Das Sport-Magazin des SV Bayer Wuppertal Dezember ypsilonsport Das Sport-Magazin des SV Bayer Wuppertal 3. Ausgabe 2010 Jahrgang 15

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Das Sport-Magazin des SV Bayer Wuppertal Dezember 2010. ypsilonsport Das Sport-Magazin des SV Bayer Wuppertal 3. Ausgabe 2010 Jahrgang 15"

Transkript

1 Das Sport-Magazin des SV Bayer Wuppertal Dezember 2010 ypsilonsport Das Sport-Magazin des SV Bayer Wuppertal 3. Ausgabe 2010 Jahrgang 15 Taekwondo: Trainer- Generation(en) aus den eigenen Reihen Seite 18 Tennis: Herbst-Einbruch bringt Mario Lesic nicht aus dem Konzept Seite 21 Schwimmen: Deutsche Kurzbahnmeisterschaften in der Schwimmoper Seite 5

2 Gesundheitssport beim SV Bayer Wuppertal Seit Mitte Januar laufen beim SV Bayer wieder eine Vielzahl von Kursen in den Bereichen Fitness, Orthopädie, Entspannung und Wellness - es sollte für jeden Geschmack etwas dabei sein. Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Der zweite Kursdurchlauf startet dann nach den Osterferien. Das komplette Angebot finden Sie im aktuellen Sportprogramm und im Internet unter Fitness und Trendsport - Modern Dance Fitness Termine Montag Uhr Monika Habighorst 52 (78 ) - Skigymnastik Termine Dienstag Uhr ZBG Susanne Herrmann 56 (84 ) - Nordic Walking (für Einsteiger) Termine Donnerstag Uhr Boltenberg Marion Breker 60 (90 ) Orthopädische Angebote - Aktiv und bewegt älter werden Termine Dienstag Uhr ZBG Claudia Schweder 70 (105 ) - Präventive Gymnastik für Knie und Hüfte Termine Mittwoch Uhr ZBG Antje Beckmann 70 (105 ) Wellness- und Entspannungsangebote - Qi Gong für aktive Senioren Termine Mittwoch Uhr BH VIP Axel Rosenkranz 70 (105 ) - Tai Chi (Einsteiger) Termine Dienstag Uhr ZBG Axel Rosenkranz 70 (105) ) - Yoga (für Einsteiger) Termine Donnerstag Uhr ZBG Marion Breker 105 (157,50 ) - Pilates (Einsteiger) Termine Montag Uhr ZBG Monika Habighorst 70 (105 ) - Koordinations- und Stabilisationstraining Termine Mittwoch Uhr ZBG Simone Poschen 70 (105 ) Kontakt: Jan Römer Tel. 0202/ Fax 0202/ Internet:

3 Inhalt Vorwort 4 Topthema: Die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften Impressionen aus der Schwimmoper fleißige Helfer sorgen für einen reibungslosen Ablauf 6 Weitere Themen: Im Interview: Thomas Lettner 8 SV Bayer: Integration leicht gemacht mit Einfach Fußball 10 SV Bayer: Der sportliche Jahresrückblick 12 SV Bayer Wuppertal: Der sportliche Ausblick auf Team der Stunde: Die Fußball-Damen in der Kreisliga 15 Vorgestellt: Trainer und Übungsleiter der Schwimm-Abteilung 16 Aus den Abteilungen Taekwondo: Trainer-Generation(en) aus den eigenen Reihen 18 Schwimmen: Susanne Jedamsky liebt ihren Job 20 Tennis: Herbst-Einbruch bringt Mario Lesic nicht Tennis: Minis zeigen großes Kämpferherz Tennis: Nachwuchs macht es den Großen vor 23 Sportschießen: Zwei neue Meisterschützen 24 Volleyball: Bestmögliche Ausbildung für den Nachwuchs 25 Tischtennis: Deutscher Meister verstärkt die Herren 25 Gewichtheben: Oldies mit geändertem Training noch stärker 26 Fitness aktiv: Laufband schon Gelenke und Umwelt 27 Kurz und kompakt Termine, Meldungen, Ehrungen aus der Geschäftsstelle / Impressum 30 3

4 Vorwort Liebe Mitglieder und Freunde des SV Bayer Wuppertal, das Jahr 2010 ist schon wieder nur noch Geschichte. Dennoch lohnt ein Blick zurück. In Funk und Fernsehen nutzen die Sender den Jahresausklang, die Ereignisse der vergangenen zwölf Monate Revue passieren zu lassen. Viel zu häufig sind darunter unerfreuliche Geschichten zu finden. Ich glaube, dass ist bei einem Sportverein anders. Sicherlich hält ein sportliches Jahr auch Niederlagen, Abstiege und verpasste Medaillen bereit, worüber sich die Beteiligten auch zu Recht ärgern oder enttäuscht sind. Aber der Sport bringt doch egal ob als Sieger oder Verlierer immer ganz viel Positives mit sich. Man lernt neue Menschen kennen, gewinnt Freunde und tut nicht zuletzt etwas für seine Gesundheit. Daran wird sich auch im kommenden Jahr nichts ändern. Insofern halte ich es mit Rainhard Fendrichs Hit: Es lebe der Sport! Das Sport(er)leben 2010 beim SV Bayer Wuppertal war einmal facettenreich. Wir haben als uns als gute Gastgeber auf ganz unterschiedlichem Terrain präsentiert. Im Wasser bei den Deutschen Kurzbahnmei- sterschaften in der Schwimmoper, auf der Roten Asche der Tennis-Asse in Aprath mit ihren zwei hochklassigen Turnieren oder aber in der Bayerhalle, als die Taekwondo-Sportler zum Internationalen Formenturnier eingeladen haben. Highlights für die jeweilige Abteilung und den SV Bayer! Doch auch im Alltag begrüßten unsere Sportler und Mannschaften Woche für Woche gegnerische Teams zu Heimspielen und erweisen sich als faire Gastgeber. Dieser Einsatz verdient ein großes Dankeschön. Was wäre ein Sportjahr ohne Erfolge. Unsere Sportler haben wieder auf nationalem und internationalem Parkett abgeräumt. Schwimmer, Gewichtheber, Sportschützen, Taekwondosportler und und und. Alle Namen und Platzierungen zu nennen, würde hier den Rahmen sprengen. Ich möchte Josef Schöneseiffen. Ihnen allen Dank sagen für Ihr Engagement. Sie tragen mit ihren Erfolgen zu dem guten Ruf unseres Vereins mit bei. Dieser Ruf lebt natürlich auch von innovativen Konzepten und Kooperationen. Der Kinder- und Jugendsport schuf ein Netzwerk zwischen Grundschulen, Ärzten und dem SV Bayer. Zwei erfolgreiche Veranstaltungen mit äußerst positiver Resonanz konnten 2010 bereits auf die Beine gestellte werden. Um Beine, genauer gesagt um junge Fußballer-Beine geht es auch bei einer weiteren Kooperation, die seit dem Sommer läuft. Der SV Bayer Wuppertal und seine Fußball-Abteilung haben im Rahmen der Gemeinschaft- sinitiative der Bayer AG und des Deutschen Fußball-Bundes e.v. (DFB) ihre Fußball-Kooperation mit der Förderschule am Nordpark gestartet. Einmal wöchentlich wird nun ein 90- minütiges Fußballtraining für die Förderschüler angeboten. Sie sehen, der SV Bayer Wuppertal war 2010 auf den unterschiedlichsten Gebieten zu Hause. Das wird unser Verein auch 2011 sein. Wir werden weiter daran arbeiten, unsere Stärken zu stärken und unsere Schwächen zu schwächen, damit Sie sich auch in Zukunft bei uns in Ihrem Verein wohl fühlen. Auf ein gutes, gesundes Jahr 2011! Ihr Josef Schöneseiffen 4

5 Deutsche Kurzbahnmeisterschaften in der Schwimmoper 5

6 151 fleißige Helfer sorgen für einen reibungslosen Ablauf Sarah Poewe gewinnt Titel bei ihrem Heimspiel Puh, geschafft! Drei Tage nachdem bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften das letzte Startsignal ertönt ist, erinnert in der Schwimmoper nichts mehr daran, dass hier 40 neue Deutsche Meister gekürt worden sind. Die Schwimm- Abteilung hat die vier Tage Wettkampf bei ihrer Premiere als Ausrichter souverän über die Bühne gebracht. Was jetzt mit dem Abbau der letzten Werbebanden am Beckenrand endgültig beendet ist, begann bereits Ende August Am 31. August 2007 bewarb sich Schwimm-Geschäftsführerin Simone Osygus für die Ausrichtung der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften Dass es 2009 nichts mit der Austragung wurde, lag schlichtweg an der noch nicht komplett renovierten Schwimmoper. Wir gaben die Meisterschaften zwangsläufig wieder zurück, erinnert sich Simone Osygus. Ein Jahr später stand dem Sportevent nichts mehr im Wege, und der SV Bayer begrüßte Deutschlands Schwimmelite in der Schwimmoper. Natürlich wollte man für Britta Steffen, Paul Biedermann und Co. gute Gastgeber sein. Die Schwimmoper bot eine tolle Kulisse für die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal. Dementsprechend früh begannen die eigentlichen Vorbereitungen. Acht Monate bevor der erste Lauf in Wuppertal gestartet wurde, standen zunächst Besuche in der Schwimmoper an. Es mussten viele Details bezüglich der Räumlichkeiten geklärt werden. Wo werden die Siegerehrungen durchgeführt, wo ist der Pressebereich, wie kann man den Startbrücken- Die fleißigen Helfer aus den eigenen Reihen gemeinsam mit Trainerin Susanne Jedamsky. bereich abtrennen, waren nur einige der Fragen, die mit und mit beantwortet wurden. Das Problematischste während der Vorbereitungen war, dass wir die Schwimmoper nicht als Wettkampfstätte kannten. Es war eine echte Herausforderung, diese wettkampfgerecht auszustatten, sagt die ehemalige Spitzenschwimmerin. Zum Glück kannte Badleiter Michael Borbecker die Gegebenheiten vor Ort bestens, und der SV Bayer durfte auch auf Unterstützung seitens des Stadtsportbundes und des Stadtbetriebes Sport- und Bäderamt zählen. Die Kontakte von Peter Keller und Volkmar Schwarz innerhalb von Wuppertal haben vieles für uns erleichtert oder überhaupt erst möglich gemacht. Gerade in Sache Logistik, betont Simone Osygus. Als äußerst hilfreich erwiesen sich zudem Tipps von anderen Veranstaltern, die bereits Deutsche Meisterschaften durchgeführt haben. Und natürlich stand uns auch der Deutsche Schwimmverband mit Rat und Tat zur Seite. Nach den Sommerferien begann die heiße Phase der Vorbereitung. Je näher es auf den 11. November zuging, desto stressiger wurde es. Von der Veranstaltungs-Homepage über Werbebanden und der Technik in der Halle musste langsam aber sicher alles organisiert sein. Und zwei Tage vor Beginn der Meisterschaften 6

