Online-Guide. Immobilienfinanzierung mit Durchblick & der SIGNAL IDUNA

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Online-Guide. Immobilienfinanzierung mit Durchblick & der SIGNAL IDUNA"

Transkript

1 Online-Guide Immobilienfinanzierung mit Durchblick & der SIGNAL IDUNA

2 Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung 1. EINLEITUNG 3 2. IHRE VORTEILE 4 3. FUNKTIONALITÄTEN Seitenaufbau Hilfefunktion Allgemeine Anwendungshinweise 8 4. WEGE ZUR FINANZIERUNG EINSTIEG IN DIE BERATUNGSPHASE Kundendaten Bedarfsermittlung Einkommens-Situation Finanzierungsassistent Kredit-Berechnung Wirtschaftliche Beurteilung Ausgabe-Produkte ÜBERGANG IN DIE ANTRAGSPHASE Personendaten Einkommens-Situation Kostenanalyse Beleihungsobjekte Grundbuchangaben Finanzierungsassistent Kredit-Berechnung Wirtschaftliche Beurteilung Ersatzsicherheiten Ausgabe-Produkte VOM ONLINEANTRAG ZUM DARLEHENSVERTRAG VERKAUFSUNTERSTÜTZUNG Produktfolder Ihre Ansprechpartner 38 Das Thema Altersvorsorge ist in aller Munde. Diese Entwicklung gibt Ihnen die Chance, Ihre Kunden offensiv auf deren Lebensplanung anzusprechen. Und was bietet sich dafür mehr an, als eine Investition in die Zukunft, in der man schon heute wohnen kann? Schließlich ist der Wunsch nach Eigentum und dessen Besitz so alt wie der Mensch selbst! Um Sie dabei aktiv zu unterstützen wurde eine selbsterklärende Software entwickelt: Immo Online. Die neue Beratungssoftware bringt Sie schnell vom Antrag zum Vertrag und Ihren Kunden damit ohne Umwege in die eigenen 4 Wände. Profitieren Sie von immer tagesaktuellen Konditionen und seien auch Sie dabei, wenn Ihnen der Finanzierungsassistent auf Knopfdruck eine in sich geschlossene Finanzierung anbietet. Schicken Sie uns online den Antrag und erhalten Sie innerhalb kürzester Zeit die Darlehenszusage. Lassen Sie sich von einer intelligenten Software begeistern und profitieren Sie von den vielfältigen Möglichkeiten der Immobilienfinanzierung mit der SIGNAL IDUNA. Gute Geschäfte wünschen Ihnen SIGNAL IDUNA Bauspar AG Kapstadtring Hamburg SIGNAL IDUNA Asset Management GmbH Kapstadtring Hamburg 2 3

3 2. Ihre Vorteile - von der Beratung bis zur Auszahlung Mit Immo Online wird Ihnen das Thema Immobilienfinanzierung, die Beantragung von Darlehen und somit Ihr Zugang zum Kunden wesentlich erleichtert. Alle Ihre Vorteile auf einen Blick: windowsbasierte, selbsterklärende Beratungssoftware Möglichkeit der Online-Übermittlung des Darlehensantrages 3. Funktionalitäten Immo Online wird aus AVUS heraus gestartet. Schritt für Schritt - einfach und bequem über das Navigationsmenü, die Menü-, Symbol- oder Statusleiste. Zusätzlich helfen Ihnen die Symbole schnell die von Ihnen gewünschte Aktion auszuführen - Klick genügt! schnelle Darlehenszusage, maximal binnen 48 Stunden geringerer Beratungsaufwand durch am Kundenbedarf ausgerichteten Finanzierungsassistenten eine integrierte Ampelfunktionalität ermöglicht erste Einschätzung zur Umsetzbarkeit der Finanzierung Beratungsunterstützung durch ausführliche Hilfefunktion Unterstützung durch unser kompetentes Kundenservice Center (01 80)

4 3.1 Seitenaufbau Navigationsmenü, Symbol-, Status- und Menüleiste Symbolleiste Symbole Drucken Blättert je ein Eingabefeld vor oder zurück Wir sagen Ihnen, was sich im Einzelnen hinter den Begrifflichkeiten der Symbole und der Menüleiste verbirgt und Sie treffen die Auswahl. So einfach ist das. Menü-Leiste Vorschlag Anwendung schliessen Bearbeiten Löschen von Personen/Objekten Optionen Erneutes Aufrufen der Eingabemaske zur Pflege Ihrer ADP-Daten Darlehensantrag online senden Über Update Konditionen aktualisieren Immo Online wird auf den Auslieferungszustand zurückgesetzt Hilfe Aufruf der Online-Hilfe (F1) Infos zum aktuellen Antrag, wie Antrags-ID Infos zu den aktuellen Konditionen Beratungsunterstützung/Zauberstab ein- bzw. ausschalten Für Finanzierungseinsteiger bietet sich die Aktivierung des Buttons an, da erst nach Ausfüllen aller notwendigen Pflichtfelder eine Fortsetzung möglich ist. Löschen von Personen/Objekten Konditionen aktualisieren Versand des Onlineantrages Hilfe Steuerungsleiste Die Buttons in der Steuerungsleiste dienen einer geführten Navigation. Mit dem Button aktivieren Sie den Finanzierungsassistenten und die Kredit-Berechnung. Sie können diesen Button aber auch in jeder Eingabemaske nutzen, um zu prüfen, ob Sie alle Eingabefelder ausgefüllt haben. 3.2 Hilfefunktion Die Software ist weitestgehend selbsterklärend. Einige Felder enthalten weitergehende Erklärungen, sogenannte Tool-Tipps. Diese werden Ihnen angezeigt, wenn Sie sich mit der Maus auf das Feld bewegen. Für ausführlichere Informationen zu dem jeweiligen Eingabefeld klicken Sie bitte auf das Symbol. Die über die Menüleiste aufrufbare Hilfefunktion enthält alles auf einen Blick. 6 7

5 3.3 Allgemeine Anwendungshinweise Die folgenden Hinweise sollen Ihnen den Einstieg in die Software erleichtern. Um sicherzustellen, dass Ihre Angebote immer den tagesaktuellen Konditionen entsprechen, laden Sie diese am besten gleich nach dem Start von Immo Online. Zwei Wochen nach Ihrem letzten Update werden Sie auch durch ein Pop-up Fenster an die Aktualisierung erinnert. Darüber hinaus bieten Ihnen alle Felder die Möglichkeit, individuelle Notizen einzustellen, so dass Absprachen und Kommentare direkt in der Software dokumentiert werden können. Dies können Besonderheiten sein, welche die Kreditentscheidung positiv beeinflussen und Nachfragen seitens des Fachbereiches erübrigen. Zum Einstellen einer Notiz gehen Sie einfach mit dem Mauszeiger in das entsprechende Feld und klicken die rechte Maustaste. Um Sie bei Ihrer Eingabe zu unterstützen sind Pflichtfelder gelb unterlegt. Können Sie in einem Feld keine Angaben machen, tragen Sie hier bitte eine 0 ein. Wird kein Eintrag vorgenommen, werden diese Felder rot unterlegt und es erscheint im Navigationsmenü ein rotes Kreuz für noch fehlende Angaben in diesem Bereich. Bei eingeschalteter Beratungsunterstützung mittels des Zauberstabes kann in der Beratungsphase nicht auf die nächste Seite gesprungen werden. 8 9

6 Einige Eingabeseiten von Immo Online gehen über die Bildschirmansicht hinaus - dies erkennen Sie an einer am rechten Rand erscheinenden Scroll-Leiste. In das erscheinende Textfeld können Sie erklärende, für die Bearbeitung des Darlehensantrages relevante Informationen schreiben. Ihre Eingabe bestätigen Sie mit ok. Eine rote Markierung am Feldnamen zeigt an, dass hier eine Notiz eingestellt wurde. So, nachdem nun alle Grundsätzlichkeiten geklärt sind, kann es losgehen - raus mit der Maus und rein in Immo Online! 10 11

