Tausch-Zeit Das Tauschmagazin des Tauschrings Hattingen Januar 2014

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Tausch-Zeit Das Tauschmagazin des Tauschrings Hattingen Januar 2014"

Transkript

1 Tausch-Zeit Das Tauschmagazin des Tauschrings Hattingen Januar

2 Inhaltsverzeichnis Editorial... Seite 3 Die und... Seite 4 Computer, Internet, Schreibarbeiten... Seite 4 Betreuung /Fahrdienste... Seite 5 Unterricht.. Seite 7 Essen und Trinken... Seite 8 Gesundheit und Wellness... Seite 9 Leihen und Verleihen... Seite 10 Haus, Hof und Garten... Seite 11 Musik, Spiele, Bücher... Seite 13 Hobby, Kreatives, Nadel & Faden... Seite 13 Aktivitäten... Seite 14 Flohmarkt... Seite 15 Verschiedenes... Seite 16 Termine und Aktuelles... Seite 16 Impressum... Seite

3 Hallo liebe Leserinnen und Leser, dies ist die aktuelle Ausgabe des Hattinger Tauschmagazins. Wir haben viele neue und aufgenommen. Es lohnt sich also, mal ins Heft zu schauen. Zum Thema Uralt-Anzeigen habe ich im letzten Heft einen Vorschlag gemacht und da niemand protestiert hat, wird in diesem Heft zum ersten Mal jede Anzeige mit einer Datumsangabe versehen (Monat/Jahr). Diese Angabe steht vor der Mitgliedsnummer und damit sie davon unterschieden werden kann hat sie die Form: (Jan.2014). Die Anzeigen können jederzeit verlängert werden. Wenn jemand mir im April mitteilt, dass seine/ihre Anzeigen verlängert werden sollen, dann bekommen sie den Zusatz: (Apr.2014). Das bedeutet, dass Ihr von Zeit zu Zeit mal kontrollieren solltet, ob Eure Anzeigen noch aktuell sind. Wer Lust hat, einen Bericht für das Tauschmagazin zu schreiben, kann dies gerne tun. Schickt den Text bitte an Julia Osterhoff, Finkenstr. 6, Welper oder per an: Er wird dann in der nächsten Ausgabe des Tauschmagazins erscheinen. Inzwischen sind wir umgezogen. Das DRK (Talstraße 22) hat uns einen Raum zur Verfügung gestellt. Im Sommer besteht dort auch die Möglichkeit draußen zu sitzen. Leider befindet sich unser "Fundus" (Bücher und Weihnachtsdekorationen) zur Zeit noch in einer städtischen Garage, wir hoffen aber, in absehbarer Zeit eine andere Lösung zu finden. Last but not least schlägt das Orga-Team folgende Änderungen der Tauschregeln vor: unter 2.2 soll es heißen: jeder teilnehmende Haushalt einen Zeitbetrag (von 120 Minuten) an das Organisations-Konto ab unter 5 wird ergänzt: Für Dienste, die Mitglieder dem Tauschring leisten (z.b. Standdienste), kann maximal der halbe Zeitaufwand in Rechnung gestellt werden. Zeitansprüche an den Tauschring verjähren, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres abgerechnet werden. Seit kurzem sind wir auch unter "Tauschring Hattingen" bei Facebook vertreten. Diese Seite wird von Beate betreut, sie würde sich freuen, wenn diese Aufgabe von jemand anderem übernommen würde. Auch hier freuen wir uns über Anregungen. Und jetzt: viel Spaß beim Lesen und Tauschen Das Orgateam - 3 -

4 Computer / Internet / Schreibarbeiten Ich helfe bei der Organisation ihrer privaten Papiere (Jan.2014) (8) Biete Bürodienste (Jan.2014) (8) Biete Briefe schreiben, Formulare ausfüllen etc. (Jan.2014) (20) Kein Bock auf Tippen? Ich erfasse Texte und schreibe Briefe am PC (Jan.2014) (62) Biete Computergeschriebene lustige und besinnliche Texte für Weihnachten, Geburtstage, Silberhochzeit, Goldene Hochzeit usw. oder auch nur zum Lachen. Ein Teil dieser Texte könnte auch auf eine bestimmte Person z.b. Geburtstagskind- bezogen werden. (Jan.2014) (41) Gestalte und drucke Ihre Visitenkarten, auch mit Foto (Jan.2014) (20) Verkaufe Ihre Sachen bei ebay (Jan.2014) (56) Biete nach Absprache Hilfe am PC (Windows) (Jan.2014) (56) Biete Scannen von Bildern (als jpeg auf CD), demnächst auch Dias (Jan.2014) (63) Neu Ich scanne Bilder, Dokumente, Briefe usw. (Jan.2014) (79) Biete verschiedene Computerspiele, z.b. Call to Power II, Age of Empires, Wer kann beim Tauschtreffen und bei Infoständen digitale Fotos für die Internetseite machen? (Jan.2014) (Orgateam) Suche LAP-TOP und Drucker noch gut in Schuss, aber nicht mehr gebraucht (Jan.2014) (6) Wir suchen Betreuung unserer Facebook-Seite (Jan.2014) (Orgateam) - 4 -

5 Empire Earth (Jan.2014) (62) Biete 3D-Garten-Planungssoftware von BHV-Verlag und von Luminar Medien Vertrieb (Jan.2014) (62) Biete PC(Software-) Unterstützung (Jan.2014) (63) Biete Virenschutz von F-Secure, gültig für 2 Jahre (Jan.2014) (62) Biete PC-Nutzungsmöglichkeit (Jan.2014) (63) Biete Website-Erstellung (Jan.2014) (76) Biete Informationsrecherche im Internet zu beliebigen Themen, z.b. auch zur Gesundheit/Krankheit Biete Einführung in die Website- Erstellung mit Net Objects Fusion (2-4h erforderlich) Biete Einführung in die Mikro- Controller-Programmierung am Beispiel der Atmel AVR-Controller (BASIC und Assembler), 5-10 h erforderlich Neu Wer hilft bei der Einrichtung einer -Adresse? (Jan.2014) (80) Suche für bestimmte Anlässe PC Nutzungsmöglichkeit (Jan.2014) (6) Wir suchen Betreuung unserer Internet-Seite (Jan.2014) (Orgateam) Betreuung und Fahrdienste Biete Erledigung Ihrer Einkäufe (Jan.2014) (3) Biete Erledigung von Einkäufen bzw. Mitfahrgelegenheit z.b. zu Aldi, Lidl, OBI etc. (Jan.2014) (20) Biete Fahrdienste (Jan.2014) (3) Suche Mitfahrgelegenheit nach Aldi, Lidl etc. (Jan.2014) (63) Suche hin und wieder Mitfahrgelegenheit in Richtung Siegen - 5 -

