Einleitung. Drahtgittermodell Kugelmodell Stäbchenmodell Kugel-Stab-Modell Kugel-Draht-Modell Kalottenmodell

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einleitung. Drahtgittermodell Kugelmodell Stäbchenmodell Kugel-Stab-Modell Kugel-Draht-Modell Kalottenmodell"

Transkript

1 Einleitung Chemaxon entwickelt seit nun mehr als 10 Jahren aktiv die Programmfamilie Marvin. Diese beinhaltet mehrere Programme, die zum Zeichnen, Darstellen und Charakterisieren von chemischen Strukturen verwendet werden können. Das non-kommerzielle Programmpaket nennt sich Marvin Beans. Diese Version ist für die akademische Forschung und die Lehre kostenlos erhältlich. Dazu benötigt man nur eine unkomplizierte Registrierung auf der Homepage von Chemaxon. 1 Das Paket enthält drei Programme, die in der Bedienung allerdings oftmals eng verzahnt miteinander agieren, so dass ein unkomplizierter Umgang möglich ist. Programm MarvinSketch 2 MarvinView 3 MarvinSpace 4 Funktionsumschreibung Das eigentliche Zeichenprogramm zur Erstellung verschiedener chemischer Strukturen, Reaktionen, etc. Das Programm hat eine große Auswahl an Zusatzfunktionen, z.b. Markieren chemischer Fehler in Strukturen Erkennen der absoluten Konfiguration nach CIP-Konvention 2D-Korrektur von gezeichneten Strukturen 3D-Korrektur von gezeichneten Strukturen (Veränderbare) Templates mit vorgefertigten häufig verwendeten Strukturen (z.b. Benzol-Ringe) Werkzeuge zur Berechnung von pka/pks-werten, Protonierungen, Ladungen, Resonanzen uvm. Dieses Programm dient der 3D-Darstellung gezeichneter Strukturen, es ermöglicht die Ansicht in verschiedenen Darstellungen und Anzeigeoptionen für Werte, wie z.b. Bindungslängen. Im Prinzip ermöglicht MarvinSpace das Gleiche wie MarvinView, allerdings wesentlich detaillierter dargestellt, es ist möglich Strukturen als Drahtgittermodell Kugelmodell Stäbchenmodell Kugel-Stab-Modell Kugel-Draht-Modell Kalottenmodell 1 (Stand ) 2 (Stand ) 3 (Stand ) 4 (Stand )

2 darzustellen. Dafür wurden allerdings im Vergleich zu MarvinView die Möglichkeiten der Anzeige verschiedener Werte weggelassen Die vorliegende Anleitung erklärt die wesentlichen Funktionen der drei Programme Schritt für Schritt, allerdings werden an einigen Stellen Auslassungen gemacht, da nicht jede Funktion zum einen für den Unterricht an sich sinnvoll bzw. brauchbar ist und zum anderen die Anleitung massiv an Umfang zunehmen würde und der Arbeitsaufwand diese Anleitung durchzuarbeiten unproportional zum Nutzen werden würde. Des Weiteren gibt es in vielen Situationen mehrere Methoden um exakt das gleiche Ergebnis zu erzielen. In den meisten Fällen wird die Anleitung der Übersichtlichkeit halber nur eine der möglichen Methoden exerzieren. Jedes Kapitel widmet sich einem gewissen abgegrenzten Feld der Programmfunktionen. Um einen Überblick über die erklärten Funktionen eines Kapitels zu geben werden diese im Abschnitt Was Sie in diesem Kapitel lernen aufgelistet. Das dient zwei Zwecken. Zum einen können Sie schnell erkennen ob das ausgewählte Kapitel ihrem persönlichen Lernziel entspricht und zum anderen können Sie anhand der Liste nachvollziehen ob Sie alle erklärten Funktionen auch verstanden haben. Die Beispiele im danach folgenden Abschnitt Anleitung sollten von Ihnen bestenfalls während des Lesens nachgearbeitet werden um die jeweiligen Funktionen auch wirklich einmal ausprobiert zu haben. Durch das einfache Lesen gehen viele der Informationen schnell wieder verloren. Um Stolpersteine zu vermeiden sollten Sie den Textabschnitt eines Beispiels komplett zu Ende gelesen haben bevor Sie anfangen es nachzuarbeiten. Nach der Anleitung erhalten Sie im Abschnitt Übungsaufgaben die Möglichkeit verschiedene zum Kapitel passende Aufgaben zu lösen und im Abschnitt Lösungen der Übungsaufgaben mit einer Musterlösung zu vergleichen. Kapitelübersicht 1. Die Installation von Marvin Beans und die kostenlose Lizensierung für Lehrzwecke 2. Überblick über die Programmoberfläche und das Zeichnen einfacher chemischer Strukturen 3. Die wichtigsten Werkzeuge ( Tools ) in Marvinsketch 4. Die 3D-Darstellungsmöglichkeiten von MarvinSpace und MarvinView

3 Die Kapitel 1. Die Installation von Marvin Beans und die kostenlose Lizensierung für Lehrzwecke 1.1 Was Sie in diesem Kapitel lernen Wo Sie Marvin Beans herunterladen können Wie Sie einen Lizenzschlüssel für Marvin Beans beantragen und erhalten Wie Sie Marvin Beans installieren Wie Sie den Lizenzschlüssel installieren Was für Probleme auftreten könnten und wie Sie sie lösen 1.2 Anleitung Der Programmdownload Das Programmpaket Marvin Beans ist auf der Homepage von Chemaxon ( erhältlich. Um es Herunterladen zu können und einen Lizenzschlüssel zu erhalten ist eine einmalige und kostenlose Registrierung notwendig. Diese wird der Einfachheit halber in die Beschreibung des Verlaufs des Downloadvorganges einbezogen, da Sie im Verlauf nach der Registrierung gefragt werden. Leider ist das Herunterladen von Marvin Beans samt Lizensierung der womöglich komplizierteste Teil des gesamten Programmes, da man sich durch einige Seiten durchklicken muss um letztendlich alles zusammen zu haben. Aus diesem Grund ist dieser Teil der Anleitung sehr ausführlich gehalten. Auf der Startseite von Chemaxon befindet sich im oberen Seitenbereich die Verlinkung zur Download-Sektion der Seite. Auf der Downloadseite befindet sich etwas weiter unten der Punkt Download, unter dem sie die Marvin-Familie verlinkt finden:

4 Nach einem Klick auf die Verlinkung müssen Sie die Version Marvin for End Users auswählen. Auf der folgenden Seite ist es notwendig die Nutzungsbedingungen ( terms of the license agreement ) zu akzeptieren und die Version für ihr Betriebssystem (in der Regel Microsoft Windows) auszuwählen. Achtung: Marvin basiert auf der Programmiersprache Java, daher ist es notwendig dieses installiert zu haben, daher bietet Chemaxon eine Installation mit integrierter Java-Installation an und eine ohne integrierte Java-Installation. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob auf ihrem PC Java installiert ist, laden Sie die Version mit Java herunter. Die Installationsroutine wird bei fehlendem Java dieses nachinstallieren. Sollte sich bereits (die aktuelle) Version auf ihrem PC befinden, wird es nicht zusätzlich installiert. Nach der Auswahl des für sie passenden Pakets werden Sie auf der Login-Seite gebeten sich einzuloggen bzw. sich zu registrieren. Um sich zu registrieren öffnen sie bestenfalls das Registrierungsformular in einem neuen Fenster durch einen Rechtsklick auf *registration+ und Link in einem neuen Fenster öffnen. Auf der folgenden Seite akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen ( I Agree to these terms ). Danach folgen notwendige (mit * markierte) Registrierungsangaben, darunter fallen: Registrierungsinformationen ( Registration Information ) Ein (noch nicht vergebener) Nutzername, der nicht identisch mit dem realen Namen sein muss, aber durchaus sein darf -Adresse (keine falsche Angabe!) Persönliches Passwort Eine Sicherheitsabfrage (das Abschreiben einer Wort-Buchstabenkombination aus einer Grafik um automatisierte Registrierungen zu verhindern) Profilinformationen ( Profile Information ) Vollständiger Name Beschäftigungsort Ort (Stadt, Bundesland, Land) Telefonnummer

5 Weitere Angaben unter Products of interest, sowie Subscription center sind optional und haben keinen Einfluss auf die Programmfunktionen. Wer allerdings Interesse an Informationen zu Veränderungen und Neuerungen innerhalb des Programmes hat, kann dort Newsletter abonnieren. Nachdem Sie alle Einstellungen vorgenommen haben schicken Sie die Anmeldung mit einem Klick auf Submit am unteren Ende der Seite ab. Wenn Sie die Registrierungsseite wie empfohlen in einem neuen Fenster geöffnet haben, können Sie dieses jetzt schließen und das ursprüngliche Login-Seite wieder hervorholen. Achtung: Sollten Sie die Registrierung nicht in einem neuen Fenster gemacht haben, müssen Sie nochmals die Chemaxon-Seite aufrufen und sich zum Download wie weiter vorne beschrieben durchklicken um zum Login-Fenster zu gelangen. Auf der Login-Seite tragen Sie nun den von Ihnen gewählten Nutzernamen und das gewählte Passwort ein und klicken anschließend auf Login. Der Download des ausgewählten Pakets sollte sofort starten (ansonsten klicken Sie auf den Link zur Installationsdatei (z.b. marvinbeans-5_2_04-windows_with_jre.exe) und speichern Sie diese an einem Ort, an dem Sie die Installationsdatei später wieder finden Das Beantragen und Erhalten eines freien Lizenzschlüssels Die Lizensierung für Lehrzwecke ist auf der Seite selbst leider etwas versteckt. Nach momentanem Stand ist sie am Besten über die Adresse zu erreichen. Sollte dieser Link durch zukünftige Änderungen an der Seitenstruktur ins Leere bzw. auf eine falsche Seite führen, kann die Seite alternativ auf der Startseite von Chemaxon über Contact us -> Conditions and application form for Academic Package and Academic Web Licenses erreicht werden. Auf der aufgerufenen Seite sind die Konditionen, zu denen das freie akademische Paket genutzt werden darf, aufgelistet. Schulische Zwecke gehören natürlich dazu! Nach einem Klick auf I have read and agree with these conditions müssen Sie wieder ein ein Formular ausfüllen. Notwendige Angaben sind wie bei der Registrierung mit einem Sternchen (*) markiert. Wichtig ist vor allem die englische Beschreibung des Tätigkeitsfeldes für das sie Marvin Beans nutzen wollen. Eine Angabe zur Nutzung in Schulklassen sollte dabei ausreichen. Es sollte dabei ausreichen anzugeben, dass man das Programm für den Unterricht bzw. die Unterrichtsvorbereitung in einer Schule verwenden möchte. Beispieltext: I m using Marvin Beans for educational purposes in school, like visualization of molecules in 2D/3D in class. Furthermore I m using it to create molecules for handouts, tests, etc. while preparing for the next lessons.

