mai 2015 Goldbekhaus Winterhude Veranstaltungsprogramm mit allen Wassern gewaschen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "mai 2015 Goldbekhaus Winterhude Veranstaltungsprogramm mit allen Wassern gewaschen"

Transkript

1 mai 2015 Goldbekhaus Winterhude Veranstaltungsprogramm mit allen Wassern gewaschen

2 Veranstaltungen im Mai 2015 Goldbekhaus Winterhude Moorfuhrtweg Hamburg Theater Comedy Konzert Party Markt Info Theater+Tanz Fitness+Spiel Gesundheit+Entspannung Wort+Farbe So 3. danny s Pan: sie singen noch 18 Uhr Konzert Seite 11 creole Hamburg Fr Tanz intakt 20:30 Uhr Party Seite 13 Sa 9. Flohmarkt auf dem hof Uhr open-air-markt Seite 7 Sa 16. pirku Pu + Amarynda 20:30 Uhr Konzert Seite 12 creole Hamburg Sa 16. winterhuder tanznacht 21 Uhr Party Seite 13 Ü40 Do 21. Eine Geschichte über Freundschaft 17 Uhr Theater Seite 8 Ab 6 Jahren Fr 22. lipinsky + pamuk: Brüder im geiste 20 Uhr Kabarett Seite 10 Geht(s) noch Sa 23. Flohmarkt auf dem hof Uhr Indoorflohmarkt Seite Sa 23. META TI FOURTOUNA: NACH DEM STURM 20:30 Uhr Konzert Seite 12 creole HH Fr 29. ANYONE FOR BREAKFAST AUF DIE PLÄTZE, FERTIG, LO...VE 20 Uhr Theater Seite 9 Sa 30. DIE SPIELER: FLOHMARKTSHOw 20 Uhr Impro-Theater Seite 8 Anzeige 2 kindereien Malkurs für Kinder ab 6 Jahren mit der Künstlerin Montse Fontclara Mittwoch Uhr im Goldbekhaus

3 Kurse Workshops Projekte Di kajakpaddeln für frauen für Fortgeschrittene 18 Uhr bis zur Dämmerung Seite 15 Mi kajakpaddeln für Menschen mit Vorkenntnissen Uhr Seite 15 Do kajakpaddeln für Fortgeschrittene 18:30 Uhr bis zur Dämmerung Seite 15 Fr tanzen beflügelt Uhr Seite Jahre Mi 6.5. kajakpaddeln für AnfängerInnen 18:30 20:30 Uhr Seite 15 Sa Sa stand up paddling Schnuppertage Uhr Seite 7 Sa zeichnen Uhr Workshop Seite 14 Vorverkauf Seite 4 Editorial Seite 5 Goldstück Seite 6 7 Veranstaltungen Seite 8 13 Kurse, Workshops, Projekte Seite Vermietung Seite 16 AnsprechpartnerInnen Seite 17 Kurz notiert Seite 18 Informationen im Stadtteil Seite Anzeige goldbekhaus als gastgeber englisch 60+ Englische Konversation, Lektüre, Grammatik mit muttersprachlicher Anleiterin aus England Dienstag 10 11:30 Uhr im Goldbekhaus Jenny Schaffgotsch

4 4 Kartenvorverkauf Für fast alle Veranstaltungen können Sie Karten im Vorverkauf erwerben. Im Info-Büro des Goldbekhauses (nur Barzahlung!) Di, Mi, Do von Uhr. Telefonische Reservierungen sind unter Fon möglich Auf besonderen Wunsch schicken wir Ihnen die Karten gegen Vorkasse (3,-) zu. Bei und vielen angeschlossenen Vorverkaufsstellen Hotline Fon Unser Tipp in Winterhude: Kartenhaus Gertigstraße 4 Fon Wegbeschreibung Vom Hauptbahnhof mit dem MetroBus 6 bis»goldbekplatz«+ 3 Minuten Fußweg über die Moorfuhrtbrücke zum Goldbekhaus. U 3 bis»borgweg«. Weiter mit dem Metro- Bus 6 (2 Stationen) bis Goldbekplatz + drei Minuten Fußweg über die Moorfuhrtbrücke zum Goldbekhaus. U 3 bis»sierichstraße«. Weiter mit dem MetroBus 25 (2 Stationen) bis Goldbekplatz + drei Minuten Fußweg über die Moorfuhrtbrücke zum Goldbekhaus. Der Nachtbus 606 fährt (Mo Fr) ab Goldbekplatz Richtung Rathausmarkt (von 0:36 4:06 Uhr stündlich) und in Richtung Winterhuder Markt, U-Bahn Langenhorn (von 1:23 4:23 Uhr stündlich) Fr + Sa durchgehend. nächste Stadtrad-Station: Goldbekplatz/ Semperstraße HVV-Infos + Pläne im 1. Stock!

5 Endlich wieder Flohmarkt!... draußen an der frischen Luft Im Mai eröffnen wir traditionell die Flohmarkt-Saison an der frischen Luft. Und es wird wieder schön werden. Warum? Weil hier nur private AnbieterInnen zu finden sind, die Stimmung entspannt ist und das Gelände überschaubar. Kommt vorbei und überzeugt euch selbst. Bis zum September geht die Saison. Und sonst? Am 3. Mai erwacht das traditionsreiche»danny's Pan«zumindest für einen wunderbaren Abend zum Leben. Außerdem setzen wir unser Jahresthema»Geht(s) noch«mit einem kabarettistischen Höhepunkt fort: Die beiden Hamburger Lokalmatadoren Kerim Pamuk und Lutz von Rosenberg Lipinsky begeben sich in einen interreligiösen Schlagabtausch. Kabarett zwischen Koran und Kruzifix. Angesichts der aktuellen Ereignisse wichtiger denn je und absolut sehenswert! Ihr Goldbekhaus-Team 5

6 6 Auf zu neuen Kleidern!

7 Flohmarkt auf dem hof Saison 2015 open-air-markt Samstag 9. Mai (ausgebucht!) und Samstag 23. Mai Uhr Handeln erlaubt! Es ist Frühling und Zeit für den Frühjahrsputz und Zeit zum Ausräumen von Keller und Boden. Da kommt so mancher Schatz zum Vorschein Dinge, die man nicht mehr braucht, aber vielleicht jemand anders. Dann buchen Sie einfach einen Standplatz auf einem der zehn Flohmärkte auf dem Hof, haben Spaß und mit ein wenig Glück treffen Sie auf den passenden Käufer. Termine siehe unten. Die BesucherInnen freuen sich zudem auf frische Bratwurst, Crêpes, Kaffee und leckeren Butterkuchen der Konditorei Boyens! Bitte rechtzeitig einen Standplatz sichern, weil alle Flohmärkte immer schnell ausgebucht sind. Die nächsten Termine: Sonntag 7. Juni (ausgebucht!) Samstag 20.Juni Sonntag 5. Juli Samstag 18. Juli Sonntag 2. August Samstag 15. August Sonntag 6. September und schließlich Samstag 19. September 2015 Anmeldungen im Internet oder per Telefon: (Di Do Uhr) Hofgelände Goldbekhaus und GOLDBEKHOF Eintritt für BesucherInnen frei stand up paddling Schnuppertage parallel zu allen Flohmärkten auf dem Hof Ab auf s Wasser? Ausprobieren! Wir stellen Boards, Paddel, Schwimmwesten und kompetente AnsprechpartnerInnen, die eine sichere Einführung geben. Wer zuerst kommt, paddelt zuerst. Wer warten muss, kann genüsslich über den Flohmarkt schlendern. jeweils Uhr Anleger im Hof hinter der Halle 5,- Erwachsene / 2,50 Kids für 30 Minuten Wer paddeln möchte muss sicher schwimmen können. KeineR paddelt ohne Schwimmweste! Kinder, die ohne Begleitung von Erziehungsberechtigten kommen, müssen eine Einverständniserklärung mitbringen. Anzeigen 7