6 Biete Fahrdienste (Jan.2014) (8) Biete Fahrdienst (Jan.2014) (20) Biete Fahrdienste zum Einkaufen, Arzt usw. (Jan.2014) (59) Biete Fahrdienste ab Uhr und am Wochenende (Jan.2014) (78) Biete Fahrdienste am Nachmittag oder Abend (Jan.2014) (74) Biete Mitfahrgelegenheit zum Biobauern, Freitags o Samstags (Jan.2014) (8) Ich betreue Dein Haus/Deine Wohnung, wenn Du verreist bist (Jan.2014) (71) Biete Babysitting (Jan.2014) (71) Biete Babysitting (Jan.2014) (74) Biete Kinderbetreuung (Jan.2014) (6) Biete professionelle Kinderbetreuung (Jan.2014) (78) Biete Beratung bei verhaltensauffälligen Kindern (bin Erzieherin) (Jan.2014) (78) Ich betreue ältere Menschen (Jan.2014) (6) Biete Vorlesen oder Unterhalten von Senioren (Jan.2014) (78) Biete Hilfe und evtl. Begleitung bei der Erledigung von Behördengängen, z.b. Beantragung von Personalausweisen, Reisepässen, Schwerbehindertenausweisen, Rundfunkgebühren- Befreiungen, Sozialhilfe etc. (Jan.2014) (20) Biete Begleitung und Beratung beim Einkaufen von Kleidung (Jan.2014) (78) Neu Wir führen gerne Hunde aus oder betreuen Euer Heimtier bei Abwesenheit (Erfahrung mit Tierheimhunden ist vorhanden) (Jan.2014) (80) Erfahrener Dosenöffner bietet Catsitting (nur in Welper) (Jan.2014) (62) (Jan.2014) (6) Suche für den Urlaub jemanden, der unsere Katze betreut (Freigänger): Futter stellen und streicheln (Jan.2014) (69)

7 Biete Tiersitting (Jan.2014) (71) Biete Tierbetreuung (Jan.2014) (75) Biete Betreuung von Hund und Katze (Jan.2014) (78) Biete Wohnungsbetreuung während Abwesenheit incl. Katzenbetreuung (Jan.2014) (74) Unterricht Biete Sprachunterricht in Norwegisch (Bokmål) Biete Nachhilfe (Englisch/ Latein/ Geschichte) (Jan.2014) (73) Biete Nachhilfe in anderen Fächern als Mathe/Naturwissenschaft und Technik auf Nachfrage Biete Nachhilfe in allen technischen Fächern, z.b. Elektrotechnik, Mechanik etc. Biete Nachhilfe in Physik bis zur Oberstufe, auch LK Biete Nachhilfe in allen Naturwissenschaften Biete Nachhilfe in Mathe bis Oberstufe (GK) Biete Nachhilfe, Schwerpunkt Mathematik und Physik (Jan.2014) (63) Biete Einführung in die Website- Erstellung mit Net Objects Fusion (2-4h erforderlich) Biete Einführung in die Mikro- Controller-Programmierung am Beispiel der Atmel AVR-Controller (BASIC und - 7 -

8 Assembler), 5-10h erforderlich Biete Kurs: Töpfern von Gartenstelen Biete Kurs: Modellieren von kleinen Skulpturen Biete Hausaufgabenbetreuung (Jan.2014) (6) Biete Nachhilfe, Schwerpunkt Mathematik und Physik (Jan.2014) (63) Biete Nachhilfe (Englisch/ Latein/ Geschichte) (Jan.2014) (73) Biete Kurs: Töpfern von schönen Gartenkugeln Essen & Trinken Koche großen Topf Eintopf (Jan.2014) (3) Biete Zubereitung von Aufläufen und Suppen für Feste und Feiern (Jan.2014) (78) Biete Kuchen backen (Jan.2014) (3) Backe Kuchen und Torten, z.b. Käse- Sahne-Torte, Donauwellen, Käse- Mandarinenkuchen, Schokoladenkuchen Auch mit selbst gemahlenen Mehl (Jan.2014) (8) Ich backe Kuchen, z.b. Rehrücken oder Mandarinenrolle (Jan.2014) (71) Biete Kuchen backen (Jan.2014) (77) Biete Waffel- und Kuchenbacken (Jan.2014) (78) Biete Brötchen backen (Jan.2014) (77) Wer backt regelmäßig für mich Brot mit? (Jan.2014) (56)

9 Lecker, lecker biete Marmelade aus eigener Herstellung, Obst aus dem Garten einfach probieren! (Jan.2014) (15) Biete Marmelade kochen (Jan.2014) (77) Biete selbstgemachte Kräutersalze (Jan.2014) (15) Biete Kräuter (Jan.2014) (15) Biete Kräutertees aus biologischem Anbau (Jan.2014) (15) Stelle bewährte Rezepte bzw. Rezeptsammlungen zur Verfügung (Jan.2014) (62) Biete saisonales Gemüse und Obst aus dem eigenen Garten (Jan.2014) (74) Neu Biete Gemüse und Obst aus dem eigenen Garten ruf an und frage, was ich übrig habe (Jan.2014) (62) Neu Ich habe viele abgelaufene Kaffeepads, Sorte Schonkaffee abzugeben (Jan.2014) (56) Suche Rezepte zur Kräutersalz oder Badesalzherstellung (Jan.2014) (74) Neu Wer kann Pilze bestimmen? (Jan.2014) (74) Gesundheit und Wellnenss Biete Möglichkeiten der Entspannung / Regeneration (Reiki) (Jan.2014) (6) Zeit zum Wohlfühlen mit Ayurveda- Wellness. Gelernte Ayurveda- Praktikerin bietet entspannende ayurvedische Fuß- und Unterschenkelmassage mit warmem MassageÖl (oder auf Wunsch pflegende Lotion), vorher woh

10 ligwarmes Lavendel-Fußbad, plus kleine Nachruhzeit. Gern gebe ich dabei auf Wunsch auch Reiki. (Jan.2014) (70) Biete Ernährungsberatung (vitalstoffreiche Vollwertkost nach Dr. Bruker) und Unterstützung bei der Ernährungsumstellung (Jan.2014) (49) Biete Unterstützung/Beratung bei einer ambulanten Fastenwoche (einzeln oder in kleinen Gruppen) (Jan.2014) (49) Biete Bachblütenberatung und Bachblütenmischungen (Jan.2014) (49) Ich stelle nach Ihren Wünschen Bachblüten-Mischnungen zusammen (Jan.2014) (11) Biete Fußreflexzonenmassage, Rückenmassage oder Gesichtsmassage (ca. eine halbe bis eine Stunde, incl. 10 Minuten Nachruhe) (Jan.2014) (49) Neu Biete Entspannungsmassage Be in balance (Jan.2014) (72) Neu Ich biete Wellness-Massage, ca. 1.5 Stunden (Jan.2014) (72) Neu Ich biete Qi Gong, c Minuten (Jan.2014) (79) Neu Ich biete Qi Gong (Einzelstunden) Yin Stil, 8 Brokate, Stabilisierung (Jan.2014) (72) Neu Ich biete Jin Shin Shiutsu, dabei werden die Selbstheilungskräfte über Energiepunkte aktiviert (Jan.2014) (79) Leihen und Verleihen Verleihe mein Ticket 2000 ( ab 9 Uhr) (Jan.2014) (11) Suche Ticket 2000 zum Leihen fürs Wochenende (Jan.2014) (56)

