JULI 2008 EIN RATGEBER FÜR FOTOBEGEISTERTE EINE ZEITUNG PRODUZIERT VON MEDIAPLANET Poster Canvas Alu/Forex Poster

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "www.posterwerkstatt.ch JULI 2008 EIN RATGEBER FÜR FOTOBEGEISTERTE EINE ZEITUNG PRODUZIERT VON MEDIAPLANET Poster Canvas Alu/Forex Poster"

Transkript

1 DIGITALE JULI 2008 EIN RATGEBER FÜR FOTOBEGEISTERTE FOTOGRAFIE Grosser Wettbewerb! Seite 10 FOTOBÜCHER IST PIXEL WICHTIG? HOME PRINT FOTOS NACH LUST Bei der Kreation von digital erstellten Fotoalben kann man nach Herzenslust experimentieren und Unikate herstellen. Man spricht schon von 24 MP, aber wie wichtig ist die Anzahl Pixel wirklich? Mehr zu diesem Thema und weitere interessante Tipps erhalten Sie hier. Foto knipsen, Speicherkarte in den Drucker und schon geht es los. Die heutige Technik ermöglicht fast alles, es sind keine Grenzen gesetzt. Tasse, T-Shirt, Mausmappe, alles ist möglich, warum nicht auch ein aufgezogenes Foto als Poster? Lassen Sie sich inspirieren. Seite 6 Seite 8 Seite 12 Seite 14 Poster Canvas Alu/Forex Poster Ihr Lieblings-Foto als Poster/Canvas In 3 einfachen Schritten online bestellt 24h / CH-Produktion 10% Gutschein* Ihr Gutschein-Code* *Gutschein einlösen unter Gültig bis Ende August 08 EINE ZEITUNG PRODUZIERT VON MEDIAPLANET

2 Bei der Kreation von digital erstellten Fotoalben kann man nach Herzenslust experimentieren und Unikate herstellen. Seite 6 Man spricht schon von 24 MP, aber wie wichtig ist die Anzahl Pixel wirklich? Mehr zu diesem Thema und weitere interessante Tipps erhalten Sie hier. Seite 8 Foto knipsen, Speicherkarte in den Drucker und schon geht es los. Die heutige Technik ermöglicht fast alles, es sind keine Grenzen gesetzt. Seite 12 Tasse, T-Shirt, Mausmappe, alles ist möglich, warum nicht auch ein aufgezogenes Foto als Poster? Lassen Sie sich inspirieren. Ihr Gutschein-Code* Seite 14 *Gutschein einlösen unter Gültig bis Ende August 08 2 Digitale Fotografie EDITORIAL Morgen ist heute schon gestern! JULI 2008 EIN RATGEBER FÜR FOTOBEGEISTERTE DIGITALE FOTOGRAFIE Fotografien konnten zunächst nur als Unikate hergestellt werden, mit der Einführung des Negativ-Positiv-Verfahrens war eine Vervielfältigung im Kontaktverfahren möglich. Die Grösse des fertigen Fotos entsprach in beiden Fällen dem Aufnahmeformat, was sehr grosse, unhandliche Kameras erforderte. Mit dem Rollfilm und insbesondere der eingeführten Kleinbildkamera, die den herkömmlichen 35-mm-Kinofilm verwendete, entstanden völlig neue Möglichkeiten für eine mobile, schnelle Fotografie. Obwohl, durch das kleine Format bedingt, zusätzliche Geräte zur Vergrösserung erforderlich wurden, und die Bildqualität mit den grossen Formaten bei Weitem nicht mithalten konnte, setzte sich das Kleinbild in den meisten Bereichen der Fotografie als Standardformat durch. Die Zeit der analogen Fotografie ist vorbei, das Zubehör findet man noch dazu. Als Anfänger war meine analoge Spiegelreflexkamera allzeit bereit, dazu noch sehr zuverlässig und ist mir heute noch treu, für die einen oder anderen Fotos. Und heute! Sobald das Foto geschossen ist, sehe ich ob es gut belichtet ist, passt mir das Bild nicht, wird es gelöscht und ein neues geschossen. Das ist die heutige Bequemlichkeit und der Komfort, auf den niemand verzichten will. FOTOBÜCHER Poster IST PIXEL WICHTIG? Poster Canvas Alu/Forex EINE ZEITUNG PRODUZIERT VON MEDIAPLANET HOME PRINT Ihr Lieblings-Foto als Poster/Canvas In 3 einfachen Schritten online bestellt 24h / CH-Produktion Grosser Wettbewerb! FOTOS NACH LUST Seite 10 10% Gutschein* Es freut uns, Ihnen ein Spezial über die Fotografie präsentieren zu dürfen. Die Welt der Fotografie ist sehr spannend und entwickelt sich rasant weiter. Lassen Sie sich inspirieren und viel Spass beim Lesen. Adam Keskin Fotograf Aber es geht noch weiter. Die Technik in der Welt der Fotografie entwickelt sich rasant, es wird von möglichen 50 MP geschrieben. Da stellt sich die Frage: braucht es wirklich soviel? In den nächsten 5-10 Jahren vielleicht, wer weiss. Die digitale Fotografie beinhaltet nicht nur Kamera, Speicherkarte und Stativ, nein es geht weiter, viel weiter. Wichtig ist, das richtige Equipment zu besitzen. Für Privatanwender besteht die Möglichkeit sein eigens Labor mit den Foto-Drucker einzurichten, ob «All in One» oder kleine Foto-Drucker, heutzutage bekommt man alles bequem in den Koffer gepackt und kann Ferienfötteli direkt am Strand drucken. Es gibt auch Bilder, die sich bewegen, natürlich nicht auf Papier, ich spreche von Video-Streaming und weiteren Möglichkeiten, die uns heutzutage zur Verfügung stehen. Zusammenfassend: Die Welt der Fotografie ist faszinierend und jeder von uns hat schöne Erinnerungen fürs Leben. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen «viel Spass» mit dieser Ausgabe Digitale Fotografie! Adam Keskin INHALT Sicherheit 4 Datenschutz Fotoalben 6 Fotoschätze online erstellen Fotografie 7-9 Fotoentwicklung Mehr Bild Fotografie ist Technik Auswahl der richtigen Kamera Neuheiten auf einen Blick Zubehör Digitale Bilderrahmen Kompakte Vielkönner Objektive eröffnen Spielraum Drucken und wie! Tag und Nacht einkaufen Camcorder 13 Trends im bewegten Bild Rund ums Bild Bildbearbeitung Kunstwerk Fotoposter Leicht und schön Film ab! DIGITALE FOTOGRAFIE PRODUZIERT VON MEDIAPLANET MIT DER REICHWEITE EINER TAGESZEITUNG UND DEM FOKUS EINER FACHZEITSCHRIFT Projekt-Manager: Yahya Altin, Mediaplanet, Produktion/Layout/Prepress: Corinne Meier, Natascha Künzi, Mediaplanet, Texte: Tanja Renner, Adrian Müller, Roland Schönenberger, Kathrin Hönig, Sabine Schritt, Alexander Saheb Korrektorat: Wolfgang Czekalla Druck: Ringier Print Adligenswil AG Fotos: istockphoto.com, dreamstime.com, free-pictures-photos.com, C. Meier, Canon, Nikon AG, Sony, Olympus Schweiz AG, pixelperfectdigital.com, free-stock-photos.co.uk Mediaplanet ist die weltweit führende Medienfirma, spezialisiert in Produktion, Finanzierung und Distribution von Themenzeitungen in der Tagespresse und in Wirtschaftsblättern. Für weitere Informationen kontaktieren Sie Fredrik Colfach, oder Heisse Preise seit 10 Jahren Ihr Partner für Heimelektronik und Digitalfoto Sony Digitalkamera DSC-W120-7,2 Megapixel - 4fach optischer Zoom - in 4 Trendfarben erhältlich - 2,5 Farbdisplay Sony Full HD Camcorder HDR-TG1 - Memory Stick Camcorder - 10fach optischer Zoom - CMOS Sensor / 2.36 Megapixel - 2,5 Farbdisplay / USB 2.0 / HDMI - Titangehäuse / 5.1 Surround-Sound der Sommer kann kommen Sony Full HD LCD TV KDL-32W cm Diagonale, 1920x1080 Pixel, :1 Kontrast, DVB-C & DVB-T Tuner, 3x HDMI, USB Photo Viewer, 24p True Cinema

3

4 4 Digitale Fotografie SICHERHEIT Datenschwund kein Problem! Für Computerbesitzer gibt es in Wirklichkeit nur ein richtiges Horrorszenario: Die Festplatte stürzt ab oder die Daten werden von einer Virenattacke zerstört. Wer dann ohne Backup dasteht, hat wirklich grosses Pech. Text: Alexander Saheb Wussten Sie, dass die Leinwandfotos von posterkoenig.ch mit modernsten Druckern auf eine echte Baumwollleinwand gedruckt werden? Die verwendete Tinte ist lichtbeständig und weist eine hohe Farbbrillanz auf. Nach dem Druck wird diese auf einen Echtholz-Keilrahmen aufgezogen, sodass man die fertige Fotoleinwand zu Hause direkt an die Wand hängen kann. Ein Extrarahmen wird nicht benötigt, da der Druck um den Keilrahmen herum läuft. Im schlimmsten Fall sind alle Daten einschliesslich Bildergalerien verloren gegangen. Innert Sekunden sind liebe Erinnerungen oder das aufwändig hergestellte Ergebnis zahlreicher Arbeitsstunden gelöscht, verschwunden, einfach weg. Untersuchungen haben ergeben, dass ein mechanischer Defekt für vergleichsweise wenig Probleme verantwortlich ist: Etwa sieben Prozent der Datenverluste sind durch Funktionsstörungen wie etwa den Ausfall eines Festplattenarrays bedingt. Die grosse Masse, immerhin 93 Prozent aller Datenverluste, geschehen wegen Programmfehlern und -ausfällen. Dazu gehören auch Ereignisse wie Virenattacken, Beschädigung von Dateisystemen oder ein versehentliches Löschen von Dateien durch die Benutzer. Sind die Daten erst einmal weg, hilft es nichts in den Tisch zu beissen. Nur wer ein sicheres Back-up hat, dem fehlen nicht unersetzliche Daten. Oft werden heute Bandspeicher oder externe Festplatten zur Wiederherstellung genutzt, was vergleichsweise aufwendig ist. Ein wesentlich einfacheres Verfahren ist das Erstellen von Snapshots des Systemzustandes. Nutzt man ein Programm, das dazu in der Lage ist, hat man binnen weniger Minuten seine Daten wieder. Beispielsweise kann die Software «ShadowProtect» von Storage Nur wer ein sicheres Backup hat, dem fehlen nicht unersetzliche Daten. Craft völlig unauffällig inkrementelle und differenzielle Sicherungen von Daten, Bildern und Applikationen erledigen. Dies geschieht komplett im Hintergrund der normalen PC-Nutzung. Während in Windows gearbeitet, erstellt das Programm gemäss vorgängiger Definition Backup Images von Applikationen, Konfigurationseinstellungen und kritischen Daten. Natürlich auch von allen Fotos und Filmen, die auf der Festplatte gespeichert sind. Dabei brauchen die Backup Images selbst vergleichsweise wenig Speicherplatz. Professionelle Programme speichern nämlich nur die Änderungen auf den vorhergehenden Snapshot und nicht jedes Mal den Ausgangszustand. Es ist deshalb sogar eine regelmässige Erstellung von Snapshots im 15-Minuten- Abstand möglich da kann fast nichts mehr passieren. Wer ein solches Programm nutzt, der minimiert die Gefahr, wichtige Daten und persönliche Bilder zu verlieren. Teils werden PCs sogar ab Werk mit ähnlichen Anwendungen ausgeliefert, beispielsweise diverse Notebooks von Lenovo. Die erwähnte Software von Storage Craft kann dagegen hardwareunabhängig eingesetzt werden. Sie wurde in den USA jüngst mit dem «PC Editors s Choice» Award ausgezeichnet. PUBLIREPORTAGE PC-Sicherheit für jedermann Virenschutz, Firewall, Spam- weise enthalten. Ein weiteres Qualitätskriterium nach ver- zusätzlich mit einer chen Whi- Swiss-Edition Speziell für die Schweiz gibt es Kaspersky Internet Security 2009 ebenso wie Kaspersky Anti-Virus 2009 nun auch als dreisprachige Swiss Edition auf Deutsch, Französisch und Italienisch, jeweils mit eigenem Handbuch. Auch der Support ist in diesen drei Sprachen verfügbar. Kaspersky Internet Security 2009 kostet 65 Franken, die 3-Platz- und 5-Platz- Version ist für 97 respektive 159 Franken zu haben.

5 HANDLICH UND FARBENFROH. Die neuen, stilsicheren EVERIO Harddisk-Camcorder von JVC. 30GB Harddisk, bis zu 37 Std. Aufnahmekapazität, USB 2.0, microsd(sdhc)-tauglich, Laser Touch Operation, Quick Restart in 1 Sek., PC-/Mac-tauglich.

