Auckland (Neuseeland)

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Auckland (Neuseeland)"

Transkript

1 Wegweiser Auckland (Neuseeland) für Studierende Zusammengestellt von Sünje Paasch-Colberg für IEC Online International Education Centre Rungestraße 1, Berlin-Germany im April

2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Ankunft Am Zoll University Pick-Up Service Wie komme ich alleine vom Flughafen in die Stadt? Orientierung Bus, Bahn, Fähre und Taxi Unterkunft auf Zeit Das neue Zuhause: Off-Campus Festnetz, Handy und internationale Telefongespräche Einkaufen Bankgeschäfte Reisen in Neuseeland Das eigene Auto Der Auto-Kauf Fahren in Neuseeland Surf-Tipps

3 1 Ankunft 1.1 Am Zoll Die neuseeländischen Zollbestimmungen sind im Vergleich zu denen in europäischen Ländern strenger und sollten sorgfältig beachtet werden. So müssen beispielsweise tierische und pflanzliche Produkte deklariert werden. Kurz vor der Landung werden im Flugzeug sogenannte passenger arrival cards verteilt, die ausgefüllt und am Zoll abgegeben werden müssen. Wird die Karte nicht wahrheitsgemäß ausgefüllt, drohen Strafen. Wer sein Visum in Deutschland beantragt hat, bekommt mit seinem Pass auch eine Informationsbroschüre zugeschickt, in der genau steht, welche Produkte nach Neuseeland eingeführt werden dürfen und welche nicht. Auch im Internet sind die genauen Bestimmungen zu finden: University Pick-Up Service Die University of Auckland bietet einen kostenlosen airport pick-up service an. Wer diesen Service in Anspruch nehmen möchte, muss ein Anmeldeformular ausfüllen. Das Formular ist beim accommodation office erhältlich (www. accommodation.auckland.ac.nz). Auch AUT- Studenten können sich vom Flughafen abholen lassen, müssen dafür jedoch 70NZ$ im Voraus bezahlen. Das entsprechende Anmeldeformular ist auf der AUT Homepage zu finden: Wie komme ich alleine vom Flughafen in die Stadt? Auckland Airport liegt etwa 20 Kilometer außerhalb der Stadt und ist relativ klein und übersichtlich. Alle 20 Minuten fährt ein kostenloser Shuttle-Bus zwischen dem International und dem Domestic Terminal, in beiden Terminals gibt es eine Touristinformation. Der AirBus ist die günstigste Alternative, auf eigene Faust in die Innenstadt zu gelangen. Zwischen 6 und 22 Uhr fährt der Bus im 20-Minuten-Takt zwischen beiden Terminals und der Innenstadt hin und her. Er hält vor großen Hotels und Backpacker Hostels, eine einfache Fahrt kostet 15NZ$ und dauert eine gute Stunde (Infos im Internet unter Wer nach 22 Uhr ankommt, kann entweder mit dem Taxi in die Stadt gelangen (eine Fahrt kostet etwa 45NZ$) oder mit dem günstigeren shuttle minibus, eine Art Großraumtaxi mit door-to-door service. Eine Fahrt in die Innenstadt kostet 22NZ$ pro Person. 3

4 2 Erste Orientierung Die Queen Street, Aucklands Haupteinkaufsstraße, verläuft von der Britomart Station am Hafen bis zur Karangahape Road besser bekannt als K Road. Der Sky Tower befindet sich zwei Straßenblöcke weiter westlich in der Victoria Street. Östlich der Queen Street liegen die Campi der University of Auckland und der AUT. Auf der Queen Street reihen sich Einkaufspassagen, Fast Food Restaurants, Apotheken, Souvenirläden und kleine 24-Stunden-Supermärkte aneinander. In der K Road, dem ehemaligen Rotlichtviertel Aucklands, geht es etwas alternativer zu. Neben Kneipen und Restaurants gibt es viele Nachtclubs. Die vielen Bars und Kneipen am Viaduct Harbour sind schick eingerichtet und etwas teurer. Im Sommer gibt es hier ein Freilichtkino. Kostenlose Stadtpläne von Auckland gibt es bei den Touristinformationen am Viaduct Harbour (Hobson Ecke Quay Street) und im Erdgeschoss vom Sky Tower (Victoria Ecke Federal Street). Diese Pläne decken allerdings nur die City ab. Es lohnt sich daher, ein ausführliches street directory von Auckland zu kaufen. Diese sind in Supermärkten und kleinen Shops in der Innenstadt erhältlich und kosten zwischen 16 und 20 NZ$. Im Auckland Map Centre (Shop 3, 209 Queen Street) gibt es außerdem eine sehr große Auswahl an Straßenkarten und Stadtplänen, die das ganze Land abdecken. Ein guter Anlaufspunkt sind auch die Backpacker Hostels in der Innenstadt (siehe unten), in denen viele Flyer und Broschüren ausliegen. Auch während der Orientierungsveranstaltungen für internationale Studenten gibt es jede Menge Informationsmaterialien. 3 Öffentliche Verkehrsmittel Der kostenlose City Circuit fährt tagsüber (8 bis 18 Uhr) alle 10 Minuten und ist eine gute Möglichkeit, in der Stadt von A nach B zu gelangen. Der rote Bus hält unter anderem an der Britomart Station, vor dem Sky Tower, auf der Queen Street, sowie am University of Auckland Campus und dem AUT Campus. Der Link Bus dreht eine größere Runde um Aucklands Innenstadt Britomart Station, Queen Street, Sky City, Victoria Park Market, Ponsonby Road, K Road, Newmarket und Parnell liegen auf der Strecke. Alle 10 bis 15 Minuten (werktags 6 bis Uhr, am Wochenende 7 bis Uhr) verkehrt ein Bus in beide Richtungen, eine Fahrt kostet 1,30NZ$. Wer weiter aus der Stadt hinaus möchte, nimmt einen der Stagecoach Busse. Eine Fahrt innerhalb der Innenstadt kostet 50c, für weitere Strecken sind die Preise in sogenannte stages eingeteilt (wobei eine stage 1,30NZ$ beträgt). Wer am Wochenende nachts unterwegs ist, fährt mit dem Niterider. Freitag und Samstag nachts (1 bis 3 Uhr) werden ab dem Civic Theatre auf der Queen Street 10 verschiedene Ziele angefahren, eine Fahrt kostet zwischen 4 und 6 NZ$. Im Internet ( sind alle Busfahrpläne zu finden. Studenten bekommen günstigere Bustickets. Zehnerkarten (multi ride tickets) und Monatskarten können nach Vorlage der student ID card an folgenden Stellen gekauft werden: University of Auckland 4

5 Auckland Campus: Tamaki Campus: Princes Street (2nd Floor Student Union Building) Glen Innes (Student Union) Unitec Entry 4, Carrington Road, Mt. Albert (Student Union) AUT Wellesley Campus: Akornaga Campus: Wellesley Street, B Block, 4th Floor, Students Association Akoranga Drive, Northcote Drei Zuglinien decken den Großraum Auckland ab. Die Western Line führt von der Britomart Station über Newmarket, Mount Eden, Mount Albert und New Lynn nach Waitakere. Die Züge der Southern & Eastern Lines fahren beide von der Britomart Station nach Pukekohe, einer über Glen Innes und Panmure; der andere über Newmarket, Ellerslie und Penrose. Fahrkarten kosten zwischen 1,10 und 5NZ$. Die Fullers Cruises Fähren legen vom Anleger in der Quay Street ab und verbinden Aucklands Innenstadt mit Devonport, Waiheke und Rangitoto Island. Auch Rundfahrten und Ausflüge werden angeboten. Preise und Abfahrtszeiten sind im Internet zu finden ( Das größte Taxi-Unternehmen in Auckland ist Co-Op Taxis (Tel: ). Pro Kilometer werden etwa 2NZ$ berechnet, Anfahrtskosten fallen auch an. Egal welches Verkehrsmittel benutzt wird - die Internetseite hilft immer weiter. Hier sind Fahrpläne aller Busse, Fähren und Züge aufgelistet und es gibt einen Journey Planer. 4 Unterkunft auf Zeit Wer nicht in einem Studentenwohnheim wohnt, sondern vor Ort ein Zimmer suchen möchte, wird für den Anfang eine Unterkunft auf Zeit brauchen. In der Innenstadt gibt es jede Menge Hostels und Apartments, die sich preislich nicht sehr unterscheiden. Wer ein Einzelzimmer möchte, sollte im Voraus zu buchen. Backpacker Hostels: Eine Nacht im Mehrbettzimmer kostet etwa 20-25NZ$, ein Doppelzimmer kostet ungefahr 30$ pro Person und Nacht, für ein Einzelzimmer fallen zwischen 40 und 45$ an. Die folgenden Backpacker haben eine Website und können online gebucht werden, es gibt allerdings noch eine Reihe weitere Backpacker Hostels in Auckland. Auckland Central Backpackers Queen Street/Darby Street Tel: Queen Street Backpackers 4 Fort Street Tel:

