Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: 18.12.2008"

Transkript

1 Studien- und Abschlussmöglichkeiten Stand: Lehramt G = Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen, Studienschwerpunkt Grundschulen Lehramt HR = Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen, Studienschwerpunkt Haupt- und Realschulen Lehramt GG = Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen Lehramt BK = Lehramt an Berufskollegs WS = Wintersemester ( ) SS = Sommersemester ( ) Orts-NC = örtliches (hochschulinternes) Auswahlverfahren ZVS = Auswahlverfahren durch die Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen in Dortmund Infos unter Studiengänge/-fächer Abschluss Zulassungsbeschränkung Studienbeginn Accounting, Auditing and Taxation (ab WS 09/10) Master Orts-NC WS empf. Uni Siegen, Prüfungsamt Wirtschaftswissenschaften, Allgemeine Informatik Informatik, Allgemeine Angewandte Informatik Informatik, Angewandte Architektur Bachelor nein WS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Architektur Master nein WS bis an: Uni Siegen, Fachbereich 9, Herr Wirths, Architektur-Städtebau NRW (Standort: FH Bochum) Master nein WS bis 15. Juli an: Uni Siegen, Fachbereich 9, Prof. Schröteler-von Brandt, Automatisierungstechnik (Elektrotechnik) Master nein WS + SS formlose Bewerbung (mit Zeugniskopie über Studienabschluss) bis Bauingenieurwesen Bachelor nein WS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Bauingenieurwesen Master nein WS + SS SS bis 15.3., WS bis an: Uni Siegen, Dekan des Fachbereichs 10, Betriebswirtschaftslehre (Business Administration) Bachelor Orts-NC WS + SS bis 15.7.(WS) bzw (SS) an: Uni Siegen, Studierendensekretariat, Bildinformatik Master nein WS + SS formlose Bewerbung (mit Zeugniskopie über Studienabschluss) bis Bildung und Soziale Arbeit (auch berufsbegleitend) Master Orts-NC WS bis an: Uni Siegen, Prüfungsausschuss Soziale Arbeit, Biologie Lehramt G ** nein * WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Biologie Lehramt HR Orts-NC WS empf. bis 15.7.(WS) bzw (SS) an: Uni Siegen, Studierendensekretariat, Biologie Lehramt GG ZVS WS empf. SS bis / 15.1., WS bis / an: ZVS, Dortmund kombinierbar mit den Fächern Mathematik, Physik u. Chemie Chemie Bachelor nein WS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Chemie Master nein WS ausl. Bewerber: bis an Uni Siegen, Fachbereich 8, D- deutsche Bewerber: direkte Einschreibung im Studierendensekretariat Chemie Lehramt G ** nein * WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Chemie Lehramt HR nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Chemie Lehramt GG nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Chemie Lehramt BK nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Controlling und Risikomanagement (ab WS 09/10) Master Orts-NC WS empf. Uni Siegen, Prüfungsamt Wirtschaftswissenschaften, Deutsch Lehramt G ZVS WS empf. SS bis / 15.1., WS bis / an: ZVS, Dortmund Deutsch Lehramt HR Orts-NC WS empf. bis 15.7.(WS) bzw (SS) an: Uni Siegen, Studierendensekretariat, Deutsch Lehramt GG Orts-NC WS empf. bis 15.7.(WS) bzw (SS) an: Uni Siegen, Studierendensekretariat, Deutsch Lehramt BK Orts-NC WS empf. bis 15.7.(WS) bzw (SS) an: Uni Siegen, Studierendensekretariat,

2 Studiengänge/-fächer Abschluss Zulassungsbeschränkung Studienbeginn Economics (s. Volkswirtschaftslehre) Elektrotechnik Bachelor nein WS + SS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Elektrotechnik (duales Studium) Bachelor nein WS + SS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Elektrotechnik Master siehe Automatisierungstechnik, Kommunikationstechnik, Mechatronics, Mikrosystemtechnik Elektrotechnik Lehramt BK nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Englisch Lehramt G Orts-NC * WS empf. bis 15.7.(WS) bzw (SS) an: Uni Siegen, Studierendensekretariat, Englisch Lehramt HR Orts-NC WS empf. bis 15.7.(WS) bzw (SS) an: Uni Siegen, Studierendensekretariat, Englisch Lehramt GG Orts-NC WS empf. bis 15.7.(WS) bzw (SS) an: Uni Siegen, Studierendensekretariat, Englisch Lehramt BK Orts-NC WS empf. bis 15.7.(WS) bzw (SS) an: Uni Siegen, Studierendensekretariat, Fahrzeugbau Bachelor nein WS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung geplant ab WS 2008/09 Fertigungstechnik Lehramt BK nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung nur in Verbindung mit Maschinenbautechnik Foreign Languages in Adult Education Master nein WS empf. bis an: Uni Siegen, Akad. Prüfungsamt der Fachbereiche 1 und 3, Französisch Lehramt HR nein WS + SS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Einschreibvoraussetzung: Französisch Lehramt GG nein WS + SS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Einschreibvoraussetzung: Französisch Lehramt BK nein WS + SS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Einschreibvoraussetzung: Geschichte / History Bachelor nein WS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Geschichte / History Master nein WS bis an: Uni Siegen, Akad. Prüfungsamt der Fachbereiche 1 und 3, Geschichte Lehramt G ** nein * WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Lernbereich Gesellschaftswiss. Geschichte Lehramt HR nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Geschichte Lehramt GG nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Informatik Bachelor nein WS + SS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Informatik nein WS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Ergänzungsfach im Bachelorstudiengang Language and Communication Informatik (siehe Allgemeine Informatik, Bildinformatik, Master Medieninformatik, Technische Informatik Informatik Lehramt HR nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Informatik Lehramt GG nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Informatik Lehramt BK nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Informatik, Allgemeine Master nein WS + SS formlose Bewerbung (mit Zeugniskopie über Studienabschluss) bis Informatik, Technische Master nein WS + SS formlose Bewerbung (mit Zeugniskopie über Studienabschluss) bis Informatik, Technische Lehramt BK nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung International Project Engineering and Management Bachelor nein WS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung International Project Engineering and Management Master nein WS externe Bewerber bis an: Uni Siegen, Fachbereich 11, Kommunikationstechnik (Elektrotechnik) Master nein WS + SS formlose Bewerbung (mit Zeugniskopie über Studienabschluss) bis 15.2.