7 begann dann der eigentliche Aufbau in der Schwimmoper. Das öffentliche Schwimmbad wurde binnen 24 Stunden in eine Wettkampfstätte verwandelt und am 11. November fiel pünktlich um 16 Uhr der erste Startschuss. Kurzbahn-Meisterschaften des Jahres 2010, sagt Tjark Schröder, Vorsitzender der Fachsparte Schwimmen des Deutschen Schwimmverbandes e.v.. Lohn der tollen Arbeit ist, dass der DSV ankündigte, auch in den Jahren 2011 und 2012 seine Kurzbahn-Meisterschaften in der Wuppertaler Schwimm- Oper ausrichten zu wollen. 63 Schwimm-Kinder aus der Abteilung und 88 Eltern sorgten für einen reibungslosen Ablauf der Wettkämpfe. Ohne diese ehrenamtliche Hilfe hätten wir das nicht hinbekommen, bedankt sich Simone Osygus für die Unterstützung. Dennoch ging es in den ersten zwei Tage hinter den Kulissen noch ganz schön hektisch zu. Davon bekamen die Aktiven natürlich nichts mit. Sie fühlten sich in Wuppertal sehr wohl. Natürlich genoss auch Sarah Poewe ihr Heimspiel und sicherte sich den Deutschen Meistertitel über 100 m Brust. Es ist einfach toll, einen Sieg Zahlen und Fakten rund um die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in Wuppertal In der Schwimmoper gingen 682 Sportler 2137 Mal an den Start bei Einzelrennen. Hinzu kamen 114 weitere Staffelmeldungen. 176 Vereine schickten ihre Athleten nach Wuppertal. Es wurden 120 Medaillen vergeben. Zwei davon blieben auch gleich in der Schwebebahnstadt, denn Lokalmatadorin Sarah Poewe siegte über 100 m Brust und belegte Platz Unterwasserphase von Wuppertals Top-Schwimmerin Sarah Poewe. Sie gewann bei ihrem Heimspiel Gold über 100 m Brust und Silber über die doppelte Distanz. vor eigenem Publikum in Wuppertal einzufahren. Es hat mir viel Spaß gemacht, hier zu schwimmen, freut sich die 27-Jährige. Lob gab es auch von höchster DSV-Stelle. Wir bedanken uns beim SV Bayer Wuppertal und Simone Osygus für die tolle Ausrichtung der Deutschen zwei über die doppelte Distanz. Die erfolgreichsten Sportler bei diesen Meisterschaften waren Steffen und Markus Deibler. Während Steffen vier Titel gewann, stand sein Bruder immerhin noch drei Mal ganz oben auf dem Treppchen. In der Schwimmoper wurden während der vier Wettkampftage zwei Deutsche Rekorde geschwimmen. Dies gelang Silke Lippok über 200 m Freistil und Yannick Lebherz über 200 m Lagen. Das gibt uns die Möglichkeit, alles noch ein bisschen besser zu machen. Dafür werden wir mit den DM-Vorbereitungen früher beginnen. Dafür könnten die morgendlichen Vorläufe später beginnen, denn dann müssten wir und unsere Helfer am Sonntagmorgen nicht bereits um 5.45 Uhr in der Halle sitzen, schmunzelt die 42-Jährige. 7

8 Im Interview: Thomas Lettner Sport spielt die größte Rolle in meinem Leben Gibt im Training mit dem Nachwuchs die Kommandos: Thomas Lettner. Thomas Lettner ist nicht nur Sportler sondern auch Ehrenamtler mit Leib und Seele. Seit 1989 leitet der Wuppertaler die Abteilung Taekwondo. Auf der Ordentlichen Mitgliederversammlung 2010 wurde er zum Sportwart des SV Bayer gewählt. YpsilonSport sprach mit dem 46-Jährigen. YpsilonSport: Seit wann bist du beim SV Bayer aktiv? Thomas Lettner: Begonnen hat alles Damals habe ich Handball gespielt. YpsilonSport: Und wie bist du dann zum Taekwondo gekommen? Thomas Lettner: Im selben Jahr hat mich ein Freund mit zum Taekwondo-Training genommen. Er hat sich allerdings kurioserweise nie angemeldet. Ich schon. YpsilonSport: Aber es blieb ja nicht nur beim Training. Du hast ja auch die Abteilungsleitung übernommen und bist Trainer geworden. Thomas Lettner: Richtig. Das war YpsilonSport: Was nimmst du vom Taekwondo bzw. aus dem Taekwondo-Training für dich mit in den Alltag? Thomas Lettner: Neben der Fitness ist das vor allem eine körperliche und mentale Ausgeglichenheit. YpsilonSport: Inwiefern profitieren gerade Kinder vom Taekwondo-Training? Thomas Lettner: Es fördert zum Einen durch seine Vielfältigkeit enorm die motorischen Fähigkeiten und trägt zum Anderen zur Steigerung der Konzentrationsfähigkeit und des Selbstbewusstseins bei. Und speziell bei uns, denke ich, dass wir den Kids einen tollen Teamgeist vermitteln. YpsilonSport: Was war dein bislang schönstes Erlebnis beim SV Bayer? Thomas Lettner: Zu erleben, wie sich aus ehemaligen Schülern Top-Sportler, Trainer, Vorbilder und Freunde entwickeln und nunmehr nach mir die zweite und dritte Trainergeneration herangewachsen ist. YpsilonSport: Mit welchen Adjektiven würdest du den SV Bayer beschreiben? Thomas Lettner: Leistungsfähig, breitgefächert, motivierend, begeisternd. YpsilonSport: Vervollständige bitte den Satz: Wer beim SV Bayer Taekwondo betreibt,... Thomas Lettner:...ist sicherlich nicht schlecht beraten. YpsilonSport: Taekwondo ist eine erfolgreiche Abteilung beim SV Bayer. Sportlich und auch was das Abteilungsleben betrifft. Worin siehst du die Gründe hierfür? Thomas Lettner: Ich denke, das liegt am sehr großer persönlichen und ehrenamtlichen Einsatz des achtköpfigen Trainerteams. Dieses Engagement geht ja weit über die Trainingseinheiten hinaus. Es ist uns gelungen, die Eltern in alle Aktivitäten mit einzubinden. Ich sehe den Spaß und die Begeisterungsfähigkeit unserer Sportler für neue Ideen. Letztlich akzeptieren alle Beteiligten den vorgegebenen Weg und ziehen mit. 8

9 YpsilonSport: Welche Rolle spielt Taekwondo bzw. Sport generell in deinem Leben? Thomas Lettner: Um ehrlich zu sein, und jeder, der mich kennt, weiß es, Sport egal ob aktiv oder passiv, wenn es um administratives oder organisatorisches geht, spielt die größte Rolle in meinem Leben. YpsilonSport: Was sind deine größten Stärken bzw. Schwächen? Thomas Lettner: Meine Stärken sehe ich in der Organisationsund Motivationsfähigkeit, in der Entwicklung und Umsetzung von Visionen und dem Umgang mit den Sportlerinnen und Sportlern, die sich mir anvertrauen oder anvertraut werden. Meine Schwächen sind Ungeduld, Hang zum Perfektionismus, manchmal fehlendes Verständnis für das Verhalten anderer in meiner Umgebung. Es gibt immer viele Wege, aber nur einen sollte man beschreiten. YpsilonSport: Was motiviert dich, in deiner Freizeit ehrenamtlich aktiv zu sein? Thomas Lettner: Die vielen kleinen Erfolgserlebnisse, das Nach-Vorne-Bringen der Sportler, der Abteilung und des Vereins. YpsilonSport: Wieviel Stunden pro Woche bist du für den SV Bayer aktiv? Thomas Lettner: Als Trainer stehe ich rund 15 Stunden in der Turnhalle. Die Arbeit als Abteilungsleiter nimmt nochmal rund zehn Stunden in Anspruch. Steckbrief: Name: Thomas Lettner ledig Alter: 46 Geburtsort: Wuppertal Beruf: Biologielaborant Hobbys: Taekwondo, Triathlon, Sport allgemein YpsilonSport: Seit März bist du Sportwart des SV Bayer. Was macht ein Sportwart beim SV Bayer? Thomas Lettner: Er fungiert als Ansprechpartner bei abteilungs-übergreifenden Projekten, vermittelt gegebenenfalls bei Problemen, hinterfragt von Zeit zu Zeit durchaus kritisch, versucht zu begeistern. Außerdem versuche ich, den engagierten Jugendlichen im Verein eine Perspektive zur persönlichen Entwicklung zu bieten. YpsilonSport: Was hast du bereits in die Wege geleitet? Thomas Lettner: Eine abteilungs-übergreifende Gruppenhelfer-Ausbildung mit rund 20 Jugendlichen über insgesamt vier Wochenenden hat bereits erfolgreich stattgefunden. Ebenso eine zwei Mal achtstündige Erste-Hilfe-Ausbildung. YpsilonSport: Die Vereinsfee mit ihren drei Zauberlehrlingen besucht dich und gewährt dir drei Wünsche. Was wünschst du dir? Thomas Lettner: Da muss ich mal kurz überlegen. Auf jeden Fall wünsche ich mir Trainingskapazitäten, wie es der Bedarf fordert. Dann sollen die vorhandenen Sportstätten unbedingt erhalten werden. Und zu guter Letzt wünsche ich mir, in unserem Verein weiterhin mit vielen tollen Menschen gemeinsam den Sport voran bringen zu können. YpsilonSport: A propos voranbringen. Wo steht der SV Bayer und die Taekwondo-Abteilung in zehn Jahren? Thomas Lettner: Ich hoffe immer noch an Nummer eins in Sachen Breitensport. YpsilonSport: Und wie sehen konkrete Ziele mit der Taekwondo-Abteilung aus? Thomas Lettner: An oberster Stelle steht der Teamgeist. Den wollen und werden wir aufrecht erhalten. Nichtsdestotrotz wollen wir auch weiterhin auf Turnieren erfolgreich abschneiden. Dabei muss eine Sache ganz klar sein: den Breitensport dürfen wir nie aus dem Auge verlieren. YpsilonSport: Wie überzeugst du jemanden, zum Taekwondo zu kommen? Thomas Lettner: Ich erkläre, wie vielseitig unsere Sportart ist, fördernd und gleichzeitig fordernd. Und nicht zu vergessen, betone ich, wie schön es ist, Erfolge zu erleben. 9

10 YpsilonSport: Vollkontakt oder Formen? Thomas Lettner: Absolut Formen. YpsilonSport: Breiten- oder Spitzensport? Thomas Lettner: Ganz klar Breitensport. Aber der Spitzensport wird gerne mit eingebunden Wurde im März 2010 zum Sportwart des SV Bayer gewählt: Thomas Lettner (2.v.l.). Die Herren des Vereins-Vorstands freuen sich über dieses Engagement. YpsilonSport: Bei welchem Ereignis wärst du gerne dabei gewesen? Thomas Lettner: Wenn ich den New York-Marathon gewonnen hätte. YpsilonSport: Mit wem würdest du gerne für einen Tag tauschen? Thomas Lettner: Mit niemandem. Mir geht es gut, und ich bin glücklich. YpsilonSport: Du schreibst ein Buch. Wie lautet der Titel? Thomas Lettner: Sport Was kann man durch ihn lernen? YpsilonSport: Welche drei Dinge würdest du mit auf eine einsame Insel nehmen? Thomas Lettner: Laptop mit Internetanschluss, Telefon mit Solarakku, 100 kg Weingummi! SV Bayer Wuppertal: Integration leicht gemacht mit Einfach Fußball Förderschüler trainieren in der Rutenbeck Mike, spiel ab!, schreit David quer über den Fußballplatz in der Rutenbeck. Und kurze Zeit später zappelt der Ball auch schon im Netz. Der Jubel bei den Beiden und ihren Mannschaftskollegen kennt kaum noch Grenzen. Und auch Trainer Peter Jansen ist von diesem Spielzug angetan. Was auf den ersten Blick wie ein normales Jugend-Fußballtraining aussieht, heißt Einfach Fußball und ist ein ganz besonderes Projekt, das die Bayer AG zusammen mit dem DFB ins Leben gerufen hat. Gruppenbild mit Hanno Balitsch: die jungen Fußballer der Schule am Nordpark. Unterstützt werden Partnerschaften von Fußballvereinen mit Förderschulen. Mike und David sind zwei der 15 Kinder der Schule am Nordpark, die seit den Sommerferien einmal wöchentlich 90 Minuten unter der Leitung von SV Bayer-Fußball-Jugendkoordinator Peter Jansen trainieren. Es sind Jungen und Mädchen im Alter zwischen zwölf und 17 Jahren. Dass sie alle ein Handicap haben, fällt auf dem Kunstrasenplatz in der Rutenbeck nicht auf. Um die Übungseinheiten für die jungen Kicker optimal zu gestalten, unterstützen zwei Nachwuchsspieler aus der C-Jugend des SV Bayer ihren Cheftrainer. 10