8 EINE GESCHICHTE ÜBER FREUNDSCHAFT SchülerInnen im Rampenlicht theater donnerstag 21. Mai 17 Uhr Wollen wir Freunde sein? Freunde sind wichtig! Sie verbringen Zeit mit uns, kennen unsere Geheimnisse und manchmal streiten wir uns mit ihnen. Wir lernen voneinander und teilen Vorlieben, das Pausenbrot oder unsere Sorgen. Freunde begleiten uns auf kurzen oder langen Wegen in unserem Leben. Aber warum wissen wir, wer unsere Freunde sind? Die Schülerinnen und Schüler erzählen ihre Geschichten über das Finden und Verlieren von Freunden oder Freundinnen. Mit Nicole Dietz, Michael Müller und Marie Petzold (TheaterpädagogInnen) vom Schauspielhauses, sowie den LehrerInnen der 4. Klassen der Grundschule Forsmannstraße Bühne zum Hof AK Erwachsener 3,50 / Kind 2,50 VVK Erwachsener 3,- / Kind 2,- (zzgl. evtl. anfallender Vorverkaufsgebühren) 8 FLOHMARKTSHOW Die Spieler impro-theater Samstag 30. Mai 20 Uhr Entrümpele Dein Leben! Damit Neues im Leben Platz hat bring Dein DING mit. Die zu große Pelzmütze, das lieb gemeinte Weihnachtsgeschenk, das nie benutze Etwas, das liebgewonnene Plüschtier, Kurioses. Etwas, das ausgedient hat, seinen Zweck erfüllt hat, für das Du dankbar warst, aber das jetzt nicht mehr passt. Das Schöne: Dein DING bekommt einen gebührenden Abschied in Form einer Szene, einer Geschichte, einem Monolog und wird weiter verschenkt! Am Ende des Abends hast Du Dich mit Spaß befreit und wer weiß, vielleicht erfreut Dein DING das Herz eines anderen Zuschauers. Mit: Ensemble Die Spieler Bühne zum Hof AK 14,- / 10,- VVK 12,- / 8,- (zzgl. evtl. anfallender Vorverkaufsgebühren)

9 ANYONE FOR BREAKFAST AUF DIE PLÄTZE, FERTIG, LO...VE Harburger Theatersündikat theater Freitag 29. Mai 20 Uhr Turbulenter Abend. Ein schmuckes Landhaus ist eigentlich leer und füllt sich dann an einem Abend doch mit Leben. Sechs Personen, drei weibliche und drei männliche, treffen hier nicht (oder doch?) aufeinander. Man kann leicht von mindestens sechs Beziehungen reden. Nach einem turbulenten Abend, der Nacht und vielen grandiosen Attacken auf die Lachmuskeln der ZuschauerInnen finden sich alle AkteurInnen mehr oder weniger wohlbehalten zum Frühstück ein. Tja, und jeder hat etwas zu verbergen. Sehen Sie selbst! Mit: Uschi Mund, Hansi Wegner, Arik Petrich, Thies Möller, Frauke Deest und Stefan Maass-Hinrichs Regie: Harry Thomsen Bühne zum Hof AK 11,- / 9,- VVK 9,- / 7,- (zzgl. evtl. anfallender Vorverkaufsgebühren) SchülerInnen im Rampenlicht Die Spieler Harburger Theatersündikat 9

10 BRÜDER IM GEISTE Lutz von Rosenberg Lipinsky und Kerim Pamuk kabarett Freitag 22. Mai 20 Uhr Ein interreligiöser Showkampf. Der Kulturkampf von Islam und Christentum erlebt einen neuen Höhepunkt. Aber zwei Männer stemmen sich mit Wort, Witz & Geist gegen die hysterische Ignoranz beider Seiten. Endlich werden die beiden großen Weltreligionen von zwei Gläubigen der anderen Art repräsentiert: Hier der protestantische Kabarettist und Theologe mit ostwestfälischem Migrationshintergrund, Lutz von Rosenberg Lipinsky. Dort der muslimische Bühnenkünstler und Orientalist vom Schwarzen Meer, Kerim Pamuk. Zwei Pazifisten mit Aggressionspotential und großer Leidenschaft für letzte Fragen: Welcher Gott war zuerst da? Wessen Buch ist heiliger? Wer hat es geschrieben und wie hat er es gemeint? Warum nehmen Katholiken während der Fastenzeit zu? Warten auf weibliche islamische Märtyrer im Paradies 72 Jungmänner? Ist das Abendmahl eine Form von Kannibalismus? Gibt es einen Unterschied zwischen Kreuzzug und Kreuzfahrt? Gehört der Islam zu Deutschland oder ist es schon umgekehrt? Gibt es ewige Verdammnis auch auf Bewährung? Wessen Glaube ist wahrer? Wessen Hölle höllischer? Vor allem: Wer gewinnt zum Schluss? Ein interreligiöser Showkampf, unterhaltsam, ironisch und kurzweilig. Ohne Scheu vor heiklen Themen. Denn heilig ist Rosenberg und Pamuk nur das erste Bühnengebot: Du sollst nicht langweilen! Mit: Lutz von Rosenberg Lipinsky und Kerim Pamuk Diese Veranstaltung findet im Rahmen unseres Jahresthemas»Geht(s) noch«statt. Wir greifen Themen auf, die uns bewegen, ärgern und manchmal auch verzweifeln lassen. Bühne zum Hof AK 16,50 / 14,- VVK 14,- / 12,- (zzgl. evtl. anfallender VVK-Gebühren) 10 Lutz von Rosenberg Lipinsky und Kerim Pamuk

11 danny's Pan: sie singen noch Elga Blask, Ulrich, Hedi u.a. konzert Sonntag 3. Mai 18 Uhr EIN FOLKABEND. Zu Beginn der 60er bis Anfang der 80er Jahre gab es in Hamburg den legendären Musik-Club»Danny's Pan«. Auf diesem Konzert werden Sie viele der dort auftretenden SängerInnen, MusikerInnen und das Publikum des Clubs wiedersehen und sicher auch viele andere, an internationaler Folk- und Weltmusik interessierte Gäste. Der Club wurde 1962 in Eimsbüttel von Danny Marino eröffnet zog er an den Heidenkampsweg. Danny sang»brassens«und»brel«auf Deutsch, und davon angeregt, dass dort einer Livemusik machte, kamen junge Leute und fragten»ob sie auch mal dürften«. Danny war Vorbild für viele junge MusikerInnen, die bei ihm auftraten. Von Reinhard Mey bis Otto, von Klaus Hoffmann bis Abi Wallenstein und Hannes Wader und viele, viele andere. In Berlin, Düsseldorf und München wurden Filialen gegründet. Der Club wird heute in WIKIPEDIA als das»mekka der Hamburger Folklore-Bewegung«bezeichnet. Es ging den jungen Leuten um die Musik, die Lieder und darum, in ersten Auftritten vor einem kritischen aber wohlwollenden Publikum sich selbst auszuprobieren und zu verbessern. Und das konnte man im»danny's Pan«. Lassen Sie sich dieses besondere Konzert nicht entgehen. Mit Elga Blask, Ulrich, Hedi u.a. Bühne zum Hof AK 10,- / 5,- Danny Marino Legendär: Das Danny's Pan 11