3 Studiengänge/-fächer Abschluss Zulassungsbeschränkung Studien- beginn Kunst Lehramt G nein * WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Eignungsprüfung erforderlich Kunst Lehramt HR nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Eignungsprüfung erforderlich Kunst LehramtGG nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Eignungsprüfung erforderlich Kunst Lehramt BK nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Eignungsprüfung erforderlich Kunstgeschichte Visual Studies and Art History Language and Communication Bachelor nein WS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Language and Linguistics Master nein WS bis an: Uni Siegen, Akad. Prüfungsamt der Fachbereiche 1 und 3, Lernbereich Gesellschaftswissenschaften Leitfächer: Geschichte, Sozialwissenschaften Lehramt G nein * WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Leitfächer: Biologie, Chemie, Physik Lehramt G nein * WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Literature Culture and Media Master nein WS bis an: Uni Siegen, Akad. Prüfungsamt der Fachbereiche 1 und 3, Literary, Cultural and Media Studies Bachelor nein WS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Management kleiner und mittlerer Unternehmen Master Orts-NC WS empf. Uni Siegen, Prüfungsamt Wirtschaftswissenschaften, (ab WS 09/10) Management und Märkte (ab WS 09/10) Master Orts-NC WS empf. Uni Siegen, Prüfungsamt Wirtschaftswissenschaften, Maschinenbau Bachelor nein WS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Studienrichtungen: Allg. Maschinenbau, Internationale Projektierung Maschinenbau (duales Studium) Bachelor nein WS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Maschinenbau Master nein WS externe Bewerber bis an: Uni Siegen, Fachbereich 11, Maschinenbautechnik Lehramt BK nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Mathematik Bachelor nein WS + SS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Mathematik Master nein WS + SS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Mathematik LehramtG ZVS WS empf. SS bis / 15.1., WS bis / an: ZVS, Dortmund Mathematik Lehramt HR nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Mathematik Lehramt GG nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Mathematik Lehramt BK nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Mechanical Engineering (binationaler Studiengang) Bachelor Orts-NC WS bis an: Uni Siegen, Studierendensekretariat, Mechatronics Master nein WS bis an: Uni Siegen, Fachbereich 12, Frau Faber, Medien und Gesellschaft (interdisziplinär) Master Orts-NC WS bis an: Uni Siegen, Fachbereich 3, Prüfungsausschuss Medienwissenschaft, ; Bewerbung nur online; Antragsformular: Medieninformatik Master nein WS + SS formlose Bewerbung (mit Zeugniskopie über Studienabschluss) bis Medienkultur Master Orts-NC WS bis an: Uni Siegen, Fachbereich 3, Prüfungsausschuss Medienwissenschaft, ; Bewerbung nur online, Antragsformular: Medienwissenschaft Bachelor Orts-NC WS bis an: Uni Siegen, Studierendensekretariat, Einschreibvoraussetzung: 8- wöchiges fachbezog. Praktikum; Mikrosystemtechnik (Elektrotechnik) Master nein WS + SS formlose Bewerbung (mit Zeugniskopie über Studienabschluss) bis 15.2.

4 Studiengänge/-fächer Abschluss Zulassungs- Studien- beschränkung beginn Musik Lehramt G nein * WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Eignungsprüfung erforderlich Musik Lehramt HR nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Eignungsprüfung erforderlich Musik Lehramt GG nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Eignungsprüfung erforderlich Musik Lehramt BK nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Eignungsprüfung erforderlich Pädagogik Lehramt GG Orts-NC WS empf. bis 15.7.(WS) bzw (SS) an: Uni Siegen, Studierendensekretariat, Philosophie Bachelor nein WS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Philosophie Master nein WS bis an: Uni Siegen, Akad. Prüfungsamt der Fachbereiche 1 und 3, Philosophie Lehramt GG nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Philosophie, Praktische Lehramt HR nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Physik Bachelor nein WS + SS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Physik Master nein WS + SS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Physik Lehramt G ** nein * WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Physik Lehramt HR nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Physik Lehramt GG nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Physik Lehramt BK nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Religionslehre, ev. Lehramt G nein * WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Religionslehre, ev. Lehramt HR nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Religionslehre, ev. Lehramt GG nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Religionslehre, ev. Lehramt BK nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Religionslehre, kath. Lehramt G nein * WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Religionslehre, kath. Lehramt HR nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Religionslehre, kath. Lehramt GG nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Religionslehre, kath. Lehramt BK nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Religion in Europe/Religion im europ. Kontext Roads to Democracy(ies) Master nein WS bis an: Uni Siegen, Fachbereich 1, Koordinationsgruppe Prof. Dr. Averkorn, Soziale Arbeit (s. auch Bildung und Soziale Arbeit) Bachelor Orts-NC WS bis an: Uni Siegen, Studierendensekretariat, Lernbereich Gesellschaftswiss. Sozialwissenschaften Lehramt G ** nein * WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Sozialwissenschaften Lehramt HR nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Sozialwissenschaften Lehramt GG nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Sozialwissenschaften (Social Science) Bachelor nein WS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Sozialwissenschaften, Vergleichende Master nein WS bis an: Uni Siegen, Akad. Prüfungsamt der Fachbereiche 1 und 3, (Comparative Social Science) Spanisch Lehramt GG nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Einschreibvoraussetzung: Spanisch- Kenntnisse auf Abitur-Niveau (mind. 3 Jahre Schulspanisch oder Aufnahmeprüfung) Spanisch Lehramt BK nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Städtebau NRW Architektur Technische Informatik Informatik, Technische Theologie, ev. Religionslehre, ev. Theologie, kath. Religionslehre, kath.