7 4. Wege zur Finanzierung Immo Online wird aus AVUS heraus gestartet. Danach müssen Sie einmalig Ihre Agenturdaten in Immo Online eingeben oder mit Hilfe der Lupe aus AVUS übernehmen. Damit stellen Sie sicher, dass Sie auf allen beim Kunden verbleibenden Ausgabe- Produkten als Absender klar zu identifizieren und bei Rückfragen ansprechbar sind. Beratungsphase Die Beratungsphase ist insbesondere für einen ersten Finanzierungs-Check nützlich. Mit wenigen Angaben erhalten Sie erste Aussagen zur Darstellbarkeit der Finanzierung. Auch können Sie aus der Beratungsphase heraus dem Kunden ein Angebot unterbreiten. TIPP Sie können auch direkt in die Kredit- Berechnung einsteigen. Das ermöglicht Ihnen die Eingabe eines fiktiven Finanzierungsbedarfs und die Erstellung eines reinen Konditionsangebotes. Auslaufgrenzen finden dann keine Berücksichtigung. Antragsphase Die Antragsphase nutzen Sie, um den Darlehensantrag auszufüllen. Wenn der Kunde kein Angebot mehr benötigt und Sie sich sicher auf dem Parkett der Immobilienfinanzierung bewegen, können Sie auch direkt mit der Antragsphase beginnen. Immo Online unterscheidet zwischen einer Beratungs- und einer Antragsphase. Allen Finanzierungseinsteigern empfehlen wir immer den Einstieg in die Beratungsphase - hier eingegebene Daten werden in die Antragsphase übernommen. Hinweis In die Software sind eine Reihe von Plausibilitäten integriert, die z.b. den Druck des Darlehensantrages ermöglichen oder verhindern. So kann in der Beratungsphase trotz negativer Bonität ein Finanzierungsvorschlag ausgedruckt werden, während dies in der anschließenden Antragsphase nicht möglich ist

8 5. Einstieg in die Beratungsphase 5.1 Kundendaten Mit der Anbindung von Immo Online an das Agentursystem AVUS können die von Ihnen in AVUS ausgewählten Kundendaten ganz einfach mit einem Klick übernommen werden. Genauso komfortabel führt die Vorgabe der PLZ automatisch zur korrekten Ortsangabe. Nach der Auswahl Neubau öffnen sich die auf diesen Verwendungszweck bezogenen Eingabefelder. 5.2 Bedarfsermittlung Die Eingabefelder stehen in Abhängigkeit zum Verwendungszweck, d.h. die nicht relevanten Felder werden auch nicht angezeigt und bringen Ihnen somit mehr Transparenz und Nachvollziehbarkeit. Auf den folgenden Seiten des Online- Guides wollen wir Ihnen exemplarisch alle Schritte eines Neubaus aufzeigen. Nach Eingabe der Baukosten wird automatisch ein Pauschalbetrag für die wertneutralen Nebenkosten (Grunderwerbsteuer, Notarkosten etc.) ausgewiesen. Dieser Betrag kann natürlich jederzeit von Ihnen überschrieben werden

9 5.3 Einkommens-Situation Zur Feststellung der Bonität ist eine Gegenüberstellung der Ein- und Ausgaben des Kunden erforderlich. Bei Anspruch auf Eigenheimzulage/ Baukindergeld wird automatisch deren Höhe errechnet und in das dafür vorgesehene Feld eingetragen. Bei einer Vorfinanzierung der Eigenheimzulage ist hier eine 0 einzutragen, da sonst die Eigenheimzulage doppelt berücksichtigt wird. Tragen Sie in diesem Fall bitte den Nettoauszahlungsbetrag in das Feld Eigenkapital auf der vorhergehenden Seite, ein (siehe auch Hilfetext, F1). 5.4 Finanzierungsassistent Der Finanzierungsassistent bietet Ihnen auf Knopfdruck eine in sich geschlossene Finanzierung an. Ein besonderer Vorteil für alle, die sich neu auf diesem Gebiet bewegen und damit ideal für Finanzierungseinsteiger. Anhand der von Ihnen eingegebenen Daten und ausgerichtet auf die Bedürfnisse Ihres Kunden, wie - Höhe der monatlichen Rate, - Höhe der Gesamtkosten und - Laufzeit der Finanzierung, können Sie, auch ohne Spezialist zu sein, Ihrem Kunden eine maßgeschneiderte und individuelle Finanzierung anbieten. Der Profi kann diese Hilfe in Anspruch nehmen, muss es aber nicht. Und kann sich stattdessen wie bisher - nur weitaus komfortabler - seine Finanzierung selbst zusammenstellen. Die einzelnen Auswahlkriterien stehen in einem logischen Abhängigkeitsverhältnis zueinander, so resultieren aus einer niedrigen monatlichen Rate automatisch hohe Gesamtkosten. Die Laufzeit kann von Ihnen mittels des Reglers manuell verschoben werden

10 Hinweis Wenn Sie die Hilfestellung des Finanzierungsassistenten in Anspruch genommen haben, bitte zuerst den Button und dann drücken, damit die Berechnung ausgeführt werden kann Sollte die Information Kredit-Berechnung wurde durchgeführt nicht erscheinen, ist der Finanzierungsassistent nicht aktiviert worden und Sie befinden sich in der individuellen Kredit-Berechnung. 5.5 Kredit-Berechnung Den sich aus dem Finanzierungsassistenten ergebenden Vorschlag können Sie mit dem Button akzeptieren. Sie haben aber auch die Möglichkeit, die Finanzierungsbausteine auszutauschen bzw. anzupassen. Wie das geht, erläutern wir Ihnen hier Schritt für Schritt: 1 In dem zentralen Bereich wird der erstellte Finanzierungsvorschlag mit seinen Kredit- und Tilgungsbausteinen dargestellt. Durch einen in die Software integrierten Plausibilitäts-Check werden nicht passende Finanzierungsbausteine schnell identifiziert. Sie erkennen das an der farblichen Umrandung des jeweiligen Kredit- bzw. Tilgungsbausteines: grün für korrekt und rot für unkorrekt. Die Auswahl und das Löschen der jeweiligen Bausteine erfolgt ganz einfach per Doppelklick. 2 Zum Aufbau eines individuellen Finanzierungsvorschlages übertragen Sie den von Ihnen gewünschten Kreditbaustein per Doppelklick in den Bereich 1. 3 Zu dem Kreditbaustein wählen Sie anschließend die von Ihnen favorisierten, passenden Tilgungsbausteine, die Sie ebenfalls per Doppelklick in den Bereich 1 übertragen. Welche Tilgungsprodukte Ihnen für Ihre gewählte Finanzierungsvariante zur Verfügung stehen, erkennen Sie an deren De-/Aktivierung. Der jeweilige Status ist an der grau bzw. schwarz unterlegten 18 19

11 Schriftfarbe des Buttons erkennbar. 4 Hier erhalten Sie Detailinformationen zur Finanzierung bzw. zu den im Bereich 1 ausgewählten Kredit- bzw. Tilgungsbausteinen. Anpassungen können Sie jederzeit vornehmen. Erklärungen zu den einzelnen Kredit- und Tilgungsbausteinen finden Sie in der Hilfefunktion. 5.6 Wirtschaftliche Beurteilung Die hier durchgeführte Vorprüfung versetzt Sie in die Lage, sich bereits im Kundengespräch einen Überblick über die Bonität zu verschaffen. An diesem Punkt können Sie eine erste verbindliche Aussage zur Realisierung des Finanzierungswunsches Ihres Kunden treffen. Ob Standardvariante oder Individualangebot, mit dem Klick auf den Button wird die Berechnung der von Ihnen getroffenen Auswahl ausgelöst. Hinweis Zur Zeit können keine Blankodarlehen und Darlehen über einer Finanzierungssumme größer als EUR mit Immo Online beantragt werden. Bei darüber hinausgehenden Bedarf wenden Sie sich bitte an unsere Großkundenabteilung, Betriebsstelle sibbg Blankodarlehen reichen Sie bitte wie gewohnt mit dem Antrag BSP 187 ein