6 6 Digitale Fotografie FOTOALBEN Herr der Bilder und der Worte Selber Autor sein: Ist das nicht eine feine Sache? Die Gestaltung von Online-Fotoalben ist kinderleicht und faszinierend. Text: Adrian Müller Fotos fangen die so rasch entschwindende Zeit ein, Fotos führen uns ins Reich der Vergangenheit und der Erinnerung. Darum tragen wir ihnen Sorge: Folianten mit Lederoder Kunstledereinband, mit Hilfe von Leim, Klebstreifen und transparenten Ecken platzierte Verewigungen des Moments, an denen wir noch in 20, 40 Jahren Freude haben werden (je älter, je mehr). Ja, die Folianten und die manchmal etwas widerspenstigen Fotoecken gibts noch und das ist auch gut so. Der dem üppig gedeihenden digitalen Leben wohlgesinnte Zeitgenosse freilich komponiert seine Erinnerungstresors längst online und lässt sich die am eigenen PC komponierten und dann hochgeladenen Alben per Post bequem ins Haus kommen. Pröbeln, pröbeln, pröbeln Der grosse Vorteil digital erstellter Alben ist, dass man nach Herzenslust experimentieren kann. Die Bilder sind ja keine Unikate, sie lassen sich beliebig vervielfältigen, verschieben, vergrössern, verkleinern. Man kann ein Foto als Solitär auf der einen Seite glänzen lassen und auf der nächsten 16 Miniaturen unterbringen. Und wie gesagt: Wer den Eiffelturm plötzlich lieber neben dem Ferienhäuschen statt neben dem Elefanten sehen möchte, der erfüllt sich seinen Wunsch mit ein paar Mausklicks das ist wesentlich praktischer als gut klebende Fotos abreissen (und dabei meist auch lädieren). Der häuslichen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt, nicht zuletzt deshalb, weil auch Texte eingefügt werden können nicht nur schlichte Legenden, sondern auch ausführlich erläuternde (oder in einem anderen, vielleicht extravaganteren Sinne begleitende) Texte, selbstverständlich in der Schrift der Wahl. Sollte sich auf dem digitalen Heimaltar keine entsprechende Software finden, kann man selbige kostenlos herunterladen. Und was dann folgt, ist wirklich keine Hexerei. Man muss weder Computer-Freak noch ausgebildeter Layouter sein, um blitzschnell (oder auch in aller Musse) sein Album voranzutreiben. Die Bilder lassen sich bearbeiten und optimieren und das Programm ist auch so freundlich, darauf hinzuweisen, wenn ein Foto nicht die nötige Auflösung für ein erstklassiges Druckresultat hat. So wie es früher in der Papeterie war, so ist es auch im Online-Shop: Zahlreiche Modelle stehen zur Wahl. Es gibt handliche Taschenbücher und edel gebundene Bücher in diversen Grössen. Damit die Fotoschätze ins bestmögliche Licht gerückt werden können, stehen Layout-Vorlagen zur Verfügung, von «nostalgisch» bis dezidiert modern, von streng bis spielerisch. Da ist zweifellos für jeden Geschmack etwas dabei. Bevor man voll Stolz den eigenen Namen aufs Titelblatt setzt und das Opus auf den Server des Anbieters bugsiert, sollte man unbedingt nochmals mit Adleraugen Seite für Seite durchgehen, denn schliesslich können Tippfehler den Gesamteindruck des Albums ruinieren. Ein Taschenbüchlein mit wenigen Seiten wird nicht mehr als 15 Franken kosten, ein gebundenes Buch mit der maximal möglichen Seitenzahl ist natürlich um ein Vielfaches teurer. Versandkosten kommen dann noch dazu. Für Onkel und Tanten Am Computer kreierte Alben haben einen weiteren grossen Vorteil sie eignen sich hervorragend als Geschenk. Wer im Bestellformular aus der Am Computer kreierte Alben haben einen grossen Vorteil sie eignen sich hervorragend als Geschenk. 1 eine 10 macht, der findet demnächst eine sehr persönliche Gabe für die Fischerfreunde oder alle Tanten, Onkel und Grossonkel im Briefkasten. Eine Gabe, die einen durch und durch professionellen Eindruck macht (vorausgesetzt, die verwendeten Bilder und Texte taugen etwas...). Fotobuch GRATIS für Sie!

7 Digitale Fotografie 7 FOTOGRAFIE Alle Wege führen zum Foto Schnappschuss für die Ewigkeit Wer kennt das nicht? Der Urlaub ist zu Ende und neben getragener Wäsche und teuren Souvenirs befinden sich auch Unmengen an Fotos im Gepäck. Egal ob digital oder analog geknipst, die Aufnahmen wollen entwickelt sein, damit sie weder im Computerspeicher noch auf der Filmrolle in Vergessenheit geraten. Standardformatiges Fotopapier ist nicht immer genug. Wer mehr von seinen Bildern haben möchte, macht Poster oder lässt auf Leinwand drucken. Die vorgängige Bildbearbeitung kann auch online erfolgen. Text:Tanja Renner Um den klassischen Negativfilm zu entwickeln, wird dieser mit speziellen Chemikalien behandelt, welche die Bilder sichtbar und den Film unempfindlich gegen Licht machen. All diejenigen, die weder eine Dunkelkammer noch die zur Entwicklung nötige Ausrüstung besitzen, lassen diese Arbeit von einem Fotolabor erledigen. Dafür wird die Negativrolle entweder eingeschickt oder persönlich in einem Fotoladen beziehungsweise Geschäft mit entsprechendem Service abgegeben. Bereits nach wenigen Tagen, manchmal sogar Stunden, liegen die fertigen Bilder zur Abholung bereit. Auch digitale Bilder wandern ins Labor Digitale Aufnahmen werden dagegen nicht im eigentlichen Sinne entwickelt, sondern lediglich auf Fotopapier abgezogen. Wer Geld sparen und dennoch qualitativ hochwertige Bilder erhalten möchte, druckt eine umfangreiche Dateiflut nicht am eigenen Drucker aus, sondern nutzt ebenfalls ein Fotolabor. Den Weg dorthin können die Dateien auf verschiedene Art und Weise finden. Zum einen ist es möglich, die Aufnahmen am eigenen Computer zu brennen und die erstellte CD ganz traditionell im Fotoladen abzugeben. Oft übernimmt das Brennen auch ein in den Geschäften aufgestelltes Terminal, auf das die Daten per USB-Stick oder Speicherkarte übertragen werden. Wie beim analogen Film hält man die Fotos nach kurzer Zeit in den Händen. Eine schnelle Internetverbindung gestattet es allerdings, sich den Weg zum Fotoladen zu sparen. Im Netz finden sich zahlreiche Bilderdienste, an welche die Dateien online übertragbar sind. Um der grossen Auswahl Herr zu werden, lohnt ein Preisvergleich. Viele Anbieter locken mit äusserst günstigen Angeboten für Neukunden. Ist die Wahl auf einen Service gefallen, liegt der erste Schritt (manchmal nach einer Registrierung) in der Installation des zur Datenübertragung erforderlichen Upload-Clients. Dieses Tool wird vom jeweiligen Bilderdienst angeboten und unterstützt den Nutzer dabei, die Dateien zusammenzustellen, auf Wunsch zu komprimieren und das passende Format zu wählen. Augenmerk aufs richtige Format Doch aufgepasst: Nicht jedes Labor bietet das für Digitalfotos korrekte Format im Seitenverhältnis 3:4 an, wie zum Beispiel 10x13. Viele Dienste orientieren sich weiterhin an der analogen Kamera und verkaufen Bilder im Format 2:3, wie 10x15. In diesem Fall passen die digitalen Motive jedoch nicht perfekt auf das Papier: entweder sind sie zu gross und werden abgeschnitten oder sie sind zu klein und werden mit weißem Rand kompensiert. Welche Grösse die Abzüge haben sollten, hängt außerdem stark von der Auflösung der Dateien ab. Rechnet der Upload-Client die Daten nicht selbständig auf das benötigte Papiermass um, bringen im Internet angebotene Pixelkalkulatoren Licht ins Format-Dunkel. Mit jeder Bildbearbeitungssoftware lässt sich die Datei dann ohne viel Aufhebens auf die empfohlene Grösse anpassen. Sind die Daten einmal übertragen, dauert es wiederum nur wenige Stunden oder Tage bis die Abzüge erstellt sind. Wer einen Dienst nutzt, bei dem die Fotos persönlich abgeholt werden können, spart sich die Versandgebühren. Alle anderen müssen zwar Porto einkalkulieren, können sich aber sicher sein, dass die wertvollen Erinnerungen ordentlich verpackt und knickfrei ankommen. Endlich erhalten, bleibt nur noch eins zu tun: die Bilder in ein Album kleben doch leider fehlt dazu oft die nötige Zeit. Text: Alexander Saheb Wer fotografiert, macht auch gute Fotos. Und manche sind ganz besonders gelungen. So gut, dass das «normale» Format eines Papierabzuges völlig unzureichend erscheint. Dank der digitales Fototechnik ist ein Abzug im Grossformat mittlerweile kein Problem mehr bei erschwinglichen Preisen. Beispielsweise kostet ein Fotoposter von 50x75 Zentimetern Abmessung teils weniger als 25 Franken. Dann wird aus einem guten Bild ein dekoratives Element im eigenen Heim. Versehen mit einem passenden Rahmen kann man lange Freude an der gelungenen fotografischen Leistung haben. Skyline statt Kleinbild Natürlich sind auch andere Formate möglich, beispielsweise Panoramen, die bis zu einem Meter hoch und drei Metern breit sind. Da lässt sich schon einmal die sonnenverwöhnte Skyline Roms im eigenen Wohnzimmer an die Wand bringen wenn die Seesicht aus dem Fenster zu nebelverhangen ist. Preislich ist man auch hier noch moderat dabei weniger als 150 Franken kostet das Vergnügen. Für die Qualität der Poster braucht man keine Sorge zu tragen: «Hoch qualitatives Papier hält über 100 Jahre lang», sagt Roland Heer, CEO der Colorplaza AG aus Vevey, die den Webservice colormailer.ch anbietet. Allerdings sind die Anbieter von Posterdrucken fast schon Legion. Auch ifolor.ch oder die Migros bieten grossformatige Drucke. Wem das nicht reicht, der kann aus seinen Fotos Bilder in Gemäldequalität werden lassen. So genannte «Fine Art»-Drucke verwenden Papiere höchster Qualitätsstufen aus der professionellen Fotografie oder sogar Leinwand aus Baumwoll-/Kunstfasergemisch. «Wenn man Leinwand als Untergrund verwendet, ist der Unterschied zur Optik eines Gemäldes nur noch klein», meint Heer. Die Leinwand wird auf einen Holzrahmen aufgezogen und auf dessen Rückseite befestigt, sodass das fertige Bild ohne zusätzlichen Bilderrahmen verwendet werden kann. Online das richtige Finish Allerdings muss zuerst einmal die Auflösung stimmen. Damit heisst es von Anfang an das Bild planen. Für ein grossformatiges Panorama von einem mal drei Metern braucht es nämlich 9009 mal 3003 Pixel, und dass sind 27,1 Megapixel. Ausserdem lohnt es sich, vor dem Einsenden der Bilddateien Bearbeitungsmöglichkeiten zu prüfen. Mittlerweile lässt sich online viel erledigen. Beispielsweise bietet die Website zahlreiche Bearbeitungsmöglichkeiten. Gemäss Bal Balaji, CEO von Mutterfirma Fotodesk, bietet Flauntr zahlreiche bisher nur Profiprogrammen vorbehaltene Features. Dennoch seien diese einfach einzusetzen. Bisher zählt man schon Nutzer aus 202 Ländern.

8 8 Digitale Fotografie FOTOGRAFIE Fotografie ist Technik Nicht nur die Pixelanzahl ist entscheidend Die ersten Gedanken für die Auswahl der richtigen Kamera sollten dem Einsatzbereich gelten. Wo und wie oft werde ich voraussichtlich fotografieren? Möchte ich eher Schnappschüsse als Erinnerung festhalten oder kunstvolle anspruchvolle Fotografien schaffen? Welches Ergebnis erwarte ich von meiner Kamera, und wie will ich die Bilder später verwenden? Mit dem Kauf einer neuen Digitalkamera ist der Kontakt zum Fachhändler nicht zu Ende. Im Gegenteil. Er ist Ansprechpartner bei technischen Problemen und hilft dabei, die neue Kamera korrekt zu bedienen. Omar Gerhardt, Fotoexperte bei Fotopro in Zürich erklärt, auf was es dabei ankommt. Text: Sabine Schritt Herr Gerhardt, wie sieht eine gute Kundenbetreuung nach dem Kauf einer Digitalkamera aus? Eine gute Kundenbetreuung erhält und steigert den Wert der Anschaffung erheblich. Bei hochtechnisierten Produkten wie Digitalkameras ist eine Kundenbetreuung überaus wichtig. Wenn die Fotos die Erwartungen des Fotografen nicht erfüllen, kann er die Kundenbetreuung nutzen. Wichtig dabei ist der persönliche Kontakt, der Kunde hat einen fachkundigen Ansprechpartner, der sich für seine Anliegen und Sorgen interessiert. Was heisst das genau? Moderne Digitalkameras sind heutzutage mit viel Technik ausgestattet. Bei den vielen Möglichkeiten kann auch schnell eine unpassende Einstellung das Bildergebnis verschlechtern. Doch welche Einstellung ist jetzt falsch? Ist ein Zubehör notwendig? Oder liegt gar ein technischer Mangel vor? Die Fotofachleute können im Rahmen eines Betreuungsgesprächs die Fragen stellen, die zur Klärung und Lösung führen. Fotokurse, Miet- und Reparaturservice vervollständigen die gute Kundenbetreuung. Sie beraten also nicht nur technisch, hier müssen Sie bei den Grundlagen der Fotografie ansetzen? Fotografie ist Technik. Fotografieren ist ein Handwerk, das jeder erlernen kann. Die Ergebnisse, die Fotografien, sind andererseits Erinnerungen, Kunst oder Dokumentation. Hier ist nicht nur technischer Rat notwendig, in Kursen und Beratungen gebe ich auch Empfehlungen für eine wirkungsvolle Bildgestaltung. Ich zeige dem Kunden, wie die gewünschte Bildwirkung erreicht wird, dies geht über die reine Technik hinaus. Eine gute Ausrüstung besitzen, ist also kein Garant für gute Fotos? Nein, die Potenziale der Kamera müssen aktiv genutzt werden. Das kann nur der Fotograf selbst erschliessen. Dafür sind die nötigen Kenntnisse und Fertigkeiten hilfreich und nicht die Ausrüstung selbst. Daraus erwächst die Wichtigkeit der Kundenbetreuung, hier wird dem Fotointeressierten ermöglicht, die Anschaffung auch wirklich optimal zu nutzen. Und wenn die Kamera nun tatsächlich Mängel aufweist? Das Gesetz schreibt eine Gewährleistungsgarantie von einem Jahr vor. Ein guter Fachhändler kann diese Garantiezeit verlängern. Innerhalb dieser Zeit wird das Gerät kostenlos von den zuständigen Technikern geprüft, die Mängel anschliessend beseitigt. Wenn ich nun merke, ich habe doch die falsche Kamera gekauft, kann ich dann umtauschen? Selbstverständlich. Originalverpackte und ungebrauchte Ware kann bei uns innerhalb von 14 Tagen mit Kaufbeleg umgetauscht werden. Gebrauchte Kameras können zum ausgehandelten Preis in Zahlung genommen werden, egal wo und wann gekauft. Schliesslich zeigt sich aber dann, ob der Kunde vor dem Kauf gut beraten wurde? Natürlich. Hier zeigt sich auch ein Nachteil des Versandhandels. Geräte sehen und fühlen sich in der Wirklichkeit anders an als im Katalog oder auf dem Bildschirm. Die technischen Raffinessen sind vielleicht nicht so nützlich wie erwartet. In einem Beratungsgespräch kann dies noch vor dem Kauf geklärt werden. Text: Sabine Schritt Die Antworten auf diese Fragen stecken den technischen Rahmen ab und bringen Klarheit darüber, ob Sie zur kleinen Kompaktkamera oder zur grossen Spiegelreflexkamera greifen wollen. Einsteiger oder Gelegenheitsfotografen sind sicher mit einer Kompaktkamera gut bedient. Für diese Modelle spricht vor allem das geringe Gewicht. Kompaktkameras sind handlich und durch Programmautomatik einfach zu bedienen. An einigen Kompaktkameras kann die Belichtungseinstellung auch manuell vorgenommen werden. Manche Kameras verarbeiten auch Bilder im Rohformat (Raw). Nachteil sind dabei die meist langen Speicherzeiten. Die edleren Minikameras kommen in einem Metallgehäuse, was sie optisch aufwertet, sonst haben die Kompaktkameras ein Kunststoffgehäuse. In der neuen Kompaktklasse sind sie sogar wasserdicht und stossfest. Subjektiv ist die Bewertung der Handhabung und des Designs und kein unerhebliches Kaufargument. An ihre Grenzen stossen die Kompaktkameras unter anderem durch ihre ebenso kompakte Optik. In technischer Hinsicht steht für viele Interessenten vor allem die Pixelzahl im Vordergrund. Die meisten Kompaktkameras weisen mittlerweile eine Auflösung von 10 bis 14 Millionen Bildpunkten (Pixel) auf. Laut Fachleuten wird aber der Pixelzahl viel zu viel Bedeutung bei gemessen. Pixelwahn Was vor rund zehn Jahren mit 1,3 Millionen Pixel als Standardauflösung begann, hat die Zehn-Millionengrenze längst überschritten. Damals war die Pixelzahl durchaus ein Wettbewerbsargument, denn die Entwicklung war rasant. Aber auch heute werben die Hersteller schlagkräftig mit der Pixelzahl, bald schon sollen über 15 Millionen erreicht sein. Experten sehen das kritisch. «Viel wichtiger für ein gutes Foto ist, wie die Datenmengen in der Kamera verarbeitet werden», sagt Fotofachmann Omar Gerhardt und sieht eine steigende Pixelzahl auf diesem Niveau problematisch. Die Sensoren, auf die das Bild projiziert wird, bleiben nämlich gleich gross, während sich immer mehr Pixel auf diesen Raum drängen. Jeder Pixel enthält Informationen zu Farbe und Farbintensität und entspricht einer bestimmten Lichtmenge. Viel Licht ergibt helle Bildpunkte, wenig Licht dunkle Bildpunkte. In einer Kompaktkamera ist der Sensor in etwa so gross wie der kleine Fingernagel und kann nur begrenzt Pixel verarbeiten. Deshalb kann es sein, dass Sie zwischen einer Kompaktkamera mit einer Acht- Megapixel-Auflösung und einem Zehn- Megapixel-Modell gar keine Unterschiede bemerken. Digitale Spiegelreflexkameras sind schon aufgrund ihres grösseren Sensors in ihrer Bildqualität unschlagbar. Jeder einzelne Pixel wird hier grösser abgebildet. Das ermöglicht eine feine Nuancierung von Kontrast und Tonwerten und ist ein Grund, warum eine Kompaktkamera mit einer Sechs-Megapixel-Auflösung keine so guten Bilder macht wie eine Sechs-Megapixel-Spiegelreflexkamera. Eine digitale Spiegelreflexkamera ist zwar unhandlicher, schwerer und teurer, bietet aber, durch zahlreiche Individualfunktionen und die grosse Auswahl hochwertiger Wechselobjektive, dem ambitionierten Hobbyfotografen eine hohe Flexibilität in der Bildgestaltung. Quelle:

9 Digitale Fotografie 9 FOTOGRAFIE Das Reich der Giganten Sony α 350 Olympus E520 Digitale Spiegelreflexkamera mit 14,2 Mio. Pixeln nur Gehäuse. Hervorragende Bildqualität m. neigbarem Display u. Quick AF Live View für reaktionsschnelles u. flexibles Fotografieren. Integr. Super SteadyShot bietet effektiven Verwacklungsschutz bei allen?-objektiven von Sony od. Konica Minolta. Quelle: Der perfekte Moment wartet nicht. Daher benötigen anspruchsvolle Fotografen zuverlässiges Equipment, das sie zu keiner Zeit im Stich lässt. Profiausstattung und Top-Bildqualität machen die neue D-SLR Olympus E-520 zu einer idealen Wahl. Quelle: Canon EOS 1000D Nikon D700 Die bemerkenswert preisgünstige EOS 1000D vereint innovative Spitzentechnologie mit intuitiver Bedienung, der 10,1 Megapixel CMOS-Sensor sorgt für atemberaubende Bilder. Die EOS 1000D ist ein ideales Sprungbrett zur Kreativität. Quelle: Die D700 erweitert Nikons Klasse von FX-Format-Spiegelreflexkameras und vereint bahnbrechende Technologien und hervorragende Leistung in einem kompakten Gehäuse. Der hoch empfindliche CMOS-Sensor mit 12,1 Megapixeln weist einen erweiterbaren ISO-Empfindlichkeitsbereich von 200 bis 6400 sowie ein Sensorreinigungssystem zur Staubentfernung auf. Quelle:

10 10 Digitale Fotografie ZUBEHÖR Der bunte Reigen der Geliebten Digitale Bilderrahmen vermählen effektvoll Vergangenheit und Gegenwart. Fotos bekommen so einen ganz neuen Stellenwert im trauten Heim. Alles in einem von Kamera bis Lifestyle Text: Adrian Müller Immer das gleiche Foto an der Wand oder auf dem Pult? Das kann über die Jahre und Jahrzehnte ganz schön langweilig werden. Doch unsere technikselige Zeit hat auch dieses Problem gelöst: Animierte Bilderrahmen bringen Leben in die gute Stube. Sie überbrücken die Zeiten, sie verbinden die altehrwürdige Form des Rahmens, der uns ja gülden in jedem Museum begegnet, mit digitalen Inhalten. So wird es also möglich wählen wir ein lebenspraktisches Beispiel, alle aktuellen und verflossenen Geliebten (oder Angebeteten) sich als amourösen Reigen auf das Pult zu stellen. Wenn das nicht zu tiefen Gedanken Anlass gibt! Doch damit nicht genug: Die sentimentale Dia-Show lässt sich (bei gewissen Modellen) gar mit Musik unterlegen, die dann aus dem eingebauten Lautsprecher auf der Rückseite quillt. Apropos Fortschritt: Mittlerweile sind ja auch Grabsteine im Handel, die alle diese Schikanen bieten, sodass der Verstorbene beim Friedhofsbesuch in Bild und Ton Auferstehung feiert. Da die neue, zeitgemässe Form der Bildpräsentation allgemein grossen Anklang findet, wachsen Markt und Angebot ganz flott. Man hat die Wahl zwischen 7, 10, 15 oder gar 22-Zoll- Bildschirmen, zwischen Ausführungen in Plexiglas, Aluminium, Weiss oder Schwarz (matt oder Hochglanz). Wer das Spiel mit den Zeiten richtig ausreizen will, dürfte sich für einen Rahmen aus echtem, edlen Kirschholz entscheiden, in dem dann die Pixel aufmarschieren. Speicherkarte mit Bildern, mit Video- und Musikdateien einlegen und los geht der Spass, der natürlich dann besonders ausgeprägt ist, wenn eine ausgereifte Benutzerführung vorliegt. Der oben erwähnte Reigen (und alles andere) lässt sich bequem vom Sofa aus per Fernsteuerung dirigieren. Nicht nur ein Lautsprecher kann am Geräterücken schlummern, sondern wie im Fall des Reflecta Visiprint 8.0 gleich auch noch ein vollwertiger Fotodrucker: Anschauen, auswählen und mit Thermosublimationstechnik im Postkartenformat ausdrucken ein patente Sache. Wer drahtlos seine Handy-Schnappschüsse in den magischen Bilderrahmen zaubern möchte, aktivert ganz einfach Bluetooth. Optimierter Teint Da auch Modelle mit Weckfunktion im Handel sind, kann der digitale Bilderrahmen bereits den nicht immer einfachen Start in den neuen Tag versüssen. Demnächst auf den Markt kommen wird ein Modell (UF735 von Asus), das sich per Videoanschluss mit dem Computer verbinden lässt und somit als Zweitmonitor dienen kann den Desktop spiegelnd oder erweiternd. Einige Rahmen (z. B. von Sony) denken mit: Sie verfügen über Autokorrekturfunktionen, die den Teint «optimieren» und rote Augen umfärben sowie über eine Gesichtserkennungsfunktion, die automatisch die Belichtung anpasst und den optimalen Hautton kreiert. Was will man mehr?! Andere Modelle setzen auf ausgeklügelte Online-Funktionen: Sie verfügen über einen -Account, der es erlaubt, Bilder zu empfangen und zu verschicken. Per RSS-Feed lassen sich auch Fotos von Online- Diensten wie beispielsweise Flickr oder Photobucket (zu Deutsch: Fotoeimer) direkt anzeigen. Günstige Modelle kosten um die 150 Franken, Top- Geräte ein Vielfaches. Immer bereit für Schnappschüsse, Erinnerungsfotos oder Bilddokus die kleinen Kompaktkameras haben als treue Begleiter und trendige Accessoirs im modernen Leben einen festen Platz. Neue Modelle purzeln nur so auf den Markt, doch die Unterschiede fallen ebenfalls relativ klein aus. Dennoch ist neu nicht immer gleich besser. Ein Streifzug durch die Welt der digitalen Alleskönner. Text: Roland Schönenberger Sie erkennen die Gesichter im Bildausschnitt und stellen den Fokus richtig. Sie besitzen so genannte Smile-Shutter-Funktionen, sodass die Kamera erst losgeht, wenn die fokussierte Person lächelt. Sie bieten eine Vielfalt an Motivprogrammen und können Videos aufzuzeichnen. Kurz und gut: Kompaktkameras sind kleine Tausendsassas, die meist auch noch schick aussehen. Sie sollten durch edle Gehäuse, Lithium-Ionen-Akkus sowie eine handliche Anordnung der Bedienelemente punkten. Eine Verwacklungsanzeige hilft, die Speicherkarte nicht unnötig mit unscharfen Bildern zu belasten. Ein optischer oder mechanischer Bildstabilisator ermöglicht auch bei unvorteilhaften Lichtverhältnissen scharfe Bilder. Damit der Blitz weder zu stark noch zu schwach ist, ist eine manuelle Blitzlichtkorrektur von Nutzen. Bei den kompakten Kleinen lassen sich drei Klassen unterscheiden. Je nach Grösse und Ausstattung Da sind einmal die Ultrakompakten wie die preisgekrönte Samsung NV24HD, die über ein weitwinkliges Zoomobjektiv (24 bis 112 mm), einen dualen Bildstabilisator sowie Blinzelerkennung verfügt. Die 10-Megapixel- Kamera punktet zudem mit automatischen Kontrastausgleich sowie einer Videofunktion, die High Definition erlaubt. Die etwas grösser gebauten Kompaktkameras verfügen über erweiterte Objektive und Zoombereiche. Bei den diesjährigen TIPA-Awards wurde in dieser Kategorie die Panasonic Lumix FX-500 ausgezeichnet. Neben der intelligenten Automatik, die das Zusammenspiel von optischem Bildstabilisator, intelligenter ISO-Anpassung, Gesichtserkennung, Motivprogramm- Wahl und Quick-AF steuert, haben hier die Fotografierenden bereits die volle manuelle Kontrolle über alle Einstellungen. Die so genannten Bridge-Kameras gehen noch einen Schritt weiter und bieten Funktionen, die bereits in den Bereich der Spiegelreflexkameras gehören. Bei den TIPA-Awards schwang die Fuji S100 FS obenaus, die mit 11 Megapixeln, einem optisch bildstabilisierten Zoomobjektiv mit 28 bis 400 mm sowie einem ausschwenkbaren Monitor aufwartet. Mit Aufnahmen im RAW-Format ist auch die digitale Nachbearbeitung voll lanciert. Objektiv gesehen Die Anzahl der Pixel ist allerdings nicht derart relevant, wie sie vielfach gehandelt wird. Die meisten Modelle sind mit 7 Megapixel und mehr ausgestattet, obwohl eigentlich 5 Megapixel für diesen Anwendungsbereich genügen und die Speicherkarte weniger schnell füllen würden. Um den Einsatzbereich der Kamera zu testen, ist ein Blick auf die Bildqualität im Zusammenspiel mit den ISO-Werten hilfreich. Für Kompaktkamera können momentan folgende Durchschnittswerte zum Vergleich herbeigezogen werden: bei ISO100 ist ein Bildrauschen von 2,0 VN (visuelles Rauschen) akzeptabel, bei ISO 400 darf es rund 3,9 VN betragen. Testangebot Wettbewerb Wie können mit dieser Karte Passwörter generiert werden? Gutschein Richtige Antwort ankreuzen auf: 1. Pro Zeile ein Passwort. Immer die gleiche, persönliche Lesemethode anwenden. Ausgehend von der vordefinierten Startkolonne das Passwort aus der Karte herauslesen. 2. Passwörter können willkürlich und mit unterschiedlicher Länge herausgelesen werden. Man muss sich einfach selber daran erinnern. 3. Pro Karte ein Passwort, zusammengesetzt aus ID und Secure Code. Mehr zu der Savernova Passwortkarte unter Jede Savernova Passwortkarte ist ein Einzelstück. Weitere Passwortkarten können im pdf Format heruntergeladen werden unter z.b. Foto-Buch «Moments» inkl. 40 Seiten für CHF statt Test-Gutschein bis anfordern auf: HOTLINE DIGITAL Wir helfen Ihnen gerne! Tel (Lokaltarif) z.b. 50 digitale Fotoabzüge im Format 10 cm für CHF 0. Zu gewinnen : 50x ShadowProtect Desktop Edition Image Backup Lösung (im Wert von je Fr. 92.-)

