Das zentrale Führungsinstrument: Differenziert nach dem HGB und dem Bankenschema: Kredit- und Haftungsübersichten erstellen: zur Portfolioanalyse

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das zentrale Führungsinstrument: Differenziert nach dem HGB und dem Bankenschema: Kredit- und Haftungsübersichten erstellen: zur Portfolioanalyse"

Transkript

1

2 Mehr denn je kommt es heute darauf an, mittel- und langfristige Unternehmensstrategien zu entwickeln und darauf aufbauend eine Unternehmensplanung zu erstellen. Dabei sollte die Planung laufend an die Veränderungen des Marktes und des wirtschaftlichen Umfeldes angepasst werden. Daraus folgt, alle Maßnahmen und Überlegungen in einem geordneten Planungssystem zu verarbeiten, und das nicht nur für einen Zeitraum von einem Jahr, sondern weit darüber hinaus. Nur durchdachte und in sich schlüssige Unternehmenskonzepte können Ihren Betrieb positiv beeinflussen. Entscheidungen werden Ihnen dann erleichtert, wenn Sie Ihre Überlegungen jederzeit, rasch und ohne großen Aufwand durchrechnen können. Gezielt auf diese Anforderungen hin hat die prom Mittelstand Beratung den StarPlaner in Zusammenarbeit mit dem Steinbeis Transferzentrum und dem Ingenieurbüro PComplett entwickelt. Für dieses Produkt benötigen kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) weder eine besondere Stabsabteilung, noch müssen Sie Ihr Rechnungswesen neu organisieren. Vielmehr passt sich der StarPlaner den betriebsindividuellen Bedürfnissen an. Über die GDPdU - Schnittstelle werden die Finanzbuchhaltungsdaten in den StarPlaner integriert und in einem geordneten Planungsprozess weiterverarbeitet.

3 Die Lösung: Ihre Vorteile: Überbetrieblichen Mandanteneinsatz Anbindung der Finanzbuchhaltung Erstellung des Business Plans Verwaltung offener Posten Mutter- und Tochterunternehmen zusammenfassen: durch die Konsolidierung der Einzelunternehmen Geringer Erfassungsaufwand, schnell Entscheiden: durch den Datentransfer vernetzt der Mandant mit dem Steuerberater und im Bedarfsfall mit der Bank Das zentrale Führungsinstrument: zur Darstellung/Strukturierung des Unternehmens Debitoren und Kreditoren managen: zur Überwachung offener Kundenforderungen und Lieferantenverbindlichkeiten Unternehmensanalyse Differenziert nach dem HGB und dem Bankenschema: Bilanzen wie Banken auswerten Unternehmensplanung Optimierung der Rendite: durch Simulations- und Szenariorechnungen Krisenmanagement Kredit- und Haftungsübersichten erstellen: zur Portfolioanalyse Kostenrechnungen Sichere Entscheidungen fällen: um frühzeitig auf Fehlentwicklungen zu reagieren Betriebsvergleiche Betriebliche Stärken und Schwächen klarer orten: um die Unterschiede im Erfolg zu erkennen Reporting Geringer Zeitaufwand: durch vordefinierte Berichte

4 Leistungsbeschreibung Starplaner Der Leistungsumfang des StarPlaners umfasst eine mandantenfähige Einzelplatzversion. Die Software wird für den Stand Alone Betrieb auf einem PC lizenziert. Grundsätzlich sind auch Installationen im Terminal Server Umfeld möglich. Sie verlaufen außerhalb der Standard Installationsroutine. Gerne erstellen wir Ihnen auf Anfrage ein Angebot. Die folgende Leistungsbeschreibung ist auch für Folgeversionen gültig, solange sich die Programmfunktionen und die Hardware Anforderungen nicht ändern. Die Auslieferung des Programms erfolgt entweder über eine Programm CD oder alternativ über den Download auf der Homepage Im Lieferumfang enthalten ist die StarPlaner - Software mit umfangreicher Online Hilfe und einem integrierten Musterfall zum Selbstlernen. Leistungsumfang Ziel des StarPlaners ist, die Daten aus der Finanzbuchhaltung in die Planung zu integrieren und hierauf basierend ein effizientes Controlling durchzuführen. 1. GDPdU - Schnittstelle zur Anbindung der Finanzbuchhaltung; auf Knopfdruck werden die Buchungen des Vorsystems importiert; Zuordnungstabellen sorgen für einen korrekten Bilanzausweis, standardmäßig hinterlegt sind sie für die SKR 03 und 04 Kontenrahmen. 2. Trend- und Mittelwertberechnungen führen zu Schnellplanungen; einschließlich des Datenimports benötigen Sie 5 Minuten für einen ersten Gesamtplan. 3. Das System ist mandanten-, konsolidierungs- und netzwerkfähig 4. Auftragsverwaltung mit integriertem Nachweis zur Beratungsförderung 5. Debitoren-/Kreditorenverwaltung, um offene Posten zu überwachen 6. Bilanzerfassungsmasken, gegliedert nach den Rechtsformvorschriften des HGB 7. Bilanzumgliederung zur Abschlusskonsolidierung und -bereinigung 8. Definierter Bilanzanalyse- und Planungskontenrahmen im Bankenschema 9. Differenzierung der Jahresabschlüsse in Planungs- und Analyseperioden nach Abschlussarten (Handels- und Steuerbilanzen etc), Stichtagen und Testaten

5 10. Datenraum über 10 Jahre mit monatsgenauer Einteilung der Ist- und Plandaten 11. Einbindung der Erfolgs- Finanz-, Bilanz-, Personal-, Steuer-, Dividenden- und Investitionsplanung in einen mehrjährigen, vollständig integrierten Gesamtplan 12. Zielwertsuche; mit dieser Funktion ändern Sie den Wert einer Zelle, bis die Formel, die von dieser Zelle abhängt, den Zielwert erreicht. 13. Transparenz mit Drill down Funktionen bis zur Einzelkonten - Anzeige 14. unbegrenzte Anzahl von Planungsversionen, -szenarien und -hochrechnungen 15. Direkte und indirekte Kapitalflussrechnungen auf Jahres- und Monatsbasis 16. Finanzflussrechnungen zur Mittelherkunft und Mittelverwendung 17. Personal-, Liquiditäts-, Rentabilitäts- und Investitionskennzahlen 18. Netzplan zur Darstellung der Meilensteine 19. Selbstauskunft zur Kreditwürdigkeitsprüfung 20. integriertes Unternehmensbewertungsmodell nach der DCF - Methode 21. Kredit-/ Sicherheitenstati für Kreditnehmer und Sicherheitengeber 22. Darlehensrechner zur Optimierung des Kreditportfolios mit Zins-/Tilgungsplänen 23. Stundenkostenkalkulation zur Verrechnung der Gemeinkosten 24. Szenariorechner zur Ermittlung alternativer Stundenkosten 25. Controlling der Wertschöpfung durch Verrechnung der Stundenkosten mit den Stundenpreisen 26. Mehrstufige Deckungsbeitragsrechnung im Rahmen der Profitcenterauswertung 27. Betriebsvergleiche, um die betrieblichen Stärken und Schwächen klarer zu orten 28. Individuelle und vordefinierte Reports mit automatisch verknüpften Graphiken 29. Checklisten zur Arbeitsvorbereitung und -kontrolle 30. Planungsanleitung zur Erstellung eines Business Plans 31. Vorlagenassistenten, um neue Auswertungen und Berichte auf der Basis bestehender Unterlagen weiterzuentwickeln.