12 5.7 Ausgabe-Produkte So individuell wie Ihr Kunde ist auch das Angebot! Sie entscheiden, ob Sie den Finanzierungsvorschlag mit einem Kundenanschreiben versenden oder lieber persönlich überreichen möchten und mit welchen Komponenten der Finanzierungsplan ausgestattet sein soll. TIPP Was man hat, das hat man... Optional stehen Ihnen eine Checkliste der einzureichenden Unterlagen sowie die Schufa und Bankauskunft blanko zum Ausdruck zur Verfügung. Zwar werden diese Unterlagen erst bei Darlehensbeantragung benötigt - sollte der Kunde Ihnen gegenüber aber bereits die Absicht zum Abschluss geäußert haben, können Sie sich auch schon jetzt Schufa und Bankauskunft unterschreiben lassen. Und mit der Checkliste weiß Ihr Kunde schon heute, welche konkreten Unterlagen benötigt werden. Durch eine Ampelfunktionalität am Ende der Beratungsphase wird Ihnen eine Tendenz angezeigt, mit der Sie Ihrem Kunden gegenüber eine Auskunft zur Umsetzbarkeit seiner Finanzierung geben können. Grün Eine Immobilienfinanzierung mit der SIGNAL IDUNA ist nach Prüfung der Richtigkeit der gemachten Angaben möglich. Gelb Eine Immobilienfinanzierung ist nach Klärung der ausgewiesenen Punkte und/oder der Einreichung noch fehlender Unterlagen voraussichtlich möglich. Rot Eine Immobilienfinanzierung mit der SIGNAL IDUNA ist aufgrund der eingegebenen Daten nicht möglich. Zur Einzelfallprüfung setzen Sie sich bitte mit unserem Kundenservice Center unter (01 80) in Verbindung. Neben dem farblichen Status erfahren Sie aber auch die Hintergründe, die zu einer Rot-/Gelbentscheidung geführt haben, so dass Sie darauf Einfluss nehmen können

13 Gewisse Entscheidungen brauchen Ihre Zeit und damit Ihnen während dieser Zeit Ihre Eingaben nicht verloren gehen, wird beim Verlassen der Software der Finanzierungsvorschlag in AVUS gespeichert. Idealerweise tragen Sie hier den Namen Ihres Kunden ein. 6. Übergang in die Antragsphase Nach einer Phase des Überlegens und der Einholung von Angeboten auf Seiten des Kunden sind die Würfel gefallen. Es soll mit Ihnen und der SIGNAL IDUNA finanziert werden! Der Übergang in die Antragsphase ist für Sie nun ein Leichtes, denn die bereits in der Beratungsphase eingegebenen Daten werden automatisch übernommen. Hinweis Nach dem Aufruf eines gespeicherten Finanzierungsvorschlages muss der gesamte Navigationsbaum mittels des Buttons durchlaufen werden, um die vorhandenen Eingaben zu überprüfen. Erst dann wird die Ampelfunktion wieder aktiviert und Sie können mit der Antragsphase fortfahren

14 6.1 Personendaten 6.2 Einkommens-Situation In unserem Beispiel sieht die durch die übernommenen Daten vorausgefüllte Seite zu den Personendaten so aus: Komfortabel und intelligent wird hier nach Eingabe der Bankleitzahl automatisch das dazugehörige Kreditinstitut ergänzt. Durch Sie sind lediglich die noch ausstehenden Angaben zu ergänzen

15 6.3 Kostenanalyse In unserem Beispiel Neubau brauchen Sie nur noch die Erschließungskosten und den Grundstückskaufpreis einzutragen. Die Verbindlichkeit des so erhobenen Beleihungswertes ist enorm gestiegen - und Ihr Kunde ist nach positiver Bonitätsprüfung seinem Ziel Traumhaus ein gutes Stück näher. Bitte bestätigen Sie an dieser Stelle zunächst, dass das Objekt den zuvor genannten vier Kriterien entspricht. 6.4 Beleihungsobjekte Das in diesem Bereich abgefragte Datenspektrum trägt entscheidend zur Qualität Ihrer Darlehensanfrage bei. Die Immobilie dient dem Darlehensgeber als Sicherheit. Die Begutachtung des Objektes ist daher von besonderer Bedeutung. Grundlage für die Bewertung sind die angemessenen Herstellungskosten, der Kaufpreis bzw. der Verkehrswert des Objektes. Weiterhin spielt die Lage des Objektes inklusive der Infrastruktur eine wesentliche Rolle. Die Berechnung der Beleihungswertermittlung wurde modifiziert und durch eine zeitgemäße Methodik ersetzt

16 Die in der Beratungsphase angegebene Objektanschrift kann durch einen einfachen Klick auf die Lupe aus dem sich öffnenden Auswahlfenster bequem übernommen werden. Weiterführende Informationen zu den Eingabefeldern erhalten Sie in der Hilfefunktion

17 6.5 Grundbuchangaben Die hier noch einzutragenden Daten finden Sie im Grundbuchauszug Ihres Kunden. 6.9 Ersatzsicherheiten Stellt Ihr Kunde uns Ersatzsicherheiten zur Verfügung, tragen Sie diese bitte hier ein. Durch das Beifügen des Grundbuchauszuges können Sie auf die Eintragung aber auch verzichten - klicken Sie hierzu bitte einfach das entsprechende Kästchen an. Hinweis Ersatzsicherheiten können nur für Bauspardarlehen akzeptiert werden. 6.6 Finanzierungsassistent Analog dem bereits im Kapitel der Beratungsphase beschriebenen Ausführungen. 6.7 Kredit-Berechnung Analog dem bereits im Kapitel der Beratungsphase beschriebenen Ausführungen. 6.8 Wirtschaftliche Beurteilung Analog dem bereits im Kapitel der Beratungsphase beschriebenen Ausführungen

18 7. Vom Onlineantrag zum Darlehensvertrag 6.10 Ausgabe-Produkte Unsere Ausgabe-Produkte unterstützen Sie und unterstreichen Ihre Kompetenz im Kundengespräch. Einfach auswählen, anklicken und senden/ausdrucken. Einfach klicken und schon werden die Antragsdaten online an die SIGNAL IDUNA Bauspar AG übermittelt. Währenddessen verleiben die Unterlagen bis zur telefonischen Rückmeldung bei Ihnen. Den Clou der Software stellt die nun folgende Versendung des Antrages dar. Einzelheiten zum Ablauf und was von wem wann zu tun ist, erfahren Sie im nächsten Kapitel. Hinweis Die vom Kunden unterschriebene SCHUFA- Erklärung muss Ihnen vorliegen, welches Sie uns mit einem Häkchen bestätigen! 34 35

19 Antrags-ID Die Antragseinreichung wird durch die Vergabe einer Antrags-ID bestätigt. Diese Nummer müssen Sie sich nicht notieren, sondern können sie bei Bedarf über die Menüleiste aufrufen. Für Rückfragen im Kundenservice Center halten Sie bitte die Antrags-ID bereit, damit ein schnelles Aufrufen des Vorgangs gewährleistet ist. Innerhalb kürzester Zeit, maximal binnen 48 Stunden erhalten Sie vom Darlehensbereich eine telefonische Rückmeldung. Finanzierung ist darstellbar. Bitte Sie reichen nun die Unterlagen inkl. der unterschriebenen Schufa-Erklärung ein. Nach deren Eingang erhalten Sie oder Ihr Kunde, ganz wie Sie es wünschen, den Darlehensvertrag. Finanzierung ist nicht darstellbar. In diesem Fall reichen uns bitte nur die unterschriebene Schufa-Erklärung ein