11 Digitale Fotografie 11 ZUBEHÖR Objektive eröffnen den vollen Spielraum Ob digital oder analog bei den Objektiven verliert diese Unterscheidung zusehends an Schärfe. Damit im Zusammenspiel von Objektiv und Spiegelreflexkamera die fotografische Kreativität in jeder Situation voll zum Zug kommen kann, ist ein grosses Objektivsortiment ein wichtiges Entscheidungsargument. Text: Roland Schönenberger Die Wahl des richtigen Objektivs ist für die anspruchsvolle fotografische Bildgebung das A und O. Bei den Spiegelreflexkameras haben deshalb die beiden Kameragrossmächte Canon und Nikon weiterhin gute Karten in den Händen, da sie dank langjähriger Marktpräsenz über die grössten Objektivsortimente verfügen. Nikon hat bei seiner Nikkor-Objektivreihe das F-Bajonett seit seinen Anfängen beibehalten: dem entsprechend gross ist die Kombinationsvielfalt. Bei Canon können die Fotointeressierten auf das gesamte EF- Sortiment zugreifen, in dem sich seit 1987 immerhin 67 Modelle angesammelt haben. Während Olympus mit seiner digitalen E-Baureihe ein grundlegend neues Kapitel aufgeschlagen hat, Die Lichtstärke bleibt bei den Objektiven eines der entscheidenden Argumente. kann der aufstrebende Spiegelreflexanbieter Sony auf die zugekaufte Minolta- Objektivtradition zurückgreifen. Trendwende in Sicht Der Schritt ins digitale Fotozeitalter brachte bei den Kameras einen Wechsel des Aufnahmemediums. Statt chemischer Prozesse auf dem Fotofilm lösen die Lichtstrahlen nun elektronische Prozesse auf den Bildsensoren aus. Dieser Wandel blieb nicht ohne Einfluss auf die Objektivwelt: Da die bildgebende Fläche kleiner wurde und musste nur ein kleinerer Bereich ausgeleuchtet werden. Die speziell für digitale Spiegelreflexkameras konzipierten Objektive wiesen dementsprechend kleinere Dimensionierungen auf. Diese Entwicklung hat inzwischen an Durchschlagskraft verloren. Die Spitzenmodelle bei den digitalen Spiegelreflexkameras verfügen heute über Sensoren, die mit dem analogen Kleinbildformat übereinstimmen. Denn es hat sich gezeigt, dass die Grösse der Sensoren entscheidenden Einfluss auf das Bildrauschen hat und sich auf diesem Weg letztlich die Bildqualität erhöhen lässt. Ausserdem können die analogen Objektive jetzt wieder den Weitwinkelbereich abdecken, den sie im digitalen Feld durch den Verlängerungsfaktor verloren zu haben schienen. Stabil und scharf Die Lichtstärke bleibt bei den Objektiven eines der entscheidenden Argumente, obwohl die technische Entwicklung mit Bildstabilisatoren neue Möglichkeiten eröffnet. Mit Hilfe von neuartigen Sensoren werden die kleinsten Wackelbewegungen im Objektiv registriert und ausgeglichen. Dadurch werden Ausnahmen bei Dämmerung, in der Nacht oder in Räumlichkeiten mit schlechten Lichtverhältnissen erleichtert. Hochmoderne Objektive verfügen in diesem Sinne über integrierte Microcomputer, die den Kameras Informationen für den Autofokus, die Belichtungsmessung oder den Aufhellblitz zur Verfügung stellen. Auf der anderen Seite sind die Kamerahersteller weiterhin daran, das Glas in den Objektivlinsen zu optimieren, um grösstmögliche Schärfe zu erzielen und Farbabweichungen oder Geisterbilder weitgehend zu eleminieren. Wieso nicht gleich zu FotoPro? 10 Fotofachgeschäfte in der Schweiz Nikon D80 Kit statt Canon EOS 40D Kit statt Sony DCR-SR Sony HDR-SR Mit Zoomobjektiv AF-S mm Die semiprofessionelle 10 Megapixel-Reflexkamera für den engagierten Amateur. inkl. 2 Jahre Garantie und Fotokurs Mit Zoomobjektiv EF-S mm Leistungsstarke 10 Megapixel-Reflexkamera mit interessanten Features. inkl. 2 Jahre Garantie und Fotokurs Nehmen Sie bis zu 27 Stunden lang Qualitätsvideos auf, ohne Bänder und Discs. Mit 25fach Zeiss-Zoom und integriertem Zoom-Mikrophon. inkl. 2 Jahre Garantie und Videokurs Der Full-HD Festplatten-Camcorder mit 40GB Festplattenspeicher ist ausgestattet mit einem 15fach Zeiss-Zoom, optischem Bildstabilisator uvm. inkl. 2 Jahre Garantie und Videokurs Jetzt zugreifen bei FotoPro! Sie erhalten bis am 16. August % Nachlässe auf alle digitalen Kompaktkameras sind nicht kumulierbar FotoPro Ganz, Zürich Rennweg 26 Shop-Ville HB Schaffhauserplatz Am Stauffacher FotoPro Ecker, Luzern Pilatusstrasse 5 Hertensteinstr. 17 Image Center Pilatusstrasse FotoPro Dany, Bern Waisenhausplatz FotoPro Glattfelder, Winterthur Marktgasse FotoPro Schaich, Baden Bahnhofplatz Bei uns kaufen Sie besser!

12 12 Digitale Fotografie ZUBEHÖR «Frisch ab Presse» ist besonders lustig Zum kompletten Heimlabor gehört ein Fotodrucker. Auch kleine Kerle bringen erstaunliche Leistung. Text: Adrian Müller Selber machen macht Spass. Das gilt nicht nur auf kulinarischem, sondern auch auf fotografischem oder sie auf CD oder Speicherkarte im Fachgeschäft abgeben. So kriegt man seine Bilder relativ rasch (aber natürlich nicht sofort), in hervorragender Qualität und erst noch sehr günstig. Nur eben: Manchmal möchte man ja alles von A bis Z selber machen, das Selber machen macht Spass. Das gilt nicht nur auf kulinarischem, sondern auch auf fotografischem Terrain. Terrain. Natürlich kann man seine visuellen Perlen online auf den Server eines der unzähligen Photoverarbeiter hochladen Bildprojekt von der ersten zündenden Idee bis zum glänzenden Abzug auf dem Tisch selbst verwirklichen. Dann heisst die Losung: selber drucken und wie in unserer technisch avancierten Gesellschaft üblich, hat der Kunde die Qual der Wahl. Soll es ein Multifunktionsdrucker oder ein ausschliesslich für Fotos konzipierter Drucker sein? Ein Farblaserdrucker? Ein Tintenstrahldrucker? Ein Thermosublimationsdrucker? Ist der Ausdruck im 10x15-Postkarten-Format genügend oder reichen die Druckwünsche in grössere Dimensionen (A3 oder noch mehr)? weissen Papier entfalten und nach weniger als einer Minute das sofort trockene Bild «frisch ab Presse» in Händen halten das ist ein Spass, der die paar Extrafranken wert ist. Zum Beispiel im Wald Die Kosten für Fotos aus Tintenstrahldruckern halten sich in Grenzen, doch zu den Nachteilen dieser Technik gehört, dass es gelegentlich zu Schmier-Problemen kommt und die Tinte bei langem Nichtgebrauch eintrocknen kann. Vergleichsweise hochpreisig fallen Fotos aus Fotodruckern aus, die mit dem Thermosublimationsverfahren arbeiten und das heisst: Eine Farbfolie wird entsprechend den Bildinformationen erhitzt, sodass sich die Farbe an den gewünschten Stellen von der Folie ablöst und auf Spezialpier Ob Tintenstrahl oder Thermosublimation: Eigenbräu ist meistens teurer als die Angebote der Printdienste. überträgt. Die sehr kompakten Drucker der «Selphy»-Produktelinie von Canon arbeiten beispielsweise mit dieser Technik (Farbbänder und Papiersets werden als aufeinander abgestimmtes Set verkauft). Das Resultat ist jedoch qualitativ sehr überzeugend (und länger haltbar als das eigene Leben dauern dürfte). Farblaserdrucker eignen sich nicht für hochwertige Fotodrucke, da sie in Sachen Farbraum und Kontrast den Konkurrenz-Techniken klar unterlegen sind. Ob Tintenstrahl oder Thermosublimation: Eigenbräu ist meistens teurer als die Angebote der Printdienste. Dennoch wer auf die eigene Leistung setzt, schaut nicht auf den Mehrpreis, sondern auf den Mehrwert. Speicherkarte in den kleinen Drucker stecken (es gibt auch netzunabhängige Modelle fürs frohe Drucken «im Walde»), zusehen wie sich die einzelnen Farbschichten auf dem hin und her geschobenen Gerettete Vergangenheit Da ist noch ein weiterer Gerätetyp, der alle wahren Bilderfreunde begeistern dürfte. Eine empfehlenswerte Sache - besonders für jene, die die «guten alten Zeiten» noch nicht vergessen wollen - ist ein Filmscanner, mit dem sich Papierbilder, Negative und Dias einlesen (und erst noch optisch auffrischen) lassen. So rettet man das eigene Bildarchiv mit seinen Schätzen aus Kinderund Ahnentagen problemlos ins digitale Zeitalter hinüber: eine faszinierende Reise in die nahe und doch so ferne Vergangenheit. Hochwertige und leicht zu bedienende Einsteigermodelle (z. B. von Epson) gibt es bereits ab 150 Franken. Online einkaufen: Vorteile und Nachteile Es gibt heute nahezu nichts mehr, das nicht im Internet bestellt und käuflich erworben werden könnte. Digitale Fotoapparate und ihr Zubehör machen da keine Ausnahme. Die Vorteile liegen auf der Hand: Unabhängigkeit von den Ladenöffnungszeiten, die schier unbegrenzte Möglichkeit zur Informationssammlung ohne zeitraubendes Hin und Her zwischen verschiedenen Läden, insbesondere die Möglichkeit zum Preisvergleich in Bezug auf ein Modell bei verschiedenen Anbietern (rasch und problemlos über so genannte Preissuchmaschinen) oder die Möglichkeiten des technischen Vergleichs unterschiedlicher Modelle (z.b. über die Websiten von einschlägigen Fachzeitschriften). Online gibts kein Anfassen Zu den Nachteilen gehören, vor allem wenn man kein Profi auf dem Gebiet ist, die fehlende Beratung durch eine Fachperson, also die Notwendigkeit, sich mit einer mitunter doch recht komplexen Materie auseinandersetzen zu müssen. Der grösste Nachteil aber ist die Tatsache, dass man die Ware nicht anfassen kann. Dies spielt bei Kameras, die doch irgendwie in der Hand liegen müssen, eine grössere Rolle, während es beim Zubehör weniger wichtig ist. Denn selbst der minutiöse Vergleich der ausgedruckten Datenblätter, die Grösse des Displays, Gewicht, Zoomstärke, Blende oder Speicherkapazität festhalten, gibt letztlich keine Auskunft darüber, wie das Ding sich anfühlt, wenn man es in der Hand hat. Liegt es gut in der Hand, auch wenn ich mit der anderen Hand eine Funktionstaste bediene? Passt die Grösse der Tasten und Knöpfe zu meinen Händen und Fingern? Kann ich das Display gut lesen? Wie schwer ist der Apparat wirklich? Profifotografen betonen die Wichtigkeit der guten Handhabbarkeit einer Kamera. Aus diesem Grund empfiehlt sich auf jeden Fall ein Besuch im Laden, selbst wenn man sich, aus welchen Gründen auch immer, bereits für das eine oder andere Online-Angebot entschieden hat. Rahmenbedingungen beachten Wie bei allen Online-Käufen gilt es auch in Bezug auf Fotomaterial einige Regeln zu beachten. Erstens, seriöse Anbieter auswählen: etwa bekannte Versandhäuser oder zertifizierte Händler oder direkt das Mutterhaus einer bestimmten Marke. Zweitens, die Prüfung der allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB): diese geben unter anderem Auskunft über die Umstände, unter welchen eine Ware zurückgegeben werden kann, über die Zahlungsbedingungen, über den Datenschutz usw. Sowieso sollte man die Versandkosten überprüfen und den angebotenen Reparaturservice. Hier zeigen sich mitunter grosse Unterschiede, die den anfänglich vermuteten Preisvorteil wieder aufheben können. Wer sogenannte Auktionsplattformen nutzt, sollte besonders vorsichtig sein. So warnt z.b. die Firma Sony vor Fälschungen ihrer Produkte. Diese erfüllten oft die angegebenen Qualitätsstandards nicht oder seien nicht funktionstüchtig. Ausserdem gebe es meist keinen Reparaturservice etc. Fazit: Fotomaterial online einkaufen ist tendenziell unproblematisch beim Zubehör, bei der Kamera lohnt sich der Abstecher in ein einschlägiges Fachgeschäft aber auf jeden Fall. Kathrin Hönig

13 Digitale Fotografie 13 CAMCORDER Moderne Camcorder Hightech im Handtaschenformat Filme sagen mehr als Bilder, sie erzählen eine Geschichte. Mit Camcordern kann man heute ohne grossen Aufwand und mit wenig technischem Verständnis gelungene Filmsequenzen aufnehmen. Zu aktuellen Trends haben wir Maurizio Saccomani, Sales Manager Key Accounts bei JVC Schweiz, befragt. Text: Alexander Saheb Full-HD-Camcorder bieten sehr hohe Bildauflösungen an. Allerdings müssen auch die Wiedergabegeräte entsprechend leistungsfähig sein. Ist das nicht ein recht aufwendiger Einstieg in die Full-HD-Welt? Nein, im Gegenteil, heute ist es so, dass immer mehr TV-Geräte in den Haushalten HD Ready oder sogar Full HD-tauglich sind. Auch werden die Bildschirme immer grösser, was automatisch nach höheren Auflösungen der Bildquelle verlangt. Zahlreiche Camcorder haben heute 3 statt nur einem CCD-Chip für die Bildaufnahme. Wiegen die technischen Vorteile die höheren Kosten auch im Alltagsgebrauch auf? Das ist eine schwierige Frage. Der Vorteil eines 3-CCD-Systems liegt vor allem in der besseren und originalgetreueren Farbdarstellung. Jeder muss für sich selbst entscheiden, wie wichtig das für ihn ist. Im Gegensatz zu anderen Herstellern ist die DVD für JVC kein Camcorder- Speichermedium. Warum setzen sie auf Festplatten und Speicherchips, von denen man die Daten ja erst noch kopieren muss? Der Hauptgrund dafür liegt sicherlich in der sehr begrenzten Kapazität der DVDs. Mit 1,4 GB auf einer MiniDVD können in voller DVD-Qualität rund 20 Minuten auf einer Seite gespeichert werden. Hinzu kommt, dass die DVDs richtig formatiert sein müssen, um sie danach für die Wiedergabe auf einem Standard-DVD-Player finalisieren zu können. JVC bietet allerdings einen tragbaren DVD-Brenner an, mit dem man per Knopfdruck eine 60 Minuten lange DVD in rund 30 Minuten erstellen kann. Gegenüber einer DVD hat jedoch eine 30-GB-Festplatte bei gleicher Qualität sieben Stunden Aufnahmekapazität. Ausserdem erleichtern Festplatten und Festspeicher die weitere Verarbeitung der Filme. Sie können direkt an den Computer angeschlossen werden und die Daten gelangen per Mausklick auf die Harddisk des Rechners. Dies erleichtert natürlich das Nachbearbeiten enorm! Spielen denn herkömmliche Videokassetten bzw. Bandmedien überhaupt noch eine Rolle? Welche Vorteile haben sie gegenüber Festplatten und Speicherchips? Vor allem im Profi-Sektor spielen Bandmedien nach wie vor eine grosse Rolle. Ein Band ist immer noch eine qualitativ gute, sichere und günstige Speicherlösung. Im Consumer-Bereich überwiegen dagegen die Vorteile der «neuen» Speichermedien, wie z. B. der direkte Szenenzugriff, einfaches Löschen von einzelnen Szenen oder eben die einfache und schnelle Übertragung auf einen Computer. Moderne Camcorder bieten zahlreiche Features, die eine perfekte Aufnahmequalität gewährleisten. Braucht es überhaupt noch eine Nachbearbeitung am Computer? Die Nachbearbeitung am Computer wird in den seltensten Fällen benutzt, um die eigentliche Bildqualität zu verbessern. Es geht eher darum, Emotionen und Erlebnisse zu vermitteln, also den Film mit schöner Musik zu untermalen oder schöne Überblendungen einzufügen. Hierzu vielleicht ein kleiner Tipp: Weniger ist in diesem Fall oft mehr. Welche Schnittstellen sollten mindestens an einem Camcorder vorhanden sein? Auf jeden Fall sollte ein USB-Anschluss vorhanden sein. Ein AV-Ausgang ist auch sehr nützlich, damit die Filme auch direkt vom Camcorder auf einen TV ausgegeben werden können. Bei Camcordern mit Standard-Auflösung macht auch ein DV-Ausgang (IEEE1394) Sinn. Maurizio Saccomani, Sales Manager Key Accounts JVC Schweiz Ach, so ein mutierter Affe ist doch keine Sache! Dieser Herr verliert gerade seinen Sportwagen. Trotzdem ist er glücklich, denn seine Website ist ihm geblieben. Die ist nämlich bei uns untergebracht und somit vor Feuer, Diebstahl, Fremdzugriff, Viren, Spam und weiterem Ungemach geschützt. Vertrauen auch Sie uns!