11 Das Leistungsniveau ist zwar noch ausbaufähig, Teamgeist und Spielfreunde werden dafür aber umso größer geschrieben. Das ist auch für einen normalen Fußballtrainer wie mich und gerade auch für meine jugendlichen Co-Trainer schon besonders da bekommen wir doch einiges zurück, sagt Peter Jansen und lobt die großen Fortschritte, die seine Schützlinge seit dem Sommer gemacht haben. Gewonnenes Selbstvertrauen Und diese beschränken sich nicht nur auf den fußballerischen Bereich wie Schulkonrektor Bernd Strohmeyer festgestellt hat: Ich meine, dass viele unserer Schülerinnen und Schüler durch das Fußballangebot schon an Eigenständigkeit und Selbstvertrauen gewonnen haben. Gerade auch das Zusammentreffen mit normalen Vereinsspielern in normalen Vereinsstrukturen hat sicherlich dazu beigetragen. Die positive Entwicklung der Schülern, die Strohmeyer im täglichen Umgang mit ihnen erlebt, soll auch durch die wissenschaftliche Begleitung der Partnerschaften durch das Forschungsinstituts für Inklusion durch Bewegung und Sport (FIBS) belegt werden. Es wird besonders spannend sein, mögliche Veränderungen Hanno Balitschs Autogramme waren bei den jungen Kickern heiß begehrt. des Selbstkonzepts der Förderschüler und der sozialen Kompetenz der Vereinsspieler über einen längeren Zeitraum zu betrachten und auch mit den Beobachtungen des Trainers zu verbinden, erklärt Dr. Volker Anneken, Leiter des Instituts der Sporthochschule Köln. Nicht zuletzt bietet uns das Pilotprogramm Einfach Fußball die Möglichkeit, strukturelle Voraussetzungen zum Gelingen derartiger Angebote unter verschiedenen Rahmenbedingungen systematisch zu analysieren, betont Anneken. Am Ende könnte ein Leitfaden für die Zusammenarbeit zwischen Vereinen und Schulen sowie ein Curriculum für die DFB-Trainerausbildung entwikkelt werden. Trainingsgast Hanno Balitsch Bis dahin wird allerdings noch einige Zeit vergehen. Ganz aktuell erhielten Mike und Co. prominenten Besuch. Mit Hanno Balitsch durften die Kids einen echten Fußball-Profi als Trainingsgast in der Rutenbeck begrüßen. Der ehemalige Nationalspieler in Diensten von Bayer Leverkusen ist Schirmherr des Projekts und vom Engagement aller Beteiligten begeistert. Die Schülerinnen und Schüler sind mit großer Motivation und Freude beim Training dabei. Besonders gut gefällt mir, dass bei Einfach Fußball gerade der Spaß und Eigenschaften wie Fair Play und Teamwork im Vordergrund stehen. Und genau das ist auch auf dem Platz spürbar, sagte der Mittelfeld-Spieler im Anschluss an die Trainingseinheit. Bei der wirkte er im Übrigen fleißig mit, was ihm sichtlich genauso viel Spaß bereitete wie seinen jungen Mannschaftskollegen. Der außerplanmäßige Besuch endete mit einer langen Autogrammstunde, hinterließ jedoch bleibenden Eindruck. Die Schülerinnen und Schüler waren auch Tage später immer noch raderdoll und kannten kaum ein anderes Gesprächsthema, lacht Bernd Strohmeyer. Für ihn ist das Projekt jetzt schon ein voller Erfolg. Es ist gerade dieser Ansatz von Integration, dass der SV Bayer Wuppertal auf uns zugekommen ist, der uns sofort überzeugt hat. Intergration, die die Schüler gemeinsam mit Trainer Peter Jansen und seinen Co-Trainern leben. Dabei freuen sich die Nachwuchskicker genauso über ihre kleinen wie großen Erfolgserlebnisse auf dem Fußballplatz. Zweifelsfrei werden sie fleißig weitertrainieren, und vielleicht schafft sogar der ein oder andere den Sprung in eine normale Nachwuchsmannschaft. Obwohl, das steht bei dieser Initiative nicht im Vordergrund, es geht um Einfach Fußball!. 11

12 Rückblick: Endlich rollt der Ball auf dem neuen Kunstrasenplatz Der sportliche Jahresrückblick auf 2010 Die Highlights im Sportjahr 2010 des SV Bayer Wuppertal sind so vielfältig wie das Gesicht unseres Vereins. Ein Rückblick lohnt sich allein schon deshalb. Januar Budenzauber in der Bayerhalle im Wochentakt. Von der F-Jugend bis zu den Alten Herren wird gegen das runde Leder getreten und dem Winter ein Schnippchen geschlagen. Bei den Kreiseinzelmeisterschaften der Männer U17 gewinnen die Judoka einen Titel (Sven Pauls) und zwei Silbermedaillen (Aleksei Tsvetkov und Philipp Römer). Februar 490 Taekwondo-Sportler genießen das 1. Nachwuchsturnier Poomsae 2010 in der Bayerhalle. Die Taekwondo-Abteilung des SV Bayer erweist sich als großartiger Gastgeber. Nach einer Niederlagenserie ist für die Regionalliga-Volleyballer das Thema Aufstieg passé. Dies hingegen gelingt der 2. Mannschaft aus der Landesin die Verbandsliga. März Bei der Internationalen Deutschen Meisterschaften (IDM) in der Disziplin Formen gewinnt Jan Christoph Hebig im 5er-Teamwettbewerb sensationell die Goldmedaille. Teamkollegin Laura Gallegos landet zwei Mal auf Platz zwei (Einzel und 5er Team). Der weibliche Schwimm- Nachwuchs (A-Jugend) sichert sich beim Endkampf des Deutschen Mannschaftswettbewerbs Schwimmen der Jugend (DMSJ) in Essen Platz drei. Der geschäftsführende Vorstand des SV Bayer Wuppertal wird bei der Ordentlichen Mitgliederversammlung einstimmig wiedergewählt. Neuer Sportwart des SV Bayer ist Thomas Lettner. Endlich rollt der Ball auf dem neuen Kunstrasenplatz im Bayer-Sportpark.. Auf eine Saison mit Licht und Schatten blickt die Tischtennis-Abteilung zurück. Während die 1. Herren-Mannschaft aus der Kreisliga A absteigt, gelingen 2. und 3. Mannschaft jeweils der Aufstieg. Der Nachwuchs ist weiter auf dem Vormarsch! April Do you speak english? Feriensport für Kinder in der englischen Sprache. Die jungen Teilnehmer sind von diesem neuen Angebot begeistert. Der Aktionstag Gesundheit bewegt Schule begeistert mehr als 1000 Grundschüler im Bayer-Sportpark. Die Kinder verbringen sechs spannende Stunden beim SV Bayer und lernen einiges über ihre Gesundheit und ihren Körper. Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer liest zum Abschluss aus seinem Bestseller Der kleine Medicus vor. Mai Gute Nachricht für alle, die den Bayer-Sportpark mit dem PKW anfahren. Hinter dem ZBG stehen von nun an etwa 60 weitere Parkplätze zur Verfügung. Aufstiegstraum geplatzt. Die Kreisliga B-Fußballer verlieren ihr Aufstiegsduell gegen Tabellenführer Tönisheide mit 1:4. Bereits zum dritten Mal richtet die Abteilung Gymnastik Tanz Turnen Turniere im Jazz Modern Dance aus. Für die Teams Anonym (Jugend-Landesliga) und Rabbatz (Kinderliga) ein echtes Heimspiel in der Bayerhalle. Die beiden Nachwuchs- Gewichtheber Shao Khoschnau und Bejar Abdallah werden in den NRW-Kader berufen. Ihre starken Vereinskollegen Lothar Augustin, Dieter Wagner, Schachawan Khoschnau und Oliver Rosengart gewinnen bei den Deutschen Meisterschaften der Masters allesamt Medaillen. Bei der EM landet Dieter Wagner auf Platz zwei. Der Tischtennis-Nachwuchs beim SV Bayer trainiert fleißig. 12

13 Juni Der Schwimmnachwuchs trumpft bei den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin auf. Christian vom Lehn und Lukas Nattmann qualifizieren sich für die Junioren-Europameisterschaft in Helsinki.. Die Tennis-Damen haben es geschafft. Das Team steht bereits einen Spieltag vor Saisonende als Aufsteiger in die Niederrheinliga fest. Regionalliga-Aufstieg verpasst. Die U 17-Fußball-Mädchen sind in der Qualifikationsrunde gegen Alemannia Aachen chancenlos. Treffsichere Jungschützen. Der Nachwuchs zeigt bei den Landesmeisterschaften keine Nerven und gewinnt drei Medaillen. Stephan Dierkes und Bruder Sebastian lösen das Ticket zu den Deutschen Meisterschaften. Für eine faustdicke Überraschung sorgt Youngster Daniel Trosin (1995) bei den Deutschen Meisterschaften der Schwimmer im Freiwasser. Der 15-Jährige siegt über 5 km. Pokalendrunde bei den Hallenfußballern. PF-Labor behält im Finale mit 1:0 die Oberhand über ASGW. Ließ es sich nicht nehmen, bei der Einweihung des Kunstrasenplatzes selbst gegen den Ball zu treten: Oberbürgermeister Peter Jung. Juli Sarah Poewe gewinnt ihren 15. Deutschen Meistertitel und fährt zur Schwimm-EM nach Budapest. Der Tag des Mädchenfußballs bietet den richtigen Rahmen, die neue Kunstrasenplatz-Anlage im Bayer- Sportpark nun auch offiziell einzuweihen. Das übernimmt Oberbürgermeister Peter Jung. Endlich Sommerferien! Das heißt beim SV Bayer Wuppertal: Feriensport. Die Erwachsenen nehmen die neuen 5er bzw. 10er-Karten gut an. Die Kids freuen sich über ihren Feriensportpass. Christian vom Lehn verteidigt bei den Junioren EM im Schwimmen seinen Titel über 200 m Brust. Außerdem gewinnt er Bronze über 100 m Brust und mit der 4 x 100 m Lagenstaffel. Der Tennis-Nachwuchs schlägt beim Dorma-Vita Cup auf Aprath auf. August Nach Platz fünf über 100 m Brust schwimmt Sarah Poewe bei der EM in Budapest mit der Lagenstaffel zu Bronze. Die 1. Youth Olympic Games enden für Schwimmer Christian vom Lehn mit einer Bronzemedaille in der 4 x 100 m Lagenstaffel. Die Certoplast Open auf Aprath bieten einmal mehr Damen- und Herren-Spitzentennis. September Mit Betül Güney und Hannah Kaiser beginnen zwei junge Damen ihre Ausbildung zur Sport- und Fitnesskauffrau. Gleich vier junge Männer (Kay Reichwehr, Philipp Kreis, Jan Söhnchen und Frederik Scheller) starten nach den Sommerferien ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). In der Abteilung Rehasport & mehr findet die Arztvortragsreihe ihre Fortsetzung. Dr. med. Kerstin Lépique räumt mit vielen Vorurteilen und Mythen rund um die Diabetes-Erkrankung auf. Oktober Der SV Bayer Wuppertal bringt gemeinsam mit seiner Tauchabteilung erstmals einen Unterwasserweltkalender heraus. Nicht nur für Tauchsportfans genau das richtige Weihnachtsgeschenk. November Deutschlands Schwimmelite zu Gast in der Wuppertaler Schwimmoper. Der SV Bayer ist Ausrichter der Deutschen Kurzbahnmeisterschaften. Sarah Poewe holt sich beim Heimspiel den Titel über 100 m Brust. Und noch ein Deutscher Meister. Ralph Vierhaus belegt bei den Deutschen Behindertenmeisterschaften im Tischtennis (AK 1) den 1. Platz. Wuppertals längste Vitamintafel lockt Grundschüler und Eltern in den Sportpark. Dezember Musikalische Einstimmung auf Weihnachten. Reinhard Horn lädt zum großen Kinder-Weihnachtskonzert ein, von dem nicht nur die SV Bayer-Kids begeistert sind. Das Jahr endet, wie es begonnen hat: im Schnee! 13