6 Häufig gestellte Fragen und Antworten: Was leistet der StarPlaner? Analysen, Planungen, Konsolidierungen und Berichte, diese und viele andere Informationen liefert Ihnen der StarPlaner. Durch eine Trendvorschau besteht die Möglichkeit, eine erste Schnellplanung zu erstellen. Sie kann schrittweise in die Detailplanung bis in die Profitcenter hinein vertieft werden. Die Planungen zum Personal, den Entnahmen und Einlagen sind zusammen mit den Planungen zur Steuer- und Investitionsrechnung voll in das System integriert worden. Zudem ist die Software einfach zu bedienen und erschließt sich dem Windows-/Excel Nutzer mit geringem Aufwand. Welchen Nutzen bietet der StarPlaner? Der Starplaner unterstützt mittelständische Unternehmen in den Planungs- und Controllingprozessen. Untersucht werden das betriebliche Führungs-, Leistungs- und Wettbewerbsverhalten. Die ermittelten Planwerte sind dabei keineswegs ein Muss. Vielmehr sollen sie zu Diskussionen und Maßnahmen anregen. Mit der Einführung des Ratings gewinnt die Planung auch in der Beziehung zur Bank an Bedeutung. Denn mit Unterzeichnung des Kreditvertrages verpflichtet sich der Kunde gegenüber der Bank entsprechende Planungsrechnungen einzureichen. Mit dem StarPlaner bereiten Sie sich optimal auf das Bankengespräch vor. Zudem erhalten Sie ein Instrument an die Hand, Ihr Unternehmen jederzeit sicher und transparent zu führen. Welche Schnittstellen gibt es? Der StarPlaner verfügt über eine GDPdU Schnittstelle zum Import der Finanzbuchhaltungsdaten. Standardmäßig sind die Kontenrahmen SKR 03 und 04 hinterlegt. Darüber hinaus können die Daten aus dem StarPlaner exportiert und wieder reimport werden. Dieses Transfertool ermöglicht insbesondere Steuerberatern, eine erste Schnellplanung zu erstellen, dem Mandanten zuzuleiten und vor Veröffentlichung intern abzustimmen.

7 Was heißt GDPdU? Nach 147 Abs. 6 AO darf die Finanzverwaltung die Daten elektronischer Buchführungssysteme digital prüfen. Die Daten sind vom steuerpflichtigen Unternehmen oder dem beauftragten Steuerberater in maschinell auswertbarer Form vorzuhalten und nach den Vorgaben der Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) bereitzustellen. Wer sollte den StarPlaner einsetzen? Potenzielle Interessenten sind: Unternehmer und Geschäftsführer Controller und Leiter des Rechnungswesens Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Betriebsberater und Beratungsgesellschaften Kreditinstitute und Finanzdienstleister Handwerks-, Industrie- und Handelskammern Existenzgründer und Fördereinrichtungen Schulen und Weiterbildungseinrichtungen Für welche Unternehmen ist der StarPlaner vorgesehen? Das Programm ist einsetzbar in Kapital- und Personengesellschaften, in Einzelunternehmen und bei Einnahme-Überschussrechnern. Betrachtet werden können Kalenderjahre, abweichende Wirtschafts- und Rumpfwirtschaftsjahre: Berufsständische Organisationen Verbundunternehmen Mittelständische Unternehmen aus Produktion Handel Dienstleistung Handwerksbetriebe Freie Berufe

8 Welche Planungsvarianten stehen zur Verfügung? Der StarPlaner unterstützt die Planung von Einzel- und konsolidierten Einheitsabschlüssen. Die Erfolgsrechnung wird nach dem Gesamtkostenverfahren geplant. In Kapital- und Personengesellschaften steuern Filter die rechtsformspezifische Eigenkapitaldarstellung. In der HGB Ansicht werden die Daten erfasst, intern umgegliedert und im Bankenschema in der Planung wieder ausgegeben. Abschlüsse, die nach den Richtlinien der IAS/US- GAAP erstellt werden, lassen sich nicht in das System integrieren und weiterverarbeiten. Folgende Planvarianten lassen sich unterscheiden: Mehrjährige Planungen Jahresplanungen Monatsplanungen rollierende Planungen Welche Planungsmethoden gibt es? Der Anwender kann in allen vier Planungsprämissen zwischen den Detail- und Schnellplanungen hin- und herschalten. Zusätzlich kann jede Planung in unbegrenzt viele Szenarien differenziert werden. Dabei unterscheiden sich die Szenarien lediglich in den Zukunftswerten, die Vergangenheitsdaten bleiben identisch. Alle Eingaben können wahlweise in absoluten oder relativen Angaben erfolgen, d.h. in Beträgen, Prozenten, Quoten oder in Steigerungsraten eingegeben werden. Der Eingabenwechsel erfolgt zeilen- oder seitenbezogen. Grundsätzlich lassen sich folgende Methoden unterscheiden: Schnelle Mehrjahresplanungen Detailplanungen und alle Abstufungen dazwischen. Lassen sich die Planungen dokumentieren? Alle Annahmen und -erläuterungen lassen sich in freier Textwahl eingeben. Zusammen mit den Szenarien werden die Textmodule unter dem Dateinamen abgespeichert. Nach dem Aufruf der Datei stehen sie als Vorlage oder zur weiteren Bearbeitung neu zur Verfügung.

9 Welche Auswertungen bietet der StarPlaner? Die Auswertungen können wahlweise jährlich, monatlich oder kombiniert erstellt werden. Die Ausgabe erfolgt am Bildschirm, über den Drucker oder im PDF Format. Der Ausdruck kann in Form von Tabellen, Listen, Grafiken und Kennzahlen, einzeln oder als Berichts-Set definiert werden. In den tabellarischen und grafischen Auswertungen besteht die Möglichkeit, frei formulierbare Textpassagen einzufügen. Ein neuer Bericht kann dabei auf Basis einer Mustervorlage erstellt werden. Möglich ist auch, die Planungsergebnisse in einer PowerPoint Präsentation graphisch aufzubereiten. Welche planerischen Vorkenntnisse werden benötigt? Keine, weil dem Anwender nach der Installation des Programms sofort ein umfassendes Spektrum an betriebswirtschaftlichen Steuerungsfunktionen zur Verfügung steht. Die Datenerfassung erfolgt via Schnittstelle. Umfangreiche Plausibilitätskontrollen prüfen die Daten auf Konsistenz. Fehler werden optisch hervorgehoben und die Fehlerquellen analysiert und angezeigt. Verknüpfungen gewährleisten einen steten Datenfluss. Formelanpassungen müssen nicht vorgenommen werden, weil die betriebswirtschaftliche Logik ausprogrammiert ist. Die Benutzerführung wird durch den im Menübaum abgebildeten Arbeitsfluss vorgegeben. Die Programmbedienung ist einfach und kann im Selbststudium trainiert werden. Ein Musterdatenbestand legt hierfür den Grundstein. Die Online-Hilfe rundet die Einarbeitung ab. Die Darstellung einer sitemap spiegelt den idealtypischen Planungsprozess wieder. Hotline, Pflege und Kosten? Für den StarPlaner ist eine jährliche Überlassungsvergütung in Höhe von 480,- je Mandanten inkl. Hotline und Wartungsgebühr zu entrichten. Diese beinhaltet auch neue Versionen bei gesetzlichen Anpassungen und Leistungserweiterungen. Die Software wird ständig weiterentwickelt und an die Anforderungen der Kunden angepasst. Wenn Sie einmal nicht mehr weiter wissen, gewährleistet eine fachkundige und technische Hotline die notwendige Unterstützung.

