58. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie Lübeck

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "58. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie Lübeck"

Transkript

1 8. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie Lübeck 8. bis 0. März TAGUNGSORT MUK MUSIK- UND KONGRESSHALLE LÜBECK ENDOKRINOLOGIE im Dienste der Wahrheit und des Menschen TAGUNGSFÜHRER Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie Hormone und Stoffwechsel Kongresspräsidenten: Prof. Dr. S. Schmid und Prof. Dr. H. Oster

2 Ersparen Sie Ihren Patienten Hypothyreose zu googeln. Thyrogen vermeidet die Begleiterscheinungen der Hypothyreose. schnell zuverlässig kontrolliert Nehmen Sie Ihren Patienten die Angst vor den Folgen einer Hypothyreose. Mit Thyrogen, dem Standard zur Ablation und Nachsorge bei Schilddrüsenkrebs, vermeiden Sie die Begleiterscheinungen der Hypothyreose ganz nach den Leitlinien der führenden Fachgesellschaften. Thyrogen Pulver z. Herst. e. Inj.-lösg. Wirkstoff: Thyrotropin alfa. Zusammens.: Arzneil. wirks. Bestandt.: Jede Durchstechfl. enth. 0,9 mg Thyrotropin alfa. Sonst. Bestandt.: Mannitol, Natriumhydrogenphosphat H O, Natriumdihydrogenphosphat 7 H O, Natriumchlorid. Anw.-geb.: Thyreoglobulintests (Tg-Tests) mit od. ohne Radiojod-Ganzkörperszintigraphie, d. durchgef. werden, um best. Arten v. Schilddrüsenkrebs bei Pat. festzust., d. nach Thyreoidektomie mit Schilddrüsenhormon-Suppressionsther. (THST) behand. werden. Pat. mit niedr. Gefährdungsgrad bei gut diff. Schilddrüsenkrebs, bei d. während e. THST keine Tg-Konz. u. kein rhtsh-stimul. Tg-Anstieg nachweisbar ist, können i. Anschl. durch Best. der rhtsh-stimul. Tg-Spiegel überwacht werden. Prätherap. Stimulierung i. Komb. m mci (,,7 GBq) Radiojod z. Ablation v. restl. Schilddrüsengew. bei Pat., d. wg gut differenziertem Schilddrüsen-Ca e. fast totalen od. totalen Thyreoidektomie unterzogen wurden u. bei denen keine Hinw. auf Fernmetastasen vorliegen. Gegenanz.: Überempfdlk. ggü. schilddrüsenstimulierenden Hormonen bovinen od. humanen Ursprungs od. e. d. sonst. Bestandt. Warnhinw. u. Vorsichtsmaßn.: Nicht intravenös u. nicht m. and. AM in derselb. Injekt. verabr. Entscheidg. üb. Verw. b. Kdrn. durch Pädiater. Bei best. Pat.-gruppen (mit lokaler Tumorexpansion innerh. lebensw. anatom. Strukt.) Vorbehandl. m. Kortikosteroiden erwägen. Sorgf. Nutzen-Risiko-Abwägung b. ält. Pat. m. erhöht. Risiko durch Herzerkr. u. Pat. m. erhebl. Schilddrüsenrestgew. Langsamere Elimination b. Dialysepat. u. Pat. m. eingeschr. Nierenfkt.. Schwangersch. u. Stillzeit: Nicht anw. In Komb. m. Radiojod kontraindiziert. Nebenw.: Neoplasien: Häufigk. n. bek. Neoplasma, Schwellg, Metastasenschm. Nerven: häufig Schwindel, Kopfschm., Parästhesie; Häufigk. n. bek. Tremor, Schlaganfall. Herz: Häufigk. n. bek. Herzklopfen. Gefäße: gelegentl. Hitzegefühl; Häufigk. n. bek. Hitzewallungen. Atemw., Brustr. u. Mediast.: Häufigk. n. bek. Dyspnoe. GIT: sehr häufig Übelk.; häufig Erbrechen, Durchfall. Haut u. Unterhautzellgew.: gelegentl. Urtikaria, Exanthem; Häufigk. n. bek. Pruritus, Hyperhidrose. Skelletmskl, Bindegew. u. Knochen: Häufigk. n. bek. Arthralgie, Myalgie. Allg.: häufig Müdigk., Asthenie; gelegentl. grippeähnl. Erkr., Pyrexie, Rigor, Rückenschm.; Häufigk. n. bek. Beschwerden, Schmerzen, Juckreiz, Exanthem/Urtikaria a. d. i. m. Inj.-stelle. Unters:. Häufigk. n. bek. TSH verringert. Verschreibungspflichtig. Pharmazeutischer Unternehmer: Genzyme Europe B.V., Gooimeer 0, DD Naarden, Niederlande. Örtlicher Vertreter des Zulassungsinhabers: Genzyme GmbH, Siemensstr. b, Neu-Isenburg Stand: November 0 THY /- Hotline: 0800 / 8 97

3 Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie Hormone und Stoffwechsel 8. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie Lübeck 8. bis 0. März TAGUNGSORT MUK MUSIK- UND KONGRESSHALLE LÜBECK

4 8. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie Inhalt Grußwort Tagungsort 8 Organisation und Komitees 0 Allgemeine Information Hinweise für Vortragende und Posterautoren Programmübersichten Übersicht Sitzungen / Treffen / Mitgliederversammlungen Wissenschaftliches Programm Mittwoch Kongresseröffnung Begrüßungsabend Donnerstag DGE-Mitgliederversammlung Verleihung der DGE-Wissenschaftspreise Posterparty Freitag Fortbildungsveranstaltung / Endokrinologie-Assistenten/innen Samstag 9 Fortbildungsveranstaltung der Akademie für Fort- und Weiterbildung der DGE Praktische Endokrinologie 9 Postersitzungen Übersicht Postersitzungen Sponsoren, Förderer und Aussteller 7 Aussteller 7 Aussteller-Standplan 77 Impressum Herausgeber und verantwortlich für den Inhalt: Prof. Dr. Sebastian M. Schmid Prof. Dr. Henrik Oster Medizinische Klinik I Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck Ratzeburger Allee 0, 8 Lübeck in Zusammenarbeit mit EndoScience Endokrinologie Service GmbH Hopfengartenweg 9, 908 Altdorf Herstellung, Druck und Anzeigen: Wecom Gesellschaft für Kommunikation mbh & Co. KG Lerchenkamp, 7 Hildesheim Layout: Peter Crutchley Freshwinds Design Obergasse, 70 Ober-Olm Bildquellennachweis: Natalie Kriwy, Lübeck MuK Musik- und Kongreßhalle, Lübeck Schuppen 9, Lübeck istockphoto 8. bis. März

5 NEU bei Akromegalie Signifor alle 8 Tage! Akromegalie Signifor wirkt an der Ursache Signifor 0 mg/- 0 mg/- 0 mg Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionssuspension Dieses Arzneimittel unterliegt einer zusätzlichen Überwachung. Wirkstoff: Pasireotid. Zus.-setzung: Eine Durchstechflasche enthält 0/0/0 mg Pasireotid (als Pasireotidembonat). Sonst. Bestandt.: Pulver: Polyglactin (0-0:0-0), Polyglactin (0:0). Lösungsmittel: Carmellose-Natrium, Mannitol, Poloxamer (88), Wasser f. Inj.-zwecke. Anwend.: Behandlung von erwachsenen Patienten mit Akromegalie, für die ein chirurg. Eingriff keine Option ist od. nicht kurativ war und die unter der Behandlung mit einem anderen Somatostatin-Analogon unzureichend kontrolliert sind. Gegenanz.: Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff oder einen der sonst. Bestandteile. Stark eingeschränkte Leberfunktion (Child-Pugh C). Sehr strenge Indikationsstellung für Schwangerschaft und Stillzeit. Nebenw.: Sehr häufig: Hyperglykämie, Diabetes mellitus. Diarrhö. Cholelithiasis. Häufig: Anämie. Nebenniereninsuffizienz und Cortisol im Blut erniedrigt. Diabetes mellitus Typ, gestörte Glucose toleranz. Kopfschmerzen, Schwindel. Bradykardie und Sinus-Bradykardie, QT-Verlängerung. Übelkeit, aufgeblähter Bauch, Bauchschmerzen. Alopezie. Reakt. an d. Injektionsstelle (Schmerzen, Knötchen, Beschwerden, blauer Fleck, Reaktionen u. Schwellungen an der Injektionsstelle, juckende Injektionsstelle). Glykosyliertes Hämoglobin erhöht. Alanin- Aminotransferase erhöht, Blutzucker erhöht, Kreatininphosphokinase im Blut erhöht. Gelegentlich: Amylase erhöht. In klin. Studien unter Pasireotid: Asymptomat. Erhöhung d. Lipase. Somatostatin-Analoga: Vorüber gehende Erhöhung d. Leberenzyme; Pankreatitis ist wegen d. Zusammen hangs zw. Cholelithiasis u. akuter Pankreatitis eine mögl. Nebenwirk. Warnhinw.: Veränderung d. Blutzucker spiegels (Hyper-/ Hypoglykämie), selten Hypokortiso lismus mgl., Hemmung weiterer Hypophysenhormone mgl. Verschreibungspflichtig. Weit. Angaben: s. Fachinformation. Stand: November 0 (MS /.). Novartis Pharma GmbH, Roonstr., 909 Nürnberg. Tel.: (09 ) 7-0, Fax: (09 ) 7-.

6 8. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie GRUSSWORT der Kongresspräsidenten Liebe Kolleginnen und Kollegen, Wir begrüßen Sie ganz herzlich zur 8. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie in Lübeck. Die Veranstaltung steht unter dem Motto: Endokrinologie im Dienste der Wahrheit und des Menschen. Daran anknüpfend wollen wir in diesem Jahr den Schwerpunkt auf die Verzahnung von endokrinologischer Grundlagenforschung und klinischer Anwendung legen ein Aspekt, der die Endokrinologie vielleicht mehr als viele andere medizinische Disziplinen schon immer ausgezeichnet hat. Gerade für diesen translatorischen Aspekt der Endokrinologie steht auch der Standort Lübeck mit seinem klinisch-naturwissenschaftlichen Forschungsschwerpunkt Gehirn, Hormone und Verhalten und dem im Sommer seine Pforten öffnenden Center for Brain, Behavior and Metabolism. Im Mittelpunkt des wissenschaftlichen Austausches werden die Themen Diagnostik und Therapie neuroendokriner Neoplasien, Transition in der Endokrinologie, (neuro)endokrine Regulatoren der Energiehomöostase sowie endokrine Disruptoren stehen. In wissenschaftlichen Symposien zu den genannten Hauptthemen sowie dem wissenschaftlichen und klinischen Spektrum unserer Fachgesellschaft berichten wir über die Erforschung neuer molekularer Mechanismen der hormonellen Regulation genauso wie deren klinische Anwendung. Neben den Hauptsitzungen und Plenarvorträgen hochrangiger Gäste werden außerdem Symposien der Jungen Endokrinologen, fachspezifische Fortbildungen und Meet-the-Expert-Sitzungen angeboten. Abgerundet wird das Programm erstmals durch eine Flash Talk-Session zur Einstimmung auf die Posterparty, sowie einen sicher lehrreichen aber zugleich hoch unterhaltsamen Science Slam im Rahmen des Abendprogramms. Dass das 8. Symposium der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie in Lübeck stattfindet, ist für uns beide ganz persönlich Ehre und zugleich Ansporn. ENDOKRINOLOGIE im Dienste der Wahrheit und des Menschen

7 7 Für die Unterstützung bei der Erstellung dieses umfangreichen und spannenden Programms möchten wir uns an dieser Stelle ganz herzlich bei unserem lokalen wissenschaftlichen Komitee, der Akademie und den Sektionen der DGE, sowie der DGKED bedanken. Last but not least, bietet Lübeck mit seiner traditionsreichen Geschichte als Königin der Hanse, seiner zum UNESCO-Welterbe zählenden Altstadtinsel, seinem breitgefächerten Kulturangebot sowie seiner Nähe zur Ostsee einen einzigartigen Rahmen für unsere Tagung. Die Lübecker Altstadt ist vom Kongresszentrum fußläufig zu erreichen, und wir möchten Sie ermuntern, die in Ihren Kongresstaschen beiliegenden Eintrittskarten zu nutzen, um die Häuser der drei Lübecker Nobelpreisträger zu erkunden. Wir freuen uns sehr, Sie in Lübeck willkommen heißen zu dürfen, und sind mit herzlichem Gruß, Prof. Dr. Sebastian Schmid Prof. Dr. Henrik Oster 8. bis. März