12 PIA PERKU + AMARYNDA konzert Samstag 16. Mai 20:30 Uhr Transit Europe-Africa. Bernd Thiele und Kai Voigtländer sind seit 2013 Pia Perku. Die Kombination von Klavier und Percussion & Drums führt zu einzigartigen Arrangements und Klängen, die überraschen. Das Duo spielt ein eigenwilliges Stil-Hybrid aus unbekannten Pop- und Jazz-Songs, adaptierten Filmmusiken und vielen eigenen Kompositionen, teils meditativ-verträumt, teils groovig. Amarynda ist eine Formation, die Balladen mit Bezügen zu den Kulturen des Mittelmeerraumes schreibt und spielt, geprägt vor allem durch die Stimme der griechischen Sängerin Artemis Ioannidou und den Saiteninstrumenten von Wolf Rambatz. Ursprünglich als Duo angetreten, hat sich Amarynda inzwischen zum Quartett erweitert: Klemens Kaatz spielt Akkordeon und Baglama, Faín Sanchez Dueñas spielt Perkussion und zeichnet verantwortlich für die Produktion. Mit: Bernd Thiele und Kai Voigtländer (Pia Perku) Artemis Ioannidou, Wolf Rambatz, Klemens Kaatz, Faín Sanchez Dueñas (Amarynda) Bühne zum Hof AK 13,- / 10,- VVK 10,- / 8,- (zzgl. evtl. anfallender Vorverkaufsgebühren) 12 META TI FOURTOUNA: NACH DEM STURM konzert Samstag 23. Mai 20:30 Uhr Aus Griechenland Musikalisch tanzender Spannungsbogen. Die Gruppe präsentiert Chansons und traditionelle Lieder und Tänze aus Griechenland. Neben eigenen Kompositionen werden auch Lieder von Mikis Theodorakis gespielt. Alexander Spitzing ist Hamburger und lebt seit über fünfundzwanzig Jahren in Griechenland. Er ist der einzige Deutsche, der in Griechenland professionell griechische Musik spielt und unterrichtet. Mit Konzerten in seiner Heimat wirbt er für die Verständigung zwischen den Menschen in beiden Ländern. Mit Christina Metzika (Gesang, Cajon, Darabuka, Bendir), Maria Stavrianoudaki (Gesang, Gitarre), Alexander Spitzing (Bouzouki, griechische Laute, Oud, Gesang, Clarinette), Gäste Gruppe»ATHENIANSLeftergioro«Lefteris Gioroglou (Gesang, Gitarre), Kostas (Bouzouki) und Theo (Bouzouki) Bühne zum Hof AK 15,- / 11,- VVK 11,- / 7,- (zzgl. evtl. anfallender Vorverkaufsgebühren)

13 Tanz intakt Die Standard- und Lateintanzparty Party immer freitags um 20:30 Uhr Für alle Fans von Walzer, Foxtrott, Cha Cha Cha. Tanz intakt ist für alle gedacht, die Lust auf Tanzen in lockerer Atmosphäre haben. Mit: Michael Böhling (Tanzlehrer) Fon Aula der Schule Meerweinstraße 26 AK 6,50 Winterhuder Tanznacht Ü40-Party Party Samstag 16. Mai ab 21 Uhr Die Kultparty! Evergreens der 70er, 80er, 90er, Danceclassics und die besten Hits von heute! Mit: DJ OS In Kooperation mit CHAPEAU! Halle AK 7,- FLOHMARKT AUF DEM HOF Outdoor-Markt Markt Samstag 9. Mai (ausgebucht!) und Samstag 23. Mai Uhr siehe Seite 7 Hofgelände Goldbekhaus + GOLDBEKHOF Eintritt für BesucherInnen frei Amarynda Meta Ti Fourtuna aus Griechenland 13

14 TANZEN für Jugendliche mit Beeinträchtigungen von Jahre - Neue MittänzerInnen gesucht! Wir starten wieder eine neue Tanzgruppe und freuen uns! Alle sind verschieden und ebenso verschieden sind ihre Bewegungsweisen: Genau diese bunte Vielfalt macht das Tanzen spannend. Im Tanz sind die Bewegungen unsere Sprache, die wir alle verstehen können. Gute Musik bringt uns in Schwung und wir bringen uns gegenseitig auf Ideen. So entstehen ganz eigene Tänze, bei denen wir uns in alles Mögliche und Unmögliche verwandeln können. Alle die Spaß an Bewegung und Tanz in der Gruppe haben, sind herzlich willkommen. - Leitung: Nadja Frerichs u.a. Kooperation: Kinder- und Jugendhilfe des Rauhen Hauses freitags Uhr 2x im Monat. Die Termine bis zu den Sommerferien 2015: 8.5. / / 5.6. / / 3.7. Anmeldungen bitte bei Nadja Frerichs Fon: Kinderetage im Hof 9d Beitrag: freiwillig 3,- bis 5,- pro Termin, bitte jedes Mal direkt beim Kurs bezahlen. zeichnen Workshop Zeichnen wollen zeichnen können. Wir beschäftigen uns zunächst mit dem Zeichnen von Menschen - einzelnen oder Gruppen, in Ruhe oder in Bewegung, benutzen dazu Fotovorlagen, verschiedene Stifte, schwarz-weiß oder farbig. Im zweiten Teil zeichnen wir nach einem Modell - das Gesicht, die Körperhaltung und die Muster und den Faltenwurf der Kleidung. Wir beschäftigen uns dabei mit Proportionen, wobei im Vordergrund das Typische oder die Haltung der jeweiligen Menschen stehen soll. Leitung: Hermann Hinrichsen We KB Samstag 30. Mai Uhr Kreativraum im Hof 9d 50,- / 35,- / 20,- plus Obulus für das Modell (max. 4,-) direkt vor Ort zu zahlen Bitte mitbringen: alle möglichen Bleistifte, Kohlestifte, Filzstifte, Fineliner, Kugelschreiber, Füller und Buntstifte, dazu genügend Papier, vielleicht einen A4- und einen A3-Block, glatte und rauhe Papiere, was so zuhause herum liegt, auch graues Packpapier, dazu Radiergummi und Anspitzer. 14

15 kajakpaddeln Kurse für AnfängerInnen Paddeln oder wie fahre ich verflixt noch mal geradeaus?! Wer sich diese Frage schon öfter gestellt und neiderfüllt auf die bunten Kajaks auf Hamburgs Kanälen geblickt hat, ist hier genau richtig! Leitung: Claudia Hottendorff und Michael Brackhahn Bew G mittwochs 18:30 20:30 Uhr Start: 6. Mai Bew G mittwochs 18:30 20:30 Uhr Start: 15. Juli Paddelkontainer im Hof 150,- / 125,- / 100,- 10 Termine Wer schwimmen kann, kann mitmachen. Und bitte an wasserdicht verpackte Wechselkleidung denken! kajakpaddeln für Menschen mit Vorkenntnissen Paddeln am Nachmittag durch die Hamburger Kanäle, Alster und Alsterlauf. Wer schon erste Vorkenntnisse und Spaß am Kajakpaddeln hat, ist herzlich willkommen Leitung: Iris Greiner Anmelden oder (Mo Fr Uhr) Bew G mittwochs Uhr Saison: bis Mitte September Paddelkontainer im Hof 10,- pro Termin kajakpaddeln Gruppen für Fortgeschrittene Selbstorganisierte EtwaskönnerInnen! Wer schon in einem Kajakpaddelkurs geübt hat und weiß, wie sich auf den Hamburger Wasserwegen zu verhalten ist, kann hier in fröhlichen Paddelgruppen gemeinsam das Wasser und die Boote genießen. Kontakt: Katrin Stange Fon Bew 8469 für Frauen dienstags 18 Uhr bis zur Dämmerung Kontakt: Mario Marquard Fon und Geli Engelau Fon Bew 8467 für alle donnerstags 18:30 Uhr bis zur Dämmerung Saison: bis Mitte September Paddelkontainer im Hof 100,- / 80,- / 60,- Saisongebühr Gepaddelt wird in den Goldbekhaus-Booten, ohne Anleitung, aber mit gegenseitiger Unterstützung. 15

