Sporternährung / Tennis. Referent: Martin Hengesbach Tennis-Coach / Cardio-Tennis-Trainer

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sporternährung / Tennis. Referent: Martin Hengesbach Tennis-Coach / Cardio-Tennis-Trainer"

Transkript

1 / Tennis Referent: Martin Hengesbach Tennis-Coach / Cardio-Tennis-Trainer

2 Im Einklang mit dem richtigen Training und der passenden mentalen Verfassung schafft die Ernährung die Grundlage für eine solide Leistung.

3 Nährstoffe Wir nehmen täglich Nahrung über Essen und Getränke auf. Es gibt Mikround Makronährstoffe.

4 Zu den Mikronährstoffen zählen Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundäre Pflanzenstoffe Diese Mikronährstoffe werden dem Körper normalerweise bei ausgewogener Ernährung in ausreichender Menge zugeführt.

5 Grund-Nährstoffe Die Makronährstoffe liefern uns Energie, also Kalorien. 4,1 kcal 9,3 kcal 4,1 kcal 7,3 kcal KH 55-60% Fett Eiweiß 30% Alkohol 15% 0%

6 Benötigte Energie der einzelnen Organen: Gehirn 30 % Magen/Darm, Leber, Niere 30 % Skelettmuskulatur 20 % Herz 06 % Rest 14 %

7 Muskulatur Wir verfügen über ROTE und WEISSE Muskelfasern. Rote: feinfaserig / reich an Myoglobin roter Muskelfarbstoff und Mitochondrien Energiegewinnung im aeroben Bereich Ausdauerleistung des Muskels.

8 Muskulatur Weiße Muskelfasern sind dicker und enthalten weniger Myoglobin und Mitochondrien nutzt vorwiegend die anaerobe Glykose zur Energiegewinnung. Ihr Reichtum an kontraktilen Elementen ermöglicht Höchstleistung (Muskelkontraktion)

9 Muskulatur Wenn der Muskel kontrahiert, wird Energie benötigt. Hierzu benötigt der Körper zwei Phosphatverbindungen Ardenosin-Tri-Phosphat = ATP Energiespeicher Kreatin-Phosphat = KP Durch die Aufspaltung des ATP entsteht ADP und Energie, die er für sportliche Aktivität benötigt. Diese Energiespeicher bieten Kraftstoff SUPER + für 5-20 Sek.

10 Bei längerer Belastung erfolgt eine Regenerierung des ATP durch den Abbau von Glukose. Glukose ist die Energie, die durch einen Spaltprozess entsteht. Glykogen ist in der Leber und der Muskulatur eingelagert.

11 Aerober und Anaerober Stoffwechsel Die Nutzung des ATP erfolgt vornehmlich im anaeroben Stoffwechsel. D.h. der Muskel bekommt keinen Sauerstoff. Eine zu lange Beanspruchung im anaeroben Bereiches führt zu Muskelkater. Im aeroben bekommt der Muskel ausreichend Sauerstoff um aktiv zu kontrahieren.

12 Grundlagen Unser Körper kennt zwei Zustände : den Aufbau und den Abbaustoffwechsel. Im Abbaustoffwechsel verlieren wir Substanz aus unseren Speichern, beispielsweise bei einer längeren Hungerphase oder einer anstrengenden Trainingsbelastung. Im Aufbaustoffwechsel, beispielsweise nach einer Mahlzeit, füllen wir diese Speicher. Die Schaltzentrale ist hier die Leber.

13 Speicherorte Als Speicher haben wir einmal die Leber selbst, unsere Muskeln und unser Körperfett. Wir haben drei Speicherformen im Körper, einmal das Glykogen, das Körperfett und das Muskeleiweiß.

14 Aufbaustoffwechsel Im Blut schwimmen also ausreichend Nährstoffe und werden zur Leber geschafft. Die Leber fragt die Muskeln, ob sie Eiweiß brauchen und schickt das benötigte Eiweiß in den Muskel. Besonders nach einer gewissen Trainingsbelastung fordern die Muskeln neues Eiweiß und bauen dies ein. Fordern die Muskeln ebenfalls gleich noch etwas Körperkohlenhydrate, schickt die Leber diese gleich mit.

15 Abbaustoffwechsel Im Abbaumodus braucht der Körper Energie, vielleicht läuft gerade ein Training, eine anstrengende Arbeit oder man hat lange nichts gegessen. Die Leber leert zuerst ihre eigenen Speicher und die Glykogenspeicher der aktiven Muskelgruppen. Irgendwann werden die Glykogenspeicher etwas geschont und die Leber klingelt beim Körperfett an. Geht die Belastung immer weiter, wird vermehrt das Körperfett mobilisiert.

16 Abbaustoffwechsel Bei einer normalen Ernährung und einem normalen Training greift der Körper gar nicht oder nur wenig auf das Muskeleiweiß zur Energiegewinnung zurück, lediglich bei Nulldiäten oder Ähnlichem wird das Muskeleiweiß vermehrt verstoffwechselt.

17 Blutzucker, Insulin und Leistung Jetzt beschäftigen wir uns mit dem Blutzucker, Insulin und der Leistung

18 Wir merken uns, dass die meisten Nahrungskohlenhydrate, außer dem Fruchtzucker, aus mehr oder weniger langen Glucoseketten bestehen und nach der Verdauung irgendwann als Glucoseteilchen im Blut schwimmen!

19 Warum brauchen wir Insulin? Hochleistung Müdigkeit, Unkonzentriertheit 19

20 Unser Ziel? BZ 140 mg/dl post-prandial Ausgewogener BZS BZ mg/dl Heißhunger 20

21 Blutzucker und GI Die Blutzucker- und Insulinantworten auf eine Mahlzeit einmal mit hohem Glykämischen Index und einmal mit niedrigem Glykämischen Index. Im Hintergrund sind die Blutzuckerbereiche aufgeführt, in denen der Mensch satt, hungrig oder heißhungrig

22 Augenflimmern Konzentrationsschwäche Sehstörungen Allgemeine Müdigkeit Atemnot / Kurzatmigkeit Kraftlosigkeit Muskelfaserrisse Muskelkrämpfe Muskelkater

23 Trainingsphasen Als Hackordnung für die Länge der Pausen gilt: je anstrengender das Training war, desto länger braucht der Körper Pause. Beim Ausdauertraining, wie etwa 30 min. Joggen am Montag, sollten Sie am Dienstag pausieren und am Mittwoch 35min laufen.

24 Die Trainingsphase nimmt beim Spielsportler wohl die meiste Zeit ein, die Vorwettkampfphase ist recht kurz, der Wettkampftag erklärt sich von selbst, und die Regenerationsphase schließt sich dem Wettkampf an, und dauert so lange, bis die Trainingsphase wieder einsetzt.