8 8. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie Tagungsort Erdgeschoß 8 Garderobe Eingang Konzertsaal Kongressbüro Industrie- Ausstellung Orchestersaal Konferenzraum - Eingang. Obergeschoß Konferenzraum Galerie Poster- Ausstellung Seminarraum - Seminarraum Media Check Willy-Brandt-Allee 0 Lübeck TAGUNGSORT MUK MUSIK- UND KONGRESSHALLE LÜBECK 8. bis. März

9 POWERED BY Der BD-Pen wird ersetzt durch SurePal. Bitte stellen Sie Ihre Patienten auf Omnitrope für SurePal um. Einfache und sichere Handhabung Eine Innovation von Sandoz Für jeden die passende Wirkstärke:, 0, mg Omnitrope mg/, ml/- 0 mg/, ml/- mg/, ml Injektionslösung: Wirkstoff: Somatropin. Zusammensetz.: ml Lsg. enth.,/,7/0 mg Somatropin (aus gentechn. veränd. E. coli) (entspr. 0/0/0 I.E.). Eine Patrone enth., ml entspr. /0/ mg Somatropin (/0/ I.E.). Sonst. Bestandt.: mg/, ml: Di-Na-hydrogenphosphat Heptahydrat, Na-dihydrogenphosphat Dihydrat, Mannitol, Poloxamer 88, Benzylalkohol, Wasser f. Inj.-zwecke. 0 mg/, ml: Di-Na-hydrogenphosphat Heptahydrat, Na-dihydrogenphosphat Dihydrat, Glycin, Poloxamer 88, Phenol, Wasser f. Inj.-zwecke. mg/, ml: Di-Na-hydrogenphosphat Heptahydrat, Na-dihydrogenphosphat Dihydrat, Na-chlorid, Poloxamer 88, Phenol, Wasser f. Inj.-zwecke. Anwendungsgeb.: Kleinkdr., Kdr. u. Jugendl.: Wachstumsstör. durch unzureich. Sekretion v. Wachstumshormon (Wachstumshormonmangel WHM), Wachstumsstör. infolge eines Ullrich-Turner-Syndr. od. chron. Niereninsuff., Wachstumsstör. b. kleinwüchs. Kdr./Jugendl. (akt. Körpergrößen SDS < -, u. mehr als < - unterhalb des elterl. Zielgrößen SDS) als Folge einer intrauterinen Wachstumsverzög. (SGA = Small for Gestational Age, Geburtsgewicht u./od. Geburtslänge < -,0 SDS bezogen auf das Gestationsalter), die bis zum Alter v. Jahren od. später kein Aufholwachstum zeigten (Wachstumsgeschwindigk. < 0 SDS im letzten Jahr). Prader-Willi-Syndr. (PWS), zur Verbess. v. Wachstum u. Körperzusammensetz. (gesichert durch genet. Tests). Erw.: Substitutionsther. b. ausgeprägtem WHM Manifest. im Erw.-alter: Pat. m. schwerem WHM assoziiert m. multiplem Hormonmangel inf. einer bekannten Erkrank. d. hypothalamischen-hypophysären Syst. u. mind. einem weiteren Hormonausfall d. Hypophyse, außer Prolaktin (Bestimm. durch dynam. Test). Manifest. in der Kindh.: B. Pat. m. Erstmanifest. eines WHM erneute Untersuch.der Kapa. zur Sekretion von WH. B. Pat. mit erhöhter Wahrscheinl. f. persistier. WHM ist ein niedr. IGF-I-Spieg. (SDS < -) ohne WH-Therap. über mind. Wo als ausreich. Beweis zu betrachten. Gegenanz.: Überempf. geg. Inhaltsst., Anz. einer Tumorakt., aktive intrakranielle Tumoren, nicht abgeschlossene Tumorbehandl., b. Kdr. m. geschloss. Epiphysenfugen nicht z. Verbess. d. Körpergröße einsetzen., Komplikat. infolge einer akuten krit. Erkrank. nach operat. Eingriffen am offenen Herzen bzw. im Abdom.-ber., infolge v. Polytrauma, akuter respirat. Insuff. od. ähnl. Komplikat., Schwangersch. Nebenwirk.: Leukämie, Antikörperbild., Diab. mell. Typ II, Parästhesie, b. Erw. Karpaltunnelsyndr., benigne intrakran. Hypertension, Pankreatitis, transitor. lokale Hautreakt.; Steifh. i. d. Extremitäten, Arthralgie, Myalgie, periph. Ödeme, Verringer. d. Cortisolspiegels. Nach Markteinf. seltene Fälle v. plötzl. Tod bei Prader-Willi-Syndr., es konnte jedoch kein kausaler Zus.-hang nachgewiesen werden. Weit. Einzelh. u. Hinw. s. Fach- u. Gebrauchsinfo. Verschreibungspflichtig. Mat.- Nr.: /00700 Stand: Oktober 0 Sandoz GmbH, A-0 Kundl, Österreich a Novartis company

10 8. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie Organisation und Komitees 0 Tagungspräsidenten Prof. Dr. Sebastian M. Schmid Medizinische Klinik I Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck Ratzeburger Allee 0 8 Lübeck Tel. 0/00-0 (Pager 0) Fax 0/00-9 Prof. Dr. Henrik Oster Medizinische Klinik I Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Lübeck Ratzeburger Allee 0 8 Lübeck Tel. 0/00-9 Fax 0/00-9 Tagungssekretariat Dr. Stephanie Fliedner Felix Machleidt Medizinische Klinik UKSH-Campus Lübeck Ratzeburger Allee 0 8 Lübeck Tel. 0/00-8 Tagungsorganisation Allgemeine Anfragen Tagungsanmeldung wissenschaftliche Beiträge EndoScience Endokrinologie Service GmbH Hopfengartenweg 9, 908 Altdorf Tel. 0987/97- Fax 0987/97-7 Martin Then: Jutta Johrendt: Silke Winkelhofer: LOC und Programm-Komitee Prof. Dr. G. Brabant Prof. Dr. J. Flitsch Prof. Dr. G. Griesinger Prof. Dr. G. Hintze Prof. Dr. O. Hiort Dr. A. Iwen Prof. Dr. T. Keck Prof. Dr. M. Laudes Prof. Dr. Dr. h. c. H. Lehnert Prof. Dr. D. Müller-Wieland Prof. Dr. H. Oster Prof. Dr. S. Schmid Dr. D. Schulte (YARE) Dr. Dietlind Tittelbach-Helmrich Beratung/Programmvorschläge durch die Sprecher der Sektionen/AG s Sektionen Angewandte Endokrinologie Knochenstoffwechsel Diabetes und Stoffwechsel Molekulare und Zelluläre Endokrinologie Nebenniere, Steroide und Hypertonie Kinderendokrinologie und diabetologie Pädiatrische Endokrinologie Neuroendokrinologie Reproduktionsbiologie und -medizin Schilddrüse Arbeitsgemeinschaften Hypophyse und Hypophysentumore Neuroendokrine Gastrointestinale Tumore Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie YARE Young Active Research in Endocrinology Vorstand der DGE Präsident Prof. Dr. Martin Reincke, München Vizepräsident Prof. Dr. Sven Diederich, Berlin Vizepräsident PD Dr. Joachim Feldkamp, Bielefeld Sekretärin und Schatzmeisterin Dr. Johanna Faust, München Berufspolitische Fragen Dr. Cornelia Jaursch-Hancke, Wiesbaden Dr. Reinhard Santen, Frankfurt Mediensprecher Prof. Dr. Dr. h.c. Helmut Schatz, Bochum Schriftleitung Endokrinologie-Informationen Prof. Dr. Christof Schöfl, Erlangen Tagungspräsident 0 Prof. Dr. Sebastian M. Schmid, Lübeck Tagungspräsident 0 Prof. Dr. Günter Karl Stalla, München Tagungspräsident 07 Prof. Dr. Martin Fassnacht, Würzburg 8. bis. März

11 . Deutsche Nebennierenkonferenz und Tagung der Sektion Nebenniere, Hypertonie und Steroide der DGE th German Adrenal Conference.. Februar 0 Hochschule für Musik und Theater Rostock

12 8. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie Allge m eine Inform ation Kongresssprache Die Sprache des wissenschaftlichen Programms ist Deutsch oder Englisch. Freie Vorträge und Posterpräsentationen können ebenfalls in Deutsch oder Englisch gehalten werden. Zertifizierung Die Jahrestagung wird als berufsbezogene Fortbildung bei der Ärztekammer Schleswig- Holstein als Fortbildungsveranstaltung für Ärzte/-innen angemeldet und wird mit Punkten der Kategorie B zertifiziert. Alle Teilnehmer der Jahrestagung erhalten eine allgemeine Teilnahmebescheinigung. Bitte beachten Sie folgende Hinweise für: Ärzte/-innen Bringen Sie zur Jahrestagung Ihre Barcode- Aufkleber bzw. Ihren Ausweis mit einheitlicher Fortbildungsnummer mit, um sich in die ausliegenden Teilnehmerlisten einzutragen. Die Fortbildungspunkte werden mittels elektronischen Informationsverteilers (EIV) Ihrem Fortbildungskonto bei der für Sie zuständigen Ärztekammer gutgeschrieben. Öffnungszeiten des Kongressbüros Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Telefon: 0/ Namensschilder Alle TeilnehmerInnen erhalten ein Namensschild, das während der gesamten Tagung und beim Rahmenprogramm getragen werden soll. Es gilt als Eintrittskarte für die Posterparty. Öffnungszeiten der Industrieausstellung Aufbau: Dienstag Mittwoch Öffnungszeiten: Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Abbau: Samstag Sponsorenbetreuung EndoScience Endokrinologie Service GmbH Hopfengartenweg 9, 908 Altdorf Tel. 0987/97- Fax 0987/97-7 Martin Then: Silke Winkelhofer: Registrierung Die Registrierung erfolgt bevorzugt online unter Anmeldung und Zahlungseingang müssen bis zum 8..0 erfolgen. Nach Eingang der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung (per ). Die Anmeldegebühr richtet sich nach dem Zeitpunkt der Anmeldung (Eingang der Online- Anmeldung bzw. Datum des Poststempels). Anmeldeschluss ist der 8..0, danach ist nur noch eine Anmeldung vor Ort möglich. Bezahlung Sie können mittels Überweisung zahlen. Entrichten Sie bitte die Gebühr unter genauer Angabe Ihres Namens und des Vermerks JT Lübeck 0 auf das Konto der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie: IBAN: DE SWIFT-BIC: DUSSDEDDXXX Stornierung Stornierungen sollen grundsätzlich schriftlich an die EndoScience Endokrinologie Service GmbH erfolgen. Bei Rücktritt bis zum..0 erfolgt die Rückerstattung der Tagungsgebühr abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von EUR. Danach ist keine Rückerstattung mehr möglich. Tagungsgebühren AB 7.. bis 8.. und Vorort Mitglieder der DGE 0 (einschl. Assistenzärzte und Senior-Mitglieder) Endokrinologie-Assistenten, 00 Studenten, Doktoranden (Nachweis erforderlich) Nichtmitglieder 0 Tageskarten sind vor Ort erhältlich Mittwoch, Donnerstag, Freitag, Samstag, ENDOKRINOLOGIE im Dienste der Wahrheit und des Menschen

