Gesund kann so lecker sein

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gesund kann so lecker sein"

Transkript

1 Wir helfen Ihnen gesund zu bleiben mit unseren umfangreichen, attraktiven Präventionsangeboten. Ob auf dem Weg zur Wunschfigur oder auf der Suche nach allgemeinen Ernährungstipps, auf unserer Internetseite finden Sie schnell und einfach den passenden Kurs. Telefon ( ) * Gesund kann so lecker sein Essen Sie sich fit unsere Gesundheitsangebote unterstützen Sie dabei. VDD Ernährung und Medizin Mai 2011 CongressPark Wolfsburg 53. Bundeskongress des Verbandes der Diätassistenten Deutscher Bundesverband e. V. German Dietitian Association In Kooperation mit dem Bundesverband Deutscher Ernährunsmediziner e.v. Wissensupdate in Diätetik und Medizin aktuell und patientennah * 6 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, maximal 42 Cent pro Minute aus Mobilfunknetzen. Schirmherrschaft Bundesminister für Gesundheit Dr. Philipp Rösler Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. Gerd Oehler Prof. Dr. Johannes G. Wechsler Programmgestaltung Waltraud Eggstein, VDD e.v. Gabriele Kortboyer, VDD e.v.

2 ! 2 3 Inhalt Vorwort, Einladung des VDD e.v Grußworte BDEM e.v... 6 Grußworte DGEM e.v... 7 Grußworte der Stadt Wolfsburg... 8 Programmübersicht Programm Freitag, 06. Mai Samstag, 07. Mai Mitgliederversammlungen Referenten und Vorsitzende Aussteller und Sponsoren Allgemeine Hinweise Seite Hinweise für Referenten und Aussteller Veranstalter Kongressbüro Anmeldung und Kongressgebühren Presse Fachausstellung, Messebau Zimmerreservierung Hinweise für Mitglieder Publikationen zum Kongress Verkehrsverbindungen / Vorzugspreise DB Lageplan... 50

3 Vorwort / Einladung des VDD e. V. Das Themenspektrum des Bundeskon- Wir danken den Vertretern der Indust- gresses umfasst vielfältige Bereiche. Wir rie für die umfassende Teilnahme an der freuen uns auf spannende Vorträge zu Ausstellung. Für die qualifizierte patien- Themen wie: tenzentrierte diättherapeutische Beratung sowie für die Ernährungsberatung Ω Diätetik in der Neurologie und ist ein update auch auf dem Markt der Allergologie Produkte notwendig. Ω Gastroenterologie Planen Sie genügend Zeit ein, um sich Ω Diaetologischer Prozess (Nutrition hier umfassend zu informieren. Care Process), Clinical Reasoning Liebe Mitglieder, Doris Steinkamp Präsidentin Ω Bariatrische Chirurgie Ω Ernährungspsychologie Die Abendveranstaltung am Freitag wird auch in diesem Jahr wieder ein High- Ω Qualitätsmanagement light des Kongresses. Sie können einen Im Namen des Präsidiums und der erweisen. Sie wird in ihren Grußworten Qualitätsstandards künstlerisch-kulinarischen Abend an wissenschaftlichen Leitung lade ich Sie die derzeitig politisch und berufsrele- Ω aktuelle Informationen aus dem einem außergewöhnlichen Ort erleben. ganz herzlich zum 53. Bundeskongress vanten Aktivitäten in Europa darstellen Arbeitsrecht Im Hallenbad Kultur am Schachtweg des Verbandes der Diätassistenten - und auf die, einzig in Deutschland, noch Ω Gesundheitspolitische Rahmen- wird ein kleines Ensemble des Tanzen- Deutscher Bundesverband e.v. ein. fehlende Akademisierung der Diätassis- bedingungen den Theaters Wolfsburg einige Szenen tenten hinweisen, die Diätassistenten aus dem Musik-Tanztheater: ISS ODER Wir freuen uns sehr, dass der Bundes- hierzulande von der Forschung im Be- Neben den Fachvorträgen findet wieder STIRB! Essprobleme sind tanzbar gesundheitsminister Dr. Philipp Rösler reich der evidenzbasierten Diätetik und unsere jährliche Mitgliederversamm- präsentieren. die Schirmherrschaft über unseren Kon- Professionsforschung auf nationaler, lung statt. gress übernommen hat und er uns per- europäischer und internationaler Ebene sönlich Grußworte übermitteln wird. ausschließt. Wir laden Sie herzlich ein, schon am Wir freuen uns, Sie zum sechsten Mal in Donnerstag, den 5. Mai 2011 mit uns die Wolfsburg begrüßen zu dürfen und mit Die Präsidentin des europäischen Dach- Der Kongress wird zum wiederholten aktuellen berufspolitischen Herausfor- Ihnen gemeinsam einen interessanten verbandes European Federation of the Male in Kooperation mit dem Bundes- derungen zu diskutieren. Kongress zu erleben. Associations of Dietitians (EFAD) und verband Deutscher Ernährungsmedi- Koordinatorin der europäisch geförder- ziner e.v. (BDEM) durchgeführt. Die Nutzen Sie die Mitgliederversammlung Im Namen des Präsidiums VDD e.v. ten Plattform DIETS - Thematic Network gelungene Zusammenarbeit auf dieser auch, um direkt Aktuelles aus der Ver- for Dietetics, Anne de Looy (Professorin Ebene ist eine Bereicherung für unseren bandsarbeit zu erfahren und kommen für Diätetik an der University of Ply- Berufsstand und vielfach auch für den Sie mit den Akteuren und anderen mouth, UK) wird uns ebenfalls die Ehre Berufsalltag. Mitgliedern ins Gespräch. Doris Steinkamp, Präsidentin 4 5