16 16 Goldbekhaus Räume zu mieten Der beste Rahmen für Kreativität und Kommunikation. In einem der schönsten Stadtteile Hamburgs, direkt am malerischen Goldbekkanal gelegen, bietet unser Haus einen anregenden Rahmen für Seminare, Fortbildungen, Workshops oder Familienfeiern. Stadtpark und Alster sind schnell zu erreichen und das lebendige Stadtquartier um den Mühlenkamp ist mit seinen vielfältigen Einkaufsmöglichkeiten nur einen Steinwurf weit entfernt. Seminaretage Vier Räume in unterschiedlichen Größen sowie eine kleine Cafeteria stehen Ihnen zur Verfügung. Geeignet für Seminare, Fortbildungen oder Workshops mit maximal 25 TeilnehmerInnen. Irmi Fuchs Fon Di, Mi, Do, Uhr Bühne zum Hof Halle Der geeignete Rahmen für Firmenveranstaltungen, Seminare, Pressekonferenzen, Vorträge, Familienfeiern oder Empfänge. Die Halle steht derzeit nicht für Feiern, wohl aber für Versammlungen etc. zur Verfügung. Peter Rautenberg Fon Kinderetage 80 qm zum Toben und Spielen und eine vollständig eingerichtete Küche. Feiern Sie gerne Ihren Kindergeburtstag bei uns! Regine Hüttl Fon Di, Do, Uhr alle räume Sie haben kreative Ideen wir haben den Raum. Mieten Sie langfristig einen unserer Räume zur wöchentlichen Nutzung. Suse Hartmann Fon Di + Do, Uhr

17 Ansprechpartner/Innen Allgemeine Infos Kartenvorverkauf Kurs- und flohmarktanmeldungen Irmi Fuchs Fon Sanna Carstensen (Umschülerin) Fon Monika Wacker Fon Di, Mi, Do Uhr Geschäftsführung Bernd Haß Fon finanzen personal Sabine Baars Fon verein mitgliederverwaltung Alexandra Lüken Fon Mi Uhr Theater Kleinkunst Peter Rautenberg Fon Musik Konzerte Jürgen Krenz Fon Di Uhr Di + Do Uhr Kinderkultur 0 5 Jahre Regine Hüttl Fon Di + Do Uhr Kinderkultur 6 12 jahre Astrid Jawara Fon Di, Mi, Do Uhr stellv. Geschäftsführung Bewegungskultur Suse Hartmann Fon Di + Do Uhr Kulturelle Bildung für Erwachsene Meggi Krieger Fon Do Uhr interkultur Behnaz Vassighi Fon Goldbekhaus e.v. Stadtteilkulturzentrum Winterhude Moorfuhrtweg 9, Hamburg Fon , Fax Bankverbindung Hamburger Sparkasse, BLZ , Konto IBAN DE , BIC HASPDEHHXXX Vorstand Goldbekhaus e.v Kai Peters, Petra Oelker, Angela Gobelin Impressum V.i.S.d.P. Bernd Haß, Goldbekhaus Winterhude Moorfuhrtweg 9, Hamburg Redaktion und Layout Suse Hartmann, Peter Rautenberg Gestaltung Ulrike Sommer, Ulrike Steffel, Anzeigenredaktion Suse Hartmann Fotos dieser Ausgabe Wir danken allen KünstlerInnen und FotografInnen für die Überlassung der Fotos. 17

18 18 QUALITÄTEN DER STADTTEILKULTUR Was soll und kann Stadtteilkultur bewirken?»stadtkultur«antwortet vor dem Hintergrund neuer oder gewachsener Aufgaben verbunden mit Werten und Grundhaltungen, die diese Arbeit seit Anbeginn prägen. Die kulturelle Teilhabe der Menschen, die in den Stadtteilen leben, hat oberste Priorität in Einrichtungen, Projekten oder Initiativen. Angebote sind leicht zugänglich, für Menschen mit geringen Einkommen bezahlbar und werden von Menschen jeden Alters, sozialer oder geografischer Herkunft genutzt. Viele beteiligen sich aktiv an der Diskussion darüber, wie man in der Stadt leben und überleben kann und nutzen die vielfältigen Freiräume für kreative Gestaltung, Begegnung und Austausch. Angebote und Projekte geben Impulse persönliche Potentiale zu entdecken und zu entwickeln. Oft entstehen Angebote in Kooperation mit Schulen und Bildungseinrichtungen und bereichern das Angebot kultureller Bildung. Stadtteilkultur steht dafür kulturelle Vielfalt zu leben, kulturelle Unterschiedlichkeit als Bereicherung zu erleben und als Chance den eigenen Horizont zu erweitern. Sie entwickelt neue Angebotsformen, die der internationalen Stadtgesellschaft gerecht werden und fungiert dabei häufig als Drehscheibe, Katalysator, Inklusionsbeschleuniger und Ausgangspunkt für neu entstehende Netzwerke. Bernd Haß Geschäftsführer Goldbekhaus e.v. Information im Stadtteil Allerleirauh e.v. Beratung für Mädchen, junge Frauen, Mütter und pädagogische Fachkräfte (bei sexuellem Missbrauch) Menckesallee 13, Fon , Arbeitslosen-Telefonhilfe e.v. Humboldtstr. 58, Fon (kostenlos für HH) Bauspielplatz possmoorwiese Ecke Possmoorweg / Barmbeker Straße Fon Psychosoziales Zentrum Winterhude Beratung & Hilfen für psychisch kranke Menschen Jarrestr. 44, Hamburg, Fon Betreuungsverein Hamburg-Nord e.v. Informationen über Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und PatientInnenverfügung, Wohldorfer Straße 9 Fon , BIFF-Winterhude Beratung und Information für Frauen, Moorfuhrtweg 9b Fon Das Beratungszentrum sehen hören bewegen sprechen für Eltern und Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Eppendorfer Landstraße, Fon , hamburg.de bodelschwingh diakoniestation ambulante pflege Forsmannstr. 19, Fon , täglich 8 18 Uhr (nur Telefon!) www. bodelschwingh.com bodelschwingh ambulanter Hospizdienst Winterhude Forsmannstr. 19, Fon www. bodelschwingh.com