25 Ernährungsrichtlinie für Spielsportler in den einzelnen Phasen

26

27 Flüssigkeit Schwitzen / Belastung = Flüssigkeitsdefizit Klar, also Zuckerwasser, Orangenlimo, klingt ideal, ist es aber nicht. Eine Flüssigkeit, welche einen zu hohen Kohlenhydratgehalt hat, entzieht dem Körper sogar noch mehr Wasser - daher ist dies während der Belastung ein Eigentor. Ein Getränk, welches nur Wasser liefert, dem fehlt die nötige Energie um unsere Körperkohlenhydratspeicher zu schonen, und zu viel Wasser führt zum Wasserbauch.

28 Trinken Sie ausreichend: Sporternährung Symptome bei Wasserverlust in % des Körpergewichtes 1-6 % 6-10 % 11-20% Durst Schwindel Delirium Appetitlosigkeit Kopfschmerz Krämpfe Erhöhte Herzfrequenz Übelkeit Trockener Mund Sehschwierigkeiten Sprechschwierigkeiten Schluckbeschwerden

29 Isotonische Getränke Hier helfen isotonische Getränke, isotonisch bedeutet, dass diese Getränke die gleiche Zusammensetzung aufweisen, wie sie in unserem Körper ohnehin schon vorherrscht -so sind diese ratzfatz verfügbar und liefern die notwendigen Stoffe im passenden Verhältnis.

30 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und allzeit viel Erfolg in Ihrem Sport! Martin Hengesbach Cardio-Tennis-Coach DTB Gesundheits- und Ernährungsberater Coaching für Sport, Gesundheit und Ernährung

Artikelserie Sporternährung

Artikelserie Sporternährung Version 1.0, 19.01.2008 Artikelserie Sporternährung - www.fitfuttern.de- - www.fddb.info- Jochen Bauer Hakenort 3 33609 Bielefeld joba@fitfuttern.de 0173-3928709 Inhaltsverzeichnis Inhalt Artikelserie

Mehr

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen

WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen WAS IST DIABETES? 1. Zucker - Kraftstoff des Menschen Traubenzucker liefert Energie Bei jedem Menschen ist ständig eine geringe Menge Traubenzucker (Glukose) im Blut gelöst. Dieser Blutzucker ist der Kraftstoff

Mehr

Was weiß ich über Ernährung im Hobbysport?

Was weiß ich über Ernährung im Hobbysport? Was weiß ich über Ernährung im Hobbysport? 1 Was weiß ich über Sport? 2 Botschaft Nummer 1 Leistung und Leistungssteigerungen sind bis ins hohe Alter möglich! 3 Marathoner Sprinter 4 Botschaft Nummer 2

Mehr

Sporternährung - was Trainierende wissen sollten -

Sporternährung - was Trainierende wissen sollten - Sporternährung - was Trainierende wissen sollten - Jochen Bauer Diplom-Oecotrophologe (FH) Ernährungsberater/DGE Tennistrainer (B-Trainer Leistungssport) 18.11.2010 Sulzbach-Rosenberg Version: 2.0 2 Inhaltsverzeichnis

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens

HERZLICH WILLKOMMEN. Monika Mertens HERZLICH WILLKOMMEN. Ernährung Gesundheitsrisiko Nr.1 Ernährungsbedingte Erkrankungen: Belastung der Krankenkassen Mangel im Überfluss Überhang an Makronährstoffen, vor allem Fett und Industriezucker.

Mehr

pressemeldung Experteninterview zum Thema Wie wichtig sind Kohlenhydrate beim Sport? FORUM ZUCKER

pressemeldung Experteninterview zum Thema Wie wichtig sind Kohlenhydrate beim Sport? FORUM ZUCKER pressemeldung Experteninterview zum Thema Wie wichtig sind Kohlenhydrate beim Sport? Interview mit Dr. Jürgen Siebenhünen, Sportwissenschaftler, Ernährungsberater und Experte für betriebliches Gesundheitsmanagement.

Mehr

Ernährungsinformationen0

Ernährungsinformationen0 Ernährungsinformationen AllgemeinePunkte: SportlersolltenjedenTageinwertvollesFrühstückessen 3MahlzeitenproTag o Zwischenmahlzeitensollten gesund sein. Nüsse Obst/Gemüse Snacks(nurwennmankeinGewichtverlierenmöchte)

Mehr

Energiebereitstellung

Energiebereitstellung oder Wie kommt die Tinte auf den Füller? ATP Währung der Zelle Energie wird gewonnen durch: Baaam!! ATP Mechanische Arbeit (ca. 25 %; max 35%) ADP Thermoregulation (bei sportlicher Belastung 75%!!!) Energie

Mehr

Sportlich fit mit dem richtigen Esskonzept Dipl. oec. troph. Jörg Bambynek Treffpunkt Ernährung Oldenburg

Sportlich fit mit dem richtigen Esskonzept Dipl. oec. troph. Jörg Bambynek Treffpunkt Ernährung Oldenburg Sportlich fit mit dem richtigen Esskonzept Dipl. oec. troph. Jörg Bambynek Treffpunkt Ernährung Oldenburg www.treffpunkt-ernaehrung.de Einige Grundsätze zur Sporternährung DIE richtige Sporternährung gibt

Mehr

Unser Körper benötigt Nährstoffe:

Unser Körper benötigt Nährstoffe: Institut für Sportwissenschaft Fitness III/IV Ss 2005 Dozenten : Dr. Theo Stemper, Dr. Peter Wastl Referent : Dominique Clemens Thema: Energiebereitstellung (aus Williams, M.H. (1997) Ernährung, Fitness

Mehr

Sporternährung. Grundlagen der Sporternährung. Energie - Treibstoff deines Körpers

Sporternährung. Grundlagen der Sporternährung. Energie - Treibstoff deines Körpers Grundlagen der Die Ernährung ist für Sportler ein wichtiges Element, um die sportliche Leistungsfähigkeit zu beeinflussen. Neben der Ernährung spielen Training, Motivation und körperliche Konstitution

Mehr

Ernährung und sportliche Leistung

Ernährung und sportliche Leistung Ernährung und sportliche Leistung Antje Heyer Landesschwimmverband Niedersachsen e.v., Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10, 30169 Hannover, antje.heyer@lsn-info.de Mein Leben besteht aus Essen, Schlafen und

Mehr

Thema: Leistungsplus durch Sporternährung

Thema: Leistungsplus durch Sporternährung Manuskript zum Vortrag vom 26.03.08 Thema: Leistungsplus durch Sporternährung Probleme als Leichtgewichtsruderer 1. Genaue Gewichtskontrolle 2. Gewicht muss auf den Punkt stimmen 3. Wie kann das Gewicht

