Kleinostheimer. Mitteilungen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kleinostheimer. Mitteilungen"

Transkript

1 Nr. 26 Freitag, den Jahrgang Mitteilungen SV Vorwärts 1910 e.v. Ortsmeister Kegeln 2013 Kleinostheimer mit Amtsblatt der Gemeinde Kleinostheim Grafik und Druck Steiner OHG Telefon Telefax Öffnungszeiten des Rathauses Mo. Fr Uhr, Do Uhr 1. Samstag im Monat: Pass-, Meldeamt Uhr Bürgertelefon: / Mail: Philipp-Reis-Straße Alzenau

2 Kleinostheimer Mitteilungen Seite 3 Hinweis der Redaktion Annahmeschluss: Dienstag, Uhr Redaktion Kleinostheim - Steinbachstraße 37 Tel.: 06027/ Fax: 06027/ Adresse: wöchentliche Annahmezeiten: Montag Uhr Dienstag Uhr Außerhalb der Öffnungszeiten steht Ihnen der Briefkasten zur Verfügung. AMTLICHE BEKANNTMACHUNGEN Sitzungsdienst des Gemeinderates Im Juli finden folgende Sitzungen der Ausschüsse bzw. des Gemeinderates statt: Montag, , Uhr Hauptverwaltungsausschuss Dienstag, , Uhr Bau-, Verkehrs- und Umweltausschuss Bauanträge, die in dieser Sitzung behandelt werden sollen, müssen bis spätestens Montag, , Uhr im Rathaus, Zimmer 17 abgegeben werden. Abgabefrist für Bauanträge: Aus prüfungstechnischen Gründen, wird der Annahmeschluss für Bauanträge auf Montag, Uhr festgelegt. Nach Einsicht der Planunterlagen und Feststellung evtl. Planabweichungen kann dadurch dem Bauherrn bzw. dem Entwurfsverfasser nochmals die Möglichkeit gegeben werden, notwendige Änderungen bzw. Unterlagen umgehend vorzulegen, um eine Behandlung des Bauantrages in der folgenden Sitzung des Bau-, Verkehrs- und Umweltausschusses gewährleisten zu können. Donnerstag, , Uhr Gemeinderat Die Sitzungen finden im Sitzungszimmer des Rathauses statt. Bekanntmachung der Bodenrichtwerte Vollzug der Gutachterausschussverordnung; Bodenrichtwerte Stand Der Gutachterausschuss für Grundstückswerte für den Bereich des Landkreises Aschaffenburg hat für die Gemeinde Kleinostheim die Bodenrichtwertfeststellung mit Bodenrichtwertzonen zum Stand gem. 196 Baugesetzbuch (BauGB) beschlossen. Die Bodenrichtwertfeststellung bestehend aus erstellten Ortsplänen mit den Bodenrichtwertzonen und das Bodenrichtwertzonenverze ichnis liegen auf die Dauer eines Monats vom bis. einschl im Rathaus der Gemeinde Kleinostheim, Kardinal- Faulhaber-Straße 12, Kleinostheim, Zimmer 15/EG, während der Dienststunden öffentlich zur Einsichtnahme aus. Auf das Recht von der Geschäftsstelle des Gutachterausschusses für Grundstückswerte, Landratsamt Aschaffenburg, Bayernstraße 18, Aschaffenburg, Zimmer Nr. 3.31, Auskunft über die Bodenrichtwerte zu verlangen, wird hingewiesen ( 196 Abs. 3, Satz 2 BauGB). Die Bodenrichtwerte stehen für jedermann unter der Internetseite zur Einsicht zur Verfügung. Schriftliche Anfragen sind gebührenpflichtig und können an die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses auch per gerichtet werden. Gemeinde Kleinsotheim Kleinostheim, den Kammerlander Erster Bürgermeister Vollzug der Jagdgesetze; Verlängerung der Jagdzeiten für Ringeltauben im Landkreis Aschaffenburg Das Landratsamt Aschaffenburg erlässt folgende A l l g e m e i n v e r f ü g u n g : 1. Die Jagd auf Ringeltauben wird für den Landkreis Aschaffenburg im Jagdjahr 2013/2014 über die allgemein festgelegten Jagdzeiten vom 01. November bis zum 20. Februar hinaus wie folgt gestattet: a) In der Zeit vom 14. August 2013 bis zum 31. Oktober 2013 dürfen Ringeltauben, die zweifelsfrei als Jungtiere angesprochen werden können, erlegt werden. Der Schütze trägt hierfür die Verantwortung. Ab 01. September 2013 bis zum 31. Oktober 2013 wird die Jagd auch auf Altvögel gestattet. b) Die Bejagung ist beschränkt auf Felder mit landwirtschaftlichen Kulturen und einen Umkreis von 100 m um diese herum. Die Schonzeit für Ringeltauben wird für diesen Zeitraum dort insoweit aufgehoben. c) Nist- und Schlafplätze von Ringeltauben sind von dieser Gestattung ausgenommen. d) Die Bejagung der Ringeltauben im Schwarm mit Schrot ist nicht gestattet. 2. Diese Allgemeinverfügung tritt am Tage nach ihrer Bekanntmachung in Kraft. Jagdpachtvertrag erneuert Am wurden durch Ersten Bürgermeister Hubert Kammerlander für das Eigenjagdrevier (Waldjagd) der Gemeinde Kleinostheim und durch den Jagdvorsteher Jürgen Kreß für das Gemeinschaftsjagdrevier (Feldjagd) der Jagdgenossenschaft Kleinostheim die Verlängerungsverträge über die Jagdpachten für den weiteren Zeitraum vom mit Karl Dreßler und seinem Sohn Thomas Dreßler unterzeichnet. Seit 1957 wird die Jagdpacht in der Gemeinde Kleinostheim durch die Familie Dreßler ausgeübt. Durch Karl Dreßler wurde im Jahre 1961 von seinem Vater Adam Dreßler die Jagdpacht übernommen, in der dritten Generation tritt Thomas Dreßler ab in die Pachtverträge als weiterer Jagdpächter ein. Wahlhelfer gesucht Im September 2013 finden sowohl die Landtags- und Bezirkswahlen, als auch die Bundestagswahl statt. Für die ordnungsgemäße Durchführung der Wahlen ist die Gemeinde Kleinostheim auf die Mithilfe zahlreicher Wahlhelferinnen und Wahlhelfer angewiesen. Aus diesem Grund suchen wir Bürgerinnen und Bürger, die sich für diese Aufgabe interessieren, und sich als Wahlhelferin/Wahlhelfer zur Verfügung stellen. Der Wahldienst umfasst in der Regel vormittags zwei und nachmittags drei Stunden. Hinzu kommt die Auszählung nach Beendigung der Wahlen. Um auf die Aufgabe vorbereitet zu sein findet im Vorfeld der Wahl für alle Wahlhelferinnen/Wahlhelfer eine entsprechende Schulung statt. Für die Ausübung dieses Ehrenamtes gewährt die Gemeinde eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 30,00. Kleinostheimer Bürgerinnen und Bürger, die sich angesprochen fühlen, melden sich bitte bei der Gemeindeverwaltung (Wahlamt, Herr G. Brunträger) unter Telefon

