Billigheimer Bote Allfeld Billigheim Katzental Sulzbach Waldmühlbach

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Billigheimer Bote Allfeld Billigheim Katzental Sulzbach Waldmühlbach"

Transkript

1 Billigheimer Bote Allfeld Billigheim Katzental Sulzbach Waldmühlbach Donnerstag, 27. August Abwesenheit der Sachbearbeiterin Das Standes-, Friedhofs- und Grundbuchamt ist in der Zeit vom bis nicht besetzt. Betreuungsplätze im Pflegenest Zwergenreich Im Pflegenest Zwergenreich sind wieder Betreuungsplätze frei! Die Kinderbetreuung wird angeboten für Kinder von 0 bis 14 Jahren in Form von Ganztages- und Randzeitenbetreuung. Mehr Informationen erhalten Sie im Innenteil. DRK wirbt und sucht Ehrenamtliche Das DRK Billigheim sucht Ehrenamtliche, die bei der Betreuung von Flüchtlingen helfen. Im Innenteil erfahren Sie nähere Einzelheiten. Landratsamt bietet kostenloses Mountainbike-Training Am bietet der Mountainbike- Extremsportler Michael Kochendörfer in Kooperation mit dem Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis eine kostenlose Mountainbike-Trainingseinheit für Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren an. Anmeldungen sind bis möglich. Weitere Einzelheiten erfahren Sie im Innteneil unter Mitteilungen des Landratsamts. Sommer Wenn im Sommer der rote Mohn wieder glüht im gelben Korn, wenn des Finken süßer Ton wieder lockt im Hagedorn, wenn es wieder weit und breit feierklar und fruchtstill ist, dann erfüllt sich uns die Zeit, die mit vollen Massen misst. Dann verebbt, was uns bedroht, dann verweht, was uns bedrückt, über dem Schlangenkopf der Not ist das Sonnenschwert gezückt. Glaube nur, es wird geschehn! Wende nicht den Blick zurück! Wenn die Sommerwinde wehn, werden wir in Rosen gehn, und die Sonne lacht uns Glück! Otto Bierbaum Foto: xudonghu/istock/thinkstock

2 2 Amtliche Bekanntmachungen Billigheimer Bote 27. Aug Nr. 35 Amtliche Bekanntmachungen Abwesenheit der Sachbearbeiterin im Standesamt, Friedhofsamt und Grundbuchamt Das Standes-, Friedhofs- und Grundbuchamt ist in der Zeit vom bis für fachliche Fragen nicht besetzt. In dringenden Fällen wenden Sie sich bitte an Herrn Geistlinger Tel ). Für die Beurkundung im Standesamtswesen ist für eine Vertretungsregelung gesorgt. Friedhof Sulzbach Die Fa. Heberle beendet wunschgemäß die Bestattungstätigkeit auf dem Friedhof in Sulzbach zum Ab überträgt die Gemeinde die Organisationsgewalt im Bereich des Bestattungswesens auf dem Friedhof in Sulzbach auf die Fa. Thomas Volk, Osterburken, Tel /1452, die bereits die Bestattungen auf den Friedhöfen der anderen Ortsteile der Gemeinde übernimmt. Steinschlag am Brunnen Am Brunnen beim alten Rathaus musste wegen herabfallenden Steinen bzw. Gerölls zur Sicherheit eine Absperrung aufgestellt werden. An der Felswand lösen sich witterungsbedingt und durch Verwurzelung der Sträucher immer wieder Gesteinsbrocken. Die Gemeindeverwaltung bemüht sich, eine schnelle Abhilfe zu schaffen, damit der Brunnen für die Öffentlichkeit wieder begehbar wird. Fundsache 1 großer Schlüsselbund mit BKS-Schlüsseln und Autoschlüsseln, gefunden in der Nähe von Bittelbronn Gemeinde Gemeinde Billigheim Billigheim Neckar-Odenwald-Kreis Neckar-Odenwald-Kreis Bei der Gemeinde Billigheim (5.900 Einwohner) der ist Gemeinde die Stelle eines/einer Billigheim (5.900 Einwoh- Bei ner) ist die Stelle eines/einer Bauamtsleiters/Bauamtsleiterin zum nächstmöglichen Zeitpunkt neu zu besetzen. zum nächstmöglichen Zeitpunkt neu zu besetzen. Die Gemeinde besteht aus fünf Ortsteilen und ist durch ihre zentrale Lage zu Mosbach und Heilbronn eine attraktive Die Wohngemeinde Gemeinde besteht in der Metropolregion aus fünf Ortsteilen Rhein-Neckar und ist durch mit allen ihre zentrale notwendigen Lage zu öffentlichen Mosbach Einrichtungen und Heilbronn am eine Ort attraktive oder in Wohngemeinde näheren Umgebung. in der Metropolregion Rhein-Neckar mit allen notwen- der digen Die Gemeindeverwaltung öffentlichen Einrichtungen ist drei am Fachbereiche Ort oder in der Kämmerei, Hauptamt und Bauamt unterteilt und besteht aus dem näheren Umgebung. Die Bürgermeister Gemeindeverwaltung und 17 Mitarbeiterinnen ist in drei Fachbereiche und Mitarbeitern. - Kämmerei, Hauptamt Die Stelle und umfasst Bauamt folgende - unterteilt wesentliche und besteht Aufgaben: aus dem Bürgermeister Bauleitplanung und 17 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Planung, Stelle umfasst Ausschreibung folgende wesentliche und Bauleitung Aufgaben: der gemeindlichen Bauleitplanung Investitionsvorhaben und Sanierungsmaßnahmen/Städtebauförderung Ausschreibung und Bauleitung der gemeindlichen Planung, Investitionsvorhaben Betreuung der Rekultivierungsflächen und Sanierungsmaßnahmen/Städtebauförderung Geschäftsstelle des Gutachterausschusses Teilnahme an den Sitzungen des Gemeinderats und seiner Betreuung Ausschüsse der Rekultivierungsflächen Geschäftsstelle Gemeindebauhof des Gutachterausschusses Nähere Teilnahme Informationen an den Sitzungen entnehmen des Sie Gemeinderats bitte unserer und Homepage: Ausschüsse seiner Für Gemeindebauhof weitere Auskünfte stehen Ihnen gerne Herr Bürgermeister Berberich, Tel / , sowie der Haupt- und Personalamtsleiter, Informationen Herr Winter, entnehmen Tel / Sie bitte unserer zur Verfügung. Homepage: Nähere Für weitere Auskünfte stehen Ihnen gerne Herr Bürgermeister Berberich, Tel / , sowie der Haupt- und Personalamtsleiter, Herr Winter, Tel / , zur Verfügung. Betreuungsplätze im Pflegenest Zwergenreich Im Pflegenest Zwergenreich werden zum ersten Mal seit der Eröffnung vor 2 Jahren wieder Betreuungsplätze frei! Zwergenreich bietet flexible und liebevolle Kinderbetreuung für Kinder von 0 bis 14 Jahren in Form von Ganztages- und Randzeitenbetreuung. Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Besichtigungstermin unter der Telefonnummer 0176/ und lernen Sie das Zwergenreich und uns kennen. Dabei informiere ich Sie gerne über die Möglichkeit der Übernahme von Tagespflegekosten durch das Jugendamt. DRK wirbt und sucht Ehrenamtliche zur Betreuung von Flüchtlingen Rund 30 Besucher konnten DRK-Kreisgeschäftsführer und Bürgermeister Berberich am 17. August im Sitzungssaal des alten Rathauses in Billigheim begrüßen. Thema war die ehrenamtliche Betreuung von Flüchtlingen in der Gemeinde Billigheim. Bürgermeister Berberich berichtete von ersten Erfahrungen mit den eine Woche zuvor eingetroffenen jungen Männern aus dem Irak, die im Elisabeth-Heim untergebracht sind. Besonders hob er das Treffen mit den Nachbarn am hervor, bei dem erste Brücken zwischen Bewohnern des Elisabeth-Heims und Nachbarn gebaut werden konnten (wir berichteten). Im Vordergrund der Veranstaltung stand aber die Arbeit mit den Flüchtlingen. Blaschek zeigte die zu erbringenden Aufgaben auf und unterstrich, dass dies nur mit ehrenamtlichem Engagement zu bewerkstelligen sei. Insbesondere die Kenntnisse der örtlichen Verhältnisse und die Vermittlung von Kontakten bedürfe der Mitwirkung der Einheimischen. Die Vielfalt an Aufgaben ermöglicht auch jedem die Teilnahme - und sei es nur für eine Stunde im Monat. Die Begleitung zu Ämtern, zum Arzt, zum Verein, gemeinsames Kochen, gemeinsame Ausflüge, Fahrradwerkstatt, Begegnungscafé oder Vermittlung von Deutsch-Sprachkenntnissen sind nur einige der Beispiele für ehrenamtliches Engagement. Als vordringlich sah Blaschek die Vermittlung von Deutsch-Kenntnissen, die Einrichtung einer Fahrradwerkstatt sowie die Einbindung von Flüchtlingen in die Vereinsarbeit. Dies alles wurde auch explizit als Wunsch von den Bewohnern des Elisabeth-Heims geäußert. Aus den Reihen der Zuhörer fanden sich auch gleich mehrere, die sich bereit erklärten, sich für die Flüchtlinge einzubringen. Zwei Lehrer konnten vom DRK an das Landratsamt zwecks Sprachkurs vermittelt werden, für die Reparatur von Fahrrädern konnten Ehrenamtliche gewonnen werden und auch für ein Begegnungscafé fanden sich Freiwillige. Dies soll aber erst der Anfang sein. Weiterhin werden Menschen gesucht, die den Flüchtlingen beim Einkauf helfen, die mit diesen einen Ausflug organisieren und durchführen, die einfach mal zum Zeitunglesen, Diskutieren oder Spielen ins Elisabeth-Heim kommen oder die Flüchtlinge auch zu Behörden oder zum Arzt begleiten. Wer Interesse an einer Mitwirkung hat, kann sich an Rita Fuchs vom DRK-Ortsverein Billigheim Tel /929003) oder an die Service-Stelle Ehrenamt des DRK- Kreisverbandes Mosbach Tel / ) wenden. 95. Geburtstag von Frau Karolina Vogt Am letzten Donnerstag feierte Frau Lina Vogt im Kreise ihrer Familie und Freunde ihren 95. Geburtstag. Frau Lina Vogt erzählt gerne von früher und erinnert sich gerne an ihre frühere Heimat Sulzbach. Auch von ihrer Chorzeit erzählt sie oft, was sie immer wieder zum Singen animiert. An Fasching hat sie früher so manchen Schabernack getrieben - dieser Frohsinn ist ihr heute noch geblieben. Sie ist dankbar dafür, dass es ihr noch gut geht. Vielen herzlichen Dank für die zahlreichen Glückwünsche, die vielen Geschenke und die tolle Stimmung!

3 Amtliche Bekanntmachungen 3 Billigheimer Bote 27. Aug Nr. 35 Veranstaltungskalender September /6.9. Bulldogtreffen Schlepperfreunde Allfeld 12./13.9. Besenfest MGV Harmonie Allfeld Sängerbesen MGV Liederkranz 1863 Sulzbach Babybasar Förderverein Kindergarten Sulzbach Wichtige Rufnummern Hühnerwald Mehrzweckhalle Allfeld Landgasthaus Zur Linde, Sulzbach Fest- und Sporthalle Sulzbach Geburten Als neuen Erdenbürger dürfen wir begrüßen: Julia Eltern: Michael und Jana Schaap, geb. Thuge, Sulzbach Die Gemeinde gratuliert ganz herzlich zu dem freudigen Ereignis! Sterbefälle Lydia Kippenhan geb. Fischer, verstorben im Alter von 89 Jahren, Allfeld Die Gemeinde spricht den Angehörigen ihre herzliche Anteilnahme zu dem schmerzlichen Verlust aus. Ärztlicher Notfalldienst Ärztlicher Notfalldienst täglich von Uhr bis am nächsten Morgen 7.00 Uhr sowie an Feiertagen; Mittwochnachmittag Uhr bis Donnerstagfrüh 7.00 Uhr, am Wochenende beginnen freitagabends ab Uhr durchgehend bis montagmorgens 7.00 Uhr. Ärztlicher Bereitschaftsdienst neue Rufnummer Augenärztlicher Notfalldienst für den Neckar-Odenwald-Kreis 0180/ Kinderärztlicher Notfalldienst für den Neckar-Odenwald-Kreis 0180/ Notarzt/Rettungsdienst mit Feuerwehr (Notfallrettung) 112 Arztpraxis Dr. med. Eberhard Gesche, Facharzt für Allgemeinmedizin, Arzt im Rettungsdienst, Mühlbachstr. 14, Tel /926949, und Fax Arztpraxis Dr. med. Ralf Stuck, Facharzt für Allgemeinmedizin, Diabetesschulungen, Akupunktur, Tel / und Fax 06265/ Altersjubilare Jubilare vom bis Bernhard Müller, Sulzbach Helmut Söhner, Katzental 1.9. Gisela Scheuermann, Waldmühlbach 1.9. Lisette Krieger, Allfeld 2.9. Engelbert Bopp, Katzental 2.9. Werner Schell, Allfeld 70 Jahre 76 Jahre 81 Jahre 74 Jahre 79 Jahre 71 Jahre Die Gemeinde gratuliert herzlich zum Geburtstag und wünscht alles Gute. - Ende der amtlichen Bekanntmachungen - Nachrichten der Parteien CDU Gemeindeverband Billigheim Treff der Daheimgebliebenen Wie alljährlich laden die CDU-Gemeindeverbände Billigheim, Elztal und Schefflenz wieder zum Treff der Daheimgebliebenen ein. Der CDU-Gemeindeverband Elztal hat in diesem Jahr ein informatives und interessantes Programm zusammengestellt: Treffpunkt ist am Donnerstag, 27. August 2015 um Uhr auf dem Parkplatz der Fa. Spitzer Silo-Fahrzeugwerke GmbH (Brühlweg 10, Elztal-Dallau). Hier erhalten wir eine Führung bei der Firma Spitzer Silo-Fahrzeugwerke GmbH und der Firma Druckerei Laub GmbH & Co. KG. Der gemütliche Ausklang ist ab ca Uhr im Sportheim des SV Dallau (am Elzberg). Bundestagsabgeordneter Alois Gerig wird ebenso beim Treff teilnehmen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme. Sich informieren heißt, wöchentlich das Amtsblatt zu lesen. Dr. med. B. Parusel, hausärztlich tätiger Internist, Karl-vonGoebel-Str. 20, Tel / oder 06261/4261 Zahnärztlicher Notfalldienst an sprechstundenfreien Tagen Der diensthabende Zahnarzt ist beim DRK Mosbach unter Tel zu erfragen. Der diensthabende Zahnarzt hat Samstag und Sonntag von bis Uhr Sprechstunde. In dringenden Notfällen ist er telefonisch erreichbar. Forstrevierleiter (Herr Jochen Lutz) 0151/ /522 Krankentransport Polizeiposten Schefflenz 06293/233 Wasserversorgung - Servicenummer der HVG Störungen sollten gemeldet werden an Heilbronner Versorgungs-GmbH, während der Dienstzeit, Tel / , außerhalb der Dienstzeit, Tel / Störungshotline EnBW Strom: 0800/ Herausgeber: Gemeinde Billigheim, Neckar-Odenwald-Kreis, Telefon , Fax-Nr Druck und Verlag: Nussbaum Medien Bad Friedrichshall GmbH & Co. KG, Seelachstr. 2, Bad Friedrichshall, Telefon , Telefax Verantwortlich für den amtlichen Inhalt einschließlich Sitzungsberichte der Gemeindeorgane und anderer Veröffentlichungen der Gemeindeverwaltung Billigheim ist Bürgermeister Reinhold Berberich oder sein Vertreter im Amt, Sulzbacher Straße 9, Billigheim, für Texte des Gemeinderates und der Parteien die Parteivorsitzenden oder ihre Vertreter, für den übrigen Teil: Timo Bechtold im Verlag Nussbaum Medien Bad Friedrichshall GmbH & Co. KG. Zustellung: G.S. Vertriebs GmbH, Opelstraße 1, St. Leon-Rot, Telefon , Telefax , Kündigungsfrist: 6 Wochen zum Halbjahresende. - Anzeigen Redaktion

