Erstes CRM Forum. vom Sheraton Congress Hotel 44-48, Frankfurt/M., Lyoner-Str.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Erstes CRM Forum. vom 24.04.2012 Sheraton Congress Hotel 44-48, Frankfurt/M., Lyoner-Str."

Transkript

1 Erstes CRM Forum vom Sheraton Congress Hotel 44-48, Frankfurt/M., Lyoner-Str.

2 Seite 2 von 19 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort 4 2. Sales Excellence 5 3. Salesforce.com CRM, the Cloud, and the Social Enterprise 7 4. Scheer Process Tailor Maßgeschneiderte Prozesse für CRM und Projektmanagement 8 5. Microsoft Dynamics CRM 2011 The Power of Productivity SAP Mobility Partnermodell geplante & existierende Lösungen Wissen, was im Netz los ist Social Media Monitoring SAP CRM Support & Optimierung mit Unterstützung von LIVECONTEXT Get together 19

3 Seite 3 von 19 Ansprechpartner Ihr Ansprechpartner zu allen Fragestellungen im Zusammenhang mit dem vorliegenden Protokoll ist: Andreas Demisch Senior Manager Telefon: Katharina Werwie Consultant Telefon: Scheer Management GmbH Science Park Saarbrücken (Firmensitz)

4 Seite 4 von 19 Ergebnisprotokoll des 1.CRM Forums 1. Vorwort Die Beziehung zu Ihren Kunden unterliegt aktuell den Trends einer Mobilisierung und Sozialisierung des Marktes. Dennoch bleibt der Aufbau und Ausbau einer nachhaltigen Kundenbindung ein traditionelles und zeitlos relevantes Thema. Zu diesen Themen fand am im Sheraton Frankfurt Congress Hotel Frankfurt am Main das erste CRM Forum der Scheer Management und ihrer Partner statt. Social Media Monitoring, Mobility und die Möglichkeiten in der Cloud, sowie spannende Einblicke in aktuelle und zukünftige Funktionalitäten wurden von Referenten der Anbieter news aktuell, Salesforce.com, Microsoft und IMC vorgestellt. Spannende Software wurde live gezeigt und erläutert. Wir präsentierten Vorträge von namhaften Anbietern und Partnern zu folgenden innovativen Themen: Keynote: Dirk H. Beenken, Scheer Management GmbH Salesforce.com CRM, the Cloud, and the Social Enterprise: Rene Rack, Salesforce.com Scheer Process Tailor Maßgeschneiderte Prozesse für CRM und Projektmanagement: Sascha Finke, Scheer Management GmbH Microsoft Dynamics CRM 2011 The Power of Productivity: Martin Tillert, Microsoft Deutschland GmbH SAP Mobility Partnermodell geplante & existierende Lösungen: Christof Pillong, Scheer Management GmbH Wissen, was im Netz los ist Social Media Monitoring: Caren Siebold, na: news aktuell SAP CRM Support & Optimierung mit Unterstützung von LIVECONTEXT: Martin Deutsch, Scheer Management GmbH und Daniel Müller, IMC AG

5 Seite 5 von Sales Excellence Dirk Beenken gab in seiner Keynote eine Übersicht, was Sales Exellence bedeutet und warum sie so notwendig ist: Die Kernthemen sind eine effiziente und effektive Bearbeitung von Leads und Opportunities, um eine optimale Sales Quote zu erreichen. Der Sales Funnel (Trichtermodell) wurde anhand realistischer Zahlenbeispiele von Wandlungsquoten durchgerechnet. Dabei wurde aufgezeigt, wie wichtig es ist, einen abgestimmten Einsatz aller Kommunikationsmittel zu realisieren, um einen kontinuierlichen Auftragseingang sicherzustellen. Hierzu muss eine abgestimmte, schul- und führbare Methodik im Vertrieb angewendet werden. Darüber hinaus sollten transparente und wirksame Kennzahlen erhoben und genutzt werden, um die unternehmerische Leistung widerzuspiegeln. Der Weg dorthin führt an einem performanten, ergonomischen und akzeptiertem CRM System nicht vorbei. Eng damit verbunden ist die Teufelsformel, die eine Aussage darüber gibt, wie sich eine Steigerung oder Reduktion von Angebotsanzahl, durchschnittlichem Wert der Angebote, Wandlungsquote und Länge des Sales-Zyklus auf den Wert des Auftragseingangs auswirkt. Verbessert man beispielsweise alle vier Faktoren um nur 10%, so ergibt sich eine Steigerung des Wertes des Auftragseingangs um 48%! Das Teuflische an dieser Formel ist, daß sie umgekehrt genauso so effektiv ist - daß bei einer Verschlechterung aller Faktoren um 10% der Wert des Auftragseingangs genauso massiv um die Hälfte sinkt.

6 Seite 6 von 19 Um einer Reduktion frühzeitig entgegen zu wirken, ist es daher notwendig, diese vertriebs relevanten Daten in einem zentralen CRM System zu verwalten, zu überwachen und frühzeitig gegenzusteuern..

7 Seite 7 von Salesforce.com CRM, the Cloud, and the Social Enterprise Herr Rack stellte in seinem Vortrag die CRM-Lösung von salesforce.com vor. Hierbei handelt es sich um eine Cloud-Lösung, die von Unternehmen zur Nutzung angemietet werden kann. Sie ist daher für jede Unternehmensgröße geeignet. Salesforce bietet seinen Kunden die Möglichkeit, mit Hilfe von force.com Eigenentwicklungen an dem CRM vorzunehmen. So kann dieses auf die unterschiedlichen Bedürfnisse und Anforderungen der Kunden angepasst werden. Durch die webbasierte Anwendung ermöglicht salesforce.com Team Selling from Anywhere. Vertriebsmitarbeiter profitieren durch die Cloud von einer mobilen Produktivität, die für Manager in Echtzeit sichtbar und nachvollziehbar wird. Mit dem Chatter stellt salesforce ein Kommunikationsmittel bereit, das die Such- und Kommunikationszeit eines Vertrieblers reduzieren kann, indem durch die Chat-Funktion das sofortige Beantworten von Fragen erfolgen kann. So können beispielsweise Kundenprobleme oder Angebotsfreigaben in Echtzeit ohne Mail-pingpong erledigt werden. Daneben bietet dieses Kommunikationsmittel die Möglichkeit, Kundengespräche im Team vorzubereiten und Geschäftsdateien gemeinsam zu nutzen. Als Referenz nannte Herr Rack hier die Bekleidungsmarke Burberry, deren Mitarbeiter weltweit über den Chatter zusammenarbeiten. In einer anschließenden Live-Demo wurden die wichtigsten Funktionen von salesforce gezeigt. Dabei wurde das individuell zusammenstellbare Dashboard, das jeder Mitarbeiter haben kann, präsentiert. So erfolgt eine Transparenz der Aktivitäten und Aufgaben. Daneben wurde gezeigt, wie individuelle Felder schnell und einfach im Kontaktbereich hinzugefügt werden können.