6 Central City Backpackers 26 Lorne Street Tel: Andere Unterkünfte: Auckland International YHA 5 Turner Street Tel: YWCA 103 Vincent Street Tel: YMCA Pitt Street/Greys Avenue Tel: (im YMCA können übrigens auch Frauen wohnen und Männer sind auch im YWCA willkommen) Kleine Vokabel-Hilfe für die Zimmerreservierung: Dorm room Mehrbettzimmer mit 4 bis 10 Betten Twin room Zimmer mit zwei einzelnen Betten Double room Zimmer mit Doppelbett Studenten, die nicht in Auckland studieren, können einen Blick auf die Internetseiten und werfen. Dort sind Hostels in ganz Neuseeland aufgelistet, es gibt eine Zimmer-Suchmaschine und es kann online gebucht werden. 5 Das neue Zuhause: Off-Campus In Auckland gibt es eine große Auswahl an Studentenwohnheimen, die den unterschiedlichsten Ansprüchen gerecht werden. In einigen Wohnheimen werden drei Mahlzeiten pro Tag bereit gestellt; ein Service, der besonders für die Studienanfänger gedacht ist (Studenten im 1. Semester sind in Neuseeland zwischen 18 und 19 Jahre alt). Andere Wohnheime sind mit Küchen ausgestattet und die Studenten sind selbst für ihre Verpflegung zuständig. Es hat Vorteile, im Wohnheim zu wohnen: die Zimmer sind voll möbliert, oft ist die Mitgliedschaft im Fitness Centre der Universität inklusive, es leben viele andere internationale Studenten dort und der Campus ist in direkter Nahe. Auf der anderen Seite sind private Zimmer oft etwas günstiger, besonders wenn die Wohnung etwas außerhalb der 6

7 Innenstadt liegt (die Miete liegt zwischen 85 und 200NZ$ pro Woche, wobei die Kosten für den Bus in die Stadt u. U. noch dazu kommen). Von der Fläche her ist Auckland eine sehr große Stadt. Der Grund dafür ist, dass die meisten Leute in einem eigenen Haus leben; große Hochhäuser mit Mietwohnungen gibt es nicht. Wer also ein privates Zimmer mietet, lebt oft in einem Haus mit Garten. Gerade im Sommer ist das für viele sehr attraktiv und längere Anfahrtswege zur Uni werden gerne in Kauf genommen. Wer sich also für eine private Unterkunft entscheidet, hat mehrere Möglichkeiten, nach einem Zimmer zu suchen: Anzeigenteil der Lokalzeitungen (unter der Rubrik To Let) Aushänge auf dem Campus, in Backpackern und Internetcafes Auf der Homepage des New Zealand Herald ( gibt es eine Suchmaschine für private Zimmer (Pfad dorthin: auf Ad listings klicken und dann unter Rental Property auf Flatmates gehen). Weitere Links im Internet: Die AUT hat eine Online-Suchmaschine für private Unterkünfte: In Neuseeland wird zwischen dem landlord, den tenants und den flatmates unterschieden. Der landlord ist der Vermieter und der tenant ist der Mieter; beide Parteien unterschreiben den Mietvertrag. Es ist auch möglich, ein flatmate zu sein, also ein Untermieter in einer WG. Dann sollte man mit seinem Hauptmieter, dem tenant, einen Vertrag abschliessen. Im Internet gibt es eine hilfreiche Seite, die über Mietverträge und Rechte aufklärt: Vokabel-Hilfe für die Wohnungssuche: bond Kaution tenancy agreement Mietvertrag fixed term tenancy befristeter Mietvertrag periodic tenancy unbefristetes Mietverhältnis Matratze, Küchentische oder Sessel - wer ein unmöbliertes Zimmer gemietet und nun Möbel zu günstigen Preisen braucht, wird im Internet fündig. Auf der Website wird so gut wie alles versteigert. Erschwingliche Büro- und Kleinmöbel können auch im Warehouse (siehe unten) erstanden werden. 7

8 6 Festnetz, Handy und internationale Telefongespräche In der Innenstadt gibt es jede Menge Telefonzellen, in denen man mit Karte, Münzen oder mit Kreditkarte bezahlen kann. Telefonkarten gibt es im Wert von 5, 10, 20 und 50 NZ$ in zahlreichen Shops (die Läden sind mit einem Card2Go-Schild gekennzeichnet). Wer eine Visa, Mastercard, American Express oder Diners Club International Kreditkarte besitzt, kann seine Gespräche auch damit bezahlen. Für ein National Collect Calling, ein Gespräch, das von der angerufenen Person bezahlt wird, muss 010 gewählt werden. Es ist sehr unkompliziert, sich eine neuseeländische Handynummer einzurichten. Am einfachsten ist es, sein deutsches Handy mitzunehmen und vor Ort eine SIM-Karte zu kaufen. Hauptanbieter für solche pre-paid mobile phone cards ist Vodaphone, wovon es in der Innenstadt zahlreiche Filialen gibt. Die SIM-Card kann sofort in das Handy eingesetzt werden und kostet 35NZ$, wovon 10$ Guthaben sind. Wer sich danach im Internet bei Vodaphone registriert, bekommt noch einmal 10$ Guthaben dazu. Auch Telecom bietet Prepaid-Karten für Handys an. Dazu muss allerdings ein Telecom- Handy gekauft werden, da es keine SIM-Karten gibt. Mit internationalen Telefonkarten ist es sehr günstig, ins Ausland zu telefonieren. Es lohnt sich, die zahlreichen Anbieter zu vergleichen. Ein Gespräch nach Deutschland kann ab 4,8c/Minute kosten. Von einer Telefonzelle aus sind die Gespräche mit einer solche Karte zwar etwas teurer als vom Festnetz, aber immer noch deutlich billiger als ein herkömmliches Auslandsgespräch oder ein Anruf vom Handy aus. Wichtige Telefonnummern: Notruf 111 Telefonauskunft 018 Vorwahl für Neuseeland 0064 Vorwahl für Deutschland Einkaufen Die offiziellen Öffnungszeiten in Neuseeland sind 9 bis 18 Uhr in der Woche und 10 bis 17 Uhr am Sonntag. Es gibt allerdings viele Ausnahmen. Auf der Queen Street gibt es viele kleine Shops, die 24 Stunden und 7 Tage die Woche geöffnet haben. Hier können Lebensmittel wie Brot, Nudeln, Milch und Obst gekauft werden, allerdings zu teureren Preisen. Auch einige große Supermärkte haben immer geöffnet, wie zum Beispiel Foodtown. Es lohnt sich immer, Preise zu vergleichen. Der günstigste Supermarkt in Auckland ist wahrscheinlich Pak n Save. Es gibt mehrere Filialien, die alle weiter außerhalb der Innenstadt liegen und nur mit dem eigenen Auto erreicht werden können. Wer kleine Einrichtungsgegenstände wie Kleiderbügel, Tupperdosen, Radiowecker oder Wäscheständer braucht, geht am besten zum Warehouse (8 bis Uhr, 7 Tage die Woche). Hier können auch Schreibwaren günstig eingekauft werden. Ein Warehouse- Kaufhaus befindet sich gegenüber von der Britomart Station. Wer günstige, gebrauchte Dinge kaufen möchte, kann sie auch im Internet ersteigern ( Preisbeispiele: 8

