RECHENSCHAFTSBERICHTE LUTHERKIRCHENSTIFTUNG FRANKFURT

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "RECHENSCHAFTSBERICHTE LUTHERKIRCHENSTIFTUNG FRANKFURT"

Transkript

1 RECHENSCHAFTSBERICHTE RECHENSCHAFTSBERICHT 2006 Beschluss des Kirchenvorstandes vom 6. März 2006 eine nichtrechtsfähige Kirchenstiftung gemäß vorgelegter Satzung zu gründen. Als Name wurde Lutherkirchenstiftung Frankfurt festgelegt. Aus dem Vermögen der Luthergemeinde wird ein Startkapital von Euro auf die Stiftung übertragen. Es wurde der Antrag bei der Kirchenverwaltung der Evangelischen Kirche in Hessen und Darmstadt, Dezernat 1 Stiftungsrecht zwecks Genehmigung gestellt. Der Kirchenvorstand wählte auf seiner Sitzung am 18. November 2006 das fünfköpfige Kuratorium. Folgende Personen wurden gemäß Satzung für drei Jahre in das Gremium gewählt: Herr Eberhard Bartholomäi, Amtsjurist; Herr Werner Bork, Verwaltungsbeamter; Herr Gehard Kneier, Journalist; Herr Michael Schwarz, Selbständig; Frau Yvonne Weichert, Studienrätin. Mit Schreiben vom 6. Dezember 2006 wurde seitens der Kirchenverwaltung der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau die Genehmigung für die Gründung der Lutherkirchenstiftung Frankfurt erteilt. Das Finanzamt Frankfurt erkannte die Stiftung als gemeinnützig an. Das Startkapital wurde im Januar 2007 gemäß den Vorgaben für Stiftungen angelegt, hieraus können ab Anfang 2008 Erträge zweckbestimmt vergeben werden. /-2-

2 -2- RECHENSCHAFTSBERICHT 2007 Das Kuratorium tagte im Jahr 2007 drei Mal. Auf der ersten Sitzung wurde Herr Werner Bork gemäß Satzung der Lutherkirchenstiftung Frankfurt zum Vorsitzenden des Gremiums gewählt. Inhalte der Sitzungen waren: Vorbereitung der Ausstellung Stiften tut gut in der Zeit vom 11. bis 31. Mai 2007 und die dazugehörige Öffentlichkeitsarbeit. Im Rahmen eines Pressegespräches am 27. April 2007 wurden die Inhalte der Ausstellung und die Lutherkirchenstiftung Frankfurt vorgestellt. Resonanz: Beiträge in den drei Frankfurtern Tageszeitungen, zwei Stadtteilzeitungen und in der evangelischen Sonntagszeitung. Bei der Eröffnung der Ausstellung Stiften tut gut konnten Vertreter des Frankfurter Magistrats, des Ortsbeirats sowie der evangelischen Kirche in Frankfurt am Main und Hessen-Nassau begrüßt werden. Die Ausstellung war täglich in der Zeit von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Die Ausstellung informierte über Geschichte und Tätigkeit kirchlicher Stiftungen in Hessen und informierte über die neugegründete Lutherkirchenstiftung Frankfurt. Das Kuratorium beschloss über die Verwendung der Erträge für die Jahre 2007 und Im Kalenderjahr 2007 erbrachte das Stiftungskapital keine Zinsen. Da das Stiftungskapital erst im Jahr 2007 angelegt wurde. Auf Vorgriff wurden im Jahr 2007 ein Betrag von 1.428,42 Euro gemäß Stiftungszweck verwendet. VERWENDUNG Druckkosten Flyer Ausstellung Stiften tut gut Kauf von Stiftungsschwein Auslagen Ausstellung Stiften tut gut Gesamtzuwendungen ,81 Euro 923,61 Euro 30,00 Euro 1.428,42 Euro /-3-

3 -3- RECHENSCHAFTSBERICHT 2008 Im Kalenderjahr 2008 tagte das Kuratorium zwei Mal. Schwerpunkte der Sitzungen waren: Öffentlichkeitsarbeit, Internetauftritt. Aus Kostengründen wurde auf die Gestaltung eines eigenen Flyers über die Lutherkirchenstiftung Frankfurt verzichtet. Es wurde angeregt einen Gottesdienst zum Thema Stiftung in der Lutherkirche zu halten. Weiterhin sollen die Konzerte der Lutherkantorei in jedem Jahr aus der Stiftung gefördert werden. Das Kuratorium beschloss die Verwendung der Stiftungserträge für das Jahr Im Kalenderjahr 2007 erbrachte das Stiftungskapital Zinsen in Höhe von ,04 Euro. Dieser Betrag wurde um 7.806,86 Euro Ausgleich Geldentwertung gemindert. Die Inflationsrate betrug im Berichtszeitraum 2,3 Prozent. Somit konnten Euro zur Verwendung gemäß VERWENDUNG Zuschuss Kirchenmusik: Posaunenchor Zuschuss Konzert Lumieres Zuschuss Luminale 2008: Projekt Lutherkirche Zuschuss zur Öffentlichkeitsarbeit der Luthergemeinde Gesamtzuwendungen ,-- Euro 490,-- Euro 3.790,-- Euro /-4-

4 -4- RECHENSCHAFTSBERICHT 2009 Im Jahr 2009 fanden zwei Sitzungen des Kuratoriums statt. Auf den Sitzungen wurde über die Verwendung der Stiftungserträge aus dem Kalenderjahr 2008 im Jahr 2009 beschlossen. Weitere Themen waren: Vorbereitung des Stiftungsgottesdienstes am 18. April 2010 und einer Stiftungsfahrt nach Wittlich Anfang Oktober Ferner wurde über die Bereiche Öffentlichkeitsarbeit und Internetauftritt diskutiert. Skizzierung von neuen Projekten: Archivprojekt Luthergemeinde, Erstellung einer Publikation mit dem Inhalt Lutherkirche, Meistermann-Fenster und Lutherkirchenstiftung. Der Kirchenvorstand wählte turnusmäßig auf seiner Sitzung am 02. November 2009 das fünfköpfige Kuratorium. Folgende Personen wurden gemäß Satzung für drei Jahre in das Gremium gewählt: Herr Eberhard Bartholomäi, Amtsjurist; Herr Manfred Baumann, Journalist; Herr Werner Bork, Verwaltungsbeamter; Herr Michael Schwarz, Selbständig; Frau Yvonne Weichert, Studienrätin. Im Kalenderjahr 2008 erbrachte das Stiftungskapital Zinsen in Höhe von ,-- Euro. Dieser Betrag wurde um 4.592,-- Euro Ausgleich Geldentwertung gemindert. Die Inflationsrate betrug im Berichtszeitraum 2,6 Prozent. Somit konnten 8.533,-- Euro zur Verwendung gemäß Stiftungszweck verausgabt werden. VERWENDUNG Zuschuss Kirchenmusik: Posaunenchor Zuschuss Kirchenmusik: Lutherkantorei, Konzerte Zuschuss Veranstaltungen Luthergemeinde Zuschuss zur Öffentlichkeitsarbeit der Luthergemeinde Gesamtzuwendungen ,-- Euro 2.500,-- Euro 2,533,-- Euro 8.533,-- Euro /-5-