4 4 Amtliche Bekanntmachungen Billigheimer Bote 27. Aug Nr. 35 Volkshochschulen VHS Außenstelle Allfeld-Sulzbach 114 sua Pilz-Wanderung Manfred Huber / 1 Termin, 4⅔ Kursstunden / Samstag, , Uhr / Treffpunkt: Sporthalle - Parkplatz, Sulzbach / 12,00 Euro. 114 sub Pilz-Wanderung Manfred Huber / 1 Termin, 4⅔ Kursstunden / Samstag, , Uhr / Treffpunkt: Sporthalle - Parkplatz, Sulzbach / 12,00 Euro. Ich beweg mich - Yoga für den Einstieg Grund- und Aufbaukurs am Abend Sona Schwambergerova-Sigmund / 10 Termine, 20 Kursstunden / Donnerstag / ab / Sporthalle Sulzbach, Gymnastikraum / 80,00 Euro / ab 12 Teilnehmern, bei geringerer Teilnehmerzahl höhere Gebühr. 301 sua Kurs 1: Uhr 301 sub Kurs 2: Uhr 302 sub Pilates-Training Grund- und Aufbaukurs am Abend Marion Fendler / 10 Termine / 13⅓ Kursstunden / Montag, Uhr / ab / Sporthalle Sulzbach / 43,00 Euro / ab 12 Teilnehmern, bei geringerer Teilnehmerzahl höhere Gebühr. 302 suc Pilates-Training Grund- und Aufbaukurs am Abend Marion Fendler / 10 Termine / 13⅓ Kursstunden / Montag, Uhr / ab / Sporthalle Sulzbach / 43,00 Euro / ab 12 Teilnehmern, bei geringerer Teilnehmerzahl höhere Gebühr. Elke und Manfred Huber, Margaritenstraße 15, Billigheim- Sulzbach, Tel /627, Die Kurse finden, wenn nicht anders angegeben, je nach Mehrheit der Teilnehmer in der Grundschule Allfeld oder der Grundschule Sulzbach statt. Bitte mitbringen: schöne Flaschen oder Gläser, Schürze, Brettchen, Messer, Wiegemesser, Geschirrhandtuch. Die Zutaten werden direkt mit den Teilnehmern abgerechnet. Gabriele Nießen / 1 Termin, 4 Kursstunden / Donnerstag, , Uhr / Bürgersaal im Alten Rathaus / 12,00 Euro zuzügl. Materialkosten / ab 12 Teilnehmern, bei geringerer Teilnehmerzahl höhere Gebühr. Kindergärten Katholischer Kindergarten St. Nikolaus Waldmühlbach Eisparty Am letzten Tag des Kindergartenjahres 2014/2015 wurden die Kinder "Eisparty" des Kindergartens im Kindergarten St. Nikolaus St. Nikolaus Waldmühlbach Waldmühlbach noch einmal so richtig überrascht. 2 Mütter brachten ihre Küchengeräte mit in den Kindergarten und diese verzauberten gefrorene Früchte in traumhaftes Am letzten Tag des Kindergartenjahres 2014/2015 wurden die Kinder des Kin Speiseeis. Nikolaus Waldmühlbach noch einmal so richtig überrascht. 2 Mütter brachten ih Unter großen funkelnden und leuchtenden Augen wurde so für Groß räte und mit Klein in den ein Kindergarten wahrer Gourmetschmaus und diese verzauberten gezaubert. gefrorene Unser Früchte Dank in traum eis. richtet Unter sich großen nicht funkelnden nur an die und beiden leuchtenden Mütter, Augen die mit wurde ihren so Küchenmaschinen dieses gezaubert. leckere Eis Unser gezaubert Dank richtig haben, sich sondern nicht nur auch an die an beiden M für Groß und Kle Gourmetschmaus ihren den Förderverein Küchenmaschinen Waldmühlbach, dieses leckere der die Eis ganzen gezaubert Zutaten haben, für sondern diese auch an d ein Eisparty Waldmühlbach, spendierte. der die ganzen Zutaten für diese Eisparty spendierte! VHS Außenstelle Billigheim Bis zur Neubesetzung der Außenstelle betreut Sie die Gemeinde Billigheim. Ansprechpartnerin: Daniela Blobel, Tel / , Fax 06265/920050, Alle Kurse finden, wenn nicht anders angegeben, in der Grund- und Werkrealschule in Billigheim statt. 114bla Der Herbst und seine wilden Früchte Kräuterwanderung Entdecken Sie mit Geopark-vor-Ort-Begleiterin und Ernährungsberaterin Gabi Nießen wilde Pflanzen, Samen und Früchte im Herbst in Billigheim und lassen Sie sich von der Vielfalt überraschen, die die Natur für unseren Speiseplan bereithält. Gabriele Nießen / 1 Termin, 4 Kursstunden / Donnerstag, , Uhr / Treffpunkt: Altes Rathaus / 12,00 Euro, Schüler/ -innen 8,00 Euro / ab 12 Teilnehmern, bei geringerer Teilnehmerzahl höhere Gebühr. 307bla Indische Küche - Gerichte, Getränke, Gewürze In diesem besonderen Kochkurs steht das Geschmackserlebnis der indischen Küche im Vordergrund. Bei der Zubereitung von verschiedenen Gerichten und Getränken geht es insbesondere um typisch indische Gewürze. Jeannette Rieth / 1 Termin, 5 Kursstunden / Samstag, , Uhr / Grund- und Werkrealschule Billigheim / 15,00 Euro zuzüglich Kosten für Lebensmittel / ab 10 Teilnehmern, bei geringerer Teilnehmerzahl höhere Gebühr. 307blb Die Kräuterwerkstatt - Kreatives mit Wildpflanzen Erleben Sie in diesem Kurs unsere heimischen Wildpflanzen auf eine neue Art und Weise und stellen Sie sich Ihr eigenes Kräutersalz und/ oder Essig her. Interessante Geschmackskompositionen erwarten Sie. Das Besondere an diesen Salzen/Essigen ist, dass Sie ganz auf Ihren Geschmack abgestimmt sind. Lassen Sie sich überraschen. Außerdem bekommen Sie viele Informationen zum Thema. Sport macht im Verein noch mehr Spaß

5 Billigheimer Bote 27. Aug Nr. 35 Kirchliche Nachrichten 5 Kirchliche Nachrichten Evang. Kirchengemeinde Billigheim/Sulzbach Gottesdienste Sonntag, Uhr Hauptgottesdienst Sulzbach, Maike Backfisch Termine Während der Sommerferien entfallen die regelmäßigen Termine. Katholische Seelsorgeeinheit Billigheim-Neudenau-Schefflenz Pfarrbüro Billigheim, Schefflenztalstr. 4, Billigheim Öffnungszeiten in der Sommerzeit Mo Uhr Di Uhr Do Uhr Kontakt: Telefon 06265/92090; Rosenkranzgebet Allfeld: täglich um Uhr Billigheim: täglich um Uhr und jeden Donnerstag vor der heiligen Messe Katzental: täglich um Uhr Sulzbach: täglich um Uhr Waldmühlbach: dienstags und donnerstags um Uhr Oberschefflenz: freitags um Uhr. Am ersten Mittwoch im Monat findet um Uhr ein Rosenkranzgebet der Frauengemeinschaft statt. Unterschefflenz: mittwochs um Uhr Neudenau: täglich um Uhr (außer samstags) und vor den Werktagsgottesdiensten um Uhr. Herbolzheim: donnerstags um Uhr und vor den Werktagsgottesdiensten. Am Donnerstag vor dem Herz-Jesu-Freitag wird um Uhr eine eucharistische Anbetung gehalten anstatt des Rosenkranzes. Gottesdienste vom bis Donnerstag, Uhr Billigheim: hl. Messe Uhr Herbolzheim: Wortgottesfeier Freitag, Uhr Neudenau: Krankenkommunion im Seniorenheim Uhr Sulzbach: hl. Messe Samstag, Uhr Billigheim: Trauung von Verena Lichtenberger und Mischa Waldherr Uhr Oberschefflenz: Sonntagvorabendmesse Uhr Sulzbach: Sonntagvorabendmesse Uhr Waldmühlbach: Sonntagvorabendmesse Sonntag, Uhr Allfeld: hl. Messe Uhr Katzental: hl. Messe Uhr Billigheim: Wort-Gottes-Feier Uhr Herbolzheim: Wort-Gottes-Feier Uhr Neudenau: Wort-Gottes-Feier Uhr Unterschefflenz: Wort-Gottes-Feier Dienstag, Uhr Oberschefflenz: hl. Messe Uhr Billigheim: Krankenkommunion Uhr Herbolzheim: Vesper Uhr Waldmühlbach: hl. Messe mit sakramentalem Segen Mittwoch, Uhr Sulzbach: Krankenkommunion Uhr Katzental: Krankenkommunion Uhr Waldmühlbach: Krankenkommunion Uhr Katzental: hl. Messe mit sakramentalem Segen Donnerstag, Uhr Billigheim: hl. Messe mit sakramentalem Segen Uhr Allfeld: Krankenkommunion Uhr Neudenau: Gebetsstunde der kfd für geistliche Berufe Uhr Herbolzheim hl. Messe Seelsorgeeinheit Tagesausflug der kfd Neudenau nach Bad Mergentheim - Rothenburg ob der Tauber mit Besuch des Lotosgartens Wir laden alle Frauen, Männer, Kinder der Seelsorgeeinheit Billigheim - Neudenau - Schefflenz ganz herzlich ein mitzufahren. Unser erstes Ziel wird Bad Mergentheim sein. Dort wollen wir gemeinsam eine heilige Messe feiern. Danach geht s weiter über Weikersheim nach Creglingen zum Mittagessen ins Restaurant Blockhaus. Frisch gestärkt machen wir uns dann auf den Weg zum Lotosgarten bei Rothenburg ob der Tauber. Der qm große Garten liegt hinter hohen Mauern versteckt und ist von der Straße aus nicht einsehbar. Man betritt ihn durch ein 250 Jahre altes indisches Tor am untersten Punkt des Geländes. Besucher treten ein in eine andere Welt. Der Garten ist eine Fundgrube asiatischer Pflanzen: Langsam wachsende Bäume und Sträucher, meist immergrün und sehr dekorativ, zieren den Garten. Einige wurden schon vor 20 Jahren gepflanzt. Es gibt viel zu entdecken. Fast ⅓ des Miniatur-Landschaftsgartens besteht aus Wasserfläche. Das Wasser läuft über zwei Bachläufe über mehrere Stufen und vielen kleinen Wasserfällen einen sanften Hang hinunter. Die Wege sind sehr gehfreundlich und nicht zu lang. Im asiatischen Wassergarten bieten zwei Aussichtsterrassen, das Teehaus, der Pagoden-Pavillon und weitere Sitzecken Platz und Raum zum Entspannen und Ausruhen. In der Cafébar werden wir uns mit Kaffee und leckerem Kuchen stärken. Danach wollen wir noch einen Abstecher nach Rothenburg o.d. Tauber machen. Die bayrische Kleinstadt ist mit ihrer weitgehend erhaltenen mittelalterlichen Altstadt eine weltbekannte Touristenattraktion. Dort haben wir genügend Zeit um auf eigene Faust auf Erkundigung zu gehen, Einkäufe zu machen oder gemütlich in der Sonne zu sitzen (hoffentlich!), um das mittelalterliche Ambiente zu genießen. Fahrt im modernen Nichtraucher-Reisebus mit Klimaanlage, Getränkebar und WC. Wann: Mittwoch, 9. September 2015 Abfahrt: 7.45 Uhr in Neudenau, Bahnhof (je nach Anmeldungen werden andere Orte noch bekannt gegeben), Preis: 25 (inkl. Eintritt Lotosgarten mit Führung sowie Kaffee und Kuchen). Anmeldungen ab sofort bei: Irmgard Schneider, Tel /1090, Verena Brechter, Tel /6197, Gaby Stahl, Tel /256. Wir freuen uns auf einen schönen, interessanten, sonnigen und abwechslungsreichen Tag. Katholische Öffentliche Bücherei Sulzbach Hauptstraße 77, Billigheim-Sulzbach Öffnungszeiten: Dienstag bis Uhr Mittwoch bis Uhr Für jedermann und kostenlos. Zeltlager Billigheim We will, we will Zela you! Zeltlager Billigheim in Waldböckelheim Unter diesem Motto stand unser diesjähriges Zeltlager in Waldböckelheim. Und es kann festgehalten werden, dass wirklich alle Teilnehmer gezeltlagert wurden. Bei genialstem Wetter und dem schönsten Panorama durften wir auch dieses Jahr wieder 11 unbeschwerte Tage in und um unsere Zelte herum verbringen. Danke an euch alle: Schön war s! Nach einer problemlosen Busfahrt kamen die Zela-Kids am 3. August in Waldböckelheim an und wurden in ihre Zeltgruppen verteilt. Den