3 Seite 4 Kleinostheimer Mitteilungen Keine Samstagsöffnungszeit im Rathaus Kleinostheim am Das Pass- und Meldeamt steht Ihnen in der Regel am 1. Samstag im Monat in der Zeit von Uhr bis Uhr zur Verfügung und ist mit zwei Sachbearbeitern besetzt. Aufgrund der Sommerferienzeit entfällt der Samstags öffnungstermin im August ersatzlos. Nächste Termine: Samstag, Samstag, NICHTAMTLICHER TEIL Abfuhr- bzw. Entleerungstermin Restmüllabfuhr: Samstag, Biomüllabfuhr: Donnerstag, AUS DEM RATHAUS Gelber Sack: Freitag, Papiermüll: Dienstag, Recyclinghof/Grünabfallplatz: Im Sport- und Freizeitgelände, Birkenseeweg Mittwoch: 16:00-19:00 Uhr Samstag: 09:00-14:00 Uhr Die Ascapha-Mittelschule Mainaschaff Volksschüler mit Hauptwohnsitz in Kleinostheim besuchen ab der Jahrgangsstufe 5 die Ascapha-Mittelschule in Mainaschaff, die zum Schulverbund I Aschaffenburg gehört. Ascapha-Mitteilschule-Mainaschaff Schillerstr. 1, Mainaschaff, Tel: 06021/78170; Fax: 06021/ Das Sekretariat der Schule ist zu folgenden Zeiten besetzt. Montag bis Donnerstag von 7.30 bis Uhr Freitag von 7.30 bis Uhr Änderung der Erreichbarkeit der Volkshochschule Kleinostheim Das Büro Volkshochschule in Kleinostheim ist ab Pfingsten (ab ) im Rathaus, Kardinal- Faulhaber-Straße 12, Kleinostheim, Zimmer 32 erreichbar: Öffnungszeiten: Montag Freitag von Uhr Telefon: / (Frau Johanna Klauder) Fax: / Hochwasserschaden eingetreten ist. Nähere Auskünfte erteilt hierzu die jeweilige Einzugsstelle. Auch Beiträge von betroffenen versicherungspflichtigen Selbständigen können gestundet werden. Ansprechpartner ist in diesem Fall der Träger der Deutschen Rentenversicherung, an den die Beiträge zu zahlen sind. Informationen hierzu erhalten Sie bei den Auskunfts- und Beratungsstellen der Deutschen Rentenversicherung und beim kostenlosen Servicetelefon unter der Nummer Die Gemeindekasse macht auf folgenden fälligen Steuertermin 2013 aufmerksam: Am 1. Juli 2013 sind fällig: Grundsteuer (Jahreszahler) Bitte entrichten Sie Ihre Steuern an die Gemeindekasse unter Angabe der Kassenkonto-Nummer und dem Verwendungszweck. Landratsamt Aschaffenburg - Amt für Kinder, Jugend und Familie - Spielmobil tourt durch den Landkreis Aschaffenburg Das Amt für Kinder, Jugend und Familie des Landkreises Aschaffenburg führt in Zusammenarbeit mit dem Kreisjugendring Aschaffenburg in den Sommerferien eine Spielmobilaktion in fünf verschiedenen Gemeinden durch. In der Zeit vom 19. bis 30. August 2013 werden von Montag bis Freitag folgende Landkreisgemeinden angefahren: Johannesberg Grundschule Weibersbrunn Reservistenheim Mömbris Ivo-Zeiger-Schule Sailauf Festplatz Kleinkahl An der Schule Kinder im Alter zwischen 6 und 11 Jahren sind eingeladen zu spielen, zu basteln und tolle Aktionen zu erleben. Unser Thema in diesem Jahr ist Afrika. Wir reisen mit Trommeln über den schwarzen Kontinent. Es begegnen uns wilde Tiere und furchtlose Abenteurer. Natürlich ist auch die Hüpfburg im Einsatz, die jede Menge Spaß verspricht. Die Aktion beginnt um 9.30 Uhr. Von Uhr bis Uhr ist Mittagspause. Danach geht es nochmal bis Uhr weiter. Für einen Mittagsimbiss und Getränke sorgt die jeweilige Gemeinde. Das Angebot ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Da es sich um ein offenes Angebot handelt, übernehmen die Veranstalter keine Aufsichtspflicht. Die Kinder dürfen also selbstständig kommen und gehen. Strapazierfähige, alte Kleidung, Sonnenschutz, Badesachen und Handtuch (für Wasserspiele) sollten mitgebracht werden. Ansprechpartner: Klaus H. Spitzer, Landratsamt Aschaffenburg Kreisjugendring Amt für Kinder, Jugend und Familie Merlostr. 1 3, Bayernstr. 18, Aschaffenburg Aschaffenburg Tel Tel Hochwasserkatastrophe: Sozialversicherung unterstützt betroffene Arbeitgeber Wenn Arbeitgeber, die vom Hochwasser betroffen sind, die Sozialversi cherungsbeiträge aufgrund der Notfallsituation nicht rechtzeitig zahlen können, bekommen sie unbürokratische Unterstützung von den Sozi alversicherungsträgern. Dies teilen die Regionalträger der Deutschen Rentenversicherung in Bayern mit. Die betroffenen Arbeitgeber können die Stundung der Sozialversic herungsbeiträge für die Monate Mai bis September 2013 bei ihrer Einzugsstelle beantragen. Einzugsstellen sind in der Regel die Träger der gesetzlichen Krankenkassen. Auf Stundungszinsen wird in diesem Zusammenhang verzichtet. Außerdem werden keine Säumniszuschläge und Mahngebühren erhoben. Im Antrag sollte auf die Betroffenheit durch das Hochwasser hingewiesen werden. Als Nachweis reichen etwa eine Bestätigung der Gemeinde oder Fotos des Betriebsgebäudes, auf denen die Schäden sichtbar sind oder eine glaubhafte Erklärung, dass ein i Ihre Anzeige erscheint in: KW 26 Größe: 1/8 (90 x 65 mm) Preis: 26,43 zzgl. MwSt. Brainwalking Bringen Sie Körper und Geist in Schwung Wir bewegen uns im Freien und verbessern gleichzeitig Gedächtnis und Wahrnehmung. Schnupperkurs, dienstags, 3 x, , Uhr Treffpunkt Vitamar, Kosten 20 Monika Schürmann Gesundheits- und Entspannungspädagogin Diplom-Sportlehrerin Anmeldung 06027/99470 (ab 3.7.) oder

4 Kleinostheimer Mitteilungen Seite 5 Jugendhaus Pumphaus Jugendarbeit der Gemeinde Kleinostheim Hallo liebe Jugendliche, das Jugendhaus hat für euch geöffnet am: Öffnungszeiten Jugendhaus Pumphaus Dienstag 15:00 bis 17:30 Uhr Mittwoch 15:00 bis 20:00 Uhr Donnerstag und Freitag 15:00 bis 21:00 Uhr Grobirn Fußballturnier Am Freitag, den 12. Juli findet wie gewohnt zum Auftakt des Grobirnfestes ein Fußballturnier statt. Diesmal sind wir auf dem Rasenplatz der Ketteler-Grundschule. Spielbeginn ist um 15 Uhr. Eure Mannschaft könnt ihr bereits um 14 Uhr vor Ort kostenfrei anmelden. Ein Team besteht aus 5 Feldspielern und einem Torwart. Gespielt wird in unterschiedlichen Altersgruppen zwischen 8 und 16 Jahren. Auch Mädchenmannschaften sind herzlich willkommen. Zu gewinnen gibt es wie immer den Grobirn-Wanderpokal. Für Essen, Getränke und Musik ist bestens gesorgt. Wir freuen uns auf euch und eure Fußballteams. Sommerferienprogramm Liebe Kids und Jugendlichen, am vergangenen Freitag begann der Run auf die Angebote des diesjährigen Sommerferienprogramms und schnell waren viele unserer Ausflüge und Aktionen ausgebucht. Wer die Anmeldung für s Ferienprogramm versäumt hat, kann gerne einige Restplätze bei folgenden Vereinen erfragen: Ferienspiele bei der Feuerwehr (0175/ ) Zeltlager in Aub der Singgemeinschaft Frohsinn (06027/5238) Golf basics and more beim Golfclub (0160/ ) Probefliegen mit Modellflugzeugen beim Ikarus (06027/6548) Segeln, rudern und mehr des Segelclubs Kleinostheim (06027/464736) Wanderung zum Hexenhäuschen des Spessartbundes (06027/5242) Reitkurse des Reitsportvereins (0176/ ) Bühne frei für junge Talente des Jugendhauses (06027/407880) Spaß und Angeln am Waldsee des Angelsportvereins (06027/474160) Das gesamte Ferienprogramm der Vereine und der Gemeindejugendarbeit ist auf der Homepage der Gemeinde Kleinostheim abrufbar. Wir wünschen Euch erholsame, tolle, spannende Ferientage und richtig viel Spaß beim Sommerferienprogramm. 10 Jahre Pumphaus Dirk Nowitzki vs. Manuel Neuer Anlässlich unseres 10-jährigen Bestehens waren wir am vergangenen Sonntag eingeladen, am Benefiz-Spiel zwischen Manuel Neuer & friends und den Dirk Nowitzki Allstars in Würzburg teilzuhaben. Florian Krenz, Mitarbeiter der ING-DiBa AG Frankfurt und ehemaliger Besucher unseres Hauses spendete uns Freikarten für diesen gelungenen Sonntag-Nachmittag. Vielen Dank hierfür. Am Ende verloren die Dirk Nowitzki Allstars gegen Manuel Neuer & friends mit 7:8. Doch das Ergebnis war für uns Nebensache. Unsere Kids freuten sich über die zahlreich erschienen Stars, wie Mats Hummels, Stefan Kießling, Lukas Podolski, Marco Russ, Mehmet Scholl, Dennis Aogo, Gerald Asamoah, Paul Breitner, Julian Draxler, Ilkay Gündogan uvm. Haus St. Vinzenz von Paul -Soziale Dienste Kleinostheim- Termine Veranstaltungen Informationen Öffnungszeiten Verwaltung: Mo Fr: Uhr Mi: Uhr Telefon 06027/ Telefax 06027/ Homepage: Mittagsbetreuung in der Ketteler-Schule - Tel.: 06027/ Kinderkrippe - Tel.: 06027/ Hauszeitung Haben Sie bereits Ihre persönliche Ausgabe? Mit dem Titel Warum in die Ferne schweifen...? stellen wir Ihnen in der aktuellen Ausgabe unserer Hauszeitung Urlaubs- und Freizeitideen in unserer Region vor. Die Hauszeitung erhalten Sie in den Einrichtungen der Haus St. Vinzenz von Paul GmbH und im Rathaus. Wenn wir Ihnen ein Exemplar zusenden sollen, rufen Sie doch einfach an (06027/477-0). Themen 2013: Finanzielle Risiken im Alter Am 04. Juli 2013 um 20 Uhr im Pfarrheim in Mainaschaff Gerhard Frommhold (unabhängiger Berater für Versorgungssysteme) informiert Sie, welche Kosten bei Pflegebedürftigkeit auf Sie zukommen. Eintritt frei! Kinder haben Ferien Eltern müssen arbeiten = Problem? Ermöglichen Sie Ihrem Kind die Teilnahme an unserer Ferienbetreuung, dann gibt es kein Problem sondern abwechslungs- und erlebnisreiche Tage. Eltern gehen in Ruhe ihrer Arbeit nach Kinder sind mit Begeisterung bei den angebotenen Aktivitäten der Ferienbetreuung dabei. Sprechen Sie mit uns. Sommer Sonne Sonnenschein,... wir fühlen uns in der Kinderkrippe wie im Urlaub. Im Pool oder bei den Spielen mit Wasser vergessen wir die Zeit um uns herum. Hoffentlich hält das Sommerwetter noch lange an, dass wir im und mit Wasser spielen und experimentieren können. Kontakt: Thomas Streb und Denise Schließmann/ Jugendhaus Pumphaus / Adalbert-Stifter-Str. 1 / Tel / Mobil: / / Main-Wanderungen ein Filmnachmittag im Haus St. Vinzenz von Paul Dienstag, 02. Juli 2013 um 15 Uhr Landschaft und Sehenswürdigkeiten werden vorgestellt. Der Rote Main in der Fränkischen Schweiz, der Weiße Main vom Fichtelgebirge über Bad Berneck bis Kulmbach. Nach der Vereinigung der beiden Flüsschen bei Steinenhausen geht es weiter bis nach Vierzehnheiligen und Lichtenfels. Begleiten Sie uns bei den Main-Wanderungen. Der Eintritt ist frei!