5 Studienbeginn Studiengänge/-fächer Abschluss Zulassungsbeschränkung Vergleichende Sozialwissenschaften Sozialwissenschaften, Vergleichende Visual Studies and Art History Volkswirtschaftslehre / Economics Bachelor nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Volkswirtschaftslehre / Economics Master nein WS empf. SS bis 28.2./WS bis an: Uni Siegen, Prü-fungsausschuss Fachbereich 5, Wirtschaftsinformatik Bachelor nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Wirtschaftsinformatik (duales Studium) Bachelor nein WS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Wirtschaftsinformatik Master nein WS empf. externe Bewerber: bis an Uni Siegen, Prüfungsamt Wirtschaftswissenschaften, interne Bewerber: direkte Einschreibung im Studierendensekretariat / Akad. Auslandsamt Wirtschaftsingenieurwesen Bachelor nein WS kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Wirtschaftsingenieurwesen Master nein WS externe Bewerber bis an: Uni Siegen, Fachbereich 11, Wirtschaftslehre / Politik Lehramt BK nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Wirtschaftslehren, spezielle Lehramt BK nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung nur in Verbindung mit Wirtschaftswissenschaft Wirtschaftsrecht, Deutsches u. Europäisches Bachelor Orts-NC WS bis an: Uni Siegen, Studierendensekretariat, Wirtschaftswissenschaft Wirtschaftswissenschaften Lehramt BK nein WS empf. kein Bewerbungsverfahren, direkte Einschreibung Fächer und Kombinationsmöglichkeiten in den Lehramtsstudiengängen Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen, Studienschwerpunkt Grundschulen Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen, Studienschwerpunkt Haupt- und Realschulen Es sind 2 Unterrichtsfächer und das didaktische Grundlagenstudium zu studieren. verpflichtende Unterrichtsfächer: Deutsch und/oder Mathematik weitere Unterrichtsfächer: Englisch, Kunst, Lernbereich Gesellschaftswissenschaften,, Musik, Ev. Religionslehre, Kath. Religionslehre didaktisches Grundlagenstudium: Deutsch oder Mathematik (abhängig vom gewählten verpflichtenden Unterrichtsfach Es sind 2 Unterrichtsfächer und das didaktische Grundlagenstudium zu studieren. Unterrichtsfächer: Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Französisch, Geschichte, Informatik, Kunst, Mathematik, Musik, Physik, Praktische Philosophie, Ev. Religionslehre, Kath. Religionslehre, Sozialwissenschaften Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen Lehramt an Berufskollegs Es sind 2 Unterrichtsfächer zu studieren (Ausnahme: Kunst oder Musik). Unterrichtsfächer: Biologie *, Chemie, Deutsch, Englisch, Französisch, Geschichte, Informatik, Kunst, Mathematik, Musik, Pädagogik, Philosophie, Physik, Ev. Religionslehre, Kath. Religionslehre, Sozialwissenschaften, Spanisch * nur mit Mathematik, Physik oder Chemie kombinierbar Es sind zu studieren - zwei berufliche Fachrichtungen oder - zwei Unterrichtsfächer oder - eine berufliche Fachrichtung und ein Unterrichtsfach. berufliche Fachrichtungen: Elektrotechnik, Fertigungstechnik *, Maschinenbautechnik, Technische Informatik, Wirtschaftswissenschaften (auch mit einer speziellen Wirtschaftslehre kombinierbar) Unterrichtsfächer: Biologie, Chemie, Deutsch, Englisch, Französisch, Geschichte, Informatik, Kunst, Mathematik, Musik, Physik, Praktische Philosophie, Ev. Religionslehre, Kath. Religionslehre, Spanisch, Wirtschaftslehre/Politik * nur mit Maschinenbautechnik kombinierbar

LehrerIn werden. Lehramtsstudium im Überblick. SchülerInneninfotag 2008. - Inge Bertelsmeier - - Sandra Boltz -

LehrerIn werden. Lehramtsstudium im Überblick. SchülerInneninfotag 2008. - Inge Bertelsmeier - - Sandra Boltz - LehrerIn werden Lehramtsstudium im Überblick - Inge Bertelsmeier - - Sandra Boltz - SchülerInneninfotag 2008 Welche Lehrämter kann man an der Uni Duisburg- Essen (UDE) studieren? Wie sind die Chancen auf

Mehr

FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen. Naturwissenschaft. Master-Perspektiven

FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen. Naturwissenschaft. Master-Perspektiven FK 01 Geistes- /Kulturwissenschaft FK 02 Human- /Sozialwissenschaften FK 03 Wirtschaftswissenschaft FK 04 Mathematik/ Naturwissenschaft FK 05 Architektur/ Bauingenieurwesen FK 06 E-Technik, Informations-,

Mehr

Ergebnisse der Zulasssungsverfahren in den zulassungsbeschränkten Studienfächern und -gängen zum WS 2013/2014 (Stand: 18.10.2013)

Ergebnisse der Zulasssungsverfahren in den zulassungsbeschränkten Studienfächern und -gängen zum WS 2013/2014 (Stand: 18.10.2013) 5. Nachrückverfahren (21.10. - 25.10.13) WZ Note Dienst Note WZ Dienst Bachelorstudiengänge Angewandte Geographie 0 2,8 N 3,6 0 N Angewandte Geowissenschaften 2 3,0 N 3,0 1 N Architektur 2 2,5 N 2,3 0

Mehr

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüssel (1) - Art der Hochschulzugangsberechtigung Allgemeine Hochschulreife 03 Gymnasium Gymnasien mit reformierter Oberstufe; Aufbaugymnasien; sonstige

Mehr

Numerus Clausus (NC) Auswahlgrenzen der Lehramts-Studiengänge in Münster

Numerus Clausus (NC) Auswahlgrenzen der Lehramts-Studiengänge in Münster Numerus Clausus (NC) Auswahlgrenzen der s-studiengänge in Münster Für NC-Fächer ist festgelegt, wie viele Studienplätze die Hochschule bereitstellt. Eine Zulassungsbzw. Notengrenze entsteht dann, wenn

Mehr

DAS "NEUE" LEHRAMT NACH LABG 2009 - AB WINTERSEMESTER 2011/2012

DAS NEUE LEHRAMT NACH LABG 2009 - AB WINTERSEMESTER 2011/2012 DAS "NEUE" LEHRAMT NACH LABG 2009 - AB WINTERSEMESTER 2011/2012 Ab dem Wintersemester 2011/2012 erfolgt die Lehramtsausbildung an der Technischen Universität Dortmund auf der Grundlage des Gesetzes zur

Mehr

V e r k ü n d u n g s b l a t t

V e r k ü n d u n g s b l a t t V e r k ü n d u n g s b l a t t der Universität Duisburg-Essen - Amtliche Mitteilungen Jahrgang 13 Duisburg/Essen, den 04. November 2015 Seite 679 Nr. 129 Ordnung zur Änderung der Fachschaftsrahmenordnung

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: Januar 2015 Studiengänge/ Degree Programs Studiengang/ Degree Program Unterrichtssprache/ Language of instruction Abschluss und Start/ Degree and start 1 2 3 Alternde Gesellschaften/ Aging Societies

Mehr

Lehrer werden?! Informationsveranstaltung zum Lehramt im Rahmen des Schnupperstudiums an der Universität Paderborn am 21.05.2007

Lehrer werden?! Informationsveranstaltung zum Lehramt im Rahmen des Schnupperstudiums an der Universität Paderborn am 21.05.2007 Lehrer werden?! Informationsveranstaltung zum Lehramt im Rahmen des Schnupperstudiums an der Universität Paderborn am 21.05.2007 Wulf Weritz (Institut für Erziehungswissenschaft) Paderborner Lehrerausbildungszentrum

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: Oktober 2015 Studiengänge/ Degree Programs 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 A B Studiengang/ Degree Program Alternde Gesellschaften/ Aging Societies Angewandte Informatik/ Applied Computer Science Angewandte

