Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette"

Transkript

1 Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette in leichter Sprache

2 Liebe Leserinnen, Liebe Leser, die Leute vom Weser-Kurier haben eine Fortsetzungs-Geschichte für die Zeitung gemacht. Über Sachen, die einem passieren können. Und was man dann machen muss. Zum Beispiel, wenn die Heizung nicht geht. Oder wenn man etwas verloren hat. Viele Menschen wollten ein Heft haben, wo alle Kapitel der Fortsetzungs-Geschichte drin stehen. Deshalb haben die Leute vom Weser-Kurier ein Heft gemacht. Ein solches Heft nennt man Rat-Geber. Den Rat-Geber machen wir jetzt auch in leichter Sprache. Der Rat-Geber hat 15 Teile. Für jeden Teil machen wir ein eigenes Heft. Eine Liste mit allen Heften von dem Rat-Geber ist auf der letzten Seite. Wir wünschen allen Leserinnen und Lesern, dass der Rat-Geber bei einem Not-Fall hilft. Viele Grüße Gabriele Hiller leicht gesagt - Agentur für leichte Sprache

3 Rat-Geber Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen Heft 2: Kalte Heizung Kaputtes Wasser-Rohr Verstopfte Toilette Inhalt: Seite 1... Wenn das Wasser-Rohr ein Loch hat Wenn die Heizung nicht geht - Wenn Sie eine Gas-Heizung haben - Wenn Sie eine Öl-Heizung haben Wenn die Toilette verstopft ist Wir machen 15 verschiedene Hefte. Jedes Heft ist über ein anderes Thema. Die Namen von allen Heften sind auf der letzten Seite.

4

5 Kapitel 1: Wenn das Wasser-Rohr ein Loch hat Was ist passiert? Sie wollen ein neues Bild an die Wand hängen. Dafür bohren Sie mit der Bohr-Maschine ein Loch in die Wand. Dort wollen Sie einen Dübel und einen Haken reinschrauben. Damit das Bild auch gut hält. Aus dem Loch in der Wand kommt Wasser. Sie haben ein Loch in das Wasser-Rohr in der Wand gebohrt. Das müssen Sie machen: 1. Drehen Sie sofort den Haupt-Wasser-Hahn zu. Der Haupt-Wasser-Hahn ist meistens dort, wo der Wasser-Zähler ist. Das ist meistens im Keller. Oder im Bad. Manchmal auch in der Küche.. Wenn Sie den Haupt-Wasser-Hahn zu gedreht haben, gehen Sie zu dem Loch in der Wand. Schauen Sie nach, ob noch Wasser aus dem Loch in der Wand kommt. Wenn noch Wasser aus dem Loch in der Wand kommt, haben Sie den Haupt-Wasser-Hahn nicht richtig zu gedreht. 5

6 Dann müssen Sie noch einmal zum Haupt-Wasser-Hahn gehen. Drehen Sie den Haupt-Wasser-Hahn richtig zu.. Gehen Sie wieder zu dem Loch in der Wand. Schauen Sie nach, ob immer noch Wasser aus dem Loch in der Wand kommt. Wenn kein Wasser mehr aus dem Loch in der Wand kommt, dann haben Sie alles richtig gemacht.. Jetzt müssen Sie den Not-Dienst anrufen. Der Not-Dienst für ein kaputtes Wasser-Rohr heißt Klempner. Oder Installateur. Das spricht man so aus: In-sta-lla-tör Wenn der Klempner da ist, muss er zuerst ein Stück von der Wand kaputt machen. Man sagt auch: aufstemmen Achtung! Das macht viel Dreck! 5. Jetzt kann der Klempner sehen, wo das Loch in dem Wasser-Rohr ist. Und kann das kaputte Wasser-Rohr wieder ganz machen. Man sagt auch: Der Klempner kann das kaputte Wasser-Rohr reparieren. Das Haupt-Wort für reparieren ist: die Reparatur Wenn der Klempner das Wasser-Rohr repariert hat, dreht er den Haupt-Wasser-Hahn wieder auf. Dann schaut der Klempner, ob noch Wasser aus dem

7 Wasser-Rohr in der Wand kommt. Wenn kein Wasser mehr aus dem Wasser-Rohr in der Wand kommt, ist das Wasser-Rohr wieder ganz.. Jetzt kann der Klempner die kaputte Wand wieder reparieren. 7. Wenn der Klempner die Wand repariert hat, müssen Sie einen Maler anrufen. Der Maler malt die Wand an. Das nennt man streichen. Oder er klebt eine Tapete an die Wand. Das nennt man tapezieren. Damit alles wieder so schön aussieht wie vorher.. Wenn der Maler fertig ist, können Sie aufräumen. Und sauber machen. Wichtige Telefon-Nummern: Vermieter oder Vermieterin: Name vom Vermieter Telefon-Nummer Klempner: Name vom Klempner Telefon-Nummer Maler: Name vom Maler Telefon-Nummer 7

8

9 Kapitel 2: Wenn die Heizung nicht geht Was ist passiert? Draußen ist es kalt. Drinnen ist es auch kalt. Weil die Heizung nicht geht. Das müssen Sie machen: Schauen Sie zuerst nach, was für eine Heizung das ist: Eine Gas-Heizung. Oder eine Öl-Heizung. Meistens steht das irgendwo auf der Heizungs-Anlage drauf. Die Heizungs-Anlage ist wie ein Ofen. In dem Ofen von der Gas-Heizung verbrennt das Erd-Gas. In dem Ofen von der Öl-Heizung verbrennt das Heiz-Öl. Die Heizungs-Anlage ist meistens im Keller. Oder im Heizungs-Raum. Wenn Sie nicht sehen können, was für eine Heizung das ist, rufen Sie Ihren Vermieter an. Oder Ihre Vermieterin. Oder den Heizungs-Mann. 9

10 Wenn die Heizung eine Gas-Heizung ist: Eine Gas-Heizung verbrennt Erd-Gas. Das Erd-Gas kommt meistens aus einer Erd-Gas-Leitung. Damit die Gas-Heizung angeht, braucht sie Strom. Wenn kein Strom da ist, geht die Heizung nicht. Den Strom schaltet man mit einem Schalter ein oder aus. Bei jeder Gas-Heizung ist ein Not-Schalter. Der Not-Schalter sieht wie ein Licht-Schalter aus. Auf dem Not-Schalter stehen die Wörter Gas-Heizung und Not-Schalter drauf. In dem Not-Schalter ist ein kleines rotes Licht. Wenn das kleine rote Licht an ist, dann ist der Not-Schalter an. Wenn das kleine rote Licht aus ist, dann ist der Not-Schalter aus. Wenn der Not-Schalter aus ist, geht die Heizung nicht. Manchmal kommt man an den Schalter und macht ihn aus. Und man merkt das nicht. Schauen Sie nach, ob der Not-Schalter aus ist. Wenn der Not-Schalter aus ist, dann machen Sie ihn wieder an. Wenn es dann wieder warm wird, geht die Heizung wieder. Wenn der Not-Schalter an ist und es wird nicht warm, dann ist die Heizung kaputt. Dann muss der Heizungs-Mann kommen. 10

