATIV August 2010 Das AVANA Musterportfolio KONSERVATIV hat ein mit deutschen Staatsanleihen

Mehr

Quartalsbericht 4/2014. Helvetia Anlagestiftung. Ihre Schweizer Anlagestiftung. 1/11 Quartalsbericht 4/2014 Helvetia Anlagestiftung

Quartalsbericht 4/2014. Helvetia Anlagestiftung. Ihre Schweizer Anlagestiftung. 1/11 Quartalsbericht 4/2014 Helvetia Anlagestiftung Quartalsbericht 4/2014 Helvetia Anlagestiftung. Ihre Schweizer Anlagestiftung. 1/11 Quartalsbericht 4/2014 Helvetia Anlagestiftung Inhalt. 3 Aktien Schweiz 4 Aktien Global 5 Obligationen Schweiz 6 Obligationen

Mehr

Columna Sammelstiftung Group Invest. Anlagestrategie, Verzinsung Altersguthaben, Entwicklung Deckungsgrad

Columna Sammelstiftung Group Invest. Anlagestrategie, Verzinsung Altersguthaben, Entwicklung Deckungsgrad Columna Sammelstiftung Group Invest Anlagestrategie, Verzinsung Altersguthaben, Entwicklung Deckungsgrad Anlagestrategie ab 1.7.2012 Individuelle Anlagestrategie mit Alternativen Anlagen: Anlagekategorie

Mehr

PFS Pensionskassen Monitor Resultate und Entwicklungen 2014

PFS Pensionskassen Monitor Resultate und Entwicklungen 2014 PFS Pensionskassen Monitor Resultate und Entwicklungen 2014 PFS Pension Fund Services AG Sägereistrasse 20 CH-8152 Glattbrugg T +41 43 210 18 18 F +41 43 210 18 19 info@pfs.ch www.pfs.ch Inhalt PFS Pensionskassen

Mehr

BVG 45 vivace. Quartalsbericht per 30. September Foto: Urheberangaben:R_K_B by Tobias Bräuning pixelio.de

BVG 45 vivace. Quartalsbericht per 30. September Foto: Urheberangaben:R_K_B by Tobias Bräuning pixelio.de Quartalsbericht per 30. Foto: Urheberangaben:R_K_B by Tobias Bräuning pixelio.de Vermögensaufteilung nach Anlagekategorien 40.0% 35.0% Portfolio Benchmark* Bandbreite 30.0% 25.0% 20.0% 15.0% 10.0% 5.0%

Mehr

Ausgangssituation und Vorstellung der Strategie

Ausgangssituation und Vorstellung der Strategie Ausgangssituation und Vorstellung der Strategie In unsicheren Zeiten sind mehr denn je sichere Anlageformen gefragt, die attraktive Renditechancen nutzen. Die Fonds-Trading-Strategie setzt dieses Ziel

Mehr

TELOS Momentum Select SysTrade Capital AG TELOS FUNDS. Momentum Select WKN: 533 945. www.systrade-capital.com

TELOS Momentum Select SysTrade Capital AG TELOS FUNDS. Momentum Select WKN: 533 945. www.systrade-capital.com TELOS FUNDS Momentum Select WKN: 533 945 www.systrade-capital.com 1 Warum kauft man Aktien? Weil Sie billig sind (Value) weil das Unternehmen wächst (Growth) Weil sie so tief gefallen ist (bottom fishing)

Mehr

Turquoise Tracker. 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung WKN SG2PBA

Turquoise Tracker. 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung WKN SG2PBA Turquoise Tracker Von der hervorragenden Entwicklung des Turquoise Fonds profitieren 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung EQUITY DERIVATIVES HOUSE OF THE YEAR Auf den renditestarken

Mehr

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio AUSGEWOGEN August 2010

Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio AUSGEWOGEN August 2010 Risikoorientiertes Portfoliomanagement mit Exchange Traded Products (ETFs und ETCs) AVANA Musterportfolio AUSGEWOGEN August 2010 Das AVANA Musterportfolio AUSGEWOGEN hat ein deutlich geringes Verlustrisiko