8 Seite 8 von Scheer Process Tailor Maßgeschneiderte Prozesse für CRM und Projektmanagement Herr Finke stellte in Kombination mit einem Erfahrungsbericht von Dr. Günther Metzner (Verlag für Standesamtswesen) den Scheer Process Tailor live vor. Der Scheer Process Tailor ist ein SaaS basierendes Tool, das eine intuitives Maßschneidern von Prozessen erlaubt, ihre Ausführung unterstützen und als Steuerungs- und Controlling Werkzeug die Prozessausführung monitoren kann. Die zentrale Idee dieses Werkzeugs ist, dass Prozess- Schablonen verwendet werden, die an Branchen- und Unternehmensspezifika angepasst werden, um sie dann zu instanziieren und flexibel an den jeweiligen Prozess zuzuschneidern (Tailoring) und diesen in Ausführung zu bringen. Das Zuschneidern erfolgt über eine schrittweise Individualisierung der Geschäftsprozesse, wie die nachfolgende Abbildung zeigt: Die Gestaltung der Prozesse wird browsergestützt mit allen relevanten Aktivitäten, Rollen und Systemen abgebildet. Je nach zu unterstützendem Prozess (z.b. Buchprojekte, aber auch CRM- Servicetickets) können diese Kriterien per Drag and Drop verändert werden. Dies geschieht besonders leicht und schnell, da die Veränderung, wie auch die Erstellung online erfolgen. So können sich alle Beteiligten orts- und zeitunabhängig über den aktuellen Geschäftsprozess informieren und mögliche Veränderungen erfahren oder selber aktualisieren. Daneben ist mit dem Scheer Process Tailor eine Statusübersicht der jeweiligen Aktivitäten und Rollen möglich. Mit Hilfe einer Suchfunktion ist es möglich, Treffermengen über alle relevanten Kosten,

9 Seite 9 von 19 Rollen und Termine zu liefern, die auch über Drittsysteme, wie z.b. SAP, angereichert werden können. Mit Hilfe des Scheer Process Tailors können zukünftig Medienbrüche in den Abstimmungsprozessen, unvollständige Transparenz im Produktionsstatus, eine aufwendige Terminüberwachung und eine unzureichende Integration der Prozesse vermieden werden. Diese Lösung wird derzeit in namhaften Verlagen pilotiert. So berichtete Dr. Günther Metzner von seinen Erfahrungen mit dem Scheer Process Tailor, den er im Kundensupport einsetzt. Die immer komplexer werdenden Supportprozesse zur verlagseigenen Software werden hier im Tailor abgebildet. Da der Tailor eine leichte Integration der SAP- Daten ermöglicht, kann das vorhandene SAP CRM unterstützt und die individuelle Bearbeitung der Kundentickets schnell und einfach gewährleistet werden.

10 Seite 10 von Microsoft Dynamics CRM 2011 The Power of Productivity Die CRM-Lösung von Microsoft gibt es ebenfalls als Cloud- basierte Lösung. Diese Lösung ermöglicht ein proaktives Arbeiten durch durchgängige Vernetzung und intuitive natürliche Umgebung. Dies bewirkt Produktivitätssteigerungen in Marketing, Vertrieb und Service. Herr Tillert von Microsoft betonte die Möglichkeiten der Integration und des Zusammenspiels mit weiteren Komponenten der Microsoft- Produktfamilie. So wird der Anwender zukünftig kaum mehr einen Unterschied in der Nutzung von Outlook zu CRM Dynamics spüren. Diese Produkte sind auf allen gängigen Browsern und Geräten lauffähig, um dem Trend der Consumerization of IT und dem Thema Bring your own device Rechnung zu tragen. Hintergrund ist der zu beobachtende Trend, dass die leistungsfähigeren Endgeräte häufig schon nicht mehr in den Unternehmen, sondern beim Mitarbeiter zuhause vorzufinden ist. Vor dem Hintergrund des war for talents nicht nur aus der Sicht von Microsoft ein mitentscheidender Faktor, ob die Mitarbeiter mit ihrer gewohnten Umgebung arbeiten können.

11 Seite 11 von 19 Im Rahmen seines Vortrages stellte Herr Tillert den Teilnehmern auch das neue Release R8 in Aussicht, sowie dazugehörige screen-shots in Form einer sneak- preview in neuem Design und device-unabhänig mit Integration in die Welt der social media: Auf den verteilten USB-Karten befindet sich zusätzlich weiteres Informationsmaterial, welches wir gern in Absprache mit Herrn Tillert auf Anfrage zur Verfügung stellen.

12 6. SAP Mobility Partnermodell geplante & existierende Lösungen Seite 12 von 19 Zu Thema Mobility und deren Bedienung aus Sicht der Scheer Management GmbH stellte Herr Pillong, als verantwortlicher Partner der Scheer Management, die Strategie der SAP AG und weitere Lösungen aus dem Hause Interactive vor. Seitens SAP gibt es hier ein klares Bekenntnis zur Sybase Unwired Platform (SUP). Auch SAP stellt bereits einige Applikationen für mobile devices zur Verfügung und möchte diese über ein Partnernetzwerk weiter ausbauen und ergänzen lassen.

13 Seite 13 von 19 SAP strebt bis 2015 einen eigenen Marktanteil in Form eines SAP- eigenen SAP-App Store in Höhe von ca. 20% an. Der überwiegende Großteil von 80 % soll über Partner zur Verfügung gestellt werden. Fokus der SAP wird hier auf der Bereitstellung und Wartung der Plattform liegen. Nur ausgewählte Apps werden von SAP selbst entwickelt werden.

14 Seite 14 von 19 Als Live Demo zum Thema Mobilität stellte Herr Pillong zusammen mit Frau Katharina Werwie, ebenfalls von der Scheer Management, Augmented Print, eine Entwicklung des DFKI (Deutsches Forschungsinstitut für künstliche Intelligenz), vor. Augmented Print bedeutet der Abruf von erweiterten (Online-)Inhalten, bspw. Videos, unter Verwendung eines Smartphones auf der Basis eines Printmotives. Die Grundidee ist hierbei eine Brücke zwischen Print und Digital zu bauen. Dies kann sowohl in Artikeln oder aber auch in Anzeigen über eine Applikation für mobile devices umgesetzt werden. Der Mehrwert liegt in der Vernetzung oder Abgrenzung von Produkten, in der Vernetzung unterschiedlicher Geschäftsmodelle und dem vermarktbaren Mehrwert für den Kunden. Die Mehrwerte für den Kunden sind zum einen erweiterte Produktinformationen sowie Produktanimation und Produktmodifikation/-konfiguration. Zum anderen sind der Produktbezug/-kauf online, Vergünstigungen für spezielle Zielgruppen und Contentregionalisierung als weitere Mehrwerte zu nennen. Die Lösung ist aber auch ideales Werkzeug, um mehr über die eigenen Kunden zu erfahren und so das eigene Marketing mit harten Informationen zu versorgen. Diese Lösung ist einsatzbereit. Die Integration einer solchen Lösung wird von Scheer Management an-geboten.