11 Rufen Sie Ihren Vermieter an. Oder Ihre Vermieterin. Der Vermieter oder die Vermieterin sagt dem Heizungs-Mann, dass er kommen soll. Oder rufen Sie den Heizungs-Mann selber an. Der Heizungs-Mann kommt dann und macht die Heizung wieder ganz. Man sagt auch: Der Heizungs-Mann repariert die Heizung. Wenn die Heizung eine Öl-Heizung ist: Eine Öl-Heizung verbrennt Heiz-Öl. Das Heiz-Öl kommt aus einem Heiz-Öl-Tank. Der Heiz-Öl-Tank ist ein großer Behälter. Dort kommt das Heiz-Öl rein. Der Heiz-Öl-Tank ist meistens im Keller. Wenn kein Keller da ist, ist der Heiz-Ölt-Tank draußen. Meistens ist er im Boden eingegraben. Im Heiz-Öl-Tank muss immer Heiz-Öl drin sein. Wenn der Heiz-Öl-Tank leer ist, geht die Heizung nicht. Schauen Sie nach, ob noch genug Heiz-Öl im Heiz-Öl-Tank ist. Bei der Heizungs-Anlage von einer Öl-Heizung kann man irgendwo sehen, wie viel Heiz-Öl noch im Heiz-Öl-Tank ist 11

12 Wenn nicht mehr genug Heiz-Öl im Heiz-Öl-Tank ist: Dann müssen Sie schnell neues Heiz-Öl kaufen. Oder Ihr Vermieter muss neues Heiz-Öl kaufen. Oder Ihre Vermieterin. Rufen Sie Ihren Vermieter an und sagen Sie ihm, dass er neues Heiz-Öl kaufen muss. Oder Ihre Vermieterin muss neues Heiz-Öl kaufen. Oder rufen Sie Ihren Heiz-Öl-Mann selber an. Sagen Sie dem Heiz-Öl-Mann, dass Sie schnell neues Heiz-Öl kaufen müssen. Wenn noch genug Heiz-Öl im Heiz-Öl-Tank ist, und die Heizung trotzdem nicht geht: Dann sagt man: Die Heizung hat eine Störung. Jetzt müssen Sie an die Heizungs-Anlage gehen. Die Heizungs-Anlage ist meistens im Keller. Oder im Heizungs-Raum. Die meisten Öl-Heizungen haben eine Störungs-Lampe. Das ist eine kleine rote Lampe an der Heizungs-Anlage. Da steht meistens das Wort Störung dran. Die Störungs-Lampe geht an, wenn die Heizung nicht geht. Schauen Sie nach, ob die Störungs-Lampe an ist. Wenn die Störungs-Lampe an ist, müssen Sie den Entstörungs-Knopf suchen. Der Entstörungs-Knopf ist auch an der Heizungs-Anlage. 12

13 Wenn Sie den Entstörungs-Knopf gefunden haben, drücken Sie auf den Entstörungs-Knopf. Achtung! Drücken Sie nur 1 mal auf den Entstörungs-Knopf! Nicht 2 mal. Oder 3 mal. Oder noch öfter. Wenn Sie 1 mal auf den Entstörungs-Knopf gedrückt haben, macht die Heizungs-Anlage automatisch eine Kontrolle. Das dauert ein paar Minuten. Dann ist die Heizungs-Anlage mit ihrer Kontrolle fertig. Wenn alles in Ordnung ist, geht die Heizung wieder an. Wenn die Heizung nicht wieder an geht, dann ist sie kaputt. Dann muss der Heizungs-Mann kommen. Rufen Sie Ihren Vermieter an. Oder Ihre Vermieterin. Der Vermieter oder die Vermieterin sagt dem Mann von der Heizungs-Firma, dass er kommen soll. Oder rufen Sie den Heizungs-Mann selber an. Der Heizungs-Mann kommt dann und repariert die Heizung. 13

14 Achtung! Die meisten Heizungs-Firmen kann man immer anrufen. Auch am Abend. Oder in der Nacht. Oder am Samstag. Oder am Sonntag. Oder an einem Feier-Tag. An einem Feier-Tag haben die meisten Leute frei. Das heißt: Sie müssen nicht arbeiten. Oder zur Schule gehen. So wie an Ostern. Oder an Weihnachten. Wenn der Heizungs-Mann am Samstag, oder am Sonntag, oder an einem Feier-Tag, oder spät am Abend, oder in der Nacht kommt, kostet das mehr. Das nennt man Not-Fall-Pauschale. Oder Nacht-Zuschlag. Wenn der Heizungs-Mann von Montag bis Freitag und am Tag kommt, dann kostet das keinen Zuschlag. 14

15 Achtung! Wenn Sie den Heizungs-Mann selber rufen, dann müssen Sie das auch selber bezahlen. Wenn Sie Ihrem Vermieter sagen, dass er den Heizungs-Mann rufen soll, dann muss Ihr Vermieter das bezahlen. Oder Ihre Vermieterin. Wenn Sie oder Ihr Vermieter mit der Heizungs-Firma einen Vertrag gemacht haben, dann müssen Sie nichts mehr bezahlen. Und Ihr Vermieter oder Ihre Vermieterin auch nicht. Wichtige Telefon-Nummern: Vermieter oder Vermieterin: Name vom Vermieter Telefon-Nummer Heizungs-Mann: Name vom Heizungs-Mann Telefon-Nummer 15

16 16

17 Kapitel 3 Wenn die Toilette verstopft ist Was ist passiert? Sie drücken die Toiletten-Spülung. Das Wasser kommt, und läuft nicht ab. Es bleibt in der Toilette. Die Toilette ist verstopft. Das Haupt-Wort für verstopft ist: die Verstopfung. Warum ist die Toilette verstopft? Vielleicht sind Windeln im Abfluss-Rohr stecken geblieben. Oder Putzlappen. Oder Damen-Binden. Oder einfach zu viel Toiletten-Papier. Das müssen Sie machen: Nehmen Sie die Toiletten-Bürste. Versuchen Sie, ob die Verstopfung damit weg geht. Wenn das nicht geht, nehmen Sie den Pümpel. Versuchen Sie, ob die Verstopfung damit weg geht. Wenn das Wasser dann immer noch in der Toilette bleibt, müssen Sie den Not-Dienst rufen. Der Not-Dienst für verstopfte Toiletten heißt Sanitär-Not-Dienst. Oder Installateur. Das spricht man so aus: In-sta-lla-tör 17