5 -5- RECHENSCHAFTSBERICHT 2010 Das Kuratorium tagte insgesamt drei Mal. In der Sitzung am 28. Januar 2010 wurde Herr Werner Bork in einstimmig in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Schwerpunkte der Sitzungen waren: Luminale 2010 und der Stiftungsgottesdienst am 18. April Weitere Themen waren die Erstellung einer Broschüre: Lutherkirche, Meistermann- Fenster und Lutherkirchenstiftung. Das Kuratorium beschloss über die Verwendung der Erträge aus dem Stiftungskapital aus dem Jahr 2009, Verausgabung in Im Kalenderjahr 2009 erbrachte das Stiftungskapital Zinsen in Höhe von ,60 Euro. Dieser Betrag wurde um 1.649,60 Euro Ausgleich Geldentwertung gemindert. Die Inflationsrate betrug im Berichtszeitraum 0,4 Prozent. Somit konnten in 2010 ein Betrag von ,-- Euro zur Verwendung gemäß VERWENDUNG Zuschuss Kirchenmusik: Posaunenchor Zuschuss Kirchenmusik der Luthergemeinde Zuschuss Konzerte der Lutherkantorei Veranstaltungen Luthergemeinde Zuschuss Luminale 2010 : Projekt Luthergemeinde Zuschuss Publikation Luthergemeinde Zuschuss Publikation Gemeindebrief Luthergemeinde Gesamtzuwendungen ,-- Euro 2.200,-- Euro 3.800,-- Euro 5.098,-- Euro ,-- Euro /-6-

6 -6- RECHENSCHAFTSBERICHT 2011 Im Kalenderjahr tagte das Kuratorium zwei Mal. Beschlossen wurde über die Verwendung der Erträge der Lutherkirchenstiftung aus dem Jahr 2010 in Weitere Themen waren die Stiftungsfahrt nach Wittlich Meistermann-Glasmalerei und der Stiftungsgottesdienst am 6. November Beratung über das Projekt Stiftungs-CD: Darstellung der Meistermann-Glasmalerei und der Lutherkirche. Als Musik wird passend zu den Motiven der Kirchenfester der Posaunenchor mit Orgel spielen. Im Kalenderjahr 2010 erbrachte das Stiftungskapital Zinsen in Höhe von 2. Dieser Betrag wurde um 4.555,-- Euro Ausgleich Geldentwertung gemindert. Die Inflationsrate betrug im Berichtszeitraum 1,1 Prozent. Somit konnten in 2011 ein Betrag von ,-- Euro zur Verwendung gemäß VERWENDUNG Kirchenmusik: Posaunenchor Öffentlichkeitsarbeit der Luthergemeinde Zuschuss für die Jugendarbeit der Luthergemeinde Zuschuss Veranstaltungen der Luthergemeinde Zuschuss zur Stiftungsfahrt nach Wittlich Pflanzung Lutherlinde, Vorplatz Lutherkirche Gesamtzuwendungen ,-- Euro 4.730,80 Euro 3.200,-- Euro 228,20 Euro 1.286,-- Euro ,-- Euro /-7-

7 -7- RECHENSCHAFTSBERICHT 2012 Der Kirchenvorstand wählte auf seiner Sitzung am 05. März 2012 als Ersatz für Manfred Baumann Herrn Stefan Hartmann in das Kuratorium. Im Jahr 2012 fanden zwei Sitzungen des Kuratoriums statt. Themen und Schwerpunkte waren: Mitwirkung an der Luminale 2012, die Vorbereitung des Stiftungsgottesdienstes am 12. August 2012 sowie die Erstellung der Stiftungs-CD gemeinsam mit der Kirchenmusik, Posaunenchor, der Luthergemeinde. Ferner wurde über die Verwendung der Stiftungserträge aus dem Jahr 2011 in 2012 beraten und beschlossen. Der Kirchenvorstand wählte turnusmäßig auf seiner Sitzung am 10. Dezember 2012 das fünfköpfige Kuratorium. Folgende Personen wurden gemäß Satzung für drei Jahre in das Gremium gewählt: Herr Eberhard Bartholomäi, Amtsjurist a.d.; Herr Werner Bork, Verwaltungsbeamter; Herr Stefan Hartmann, Trainingspurser; Herr Michael Schwarz, Selbständig; Frau Yvonne Weichert, Studienrätin a.d. Im Kalenderjahr 2011 erbrachte das Stiftungskapital Zinsen in Höhe von ,50 Euro. Dieser Betrag wurde um 9.839,50 Euro Ausgleich Geldentwertung gemindert. Die Inflationsrate betrug im Berichtszeitraum 2,3 Prozent. Somit konnten in 2012 ein Betrag von ,-- Euro zur Verwendung gemäß VERWENDUNG Kirchenmusik: Posaunenchor Öffentlichkeitsarbeit der Luthergemeinde Zuschuss für Veranstaltungen der Luthergemeinde 4.000,-- Euro 4.673,-- Euro 1.500,-- Euro Gesamtzuwendungen ,-- Euro ,--Euro /-8-

8 -8- RECHENSCHAFTSBERICHT 2013 Im Jahr 2013 fanden zwei Sitzungen des Kuratoriums statt. Themen und Schwerpunkte waren: In der Sitzung am 11. März 2013 wurde Herr Werner Bork einstimmig in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Fertigstellung der Stiftungs-CD (Posaunenchor) mit beigefügten Begleitheft zu den Räumen und den Fenstern, die Vorbereitung des Stiftungsgottesdienstes am 30. Juni 2013 sowie Empfang und Vorstellung der Stiftungs-CD nach dem Gottesdienst. Ferner wurde über die Verwendung der Stiftungserträge aus dem Jahr 2012 in 2013 beraten und beschlossen. Im Kalenderjahr 2012 erbrachte das Stiftungskapital Zinsen in Höhe von ,37 Euro. Dieser Betrag wurde um ,37 Euro Ausgleich Geldentwertung gemindert. Die Inflationsrate betrug im Berichtszeitraum 2,1 Prozent. Somit konnten in 2013 ein Betrag von ,-- Euro zur Verwendung gemäß VERWENDUNG Kirchenmusik: Posaunenchor und Kosten für die CD Öffentlichkeitsarbeit der Luthergemeinde Zuschuss für Veranstaltungen der Luthergemeinde Zuschuss Luminale: Projekt Lutherkirche Gesamtzuwendungen ,-- Euro 876,-- Euro 300,-- Euro ,--Euro /-9-

9 -9- RECHENSCHAFTSBERICHT 2014 Im Jahr 2014 fand eine Sitzung des Kuratoriums statt. Themen und Schwerpunkte waren: Dialog mit dem Kirchenvorstand der Luthergemeinde, Werbung für die Stiftungs-CD des Posaunenchores, die Vorbereitung des Festgottesdienstes der Lutherkirchenstiftung am 29. Juni Ferner wurde über die Verwendung der Stiftungserträge aus dem Jahr 2013 in 2014 beraten und beschlossen. Im Kalenderjahr 2013 erbrachte das Stiftungskapital Zinsen in Höhe von Euro. Dieser Betrag wurde um Euro Ausgleich Geldentwertung gemindert. Die Inflationsrate betrug im Berichtszeitraum 1,5 Prozent. Somit konnten in 2014 ein Betrag von ,-- Euro zur Verwendung gemäß VERWENDUNG Kirchenmusik: Posaunenchor Öffentlichkeitsarbeit der Luthergemeinde (Gemeindebrief) Zuschuss für Veranstaltungen der Luthergemeinde 3.000,-- Euro 5.466,-- Euro 4.000,-- Euro 1.500,-- Euro Gesamtzuwendungen ,--Euro

10 RECHENSCHAFTSBERICHT 2015 Im Jahr 2015 fanden zwei Sitzungen des Kuratoriums statt. Themen und Schwerpunkte waren: Jubiläumtermine (10 Jahre Stiftung), (500 Jahre Reformation), (125 Lutherkirche), Luminale 2016, Gespräch mit dem Kirchenvorstand, Werbung für die Stiftung und die Stiftungs-CD des Posaunenchores, die Vorbereitung des Festgottesdienstes der Lutherkirchenstiftung am 28. Juni Ferner wurde über die Verwendung der Stiftungserträge aus dem Jahr 2014 in 2015 beraten und beschlossen. Im Kalenderjahr 2014 erbrachte das Stiftungskapital Zinsen in Höhe von Euro. Dieser Betrag wurde um Euro Ausgleich Geldentwertung gemindert. Die Inflationsrate betrug im Berichtszeitraum 0,9 Prozent. Somit konnten in 2015 ein Betrag von Euro zur Verwendung gemäß VERWENDUNG Kirchenmusik: Posaunenchor Öffentlichkeitsarbeit der Luthergemeinde (Gemeindebrief) Zuschuss für Veranstaltungen der Luthergemeinde Zuschuss zum Kindergartenjubiläum Gesamtzuwendungen ,-- Euro 200,-- Euro 7.800,-- Euro 1.500,-- Euro ,--Euro