11 Verleihe Schleifmaschine (Jan.2014) (62) Verleihe elektrische Nähmaschine (Jan.2014) (62) Verleihe Stromverbrauchs-Messgerät (Jan.2014) (62) Töpferscheibenverleih: 2h Nutzung gegen 1h oder 24h Nutzung gegen 4h Brennofenverleih: 1/2 Ofen für 2h Zeit plus Energiekosten Neu Suche Kaffeepad-Maschine zum Leihen (für ein paar Wochen) (Jan.2014) (56) Suche Ballon und andere Dinge zur Weinherstellung (Jan.2014) (74) Biete Gartenberatung: Was wächst denn da? Was soll ich da pflanzen? Ist die Pflanze krank? (Jan.2014) (62) Biete Hilfe bei der Gartenarbeit (Jan.2014) (71) Biete Gartenarbeit (Jan.2014) (75) Biete Hecke schneiden (Jan.2014) (77) Neu Wir machen Euren Garten schön (Jan.2014) (80) Biete Ableger von Kräutern und Stauden Gemüsevorzuchten (bewährte Sorten) Komm einfach mal vorbei oder ruf an (Jan.2014) (62) Haus, Hof und Garten Suche Hilfe im Garten (Jan.2014) (63) Suche Regelmäßige Hilfe im Garten (Sommerhalbjahr) Neu Suche für eine frei wachsende Hecke Pflanzen. z.b. Weißdorn, Holunder, Sanddorn, Pfaffenhütchen, Schlehe, Heckenrose, Berberitze, Stechginster, Haselnuss, Hartriegel, Schneeball, Liguster usw. (Jan.2014) (8)

12 Biete Hilfe beim Abreißen von Tapeten (Jan.2014) (20) Biete Handwerksleistungen (Elektro) (Jan.2014) (69) Biete Handwerkliche Tätigkeiten (Jan.2014) (75) Biete diverse Haushaltsarbeiten, z.b. Bügeln, Putzen (Jan.2014) (71) Neu Wir putzen zu zweit alles was nötig ist (Jan.2014) (80) Biete Umzugshilfe (Jan.2014) (75) Biete Hilfe bei kleinen KFZ-Arbeiten (Jan.2014) (8) Biete Hilfe bei Kfz-Reparaturen (Jan.2014) (75) Technische Anleitungen zu diversen Reparaturen (die dann selbst ausgeführt werden müssen, da ich körperlich nicht viel machen kann, das Know-How ist aber vorhanden) Biete Bau einer individuellen schwimmenden Teichinsel beliebiger Größe. Es handelt sich um eine schwimmende Insel, die absolut wetterfest ist und sehr haltbar (meine habe ich seit 8 Jahren). Sie wird mit Wasserpflanzen und Schilf bepflanzt und schützt die Goldfische zuverlässig vor Reihern. Die reduziert weiterhin die Algenbildung. Praktisch absolut wartungsfrei bis auf Pflanzenrückschnitt Praxiskurs: Wunder der Werkzeugkiste. Was man mit den diversen Werk- Suche jemanden, der mir die Balkondecke und das Sims meines kleinen Balkons streicht (Jan.2014) (59) Suche Hilfe beim Anbringen einer Ikea Tür (Jan.2014) (59) Suche Hilfe bei kleineren Reparaturen (Malerarbeiten) am Haus (Jan.2014) (76) Suche jemanden, der mir im Flur eine Deckenlampe anbringt, Bohrhammer muss mitgebracht werden (Jan.2014) (59) Suche Hilfe beim Putzen im Betrieb (8) Suche Hilfe im Haushalt (putzen, saugen, bügeln) Suche jemanden, der ab und zu mit anpacken (tragen) kann Suche jemanden, der mir eine Wohnzimmerwand anstreicht (Jan.2014) (63) Suche Autopflege, kleinere Reparaturen Suche Hilfe im Bad beim Anbringen einer Seilspanngarnitur für den Duschvorhang (Jan.2014) (59) Neu Wer kann mir eine Gehwegplatte halbieren? (Jan.2014) (62)

13 zeugen machen kann. Einfache Bastelund Reparaturprojekte Anfertigung von Steuerungen für bestimmte Aufgaben (z.b. Temperatur- Licht - Fütterung von Haustieren etc. Umbau von Elektrofahrrädern von Bleiakkus auf modernste Lithium- Akkutechnologie (LiFePo4) (Jan.2014) (76) Anleitung und Hilfe bei der Fahrradwartung und reparatur Ich helfe beim Montieren von (kleinen)schränken (Jan.2014) (77) Ich führe kleine Holz-Reparaturen aus (Jan.2014) (77) Biete Spielabende für Jugendliche und Erwachsene(Brett und Rollenspiele) (Jan.2014) (73) Musik, Spiele, Bücher Hobby, Kreatives, Nadel & Faden Biete selbstgebastelte Strohsterne (Jan.2014) (8) Biete selbstbemalte Gipsfiguren (Jan.2014) (8) Ich mache Glückwunschkarten (bemalt Suche jemanden für Näharbeiten (Jan.2014) (6)

14 bzw. beklebt) gegen Zeit (Jan.2014) (8) Ich fertige Glasperlenketten. Materialkosten bitte in Euro erstatten! (Jan.2014) (8) Biete Anfertigung von Gold- und Silberschmuck, gern nach individuellen Wünschen, auch aus altem Schmuck (Einschmelzen und was Neues daraus machen). Das benötigte Material muss bezahlt werden, die Arbeit wird getauscht Biete Seidenmaluntensilien: Rahmen, Farben etc. (Jan.2014) (3) Biete handgestrickte Schals (Jan.2014) (56) Biete handgestrickte Socken für Baby, Kind, Damen u. Herren (Jan.2014) (56) Ich häkel Teelichterhalter und Glöckchen (Jan.2014) (77) Biete Begleitung zu Boesner (Künstlerbedarf - und Rahmengroßhandel) Biete Töpfern von interessanten Terracotta- und Keramikkugeln (Materialkosten plus Arbeitszeit je nach Größe der Kugeln) Biete Blumengestecke (Jan.2014) (77) Biete Spielabende für Jugendliche und Erwachsene(Brett und Rollenspiele) (Jan.2014) (73) Aktivitäten und Termine

15 Flohmarkt Suche weiße Weihnachtshäuschen Windlichter (Jan.2014) (3) Suche Auflage für Gartenliege, die zu dunkelgrün passt (Jan.2014) (3) Suche Zuckerzangen aus Silber (Jan.2014) (3) Neu Suche Swarovski-Tiere (Jan.2014) (3) Biete Badesalze (Jan.2014) (15) Suche Anstecknadeln (Jan.2014) (3) Biete eine gute, analog Spiegelreflexkamera von Nikon (Jan.2014) (63) Biete alten, (10 Jahre) Laptop (Jan.2014) (63) Biete Leere Gläser für Marmelade u.ä. (Jan.2014) (74) Suche alte, nicht mehr benötigte Perlenketten (Jan.2014) (8) Suche elektrische Backhaube (Jan.2014) (20) Suche eine Kanne möglichst mit Deckel aus Silber oder Zinn, Fassungsvermögen ca. 1 l. Einfach gestaltet, ohne Trinksprüche (Jan.2014) (3) Suche Ballon und andere Dinge zur Weinherstellung (Jan.2014) (74) Suche immer leere Marmeladengläser (Jan.2014) (15) Suche Toaster (Jan.2014) (75) Suche Mikrowelle (Jan.2014) (75) Suche Badezimmerschrank (Jan.2014) (75) Suche Brotschneidemaschine (Jan.2014) (75) Suche -Münzen aus dem Ausland von 1 Cent bis 2 (Jan.2014) (3)