14 Ausblick: Ein halbes Jahrhundert treffsichere Sportschützen 2011 verspricht, wieder ein spannendes Jahr zu werden Langeweile wird auch 2011 beim SV Bayer Wuppertal ein Fremdwort sein. Die Bayeraner erwartet einmal mehr ein attraktives und abwechslungsreiches Sportjahr. Januar Am 11. Januar startet wieder der Sportbetrieb. Bei mehr als 800 Stunden Sport und Bewegung pro Woche sollte doch für jeden Geschmack etwas dabei sein. Bei den Kreismeisterschaften will sich der Judo- Nachwuchs wieder ganz nach vorne kämpfen. Die Tischtennis-Abteilung trägt ein Fußball-Benifizturnier zu Gunsten ihres verunglückten Nachwuchsspielers Marcel Fichtner aus. Außerdem richtet die Abteilung die NRW-Meisterschaften für Sportler mit Behinderung aus. Februar In der Bayerhalle kämpfen die Taekwondoin beim ersten Nachwuchsturnier Poomsae des Jahres um die Medaillen. März Die Winterliga des Baseball-Nachwuchs macht Station in der Bayerhalle. Ein Heimspiel für die jungen Stingrays. Die Bayerhalle ist zum 2. Mal Austragungsort für die Deutschen Meisterschaften im Rope Skipping. April Bei den Basketballern geht die Saison zu Ende. Wer schneidet wie ab? Wem gelingt der Aufstieg? Wer muss um den Klassenerhalt zittern? Gelingt dem Basketball-Nachwuchs der große Sprung? Mai Ende Mai geht es für die Schwimmer um die Deutschen Meistertitel. Außerdem werden in Berlin die Tickets für die Schwimm-WM, die Ende Juli in Shanghai stattfindet, vergeben. Juni/Juli Gesundheit bewegt Schulen, Gesundheit bewegt Kinder. Zum 2. Mal laden der SV Bayer und die Grönemeyer-Stiftung zu einem abwechslungsreichen Aktionstag in den Sportpark. Bauer Günter erwartet den SV Bayer zum Eltern-Kinder-Bauernhof-Wochenende. Geschlafen wird natürlich auf Stroh in einer Scheune. Die 2. Auflage von Chillen und grillen ist fest eingeplant. Flugbetrieb auf der Dahlemer Binz. August/September Trotz Ferienzeit ist beim SV Bayer richtig was los. Tennis der Spitzenklasse auf Aprath, Feriensport und Ferienfreizeiten stehen auf dem Programm. Die Segelflieger veranstalten ihr Fliegerlager auf ihrem Heimatflughafen, der Dahlemer Binz. Oktober Ein halbes Jahrhundert Schießsport beim SV Bayer Wuppertal. Die Schützen feiern ihr Jubiläum mit einem Einladungsturnier. November/ Dezember Deutschlands Schwimmelite zu Gast in der Schwimmoper. Nach der erfolgreichen Premiere 2010 richtet der SV Bayer erneut die Deutschen Kurzbahnmeisterschaften aus. 14

15 Team der Stunde: Die Fußball-Damen in der Kreisliga Premierensaison läuft bislang mehr als nach Wunsch Acht Spiele, acht Siege, 37:4- Tore, Durchschnittsalter 18 Jahre. Die Fußballerinnen des SV Bayer Wuppertal mischen in ihrer Premierensaison bei den Damen die Kreisliga mächtig auf. Grund genug für YpsilonSport, die jungen Frauen mit Trainer Dirk Knürenhaus als Team der Stunde einmal genauer vorzustellen. Die jungen Wilden werden die Kreisliga-Kickerinnen des SV Bayer mittlerweile genannt. Jung? Klar, denn alle 18 Spielerinnen sind zwischen 16 und 22 Jahre alt. Aber wild? Vielleicht doch eher diszipliniert, denn die Abwehr gehört zu den Prunkstücken des Teams. Unser Sturm ist aber auch nicht schlecht. Wir sind halt eine Mannschaft, lobt Coach Knürenhaus. Und diese Mannschaft setzt sich zur Hälfte aus Spielerinnen zusammen, die im vergangenen Jahr noch für den SV Bayer in der U 17-Nieerrheinliga gespielt haben. Die andere Hälfte besteht aus Rückkehrerinnen. Das ist in jedem Fall unser zweites, großes Plus. Fast alle Mädchen haben in der Jugend schon zusammen gespielt und kennen sich gut. Das gut Kennen beschränkt sich nicht nur auf den Fußballplatz. Da stehen halt elf Freundinnen auf dem Platz, beschreibt der Trainer den außergewöhnlichen Teamgeist. Das sieht Innenverteidigerin Luisa Pahl ganz genau so: Wir haben einen sehr guten Zusammenhalt, und vor allem sind wir keine Zickenmannschaft. Dieser Teamgeist gepaart mit einer tollen kämpferischen Einstellung sind schon fast die halbe Miete. Zwei Mal pro Woche bittet Knürenhaus zum Training. Dabei erhält der 48-Jährige fachkundige Unterstützung von Robin Kinnen, der selbst noch aktiv Fußball spielt. Wir ergänzen uns gut, sagt Knürenhaus, der eigentlich vom Handball kommt, aber zuletzt mehrere Jahre erfolgreich eine Fußball-Damenmannschaft in Linde betreut hat. Das Trainer-Duo genießt bei den jungen Kickerinnnen größte Wertschätzung. Wir können uns keine besseren vorstellen, bringt es Kapitän Pauline Rudzki auf den Punkt. Die Beiden sind ein perfektes Team. Während Dirk eher der Organisator ist, bringt Robin die Fußballer-Erfahrung mit. Im Sprintduell um den Ball: Lea Sieper (Mitte). Svenja Schmidt (Hintergrund) schaut gespannt zu. Eine Erfolgs versprechende Verbindung. Dennoch kam der bisherige Liga-Durchmarsch überraschend. Der Übergang vom Nachwuchs- in den Seniorenbereich ist immer schwierig, gibt der Cheftrainer zu bedenken. Gerade die körperliche Unterlegenheit gegenüber gestandenen Fußballerinnen sei ein Problem. Doch vor diesem Hintergrund überließ man bereits in der Vorbereitung nichts dem Zufall. Mit Fitnesstrainer Raphael Thomann, der auch schon den SV Bayer-Fußball- Herren auf die Sprünge half, wurde intensiv an der Koordination und Kondition gefeilt. Das hat die Mädchen enorm weitergebracht. Während anderen Teams nach 60 Minuten die Puste ausgeht, können wir dann noch zulegen. Zudem hat dieses spezielle Training der körperlichen Robustheit der jungen Sportlerinnen enorm gut getan. Man kann also mit Fug und Recht behaupten, dass der SV Bayer in dieser Liga eine Klasse für sich ist. Das Ziel ist daher auch ganz klar formuliert: Aufstieg! Bei aller Euphorie plagen das Team auf der Torhüterposition Personalsorgen. Mit Pauline Rudzki steht eine gelernte Mittefeldspielerin zwischen den Pfosten. Da benötigen wir dringend Verstärkung, hofft der Coach auf Neuzugänge. Nachdem Dirk Knürenhaus erst ein wenig zweifelte, als man ihm das Amt des SV Bayer-Damen-Trainers anbot, ist er sich nun sicher: Das war genau die richtige Entscheidung. Es macht einfach Spaß, und ich bin davon überzeugt, dass die Mädchen einen sehr erfolgreichen Weg eingeschlagen haben, der noch lange nicht zu Ende ist. Das wäre doch wünschenswert, denn dann könnte Ypsilonsport in ein paar Jahren an gleicher Stelle erneut über die Fußball-Frauenpower beim SV Bayer berichten. 15

16 Vorgestellt: Trainer und Übungsleiter der Schwimm-Abteilung Von der Seepferdchenflotte bis zu den Olympischen Spielen Dr. Farshid Shami Susanne Jedamsky Birgit Preis Wer an Schwimmen beim SV Bayer Wuppertal denkt, dem kommen wahrscheinlich zuerst die großen Erfolge von Deutschen Meisterschaften bis hin zu den Olympischen Spielen in den Sinn. Namen wie Sarah Poewe, Thomas Rupprath, Antje Buschschulte und natürlich auch Christian vom Lehn sind den Meisten ein Begriff. Doch damit es Youngster wie das 18- jährige Eigengewächs tatsächlich bis in die Spitze schaffen, bedarf es einer langen Ausbildung. Und dabei geht ein Talent durch zahlreiche fachkundige Hände. Ypsilon stellt die Trainer und Übungsleiter von der Seepferdchenflotte bis zur 1. Trainingsgruppe vor. Simone Osygus Geburtstag: Lizenz: Trainer A - Trainingsgruppe 1 Hobbys: Fitness, Lesen, was unternehmen Motto: Erfolg & Souveränität Susanne Osygus Geburtstag: Lizenz: Trainer C - Trainingsgruppe 5 Maibritt Sommerfeld Geburtstag: Lizenz: Diplom Trainer, Trainer A - Trainingsgruppe 2 Hobbys: Lesen, Schwimmen Antje Ackermann Geburtstag: Lizenz: Übungsleiter C - Trainingsgruppe 5 Hobbys: Schwimmen, meine Kinder Geburtstag: Lizenz: Trainer C - Trainingsgruppe 6 Hobbys: Tennis, Hundezucht Motto: Mit Spaß gehts besser! André Wegener Geburtstag: Lizenz: Trainer B - Trainingsgruppe 6, Schwimmausbildung Hobbys: Tanzen, Segeln, Essen Motto: Das ist die perfekte Welle! Karina Hudek Florian Hugk Geb.: Lizenz: Trainer B - Trainingsgruppe 4 Hobbys: Kino 16 Geburtstag: Lizenz: Trainer C - Trainingsgruppe 3 Hobbys: leider zu wenig Zeit für Hobbys Geburtstag: Lizenz: Trainer B - Trainingsgruppe 4 Hobbys: Fußball Geburtstag: Lizenz: Übungsleiter C - Breitensport Schwimmoper Hobbys: Wintersport, Inline skating, schwimmen Motto: Auch eine schwere Tür hat nur einen kleinen Schlüssel nötig

17 Monika Kleineick Thomas vom Lehn Inga Bruchmann Geburtstag: Lizenzen: Trainer C - Schwimmausbildung (Seepferdchenflotte) Hobbys: Lesen, Schwimmen, Tanzen Motto: Weiter geht es immer Geburtstag: Lizenz: Sportlehrerin - Schwimmausbildung (Seepferdchenflotte) Hobbys: Schwimmen, Kinder Motto: Heute sind die guten alten Zeiten Eileen Suderow Geburtstag: Lizenz: Sportassistent - Schwimmausbildung Hobbys: alles Mögliche an Sport, Freunde Partys Jill Staab Steffen Jaret Staab Geburtstag: Lizenz: Trainer B - Breitensportgruppe IV Hobbys: Motorsport, Musik Sabine Saß Larissa Aletta Votava Geburtstag: Lizenz: Sportassistent - Schwimmausbildung (Seepferdchenflotte) Hobbys: Schule, Kinder trainieren Geburtstag: Lizenz: Sportassistent - Schwimmausbildung (Seepferdchenflotte) Hobbys: Reiten, Schwimmen Motto: Genieße jeden Tag Hernan Wegener Geburtstag: Lizenz: Sportassistent - Schwimmausbildung (Seepferdchenflotte) Hobbys: Schwimmen, Lesen Weitere Übungsleiter/Trainer in der Schwimmausbildung: Philipp Kronenberg Imke Lihs Tabea Bruchmann Tessa Bruchmann Alina Bro Geburtstag: Lizenz: Trainer B - Schwimmausbildung (Seepferdchenflotte) Hobbys: meine Familie, Schwimmen, Volleyball, Wandern Motto: Lebe jeden Tag bewusst Geburtstag: Lizenz: Übungsleiter C - Schwimmausbildung (Wassergewöhnung/Seepferdchenflotte) Hobbys: Sport allgemein 17