Mehr

Alceda Quarterly UCITS Review

Alceda Quarterly UCITS Review Überblick Alternative Anlagestrategien im UCITS-Mantel erfreuen sich weiterhin großer Beliebtheit, was sich sowohl in der Anzahl der Fonds als auch in den Assets under Management widerspiegelt. Trotz einer

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. risikobewußt 100.000. Musterdepot - risikobewußt Otto-Nuschke-Str.13 01987 Schwarzheide

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. risikobewußt 100.000. Musterdepot - risikobewußt Otto-Nuschke-Str.13 01987 Schwarzheide W & P Assekuranz Carsten Walendy, Otto-Nuschke-Str. 13, 01987 Schwarzheide Musterdepot - risikobewußt Otto-Nuschke-Str.13 01987 Schwarzheide Anlageempfehlung risikobewußt 100.000 Finanz- und Versicherungsmakler

Mehr

Investment Portfolios als Black Box? Fallgruben und Lösungen für Portfolios mit Anlagefonds und Strukturierten Produkten

Investment Portfolios als Black Box? Fallgruben und Lösungen für Portfolios mit Anlagefonds und Strukturierten Produkten AG Investment Portfolios als Black Box? Fallgruben und Lösungen für Portfolios mit Anlagefonds und Strukturierten Produkten Urs Dreier, Philipp Langeheinecke AG Zurich, Januar 2014 1 Ausgangslage Bedarf

Mehr

8619: Einführung in die Finanzmarkttheorie

8619: Einführung in die Finanzmarkttheorie (Bitte in Blockschrift) Name... Vorname... Matrikelnummer... Aufgabe 1:... Aufgabe 5:... Aufgabe 2:... Aufgabe 6:... Aufgabe 3:... Aufgabe 7:... Aufgabe 4:... Aufgabe 8:... Total:... UNIVERSITÄT BASEL

Mehr

Managed Futures Anleihe

Managed Futures Anleihe NAV pro Anteil EUR 1,0133 NAV EUR 14.328.062 Anzahl Anteile 14.140.000 Das Marktumfeld im April war anspruchsvoll, da der seit Jahresbeginn an den meisten Märkten anhaltende Aufwärtstrend ein abruptes

Mehr

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor

Fidelity Investments International. Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Fidelity Investments International Mag. Marion Schaflechner Leiterin Vertrieb Österreich / Direktor Aktienfonds Nie wieder?? Die letzten 3 Jahre 180 15/10/04 160 140 120 100 80 60 40 2002 2003 2004 MSCI

Mehr

Fondsvermögensverwaltung PatriarchSelect Ertrag (August 2007)

Fondsvermögensverwaltung PatriarchSelect Ertrag (August 2007) Multi-Manager GmbH Gewähr für die Richtigkeit der Analysen und getroffenen Aussagen. Angaben zur bisherigen Wertenwicklung erlauben Prognose für die Zukunft. Die übernimmt Gewähr Fondsvermögensverwaltung

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2016

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2016 Credit Suisse Schweizer Index 1. Quartal 216 1. Quartal 216:,49 % Enttäuschender Jahresauftakt mit Lichtblick im März Schweizer-Aktien-Quote auf neuem Tiefststand Immobilien erneut auf Höchststand Deutliche

Mehr

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld

Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Veranlagungslösungen im aktuellen Niedrigzinsumfeld Mag. Rainer Schnabl Geschäftsführer der Raiffeisen KAG Real negativer Zinsertrag bis 2016 wahrscheinlich 6 5 4 3 2 1 0 2004 2005 2006 2007 2008 2009

