Herbert Tichy. Erlebnis Berg. alpenverein. Alpenvere n. angekommen bei sich selbst. Ausstellung im Wien Energie-Haus

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Herbert Tichy. Erlebnis Berg. alpenverein. Alpenvere n. angekommen bei sich selbst. Ausstellung im Wien Energie-Haus"

Transkript

1 alpenverein Nr 2 April Juni Herbert Tichy angekommen bei sich selbst Erlebnis Berg Ausstellung im Wien Energie-Haus P.b.b. - Erscheinungsort Wien - Verlagspostamt 1010 Wien - GZ02Z031130M Alpenvere n Austr a Sektionsnews - Tourentipps - Gruppenveranstaltungen - Hüttennews - Touren & Kurse

2 Herzlich Willkommen bei Rosenberger! Tagungs- & Seminarräume kostenlos mieten! Je nach Verfügbarkeit und vorheriger Reser vierung können Sie unsere Tagungs- & Seminar räume inkl. Basis-Seminar technik, stunden- bzw. tageweise kostenlos mieten. Angebot gültig für alle Mitglieder des Alpenvereins. Leicht zu finden verkehrsgünstig gelegen entlang Österreichs wichtigster Autobahnen Kein Zeitverlust durch Parkplatzsuche Persönliche und zuverlässige Seminar be treuung durch kompetente MitarbeiterInnen aus dem Hause Rosenberger Bekannte Rosenberger Speisenqualität von der Kaffeepause über regionale Schmankerln bis hin zum Menü & Buffet Ruhige, klimatisierte Tagungs- und Besprechungs räume mit Tageslicht, Beamer, Internet, Fax- und Kopierservice Günstige Nächtigungen für TagungsteilnehmerInnen in unseren Motor-Hotels Wir freuen uns auf Ihren Besuch! DEUTSCH-WAGRAM, A-2232 Deutsch-Wagram, an der S1 Tel /51 111, Fax-DW: 20 Inhalt Herbert Tichy 4 Ausstellung Wien Energie Haus 5 Jugend 6-9 Die Kletterei 10 Tourenleiter Vorstellung neuer Tourenleiter 14 Aktivprogramm 15 alpenverein Nr 2 April Juni Stiller, Gesucht 16 Herbert Tichy Infos 17 angekommen bei sich selbst Erlebnis Berg Ausstellung im Wien Energie-Haus Gruppen Kursangebot 21 Bücher 22 P.b.b. - Erscheinungsort Wien - Verlagspostamt 1010 Wien - GZ02Z031130M Alpenvere n Austr a Sektionsnews - Tourentipps - Gruppenveranstaltungen - Hüttennews - Touren & Kurse Kooperationspartner Jahre Alpenverein 24 Impressum IMPRESSUM: Offenlegung gemäß 25 Mediengesetz: alpenverein austria, Zeitschrift der Sektion Austria des Österreichischen Alpenvereins (ÖAV): 1010 Wien, Roten turmstraße 14, erscheint 5 mal jährlich, einschließlich Aktiv-Programm. Herausgeber u. Medieninhaber: Sektion Austria Öster rei chischer Alpenverein: 1010 Wien, Rotenturmstraße 14. Für den Inhalt verantwortlich: Friedrich Macher, 1. Vor sitzender. Redaktion & Anzeigenannahme: Sektion Austria, Stefan Galbavy, 1010 Wien, Rotenturmstraße 14; Druck: Hans Jentzsch & Co Wien, Scheydgasse 31 Gedruckt auf 100 % holzfreiem Papier, TCF ausgezeichnet mit dem Umweltzeichen Nordischer Schwan ; Titelbild: Kletterer Jef Verstraeten, Paklenica Austr a Nachruf für Frau Gerda Hainzlmeier Gerda es ist noch gar nicht lange her, da saß sie an unseren Club-Nachmittagen in der Senioren-Runde und man konnte sich wunderbar mit ihr unterhalten. Schon 1990 wurde Gerda vom damaligen Ersten Vorsitzenden der Austria, Herrn Hubert Sabelko, in den Vorstand kooptiert, dem sie bis 2001 angehörte. Für uns Senioren war sie die Seele des Vereins. Sie organisierte viele Wanderwochen und Ausflüge mit unseren Führern Gustav Ts chusch, Sepp Leberl und Hans Ott. Unvergesslich sind auch die jährlichen Fahrten zu den Adventmärkten im In- und Ausland. Daran erinnern viele Fotos und Dias, die uns Gerda unvergesslich machen. Einigen Wandergefährten war es auch ein Herzensbedürfnis, sie am 18. Jänner 2012 auf dem letzten Weg auf den Evangelischen Friedhof zu begleiten. Hildegard Tomenendal Der Sektionsvorstand dankt für die vielen Jahrzehnte, in denen Gerda nicht nur die Senioren bestmöglich betreut hat, sondern auch in vielen administrativen Bereichen für die Austria aktiv war.

3 Friedrich Macher Liebe Mitglieder der Austria! VORSTAND Alpenverein Austria Vorstand: 1. Vorsitzender KR Prof. Friedrich Macher 2. Vorsitzender, Paul Schmidleitner Alpinreferent und Bergrettungswart 3. Vorsitzender und Wegereferent DI Dr. Georg Hauger 1. Schriftführer und Gruppenreferent Mag. Josef Kriebaum 2. Schriftführer Heinz Gmeiner 1. Finanzreferent Johann Frank Beiräte: Rechtsberater Dr. Hubert Simon Hüttenreferent Dipl. Ing. Herbert Mader Naturschutz- und Seniorenreferent Horst Fuchs Referentin für Mitgliederbetreuung Inge Kriebaum Jugendreferent Andreas Renner Mitarbeit Hüttenreferat Dr. Richard Goldeband EDV/Sonderprojekte Dr. Wolfgang Robien Sonderprojekte DI Thomas Leitner Vertreter der Ortsgruppen: Alt-Erlaa Herbert Hruza Die Karnischen Ingeborg Guggenberger Oberes Ybbstal Fritz Hayder Rechnungsprüfer: Ehrenvorsitzender: Ehrenvorstandsmitglied: Editorial Der Veranstaltungsreigen zum Jubiläumsjahr 150 Jahre Alpenverein hat sich zu drehen begonnen. Am 12. Jänner 2012 fand eine attraktive Auftaktveranstaltung im Kunsthistorischen Museum statt. Präsident Wadsack präsentierte eine aktuelle Standortbestimmung des Oesterreichischen Alpenvereins, Generalsekretär Renzler moderierte die Präsentationen und ein schwungvolles Rahmenporgramm. Mir fiel als Vorsitzendem unserer Austria Traditionsträgerin des Oesterreichischen Alpenvereins die Ehre zu, die Wurzeln, die Gründung und die Entwicklungslinien dieser ereignisreichen eineinhalb Jahrhunderte Alpingeschichte zu präsentieren. Die Medienresonanz entsprach den Erwartungen: die Presseclippings dokumentieren, welches Ansehen unserer Organisation in der Medienlandschaft zugebilligt wird. Die offizielle Eröffnung der Kletterei, unseres gemeinsam mit der Edelweiss neu geschaffenen Kletterzentrums in Klosterneuburg am 27 Jänner folgte. Unser Geschäftsführer Stefan Rieger konnte unter Beweis stellen, dass er Marketingprofi ist und hat mit seinem Team einen tollen Event gestaltet. Unser Hauptsponsor Adidas hat es ermöglicht, mit Beat Kammerlander, einem der profiliertesten Expeditionsbergsteiger unserer Tage, und Bernd Zangerl, einem erfolgreichen Repräsentanten Karin Leinwather Dr. Jens Franke Hubert Sabelko Ing. Heinz Zimmerhackl Dr. Helmut Nekvasil der Indoor-Kletterszene, zwei profilierte Gäste begrüßen zu können. Ein flottes Rahmenprogramm und ein Open House füllten vom frühen Nachmittag bis in den späten Abend hinein unsere Kletterhalle und sorgten für tolle Stimmung. Lokale Prominenz mit Herrn Bürgermeister Mag. Stefan Schmuckenschlager an der Spitze, der selbst eine Kletterroute in Angriff nahm und (in Straßenschuhen) erfolgreich bezwang, und viele prominente Repräsentanten der regionalen Politik gaben uns die Ehre. Auch hier konnte sich die Medienressonanz sehen lassen. Unsere Jahreshauptversammlung am 22. März hat, neben den erforderlichen vereinsrechtlichen Agenden und der Ehrung von langjährigen Vereinsmitgliedern, ein Element des Jubeljahres beinhaltet. Unsere von einem Redaktionsteam über viele Monate mit Engagement, Fachwissen und Akribie gestaltete Jubiläumsschrift 150 Jahre Austria wurde dort erstmals vorgestellt. Eine umfassende Dokumentation unserer Vereinsgeschichte, breite Darlegungen zu Alpenvereinsanliegen und auch einige behutsame Entwicklungslinien von der Gegenwart in die Zukunft der Austria sollten eine spannende Lektüre für jede und jeden an der Austria Interessierten bieten können. Falls Sie Interesse haben, können Sie gerne noch ein druckfrisches Exemplar in der Servicestelle erwerben. Zum Schluss möchte ich Sie auf die Ausstellung Erlebnis Berg im Wien-Energie-Haus (siehe auch S. 5 in diesem Heft) hinweisen, die am 13. März offiziell eröffnet wurde. Sie ist als ein Fenster für Noch-nicht-AV-Mitglieder in unseren Verein gedacht, soll aber auch allen Mitgliedern und deren Familien und Freunden einen anregenden Überblick der vielfältigen Aktivitäten unseres Vereins bieten. Zurück zur Jahreshauptversammlung Die Einladung und Tagesordnung konnten sie schon der letzten Nummer unserer Vereinszeitschrift entnehmen. Wie immer konnte der Vereinsvorstand Rechenschaft über das abgelaufene Jahr abgeben und seine Pläne für das neue Vereinsjahr vortragen und um deren Genehmigung ersuchen. Zwei besondere Themen, die aus der Routine herausragen, möchte ich schon hier besonders ansprechen: Eine Weitervertiefung unserer Kooperation mit der Partnersektion Edelweiss und die beabsichtigte Übernahme der Haindlkarhütte im Gesäuse. Schon in den letzten Jahren haben sich Edelweiss und Austria organisatorisch und in administrativen und technischen Angelegenheiten verstärkt zu gemeinsamen Maßnahmen zusammengefunden. So haben wir die Hardund Softwarewartung unserer EDV-Systeme gemeinsam gestaltet, teilen uns einen Mitarbeiter für Hüttenangelegenheiten, haben uns wechselseitig die Mitgliedervorteile zugestanden und kooperieren in vielfältigen gemeinsamen AV-Angelegenheiten. In beiden Vorständen wurde nunmehr ein gleichlautender Grundsatzbeschluss gefällt, im heurigen Vereinsjahr weitere Kooperationsfelder zu erschließen. Einerseits um den Mitgliedern beider Sektionen erweiterte und bessere Angebote und Dienstleistungen bieten zu können, und zum anderen um Synergien in der Verwaltung zu erschließen. Beide Sektionen wachsen nämlich ungebremst und stehen vor den Grenzen der ehrenamtlichen Führbarkeit und damit einer wirtschaftlichen Vereinsgebarung, wenn wir nicht alle Möglichkeiten von gemeinsam zu erzielenden Verbesserungen nutzen. Das große und äußerst positive Beispiel dafür ist die langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit der Sektion Oberland (mit uns im Ortlerkreis verbunden) mit der Sektion München, die es derart schaffen, eine Anzahl von rund DAV-Mitgliedern hervorragend zu betreuen. Dass die Identität und Unverwechselbarkeit von Austria und Edelweiss weiterhin jeweils unverändert erhalten bleiben, ist eine Selbstverständlichkeit. Nun zur Haindlkarhütte. Die Hüttenpolitik unserer Austria ist von zwei Prinzipien geprägt, nämlich alpinistisch wertvolle bzw. notwendige Hütten zu haben und die Arbeitsgebiete möglichst räumlich und bergsteigerisch zu konsolidieren. Zwei Beispiele für Letzteres seien erwähnt, zum einen unsere Kärntner und Osttiroler Hütten entlang des Karnischen Höhenwegs oder unsere Dachsteinhütten, die ein geographisch und bergsteigerisch homogenes Gebiet betreuen. Mit der schon vor längerem erfolgten Übertragung der Steinwenderhütte am Zollner an die aus unserer ehemaligen Ortsgruppe herausgewachsene Sektion Kötschach und der erst vor wenigen Jahren erfolgten Veräußerung des Holl-Hauses an die langjährige Pächterfamilie haben wir uns bereits in diese Richtung bewegt. Nunmehr steht eine Abrundung unseres traditionellen Arbeitsgebiets im Gesäuse (insbesondere um die Hess-Hütte) bevor. Die Sektion Reichenstein hat ein sehr faires Angebot zur Übernahme der Haindlkarhütte gemacht und der Gesamtverein hat diese Regelung recht positiv unterstützt. Für die Bergsteiger, die sich im Gebiet der gewaltigen Hochtorgruppe in welcher alpinen Spielart auch immer betätigen, wird sehr rasch die Vorteilhaftigkeit des Zusammenwachsens dieses Arbeitsgebietes sichtbar werden. Die hervorragende und über viele Jahre bewährte Zusammenarbeit mit dem dortigen Nationalpark, den Kommunen der Talorte und den engagierten Ortsstellen des ÖBRD (Österreichischer Bergrettungsdienst) stellt eine weitere Erleichterung für diese Entscheidung dar. Bleibt mir noch, Ihnen für den restlichen Winter, nach der klirrenden Kälte im Jänner und Feber, hoffentlich mit kräftiger Frühlingssonne und von dieser geschaffenem traumhaftem Firn eine schöne restliche Ski-, Schneeschuh- oder Snowboardzeit zu wünschen. Ihr Friedrich Macher

4 alpenverein austria Herbert Tichy Herbert Tichy angekommen bei sich selbst. JOURNALIST, PHILOSOPH UND ABENTEURER senschaften in Wien eine Festveranstaltung des Vereins Menschenwege Götterberge statt und der Tyrolia Verlag präsentiert ein Buch mit einer Tichy-Biographie und Erinnerungen von Freunden und Weggefährten sowie vielen bisher unveröffentlichten Photos. Von seiner ersten Fahrt nach der Matura in die Türkei über die legendäre Motorradfahrt als Beifahrer von Max Reisch nach Indien 1933, und seine Umrundung des heiligen Bergs der Hindus und Buddhisten, des Kailash in Tibet, verkleidet als indischer Pilger 1935, der ersten Querung Westnepals durch einen Europäer 1953 bis schließlich zur Erstbesteigung des Cho Oyu, gemeinsam mit dem Tiroler Sepp Jöchler und dem Sherpa Pasang Dawa Lama blieb Tichy immer seinem Credo treu: In Harmonie mit der Landschaft und mit den Men- Bergfreunden ist Herbert Tichy vor allem durch seine erfolgreiche Expedition zum Cho Oyu ein Begriff. Die Gruppe aus Herbert Tichy, Sepp Jöchler und Pasang Dawa Lama stand am 19. Oktober 1954 als erste am Gipfel des mit 8201 Metern sechsthöchsten Berges der Welt. Die Art, wie Tichy dies gelang, war bezeichnend für den bescheidenen, selbstironischen Philosophen unter den Reisenden: Mit geringsten technischen Mitteln und in Harmonie mit den Menschen und der Landschaft. Als Alpinstil im Gegensatz zu den hochgerüsteten Monsterexpeditionen ist diese Art des Bergsteigens in die Geschichte eingegangen, hat viele Nachahmer und noch mehr begeisterte Befürworter gefunden. Am 1. Juni dieses Jahres wäre Herbert Tichy 100 Jahre alt geworden. Zu seinem Geburtstag findet in der Österreichischen Akademie der Wisschen zu reisen. Bis zu seinem letzten längeren Aufenthalt in Nepal bei dem österreichischen Architekten Götz Hagmüller in Bakhtapur 1982 bereist er nicht nur Asien sondern auch Afrika, lebt überall mit Einheimischen und freundet sich mit anderen Reisenden, fern der Heimat verstreuten Menschen, an, wie etwa Charles Lindbergh oder der in Kenia verheirateten Fritzi Gessner, die als Joy Adamson mit der Löwin Elsa zu einiger Berühmtheit gelangte. Er verstarb im Wiener Wilhelminenspital wenige Monate nach seinem 75. Geburtstag am 26. September 1987 und ist in der Familiengruft am Waldfriedhof Kaltenleutgeben begraben. Er habe, so erzählte Herbert Tichy einer Historikerin, die ihre Dissertation über ihn schrieb, ein restlos zufriedenes Leben geführt. 100 Jahre Herbert Tichy JOURNALIST, PHILOSOPH, STILLER ABENTEURER UND CHO OYU-ERSTBESTEIGER 1954 Vielen Bergfreunden ist Herbert Tichy zwar noch durch seine bergsteigerische Leistung durch die Cho Oyu-Erstbesteigung mit Sepp Jöchler und Pasang Dawa Lama 1954 ein Begriff, sein Beitrag in den 50er und 60er Jahren, den Menschen entfernte Länder und Kulturen auf eine sehr unmittelbare Art mit seinen Artikeln, seinen Büchern und seiner Lebensweise näher zu bringen und sich dafür zu begeistern, verdient jedoch auch heute noch Beachtung. So sagt er selbst in seinem Buch Cho Oyu. Gnade der Götter : Berge sind für mich, auch wenn sie mich immer angezogen haben, nicht abstrakte Ziele, an denen man seine technischen Fähigkeiten und seine körperliche Leistungskraft beweisen kann, sondern nur Teile jener großen Welt, in der ich mich so wohl fühle. Ich habe die Gipfel geliebt, wie ich einzelne Menschen liebte, als gleichwertige Teile eines größeren Ganzen. FESTVERANSTALTUNG TERMIN: 1. JUNI 2012, BEGINN: UHR, EINLASS: AB UHR ORT: EHRENSCHUTZ: PROGRAMM: IM ANSCHLUSS: FESTSAAL ÖSTERREICHISCHE AKADEMIE DER WISSENSCHAFT BUNDESPRÄSIDENT DR. HEINZ FISCHER WOLFGANG NAIRZ: Tichy und sein Verständnis des Alpinismus KURT LUGER: Tichy und Ökologie im Himalaya damals und heute HERWIG FRISCH: Ein Streifzug durch Herbert Tichys insgesamt 26 Bücher HANS-JÜRGEN TEMPELMAYR: Herbert Tichy als Vermittler der asiatischen Länder im Westen (Kultur, Ethnologie, Natur) KURZFILM: HERBERT TICHY Dokumente aus dem ORF-Archiv Schnitt: Lutz Maurer BUCHPRÄSENTATION: HERBERT TICHY - Das Leben als Reisender Umtrunk mit tibetischem Tschang VERANSTALTER: Verein Menschenwege Götterberge Mit freundlicher Unterstützung der MA 7, Kulturamt der Stadt Wien - Wissenschafts- und Forschungsförderung, ÖAV, ÖAV-Sektion Austria, ÖAV-Sektion Edelweiß, ÖGV, ÖTK, Österreichischer Alpenklub U M A N M E L D U N G W I R D G E B E T E N, D A D I E P L A T Z A N Z A H L B E G R E N Z T I S T. E - M A I L : G O E T T E R B E R G H O T M A I L. C O M, T E L. : 0 1 / , P E R P O S T : M E N S C H E N W E G E G Ö T T E R B E R G E. C / O P R O F, H E R W I G F R I S C H, J O S E F S T Ä D T E R S T R A S S E 1 7, W I E N

