Wohnort: Robert-Schneider-Straße Darmstadt Telefon: Mobil:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wohnort: Robert-Schneider-Straße 69 64289 Darmstadt Telefon: 06151.71 12 53 Mobil: 0163 288 92 74 E-Mail: BTHRein@stbothe.de"

Transkript

1 L E B E N S L A U F Persönliche Daten Name: Reinhard Bothe Geburtsdatum/ Geburtsort: 22. September 1954 Hannover Familienstand: verheiratet, 2 Kinder Nationalität: deutsch Wohnort: Robert-Schneider-Straße Darmstadt Telefon: Mobil: Kernkompetenzen Tätigkeiten als Geschäftsführer, Standortleiter mit Vollprokura, Betriebs-, Produktionsleiter, Projektleiter, Berater/Interimsmanager- Unternehmensrestrukturierung, Turnaroundmanagement, Auditor, Einführung und Weiterentwicklung von Qualitätsmanagementsystemen (DIN EN ISO 9001:2008, 14001, 50001, BS OHSAS 18001, Risikomanagement, BRC/IoP, GMP, Hygienemanagement), Projektmanagement, inkl. Finanz- und Kostenmanagement in verschiedenen Unternehmen Methoden Know how: QM, z.b. ISO 9000 ff. Umweltmanagement, Dokumentenund Datensicherheit (IT), FMEA, HACCP, BRC/IoP, Risk-Management, GMP, FDA, Ichikawa-Diagramm, QFD, 8D-Reports, PokaYoke, Pareto-Analyse, Q7, Pareto-Analyse, FTA, APQP und PDCA sowie FSC CoC PEFC. Implementierung von Lean-Werkzeugen, zur Optimierung der betrieblichen Prozesse in Betrieben der Druck- und Folienindustrie Projektleitung mit folgenden Einführung von Kenzahlen-, Prämien-, EDV-Systemen, Platzkostenrechnungen für Maschinenstundensatzermittlung. Entwickeln und Einführung von Marketingstrategien, inkl. Neukundenakquise in Druckereibetrieben Verantwortlich für bis 120 Mitarbeiter in mehreren Betrieben bis zu 30 Mio. Jahresumsatz in der Druck- und Folienindustrie Beratung im Rahmen einer Unternehmensübergabe, Beratung Kundenbetreuung DGQ European Assessor (EFQM) 1

2 Beruflicher Werdegang FREIBERUFLICH 07/2014 heute Weiterentwicklung, Beratung, Einführung, Training von Promis, ein Software-System für Intergierte Management Systeme (IMS) 03/ /2014 SENTEGA/H&P Etiketten Prozessorganisation/Prozessoptimierung und Einführung von Managementsystemen. Erfolgreiche Einführung und Zertifizierung DIN EN ISO 9001: /2014 heute Rhein S.Q.M. Organisationberatung, Einführung von BRC/IoP in einem Unternehmen innerhalb einer internationalen Unternehmensgruppe. 09/ /2014 Essentra Packaging Darmstadt Interim Projekt Manager Auflösung eines Produktionsstandortes/ Verlagerung der Produktion auf 2 andere Standorte, Essentra-Packaging. 08/ /2013 Contego Packaging Group Interim-Site-Manager Überbrückung einer Vakanz Site Manager bis eine Nachfolge angetreten wird. Optimierung aller Prozessabläufe, Optimierung 5 S Durchführung von Best Practise/Best Excellence Audits 08/ /2012 Weissmann S.A.K. Berater 2 Restrukturierung/Turnaroundmanagement eines mittelständischen Druckereiunternehmens 05/ /2012 rlc-packaging/color Pack Interim Manager-Managementbeauftragter integrierte Managementsysteme Optimierung des Managementsystems, des Hygienemanagements für die Lebensmittelindustrie und GMP für die Pharmaindustrie 01/ /2012 Weissman S.A.K. Interim Manager/Berater

3 Beratung im Rahmen einer Restrukturierung eines Unternehmens mit mehreren Standorten in der Druck und Verlagsindustrie 12/2011- heute National und International anerkannte Management Zertifizierer TÜV SÜD Management Service GmbH, DNV/GL, QM-Lead-Auditor (Freiberuflich) Zertifizierung von Managementsystemen 09/2011-heute Interim-, Prozess-, Projekt-, Qualitätsmanagement, Auditor Druck-, Verpackungs-, Papier-, Folienindustrie Beratung bei der Akquise von Kunden und Implementierung von QM-Systemen, als Interims-, Prozess-, Projekt-, Qualitätsmanager, Auditor SELBSTSTÄNDIG 02/ /2011 Schönbach Druck GmbH, Erzhausen Bücher, Paperbacks, Wire-0-Bindungen, Drahtgeheftete Broschüren Beratung im Rahmen der Unternehmensübergabe 04/ /2011 Schönbach Druck GmbH, Erzhausen Bücher, Paperbacks, Wire-0-Bindungen, Drahtgeheftete Broschüren Geschäftsführer, Druckerei, Verkauf, Kundenservice im Außendienst Einhaltung des Budgets Technik Personalplanung 3 Einführung eines Kennzahlensystems für die betriebswirtschaftliche Auswertung Neuaufbau der Homepage und der Geschäftspapiere Budgetplanung

4 Einführung einer Marketingstrategie, Neukundenakquise, Gewinnen von Neukunden Einführung einer neuen Buchhaltungssoftware Einführung einer Platzkosten- und Maschinenstundensatzberechnung Einführung von Stellenbeschreibungen, eines Beurteilungs- und Prämiensystems ANGESTELLT 04/ /2009 Folienwerk Wolfen GmbH, Wolfen/Thalheim Angestellt Herstellung von PET-Folien, PC-Folien, Checkkarten-Folien, Veredelung von Folien, 150 Mitarbeiter Produktionsleiter Folienherstellung und Veredelung, 60 Mitarbeiter Auftrags- und Terminplanung und Überwachung der Einhaltung Materialplanung Schicht-, Personalplanung Ausbildung von Auszubildenden Projektleiter für verschiedene Projekte Verantwortlich für Arbeitssicherheit und Hygiene Überwachung der Produktqualität Optimierung des Materialflusses im Rahmen einer Maschinenneuanschaffung Einführung einer neuen Software (ERP-System, inkl. elektronische Material- und Inventurerfassung) Einführung BRC/IoP Einführung eines leistungsorientierten Prämiensystems 4 03/ /2007 MY-Healthcare Darmstadt GmbH Darmstadt Druckerei, Packmittellieferant für die Pharma- und Kosmetikindustrie sowie Diätetische Lebensmittel, 45 Mitarbeiter