11 RECHENSCHAFTSBERICHT 2016 Im Jahr 2016 fanden zwei Sitzungen des Kuratoriums statt. Themen und Schwerpunkte waren: In der Sitzung am 21. März 2016 wurde Herr Werner Bork einstimmig in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt. Jubiläumtermine (10 Jahre Stiftung), (500 Jahre Reformation), (125 Lutherkirche), die Vorbereitung des Empfanges 10 Jahre Lutherkirchenstiftung Frankfurt im Anschluss an den Gottesdienstes zum 4. Advent am 18. Dezember Ferner wurde über die Verwendung der Stiftungserträge aus dem Jahr 2015 in 2016 beraten und beschlossen. Im Kalenderjahr 2015 erbrachte das Stiftungskapital Zinsen in Höhe von Euro. Dieser Betrag wurde um Euro Ausgleich Geldentwertung gemindert. Die Inflationsrate betrug im Berichtszeitraum 0,4 Prozent. Somit konnten in 2016 ein Betrag von Euro zur Verwendung gemäß VERWENDUNG Kirchenmusik: Posaunenchor Öffentlichkeitsarbeit der Luthergemeinde (Gemeindebrief) Zuschuss für Veranstaltungen der Luthergemeinde 5.000,-- Euro 7.500,-- Euro 1.500,-- Euro Gesamtzuwendungen ,--Euro

- 1 - Muster Satzung einer steuerbegünstigten Stiftung - mit zwei Organen - Satzung der... 1 Name, Rechtsform, Sitz

- 1 - Muster Satzung einer steuerbegünstigten Stiftung - mit zwei Organen - Satzung der... 1 Name, Rechtsform, Sitz - 1 - Muster Satzung einer steuerbegünstigten Stiftung - mit zwei Organen - Erläuterungen hierzu unter Allgemeines: Die Stiftungssatzung Soll die Stiftung nicht nur gemeinnützige Zwecke verfolgen, sondern

Mehr

Satzung der unselbständigen Stiftung. Stiftung Heilige Familie Stuttgart-Rohr/Dürrlewang

Satzung der unselbständigen Stiftung. Stiftung Heilige Familie Stuttgart-Rohr/Dürrlewang Satzung der unselbständigen Stiftung Stiftung Heilige Familie Stuttgart-Rohr/Dürrlewang 1 Name, Rechtsform (1) Die Stiftung führt den Namen Stiftung Heilige Familie Stuttgart-Rohr/Dürrlewang" (2) Sie ist

Mehr

Pressemitteilung 60 /2014

Pressemitteilung 60 /2014 Pressemitteilung 60 /2014 Gutes tun für immer und ewig Die Stiftung Augen heilen-dr. Buchczik Stiftung engagiert sich für Menschen in der 3. Welt Paderborn / Detmold, 18. Dezember 2014 Eine Stiftung zu

Mehr

Satzung der Evangelischen Zukunftsstiftung Frankfurt am Main Regionalversammlungsbeschluss vom 5.9.2007

Satzung der Evangelischen Zukunftsstiftung Frankfurt am Main Regionalversammlungsbeschluss vom 5.9.2007 Eine Stiftung des Evangelischen Regionalverbandes Frankfurt am Main Kurt-Schumacher Straße 23 60311 Frankfurt am Main Stiftungsbüro: Jutta Krieger 069 2165-1244 info@zukunftsstiftung-ffm.de www.zukunftsstiftung-ffm.de

Mehr

Satzung. für die Stiftung der Sparkasse Oder-Spree

Satzung. für die Stiftung der Sparkasse Oder-Spree Satzung für die Stiftung der Sparkasse Oder-Spree Die Stiftung führt den Namen 1 Name, Rechtsform, Sitz Stiftung der Sparkasse Oder-Spree Sie ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts und

Mehr

Rechenschaftsbericht 2013 des Vorstandes der Bundespolizei-Stiftung

Rechenschaftsbericht 2013 des Vorstandes der Bundespolizei-Stiftung Rechenschaftsbericht 2013 des Vorstandes der Bundespolizei-Stiftung 1. Allgemeines Auch im Geschäftsjahr 2013 konzentrierte sich die Arbeit des ehrenamtlich arbeitenden Vorstandes der Stiftung wieder auf

Mehr

Stiften: schwer, aber nicht schwierig.

Stiften: schwer, aber nicht schwierig. Gründung und Anerkennungsverfahren einer selbständigen Stiftung Annette Enzmann Stiftungsdezernentin bei der Bezirksregierung Köln Bonn am 01.12.2007 Ihre Stiftung Vorüberlegungen und Entscheidungen Die

Mehr

Germany Trade and Invest - Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh. Corporate Governance Bericht 2013

Germany Trade and Invest - Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh. Corporate Governance Bericht 2013 P $ GERMANY TRADES. & INVEST II Germany Trade and Invest - Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbh Corporate Governance Bericht 2013 nach Ziffer 6 des Public Corporate Governance Kodex

Mehr

Satzung der Carl-Duisberg-Stiftung. zur Förderung von Studierenden. der Hochschulen und Fachhochschulen. vom 16. September 2008

Satzung der Carl-Duisberg-Stiftung. zur Förderung von Studierenden. der Hochschulen und Fachhochschulen. vom 16. September 2008 Satzung der Carl-Duisberg-Stiftung zur Förderung von Studierenden der Hochschulen und Fachhochschulen vom 16. September 2008 Auf Grund des 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen in der

Mehr

Satzung der Bürgerstiftung der Volks- und Raiffeisenbank eg. Präambel

Satzung der Bürgerstiftung der Volks- und Raiffeisenbank eg. Präambel Satzung der Bürgerstiftung der Volks- und Raiffeisenbank eg Präambel Diese Stiftung ist eine Initiative der Volks- und Raiffeisenbank eg und ihrer Mitglieder. Auf Grund der regionalen Verbundenheit in

Mehr

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN

Jahresbericht 2014. der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Jahresbericht 2014 der Stiftung Evangelisch-Reformierte Kirchengemeinde Lüneburg-Uelzen GEMEINSAM STIFTEN GEHEN Unsere Geschichte Am 03. November 2010 wurde durch einen gemeinsamen Beschluss der Gemeindevertretung

Mehr

SATZUNG. des Vereins. zuletzt geändert laut Beschluss der Mitgliederversammlung 04.11.2014 gültig ab 14.01.2015. 1 Name und Sitz

SATZUNG. des Vereins. zuletzt geändert laut Beschluss der Mitgliederversammlung 04.11.2014 gültig ab 14.01.2015. 1 Name und Sitz Die Kinderkrippe Spielkreis e.v. Pestalozzistraße 4a 64823 Groß-Umstadt 06078 / 21 53 E-Mail: info@spielkreis-umstadt.de SATZUNG des Vereins Die Kinderkrippe Spielkreis e.v." zuletzt geändert laut Beschluss

Mehr

Satzung der Stiftung Sport der Sparkasse in Bonn

Satzung der Stiftung Sport der Sparkasse in Bonn Satzung der Stiftung Sport der Sparkasse in Bonn 1 Name und Sitz Die Stiftung führt den Namen Stiftung Sport der Sparkasse in Bonn und hat ihren Sitz in Bonn. 2 Gemeinnützige Zwecke (1) Die Stiftung verfolgt

Mehr

M U S T E R. Satzung für eine selbstständige Stiftung einer Kirchengemeinde. S A T Z U N G der Evangelischen Stiftung...