10 Gibt es eine Demoversion? Ja, es gibt eine Demoversion. Sie bestellen die Software und erhalten für 14 Tage eine kostenlose Demoversion. Während dieser Frist können Sie den StarPlaner ausgiebig testen. Kommen Sie zu dem Entschluss, das Programm erwerben zu wollen, müssen Sie zuerst eine Nutzungslizenz (Anzahl Mandanten, PC Arbeitsplätze usw.) beantragen und bezahlen. Nach Eingang des Geldes leiten wir Ihnen den Registrierungsschlüssel zu. Er berechtigt Sie, die Demo- zur Vollversion frei zu schalten. Entscheiden Sie sich wider Erwarten gegen den StarPlaner, wird der Zugang zum Programm nach Ablauf der 14 Tagefrist gesperrt. Es drohen keine Konsequenzen, Sie haben lediglich die Software zu löschen. Welche technischen Voraussetzungen müssen erfüllt sein? Hardware: - ab Pentium III oder vergleichbare Prozessoren - mindestens 128 MB Arbeitsspeicher - Mindestvoraussetzung für die Bildschirmauflösung sind 800 x 600 Pixel; die empfohlene Bildschirmauflösung beträgt 1024 x 768 Pixel, maximal 1280 x 800 Pixel - für das Programm benötigen Sie ca. 166 MB verfügbaren Festplattenspeicher; weiteren Festplattenspeicher für die Planungen - ein CD ROM - Laufwerk zur Installation der Software Software: - Windows 2000 oder höher - Microsoft Office 2000 oder höher - Alternative Microsoft Excel 2000 oder höher - Internet Explorer Version 6.0 oder höher Windows, Office, Word, Excel, Access und PowerPoint sind eingetragene Marken der Microsoft Corporation, Redmond, Washington.

11 Werden Schulungen angeboten? Grundsätzlich ist der StarPlaner einfach zu bedienen. Eine Demoversion unterstützt den Einstieg. In regelmäßigen Abständen werden offene Anwenderschulungen angeboten. Die Maßnahmen finden in kleinen Gruppen bis zu max. 10 Personen statt. Die festgelegte Termine, Orte und Preise entnehmen Sie bitte dem Kursbuch im Internet. Neben offenen Schulungen bieten wir unseren Kunden auch Kanzlei- und Individualschulungen an. Hierbei sind die Termine, Preise und Veranstaltungsorte vor dem Hintergrund des Wissenstandes und des Informationsbedarfes individuell festzulegen und anzufragen. Wo bestelle ich den StarPlaner? Am schnellsten erhalten Sie den StarPlaner, wenn Sie ihn als Demoversion über downloaden. Während der Testphase sind alle Rechenoperationen frei geschaltet, mit Ausnahme des Mandantenimports und der manuellen Neuanlage eines Mandanten. Das Programm weist Sie rechtzeitig auf den bevorstehenden Ablauf der Testphase hin. Entscheiden Sie sich, eine Nutzungslizenz zu erwerben, können Sie die bestehende Demoversion durch Eingabe eines neuen Registrierungsschlüssels uneingeschränkt freischalten. Den Freischalt Code bestellen Sie entweder über die im Programm enthaltene Faxvorlage oder alternativ über den Shop auf Ansprechpartner für: a. Vertrieb, Schulungen und fachkundige Hotline: Integral AG, Ellernstraße 18, Hannover z. Hd. Herrn Ulrich Lohmann Tel.: 0511/ Fax.: 0511/ b. Server Installationen und technische Hotline: Büro für Geschäftsprozessoptimierung, Kleestr. 80, D Hannover z. Hd. Herrn Stefan Hackenthal Tel.:

Installation IKONIZER II

Installation IKONIZER II Herzlichen Glückwunsch zur Wahl von IKONIZER II, der professionellen Schließanlagenverwaltung der ASSA ABLOY Sicherheitstechnik GmbH. Die vorliegende Version des IKONIZER II ermöglicht die unkomplizierte

Mehr

Boss Metall. Auftragsbearbeitung im Metallbau. 1 Dezember

Boss Metall. Auftragsbearbeitung im Metallbau. 1 Dezember 1 Dezember 2014 Boss Metall 3000 Die Auftragsbearbeitung perfekt für das Metallhandwerk Der einfachste Weg effizient zu Arbeiten! Auftragsbearbeitung im Metallbau Beschreibung Bedienung Anforderungen Nutzerverwaltung

Mehr

voks: Datenübernahme ANLAG

voks: Datenübernahme ANLAG voks: Datenübernahme ANLAG Bereich: Allgemein - Info für Anwender Nr. 86230 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 2.1. Programmstand 2.2. Installation von Agenda 2.3. Mandanten-Adressdaten 3. Vorgehensweise

Mehr

SBS Rewe neo. Kurzübersicht des Rechnungswesens. SBS Software Lösungen mehr als eine Vision

SBS Rewe neo. Kurzübersicht des Rechnungswesens. SBS Software Lösungen mehr als eine Vision SBS Rewe neo Kurzübersicht des Rechnungswesens. SBS Software Lösungen mehr als eine Vision Es ist soweit, die Erfolgsstory geht weiter: Die Auslieferung von SBS Rewe neo beginnt! Damit schlagen Sie völlig

Mehr

Warenwirtschaft Produktionssteuerung Finanzbuchhaltung Formulare, Listen Internetshop

Warenwirtschaft Produktionssteuerung Finanzbuchhaltung Formulare, Listen Internetshop Auftragserfassung Bestellwesen Wartungsauftrag Projektverwaltung Rahmenvertrag Automatischer Bestellvorschlag Produktionsauftrag Reklamation SAMsurion Pro gegenüber Basic Wenn Sie Fragen haben dann rufen

Mehr

Schnelleinstieg Jahresabschluss

Schnelleinstieg Jahresabschluss Schnelleinstieg Jahresabschluss Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1203 Inhaltsverzeichnis 1. Zweck der Anwendung 2. Einrichtung zum Start 3. Navigation 4. Arbeitsablauf 5. Wichtige Begriffe 6. Weitere

Mehr

Stand: 07.08.2014. DATEV-Schnittstelle Modulbeschreibung

Stand: 07.08.2014. DATEV-Schnittstelle Modulbeschreibung Seite 1 Inhalt Allgemeines...3 Bedienung der IN-LINE...3 Hinweise zur Installation...4 Installation der auf einem einzelnen PC...4 Installation der im Netzwerk...4 So starten Sie in das Programm IN-LINE...5

Mehr

FIBU Betriebswirtschaftliche. Controlling

FIBU Betriebswirtschaftliche. Controlling FIBU Betriebswirtschaftliche Planung & Controlling Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 3 2 Highlights... 4 2.1 Controlling-Bericht... 4 2.2 Betriebswirtschaftliche Planzahlenerfassung... 6 2.3

Mehr

S&W Sachposten OP für Microsoft Dynamics NAV

S&W Sachposten OP für Microsoft Dynamics NAV S&W Sachposten OP für Microsoft Dynamics NAV www.sw-business.at S&W Business Solutions GmbH & Co KG office@sw-business.at Burgenland Wien Telefon +43 1 236 65 40 S&W Sachposten OP für Microsoft Dynamics

Mehr

hcauftrag Auftragsverwaltung Kundenverzeichnis Artikelstamm Auftragsverwaltung Debitorenbuchhaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch

hcauftrag Auftragsverwaltung Kundenverzeichnis Artikelstamm Auftragsverwaltung Debitorenbuchhaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Kundenverzeichnis Artikelstamm Auftragsverwaltung Debitorenbuchhaltung hcauftrag Auftragsverwaltung Bergstrasse 3 6206 Neuenkirch Tel 041 467 23 88 Mail info@hellcom.ch Web www.hellcom.ch KUNDE Einfaches

Mehr

Readme.txt. WICHTIG!!! Bitte lesen Sie erst nachfolgende Hinweise bevor Sie die Installation starten.