19 bücherhalle Winterhude Winterhuder Marktplatz 6 (EKZ Forum Winterhude) Fon , Dokumentationsstelle Jungenarbeit c/o Stadtteilverein»Im Tarpenwinkel«e.V. Käkenkamp 3, Mobil , Gesprächskreis für Ältere im Goldbekhaus, jeder 4. Mittwoch im Monat 15 16:30 Uhr Ingeborg Brusberg, Fon Hude Wohnraum für Jugendliche, Gottschedstr. 6, Fon Jarrestadt-Leben e.v. + Jarrestadt-Archiv Wiesendamm 123, Fon Ig rund UM DEN mühlenkamp Markus Schmermund Preystraße 4, Fon Jugendtreff Jarrestadt Kaemmererufer 23, Fon Jugendberatungszentrum der Ev. Stiftung Bodelschwingh Barmbeker Str. 71, Fon , - Leben mit Behinderung Hamburg Beratung, Integrative Freizeit für Kinder, Jugendliche und Erwachsene u.v.m., Südring 36, Fon Mädchentreff BachstraSSe Bachstraße 98, Fon Mieter helfen Mietern Patienteninitiative, Moorfuhrtweg 9e, Do 18:30 19:30 Uhr - Mieterinformation der SPD Forsmannstr. 14, Mi Uhr - nachbarschafts-café jeden letzten Montag im Monat um 18 Uhr im Goldbeker, Schinkelstraße 20 Kontakt: K. Obermöller, Fon: nachbarschaftstreff winterhude im Goldbekhaus, 14-tägig, Mi 10 12:30 Uhr Seniorenbüro Hamburg e.v., Fon: (Ingrid Samson) not ruf Beratungsstelle für vergewaltigte Frauen und Mädchen e.v. Beethovenstraße 60, Fon (AB wird tägl. abgehört) PatientenInitiative e.v. Regionale Beratung der unabhängigen Patientenberatung Deutschland, Fon , Mo + Mi 9 13 Uhr, Di Uhr und Do von Uhr Stadtpark Verein e.v. Fon TauschRausch Winterhude / Eppendorf e.v. c/o Kulturhaus Eppendorf, Martinistr. 40 de tagewerk Treffpunkt.jarrestadt Jarrestraße 27/29, Fon UNSER MÜHLENKAMP Mühlenkamp 63, Bernd Kroll Anzeige 19

20 Goldbekhaus als GastGeber Yoga im seminarraum 1 kreatives Gestalten im kreativraum tanzen und Fitness in der halle kreatives schreiben im seminarraum 3 Coaching im seminarraum 4 theaterprojekte in der bühne zum hof auch sie können als langfristige MieterIn Ihre Ideen und konzepte in den räumen des Goldbekhauses verwirklichen. Für weitere Informationen: I

märz 2016 Goldbekhaus Winterhude Veranstaltungsprogramm mit allen Wassern gewaschen

märz 2016 Goldbekhaus Winterhude Veranstaltungsprogramm mit allen Wassern gewaschen märz 2016 Goldbekhaus Winterhude Veranstaltungsprogramm mit allen Wassern gewaschen Veranstaltungen im März 2016 Goldbekhaus Winterhude Moorfuhrtweg 9 22301 Hamburg 040 278 702-0 www.goldbekhaus.de Theater

Mehr

JULI 2015 >> IHRE NÄCHSTEN TERMINE UND MÖGLICHKEITEN

JULI 2015 >> IHRE NÄCHSTEN TERMINE UND MÖGLICHKEITEN JULI 2015 >> IHRE NÄCHSTEN TERMINE UND MÖGLICHKEITEN - Wishcraft-Basisseminar in München: "Herausfinden, was ich wirklich will" - 2 Tage intensiv. Am 19./20. September in München. Infos zum Seminar bitte

Mehr

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix Die Beratungsstunden der Kindergärten finden in folgenden Räumlichkeiten statt: Caritaskindergarten Der Kleine Prinz :Familien- und Suchtberatung des Caritasverbandes Steinfurt, Parkstr. 6, Ochtrup Familienzentrum

Mehr

DU BIST MIR NICHT EGAL

DU BIST MIR NICHT EGAL DU BIST MIR NICHT EGAL Die 24. Projektwoche für Mädchen und junge Frauen vom 29.03. - 01.04.2016 Programmheft Sarstedt DU BIST MIR NICHT EGAL... lautet das Motto der 24. Projektwoche für Mädchen und junge

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Leben zwischen den Kulturen

Leben zwischen den Kulturen UNSERE KURSE, GRUPPEN UND VERANSTALTUNGEN SIND OFFEN FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE HANDICAP JEDER NATIONALITÄT. BERATUNGSZEITEN Wir beraten Sie gerne und bitten Sie, telefonisch oder persönlich einen Termin

Mehr

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS MAI NOVEMBER 2014 STAMMHAUS WEINSTUBE Wir bieten Ihnen...... eine reichhaltige Tageskarte regionaler Spezialitäten und nationaler Küche, abgerundet mit einem schmackhaften Salatbuffet.

Mehr

Camps & Events Winter Frühling 2016

Camps & Events Winter Frühling 2016 Camps & Events Winter Frühling 2016 Wir kümmern uns um die wichtigsten Menschen auf der Welt: Ihre Kinder. Unser professionelles Asprini Team betreut diese so sorgsam, als wären es die eigenen. Vom Kleinkind

Mehr

gemeinsam aktiv: Kontaktnr. 1227 03.07.2012 gemeinsam aktiv: Kontaktnr. 1225 gemeinsam aktiv werden: Kontaktnr. 1220 gemeinsam aktiv:

gemeinsam aktiv: Kontaktnr. 1227 03.07.2012 gemeinsam aktiv: Kontaktnr. 1225 gemeinsam aktiv werden: Kontaktnr. 1220 gemeinsam aktiv: Sie wollen sich auf eine Anzeige melden oder selbst etwas suchen / bieten / gemeinsam aktiv werden? Füllen Sie eins der anhängenden Formulare aus oder besuchen Sie uns im Internet: nachbarnetz.blogspot.de

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

Veranstaltungen und Konzerte der Musikschule der Bundesstadt Bonn September bis Dezember 2015

Veranstaltungen und Konzerte der Musikschule der Bundesstadt Bonn September bis Dezember 2015 Veranstaltungen und Konzerte der Musikschule der Bundesstadt Bonn September bis Dezember 2015 Musikschule der Beethovenstadt Bonn September Dienstag, 1.9. bis 3.11., jeweils 19.30 bis 20.30 Uhr 8 Unterrichtstermine

Mehr

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information

Kinderrecht. Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro. auf Information Kinderrecht Eine Broschüre der Stadtjugendpflege Trier in Zusammenarbeit mit dem triki-büro auf Information Zweite rheinland-pfälzische Woche der Kinderrechte vom 20.09. 27.09.2008 In Anlehnung an Artikel

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten

Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten Programm Semester 2016/1 Liebe Leserinnen, liebe Leser, jeder Mensch hat ein Recht auf lebenslanges Lernen. Das gilt auch für Menschen

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

im SEEHOF zum Erlebnis machen April bis Juni 2013 Veranstaltungen & Aktionen

im SEEHOF zum Erlebnis machen April bis Juni 2013 Veranstaltungen & Aktionen Veranstaltungen & Aktionen April bis Juni 2013 im SEEHOF zum Erlebnis machen *Preise und Terminänderungen vorbehalten April bis Juni 2013* Musikanten Stammtisch Musikanten und Musikliebhaber treffen sich

Mehr

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS

TRADITION SEIT 1895. 119 Jahre Liebe zum Verein AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE OFTERSHEIM OKTOBERFEST FAMILIENTAG DIE TWIRLINGS Turn- und Sportverein 1895 OFTERSHEIM TRADITION SEIT 1895 119 Jahre Liebe zum Verein DIE TWIRLINGS Die STELLEN TWIRLINGS SICH VOR stellen sich vor OKTOBERFEST FAMILIENTAG AKTUELLES VOM TSV WWW.TSV.OFTERSHEIM.DE

Mehr

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online

Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund. II. Zu Deiner Nutzung des Internet / Online Fragebogen zum Freizeitverhalten von Kindern und Jugendlichen in Dortmund In Dortmund gibt es viele Angebote für Kinder und Jugendliche. Wir sind bemüht, diese Angebote ständig zu verbessern. Deshalb haben

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE. Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken?

THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE. Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken? THEATERCAMP 2010 CAFÉ GOETHE Wer hat Lust zu singen, zu tanzen, zu sprechen, zu performen? Wer hat Lust an einer kleinen Bühnenshow mitzuwirken? Wer hat Lust etwas über Theaterarbeit zu erfahren? Zwei

Mehr

Sprachkurse Januar - Juli 2016

Sprachkurse Januar - Juli 2016 Sprachkurse Januar - Juli 2016 besonders auch geeignet für Teilnehmer 50 plus Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor Kursbeginn entgegen. Anmeldezeiten: montags bis freitags

Mehr

REGELMÄßIGE ANGEBOTE

REGELMÄßIGE ANGEBOTE REGELMÄßIGE ANGEBOTE KREATIVHAUS Theaterpädagogisches Zentrum Familienzentrum Fischerinsel Mehrgenerationenhaus Berlin-Mitte Stadtteilzentrum KREATIVHAUS Fischerinsel 3 10179 Berlin Tel.: 030 / 23 80 91-3

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

Information- Beratung- Vermittlung- Begleitung. Ehrenamt - Gemeinnützigkeit - Freiwilligenarbeit Freiwilligenbörse Hamburg

Information- Beratung- Vermittlung- Begleitung. Ehrenamt - Gemeinnützigkeit - Freiwilligenarbeit Freiwilligenbörse Hamburg Ehrenamt - Gemeinnützigkeit - Freiwilligenbörse Hamburg Für Bürger und Unternehmen, die sich ehrenamtlich / freiwillig engagieren möchten Information- Beratung- Vermittlung- Begleitung Interessiert Hamburg

Mehr

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС I. HÖREN Dieser Prüfungsteil hat zwei Teile. Lies zuerst die Aufgaben,

Mehr

Einkehrzeiten für Männer

Einkehrzeiten für Männer Einkehrzeiten für Männer 20 Die Einkehrzeiten für Männer sollen dazu dienen, inne zu halten und über Leben und Glauben nachzudenken und zu sprechen. Sie geben Gelegenheit, vor Gott zur Ruhe zu kommen und

Mehr

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. T e n n e n b a c h e r P l a t z. November 2014. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte T e n n e n b a c h e r P l a t z PROGRAMM November 2014 Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Tennenbacherstraße 38 79106 Freiburg Tel. 0761 / 287938 www.awo-freiburg.de Die Seniorenbegegnungsstätte Tennenbacher

Mehr

hineinschauen dazukommen verweilen entspannen geniessen auftanken sich treffen

hineinschauen dazukommen verweilen entspannen geniessen auftanken sich treffen zum Sein Das bietet Raum für Generationen, Kulturen und Lebenswelten und lädt ein zu bereichernden Begegnungen. Es ist ein Ort der Gastfreundschaft zum Verweilen, zum Wohlfühlen und zum entspannten Sein.

Mehr

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Grußwort Liebe Leserinnen und Leser, schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Einigen ist sicher sofort aufgefallen, dass das Programm im Vergleich zu den Vorjahren

Mehr

PC-Kurse August November 2015

PC-Kurse August November 2015 PC-Kurse August November 2015 in kleinen Gruppen mit maximal 7 Teilnehmern, besonders auch für Teilnehmer 50 plus geeignet Verbindliche Anmeldungen für die Kurse nehmen wir bis zwei Werktage vor dem jeweiligen

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Mein Name ist Sabine Müller. Ich bin ausgebildete Damenschneiderin im Handwerk und führe seit 2011 nun selbstständig diese Nähschule.

Mein Name ist Sabine Müller. Ich bin ausgebildete Damenschneiderin im Handwerk und führe seit 2011 nun selbstständig diese Nähschule. Kurse: April - Juli Mein Name ist Sabine Müller. Ich bin ausgebildete Damenschneiderin im Handwerk und führe seit 2011 nun selbstständig diese Nähschule. Dank der grossen Nachfrage und der Treue meiner

Mehr

September bis November

September bis November September bis November im KULTURAMA Museum des Menschen, Zürich Die neue Webseite steht: http://www.kulturama.ch Newsletter Trotz kühleren Tagen, der Sommer ist noch nicht um! Und wir blicken mit Vorfreude

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Sede di: Nome: HÖRVERSTEHEN:. / 42 P. LESEVERSTEHEN:. / 35 P. SCHREIBEN 1 + 2:. / 48 P. NOTE: NOTE: NOTE: GESAMTNOTE SCHRIFTLICHE PRÜFUNG: Hörverstehen 30 Min. 42

Mehr

Schülercoaches am Stiftischen Gymnasium Düren

Schülercoaches am Stiftischen Gymnasium Düren Ali Jara EF/10 Geburtsdatum 23.11.99 l Jara-ali@t-online.de Zeichnen, Lesen, Geschichten schreiben Deutsch, Mathe, Englisch Mo und Fr. nach der 7. Std. Klasse 5-8 Lassen Sie es mich wissen, wenn Sie Interesse

Mehr

Nachbarschaftstreff Blumenau

Nachbarschaftstreff Blumenau Nachbarschaftstreff Blumenau Mai bis August 2014 Miteinander Nachbarschaft Gestalten Raum für Kurse und Treffs Raum für Feste Raum für Ideen und Projekte Kinderaktionen Nachbarschaftshilfe Bildungsinsel

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

Januar 2016. März 2016. Familienzentrum Paul-Gerhardt-Weg 6+8 71034 Böblingen

Januar 2016. März 2016. Familienzentrum Paul-Gerhardt-Weg 6+8 71034 Böblingen Programm Januar 2016 März 2016 Familienzentrum Paul-Gerhardt-Weg 6+8 71034 Böblingen Fortlaufende Angebote (ohne Anmeldung) Elterncafé Paul-Gerhardt-Weg Gemütliches Beisammensein und Austausch bei Kaffee

Mehr

Übersicht über unsere Angebote

Übersicht über unsere Angebote Übersicht über unsere Angebote Schuljahr 2014/15 2. Halbjahr Version 2 vom 05.02.15: verbessert: In Kurs 34 waren noch alte Zeiten drin. Kinderakademie Schlossplatz 2 78194 Mail: info@kinderakademie-immendingen.de

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK

INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF FEBRUAR - MÄRZ 2016 HEILSARMEE RHEINECK INFOBRIEF Februar März 2016 Seite 2 Unser Leitbild unsere Identität? Leitbild Heilsarmee Zentrum Rheintal, Rheineck Gott hat nie aufgehört, dich zu lieben,

Mehr

Info- Broschüre. zur kostenlosen Mitgliedschaft. grundschule AM HEIDBERG

Info- Broschüre. zur kostenlosen Mitgliedschaft. grundschule AM HEIDBERG Info- Broschüre zur kostenlosen Mitgliedschaft grundschule AM HEIDBERG Der SiB-Club: Seit 2000 gibt es den Sportverein SiB-Club e.v.am Standort der Schulen Am Heidberg. SiB bedeutete Schule in Bewegung,

Mehr

Mädchen: Sicher im Internet

Mädchen: Sicher im Internet Mädchen: Sicher im Internet So chatten Mädchen sicher im Internet Infos und Tipps in Leichter Sprache FRAUEN-NOTRUF 025134443 Beratungs-Stelle bei sexueller Gewalt für Frauen und Mädchen Chatten macht

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

Veranstaltungen anderer Vereine

Veranstaltungen anderer Vereine Veranstaltungen anderer Vereine Mittwoch / 10.Juli / 17.30 Uhr Probe des Klangzeit e.v. (vormals Chemnitzer Jugendensemble) Sommerfrische Schließzeit 5. 16. August 2013 Zupf dir ein Wölkchen aus dem Wolkenweiß,

Mehr

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, nach einem schönen, langen Sommer beginnt nun der Start in den Herbst- und für die Schule ein wahrscheinlich ereignisreiches

Mehr

WILLKOMMEN ZUM KURSPROGRAMM WINTER 2015!