20 8. Verkaufsunterstützung 8.1 Produktfolder Sie haben die Argumente, wir die Unterlagen, die Ihre Aussagen unterstreichen. Hypothekarkredit- Kodex Y 513 Im Vordergrund stehen dabei die emotionalen Bedürfnisse nach finanzieller Sicherheit und Geborgenheit und unterlegt mit Fakten, die eine Entscheidung leicht machen. Sie werden sehen, das sich Ihr Einsatz und der unserer Prospekte schon bald für Sie auszahlen wird. Imagebroschüre Y 504 Umfassende Informationsbroschüre, die dem Kunden alle Möglichkeiten einer Immobilienfinanzierung mit der SIGNAL IDUNA aufzeigt. Wichtig Aufgrund der Verpflichtungen aus dem Europäischen Verhaltenskodex ist diese Broschüre grundsätzlich mit dem Finanzierungsvorschlag auszuhändigen. Präsentiert die SIGNAL IDUNA Bauspar AG als kompetenten Partner in der Baufinanzierung und stellt die individuellen Werte wie Lebensqualität, Freiheit und Unabhängigkeit heraus. Flyer Finanzierungen Y 517 Informative Broschüre, die dem Kunden die Produktvorteile der Finanzierung mit der SIGNAL IDUNA verdeutlicht

21 Flyer Zuschüsse Y Ihre Ansprechpartner Schriftliche Informationen können immer nur die Basis sein - deshalb stehen Ihnen für alle weiterführenden Fragen unsere Spezialisten gerne mit Rat und Tat zur Seite: Unterstützung im Kundengespräch vor Ort Zeigen Sie Ihrem Kunden wie der Staat ihn auf dem Weg in die eigenen 4 Wände unterstützt - eine gute Ergänzung zum Flyer Finanzierungen. Landesbeauftragte für Anlagen/Finanzierungen (LBAF) Regionalbeauftragte für Leben/Renten/Anlagen/Finanzierungen (RBLRAF) Die Telefon-Nummern finden Sie im InfoNet / Auskünfte / Verzeichnisse. Unterstützung in allen Fragen rund um das Thema Finanzierung und Immo Online Kundenservice Center Baufinanzierung (01 80) Montag bis Freitag von Uhr bis Uhr 40 41

22 Unterstützung in allen vertriebsrelevanten Fragen, wie Anzeigen, Messen, Bestandsanalysen etc. Leiter Regionalvertrieb (LRV) LD Hamburg LD Hannover LD Dortmund LD Berlin LD Köln LD Frankfurt LD Stuttgart LD München Ralf Hoffmann / Jens Kardels / Dirk Wasser / Reinhold Verchow / Christian Zahn / Oliver Wanner / Ralf Dietrich / Philipp Keller / Unterstützung in der Darlehensbeantragung/-abwicklung vor Ort Regionale Darlehenssachbearbeiter Mitarbeiter des Backoffice Finanzzweige der jeweiligen LD 42 43

23 SIGNAL IDUNA Bauspar AG Kapstadtring Hamburg Internet: Y 516 Mrz05

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT Elektronische Unterschrift Neue Dokumente hochladen Dokumente direkt hochladen Dokumente aus KV Live Rechner hochladen Dokumente aus PKV Lotse hochladen

Mehr

Kurzanleitung und erste Schritte

Kurzanleitung und erste Schritte Kurzanleitung und erste Schritte Inhalt 1..KomfortTools! starten..................................................................................... 3 2..Mein KomfortTools!.......................................................................................

Mehr

Beratungssoftware Immo Online Version 4.00

Beratungssoftware Immo Online Version 4.00 Beratungssoftware Immo Online Version 4.00 Liebe Außendienstpartnerinnen und Außendienstpartner, Immo-Online nullt. Die Version 4.0 ist fertig und präsentiert in seiner aktuellen Ausgabe wieder einige

Mehr

Beratungssoftware Immo Online Version 2.0 Die Neuerungen (Ergänzung zum Online Guide, Y516)

Beratungssoftware Immo Online Version 2.0 Die Neuerungen (Ergänzung zum Online Guide, Y516) Beratungssoftware Immo Online Version 2.0 Die Neuerungen (Ergänzung zum Online Guide, Y516) Liebe Außendienstpartnerinnen und Außendienstpartner, seit nunmehr einem halben Jahr gibt es die Software Immo

Mehr

Leitfaden Vereinsportal

Leitfaden Vereinsportal Leitfaden Vereinsportal Inhalt Überblick: Die Rubriken im Vereinsportal... 2 Ihre Ansprechpartner zur Bestandserhebung 2013... 2 Ihre Ansprechpartnerinnen zur Lizenz-Bezuschussung... 2 Ihre Ansprechpartnerin

Mehr

Hilfe zur Verwendung digitaler Formulare

Hilfe zur Verwendung digitaler Formulare Übersicht A) Allgemeines Seite 1 B) Antragstellung / Auswahl der Formulare Seite 1 Aufruf der Formulare Seite 1 Bearbeiten/Ausfüllen der Formulare Seite 2 C) Einreichen/Weiterleiten Seite 4 A) Allgemeines

Mehr

GE Capital Equipment Financing. GE Capital Leasing-Tool Schulungsunterlagen

GE Capital Equipment Financing. GE Capital Leasing-Tool Schulungsunterlagen GE Capital Equipment Financing GE Capital Leasing-Tool Schulungsunterlagen Sie befinden sich im ALSO Online-Shop (2 Objekte liegen in Ihrem Merkzettel) Wechsel vom ALSO Online-Shop zum GE Capital Leasingantrag:

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR DEN SMS-VERSAND

BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR DEN SMS-VERSAND BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR DEN SMS-VERSAND Pionier der Zahnarzt-Software. Seit 1986. 1 1. SMS-Versand Seite 1/5 1.1. Voraussetzungen: DS-Win-Termin (Versand von SMS-Terminerinnerungen) Einzugsermächtigung

Mehr

SEPA-Umstellungsleitfaden für die VR-NetWorld Software

SEPA-Umstellungsleitfaden für die VR-NetWorld Software SEPA-Umstellungsleitfaden für die VR-NetWorld Software 1. Allgemeine Einstellungen Überprüfen Sie zunächst die aktuelle Programmversion über die Menüpunkte? Über VR-NetWorld. Damit Sie alle SEPA-Funktionen

Mehr

Handbuch Groupware - Mailserver

Handbuch Groupware - Mailserver Handbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung...3 2. Ordnerliste...3 2.1 E-Mail...3 2.2 Kalender...3 2.3 Kontakte...3 2.4 Dokumente...3 2.5 Aufgaben...3 2.6 Notizen...3 2.7 Gelöschte Objekte...3 3. Menüleiste...4

Mehr

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 4.4x Inhalt

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 4.4x Inhalt Inhalt 1. Voraussetzungen... 2 2. Konto auf SEPA-Verarbeitung umstellen... 3 3. SEPA-Überweisungen... 5 4. SEPA-Lastschriften... 6 4.1. Gläubiger-Identifikationsnummer... 6 4.2. Mandatsverwaltung... 6

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013

Stubbe-CS. Kurssystem. Günter Stubbe. Datum: 19. August 2013 Kurssystem Günter Stubbe Datum: 19. August 2013 Aktualisiert: 6. September 2013 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung 5 2 Benutzer 7 2.1 Registrierung............................. 7 2.2 Login..................................

Mehr

Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen

Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen Kurzanleitung Bearbeitung einer Preisanfrage der Stadt Gelsenkirchen Stand August 2011 Partner von: 1 Inhaltverzeichnis 1. Einleitung 2. Erstnutzung 2.1. Zugangsdaten 2.2. Abruf der Preisanfrage 2.3. Bestellung

Mehr

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 5.X Inhalt

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 5.X Inhalt Inhalt 1. Voraussetzungen... 2 2. Konto auf SEPA-Verarbeitung umstellen... 3 3. SEPA-Überweisungen... 5 4. SEPA-Lastschriften... 6 4.1. Gläubiger-Identifikationsnummer... 6 4.2. Mandatsverwaltung... 6

Mehr

Die Frage, ob Sie Makros aktivieren möchten ist nicht erschienen und die angebotenen Funktionalitäten können Sie nicht nutzen?

