zeitschrift für den wirtschaftsraum telfs

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "zeitschrift für den wirtschaftsraum telfs"

Transkript

1 zeitschrift für den wirtschaftsraum telfs Topathlet aus Telfs wirft seine Gegner auf die Matte Christoph Reitmeir (Titelbild) gehört seit Jahren zu Österreichs Judo-Elite Großprojekt für Kinder wird in Telfs gestartet Aktion»Kunst im Dorf«geht ganzjährig weiter extra: Tipps für das echte»schneevergnügen«an einen Haushalt Verlagspostamt 6410 Telfs Postentgelt bar bezahlt ANZBL 94A Nr Jänner Telfs, Untermarkt 4 Tel Fax STAATLICH GEPRÜFTER VERSICHERUNGSMAKLER UNTERNEHMENSBERATER HOTLINE:

2 ein wort vorweg Im Banne des Naz Telfs rüstet fürs große Schleicherlaufen Aus diesem Grund wird mein monat diesen Jänner zweimal erscheinen, einmal regulär mit dieser Ausgabe und einmal am 27. Jänner mit einer Sondernummer. Diese wird sich dann umfassend mit der Fasnacht 2005 beschäftigen. Nun, bei allem Respekt vor dem Naz: Am 8. Feber ist die Fasnacht vorbei und es wird wieder Alltag einkehren in Telfs. Dann wollen auch wir von mein monat uns wieder anderen, wichtigen Themen zuwenden, so zum Beispiel dem österreichischen Jubiläumsjahr 05: 60 Jahre Kriegsende, 50 Jahre Staatsvertrag und 10 Jahre EU. Themen, die auch und vor allem auf lokaler Ebene von immenser Bedeutung sind. Apropos interessante Themen. Nazausgraben: Neben der Telfer Themen-Dreifaltigkeit»Bürgermeisterwechsel«,»La Villa«und»Tunnel«hörte man fremdenfeindliche Sprüche, wenn auch gut gereimt. Ich weiß nicht, ob es den Telfern, die sich zwischen den Fasnachten so gerne tolerant und weltoffen geben, Integration predigen und multikulturelle Feste feiern, gut ansteht, im sicheren Rahmen der Fåsnåcht Ausländerfeindlichkeit zu zelebrieren! Vielleicht»schpeibt«der Naz deshalb so oft? Und vielleicht sollte man im Sicherheitskonzept neben Knallkörpern auch derlei Sprüche strikt verbieten. Ihr Hansjörg Pichler Dieser Tage werden in den Telfer Kindergärten und Volksschulen mehr als Fragebögen verteilt. Durch die Befragung soll erhoben werden, welche Wünsche die Telfer Kinder zum Themenkreis»Spielplatz Spielanlage Spielraum«haben. Ausschlaggebend für die Fragebogenaktion ist das von der Gemeinde Telfs ausgehende Projekt»Spielraum 05«, im Rahmen dessen die bestehenden Spielplätze saniert und außerdem zwei weitere errichtet werden sollen. Konkret handelt es sich dabei um die Vorhaben Puite und Mösern, bei ersterem wollen sich sogar die gemeinnützigen Wohnbauträger finanziell beteiligen. Auch wurde im Rahmen der Telfer Schutzwaldplattform die Errichtung eines»waldlehrpfades«bereits besprochen. Durch diese Erhebung erhalten die Kinder und Eltern die Möglichkeit, sich bei der Neugestaltung der Telfer Spielräume einzubringen. Je mehr Kinder bzw. Eltern sich an der Fragebogenaktion beteiligen, desto aufwändiger wird die Neugestaltung der Spielräume in Telfs ausfallen, so der verantwortliche Schul- und Kindergartenreferent GR Gernot Klais. So hängt das Ausmaß des Projektes vor allem vom Rücklauf der Fragebögen ab. Diese können ausgefüllt bei den Kindergärtnerinnen, den LehrerInnen und im Telfer Gemeindeamt abgegeben werden. Noch ein Tipp: Am 2. Feber referiert um 20 Uhr im Telfer Noaflhaus der Partizipationspädagoge Dr. Peter Egg zum Thema»Welche Spielräume brauchen Kinder? Spielgewohnheiten zwischen Völkerball und Playstation«. Der Eintritt ist frei! Kinder und Eltern sind gefordert, ihre Bedürfnisse kundzutun Fragebogenaktion zum Projekt»Spielraum 05«Beim großen Gewinnspiel der Gemeindewerke Telfs wurden folgende Gewinner gezogen: Über den Hauptpreis, einen Flachbildmonitor samt TV-Karte kann sich Gabi Krug aus Wildermieming freuen, der 2. Preis, ein Premiere-Jahresabo, ging an Herta Margreiter aus Pfaffenhofen. Ein Kabel-TV Digital-Receiver als 3. Preis ging an Berta Schöpf aus Telfs. Foto: Schatz Park Free gibt es in folgenden Geschäften: Obermarkt: Ing. Stockmeyer KG Schuhhaus Müller Ulli`s Bionierladen Piercing by Sepp Zorzi Herrenmode Hausbäckerei Waldhart PARK FREE Gegen Abgabe des unteren Abschnittes auf Ihrem Parkschein erhalten Sie bei einem Einkauf in unserem Geschäft 50 Cent (= 1 Stunde gratis parken) refundiert. Gratis Parken leicht gemacht Bahnhofstrasse: Engel Apotheke Sport Point Haas Florian, Metzgerei Gamsjäger Uhren Schmuck Isser Optik Mini Moden Praxmarer Eduard Wallnöfer-Platz: Dorfbäck Bergant JÄNNER 2005

3 Schon seit Jahren dominiert der Bundesligakämpfer Christoph Reitmeir die Gewichtsklasse -60 kg nach Belieben. Auch 2004 setzte sich der Topathlet aus Telfs durch und erkämpfte seinen 16. Tiroler Meistertitel!! mein monat traf das bescheidene Tiroler Judo-Aushängeschild zum Interview. Mit 11 Jahren habe alles begonnen, erinnert sich der 24-Jährige. Nach ein paar Jahren Leistungsturnen sei er auf die Telfer Judosektion aufmerksam geworden und habe Gefallen an dieser Sportart gefunden. Seine damaligen Trainer erkannten schnell das Talent des jungen Sportlers. So kam ich bald zum Turniersport und machte alle Kader durch bis zur Kampfmannschaft, so der BWL-Student, der bereits fleißig in Richtung Diplomarbeit marschiert. Er kämpft für das Judozentrum Innsbruck und ist seit drei Jahren auch in der Bundesligamannschaft, die 2004 immerhin den Vize-Staatsmeistertitel einheimste. Training steht für den in Innsbruck lebenden Telfer täglich auf dem Programm. Zusätzlich spielt er Fußball und auch mit dem Snowboard an den Beinen trifft man ihn Erschöpft, aber happy: Christoph Reitmeir nach einem Kampf Tirols Judo-Aushängeschild BESTPREISGARANTIE! Titanium the touch screen watch Barometer Höhenmesser Chrono Kompass Alarm Thermometer nicht selten. Ein Vollblut-Sportler also. Dabei wäre eigentlich im Hause Reitmeir die Leidenschaft für die Musik typisch. Sein Vater, der bekannte Volksmusikexperte Mag. Peter Reitmeir ließ neben seinen drei anderen Kindern natürlich auch Christoph eine Ausbildung an der Musikschule angedeihen, dennoch: der junge Mann fühlte sich nach Flöten-, Violineund Schlagzeugunterricht doch immer wieder zum Sport hingezogen. Beruflich hat Christoph ebenfalls bereits fixe Vorstellungen: Ich möchte ins Marketing. Und sportliche Ziele? Platzierungen in A- Turnieren und die Teilnahme bei der Sommer-Universiade wären super. Doch Reitmeir räumt ein: Der Salzburger Judoka Ludwig Paischer ist sehr stark. Da rechne ich mir wenig Chancen auf Staatsoder gar Europameistertitel aus. Aber man weiß nie. Und 16 Tiroler Titel sowie zahlreiche gewonnene nationale und internationale Turniere sind auch nicht übel! von Ihrem Meisterbetrieb auf alle Marken Kostenloser Kundenparkplatz! JUWELIER TELFS TEL kurz notiert Lob fürs Budget telfs Gute Kritiken erntete der Telfer Bgm. Dr. Stephan Opperer für sein erstes Budget. Das Gesamtbudget umfasst mehr als 54 Mio. Euro, die Schulden sinken um 6,8 Mio. Euro. Außer den Grünen stimmten alle Fraktionen zu. Die Müllgrundgebühr steigt 2005 um 1,5 Prozent, Strafzettel kosten künftig EUR 21,-. Die Hundesteuer wird angehoben, ebenso die Eintrittspreise für Schwimmbad und Tennis um 2 Prozent. Christoph in action: Meistens haben die Gegner keine Chance gegen den Sportler aus Telfs HAFNERMEISTER Praxmarer Bernhard A-6421 Rietz Höhenweg 26 Tel. + Fax / Mobil: 0676 / Fussl Modestraße Strictly Girl Föger Woman Christiane für Haare Salon Marlies Untermarkt: Parfümerie Petit Radio Pickl KG Zorzi Damenmode Silvia`s Blumenladen 1566 Parkplätze im Zentrum von Telfs Kirchstraße: Willkommen - Lebenshilfe Weißenbachgasse: Fred Jeans & Clubwear Tiroler Landesreisebüro Esprit by Zorzi Ilse Tyrolia...und im Inntalcenter AKTIONSGEMEINSCHAFT DER TELFER WIRTSCHAFT 20. JÄNNER

4 öamtc-tipp Neu im Jahr 2005 Robert Eisner, ÖAMTC- Stützpunktleiter in Telfs Vormerksystem Verkehrsübertretungen: Endgültige Entscheidung im Lauf des Jahres Warnweste: Ab 1. Mai 2005 wird eine "Warnwesten-Pflicht" gelten. Das Gesetz sieht neben der Mitführverpflichtung auch eine Verwendungspflicht im Fall einer Panne oder eines Unfalls vor. Alko-Vortests mit Handgeräten. Mopedkurs für 15-Jährige: Jugendliche, die schon mit 15 Jahren, aber noch vor dem 16. Geburtstag den Mopedausweis erwerben wollen, müssen künftig einen praktischen Kurs absolvieren. Höhere Strafen für Gurt-Muffel und Telefonieren ohne Freisprecheinrichtung. Kleinere Kennzeichentafeln für Motorräder. Mehr Sicherheit für Lkw: Ab kommendem Jahr spezielles Chipkarten-System in Verbindung mit elektronischen Fahrtenschreibern. Biosprit-Beimischung verpflichtend: Ab Oktober 2005 muss zu jedem Liter Diesel mindestens 2,5% biogener Anteil (z. B. Rapsöl) beigemischt werden (Benzin folgt 2006). Partikelfilter-Bonus/Malus: Ab Juli wird jedes neue Dieselauto mit Partikelfilter mit 300 Euro gefördert. Wer ab diesem Zeitpunkt noch einen Diesel ohne Filter kauft, zahlt 0,75% der Bemessungsgrundlage mehr No- VA, maximal jedoch 150 Euro. Inntalcenter-Maskottchen immer noch namenlos! So geht s nicht weiter! Das Maskottchen des Inntalcenters Telfs ist immer noch namenlos. Nun ist die Hilfe der Kinder gefragt! Also Kinder: Überlegt euch doch einen originellen Namen für den Kleinen. Fällt euch einer ein, der mit seiner Herkunft zu tun hat (beispielsweise Inntalcenter oder Telfs)? Oder mit Form und Farbe des Maskottchens? Oder denkt euch doch einfach einen passenden Fantasienamen aus. Eure Namensvorschläge könnt ihr ab sofort in der Verwaltung im ersten Stock des Inntalcenters abgeben. Ganz besonders nett würde es das Maskottchen finden, wenn ihr eine kleine Zeichnung oder einen lieben Spruch beifügen würdet. Am 7. Feber findet dann die hochoffizielle Prämierung des besten Namenvorschlages statt. Auf den Gewinner oder die Gewinnerin wartet ein toller Preis. Hoher Besuch bei Thöni Österreichs Wirtschafts- und Arbeitsminister Martin Bartenstein stattete kürzlich im Rahmen einer Tirol-Visite auch den Thöni Industriebetrieben in der Telfer Klamm einen ausgedehnten Besuch ab. Die Hausherren KR Arthur und Ing. Helmut Thöni hießen den hohen Gast, er kam in Begleitung von NR-Abg. Hermann Gahr (ÖVP), ebenso willkommen wie der Telfer Gemeindechef Stephan Opperer. Dieser überreichte Bartenstein aus gegebenem Anlass einen Fasnachts- Sonderdruck von Prof. Sepp Schwarz und das Fasnachtsbuch. Bei einer Führung durch die Alu- Welten und die Produktionshallen verschaffte sich der Minister einen Eindruck vom»aluversum«thönis und hörte mit großem Interesse, dass die Thöni Industriebetriebe mit Hochdruck an einem fünften Produktionszweig namens»automotive«arbeiten. Es ginge dabei um Zulieferung in der Automobilindustrie, so Arthur Thöni. Das IC-Maskottchen»Ohne Namen«wartet auf Vorschläge der Kinder Beim Besuch in den Alu-Welten (v.l.): Arthur Thöni, Helmut Thöni, Martin Bartenstein und Hermann Gahr Offenlegung gem. 25 Medien-Gesetz zu 2 und 3: Medieninhaber (Verleger): WestMedia Verlags- GmbH., 6410 Telfs, Obermarkt 46/1, vertreten durch die Geschäftsführer Günther Lechner, Delagoweg 22, 6421 Rietz, und Wolfgang Weninger, Moritzenstr. 15, 6410 Telfs. zu 4: Die Zeitschrift hat das Ziel, die Bevölkerung des Auflagengebietes über politische, gesellschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Belange des Großraumes Telfs zu informieren. mein monat ist politisch & wirtschaftlich unabhängig JÄNNER 2005