16 Biete Hilfe beim Ausrichten kleiner Feiern ausrichten (Jan.2014) (77) Biete Hilfe bei der Beantragung eines Behindertenausweises oder einer Berufsunfähigkeitsrente Ich helfe beim Lesen der Sütterlin- Schrift (Jan.2014) (77) Neu Ich laminiere Dokumente, Fotos usw. (Jan.2014) (79) Neu Ich bin Fotografin und mache gute Fotos, z.b. Familie, Porträts oder von Veranstaltungen (Jan.2014) (80) Verschiedenes Suche Haarschnitt Neu Wer schneidet mir die Haare? (Jan.2014) (62) Wer würde regelmäßig den Tauschring- Info-Ordner in der Stadtbücherei pflegen? (Jan.2014) (Orgateam) Termine Der Tauschring Hattingen trifft sich jeweils am ersten Dienstag im Monat um 19 Uhr in den Räumen des DRK, Talstr. 22, Hattingen Am 4. März 2014 findet wieder ein Büchertausch statt. Wir sind im Internet vertreten unter: Dort finden Sie das jeweils aktuelle Magazin, Termine, und, und, und. Wer uns mailen möchte, kann dies unter der Adresse tun, telefonisch erreichen Sie uns am besten über Beate Langner, Tel /61065 Und hier noch weitere Internetadressen zum Thema Tauschringe: (Liste mit Adressen diverser Tauschringe nach PLZ geordnet)

17 Selbstverständlich sind wir auch Mitglied im Ressourcen-Tauschring: Impressum Herausgeber des Hattinger Tauschmagazins ist der Tauschring Hattingen, der im Rahmen der Hattinger Agenda 21 entstanden ist. Für Inhalte und Anzeigen sowie die daraus entstehenden Tauschgeschäfte sind die entsprechenden Personen selber verantwortlich. Nachdruck und Vervielfältigung gestatten wir gerne nach entsprechender Information der Autoren. Redaktion Julia Osterhoff, Finkenstr. 6, Welper

Tausch-Zeit Das Tauschmagazin des Tauschrings Hattingen Januar 2015

Tausch-Zeit Das Tauschmagazin des Tauschrings Hattingen Januar 2015 Tausch-Zeit Das Tauschmagazin des Tauschrings Hattingen Januar 2015-1 - Inhaltsverzeichnis Editorial... Seite 3 Die Angebote und... Seite 4 Das besondere Angebot... Seite 4 Computer, Internet, Schreibarbeiten...

Mehr

Tausch-Zeit Das Tauschmagazin des Tauschrings Hattingen Januar 2016

Tausch-Zeit Das Tauschmagazin des Tauschrings Hattingen Januar 2016 Tausch-Zeit Das Tauschmagazin des Tauschrings Hattingen Januar 2016-1 - Inhaltsverzeichnis Editorial... Seite 3 Die und... Seite 4 Das besondere Angebot... Seite 4 Computer, Internet, Schreibarbeiten...

Mehr

Tausch-Zeit Das Tauschmagazin des Tauschrings Hattingen

Tausch-Zeit Das Tauschmagazin des Tauschrings Hattingen Tausch-Zeit Das Tauschmagazin des Tauschrings Hattingen - 1 - Inhaltsverzeichnis Editorial... Seite 3 Die und... Seite 4 Computer, Internet, Schreibarbeiten... Seite 4 Betreuung /Fahrdienste... Seite 5

Mehr

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen

Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Nachfolgend aktuelle Hilfeangebotsliste für unsere Mitglieder Geisenheim Marienthal Johannisberg Stephanshausen Geisenheim Besuchen, Betreuen, Begleiten Besuche gerne ältere Menschen, höre zu Besuche Sie

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Beratung/Lebenshilfe. Computer / Internet. Büro / Verwaltung. Einkaufs- u. Fahrdienste, Mitfahrgelegenheiten, Begleitung, Besuchsdienste

Beratung/Lebenshilfe. Computer / Internet. Büro / Verwaltung. Einkaufs- u. Fahrdienste, Mitfahrgelegenheiten, Begleitung, Besuchsdienste - 1 von 5 - Beratung/Lebenshilfe Behördengänge Zeugungskalender (Junge oder Mädchen zeugen) Unterstützung bei Rentenantrag/ Erwerbsunfähigkeitsrentenantrag Coaching, Lebens- und Paarberatung, Mediation,

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A1 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Guten Tag, mein Name Carlo. a) bin b) heißt c) ist d) heißen 2 Frau Walter: Wie

Mehr

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes)

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) A. Bevor ihr das Interview mit Heiko hört, überlegt bitte: Durch welche Umstände kann man in Stress geraten? B. Hört

Mehr

Teilnehmer/in: 1. Teilnehmer/in: 2. Teilnehmer/in: 3. Kompetenzbörse im Jubilate Forum Lindlar

Teilnehmer/in: 1. Teilnehmer/in: 2. Teilnehmer/in: 3. Kompetenzbörse im Jubilate Forum Lindlar Kompetenzbörse im Jubilate Forum Lindlar Teilnehmer/in: 1 Klavier spielen Sänger auf dem Klavier begleiten PC- Hilfe bei speziellen Problemen (z.b. Internet, Problembehandlung) Arbeiten mit Grafikprogrammen

Mehr

Wie wohn ich und wie wohnst du?

Wie wohn ich und wie wohnst du? Wie wohn ich und wie wohnst du? Beschreibe, wie es bei dir zuhause aussieht: (Welche Zimmer gibt es in eurer Wohnung? Wer benutzt die Räume? Welche Räume findest du besonders wichtig? Welche Zimmer findest

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Beratung. 2 Büro

Inhaltsverzeichnis. 1 Beratung. 2 Büro Inhaltsverzeichnis 1 Beratung 1 2 Büro 1 3 Computer & Internet 1 4 Essen und Trinken 1 5 Fahrzeuge & Transport 2 6 Feiern 2 7 Garten 2 8 Gesundheit 2 9 Handarbeiten 2 10 Handwerk 3 11 Haushalt 3 12 Kinder

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Das Persönliche Budget in verständlicher Sprache

Das Persönliche Budget in verständlicher Sprache Das Persönliche Budget in verständlicher Sprache Das Persönliche Budget mehr Selbstbestimmung, mehr Selbstständigkeit, mehr Selbstbewusstsein! Dieser Text soll den behinderten Menschen in Westfalen-Lippe,

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

MARKTZEITUNG Stand: 21. März 2010

MARKTZEITUNG Stand: 21. März 2010 Bei Änderungswünschen und Fragen bitte e-mail mit Mitgliedsnummer an: talente.tauschen@gmx.at oder 0664 / 45 93 672 So funktionierts: Tätigkeit aus dieser Marktzeitung auswählen Mitgliedsnummer in der

Mehr

1 = Roller fahren. Medien Sport Musik Tennis

1 = Roller fahren. Medien Sport Musik Tennis Meine Freizeit 47 1 Freizeit und Hobbys Was kennt ihr auf Deutsch? *** faulenzen *** das Schwimmbad *** Musik hören *** das Stadion *** 3 1 2 4 1 = Roller fahren 2 = 48 2 Geräusche und Dialoge Was hört

Mehr

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer

Aufgabe 2 Σχημάτιςε τον ενικό die Tasche - die Taschen. 1. die Schulen 2. die Schüler 3. die Zimmer 4. die Länder 5. die Männer Aufgabe 1 Πωσ λζγεται η γλώςςα 1. Man kommt aus Korea und spricht 2. Man kommt aus Bulgarien und spricht 3. Man kommt aus Albanien und spricht 4. Man kommt aus China und spricht 5. Man kommt aus Norwegen