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2007/2008. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2007/2008. Verordnung Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen im Studienjahr 2007/2008 (Sächsische Zulassungszahlenverordnung

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2008/2009 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2001/2002. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2001/2002. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 001/00 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Studiengänge/ Degree Programs

Studiengänge/ Degree Programs Stand: März 2016 Studiengänge/ Degree Programs 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 A B Studiengang/ Degree Program Alternde Gesellschaften/ Aging Societies Angewandte Informatik/ Applied Computer Science Angewandte

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/2000. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 1999/000 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

im Hauptverfahren: 2. Reihe = Ergebnisse im letzten Nachrückverfahren:

im Hauptverfahren: 2. Reihe = Ergebnisse im letzten Nachrückverfahren: Übersicht über die aktuellen NC-Daten des Wintersemesters 2014/2015 und vergangener Zulassungsverfahren an der Universität Oldenburg (Stand: 22.09.2014) Aus der nachstehenden Übersicht sind die zulassungsen

Mehr

Antrag auf Zulassung als Gasthörerin/Gasthörer

Antrag auf Zulassung als Gasthörerin/Gasthörer Zurück an: Matrikelnummer (wird vom Studierendensekretariat ausgefüllt) Technische Universität Dortmund Studierendensekretariat Emil-Figge-Str. 61 44227 Dortmund Antrag auf Zulassung als Gasthörerin/Gasthörer

Mehr

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016

SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016 SCHLESWIG-HOLSTEINISCHER LANDTAG Drucksache 18/3888 18. Wahlperiode 01.03.2016 Kleine Anfrage des Abgeordneten Volker Dornquast (CDU) und Antwort der Landesregierung - Ministerium für Soziales, Gesundheit,

Mehr

Studieren so geht s! allgemein und an der UDE. Melanie Martelock

Studieren so geht s! allgemein und an der UDE. Melanie Martelock Studieren so geht s! Informationen zum Studium allgemein und an der UDE Melanie Martelock Universität Duisburg-Essen Übersicht Hochschulen (N=432) in Deutschland (staatlich/staatlich anerkannte) Welche

Mehr

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum

Liste der Studienfächer an der Ruhr-Universität Bochum 188 Allgemeine und vergleichende Literaturwissenschaft 152 Allgemeine und vergleichende Sprachwissenschaft 762 Amerikastudien 079 Angewandte Informatik 008 Anglistik/Amerikanistik 793 Arbeitswissenschaft

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2004/2005. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2004/2005. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 004/005 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Studieren so geht s! Information zum Studium an der UDE

Studieren so geht s! Information zum Studium an der UDE Studieren so geht s! Information zum Studium an der UDE Übersicht Wer wir sind - Die Universität Duisburg-Essen Was Sie erreichen können - Studienabschlüsse Wie Sie hineinkommen - Zulassung zum Studium

Mehr

Studierendenstatistik - Sommersemester 2015 - (ohne Gaststudierende)

Studierendenstatistik - Sommersemester 2015 - (ohne Gaststudierende) Studierendenstatistik - Sommersemester 2015 - (ohne Gaststudierende) Stand: 01.06.2015 Erläuterungen: 1. Zahlenmaterial: einschl. der Beurlaubten, die als ordentliche Studierende in dem jeweiligen Studiengang

Mehr

Studieren mit beruflicher Qualifikation an der Universität Paderborn. Infoabend am 17.08.2015

Studieren mit beruflicher Qualifikation an der Universität Paderborn. Infoabend am 17.08.2015 Studieren mit beruflicher Qualifikation an der Universität Paderborn Infoabend am 17.08.2015 Inhalt des Vortrags Zugangsvoraussetzungen Universität Paderborn Studiengänge Entscheidungsfindung Unterstützungsangebote

Mehr

Studentenstatistik - Wintersemester 2010/2011 - (ohne Gaststudierende)

Studentenstatistik - Wintersemester 2010/2011 - (ohne Gaststudierende) Studentenstatistik - Wintersemester 2010/2011 - (ohne Gaststudierende) Stand: 15.11.2010 Erläuterungen: 1. Zahlenmaterial: einschl. der Beurlaubten, die als ordentliche Studierende in dem jeweiligen Studiengang

Mehr

Prüfungsstatistik - Wintersemester 2009/2010 -

Prüfungsstatistik - Wintersemester 2009/2010 - Prüfungsstatistik - Wintersemester 9/ - Im Wintersemester 9/ wurden die folgenden Abschlussprüfungen bestanden:.) Diplomprüfungen in - Betriebswirtschaftslehre - BWL-Wirtschaftsprüfung - Geographie - Katholische

Mehr

Vom 7. Juli 2015. 1 In den nachfolgend aufgeführten Studiengängen

Vom 7. Juli 2015. 1 In den nachfolgend aufgeführten Studiengängen 262 Nr. 17 Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Hessen 14. Juli 2015 Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Wintersemester 2015/2016 (Zulassungszahlenverordnung

Mehr

Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen

Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen Onlinebewerbung zum ersten Fachsemester in allen Bachelor- und Masterstudiengängen sowie Staatsexamen Vorläufiges Studienangebot für deutsche und bildungsinländische Studienanfänger/-innen sowie alle Bewerber/-innen

Mehr

Studieren so geht s! Informationen zum Studium allgemein und an der UDE

Studieren so geht s! Informationen zum Studium allgemein und an der UDE Studieren so geht s! Informationen zum Studium allgemein und an der UDE Marion Büscher ABI und was dann? 9787 Bachelorstudiengänge in Deutschland Übersicht Universität Duisburg-Essen Studienstruktur Zulassung

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2002/2003. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 00/003 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT

Fachhochschule Köln University of Applied Sciences Cologne FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT FACHHOCHSCHULE KÖLN IM PORTRÄT 1 STANDORTE CAMPUS DEUTZ (Ingenieurwissenschaftliches Zentrum) Betzdorfer Straße 2, 50679 Köln-Deutz Ingenieurwissenschaftliche (technische) Studiengänge, Architektur, Bauingenieurwesen

Mehr

Studieren so geht s! Informationen zum Studium allgemein und an der UDE

Studieren so geht s! Informationen zum Studium allgemein und an der UDE Studieren so geht s! Informationen zum Studium allgemein und an der UDE Marion Büscher Übersicht Universität Duisburg-Essen Studienstruktur Zulassung zum Studium Hilfen für die Studienwahl Die Universität

Mehr

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz

Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Und was kommt nach dem Bachelor? Bachelorstudiengänge und die aufbauenden Masterstudiengänge an der TU Chemnitz Zugangsvoraussetzung für einen an der TU Chemnitz ist in der Regel ein erster berufsqualifizierender