6 Nach dem Absenden der Anfrage wird diese in der Regel innerhalb von 1-2 Tagen akzeptiert und man bekommt im Forum von Chemaxon ( Zugriff auf den Forenteil Academic Package users area (weit unten im Forum) unter Academic Package Nach einem Klick auf Academic Packages users area erreichen Sie die Übersicht der dort aufgemachten Threads. Der oberste der Threads beinhaltet den benötigten Lizenzschlüssel ( license.cxl ) Den Schlüssel selbst können Sie durch einen Klick auf licence.cxl im unteren Bereich des Threads herunterladen Die Installation von Marvin Beans Durch einen Doppelklick auf die heruntergeladene Datei startet der mehrschrittige Installationsprozess (Setup). Nach einem Klick auf Next müssen Sie der Reihenfolge nach:

7 die Lizenzbedingungen akzeptieren ein Installationsverzeichnis auswählen (ein Standardverzeichnis ist bereits angegeben, kann allerdings beliebig verändert werden) Auswählen ob sie Verknüpfungen im Startmenü wollen und ob sie für alle Benutzer (falls vorhanden) angelegt werden sollen Festlegen welche Dateiformate mit Marvin Beans verknüpft werden, damit diese nach einem Doppelklick darauf sofort damit geöffnet werden. In der Regel können Sie die Standardeinstellungen behalten Auswählen ob sie Shortcuts (Verknüpfungen) auf dem Desktop wollen Nachdem alle Schritte durchgeführt und jeweils bestätigt wurden, startet die Installation Die Lizensierung von Marvin Beans Nach der Installation ist für die volle Funktionsfähigkeit des Programms noch das Hinzufügen des Lizenzschlüssels über den ChemAxon License Manager nötig. Der License Manager befindet sich unter Start (Windowssymbol) -> Startmenü -> Chemaxon -> Marvin Beans Dort wählen Sie über Browse die license.cxl aus und klicken anschließend auf Install. Danach bekommen Sie eine Übersicht über die installierten Lizenzen, die in etwa so aussieht:

8 Damit ist die Lizensierung bereits abgeschlossen und das Programm in vollem Umfang nutzbar. Den Lizenzmanager können Sie jetzt wieder schließen Was für Probleme auftreten könnten und wie Sie sie lösen Problembeschreibung Marvin Beans Inhalte in Word können nicht verändert werden Marvin Beans erlaubt es erstellte Inhalte durch Copy&Paste in Microsoft Word so einzufügen, dass sie immer noch veränderbar sind und nicht nur ein starres Bild darstellen. Es kann allerdings vorkommen, dass Sie beim Versuch eine eingefügte Struktur zu verändern folgende Fehlermeldung erhalten: Error occured while initializing in place frame. Unable initialize java helper. Java home does not exist! Dieser Fehler basiert auf einer nicht vorhandenen Verknüpfung mit dem Java Verzeichnis innerhalb der Einstellungen von Windows. Problemlösung Gehen Sie auf Start -> Einstellungen -> Systemsteuerung und im neuen Fenster auf System -> Erweiterte Systemeinstellungen. Sie öffnen damit ein Fenster Erweiterte Systemeigenschaften, dort klicken Sie auf Umgebungsvariablen und fügen im unteren Feld Systemvariablen einen neuen Eintrag mit folgenden Werten hinzu: Name der Variablen: java_home Wert der Variablen: Ihr Java Verzeichnis (z.b. C:\Program Files (x86)\java\jre6). Sie müssen natürlich ihr individuelles Java- Verzeichnis finden, das können Sie z.b. über die Suche (Start -> Suchen), indem sie dort Java eingeben.

9 2. Überblick über die Programmoberfläche von MarvinSketch und das Zeichnen einfacher chemischer Strukturen 2.1 Was Sie in diesem Kapitel lernen Den Aufbau der Programmoberfläche von MarvinSketch und die wichtigsten Werkzeuge zum Erstellen von chemischen Strukturen Das schnelle und einfache Zeichnen chemischer Strukturen (und Korrektur von Fehlern) o Die Nutzung der (automatischen) Korrektur der Bindungslängen und Winkel o Das Arbeiten mit vorgefertigten Templates o Die Veränderungen an der Struktur durch Ladungen o Das Drehen, Wenden und Spiegeln ganzer Strukturen o Die Erstellung von Reaktionen o Das Einfügen von Texten Grundlegende Darstellungsveränderungen (Implizite, explizite Wasserstoffdarstellung) 2.2 Anleitung Die Programmoberfläche und die (wichtigsten Werkzeuge) Nach dem Start von MarvinSketch erscheint die relativ schlicht und übersichtlich gehaltene Programmoberfläche, wie sie in der nachfolgenden Abbildung zu sehen ist. Die farblichen Markierungen sind nachträglich zur besseren Verdeutlichung hinzugefügt worden und sind im Originalprogramm nicht vorhanden.

10 Die große weiße Fläche ist die Arbeitsfläche auf der chemische Strukturen erstellt, verändert, gedreht uvm. werden können. Um die Arbeitsfläche herum reihen sich verschiedene Werkzeugleisten, die jeweils eine eigene Farbe bekommen haben. Ausgenommen ist hier die Menüleiste (File, Edit, usw.) deren Funktionen spezifisch an geeigneten Stellen erörtert werden. Rot (links) Blau (rechts) Gelb (unten) Grün (oben) Zeichenwerkzeug-Leiste Atome-Leiste Template-Leiste (Allgemeine) Werkzeuge-Leiste Beschreibung der Einzelwerkzeuge der Zeichenwerkzeug-Leiste Viele verschiedene Bindungen, Auswahl erfolgt durch den Klick auf den Pfeil rechts daneben Werkzeug zum Malen von Kohlenwasserstoffketten beliebiger Länge Textwerkezug Viele verschiedene Reaktionspfeile, die Besonderheit an MarvinSketch ist, dass es nach dem Zeichnen eines Reaktionspfeiles automatisch alle Strukturen vor dem Pfeil als Edukte deklariert und sie mit jeweils einem + verbindet, sowie alle Strukturen hinter dem Pfeil als Produkte und sie ebenfalls mit einem + verbindet. Alles auf dem Pfeil wird als Agens gesehen. Gruppenwerkzeug, z.b. für Markierung die Markierung sich wiederholende Einheiten in Polymeren uvm. Eckige, runde, geschweifte und spitze Klammern Zeichenwerkzeuge für Kästen, Linien und einige Grafik-Pfeile, im Gegensatz zu den Reaktionspfeilen setzen diese keine Produkt/Edukt Beziehung und Ergänzen + zwischen Edukten und Produkten

11 Erhöhung der Oxidationsstufe eines Atoms/Ions Erniedrigung der Oxidationsstufe eines Atoms/Ions Beschreibung der Einzelwerkzeuge der Atome-Leiste : Ruft das Periodensystem auf Wählt das abgebildete Atom aus (in diesem Fall Wasserstoff) Beschreibung der Einzelwerkzeuge der Allgemeine Werkzeuge-Leiste : Auswahlwerkzeug zur Auswahl von Zeichenelementen auf der Arbeitsoberfläche. Es besteht die Möglichkeit per Rechteck (Rectangle) oder Lasso (freihändige Auswahl zeichnen) eine Markierung vorzunehmen. Außerdem kann eine komplette Struktur mit allen verbundenen Atomen über das Structure-Selection Werkzeug ausgewählt werden. Löscht eine Auswahl Macht die letzte Aktion rückgängig ( Zurück ) Stellt die rückgängig gemachte Aktion wieder her ( Vorwärts ) Schneidet eine Auswahl aus (und speichert sie in der Zwischenablage, geht nur mit einer Struktur auf einmal, mehrmaliges Ausschneiden hintereinander überschreibt die jeweils vorherige Struktur aus der Zwischenablage) Kopiert die Auswahl in die Zwischenablage (lässt das Original aber stehen) Fügt eine kopierte/ausgeschnittene Struktur wieder ein. Die Struktur klebt dann am Mauszeiger bis sie per Linksklick abgelegt wird Vergrößert die Ansicht Verkleinert die Ansicht An dieser Stelle sei angemerkt, dass jedes ausgewählte Werkzeug, Atom, Template, etc. durch die ESC-Taste aufgehoben werden kann! Das schnelle und einfache Zeichnen chemischer Strukturen (und Korrektur von Fehlern) Da es einfacher und eingänglicher ist die Vorgehensweise an einem konkreten Beispiel darzustellen, wird nachfolgend die Synthese von Acetylsalicylsäure aus den Komponenten Salicylsäure und Essigsäureanhydrid unter Säurezugabe benutzt um wichtige Schritte innerhalb MarvinSketchs zu erläutern.

12 Die Erstellung des ersten Teils der Synthese wird ausführlich erklärt. Der zweite Teil, in dem sich die erklärten Vorgänge größtenteils wiederholen, wird dann zu einer der Übungsaufgaben am Schluss gehören. 5 Die Synthese, wie sie am Ende (in etwa) aussehen soll: Zunächst muss ein Essigsäureanhydridmolekül und ein Salicylsäuremolekül gezeichnet werden: Essigsäureanhydrid CH 3 CH 3 O O O 5 Der Reaktionsmechanismus ist der Vorlage auf nachempfunden.

13 Salicylsäure OH COOH Die einfachste Methode zum Zeichnen ganzer Moleküle besteht darin das gesamte Gerüst zunächst einmal als Kohlenwasserstoffgerüst aufzuzeichnen und hinterher die notwendigen Ersetzungen an Atomen im Gerüst vorzunehmen. Dazu wählen Sie das Werkzeug zum Malen von Kohlenwasserstoffketten und ziehen unter gedrückter linker Maustaste die Grundkette mit 5 Kohlenstoffatomen und lassen anschließend los. Das geht natürlich in jede Richtung, in diesem Fall von links nach rechts. Am ersten Zwischenprodukt erkennen Sie bereits eine Besonderheit bei MarvinSketch. Es ist chemically aware 6, d.h. es ergänzt automatisch jedes gezeichnete Atom mit der passenden Mengen Wasserstoffatome um einen Ladungsausgleich ( Oktett ) zu erreichen. Eine weitere Eigenschaft ist, dass standardmäßig nur terminale (also endständige) Wasserstoffatome angezeigt werden. Außerdem werden Wasserstoffatome nicht mit einer eigenen Bindung angezeigt, sondern wie in diesem Fall als CH 3 Gruppe. Beide Einstellungen können beliebig verändert werden, die Details dazu werden allerdings erst später erläutert. Nun fehlen noch die beiden Methylgruppen am C2 und C4-Atom der Kette. Dazu arbeiten Sie erneut mit dem Werkzeug für Kohlenwasserstoffketten. Bestenfalls ist es noch vom letzten Schritt ausgewählt. Sie fahren mit dem Mauszeiger über das Atom, von dem eine Verknüpfung ausgehen soll und drücken die linke Maustaste und halten sie gedrückt. Solange Sie den Mauszeiger gedrückt halten erscheint ein lila farbener Kreis um das Atom von dem die neue Verknüpfung ausgeht. Von dort aus können Sie eine neue Kette ziehen, die allerdings in diesem Fall nach einer CH 3 -Gruppe bereits endet. Analog verfahren Sie bei der zweiten CH 3 -Gruppe. Das Ergebnis sieht schon beinahe aus wie das gewünscht Anhydrid, Sie müssen nur noch 3 CH x - Gruppen durch Sauerstoff-Atome austauschen und 2 Doppelbindungen erstellen. 6