Readme.txt. WICHTIG!!! Bitte lesen Sie erst nachfolgende Hinweise bevor Sie die Installation starten. TEO Installation Readme.txt WICHTIG!!! Bitte lesen Sie erst nachfolgende Hinweise bevor Sie die Installation starten. TEO Inhaltsverzeichnis ------------------ 1. Voraussetzungen 2. Empfehlungen 3. Einschränkungen

Mehr

Preisliste 2013 Aduna Software, gültig ab 16.10.2012

Preisliste 2013 Aduna Software, gültig ab 16.10.2012 Preisliste 2013 Aduna Software, gültig ab 16.10.2012 Inhalt Lizenz, Wartung und Abzahlung 3 Aduna Kalkulation 4 Aduna Office 5 Aduna Portal 6 Topal Finanzen 7 Topal Lohnbuchhaltung 8 Stundensätze 9 Konditionen

Mehr

MGS S PA ACCOUNT CONVERTER

MGS S PA ACCOUNT CONVERTER MGS S PA ACCOUNT CONVERTER Eine Software die aus einer beliebigen Datenbank die Accounts anpasst! Diese Software hilft bei der Konvertierung Ihrer Accounts den IBAN und BIC Code zu erstellen! MGS S PA

Mehr

ClinIQ PersonalWohnung

ClinIQ PersonalWohnung ClinIQ PersonalWohnung Software zur Verwaltung von Personalwohnungen Verwaltung von Wohnungen Stellplätzen Mietverhältnissen Vermietungsarten BAT Standardvermietung Tagesvermietung Intuitiv zu bedienen

Mehr

BRACHT FIBU. Professionelle Software für Finanzbuchhaltung. www.brachtsoftware.de

BRACHT FIBU. Professionelle Software für Finanzbuchhaltung. www.brachtsoftware.de BRACHT FIBU Professionelle Software für Finanzbuchhaltung www.brachtsoftware.de Funktionsbeschreibung Die Bracht FIBU ist eine mandantenfähige Finanzbuchhaltungssoftware für kleine und mittelständische

Mehr

Einstieg in Exact Online Buchungen erfassen. Stand 05/2014

Einstieg in Exact Online Buchungen erfassen. Stand 05/2014 Einstieg in Exact Online Buchungen erfassen Stand 05/2014 Einstieg und Grundprinzip... 2 Buchungen erfassen... 3 Neue Buchung eingeben... 4 Sonstige Buchungen erfassen... 8 Bestehende Buchungen bearbeiten

Mehr

Bistro-Cash Produktbeschreibung Single-User-Edition Version 1.4 2004 IT-Team RheinMain www.bistro-cash.net

Bistro-Cash Produktbeschreibung Single-User-Edition Version 1.4 2004 IT-Team RheinMain www.bistro-cash.net Bistro-Cash Produktbeschreibung Single-User-Edition Version 1.4 Das PC-Kassensystem Bistro-Cash steht für: Eine sehr leicht bedien- und erlernbare Bedienungsoberfläche. Bedienung ist wahlweise mittels

Mehr

Kostenlose (Pflicht-) Schulungen

Kostenlose (Pflicht-) Schulungen Kostenlose (Pflicht-) Schulungen Kurs 1: Eingeben und Erfassen von Daten im WEB Portal: www.kirche-zh.ch Daten: 9.00 12.00h 27.1. 2010 3.3. 2010 2.6.2010 Sie lernen in diesem Kurs das Erfassen von Gottesdiensten,

Mehr

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge

Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Wichtige Hinweise zu den neuen Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge Ab der Version forma 5.5 handelt es sich bei den Orientierungshilfen der Architekten-/Objektplanerverträge nicht

Mehr

Turboseller. Das Programm für Verkaufsagenten ebay-verkäufer und ebay-käufer

Turboseller. Das Programm für Verkaufsagenten ebay-verkäufer und ebay-käufer Turboseller Das Programm für Verkaufsagenten ebay-verkäufer und ebay-käufer Mit dem Turboseller können Sie Ihre ebay und Amazon (einmalig am Softwaremarkt!!!) Auktionen verwalten! Den Turboseller gibt

Mehr

TELAU (Telekommunikationsauswertung)

TELAU (Telekommunikationsauswertung) TELAU und seine Optionen TELAU (Telekommunikationsauswertung) Kurzbeschreibung 1 TELAU die Lösung TELAU für die Weiterverrechnung Ihre Telekommunikationskosten Festnetzanschlüsse Mobileanschlüsse Datenanschlüsse

Mehr

DATEV-Schnittstelle. Modulbeschreibung. DATEV-Schnittstelle. Software-Lösungen. Stand: 21.02.2012. Seite 1

DATEV-Schnittstelle. Modulbeschreibung. DATEV-Schnittstelle. Software-Lösungen. Stand: 21.02.2012. Seite 1 Seite 1 Inhalt Allgemeines... 3 Bedienung der IN-LINE... 3 Aufbereiten der Rechnungsdaten in INKS... 4 Einstellungen in INKS für die DATEV-Aufbereitung... 4 Hinweise zur Installation... 6 Installation

Mehr

Zurück zum guten alten. Sparbuch. Sparen Sie Zeit und Geld! COLLEGA Verbundsystem Software

Zurück zum guten alten. Sparbuch. Sparen Sie Zeit und Geld! COLLEGA Verbundsystem Software Zurück zum guten alten Sparbuch Sparen Sie Zeit und Geld! COLLEGA Verbundsystem Software Setzen Sie auf das gute alte Sparbuch und freuen Sie sich jeden Monat über den ersparten Zuwachs! Das Sparbuch ist

Mehr

Kurzanleitung für die EMIS eagle Demoversion

Kurzanleitung für die EMIS eagle Demoversion Kurzanleitung für die EMIS eagle Demoversion Wir freuen uns, dass Sie sich für EMIS eagle interessieren. In der vorliegenden Demoversion haben Sie die Möglichkeit, sich ein genaueres Bild von EMIS eagle

Mehr

pebe FINANCE Expertenforum 17. April 2008 Aarau

pebe FINANCE Expertenforum 17. April 2008 Aarau pebe FINANCE Expertenforum 17. April 2008 Aarau Agenda 10 Uhr Pebe FINANCE Putzfisch M. Zwiker Vorerfassung via Excel M. Zwiker Release und Versionen M. Fricker 11 Uhr pebe Business SOLUTION M. Fricker