M U S T E R. Satzung für eine selbstständige Stiftung einer Kirchengemeinde. S A T Z U N G der Evangelischen Stiftung... M U S T E R Satzung für eine selbstständige Stiftung einer Kirchengemeinde S A T Z U N G der Evangelischen Stiftung...(Name) Ziele der Stiftung Präambel 1 Name, Sitz und Zugehörigkeit (1) Die Evangelische

Mehr

Jahresbericht. der Baesweiler. Bürgerstiftung. - Entstehung und Entwicklung der Stiftung im Jahre 2006 und wer macht was?

Jahresbericht. der Baesweiler. Bürgerstiftung. - Entstehung und Entwicklung der Stiftung im Jahre 2006 und wer macht was? Jahresbericht der Baesweiler Bürgerstiftung 2010 - Entstehung und Entwicklung der Stiftung im Jahre 2006 und wer macht was? - Fördermaßnahmen 2010 / Bericht über die Erfüllung des Stiftungszweckes - Aktivitäten

Mehr

2 ZWECK 3 GEMEINNÜTZIGKEIT

2 ZWECK 3 GEMEINNÜTZIGKEIT SATZUNG Mitglied im: Deutschen Verband für Garde-und Schautanzsport e.v. (DVG) Bayerischer Landes-Sportverband e.v. (BLSV) Landes Tanzsportverband Bayern e.v. (LTVB) Fassung vom 20.05.2009 1 NAME UND SITZ

Mehr

Peter-Hesse-Stiftung, Düsseldorf

Peter-Hesse-Stiftung, Düsseldorf - 1 - Erläuterungsbericht A. ALLGEMEINES I. AUFTRAG UND AUFTRAGSDURCHFÜHRUNG Der Vorsitzende des Stiftungsvorstandes der Peter-Hesse-Stiftung Düsseldorf erteilte mir den Auftrag, den Jahresabschluß zum

Mehr

Esche Schümann Commichau Stiftung

Esche Schümann Commichau Stiftung Esche Schümann Commichau Stiftung Satzung ESCHE SCHÜMANN COMMICHAU STIFTUNG Am Sandtorkai 44 20457 Hamburg Tel +49 (0)40 36805-0 Fax +49 (0)40 36805-333 www.esche.de/ueber-uns/stiftung Satzung der Esche

Mehr

Verbraucherschutzstiftung in NRW

Verbraucherschutzstiftung in NRW Verbraucherschutzstiftung in NRW 1 Name, Rechtsform, Sitz und Geschäftsform (1) Die Stiftung führt den Namen Verbraucherschutzstiftung in NRW. (2) Sie ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts.

Mehr

M.M.WARBURG & CO (AG & CO.) KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN. stiftungen. Sinn stiften der Zukunft dienen

M.M.WARBURG & CO (AG & CO.) KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN. stiftungen. Sinn stiften der Zukunft dienen M.M.WARBURG & CO (AG & CO.) KOMMANDITGESELLSCHAFT AUF AKTIEN stiftungen Sinn stiften der Zukunft dienen Sehr geehrte Damen und Herren, unsere Bank begleitet Vermögensinhaber über Generationen. Die auf

Mehr

Jahresabschluss. Pneuhage Stiftung. Jahresabschluss. Rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts. zum 31. Dezember 2010. zum 31.

Jahresabschluss. Pneuhage Stiftung. Jahresabschluss. Rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts. zum 31. Dezember 2010. zum 31. Jahresabschluss Jahresabschluss zum 31. Dezember 2010 Pneuhage Stiftung Jahresabschluss zum 31. Dezember 2014 Pneuhage Stiftung Rechtsfähige Stiftung bürgerlichen Rechts Karlsruhe Rechtsfähige Stiftung

Mehr

Lehrhaus für Psychologie und Spiritualität e. V.

Lehrhaus für Psychologie und Spiritualität e. V. SATZUNGEN Lehrhaus für Psychologie und Spiritualität e. V. 1 Name und Sitz (1) Der Verein trägt den Namen Lehrhaus für Psychologie und Spiritualität e. V., Markeninhaberin Frau Ruth Seubert. (2) Er hat

Mehr

Stiftung Salvatorkirchenmusik. Der Musik zu Liebe

Stiftung Salvatorkirchenmusik. Der Musik zu Liebe Stiftung Salvatorkirchenmusik Der Musik zu Liebe www.cantaloop.de Denn wer stiftet, will anstiften, dass auch andere bereit sind, etwas zu tun. Das gilt überall da, wo bürgerschaftlicher Gemeinsinn an

Mehr

SATZUNG DER STIFTUNG HISTORISCHE KIRCHHÖFE UND FRIEDHÖFE IN BERLIN-BRANDENBURG

SATZUNG DER STIFTUNG HISTORISCHE KIRCHHÖFE UND FRIEDHÖFE IN BERLIN-BRANDENBURG Satzung Stiftung Historische Kirchhöfe und Friedhöfe in Berlin-Brandenburg - Seite 1 SATZUNG DER STIFTUNG HISTORISCHE KIRCHHÖFE UND FRIEDHÖFE IN BERLIN-BRANDENBURG - Sitz beim Kirchenkreis Berlin Stadtmitte

Mehr

MICHAEL ROLL STIFTUNG Satzung. in der Fassung vom 4.7.2011

MICHAEL ROLL STIFTUNG Satzung. in der Fassung vom 4.7.2011 MICHAEL ROLL STIFTUNG Satzung in der Fassung vom 4.7.2011 1 Name, Rechtsstand Die Stiftung führt den Namen Michael Roll Stiftung. Sie ist eine nicht rechtsfähige Stiftung und wird von der Tabaluga Kinderstiftung,

Mehr

Satzung der Stiftung Lichtblick"

Satzung der Stiftung Lichtblick Satzung der Stiftung Lichtblick" 1 - Name, Rechtsform, Sitz, Geschäftsjahr 1. Die Stiftung trägt den Namen Lichtblick" und hat ihren Sitz in Dresden. 2. Die Stiftung ist eine rechtsfähige Stiftung des

Mehr

Bericht über die Erfüllung des Stiftungszwecks für das Jahr 2012. 1. Grundsätzliches.

Bericht über die Erfüllung des Stiftungszwecks für das Jahr 2012. 1. Grundsätzliches. Gemeinnützige, rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit Sitz in Kiel. Bericht über die Erfüllung des Stiftungszwecks für das Jahr 2012. 1. Grundsätzliches. Die Stiftung wurde im Jahr 2011 durch

Mehr

Finanzbericht und Jahresabschluss 2008

Finanzbericht und Jahresabschluss 2008 Finanzbericht und Jahresabschluss 2008 Vorgelegt auf der ordentlichen Mitgliederversammlung 2009 in Erfurt Verantwortlich für die Buch- und Kontenführung im Berichtsjahr Inhaltsverzeichnis: I. Geschäftsjahr

Mehr

Stiftungssatzung Stiftung Stadt- und Industriegeschichte Troisdorf vom 24. Mai 2012

Stiftungssatzung Stiftung Stadt- und Industriegeschichte Troisdorf vom 24. Mai 2012 Stiftungssatzung Stiftung Stadt- und Industriegeschichte Troisdorf vom 24. Mai 2012 Aufgrund 7 der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen (GO NRW) in der Fassung der Bekanntmachung vom 14. Juli

Mehr

Satzung. Sternsinger-Stiftung

Satzung. Sternsinger-Stiftung Satzung Sternsinger-Stiftung 1 Name, Sitz, Rechtsform, Geschäftsjahr 1. Die Stiftung führt den Namen Sternsinger-Stiftung. 2. Diese ist eine rechtsfähige kirchliche Stiftung des bürgerlichen Rechts. 3.