14 Das geht denkbar einfach: Entweder Sie wählen das Sauerstoff-Atom über die Atome-Leiste rechts aus oder Sie drücken schlicht und einfach die O-Taste (nicht die Null, sondern den Buchstaben) auf der Tastatur. Danach klebt am Mauszeiger ein O-Atom, das Sie an jede beliebige Stelle in dem gezeichneten Molekül einsetzen können. Das vorhergehende Atom wird durch das O-Atom ersetzt. Achtung: Wenn sie während der Auswahl eines neuen Atoms über die Tastatur den Mauszeiger über einem anderen Atom liegen haben, dann wird dieses automatisch ersetzt. Das ist zwar praktisch, kann aber auch in manchen Situationen zu Überraschungen führen. Das Sauerstoff-Atom ersetzt demnach das C1, C3 und C5 Atom. Es wird Ihnen aufgefallen sein, dass Marvin Sketch hier wieder chemically aware die fehlenden Wasserstoffatome am Sauerstoff ersetzt hat um die Oktettregel zu wahren. Da die beiden terminalen Sauerstoffe allerdings mit einer Doppelbindung am C-Atom verbunden sind müssen die beiden Bindungen im letzten Schritt verändert werden. Die Bindungen ändern Sie einfach durch einen Klick auf die selbige. MarvinSketch verändert dann schrittweise die Bindung von Einfachbindung über Doppelbindung bis zur Dreifachbindung. Ein Klick auf jede der Bindungen reicht also um das Essigsäureanhydrid fertig zu stellen. Alternative: Sie können natürlich auch die Bindung direkt über das Bindungssymbol in der Werkzeugleiste auswählen und die ursprüngliche Bindung ersetzen Wie Sie anhand der Bilder sehen können, wird beim über fahren der Bindung mit dem Mauszeiger die zu verändernde Bindung zwischen zwei blauen Halbkreisen angezeigt. Sollte das erstellte Molekül durch eine falsche Bewegung oder einen falschen Klick etwas verzerrt sein dann ist das kein Beinbruch, denn Marvin Beans kann das von alleine unter Beachtung der richtigen Bindungslänge und Winkel in die passende Form bringen, dazu genügt ein Klick auf

15 Structure -> Clean 2D -> Clean in 2D im oberen Menübereich. Wenn Sie dabei keine Auswahl getroffen wird, werden ALLE Strukturen im Arbeitsbereich in die passende Form gebracht und (leider) komplett anders angeordnet. Um das zu vermeiden sollten Sie die anzupassende Struktur vorher markieren. Die Erstellung der Salicylsäure verläuft natürlich nach einem sehr ähnlichen Prinzip, allerdings können Sie sich hierbei mit den Templates einiges an Arbeit ersparen. Der längere Weg wäre wie zuvor erklärt das manuelle Zeichnen der kompletten Kohlenstoffkette des Benzolrings samt der Anhänge oder Sie suchen sich den Benzolring in der Template-Leiste am unteren Rand des Fensters, wählen diesen mit einem Klick aus und legen ihn auf der Arbeitsoberfläche mit einem weiteren Klick ab. Auswahl des Templates für den Benzol-Ring (Klebt am Mauszeiger) Absetzen des Benzonrings auf der Arbeitsoberfläche Auswahl eines O-Atoms (aus dem PSE oder durch Taste O) Auswahl des Verknüpfungspunktes für die neue OH-Gruppe Angeknüpfte OH-Gruppe und Auswahl eines C-Atoms (aus dem PSE oder durch Taste C) Angeknüpfte CH 3 -Gruppe Anknüpfen einer neuen OH-Gruppe an die CH 3 -Gruppe. Ein H-Atom wird dabei ersetzt! Anknüpfen der zweiten OH-Gruppe an die CH 2 -OH Gruppe. Ein H-Atom wird dabei ersetzt! Doppelbindung zwischen einem O-Atom und dem C-Atom durch Klick auf die Bindung erstellt Die erstellte Salicylsäure ist so fertig und richtig, allerdings ist es für die Reaktionsdarstellung sinnvoller an der Hydroxygruppe den Wasserstoff mit einer eigenen Bindung zum Sauerstoff darzustellen. Dazu wählen Sie einfach ein Wasserstoffatom aus ziehen es wie gewohnt vom Sauerstoff weg. Dadurch wird das in der OH-Gruppe angezeigte Wasserstoffatom durch ein Wasserstoffatom mit einer eigenen Bindung angezeigt. Eine weitere mögliche Änderung wäre z.b. die Abkürzung von für die Reaktion an sich unwichtigen Gruppen (chemisch natürlich wichtig, allerdings nicht direkt an der Bindungsbildung beteiligt) abzukürzen, da es auf Dauer bei größeren Reaktionsmechanismen lästig und unübersichtlich wird

16 große Gruppen (z.b. die für die Reaktion an sich unwichtige COOH-Gruppe oder auch die gesamte Benzoesäure) voll ausgeschrieben darzustellen. MarvinSketch bietet dafür die Möglichkeit zum einen eine riesige Auswahl an geläufigen Namen für größere Gruppen direkt einzufügen und zum anderen die Möglichkeit einen Rest R einzufügen und anschließend genau zu definieren. Sie könnten so z.b. die ausgeschriebene(!) Strukturformel der COOH-Gruppe durch die Gruppenformel COOH ersetzen. Dazu löschen Sie zunächst die bereits vorhandene Gruppe, indem Sie diese mit dem Rechteck- oder Lasso-Auswahlwerkzeug auswählen und anschließend entweder auf den Radierer in der Allgemeine Werkzeug-Leiste klicken oder auf ENTF auf der Tastatur drücken anschließend geben Sie einfach über die Tastatur den Gruppennamen der gewünschten Gruppe ein, in diesem Fall COOH (Das kann auch alles klein geschrieben werden!), mit jedem eingegebenen Buchstaben werden im linken oberen Bereich der Arbeitsoberfläche bereits passende Vorschläge zur bisher eingegebenen Buchstabenkombination gegeben um einen Überblick über vorhandene Muster zu geben. Diese Vorschlagsmuster sind in der oberen Abbildung aus Platzgründen nur stark gekürzt wiedergegeben. Anschließend fügen Sie die gewählte Gruppe wie jedes andere Atom an eines der bereits vorhandenen C-Atome, indem Sie es davon wegziehen. Wenn Sie nun allerdings eine größere Gruppe wie die Benzoesäure abkürzen möchten, so ist das über dieses System schlecht möglich, da es dafür keine geläufige Abkürzung gibt. In diesem Fall greifen Sie auf die ebenfalls erwähnte Möglichkeit ganze Gruppen mit R 1 bis R x abkürzen zu können zurück. Diese Möglichkeit findet man häufig in der Literatur bei größeren Reaktionsmechanismen um Platz zu sparen und Übersichtlichkeit zu gewähren. Dazu müssen Sie an der vorhandenen Salicylsäure zunächst den zu ersetzenden Teil löschen. Er wird also bestenfalls mit dem Lasso-Auswahlwerkzeug markiert und entfernt übrig bleibt Wasser, da Marvin Sketch wieder fehlende Atome mit Wasserstoff auffüllt. Nun können Sie durch Eintippen von R1 den Rest R1 am Mauszeiger erstellen und wie ein normales Atom anfügen, Genau so wie Sie es mit der COOH-Gruppe zuvor auch gemacht haben.

17 R1 muss natürlich auch definiert werden, dazu benötigen wir wieder die Benzoesäure von vorher. Leider haben Sie diese vermutlich genau wie beschrieben gelöscht, aber das macht nichts, denn somit haben Sie gleich die Chance das Zeichnen noch einmal zu üben. Erstellen sie also noch einmal die Benzoesäure irgendwo auf der Arbeitsoberfläche. Mittlerweile sollten Sie bereits genug Erfahrung haben die gelöschte Struktur schnell wieder herzustellen. Markieren Sie die erstellte Benzoesäure und klicken anschließend in der Zeichenwerkzeugleiste das Gruppenwerkzeug ( ). Alternativ können Sie auch einen Rechtsklick auf eines der Atome in der markierten Benzoesäure machen und im Kontextmenü Group wählen oder Strg G drücken dadurch öffnet sich das Create Group Fenster (Abbildung ), in dem Sie bei Type R-Group auswählen und bei R#-Number die entsprechende Rx, die Sie verteilt haben. In diesem Beispiel ist das R1. Das Create Group Menü Perfektionisten können auch noch mit einem Sternchen (*) definieren an welcher Stelle die R-Gruppe anhängt, indem sie auf das entsprechende Atom einen Rechtsklick machen und im Kontextmenü (Abbildung ) Attachment Point auswählen. Kontextmenü eines Atoms

18 Nachdem Sie nun beide Edukte erstellt haben, geht es an die Darstellung der eigentlichen mehrstufigen Reaktion: 1. Säurekatalysierte (H + ) Protonierung des Essigsäureanhydrids 2. Nukleophiler Angriff der Hydroxygruppe am Carbokation des (protonierten) Essigsäureanhydrids 3. Abspaltung eines Essigsäuremoleküls 4. Abspaltung eines Protons (H + ) Der erste Schritt erfordert noch die Erstellung eines H + -Atoms, dazu wählen Sieaus der PSE-Leiste (oder durch Drücken auf H) ein Proton aus und legen es auf der Arbeitsoberfläche ab. MarvinSketch macht hier eine Ausnahme und ergänzt nicht automatisch das zweite H-Atom um die Oktettregel zu erhalten, sondern erstellt sofort ein H +. Bisher sollte Sie aus den vorhergehenden Schritten also folgendes auf der Arbeitsoberfläche liegenhaben: (Es kann auch je nach eigenem Willen die Benzoesäure als Rest angelegt sein wie im vorherigen Schritt erklärt. Für die weiteren Schritte ist das aber unerheblich) Für den ersten Reaktionsschritt benötigen Sie die Salicylsäure nicht, daher sollten Sie zunächst in den oberen Arbeitsbereich das Proton und das Essigsäureanhydrid nebeneinander schieben und die Salicylsäure unterhalb unterbringen, wo sie nicht im Weg steht. Um Strukturen zu verschieben, müssen Sie diese markieren und anschließend mit dem Mauszeiger ungefähr in die Mitte fahren. Dann erscheint ein blaues Quadrat. Wenn Sie sich in diesem Bereich befinden können Sie solange sie die linke Maustaste drücken die Struktur verschieben. Wenn Sie nur den Teil einer miteinander verbundenen Struktur verschieben, dann bleiben die nicht markierten Atome an ihrer Stelle und die Bindung zu anderen Atomen wird in die Länge gezogen.