6 Billigheimer Bote 27. Aug Nr. 35 Wissenswertes 9 Alpenverein Schefflenz Wissenswertes aus den Nachbargemeinden Hüttenabend September und Oktober Terminänderung Aus organisatorischen Gründen finden die beiden Hüttenabende jeweils eine Woche später, also am Freitag, 11. September und am Freitag, 9. Oktober 2015 statt. Wir bitten um Beachtung. Motorsportclub Schefflenz e.v. 6. GCC-Lauf beim MSC Schefflenz am 12./13. September 2015 Am Samstagabend große Steinbruch-Party am Josefsheim Am Wochenende den 12./13. September 2015 startet die German- Cross-Country-Meisterschaft (GCC) auf dem erweiterten WM-Parcours beim ADAC Motorsportclub Schefflenz. In insgesamt 22 Klassen werden die Fahrer und Fahrerinnen um weitere Punkte beim 6. Lauf der GCC-Meisterschaft in Schefflenz kämpfen. Erwartet werden ca. 600 Fahrerinnen und Fahrer, darunter auch die Piloten des MSC Schefflenz, diese werden auf ihrer Heimstrecke alles daran setzen und vor heimischer Kulisse um die obersten Podiumsplätze fighten. Am Samstagabend steigt die große Steinbruch-Party am Josefsheim. Promoter Baboons hat zusammen mit großen Sponsoren, eine Serie fortgesetzt und einen kontinuierlichen Zuwachs an Amateurfahrern und Profis erfahren, die in ganz Europa seinesgleichen sucht. Vor allem aber auch aus der Sicht des Veranstalters - des MSC Schefflenz - hat dieser sich neben seiner sehr erfolgreichen Fahrer selbst einen so guten Ruf geschaffen, dass ihm erneut dieser GCC- Lauf anvertraut wurde. Motorsport auf hohem Niveau, spannende Rennen und packende Zweikämpfe sind wieder zu erwarten, mit internationalen und nationalen Topfahrer/-innen. Weitere Informationen wie auch Zeitplan folgen, Info auch unter Die Verantwortlichen bitten um Kuchenspenden die am Rennsamstag im Festzelt abzugeben sind - in diesem Zusammenhang schon ein herzliches Dankeschön. Harry Wansner (hawa) MSC-Arbeitseinsätze An den Samstagen vor dem GCC-Lauf von 9.00 bis Uhr, Arbeitseinsätze auch an Werktagen in Gruppenbildung. Alle Fahrer und Mitglieder sind aufgefordert an diesen Arbeitseinsätzen teilzunehmen. Streckenposten Für das Rennwochenende werden auch noch Streckenposten gesucht. Anmeldung und Info bei Uwe Westenhöfer, Tel. 0177/ MSC-Zeltaufbau am Freitag, 4. September 2015 Der Aufbau des Festzeltes findet am Freitag, 4. September 2015 ab Uhr statt. Alle Fahrer und Mitglieder sind aufgefordert an diesem Zeltaufbau teilzunehmen. Dr. Achim Brötel kommen die Teilnehmer mit Michael Kochendörfer ins Gespräch. Die Jugendlichen erfahren mehr über den Extremsportler, seine Trainingseinheiten sowie über die Mountainbike- Rennen, bei denen er bis zu 115 Stunden und Kilometer am Stück unterwegs ist. Der amtierende deutsche und Europameister im 24-Stunden-MTB wird außerdem mit den Teilnehmern diskutieren, wie sich Alkohol auf sportliche Leistungen auswirkt. Anschließend beginnt der sportliche Teil des Programms. Nach einem Bike-Check werden grundlegende Mountainbike-Techniken trainiert. Der Profi gibt zunächst Tipps zum richtigen Bremsen, Kurven fahren, Balance halten und Hindernisse überfahren, bevor es dann schließlich auf eine kleine Mountainbiketour geht. Gegen 15 Uhr endet das Training. Zum Abschluss sind alle Teilnehmer noch zu einem isotonischen Getränk am Landratsamt eingeladen. An dem Trainingstag soll in erster Linie der Spaß am Sport im Vordergrund stehen. Gleichzeitig möchten wir die Jugendlichen aber auch für einen verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol sensibilisieren, so Kochendörfer, der den Wettbewerb Wer ist hier die Flasche!? seit der Auftaktveranstaltung im April unterstützt. Mit diesem Wettbewerb rufen die kommunale Kriminalprävention des Neckar- Odenwald-Kreises, die Sportkreise Mosbach und Buchen sowie die Fachstelle Sucht die Sportvereine im Landkreis dazu auf, sich kreativ und einfallsreich mit dem Thema übermäßiger Alkoholgenuss im Sport und in Sportvereinen zu beschäftigen. Am Training teilnehmen können maximal 12 Jugendliche. Betreut wird die Gruppe neben Kochendörfer auch von Torsten Zimmermann aus Billigheim. Mitzubringen sind ein Mountainbike in einwandfreiem technischem Zustand sowie ein Helm. Sinnvoll sind auch Handschuhe sowie ein Getränkehalter mit Getränkeflasche. Jugendliche unter 18 Jahren benötigen zudem eine Einverständniserklärung ihrer Eltern. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmelden können sich Interessierte bis zum 7. September bei Daniela Karle vom Landratsamt (06261/ , Mitteilungen des Landratsamts Landratsamt bietet kostenloses Mountainbike-Training mit Extremsportler Michael Kochendörfer Aktion im Rahmen des landkreisweiten Wettbewerbs Wer ist hier die Flasche!? Einen ganz besonderen letzten Ferientag können Jugendliche am Freitag, den 11. September in Mosbach erleben. Denn Michael Kochendörfer, Mountainbike-Extremsportler und Pate des landkreisweiten Wettbewerbs gegen übermäßigen Alkoholgenuss beim Sport, bietet in Kooperation mit dem Landratsamt Neckar-Odenwald Kreis eine Mountainbike-Trainingseinheit für 14- bis 18-Jährige an. Treffpunkt ist um Uhr am Landratsamt Neckar-Odenwald-Kreis, Neckarelzer Straße 7, Mosbach. Nach der Begrüßung durch Landrat Sie möchten etwas Gutes tun? Unterstützen Sie die lokalen Projekte der Nussbaum Stiftung! Die Spenden-Hotline lautet: Tel Sie entscheiden per Knopfdruck, ob Sie 5 oder 10 spenden möchten. Der Betrag wird Ihrer nächsten Telefonrechnung belastet. Alle bisher geförderten Projekte finden Sie auf

7 Sie möchten mehr lesen? Die gedruckten Mitteilungsblätter von NUSSBAUM MEDIEN... sind die wöchentliche Planungshilfe für das kulturelle, gesellschaftliche, sportliche und kirchliche Leben in den Städten und Gemeinden. sind als Amtsblatt das direkte Sprachrohr der Stadt- und Gemeindeverwaltungen. landen durch unseren kompetenten Vertriebspartner pünktlich und zuverlässig Woche für Woche in Ihrem Briefkasten. Nutzen Sie Ihre Chance und testen Sie 8 Printausgaben Ihres mitteilungsblattes kostenlos! Einfach den Probe-Abonnement-Bestellschein unter diesem Link ausfüllen und online zurücksenden, wir kümmern uns darum. NUSSBAUM BadSt. Friedrichshall GmbH&& Co. Co. KG Seelachstr Bad NuSSbaumMEDIEN Medien Leon-Rot GmbH Opelstr St.Friedrichshall Leon-Rot Tel Fax(0(07136) Tel. (0 62 (07136) 27) Fax 62 27)

8 2 AkTuELLEs INFOS REGIONAL sulmtaler WOchE 26. August 2015 Nr. 35 Das Grantschener Gassenfest war zwei Tage lang eine beliebte Festadresse Grantschen feiert zwei Tage lang sein Gassenfest sonnenschein und Musik sorgen für gute Laune Was vor 24 Jahren zum ersten Mal gefeiert wurde ist heute aus dem Festkalender des Weinsberger Ortsteils nicht mehr wegzudenken. Bei sommerlichen Temperaturen durften sich am vergangenen Wochenende an zwei Tagen die Abteilungen des TV Grantschen und die Feuerwehr über viele Festgäste freuen. Der Festauftakt hätte nicht besser sein können. Die Sonne schien über der Festmeile und die Montanas machten gleich richtig Party. I sing a Liad für Di, hörte man es durch die Gassen, der Gabalier-Hit war der Start in einen unbeschwerten Sommerabend mit vielen gut gelaunten Gästen. Beizeiten wurde die Wimmentaler Straße von großen und kleinen Besuchern als Tanzparkett genutzt. Für das leibliche Wohl der Festbesucher hatten die Gastgeber bestens gesorgt. Bis halb acht haben wir Dienst, dann ist Schichtwechsel, informierten Anna und Marlene Wirth, die am Waffelstand vor allem von kleinen Gästen umringt waren. Jennifer und Beate sorgten in der Alten Schule dafür, dass der Nachschub an Waffelteig nicht ausging. Wir arbeiten solange das Material reicht, schmunzelte das Duett. Wir sind die Samstagsgruppe, stellte Marianne Giering ein Stockwerk höher klar. Die Gymnastikdamen des TV waren im Alten Schulhaus mit der Herstellung der leckeren Zwiebelkuchen beschäftigt, die am Backhaus innerhalb kürzester Zeit ihre Abnehmer fanden. Für Vegetarier und Veganer gab's das frische Schrebergartenbrot Black Pearl ist angesagt, informierte das Team um Kim Scheuermann an der Bushaltestellen- Bar. Das Getränk mit weißem Rum, Grenadine und verschiedenen Fruchtsäften wurde zum Renner unter den erfrischenden Cocktailgetränken. Am Weinund Sektstand bei Sabrina Dreher und Claudia Wirth zählten Chardonnay Weißburgunder, Muskatellersekt und Secco Blanc de Blanc zu den Favoriten. Sonne pur auch zu Beginn des zweiten Festtages. Nach einem Gottesdienst unter Mitwirkung der TV-Sängerabteilung herrschte in der Ortsmitte zur Frühschoppenzeit reger Festbetrieb. Am Stand der Feuerwehr gaben Günther Schick am alten Feuerwehrhorn und Jörg Steinbrenner den Ton an. Die Giggerle sind fertig!, ließ das Duo mit lautstarkem Ruf das Publikum wissen. Opa wir könnten noch Festgeld gebrauchen, die Enkelkinder Ben, Max und Paul wussten genau bei wem sie an der richtigen Adresse waren. Mit den Vorbereitungen der Zwiebelkuchen waren zur Mittagszeit Ingeborg Beer, Gitta Neumann, Ursula Hamann und die 12-jährige Maxine Birk beschäftigt. Sie unterstützt uns prima, kam das Lob von den TV- Frauen an die Jüngste im Team. Die Bushaltestellen-Bar war am Sonntag zur großen Kuchentheke geworden und lockte die Gäste mit einer großen Auswahl an köstlichen Backwerken. Schlange stehen hieß es bei der Sängerabteilung, bei der Schnitzel und Maultaschen mit Kartoffelsalat bei den Festbesuchern zur beliebten Sonntagsmahlzeit wurden. Am Abend spielte die Band My Humble Self " auf. Mit zu den Gästen gehörten Wolfgang und Mira Fitzner aus Stein am Kocher. Für uns ist dieses Fest der passende Gegenpart zu manch umtriebigen Weinfest, lobten die Besucher aus dem Kochertal das Grantschener Ambiente. Text und Bilder (kre) Die Giggerle sind fertig!". Günther Schick (li.) mit Jörg Steinbrenner Fleißiges TV-Team im Alten Schulhaus: Maxine Birk, Ingeborg Beer, Gitta Neumann und Ursula Hamann

9 4 AkTuELLEs INFOS REGIONAL sulmtaler WOchE 26. August 2015 Nr. 35 hoffest im Weingut Leiss in Gellmersbach ist ein Publikumsmagnet sommerevent hat Flair und charme Fünf Tage lang feierte das Weingut Leiss in Gellmersbach inmitten herrlich gelegener Weinberge sein Hoffest. Was 1992 noch im kleinen Rahmen gefeiert wurde, ist längst zum Event für die Liebhaber von Spitzenweinen und einem guten Essen geworden. Gut gelaunte Runde mit Christa und Wolf-Peter Leiss Ein Hallo hier, ein Hallo da. Für die Gastgeber gab es an allen Tagen viele Gäste zu begrüßen. Herrliche Sommerabende ließen das Weingut zur beliebten Festadresse werden. Man trifft sich eben gern beim Leiss. Viele besuchen uns schon seit Jahren und es macht Freude, wenn man sich wiedersieht, zeigte sich Wolf-Peter Leiss über den guten Publikumszuspruch erfreut. Die Pflege zum Kunden steht bei diesem 5-Tage Event für die Gastgeber an vorderster Stelle. Die Familie Leiss hat die Zeichen der Zeit erkannt und zum richtigen Zeitpunkt stets das Richtige gemacht. Wenn dann noch die Kinder in die Fußstapfen der Eltern treten, ist das natürlich großartig, lobte Walter Schumacher aus Heilbronn die Gastgeberfamilie und bezeichnete das Hoffest als ein Highlight in der Region. Elke und Michael Hagedorn lobten Flair und Charme des Sommerevents. Es ist doch ein Traum inmitten von Weinbergen feiern zu können. Großartige Weine und ein perfekter Service lassen uns immer wieder gerne hierher kommen, zeigten sich die Heilbronner mit einem Glas Sauvignon Blanc gut gelaunt. An allen Tagen war Ann-Kathrin Henle an der Kasse präsent. Seit ich laufen und rechnen kann, bin ich dabei, schmunzelte die Tochter von Heidi Leiss- Henle. Die Schwester von Wolf- Peter Leiss lebt seit vielen Jahren am Bodensee und ist beim Hoffest immer mit dabei. Als Renner beim Weinausschank zeigte sich ein Sauvignon Blanc, Grauburgunder und Muskat-Trollinger Rosé. Genug Zeit nehmen, wenn es um das Weinmachen geht, lautet ein Leitsatz der Weingärtnerfamilie Leiss. Dabei ist echte Handarbeit angesagt, im Besen, im Keller und vor allem im Weinberg. Mit Geschick, Geduld und viel Wissen wird die Basis für beste Weinqualität gelegt. Text und Bilder (kre) Gäste aus Obersulm: Monika Buck und Daniel Wimmer mit Daniel und Marina Hartmann (v.l.) Trotz viel Arbeit an der Kasse immer ein Lächeln für den Gast: Ann-Kathrin Henle spielkreismäuse Eschenau Baby-Basar Am Samstag, den 29. August 2015 veranstalten wir wieder einen Baby-Basar in der Gemeindehalle Eschenau. Einlass ist um Uhr. Schwangere mit Mutterpass Uhr. Wir freuen uns auf Ihren Besuch und wie immer gibt es reichlich Kaffee und Kuchen sowie Saitenwürstle mit Brötchen. Neu: Maltisch und Spielecke für die Kinder. Es wird für Vision für Afrika gesammelt. Tischreservierung unter (0172/ , 8.00 bis Uhr) oder