18 Der Installateur hat Dinger, mit denen er Abfluss-Rohre sauber machen kann. Zum Beispiel: Abfluss-Rohre von Toiletten. Ein anderes Wort für sauber machen ist: reinigen Das Haupt-Wort für reinigen ist: die Reinigung. Das Ding für die Reinigung von Abfluss-Rohren ist: das Reinigungs-Gerät. Wenn die Verstopfung in der Toilette nicht so weit hinten ist, dann ist das Abfluss-Rohr ganz schnell wieder sauber. Das Wasser kann wieder ablaufen. Wenn die Verstopfung weiter hinten im Abfluss-Rohr von der Toilette ist, dann muss der Installateur die Toilette abbauen. Manchmal kommt der Installateur mit seinem Reinigungs-Gerät nicht bis zu der Verstopfung. Auch nicht, wenn er die Toilette abgebaut hat. Zum Beispiel, wenn die Verstopfung ganz weit hinten im Abfluss-Rohr ist. Dann kann der Installateur nichts machen. Dann muss ein anderer Not-Dienst kommen. Das ist der Not-Dienst für die Kanal-Reinigung. Ein Kanal ist ein großes Rohr im Boden. Dort fließt das Wasser rein, das Sie gebraucht haben. Zum Beispiel: zum Waschen, oder zum Putzen, oder zum Geschirr-Spülen. Das gebrauchte Wasser heißt auch: das Abwasser Der Kanal für das Abwasser heißt: der Abwasser-Kanal. 18

19 Die Leute von dem Not-Dienst für die Reinigung von dem Abwasser-Kanal nennt man Kanal-Reiniger. Die Kanal-Reiniger haben Reinigungs-Geräte. Damit können sie die Abwasser-Kanäle sauber machen. Und das Abfluss-Rohr von der Toilette. Rufen Sie Ihren Vermieter an. Oder Ihre Vermieterin. Sagen Sie Ihrem Vermieter oder Ihrer Vermieterin, dass die Kanal-Reiniger kommen müssen. Oder rufen Sie die Kanal-Reiniger selber an. Die Kanal-Reiniger kommen dann und reinigen das Abfluss-Rohr von der Toilette. Dann läuft das Wasser wieder ab. Und dann können Sie die Toilette wieder benutzen. Wichtige Telefon-Nummern: Mein Vermieter / meine Vermieterin: Name vom Vermieter / Vermieterin Telefon-Nummer Sanitär-Not-Dienst (oder Installateur): Name vom Installateur Telefon-Nummer Kanal-Reinigungs-Not-Dienst: Name vom Kanal-Reiniger Telefon-Nummer 19

20 Hier werden Menschen genannt. Sie haben das Heft gemacht. Das schwere Wort dafür ist: Impressum Erste Hilfe in all-täglichen Not-Fällen in leichter Sprache Heft 2: Kalte Heizung, kaputtes Wasser-Rohr, verstopfte Toilette Mai 2010 Diese 15 Hefte machen wir: 1. Versicherungs-Fälle. Kalte Heizung, kaputtes Wasser-Rohr, verstopfte Toilette. Fund-Sachen. Neue Papiere 5. Schlüssel. Geld 7. Unfälle mit Kindern. Probleme mit Verträgen 9. Auto-Pannen 10. Reisen 11. Parken 1. Fahrkarten 1. Die Post 1. Probleme mit dem Computer 15. Todesfall Originalausgabe: Herausgeber und Verlag: Bremer Tageszeitungen AG Redaktion: Peter Voith (verantwortlich), Katrin Seidelmayer 2009 Copyright: Bremer Tageszeitungen AG, alle Rechte vorbehalten Übersetzung in leichte Sprache: Übersetzung, Gestaltung und Satz: Gabriele Hiller, leicht gesagt - Agentur für Leichte Sprache, Bassum ( Urheberrecht und 2010 Copyright (Übersetzung): Gabriele Hiller, leicht gesagt - Agentur für Leichte Sprache, alle Rechte vorbehalten

Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung. Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung. Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Ich ziehe um! Teil 2: Ich plane meinen Umzug! Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 2: Ich plane meinen Umzug! Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 2: Ich plane meinen Umzug! Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten

Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten Sie bekommen Ergänzungs leistungen? Dann ist dieses Merk blatt für Sie. Ein Merk blatt in Leichter Sprache Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten Wann bekommen Sie Geld zurück? Dieser

Mehr

Verträge über Wohnen mit Pflege oder Betreuung

Verträge über Wohnen mit Pflege oder Betreuung Verträge über Wohnen mit Pflege oder Betreuung Fragen und Antworten zum Gesetz Inhalt Seite 2 Einleitung... 4 Wofür ist das Gesetz gut?... 5 Für wen gilt das Gesetz?... 6 Wann gilt das Gesetz?... 7 Gibt

Mehr

Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache

Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Siegen - Wittgenstein/ Olpe 1 Diese Information hat geschrieben: Arbeiterwohlfahrt Stephanie Schür Koblenzer

Mehr

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Studio d A2-05 Medien über Medien sprechen

Studio d A2-05 Medien über Medien sprechen über sprechen über sprechen Wählen Sie vier bzw. Geräte. Warum benutzen Sie diese bzw. Geräte? Wie oft? Notieren Sie. die bzw. Geräte Warum? Wie oft? Fragen Sie auch Ihren / Ihre Partner(in) und notieren

Mehr

Unsere Ideen für Bremen!

Unsere Ideen für Bremen! Wahlprogramm Ganz klar Grün Unsere Ideen für Bremen! In leichter Sprache. Die Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat diesen Text geschrieben. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Adresse: Schlachte 19/20 28195 Bremen Telefon:

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

die Altbauwohnung, -en: Wohnung in einem Haus, das vor dem ersten Weltkrieg gebaut wurde

die Altbauwohnung, -en: Wohnung in einem Haus, das vor dem ersten Weltkrieg gebaut wurde WORTSCHATZ WOHNUNGSSUCHE die Ablöse (meist nur Singular): In Deutschland gehört die Küche normalerweise nicht dem Vermieter, sondern dem Mieter. Manchmal muss man als Mieter die Küche in der Wohnung kaufen,

Mehr

Wie wollen wir leben?

Wie wollen wir leben? Gemeinsam Leben Lernen e. V. Nymphenburger Str. 147 80634 München Wie wollen wir leben? Offene Arbeit für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Angehörigen im Evang.-Luth. Dekanatsbezirk München

Mehr

Vorlage-Raster für. ein Ich-Buch

Vorlage-Raster für. ein Ich-Buch Vorlage-Raster für ein Ich-Buch, carina_birchler@hotmail.com - alle Rechte vorbehalten Verwendung, Modifikation und Weitergabe an Dritte nur mit ausdrücklicher Erlaubnis der Autorin Ich-Buch Ein Ich-Buch

Mehr

Alle Materialien, die in dieser Kiste verwendet werden, sind im Sinne von Entwicklungsmaterialien zu verstehen.

Alle Materialien, die in dieser Kiste verwendet werden, sind im Sinne von Entwicklungsmaterialien zu verstehen. Alle Materialien, die in dieser Kiste verwendet werden, sind im Sinne von Entwicklungsmaterialien zu verstehen. Einige Bilder und Überschriften wurden dem Heft "Geheimnisse der Elektrizität" der VWEW Energieverlag

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Sichere Hilfe, wenn s drauf ankommt.