13 Fachausstellung Begleitend zum 8. Symposium findet die Ausstellung pharmazeutischer, diagnostischer und medizintechnischer Firmen sowie medizinischer Fachliteratur statt. Auf Wunsch erhalten Sie unsere ausführlichen Informationen für Aussteller und Sponsoren: EndoScience Endokrinologie Service GmbH Hopfengartenweg 9, 908 Altdorf Martin Then Tel. 0987/97- Fax 0987/97-7 Silke Winkelhofer Tel. 0987/97- Fax 0987/97-7 Industrieforum Hormone Folgenden Firmen, die am Industrieforum Hormone der DGE teilnehmen, danken wir ganz besonders für die Unterstützung der Jahrestagungen der DGE: Amgen GmbH Genzyme Deutschland GmbH HRA-Pharma GmbH Ipsen Pharma GmbH, Ettlingen Jenapharm GmbH & Co. KG Lilly Deutschland GmbH, Bad Homburg Novartis Pharma GmbH, Nürnberg Novo Nordisk Pharma GmbH, Mainz Pfizer Pharma GmbH, Berlin Sandoz Biopharmaceuticals GmbH, Holzkirchen ViroPharma GmbH, München Pressekonferenz der DGE Mittwoch, 9. März Uhr Seminarraum PRESSESTELLE der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) Als Vertreter der Medien laden wir Sie herzlich dazu ein, das 8. Symposium der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie in Lübeck zu besuchen und darüber zu berichten. Der Besuch des Kongresses ist für ausgewiesene Journalisten kostenfrei. Das gilt für alle Vorträge, Symposien, Postersessions, Pressekonferenzen und Satellitensymposien. Die Akkreditierung erfolgt auf der Grundlage eines offiziellen, gültigen Presseausweises oder durch einen entsprechenden schriftlichen Nachweis der Redaktion. Die Teilnahme an Seminaren, Kursen und Workshops der Fortbildungsakademie sowie den Mitgliederversammlungen ist angemeldeten Ärzten vorbehalten. Pressekarte Ihre Pressekarte, das Hauptprogramm und Abstracts erhalten Sie vor Ort am Tagungscounter. Hier bekommen Sie darüber hinaus Informationen rund um den Kongress, zu Themen und Referenten. Selbstverständlich stehen die Veranstalter interessierten Journalisten im Vorfeld und während des Kongresses gerne für Interviews und weiterführende Informationen zu speziellen Kongressthemen zur Verfügung. Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit der Pressestelle auf. Pressekontakt: Pressestelle Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) Dagmar Arnold Postfach Stuttgart Telefon: Telefax: bis. März

14 8. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie Hinweise für Vortragende und Posterautoren Freie Vorträge/Oral Presentations Alle Referenten werden gebeten, ihre Präsentationen als Powerpoint-Datei auf CD oder USB-Stick mitzubringen und bis spätestens Stunde vor Beginn des Sitzungsblocks, oder bereits am Vortag, im Media Check abzugeben. Dort besteht auch die Möglichkeit, den Vortrag in Ruhe zu überarbeiten. Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten des Media Check! (Seminarraum -) Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Konzertsaal, Konferenzraum Galerie und Seminarraum - sind mit dem Media Check vernetzt, d.h. die Vorträge werden automatisch in den jeweiligen Saal übermittelt. Vorträge für den Orchestersaal und kleinere Meetingräume können direkt im Saal auf den Laptop gespielt werden. Redezeit pro Vortrag: 8 Minuten + Minuten Diskussion (bitte unbedingt einhalten) Sprache: Deutsch oder Englisch Posterpreise Durch die Unterstützung der Firma Novartis werden 0 Posterpreise à 00 vergeben. Posterpräsentationen Die Posterbegehungen finden am Donnerstag, den 9.0., zu folgenden Zeiten im Posterbereich statt: Poster Session : alle Poster mit der Anfangsbezeichnung PS von Poster Session : alle Poster mit der Anfangsbezeichnung PS von Die Posterautoren müssen während der entsprechenden Session anwesend sein. Die Posterbegehung wird durch eine digitale Personenführungsanlage, d.h. Mikrofon für den Präsentator, Kopfhörer für die Zuhörer, unterstützt. Maximale Postergröße: 0 cm Höhe x 90 cm Breite. Die Poster können in deutscher oder englischer Sprache abgefasst sein. Die Poster können ab Mittwoch, 8.0., spätestens jedoch bis Donnerstag, 9.0., 0.00 Uhr, aufgehängt werden. Material zur Befestigung der Poster wird vor Ort zur Verfügung gestellt. Alle Poster müssen bis.00 Uhr am Samstag,.0., abgenommen werden. Leider können nicht abgenommene Poster weder aufbewahrt noch nachgesandt werden. ENDOKRINOLOGIE im Dienste der Wahrheit und des Menschen

15 Werden Sie Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE)! Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie Hormone und Stoffwechsel Mit einem Jahresbeitrag von nur e können Sie alle Angebote der DGE nutzen: Wir fördern gezielt junge klinische und wissenschaftliche Endokrinologen Sie beziehen regelmäßig die Endokrinologie Informationen mit Neuigkeiten aus der Gesellschaft Sie erhalten die international renommierte Zeitschrift Experimental and Clinical Endocrinology and Diabetes Jahrestagungen und Fortbildungsveranstaltungen zu reduzierten Teilnahmegebühren besuchen Mit klinischen Updates und aktuellen Patientenformationen sind Sie immer auf dem neuesten Stand Zugang zum Mitgliederbereich mit dem Mitgliederverzeichnis auf der Webseite der DGE Praktizierende Ärzte können Ihre Praxis-Adresse im Arztsuche- Menü der DGE-Homepage einstellen lassen Kostenfreie Mitgliedschaft in den verschiedenen Sektionen der DGE E-Newsletter zu aktuellen Themen und Veranstaltungen der DGE Reisekostenzuschüsse für junge Wissenschaftler und vieles mehr! Für Studenten, Doktoranden und technische Assistenten/innen bieten wir für nur e/jahr eine assoziierte Mitgliedschaft bei der DGE mit eingeschränkten Leistungen an. Nähere Informationen und Anträge auf Mitgliedschaft finden Sie unter oder erfahren Sie über die Geschäftsstelle der DGE Tel oder einfach den QR-Code Scannen

16 8. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie ProgrammÜBERSICHT Mittwoch KONZERTSAAL KONFERENZRAUM GALERIE SEMINARRAUM DGE-Vorstandssitzung ORCHESTERSAAL Pressekonferenz.00. Eröffnung der Industrieausstellung.00.0 Kongresseröffnung.0. Plenarsitzung Transition in der Endokrinologie PAUSE....0 Symposium Neuroendokrine Tumore..0 Symposium AG Hypophyse und Hypophysentumore..0 MEET THE EXPERT Was ändert sich in der Betreuung von Patienten mit Schilddrüsenkarzinom 0? MEET THE EXPERT Lipid-Therapie: Neue Leitlinien und neue Studien -was tun? PAUSE Symposium Adipositas. 8.0 Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie (DGKED). 8.0 Treffen AG Hypophyse ab 9.00 Festliche Abendveranstaltung (Schuppen 9) ENDOKRINOLOGIE im Dienste der Wahrheit und des Menschen

17 Speziell zur Behandlung von Akromegalie und Neuroendokrinen Tumoren entwickelt: Die besondere Galenik von Somatuline Autogel START RIGHT & STAY RIGHT Somatuline Autogel,, wirkt schnell und dauerhaft ist sicher in der Anwendung und,, gut verträglich als Fertigspritze sofort anwendbar zur Selbstinjektion zugelassen Fertigspritze mit automatischem Nadelsicherungssystem Somatuline Autogel 0 mg / 90 mg / 0 mg - Injektionslösung in einer Fertigspritze. Wirkstoff: Lanreotid. Zusammensetzung: 0 mg / 90 mg / 0 mg Lanreotid, als Acetat. Sonstige Bestandteile: Wasser für Injektionszwecke und Eisessig (zur ph-einstellung). Anwendungsgebiete: Akromegalie, wenn nach einer chirurgischen Behandlung und/oder Radiotherapie die Spiegel des Wachstumshormons (GH) und/oder des Insulin-like Growth Factor- (IGF-) anormal bleiben oder bei Patienten, die aus anderen Gründen eine medikamentöse Behandlung benötigen. Zur Therapie klinischer Symptome bei karzinoiden Tumoren. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen Somatostatin, ähnliche Peptide oder einen der sonstigen Bestandteile. Nebenwirkungen: Sehr häufig Diarrhoe, weiche Stühle, Schmerzen im Bauchraum, Cholelithiasis. Häufig: Hypoglykämie, Gewichtsabnahme, Schwindel, Sinusbradykardie, erhöhter Bilirubinspiegel, erhöhte ALAT-Werte, abnorme ASAT-Werte, abnorme ALAT-Werte, erhöhter Blutzuckerspiegel, erhöhter Wert des glykosylierten Hämoglobins, Kopfschmerzen, Nausea, Erbrechen, Verstopfung, Flatulenz, abdominale Distension, abdominales Unbehagen, Dyspepsie, Alopezie, Hypotrichose, Müdigkeit, Reaktionen an der Injektionsstelle (Schmerzen, Verdickung, Verhärtung, Knötchen, Pruritus), biliäre Dilatation. Gelegentlich: Erhöhte ASAT-Werte, erhöhter Blutspiegel der alkalischen Phosphatase, abnormer Bilirubinspiegel, erniedrigter Natriumspiegel, entfärbter Stuhl, Diabetes mellitus, Hyperglykämie, Hitzewallungen, Asthenie, Insomnie. Nach Markteinführung: Gelegentliche Berichte von Pankreatitis. Verschreibungspflichtig Ipsen Pharma GmbH, 77 Ettlingen. Stand der Information: Mai 00 Zul.-Nr.: /.0.00 /.0.00 Referenzen Melmed S, Cook D, Schopohl J et al. Rapid and sustained reduction of serum growth hormone and insulin-like growth factor- in patients with acromegaly receiving lanreotide Autogel therapy: a randomized, placebo-controlled, multicenter study with a -week open extension. Pituitary 00;():8-8. Ruszniewski P, Ish-Shalom S, Wymenga M et al. Rapid and sustained relief from the symptoms of carcinoid syndrome: results from an open -month study of the 8-day prolonged-release formulation of lanreotide. Neuroendocrinology. 00;80():-. Caron P, Cogne M, Raingeard I et al. Effectiveness and tolerability of -year lanreotide Autogel treatment in patients with acromegaly. Clin Endocrinol (Oxf). 00;():09-. Fachinformation Ipsen Pharma GmbH, Somatuline Autogel 0 mg / 90 mg / 0 mg, Stand Juli 0.

18 8. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie ProgrammÜBERSICHT Donnerstag KONZERTSAAL 08: DGE-Mitgliederversammlung KONFERENZRAUM GALERIE SEMINARRAUM - ORCHESTERSAAL WEGE-PAUSE Berthold Lecture PAUSE Forschung wird zur Medizin Symposium Sektion Neuroendokrinologie Berufspolitisches Forum PAUSE Industrie-Symposium Lunch-Symposium VIROPHARMA Neue Einblicke in das Management der Nebennierenrindeninsuffizienz könnten wir mehr für unsere Patienten tun?.0.0 Meet the Expert Tiermodelle und Wirkung von Glukokortikoiden Meet the Expert Stratifizierung sexueller Differenzierungsstörungen durch Messung der zellulären Androgenrezeptor- Transaktivierung in Patientengewebe in Kombination mit NGS-Verfahren.0.0 Industrie-Symposium Lunch-Symposium IPSEN Pharma WAS, WANN, für WEN? Personalisierte Medizin am Beispiel Lanreotid WEGE-PAUSE Plenarsitzung Endokrine Disruptoren Kurs Nebenniereninsuffizienz PAUSE freie Vorträge und Flash Talks.0.0 Industrie-Symposium ASTRA ZENECA Medulläres Schilddrüsenkarzinom Update Poster-Präsentationen I Poster-Präsentationen II 9.0 DGE-Preisverleihung ab 0.00 Poster Party Sektion Nebenniere, Steroide und Hypertonie ENDOKRINOLOGIE im Dienste der Wahrheit und des Menschen