5 Standortleiter mit voller Prokura, Leiter Qualitätsmanagement Gesamtverantwortung für alle Abteilungen am Standort Verantwortlich für das Qualitätsmanagement am Standort und 2 weitere Standorte der Unternehmensgruppe Investitionsplanungen, bis zur Entscheidungsreife Verbesserung des QM-Systems aller Standorte, Implementierung eines einheitlichen QM-System Einführung 5S- Systems und Lean Produktion, Einführung eines Arbeitssicherheitssystems Einführung eines Risikomanagementsystems Einführung eines umfassenden Kennzahlensystems für die gesamtbetriebliche Auswertung 09/ /2004 Diehl Europe Darmstadt GmbH/ Druckerei, Packmittellieferant für die Pharma- und Kosmetikindustrie sowie Diätetische Lebensmittel, 45 Mitarbeiter Standortleiter mit voller Prokura, Leiter Qualitätsmanagement Gesamtverantwortung für alle Abteilungen am Standort Verantwortlich für das Qualitätsmanagement am Standort und 3 weitere Standorte der Unternehmensgruppe Investitionsplanungen, bis zur Entscheidungsreife Verbesserung des QM-Systems aller Standorte, Implementierung eines einheitlichen QM-System Einführung eines Arbeitssicherheitssystems Einführung eines umfassenden Kennzahlensystems für die gesamtbetriebliche Auswertung 5 03/ /2002 Diehl Druck GmbH, Darmstadt

6 Druckerei, Packmittellieferant für die Pharma- und Kosmetikindustrie, 40 Mitarbeiter Disponent Gesamtbetrieb, Leiter Qualitätsmanagement Auftrags-, Material-, Versand-, Personal-, Schichtplanung Qualitätsmanagement Endprüfung Optimierung des QM-Systems Optimierung der Aufbau- und Ablauforganisation Verbbesserung der Termintreue Reduzierung der Produktions- und Versandkosten 04/ /1995 Druckerei Enk, Bocholt Druckerei, Akzidenzien, Broschüren, Kataloge 30 Mitarbeiter Technischer Leiter Auftrags-, Termin-, Material-, Schichtplanung Optimierung der Termintreue Verbesserung des Materialflusses 6 08/ /1995 Akerlund & Rausing GmbH, Hochheim am Main Druckerei, Hersteller von extrusionsbeschichteten Faltschachtel für Tiefkühlkost und flexible Verpackungen für den Lebensmittel- und Pharmabereich Praktikant/Assistent der Produktionsleitung Durchführung von Projekten nach Anweisung des Produktionsleiters Einführung und Schulung in neue Technologien

7 Optimierung der Druckvorstufe nach Fogra- Standardisierungskonzept Verbesserung der Oberflächenbeschaffenheit (Oberflächenspannung) bei extrusionsbeschichteten Faltschachteln. Durchführung von Druckplattentests im Rahmen der Anfertigung meiner Diplomarbeit Produktionstests zur Verbesserung der Bedruckbarkeit und Haftung der Farben und Lacken bei Therimageprodukten Optimierung der Planlage bei Faltschachtelkarton nach dem Querscheiden Abbau von Restfarben mittels Einführung eines Farbmischsystems Materialflussplanung im Rahmen der Neuanschaffung einer neuen Bogenoffsetmaschine Optimierung der Materialverwaltung im EDV-System Ausbildung 10/ /1992 Studium an der Bergischen - Universität - Gesamthochschule Wuppertal. Abschluss: Diplom - Ingenieur (FH) Drucktechnik 02/ /1987 Abitur, Abendgymnasium Münster 08/ /1975 Ausbildung zum Reprograf und Fotogehilfen bei Studio Hartmann, Hannover. 04/ /1972 Realschulabschluss, Realschule Lehrte /Hannover Bundeswehr 10/ /1987 Heeresflieger/Topographie-Truppe. Luftbildfotografie Tätigkeiten in der Fotogrammmetrie, Druckvorstufe, dem Offset - und Siebdruck sowie der Druckweiterverarbeitung. Weitere Qualifikationen 08/ /1982 Fortbildung an der Fachschule für Fototechnik Hamburg, Abschluss: Meisterprüfung im Repro-u. Fotografenhandwerk. 10/ /1996 Ausbildung zum QM-Fachingenieur und QM-Beauftragten. Fortbildung im Qualitätsmanagement. 7

8 04/ /2011 Ausbildung zur Qualitätsmanagement- Fachkraft, Qualitätsmanagement- Beauftragten und Qualitätsmanagement-Auditor bei der TÜV SÜD Akademie Projektmanagement, inkl. Finanz-, Kosten- und Risikomanagement. 01/ /2013 Ausbildung zum Umweltmanagement Beauftragten ISO 14001, Energiemanagement-Beauftragten ISO 50001, OHSAS 18001, Gesundheits und Arbeitssicherheitsmanagement, TÜV SÜD Akademie GmbH 09/ /2013 Ausbildung zum EFQM-Assessor DGQ 09/ /2014 Ausbildung zum FSC C0C PEFC Auditor Sprachen Deutsch (Muttersprache) Englisch (in Wort und Schrift), Französisch ( Basis ) IT Kenntnisse EDV, ERP-Systeme, MS-Office, Kalkulations- / Warenwirtschaftssysteme Sonstiges Vereine: Hobbies: Datenschutz, Arbeitssicherheit, Gefahrstoffverordnung, Brandschutz. Betriebsinterne Ausbildung 5-S Programm und Green Belt (Lean Produktion, SMED) sowie BRC/IoP-, HACCP-, Risikomanagement Ausbilder für Auszubildende Führerschein Klasse B Mitglied der DGQ und FQS, Wissenschaftliche Buchgesellschaft Ausgleichssport, Musik, Fotografie, Lesen Darmstadt Reinhard Bothe 8

Methoden, die die Qualität sichern. Prozesse, die die Umwelt schonen. Arbeitsbedingungen, die den Menschen schützen.

Methoden, die die Qualität sichern. Prozesse, die die Umwelt schonen. Arbeitsbedingungen, die den Menschen schützen. INTEGRIERTE MANAGEMENTSYSTEME Methoden, die die Qualität sichern. Prozesse, die die Umwelt schonen. Arbeitsbedingungen, die den Menschen schützen. QUALITÄTSMANAGEMENT ARBEITSSCHUTZMANAGEMENT UMWELTMANAGEMENT

Mehr

Muster-Lebenslauf WEBER CONSULTING GMBH

Muster-Lebenslauf WEBER CONSULTING GMBH Muster-Lebenslauf WEBER CONSULTING GMBH MANAGEMENTBERATUNG Lackerbauerstraße 23 81241 München Telefon: + 49 (0)89-66 62 86-0 Telefax: - 25 www.weberconsulting.de office@weberconsulting.de Persönliche Daten

Mehr

Qualifikationsprofil. Dipl.-Ing. Technische Chemie Auditor. Geburtsjahr: 1962 Wohnort : Oberpfalz

Qualifikationsprofil. Dipl.-Ing. Technische Chemie Auditor. Geburtsjahr: 1962 Wohnort : Oberpfalz Profil-Nr.: I406/2012 Persönliche Daten Qualifikationsprofil Dipl.-Ing. Technische Chemie Auditor tacheles Services Arzbergstr. 15 A-6410 Telfs Tel.: +43(0)5262-209 03 0 +49(0)8021-32333 82 Fax: +43(0)5262-209