9 1 L Milch 1,50NZ$ 100g Salami 3,00NZ$ Tee-Beutel (20stk.) 3,00NZ$ 500g Marmelade 2,50NZ$ 1 Packung Müsli 3,50NZ$ 1 Paket Toastbrot 3,00NZ$ 1 Milchkaffee 4,00NZ$ 8 Bankgeschäfte Die Banken in Neuseeland haben Montag bis Freitag von 9 bis Uhr geöffnet. Einige Filialien in großen Einkaufszentren haben auch am Wochenende geöffnet. Wer in Deutschland ein Konto bei der Deutschen Bank hat, kann mit seiner ec-karte an den Geldautomaten der Westpac Bank kostenlos Geld abheben. Das ist sehr praktisch, hat aber den Nachteil, dass immer alles bar bezahlt werden muss. Studenten bekommen beispielsweise bei der National Bank ein kostenloses Konto und eine ec-karte, die hier eftpos heißt. Es ist üblich, alles mit dieser Karte zu bezahlen, sogar das Bier in der Kneipe. Zu Semesterbeginn gibt es häufig Werbegeschenke für Studenten, die ein neues Konto eröffnen, zum Beispiel einen Rucksack oder Handyguthaben. 9 Reisen in Neuseeland Auch wenn es viel für die Uni zu tun gibt und assignments geschrieben werden müssen, sollte noch Zeit zum Reisen bleiben. Neuseeland ist ein wunderschönes Land, in dem es unendlich viel zu sehen und zu erleben gibt. Das Reisen in Neuseeland ist einfach und es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, sich durch das Land zu bewegen. Wer wenig Zeit hat, kommt mit einem Inlandsflug schnell von A nach B. Ein Flug von Auckland nach Queenstown ist beispielsweise ab 135NZ$ erhältlich. Neben dem größten Anbieter Air New Zealand gibt es mehrere kleine Fluggesellschaften. In den Reisebüros STA Travel (Queen Street 187 und 267) und Flight Centre (Queen Street 239) können die Flüge gebucht werden, im Internet kann nach Flügen gesucht werden ( und Beide Reisebüros bieten auch günstige Flüge nach Australien oder Fiji an. Wer mehr Zeit hat, Geld sparen möchte oder schon während der Fahrt die schöne Landschaft genießen will, kann zwischen einer Vielzahl von Überlandbussen wählen. Die größte Busgesellschaft heißt InterCity Coachlines ( und fährt alle Orte auf der Nord- und der Südinsel an. Daneben gibt es zahlreiche kleinere, regionale Anbieter: Auf der Nordinsel zum Beispiel NorthlinerExpress ( und auf der Südinsel South Island Connections ( Wer lange Strecken mit dem Bus zurück legen will, kann einen der zahlreichen bus passes kaufen, die entweder ganz Neuseeland abdecken oder bestimmte Regionen. Im Endeffekt ist ein solcher Pass billiger als die einzelnen Strecken zusammen gerechnet. Allerdings bindet 9

10 ein Bus-Pass an die jeweilige Busgesellschaft. InterCity bietet beispielsweise den Flexi-Pass an, der ein Jahr gültig ist und für ganz Neuseeland gilt ( Zugfahrten sind im Vergleich zu Busfahrten teurer und das Streckennetz ist auf einige Hauptverbindungen begrenzt (z. B. Auckland Wellington). Im Internet sind Verbindungen und Fahrpläne zu finden, außerdem können Tickets gebucht werden ( Wer alle Verkehrsmittel miteinander kombinieren möchte, kann sich einen Travelpass zusammenstellen ( Die Möglichkeiten reichen von 2in1 (Zug und Fähre) bis 4in1 (Bus, Fähre, Zug und Flugzeug). Die sogenannten Backpacker Busse bieten organisierte Touren durch das Land an. Am bekanntesten und auffälligsten sind die erbsen-grünen Busse von Kiwi Experience ( Wer lieber unabhängig und flexibel das Land erkunden möchte (und mindestens 21 Jahre alt ist), kann sich ein Auto oder Wohnmobil mieten oder auch kaufen (siehe unten). Die Preise für Mietwagen variieren sehr. Es lohnt sich also, Angebote miteinander zu vergleichen. Die bekanntesten Anbieter sind: Wohnmobil Auto Maui ( Britz ( Backpacker Campervans ( Budget ( Hertz ( Omega Rental Cars ( Pegasus ( 10

11 10 Das eigene Auto Ein eigenes Auto bedeutet zusätzliche Kosten, auf der anderen Seite aber auch mehr Unabhängigkeit auf Reisen. Benzin ist im Vergleich zu Deutschland günstig (etwa 1,20NZ$ pro Liter) und gebrauchte Autos sind einfach und für verhältnismäßig wenig Geld erhältlich Der Auto-Kauf Viele Backpacker und Studenten kaufen sich ein gebrauchtes Auto für ihre Reisen durch Neuseeland und verkaufen es danach wieder. Deshalb ist das Angebot an gebrauchten Wagen groß. Wer Pech hat, erwischt ein Auto, das bei der ersten Fahrt den Geist aufgibt. Daher ist eine Probefahrt sehr zu empfehlen und unter Umständen auch ein Check in der Werkstatt. Es gibt viele Möglichkeiten, nach einem gebrauchten Auto zu suchen: Backpackers Car Market - hier kann auch direkt ein technischer Check durchgeführt und eine Versicherung abgeschlossen werden (20 East Street, 9.30 bis 17 Uhr) Samstagsausgabe des New Zealand Herald Ellerslie Racecourse der größte Automarkt, auf dem Privatautos verkauft werden ( jeden Sonntag von 9-12 Uhr) Hammer Car Auctions tägliche Versteigerungen, außer Sonntags, ab 8 Uhr können bis zu hundert Autos besichtigt werden (Neilson Ecke Alfred Street, Onehunga, ) Auckland Rentals&Buy-Backs - hier werden Autos nach dem Buy-Back-Prinzip verkauft, wobei beim Kauf ein Rückkauf-Preis (meistens 50%) vereinbart wird eine risikolose Alternative, da man das Auto garantiert verkauft bekommt, allerdings erzielt ein unabhängiger Verkauf meistens einen höheren Preis (746 Dominion Road, Tel: ) Aushänge in den Backpacker Hostels, Studentenwohnheimen oder Internetcafes Vor dem Kauf sollten einige Dinge beachtet werden: Das Auto muss zugelassen sein, was an einem gültigen registration sticker zu erkennen ist. Die Zulassung gilt entweder für ein halbes oder ein ganzes Jahr und kann bei der Post bezahlt werden. Ist ein Auto nicht zugelassen, droht dem Besitzer eine Strafe in Höhe von 200NZ$. Außerdem muss das Auto einen gültigen W.O.F. (Warrant of Fitness) aufweisen, was dem deutschen TÜV entspricht. An der Windschutzscheibe sollte ein Aufkleber mit dem Ablaufdatum des WOF kleben. Die meisten Autowerkstätten bieten den WOF-Test an; wer keinen WOF vorweisen kann, muss 150NZ$ Strafe zahlen. Ebenso wichtig ist es, den Besitzerwechsel anzumelden. Der alte und der neue Besitzer müssen dafür eine Change of Ownership form ausfüllen (erhältlich bei der Post). Der Verkäufer muss dieses Formular nun zur Post schicken und eine kleine Bearbeitungsgebühr bezahlen. Dem neuen Besitzer wird kurze Zeit später ein Dokument zugeschickt, dass den Besitz des Autos bescheinigt. Wer sich ein eigenes Auto kauft, sollte über eine Versicherung nachdenken. Ist das Auto schon alt und nicht mehr viel wert, lohnt sich eine Versicherung vielleicht nicht. In jedem Fall sollte aber eine third party insurance abgeschlossen werden, die im Falle eines Unfalls für 11