Mehr

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Controlling

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports im Controlling SAP Business Analytics Kennzahlen, Analysen und Reports im Controlling Unser Angebot IHRE FRAGEN - DAS WOLLEN SIE WISSEN: Wie komme ich an Kennzahlen zur Beurteilung von Marktsegmenten? gegliedert nach

Mehr

Vorzüge auf einen Blick

Vorzüge auf einen Blick Mehrwährung Wenn Sie international tätig sind, kennen Sie diese oder ähnliche Situationen: Sie stellen eine Rechnung in Dollar, müssen den Zahlungseingang in Yen verarbeiten und benötigen trotzdem aktuelle

Mehr

Neuerungen in InfoCom Software 2015

Neuerungen in InfoCom Software 2015 Neuerungen in InfoCom Software 2015 Copyright 03.01.2015, InfoCom Am Montag, 12. Januar 2015 erscheint die neue Generation InfoCom Software 2015. Dieses Dokument beschreibt die Neuerungen im Vergleich

Mehr

Herzlich Willkommen! Handwerker Sekretärin Chef Buchhalterin

Herzlich Willkommen! Handwerker Sekretärin Chef Buchhalterin Herzlich Willkommen! Handwerker Sekretärin Chef Buchhalterin Warum Zeiterfassung Zeit ist eine der wichtigsten Ressourcen im Unternehmen notwendig für Baustellen- und Projektcontrolling notwendig für Lohnvorbereitung

Mehr

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen

Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen Business Intelligence Raber+Märcker Business Intelligence Lösungen und Leistungen www.raber-maercker.de 2 LEISTUNGEN Business Intelligence Beratungsleistung Die Raber+Märcker Business Intelligence Beratungsleistung

Mehr

Kostenlose (Pflicht-) Schulungen

Kostenlose (Pflicht-) Schulungen Kostenlose (Pflicht-) Schulungen Kursangebot für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kurs 1: Eingeben und Erfassen von Daten im WEB Portal: www.kirche-zh.ch Daten: 9.00 12.00h 20.08.15 06.10.15 05.11.15

Mehr

Kostenlose (Pflicht-) Schulungen

Kostenlose (Pflicht-) Schulungen Kostenlose (Pflicht-) Schulungen Kursangebot für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kurs 1: Einführungskurs in die Mitgliederund Zeitungs-Verwaltung für die (MZV). Kursdauer: 3,5 Stunden mit Pause. Daten:

Mehr

Mitarbeiterbefragung

Mitarbeiterbefragung Arbeitspsychologie CoPAMed Arbeitspsychologie Mitarbeiterbefragung Zusatzmodul zur Verwaltung von arbeitspsychologischen Leistungen und zur Durchführung von anonymen Mitarbeiterbefragungen. CoPAMed Arbeitspsychologie

Mehr

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports in der Finanzbuchhaltung

SAP Business Analytics. Kennzahlen, Analysen und Reports in der Finanzbuchhaltung SAP Business Analytics Kennzahlen, Analysen und Reports in der Finanzbuchhaltung Unser Angebot IHRE FRAGEN - DAS WOLLEN SIE WISSEN: Wie komme ich an Kennzahlen zur quantitativen Bilanzanalyse (Rentabilitäts-,

Mehr

Pflegeheim Preisliste

Pflegeheim Preisliste Die für Pflegeheime relevanten Bausteine der Logatronic Lösung. A. Grundbausteine A1. Planung 840,- Einsatzplanung und Dienstplanerstellung (monatlich) mit Schichtenverwaltung und automatischen Abläufen.

Mehr

Firmenpräsentation. Software für Sachverständige. 17.08.2006 Combi-Plus GmbH & Co. KG, Software für Sachverständige 1

Firmenpräsentation. Software für Sachverständige. 17.08.2006 Combi-Plus GmbH & Co. KG, Software für Sachverständige 1 Firmenpräsentation Software für Sachverständige 17.08.2006 Combi-Plus GmbH & Co. KG, Software für Sachverständige 1 Firmenprofil Combi-Plus, einer Ihrer führenden und unabhängigen Anbieter von Software

Mehr

LCM-6 Digital Signage Software

LCM-6 Digital Signage Software Die richtige Information zur richtigen Zeit am richtigen Ort LCM-6 Digital Signage Software LCM-6 Player-Software LCM-6 Digital Signage Software Die richtige Information zur richtigen Zeit am richtigen

Mehr

Sage Start Einfach starten. Erfolgreich wachsen.

Sage Start Einfach starten. Erfolgreich wachsen. Sage Start Einfach starten. Erfolgreich wachsen. Jetzt 60 Tage kostenlos testen! www.sagestart.ch Fakturierung Finanzbuchhaltung Lohnbuchhaltung Sage Start Buchhaltung Modul Finanzbuchhaltung Debitoren-

Mehr

S.M. Hartmann GmbH IT Solutions

S.M. Hartmann GmbH IT Solutions S.M. Hartmann GmbH 82008 Unterhaching Prager Straße 7 www.smhsoftware.de S.M. Hartmann GmbH IT Solutions Software für den modernen Handel Controlling SMH-Kosten/iS SMH-Report/iS Version V5.0 Kurzinformation

Mehr

Kapitel 1: Einrichten der Kostenrechnung. Kanzleientwicklungsdialog, Stand 04 11, DATEV Seite 1 von 8

Kapitel 1: Einrichten der Kostenrechnung. Kanzleientwicklungsdialog, Stand 04 11, DATEV Seite 1 von 8 Welchen Mandanten können Sie eine Kostenrechnung anbieten und wie gestalten Sie diese? Sie möchten einem Mandanten eine Kostenrechnung anbieten. Vor allem Unternehmen mit mehreren Standorten oder einem

Mehr

GDPdU Export. Modulbeschreibung. GDPdU Export. Software-Lösungen. Stand: 21.02.2012. Seite 1

GDPdU Export. Modulbeschreibung. GDPdU Export. Software-Lösungen. Stand: 21.02.2012. Seite 1 Seite 1 Inhalt... 3 Allgemeines... 3 Vorteile... 3 Handhabung... 3 Seite 2 Allgemeines Mit der so genannten GDPdU-Schnittstelle (GDPdU steht für Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler

Mehr

Schuldner- und Insolvenzberatung

Schuldner- und Insolvenzberatung Schuldner- und Insolvenzberatung Kurzbeschreibung EDV-Dienstleistungen Wagner Johann-Langhans-Str. 2a 97475 Zeil am Main http://www.edv-dienstleistungen-wagner.de mail: info@edv-dienstleistungen-wagner.de

Mehr

STAHR Controlling. Erste Schritte in der Applikation

STAHR Controlling. Erste Schritte in der Applikation STAHR Controlling 1) Startseite Erste Schritte in der Applikation Nachdem Sie sich mit Ihren Zugangsdaten erfolgreich angemeldet haben, gelangen Sie auf die Startseite der Applikation. Hier sehen Sie die

Mehr

Druckvorlagen Als Druckvorlagen sind dafür vorhanden:!liste1.ken (Kennzahlen)!Liste2.KEN (Kontennachweis)

Druckvorlagen Als Druckvorlagen sind dafür vorhanden:!liste1.ken (Kennzahlen)!Liste2.KEN (Kontennachweis) Kennzahlen und Kennzeichen Dieses Dokument zeigt Ihnen in wenigen kurzen Schritten die Logik und Vorgehensweise der Definition der Kennzahlen und Kennzeichen und deren Auswertung in eigens dafür vorhandenen

Mehr

KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU

KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU KASSENBUCH ONLINE mit Agenda FIBU Bereich: FIBU - Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2 2. Allgemeine Hinweise 2 3. Überblick 2 4. Voraussetzungen 3 5. Vorgehensweise 3 5.1. Mandanten-Adressdaten prüfen 3 5.2.