5 Seite 6 Kleinostheimer Mitteilungen Schillerstraße 75 Telefon / Gedenk- und Geburtstage Juli Juli 2013 Wislawa Szymborska (90. Geburtstag) 4. Juli 2013 Theodor Storm (125. Todestag) 6. Juli 2013 Bodo Kirchhoff (65. Geburtstag. 7. Juli 2013 Tag der Franken (Gedenktag). 13. Juli 2013 Michael Verhorven (75. Geburtstag) 21. Juli 2013 Cat Stevens (65. Geburtstag). 22. Juli 2013 Otto Waalkes (65. Geburtstag). 23. Juli 2013 Raymond Chandler (125. Geburtstag). 23. Juli 2013 Götz George (75. Geburtstag). 26. Juli 2013 Mick Jagger (70. Geburtstag). 31. Juli 2013 Cees Nooteboom (80. Geburtstag) Weitere Informationen und Medien zum Ausleihen finden sie in unserer Bücherei. Wir freuen uns auf ihren Besuch. Das Bücherei-Team. Neue Bücher! Bücher für Kinder ab 10 Jahren Das rätselhafte Bootshaus von Annette Amrhein. Sophie und ihre Freundin haben am Badesee ein unbewohntes Bootshaus entdeckt. Ein guter Spielplatz für die Ferien. Leider scheinen sie nicht die Einzigen zu sein, die es auf die verlassene Hütte abgesehen haben. Schurken machen Krawall von Frank Schmeißer. Die unglaublichen Dreieinhalb erleben ein cool-chaotisches Sommerferienabenteuer mit Gespenstern, Baumhäusern, Monsterspinnen... 3 Bücher über Maxie, ihre Geschichten sind einfach witzig, chaotisch und absolut liebens- und lesenswert. Von Usch Luhn. Maxie und ein Fisch mit Fernweh Für Maxie ist jeder Tag ein Abenteuer. Kein Wunder, wenn man mit einer sibirischen Springmaus, einer zahmen Krähe, einem Esel und zwei Schwestern unter einem Dach wohnt. Als dann auch noch die neuen Nachbarn ankommen, ist das Chaos perfekt. Nicht nur, dass sie sich die Villa unter den Nagel gerissen haben, in die Maxies Familie einziehen wollte, sie sind auch noch total frech und hinterlistige Esel-Entführer! Aber denen wird Maxie die Suppe tüchtig versalzen! Maxie und ein Hund mit Herzklopfen Maxie hat Sommerferien, aber an Ausschlafen ist nicht zu denken. Eine Kuh in Not, zwei Hamster mit Bauchweh und ein musikalischer Dalmatinermischling halten Familie Buntschuh auf Trab. Und dann sorgt auch noch Maxies beste Freundin Paula für jede Menge Wirbel. Die behauptet doch tatsächlich, Maxies Mutter wäre verliebt! Ausgerechnet in Herrn Pfeffer, Maxies Musiklehrer! Maxie und ein Kater mit Köpfchen. Maxie hat obermiese Laune und schuld daran ist einzig und allein diese Lotta. Lotta ist neu in Maxies Klasse, hat furchtbar schöne veilchenblaue Augen und findet sich selbst auch ganz furchtbar schön. Seit sie auf der Bildfläche aufgetaucht ist, nimmt sie Jonas in Beschlag, was Maxie so sehr nervt, dass sie kaum an etwas anderes denken kann. Dabei bräuchte ein Vierbeiner dringend ihre Hilfe: Kater Tatze, der nach einem Sturz in die Regentonne einfach nicht mehr schnurrt! Hugo chillt von Sabine Zett. Hugo freut sich auf die bevorstehende Klassenfahrt und heckt mit seinem Freund Nico schon Pläne für nächtliche Partys aus. Doch dann schwirren seine Gedanken um eine ganz andere Frage: Was ist das, was ihm seine Mutter nach der Klassenfahrt mitteilen will? Etwa ein Lottogewinn? Energiesparpaket in Ihrer Bücherei! PC, Drucker, Bildschirme, Radios, DVD-Spieler, Festplattenrecorder Der unnötige Leerlauf von Elektrogeräten in den Privathaushalten und Büros in Deutschland kostet jedes Jahr eine Größenordnung von fünf bis sechs Milliarden Euro (Quelle: Umweltbundesamt). Unglaublich aber wahr es gibt immer noch viele Geräte, die auch ausgeschaltet Strom verbrauchen. Das ist nicht nur Vergeudung von Energie, es kostet auch bares Geld! Ein gut ausgestatteter Haushalt gibt für Leerlaufverluste jährlich durchaus einen dreistelligen Euro-Betrag aus. Sie können sich das Energiesparpaket in unserer Bücherei ausleihen und damit die häuslichen Stromfresser entlarven. Ein kleines Messgerät zeigt zwischen Steckdose und zu untersuchendem Gerät gesteckt den Stromverbrauch eines Elektrogerätes an. Mit dem Messgerät können zum Beispiel auch zuverlässig die jährlichen Betriebskosten des Kühlschranks ermittelt werden und so die Frage beantworten, wie sich eine Neuanschaffung im Vergleich zum alten Gerät beim Stromverbrauch rechnet. Die Ausleihe des Gerätes ist für Sie kostenlos! Das Energiesparpaket wurde uns vom Umweltbundesamt zur Verfügung gestellt und ist eine gemeinsame Aktion des Umweltbundesamtes, der No-Energy-Stiftung für Klimaschutz und Ressourceneffizienz und Ihrer Bücherei. Nutzen Sie diese einmalige Gelegenheit, schauen Sie bei uns vorbei und informieren Sie sich. Ihre Katholische öffentliche Bücherei Kleinostheim Mitarbeiterin gesucht Wir suchen eine nette Mitarbeiterin (ehrenamtlich) für donnerstags im 14-tägigen Wechsel für die Zeit von 16:00 bis 17:00 Uhr. Haben Sie Interesse? Bitte bei Claudia Schledorn, Telefon 6436 melden. Öffnungszeiten Montag Uhr Dienstag Uhr Dienstag Uhr Mittwoch Donnerstag Samstag Uhr Uhr Uhr Nachricht der Parteien Ortsverband Kleinostheim Internet: Vorsitzender Dirk Reinhold Telefon: 06027/ Geschäftsführerin Barbara Watzl Telefon: 06027/ Fraktionssprecher Bodo Kaufmann Telefon: 06027/ CSU Regional Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt nach Aschaffenburg Großveranstaltung der CSU am 18. Juli 2013 auf dem Marktplatz. Die Vorsitzende der CDU Deutschlands und Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Angela Merkel MdB kommt am Donnerstag, 18. Juli 2013 nach Aschaffenburg. Sie wird am späten Nachmittag im Rahmen einer großen CSU- Veranstaltung zur Unterstützung der lokalen Landtags- und Bundestagskandidaten auf dem Marktplatz sprechen. Es wird die einzige Veranstaltung der Bundeskanzlerin in Unterfranken vor den Wahlen im September dieses Jahres sein. Dazu erklärt Bundestagskandidatin Andrea Lindholz: Der Besuch der Bundeskanzlerin in Aschaffenburg ist für uns eine große Ehre. Ich freue mich sehr, dass es uns gelungen ist, diesen Besuch zu organisieren und die Kanzlerin in unsere Region zu holen. Gleich in meinem ersten Wahlkampf solche Unterstützung zu erfahren, ist eine große Motivation. Wir laden alle Bürgerinnen und Bürger schon heute herzlich ein. Am Rande der CSU-Veranstaltung wird sich die Kanzlerin voraussichtlich auch in das Goldene Buch der Stadt Aschaffenburg eintragen. Die CSU hat deswegen den Oberbürgermeister bereits in ihre Planungen einbezogen. Eckdaten: Donnerstag, 18. Juli 2013 ca. 15:30 bis 17:00 Uhr, Details folgen Aschaffenburg, Marktplatz Pressekontakt: Andrea Lindholz, CSU Kommunal Das große Hochwasser, dass auch viele bayerische Orte heimgesucht hat, war Thema beim Bericht des Bürgermeisters. Nachdem unsere Feuerwehr mit den Hilfeleistungstrupp des Landkreises in Passau waren und in praktischer Vorort Hilfe die Einwohner bei der Sicherung und Rettung ihres Hab und Gut unterstützten, werden nun alle Gemeinden um finanzielle Unterstützung gebeten. Wir haben einstimmig beschlossen, pro Einwohner Kleinostheims einen Euro zu spenden. An dieser Stelle möchten wir uns, die CSU Fraktion und der Ortsverband,