19 Um das Objekt zu drehen bewegen Sie den Mauszeiger in den Bereich etwas weiter außerhalb der Mitte bis das Zahnrad erscheint. Wenn Sie sich in diesem Bereich befinden können Sie solange sie die linke Maustaste gedrückt halten die Struktur frei drehen. Nachdem nun das Proton und das Essigsäureanhydrid wie in einer Reaktion üblich nebeneinander stehen könnten Sie im Normalfall über die Zeichenwerkzeugleiste einen passenden Reaktionspfeil auswählen. Da MarvinSketch allerdings noch alle Strukturen vor und nach dem Reaktionspfeil durch ein + automatisch miteinander verbindet ist das in diesem Fall der falsche Weg, da die Reaktion mehrschrittig ist und auch die untereinander stehenden Strukturen automatisch ein + dazu bekämen. Außerdem können Sie im Programm bisweilen nur einen Reaktionspfeil malen. Chemaxon arbeitet bereits daran dieses Problem zu beheben. 7 Bis zur Lösung müssen Sie sich mit den anfangs erwähnten grafischen Pfeilen behelfen, die Sie unter diesem Button finden und die nötigen + über das Textwerkzeug selbst ergänzen. Die Pfeile werden wie z.b. aus Microsoft Word gewohnt durch Ziehen bei gedrückter linker Maustaste erstellt. Das Ergebnis mit zwei Pfeilen sollte dann in etwa so aussehen: Anmerkung: Der Gleichgewichtspfeil entspricht auf diese Weise leider nicht der Norm, allerdings ist das wie bereits erwähnt nur eine Übergangslösung Da als Produkt das Essigsäureanhydrid (in protonierter Form) erneut gebraucht wird ist der einfachste Weg dieses zu markieren, zu kopieren und auf der rechten Seite wieder einzufügen um anschließend das Wasserstoffatom anzuhängen. Um zu kopieren markieren Sie das Objekt und Klicken entweder auf den Button ( allgemeinen Werkzeugleiste oder auf der Tastatur Strg C. Durch das Klicken auf den ) in der danebenliegenden Button oder durch Strg V wird die kopierte Struktur auf den Mauszeiger geklebt, so dass Sie diese an einer beliebigen Position mit einem Klick ablegen können. Anmerkung: Strg C und Strg V sind häufig verwendete Shortcuts, die in vielen Anwendungen zum Kopieren und Einfügen funktionieren. Um es sich zu merken, kann man sich für Strg C Copy merken. Bei Strg V dagegen eine Art Spitze einer Klebertube oder einfach dadurch, dass diese Taste direkt neben dem C zum Kopieren liegt. An eines der (terminalen) Sauerstoffatome des eingefügten Essigsäureanhydrids fügen Sie nun ein Wasserstoffatom an. MarvinSketch wird danach sofort mit einem roten Strich anmerken, dass hier ein Verstoß gegen die Oktettregel vorliegt, es aber nicht automatisch korrigieren ( chemical awareness ). 7 (Stand: )

20 Sie müssen also zunächst die Doppelbindung mit einem Klick darauf zu einer Einfachbindung machen. Die Programmroutine von MarvinSketch setzt daraufhin an das C 1 -Atom zu dem zuvor die Doppelbindung ging ein Wasserstoffatom zum Ladungsausgleich. Dieses Wasserstoffatom wird bei den Standardeinstellungen zwar nicht angezeigt, ist aber vorhanden! Um also ein Carbokation zu erhalten muss das C-Atom eine positive Ladung erhalten, dadurch wird automatisch auch der (unsichtbare) Wasserstoff entfernt. Dazu wählten Sie in der Zeichenwerkzeug-Leiste den Button aus oder drücken alternativ auf der Tastatur + und klicken einmal auf das betreffende C- Atom. (Analog können Sie auch mit dem - verfahren, wenn die Oxidationszahl eines Atoms erniedrigen wollen) Eine alternative Methode zum Einfügen des Wasserstoffs ist sich die chemical awareness von MarvinSketch in diesem Fall zu Nutze zu machen, indem Sie die Doppelbindung zu einer Einfachbindung umwandeln, indem Sie entweder so oft darauf klicken bis Sie die Einfachbindung erhalten oder über das Bindungswerkzeug ( ) die Einfachbindung direkt wählen und sie einfügen. Da wie schon oft erwähnt MarvinSketch bei fehlenden Atomen automatisch mit Wasserstoff ergänzt um die Oktettregel zu erhalten wird der Wasserstoff automatisch ergänzt. Natürlich klappt das nur mit Wasserstoff und ist daher nur in so einem Fall eine gute Alternative. Das Ergebnis sollte nun der erste Reaktionsschritt der Synthese der Acetylsalicylsäure sein. Für den nachfolgenden Reaktionsschritt (der nukleophile Angriff) benötigen Sie die Salicylsäure und das Carbokation aus dem ersten Schritt. Diese werden in der nächsten Zeile angeordnet. Zur besseren Übersicht ist es nun notwendig das Carbokation so zu drehen, dass die Angriffsstelle zur Hydroxygruppe der Salicylsäure gerichtet ist. Dafür markieren Sie das Carbokation und drehen es über die bereits bekannte Drehfunktion ( Zahnrad ) um 90 (). Anschließend spiegeln Sie es über Edit -> Transform -> Mirror horizontally bzw. mirror vertically. ().

21 Achtung: Ob sie horizontal oder vertikal spiegeln müssen hängt in diesem Fall davon ab, ob sie die Verbindung vorher nach rechts oder nach links um 90 gedreht haben. Horizontales Spiegeln bzw. Wenden/Drehen wird dabei an einer gedachten vertikalen Achse durchgeführt. Vertikales Spiegeln bzw. Wenden/Drehen dagegen an einer gedachten horizontalen Achse. MarvinSketch bietet einseits das Spiegeln (Mirror) an, andererseits das Wenden/Drehen (Flip) einer Verbindung. Der Unterschied besteht darin, dass Flip das Stereozentrum falls vorhanden behält, während das Spiegeln das Stereozentrum invertiert. Um zu verdeutlichen wo der Angriff stattfindet ist es nicht unüblich einen (gekrümmten) Pfeil vom Nukleophil zum Elektrophil zu zeichnen. Das lässt sich durch das Zeichenwerkzeug für Kästen, Pfeile, etc. leicht erledigen ( ). Hierzu wählen Sie das Polyline-Werkzeug und malen eine einfache gerade Linie zwischen Nukleophil und Elektrophil. Nach der Abwahl markieren Sie mit dem Polyline- Werkzeugs (ESC) die gezeichnete Linie und ziehen am mittleren Kreis mit gedrückter Maustaste in die Biegerichtung. Um den Pfeil zu komplettieren müssen Sie nun noch mit dem normalen Linienwerkzeug, das ebenfalls unter ( ) zu finden ist die Pfeilspitze anzeichnen. Nun fehlt noch die Beschriftung nukleophiler Angriff unterhalb der Edukte. Diese fügen Sie über das Textwerkzeug ( ) hinzu. Durch einen Klick auf die Arbeitsoberfläche mit diesem Werkzeug wird ein Textfeld erzeugt, in das Sie reinschreiben können. Im unteren Bereich des Programmes befinden sich weitere Formatierungsmöglichkeiten wie Schriftgröße, Schriftart, kursiv, etc.

22 Auf die Seite der Produkte können Sie die beiden Elemente der Edukte kopieren und anschließend mit Hilfe des Bindungswerkzeuges ( ) an der richtigen Stelle miteinander indem Sie die Bindung vom einen Atom zum anderen ziehen. Die Ladungen müssen Sie anschließend ebenfalls über die bekannten Schritte anpassen. Es kann durchaus sein, dass an dieser Stelle einige kosmetische Schritte notwendig werden um Bindungslängen zu korrigieren oder die Übersichtlichkeit zu wahren. Das können SIe einerseits über die 2D-Bereinigung (Structure -> Clean in 2D) erledigen oder manuell durch das Verschieben markierter Teile der Verbindung. Achtung: Die automatische Bereinigung ist manchmal wenig hilfreich, da es die Verbindungen dreht oder unübersichtliche Strukturen hervorbringt. Die manuelle Bereinigung kann unter diesen Umständen unter Vernachlässigung der absoluten Korrektheit der Bindungslängen und Winkel vorteilhafter sein. Um bestimmte für die Reaktion wichtige Gruppen zu verdeutlichen können Sie um diese mit MarvinSketch auch einen Kasten zeichnen. Dazu wählen Sie das Rectangle -Werkzeug aus ( ). Die Farbe der Linien lässt sich über einen Rechtsklick auf das gezeichnete Rechteck und Format im aufgegangen Kontextmenü jederzeit ändern. Übungsaufgaben zu Abschnitt 2.2.2: 1. Vervollständigen Sie die Darstellung der Acetylsalicylsäure nach folgendem Vorbild: 2. Ersetzen Sie die Benzoesäure in der Synthese durch einen Rest R 1, beispielsweise wie im nachfolgenden Bild des letzten Reaktionsschrittes:

23 2.2.3 Grundlegende Darstellungsveränderungen (Implizite, explizite Wasserstoffdarstellung) In diesem Kapitel wurde bereits erwähnt, dass Sie einige Einstellungen bezüglich der Darstellung innerhalb MarvinSketchs verändern können. Dies Darstellung bzw. auch Nicht-Darstellung von Wasserstoffatomen in den Strukturen ist durch mehrere Optionen leicht zu ändern. MarvinSketch unterscheidet dabei zwischen der Darstellung implizierter Wasserstoffatome und der Darstellung explizierter Wasserstoffatome. Ersteres beinhaltet die Darstellungsmöglichkeiten der Wasserstoffatome ohne eigene Bindung als Gruppen (z.b. CH 3 ). Die Möglichkeiten sind dabei (von links nach rechts) nur an Hetero-Atomen und terminalen Gruppen sichtbar, alle Wasserstoffatome sichtbar und alle Wasserstoffatome unsichtbar Diese Einstellung können Sie unter View -> Implicit Hydrogens verändern. Wichtig ist dabei, dass die hier vorgenommen Änderungen global sind, d.h. sie betreffen jede Verbindung auf der Arbeitsoberfläche von MarvinSketch und nicht nur eine markierte Verbindung. Zweiteres ist die Darstellung der Wasserstoffatome mit jeweils einer eigenen Bindung.

24 Diese Option ist für jede Struktur einzeln auswählbar, indem Sie sie vorher markieren. Sie befindet sich unter Structure -> Add -> Explicit hydrogens. Ebenso können Sie die hinzugefügten expliziten Wasserstoffatome jederzeit durch Structure -> Remove -> Explicit Hydrogens entfernt werden. Es ist Ihnen sicher schon aufgefallen, dass nur in seltenen Fällen die C-Atome als solche dargestellt werden. Auch diese Option ist änderbar. Sie können unter Edit -> Preferences -> Structure die Anzeige der carbon label ändern. Zur Verfügung stehen von links nach rechts: always, never und at straight angles and at implicit H atoms (Standard). Durch die Kombination der Darstellungen der Wasserstoffatome und der Kohlenstoffatome lassen sich viele verschiedener Darstellungen erreichen, hier einige Beispiele: Carbon Always on Always on Always on Always on Hydrogen Explicit Implicit Terminal Implicit all Off Übungsaufgabe zu Abschnitt Erreichen Sie durch Änderungen an der Darstellung der Wasserstoff-Atome und Kohlenstoff-Atome folgende Darstellungen einer Verbindung (Nicht alle gleichzeitig möglich, sondern oft nur nacheinander):

25 Lösung der Übungsaufgabe zu Abschnitt 2.2.3: Darstellungsformen: Carbon labels: always Implicit H: terminal Carbon labels: off Explicit H Carbon labels: terminal Implicit H: terminal Carbon labels: always Implicit H: on all Carbon labels: off Implicit H: off Carbon labels: always Implicit H: off

26 3. Die wichtigsten Werkzeuge ( Tools ) in Marvinsketch MarvinSketch beinhaltet einige gut ausgereifte Werkzeuge, mit denen die verschiedensten Berechnungen an gezeichneten Strukturen schnell und einfach durchgeführt werden können. Die Werkzeuge sind über Tools in der oberen Leiste verfügbar. Einige davon sind mehr oder weniger selbsterklärend, andere dagegen benötigen eine etwas detailliertere Erklärung 3.1 Was Sie in diesem Kapitel (kennen) lernen Die Errechnung verschiedener molekularer Eigenschaften aus der Struktur (Masse, Summenformel, prozentuale Massenzusammensetzung) Die Erstellung eines IUPAC konformen Namens bzw. falls vorhanden eines Trivialnamens (nach englischsprachigen IUPAC-Richtlinien) aus einer Struktur. Die Berechnung/Abschätzung von pka-werten und die Darstellung der prozentualen Abgabe von Protonen bei bestimmten ph-werten o Abschätzung der pka-werte einer Verbindung o Berechnung der am Häufigsten vorliegenden Spezies bei einem gegebenen ph- Wert o Berechnung der am Häufigsten vorliegenden Spezies bei einem gegebenen ph- Wert o Berechnung des isoelektrischen Punktes eines Zwitterions Berechnungen zur Lipophilie bzw. Hydrophilie einer Verbindung (Oktanol-Wasser- Verteilungskoeffizient) Berechnung des Ladungsverhältnisses innerhalb einer Verbindung auf Basis der Mulliken-Elektronegativitätsskala Automatische Erstellung verschiedener Isomere einer Verbindung o Diastereomere und Enantiomere o Tautomere o Konformationsisomere o Simulation der intramolekularen Bewegung, die zu Konformationsänderungen führt 3.2 Die Anleitung