Mehr

Factsheet Reichmuth Matterhorn+ USD Dezember 2016

Factsheet Reichmuth Matterhorn+ USD Dezember 2016 Factsheet Reichmuth Matterhorn+ USD Dezember Indexierte Wertentwicklung (nach Kosten) 1 400 20% 1 300 11.0% 11.0% 15% 1 200 8.2% 6.5% 10% 1 100 5% 1.0% 1.3% 4.4% 1 000 0% 900 5% 2010 2011 2012 2013 2014

Mehr

Mai 2010. StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen. www.starcapital.de 1

Mai 2010. StarCapital. StarPlus Allocator. Globale Trends aufspüren und nutzen. www.starcapital.de 1 StarCapital StarPlus Allocator Globale Trends aufspüren und nutzen www.starcapital.de 1 Profiteure selbst in tiefen Rezessionen Performance unterschiedlicher Asset-Klassen Mai 2010 Alle Angaben in EUR

Mehr

Ihr/e Kundenberater/in

Ihr/e Kundenberater/in MUSTER KUNDE Musterstrasse 1 CH-8001 Zürich Telefon +41(0)56-999 99 99 Telefax +41(0)56-999 99 98F F Ihr/e Kundenberater/in Consaltis AG Hr. Oliver Waldherr Hr. Claus Bernatzik Landstrasse 51, PF 1158

Mehr

Cantaluppi & Hug AG Software and Consulting. Wertschriftenbuchhaltung - Kontoplan

Cantaluppi & Hug AG Software and Consulting. Wertschriftenbuchhaltung - Kontoplan Wertschriftenbuchhaltung - Kontoplan Dieses Dokument befasst sich mit dem Kontoplan einer Wertschriftenbuchhaltung. Zuerst wollen wir zwei Begriffe klarstellen. Wir bezeichnen als Wertpapiere nicht nur

Mehr

DFP Deutsche Finanz Portfolioverwaltung GmbH Pilotystraße 3 90408 Nürnberg Herrn Max Mustermann Musterstr. 1

DFP Deutsche Finanz Portfolioverwaltung GmbH Pilotystraße 3 90408 Nürnberg Herrn Max Mustermann Musterstr. 1 DFP Deutsche Finanz Portfolioverwaltung GmbH Pilotystraße 3 90408 Nürnberg Herrn Musterstr. 1 DFP Deutsche Finanz Portfolioverwaltung GmbH Pilotystraße 3 90408 Nürnberg 12345 Musterstadt Telefon Telefax

Mehr

Client reporting from a client's perspective. Date: 10th September 2009 Produced by: Dr. Stefan J. Illmer, Head of Client Reporting

Client reporting from a client's perspective. Date: 10th September 2009 Produced by: Dr. Stefan J. Illmer, Head of Client Reporting Client reporting from a client's perspective Date: 10th tember 2009 Produced by: Dr. Stefan J. Illmer, Head of Client Reporting What is client reporting? Vermögensstruktur nach Ländern 31.12.2005 Performance

Mehr

VERMÖGENSÜBERSICHT IN CHF PER 30.06.2015

VERMÖGENSÜBERSICHT IN CHF PER 30.06.2015 Anlageaufteilung Währungsaufteilung VERMÖGENSÜBERSICHT IN PER 3.6.215 Liquidität Kurzfristige Anlagen Obligationen (inklusive Marchzinsen) Aktien Alternative Anlagen Rohstoffe Diverses Total Anlagen 22458

Mehr

Buß- und Bettagsgespräch 2010. 17. November 2010

Buß- und Bettagsgespräch 2010. 17. November 2010 Buß- und Bettagsgespräch 20 17. November 20 Inhaltsverzeichnis Rückblick auf die Agenda 20 3 Aktuelle Themen 5 3 Strategien für 2011 6 - Hochverzinsliche Anlageklassen 7 - Schwellenländer 9 - Rohstoffe

Mehr

B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER -

B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - VERMÖGENSVERWALTERFONDS BERICHTERSTATTUNG 30.11.2012 Name FO Vermögensverwalterfonds Kurs per 31.12.2014