5 lob & dank Hut ab vor der Bäckerei Ruetz für die großzügige Spende anlässlich des Klassenfrühstücks der Hauptschule Stams. Ein großer Dank gilt auch den ElternvertreterInnen für die Organisation und Hilfe sowie Johann Häfele für die Milchspende, meint Direktor Dietmar Härting. Hut ab vor Porta Pauli für die Organisation der Jahresabschlussfeier der Post, meinen die Auswerfer und Briefträger. Hut ab vor Rudi Estmeister, der dankenswerterweise sein schönes Munde-Foto für das Inserat des»grünen Lebensraumes Telfs«in der Weihnachtsbeilage von mein monat zur Verfügung gestellt hat, meint das mein monat-team. Kunst im Dorf geht weiter! Neue Homepage für das Sanitätshaus Konrad media-team, die Agentur für multimediale Kommunikation im Hause der WestMedia Verlags GmbH in Telfs, hat mit der Homepage-Erstellung für das Sanitätshaus Konrad in Telfs einmal mehr Kompetenz bewiesen. Besonderer Wert wurde auf die Übersichtlichkeit und ein ansprechendes Layout gelegt. Für die umfangreiche Produktübersicht hat sich Hansjörg Konrad für ein Wartungstool entschieden. Damit kann er sämtliche Daten Was als Versuch im Rahmen des Telfer Weihnachtsdorfes 2004 begonnen hat, wird nun aufgrund des großen Erfolges zu einer Ganzjahresaktion ausgeweitet:»kunst im Dorf«, ein spannender Zusammenschluss von 15 heimischen KünstlerInnen, wird im Herzen von Telfs in den Räumlichkeiten im Rathaus Quartier beziehen und von dieser»basis«aus agieren. Die Künstler wollen auch weiterhin die leeren Schaufenster der derzeit noch nicht vermieteten Geschäftslokale mit ihren Werken abwechslungsreich gestalten. Die Belebung des Dorfkerns ist eine der Zielsetzungen, die für das Entstehen dieser Gruppe wichtig war, so Mitinitiator Bernhard Witsch.»Kunst im Dorf«ist eine bunte Mischung verschiedener künstlerischer Konzepte und Persönlichkeiten. Der Kontakt nach außen ist ein wichtiges Anliegen der Gruppe. So besteht jeden Samstag von und Uhr die Möglichkeit, Werke zu besichtigen 50% auf alles vom ausgenommen Brillen 30% Bahnhofstr. 12a 6410 Telfs mit ein paar Mausklicks selber verwalten und rund um die Uhr aktuell halten. Möchten auch Sie mit einer eigenen Homepage Ihre Kunden über Ihre Neuigkeiten auf dem laufenden halten? Dann kontaktieren Sie einfach Internet-Expertin Silvia Vetterl- Oberkofler für ein unverbindliches Beratungsgespräch unter der Mail- Adresse: Ausführliche Infos gibt`s auch auf unserer Homepage unter und mit den KünstlerInnen ins Gespräch zu kommen. Diese Plattform wird von den Künstlern auch dazu genutzt werden, weitere Projekte zu entwickeln. Wenn viele kreative Menschen zusammen sind, dann ist es fast nicht zu verhindern, dass neue Projekte wachsen, so Witsch. Der künstlerische Austausch mit der Partnergemeinde Lana ist neben der Zusammenarbeit mit den Wirtschaftstreibenden der Region eines dieser Projekte, die ihrer Verwirklichung harren. Das Echo aus der Bevölkerung ist laut den Verantwortlichen schon in dieser frühen Phase sehr gut. Viele Telfer begrüßen die Idee, dass der Ortskern aktiv belebt wird und dass neue Impulse und Ideen die Gemeinde bereichern. Ebenso stehen die Gemeindepolitik und besonders der dafür beauftragte GR Fred Zorzi voll hinter diesem Projekt: Die gute Motivation der Künstler- Innen und die vielen Ideen werden sicher noch viele positive Überraschungen und Initiativen für die Gemeinde Telfs bringen. alles, was recht ist Schneeräumung auf Gehwegen Dr. Christoph Haidlen, Rechtsanwalt, Mediator Der Eigentümer eines Weges über den Personen (erlaubter Weise) gehen, muss im Winter dafür Sorge tragen, dass der Weg von Schnee geräumt und gestreut wird. Kommt er dieser Verpflichtung nicht nach, so haftet er bei Stürzen von Passanten für ihre Schäden (Schmerzensgeld, Sachschäden). Es besteht aber auch eine Pflicht des Anrainers eines Gehweges oder einer Straße, diese im Winter entsprechend zu räumen: Nach der Straßenverkehrsordnung ist der Grundeigentümer verpflichtet, den entlang seines Grundstückes führenden Gehweg in der Zeit zwischen 06:00 Uhr und 22:00 Uhr von Schnee und Eis freizuhalten bzw. zu streuen. Grenzt das Grundstück (im Ortsgebiet) direkt an eine Straße, so muss der Eigentümer den Straßenrand (zu seinem Grundstück) in einer Breite von einem Meter von Schnee freischaufeln und streuen. Räumt der Anrainer den Schnee nicht, so begeht er einerseits eine Verwaltungsübertretung, die mit einer Geldstrafe von bis zu EUR 72,00 bestraft werden kann. In einem solchen Fall kann der Anrainer auch wie der Eigentümer des Weges zivilrechtlich für den Ersatz der Schäden verantwortlich gemacht werden, die ein Passant bei einem Sturz erleidet. Eingeschränkt ist die Pflicht dadurch, dass dem Betroffenen das Räumen und Streuen auch zumutbar sein muss: Sollte es ständig schneien oder sollte sich ständig neues Glatteis bilden, wäre eine Räumung nutzlos. In diesen Fällen gibt es keine Pflicht, ständig zu räumen. Sollten die Schneefälle dann aufhören, muss wieder geräumt werden. Rechtsanwalt Mediator DR. CHRISTOPH HAIDLEN 6410 Telfs, Josef Gapp-Straße 12 Tel: , Fax: Homepage: 20. JÄNNER

6 lob & dank verlosung erlebnis telfs Hut ab vor Daniel Neurauter, unserem Postbeamten in Obsteig, der das ganze Jahr hindurch älteren wie auch jüngeren Menschen hilfsbereit und freundlichst entgegenkommt. Dafür ein ganz großes Dankeschön, meint eine Obsteigerin. Hut ab vor Klaus Waldhart für die spontane Einladung zum Weihnachtsessen. Wir haben uns sehr gefreut und wünschen ihm und seiner Familie ein glückliches, gesundes und erfolgreiches neues Jahr, meint Christine Sailer für das Hospiz-Team Telfs. Hut ab vor der Firma Seidel & Peer aus Inzing für die ausgesprochen nette und großzügige Weihnachtsfeier, meinen die»dochthühner«. Hut ab vor der Gitti vom Café Restaurant Edelheiss, die kiloweise selbstgebackenes Weihnachtsgebäck zur Verfügung stellte, meinen Franz K., Ernst H. und viele andere. Hut ab vor Ernst Huber (Pele), der sich kostenlos als Trainer für den Kindergartenfußball zweimal pro Woche zur Verfügung stellt, meinen über 30 Kinder mit deren Eltern. Hut ab vor Spiel O., Grill R., Wacker S., Haider F., Kranebitter K. u. H. sowie Scheiring A. für das Material, die Reparatur und das Aufstellen der Dorfkrippe, meinen Regina Kranebitter und die Pettnauer Bäuerinnen. Foto: Fleischer Große Freude bei den GewinnerInnen der dritten Zwischenverlosung Die große Weihnachtsverlosung der Aktionsgemeinschaft der Telfer Wirtschaft unter dem Titel»Sternstunde Shopping«ist zu Ende. Dabei gab es»engelhafte«einkaufsgutscheine zu gewinnen. Bei der vierten Ziehung wurden folgende GewinnerInnen ermittelt: Hannes Paregger aus Telfs, Margret Oberleitner aus Telfs und Anita Mair aus Flaurling. Sie können sich über Einkaufsgutscheine im Wert von je EUR 50,- freuen. Um Gutscheine im Wert von je EUR 250,- ging es bei der großen Schlussverlosung. Bei der Ziehung aus den abgegebenen Treuepässen wurden folgende zehn Gewinner- Innen ermittelt: Renate Brunner aus Telfs Christine Lair aus Telfs Hedi Wohlfahrt aus Telfs Rosmarie Neuner aus Telfs Tanja Miedl aus Silz Gudrun Mazzia aus Rietz Margit Neuner aus Leutasch Margit Zeni aus Oberhofen Heinz Gamsjäger sowie Egon und Irene Pfister gratulierten den zehn GewinnerInnen der Schlussverlosung Werner Schranz aus Mieming Thomas Schmid aus Inzing Irene und Egon Pfister sowie Heinz Gamsjäger von der Aktionsgemeinschaft der Telfer Wirtschaft überreichten den glücklichen GewinnerInnen die Gutscheine und gratulierten herzlichst. SATTE RABATTE PRO KIND: BIS ZU 16 % SPAREN! Renault Scénic Privilège Luxus - Hands Free Entry & Drive - elektron. Klimaanlage - 4x15 Watt CD-Radio - Leichtmetallfelgen 16 Auch als Grand Scénic mit 7 Sitzen! Ihr Renault-Partner RUDOLF NEURAUTER 6422 Stams / Mötz Staudach 23 Tel Fax DW 17 Rackerwochen bis Jetzt um nur ,-* *Rechenbeispiel für Scénic Authentique (1.5 dci, 82 PS) Listenpreis inkl MwSt. und NoVA ,- abzüglich 14% Rabatt bei 3 Kindern 2.884,- All-Inclusive Preis ,- Oder um 3,99 pro Tag** Renault Finance Leasing JÄNNER 2005

7 GASTHAUS Samstag und Sonntag auch mittags geöffnet! PIZZA BIS 24 UHR! PIZZA-BAR Samstag, 5. Feber ab bis ca Uhr Kinderfaschings-DISCO Pizzaecke und 0,3 l Fanta oder Apfelsaft nur 4,- Freitag, 4. Feber 2005 MUSIKANTENHOANGART Tel. 0660/ Spendenfreude in Mötz PIZZAKÖCHIN für 6 x 5 Stunden pro Woche gesucht! Montag, 7. Feber ab 21 Uhr Rosenmontags-Faschingsparty»Thema: Die oberen «Verkleide dich als dein Lieblingssänger/schauspieler PIZZA-HOTLINE: 05264/6136 Erfolgreiche Ausstellung Große Freude über die Spendensumme herrschte bei der Schlussverlosung Die Krippenausstellung des Silzer Krippenvereines im Dezember fand wieder großen Anklang bei Krippenfreunden aus nah und fern. Die handwerkliche und auch künstlerische Qualität der neuen Krippen zeugten von der Begeisterung der engagierten»bauherren«ebenso wie von der hervorragenden Kompetenz der Betreuer. Natürlich verursacht eine derartige Veranstanstaltung auch einigen finanziellen Aufwand, der hauptsächlich durch die uneigennützige Arbeit der Vereinsmitglieder aufgebracht wird. Der Krippenverein möcht sich in diesem Zusammenhang aber auch bei den Sponsoren bedanken, die jedes Jahr die Krippenausstellung unterstützen, sowie bei der Gemeinde, die das Krippenwesen sehr fördert. Ein wenig Freude konnten die Veranstalter des Weihnachtshauses Locherboden einer Imster Familie bereiten, die erst kürzlich ihren Vater verloren hatte. Im Weihnachtshaus wurden dank der vielen Gratis-Auftritte namhafter MusikantInnen und durch die Spendenfreudigkeit der BesucherInnen EUR 7.200,- gesammelt. LA Mag. Jakob Wolf übernahm gerne die Aufgabe, das Geld der Familie zu überbringen. Bei der Schlussverlosung der Tombola wurden als Hauptgewinner ermittelt: 1. Irmgard Gschwandtner aus Reutte, 2. Helmuth Freidl aus Wängle und 3. Monika Roth aus Telfs. Foto: RK Telfs Die Jugendgruppe des Roten Kreuzes Telfs besuchte am Vormittag des Heiligen Abends betagte, ältere Mitbürger vor allem Hausnotrufempfänger und überbrachte diesen das Friedenslicht in selbstdekorierten Gläsern. Die Kontakte waren eine Bereicherung für beide Seiten. Initiiert und vorbereitet wurde die Aktion durch das Sozialteam des Roten Kreuzes Telfs. Ihr autorisierter VW Verkaufsagent Auto Neurauter GmbH & Co KG 6410 Telfs, Saglweg 78, Tel / JÄNNER