Mehr

Selbstständig wohnen, ohne allein zu sein! Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung

Selbstständig wohnen, ohne allein zu sein! Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung Selbstständig wohnen, ohne allein zu sein! Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung Ich fühle mich wohl im BeWo! Mein Name ist Thomas Dieme. Ich bin 26 Jahre alt. Seit einigen Jahren bin

Mehr

Beratung/Lebenshilfe. Computer / Internet. Büro / Verwaltung. Korrekurlesen (Rechtschreibung) 1/2018 P 27. Behördengänge 4/2017 P 43

Beratung/Lebenshilfe. Computer / Internet. Büro / Verwaltung. Korrekurlesen (Rechtschreibung) 1/2018 P 27. Behördengänge 4/2017 P 43 - 1 von 6 - Beratung/Lebenshilfe Behördengänge 43 Zeugungskalender (Junge oder Mädchen zeugen) Unterstützung bei Rentenantrag/ Erwerbsunfähigkeitsrentenantrag Coaching, Lebens- und Paarberatung, Mediation,

Mehr

ZTB Leistungsliste per 28. Nov. 2015 Seite 1 von 5 A Haushalt / Garten / Einkaufen

ZTB Leistungsliste per 28. Nov. 2015 Seite 1 von 5 A Haushalt / Garten / Einkaufen ZTB Leistungsliste per 28. Nov. 2015 Seite 1 von 5 A Haushalt / Garten / Einkaufen A01 Näharbeiten 12, 18, 21, 38, 39, 54, 67, 80, 83, 84, A02 stricken / häkeln 15, 24, 72, 80, A03 bügeln 16, 18, 21, 23,

Mehr

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag

Nachts in der Stadt. Andrea Behnke: Wenn es Nacht wird Persen Verlag Nachts in der Stadt Große Städte schlafen nie. Die Straßenlaternen machen die Nacht zum Tag. Autos haben helle Scheinwerfer. Das sind ihre Augen in der Dunkelheit. Auch Busse und Bahnen fahren in der Nacht.

Mehr

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung

1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 1. Wortschatz: Gefühle Ordnen Sie den Ausdrücken jeweils die passende Umschreibung zu. 1. Neid A ich ärgere mich über jemanden 2. Wut B man ist einer lustigen, gelösten Stimmung 3. Trauer C etwas ist einem

Mehr

VORANSICHT. Mit freundlichen Grüßen worauf es beim Briefeschreiben ankommt Schriftliche Kommunikation beherrschen und mit anderen in Kontakt treten

VORANSICHT. Mit freundlichen Grüßen worauf es beim Briefeschreiben ankommt Schriftliche Kommunikation beherrschen und mit anderen in Kontakt treten II Schreiben Texte verfassen Beitrag 18 Mit freundlichen Grüßen 1 von 24 Mit freundlichen Grüßen worauf es beim Briefeschreiben ankommt Schriftliche Kommunikation beherrschen und mit anderen in Kontakt

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

international Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Einstufungstest Teil 1 (Schritte 1 und 2) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 1 Guten Tag, ich bin Andreas Meier. Und wie Sie? Davide Mondini. a) heißt

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

Ordnung auf/im (Win-)PC bzw. der Festplatte

Ordnung auf/im (Win-)PC bzw. der Festplatte Ordnung auf/im (Win-)PC bzw. der Festplatte Ein Versuch da was zu (er)klären von Uwe Troll Vorbemerkung: Alles was später hier gezeigt wird, wird auf Ihrem PC anders aussehen! Das Prinzip bleibt aber gleich.

Mehr

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Variante A A-1 THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Wo ist das Bild gemacht worden? Warum denkst du das? Welche Tageszeit ist es? Begründe deine Meinung. Was möchten die Mädchen kaufen? Warum wohl? 1. Viele

Mehr

Datum: Pepe aus Ecuador

Datum: Pepe aus Ecuador Pepe aus Ecuador Ich bin 12 Jahre alt und arbeite auf einer Bananenplantage mit meinem Vater, meiner Mutter und zwei jüngeren Brüdern. Meine anderen vier Geschwister sind noch zu klein, um zu arbeiten.

Mehr

Emma und Jan gehen zum Straßenfest. Dort sehen sie eine Bühne. Auf der Bühne steht ein Clown und erzählt Witze. Alle Zuschauer lachen laut.

Emma und Jan gehen zum Straßenfest. Dort sehen sie eine Bühne. Auf der Bühne steht ein Clown und erzählt Witze. Alle Zuschauer lachen laut. Wendediktat 1. Lies den Text! 2. Merke dir Teile des Satzes! 3. Drehe das Blatt um! 4. Schreibe auf, was du dir merken konntest! 5. Kontrolliere deinen Text! Auf dem Straßenfest Emma und Jan gehen zum

Mehr

Tausche dich glücklich!

Tausche dich glücklich! Tausche dich glücklich! Marktzeitung für den Tauschring Lünen www.tauschring-luenen.org Nr. 2 - April 2015 Wenn Du mitmachen willst, komm bei einem unserer Treffen vorbei. Die Treffen finden jeden 1. und

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen.

Ich darf die Tafel wischen. Ich darf früher nach Hause gehen. Ich mag schwimmen. 1 M O D A L V E R B E N 1. M ö g l i c h k e i t Bedeutung: Infinitiv: können Ich beherrsche es. Ich habe die Gelegenheit. Ich habe Zeit Es ist erlaubt. Es ist erlaubt. 2.) A b s i c h t Ich habe immer

Mehr

Aupair-Personalbogen

Aupair-Personalbogen Aupair-Personalbogen (Bitte in Druckbuchstaben ausfüllen) 1. Angaben zu Deiner Person: Name Vorname Geschlecht männlich weiblich Staatsangehörigkeit Geburtsdatum/-ort Wohnadresse Familienstand Kinder Religion

Mehr

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika?

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika? Zusammenfassung: Da Annika noch nicht weiß, was sie studieren möchte, wird ihr bei einem Besuch in Augsburg die Zentrale Studienberatung, die auch bei der Wahl des Studienfachs hilft, empfohlen. Annika

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen

Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 1 Das trägerübergreifende Persönliche Budget So können Menschen mit Behinderung mehr selber bestimmen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Seite 4 6 Vorwort von Olaf Scholz Bundesminister für Arbeit und Soziales

Mehr

auf stehen aus aus sehen backen bald beginnen bei beide bekannt bekommen benutzen besonders besser best bestellen besuchen

auf stehen aus aus sehen backen bald beginnen bei beide bekannt bekommen benutzen besonders besser best bestellen besuchen der Abend auf stehen aber der August acht aus ähnlich das Ausland allein aus sehen alle das Auto als das Bad alt backen an der Bahnhof andere bald ändern der Baum der Anfang beginnen an fangen bei an kommen

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Sicher und zuvorkommend mit anderen Menschen umgehen! Sich in einer Fremdsprache unterhalten können!