10 6 AkTuELLEs INFOS REGIONAL sulmtaler WOchE 26. August 2015 Nr. 35 rolf Jeblick aus Löwenstein schreibt zweites Buch - Monteure, Länder, Abenteuer Der Tunakler von der Pfalz in der seemühle Tunakler, so nennen sie den Buben Rolf Jeblick in dem kleinen Pfälzer Dorf. Als Kind eines französischen Besatzungssoldaten aus Tunesien hat er es nicht sehr gut. Seine Mutter stirbt, als er gerade mal ein halbes Jahr alt ist. Auch den Vater, einen gebürtigen Tunesier, lernt er nie kennen, weil der kurz nach seiner Geburt verhaftet und weggebracht wird. Vom Vater erbt er aber den Schimpfnamen Tunakler (in Abwandlung von Tunesier), der ihm im Dorf hinterhergerufen wird. Der kleine Tunakler kommt in eine Pflegefamilie. Eine schöne Kindheit hat er dort nicht, eine ständig schimpfende und keifende Pflegemutter und ein Pflegevater, der am Freitag nach dem Zahltag betrunken nach Hause kommt und ihn oft verprügelt. Im Alter von 18 Jahren löst er sich aus dieser Umgebung, schwimmt sich frei, erlernt den Beruf eines Spenglers. Sein späteres Berufsleben führt ihn Rolf Jeblick schreibt am letzten Kapitel für sein neues Buch durch die Welt. Seit 2002 lebt er zusammen mit seiner Ehefrau in der Seemühle in Löwenstein. Seine Nachbarn ermuntern ihn, von seinem turbulenten Leben ein Buch zu schreiben. In dem kleinen Taschenbuch Tunakler - Geschichte eines Besatzungskindes schildert er ungeschminkt, prägnant und schnörkellos seine Kinder- und Jugendzeit. In einer Autorenlesung in Hochspeyer, seiner alten Heimat in der Pfalz, liest er vor einiger Zeit aus seinem Buch, berichtet von seiner harten Kinderund Jugendzeit. Viele ehemalige Mitbürger, Freunde und Nachbarn sind zu der Autorenlesung gekommen. Die Resonanz ist überwältigend. An die 300 Mal hat er inzwischen sein Buch verkauft. Der Bürgermeister von Hochspeyer würdigt das Werk und überreicht dem Tunakler einen Wappenteller der Gemeinde. Dankesbriefe und s folgen. Hallo Rolf Jeblick, das war ja ein Knaller am Freitag in Hochspeyer. Das ist super gut rübergekommen, das Traurige, das Dramatische und auch das Fröhliche. Ich war gefesselt und auch sehr berührt, berichtet eine Besucherin begeistert. Rolf Jeblick, ermuntert vom Erfolg seines ersten Buches, schreibt ein zweites Buch Monteure, Länder, Abenteuer. Seit 1970 ist er drei Jahrzehnte als Monteur und später als Betriebsleiter einer deutschen Maschinenfabrik in der Welt unterwegs. Russland mit Sibirien, Südkorea und Afrika sind seine Stationen. In Ägypten hält man den Pfälzer wegen seines dunklen Teints für einen Landsmann und spricht in auf Arabisch an. In Südafrika bekommt er wegen seines mediterranen Aussehens die Abneigung der Apartheid, der weißen Herrenrasse zu spüren. Man darf gespannt sein, auch auf dieses Buch. Zurzeit schreibt er die letzten Kapitel über Ungarn. Das erste Buch Tunakler - Geschichte eines Besatzungskindes kann direkt beim Autor bezogen werden: Rolf Jeblick, Seemühle 18, Löwenstein, Telefon 07130/403848, Im Buchhandel oder bei Amazon und Thalia zum Preis von 14,90 Euro Text und Bilder (hlö) Als Dank für die gelungene Autorenlesung - der Wappenteller der Gemeinde Hochspeyer

11 2 Aktuelles INFOS REGIONAL NeckArsulmer WOche 27. August 2015 Nr. 35 treffpunkt AWO Prominenter Besuch im Neckarsulmer AWO-Waldheim Die Vorteile dieses Feriencamps liegen in seiner Lage mitten in der Natur, in der Verpflegung durch das legendäre Küchenteam und in der Betreuung durch Gruppenleiter, Minihelfer und ein eingespieltes Organisationsteam unter der Leitung von Maria Heyberger. Die Rede ist natürlich von der AWO- Kinderfreizeit im Amorbacher Waldheim. Dass das Angebot vor allem den Kindern zusagt, bestätigt die Tatsache, dass auch in diesem Jahr wieder mehr als 560 Teilnehmer die beiden Freizeiten gewählt haben. Und es sind nicht nur Neckarsulmer, die für 14 Tage die Gemeinschaft suchen, bei Gruppenspielen, sportlichen Herausforderungen und interessanten Ausflügen Abwechslung finden. Die Mädchen und Jungen kommen aus dem gesamten nördlichen und östlichen Landkreis und reisen meist per Bus an. siegerehrung Nach der Teepause am Nachmittag traten die Minihelfer an und machten die Siegerehrung für den Stationenlauf, bei dem die Teilnehmer sportlich, vom Allgemeinwissen her und mit ihrer Geschicklichkeit überzeugen mussten. Sieger bei dem Wettbewerb wurde die Gruppe 8, die mit dem Wanderpokal, mit Süßigkeiten gefüllt, ausgezeichnet wurden. Zweiter wurde die Gruppe 3 vor der Gruppe 6. Prominenter Besuch Üblich ist auch, dass die Bürgermeister ihrer Heimatgemeinden im Waldheim vorbeikommen und natürlich auch etwas mitbringen. In der letzten Woche war das Michael Folk aus Offenau, der zur nachmittäglichen Pause erschien. Angekündigt wurde er von Gerhard Haag und begrüßt aus fast 300 Kehlen mit einer lautstarken Waldheimrakete. Folk brachte zum Jubel der Kinder eine Runde Eis mit und vergaß auch nicht das Küchenpersonal zu belohnen. Unter dem einhelligen Beifall der Konsumenten zeichnete er die Damen aus, die sich erfolgreich um das leibliche Wohl der Gäste kümmern und sich anschließend gleich wieder in die Küche begaben, um Tomaten, Paprika und Gurken zu schneiden, denn die gibt es zu Brot, Wurst und Käse beim Abendessen. Sogar als die beste Rakete aller Freizeiten bezeichnete Reinhold Gall den Willkommenslärm der AWO-Besatzung. Trotz Urlaubs hatte es sich der Innenminister Baden-Württembergs nicht nehmen lassen, in Neckarsulm vorbeizuschauen. Keine lange Rede präsentierte der Stammgast, sondern ein Eis, die besten Wünsche für die Freizeit und noch lange erlebnisreiche Ferien. Das kam bei den Kindern sehr gut an. Die zwölfjährige Emily aus Bad Friedrichshall bedankte sich dann auf besondere Weise. Sie schenkte dem Lautstark begrüßt wurde Innenminister Reinhold Gall Politiker ein selbst gemachtes Armbändchen. Der ließ sich die Knüpftechnik erklären und bestand darauf, es gleich anzulegen. Pressekonferenz Kevin Denz, der Medienbeauftragte, der als rasender Reporter kaum noch in seiner Gruppe unterwegs ist, nützte den Besuch des Politikers für ein Interview. Kurzfristig schlossen sich Lara Hennings und Tabea Frank mit eigenen Fragen dem Pressetermin an. Sie wollten wissen, wie lange ein Innenminister so pro Tag arbeitet ( Stunden ), wie viele Bodyguards sich um ihn kümmern ( zehn ), ob er das nervig findet ( nein, das sind einfach wichtige Mitarbeiter ) und was er am AWO Waldheim so schätzt ( die Nähe zur Natur, die Freiheit auf dem Gelände und die perfekte Organisation ). (Text und Fotos pek) Die siegreiche Gruppe 8 AWO-Chef Oliver Stammler ist ebenfalls ein gern gesehener Gast im Waldheim

12 4 Aktuelles INFOS REGIONAL NeckArsulmer WOche 27. August 2015 Nr. 35 tausende bei Abschlusskonzert mit Allgäu Power Geballte männerpower Ob es an den angenehmeren Temperaturen, an Allgäu Power oder daran lag, dass es das letzte Mal für dieses Jahr hieß Donnerstags in die City ist unklar. Doch eines steht fest: Mehr Publikum hatte der Marktplatz bei der Erfolgsreihe Donnerstags in die City in dieser Saison nicht erlebt wie am letzten Donnerstagabend. Was die 5 Jungs von Allgäu Power für die Neckarsulmer dabei hatten, war kunterbunt und quer gemischt. Von der Schunkelrunde, zu deutschen Faschingshits, dann über einem Queenmedley, rasen sie mit AC/DC über den Hell-Highway von Neckarsulm direkt nach München ins Hofbräuhaus Allgäu Power zauberte kunterbunt - aber immer wieder Stücke, die die Massen mitriss. Daneben spielten sie noch mühelos ihr Bühnenprogramm ab: bei den Lovesongs zünden sie im Glitzeroutlook eine Bombe und über die Zuhörer regnet es rote Herzen. Dann überzeugten die sehr wandlungsfähigen Jungs im Lederjackenoutfit mit einem Queenmedley. Dazwischen noch eine kurze Prositrunde und schon wirbeln die Trommelschlägel bei der Drumshow mit Hits aus Immer schwungvoll, ob mit Quetschkommode oder weißem Kontrabass den Neunzigern über die Bühne. Nach gemeinsamen Macarenatanz wandelt und singt die Masse noch mit Marmor, Stein und Eisen über sieben Brücken, um dann im Finale an Tagen wie diesen kräftig gefeiert zu haben. Einige der Gäste hatten sich passend zur Band in Tracht und Lederhosen gekleidet. So auch eine Obersulmer Truppe. Zwar standen die Freunde eher im hinteren Bereich, doch für sie war in den letzten Wochen immer Party am Donnerstag angesagt. Doch noch ist das Feiern in Neckarsulm nicht zu Ende, schließlich steht das Ganzhornfest als nächstes Event schon vor der Türe. Am 5. September beginnt für drei Tage das beliebte Fest im Herzen von Neckarsulm. Ein abwechslungsreiches Programm hatte sich die Stadt Neckarsulm dieses Jahr für Donnerstags in die City ausgedacht. Lediglich Allgäu Power spielte zum zweiten Mal beim Abschlussabend. Mit unterschiedlichen Stilrichtungen und Coversongs überzeugte aber jede der fünf Bands durch professionelles Auftreten und musikalische Leistungen. Vier der fünf Bands waren reine Boygroups. Den weiblichen Zuhörern gefielen die meist attraktiven Jungs auf der Bühne genauso wie ihre gesanglichen Darbietungen. (Text und Fotos mut) Wahnsinn die Marktplatzzuhörer fahren gemeinsam Bob nach vorne, links und rechts

13 NeckArsulmer WOche 27. August INFOS 2015 Nr. 35 REGIONAL Aktuelles 9 Nach der sommerpause Veranstaltungen im kreatief-kulturkeller Neckarsulm Das Kreatief meldet sich aus der Sommerpause mit frischem Schwung und vielen tollen Veranstaltungen zurück. samstag, 5. september 2015 auf dem Ganzhornfest: kreatiefe Open stage Auf der Bühne hinter dem Zweirad-Museum bietet das Kreatief-Team von bis Uhr ein abwechslungsreiches Programm mit unterhaltsamen Einlagen und musikalischen Genüssen. Lasst euch von unserer zweiten Open Stage auf dem Ganzhornfest inspirieren und motivieren, spontan selbst etwas auf der Kreatief-Bühne zu präsentieren. (Voranmeldung unter montag, 7. september 2015 auf dem Ganzhornfest: kreatiefes Abendprogramm Auf der Bühne hinter dem Zweirad-Museum gibt es ein bunt gemischtes Programm, das für jeden etwas bietet: Ab Uhr singen die Smartins, ein junger A-cappella-Chor aus Bad Wimpfen. Annalena & Sofie bringen ihr musikalisches Programm ab Uhr zu Gehör. Von bis Uhr gibt es wieder A-cappella-Gesang vom Feinsten: Beauties & the Beats singen zur Unterhaltung der Festbesucher. Ab Uhr rocken die Party-Cover-Band 3, 2, 1, los & Special guests die Kreatief-Bühne. samstag, 12. september 2015: stand-up-comedy mit sascha straub: ein Quantum Glamour Nachdem ich im ersten Programm die Papstwahl gut überstanden habe, verschlägt es mich nach einem Auslandseinsatz direkt auf die Bulemie- Orgien der New-York-Fashion- Week. Im Anschluss mache ich die Leinen los und begleite mit meinem Team der ProSeco9 eine sehr spezielle Kreuzfahrt. Und noch etwas Neues: Hurra, ich bin endlich Vater geworden. Das alles passiert mit einem großen Augenzwinkern, aber Achtung diejenigen, die sonntags in der ersten Reihe sitzen, könnten leicht irritiert sein! Herrlich, oder? Beginn: Uhr, Eintritt: 15 (VVK: 13 ), Kartenvorverkauf: oder Telefon: 07132/ samstag, 26. september 2015: umbo: der Feinrippmacho UMBO überrascht mit einem Abend voller Anekdoten und dem ein oder anderen seiner bekannten Hits, die bisher von Größen wie Christina Stürmer und Laith Al-Deen interpretiert wurden. UMBO: ein Mann, ein Bass, ein (paar mehr) Wort(e). Wer seine CD Die kultivierte Dilettanz kennt oder einmal seine pointiert komödiantischen Moderationen erlebt hat, weiß, dass bei seinen Auftritten nicht nur jede Menge auf die Ohren, sondern auch auf das Zwerchfell zukommt: hautnah und total unplugged, also meist ganz ohne Instrument. Nur die Texte und ihre faszinierenden Entstehungsgeschichten. Hintergrund-Infos, die nur der Autor selbst preisgeben kann. Die nackte Wahrheit über verheiratete Frauen, das Wassermann-Zeitalter und das Leben als Feinripp-Macho. Das Publikum erwartet in jedem Fall ein Abend mit textlicher Unangepasstheit, angenehm anstrengendem Charme und Sinn für gute Unterhaltung mit Haltung. Unterhaltung deluxe mit dem Feinripp-Macho! Pop meets Comedy oder umgekehrt. Auf gar keinen Fall entgehen lassen! Beginn: Uhr, Eintritt: 15 (VVK: 13 ) Kartenvorverkauf: oder Telefon: 07132/ Der Kulturkeller des Kreatief befindet sich in der Neckarsulmer Marktstraße 42 (Hintereingang). Wegen barrierefreien Zugangs bitte am Kreatief-Eingang melden. Weitere Informationen gibt es unter: 3, 2, 1, los! UMBO - der Feinripp-Macho Sascha Straub redaktionsadresse:

14 Sudoku Nr mittel Die Aufgabe lautet, die leeren Felder so mit Ziffern von 1 bis 9 zu füllen, dass in jeder Zeile, jeder Spalte und jedem der kleinen 3 x 3 - Quadrate jede der Ziffern von 1 bis 9 genau einmal vorkommt. Tipp: wenn die Versuchung mit der Lösung rechts zu groß wird, geben Sie nicht nach falten Sie das Blatt doch einfach um... Benötigte Zeit zum Lösen dieses Sudokus: Lösung: NUSSBAUM MEDIEN St. Leon-Rot GmbH & Co. KG Opelstr. 29, St. Leon-Rot Tel Fax Internet: Geschäftszeiten: Mo.-Do Uhr, Fr Uhr

15 Anzeigen Billigheimer Bote 27. Aug Nr. 35 TRAUER BESTATTUNGEN Auf allen Friedhöfen der Gem. Billigheim Erd-/Feuerbestattung, Friedwald, Überführungen Wir erledigen für Sie alle Formalitäten und sind Tag und Nacht erreichbar! Telefon / 7508 arndt heberle.schreinerei Billigheim-Sulzbach An der Steige 10 a Die Erde gibt, die Erde nimmt. Erdbestattungen gehören fest zu unserer christlichen Tradition. Bitte fordern Sie unsere kostenlose Broschüre an. OSTERBURKEN Wir sind an Ihrer Seite einfühlsam und erfahren. Alte Römerstr Osterburken Tel In den Herzen derer zu leben, die wir zurücklassen, heißt, nicht zu sterben. Thomas Campbell

16 Billigheimer Bote 27. Aug Nr. 35 Anzeigen IHR GUTES RECHT RECHTSANWÄLTE BRIAN & WEBER MOSBACH MOSBACH FORSTSTR. 2 Foto: Jirsak/iStock/Thinkstock Kündigung nicht hinnehmen (DAS/red). Wellness ist kein geschützter Begriff, warnt Anne Kronzucker, Juristin der D.A.S. Rechtsschutzversicherung. Das heißt: Nicht überall, wo Wellness steht, wird auch Wellness geboten! In den letzten Jahren bemüht sich die Tourismus-Branche, wie beispielsweise der Deutsche Wellness Verband verstärkt um Qualitätskriterien. Diese Richtlinien legen fest, welche Mindestanforderungen sogenannte Wellness -Hotels etwa im Wellness- und Spa-Bereich, aber auch in der Gastronomie erfüllen müssen. Dagegen stellt allein die nach Ansicht des Gastes zu niedrige Qualifikation von Mitarbeitern in Wellness-Hotels in der Regel keinen Reisemangel dar. Dies gilt zumindest, (pm/red). Die Kündigungswelle der Bausparkassen reißt nicht ab. Kunden müssen das nicht hinnehmen. Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg rät Betroffenen, ihre Ansprüche zu prüfen und stellt einen Musterbrief zur Verfügung, um Widerspruch gegen die Kündigung zu erklären. Die Kündigungsrechte, auf die sich die Bausparkassen aktuell berufen, sind vertraglich nicht vereinbart worden. Jahrzehntelang haben die Bausparkassen von billigen Bauspareinlagen profitiert. Jetzt, da die Rechnung nicht mehr aufgeht, kündigen sie die Verträge kritisiert Niels Nauhauser, Finanzexperte der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg, das Verhalten der Bausparkassen. Bei der jüngsten Kündigungswelle von nicht voll angesparten Bausparverträgen berufen sich die Kassen auf ein Kündigungsrecht nach 489 Absatz 1 Nr. 2 BGB und verweisen auf ein Urteil des Landgerichts Mainz (Az. 5 O 1/14). Tipps für Wellness-Urlauber bei Reisemängeln soweit das Hotel nicht zuvor eine bestimmte Ausbildung der Mitarbeiter im Wellness- Bereich zugesichert hat. Deshalb lohnt sich ein genauer Blick auf die angegebenen Berufsbezeichnungen, so der Rat der D.A.S. Rechtsexpertin. Es ist zwar davon auszugehen, dass in einem etablierten Wellness-Hotel erfahrene Mitarbeiter beschäftigt sind, doch weder Wellness-Masseur noch Wellness-Therapeut sind geschützte Berufsbezeichnungen. Zwar kann eine Behandlung eines Wellness- Masseurs mit einer Massage das Wohlbefinden des Kunden steigern. Wer jedoch unter Rückenproblemen leidet, sollte sich vorab erkundigen, welche Qualifikation der Mitarbeiter genau hat! Tel.: / 57 26, 5727, 5728 Fax: 06261/ RECHTSANWÄLTE BRIAN & WEBER MOSBACH Anwaltskanzlei seit 1928 Arbeitsrecht Erbrecht Verkehrsrecht Werkvertragsrecht Immobilienrecht RECHTSANWALT MARCUS WEBER und auch Fachanwalt für Arbeitsrecht und auch Fachanwalt für Familienrecht und auch Fachanwalt für Miet- und WEG-Recht Geschäftsführer Haus & Grund, Mosbach e.v. RECHTSANWÄLTIN CHRISTIANE WEBER RECHTSANWALT OTTO BRIAN RECHTSANWALT ANDREAS HATZ in Kooperation RECHTSANWALT DR. GEROLD HAUKE (Neckarsulm) in Kooperation mit: Dipl.-Kfm. und Steuerberater Jürgen Schabinger Dipl.-Betr.wirt (BA) und Steuerberater Thorsten Schabinger Haus & Grund Eigentümerverein e.v. Mosbach Der Haus & Grund Eigentümerverein e.v. Mosbach bietet kostenlose Rechtsberatung (Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Werkvertragsrecht, Immobilienrecht) bzw. bei Steuerfragen rund um die Immobilie durch kompetente Rechtsanwälte bzw. einen Steuerberater in der Geschäftsstelle Forststraße 2 in Mosbach (neben Finanzamt, Parkplätze sind vorhanden) werktags zu den Bürozeiten Mo. - Do Uhr und Uhr sowie freitags von Anzeige Uhr und Uhr an. Beratungstermine sind nach vorheriger Terminvereinbarung unter Telefon möglich. Voraussetzung ist die Mitgliedschaft bzw. der Beitritt zum Haus & Grund Eigentümerverein e.v. Mosbach (der Mitgliedsbeitrag pro Jahr beträgt 40,- ). Rechtsanwalt Marcus Weber und auch Fachanwalt für Miet- und WEG-Recht Mosbach, Forststraße 2 Hier könnte Ihre Anzeige stehen

17 Anzeigen Billigheimer Bote 27. Aug Nr. 35 Jobcenter Neckar-Odenwald Start von neuem Programm für Langzeitarbeitslose Neckar-Odenwald-Kreis. (pi/ red). Seit Juni bietet das Jobcenter Neckar-Odenwald für Langzeitarbeitslose mit LEILA aktiv ein neues Programm zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt. Ziel ist es, potenzielle Arbeitgeber mit Menschen, die mindestens zwei Jahre arbeitslos und von Leistungen der Grundsicherung für Arbeitssuchende (Hartz IV) abhängig sind, zusammenzubringen. Gemeinsam mit fünf weiteren Jobcentern (Landkreis Aschaffenburg, Stadt Aschaffenburg, Landkreis Miltenberg, Landkreis Main-Spessart und Landkreis Main-Tauber) hatte sich das Jobcenter Neckar-Odenwald erfolgreich für dieses Programm beworben. Für Langzeitarbeitslose ist es schwer, wieder in das Berufsleben einzusteigen. Vor allem aber haben potenzielle Arbeitgeber oft Bedenken, jemanden einzustellen, der schon länger arbeitslos ist, sagt Anette Rüth, die als Betriebsakquisiteurin dafür zuständig ist, Arbeitgeber für das Programm LEILA aktiv zu begeistern. Unternehmen, die vakante Arbeitsplätze mit Langzeitarbeitslosen besetzen, können aufgrund umfangreicher Fördermöglichkeiten nachhaltig profitieren, wirbt Rüth daher. Der Großteil der Fördergelder sei für Lohnkostenzuschüsse für die Arbeitgeber reserviert. Die Zuschüsse könnten zwischen 18 und 36 Monate gezahlt werden. Wir finanzieren aber auch betriebliche Praktika zum näheren Kennenlernen und notwendige berufsbezogene Qualifizierungen beim Arbeitgeber. Unterstützung Ebenso attraktiv ist das Programm für die Langzeitarbeitslosen selbst, die beispielsweise beim Erwerb eines Führerscheins unterstützt werden. Um eine nachhaltige Integration in den ersten Arbeitsmarkt zu gewährleisten, stellt das Jobcenter den zukünftigen Mitarbeitern zudem einen Diplom-Sozialpädagogen als Coach zur Seite, der sie intensiv betreut und unterstützt. Der Coach steht in engem Austausch mit dem Arbeitgeber und steht beiden Vertragspartnern bei Problemen und Fragen zur Seite, erläutert Rüth. Aufgrund der umfassenden Fördermöglichkeiten kann das Projekt erste Erfolge verzeichnen. So konnten im Neckar-Odenwald-Kreis im ersten Monat bereits vier neue Arbeitnehmer vermittelt werden. Ziel ist es, bis 2017 mindestens fünfzig Langzeitarbeitslose in die Arbeitswelt zu integrieren. Fördermittel Die für das Programm notwendigen Fördermittel kommen aus dem Europäischen Sozialfonds (ESF) und dem Eingliederungsbudget SGB II des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales. Insgesamt 10,7 Millionen Euro an Fördermitteln fließen in die Region, rund 2 Millionen davon in den Neckar-Odenwald-Kreis, sagt Jochen Münch, Geschäftsführer des Jobcenter-Neckar-Odenwald. Das Programm LEILA aktiv folgt auf LEILA 50plus, das auf die Arbeitsmarktintegration über 50-Jähriger abzielte. Interessierte Firmen können sich an Anette Rüth vom Jobcenter Neckar-Odenwald unter Tel wenden. Das Jobcenter Neckar-Odenwald bietet seit Juni ein neues Programm für Langzeitarbeitslose zur Eingliederung in den Arbeitsmarkt an. Foto: Hemera/Thinkstock Exportquote im IHK-Bezirk erneut gestiegen Industrieumsätze leicht rückläufig Mannheim. (pi/red). Die Exportquote der Industrieunternehmen aus dem Bezirk der Industrieund Handelskammer (IHK) Rhein-Neckar hat mit 59 Prozent im Jahr 2014 einen neuen Höchststand erreicht. Die Industrieumsätze waren im vergangenen Jahr insgesamt jedoch leicht rückläufig. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Analyse der IHK. Der Anstieg der Exportquote im IHK-Bezirk ist darauf zurückzuführen, dass die inländischen Umsätze stärker zurückgegangen sind als die Exportumsätze. Dies führt dazu, dass die Exportquote, die den Anteil des Auslandsumsatzes am Gesamtumsatz beschreibt, steigt, erläutert IHK-Hauptgeschäftsführer Axel Nitschke die Zahlen. Mit 59,0 Prozent lag die Exportquote im IHK-Bezirk erneut spürbar über dem Landesdurchschnitt Baden-Württembergs von 56,3 Prozent. Einbezogen sind in der amtlichen Statistik Betriebe des verarbeitenden Gewerbes mit 50 und mehr Beschäftigten. Mit Blick auf die Stadt- und Landkreise im IHK-Bezirk weist die Exportquote im Jahr 2014 im Stadtkreis Mannheim den höchsten Wert auf. Hier lag sie bei 66,4 Prozent auch dies ist ein neuer Höchstwert. Neckar-Odenwald-Kreis Im Rhein-Neckar-Kreis betrug die Exportquote im vergangenen Jahr 53,5 Prozent, im Neckar-Odenwald-Kreis 43,5 Prozent. Im Stadtkreis Heidelberg lag sie bei38,1 Prozent. Dies ergaben Berechnungen der IHK Rhein-Neckar auf Basis aktueller Daten des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg. Die Umsätze des Verarbeitenden Gewerbes erreichten im Jahr 2014 einen Wert von 24,2 Milliarden Euro und lagen damit 1,6 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Mit einem Ausfuhrvolumen von 14,3 Milliarden Euro blieben die Exportumsätze nur geringfügig hinter dem Wert aus dem Jahr 2013 zurück. Dass die Entwicklung der Umsatzzahlen des Verarbeitenden Gewerbes in der Region Rhein-Neckar im vergangenen Jahr nicht ganz so günstig verlaufen ist wie im Landesdurchschnitt, erklärt die IHK vor allem mit der unterschiedlichen Branchenstruktur der Regionen. Der Anstieg der Industrieumsätze im Jahr 2014 in Baden-Württemberg sei insbesondere auf den Kraftfahrzeugbau zurückzuführen, der primär in der Region Stuttgart vorzufinden sei. Der Bezirk der IHK Rhein-Neckar sei hingegen jedoch nicht durch eine einzelne Branche geprägt, sondern kennzeichne sich durch seinen breiten Branchenmix aus. Dies ist im Übrigen keineswegs ein Nachteil, wie die Erfahrungen aus der Wirtschafts- und Finanzkrise von 2008/2009 gezeigt hatten, von der unsere Region aufgrund ihres breiten Branchenmixes weniger stark betroffen war als andere Regionen in Baden-Württemberg, so Nitschke. Als weiteren Grund für die schwächere Entwicklung der Umsatzzahlen im Jahr 2014 nennt die IHK einen leichten Rückgang bei den Umsätzen der Unternehmen aus dem Maschinenbau. Die aktuellen Zahlen unserer IHK-Konjunkturumfrage deuten darauf hin, dass sich die Umsätze wieder erhöhen dürften, so Nitschke. Viele weitere Berichte aus dem Bereich Wirtschaft Regional finden Sie unter Rubrik Nachrichten/ Wirtschaft