Die Frage, ob Sie Makros aktivieren möchten ist nicht erschienen und die angebotenen Funktionalitäten können Sie nicht nutzen? Bedienanleitung zum Excel-Erfassungsprogramm für die Kinder- und Jugendhilfestatistik - Kinder und tätige Personen in öffentlich geförderter Kindertagespflege In der Bedienanleitung finden Sie Hinweise

Mehr

VR NetWorld-Software SEPA

VR NetWorld-Software SEPA VR NetWorld-Software SEPA Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einstellungen 2. Änderungen Zahlunsempfänger-/ pflichtige 3. SEPA-Überweisung 4. Daueraufträge in SEPA-Daueraufträge migrieren 5. Gläubiger-Identifikationsnummer

Mehr

IDEP / KN8 für WINDOWS. Schnellstart

IDEP / KN8 für WINDOWS. Schnellstart IDEP / KN8 für WINDOWS Schnellstart 1. INSTALLATION 1.1 ÜBER DAS INTERNET Auf der Webseite von Intrastat (www.intrastat.be) gehen Sie nach der Sprachauswahl auf den Unterpunkt Idep/Gn8 für Windows. Dann

Mehr

Kurzanleitung VR-NetWorld-Software Stand 02/2015

Kurzanleitung VR-NetWorld-Software Stand 02/2015 Kurzanleitung VR-NetWorld-Software Stand 02/2015 Inhaltsverzeichnis 1. Installation der Software 2. Aktivierung des Lizenzschlüssels 3. Kontoumsätze abholen 4. Erfassen und Senden von Überweisungen 5.

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM)

Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM) Erste Schritte mit SFirm32 (FTAM) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS)

Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS) Erste Schritte mit SFirm32 (EBICS) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite

Inhaltsverzeichnis. Seite UEmail und GMX Inhaltsverzeichnis I. Email/ Allgemeines 1 II. Emailprogramm GMX 1 1. Zugangsdaten bei GMX 1 2. Anmelden bei GMX/ Zugang zu Ihrem Email-Postfach 1 3. Lesen neuer Emails 4 4. Neue Email schreiben

Mehr

Erste Schritte mit SFirm32 (HBCI-Chipkarte)

Erste Schritte mit SFirm32 (HBCI-Chipkarte) Erste Schritte mit SFirm32 (HBCI-Chipkarte) Um Ihnen den Start mit SFirm32 zu erleichtern, haben wir auf den folgenden Seiten die Schritte zum Ausführen von Zahlungen und Abfragen Ihrer Kontoauszüge dargestellt.

Mehr

Immobilien-Träume einfacher finanzieren

Immobilien-Träume einfacher finanzieren skyline Immobilien-Träume einfacher finanzieren Profitieren Sie von unserem umfassenden Konditionenvergleich in Verbindung mit unserem Partner PlanetHome. Ihr Traum vom Wohnen braucht ein solides Fundament

Mehr

Anleitung zum Login. über die Mediteam- Homepage und zur Pflege von Praxisnachrichten

Anleitung zum Login. über die Mediteam- Homepage und zur Pflege von Praxisnachrichten Anleitung zum Login über die Mediteam- Homepage und zur Pflege von Praxisnachrichten Stand: 18.Dezember 2013 1. Was ist der Mediteam-Login? Alle Mediteam-Mitglieder können kostenfrei einen Login beantragen.

Mehr

Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent

Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent Anleitung zur Jobsuche auf Jobagent Inhalt Jobsuche Anleitung und Beispiele... 2 Registrierung bei Jobagent... 3 Anmeldung bei Jobagent... 5 Gutschein Code hinzufügen... 6 Suche nach offenen Arbeitsstellen...

Mehr

In der grafischen Darstellungen wie Raumbelegungsplan, Referentenbelegung usw. können Sie Ihre eigenen Farben und Einträge darstellen.

In der grafischen Darstellungen wie Raumbelegungsplan, Referentenbelegung usw. können Sie Ihre eigenen Farben und Einträge darstellen. Seite 1 von 10 1. FARBEINSTELLUNGEN DER SEMINARE In der grafischen Darstellungen wie Raumbelegungsplan, Referentenbelegung usw. können Sie Ihre eigenen Farben und Einträge darstellen. WICHTIG: diese Farbeinstellungen

Mehr

1: Access starten und beenden

1: Access starten und beenden Schnelleinstieg in Access 1 In diesem Kapitel können Sie sich einen ersten Überblick über die Grundfunktionen von Access verschaffen. Sie erstellen eine Access- Datenbank mit einer einfachen Adressverwaltung.

Mehr

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen)

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) Mit der folgenden Anleitung erhalten Sie eine Beschreibung der wesentlichen SEPA-Funktionen in der VR-NetWorld Software. Insbesondere wird auf die Voraussetzungen

Mehr

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website

KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website KompetenzManager http://www.kompetenzmanager.ch/mah Manual für die Benutzung der Website Inhalt Inhalt... 1 1. Anmelden beim Kompetenzmanager... 3 2. Erstellen eines neuen Kompetenzprofils... 4 2.1. Wizard

Mehr

Bedienanleitung zum Excel-Erfassungsprogramm für die Kinder- und Jugendhilfestatistik - Kinder und tätige Personen in Tageseinrichtungen

Bedienanleitung zum Excel-Erfassungsprogramm für die Kinder- und Jugendhilfestatistik - Kinder und tätige Personen in Tageseinrichtungen Bedienanleitung zum Excel-Erfassungsprogramm für die Kinder- und Jugendhilfestatistik - Kinder und tätige Personen in Tageseinrichtungen In der Bedienanleitung finden Sie Hinweise und Hilfen für Ihre Arbeit

Mehr

Anleitung SEPA-Lastschrifteinzug in der ebanking Business Edition

Anleitung SEPA-Lastschrifteinzug in der ebanking Business Edition Inhaltsverzeichnis 1 SEPA-Lastschriftvorlagen erstellen/importieren Seite 1.1 Datenimport aus einer CSV-Datei 03 1.2 Datenimport aus einer DTA-Datei ( nur noch bis 31.01.2014 ) 06 1.3 Manuelle Erfassung

Mehr

Das Anwendungsfenster

Das Anwendungsfenster Das Word-Anwendungsfenster 2.2 Das Anwendungsfenster Nach dem Start des Programms gelangen Sie in das Word-Anwendungsfenster. Dieses enthält sowohl Word-spezifische als auch Windows-Standardelemente. OFFICE-

Mehr

Berufsausbildungsvertrag / Umschulungsvertrag Online. Anwenderhandbuch

Berufsausbildungsvertrag / Umschulungsvertrag Online. Anwenderhandbuch Berufsausbildungsvertrag / Umschulungsvertrag Online Anwenderhandbuch Leitfaden für Antragsteller im Unternehmen Version 1.1 Stand: März 2012 ComNetMedia AG IHK Frankfurt am Main ComNetMedia AG ComNetMedia

Mehr

AKB e-banking praktisch und schnell. Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können.

AKB e-banking praktisch und schnell. Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können. AKB e-banking praktisch und schnell Tipps & Tricks In diesem Dokument wird Ihnen aufgezeigt, wie Sie das neue AKB e-banking effizient nützen können. Inhaltsverzeichnis 1 Einstellungen... 3 2 e-banking

Mehr

Business DeutschlandLAN.

