imdialog Produkte Das Linde-Produktdesign Logistik Immer die richtige Lösung Linde Material Handling Magazin für Kunden und Partner

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "imdialog Produkte Das Linde-Produktdesign Logistik Immer die richtige Lösung Linde Material Handling Magazin für Kunden und Partner"

Transkript

1 imdialog12_02_07guensel_layout :03 Seite 1 Ausgabe 2/Juni 2012 Linde Material Handling imdialog Magazin für Kunden und Partner Überreicht durch: Produkte Das Linde-Produktdesign Logistik Immer die richtige Lösung

2 imdialog12_02_07guensel_layout :03 Seite 2 EDITORIAL Linde begeistert Liebe Leserinnen und Leser, zufriedene Kunden sind das Ziel aller Mitarbeiter von Linde sowie der LindeVertragshändler. Umso mehr freut es mich, dass Linde in einer deutschlandweiten Studie die höchsten Werte bei der Kundenzufriedenheit im Wettbewerbsvergleich erzielen konnte. Gelobt wurden unsere Produkte und deren Wirtschaftlichkeit ebenso wie Vertrieb und Service. Wünsche blieben insgesamt nur wenige offen. Womit wir nach Schulnoten summa summarum eine Eins minus bekommen hätten. Hierfür bedanke ich mich bei allen Befragten und freue mich über das außerordentlich große Vertrauen, das Sie der Marke Linde sowie unseren Verkaufsberatern und Servicetechnikern entgegenbringen. Die Umfrageergebnisse selbst werden wir nutzen, um die Zusammenarbeit mit Ihnen noch weiter zu verbessern. Dass wir keinen Stillstand mögen, spiegelt sich auch im Design unserer Fahrzeuge wider. Seit 30 Jahren arbeiten wir hier eng mit den Designern von Porsche Engineering zusammen und dies sehr erfolgreich: So erhielten wir bereits 1985 den renommierten if-design-award für die gute Gestaltungsform der Dieselstaplerbaureihe 351. Prägend für das Erscheinungsbild der LindeFlurförderzeuge sind heute wie damals revolutionäre technische Fahrzeugkonzepte und der große Kundennutzen. Mehr dazu lesen Sie in unserer Titelstory (Seite 2) sowie im Interview mit dem Designer Stefan Stark (Seite 4). Wie leistungsfähig unsere Flurförderzeuge in der Praxis sind, bestätigen Anwendungsbeispiele aus den unterschiedlichsten Branchen: Ob Papierfabrik (ab Seite 10), Brauerei (ab Seite 12) oder Großlager (Seite 14) die Betreiber sind sich einig, mit Linde den richtigen Partner gewählt zu haben. Herzlich einladen möchte ich Sie zum Linde Symposium Es findet in diesem Jahr wieder im Rahmen des StaplerCup-Finales statt, womit sich die Anreise nach Aschaffenburg gleich doppelt lohnt. Ich wünsche Ihnen eine interessante Lektüre! 1 PRODUKTE Das LindeProduktdesign Die Übertragung von DesignKnow-how aus dem Automobilbereich auf andere Fahrzeuge ist eines der Spezialgebiete von Porsche Engineering. Seit 30 Jahren arbeitet Linde MH mit der PorscheKundenentwicklung zusammen. Das Ergebnis: ein durchdachtes Design und eine effiziente Fahrerplatzgestaltung. Mit freundlichen Grüßen Ihr Winfried Günsel Geschäftsführer Günsel Fördertechnik und Fahrzeugbau GmbH 2 3 Linde-Flurförderzeuge stehen für revolutionäre technische Fahrzeugkonzepte, hohe Produktivität und ihr Design. Dafür verantwortlich ist seit nunmehr 30 Jahren Porsche Engineering. Die erfolgreiche Zusammenarbeit spiegelt sich in mittlerweile über 20 Design-Auszeichnungen wider. Den Auftakt machte 1985 die damals eingeführte Dieselstaplerbaureihe. Sie wurde mit dem if-design-award für ihre gute Gestaltungsform prämiert. imdialog 2/2012

3 imdialog12_02_07guensel_layout :03 Seite Am Beginn eines Designprozesses steht immer die Ideenfindung in Form von zweidimensionalen Skizzen. Entwicklungsschritte, technische Machbarkeit und deren Einfluss auf das Design werden fortlaufend bezüglich eines stimmigen Gesamtkonzeptes an Design-Modellen oder im Musterbau geprüft (Bild 1 und 2). Das endgültige Design wird gescannt und am Computer für den Werkzeugbau aufbereitet (Bild 3). Hand in Hand Vom Konzept über die Entwicklung des Designs bis zur Optimierung die Zusammenarbeit zwischen Linde und Porsche erstreckt sich über den gesamten Fahrzeug-Entstehungsprozess. Im Fokus stehen dabei der Fahrer und sein Arbeitsplatz, der ihm ein komfortables Raumgefühl, optimale Sichtverhältnisse, intuitive Bedienfunktionen und einen komfortablen Aus- und Einstieg geben soll. Unter der Philosophie form transports function wollen wir die technischen und ergonomischen Qualitäten der Linde-Flurförderzeuge visualisieren und erlebbar machen. Wir verknüpfen daher jedes Designelement mit einem entsprechenden Nutzen, betont Stefan Stark, Designer bei Porsche Engineering. Was bringt das schönste Design, wenn der Staplerfahrer unbequem sitzt, die Bedienfunktionen unlogisch sind, sein Sichtfeld eingeschränkt ist oder das Ein- und Aussteigen zur Herausforderung wird? Visuelle Botschaft Seit Beginn der Kooperation hat sich auch in Sachen Design-Sprache einiges getan: Das innere Erscheinungsbild der LindeFlurförderzeuge wurde weiterentwickelt. Neue Design-Elemente haben sich etabliert und sind inzwischen fester Bestandteil der Marke geworden. Waren die Formen und Konturen bis zur Einführung der 39X Diesel- und Treibgasstapler-Baureihe im Jahr 2002 beispielsweise eher weich, sind sie seitdem kantiger und schärfer ausgeprägt. Ein Gestaltungsmerkmal, das sich mittlerweile durch alle eingeführten Flurförderzeuge zieht vom Großstapler Linde H100 bis H180 über den Schubstapler Linde R14X, die Niederhubwagen Linde T20 SP bis zum neuen Schmalganggerät Linde K. Damit orientieren sich die aktuellen Linde-Gestaltungslinien unverkennbar an der Design-Sprache der Automobilindustrie. Jedes Produkt, egal ob Auto oder Stapler, sendet eine visuelle Botschaft, verdeutlicht Stark, die Linde-Stapler mit der dynamischen, geduckten Stapler-Silhouette, dem langen Radstand und dem charakteristischen Heck vermitteln ein Gefühl von Agilität, Leistungsfähigkeit, Komfort und Sicherheit! q imdialog 2/2012