Sichere Hilfe, wenn s drauf ankommt. Sichere Hilfe, wenn s drauf ankommt. LSW Hausschutz Sichere Hilfe, wenn s drauf ankommt. 24-stunden soforthilfe 05361 189-289 LSW Hausschutz Hermannstraße 3 33602 Bielefeld E-Mail: hausschutz@lsw.de Web:

Mehr

Checkliste & Tipps für die Besichtigungstermine

Checkliste & Tipps für die Besichtigungstermine Diese Checkliste soll Sie dabei unterstützen Ihr Haus oder Ihre Wohnung nach dem HOME STAGING so optimal wie möglich, präsentieren zu können. Sollten Sie professionelle Unterstützung bevorzugen, stehen

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Bericht zum Treffen in Stuttgart vom 27. Oktober 2007

Bericht zum Treffen in Stuttgart vom 27. Oktober 2007 Bericht zum Treffen in Stuttgart vom 27. Oktober 2007 Rückblick auf das Treffen in Stuttgart am 27. Oktober 2007 Am vergangenen Samstag trafen sich wieder Menschen, die alle dieselbe Behinderung haben.

Mehr

1 Ich wohne alleine. Oder ich wohne mit anderen zusammen. Ich wohne selbst-ständig. Oder ich lebe in einem Wohn-Heim.

1 Ich wohne alleine. Oder ich wohne mit anderen zusammen. Ich wohne selbst-ständig. Oder ich lebe in einem Wohn-Heim. 1 Haus-Meister-Haus in leichter Sprache Die Idee Wir helfen Menschen mit geistiger Behinderung beim Wohnen. Die Menschen haben das Recht zu entscheiden: 1 Ich wohne alleine. Oder ich wohne mit anderen

Mehr

Wohnungsauflösung CHECKLISTE

Wohnungsauflösung CHECKLISTE Wohnungsauflösung Berlin Ratgeber Seite 1 von 5 Diese Checkliste für die Wohnungsauflösung wird Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt von Umzug Ummelden 24) sowie weiteren Partnern aus der Branche Umzug,

Mehr

DAS GRÜNE WAHLPROGRAMM BREMEN 2011.

DAS GRÜNE WAHLPROGRAMM BREMEN 2011. DAS GRÜNE WAHLPROGRAMM BREMEN 2011. IN LEICHTER SPRACHE. WIR BLEIBEN DRAN. Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm in leichter Sprache. Das Wahl-Programm ist von: BÜNDNIS 90 / DIE GRÜNEN Bremen

Mehr

Kurt DER MÜLLMANN. Eine Geschichte über die MA 48

Kurt DER MÜLLMANN. Eine Geschichte über die MA 48 Kurt DER MÜLLMANN Eine Geschichte über die MA 48 IMPRESSUM Medieninhaber: MA 48 Abfallwirtschaft, Straßenreinigung und Fuhrpark, Einsiedlergasse 2, 1050 Wien; Juni 2010; www.abfall.wien.at Konzept, Gestaltung

Mehr

Die neue Wohnung. 1 Wohnungssuche a Lesen Sie die Wohnungsanzeigen. Welche Anzeige passt zu den Fotos?

Die neue Wohnung. 1 Wohnungssuche a Lesen Sie die Wohnungsanzeigen. Welche Anzeige passt zu den Fotos? Die neue Wohnung Toms Zimmer Lernziele A B Peters Zimmer D E 1 Wohnungssuche a Lesen Sie die Wohnungsanzeigen. Welche Anzeige passt zu den Fotos? 1 2 3 4 ZKB in Altbau 120 qm, Ofenheizung 605 Euro + NK

Mehr

Anni und Yannis. jagen die Stromfresser. Eine Geschichte für kleine Klimaschützer

Anni und Yannis. jagen die Stromfresser. Eine Geschichte für kleine Klimaschützer Anni und Yannis jagen die Stromfresser Eine Geschichte für kleine Klimaschützer energiekonsens die Klimaschützer Wir sind die gemeinnützige Klimaschutzagentur für das Land Bremen und die Regionen Elbe-Weser

Mehr

Alle gemeinsam Alle dabei!

Alle gemeinsam Alle dabei! Text in leichter Sprache Alle gemeinsam Alle dabei! Menschen mit und ohne Behinderung machen gemeinsam Berg-Sport Der Deutsche Alpen-Verein (DAV) und die Jugend vom Deutschen Alpen-Verein (JDAV) haben

Mehr

Wind- Energie Leichte Sprache

Wind- Energie Leichte Sprache d n i W e i g r e En n i e t s l o H g i w s e in Schl Leichte Sprache Was ist Energie? Energie ist zum Beispiel: Strom Wärme Kälte Öl, Benzin oder Gas. Das nennt man: Kraftstoff. Energie braucht man für

Mehr

Lüften & Heizen Gesundes Wohlfühlklima schaffen und dabei sparen

Lüften & Heizen Gesundes Wohlfühlklima schaffen und dabei sparen Lüften & Heizen Gesundes Wohlfühlklima schaffen und dabei sparen Wie Sie optimal für frische Luft sorgen und dabei noch Heizkosten senken können. Die wichtigsten Tipps. FRISCHE LUFT WÄRME WOHLFÜHLEN Die

Mehr

Freizeiten und Reisen mit Begleitung

Freizeiten und Reisen mit Begleitung Belegung der Ferienanlage mit eigenen Gruppen: Infos 022 33 93 24 54 1 Haus Hammerstein www.lebenshilfe-nrw.de www.facebook.com/lebenshilfenrw Freizeiten und Reisen mit Begleitung Bei der Lebenshilfe NRW

Mehr

INFORMATIONEN ZUM PFLEGEGELD ERKLÄRT IN LEICHTER SPRACHE

INFORMATIONEN ZUM PFLEGEGELD ERKLÄRT IN LEICHTER SPRACHE INFORMATIONEN ZUM PFLEGEGELD ERKLÄRT IN LEICHTER SPRACHE IMPRESSUM: Medieninhaber und Herausgeber: Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK), Stubenring 1, 1010 Wien Verlags-

Mehr

Leit-Faden Beteiligung verändert. Leichte Sprache. Dr. Katrin Grüber Claudia Niehoff IMEW

Leit-Faden Beteiligung verändert. Leichte Sprache. Dr. Katrin Grüber Claudia Niehoff IMEW Leit-Faden Beteiligung verändert Leichte Sprache Dr. Katrin Grüber Claudia Niehoff IMEW Impressum Leit-Faden Beteiligung verändert Leichte Sprache Wer hat den Text geschrieben? Dr. Katrin Grüber hat den

Mehr

Wie wohn ich und wie wohnst du?