Mehr

Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement

Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement Telefon: 233 2 53 27 Telefax: 233 2 11 36 Frau Lang-Hornfeck Referat für Arbeit und Wirtschaft Beteiligungsmanagement SWM Bildungsstiftung Geschäftsordnung für den Vorstand Sitzungsvorlage Nr. 02-08 /

Mehr

Statuten. der Stiftung Erlebnis mit Herz - Madrisa

Statuten. der Stiftung Erlebnis mit Herz - Madrisa A. Statuten der Stiftung Erlebnis mit Herz - Madrisa I. Zweck und verfügbare Mittel 1. Name und Sitz Unter dem Namen Stiftung Erlebnis mit Herz - Madrisa besteht mit Sitz in Klosters eine Stiftung im Sinne

Mehr

Satzung des Evangelischen Fachverbandes Schuldnerberatung Rheinland-Westfalen-Lippe

Satzung des Evangelischen Fachverbandes Schuldnerberatung Rheinland-Westfalen-Lippe Satzung Ev. Fachverband Schuldnerberatung SaFvbSb 314 Satzung des Evangelischen Fachverbandes Schuldnerberatung Rheinland-Westfalen-Lippe Vom 29. April 2009 (KABl. 2009 S. 169) Inhaltsübersicht 1 1 Name,

Mehr

Vorstand der Einstein Stiftung Berlin

Vorstand der Einstein Stiftung Berlin Einstein Stiftung Berlin Vorstand Geschäftsordnung vom 26. November 2014 Satzungsbestimmungen und Geschäftsordnung für den Vorstand der Einstein Stiftung Berlin Über die Zusammensetzung und die Aufgaben

Mehr

Samtgemeinde Ilmenau

Samtgemeinde Ilmenau Samtgemeinde Ilmenau Beschlussprotokoll Gremium 18. Sitzung des Finanzausschusses Sitzung am 15.09.2011 Sitzungsort Rathaus Melbeck Raum 2 Sitzungsdauer (von/bis) 17:30 18:20 Uhr Es handelt sich um eine

Mehr

Verein Ein langer Weg e. V.

Verein Ein langer Weg e. V. Verein Ein langer Weg e. V. Neufassung der Satzung in der neu zu beschließenden Fassung vom 07. November 2011. 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr des Vereins (1) Der Verein führt den Namen Ein langer Weg e.

Mehr

Satzung der "Chor-Stiftung ChorVerband NRW"

Satzung der Chor-Stiftung ChorVerband NRW Satzung der "Chor-Stiftung ChorVerband NRW" Präambel Der Anlass zur Gründung der Stiftung ist es, den Fortbestand und die Fortentwicklung des Chorgesangs sowie die Arbeit und Existenz der Chöre im ChorVerband

Mehr

Vereinbarung mit den Reformierten Gemeinden in Frankfurt 28. Vom 18. Mai 2003 (ABl. 2003 S. 447)

Vereinbarung mit den Reformierten Gemeinden in Frankfurt 28. Vom 18. Mai 2003 (ABl. 2003 S. 447) Vereinbarung mit den Reformierten Gemeinden in Frankfurt 28 Kirchengesetz zur Vereinbarung zwischen der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau und der Evangelisch-Reformierten Stadtsynode Frankfurt

Mehr

Beschlussprotokoll. T a g e s o r d n u n g

Beschlussprotokoll. T a g e s o r d n u n g Beschlussprotokoll der 36. öffentlichen Sitzung der Stadtverordnetenversammlung vom Dienstag, 14.12.2010 um 20:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Bergheim, Am Borngarten 8 T a g e s o r d n u n g Punkt 1:

Mehr

Satzung des Vereins SpieleMA

Satzung des Vereins SpieleMA Satzung des Vereins SpieleMA Präambel SpieleMA begrüßt und unterstützt die Gleichstellung von Frau und Mann. Um die Lesbarkeit der Satzung zu gewährleisten, hat der Verein SpieleMA auf die gleichzeitige

Mehr

Satzung der Paulz-Stiftung

Satzung der Paulz-Stiftung Satzung der Präambel Im Vertrauen auf Gott gründen wir die, damit auch in Zukunft unsere ev.-luth. Kirchengemeinde St. Paulus den christlichen Glauben in Buxtehude fröhlich, zeitgemäß und anziehend zu

Mehr

Satzung des Fördervereins der

Satzung des Fördervereins der 2013 Satzung des Fördervereins der Sekundarschule Netphen Sekundarschule Netphen Steinweg 22 57250 Netphen Tel. 02738/3078970 Fax: 02738/30789733 E-Mail: info@sekundarschule-netphen.de Homepage:sekundarschule-netphen.de

Mehr

Satzung. mit Arbeitsgrundsätzen. in der Fassung vom 06.12.2013 1 /16

Satzung. mit Arbeitsgrundsätzen. in der Fassung vom 06.12.2013 1 /16 Satzung in der Fassung vom 06.12.2013 mit Arbeitsgrundsätzen 1 /16 2 / 16 1 Name, Sitz der Stiftung, Geschäftsjahr (1) Die Stiftung führt den Namen: Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und

Mehr

(KABl. S. 66) Die Landessynode der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg hat das folgende Kirchengesetz

(KABl. S. 66) Die Landessynode der Evangelischen Kirche in Berlin-Brandenburg hat das folgende Kirchengesetz Evangelische Schulstiftung 152 Kirchengesetz über die Errichtung einer Stiftung Schulstiftung der Evangelischen Kirche in Berlin- Brandenburg (Evangelische Schulstiftung) 1 vom 17. November 2001 (KABl.

Mehr

- Auszug - Anlage Rechenschaftsbericht 2014 für das Sondervermögen Sozialfonds Bürger helfen Bürgern Winnenden

- Auszug - Anlage Rechenschaftsbericht 2014 für das Sondervermögen Sozialfonds Bürger helfen Bürgern Winnenden - Auszug - Anlage Rechenschaftsbericht 2014 für das Sondervermögen Sozialfonds Bürger helfen Bürgern Winnenden Erstellt von der Geschäftsführung des Sozialfonds Bürger helfen Bürgern Winnenden zur Ergänzung

Mehr

SATZUNG der Stiftung JesuitAlumni Deutschland. Präambel

SATZUNG der Stiftung JesuitAlumni Deutschland. Präambel SATZUNG der Stiftung JesuitAlumni Deutschland Präambel Die Stiftung JesuitAlumni Deutschland ist eine Gründung der Stellaner Vereinigung Deutschland e.v. (StVD) Im Sinne der StVD unterstützt sie Projekte

Mehr

SATZUNG. der Anderen Baustelle Ulm e.v. Einrichtung der Jugendberufshilfe. 1 Name und Sitz des Vereins, Geschäftsjahr S. 01. 2 Zweck des Vereins S.

SATZUNG. der Anderen Baustelle Ulm e.v. Einrichtung der Jugendberufshilfe. 1 Name und Sitz des Vereins, Geschäftsjahr S. 01. 2 Zweck des Vereins S. SATZUNG der Anderen Baustelle Ulm e.v. Einrichtung der Jugendberufshilfe 1 Name und Sitz des Vereins, Geschäftsjahr S. 01 2 Zweck des Vereins S. 01 3 Gemeinnützigkeit S. 01 4 Mittel des Vereins, Haftung

Mehr

SATZUNG DER "HERTZIG-STIFTUNG" 1 Name, Sitz und Rechtsform der Stiftung

SATZUNG DER HERTZIG-STIFTUNG 1 Name, Sitz und Rechtsform der Stiftung SATZUNG DER "HERTZIG-STIFTUNG" 1 Name, Sitz und Rechtsform der Stiftung Die Stiftung führt den Namen "Hertzig-Stiftung". Sie ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts und hat ihren Sitz in

Mehr

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen.