14 14 Digitale Fotografie RUND UMS BILD Mit wenigen Klicks zum perfekten Bild Grosse Momente: Das eigene Foto als Kunstwerk Fotos spiegeln die schönsten Erinnerungen wider. Doch oft lassen die Aufnahmen zu wünschen übrig: sie sind verwackelt, rote Augen blitzen hervor oder die Lichtverhältnisse sind alles andere als optimal. Damit die Schnappschüsse nicht dem Papierkorb zum Opfer fallen, hilft nur eins: Nachbearbeiten. Text:Tanja Renner Mit einer geeigneten Software können die Bilder nicht nur nach allen Regeln der Kunst überarbeitet, sondern auch bequem verwaltet und anschaulich präsentiert werden. Dabei sind längst nicht mehr nur die teuren Profiprogramme das Mass aller Dinge. Günstige und teils sogar kostenlose Alternativen bieten sämtliche wünschenswerte Funktionen und sind damit für jeden Hobbyfotografen absolut empfehlenswert. Ein kurzer Überblick Oft als «kleiner Bruder» betitelt, hält Photoshop Elements 6.0 alle wichtigen Features des professionellen Bildbearbeitungsprogramms Adobe Photoshop CS parat. Weder eine umfangreiche Werkzeugpalette noch Ebenen, Filter und Stile fehlen. Die rund 135 Franken teure Software verzichtet nicht nur bewusst auf komplizierte Profifunktionen, sondern stellt den unerfahrenen Anwendern auch mehrere Assistenten zur Seite. Optionen wie «Schnellkorrektur» und «Anweisungen» helfen Anfängern, sich schnell mit den Grundkenntnissen vertraut zu machen. Zudem überzeugt das Programm mit einer umfangreichen Fotoverwaltung und guten Präsentationsmöglichkeiten wie Diashows, Web-Fotogalerien und Postkarten. Auch Paint Shop Pro Photo X2 von Corel stellt anspruchsvolle Anwender und Anfänger gleichermassen zufrieden. Das «Lernstudio» hilft beim Einstieg und vereinfacht oft benötigte Operationen. Ein weiterer Pluspunkt des rund 110 Franken teuren Programms: es editiert Fotos im Farbraum CMYK und wandelt diese per Kanalmix auch gleich in Schwarz- Weiss-Bilder um. Besonders wirkungsvoll ist ausserdem der Effekt «Zeitmaschine», der einen zeittypischen Filter über die Fotos legt und damit Reisen in die Vergangenheit ermöglicht. Die Funktion «Expresslabor» überzeugt durch den zeitsparenden Vorteil, mehrere Bilder gleichzeitig bearbeiten zu können. Eine einfache und effiziente Bedienung hat sich Corel auch mit dem Programm Ulead PhotoImpact X3 auf die Fahne geschrieben. Der «Express- Korrektur»-Modus erlaubt, mit nur einem Klick Aufnahmen zu korrigieren und zu optimieren. Die neue Version bietet zudem einen «Wolkenstift» an, der ein vorher eintöniges Horizontfoto mit natürlichen Wolken oder Himmelsschriften verschönert. Ausserdem nennenswert: Objekte können mühelos in Bilder eingefügt oder jene, die sich von einer Aufnahme zur nächsten bewegt haben, entfernt werden. Zur bequemen Verwaltung des Fotobestandes liegt dem zirka 80 Franken teuren Softwarepaket die Anwendung Corel MediaOne Plus bei. Als Bonus gibt es zudem die Vollversion von Corel Painter Essentials 3, mit dem die Schnappschüsse schnell in beeindruckende Gemälde umgewandelt oder durch Maleffekte aufgepeppt werden können. Wem jedoch das Geld für die Bildbearbeitung zu schade ist, dem sei The Gimp ans Herz gelegt (www.gimp.org). Stark an Adobe Photoshop orientiert, liefert die Freeware sämtliche Werkzeuge, Filter und Funktionen, die der ambitionierte Anwender benötigt. Das Oberflächendesign ist sogar an Photoshop anpassbar, um Umsteigern die ersten Schritte zu erleichtern. Die Arbeit mit Masken, Ebenen, Kanälen und Pfaden läuft problemlos und Erfolg versprechend. Fazit: Der Markt der Bildbearbeitungsprogramme hält viele gute Lösungen parat. Die Frage, die jeder für sich beantworten muss, lautet nur: wie viel bin ich bereit dafür zu bezahlen? Ein Foto ist nicht nur ein Foto. Mit der modernen Technik lassen sich Urlaubserinnerungen und Schnappschüsse im Handumdrehen weiterverarbeiten. So können die Motive als ganz persönliches Poster in Zukunft die eigenen vier Wände schmücken. Text: Sabine Schritt Schon vor dem Fotografieren sollten Sie überlegen, ob Sie einige Ihrer Bilder vergrössern wollen. In diesem Zusammenhang ist die Frage nach der Auflösung der digitalen Bilder von Bedeutung. Grundsätzlich gilt: je höher die Auflösung, also je mehr Megapixel, desto besser die Qualität bei grossen Formaten. Sechs Megapixel reichen für eine optimale Qualität in der Grösse 70 x 50 Zentimeter, die Auflösung reicht auch noch für eine gute Qualität in der Grösse 80 x 80 Zentimeter. Am einfachsten ist die Bestellung per Internet. Dort können Sie über eine Funktion die Bilder direkt hochladen. Das erfolgt in der Regel über einen sicheren, verschlüsselten Server. Ein seriöser Anbieter verwendet die Fotos ausschliesslich für die Produktion Ihres Posters und löscht diese nach einigen Monaten unaufgefordert von seinem Server. Bevor Sie Ihre Bestellung endgültig per Knopfdruck absenden, durchlaufen die Bilder meistens einen automatischen Qualitätscheck, der die Auflösung noch einmal überprüft. Fotografische Mängel wie unzureichende Schärfe werden im allgemeinen nicht mehr kontrolliert. Daher ist es wichtig, dass Sie die Schärfe, vor allem bei Gesichtern, vor einer Vergrösserung selbst einem kritischen Blick unterziehen. Zoomen Sie Ihre Bilder auf dem Monitor heran und betrachten die Details, So leicht wie zwei schwere Steaks um zu sehen, ob Auflösung und Schärfe für eine Vergrösserung ausreichen. Relativ dunkle Bilder, die als 10 x 15 Zentimeter-Ausdruck noch akzeptabel sind, wirken als Poster noch düsterer. Denken Sie daran, dass je nach Monitor, auf dem Sie die Bilder betrachten, diese durch die eigene Beleuchtung unter Umständen heller wirken, als sie nachher auf dem Papier aussehen. Bei der Posterproduktion gibt es grosse Preis- und Qualitätsunterschiede. Eine gute Lichtbeständigkeit versprechen zwar fast alle Anbieter, ob dies letztlich eingelöst wird, kann nur die Zeit zeigen. Einige Anbieter verwenden hochwertige lichtbeständige Farben, deren Hersteller unter Museumsbedingungen eine Haltbarkeit von 200 Jahren garantieren. Ein Poster sollte mindestens auf Papier mit einem Gewicht von 210 Gramm pro Quadratmeter gedruckt werden. Seidenglanz eignet sich für Poster besser, da Hochglanzpapier lästige Spiegelungen erzeugt. Wer sein Poster mit Reissnägeln an der Wand befestigt, wird irgendwann feststellen, dass es sich zu wellen beginnt. Neue Postervarianten umgehen diese Begleiterscheinung. Das gedruckte Bild wird zum Beispiel entweder mittels Kleber auf eine Aluminiumplatte aufgezogen oder direkt auf eine Original Canvas-Künstlerleinwand aus Naturmaterial gedruckt, die anschliessend auf einen Holzrahmen aufgezogen wird. Die Farbe wird zum Schluss versiegelt. Die Leinwandstruktur verleiht dem Bild einen Hauch Nostalgie und den Charakter eines Kunstwerkes. Werden die Fotos auf eine künstliche Leinwand aus Plastik gedruckt, bleibt dieser Effekt jedoch aus. Im angegebenen Endpreis sollten alle Arbeitsschritte berücksichtigt sein. Das Versiegelungsspray kann Extrakosten verursachen. Schiesslich schauen Sie auf Lieferzeit und Versandkosten. Sitzt der Anbieter nicht im eigenen Land, kann es teuer werden. Der moderne Mensch ist vor allem eins: mobil. Gefährten seiner Mobilität sind die Handys, die sich ja mittlerweile zu fast vollwertigen Computern entwickelt haben und die Notebooks, die es erlauben, den Arbeitsplatz auch mal unter den Apfelbaum oder ins Cafe zu verlegen vielleicht trägt die Umgebung ja dazu bei, dass die so gefertigen Analysen noch tiefsinniger und die so gedichteten Liebespostillen noch flammender werden. Notebooks sind äusserst beliebt: Allein im ersten Quartal 2008 stieg der weltweite Absatz um 43 Prozent auf 13 Millionen Exemplare (während der Desktop-Verkauf leicht rückläufig war). Alles entwickelt sich weiter und zwar rasant (vielleicht mit Ausnahme des Menschen selbst, könnten Skeptiker vermuten). Kaum mehr vorstellbar und doch Tatsache: Aktuelle Transistoren sind so klein, dass hundert davon in einer menschlichen Zelle Platz fänden. Notebooks mit der neuen «Centrino 2-Prozessortechnologie» werden diesen Sommer in die Läden kommen und das heisst: bis zu 30% mehr Rechenleistung, Akkus, die länger durchhalten, noch brillantere Auftritte für Spiele und Videos. Auch die Notebook-Festplatten schlafen nicht: Spitzenreiter bringen es auf beachtliche 500-GB-Flash-Speicher, die Alternative zur magnetischen Festplatte, mit verdoppelter Leistung sollen demnächst auf den Markt kommen, die noch happigen Preise sinken. Welches Notebook brauche ich? Das eine richtige Notebook für alle und alles gibt es nicht. Es gilt, einige wichtige Punkte abzuklären. Leichtgewicht (800g) oder Brummer (7000g)? Ergänzung des heimischen Computers oder Komplettersatz? Gestylt oder nur funktional? Wie laut darf der Lüfter sein? Zum Gamen oder bloss zum schlaue Texte Schreiben? 3D-Grafik-Chip: ja oder nein? Fingerabdruck-Leser: ja oder nein? Blu-Ray-Laufwerk: ja oder nein? Und natürlich ist auch ein Blick in die Börse nötig es gibt Notebooks für ein paar Hundert Franken und solche für ein paar Tausend. Es darf ruhig auch schön sein Computer sind oft ziemlich hässlich, doch das Auge isst bekanntlich mit. Anwärter auf den Schönheitspreis 2008 dürfte ein in Kalifornien geborenes flunderflaches Notebook sein, das man wirklich problemlos überall mitnehmen kann, ohne seine Bizeps zu strapazieren. Es ist das MacBook Air von Apple. Wer es vermag, sollte die robuste, schnelle, geräuschlose, Strom sparende Version mit Solid State- Disk (SSD), also mit Flash-Speicher, wählen es lohnt sich. Das Schmuckstück mit dem Multitouch-Trackpad bringt 1,36 Kilo auf die Waage und es liegt ein Detail, aber für Ästheten keine Nebensache sehr gut in der Hand. Für Leute, die lieber eine Einfassung aus echtem Rindsleder oder ein Ferrari-Pferdchen auf ihrem Laptop haben auch das gibt s (natürlich nicht aus demselben Hause, sondern von Acer). Wer s noch leichter mag, muss nicht darben, da Computer-Zwerge stark im Kommen sind. Notebook-Minis, vornehmer ausgedrückt: Mobile Internet Devices, die jetzt grad auf den Markt kommen, haben ein Display so um die 5 bis 9 Zoll, wiegen teilweise weniger als zwei T-Bone-Steaks (1000g) und garantierten dank WiFi-Modul, dass die grosse weite Welt des WWW immer erreichbar ist (na ja: fast immer). PC-Knirpse wie der Asus Eee PC sind teilweise schon ab 400 Franken zu haben und das nicht nur in strengem Schwarz oder Weiss. Gewisse Modelle verfügen über einen trendigen Touchscreen und beherrschen neben UMTS auch Push-mail. So gibt es eigentlich keinen Grund mehr, ohne digitalen Lifestyle-Liebling durch die Welt zu spazieren. Er passt auch in die kleine Damentasche. Adrian Müller