6 Kleinostheimer Mitteilungen Seite 7 ganz besonders bei unseren Feuerwehrfrauen und -männern für den Einsatz in Passau bedanken und freuen uns, dass alle Gesund wieder zurück gekommen sind. Eine Reihe von Anträgen besorgter Bürger zur Verbesserung und Erhöhung der Verkehrssicherheit wurden im Ausschuss beraten. In allen Fällen lag uns auch die Stellungnahme der Polizei vor. In den meisten Fällen geht es um zu schnelles Fahren auf unseren Straßen. Die Überprüfung mit Hilfe unseres Seitenradargerätes über einen längeren Zeitraum hat aber gezeigt, dass mit wenigen Ausnahmen die gefahren Geschwindigkeiten im gesetzlichen Rahmen waren. Selbstverständlich ist die Geschwindigkeit immer der aktuellen Verkehrssituation anzupassen, weshalb ich an dieser Stelle alle Verkehrsteilnehmer um eine zurückhaltende und defensive Fahrweise bitte möchte. Ein ganz besonderes Problem ist in diesem Zusammenhang, das Befahren von Gehsteigen bei Gegenverkehr. Dies ist sehr gefährlich und selbstverständlich auch nicht erlaubt. Bei einer vorausschauenden Fahrweise ist es uns allen sicherlich möglich, rechtzeitig an einer ausreichend breiten Stelle anzuhalten um den Gegenverkehr passieren zu lassen. An dieser Stelle möchte ich mich für Ihr Verständnis bedanken. Bodo Kaufmann, Fraktionsvorsitzender Familienstammtisch Am trifft sich wieder unser Familienstammtisch um 20:00 Uhr im Gasthaus Weißes Ross. An diesem Abend beschäftigen wir uns mit dem Thema Neubürger in Kleinostheim. Wie werden diese in der Ortsgemeinschaft aufgenommen und was kann hierbei verbessert werden? Wir würden uns freuen, wenn an diesem Abend auch aktuell Betroffene, sprich Neubürger kommen und uns Ihre Erfahrungen mitteilen würden. Den ein oder anderen Tipp haben wir alteingesessenen bestimmt auch für Euch. Ortsverein Kleinostheim Vorsitzende: Andrea Schäfer - Tel.: 06027/ Vorsitzender: Wolfgang Kühnel - Tel.: 06027/ Fraktionssprecher und Kassier.: Jörg Unbehauen Tel.:06027/ Mehrgenerationenbewegungsanlage in Kleinostheim geplant Schon im letzen Jahr hat die SPD Fraktion im Namen des SPD Ortsvereines im Gemeinderat einen Antrag auf die Einrichtung eines Mehrgenerationen-Bewegungsplatzes gestellt. Dieser wurde wohlwollend von allen Seiten begrüßt. Geld hierfür wurde auch in den Haushalt 2013 eingestellt. Im Rahmen des deutschen Turnfestes 2013 in Mannheim hat Andrea Schäfer mit dem dortigen offiziellen professionellen Outdooraustatter Kontakt aufgenommen und konnte sich vor Ort ein persönliches Bild über solche Anlagen machen. Broschüren sowie ermäßigte Angebote(Messeangebote über das deutsche Turnfest) hat sie dann der Verwaltung in der letzten Gemeinderatsitzung überreicht. Der SPD Ortsverein freut sich auf einen baldigen Beginn der Planung. Hierzu hat die Verwaltung der Gemeinde geplant die ortsansässigen sporttreibenden Vereine sowie Kindergärten, Schule, Seniorenheim etc. mit ins Boot zu holen um ein möglichst breites Angebot an Geräten anbieten zu können und auch die jeweiligen Bedürfnisse aller Altergruppen einbinden zu können. Bewegungsplätze für alle Generationen dienen der Schaffung von Orten der Kommunikation, des Wohlfühlens und der Bewegung, die es allen Generationen ermöglicht, gemeinsam in der freien Natur zu trainieren. Vor allem in Anbetracht des demografischen Wandels zielen sie darauf ab, die Beweglichkeit gerade älterer Menschen zu erhalten und zu steigern. Die Geräte steigern die körperliche Fitness und Leistungsfähigkeit und fungieren als soziale Treffpunkte der Generationen. So können die Geräte auch zusammen mit den Enkeln erobert werden. SPD Termine Juni/Juli 2013 Die katholische Arbeitnehmerbewegung KAB lädt herzlich ein zur Podiumsdiskussion mit den BundestagskandidatInnen am bayerischen Untermain am Donnerstag, dem 27.Juni 2013 von 18 bis 20 Uhr im Martinushaus in der Treibgasse 26 in Aschaffenburg mit unserem Bundestagskandidaten Andreas Parr. Der Ortsvereinsvorsitzende Andreas Parr und die SPD Goldbach möchte Euch alle zum Rotweinfest in Goldbach am Samstag, dem 29.Juni 2013 von Uhr einladen und würde sich freuen, Euch begrüßen zu dürfen. Der Würzburger Genosse Dr. Latif Çelik lädt - im Rahmen der Aschaffenburger Kulturtage zu seiner Lesung Geschichten aus der Geschichte der deutsch-türkischen Beziehungen, mit anschließender Diskussion mit türkischem Kaffee am Montag, dem 01.Juli im Stadttheater. Die SPD Kleinostheim lädt herzlich ein am Freitag den 26.Juli um Uhr zu einem Beisammensein an einem Sommerabend für Mitglieder und Interessierte. Ort wird noch bekannt gegeben. nächste SPD-OV Vorstandsitzung am Montag 12.August Uhr bei Jörg Freie Wähler Kleinostheim e.v. Internet: www. fw-kleinostheim.de Die Kandidaten für das Wahljahr 2013 haben sich vorgestellt Wie angekündigt fand am vergangenen Samstag der Wahlkampfauftakt der Freien Wähler Aschaffenburg statt. Der Einladung, unsere Kandidaten kennenzulernen, sind sehr viele Interessierte gefolgt. Sie hatten Gelegenheit, von ihnen zu erfahren, warum und für was sie sich engagieren. Aber auch für Informationen aus dem privaten Bereich war genug Zeit und für viele persönliche Gespräche vor und nach dem offiziellen Teil. Durch die Veranstaltung und die Diskussion führte Dr. Hans Jürgen Fahn. Er ist bereits Mitglied des Landtags der Freien Wähler Fraktion. Kleinostheim war gleich durch zwei Bürger vertreten: Dennis Neßwald, der als Direktkandidat für den Landtag kandidiert und Prof. Dr. Helmut Rehm, Direktkandidat für den Bundestag. Beide zeigten sich sehr engagiert und erhielten von den Anwesenden viel Applaus für ihre Pläne und Ziele, wie zum Beispiel das Ehrenamt zu stärken und das Steuersystem transparenter zu gestalten.

7 Seite 8 Kleinostheimer Mitteilungen Frau Elke Giegerich, Bezirkstagskandidatin aus Goldbach, überzeugte das Publikum mit ihrer Forderung, den Anteil der Frauen, die aktiv die Politik mitgestalten, schnellstmöglich und wesentlich zu erhöhen. Jutta Herzog, die ebenfalls für den Bezirkstag kandidiert konnte am Samstag zwar nicht dabei sein. Aber ihr Engagement für das Gesundheitswesen und die Landwirtschaft ist bekannt. Im Anschluss an die Gesprächsrunde ergriff Hubert Aiwanger das Wort. Auch er ist Mitglied des Bayerischen Landtags und der Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler. In seinem Statement griff er diverse Großprojekte der Staatsregierung an. Diese kämen fast ausschließlich der Region München zu Gute. Und obwohl die Bürger viele dieser Ideen gar nicht wollten, wie die Entscheidung zur Erweiterung des Flughafens München zeigte, würde über deren Kopf hinweg das Projekt fortgeführt werden. Die Auswirkungen auf andere Regionen, vor allem auf den ländlichen Raum würden ignoriert. Aiwanger warb für das Volksbegehren G8/G9, das den Schülern und Eltern ihren Wunsch nach einer größeren Entscheidungsfreiheit ermöglichen soll. Im Hinblick auf die vorgestellten Kandidatinnen und Kandidaten, die die Bandbreite der Bevölkerung widerspiegele und deren Engagement in der Kommunalpolitik gewährleiste, die notwendige Bodenhaftung für eine gute Politik nicht zu verlieren, zeigte er sich zuversichtlich und prognostizierte für die Freien Wähler gute Wahlergebnisse im September Seminare des Bildungswerkes für Kommunalpolitik Bayern e.v. Herzliche Einladung an alle Interessierten ergeht zu folgenden, kostenfreien Seminaren: Am Freitag, den 5. Juli 2013 um 18 Uhr, im Hotel Restaurant Goger, Bamberger Straße 22, Haßfurt-Augsfeld, zum Thema: Kommunalpolitik für den Nachwuchs Basiswissen für Neueinsteiger Referent: Harald Kleiber, Dipl.-Verw.Wirt, Untersteinach Am Freitag, den 12. Juli 2013 um 18 Uhr findet in der Gaststätte Zum Löwen, Elsavastraße 80, Eschau, ein Seminar zum Thema: Gemeindliche Jugendarbeit und gemeindliche Familienpolitik als Fundament einer zukunftsorientierten Gemeinde statt. Referent: Jürgen Ziegler, Diplom-Sozial-Päd., Kulmbach Tanja Rock, Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler Kleinostheim e.v. i Achim Strauch Rechtsanwalt Fachanwalt für Bankund Kapitalmarktrecht Nur diesen Wunsch habe ich, nämlich euch immer glücklich zu sehen in Zeit und Ewigkeit Don Bosco Plötzlich und unerwartet verstarb Frau Brigitte Roth * Jutta Diehl Rechtsanwältin Fachanwältin für Arbeitsrecht Wir beraten Sie individuell und qualifiziert Bankrecht Arbeitsrecht Kapitalanlegerschutz Gesellschaftsrecht Erbrecht Vertragsrecht Versicherungsrecht Arzthaftungsrecht Wirtschaftsrecht Sozialversicherung Strafrecht Kaufrecht Betgasse Aschaffenburg Tel Fax Ihre Anzeige erscheint in: KW 26 Größe: 1/4 (90 x 132 mm) Preis: 52,75 inkl. MwSt. Strauch & Diehl Rechtsanwälte Langjährige Erzieherin und Gruppenleiterin im Marienheim Baschenegg Trägerin des Bundesverdienstkreuzes am Bande Wir danken allen von ganzem Herzen, die unserer lieben Brigitte in Zuneigung, Anerkennung und Achtung verbunden waren. Besonderer Dank gilt Pastoralreferentin Marion Egenberger für die würdevolle Gestaltung der Trauerfeier mit Urnenbeisetzung, Herrn Pfarrer Andreas Kühne für das Requiem, den Dillinger Franziskanerinnen, dem Schuljahrgang 1953/54 sowie den Mitarbeitern, Kindern und Ehemaligen des Marienheims Baschenegg. Kleinostheim, im Juni 2013 Doris Roth-Wieland mit Familie Cornelia Roth Hildebert Roth mit Familie i Ihre Anzeige erscheint in: KW 26 Größe: 1/2 (184 x 132 mm) Preis: 72,94 zzgl. MwSt.