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfänger

Zulassungszahlen für Studienanfänger Anlage 1 (zu 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 und 2) Zulassungszahlen für Studiengänge I. Universität Leipzig 1. Amerikastudien (American Studies) (Bachelor) 2 43 2. Anglistik (Bachelor) 2 80 3. Arabistik (Bachelor)

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2003/2004. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2003/2004. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 003/004 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Wintersemester 2013/2014 Verfahrensergebnisse nach dem Haupt-, 1., 2. und 3. Nachrückverfahren. (20%) Abiturnote / Wartesemester

Wintersemester 2013/2014 Verfahrensergebnisse nach dem Haupt-, 1., 2. und 3. Nachrückverfahren. (20%) Abiturnote / Wartesemester Wintersemester 2013/2014 Verfahrensergebnisse nach dem Haupt-, 1., 2. und Studienfach und Abschluss 1. Staatsprüfung / Rechtswissenschaft 1,3 (00) 02 (1,6) 1,8 (00) 1,8 (00) 02 (2,0) 1,8 (00) Rechtswissenschaft

Mehr

Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben?

Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben? Für welche Masterstudiengänge kann ich mich mit meinem Bachelor-Abschluss bewerben? Die Zuordnungen beziehen sich auf Bachelor-Abschlüsse der Leibniz Universität Hannover und sind nicht als abgeschlossen

Mehr

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock

Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock Nachweis von Deutschkenntnissen durch ausländische Studienbewerberinn Zulassung für ein Studium an der Universität Rostock =B2, TestDaf 3, DSH-1 =C1,TestDaf 4, DSH-2 =C2, DSH-3, TestDaf 5 Studiengang Deutschnachweis

Mehr

Beschlussfassung des Studierendenparlaments der Universität Duisburg-Essen

Beschlussfassung des Studierendenparlaments der Universität Duisburg-Essen Universität Duisburg-Essen Studierendenparlament Universitätsstraße 2 45141 Essen An die Hochschulöffentlichkeit Telefon 0201/183-2780 E-Mail praesidium@stupa-due.de Raum T02 S00 K13 Datum: 31.07.2013

Mehr

Universität Kassel 13. Juli 2015 B E S C H L U S S

Universität Kassel 13. Juli 2015 B E S C H L U S S Universität Kassel 13. Juli 2015 Das Präsidium Az. 1.10.01 /II D7 15. Protokoll Anlage 46 B E S C H L U S S Richtlinie der Universität Kassel zur Festlegung von Curricularnormwerten in Bachelor- und Masterstudiengängen

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2010/2011 - SächsZZVO 2010/2011

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2010/2011 - SächsZZVO 2010/2011 Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2010/2011 - SächsZZVO 2010/2011 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010. Verordnung Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2009/2010 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen

Mehr

Agrarwirtschaft Ba (FH) 140. Alternativer Tourismus Ba (FH) 45 Alternativer Tourismus (berufsbegleitend) Ba (FH) 5. Angewandte Mathematik Ba (FH) 34

Agrarwirtschaft Ba (FH) 140. Alternativer Tourismus Ba (FH) 45 Alternativer Tourismus (berufsbegleitend) Ba (FH) 5. Angewandte Mathematik Ba (FH) 34 Anlage 3 Zulassungzahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen Fachhochschulstudiengänge Wintersemester 2011 / 2012 671 673 681 683 691 695 851 853 710 720 841 843 845 741 743 761 763 771 773 791 793 751

Mehr

Vom 13. Mai 2015. Fakultät 1 ES Wirtschaft und Verwaltung 40 IS Global Management, 80 davon in den Sprach-/Länderschwerpunkten Spanisch

Vom 13. Mai 2015. Fakultät 1 ES Wirtschaft und Verwaltung 40 IS Global Management, 80 davon in den Sprach-/Länderschwerpunkten Spanisch Neufassung der Anlagen zur Satzung der Hochschule Bremen über die Festsetzung von en für zulassungsbeschränkte Studiengänge und Normwerten (ensatzung) Vom 13. Mai 15 Die Rektorin der Hochschule Bremen

Mehr

Informationen zum Bewerbungsund Zulassungsverfahren

Informationen zum Bewerbungsund Zulassungsverfahren Informationen zum Bewerbungsund Zulassungsverfahren Bachelor Humanmedizin Renate Sturitis, Wolfram Seppel Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Immatrikulationsamt Zulassungsbeschränkungen Zulassungsfrei:

Mehr

Lehrerausbildung an der Universität Erfurt

Lehrerausbildung an der Universität Erfurt Lehrerausbildung an der Universität Erfurt Lehramt Grundschule Lehramt Regelschule Lehramt Förderpädagogik Lehramt berufsbildende Schule Informationen für Studieninteressierte I. Wie bewerbe ich mich für

Mehr

Berufsziel Lehrerin/Lehrer Höheres Lehramt an beruflichen Schulen

Berufsziel Lehrerin/Lehrer Höheres Lehramt an beruflichen Schulen Höheres Lehramt an beruflichen Schulen (Stand August 2015) Einführung Die Ausbildung gliedert sich in das Studium und den sich daran anschließenden Vorbereitungsdienst, das Referendariat. Der Studiengang

Mehr

NC 3. und 5. FS NC; 2., 4., 6. FS keine Zulassung. NC 2. bis 6 FS NC. NC 3. und 5. FS NC; 2.,4., 6., 7. FS keine Zulassung

NC 3. und 5. FS NC; 2., 4., 6. FS keine Zulassung. NC 2. bis 6 FS NC. NC 3. und 5. FS NC; 2.,4., 6., 7. FS keine Zulassung Grundständige Studiengänge Abschluss 1) Allgemeine u. Vergleichende Literaturwissenschaft Altertumswissenschaften mit den Studienschwerpunkten: - Ägyptologie - Altorientalistik - Klassische Archäologie

Mehr

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2006/2007. Verordnung

Sächsische Zulassungszahlenverordnung 2006/2007. Verordnung Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen im Studienjahr 2006/2007 ( SächsZZVO 2006/2007)

Mehr

Die Lehramtsausbildung in NRW und Münster

Die Lehramtsausbildung in NRW und Münster Info-Veranstaltung für Studieninteressierte Die Lehramtsausbildung in NRW und Münster Zentrum für Lehrerbildung Münster Abteilung Studienberatung & Koordination Stand 08.05.2013 Der rote Faden Begrüßung

Mehr

Ergebnisse der Zulasssungsverfahren in den zulassungsbeschränkten Studienfächern und -gängen zum WS 2015/2016 (Stand: )