Business DeutschlandLAN. Business DeutschlandLAN. Bedienungsanleitung Nutzer 1. Willkommen. Wir freuen uns, dass Sie sich für unser innovatives Business DeutschlandLAN entschieden haben. Das vorliegende Dokument beschreibt die

Mehr

FH Zeiterfassung Mitarbeiterportal

FH Zeiterfassung Mitarbeiterportal 1 Inhaltsverzeichnis: Anmeldung 3 Erstmalige Anmeldung 4 Hauptmenü.. 5 Monatsübersicht: Standard... 6 Monatsübersicht: Individuell. 8 Monatsübersicht: Zeitbuchungen beantragen 9 Monatsübersicht: Zeitbuchungen

Mehr

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen

Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Verwaltung-Registerkarte: Eigene und fremde Bankverbindungen anlegen Wo können Bankverbindungen angelegt werden? Sie haben an mehreren Stellen des Programms die Möglichkeit eigene und fremde Bankverbindungen

Mehr

Arbeiten mit dem Outlook Add-In

Arbeiten mit dem Outlook Add-In Arbeiten mit dem Outlook Add-In Das Outlook Add-In ermöglicht Ihnen das Speichern von Emails im Aktenlebenslauf einer Akte. Außerdem können Sie Namen direkt aus BS in Ihre Outlook-Kontakte übernehmen sowie

Mehr

Excel 2010 Kommentare einfügen

Excel 2010 Kommentare einfügen EX.015, Version 1.0 25.02.2014 Kurzanleitung Excel 2010 Kommentare einfügen Beim Arbeiten mit Tabellen sind Kommentare ein nützliches Hilfsmittel, sei es, um anderen Personen Hinweise zu Zellinhalten zu

Mehr

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT

DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT DIE ZUKUNFT BEGINNT JETZT: ELEKTRONISCHE UNTERSCHRIFT Neue Dokumente hochladen Neue Dokumente hochladen Loggen Sie sich auf unserer Homepage ein, um neue Dokumente bei insign hochzuladen. Neue Dokumente

Mehr

Bedienanleitung zum Excel-Erfassungsprogramm für die Kinder- und Jugendhilfestatistik - Kinder und tätige Personen in Tageseinrichtungen

Bedienanleitung zum Excel-Erfassungsprogramm für die Kinder- und Jugendhilfestatistik - Kinder und tätige Personen in Tageseinrichtungen Bedienanleitung zum Excel-Erfassungsprogramm für die Kinder- und Jugendhilfestatistik - Kinder und tätige Personen in Tageseinrichtungen In der Bedienanleitung finden Sie Hinweise und Hilfen für Ihre Arbeit

Mehr

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen

Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Kontakte nach Nachnamen sortieren lassen Wer hat sich nicht schon darüber geärgert, dass standardmässig die Kontakte im Adressbuch nach den Vornamen sortiert und nicht nach Nachnamen. Durch eine einfache

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account)

Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account) Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account) Aufrufen des Anmeldefensters Geben sie in die Adresszeile ihres Internet-Browsers die Adresse (http://www.quid4bid.com) ein. Sie können entweder auf die

Mehr

BHW Bausparen. Der BHW Bausparrechner mit Onlineabschluss

BHW Bausparen. Der BHW Bausparrechner mit Onlineabschluss BHW Bausparen Der BHW Bausparrechner mit Onlineabschluss BHW Bausparen Der Rechner mit Onlineabschluss Die neue BHW Bausparberatung bietet Ihnen einen einfach geführten Prozess zur schnellen Bausparberatung

Mehr

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 Einführung

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 Einführung Makro Aufzeichnen Makro + VBA 2010 effektiv 1 MAKROS AUFZEICHNEN 1.1 Einführung Sie können Excel sehr einfach automatisieren, indem Sie ein Makro aufzeichnen. Ähnlich wie bei einem Kassettenrecorder werden

Mehr

Um weitere Einstellungen im Regler vorzunehmen, muss man sich als Fachmann (Profi) im Regler anmelden.

Um weitere Einstellungen im Regler vorzunehmen, muss man sich als Fachmann (Profi) im Regler anmelden. Um weitere Einstellungen im Regler vorzunehmen, muss man sich als Fachmann (Profi) im Regler anmelden. Zugangscode 365 Alle Systemeinstellungen müssen nach Installation komplett neu eingestellt werden.

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software 5.0

Anleitung VR-NetWorld Software 5.0 Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Um den Lizenzschlüssel zu hinterlegen, klicken Sie oben rechts

Mehr

Übersicht zur Lastschriftverwaltung im Online-Banking für Vereine

Übersicht zur Lastschriftverwaltung im Online-Banking für Vereine Übersicht zur Lastschriftverwaltung im Online-Banking für Vereine 1.a) Sie starten über unsere homepage www.vb-untere-saar.de und wählen dort den Bereich im Online-Banking für Vereine und Firmenkunden

Mehr

1. August-Brunch Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.

1. August-Brunch Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura. 1. August-Brunch Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.ch Version1.6 22.1.2014 Diese Anleitung erklärt, wie Sie sich

Mehr

inviu NFC-tracker für Android Funktionsweise und Bedienung

inviu NFC-tracker für Android Funktionsweise und Bedienung inviu NFC-tracker für Android Funktionsweise und Bedienung 1 Inhaltsverzeichnis inviu NFC-tracker...1 1 Inhaltsverzeichnis...1 2 Installation...2 3 Einrichtung im Webportal inviu pro...2 3.1 Benannte Positionen

Mehr

Anleitung VR-Networld Software 5

Anleitung VR-Networld Software 5 Anleitung VR-Networld Software 5 1. Registrierung Die Version 5.0 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Den Lizenzschlüssel

Mehr

FlowFact Alle Versionen

FlowFact Alle Versionen Training FlowFact Alle Versionen Stand: 29.09.2005 Brief schreiben, ablegen, ändern Die FlowFact Word-Einbindung macht es möglich, direkt von FlowFact heraus Dokumente zu erzeugen, die automatisch über

Mehr

Das Listen Abgleich Interface wird einfach über Doppelklick auf die Datei Listen-Abgleich-Interface.accde gestartet.

Das Listen Abgleich Interface wird einfach über Doppelklick auf die Datei Listen-Abgleich-Interface.accde gestartet. Anleitung Listen Abgleich Interface Was macht das Listen Abgleich Interface? Das Listen Abgleich Interface importiert und gleicht Excel Listen, welche beispielsweise aus Web Kontaktformularen, Adresszukäufen

Mehr

Rufen Sie im Internet Explorer die folgende Adresse auf: www.dskv.de/webedition

Rufen Sie im Internet Explorer die folgende Adresse auf: www.dskv.de/webedition Diese Kurzanleitung soll Ihnen eine schnelle und einfache Bearbeitung Ihrer Seiten ermöglichen. Aus diesem Grunde kann hier nicht auf alle Möglichkeiten des eingesetzten Content-Management-Systems (CMS)

Mehr

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal

Draexlmaier Group. Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Draexlmaier Group Schulungsunterlage für Lieferanten DRÄXLMAIER Supplier Portal Version Juli 2015 Inhalt Registrierung als neuer Lieferant... 3 Lieferantenregistrierung... 3 Benutzerregistrierung... 4

Mehr

Anleitung VR-NetWorld Software 5

Anleitung VR-NetWorld Software 5 Die Version 5 der VR-NetWorld Software erfordert zwingend die Eingabe eines Lizenzschlüssels innerhalb von 60 Tagen nach der Installation. Sofern Sie diesen noch nicht erhalten haben, können Sie ihn über

Mehr

Projekte. Erste Schritte

Projekte. Erste Schritte Projekte Erste Schritte 1. Einleitung... 3 1.1 Laden und Installieren der Projektakte...3 2. Erste Schritte mit Projekten... 4 2.1 Eigene Bezeichnung wählen...4 2.2 Die Projektübersicht...5 2.3 Filterspalten...6

Mehr

Bedienungsanleitung Online-Shop Mobility Solutions. Produktshop

Bedienungsanleitung Online-Shop Mobility Solutions. Produktshop Bedienungsanleitung Online-Shop Mobility Solutions Produktshop Inhaltsverzeichnis Anmeldung... 2 Bestellvorgang... 4 Bestellung auslösen... 7 Bestätigung... 9 1 Anmeldung Schritt 1 - Gehen Sie auf die