8 TIGAS bietet auch 2005 attraktive Förderungen Erdgas ist weiterhin auf Erfolgskurs Die TIGAS lieferte 2004 rund 260 Millionen Kubikmeter Erdgas an ihre Kunden. Erdgas ist damit ein bedeutendes Standbein der Tiroler Energieversorgung. Neben dem weiteren Ausbau der bestehenden Erdgasnetze verlängert die TIGAS heuer die derzeit bis Ötztal-Bahnhof reichende Erdgasleitung über Roppen, Karres und Karrösten nach Imst. Zudem wird eine Stichleitung in das Wipptal errichtet und die Gemeinden Mühlbachl, Matrei, Navis und Steinach erschlossen. Die derzeit im Zillertal bis Schlitters reichende Leitung wird 2005 vorerst bis Uderns verlängert. In den Bezirken Kufstein und Kitzbühel werden 2005 die Gemeinden Niederndorf, Waidring und Jochberg an das Erdgasnetz angeschlossen. Damit steht bis Herbst 2005 Erdgas in über 100 Tiroler Gemeinden zur Verfügung und das Erdgasnetz der TIGAS erreicht eine Gesamtlänge von rund Kilometer. kosten um bis zu 11 % im Vergleich zu modernen Heizgeräten ohne Brennwertnutzung. Zudem erlauben die niederen Abgastemperaturen besonders preisgünstige Kaminlösungen. Förderungsprogramm 2005 Eine Umstellung auf Erdgas bietet sich derzeit besonders an. Neben zahlreichen Verwendungsvorteilen beim Einsatz von Erdgas erhalten Sie jetzt eine "Umstellprämie" in Höhe von 400,- (inkl. USt.). Zudem gewährt die TIGAS bei Einbau eines Erdgas- Brennwertgerätes einen "Energiesparbonus" in Höhe von 300,- (inkl. USt.). Bei zentral beheizten Mehrfamilienhäusern wird eine Umstellprämie von 200,- (inkl. USt.) und bei Einbau eines Erdgas-Brennwertgerätes ein Energiesparbonus von 150,- (inkl. USt.) je angeschlossener Wohn- oder Geschäftseinheiten gewährt. Landeswohnbauförderung Bei Anbringung einer verbesserten Wärmedämmung als Grundvoraussetzung wird der Einbau eines Brennwertgerätes (mit Niedertemperaturverteilung) zusätzlich gefördert. Landesförderung Wohnhaussanierung Förderung des Einbaues von Erdgasheizungen in Objekte, die älter als 10 Jahre sind. Im Rahmen der bis befristeten Sonderförderungsaktion "Ökobonus" wird ein Zuschlag zur herkömmlichen Wohnhaussanierungsförderung im Ausmaß von 5 Prozentpunkten gewährt. Dadurch erhöht sich der einmalige Zuschuss auf 20% und der Annuitätenzuschuss auf 30% der förderbaren Sanierungskosten. Für alle, die sich näher für Erdgas interessieren, stehen die Kundenberater der TIGAS gerne unter der kostenfreien Kunden-Serviceline 0800 / und das Internet: zur Verfügung. Die Vorteile von Erdgas liegen klar auf der Hand Gasgeräte sind einfach zu bedienen, sparen durch ihre kompakte Bauweise Platz und können wegen ihrer sauberen und geräuscharmen Betriebsweise nicht nur im Keller, sondern auch im Wohnbereich oder im Dachgeschoss aufgestellt werden. Zudem kann der Aufstellungsraum auch für andere Zwecke genutzt werden. Gasverbrauchseinrichtungen passen sich dem Wärmebedarf ohne Verzögerung an, erreichen hohe Wirkungsgrade und bieten in Verbindung mit modernen Regeleinrichtungen ein hohes Maß an wirtschaftlichem Heizkomfort. Erdgas gelangt ohne Belastung der öffentlichen Verkehrswege unterirdisch direkt zum Verbraucher. Der Brennstofflagerraum entfällt. Im Gegensatz zu anderen Energieträgern sind die Abgase aus Erdgasfeuerungen frei von gesundheitsschädlichem Feinstaub- und Rußpartikeln. Auch die Emissionen von Stickoxiden und Kohlendioxid sind vergleichsweise gering. Die Gasgeräteindustrie bietet für jeden Einsatzbereich moderne, platzund energiesparende Wärmeerzeuger als Standgeräte und wandhängende Thermen mit entsprechenden Regelungen an. Die beste Möglichkeit, Energie sparsam und umweltbewusst für Heizung und Warmwasserbereitung einzusetzen, ist die bei Erdgas besonders sinnvolle Brennwerttechnik. Gasbrennwertgeräte ermöglichen in Verbindung mit Niedertemperaturheizsystemen eine Senkung des Energieverbrauches und damit der Energie-

9 Jugendaustausch in Zirl im Zeichen der Toleranz»Diversity is beautiful, diversity is conflict«unter diesem Motte trafen sich Anfang Jänner 50 Jugendliche aus Nordirland, Ägypten, dem Libanon und Zirl zu einer Jugendbegegnung. Veranstalter und Gastgeber war das Jugendzentrum Big Banana. Die jungen Menschen verbrachten eine ganze Woche in Zirl und arbeiteten unter anderem an den Themen»Kultur und Religion Gemeinsamkeiten und Gegensätze«. Es trafen sich TeilnehmerInnen mit unterschiedlichem kulturellen Background, um über eine Gesellschaft zu diskutieren, die immer mehr mit Rassismus und ethnischer Ausgrenzung zu kämpfen hat. Neben dem Arbeitsprogramm in dieser Woche standen natürlich viele Aktivitäten am Programm, 50 Jugendliche mit unterschiedlichem kulturellen Background trafen sich in Zirl zum gesellschaftskritischen gedanklichen Austausch um den jugendlichen Besuchern die Kultur und den Lebensraum Tirol näher zu bringen. Big Banana-Obmann-Stv. Leo Kaserer zeigte sich nach dem Jugendaustausch begeistert: Die Idee, dass die gewonnenen Eindrücke und gemeinsamen Erlebnisse ein Anlass sind, Eine Autobiografie der besonderen Art hat Ianos Ianko aus Telfs geschrieben. Darin beschreibt der politische Flüchtling aus Rumänien sein Leben unter den Repressalien des letzten kommunistischen Regimes Ceausescu und seine abenteuerliche Flucht im Jahre Zehn Jahre lang hat Ianko an seinem 100-seitigen Werk gearbeitet, herausgekommen ist eine packende Schilderung, in der er auch tiefe Einblicke in seine Gefühlswelt gewährt. Der gelernte Dreher und Schlosser erzählt von seiner traurigen Kindheit, während der er und seine drei Geschwister beide Elternteile verloren, von der Angst und dem Terror des Regimes gegen ihn als Gegner und schließlich von der dramatischen Flucht im Herbst 1989, bei der sein Freund erschossen wurde. Von Transsylvanien in Rumänien hatte er sich damals auf illegalem Wege aufgemacht nach Jugoslawien, von wo er über Lager in Ungarn und Traiskirchen nach Götzens kam. Schließlich fand der mittlerweile österreichische Staatsbürger Arbeit bei Liebherr in Telfs. Inzwischen ist Ianko arbeitslos, jedoch voller Hoffnung, doch noch einen Arbeitgeber zu finden, der nicht nur auf sein Alter schaut. Verschiedenartigkeit zu respektieren und wertzuschätzen, ist voll aufgegangen. Das Projekt wurde zum Großteil von der EU finanziert, konnte aber auch auf die Unterstützung des Landes Tirol und der Marktgemeinde Zirl zurückgreifen. Langer Weg zur Freiheit Ianos Ianko blickt in seinem Buch auf harte Jahre seines Lebens zurück Und neben Arbeit sucht er weiters eine(n) versierte(n)übersetzerin, die/der das Buch ins Deutsche übertragen könnte (oder Sponsoren, die dies ermöglichen). Der 51-jährige möchte verständlicherweise möglichst viele LeserInnen an seinen Erlebnissen teilhaben lassen. Foto: Big Banana Kegelbahn geöffnet Uhr Erlebniskegeln auf unserer neuen Moonlight-Kegelbahn Öffnungszeiten: Mo, Di, Do, Fr Uhr Sa, So + Feiertag Uhr Küche durchgehend bis 22 Uhr Pizza bis Sperrstunde WINTER- SCHLUSS- VERKAUF -20% Restpaare zum 1/2 Preis! jetzt bei... Schuhhaus TELFS OBERMARKT JÄNNER

10 gesund heut Knalltrauma Dr. Edmund Hofer, HNO-Facharzt im Ärztehaus III in Telfs Explodiert wie vor kurzem beim»nazausgraben«- in unmittelbarer Nähe eine Rakete, dann kann es zu einem Knalltrauma kommen. Hierbei kommt es durch eine Impuls- Schallbelastung von über 150 db, die kürzer als 2 Millisekunden dauert, zu einer leicht- bis mittelgradigen Schädigung im Bereich der Hörschnecke. Die Beschwerden können Schwerhörigkeit, Pfeifen im Ohr aber auch Schwindel sein. Eine Ertaubung oder eine Trommelfellzerreißung sind selten. Letztere kommt häufiger bei Explosionstraumata (Bomben, Sprengungen, Explosionen) mit einer Schalldruckimpulsdauer von mehr als 2 Millisekunden vor. Wenn nach einem Trauma Beschwerden auftreten, sollte sobald als möglich ein HNO-Facharzt aufgesucht werden, welcher insbesondere durch einen Hörtest die Stärke des Schadens feststellen kann. Eine notwendige medikamentöse Therapie ist meist nur dann wirksam, wenn sie innerhalb der ersten 1-3 Tage begonnen wird. Bei entsprechender Behandlung kommt es meist zu einer kompletten Ausheilung. Sollte jedoch ein Pfeifton zurückbleiben, kann ein Behandlungsversuch mit Medikamenten unternommen werden. Die Erfolgsquote ist hierbei jedoch gering. Erfolgversprechender ist eine elektromagnetische Stimulation mit einem seit kurzer Zeit verfügbaren Gerät. In jedem Fall sind eine HNO-ärztliche Untersuchung und regelm. Kontrollen sinnvoll. In meiner Praxis führe ich zusätzlich zu allen HNO-Untersuchungen u. a. Schnarch-, Allergie- und Raucherberatung durch. Auch kosmetische Behandlungen wie bspw. Nasenkorrekturen, Narbenbehandlung sowie Warzenabtragung sind möglich. Kassen: KFA, KUF. Für alle übrigen Kassen Wahlarzt, jedoch Kassentarife. Öffnungszeiten: Mo.-Do., 8-13; Mo., Mi. & Freitag, Uhr / extra-monat aus- und weiterbildung Tagesmütter und -väter werden dringend gesucht! Zuständig für Telfs: Ursula Paulus Im Bereich Telfs/Seefeld werden dringend neue Tagesmütter und -väter gesucht, ein neuer Ausbildungskurs startet am 8. März. Seit Jänner erhalten Tagesmütter und -väter der»aktion Tagesmütter«, einem Zweigverein des Katholischen Familienverbandes, ein attraktiveres Gehalt. Sie werden künftig in einem Dienstverhältnis angestellt, wodurch zusammen mit der Ausbildung und der laufenden verpflichtenden Fortbildung die Qualitätsstandards für»tagesmütter Tirol«erfüllt werden können. Durch den Verein erhalten die Tagesmütter und -väter volle Unterstützung, außerdem können durch die engste Zusammenarbeit mit der Jugendwohlfahrt Eltern-Ängste zerstreut werden, dass die Betreuung»vor der Haustüre«der Tagesmutter endet. Die Ausbildung bringt einen sehr hohen persönlichen Nutzen und Gewinn und ist nach wie vor kostenlos (Kaution: EUR 120,-). 15 Tagesmütter betreuen derzeit im Bereich Telfs/Seefeld 48 Tageskinder. Pro Stunde und Kind bezahlen die Eltern EUR 2,30 für die Betreuung. Nähere Auskünfte gibt s jeden Montag und Donnerstag von 9 bis 12 Uhr im Sozialsprengel Telfs und Umgebung bei Ursula Paulus unter Tel /65479 oder 0650/ Vernissage im Pfarrheim Arbeiten des Malkreises der VHS Zirl Unter der Leitung der Künstler Harriet Jameson Pellizzari und Heinz Neubert Do Uhr Pfarrheim Zirl Öffnungszeiten: Fr Uhr Sa Uhr So Uhr Die Teilnehmer der Malkurse der VHS Zirl präsentieren ihre in den verschiedenen Kursen entstandenen Bilder in einer Gemeinschaftsausstellung. Über regen Besuch würden wir uns freuen. Ausbildungskurs zur/m Tagesmutter/vater 2005 Beginn: Dienstag, Uhr bis 17 Uhr Restplätze in den diversen Malkursen sind noch frei!!! Fr Uhr Breakdance ab 12 Jahren, Spee Wolfgang Di Uhr ReLeMaKo-das neue Lerntraining, Haneder Andrea Mo Uhr Gehört Mobbing bereits zum Alltag?, Mag. Krassnitzer Mi Uhr Orientalischer Tanz für Anfänger, Siller Brigitte Fr Uhr Orientalischer Tanz für Fortgeschrittene Fr Uhr Meridianmassage- für die Aktivitäten des Tages, Schaufler Hildegard Auf Anfrage senden wir Ihren gerne unser neues Programmheft zu!! Information und Anmeldung ab sofort unter VHS Zirl 9-10 Uhr: Fr. Hassl Tel Uhr: Fr. Kutscher Tel FEBER MÄRZ Nähere Auskünfte erhalten Sie bei: Ursula Paulus, Zweigstelle Telfs Telefon Mo+Do von 9-11 Uhr im Sozialsprengel Telfs Wallnöferplatz 3/ JÄNNER 2005