Wie wohn ich und wie wohnst du? Wie wohn ich und wie wohnst du? Beschreibe, wie es bei dir zuhause aussieht: (Welche Zimmer gibt es in eurer Wohnung? Wer benutzt die Räume? Welche Räume findest du besonders wichtig? Welche Zimmer findest

Mehr

Kommentartext Erneuerbare Energien

Kommentartext Erneuerbare Energien Kommentartext Erneuerbare Energien 1. Kapitel: Woher kommt Energie? Licht Wärme Essen kochen Körperpflege saubere Wäsche Bus fahren. Alles das verbraucht Energie. Doch woher kommt all die Energie? Autos

Mehr

AUFGABE 1: VIER ELEMENTE

AUFGABE 1: VIER ELEMENTE Seite 1 von 6 UMDENKEN AUFGABE 1: VIER ELEMENTE Nach einer alten Lehre besteht alles in unserer Welt aus den vier Elementen: Feuer, Wasser, Erde, Luft. Ordne die Begriffe aus dem Kasten den vier Elementen

Mehr

Projekt: Ein Tag ohne Strom in der Evangelischen Kindertagesstätte Schatzkiste Hörbach. Situationsanalyse:

Projekt: Ein Tag ohne Strom in der Evangelischen Kindertagesstätte Schatzkiste Hörbach. Situationsanalyse: Projekt: Ein Tag ohne Strom in der Evangelischen Kindertagesstätte Schatzkiste Hörbach Situationsanalyse: Strom kommt aus der Steckdose, das Licht vom Lichtschalter und warmes Wasser aus dem Wasserhahn:

Mehr

Unterstützte Beschäftigung

Unterstützte Beschäftigung Unterstützte Beschäftigung Ein Heft in Leichter Sprache. Die richtige Unterstützung für mich? Wie geht das mit dem Persönlichen Budget? Bundes-Arbeits-Gemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung Impressum:

Mehr

Tipps zum Sparen von Energie im Klassenzimmer

Tipps zum Sparen von Energie im Klassenzimmer Warum sollten wir Energie sparen? Wenn wir nicht sparen verschwenden wir immer mehr Rohstoffe (Kohle, Erdöl und Erdgas) Diese wachsen nicht mehr nach!! Ihr spart auch für euch selbst, um eine bessere Ausstattung

Mehr

Dennis kann sich nur noch wenig bewegen, seit er einen Unfall hatte. Das ist nun 10 Jahre her.

Dennis kann sich nur noch wenig bewegen, seit er einen Unfall hatte. Das ist nun 10 Jahre her. Dennis kann alles machen Dieser Text ist über Dennis Winkens. Dennis ist 27 Jahre alt. Dennis kann seinen Körper nicht mehr bewegen. Dennis kann nur noch seinen Kopf bewegen. Das heißt dann auch: Dennis

Mehr

Niemiecki A1. I Leseverstehen. Teil 1 Lesen Sie die Anzeigen. Welche Anzeigen a h passen zu 1-8? (8 Punkte)

Niemiecki A1. I Leseverstehen. Teil 1 Lesen Sie die Anzeigen. Welche Anzeigen a h passen zu 1-8? (8 Punkte) WYNIK TESTU REKOMENDACJA Podpis lektora Podpis słuchacza Niemiecki A1 I Leseverstehen. Teil 1 Lesen Sie die Anzeigen. Welche Anzeigen a h passen zu 1-8? (8 Punkte) 1. Sie schwimmen gern. Anzeige:.. 2.

Mehr

Ratgeber für Freiwillige Die wichtigsten Infos in Leichter Sprache

Ratgeber für Freiwillige Die wichtigsten Infos in Leichter Sprache Ratgeber für Freiwillige Die wichtigsten Infos in Leichter Sprache Was ist ein Freiwilliger? Ein Freiwilliger ist ein Mensch, der in seiner Freizeit arbeitet. Der Mensch bekommt kein Geld dafür. Man sagt

Mehr

Leit-Bild der Sonnenhofschule

Leit-Bild der Sonnenhofschule Leit-Bild der Sonnenhofschule Dieses Dokument ist geschützt. Ein Kopieren oder Exportieren des Seiteninhalts ist nicht möglich. Sie können dieses Leit-Bild aber ohne Einschränkungen am Bildschirm lesen.

Mehr

1. Kapitel: Ohne Strom bleiben die Lichter aus

1. Kapitel: Ohne Strom bleiben die Lichter aus Elektrischer Strom 1. Kapitel: Ohne Strom bleiben die Lichter aus Hallo, ich bin s. Eure kleine Glühbirne. Mich gibt es schon seit 1879. Also seit der Zeit eurer Ururururur-Großeltern. Der hat mich zum

Mehr

Wichtige Forderungen für ein Bundes-Teilhabe-Gesetz

Wichtige Forderungen für ein Bundes-Teilhabe-Gesetz Wichtige Forderungen für ein Bundes-Teilhabe-Gesetz Die Parteien CDU, die SPD und die CSU haben versprochen: Es wird ein Bundes-Teilhabe-Gesetz geben. Bis jetzt gibt es das Gesetz noch nicht. Das dauert

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N07 Geschlecht: Frau, Institution: FZ DAS HAUS, Teilnehmerin FuN Baby, ca. Mitte 30 Datum: 10.06.2010 von 9:45 bis 10:30Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Germanistisches Institut. Claudia Kuhnen Eva Dammers Alexis Feldmeier. Station 1. Putzen Tätigkeiten Büro reinigen. Alphaportfolio

Germanistisches Institut. Claudia Kuhnen Eva Dammers Alexis Feldmeier. Station 1. Putzen Tätigkeiten Büro reinigen. Alphaportfolio Germanistisches Institut Claudia Kuhnen Eva Dammers Alexis Feldmeier Station 1 Putzen Tätigkeiten Büro reinigen B1 Alphaportfolio Germanistisches Institut Die Veröffentlichung dieser Materialien bedarf

Mehr

507 Aesch Basel Bahnhof SBB St-Louis Grenze (BLT-Linie 11) û

507 Aesch Basel Bahnhof SBB St-Louis Grenze (BLT-Linie 11) û 50 Aesch (BLT-Linie ) û Montag Freitag ohne allg. Feiertage; 4 50 4 5 5 04 5 0 5 5 5 5 25 5 2 32 05 50 5 04 0 25 33 2 33 42 45 4 54 5 02 05 25 31 33 40 4 42 4 5 00 03 0 2 5 5 2 5 3 05 25 33 2 30 4 5 05

Mehr

ROLAND SCHUTZBRIEF PRIVATKUNDEN. MultiAssist für Privatkunden. MultiAssist für Privatkunden

ROLAND SCHUTZBRIEF PRIVATKUNDEN. MultiAssist für Privatkunden. MultiAssist für Privatkunden ROLAND SCHUTZBRIEF PRIVATKUNDEN MultiAssist für Privatkunden MultiAssist für Privatkunden 2 ROLAND SCHUTZBRIEF FÜR PRIVATKUNDEN MULTI ASSIST FÜR PRIVATKUNDEN Mit dem Paket MultiAssist von ROLAND Schutzbrief,

Mehr

Müll trennen lohnt sich. Infos zur Müll-Trennung in Hamburg

Müll trennen lohnt sich. Infos zur Müll-Trennung in Hamburg Machen Sie mit: Trennen Sie Müll. Müll trennen ist einfach. Wir erklären, was Sie beachten müssen. Das Heft ist in Leichter Sprache. Infos zur Müll-Trennung in Hamburg Seite 1 Das steht im Text: Seite