15 Seite 15 von 19 Eine weitere Live Demo wurde gemeinsam mit Herrn Schlicker von der Interactive Software Solutions GmbH vorgestellt. Hierbei handelte es sich um eine mobile App für die Servicetechniker der Firma Vaillant. Mithilfe dieser App können die Techniker beim Reparatur- und Wartungseinsatz vor Ort sich direkt nicht nur durch die vorgegebenen Wartungsarbeiten leiten lassen, sondern im Fehleranzeigefall auch sowohl geführte Reparaturanleitungen, als auch technische Unterlagen und Filme zur direkten Reparatur bereitstellen lassen.

16 Seite 16 von Wissen, was im Netz los ist Social Media Monitoring Caren Siebold von news aktuell, einem Unternehmen der dpa-gruppe, stellte ein Social Media Monitoring Tool vor, dass ebenfalls browsergestützt und webbasiert ist. Der na media sonar dokumentiert nicht nur die Anzahl von Meldungen im Internet zu einem bestimmten Thema oder Person, sondern kann darüber hinaus erfassen, ob die Meldungen positiv oder negativ sind. Im Rahmen der Live Demo stellte Fr. Siebold die Funktionen des media sonar vor, wie bspw. die Suche nach Markennamen, Events oder Themen in blogs und Portalen wie facebook oder Twitter. Hierzu können Verlaufsänderungen und Peeks angezeigt werden, die durch einen bestimmten Anlass verursacht wurden. Auch die negativen Peeks ( shitstorms ) werden erfassbar und können über Alerts den Verantwortlichen frühzeitig zur Reaktion aufgezeigt werden. Der Nutzer des media sonars hat hier dann die Möglichkeit, direkt in Interaktion mit den Verfassern von Meldungen zu treten, diesen direkt Nachrichten zu senden und angemessen zu reagieren (Engagement). Die notwendigen Suchalgorithmen können über diverse Operatoren und Schlagworte kombiniert werden und sind natürlich als Favoriten speicher- und automatisierbar. Die Ergebnisse sind dann exportfähig gestaltet, um sie weiterverwenden zu können.

17 Seite 17 von SAP CRM Support & Optimierung mit Unterstützung von LIVECONTEXT Der Vortrag von Martin Deutsch und Daniel Müller setzte den Fokus auf die Notwendigkeit einer kontinuierlichen Optimierung von implementierten SAP- Projekten, vor allem im CRM- Umfeld. Frei nach dem Zitat von Sepp Herberger nach dem Spiel ist vor dem Spiel! stand dieser Vortrag unter dem Motto nach dem Projekt ist vor dem Projekt! Um die häufig nicht voll erreichten Ziele im Umfang von SAP-Einführungen dennoch zur Zufriedenheit des Managements und der Mitarbeiter zu erfüllen, sind diese Optimierungsprojekte oft sinnvoll. Solche als After Go Live Support bezeichneten Projekte priorisieren die sich herauskristallisierten und wichtigsten Themen aus vergangenen Projekten: Handlungsfelder sind Prozess- und Systemperformance, Usability und Ergonomie, Datenmanagement, Middleware und Monitoring sowie die Integration externer Applikationen. Vorgestellt wurden Leistungspakete der Scheer Management GmbH zu solchen Optimierungen mit einem Blick in die Trickkiste der erfahrenen Berater. So wurden bewährte Maßnahmen im Rahmen von CRM-Einführungen, wie Optimierung der Stammdaten und deren Austausch über der Middleware, sowie diverse weitere Tips und Tricks vorgestellt.

18 Seite 18 von 19 Eine Live-Demo auch in diesem Vortrag durch Herrn Müller zeigte die Software Live Context der IMC AG als Tool zur Mitarbeiterunterstützung in neu eingeführten Applikationen. Diese Software ist als Zwischenschicht zwischen dem Anwender und all seinen Applikationen auf dem Desktop zu verstehen. Sie bietet die Möglichkeit einer individuell angepassten Hilfe zu allen Applikationen. Dies können Fenster oder bestimmte Felder in Fenstern, die zur korrekten Abfolge eines Geschäftsprozesses zu befüllen sind. Diese Software ist insofern kontextsensitiv, als dass sie in einem separaten Fenster im Hintergrund laufen kann. So bietet sie, bei Bedarf, als Mouse-over bei operativen Applikationen dem Anwender spezifische Hilfe zu den Folgeprozessschritten oder auch im Prozessschritt zu Eingabemöglichkeiten in Feldern. Die Hilfe kann neben reinem Text hier auch auf alle möglichen Formate, wie z.b. Filmsequenzen oder Audiodateien, zurückgreifen und dadurch den Mitarbeiter durch den Prozess führen. Da diese Anwendung zum ständigen Gebrauch auch nach einem Go Live konzipiert ist, kann sie die Problematik kostenintensiver Nachschulungen nach Implementierungen obsolet machen und systemunabhängig den Prozess in den Vordergrund der Durchführung und seiner Unterstützung stellen.

19 Seite 19 von Get together Im Anschluss an die Vorträge fand das Get together zum Netzwerken sowie Gedanken- und Erfahrungsaustausch statt. Das nächste CRM Forum findet voraussichtlich in Q statt, der Termin und die Themen werden rechtzeitig bekannt gegeben. Interessensbekundungen zur Teilnahme können jederzeit bei uns platziert werden. Sollten Sie Fragen oder weitere Informationen zu den In diesem Forum bearbeiteten und besprochenen Themen haben, Frau Katharina Werwie freut sich auf Ihr Signal.

Nur Einsatz bringt Umsatz Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer

Nur Einsatz bringt Umsatz Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Nur Einsatz bringt Umsatz Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Swiss CRM Forum, 11. Juni 2014 Kirsten Trocka Senior Solution Advisor, SAP Cloud SAP (Suisse) AG Die Customer Cloud von SAP Das CRM in

Mehr

Mobility @ Scheer Management SAP Mobility Partnermodell & more Geplante & existierende Lösungen

Mobility @ Scheer Management SAP Mobility Partnermodell & more Geplante & existierende Lösungen Mobility @ Scheer Management SAP Mobility Partnermodell & more Geplante & existierende Lösungen Christof Pillong, 24.04.2012 Agenda Mobilität im Unternehmenskontext SAP Mobility (Partner)-Programm Mobility

Mehr

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können 10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können Folgende Fragen, die Sie sich zuerst stellen sollten: 1. Welche Social-Media-Monitoring-Plattformen (SMM) schneiden am besten ab? 2. Ist dafür

Mehr

Webinar: Sales Productivity in Microsoft Dynamics CRM

Webinar: Sales Productivity in Microsoft Dynamics CRM Webinar: Sales Productivity in Microsoft Dynamics CRM Emanuel Folle 2015 Agenda Vorstellung HSO Überblick Microsoft Dynamics CRM Demo: Sales Productivity in CRM Q & A 2 Copyright HSO Vorstellung HSO HSO

Mehr

Scheer Process Tailor. CRM Forum Frankfurt, den 24.04.2012

Scheer Process Tailor. CRM Forum Frankfurt, den 24.04.2012 Scheer Process Tailor CRM Forum Frankfurt, den 24.04.2012 Agenda Business Process Tailoring VfSt: aus der Praxis Systemdemonstration Zusatzinformationen Seite 2 Definition BPM im Wandel Business Process

Mehr

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer

Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer Verkaufen im 21. Jahrhundert Wir stellen vor: SAP Cloud for Customer SAP Forum Baden, 11. Juni 2013 Kirsten Trocka Senior Industry Advisor, SAP Cloud Solutions SAP (Schweiz) AG Agenda Die Customer Cloud

Mehr

Die Schweizer sind Weltmeister...