Ergebnisse der Zulasssungsverfahren in den zulassungsbeschränkten Studienfächern und -gängen zum WS 2015/2016 (Stand: ) Soll Bewerber Hauptverfahren (10.08. - 26.08.2015) RWTH 1.2 2.1 *) Angewandte Geographie 105 98 7 529 4 3,4 J 2,2 0 N Los Angewandte Geowissenschaften 55 51 4 317 2 2,9 J 3,9 0 N -- Architektur 237 220

Mehr

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage)

Weiterbildung. Teilzeit oder Bachelorstudiengänge. (II.1.2., 2. Teilfrage) Anlage Tabelle zu Frage II.1.1., II.1.2., II.1.3., II.1.., II.1.5. Umgestellt Italienische Philologie Clinical Linguistics MBA Biotechnologie und Medizintechnik Französische Philologie Polymer Science

Mehr

Mögliche Fächerkombinationen in Bayern

Mögliche Fächerkombinationen in Bayern Mögliche Fächerkombinationen in Bayern Lehramt an Grundschulen 1 Unterrichtsfach: + Geschichte Physik kath. Religionslehre Didaktik des en als Zweitsprache Kunst ev. Religionslehre Sozialkunde Sport oder

Mehr

Immatrikulation von Studierenden im Rahmen des Projekts Universität der Großregion (UGR)

Immatrikulation von Studierenden im Rahmen des Projekts Universität der Großregion (UGR) Immatrikulation von Studierenden im Rahmen des Projekts Universität der Großregion (UGR) - Empfehlung des Studienausschusses (79. Sitzung vom 8. Juli 2010) - Hintergrund Im Rahmen des Projekts Universität

Mehr

Universität Fachhochschule Berufliche Fachrichtungen

Universität Fachhochschule Berufliche Fachrichtungen Studienorte und Fächer Die folgende Übersicht zeigt Ihnen, an welchen Standorten Kooperationen von en und n bestehen und welche beruflichen en bzw. Fächer jeweils studiert werden können. Berufliche en

Mehr

Geschäftsstelle Lehrerbildung. Lehramt studieren in Siegen Informationsbroschüre. www.uni-siegen.de

Geschäftsstelle Lehrerbildung. Lehramt studieren in Siegen Informationsbroschüre. www.uni-siegen.de Geschäftsstelle Lehrerbildung Lehramt studieren in Siegen Informationsbroschüre www.uni-siegen.de I. ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUM LEHRAMTSSTUDIUM AN DER UNIVERSITÄT SIEGEN...2 II. BERATUNGS- UND INFORMATIONSANGEBOTE...4

Mehr

http://www.revosax.sachsen.de/getxhtml.do?sid=5283011172225

http://www.revosax.sachsen.de/getxhtml.do?sid=5283011172225 1 von 6 06.09.2007 20:31 Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Universitäten und Fachhochschulen im Studienjahr 2007/2008

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfänger

Zulassungszahlen für Studienanfänger Anlage 1 (zu 1 Abs. 1, 2 Abs. 1 und 2) Zulassungszahlen für Studiengänge I. Universität Leipzig 1. Amerikastudien 5 (Bachelor) 2 44 2. Anglistik (Bachelor) 2 88 3. Archäologie der Alten Welt (Bachelor)

Mehr

Berufliche und Betriebliche Bildung

Berufliche und Betriebliche Bildung Berufliche und Betriebliche Bildung Bachelor/Master of Education (Berufsziel u.a. Lehramt an beruflichen Schulen) Die Studiengänge Berufliche und Betriebliche Bildung (BBB) vermitteln Ihnen vielfältige

Mehr

[ ] einen Studiengangwechsel

[ ] einen Studiengangwechsel Antrag auf Änderung / Ergänzung der Einschreibung Nur für Studiengangwechsel im Rahmen der Rückmeldung für das Sommersemester 2015 - Koblenz Rückmeldefrist 1. Jan. 2015 bis 15. Jan. 2015 Wichtiger Hinweis:

Mehr

Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Sommersemester 2013 (Zulassungszahlenverordnung 2013)Κ*)

Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Sommersemester 2013 (Zulassungszahlenverordnung 2013)Κ*) 30 Nr. 1 Gesetz- und Verordnungsblatt für das Land Hessen 11. Januar 2013 Verordnung über die Festsetzung von Zulassungszahlen an den Hochschulen des Landes Hessen im Sommersemester 2013 (Zulassungszahlenverordnung

Mehr

Studiengang / Studienrichtung Abschluss Fachsemester

Studiengang / Studienrichtung Abschluss Fachsemester Zahl der Studienplätze in höheren Fachsemestern - Fachhochschulstudiengänge - - Wintersemester 2015/2016-671 673 681 691 851 853 710 720 841 741 745 761 763 771 773 791 793 751 753 810 Alternativer Tourismus

Mehr

NC-Werte des Auswahlverfahrens (Hauptverfahren) für das Wintersemester 2014/2015

NC-Werte des Auswahlverfahrens (Hauptverfahren) für das Wintersemester 2014/2015 Anglistik/Englisch (BA in Bildungswissenschaften) Studienplätze: 92 Bewerbungen: 225 2,3 0 Nein Ja 5 2,1 Ja Nein Biologie (BA in Bildungswissenschaften) Studienplätze: 75 Bewerbungen: 355 2,2 2 Nein Ja

Mehr

NC-Werte des Auswahlverfahrens (Hauptverfahren) für das Wintersemester 2013/2014

NC-Werte des Auswahlverfahrens (Hauptverfahren) für das Wintersemester 2013/2014 Anglistik/Englisch (BA in Bildungswissenschaften) Studienplätze: 91 Bewerbungen: 261 Nachrückverfahren": 228 2 3,2 Nein Nein Biologie (BA in Bildungswissenschaften) Studienplätze: 72 Bewerbungen: 377 Nachrückverfahren":

Mehr

21. Juni 2013 Amtliches Mitteilungsblatt. Seite

21. Juni 2013 Amtliches Mitteilungsblatt. Seite Nr. 29/13 Amtliches Mitteilungsblatt der HTW Berlin Seite 425 21. Juni 2013 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Ordnung für die Festsetzung von Zulassungszahlen zur Zulassungsbeschränkung in bestimmten Studiengängen

Mehr

Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016

Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016 Postgraduale Studiengänge Wintersemester 2015/2016 vorbehaltlich der saarländischen Zulassungszahlenverordnung Die Zulassung zu einem postgradualen Studiengang (z.b. konsekutiver Master-Studiengang, Aufbau-Studiengang)

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt

Amtliches Mitteilungsblatt Nr. 19/12 Amtliches Mitteilungsblatt der HTW Berlin Seite 187 19/12 13. Juli 2012 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Ordnung für die Festsetzung von Zulassungszahlen zur Zulassungsbeschränkung in bestimmten

Mehr

Übersicht: Aktueller Stand der Bachelor- und Masterstudiengänge an der TU Braunschweig (Stand Oktober 2007)

Übersicht: Aktueller Stand der Bachelor- und Masterstudiengänge an der TU Braunschweig (Stand Oktober 2007) Übersicht: Aktueller Stand der Bachelor- und Masterstudiengänge an der TU Braunschweig (Stand Oktober 2007) Fakultät 1 Mathematik 1-Fach-Bachelor (Begleitende Akkreditierung im Rahmen des Verbundprojekts

Mehr

Alles zur Bewerbung an der HU finden Sie im Portal für Studieninteressierte unter www.hu-berlin.de/studium/interessierte/.