Mehr

Zucker im Sport. 21. Aachener Diätetik Fortbildung 13.- 15. September 2013

Zucker im Sport. 21. Aachener Diätetik Fortbildung 13.- 15. September 2013 21. Aachener Diätetik Fortbildung 13.- 15. September 2013 Zucker im Sport Christian Schenk Olympiasieger im Zehnkampf Christian Schenk Sports, Agentur für Bildung und Sport, Berlin Günter Wagner Ernährungswissenschaftler

Mehr

Ernährung beim Sport. Referentin: Heidi Haußecker Dipl.-Ernährungswissenschaftlerin

Ernährung beim Sport. Referentin: Heidi Haußecker Dipl.-Ernährungswissenschaftlerin Ernährung beim Sport Referentin: Heidi Haußecker Dipl.-Ernährungswissenschaftlerin 1 1 Fit für den Sport - durch die richtige Ernährung! Richtiges Essen und Trinken ist die Voraussetzung für Fitness, Gesundheit

Mehr

Diabetes-Ernährung. Was darf ein Diabetiker noch essen? Natalie Zumbrunn-Loosli dipl. Ernährungsberaterin HF

Diabetes-Ernährung. Was darf ein Diabetiker noch essen? Natalie Zumbrunn-Loosli dipl. Ernährungsberaterin HF Diabetes-Ernährung Was darf ein Diabetiker noch essen? Natalie Zumbrunn-Loosli dipl. Ernährungsberaterin HF 2 Heutiger Inhalt 1. Ziele der Diabetes-Ernährung 2. Kohlenhydrate DIE blutzucker-beeinflussende

Mehr

Hier sind 11 Tipps die dir helfen effektiver abzunehmen.

Hier sind 11 Tipps die dir helfen effektiver abzunehmen. 11 Tipps für schnellen Erfolg beim Abnehmen Kennst du das? Du nimmst nicht ab, obwohl du dich so bemühst Gewicht zu verlieren? Du hast verschiedene Diäten schon gemacht und verzichtest auf alles mögliche?

Mehr

Ernährung für Leichtgewichte

Ernährung für Leichtgewichte Ernährung für Leichtgewichte Schreibt auf die Karten: Gruppe 1: Welche Ernährungsprobleme gibt es als Leichtgewichtsruderer? Gruppe 2: Wie macht Ihr Gewicht vor einer Regatta? Gruppe 3: Was esst und trinkt

Mehr

Sporternährung. Team Solothurn / Zuchwil - Theorie

Sporternährung. Team Solothurn / Zuchwil - Theorie Team Solothurn / Zuchwil - Theorie Sporternährung 1. Einführung 2. Kohlenhydrate 3. Flüssigkeit 4. Matchtag 5. Training 6. Regeneration 7. Team Solothurn / Zuchwil 8. Zusammenfassung 9. Lebensmittelpyramide

Mehr

Teil 2: IN DER WETTKAMPFPHASE

Teil 2: IN DER WETTKAMPFPHASE Teil 2: ERNÄHRUNG IN DER WETTKAMPFPHASE Referentin: Apothekerin Silvija Santic April 2007 Annastrasse 5 Attingerpassage Physiologische Hintergründe nde Energiebereitstellung: 1)Aus dem Magen-Darm-Trakt

Mehr

Das beste Essen für Sportler

Das beste Essen für Sportler Das beste Essen für Sportler Schön, dass Sie hier sind! Einflussfaktoren auf die sportliche Leistungsfähigkeit Talent Regeneration Alter Ernährung Umfeld/Umwelt Gesundheit Training Motivation Lebensmittelkreis

Mehr

DIE10 GESÜNDESTEN LEBENSMITTEL. Ihre Nährstoffe. Ihre Aufgaben. Tipps der Gesellschaft für Ernährungsforschung e.v.

DIE10 GESÜNDESTEN LEBENSMITTEL. Ihre Nährstoffe. Ihre Aufgaben. Tipps der Gesellschaft für Ernährungsforschung e.v. DIE10 GESÜNDESTEN LEBENSMITTEL Ihre Nährstoffe. Ihre Aufgaben. Tipps der Gesellschaft für Ernährungsforschung e.v. DIE GESUNDHEITSFÖRDERNDEN NÄHRSTOFFE UNSERER TOP 10 1 BLAUBEEREN: Der dunkelblaue Farbstoff

Mehr

Personen-Daten Name Datum / Zeit. Elly Energy 05.08.2009 Geburtsdatum 21.04.1980. 12:33 Uhr. Ihr individuelles Electrocardioportrait

Personen-Daten Name Datum / Zeit. Elly Energy 05.08.2009 Geburtsdatum 21.04.1980. 12:33 Uhr. Ihr individuelles Electrocardioportrait Personen-Daten Name Datum / Zeit Elly Energy 05.08.2009 Geburtsdatum 21.04.1980 Größe 167 cm Gewicht 64 kg 12:33 Uhr Ihr individuelles Electrocardioportrait Erklärung der Anzahl der Wellen: Nach Definition

Mehr

Man(n) ist was man isst! Man fliegt wie man isst!

Man(n) ist was man isst! Man fliegt wie man isst! Man(n) ist was man isst! Man fliegt wie man isst! Männliche Person zwischen 25 und 51 Jahren hat einen täglichen Energieverbrauch von ca. 2400 kcal täglich im fortgeschritteneren Alter nimmt der Energieverbrauch

Mehr

POWERBAR ISOACTIVE Isotonisches Sportgetränk mit 5 Elektrolyten und C2MAX Dual Source Carb Mix

POWERBAR ISOACTIVE Isotonisches Sportgetränk mit 5 Elektrolyten und C2MAX Dual Source Carb Mix POWERBAR ISOACTIVE Isotonisches Sportgetränk mit 5 Elektrolyten und C2MAX Dual Source Carb Mix Produktbeschreibung Beim Sport verlierst du durch Schwitzen Wasser und Elektrolyte. Dein Körper braucht die

Mehr

puls109 Sport und Ernährungsberatung

puls109 Sport und Ernährungsberatung Vitamine Das Wichtigste in Kürze Vitamine sind für alle Prozesse des Lebens extrem wichtig. Deshalb muss man die tägliche Mindestmenge zu sich nehmen. Durch Einseitige Ernährung kann ein Mangel entstehen.