1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. Satzung des freundeskreis - e.v. 1 Name und Sitz 1. Der Verein führt den Namen freundeskreis-jazz e.v. und ist in das Vereinsregister eingetragen. 2. Der Sitz des Vereins ist Illingen. 2 Zweck des Vereins

Mehr

Geschäftsordnung. Sie ergänzt und ist Bestandteil der Satzung des Tourismusvereins.

Geschäftsordnung. Sie ergänzt und ist Bestandteil der Satzung des Tourismusvereins. Geschäftsordnung 1 Zweck Die Geschäftsordnung regelt den Geschäftsvorgang. Sie ergänzt und ist Bestandteil der Satzung des Tourismusvereins. 2 Pflichten und Aufgaben des Vorstandes Alle Vorstandsmitglieder

Mehr

Stiftung. Jugend und Kindertheater. Olten. Statuten

Stiftung. Jugend und Kindertheater. Olten. Statuten Stiftung Jugend undkindertheater Olten Statuten 23.12.2008 Name,Dauer,Aufsicht UnterdemNamenStiftungJugend undkindertheateroltenbestehtaufunbestimmtezeiteine StiftunggemässArt.80ffdesSchweizerischenZivilgesetzbuchesundgemässdervorliegenden

Mehr

SATZUNG einer rechtsfähigen kirchlichen Stiftung des bürgerlichen Rechts. Kulturstiftung Kölner Dom

SATZUNG einer rechtsfähigen kirchlichen Stiftung des bürgerlichen Rechts. Kulturstiftung Kölner Dom SATZUNG einer rechtsfähigen kirchlichen Stiftung des bürgerlichen Rechts Kulturstiftung Kölner Dom Präambel Der Kölner Dom, die Kathedralkirche des Erzbistums Köln, ist seit seiner Vollendung ein international

Mehr

Satzung. (3) Die Fondsverwaltung wird für den Fonds im Rechts- und Geschäftsverkehr handeln.

Satzung. (3) Die Fondsverwaltung wird für den Fonds im Rechts- und Geschäftsverkehr handeln. Stand vom 16.11.2011 Satzung 1 Name, Rechtsform, Errichter (1) Der nichtrechtsfähige Fonds trägt den Namen Heimerziehung in der Bundesrepublik Deutschland in den Jahren 1949 bis 1975 und steht in der Verwaltung

Mehr

Stiftung Evangelische Emmausgemeinde Eppstein

Stiftung Evangelische Emmausgemeinde Eppstein Stiftung Evangelische Emmausgemeinde Eppstein Jahresbericht des Vorstandes über das Geschäftsjahr 2014 3.2.2015 Allgemeiner Bericht Der Vorstand hat 2014 in 2 ordentlichen Sitzungen getagt und es haben

Mehr

Stiftung Bildung und Gesellschaft Die Stiftung des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft Satzung in der Fassung vom 14.06.

Stiftung Bildung und Gesellschaft Die Stiftung des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft Satzung in der Fassung vom 14.06. Satzung in der Fassung vom 14.06.2013 Seite 1 1 - Name, Rechtsform (1) Die Stiftung führt den Namen Stiftung Bildung und Gesellschaft. (2) Sie ist eine nichtrechtsfähige Stiftung in der Verwaltung des

Mehr

S T I F T U N G S A T Z U N G

S T I F T U N G S A T Z U N G S T I F T U N G S A T Z U N G 1 Name, Rechtsform, Sitz der Stiftung (1) Die Stiftung führt den Namen Stiftung Störche Nordrhein-Westfalen () (2) Sie ist eine nichtrechtsfähige (unselbständige) Stiftung

Mehr

Vereinssatzung (beschlossen von der MV am 25.11.2008)

Vereinssatzung (beschlossen von der MV am 25.11.2008) Vereinssatzung (beschlossen von der MV am 25.11.2008) 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr (1) Der Verein führt den Namen Konsens e.v., Verein zur Förderung der Mediation in Niedersachsen" und soll in das Vereinsregister

Mehr

1.2. Er hat seinen Sitz in Darmstadt und ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht in Darmstadt einzutragen.

1.2. Er hat seinen Sitz in Darmstadt und ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht in Darmstadt einzutragen. Satzung des Vereins: Kreative Darmstadt 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr 1.1. Der Verein führt den Namen: Kreative Darmstadt 1.2. Er hat seinen Sitz in Darmstadt und ist in das Vereinsregister beim Amtsgericht

Mehr

Satzung für die Schulstiftung der Evangelischen Kirche im Rheinland

Satzung für die Schulstiftung der Evangelischen Kirche im Rheinland Satzung für die Schulstiftung der Evangelischen Kirche im Rheinland Präambel Nach Art. 1 Abs 4 der Kirchenordnung der Evangelischen Kirche im Rheinland (KO) hat diese den Auftrag zur christlichen Erziehung

Mehr

Satzung der Käning-Stiftung

Satzung der Käning-Stiftung Satzung der Käning-Stiftung 4.508-510 P Satzung der Käning-Stiftung In der Fassung der Bekanntmachung vom 9. April 2015 (KABl. S. 191) 01.10.2015 Nordkirche 1 4.508-510 P Satzung der Käning-Stiftung Präambel

Mehr

Westerwelle Foundation

Westerwelle Foundation Satzung der Westerwelle Foundation Stiftung für internationale Verständigung Präambel Internationale Völkerverständigung entscheidet über die friedliche und freiheitliche Entwicklung von Gesellschaften.

Mehr

Satzung der Stiftung Haigstkirche

Satzung der Stiftung Haigstkirche Entwurf 1.8a (Stand: 14.04.2008 ) Satzung der Stiftung Haigstkirche Präambel Die evangelische Haigstkirche, 1952/53 als erste Nachkriegskirche in Stuttgart erbaut, steht hoch über der Stadt an der Alten

Mehr

Sozialstiftung der Stadt Dresden Satzung vom 4. April 2012

Sozialstiftung der Stadt Dresden Satzung vom 4. April 2012 Sozialstiftung der Stadt Dresden Satzung vom 4. April 2012 Inhaltsverzeichnis 1 Name, Sitz, Rechtsform 2 Stiftungszweck 3 Stiftungsvermögen 4 Verwendung der Stiftungserträgnisse, Geschäftsjahr 5 Stiftungsorgane

Mehr

Tätigkeitsbericht des CENTrum Mensch e.v. für 2014

Tätigkeitsbericht des CENTrum Mensch e.v. für 2014 Tätigkeitsbericht des CENTrum Mensch e.v. für 2014 Gründungsversammlung Am 02.04.2014 fand in Lübeck die Gründungsversammlung des Vereins CENTrum Mensch statt. Die Gründungsmitglieder sind: Herr Marcus

Mehr

Satzung der Fachschaft Sozialversicherung mit Schwerpunkt Unfallversicherung

Satzung der Fachschaft Sozialversicherung mit Schwerpunkt Unfallversicherung Fachbereich Sozialversicherung Fachschaftsrat Sozialversicherung an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg Gemäß 56 Absatz 1 Gesetz über die Hochschulen des Landes Nordrhein-Westfalen vom 31. Oktober 2006 (GV.

Mehr

Stiftungssatzung. Präambel

Stiftungssatzung. Präambel Stiftungssatzung Präambel In Anknüpfung an die Tradition des 1870 gegründeten Akademischen Vereins Hütte Stuttgart und dessen bei der Inflation in den 20er Jahren untergegangene Hütte-Stiftung initiierten

Mehr

Satzung. Staatliche Berufsschule I Aschaffenburg Förderverein e.v.