12 Schäden an Dritten aufkommt. Die Kosten für eine Vesicherung variieren je nach Anbieter, Alter der Fahrer und Art der Versicherung. Es lohnt sich, verschiedene Angebote einzuholen und die Preise zu vergleichen Fahren in Neuseeland Wer einen deutschen Führerschein hat, darf damit 12 Monate nach Ankunft in Neuseeland fahren. Danach kann ein neuseeländischer Führerschein beantragt werden, was unkompliziert und nicht teuer ist. Auch ein internationaler Führerschein ist anerkannt. Die allerwichtigste Verkehrsregel ist natürlich: In Neuseeland wird links gefahren! Die Umstellung kann anfängliche Verwirrung stiften und dazu führen, dass Blinker und Scheibenwischer verwechselt werden. Die erste Fahrt auf der linken Straßenseite sollte vielleicht in Begleitung und auf einer ruhigen Landstraße beginnen. Wer sich beim Fahren konzentriert, sollte dann mit dem Linksverkehr keine großen Probleme haben. Die Rechts-vor-links-Regel gilt auch hier und wird von den Kiwis sehr extrem interpretiert: Wer links abbiegen will, muss einem entgegenkommenden Auto, das rechts in die gleiche Straße abbiegen will, Vorfahrt geben. Ansonsten gelten die gleichen Vorfahrtsregeln wie in Deutschland. Auf den Autobahnen darf 100 km/h gefahren werden, in Ortschaften 50km/h. Alle sonstigen Geschwindigkeitsbegrenzungen sind mit rot-weißen Schildern gekennzeichnet. Die Straßenverhältnisse sind nicht mit denen in Deutschland zu vergleichen; viele Strecken sind sehr kurvenreich und in ländlichen Gegenden kann es schon mal passieren, dass plötzlich eine Kuh auf dem Highway steht. Eine Zusammenstellung sämtlicher Verkehrsregeln, der New Zealand Road Code, ist in allen Filialien der Automobile Association (AA) erhältlich. Auch ein Blick auf die AA Homepage lohnt sich ( 12

13 11 Internet-Tipps Seiten der Touristinformation: Homepage der Regierung, Informationen über Verwaltung, öffentlichen Service und Gesetze in Neuseeland: Homepage der neuseeländischen Botschaft in Berlin: Nachrichten aus Neuseeland im Internet:

Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales

Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales Erfahrungsbericht über Auslandsaufenthalt an der Aberystwyth University, Wales Sarah Dinkel Wirtschaftswissenschaften Universität Würzburg Wintersemester 14/15 Email: Sarah.Dinkel@web.de 1. Vorbereitung

Mehr

California Polytechnic State University, San Luis Obispo

California Polytechnic State University, San Luis Obispo Zwischenbericht California Polytechnic State University, San Luis Obispo Fall & Winter Quarter 2011/12 Wohnen Wer On-Campus wohnen möchte der sollte sich am besten schon deutlich im Voraus informieren.

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012

Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012 ERASMUS-Erfahrungsbericht Persönliche Angaben Name: Vorname: E-Mail-Adresse Gastland England Gasthochschule University of Sheffield Aufenthalt von: 19.09.2011 bis: 04.02.2012 Ich bin mit der Veröffentlichung

Mehr

Sprachschule Dominion Auckland

Sprachschule Dominion Auckland Chili-Sprachaufenthalte.ch Poststrasse 22-7000 Chur Tel. +41 (0) 81 353 47 32 Fax. + 41 (0) 81 353 47 86 info@chili-sprachaufenthalte.ch Sprachaufenthalt Neuseeland: Auckland: Sprachschule Dominion Auckland

Mehr

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University in Cambridge, UK. Bericht von Sonja Vennemann WSP09A Wintersemester 2011/12

Auslandssemester an der Anglia Ruskin University in Cambridge, UK. Bericht von Sonja Vennemann WSP09A Wintersemester 2011/12 Auslandssemester an der Anglia Ruskin University in Cambridge, UK Bericht von Sonja Vennemann WSP09A Wintersemester 2011/12 Bewerbung Das Bewerbungsverfahren beginnt relativ früh, da zuerst die Bewerbung

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Reiseplanung und Kontaktaufnahme:

ERFAHRUNGSBERICHT. Reiseplanung und Kontaktaufnahme: ERFAHRUNGSBERICHT Name: Roland Habersack Studium: Anglistik/Amerikanistik (Diplom) Forschungsinstitution: NYPL (New York Public Library) im WS (2009/10) Stipendienprogramm: KUWI email: roland.habersack@aon.at

Mehr

Auslandssemester in Salamanca 2013 (Sommersemester)

Auslandssemester in Salamanca 2013 (Sommersemester) Auslandssemester in Salamanca 2013 (Sommersemester) Einleitung: In diesem Bericht möchte ich mein Auslandssemester in Salamanca im Sommersemester 2013 für Interessierte darstellen. Zum Zeitpunkt des Auslandssemesters

Mehr

Norwegen. vom 23.Juni bis 04. Juli 2013 nach. www. feuerwehrbiker-sh.de. An alle Flaming Stars Feuerwehr ~ Biker und Freunde

Norwegen. vom 23.Juni bis 04. Juli 2013 nach. www. feuerwehrbiker-sh.de. An alle Flaming Stars Feuerwehr ~ Biker und Freunde An alle Flaming Stars Feuerwehr ~ Biker und Freunde Kreisbeauftragter für den Kreis Steinburg: Dirk Zeiler, Fasanenweg 5 25563 Wrist Telefon 04822 / 950022 0175 / 5408656 flaming-stars-tour@arcor.de vom

Mehr

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016

Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Erasmus - Erfahrungsbericht Istanbul Bilgi University Wirtschaftswissenschaften WS 2015/2016 Vorbereitungen Die Universität Würzburg schlägt für den Studiengang Wirtschaftswissenschaften ein Auslandssemester

Mehr

Un#semestre#en#Córdoba#

Un#semestre#en#Córdoba# UnsemestreenCórdoba EinReiseberichtundTippsvonAnikaRadkowitsch Argentinien daslanddestangos,desfußballs,desrindfleisches,dergletscherundwüsten,der Berge und Küsten, Buenos Aires, Patagonien, Sonne, Temperament.

Mehr

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013

Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma. Florian Helff Fall 2013 Mein Auslandssemster an der University of Oklahoma Florian Helff Fall 2013 Gliederung 1. Die Bewerbungsphase 2. Vorbereitung auf das Semester 3. Das Studium 4. Freizeit & Reisen 5. Nach dem Semester Die

Mehr

Reisebericht Neuseeland 2011

Reisebericht Neuseeland 2011 1 Einleitung Reisebericht Neuseeland 2011 Mein Aufenthalt in Neuseeland von Anfang Juli 2011 bis Ende Januar 2012 war ein sehr aufregendes Erlebnis, welches mir sehr viele Erfahrungen im Umgang mit Menschen,

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Brasilien Stadt Salvador da Bahia Universidad Federal da Bahia Universität (UFBA) Zeitraum 1-2 Semester möglich Fächer in Gießen Spanisch, Portugiesisch, Kunstgeschichte

Mehr

Wir machen uns stark! Parlament der Ausgegrenzten 20.-22.9.2013

Wir machen uns stark! Parlament der Ausgegrenzten 20.-22.9.2013 Wir machen uns stark! Parlament der Ausgegrenzten 20.-22.9.2013 Die Armutskonferenz Einladung zum Parlament der Ausgegrenzten 20.-22. September 2013 Was ist das Parlament der Ausgegrenzten? Das Parlament

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15. University of Economics. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen

Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15. University of Economics. Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen Erfahrungsbericht Auslandssemester: Poznan WS 2014/15 University of Economics Studiengang: Wirtschaftsingenieurwesen Erfahrungsbericht Seite 1 1. Bewerbung Alle nötigen Informationen für das Bewerbungsverfahren

Mehr

Fragebogen zum Auslandssemester

Fragebogen zum Auslandssemester Fragebogen zum Auslandssemester Land Russland Stadt Kaliningrad Universität Immanuel Kant University Zeitraum WS 2011/12 Fächer in Gießen Russisch, Port, BWL Russisch Sprachkurse, BWL: IT und Fächer im

Mehr

9 Auto. Rund um das Auto. Welche Wörter zum Thema Auto kennst du? Welches Wort passt? Lies die Definitionen und ordne zu.