11 Tipps rund um das Semesterzeugnis Halbzeit im Schuljahr! Das Semesterzeugnis entscheidet zwar noch nicht über den Aufstieg, ist jedoch eine wichtige Information über den gegenwärtigen Leistungsstand des Schülers. Erhöhte Aufmerksamkeit ist jetzt nötig, falls das Semesterzeugnis nicht so ausfällt wie erwartet. Noch bleibt Zeit zu handeln. Mit Fleiß und der richtigen Unterstützung können Schüler in der verbleibenden Zeit viel Lernstoff aufholen und ihre Leistungen verbessern. Die Schülerhilfe ist ein starker Partner für den Schulerfolg Ihres Kindes. Die qualifizierten und engagierten Nachhilfelehrer der Schülerhilfe fördern seit über 16 Jahren Kinder und Jugendliche durch individuellen Nachhilfeunterricht in allen Schularten, Klassen und Fächern. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Die Schüler erzielen bessere Noten und erhalten dadurch mehr Selbstvertrauen in ihre Fähigkeiten. Nichts motiviert Foto: Schülerhilfe mehr als der eigene Erfolg. Schülerhilfe - Theresia Glugovsky, die Nachhilfe in Innsbruck, Adamgasse 16, Tel. 0512/ , in Telfs, Obermarktstraße 2, Tel /63376, in Hall, Krippgasse 14, 05223/ 52737, in Schwaz und Wörgl. Theresia Glugovsky Selbstbewusst durch gute Noten! Qualifizierte und erfahrene Nachhilfelehrer Individuelles Eingehen auf die Bedürfnisse der Kinder Innsbruck, Adamg / Telfs, Obermarktstr /63376 Hall, Krippgasse /52737 Schwaz, Marktstr. 18a 05242/61077 Wörgl, Speckbacherstr / Faszination Mathematik mit Krabacher! Problemfach wird zum Lieblingsfach Karl Krabacher lehrt seine Schüler, dass viele Probleme gar keine sind Ing. Karl Krabacher aus Obermieming gibt Nachhilfe und das mit großem Erfolg. Sein Rezept ist einfach: Er motiviert seine Schüler- Innen mit ausführlichen Erklärungen und praktischen Beispielen und handelt stets nach dem Motto:»Es gibt nichts Praktischeres als Theorie«. und so erfährt man, dass viele Probleme doch gar keine sind. Willkommen sind SchülerInnen aus Gym, HAK, HTL, AHS, PÄDAK, Abendschulen und Hauptschulen. Auch Fachrechnen und Fachkunde für HTL- und Berufsschüler wird angeboten. Interessierte können sich gerne anmelden unter Tel. 0664/ oder 05264/6442. Erfolgreiche Mathematik-Nachhilfe GYM - HAK - HTL - AHS - Pädak-Abendschulen - HS Prüfungs - und Maturavorbereitung Fachrechnen und Fachkunde für HTL- und Berufsschüler Komme ins Haus Ganzjähriger Unterricht Frühzeitige Anmeldung erbeten! Ing. Krabacher Karl A-6414 Mieming, Tel /6442 od. 0664/ Kennen Sie das Gefühl, für das eine zu jung für das andere zu alt zu sein? Etliche unserer Gäste und wir schon. Daher greifen wir ein starten neu! Es gibt sie wieder die Musik zum Unterhalten und Tanzen, am Freitag- und Samstagabend im Tanzcafé Wintergarten. Sie hören Hits von gestern und heute, tanzen zu»fox«-musik... Und wir bieten des öfteren Live-Events mit ausgesuchten Top-Bands die Sie nicht versäumen sollten. Der Fasching ist heuer kurz trotzdem gehen sich ein paar Faschingsbälle aus. Samstag, 22. Jänner: Holiday on Ice - Hockeyball 05 ab 20 Uhr Samstag, 29. Jänner: der legendäre Delta- und Paragleiterball mit Programm ab 20 Uhr Unsinniger Donnerstag, 3. Februar: Patschenball anstatt Patschenkino zu Hause ab 21 Uhr Samstag, 5. Februar: ab 21 Uhr Karibische Nacht: Livemusik mit»wally Warning«Sonntag, 6. Februar: Weißwurschtsunntog ab den Nachmittagsstunden Montag, 7. Februar: Rosenmontagsparty 21 Uhr Dienstag, 8. Februar: Faschingskehraus... aus raus... ab den Nachmittagsstunden Freitag, 11. Februar: Oldieparty mit den»flowers«ab 21 Uhr Freitag, 18. Februar: Oldieparty mit den»flowers«freitag, 25. Februar: Oldieparty mit den»flowers«freitag, 4. März: Latino-Salsa-Abend mit der»band Alma«Freitag, 18. März: Die Top Band»Plan B«ab 21 Uhr ab 21 Uhr ab 21 Uhr ab 21 Uhr 20. JÄNNER

12 terminservice 20 jänner do 20. TELFS: 20 Uhr, Rathaussaal: Die Gruppe Geierwally, Telfs, präsentiert:»das Verflixte 7.«, ein Kabarett der Frauengruppe»Die Wepsen«. Diese nennen mit Witz die Dinge beim Namen. Sagen, was sie brüskiert, schockiert und amüsiert und führen dabei das Publikum durch ihre Gedanken- und Gefühlswelten. Eintritt: EUR 15,- TELFS: 20 Uhr, im»schleicher«- Lokal: Manfred Wörnle und die Musikschule Region Telfs laden wieder alle MusikantInnen zum Volksmusikstammtisch. FLAURLING: 9-11 Uhr, Gemeindezentrum: Kontaktkaffee zum Thema»Älter werden na und? Die Kraft der späten Jahre«. Die Referentin Grete Natz bestätigt auf humorvolle Weise, dass es allen mit dem Älterwerden gleich geht. MIEMING: Uhr, Gemeindesaal: Bluatschink-Kinderkonzert. Kartenvorverkauf bei der Raika Mieming. Veranstalter: Musikkapelle und Raika Mieming. OBSTEIG: 20 Uhr, Widum: Lesung mit Markus Köhle. Der junge Erfolgsautor liest»lesefutter für alle«. Eine Veranstaltung der öffentl. Bibliothek Obsteig jänner fr TELFS: 20 Uhr, Rathaussaal: Orchesterball Mit dem Musikschulorchester Concertino, den»torpedos«,»ixact«, der»westside Musical Production«, der Tanzlmusig, dem Kinderballett und vielem mehr. Kartenvorverkauf und Tischreservierung in der Musikschule Region Telfs unter Tel / Eintritt: EUR 16,-/ EUR 12,- (erm.). TELFS: ehem. Pischl-Areal/Niedere Munde-Straße: Eröffnung der Ausstellung»Fasnacht in Tirol«und die Ladiner Fasnacht im Fassatal. Die Ausstellung läuft bis 8. Feber und ist täglich von 17 bis 19 Uhr geöffnet. An Samstagen und Sonntagen auch von Uhr und am Tag des Schleicherlaufens nur von 14 bis 18 Uhr. TELFS: Gamswurst-Essen der Herolde im Rahmen der Telfer Fasnacht. PETTNAU: 21 Uhr, MuSiglu - Funpark: 1. Mini-Bezirksmusikfest mit Musik von A wie Avsenik bis Z wie Zupan jänner sa TELFS: Uhr, Rathaussaal: Musi-Banda-Feschtl im Rahmen der Telfer Fasnacht. TELFS: Viechertaufe der Bärengruppe im Rahmen der Fasnacht. ZIRL: 7-14 Uhr, Sportplatz: 30. Int. Zirler Goaßer Turnier im Eisstockschießen. INZING: 19 Uhr, Mehrzwecksaal: Semester-Konzert der Landesmusikschule Zirl. GENAU HIER könnte Ihr Termin stehen. Gerne veröffentlichen wir auch Ihre Veranstaltung. Tel /67491, Fax: -13, Mail: Foto: Stefan Dietrich INZING: 20 Uhr, Café Wintergarten: Holiday on Icehockeyball im Gartl. Veranstalter ist der EC Wintergarten. WILDERMIEMING: Uhr, Gemeindesaal: Ball der Freiwilligen Feuerwehr Wildermieming. Für Bombenstimmung sorgen die»pfunds Kerle«sowie die»fritzner Brauchtumsgruppe«. Außerdem gibt s ein Schätzspiel mit tollen Preisen, eine Disco und eine Oldiebar. Tischreservierungen unter Tel. 0664/ PETTNAU: 21 Uhr, MuSiglu: Oldieabend mit Unterhaltungsmusik. Stargast: Elvis Presley. STAMS: Uhr, GH Hirschen: Maskenball der Musikkapelle Stams jänner so TELFS: Uhr: Rathaussaal: Großer Kinderfasching der Frauenbewegung Telfs. Großer Saal: Spiel und Unterhaltung für Groß und Klein, gestaltet von der Frauenbewegung, dem Eltern-Kind- Zentrum sowie Clown Pfiffi. Kleiner Saal: Discoparty. TELFS: Uhr: Generalprobe der Schleicher im Rahmen der Telfer Fasnacht. TELFS: 10 Uhr, Sportzentrum: U- 14 Tiroler Meisterschaft im Eishockey: EC Telfs gegen EHC Wattens. Eintritt: EUR 5,- TELFS: 15 Uhr, Sportzentrum: Volleyball Bundesligaspiel: Inzing vs. Schwerth. Eintritt: EUR 5,- RIETZ: Gemeindesaal: Faschingskränzchen des Pensionistenverbandes jänner di TELFS: nach telefonischer Terminvereinbarung, Sozialsprengelbüro (Wallnöferplatz 3/1): Ernährungsmedizinische Beratung und Diätberatung mit Barbara Kirchmair. Tel. 0699/ jänner do TELFS: 20 Uhr, Rathaussaal: Vortrag»Fasnacht in Tirol«von Dr. Hans Gapp, Telfs jänner fr PETTNAU: 19 Uhr, Volksschule: Schülerkonzert der Musikschule Region Telfs. PETTNAU: 21 Uhr, MuSiglu - Funpark: Disco Night mit allen Chartbreakern jänner sa TELFS: 13 Uhr, Ortszentrum: Auffahren der Wägen im Rahmen der Telfer Fasnacht. TELFS: Uhr, Noaflhaus: Sonderpostamt Telfer Schleicherlaufen. Dabei können Kuverts und die Fasnachtsmarke mit einem Sonderstempel erworben werden. Veranstalter ist der Philatelistenclub Merkur Innsbruck. TELFS: 8 Uhr, Sportzentrum: Eishockeyturnier des EC Telfs Alpen- Cup. ZIRL: 18 Uhr, Pfarrkirche und Pfarrzentrum: Jungbürgerfeier der Marktgemeinde Zirl. Im Anschluss an eine Hl. Messe erfolgt die Überreichung der Schecks für das Jungbürgerbuch. INZING: 20 Uhr, Café Wintergarten: Ball des Delta- und Paragleiterclubs Albatros. MIEMING: 20 Uhr, Gemeindesaal: Rotkreuz-Ball der RK-Ortsstelle Mötz. POLLING: 20 Uhr, Vereinshaus: Traditioneller Maskenball der Freiwilligen Feuerwehr Polling. Für Stimmung und Unterhaltung JÄNNER 2005