Mehr

{ DIN ISO 9001:2000/2008 FÜR PRODUKTIONSBETRIEBE

{ DIN ISO 9001:2000/2008 FÜR PRODUKTIONSBETRIEBE 03 { DIN ISO 9001:2000/2008 FÜR PRODUKTIONSBETRIEBE Revision ISO 9001:2008 S. 21 Buchungs-ID:W3 499,00 25.07.08 16.10.08 26.09.08 27.08.08 12.06.08 12.12.08 Basiswissen QM S. 24 Buchungs-ID:L3P 899,00

Mehr

Initiativbewerbung als Qualitätsmanager

Initiativbewerbung als Qualitätsmanager Initiativbewerbung als Qualitätsmanager FOTO KURZPROFIL Langjährige Erfahrung im Qualitätsmanagement Erfahrung im Umweltmanagement/Integrierte Managementsysteme/Arbeitssicherheit Erfahrung in der Projektleitung

Mehr

Marcel Bielefeldt Leipzig E-Mail: jobs@marcelbielefeldt.de. Marcel Bielefeldt

Marcel Bielefeldt Leipzig E-Mail: jobs@marcelbielefeldt.de. Marcel Bielefeldt Marcel Bielefeldt Lebenslauf Persönliche Daten Name: Geburtsdatum/ -ort: Familienstand: Marcel Bielefeldt 01.02.1979 in Berlin verheiratet, 2 Kinder Ausbildung 1998 Abitur am Anne-Frank-Gymnasium Berlin

Mehr

LEBENSLAUF. Klaus Abraham

LEBENSLAUF. Klaus Abraham LEBENSLAUF Klaus Abraham II K U R Z P R O F I L Klaus Abraham Über 20 jährige Führungserfahrung als kaufmännischer Geschäftsführer/Vorstand in der Industrie - und Dienstleistungswirtschaft. Kaufm. Leiter

Mehr

Exposé. Michael Eisemann Jahrgang 1974

Exposé. Michael Eisemann Jahrgang 1974 Exposé Michael Eisemann Jahrgang 1974 Studium Diplom Wirtschaftswissenschaften (Universität Hohenheim) Vertiefungsrichtung: Betriebswirtschaftslehre Fachbereiche: Controlling, Internationales Management,

Mehr

Tübingen Berlin Köln Zagreb Fort Collins. Tübingen Berlin Köln Zagreb Fort Collins. ISO 9001 / Glossar

Tübingen Berlin Köln Zagreb Fort Collins. Tübingen Berlin Köln Zagreb Fort Collins. ISO 9001 / Glossar Audit Überprüfung, ob alle Forderungen der zu prüfenden Norm tatsächlich erfüllt werden und ob die ergriffenen Maßnahmen wirksam sind. Siehe auch Verfahrensaudit, Internes Audit und Zertifizierungsaudit.

Mehr

Dr. rer. nat. Markus Arend Geburtsdatum: Geburtsort: Familienstand: Nationalität: Konfession:

Dr. rer. nat. Markus Arend Geburtsdatum: Geburtsort: Familienstand: Nationalität: Konfession: Dr. rer. nat. Markus Arend Am Bornberge 3 01445 Radebeul +49-351-8211927 +49-152-34390089 arend.markus@gmx.de Geburtsdatum: 28. November 1968 Geburtsort: Kassel Familienstand: verheiratet, zwei Kinder

Mehr

Energiemanagement Felix

Energiemanagement Felix The Nut Company Energiemanagement Felix Zertifizierungsprozess DIN 16001 Erfahrungen aus Sicht eines Unternehmens 16.03.2011 Frank Lammers 30-45 min Felix / ültje Zertifizierung@Felix Unser Antrieb Erfolge

Mehr

DQS-Begutachtungsverfahren

DQS-Begutachtungsverfahren DQS-Begutachtungsverfahren Lebensmittel- und Qualitätsmanagement Automobilindustrie Hygienemanagement Business Excellence Umweltmanagement Luft- und Raumfahrt Medizinproduktehersteller Firmen- und Prozessspezifische

Mehr

Curriculum Vitae. homas J. Zach. Curriculum Vitae Thomas J. Zach Stand:06.07.2015 1/12

Curriculum Vitae. homas J. Zach. Curriculum Vitae Thomas J. Zach Stand:06.07.2015 1/12 Curriculum Vitae homas J. Zach 1/12 Inhalt Deckblatt 1 Inhalt 2 1. Person Visuell 3 Person Daten 4 2. Beruflicher Werdegang 5-10 Freiberuflicher Auditor bei Bureau Veritas Switzerland AG Bereichsleiter

Mehr

Diplom-Ingenieur mit langjähriger Berufserfahrung sucht Herausforderung als Bereichsleiter Qualitätsmanagement

Diplom-Ingenieur mit langjähriger Berufserfahrung sucht Herausforderung als Bereichsleiter Qualitätsmanagement Berlin, 12. August 2010 Dirk Dernbach, Diplom-Ingenieur (FH) Hranitzkystr. 45 12277 Berlin Tel.: 030 1238973 E-Mail: Dirk.Dernbach@t-online.de Gottschalk und Partner GmbH & Co KG Personalabteilung Frau

Mehr

Vorstellung Matrixzertifizierung im Verbund. 1 managementsysteme Seiler

Vorstellung Matrixzertifizierung im Verbund. 1 managementsysteme Seiler Vorstellung Matrixzertifizierung im Verbund 1 managementsysteme Seiler DIN EN ISO 9001:2015 Was fordert die Norm DIN EN ISO 9001:2015? Geforderte dokumentierte Informationen Anwendungsbereich des Qualitätsmanagementsystems

Mehr

Qualitätsbeauftragter / interner Auditor und Qualitätsmanager. DGQ Prüfung zum Qualitätsmanager. Wege zum umfassenden Qualitätsmanagement

Qualitätsbeauftragter / interner Auditor und Qualitätsmanager. DGQ Prüfung zum Qualitätsmanager. Wege zum umfassenden Qualitätsmanagement Qualitätsbeauftragter / interner Auditor und Qualitätsmanager Eine gute Tradition in der gemeinsamen Sache DGQ Prüfung zum Qualitätsmanager (1 (2 Tag) Tage) Wege zum umfassenden Qualitätsmanagement (5

Mehr

DQS Kundenforum. Lebensmittelsicherheit mit System. Die Gesellschafter. 22. September 2009 Berlin

DQS Kundenforum. Lebensmittelsicherheit mit System. Die Gesellschafter. 22. September 2009 Berlin DQS Kundenforum Lebensmittelsicherheit mit System 22. September 2009 Berlin Die Gesellschafter DGQ, DIN, UL je ca. 28 % fünf Industrieverbände als Minderheitsgesellschafter DQS Deutschland Berlin Frankfurt/Main

Mehr

Qualitätsmanagement im Studium

Qualitätsmanagement im Studium Qualitätsmanagement im Studium In der Agrar- und Ernährungswirtschaft nimmt die Bedeutung an Qualitätsmanagement stetig zu. Besonders häufig werden hierfür Oecotrophologen eingesetzt, die sich auf das

Mehr

Wir nehmen Ihren Bildungsgutschein gern entgegen!