27 3.2.1 Die Errechnung verschiedener molekularer Eigenschaften MarvinSketch bietet unter Tools -> Elemental Analysis die Möglichkeit einige Berechnungen an den auf der Arbeitsoberfläche liegenden Strukturen durchzuführen. Diese Berechnungen ersparen unter Umständen mehrere Minuten zählen von Atomen und (mühevolles) Ausrechnen mit dem Taschenrechner bzw. Nachschlagen in Büchern oder dem Internet. Nach dem Aufrufen der Elemental Analysis erscheint das folgende Fenster in dem Sie auswählen können, welche Berechnungen ( type ) durchgeführt werden sollen. Standardmäßig sind alle Berechnungen ausgewählt. Die Berechnungsdauer ist deswegen nicht wahrnehmbar länger, so dass es nur, wenn man unnötige Verwirrungen bzw. Daten verhindern möchte, nötig ist die unnötigen Berechnungen zu deselektieren. Mass Exact mass Formula Isotope formula Dot-disconnected formula Die Molekularmasse, die auf den durchschnittlichen Standardgewichten unter Berücksichtigung der prozentualen Isotopenzusammensetzung beruht. Diese Massenangabe wird geläufig angegeben Die exakte Masse, die auf den Massen der Elemente beruhen, die am häufigsten vorkommen. (Beispielsweise nur C 12 statt der Masse der prozentualen Zusammensetzung aller Isotope des Kohlenstoffs) Summenformel der Struktur. Kohlenstoffe und Wasserstoffe werden immer zuerst genannt, danach erfolgt die alphabetische Auflistung aller anderen Elemente. Bei fehlendem Kohlenstoff werden alle Elemente alphabetisch sortiert angegeben. Befinden sich in der Struktur verschiedene Isotope eines Elements, werden diese im Gegensatz zur normalen Summenformel hier in eckigen Klammern gesondert angegeben. Befinden sich mehrere voneinander getrennte Strukturen auf der Arbeitsoberfläche, so wird zwar standardmäßig eine gesamte Formel unter Formula errechnet (z.b. ergeben 2

28 Dot-disconnected isotope formula Composition Isotope Composition Atom Count CH 4 als Summenformel C2H8), allerdings werden in dieser Formel alle einzelnen Summenformeln mit einem Punkt voneinander getrennt (2 CH 4 ergibt CH4.CH4) Trennt Isotope mit einem Punkt von der restlichen Strukturformel Berechnet die prozentuale Massenzusammensetzung der Elemente einer Struktur Berechnet die prozentuale Massenzusammensetzung unter Berücksichtigung der verschiedenen Isotope in der Verbindung, so dass kein Massenanteil des jeweiligen Elements berechnet wird, sondern der Massenanteil der Isotope untereinander aufgeschlüsselt wird. Zählt die Anzahl der Atome in der Struktur Wie in der Tabelle erwähnt berechnet MarvinSketch standardmäßig ein Gesamtergebnis für alle auf der Arbeitsoberfläche befindlichen Strukturen, das ist z.b. sinnvoll, wenn man die Berechnung für ein Salz durchführen lässt und diese als Ionen auf der Arbeitsoberfläche liegen. Möglicherweise benötigen Sie aber die einzelnen Massen, daher können Sie durch das Einschalten der Option single fragment mode vor dem Bestätigen eine getrennte Auflistung erhalten. Die Berechnungen sehen am Beispiel der Salicylsäure wie folgt aus: Die automatische Benennung der Verbindungen Die automatische Benennung einer Struktur unter Tools -> Naming funktioniert bisher leider nur mit den englischsprachigen Abwandlungen der IUPAC-Nomenklatur. Diese sprachtypischen Unterschiede 8 sind leider unumgänglich und machen die Übertragung auf den Unterricht recht 8

29 schwer. Chemielehrer werden in der Regel kaum Probleme haben die kleinen Abwandlungen zu erkennen und in die deutsche Nomenklatur zu übertragen. Für einen Schüler könnten die Unterschiede und die damit einhergehende Übertragung eher Verwirrung stiften, statt zu helfen. So wird aus Natriumchlorid, z.b. Sodiumchlorid oder aus Oktan wird octane. MarvinSketch beherrscht neben der IUPAC Nomenklatur auch viele Trivialnamen, Sie können kann nach der Auswahl des Namensgenerators auswählen ob dieser einen IUPAC Namen generieren soll oder den Trivialnamen. Sollte für die Verbindung kein Trivialname in der Datenbank existieren, dann wird automatisch der IUPAC Name generiert. Wie auch bei dem Tool Elemental analysis können Sie auswählen, ob verschiedene Verbindungen als solche gehandhabt werden sollen und für jede ein eigener Name gesucht werden soll (single fragment mode an) oder ob ein Name aus mehreren Verbindungen erstellt werden soll (single fragment mode aus). Letzteres ist sinnvoll, wenn Sie z.b. ein Salz aus seinen Ionen aufgebaut auf der Arbeitsfläche liegen haben und es benannt werden soll. So werden z.b. Ca 2+ und SO 4 2- im single fragment mode beide einzeln für sich benannt und ohne single fragment mode als calcium sulfate Die Nomenklatur unterstützt nach momentanem Entwicklungsstand noch keine Verbindungen mit mehreren Radikalen Isotope Aminosäuren MarvinSketch kann zudem über Insert -> IUPAC Name unter eine markierte Verbindung den Namen einsetzen. Dieser Name verändert sich entsprechend den Veränderungen an der Verbindung

30 3.2.3 Die Berechnung/Abschätzung von pka-werten und die Darstellung der prozentualen Abgabe von Protonen bei bestimmten ph-werten Tools: Protonation -> pka MarvinSketch bietet die Möglichkeit den pka-wert einer bestimmten Struktur zu berechnen. Die Berechnung ist dabei allerdings nur als ein Anhaltspunkt zu betrachten, da sie oftmals vom experimentell ermittelten Wert geringfügig abweicht, die Tendenz ist aber in der Regel richtig. In der nachfolgenden Tabelle sind ein paar Beispiele verfügbar. Verbindung Errechneter Wert Experimenteller Wert 9 Essigsäure 4,54 4,75 Schwefelsäure -3,03-3 Iodwasserstoff Ammonium 8,86 9,25 Neben der Berechnung des pka-wertes erstellt MarvinSketch zudem eine grafische Darstellung der prozentualen (De)Protonierung einer Verbindung zwischen selber definierten ph-wert Grenzen. Nach der Auswahl über Tools -> Protonation pka erscheint das Auswahmenü in dem im Normalfall keine Einstellungen verändert werden müssen. Bei besonders schwachen Basen bzw. besonders starken Säuren sollte man allerdings den min basic pka und max basic pka -Wert verändern. Durch die Option show microspecies distribution können Sie einstellen, ob Sie die grafische Darstellung der prozentualen (De)Protonierung einer Verbindung erhalten möchten oder nur den reinen pka-wert. Sollten Sie den Graphen berechnen lassen, haben Sie außerdem die Wahl innerhalb welcher ph-grenzen sich dieser befinden soll und wie viele Rechenzwischenschritte eingefügt werden sollen. 9

31 Das Ergebnis einer kompletten Berechnung samt microspecies distribution schaut am Beispiel der Essigsäure so aus: Auf der linken oberen Seite befindet sich die berechnete Struktur samt pka-wert. Darunter die tabellarische Auflistung der prozentualen Protonierung bzw. Deprotonierung bei jeweils einem ph- Wert pro Zeile. Rechts daneben werden die Werte in zwei Graphen dargestellt. Ein Graph (in diesem Fall Orange) stellt die Reaktion CH 3 -COOH -> CH 3 -COO - + H + dar, der andere Graph die Rückreaktion in Abhängigkeit des ph-wertes. Tools: Protonation -> Major Microspecies Das Tool Major Microspecies erlaubt es für eine gezeichnete Struktur die Form zu berechnen, die bei einem bestimmten ph-wert mit größerem Anteil vorkommt (>50%). Ob eine Verbindung in der protonierten Form oder der deprotonierten Form vorkommt kann natürlich auch aus den errechneten pka-wert und dem Graphen des vorhergehenden Tools direkt abgelesen werden. Die Major Microspecies sind aber allenfalls eine gute Ergänzung, wenn man nur schnell erfahren will, wie die gezeichnete Verbindung bei einem bestimmten ph-wert verhält ohne zu viele Details zu erhalten.

32 Beispielsweise erhält man für die ph-werte 4,54 und 4,55 bei der Essigsäure einmal die protonierte Form und einmal die deprotonierte Form. Überhalb von einem ph-wert von 4,55 liegt also laut MarvinSketch über 50% das Azetat vor, unterhalb von 4,54 zu über 50% die Essigsäure. also 4.55 statt 4,55. Wichtig ist bei der Eingabe des ph- Wertes keine Kommas zu verwenden, sondern einen Punkt, Tools: Protonation -> Isoelectric Point Bei Zwitterionen mit mehr als einer funktionellen Gruppe, die sowohl positiv als auch negativ geladen sein können, gibt es einen bestimmten ph-wert, an dem gleich viele funktionelle Gruppen protoniert und deprotoniert sind. Die Verbindung ist dann elektrisch neutral. Häufig ist dies bei Aminosäuren anzutreffen. MarvinSketch kann von diesen Zwitterionen den isoelektrischen Punkt über Tools -> Protonation -> Isoelectric Point berechnen und ebenso wie beim pka-wert einerseits als Wert, andererseits als Graph ausgeben. Auch hier gilt, dass die berechneten Werte nicht immer exakt mit den experimentell ermittelten Werten übereinstimmen müssen, aber in der Regel recht nah heran kommen. Verbindung Errechneter Wert Experimenteller Wert 10 Alanin 5,98 6 Glycin 5,78 6,06 Lysin 10,37 9,74 Serin 5,69 5,

33 In der nachfolgenden Grafik ist die Berechnung des isoelektrischen Punktes am Beispiel von Alanin aufgeführt. Übungsaufgaben zu Abschnit Ermitteln Sie den pka-wert des korrespondierenden Säure-Base Paares H 2 CO 3 /HCO 3-2. Berechnen Sie den isoelektrischen Punkt von Cystein Lösung der Übungsaufgaben zu Abschnitt Den Wert ermitteln Sie beispielsweise über Tools -> Protonation -> pka. Bei der Darstellung des pka-wertes der Kohlensäure werden für beide Protonabgaben die entsprechenden pka-werte ermittelt. Natürlich ist die Abgabe des ersten Protons die leichtere und geschieht daher beim niedrigeren pka-wert, also 6, Über Tools -> Protonation -> Isoelectric Point erhalten Sie als Ergebnis 5,67

Inhalt Das Zeichnen von Strukturformeln mit ISIS/Draw

Inhalt Das Zeichnen von Strukturformeln mit ISIS/Draw Inhalt Das Zeichnen von Strukturformeln mit ISIS/Draw 2 A Zeichnen von Strukturen mit Hilfe der Vorlagen und Zeichenwerkzeuge 2 B Vorlagen von den Vorlageseiten verwenden 3 C Zeichnen von Bindungen und