9 Auto. Rund um das Auto. Welche Wörter zum Thema Auto kennst du? Welches Wort passt? Lies die Definitionen und ordne zu. 1 Rund um das Auto Welche Wörter zum Thema Auto kennst du? Welches Wort passt? Lies die Definitionen und ordne zu. 1. Zu diesem Fahrzeug sagt man auch Pkw oder Wagen. 2. kein neues Auto, aber viel billiger

Mehr

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen.

DAVID: und David vom Deutschlandlabor. Wir beantworten Fragen zu Deutschland und den Deutschen. Das Deutschlandlabor Folge 09: Auto Manuskript Die Deutschen sind bekannt dafür, dass sie ihre Autos lieben. Doch wie sehr lieben sie ihre Autos wirklich, und hat wirklich jeder in Deutschland ein eigenes

Mehr

Erfahrungsbericht University of Glasgow WS 2011

Erfahrungsbericht University of Glasgow WS 2011 Erfahrungsbericht University of Glasgow WS 2011 Samuel Glück Studiengang Maschinenbau Bachelor glsa1011@hs-karlsruhe.de 1 1. Studienplatz..Seite 3 2. Fächer und Universität..Seite 3 3. Flug..Seite 3 4.

Mehr

» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen!

» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen! Jetzt registrieren und 50, Startguthaben gewinnen!» Mitmacher gesucht! Die NVV-Mobilfalt startet. Nutzen Sie das vollkommen neue NVV-Angebot in Ihrer Region. Einfach anmelden unter www.mobilfalt.de und

Mehr

Verträge über Wohnen mit Pflege oder Betreuung

Verträge über Wohnen mit Pflege oder Betreuung Verträge über Wohnen mit Pflege oder Betreuung Fragen und Antworten zum Gesetz Inhalt Seite 2 Einleitung... 4 Wofür ist das Gesetz gut?... 5 Für wen gilt das Gesetz?... 6 Wann gilt das Gesetz?... 7 Gibt

Mehr

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia

Fachhochschule Lübeck. Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Fachhochschule Lübeck Informationstechnologie und Gestaltung 19.07.2011 Erfahrungsbericht zu meinem ERASMUS-Aufenthalt in Valéncia Markus Schacht Matrikelnummer 180001 Fachsemester 6 markus.schacht@stud.fh-luebeck.de

Mehr

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun

Universität: Högskolan Dalarna. Land: Schweden, Falun Name: Email: Universität: Högskolan Dalarna Land: Schweden, Falun Tel.: Zeitraum: SS 2011 Programm: Erasmus via FB 03 Fächer: Soziologie Erfahrungsbericht Hej hej! Dieser Erfahrungsbericht dient dazu,

Mehr

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Jeden Cent sparen Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort Seite 3 2. Essen und Trinken Seite 4-5 2.1 Außerhalb essen Seite 4 2.2

Mehr

Ein Semester in Peking Ein Erfahrungsbericht

Ein Semester in Peking Ein Erfahrungsbericht Ein Semester in Peking Ein Erfahrungsbericht Von L. Plus Partnerhochschule: Beijing University of Aeronautics & Astronautics (BUAA) Semester: WS2014/2015 Fragen zum Auslandssemester beantworte ich gern!

Mehr

Australien-Steckbrief

Australien-Steckbrief Australien-Steckbrief von Name Julia Wehrle Deine Universität in Australien Bond University Studiengang BWL Wie bist Du auf die Idee gekommen, in Australien zu studieren? Habe von Freunden gehört, dass

Mehr

Erfahrungsbericht Veronika Ecker-Inverness, Schottland

Erfahrungsbericht Veronika Ecker-Inverness, Schottland Erfahrungsbericht Veronika Ecker-Inverness, Schottland Name: Veronika Ecker Studium an der Uni Graz: Diplomstudium Pharmazie Aufenthalt: SS 2014, 10. Semester an der Universität Graz, Verfassen der Diplomarbeit

Mehr

Auslandsaufenthalt in Dublin. Dublin Business School

Auslandsaufenthalt in Dublin. Dublin Business School Auslandsaufenthalt in Dublin Dublin Business School Lisa Schanné Lisa.schanne@gmx.de BWL-Tourismus Dublin, Dublin Business School 5. Semester, September bis Dezember 2013 Vorbereitung Für mich persönlich

Mehr

Stacy Antoinette Lattimore Korea/ EWHA Womans University 2011 Direktaustausch Universität Frankfurt Korea-Studien

Stacy Antoinette Lattimore Korea/ EWHA Womans University 2011 Direktaustausch Universität Frankfurt Korea-Studien Stacy Antoinette Lattimore Korea/ EWHA Womans University 2011 Direktaustausch Universität Frankfurt Korea-Studien Vor dem Reiseantritt in ein neues Land müssen einige Vorbereitungsmaßnahmen getroffen werden,

Mehr

Rechtspfleger in der Zwangsversteigerungsabteilung

Rechtspfleger in der Zwangsversteigerungsabteilung Sicher habt Ihr schon mal von einem Gericht gehört. Der Ort, wo die Richter entscheiden, ob zum Beispiel ein Dieb ins Gefängnis muss. Gerichte haben aber sehr viel mehr Aufgaben. Die Mitarbeiter sind zum

Mehr

Zwischenbericht. University of Connecticut, USA. August 2013 bis Januar 2014

Zwischenbericht. University of Connecticut, USA. August 2013 bis Januar 2014 Zwischenbericht University of Connecticut, USA August 2013 bis Januar 2014 Kurzvorstellung Die Universtiy of Connecticut, oder auch UConn genannt, gehört zu einer der führenden Universitäten in New England.

Mehr

Erfahrungsbericht Trondheim 2011

Erfahrungsbericht Trondheim 2011 Erfahrungsbericht Trondheim 2011 Anreise Wenn man die Möglichkeit hat mit dem Auto nach Norwegen zu reisen, so würde ich diese Art definitiv empfehlen. Teilweise sind die öffentlichen Verbindungen zwischen

Mehr

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus

Mathematik. Caroline Kölbl Erasmus Erfahrungsbericht zum Auslandsstudium/ praktikum A. Angaben zur Person Name: Vorame: Email: Schmalkalt Susanne susi.sm@hotmail.de B. Studium Studienfach: Semsterzahl (zu Beginn des Auslandsaufenthaltes):

Mehr

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der University of West Florida in Pensacola

Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der University of West Florida in Pensacola Erfahrungsbericht über mein Auslandssemester an der University of West Florida in Pensacola Vorbereitung Die Vorbereitung nimmt sehr viel Zeit und Geduld in Anspruch. Ich hätte nicht gedacht, dass man

Mehr

Erfahrungsbericht. Hochschule München: Fakultät 5, Druck- und Medientechnik, in meinem 4.Semester

Erfahrungsbericht. Hochschule München: Fakultät 5, Druck- und Medientechnik, in meinem 4.Semester Erfahrungsbericht Hochschule München: Fakultät 5, Druck- und Medientechnik, in meinem 4.Semester Partneruniversität: Dublin Institute of Technology, Programme Code: DT 805 Art Design and Print Studiengang:

Mehr

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1

Transkription. Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 Transkription Sprecher: Jan Bensien (J. B.) Veronika Langner (V. L.) Miina Norvik (M. N.) Teil 1 M. N.: Guten Tag! Ich bin Miina aus Estland und meine Heimatuniversität hat mich schon als Erasmus-Studentin

Mehr

FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT. Planung, Vorbereitung, Durchführung

FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT. Planung, Vorbereitung, Durchführung FULBRIGHT DIVERSITY INITIATIVE PRAKTIKUM IN DEN USA MIT INWENT Planung, Vorbereitung, Durchführung ÜBER MICH Jan Schacht Fakultät III, Medien - Information - Design Bachelor of Arts Informationsmanagement

Mehr

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein

Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Erfahrungsbericht: Auslandssemester in Istanbul Wintersemester 2012/2013 Allgemein Im Wintersemester 2012/13 habe ich ein Auslandssemester an der Marmara Universität in Istanbul absolviert. Es war eine

Mehr

Erfahrungsbericht 2014/15. University of Connecticut

Erfahrungsbericht 2014/15. University of Connecticut Erfahrungsbericht 2014/15 University of Connecticut An- und Abreise Flüge Für die Buchung gilt: Auf jeden Fall möglichst früh reservieren. Je früher ich bucht, desto billiger wird es. Ihr müsst auch nicht

Mehr

MasterCard Gold. MasterCard Gold Die Kreditkarte mit Versicherungsschutz.