19 Norditropin 7 Jahre Engagement in der Wachstumshormon-Therapie: jetzt und in der Zukunft Norditropin das erste und einzige Wachstumshormon, das in allen drei Stärken (, 0 und mg) nach Anbruch nicht gekühlt werden muss. * DE/NP/0/000 * Nach Anbruch kann Norditropin maximal Tage nicht über C bzw. alternativ maximal 8 Tage zwischen C 8 C gelagert werden. Norditropin FlexPro mg/, ml Injektionslösung in einem Fertigpen. Norditropin FlexPro 0 mg/, ml Injektionslösung in einem Fertigpen. Norditropin FlexPro mg/, ml Injektionslösung in einem Fertigpen. Wirkstoff: Somatropin. Zusammensetzung: Arzneilich wirksamer Bestandteil: Somatropin (Ursprung: rekombinante DNA, gentechnisch hergestellt aus E. coli). ml Injektionslösung enthält, mg/,7 mg/ 0 mg Somatropin. mg Somatropin entspricht I.E. Sonstige Bestandteile: Mannitol (Ph. Eur.), Histidin, Poloxamer (88), Phenol, Wasser für Injektionszwecke, Salzsäure %, Natriumhydroxid. Anwendungsgebiete: Bei Kindern Wachstumshormonmangel, Ullrich-Turner-Syndrom, eingeschränkte Nierenfunktion und Kleinwuchs bei vorgeburtlicher Wachstumsverzögerung (SGA). Bei Erwachsenen fortbestehender Wachstumshormonmangel, der bereits in der Kindheit behandelt wurde, und verringerte oder verloren gegangene Wachstumshormonproduktion aufgrund einer Krankheit, eines Tumors oder dessen Behandlung, die die Wachstumshormon bildende Drüse (Hypophyse) betreffen. Gegenanzeigen: Überempfi ndlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe, Schwangerschaft, Stillzeit, nach Nierentransplantation, bei Tumorerkrankung oder aktuell durchgeführter antitumoraler Therapie, bei akuter schwerwiegender Erkrankung, wenn das Längenwachstum abgeschlossen ist und kein Wachstumshormonmangel mehr besteht. Vorsichtsmaßnahmen: Die Wachstumshormonbehandlung sollte von Ärzten mit besonderen Kenntnissen darüber durchgeführt werden. Besondere Vorsicht ist erforderlich bei Patienten mit Diabetes mellitus, Tumorerkrankungen, Anzeichen eines erhöhten Hirndrucks, Schilddrüsenstörung, Nierenerkrankung, Hinweisen auf Skoliose und Patienten über 0 Jahre oder die als Erwachsene über Jahre mit Soma tropin behandelt wurden. Die Dosierungen von Immunsuppressiva, Insulin, Antiepileptika und sonstiger Hormontherapie müssen möglicherweise angepasst werden. Nebenwirkungen: Lokale Reaktionen an der Injektionsstelle, allergische oder anaphylaktische Reaktionen, Hautausschlag, Parästhesien, Pruritus, Kopfschmerzen, Seh störungen, Übelkeit, Erbrechen, benigne intrakranielle Hypertension, periphere Ödeme, Karpaltunnelsyndrom, verstärktes Wachstum der Hände und Füße, Ohrinfektionen, Gelenk- und Muskelschmerzen, Gelenk- und Muskelsteife, Abfall des Serumthyroxinspiegels, Anstieg der alkalischen Phosphatase, Hyperglykämie, Diabetes mellitus Typ II, Morbus Perthes. Fälle von Leukämie und Wiederauftreten von Hirntumoren wurden berichtet, allerdings gibt es keine Hinweise auf einen kausalen Zusammenhang mit Soma tropin. Antikörperbildung gegen Somatropin. Verschreibungspflichtig. Novo Nordisk Pharma GmbH, Brucknerstraße, 7 Mainz. Stand: August 0 Norditropin und FlexPro sind eingetragene Marken der Novo Nordisk Health Care AG, Zürich.

20 8. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie ProgrammÜBERSICHT Freitag KONZERTSAAL 08: freie Vorträge und Preisträger-Vorträge KONFERENZRAUM GALERIE 08: freie Vorträge SEMINARRAUM - 08: Treffen Sektion Nebenniere ORCHESTERSAAL WEGE-PAUSE Plenarsitzung Neuroendokrine Tumore WEGE-PAUSE Symposium Endokrine Disruptoren 0.. IFH-Symposium Hormonprodukte der Zukunft: Neues aus der Forschung 0.. MEET THE EXPERT Glukokortikoidtherapie (welche und wann?) bei Pat mit AGS MEET THE EXPERT Hypophysitis PAUSE.... Industrie-Symposium Lunch-Symposium SANOFI-AVENTIS Hypercholesterinämie: Neue Behandlungsmöglichkeiten mit PCSK9-Inhibitoren.. MEET THE EXPERT Stellenwert der Elastographie in der Diagnostik von Schilddrüsenknoten MEET THE EXPERT DVO Leitlinie Osteoporose 0.. Industrie-Symposium Lunch-Symposium NOVARTIS Durch Forschung zum Fortschritt: Weiterentwicklungen bei endokrinen Tumoren.0.0 Symposium Transition bei Adipositas.0.0 Industrie-Symposium Tea-Time Symposium AMGEN Update Therapiemanagement: Hyperlipidämie, phpt und Osteoporose WEGE-PAUSE..0 PAUSE YARE-Symposium Symposium Sektion Schilddrüse Symposium Sektion Diabetes und Stoffwechsel Vollversammlung Akromegalie-Register KONFERENZRAUM - SEMINARRAUM 8:0 7:0 Fortbildungsveranstaltung für Endokrionlogie- Assistenten/innen DGE Treffen der Sektion Reproduktionsbiologieund Medizin.00.0 Treffen der AG NET und NET-Register.0.0 Beiratstreffen Sektion Diabetes & Stoffwechsel ENDOKRINOLOGIE im Dienste der Wahrheit und des Menschen

21 IHR PARtneR IM einsatz für nischenindikationen Metyrapon (0 mg, Weichkapseln) Therapie aller Unterformen des endogenen Cushing-Syndroms und Diagnostikum Mitotan (00 mg, Tabletten) Standardtherapie bei fortgeschrittenem Nebennierenrindenkarzinom Service Kostenlose Mitotan Plasma Bestimmung *Pflichttexte siehe folgende Seite HRA Pharma Deutschland GmbH Massenbergstraße Bochum

22 8. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie ProgrammÜBERSICHT Samstag.0.0 KONZERTSAAL Symposium Sektion Knochenstoffwechsel/ Osteoporose PAUSE Deutsch-Russisches Symposium KONFERENZRAUM GALERIE Fortbildungsveranstaltung der Akademie für Fort- und Weiterbildung der DGE Praktische Endokrinologie in Klinik und Praxis: Update 0 SEMINARRAUM Klinische Fortbildungsveranstaltung humangenetische Beratung ORCHESTERSAAL Metopiron 0 mg Weichkapseln Wirkstoff: Metyrapon 0 mg. Sonstige Bestandteile: Glycerol 8%, Macrogol 00, Macrogol 000, gereinigtes Wasser, Gelatine, Glycerol 8%, Titandioxid (E7), -Ethoxy- -hydroxybenzaldehyd, -(-Methoxyphenyl)ethanon, Natriumethyl--hydroxybenzoat (Ph.Eur.), Natriumpropyl--hydroxybenzoat, Drucktinte (rot): Carminsäure (E0), Aluminiumchlorid-Hexahydrat, Natriumhydroxid, Hypromellose, Propylenglycol. Anwendungsgebiete: Anwendung als Diagnosetest für ACTH-Insuffizienz und für die Differenzialdiagnose des ACTH-abhängigen Cushing-Syndroms. Als Therapeutikum bei Patienten mit endogenem Cushing-Syndrom. Gegenanzeigen: Manifeste primäre Nebennierenrindeninsuffizienz. Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff, Natriumethyl--hydroxybenzoat, Natriumpropyl--hydroxybenzoat oder einen sonstigen Bestandteile. Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen: Für den Diagnosetest: Rücksprache mit dem Arzt ist vor Einnahme erforderlich, falls der Hormonspiegel niedrig ist oder sein könnte. Bei Lebererkrankung oder -schädigung muss getestet werden ob Metopiron geeignet ist. Bei gleichzeitiger Einnahme von Glucocorticoiden kann der Metopiron-Test möglicherweise nicht durchgeführt werden. Anwendung als Diagnosetest nur im Beisein einer medizinischen Fachkraft. Während der Behandlung mit Metopiron : Anwendung von Metopiron kann dazu führen, dass die Nebennierendrüsen vorübergehend weniger Hormone (Cortisol) bilden. Dies kann durch eine geeignete Hormonmedikation korrigiert werden. Bei Cushing-Syndrom: Möglicherweise ist die Einnahme von Arzneimittel zur Verhinderung von Infektionen erforderlich. Bei Auftreten von anhaltender Kurzatmigkeit und Fieber über mehrere Stunden oder Tage sollte geprüft werden ob es sich um eine beginnende schwerwiegende Lungeninfektion handeln kann. Rücksprache mit dem Arzt beim Auftreten von: Schwäche, Müdigkeit, Appetitverlust, Übelkeit, Erbrechen. Diese Symptome sowie niedriger Blutdruck, hohe Kaliumspiegel, niedrige Natriumspiegel oder niedrige Glukosespiegel im Blut können Anzeichen von Hypocortisolismus sein. Bei dokumentiertem Hypocortisolismus könnte möglicherweise vorübergehend eine Steroid- (Glucocorticoid-) Ersatztherapie erfolgen, und/oder die Metopiron-Dosis verringert oder die Behandlung ausgesetzt werden. Die Anwendung des Arzneimittels kann bei Dopingkontrollen zu positiven Ergebnissen führen. Bei Langzeitanwendung von Metopiron kann der Blutdruck steigen. Überempfindlichkeitsreaktionen, auch Spätreaktionen könnten durch die Bestandteile Natrium-Parahydroxybenzoate hervorgerufen werden. Einnahme von Metopiron zusammen mit anderen Arzneimitteln: Abklärung ist erforderlich ob deren Anwendung Tests mit Metopiron beeinflussen können. Folgenden Arzneimittel können die Ergebnisse des Metopiron-Tests beeinflussen: Antikonvulsiva (z. B. Phenytoin, Barbiturate), Antidepressiva und Neuroleptika (z. B. Amitriptylin, Chlorpromazin, Alprazolam), die Hypothalamus-Hypophysen-Achse beeinflussende Hormone (z.b. Cortisol, Hydrocortison, ACTH, Tetracosactid), Corticosteroide, Thyreostatika (z. B. Thyroxin, Liothyroxin, Carbimazol), Cyproheptadin (z. B. Periactin). Metopiron kann die Toxizität von Paracetamol (Acetaminophen) potenzieren. Schwangerschaft: Metopiron darf bei Schwangerschaft nicht eingenommen werden. Anwendung von Metopiron ist nicht empfohlen bei Frauen im gebärfähigen Alter, die keine Empfängnisverhütung anwenden. Stillzeit: Nicht stillen während der Behandlung da Metyrapon über die Muttermilch aufgenommen werden könnte. Kein Fahrzeug führen und keine Maschinen bedienen falls nach Einnahme Schwindel oder Benommenheit auftreten. Nebenwirkungen: Einige Nebenwirkungen können schwerwiegend sein. Nicht bekannte/abschätzbare Häufigkeit: Knochenmarkversagen, Hypertonie, Alopezie. Häufig: Schwindel, Sedierung, Kopfschmerz, Hypotonie, Übelkeit, Erbrechen. Selten: Nebenniereninsuffizienz, Bauchschmerzen, Hirsutismus, allergische Dermatitis. Hinweise zur Handhabung und besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Beseitigung: Für Kinder unzugänglich aufbewahren. Flasche fest verschlossen halten, um den Inhalt vor Feuchtigkeit zu schützen, unter 0 C lagern. Nicht im Abwasser oder Haushaltsabfall entsorgen. Pharmazeutischer Unternehmer: Laboratoire HRA Pharma - rue Beranger Paris - Frankreich. Verschreibungspflichtig. Weit. Angaben: Stand Juli 0 Lysodren 00 mg Tabletten Wirkstoff: Mitotan 00 mg Sonstige Bestandteile: Maisstärke - Mikrokristalline Cellulose (E 0), Macrogol 0, Hochdisperses Siliciumdioxid. Anwendungsgebiete: Lysodren ist ein antitumorales Medikament. Dieses Arzneimittel wird für die Behandlung der Symptome des fortgeschrittenen, nicht operablen, metastasierenden oder rezidivierenden Nebennierenkarzinoms verwendet. Die Wirkung von Lysodren bei nicht-funktionellem Nebennierenrindenkarzinom ist nicht belegt. Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen Wirkstoff oder einen sonstigen Bestandteile. Gleichzeitige Anwendung von Spironolacton. Anwendung während der Stillzeit. Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen für die Anwendung: Besondere Vorsicht ist geboten wenn während der Behandlung eine Verletzung (Schock, schweres Trauma), eine Infektion oder eine Erkrankung auftritt und bei Patienten mit schweren Leber- oder Nierenproblemen. Vorsicht ist geboten bei gleichzeitiger Behandlung mit Warfarin oder anderen Antikoagulantien (möglicherweise muss die Dosis angepasst werden), bei gleichzeitiger Behandlung mit Antiepileptika, Rifabutin oder Rifampicin, Griseofulvin, und pflanzlichen Präparaten, die Johanniskraut (Hypericum perforatum) enthalten. Die Handhabung des Arzneimittels darf nur durch den Patienten und seine Pflegepersonen erfolgen (nicht durch schwangere Frauen). Eine Hormonbehandlung kann für die Dauer der Behandlung mit Lysodren vom Arzt vorgesehen werden. Patienten sollten eine Patientenkarte mit sich führen (siehe Packungsbeilage). Schwangerschaft: Lysodren kann den Fetus schädigen. Nebenwirkungen: Sehr häufig: Erbrechen, Nausea, Diarrhöe, Bauchschmerzen, Appetitlosigkeit, anormale Sinnesempfindungen wie Kribbeln, Bewegungs- und Koordinationsstörungen, Schwindel, Verwirrung, Schläfrigkeit, Erschöpfung, Muskelschwäche, Entzündung (Schwellung, Hitzewallung, Schmerzen) der Schleimhäute, Hautausschlag, Blutungsstörungen, Anstieg des Cholesterins, der Triglyzeride und der Leberenzyme, Rückgang der Anzahl der weißen Blutkörperchen, Überentwicklung der Brust bei Männern, Nebenniereninsuffizienz. Häufig: Schwindelgefühl, Kopfschmerzen, Störungen des peripheren Nervensystems: Sinnesstörungen, Muskelschwäche und Atrophie, Verringerung des Sehnenreflexes und vasomotorische Symptome wie Hitzewallungen, Schwitzen und Schlafstörungen, Beeinträchtigung geistiger Fähigkeiten, Bewegungsstörungen, Abnahme der roten Blutkörperchen, Abnahme der Blutplättchen, Hepatitis, Schwierigkeiten bei der Muskelkoordination. Weitere: Fieber, allgemeine Schmerzen, Hitzewallungen, hoher oder niedriger Blutdruck, Gefühl des Schwindels/Vertigo bei plötzlichem Aufstehen, erhöhte Speichelproduktion, Augenstörungen: Sehstörungen, verschwommenes Sehen, Doppelsichtigkeit, Verzerrung von Bildern, Blendungsempfindlichkeit; Pilzinfektion, Leberschädigung, verringerte Harnsäurewerte in Blutuntersuchungen, Blasenentzündung mit Blutungen, Blut im Urin, Proteine im Urin, Gleichgewichtsstörung, Störung des Geschmackssinns, Verdauungsstörungen. Bei Kindern und Jugendlichen wurden Schilddrüsenprobleme, neuro-psychologische und Wachstumsretardierung und ein Fall von Enzephalopathie beobachtet. Hinweise zur Handhabung und besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Beseitigung: Zytotoxisch. Im Originalbehältnis aufbewahren. Handhabung nur durch Patienten oder Pflegende mit Handschuhen. Arzneimittel für Kinder unzugänglich aufbewahren.- Abfallmaterialien entsprechend den nationalen Anforderungen für zytotoxische Arzneimittel entsorgen. Pharmazeutischer Unternehmer: Laboratoire HRA Pharma - rue Beranger Paris - Frankreich. Verschreibungspflichtig. Weit. Angaben: Stand März 0