8 i Kleinostheimer Mitteilungen Seite 27 Bei Störungen in der Strom- und Gasversorgung: syna eine Tochtergesellschaft der Süwag Energie AG Service-Telefon: / Service-Fax: 069 / Entstörungsdienst: Strom: 069 / Gas: 069 / Breitbandkabel: 0180 / KLEINOSTHEIMER KLEINANZEIGEN Suche gute erhaltene Matratze. Am liebsten im Format 220x140 oder ähnlich. Tel.: 5393 Junge Familie sucht Baugrundstück, ca m² oder Haus in Kleinostheim zu kaufen. Tel.: Dipl. Designerin, Umzug beruflich bedingt, sucht eine Wohnung, 2-3 Zi. min. 60 m², in Kleinostheim und Umkreis. Tel.: Verschenke 5 Pflanzkübel unten offen 24x40 cm und 1x40x50. Tel.: Baugrundstück für Mehrfamilienhaus in guter Wohnlage gesucht. Tel.: 9178 Dachgeschosswohnung, 70 m² mit EBK in Kleinostheim an NR (keine Haustiere) zu vermieten. Tel.: Junges Paar sucht dringend 1-3 Zi.-Whg. ab sofort in Kleinostheim und Umgebung (bis 15 km). Tel.: Suche alten gebrauchten Schrank aus dunklem Holz gegen Bezahlung. Tel.: HAUS ST. VINZENZ VON PAUL GmbH - Soziale Dienste Kleinostheim - Telefon: / Fax: / Offene Altenarbeit Betreutes Wohnen Tagespflege Kurzzeitpflege Sozialstation Kleinostheim/Mainaschaff Kinderkrippe Mittags- und Ferienbetreuung für Schüler Gemeinde Kleinostheim, St. Johanniszweigverein Kleinostheim e.v., Diakonieverein St. Markus e. V. Kleinostheimer sucht Haus in Kleinostheim-Waldstadt, bitte alles anbieten, gerne auch renovierungsbedürftig. Tel.: Suche Bahnhofsuhr, Telenorma oder Siemens, zur Deko, gerne auch defekt. Tel.: Mineralöltransporte Illing kompetent schnell unabhängig Die besten Preise für Heizöl und Co. werden bei uns gemacht! Wir informieren Sie gerne! Riederwaldstraße 2 MAINTAL Tel. (06181) Fax Elegante 2-3 Zimmer ETW gesucht! Für Ärztin mit Praxis in A`burg Kostenfreie Vermittlung ohne Alleinauftrag durch FvI Makler Tel Ihre Anzeige erscheint in: KW 26 Größe: 1/16 (90 x 30 mm) Preis: 16,26 zzgl. MwSt. schützt Lebensraum bedrohter Wildtiere. Wie? Satz gelesen Korrekturabzug Freigabe von am von OK beim Kunden wurde erteilt Wir informieren Sie gerne: Tel / Herausgeber: Grafik & Druck Steiner ohg Philipp-Reis-Straße Alzenau Telefon: / Telefax: / Internet: Redaktionsschluss: Dienstag, Uhr Erscheinungstag: Freitag, der laufenden Wo che Redaktion und Anzeigenannahme: Grafik & Druck Steiner ohg Philipp-Reis-Straße Alzenau oder Redaktion Kleinostheim Judith Herrmann Steinbachstraße Kleinostheim Telefon: / Telefax: / Impressum GEMEINDE KLEINOSTHEIM Druck und Vertrieb: Grafik & Druck Steiner ohg Briefe an die Redaktion: Leserbriefe können nur veröffentlicht werden, wenn sie die vollständige An schrift des Ab senders und seine eigenhändige Unterschrift tragen. Nur in Ausnahmefällen kann auf die Veröffentlichung des Absenders verzichtet werden. Es besteht kein An spruch auf Rücksendung nicht verwendeter Manuskrip te. Leser briefe und Glossen sind keine redakt ion ellen Meinungsäußerungen. Die Re da k tion behält sich das Recht auf Ablehnung und Kürzungen vor. Mit Namen ge zeichnete Ver öffentlich ungen stellen nicht un be dingt die Meinung der Re daktion dar. Öffnungszeiten: Montag Uhr Dienstag Uhr Kardinal-Faulhaber-Straße Kleinostheim Telefon 06027/474-0 Fax 06027/ Internet: Öffnungszeiten des Rathauses: Mo. Fr Uhr Do. zusätzlich Uhr 1. Samstag Pass- und Meldeamt Uhr Erster Bürgermeister Hubert Kammerlander Bürgertelefon: / MAIL: Unsere MitarbeiterInnen können Sie direkt tele fonisch unter folgenden Ruf nummern erreichen: Allgemeine Verwaltung Amtsleiter: Gundolf Brunträger Rentenversicherung Meldewesen, Pässe Friedhof Gewerbemeldungen Bauverwaltung Amtsleiter: Winfried Franz Liegenschaften Bauanträge, Gemeindewald Bauingenieur NOTRUF Polizei 1 10 Aschaffenburg / Feuerwehr und Rettungsdienst 1 12 Ärztlicher Notdienst / (Stadt und Kreis Aschaffenburg: Vermittlung über den ärztlichen Bereitschaftsdienst Bayern, (12 Cent/Min.); außerhalb der Sprechstunden, falls der Hausarzt nicht erreichbar ist.) ÄRZTE Zahnärzte Ankner H. Dr Frieß K. Dr Röll Martin Schollek N. Dr Bezirkskaminkehrer Udo Rüttiger 06021/ APOTHEKEN Laurentius Notdienstfinder Geschäftsleitung Amtsleiter: Konrad Soppa Standesamt /125 Veranstaltungen/Vereine /236 Finanzverwaltung Amtsleiter: Mario Kullmann Kasse /233 Steueramt Gemeindewerke Werkleiter: Wolfram Brunträger MAINGAUHALLE-Vermietung Buchhaltung Notdienst für Wasserversorgung 0171/ Allgemeinmedizin u. Praktische Ärzte Büttner D. Dr. u. B. Dr./Dr. Hilber von Mach M.-A. Dr. PD (Internist/Hausarzt) Christian Link Schiemann J. (Frauenheilkunde) Andere Irena Martin (Hebamme) Theresia Stock (Heilpraktikerin/ Naturheilkunde) Angelika Eppig (Heilpraktikerin/ Klassische Homöopathie) Uschi Elbert (Qual. Tagesmutter) Nicole Weigel (Qual. Tagesmutter) 0173/ _Freianzeige 117 x 56.indd :53:12

Niederschrift. über die Sitzung des Marktgemeinderates Eschau. am: Montag 18. April 2011 Rathaus Eschau (Sitzungssaal) Herr Georg Belian

Niederschrift. über die Sitzung des Marktgemeinderates Eschau. am: Montag 18. April 2011 Rathaus Eschau (Sitzungssaal) Herr Georg Belian Niederschrift über die Sitzung des Marktgemeinderates Eschau am: Montag 18. April 2011 im: Rathaus Eschau (Sitzungssaal) Beginn: Ende: Vorsitzender: Schriftführer: 19.30 Uhr 21.00 Uhr 1. Bürgermeister

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nr. 27 Frammersbach, 03.07.2014 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Der Markt Frammersbach, Landkreis Main Spessart, 4600 Einwohner, sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n technischen Mitarbeiter/in

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

N i e d e r s c h r i f t. A h o l m i n g

N i e d e r s c h r i f t. A h o l m i n g N i e d e r s c h r i f t über die Sitzung des Gemeinderates A h o l m i n g am 23. November 2015 im Sitzungssaal des Rathauses Aholming Vorsitzender: 1. Bürgermeister Betzinger Schriftführer: VR Gamsreiter

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. August bis Dezember 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote August bis Dezember 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide Stadt Heide Amtliches Bekanntmachungsblatt der Stadt Heide 2015 Nr. 5 Mittwoch, 18. Februar 2015 von Seite 29 bis 35 Inhalt dieser Ausgabe: AMTLICHER TEIL Haushaltssatzung KDWV Seite 30 Eichung von Messgeräten

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen?

Social Media bis Mobile - Verlieren Kommunen Ihre Bürger von Morgen? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg CIRCUSSCHULE DON MEHLONI Juni - August 2015 VR-Bank Bonn eg HEREINSPAZIERT 2 Januar Juni Januar - August - März - März Januar Januar Juni - März August - März 3 Herzlich Willkomen an dieser Stelle von

Mehr

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013

Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Nr. 38/2013 Ausgabe vom 18. September 2013 Herausgeber: Gemeinde Aicha vorm Wald Kontakt: 08544/9630-0 E-mail: heindl@aichavormwald.de Homepage: www.aichavormwald.de A m t l i c h e N a c h r i c h t e

Mehr

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg

Gemeinsam verschieden sein. Freizeit-Angebote. Januar bis Juli 2015. Offene Behindertenarbeit Friedberg Freizeit-Angebote Januar bis Juli 2015 Offene Behindertenarbeit Friedberg Gemeinsam verschieden sein Eine wichtige Information Der Text im Heft ist in Leichter Sprache. Leichte Sprache verstehen viele

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

Weihnachtskerzen - 1 - Nr. 51/52 Frammersbach, 19.12.2013

Weihnachtskerzen - 1 - Nr. 51/52 Frammersbach, 19.12.2013 Nr. 51/52 Frammersbach, 19.12.2013 Weihnachtskerzen Und wieder strahlen Weihnachtskerzen und wieder loht der Flamme Schein Und Freude zieht in unsere Herzen zu dieser heiligen Weihnacht ein. Und frohe

Mehr

Veranstaltungen NOVEMBER 2015 MäRz 2016

Veranstaltungen NOVEMBER 2015 MäRz 2016 Veranstaltungen NOVEMBER 2015 MäRz 2016 Verein zur Pflege der Friedhofs- und Bestattungskultur in Karlsruhe AUSSTELLUNGEN bis 06. Februar 2016 Seelen zarte Wesen aus der Natur Figuren von Hans Wetzl Am

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih

Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienprogramm Im Labor der Drs. Chä + Mih Ferienspiele der Kleine Stromer gemeinnützigen GmbH für Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren Kommt in unser Forscherlabor In dieser Ferienspielwoche wollen wir

Mehr

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007

SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 CODENUMMER:.. SPRACHFERIEN KÜNZELSAU 2007 Anfänger I. Lies bitte die zwei Anzeigen. Anzeige 1 Lernstudio Nachhilfe Probleme in Mathematik, Englisch, Deutsch? Physik nicht verstanden, Chemie zu schwer?

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst

Familienzentrum im Verbund Hüllhorst Familienzentrum im Verbund Hüllhorst 1. Halbjahr 2013 nfo- Broschüre 1 Veranstaltungen im Überblick: Krabbelkinderturnen Turnen mit Kindern unter 3 Jahren Termin: jeden 1. Mittwoch im Monat Uhrzeit: 15:15-16:15

Mehr

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel.