5 alpenverein austria 150 Jahre Alpenverein Erlebnis Berg A u s s t e l l u n g i m W i e n E n e r g i e - H a u s v o n 1 4. M ä r z b i s 2 2. J u n i E i n t r i t t f r e i Ab 14. März 2012 stehen das Erlebnis in den Bergen und die damit verbundenen Freizeitaktivitäten im Mittelpunkt der neuen Ausstellung im Wien Energie-Haus. Anlass für die Schau ist der 150. Geburtstag des Österreichischen Alpenvereins. Die Gründungsversammlung fand 1862 in der Kaiserlichen Akademie der Wissenschaften in Wien statt. Heute ist der Österreichische Alpenverein ein alpines Kompetenzzentrum mit mehr als Mitgliedern. Von den 195 Sektionen werden rund km Wanderwege und mehr als 200 Kletteranlagen betreut. Mit 238 Schutzhütten und Schlafplätzen ist der Alpenverein zudem der größte Beherbergungsbetrieb in Österreich. Die Ausstellung im Wien Energie-Haus veranschaulicht mit zahlreichen Exponaten das Engagement von rund ehrenamtlichen MitarbeiterInnen, die die Bereitstellung und das Funktionieren des umfangreichen Angebotes des Alpenvereins garantieren. Neben der Darstellung der Leistungen wird in einem eigenen Schwerpunkt die Vereinsgeschichte thematisiert, wobei die unrühmliche Nähe zum Nationalsozialismus nicht übergangen wird. Den wichtigsten Aspekt der Schau bilden die bergsportlichen Tätigkeiten wie Wandern, Bergsteigen, Klettern, Schneeschuhwandern, Tourenskilauf und die vielen neuen Trendsportarten in den Bergen. Die Vorstellung der dazu notwendigen Infrastruktur wie Wegenetz, Hütten und Kletteranlagen ergänzen die Schau. Die Berge faszinieren durch ihre Schönheit, motivieren zu sportlicher Leistung und bieten eindrucksvolle Freizeitgestaltung. Die Ausstellung zeigt aber nicht nur die alpine Erlebniswelt, sondern verschafft auch einen Einblick in den schützenswerten Naturraum. Wie in ökologisch sensiblen Bereichen verantwortungsbewusst mit Energie, Wasser, Abfallentsorgung und Lebensmitteln umgegangen wird, veranschaulichen Schutzhütten und hochalpine Unterkünfte, die den Umweltgedanken sehr konsequent leben. Anhand der Gegenüberstellung von historischen und modernsten Ausrüstungsgegenständen ist zu sehen, wie sich der Bergsport im Laufe der Zeit entwickelt hat. Besonders eindrucksvoll ist die Entwicklung des Alpinismus nicht nur an Pickel, Seil, Haken, Steigeisen oder Bergschuhen abzulesen, sondern auch im Umgang mit den Gefahren am Berg. Die Sicherheitsvorkehrungen und Rettungsmethoden haben sich ständig verbessert. An einer Ausstellungsstation werden die wichtigsten Bergsteigerknoten vorgestellt oder geübt und an einem Suchsimulator können BesucherInnen selbst Lawinensonden ausprobieren. In einem Bereich der Ausstellung ist eine Boulderwand aufgebaut. Jeden Donnerstag darf ab 15:00 Uhr unter Anleitung von ExpertInnen des Österreichischen Alpenvereins geklettert werden. Das umfangreiche Rahmenprogramm beinhaltet auch Filmvorführungen und einen Alpenvereins-Aktionstag am 24. Mai Dieser Aktionstag beinhaltet unter anderem vielfältige Vorführungen und kulinarische Kostproben. Wien Energie-Haus 1060 Wien Mariahilfer Straße 63 Tel.: (01) Fax: (01) Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag: 9.00 bis Uhr, Freitag: 9.00 bis Uhr Erreichbar mit den Linien 13A, 14A und U3 (Neubaugasse) R A H M E N P R O G R A M M Z U R A U S S T E L L U N G : E I N T R I T T F R E I BOULDERN AM DONNERSTAG Jeden Donnerstag, bis Uhr InstruktorInnen des Österreichischen Alpenvereins präsentieren die Bewegungsabläufe und technische Finessen dieses Sports. NON-STOP-FILMVORFÜHRUNGEN Jeden Mittwoch, bis Uhr Der Film (Länge 66 Min.) vermittelt Wissenswertes über das Risikomanagement beim Sportklettern und bietet strategische Lawinenkunde für Tourengehen. GEWINNSPIEL ZUR AUSSTELLUNG Besuchen Sie die Ausstellung und beantworten Sie die Gewinnfrage. Als Hauptpreis winkt ein Wochenende am Großglockner mit Bergführer und Hüttenübernachtung. A L P E N V E R E I N S - A K T I O N S T A G / D O N N E R S T A G, SEILTANZ AUF DER SLACKLINE bis Uhr und bis Uhr Profis zeigen ihr Können und Wagemutige probieren unter fachkundiger Anleitung. BOULDER DEMONSTRATION bis Uhr und bis Uhr Top-Kletterin Mag. Andrea Maruna demonstriert Ihr spezifisches Wissen über Kletterbewegungen an der Boulder-Wand. DIE BERGRETTER bis Uhr BergretterInnen des Österreichischen Bergrettungsdienstes geben Tipps für die Sicherheit am Berg und zeigen ihr Leistungsspektrum. SO SCHMECKEN DIE BERGE Uhr bis Uhr Kostproben und alpine Schmankerl von den Hüttenwirten der Hochschober-, der Hess- und der Nossberger Hütte. Mit Unterstützung von Almdudler, Handl Tyrol, Ströck Brot und Tirol Milch. WEGBEGLEITER WIEN GEHT Uhr bis Uhr WildUrb - die Community, die geht, um zu bewegen - präsentiert spannende Tracks in und um Wien und sorgt für jede Menge URBerraschungen. OLYMPIAZENTRUM SÜDSTADT Uhr bis Uhr Testen Sie Ihre Koordinationsfähigkeit und holen Sie sich wertvolle Trainings- und Ernährungstipps von den ExpertInnen um IMSB-Institutsleiter Prof. Hans Holdhaus

6 alpenverein austria Jugend Wir gaben uns Iglus Am 11. Februar war es klar, 100 abenteuerlustige waren der Einladung zu Wir geben dir Iglus am Schneeberg gefolgt und wollten wissen, ob und wie man bei 14 Grad Iglus bauen kann, und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Mehr als 10 Iglus und Schneehöhlen für je bis zu 10 Personen konnten die fleißigen Baumeister aus dem fast unberührten Weiß zwischen Edelweisshütte und Sparbacherhütte entstehen lassen. Das wichtigste war aber, dass es allen Spaß gemacht hat und sich möglichst viele Naturbegeisterte gemeinsam betätigen konnten, denn der Alpenverein bringt Menschen gemeinsamen Interesses seit 150 Jahren zusammen. Danke an alle Teilnehmer, die diese Veranstaltung zu einem Erfolg gemacht haben. Ich hoffe, es hat Euch allen Spaß gemacht! Insbesondere haben wir uns auch über die Gruppe des Alpenvereins Stockerau gefreut, unsere Nachbaren, die wir bei dieser Gelegenheit kennenlernen durften. Ich hoffe, wir sehen uns wieder, spätestens am 6.5. beim Kanufahren in der Stockerauer Au! Vielen Dank auch für die Unterstützung vor Ort durch den 3. Vorsitzenden Paul Schmidleitner, den Wegereferenten Georg Hauger und den Vereinsmanager der Sektion Austria Stefan Galbavy. Am Ende aber nicht zu Letzt auch Dank an die Wirtsleute der Edelweisshütte, Claudia und Bernhard Siebenhütter, die uns kostenlos mit Tee, Wasser und Know How vor Ort versorgt haben. Ich hoffe einige der Teilnehmer bei zukünftigen Aktionen der Jugend wiederzutreffen! Liebe Grüße und bis bald Euer Jugendreferent Harald

7 alpenverein austria Jugend Vorstellung des neuen Jugendteams MARKUS ENGELBERGER Jugendteamleiter Stv. ANDREAS RENNER Jugendteamleiter So lange ich mich zurück erinnere, war ich in den Bergen unterwegs. Zunächst mit meinem Vater in unserer steirischen Heimat, später mit meinen Seilpartnern im gesamten Alpenbogen. Für das Klettern, Bergsteigen und Skifahren bietet mir die Sektion Austria nun schon seit 2002 ein Forum. Von den Angeboten unserer Sektion habe ich profitiert, als ich zunächst in der Klettertrainingsgruppe und später in der Jungmannschaft der Sektion Austria aktiv war. Heute studiere ich im 8. Semester Medizin und versuche in der Jugendarbeit meine Erfahrung und Freude an den Bergen weiter geben zu können. Aus diesem Grund habe ich 2008 mit Yannick Gotthardt und Harald Herzog die Jugendgruppe Pretty Kitty (14 18 Jahre) gegründet. Im Feber wurde ich zum neuen Jugendleiter der Austria gewählt. Ich freue mich, die engagierte Arbeit meiner Vorgängerin Dr. Natascha Wendt fort zu setzen. Wichtigste Aufgabe für den Jugendleiter ist die Vertretung der Jugend in der Sektion und der Förderung und Koordination von Jugendleitern und Gruppen (z.b. die tollen neuen City Climbers). Als Jugendleiter möchte ich mich ab sofort noch tiefergehend in der Jugendarbeit engagieren. Mein Name ist Markus Engelberger, ich bin 25 Jahre alt und bin seit ca. einem Jahr in der Sektion Austria aktiv. Kindern und Jugendlichen unsere atemberaubende Natur und die Möglichkeiten die es gibt, sich in ihr zu bewegen, näher zu bringen, ist mein hauptsächliches Anliegen. Als Dipl. Sozialpädagoge arbeite ich seit mehr als drei Jahren in einer Kinderwohngruppe SOS-Kinderdorf Wien, wo ich Kinder im Alter von 5 13 Jahren betreue. Über zehn Jahre lang bin ich außerdem schon ehrenamtlich in der kath. Jungschar tätig und lege großen Wert auf berufsspezifische Weiterbildung. So beendete ich 2011 auch die Ausbildung zum Dipl. Freizeit- und Outdoorguide. Diese Tätigkeiten und Interessen stellen für mich die wesentliche Basis meiner Tätigkeit als Jugendteamleiter Stellvertreter dar. Für mich ist der Bereich Jugend ein wichtiger Bestandteil der Sektion und das soll auch so bleiben. In meiner ehrenamtlichen Tätigkeit sind mir Qualität, Offenheit, gegenseitige Unterstützung sowie Selbstständigkeit sehr wichtig. Ich möchte meine Arbeit auf die bereits bestehende, sehr fruchtbare Basis aufbauen! LISA SCHULZE Jugendteamleiter Stv. Ich bin vor 10 Jahren dem Deutschen Alpenverein (Sektion Tutzing - Oberbayern) beigetreten. Bereits mein Vater war Familiengruppenleiter in der Sektion und ich habe mich schon mit 14 Jahren um die kleineren Kinder gekümmert und Kinderbetreuung übernommen. Vier Jahre lang war ich dann in zwei Sektionen aktiv. Selbst als Jugendliche Mitglied einer Jugendgruppe, aber auch unterstützend bei Kinderund Jugendaktivitäten. Außerdem habe ich Kinderkletterkurse und Kanuwochen geleitet. Im Alter von 16 und 17 Jahren kletterte ich auch einige Wettkämpfe. Zusammengefasst bin ich gerne sportlich draußen in der Natur unterwegs und habe sehr viel Spaß am Umgang mit Kindern und Jugendlichen. Als ich im Oktober 2010 zur Sektion Austria gekommen bin, bin ich direkt in die Jungmannschaft getreten und habe im Sommer 2011 meine Jugendleiterausbildung begonnen. Ich habe oft Klettertürme betreut. Im Herbst 2011 habe ich gemeinsam mit zwei weiteren Jugendleitern die Klettergruppe City Climbers für die Altersgruppe der Jährigen gegründet. Durch mein Studium der Umweltpädagogik kann ich verstärkt meine Fähigkeiten der Kommunikation, der Teamoptimierung, des Lehrens sowie des Projektmanagements in meine Funktion als stellvertretende Jugendteamleiterin einfließen lassen. Meine persönlichen Ziele sind, die Arbeit im Jugendteam gemeinsam mit den Jugendleitern und Jugendleiterinnen bestmöglich zu gestalten, sodass wir ein buntes Angebot entwickeln können, um Kindern und Jugendlichen Raum zu geben für die Unterstützung ihrer Persönlichkeitsentwicklung. Dafür freue ich mich auf Rückhalt durch den Vereinsvorstand für uns als die neue Jugendteamleitung und somit für das gesamte Jugendteam. S o l l t e n a u c h S i e I n t e r e s s e a n e h r e n a m t l i c h e r J u g e n d a r b e i t h a b e n, m e l d e n S i e s i c h b i t t e b e i d e m h a u p t a m t l i c h e n J u g e n d r e f e r e n t e n d e r S e k t i o n A u s t r i a H a r a l d H e r z o g h e r z o a l p e n v e r e i n - a u s t r i a. a t