Satzung. Staatliche Berufsschule I Aschaffenburg Förderverein e.v. Satzung Staatliche Berufsschule I Aschaffenburg Förderverein e.v. Inhaltsübersicht: 1: Name und Sitz 2: Zweck 3: Erwerb der Mitgliedschaft 4: Ehrenmitglieder 5: Verlust der Mitgliedschaft: 6: Geschäftsjahr

Mehr

INVITRUST Stiftung zur Förderung des Stiftungsgedankens Gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts Gemeinnützig wegen Förderung der Volks- und

INVITRUST Stiftung zur Förderung des Stiftungsgedankens Gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts Gemeinnützig wegen Förderung der Volks- und Gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts Gemeinnützig wegen Förderung der Volks- und Berufsbildung lt. endgültigem Bescheid des Finanzamtes Berlin-Körperschaften I vom 09. September 2003 Steuernummer

Mehr

Bericht des Aufsichtsrats

Bericht des Aufsichtsrats Bericht des Aufsichtsrats Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, Die Ropal Europe AG konnte sich im Jahr 2008 durch einen erfolgreichen Börsengang in den Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse,

Mehr

Freunde der Schule am Walde Hamburg-Wohldorf e.v. Satzung des Vereins Freunde der Schule am Walde, Hamburg-Wohldorf e.v.

Freunde der Schule am Walde Hamburg-Wohldorf e.v. Satzung des Vereins Freunde der Schule am Walde, Hamburg-Wohldorf e.v. Freunde der Schule am Walde Hamburg-Wohldorf e.v. Kupferredder 12, 22397 Hamburg Satzung des Vereins Freunde der Schule am Walde, Hamburg-Wohldorf e.v. vom 26.01.2006 in der geänderten Fassung vom 05.09.2012

Mehr

Strategische Aufgaben im Stiftungsrat

Strategische Aufgaben im Stiftungsrat Strategische Aufgaben im Stiftungsrat Flexibilität versus Stabilität Remi Frei Stabile Merkmale einer Stiftung Einrichtung, die mit Hilfe eines Vermögens einen vom Stifter festgelegten Zweck verfolgt.

Mehr

Künstlersozialkasse Kompetenz beweisen. Vertrauen verdienen.

Künstlersozialkasse Kompetenz beweisen. Vertrauen verdienen. Künstlersozialkasse Kompetenz beweisen. Vertrauen verdienen. Die Verpflichtung zur Zahlung der Künstlersozialabgabe an die Künstlersozialkasse (KSK) besteht seit vielen Jahren, trotzdem sind sich viele

Mehr

Stiftungssatzung Leben mit HIV und AIDS (LHA - Stiftung) Stiftungssatzung. Präambel

Stiftungssatzung Leben mit HIV und AIDS (LHA - Stiftung) Stiftungssatzung. Präambel Stiftungssatzung Präambel Die Stiftung wurde von Herrn Bergner und Herrn Stoermer 1996 gegründet, um in der Zusammenarbeit mit dem Wohnprojekt zik ggmbh die Lebensbedingungen für Menschen mit HIV und AIDS

Mehr

Kein Mitglied des Aufsichtsrates hat an weniger als der Hälfte der Sitzungen teilgenommen.

Kein Mitglied des Aufsichtsrates hat an weniger als der Hälfte der Sitzungen teilgenommen. Bericht des Aufsichtsrates Der Aufsichtsrat hat im Geschäftsjahr 2011 die ihm nach Gesetz, Satzung und Geschäftsordnung obliegenden Aufgaben wahrgenommen. Er hat den Vorstand bei der Unternehmensleitung

Mehr

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar -gemeinnützige Zwecke - im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung.

1. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar -gemeinnützige Zwecke - im Sinne des Abschnitts Steuerbegünstigte Zwecke der Abgabenordnung. Satzung des Musikverein Wilhelmskirch 1 Name und Sitz des Vereins: Der Verein führt den Namen: Musikverein Wilhelmskirch e. V. Und hat seinen Sitz in Wilhelmskirch 88263 Horgenzell. Er ist im Vereinsregister

Mehr

12. Wahlperiode 17. 04. 2000. der Abg. Johannes Buchter u. a. Bündnis 90/Die Grünen. Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg

12. Wahlperiode 17. 04. 2000. der Abg. Johannes Buchter u. a. Bündnis 90/Die Grünen. Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg 12. Wahlperiode 17. 04. 2000 Antrag der Abg. Johannes Buchter u. a. Bündnis 90/Die Grünen und Stellungnahme des Wirtschaftsministeriums Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg Antrag Der

Mehr

Satzung des Katholischen Gehörlosenvereins Bleib Treu Saarbrücken und Umgebung e.v.

Satzung des Katholischen Gehörlosenvereins Bleib Treu Saarbrücken und Umgebung e.v. Satzung des Katholischen Gehörlosenvereins Bleib Treu Saarbrücken und Umgebung e.v. 1 Name und Zielsetzung des Vereins Der Kath. Gehörlosenverein Bleib Treu hat seinen Sitz in Saarbrücken. Er wurde im

Mehr

SATZUNG ZUR ERRICHTUNG DER FRITZ-UND-HILDEGARD-RUOFF-STIFTUNG. vom 16.12.2003 mit Änderung vom 20.10.2004

SATZUNG ZUR ERRICHTUNG DER FRITZ-UND-HILDEGARD-RUOFF-STIFTUNG. vom 16.12.2003 mit Änderung vom 20.10.2004 SATZUNG ZUR ERRICHTUNG DER FRITZ-UND-HILDEGARD-RUOFF-STIFTUNG vom 16.12.2003 mit Änderung vom 20.10.2004 Präambel Als Witwe des 1986 verstorbenen Nürtinger Künstlers Prof. Fritz Ruoff beabsichtige ich,

Mehr

Stiftungssatzunq. Name. Rechtsform. Sitz der Stiftung

Stiftungssatzunq. Name. Rechtsform. Sitz der Stiftung Stiftungssatzunq 1 Name. Rechtsform. Sitz der Stiftung (1) Die Stiftung führt den Namen " Jürgen Dahm Stiftung ". (2) Sie ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts mit dem Sitz in Mannheim.

Mehr

Stiftungsstatut. der Gemeinschaftsstiftung terre des hommes Hilfe für Kinder in Not

Stiftungsstatut. der Gemeinschaftsstiftung terre des hommes Hilfe für Kinder in Not Stiftungsstatut der Gemeinschaftsstiftung terre des hommes Hilfe für Kinder in Not Präambel Die unselbständige»gemeinschaftsstiftung terre des hommes Hilfe für Kinder in Not«ist darauf ausgerichtet, Vermögenswerte

Mehr

Satzung des Medizinisch-Wissenschaftlichen Fonds des Bürgermeisters der Bundeshauptstadt Wien

Satzung des Medizinisch-Wissenschaftlichen Fonds des Bürgermeisters der Bundeshauptstadt Wien Satzung des Medizinisch-Wissenschaftlichen Fonds des Bürgermeisters der Bundeshauptstadt Wien Infolge des vom Gemeinderat am 22. Mai 1978 gefassten Beschlusses (Pr.Z. 1697) unter dem Namen Medizinisch-Wissenschaftlicher

Mehr

Verfassung für die Evangelische Fachhochschule Darmstadt

Verfassung für die Evangelische Fachhochschule Darmstadt Verfassung für die Evangelische Fachhochschule Darmstadt Verf-EFH 311-1994 Verfassung für die Evangelische Fachhochschule Darmstadt Vom 18. Februar 1973 (ABl. 1973 S. 117), zuletzt geändert am 19. März

Mehr

1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen.

1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen. SATZUNG DER AUGSBURGER TAFEL 1 Name und Sitz Der Verein trägt den Namen Augsburger Tafel e.v. und ist in das Vereinsregister des AG Augsburg unter VR 2152 eingetragen. Der Verein hat seinen Sitz in Augsburg.