4 Grussworte Grussworte des Bundesverbandes Deutscher Ernährungsmediziner e.v. der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin e.v. Liebe Diätassistentinnen, liebe Diätassistenten! Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen! Prof. Dr. med. J. G. Wechsler Prof. Dr. med. Cornel C. Sieber Zum 53. Bundeskongress des Verbandes hält zahlreiche Themenschwerpunkte, Ohne Nahrung kein Leben. Gerade des- Die Deutsche Gesellschaft für Ernäh- der Diätassistenten Deutscher Bundes- die für die tägliche Praxis sehr wichtig halb ist Nahrungsaufnahme und ver- rungsmedizin (DGEM) schätzt sich des- verband e.v. (VDD) in Wolfsburg möchte sind. Neben standespolitischen Themen wertung ein zentrales Thema über die halb glücklich, dass sie in den letzten ich Sie auch im Namen des Vorstandes stehen die Qualitätssicherung, Außen- gesamte Lebensspanne. Jahren sehr viel intensiver mit dem Ver- des Bundesverbandes Deutscher Ernäh- seiterdiäten, Ernährungspsychologie, Die Über- und Unterernährung hat denn band der Diätassistenten (VDD) zusam- rungsmediziner (BDEM) ganz herzlich bariatrische Chirurgie und gastroentero- auch immense Auswirkungen auf unser men arbeiten darf. begrüßen. logische Diätetik im Fokus der Tagung. Gesundheitswesen. Komplexe Struktu- In zahlreichen Seminaren und Work- Besonders wichtig ist mir, dass die Inter- ren wie die Ernährung verlangen dem- So wünscht die DGEM dem VDD einen shops besteht vielfach Gelegenheit zum disziplinarität auf dem Gebiet der Ernäh- nach auch nach vernetzten Teams aus breit gefächerten und inhaltlich stimu- fachlichen Austausch, aber auch zum rungsmedizin weiterentwickelt wird. diversen Gesundheitsberufen. lierenden 53. VDD Bundeskongress in persönlichen Gespräch über ernäh- Weil die Nahrung für alle biologischen Wolfsburg. rungsmedizinische Probleme im Alltag. Ich wünsche Ihnen allen eine infor- Systeme so zentral ist, impliziert, dass Wir Ernährungsmediziner führen diesen mative Tagung und schöne Stunden in jedwelche Störungen in der Ernährung Dialog mit dem VDD gerne weiter, auch Wolfsburg. eben auch Auswirkungen auf praktisch Prof. Dr. med. Cornel C. Sieber wenn der Bundesverband Deutscher Er- alle Organsysteme hat. Präsident der DGEM nährungsmediziner (BDEM) dieses Jahr, So garantiert eine quantitativ adäquate nicht wie in den Jahren zuvor, Mitveran- und inhaltlich ausgewogene Ernährung stalter des Bundeskongresses ist. Prof. Dr. med. J. G. Wechsler, gerade erst, was anderweitig so sehr als Das wissenschaftliche Programm des Präsident Bundesverband Deutscher integrierte Versorgung angepriesen 53. VDD-Bundeskongresses 2011 ent- Ernährungsmediziner e.v. (BDEM) wird. 6 7