Mehr

Handbuch Finca Sa Vileta, Llucmajor in Mallorca

Handbuch Finca Sa Vileta, Llucmajor in Mallorca Handbuch Finca Sa Vileta, Llucmajor in Mallorca Inhaltsverzeichnis Telefon- / Ko ntaktliste Ch eckliste Ankun ft Ch eckliste Abreise Feh lerbeh ebu ngen Uebersich ts - Plan Pool Unterhalt und Reinigung

Mehr

Weg-Weiser. Der Umzug in eine neue Wohnung. Hinweise in Leichter Sprache. Ein Rat-Geber für behinderte und chronisch kranke Menschen

Weg-Weiser. Der Umzug in eine neue Wohnung. Hinweise in Leichter Sprache. Ein Rat-Geber für behinderte und chronisch kranke Menschen Weg-Weiser Der Umzug in eine neue Wohnung Hinweise in Leichter Sprache Ein Rat-Geber für behinderte und chronisch kranke Menschen Weg-Weiser Der Umzug in eine neue Wohnung Marion Michel und Andrea Päckert

Mehr

7 Dinge auf die du achten musst, bevor du bei der Lerntherapie unterschreibst. Die Schule hat dich aufmerksam gemacht.

7 Dinge auf die du achten musst, bevor du bei der Lerntherapie unterschreibst. Die Schule hat dich aufmerksam gemacht. 7 Dinge auf die du achten musst, bevor du bei der Lerntherapie unterschreibst. Die Schule hat dich aufmerksam gemacht. Irgendwas musst du tun. Der Kinderarzt wusste nicht was. Der Ohrenarzt auch nicht.

Mehr

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle! In diesem Heft finden sie viele Kurse. Sie können sich informieren. Unsere Kurse sind für alle Menschen. Lernen Sie gerne langsam, aber gründlich?

Mehr

Anspiel zum Adventskranz Durch die Anspiel soll den Kindern der Adventskranz näher gebracht werden

Anspiel zum Adventskranz Durch die Anspiel soll den Kindern der Adventskranz näher gebracht werden Kategorie Stichwort Titel Inhaltsangabe Verfasser email Einzelne Bausteine Advent Anspiel zum Adventskranz Durch die Anspiel soll den Kindern der Adventskranz näher gebracht werden Rita Kusch michael.o.kusch@t-online.de

Mehr

Auflistung der gesprochenen Sätze aus Komm zu Wort! Hör-Bilder-Buch (3080)

Auflistung der gesprochenen Sätze aus Komm zu Wort! Hör-Bilder-Buch (3080) Auflistung der gesprochenen Sätze aus Komm zu Wort! Hör-Bilder-Buch (3080) Seite 30 / 31 In der Schule Der Junge hält sich die Augen zu. Zwei Kinder spielen Fußball auf dem Rasen. Zwei Mädchen sitzen auf

Mehr

PRÓBAÉRETTSÉGI 2004. május NÉMET NYELV. KÖZÉPSZINT Olvasott szöveg értése 60 perc

PRÓBAÉRETTSÉGI 2004. május NÉMET NYELV. KÖZÉPSZINT Olvasott szöveg értése 60 perc PRÓBAÉRETTSÉGI 2004. május NÉMET NYELV KÖZÉPSZINT Olvasott szöveg értése 60 perc 1. Lesen Sie die Anzeigen der Studenten der Magdeburger Universität und entscheiden Sie, welche Anzeige (1 5) zu welcher

Mehr

Ihre neue Hausordnung. Wohnungsbaugenossenschaft Wittenberg eg Telefon: 03491 6140-0 Fax: 03491 6140-15 E-Mail: info@wbg.de. www.wbg.

Ihre neue Hausordnung. Wohnungsbaugenossenschaft Wittenberg eg Telefon: 03491 6140-0 Fax: 03491 6140-15 E-Mail: info@wbg.de. www.wbg. Ihre neue Hausordnung Wohnungsbaugenossenschaft Wittenberg eg Telefon: 03491 6140-0 Fax: 03491 6140-15 E-Mail: info@wbg.de www.wbg.de Unsere Hausordnung, verbindliche Regeln für eine gute Nachbarschaft

Mehr

Sprachbar Begleitmaterialien

Sprachbar Begleitmaterialien Flausen im Kopf Ob man nun mit dem Kopf durch die Wand will oder ihn in den Sand steckt. Ob der Kopf klar ist oder vernebelt. Ob wir ihn hängen lassen oder zu hoch tragen: alles reine Kopfsache. Diese

Mehr

Aktions-Plan der gesetzlichen Unfall-Versicherung

Aktions-Plan der gesetzlichen Unfall-Versicherung Aktions-Plan der gesetzlichen Unfall-Versicherung Inhalt Einleitung 2 Teil 1: Das macht die gesetzliche Unfall-Versicherung 3 Teil 2: Warum gibt es den Aktions-Plan? 5 Teil 3: Deshalb hat die gesetzliche

Mehr

Die Reise durch deinen Wassertag

Die Reise durch deinen Wassertag Die Reise durch deinen Wassertag Lerne deinen Tag mit Wasser ganz neu kennen. Jede der Seifenblasen entführt dich zu einem anderen Moment deines Wassertags. Bestimmt hast du im Badezimmer schon mal ordentlich

Mehr

Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ.

Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ. 8Lektion Renovieren A Die eigene Wohnung Vergleichen Sie das Wohnzimmer auf dem Foto mit Ihrem eigenen Wohnzimmer. Benutzen Sie die Adjektive im Komparativ. freundlich gemütlich hell klein modern ordentlich

Mehr

Feiertage in Marvin hinterlegen

Feiertage in Marvin hinterlegen von 6 Goecom GmbH & Co KG Marvin How to's Feiertage in Marvin hinterlegen Feiertage spielen in Marvin an einer Reihe von Stellen eine nicht unerhebliche Rolle. Daher ist es wichtig, zum Einen zu hinterlegen,

Mehr

Kurz-Wahl-Programm 2013 in leichter Sprache 10 Punkte für mehr soziale Gerechtigkeit

Kurz-Wahl-Programm 2013 in leichter Sprache 10 Punkte für mehr soziale Gerechtigkeit Kurz-Wahl-Programm 2013 in leichter Sprache 10 Punkte für mehr soziale Gerechtigkeit Liebe Bürgerin, lieber Bürger, am 22. September 2013 ist die Bundestags-Wahl. Gehen Sie unbedingt wählen! Sie können

Mehr

!!!Sparen sie Energie und damit Geld!!!

!!!Sparen sie Energie und damit Geld!!! !Verbrauch! Vergleichen sie ihren Stromverbrauch mit den Angabe unten und sie sehen wie stark ihr Stromverbrauch ist: 1 Person Haushalt: 750 1790 3150 2 Personen Haushalt: 1450 3030 5750!!!Sparen sie Energie

Mehr

Jojo sucht das Glück - 2 Folge 12: Kein Scherz

Jojo sucht das Glück - 2 Folge 12: Kein Scherz Übung 1: Kein Scherz Bearbeite die folgende Aufgabe, bevor du dir das Video anschaust. Jojo, Reza und Lotta hatten einen schlechten Tag. Doch der Abend bringt noch mehr Probleme. Welche Aussage passt zu

Mehr

Im Urwald regnet es sehr fest. Das Nashorn Lea ist in ihrer Höhle und schaut traurig heraus. Sie schaut so traurig, weil sie morgen Geburtstag hat.