Für SIE in HASSELS. Monatsprogramm September 2015. Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. Für SIE in HASSELS Monatsprogramm September 2015 Caritasverband Düsseldorf e. V. Hubertusstraße 5, 40219 Düsseldorf Tel. 0211/ 16 0 20 www.caritas-duesseldorf.de info@caritas-duesseldorf.de Wir stellen

Mehr

Kinder- & Familienzentrum Flummi

Kinder- & Familienzentrum Flummi Kinder- & Familienzentrum Flummi Dohlerstrasse 183 41238 Mönchengladbach 02166-21426 kitaflummi@arcor.de Februar 2014-Juli 2014 Seite 1 Ständige Angebote im Familienzentrum Flummi Vermietung von Räumen

Mehr

DU BIST MIR NICHT EGAL

DU BIST MIR NICHT EGAL DU BIST MIR NICHT EGAL Die 24. Projektwoche für Mädchen und junge Frauen vom 29.03. - 01.04.2016 Programmheft Sarstedt DU BIST MIR NICHT EGAL... lautet das Motto der 24. Projektwoche für Mädchen und junge

Mehr

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg

SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion Aschaffenburg SPD-Stadtratsfraktion, Goldbacher Straße 31, 63739 Aschaffenburg Telefon:0175/402 99 88 Ihr Ansprechpartner: Wolfgang Giegerich Aschaffenburg, 31.3.2015 Oberbürgermeister

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

T a g e s p f l e g e v e r t r a g

T a g e s p f l e g e v e r t r a g T a g e s p f l e g e v e r t r a g zwischen den Erziehungsberechtigten Frau. Herr Straße/Nr. Wohnort. Tel.:. und der Tagespflegeperson Frau Straße/Nr. Wohnort. Tel.: wird folgender Tagespflegevertrag

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

Offene Kinder- und Jugendarbeit

Offene Kinder- und Jugendarbeit Offene Kinder- und Jugendarbeit März - Mai 2013 Personelles Und tschüss! Uf Wiederluägä! Au revoir! Arrivederci! Sin seveser! Nun ist es soweit, langsam naht der letzte Arbeitstag und die Türen des z4

Mehr

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer

Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Münchens Kinder zählen auf uns! Kinderlachen klingt wie heißer Dank! Ludwig Ganghofer Josef Schörghuber-Stiftung für Münchner Kinder Denninger Straße 165, 81925 München Telefon 0 89/ 92 38-499, Telefax

Mehr

Programm 1. Semester 2015

Programm 1. Semester 2015 Programm 1. Semester 2015 Liebe Tagespflegefamilien, Freunde und Förderer unseres Vereins! Das Jahr 2015 ist ein ganz besonderes für den Tages und Pflegemutter e.v. Leonberg der Verein kommt ins Schwabenalter

Mehr

Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif

Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif Anmeldung Mittagstisch und Nachmittagshort Gesuch für reduzierten, einkommensabhängigen Horttarif Sehr geehrte Eltern Ab dem 17.8.09 stehen in Kloten schulergänzende Tagesstrukturen zur Verfügung. Die

Mehr

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt.

Leseverstehen TEST 1. 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte. 0. Martins bester Freund ist 14 Jahre alt. Leseverstehen TEST 1 1. Lies die Texte! Sind die Sätze richtig oder falsch? 5 Punkte 0. Martin Berger kommt aus Deutschland Bielefeld. Sein bester Freund ist Paul, der auch so alt ist wie seine Schwester

Mehr

Infomappe Haus Schweizer

Infomappe Haus Schweizer Infomappe Haus Schweizer Ferienwohnung Monita Haus Schweizer Ferienwohnungen Dorf- Dorstraße 22 79872 Bernau im Schwarzwald Telefon +49 (0) 7675-929055 Telefax +49 (0) 7675-929054 Mobil 0175-3427376 E-Mail:

Mehr

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 1/2014. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, wir hoffen, Sie hatten einen guten Jahresbeginn, und wünschen Ihnen ein gutes, zufriedenes, erfolgreiches und nicht zuletzt

Mehr

1. Newsletter der Jungwacht Littau

1. Newsletter der Jungwacht Littau An: Newsletter Abonennte, Eltern der Jungwächter, Leitungsteam JWL, Club 91, Vollmondclub CC: Sekretariat, Kirchenrat, Pfarreirat 1. Newsletter der Jungwacht Littau Hallo liebe Eltern und Freunde der Jungwacht

Mehr

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Bestwig

Amtliches Bekanntmachungsblatt der Gemeinde Bestwig Amtliches Bekanntmachungsblatt der 27. Jahrgang Herausgegeben zu Bestwig am 06. August 2001 Nummer 5 Amtsblatt für den Bereich der Herausgeber und Verleger: der, Bürgerzentrum und Rathaus, Postfach 1163,

Mehr

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte

Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Wahlprogramm in leichter Sprache Was ich als Bürgermeister für Lübbecke tun möchte Hallo, ich bin Dirk Raddy! Ich bin 47 Jahre alt. Ich wohne in Hüllhorst. Ich mache gerne Sport. Ich fahre gerne Ski. Ich

Mehr

Informationen Sprachtest

Informationen Sprachtest Informationen Sprachtest Liebe Eltern Wie Sie wissen, werden alle Sprachkurse in Deutsch und Englisch im International Summer Camp & Junior Golf Academy durch die academia Zürich SPRACHEN UND LERNEN GMBH,

Mehr

Gemeinderatswahl 25. Mai 2014. Freie Wähler gut!

Gemeinderatswahl 25. Mai 2014. Freie Wähler gut! Gemeinderatswahl 25. Mai 2014 Freie Wähler gut! h c i Auggen..ehrl. Das sind unsere Ziele: - 3.+ 4. Gleis: Beste Lösung für Auggen (siehe auch vorletzte Seite) - Neue Baugebiete für junge Familien - Ausbau

Mehr

Kommunalportale Quo vadis?

Kommunalportale Quo vadis? Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40 D-30173 Hannover Fon 0049 511 168-43 039 Fax 590 44 49 Mail: info@bdip.de www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Stadtbezirk Hombruch: Angebote

Stadtbezirk Hombruch: Angebote Stadtbezirk Hombruch: Angebote dieferien für 2013 Stadt Dortmund Jugendamt Einleitung Osterferien Ferien 2013 im Stadtbezirk Hombruch Liebe Eltern, liebe Jugendlichen und Kinder, mit diesem kleinen Heft

Mehr

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015

Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung. Programm März 2015 Hofer Behindertenszene e. V. für Menschen mit und ohne Behinderung Programm März 2015 SCHWIMMEN mit Jürgen Wir treffen uns am Eingang Hof Bad. Bitte bringt den Behindertenausweis mit! Montag: 02.03. 18:00

Mehr

DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN

DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN DER VERBANDSGEMEINDE KATZENELNBOGEN V O R W O R T Es ist eine schwierige, aber wichtige Aufgabe der Kommunalpolitik, Eltern bei der Erziehung ihrer Kinder mit Rat und Tat zur Verfügung zu stehen. Dieser

Mehr

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign.

Datum Wochen Band DVD Band eingelegt Protokoll kontr. Recovery kontr. Tag Nr. RW Sign. Sign. Sign. Monat: Januar Anzahl Bänder: 9 01.01.2015 Donnerstag Do DO 02.01.2015 Freitag Fr FR 03.01.2015 Samstag 04.01.2015 Sonntag 05.01.2015 Montag Mo1 MO 06.01.2015 Dienstag Di DI 07.01.2015 Mittwoch Mi MI 08.01.2015

Mehr

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz.

18. Expertenforum des Bundesverbandes Deutscher Internetportale (BDIP e.v.) zum Thema: Soziale Netzwerke und Datenschutz. Bundesverband Deutscher Internet-Portale e.v. Brehmstraße 40, D-30173 Hannover Telefon (0511) 168-43039 Telefax 590 44 49 E-mail info@bdip.de Web www.bdip.de An Städte, Gemeinden und Landkreise, Portaldienstleister

Mehr

Kein Kind ohne Ferienerholung

Kein Kind ohne Ferienerholung Ministerium für Soziales, Gesundheit, des Landes Schleswig-Holstein Offensive gegen Kinderarmut Kein Kind ohne Ferienerholung Informationen über Unterstützung durch das Ferienwerk Schleswig-Holstein sowie

Mehr

Pädagogische Hinweise

Pädagogische Hinweise übergreifendes Lernziel Pädagogische Hinweise D: Eine Mitteilung schriftlich verfassen D 1 / 31 Schwierigkeitsgrad 1 Lernbereich Eine Mitteilungen verfassen konkretes Lernziel 1 Eine Mitteilung mit einfachen

Mehr

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie!

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie! für Elsdorf Grengel Libur Lind Urbach Katholisches Familienzentrum Wahn Christus König Wahnheide Raum für Familie! Aktuelle Angebote 2014 Erziehung und Förderung Familienbildung Seelsorge Beratung Integration

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Wie man wählt: BUNDESTAGSWAHL

Wie man wählt: BUNDESTAGSWAHL Wie man wählt: BUNDESTAGSWAHL Von Karl Finke/Ulrike Ernst Inklusion im Bundestag Die 2009 verabschiedete UN Behindertenrechtskonvention verpflichtet die Bundesrepublik auch Wahlen barrierefrei zu machen

Mehr

N i e d e r s c h r i f t. über die Sitzung der Gemeindevertretung am 25.04.2005 um 19.30 Uhr im Rathaus Calden

N i e d e r s c h r i f t. über die Sitzung der Gemeindevertretung am 25.04.2005 um 19.30 Uhr im Rathaus Calden 39. Sitzung der Leg.-Periode 2001/2006 N i e d e r s c h r i f t über die Sitzung der Gemeindevertretung am 25.04.2005 um 19.30 Uhr im Rathaus Calden Gesetzliche Mitgliederzahl der Gemeindevertretung 31

Mehr

Eltern kennen Ihr Kind am allerbesten... Geburtsdatum: Religion: Staatsbürgerschaft: Vater, Vor- und Zuname: geboren am:

Eltern kennen Ihr Kind am allerbesten... Geburtsdatum: Religion: Staatsbürgerschaft: Vater, Vor- und Zuname: geboren am: LIEBE ELTERN Er(Be)ziehung Das Zusammenspiel zwischen den Lebenswelten der Kinder in der Familie / im Umfeld und der Lebenswelt in der Kinderbetreuungseinrichtung ist Voraussetzung für qualitätsvolle Betreuungs-

Mehr

Wiedereinstieg ins Berufsleben für Kauffrauen. Word, Excel, Outlook, Korrespondenz