Wir nehmen Ihren Bildungsgutschein gern entgegen! Modul DGQ-Qualitätsmanager Aufnahmevoraussetzungen für Modul DGQ-Qualitätsmanager Teilnahme an trägereigenen Eignungsfeststellung: kurze persönliche Vorstellung Klärung: Berührungspunkte mit QM-Themen,

Mehr

Berufliche Weiterbildungen / Praktika Praktika und alle übrigen Aktivitäten, die mit der angestrebten Position in Zusammenhang stehen

Berufliche Weiterbildungen / Praktika Praktika und alle übrigen Aktivitäten, die mit der angestrebten Position in Zusammenhang stehen Lebenslauf Persönliche Daten Name Vorname Adresse Telefon (auch Mobil) Email Geburtstag Geburtsort Familienstand Ehemann Kinder FOTO Schulausbildung Grundschule Volks-, Mittelschule, Gymnasium Berufsausbildung

Mehr

Rolf Weiner Albert Schweitzer Str. 24 42109 Wuppertal Tel.: 0176 96035061 rolf.weiner@web.de. Geboren am 24. August 1956 in Wuppertal unverheiratet

Rolf Weiner Albert Schweitzer Str. 24 42109 Wuppertal Tel.: 0176 96035061 rolf.weiner@web.de. Geboren am 24. August 1956 in Wuppertal unverheiratet LEBENSLAUF Persönliche Daten Rolf Weiner Albert Schweitzer Str. 24 42109 Wuppertal Tel.: 0176 96035061 rolf.weiner@web.de Geboren am 24. August 1956 in Wuppertal unverheiratet Mein Leistungsprofil Erfolgreiche

Mehr

Universitätsbibliothek. Technische Universität München

Universitätsbibliothek. Technische Universität München Qualitätsbegriff im Qualitätsmanagement Gesamtheit von Merkmalen und Eigenschaften einer Einheit bezüglich ihrer Eignung, festgelegte und vorausgesetzte Erfordernisse zu erfüllen (DIN EN ISO 8402) = Eignung

Mehr

Ausbildung. Weiterbildung

Ausbildung. Weiterbildung Ausbildung 10/1990 Studium der Ingenieurwissenschaften, Hochschule Reutlingen 03/1995 Maschinenbau Fachrichtung Steuerung und Automatisierung Abschluss: Dipl.-Ing. (FH) 08/1986 Berufsausbildung, Bielomatik

Mehr

1 Welche Veränderungen kann die Umsetzung eines Qualitätsmanagement-Systems in einer Organisation mit sich bringen?

1 Welche Veränderungen kann die Umsetzung eines Qualitätsmanagement-Systems in einer Organisation mit sich bringen? 1 Welche Veränderungen kann die Umsetzung eines Qualitätsmanagement-Systems in einer Organisation mit sich bringen? a) Schulungen von Mitarbeitern und Veränderungen in den Betriebsabläufen sind nach Einführung

Mehr

Risikomanagement bei zertifizierten österreichischen Unternehmen Hedwig Pintscher

Risikomanagement bei zertifizierten österreichischen Unternehmen Hedwig Pintscher Risikomanagement bei zertifizierten österreichischen Unternehmen Hedwig Pintscher Umfrage Risikomanagement Im Sommer 2010 wurde in Zusammenarbeit von Quality Austria und Mag. Hedwig Pintscher eine Umfrage

Mehr

Tabellarischer Lebenslauf

Tabellarischer Lebenslauf Tabellarischer Lebenslauf Jörg Huste 16. Juli 1962 Geburtsdatum Sonneberg / Thüringen geschieden keine Kinder Geburtsort Familienstand AUS- UND WEITERBILDUNG Studium Wirtschaftsinstitut Arnstadt/Ilmenau,

Mehr

my guide to quality management qualitätsmanagement erfolgreich leben

my guide to quality management qualitätsmanagement erfolgreich leben my guide to quality management qualitätsmanagement erfolgreich leben theorie, nachschlagewerk, definitionen, tipps & werkzeuge für ein erfolgreiches qualitäts management- system Eine Publikation Widmung:

Mehr

GL des Qualitätsmanagements in der Medizin

GL des Qualitätsmanagements in der Medizin GL des Qualitätsmanagements in der Medizin VO - 2 SWS 447.025 Schröttner J. E-Mail: schroettner@tugraz.at Tel.: 873/7395 Institut für Health Care Engineering mit Europaprüfstelle für Medizinprodukte www.hce.tugraz.at

Mehr

Qualitätsmanager Schlüsselfunktion oder Auslaufmodell. Tag der Schweizer Qualität, 16. Juni 2009. Beat Häfliger, Geschäftsführer SAQ-QUALICON AG

Qualitätsmanager Schlüsselfunktion oder Auslaufmodell. Tag der Schweizer Qualität, 16. Juni 2009. Beat Häfliger, Geschäftsführer SAQ-QUALICON AG Qualitätsmanager Schlüsselfunktion oder Auslaufmodell Tag der Schweizer Qualität, 16. Juni 2009 Beat Häfliger, Geschäftsführer SAQ-QUALICON AG 1 Der «Qualität» gehört die Zukunft! auch ohne Qualitätsmanager/innen!

Mehr

Bewerbung. Max Mustermann. Foto. Anlagen: Lebenslauf Ausgewählte Projekte Kenntnisprofil Arbeitszeugnisse Diplomzeugnis Weiterbildungszertifikate

Bewerbung. Max Mustermann. Foto. Anlagen: Lebenslauf Ausgewählte Projekte Kenntnisprofil Arbeitszeugnisse Diplomzeugnis Weiterbildungszertifikate Bewerbung Foto Anlagen: Lebenslauf Ausgewählte Projekte Kenntnisprofil Arbeitszeugnisse Diplomzeugnis Weiterbildungszertifikate Straße Telefon 0009-99 99 99 99 PLZ Ort mm@mustermann.com Mobil 0172 9 99

Mehr

Allgemeiner Überblick über die DIN EN ISO 14001

Allgemeiner Überblick über die DIN EN ISO 14001 Julian Klein Diplom Biologe Diplom Umweltwissenschaftler Qualitätsmanagement-Auditor-TÜV (QMA- TÜV) Umweltmanagement-Beauftragter-TÜV (UMB-TÜV) Qualitäts- und Umweltmanagementberatung Julian Klein Bahnweg

Mehr

Zertifikatfortbildung

Zertifikatfortbildung Zertifikatfortbildung Pharmazeutisches Qualitätsmanagement Verabschiedet von der Mitgliederversammlung der Bundesapothekerkammer am 25. November 2009 in Berlin TEIL 1 ZIELE Angestrebt wird, dass die Teilnehmer

Mehr

Vorsprung durch Qualifizierung. Die TÜV NORD Akademie. Inhousemesse Volkswagen 13.08.2009

Vorsprung durch Qualifizierung. Die TÜV NORD Akademie. Inhousemesse Volkswagen 13.08.2009 TÜV NORD Inhousemesse Volkswagen 13.08.2009 Vorsprung durch Qualifizierung Die TÜV NORD Akademie Inhousemesse Volkswagen 13.08.2009 1 Vorsprung durch Qualifizierung Zahlen, Daten Fakten TÜV NORD Akademie