4 imdialog12_02_07guensel_layout :03 Seite 4 INTERVIEW Kraftvoll wie ein Stier Stefan Stark, Designer bei Porsche Engineering, beeinflusst maßgeblich das Aussehen von Linde-Flurförderzeugen. imdialog sprach mit ihm über seine Arbeit. 3 imdialog: Herr Stark, wie kommt es, dass sich Porsche Engineering der Welt der Flurförderzeuge widmet? Stark: Porsche Engineering entwickelt seit mehr als 80 Jahren maßgeschneiderte Komponenten, Systeme, Module und Gesamtfahrzeuge für die unterschiedlichsten Unternehmen und Branchen. Automobildesign ist unsere Spezialität aber ein Pkw ist nicht so weit von einem Stapler entfernt wie man zunächst vermutet. Ergonomie und Funktionalität sind durchaus übertragbar. Wir können sehr gut unser Know-how aus der Sportwagenentwicklung einbringen. imdialog: Was haben Linde-Flurförderzeuge und Porsche-Entwicklungen gemein? Stark: Für mich sind Linde-Flurförderzeuge die leistungsfähigsten am Markt. Ein Anspruch, den wir auch stets an Porsche-Entwicklungen stellen. Zudem gelingt es dem Unternehmen Linde MH immer wieder, echte Innovationen hervorzubringen, die uns bezüglich des Fahrzeugdesigns vor neue Herausforderungen stellen. Ein Beispiel sind die oben liegenden Neigezylinder. Diese technischen Funktionalitäten greifen wir auf und integrieren sie in eine neue, attraktive Gesamtform. imdialog: Wie läuft dieser Prozess im Detail ab? Stark: Von Linde wird das sogenannte Package festgelegt wie beispielsweise Abmessungen und Motorisierung eines neuen oder zu überarbeitenden Geräts. Es folgt ein Wechselspiel zwischen Konstrukteuren und Designern, in dem das Fahrzeugkonzept stetig weiter entwickelt und detaillierter wird. Immer wieder besprechen wir Erscheinungsbild, technische Machbarkeit, Ergonomie und Wirtschaftlichkeit. Anschließend entstehen detaillierte Zeichnungen, 3D-Design-Modelle und zum Schluss ein Modell im Maßstab 1:1. imdialog: Das klingt nach einem auch zeitlich langen Prozess... Stark: Die gesamte Entwicklung eines Staplers bis zum Serienstart dauert, ähnlich wie in der Automobilindustrie, drei Jahre in man- chen Fällen sogar länger. Als Designer sind wir praktisch über den gesamten Zeitraum hinweg beteiligt. Der erste Schritt die Designfindung bis zum Designfreeze dauert in der Regel eineinhalb Jahre. imdialog: Wie genau lässt sich das Design eines Linde-Staplers beschreiben? Stark: Wir haben in den vergangenen Jahren auf Basis der LindeDesignlinie eine neue Design-DNA ausgearbeitet und gemeinsam mit dem Linde-Marketing ein Linde-Markenbild definiert. Dieses ist natürlich variabel, denn man kann einen Hubwagen nicht genauso betrachten wie einen Containerstapler. Der erste Eindruck ist geprägt von der Farbgebung und Farbverteilung, also dem dunkelgrauen Fahrerbereich einschließlich Dachrahmen sowie dem roten Fahrgestell. In Verbindung mit der automotiven Linienführung und formalen Ausgestaltung erzielen wir ein eigenständiges und Lindetypisches Produkt. Ein wichtiges Thema ist dabei die Dynamik. Wir versuchen beispielsweise, den Stapler von der Gestik her wie einen kraftvollen Stier darzustellen, der schon im Ruhezustand dazu einlädt, mit ihm Lasten zu bewegen. Neben der Kraft soll aber im Design auch die Bedienerfreundlichkeit, Solidität und Sicherheit zum Ausdruck kommen. imdialog: Und was bringt dem Kunden das Linde-Design à la Porsche? Stark: Das Design bringt die technischen und ergonomischen Qualitäten der Linde-Flurförderzeuge zum Ausdruck, wir sagen: form transports function. Der Fahrer und sein Arbeitsplatz stehen im Mittelpunkt. Dadurch lässt sich die Arbeit auf einem Linde-Stapler sicher angenehmer bewerkstelligen als bei den meisten Wettbewerbsprodukten. Und das macht sich dann in der Umschlagsleistung bemerkbar. Zudem erfahren wir immer wieder, dass die Fahrer ihren Linde wesentlich besser pflegen und eine Art Besitzerstolz entwickeln. q Das Fahrzeugdesign der Linde-Flurförderzeuge trägt maßgeblich zur Markenidentität bei. Im Mittelpunkt stehen dabei immer die technischen Konzepte und der Kundennutzen. Die Umsetzung erfolgt mit dem langjährigen Entwicklungspartner Porsche Engineering. 4 imdialog 2/2012

5 imdialog12_02_07guensel_layout :03 Seite 5 Durch den Einsatz von Logistikzügen verbessert sich nicht nur die Wirtschaftlichkeit aller verwendeten Flurförderzeuge, sondern auch die des Personals. LOGISTIK Immer die richtige Lösung Linde hat die Produktmatrix für den Logistikzug erweitert aus einem umfassenden Angebot an RahmenVarianten und Schleppzugkombinationen lässt sich für jede Anforderung die passende Kombination finden. 3 Aufgrund der unterschiedlichen Logistikprozesse bei unseren Kunden war die Erweiterung des bestehenden Programms ein folgerichtiger Schritt. Unsere Lösungskompetenz zur Optimierung der Produktions-, Lager- und Transportlogistik ist damit weiter gewachsen, berichtet Tobias Zierhut, Leiter Lagertechnik im Internationalen Marketing. Zugeschnitten auf jeden Bedarf Für Anwendungen im Innenbereich mit breiten Fahrwegen und glatten Böden sind Anhänger im C-Frame ohne Hubeinrichtung und mitlaufende Palettenfahrgestelle (Dollys) die Einstiegslösung. Bei unebener Fahrbahn ist der C-Frame mit Hubeinrichtung und wahlweise Vierrad-Lenkung das geeignete Beförderungsmittel. Dabei können standardmäßig zwei Chep-Paletten, eine Europalette, eine Industriepalette oder die doppelte Europalette mit Gewichten von 600 bis Kilogramm aufgenommen werden. Für Lasten von mehr als Kilogramm steht mit der elektrohydraulischen Hubeinrichtung ein in jedem Anhänger autarkes Hydrauliksystem zur Verfügung. Bei Einsätzen mit speziellen Anforderungen hinsichtlich der Fahrwegsbreite oder mehrseitiger Be- und Entladung ist der Bügel-Frame mit oder ohne Hub das Richtige. Zusätzlich besteht mit dem elektrischen Hubantrieb die Möglichkeit, imdialog 2/2012 besonderen Vorschriften wie Hygieneanforderungen gerecht zu werden und somit etwa den Einsatz im medizinischen Bereich zu ermöglichen. Als Zugmaschine des Logistikzuges dient das Linde-Schlepperprogramm, das mit Schleppkapazitäten von 3 bis 25 Tonnen ein Vielfaches des Transportvolumens eines Gabelstaplers bewegen kann. Dadurch lässt sich die Zahl der Fahrten merklich reduzieren. Vor-Ort-Beratung Um für eine bestimmte Kundenanforderung die richtige Konfiguration des Logistikzuges zu finden, sind eine umfassende Beratung sowie Vor-Ort-Analysen unabdingbar. Diese Aufgabe übernehmen sowohl kompetente Berater bei Linde MH als auch speziell ausgebildete Verkäufer bei den Linde-Vertragspartnern. Zudem werde es in Zukunft je nach Kundenanforderung weitere spezielle Anhängeroptionen geben. q Beim Linde-Logistikzug können Kunden aus einem umfassenden Angebot an Rahmen-Varianten und Schleppzugkombinationen wählen. Dazu zählen Brückenwagen mit und ohne Hubfunktion (1) aber auch E-Frame-Anhänger mit flachem, geteilten Hubgerüst (2) oder E-Frame-Anhänger ohne Hubfunktion (3)

6 imdialog12_02_07guensel_layout :03 Seite 6

7 imdialog12_02_07guensel_layout :03 Seite 7

8 imdialog12_02_07guensel_layout :03 Seite 8

9 imdialog12_02_07guensel_layout :03 Seite 9

10 imdialog12_02_07guensel_layout :03 Seite 10

11 imdialog12_02_07guensel_layout :03 Seite 11

12 imdialog12_02_07guensel_layout :03 Seite 12 1 EINSATZREPORTAGE Für den Menschen mitgedacht Anfahrschäden durch Stapler können teuer werden. Um diese zu verhindern, überlegte sich der Leiter innerbetriebliche Logistik bei der Tucher Brauerei in Fürth, Manfred Sehorsch, zusammen mit Linde MH eine neuartige Rückraumüberwachung. i Tucher Brauerei Die Tucher Brauerei in Fürth gehört zu den traditionsreichsten Brauereibetrieben in Nordbayern. Sie ist heute eine eigenständige Tochter der Radeberger Gruppe, Deutschlands größter Privat-Brauereigruppe. Die bekanntesten Biermarken heißen Tucher, Zirndorfer, Lederer und Hasen-Bräu und werden deutschlandweit über Gastronomie und Getränkehandel vertrieben. Neben einem breiten Pils- und Weizenbier-Sortiment bietet die Brauerei auch saisonale, leichte und alkoholfreie Biere sowie Biermischgetränke an. Bei einer Betriebsführung können Besucher hinter die Kulissen blicken und die Geheimnisse der Braukunst kennenlernen Jedes Jahr verursachen Staplerfahrer beträchtliche Zusatzkosten durch Anfahrschäden an Einrichtungsobjekten und Waren. Im schlimmsten Fall werden sogar Menschen verletzt. Manfred Sehorsch, Logistikleiter bei der Tucher Brauerei in Fürth, wollte sich mit dieser Situation nicht länger abfinden und suchte nach einer Lösung, wie er die Fahrer insbesondere bei Rückwärtsfahrten noch stärker unterstützen könnte, denn weder die jährliche Unterweisung der Staplerfahrer noch Panorama-Spiegel oder ein um 17 Grad schwenkbarer Fahrersitz konnten die Schäden beim Rückwärtsfahren signifikant reduzieren. Wofür der Intralogistikleiter eine einfache Erklärung hat: Die Fahrer schauen eher nach vorne zur Last als nach hinten oder zu den an Decken und Wänden befestigten Panoramaspiegeln. Ähnlichkeiten zum Auto Schließlich fragte sich der diplomierte Braumeister: Warum gibt es beim Stapler kein System zur optischen Erkennung von Hindernissen ähnlich der Einparkhilfe beim Pkw? Allerdings hatte kein Hersteller etwas Vergleichbares im Angebot. In Thomas Müller, Großkundenbetreuer beim Linde-Vertragshändler Müller Fördertechnik, fand der kreative Intralogistikleiter jedoch einen Gesprächspartner, der die Ideen mit den Projektingenieuren bei Linde diskutierte und umsetzte. Das Ergebnis ist ein System, das den Fahrer vor einer möglichen Kollision akustisch warnt und die Geschwindigkeit des Fahrzeugs reduziert. So lassen sich Schäden beim Anfahren von Regalen oder Sektionaltoren wenn schon nicht verhindern, so doch zumindest stark reduzieren. imdialog 2/2012