Sicher und zuvorkommend mit anderen Menschen umgehen! Sich in einer Fremdsprache unterhalten können! Frage dich selbst, informiere und orientiere dich! Lege das Blatt mit Deinen Fähigkeiten daneben und schaue immer mal wieder nach, ob die Antworten stimmen.. Wo möchtest du arbeiten? Im Büro, in der Werkstatt,

Mehr

Zentrale Deutschprüfung Niveau A2 Modellsatz Nr. 2 Prüfungsteil Leseverstehen Texte und Aufgaben

Zentrale Deutschprüfung Niveau A2 Modellsatz Nr. 2 Prüfungsteil Leseverstehen Texte und Aufgaben Zentrale Deutschprüfung Niveau 2 Texte und ufgaben Nachname Vorname Teil 1 Infotafel In der Pausenhalle eines erliner Gymnasiums hängt eine Infotafel. Dort können die Schülerinnen und Schüler nzeigen und

Mehr

Jonas Kötz. Lisa und Salto

Jonas Kötz. Lisa und Salto Jonas Kötz Lisa und Salto Dies ist mein Buch: Lisa und Salto Eine Geschichte von Jonas Kötz.............................. Ich bin Lisa und das ist mein Hund Salto. Salto ist ein super Hund. Und so etwas

Mehr

SPRECHERIN: Aber um 8 Uhr ist Schluss mit Backen. Berning hat fünf Filialen und beliefert große Kunden.

SPRECHERIN: Aber um 8 Uhr ist Schluss mit Backen. Berning hat fünf Filialen und beliefert große Kunden. WENN DER JOB KRANK MACHT Immer mehr Menschen werden durch ihre Arbeit krank. Digitalisierung im Beruf und der Einsatz neuer Technologien erleichtern nicht nur die Arbeit. Durch sie wird man auch am Wochenende

Mehr

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause

Wir geben Zeit. Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit Bis zu 24 Stunden Betreuung im eigenen Zuhause Wir geben Zeit 2 bis zu 24 Stunden Sie fühlen sich zu Hause in Ihren vertrauten vier Wänden am wohlsten, benötigen aber eine helfende Hand

Mehr

Welcome Package TORBE ÖHRICHT TORBE. ÖHRICHT Wedding Photography. Wedding Photography. Wir freuen uns auf Euren großen Tag

Welcome Package TORBE ÖHRICHT TORBE. ÖHRICHT Wedding Photography. Wedding Photography. Wir freuen uns auf Euren großen Tag Welcome Package Wir freuen uns auf Euren großen Tag Herzlichen Dank nochmal für Euren Auftrag und das damit entgegengebrachte Vertrauen in mich und meine Arbeit. In diesem Dokument will ich euch kurz einige

Mehr

Mein Kalki-Malbuch. Zum Vorlesen oder Selberlesen

Mein Kalki-Malbuch. Zum Vorlesen oder Selberlesen Mein Kalki-Malbuch Zum Vorlesen oder Selberlesen Liebe Kinder, ich heiße Kalki! Habt ihr schon einmal etwas von Kalk gehört? Nein? Aber ihr habt ständig etwas mit Kalk zu tun, ihr wisst es nur nicht. Stellt

Mehr

Bitte frankieren. Pro Infirmis Zürich. Wohnschule. Hohlstrasse 560 Postfach 8048 Zürich. Wohnschule. Die Tür ins eigene Zuhause.

Bitte frankieren. Pro Infirmis Zürich. Wohnschule. Hohlstrasse 560 Postfach 8048 Zürich. Wohnschule. Die Tür ins eigene Zuhause. Bitte frankieren Pro Infirmis Zürich Wohnschule Hohlstrasse 560 Postfach 8048 Zürich Wohnschule Die Tür ins eigene Zuhause. Träume verwirklichen In der Wohnschule von Pro Infirmis lernen erwachsene Menschen

Mehr

A1/2. Übungen A1 + A2

A1/2. Übungen A1 + A2 1 Was kann man für gute Freunde und mit guten Freunden machen? 2 Meine Geschwister und Freunde 3 Etwas haben oder etwas sein? 4 Meine Freunde und ich 5 Was haben Nina und Julian am Samstag gemacht? 6 Was

Mehr

Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung. Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung. Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 1: Ich suche eine neue Wohnung Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Menschen haben Bedürfnisse

Menschen haben Bedürfnisse 20 Menschen haben Bedürfnisse 1. Menschen haben das Bedürfnis nach... Findet zehn Möglichkeiten, wie diese Aussage weitergehen könnte. 21 22 Allein auf einer Insel 5 10 15 20 25 Seit einem Tag war Robinson

Mehr

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm)

Das Waldhaus. (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Das Waldhaus (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Ein armer Waldarbeiter wohnt mit seiner Frau und seinen drei Töchtern in einem kleinen Haus an einem großen Wald. Jeden Morgen geht

Mehr

Kommentartext Medien sinnvoll nutzen

Kommentartext Medien sinnvoll nutzen Kommentartext Medien sinnvoll nutzen 1. Kapitel: Wir alle nutzen Medien Das ist ein Computer. Und da ist einer. Auch das hier ist ein Computer. Wir alle kennen Computer und haben vielleicht auch schon

Mehr

Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten

Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten Sie bekommen Ergänzungs leistungen? Dann ist dieses Merk blatt für Sie. Ein Merk blatt in Leichter Sprache Rück vergütung für Krankheits kosten und Behinderungs kosten Wann bekommen Sie Geld zurück? Dieser

Mehr

Lernhilfe 2013. Probleme mit Unterrichtsstoff, Hausaufgaben, Schulaufgaben??? Komm zur LERNHILFE!!!

Lernhilfe 2013. Probleme mit Unterrichtsstoff, Hausaufgaben, Schulaufgaben??? Komm zur LERNHILFE!!! Lernhilfe 2013 Probleme mit Unterrichtsstoff, Hausaufgaben, Schulaufgaben??? Komm zur LERNHILFE!!! Montag und Donnerstag - 7. Stunde (Mittagspause = 13.05 bis 13.45 Uhr) Dienstag - 8. Stunde (13.45 bis

Mehr

Der Nachhilfe Campus. Warum Nachhilfe?

Der Nachhilfe Campus. Warum Nachhilfe? Der Nachhilfe Campus Der Nachhilfe Campus ist ein von mir privat geführtes Nachhilfeinstitut, welches keiner Franchise-Kette angehört. Dadurch haben wir die Möglichkeit das Unternehmenskonzept speziell

Mehr

Wir tauschen Zeit gegen Zeit

Wir tauschen Zeit gegen Zeit Wir tauschen Zeit gegen Zeit Newsletter Nr. 29 November 2014 Aktivitäten im Verein: Gemeinsamer Stammtisch Infostand Putzete Obscura Quiz Theaterbesuch am 14.11.2014 Die Holzgerlinger Theateragend(T)en

Mehr

J.B. und ich unter Wasser

J.B. und ich unter Wasser Monatsbericht Nr. 3 Das eigentlicher Thema dieses Berichtes lautet: Du und deine neuen Freunde Aber zuerst zur Arbeit: Die Arbeit mit den Kindern macht sehr viel Spaß. Einige der Schüler lernen wirklich

Mehr

221 Aufsatz. Deutsch 2. Klasse

221 Aufsatz. Deutsch 2. Klasse Mit Bildern für dein Geschichtenheft! 221 Aufsatz Deutsch 2. Klasse Inhaltsverzeichnis Ein Heft für deine Geschichten....... 1 Ich stelle mich vor: Einen Steckbrief schreiben............ 2 Mein bester

Mehr

Angebote für Mütter, Väter und Kinder. 1. Ausgabe im Schuljahr 2009/10. Ideen für thematische Veranstaltungen: (September 2009)

Angebote für Mütter, Väter und Kinder. 1. Ausgabe im Schuljahr 2009/10. Ideen für thematische Veranstaltungen: (September 2009) Ideen für thematische Veranstaltungen: Wir möchten die thematischen Veranstaltungen gerne Ihren Interessen anpassen. Es sollen Themen rund um Schule und Erziehung in lockerer Atmosphäre behandelt werden.