5 Grussworte der Stadt Wolfsburg Prof. Rolf Schnellecke Im Namen des Rates und der Verwal- Neues Wissen aus der Diätetik und Ernährung und sind ein großer und be- Ich danke den Verantwortlichen des Ver- tung der Stadt Wolfsburg heiße ich alle Medizin stehen im Vordergrund der lastender Bestandteil unserer heutigen bandes der Diätassistenten Deutscher Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Tagung. Die Besucherinnen und Besu- Gesellschaft. Daher sollte Prävention Bundesverband für die Organisation des 53. Bundeskongresses des Verbandes cher können den Kongress nutzen, um groß geschrieben werden und die Ge- Kongresses und wünsche einen erfolg- der Diätassistenten Deutscher Bun- Fachwissen zu aktualisieren, neue Pro- sundheitsförderung und Gesunderhal- reichen Verlauf. Allen Gästen wünsche desverband e.v. in Kooperation mit dem dukte kennenzulernen, Netzwerke zu tung im Vordergrund stehen. ich informative, aufschlussreiche und Bundesverband Deutscher Ernährungs- bilden und sich mit Kolleginnen und spannende Veranstaltungen sowie einen mediziner e.v. am 6. und 7. Mai 2011 im Kollegen auszutauschen. Umfangreiche Spitzensportlerinnen oder Spitzensport- angenehmen Aufenthalt in Wolfsburg. CongressPark Wolfsburg herzlich will- Angebote an Vorträgen und Symposien ler werden zum Beispiel nur Erfolg er- kommen. zu Themen wie Diätetik in der Neurolo- zielen, wenn sie Regeln einhalten und Weiter begrüße ich die Teilnehmerin- gie und Allergologie, Neues aus der Gas- sich neben einem umfassenden Trai- nen und Teilnehmer der Mitgliederver- troenterologie, Qualitätsmanagement in ning ausgewogen und sportgerecht er- sammlung am 5. Mai der Klinik sowie aktuelle Informationen nähren. Den Beweis werden im Jahr aus dem Arbeitsrecht stehen dem inter die Frauen der Deutschen Fußball- Bereits zum 6. Mal in Wolfsburg, ist die essierten Fachpublikum zur Verfügung. Nationalmannschaft antreten. Bei dem Veranstaltung zu einem festen Bestand- größten Sportevent Deutschlands wer- teil auf dem Wolfsburger Gesundheits- Die heutigen Zivilisationskrankheiten, den sie im Juni und Juli in Wolfsburg, sektor geworden. Rund Fachkräfte wie zum Beispiel Herz-Kreislauf- oder als einem von neun Austragungsorten und namhafte Aussteller werden er- Stoffwechselerkrankungen entstehen der FIFA Frauen-WM, um den begehr- Prof. Rolf Schnellecke wartet. durch Bewegungsmangel und falsche ten Titel kicken. Oberbürgermeister 8 9

6 Programmübersicht 53. VDD Bundeskongress 2011 in Wolfsburg Freitag, Uhr K7 (R 114) Spiegelsaal (R 574) Großer Saal (R 1500) K1 (R 192) Eröffnung Uhr Eröffnung - Doris Steinkamp VDD e.v Uhr Grußworte des Bundesminister für Gesundheit Dr. Philipp Rösler Prof. Anne de Looy, Präsidentin EFAD Prof. Arved Weimann, Vizepräsident DGEM Prof. Johannes G. Wechsler, Präsident BDEM OB Prof. Rolf Schnellecke, Stadt Wolfsburg Uhr Verleihung des VDD Förderpreises 2011 und Präsentation Uhr Pause am VDD Stand: AG Freiberuflichkeit Uhr Pause am VDD Stand: AG Freiberuflichkeit Uhr Pause am VDD Stand: AG Freiberuflichkeit Uhr Pause am VDD Stand: AG Freiberuflichkeit Die ketogene Diät - eine diätetische Herausforderung Qualitätssicherung in der Diättherapie Ernährungspsychologie Symposium der Firma Unilever Deutschland GmbH Uhr Konzept der Ketogenen Diät - Stoffwechsel der Ketonkörper, Indikationen und Effektivität der Ketogenen Diät Dr. Adelheid Wiemer-Kruel Uhr Die Ketogene Diät in der Pädiatrie Bärbel Leiendecker Uhr Modifizierte Atkins-Diät - eine Alternative zur Ketogenen Diät Petra Sager Uhr Daten als Grundlage gesundheitspolitischer Entscheidungen - Mindestanforderungen aus Sicht des IQWiG Dr. Alric Rüther Uhr Diättherapie in Studien - Beispiele Marleen Meteling-Eeken Uhr Was können die Akteure bieten? Im Gespräch: Das Plenum mit Prof. Johannes G. Wechsler, Prof. Arved Weimann, Dr. Alric Rüther und Marleen Meteling-Eeken Uhr Die Rolle von psychischen Störungen bei der Ernährung Prof. Martina de Zwaan Uhr Ernährungspsychologischer Umgang mit depressiven Patienten. Die Ernährungstherapie erfordert ein Abwägen zwischen Aktivierung und Überforderung der Patienten. Nehmen wir diese Herausforderung an. Jocelyne Reich-Soufflet Uhr Wissenschaftliche Ernährungsempfehlungen contra Medien-Experten Einleitung in das Thema Wissenschaftliche Erabeitung von Ernährungsrichtlinien - wer, wie, mit welchem Ziel? Prof. Peter Stehle Möglichkeiten und Grenzen von Ernährungsstudien Dr. Manuela Bergmann Die Rolle der Medien bei der Meinungsbildung - wie werden die Konsumenten beeinflusst? Dr. Gunda Backes Diskussion Zusammenfassung und Schlusswort Imbiss Uhr MV APD Uhr Pause Uhr Pause Uhr Pause 10 11