13 imdialog12_02_07guensel_layout :03 Seite (1) Um das Rückwärtsfahren sicherer zu machen, rüstete die Tucher Brauerei in Fürth ihre Stapler mit Assistenzsystemen aus. Im Bild gut zu erkennen: der BlueSpot. (2/3) Die 8-Tonnen-Stapler verfügen über die Rückraumüberwachung, den BlueSpot und ein Kamerasystem. (4) Maßgeblich an der Entwicklung der Rückraumüberachung beteilgt: Manfred Sehorsch, Intralogistikleiter der Tucher Brauerei (rechts), und Thomas Müller, Großkundenbetreuer beim Linde-Vertragshändler Müller Fördertechnik (links). Viele Arbeitschritte... Der innerbetriebliche Materialfluss der Brauerei beginnt mit der Entladung der ankommenden Lkw. Das Leergut wird anschließend sortiert, gereinigt und neu befüllt. Die fertigen Gebinde werden nach Kundenaufträgen kommissioniert und zu den bereitstehenden Lkw gebracht. Während die Abholer den ganzen Tag über ankommen, werden die Tucher eigenen Lkw abends beladen, um gleich früh am nächsten Tag die Tour zu starten.... viele Stapler Die verschiedenen Staplermodelle bilden bei Tucher eine Hand-in-Hand greifende Logistikkette. Während die 8-Tonnen Treibgasstapler Linde H80/900 mit 6-fach Palettenklammer vor allem Leergut sowie Hanimdialog 2/2012 delsware aus den Lkw laden und die Abfüllanlage bestücken, kümmern sich die 3Tonnen Treibgasstapler mit 2-fach Palettenklammer um das Warenhandling innerhalb des Vollgutlagers, im Kommissionierbereich und der Fasskommissionierung. Die 4-Tonnen Treibgasstapler Linde H40 mit 3-fach Palettenklammer versorgen in der Versandstraße primär Lkw mit Vollgut. Rundum verbessert Von insgesamt 17 Linde-Flurförderzeugen verfügen bei Tucher mittlerweile sechs Geräte über die neue Rückraumüberwachung. Zusätzlich wurde eine weitere Warneinrichtung, der BlueSpot, installiert. Während die Rückraumüberwachung mit akustischen Signalen arbeitet, warnt der BlueSpot optisch. Er ist auf den Hallen- böden sehr gut zu sehen, warnt Fußgänger und unterstützt die Staplerfahrer an Kreuzungen, bemerkt Sehorsch. Zusätzlich zu Rückraumüberwachung und BlueSpot verfügen die großen 8-Tonnen Treibgasstapler über ein Kamerasystem, das über dem Hubgerüst angebracht ist. Damit haben die Fahrer den Einlagerungsbereich im Blocklager ohne Einschränkungen im Blick. Die durch Rückraumüberwachung und BlueSpot vermiedenen Schäden amortisieren die Zusatzkosten sehr schnell, resümiert Manfred Sehorsch. Und er hat bereits Wünsche für die nächste Version. Diese will er wieder mit Müller Fördertechnik und Linde realisieren. q 13

14 imdialog12_02_07guensel_layout :03 Seite 14 EINSATZREPORTAGE Sicherheit mit Full-Service Damit Bestellaufträge aus der ganzen Welt zuverlässig ausgeliefert werden können, verlässt sich die Mahle Aftermarket GmbH (MAG) in ihrem Schorndorfer Zentrallager auf Linde-Qualität und umfassende Betreuung. 3 Das A und O bei den 75 von Mahle Aftermarket geleasten Flurförderzeugen ist deren Verfügbarkeit. Im Zweischichtbetrieb erreichen sie bis zu Betriebsstunden pro Jahr. Das erfordert wiederum einen Partner, auf den absolut Verlass ist. Mahle hat daher bereits 2008 einen Fullservice-Vertrag mit dem Linde-Vertragspartner Schöler Fördertechnik AG abgeschlossen. Bei uns im Lager wird nicht produziert, bei uns wird Leistung anhand von Warenbewegung gemessen. Stapler und Lagertechnikgeräte sind deshalb für uns ein sehr wichtiger Teil der Wertschöpfung, erläutert Horst Fröscher, stellvertretender Werkleiter in Schorndorf (siehe Bild oben). Weltweiter Versand Das Zentrallager ist Quadratmeter groß und bietet Platz für Paletten. Dazu kommt ein automatisches Kleinteile- lager mit insgesamt Behältern. Beliefert werden 646 Kunden in 89 Ländern und 27 MAG-Standorte in 18 Ländern. Geht eine Bestellung ein, dauert es in der Regel eine Woche, bis die Ersatzteile beim Kunden sind. Für eilige Motorenteile gibt es einen 24-Stundendienst. Alle Fahr- und Kommissionieraufträge erhalten die Bediener über ein Terminal im Stapler, das per Funk mit dem Lagerverwaltungssystem verbunden ist. Wechsel zu Man-up Geräten Konkret werden mit dem Niederhubwagen Linde T20 oder dem Elektrostapler Linde E14 zunächst die ankommenden Lkw entladen und die auf Paletten gepackten Waren zu einer Übergabefläche gebracht. Nach der Qualitätskontrolle und dem Aufbringen der Labels bringen Schubmaststapler die Paletten zu den Kragarmbeziehungsweise Übergabeplätzen des Schmalgangregals oder auch direkt in das Kommissionierlager. Die Schmalgangstapler Linde K übernehmen die Paletten und lagern sie in einer Höhe von bis zu 8,40 Metern ein. Aufgrund der Gangbreite von nur 140 Zentimetern sind sie mit seitlich ausfahrenden Teleskopgabeln ausgestattet. Ein Teil verfügt zudem über Triplexhubgerüste, da die Tore zwischen den Hallen nur eine geringe Durchfahrtshöhe haben. A propos Höhe: Mit der Aufstockung der Regale auf sieben Ebenen wechselte Mahle von Man-down zu Man-up Geräten. Selbst mit Kamera war es für die Fahrer früher schwierig, Paletten in der fünften Ebene einzulagern, begründet Fröscher. Neben dem Schmalganglager gibt es das Kommissionierlager. In der ersten und zweiten Regalebene tun Mittelhubkommissionierer Linde V10 ihren Dienst, während Schubmaststapler Linde R14X für Nachschub sorgen (siehe Bild unten). Ist ein Auftrag fertig kommissioniert, kommt das Paket in die Stretchanlage und wird anschließend ins Blocklager des Versandbereichs gebracht. Dort kommen erneut Elektrostapler Linde E14 mit 1,4 Tonnen Tragfähigkeit zum Einsatz, ein Allround-Gerät, wie Fröscher es bezeichnet. Fullservice überzeugt Um die Einsatzbereitschaft aller Fahrzeuge stets sicherzustellen, ist ein Servicemitarbeiter des Partners Schöler Fördertechnik auch ohne konkreten Anlass mehrmals in der Woche vor Ort und wartet die Geräte vorbeugend. Der Abschluss eines Fullservice-Vertrags war für uns eine gute Entscheidung. Lediglich zwei Standby-Geräte genügen uns, um immer arbeitsfähig zu sein, erklärt Fröscher. q i Der Mahle Konzern Mit den beiden Geschäftsbereichen Motorsysteme und -komponenten sowie Filtration und Motorperipherie gehört Mahle weltweit zu den Top-3 der Systemanbieter von Kolbensystemen, Zylinderkomponenten, Ventiltrieb-, Luftmanagement- und FlüssigkeitsmanagementSystemen und beliefert nahezu alle Automobilund Motorenhersteller. Mehr als Mitarbeiter sind an über 100 Produktionsstandorten und in acht Forschungs- und Entwicklungszentren tätig. Zum Geschäftsbereich Industry zählen Großmotoren, Industriefiltration sowie Kühl- und Klimatisierungssysteme. Der Geschäftsbereich Aftermarket bedient den freien Teilehandel mit Mahle-Produkten in Erstausrüsterqualität imdialog 2/2012