Mehr

Hallo liebes Schulkind!

Hallo liebes Schulkind! Hallo liebes Schulkind! Am 5. September ist dein erster Schultag an der Marienschule. Das Team der Marienschule freut sich schon darauf, mit dir gemeinsam zu lernen, zu arbeiten und zu spielen. In diesem

Mehr

Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg

Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg Rosenbaum-Fabian, Stefanie Universitätskinderklinik Freiburg Mathildenstr. 1 79106 Freiburg Telefon: 0761/ 27044300 E-Mail: stefanie.rosenbaum-fabian@uniklinik-freiburg.de Die Kollegin Stefanie Rosenbaum-Fabian

Mehr

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen.

Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Die 4 einfachsten Dinge, um noch diese Woche extra Geld in deinem Business zu verdienen. Wie du noch diese Woche extra Geld verdienen kannst Tipp Nummer 1 Jeder schreit nach neuen Kunden, dabei reicht

Mehr

Unterstützungs- und Pflegetagebuch

Unterstützungs- und Pflegetagebuch Gemeinsam Verantwortung tragen für ein generationenund kulturenübergreifendes Zukunftskonzept Unterstützungs- und Pflegetagebuch Stand Juni 2013 Unterstützungs- und Pflegeaufwand leicht dokumentiert W

Mehr

Qi Gong- und Entspannungswoche auf der Sonneninsel in Italien. Sein

Qi Gong- und Entspannungswoche auf der Sonneninsel in Italien. Sein Nur Zeit für mich Ein Ort an dem man es schafft, die Seele baumeln zu lassen Qi Gong- und Entspannungswoche auf der Sonneninsel in Italien Um endlich einmal einfach nur Sein zu dürfen, findet Ende September

Mehr

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Wahlprogramm in leichter Sprache Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Hallo, ich bin Dirk Raddy! Ich bin 47 Jahre alt. Ich wohne in Hüllhorst. Ich mache gerne Sport. Ich fahre gerne Ski. Ich

Mehr

Weltenbummler oder Couch-Potato? Lektion 10 in Themen neu 3, nach Übung 5

Weltenbummler oder Couch-Potato? Lektion 10 in Themen neu 3, nach Übung 5 Themen neu 3 Was lernen Sie hier? Sie beschreiben Tätigkeiten, Verhalten und Gefühle. Was machen Sie? Sie schreiben ausgehend von den im Test dargestellten Situationen eigene Kommentare. Weltenbummler

Mehr

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen

Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen Tischgebete Jedes Tierlein hat sein Essen, jedes Blümlein trinkt von Dir. Hast auch uns heut nicht vergessen, lieber Gott wir danken Dir. Amen (kann auch nach der Melodie von Jim Knopf gesungen werden)

Mehr

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst.

40-Tage-Wunder- Kurs. Umarme, was Du nicht ändern kannst. 40-Tage-Wunder- Kurs Umarme, was Du nicht ändern kannst. Das sagt Wikipedia: Als Wunder (griechisch thauma) gilt umgangssprachlich ein Ereignis, dessen Zustandekommen man sich nicht erklären kann, so dass

Mehr

Talentportfolio Tipps für SchülerInnen zum Erstellen des Portfolios

Talentportfolio Tipps für SchülerInnen zum Erstellen des Portfolios www.schule-windisch.ch Talentportfolio Tipps für SchülerInnen zum Erstellen des Portfolios Aufbau Der Aufbau deines Portfolios ist verbindlich und soll nur in begründeten Ausnahmefällen angepasst werden.

Mehr

Wie bekomme ich eine E-Mail Adresse. Eva Lackinger, Rene Morwind Margot Campbell

Wie bekomme ich eine E-Mail Adresse. Eva Lackinger, Rene Morwind Margot Campbell Wie bekomme ich eine E-Mail Adresse Eva Lackinger, Rene Morwind Margot Campbell Programm Was ist eine E- Mail? Informationen zu E-Mail Adresse Wir machen eine E-Mail Adresse Kurze Pause Wir schauen uns

Mehr

Regiokarte ausleihen, Ich suche gelegentlich eine Regiokarte zum Ausleihen in Schallstadt-Ebringen und naher Umgebung. von ek-0037 aus Schallstadt

Regiokarte ausleihen, Ich suche gelegentlich eine Regiokarte zum Ausleihen in Schallstadt-Ebringen und naher Umgebung. von ek-0037 aus Schallstadt Auto / Bahn / Transport Fahrrad, Suche ein gebrauchtes Damenfahrrad mit tiefen Einstieg von ek-0028 aus Bad Krozingen Suche Vespa, Suche 50 ccm-vespa, Aussehen egal, sollte laufen. Tel. 0162/3189869 von

Mehr

Schritte 4 international C4 8

Schritte 4 international C4 8 Schritte 4 international C4 8 An schnelle Paare können Sie die Karten unten austeilen. Die Partner schreiben auf die leeren Karten jeweils eigene Vorschläge, über die sie anschließend sprechen. Zusätzlich

Mehr

Catherina Lange, Heimbeiräte und Werkstatträte-Tagung, November 2013 1

Catherina Lange, Heimbeiräte und Werkstatträte-Tagung, November 2013 1 Catherina Lange, Heimbeiräte und Werkstatträte-Tagung, November 2013 1 Darum geht es heute: Was ist das Persönliche Geld? Was kann man damit alles machen? Wie hoch ist es? Wo kann man das Persönliche Geld

Mehr

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61)

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) Lektion 6 Einkaufen 1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) a) buchlunghand die Buchhandlung g) gemetzrei b) menstandblu h) quebouti c) hauskauf i) theapoke d) permarktsu

Mehr

DOWNLOAD. Die Arbeit als Hotelkaufmann und Hotelkauffrau. Deutsch-Aufgaben. aus dem Berufsalltag. Fred Windisch. Downloadauszug aus dem Originaltitel:

DOWNLOAD. Die Arbeit als Hotelkaufmann und Hotelkauffrau. Deutsch-Aufgaben. aus dem Berufsalltag. Fred Windisch. Downloadauszug aus dem Originaltitel: DOWNLOAD Fred Windisch Die Arbeit als Hotelkaufmann und Hotelkauffrau Deutsch-Aufgaben aus dem Berufsalltag Deutsch-Aufgaben aus dem Berufsalltag Klasse 8 9 auszug aus dem Originaltitel: Aus vielen Berufen

Mehr

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen!

Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Den Weg gehen musst Du selbst. Aber mit diesen Tipps wird es Dir leichter fallen! Hallo und herzlich willkommen zu Deinem Methoden- Kasten. Eben hast Du bereits gelesen, dass es Wege aus der Arbeit- Zeit- Aufgaben- Falle gibt. Und Du bist bereit die notwendigen Schritte zu gehen. Deswegen

Mehr

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015

Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 Der SCHAU HIN!-Elterntest Wie nutzen Sie Medien? Berlin, 02.09.2015 1) Was für ein Mobiltelefon haben Sie? Ich besitze ein einfaches Handy zum Telefonieren und zum Schreiben von SMS. Das reicht mir völlig!