8 alpenverein austria Jugend Bergzwergerl Am 29. Jänner 2012 fand das für uns Bergzwergerln sehr erfolgreiche Rennen auf der Lammeralm statt. Sophie und Alexander haben in ihren Altersgruppen jeweils den ersten Platz geholt, und Deborah konnte für sich einen zweiten Platz behaupten. Ihr Bruder Jesus hat ebenfalls einen Stockerlplatz erreicht und fuhr auf den dritten Platz. Und auch unter den Erwachsenen Bergzwergerln gab es erfolgreiche Rennteilnehmer (Astrid, Barbara, Ingmar, Marianne und Reinhard). Wir möchten uns auch noch einmal bei Familie Kriebaum sehr herzlich für die tolle Organisation bedanken und freuen uns auf das nächste Jahr, wenn es vielleicht schon ein paar weitere Skifahrer in unserer Gruppe gibt. Im letzten Wintersemester waren wir wieder sehr aktiv und wir haben einige sehr schöne Touren unter anderem auf die Hohe Wand, das Geländ, im Wienerwald und auf den Kammerstein gemacht. Im Frühjahr stehen uns hoffentlich auch wieder schöne Touren bevor. Unsere nächsten Termine sind: Sonntag, 1. April: Kinderwagen- und Kleinkindertour Sonntag, 22. April: Wanderung Sonntag, 13. Mai: Kinderwagen- und Kleinkinderntour Samstag, 16. Juni: Sonnwendfeier im Kahlenbergdörfl bei Reinhard Gruppeninformation: Wir sind eine buntgemischte Familiengruppe, die bei gemütlichem Tempo gemeinsam unterwegs sein will. Unsere eigenen Kinder sind knapp 3 bzw. 5 Jahre alt und wir organisieren Touren, die für Kinder dieser Altersgruppe von Interesse sind. Unser Ziel ist es, die Natur zu erkunden und den Spaß am Wandern zu fördern. Bei Interesse meldet Euch am besten per mit Namen und Telefonnummer bei uns. Auf zahlreiche Mitwanderer und Mitfahrer freuen sich Barbara & Ingmar Hallo zusammen! City Climbers Früher selbst jung und mittlerweile Jugendleiter/In bei der Sektion Austria beim ÖAV, haben wir Lisa, Jef und Florian uns mit dem Wunsch zusammengetan, Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zum Klettern & Bouldern in der Kletterhalle zu geben. Deshalb haben wir beschlossen, die Gruppe City Climbers zu gründen. DU: Bist zwischen 10 und 18 Jahren alt Bist schon ab und zu geklettert Willst gerne regelmäßiger klettern oder einfach mit Gleichaltrigen Spaß haben an der Wand Dann bist du herzlich eingeladen ein_e CityClimber_in zu werden! Wo: Kletterzentrum Austria in der Rotenturmstraße 14 im 1. Bezirk Wann: Regelmäßig ein Mal pro Woche - Info per . Auf ein unverbindliches Vorbeischauen freut sich dein Kletterteam :) Lisa, Jef & Florian Leitung & Kontakt Wir sind die jungen Bergsteiger von Jahren und klettern jede Woche am Donnerstag im Kletterzentrum. Wenn du Interesse hast, dich mit anderen zu treffen und gemeinsam Spaß am Klettern zu haben, dann melde dich einfach bei uns. Kontakt: Bis dann, lieben Gruß Andi, Harald, Yannick Jungmann(frau)schaft Bergsteigen in allen Varianten Wir sind junge Alpinisten von Jahren. Unsere Unternehmungen reichen von einfachen Klettereien über Skitouren bis zu anspruchsvollen Hochtouren, von Rodaun bis in die Westalpen, vom tiefsten Winter bis ins sonnige Kroatien. Wir treffen einander jede Woche am Donnerstag im Kletterzentrum, bei Interesse melde dich unter bei uns. Kinderklettergruppe GECKO Bis dann, lieben Gruß, Harald Herzog Leitung: Ursula Kriebaum Treffpunkt: jeden 2. Donnerstag Uhr im Kletterzentrum, Rotenturmstraße 14 Kontakt: 0699/ ; Weitere Informationen unter Wir sind die jungen Kletterer von 8 10 Jahren in der Sektion Austria und treffen einander jeden 2. Donnerstag von Uhr zum gemeinsamen Klettern mit vielen Kletterspielen und Spaß! Ausrüstung: Sportkleidung (Hose und T-Shirt); Klettergurt und Kletterschuhe können ausgeborgt werden. Nächste Klettertreffs sind 12.4., 26.4., 10.5., und Für Fronleichnam, 7.6. ist eine Fahrt mit einem Klettersteig geplant! Genaue Infos dazu bei unseren Treffen jeweils am Donnerstag von Uhr bis Uhr im Kletterzentrum Rotenturmstrasse 14, 1010 Wien Auf Euer Kommen freut sich Uschi

9 NEUSTART BEI DER OEAV - LANDESJUGEND WIEN Mit der Wahl am ändert sich in der Landesjugend Wien der Vorstand. Gewählt wurden: 1 Vorstand: Martin Krakhofer Vorstand Stv.: Helga Wonka und Kathrin Hauk Alle 3 haben bereits dynamische und motivierte Pläne für die Zukunft. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen alles Gute bei der Umsetzung! alpenverein austria Jugend Das Jugendteam der Sektion Austria! Sa, 21. April 2012: Schatzsuche auf der Burg Rauheneck in Baden für 6 12 Jährige Treffpunkt: Uhr U6 Alterlaa, Südabgang / Kassenhalle bei der Autobusschleife Tour: Wiedereinmal führt uns die Reise in das schöne Helenental bei Baden. Diesmal jedoch überqueren wir den kühlenden Strom der Schwechat um einen Berg zu erklimmen und über hohen Burgmauern zu klettern. Unser Ziel ist es, den gut versteckten Schatz zu finden, der dort auf uns wartet! Ankunft: Uhr U6 Alterlaa, Südabgang / Kassenhalle bei der Autobusschleife Ausrüstung: Jedes Kind sollte festes Schuhwerk tragen, einen Rucksack mit einer Jause, ausreichend Wasser und einen Regenschutz mitnehmen. Bitte diesmal sechs Fahrscheine mitbringen für die Kernzone Wien und zwei Außenzonen. Auskunft bei den JugendleiterInnen: Claudia Lomoschitz, Florian Hüttner und Laura Zopp. Anmeldung: bis 20. April Uhr unter Sa, 19. Mai 2012: Naturlehrpfad Obere Lobau für 6 12 Jährige Treffpunkt: Uhr U6 Alterlaa, Südabgang / Kassenhalle bei der Autobusschleife Tour: Wir starten unseren Ausflug beim Nationalparkeingang Dechantlacke. Von dort aus werden wir entlang des Naturlehrpfades den Auwald entdecken und verstehen lernen. Wir werden auf den zahlreichen Wiesen blühende Blumen bestimmen und mit Naturmaterealien tolle Kunstwerken schaffen, auf den Spuren der Land Art KünstelerInnen. Ankunft: Uhr U6 Alterlaa, Südabgang / Kassenhalle bei der Autobusschleife Ausrüstung: Jedes Kind sollte festes Schuhwerk tragen, einen Rucksack mit einer Jause, ausreichend Wasser und einen Regenschutz mitnehmen. Auskunft bei den JugendleiterInnen: Claudia Lomoschitz, Florian Hüttner und Laura Zopp. Anmeldung: bis 18. Mai Uhr unter Wald- und Wiesenhüpfer Alterlaa Wanderungen in den Wiener Hausbergen von 6 12 Jahren Wir wollen bei monatlichen Ausflügen zu den Bergen und Wäldern in der Umgebung von Wien die Natur erforschen und erleben. Spiele und ein sicheres und lustvolles Entdecken der Natur stehen im Mittelpunkt. Gemeinsam lüften wir die Rätsel der Natur, erleben die Jahreszeiten bewusst und erlernen Waldkenntnisse. Anmeldung bei Claudia unter sowie in der Servicestelle. Aktuelles Programm, Berichte und Infos unter: Laura Zopp: Kletterin, Biologin und Naturführerin Claudia Lomoschitz: Kletterin, Kindergärtnerin und Kunstlehrerin Florian Hüttner: Kletterer, Baumpfleger und Gärtner Sa, 16. Juni 2012: Pilotentraining und Picknick am Wilhelminenberg für 6 12 Jährige Treffpunkt: Uhr U6 Alterlaa, Südabgang / Kassenhalle bei der Autobusschleife Tour: Zunächst führt uns unsere Wanderung auf den Gipfel des Wilhelminenbergs. Hier wollen wir uns genauer mit dem Fliegen beschäftigen. Wieso fliegen Vögel eigentlich und wie sind Flugsamen aufgebaut? Diesen Fragen werden wir nachgehen und uns darin versuchen, eigene Flugobjekte herzustellen, welche wir von der Warte steigen lassen. Bei den Steinhofgründen können wir anschließend Picknick mit reifen Kirschen versüßen. Ankunft: Uhr U6 Alterlaa, Südabgang / Kassenhalle bei der Autobusschleife Ausrüstung: Jedes Kind sollte festes Schuhwerk tragen, einen Rucksack mit einer Jause, ausreichend Wasser und einen Regenschutz mitnehmen. Zwei Fahrscheine für Wien bitte nicht vergessen. Auskunft bei den JugendleiterInnen: Claudia Lomoschitz, Florian Hüttner und Laura Zopp. Anmeldung: bis 15. Juni Uhr unter Kanutour durch die Wildnis am , Aktiv. Nr.: n Du willst mit uns eine Kanutour durch die Wildnis der Stockerauer Au machen? Du willst Abenteuer und Spaß am Lagerfeuer? Gemeinsam werden wir die Au unsicher machen und die Natur erleben. Bei einem gemeinsamen Picknick werden wir uns stärken und am Nachmittag wieder gemeinsam nach Wien zurück fahren. Anmeldung und Auskunft in der Servicestelle unter oder unter Bis bald Florian Anmeldung und Auskunft: in der Servicestelle unter oder oder

10 Mehr als 1.200m 2 Kletterfläche erwarten dich im neuen Kletterzentrum in Klosterneuburg! Ab sofort sind 300m 2 Outdoor Kletterfläche geöffnet Neue Kursstaffel jetzt online! Infos und Buchung unter Die Kletterei Kletterzentrum Klosterneuburg In der Au 1 (im Happyland) 3400 Klosterneuburg Kletterfon: Öffnungszeiten Mo-Fr Uhr Sa, So und Feiertag 9-22 Uhr gegen Voranmeldung für Gruppen auch vormittags Austria Nachrichten_II_28_02.indd :50

11 alpenverein austria Tourenleiter Geführte Touren Sie möchten von erfahrenen und ausgebildeten TourenführerInnen etwas über Land & Leute erfahren? Auf sicheren Wegen Ihr Ziel erreichen und trotzdem das Gefühl haben, dass der Weg schon das Ziel ist? Oder vielleicht einmal an einer Wanderung/Schneeschuhwanderung unter kundiger Führung teilnehmen und eine Landschaft in all ihrer Pracht mit Hintergrundinformation über Fauna und Flora erleben? Dann sind Sie bei unseren geführten Tageswanderungen, die tieferstehend genau beschrieben sind, richtig. Wir wünschen Ihnen dazu viel Spaß und freuen uns, wenn Sie diesen Kurzurlaub so richtig genießen können! Werte Austria Mitglieder! Ab sofort werden alle ausgeschriebenen Wanderungen immer durchgeführt, ausgenommen bei widrigen Umständen oder bei Ausfall des Tourenleiters. Datum Ziel/Route Touren- Tourenleiter/ Treffpunkt/Zeit FB art Kontakt Abfahrt: Zeit/Ziel Umsteig.: Zeit/Ziel, AuB EURO ZUSÄTZLICHE RAD-TOUREN FÜR APRIL Mittwoch TAGESRADTOUR DONAUINSEL Donauinsel hinauf und hinunter mit Mittagspause R 1 Heimo Brandhuber TN: min. 6 Trp: 10:00 U1 Stat. Donauinsel Ausstieg ganz vorne bei 4,00 Anforderung: Reiserad, StVO-tauglich, Helm empfohlen Copa Cagrana (Nordseite der Insel) ca. 40 km Info unter: Heimo Samstag EINRADELN Kennenlernwochenende (2 Tage) Mit den ÖBB nach Gmünd, rund um die Blockheide, R 1-2 Heimo Brandhuber TN: min. 8 Trp: Franz-Josefs-Bahnhof Uhrzeit wird bei VB bekanntgegeben 17,00 bis Gmünd - Krems und mit den OBB nach Wien TN: max. 20 Info unter: Heimo Sonntag Anforderung: Reiserad, StVO-tauglich, Helm empfohlen. Spaß am Radeln. Aktiv-Nr. n AuB: / 18:30 Uhr Mittwoch TAGESRADTOUR MARCHFELDKANAL Vom Beginn des Kanals bis zur Donau im Osten R 1 Heimo Brandhuber TN: min. 6 Trp: 10:00 / Floridsd. Brücke Parkplatz auf der Westseite der 4,00 Anforderung: Reiserad, StVO-tauglich, Helm empfohlen Brücke (Ampel für Parkplatzzufahrt) ca. 45 km Info unter: Heimo AKTUELLES TOURENPROGRAMM ÖSTERREICHICHER ALPENVEREIN 150 JAHRE JUBILÄUMSWANDERUNGEN: In den Monaten Mai bis Oktober bieten wir, der Alpenverein Austria, monatlich eine Jubiläumswanderung an. Diese finden im Nahbereich von Wien statt. Diese Wanderungen sind als JUBILÄUMSWANDERUNG gekennzeichnet. Der Vorstand und alle Mitglieder sind dazu recht herzlich eingeladen Dienstag SUNSHINETOURS - WIENER HAUSBERGE Spontanaktivität - Tageswanderung W0 W2 / T1 Christoph Velisek Uli Hensler Info im Internet und auf Facebook Anmeldung im Internet oder bis Dem Nebel der Stadt entfliehen und die Sonne genießen, in der Servicestelle ( ) Donnerstag spontane Tageswanderungen in den Wiener Hausbergen. Rax, Schneeberg, Schneealpe, Veitsch usw KLETTERSTEIGE UMGEBUNG WIEN T2, K2 / D Robert Strobl Trp. bei Anmeldung 36,00 Dienstag Haidsteig [C/D] Info: oder Der Klassiker unter den Klettersteigen auf der Rax Anreise mit Öffis ist möglich Aktiv-Nr.: n Seite: 30 A: / 18: TAGESRADTOUR GREIFENSTEIN R 1 Heimo Brandhuber Trp: 10:00 / Floridsd. Brücke 4,00 Mittwoch Donauinsel, Donau, DKW Greifenstein, zurück zur Insel TN: min. 6 Parkplatz auf der Westseite der Anforderung: Reiserad, StVO-tauglich, Helm empfohlen Brücke (Ampel für Parkplatzzufahrt) ca. 40 km Info unter: Heimo Mittwoch KLETTERSTEIGE UMGEBUNG WIEN der Wildenauer ist ein Klassiker mit neuem Zustieg T2, K2 / D Robert Strobl Trp. bei Anmeldung Info: oder 32,00 die Steirerspur ein kurzer aber schöner Klettersteig Anreise mit Öffis ist möglich Aktiv-Nr.: n Seite: 30 A: / 18: Freitag NORDIC-WALKING-WEEKEND Für Neueinsteiger und Könner! NW Elfriede Hromek Trp. bei Anmeldung Info: ,00 bis Ein besonderes Wochenende für Deine Fitness! Sonntag Aktiv-Nr.: n Seite: 61 A: / 18: RAX B1 Manfred Sigmund Trp. bei Anmeldung 8,50 Samstag Gsolhirnsteig - Törlweg Info: A: / 18: Sonntag BUCHBERG - NEULENGBACH Neulengbach - Buchberg (M) - Maria Anzbach - Neulengbach W2 Barbara Marischler min. 6 - max. 15 Trp. bei Anmeldung Info: Frei A: / 19: Dienstag STADTWEITWANDERWEG 10 Etappe 1 Donauinsel - Nordbrücke - Kahlenbergerdorf - W1 Richard Brzobohaty Trp. bei Anmeldung Info: Frei Nasenweg - Leopoldsberg - Hütte am Weg - Kahlenberg A: / 19:00 Weg: 12 km, GZ: 4 Std SCHOBER / ÖHLER W2 Robert Strobl Trp. bei Anmeldung 7,00 Mittwoch Puchberg - Römerw. - Fadengraben - Mamauwiese - Info: oder Schober - Öhler - Öhlerschutzh. - Puchberg. Strecke: 17 Km, Aufstieg: 500 Hm. Anreise mit Öffis ist möglich PEILSTEIN W2 Anita Ladinig Bf. Meidling 8:45 4,00 Samstag Alland - Buchberg - Maria Reisenmarkt - Info: Peilstein - Weissenbach AuB: 9.5. / 18: GRAZER BERGLAND W2 Rudi Steinwender Trp. bei Anmeldung 15,00 Samstag Rund um die Teichalm - Heulantsch - Ghf. Holzmeister (Einkehr) - Teichalm. GZ: 6-7 Std., Strecke: 18 km. Info:members.chello.at/rudi.steinwender od AuB.: / 13:00-16: Samstag 3. BENEFIZWANDERUNG / NEPALHILFE Die 3. Benefizwanderung zu Gunsten der NEPALHILFE führt uns dieses W2 Robert Strobl Trp. bei Anmeldung Info: oder 10,00 Jahr auf die Hohe Wand. Die Route wird so geführt, dass sie jeder gehen kann. Der Führungsbeitrag wird vor Ort zu 100% einem Mitglied der Nepalhilfe übergeben, das auch die Art der Verwendung dieses Betrages bekannt geben wird. Anreise mit Öffis ist möglich