13 terminservice sorgt das Trio Melody, auf die kreativsten Masken warten tolle Preise. Ab 22 Uhr steht ein preiswertes Taxi zur Verfügung. Eintritt: EUR 6,50. WILDERMIEMING: 20 Uhr, Atelier Tiefengraber, Dorf 42b: Lesung mit Musik mit Hubert Flattinger und Frajo Köhle. Flattinger liest aus seinem neuen Jugendroman»Liftboy«(Kyrene Verlag, 2004), der Telfer Gitarrist Frajo Köhle gibt den Blues dazu jänner so TELFS: 7 Uhr, verschiedene Schauplätze im Ortszentrum: Telfer Schleicherlaufen Uhr:»Die Sonne wird durch den Ort getragen«9 Uhr:»Figatter«Zug der»wilden«vom Obermarkt in das Unterdorf 10 Uhr: Der»Bär«wird beim Meaderloch eingefangen Foto: Dona Inez Uhr: Die»Wilden«werden von der»musibanda«zum Sammelplatz geleitet 11 Uhr: Aufführungsbeginn des Schleicherlaufens 2005 am 1. Spielplatz STAMS: 13 Uhr, Sportplatz: Kinderfasching jänner mo TELFS: 13 Uhr, Ortszentrum: Abfahren der Wägen im Rahmen der Telfer Fasnacht. Danach Fasnachtstreiben im ganzen Ort. 1. 1Feber feber di FLAURLING: Beginn des Seminars»Die 7 Hauptsünden erkennen verwandeln versöhnen«zur religiösen Weiterbildung. Anhand von verschiedenen Texten begeben sich die TeilnehmerInnen auf die Spurensuche. Veranstalter: Kontaktcafé Flaurling. Zwei Termine stehen zur Auswahl: 1./8./22. Feber, bis 21 Uhr, oder 2./9./23. Feber, 9.15 bis Uhr. Anmeldung: 05262/ Feber feber mi TELFS: Uhr, Sportzentrum: Eishockeyspiel der SPG Telfs gegen Wattens. 3. 3Feber feber do INZING: 21 Uhr, Café Wintergarten: Patschenball im Gartl. Eine Veranstaltung der Inzinger Maschgerer. PETTNAU: 21 Uhr, MuSiglu - Funpark: Party zum Abtanzen mit DJ Hango. MIEMING: 20 Uhr, Gemeindesaal:»Weiberfosnacht«der Bäuerinnen Mieming. 4. 4Feber feber fr INZING: 20 Uhr, Mehrzwecksaal: Ball der SU Fußball. Die Sektion Fußball lädt herzlich dazu ein! MIEMING: 19 Uhr, KunstWerk- Raum Mesnerhaus Untermieming: Vernissage zur Ausstellung»Malerei und Graphik«von Esther Balázs. Die Ausstellung ist bis 27. Feber, jeweils Sa. und So., Uhr, zu sehen. MIEMING: abends, Gasthof zur Post: Musikantenhoangart. 5. 5Feber feber sa TELFS: 19 Uhr, Rathaussaal: Totengedenken an die verstorbenen Fasnachtler. Anschließend großer Fasnachtsball im Rathaussaal. ZIRL: 14 Uhr, GH Schwarzer Adler: Faschingskränzchen des Pensionistenverbandes. PETTNAU: Uhr, Kultursaal: Maskenball der Musikkapelle Pettnau mit dem»gufler Trio«. INZING: 21 Uhr, Café Wintergarten: Karibische Nacht mit»wally Warning«. Dieser spielt Latin, Reggae, Roots und Ragga. INZING: Uhr, Mehrzwecksaal: Kinderfasching. Veranstalter:»Die Winzinger«. MIEMING: Uhr, Gasthof zur Post/Jo Si Pizza Bar: Kinderfaschings-Disco. 6. 6Feber feber so TELFS: 10 Uhr, Sportzentrum: U- 14 Tiroler Meisterschaft im Eishockey: EC Telfs gegen EHC Kundl. Eintritt: EUR 5,- 7. 7Feber feber mo INZING: 21 Uhr, Café Wintergarten: Rosenmontagsball. Im mit Rosen dekorierten Gartl wird eine rauschende Ballnacht gefeiert. Veranstalter ist das Wintergarten- Team. PETTNAU: 21 Uhr, MuSiglu:»Rosen für Dosen«. Wahl zur Rosenkönigin & Dosenkönig. GENAU HIER könnte Ihr Termin stehen. Gerne veröffentlichen wir auch Ihre Veranstaltung. Tel /67491, Fax: -13, Mail: MIEMING: 21 Uhr, Gasthof zur Post/Jo Si Pizza Bar: Rosenmontags-Faschingsparty. Thema:»Die oberen «. 8. 8Feber feber di TELFS: 19 Uhr, Wasserbichl-Parkplatz: Naz-Eingraben im Rahmen der Telfer Fasnacht. TELFS: nach telefonischer Terminvereinbarung, Sozialsprengelbüro (Wallnöferplatz 3/1): Ernährungsmedizinische Beratung und Diätberatung mit Barbara Kirchmair. Tel. 0699/ INZING: ab den Nachmittagsstunden, Café Wintergarten: Faschingskehraus mit Musik und guter Laune. Veranstalter ist das Wintergarten-Team. PETTNAU: MuSiglu - Funpark: Faschingsausklang von 16 bis Uhr. POLLING: nachmittags, Vereinshaus: Kinderfasching. RIETZ: 20 Uhr, Gemeindesaal: Kehrausball des MGV. 25 JÄN letzte minute TELFS: 20 Uhr, Noaflhaus:»So gehen wir in die Welt hinaus!«eltern berichten von den Erfahrungen mit ihren Kindern über die Jacoby-Schule hinaus. Auf dem Podium sind neben Vertretern von PädAk Innsbruck und BRG Telfs Eltern, deren Kinder früher in die Heinrich-Jacoby-Schule gegangen sind. Eintritt: EUR 5,-, für Verpflegung und Getränke ist gesorgt. 20. JÄNNER

14 Feuerwehr Wildermieming lädt zum Ball der Superlative! 22 JÄN Die»Pfundskerle«sorgen für musikalische Stimmung Es ist wieder soweit: Der Ball der Feuerwehr Wildermieming steht vor der Tür! Diesmal laden die Florianijünger vom Plateau am 22. Jänner ab Uhr in den Mieminger Gemeindesaal. Für Bombenstimmung sorgen dabei die»pfundskerle«, die sich vor allem durch ihre Vielseitigkeit auszeichnen. Über 20 Instrumente spielen die Kerle live auf der Bühne, Höhepunkte sind Schuhplattlereinlagen, Kuhglocken- und Alphorntitel und vieles mehr. Das musikalische Repertoire reicht von Volksmusik über volkstümliche Schlager bis hin zur Rock- und Pop-Musik. Für Kurzweil wird weiters der Auftritt der Fritzner Brauchtumsgruppe sorgen. Gegründet 1976, hat diese Gruppe derzeit ca. 130 Mitglieder, davon ca. 60 Jungmuller im Alter von 3 bis 14 Jahren. Bei den Aufführungen sind alle Figuren wie die Spiegeltuxer, Melcher, Zottler, Weißer, Hexen und Bären zu sehen. Mit dem Brauchtum soll der Winter vertrieben werden, damit der Frühling einziehen kann. Diese farbenprächtige Aufführung Foto: Pfundskerle sollte man sich nicht entgehen lassen. Außerdem hat die Freiwillige Feuerwehr Wildermieming ein Schätzspiel mit tollen Preisen vorbereitet, eine Disco und eine Oldiebar werden für jeden musikalischen Geschmack etwas bieten. Einlass wird ab dem 16. Lebensjahr gewährt! und die Fritzner Brauchtumsgruppe für Unterhaltung Tischreservierungen sind erbeten unter Tel. 0664/ Foto: Fritzner Brauchtumsgruppe Turnverein Jahn bietet Dance Club für Mädchen Maskenball der Freiw. Feuerwehr Polling Beim Dance Club wird zu moderner Musik Körperbewusstsein trainiert Foto: Turnverein Jahn Foto: Trio Melody 23 FEB Der Turnverein Jahn, Telfs, bietet wieder einen Dance Club für 11-, 12- und 13- jährige Mädchen an. Beim Dance Club werden Rhythmusgefühl, Koordination und Körperbewusstsein trainiert. Zu moderner Musik passiert das spielerisch und macht viel Spaß. Beginn ist ab Mittwoch, 23. Feber, jeweils von bis Uhr. Insgesamt umfasst der Kurs 10 Einheiten und dauert bis 4. Mai. Getanzt wird in der Turnhalle der Hauptschule Telfs. Die Kosten betragen EUR 25,-, der Beitrag ist bei Kursbeginn zu bezahlen. Anmeldungen werden ab sofort unter Tel /68300 entgegengenommen. 29 JÄN Die Freiwillige Feuerwehr Polling veranstaltet am 29. Jänner ab 20 Uhr den traditionellen Maskenball im Vereinshaus Polling. Für Stimmung und Unterhaltung sorgt das Trio Melody. Auf die kreativsten Masken warten tolle Preise, also: Mühe geben beim Verkleiden! Um eine sichere Heimfahrt für die Gäste zu gewährleisten, steht ab 22 Uhr ein preiswertes Taxi zur Verfügung. Der Eintritt kostet EUR 6, JÄNNER 2005

15 Der»kleine Opernball«in Telfs 21 JÄN Am Freitag, dem 21. Jänner, geht ab 20 Uhr im Telfer Rathaussaal das gesellschaftliche Highlight der Saison über die Bühne: Der Telfer Orchesterball Für diese traditionsreiche Veranstaltung der Musikschule Region Telfs hat Kapellmeister Ernst Theuerkauf das Musikschulorchester Concertino Telfs mit annähernd 100 Mitwirkenden vorbereitet. Die Besucher haben die Möglichkeit, die Musik von Johann und Josef Strauss, Carl Michael Ziehrer und Franz Lehar zu genießen und dazu wie auf dem»kleinen Opernball«zu tanzen. Eröffnet wird der Abend mit der Ballettklasse der Musikschule. Die Tanzlmusig trägt den Freunden der Volksmusik Rechnung, die Westside Musical Production wartet mit einer furiosen Mitternachtseinlage auf. Jugend und Junggebliebene können sich auf die»torpedos NG«und auf die Pop-Rock-Coverband»iXact«freuen. Neben dem Blumenschmuck und der Dekoration von Floristik Bern- Das Musikschulorchester Concertino wird den Abend musikalisch eröffnen Foto: Musikschule RegionTelfs Mit dabei: Die Torpedos NG Foto: Torpedos NG und die Coverband»iXact«Foto: ixact hart ist auch die große Tombola ein»hit«: Zahlreiche tolle Preise warten auf die BesucherInnen, darunter als Hauptpreis eine Paris-Reise, für welche die WestMedia Verlags GmbH. die Ehre hat, als Hauptsponsor aufzutreten. Karten für das große Ballereignis kosten EUR 16,- bzw. EUR 12,- (erm.). Stehplätze kosten EUR 12,- bzw. ab Uhr EUR 8,-. Kartenvorverkauf und Tischreservierungen können in der Musikschule Region Telfs bei Christian Santer unter Tel /62199 erfolgen. CLEVER INVESTIEREN auch im Jahr 2005! Mit dem TOP 20 GARANT der Volksbank habe ich im letzten Jahr satte 10 % Zinsen verdient. Da hat sich nicht nur meine Geldbörse, sondern auch mein persönlicher Berater bei der Volksbank gefreut. Und jetzt hat er wieder einen heißen Tipp für mich: TOP-GARANT, 3PLUS-GARANT und STEP-GARANT drei neue, chancenreiche Garantieprodukte der Volksbank. Machen Sie es so wie ich und zeichnen Sie jetzt! Franz Klammer, Olympia-Sieger und Volksbank-Kunde Sie möchten in eine ertragreiche und sichere Geldanlage investieren? Sie haben bereits Geld investiert, sind aber mit Ihrer derzeitigen Anlageform unzufrieden? Die Suche nach interessanten Alternativen ist wahrlich nicht einfach. Das Sparbuch bringt nach Abzug der Inflationsrate kaum Ertrag und auf einzelne Aktien zu setzen erscheint zu riskant. Guter Rat muss nicht teuer sein machen Sie es doch so wie Franz Klammer: Clever investieren - in die neuen Volksbank-Garantieprodukte! Den so erfolgreichen TOP 20 GA- RANT des Jahres 2004 (mehrere Tranchen schütteten 2004 bereits erstmals die Maximalverzinsung von 10 % aus) hat die VOLKSBANK TIROL jetzt weiterentwickelt und einen überlegenen Anlage-Mix bestehend aus drei Garantie-Produkten für ihre Kunden konzipiert. TOP-GARANT, 3PLUS-GARANT und STEP-GARANT bauen auf das gleiche Erfolgsprinzip: 100 % Kapitalgarantie eine angemessene Mindestverzinsung die Chance auf noch mehr Ertrag abhängig von der Entwicklung eines jeweils unterschiedlichen Aktien- Baskets mit 25 Blue-Chip-Titeln (diversifiziert nach Branchen und Ländern) Unter dem Motto clever investieren lädt die VOLKSBANK TIROL alle Interessenten auf einen persönlichen Finanz-Check ein. So lernt man die Funktionsweise, Möglichkeiten und Vorteile dieser neuen Garantie-Produkte unverbindlich kennen. Ein wichtiger erster Schritt für eine gewinnbringende Anlagestrategie Interessenten kontaktieren am besten eine(n) Volksbank-BeraterIn unter der gebührenfreien Informations- und Termin-Hotline 0800 / Nähere Details zu diesen neuen Anlageformen erhält man auch persönlich in allen 22 Geschäftsstellen der VOLKSBANK TIROL und im Internet unter 20. JÄNNER

16 Wir setzen Maßstäbe Die neue Bankstelle der Raiffeisen-Regionalbank Telfs im INNTALCENTER Genießen Sie größte Flexibilität bei Ihren Bankgeschäften, ohne jedoch auf Service und Kompetenz Ihrer Bank verzichten zu müssen. Erledigen Sie Ihre Transaktionen schnell und ohne Wartezeiten. Mit Ihrer Konto- oder Bankomatkarte stehen Ihnen unsere Türen offen. Eine Reihe von bedienungsfreundlichen SB-Terminals ermöglicht Ihnen die Abwicklung Ihrer Bankgeschäfte auch außerhalb von üblichen Banköffnungszeiten. Daneben steht Ihnen unser Beraterteam mit Rat und Tat zur Seite. Egal ob Sie Fragen zu Finanzierungen, Veranlagungen oder zu sonstigen finanziellen Anliegen haben unsere Mitarbeiter sind für Sie da. Das alles in der entspannten Atmosphäre der modernsten Bankstelle Tirols im INNTALCENTER TELFS. Die perfekte Ergänzung zum SB-Banking: Das Raiffeisen-Vorteilskonto: alle SB-Transaktionen gratis, dazu Bankomatkarte und Kreditkarte kostenlos (wahlweise Visa oder Eurocard). Die Kontoführungsgebühr beträgt Euro 5, pro Monat. Öffnungszeiten: Mo-Fr 8 19 Uhr Sa 8 17 Uhr Beratungszeiten: Mo-Fr 9 17 Uhr Sa 9 12 Uhr Wir danken folgenden Firmen für die ausgezeichnete Zusammenarbeit: Schlüsseldienst Schuhreparatur Tel.+Fax 05262/63026 Inntalcenter Telfs feng shui zentrum dreiheiligenstr innsbruck call 0650/ Mit KEBA SB-Automaten stellt die Raiffeisen-Regionalbank Telfs die SB-Überweisung zur Verfügung. elektro licht telfs Heizung Sanitär Klima Elektro planung+ausführung+service stockmeyer