15 imdialog12_02_07guensel_layout :03 Seite 15 Links: 49 Meter hoch, Tonnen schwer der Absetzer 1115 im Leipziger Neuseenland. Rechts: Gerald Riedel (vierter von links) mit Teilnehmern einer Fu hrung vor dem Riesen des früheren DDR-Braunkohlebergbaus. KUNDENDIENSTLEITER GERALD RIEDEL UND SEIN UNGEWÖHNLICHES HOBBY Ein Herz für Giganten Statt Bergbaugiganten nun flexible, wendige Stapler und Flurförderzeuge: Für Gerald Riedel passen diese beiden Extreme durchaus zusammen. Der Kundendienstleiter bei Günsel ist seit jeher fasziniert von der Mechanik großer Maschinen. 3 Nach seiner Ausbildung arbeitete Riedel im Braunkohletagebau Espenhain als Instandhaltungselektromonteur. Später machte er seinen Meister, speziell im Bereich Tagebaugroßgeräte. Seit 1. April 1991 ist er Kundendienstleiter bei Günsel und zieht viele Parallelen zu seinem früheren Betätigungsfeld, etwa was Zuverlässigkeit und Teamwork angeht. Es müssen alle gut zusammenarbeiten, sonst entsteht nichts daraus, unterstreicht der 62-Jährige, der auch noch Qualitätsmanagementbeauftragter im Unternehmen ist. Er hat insgesamt 30 Monteure unter sich, aufgeteilt in zwei Außendienstbereiche mit je einem Einsatzleiter und einem Assistenten. Wenn beim Kunden Not am Mann ist, packt Riedel auch selbst mit an. Da gilt es, schnell zu reagieren und auf Probleme einzugehen, gibt er seine Devise wieder. Er hält sich selbst, was Fachwissen angeht, auf dem neuesten Stand und erwartet das auch von seinen Mitarbeitern: Jede Technik hat ihre Eigenheiten, und die muss man auch genau kennen. sich nach dem Ende des Braunkohleabbaus 1997 für den Erhalt der Maschinen ein. Er rettete mit dem von ihm mit gegründeten Verein Bergbau-Technik-Park unter anderem den über 30 Meter hohen und Tonnen schweren Schaufelradbagger 1547 (Baujahr 1985) vor der Verschrottung. Nach langem Kampf konnte der Verein 2002 dieses Denkmal des früheren DDR-Braunkohlebergbaus zum symbolischen Preis von einem Euro kaufen. Der Vereinsvorsitzende Riedel kümmert sich mit insgesamt 34 Mitstreitern um die Instandhaltung und bietet mehrmals im Monat Führungen durch den Anfang April eröffneten Park an. Doch der Vater einer Tochter vermittelt nicht nur Bergbaugeschichte, er ist auch ein Teil davon. Ich bin wohl einer der wenigen Elektromonteure, der seinen eigenen Heimatort weggebaggert hat, sagt er schmunzelnd. Die Erinnerung an die einstmals Einwohner zählende Gemeinde Magdeborn hält er mittels regelmäßiger Ehemaligentreffen wach und arbeitet auch gerade an der Ortschronik mit. Die soll im September fertig sein, passend zu Riedels 63. Geburtstag. q Für den symbolischen Betrag von einem Euro rettete der Verein 2002 den Schaufelradbagger vor der Verschrottung. Denkmal des Braunkohlebergbaus So ganz konnte sich Riedel jedoch nicht vom Bergbau verabschieden, und so setzte er imdialog 2/

16 imdialog12_02_07guensel_layout :03 Seite 16 RECHT Recht: Pkw & Ladungssicherung Unzureichend gesicherte Ladung kann nicht nur im Güterverkehr drastische Konsequenzen haben. Das gilt versicherungs- wie strafrechtlich. 3 Techniker, die ihre Werkzeuge und Ersatzteile ungesichert im Kofferraum transportieren, Handwerker mit schweren Geräten, Außendienst-Mitarbeiter mit Laptop und Ordnern jeder sollte sich der Gefahren einer mangelhaften Ladungssicherung bewusst sein. Bei einem Auffahrunfall mit einer Geschwindigkeit von 50 km/h wird beispielsweise ein 0,3 kg leichtes Handy zu einem über 16 kg schweren Geschoss. Wer haftet bei Schäden? Für die ordnungsgemäße Beladung des Pkw ist nach 22 Abs.1 StVO zunächst einmal der Fahrer selbst verantwortlich. Daneben haftet aber auch der Fahrzeughalter. Als Transportgut gelten dabei alle Gegenstände, die zum Zwecke der Beförderung auf, in oder an einem Fahrzeug untergebracht sind. Versicherungsrechtlich können Schäden am Fahrzeug, die durch ungesicherte Ladung entstanden sind, von der Vollkaskoversicherung ausgeschlossen sein. In straf- und bußgeldrechtlicher Hinsicht haften für Schäden infolge unzureichend gesicherter Ladung ebenfalls Fahrer und Halter. Weitere Regelungen finden sich in der Unfallverhütungsvorschrift BGV D29. Welche Strafen drohen? Bei Verstößen gegen die Bestimmungen zur Ladungssicherung drohen dem Fahrer Bußgelder zwischen 35 Euro und 80 Euro und bis zu drei Punkte in der Verkehrssünderdatei. Den Halter erwarten Bußgelder bis zu 125 Euro und ebenfalls drei Punkte. Wurde zudem gegen Unfallverhütungsvorschriften verstoßen, sind für den Halter Bußgelder bis zu Euro möglich. q Andreas Waldhorn, Rechts- und Fachanwalt für Arbeitsrecht. Überreicht durch: Günsel Fördertechnik und Fahrzeugbau GmbH Güterverkehrszentrum Leipzig Telefon Telefax

Engineering Kompetenz ist ein Versprechen.

Engineering Kompetenz ist ein Versprechen. Engineering Kompetenz ist ein Versprechen. In der modernen Zerspanung geht es um mehr als Drehen, Fräsen, Bohren und Gewinden. Perfektion und Präzision sind nur noch Grundvoraussetzung für Ihren Erfolg.

Mehr

imdialog Produkte Das Linde-Produktdesign Logistik Immer die richtige Lösung Linde Material Handling Magazin für Kunden und Partner

imdialog Produkte Das Linde-Produktdesign Logistik Immer die richtige Lösung Linde Material Handling Magazin für Kunden und Partner Ausgabe 02/Juni 2012 imdialog Linde Material Handling Magazin für Kunden und Partner Produkte Das Linde-Produktdesign Logistik Immer die richtige Lösung EDITORIAL Linde begeistert Liebe Leserinnen und

Mehr

GLEICH WEG VOLVO FE DER PERFEKTE ENTSORGUNGS-LKW

GLEICH WEG VOLVO FE DER PERFEKTE ENTSORGUNGS-LKW GLEICH WEG VOLVO FE DER PERFEKTE ENTSORGUNGS-LKW Ein Angebot, das nicht für die Tonne ist. Hervorragende Manövrierbarkeit, ein niedriger Geräuschpegel und geringe Emissionen machen den Volvo FE zu einem

Mehr

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl

Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut wird, dass sie für sich selbst sprechen können Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Persönliche Zukunftsplanung mit Menschen, denen nicht zugetraut Von Susanne Göbel und Josef Ströbl Die Ideen der Persönlichen Zukunftsplanung stammen aus Nordamerika. Dort werden Zukunftsplanungen schon

Mehr

Willkommen bei Schrader Industriefahrzeuge.

Willkommen bei Schrader Industriefahrzeuge. Willkommen bei Schrader Industriefahrzeuge. Die Firma Schrader Industriefahrzeuge ist bereits seit 1965 als Ihr Staplerhaus im Ruhrgebiet, Vertragshändler der Linde Material Handling GmbH, erfolgreich

Mehr

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil!

Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Hilfe, mein SCRUM-Team ist nicht agil! Einleitung: Laut unserer Erfahrung gibt es doch diverse unagile SCRUM-Teams in freier Wildbahn. Denn SCRUM ist zwar eine tolle Sache, macht aber nicht zwangsläufig

Mehr

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus?

NINA DEISSLER. Flirten. Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? NINA DEISSLER Flirten Wie wirke ich? Was kann ich sagen? Wie spiele ich meine Stärken aus? Die Steinzeit lässt grüßen 19 es sonst zu erklären, dass Männer bei einer Möglichkeit zum One-Night-Stand mit

Mehr

GABELSTAPLER SICHER FAHREN

GABELSTAPLER SICHER FAHREN GABELSTAPLER SICHER FAHREN 28 REGELN FÜR DEN SICHEREN UMGANG MIT GABELSTAPLERN TOYOTA INDUSTRIAL EQUIPMENT und BT sind Marken von TOYOTA MATERIAL HANDLING in Europa Nur befugte Personen dürfen Stapler

Mehr

ENGINEERING. Qualifizierte Mitarbeiter für technische Herausforderungen

ENGINEERING. Qualifizierte Mitarbeiter für technische Herausforderungen ENGINEERING Hamburg: Oswald Iden GmbH & Co. KG Wragekamp 11, 22397 Hamburg Tel. 040-607 685-80 Fax 040-607 685-27 hamburg@oswald-iden-engineering.de www.oswald-iden-engineering.de Bremen: Oswald Iden GmbH

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Bentley Financial Services

Bentley Financial Services Bentley Financial Services 1 Bentley Financial Services. Zufriedenheit trifft Zeitgeist. Exklusivität inklusive. Ein Bentley. Atemberaubendes Design, ein unvergleichliches Fahrerlebnis, kunstvolle Handarbeit,

Mehr

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache

Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Grünes Wahlprogramm in leichter Sprache Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, Baden-Württemberg ist heute besser als früher. Baden-Württemberg ist modern. Und lebendig. Tragen wir Grünen die Verantwortung?