Mehr

Vielleicht für jeden möglich: Perfektes elektronisches Finanzmanagement mit BusinessCash.

Vielleicht für jeden möglich: Perfektes elektronisches Finanzmanagement mit BusinessCash. Vielleicht für jeden möglich: Perfektes elektronisches Finanzmanagement mit BusinessCash. 2 Cash Management. Mit BusinessCash sicher ans Ziel. Der Weg zum Erfolg besteht für jedes Unternehmen aus einer

Mehr

SiriusDataCS Installationsanleitung. SiriusDataCS Installation. 11.11.2013 Seite 1 / 12

SiriusDataCS Installationsanleitung. SiriusDataCS Installation. 11.11.2013 Seite 1 / 12 SiriusDataCS Installation 11.11.2013 Seite 1 / 12 Inhalt I. INSTALLATIONSSZENARIEN... 3 II. SYSTEMVORAUSETZUNGEN... 4 1. INSTALLATION MICROSOFT SQL DATENBANK... 5 1.1. ANDERE VERSIONEN DES MICROSOFT SQL

Mehr

HR MONITOR Plattform. Personalmanagement effizient gemacht

HR MONITOR Plattform. Personalmanagement effizient gemacht Personalmanagement effizient gemacht Effizientes Management aller Personalprozesse Kompetenzen der im Mittelpunkt Sie wissen: Wirkungsvolles Personalmanagement ist effiziente Administration und individuelle

Mehr

Ihre Software für effizientes Qualitätsmanagement

Ihre Software für effizientes Qualitätsmanagement Ihre Software für effizientes Qualitätsmanagement Sie wollen qualitativ hochwertig arbeiten? Wir haben die Lösungen. SWS VDA QS Ob Qualitäts-Management (QM,QS) oder Produktions-Erfassung. Ob Automobil-Zulieferer,

Mehr

e-service Helse Software GbR Tel: +049 3641 21 97 10 Guenter Helbig & Dipl. Ing. Jörg Seilwinder Fax: +049 3641 21 97 20

e-service Helse Software GbR Tel: +049 3641 21 97 10 Guenter Helbig & Dipl. Ing. Jörg Seilwinder Fax: +049 3641 21 97 20 e-service Anwenderhandbuch Helse Software Softwareentwicklung für klein und mittelständige Unternehmen Die in den Helse Software - Handbüchern enthaltenen Informationen können ohne vorherige Ankündigung

Mehr

TECHNISCHE INFORMATION LESSOR LOHN/GEHALT BEITRAGSNACHWEIS-AUSGLEICH BUCH.-BLATT MICROSOFT DYNAMICS NAV

TECHNISCHE INFORMATION LESSOR LOHN/GEHALT BEITRAGSNACHWEIS-AUSGLEICH BUCH.-BLATT MICROSOFT DYNAMICS NAV MICROSOFT DYNAMICS NAV Inhaltsverzeichnis TECHNISCHE INFORMATION: Einleitung... 3 LESSOR LOHN/GEHALT Beschreibung... 3 Prüfung der Ausgleichszeilen... 9 Zurücksetzen der Ausgleichsroutine... 12 Vorgehensweise

Mehr

Therapie-Organisations-Software GmbH. AmbOS. Ambulanz-Organisations-System

Therapie-Organisations-Software GmbH. AmbOS. Ambulanz-Organisations-System Therapie-Organisations-Software GmbH AmbOS Ambulanz-Organisations-System Ein Programm für die Organisation psychotherapeutischer Ambulanzen und Forschungseinrichtungen Programmbeschreibung für Kunden Version

Mehr

Anbieter: Microsoft Dynamics NAV von knk Systemlösungen, Dortmund

Anbieter: Microsoft Dynamics NAV von knk Systemlösungen, Dortmund Checkliste ERP-Software Anbieter: Microsoft Dynamics NAV von knk Systemlösungen, Dortmund 1. Welche Bereiche sollen abgedeckt werden? Verkauf Einkauf Lagerwirtschaft CRM (Customer Relationship Management)

Mehr

dialogik software components LOHN XT Lohnbuchhaltung für KMU

dialogik software components LOHN XT Lohnbuchhaltung für KMU LOHN XT Lohnbuchhaltung für KMU dialogik software components dialogik software schnell einfach fachgerecht Häufig wechseln in der Informatik die Trends. Oftmals sind diese überbewertet, der eigentliche

Mehr

PC Software PPS-FM11 Windows Auswertung und Monitor BDE Betriebsdatenerfassung mit Terminals, RFID und SQL Client

PC Software PPS-FM11 Windows Auswertung und Monitor BDE Betriebsdatenerfassung mit Terminals, RFID und SQL Client PC Software PPS-FM11 Windows Auswertung und Monitor BDE Betriebsdatenerfassung mit Terminals, RFID und SQL Client DOC PPSFM11 Win - AE SYSTEME www.terminal-systems.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis PPS-FM11

Mehr

Die innovative Buchhaltung für KMU

Die innovative Buchhaltung für KMU Die innovative Buchhaltung für KMU Mit der DATAC Software für die Buchhaltung verfügen KMU immer über aktuelle Zahlen. Ob Ihr Unternehmen nur aus einer oder vielen Geschäftsstellen besteht, ob Sie alleine

Mehr

BUILDNOTES TOPAL FINANZBUCHHALTUNG

BUILDNOTES TOPAL FINANZBUCHHALTUNG BUILDNOTES TOPAL FINANZBUCHHALTUNG VERSION 7.5.11.0 Inhaltsverzeichnis 1. EINFÜHRUNG... 2 1.1. Zweck... 2 1.2. Neuerungen... 2 1.2.1. Import... 2 1.2.2. Importvorlagen... 3 1.2.3. Sicherheitseinstellungen...

Mehr

- Verwaltung von Bilder / Zeichnungen / Dokumente. - Erstellung von Objektbüchern und Prüfberichten

- Verwaltung von Bilder / Zeichnungen / Dokumente. - Erstellung von Objektbüchern und Prüfberichten - Eingabe der Bauwerksdaten - Verwaltung von Bilder / Zeichnungen / Dokumente - Anlage von Prüfungen - Erstellung von Checklisten - Erfassung und Bewertung von Schäden - Erstellung von Objektbüchern und

Mehr

LIBICON. Das Produkt.