18 Taekwondo: Trainer-Generation(en) aus den eigenen Reihen In elf Jahren vom weiß/gelb-gurt zum Träger des 4. Dan Während Trainer Jan Christoph Hebig erfolgreich die Prüfung zum 4. Dan ablegte, steht eine neue Trainer-Generation in der Taekwondo-Abteilung des SV Bayer in den Startlöchern. Den Trainernachwuchs rekrutiert die Taekwondoin traditionell aus ihren eigenen Reihen. Nach Abteilungsleiter Thomas Lettner, der die 1. Trainergeneration verkörpert und vom Weißgurt bis zum Trainer dem Verein die Treue hielt, kam mit Amine Simoh, Jan Christoph Hebig und Betül Güney 2005 die 2. Generation mit ans Ruder. Auch diese drei Sportler marschierten vom Weißgurt bis zum Danträger und wurden Trainer beim SV Bayer Wuppertal. Verstärkung bekommt das Trainerteam, dem seit vielen Jahren auch Marius Stanecka angehört, jetzt durch die drei jungen Damen Michelle Augustin (17 Jahre), Laura Gallegos Fernandez (16 Jahre) und Kübra Balak (18 Jahre). Das Trio schloss vor kurzem ihre Gruppenhelfer-Ausbildung erfolgreich ab. Auf Grund des enormen Zulaufes der letzten Jahre benötigen wir natürlich auch mehr Übungsleiter. Und die drei bringen alles mit, um ihr Wissen und Können an andere Sportler weiterzugeben. Sie sind im Verein zu tollen Persönlichkeiten gereift, und wir sind uns sicher, dass sie auf jeden Fall eine Bereicherung sein werden, freut sich Thomas Lettner über die Verstärkung. Michelle und Laura traten im Frühjahr 2001 als Sechsjährige fast gemeinsam ein und absolvierten im April bzw. Juni ihre ersten Prüfungen. Kübra trat im Januar 2006 ein und legte ihre erste Prüfung im April des selben Jahres ab. Schon früh ließen alle drei ihr Talent erkennen und rutschten so in den Fokus des Trainerteams, welches sie fortan beobachtete und förderte. Herzlichen Glückwunsch zum 4. Dan Zu den Förderern zählte auch Trainer Jan Christoph Hebig, der nebenbei auch an seiner ganz eigenen Taekwondo-Karriere arbeitet. Am absolvierte Jan Christoph seine erste Prüfung zum weiß/gelb-gurt im Taekwondo. Elf Jahre später darf sich der Student Träger des 4. Dan nennen. Die Prüfung zum 4. Dan unterscheidet sich zu den bisherigen Prüfungen, als dass der Demonstrationsaspekt im Vordergrund steht und somit mit dem Team einstudiert werden kann. Dafür wird dann allerdings eine entsprechende Qualität erwartet. Neu-Träger des 4. Dan: Jan Christoph Hebig. Neben seiner Tätigkeit als Trainer bedeutete dies für den jungen Mann zahlreiche zusätzliche Einheiten in der Turnhalle. Das gesamte Team, Trainer und Sportler der Abteilung unterstützten Jan Christoph und drückten ihm für den entscheidenden Tag die Daumen. Mit Erfolg, denn das Prüfergremium beschied ihm eine Top-Leistung und verlieh ihm den 4. Dan- Grad Taekwondo. Er ist nun der erste Sportler der 2. Trainergeneration mit dieser Graduierung und kann sich jetzt erst einmal für die nächsten vier Jahre gemeinsam mit Marius Stanecka um die kommenden Dan-Prüfungs-Aspiranten kümmern. 18

19 In NRW nur ein Verein besser Klar, die Taekwondo-Abteilung verfügt über zahlreiche Einzelkönner, doch ihr größter Trumpf bleibt ihr Teamgeist. Beim dritten und letzten Formenturnier des Jahres 2010 in Hamm gewannen die Sportler aus dem Bergischen die Mannschaftswertung. Das ist keine Überraschung, denn im Team stellt der SV Bayer seit etlichen Jahren eine Klasse für sich da. Spannender war da schon die Frage, wie die Wuppertaler bei der NWTU-Trophy abschneiden würden. In diese Wertung, an der mehr als 100 Vereine aus NRW teilnehmen, fließen alle Turnier-Platzierungen mit ein. Hier landete man auf einem beeindruckenden zweiten Platz. Da es viel mehr Vollkontakt-Turniere gibt, fällt es uns als Formen orientiertem Verein schwer, in dieser Wertung ganz nach vorne zu kommen, erklärt Abteilungsleiter Thomas Lettner. Dass man es dennoch fast an die Spitze schaffte, lag an vier Turniersiegen und dem guten Abschneiden auf der Internationales Landesmeisterschaft. Ein toller Erfolg für das gesamte Team. Die Taekwondoin des SV Bayer siegten auch beim letzten Formenturnier des Jahres in Hamm in der Mannschaftswertung. 19

20 Schwimmen: Susanne Jedamsky liebt ihren Job mit Leib und Seele Herzlicher Empfang für die neue Trainerin Wünsche werden mitunter nicht nur an Weihnachten erfüllt. Mit Susanne Jedamsky entschied sich die Wunschkandidatin der Schwimmabteilung für den Nachwuchstrainerposten beim SV Bayer Wuppertal. Seit September steht die 46-Jährige am Beckenrand des Schwimmsportleistungszentrums und arbeitet mit den jungen Sportlern der 2. Trainingsgruppe. Susanne Jedamsky ist seit drei Jahrzehnten Schwimmtrainerin, und hat auch den ein oder andere Vereinswechsel hinter sich. Doch so einen Empfang wie in Wuppertal hat sie noch nie erlebt. Meine neuen Schützlinge überreichten mir einen Wuppertaler Regenschirm und obendrauf eine Schachtel Merci mit der kleinen Widmung Wir freuen uns, dass du für uns da bist, erinnert sie sich. Spätestens da war für die gebürtige Limburgerin klar: Die Entscheidung, zum SV Bayer zu wechseln, war genau die richtige. Für die zweifache Mutter bedeutet der neue Trainerjob in der Schwebebahnstadt nicht nur beruflich eine Herausforderung. Ihr ganzes Familienleben muss sie umkrempeln. Mit ihrer jüngeren Tochter (11 Jahre) zieht sie von Koblenz nach Wuppertal. Ihr Mann und ihre ältere Tochter (18 Jahre), die kurz vor dem Abitur steht, bleiben in Rheinland Pfalz. Geplant waren regelmäßige Besuche zu Hause in Koblenz, aber das haben wir dann doch nicht so oft wie gedacht geschafft, gibt sie mit einem Lachen zu. Stattdessen lernt nun ihr Mann an den Wochenenden das Bergische besser kennen. Schwimmtrainerin zu sein, ist nicht immer familienfreundlich. Das weiß auch Susanne Jedamsky. Außenstehenden fällt es daher oft schwer, nachzuvollziehen, wieso man sich für eine Trainerkarriere entschieden hat. Und das im Schwimmsport, muss sie zugeben. Doch die Diplom-Sportlehrerin lebt und liebt ihren Job mit Leib und Seele. Das merkt man nicht zuletzt daran, wie konkret ihre Vorstellungen von Trainingsinhalten und Trainingsbedingungen sind. Die Bedingungen, was das Wassertraining angeht, sind hier in Wuppertal mit dem Schwimmsportleistungszentrum nahezu perfekt. Problematischer sieht es mit dem Landtraining aus. Da fehlen uns leider Hallenkapazitäten, weiß die 46-Jährige. Aber gerade die Übungseinheiten außerhalb des Wassers nehmen in der Trainingskonzeption der Neu-Wuppertalerin einen ganz wesentlichen Teil ein. Ich denke, dass wir im Bereich der Athletik bei unseren Sportlern große Reserven haben, macht sie deutlich, dass sie in diesem Bereich in Zukunft mit ihren Schützligen intensiv arbeiten wird. Da ist die Diplom-Trainerin auch mit Farshid Shami, Trainer der 1. Trainingsgruppe, auf einer Wellenlänge. Die Zusammenarbeit funktioniert gut. Wir haben viele gemeinsame Vorstellungen von Trainingsinhalten, War natürlich auch bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften in der Schwimmoper mit ihrer 2. Trainingsgruppe als Helfer voll im Einsatz: Susanne Jedamsky (Mitte). aber auch, was beispielsweise die Mannschaftsführung anbetrifft, liegen wir auf einer Wellenlänge. Nachdem Susanne Jedamsky in Saarbrücken, Hamburg und zuletzt 13 Jahre in Koblenz im Nachwuchsbereich tätig war, ist sie beim SV Bayer erneut für die jungen Talente verantwortlich. Das wirft natürlich die Frage auf, ob sie nicht mal damit geliebäugelt hat, fertige Schwimmer zu betreuen. Nein, lautet die eindeutige Antwort, Zu sehen, wie sich die Jugendlichen entwickeln sowohl sozial als auch sportlich. Gemeinsam mit ihnen Erfolge zu feiern. Das macht einfach Spaß, und das möchte ich auf keinen Fall missen. Die Jungen und Mädchen scheinen mit ihrem herzlichen Empfang genau das richtige Gespür gehabt zu haben, denn mit ihrer neuen Trainerin haben sie einen echten Fang gemacht. 20

21 Tennis: Herbst-Einbruch bringt Mario Lesic nicht aus dem Konzept Die 30. Certoplast Open enden unter dem Hallendach Es waren die 30. Certoplast Open, die im August auf der Bayer-Anlage ausgetragen wurden, und 30 Luftballons waren es auch, die ein Transparent mit der Aufschrift Danke Peter - damit wurde das Engagement des Hauptsponsors und Certoplast-Chefs Peter Rambusch gewürdigt - empor schweben ließen. Allerdings nur bis unter die Hallendecke, denn wegen des plötzlichen Herbst-Einbruchs, verbunden mit ergiebigen Regenfällen, konnte das Finale der offenen Herrenklasse zwischen Mario Lesic (Rheinkamp Repelen) und Raphael Özelli (Blau-Weiß Neuss) nicht unter freiem Himmel stattfinden. Wegen der bedrohlichen dunklen Wolken hatte die Turnierleitung mit Marko Milos, Melanie Muhsal, Baran Görgü, Max Waitz und dem 19-fachen Turnierteilnehmer und unzählige Male maßgeblich mithelfenden Jörg Schüller schon vorgesorgt: In der Halle standen die Stuhlreihen bereit, um dem Endspiel einen würdigen Rahmen zu geben. Plätze waren auch nicht mehr frei, und es hatte sich gelohnt, denn beide Finalisten zogen alle Register, um den Fans eine sportliche Gala zu bieten. Drei Mal hatte Mario Lokalmatadorin Jutta Bornefeld kämpfte sich bis ins Halbfinale vor. SV Bayer-Duo schnuppert internationale Tennisluft Birgit Gehde und Kathrin Meng.. Tolle Organisation, großartiges Tennis und das bei herrlichem Wetter und 25 Grad! Es war ein wunderbares Erlebnis! So begeistert äußerten sich Birgit Gehde und Kathrin Meng, beide tragende Säulen der erfolgreichen SV Bayer-Damen-40- Mannschaft, über ihr erstes internationales Turnier bei den 15. Senior`s Open im Oktober auf Mallorca, an dem 560 Spielerinnen und Spieler aus 32 Ländern teilgenommen hatten. Dass beide in der B-Runde das Halbfinale erreichten und nur um ein Haar ein reines Bayer-Finale verpassten, tat der allgemeinen Freude keinen Abbruch. Zunächst hatte es in der Hauptrunde jeweils Auftaktniederlagen gegeben, wobei Kathrin Meng an der US-Nationalspielerin und späteren Finalistin Mariana Hollmann gescheitert war und Birgit Gehde gegen die Österreicherin Margit Dechel unterlegen war. Doch in der B-Runde trumpften die Damen mächtig auf, schafften zum Auftakt jeweils Siege und warfen im Viertelfinale die an Nr. 1 und 2 gesetzten internationalen Gegnerinnen aus dem Rennen. Im Halbfinale war für das Wuppertaler Duo dann jedoch Endstation. Lesic das bedeutendste Turnier in Wuppertal bis dahin schon gewonnen, und er schaffte mit 7:6 und 6:4 auch den vierten Erfolg gegen einen Gegner, der gegen ihn eine positive Bilanz hat. Wir müssen noch ein paar Mal gegeneinander spielen, ehe der Mario mich eingeholt hat, grinste Özelli, der in der Marketing-Abteilung von Borussia Mönchengladbach arbeitet, während Lesic Fan des 1. FC Köln ist. Derzeit müssen beide schon Tennis spielen, um angesichts der Tabellenstände ihrer Fußball-Idole Grund zur Freude zu haben. Den hatte und bereitete bei den Herren 30 der baumlange Uwe Kaudinya (ETB Schwarz- Weiß Essen), der beim erstmals durchgeführten Turnier dieser Altersklasse souveräner Sieger wurde. Mit schwarzen Kniestrümpfen, knielanger schwarzer Hose und gleichfarbiger Kappe fiel der überragende Zweimeter-Mann durch sein prägnantes Äußeres ebenso auf wie durch seine tollen Leistungen und sein angenehmes Wesen. Bei den Damen gab es draußen auf roter Asche eine Neuauflage des Vorjahresfinals zwischen Manon Kruse (Ruderclub Hamm) und Katharina Rath (RTHC Leverkusen), bei der es nach rasantem Spiel einen weiteren Sieg der Hammerin gab, die zwischenzeitlich zur Nr. 26 in der DTB-Rangliste aufgerückt ist. Bemerkenswert sicher auch, dass unsere Spielerin Jutta Bornefeld als einzige Bayer-Aktive das Halbfinale erreicht hatte und nach heftiger Gegenwehr nur knapp an Katharina Rath gescheitert war. Die Siegerehrung, mit Witz und Charme von Ulf Steilen moderiert, war der Abschluss eines Turniers, das Höhepunkte am Fließband geboten hatte. 21

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit!