Mehr

So versteht Sie Ihr Hund richtig! VON MARTIN EISENLAUER

So versteht Sie Ihr Hund richtig! VON MARTIN EISENLAUER TIPPS VOM HUNDEFLÜSTERER JOSÉ ARCE So versteht Sie Ihr Hund richtig! VON MARTIN EISENLAUER José Arce ist Hundeflüsterer. Den Titel Hunde-Trainer mag er aber gar nicht. Denn meistens liegen die Probleme

Mehr

WIR ÜBER UNS. Unser Erfolg ist das Ergebnis nachhaltiger Kreativität, Flexibilität und Qualität.

WIR ÜBER UNS. Unser Erfolg ist das Ergebnis nachhaltiger Kreativität, Flexibilität und Qualität. PEKERTRANS.DE WIR ÜBER UNS Unser Erfolg ist das Ergebnis nachhaltiger Kreativität, Flexibilität und Qualität. Die moderne Globalisierung hat uns eine nahezu grenzenlose Welt mit offenen Märkten beschert.

Mehr

r? akle m n ilie ob Imm

r? akle m n ilie ob Imm das kann man doch alleine erledigen dann schau ich doch einfach in die Zeitung oder ins Internet, gebe eine Anzeige auf, und dann läuft das doch. Mit viel Glück finde ich einen Käufer, Verkäufer, einen

Mehr

Zertifiziert nach ISO 9001/2000. Sichelschmidt M900 Der Vielwegestapler. GmbH

Zertifiziert nach ISO 9001/2000. Sichelschmidt M900 Der Vielwegestapler. GmbH Zertifiziert nach ISO 9001/2000 Sichelschmidt M900 Der Vielwegestapler GmbH material handling Der Vielwegestapler Das Ziel: Effizienter Langgut-Umschlag Wenn es um den effizienten und platzsparenden Umschlag

Mehr

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28)

Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Predigt an Silvester 2015 Zuhause bei Gott (Mt 11,28) Irgendwann kommt dann die Station, wo ich aussteigen muss. Der Typ steigt mit mir aus. Ich will mich von ihm verabschieden. Aber der meint, dass er

Mehr

E-Commerce & Logistik. Seit September 2011 FSC-zertifiziert!

E-Commerce & Logistik. Seit September 2011 FSC-zertifiziert! E-Commerce & Logistik Seit September 2011 FSC-zertifiziert! Das Internet bietet Ihnen nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, Produkte und Dienstleistungen zu verkaufen. Gleichzeitig aber nehmen die Herausforderungen

Mehr

Zeugnis. Hesse/Schrader Das perfekte Arbeitszeugnis Stark Verlag

Zeugnis. Hesse/Schrader Das perfekte Arbeitszeugnis Stark Verlag Zeugnis Herr Diplom-Betriebswirt (FH) Ralph Peter Schnauf, geboren am 10. Oktober 1971 in Bain am Stech, war in der Zeit vom 01. Januar 2006 bis zum 31. Januar 2015 in unserem Unternehmen tätig. Die Hans

Mehr

Sie wollen Ladehilfsmittel und Lagerplätze automatisch erkennen? Mit unseren Auto-ID-Lösungen sparen Sie wertvolle Zeit.

Sie wollen Ladehilfsmittel und Lagerplätze automatisch erkennen? Mit unseren Auto-ID-Lösungen sparen Sie wertvolle Zeit. Sie wollen Ladehilfsmittel und Lagerplätze automatisch erkennen? Mit unseren Auto-ID-Lösungen sparen Sie wertvolle Zeit. 1 Sie suchen effiziente Identifikationsstrategien für Ihr Lager? Wir bieten Ihnen

Mehr

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide

Jeden Cent sparen. Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Jeden Cent sparen Wie sie es schaffen jeden Monat bis zu 18% ihrer Ausgaben zu sparen. Justin Skeide Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort Seite 3 2. Essen und Trinken Seite 4-5 2.1 Außerhalb essen Seite 4 2.2

Mehr

SElBStStÄNDIG AlS VErtrIEBSStEllENINhABEr IM bauer Postal network.

SElBStStÄNDIG AlS VErtrIEBSStEllENINhABEr IM bauer Postal network. SElBStStÄNDIG AlS VErtrIEBSStEllENINhABEr IM bauer Postal network. alles im Kasten. DAS ZIEl IM BlIck, DIE AuFGABEN IM GrIFF. Als Vertriebsstelleninhaber holen Sie zweimal wöchentlich die Ware am umschlagplatz

Mehr

von Ulrike Horky, MSc

von Ulrike Horky, MSc von Ulrike Horky, MSc Das Eilige verdrängt das Wesentliche Kennen Sie die Geschichte vom Holzfäller, der den ganzen Tag Bäume fällt? Er sägt und sägt, fällt einen Baum nach dem anderen. Er strengt sich

Mehr

Spedition ist Kommunikation

Spedition ist Kommunikation LEKTION 11 1 Spedition ist Kommunikation Mit der Öffnung der Grenzen zwischen Ost und West hat auch das Interesse westlicher Firmen an wirtschaftlichen Kontakten mit Osteuropa immer mehr zugenommen. So

Mehr

Bewegung industriell

Bewegung industriell lässt sich Bewegung industriell herstellen? InfraServ Knapsack. Ein Partner für alles, was Sie weiterbringt. Anlagenplanung und -bau Anlagenservice standortbetrieb www.infraserv-knapsack.de 2 Wie bringt

Mehr

unsere Erfahrung zählt... Ihr Gabelstapler Spezialist

unsere Erfahrung zählt... Ihr Gabelstapler Spezialist unsere Erfahrung zählt... Ihr Gabelstapler Spezialist schnell und flexibel Wir sind Ihre Spezialisten für Frontstapler: Elektrostapler Dieselstapler Treibgasstapler Lagertechnik vom Hubwagen bis zum Schubmaststapler

Mehr

Innovative Lösungen sind unsere Stärke. Logistik und Fahrzeugvermietung - made in Magdeburg. www.magdeburgerflitzer.de

Innovative Lösungen sind unsere Stärke. Logistik und Fahrzeugvermietung - made in Magdeburg. www.magdeburgerflitzer.de Innovative Lösungen sind unsere Stärke. Logistik und Fahrzeugvermietung - made in Magdeburg www.magdeburgerflitzer.de Logistik und Fahrzeugvermietung - made in Magdeburg Zeitsensible Logistik gehört in

Mehr

Wir nehmen uns Zeit.

Wir nehmen uns Zeit. Wir nehmen uns Zeit. Wir geben zu: Wir mussten selbst ein wenig lächeln, als wir uns das erste Mal entschlossen, die Raiffeisenbank Lech am Arlberg unserem Qualitätstest für Vermögensmanagement zu unterziehen.

Mehr

WIE WERDE ICH EIN TOP-MODELL?

WIE WERDE ICH EIN TOP-MODELL? HERPA EXCLUSIVE SERIES WIE WERDE ICH EIN TOP-MODELL? IHR EXCLUSIVES WERBEMODELL VON HERPA DIE MODELLSCHMIEDE HERPA Exclusive Werbemodelle sind etwas Besonderes. Sie sind attraktiv, individuell und für

Mehr

von Dr. med. Wolfgang Rechl, Vizepräsident der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK)

von Dr. med. Wolfgang Rechl, Vizepräsident der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) Grußwort Gemeinsame Fortbildungsveranstaltung Behandlungsfehler: Häufigkeiten Folgen für Arzt und Patient von Dr. med. Wolfgang Rechl, Vizepräsident der Bayerischen Landesärztekammer (BLÄK) am 4. April

Mehr

1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - 08.09.2010 19:00 Uhr

1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - 08.09.2010 19:00 Uhr 1: 9. Hamburger Gründerpreis - Kategorie Existenzgründer - Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr geehrter Herr Dr. Vogelsang, sehr geehrter Herr Strunz, und meine sehr geehrte Damen und Herren, meine

Mehr

nächsten Baustein Ein bleibender Eindruck - Die Rechnung. eigenen Abschnitt letzten Kontaktpunkte

nächsten Baustein Ein bleibender Eindruck - Die Rechnung. eigenen Abschnitt letzten Kontaktpunkte Herzlich Willkommen zum nächsten Baustein zum Thema Kundenzufriedenheit, diesmal unter dem Titel Ein bleibender Eindruck - Die Rechnung. Obwohl die Rechnung bzw. ihre Erläuterung in den meisten Prozessabläufen

Mehr

Sicher ist sicher. Innovative Technik von Linde.