Mehr

BILDBEARBEITUNGSPROGRAMM IRFANVIEW

BILDBEARBEITUNGSPROGRAMM IRFANVIEW Anleitung BILDBEARBEITUNGSPROGRAMM IRFANVIEW 2012, netzpepper Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Vervielfältigung auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors. Stand: 17.02.2012

Mehr

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs Grußkarten erstellen

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs Grußkarten erstellen Wir lernen PowerPoint - Grundkurs Grußkarten erstellen Inhalt der Anleitung Seite 1. Geburtstagskarte erstellen 2 6 2. Einladung erstellen 7 1 1. Geburtstagskarte erstellen a) Wir öffnen PowerPoint und

Mehr

Anleitung directcms 5.0 Newsletter

Anleitung directcms 5.0 Newsletter Anleitung directcms 5.0 Newsletter Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02-2 75 Fax (09 51) 5 02-2 71 - Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im Internet http://www.erzbistum-bamberg.de

Mehr

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme

Anleitung zum Upgrade auf SFirm 3.0 + Datenübernahme I. Vorbereitungen 1. Laden Sie zunächst die Installationsdateien zu SFirm 3.0, wie in der Upgrade-Checkliste (Schritt 1.) beschrieben, herunter (www.sparkasse-fuerth.de/sfirm30download). 2. Starten Sie

Mehr

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7

Beate Oehrlein. Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Beate Oehrlein Tipps und Tricks zum Betriebssystem Windows 7 Die Taskleiste enthält alle offenen Fenster. Hier kann man durch anklicken von einem geöffneten Fenster in das andere wechseln. In diese Leiste

Mehr

GIMP Objekte frei stellen

GIMP Objekte frei stellen GIMP Objekte frei stellen Tutorial Teil 2 Aller Anfang ist eine Auswahl Gimp bietet dir eine Reihe von Werkzeugen, die dir dabei helfen können, ein Objekt frei zu stellen. Welches Werkzeug das Beste ist,

Mehr

Anleitung v3.1. Übersicht zeigt Ihnen alle Seiten Ihres Albums Seite zeigt eine bestimmte Seite Ihres Albums

Anleitung v3.1. Übersicht zeigt Ihnen alle Seiten Ihres Albums Seite zeigt eine bestimmte Seite Ihres Albums 3 Fotos und Text einfügen und ordnen Oben im Programmfenster sehen Sie zwei Registerkarten: Anleitung v3.1 Übersicht zeigt Ihnen alle Seiten Ihres Albums Seite zeigt eine bestimmte Seite Ihres Albums Doppelklicken

Mehr

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website Inhalt Inhalt... 1 1. Anmelden beim Kompetenzmanager... 3 2. Erstellen eines neuen Kompetenzprofils... 4 2.1. Wizard

Mehr

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows

Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Dingsda - Bedienungsanleitung unter Windows Benötigte Software Um die Dateien von Dingsda zu öffnen und zu bearbeiten, benötigen Sie ein Textverarbeitungsprogramm, das doc- oder rtf-dateien lesen kann

Mehr

1. Sobald Sie mit der Maus über die Navigationszeile Ihrer Homepage fahren, erscheint ein Button Navigation bearbeiten.

1. Sobald Sie mit der Maus über die Navigationszeile Ihrer Homepage fahren, erscheint ein Button Navigation bearbeiten. Anwendungsbeispiel Wir über uns Seite erstellen In diesem Anwendungsbeispiel wird zunächst eine Übersichtstabelle zu allen Mitarbeitern Ihres Büros erstellt. Hinter jeder Person ist dann eine neue Seite

Mehr

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen...

Vorwort... 2. Installation... 3. Hinweise zur Testversion... 4. Neuen Kunden anlegen... 5. Angebot und Aufmaß erstellen... 6. Rechnung erstellen... Inhalt Vorwort... 2 Installation... 3 Hinweise zur Testversion... 4 Neuen Kunden anlegen... 5 Angebot und Aufmaß erstellen... 6 Rechnung erstellen... 13 Weitere Informationen... 16 1 Vorwort Wir freuen

Mehr

Dropbox Verschlüsselung mit TrueCrypt

Dropbox Verschlüsselung mit TrueCrypt 1 von 8 19.04.2013 15:17 Datenbank Dropbox Verschlüsselung mit TrueCrypt http://www.hpier.de/wb» Software» Dropbox Verschlüsselung mit TrueCrypt Daten in der Dropbox Cloud mit TrueCrypt sicher verschlüsseln

Mehr

Hilfe zur Dokumentenverwaltung

Hilfe zur Dokumentenverwaltung Hilfe zur Dokumentenverwaltung Die Dokumentenverwaltung von Coffee-CRM ist sehr mächtig und umfangreich, aber keine Angst die Bedienung ist kinderleicht. Im Gegensatz zur Foto Galeria können Dokumente

Mehr

TYPO3 Redaktoren-Handbuch

TYPO3 Redaktoren-Handbuch TYPO3 Redaktoren-Handbuch Kontakt & Support: rdv interactive ag Arbonerstrasse 6 9300 Wittenbach Tel. 071 / 577 55 55 www.rdvi.ch Seite 1 von 38 Login http://213.196.148.40/typo3 Username: siehe Liste

Mehr

Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware

Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware U. Schütz Seite 1 von 7 Kurzanleitung Zeichnungsmodul ACD Chemsketch 11.0 Freeware Draw Durch Anklicken der Schaltfläche Draw wechselt das Programm in den Zeichnungsmodus. Optionen Show Grid Raster anzeigen

Mehr

Word 2010 Änderungen nachverfolgen

Word 2010 Änderungen nachverfolgen WO.019, Version 1.0 05.01.2015 Kurzanleitung Word 2010 Änderungen nachverfolgen Bearbeiten mehrere Personen gemeinsam Dokumente, sollten alle Beteiligten nachverfolgen können, wer welche Änderungen vorgenommen

Mehr

3.7 Horde-Kalender abonnieren

3.7 Horde-Kalender abonnieren 3.7 Horde-Kalender abonnieren Abbildung 70: Abonnement-Button in der Kalendersidebar Der Horde-Kalender lässt sich in anderen Programmen abonnieren. Somit bietet sich die Möglichkeit, Ihren Kalender in

Mehr

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage

Die Dateiablage Der Weg zur Dateiablage Die Dateiablage In Ihrem Privatbereich haben Sie die Möglichkeit, Dateien verschiedener Formate abzulegen, zu sortieren, zu archivieren und in andere Dateiablagen der Plattform zu kopieren. In den Gruppen

Mehr

Jetzt wird auf die Zahl 2 geklickt und die Höhe der Zeile 2 eingestellt. Die Vorgehensweise ist wie

Jetzt wird auf die Zahl 2 geklickt und die Höhe der Zeile 2 eingestellt. Die Vorgehensweise ist wie Hergestellt nur für den privaten Gebrauch von Harry Wenzel. w Kopieren Vervielfältigen nur mit Genehmigung des Verfassers! apple Mit Excel einen Kalender für das Jahr 2013 erstellen. Vorab erst noch ein

Mehr

Datensicherung. Beschreibung der Datensicherung

Datensicherung. Beschreibung der Datensicherung Datensicherung Mit dem Datensicherungsprogramm können Sie Ihre persönlichen Daten problemlos Sichern. Es ist möglich eine komplette Datensicherung durchzuführen, aber auch nur die neuen und geänderten

Mehr

Tipps und Tricks zu Word. Flickflauder.ch Webdesign/Webprogramming. www.flickflauder.ch Mail: info@flickflauder.ch

Tipps und Tricks zu Word. Flickflauder.ch Webdesign/Webprogramming. www.flickflauder.ch Mail: info@flickflauder.ch Tipps und Tricks zu Word Flickflauder.ch Webdesign/Webprogramming www.flickflauder.ch Mail: info@flickflauder.ch Textpassagen markieren 1. Markieren mit Mausklicks: Mit Maus an den Anfang klicken, dann

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Anleitung für das Content Management System

Anleitung für das Content Management System Homepage der Pfarre Maria Treu Anleitung für das Content Management System Teil 5 Fotogalerien Anlegen neuer Fotoalben Das Anlegen neuer Fotoalben erfolgt in zwei bzw. drei Schritten: Im ersten Schritt

Mehr

Dateien, Ordner oder ganze Laufwerke mit WipeDisk sicher löschen:

Dateien, Ordner oder ganze Laufwerke mit WipeDisk sicher löschen: Dateien, Ordner oder ganze Laufwerke mit WipeDisk sicher löschen: Manchmal ist es nötig, Daten unwiederbringlich zu löschen. Einfach den Windowspapierkorb zu benutzen hilft gar nicht, denn da sind die

Mehr

:LQGRZV([SORUHU &KULVWLQH%HHU

:LQGRZV([SORUHU &KULVWLQH%HHU Der Windows Explorer 1. Starten des Windows Explorers Die Aufgabe des Explorers ist die Verwaltung und Organisation von Dateien und Ordnern. Mit seiner Hilfe kann man u.a. Ordner erstellen oder Daten von

Mehr

Vorübung 1 Beschriften Sie die Tabelle wie in der Abbildung dargestellt.

Vorübung 1 Beschriften Sie die Tabelle wie in der Abbildung dargestellt. Diese Anleitung führt in einige Grundfunktionen des Tabellenkalkulationsprogramms Microsoft Excel ein. Sie erstellen nach einigen Vorübungen mit Excel ein kleines Programm, das auf der Grundlage der Gesamtpunktzahl

Mehr

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt

Er musste so eingerichtet werden, dass das D-Laufwerk auf das E-Laufwerk gespiegelt Inhaltsverzeichnis Aufgabe... 1 Allgemein... 1 Active Directory... 1 Konfiguration... 2 Benutzer erstellen... 3 Eigenes Verzeichnis erstellen... 3 Benutzerkonto erstellen... 3 Profil einrichten... 5 Berechtigungen

Mehr

1 Dein TI nspire CAS kann fast alles

1 Dein TI nspire CAS kann fast alles INHALT 1 Dein kann fast alles... 1 2 Erste Schritte... 1 2.1 Systemeinstellungen vornehmen... 1 2.2 Ein Problem... 1 3 Menü b... 3 4 Symbolisches Rechnen... 3 5 Physik... 4 6 Algebra... 5 7 Anbindung an

Mehr

Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X

Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X Datenspooler Installationsanleitung Gültig ab Datenspooler-Version 2.2.20.X Inhalt 1. Vorbedingungen... 4 2. Installation... 5 2.1. Umstellung von Datenspooler Version A.03.09 auf Datenspooler-Version

Mehr

Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement

Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement Übersichtlichkeit im Dokumentenmanagement Workshop Software GmbH Siemensstr. 21 47533 Kleve 02821 / 731 20 02821 / 731 299 www.workshop-software.de Verfasser: SK info@workshop-software.de Datum: 02/2012

Mehr

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG

Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Einstellungen im Internet-Explorer (IE) (Stand 11/2013) für die Arbeit mit IOS2000 und DIALOG Um mit IOS2000/DIALOG arbeiten zu können, benötigen Sie einen Webbrowser. Zurzeit unterstützen wir ausschließlich

Mehr

Python Installation. 1 Vorbereitung. 1.1 Download. Diese Anleitung ist für Windows ausgelegt.