Mehr

S TAND N OVEMBE R 2012 HANDBUCH DUDLE.ELK-WUE.DE T E R M I N A B S P R A C H E N I N D E R L A N D E S K I R C H E

S TAND N OVEMBE R 2012 HANDBUCH DUDLE.ELK-WUE.DE T E R M I N A B S P R A C H E N I N D E R L A N D E S K I R C H E S TAND N OVEMBE R 2012 HANDBUCH T E R M I N A B S P R A C H E N I N D E R L A N D E S K I R C H E Herausgeber Referat Informationstechnologie in der Landeskirche und im Oberkirchenrat Evangelischer Oberkirchenrat

Mehr

1. Sobald Sie mit der Maus über die Navigationszeile Ihrer Homepage fahren, erscheint ein Button Navigation bearbeiten.

1. Sobald Sie mit der Maus über die Navigationszeile Ihrer Homepage fahren, erscheint ein Button Navigation bearbeiten. Anwendungsbeispiel Wir über uns Seite erstellen In diesem Anwendungsbeispiel wird zunächst eine Übersichtstabelle zu allen Mitarbeitern Ihres Büros erstellt. Hinter jeder Person ist dann eine neue Seite

Mehr

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1

Mitarbeitereinsatzplanung. easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung easysolution GmbH 1 Mitarbeitereinsatzplanung Vorwort Eines der wichtigsten, aber auch teuersten Ressourcen eines Unternehmens sind die Mitarbeiter. Daher sollten die Mitarbeiterarbeitszeiten

Mehr

Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.ch

Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.ch Erfassen und Veröffentlichen von Betriebs- und Projektdaten login.landwirtschaft.ch login.agriculture.ch login.agricoltura.ch Version1.51 29.3.2012 Diese Anleitung erklärt, wie man auf http://login.landwirtschaft.ch

Mehr

Handbuch für die Termindatenbank

Handbuch für die Termindatenbank Handbuch für die Termindatenbank der NetzWerkstatt Kostenlos Termine im Internet veröffentlichen wie wird s gemacht? Eine Orientierungshilfe von der NetzWerkstatt Veranstalter Inhalt Usergruppen 3 Veranstalter

Mehr

Abb. 1 Einstellungen Supervisor Oprionen Gebäude-/Verteilertätigkeit

Abb. 1 Einstellungen Supervisor Oprionen Gebäude-/Verteilertätigkeit PS3: Im Verteilerprotokoll fehlen die Messwerte der einzelnen Stromkreise, bzw. es ist keine Verteilertätigkeit erstellt worden (das betrifft analog auch das Protokoll für ein Gebäude). Mögliche Ursachen:

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express Import des persönlichen Zertifikats in Outlook Express 1.Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihrem PC installieren können, benötigen

Mehr

FINANZOnline mit WebService

FINANZOnline mit WebService Orlando-Professional FINANZOnline mit WebService Seite 1 von 10 FINANZOnline mit WebService Die Nutzung des Webservice stellt eine wesentlich komfortablere Möglichkeit der Übertragung via FINANZ- Online

Mehr

Berufsausbildungsvertrag. Kurzanleitung BABV Online

Berufsausbildungsvertrag. Kurzanleitung BABV Online Berufsausbildungsvertrag Kurzanleitung BABV Online Start der Anwendung Der Start der Anwendung erfolgt über Java Webstart. 1. Gehen Sie in Ihrem Web-Browser auf die Webseite: http://babvonline.ihk.de 2.

Mehr

Rezeptverwaltungs-Software: Kurzanleitung

Rezeptverwaltungs-Software: Kurzanleitung Rezeptverwaltungs-Software: Kurzanleitung Die CD des Medienpakets Restaurant & Gast enthält u. a. eine Rezepte-Software inkl. vielen Rezepten des Buches. Die Software berechnet Nährwerte auf Grundlage

Mehr

GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul

GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden

Mehr

Einstellungen für SEPA-Lastschriften oder SEPA Dauerlastschriften in der VR-NetWorld Software 5.0

Einstellungen für SEPA-Lastschriften oder SEPA Dauerlastschriften in der VR-NetWorld Software 5.0 Einstellungen für SEPA-Lastschriften oder SEPA Dauerlastschriften in der VR-NetWorld Software 5.0 Bitte beachten Sie diese Punkte wenn Sie in der VR-NetWorld Software 5.0 Lastschriften oder Dauerlastschriften

Mehr

Tumorbank Molekulare Onkologie

Tumorbank Molekulare Onkologie Tumorbank Molekulare Onkologie Hilfe für die Dokumentation Kontakt Bei Fragen wenden Sie sich bitte an ihre Ansprechpartnerin Katharina Pieber, zu erreichen unter katharina.pieber@meduniwien.ac.at oder

Mehr

easy Sports-Software CONTROL-CENTER

easy Sports-Software CONTROL-CENTER 1 Handbuch für das easy Sports-Software CONTROL-CENTER, easy Sports-Software Handbuch fu r das easy Sports-Software CONTROL-CENTER Inhalt 1 Basis-Informationen 1-1 Das CONTROL-CENTER 1-2 Systemvoraussetzungen

Mehr

Der Windows-Explorer 2. Dateien verwalten

Der Windows-Explorer 2. Dateien verwalten 1 Der Windows-Explorer 2. Dateien verwalten Das Zauberwort für das Verwalten von Dateien lautet drag & drop, ziehen und fallen lassen : Eine Datei mit der linken Maustaste anklicken, die Maustaste dabei

Mehr

Hilfe für Vereine zum Einzug der Mitgliederbeiträge über unsere Internet-Filiale

Hilfe für Vereine zum Einzug der Mitgliederbeiträge über unsere Internet-Filiale 1. Allgemeines Vereine erheben in regelmäßigen Abständen Beiträge von Ihren Mitgliedern. Die Abwicklung des Beitragseinzuges kann mit einer speziellen Vereinsverwaltungssoftware (z.b. SPG-Verein) durchgeführt

Mehr

Schritt 1. Schritt 2 1.2 TUTORIALS. Vorbemerkung:

Schritt 1. Schritt 2 1.2 TUTORIALS. Vorbemerkung: 1.2 TUTORIALS Vorbemerkung: Um Ihnen den Einstieg in die Arbeit mit GEFOS zu erleichtern, haben wir an dieser Stelle einige immer wiederkehrende Anwendungen beispielhaft vorgeführt. THEMEN: - Wie erstelle

Mehr

Eltako FVS. Verwendung von Systemfunktionen. Grenzenlose Flexibilität und Komfort in der Gebäudeinstallation

Eltako FVS. Verwendung von Systemfunktionen. Grenzenlose Flexibilität und Komfort in der Gebäudeinstallation Eltako FVS Verwendung von Systemfunktionen Grenzenlose Flexibilität und Komfort in der Gebäudeinstallation 1. Erstellen einer Systemfunktion 1. Beachten Sie zur Voreinstellung/Inbetriebnahme Ihres FVS-Systems

Mehr

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade

Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte. Schritt 1: Installation und Registrierung von EasyGrade Anleitung Erstanwendung für Fachlehrkräfte 1. Installation von EasyGrade 2. Daten der Schule vom Stick ins EasyGrade bringen 3. Dateneingabe als Fachlehrkraft 4. Speichern einer Datensicherung als Fachlehrkraft

Mehr

Das Imbiss Shopsystem

Das Imbiss Shopsystem Das Imbiss Shopsystem Für wen ist dieses Shopsystem geeignet? Für jeden Imbiss/ Pizzeria/ jedes Restaurant mit Lieferservice. Ermöglichen Sie durch dieses Shopsystem ihren Kunden eine einfache und bequeme

Mehr

Brandneuer Webshop für Volvo Car Lifestyle- Accessoires Anmelden und Einkaufen

Brandneuer Webshop für Volvo Car Lifestyle- Accessoires Anmelden und Einkaufen Brandneuer Webshop für Volvo Car Lifestyle- Accessoires Anmelden und Einkaufen Webshop für Volvo Car Lifestyle-Accessoires 1. Auswahl der Kundenrolle 2. Übersicht Startseite 3. Übersicht Infomenüs 4. Anmeldung

Mehr

VR-NetWorld Software Anleitung für den Wechsel der VR-NetWorld-Card

VR-NetWorld Software Anleitung für den Wechsel der VR-NetWorld-Card ACHTUNG: Diese Anleitung gilt ausschließlich für Versionen ab 4.00!! Die folgende Anleitung führt Sie Schritt für Schritt durch die notwendigen Prüfungen und Eingaben. 1. Aktualisieren Sie den Treiber

Mehr

Wir freuen uns, dass Sie mit der VR-NetWorld Software Ihren Zahlungsverkehr zukünftig einfach und sicher elektronisch abwickeln möchten.