Sicher ist sicher. Innovative Technik von Linde. Die neuen Grenzen des Machbaren. Fahrassistenzsystem Linde Safety Pilot. Sicher ist sicher. Innovative Technik von Linde. Mehr Sicherheit bedeutet bessere Performance. Bessere Performance bedeutet höhere

Mehr

Unser Antrieb: Ihre Anliegen

Unser Antrieb: Ihre Anliegen Ihre Bank vor Ort 2 3 Unser Antrieb: Ihre Anliegen Ihre finanziellen Anliegen sind ein sensibles Gut. Schließlich bietet Ihnen Ihr Guthaben gute Perspektiven und die Erfüllung besonderer Wünsche, zum Beispiel

Mehr

PEUGEOT // Partner Tepee

PEUGEOT // Partner Tepee PEUGEOT // Partner Tepee Ganz schön praktisch. Komfort und Variabilität. Viel Platz auf allen Plätzen und das so komfortabel wie möglich. Und so variabel wie nötig. Hier geht der PEUGEOT Partner Tepee

Mehr

Was passiert mit meiner Cloud, wenn es regnet?

Was passiert mit meiner Cloud, wenn es regnet? Was passiert mit meiner Cloud, wenn es regnet? 5 dumme Fragen über die Cloud, die ganz schön clever sind Einfach. Anders. cloud.de Inhalt Vorwort 1. Wo ist die Cloud? 03 04 2. Gibt es nur eine Cloud, aus

Mehr

Chinas Kultur im Vergleich: Einige überraschende Erkenntnisse des World Values Survey

Chinas Kultur im Vergleich: Einige überraschende Erkenntnisse des World Values Survey Chinas Kultur im Vergleich: Einige überraschende Erkenntnisse des World Values Survey Carsten Herrmann-Pillath Im internationalen Geschäftsverkehr werden immer wieder kulturelle Differenzen als eine entscheidende

Mehr

4-Wege Schubmaststapler

4-Wege Schubmaststapler 4-Wege Schubmaststapler UFS TERGO AC POWER PLUS Zum Be-/Entladen, Verfahren und Stapeln von langen und sperrigen Lasten Breite, lange Lasten in schmaleren Gängen Lange, sperrige Lasten. Breite und lange

Mehr

Fehler und Probleme bei Auswahl und Installation eines Dokumentenmanagement Systems

Fehler und Probleme bei Auswahl und Installation eines Dokumentenmanagement Systems Fehler und Probleme bei Auswahl und Installation eines Dokumentenmanagement Systems Name: Bruno Handler Funktion: Marketing/Vertrieb Organisation: AXAVIA Software GmbH Liebe Leserinnen und liebe Leser,

Mehr

Jungen in sozialen Berufen einen Leserbrief schreiben

Jungen in sozialen Berufen einen Leserbrief schreiben Arbeitsblatt 8.5 a 5 10 In einem Leserbrief der Zeitschrift Kids heute erläutert Tarek seinen Standpunkt zum Thema Jungen in sozialen Berufen. Jungs in sozialen Berufen das finde ich total unrealistisch!

Mehr

COI-Competence Center MS SharePoint

COI-Competence Center MS SharePoint COI-Competence Center MS SharePoint COI GmbH COI-Competence Center MS SharePoint Seite 1 von 6 1 Überblick 3 2 MS SharePoint Consultingleistungen im Detail 4 2.1 MS SharePoint Analyse & Consulting 4 2.2

Mehr

Wir vermitteln sicherheit

Wir vermitteln sicherheit Wir vermitteln sicherheit 2 3 Eine solide basis für unabhängige Beratung wir vermitteln sicherheit Als unabhängiger Versicherungsmakler sind wir für unsere Geschäfts- und Privatkunden seit 1994 der kompetente

Mehr

Mehr Sicherheit, weniger Kosten

Mehr Sicherheit, weniger Kosten Mehr Sicherheit, weniger Kosten Pelzer Schulungs- und Ausbildungsprogramm FAHRSCHULE Ihre Ansprechpartner/Innen Sie haben Fragen zum Thema Fahrerschulung? Wenden Sie sich hierfür einfach an: Fahrerschulung

Mehr

Kfz-Versicherung für Fahranfänger. mit der Lizenz zum Fahren

Kfz-Versicherung für Fahranfänger. mit der Lizenz zum Fahren Kfz-Versicherung für Fahranfänger mit der Lizenz zum Fahren startklar? Geschafft endlich der Führerschein! Nur das eigene Auto fehlt noch. Aber: Sie dürfen den Wagen Ihrer Eltern nutzen und so Ihr Können

Mehr

Kundenbindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie

Kundenbindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie 6 bindung langfristig Erfolge sichern bindung als Teil Ihrer Unternehmensstrategie Systematische bindung ist Ihr Erfolgsrezept, um sich im Wettbewerb positiv hervorzuheben und langfristig mit Ihrem Unternehmen

Mehr

Hans-Jürgen Kindler Wir verwandeln Probleme in Möglichkeiten Kreativität ist das Vermögen das Übliche zu sehen und das Außergewöhnliche zu erkennen

Hans-Jürgen Kindler Wir verwandeln Probleme in Möglichkeiten Kreativität ist das Vermögen das Übliche zu sehen und das Außergewöhnliche zu erkennen 1 Unsere Stärken Hans-Jürgen Kindler Wir verwandeln Probleme in Möglichkeiten Kreativität ist das Vermögen das Übliche zu sehen und das Außergewöhnliche zu erkennen Machbarkeit ist immer eine Frage der

Mehr

KREATIVE WARENPRÄSENTATION AM POINT OF SALE

KREATIVE WARENPRÄSENTATION AM POINT OF SALE KREATIVE WARENPRÄSENTATION AM POINT OF SALE DER ERSTE EINDRUCK IST ENTSCHEIDEND > > Der Point of Sale präsentiert nicht nur das Produkt, sondern spiegelt auch das Image eines Unternehmens wider. Wie bei

Mehr

Da ich gern für Sie tätig sein möchte, bewerbe ich mich als Werkzeugmacher.

Da ich gern für Sie tätig sein möchte, bewerbe ich mich als Werkzeugmacher. Klaus Absender Musterstraße 7 Tel.: 030 1254983 Klaus.Absender@t-online.de Werkzeugspezialisten GmbH & Co. KG Postfach 4321 10403 Berlin Bewerbung als Werkzeugmacher Sehr geehrte/r Frau, Herr..., Ihr neuer

Mehr

» Ein. » Willkommen. Unternehmen, zwei starke Marken.« bei den MeisterWerken.«

» Ein. » Willkommen. Unternehmen, zwei starke Marken.« bei den MeisterWerken.« 2 3» Ein Unternehmen, zwei starke Marken. Willkommen bei den MeisterWerken.«Willkommen im Sauerland. Willkommen bei uns, den Mitarbeitern der MeisterWerke. Lernen Sie uns auf den folgenden Seiten besser

Mehr

Mietservice. www.linde-mietstapler.de

Mietservice. www.linde-mietstapler.de Mietservice. www.linde-mietstapler.de Lagertechnik Gabelstapler 3 Handhubwagen 3 CiTi Truck 2,5 0,5 3 Elektro-Frontstapler 3-Rad-Stapler 1,0 1,2-1,5 1,6 1,8-3 Elektro-Niederhubwagen 1,6-1,8 3,0-2,4 (mit

Mehr

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL

AUSGANGSEVALUATION Seite 1 1. TEIL Seite 1 1. TEIL Adrian, der beste Freund Ihres ältesten Bruder, arbeitet in einer Fernsehwerkstatt. Sie suchen nach einem Praktikum als Büroangestellter und Adrian stellt Sie dem Leiter, Herr Berger vor,

Mehr

Robert Günther Versicherungsmakler

Robert Günther Versicherungsmakler Robert Günther Versicherungsmakler Bewertung: Sehr hoch Schwerpunkte: Private Krankenversicherung Altersvorsorge Berufsunfähigkeit Krankenzusatzversicherung betriebliche Altersvorsorge Gewerbeversicherung

Mehr

Qualität und Verlässlichkeit Das verstehen die Deutschen unter Geschäftsmoral!

Qualität und Verlässlichkeit Das verstehen die Deutschen unter Geschäftsmoral! Beitrag: 1:43 Minuten Anmoderationsvorschlag: Unseriöse Internetanbieter, falsch deklarierte Lebensmittel oder die jüngsten ADAC-Skandale. Solche Fälle mit einer doch eher fragwürdigen Geschäftsmoral gibt

Mehr

Mannschaftsspielerin. Macherin. Spezialistin. Kein Job wie jeder andere. Fachkraft bei der DB.