Python Installation. 1 Vorbereitung. 1.1 Download. Diese Anleitung ist für Windows ausgelegt. Python Installation 1 Vorbereitung Diese Anleitung ist für Windows ausgelegt. 1.1 Download Python kann online unter https://www.python.org/downloads/ heruntergeladen werden. Hinweis: Im CoderDojo verwenden

Mehr

Bearbeitungshinweis zu den Profilblätter. Anlage zum Leitfaden

Bearbeitungshinweis zu den Profilblätter. Anlage zum Leitfaden Bearbeitungshinweis zu den Profilblätter Anlage zum Leitfaden Inhaltsverzeichnis Unterschiede der einzelnen Dokumenttypen... 3 Formulare mit Linien-Felder... 3 Formular mit Eingabefelder in Klammern...

Mehr

Handbuch Groupware - Mailserver

Handbuch Groupware - Mailserver Handbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Ordnerliste...3 2.1 E-Mail...3 2.2 Kalender...3 2.3 Kontakte...3 2.4 Dokumente...3 2.5 Aufgaben...3 2.6 Notizen...3 2.7 Gelöschte Objekte...3 3. Menüleiste...4

Mehr

HTW-Aalen. OpenVPN - Anleitung. Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN

HTW-Aalen. OpenVPN - Anleitung. Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN HTW-Aalen OpenVPN - Anleitung Eine Installations- und Nutzungsanleitung zu OpenVPN Sabine Gold Oktober 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Download und Installation des OpenVPN-Clients... 2 1.1. Betriebssystem Windows...

Mehr

Veranstaltungen anlegen und bearbeiten

Veranstaltungen anlegen und bearbeiten Veranstaltungen anlegen und bearbeiten Dieses Dokument beschreibt, wie Sie Veranstaltungen anlegen und bearbeiten können. Login Melden Sie sich an der jeweiligen Website an, in dem Sie hinter die Internet-

Mehr

TeamSpeak3 Einrichten

TeamSpeak3 Einrichten TeamSpeak3 Einrichten Version 1.0.3 24. April 2012 StreamPlus UG Es ist untersagt dieses Dokument ohne eine schriftliche Genehmigung der StreamPlus UG vollständig oder auszugsweise zu reproduzieren, vervielfältigen

Mehr

Tutorium Learning by doing WS 2001/ 02 Technische Universität Berlin. Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000

Tutorium Learning by doing WS 2001/ 02 Technische Universität Berlin. Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000 Erstellen der Homepage incl. Verlinken in Word 2000 1. Ordner für die Homepagematerialien auf dem Desktop anlegen, in dem alle Bilder, Seiten, Materialien abgespeichert werden! Befehl: Desktop Rechte Maustaste

Mehr

Nützliche Tipps im Umgang mit Word

Nützliche Tipps im Umgang mit Word Nützliche Tipps im Umgang mit Word Im Folgenden möchten wir einige Funktionen von Word beschreiben, von denen wir denken, dass Sie euch das Erstellen einer schriftlichen Arbeit erleichtern. Dazu gehören:

Mehr

Dokumentation Eigenwartung

Dokumentation Eigenwartung Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines... 3 1.1 Copyright... 3 1.2 Einstieg... 3 2 Ordner Navigation... 4 3 Menüleiste... 5 3.1 Alle/Keine Elemente auswählen... 5 3.2 Kopieren... 5 3.3 Ausschneiden... 5 3.4

Mehr

Sie wollen Was heißt das? Grundvoraussetzung ist ein Bild oder mehrere Bilder vom Wechseldatenträger

Sie wollen Was heißt das? Grundvoraussetzung ist ein Bild oder mehrere Bilder vom Wechseldatenträger Den Speicherplatz wechseln oder eine Sicherungskopie erstellen. Es lässt sich nicht verhindern. Manche Sachen liegen am falschen Platz, können gelöscht werden oder man will vor der Bearbeitung eine Sicherungskopie

Mehr

Wibu Hardlock Installation

Wibu Hardlock Installation Wibu Hardlock Installation 1..Allgemeines zum Hardlock... 2 2..Automatisierte Installation des Hardlocks bei einer Loco-Soft Installation... 2 3..Manuelle Installation des Hardlocks an einem Einzelplatz...

Mehr

Tutorial Speichern. Jacqueline Roos - Riedstrasse 14, 8908 Hedingen, 044 760 22 41 jroos@hispeed.ch - www.forums9.ch

Tutorial Speichern. Jacqueline Roos - Riedstrasse 14, 8908 Hedingen, 044 760 22 41 jroos@hispeed.ch - www.forums9.ch Jacqueline Roos - Riedstrasse 14, 8908 Hedingen, 044 760 22 41 jroos@hispeed.ch - www.forums9.ch Tutorial Speichern Wer ein Fotobuch zusammenstellen möchte, der sucht oft auf dem ganzen Computer und diversen

Mehr

Kleines Handbuch zur Fotogalerie der Pixel AG

Kleines Handbuch zur Fotogalerie der Pixel AG 1 1. Anmelden an der Galerie Um mit der Galerie arbeiten zu können muss man sich zuerst anmelden. Aufrufen der Galerie entweder über die Homepage (www.pixel-ag-bottwartal.de) oder über den direkten Link

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

Access Verbrecherdatenbank Teil 1

Access Verbrecherdatenbank Teil 1 Access Verbrecherdatenbank Teil 1 Allgemeines In dieser Übung erstellst du mit Microsoft Access eine Verbrecherdatenbank. Dabei lernst du die wesentlichen Elemente einer Datenbank wie Tabellen, Formulare

Mehr

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter

Newsletter. 1 Erzbistum Köln Newsletter Newsletter 1 Erzbistum Köln Newsletter Inhalt 1. Newsletter verwalten... 3 Schritt 1: Administration... 3 Schritt 2: Newsletter Verwaltung... 3 Schritt 3: Schaltflächen... 3 Schritt 3.1: Abonnenten Verwaltung...

Mehr

Innovator for Model Sketching. Kurzanleitung zu Installation und Benutzung

Innovator for Model Sketching. Kurzanleitung zu Installation und Benutzung Kurzanleitung zu Installation und Benutzung Inhaltsverzeichnis Installation... 3 Systemvoraussetzungen... 3 Innovator for Model Sketching herunterladen... 3 Innovator for Model Sketching einrichten...

Mehr

Anleitung für ChemSketch

Anleitung für ChemSketch Anleitung für ChemSketch Bildschirmerklärung: Die beiden wichtigsten Bereiche sind die Seitenleiste und die Kopfleiste. An der Seitenleiste sind die häufigsten Elemente aufgelistet, ebenso wie der Button

Mehr

Tutorial: Gnumeric installieren und Jahres-Kostenübersicht erstellen mit Diagramm

Tutorial: Gnumeric installieren und Jahres-Kostenübersicht erstellen mit Diagramm Gnumeric Mittwoch, 8. Mai 2013 01:05 Tutorial: Gnumeric installieren und Jahres-Kostenübersicht erstellen mit Diagramm In diesem Tutorial will ich Ihnen zeigen, wie man Gnumeric installiert und wie man

Mehr

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher

Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Von: Sven Weltring, Viola Berlage, Pascal Küterlucks, Maik Merscher Inhaltsverzeichnis 1. Desktop 2. Erklärung von Tastatur und Maus 3. Computer ausschalten 4. Neuer Ordner erstellen 5. Microsoft Word

Mehr

Alle alltäglichen Aufgaben können auch über das Frontend durchgeführt werden, das in den anderen Anleitungen erläutert wird.

Alle alltäglichen Aufgaben können auch über das Frontend durchgeführt werden, das in den anderen Anleitungen erläutert wird. Der Admin-Bereich im Backend Achtung: Diese Anleitung gibt nur einen groben Überblick über die häufigsten Aufgaben im Backend-Bereich. Sollten Sie sich nicht sicher sein, was genau Sie gerade tun, dann

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

1. Einloggen 2. Auswahl der Seite 3. Bearbeitung der Seite

1. Einloggen 2. Auswahl der Seite 3. Bearbeitung der Seite 1. Einloggen 1 2. Auswahl der Seite 2 3. Bearbeitung der Seite 2 1. Einfügen neuer Unterseiten 3 2. Titelauswahl und Aussehen (Templates) 4 3. Links erstellen 5 4. Pdfs einfügen 7 5. Bilder einfügen 7

Mehr

Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Microsoft Word gestalten kannst.

Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Microsoft Word gestalten kannst. Diese Anleitung zeigt dir, wie du eine Einladung mit Microsoft Word gestalten kannst. Bevor es losgeht Wenn du mal etwas falsch machst ist das in Word eigentlich kein Problem! Den Rückgängig-Pfeil (siehe

Mehr

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm

EBW Systems HANDBUCH Offline Programm EBW Systems HANDBUCH Offline Programm Seite 1 von 7 Inhaltsverzeichnis 1. Programmsteuerung 2. Veranstaltungen verwalten 3. Daten absenden 4. Sonstige Hinweise Seite 2 von 7 1. Programmsteuerung Programm

Mehr

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Diese Anleitung soll als Kurzreferenz und Schnellanleitung dienen um einfach und schnell Berichte auf der Homepage www.dav-koblenz.de

Mehr

Fotobuch Kurzanleitung für Windows Designer

Fotobuch Kurzanleitung für Windows Designer Fotobuch Kurzanleitung für Windows Designer Version 1.0 1 Kurzanleitung Fotobuch In wenigen Schritten zum ifolor Fotobuch Sie wollen ein Fotobuch gestalten? Die folgende Anleitung hilft Ihnen, ein Fotobuch

Mehr

Info zum Update Konrad 3.4x auf 3.5

Info zum Update Konrad 3.4x auf 3.5 Info zum Update Konrad 3.4x auf 3.5 Wechsel auf Konrad 3.5 Öffnen Sie Konrad und klicken in der Symbolleiste auf das Symbol S*. Schreiben Sie sich den aufgeführten Pfad auf und verwahren diesen. Dann fertigen

Mehr

Handbuch für Redakteure (Firmenpark)

Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Handbuch für Redakteure (Firmenpark) Eigenen Eintrag finden... 1 Anmeldung am System... 1 Inhalte ändern... 2 Feld: Branchenzuordnung... 3 Feld: Virtueller Ortsplan... 4 Feld: Logo (Bild einfügen)... 5

Mehr

Ein neues TOONTRACK Produkt registrieren / installieren / authorisieren...

Ein neues TOONTRACK Produkt registrieren / installieren / authorisieren... Ein neues TOONTRACK Produkt registrieren / installieren / authorisieren... Viele TOONTRACK Music Produkte sind mittlerweile als reine Seriennummer-Version oder als auf einer Karte aufgedruckte Seriennummer

Mehr

Handbuch für die Termindatenbank

Handbuch für die Termindatenbank Handbuch für die Termindatenbank der NetzWerkstatt Kostenlos Termine im Internet veröffentlichen wie wird s gemacht? Eine Orientierungshilfe von der NetzWerkstatt Veranstalter Inhalt Usergruppen 3 Veranstalter

Mehr

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager

Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Anleitung zur Pflege der Homepage über den Raiffeisen-Homepage-Manager Homepage-Manager Navigation Home Der Homepage-Manager bietet die Möglichkeit im Startmenü unter dem Punkt Home einfach und schnell

Mehr

http://www.jimdo.com Mit Jimdo eine Homepage erstellen Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo http://benutzername.jimdo.com Der Benutzername

http://www.jimdo.com Mit Jimdo eine Homepage erstellen Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo http://benutzername.jimdo.com Der Benutzername Kapitel 16 Seite 1 Die eigene Homepage mit Jimdo Mit Jimdo ist das Erstellen einer eigenen Homepage ganz besonders einfach. Auch ohne Vorkenntnisse gelingt es in kurzer Zeit, mit einer grafisch sehr ansprechenden

Mehr

Live Update (Auto Update)

Live Update (Auto Update) Live Update (Auto Update) Mit der Version 44.20.00 wurde moveit@iss+ um die Funktion des Live Updates (in anderen Programmen auch als Auto Update bekannt) für Programm Updates erweitert. Damit Sie auch

Mehr

[E-MAILS VERWALTEN MIT

[E-MAILS VERWALTEN MIT [E-MAILS VERWALTEN MIT OPERA MAIL DESKTOP-VARIANTE] Einleitung... 3 Wo bekomme ich das Mailprogramm?... 4 Vorbereitung zur Installation... 4 Installation durchführen... 4 E-Mail-Programm einrichten...