23 ÜBERSICHT Sitzungen/Treffen/Mitgliederversammlungen MITTWOCH DGE-Vorstandssitzung Seminarraum Pressekonferenz Seminarraum Treffen AG Hypophyse Seminarraum - DONNERSTAG DGE-Mitgliederversammlung Konzertsaal FREITAG Treffen Sektion Nebenniere Seminarraum Sektion Reproduktionsbiologie und -Medizin Seminarraum.00.0 AG NET und NET-Register Seminarraum.0.0 Beirat Sektion Diabetes und Stoffwechsel Seminarraum Vollversammlung Akromegalie-Register Seminarraum - Fortbildungsveranstaltungen DONNERSTAG NNR-Insuffizienz Behandlungsund Schulungsprogramm Seminarraum - FREITAG Fortbildung für Endokrinologie-Assistent/ -innen DGE und andere Assistenzberufe in der Endokrinologie SAMSTAG Fortbildungsveranstaltung der Akademie für Fort- und Weiterbildung der DGE Praktische Endokrinologie in Klinik und Praxis: Update Klinische Fortbildungsveranstalltung: Humangenetische Beratung Konferenzraum - Konferenzraum Galerie Seminarraum - 8. bis. März

24 8. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie MITTWOCH Wissenschaftliches Programm SEMINARRAUM - DGE-Vorstandssitzung.0. KONZERTSAAL Plenarsitzung Transition in der Endokrinologie Vorsitz: Dagmar Führer, Essen Nicole Reisch, München und Berthold Hauffa, Essen SEMINARRAUM - Pressekonferenz.00. AUSSTELLUNGSBEREICH Eröffnung der Industrieausstellung.00.0 KONZERTSAAL KONGRESSERÖFFNUNG Sebastian M. Schmid Henrik Oster Martin Reincke Hendrik Lehnert.. PAUSE..0 KONZERTSAAL Neuroendokrine Tumoren Metastasierte NETs Vorsitz: Tobias Keck, Lübeck Matthias Weber, Mainz Chirurgische Optionen Volker Fendrich, Marburg Palliative Strategien Ulrich-Frank Pape, Berlin CUP-NET Anja Rinke, Marburg Rolle der Transplantation Jörg Kalff, Bonn Arbeitsgemeinschaft Hypophyse und Hypophysentumore..0 KONFERENZRAUM GALERIE Hypophysenerkrankungen Neues bei schwierigen Therapieentscheidungen? Vorsitz: Stephan Petersenn, Hamburg Christian Strasburger, Berlin Kraniopharyngeome wie ausgedehnt operieren? Jörg Flitsch, Hamburg Aggressive Hypophysenadenome wie vorgehen? Stephan Petersenn, Hamburg Akromegalie welche Gene sind bedeutsam? Christof Schöfl, Erlangen Hypophysenadenome Ähnlichkeiten zu Karzinomen? Marily Theodoropoulou, München ENDOKRINOLOGIE im Dienste der Wahrheit und des Menschen

25 MEET THE EXPERT Dagmar Führer, Essen SEMINAR RAUM - Was ändert sich in der Betreuung von Patienten mit Schilddrüsenkarzinom 0? MEET THE EXPERT Dirk Müller-Wieland, Hamburg Lipid-Therapie: Neue Leitlinien und neue Studien -was tun?.0. PAUSE. 8.0 KONZERTSAAL Volkskrankheit Adipositas Vorsitz: Mathias Faßhauer, Leipzig Andreas Schäffler, Gießen Adipositas als neuroendokrine Erkrankung? Knut Mai, Berlin Inflammation als Mediator metabolischer Komorbiditäten? Matthias Laudes, Kiel Aktuelle konservative und minimalinvasive Therapiekonzepte Jens Aberle, Hamburg Aktuelle bariatrisch-chirurgische Therapiekonzepte Oliver Mann, Hamburg Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Endokrinologie und Diabetologie (DGKED). 8.0 KONFERENZRAUM GALERIE Neue Aspekte der Diagnostik in der Pädiatrischen Endokrinologie Vorsitz: Berthold Hauffa, Essen Olaf Hiort, Lübeck Clinical Ontologies for Phenotyping Peter Robinson, Berlin Steroidhormondiagnostik bei Kindern in der Ära der Massenspektrometrie Paul-Martin Holterhus, Kiel Chances and Pitfalls of Modern Genetic Diagnostics Ken McElreavey, Paris, France ab 9.00 FESTLICHE ABEND- VERANSTALTUNG (Schuppen 9) An der Untertrave A, Lübeck MITTWOCH Wissenschaftliches Programm 8. bis. März

26 8. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie DONNERSTAG Wissenschaftliches Programm KONZERTSAAL DGE-Mitgliederversammlung Tagesordnung:. Annahme der Tagesordnung. Bericht des Präsidenten. Bericht des Schatzmeisters. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes. Satzungsänderungen Beschluss Mitgliederversammlung. Wahl neuer Vorstandsmitglieder a) Mediensprecher b) Schriftführer EI c) Tagungspräsident Berufspolitik 8. Verschiedenes Sektion Neuroendokrinologie KONFERENZRAUM GALERIE Evidence-based neuroendocrinology Vorsitz: Günter Stalla, München Eberhard Fuchs, Göttingen Der transsexuelle Patient aus psychotherapeutischer Sicht Johannes Fuß, Hamburg Gegengeschlechtliche Hormontherapie im Jugend- und Erwachsenenalter Matthias Auer, München State of the art transgender surgery Stand Monstrey, Ghent, Belgien The role of pubertal hormones in the development of gender identity: fmri studies Julie Bakker, Liege, Belgien WEGE-PAUSE KONZERTSAAL BERTHOLD LECTURE Vorsitz: Sebastian M. Schmid, Lübeck Obesity what have we learned from genetic studies? Sadaf Farooqi, Cambridge, UK PAUSE KONZERTSAAL Forschung wird zur Medizin Vorsitz: Stefan Bornstein, Dresden Hans-Ulrich Häring, Tübingen Ingestive behavior: homeostasis & reward Hendrik Lehnert, Lübeck Zentrale und periphere Mechanismen der Adipositasentstehung Matthias Blüher, Leipzig Novel therapeutic approaches for the treatment of obesity and type diabetes Matthias Tschöp, München Biology of xenogenic cell, tissue and organ transplantation from bench to bedside Eckhard Wolf, München SEMINARRAUM - Berufspolitisches Forum Was ist von der neuen GOÄ zu erwarten?-wird alles besser oder noch schlechter? 0.0 Begrüssung Reinhard Santen, Frankfurt Moderation Cornelia Jaursch-Hancke, Wiesbaden 0. GOÄ neu-aktueller Sachstand Berhard Rochell. Aktueller Stand MWBO, ASV Joachim Feldkamp, Bielefeld Reinhard Santen, Frankfurt.00 Verschiedenes.0.0 PAUSE ENDOKRINOLOGIE im Dienste der Wahrheit und des Menschen

27 Das eingespielte Team macht das Rennen. Programme für Ihren Kongress Konzeption und Beratung Layout, Druck, Versand Anzeigenmanagement und Refi nanzierung Internet, Kongress-App Wecom GmbH & Co. KG Lerchenkamp 7 Hildesheim Telefon (0 ) 0-0 Telefax (0 ) 0 - Einfach Kommunikation.