Wir freuen uns, dass Sie mit der VR-NetWorld Software Ihren Zahlungsverkehr zukünftig einfach und sicher elektronisch abwickeln möchten. Wir freuen uns, dass Sie mit der VR-NetWorld Software Ihren Zahlungsverkehr zukünftig einfach und sicher elektronisch abwickeln möchten. Diese soll Sie beim Einstieg in die neue Software begleiten und

Mehr

Handbuch. Kurzanleitung NOAS (NAFI -OnlineAntragsSystem) 3. Neuauflage. (Stand: 11.02.2011)

Handbuch. Kurzanleitung NOAS (NAFI -OnlineAntragsSystem) 3. Neuauflage. (Stand: 11.02.2011) Handbuch (NAFI -OnlineAntragsSystem) 3. Neuauflage (Stand: 11.02.2011) Copyright 2011 by NAFI -Unternehmensberatung GmbH & Co. KG Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Haftungsansprüche Da unser

Mehr

Dokumentation: Balanced Scorecard

Dokumentation: Balanced Scorecard Dokumentation: Balanced Scorecard 1. Einleitung Eine Balanced Scorecard (BSC) ist eine kennzahlenbasierte Managementmethode, welche sowohl Visionen als auch Strategien eines Unternehmens und relevante

Mehr

Kurzanleitung ebanking Business Edition

Kurzanleitung ebanking Business Edition 1 Kurzanleitung ebanking Business Edition Mit der ebanking Business Edition, dem Online-Banking-Portal für Geschäftskunden und Vereine, können Sie Ihren gesamten Zahlungsverkehr über das Internet abwickeln.

Mehr

Online-Servicewerbung TÜV NORD ServiceLister. Anleitung für Toyota Partner

Online-Servicewerbung TÜV NORD ServiceLister. Anleitung für Toyota Partner Online-Servicewerbung TÜV NORD ServiceLister Anleitung für Toyota Partner Inhalt dieser Anleitung 1. Anmeldung 2. Angebote nach Herstellervorgabe einstellen Variante 1: MicroCat Schnittstelle mit automatischer

Mehr

1. Willkommen bei employment:app

1. Willkommen bei employment:app 1. Willkommen bei employment:app Dieser Guide soll Ihnen einen Überblick über die Funktionen von employment:app verschaffen und die wichtigsten Optionen und Einstellungen näher erläutern. Wir starten mit

Mehr

SEPA-Umstellungshilfe für die VR-NetWorld Software

SEPA-Umstellungshilfe für die VR-NetWorld Software SEPA-Lastschriften sind nur beleglos möglich! Bitte beachten Sie: Es ist nicht mehr möglich, eine SEPA-Lastschrift per Diskette oder USB-Stick einzureichen. Falls Sie keinen Onlinebanking-Zugang besitzen,

Mehr

7.11 Besprechungen planen und organisieren

7.11 Besprechungen planen und organisieren 7. Effektive Zeitplanung und Organisation von Aufgaben 7.11 Besprechungen planen und organisieren Wie bereits zu Beginn des Kapitels erwähnt, nehmen im Gegensatz zu einem normalen Termin mehrere Teilnehmer

Mehr

Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 9. mobile TAN Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software

Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 9. mobile TAN Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 9 mobile TAN Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software INHALTSVERZEICHNIS 1. Sicherheitshinweise 3 2. Schritt 1 die Anmeldung 4 3. Schritt 2 die Freischaltung

Mehr

domovea Programmierung tebis

domovea Programmierung tebis domovea Programmierung tebis INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS Seite 1. EINLEITUNG... 2 2. INTERNET-KONFIGURATIONSTOOL... 3 3. TAGESPROGRAMM... 5 4. WOCHENVORLAGE... 10 5. KALENDER... 18 6. HOME STATUS...

Mehr

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer

Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Das Windows-Dateien-System Seite 1 von 10 Arbeiten mit USB-Stick oder CD und dem Windows-Explorer Nach Einstecken des USB-Sticks in den USB-Anschluss oder Einlegen der CD in das CD-Rom-Laufwerk erschein

Mehr

Umstellung auf das Mobile-TAN-Verfahren in der VR-NetWorld Software

Umstellung auf das Mobile-TAN-Verfahren in der VR-NetWorld Software Umstellung auf das Mobile-TAN-Verfahren in der VR-NetWorld Software WICHTIG! Bevor Sie die Umstellung auf das Mobile-TAN-Verfahren in der Software VR-Networld vornehmen können, muß die Umstellung/Aktivierung

Mehr

Dateipfad bei Word einrichten

Dateipfad bei Word einrichten Dateipfad bei Word einrichten Word 2003 1. In der Menüleiste klicken Sie auf Ansicht, anschließend auf den Unterpunkt Kopf- und Fußzeile : 2. Wechseln Sie nun in die Fußzeile. 3. Im Autotext-Menü klicken

Mehr

Vertrieb durch: h+f Informatik und Elektrotechnik Washingtonstrasse 32 CH-9400 Rorschach Tel: +41 (0)71 845 45 40 Mobile: +41 (0)79 600 80 57

Vertrieb durch: h+f Informatik und Elektrotechnik Washingtonstrasse 32 CH-9400 Rorschach Tel: +41 (0)71 845 45 40 Mobile: +41 (0)79 600 80 57 ELEKTRONISCHES RESERVIERUNGSSYSTEM Reservierung Version 9.0 Vertrieb durch: h+f Informatik und Elektrotechnik Washingtonstrasse 32 CH-9400 Rorschach Tel: +41 (0)71 845 45 40 Mobile: +41 (0)79 600 80 57

Mehr

WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis

WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis WEB.DE WebBaukasten Inhaltsverzeichnis Versionswechsel...2 Einleitung... 2 Was hat sich geändert?... 2 Allgemeine Änderungen... 2 Änderungen im Gästebuch... 2 Änderungen im Forum... 3 Änderungen in der

Mehr

Software-Schutz Client Aktivierung

Software-Schutz Client Aktivierung Software-Schutz Client Aktivierung Die Aktivierung des Software-Schutzes Client kann nur auf Clientbetriebssystemen vorgenommen werden. Es ist auch möglich, einen Software-Schutz auf Server-Betriebssystemen

Mehr

Outlook 2000 Thema - Archivierung

Outlook 2000 Thema - Archivierung interne Schulungsunterlagen Outlook 2000 Thema - Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Grundeinstellungen für die Auto in Outlook... 3 3. Auto für die Postfach-Ordner einstellen... 4 4. Manuelles Archivieren

Mehr

Microsoft Outlook 2010 Kalender

Microsoft Outlook 2010 Kalender Microsoft Outlook 2010 Kalender Felizitas Heinebrodt Technische Hochschule Nürnberg Rechenzentrum Kesslerplatz 12, 90489 Nürnberg Version 3 Oktober 2014 DokID: kaloutlook2010 Vers. 3, 20.08.2015, RZ/THN

Mehr