Mehr

Behandlung von Diabetes

Behandlung von Diabetes 04 Arbeitsanweisung Arbeitsauftrag Anhand des Foliensatzes werden die verschiedenen Behandlungsmethoden bei Diabetes Typ 1 und Typ 2 besprochen. Anschliessend werden noch kurz die Folgen bei einer Nichtbehandlung

Mehr

Trainingslehre - Ausdauer. Ausdauer. Das zentrale Thema der Trainingslehre im Pflichtfach Sport! Folie 1

Trainingslehre - Ausdauer. Ausdauer. Das zentrale Thema der Trainingslehre im Pflichtfach Sport! Folie 1 Ausdauer Das zentrale Thema der Trainingslehre im Pflichtfach Sport! Folie 1 Ausdauer 1. Lohnt sich Ausdauertraining? 2. Energiebereitstellung in der Muskelzelle und Funktion des Herz-Kreislauf-Systems

Mehr

! einer der drei wichtigsten Bestandteile unserer Ernährung (neben Fetten und Proteinen)! früher wurde ihre Bedeutung, vor allem von Leuten die abnehmen wollten, falsch verstanden! dienen zur Verhinderung

Mehr

einfach gesund ernährt

einfach gesund ernährt einfach gesund ernährt herzlich willkommen Inhalte des Referats - Vorstellung - Grundsätze - 1x1 einer gesunden Ernährung - grösste Hürden im Alltag - praktische Tipps für den Alltag (für Eltern und Kinder)

Mehr

Die Bedeutung der Ernährung für den Ausdauersportler. Ravensburg, 30. August 2014. Astrid Baumgärtner

Die Bedeutung der Ernährung für den Ausdauersportler. Ravensburg, 30. August 2014. Astrid Baumgärtner Die Bedeutung der Ernährung für den Ausdauersportler Astrid Baumgärtner Ravensburg, 30. August 2014 2011, Laufdimension Bodensee, Oberreutiner Weg 16, 88131 Lindau Inhalt des Vortrages: Makronährstoffe:

Mehr

Energieverbrauch > 5.000 kcal/woche durch Training = mind. 6 Std. intensives Training!!! Ernährung (Essen + Trinken!) der letzten Hauptmahlzeit vor

Energieverbrauch > 5.000 kcal/woche durch Training = mind. 6 Std. intensives Training!!! Ernährung (Essen + Trinken!) der letzten Hauptmahlzeit vor Energieverbrauch > 5.000 kcal/woche durch Training = mind. 6 Std. intensives Training!!! Ernährung (Essen + Trinken!) der letzten Hauptmahlzeit vor der Belastung, unmittelbar vor der Belastung, während

Mehr

Optimale Sporternährung

Optimale Sporternährung Optimale Sporternährung Grundlagen für Leistung und Fitness im Sport W. Friedrich Spitta Verlag GmbH & Co. KG Ammonitenstraße 1 72336 Baiingen www.spitta.de Inhalt Geleitwort 9 Vorwort? 10 1 Verdauung

Mehr

Insulinpumpentherapie

Insulinpumpentherapie Diabetes Schulung Insulinpumpentherapie Diabetes im schulischen Alltag Wie gehen wir damit um? Was sollte im Schulalltag beachtet werden? Schule Vorwort Liebe Lehrerinnen, Liebe Lehrer Unser Kind hat Diabetes

Mehr

1 Definition der Sporternährung 15. 2 Versorgungslage der Athleten 16. 4 Basisernährung von Sportlern 26. 6 Schnelle und langsame Energiequellen 39

1 Definition der Sporternährung 15. 2 Versorgungslage der Athleten 16. 4 Basisernährung von Sportlern 26. 6 Schnelle und langsame Energiequellen 39 1 Definition der Sporternährung 15 2 Versorgungslage der Athleten 16 3 Ernährungsphysiologische Grundlagen zu Nährstoffen 18 3.1 Nährstoffe mit Energie Nährstoffe ohne Energie 18 3.2 Kohlenhydrate 19 3.3

Mehr

ENERGIESTOFFWECHSEL ERNÄHRUNG

ENERGIESTOFFWECHSEL ERNÄHRUNG Sportbiologie Dr. Alexander Parizek SPORTMEDIZIN+UNFALLCHIRUGIE Sportbiologie ENERGIEBEREITSTELLUNG ENERGIESTOFFWECHSEL ERNÄHRUNG 1 Allgemeines Ziel ist die Wiederherstellung des in der Zelle verbrauchten

Mehr

Kein Supplement kann eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung nach den Empfehlungen der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung ersetzen.

Kein Supplement kann eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung nach den Empfehlungen der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung ersetzen. Die richtige Ernährung für Gigathleten Analog den Fortschritten in der Sportgeräte- und Bekleidungsindustrie profitieren Sportlerinnen und Sportler auch im Ernährungsbereich von neuen wissenschaftlichen

Mehr

PowerBar Performance Sports Drink - Die flüssige Energiequelle

PowerBar Performance Sports Drink - Die flüssige Energiequelle PowerBar Performance Sports Drink - Die flüssige Energiequelle Das isotonische Sportgetränk vor, während und nach dem Sport Auf einen Blick TQ3 Plus TM die spezielle PowerBar-Formel mit kurz- und längerkettigen

Mehr

Diabetes mellitus. - Richtige Ernährung - Informationen für Patienten. 1 Richtige Ernährung

Diabetes mellitus. - Richtige Ernährung - Informationen für Patienten. 1 Richtige Ernährung Diabetes mellitus - - Informationen für Patienten 1 Einführung Für Diabetiker ist eine optimale und ausgewogene Ernährung sehr wichtig Es gelten die gleichen Grundsätze wie für gesunde Menschen Es sollte

Mehr

Dreimal 20 Minuten sind genug. »Ein fitter, gesunder und weiblich geformter Körper dahin führt dich mein Programm!« Das perfekte Training für Frauen

Dreimal 20 Minuten sind genug. »Ein fitter, gesunder und weiblich geformter Körper dahin führt dich mein Programm!« Das perfekte Training für Frauen Das perfekte Training für Frauen ist für jede Frau machbar und du erreichst damit ganz sicher dein Fitnessziel. Muskeln verbrennen Fett Wer in kurzer Zeit abnehmen möchte, setzt meist auf Ausdauertraining,

Mehr

Empfehlungen von Bodybrands4you & Best Body Nutrition. Best Body Nutrition 21 Tage Stoffwechselkur Anleitung

Empfehlungen von Bodybrands4you & Best Body Nutrition. Best Body Nutrition 21 Tage Stoffwechselkur Anleitung Empfehlungen von Bodybrands4you & Best Body Nutrition Best Body Nutrition 21 Tage Stoffwechselkur Anleitung Ablauf der 21 Tage Stoffwechselkur Bei der Stoffwechselkur 21 werden zunächst die Speicher an

Mehr

Ihr Trainingspartner: anabol-loges intens. Dr. Loges Informationsdienst

Ihr Trainingspartner: anabol-loges intens. Dr. Loges Informationsdienst DIE DI E WICHTIGSTE TRAININGSEINHEIT HE HEIS ISST IS ST REGENERATION. Ihr Trainingspartner: anabol-loges intens Dr. Loges Informationsdienst Mit anabol-loges intens steht Ihnen ein neu entwickeltes Produkt

Mehr

Die Metabole Diät. Steigen wir mal beim Tagesschema ein und hangeln uns dann zu den Details der Nährstoffverteilungen.