Mannschaftsspielerin. Macherin. Spezialistin. Kein Job wie jeder andere. Fachkraft bei der DB. Mannschaftsspielerin Spezialistin Macherin Kein Job wie jeder andere. Fachkraft bei der DB. Wir bieten Ihnen mehr Die Deutsche Bahn ist einer der vielfältigsten Arbeitgeber Deutschlands. Wir suchen Jahr

Mehr

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Margit wird jeden Morgen um sieben Uhr wach. Sie sitzt müde im Bett und beginnt sich allein anzuziehen. Das ist schwer für sie. Sie braucht dafür sehr lange Zeit. Dann

Mehr

Warum wir WEB-Grips zur Zusammenarbeit nutzen

Warum wir WEB-Grips zur Zusammenarbeit nutzen WEB-Grips ist unser wichtigstes internes Tool. Wir haben es selbst entwickelt, um unseren Alltag zu erleichtern, unsere Prozesse und Abläufe zu ordnen kurz, den Überblick zu behalten. Wir haben es selbst

Mehr

E-Mail Verschlüsselung mit Thunderbird

E-Mail Verschlüsselung mit Thunderbird Die Verschlüsselung mit GNUPG funktioniert nur mit Windows XP/Vista 32Bit und natürlich mit Linux! EMails sind wie Postkarten die jeder lesen kann Wir gehen viel zu leichtsinnig um mit unserer Post im

Mehr

Mehr als Sie erwarten

Mehr als Sie erwarten Mehr als Sie erwarten Dipl.-Kfm. Michael Bernhardt Geschäftsführer B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbh BBO Datentechnik GmbH Aus Visionen werden Lösungen B.i.TEAM und BBO bieten Ihnen spezifische

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Einsteigen und durchstarten! Weil Qualität mobil macht.

Einsteigen und durchstarten! Weil Qualität mobil macht. Einsteigen und durchstarten! Weil Qualität mobil macht. Anforderungen an den Fuhrpark. INITIATIvE KMU: KIA KÜMMERT SIcH UM IHRE MobIlITäT, damit SIE MEHR ZEIT FÜR IHRE KUNdEN HAbEN KIA UNTERSTÜTZT Ab dem

Mehr

L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r. Die Details kennen heißt das Ganze sehen.

L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r. Die Details kennen heißt das Ganze sehen. L o g i s t i k l ö s u n g e n f ü r P r o d u k t i o n u n d L a g e r Beratung Konzeption Realisierung Schulung Service PROBAS-Softwaremodule Die Details kennen heißt das Ganze sehen. Flexibilität

Mehr

Verkehrssicherheit. Mit Abstand gelassen ans Ziel

Verkehrssicherheit. Mit Abstand gelassen ans Ziel Verkehrssicherheit Mit Abstand gelassen ans Ziel Tempo der Vernunft Eine der häufigsten Unfallursachen im Güterkraftverkehr ist zu geringer Abstand. Die Folgen sind oft Auffahrunfälle, bei denen jährliche

Mehr

Ferrari SA, Gemüsegrosshandel, Riazzino //

Ferrari SA, Gemüsegrosshandel, Riazzino // Ferrari SA, Gemüsegrosshandel, Riazzino // Arbeitgeber Luca Censi Der Direktor von IPT Ticino, den ich an einem Abendkurs für Personalführung kennen gelernt hatte, hat mich 2006 angefragt, ob ich bereit

Mehr

Arbeitszeugnis (Vorlage für ein sehr gutes Zeugnis)

Arbeitszeugnis (Vorlage für ein sehr gutes Zeugnis) Arbeitszeugnis (Vorlage für ein sehr gutes Zeugnis) Firmenname Tel.: Fax: mail: Herr / Frau Herr/Frau, geb. am, war bei uns von bis als tätig. Ab dem wurde er/sie als Gruppenleiter/in eingesetzt. Seine/Ihre

Mehr

Komalog [Direkt] 1/2015 EDITORIAL 2 NEUHEITEN ZUR LOGIMAT 2015 3 VERANSTALTUNG ZU KOMALOG 15.0 4 SPEDITION BERMEL: SEIT 18 JAHREN MIT KOMALOG 5

Komalog [Direkt] 1/2015 EDITORIAL 2 NEUHEITEN ZUR LOGIMAT 2015 3 VERANSTALTUNG ZU KOMALOG 15.0 4 SPEDITION BERMEL: SEIT 18 JAHREN MIT KOMALOG 5 Komalog [Direkt] 1/2015 EDITORIAL 2 NEUHEITEN ZUR LOGIMAT 2015 3 VERANSTALTUNG ZU KOMALOG 15.0 4 SPEDITION BERMEL: SEIT 18 JAHREN MIT KOMALOG 5 Liebe Leserinnen, liebe Leser! Wir freuen uns, Ihnen unseren

Mehr

Hab, aber Gut? Interview: Oliver Link Bildkonzept: hoch5 Büro für Konzeption und Gestaltung, Henrike Stefanie Gänß, www.hoch5.info

Hab, aber Gut? Interview: Oliver Link Bildkonzept: hoch5 Büro für Konzeption und Gestaltung, Henrike Stefanie Gänß, www.hoch5.info Hab, aber Gut? Die Architektin und Designerin Henrike Stefanie Gänß machte bei sich selbst Inventur und fotografierte ihren gesamten Besitz (erste Galerie). Dann sortierte sie alles Unwichtige heraus (zweite

Mehr

DIE NEUE PROMOLENS. Herausforderungen und Antworten

DIE NEUE PROMOLENS. Herausforderungen und Antworten DIE NEUE PROMOLENS Herausforderungen und Antworten Herausforderungen. Seit Einführung der Promolens im Jahre 1997 hat sich der Markt für Kontaktlinsen stark gewandelt. Immer schnellere Produktentwicklungen.

Mehr

Kompetenz und Systemlösungen aus einer Hand. Erodieren HSC-Fräsen Schleifen Heißkanalsysteme Rationalisieren Palettieren Automatisieren Modernisieren

Kompetenz und Systemlösungen aus einer Hand. Erodieren HSC-Fräsen Schleifen Heißkanalsysteme Rationalisieren Palettieren Automatisieren Modernisieren Kompetenz und Systemlösungen aus einer Hand. Erodieren HSC-Fräsen Schleifen Heißkanalsysteme Rationalisieren Palettieren Automatisieren Modernisieren Wir haben das Spektrum, das Sie suchen. Professionelle

Mehr

Chancen und Potenziale von Cloud Computing Herausforderungen für Politik und Gesellschaft. Rede Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär

Chancen und Potenziale von Cloud Computing Herausforderungen für Politik und Gesellschaft. Rede Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär Chancen und Potenziale von Cloud Computing Herausforderungen für Politik und Gesellschaft Rede Hans-Joachim Otto Parlamentarischer Staatssekretär Veranstaltung der Microsoft Deutschland GmbH in Berlin

Mehr

Einrichten der Outlook-Synchronisation

Einrichten der Outlook-Synchronisation Das will ich auch wissen! - Kapitel 3 Einrichten der Outlook-Synchronisation Inhaltsverzeichnis Überblick über dieses Dokument... 2 Diese Kenntnisse möchten wir Ihnen vermitteln... 2 Diese Kenntnisse empfehlen

Mehr

CSS-Grundlagen. Etwas über Browser. Kapitel. Die Vorbereitung

CSS-Grundlagen. Etwas über Browser. Kapitel. Die Vorbereitung Kapitel 1 Die Vorbereitung Vorgängerversionen. Bald darauf folgte dann schon die Version 4, die mit einer kleinen Bearbeitung bis vor Kurzem 15 Jahre unverändert gültig war. All das, was du die letzten

Mehr

Vision meets Solution. Unternehmenspräsentation

Vision meets Solution. Unternehmenspräsentation Vision meets Solution Unternehmenspräsentation Ein Geheimnis des Erfolges ist, den Standpunkt des anderen zu verstehen. Henry Ford (1863 1947) Alles aus einer Hand Hardware, Beratung und Support Vision

Mehr

Blog-Artikel Software zum mitdenken bewegen von Henrik Heitbrink, Projektleiter A.T.E Software GmbH

Blog-Artikel Software zum mitdenken bewegen von Henrik Heitbrink, Projektleiter A.T.E Software GmbH Blog-Artikel Software zum mitdenken bewegen von Henrik Heitbrink, Projektleiter A.T.E Software GmbH Software zum mitdenken bewegen Vor dem Computer zu sitzen ist manchmal wie Kind sein im Süßwarenladen.

Mehr

Bei der Übertragung eines 3D-Modells zwischen zwei CAD-Anwendungen verlieren Sie Stunden oder sogar Tage beim Versuch, saubere Geometrie zu erhalten

Bei der Übertragung eines 3D-Modells zwischen zwei CAD-Anwendungen verlieren Sie Stunden oder sogar Tage beim Versuch, saubere Geometrie zu erhalten Bei der Übertragung eines 3D-Modells zwischen zwei CAD-Anwendungen verlieren Sie Stunden oder sogar Tage beim Versuch, saubere Geometrie zu erhalten und einfachste Änderungen vorzunehmen. An der Arbeit

Mehr

Besser betreut, weniger bezahlt: einfach Bethge.

Besser betreut, weniger bezahlt: einfach Bethge. Foto: AndreasF. / photocase.com Besser betreut, weniger bezahlt: einfach Bethge. Vertrauen Sie unserer langjährigen Erfahrung als Verwaltungsexperte. Sie möchten 24 Stunden am Tag technischen Service?

Mehr

Das Gelingen meines Lebens

Das Gelingen meines Lebens Das Gelingen meines Lebens Meine kleinen und großen Entscheidungen Wenn ich ins Auto oder in den Zug steige, dann will ich da ankommen, wo ich hin will. Habe ich nicht die richtige Autobahnabfahrt genommen

Mehr

Neue Wege. Komplettlösungen für deutschlandweite. Sonderlösungen für die Baubranche.