Mehr

Vorstellung von Matrixzertifizierungen

Vorstellung von Matrixzertifizierungen Vorstellung von Matrixzertifizierungen Klaus Seiler, MSc. in QM managementsysteme Seiler Zum Salm 27 D-88662 Überlingen / See Tel. +49 7551 949 785 0 Fax +49 7551 949 785 1 www.erfolgsdorf.de info@4305700.de

Mehr

Abschluss: Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

Abschluss: Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik Lebenslauf Zur Person Jürgen Mayer Geboren am 30.12.1964 Familienstand: geschieden Staatsangehörigkeit: deutsch Studium 1984 1990: Technische Universität Berlin Abschluss: Dipl.-Ing. Luft- und Raumfahrttechnik

Mehr

Managementhandbuch der Tintschl Communications AG

Managementhandbuch der Tintschl Communications AG Managementhandbuch der Tintschl Communications AG Version 3.1 13.02.2013 Verbindlichkeit Dieses Managementhandbuch beschreibt das Qualitätsmanagementsystem der Tintschl Communications AG. Zusammen mit

Mehr

Einführung KUFO HH. TÜV SÜD Gruppe. TÜV SÜD Management Service GmbH TÜV SÜD AG

Einführung KUFO HH. TÜV SÜD Gruppe. TÜV SÜD Management Service GmbH TÜV SÜD AG Einführung TÜV SÜD Gruppe TÜV SÜD Management Service GmbH Zertifizierung von Qualitätsmanagementsystemen der Luft- und Raumfahrt nach AS/EN9100-Reihe Inhalt Marktanforderungen, Forderungen der Kunden,

Mehr

Andreas Pahl Interim Geschäftsführer

Andreas Pahl Interim Geschäftsführer Andreas Pahl Interim Geschäftsführer Andreas Pahl Diplomkaufmann geboren am 07.05.1962 in Westerland/Sylt verheiratet, 1 Sohn www.andreas pahl.com Branchenerfahrung bisher: Medizintechnik, Metall-/Elektroverarbeitung

Mehr

KOMPETENZPROFIL. André R. Technischer Leiter Fleetmanager. Marienau. 1982-1995 Studium der Betriebswirtschaftslehre. Studium der Fahrzeugbautechnik

KOMPETENZPROFIL. André R. Technischer Leiter Fleetmanager. Marienau. 1982-1995 Studium der Betriebswirtschaftslehre. Studium der Fahrzeugbautechnik KOMPETENZPROFIL André R. Technischer Leiter Fleetmanager Marienau 1964 Geboren in Hamburg 1982 Realschulabschluss 1982-1995 Studium der Betriebswirtschaftslehre Studium der Fahrzeugbautechnik Ausbildung

Mehr

Qualitätsmanagement. Dienstleistungen im Überblick. Qualitätsmanagement. Dienstleistungen im Überblick

Qualitätsmanagement. Dienstleistungen im Überblick. Qualitätsmanagement. Dienstleistungen im Überblick Einleitung Mit prozessorientiertem lassen sich die Prozesse und Strukturen eines Unternehmens wirksam und effizient gestalten. Das zeitgemäße Verständnis von Qualität umfasst heute alle innerbetrieblichen

Mehr

Kiwa International Cert GmbH. Personalzertifizierung Qualitätsmanagement

Kiwa International Cert GmbH. Personalzertifizierung Qualitätsmanagement Kiwa International Cert GmbH Personalzertifizierung Qualitätsmanagement Januar 2015 QM-Fachpersonal Kiwa International Cert GmbH ist eine unabhängige Gesellschaft zur Prüfung und Zertifizierung von Personal

Mehr

IT Manager und Consultant

IT Manager und Consultant Profil IT Manager und Consultant Allgemeine Daten Name: Anschrift: novamod GmbH Goethestr.31 34225 Baunatal Mobiltelefon: +49 170 4439442 Telefax: +49 561 4915177 Email: juergen.haefner@novamod.com Geburtsdatum:

Mehr

Gesundheitswirtschaft

Gesundheitswirtschaft Gesundheitswirtschaft Mit den DGQ-Trainings für die Gesundheitswirtschaft steuern Sie den Behandlungs-, Betreuungs- und Pflegeprozess noch effektiver, patientenorientierter und wirtschaftlicher. Peter

Mehr

Qualität. Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV )

Qualität. Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Qualität Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Prozessauditor in der Lieferkette gemäß VDA 6.3 (TÜV ) Qualität Interner Prozessauditor gemäß VDA 6.3 (TÜV ) First-Party-Auditor Ihr Nutzen Aufgrund

Mehr

Bitte klicken Sie auf das für Sie interessante Stellenangebot.

Bitte klicken Sie auf das für Sie interessante Stellenangebot. Stellenanzeigen Bitte klicken Sie auf das für Sie interessante Stellenangebot. > Projektingenieur Automation (m/w) Kennziffer 21/2011 > Entwicklungsingenieur Verpackungsanlagen (m/w) Kennziffer 25/2011

Mehr

Unternehmens-Präsentation. B2B - BERGER & BOCK GbR Quality and Privacy

Unternehmens-Präsentation. B2B - BERGER & BOCK GbR Quality and Privacy Unternehmens-Präsentation B2B - BERGER & BOCK GbR Quality and Privacy AGENDA Mission Statement Quality, Security and Privacy Qualitätsmanagement/Informationssicherheit Datenschutz Audit/Assessment B2B

Mehr

sycat IMS GmbH Business Process Management Fon (0511) 84 86 48 200 Fax (0511) 84 86 48 299 Mail info@sycat.com www.sycat.com

sycat IMS GmbH Business Process Management Fon (0511) 84 86 48 200 Fax (0511) 84 86 48 299 Mail info@sycat.com www.sycat.com sycat IMS GmbH Business Process Management Fon (0511) 84 86 48 200 Fax (0511) 84 86 48 299 Mail info@sycat.com www.sycat.com 1 sycat IMS GmbH Business Process Management Software 19.09.2013 Business Process

Mehr

Vorstellung von durchdacht! Matrixzertifizierung

Vorstellung von durchdacht! Matrixzertifizierung Vorstellung von durchdacht! Matrixzertifizierung Klaus Seiler, MSc. in QM managementsysteme Seiler Zum Salm 27 D-88662 Überlingen / See Tel. +49 7551 916720 Fax +49 7551 916710 www.erfolgsdorf.de post@erfolgsdorf.de

Mehr

NR. 43272. Gewünschte Position Schwerpunkt Positionsebene

NR. 43272. Gewünschte Position Schwerpunkt Positionsebene NR. 43272 Gewünschte Position Schwerpunkt Positionsebene Anstellungsart Einsatzorte Geschlecht Familienstand Einschätzung Leiter Qualitätsmanagement Handels- / Industrielogistik, Lager- und Beschaffungslogistik

Mehr

Übersicht Praktikumthemen

Übersicht Praktikumthemen Betriebswirtschaftslehre Unterstützung im Forderungsmanagement für sonstige Lieferungen und Leistungen Bilanzierung und Bewertung, Anlagenbuchhaltung, Prozessoptimierung und Erstellung von Anwenderdokumentation