Mehr

Der PFS Pensionskassen Index: Starke Performance im 1. Halbjahr

Der PFS Pensionskassen Index: Starke Performance im 1. Halbjahr Der PFS Pensionskassen Index: Starke Performance im 1. Halbjahr Für das erste Halbjahr 2014 verzeichnete der PFS Pensionskassen Index eine Rendite von 4,10%. Die BVG-Mindestverzinsung wurde somit deutlich

Mehr

Anlagetechnische Ergebnisse, Asset Allocation und Marktausblick

Anlagetechnische Ergebnisse, Asset Allocation und Marktausblick Schweizer Pensionskassen 2010 Anlagetechnische Ergebnisse, Asset Allocation und Marktausblick Peter Bänziger Leiter Asset Management / CIO Swisscanto Gruppe 1 Teilnehmer 278 Autonome und teilautonome Vorsorgeeinrichtungen

Mehr

Musterportfolio: BMS Dynamik

Musterportfolio: BMS Dynamik Ausdruck vom 03.07.2015 Seite 1 von 5 Risikoklassifizierung: spekulativ Währung: EUR Beginndatum: 01.12.2007 Portfolio-Zusammensetzung, 30,7 % Sauren Global Stable Grow th D 10,4 % FvS SICAV Multiple Opportunities

Mehr

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Banken und deren Prognosen Qualität von Aktienprognosen 3 % Immobilien (ab Ultimo

Mehr

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Erfolg mit Vermögen Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Copyright by Copyright by TrendConcept: Das Unternehmen und der Investmentansatz Unternehmen Unabhängiger

Mehr

AKB-Fondsstrategie plus EINKOMMEN

AKB-Fondsstrategie plus EINKOMMEN EINKOMMEN Diese Anlagestrategie misst der Kapitalerhaltung und einem angemessenen Ertrag höchste Priorität zu. Es stellt das konservativste unserer Anlagestrategien dar. Portfoliofonds SWC PF Income B

Mehr

Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund

Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund Nur für professionelle Anleger und nicht für Privatkunden bestimmt. Anlegen in solide Aktien mit regelmäßigen Dividenden Regelmäßige

Mehr

Wie weiter in den nicht kotierten Märkten?

Wie weiter in den nicht kotierten Märkten? Wie weiter in den nicht kotierten Märkten? Frühstücksveranstaltung Dr. Benita von Lindeiner, Senior Consultant c-alm AG Juni 2011 Agenda Kotierte versus nicht kotierte Märkte Gebühren in nicht kotierten

Mehr

Wertschriften Preise und Konditionen gültig ab 1. Januar 2015

Wertschriften Preise und Konditionen gültig ab 1. Januar 2015 Wertschriften Preise und Konditionen gültig ab 1. Januar 2015 Nichts gegen Vermögensverwaltung. Aber wir entwickeln Ihr Kapital lieber weiter. Inhaltsverzeichnis Depotgebühren 04 Courtage 05 Spesen 06

Mehr

FondsGuide Deutschland 2009

FondsGuide Deutschland 2009 Handelsblatt-Bücher FondsGuide Deutschland 2009 Ratgeber Investmentfonds von Feri Rating & Research GmbH Feri Rating & Research GmbH 1. Auflage FondsGuide Deutschland 2009 Feri Rating & Research GmbH schnell

Mehr

Musterportfolio: myindex - satellite ETF Weltportfolio Ausgewogen

Musterportfolio: myindex - satellite ETF Weltportfolio Ausgewogen Ausdruck vom 06.10.2015 Seite 1 von 5 Risikoklassifizierung: renditeorientiert Währung: EUR Beginndatum: 01.07.2010 Kostenmodell: Fix + Volumen Feste Kosten pro Jahr: 24,00 EUR Volumen Kosten pro Jahr:

Mehr

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.)