MasterCard Gold. MasterCard Gold Die Kreditkarte mit Versicherungsschutz. MasterCard Gold MasterCard Gold Die Kreditkarte mit Versicherungsschutz. Darfs ein bisschen mehr sein? Mehr Service, mehr Versicherungsschutz und mehr Leistungen? Dann haben wir das Richtige für Sie: die

Mehr

AUSLANDS SEMESTER BERICHT

AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUSLANDS SEMESTER BERICHT AUCKLAND, NEUSEELAND Mein Auslandssemester in Auckland, Neuseeland habe ich im 6. Semester gemacht, von den 22. Juli 2013 bis 22. November 2013 an der UNITEC Institute of Technology.

Mehr

» Die NVV-Mobilfalt. Mitmachen lohnt sich!

» Die NVV-Mobilfalt. Mitmachen lohnt sich! » Die NVV-Mobilfalt. Mitmachen lohnt sich! Einfach anmelden unter www.mobilfalt.de und günstig mitfahren. Oder selbst Fahrten anbieten und davon profitieren. » Die NVV-Mobilfalt. Einfach gut! Sichere Mobilität

Mehr

Universität Trier - Fachbereich IV -

Universität Trier - Fachbereich IV - Dipl-Kfm Martin Jager ERASMUS-Beauftragter des Fachbereich IV Universität Trier - Fachbereich IV - Fragebogen zum Auslandsstudium Ganz bestimmt geht Euch im Laufe Eures Auslandsaufenthaltes einige Male

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Universität München Studiengang und -fach: TUM-BWL In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2 In welchem Jahr haben

Mehr

Rallye. 8. Kurzes Gespräch in einem bereitgestellten Raum

Rallye. 8. Kurzes Gespräch in einem bereitgestellten Raum Rallye 1. Treffen um: 2. Wo: 3. Bekanntgabe der Regeln, Frühstück 4. Uhr: Start der Rallye 5. Anlaufen der Stationen 1-9 6. Lösen der Quizfragen und Lösungswort finden 7. Aufsuchen der Einrichtung: 8.

Mehr

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13

Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne. Wintersemester 12/13 Erfahrungsbericht Victoria University Melbourne Wintersemester 12/13 Inhalt 1. Vor dem Auslandssemester...3 1.1 Bewerbung...3 1.2 Anreise und Visum...4 1.3 Unterkunft...5 1.4 Kurse wählen...6 1.5 Sonstiges...6

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Hochschule München Studiengang und -fach: Luft-und Raumfahrttechnik mit Pilotenausbildung In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan?

Mehr

WELCOME IN FALMOUTH TOM HEGEN

WELCOME IN FALMOUTH TOM HEGEN WELCOME IN FALMOUTH WELCOME IN FALMOUTH FALMOUTH UNIVERSITY KOMMEN UND GEHEN VORBEREITUNG: Um ein Auslandssemester sollte man sich frühzeitig bemühen. Für die Bewerbung in Falmouth ist das Portfolio entscheidend.

Mehr

1st Arrival Call. www. maximumsurfcamp.com

1st Arrival Call. www. maximumsurfcamp.com 1st Arrival Call www. maximumsurfcamp.com Hallo! Na, hast du schon angefangen deine Sachen zu packen? Alles ist fur deine Ankunft vorbereitet und wir konnen es kaum erwarten dich zu empfangen! Nachstehend

Mehr

Die junge Adresse in Halle-Neustadt. Auf eigenen Füßen! Tipps für Wohneinsteiger. Deine Wohnung in Halle! www.blockhouse-city.de

Die junge Adresse in Halle-Neustadt. Auf eigenen Füßen! Tipps für Wohneinsteiger. Deine Wohnung in Halle! www.blockhouse-city.de Die junge Adresse in Halle-Neustadt Auf eigenen Füßen! Tipps für Wohneinsteiger Deine Wohnung in Halle! www.blockhouse-city.de Alle Ausgaben im Blick günstig wohnen in Halle für Studenten, Schüler und

Mehr

Erfahrungsbericht. Chuo-Univerität, Tokio 2015/16

Erfahrungsbericht. Chuo-Univerität, Tokio 2015/16 Erfahrungsbericht Chuo-Univerität, Tokio 2015/16 Inhalt: 1. Offizielle Reisevorbereitungen 2. Auslandskrankenversicherung & Co 3. Ankunft 4. Unterkunft 5. Orientierungswoche 6. Handy und Internet 7. Auszahlung

Mehr

Erasmusbericht. Fh Campus Wien. Soziale Arbeit

Erasmusbericht. Fh Campus Wien. Soziale Arbeit Erasmusbericht Fh Campus Wien Soziale Arbeit SS 2012 Die Fachhochschule Seit Herbst 2009 befindet sich ein Großteil der Studiengänge der FH Campus Wien im Stammhaus in der Favoritenstraße 226 in Wien 10.

Mehr

Unsere Ideen für Bremen!

Unsere Ideen für Bremen! Wahlprogramm Ganz klar Grün Unsere Ideen für Bremen! In leichter Sprache. Die Partei BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN hat diesen Text geschrieben. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Adresse: Schlachte 19/20 28195 Bremen Telefon:

Mehr

Double Degree Master HsH und RGU

Double Degree Master HsH und RGU Double Degree Master HsH und RGU Zu welchem Semester ist ein Studiumsbeginn zum Double Degree sinnvoll? Ein Studienstart im Wintersemester ermöglicht einen sinnvollen Aufbau des Double Degree mit der RGU.

Mehr

Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache

Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Siegen - Wittgenstein/ Olpe 1 Diese Information hat geschrieben: Arbeiterwohlfahrt Stephanie Schür Koblenzer

Mehr

LLP/E R F A H R U N G S B E R I C H T. Für Falun/Schweden

LLP/E R F A H R U N G S B E R I C H T. Für Falun/Schweden Name:* Universität: Högskolan Dalarna Email:* Land: Schweden Tel:* Zeitraum: 2011/12 Programm: Erasmus via FB 03 Fächer: Lehramt, L1 ( * diese Angaben sind freiwillig! ) Datum: 3/ Februar 2012 LLP/E R

Mehr

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag Nachts in der Stadt Große Städte schlafen nie. Die Straßenlaternen machen die Nacht zum Tag. Autos haben helle Scheinwerfer. Das sind ihre Augen in der Dunkelheit. Auch Busse und Bahnen fahren in der Nacht.