17 Die SB-Terminals für kostengünstige Bankgeschäfte ohne Wartezeit Eines haben die neuen Terminals der Bankstelle im INNTALCENTER TELFS gemeinsam: sie ermöglichen Ihnen, Zeit und Geld zu sparen. Durch den Entfall von Wartezeiten und die rasche, kostengünstige Abwicklung der Transaktionen bleibt Zeit für andere Dinge. Zum Beispiel für ein Gespräch mit einem unserer Berater. Bedienerfreundliche Benutzungsoberflächen und höchste Sicherheitsstandards garantieren Komfort und Diskretion. Und auf Grund der langen Öffnungszeiten liegt es allein bei Ihnen, wann Sie Ihre Bankgeschäfte erledigen wollen. Unser Beraterteam macht Ihr SB-Banking erst komplett Als Ergänzung zur schnellen und unkomplizierten Abwicklung Ihrer Bankgeschäfte bieten wir Ihnen Service und Beratung rund um Ihre finanziellen Anliegen. Unser Beraterteam kümmert sich um alle Ihre Wünsche und steht Ihnen uneingeschränkt für Fragen rund um Versicherung, Immobilien, Finanzierungen, Kontocheck und Veranlagung zur Verfügung. Gerne helfen Ihnen die Berater auch bei der Bedienung der SB-Terminals. Gerlinde Däubl Oliver Kugler ALARM VIDEO ZUTRITT Tel Ausführung der anspruchsvollen Tischlerarbeiten Wir danken für das Vertrauen und die gute Zusammenarbeit LEHA Schlosserei Hans-Liebherr-Str. 25 Telefon / GesmbH TELFS Raiffeisen - Regionalbank Telfs reg. Gen.m.b.H. Untermarktstraße Telfs Tel

18 Die Kühtaier Alm bietet alles für den Kühtai-Trip! Sie wollen etwas Besonderes erleben? Ruhe, Erholung und doch ein wenig Rambazamba? Diese exzellente Mischung bietet Appartements - Restaurant - Kühtaier Alm. Das Appartementhaus liegt am östlichen Ende des Ortes, in unmittelbarer Nähe zur Seilbahn. Neu erbaut und den Anforderungen eines anspruchsvollen Gastes entsprechend eingerichtet, bietet die Kühtaier Alm komfortable Appartements und auch für alle einheimischen Gäste eine gemütliche Gaststube. Dort verwöhnt die Familie Föger ihre Gäste mit Speis und Trank, teilweise mit Produkten aus eigener Landwirtschaft. Auch an der geselligen Hausbar herrscht stets gute Stimmung in lockerer Atmosphäre. Auf Ihren Besuch freut sich Familie Föger! Herrlich! Ein oder zwei Brettl n und viel Firn! Oder mit der Rodel durch die tiefverschneite Winterlandschaft brausen. Eine gemütliche Einkehr vorher oder nachher das ist Schneevergnügen pur! mein monat hat auf den folgenden Seiten für Sie ein paar Tipps gesammelt Tolle Winterhighlights im Schigebiet Rosshütte DER Treffpunkt nach dem Schilauf Warme Küche Uhr Mittwoch und Samstag beim Nachtschilauf warme Küche bis Uhr Rippelen und Schweinshax n auf Vorbestellung Familie Föger A-6183 Kühtai Telefon 05239/5237 Fax 05239/ Auf der»rosshütte«hat sich über den Sommer viel getan! So öffnete im Dezember 2004 das neue Bergrestaurant seine Pforten. Bei hervorragender Verpflegung lässt sich dort ein einzigartiges Panorama genießen. Nachtschilauf ist jetzt vier Mal wöchentlich möglich, nämlich jeden Montag, Mittwoch, Freitag und Samstag von bis Uhr. Zu diesen Zeiten steht den nachtaktiven Sportlern eine 3 km lange, bestens präparierte Abfahrt vom Härmelekopf zur Verfügung. Bequem mit dem 6er Sessellift und kältegeschützt durch die Sturmhauben (Bubbles) erreicht man in nur 5 Minuten die Bergstation der»hochangerbahn«. Die insgesamt 42 Lichtmasten mit je 200 Lux garantieren sensationelle Lichtverhältnisse, die dem Schilauf untertags um nichts nachstehen. Aufwärmen und Abtanzen ist nach dem sportlichen Teil beim»après-ski«in der Schialm angesagt. Unser Wirt Michael und die wechselnden DJ s sind Garanten für einen gelungenen Ausklang des nächtlichen Schivergnügens. Wer auch den gemütlichen und geselligen Teil des Schifahrens schätzt, der ist seit 12. Jänner jeden Mittwoch von Uhr im neuen Bergrestaurant beim Schibrunch richtig. Dort wird Bodenständiges aus Alberts Küche (Tageshit ist im Skipreis inkludiert!) abwechselnd zu heißen lateinamerikanischen Rhythmen und jazzigen Saxophonklängen serviert. So kann man Sportliches, Kulinarisches und Musikalisches bestens verbinden! Die Kassen des Schigebietes Rosshütte sind jeden Tag ab 8.30 Uhr geöffnet. Schibetrieb ist täglich von 9 bis Uhr. Mehr Infos gibt s auf der Homepage JÄNNER 2005

19 Rodelvergnügen in Obsteig: Lehnberghaus Die Lehnberghaus-Rodelbahn ist ein echter Top- Tipp für alle Rodelfans. Nach eineinhalb Stunden Gehzeit erreicht man das Lehnberghaus, wo Übernachtungen auf Vorbestellung möglich sind. Von der Hüttengaudi, Der kleine Philipp kennt bereits die Vorteile der Lehnberghaus-Rodelbahn: 3,5 km Länge und fast keine Kurven! Lehnberghaus Obsteig die jeden Mittwoch sogar mit Live- Musik stattfindet, ganz zu schweigen. Rodelverleih ist ebenfalls bei Hüttenwirt Hans Auer möglich, der Einsitzer kostet EUR 2,20, der Doppelsitzer EUR 3,- (ohne Einsatz). Mit 3,5 Kilometern Länge und einem Höhenunterschied von m Jeden Mittwoch Abend - Hüttengaudi mit Live-Musik Montag Abend geschlossen, Dienstag Ruhetag Übernachtung auf Vorbestellung Wichtige Informationen finden Sie auf der Anschlagtafel am Anfang der Rodelbahn Telefon Metern sorgt die Lehnberghaus- Rodelbahn für ein langes Rodelvergnügen, dank weniger Kurven auch für Familien. Die Bahn ist frei von Verkehr, über den aktuellen Zustand gibt s immer Auskunft unter Tel /8333 oder 0676/ Montag Abend geschlossen, Dienstag Ruhetag. TIROLER KINDER LERNEN SCHIFAHREN Die Schischule Telfs-Mösern macht s möglich In dem seit 38 Jahren familiär geführten Betrieb setzt die Schischule Telfs-Mösern immer mehr auf die Ausbildung von Kindern und Jugendlichen. Der Einstieg ins Schivergnügen kann den Kleinen durch die schon traditionell gewordenen Schi- und Snowboardkurse zu Weihnachten und im Februar ermöglicht werden. Die fortgeschrittenen Pistenflöhe können mit erfahrenen Schilehrern alle Pisten des Seefelder Plateaus erkunden und die neue Carvingtechnik spielerisch erlernen. Zu einem Highlight für alle wird das abschließende Schirennen, bei dem alle Schischüler ihre erlernten Künste zeigen können. Über Langeweile kann sich bei der Schischule Telfs-Mösern niemand beschweren. Wöchentlich werden den ganzen Winter lang die neuen Trendsportarten wie Snowboarden und Carving, gelehrt. Die passende Ausrüstung kann im Skiverleih in Mösern geholt werden. Weitere Informationen und Auskünfte zu allen Kursen erhalten Sie im Schischulbüro Mösern. Schi - und Snowboardkurse für Kinder bis Zeit: Ort: Nachmittags von Uhr Schilifte Mösern, Seewaldalm, Gschwandtkopf Anmeldung: Tourismusbüro Telfs (Noaflhaus) SCHISCHULE Auskünfte: Schischulbüro Mösern - Tel TELFS MÖSERN BUCHEN 20. JÄNNER

20 extra-monat kühtai Lifting im Kühtai für die ganze Familie ein Vergnügen Mit m der höchstgelegene Wintersportort Österreichs bietet Kühtai zur Freude aller Skiläufer Schneesicherheit und Schneequalität bis in den April. 34 km traumhaft schöne Abfahrten aller Schwierigkeitsgrade bereiten Pistenspaß. Begeistert zeigen sich die Kühtai- Gäste seit letztem Winter von der neuen kuppelbaren 4-er Sesselbahn mit Hauben auf die Hohe Mut. Mit anspruchsvollen Abfahrten ist diese Bahn eine ausgesprochene Bereicherung und verringert die kurzen Wartezeiten noch weiter. Durch ausreichend kostenfreie Parkplätze und ohne Wartezeiten bei den Bahnen und Liften wird in Kühtai ein Skitag zu einer entspannenden Sache. Gemütliche Skihütten mit Sonnenterrassen laden zur Rast ein. Auch für die Kleinen ist mit dem Wunderteppich, dem Kinderkarussell, dem Babylift, der Startbahn und der Rodelbahn für jede Menge Spaß gesorgt. Günstige Liftkarten nach Maß z.b. Punktekarten, Vormittagskarten, Tageskarten im Halbstundentakt bis zu Mehrtageskarten oder Saisonkarten sowie die günstige Tirol-Regio-Card machen den Skispaß in Kühtai erschwinglich. Nachtskilauf ist jeden Mittwoch und Samstag von Uhr! Hoch über dem Alltag blüht die Winterfreude! Inmitten einer Traumkulisse, im Kühtaier Schigebiet, liegt direkt an der Durchzugsstraße der Dorfstadl. Dort, auf über 2000 Metern, ist die Luft würziger, der Himmel blauer und auf der Sonnenterrasse glüht nicht nur der Glühwein! Außen ist die gewaltige Natur, innen gemütliche Natürlichkeit. Heimeliges, altes Holz bietet einen würdigen Rahmen für den bauchigen Kachelofen, an dem sich an kalten Tagen viele Gäste aufwärmen, um dann in einer der vielen getäfelten Ecken zu verschwinden. Dort wird man mit regionaler Küche oder Tiroler Kost verwöhnt. Im Dorfstadl kommt aber auch die Musik nicht zu kurz: Zweimal pro Woche spielt das erstklassige»tschirgant Duo«beim Hüttenzauber auf. Den Dorfstadl darf man sich bei einem Besuch in Kühtai nicht entgehen lassen! Jeden Montag und Mittwoch Hüttenabend mit dem Tschirgant-Duo Samstags Live-Musik Jeden Mittwoch und Samstag Nachtschilauf Familie Haslwanter A-6183 Kühtai Tirol Telefon: Fax: Internet:

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

FAMILIENINFOS. Elterntreffpunkte Kindercafés. Elterntreffpunkte

FAMILIENINFOS. Elterntreffpunkte Kindercafés. Elterntreffpunkte FAMILIENINFOS Elterntreffpunkte Kindercafés Elterntreffpunkte Elterntreffpunkte sind Begegnungsorte mit umfassendem Angebot für werdende Eltern und Eltern mit kleinen Kindern. Einen Überblick zu Kontakt-,

Mehr

20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und

20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und 20 Jahre Kunsttage Kramsach! Die Kunsttage Kamsach haben sich seit ihrer Gründung im Jahr 1994 zu einem Kompetenzzentrum für künstlerisches und handwerkliches Arbeiten rund um den Werkstoff Glas entwickelt

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

SHOPPINGZEIT! 20 Monatsgutscheine für alle, die eine grosse Auswahl lieben. Gültig bis am 3. Oktober 2015.