15 Digitale Fotografie 15 RUND UMS BILD Schnittsoftware: Der virtuelle Regiestuhl Dank moderner Camcorder ist das Erstellen hochwertiger Filme heute kein Problem mehr. Mit der richtigen Nachbearbeitung wird aus dem Rohmaterial auch ein sehenswertes Stück eigener Geschichte. Ansicht (Timeline) umzuschalten. Dort lässt sich regulieren, welche Szene wie lange dauert, und welche Passagen man den Zuschauern dann doch lieber erspart. Text: Alexander Saheb Hobbyfilmer kennen das: verwackelte Sequenzen, langweilige Dauereinstellungen, verhunzte Kurzfilme. Dank dem eigenen PC und ein wenig Software ist damit jetzt Schluss. Man muss nicht mehr alle Fauxpas und filmerischen Unzulänglichkeiten oder Missgeschicke unverändert konservieren. Die Nachbearbeitung des digital aufgenommenen Materials erlaubt zahlreiche Korrekturen, vor allem aber kann man Sequenzen nach Wunsch herstellen und rechtzeitig vor der filmerischen Langeweile einen Schnitt machen. HD-Filme brauchen hohe Rechnerleistung Moderne Schnittprogramme für den Heimgebrauch gibt es mittlerweile in verschiedenen Preisklassen. Top-Modelle leisten auch die Verarbeitung von Full-HD-Filmen und können die fertigen Filmdaten im neuen Blu-ray-Format ausgeben. Bei diesen noblen Varianten ist die Entscheidung für ein Bildbearbeitungsprogramm aber auch eine Frage der zur Verfügung stehenden Rechnerleistung. Gerade Full-HD-Filme brauchen sehr leistungsstarke Rechner mit grossen Arbeitsspeichern, um am heimischen PC komfortabel bearbeitet zu werden. Somit gilt es auch hier ein Auge auf die Kompatibilität der ganzen Verarbeitungskette von der eigentlichen Aufnahme über die Filmbearbeitung bis hin zur Wiedergabe zu haben. Stimmt das aber alles, machen es aktuelle Schnittprogramme einfach, den eigenen Film zu komponieren. Das Einladen der Bilddaten erfolgt in den verschiedenen gängigen Formaten. Man sollte darauf achten, dass die gewählte Software auch wirklich mit der Bilddatenquelle zusammenarbeitet, die man nutzt. Schliesslich gibt es Camcorder die mit Bändern, DVDs, Memorysticks oder Festplatten arbeiten und dann auch noch verschiedene Auflösungen bieten. Teils nutzen Camcorderhersteller auch noch verschiedene Bezeichnungen für gleiche technische Formate. Die Dramaturgie macht den guten Film Sind die Filme dann aber erst mal auf dem Rechner, fängt man am besten nicht mit den vielen verschiedenen Effekten an zu arbeiten, die das Schnittprogramm beinhaltet. Erst eine gute Dramaturgie macht nämlich den guten Film. Deshalb steht im Vordergrund, dass man die Abfolge der einzelnen Szenen sehr gut planen kann. Wie im richtigen Filmstudio hilft bei ausgereiften Schnittprogrammen ein «Storyboard», den Überblick zu behalten. Hierbei erscheinen die einzelnen Szenen mit einem ersten kleinen Thumbnail auf dem Bildschirm. Auf dieser Basis kann man durch Drag and Drop die richtige Reihenfolge der Sequenzen zusammenstellen. Anschliessend ist es möglich in die Zeitleisten- Special Effects und Texte einfach gemacht Ist die Rohfassung nun fertig und der Film durchgehend mit interessanten Szenen gespickt, dann kann man immer noch den einen oder anderen Special Effect einbauen, sei es um unschöne Moderne Schnittprogramme für den Heimgebrauch gibt es mittlerweile in verschiedenen Preisklassen. Teils können DVDs gebrannt werden, teils ist sogar schon Blu-ray-Technik nutzbar. Übergänge zu glätten oder einfach zu zeigen, was man alles am PC zaubern kann. Teils gibt es sogar Animationseffekte, die mit wenigen Mausklicks eingesetzt werden können. Für das Einfügen von diversen Texten gibt es zahlreiche Werkzeuge man muss sich nur ein paar griffige Slogans einfallen lassen. Auch Ton wird heute einfach am PC hinzugefügt oder der Originalsoundtrack einfach ergänzt. Wenn das eigene Video schliesslich fertig ist, erfolgt die Übertragung auf ein dauerhaftes Speichermedium. Teils können DVDs gebrannt werden, teils ist sogar schon Blu-ray-Technik nutzbar. Auch der Anschluss ans Internet gelingt einfach. So kann man seine Videos auf Onlineplattformen hochladen und mit der Internetcommunity teilen, wenn man das möchte. Auch der Export ausserhalb der Windows-Welt ist für gängige Programme kein Problem. Gleich ob Playstation, Apple-Computer und sogar einige Mobiltelefone. Wussten Sie, dass auch das digitale Bild, wie das analoge, durch optische Projektion entsteht? Das durch das Objektiv einfallende Licht projiziert ein Bild in die Kamera. Digital trifft es jedoch nicht auf einen Film, sondern auf einen Sensor. Dieser ist allgemein kleiner als die Fläche des Kleinbildfilms. Bei Kompaktkameras ist er etwa 7,2 x 5,3 Millimeter gross, bei Spiegelreflexkameras in der Regel 22 x 15 Millimeter. Professionelle Spiegelreflexkameras sind jedoch bereits mit Vollformatsensoren von 24 x 36 Millimeter ausgestattet.

16

Datensicherung. Beschreibung der Datensicherung

Datensicherung. Beschreibung der Datensicherung Datensicherung Mit dem Datensicherungsprogramm können Sie Ihre persönlichen Daten problemlos Sichern. Es ist möglich eine komplette Datensicherung durchzuführen, aber auch nur die neuen und geänderten

Mehr

Fotos selbst aufnehmen

Fotos selbst aufnehmen Fotos selbst aufnehmen Fotografieren mit einer digitalen Kamera ist klasse: Wildes Knipsen kostet nichts, jedes Bild ist sofort auf dem Display der Kamera zu sehen und kann leicht in den Computer eingelesen

Mehr

Holm Sieber <sieber@prudsys.de> Digitalfotografie und Linux

Holm Sieber <sieber@prudsys.de> Digitalfotografie und Linux Holm Sieber Digitalfotografie und Linux Agenda Teil 1 Kleine Fotoschule Technik der Digitalkamera Digitalkamera-Besonderheiten beim Fotografieren Marktübersicht und Kaufempfehlungen

Mehr

PDF-Anleitung. Was ist die optimale Scanauflösung?

PDF-Anleitung. Was ist die optimale Scanauflösung? PDF-Anleitung Was ist die optimale Scanauflösung? Lesen Sie: Verschiedene Scanziele Bearbeitungszeit Scanner Gerät Empfehlung Auflösung Papierfotos Auflösung Kleinbild Negative und Dias Extra: Gutschein

Mehr

PICASA ist kein vollwertiges Profiprogramm, aber für die meisten von uns vollkommen ausreichend.

PICASA ist kein vollwertiges Profiprogramm, aber für die meisten von uns vollkommen ausreichend. Merkblatt 104 PICASA, ein gratis Foto-Bearbeitungs und -Verwaltungsprogramm Was kann das Gratis-Programm PICASA? PICASA kann: Fotos verwalten Fotos zeigen Fotos bearbeiten Fotos in ein Webalbum stellen/weitergeben

Mehr

Verwalten und Organisieren von Fotos,

Verwalten und Organisieren von Fotos, Verwalten und Organisieren von Fotos, Datensicherung auf einen externen Datenträger durchführen, Datensicherung auf externe Datenträger - Datensicherheit Grundsätze 02 - Sicherungsmethode / FreeCommander

Mehr

Full HD JPEG-Testsequenzen zur Bildoptimierung von LCD- und Plasma-Displays sowie Beamern als JPEG-DATEI

Full HD JPEG-Testsequenzen zur Bildoptimierung von LCD- und Plasma-Displays sowie Beamern als JPEG-DATEI Full HD JPEG-Testsequenzen zur Bildoptimierung von LCD- und Plasma-Displays sowie Beamern als JPEG-DATEI Anleitung zur Überspielung unserer Full HD JPEG-Testbilder ACHTUNG: DEFEKTER DOWNLOAD Vermehrt haben

Mehr

Bildbearbeitung mit PICASA

Bildbearbeitung mit PICASA Bildbearbeitung mit PICASA Die Picasa-Software bietet eine einfache Methode, um die Fotos auf dem Computer anzuzeigen, zu bearbeiten und zu sortieren. Zu Beginn gibt es zwei Dinge, an die man stets denken

Mehr

EINLEITUNG. 1 Pixel Bild ist 8 Pixel hoch. Bild ist 8 Pixel breit

EINLEITUNG. 1 Pixel Bild ist 8 Pixel hoch. Bild ist 8 Pixel breit DIGITALE BILDER DIGITALE BILDER Unsere Fotos sind schön, künstlerisch, emotional. und zugleich nur nullen und einsen. Eben digital. Was das bedeutet und wie sie damit umgehen können, wollen wir ihnen in

Mehr

Studio 9: der erste Start

Studio 9: der erste Start 3 Studio 9: der erste Start Keine Frage Sie wollen so schnell wie möglich loslegen und Ihren ersten Videofilm am liebsten sofort schneiden. Gute Idee nur werden Sie wahrscheinlich nicht sehr weit kommen,

Mehr

Trend 2010: Multi-Shot-Techniken in der Kamera Wenn eine Aufnahme für ein gutes Bild nicht reicht

Trend 2010: Multi-Shot-Techniken in der Kamera Wenn eine Aufnahme für ein gutes Bild nicht reicht Trend 2010: Multi-Shot-Techniken in der Kamera Wenn eine Aufnahme für ein gutes Bild nicht reicht Die Fotoindustrie bereitet die nächste digitale Revolution vor: Treibende Kraft sind die sogenannten Multi-Shot-Techniken,

Mehr

HDR für Einsteiger Wann brauche ist das? Anregungen aus Fotobuch und ersten eigenen Erfahrungen von Christian Sischka

HDR für Einsteiger Wann brauche ist das? Anregungen aus Fotobuch und ersten eigenen Erfahrungen von Christian Sischka HDR für Einsteiger Wann brauche ist das? Anregungen aus Fotobuch und ersten eigenen Erfahrungen von Christian Sischka Thema Was ist HDR? Wann ist es sinnvoll es anzuwenden? Wie mache ich ein HDR? Was stelle

Mehr

9.2 Weitergeben. 9.2.1 Online-Album. 9.2 Weitergeben. Flash-Player

9.2 Weitergeben. 9.2.1 Online-Album. 9.2 Weitergeben. Flash-Player 9.2 Weitergeben Das Weitergeben und das Erstellen unterscheiden sich eigentlich nur wenig. Beim Erstellen liegt das Augenmerk mehr auf dem Ausdrucken, bei der Weitergabe handelt es sich eher um die elektronische

Mehr

easytipp Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit?

easytipp Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit? Die Arbeit mit einem USB-Stick Teil 1: Was ist ein Stick und wie beginne ich die Arbeit damit? Sämtliche Angaben erfolgen ohne Gewähr. Irrtum und Druckfehler vorbehalten. Im Zweifelsfall fragen Sie uns

Mehr

Was ist eine Systemkamera?

Was ist eine Systemkamera? Kapitel 1 Was ist eine Systemkamera? 1 Was ist eine Systemkamera? Die spiegellose Systemkamera ist eine inzwischen eigenständige Klasse von Kameras, die sich zwischen Kompaktkameras und digitalen Spiegelreflexkameras

Mehr

www.lichtathlet.de Crashkurs Fotografie

www.lichtathlet.de Crashkurs Fotografie www.lichtathlet.de Crashkurs Fotografie Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorraussetzung 3. Die wichtigsten Funktionen 4. Blende 5. Belichtungszeit 6. ISO-Empfindlichkeit 7. Brennweite 8. Fokus und Schärfentiefe

Mehr

Über die Autorin 7 Danksagung der Autorin 7 Über die Übersetzerin 7

Über die Autorin 7 Danksagung der Autorin 7 Über die Übersetzerin 7 Inhaltsverzeichnis Über die Autorin 7 Danksagung der Autorin 7 Über die Übersetzerin 7 Einführung 17 Wie dieses Buch aufgebaut ist 17 Teil I: Die passende Ausrüstung 18 Teil II: Ganz gemütlich: Der schnelle

Mehr

PDF Dateien für den Druck erstellen

PDF Dateien für den Druck erstellen PDF Dateien für den Druck erstellen System Mac OS X Acrobat Version 6 Warum eigentlich PDF? PDF wird nicht nur in der Druckwelt immer wichtiger. Das Internet ist voller Informationsschriften im PDF-Format,

Mehr

P R E S S E M I T T E I L U N G

P R E S S E M I T T E I L U N G P R E S S E M I T T E I L U N G Digital erstelltes Fotobuch löst traditionelles Fotoalbum ab Daniela Kleck, Produktmanagerin vom Fotolabor ExtraFilm, informiert über qualitative Unterschiede, Preisdifferenzen

Mehr

DIRECTOR. WORKFLOW MANAGEMENT PROZESSOR

DIRECTOR. WORKFLOW MANAGEMENT PROZESSOR DIGITAL DIRECTOR. WORKFLOW MANAGEMENT PROZESSOR Der Digital Director ist das einzige von Apple zertifizierte (MFi - Made for ipad Zerifizierung) elektronische Gerät, das Ihre Kamera und Ihr ipad verbindet

Mehr

STARKE BILDER. STARKE WIRKUNG.

STARKE BILDER. STARKE WIRKUNG. 2 INHALT Was ist Monitor-Marketing?.... 4 So einfach ist odweb.tv... 6 Der Start: registrieren, einrichten, loslegen!... 8 Folien erstellen individuell und mit Vorlagen... 10 Inhalte der odweb.tv-partner...

Mehr

Teile deine Welt Mit den neuen Canon PowerShot und IXUS Modellen übertragen Sie Fotos und Movies komfortabel per WLAN von wo aus und wohin Sie wollen.

Teile deine Welt Mit den neuen Canon PowerShot und IXUS Modellen übertragen Sie Fotos und Movies komfortabel per WLAN von wo aus und wohin Sie wollen. Mehr Wissen, bessere Bilder In der Canon academy erfahren Sie noch mehr über die aktuellen Canon Produkte und Technologien. Jetzt einfach online registrieren und die aktuellen Trainings zu EOS, IXUS, PowerShot,

Mehr

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren.

Nun möchte Ich Ihnen ans Herz legen. Sie müssen Träume haben, etwas was Sie verwirklichen möchten. Ohne ein Ziel sind Sie verloren. Vorwort Ich möchte Ihnen gleich vorab sagen, dass kein System garantiert, dass sie Geld verdienen. Auch garantiert Ihnen kein System, dass Sie in kurzer Zeit Geld verdienen. Ebenso garantiert Ihnen kein

Mehr

Easy Mobile Homepage. Nützliche Tipps für die Nutzung der Software. 2011 Die Software ist urheberrechtlich geschützte Freeware - all rights reserved

Easy Mobile Homepage. Nützliche Tipps für die Nutzung der Software. 2011 Die Software ist urheberrechtlich geschützte Freeware - all rights reserved Easy Mobile Homepage Nützliche Tipps für die Nutzung der Software Danke für Ihr Interesse! Danke für Ihr Interesse an unserer neuen Software und wir freuen uns darüber, dass Sie die Tutorials angefordert

Mehr

Daten synchronisieren mit FreeFileSync (zur Datensicherung) Freeware unter http://freefilesync.sourceforge.net/ herunter laden

Daten synchronisieren mit FreeFileSync (zur Datensicherung) Freeware unter http://freefilesync.sourceforge.net/ herunter laden Daten synchronisieren mit FreeFileSync (zur Datensicherung) Freeware unter http://freefilesync.sourceforge.net/ herunter laden Persönliche Daten auf der Computerfestplatte sollten in Abständen auf ein

Mehr

FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner

FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner Der G DATA EU Ransomware Cleaner kann Ihren Computer auf Screenlocking Schadsoftware überprüfen, auch wenn Sie nicht mehr in der Lage sind sich in Ihren PC einloggen können.