Die Schweizer sind Weltmeister... Nefos GmBH 07.03.2013 Die Schweizer sind Weltmeister... 2 ...im App-Download! Jeder Schweizer hat im Schnitt 19 kostenpflichtige Apps auf seinem Smartphone! 3 Top Mobile Trends In two years, 20% of sales

Mehr

Mobility im Unternehmenseinsatz. Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10.

Mobility im Unternehmenseinsatz. Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10. Mobility im Unternehmenseinsatz Timo Deiner, Senior Presales Expert Mobility, SAP Deutschland Communication World 2012, 10.Oktober 2012 Woran denken Sie, wenn Sie mobile Apps hören? Persönliche productivity

Mehr

CrossmedialeProzesse zum erfolgreichen e-publishing. 4. Medienforum 20. September 2012 Heike Beyer-Wenzel

CrossmedialeProzesse zum erfolgreichen e-publishing. 4. Medienforum 20. September 2012 Heike Beyer-Wenzel CrossmedialeProzesse zum erfolgreichen e-publishing 4. Medienforum 20. September 2012 Heike Beyer-Wenzel Mediennutzung im Jahre 2012 Seite 2 Business Challenges Vor welchen Herausforderungen stehen Verlage?

Mehr

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER

Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER Enterprise Mobility Marktüberblick und Trends STEFAN KÜHLE DIPLOM-INGENIEUR (FH) BUSINESS DEVELOPMENT MANAGER AGENDA SEVEN PRINCIPLES Enterprise Mobility: Trends und Einflüsse Herausforderungen Enterprise

Mehr

SAP Support & Optimierung. Martin Deutsch & Andreas Mittermüller

SAP Support & Optimierung. Martin Deutsch & Andreas Mittermüller SAP Support & Optimierung Martin Deutsch & Andreas Mittermüller Inhalt Vorstellung Scheer Management und Scheer Group SAP Support & Optimierung Handlungsfelder SAP Support & Optimierung - Beweggründe Unsere

Mehr

3. Medienforum für Verlage vom 01.03.2012 beim Verlag für Standesamtswesen, Frankfurt/M., Hanauer Landstr. 172

3. Medienforum für Verlage vom 01.03.2012 beim Verlag für Standesamtswesen, Frankfurt/M., Hanauer Landstr. 172 3. Medienforum für Verlage vom 01.03.2012 beim Verlag für Standesamtswesen, Frankfurt/M., Hanauer Landstr. 172 Dr. Markus Regnet, Katharina Werwie Seite 2 von 28 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort 4 1. Analyse

Mehr

Kundenmanagement. in sozialen Netzwerken. Produktüberblick. Wir stellen vor: Microsoft Social Listening

Kundenmanagement. in sozialen Netzwerken. Produktüberblick. Wir stellen vor: Microsoft Social Listening Kundenmanagement in sozialen Netzwerken Produktüberblick Wir stellen vor: Aussagen, Meinungen und Stimmungen analysieren Interessenten und Kunden gewinnen Soziale Netzwerke haben die Kommunikation und

Mehr

After Sales mit Rundumsicht

After Sales mit Rundumsicht After Sales mit Rundumsicht Balz Zürrer, Yolanda Danioth 26. November 2013 Online Group Wil PL-Wroclaw info@online.ch, www.online.ch After Sales mit Rundumsicht GESCHÄFTS- PROZESS WACHSAMKEIT LEADERSHIP

Mehr

1.3 Webbasierte Kundenmanagement- Tools für KMUs

1.3 Webbasierte Kundenmanagement- Tools für KMUs 1.3 Webbasierte Kundenmanagement- Tools für KMUs Die Kundenverwaltung gehört zu den zentralen Aufgaben eines jeden Unternehmens, egal wie klein oder groß es ist oder in welcher Branche es agiert. Erfolgreiche

Mehr

Social-CRM (SCRM) im Überblick

Social-CRM (SCRM) im Überblick Social-CRM (SCRM) im Überblick In der heutigen Zeit ist es kaum vorstellbar ohne Kommunikationsplattformen wie Facebook, Google, Twitter und LinkedIn auszukommen. Dies betrifft nicht nur Privatpersonen

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM INFOTAG 2014

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM INFOTAG 2014 CENTRIC IT SOLUTIONS HERZLICH WILLKOMMEN ZUM INFOTAG 2014 JÜRGEN PROKOSCH BU MANAGER CENTRIC IT SOLUTIONS AGENDA Begrüßung 10.00 Neues zu Oracle und JD Edwards 10.15 Elektronische Eingangsrechnungbearbeitung

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer Markus Urban.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform

Mehr

ACT! Highlights und Features

ACT! Highlights und Features ACT! Highlights und Features Agenda Warum ACT!? ACT! 2010 Versionen im Überblick ACT! 2010 Überblick über die Neuerungen ACT! einfacher als der Wettbewerb SQL-Server-Unterstützung Zusammenfassung 2 Warum

Mehr

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013

ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: salesforce.com IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBLITY IN DEUTSCHLAND 2013 Mobile Enterprise Management und Applications im Fokus SALESFORCE.COM Fallstudie: Brainlab Informationen zum Kunden

Mehr

Herzlich Willkommen zum Winter Summit 2014. 2014 Cloud-Ecosystem

Herzlich Willkommen zum Winter Summit 2014. 2014 Cloud-Ecosystem Herzlich Willkommen zum Winter Summit 2014 2014 Cloud-Ecosystem 10:15 Uhr bis 10:45 Uhr Die Cloud 2.0 für ISV Ralf Hülsmann, T-Systems International GmbH 10:45 Uhr bis 11:30 Uhr Einladung zum Höhenflug

Mehr

Innovative und moderne Medienbeobachtung MEDIAMONITORING SOCIAL MEDIA MONITORING COMPLIANCE

Innovative und moderne Medienbeobachtung MEDIAMONITORING SOCIAL MEDIA MONITORING COMPLIANCE Innovative und moderne Medienbeobachtung altares Mediamonitoring altares Mediamonitoring bietet Ihnen ein ganzheitliches Leistungsspektrum: Ausgehend von der kompletten Medienbeobachtung und -analyse

Mehr

Die Möglichkeiten im konkreten Geschäftsalltag sind vielfältig und oft branchenspezifisch ausgeprägt.