28 8. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie DONNERSTAG Wissenschaftliches Programm 8 VIROPHARMA Industrie Symposium Neue Einblicke in das Management der Nebenniereninsuffizienz könnten wir mehr für unsere Patienten tun? Einführung und Vorsitz Günter K. Stalla, München Chronische Nebenniereninsuffizienz im Alltag was ist subjektiv und was objektivierbar? Nicole Reisch, München To die or not to die wie gefährdet sind Patienten mit chronischer Nebenniereninsuffizienz? Stefanie Hahner, Würzburg Wege vorbei an der Krise wie können wir Patienten mit chronischer Nebenniereninsuffizienz unterstützen? Michael Droste, Oldenburg Werkzeugkasten der individualisierten Therapie Marcus Quinkler, Berlin Zusammenfassung Günter K. Stalla, München KONFERENZ RAUM.0 GALERIE.0 ViroPharma, part of the group of Shire Companies MEET THE EXPERT Jan Tuckermann, Tiermodelle und Wirkung von Glukokortikoiden MEET THE EXPERT N. Hornig, Ralf Werner, SEMINAR- RAUM - Stratifizierung sexueller Differenzierungsstörungen durch Messung der zellulären Androgenrezeptor-Transaktivierung in Patientengewebe in Kombination mit NGS-Verfahren.0. WEGE-PAUSE..00 KONZERTSAAL PLENARSITZUNG Endokrine Disruptoren Vorsitz: Josef Köhrle, Berlin Possible effects of Endocrine Disruptors on human reproductive function Anders Juul, Kopenhagen.00.0 PAUSE IPSEN PHARMA Industrie Symposium ORCHESTER -SAAL.0.0 WAS, WANN, für WEN? Personalisierte Medizin am Beispiel Lanreotid Vorsitz: Christian Strasburger, Marianne Pavel, Berlin.0 Aktuelle Studien mit Lanreotid Marianne Pavel, Berlin. SSA & NET von der Symptomkontrolle zur antiproliferativen Therapie Matthias Weber, Mainz.0 Therapie der Akromegalie Stephan Petersenn, Hamburg ENDOKRINOLOGIE im Dienste der Wahrheit und des Menschen

58. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie Lübeck

58. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie Lübeck 58. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie Lübeck 18. bis 2015 21. März TAGUNGSORT MUK MUSIK- UND KONGRESSHALLE LÜBECK ENDOKRINOLOGIE im Dienste der Wahrheit und des Menschen EINLADUNG UND

Mehr

56. SYMPOSIUM DÜSSELDORF 13. 16. MÄRZ. Endokrinologie Querschnittsfach der Medizin. Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie. Hormone und Stoffwechsel

56. SYMPOSIUM DÜSSELDORF 13. 16. MÄRZ. Endokrinologie Querschnittsfach der Medizin. Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie. Hormone und Stoffwechsel 56. SYMPOSIUM Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie EINLADUNG UND CALL FOR ABSTRACTS Forschen. Erkennen. Behandeln. B. Lammers, Neuss 2013 DÜSSELDORF 13. 16. MÄRZ Endokrinologie Querschnittsfach der

Mehr

Tagungsfüuhrer - 57. SYMPOSIUM. Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie. www.dge2014.de

Tagungsfüuhrer - 57. SYMPOSIUM. Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie. www.dge2014.de www.dge2014.de Tagungsfüuhrer - 57. SYMPOSIUM Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie Maritim Hotel und Internationales CONGRESS CENTER DRESDEN 19. 22. März 2014 Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Somatuline Autogel 60 mg / 90 mg / 120 mg Injektionslösung in einer Fertigspritze

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Somatuline Autogel 60 mg / 90 mg / 120 mg Injektionslösung in einer Fertigspritze GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Somatuline Autogel 60 mg / 90 mg / 120 mg Injektionslösung in einer Fertigspritze Wirkstoff: Lanreotid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig

Mehr

Ersparen Sie Ihren Patienten Hypothyreose zu googeln.

Ersparen Sie Ihren Patienten Hypothyreose zu googeln. Ersparen Sie Ihren Patienten Hypothyreose zu googeln. Thyrogen vermeidet die Begleiterscheinungen der Hypothyreose. schnell zuverlässig kontrolliert Nehmen Sie Ihren Patienten die Angst vor den Folgen

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Letrofam 2,5 mg-filmtabletten Wirkstoff: Letrozol

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Letrofam 2,5 mg-filmtabletten Wirkstoff: Letrozol Gebrauchsinformation: Information für Patienten Letrofam 2,5 mg-filmtabletten Wirkstoff: Letrozol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Zur Anwendung bei postmenopausalen Frauen Wirkstoff: Letrozol

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Zur Anwendung bei postmenopausalen Frauen Wirkstoff: Letrozol GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER letrozol-biomo 2,5 mg Filmtabletten Zur Anwendung bei postmenopausalen Frauen Wirkstoff: Letrozol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch,

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Desloratadin Genericon 5 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Desloratadin

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Desloratadin Genericon 5 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Desloratadin Gebrauchsinformation: Information für Patienten Desloratadin Genericon 5 mg Filmtabletten Wirkstoff: Desloratadin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Wortlaut der für die Gebrauchsinformation vorgesehenen Angaben Stand: Mai 2008 1 Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Harntee-Steiner, Teeaufgusspulver Zur Anwendung bei Heranwachsenden ab

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender. Thyrogen 0,9 mg Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung Thyrotropin alfa

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender. Thyrogen 0,9 mg Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung Thyrotropin alfa Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Thyrogen 0,9 mg Pulver zur Herstellung einer Injektionslösung Thyrotropin alfa Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten

Gebrauchsinformation: Information für Patienten Gebrauchsinformation: Information für Patienten Esberitox -Tabletten Trockenextrakt aus einer Mischung von Lebensbaumspitzen und -blättern, Purpursonnenhutwurzel, Blassfarbener Sonnenhutwurzel und Färberhülsenwurzel

Mehr

Wirkstoffe: Trockenextrakt aus Birkenblättern, Trockenextrakt aus Goldrutenkraut

Wirkstoffe: Trockenextrakt aus Birkenblättern, Trockenextrakt aus Goldrutenkraut Gebrauchsinformation: Information für Anwender HEUMANN Blasen- und Nierentee SOLUBITRAT uro Teeaufgusspulver Wirkstoffe: Trockenextrakt aus Birkenblättern, Trockenextrakt aus Goldrutenkraut Lesen Sie die

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Ibuprofen Sandoz 200 mg Filmtabletten Ibuprofen Sandoz 400 mg Filmtabletten Ibuprofen

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Ibuprofen Sandoz 200 mg Filmtabletten Ibuprofen Sandoz 400 mg Filmtabletten Ibuprofen GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Ibuprofen Sandoz 200 mg Filmtabletten Ibuprofen Sandoz 400 mg Filmtabletten Ibuprofen Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie

Mehr

55. SympoSium. Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie EINLADUNG. Einladung und Call for Abstracts

55. SympoSium. Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie EINLADUNG. Einladung und Call for Abstracts EINLADUNG 55. SympoSium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie Endokrinologie von klinischer Spezialisierung bis zu den grossen Volkskrankheiten Forschung Klinik Weiterbildung Einladung und Call for

Mehr

Ankündigung. Heidelberger Onkologietage Gynäkologie und Senologie. 20. - 21. Februar 2009

Ankündigung. Heidelberger Onkologietage Gynäkologie und Senologie. 20. - 21. Februar 2009 Ankündigung Heidelberger Onkologietage Gynäkologie und Senologie 20. - 21. Februar 2009 Vorsitz Prof. Dr. med. Ch. Sohn Prof. Dr. med. O. D. Wiestler Prof. Dr. med. Ch. von Kalle Prof. Dr. med. D. Jäger

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Magnevist 2 mmol/l Injektionslösung. Gadopentetsäure, Dimeglumin

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Magnevist 2 mmol/l Injektionslösung. Gadopentetsäure, Dimeglumin 1 GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Magnevist 2 mmol/l Injektionslösung Gadopentetsäure, Dimeglumin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor dieses Arzneimittel bei

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. DOLCIDIUM GE 50 mg Zäpfchen DOLCIDIUM 100 mg Zäpfchen. Indometacin

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. DOLCIDIUM GE 50 mg Zäpfchen DOLCIDIUM 100 mg Zäpfchen. Indometacin GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER DOLCIDIUM GE 50 mg Zäpfchen DOLCIDIUM 100 mg Zäpfchen Indometacin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Postinor 1500 Mikrogramm - Tablette Wirkstoff: Levonorgestrel

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Postinor 1500 Mikrogramm - Tablette Wirkstoff: Levonorgestrel GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Postinor 1500 Mikrogramm - Tablette Wirkstoff: Levonorgestrel Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen

Mehr

Sidroga Blasentee akut Wirkstoffe: Bärentraubenblätter, Birkenblätter, Goldrutenkraut, Orthosiphonblätter

Sidroga Blasentee akut Wirkstoffe: Bärentraubenblätter, Birkenblätter, Goldrutenkraut, Orthosiphonblätter GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Sidroga Blasentee akut Wirkstoffe: Bärentraubenblätter, Birkenblätter, Goldrutenkraut, Orthosiphonblätter Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Candeblo 16 mg-tabletten Wirkstoff: Candesartan Cilexetil

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Candeblo 16 mg-tabletten Wirkstoff: Candesartan Cilexetil Gebrauchsinformation: Information für Patienten Candeblo 16 mg-tabletten Wirkstoff: Candesartan Cilexetil Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Postinor 750 Mikrogramm Tabletten Levonorgestrel

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Postinor 750 Mikrogramm Tabletten Levonorgestrel GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Postinor 750 Mikrogramm Tabletten Levonorgestrel Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie.

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Letrozol Actavis 2,5 mg Filmtabletten Wirkstoff: Letrozol

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Letrozol Actavis 2,5 mg Filmtabletten Wirkstoff: Letrozol Gebrauchsinformation: Information für Patienten Letrozol Actavis 2,5 mg Filmtabletten Wirkstoff: Letrozol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Cevitol 500 mg-kautabletten Wirkstoff: Ascorbinsäure (Vitamin C)

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Cevitol 500 mg-kautabletten Wirkstoff: Ascorbinsäure (Vitamin C) Gebrauchsinformation: Information für Anwender Cevitol 500 mg-kautabletten Wirkstoff: Ascorbinsäure (Vitamin C) Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Mehr

SCHILDDRÜSEN-DIALOG 2016 HAUPTPROGRAMM. Seefeld, Tirol - Olympia Sport- und Kongresszentrum 17. - 19. März 2016

SCHILDDRÜSEN-DIALOG 2016 HAUPTPROGRAMM. Seefeld, Tirol - Olympia Sport- und Kongresszentrum 17. - 19. März 2016 HAUPTPROGRAMM SCHILDDRÜSEN-DIALOG 2016 Seefeld, Tirol - Olympia Sport- und Kongresszentrum 17. - 19. März 2016 www.osdg.at www.schilddruesengesellschaft.at Konzepte für die Nuklearmedizin INHALT GRUSSWORTE

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER SINUTAB 500/30 mg Tabletten SINUTAB FORTE 500/60 mg Tabletten Paracetamol und Pseudoephedrinhydrochlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. AERIUS 5 mg Filmtabletten Desloratadin

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. AERIUS 5 mg Filmtabletten Desloratadin GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN AERIUS 5 mg Filmtabletten Desloratadin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen,

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender Desloratadin Sandoz 5 mg Filmtabletten Desloratadin

Gebrauchsinformation: Information für Anwender Desloratadin Sandoz 5 mg Filmtabletten Desloratadin Sandoz Business use only Page 1 of 6 Gebrauchsinformation: Information für Anwender Desloratadin Sandoz 5 mg Filmtabletten Desloratadin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. AERIUS 5 mg Schmelztabletten Desloratadin

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. AERIUS 5 mg Schmelztabletten Desloratadin GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN AERIUS 5 mg Schmelztabletten Desloratadin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen,

Mehr

13. 16. März. Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie. Endokrinologie Querschnittsfach der Medizin. CCD Congress Center.

13. 16. März. Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie. Endokrinologie Querschnittsfach der Medizin. CCD Congress Center. Forschung Klinik Weiterbildung 56. SymposiuM Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie Tagungsführer 2013 Düsseldorf 13. 16. März Endokrinologie Querschnittsfach der Medizin CCD Congress Center Düsseldorf

Mehr

Hepatyrix Injektionssuspension Hepatitis-A-(inaktiviert) und Typhus-Polysaccharid-Impfstoff (adsorbiert) ab dem vollendeten 15.