12 alpenverein austria Tourenleiter ÖTSCHER B2 / K Manfred Sigmund Trp. bei Anmeldung 10,00 Samstag Rauher Kamm max. 6 Info: A: / 18: Sonntag STADTWANDERWEG 5 - Bisamberg Endstation Strb Steinernes Kreuz - W0 Ulrich Hensler Trp. 14:00 / StrbE 31 Stammersdorf Frei Magdalenenhof - Eichendorffhöhe - Schießstätten - Endstation Strb km, GZ ca. 3,5 Std. Info: A: / 18: SCHNEEBERG W2 Herbert Hölzl Trp. bei Besprechung 7,00 Sonntag Payerbach - Krumbachstein - NF-Haus auf der Knofeleben (ehem. Friedrich-Haller-Haus) - Eng - Payerbach AuB: / 18: Mittwoch FLATZER WAND Rundweg: Flatz (bei Neunkirchen) - Flatzer Wand - W1 Freddy Marschoun Trp: 8:30, Kröllgasse 23 Station Johnstraße U3 7,00 Neunkirchner Hütte - Flatz. Durchstieg auf Felsensteig. Ausgang Wasserwelt Proviant mitnehmen! PKW Mitfahrgelegenheit A: / TAGESRADTOUR LAXENBURG R 1 Heimo Brandhuber Trp: 10 Uhr Bf. Mödling 4,00 Mittwoch Mödling, Laxenburg, Baden, Gumpoldskirchen, Mödling TN: min. 6 Anreise mit S9 möglich Anforderung: Reiserad, StVO-tauglich, Helm empfohlen ab Wien Mitte 9:19 an Mödling 9:54 ca. 60 km Info unter: Heimo RADFAHREN FÜR WANDERER RAD Arnold & Elisabeth Trp. bei Anmeldung Frei Samstag Von Mödling zum Neustädter Kanal, durch Lengauer Info: oder die Triestingau nach Laxenburg und zurück nach Mödling max. 10 A.: / 18: Samstag JUBILÄUMSWANDERUNG WIENER HÖHENWEG Grinzing - Cobenzl - Jägerwiese - Hermannskogel - W1 Richard & Rosi Brzobohaty Trp. bei Anmeldung Info: Frei Dreimarkstein - Hameau - Neuwaldegg (Weg: 12 km, GZ: 4 Std.) A: / 19: WESTLICHER WIENERWALD W1 Patrizia Reidl Trp. bei Besprechung Frei Sonntag Rodaun - Perchtoldsdorfer Heide - Kammersteiner Hütte - GH Seewiese - Sittendorf - Heiligenkreuz. GZ: 4 Std. A: / 18: HOHE WAND W2 Anita Ladinig Bf. Meidling, 8:45 5,50 Dienstag Waldegg - Saugraben - Hohe Wand - Info: Herrgottschnitzer Haus - Oberpiesting AuB: / 18: Freitag KLETTERSTEIGE UMGEBUNG WIEN der HTL Klettersteig [D/E] ist derzeit einer der schwersten T2, K2 / E Robert Strobl Trp. bei Anmeldung Info: oder 32,00 Sportklettersteieg im Wiener Raum D/E. Erfahrung unbedingt erforderlich! Aktiv-Nr.: n Seite: 30 A: / 18: Samstag SCHNEEBERG Weichtalklamm - Südl. Grafensteig - Stadlwandgraben. B2 / KA Manfred Sigmund max. 7 Trp. bei Anmeldung Info: ,00 A: / 18: Mittwoch NORDIC WALKING Johannesbachklamm NW Elfriede Hromek Trp. bei Anmeldung Info: ,00 Sportliches Nordic Walking, GZ: ca. 6 Std. A: / 18:00 Aktiv-Nr.: n Seite: RAX Donnerstag Preiner Gscheid - Schlangenweg - Karl-Ludwig-Haus - W2 Elfriede Hohlhut Trp. bei Besprechung 8,50 Predigtstuhl - Waxriegel - Waxriegelhaus - Preiner Gscheid. GZ: 5,5 Std. AuB: / 17: Freitag SUNSHINETOURS - WIENER HAUSBERGE Spontanaktivität - Tageswanderung W0 W2 / T1 Christoph Velisek Uli Hensler Info im Internet und auf Facebook Anmeldung im Internet oder bis Dem Nebel der Stadt entfliehen und die Sonne genießen, in der Servicestelle ( ) Samstag spontane Tageswanderungen in den Wiener Hausbergen. Rax, Schneeberg, Schneealpe, Veitsch usw Samstag SEMMERING MÜRZZUSCHLAG Pinkenkogel Ochnerhöhe Kampalpe Große Scheibe W2 Simon Tragatschnig Susanne Paschke Trp. bei Besprechung 8,50 GZ: 7 Std., Weg: 18 km Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Infos: oder ab 18:00 AuB: / 18: KENNENLERNTOUR FÜR WARSCHENECKGRUPPE B2 Rudi Steinwender Trp. bei Anmeldung 8,50 Samstag Rund um die Schneealpe - Alpenberg - Lurgbauerhütte - Info:members.chello.at/rudi.steinwender od Windberg - Schneealpenhaus - Altenberg. GZ: 7 Std., Aufstieg: 1120 Hm. A.: / 13:00-16: Sonntag AM ENDE DER ZENTRALALPEN Hainburg - Schlossberg - Hundsheimerberg - W1 Anita Ladinig S-Bf. Rennweg / 8:00 Info: ,50 Hainburg AuB: / 18: TAGESRADTOUR SCHWECHAT R 1 Heimo Brandhuber Trp: 10:00 / Bf. Liesing 4,00 Mittwoch Entlang der Liesing und Schwechat zur Donau TN: min. 6 Anreise mit S9 möglich Anforderung: Reiserad, StVO-tauglich, Helm empfohlen ab Wien Mitte 9:34 an Liesing 9:58 ca. 40 km Info unter: Heimo Samstag NACHTWANDERUNG ZUR SONNENWENDE Wir wandern auf der klassischen Nachtwanderungsstrecke von Hütteldorf W2 Freddy Marschoun Info: Trp. 23:01 / StrbE 49 Hütteldorf Frei nach Nußdorf und erleben knapp vor fünf Uhr den Sonnenaufgang in den Weingärten des Nußberges. Warme Kleidung und Proviant mitnehmen! Heimfahrt mit Öffis! STADTWEITWANDERWEG 10 Etappe 2 W2 Richard Brzobohaty Trp. bei Anmeldung Frei Dienstag Kahlenberg - Sulzwiese - Hermannskogel - Dreimarkstein - Info: Hameau - Sofienalpe - Mauerbach - Weidlingau. A: / 18:00 Weg: 18 km, GZ: 5 Std NORDIC WALKING NW Elfriede Hromek Trp. bei Anmeldung 4,00 Mittwoch Maissauer Berg Info: Sportliches Nordic Walking, GZ: ca. 6 Std. Aktiv-Nr.: n Seite: 61 A: / 18: JUBILÄUMSWANDERUNG HÖLLENSTEIN W1 Richard & Rosi Trp. bei Anmeldung Frei Samstag Rodaun - Kammersteinerhütte - Seewiese - Brzobohaty Info: Kreuzsattel - Sittendorf / 18:00 Weg: 16 km, GZ: 4,5 Std RAX B1 Arnold & Elisabeth Trp. bei Anmeldung 8,50 Samstag Preiner Gscheid - Reißtaler Steig - Preiner Lengauer Info: oder Gscheid max. 10 A.: / 18: SCHNEEBERG über NANDLGRAT B2 / T2, K2 Robert Strobl Trp. bei Anmeldung 20,00 Samstag von Losenheim ausgehend gehen wir über den alpinen, Info: oder anspruchsvollen Nadlgrat auf den Schneeberg. Abstieg über Fadensteig A: / 18:

13 alpenverein austria Tourenleiter WACHAU W2 Barbara Marischler Trp. bei Anmeldung 8,50 Sonntag Spitz an der Donau - Jauerling (M) - Spitz min. 6 - max. 15 A: / 19:00 Info: UND WEITER DIE VIA ALPINA GEN WESTEN T1, K2 Freddy Marschoun Trp. bei Besprechung 89,00 Sonntag Karnischer Höhenweg vom Plöckenpass nach Sillian. Info: bis Achtung: Terminverschiebung um einen Tag! Sonntag Aktiv-Nr.: n Seite: 43 AuB: / 17: Dienstag ÜBERBLICK ÜBER DEN BIOSPHÄRENPARK Tullnerbach - Troppberg - Hochramalpe - Purkersdorf W1 Anita Ladinig Info: Bf. Hütteldorf / 9:00 AuB: / 17:00 Frei SCHNEEALPE B2 / T2, K2 Robert Strobl Trp. bei Anmeldung 15,00 Mittwoch von Altenmarkt über Lurgbauer auf den Windberg, Einkehr im Info: oder Schneealpenhaus, der Abstieg erfolgt übers Faferl nach Neuberg RAX W2 Elfriede Hohlhut Trp. bei Besprechung 8,50 Donnerstag Treffpunkt Rax-Seilbahn Talstation. Plateau-Wanderung - Seehütte - Seilbahn Bergstation. AuB: / 17: KLETTERSTEIGE SALZKAMMERGUT T2, K2 / E Robert Strobl Trp. bei Anmeldung 128,00 Freitag Es handelt sich um 3 herrliche KS im Salzkammergut Info: oder bis Drachenwand [ C ]; Echerwand [ D ] Seewand [ D/E ] Sonntag Aktiv-Nr.: n Seite: 30 A: / 18: RAX B2 / KA Manfred Sigmund Trp. bei Anmeldung 10,00 Samstag Wildfährte max. 7 Info: A: /18: SCHLADMINGER TAUERN W2 Herbert Hölzl Trp. bei Besprechung 29,00 Samstag Auf den Spuren der sagenumwobenen Venidigermandln min. 4 bis im Bereich der Schimpelscharte / Bauleiteck-Ostgrat bei der Sonntag Rudolf-Schober-Hütte (Nächtigung). Gipfel Bauleiteck und/oder Schimpelspitz. AuB: / 18: TOSENDES WASSER - MYRAFÄLLE W1 Anita Ladinig Bf. Meidling / 8:40 5,50 Dienstag Pernitz - Muggendorf - Myrafälle - Hausstein - Muggendorf - Pernitz Info: AuB: / 17: NORDIC WALKING NW Elfriede Hromek Trp. bei Anmeldung 4,00 Mittwoch Unterberg Info: Sportliches Nordic Walking, GZ: ca. 6 Std. A: / 18:00 Aktiv-Nr.: n Seite: SCHÜTZEN A. G. - SOPRON (Grenzwanderung) W2 Simon Tragatschnig Trp. bei Besprechung 5,50 Samstag Schützen am Gebirge Mörbisch Sopron (Ungarn) Susanne Paschke GZ: ca. 6 Std., Weg: 25 km Infos: oder ab 18:00 Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Reisepass mitnehmen!! AuB: / 18: Samstag WESTLICHER STADTRAND WIEN W0 Hütteldorf - Satzberg - Rieglerhütte - Sophienalpe - Grüner Jäger. GZ: 3 Std. Patrizia Reidl Trp. bei Besprechung AuB: / 18:00 Frei Sonntag SUNSHINETOURS - WIENER HAUSBERGE Spontanaktivität - Tageswanderung W0 W2 / T1 Christoph Velisek Uli Hensler Info im Internet und auf Facebook Anmeldung im Internet oder bis Dem Nebel der Stadt entfliehen und die Sonne genießen, in der Servicestelle ( ) Dienstag spontane Tageswanderungen in den Wiener Hausbergen. Rax, Schneeberg, Schneealpe, Veitsch usw Sonntag STADTWANDERWEG 6 - Zugberg - Maurer Wald Endstation Strb Wiener Wald - Eichwiese - W1 Ulrich Hensler Trp. 9:30 / StrbE 60 Rodaun Info: Frei Schießstätte - Kalksburg - Endstation Strb. 60 A: / 21:00 13 km, GZ ca. 4,5 Std Sonntag WELTERBESTEIG WACHAU Krems - Pfaffenberg - Kuhberg - Dürnstein W1 Anita Ladinig Franz-Josefs-Bf. / 7:30 Info: ,00 AuB: / 18: Sonntag WASSERLEITUNGSWANDERWEG Bad Vöslau Baden Gumpoldskirchen Mödling W2 Simon Tragatschnig Susanne Paschke Trp. bei Besprechung Frei GZ: ca. 6,5 Std., Weg: 26 km Infos: oder ab 18:00 Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln AuB: / 18: Montag KLETTERSTEIGE im RAUM INNSBRUCK Ich habe einige schöne KS in meiner Heimat für dich T2, K2 / D/E Robert Strobl Trp. bei Anmeldung Info: oder 189,00 bis ausgewählt. Innsbrucker; Stuibenfall; Lehner Wasserfall Freitag Kühtai Panorama KS u.s.w. Aktiv-Nr.: n Seite: 31 A: / 18: HAGENBACHKLAMM - TEMPELBERG W1 Ulrich Hensler Trp. bei Anmeldung Frei Sonntag Unterkirchbach - Hagenbachklamm - Lourdesgrotte Info: im Wienerwald - Tempelbergwarte - Bf. Greifenstein. 15 km, GZ ca. 5 Std. A: / 21: WEIN SEIT URZEITEN W1 Anita Ladinig Trp. 8:00 / Bf. Praterstern 4,00 Sonntag Angern - Mannersdorf - Rochusberg - Stillfried - Angern Info: AuB: / 18: KENNLERNTOUR FÜR QUER DURCHS VERWALL T2, K2 Manfred Sigmund Trp. bei Anmeldung 7,00 Samstag Schneeberg A: / 17:45 Verpflichtende Tour für TN Quer durchs Verwall!! WESTLICHER STADTRAND WIEN W0 Patrizia Reidl Trp. bei Besprechung Frei Sonntag Rodaun - Rodauner Kirche - Wiener Hütte - Breitenfurt - AuB: / 18:00 Gütenbachstrasse - Lainzer Tor. GZ: 3 Std BERGWANDERUNGEN SAMNAUNGRUPPE T1, K2 / B1 Robert Strobl Trp. bei Anmeldung 111,00 Sonntag Ich möchte dir meine Heimat bei einigen Bergwanderungen Info: oder bis bzw. Gipfelerlebnisse zeigen. Furgler m; Donnerstag Hexenkopf m u.s.w. Aktiv-Nr.: n Seite: 43 A: / 18: KLETTERSTEIGE IN DEN LIENZER DOLOMITEN T2, K2 / CD Manfred Sigmund Trp. bei Besprechung 135,00 Montag Laserz Klettersteig (D), Panoramasteig (C/D), bis Seekofelsteig (C), Madonnensteig (C), Freitag Klettersteigerfahrung C/D. Aktiv-Nr.: n Seite: 31 AuB: / 17: JUBILÄUMSWANDERUNG STADTWANDERWEG 10 Etappe 3 W2 Richard & Rosi Trp. bei Anmeldung Frei Dienstag Weidlingau - Lainzer Tiergarten - Gütenbachtor - Brzobohaty Info: Eichwiese - Wienerhütte - Rodaun - Bf. Liesing. A: / 18:00 Weg: 22 km, GZ: 6,5 Std N- ODER S-GRAFENSTEIG B2 Arnold & Elisabeth Trp. bei Anmeldung 7,00 Samstag Eine Schneeberg-Runde in 2 Etappen Lengauer Info: oder max. 10 A.: / 18:

14 alpenverein austria Tourenleiter TOTES GEBIRGE - WARSCHENECKGRUPPE T1, K2 Rudi Steinwender Trp. bei Besprechung 78,00 Montag Dr.Vogelsangklamm-Hofalm (Übernachtg.) - Info: members.chello.at/rudi.steinwender od bis Gr. Pyhrgas - Linzerhaus (Übernachtg.). Tourenblatt nach Anmeldung. Freitag Aktiv-Nr.: n Seite: 44 AuB: / 18: SCHNEEBERG W2 Elfriede Hohlhut Trp. bei Besprechung 7,00 Donnerstag Puchberg - Zahnradbahnweg - Hochschneeberg. Abstieg mit Zahnradbahn. AuB: / 17: UMRINGT von 3.000ern! T2, K2 / B2 Robert Strobl Trp. bei Anmeldung 182,00 Freitag Ich führe dich in meiner Heimat auf einige schöne Info: oder bis aber teilweise anspruchsvolle Gipfel, mit einer Gletscherquerung. Dienstag Aktiv-Nr.: n Seite: 44 A.: / 17: S- ODER N-GRAFENSTEIG B2 Arnold & Elisabeth Trp. bei Anmeldung 7,00 Samstag Eine Schneeberg-Runde in 2 Etappen Lengauer Info: oder max. 10 A.: / 18: QUER DURCHS VERWALL T2, K2 Manfred Sigmund Trp. bei Besprechung 125,00 Montag Völlig zu Unrecht im Schatten von Lechtaler Alpen bis und Montafon. Verplichtende Kennlerntour am (Schneeberg) Freitag Aktiv-Nr.: n Seite: 44 AuB: / 17: WEIN, WALD, WASSER W1 Anita Ladinig Franz-Josefs-Bf. / 8:10 Frei Dienstag Klosterneuburg - Kierling - Hadersfeld - Höflein a.d. Donau Info: AuB: / 17:00 Tourenart: (auch Kombinationen möglich z. B. B2/K = Bergwanderung + Klettersteig) W0 Wanderungen auf ebenen Wegen, maximal 3 Stunden W1 Wanderungen unter 5 Stunden W2 anspruchsvollere Wanderungen über 5 Stunden B1 Bergwanderungen, Ausdauer erforderlich B2 mittelschwere Bergwanderungen, Trittsicherheit, Bergerfahrung K Kletterführungen, Klettersteige (versichert) H Hochalpine Touren S1 Skitouren leichtes Gelände, Grundschwung S2 Skitouren, mittelschwer, sichere Tourenfahrer, Steilgelände SLL Skilanglauf SSW1 Leichte Schneeschuhtouren. Gehzeit bis zu 5 Stunden, max. 600 Hm im Anstieg SSW2 Anspruchsvolle Schneeschuhtouren, mehr als 5 Stunden, 600 Hm im Anstieg. NW Nordic Walking J Jogging (Laufen) RAD Rad allgemein R1 bis 40 km/tag, Familienradtour mit leichten kurzen Steigungen R2 40 bis 50 km/tag, überwiegend eben, mit leichten kurzen Steigungen R km/tag, kurze mittlere Steigungen R4 T1 T2 K2 K3 über 50 km/tag und/oder lange Steigungen (Pässe) Ich bewege mich trittsicher auf Wegen und Steigen Unwegsames Gelände, Schrofen- und Blockgelände sind kein Problem für mich. Ich bin trittsicher und schwindelfrei Kondition: 4-7 Stunden/Tag Kondition: 7-10 Stunden/Tag Häufig verwendete Abkürzungen: Anmeldepflicht (tel. genügt, wenn bei Besprechung anwesend!); unter 6 Personen kann Führung unterbleiben! A Anmeldeschluss B Besprechung TN Teilnehmerzahl FB Führungsbeitrag Strb Straßenbahn StrbE Straßenbahnendstelle PA Post-/Bundesbus Trp Treffpunkt Ek einfache ÖBB-Fahrkarte Bf. Bahnhof (Treffpunkt immer Bahnhofskassa, wenn nicht anders angegeben) Mehrtages- sowie Klettertouren sind vollständig schwarz eingerahmt! Leichte Wanderungen auch für Senioren geeignet! Wir ersuchen Sie höflichst um Beachtung der Anmeldepflicht (durch gekennzeichnet) und Einhaltung des angegebenen An melde schlusstermines. Sie erleichtern damit unserer Service stelle und dem Fahrtenleiter die Planungsarbeit und haben die Sicherheit, dass Sie nicht allein am Treffpunkt stehen bzw. der Fahrtenleiter daheim geblieben ist, da er annehmen musste, es kommt kein Teilnehmer. Neue Tourenleiter... Anita Ladinig (50) verwitwet, 3 fast erwachsene Söhne Als gebürtige Vorarlbergerin bin ich fast in den Bergen aufgewachsen. Die Begeisterung zur Natur wurde bei den Pfadfindern gefördert, wo ich über viele Jahre einen Teil meiner Freizeit sehr aktiv erlebte. Mit meinem Ehemann aus Kärnten fand ich die perfekte Ergänzung zum gemeinsamen Bergsteigen. Vor ca. 15 Jahren habe ich eine private Wandergruppe für Freunde mit Kleinkindern gegründet, welche bis heute besteht. Die Kinder unternehmen mittlerweile ihre eigenen Bergtouren, aber die Eltern treffen einander nach wie vor einmal pro Monat zum gemeinsamen Wandern. Durch den beruflichen Wechsel aus einer großen Steuerberatungskanzlei zur selbständigen Buchhalterin werde ich in Zukunft mehr Freizeit und Flexibilität haben. Ich werde Touren am Sonntag durchführen, wo wir eher einsamere Gebiete kennenlernen. Die stärker frequentierten Wanderwege werden wir wochentags gehen. Die Gehzeiten der geplanten Touren werden zwischen 3 und 5 Stunden sein. Neben der sportlichen Leistung soll auch Zeit für Erholung, Kultur und Gesellschaft bleiben. Ich freue mich auf eine spannende Zeit und neue Kontakte als Tourenführerin beim Alpenverein Elfriede Hohlhut (62) 2 erwachsene Söhne Ich möchte mich bei Euch, liebe Bergfreunde, kurz vorstellen. Durch meine berufliche Veränderung werde ich in Zukunft viel von meiner Freizeit in der Natur verbringen! Schöne Wanderungen durch Berg und Tal. Meine Touren werden ca. 3 5 Stunden sein, eher gemütlich, wo auch die Einkehr ganz wichtig ist. Ich würde mich freuen, wenn Ihr Euch angesprochen fühlt, und bei meinen Touren dabei seid. Bis bald Eure Elfi! Christoph Velisek Ich bin in Klagenfurt/Kärnten geboren und die wunderbare Bergwelt hat mich schon seit frühester Kindheit in ihren Bann gezogen. Neben der Natur habe ich dann eine zweite Faszination in der Musik gefunden, welche ich auch zu meinem Beruf gemacht habe. Ich bin klassisch ausgebildeter Sänger und Gesangslehrer und nachdem für einige Zeit die Berge in den Hintergrund gerückt sind, versuche ich nun beides, Singen und Bergsteigen, neben einander zu betreiben. Da ich nun die Ausbildung zum Instruktor Wandern gemacht habe, möchte ich meine Begeisterung für die Schönheit der Natur auch anderen weitergeben. Wer geht mit?

15 alpenverein austria Aktivprogramm Touren & Kurse Felsklettern Die Touren sind Auszüge aus unserem umfangreichen Winterprogramm im Aktiv Mehr Information und alle Touren gibt s im Programmheft (anfordern in der Servicestelle oder online auf Basic Rock - Von der Halle zum Fels An einem intensiven Abend im Kletterzentrum der Sektion Austria und weiteren zwei Klettertagen am Fels werden die Grundkenntnisse zum selbständigen Klettern (im Klettergarten) vermittelt. Sa So Sa So Aktiv-Nr.: n Aktiv-Nr.: n Basiskurs Fels Mit diesem Kurs wollen wir Kletter-Einsteigern die Grundbegriffe des Felskletterns in leichten Mehrseillängentouren näherbringen. Fr Sa Aktiv-Nr.: n Die zweite Seillänge im Grazer Bergland Das Grazer Bergland, bekannt durch seine fantastische Routenauswahl und die wildromantische Bärenschützklamm, ist die perfekte Kulisse für unsere Klettertage. Do Sa Aktiv-Nr.: n Geführte Klettersteigtouren Spannende Sportklettersteige im Raum Wien ohne Wochenendstau! Treffpunkt jeweils am Nachmittag! Fr Fr Mo Mi Mo HTL - Steig / Hohe Wand (D/E) HTL - Steig / Hohe Wand (D/E) Pittentaler Klettersteig (C/D) Wildenauer Steig Steirerspur Pittentaler Klettersteig (C/D) Fels Eis Intensiv Hochalpines Auffrischungswochenende Die Bergwelt rund um die Adamek-Hütte bietet alle Möglichkeiten zur Perfektionierung des bergsteigerischen Könnens. Sa So Aktiv-Nr.: n Wanderwochen Bergwanderwoche Alto Garda Wandern, Kultur und Flanieren am Gardasee - diese Woche stellt die Wanderer vor ein Dilemma: Atemberaubende Panoramen, faszinierende Tiefblicke, einzigartige Flora, Abendspaziergänge am Ufer des Gardasees oder das mediterrane Flair in der historischen Altstadt von Riva del Garda genießen. Mi Mo Aktiv-Nr.: n Exklusive Wanderwoche im Lesachtal Grenzenloses Wand e r v e r g n ü g e n erwartet Dich im Bergparadies Lesachtal. Eingebettet zwischen den Karnischen Alpen im Süden und den sanften Hügeln der Gailtaler Alpen an der Nordseite des Tales bietet das Lesachtal unzählige Wandermöglichkeiten. Die ständig wechselnde Landschaft bietet ungeahnte Eindrücke und Ausblicke von den Dolomiten bis zu den Hohen Tauern. Das familiäre Wellnesshotel sorgt für die genussvolle Umrahmung. Sa Sa Aktiv-Nr.: n Trekking und Reisen Vesuv Stromboli Ätna Die Vulkane Süditaliens übten schon auf Goethe eine besondere Faszination aus. Sie sind mächtig, aggressiv, zerstörerisch und dennoch von beinahe magischer Anziehungskraft. Auf unserer Reise lernen wir aber nicht nur die berühmtesten Vulkane Süditaliens Vesuv, Stromboli und Ätna und ihre zerstörerische Kraft (Besichtigung von Pompeji) kennen, wir tauchen vielmehr auch in eine der faszinierendsten Inselwelten die vom Vulkanismus geprägten Liparischen bzw. Äolischen Inseln ein. Mi Sa Aktiv-Nr.: n Wandern & Kultur - Bulgarien/Mazedonien Erleben Sie eine noch unverfälschte Naturlandschaft und lebendige Traditionen! Herrliche Wanderungen führen uns entlang klarer Bergseen, bunter Wiesen und malerischer Dörfer. Die Reise geht zum einen ins Pirin Gebirge, mit Naturphänomenen wie die 1300 Jahre alte Kiefer, zum anderen ins Rila Gebirge, das eine besondere, mystische Magie versprüht, die schon seit jeher Pilger aus aller Welt anzieht. Mi Sa Aktiv-Nr.: n Die höchsten Gipfel des Balkans - Wanderurlaub in Bulgarien Wandern und Bergsteigen ist für Sie eine Leidenschaft, Sie kennen viele bekannte Gebirge und wollen etwas Erleben, das selbst für Sie noch außergewöhnlich, einzigartig ist? Die beiden wichtigsten Gebirge in Bulgarien, das Rila und das Piringebirge, sind nicht nur echte landschaftliche Juwelen, sondern in den hochalpinen Landschaften liegt gleichzeitig mediterraner Flair in der Luft und schafft so eine Atmosphäre, die es sonst nirgendwo gibt! Fr So Aktiv-Nr.: n

16 alpenverein austria Gesucht Der Alpenverein Austria, eine der größten Sektionen des Österreichischen Alpenvereins, ist vereinsrechtlich ein eigenständiger Verein mit einem von der Jahreshauptversammlung gewählten Vorstand. Die Funktionäre Vorsitzende, Schriftführer, Finanzreferenten und weitere Mitglieder sind ehrenamtlich tätig und werden vom hauptamtlichen Vereinsmanager, weiteren Angestellten und ehrenamtlichen Mitarbeitern unterstützt. Die unentgeltlich tätigen Mitarbeiter unterstützen hervorragend die Angestellten des Vereines. Ohne sie könnte der Verein nicht wirtschaftlich geführt werden. Um den Verein auch in Zukunft auf einer wirtschaftlich soliden Basis führen zu können, suchen wir weitere ehrenamtliche M I T A R B E I T E R/I N N E N I M F I N A N Z R E F E RA T Wenn Sie Erfahrung und Interesse in einem oder mehreren der folgenden Bereiche haben, freuen wir uns über Ihre Unterstützung: Planung und Kontrolle der Finanzen des Vereins Mitarbeit in den finanziellen Belangen bei den laufenden Personal- und Sachaufwendungen des Vereines Mitarbeit in den finanziellen Belangen der Klettereinrichtungen Mitarbeit in den finanziellen Belangen der 16 verpachteten Hütten Wir suchen eine Person, die sich einer solchen Tätigkeit aufgrund einer einschlägigen Berufserfahrung gewachsen fühlt und mithelfen kann, die Finanzen des Vereines zu managen. Ideale Voraussetzung wären Kenntnisse in Betriebswirtschaft bzw. Rechnungs- bzw. Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung. Jedoch auch Personen mit Buchhaltungserfahrung wären hierfür geeignet. Wir freuen uns auch über Personen, die ihre Erfahrungen aus einem langen Berufsleben nun dem Verein zur Verfügung stellen wollen. Der Alpenverein Austria verfügt über ein modernes EDV-System, das für Sie selbstverständlich zur Verfügung steht! Unterstützt werden Sie durch die erfahrene Buchhaltung, die von unserer hauptberuflichen Mitarbeiterin Eva-Maria Pöschl geführt wird. Sie haben die Möglichkeit, die finanziellen Angelegenheiten des Alpenvereins Austria wesentlich mitzugestalten. Da die Funktion des Zweiten Finanzreferenten durch das altersbedingte Ausscheiden von Dkfm. Dr. Nekvasil nachbesetzt werden sollte, steht auch der Weg offen, nach einer entsprechenden Einarbeitung diese Funktion auszufüllen. Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns über eine Antwort an: Alpenvere n Austr a Österreichischer Alpenverein, Sektion Austria, Rotenturmstraße 14, 1010 Wien oder per Mail an: Die Fahrradglobetrotter Renata und Martin Stiller brachen für ein halbes Jahr nach Amerika auf, um auf Ihrer exakt 7000 km langen Reise zu der einheimischen Bevölkerung durchzudringen, sowie um die Kultur, die Natur und die landschaftliche Schönheit und Vielfalt des Kontinents kennen zu lernen. Während ihrer Reise hatten es die beiden nicht eilig, verschlangen die Kilometer nicht und ließen sich genügend Zeit, Ihre Erlebnisse und Eindrücke zu genießen. Wie war Kuba zur Zeit Fidel Castros und jetzt schon fast ohne ihn? Das erfahren sie im Rahmen des packenden Vortrages, voll von fesselnden, abenteuerlichen Erlebnissen. Zum Schluss erfahren sie, wie ihre Reise weiter verlaufen ist; nach Mexiko und in den landschaftlich schon fast skurril anmutenden Südwesten der USA km mit dem Fahrrad durch Amerika Kuba und dann weiter

17 alpenverein austria Infos Bericht vom Austria-Riesenslalom 2012 Ausgezeichnete Pistenverhältnisse und griffiger Schnee ermöglichten allen einen wunderschönen Skitag auf der Lammeralm. Die Rennpiste war wieder bestens präpariert, was allen Läufern gleiche Bedingungen ermöglichte. Sie war für Kleinkinder und Rennläufer gleichermaßen gut passierbar. Für die reibungslose Abwicklung des Rennens möchte ich dem Wintersportverein Langenwang recht herzlich danken. Mein Dank gilt natürlich auch allen anderen, die zum Gelingen dieses Rennens beigetragen haben: Ursula und Josef Kriebaum, die mich tatkräftig unterstützten und Fritz und Elfi Hayder, die mit unserer Ortgruppe Oberes Ybbstal zahlreich gekommen waren. Ein Dankeschön auch an Familie Koiser, welche uns einen Raum im Liftbuffet reservierte, wo wir die Siegerehrung veranstalteten. Besonderer Dank gilt natürlich auch den Firmen, die das Rennen mit schönen Sachpreisen großzügig unterstützt haben, das waren: Alpinverlag Jentzsch, Ski und Kletterführer Bank Austria Pokale Bannert-Spielwaren, Werdertorgasse Bergfuchs Bergsport, Kaiserstraße Freytag & Berndt Lowa Berg- und Skischuhe Schwanda Bergsport, Bäckerstraße Teekanne Fa. Wiesbauer Wurstwaren Ergebnisliste des Austria Riesenslalom 2012 Chefkampfrichter: Url Fritz Startrichter: Kowald Herbert Zielrichter: Semlitsch Karl-Heinz Streckenchef: Url Fritz Gemeldete Starter: 52 / In der Wertung: 43 Kinder GREIL Sophie W 5 2:10, GÖRTZ Debora W 6 2:38, KATZENSTEINER Sara W 7 2:45, STÖGER Jakob M 4:16,53 Kinder KRIEBAUM Paul M 1:14, SCHAGERL 2 Adrian M 2 1:14, STÖGER Raphael M 1:25, SCHAGERL 1 Lisa W 1 1:27,19 Kinder FUCHS Alexander M 1:17, SCHAGERL 1 Andreas M 1 1:17, GÖRTZ Jesus M 6 1:30,14 Kinder 5 w 1 51 SCHAGERL 2 Larissa W 2 1:13,43 Kinder 5 m 1 55 ESCHBERGER Erik M 4 1:06, GANSER Manuel M 1:10,27 Jugend w 1 60 GANSER Julia W 3 1:31,41 Altersklasse III w u. IV w 1 31 HAYDER Elfi W 1:14, KATZENSTEINER Eva W 7 1:14, KRIEBAUM Inge W 1:19, FUCIK Krista W 1:29,87 Altersklasse II w 1 37 KRIEBAUM Ursula W 1:04,20 Damenbestzeit 2 38 GÖRTZ Astrid W 6 1:22, ESCHBERGER Karin W 4 1:27, SCHAGERL 1 Roswitha W 1 1:29, BINDER Petra W 1:40, DOUBLIER Marianne W 2:34,89 Altersklasse I w 1 44 MICHNIG Claudia W 1:08, SCHAGERL 2 Andrea W 2 1:08,91 Damenbestzeit Ob. Yb 3 46 GREIL Barbara W 5 1:13, GANSER Christine W 3 1:24,07 Altersklasse V m u. IV m 1 66 PHILIPP Manfred M 1:06, KÖTTLER Karl M 1:15, HUBMAYR Franz M 1:27,29 Altersklasse III m 1 76 HAYDER Fritz M 1:05, GANSER Manfred M 3 1:07, SCHAGERL 1 Leopold M 1 1:09, ESCHBERGER Elmar M 4 1:15, KATZENSTEINER Manfred M 7 1:18, FUCHS Reinhard M 1:20,64 Altersklasse II m 1 83 DALHAMMER Friedrich M 0:59,36 Tagesbestzeit 2 86 SCHAGERL 2 Robert M 2 1:01, HOCHREITER Walter M 1:11,76 Altersklasse I m 1 92 KATZENSTEINER Manfred M 7 1:03, GREIL Ingmar M 5 1:05,98 Herrenbestzeit Wien Familienwertung: 1. SCHAGERL Manfred 5. ESCHBERGER 2. KATZENSTEINER 6. GANSER 3. GREIL 7. GÖRTZ 4. SCHAGERL Leopold Auf ein Wiedersehen im nächsten Winter freut sich Inge Kriebaum und Familie! Alpenvereins-Kletteranlage Flakturm Adresse: Fritz-Grünbaumplatz 1, 1060 Wien (Haus des Meeres) Öffnungszeiten: 10. April bis 9. Oktober Mo., Mi., Fr., Sa., So. + Feiertag ab 14 Uhr bis spätestens 22 Uhr; Di. und Do. ab 12 Uhr bis spätestens 22 Uhr Leitung: Christoph Jung Tel: (während der Öffnungszeiten) Web: Auf einer Fläche von über 700 m 2 sorgen mehr als 4000 Griffe für die nötige Abwechslung und Herausforderung in der Senkrechten. Bis zu 34 m hohe Hauptwand mit über 15 Routenvarianten vom 4. bis 9. Schwierigkeitsgrad, Top-Rope oder Vorstieg. Spezieller Kinder- und Anfängerbereich mit Kursen, Schnupperklettern und Materialverleih mit Tages- und Saisonkarten. Einsteigerkurse, Schnupperklettern, Wochenendseminare, Einzelbetreuung und betreutes Kinderklettern Erreichbarkeit: U3-Neubaugasse, U4 -Kettenbrückengasse (5 min zu Fuß), oder 13A/14A Station vor Apollo Kino/ Amerlingstraße Bewirtschaftungszeiten der AUSTRIA Hütten Sommer 2012 DACHSTEINGEBIRGE Adamekhütte ab auf Anfrage Austriahütte Guttenberghaus Seethalerhütte durchgehend Simonyhütte ENNSTALER ALPEN Hesshütte GAILTALER ALPEN E.T.-Compton-Hütte GLOCKNERGRUPPE Oberwalderhütte KARNISCHER HAUPTKAMM Filmoor-Standschützen-Hütte Hochweißsteinhaus auf Anfrage Mitterkar-Biwak offenes Biwak Obstanserseehütte Porzehütte Wolayerseehütte ROTTENMANNER UND WÖLZER TAUERN Edelrautehütte YBBSTALER ALPEN Ybbstaler Hütte