Alles zur Bewerbung an der HU finden Sie im Portal für Studieninteressierte unter www.hu-berlin.de/studium/interessierte/. Wie hoch ist der NC? Häufig wird gefragt: Wie hoch ist der NC?, und erwartet wird eine Abitur-Durchschnittsnote, die man haben muss, um im entsprechenden Fach einen Studienplatz zu bekommen. Diese Annahme

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt

Amtliches Mitteilungsblatt Nr. 02/12 Amtliches Mitteilungsblatt der HTW Berlin Seite 5 02/12 13. Januar 2012 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Ordnung für die Festsetzung von Zulassungszahlen zur Zulassungsbeschränkung in bestimmten

Mehr

Abi und dann? Themen heute

Abi und dann? Themen heute technische universität dortmund Zentrum für Information und Beratung Abi und dann? Aktuelle Themen rund um das Thema Studieneinstieg Abi und dann? Themen heute Welcher Studiengang passt zu mir? Wo finde

Mehr

Technische Universität Braunschweig

Technische Universität Braunschweig Anlage 1 (zu 1 Abs. 1 Satz 1) I. für Studienanfängerinnen und Studienanfänger an den nachstehend genannten Hochschulen Universität oder Hochschule Technische Universität Braunschweig Architektur 132 132

Mehr

18. Juni 2015 Amtliches Mitteilungsblatt. Seite

18. Juni 2015 Amtliches Mitteilungsblatt. Seite Nr. 18/15 Amtliches Mitteilungsblatt der HTW Berlin Seite 409 18. Juni 2015 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Ordnung für die Festsetzung von Zulassungszahlen zur Zulassungsbeschränkung in bestimmten Studiengängen

Mehr

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte

UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS. Wintersemester 2015/16. Informationen für Studieninteressierte UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES STUDIENANGEBOTE MIT MASTER- ABSCHLUSS Wintersemester 2015/16 Informationen für Studieninteressierte Studienangebote mit Masterabschluss an der Technischen Hochschule Mittelhessen

Mehr

Modul-handbuch Modultitel LP. Theorie und Analyse sprachlicher

Modul-handbuch Modultitel LP. Theorie und Analyse sprachlicher Generell gilt: Angaben ohne Gewähr! Bitte überprüfen Sie, ob Sie eine Note für die jeweilige Prüfungsleistung erhalten! Stand: 31.03.2014 Fakultät Master Prüfungsordnung Modul-handbuch Modultitel LP Prüfungsleistung

Mehr

Studieren so geht s!

Studieren so geht s! Akademisches Beratungs-Zentrum Studium und Beruf Studieren so geht s! Informationen zum Studium an der UDE Andrea Podschadel Wer wir sind Die Universität Duisburg-Essen Campus Essen Campus Duisburg Universitätsklinikum

Mehr

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung

Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüsselverzeichnis zum Antrag auf Einschreibung Schlüssel 1 zu den Fragen 12 und 23 Studienabschluss Schlüssel 2 zu Frage 20 (Wahlrecht) 801 Allgemeiner Maschinenbau 06 Maschinenbau und Verfahrenstechnik

Mehr

STANDORTVERTEILTES STUDIUM DORTMUND BOCHUM (SPAGATSTUDIUM)

STANDORTVERTEILTES STUDIUM DORTMUND BOCHUM (SPAGATSTUDIUM) Modellversuch Gestufte Lehrerbildung an der Technischen Universität Dortmund STANDORTVERTEILTES STUDIUM DORTMUND BOCHUM (SPAGATSTUDIUM) Stand: 13.09.2007 Merkblatt für Studieninteressierte, die das Lehramt

Mehr

Auswertung Zentralabitur 2015 - Übersicht Fächer

Auswertung Zentralabitur 2015 - Übersicht Fächer Deutsch Englisch Französisch Latein Spanisch Griechisch Kunst Musik Darstellendes Spiel Italienisch Japanisch Niederländisch Polnisch Russisch Geschichte Erdkunde Politik-Wirtschaft ev.religion kath.religion

Mehr

Vom 30. Juni 2006. (Fundstelle: http://www.uni-bamberg.de/fileadmin/uni/amtliche_veroeffentlichungen/2006/2006-11.pdf)

Vom 30. Juni 2006. (Fundstelle: http://www.uni-bamberg.de/fileadmin/uni/amtliche_veroeffentlichungen/2006/2006-11.pdf) Satzung über die Festsetzung der Zulassungszahlen der im Studienjahr 2006/2007 an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg als Studienanfängerinnen oder Studienanfänger sowie im höheren aufzunehmenden Bewerberinnen

Mehr

Zulassungszahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen - Universitätsstudiengänge - Wintersemester 2014/2015

Zulassungszahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen - Universitätsstudiengänge - Wintersemester 2014/2015 Zulassungszahlen für örtliche Zulassungsbeschränkungen - Universitätsstudiengänge - Wintersemester 2014/2015 140 180 150 109 160 170 215 270 130 120 231 240 250 Accounting, Auditing and Taxation Ma (U)

Mehr

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen

HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen HRK Hochschulrektorenkonferenz Die Stimme der Hochschulen Referenz-Liste Vereinfachtes Verfahren für Studienprogramme mit hochschuleigenem Auswahlverfahren bei Akademischen Prüfstellen (APS) Die Regelungen

Mehr

Studieren ohne Abitur. Hochschulzugang und Unterstützungsangebote für beruflich Qualifizierte an der TH Nürnberg

Studieren ohne Abitur. Hochschulzugang und Unterstützungsangebote für beruflich Qualifizierte an der TH Nürnberg Studieren ohne Abitur Hochschulzugang und Unterstützungsangebote für beruflich Qualifizierte an der TH Nürnberg Studieren ohne Abitur Themen 1. Die Bachelorstudiengänge an der TH Nürnberg 2. Zulassungsvoraussetzungen