Mehr

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache

Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Das Kurz-Wahl- Programm der CDU. Für die Europa-Wahl. In Leichter Sprache Hinweis: Das sind die wichtigsten Dinge aus dem Wahl-Programm. In Leichter Sprache. Aber nur das Original-Wahl-Programm ist wirklich

Mehr

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL

Willkommen. Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Willkommen Wegweiser zur Messe München International und zum ICM Internationales Congress Center München MESSE MÜNCHEN INTERNATIONAL Mit Blick auf ein Europa ohne Grenzen baut München kontinuierlich die

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT. Daniela Waidmann. Name: Realschullehramt. Studiengang: Englisch, Sport, Informatik. Studienfächer: Semester: 6

ERFAHRUNGSBERICHT. Daniela Waidmann. Name: Realschullehramt. Studiengang: Englisch, Sport, Informatik. Studienfächer: Semester: 6 ERFAHRUNGSBERICHT Name: Studiengang: Studienfächer: Daniela Waidmann Realschullehramt Englisch, Sport, Informatik Semester: 6 Heimathochschule: Gasthochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Edith

Mehr

Western Michigan University, Kalamazoo, USA. Michael Backer

Western Michigan University, Kalamazoo, USA. Michael Backer Western Michigan University, Kalamazoo, USA Michael Backer 1 Vorbereitungen 1. Bewerbung 2. TOEFL-Test 3. Unterlagen für Western Michigan University 4. Visum, Flug, Unterkunft 2 Bewerbung Schriftliche

Mehr

Polen / Masuren. vom 21.Juni bis 29. Juni 2015 nach. www. feuerwehrbiker-sh.de. An alle Flaming Stars Feuerwehr ~ Biker und Freunde

Polen / Masuren. vom 21.Juni bis 29. Juni 2015 nach. www. feuerwehrbiker-sh.de. An alle Flaming Stars Feuerwehr ~ Biker und Freunde An alle Flaming Stars Feuerwehr ~ Biker und Freunde Kreisbeauftragter für den Kreis Steinburg: Dirk Zeiler, Fasanenweg 5 25563 Wrist Telefon 04822 / 950022 0175 / 5408656 flaming-stars-tour@arcor.de vom

Mehr

Unterkunft in London. Homestay. Superior Homestay. Standard Residence. Economy Residence. Studio Apartments. Superior Residence

Unterkunft in London. Homestay. Superior Homestay. Standard Residence. Economy Residence. Studio Apartments. Superior Residence Unterkunft in London Superior Wenn Sie bei einer Gastfamilie wohnen, können Sie das Leben bei einer englischen Familie kennen lernen und dabei Ihr Englisch in einem natürlichen Rahmen üben. s bieten eine

Mehr

Erfahrungsbericht MolMed

Erfahrungsbericht MolMed Erfahrungsbericht MolMed Zielland/Ort: Italien/Padova Platz erhalten durch: (Universität/Fakultät/Privat): Fakultät Bei privater Organisation: Mussten Studiengebühren bezahlt werden? Universität: Università

Mehr

Valdosta State University WS 2010/2011

Valdosta State University WS 2010/2011 Valdosta State University WS 2010/2011 Vorbereitung Anfang 2010 habe ich beschlossen ein Auslandssemester in den USA zu absolvieren. Motivation hierfür war für mich vor allem Erfahrung im Ausland zu sammeln

Mehr

Praktikum am German Departement an der Queen Mary, University of London 06.01.2014 31.03.2014

Praktikum am German Departement an der Queen Mary, University of London 06.01.2014 31.03.2014 Praktikum am German Departement an der Queen Mary, University of London 06.01.2014 31.03.2014 Vorbereitung Praktikum Liste aller DAAD Lektoren weltweit mit Email- Adressen: http://www.daf.uni-mainz.de/daad.htm

Mehr

Unterschiedliche Verkehrsmittel Lehrerinformation

Unterschiedliche Verkehrsmittel Lehrerinformation Lehrerinformation 1/10 Arbeitsauftrag Verschiedene Verkehrsmittel werden verglichen und möglichen Nutzen und Nutzern zugeordnet. Die in Bezug auf Nachhaltigkeit vorbildlichen Ansätze werden diskutiert.

Mehr

2. Anreise / Visum (Flug, Bahn) Persönliche Angaben Name, Vorname: Stöhr, Helen. Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Gastuniversität:

2. Anreise / Visum (Flug, Bahn) Persönliche Angaben Name, Vorname: Stöhr, Helen. Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Gastuniversität: Persönliche Angaben Name, Vorname: Studiengang an der FAU: E-Mail: Gastuniversität: Stöhr, Helen Sozialökonomik Helen.stoehr@web.de Lund University Gastland: Schweden Studiengang an der Gastuniversität:

Mehr

Vom Flugzeug bis zur ersten Vorlesung. Bo Yuan, Stefan Dumitrescu

Vom Flugzeug bis zur ersten Vorlesung. Bo Yuan, Stefan Dumitrescu Vom Flugzeug bis zur ersten Vorlesung Bo Yuan, Stefan Dumitrescu Inhaltsverzeichnis 1. Wohnen 2. Anmeldung 3. Verkehrsmittel 4. Allgemeines über Uni Stuttgart 5. Modulhandbuch 1. Wohnen In Stuttgart gibt

Mehr

Wichtige Forderungen für ein Bundes-Teilhabe-Gesetz

Wichtige Forderungen für ein Bundes-Teilhabe-Gesetz Wichtige Forderungen für ein Bundes-Teilhabe-Gesetz Die Parteien CDU, die SPD und die CSU haben versprochen: Es wird ein Bundes-Teilhabe-Gesetz geben. Bis jetzt gibt es das Gesetz noch nicht. Das dauert

Mehr

FAQs. Für die Teilnahme am 3-monatigen Auslandssemester bei Friends of Design Academy of Digital Arts

FAQs. Für die Teilnahme am 3-monatigen Auslandssemester bei Friends of Design Academy of Digital Arts FAQs (Frequently asked Questions) Für die Teilnahme am 3-monatigen Auslandssemester bei Friends of Design Academy of Digital Arts FAQs (Frequently asked Questions) Für die Teilnahme am 3-monatigen Auslandssemester

Mehr

Studieren- Erklärungen und Tipps

Studieren- Erklärungen und Tipps Studieren- Erklärungen und Tipps Es gibt Berufe, die man nicht lernen kann, sondern für die man ein Studium machen muss. Das ist zum Beispiel so wenn man Arzt oder Lehrer werden möchte. Hat ihr Kind das

Mehr

Erfahrungsbericht. Ich erkläre mich mit der Veröffentlichung meines Erfahrungsberichtes (ohne

Erfahrungsbericht. Ich erkläre mich mit der Veröffentlichung meines Erfahrungsberichtes (ohne Erfahrungsbericht Name: Erl Vorname: Andreas E-mail: Andreas.erl@gmx.net X Studiensemester Praxissemester Diplomarbeit Gasthochschule: BMF Budapest Firma: Firma: Zeitraum: 02/06-06/06 Land: Ungarn Stadt:

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt in China. Jean-Michel Fink Fachhochschule Hannover 2009/ 2010

Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt in China. Jean-Michel Fink Fachhochschule Hannover 2009/ 2010 2009/ 2010 Erfahrungsbericht Auslandsaufenthalt in China Jean-Michel Fink Fachhochschule Hannover 2009/ 2010 Reisevorbereitung Um einen möglichst guten Start in das Auslandssemester zu haben ist es erforderlich

Mehr

Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf.

Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf. Bei Ihrem Studium haben Sie alles im Kopf. Als Geschenk: EUR 50, Thalia Geschenkkarte zu jedem StudentenKonto. 1) Bei diesem StudentenKonto haben Sie alles im Griff. 1) Die Aktion ist bis 31.3. 2015 für

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Technische Hochschule Ingolstadt Studiengang und -fach: Luftfahrttechnik In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. In welchem

Mehr

Reisebericht Reisebericht: Graz - alles gegen Aufpreis: Der etwas andere Reisebericht.

Reisebericht Reisebericht: Graz - alles gegen Aufpreis: Der etwas andere Reisebericht. Reisebericht Reisebericht: Graz - alles gegen Aufpreis: Der etwas andere Reisebericht. Graz, die Landeshauptstadt der Steiermark in Österreich, nahe der Slowenischen Grenze, wurde mit seiner Altstadt 1999

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu.

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu. Kosten für ein Girokonto vergleichen 1. Was passt? Ordnen Sie zu. a. die Buchung, -en b. die Auszahlung, -en c. der Dauerauftrag, - e d. die Überweisung, -en e. die Filiale, -n f. der Kontoauszug, - e

Mehr

Zwischenbericht 2014/15. University of Connecticut

Zwischenbericht 2014/15. University of Connecticut Zwischenbericht 2014/15 University of Connecticut Anreise Für die Anreise habe ich mich entschieden nach New York (JFK) zu fliegen und von dort aus den Bus nach Storrs zu nehmen. Die großen amerikanischen

Mehr

Wir freuen uns, dass Sie in Geltendorf angekommen sind und hoffen, Sie fühlen sich hier wohl!