Hepatyrix Injektionssuspension Hepatitis-A-(inaktiviert) und Typhus-Polysaccharid-Impfstoff (adsorbiert) ab dem vollendeten 15. GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER 22.07.2009 Hepatyrix Injektionssuspension Hepatitis-A-(inaktiviert) und Typhus-Polysaccharid-Impfstoff (adsorbiert) ab dem vollendeten 15. Lebensjahr

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender. Zur Anwendung bei Erwachsenen. Wirkstoff: Sumatriptan

Gebrauchsinformation: Information für den Anwender. Zur Anwendung bei Erwachsenen. Wirkstoff: Sumatriptan Gebrauchsinformation: Information für den Anwender sumatriptan-biomo 50 mg überzogene Tabletten Zur Anwendung bei Erwachsenen Wirkstoff: Sumatriptan Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch,

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN Candesartan Genericon 16 mg Tabletten Wirkstoff: Candesartan Cilexetil Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. ALLEGRATAB 120 mg Filmtabletten Fexofenadinhydrochlorid

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. ALLEGRATAB 120 mg Filmtabletten Fexofenadinhydrochlorid GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER ALLEGRATAB 120 mg Filmtabletten Fexofenadinhydrochlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Urgenin Tropfen Tinktur aus Serenoa repens (Bartram Small) ; Saft aus Echinacea purpurea (Moench)

Gebrauchsinformation: Information für Patienten. Urgenin Tropfen Tinktur aus Serenoa repens (Bartram Small) ; Saft aus Echinacea purpurea (Moench) Gebrauchsinformation: Information für Patienten Urgenin Tropfen Tinktur aus Serenoa repens (Bartram Small) ; Saft aus Echinacea purpurea (Moench) Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch,

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Tebofortan 40 mg - Filmtabletten. Wirkstoff: Trockenextrakt aus Ginkgo-biloba-Blättern

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Tebofortan 40 mg - Filmtabletten. Wirkstoff: Trockenextrakt aus Ginkgo-biloba-Blättern GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Tebofortan 40 mg - Filmtabletten Wirkstoff: Trockenextrakt aus Ginkgo-biloba-Blättern Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten

Gebrauchsinformation: Information für Patienten Gebrauchsinformation: Information für Patienten SANDOSTATIN 50 Mikrogramm/ml Injektions-/Infusionslösung SANDOSTATIN 100 Mikrogramm/ml Injektions-/Infusionslösung SANDOSTATIN 500 Mikrogramm/ml Injektions-/Infusionslösung

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Heumann s Blasen- und Nierentee Solubitrat Wirkstoffe: Dickextrakt aus Birkenblättern, Dickextrakt aus Riesengoldrutenkraut Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

1. WAS IST DAFALGAN Zäpfchen UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

1. WAS IST DAFALGAN Zäpfchen UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER DAFALGAN Säuglinge 80 mg Zäpfchen DAFALGAN Kleinkinder 150 mg Zäpfchen DAFALGAN große Kinder 300 mg Zäpfchen Paracetamol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

1. WAS SIND Bicalutamid Winthrop 150 mg Filmtabletten, UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET?

1. WAS SIND Bicalutamid Winthrop 150 mg Filmtabletten, UND WOFÜR WERDEN SIE ANGEWENDET? Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Bicalutamid Winthrop 150 mg Filmtabletten Wirkstoff: Bicalutamid Für erwachsene Männer Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie

Mehr

Nasa Rhinathiol 0,1 %ige Nasenspray, Lösung Xylometazolinhydrochlorid

Nasa Rhinathiol 0,1 %ige Nasenspray, Lösung Xylometazolinhydrochlorid Seite 1/5 Packungsbeilage Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mir der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen. Sie enthält wichtige Informationen für Ihre Behandlung. Wenn

Mehr

LANSOYL Paraffine Gel zum Einnehmenv3.0_B2.0 1/5

LANSOYL Paraffine Gel zum Einnehmenv3.0_B2.0 1/5 PIL September 2015 GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER LANSOYL PARAFFINE 78,230 g/100 g Gel zum Einnehmen Paraffinöl Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Gebrauchsinformation: Information für Anwender Gebrauchsinformation: Information für Anwender Vitagutt Vitamin E 670 mg, Weichkapsel Zur Anwendung bei Erwachsenen Wirkstoff: 1000 mg all-rac-alpha-tocopherolacetat (entsprechend 670 mg RRR-alpha- Tocopherol-Äquivalente).

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Clarityn 10 mg - Brausetabletten Wirkstoff: Loratadin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Cyprostol - Tabletten Wirkstoff: Misoprostol

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Cyprostol - Tabletten Wirkstoff: Misoprostol 1 Gebrauchsinformation: Information für Anwender Cyprostol - Tabletten Wirkstoff: Misoprostol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen,

Mehr

Boehringer Ingelheim RCV GmbH & Co KG Mucosolvan 15 mg / 5 ml - Saft GI 1. 24.01.2014 / DrMü Version 4.2 C PACKUNGSBEILAGE

Boehringer Ingelheim RCV GmbH & Co KG Mucosolvan 15 mg / 5 ml - Saft GI 1. 24.01.2014 / DrMü Version 4.2 C PACKUNGSBEILAGE 1 PACKUNGSBEILAGE 2 Gebrauchsinformation: Information für Anwender Mucosolvan 15 mg / 5 ml - Saft für Kinder Wirkstoff: Ambroxolhydrochlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Kamillosan -Mundspray. Kamillenblütenauszug Pfefferminzöl Anisöl

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Kamillosan -Mundspray. Kamillenblütenauszug Pfefferminzöl Anisöl GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Kamillosan -Mundspray Kamillenblütenauszug Pfefferminzöl Anisöl Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses

Mehr

Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben. Gebrauchsinformation: Information für den Anwender

Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben. Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Wortlaut der für die Packungsbeilage vorgesehenen Angaben Gebrauchsinformation: Information für den Anwender Olanzapin axcount 20 mg Filmtabletten Filmtabletten Wirkstoff: Olanzapin Zur Anwendung bei Erwachsenen

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. LOMUSOL Augentropfen. Wirkstoff: Dinatriumcromoglicat

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. LOMUSOL Augentropfen. Wirkstoff: Dinatriumcromoglicat Gebrauchsinformation: Information für Anwender LOMUSOL Augentropfen Wirkstoff: Dinatriumcromoglicat Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender Desloratadin Sandoz 5 mg Filmtabletten Desloratadin

Gebrauchsinformation: Information für Anwender Desloratadin Sandoz 5 mg Filmtabletten Desloratadin Gebrauchsinformation: Information für Anwender Desloratadin Sandoz 5 mg Filmtabletten Desloratadin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

Faltschachtel. Unverkäufliches Muster (Eindruck auf Linie) Teil einer Klinikpackung, Einzelverkauf unzulässig (Eindruck auf Linie)

Faltschachtel. Unverkäufliches Muster (Eindruck auf Linie) Teil einer Klinikpackung, Einzelverkauf unzulässig (Eindruck auf Linie) Packmittelmanuskript Nr. 64000/009/94/6 Seite 2 Faltschachtel HEUMANN PHARMA GmbH & Co. Generica KG Südwestpark 50 90449 Nürnberg Urso 400 Heumann Filmtabletten mit 400 mg Ursodeoxycholsäure Zur Auflösung

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Gebrauchsinformation: Information für Anwender Gebrauchsinformation: Information für Anwender Candesartan Zentiva 16 mg Tabletten Wirkstoff: Candesartancilexetil Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Mehr

Lübeck. 58. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie. 18. bis. 21. März. www.dge2015.de TAGUNGSFÜHRER

Lübeck. 58. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie. 18. bis. 21. März. www.dge2015.de TAGUNGSFÜHRER www.dge0.de 8. Symposium Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie Lübeck 8. bis 0. März TAGUNGSORT MUK MUSIK- UND KONGRESSHALLE LÜBECK TAGUNGSFÜHRER Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie Hormone und

Mehr

Weil jeder Zahn zählt. Fortbildung: Professionelles Management von paropathogenen Keimen

Weil jeder Zahn zählt. Fortbildung: Professionelles Management von paropathogenen Keimen Weil jeder Zahn zählt. Fortbildung: Professionelles Management von paropathogenen Keimen Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns Ihnen auch in diesem Jahr wieder ein interessantes Fortbildungsprogramm

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. NorLevo 1,5 mg Tablette Levonorgestrel

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. NorLevo 1,5 mg Tablette Levonorgestrel GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER NorLevo 1,5 mg Tablette Levonorgestrel Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen.

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Prosta Albin. Wirkstoffe: Pareira brava Dil. D2, Populus tremuloides Ø, Sabal serrulatum Ø

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Prosta Albin. Wirkstoffe: Pareira brava Dil. D2, Populus tremuloides Ø, Sabal serrulatum Ø GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Prosta Albin 50 ml Mischung zum Einnehmen Wirkstoffe: Pareira brava Dil. D2, Populus tremuloides Ø, Sabal serrulatum Ø Lesen Sie bitte die gesamte Packungsbeilage

Mehr

Update. Endokrinologie. und Diabetologie. 18. Jahrestagung der Nordrhein-Westfälischen Gesellschaft für Endokrinologie.

Update. Endokrinologie. und Diabetologie. 18. Jahrestagung der Nordrhein-Westfälischen Gesellschaft für Endokrinologie. Programm Update 2013 Endokrinologie und Diabetologie A. Steindl / ats 18. Jahrestagung der Nordrhein-Westfälischen Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie Aachen Aken Aix-la-Chapelle 18. und 19.

Mehr

Wann kann ich endlich wieder auf dem Startblock stehen

Wann kann ich endlich wieder auf dem Startblock stehen Wann kann ich endlich wieder auf dem Startblock stehen? Schwimmen war Lenas Leidenschaft, bis Neurodermitis sie aus dem Wasser holte. Lena M., 14 Jahre, Mitglied in der Schwimmstaffel der Schulmannschaft

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. APOZEMA Bluthochdruck Crataegus complex Nr.10-Tropfen

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. APOZEMA Bluthochdruck Crataegus complex Nr.10-Tropfen Gebrauchsinformation: Information für Anwender APOZEMA Bluthochdruck Crataegus complex Nr.10-Tropfen Wirkstoffe: Crataegus Dil. D4, Arnica Dil. D4, Aurum chloratum natronatum Dil. D5, Barium jodatum Dil.

Mehr

ANWEISUNGSKARTE FÜR DEN PATIENTEN

ANWEISUNGSKARTE FÜR DEN PATIENTEN Der Plan zur Risikobegrenzung in Belgien, zu dem diese Information gehört, ist eine Maßnahme, die ergriffen wurde, um eine sichere und wirksame Anwendung fon ZypAdhera TM zu garantieren. (RMA modifizierte

Mehr

1. Was sind Dorithricin Halstabletten und wofür werden sie angewendet?

1. Was sind Dorithricin Halstabletten und wofür werden sie angewendet? GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Dorithricin - Halstabletten Wirkstoffe: Tyrothricin, Benzalkoniumchlorid, Benzocain Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Norlevo 1,5 mg Tabletten Levonorgestrel

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Norlevo 1,5 mg Tabletten Levonorgestrel GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Norlevo 1,5 mg Tabletten Levonorgestrel Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Aricept 5 mg Filmtabletten Wirkstoff: Donepezilhydrochlorid

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Aricept 5 mg Filmtabletten Wirkstoff: Donepezilhydrochlorid GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Aricept 5 mg Filmtabletten Wirkstoff: Donepezilhydrochlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Mehr

Boehringer Ingelheim RCV GmbH & Co KG 06.10.2010 / Mac GI Mucosolvan 15 mg - Lutschpastillen Version 2.0 C 1 PACKUNGSBEILAGE

Boehringer Ingelheim RCV GmbH & Co KG 06.10.2010 / Mac GI Mucosolvan 15 mg - Lutschpastillen Version 2.0 C 1 PACKUNGSBEILAGE Mucosolvan 15 mg - Lutschpastillen Version 2.0 C 1 PACKUNGSBEILAGE Mucosolvan 15 mg - Lutschpastillen Version 2.0 C 2 GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Mucosolvan 15 mg - Lutschpastillen

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Sirdalud 4 mg - Tabletten Tizanidin

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Sirdalud 4 mg - Tabletten Tizanidin GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Sirdalud 4 mg - Tabletten Tizanidin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen.

Mehr

CARTERS PILLEN "NEUE FORMULA" 5 mg magensaftresistente Tabletten

CARTERS PILLEN NEUE FORMULA 5 mg magensaftresistente Tabletten 13.01.2004 1 Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittel beginnen. Wenn Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Apotheker.