Die Metabole Diät. Steigen wir mal beim Tagesschema ein und hangeln uns dann zu den Details der Nährstoffverteilungen. Die Metabole Diät Das Grundprinzip der Metabolen Diät (MD) muss man zweigeteilt betrachten. Zum einen ist dort die Nährstoffverteilung und zum anderen die Aufteilung der Tage. Wenn man die MD nun betrachtet

Mehr

Sporternährung für Alltag und Wettkampf

Sporternährung für Alltag und Wettkampf Sporternährung für Alltag und Wettkampf Einleitung Eine ausgewogene Basisernährung, eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und genügend Bewegung sind wichtige Bestandteile eines gesunden Lebensstils. Damit

Mehr

D R. D O R I S Z O L L N E R P R A X I S F Ü R S P O R T E R N Ä H R U N G D R. D O R I S Z O L L N E R P R A X I S F Ü R S P O R T E R N Ä H R U N G

D R. D O R I S Z O L L N E R P R A X I S F Ü R S P O R T E R N Ä H R U N G D R. D O R I S Z O L L N E R P R A X I S F Ü R S P O R T E R N Ä H R U N G SPORTERNÄHRUNG Rad Lehrwart - Ernährung 1 Themen - 2. Einheiten Einführung Ernährung im Leistungssport Basisernährung Grundlagen Energiebedarf Grundnährstoffe (Eiweiss, Fett, Kohlenhydrate) Wirkstoffe

Mehr

Hör auf zu hungern und fang an zu essen!

Hör auf zu hungern und fang an zu essen! Hör auf zu hungern und fang an zu essen! Gunnar Schäfer Diplomsportlehrer für ambulante Rehabilitation Gesundheitsorientiertes Krafttraining Ärztlich verordneter Rehasport Medizinische Trainingstherapie

Mehr

Pure Whey Protein Natural

Pure Whey Protein Natural Wie Ihnen das Pure Whey Protein Natural dabei hilft, sich um Ihr Wohlbefinden zu kümmern. Proteine sind essentiell für den reibungslosen Ablauf der Funktionen im menschlichen Körper. Sie werden beim Wachstum,

Mehr

Leben mit Diabetes - Die Herausforderung meistern! - Mechthild Segna Diabetesberaterin DDG

Leben mit Diabetes - Die Herausforderung meistern! - Mechthild Segna Diabetesberaterin DDG Leben mit Diabetes - Die Herausforderung meistern! - Mechthild Segna Diabetesberaterin DDG Leben mit Diabetes Welche Typen von Diabetes? Wie entsteht Diabetes? Welche Folgen kann Diabetes haben? Wie kann

Mehr

Bezüglich der Sporternährung gibt es viele verschiedene unreflektierte Ansichten und Empfehlungen.

Bezüglich der Sporternährung gibt es viele verschiedene unreflektierte Ansichten und Empfehlungen. Ernährung im Leistungssport Das Ziel jedes Leistungssportlers ist es, am Ende des Wettkampftages ganz oben auf dem Treppchen zu stehen bzw. die gesetzten Zielwerte zu erreichen. Auf dem Weg dorthin befinden

Mehr

ährung Ernährung und Sport Ern Oder warum beides irgendwie zusammengehört

ährung Ernährung und Sport Ern Oder warum beides irgendwie zusammengehört Ern ährung und Sport Oder warum beides irgendwie zusammengehört Frage Wer ist die wichtigste Person in Deinem Leben? DU!!! 2 Passt das? 3 und das? 4 und das? 5 Ist Ern ährung wichtig? Zellen sterben nach

Mehr

Referats Handout. Energiebereitstellung für muskuläre Arbeit. Franz Lukasch

Referats Handout. Energiebereitstellung für muskuläre Arbeit. Franz Lukasch Referats Handout Energiebereitstellung für muskuläre Arbeit Franz Lukasch Inhaltsverzeichnis 1 Einführung...3 2 Die Energiespeicher...3 2.1 ATP... 3 2.2 Kreatinphosphat (KP)... 3 2.3 Glykogenspeicher zur

Mehr

Abs are made in the kitchen! Der NewMoove Fit Food Guide

Abs are made in the kitchen! Der NewMoove Fit Food Guide Der NewMoove Fit Food Guide Abs are made in the kitchen! IN 6 WOCHEN UNENDLICH FIT MIT FUNCTIONAL TRAINING Wir verraten dir, wie du mit der richtigen Ernährung dein Training effektiv unterstützen kannst.

Mehr

Auswirkungen von Ausdauersport auf kardiovaskuläre Veränderungen

Auswirkungen von Ausdauersport auf kardiovaskuläre Veränderungen Auswirkungen von Ausdauersport auf kardiovaskuläre Veränderungen Definition von kardiovaskulär Kardiovaskulär bedeutet Herz ( kardio ) und Gefäße ( vaskulär ) betreffend. Da Herz und Gefäße ein System

Mehr

Ich habe Diabetes was kann ich tun? Kurhan Ӏ Dreamstime.com

Ich habe Diabetes was kann ich tun? Kurhan Ӏ Dreamstime.com Ich habe Diabetes was kann ich tun? Kurhan Ӏ Dreamstime.com Diabetes mellitus was bedeutet das? Diabetes mellitus ist eine Störung Ihres Stoffwechsels, bei der sich im Blut zu viel Zucker (Glukose) ansammelt.