Wir freuen uns, dass Sie in Geltendorf angekommen sind und hoffen, Sie fühlen sich hier wohl! Wir freuen uns, dass Sie in Geltendorf angekommen sind und hoffen, Sie fühlen sich hier wohl! Diese Mappe gibt Tipps für den Alltag. Wir hoffen, dass Sie sich damit gut in Geltendorf zurecht finden. Sie

Mehr

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt

Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt Erfahrungsbericht University of Queensland, Brisbane, Australien HWS 2012 (Semester 2) Inhalt 1. Vorbereitung und Organisation 1.1. Bewerbung 1.2. Kosten und Finanzierung 1.3. Weitere Unterlagen 2. Ankunft

Mehr

MEIN KONTO BEI DER BANQUE DE LUXEMBOURG

MEIN KONTO BEI DER BANQUE DE LUXEMBOURG JUNGE KUNDEN 12 /18 MEIN KONTO BEI DER BANQUE DE LUXEMBOURG DIE BANQUE DE LUXEMBOURG FREUT SICH AUF SIE Sie sind zwischen 12 und 18 Jahre alt? Dann ist das Finanzpaket der Banque de Luxembourg genau das

Mehr

Study Abroad in Australien

Study Abroad in Australien Study Abroad in Australien Royal Melbourne Institut of Technology (RMIT) 07/2014-11/2014 Bewerbungsablauf 1.Unterlagen Die Frage die ich mir als erstes gestellt habe war Auslandssemester? Das ist bestimmt

Mehr

Wie man sich die Kraftstoffkosten für bis zu einem Jahr bezahlen lassen kann!

Wie man sich die Kraftstoffkosten für bis zu einem Jahr bezahlen lassen kann! Wie man sich die Kraftstoffkosten für bis zu einem Jahr bezahlen lassen kann! oder Wie man sich durch cleveres Einkaufen eine intelligente Nebeneinnahme schafft. Wäre es nicht schön, wenn man die Kraftstoffkosten

Mehr

Fahrplanauskünfte erhalten Sie über die Homepage der BVG (www.bvg.de).

Fahrplanauskünfte erhalten Sie über die Homepage der BVG (www.bvg.de). Informationen für Gastwissenschaftler Adressen Botanisches Museum Botanischer Garten und Botanisches Museum Berlin-Dahlem Königin-Luise-Str. 6-8 14195 Berlin Tel.: +49 (0)30-838 50100, Fax +49 (0)30-838

Mehr

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Unterbringung: 0 Verpflegung: 200 Fahrtkosten: 0 Kosten für Kopien, Skripten, etc.

ALLGEMEINES Wie hoch waren die monatlichen Kosten für? Unterbringung: 0 Verpflegung: 200 Fahrtkosten: 0 Kosten für Kopien, Skripten, etc. PERSÖNLICHE DATEN: Name des/der Studierenden: (freiwillige Angabe) E-Mail: (freiwillige Angabe) Gastinstitution und Angabe der Fakultät / Gastunternehmen: The University of Vermont Studienrichtung an der

Mehr

Universidad de Huelva 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER

Universidad de Huelva 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER ERASMUS Erfahrungsbericht des Instituts für Romanistik Universidad de Huelva 10/11 ERFAHRUNGSBERICHT AUSLANDSSEMESTER Bitte nur mit dem PC (Word) ausfüllen und als Anhang per Email zurücksenden an: Erasmus@romanistik.unigiessen.de

Mehr

Das gebührenfreie GIR0,- Konto mit viel Leistung. Konto und Karten

Das gebührenfreie GIR0,- Konto mit viel Leistung. Konto und Karten Ihr direkter Weg zur Kundenbetreuung: Service-Hotline: (01 80) 3 33 13 00* Telefax: (01 80) 3 33 15 39* E-Mail: service@si-finanzen.de Internet: www.signal-iduna.de/chd und www.signal-iduna-giro.de DONNER

Mehr

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten

Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Erfahrungsbericht für BayBIDS-Stipendiaten Name Ihrer Hochschule: Hochschule Ansbach Studiengang und -fach: Multimedia und Kommunikation In welchem Fachsemester befinden Sie sich momentan? 2. Semester

Mehr

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande

Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande Erfahrungsbericht zu meinem Auslandssemester in Meppel, Niederlande Name: Glauner, Tina Heimathochschule: PH Weingarten Gasthochschule: Stenden University Meppel Studiengang: Lehramt für Grundschule Fächerkombination:

Mehr

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen)

Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013. Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Erfahrungsbericht Xiamen Universität Sommersemester 2013 Kolja Guzy (B.A. Kulturwirt, Universität Duisburg Essen) Inhalt 1. Vorbereitung... 2 1.1 Visum... 2 1.2 Flug... 2 1.3 Versicherung... 2 1.4 Gesundheitszeugnis

Mehr

Auslandssemster an der USC Queensland. Im Wintersemester 2012/2013

Auslandssemster an der USC Queensland. Im Wintersemester 2012/2013 Auslandssemster an der USC Queensland Im Wintersemester 2012/2013 Planung: Im Wintersemester 2012/2013 habe ich mein Auslandssemster an der University of the Sunshine Coast (USC Queensland) absolviert.

Mehr

Studiengang: Austauschjahr/Semester: HWS 2010 AUT (Auckland University of Technology)

Studiengang: Austauschjahr/Semester: HWS 2010 AUT (Auckland University of Technology) Studiengang: BWL Austauschjahr/Semester: HWS 2010 Gastuniversität: AUT (Auckland University of Technology) Stadt: Auckland Land: Neuseeland Vorbereitung Falls es für dich schon feststehen sollte, dass

Mehr

Auslandssemester an der University of Cambridge, England

Auslandssemester an der University of Cambridge, England Auslandssemester an der University of Cambridge, England Vorname, Nachname: Sarah Kraft Heimathochschule: Gasthochschule: Studienfach: Pädagogische Hochschule Weingarten, Pädagogische Hochschule St. Gallen

Mehr

EIN AUSLANDSSEMESTER AN DER

EIN AUSLANDSSEMESTER AN DER EIN AUSLANDSSEMESTER AN DER 1) Vorbereitung ist das A&O Bevor man das Abenteuer Auslandssemester in den USA antritt, gibt es viel zu organisieren. Beispielsweise ist es an der University of Pittsburgh

Mehr

Ihr Weg zur: 19. 25. APRIL MÜNCHEN. www.bauma.de 2

Ihr Weg zur: 19. 25. APRIL MÜNCHEN. www.bauma.de 2 Ihr Weg zur: 19. 25. ARIL ÜNCHEN www.bauma.de 2 Auf allen Wegen zur Weltleitmesse U-Bahn und S-Bahn: direkt, schnell und mit Ihrer Eintrittskarte kostenfrei zur bauma Ein umfassendes Verkehrskonzept sorgt

Mehr

ERFAHRUNGSBERICHT VON DANIEL KAPLANEK

ERFAHRUNGSBERICHT VON DANIEL KAPLANEK ERFAHRUNGSBERICHT VON DANIEL KAPLANEK Heimathochschule: Hochschule Ravensburg-Weingarten Gasthochschule: Utah State University Studienfach: Master of Mechatronics Studienziel: Master of Science Semester:

Mehr

Erfahrungsbericht Auslandssemester in Perth - Juli bis Dezember 2013

Erfahrungsbericht Auslandssemester in Perth - Juli bis Dezember 2013 Erfahrungsbericht Auslandssemester in Perth - Juli bis Dezember 2013 Heimathochschule: Pädagogische Hochschule Weingarten Kirchplatz 2 88250 Weingarten Gasthochschule: Edith Cowan University Mount Lawley

Mehr

Vorbereitung des Aufenthalts

Vorbereitung des Aufenthalts Erfahrungsbericht Name: Sonja Watermann Email: sonja2906@hotmail.com Gasthochschule: Universidad de Belgrano, Buenos Aires Heimathochschule: Berufsakademie Mannheim Studiengang: International Business

Mehr