18 alpenverein austria Gruppen Text: Carmen Müllner Neigungsgruppe Gipfel Winter in Reinsubstanz Als Saisonauftakt gab es heuer einen sehr guten Plan: den Hochschwab vom Bodenbauer zu besteigen. Das Vorhaben ließ sich unter hoher Lawinenwarnstufe und stürmischen Windbedingungen nicht umsetzen und so disponierten wir auf den 1410 m hohen Kreuzschober im Tourengebiet Mürztal um, eine gemütliche und beliebte Hochwinterskitour. Die Abfahrt über einwandfreie Tiefschneewiesen und -waldschneisen wurde von weiteren eifrigen Tourengehern bewältigt, die an diesem Wochenende auch die sichere Variante suchten! Ende Jänner reisten wir in konventioneller Weise nach Frein an der Mürz. Die meisten verwirklichten dort ihre erste Skitour der Wintersaison und es zahlte sich aus! Abermals erwartete uns dort frischer, powderiger Neuschnee! Als Tourenziele wählten wir einerseits die Wildalpe (1523 m), die dem Freinerhof zu Füßen liegt und wo vom Hause weggegangen wurde. Schon auf dem Weg auf die Hochalm stapften wir durch einen bezaubernd märchenhaften, fast unberührt verschneiten Wald, oben gab die Sonne aus, sodass die eisigen Temperaturen rasch vergessen waren. Ein Abstecher auf die heiter beleuchtete Sulzriegelalm durfte bei der Abfahrt nicht fehlen. Anderserseits ging es auf das kleine Waxeneck (1682 m) und hohe Waxeneck (1647 m). Im Graben zum Taborsattel blies zuerst eisiger Wind, der sich in den Höhen beruhigte. Zwischen den weiß beladenen und vereisten Fichten wurde am Gipfel pausiert und der Fernsicht zu den Hochschwabkonturen Augenmerk geschenkt. Es folgte eine genussreiche Abfahrt! Weiteres Ziel war der Große Königskogel mit 1574 m. Am nebeligen höchsten Punkt gab es kaum Sicht und vor Ort waren diesige, windige Bedingungen vorhanden. Der schöne, lange Abfahrtstiefschneehang war für einige aber sicher das schönste Erlebnis dieses Tourenwochenendes! Gruppeninformationen: Wir sind eine Skitourengruppe mit angeschlossenem Sommerbetrieb Pro Tourenwochenende finden sich ca SkitourengeherInnen jeden Alters Organisationsinformationen erfolgen über unsere liste Webblog: Gruppenabend: Während der Wintersaison einmal im Monat in Wien 3 Leitung: Martin Latzenhofer und Team Info: 0699 / Klettern Mittlere Schwierigkeit Die Gruppe KMS ist der ideale Treffpunkt für alle bergsteigerischen Aktivitäten wie Skitouren, Klettern, Klettersteige, Hochtouren oder ambitionierte Bergwanderungen. Hier findest Du Partner für Deine Touren und Du bist herzlich eingeladen, zu uns zu kommen. F O L G E N D E I N I G E G R U P P E N - T E R M I N E : Der Ganzjahresfixpunkt wöchentliches Klettertreffen: jeden Dienstag ab ca Uhr in der Kletterhalle Wien, 22., Erzherzog Karl Straße 108. Sollte das Wetter es zulassen, gehen wir natürlich ins Freie. Jeden 1. Mittwoch im Monat findet unser KMS Treffen um Uhr in der Rotenturmstraße statt: mit Dia-Vortrag, Tourenplanung und Plaudern bei Speis und Trank. Mi KMS Treffen wegen der Osterwoche diesmal eine Woche später als normalerweise verlängertes Super-Wochenende im Spätfrühjahr: Sonnblick 3105 m, Hocharn 3254 m für sehr starke Tourengehen und eine kürzere Tour für schwächere Tourengeher, Kloben mit 600 HM Aufstieg und 1600 m Abfahrt! Mi KMS Treffen Sa Anklettern auf der Flatzerwand bei Neunkirchen! Details werden wir noch rechtzeitig bekanntgeben. Mi KMS Treffen Klettern in den Wiener Hausbergen. Das Ziel legen wir noch fest. Mi bereits traditionelles KMS Treffen mit Klettern zur Sonnenwende mit Schmaus und Trank, ab Uhr. Ort: Lutterwand, Perchtoldsdorf Weitere Frühjahrsskitouren werden wir, je nach Schneelage rechtzeitig bekanntgeben bzw. beim KMS Treffen ausmachen. Ebenso werden die Klettertouren oder Wanderungen vereinbart. Wenn Du Interesse an der Teilnahme hast, komm einfach zu unseren KMS Gruppenabenden oder wende Dich bitte an die Gruppenführer mittels oder Telefon: LUZIE: Tel: 0699/ MANFRED: Tel: 0664/ Leitung: Ing. Luzie Nemec, Manfred Mertz Info: 0699/ Austria Bergsteigerschaft "AB" Treffen: jeden Donnerstag ab Uhr im Kletterzentrum Vortragsabende: jeden 2. Donnerstag im Monat ab Uhr Leitung: Hans Ganzberger Bergkameraden Wandern, Bergsteigen, Skifahren, Radfahren, Auslandsbergfahrten, Trekking- und Kulturreisen Liebe BK s! Die ungewöhnliche Kälte und der viele Schnee sind nun vorbei, allerdings gibt es noch genügend Gelegenheit zu schönen Frühjahrs-Firnabfahrten. Doch es locken uns auch die ersten Blüten und Knospen hinaus in die österliche Landschaft. An unseren Heimabenden erwarten Euch wieder sehenswerte Vorträge Fr entfällt (Osterferien) Fr entfällt (Karfreitag) Fr Werner Schmidt: Ski, Berg und Rad 2011 mit und ohne BK s (2. Teil) Fr Peter Köck: Auf den Spuren der Argonauten (Video) Fr Edi Prack: Neuseeland die Südinsel Fr Ilse Diethelm: 1) Vorspann: Eiszeit und "In die Berg bin i gern" 2) Panama Frühling auf der Insel : Berge, Kirchen, Steinzeit-Türme Wanderungen und Kultur auf Sardinien (Josef) Fr entfällt Fr Plauderabend So Kloburger Kultur-, Bade-, Wander-, Ess- & Trink-Tag (Brigitte & Werner) Fr entfällt (Pfingsten) Pfingst-Radtour : Rund um Mureck (Südsteiermark) (Peter Köck) Fr Plauder-Nachmittag/Abend am Badeteich Hirschstetten (E. & H. Fischer) Fr Josef: Berge, Klöster, Einsamkeit Fast ohne Pfad um die Annapurna (Nepal 2011) (2. Teil) Fr Heimabend bei den Schenk s in Höflein Sonnwendfeier bei Gottfried in Bitov (Josef) Fr Heimabend bei Gerti in Breitenfurt Fr Heimabend bei den Kuzen in Leopoldsdorf Danach werden sich wieder alle teils in kleinen Gruppen in die Ferien zerstreuen. Jedoch freuen wir uns schon auf das erste Plaudertreffen (Fr. 7. Sept.) bei den Füchsen, wo wir von großen und kleinen Sommer-Erlebnissen berichten können. Schöne Touren und gutes Wetter wünscht Euch Josef Leitung: Mag. Josef Kriebaum, 01/ Heimabend jeden Freitag ab Uhr

19 alpenverein austria Gruppen Berge der Welt Ararat Elbrus Kilimanjaro Chimborazo Aconcagua Pik Lenin Mustagh Ata m m m m m m m Flüge ab/bis Österreich & Deutschland Infos & Buchung: Bernhard Letz Ruefa Reisebüro: 1180 Wien, Währingerstr /1/ Seniorengruppe und GWK Wanderungen, Kegeln, gemeinsame Klubabende und Kultur sind die Schwerpunkte dieser Gruppe In der Regel treffen wir uns am 2. Mittwoch jedes Monats im AV-Haus, Rotenturmstr. 14, 1010 Wien um Uhr, besprechen aktuelle Ereignisse, legen Termine gemäß unseres Rahmenprogramms fest und informieren Interessierte. Zuvor findet um Uhr das Klubsingen statt. Wir möchten unsere Gruppe verstärken und freuen uns jederzeit über neue Mitglieder. Unsere Patin Clara möchte Sie bei der Einführung unterstützen. April Kulturfahrt Pressburg Leila Baldwin Fr. 9. und Kegeln im Cafe Weidinger, Wien 16., Fr. 27. April Lerchenfeldergürtel 1, Uhr Wilma Mi. 11. April Klubabend Videofilm Baja California Mai Mi. 9. Mai Fr. 11. und Fr 25. Mai Juni Edi Prack Wanderung übern Bisamberg Brigitte Kainrath Klubabend Lichtbildervorträge Türkei / Kapadokien, Albanien Theo Kegeln Fr. 8. und Kegeln Fr. 22. Juni Wilma Wanderung durch den Urwald beim Dürrnstein Johannes Jilka Wilma Mi. 13. Juni Klubabend Videofilm Blumen, Blumen, in Kroatien und Apulien Diethelm Jobstman Sa. 16. bis Wanderwoche Krimml (W1) Sa. 23. Juni Horst Monatlich wird das Programm aktualisiert und ist als Kopie zur freien Entnahme bei den Klubabenden aufliegend und im Internet abrufbar. Tageswanderungen siehe auch bei der NUS Gruppe und unter Zwei Wanderschuhe bei der Führerschaft. Euer Senioren- und GWK - Team Leitung: H. Fuchs, T. Lenner, I. Leonhard Tel: 02243/36285, Schigruppe Austria Skifahren und Tourengehen im Winter, Radeln und Wandern im Sommer... und dabei Spaß haben Liebe Schigruppis! Freunde! Lasst uns nicht viel klagen - wenn auch manche Leiden plagen Und der vielen Jahre Last zwingt uns wiederholt zur Rast. Doch es lohnt sich noch zu streben manches Bergglück zu erleben, scheut euch nicht es zu beweisen; gar nicht schlecht das alte Eisen. Ihr habt die Wetter und Schneekapriolen dieses Winters hoffentlich optimal genutzt und kommt gesund und zufrieden in s Frühjahr. Diese schöne Jahreszeit wollen wir mit gemeinsamen Wanderungen und Fahrten genießen. Heimabende 2012: im AV HAUS, Rotenturmstr. 14, 1. Stock ab Uhr. 19. April; 24. Mai; 21. Juni; 20. September; 18. Oktober Vorbesprechung der nächsten Aktivitäten an Richards Buffet und ab Uhr Lichtbilder mit Erinnerungen an Gemeinsames oder zu Berichten von schönen Erlebnissen. Aktivitäten Vorschau 2012 Mi. 04. April Wege am Wasser Anradeln Mi. 11. April Schneerosen an der Rax Schitour Sa. 14. April Zu Leitha und Fischa Rad Wanderung Sa. 21. April Die Kirschblüte lockt Rad Plauderei Sa. 28. April Frühling in den Leiserbergen Wanderung Sa. 05. Mai Kreuttal links herum Radtour Fr. 11. Mai Most in Hochrotherd Wanderung Sa. 19. Mai zum Schwarzatal mit dem Rad Di. 22. Mai nördl. Wienerwald Wanderung Fr. 25. Mai Do. 31. Mai Hoher Lindkogel über Stock und Stein Rund um den Fuchsbau Rad Wanderung Sa. 02. Juni von Alm zu Alm Wanderung Sa. 09.Juni Naturpark Seewinkel Rad Wanderung Do. 14. Juni vom Nandlgrat zur Zacke Bergtour 23./24. Juni Sonnenwende in der Wachau Rad Plauderei Fr. 06. Juli Kühle Wege im Wald Ausflug Mi. 25. Juli zu südlichen Weingärten Ausflug Do. 02. Aug. es gibt Heidelbeeren Do. 09. Aug. Wald und Au Mi. 22. Aug. Unterberg Erkundung Sa. 15. Sept. die 3 Hütten Tour Wanderung Rad Wanderung Wanderung Wanderung Fr. 12. Okt. mit Gretchen auf die Rax Bergtour Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnahme Gerhard u. Adi Leitung: Ing. Gerhard Müllner Info: 0664/ (A. Kratochwilla) Austria Kneippgruppe Programm Wirbelsäulen-Gymnastik jeden Di Uhr 1020; Wittelsbachstr. 6, HS Nordic Walking in Schönbrunn jeden Mi Uhr Schönbrunn Hietzinger Tor Spiral-Yoga jeden Do Uhr 1140; Rottstraße Gesellige und kulturelle Veranstaltungen Do. 12. April ORF - Backstage, Führung Uhr, 1130; Würzburgg. 30 So. 15. April Energiearbeit Strömen, Vortrag Uhr, 1010; Rotenturmstr. 14 So. 06. Mai Venenbehandlung, Vortrag Uhr, 1010; Rotenturmstr. 14 So. 20. Mai Uhr Kneippfeier im Stadtpark Uhr Messe Franziskaner Kirche Uhr Jubiläumsfeier 120 Jahre Kneipp Aktiv-Club Wien Gratisbuffet, Gäste herzlich willkommen! Ort: 1010; Rotenturmstr. 14 Mi. 23. Mai Die Hofburg und ihre Geheimnisse, Stadtführung Uhr, 1010; Michaelerplatz Fr. 13. Juli Sommeroper Klosterneuburg Uhr, Don Pasquale Anm. bis Fr. 03. Aug. Sommerspiele Floridsdorf Uhr, Die Irren von Valencia Anm. bis Fahrten Fr. 04. Mai Zisterzienserstift Lilienfeld-Bauernhof/Käserei Wilhelmsburg, Tagesbusfahrt Fr. 01. Juni Lipizzaner in Wien und am Heldenberg Tagesbusfahrt So. 17. Juni Operette am Stubenbergsee Zirkusprinzessin, Tagesbusfahrt 30. Juni Puchberg/Schneeberg, Kurwoche 07. Juli Anm. bis Juli Bad Ischl, Wander- und Kulturwoche Operette Zigeunerliebe Anm. bis Wanderungen und Radtouren Sa. 14. April Wanderung zum Bisamberg TP: 10 Uhr, Endst. 26, Strebersdorf Sa. 12. Mai Maiwanderung TP: 10 Uhr, Endst. 37, Hohe Warte Sa. 16. Juni Radtour, Donauinsel TP: 11 Uhr, Floridsdorfer Brücke Donauinsel beim Radverleih Weitere Informationen finden Sie in unserem Kneipp-Programm (liegt im Büro der Sektion auf) oder unter Leitung: Friederike Zelenka Tel: 01/ ,