WILLKOMMEN ZUM KURSPROGRAMM WINTER 2015! WILLKOMMEN ZUM KURSPROGRAMM WINTER 2015! Die Gründe Spanisch zu lernen können sehr vielfältig sein. Die einen wollen ein spanischsprachiges Land bereisen oder dort studieren und leben, die anderen wollen

Mehr

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.

In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster. In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl Programm der GRÜNEN in leichter Sprache. MEHR GRÜN FÜR MÜNSTER. 1 grüne-münster.de In diesem Heft stehen die wichtigsten Informationen vom Wahl

Mehr

Titelbild creativ-collection INFOS UND TERMINE SOMMERFERIEN 2016

Titelbild creativ-collection INFOS UND TERMINE SOMMERFERIEN 2016 Titelbild creativ-collection INFOS UND TERMINE SOMMERFERIEN 2016 TANZEN... SCHRITT FÜR SCHRITT GUTE LAUNE 23 Jahre Tanzschule Stroh Tanzen in unserer Tanzschule ist leger und findet in lockerer Atmosphäre

Mehr

Deutschland 42 LANGUAGE

Deutschland 42 LANGUAGE Deutschland 42 Deutschland Wir freuen uns sehr, seit 2013 wieder ein International Summer Camp in Deutschland anbieten haben wir eine unserer regionen ausgewählt das Sauerland. Das Camp ist zu Ostern und

Mehr

Wenn der Papa die Mama haut

Wenn der Papa die Mama haut Pixie_Umschlag2 22:48 Uhr Herausgegeben von: Seite 1 Wenn der Papa die Mama haut Sicherheitstipps für Mädchen und Jungen Landesarbeitsgemeinschaft Autonomer Frauenhäuser Nordrhein-Westfalen Postfach 50

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Oktober bis Dezember 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert Sie über unsere Angebote. Sie haben eine Frage

Mehr

ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2016

ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2016 ev. Jugend Böckingen Freizeit Programm 2016 t Zirkus-Freizeit für 6-14 Jährige 23. - 29. Mai 2016 Ein Festival der Evangelischen Kirche Zum 4. Mal wird dieses Jahr im Böckinger Kreuzgrund zwischen dem

Mehr

Schritte 3. international. Diktat und Nacherzählung

Schritte 3. international. Diktat und Nacherzählung 1 Diktat und Nacherzählung Diktieren Sie erst den Text. Teilen Sie dann die Kopiervorlage an die Teilnehmer/innen aus. Die Teilnehmer/innen erzählen die Geschichte aus Ivankas Sicht nach. Vor einer Woche

Mehr

German Continuers Transcript

German Continuers Transcript 2001 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers Transcript (Section I) Question 1 Hallo Patrick. Kommst du heute abend mit zum Strand? Ich habe Besuch aus Frankreich und wir wollen eine Party

Mehr

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle! In diesem Heft finden sie viele Kurse. Sie können sich informieren. Unsere Kurse sind für alle Menschen. Lernen Sie gerne langsam, aber gründlich?

Mehr

OKTOBER 15. Radio Unerhört Marburg

OKTOBER 15. Radio Unerhört Marburg OKTOBER 15 Radio Unerhört Marburg Inhalt Editorial/ Infos... 3 Radioprogramm... 4 15 Refugee Radio Network.... 4 Klassik rund herum.... 7 Praktika bei RUM... 8-9 Parkinsongs, Unerhört live.... 11 SammelsuriRUM....

Mehr

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript

German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, besuchst du dieses Jahr das

Mehr

Newsletter 1/2015. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2015. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Newsletter 1/2015 Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, ein gutes neues Jahr 2015! Hoffentlich liegen schöne und erholsame Weihnachtsfeiertage hinter Ihnen,

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln

14-17 Uhr wöchentlich Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln Montag 10-12 Uhr Café und Musik (Tagesstätte) Neue Arbeit gemeinsames Singen und Klönen Seminarraum 14-17 Uhr Kaffee - Treff am Montag mit leckeren selbstgebackenen Waffeln 15-17 Uhr Rat und Sprechstunde

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

Freizeitangebote und Angehörigen-Treffen 2016. Das Programm der Lebenshilfe Koblenz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Freizeitangebote und Angehörigen-Treffen 2016. Das Programm der Lebenshilfe Koblenz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene Freizeitangebote und Angehörigen-Treffen 2016 Das Programm der Lebenshilfe Koblenz für Kinder, Jugendliche und Erwachsene Freizeitangebote und Angehörigen-Treffen 2016 Mit unseren Freizeitangeboten für

Mehr

Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung

Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung Forschungsprojekt: Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung Leichte Sprache Autoren: Reinhard Lelgemann Jelena

Mehr

Aktionswoche Älter werden in Hamburg 20. bis 26. September 2010. Die AWO Seniorentreffs machen mit lernen Sie uns kennen

Aktionswoche Älter werden in Hamburg 20. bis 26. September 2010. Die AWO Seniorentreffs machen mit lernen Sie uns kennen Aktionswoche Älter werden in Hamburg 20. bis 26. September 2010 Die AWO Seniorentreffs machen mit lernen Sie uns kennen Montag 20. September 2010 Gymnastik und Tanz 9.00 11.00 Uhr / Heimfelder Str. 41,

Mehr

"Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren" - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre)

Tanzende Korken, fliegende Besen, vibrierende Röhren - Bewegung mit Alltagsmaterialien (3-6 Jahre) Und ich wär jetzt der Bär... Rollenspielen anleiten und begleiten Theater spielen mit den Allerkleinsten, geht das denn? Ja!! Denn gerade im Alter von 2 bis 3 Jahren suchen die Kinder nach Möglichkeiten,

Mehr

Informationen Sprachtest

Informationen Sprachtest Informationen Sprachtest Liebe Eltern Wie Sie wissen, werden alle Sprachkurse in Deutsch und Englisch im International Summer Camp & Junior Golf Academy durch die academia Zürich SPRACHEN UND LERNEN GMBH,

Mehr

Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten

Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten Erwachsenenbildung für Menschen mit Behinderung und Lernschwierigkeiten Programm Semester 2015/1 Liebe Leserinnen, liebe Leser, jeder Mensch hat ein Recht auf lebenslanges Lernen. Das gilt auch für Menschen

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Kinder- & Familienzentrum Flummi

Kinder- & Familienzentrum Flummi Kinder- & Familienzentrum Flummi Dohlerstrasse 183 41238 Mönchengladbach 02166-21426 kitaflummi@arcor.de Februar 2014-Juli 2014 Seite 1 Ständige Angebote im Familienzentrum Flummi Vermietung von Räumen

Mehr

Tanz in die bunte Jahreszeit!