18 Billigheimer Bote 27. Aug Nr. 35 Anzeigen AKTIV IN DIE ZUKUNFT/ SENIOREN HEUTE Haus am Lindenplatz Foto: djd/nat Geo People Alter schützt vor Abenteuer nicht Wir pfl egen und betreuen mit Liebe und Rücksicht auf die Persönlichkeit eines jeden Menschen. Besuchen Sie uns und überzeugen Sie sich selbst von unseren Leistungen. (djd/pt). Mit 71 Jahren noch Fallschirm springen, sich auf eine Safari mit Löwen begeben oder auf einem Speedboat an der Küste Floridas entlangbrausen: Die irische Seniorin Nancy Ashmawy scheut sich nicht vor außergewöhnlichen Freizeitaktivitäten und ist immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung. Damit ist sie aber nicht allein, denn so geht es mittlerweile vielen Senioren, die sich furchtlos extremen Sportarten stellen. Die entsprechenden Möglichkeiten sind groß, denn Reiseveranstalter haben auf den demografischen Wandel reagiert und werben um die agilen Älteren. Tatsächlich ist Bewegung in der zweiten Lebenshälfte das A und O für die Gesundheit. Wer jenseits der 60 Sport betreiben möchte, sollte dabei aber einige Vorsichtsregeln beachten. Katja Schneider vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.de beispielsweise rät Einsteigern zu einem gründlichen Gesundheits-Check: Dann weiß man, wo man steht und was man sich zutrauen kann. Oft sei man sogar gut beraten, mit den sportlichen Aktivitäten unter fachkundiger Anleitung eines qualifizierten Trainers zu starten. Sind beispielsweise Blutdruck, Blutzucker und die Gelenke in Ordnung, steht einer sportlichen Herausforderung auch für Senioren nichts mehr im Wege, macht Katja Schneider älteren Menschen Mut. Auch wer etwa unter Osteoporose leide, müsse auf Sport keineswegs verzichten. Wandern und schnelles Gehen, Skilanglauf, Schwimmen und Tanzen sind für Osteoporose-Patienten gut geeignet, so Schneider. Sport statt Skalpell (djd). Immer mehr Bundesbürger gehen freiwillig unters Messer, um den natürlichen Alterungsprozess aufzuhalten. Schätzungen zufolge haben sich allein 2011 an die Menschen für ein vermeintlich besseres Aussehen einem operativen Eingriff unterzogen Behandlungen etwa mit Botox sind darin noch nicht einmal enthalten. Eine breite Mehrheit der Deutschen sieht das Anti- Aging per Skalpell allerdings sehr skeptisch. Das ergab zumindest eine aktuelle TNS-Emnid-Umfrage im Auftrag der Ergo Direkt Versicherungen. Auf die Frage, was gegen die Alterung von Gesicht und Körper für sie infrage käme, antworteten 88 Prozent mit Sport und 67 Prozent mit Alternativen aus der Natur. Nur sieben Prozent wollen sich Falten unterspritzen lassen, eine Schönheits- Siglinger Straße 2/ Neudenau Tel.( ) Anzeigen helfen verkaufen! OP kommt lediglich für vier Prozent infrage. Wer jenseits der 50 mit Sport etwas für die Fitness tun will, dem empfiehlt Dr. Sven A. Clausen vom Personal-Trainer-Netzwerk Sport für Hanseaten gezielte, wiederkehrende und individuell angepasste sportliche Belastungsreize: Hierzu sind mindestens zwei Trainingseinheiten pro Woche à 30 bis 45 Minuten nötig. Treten trotz sportlicher Aktivität die ersten Zipperlein auf, würden viele Bundesbürger zuerst einmal am liebsten auf die Naturheilkunde und andere sanfte Behandlungsformen setzen. Das Problem: Die entsprechenden Arzneien und vor allem die Kosten für den Besuch beim Heilpraktiker werden von den gesetzlichen Kassen in der Regel nicht übernommen. Eine sinnvolle Option kann deshalb eine private Zusatzversicherung sein.

19 Verlosungen Jeden Monat 20x2 Tickets für den Heidelberger Zoo Tiergarten Heidelberg GmbH Monatliche Auslosung von April bis Oktober 2015 Jetzt profitieren mit der NUSSBAUMCARD Jetzt teilnehmen unter Und so funktioniert s: Durch das Vorzeigen der NUSSBAUMCARD bei den teilnehmenden Partnern kann bei Anlässen aller Art gespart werden: von Freizeit- und Wellness-Einrichtungen über die lokale Gastronomie bis hin zu Optikern, Blumengeschäften und vielem mehr! Mehr dazu erfahren Sie auf Histotainment Park Adventon 1 Rabatt auf die Eintrittskarte Marienhöhe 1,74706 Osterburken Spaßbad famos 1,50 Nachlass auf Einzelkarten für Erwachsene (gültig zwischen 12 und 18 Uhr) Am Henschelberg 6, Mosbach Auto & Technik Museum Sinsheim 1-3 Nachlass auf den Gruppenpreis (gilt für die Kombikarte, das Museum oder IMAX) Museumsplatz, Sinsheim Segway Touranbieter ene-konzepte 5 % Rabatt auf das ganzjährige Tourangebot Lerchenstr. 28, Bad Friedrichshall Gesundheitszentrum Logo Gundelsheim Kostenloser Anfangsbefund vom Physiotherapeuten, 50 Nachlass auf das Startpaket und zwei Wochen lang Mallia Zirkeltraining gratis Gottlieb-Daimler-Str. 29, Gundelsheim Tourist-Information Bad Wimpfen 50 % Nachlass auf die öffentliche Stadtführung in Bad Wimpfen Carl-Ulrich-Str. 1, Bad Wimpfen Burg Guttenberg 0,50 Nachlass auf den Eintrittspreis Burgstr. 1, Haßmersheim-Neckarmühlbach SIMSALABIM - das Familien-Spiel-Paradies Schmid GbR Eine Freifahrt mit dem Elektro-Car gratis Im Unterwasser 17, Erlenbach RappSoDie Sie erhalten den Tageseintritt für das Solebad zum 3-Stunden-Tarif für 8,50 Salinenstr. 37, Bad Rappenau Cineplex Neckarsulm 1 Rabatt auf den Eintrittspreis von Montag bis Donnerstag Heiner-Fleischmann-Str. 10, Neckarsulm Happy Fitness 20 Rabatt auf das Startpaket und 10 Verzehrgutschein Gottlieb-Daimler-Str. 50, Gundelsheim Südwestdeutsche Salzwerke AG 2 Nachlass auf den Erwachsenen-Eintrittspreis (gültig bis 3. Oktober 2015) Bergrat-Bilfinger-Str. 1, Bad Friedrichshall FM-Elzpraxis-UG - Physiotherapie 10 % Rabatt auf alle Preise der Preisliste und bei 10 Massagen gibt es 2 davon gratis Nadlerstr. 3, Mosbach Römermuseum Osterburken Sie erhalten 1 Nachlass auf den Erwachsenen-Eintrittspreis Römerstr. 4, Osterburken Naturheilpraxis Sonja Maderholz Bei einer Vitametik-Erstanwendung für zwei Personen zahlen Sie nur für eine Person Neckarstr. 5, Gundelsheim Bitte beachten Sie eventuelle weitere Einschränkungen für die aufgeführten Vorteile auf Sofern nicht anders angegeben gilt der Vorteil nur für den Karteninhaber und nicht für Begleitpersonen. SmileFit Bei einer Anmeldung erhalten Sie 2 Monate Getränke gratis Eisenbahnstr. 3/1, Mosbach Relax & More Eine gratis Nackenmassage auf alle Gesichtsbehandlungen Lessingstr. 24, Aglasterhausen Dies ist ein Angebot der Nussbaum Medien Bad Friedrichshall GmbH & Co. KG. Fragen beantwortet Ihnen gerne die G.S. Vertriebs GmbH unter Tel Viele weitere Vorteile und Partner finden Sie auf Sie sind Unternehmer und haben Interesse an einer Partnerschaft? Schreiben Sie uns doch eine an

20 Billigheimer Bote 27. Aug Nr. 35 Anzeigen Jetzt Äpfel & Zwetschgen Hofladen: Mo-Fr: und Uhr Gätschenberger & Arnold GbR Röhrleinshof 1, Billigheim-Ka Telefon Fliesenarbeiten aller Art... auch Kleinstarbeiten - egal wo Sie Ihre Fliesen kaufen. BÖHM Fliesenfachgeschäft Enzianstr. 9 Mosbach-Diedesheim Telefon mobil IMMOBILIEN Junge Familie sucht 4,5- bis 5-Zimmer-Wohnung bzw. Doppelhaushälfte/Einfamilienhaus bis 800 kalt. Bitte alles anbieten! Telefon Möblierte 2-Zimmer-DG-Wohnung mit Dachterrasse an Einzelperson Billigheim-Waldmühlbach 250,-- warm, 2 Monatsmieten Kaution Telefon Foto: Archiv Planen Sie Ihre Kommunikation für September 2015 Themenkollektive und Vollverteilungstermine Sept Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Mo Di Mi Do Fr Sa So Kalenderwoche 36 Kalenderwoche 37 Kalenderwoche 38 Kalenderwoche Aug Sept September September September 2015 Bauen Renovieren Einrichten Fit, schön und gesund Energieratgeber Ausbildung, Studium, Weiterbildung Vollverteilung in Eberstadt, Ellhofen Vollverteilung in Neuenstadt, Obrigheim Oktoberfest Ihr gutes Recht Motorwelt Steuerberater Profitieren von der richtigen Beratung Mit folgender Übersicht der Themenkollektive und Vollverteilungstermine, die im September 2015 in den Amts- und privaten Mitteilungsblättern erscheinen, möchten wir Ihnen Ihre Werbeplanung erleichtern! Vollverteilung in Bad Rappenau/Siegelsbach, Lehrensteinsfeld, Oberulm, Weinsberg Versicherungen Oktoberfest Aktiv in die Zukunft / Senioren heute Wir beraten Sie gerne in allen Fragen rund um Ihre Werbemaßnahmen und freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme: Tel Hörgeräte Vollverteilung in Neuenstein NUSSBAUM MEDIEN Bad Friedrichshall GmbH & Co. KG Seelachstraße Bad Friedrichshall Tel

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Amtsblatt der Gemeinde

Amtsblatt der Gemeinde Amtsblatt der Gemeinde mit Ortsteil Kälbertshausen Amtliche Bekanntmachungen der Gemeinde Hüffenhardt mit Ortsteil Kälbertshausen Herausgeber: Gemeinde Hüffenhardt Druck und Verlag: Nussbaum Medien Bad

Mehr

Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache

Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache Anders alt!? Alles über den Ruhe-Stand in Leichter Sprache Darum geht es: In diesem Heft finden Sie Informationen darüber, was passiert, wenn Sie älter werden. Dieses Heft ist aber nicht nur für alte Menschen.

Mehr

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden

Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Veranstaltungskalender für den Monat F e b r u a r 2016 des Begegnungs- und Beratungszentrums (BBZ) der Ev. Kirchengemeinde Walsum-Vierlinden Bei uns trifft man sich täglich um den Vor- oder Nachmittag

Mehr

Wolfgang Desel. Frischer Wind

Wolfgang Desel. Frischer Wind Wolfgang Desel Frischer Wind Ausgabe Dezember 2013 Wer sorgt für frischen Wind? Wolfgang Desel sorgt für frischen Wind Professionelles und gemeinschaftliches Engagement Seite 3-4 Wo gab es bereits frischen

Mehr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr

12. September 2015. ab 13 Uhr, Mainlände Lohr 12. September 2015 ab 13 Uhr, Mainlände Lohr Spektakuläres Musikfeuerwerk Live-Stunt-Vorführungen Wakeboard-Show Barfußfahrer Moderationsbühne Radio Charivari live on stage Vorführungen und Aktionen des

Mehr

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache

GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache GOTTESDIENST vor den Sommerferien in leichter Sprache Begrüßung Lied: Daniel Kallauch in Einfach Spitze ; 150 Knallersongs für Kinder; Seite 14 Das Singen mit begleitenden Gesten ist gut möglich Eingangsvotum

Mehr

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark

Lebenshilfe Center Siegen. www.lebenshilfe-center.de. www.lebenshilfe-nrw.de. Programm. Januar bis März 2016. Gemeinsam Zusammen Stark Lebenshilfe Center Siegen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2016 Lebenshilfe Center Siegen Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei

der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei der die und in den von zu das mit sich des auf für ist im dem nicht ein eine als auch es an werden aus er hat daß sie nach wird bei einer um am sind noch wie einem über einen so zum war haben nur oder

Mehr

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d

W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d W i r ü b e r u n s - W e r w i r s i n d Wir, die Schönstatt-Mannesjugend der Diözese Eichstätt, sind ein bei staatlichen und kirchlichen Stellen anerkannter, katholischer Jugendverband. Als solcher gehören

Mehr

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Kulinarischer Kalender

Kulinarischer Kalender Kulinarischer Kalender Unsere Veranstaltungen Oktober bis Dezember 2015 im Hotel Neckartal Tafelhaus Fishy Friday Freitag, 9. Oktober, ab 19 Uhr Wasserspiele Freitag, 30. Oktober, ab 19 Uhr Fischfang auf

Mehr

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1

Leseverstehen. Name:... insgesamt 25 Minuten 10 Punkte. Aufgabe 1 Blatt 1 Leseverstehen Aufgabe 1 Blatt 1 insgesamt 25 Minuten Situation: Sie suchen verschiedene Dinge in der Zeitung. Finden Sie zu jedem Satz auf Blatt 1 (Satz A-E) die passende Anzeige auf Blatt 2 (Anzeige Nr.

Mehr

Camps & Events Winter Frühling 2016

Camps & Events Winter Frühling 2016 Camps & Events Winter Frühling 2016 Wir kümmern uns um die wichtigsten Menschen auf der Welt: Ihre Kinder. Unser professionelles Asprini Team betreut diese so sorgsam, als wären es die eigenen. Vom Kleinkind

Mehr

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt

1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt I. Válaszd ki a helyes megoldást! 1. Der Pilot.. das Flugzeug nach London geflogen. a) ist b) hat c) bist d) habt 2. Wessen Hut liegt auf dem Regal? a) Der Hut von Mann. b) Der Hut des Mann. c) Der Hut

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS

VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS VERANSTALTUNGEN STAMMHAUS MAI NOVEMBER 2014 STAMMHAUS WEINSTUBE Wir bieten Ihnen...... eine reichhaltige Tageskarte regionaler Spezialitäten und nationaler Küche, abgerundet mit einem schmackhaften Salatbuffet.