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.) Lahnau, 05.07.2015 FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8, 35633 Lahnau FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8 35633 Lahnau Vermögensübersicht

Mehr

Valuation Policy: Praktische Erfahrungen mit Bewertungsdifferenzen

Valuation Policy: Praktische Erfahrungen mit Bewertungsdifferenzen Valuation Policy: Praktische Erfahrungen mit Dr. Beat Moser, UBS Investment Management UBS Global Wealth Management & Swiss Bank Investment Management GIPS Aperitif der Schweizerischen Bankiervereinigung

Mehr

Fonds-Sparplan Schritt für Schritt zum Vermögen

Fonds-Sparplan Schritt für Schritt zum Vermögen -Sparplan Schritt für Schritt zum Vermögen Mit dem -Sparplan von können Sie über den Zeitraum von mehreren Jahren einfach und systematisch ein Vermögen aufbauen. - Das sind Ihre Vorteile Sie haben die

Mehr

Anlagereporting der Sammelstiftung Vita 30. September 2016

Anlagereporting der Sammelstiftung Vita 30. September 2016 Anlagereporting der 30. September 2016 Brexit stellt Eurozone vor neue Herausforderungen. Finanzmärkte An den Aktienmärkten konnte ein Grossteil der eingefahrenen Verluste nach dem Brexit-Votum wieder

Mehr

Muster einer privaten Liquiditätsplanung. für. Herrn Hans Mustermann Musterstr. 1 99999 Musterhausen

Muster einer privaten Liquiditätsplanung. für. Herrn Hans Mustermann Musterstr. 1 99999 Musterhausen Mandant: Hans Mustermann Blatt 1 Fallbezeichnung: Muster private Liquiditätsplanung Muster einer privaten Liquiditätsplanung für Herrn Hans Mustermann Musterstr. 1 99999 Musterhausen 57223 KREUZTAL Mandant:

Mehr

Musterportfolio: myindex - satellite ETF Weltportfolio Chance

Musterportfolio: myindex - satellite ETF Weltportfolio Chance Ausdruck vom 15.12.2015 Seite 1 von 6 Risikoklassifizierung: renditeorientiert Währung: EUR Beginndatum: 01.10.2010 Kostenmodell: Fix + Volumen Feste Kosten pro Jahr: 24,00 EUR Volumen Kosten pro Jahr:

Mehr

easyfolio nie so einfach! Seite

easyfolio nie so einfach! Seite easyfolio Anlegen war noch nie so einfach! 27. November 2014 Seite Hintergrund Finanzberatung bzw. Finanzprodukte sind oft zu teuer und intransparent. t Aktives Asset Management führt im Durchschnitt nicht

Mehr

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Erwarteter Ertrag Convertible Bonds Corporate Bonds (IG) High Yield Bonds Emerging Market Bonds Internationale Staatsanleihen EUR-Government-Bonds

Mehr

Januar 2016. Deadline und Abrechnungsdetails. Zeichnungen. Rücknahmen. Deadline CET. Deadline CET. Valuta Titellieferung. Valuta Geldüberweisung

Januar 2016. Deadline und Abrechnungsdetails. Zeichnungen. Rücknahmen. Deadline CET. Deadline CET. Valuta Titellieferung. Valuta Geldüberweisung und sdetails Januar 2016 CH0017403509 1'740'350 Reichmuth Himalaja CHF 25. Jan 16 12.00 25. Jan 16 1) 29. Jan 16 17. Feb 16 1. Feb 16 3) CH0017403574 1'740'357 Reichmuth Himalaja EUR 25. Jan 16 12.00 25.