Mehr

Centa Hollweck. Kreppe 11 D-94474 Vilshofen T +49 8541 918235 F +49 8541 918236 M +49 171 5765160

Centa Hollweck. Kreppe 11 D-94474 Vilshofen T +49 8541 918235 F +49 8541 918236 M +49 171 5765160 Centa Hollweck Kreppe 11 D-94474 Vilshofen T +49 8541 918235 F +49 8541 918236 M +49 171 5765160 E-Mail: info@centa-hollweck.de Consulting in Medizinprodukte Qualitätsmanagement Regulatory Affairs Interimsmanagement

Mehr

Zertifizierung nach DIN ENIS09000

Zertifizierung nach DIN ENIS09000 Ekbert Hering Werner Steparsch Markus Linder Zertifizierung nach DIN ENIS09000 Prozeßoptimierung und Steigerung der Wertschöpfung 2. Auflage Mit 81 Abbildungen und 20 Tabellen jp Springer 1 Einführung

Mehr

Vollzeit 0 / Stunden die Woche

Vollzeit 0 / Stunden die Woche Techniker/in - Qualitätssicherungstechnik Profildaten Beruf Techniker/in - Qualitätssicherungstechnik Güte-, Materialprüfer/Qualitätsfachmann/-frau Qualitätskontrolleur/in Mitarbeiter/in/Fachkraft für

Mehr

Lehrgänge 2014 Emsland

Lehrgänge 2014 Emsland Lehrgänge 2014 Emsland Berufsbegleitende Lehrgänge der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.v. Unter Lizenz und in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.v., DGQ, bietet die Professional

Mehr

BSI Akademie: Weiterbildungskalender. ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 Buchen Sie jetzt Ihre Kurse zur Revision. NEU

BSI Akademie: Weiterbildungskalender. ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 Buchen Sie jetzt Ihre Kurse zur Revision. NEU 2015 BSI Akademie: Weiterbildungskalender ISO 9001:2015 und ISO 14001:2015 Buchen Sie jetzt Ihre Kurse zur Revision. NEU 2015 Herzlich Willkommen. Sie möchten Ihr Fachwissen oder das Ihrer Mitarbeiter

Mehr

9.1994 9.1995 Wehrdienst im Gebirgs- Stabs- und Fernmelde-Lehrbataillon 8 in Murnau

9.1994 9.1995 Wehrdienst im Gebirgs- Stabs- und Fernmelde-Lehrbataillon 8 in Murnau LEBENSLAUF Jörg Mayer Flurstrasse 34 89233 Neu-Ulm Tel.: 0731 725 660-87 Mobil: 0174-944 39 58 Mail: joerg.mayer@jsl-automation.com Persönliche Daten Geburtstag: 27. Mai 1974 Nationalität: Familienstand:

Mehr

Exam. Krankenschwester. Empfänger/in. B e werbun g al s Qualität smana g e mentbeauftra gte Tagesspiegel Kennzeichen.

Exam. Krankenschwester. Empfänger/in. B e werbun g al s Qualität smana g e mentbeauftra gte Tagesspiegel Kennzeichen. Name, Adresse Empfänger/in B e werbun g al s Qualität smana g e mentbeauftra gte Tagesspiegel Kennzeichen Sehr geehrte, Sie suchen für Ihre Stiftung eine QM-Beauftragte, die sowohl einen entsprechenden

Mehr

hiermit möchte ich mich bei Ihnen als Mitarbeiter im Messebau bewerben.

hiermit möchte ich mich bei Ihnen als Mitarbeiter im Messebau bewerben. Otto-Stebel Hans-Peter Otto-Stebel Ke g e l b a h n s t r a s s e 1 1 D - 6 5 6 1 8 S e l t e r s Tel.: +49 6475 911 654 Fax.: +49 6475 911 716 w w w. 1 2 3 f a i r. c o m i n f o @ 1 2 3 f a i r. c o

Mehr

Literaturvorschläge. Grundlagenliteratur DIN EN ISO 9001:2008. Jahr Titel Autor Inhalt Verlag ISBN. Grundlagennorm DIN EN ISO 9001:2008-12 NORMTEXT

Literaturvorschläge. Grundlagenliteratur DIN EN ISO 9001:2008. Jahr Titel Autor Inhalt Verlag ISBN. Grundlagennorm DIN EN ISO 9001:2008-12 NORMTEXT Literaturvorschläge Grundlagenliteratur DIN EN ISO 9001:2008 2008 Qualitätsmanagementsysteme- Anforderungen (ISO 9001:2008); Dreisprachige Fassung EN ISO 9001:2008 Grundlagennorm DIN EN ISO 9001:2008-12

Mehr

Ist TSM ein integriertes Managementsystem?

Ist TSM ein integriertes Managementsystem? Ist TSM ein integriertes Managementsystem? Peter Richmann Thüga AG Münchener Netzbetriebstage München, 13./14.04.2010 Was ist ein Managementsystem? Ungeplantes Vor-sich-hin-Wursteln Probieren Reagieren

Mehr

Gewünschte Position Leitung Logistik / Leitung Supply Chain Management - Kontraktlogistik Schwerpunkt. Distributionslogistik, Projektabwicklung

Gewünschte Position Leitung Logistik / Leitung Supply Chain Management - Kontraktlogistik Schwerpunkt. Distributionslogistik, Projektabwicklung NR. 46041 Gewünschte Position Leitung Logistik / Leitung Supply Chain Management - Kontraktlogistik Schwerpunkt Handels- / Industrielogistik Tätigkeitsbereich Distributionslogistik, Projektabwicklung Positionsebene

Mehr

Projektingenieur Fahrzeugtechnik (KZ 1076)

Projektingenieur Fahrzeugtechnik (KZ 1076) Wir suchen im Rhein-Main-Gebiet (m/w): Projektingenieur Fahrzeugtechnik (KZ 1076) Verantwortlich für die Entwicklung von Baugruppen und Komponenten im eigenen Bereich Planung und Organisation der Entwicklungsschritte

Mehr

QualitätsManagementsysteme Eines der bedeutenden strategischen Instrumente zum Unternehmenserfolg

QualitätsManagementsysteme Eines der bedeutenden strategischen Instrumente zum Unternehmenserfolg QualitätsManagementsysteme Eines der bedeutenden strategischen Instrumente zum Unternehmenserfolg Die Qualitätsmanagement-Normenreihe DIN EN ISO 9000 ff. Eines der bedeutenden strategischen Instrumente

Mehr

Status des IMS in der DEABB. Gesellschaft...