Mehr

Und was uns betrifft, da erfinden wir uns einfach gegenseitig.

Und was uns betrifft, da erfinden wir uns einfach gegenseitig. Freier Fall 1 Der einzige Mensch Der einzige Mensch bin ich Der einzige Mensch bin ich an deem ich versuchen kann zu beobachten wie es geht wenn man sich in ihn hineinversetzt. Ich bin der einzige Mensch

Mehr

Erntedankfest. Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen)

Erntedankfest. Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen) Erntedankfest Thema: Aktion: Vorbereitung: Danken und Teilen (Entwurf für Eltern Kindgruppen) Puppenspiel mit Handpuppen: Hund, Hase. Bär, (es sind drei Erwachsene für das Puppenspiel notwendig), mit den

Mehr

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 3: Wem muss ich Bescheid sagen? Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Formulierungen für verschiedene Texttypen

Formulierungen für verschiedene Texttypen Formulierungen für verschiedene Texttypen 1. An Ihrer Schule wird das IB erst seit drei Jahren unterrichtet. Als Redakteur/Redakteurin der Schülerzeitung sind Sie gebeten worden, zu beschreiben, warum

Mehr

Fülle das erste Bild "Erforderliche Information für das Google-Konto" vollständig aus und auch das nachfolgende Bild.

Fülle das erste Bild Erforderliche Information für das Google-Konto vollständig aus und auch das nachfolgende Bild. Erstellen eines Fotoalbum mit "Picasa"-Webalben Wie es geht kannst Du hier in kleinen Schritten nachvollziehen. Rufe im Internet folgenden "LINK" auf: http://picasaweb.google.com Jetzt musst Du folgendes

Mehr

Nina. bei der Hörgeräte-Akustikerin. Musterexemplar

Nina. bei der Hörgeräte-Akustikerin. Musterexemplar Nina bei der Hörgeräte-Akustikerin Nina bei der Hörgeräte-Akustikerin Herausgeber: uphoff pr-consulting Alfred-Wegener-Str. 6 35039 Marburg Tel.: 0 64 21 / 4 07 95-0 info@uphoff-pr.de www.uphoff-pr.de

Mehr

Schülerfragebogen für die Ganztagsbetreuung

Schülerfragebogen für die Ganztagsbetreuung Schülerfragebogen für die Ganztagsbetreuung Liebe Schülerin, lieber Schüler, damit es dir noch besser in der Ganztagsbetreuung gefällt, hier einige Fragen an dich! Bitte nimm die Fragen ernst und beantworte

Mehr

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des SMG,

Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des SMG, Liebe Schüler, Eltern und Lehrer des SMG, Schüler unterstützen Schüler - kurz SuS - ist eine Förderung für Schüler von Schülern. Wir haben uns bewusst gegen das Wort Nachhilfe ausgesprochen, da dies oft

Mehr

Text a passt zu mir. Meine beste Freundin heißt. Freundschaft. Texte und Bilder Was passt zusammen? Lest und ordnet zu.

Text a passt zu mir. Meine beste Freundin heißt. Freundschaft. Texte und Bilder Was passt zusammen? Lest und ordnet zu. Freundschaft 1 a Die beste Freundin von Vera ist Nilgün. Leider gehen sie nicht in dieselbe Klasse, aber in der Freizeit sind sie immer zusammen. Am liebsten unterhalten sie sich über das Thema Jungen.

Mehr

Arbeitsblatt 2: Festlegen des Wenn-Dann-Plans. Arbeitsblatt 3: Beispiele von Zielen und Wenn-Dann-Plänen

Arbeitsblatt 2: Festlegen des Wenn-Dann-Plans. Arbeitsblatt 3: Beispiele von Zielen und Wenn-Dann-Plänen Materialien Informationsblatt für Eltern Arbeitsblatt 1: Welche Ziele hast Du? Arbeitsblatt 2: Festlegen des Wenn-Dann-Plans Arbeitsblatt 3: Beispiele von Zielen und Wenn-Dann-Plänen Beispiele für bearbeitete

Mehr

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС I. HÖREN Dieser Prüfungsteil hat zwei Teile. Lies zuerst die Aufgaben,

Mehr

Ich ziehe um! Teil 2: Ich plane meinen Umzug! Ein Heft in Leichter Sprache

Ich ziehe um! Teil 2: Ich plane meinen Umzug! Ein Heft in Leichter Sprache Ich ziehe um! Teil 2: Ich plane meinen Umzug! Ein Heft in Leichter Sprache 02 Impressum Diese Menschen haben das Heft gemacht. In schwerer Sprache heißt das Impressum. Dieses Heft kommt von der Abteilung

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, Freunde,

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, Freunde, Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, Freunde, wenn ich mir die vergangenen zwei Jahre so vor Augen führe, dann bildete die Aufnahmezeremonie immer den Höhepunkt des ganzen Jahres. Euch heute, stellvertretend

Mehr

Power PUR Verbindliche Anmeldung Nailartvernissage 29.11.15 mit Herrn Glööckler Name, Vorname: Studioname: Straße: PLZ/Ort: Telefon: Email: Hiermit melde ich mich verbindlich zur Nailartvernissage am 29.11.15

Mehr

Einführung in Powerpoint M. Hasler 2010. Wie erstelle ich eine Präsentation mit Powerpoint? - Eine Kurzanleitung

Einführung in Powerpoint M. Hasler 2010. Wie erstelle ich eine Präsentation mit Powerpoint? - Eine Kurzanleitung Wie erstelle ich eine Präsentation mit Powerpoint? - Eine Kurzanleitung 1 Als erstes musst du wissen, was du präsentieren willst logisch - sonst bleiben deine Folien ohne Inhalt. Vielleicht willst du die

Mehr

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL Seite 1 1. TEIL Adrian, der beste Freund Ihres ältesten Bruder, arbeitet in einer Fernsehwerkstatt. Sie suchen nach einem Praktikum als Büroangestellter und Adrian stellt Sie dem Leiter, Herr Berger vor,

Mehr

Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache

Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache Informationen zum Ambulant Betreuten Wohnen in leichter Sprache Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Siegen - Wittgenstein/ Olpe 1 Diese Information hat geschrieben: Arbeiterwohlfahrt Stephanie Schür Koblenzer

Mehr

Der professionelle Gesprächsaufbau

Der professionelle Gesprächsaufbau 2 Der professionelle Gesprächsaufbau Nach einer unruhigen Nacht wird Kimba am nächsten Morgen durch das Klingeln seines Handys geweckt. Noch müde blinzelnd erkennt er, dass sein Freund Lono anruft. Da

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

In leichter Sprache Gewalt beim Pflegen und Betreuen Was Sie darüber wissen sollten

In leichter Sprache Gewalt beim Pflegen und Betreuen Was Sie darüber wissen sollten Bremer Forum gegen Gewalt in Pflege und Betreuung Wer sind wir? Wir sind Menschen, die sich mit diesem Thema beschäftigen, weil sie beruflich, ehrenamtlich oder privat damit zu tun haben. Wir treffen uns

Mehr