Mehr

GTV Vorlagendesigner

GTV Vorlagendesigner GTV Vorlagendesigner Der GTV Vorlagendesigner Der GTV Vorlagendesigner ist ein Hilfstool zur Erstellung und Bearbeitung Ihrer Eigenwerbung. So können Sie in wenigen Schritten aus Ihren Texten, Fotos, Grafiken

Mehr

Release Notes für die Online-Version der Perinorm - September 2014

Release Notes für die Online-Version der Perinorm - September 2014 Release Notes für die Online-Version der Perinorm - September 2014 Mit der Ausgabe September 2014 wird die Software für die Online-Version von Perinorm aktualisiert. Einige Verbesserungen, die mit diesem

Mehr

BRG Viktring 5A 7.11.2008

BRG Viktring 5A 7.11.2008 BRG Viktring 5A 7.11.2008 Sarah Leier Vinicia Kuncic Nina Perdacher Nadine Mischitz 1 Information 1. Microsoft Word: 2. Erklärung: Was ist Microsoft Word? Microsoft Word ist ein Programm zum Schreiben

Mehr

Excel-Kurs: Handout Schülervertretung [Name der Schule]

Excel-Kurs: Handout Schülervertretung [Name der Schule] Schülervertretung 1.0 Wann benötigt man Excel? Zur Berechnung von Funktionen Darstellung von Funktionen mit Diagrammen Abhängigkeiten darstellen Daten sortieren und vieles mehr! 2.0 Arbeitsoberfläche Bearbeitungszeile

Mehr

Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite

Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite Leitfaden für die Veränderung von Texten auf der Metrik- Seite 1. Einloggen... 2 2. Ändern vorhandener Text-Elemente... 3 a. Text auswählen... 3 b. Text ändern... 4 c. Änderungen speichern... 7 d. Link

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Erzherzog Johann Jahr 2009

Erzherzog Johann Jahr 2009 Erzherzog Johann Jahr 2009 Der Erzherzog Johann Tag an der FH JOANNEUM in Kapfenberg Was wird zur Erstellung einer Webseite benötigt? Um eine Webseite zu erstellen, sind die folgenden Dinge nötig: 1. Ein

Mehr

Leitfaden zur ersten Nutzung der R FOM Portable-Version für Windows (Version 1.0)

Leitfaden zur ersten Nutzung der R FOM Portable-Version für Windows (Version 1.0) Leitfaden zur ersten Nutzung der R FOM Portable-Version für Windows (Version 1.0) Peter Koos 03. Dezember 2015 0 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzung... 3 2 Hintergrundinformationen... 3 2.1 Installationsarten...

Mehr

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten Outlook-Umstellung (im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005) Änderungen in diesem Dokument Version Datum Grund 1.01 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um

Mehr

Zitieren mit Write-N-Cite 4 (Anleitung für Windows)

Zitieren mit Write-N-Cite 4 (Anleitung für Windows) Zitieren mit Write-N-Cite 4 (Anleitung für Windows) Eine Installationsanleitung für Write-N-Cite 4 finden Sie unter http://www.ulb.uni-muenster.de/literaturverwaltung/refworks/write-n-cite.html. Schritt

Mehr

Infoblatt BROWSER TIPSS. Mozilla Firefox & Internet Explorer. 2012, netzpepper

Infoblatt BROWSER TIPSS. Mozilla Firefox & Internet Explorer. 2012, netzpepper Infoblatt BROWSER TIPSS Mozilla Firefox & Internet Explorer 2012, netzpepper Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck oder Vervielfältigung auch auszugsweise nur mit schriftlicher Genehmigung des Autors. Stand:

Mehr

Über den Link Inhalte bearbeiten in der Navigation erreichen Sie den Online Editor.

Über den Link Inhalte bearbeiten in der Navigation erreichen Sie den Online Editor. Homepage bearbeiten mit dem ezillo.com Online Editor Bei ezillo.com können Sie für Ihre kostenlose Erotik Homepage eigene Unterseiten erstellen und bearbeiten. Dazu steht Ihnen mit dem Online Editor ein

Mehr

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web

Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Anwendungsbeschreibung Tobit David.fx Client Web Stand: Oktober 2009 ...Inhalt Inhalt Inhalt...1-2 1.) Vorabinformation...1-3 2.) Starten des David.fx Client Web im Browser...2-3 3.) Arbeiten mit E-Mails...3-11

Mehr

Allgemeine Anleitung für EuNC Overdrive-Benutzer

Allgemeine Anleitung für EuNC Overdrive-Benutzer Allgemeine Anleitung für EuNC Overdrive-Benutzer Online lesen ACHTUNG: Falls du ein mobiles Endgerät oder einen Computer benutzen möchtest, um etwas offline (d.h. ohne Internetverbindung) zu lesen, dann

Mehr

PRAKLA SEISMOS Downloadportal

PRAKLA SEISMOS Downloadportal PRAKLA SEISMOS Downloadportal Voraussetzungen Um die recht umfangreichen PDF Dokumente, mit einer Größe bis zu 60 MByte, ansehen zu können, müssen sie aus dem Internet geladen werden. Dazu ist eine schnelle

Mehr

Anleitung zur Webservice Entwicklung unter Eclipse

Anleitung zur Webservice Entwicklung unter Eclipse Entwicklungsumgebung installieren Sofern Sie nicht an einem Praktikumsrechner arbeiten, müssen Sie ihre Eclipse-Umgebung Webservice-fähig machen. Dazu benötigen Sie die Entwicklungsumgebung Eclipse for

Mehr

INSTALLATION. Voraussetzungen

INSTALLATION. Voraussetzungen INSTALLATION Voraussetzungen Um Papoo zu installieren brauchen Sie natürlich eine aktuelle Papoo Version die Sie sich auf der Seite http://www.papoo.de herunterladen können. Papoo ist ein webbasiertes

Mehr

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können.

Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Excel-Schnittstelle Im Folgenden wird Ihnen an einem Beispiel erklärt, wie Sie Excel-Anlagen und Excel-Vorlagen erstellen können. Voraussetzung: Microsoft Office Excel ab Version 2000 Zum verwendeten Beispiel:

Mehr

Das Startmenü. Das Startmenü anpassen

Das Startmenü. Das Startmenü anpassen Das Startmenü Über das Startmenü gelangen Sie zu allen Programmen und Funktionen des Computers. Klicken Sie dazu auf die Schaltfläche Start. Die meistgenutzten Programme finden Sie in der linken Liste.

Mehr

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Wenn der Name nicht gerade www.buch.de oder www.bmw.de heißt, sind Internetadressen oft schwer zu merken Deshalb ist es sinnvoll, die Adressen

Mehr

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks

Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -1- Dream NFI-Flash Anleitung für die Verwendung des USB Recovery Sticks -2- Wozu dient der USB Recovery Stick? Mit dem USB Recovery Stick können Sie die Software (Firmware) Ihrer Dreambox aktualisieren.

Mehr

Zugang zum BSCW-System an der FH Frankfurt am Main

Zugang zum BSCW-System an der FH Frankfurt am Main BSCW-Redaktion 04.04.2009 Seite 1 Zugang zum BSCW-System an der FH Frankfurt am Main In dieser Anleitung wird beschrieben, wie Sie Ihren BSCW-Arbeitsbereich über WebDAV in Windows einbinden. Um diese Anleitung

Mehr

Nutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata. Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata

Nutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata. Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata Benutzerhandbuch Softwaresystem Inspirata 1 Inhaltsverzeichnis 1. Login und Logout... 3 2. Kalender/Buchungen auswählen... 5 3. Betreuer... 7 3.1 Buchung anlegen... 7 3.2 Betreuer zuordnen... 8 3.3 Notiz

Mehr

PDF-Erzeugung mit PDFCreator (nur für Windows, installiert universellen PDF-Druckertreiber) v11/01

PDF-Erzeugung mit PDFCreator (nur für Windows, installiert universellen PDF-Druckertreiber) v11/01 PDF-Erzeugung mit PDFCreator (nur für Windows, installiert universellen PDF-Druckertreiber) v11/01 Erläuterung PDFCreator ist eine Software zur Erzeugung von PDF-Dateien unter Windows. Es kann in all den

Mehr

Schritt 1 - Registrierung und Anmeldung

Schritt 1 - Registrierung und Anmeldung Schritt 1 - Registrierung und Anmeldung Anmeldung: Ihre Zugangsdaten haben Sie per EMail erhalten, bitte melden Sie sich mit diesen auf www.inthega-datenbank.de an. Bitte merken Sie sich die Zugangsdaten

Mehr

Das Design: Themen und Varianten anwenden

Das Design: Themen und Varianten anwenden Das Design: Themen und Varianten anwenden 1 a In Kapitel 1 haben Sie schon gesehen, wie einfach Sie in PowerPoint eine Designvorlage anwenden können. Lesen Sie hier, wie Sie aus noch mehr Vorlagen auswählen

Mehr

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren. Outlook - Elemente freigeben. Outlook - Freigegebene Elemente öffnen Microsoft Outlook 1 Nutzung der Groupware mit Microsoft Outlook 1.1 Outlook - CommuniGate Pro Schnittstelle installieren 4 1.2 Outlook - Elemente freigeben 11 1.3 Outlook - Freigegebene Elemente öffnen

Mehr

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG

Anleitung zur. Installation und Konfiguration von x.qm. Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Anleitung zur Installation und Konfiguration von x.qm Stand: Februar 2014 Produkt der medatixx GmbH & Co. KG Inhaltsverzeichnis Einleitung... 3 Systemvoraussetzungen... 3 SQL-Server installieren... 3 x.qm

Mehr

Handbuch B4000+ Preset Manager

Handbuch B4000+ Preset Manager Handbuch B4000+ Preset Manager B4000+ authentic organ modeller Version 0.6 FERROFISH advanced audio applications Einleitung Mit der Software B4000+ Preset Manager können Sie Ihre in der B4000+ erstellten

Mehr

SANDBOXIE konfigurieren

SANDBOXIE konfigurieren SANDBOXIE konfigurieren für Webbrowser und E-Mail-Programme Dies ist eine kurze Anleitung für die grundlegenden folgender Programme: Webbrowser: Internet Explorer, Mozilla Firefox und Opera E-Mail-Programme:

Mehr

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline

Registrierung am Elterninformationssysytem: ClaXss Infoline elektronisches ElternInformationsSystem (EIS) Klicken Sie auf das Logo oder geben Sie in Ihrem Browser folgende Adresse ein: https://kommunalersprien.schule-eltern.info/infoline/claxss Diese Anleitung

Mehr

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich.

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich. Die Lernsoftware Revoca Das Sekundarschulzentrum Weitsicht verfügt über eine Lizenz bei der Lernsoftware «Revoca». Damit können die Schülerinnen und Schüler auch zu Hause mit den Inhalten von Revoca arbeiten.

Mehr