Mehr

Verwenden Sie FORMULA 1 SPORT als ausgewogene Mahlzeit oder als Snack jederzeit tagsüber

Verwenden Sie FORMULA 1 SPORT als ausgewogene Mahlzeit oder als Snack jederzeit tagsüber AUSGEWOGENE MAHLZEIT FÜR SPORTLER Gewinnen Sie Selbstvertrauen aus Ihrer Ernährung. Ausgewogen mit Kohlenhydraten, Proteinen, Vitaminen und Mineralien, schafft Formula 1 Sport eine solide Ernährungsgrundlage

Mehr

1.1 Der Einfluss der körperlichen Aktivität auf das Verdauungssystem... 18

1.1 Der Einfluss der körperlichen Aktivität auf das Verdauungssystem... 18 5 Inhalt Geleitwort... 11 Vorwort... 12 1 Verdauung... 13 1.1 Der Einfluss der körperlichen Aktivität auf das Verdauungssystem... 18 2 Sport und Ernährung... 19 2.1 Resümee... 22 2.2 Basisempfehlungen

Mehr

Trainings- und Wettkampfernährung im Ruder-Sport

Trainings- und Wettkampfernährung im Ruder-Sport Trainings- und Wettkampfernährung im Ruder-Sport Bedeutung der Ernährung für den Sport Gesunde Basiskost Sportartenspezifische Zusatzkost Ausreichend Getränke vs. Käfer = Breitensportler Porsche = Leistungssportler

Mehr

Ernährungsprogramm. schnell und ohne Hunger erste Kilos verlieren. In der Stabilisationsphase passen wir Ihre Ernährung an. Die Ernährungsumstellung

Ernährungsprogramm. schnell und ohne Hunger erste Kilos verlieren. In der Stabilisationsphase passen wir Ihre Ernährung an. Die Ernährungsumstellung Veränderte Lebensgewohnheiten Unsere Lebens- und Ernährungsgewohnheiten haben sich in den letzten Jahrzehnten massiv verändert. Stress, wenig Bewegung, keine Zeit zum Essen, Fast Food und Fertigprodukte

Mehr

Claudio Ciocchi Leistungssport Bewegung Gesundheit Coaching. www.sportlerbetreuung.ch info@sportlerbetreuung.ch

Claudio Ciocchi Leistungssport Bewegung Gesundheit Coaching. www.sportlerbetreuung.ch info@sportlerbetreuung.ch Ciocchi Claudio Studium an der ACSM American College of Sport Medicine Universität Basel Sportpsychologiestudium an der Hochschule für Angewandte Psychologie Zürich i.a. Fitness Instruktor mit eidg. Fachausweis

Mehr

wirüberuns Alles rund um die Ernährung erlenbacher Mitarbeiterinfo

wirüberuns Alles rund um die Ernährung erlenbacher Mitarbeiterinfo 7 2016 erlenbacher Mitarbeiterinfo wirüberuns Alles rund um die Ernährung Stoffwechsel Körper Leben Fette Obst Verdauung Sport Salz Kohlenhydrate Nahrungsmittel Omega Kalorien Nährstoffe Gesellschaft Süßigkeiten

Mehr

Fragen an die Expertin der Gesellschaft zur Information über Vitalstoffe und Ernährung e.v., Christiane Seng, Ernährungswissenschaftlerin

Fragen an die Expertin der Gesellschaft zur Information über Vitalstoffe und Ernährung e.v., Christiane Seng, Ernährungswissenschaftlerin Sport und Ernährung Fragen an die Expertin der Gesellschaft zur Information über Vitalstoffe und Ernährung e.v., Christiane Seng, Ernährungswissenschaftlerin Wie wirkt sich Sport auf den Körper aus? Zunächst

Mehr

Herzlich Willkommen! John Heiss,, Ph.D. Director, Sport & Fitness, Marketing

Herzlich Willkommen! John Heiss,, Ph.D. Director, Sport & Fitness, Marketing Herzlich Willkommen! John Heiss,, Ph.D. Director, Sport & Fitness, Marketing 1 Wir stellen vor: Herbalife24 2 4 6 Piuma Road: Malibu, CA 7 Michael O. Johnson Herbalife CEO Auf dem Trikot Im Körper! Individualität

Mehr

Grundlagen der Ernährung im Sport/Eishockey

Grundlagen der Ernährung im Sport/Eishockey Grundlagen der Ernährung im Sport/Eishockey 16.8.11 19.00, Poya Kaserne Alain Blanc Who am I Alain Blanc Master in Sportwissenschaft Masterarbeit: Visuomotorische Koordinationsleistung bei Athleten Ernährungsmodul

Mehr

Ernährung im Spitzenvolleyball

Ernährung im Spitzenvolleyball 2010 Ernährung im Spitzenvolleyball Verfasser: Klasse: Fachbereich: Betreuende Lehrkraft: Hartmann Thomas 4NP Sport Ralph Windmüller 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis... 2 2. Einleitung... 4

Mehr

DER TRICK DER MAXIMALEN FETTVERBRENNUNG. Den Stoffwechselturbo zünden

DER TRICK DER MAXIMALEN FETTVERBRENNUNG. Den Stoffwechselturbo zünden DER TRICK DER MAXIMALEN FETTVERBRENNUNG Den Stoffwechselturbo zünden Jeder kennt doch diese beneidenswerten Menschen, die den ganzen Tag futtern können und dennoch nicht ein Gramm zunehmen. Auf der anderen

Mehr

Auf dem Weg zu neuer Vitalität

Auf dem Weg zu neuer Vitalität Auf dem Weg zu neuer Vitalität www.purevitality.ch Nutzen Sie die Kraft Ihres Wohlbefindens. Ihre Zeit ist knapp und wertvoll. Damit Sie sie optimal nutzen können, brauchen Sie einen Körper, in dem Sie

Mehr

Konditionellen Substanz Ausdauer. Zuchwil, MSL

Konditionellen Substanz Ausdauer. Zuchwil, MSL Konditionellen Substanz Ausdauer Zuchwil, 24.4.2016 MSL Einordnung im Modell 2 22 Stoffwechsel: Baustoffwechsel Wachstum und Erneuerung durch Zellteilung und mit Eiweissbestandteilen Betriebs- oder Energiestoffwechsel

Mehr

Natrium: 700-1500 Kalium: 200-430 Calcium: 20-40 Magnesium: 2-10 Eisen: 0,3-0,6 Zink: 0,5-1,0 Kupfer: 0,5-0,8 Jod: 0,03-0,04

Natrium: 700-1500 Kalium: 200-430 Calcium: 20-40 Magnesium: 2-10 Eisen: 0,3-0,6 Zink: 0,5-1,0 Kupfer: 0,5-0,8 Jod: 0,03-0,04 ERNÄHRUNG BEIM AUSDAUERSPORT Teil 1: Das optimale Getränk Referentin: Apothekerin - Silvija Santic - Römer-Apotheke Augsburg - November 2006 Mineralstoffverluste über den Schweiß Mineralstoff: Konzentration

Mehr

Gesund genießen. Essen und Trinken für mehr Wohlbefinden. Welche Nährstoffe brauchen wir? Ernährungspyramide wie viel wovon?