Die Möglichkeiten im konkreten Geschäftsalltag sind vielfältig und oft branchenspezifisch ausgeprägt. Die Bedeutung des Einsatzes mobiler Endgeräte im Geschäftsalltag wächst zunehmend. Verstärkt wird dieser Trend nicht zuletzt auch durch die Tatsache, dass viele Mitarbeiter und Führungskräfte im alltäglichen

Mehr

Modul Webradio als interaktives Marketingtool

Modul Webradio als interaktives Marketingtool WELTWEIT UND ZU JEDER ZEIT New Media Stream Control Modul Webradio als interaktives Marketingtool Stefan Gerecke Geschäftsführer Ing.-Büro Netopsie WAS STECKT DAHINTER? Individuelle Event- und Werbemaßnahmen

Mehr

IDC Studie: Deutsche Unternehmen setzen auf mobile Apps zur Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse

IDC Studie: Deutsche Unternehmen setzen auf mobile Apps zur Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse Pressemeldung Frankfurt am Main, 25. September 2013 IDC Studie: Deutsche Unternehmen setzen auf mobile Apps zur Verbesserung ihrer Geschäftsprozesse Der zunehmende Anteil mobil arbeitender Mitarbeiter

Mehr

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen

ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen ERP 2020: Zurück in die Zukunft?! - Treiber, Handlungsfelder und Lösungen für zukunftsfähige ERP-Lösungen Name: Markus Beck Funktion/Bereich: Geschäftsführer Organisation: Deliance GmbH Liebe Leserinnen

Mehr

Microsoft Dynamics Mobile Solutions

Microsoft Dynamics Mobile Solutions Microsoft Dynamics Mobile Solutions ERP und CRM jederzeit und überall Michael Meyer Technologieberater Dynamics AX Microsoft Deutschland GmbH Was ist Microsoft Dynamics? Supply Chain Management Finance

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

Zukunftsweisende IT - Strategien

Zukunftsweisende IT - Strategien Zukunftsweisende IT - Strategien 1 2 3 4 Kernthemen 2013+ Trends: Begriffsauflösung Mobile Computing Überflüssig oder sinnvoll: Nutzanwendungen? IT-gestützte Vertriebsprozesse Einsatzszenarien Zusammenfassung

Mehr

Integration mit. Wie AristaFlow Sie in Ihrem Unternehmen unterstützen kann, zeigen wir Ihnen am nachfolgenden Beispiel einer Support-Anfrage.

Integration mit. Wie AristaFlow Sie in Ihrem Unternehmen unterstützen kann, zeigen wir Ihnen am nachfolgenden Beispiel einer Support-Anfrage. Integration mit Die Integration der AristaFlow Business Process Management Suite (BPM) mit dem Enterprise Information Management System FILERO (EIMS) bildet die optimale Basis für flexible Optimierung

Mehr

Clockport. Service Applications for your Cloud

Clockport. Service Applications for your Cloud Clockport Service Applications for your Cloud Cloud Computing ist das beherrschende Zukunftsthema in der IT......auch im After Sales und Field Service Wir bieten mit Clockport die erste Lösung, die es

Mehr

Steigerung der vertrieblichen Leistungsfähigkeit

Steigerung der vertrieblichen Leistungsfähigkeit Steigerung der vertrieblichen Leistungsfähigkeit Ansatzpunkte für eine Zusammenarbeit mit Eleven Management Consulting Frankfurt am Main im September 2013 www.eleven-mc.com Unsere Erfahrung zeigt, dass

Mehr

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc.

Social Media Marketing. Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing Treffen Sie Ihre Kunden in sozialen Netzwerken. Besser ankommen mit dmc. Social Media Marketing bei dmc Social Media sind eine Vielfalt digitaler Medien und Technologien, die es

Mehr

Willkommen Zur MICROSOFT DYNAMICS CRM Online-Demo

Willkommen Zur MICROSOFT DYNAMICS CRM Online-Demo Willkommen Zur MICROSOFT DYNAMICS CRM Online-Demo Donnerstag, 16. Juni 2011 Microsoft Dynamics CRM As A Business Plattform Höhe Integration und Kompatibilität mit anderen Microsoft Produktportfolio Microsoft

Mehr

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken.

Social Media Analytics. Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Social Media Analytics Intuitive Erfolgsmessung in sozialen Netzwerken. Quick Facts socialbench. Analyse, Auswertung und Management von Social Media-Profilen seit 2011. Das Unternehmen 400+ Kunden. 30

Mehr

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Ihre PRAXIS Software AG a t o s - nalytisch - aktisch - perativ - trategisch Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Das atos Konzept macht geschäftskritische Daten und Abläufe transparent ermöglicht einfache

Mehr

Agenda zum Kundeninformationstag am 07.10.2015 in Heidelberg Print Media Lounge WIR SCHLAGEN BRÜCKEN ZWISCHEN HR UND IT.

Agenda zum Kundeninformationstag am 07.10.2015 in Heidelberg Print Media Lounge WIR SCHLAGEN BRÜCKEN ZWISCHEN HR UND IT. zum Kundeninformationstag am 07.10.2015 in Heidelberg Print Media Lounge WIR SCHLAGEN BRÜCKEN ZWISCHEN HR UND IT. Auch dieses Jahr veranstalten wir wieder mit unseren Partnern Kundeninformationstage. Der

Mehr

Die vollständige Eintragung Ihrer Geschäftsstellen und Produkte führt zu einer erheblichen Optimierung bei der gewöhnlichen Google Suche (SEO).

Die vollständige Eintragung Ihrer Geschäftsstellen und Produkte führt zu einer erheblichen Optimierung bei der gewöhnlichen Google Suche (SEO). INTRO Smartphones und Tablets sind heute omnipräsent und im mobilen Dauereinsatz. Im deutschsprachigen Raum werden diese Tools von über 60 Millionen Menschen zur lokalen Orientierung genutzt. Laut einer

Mehr

Einfach Mobil Effizient Zuverlässig Sicher

Einfach Mobil Effizient Zuverlässig Sicher Simple Solutions for a more complex World Mehr Effizienz im mobilen Verfahren Einfach Mobil Effizient Zuverlässig Sicher Wie den Cloud mobile Apps unterstützt... Das Unternehmen Unternehmensentwicklung

Mehr

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN

APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN APPS ALS MARKETINGINSTRUMENT NUTZEN Die Tendenz, mobile Endgeräte als Marketing- Plattform zu nutzen ist steigend. Laut einer Umfrage des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft e.v. (BVDW) erwarten Beschäftigte

Mehr

Best Practices für Upgrades. Oracle Siebel CRM beyond 8.1

Best Practices für Upgrades. Oracle Siebel CRM beyond 8.1 Best Practices für Upgrades Oracle Siebel CRM beyond 8.1 Peer Stehling Patrick Schäfer November 2009 Inhalt Die neue Version: Oracle Siebel CRM beyond 8.1... 3 Wann lohnt sich ein Upgrade?... 4 Wie kann

Mehr

Social Business und Mobility IBM mit starker Positionierung

Social Business und Mobility IBM mit starker Positionierung Social Business und Mobility IBM mit starker Positionierung Untersuchungen der IBM Symposium, Luzern 6. Mai 2014 Frank Heuer Senior Advisor Frank.Heuer@experton-group.com Social Business 2 Was verstehen

Mehr

Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Projektmanagement mit Prios Foundation

Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Projektmanagement mit Prios Foundation Microsoft SharePoint als Technologieplattform am Beispiel Agenda Vorstellung INNEO SharePoint als Unternehmensplattform Prios Foundation Folie 2 2010 2009 INNEO Solutions GmbH INNEO Solutions GmbH Zahlen

Mehr

Social Business, Einsatz von Collaboration und Office Apps im Unternehmen

Social Business, Einsatz von Collaboration und Office Apps im Unternehmen NACHLESE zur Microsoft Synopsis 2013 Social Business, Einsatz von Collaboration und Office Apps im Unternehmen SharePoint 2013 und seine Social Features Alegri International Group, 2013 Social Business,

Mehr

Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale. Frankfurt am Main - Webchance 31. August 2014-11 Uhr

Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale. Frankfurt am Main - Webchance 31. August 2014-11 Uhr Der neue Kunde kommt mit Handy: Smartphones & digitale Dienste am Point of Sale Frankfurt am Main - Webchance 31. August 2014-11 Uhr Axel Hoehnke GF / Managing Partner sembassy Executive Board / MobileMonday

Mehr

CRM Kompetenztag der! CAS Software AG, 26.5.2011! PAC GmbH, CRM Kompetenztag, CAS Software AG, 26.05.2011! 1!