Neue Wege. Komplettlösungen für deutschlandweite. Sonderlösungen für die Baubranche. Neue Wege. Komplettlösungen für deutschlandweite Staplertransporte. Sonderlösungen für die Baubranche. Nur Waren bewegen war gestern. Heute geht es um die ständige Optimierung logistischer Prozesse, um

Mehr

ARBEITS- UND An der Hasenquelle 6

ARBEITS- UND An der Hasenquelle 6 Mitgänger-Flurförderzeug umgekippt Fahrer schwer verletzt Wie sieht es mit der Haftung aus? In vielen Betrieben wird der Umgang mit sog. mitgängergeführten Flurförderzeugen auf die leichte Schulter genommen.

Mehr

Anna Haker Humanenergetikerin Praxis Stempfergasse Stempfergasse 6, 8010 Graz

Anna Haker Humanenergetikerin Praxis Stempfergasse Stempfergasse 6, 8010 Graz Die EFT-Grundtechnik 1. Das Problem und das Gefühl EFT setzt man ein, wenn ein Problem vorhanden ist, das ein Gefühl in einem auslöst. Dabei ist es nicht wichtig, ob dieses Problem aktuell oder Vergangenheit

Mehr

Dame oder Tiger (Nach dem leider schon lange vergriffenen Buch von Raymond Smullyan)

Dame oder Tiger (Nach dem leider schon lange vergriffenen Buch von Raymond Smullyan) Dame oder Tiger? 1 Dame oder Tiger (Nach dem leider schon lange vergriffenen Buch von Raymond Smullyan) Der König eines nicht näher bestimmten Landes hat zwölf Gefangene und möchte aus Platzmangel einige

Mehr

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt?

Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Was wäre, wenn es Legasthenie oder LRS gar nicht gibt? Wenn Du heute ins Lexikon schaust, dann findest du etliche Definitionen zu Legasthenie. Und alle sind anders. Je nachdem, in welches Lexikon du schaust.

Mehr

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten

Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Tipp 1 Achten Sie auf Spaß: es handelt sich dabei um wissenschaftliche Daten Spaß zu haben ist nicht dumm oder frivol, sondern gibt wichtige Hinweise, die Sie zu Ihren Begabungen führen. Stellen Sie fest,

Mehr

Die beste Strategie taugt nix, wenn sie von Inkompetenten schlecht umsetzt wird

Die beste Strategie taugt nix, wenn sie von Inkompetenten schlecht umsetzt wird Die beste Strategie taugt nix, wenn sie von Inkompetenten schlecht umsetzt wird Personalberater/in fär Markenartikel, Werbung, Dienstleister, Handel, Direct Marketing, Events etc. Das kennen Sie sicher

Mehr

Online Newsletter III

Online Newsletter III Online Newsletter III Hallo zusammen! Aus aktuellem Anlass wurde ein neuer Newsletter fällig. Die wichtigste Neuerung betrifft unseren Webshop mit dem Namen ehbshop! Am Montag 17.10.11 wurde die Testphase

Mehr

Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt

Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt Arnd von Wedemeyer, Notebooksbilliger: Ich mache das, weil es mir gefällt Von Olaf Kolbrück 20.10.2015 14:14 Gegründet hat Arnd von Wedemeyer Notebooksbilliger.de der Legende nach im Kinderzimmer. Auch

Mehr

Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte?

Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte? Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte? Was hältst du von folgender Ordnung? Du hast zu Hause einen Schrank. Alles was dir im Wege ist, Zeitungen, Briefe, schmutzige Wäsche, Essensreste, Küchenabfälle,

Mehr

ENTDECKEN SIE, WIE UNSERE VIEWLITE-FORMEL IHR UNTERNEHMEN SINNVOLL BEREICHERT.

ENTDECKEN SIE, WIE UNSERE VIEWLITE-FORMEL IHR UNTERNEHMEN SINNVOLL BEREICHERT. ENTDECKEN SIE, WIE UNSERE VIEWLITE-FORMEL IHR UNTERNEHMEN SINNVOLL BEREICHERT. Um in Ihrer Branche Erfolg zu haben, müssen Sie immer auf dem neuesten Stand der technischen Entwicklung sein. Ständige Veränderungen

Mehr

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern

im Beruf Gespräche führen: Bei einem Bewerbungsgespräch wichtige Informationen verstehen und eigene Vorstellungen äußern 1 Arbeiten Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Was denken Sie: Welche Fragen dürfen Arbeitgeber in einem Bewerbungsgespräch stellen? Welche Fragen dürfen sie nicht stellen? Kreuzen Sie an. Diese Fragen

Mehr

Auswertung des Fragebogens zum CO2-Fußabdruck

Auswertung des Fragebogens zum CO2-Fußabdruck Auswertung des Fragebogens zum CO2-Fußabdruck Um Ähnlichkeiten und Unterschiede im CO2-Verbrauch zwischen unseren Ländern zu untersuchen, haben wir eine Online-Umfrage zum CO2- Fußabdruck durchgeführt.

Mehr

Wir freuen uns auf eine zukünftige Zusammenzuarbeit um ihre Systeme, Geräte und Netzwerke effektiver durch unseren Service zu gestalten.

Wir freuen uns auf eine zukünftige Zusammenzuarbeit um ihre Systeme, Geräte und Netzwerke effektiver durch unseren Service zu gestalten. Ansprechpartner: Marvin René Rothe Telefon: 0176 56948662 E-Mail: info@solltec.de Website: http://www.solltec.de/ Leistungen : Netzwerkbetreuung und neu Planung, Systembetreuung, PC/Laptop Reparatur sowie

Mehr

HANSATWIST DIE SCHÖNSTE ART, SICH FÜR KOMFORT ZU ENTSCHEIDEN.

HANSATWIST DIE SCHÖNSTE ART, SICH FÜR KOMFORT ZU ENTSCHEIDEN. DIE SCHÖNSTE ART, SICH FÜR KOMFORT ZU ENTSCHEIDEN. SIE HABEN DIE WAHL: MARKANTER BEGLEITER? ODER SCHÖNER BLICKFANG? Prägend für : Das Hebelkonzept mit zwei ebenso schönen wie sinnvollen Varianten, die

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Die Pendlerpauschale ganz einfach

Mehr

Outsourcing und Offshoring. Definition und Abgrenzung

Outsourcing und Offshoring. Definition und Abgrenzung Outsourcing und Offshoring Definition und Abgrenzung INHALT Outsourcing und Offshoring... 1 Outsourcing und Offshoring... 3 Definition und Abgrenzung... 4 Outsourcing... 5 Offshoring... 7 Outsourcing und

Mehr

Schritt 1: Schulung vorbereiten

Schritt 1: Schulung vorbereiten Themen auswählen Jede Ausbildung am Arbeitsplatz sollte gründlich vorbereitet werden. Je besser die Vorbereitung, desto erfolgreicher wird die Schulung selbst sein. Außerdem hat die Vorbereitung auch die

Mehr

Smartphones / PDA Phones für Hörgeschädigte

Smartphones / PDA Phones für Hörgeschädigte Smartphones / PDA Phones für Hörgeschädigte Computer mit E Mail, Chat, Video Chat usw. haben für Hörgeschädigte neue kommunikative Welten erschlossen. Handys und besonders Smartphones lassen diese neuen

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien EINE APP GEGEN FALSCHPARKER Viele Autofahrer stellen ihr Fahrzeug auf Fahrradwegen ab oder parken in zweiter Reihe. Das gefährdet die Fahrradfahrer, die dann auf die Straße ausweichen müssen. Um etwas

Mehr

Effiziente Lagerlogistik. Zuverlässigkeit in der Teile- und Materialbereitstellung. Ein Unternehmen der

Effiziente Lagerlogistik. Zuverlässigkeit in der Teile- und Materialbereitstellung. Ein Unternehmen der 17 Effiziente Lagerlogistik. Zuverlässigkeit in der Teile- und Materialbereitstellung. Ein Unternehmen der 3 Inhaltsverzeichnis 5 Die Marke Schäflein Logistics 7 Lösungen 9 Beschaffungs- und Distributionslogistik

Mehr

Dienstleistung Bewusstsein

Dienstleistung Bewusstsein 1 Dienstleistung Bewusstsein 2 Eine Sorge weniger willkommen bei den Wäsche-Profis! Das Weber-Team steht für Erfahrung im Umgang mit Wäsche und bei der professionellen Abwicklung Ihrer Aufträge. Geleitet

Mehr

präzision und kreativität feinmechanik & systemtechnik gmbh

präzision und kreativität feinmechanik & systemtechnik gmbh präzision und kreativität feinmechanik & systemtechnik gmbh Die gaedigk gmbh wurde 1996 gegründet. Damaliger Sitz war das Technologiezentrum an der Ruhr-Universität Bochum von Anfang an stand die enge

Mehr