Tanz in die bunte Jahreszeit! DANCE & EVENTS TANZSCHULE MAVIUS Tanz in die bunte Jahreszeit! www.tanzschule-mavius.de Programm Wermelskirchen August - Januar 2016 Unsere Events Family Day Live Musik Tour Weihnachtstanzparty TANZ IN,

Mehr

Schnupperwoche vom 21. bis 27. März 2015

Schnupperwoche vom 21. bis 27. März 2015 Schnupperwoche vom 21. bis 27. März 2015 Samstag, 21.03.2015 01 - Violine Barbara Baer Sa., 10:30 Uhr 11:00 Uhr Freiamt-Ottoschwanden, Haus Baer, Allmend 7 02 - Violine Barbara Baer Sa., 11:00 Uhr bis

Mehr

Der Herbst ist der Frühling des Winters

Der Herbst ist der Frühling des Winters 04/2015 Der Herbst ist der Frühling des Winters Veranstaltungen Oktober November Dezember 2015 Vorwort Liebe Mitglieder und Freunde unseres Vereins, mit diesem Veranstaltungsprogramm 04/2015 laden wir

Mehr

Mein Leben, mein Geld

Mein Leben, mein Geld Mein Leben, mein Geld Wünsche Wandel Wirklichkeit Unser Leben ist sehr komplex und fordert jeden Tag unsere ganze Aufmerksamkeit und Energie. Geld ist ein Teil unseres Lebens. Was macht Geld mit uns? Tut

Mehr

Schulformbezogene Gesamtschule in Trägerschaft der Universitätsstadt Gießen

Schulformbezogene Gesamtschule in Trägerschaft der Universitätsstadt Gießen Liebe Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Ebert-Schule, auch in diesem Schuljahr bieten wir Euch ein breites Angebot mit 50 Kursen für den Nachmittag und viele Förderangebote. Sucht Euch etwas Interessantes

Mehr

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014:

AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: AKTUELLE TERMINE AB NOVEMBER 2014: WISHCRAFT-BASISSEMINAR in Osnabrück: das letzte in diesem Jahr, zwei Tage Intensivseminar: Herausfinden, was ich wirklich will! Am Freitag/Samstag: 5./6.12.2014; zum

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Nicaragua. Wo die Menschen leben Mehr als die Hälfte der Menschen lebt in Städten. Denn auf dem Land gibt es wenig Arbeit.

Nicaragua. Wo die Menschen leben Mehr als die Hälfte der Menschen lebt in Städten. Denn auf dem Land gibt es wenig Arbeit. Nicaragua Nicaragua ist ein Land in Mittel-Amerika. Mittel-Amerika liegt zwischen Nord-Amerika und Süd-Amerika. Die Haupt-Stadt von Nicaragua heißt Managua. In Nicaragua leben ungefähr 6 Millionen Menschen.

Mehr

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern

Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern Y V O N N E J O O S T E N Für Geburt, Taufe, Kommunion, Konfirmation, Geburtstage, Trauerfeiern und vieles mehr Mit Musterreden, Zitaten und Sprichwörtern 5 Inhalt Vorwort.................................

Mehr

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben?

Öğrenci no. Wohin musst du jetzt gehen? Was willst du morgens essen? Wie lange willst du bleiben? 815 2380 2360 2317 2297 1 2 3 4 9. A Kannst du jetzt anrufen? Du rufst an. Will er jetzt nicht arbeiten? Er arbeitet jetzt nicht. Kann ich ab und zu nicht anrufen? Ich rufe ab und zu an. Wollen wir morgens

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Dr. Gudrun Schwarzer Wishcraft & Erfolgsteams Lebe Deine Träume - Potentialentfaltung

Dr. Gudrun Schwarzer Wishcraft & Erfolgsteams Lebe Deine Träume - Potentialentfaltung Dr. Gudrun Schwarzer Wishcraft & Erfolgsteams Lebe Deine Träume - Potentialentfaltung TERMINE UND MÖGLICHKEITEN Seminar mit Barbara Sher in Zürich, am 15./16./17. Mai 2015 Infos unter: www.parabolaforum.com

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Ideen für die Zukunft haben.

Ideen für die Zukunft haben. BREMEN WÄHLT AM 10. MAI 2015 Ideen für die Zukunft haben. Leichte Sprache Kurz und bündig. www.spd-land-bremen.de Bürgermeister, Hanseat, Bremer. Foto: Patrice Kunde Liebe Menschen in Bremen, am 10. Mai

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Blasorchester-Projekte

Blasorchester-Projekte 11/2015 NEWSLETTER NEWSLETTER Blasorchester-Projekte Der Kreismusikverband Bernkastel-Wittlich möchte sich anlässlich des 60. Geburtstages mit insgesamt drei Blasorchester-Projekten Hör mal, was ich kann,

Mehr

und jetzt bist Du hier

und jetzt bist Du hier und jetzt bist Du hier Unsere erste Begegnung mit Bewohnern des Roma-Hauses In den Peschen war am 12. März diesen Jahres in der Lise-Meitner-Gesamtschule. Die Schule hatte gemeinsam mit der RAA, heute

Mehr

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz

Optimal A1/Kapitel 4 Tagesablauf-Arbeit-Freizeit Wortschatz Wortschatz Was ist Arbeit? Was ist Freizeit? Ordnen Sie zu. Konzerte geben nach Amerika gehen in die Stadt gehen arbeiten auf Tour sein Musik machen Musik hören zum Theater gehen Ballettmusik komponieren

Mehr

Newsletter Februar 2016

Newsletter Februar 2016 Newsletter Februar 2016 Theaterpädagogisches Zentrum Mehrgenerationenhaus Berlin-Mitte Familienzentrum Fischerinsel Stadtteilzentrum KREATIVHAUS Fischerinsel 3 10179 Berlin Montag, 01.02. / 16:00-18:00

Mehr

AKTUELLE BEDARFE FÜR BAYERNKASERNE UND DIE DEPENDANCEN FUNKKASERNE, McGRAW-KASERNE UND ST.-VEIT-STRAßE

AKTUELLE BEDARFE FÜR BAYERNKASERNE UND DIE DEPENDANCEN FUNKKASERNE, McGRAW-KASERNE UND ST.-VEIT-STRAßE AKTUELLE BEDARFE FÜR BAYERNKASERNE UND DIE DEPENDANCEN FUNKKASERNE, McGRAW-KASERNE UND ST.-VEIT-STRAßE Ehrenamtliches Engagement bei der Inneren Mission in der Bayernkaserne (Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge)

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Familienberatung. Angebote für Familien. Beratung, Bildung und Begegnung

Familienberatung. Angebote für Familien. Beratung, Bildung und Begegnung Familienberatung Angebote für Familien Beratung, Bildung und Begegnung Programm September 2015 bis Februar 2016 Herzlich willkommen bei der Familienberatung der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung

Mehr

kinderinfo-listen Adressen, Kontakte, Termine oder Recherche-Tipps Alle kinderinfo-listen gibt s auch auf www.kinderinfowien.at!

kinderinfo-listen Adressen, Kontakte, Termine oder Recherche-Tipps Alle kinderinfo-listen gibt s auch auf www.kinderinfowien.at! kinderinfo-listen Adressen, Kontakte, Termine oder Recherche-Tipps Alle kinderinfo-listen gibt s auch auf www.kinderinfowien.at! kinderinfo-listen kinderinfo-listen sind Zusammenstellungen von Adressen

Mehr