Und nun kommt der wichtigste und unbedingt zu beachtende Punkt bei all deinen Wahlen und Schöpfungen: es ist deine Aufmerksamkeit! Wie verändere ich mein Leben? Du wunderbarer Menschenengel, geliebte Margarete, du spürst sehr genau, dass es an der Zeit ist, die nächsten Schritte zu gehen... hin zu dir selbst und ebenso auch nach Außen.

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft.

A2 Lies den Text in A1b noch einmal. Welche Fragen kann man mit dem Text beantworten? Kreuze an und schreib die Antworten in dein Heft. Seite 1 von 5 Text A: Elternzeit A1a Was bedeutet der Begriff Elternzeit? Was meinst du? Kreuze an. 1. Eltern bekommen vom Staat bezahlten Urlaub. Die Kinder sind im Kindergarten oder in der Schule und

Mehr

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J.

Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bis jetzt gelingt mir das ganz gut Bahar S. im Gespräch mit Jessica J. Bahar S. und Jessica J. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Erzieherin ausbilden. Im Interview

Mehr

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС

МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС МИНИСТЕРСТВО НА ОБРАЗОВАНИЕТО И НАУКАТА ЦЕНТЪР ЗА КОНТРОЛ И ОЦЕНКА НА КАЧЕСТВОТО НА УЧИЛИЩНОТО ОБРАЗОВАНИЕ ТЕСТ ПО НЕМСКИ ЕЗИК ЗА VII КЛАС I. HÖREN Dieser Prüfungsteil hat zwei Teile. Lies zuerst die Aufgaben,

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Militzke Verlag. Muster / Nicht als Kopiervorlage freigegeben. 1. Ich entdecke mich. Was ich im Spiegel sehe

Militzke Verlag. Muster / Nicht als Kopiervorlage freigegeben. 1. Ich entdecke mich. Was ich im Spiegel sehe 1. Ich entdecke mich Was ich im Spiegel sehe Wieder einmal betrachtet sich Pauline im Spiegel. Ist mein Bauch nicht zu dick? Sind meine Arme zu lang? Sehe ich besser aus als Klara? Soll ich vielleicht

Mehr

Testinventar zur Talentdiagnostik im Tennis

Testinventar zur Talentdiagnostik im Tennis Testinventar zur Talentdiagnostik im Tennis Modul IV FT-2: Nachfolgefragebogen für Tennistalente Stand: Juni 2004 Prof. Dr. Achim Conzelmann, Marion Blank, Heike Baltzer mit Unterstützung des Deutschen

Mehr

Only the sky is the limit

Only the sky is the limit Stile: SV für behinderte Menschen Only the sky is the limit 64 Warrior Magazin grenzen überschreiten Heute sprechen wir mit Holger Liedtke, dem Trainer des Projekts SVB-Selbstverteidigung für behinderte

Mehr

Baustelle Erste Liebe

Baustelle Erste Liebe Geschrieben von: Ute Horn & Daniel Horn Baustelle Erste Liebe : Fur Teens Für alle, die es wissen wollen! Inhalt Inhalt Danke................................................... 5 Vorwort...................................................

Mehr

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben.

Also: Wie es uns geht, das hat nichts mit dem zu tun, ob wir an Gott glauben. Liebe Schwestern und Brüder, Ich möchte mit Ihnen über die Jahreslosung dieses Jahres nachdenken. Auch wenn schon fast 3 Wochen im Jahr vergangen sind, auch wenn das Jahr nicht mehr wirklich neu ist, auch

Mehr

XANGO. Zeit für ein neues Image? FibreFit. ein visionäres Unternehmen erobert Europa und die Welt. Genießen die Vorteile von.

XANGO. Zeit für ein neues Image? FibreFit. ein visionäres Unternehmen erobert Europa und die Welt. Genießen die Vorteile von. 03 13 Die XANGO verändert Direktvertriebsbranche: Zeit für ein neues Image? Leben in Namibia Independent Representatives von QNET Genießen die Vorteile von FibreFit ein visionäres Unternehmen erobert Europa

Mehr

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes)

Heiko und Britta über Jugend und Stress (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) (aus: K.16, S.115, Jugendliche vor dem Mikro, Von Aachen bis Zwickau, Inter Nationes) A. Bevor ihr das Interview mit Heiko hört, überlegt bitte: Durch welche Umstände kann man in Stress geraten? B. Hört

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

Und was uns betrifft, da erfinden wir uns einfach gegenseitig.

Und was uns betrifft, da erfinden wir uns einfach gegenseitig. Freier Fall 1 Der einzige Mensch Der einzige Mensch bin ich Der einzige Mensch bin ich an deem ich versuchen kann zu beobachten wie es geht wenn man sich in ihn hineinversetzt. Ich bin der einzige Mensch

Mehr

Sport treiben WORTSCHATZ. Anfänger A2_1051V_DE Deutsch

Sport treiben WORTSCHATZ. Anfänger A2_1051V_DE Deutsch Sport treiben WORTSCHATZ NIVEAU NUMMER SPRACHE Anfänger A2_1051V_DE Deutsch Lernziele Neue Wörter über Sport lernen Über Sport sprechen 2 Sport ist nicht immer Mord. Sport macht auch Spaß. Man trainiert

Mehr

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter?

Für Kinder ab 9 Jahren. Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Für Kinder ab 9 Jahren Deine Eltern lassen sich scheiden. Wie geht es weiter? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea

Mehr

DEINE LIEBEVOLLE BEZIEHUNG ANNEHMEN

DEINE LIEBEVOLLE BEZIEHUNG ANNEHMEN DEINE LIEBEVOLLE BEZIEHUNG ANNEHMEN TELESEMINAR MIT LEA HAMANN LERNMATERIAL FÜR TEILNEHMER Hallo ihr Lieben, das Thema Beziehungen ist für uns alle ein Bereich, der sehr viel Heilung braucht. Lange Zeit

Mehr

Das Ansprechen. - so geht s -

Das Ansprechen. - so geht s - Das Ansprechen - so geht s - 1. Ansprechen Direkt Indirekt 2. Unterhaltung 3 Fragen Kurzgeschichte Unterhaltungsverlängerung - Minidate 3. Telefonnummer Nummer in unter 1 Minute Nummer nach Gespräch holen

Mehr

Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung

Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung Forschungsprojekt: Qualitätsbedingungen schulischer Inklusion für Kinder und Jugendliche mit dem Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung Leichte Sprache Autoren: Reinhard Lelgemann Jelena

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Das erwartet Sie in jedem Vorstellungsgespräch

Das erwartet Sie in jedem Vorstellungsgespräch Das erwartet Sie in jedem Vorstellungsgespräch 1 In diesem Kapitel Das A und O ist Ihr Lebenslauf Kennen Sie die Firma, bei der Sie vorstellig werden Informiert sein gehört dazu Wenn Sie nicht zu den absolut

Mehr

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Margit wird jeden Morgen um sieben Uhr wach. Sie sitzt müde im Bett und beginnt sich allein anzuziehen. Das ist schwer für sie. Sie braucht dafür sehr lange Zeit. Dann

Mehr

Des Kaisers neue Kleider

Des Kaisers neue Kleider Des Kaisers neue Kleider (Dänisches Märchen nach H. Chr. Andersen) Es war einmal. Vor vielen, vielen Jahren lebte einmal ein Kaiser. Er war sehr stolz und eitel. Er interessierte sich nicht für das Regieren,

Mehr

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten

Schülermentorenprogramm für den Natur- und Umweltschutz Ergebnisse aus den Ausbildungseinheiten Probleme mit Motivation? Teste Dich einmal selbst! Unser nicht ganz ernst gemeinter Psycho-Fragebogen Sachen Motivation! Notiere die Punktzahl. Am Ende findest Du Dein persönliches Ergebnis! Frage 1: Wie

Mehr

B1, Kap. 31, Ü 2a. Kopiervorlage 31a: Wortschlange. TN suchen in PA Wörter in der Wortschlange und klären sie gemeinsam mithilfe ihrer Wörterbücher.

B1, Kap. 31, Ü 2a. Kopiervorlage 31a: Wortschlange. TN suchen in PA Wörter in der Wortschlange und klären sie gemeinsam mithilfe ihrer Wörterbücher. Kopiervorlage 31a: Wortschlange B1, Kap. 31, Ü 2a TN suchen in PA Wörter in der Wortschlange und klären sie gemeinsam mithilfe ihrer Wörterbücher. Seite 1 Kopiervorlage 31b: Tabuspiel Sport B1, Kap. 31,

Mehr

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung?

Für Jugendliche ab 12 Jahren. Was ist eine Kindesanhörung? Für Jugendliche ab 12 Jahren Was ist eine Kindesanhörung? Impressum Herausgabe Ergebnis des Projekts «Kinder und Scheidung» im Rahmen des NFP 52, unter der Leitung von Prof. Dr. Andrea Büchler und Dr.

Mehr

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320

Platons Höhle. Zur Vorbereitung: Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse. von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Arbeitsblätter für 4. bis 6. Klasse Platons Höhle von Tim Krohn Illustriert von Lika Nüssli SJW Nr. 2320 Zur Vorbereitung: Warst Du auch schon in einer Höhle? Wo? Warum warst Du dort? Was hast Du dort

Mehr

Weltenbummler oder Couch-Potato? Lektion 10 in Themen neu 3, nach Übung 5

Weltenbummler oder Couch-Potato? Lektion 10 in Themen neu 3, nach Übung 5 Themen neu 3 Was lernen Sie hier? Sie beschreiben Tätigkeiten, Verhalten und Gefühle. Was machen Sie? Sie schreiben ausgehend von den im Test dargestellten Situationen eigene Kommentare. Weltenbummler

Mehr

- Coach sein Schüler zum Erfolg begleiten -

- Coach sein Schüler zum Erfolg begleiten - Schüler-Power - Coach sein Schüler zum Erfolg begleiten - Dr. Kai Haack Schüler-Power Coaching-Programm Herzlich Willkommen, und Danke für Ihr Interesse an dieser herausfordernden wie belohnenden Aufgabe,

Mehr

T: Genau. B: Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Entscheidungen von Eltern, Freunden beeinflusst wurde?