Mehr

RoeTest - Computer-Röhrenprüfgerät / Röhrenmessgerät (c) - Helmut Weigl www.roehrentest.de

RoeTest - Computer-Röhrenprüfgerät / Röhrenmessgerät (c) - Helmut Weigl www.roehrentest.de RoeTest - Computer-Röhrenprüfgerät / Röhrenmessgerät (c) - Helmut Weigl www.roehrentest.de Röhrenbilder mit der Webcam Für die Dokumentation seines Röhrenbestandes wäre es gut, wenn man Fotos der eigenen

Mehr

COMPUTERIA VOM 28.5.14 BILDVERWALTUNG MIT PICASA

COMPUTERIA VOM 28.5.14 BILDVERWALTUNG MIT PICASA COMPUTERIA VOM 28.5.14 BILDVERWALTUNG MIT PICASA WAS VERSTEHT MAN UNTER BILDVERWALTUNG? Für jeden Besitzer einer digitalen Fotokamera sammeln sich mit der Zeit viele Bilddateien auf dem Computer an. Dabei

Mehr

KLEINE DISPLAYS MIT GROSSER WIRKUNG!

KLEINE DISPLAYS MIT GROSSER WIRKUNG! Kleine, quadratische LC-Displays, die sich aufgrund ihrer Dimensionen und technischen Eigenschaften perfekt für kreative Anordnungen in modular aufgebauten Videowänden eignen. Dieses Anforderungsprofil

Mehr

Wie lese ich mein Zertifikat in dakota.le 6.0 ein?

Wie lese ich mein Zertifikat in dakota.le 6.0 ein? Wie lese ich mein Zertifikat in dakota.le 6.0 ein? Seite 1 von 15 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines zum Zertifikat 3 1.1 Sie haben verschiedene Möglichkeiten Ihr Zertifikat einzulesen 3 1.2 Gründe, warum

Mehr

Glücklich. Heute, morgen und für immer

Glücklich. Heute, morgen und für immer Kurt Tepperwein Glücklich Heute, morgen und für immer Teil 1 Wissen macht glücklich die Theorie Sind Sie glücklich? Ihr persönlicher momentaner Glücks-Ist-Zustand Zum Glück gehört, dass man irgendwann

Mehr

iphone FOTOGRAFIE FÜR EINSTEIGER Tipps, Tricks und Hilfen für alle iphone-modelle

iphone FOTOGRAFIE FÜR EINSTEIGER Tipps, Tricks und Hilfen für alle iphone-modelle - LESEPROBE - Tipps, Tricks und Hilfen für alle iphone-modelle von Jürgen Kroder Version/Fassung 0.9 Alle Texte und Fotos sowie Konzeption, Layout und Design von Jürgen Kroder, 2012 Mehr zu diesem ebook

Mehr

(c) Teilzeitreisender.de

(c) Teilzeitreisender.de Frühstück im Hotel der Raum ist voller Leute und ich in den seltensten Fällen mit meiner Spiegel-Reflexkamera unterwegs. Abends beim Ausgehen auch da erspar ich mir gerne die schwere Kamera und nutz das

Mehr

Das kleine 1x1 der Fotografie

Das kleine 1x1 der Fotografie Das kleine 1x1 der Fotografie Die Anzahl an (Profi-)Funktionen in digitalen Kameras nimmt stetig zu! Dabei haben die im Vergleich zur DSLR (Digitale Spiegelreflexkamera) gesehenen System- und Kompaktkameras

Mehr

Histogramm Mit dem Histogramm zu besseren Bildern?!

Histogramm Mit dem Histogramm zu besseren Bildern?! Seite 1 Mit dem zu besseren Bildern?! Eine Einführung in die funktion von Digitalkameras - 13. Eppsteiner Fototage - Seite 2 - Begriffserklärung - Ein (Säulendiagramm) ist die grafische Darstellung der

Mehr

Eigene Dokumente, Fotos, Bilder etc. sichern

Eigene Dokumente, Fotos, Bilder etc. sichern Eigene Dokumente, Fotos, Bilder etc. sichern Solange alles am PC rund läuft, macht man sich keine Gedanken darüber, dass bei einem Computer auch mal ein technischer Defekt auftreten könnte. Aber Grundsätzliches

Mehr

Windows Media Center

Windows Media Center Windows Media Center Weniger ist mehr Bill Gates wünschte sich schon im Jahre 2000 einen PC für sein Wohnzimmer. Ein Gerät, das alle anderen Apparate der Unterhaltungselektronik überflüssig macht. Gesagt

Mehr

Parallels Desktop for Upgrading to Windows 7

Parallels Desktop for Upgrading to Windows 7 Parallels Desktop for Upgrading to Windows 7 Schnellstartanleitung & Endbenutzer-Lizenzvertrag Die einfache, sichere und erfolgreiche Lösung für das Upgrade Es gibt zwei verschiedene Einsatzmöglichkeiten

Mehr

BILDBEARBEITUNGSPROGRAMM IRFANVIEW

BILDBEARBEITUNGSPROGRAMM IRFANVIEW Anleitung BILDBEARBEITUNGSPROGRAMM IRFANVIEW 2012, netzpepper Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Vervielfältigung auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors. Stand: 17.02.2012

Mehr

Anregungen zum Youtube-Marketing!

Anregungen zum Youtube-Marketing! Anregungen zum Youtube-Marketing! Quelle: www.rohinie.eu YouTube ist ohne Frage die weltweit beliebteste Video-Sharing-Plattform. Täglich werden auf YouTube rund 4 Milliarden Videoabrufe getätigt. YouTube-Nutzer

Mehr

Paragon Online WinPE Builder Service

Paragon Online WinPE Builder Service PARAGON Software GmbH, Systemprogrammierung Heinrich-von-Stephan-Str. 5c 79100 Freiburg, Germany Tel. +49 (0)761 59018-201 Fax +49 (0)761 59018-130 Internet www.paragon-software.de E-Mail vertrieb@paragon-software.de

Mehr

Schulungspräsentation zur Erstellung von CEWE FOTOBÜCHERN

Schulungspräsentation zur Erstellung von CEWE FOTOBÜCHERN Schulungspräsentation zur Erstellung von CEWE FOTOBÜCHERN 2009 CeWe Color AG & Co OHG Alle Rechte vorbehalten Was ist das CEWE FOTOBUCH? Das CEWE FOTOBUCH ist ein am PC erstelltes Buch mit Ihren persönlichen

Mehr

Eine kleine Anleitung zum Kurs Homepage selbst erstellen

Eine kleine Anleitung zum Kurs Homepage selbst erstellen Eine kleine Anleitung zum Kurs Homepage selbst erstellen Mag. Erwin Atzl www.mobiler-edvtrainer.at gültig für Windows XP, (nicht für Vista und Windows7) Den NVU-HTML- Editor habe ich mir kostenlos von

Mehr

THEMA: CLOUD SPEICHER

THEMA: CLOUD SPEICHER NEWSLETTER 03 / 2013 THEMA: CLOUD SPEICHER Thomas Gradinger TGSB IT Schulung & Beratung Hirzbacher Weg 3 D-35410 Hungen FON: +49 (0)6402 / 504508 FAX: +49 (0)6402 / 504509 E-MAIL: info@tgsb.de INTERNET:

Mehr

Gute Leute Gute Bilder Tipps & Tricks für gute Bilder Teil 1 Vor dem Foto. Metall. Macht. Medien. Eine Plattform der IG Metall Jugend

Gute Leute Gute Bilder Tipps & Tricks für gute Bilder Teil 1 Vor dem Foto. Metall. Macht. Medien. Eine Plattform der IG Metall Jugend Gute Leute Gute Bilder Tipps & Tricks für gute Bilder Teil 1 Vor dem Foto Metall. Macht. Medien. Ein freies PDF der Medienkompetenz Webseite www.mann-beisst-hund.net. Eine Plattform der IG Metall Jugend

Mehr

Entdecken Sie die Cloud mit Rainer! 5. Rainer in Madrid: Cloud im Urlaub 13. Personen freigeben 25. zu Hause wiederfinden 29

Entdecken Sie die Cloud mit Rainer! 5. Rainer in Madrid: Cloud im Urlaub 13. Personen freigeben 25. zu Hause wiederfinden 29 2 Inhalt Entdecken Sie die Cloud mit Rainer! 5 Was ist die Cloud und was haben Sie davon? 6 Was Ihnen dieses Buch bietet und wie es aufgebaut ist 9 Rainer entdeckt die Cloud 11 Rainer in Madrid: Cloud

Mehr

COMPLETE PC-SICHERUNG VON VISTA

COMPLETE PC-SICHERUNG VON VISTA alias Michael Appelt Copyright 2007 Michael Appelt Copyright 2007 http://www.wintotal.de COMPLETE PC-SICHERUNG VON VISTA Die neue Complete PC-Sicherung von Windows Vista erlaubt es dem Anwender, ein Image

Mehr

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm EBW Systems HANDBUCH Offline Programm Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1. Programmsteuerung 2. Veranstaltungen verwalten 3. Daten absenden 4. Sonstige Hinweise Seite 2 von 7 1. Programmsteuerung Programm

Mehr

EDV-Service-Germany. Handy schützen

EDV-Service-Germany. Handy schützen Handy schützen Um sein Handy zu schützen muß man nicht unbedingt viel Geld investieren. Vieles geht schon mit den mitgelieferten Bordmitteln des Betriebssystems. Da viele Menschen, gerade die jüngeren,

Mehr

Frauenstr. 28 89073 Ulm 0731/21075 www.foto-video-klein.de info@foto-video-klein.de Öffnungszeiten: Mo-Fr 9. 00-18. 30 Uhr Sa 9. 00-14.

Frauenstr. 28 89073 Ulm 0731/21075 www.foto-video-klein.de info@foto-video-klein.de Öffnungszeiten: Mo-Fr 9. 00-18. 30 Uhr Sa 9. 00-14. NEWSLETTER Foto-Video-Klein Frauenstr. 28 89073 Ulm 0731/21075 info@foto-video-klein.de Öffnungszeiten: Mo-Fr 9. 00-18. 30 Uhr Sa 9. 00-14. 00 Uhr 50 Jahre Ringfoto In diesem Jahr feiert die Ringfoto ihr

Mehr

Teamwork mit Adobe Lightroom

Teamwork mit Adobe Lightroom Teamwork mit Adobe Lightroom Kooperation und Datenaustausch zwischen Fotograf und Bildbearbeiter In vielen Fotostudios wird schon in Teams gearbeitet und manche Fotografen geben ihre Bilder zur Bearbeitung

Mehr

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera:

Quickstart JVC GZ-MG610SE Übersicht über die Kamera: Übersicht über die Kamera: 1 Ein- / Aus-Schalter 2 Taste zum Ein- / Ausschalten der Display-Anzeigen 3 Lautsprecher 4 Zoom (bei Aufnahme), Lautstärke (bei Wiedergabe) 5 Auslöse-Taste für Fotoaufnahme (Snapshot)

Mehr

Kontrolle der Speicherkapazität und Reorganisation der Festplatte

Kontrolle der Speicherkapazität und Reorganisation der Festplatte Wartung Ihres Windows 7-PCs Pflegen Sie Ihren PC mit Windows 7 regelmässig, er wird es Ihnen mit Zuverlässigkeit danken. Zur regelmässigen Pflege gehören folgende Wartungsarbeiten: Kontrolle der Speicherkapazität

Mehr

Image Evaluation Suite

Image Evaluation Suite Image Evaluation Suite Anleitung zum Brennen einer Test Disc mit FullHD Referenz Testsequenzen zur Bildoptimierung von LCD und Plasma Displays sowie Beamern, mittels eines AVCHD Discimages. Inhaltsverzeichnis:

Mehr

Anleitung: Sammel-Rechnungen für Lizenzen bei Swiss Basketball

Anleitung: Sammel-Rechnungen für Lizenzen bei Swiss Basketball Anleitung: Sammel-Rechnungen für Lizenzen bei Swiss Basketball Inhalt 1. Login: Wo und Wie kann ich mich einloggen?... 2 Die Webseite: www.basketplan.ch... 2 Mein Klub-Login?... 2 2. Orientierung: Was

Mehr

Computergruppe Heimerdingen Grundkurs. Karlheinz Wanja & Richard Zeitler

Computergruppe Heimerdingen Grundkurs. Karlheinz Wanja & Richard Zeitler Computergruppe Heimerdingen Grundkurs Karlheinz Wanja & Richard Zeitler Grundsatz: Keine Panik!!! Das ist der wichtigste Satz, den man sich am Anfang seiner Computerkarriere immer wieder klar machen muss.

Mehr

Dropbox Schnellstart. Was ist Dropbox? Eignet sich Dropbox für mich?

Dropbox Schnellstart. Was ist Dropbox? Eignet sich Dropbox für mich? Dropbox Schnellstart Was ist Dropbox? Dropbox ist eine Software, die alle deine Computer über einen einzigen Ordner verknüpft. Dropbox bietet die einfachste Art, Dateien online zu sichern und zwischen

Mehr

DER ONLINESHOP FÜR PROFI-FOTOGRAFEN

DER ONLINESHOP FÜR PROFI-FOTOGRAFEN DER ONLINESHOP FÜR PROFI-FOTOGRAFEN EINFACH BESONDERS 1200 Fotostudios haben wir bereits von portraitbox begeistert IHRE KUNDEN WERDEN AUGEN MACHEN portraitbox ist das Original bereits seit dem Jahr 2006

Mehr

Und wie sieht die Zukunft aus?

Und wie sieht die Zukunft aus? Und wie sieht die Zukunft aus? Was ist HDTV? HDTV (High Definition Television) steht für hochauflösendes Fernsehen mit einer ganz neuen, stark verbesserten Bildqualität: Das scharfe Bild und die natürlichen

Mehr

nächsten Baustein Ein bleibender Eindruck - Die Rechnung. eigenen Abschnitt letzten Kontaktpunkte

nächsten Baustein Ein bleibender Eindruck - Die Rechnung. eigenen Abschnitt letzten Kontaktpunkte Herzlich Willkommen zum nächsten Baustein zum Thema Kundenzufriedenheit, diesmal unter dem Titel Ein bleibender Eindruck - Die Rechnung. Obwohl die Rechnung bzw. ihre Erläuterung in den meisten Prozessabläufen

Mehr

!Herzlich Willkommen!

!Herzlich Willkommen! Unity 3D Tutorial Part 1 Herzlich Willkommen Der Traum vom eigenen Videospiel ist für viele Fans so alt wie die Videospiele selbst. Mittlerweile ist die Technik und auch die Software so weit, dass die

Mehr

Dateien, Ordner oder ganze Laufwerke mit WipeDisk sicher löschen:

Dateien, Ordner oder ganze Laufwerke mit WipeDisk sicher löschen: Dateien, Ordner oder ganze Laufwerke mit WipeDisk sicher löschen: Manchmal ist es nötig, Daten unwiederbringlich zu löschen. Einfach den Windowspapierkorb zu benutzen hilft gar nicht, denn da sind die

Mehr

Was für eine Kamera ist die NEX-6?