Im Urwald regnet es sehr fest. Das Nashorn Lea ist in ihrer Höhle und schaut traurig heraus. Sie schaut so traurig, weil sie morgen Geburtstag hat. von N. B. Im Urwald regnet es sehr fest. Das Nashorn Lea ist in ihrer Höhle und schaut traurig heraus. Sie schaut so traurig, weil sie morgen Geburtstag hat. Sie hat Angst, dass es an ihrem Geburtstag

Mehr

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt.

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Liebe Leser und Leserinnen, das ist eine Broschüre in Leichter Sprache. Leichte Sprache können viele Menschen besser verstehen. Zum Beispiel: Menschen mit

Mehr

Programme deinstallieren,

Programme deinstallieren, Programme deinstallieren, Programme mit Windows deinstallieren: Sie haben Programme auf Ihrem Rechner, die Sie gar nicht oder nicht mehr gebrauchen. Sie sollten solche Programme deinstallieren, denn die

Mehr

Energie! Zur heutigen Veranstaltung mit Jürgen Heinisch SPD-Rhade

Energie! Zur heutigen Veranstaltung mit Jürgen Heinisch SPD-Rhade Energie! Zur heutigen Veranstaltung mit Jürgen Heinisch SPD-Rhade Strom, Oel, Gas und Kohle. Das sind unsere Energielieferanten. Wie ich gespart habe will ich Euch schildern. Als erstes kauft ihr ein Strommessgerät.

Mehr

Ich drehe das Licht ab, wenn ich es nicht brauche. Ich ziehe lieber einen Pullover an, damit ich zu Hause nicht so viel heizen muss.

Ich drehe das Licht ab, wenn ich es nicht brauche. Ich ziehe lieber einen Pullover an, damit ich zu Hause nicht so viel heizen muss. Ich wasche die Wäsche erst dann, wenn die Waschmaschine voll ist. Ich drehe das Licht ab, wenn ich es nicht brauche. Ich gebe immer einen eckel auf den Kochtopf, damit keine Energie verloren geht. 1 2

Mehr

Energie, Ressourcen sparen

Energie, Ressourcen sparen Energie, Ressourcen sparen Umweltbewusst einkaufen fängt beim Sackerl an! Vergessen Sie nicht, zum heutigen Einkauf einen Korb oder eine Stofftasche mitzunehmen! Sie helfen damit, die Menge an Abfall durch

Mehr

Musterexemplar Haus-Ordnung für das Wohnheim Pistorius-Straße

Musterexemplar Haus-Ordnung für das Wohnheim Pistorius-Straße capitoberlin Büro für barrierefreie Information Haus-Ordnung für das Wohnheim Pistorius-Straße Haus-Ordnung für das Wohnheim Pistorius-Straße Jeder Mensch hat Rechte. Zum Beispiel: das Recht auf Wohnen

Mehr

Haushaltsauflösung Tipps vom Fachmann Checkliste Wohnungsauflösung

Haushaltsauflösung Tipps vom Fachmann Checkliste Wohnungsauflösung Wohnungsauflösung Berlin Ratgeber Seite 1 von 5 Diese Checkliste für die Wohnungsauflösung wird Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt von der MY UMZUG GMBH Berlin Ihrem zuverlässigen Partner für Haushaltsauflösung

Mehr

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag.

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag. E. Freizeit & Urlaub 1. Wohin fährt Klaus in Urlaub? 2. Lokale & Kneipen 3. Mir ist langweilig. Wo gehen wir hin? 4. Was machen Sie am nächsten Wochenende? 5. Der übliche Stress kurz vor der Abreise 6.

Mehr

(außen an der Turnhalle unter der Tafel des Sonnenkraftwerks)

(außen an der Turnhalle unter der Tafel des Sonnenkraftwerks) ENERGIE-RALLEY - Infotexte (Haupteingang neben den Toiletten) Der Energieausweis Unsere Schule hat einen Energieausweis. Darauf findet ihr verschiedene Informationen zur Heizung, dem Stromverbrauch und

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Wir erforschen unsere Zahne

Wir erforschen unsere Zahne Arbeitsblatt 1 Wir erforschen unsere Zahne Du brauchst: einen Spiegel. Mit dem Spiegel siehst du deine Zähne. Wie viele zählst du? Das ist das Gebiss eines Erwachsenen. Vergleiche deine Zähne mit der Zeichnung.

Mehr

Was man mit dem Computer alles machen kann

Was man mit dem Computer alles machen kann Was man mit dem Computer alles machen kann Wie komme ich ins Internet? Wenn Sie einen Computer zu Hause haben. Wenn Sie das Internet benutzen möchten, dann brauchen Sie ein eigenes Programm dafür. Dieses

Mehr

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner

EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH. Autor: Dieter Maenner EINSTUFUNGSTEST PLUSPUNKT DEUTSCH Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Max macht es viel Spaß, am Wochenende mit seinen Freunden. a) kaufen

Mehr

Das Lernen lernen. Materialien für Eltern und Kinder

Das Lernen lernen. Materialien für Eltern und Kinder Grundschule Königslutter Das Lernen lernen Materialien für Eltern und Kinder Diese Informationen wurden von der Driebeschule entwickelt und zusammengestellt, um insbesondere die Eltern für den Bereich

Mehr

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag Nachts in der Stadt Große Städte schlafen nie. Die Straßenlaternen machen die Nacht zum Tag. Autos haben helle Scheinwerfer. Das sind ihre Augen in der Dunkelheit. Auch Busse und Bahnen fahren in der Nacht.

Mehr

Rechtspfleger in der Zwangsversteigerungsabteilung

Rechtspfleger in der Zwangsversteigerungsabteilung Sicher habt Ihr schon mal von einem Gericht gehört. Der Ort, wo die Richter entscheiden, ob zum Beispiel ein Dieb ins Gefängnis muss. Gerichte haben aber sehr viel mehr Aufgaben. Die Mitarbeiter sind zum

Mehr

Hier geht es um das Eltern-Geld, das Eltern-Geld-Plus und die Eltern-Zeit. Ein Heft in Leichter Sprache.