SHOPPINGZEIT! 20 Monatsgutscheine für alle, die eine grosse Auswahl lieben. Gültig bis am 3. Oktober 2015. SHOPPINGZEIT! 20 Monatsgutscheine für alle, die eine grosse Auswahl lieben. Gültig bis am 3. Oktober 2015. Im Pfister-Center Suhr gibt es immer Spannendes zu entdecken! Liebe Besucherinnen und Besucher

Mehr

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen

Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen Herzlich willkommen zu den Wiesnwochen vom.09. bis 4.0.205 00 Liter Freibier am.09. um 6 Uhr! Wiesntisch zu gewinnen bis 27.09.205! Hofbräu Obermenzing Dein Wirtshaus mit Tradition. In der Verdistraße

Mehr

Kloster-Wochenpost. 05. März 2012 bis 11. März 2012. Sonntag 11. März 2012. Die Kunst des Lebens besteht darin, das Nichtstun genießen zu können

Kloster-Wochenpost. 05. März 2012 bis 11. März 2012. Sonntag 11. März 2012. Die Kunst des Lebens besteht darin, das Nichtstun genießen zu können Sonntag 11. März 2012 Gern organisieren wir Ihnen Ihren Besuch in den / Wattens. Bitte Exklusive Probefahrt eines 5er GT BMW - Nutzen Sie die Gelegenheit und fahren Sie mit unserer VIP Limousine durch

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

ANHANG. Anhang 1: SchülerInnenbegleitpass

ANHANG. Anhang 1: SchülerInnenbegleitpass ANHANG Anhang 1: SchülerInnenbegleitpass Anhang 2: SchülerInnenbewertung Anhang 3: Zeitreise Anleitung ZEITREISE LEBENSREISE - Eine Reise durch mein Leben Alles nur schöne Erinnerungen 0 5 Jahre Erinnere

Mehr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr

Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Programm Januar Mai 2011 Das Mercedes-Benz Museum im Frühjahr Vor 125 Jahren hat Carl Benz das erste Automobil der Welt erfunden. Ungebrochen ist seitdem die Faszination, die das Auto in immer neuen innovativen

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Welcome to the European Karate Championships Juniors and Cadets 2015. 6 8 Februar in Zurich www.karate2015.eu

Welcome to the European Karate Championships Juniors and Cadets 2015. 6 8 Februar in Zurich www.karate2015.eu Welcome to the European Karate Championships Juniors and Cadets 2015 6 8 Februar in Zurich www.karate2015.eu Die Karate-Juniorenelite 2015 in Zürich Der Anlass stellt sich vor Im Februar 2015 trifft sich

Mehr

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015

1. Im Namen des Gemeinderates und auch persönlich möchte ich Sie liebe Bürgerinnen und Bürger am Freitag, den 1. Mai 2015 Gemeindebrief der Gemeinde Eching am Ammersee 04 / 2015 11. April 2015 Aktuelles aus dem Rathaus: 1. Einladung zur Bürgerversammlung siehe Beiblatt! 2. Freinacht: Liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,

Mehr

«Wir sagen danke!» Ausstellungsrabatte

«Wir sagen danke!» Ausstellungsrabatte Einladung_A5_RZ_4.9._Layout 1 04.09.14 14:48 Seite 2 «Wir sagen danke!» Einladung zum 50-jährigen Jubiläum der Garage Bosshardt. Grosses Oktoberfest, Samstag und Sonntag, 4./5. Oktober 2014. Es erwartet

Mehr

bau- & Wohn-Forum Einladung zum Mo 14. 3. 2011 Di 15. 3. 2011 Mi 16. 3. 2011 Die Wohnbau-bank für Tirol.

bau- & Wohn-Forum Einladung zum Mo 14. 3. 2011 Di 15. 3. 2011 Mi 16. 3. 2011 Die Wohnbau-bank für Tirol. Mo 14. 3. 2011 WirTschaFTskaMMer schwaz Di 15. 3. 2011 Volksbank-ForuM innsbruck Mi 16. 3. 2011 MÖbelhaus FÖger TelFs TIROL INNSBRUCK-SCHWAZ höchste ZeiT Für eine WohnTrauM- FinanZierung! Einladung zum

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Oberaargauische Musikschule Langenthal 40 Jahre OMS 18. September 2009, 1800 Uhr

Oberaargauische Musikschule Langenthal 40 Jahre OMS 18. September 2009, 1800 Uhr Oberaargauische Musikschule Langenthal 40 Jahre OMS 18. September 2009, 1800 Uhr Hans-Jürg Käser, Regierungspräsident Was kann Musik bewirken? Anrede Vielleicht sind Sie eigentlich nicht das >richtige

Mehr

Bau- & Wohn-Forum. Einladung zum DI 24. FEBRUAR 2015 SZENTRUM SCHWAZ MI 25. FEBRUAR 2015. Die Wohnbau-Bank für Tirol.

Bau- & Wohn-Forum. Einladung zum DI 24. FEBRUAR 2015 SZENTRUM SCHWAZ MI 25. FEBRUAR 2015. Die Wohnbau-Bank für Tirol. DI 24. FEBRUAR 2015 SZENTRUM SCHWAZ MI 25. FEBRUAR 2015 VOLKSBANK-FORUM INNSBRUCK TIROL INNSBRUCK-SCHWAZ DIE ALLERGRÖSSTE HILFE BEI EINEM NEUEN ZUHAUSE: UNSERE FINANZIERUNG. Einladung zum Bau- & Wohn-Forum

Mehr

Hof-Journal. Informationen: Vorstellung Arbeitsbereich Abholung Biomüll. Einblicke Fitnesstraining Grieskirchen

Hof-Journal. Informationen: Vorstellung Arbeitsbereich Abholung Biomüll. Einblicke Fitnesstraining Grieskirchen Mai 2012 Ausgabe 1 Hof-Journal Informationen: Vorstellung Arbeitsbereich Abholung Biomüll Einblicke Fitnesstraining Grieskirchen Interview mit Trainer Christian Stoiber Köstliches Osteressen in Wendling

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Fonds Jugend, Bildung, Zukunft

Fonds Jugend, Bildung, Zukunft Fonds Jugend, Bildung, Zukunft Das höchste Gut und allein Nützliche ist die Bildung. Friedrich Schlegel 2 Liebe Leserinnen und Leser, unseren Kindern und Jugendlichen unabhängig ihrer Herkunft eine gute

Mehr

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß Sommerferien für Einheimische und Gäste 2013 Sport Spiel Spaß Sommer in Bezau Bezauer Sommerprogramm 2013 Dieses Ferienprogramm wurde vom Familienverband Bezau zusammengestellt. An dieser Stelle bedanken

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС I. HÖREN Dieser Prüfungsteil hat zwei Teile. Lies zuerst die Aufgaben,

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

WAS UNS DIE GANZTÄGIGE SCHULE BRINGT:

WAS UNS DIE GANZTÄGIGE SCHULE BRINGT: WAS UNS DIE GANZTÄGIGE SCHULE BRINGT: mehr Förderung der Talente. mehr Zeit füreinander. mehr Flexibilität im Job. mehr Spaß. mehr Erfolg. MEHR VORTEILE FÜR ALLE. mehrmiteinander. mehr Wissen. mehr Bildung.

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Editorial Die Bank stellt sich vor Bestseller Im Brennpunkt Raiffeisenclub Kultur - Sport - Soziales

Editorial Die Bank stellt sich vor Bestseller Im Brennpunkt Raiffeisenclub Kultur - Sport - Soziales Ausgabe 1 Oktober 2005 An einen Haushalt. Österreichische Post AG. Postgebühr bar bezahlt. Editorial Die Bank stellt sich vor Bestseller Im Brennpunkt Raiffeisenclub Kultur - Sport - Soziales EDITORIAL

Mehr

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger.

Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Lieber Bürgermeister, meine sehr geehrten Damen und Herren des Gemeinderats, Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger. Wo steht der Verein Bubenreutheum im Moment? Wir haben in den letzten vier Jahren einen

Mehr

Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt.

Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt. Beilage zum Gemeindeblatt Nr. 3/2011 Zum 24. Male haben wir für die diesjährige Ferienzeit mit den örtlichen Vereinen und Organisationen einen Ferienspaß für Kinder zusammengestellt. Ein herzliches DANKESCHÖN

Mehr

Energie Akademie Tirol

Energie Akademie Tirol Veranstaltungen und Bildungsangebot 2010/2011 Energie Akademie Tirol Die Förderung energieeffizienten Bauens, umweltfreundlicher Heizsysteme sowie die Verbreitung innovativer Energietechnik stehen im Mittelpunkt

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Untergebracht waren wir also in einer Art Studentenwohnheim mit Sportplatz und genügend Raum, drinnen zu arbeiten, die Kinder sollten nicht zuviel

Untergebracht waren wir also in einer Art Studentenwohnheim mit Sportplatz und genügend Raum, drinnen zu arbeiten, die Kinder sollten nicht zuviel Im Sommer 2008 habe ich an einem zweiwöchigen Workcamp der SCI-Partnerorganisation Jafra Youth Center in Syrien teilgenommen. Das Camp bestand aus einer mehrtägigen Vorbereitungsphase, in der die Organisation

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

2. Rundbrief. Hallo liebe Leser,

2. Rundbrief. Hallo liebe Leser, 2. Rundbrief Hallo liebe Leser, hier ist er endlich, mein 2. Rundbrief. Seit dem letzten Rundbrief ist einiges passiert. Ich werde heute über meine Aufgaben hier vor Ort schreiben und sonstige Dinge meines

Mehr

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Unsere Anlässe Wie jedes Jahr organisieren die Mütter die Kinderund Frauenanlässe. Um diese tollen Erlebnisse nicht einfach so zu vergessen, haben wir ein paar Fotos

Mehr

Aussteller Reglement. Allgemeine Informationen. Veranstalter. Organisationskomitee. Ort

Aussteller Reglement. Allgemeine Informationen. Veranstalter. Organisationskomitee. Ort Aussteller Reglement Allgemeine Informationen Veranstalter Handwerker & Gewerbeverein Beinwil am See / Birrwil OK-Gewerbeausstellung Organisationskomitee Präsident Reto Grütter 079 787 77 94 reto@gruetter-bedachungen.ch

Mehr

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de Wise Guys Radio Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.wiseguys.de Wise Guys Radio Die Nachbarn werden sagen Es

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

EHC Wetzikon Nachwuchs

EHC Wetzikon Nachwuchs EHC Wetzikon Nachwuchs Informationsbroschüre 1 EHC Wetzikon Nachwuchs Unsere Nachwuchsabteilung freut sich, dass du dich für diesen schnellen und tollen Mannschaftssport interessierst. Uns ist es ein grosses

Mehr

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht richt Gut gestartet: Kuhstall-Runde jeden 1. Mittwoch im Monat im Stüberl Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 30.01.2010: Ammersrichter

Mehr

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29]

* MC:SUBJECT * Newsletter Kindermuseum Zinnober_Juli2015.html[27.07.2015 07:52:29] Matschen, färben, weben In der Mitmach-Ausstellung "Schaffe, schaffe schöne Werke" können Kinder traditionelle Handwerkstechniken ausprobieren Aus Ton Ziegel formen, mit Stempeln Texte drucken, aus Pflanzen

Mehr

Die Raiffeisen Dornbirn Lions machen sich auf den Weg. In den kommenden 6 Jahren wollen wir uns erstligatauglich machen. Unsere Ziele lauten deshalb:

Die Raiffeisen Dornbirn Lions machen sich auf den Weg. In den kommenden 6 Jahren wollen wir uns erstligatauglich machen. Unsere Ziele lauten deshalb: Die Raiffeisen Dornbirn Lions machen sich auf den Weg. In den kommenden 6 Jahren wollen wir uns erstligatauglich machen. Unsere Ziele lauten deshalb: Aufstieg in die ABL und Dornbirn als Basketballzentrum

Mehr

Ausgabe 10/2009. Seite 1. Die Faustball-Abteilung der TG Biberach 1847 e.v. im Internet: Themen

Ausgabe 10/2009. Seite 1. Die Faustball-Abteilung der TG Biberach 1847 e.v. im Internet:  Themen Seite 1 Themen 1. Editorial 2. Damals: 1983 3. Bärenfalle 2009 4. Verkäufer gesucht! 5. Hallentraining 6. Geburtstage des Monats Oktober 7. Feedback 8. Die nächste Editorial Liebe Abteilungs-Mitglieder,

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

SPONSORINGBOOKLET 2013. Werden Sie Partner!

SPONSORINGBOOKLET 2013. Werden Sie Partner! SPONSORINGBOOKLET 2013 Werden Sie Partner! 6. September 2013 Sehr geehrte Damen und Herren Wir freuen uns, am 7. Dezember 2013 wiederum zahlreiche Sportlerinnen und Sportler sowie die Besucherschar zur

Mehr

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/

Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sitzungstermine 2015: 29., 30., 31. Jänner, 06. und 07. Feber Unsere Homepage finden Sie unter: http://fasching.frauenstein.at/ Sehr geehrte Damen und Herren! Liebe Freunde des Frauensteiner Faschings!

Mehr

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt!

Erste Bordmesse findet am 9. Jänner 2016 statt! Periodisches Mitteilungsblatt der Marinekameradschaft Admiral Sterneck Medieninhaber (Verleger), Herausgeber und Hersteller: MK Admiral Sterneck A-9020 Klagenfurt, Villacher Straße 4, EMail: karl-heinz.fister@aon.at

Mehr

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Sede di: Nome: HÖRVERSTEHEN:. / 42 P. LESEVERSTEHEN:. / 35 P. SCHREIBEN 1 + 2:. / 48 P. NOTE: NOTE: NOTE: GESAMTNOTE SCHRIFTLICHE PRÜFUNG: Hörverstehen 30 Min. 42

Mehr

Ihre Empfehlung zählt Freundschaftswerbung für die VRN-Tickets im Abo. Jetzt weiterempfehlen und Prämie sichern. Die Bahn macht mobil.