CRM Kompetenztag der! CAS Software AG, 26.5.2011! PAC GmbH, CRM Kompetenztag, CAS Software AG, 26.05.2011! 1! CRM Kompetenztag der! CAS Software AG, 26.5.2011! PAC GmbH, CRM Kompetenztag, CAS Software AG, 26.05.2011! 1! Agenda!! CRM-Markt in Deutschland!! Was CRM-Anwender/CRM-Käufer beschäftigt!! Wie der deutsche

Mehr

Mobile BI Responsive Design macht App- Entwicklung produktiver und senkt die Entwicklungskosten

Mobile BI Responsive Design macht App- Entwicklung produktiver und senkt die Entwicklungskosten Mobile BI Responsive Design macht App- Entwicklung produktiver und senkt die Entwicklungskosten Dr. Wolfgang Martin Mobile BI fördert den Unternehmenserfolg. Aktivitäten und Technologien, die den Zugang

Mehr

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013

Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger. BTC Network Forum Energie 2013 Herausforderung innovativer Kommunikation mit dem Kunden Multikanal Management für Energieversorger BTC Network Forum Energie 2013 Starke Kunden fordern den Markt heraus Sozial vernetzt Digital verbunden

Mehr

Marketing on Tour 2014

Marketing on Tour 2014 Marketing on Tour 2014 Zusammenarbeit in Marketing Projekten Wie innovative Software Teams unterstützt und motiviert! Karin Sondermann Principal Analyst Senior Advisor Karin.Sondermann@t-online.de Sponsored

Mehr

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte Informationsmanagement. Topic. Kundenempfehlung: Wissensmanagement

Customer COE Kundenerfolgsgeschichte Informationsmanagement. Topic. Kundenempfehlung: Wissensmanagement Topic Informationen sind eine wichtige unternehmerische Ressource. Wer zeitnah mit strukturierten Informationen arbeiten kann, generiert eindeutige Wettbewerbsvorteile für sein Unternehmen. Es ist eine

Mehr

SAP Mobile Platform MÜNSTER 10.04.2013. best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77

SAP Mobile Platform MÜNSTER 10.04.2013. best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77 MÜNSTER 10.04.2013 SAP Mobile Platform best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77 E info@bpc.ag W www.bpc.ag Seite 1 18.04.2013 Agenda Einleitung

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 Unternehmesdarstellung: Axios Systems IDC Multi-Client-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2014 IT Service Management im Spannungsfeld von Cloud Computing und enterprise Mobility axios systems

Mehr

Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum

Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum Mobility Expert Bar: Der Desktop aus dem Rechenzentrum Andreas Fehlmann Solution Sales Lead Hosted Desktop Infrastructure Hewlett-Packard (Schweiz) GmbH Daniel Marty Sales Specialist Server Hewlett-Packard

Mehr

REALTECH Consulting. Was wirklich zählt ist was Sie bewegt!

REALTECH Consulting. Was wirklich zählt ist was Sie bewegt! REALTECH Consulting Was wirklich zählt ist was Sie bewegt! Die Menschen hinter REALTECH sind es, die das Unternehmen und die Projekte so erfolgreich machen. Chris Kohlsdorf, Geschäftsführer, REALTECH Consulting

Mehr

Wir testen mobile Apps und Webseiten. Wir nennen das Crowdtesting.

Wir testen mobile Apps und Webseiten. Wir nennen das Crowdtesting. Wir testen mobile Apps und Webseiten. Wir nennen das Crowdtesting. Modernes Testing mithilfe der Crowd - Qualität als Erfolgsfaktor für Funktionalität und Usability 17.09.2013 1 Georg Hansbauer Geschäftsführer

Mehr

SAP CRM Infotag. Ablösung einer CRM-Lösung mit SAP Cloud for Customer in einem Monat

SAP CRM Infotag. Ablösung einer CRM-Lösung mit SAP Cloud for Customer in einem Monat SAP CRM Infotag Ablösung einer CRM-Lösung mit SAP Cloud for Customer in einem Monat Erich Hofer, Associate Partner Christian Putsche, Senior Developer 5. November 2014 Agenda Ausgangslage, Rahmenbedingungen

Mehr

CRONOS CRM Online for OS

CRONOS CRM Online for OS www.osram-os.com CRONOS CRM Online for OS B. Blanz, S. Eichinger 08.09.2014 Regensburg Light is OSRAM Customer Relationship Management Online for OS Page 1. Vorstellung des Projekts CRONOS 04 2. Anforderungsanalyse

Mehr

PRINZIP PARTNERSCHAFT

PRINZIP PARTNERSCHAFT PRINZIP PARTNERSCHAFT for.business - Arbeitsplatz 4.0 1 RÜCKBLICK 1996 Nokia Communicator in Deutschland verfügbar 1999 AOL wirbt mit Boris Becker für den Internetzugang Bin ich da schon drin oder was?

Mehr

Herausforderungen bei der Mobilisierung von Unternehmensprozessen mit Hilfe von Tablets und Smartphones. Matthias Klocke. Bildquelle: CC-BY-3Gstore.

Herausforderungen bei der Mobilisierung von Unternehmensprozessen mit Hilfe von Tablets und Smartphones. Matthias Klocke. Bildquelle: CC-BY-3Gstore. Herausforderungen bei der Mobilisierung von Unternehmensprozessen mit Hilfe von Tablets und Smartphones Matthias Klocke Bildquelle: CC-BY-3Gstore.de Lynx in Fakten 1989 gründet Hans-Joachim Rosowski das

Mehr

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support

Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG. Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Best Practice: On-demand Lösungen bei der Software AG Dr. Dirk Ventur CIO and Head of Global Support Software AG ist der weltweit größte unabhängige Anbieter von Infrastruktursoftware für Geschäftsprozesse

Mehr

T.I.S.P. Community Meeting 2013. ISMS: Arbeitsplatz der Zukunft. Alfons Marx Teamleiter Security, DQS-Auditor Materna GmbH, Dortmund

T.I.S.P. Community Meeting 2013. ISMS: Arbeitsplatz der Zukunft. Alfons Marx Teamleiter Security, DQS-Auditor Materna GmbH, Dortmund T.I.S.P. Community Meeting 2013 ISMS: Arbeitsplatz der Zukunft Chancen, Potentiale, Risiken, Strategien Alfons Marx Teamleiter Security, DQS-Auditor Materna GmbH, Dortmund so könnte der Arbeitsplatz der