Mehr

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014

Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Bereich Waldschwimmbad: 24 Stunden Schwimmen im Juli 2014 Waldschwimmbad lädt zum 24 Stunden Schwimmen für jedermann Am 19./20. Juli 2014 können begeisterte Schwimmer wieder einmal rund um die Uhr Bahn

Mehr

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015

MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 MINISTRANTENWALLFAHRT ROM 2015 Als wir bei unserem Hotel ankamen, bezogen wir gleich die Zimmer, danach erwartete uns ein köstliches Abendessen Anschließend machten wir noch einen Spaziergang zum Petersplatz

Mehr

programm vom 02.07. vom 02.07. bis 22.07.2016 bis 22.07.2016

programm vom 02.07. vom 02.07. bis 22.07.2016 bis 22.07.2016 e-mail: jz-eilpe@stadt-hagen.de e-mail: jz-eilpe@stadt-hagen.de SommerferienSommerferienprogramm programm vom 02.07. vom 02.07. bis 22.07.2016 bis 22.07.2016 Fachbereich Jugend und Soziales Samstag, 02.07.2016

Mehr

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung

Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Nr. 27 Frammersbach, 03.07.2014 Amtliche Mitteilungen der Gemeindeverwaltung Der Markt Frammersbach, Landkreis Main Spessart, 4600 Einwohner, sucht zum ehestmöglichen Zeitpunkt eine/n technischen Mitarbeiter/in

Mehr

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST

FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST FAMILIEN UNTERSTÜTZENDER DIENST REISEN UND KURSANGEBOTE 2015 3 MACHEN SIE MAL PAUSE Mit unserem Familien unterstützenden Dienst bieten wir Ihrer Familie mit Angehörigen mit Behinderungen, die sich den

Mehr

Personen und Persönliches. A. Personen und Persönliches. A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs. A. Personen und Persönliches

Personen und Persönliches. A. Personen und Persönliches. A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs. A. Personen und Persönliches Personen und Persönliches A. Übung 1: Der erste Tag im Sprachkurs 6 1/2 1 a) Bitte hören Sie und ergänzen Sie die Tabelle mit den wichtigsten Informationen. Name Abdullah Claire Philipp Elena Heimatland

Mehr

TSV Infopost. Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!!

TSV Infopost. Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!! TSV Infopost 48. Ausgabe Juni 2015 Am Samstag - 13. Juni - 13.00 Uhr - ist es endlich soweit!! dann findet zum ersten Mal das TSV Sommerfest statt; Initiator ist der Ideenkreis Der TSV 07 Grettstadt spinnt!.

Mehr

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte.

Gottesdienst noch lange gesprochen wird. Ludwigsburg geführt hat. Das war vielleicht eine spannende Geschichte. Am Montag, den 15.09.2008 starteten wir (9 Teilnehmer und 3 Teamleiter) im Heutingsheimer Gemeindehaus mit dem Leben auf Zeit in einer WG. Nach letztem Jahr ist es das zweite Mal in Freiberg, dass Jugendliche

Mehr

Wenn Väter und Mütter Ihre Kinder in unserer Schule gut betreut und versorgt wissen wollen, dann sind Sie bei uns richtig!

Wenn Väter und Mütter Ihre Kinder in unserer Schule gut betreut und versorgt wissen wollen, dann sind Sie bei uns richtig! Schulleitung Ühlingen Schulstr. 12 79777 Ühlingen Birkendorf Telefon 07743 / 920390 Fax 07743 / 9203920 poststelle@schluechttal.schule.bwl.de H. Zillessen - Rektor www.schluechttal-schule.de G r u n d

Mehr

Nachbarschaftstreff Blumenau

Nachbarschaftstreff Blumenau Nachbarschaftstreff Blumenau Mai bis August 2014 Miteinander Nachbarschaft Gestalten Raum für Kurse und Treffs Raum für Feste Raum für Ideen und Projekte Kinderaktionen Nachbarschaftshilfe Bildungsinsel

Mehr

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015

Ein- fach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle Programm Mai bis August 2015 Einfach für alle! In diesem Heft finden sie viele Kurse. Sie können sich informieren. Unsere Kurse sind für alle Menschen. Lernen Sie gerne langsam, aber gründlich?

Mehr

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1

SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 Volkshochschule Zürich AG Riedtlistr. 19 8006 Zürich T 044 205 84 84 info@vhszh.ch ww.vhszh.ch SELBSTEINSTUFUNGSTEST DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE NIVEAU B1 WIE GEHEN SIE VOR? 1. Sie bearbeiten die Aufgaben

Mehr

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO

Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO Besondere Angebote im Rahmen von KAP-DO (Stand: Oktober 2015) Fantastische Superhelden Ein Gruppenangebot für Kinder, deren Familie von psychischer Erkrankung betroffen ist; für Jungen und Mädchen zwischen

Mehr

J.B. und ich unter Wasser

J.B. und ich unter Wasser Monatsbericht Nr. 3 Das eigentlicher Thema dieses Berichtes lautet: Du und deine neuen Freunde Aber zuerst zur Arbeit: Die Arbeit mit den Kindern macht sehr viel Spaß. Einige der Schüler lernen wirklich

Mehr

Sind dann mal kurz weg.. New York wir kommen

Sind dann mal kurz weg.. New York wir kommen Sind dann mal kurz weg.. New York wir kommen Endlich ist es soweit! Wir sind vom 17. bis 24. September 2008 bei der Steubenparade in New York. Tägliche Berichte, Bilder und alles was die Altstädfäger im

Mehr

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß

Sommerferien. Sommer in Bezau. für Einheimische und Gäste. Sport Spiel Spaß Sommerferien für Einheimische und Gäste 2013 Sport Spiel Spaß Sommer in Bezau Bezauer Sommerprogramm 2013 Dieses Ferienprogramm wurde vom Familienverband Bezau zusammengestellt. An dieser Stelle bedanken

Mehr

TERMINE -TERMINE -TERMINE -TERMINE -TERMINE

TERMINE -TERMINE -TERMINE -TERMINE -TERMINE TERMINE -TERMINE -TERMINE -TERMINE -TERMINE Dienstag, 11. Oktober 2011, 19.30Uhr im Rathausfoyer Aalen eine Kurzpräsentation der Knallerbsen Im Rahmen der Veranstaltung "Arbeit für Menschen mit Behinderungen"

Mehr

AKTUELLE BEDARFE FÜR BAYERNKASERNE UND DIE DEPENDANCEN FUNKKASERNE, McGRAW-KASERNE UND ST.-VEIT-STRAßE

AKTUELLE BEDARFE FÜR BAYERNKASERNE UND DIE DEPENDANCEN FUNKKASERNE, McGRAW-KASERNE UND ST.-VEIT-STRAßE AKTUELLE BEDARFE FÜR BAYERNKASERNE UND DIE DEPENDANCEN FUNKKASERNE, McGRAW-KASERNE UND ST.-VEIT-STRAßE Ehrenamtliches Engagement bei der Inneren Mission in der Bayernkaserne (Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge)

Mehr

Jugendclub Kattenturm

Jugendclub Kattenturm Jugendclub Kattenturm Max-Jahn-Weg 13 a / 28277 Bremen Fon: 829369 jc.kattenturm@awo-bremen.de Liebe Nachbarinnen und Nachbarn, Freundinnen und Freunde des Kinder- und Jugendhaus Kattenturm und alle Kinder

Mehr

Lösungen. Leseverstehen

Lösungen. Leseverstehen Lösungen 1 Teil 1: 1A, 2E, 3H, 4B, 5F Teil 2: 6B (Z.7-9), 7C (Z.47-50), 8A (Z.2-3/14-17), 9B (Z.23-26), 10A (Z.18-20) Teil 3: 11D, 12K,13I,14-, 15E, 16J, 17G, 18-, 19F, 20L Teil 1: 21B, 22B, 23A, 24A,

Mehr

Zwei Tage Afrika bei uns in Nordfriesland erlebt Ein Bildbericht über die Begegnung mit Uganda

Zwei Tage Afrika bei uns in Nordfriesland erlebt Ein Bildbericht über die Begegnung mit Uganda Zwei Tage Afrika bei uns in Nordfriesland erlebt Ein Bildbericht über die Begegnung mit Uganda Schon oft gehört und vielfach bewundert: Unsere Büllgemeinden in Nordfriesland und unser Lebenshausprojekt

Mehr

Leichte Lektüren für Deutsch als Fremdsprache Die Bücher sind Geschenke vom Goethe-Institut Budapest

Leichte Lektüren für Deutsch als Fremdsprache Die Bücher sind Geschenke vom Goethe-Institut Budapest Leichte Lektüren für Deutsch als Fremdsprache Die Bücher sind Geschenke vom Goethe-Institut Budapest Das Wunschhaus und andere Geschichten / Leonhard Thoma.- Ismaning: Hueber, cop. 2006. 56 S. In den drei

Mehr

CVJM Düsseldorf FERIENANGEBOTE 2012. Düsseldorf, Februar 2012. Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebe Eltern!

CVJM Düsseldorf FERIENANGEBOTE 2012. Düsseldorf, Februar 2012. Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebe Eltern! CVJM Graf-Adolf-Str. 102 40210 Düsseldorf Düsseldorf, Februar 2012 FERIENANGEBOTE 2012 Liebe Kinder, liebe Jugendliche, liebe Eltern! In letzten Jahr durften wir mit Euch einiges erleben: Tolle Düsselferien,

Mehr

Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009

Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009 Wir sagen DANKE mit diesem Infobrief Der BUNTE KREIS Allgäu Unsere GINKGO-TOUR Juli 2009 September 2009 WIR SAGEN DANKE an alle, die uns so toll bei der diesjährigen Ginkgo-Tour der Christiane-Eichenhofer-Stiftung,

Mehr

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Pfarrnachrichten Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Ascheberg / Davensberg / Herbern Taufe des Herrn Woche 10. Januar 16. Januar 2016 Mitteilungen für die Woche für Ascheberg / Davensberg / Herbern

Mehr

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung!

Frohe Ostern! Viel Glück! Toi, toi, toi! Alles Gute! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Frohe Weihnachten! Gute Besserung! Alles Gute! 61 1 1 Wünsche und Situationen Was kennst du? Was passt zusammen? 2 3 4 5 6 Frohe Weihnachten! Frohe Ostern! Gute Besserung! Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag! Gute Reise! Guten Appetit!

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg

Juni - August 2015. VR-Bank Bonn eg CIRCUSSCHULE DON MEHLONI Juni - August 2015 VR-Bank Bonn eg HEREINSPAZIERT 2 Januar Juni Januar - August - März - März Januar Januar Juni - März August - März 3 Herzlich Willkomen an dieser Stelle von

Mehr

Ehrenamtliches Engagement bei der Inneren Mission in der Bayernkaserne (Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge)

Ehrenamtliches Engagement bei der Inneren Mission in der Bayernkaserne (Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge) Ehrenamtliches Engagement bei der Inneren Mission in der Bayernkaserne (Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge) Vielen Dank für Ihr Interesse, sich ehrenamtlich zu betätigen. Die Innere Mission München ist

Mehr

Der Dienstag sah gleich zwei große Programmpunkte vor. Ein Highlight der Klassenfahrt war die Domführung.

Der Dienstag sah gleich zwei große Programmpunkte vor. Ein Highlight der Klassenfahrt war die Domführung. Sehr geehrte Damen und Herren der Bürgerstiftung Langen, sehr geehrter Herr Daneke, sehr geehrter Herr Reineke, nach Abschluss unserer Klassenfahrt nach Köln vom 06.06. 10.06.2011, die Sie als Stiftung

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Manna Mobil Seit 5 Jahren kostenloses Mittagessen für kostbare Kinder

Manna Mobil Seit 5 Jahren kostenloses Mittagessen für kostbare Kinder Ausgabe 1/2013 Manna Mobil Seit 5 Jahren kostenloses Mittagessen für kostbare Kinder Liebe Freunde und Förderer, Was sind das für blaue Kugeln im Nachtisch? Die hat meine Mutter noch nie gekocht. Die werden

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach.

Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Leseverstehen 1. Lies den Text und mache die Aufgaben danach. Tom und seine Teddys In Toms Kinderzimmer sah es wieder einmal unordentlich aus. Die Autos, Raketen, der Fußball und die Plüschtiere lagen

Mehr

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim

ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim ÜFA - Messe am 16. April 2015 in Pforzheim Am heutigen Tag hat in Pforzheim die diesjährige Übungsfirmenmesse stattgefunden, zu der zahlreiche Übungsfirmen mit ihren jeweiligen Ständen zusammentrafen.

Mehr

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013

Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Müttertreff Sattel Saison 2012/2013 Unsere Anlässe Wie jedes Jahr organisieren die Mütter die Kinderund Frauenanlässe. Um diese tollen Erlebnisse nicht einfach so zu vergessen, haben wir ein paar Fotos

Mehr

42. Ausgabe 22.10.2011

42. Ausgabe 22.10.2011 42. Ausgabe 22.10.2011 Liebe Tennisfreunde, die Freiluft-Saison 2011 ist leider zu Ende. Ich hoffe, Ihr hattet eine schöne, verletzungsfreie Saison und viel Spaß an unserem schönen Sport. Ich habe mich

Mehr

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports

Newsletter 4/5 2015. turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports turn- und sportverein adelhausen 1962 e.v. Wir alle sind Ringer! Newsletter 4/5 2015 Informationen des TuS Adelhausen für Freunde und Gönner des Ringkampfsports Liebe Freunde und Fans des Ringkampfsports,

Mehr

Backstage in der Hotelküche

Backstage in der Hotelküche Ort: Die Hilton Hotelküche Tag: fast immer Samstags Uhrzeit: meist 15.00 Uhr Dauer: ca. 3 Stunden Kosten: ab 69 Euro, inkl. Kochmontur und dem gemeinsamen Essen Das Outfit von Cook mal gehört nach dem

Mehr

Ferienbetreuung NÖ. Gesucht: Die beste Ferienbetreuung mit dem kreativsten, lustigsten und abwechslungsreichsten Programm für Ferientage.