Wiedereinstieg ins Berufsleben für Kauffrauen. Word, Excel, Outlook, Korrespondenz Wiedereinstieg ins Berufsleben für Kauffrauen Word, Excel, Outlook, Korrespondenz WIEDEREINSTIEG INS BERUFSLEBEN FÜR KAUFFRAUEN Word, Excel, Outlook, Korrespondenz Zielgruppe Sie sind Wiedereinsteigerin

Mehr

Amtsblatt für den Landkreis Hameln-Pyrmont

Amtsblatt für den Landkreis Hameln-Pyrmont Amtsblatt für den Landkreis Hameln-Pyrmont Nr. 12/2010 vom 17.09.2010 A Bekanntmachungen des Landkreises Hameln-Pyrmont 3 3 B Bekanntmachungen der kreisangehörigen Städte und Gemeinden 3 Stadt Hameln 3

Mehr

www.cdu-vettweiss.de Joachim Kunth Ihr Bürgermeisterkandidat für alle Orte VETTWEISS

www.cdu-vettweiss.de Joachim Kunth Ihr Bürgermeisterkandidat für alle Orte VETTWEISS www.cdu-vettweiss.de Bewährtes erhalten Neues gestalten Joachim Kunth Ihr Bürgermeisterkandidat für alle Orte VETTWEISS Liebe Bürgerinnen und Bürger, in den vergangenen Monaten haben Sie bereits einiges

Mehr

FREIZEIT-ANGEBOTE. für Kinder und Jugendliche. Verbandsgemeinde Gau-Algesheim in Zusammenarbeit mit

FREIZEIT-ANGEBOTE. für Kinder und Jugendliche. Verbandsgemeinde Gau-Algesheim in Zusammenarbeit mit FREIZEIT-ANGEBOTE für Kinder und Jugendliche Verbandsgemeinde Gau-Algesheim in Zusammenarbeit mit Stadtjugendpflege Gau-Algesheim und Offene Jugendarbeit und weiteren Kooperationspartnern Offene Jugendarbeit*

Mehr

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.:

Leitfaden. Goslarer Hilfesuchende. auswärtige Wohnungslose. Wegweiser. für. und. Stand: Juni 2009. Hrsg.: Wegweiser Leitfaden für Goslarer Hilfesuchende und auswärtige Wohnungslose Deutsches Rotes Kreuz Wachtelpforte 38 ARGE/ABF Robert-Koch-Str. 11 Diakonisches Werk Lukas-Werk Stand: Juni 2009 Caritasverband

Mehr

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren,

Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011. Meine sehr verehrten Damen und Herren, Es gilt das gesprochene Wort Stapelmahlzeit am 29. Oktober 2011 Meine sehr verehrten Damen und Herren, ich begrüße Sie als Partner, Freunde, Bürgerinnen, Bürger und als Gäste unserer Stadt ganz herzlich

Mehr

Infozettel EXPERTS GUIDE Projekt 2015 -Berlin Marathon- BITTE SORGFÄLTIG LESEN!

Infozettel EXPERTS GUIDE Projekt 2015 -Berlin Marathon- BITTE SORGFÄLTIG LESEN! Infozettel EXPERTS GUIDE Projekt 2015 -Berlin Marathon- BITTE SORGFÄLTIG LESEN! Hallo liebe TeilnehmerInnen am EXPERTS MARATHON GUIDE Projekt 2015. Mein Name ist Werner Kaminski und auch in diesem Jahr

Mehr

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN

TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN TROTZ ALLEM BERATUNG FÜR FRAUEN MIT SEXUALISIERTEN GEWALTERFAHRUNGEN JAHRESBERICHT 2013 Foto: NW Gütersloh Liebe Freundinnen und Freunde von Trotz Allem, wir sind angekommen! Nach dem Umzug in die Königstraße

Mehr

Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt

Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt Familie, Jugend und Soziales Samtgemeinde Amelinghausen Amelinghausen Ort der Vielfalt Vorwort und Ihre Ansprechpartner im Überblick Stephan Kuns Andrea Kohlmeyer Jana George Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Wenn Väter und Mütter Ihre Kinder in unserer Schule gut betreut und versorgt wissen wollen, dann sind Sie bei uns richtig!

Wenn Väter und Mütter Ihre Kinder in unserer Schule gut betreut und versorgt wissen wollen, dann sind Sie bei uns richtig! Schulleitung Ühlingen Schulstr. 12 79777 Ühlingen Birkendorf Telefon 07743 / 920390 Fax 07743 / 9203920 poststelle@schluechttal.schule.bwl.de H. Zillessen - Rektor www.schluechttal-schule.de G r u n d

Mehr

der Katholischen Jugend Unkel

der Katholischen Jugend Unkel Pfingstzeltlager der Katholischen Jugend Unkel 2016! Du hast Spaß an wilden Abenteuern und möchtest Wickie und die starken Männer kennenlernen? Außerdem würdest du gerne ein neues Land entdecken und selber

Mehr

Newsletter Familienbildung Aschaffenburg

Newsletter Familienbildung Aschaffenburg Newsletter Familienbildung Aschaffenburg Mai 2015 Personeller Wechsel in der Spiel- und Krabbelgruppe in der Gemeinschaftsunterkunft (GU), Schweinfurter Str. 2, Aschaffenburg Ani Khachatryan und Viorica

Mehr

M:TRIPS STEP I PRAXISMARKETING NEXT LEVEL MALLORCA 17.07. 20.07.2014. Health AG Edition

M:TRIPS STEP I PRAXISMARKETING NEXT LEVEL MALLORCA 17.07. 20.07.2014. Health AG Edition M:TRIPS STEP I PRAXISMARKETING NEXT LEVEL MALLORCA 17.07. 20.07.2014 Health AG Edition KURZBESCHREIBUNG Die Health AG wird gemeinsam mit der Agentur M:Consult in der Zeit vom 17. 20. Juli ein 3 1/2 -tägiges

Mehr

Miteinander für Wasserburg Kandidatenvorstellung und Informationsveranstaltung am... 5. Februar, 19.30 Uhr Hotel Paulaner 22.

Miteinander für Wasserburg Kandidatenvorstellung und Informationsveranstaltung am... 5. Februar, 19.30 Uhr Hotel Paulaner 22. Januar 2014 An alle Haushalte Miteinander für Wasserburg Diesen Wahlspruch haben sich die Kandidatinnen und Kandidaten der CSU für die Kommunalwahlen am 16. März gegeben. Oberste Reihe v.l.: Otto Nüßle,

Mehr

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH

FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH FERIENSPIELPROGRAMM 2015 FÜR KINDER & JUGENDLICHE DER GEMEINDE HAIBACH vom 03.08. 14.09.2015 Liebe Kinder und Jugendlichen, liebe Eltern, der Beginn der Sommerferien rückt schon langsam in greifbare Nähe.

Mehr

Leben zwischen den Kulturen

Leben zwischen den Kulturen UNSERE KURSE, GRUPPEN UND VERANSTALTUNGEN SIND OFFEN FÜR MENSCHEN MIT UND OHNE HANDICAP JEDER NATIONALITÄT. BERATUNGSZEITEN Wir beraten Sie gerne und bitten Sie, telefonisch oder persönlich einen Termin

Mehr

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle! In diesem Heft finden sie viele Kurse. Sie können sich informieren. Unsere Kurse sind für alle Menschen. Lernen Sie gerne langsam, aber gründlich?

Mehr

UMZUG. leicht gemacht. Informationen und Tipps zum Wohnungswechsel

UMZUG. leicht gemacht. Informationen und Tipps zum Wohnungswechsel UMZUG leicht gemacht Informationen und Tipps zum Wohnungswechsel Herzlich willkommen in Gera! Die Stadtverwaltung freut sich, Sie als neuen Bürger in Gera begrüßen zu können. Sicher können Sie bestätigen,

Mehr

ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2008-2009

ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2008-2009 ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΚΑΙ ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΔΙΕΥΘΥΝΣΗ ΜΕΣΗΣ ΕΚΠΑΙΔΕΥΣΗΣ ΚΡΑΤΙΚΑ ΙΝΣΤΙΤΟΥΤΑ ΕΠΙΜΟΡΦΩΣΗΣ ΤΕΛΙΚΕΣ ΕΝΙΑΙΕΣ ΓΡΑΠΤΕΣ ΕΞΕΤΑΣΕΙΣ ΣΧΟΛΙΚΗ ΧΡΟΝΙΑ: 2008-2009 Μάθημα: ΓΕΡΜΑΝΙΚΑ Επίπεδο: 3 Διάρκεια: 2 ώρες Ημερομηνία:

Mehr

Unsere Fünftagesseminare erfreuen sich großer Beliebtheit. Es ist wie ein

Unsere Fünftagesseminare erfreuen sich großer Beliebtheit. Es ist wie ein Sich der Göttlichen Liebe öffnen 5-Tagesseminar in der Steiermark/Österreich Mi. 30. September bis So. 4. Oktober 2015 Unsere Fünftagesseminare erfreuen sich großer Beliebtheit. Es ist wie ein Familientreffen.