Hier geht es um das Eltern-Geld, das Eltern-Geld-Plus und die Eltern-Zeit. Ein Heft in Leichter Sprache. Elterngeld Die neue Generation Vereinbarkeit Hier geht es um das Eltern-Geld, das Eltern-Geld-Plus und die Eltern-Zeit. Ein Heft in Leichter Sprache. 2 3 Das Eltern-Geld Mutter und Vater bekommen Eltern-Geld,

Mehr

Catherina Lange, Heimbeiräte und Werkstatträte-Tagung, November 2013 1

Catherina Lange, Heimbeiräte und Werkstatträte-Tagung, November 2013 1 Catherina Lange, Heimbeiräte und Werkstatträte-Tagung, November 2013 1 Darum geht es heute: Was ist das Persönliche Geld? Was kann man damit alles machen? Wie hoch ist es? Wo kann man das Persönliche Geld

Mehr

CASA SIGNORINO DER GANZ NORMALE WOHNSINN. Strada Signorino, 8 01100 Viterbo Provinz Viterbo Region Lazio. Telefon +39 0761 22 03 57

CASA SIGNORINO DER GANZ NORMALE WOHNSINN. Strada Signorino, 8 01100 Viterbo Provinz Viterbo Region Lazio. Telefon +39 0761 22 03 57 CASA SIGNORINO DER GANZ NORMALE WOHNSINN Strada Signorino, 8 01100 Viterbo Provinz Viterbo Region Lazio Telefon +39 0761 22 03 57 ANKUNFT STROM EINSCHALTEN Im Zimmer mit dem Kamin findest Du links neben

Mehr

Das ist Leichte Sprache

Das ist Leichte Sprache Das ist Leichte Sprache Leichte Sprache können viele Menschen besser verstehen. Für Leichte Sprache gibt es Regeln. Zum Beispiel: Kurze Sätze Einfache Worte Bilder erklären den Text Wenn Menschen viel

Mehr

Wichtig! Bitte aufmerksam lesen.

Wichtig! Bitte aufmerksam lesen. Freizeit- und Reise-Programm 2016 Teilnahme-BedingungenHaus Hammerstein Wichtig! Bitte aufmerksam lesen. Anmelden: Sie können sich nur mit dem Anmelde-Bogen anmelden. Danach bekommen Sie von uns in den

Mehr

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache

Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Das ist der Kirchen-Tag Infos in Leichter Sprache Inhalt Liebe Leserin, lieber Leser! Seite 3 Kirchen-Tag ist ein Fest mit guten Gesprächen Seite 5 Das ist beim Kirchen-Tag wichtig Seite 7 Gott danken

Mehr

Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache

Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache Darum geht es: In diesem Heft finden Sie Informationen darüber, was passiert, wenn Sie älter werden. Dieses Heft ist aber nicht nur für alte Menschen.

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Perfekt 9 A Übung 9.1: 1) Die Kinder gehen heute Nachmittag ins Kino. 2) Am Wochenende fährt Familie Müller an die Ostsee. 3) Der Vater holt seinen Sohn aus dem Copyright Kindergarten

Mehr

SECHS FUSS HINAB Schauspiel in einem Akt von Theodor Weißenborn

SECHS FUSS HINAB Schauspiel in einem Akt von Theodor Weißenborn Alle Rechte vorbehalten, insbesondere das der Aufführung durch Berufs- und Laienbühnen, des öffentlichen Vortrages, Verfilmung und Übertragung durch Rundfunk und Fernsehen, Verwertung auf Videokassetten,

Mehr

Wie können Sie Publikationen in leicht verständlicher Sprache bestellen?

Wie können Sie Publikationen in leicht verständlicher Sprache bestellen? Wie können Sie Publikationen in leicht verständlicher Sprache bestellen? Publikationen sind Texte, die veröffentlicht wurden. Das können zum Beispiel Broschüren, Zeitschriften, Bücher oder CDs und Filme

Mehr

Selbst Strom erzeugen II Die eigene Windstromanlage mit einem Langsamläufer- Windrad preiswert und umweltschonend bauen

Selbst Strom erzeugen II Die eigene Windstromanlage mit einem Langsamläufer- Windrad preiswert und umweltschonend bauen Ein Langsamläufer-Windrad 1 Selbst Strom erzeugen II Die eigene Windstromanlage mit einem Langsamläufer- Windrad Impressum Autor: Martin Glogger Copyright: Texte und Bilder: Copyright by Martin Glogger,

Mehr

Eine saubere Sache. Reinigungs- und P ege-tipps für schönes Wohnen

Eine saubere Sache. Reinigungs- und P ege-tipps für schönes Wohnen Eine saubere Sache Reinigungs- und P ege-tipps für schönes Wohnen Liebe Mieter, liebe Leser, durch Um- und Ausbau sowie durch Modernisierung sorgen wir für zeitgemäßes Wohnen. Wir legen hierbei großen

Mehr

Installationsanleitung 1/6

Installationsanleitung 1/6 Im Paket enthaltene Hardware: Installationsanleitung 1/6 F-Stecker ( 2 ) Koaxial Kabel ( 1 ) tooway Surfbeam Modem ( 1 ) Installation der Hardware: 1. Montieren Sie die Schüssel wie dargestellt. Installationsanleitung

Mehr

- Mittelweg 52 Montag Frauen unter sich mit Frühstück und Vorträgen zu unterschiedlichen Themen/ Problemlagen. Kontakt 2322944

- Mittelweg 52 Montag Frauen unter sich mit Frühstück und Vorträgen zu unterschiedlichen Themen/ Problemlagen. Kontakt 2322944 Aktionen, Angebote, Programm, Veranstaltungen im Januar 2016 www.siegfriedsbuergerzentrum.de 3. 4. Datum Was Wann Wo Sonntag 15:00 17:30 KaffeeNachmittag Leute treffen, Erzählen, Spielen... Mittelweg 52

Mehr

Informationen Adressen Telefonnummern in leichter Sprache

Informationen Adressen Telefonnummern in leichter Sprache Informationen Adressen Telefonnummern in leichter Sprache Viele Frauen erleben Gewalt. Jede Frau kann Gewalt erleben. Dieses Heft soll helfen. Es soll keine Gewalt gegen Frauen geben. Was ist Gewalt? Gewalt

Mehr

Herzklopfen. Wofür brauchst du viel Energie? Luisa und Eddi sind gerannt. Das war sehr anstrengend und es hat sie viel Energie gekostet.

Herzklopfen. Wofür brauchst du viel Energie? Luisa und Eddi sind gerannt. Das war sehr anstrengend und es hat sie viel Energie gekostet. Herzklopfen Luisa und Eddi sind gerannt. Das war sehr anstrengend und es hat sie viel Energie gekostet. Wofür brauchst du viel Energie? Ich mache es mir schwerer und renne mit Rucksack! 1. AUFLAGE 2013

Mehr

Auftragskarte 1b Mein kleines Wetter-Retter-Buch der erneuerbaren Energien

Auftragskarte 1b Mein kleines Wetter-Retter-Buch der erneuerbaren Energien Auftragskarte 1b Mein kleines Wetter-Retter-Buch der erneuerbaren Energien 1) Lies dir in Ruhe die Texte durch und löse die Aufgaben. 2) Tipp: Du musst nicht das ganze Buch auf einmal bearbeiten. Lass

Mehr

Wir planen unsere Unterstützung mit!

Wir planen unsere Unterstützung mit! Wir planen unsere Unterstützung mit! Informationen über den Integrierten Teil-Habe-Plan Hessen Ein Heft in leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt

Mehr