Status des IMS in der DEABB. Gesellschaft... Seite 1 von 6 Status des IMS in der DEABB. Gesellschaft... Bemerkung: Status des IMS in der DEABB. Gesellschaft... Seite 2 von 6 1 Zertifizierung 1.01 Stand der Zertifizierung Welche Zertifizierungen liegen

Mehr

Session 3 Einführung eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001:2008 Kultur Kontinuierlicher Verbesserungsprozess Zertifizierung

Session 3 Einführung eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001:2008 Kultur Kontinuierlicher Verbesserungsprozess Zertifizierung Session 3 Einführung eines Qualitätsmanagementsystems nach DIN EN ISO 9001:2008 Kultur Kontinuierlicher Verbesserungsprozess Zertifizierung 1 Inhalt Die UMG im Profil Vorstellung Michael Spallek Einführung

Mehr

Informationssicherheit mit Zertifikat! Dr. Holger Grieb. IT Sicherheitstag NRW Köln, 04. Dezember 2013

Informationssicherheit mit Zertifikat! Dr. Holger Grieb. IT Sicherheitstag NRW Köln, 04. Dezember 2013 Informationssicherheit mit Zertifikat! Dr. Holger Grieb IT Sicherheitstag NRW Köln, 04. Dezember 2013 Dr. Holger Grieb Lead Consultant Management & IT Beratungsfeld: Strategie- und Organisationsberatung

Mehr

Curriculum Vitae Fabian Schlansky Systemintegration. Daten: Staatsangehörigkeit: deutsch 2008-2009. Beruflicher Werdegang:

Curriculum Vitae Fabian Schlansky Systemintegration. Daten: Staatsangehörigkeit: deutsch 2008-2009. Beruflicher Werdegang: Curriculum Vitae Fabian Schlansky Systemintegration Wilmersdorfer Strasse 149 10585 Berlin Telefon: +49-1577 1837263 +39-388 16 55 397 fabian@schlansky.de Daten: Staatsangehörigkeit: deutsch Geburtsdatum:

Mehr

Bewerbungstexte für Arbeitnehmer

Bewerbungstexte für Arbeitnehmer Bewerbungstexte für Arbeitnehmer Um einen ersten Eindruck von Ihrem Wunschvorhaben zu bekommen, haben wir für Sie einige Fragen zusammengestellt. Damit wir Ihnen einen reibungslosen Ablauf und unseren

Mehr

Beruflicher Werdegang Volker Park Photo Kontaktdaten Lebenslauf Referenzen

Beruflicher Werdegang Volker Park Photo Kontaktdaten Lebenslauf Referenzen Volker Park Anlage 1 (11) Volker Park Eduard-Schloemann-Straße 56 40237 Düsseldorf Telefon 0211-675565 Telefax 0211-5802659 Mobil 0172-5631300 Mail vpark@vp-online.net Homepage www.vp-online.net Anlage

Mehr

Unternehmenshandbuch

Unternehmenshandbuch Unternehmenshandbuch CCL Label Trittenheim GmbH Moselweinstraße 32 34 54349 Trittenheim Telefon: 06507 / 92 59 0 Telfax: 06507/ 92 59 70 E-Mail: trittenheim-info@cclind.com Internet: http://ccl.com Erstellt:

Mehr

geraldsattel@gmx.de 01/1996 07/2011 Geschäftsführer eines Internetvertriebs, Dannstadt-Schauernheim

geraldsattel@gmx.de 01/1996 07/2011 Geschäftsführer eines Internetvertriebs, Dannstadt-Schauernheim Lebenslauf Persönliche Daten Name Gerald Sattel Adresse Ostpreußenstraße 33 67125 Dannstadt-Schauernheim Telefon 06231-3223 Email geraldsattel@gmx.de Geburtsdatum / -ort 18.01.1959 in Speyer am Rhein Familienstand

Mehr

Qualitätsmanagement- Handbuch nach DIN EN ISO 13485:2010-01 prozessorientiert

Qualitätsmanagement- Handbuch nach DIN EN ISO 13485:2010-01 prozessorientiert Qualitätsmanagement- nach DIN EN ISO 13485:2010-01 prozessorientiert Version 0 / Exemplar Nr.: QMH unterliegt dem Änderungsdienst: x Informationsexemplar: Hiermit wird das vorliegende für gültig und verbindlich

Mehr

Neues gestalten für Ihren beruflichen Erfolg... Weiterbildung mit Zertifikat Das Programm 2014 für Labormanagement

Neues gestalten für Ihren beruflichen Erfolg... Weiterbildung mit Zertifikat Das Programm 2014 für Labormanagement Neues gestalten für Ihren beruflichen Erfolg... Weiterbildung mit Zertifikat Das Programm 2014 für Labormanagement Claudia Welker, Geschäftsführerin DGQ Weiterbildung GmbH Sehr geehrte Kunden, Mitglieder

Mehr

Außendienstverkäufer Kontraktlogistik Hamburg, Bremen, Hannover männlich verheiratet

Außendienstverkäufer Kontraktlogistik Hamburg, Bremen, Hannover männlich verheiratet NR. 51864 Gewünschte Position Einsatzorte Geschlecht Familienstand Einschätzung Außendienstverkäufer Kontraktlogistik Hamburg, Bremen, Hannover männlich verheiratet Mit diesem Kandidaten stellen wir Ihnen

Mehr

DEKRA Akademie GmbH - München Seminarangebot 2016. Nachhaltiges Management

DEKRA Akademie GmbH - München Seminarangebot 2016. Nachhaltiges Management DEKRA Akademie GmbH - München angebot 2016 Nachhaltiges Management Wir schaffen Sicherheit durch Training. Umwelt- und Energiemanagement Automobilindustrie Fuhrparkmanagement Lebens- und Futtermittel Gesundheits-

Mehr

Thomas Dirk Meyer. Dipl. Betriebswirt Geb. 1960, Essen

Thomas Dirk Meyer. Dipl. Betriebswirt Geb. 1960, Essen Thomas Dirk Meyer Dipl. Betriebswirt Geb. 1960, Essen Kernkompetenzen Analyse und Optimierung von Managementsystemen durch Integration/Zusammenführung von Qualitätsmanagement Prozessmanagement Controlling

Mehr

Star Turnaround Netzwerk

Star Turnaround Netzwerk Star Turnaround Netzwerk Vision Mission / Kompetenz Vorgehensweise Das Team Leistungsspektrum / Mehrwert Star Vision / Mission Wir sind ein Unternehmensnetzwerk erfahrener Senior Berater und Beratungsunternehmen.

Mehr

Die Normen ISO 9000 QS 9000 VDA 6.1. Malcolm- Baldrige-Award. European Quality Award EQA. Ludwig Erhard Preis

Die Normen ISO 9000 QS 9000 VDA 6.1. Malcolm- Baldrige-Award. European Quality Award EQA. Ludwig Erhard Preis ISO 9000 Erstes einheitliches Regelwerk Zweck: Darlegung des QM-Systems einer Firma Besonderheit: Branchenneutral Nachteil: Spezifische Branchen nicht berücksichtigt (z.b. Autoindustrie) QS 9000 Von den

Mehr

sycat IMS GmbH Business Process Management Fon (0511) 84 86 48 200 Fax (0511) 84 86 48 299 Mail info@sycat.com www.sycat.com

sycat IMS GmbH Business Process Management Fon (0511) 84 86 48 200 Fax (0511) 84 86 48 299 Mail info@sycat.com www.sycat.com sycat IMS GmbH Business Process Management Fon (0511) 84 86 48 200 Fax (0511) 84 86 48 299 Mail info@sycat.com www.sycat.com 1 QUALITÄT IM DIALOG Business Process Management Historie 1985 Dr. Binner Unternehmensberatung

Mehr

12.2007-25.07/2008 siehe Weiterbildung (MCSE und ITIL Service Manager)