T: Genau. B: Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Entscheidungen von Eltern, Freunden beeinflusst wurde? 1 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 Interview mit T B: Ich befrage Sie zu vier Bereichen, und vorweg

Mehr

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER

THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Variante A A-1 THEMA: DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER Wo ist das Bild gemacht worden? Warum denkst du das? Welche Tageszeit ist es? Begründe deine Meinung. Was möchten die Mädchen kaufen? Warum wohl? 1. Viele

Mehr

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben

Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Meine Geheimnisse für ein bewusstes und sinnerfülltes Leben Du möchtest dein Leben bewusst und sinnerfüllt gestalten? Auf den nächsten Seiten findest du 5 Geheimnisse, die mir auf meinem Weg geholfen haben.

Mehr

Um Glück zu haben, musst du ihm eine Chance geben.

Um Glück zu haben, musst du ihm eine Chance geben. Um Glück zu haben, musst du ihm eine Chance geben. Du musst offen für das Glück sein, um es zu erfahren und ihm zu begegnen. Und du musst daran glauben, dass du es verdient hast, was da draußen an Positivem

Mehr

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen.

Die Höhle ist ein großes, tiefes Loch im Felsen. Das tapfere Schneiderlein (Deutsches Märchen nach den Brüdern Grimm) Es war einmal. Es ist Sommer. Die Sonne scheint schön warm. Ein Schneider sitzt am Fenster und näht. Er freut sich über das schöne Wetter.

Mehr

Was passiert bei Glück im Körper?

Was passiert bei Glück im Körper? Das kleine Glück Das große Glück Das geteilte Glück Was passiert bei Glück im Körper? für ein paar wunderbare Momente taucht man ein in ein blubberndes Wohlfühlbad Eine gelungene Mathearbeit, die Vorfreude

Mehr

Evangelisch-Lutherische Freikirche Zionsgemeinde Hartenstein

Evangelisch-Lutherische Freikirche Zionsgemeinde Hartenstein Evangelisch-Lutherische Freikirche Zionsgemeinde Hartenstein Predigt zum 14. Sonntag nach Trinitatis 2015 über Ps 50,14f.22f Pastor M. Müller GOTT DANKEN IST IHN NICHT VERGESSEN Predigttext (Ps 50,14f.22f):

Mehr

Der professionelle Gesprächsaufbau

Der professionelle Gesprächsaufbau 2 Der professionelle Gesprächsaufbau Nach einer unruhigen Nacht wird Kimba am nächsten Morgen durch das Klingeln seines Handys geweckt. Noch müde blinzelnd erkennt er, dass sein Freund Lono anruft. Da

Mehr

Was ist für mich im Alter wichtig?

Was ist für mich im Alter wichtig? Was ist für mich im Alter Spontane Antworten während eines Gottesdienstes der 57 würdevoll leben können Kontakt zu meiner Familie trotz Einschränkungen Freude am Leben 60 neue Bekannte neuer Lebensabschnitt

Mehr

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt?

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Wenn Du heute ins Lexikon schaust, dann findest du etliche Definitionen zu Legasthenie. Und alle sind anders. Je nachdem, in welches Lexikon du schaust.

Mehr

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG

BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG BULLETIN DER BUNDESREGIERUNG Nr. 54-2 vom 15. Juni 2005 Rede der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn, zum Bundesausbildungsförderungsgesetz vor dem Deutschen Bundestag am 15. Juni

Mehr

Umfrage bei Menschen mit Behinderung über Sport in Leipzig Was kam bei der Umfrage heraus?

Umfrage bei Menschen mit Behinderung über Sport in Leipzig Was kam bei der Umfrage heraus? Umfrage bei Menschen mit Behinderung über Sport in Leipzig Was kam bei der Umfrage heraus? Dieser Text ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache hilft vielen Menschen, Texte besser zu verstehen. In Leipzig

Mehr

Nina. 2. Ninas Mutter lebt nicht mit Nina und der Familie zusammen. Warum könnte das so sein? Vermute. Vielleicht ist sie. Möglicherweise.

Nina. 2. Ninas Mutter lebt nicht mit Nina und der Familie zusammen. Warum könnte das so sein? Vermute. Vielleicht ist sie. Möglicherweise. Seite 1 von 6 1. Hier siehst du Bilder von Nina und den Personen, mit denen Nina zusammenwohnt. Schau dir die Szene an und versuche, die Zitate im Kasten den Bildern zuzuordnen. Zu jedem Bild gehören zwei

Mehr

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Die Ideen der Persönlichen Zukunftsplanung stammen aus Nordamerika. Dort werden Zukunftsplanungen schon

Mehr

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer

Quick Guide. The Smart Coach. Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Quick Guide The Smart Coach Was macht einen Smart Coach eigentlich aus? Christina Emmer Was macht einen Smart Coach aus? Vor einer Weile habe ich das Buch Smart Business Concepts gelesen, das ich wirklich

Mehr

Ihre ZUKUNFT Ihr BERUF. www.kwt.or.at STEUERBERATUNG? Why not!

Ihre ZUKUNFT Ihr BERUF. www.kwt.or.at STEUERBERATUNG? Why not! Ihre ZUKUNFT Ihr BERUF www.kwt.or.at STEUERBERATUNG? Why not! Der Job Überall in Österreich suchen derzeit Steuerberatungskanzleien Nachwuchs. Vielleicht meinen Sie, Sie sind eigentlich für s Scheinwerferlicht

Mehr

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben!

Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! Ausgabe 2/2011 1/2012 Ich bin so unglaublich dankbar für all die Menschen, die Gott in mein Leben gestellt hat, die in mich investieren und an mich glauben! (Sirliane, 15 Jahre) Liebe Freunde und Mitglieder

Mehr

Wichtig ist: Wir müssen das, was wir denken, auch sagen. Wir müssen das, was wir sagen, auch tun. Wir müssen das, was wir tun auch sein.

Wichtig ist: Wir müssen das, was wir denken, auch sagen. Wir müssen das, was wir sagen, auch tun. Wir müssen das, was wir tun auch sein. Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte gerne mit Ihnen über das Wort WICHTIG sprechen. Warum möchte ich das? Nun, aus meiner Sicht verlieren wir alle manchmal das aus den Augen, was tatsächlich wichtig

Mehr

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013

Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Esame di ammissione SMS - Tedesco 2013 Sede di: Nome: HÖRVERSTEHEN:. / 42 P. LESEVERSTEHEN:. / 35 P. SCHREIBEN 1 + 2:. / 48 P. NOTE: NOTE: NOTE: GESAMTNOTE SCHRIFTLICHE PRÜFUNG: Hörverstehen 30 Min. 42

Mehr

Mein perfekter Platz im Leben

Mein perfekter Platz im Leben Mein perfekter Platz im Leben Abschlussgottesdienstes am Ende des 10. Schuljahres in der Realschule 1 zum Beitrag im Pelikan 4/2012 Von Marlies Behnke Textkarte Der perfekte Platz dass du ein unverwechselbarer

Mehr

Material zur Studie. Leitfaden für die Telefoninterviews. 1) Einführung

Material zur Studie. Leitfaden für die Telefoninterviews. 1) Einführung Material zur Studie Persönliche Informationen in aller Öffentlichkeit? Jugendliche und ihre Perspektive auf Datenschutz und Persönlichkeitsrechte in Sozialen Netzwerkdiensten Leitfaden für die Telefoninterviews

Mehr

Lyrikbändchen Klasse 9b. -Liebeslyrik -

Lyrikbändchen Klasse 9b. -Liebeslyrik - Lyrikbändchen Klasse 9b -Liebeslyrik - Mein Herz Es schlägt in meiner Brust. Jeden Tag, jede Nacht. Es ist das, was mich glücklich macht. Es macht mir Lust. Mein Herz, mein Herz. Es ist voller Schmerz.

Mehr

Überblick. www.depri-jaweg.de

Überblick. www.depri-jaweg.de 2 0 1 3 Überblick www.depri-jaweg.de Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Leser und Reinschauer, im Jahr 2013 ist es das 8. Jahr in dem ich mit dem Thema eigene Depression, Selbsthilfe und Selbsthilfegruppen

Mehr

Vorwort. Liebe Lernerinnen, liebe Lerner,

Vorwort. Liebe Lernerinnen, liebe Lerner, Vorwort Liebe Lernerinnen, liebe Lerner, deutsch üben Hören & Sprechen B1 ist ein Übungsheft mit 2 Audio-CDs für fortgeschrittene Anfänger mit Vorkenntnissen auf Niveau A2 zum selbstständigen Üben und

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Ihr neues Fitness-Studio bei Ihnen zu Hause!

Ihr neues Fitness-Studio bei Ihnen zu Hause! Ihr neues Fitness-Studio bei Ihnen zu Hause! Exklusiv für CSS-Kunden Bis Ende des Jahres gratis trainieren Der neue Fitness-Trend! Über 25.000 trainieren bereits mit NewMoove Jetzt anmelden: www.newmoove.ch/css

Mehr

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst

5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst 5 Fakten zum Nachteilsausgleich die du wissen musst Von LRS - also Lese-Rechtschreib-Schwäche - betroffene Kinder können einen Nachteilsausgleich beanspruchen. Das ist erst einmal gut. Aber wir sollten

Mehr

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson ist die musikalische Senkrechtstarterin des Jahres. Die sympathische Schlagersängerin aus Düsseldorf konnte in den vergangenen Monaten

Mehr

Erneut ist Leverkusen heute Austragungsort für die NRW-Landesmeisterschaft im Feld- Hockey.

Erneut ist Leverkusen heute Austragungsort für die NRW-Landesmeisterschaft im Feld- Hockey. S P E R R F R I S T : Veranstaltungstermin - Es gilt das gesprochene Wort - Grußwort Bürgermeister Bernhard Marewski Landessportfest der Schulen in NRW Begrüßung der Teilnehmer und Gäste Landesmeisterschaft

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - 08.09.2010 19:00 Uhr

1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - 08.09.2010 19:00 Uhr 1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrter Herr Dr. Vogelsang, sehr geehrter Herr Strunz, und meine sehr geehrte Damen und Herren, meine

Mehr

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks

KALENDER 2016 LERNCOACHING. Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! ile - ich lern einfach! Iris Komarek. Die 40 besten Lerntricks Iris Komarek Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen! Die 40 besten Lerntricks Illustration Birgit Österle ile - ich lern einfach! LERNCOACHING KALENDER 2016 Coache Dich selbst - werde fit fürs Lernen!

Mehr

SSV Newsletter. Nr. 1/2014. Themen: Hallenmasters, Baustelle Höing, D-Jugendturnier Foto: Carsten Rüßel

SSV Newsletter. Nr. 1/2014. Themen: Hallenmasters, Baustelle Höing, D-Jugendturnier Foto: Carsten Rüßel SSV Newsletter Nr. 1/2014 Themen: Hallenmasters, Baustelle Höing, D-Jugendturnier Foto: Carsten Rüßel Hallen Masters 2014 - Aus in der Vorrunde Hagen. Wir waren dabei. Das olympische Motto war dann auch

Mehr

Man soll dort etwas erfahren können. Etwas, das den Augen des Touristen und sowieso des Schülers sonst verborgen bliebe:

Man soll dort etwas erfahren können. Etwas, das den Augen des Touristen und sowieso des Schülers sonst verborgen bliebe: 1. Begrüßung durch Deutsches Museum 127 Achtklässler des Pestalozzi-Gymnasiums Gäste 2. Vorstellung des Liberia-Ak Tete: Afrika nach München zu holen, damit wir es besser verstehen! Das ist unser zentrales

Mehr

Entwickeln Sie Ihre Vision!

Entwickeln Sie Ihre Vision! zur Buchseite 170 bis 173 Entwickeln Sie Ihre Vision! 1 Stellen Sie sich einen Architekten vor, der ein großes, beeindruckendes Bauwerk erstellen möchte. Mit was beginnt er? Mit einem Bild im Kopf, einem

Mehr

PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012. Was wünschst du dir?

PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012. Was wünschst du dir? PREDIGT ZUM 1. ADVENT 2012 Was wünschst du dir? 1. Advent (V) 2012 (Einführung des neuen Kirchenvorstands) Seite 1 PREDIGT ZUM SONNTAG Gnade sei mit euch und Friede von dem, der da ist und der da war und

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, Freunde,

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, Freunde, Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern, Freunde, wenn ich mir die vergangenen zwei Jahre so vor Augen führe, dann bildete die Aufnahmezeremonie immer den Höhepunkt des ganzen Jahres. Euch heute, stellvertretend

Mehr

Für Precious, der so viele Fragen hat, für Sadeq und all die anderen.