Ihre Empfehlung zählt Freundschaftswerbung für die VRN-Tickets im Abo. Jetzt weiterempfehlen und Prämie sichern. Die Bahn macht mobil. Ihre Empfehlung zählt Freundschaftswerbung für die VRN-Tickets im Abo. Jetzt weiterempfehlen und Prämie sichern. Die Bahn macht mobil. Deutsche Bahn AG/Claus Weber Gutes empfehlen Prämie erhalten! Unser

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Zentrale Mittelstufenprüfung

Zentrale Mittelstufenprüfung SCHRIFTLICHER AUSDRUCK Zentrale Mittelstufenprüfung Schriftlicher Ausdruck 90 Minuten Dieser Prüfungsteil besteht aus zwei Aufgaben: Aufgabe 1: Freier schriftlicher Ausdruck. Sie können aus 3 Themen auswählen

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

25 Jahre hi-tech gross

25 Jahre hi-tech gross 25 Jahre hi-tech gross Aktionen zum jubiläumsjahr plus heisse monats-schnäppchen Feiern Sie mit uns 25 Wochen lang! Staunen, sparen, geschenke, schnäppchen, belohnung und noch mehr... www.werbeagentur-pur.de

Mehr

Platzreservierung unter: (Tel.: 09.-13 & 16.-19 Nov. 2015 von 18:00-20:00 Uhr; lutz_marcel@bluewin.ch

Platzreservierung unter: (Tel.: 09.-13 & 16.-19 Nov. 2015 von 18:00-20:00 Uhr; lutz_marcel@bluewin.ch Turnfamilie Villnachern präsentiert: Villnachern Hotel Las Vegas Platzreservierung unter: (Tel.: 09.-13 & 16.-19 Nov. 2015 von 18:00-20:00 Uhr; lutz_marcel@bluewin.ch 056 441 17 37 (Reservationen nur für

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Text a passt zu mir. Meine beste Freundin heißt. Freundschaft. Texte und Bilder Was passt zusammen? Lest und ordnet zu.

Text a passt zu mir. Meine beste Freundin heißt. Freundschaft. Texte und Bilder Was passt zusammen? Lest und ordnet zu. Freundschaft 1 a Die beste Freundin von Vera ist Nilgün. Leider gehen sie nicht in dieselbe Klasse, aber in der Freizeit sind sie immer zusammen. Am liebsten unterhalten sie sich über das Thema Jungen.

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund In Dortmund gibt es viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Wir sind bemüht, diese Angebote ständig zu verbessern. Deshalb haben

Mehr

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein

Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein Fragebogen Englisch Unterricht Karin Holenstein 6. Klasse (Klassenlehrperson F. Schneider u. S. Bösch) 2012 / 2013 insgesamt 39 Schüler Informationen 16 Schüler haben ab der 3. Klasse mit dem Lehrmittel

Mehr

Auflistung der gesprochenen Sätze aus Komm zu Wort! 2 Hör-Bilder-Buch (3082)

Auflistung der gesprochenen Sätze aus Komm zu Wort! 2 Hör-Bilder-Buch (3082) Auflistung der gesprochenen Sätze aus Komm zu Wort! 2 Hör-Bilder-Buch (3082) Seite 8 In der Schule Die Kinder arbeiten am Computer. Zwei Mädchen beobachten die Fische im Aquarium. Das Mädchen schreibt

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg

Einladung zum BVMW Messestand E9. 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zum BVMW Messestand E9 13. + 14. Oktober 2010 ARENA Nürnberger Versicherung Nürnberg Einladung zur Mittelstandsmesse b2d Sehr geehrte Damen und Herren, wenn am 13. und 14. Oktober 2010 erneut

Mehr

COaching RAuchfreies LEben

COaching RAuchfreies LEben COaching Das Programm zu Ihrem Ziel DAS IST Die Diskussionen über rauchfreie Lokale und gesundheitliche Vorbeugung beleben unsere Gespräche im privaten wie im beruflichen Bereich. Wissenschaftlich fundierte

Mehr

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278

Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein Gegr. 1278 Abs.: Priv. Unif. Bürgerkorps der Stadt Hallein 5400 Hallein, Pfleggartenweg 2 ZVR-Zahl: 433.079.139 An alle Kameraden Rundschreiben: August 2014 Gaufest

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Wir alle sind Ringer! Newsletter 4/5 2015 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports Liebe Freunde und Fans des Ringkampfsports,

Mehr

Glücklicherweise haben wir heute noch ein Gründungsmitglied unter uns, nämlich unser Ehrenmitglied Ernst Holzer.

Glücklicherweise haben wir heute noch ein Gründungsmitglied unter uns, nämlich unser Ehrenmitglied Ernst Holzer. Am 1.Feber 1961 wurde unter RUDOLF WIESER die Sektion Eisschießen gegründet und ein halbes Jahr später erfolgte der Beitritt zum Tiroler Landesverband. Glücklicherweise haben wir heute noch ein Gründungsmitglied

Mehr

Erfolgreiche 8. Festtagsaktion der Schäfferner Wirtschaft

Erfolgreiche 8. Festtagsaktion der Schäfferner Wirtschaft Erfolgreiche 8. Festtagsaktion der Schäfferner Wirtschaft Nach dem großen Erfolg der Vorjahre und in Anlehnung an die Initiative des Wirtschaftsbundes Hier sind WIR daheim, hier kauf ICH ein! führte die

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

FRISEUR EIN BERUF UNZÄHLIGE MÖGLICHKEITEN WWW.ICH-BIN-FRISEUR.DE

FRISEUR EIN BERUF UNZÄHLIGE MÖGLICHKEITEN WWW.ICH-BIN-FRISEUR.DE FRISEUR EIN BERUF UNZÄHLIGE MÖGLICHKEITEN WWW.ICH-BIN-FRISEUR.DE MEIN BERUF FÜR S LEBEN ICH BIN FRISEUR Wäre ich nicht Friseur geworden, In der Schule war ich Meine Mitschüler haben mich deshalb Dass ich

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Ihre Gemeinde gewinnt.

Ihre Gemeinde gewinnt. Erzeugen Sie solar-strom. Ihre Gemeinde gewinnt. 1 Sonnenstrom ist unsere leidenschaft! Nach rund 500 realisierten Photovoltaik-Anlagen sind wir für Sie der perfekte Projektpartner zum Thema Energie und

Mehr

Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten

Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten Sie bekommen Ergänzungs leistungen? Dann ist dieses Merk blatt für Sie. Ein Merk blatt in Leichter Sprache Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten Wann bekommen Sie Geld zurück? Dieser

Mehr

Bau- & Wohn-Forum. Einladung zum DI 13. 3. 2012 MI 14. 3. 2012. Die Wohnbau-Bank für Tirol.

Bau- & Wohn-Forum. Einladung zum DI 13. 3. 2012 MI 14. 3. 2012. Die Wohnbau-Bank für Tirol. DI 13. 3. 2012 WIRTSCHAFTSKAMMER SCHWAZ MI 14. 3. 2012 VOLKSBANK-FORUM INNSBRUCK TIROL INNSBRUCK-SCHWAZ BAUEN IST SCHWER GENUG. DARUM MACHEN WIR DAS FINANZIEREN EINFACH. Einladung zum Bau- & Wohn-Forum

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Sprachreise nach England

Sprachreise nach England Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler! Mönchengladbach, 18.04.13 Nun sind sie weg, die Schüler/innen der 10er Klassen machen mit Sicherheit in diesem Verband die letzte Klassenfahrt. Und

Mehr

die QHT-TOOL-BOX Das Qualitäts-Handwerk Tirol präsentiert... ein Werkzeugasten voll mit Qualitäts-Tools zur Verbesserung der Qualität im Unternehmen

die QHT-TOOL-BOX Das Qualitäts-Handwerk Tirol präsentiert... ein Werkzeugasten voll mit Qualitäts-Tools zur Verbesserung der Qualität im Unternehmen die QHT-TOOL-BOX Das Qualitäts-Handwerk Tirol präsentiert... ein Werkzeugasten voll mit Qualitäts-Tools zur Verbesserung der Qualität im Unternehmen Was ist die QHT-Tool-Box? Weiterbildung ist eine Investition

Mehr

Benefizball mit Alfons Schuhbeck. Kollege Richard Held feiert seinen 50. Geburtstag. Einkehr im Gasthaus Gschwind zum Spargelessen

Benefizball mit Alfons Schuhbeck. Kollege Richard Held feiert seinen 50. Geburtstag. Einkehr im Gasthaus Gschwind zum Spargelessen Montag, 05.05.2014 Der Vorstand stellt seinen Fahrplan vor. Monatstreffen, Ort: Kolpinghaus / Beginn: 19.00 Uhr Thema: Wie geht s weiter? Auswertung der Umfrage Haushaltsplanung Ca. 30 Mitglieder haben

Mehr

Das Juniorenkonzept des TC Wettswil

Das Juniorenkonzept des TC Wettswil Das Juniorenkonzept des TC Wettswil Das Inhaltsverzeichnis 1. Ziel und Konzept des Juniorentrainings 2. Die verschiedenen Trainingsangebote im Breitensporttennis 3. Die verschiedenen Trainingsangebote

Mehr

Die zentrale Anlaufstelle. befindet sich im Haus Schlössli an der Schulhausstrasse 4. Jugendliche

Die zentrale Anlaufstelle. befindet sich im Haus Schlössli an der Schulhausstrasse 4. Jugendliche Die zentrale Anlaufstelle der Jugendarbeit Uznach befindet sich im Haus Schlössli an der Schulhausstrasse 4. Jugendliche erhalten hier Unterstützung, Beratung und Informationen zur Umsetzung von eigenen

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Oktober bis Dezember 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert Sie über unsere Angebote. Sie haben eine Frage

Mehr

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg CIRCUSSCHULE DON MEHLONI Juni - August 2015 VR-Bank Bonn eg HEREINSPAZIERT 2 Januar Juni Januar - August - März - März Januar Januar Juni - März August - März 3 Herzlich Willkomen an dieser Stelle von

Mehr

Spieler: Patrick Kleinlehner Bisherige Vereine: SV Gaflenz. Spieler: Georg Ganser Bisherige Vereine: FC Waidhofen/Ybbs SV Viehdorf

Spieler: Patrick Kleinlehner Bisherige Vereine: SV Gaflenz. Spieler: Georg Ganser Bisherige Vereine: FC Waidhofen/Ybbs SV Viehdorf Bericht Kampfmannschaft: Nach einer durchwachsenen Herbstsaison, hat die Sektion Fußball Änderungen im sportlichen Bereich veranlasst, wobei wir einige neue Gesichter vorstellen möchten. Trainer: Wolfgang

Mehr

November Nr. 11/2015. Amtliche Mitteilung An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at

November Nr. 11/2015. Amtliche Mitteilung An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at Amtliche Mitteilung An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at November Nr. 11/2015 Verlags- und Herstellungsort: Gemeindeamt Großkirchheim 9843 Großkirchheim, Döllach 47 Tel.: 04825/521 Informationen

Mehr

Programm Dülmener Winter 2014/2015

Programm Dülmener Winter 2014/2015 Dülmener Weihnachtsmarkt 03. Dezember bis 21. Dezember 2014 Öffnungszeiten: Mo bis Do von 15.00 bis 19.00 Uhr, Fr von 15.00 bis 21.00 Uhr, Sa bis So von 11.00 bis 19.00 Uhr Weihnachtsmarkt vor den Arkaden,

Mehr

biolesker Konsumentenfragebogen Online

biolesker Konsumentenfragebogen Online Wir bedanken uns bei Ihnen mit einem 10 Einkaufs-Gutschein! biolesker Konsumentenfragebogen Online Ihre Zufriedenheit liegt uns am Herzen! Deshalb suchen wir immer wieder nach neuen Ideen und Möglichkeiten,

Mehr

Mitgliederbefragung. des. SV Bayer Wuppertal e.v.

Mitgliederbefragung. des. SV Bayer Wuppertal e.v. Mitgliederbefragung des SV Bayer Wuppertal e.v. Abteilung Kinder- und Jugendsport (KiJuSpo) Sehr geehrtes Mitglied, Ihre Meinung ist uns wichtig! Um unseren Verein noch besser auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse

Mehr

professionell lehren - nachhaltig lernen Fortbildung zur gemeinsamen Sache machen

professionell lehren - nachhaltig lernen Fortbildung zur gemeinsamen Sache machen professionell lehren - nachhaltig lernen Fortbildung zur gemeinsamen Sache machen Jahresbeginn 2015/16 Institut für Fort- und Weiterbildung Grundstufe und Koordination Sekundarstufe 1 Nummer 13 21.09.2015

Mehr

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Reisetermin: 06.-17.10.2015 Teilnehmer: Anzahl der Teilnehmer: Unterkunft: Neusser Eishockeyverein Spieler der Jugendmannschaft

Mehr

Zur Eröffnung Bombenstimmung im Großen Festzelt

Zur Eröffnung Bombenstimmung im Großen Festzelt Spandau das Newsportal für unseren Kiez: Mein Spandau.info http://www.meinspandau.info Oktoberfest in Spandau Posted By sschnupp On 26. September 2011 @ 06:00 In News 1 Comment Zur Eröffnung Bombenstimmung

Mehr

30-MAL PROFITIEREN. Bonheft

30-MAL PROFITIEREN. Bonheft 30-MAL PROFITIEREN Bonheft 4. bis 7. März 2015 Zu Gast: Emmental Mit Marktständen, feinen Degustationen und tollem Wettbewerb BON 10. Gültig vom 16.02. bis 14.03.2015 K 10'000'503 BON HEFT WANKDORF-CENTER

Mehr

NEWSLETTER. Musikalischer Ausklang des Schuljahres in der Lukaskirche. Mitteilungen, Berichte und Informationen aus dem Schulleben

NEWSLETTER. Musikalischer Ausklang des Schuljahres in der Lukaskirche. Mitteilungen, Berichte und Informationen aus dem Schulleben NEWSLETTER No 7 Mitteilungen, Berichte und Informationen aus dem Schulleben Herzlichen Dank an Ursula Bassüner! Leitung der Chöre und des Orchesters Musikalischer Ausklang des Schuljahres in der Lukaskirche

Mehr