LIBICON. Das Produkt. LIBICON Das Produkt. Agenda I. Vom Sinn der Unternehmensplanung II. III. IV. Die Module Rentabilitätsplanung Liquiditätsplanung Plan-Ist-Rentabilitätsvergleich Plan-Ist-Diagramme Kurzfristiger Liquiditätsplan

Mehr

GABY2000. Produkt - Beschreibung. Personalplanung. Software zur Bearbeitung der administrativen Aufgaben. Gebäudereinigung

GABY2000. Produkt - Beschreibung. Personalplanung. Software zur Bearbeitung der administrativen Aufgaben. Gebäudereinigung Produkt - Beschreibung GABY2000 Vorkalkulation Auftragsverwaltung Lohn- und Gehaltsabrechnung Finanzbuchhaltung Nachkalkulation Leistungsverzeichnis Kundenschnittstelle Software zur Bearbeitung der administrativen

Mehr

1.2 Sind auch Ihre Mitarbeiter viel unterwegs? Und haben Sie dadurch hohen Verwaltungsaufwand?

1.2 Sind auch Ihre Mitarbeiter viel unterwegs? Und haben Sie dadurch hohen Verwaltungsaufwand? Reisekostenabrechnung 1.1 Das Sprichwort sagt: Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen. Die Praxis sagt: Wenn einer eine Reise tut, dann bringt er Tankbelege, Hotelrechnungen und viele weitere

Mehr

K n ü p p e l & P a r t n e r

K n ü p p e l & P a r t n e r K n ü p p e l & P a r t n e r Wirtschaftsprüfer Steuerberater Ausgabe 4/2015 Unser Unternehmen Die Partnerschaft Knüppel & Partner mbb Wirtschaftsprüfer, Steuerberater berät Unternehmen und Privatmandanten

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Vertrag Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Vertrag Professional SESAM- Seite 1 SESAM-Vertragsverwaltung - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Vertrag Professional SESAM - Vertrag Professional dient zur einfachen Erstellung und Verwaltung

Mehr

Neue Herausforderung für kleine und mittlere Unternehmen.

Neue Herausforderung für kleine und mittlere Unternehmen. E-Mail-Archivierung Neue Herausforderung für kleine und mittlere Unternehmen. Dipl. Ing. Detlev Bonkamp E-Mail-Archivierung: Motivation Gesetzliche Vorgaben GDPdU (Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit

Mehr

LabelMaster. Software für die Bewehrungstechnik

LabelMaster. Software für die Bewehrungstechnik Software für die Bewehrungstechnik 1. Beschreibung ist ein Programm, das zur Planung, Steuerung und Kontrolle der Arbeitsabläufe in Eisenbiegereien und Fertigteilwerken dient. Es ermöglicht die Verwaltung

Mehr

Zülow-Software und Computer GmbH

Zülow-Software und Computer GmbH Zülow-Software und Computer GmbH Zülow-Software und Computer GmbH Die Gründung der Zülow-Software und Computer GmbH im März 1990 war eine logische Folge der in den Jahren zuvor gesammelten Erfahrungen

Mehr

Kosten optimal planen heißt Kosten nachhaltig senken

Kosten optimal planen heißt Kosten nachhaltig senken 3-Kostenrechnung Kosten optimal planen heißt Kosten nachhaltig senken Kostenrechnung Business-Software für Menschen Denn Service ist unser Programm. 2 Ihr kompetenter Partner für professionelle kaufmännische

Mehr

Disease-Management. Das Praxistool für edmp

Disease-Management. Das Praxistool für edmp Disease-Management Das Praxistool für edmp Mit der KBV-zertifizierten Software DMP-Assist von CompuGroup Medical erhalten Sie auf Basis des aktuellsten Standes der Wissenschaft die ideale Unterstützung,

Mehr

Leistungsbeschreibung Auftrags-/Projektzeiterfassung WinZeit i5

Leistungsbeschreibung Auftrags-/Projektzeiterfassung WinZeit i5 Leistungsbeschreibung Auftrags-/Projektzeiterfassung WinZeit i5 Z e i t i s t G e l d. S o s o l l t e n S i e d i e Z e i t a u c h b e h a n d e l n. Innovation, Kreativität und rasche Handlungsfähigkeit

Mehr

Bedienungsanleitung für HYDROcomsys/WIN 2.2 (Kurzfassung)

Bedienungsanleitung für HYDROcomsys/WIN 2.2 (Kurzfassung) Bedienungsanleitung für HYDROcomsys/WIN 2.2 (Kurzfassung) Bedienungsanleitung HYDROcomsys/WIN Kurzfassung, TKZ: L8874-01-01.19, Stand: 9/98 Vorbemerkungen Diese Kurzbeschreibung unterstützt den Anwender

Mehr

LCM-6 Digital Signage Software

LCM-6 Digital Signage Software Die richtige Information zur richtigen Zeit am richtigen Ort LCM-6 Digital Signage Software LCM-6 Administratoren-Software LCM-6 Player-Software LCM-6 Stand-Alone-Software LCM-6 Digital Signage Software

Mehr

e.care KFZ-VERWALTUNGSSOFTWARE Professionelles KFZ-Marketing für Ihr Autohaus

e.care KFZ-VERWALTUNGSSOFTWARE Professionelles KFZ-Marketing für Ihr Autohaus KFZ-VERWALTUNGSSOFTWARE Professionelles KFZ-Marketing für Ihr Autohaus Was kann e.care? Die KFZ-Datenbank e.care speichert die Daten Ihrer Neu- und Gebraucht-Fahrzeuge und stellt sie für die vielfältigen

Mehr

Jahresübernahme im Rechnungswesen: AGENDA FIBU, BILANZ und ANLAG

Jahresübernahme im Rechnungswesen: AGENDA FIBU, BILANZ und ANLAG Jahresübernahme im Rechnungswesen: AGENDA FIBU, BILANZ und ANLAG Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1162 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise 2.1. Jahresübernahme mit Assistent 2.2. Jahresübernahme

Mehr

Das ist neu in ViFlow 5

Das ist neu in ViFlow 5 Das ist neu in ViFlow 5 Unterstützung von Microsoft Visio 2013 Die neueste Version Microsoft Visio 2013 kann verwendet werden. ViFlow 5 arbeitet aber weiterhin auch mit Visio 2007 und 2010 zusammen. Lizenzen

Mehr

DATEV Controllingreport Controlling Reporting Beratung

DATEV Controllingreport Controlling Reporting Beratung DATEV Controllingreport Controlling Reporting Beratung Der DATEV Controllingreport liefert unterjährige Auswertungen mit hoher Aussagekraft zur tiefer gehenden Analyse der wirtschaftlichen Lage des Mandantenbetriebs.

Mehr

Konsolidierung und Neuimplementierung von VIT. Aufgabenbeschreibung für das Software Engineering Praktikum an der TU Darmstadt

Konsolidierung und Neuimplementierung von VIT. Aufgabenbeschreibung für das Software Engineering Praktikum an der TU Darmstadt Konsolidierung und Neuimplementierung von VIT Aufgabenbeschreibung für das Software Engineering Praktikum an der TU Darmstadt Inhaltsverzeichnis 1 Was ist der Kontext?... 1 2 VIT: Ein sehr erfolgreiches

Mehr

Herzlich willkommen zu unserer Informationsveranstaltung --------------- Die digitale Betriebsprüfung - das gläserne Unternehmen?

Herzlich willkommen zu unserer Informationsveranstaltung --------------- Die digitale Betriebsprüfung - das gläserne Unternehmen? Herzlich willkommen zu unserer Informationsveranstaltung --------------- Die digitale Betriebsprüfung - das gläserne Unternehmen? Grundsätze des Datenzugriffs und der Prüfbarkeit digitaler Unterlagen GDPdU

Mehr

@-ROOMS und Cultswitch als Channel-Manager

@-ROOMS und Cultswitch als Channel-Manager Informationen für Gastgeber @-ROOMS und Cultswitch als Channel-Manager @-ROOMS Small Business ermöglicht Ihnen die Online-Vermarktung Ihres Hauses über Ihre eigene Homepage sowie Tourist-Infos und Regionen,

Mehr

Neue Rechtslage zur digitalen Archivierung Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen GDPdU vom 16.07.