12.2007-25.07/2008 siehe Weiterbildung (MCSE und ITIL Service Manager) Lebenslauf Persönliche Daten Name: Klatt Vorname: Wilhelm Anschrift: Adolf-Köster-Damm 72, 21035 Hamburg Kontakt: 040 / 73 50 96 05 0176/48601227 wklatt@gmx.de www.klatt.info.ms Geburtsdatum: 30.07.1974

Mehr

Fachhochschule Hannover:

Fachhochschule Hannover: Fachhochschule Hannover: Fakultätsorientiertes QM nach ISO 9000ff. Qualitätsmanagement M. Dreesmann (zqmb) Stand: 08.09.2007 1 Themenschwerpunkte Fachhochschule Hannover Historie des QM-Systems Erläuterung

Mehr

Ihr Bildungspartner. Programm 2014-2016. Qualitätsmanagement

Ihr Bildungspartner. Programm 2014-2016. Qualitätsmanagement Ihr Bildungspartner Programm 2014-2016 Qualitätsmanagement Erkennen Sie die Zeichen der Zeit und sichern Sie sich jetzt Ihren persönlichen Vorsprung durch Aus- und Weiterbildung mit den modularen Seminarangeboten

Mehr

Schule 1960 1973 Schulausbildung (Grundschule / Gymnasium), Berlin Abschluss: Allgemeine Hochschulreife (Abitur)

Schule 1960 1973 Schulausbildung (Grundschule / Gymnasium), Berlin Abschluss: Allgemeine Hochschulreife (Abitur) Personalprofil Persönliche Daten Name: Peter Kinzel Geburtstag: 17. August 1953 Geburtsort: Berlin Familienstand: verheiratet E-Mail: pkinzel@pkit-consulting.de Web: www.pkit-consulting.de Schwerpunkte

Mehr

02/1985-06/1988 Allgemeine Hochschulreife, Abendgymnasium Bremerhaven

02/1985-06/1988 Allgemeine Hochschulreife, Abendgymnasium Bremerhaven NR. 14492 Gewünschte Position Schwerpunkt Tätigkeitsbereich Positionsebene Einsatzorte Geschlecht Familienstand Einschätzung Betriebsleiter Oberflächenverkehre, Office / Administration / Sonstige, Lager-

Mehr

Training Projektmanagement

Training Projektmanagement Training Projektmanagement Modul III Projektcontrolling Training PM - Projektcontrolling Johanna Baier 01.04.2009 Seite: 1 Zielsetzung Aufgabe und Zielsetzung des Projektcontrolling. Geeignete Bewertungsmaßstäbe

Mehr

Warum. Nachhaltiger Gewinn durch Prozess Ergonomie! Präsentation 2010, Hamburg. Projekt- & Prozessmanagement, Organisationsberatung

Warum. Nachhaltiger Gewinn durch Prozess Ergonomie! Präsentation 2010, Hamburg. Projekt- & Prozessmanagement, Organisationsberatung Nachhaltiger Gewinn durch Prozess Ergonomie! Warum Sandra Klinkenberg? Projekt- & Prozessmanagement, Organisationsberatung Sandra Klinkenberg 2009ff. Alle Rechte vorbehalten. pro-buero/sandra Klinkenberg

Mehr

Kurzvorstellung»Jung + Partner Management GmbH« Quality meets productivity!

Kurzvorstellung»Jung + Partner Management GmbH« Quality meets productivity! Kurzvorstellung»Jung + Partner Management GmbH«Sitz Anzahl Mitarbeiter Branchenschwerpunkt Kooperationspartner Niederösterreich, 2345 Brunn am Gebirge Consulting, Training, Coaching zu den Themen Lean

Mehr

TÜV SÜD Informatik und Consulting Services GmbH Bereich Consulting Marcus Giese und Alfons Huber itsm@tuev-sued.de

TÜV SÜD Informatik und Consulting Services GmbH Bereich Consulting Marcus Giese und Alfons Huber itsm@tuev-sued.de Normen und Standards TÜV SÜD Informatik und Consulting Services GmbH Bereich Consulting Marcus Giese und Alfons Huber itsm@tuev-sued.de (...ITSM 3 Assessment, ITIL-, ISO 20000-Know How, Trainer für itsmf

Mehr

Mitarbeiterprofil Dipl.-Ing. Hans-Dieter Paffen

Mitarbeiterprofil Dipl.-Ing. Hans-Dieter Paffen Mitarbeiterprofil Dipl.-Ing. Hans-Dieter Paffen Persönliche Daten Name: Hans-Dieter Paffen Titel: Dipl.-Ing. der Elektrotechnik, Fachrichtung Informationsverarbeitung Jahrgang: 1958 Nationalität: deutsch

Mehr

Compliance und Risikomanagement

Compliance und Risikomanagement Compliance und Risikomanagement In unseren Trainings zu Compliance und Risikomanagement erhalten Sie das Know-how, um existenziellen Unternehmensrisiken vorzubeugen. Dadurch sind Sie zukünftig in der Lage,

Mehr

[ sextantconsult ] ChristofDahl Beratung für Qualitätsmanagement

[ sextantconsult ] ChristofDahl Beratung für Qualitätsmanagement QLetter 11/2012 Newsletter über mein Leistungsspektrum und über Qualitäts-Themen copyright in 2012 by Christof Dahl Staying in touch, auch dieses Jahr Liebe Kunden, Geschäftspartner und Freunde, auch dieses

Mehr

TÜV NORD Austria GmbH. Seminarprogramm Wien 2. Halbjahr 2013

TÜV NORD Austria GmbH. Seminarprogramm Wien 2. Halbjahr 2013 TÜV NORD Austria GmbH Seminarprogramm Wien 2. Halbjahr 2013 TÜV NORD Austria GmbH Weiterbildung ist zu einem Schlüsselwort der Wissens- und Informationsgesellschaft des 21. Jahrhunderts geworden. Wer sich

Mehr

Lernort Betrieb. Herzlich Willkommen. Anerkennung von informellem Lernen. 26. März 2014 Uwe Hackl, MBA

Lernort Betrieb. Herzlich Willkommen. Anerkennung von informellem Lernen. 26. März 2014 Uwe Hackl, MBA Herzlich Willkommen. Lernort Betrieb Anerkennung von informellem Lernen 26. März 2014 Uwe Hackl, MBA www.systemcert.at Lernort Betrieb / Uwe Hackl / SystemCERT Seite 1 Profil Uwe Hackl, MBA Einsatzgebiet

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Wegweiser. 1 Projektplanung und Durchführung. Vorwort. Inhaltsverzeichnis. Autorenverzeichnis. Literaturhinweise.

Inhaltsverzeichnis. Wegweiser. 1 Projektplanung und Durchführung. Vorwort. Inhaltsverzeichnis. Autorenverzeichnis. Literaturhinweise. 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort Inhaltsverzeichnis Autorenverzeichnis Literaturhinweise Kontaktadressen Newsletter 1 Projektplanung und Durchführung 1.1 Bearbeitung der QM-Dokumentation...1 1.1.1 Vorbereitung

Mehr