20 alpenverein austria Gruppen Ortsgruppe Alterlaa Zusammenkunft: jeden 2. Donnerstag im Monat um Uhr im Klublokal A5/01 Ost, 1230 Wien, Wohnpark Alterlaa Zusätzlich zum vielfältigen Jahresprogramm der Austria veranstaltet die Ortsgruppe Alterlaa eine Reihe von Tages- und Mehrtagestouren, die natürlich auch allen Austria-Mitgliedern offen stehen. Sowohl Erwachsenen als auch Kindern bieten wir 2012 ein abwechslungsreiches Programm. Unsere Mehrtagestouren stellen wir im Rahmen unserer Jahrespräsentation den Mitgliedern der Ortsgruppe immer am 1. Klubabend im Jahr vor. Nachfolgend einen Auszug aus unseren Mehrtagestouren für die Austria-Mitglieder: 1. TOUREN MIT STANDQUARTIER Mitte Mai geht s nach Kreta. In der Bucht von Souda schlagen wir für 2 Wochen unser erprobtes Quartier auf. Von dort unternehmen wir unsere Tagestouren. Das verlängerte Wochenende um Fronleichnam verbringen wir in der Pyhrn-Region. Von unserem Standquartier in Windischgarten unternehmen wir wetterabhängig verschiedene Touren. Im Sommer der Naturpark Grebenzen. 2. WEITWANDERTOUREN Von Lavamünd nach Bruck/Mur im Juni. Die 350 km des Salzburger Almenwegs, aufgeteilt auf 2 Mehrtagesetappen im Juli und September. Der Venediger Höhenweg im August. Im September/Oktober sind wir 2 Wochen auf kulturellen Pfaden entlang des 173 km langen Rhein- Burgenweges (Gepäcktransfer) unterwegs. Ergänzt werden diese Mehrtagestouren durch viele Tagestouren. Unsere Kindergruppe Wald- und Wiesenhüpfer Alterlaa ist monatlich im Wienerwald unterwegs. Details zu all unseren Touren findet ihr auf unserer immer topaktuellen Homepage: Leitung: Herbert Hruza, Tel/Fax: 01/ ; Alpine Club Vienna Alpine Club Vienna provides a unique opportunity for locals to improve their English while at the same time assisting foreigners to learn about the natural environment of Austria. Meetings - usually on the 1st Monday of each month at 7 pm. Alpenvereinshaus. Trip organizers describe upcoming events followed by a picture presentation by one of our group members. Leader: Jack Curtin, Referat für Natur und Umweltschutz Arbeitseinsätze auf Umweltbaustellen outdoor und regelmäßige Treffen indoor. Für Mitglieder aller Altersklassen mit Interesse an der Natur und nachhaltiger Ressourcennutzung. In der Regel treffen wir einander am 1. Montag des Monats im AV-Haus, Rotenturmstraße 14, 1010 Wien, um Uhr, besprechen aktuelle Ereignisse, legen Termine gemäß unseres Rahmenprogramms fest und informieren Interessierte. Wir möchten unsere Gruppe verstärken und freuen uns jederzeit über interessierte neue Teammitglieder. April Arbeitseinsatz im Nationalpark Donau-Auen Weitere Termine und Details siehe in der monatlichen Programmvorschau der Seniorengruppe/GWK! Euer NUS-Team Leitung: Horst Fuchs, Gerald Braunstein Tel./Fax 02243/ Natur

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013

Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Schneeschuh-Wanderprogramm 2012/2013 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43/664/5852735, bergaktiv@grosseswalsertal.at www.grosseswalsertal.at/bergaktiv

Mehr

Wochen programm Sommer. www.bergschule-aah.at

Wochen programm Sommer. www.bergschule-aah.at Wochen programm Sommer Liebe Bergfreunde, seit über 20 Jahren bin ich als hauptberuflicher Bergführer Sommer wie Winter in den Bergen unterwegs. Meine Leidenschaft zum Bergsteigen und die Begeisterung

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

a Allgäuer Alpen Iseler, 1876 m / Kühgund, 1907 m

a Allgäuer Alpen Iseler, 1876 m / Kühgund, 1907 m a Allgäuer Alpen Iseler, 1876 m / Kühgund, 1907 m A-a-8 Salewa Klettersteig C Steig 1-3 Std. Steig 290 Hm Zustieg 20 Min. Abstieg 1-2,5 Std. Schwierigkeit: schwierig; 1.Teil: großteils B, die Steilwand

Mehr

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015

Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Schneeschuh-Wanderprogramm 2014 / 2015 Tourenmappe für BERGaktiv Mitgliedsbetriebe BERGaktiv Biosphärenpark Großes Walsertal T +43 664 585 27 35, bergaktiv@gmail.com www.grosseswalsertal.at/bergaktiv Herzlich

Mehr

Zielorientierte Entwicklung von Menschen und Unternehmen...

Zielorientierte Entwicklung von Menschen und Unternehmen... Mag. Dr. Stefan Gatt e-mail: office@gatt-ce.at snail-mail: A-4040 Linz-Puchenau / Forstnerstr. 5 phone / fax: (+43) 70-73 90 99 mobile: (+43) 664-210 50 95 homepage: www.gatt-ce.at Zielorientierte Entwicklung

Mehr

Coaching-Reise nach Nepal 2016

Coaching-Reise nach Nepal 2016 Coaching-Reise nach Nepal 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Fr. 4. bis Sa. 19. Novemberr 2016 Sinnvolles Tun als machtvoller Antrieb Ein Seminar der Extraklasse in Nepal, einem der faszinierendsten

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

Nachrichten. Heßhütte Hüttenportrait. Umweltgütesiegel. Jubilare-Ehrung. Alpenvere n Austria

Nachrichten. Heßhütte Hüttenportrait. Umweltgütesiegel. Jubilare-Ehrung. Alpenvere n Austria alpenverein austria austria Nr. 1 Jänner März 2014 www.alpenverein-austria.at Nachrichten Heßhütte Hüttenportrait Umweltgütesiegel 3 Hütten der Austria ausgezeichnet Jubilare-Ehrung Dank an langjährige

Mehr

Hof-Journal. Informationen: Vorstellung Arbeitsbereich Abholung Biomüll. Einblicke Fitnesstraining Grieskirchen

Hof-Journal. Informationen: Vorstellung Arbeitsbereich Abholung Biomüll. Einblicke Fitnesstraining Grieskirchen Mai 2012 Ausgabe 1 Hof-Journal Informationen: Vorstellung Arbeitsbereich Abholung Biomüll Einblicke Fitnesstraining Grieskirchen Interview mit Trainer Christian Stoiber Köstliches Osteressen in Wendling

Mehr

1060 Wien, Esterhazypark. 19. April bis 04. Oktober Täglich ab 14:00 Uhr bis Dämmerung (bei Schlechtwetter geschlossen) +43 (0)1 585 47 48

1060 Wien, Esterhazypark. 19. April bis 04. Oktober Täglich ab 14:00 Uhr bis Dämmerung (bei Schlechtwetter geschlossen) +43 (0)1 585 47 48 1060 Wien, Esterhazypark 19. April bis 04. Oktober Täglich ab 14:00 Uhr bis Dämmerung (bei Schlechtwetter geschlossen) +43 (0)1 585 47 48 Kletteranlage Flakturm Fritz-Grünbaum-Platz 1 Esterhazypark 1060

Mehr

Nachrichten. E. T. Compton-Hütte Hüttenportrait. Gran Sasso durch die höchsten Berge des Apennins. Alpenvere n Austria

Nachrichten. E. T. Compton-Hütte Hüttenportrait. Gran Sasso durch die höchsten Berge des Apennins. Alpenvere n Austria alpenverein austria austria Nr. 2 April Juni 2013 www.alpenverein-austria.at Nachrichten E. T. Compton-Hütte Hüttenportrait Karnischer Höhenweg Genussberge & Lehrmeister Gran Sasso durch die höchsten Berge

Mehr

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining

Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining Persönlicher Brief II./ Grammatiktraining 1. Jana schreibt an Luisa einen Brief. Lesen Sie die Briefteile und bringen Sie sie in die richtige Reihenfolge. Liebe Luisa, D viel über dich gesprochen. Wir

Mehr

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen Anmeldeschluss ist am 24.07.2015 Anmeldungen können persönlich in den Jugendhäusern und in den Räumen der Ganztagesbetreuung der Schule Wellendingen abgegeben

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Arcadis Team-Event 20.-24.2.2013-1 -

Arcadis Team-Event 20.-24.2.2013-1 - Arcadis Team-Event 20.-24.2.2013-1 - Wir haben verstanden: Die Rahmendaten Ihres Events > Sie planen ein Teamevent für 10 Personen. > Zeitraum der Veranstaltung: 20.-24.2.2013. > Das Event findet von Mittwochabend

Mehr

Sprachreisen. Foto: Shutterstock_Box_of_Life

Sprachreisen. Foto: Shutterstock_Box_of_Life Sprachreisen Foto: Shutterstock_Box_of_Life InfoEck www.mei-infoeck.at - Jugendinfo Tirol Inhalt: 1. Sprachreisen... Seite 3 2. Tipps für die Auswahl deiner Sprachreise... Seite 3 Ansprechperson... Seite

Mehr

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks Iris Komarek Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! Die 40 besten Lerntricks Illustration Birgit Österle ile - ich lern einfach! LERNCOACHING KALENDER 2016 Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen!

Mehr

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch Ferienprogramm 2014 Hallo liebe Mädchen und Jungen, die Sommerferien können kommen. Die Teiloffene Tür Brilon-Wald hat das Ferienprogramm 2014 geplant und viele ehrenamtliche Helfer waren bereit mitzuarbeiten.

Mehr

Herbst/ Winter 2014/15

Herbst/ Winter 2014/15 TAUSCHMARKT für Kinderbekleidung und Kinderausstattung Gesucht werden Winterbekleidung für Kinder bis 16 J., Sportausstattung wie Schi, Eislaufschuhe, Kinderwägen, Autositze, Hochstühle, Spielzeug, Kinderbücher,

Mehr

Yeti Arberseetour; unsere Wanderung führt uns zu den traumhaften und unberührten Landschaften rund um den Großen oder Kleinen Arbersee.

Yeti Arberseetour; unsere Wanderung führt uns zu den traumhaften und unberührten Landschaften rund um den Großen oder Kleinen Arbersee. Alternativ Programm 22.12.2015 02.01.2016 Dienstag 22.12.2015 Yeti Almschachtentour, die sanfte Wanderung zum Wochenbeginn! Wir wandern zu den Almen des Arbergebiets. Geeignet für Einsteiger! Wald Kristalle

Mehr

Projekt- und Eventbeschreibung

Projekt- und Eventbeschreibung am 18. und 19. September 2010 Projekt- und Eventbeschreibung Das Event 18. September 2010: 45 Jugendgruppen des ÖAV Kärnten begehen den Kärntner Grenzlandweg zu Fuß, per Mountainbike oder per Pferd. Der

Mehr

Der Alpenostrand im Klimawandel

Der Alpenostrand im Klimawandel Exkursionen Vorträge Diskussionen Wien und Umgebung, 13. 18. Juni 2014 Organisation: Das Klima im Laufe der Erdgeschichte und heute; Extremwetter-Ereignisse am Rande der Alpen; Veränderungen durch den

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

Nachrichten. Seethaler-Hütte Hüttenportrait. alpenvereinaktiv.com. Basislager Neu Neugestaltung AV-Haus Rotenturmstraße. Alpenvere n Austria

Nachrichten. Seethaler-Hütte Hüttenportrait. alpenvereinaktiv.com. Basislager Neu Neugestaltung AV-Haus Rotenturmstraße. Alpenvere n Austria alpenverein austria austria Nr. 3 Juli September 2013 www.alpenverein-austria.at Nachrichten Seethaler-Hütte Hüttenportrait alpenvereinaktiv.com Das neue Tourenportal der Alpenvereine Basislager Neu Neugestaltung

Mehr

Sommerprogramm von 29.06.2015 bis 14.09.2015 MONTAG. Entschleunigungstag in den Bergen

Sommerprogramm von 29.06.2015 bis 14.09.2015 MONTAG. Entschleunigungstag in den Bergen Sommerprogramm von 29.06.2015 bis 14.09.2015 MONTAG Entschleunigungstag in den Bergen *Wandern*Klettern*Ernährung*Pflanzenkunde*Sich-in-der-Natur-wohlfühlen lernen* An diesem Tag werden wir in den Bergen

Mehr

ZVR - Zahl 157359687 WANDERPROGRAMM 2014

ZVR - Zahl 157359687 WANDERPROGRAMM 2014 ZVR - Zahl 157359687 WANDERPROGRAMM 2014 1 ALPENVEREIN Sektion Steinnelke 1235 Wien, Korbgasse 27 ZVR Zahl 157359687 Bitte beachten Sie bitte folgende Hinweise: Das Jahres-Wanderprogramm 2014 der Sektion

Mehr

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Reisetermin: 06.-17.10.2015 Teilnehmer: Anzahl der Teilnehmer: Unterkunft: Neusser Eishockeyverein Spieler der Jugendmannschaft

Mehr

im Wert von mindestens 460,-

im Wert von mindestens 460,- im Wert von mindestens 460,- Dieses Gutscheinheft für Ihren Sommerurlaub hat einen Wert von mindestens 460,- und kostet nur 10,-. Mit den 30 Gutscheinen können Sie viele Angebote im Ort günstiger oder

Mehr

Mädchen: Sicher im Internet

Mädchen: Sicher im Internet Mädchen: Sicher im Internet So chatten Mädchen sicher im Internet Infos und Tipps in Leichter Sprache FRAUEN-NOTRUF 025134443 Beratungs-Stelle bei sexueller Gewalt für Frauen und Mädchen Chatten macht

Mehr

DOLOMITEN FITNESS. Dolomiten bewegend entdecken. Tirol / Dolomiten Sillian

DOLOMITEN FITNESS. Dolomiten bewegend entdecken. Tirol / Dolomiten Sillian DOLOMITEN FITNESS Dolomiten bewegend entdecken Tirol / Dolomiten Sillian Mai 2013 Inhalt DOLOMITEN FITNESS... 2 Outdoor Fitness Mensch, Natur... 2 Leistungen... 3 Ort... 3 Termin... 3 Gebühr pro Teilnehmer...

Mehr

www.skifreundemeissenheim.de oder bei Sabine Fischer 07824-47599

www.skifreundemeissenheim.de oder bei Sabine Fischer 07824-47599 Die Vorstandschaft wünscht allen Mitgliedern eine unfallfreie und schneereiche Wintersaison, viel Vergnügen beim Ski und Snowboard Fahren und würde sich freuen Euch bei einer unserer Veranstaltungen begrüßen

Mehr

Ferien ohne Koffer. vom 03.08 07.08.2015. Eine Ferienspielaktion der Evangelischen Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf

Ferien ohne Koffer. vom 03.08 07.08.2015. Eine Ferienspielaktion der Evangelischen Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf Ferien ohne Koffer Für Schulkinder von 6-11 Jahren vom 03.08 07.08.2015 Eine Ferienspielaktion der Evangelischen Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf Informationen zur Veranstaltung

Mehr

Wanderungen ab Berggasthaus Sücka

Wanderungen ab Berggasthaus Sücka Wanderungen ab Berggasthaus Sücka Wanderungen ab Berggasthaus Sücka Der Kartenausschnitt zeigt wo die Wanderung hinführt. Es werden die Höhenmeter angegeben sowie die Marschzeit An dieser Stelle wird jeweils

Mehr

Sommer- und Herbstprogramm 2016

Sommer- und Herbstprogramm 2016 Sommer- und Herbstprogramm 2016 Juni So. 19.06 : Guffert / Rofan Anforderung: leichte Ausgangspunkt: Steinberg 1010m : Rita Karpfinger rita.karpfinger@ac-waxensteiner.de Anmeldung: bis 09.06.2016 Sa.-

Mehr

wie bereits angekündigt, möchten wir Sie hiermit auf das Herzlichste zu unserer

wie bereits angekündigt, möchten wir Sie hiermit auf das Herzlichste zu unserer Einladung zur Stuttgart, 14. August 2015 Sehr geehrte Clubkollegen-/innen des MVC-Schwaben, wie bereits angekündigt, möchten wir Sie hiermit auf das Herzlichste zu unserer von Freitag, den 02. bis Sonntag,

Mehr

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren

empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren MOBI KIDS Einsteigen bitte! Mit Vincent die VAG erleben. empfohlen für Kinder von 5 7 Jahren Hallo Kinder, bestimmt seid ihr schon mal mit euren Eltern oder Großeltern gemeinsam Bus, Straßenbahn oder U-Bahn

Mehr

Seminare und Infoabende für Eltern Programmheft 2015 pinzgau

Seminare und Infoabende für Eltern Programmheft 2015 pinzgau pepp PRO ELTERN PINZGAU & PONGAU die elternberatung Seminare und Infoabende für Eltern Programmheft 2015 pinzgau PEPP Die Elternberatung bietet zahlreiche Angebote rund ums Elternwerden und Elternsein.

Mehr

Gruppenreisen mit Naturgenuss, Komfort und Erlebnis!