Was für eine Kamera ist die NEX-6? 1 Was für eine Kamera ist die NEX-6? Systemkamera Der Begriff Systemkamera bedeutet, dass für eine Kamera ein ganzes System aus Wechselobjektiven und sonstigem Zubehör verfügbar ist. Was sich auf den ersten

Mehr

E-Mail Verschlüsselung mit Thunderbird

E-Mail Verschlüsselung mit Thunderbird Die Verschlüsselung mit GNUPG funktioniert nur mit Windows XP/Vista 32Bit und natürlich mit Linux! EMails sind wie Postkarten die jeder lesen kann Wir gehen viel zu leichtsinnig um mit unserer Post im

Mehr

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC?

PO-250. Fingerpulsoximeter. 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? Mini-FAQ v1.5 PO-250 Fingerpulsoximeter 1. Wie führe ich eine Echtzeitübertragung vom PULOX PO-250 zum PC durch und speichere meine Messdaten auf dem PC? 2. Wie nehme ich mit dem PULOX PO-250 Daten auf

Mehr

Bildaufbau. ciceri. veni vidi civi. Fotografie Bildaufbau

Bildaufbau. ciceri. veni vidi civi. Fotografie Bildaufbau Bildaufbau Mit dem Bildaufbau in der Fotografie sind vor allem die Proportionen und Verhältnisse der im Foto abgebildeten Objekte gemeint: die Grösse und der Stand von Motivteilen im Foto, die Aufteilung

Mehr

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal?

200,- Euro am Tag gewinnen Konsequenz Silber Methode Warum machen die Casinos nichts dagegen? Ist es überhaupt legal? Mit meiner Methode werden Sie vom ersten Tag an Geld gewinnen. Diese Methode ist erprobt und wird von vielen Menschen angewendet! Wenn Sie es genau so machen, wie es hier steht, werden Sie bis zu 200,-

Mehr

Einzigartige Modell- und Qualitätsoffensive: Sony präsentiert 17 neue Camcorder für Hobbyfilmer

Einzigartige Modell- und Qualitätsoffensive: Sony präsentiert 17 neue Camcorder für Hobbyfilmer Einzigartige Modell- und Qualitätsoffensive: Sony präsentiert 17 neue Camcorder für Hobbyfilmer Mit einer beispiellosen Modell- und Qualitätsoffensive startet Sony ins neue Jahr: Ob Standardauflösung oder

Mehr

Mein Computerheft. Grundlagen

Mein Computerheft. Grundlagen Mein Computerheft Grundlagen Name: 1a Rund um den Computer! Mit dem Computer allein kannst du nichts anfangen. Man braucht weitere Geräte, die an den Computer angeschlossen werden. Am Bildschirm (Monitor)

Mehr

1. Software installieren 2. Software starten. Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software

1. Software installieren 2. Software starten. Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software 1. Software installieren 2. Software starten Hilfe zum Arbeiten mit der DÖHNERT FOTOBUCH Software 3. Auswahl 1. Neues Fotobuch erstellen oder 2. ein erstelltes, gespeichertes Fotobuch laden und bearbeiten.

Mehr

Übersicht der Modelle

Übersicht der Modelle Der Kindle ebook Reader von Amazon hat sich zu einem außerordentlichen Erfolg entwickelt. Die Einfachheit, mit der man Bücher finden, erwerben und auf sein Gerät übertragen kann, ist einzigartig. Dadurch,

Mehr

Adobe Photoshop. Lightroom 5 für Einsteiger Bilder verwalten und entwickeln. Sam Jost

Adobe Photoshop. Lightroom 5 für Einsteiger Bilder verwalten und entwickeln. Sam Jost Adobe Photoshop Lightroom 5 für Einsteiger Bilder verwalten und entwickeln Sam Jost Kapitel 2 Der erste Start 2.1 Mitmachen beim Lesen....................... 22 2.2 Für Apple-Anwender.........................

Mehr

Auf Ihre gekaufte Musik jederzeit übers Internet zugreifen. Herr Peters empfiehlt

Auf Ihre gekaufte Musik jederzeit übers Internet zugreifen. Herr Peters empfiehlt 6. Bestätigen Sie im folgenden Fenster mit einem Mausklick auf die Schaltfläche Kaufen. Ihre gekaufte Musik findet sich nach dem Herunterladen auf den Computer ebenfalls in Ihrer Musik-Mediathek. Selbst

Mehr

Erste Schritte mit TeamSpeak 3

Erste Schritte mit TeamSpeak 3 Erste Schritte mit TeamSpeak 3 C. Hobohm und A. Müller Im Auftrag von www.xgs.in 05.08.2010 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 3 Feedback... 3 Weitere Hilfe und Anleitungen... 3 Changelog... 3 Berechtigungsschlüssel

Mehr

Textogen. Besser schreiben in 5 Minuten

Textogen. Besser schreiben in 5 Minuten Textogen Besser schreiben in 5 Minuten 36 leicht verständliche Tipps Hilft bei Formulierungsproblemen, Schreibstau, schwer verdaulichen Texten und sorgt allgemein für ein grösseres Lesevergnügen. Soweit

Mehr

Kameratechnik. Bewusstes Gestalten von Aufnahmen durch Verstehen der Technik. Zielsetzung. Vom Knipser zum Fotografen

Kameratechnik. Bewusstes Gestalten von Aufnahmen durch Verstehen der Technik. Zielsetzung. Vom Knipser zum Fotografen Kameratechnik Vom Knipser zum Fotografen Bewusstes Gestalten von Aufnahmen durch Verstehen der Technik Zielsetzung Kennen lernen der Spiegelreflexkamera Objektivbrennweiten Verschluss Blende Belichtung

Mehr

meisten DSLRs und zeigt dank ihrer großen Sensorpixel ein ausgezeichnetes Rauschverhalten. Wie ist der Zusammenhang zwischen Pixelgröße,

meisten DSLRs und zeigt dank ihrer großen Sensorpixel ein ausgezeichnetes Rauschverhalten. Wie ist der Zusammenhang zwischen Pixelgröße, Damit in der Digitalkamera ein Bild entstehen kann, muss der Sensor von einer definierten Lichtmenge getroffen werden. Diese Menge wird von drei Faktoren beeinflusst. Neben der Belichtungszeit und der

Mehr

Tutorial Speichern. Jacqueline Roos - Riedstrasse 14, 8908 Hedingen, 044 760 22 41 jroos@hispeed.ch - www.forums9.ch

Tutorial Speichern. Jacqueline Roos - Riedstrasse 14, 8908 Hedingen, 044 760 22 41 jroos@hispeed.ch - www.forums9.ch Jacqueline Roos - Riedstrasse 14, 8908 Hedingen, 044 760 22 41 jroos@hispeed.ch - www.forums9.ch Tutorial Speichern Wer ein Fotobuch zusammenstellen möchte, der sucht oft auf dem ganzen Computer und diversen

Mehr

Teil I: Technische Grundlagen 15

Teil I: Technische Grundlagen 15 Teil I: Technische Grundlagen 15 Kapitel 1 Was ist eine Systemkamera? 17 Kapitel 2 Einstellen der Kamera 21 2.1 Vorab: Filmformat einstellen...................................................... 23 2.2

Mehr

Installationshandbuch. Software Version 3.0

Installationshandbuch. Software Version 3.0 Installationshandbuch Software Version 3.0 Installationshandbuch Einführung Gratulation, dass du dich für e-mix entschieden hast. e-mix bietet dir alles, was du für einen professionellen Auftritt benötigst.

Mehr

Bilder Schärfen und Rauschen entfernen

Bilder Schärfen und Rauschen entfernen Bilder Schärfen und Rauschen entfernen Um alte Bilder, so wie die von der Olympus Camedia 840 L noch dazu zu bewegen, Farben froh und frisch daherzukommen, bedarf es einiger Arbeit und die habe ich hier

Mehr

KODAK PROFESSIONAL DCS Pro SLR/c Digitalkamera

KODAK PROFESSIONAL DCS Pro SLR/c Digitalkamera KODAK PROFESSIONAL DCS Pro SLR/c Digitalkamera Benutzerhandbuch Abschnitt Objektivoptimierung Teilenr. 4J1534_de Inhaltsverzeichnis Objektivoptimierung Überblick...5-31 Auswählen des Verfahrens zur Objektivoptimierung...5-32

Mehr

Kursbeschreibungen Digitalfotografie VBW Mudersbach 2014/2015

Kursbeschreibungen Digitalfotografie VBW Mudersbach 2014/2015 Organisatorisches Für die Kurse 14-3 und 14-4 sind Vorkenntnisse zur Arbeit mit dem PC erforderlich. Für die Kurse 14-3, 14-4 und 14-5 können wahlweise eigene PCs (Laptops) oder ein gestellter Laptop verwendet

Mehr

S Leseprobe Kapitel 24 5 6

S Leseprobe Kapitel 24 5 6 S Leseprobe Kapitel 24 5 6 292 Der Speicher 24. Der Speicher Schon vor Jahren hat sich die Erweiterbarkeit des Handys durch Speicherkarten eingebürgert. Für den Hersteller hatte dies damals den Vorteil,

Mehr

Kontrolle der Speicherkapazität und Reorganisation der Festplatte

Kontrolle der Speicherkapazität und Reorganisation der Festplatte PC-Wartung Pflegen Sie Ihren PC mit Windows XP regelmässig, er wird es Ihnen mit Zuverlässigkeit danken. Zur regelmässigen Pflege gehören folgende Wartungsarbeiten: Kontrolle der Speicherkapazität und

Mehr

@HERZOvision.de. Allgemeine Informationen. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Allgemeine Informationen. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Allgemeine Informationen v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Ihr HERZOvision E-Mail-Account... 3 WebClient oder lokales Mailprogramm?...

Mehr

Anleitung zum Umgang:

Anleitung zum Umgang: Hier finden Sie ein von mir empfohlenes Programm. Es heisst: ShadowProtect Desktop Sie finden hierzu nähere Information im Internet unter: http://www.storagecraft.eu/eu/backup-recovery/products/shadowprotect-desktop.html

Mehr

4. Optional: zusätzliche externe Speicherung der Daten in unserem Rechenzentrum

4. Optional: zusätzliche externe Speicherung der Daten in unserem Rechenzentrum KMU Backup Ausgangslage Eine KMU taugliche Backup-Lösung sollte kostengünstig sein und so automatisiert wie möglich ablaufen. Dennoch muss es alle Anforderungen die an ein modernes Backup-System gestellt

Mehr

1. Schnellkurs Android-Tablet den Startbildschirm individuell anpassen und optimal nutzen

1. Schnellkurs Android-Tablet den Startbildschirm individuell anpassen und optimal nutzen . Schnellkurs Android-Tablet den Startbildschirm individuell anpassen und optimal nutzen Android-Tablets lassen sich sprichwörtlich mit dem richtigen Fingerspitzengefühl steuern. Das Grundprinzip von Tippen,

Mehr

Warum sind EU-Neuwagen so viel billiger? Die Preise für Fahrzeuge sind im EU-Ausland oft geringer u.a. aus folgenden Gründen:

Warum sind EU-Neuwagen so viel billiger? Die Preise für Fahrzeuge sind im EU-Ausland oft geringer u.a. aus folgenden Gründen: Warum sind EU-Neuwagen so viel billiger? Die Preise für Fahrzeuge sind im EU-Ausland oft geringer u.a. aus folgenden Gründen: 1. Im Ausland sind die Steuern (Mehrwert-, Luxus- und Zulassungssteuer) oft

Mehr

1 Dein TI nspire CAS kann fast alles

1 Dein TI nspire CAS kann fast alles INHALT 1 Dein kann fast alles... 1 2 Erste Schritte... 1 2.1 Systemeinstellungen vornehmen... 1 2.2 Ein Problem... 1 3 Menü b... 3 4 Symbolisches Rechnen... 3 5 Physik... 4 6 Algebra... 5 7 Anbindung an

Mehr

2 Los geht s! Unkomplizierter geht s kaum!

2 Los geht s! Unkomplizierter geht s kaum! 2 Los geht s! Das Fotografieren mit dem iphone geht schnell und einfach. Um Fotos zu machen, brauchen Sie nicht einmal den Bildschirm zu entsperren. Tippen Sie nur auf das kleine Kamerasymbol, das auf

Mehr

Belichtung mit Tonwertkorrektur verbessern

Belichtung mit Tonwertkorrektur verbessern Belichtung mit Tonwertkorrektur verbessern Die meisten Digitalfotos müssen vor dem Ausdruck bearbeitet werden: Helligkeit und Kontrast sollten für ein besseres Ergebnis reguliert werden. Die Tonwertkorrektur

Mehr

Highspeed für eine schnellere Generation.

Highspeed für eine schnellere Generation. Highspeed für eine schnellere Generation. Storage Frühjahr 2013 Ihre digitalen Schätze unsere Speicherkarten. Samsung SD Speicherkarten 02 03 Qualität und Zuverlässigkeit als Standard. Das vollständig

Mehr

Wenn keine Verbindung zwischen den Computern besteht, dann bist du offline.

Wenn keine Verbindung zwischen den Computern besteht, dann bist du offline. online Das ist ein englisches Wort und bedeutet in der Leitung". Wenn du mit einem Freund oder einer Freundin telefonierst, bist du online. Wenn sich 2 Computer dein Computer und einer in Amerika miteinander

Mehr

Fachbericht zum Thema: Anforderungen an ein Datenbanksystem

Fachbericht zum Thema: Anforderungen an ein Datenbanksystem Fachbericht zum Thema: Anforderungen an ein Datenbanksystem von André Franken 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis 1 2 Einführung 2 2.1 Gründe für den Einsatz von DB-Systemen 2 2.2 Definition: Datenbank

Mehr

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Diese Anleitung soll als Kurzreferenz und Schnellanleitung dienen um einfach und schnell Berichte auf der Homepage www.dav-koblenz.de

Mehr

Bilder zum Upload verkleinern

Bilder zum Upload verkleinern Seite 1 von 9 Bilder zum Upload verkleinern Teil 1: Maße der Bilder verändern Um Bilder in ihren Abmessungen zu verkleinern benutze ich die Freeware Irfan View. Die Software biete zwar noch einiges mehr

Mehr

maxxcount.de Art.-Nr. A14072

maxxcount.de Art.-Nr. A14072 XCarLink 2 USB Music Interface für Ford (Mini-ISO/ 8-Pin) USB + SD-Card + AUX anstatt CD-Wechsler für Ihr Autoradio/ Navigationssystem Was ist neu am XCarLink 2? Zusätzlich zu den Basis-Funktionen des

Mehr

Willkommen bei Auflösung, Bildgröße, DPI und PPI. Michael Redmann

Willkommen bei Auflösung, Bildgröße, DPI und PPI. Michael Redmann Willkommen bei Auflösung, Bildgröße, DPI und PPI Michael Redmann Auflösung, Bildgröße und Bildformat Bei den Begriffen Auflösung und Bildgröße gibt es oft Verwirrungen und Missverständnisse, da diese in

Mehr