Mehr

Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences

Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences Übersicht zu den NC-Daten des Zulassungsverfahrens vom Wintersemester 2014/2015 Die Angaben des Notendurchschnitts beziehen sich auf den letzten vergebenen

Mehr

Wohin nach dem Abi? Wege durch das Hochschullabyrinth

Wohin nach dem Abi? Wege durch das Hochschullabyrinth Wohin nach dem Abi? Wege durch das Hochschullabyrinth Susanne Heiser, Philologin Berufsberaterin für Abiturienten im Team Akademische Berufe Agentur für Arbeit Stuttgart 05.12.2014 T h e m e n Vielfalt

Mehr

Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences

Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences Hochschule Osnabrück University of Applied Sciences Übersicht zu den NC-Daten des Zulassungsverfahrens vom Wintersemester 2015/2016 Die Angaben des Notendurchschnitts beziehen sich auf den letzten vergebenen

Mehr

Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3

Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3 Anhang I - Übersicht der eingerichteten Organe gem 1 Abs 2, 3 Fakultätsstudienvertretung der Katholisch-Theologischen Fakultät (FStV Theologie) StV Philosophie an der Katholisch-Theologischen Fakultät

Mehr

Lehramt an Berufskollegs mit der beruflichen Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft

Lehramt an Berufskollegs mit der beruflichen Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft Informationen Sommersemester 2011 Lehramt an Berufskollegs mit der beruflichen Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft mit den Abschlüssen Bachelor of Education (B.Ed.) und Master of Education (M.Ed.) Department

Mehr

21/09. Amtliches Mitteilungsblatt. 14. Juli 2009. Seite

21/09. Amtliches Mitteilungsblatt. 14. Juli 2009. Seite Nr.21/09 Amtliches Mitteilungsblatt der HTW Berlin Seite 403 21/09 14. Juli 2009 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Ordnung für die Festsetzung von Zulassungszahlen zur Zulassungsbeschränkung in bestimmten

Mehr

Lehrer werden in Osnabrück: Lehramt an Gymnasien Hochschulinformationstag 2014

Lehrer werden in Osnabrück: Lehramt an Gymnasien Hochschulinformationstag 2014 Lehrer werden in Osnabrück: Lehramt an Gymnasien Hochschulinformationstag 2014 Prof. Dr. Ingrid Kunze Andrea Mochalski, Zentrum für Lehrerbildung Gliederung Berufsfeld Lehrerin/Lehrer Phasen der Lehrerbildung

Mehr

Studienangebot auf einen Blick zum SoSe 2016

Studienangebot auf einen Blick zum SoSe 2016 Studienangebot auf einen Blick zum SoSe 2016 Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) bietet an ihren beiden Standorten das breiteste Fächerspektrum aller wissenschaftlichen Hochschulen

Mehr

Ordnung über das hochschuleigene Auswahlverfahren. (AuswahlO)

Ordnung über das hochschuleigene Auswahlverfahren. (AuswahlO) Ordnung über das hochschuleigene Auswahlverfahren an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden University of Applied Sciences (AuswahlO) Vom 2009 Aufgrund von 13 Abs. 3 des Gesetzes über die Hochschulen

Mehr

STUDIENKOMPASS Informationen für Studieninteressierte. Wintersemester 2015/16 und Sommersemester 2016

STUDIENKOMPASS Informationen für Studieninteressierte. Wintersemester 2015/16 und Sommersemester 2016 STUDIENKOMPASS Informationen für Studieninteressierte Wintersemester 2015/16 und Sommersemester 2016 ZENTRALE STUDIENBERATUNG DER RUHR-UNIVERSITÄT BOCHUM NOVEMBER 2015 INHALT 1. DAS STUDIENANGEBOT DER

Mehr

aufbauend auf einen Beruf Wege zur Fachhochschulreife, fachgebundenen Hochschulreife und allgemeinen Hochschulreife

aufbauend auf einen Beruf Wege zur Fachhochschulreife, fachgebundenen Hochschulreife und allgemeinen Hochschulreife aufbauend auf einen Beruf Wege zur Fachhochschulreife, fachgebundenen Hochschulreife und allgemeinen Hochschulreife Grundkonzeption Berufskolleg BKFH/ Berufsoberschule SO Berufsausbildung / Berufstätigkeit

Mehr

Informationen und Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung für einen Lehramts- oder Bachelor-Studiengang (inklusive Schlüsseltabellen)

Informationen und Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung für einen Lehramts- oder Bachelor-Studiengang (inklusive Schlüsseltabellen) Studienabteilung August 2015 Informationen und Erläuterungen zum Antrag auf Einschreibung für einen Lehramts- oder Bachelor-Studiengang (inklusive Schlüsseltabellen) Bitte füllen Sie den Antrag auf Einschreibung

Mehr

Zulassungszahlen für Studienanfänger

Zulassungszahlen für Studienanfänger Anlage 1 (zu 1 Absatz 1, 2 Absatz 1 und 2) Zulassungszahlen für Studiengänge Vergabe * I. Universität Leipzig 1. Amerikastudien 4 (Bachelor) 2 42 2. Anglistik (Bachelor) 2 67 3. Archäologie der Alten Welt

Mehr

Analyse der Abschlussprüfungen im Wintersemester 2011/2012. S t u d i e n g a n g. Diplom. Bachelor of Arts. Gesamtdurchschnittsnote

Analyse der Abschlussprüfungen im Wintersemester 2011/2012. S t u d i e n g a n g. Diplom. Bachelor of Arts. Gesamtdurchschnittsnote Analyse im Wintersemester 2011/2012 sehr Diplom Betriebswirtschaftslehre 2 2 1,86 0 2 0 0 0 Geographie 26 23 1,75 6 16 1 0 0 Journalistik 14 14 1,62 4 10 0 0 0 Katholische Theologie 1 1 1,79 0 1 0 0 0

Mehr

Zulassungszahl Medizin 0 Pharmazie (einschl. Pharmazeutische Chemie, 55. Studiengang Zulassungszahl for den Abschluss. Diplom, Master (M),

Zulassungszahl Medizin 0 Pharmazie (einschl. Pharmazeutische Chemie, 55. Studiengang Zulassungszahl for den Abschluss. Diplom, Master (M), Landesverordnung Ober die Festsetzung yon en for e an den staatlichen Hochschulen des Landes Schleswig-Holstein for das Sommersemester 2010 (ZZVO Sommersemester 2010) yom 14. Dezember 2009 Aufgrund des

Mehr

06. Juni 2008 Amtliches Mitteilungsblatt

06. Juni 2008 Amtliches Mitteilungsblatt 06. Juni 2008 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Ordnung für die Festsetzung von Zulassungszahlen zur Zulassungsbeschränkung in bestimmten Studiengängen der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Mehr