Neue Rechtslage zur digitalen Archivierung Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen GDPdU vom 16.07. Neue Rechtslage zur digitalen Archivierung Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen GDPdU vom 16.07.2001 ELO Digital Office GmbH - Leitzstraße 54-70469 Stuttgart 1 Ziel der

Mehr

FIBU Kontoauszugs- Manager

FIBU Kontoauszugs- Manager FIBU Kontoauszugs- Manager Inhaltsverzeichnis 1 Leistungsbeschreibung... 3 2 Highlights... 4 2.1 Buchungsvorschläge in der Buchungserfassung... 4 2.2 Vergleichstexterstellung zur automatischen Vorkontierung...

Mehr

MODERNES KANZLEI- MANAGEMENT MIT LAS

MODERNES KANZLEI- MANAGEMENT MIT LAS MODERNES KANZLEI- MANAGEMENT MIT LAS LAS DAS LEISTUNGSERFASSUNGS- UND ABRECHNUNGSSYSTEM IHR ZIEL: DIE LAUFENDEN KOSTEN IHRES UNTERNEHMENS NICHT NUR SEHEN ; SONDERN NACHHALTIG REDUZIEREN. UNSERE LÖSUNG:

Mehr

Die Buchhaltungssoftware

Die Buchhaltungssoftware Die Buchhaltungssoftware EuroFib für Windows Package blue office Schmidhuber EDV Software auf einen Blick Schmidhuber EDV Software Ges.m.b.H. Schöpfleuthnergasse 22, A-1210 Wien T: +43 1 2700531 F: +43

Mehr

TUSReport Installationsanleitung

TUSReport Installationsanleitung TUSReport Installationsanleitung YOKOGAWA Deutschland GmbH Broichhofstraße 7-11 40880 Ratingen Tel. +49-2102 - 4983-0 1/13 Inhalt: 1. Einleitung...3 2. Revision...3 3. Systemvorrausetzungen...4 4. Installation

Mehr

Partner + Berater für Unternehmensgründer und KMU

Partner + Berater für Unternehmensgründer und KMU Partner + Berater für Unternehmensgründer und KMU finanz_assistent Der finanzassistenten für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) KURZ-INFORMATION Bürgel & Partner BDU Berlin und Wien lutz@buergel-partner.eu

Mehr

Sage Travel Modernes Reisemanagement und Reiskostenabrechnung frank.schroeter@systemhaus-zwickau.de

Sage Travel Modernes Reisemanagement und Reiskostenabrechnung frank.schroeter@systemhaus-zwickau.de Sage Travel Modernes Reisemanagement und Reiskostenabrechnung frank.schroeter@systemhaus-zwickau.de Organisation aller Dienstreiseaktivitäten leicht gemacht Minimierung des Erfassungsaufwandes für die

Mehr

Industrie & Wirtschaft. Unsere Business-Lösungen

Industrie & Wirtschaft. Unsere Business-Lösungen Industrie & Wirtschaft Unsere Business-Lösungen Unsere Business-Lösungen für Industrie und Wirtschaft Wir sprechen Ihre Sprache! Auch wenn die Wirtschaft boomt: Als Unternehmer bekommt man nichts geschenkt,

Mehr

Datenkonverter. Produktbeschreibung Systemvoraussetzungen 8/2004 SOFTMARK AG. Softmark AG Hirtenweg 2. 82031 Grünwald

Datenkonverter. Produktbeschreibung Systemvoraussetzungen 8/2004 SOFTMARK AG. Softmark AG Hirtenweg 2. 82031 Grünwald Softmark AG Hirtenweg 2 Internet: www.softmark.de Tel.: +49-89-61300430 Fax.: +49-89-61300432 E-mail : info@softmark.de Datenkonverter Produktbeschreibung Systemvoraussetzungen 8/2004 gültig ab dem 01.08.2004.

Mehr

DATEV pro: Datenübernahme FIBU alle Mandanten

DATEV pro: Datenübernahme FIBU alle Mandanten DATEV pro: Datenübernahme FIBU alle Mandanten Bereich: FIBU - Info für Anwender Nr. 1237 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Voraussetzungen 3. Vorgehensweise 4. Details 5. Wichtige Informationen 2 2 4 10 14

Mehr

abaconnect Produktbeschreibung

abaconnect Produktbeschreibung abaconnect Produktbeschreibung abaconnect erfasst, verwaltet und archiviert Ihre Prozessdaten und stellt diese nach Ihren Bedürfnissen übersichtlich dar; Verwendung für Chargenprotokollierung, individuelles

Mehr

S.M. Hartmann GmbH IT Solutions

S.M. Hartmann GmbH IT Solutions S.M. Hartmann GmbH 82008 Unterhaching Prager Straße 7 www.smhsoftware.de S.M. Hartmann GmbH IT Solutions Software für den modernen Handel Zusatzmodule Version V6.0 Vorgangsbeschreibung SMH-Modul: MDE-Inventur

Mehr

Produkte - Auswahlprogramm

Produkte - Auswahlprogramm 08.07.2004 Produkte - Auswahlprogramm Bedienungs- und Funktionsbeschreibung Autor: Hr. Thomas Heindel SIPOS Aktorik GmbH Tel.:+49 (0)911 63284-117 Fax +49 (0)911 63284-111 e-mail Thomas.Heindel@sipos.de

Mehr

Die Vorteile des neuen ITPM.collectio4

Die Vorteile des neuen ITPM.collectio4 Die Vorteile des neuen ITPM.collectio4 Kraftvoll, dynamisch, beweglich, schnell in der Aussage - ich würde bestimmt noch weitere positive Merkmale für Ihr neues Programm finden. Und es ist mir bewusst,

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch SAGE GS-BUCHHALTER 2009 http://de.yourpdfguides.com/dref/1310450

Ihr Benutzerhandbuch SAGE GS-BUCHHALTER 2009 http://de.yourpdfguides.com/dref/1310450 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für SAGE GS- BUCHHALTER 2009. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der Bedienungsanleitung

Mehr

Festbezüge, Dialog- und Stapelbuchungen

Festbezüge, Dialog- und Stapelbuchungen Festbezüge, Dialog- und Stapelbuchungen Bereich: LOHN - Info für Anwender Nr. 1650 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Vorgehensweise 2.1. Festbezüge 2.2. Dialogerfassung 2.3. Stapelerfassung 2.4. Import von

Mehr

WILLKOMMEN! BIENVENUE! WELCOME! to the world of. MagicWorkbooks. Stellenbeschreibung. Dieses MagicWorkbook wurde als Excel Arbeitsmappe entwickelt.

WILLKOMMEN! BIENVENUE! WELCOME! to the world of. MagicWorkbooks. Stellenbeschreibung. Dieses MagicWorkbook wurde als Excel Arbeitsmappe entwickelt. WILLKOMMEN! BIENVENUE! WELCOME! to the world of MagicWorkbooks Stellenbeschreibung Dieses MagicWorkbook wurde als Excel Arbeitsmappe entwickelt. Alle DATEN können individuell eingegeben und geändert werden.

Mehr