Ferienbetreuung NÖ. Gesucht: Die beste Ferienbetreuung mit dem kreativsten, lustigsten und abwechslungsreichsten Programm für Ferientage. Ferienbetreuung NÖ Gesucht: Die beste Ferienbetreuung mit dem kreativsten, lustigsten und abwechslungsreichsten Programm für Ferientage. Ferienbetreuungs-Programm einreichen und gewinnen! Ein Wettbewerb

Mehr

Seniorenhaus St. Franziskus

Seniorenhaus St. Franziskus Seniorenhaus Ihr Daheim in Philippsburg: Seniorenhaus Bestens gepflegt leben und wohnen In der freundlichen, hell und modern gestalteten Hauskappelle finden regelmäßig Gottesdienste statt. Mitten im Herzen

Mehr

Liste, die, mit einer Übersicht der Weine und Zimmer vom Weingut Weigand in Iphofen GENUSS VOLL. weingut gästehaus weigand

Liste, die, mit einer Übersicht der Weine und Zimmer vom Weingut Weigand in Iphofen GENUSS VOLL. weingut gästehaus weigand Liste, die, mit einer Übersicht der Weine und Zimmer vom Weingut Weigand in Iphofen GENUSS VOLL weingut gästehaus weigand Wein ist Liebe. Liebe für die Natur, die Reben, die Heimat. Die Rückkehr zur bunten

Mehr

Aktuelle Angebote April 2015

Aktuelle Angebote April 2015 Kranke Menschen Mitarbeit in der Bücherei der Kinderklinik Eine Kinderklinik bietet ihren kleinen Patienten einen Bücherwagen, der ihnen altersgerechten Lesestoff ans Bett bringt. Einsatzzeit: 1-2 x pro

Mehr

Backstage in der Hotelküche

Backstage in der Hotelküche Ort: Die Hilton Hotelküche Tag: fast immer Samstags Uhrzeit: meist 15.00 Uhr Dauer: ca. 3 Stunden Kosten: ab 69 Euro, inkl. Kochmontur und dem gemeinsamen Essen Das Outfit von Cook mal! gehört nach dem

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien DaF Klasse/Kurs: Thema: Perfekt 9 A Übung 9.1: 1) Die Kinder gehen heute Nachmittag ins Kino. 2) Am Wochenende fährt Familie Müller an die Ostsee. 3) Der Vater holt seinen Sohn aus dem Copyright Kindergarten

Mehr

inhalt Liebe kick it münchen Fans!

inhalt Liebe kick it münchen Fans! inhalt Herausgeber: kick it münchen Redaktion: Anna Wehner und Alexandra Annaberger Auflage: 1000 Stück Stand: August 2013 Struktur & Orte 6 Vision & Werte 8 Konzept 11 Geschichte 12 kick it Bereiche 14

Mehr

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015

Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Lebenshilfe Center Siegen Lebenshilfe Nordrhein-Westfalen www.lebenshilfe-nrw.de www.lebenshilfe-center.de Programm Lebenshilfe Center Siegen Januar bis März 2015 Ihr Kontakt zu uns Dieses Programm informiert

Mehr

MIT TEN UNTER UNS. Ein Integrationsangebot

MIT TEN UNTER UNS. Ein Integrationsangebot MIT TEN UNTER UNS Ein Integrationsangebot AUS ALLEN L ÄNDERN MIT TEN IN DIE SCHWEIZ Damit Integration gelingt, braucht es Offenheit von beiden Seiten. Wer bei «mitten unter uns» als Gastgebende, Kind,

Mehr

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung-

Dissertationsvorhaben Begegnung, Bildung und Beratung für Familien im Stadtteil - eine exemplarisch- empirische Untersuchung- Code: N03 Geschlecht: 8 Frauen Institution: FZ Waldemarstraße, Deutschkurs von Sandra Datum: 01.06.2010, 9:00Uhr bis 12:15Uhr -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr

1. Newsletter der Jungwacht Littau

1. Newsletter der Jungwacht Littau An: Newsletter Abonennte, Eltern der Jungwächter, Leitungsteam JWL, Club 91, Vollmondclub CC: Sekretariat, Kirchenrat, Pfarreirat 1. Newsletter der Jungwacht Littau Hallo liebe Eltern und Freunde der Jungwacht

Mehr

... dank Weddingplanner

... dank Weddingplanner ANDREA UND PHILIPP, 22. JULI 2006 IN REINBECK TRAUMHOCHZEIT...... dank Weddingplanner Im April dieses Jahres entschieden sich Andrea und Philipp zu heiraten. Da das Brautpaar unbedingt zeitig vor der Geburt

Mehr

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit

Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit CLUB PINGUIN Programm für April 2015 Tagesstätte + Freizeitclub im Zentrum für seelische Gesundheit Stephanienstr. 16, 76133 Karlsruhe, Tel. 07 21 / 9 81 73 0 / Fax: - 33 Unser Sekretariat ist zu folgenden

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 06 Hochzeit Der schönste Tag im Leben soll es werden das wünschen sich viele Paare von ihrer Hochzeit. Wie dieser Tag genau ablaufen soll, entscheidet jedes Paar individuell. Eine gute Planung gehört in

Mehr

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse?

Gewöhnt man sich an das Leben auf der Strasse? Hallo, wir sind Kevin, Dustin, Dominique, Pascal, Antonio, Natalia, Phillip und Alex. Und wir sitzen hier mit Torsten. Torsten kannst du dich mal kurz vorstellen? Torsten M.: Hallo, ich bin Torsten Meiners,

Mehr

Hauszeitung Alterswohnheim Möösli

Hauszeitung Alterswohnheim Möösli Hauszeitung Nr. 47 September - Oktober 2014 1 Hauszeitung Alterswohnheim Möösli September - Oktober 2014 Früher war alles besser! War früher wirklich alles besser? Aktuell läuft im Schweizer Fernsehen

Mehr

Opfinger Blättle. Amtliche Mitteilungen. PapyrusMedien. Besuchen Sie uns im Internet: Fundsachen. Sprechzeiten des Ortsvorstehers.

Opfinger Blättle. Amtliche Mitteilungen. PapyrusMedien. Besuchen Sie uns im Internet: Fundsachen. Sprechzeiten des Ortsvorstehers. Opfinger Blättle Amtliche Mitteilungen Fundsachen Verbandsversammlung des Wasserversorgungsverbandes Tuniberggruppe Erscheinweise des Opfinger Blättles im Sommer 2010 Wir bringen Sie ins Internet www.papyrus-medientechnik.de

Mehr

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript

HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION. German Continuers. (Section I Listening and Responding) Transcript 2014 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers (Section I Listening and Responding) Transcript Familiarisation Text Heh, Stefan, wohnt deine Schwester immer noch in England? Ja, sie arbeitet

Mehr

Informationen Sprachtest

Informationen Sprachtest Informationen Sprachtest Liebe Eltern Wie Sie wissen, werden alle Sprachkurse in Deutsch und Englisch im International Summer Camp & Junior Golf Academy durch die academia Zürich SPRACHEN UND LERNEN GMBH,

Mehr

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix Die Beratungsstunden der Kindergärten finden in folgenden Räumlichkeiten statt: Caritaskindergarten Der Kleine Prinz :Familien- und Suchtberatung des Caritasverbandes Steinfurt, Parkstr. 6, Ochtrup Familienzentrum

Mehr

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow

Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Jugendbegegnungsreise mit Pskower Eishockeyspielern und Jugendlichen aus Pskow Reisetermin: 06.-17.10.2015 Teilnehmer: Anzahl der Teilnehmer: Unterkunft: Neusser Eishockeyverein Spieler der Jugendmannschaft

Mehr

Junge Tafel zu Gast in Berlin

Junge Tafel zu Gast in Berlin Junge Tafel zu Gast in Berlin Corinna Küpferling (15), Aßlinger Tafel e.v. Für mich war der Aufenthalt in Berlin sehr interessant und informativ, weil ich die Gelegenheit hatte, mich mit anderen jungen

Mehr

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder.

2. Ferienwoche. Ihr wollt mit Spannung die Welt entdecken? Dann geht mit Frau Pförtsch auf Entdeckerreise in der Welt der Wunder. Mo. 13.07. Sommerfferiien 2015 23.07. 2015-21.08.2015 Hurra Ferien! Wir fahren nach Pesterwitz in den Kräutergarten und stellen eigenes Kräutersalz her! Was kann man aus Korken alles basteln? Herr Walter

Mehr

GRaz sucht Pflegeeltern. Begleiten Sie Kinder auf ihrem Lebensweg.

GRaz sucht Pflegeeltern. Begleiten Sie Kinder auf ihrem Lebensweg. GRaz sucht Pflegeeltern Begleiten Sie Kinder auf ihrem Lebensweg. Lebensbegleiter Pflegekinder brauchen nähe Liebe Grazerinnen, liebe Grazer, wir alle wünschen uns glückliche Kinder, die in einem intakten

Mehr

Wir über uns - Wer wir sind

Wir über uns - Wer wir sind Wir über uns - Wer wir sind Wir, die Schönstatt-Mannesjugend der Diözese Eichstätt, sind ein bei staatlichen und kirchlichen Stellen anerkannter, katholischer Jugendverband. Als solcher gehören wir der

Mehr

Albris am Nachmittag

Albris am Nachmittag IN KEMPTEN IN DER ERZIEHUNGSKUNST RUDOLF STEINERS Albris 231, 87774 Buchenberg. Tel.: 08378 923483 Fax: 08378 923668 Verwaltung: Fürstenstr. 19, 87439 Kempten Tel.: 0831 13078 Fax: 27571 Ein Angebot der

Mehr

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de

Wise Guys Radio. Niveau: Untere Mittelstufe (B1) www.wiseguys.de. wiseguys.de Wise Guys Radio Niveau: Untere Mittelstufe (B1) Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman www.wiseguys.de Wise Guys Radio Die Nachbarn werden sagen Es

Mehr

Leseprobe. Du bist ein Gedanke Gottes Herzliche Segenswünsche zur Taufe (für Mädchen) Mehr Informationen finden Sie unter st-benno.

Leseprobe. Du bist ein Gedanke Gottes Herzliche Segenswünsche zur Taufe (für Mädchen) Mehr Informationen finden Sie unter st-benno. Leseprobe Du bist ein Gedanke Gottes Herzliche Segenswünsche zur Taufe (für Mädchen) 32 Seiten, 16 x 19 cm, gebunden, durchgehend farbig gestaltet, mit zahlreichen Illustrationen ISBN 9783746243092 Mehr

Mehr

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie!

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie! für Elsdorf Grengel Libur Lind Urbach Katholisches Familienzentrum Wahn Christus König Wahnheide Raum für Familie! Aktuelle Angebote 2014 Erziehung und Förderung Familienbildung Seelsorge Beratung Integration

Mehr

German Continuers Transcript

German Continuers Transcript 2001 HIGHER SCHOOL CERTIFICATE EXAMINATION German Continuers Transcript (Section I) Question 1 Hallo Patrick. Kommst du heute abend mit zum Strand? Ich habe Besuch aus Frankreich und wir wollen eine Party

Mehr

Blockwoche (10.-14. Februar 2014)

Blockwoche (10.-14. Februar 2014) Blockwoche (10.-14. Februar 2014) Von Bruno Micheroli, Informationsbeauftragter der Oberstufe Eine bunte Palette von attraktiven Angeboten: Schneesportlager, Berufswahlvorbereitung und Workshops Die diesjährige

Mehr

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN

MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN An einen Haushalt Zugestellt durch Post.at! MITTER DORFER GEMEINDENACHRICHTEN AMTLICHE MITTEILUNG www.mitterdorf-raab.at Nr.: 03/2014 Mitterdorf, am 12. März 2014 Frühjahrsputz Die Gemeinde und das Land

Mehr

Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten

Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten Leitbild Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten Vorwort Es gibt Spaziergänge und Wanderungen, bei denen man einfach mal loszieht. Ohne genau zu wissen, wohin es geht, wie und

Mehr

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft

Unterrichtsreihe: Liebe und Partnerschaft 08 Trennung Ist ein Paar frisch verliebt, kann es sich nicht vorstellen, sich jemals zu trennen. Doch in den meisten Beziehungen treten irgendwann Probleme auf. Werden diese nicht gelöst, ist die Trennung

Mehr

Ein Zuhause wie ich es brauche.

Ein Zuhause wie ich es brauche. Ein Zuhause wie ich es brauche. HERZLICH WILLKOMMEN Im AltersZentrum St. Martin wohnen Sie, wie es zu Ihnen passt. In unmittelbarer Nähe der Surseer Altstadt bieten wir Ihnen ein Zuhause, das Sie ganz

Mehr

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner

Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner Das Pfi ngstweide-netz Ein Netzwerk von und für Bewohner 2. Das Angebot Ihr Engagement ist gefragt! Die Vielfalt der Bewohnerinteressen im Stadtteil macht das Netzwerk so besonders. Angeboten werden Hilfestellungen

Mehr

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen

der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen der Jugendhäuser Wellendingen und Wilflingen Anmeldeschluss ist am 24.07.2015 Anmeldungen können persönlich in den Jugendhäusern und in den Räumen der Ganztagesbetreuung der Schule Wellendingen abgegeben

Mehr

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta

Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. Mädchencenter Kolkata/Kalkutta Freunde und Förderer Lake Gardens e.v. www.lakegardens.org Spendenkonto: VR-Bank Rhein-Erft eg BLZ 371 612 89 Konto 101 523 1013 22.August 2013 Liebe Freundinnen und Freunde des Mädchencenters in Kalkutta,

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

Ferien ohne Koffer. vom 03.08 07.08.2015. Eine Ferienspielaktion der Evangelischen Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf

Ferien ohne Koffer. vom 03.08 07.08.2015. Eine Ferienspielaktion der Evangelischen Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf Ferien ohne Koffer Für Schulkinder von 6-11 Jahren vom 03.08 07.08.2015 Eine Ferienspielaktion der Evangelischen Kirchengemeinde Sankt Augustin Niederpleis und Mülldorf Informationen zur Veranstaltung

Mehr

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61)

1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) Lektion 6 Einkaufen 1. Schreiben Sie die Wörter richtig. Schreiben Sie auch der, das, die. ( S.61) a) buchlunghand die Buchhandlung g) gemetzrei b) menstandblu h) quebouti c) hauskauf i) theapoke d) permarktsu

Mehr

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2

Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Meine Füße sind der Rollstuhl M 2 Margit wird jeden Morgen um sieben Uhr wach. Sie sitzt müde im Bett und beginnt sich allein anzuziehen. Das ist schwer für sie. Sie braucht dafür sehr lange Zeit. Dann

Mehr

German Beginners (Section I Listening) Transcript

German Beginners (Section I Listening) Transcript 2013 H I G H E R S C H O O L C E R T I F I C A T E E X A M I N A T I O N German Beginners (Section I Listening) Transcript Familiarisation Text FEMALE: MALE: FEMALE: Peter, du weißt doch, dass Onkel Hans

Mehr

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview

Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson Die erfolgreiche Sängerin im Interview Annabel Anderson ist die musikalische Senkrechtstarterin des Jahres. Die sympathische Schlagersängerin aus Düsseldorf konnte in den vergangenen Monaten

Mehr