Mehr

Ausdruck 1 Kuchendiagramm Drogen

Ausdruck 1 Kuchendiagramm Drogen Ausdruck 1 Kuchendiagramm Drogen 1 Ausdruck 2 Auflösung Kuchendiagramm Drogen 2 Ausdruck 3 Gebrauchsinformation Alkohol A l k o h o l Wirkstoff: Ethanol C2H5OH Arzneimittel müssen für Kinder unzugänglich

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Androfin 5 mg - Filmtabletten Wirkstoff: Finasterid

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Androfin 5 mg - Filmtabletten Wirkstoff: Finasterid GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Androfin 5 mg - Filmtabletten Wirkstoff: Finasterid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

Letrozol Genericon 2,5 mg - Filmtabletten Wirkstoff: Letrozol

Letrozol Genericon 2,5 mg - Filmtabletten Wirkstoff: Letrozol GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Letrozol Genericon 2,5 mg - Filmtabletten Wirkstoff: Letrozol Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses

Mehr

VKL1.5_PIL_11-2014_AT_v DE

VKL1.5_PIL_11-2014_AT_v DE GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER VIKELA 1,5 mg - Tablette Levonorgestrel Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige Informationen für Sie. Dieses

Mehr

B. PACKUNGSBEILAGE 46

B. PACKUNGSBEILAGE 46 B. PACKUNGSBEILAGE 46 ALLGEMEINE RATSCHLÄGE GEBRAUCHSINFORMATION Bitte lesen Sie diese Gebrauchsinformation vor der Einnahme des Arzneimittels sorgfältig durch. Diese Gebrauchsinformation enthält eine

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. Januvia 100 mg Filmtabletten Wirkstoff: Sitagliptin

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. Januvia 100 mg Filmtabletten Wirkstoff: Sitagliptin GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN Januvia 100 mg Filmtabletten Wirkstoff: Sitagliptin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

Dontisolon D Mundheilpaste

Dontisolon D Mundheilpaste GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER 5 mg/g Paste Wirkstoff: Prednisolonacetat (Ph.Eur.) Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels

Mehr

Diabetestherapie: leitliniengerecht & individualisiert

Diabetestherapie: leitliniengerecht & individualisiert Diabetestherapie: leitliniengerecht & individualisiert Fortbildungsveranstaltung für Ärztinnen und Ärzte Im Rahmen des 10. Wiener Diabetestages Donnerstag 18. April 2013 Wr. Rathaus 10 16 15 Uhr NORDBUFFET

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Delphi 0,1 % Creme Triamcinolonacetonid

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Delphi 0,1 % Creme Triamcinolonacetonid Gebrauchsinformation: Information für Anwender Delphi 0,1 % Creme Triamcinolonacetonid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels beginnen,

Mehr

PACKUNGSBEILAGE. Bisolvon Hustenlöser - Saft Version 4.1 1

PACKUNGSBEILAGE. Bisolvon Hustenlöser - Saft Version 4.1 1 PACKUNGSBEILAGE Bisolvon Hustenlöser - Saft Version 4.1 1 Gebrauchsinformation: Information für Patienten Bisolvon Hustenlöser - Saft Wirkstoff: Bromhexinhydrochlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Vibrocil Nasenspray. Phenylephrin, Dimetindenmaleat

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Vibrocil Nasenspray. Phenylephrin, Dimetindenmaleat GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Vibrocil Nasenspray Phenylephrin, Dimetindenmaleat Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels

Mehr

Was ist AURORIX und wofür wird es angewendet? Was müssen Sie vor der Einnahme von AURORIX beachten?

Was ist AURORIX und wofür wird es angewendet? Was müssen Sie vor der Einnahme von AURORIX beachten? Was ist AURORIX und wofür wird es angewendet? AURORIX ist ein Arzneimittel zur Behandlung von Depressionen und bestimmten Angstzuständen (Sozialphobie). Moclobemid, der Wirkstoff von AURORIX, wirkt antriebssteigernd

Mehr

1. WAS IST RHINATHIOL ANTIRHINITIS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET?

1. WAS IST RHINATHIOL ANTIRHINITIS UND WOFÜR WIRD ES ANGEWENDET? GEBRAUCHSINFROMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN Rhinathiol Antirhinitis 10 mg / 4 mgtabletten Rhinathiol Antirhinitis 10 mg + 4 mg / 10 ml Sirup (Phenylephrinhydrochlorid Chlorphenamin) Lesen Sie die gesamte

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender

Gebrauchsinformation: Information für Anwender Gebrauchsinformation: Information für Anwender Pentasa retard 2 g - Granulat Wirkstoff: Mesalazin Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. AURORIX 150 mg - Filmtabletten Moclobemid

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. AURORIX 150 mg - Filmtabletten Moclobemid - 1 - GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER AURORIX 150 mg - Filmtabletten Moclobemid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels

Mehr

1. NAME UND ANSCHRIFT DES PHARMAZEUTISCHEN UNTERNEHMERS UND, WENN UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS

1. NAME UND ANSCHRIFT DES PHARMAZEUTISCHEN UNTERNEHMERS UND, WENN UNTERSCHIEDLICH, DES HERSTELLERS Gebrauchsinformation Eurican SHPPi2 Staupe-Adenovirusinfektion-Parvovirose-Parainfluenza Typ 2-Lebendimpfstoff, Lyophilisat und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionssuspension, für Hunde 1. NAME

Mehr

Mittwoch, 11. November 2015 Wiener Rathaus Nordbuffet. Programm. Rheumatologie ein Fach stets in Bewegung. Kooperationspartner

Mittwoch, 11. November 2015 Wiener Rathaus Nordbuffet. Programm. Rheumatologie ein Fach stets in Bewegung. Kooperationspartner 15. Wiener Rheumatag Ärztliche Fortbildung anlässlich des WHO-Rheumatages Mittwoch, 11. November 2015 Wiener Rathaus Nordbuffet Programm Rheumatologie ein Fach stets in Bewegung Kooperationspartner Mit

Mehr

INFORMATIONSBROSCHÜRE FÜR PATIENTEN/BEZUGSPERSONEN. Bitte lies die Packungsbeilage vor der Anwendung des Arzneimittels ABILIFY sorgfältig durch.

INFORMATIONSBROSCHÜRE FÜR PATIENTEN/BEZUGSPERSONEN. Bitte lies die Packungsbeilage vor der Anwendung des Arzneimittels ABILIFY sorgfältig durch. Die Europäischen Gesundheitsbehörden haben die Vermarktung des Arzneimittels ABILIFY an bestimmte Bedingungen geknüpft. Die vorliegenden Informationen sind Teil des obligatorischen Risikomanagementplans

Mehr

Die Lösung gegen Verstopfung, z. B. bei Parkinson Mit ParkoLax gezielt abführen

Die Lösung gegen Verstopfung, z. B. bei Parkinson Mit ParkoLax gezielt abführen Die Lösung gegen Verstopfung, z. B. bei Parkinson Mit ParkoLax gezielt abführen Verstopfung und Stoffwechsel Mit zunehmendem Alter verlangsamen sich viele Funktionen des Körpers so auch die Verdauungstätigkeit.

Mehr

Packungsbeilage 1/7. Gebrauchsinformation: Information fûr den Anwender

Packungsbeilage 1/7. Gebrauchsinformation: Information fûr den Anwender Packungsbeilage 1/7 Gebrauchsinformation: Information fûr den Anwender Cefuroxim Sandoz 250 mg überzogene Tabletten Cefuroxim Sandoz 500 mg überzogene Tabletten Cefuroxim Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

EINVERSTÄNDISERKLÄRUNG ZUR SCHUTZIMPFUNG

EINVERSTÄNDISERKLÄRUNG ZUR SCHUTZIMPFUNG EINVERSTÄNDISERKLÄRUNG ZUR SCHUTZIMPFUNG Nimenrix - Pulver und Lösungsmittel zur Herstellung einer Injektionslösung in einer Fertigspritze Meningokokken-Gruppen A, C, W-135 und Y-Konjugatimpfstoff BITTE

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. LIVOSTIN - Augentropfen Wirkstoff: Levocabastin-Hydrochlorid

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. LIVOSTIN - Augentropfen Wirkstoff: Levocabastin-Hydrochlorid Gebrauchsinformation: Information für Anwender LIVOSTIN - Augentropfen Wirkstoff: Levocabastin-Hydrochlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. Legalon SIL - Trockensubstanz zur Infusionsbereitung

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN. Legalon SIL - Trockensubstanz zur Infusionsbereitung PACKUNGSBEILAGE 1 GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR PATIENTEN Legalon SIL - Trockensubstanz zur Infusionsbereitung Wirkstoff: Silibinin-C-2,3-bis(hydrogensuccinat), Dinatriumsalz Lesen Sie die gesamte

Mehr

Naturheilkunde -Definition

Naturheilkunde -Definition Dr. N. Sotoudeh Naturheilkunde -Definition Die Lehre von der Behandlung und Vorbeugung von Krankheiten unter Einsatz der natürlichen Umwelt entnommener und naturbelassener Heilmittel. Pschyrembel s Klinisches

Mehr

AUFKLÄRUNGSBLATT* ZUR IMPFUNG GEGEN DIE FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) *(Auszug aus den jeweiligen Packungsinformationen)

AUFKLÄRUNGSBLATT* ZUR IMPFUNG GEGEN DIE FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) *(Auszug aus den jeweiligen Packungsinformationen) AUFKLÄRUNGSBLATT* ZUR IMPFUNG GEGEN DIE FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) *(Auszug aus den jeweiligen Packungsinformationen) Lesen Sie die gesamte Information sorgfältig durch, bevor Sie sich bzw.

Mehr

Professionelles Management von paropathogenen Keimen

Professionelles Management von paropathogenen Keimen Bei Teilnahme erhalten Sie gem. BZÄK / DGZMK 5 Punkte Fortbildung: Professionelles Management von paropathogenen Keimen Sehr geehrte Damen und Herren, wir laden Sie zu unserem Fortbildungsprogramm 2016

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Tractocile 6,75 mg/0,9 ml Injektionslösung Atosiban

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Tractocile 6,75 mg/0,9 ml Injektionslösung Atosiban GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Tractocile 6,75 mg/0,9 ml Injektionslösung Atosiban Lesen Sie sich diese Packungsbeilage bitte sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Revlimid 25 mg Hartkapseln. Revlimid 10 mg Hartkapseln. Lenalidomid

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. Revlimid 25 mg Hartkapseln. Revlimid 10 mg Hartkapseln. Lenalidomid GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER Revlimid 5 mg Hartkapseln Revlimid 10 mg Hartkapseln Revlimid 15 mg Hartkapseln Revlimid 25 mg Hartkapseln Lenalidomid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Almotriptan Heumann bei Migräne 12,5 mg Filmtabletten

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER. Almotriptan Heumann bei Migräne 12,5 mg Filmtabletten Almotriptan Heumann bei Migräne 12,5 mg Filmtabletten ES/H/0232/001/DC Page 1 GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR ANWENDER Almotriptan Heumann bei Migräne 12,5 mg Filmtabletten Almotriptan Lesen Sie

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER

GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER ISOPTO CARPINE 1% Augentropfen ISOPTO CARPINE 2% Augentropfen ISOPTO CARPINE 3% Augentropfen ISOPTO CARPINE 4% Augentropfen Pilocarpinhydrochlorid Lesen

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Ezetrol 10 mg Tabletten Wirkstoff: Ezetimib

Gebrauchsinformation: Information für Anwender. Ezetrol 10 mg Tabletten Wirkstoff: Ezetimib Gebrauchsinformation: Information für Anwender Ezetrol 10 mg Tabletten Wirkstoff: Ezetimib Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme dieses Arzneimittels beginnen,

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten

Gebrauchsinformation: Information für Patienten Donepezil-HCl Zentiva 10 mg Filmtabletten Wirkstoff: Donepezilhydrochlorid Gebrauchsinformation: Information für Patienten Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Einnahme

Mehr

Packungsbeilage GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. NUSO-SAN Menthol 1mg/ml Nasenspray, Lösung. Xylometazolinhydrochlorid

Packungsbeilage GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER. NUSO-SAN Menthol 1mg/ml Nasenspray, Lösung. Xylometazolinhydrochlorid GEBRAUCHSINFORMATION: INFORMATION FÜR DEN ANWENDER NUSO-SAN Menthol 1mg/ml Nasenspray, Lösung Xylometazolinhydrochlorid Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, denn sie enthält wichtige

Mehr

GEBRAUCHSINFORMATION. Wirkstoff: Acetylsalicylsäure. Z.Nr.: 3155

GEBRAUCHSINFORMATION. Wirkstoff: Acetylsalicylsäure. Z.Nr.: 3155 Liebe Patientin, lieber Patient! Bitte lesen Sie diese Gebrauchsinformation aufmerksam, weil sie wichtige Informationen darüber enthält, was Sie bei der Einnahme dieses Arzneimittels beachten sollen. Wenden

Mehr

Gebrauchsinformation: Information für Patienten

Gebrauchsinformation: Information für Patienten Gebrauchsinformation: Information für Patienten MINIRIN 0,1 mg/ml - Nasenspray Wirkstoff: Desmopressinacetat Lesen Sie die gesamte Packungsbeilage sorgfältig durch, bevor Sie mit der Anwendung dieses Arzneimittels

Mehr