Mehr

Social Listening. Werden Sie geliebt oder gehasst? Methoden und Nutzen der unkomplizierten Stimmungsanalyse im Internet

Social Listening. Werden Sie geliebt oder gehasst? Methoden und Nutzen der unkomplizierten Stimmungsanalyse im Internet Social Listening Werden Sie geliebt oder gehasst? Methoden und Nutzen der unkomplizierten Stimmungsanalyse im Internet Atos IT Solutions and Services GmbH Agenda Die richtige Strategie ist wichtiger als

Mehr

DSC-Template RUN4Supply

DSC-Template RUN4Supply unternehmensberatung und software gmbh SAP CRM - RUN4Supply DSC-Template RUN4Supply zur effizienten Einführung von SAP CRM Best Practice for Utilities Lieferant unternehmensberatung und software gmbh Den

Mehr

Mobilisierung von Geschäftsprozessen: Schnell Effizient Inhouse. Business Partnering Convention - 20. November 2013

Mobilisierung von Geschäftsprozessen: Schnell Effizient Inhouse. Business Partnering Convention - 20. November 2013 !1 Mobilisierung von Geschäftsprozessen: Schnell Effizient Inhouse Business Partnering Convention - 20. November 2013 Agenda Mobilisierung von Geschäftsprozessen!2 1.Weptun Warum sind wir Experten zu diesem

Mehr

IT-Sicherheit mobiler Applikationen zur Unterstützung von Geschäftsprozessen. Bachelorarbeit

IT-Sicherheit mobiler Applikationen zur Unterstützung von Geschäftsprozessen. Bachelorarbeit IT-Sicherheit mobiler Applikationen zur Unterstützung von Geschäftsprozessen Bachelorarbeit zur Erlangung des akademischen Grades Bachelor of Science (B.Sc.) im Studiengang Wirtschaftswissenschaft der

Mehr

AGENDA. In aller Kürze. Leistungen. Über Uns. Referenzen

AGENDA. In aller Kürze. Leistungen. Über Uns. Referenzen AGENDA 01 02 03 04 In aller Kürze Leistungen Über Uns Referenzen IN ALLER KÜRZE 1. In aller Kürze APTLY UnternehmenspräsentaDon Seite 3 IN ALLER KÜRZE (4/2011) (03/2005) Gründungsjahr Aptly: 2014 Geschä?sführer:

Mehr

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT

Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Der Arbeitsplatz der Zukunft ist heterogen: Mobile Endgeräte, Consumerization & Virtualisierung als Chance für Anwender und IT Patrick Sauerwein Senior Product Manager 01 Aktuelle Herausforderungen ARBEITSPLATZ

Mehr

Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Namics.

Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Namics. Intranet. Erfolg. Was die Zukunft bringt. Digital Workplace. Benjamin Hörner. Senior Manager. 21. März 2013 Der digitale Arbeitsplatz. Connect Collaboration Social Networking and instant Collaboration,

Mehr

Mehr Performance, weniger Kosten Mobilisierung mit SAP UI5. Antonino Fragapane, 21. Mai 2014 SAP Forum 2014, Basel

Mehr Performance, weniger Kosten Mobilisierung mit SAP UI5. Antonino Fragapane, 21. Mai 2014 SAP Forum 2014, Basel Mehr Performance, weniger Kosten Mobilisierung mit SAP UI5 Antonino Fragapane, 21. Mai 2014 SAP Forum 2014, Basel 21/05/20 14 Vorstellung Swisscom Der Geschäftsbereich Enterprise Customers von Swisscom

Mehr

INTELLIGENTE WEB 2.0 TOOLS ZUR LEADGENERIERUNG

INTELLIGENTE WEB 2.0 TOOLS ZUR LEADGENERIERUNG INTELLIGENTE WEB 2.0 TOOLS ZUR LEADGENERIERUNG Wie kann Ihr PR, Marketing und Vertrieb effizient und effektiv von Web 2.0 profieren? WAS BIETET GÖLZ & SCHWARZ? INTELLIGENTE WEB 2.0 TOOLS ZUR LEADGENERIERUNG

Mehr

SAP Cloud for Customer

SAP Cloud for Customer protask Inforeihe SAP Cloud for Customer www.protask.eu 25.04.2014 1 Agenda Ziel Lösungsbeschreibung / Abdeckung Integration von SAP in der Cloud Abgrenzung von SAP in der Cloud zu SAP CRM Live-Demo www.protask.eu

Mehr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr

Business Process Brunch. BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum. am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr BearingPoint, Microsoft und YAVEON laden Sie ein zum Das Event am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda am 17. und 23.09.2013, von 08:30 13:00 Uhr Agenda 08:30 Uhr 09:15 Uhr 10:00 Uhr 11:00 Uhr

Mehr

Marketing auf Facebook Social Media Marketing

Marketing auf Facebook Social Media Marketing Marketing auf Facebook Social Media Marketing Marketing auf Facebook ist nur eine Möglichkeit des Social Media Marketing (SMM). Facebook-Seiten ( Pages ) sind dabei das Standardinstrument, um auf Facebook

Mehr

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können

Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Industrie 4.0 umsetzen Wie Modelle der strategischen Organisationsgestaltung dabei unterstützen können Wien, 12. März 2015 Mag. (FH) Lukas Schober KALUCON GmbH Zukunft vorausdenken und in der Organisation

Mehr

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen

Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen im Überblick SAP-Technologie SAP Mobile Documents Herausforderungen Unternehmensdaten rundum sicher mobil bereitstellen Geschäftsdokumente sicher auf mobilen Geräten verfügbar machen Geschäftsdokumente

Mehr

Social Media im B2B. SuisseEMEX 2012 Online - Forum. 22.8.2012 Daniel Ebneter

Social Media im B2B. SuisseEMEX 2012 Online - Forum. 22.8.2012 Daniel Ebneter Social Media im B2B SuisseEMEX 2012 Online - Forum 22.8.2012 Daniel Ebneter carpathia: e-business.competence www.carpathia.ch Daniel Ebneter Berater für E-Business und E-Commerce Ausbildung Lic.phil. nat.

Mehr

Unified Communications & Collaboration. IP basierende Audio-/Videokommunikation

Unified Communications & Collaboration. IP basierende Audio-/Videokommunikation Unified Communications & Collaboration IP basierende Audio-/Videokommunikation Agenda Über ESTOS ITK-Markt im Wandel Aktuelle Marktstudien ITK-Markt der Zukunft ProCall 5 Enterprise - Highlights der Neuheiten

Mehr

CeBIT 2016. NEU: Marketing & Sales Solutions. 2016, 14 18 March cebit.com. Global Event for Digital Business

CeBIT 2016. NEU: Marketing & Sales Solutions. 2016, 14 18 March cebit.com. Global Event for Digital Business CeBIT 2016 NEU: Marketing & Sales Solutions 2016, 14 18 March cebit.com Global Event for Digital Business 2 Informationen zum neuen Ausstellungsbereich Präsentieren Sie Ihre Lösungen für die Zielgruppe

Mehr

IT mit klarer Linie. C R M - M i g r a t i o n. informatik ag. www.ilume.de. ilum:e informatik ag. Customer Relationship Management Migration

IT mit klarer Linie. C R M - M i g r a t i o n. informatik ag. www.ilume.de. ilum:e informatik ag. Customer Relationship Management Migration informatik ag IT mit klarer Linie C R M - M i g r a t i o n www.ilume.de ilum:e informatik ag Customer Relationship Management Migration Vertrieb & Vertriebssteuerung Business Intelligence Siebel Beratung

Mehr

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen.