Für Precious, der so viele Fragen hat, für Sadeq und all die anderen. Für Precious, der so viele Fragen hat, für Sadeq und all die anderen. Franz-Joseph Huainigg Inge Fasan Wahid will Bleiben mit Illustrationen von Michaela Weiss 8 Es gab Menschen, die sahen Wahid komisch

Mehr

50 Fragen, um Dir das Rauchen abzugewöhnen 1/6

50 Fragen, um Dir das Rauchen abzugewöhnen 1/6 50 Fragen, um Dir das Rauchen abzugewöhnen 1/6 Name:....................................... Datum:............... Dieser Fragebogen kann und wird Dir dabei helfen, in Zukunft ohne Zigaretten auszukommen

Mehr

Split-Training - Ein Ratgeber für Einsteiger

Split-Training - Ein Ratgeber für Einsteiger Split-Training - Ein Ratgeber für Einsteiger Written by Robert Heiduk (EISENKLINIK) In den Anfängen des Bodybuildings trainierten die Athleten den ganzen Körper dreimal pro Woche mit schweren Grundübungen.

Mehr

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015

Ausgabe Okt. 2015. 3. Oktober 2015 3. Oktober 2015 Teilnehmer: MSV Duisburg SV Rees VfL Bochum 1948 SC Paderborn 07 1. FC Köln Arminia Bielefeld Borussia Dortmund Bayer 04 Leverkusen Borussia M Gladbach Fortuna Düsseldorf FC Schalke 04

Mehr

HaSi Jugend hackt Coaching-Leitfaden

HaSi Jugend hackt Coaching-Leitfaden 1 : Hallo Coaching-Leitfaden zum Kinder- und Jugendprogramm des HaSi e.v. Dein Hackspace in Siegen http://hasi.it/kiju 2 : Was wollen wir machen Was wollen wir machen? Du möchtest bei einem Workshop des

Mehr

Die Raiffeisen Dornbirn Lions machen sich auf den Weg. In den kommenden 6 Jahren wollen wir uns erstligatauglich machen. Unsere Ziele lauten deshalb:

Die Raiffeisen Dornbirn Lions machen sich auf den Weg. In den kommenden 6 Jahren wollen wir uns erstligatauglich machen. Unsere Ziele lauten deshalb: Die Raiffeisen Dornbirn Lions machen sich auf den Weg. In den kommenden 6 Jahren wollen wir uns erstligatauglich machen. Unsere Ziele lauten deshalb: Aufstieg in die ABL und Dornbirn als Basketballzentrum

Mehr

wenn Francesca mir zu erklären versuchte, dass sie mich mit ihren Foppereien eigentlich gar nicht verärgern wollten.»non ti preoccupare mach dir

wenn Francesca mir zu erklären versuchte, dass sie mich mit ihren Foppereien eigentlich gar nicht verärgern wollten.»non ti preoccupare mach dir wenn Francesca mir zu erklären versuchte, dass sie mich mit ihren Foppereien eigentlich gar nicht verärgern wollten.»non ti preoccupare mach dir keine Gedanken. Die Neckereien sind ihre Art, dir zu sagen,

Mehr

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M.

Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Dass aus mir doch noch was wird Jaqueline M. im Gespräch mit Nadine M. Jaqueline M. und Nadine M. besuchen das Berufskolleg im Bildungspark Essen. Beide lassen sich zur Sozialassistentin ausbilden. Die

Mehr

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele

Das bringt nichts. Trotzdem. Mach doch, was du willst. Mach ich auch. Wo sind die drei eigentlich hin gefahren? Emmett will sich neue PS3-Spiele Etwas Schreckliches Alice und Bella saßen in der Küche und Bella aß ihr Frühstück. Du wohnst hier jetzt schon zwei Wochen Bella., fing Alice plötzlich an. Na und? Und ich sehe immer nur, dass du neben

Mehr

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt

Lenis großer Traum. Mit Illustrationen von Vera Schmidt Lenis großer Traum Lenis großer Traum Mit Illustrationen von Vera Schmidt Leni ist aufgeregt! Gleich kommt ihr Onkel Friedrich von einer ganz langen Reise zurück. Leni hat ihn schon lange nicht mehr gesehen

Mehr

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen.

A-1 ICH. Prüferblatt SUULINE OSA 2012. I. Bildbeschreibung + Gespräch Der Prüfling muss mindestens 10 Sätze sagen. A-1 ICH 1. Wo ist dein Lieblingsplatz? Wann bist du da und was machst du da? 2. Warum ist es schön, ein Haustier zu haben? 3. Welche Musik und Musiker magst du? Warum? Wann hörst du Musik? Ihr(e) Schüler(in)

Mehr

Irgendwas ist anders...

Irgendwas ist anders... ANJA KÖHLER & CHRISTIAN KERSTEN Irgendwas ist anders... REIHE KOMMUNIKATION NLP & Partnerschaft Ein Lese- und Handbuch für alle, deren Partner NLP lernen Junfermann V e r l a g 14 Irgendwas ist anders

Mehr

Test poziomujący z języka niemieckiego

Test poziomujący z języka niemieckiego Test poziomujący z języka niemieckiego 1. Woher kommst du? Italien. a) In b) Über c) Nach d) Aus 2. - Guten Tag, Frau Bauer. Wie geht es Ihnen? - Danke, gut. Und? a) du b) dir c) Sie d) Ihnen 3. Das Kind...

Mehr

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 18: Hormone

Jojo sucht das Glück - 3 Folge 18: Hormone Manuskript Jojo und Mark sprechen das erste Mal nach der Vernissage miteinander und Mark erklärt seine Situation. Währenddessen wartet Joe bei Dena auf Reza. Dena versucht, Joe näherzukommen. Ob sie bei

Mehr

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus?

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? NINA DEISSLER Flirten Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? Die Steinzeit lässt grüßen 19 es sonst zu erklären, dass Männer bei einer Möglichkeit zum One-Night-Stand mit

Mehr

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion

SELBSTREFLEXION. Selbstreflexion INHALTSVERZEICHNIS Kompetenz... 1 Vergangenheitsabschnitt... 2 Gegenwartsabschnitt... 3 Zukunftsabschnitt... 3 GOLD - Das Handbuch für Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen Selbstreflecion Kompetenz Die

Mehr

Bericht des Bezirkssportleiters

Bericht des Bezirkssportleiters Bericht des Bezirkssportleiters Zunächst möchte ich auf das letzte Bezirkskönigsschiessen 2012 eingehen. Durch Einführung eines Anmeldeformulars konnte der Aufwand zur Durchführung des Bezirkskönigsschiessen

Mehr

Mehr als nur Beckenaufsicht!

Mehr als nur Beckenaufsicht! Mehr als nur Beckenaufsicht! Tauche ein in die Welt der / des Fachangestellten für Bäderbetriebe Fachangestellte/r für Bäderbetriebe Den ganzen Tag nur am Beckenrand stehen? Überzeuge Dich vom Gegenteil!

Mehr

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I

M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I M03a Lernstraße für den Unterricht in Sekundarstufe I 1. Station: Der Taufspruch Jedem Täufling wird bei der Taufe ein Taufspruch mit auf den Weg gegeben. Dabei handelt es sich um einen Vers aus der Bibel.

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. ( Section I Listening) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Beginners. ( Section I Listening) Transcript 2015 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Beginners ( Section I Listening) Transcript Familiarisation Text Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans am Wochenende kommt. Er muss in deinem Zimmer schlafen

Mehr

www.windsor-verlag.com

www.windsor-verlag.com www.windsor-verlag.com 2014 Marc Steffen Alle Rechte vorbehalten. All rights reserved. Verlag: Windsor Verlag ISBN: 978-1-627841-52-8 Titelfoto: william87 (Fotolia.com) Umschlaggestaltung: Julia Evseeva

Mehr

Wie Ziele erfolgreich erreicht werden

Wie Ziele erfolgreich erreicht werden Selbststudium Erfolgs-Ratgeber: Zielerreichung Wie Ziele erfolgreich erreicht werden 10 Lektionen 12 Übungsblätter/Analyse-Checklisten LebensWunschZettel Zielvereinbarung Zielerreichungsliste Poster: Visuelle

Mehr

Anlässlich des 10 jährigen Jubiläums des Tageselternverein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.v.

Anlässlich des 10 jährigen Jubiläums des Tageselternverein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.v. Anlässlich des 10 jährigen Jubiläums des Tageselternverein Ettlingen und südlicher Landkreis Karlsruhe e.v. Ansprache von Frau Dörte Riedel, Gründungsmitglied und stellvertretende Vorsitzende des Tageselternvereins

Mehr

Zentrale Deutschprüfung Niveau A2 Modellsatz Nr. 2 Prüfungsteil Leseverstehen Texte und Aufgaben

Zentrale Deutschprüfung Niveau A2 Modellsatz Nr. 2 Prüfungsteil Leseverstehen Texte und Aufgaben Zentrale Deutschprüfung Niveau 2 Texte und ufgaben Nachname Vorname Teil 1 Infotafel In der Pausenhalle eines erliner Gymnasiums hängt eine Infotafel. Dort können die Schülerinnen und Schüler nzeigen und

Mehr

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen)

Kater Graustirn. (Nach einem russischen Märchen) Kater Graustirn (Nach einem russischen Märchen) Es war einmal. Ein alter Bauer hat drei Söhne. Der erste Sohn heißt Mauler. Der zweite Sohn heißt Fauler. Der dritte Sohn heißt Kusma. Mauler und Fauler

Mehr

Hallo und Herzlich Willkommen!

Hallo und Herzlich Willkommen! Hallo und Herzlich Willkommen! Wir sind Kathrin & Kathrin von Frauenbusiness (vielleicht hast Du schon von uns gehört). Wir haben eine Mission - wir wollen Frauen mit eigenen Unternehmen helfen, mehr Geld

Mehr

Die Bibliothek sei genau der Ort den ich ohnehin habe aufsuchen wollen Schon seit längerem Schon seit Kindsbeinen Die Bemerkung hätte ich mir sparen

Die Bibliothek sei genau der Ort den ich ohnehin habe aufsuchen wollen Schon seit längerem Schon seit Kindsbeinen Die Bemerkung hätte ich mir sparen Und einmal war ich in einem berühmten medizinischen Institut Wie ich dahin kam weiss ich nicht mehr Das heisst doch Ich weiss schon wie Ich weiss nur nicht mehr Warum Ich war aufgestanden und hatte ein

Mehr

Lichtblicke der Ehrenamtlichen von ELONGÓ

Lichtblicke der Ehrenamtlichen von ELONGÓ Lichtblicke der Ehrenamtlichen von ELONGÓ Elongó ist ein geniales Projekt und zeigt, dass Integration ganz einfach sein kann. Jeder kann helfen indem er oder sie ein wenig Zeit zu Verfügung stellt. Als

Mehr

Krebs und Partnerschaft Bedürfnisse (an)erkennen

Krebs und Partnerschaft Bedürfnisse (an)erkennen Interview mit Frau Dr. Pia Heußner vom Mai 2012 Krebs und Partnerschaft Bedürfnisse (an)erkennen Die Diagnose Krebs ist für jede Partnerschaft eine große Herausforderung. Wie hält das Paar die Belastung

Mehr

1. Kurze Inhaltsangabe: Stell dir vor, du möchtest jemandem, der das Buch Robin und Scarlet Die Vögel der Nacht nicht gelesen hat, erzählen, worum es

1. Kurze Inhaltsangabe: Stell dir vor, du möchtest jemandem, der das Buch Robin und Scarlet Die Vögel der Nacht nicht gelesen hat, erzählen, worum es 1. Kurze Inhaltsangabe: Stell dir vor, du möchtest jemandem, der das Buch Robin und Scarlet Die Vögel der Nacht nicht gelesen hat, erzählen, worum es darin geht. Versuche eine kurze Inhaltsangabe zu schreiben,

Mehr