Gesund genießen. Essen und Trinken für mehr Wohlbefinden. Welche Nährstoffe brauchen wir? Ernährungspyramide wie viel wovon? Gesund genießen Essen und Trinken für mehr Wohlbefinden Welche Nährstoffe brauchen wir? Ernährungspyramide wie viel wovon? Mahlzeiten regelmäßig & abwechslungsreich Vorwort Liebe Leser, wir vom Nestlé

Mehr

herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Ernährungskonzept Bodymed - von Ärzten entwickelt für Ihr Wohlbefinden - entschieden haben.

herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Ernährungskonzept Bodymed - von Ärzten entwickelt für Ihr Wohlbefinden - entschieden haben. Kurs 1: Einführung und Konzeptvorstellung Sehr geehrte Kursteilnehmer, herzlichen Glückwunsch, dass Sie sich für das Ernährungskonzept Bodymed - von Ärzten entwickelt für Ihr Wohlbefinden - entschieden

Mehr

Verwenden Sie FORMULA 1 SPORT als gesunde Mahlzeit oder als Snack jederzeit tagsüber

Verwenden Sie FORMULA 1 SPORT als gesunde Mahlzeit oder als Snack jederzeit tagsüber www.herba-life-online.de AUSGEWOGENE MAHLZEIT FÜR SPORTLER Gewinnen Sie Selbstvertrauen aus Ihrer Ernährung. Ausgewogen mit Kohlenhydraten, Proteinen, Vitaminen und Mineralien, schafft Formula 1 Sport

Mehr

Fitter, schneller, stärker, länger: Precor-Cardio-Entwicklungsprogramm

Fitter, schneller, stärker, länger: Precor-Cardio-Entwicklungsprogramm Fitter, schneller, stärker, länger: Precor-Cardio-Entwicklungsprogramm Beim Precor-Cardio-Entwicklungsprogramm handelt es sich um ein 3-Phasen-Trainingsprogramm, das Ihre Kunden nach und nach dabei unterstützt,

Mehr

AUFGABEN UNSERER NAHRUNG

AUFGABEN UNSERER NAHRUNG AUFGABEN UNSERER NAHRUNG Welche Aufgaben hat unsere Nahrung? Welche Stoffe benötigt der menschliche Körper? Wie alle Lebewesen braucht der Mensch bestimmte Stoffe, die dienen. Diese Stoffe werden in einer

Mehr

Grundsätzliche Information (1)

Grundsätzliche Information (1) Grundsätzliche Information (1) Bekannte Fakten und Tatsachen : Ein normaler Mensch benötigt ca. 2 Liter Flüssigkeit am Tag, abhängig von Belastung und Klima! Ungefähr 1 Liter zusätzlich wird aus der Nahrung

Mehr

Sporternährung. Walter Kistler

Sporternährung. Walter Kistler Sporternährung Walter Kistler Inhaltsübersicht Grundlagen Basisernährung Grundlagen Sporternährung Lebensmittelpyramide für Sportlerinnen und Sportler Essen und Trinken rund um die Aktivität Umsetzung

Mehr

Ernährung des Sportlers

Ernährung des Sportlers Ernährung des Sportlers Séverine Chédel, Diätetikerin HES, Neuenburg www.espace-nutrition.ch Schweiz. Wasserski & Wakboard Verband Magglingen, 5. April 2014 Meine Ausbildung und meine Erfahrungen in Verbindung

Mehr

Sportgerecht essen im Spielsport am Beispiel der 1. und 2. Bundesliga Fußball

Sportgerecht essen im Spielsport am Beispiel der 1. und 2. Bundesliga Fußball Sportgerecht essen im Spielsport am Beispiel der 1. und 2. Bundesliga Fußball Dipl. oec. troph. Heike Lemberger, Universität Hamburg Fachbereich Bewegungswissenschaft Institut für Sport- und Bewegungsmedizin

Mehr

Damit beim Marathon alles gut läuft. Tipps für die vier Wochen davor und danach.

Damit beim Marathon alles gut läuft. Tipps für die vier Wochen davor und danach. Damit beim Marathon alles gut läuft. Tipps für die vier Wochen davor und danach. Jeder Marathon ist ein Abenteuer. Je besser Sie sich darauf vorbereiten, desto eher wird dieses Abenteuer zu einem unvergesslichen

Mehr

Flacher Bauch Starke Muskeln

Flacher Bauch Starke Muskeln www.swissmilk.ch NEWS ER Ratgeber Ernährung: Gesundes Essen für Teenager, Teil 4 Dezember 2010 Flacher Bauch Starke Muskeln Wie viel Bewegung und welche Ernährung? Im Trio: Kohlenhydrate, Fett und Eiweiss.

Mehr

Freuen Sie sich, denn mit dieser kleinen Fibel haben Sie die komprimierte Lösung in der Hand, wie Sie

Freuen Sie sich, denn mit dieser kleinen Fibel haben Sie die komprimierte Lösung in der Hand, wie Sie 5 einfache Schritte zur dauerhaften Wunschfigur Sie wollen abnehmen, haben vielleicht schon einige Diäten versucht, doch hatten immer wieder mit dem JoJo- Effekt zu kämpfen? Oder Sie wollen einfach gesund

Mehr

HausMed Coach Leichter leben

HausMed Coach Leichter leben HausMed Coach Leichter leben AbnehmPlan Anleitung Einfach ins Gleichgewicht kommen Herzlich willkommen beim HausMed Coach Leichter leben! Sie haben Glück, denn Sie halten das moderne System fürs Wunsch

Mehr

Der Regenerations-Ratgeber: Die 5 wichtigsten Methoden, um eine kürzere Regenerationszeit zu erreichen!

Der Regenerations-Ratgeber: Die 5 wichtigsten Methoden, um eine kürzere Regenerationszeit zu erreichen! Der Regenerations-Ratgeber: Die 5 wichtigsten Methoden, um eine kürzere Regenerationszeit zu erreichen! VITA-LIFE ist ein Unternehmen in der Gesundheitsbranche. Wir helfen Sportlern dabei, ihre Regeneration

Mehr

Die richtige Ernährung beim Ironman Switzerland

Die richtige Ernährung beim Ironman Switzerland Die richtige Ernährung beim Ironman Switzerland Tipps und Tricks von Sporternährungsspezialist PowerBar Heutzutage weiß jeder Sportler, dass für Spitzenleistungen die richtige Ernährung eine entscheidende

Mehr

Der Wasserhaushalt unseres Körpers

Der Wasserhaushalt unseres Körpers City Sports Club AG Rebgasse 20, 4005 Basel T 061 683 58 00 F 061 683 58 01 www.citysportsclub.ch Der Wasserhaushalt unseres Körpers Bei der Energiegewinnung aus unserer Ernährung entsteht Wärme, wodurch