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. Auf Basis moderner und ausgereifter Technologien liefern wir Ihnen Softwarelösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. INVONIC bietet als Microsoft Gold Certified

Mehr

Mobile Anwendungen im SAP-Umfeld

Mobile Anwendungen im SAP-Umfeld Erstes Symposium für neue IT in Leipzig 27. September 2013 Michael Rentzsch Informatik DV GmbH michael.rentzsch@informatik-dv.com +49.341.462586920 IT-Trend: Mobile Mobile might be one of the most interesting

Mehr

Ihre Managed Print Plattform

Ihre Managed Print Plattform Ihre Managed Print Plattform Konsolidierte Informationen Soziale Netwerke Marketing und Sales Support Was bietet Go Managed Print? Ihre Informationsplattform Verdienstmöglichkeiten mit Managed Print Lösungen

Mehr

Konrad Kastenmeier. Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office. Überblick Microsoft Office System

Konrad Kastenmeier. Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office. Überblick Microsoft Office System Die Plattform für Web-Browser-basierte Nutzung von Microsoft Office Überblick Microsoft Office System Die Weiterentwicklung von Microsoft Office Microsoft SharePoint Server das unbekannte Wesen Einsatzszenarien

Mehr

LEAD GENERATOR. Zur Gewinnung und Qualifizierung von potenziellen Interessenten bzw. Kunden über das Internet. Was unsere Kunden dazu meinen

LEAD GENERATOR. Zur Gewinnung und Qualifizierung von potenziellen Interessenten bzw. Kunden über das Internet. Was unsere Kunden dazu meinen e-marketing Solutions LEAD GENERATOR Zur Gewinnung und Qualifizierung von potenziellen Interessenten bzw. Kunden über das Internet Die M.I.T e-solutions GmbH hat unter dem Namen Lead Generator eine e-marketing

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Der Desktop der Zukunft ist virtuell

Der Desktop der Zukunft ist virtuell Der Desktop der Zukunft ist virtuell Live Demo Thomas Remmlinger Solution Engineer Citrix Systems Meines Erachtens gibt es einen Weltmarkt für vielleicht 5 Computer IBM Präsident Thomas Watson, 1943 Es

Mehr

contentmetrics Web Controlling Erfolgskontrolle im Versicherungsportal Thomas Brommund contentmetrics Zertifizierter Partner von

contentmetrics Web Controlling Erfolgskontrolle im Versicherungsportal Thomas Brommund contentmetrics Zertifizierter Partner von Web Controlling Erfolgskontrolle im Versicherungsportal Thomas Brommund contentmetrics Zertifizierter Partner von contentmetrics Erfolg ist messbar! Wir beraten und unterstützen unsere Kunden bei der Definition

Mehr

Mobile Business. Mag. Alfred Luger, MA Co-Founder/COO runtastic GmbH Co-Founder AllaboutApps GmbH

Mobile Business. Mag. Alfred Luger, MA Co-Founder/COO runtastic GmbH Co-Founder AllaboutApps GmbH Mobile Business Mag. Alfred Luger, MA Co-Founder/COO runtastic GmbH Co-Founder AllaboutApps GmbH Intro Markt & AppStores Warum eine mobile App? App Marketing Fazit Q & A Background INTRO Mobile Business

Mehr

Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori. Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH

Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori. Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH Pimp my SAP SAP Screen Personas / Fiori Benjamin Engelhardt, Experte Fiori und Screen Personas ITML GmbH Um Hintergrundstörungen zu vermeiden, schalten wir Ihre Telefone in der Konferenz auf stumm. Für

Mehr

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren

Sugar innovatives und flexibles CRM. weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Sugar innovatives und flexibles CRM weburi.com CRM Experten seit über 15 Jahren Wie können wir Ihnen im CRM Projekt helfen? Think big - start small - scale fast Denken Sie an die umfassende Lösung, fangen

Mehr

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant.

Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Namics. Emanuel Bächtiger. Consultant. Siemens. 360 Performance Dashboard. Digitale Kanäle. Mehrwert. Emanuel Bächtiger. Consultant. 20. August 2013 Gegründet in 1995 im Besitz von 26 Partnern 51 Mio. CHF Umsatz in 2012 400 Mitarbeiter in CH

Mehr

CRM aus der Cloud Professionelles Kommunikations-, Kunden- & Vertriebsmanagement mit Cloud-Lösungen

CRM aus der Cloud Professionelles Kommunikations-, Kunden- & Vertriebsmanagement mit Cloud-Lösungen CRM aus der Cloud Professionelles Kommunikations-, Kunden- & Vertriebsmanagement mit Cloud-Lösungen Thomas Klauß. Xpoint0. CRMexpo @ Cebit. 2012 Copyright Xpoint0 Inhalt 1. Über uns 2. CRM-Lösungen 3.

Mehr

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015

ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Fallstudie: Hewlett Packard IDC Multi-Client-Projekt ENTERPRISE MOBILITY IN DEUTSCHLAND 2015 Von consumerization zu Mobile First - Mobility-Strategien in deutschen Unternehmen Hewlett Packard Fallstudie:

Mehr

Web Content Management

Web Content Management Web Content Management Informationen sinnvoll aufbereiten und anreichern Lars Onasch Senior Director Product Marketing Open Text Cooperation Copyright Open Text Corporation. All rights reserved. Web Content

Mehr

SOA im Zeitalter von Industrie 4.0

SOA im Zeitalter von Industrie 4.0 Neue Unterstützung von IT Prozessen Dominik Bial, Consultant OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH Standort Essen München, 11.11.2014 OPITZ CONSULTING Deutschland GmbH 2014 Seite 1 1 Was ist IoT? OPITZ CONSULTING

Mehr

Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012. Copyright by pco, Stand: 01. September 2010, Vers. 4.0

Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012. Copyright by pco, Stand: 01. September 2010, Vers. 4.0 Präsentation pco Geschäftsstrategie COURSE-Tagung 14. Mai 2012 pco Geschäftsmodell Networking & Security Managed DataCenter Services Virtualisierung & Application Delivery Managed Infrastructure Services

Mehr

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9

Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 Über uns... 3 Online Marketing... 4 Programmierung... 5 Webdesign... 6 Apps... 7 Design & Print... 8 Referenzen... 9 ÜBER UNS UNS Wir sind eine Full-Service Werbeagentur aus Heppenheim, die deutschlandweit

Mehr

Einsatz von Smart Devices im Unternehmen

Einsatz von Smart Devices im Unternehmen CosmosDirekt Einsatz von Smart Devices im Unternehmen Ort: Saarbrücken, 10.07.2013 Autor: Antonio Gelardi IT - Sicherheitsbeauftragter Einsatz von Smart Devices im Unternehmen - Agenda Die Versicherung,

Mehr