Mehr

Konzeptionelle Vermögensverwaltung. Muster Firma AG

Konzeptionelle Vermögensverwaltung. Muster Firma AG Konzeptionelle Vermögensverwaltung Muster Firma AG Portfolio Informationen Konzeptionelle Vermögensverwaltung Depotnummer XXXX-XXXXXXX-XX-XXX 01.01.2014 31.12.2014 www.credit-suisse.com Inhaltsverzeichnis

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2013

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2013 Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index YTD 2013: 4,14 % : 1,63 % Gute Performance im Juli und September Liquidität erneut erhöht Schweizer-Franken-Quote legt wieder zu Index versus Mindestverzinsung

Mehr

Steuern: Wichtiger Faktor in der Vermögensverwaltung

Steuern: Wichtiger Faktor in der Vermögensverwaltung Steuern: Wichtiger Faktor in der Vermögensverwaltung Felix Enderle Zürich, 14. August 2015 PMG Fonds Management AG Telefon + 41 (0)44 215 28 56 Fax +41 (0)44 215 28 39 Sihlstrasse 95 CH 8001 Zürich info@partisan-fonds.ch

Mehr

ic LowVol Zertifikat Alternativer Basket CHF konstante Rendite tiefe Volatilität

ic LowVol Zertifikat Alternativer Basket CHF konstante Rendite tiefe Volatilität Alternativer Basket CHF konstante Rendite tiefe Volatilität Index 1. Daten und Fakten 2. Vorteile 3. Zusammensetzung des Basekts 4. Performance 5. Anhang Disclaimer Diese Dokumentation ist keine Aufforderung

Mehr

Welche deutschen Aktien sind unterbewertet?

Welche deutschen Aktien sind unterbewertet? Welche deutschen Aktien sind unterbewertet? Commerzbank Fundamentale Aktienstrategie Andreas Hürkamp Stuttgart / 17.04.2015 (1) Warum der DAX-Aufwärtstrend weitergehen wird (2) DAX-Exportwerte profitieren

Mehr

Handelszeitung Anlagevorschlag

Handelszeitung Anlagevorschlag Handelszeitung Anlagevorschlag ZURICH Dreikönigstrasse 6 Postfach CH-8022 ZürichLUGANO Contrada di Sassello 2 Postfach CH-6900 Luganoinfo@maerki-baumann.ch Telefon +41 44 286 25 25 Telefax +41 44 286 25

Mehr

E+S Erfolgs-Invest - Daten per Ende letzter Woche

E+S Erfolgs-Invest - Daten per Ende letzter Woche E+S Erfolgs-Invest - Neue Fondsmanager: ADVISORY Invest GmbH, 1050 Wien, Grüngasse 16/6 Semper Constantia Privatbank AG bleibt Depotbank! E+S Erfolgs-Invest - Daten per Ende letzter Woche Dow Jones Euro

Mehr

Swisscanto (CH) Index Fund II. Ungeprüfter Halbjahresbericht per 31. Juli 2015

Swisscanto (CH) Index Fund II. Ungeprüfter Halbjahresbericht per 31. Juli 2015 Swisscanto (CH) Index Fund II Ungeprüfter Halbjahresbericht per 31. Juli 2015 Inhalt 6 Swisscanto (CH) Index Bond Fund Australia Govt. 22 Swisscanto (CH) Index Bond Fund Austria Govt. 36 Swisscanto (CH)

Mehr

Musterportfolio: myindex - satellite ETF Weltportfolio Ausgewogen

Musterportfolio: myindex - satellite ETF Weltportfolio Ausgewogen Ausdruck vom 15.12.2015 Seite 1 von 5 Risikoklassifizierung: renditeorientiert Währung: EUR Beginndatum: 01.07.2010 Kostenmodell: Fix + Volumen Feste Kosten pro Jahr: 24,00 EUR Volumen Kosten pro Jahr:

Mehr

Krisensicher in Rohstoffe investieren

Krisensicher in Rohstoffe investieren Krisensicher in Rohstoffe investieren Private Banking Kongress München 2013 Wolfgang Schrage Fonds in Feinarbeit. Seite 1 Krisensicher in Rohstoffe investieren Warum? Ertragsstark Niedrig korreliert mit

Mehr

Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite. I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp...

Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite. I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp... Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp.......................................................15 I-2

Mehr