Mehr

Sporternährung Handball

Sporternährung Handball Sporternährung Handball Extreme Belastungen des Stützund Bewegungsapparates. Welche Nährstoffe und Faktoren spielen eine präventive Rolle? Homöostase Stichwort: Energiebilanzen Kalorienbilanz Nährstoffbilanz

Mehr

WAS IST DIABETES MELLITUS? URSACHEN UND FOLGEN. Leben so normal wie möglich. Lilly Deutschland GmbH Werner-Reimers-Straße 2 4 61352 Bad Homburg

WAS IST DIABETES MELLITUS? URSACHEN UND FOLGEN. Leben so normal wie möglich. Lilly Deutschland GmbH Werner-Reimers-Straße 2 4 61352 Bad Homburg WAS IST DIABETES MELLITUS? URSACHEN UND FOLGEN DEDBT01425 Lilly Deutschland GmbH Werner-Reimers-Straße 2 4 61352 Bad Homburg Leben so normal wie möglich www.lilly-pharma.de www.lilly-diabetes.de Was ist

Mehr

Das richtige Trinken beim Sport

Das richtige Trinken beim Sport Bahnhof-Apotheke Das richtige Trinken beim Sport Bei uns im Haus hergestellt Basis-Power Energiedrink für den ambitionierten Ausdauer- und Leistungssportler Basis-Recovery Kohlenhydrat- / Proteinmischung

Mehr

Einfach abnehmen. Häufig gestellte Fragen.

Einfach abnehmen. Häufig gestellte Fragen. Häufig gestellte Fragen http://www.exantediaet.de/home.dept 1. Wie funktioniert die Diät? Die Exante Diät ist eine sehr kalorienarme Mahlzeitersatz-Diät, die einfach durchzuführen und dabei sicher und

Mehr

Ernährung im Rollstuhl Curling

Ernährung im Rollstuhl Curling Ernährung im Rollstuhl Curling Sommersitzung 31. August 2014, SPZ Nottwil Wilma Schmid, dipl. Ernährungsberaterin FH, SPZ und Sportmedizin Nottwil 09.09.2014 1 Quelle: C. Mannhart, 2003 09.09.2014 2 Sporternährung

Mehr

Sommer Sonne Hitze. Was ist ein Hitzestau? Was tun bei Hitzestau?

Sommer Sonne Hitze. Was ist ein Hitzestau? Was tun bei Hitzestau? Sommer Sonne Hitze Mit dem Sommer und der Sonne kann es auch in unseren Breiten zu länger andauernden Hitzeperioden kommen. Solche Perioden können zu ernsten Gesundheitsproblemen, wie Hitzestau und Hitzschlag,

Mehr

FIT 5 Herzlich willkommen!

FIT 5 Herzlich willkommen! FIT 5 Herzlich willkommen! Der Weg ist das Ziel! (Konfuzius) Quelle: ledion.de Quelle: gameserveradmin.de Heutige Themen Hypoglykämie Ursachen Symptome Maßnahmen Krisenmanagement Strategien zur Vermeidung

Mehr

Adaptation der Muskulatur an Arbeit und Training beim Pferd. Korinna Huber Tierärztliche Hochschule Hannover

Adaptation der Muskulatur an Arbeit und Training beim Pferd. Korinna Huber Tierärztliche Hochschule Hannover Adaptation der Muskulatur an Arbeit und Training beim Pferd Korinna Huber Tierärztliche Hochschule Hannover Aktivierung körpereigener Systeme bei körperlicher Arbeit Breves/Engelhardt Physiologie der Haustiere

Mehr

Fitter Körper. Teil 3 September 2013

Fitter Körper. Teil 3 September 2013 swissmilk Newslaiter Multitalent Milch Teil 3 September 2013 Fitter Körper Wer direkt nach dem Sport das Richtige isst und trinkt, erholt sich schneller und ist beim nächsten Training fitter. Milch und

Mehr

Sporternährung. M i t E m p f e h l u n g e n z u m R e i t s p o r t

Sporternährung. M i t E m p f e h l u n g e n z u m R e i t s p o r t Sporternährung M i t E m p f e h l u n g e n z u m R e i t s p o r t Gliederung 1. Energiebedarf des Sportlers 2. Ausgewogene Ernährung 3. Makronährstoffe 4. Mikronährstoffe 5. Flüssigkeitshaushalt 6.

Mehr

Tipps für Laufanfänger

Tipps für Laufanfänger Tipps für Laufanfänger Laufen macht Spaß und es kann (fast) jeder. Das Gute daran ist, dass es Ihr Körper Ihnen danken wird. Versprochen! 70 Prozent der gesamten Muskulatur werden beim Laufen bewegt. Schon

Mehr

Umfrage zum Thema Diabetes

Umfrage zum Thema Diabetes Berlin, 10.11.2011 Umfrage zum Thema Diabetes Datenbasis: 1.002 Befragte Erhebungszeitraum: 4. bis 8. November 2011 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: Wissenschaftsjahr Gesundheitsforschung

Mehr

Hypos, Ketos, Erste Hilfe, Glucagon-Spritze anwenden

Hypos, Ketos, Erste Hilfe, Glucagon-Spritze anwenden Hypos, Ketos, Erste Hilfe, Glucagon-Spritze anwenden Welche Katastrophen kennen Diabetiker? Hypoglykämie Hyperglykämie Ketoazidose Erste Hilfe HYPOGLYKÄMIE Was versteht man unter Hypo? Wann spricht man

Mehr

Erholung nach dem Outdoor-Sport unverzichtbar für die Fitness

Erholung nach dem Outdoor-Sport unverzichtbar für die Fitness PRESSEMITTEILUNG Erholung nach dem Outdoor-Sport unverzichtbar für die Fitness Heilbronn, im September 2014 Die Natur tut Körper und Geist gut! Zahlreiche Freizeitsportler zieht es nach draußen gibt es

Mehr

Kohlenhydrate. Diese Abbildung zeigt Strukturformeln von Zellulose und Stärke.

Kohlenhydrate. Diese Abbildung zeigt Strukturformeln von Zellulose und Stärke. Lerntext Ernährung Bisher haben sich fast alle Empfehlungen der Ernährungswissenschaftler als falsch erwiesen. Gültig blieben zwei Regeln, die Menschen schon lange vor den Wissenschaftlern kannten. Man

Mehr

Die Ernährungspyramide

Die Ernährungspyramide Die Ernährungspyramide Indem wir Lebensmittel kombinieren und uns vielseitig und abwechslungsreich ernähren führen wir unserem Körper die notwendigen Nährstoffe in ausreichenden Mengen zu. Quelle: aid

Mehr