Gruppenreisen mit Naturgenuss, Komfort und Erlebnis! Gruppenreisen mit Naturgenuss, Komfort und Erlebnis! Ein Ausflug zur Waldschenke lohnt sich immer! Großer Busparkplatz Panoramablick zum gewaltigen Dachsteinmassiv Sehr gute Qualität und freundliche Gastgeber

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

SAC Zentralfest 2015 in Brig (13. & 14. Juni 2015)

SAC Zentralfest 2015 in Brig (13. & 14. Juni 2015) SAC Zentralfest 2015 in Brig (13. & 14. Juni 2015) Die Sektion Monte Rosa freut sich ausserordentlich, das SAC-Zentralfest 2015 in der Alpenstadt Brig organisieren zu dürfen. Wir feiern in diesem Jahr

Mehr

Unsere Fünftagesseminare erfreuen sich großer Beliebtheit. Es ist wie ein

Unsere Fünftagesseminare erfreuen sich großer Beliebtheit. Es ist wie ein Sich der Göttlichen Liebe öffnen 5-Tagesseminar in der Steiermark/Österreich Mi. 30. September bis So. 4. Oktober 2015 Unsere Fünftagesseminare erfreuen sich großer Beliebtheit. Es ist wie ein Familientreffen.

Mehr

es besteht die Möglichkeit, am Anreise- und Abreisetag den Wellnessbereich kostenlos zu nutzen Sauna 14h00 bis 19h30 Wellness 14h00 bis 19h30

es besteht die Möglichkeit, am Anreise- und Abreisetag den Wellnessbereich kostenlos zu nutzen Sauna 14h00 bis 19h30 Wellness 14h00 bis 19h30 Rahmenprogramm Gradonna Mountain Resort ****s 24. September bis 27. September 2015 Anreise über Kufstein und den Felbertauerntunnel in Eigenregie Ankunft zwischen 13h00 und 15h00 Donnerstag, den 24. September

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Unsere Anlässe Wie jedes Jahr organisieren die Mütter die Kinderund Frauenanlässe. Um diese tollen Erlebnisse nicht einfach so zu vergessen, haben wir ein paar Fotos

Mehr

FES. Freie Evangelische Schule Heidenheim. Kindertagesstätte Grundschule Realschule

FES. Freie Evangelische Schule Heidenheim. Kindertagesstätte Grundschule Realschule FES Freie Evangelische Schule Heidenheim Kindertagesstätte Grundschule Realschule FES Freie Evangelische Schule Heidenheim Kindertagesstätte Grundschule Realschule FES Kindertagesstätte: Glauben leben

Mehr

Fastenweg durch Bamberg

Fastenweg durch Bamberg Inspiration finden auf dem Fastenweg durch Bamberg 26. FEB. BIS 28. MÄRZ 2015 ERLÖSERKIRCHE INSTITUTSKIRCHE BUND NATURSCHUTZ WELTLADEN STEPHANSKIRCHE SANKT URBAN AKTIONSTAG ALLER STATIONEN: SAMSTAG 21.

Mehr

Bürgerhaus Merkenbach. Marktplatz. Marktplatz. Marktplatz. Marktplatz. Marktplatz. Marktplatz. Marktplatz

Bürgerhaus Merkenbach. Marktplatz. Marktplatz. Marktplatz. Marktplatz. Marktplatz. Marktplatz. Marktplatz Sa. 17.04.10 11:00 ADFC-INFO-Stand Dies und Das Informationen über das Tourenprogramm 2010 und den ADFC Sa. 17.04.10 13:30 ADFC-Schnuppertag mit Touren in allen Schwierigkeitsgraden Highlight Dies und

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Informationen Sprachtest

Informationen Sprachtest Informationen Sprachtest Liebe Eltern Wie Sie wissen, werden alle Sprachkurse in Deutsch und Englisch im International Summer Camp & Junior Golf Academy durch die academia Zürich SPRACHEN UND LERNEN GMBH,

Mehr

Eisenerzer Klettersteige

Eisenerzer Klettersteige Eisenerzer Klettersteige Klettersteiggeher kommen in Eisenerz voll auf ihre Rechnung. Die 4 Klettersteige in den Eisenerzer Bergen zählen zu den attraktivsten und schwierigsten des ganzen Landes. Die Panoramen,

Mehr

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015

60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 60. Internationaler SPAR-Kongress Wien & Salzburg, Österreich 10. - 16. Mai 2015 Sonntag, 10. Mai 2015 Wir freuen uns, Sie zum 60. Internationalen SPAR-Kongress im Ritz-Carlton Hotel in Wien einzuladen.

Mehr

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe

NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe NUTZEN SIE FÜR IHREN AUFTRITT Die Messe mit Schwung. J AHRE AARGAUER MESSE AARAU 6. BIS 10. APRIL 2016 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück.

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück. Gemeindeblatt Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf Ausgabe 30 Januar / Februar 2014 Gott nahe zu sein ist mein Glück. Psalm 73,28 Gemeindeblatt LKG Hilmersdorf 30/2014 1 Liebe Geschwister, 365

Mehr

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС I. HÖREN Dieser Prüfungsteil hat zwei Teile. Lies zuerst die Aufgaben,

Mehr

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag.

1. Ich fahre. 2. Ich gehe. 3. Ich fliege. 4. Ich gehe. 7. Ich gehe am Sonntag. 8. Ich bleibe. 9. Ich gehe. 10. Ich gehe am Samstag. E. Freizeit & Urlaub 1. Wohin fährt Klaus in Urlaub? 2. Lokale & Kneipen 3. Mir ist langweilig. Wo gehen wir hin? 4. Was machen Sie am nächsten Wochenende? 5. Der übliche Stress kurz vor der Abreise 6.

Mehr

Elterninformationen Projektwoche

Elterninformationen Projektwoche Elterninformationen Projektwoche Urla, den 11.11.2015 Liebe Eltern unserer Kindergartenkinder sowie Schülerinnen und Schüler, wir wenden uns heute mit einer Vielzahl an Informationen zu unserer Projektwoche

Mehr

ABENTEUER ERLEBEN Wanderungen & Gipfeltouren

ABENTEUER ERLEBEN Wanderungen & Gipfeltouren www.osttirol.com www.defereggental-info.at www.defereggental.at www.defereggental.eu ABENTEUER ERLEBEN Wanderungen & Gipfeltouren SONNENAUFGANGSTOUREN DEFEREGGENTAL Fotos von Hubert Krucinski GEOGRAFISCHER

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Blumengärten Hirschstetten. Veranstaltungen

Blumengärten Hirschstetten. Veranstaltungen Blumengärten Hirschstetten Veranstaltungen 2015 Natur genießen! Die Blumengärten Hirschstetten entführen alle ihre Besucherinnen und Besucher zu einem in Wien einzigartigen Freizeiterlebnis: Entdecken

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

Mal wieder Radfahren?

Mal wieder Radfahren? Mal wieder Radfahren? Begleitetes Einzelradfahren Wohnortnahe Radgruppen Ein kleines 1x1 Die Idee Radfahren ist eine Bewegungsart, die vielen Menschen Freude bringt: draußen in der Natur mit anderen Menschen

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika?

Jetzt kann die Party ja losgehen. Warte, sag mal, ist das nicht deine Schwester Annika? Zusammenfassung: Da Annika noch nicht weiß, was sie studieren möchte, wird ihr bei einem Besuch in Augsburg die Zentrale Studienberatung, die auch bei der Wahl des Studienfachs hilft, empfohlen. Annika

Mehr

Esame di ammissione SMS - tedesco 2012

Esame di ammissione SMS - tedesco 2012 Esame di ammissione SMS - tedesco 2012 Sede di: Nome: : HÖRVERSTEHEN:. / 26 P. NOTE: LESEVERSTEHEN:. / 22 P. NOTE: SCHREIBEN 1 + 2:. / 26 P. NOTE: GESAMTNOTE SCHRIFTLICHE PRÜFUNG: Hörverstehen 35 Min.

Mehr

Stephan Ranner und das BetreuerInnen-Team

Stephan Ranner und das BetreuerInnen-Team Kötschach, 29. Januar 2016 Hallo! Du hast dich zum Camp der Bogensportler im Bergsteigerdorf Mauthen angemeldet. Wir freuen uns darauf, dich im Sommer kennen zu lernen und eine schöne Zeit mit euch allen

Mehr

Klettersteige für Familien

Klettersteige für Familien Klettersteige für Familien Pestalozzistraße 12, A-8670 Krieglach Tel. +43 (0)3855/45570, Fax: +43 (0)3855/45570-20 tourismus@hochsteiermark.at www.hochsteiermark.at Kaiser Franz Joseph Klettersteig (Seemauer-Hochblaser,

Mehr

Hier hat ExOS gespendet:

Hier hat ExOS gespendet: Hier hat ExOS gespendet: Nicola Weis Donnerstag, 8. März 2012 18:28 Walter Tritt walter.tritt@t-online.de Re: [avh] Afrika Lieber Fuß, Eure Spende ist angekommen, vielen herzlichen

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

FREIZEIT-ANGEBOTE. für Kinder und Jugendliche. Verbandsgemeinde Gau-Algesheim in Zusammenarbeit mit

FREIZEIT-ANGEBOTE. für Kinder und Jugendliche. Verbandsgemeinde Gau-Algesheim in Zusammenarbeit mit FREIZEIT-ANGEBOTE für Kinder und Jugendliche Verbandsgemeinde Gau-Algesheim in Zusammenarbeit mit Stadtjugendpflege Gau-Algesheim und Offene Jugendarbeit und weiteren Kooperationspartnern Offene Jugendarbeit*

Mehr

Verband der Österreichischen Berg- und Skiführer

Verband der Österreichischen Berg- und Skiführer TOURENBERICHT 20... Für die Österreichische Berg- und Skiführerausbildung Kontaktperson: Albert Leichtfried E-Mail: Nachname, Vorname: Geburtsdatum: Straße: PLZ und Ort: Telefonnummer: E-Mail: ACHTUNG:

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF Februar März 2016 Seite 2 Unser Leitbild unsere Identität? Leitbild Heilsarmee Zentrum Rheintal, Rheineck Gott hat nie aufgehört, dich zu lieben,

Mehr

Valentinstag Segnungsfeier für Paare

Valentinstag Segnungsfeier für Paare Valentinstag Segnungsfeier für Paare Einzug: Instrumental Einleitung Es ist Unglück sagt die Berechnung Es ist nichts als Schmerz sagt die Angst Es ist aussichtslos sagt die Einsicht Es ist was es ist

Mehr

Kloster-Wochenpost. 05. März 2012 bis 11. März 2012. Sonntag 11. März 2012. Die Kunst des Lebens besteht darin, das Nichtstun genießen zu können

Kloster-Wochenpost. 05. März 2012 bis 11. März 2012. Sonntag 11. März 2012. Die Kunst des Lebens besteht darin, das Nichtstun genießen zu können Sonntag 11. März 2012 Gern organisieren wir Ihnen Ihren Besuch in den / Wattens. Bitte Exklusive Probefahrt eines 5er GT BMW - Nutzen Sie die Gelegenheit und fahren Sie mit unserer VIP Limousine durch

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

FLIESSEND LERNEN NEWS APRIL 2015 INHALT

FLIESSEND LERNEN NEWS APRIL 2015 INHALT FLIESSEND LERNEN NEWS APRIL 2015 INHALT 1. In eigener Sache: rauf aufs Rad Natur erleben 2. Mitfeiern: Biologisches Zentrum Kreis Coesfeld 3. Schulwander-Wettbewerb 2015 jetzt mitmachen! 4. Link-Tipps

Mehr

Warum ich Work & Travel

Warum ich Work & Travel Warum ich Work & Travel machen möchte Quelle: www.newzealand.com Christina L., 25.11.2013 Work & Travel mit Infos über mich Warum ich mich für Work & Travel entschieden habe? Warum ich mich für Neuseeland

Mehr

Mitgliederversammlung 2013

Mitgliederversammlung 2013 Sportclub Roche Sektion Berg & Ski Protokoll Mitgliederversammlung 2013 vom : Dienstag, 26.11.2013, 18:30 h Ort : Restaurant Seerose, Grün 80 anwesend : gemäss Präsenzliste abgemeldet : Namen werden nicht

Mehr

Schmökern Sie in den interessanten Angeboten und melden Sie ihr Kind mit dem Anmeldezettel an.

Schmökern Sie in den interessanten Angeboten und melden Sie ihr Kind mit dem Anmeldezettel an. Liebe Eltern Liebe Kinder Die neuen Lager 2013 sind breit. Es freut uns, wenn Sie ein passendes Lager finden und ihr Kind in den Sommerferien eine tolle Woche mit uns verbringen wird. Eingeladen in ein

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Kommunikationsziele auf Alpenvereinshütten

Kommunikationsziele auf Alpenvereinshütten Quelle: http://www.franzsennhuette.at/bildergalerie_de.cms.php ideenbox Best-Practice-Beispiele für wirksame Kommunikation Kommunikationsziele auf Alpenvereinshütten Imagebildung Erhöhung der Wiedernutzungsbereitschaft

Mehr

Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz

Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz Wander- und Erlebnisreise Wandern im Nationalpark Sächsische Schweiz Wunderschöne Wanderungen im Nationalpark und auf dem Malerweg Mit einem zertifizierten Nationalparkführer einen Tag unterwegs sein Besuch

Mehr

Sikkim: Bergtour Nord Sikkim mit Gipfelbesteigung: Brumkhangtse 5635 müm

Sikkim: Bergtour Nord Sikkim mit Gipfelbesteigung: Brumkhangtse 5635 müm Aussicht im Aufstieg zum Brumkhangtse Sikkim: Bergtour Nord Sikkim mit Gipfelbesteigung: Brumkhangtse 5635 müm Bergtour im Himalaja vom 21.10. 05.11. 2011mit Hans Immer, Bergführer Im "Norden" von Sikkim

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

Alpencross

Alpencross Alpencross 01.09. 06.09.2012 Alpencross Auf Hannibals Spuren Alpenüberquerung eine Herausforderung, die mit Willenskraft und Motivation für jeden zu schaffen ist! Dank unserer neuen, innovativen Elektro-Bikes

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Impressum: Herausgeber:

Impressum: Herausgeber: Impressum: Herausgeber: Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger Für den Inhalt verantwortlich: OÖGKK, Gesundheitsförderung und Prävention Text: Dr. Michaela Herzog Illustrationen: Helga

Mehr

September bis November

September bis November September bis November im KULTURAMA Museum des Menschen, Zürich Die neue Webseite steht: http://www.kulturama.ch Newsletter Trotz kühleren Tagen, der Sommer ist noch nicht um! Und wir blicken mit Vorfreude

Mehr

Geschätzte Naturfreundinnen und Naturfreunde Wir laden euch ganz herzlich zur Generalversammlung unseres Vereins ein.

Geschätzte Naturfreundinnen und Naturfreunde Wir laden euch ganz herzlich zur Generalversammlung unseres Vereins ein. GV, Dezember 2015, Januar 2016 Geschätzte Naturfreundinnen und Naturfreunde Wir laden euch ganz herzlich zur Generalversammlung unseres Vereins ein. Traktandenliste 1. Begrüssung 2. Appell 3. Wahl der

Mehr

Wanderprogramm am Adlerweg zum Bergfilmfest St. Anton am Arlberg. Tages-Wanderprogramm vom 27.08. - 02.09.2006. Alle Programme beinhalten zusätzlich:

Wanderprogramm am Adlerweg zum Bergfilmfest St. Anton am Arlberg. Tages-Wanderprogramm vom 27.08. - 02.09.2006. Alle Programme beinhalten zusätzlich: Wanderprogramm am Adlerweg zum Bergfilmfest St. Anton am Arlberg Tages-Wanderprogramm vom 27.08. - 02.09.2006 Alle Programme beinhalten zusätzlich: Kompass Wanderführer Adlerweg Adlerweg Pin Freier Eintritt

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

1. Newsletter der Jungwacht Littau

1. Newsletter der Jungwacht Littau An: Newsletter Abonennte, Eltern der Jungwächter, Leitungsteam JWL, Club 91, Vollmondclub CC: Sekretariat, Kirchenrat, Pfarreirat 1. Newsletter der Jungwacht Littau Hallo liebe Eltern und Freunde der Jungwacht

Mehr

Fitness verbessern Abnehmen Konzentration steigern

Fitness verbessern Abnehmen Konzentration steigern Fitness verbessern Abnehmen Konzentration steigern Der nächste Schritt: keine Ausreden mehr Gönn dir eine Unterbrechung vom Alltag, so oft du willst und lass die Zeit im FIVELEMENTS zu einem selbstverständlichen

Mehr

CVJM Düsseldorf FERIENANGEBOTE 2012. Düsseldorf, Februar 2012. Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebe Eltern!

CVJM Düsseldorf FERIENANGEBOTE 2012. Düsseldorf, Februar 2012. Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebe Eltern! CVJM Graf-Adolf-Str. 102 40210 Düsseldorf Düsseldorf, Februar 2012 FERIENANGEBOTE 2012 Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebe Eltern! In letzten Jahr durften wir mit Euch einiges erleben: Tolle Düsselferien,

Mehr

Kempten Allgäu INFORMATION

Kempten Allgäu INFORMATION Kempten Allgäu INFORMATION übersicht 4 Geschichte & Zukunft 5 Natur & Design 6 Landschaft & Leute 7 Lage 9 Kulinarische Genüsse 10 Wohlfühlen & Träumen 11 Viele gute Gründe... 12 Tagen & Bilden 13 Feiern

Mehr