Mehr

Satzung der Arne-Friedrich-Stiftung in der Treuhandverwaltung der Stiftung Unser Herz schlägt hier Stiftung für die Bürger im Kreis Herford

Satzung der Arne-Friedrich-Stiftung in der Treuhandverwaltung der Stiftung Unser Herz schlägt hier Stiftung für die Bürger im Kreis Herford Satzung der Arne-Friedrich-Stiftung in der Treuhandverwaltung der Stiftung Unser Herz schlägt hier Stiftung für die Bürger im Kreis Herford Präambel Ich möchte die Arne-Friedrich-Stiftung (AFS) gründen,

Mehr

Südallee 2 5415 Nussbaumen AG 079 446 68 43 ms@ingsenn.ch Protokoll der Vorstandssitzung vom 23.09.2014, 01/14

Südallee 2 5415 Nussbaumen AG 079 446 68 43 ms@ingsenn.ch Protokoll der Vorstandssitzung vom 23.09.2014, 01/14 der Vorstandssitzung vom 23.09.2014, 01/14 Vorstandssitzung Datum / Zeit Ort Traktanden Vorsitz Anwesend 23.09.2014 / 19:30 22:20 Uhr SBS Romanshorn 1. Genehmigung der letzten Sitzung 2. Konstituierung

Mehr

Satzung. der Raiffeisen-Stiftung in Berlin. Präambel

Satzung. der Raiffeisen-Stiftung in Berlin. Präambel Satzung der Raiffeisen-Stiftung in Berlin Präambel Mit der Stiftung soll die Aus- und Weiterbildung insbesondere im ländlichen Genossenschaftswesen, d. h. betreffend die in der Landwirtschaft tätigen Raiffeisengenossenschaften,

Mehr

LANDTAG DES SAARLANDES 15. Wahlperiode

LANDTAG DES SAARLANDES 15. Wahlperiode LANDTAG DES SAARLANDES 15. Wahlperiode Gesetz Nr. 1 8 0 3 über die Stiftung Saarländischer Kulturbesitz (SSKG) Vom 24. April 2013 Der Landtag hat folgendes Gesetz beschlossen: 1 Name, Rechtsform und Sitz

Mehr

1. Beschlussfassung über die im nicht öffentlichen Teil der Sitzung zu behandelnden Tagesordnungspunkte

1. Beschlussfassung über die im nicht öffentlichen Teil der Sitzung zu behandelnden Tagesordnungspunkte N i e d e r s c h r i f t über die Sitzung des Finanzausschusses der Gemeindevertretung Langballig am Montag, d. 02. Dezember 2013 um 17.30 Uhr im großen Sitzungssaal der Amtsverwaltung Langballig Tagesordnung:

Mehr

1. Die Stiftung führt den Namen Wilhelm Wagenfeld Stiftung.

1. Die Stiftung führt den Namen Wilhelm Wagenfeld Stiftung. Satzung 1 Name, Sitz, Rechtsform und Geschäftsjahr 1. Die Stiftung führt den Namen Wilhelm Wagenfeld Stiftung. 2. Sie ist eine rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts und hat ihren Sitz in Bremen.

Mehr

Satzung. des Katholischen Studentenwerks Saarbrücken e.v.

Satzung. des Katholischen Studentenwerks Saarbrücken e.v. Satzung des Katholischen Studentenwerks Saarbrücken e.v. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen "Katholisches Studentenwerk Saarbrücken e.v.". Er ist in das Vereinsregister einzutragen. Der Sitz des

Mehr

Vom 2. Dezember 1983 (ABl. 1983 S. 260)

Vom 2. Dezember 1983 (ABl. 1983 S. 260) Lektoren- und Prädikantengesetz LektPrädG 780-1984 Kirchengesetz über den Dienst und die Bevollmächtigung der Lektoren und Prädikanten in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (Lektoren- und Prädikantengesetz)

Mehr

Stadt Stadtallendorf Fachausschuss für Grundsatzangelegenheiten, zentrale Steuerung, Finanzen der Stadt Stadtallendorf

Stadt Stadtallendorf Fachausschuss für Grundsatzangelegenheiten, zentrale Steuerung, Finanzen der Stadt Stadtallendorf Stadt Stadtallendorf Fachausschuss für Grundsatzangelegenheiten, zentrale Steuerung, Finanzen der Stadt Stadtallendorf 35260 Stadtallendorf, 17.03.2005 Postfach 1420 Tel.: (0 64 28) 707-0 Fax.: (0 64 28)

Mehr

Niederschrift. über die Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Krempermoor. Sitzungstermin: Montag, 18.03.2013. Krempermoor, Feuerwehrgerätehaus

Niederschrift. über die Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Krempermoor. Sitzungstermin: Montag, 18.03.2013. Krempermoor, Feuerwehrgerätehaus Gemeinde Krempermoor Niederschrift über die Sitzung des Finanzausschusses der Gemeinde Krempermoor Sitzungstermin: Montag, 18.03.2013 Sitzungsbeginn: 19:30 Uhr Sitzungsende: 20:40 Uhr Ort, Raum: Krempermoor,

Mehr

Satzung. Präambel. 1 - Name, Rechtsform, Sitz

Satzung. Präambel. 1 - Name, Rechtsform, Sitz Satzung Präambel Um das System der Leistungssportförderung in Hamburg zu verbessern und dessen finanzielle Absicherung langfristig zu stützen, errichtet die Handelskammer Hamburg eine rechtsfähige Stiftung.

Mehr

St. Augustinus Gelsenkirchen Stiftung

St. Augustinus Gelsenkirchen Stiftung St. Augustinus Gelsenkirchen Stiftung Tätigkeitsbericht 2010 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Stiftungsidee... 3 Stiftungsgeschäft... 3 Stiftungszweck... 4 Stiftungsaufsicht... 4 Stiftungsorgan...

Mehr

Dazugehören: Kontakt. Wieder eintreten in die evangelische Kirche. Rufen Sie an: 01803-547 547. schicken Sie eine Mail an: mitgliederservice@ekhn.

Dazugehören: Kontakt. Wieder eintreten in die evangelische Kirche. Rufen Sie an: 01803-547 547. schicken Sie eine Mail an: mitgliederservice@ekhn. Kontakt Rufen Sie an: 01803-547 547 (Mo Fr 08 17 Uhr, 9ct/min. bei Anrufen aus dem dt. Festnetz) schicken Sie eine Mail an: mitgliederservice@ekhn.de oder schreiben Sie an: EKHN Mitgliederservice Paulusplatz

Mehr

Satzung der Gesellschaft (Fassung vom 19. Juni 1996)

Satzung der Gesellschaft (Fassung vom 19. Juni 1996) Satzung der Gesellschaft (Fassung vom 19. Juni 1996) 1 Name, Sitz und Geschäftsjahr 1. Der Verein führt den Namen»Gesellschaft zur Förderung der wirtschaftswissenschaftlichen Forschung (Freunde des ifo

Mehr

Satzung der Kita-Zwergnase e.v.

Satzung der Kita-Zwergnase e.v. Satzung der Kita-Zwergnase e.v. 1 Name und Sitz Der Verein führt den Namen Kinderkrippe-Zwergnase e.v..er hat seinen Sitz in Brake und ist im Vereinsregister eingetragen. Kinderbetreuung 2 Zweck Zweck

Mehr

Gestaltungsmöglichkeiten für ertragsschwache Stiftungen

Gestaltungsmöglichkeiten für ertragsschwache Stiftungen Gestaltungsmöglichkeiten für ertragsschwache Stiftungen Frankfurt am Main: 19. Mai 2015 Stefan Raddatz Rechtsanwalt Seite 2 Inhaltsverzeichnis Zur Person Thema Stefan Raddatz ist Rechtsanwalt bei BEITEN

Mehr

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ PRO MUSICA-Plakette Informationen ------------------------------------------------------------------------------------------------------------------ STIFTUNG Die PRO MUSICA-Plakette hat Bundespräsident

Mehr