Mehr

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen Anmeldeschluss ist am 24.07.2015 Anmeldungen können persönlich in den Jugendhäusern und in den Räumen der Ganztagesbetreuung der Schule Wellendingen abgegeben

Mehr

Ferienfaltblatt 2015

Ferienfaltblatt 2015 Ferienfaltblatt 2015 Schulferien 2015 in NRW Ostern 30.03. 11.04.15 Sommer 29.06. 11.08.15 Herbst 05.10. 17.10.15 Winter 23.12. 06.01.16 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 30.03. 02.04.15 Städt. Jugendtreff

Mehr

1. Anmeldung Warteliste Anmeldeformular Warteliste ausfüllen und abgeben. Die Anmeldegebühr beträgt 20 Franken.

1. Anmeldung Warteliste Anmeldeformular Warteliste ausfüllen und abgeben. Die Anmeldegebühr beträgt 20 Franken. Anmeldeverfahren 1. Anmeldung Warteliste Anmeldeformular Warteliste ausfüllen und abgeben. Die Anmeldegebühr beträgt 20 Franken. 2. Terminvereinbarung und Einladung zum Erstgespräch Nach Erhalt der «Anmeldung

Mehr

2. Nach Erhalt der Ausschreibung beträgt die Anmeldefrist ca. 2 Wochen.

2. Nach Erhalt der Ausschreibung beträgt die Anmeldefrist ca. 2 Wochen. TUM. Dekanat Weihenstephan Alte Akademie 8. 85350 Freising. Germany Technische Universität München Grundinformationen Ferienbetreuung 2015 TUM Familienservice Weihenstephan Betreuungszeiträume 2015 Osterferien:

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Perfekt 9 A Übung 9.1: 1) Die Kinder gehen heute Nachmittag ins Kino. 2) Am Wochenende fährt Familie Müller an die Ostsee. 3) Der Vater holt seinen Sohn aus dem Copyright Kindergarten

Mehr

Seminare und Angebote Ihr Partner für s kommunalpolitische Ehrenamt

Seminare und Angebote Ihr Partner für s kommunalpolitische Ehrenamt Seminare und Angebote Ihr Partner für s kommunalpolitische Ehrenamt Aktuelle Themen. Kompetente Referenten. Begeisternde Seminare. Das können wir Ihnen bieten: Referenten mit Fachkompetenz und kommunalpolitischer

Mehr

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis

AMTSBLATT. für den Wasser- und Abwasserverband Havelland. Jahrgang 22 Nauen, den 31.07.2015 01/2015. Inhaltsverzeichnis Nauen, den 31. Juli 2015 1 AMTSBLATT für den mit den Mitgliedsgemeinden Beetzseeheide (OT Gortz), Brieselang, Groß Kreutz (Havel) (OT Deetz und OT Schmergow), Päwesin, Roskow (OT Roskow und OT Weseram),

Mehr

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T

Amtsblatt. für den Salzlandkreis. - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T Amtsblatt für den Salzlandkreis - Amtliches Verkündungsblatt - 23. Jahrgang Bernburg (Saale), 11. April 2012 Nummer 14 I N H A L T A. Amtliche Bekanntmachungen des Salzlandkreises Sitzung des Haushalts-

Mehr

Altenwohnanlage Rastede

Altenwohnanlage Rastede Altenwohnanlage Rastede Wir informieren Sie gern Damit Sie einen möglichst umfassenden Eindruck von unseren Leistungen und von der Atmosphäre unseres Hauses bekommen, laden wir Sie herzlich zu einem Besuch

Mehr

Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr. Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden

Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr. Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden Pflegehelden Pflege und Betreuung rund um die Uhr Einfach, Pflege von Herzen. Für ein besseres Leben. 24 Stunden Betreuung zuhause. Von Mensch zu Mensch. zuverlässig und bewährt. Pflege zuhause: Die bessere

Mehr

Pressemitteilung Nr.:

Pressemitteilung Nr.: DER MAGISTRAT Pressemitteilung Nr.: Datum: 7. Januar 2015 Gute Vorsätze im neuen Jahr - Zeit für ein Ehrenamt Sie planen Ihre Zeit nach der Berufstätigkeit? Ihre Kinder sind selbständiger geworden und

Mehr

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch

Ferienprogramm 2014. Viel Spaß mit dem Kinderferienprogramm 2014 wünscht euch Ferienprogramm 2014 Hallo liebe Mädchen und Jungen, die Sommerferien können kommen. Die Teiloffene Tür Brilon-Wald hat das Ferienprogramm 2014 geplant und viele ehrenamtliche Helfer waren bereit mitzuarbeiten.

Mehr

Der Schützenverein Großheubach schießt, bis auf weiteres, alle Wettkämpfe beim Gegner! Stand: 07.09.2015

Der Schützenverein Großheubach schießt, bis auf weiteres, alle Wettkämpfe beim Gegner! Stand: 07.09.2015 Der Schützenverein Großheubach schießt, bis auf weiteres, alle Wettkämpfe beim Gegner! Stand: 07.09.2015 Liebe Schützenschwester und Schützenbrüder, Da es in der kommenden Rundenwettkampf-Saison ein paar

Mehr

Leichte Sprache. Willkommen im Land tag

Leichte Sprache. Willkommen im Land tag Leichte Sprache Willkommen im Land tag Inhalt Vorwort 1 1. Das Land 2 2. Der Land tag 3 3. Die Wahlen 4 4. Was für Menschen sind im Land tag? 5 5. Wieviel verdienen die Abgeordneten? 5 6. Welche Parteien

Mehr

Amtsblatt der Stadt Leverkusen

Amtsblatt der Stadt Leverkusen Amtsblatt der Stadt Leverkusen _ 9. Jahrgang 23. April 2015 Nummer 12 Inhaltsverzeichnis Seite 60. Bekanntmachung der 8. Änderung des Flächennutzungsplans im Bereich "Gesundheitspark Leverkusen... 87 61.

Mehr

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule,

Newsletter 2/2013. Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, Liebe ehemalige Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer der Bettinaschule, nach einem schönen, langen Sommer beginnt nun der Start in den Herbst- und für die Schule ein wahrscheinlich ereignisreiches

Mehr

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015

news } Sommerferien mit dem z4 in der Badi 4 Juli September 2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 Offene Kinder- und Jugendarbeit Steffisburg 3/2015 news Juli September 2015 } Kinder- und Jugendtreff neu einrichten 3 } Linda sagt «Tschüss», Emanuel & Annina «Hallo»! 6 } Sommerferien mit dem z4 in der

Mehr

Familienberatung. Angebote für Familien. Beratung, Bildung und Begegnung

Familienberatung. Angebote für Familien. Beratung, Bildung und Begegnung Familienberatung Angebote für Familien Beratung, Bildung und Begegnung Programm September 2015 bis Februar 2016 Herzlich willkommen bei der Familienberatung der Lebenshilfe Karlsruhe, Ettlingen und Umgebung

Mehr

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte

PROGRAMM. H a s l a c h. August 2015. Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte PROGRAMM August 2015 H a s l a c h Arbeiterwohlfahrt Begegnungsstätte Mathias-Blank-Str. 22 79115 Freiburg Tel. 0761 / 4 70 16 68 www.awo-freiburg.de E-Mail: swa-haslach@awo-freiburg.de Beratung und Information

Mehr

Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen. Lebenshilfe Center Siegen. Programm. Information Beratung Service. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen. Lebenshilfe Center Siegen.  Programm. Information Beratung Service. Gemeinsam Zusammen Stark Center Siegen Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de Programm Information Beratung Service Gemeinsam Zusammen Stark Engagement verbindet Dieses Programm informiert Sie über unsere Angebote. Sie haben

Mehr

Nachweise zur Erlangung der Pflegeerlaubnis für Tagespflege gem. 22,23,24 SGB VIII i.v.m. 43 SGB VIII

Nachweise zur Erlangung der Pflegeerlaubnis für Tagespflege gem. 22,23,24 SGB VIII i.v.m. 43 SGB VIII Nachweise zur Erlangung der Pflegeerlaubnis für Tagespflege gem. 22,23,24 SGB VIII i.v.m. 43 SGB VIII Der Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis zur Kindertagespflege gem. 22-24 SGB VIII i.v.m. 43 SGB VIII

Mehr

Tagespflegevertrag (Stand März 2014)

Tagespflegevertrag (Stand März 2014) Kreisjugendamt Diese Vereinbarung basiert auf der Grundlage des Gesetzes zum qualitätsorientierten und bedarfsgerechten Ausbau der Tagesbetreuung für Kinder vom 27. Dezember 2004 in Verbindung mit den

Mehr

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie die Wahlhilfe des Behindertenbeauftragten

Wählen ist wichtig. Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie die Wahlhilfe des Behindertenbeauftragten Wählen ist wichtig Und bei der nächsten Wahl sind Sie dabei. Wenn Sie die Wahlhilfe des Behindertenbeauftragten des Landes Niedersachsen und seiner Partner gelesen haben, wissen Sie wie Wählen funktioniert.

Mehr

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen

Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr. Veranstaltungen 2011 1 Das Rosenhof- und Mehrgenerationenhaus-Programm im 2. Halbjahr Veranstaltungen PEINE Regelmäßige Termine Monatliche Angebote: montags, ab 10.00 Uhr montags, ab 15.30 Uhr Telgter FlimmerkisteKino

Mehr

Ferienfaltblatt 2014

Ferienfaltblatt 2014 Ferienfaltblatt 2014 Schulferien 2014 in NRW Ostern 14.04. - 26.04.14 Sommer 07.07. - 19.08.14 Herbst 06.10. - 18.10.14 Winter 22.12. - 06.01.15 (ohne Gewähr) Osterferien Ferienspiele 14.04. 17.04.14 Städt.

Mehr

Verträge über Wohnen mit Pflege oder Betreuung

Verträge über Wohnen mit Pflege oder Betreuung Verträge über Wohnen mit Pflege oder Betreuung Fragen und Antworten zum Gesetz Inhalt Seite 2 Einleitung... 4 Wofür ist das Gesetz gut?... 5 Für wen gilt das Gesetz?... 6 Wann gilt das Gesetz?... 7 Gibt

Mehr

Seniorenpolitisches Gesamtkonzept Landkreis Haßberge. Protokoll zum Bürgergespräch in der Gemeinde Stettfeld

Seniorenpolitisches Gesamtkonzept Landkreis Haßberge. Protokoll zum Bürgergespräch in der Gemeinde Stettfeld Seniorenpolitisches Gesamtkonzept Landkreis Haßberge Protokoll zum Bürgergespräch in der Gemeinde Stettfeld April 2011 BASIS-Institut für soziale Planung, Beratung und Gestaltung GmbH Schillerplatz 16

Mehr

Vortrag "Was Kinder brauchen" - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung. Am Donnerstag, den 24.November 2011 um 20.00 Uhr, Schule Nordendorf

Vortrag Was Kinder brauchen - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung. Am Donnerstag, den 24.November 2011 um 20.00 Uhr, Schule Nordendorf Programm Oktober 2011 - April 2012 Hallo Kinder, liebe Erstklässler, das neue Programm ist da! Viel Spaß wünscht Euer Team der Mit-Mach-Insel! Vortrag "Was Kinder brauchen" - Wichtige Aussagen der Gehirnforschung

Mehr

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten

Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Offene Behindertenarbeit, Michael-Bauer-Str. 16, 93138 Lappersdorf, Tel.: 0941 / 83008-50, FAX: - 51, Mobil: 0175 7723077 Programm 03/2015 Sommer - Aktionstage der OBA der Regensburger Werkstätten Liebe

Mehr