7 Programmübersicht 53. VDD Bundeskongress 2011 in Wolfsburg Freitag, Uhr K7 (R 114) Spiegelsaal (R 574) Großer Saal (R 1500) K1 (R 192) Qualitätsmanagement Diätologischer Prozess Gastroenterologie Symposium des Arbeitskreises Ernährung des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie e.v. (BDSI) Uhr Erfolgreiches Qualitätsmanagement mit dem PlanDoCheckAct-Zyklus (Deming) Ein nachhaltiger Nutzen für die Ernährungs- und Diätberatung Nadja Niemann Uhr Der Diätologische Prozess - ein (neues) methodisches Instrument in der Diät- und Ernährungstherapie Daniel Buchholz, Sabine Ohlrich Uhr Aktuelles aus der Visceralchirurgie Dr. Antonio Lelli Uhr Genießen ist Gesunheitsförderung Impulse für die Ernährungsberatung Genießen ist Selbstfürsorge Dr. Rainer Lutz Uhr Verzettelt Euch nicht! Mit dem PCDA-Zyklus in der Ernährungs- und Diätberatung den Überblick behalten. Katrin Schlüter Uhr Qualitätsmanagement in der Ernährungsberatung Stefanie Herrmann Uhr Clinical Reasoning - Therapeutische Denkund Entscheidungsprozesse Gaby Siegmann Uhr Der Diätologische Prozess im klinischen Alltag Ria Lang Uhr Perioperative Ernährung nach großen visceralchirurgischen Operationen Claudia Paul Uhr Kurzdarmsyndrom- eine interdisziplinäre Herausforderung Prof. Carsten Gartung Schmecken und Genießen zur Förderung positiven Erlebens und Handelns Karl Unrein Genießer-Pause SchmExperten- ein innovatives Konzept des aid Infodienst für die Ernährungs- und Verbraucherbildung an weiterführenden Schulen Melanie Braukmann Uhr Pause Uhr Pause Uhr Pause Diskussion Qualitätsmanagement Bariatrische Chirurgie Gastroenterologie Neues aus Industrie und Wissenschaft Uhr Qualitätsmanagement in der Klinikverpflegung Christina Zimmermann Uhr Aktuelles aus der bariatrischen Chirurgie S 3 Leitlinie und die Umsetzung in die Praxis Prof. Edward Shang Uhr Ernährungsregime bei Kurzdarmsyndrom Regina Heuser Pause Uhr Qualitätsmanagement in der praktischen Ausbildung - Ein Gewinn für Diätschüler und Betrieb?! Urban Hetterich Uhr Ernährung im Kontext der Bariatischen Chirurgie Ein diättherapeutischer Leitfaden für die Betreuung von adipösen Erwachsenen im Rahmen der interdisziplinären prä- und postoperativen Versorgung bei adipositas-chirurgischen Eingriffen Mario Hellbardt Uhr Die Rolle der Stomatherapie im interdisziplinären Team Andrea Arnhold Uhr Glutenfrei - mehr als Zöliakie? Dr. Michael Schuman, für Dr. Schär GmbH Uhr Qualitätsmanagement - hilfreich für eine gute Ausbildungsqualität? Jannina Brumm Uhr Diättherapie nach bariatrischen Eingriffen in der Klinik Lars Dietrich Uhr Update Diverticulose / Diverticulitis Dr. Cevriye Dogan Uhr Protektive Wirkung von Nüssen bei Diabetes mellitus Ute Dujardin, für Nucis Deutschland GmbH ab Uhr Abendveranstaltung im Zentrum für junge Kultur GmbH (Hallenbad) mit dem Tanzenden Theater Wolfsburg 12 13

8 Programmübersicht 53. VDD Bundeskongress 2011 in Wolfsburg Samstag, Uhr K7 (R 114) Spiegelsaal (R 574) Großer Saal (R 1500) K1 (R 192) Markt der Möglichkeiten in der ambulanten Diätterapie und Ernährungsberatung Rechte und Pflichten von Diätassistenten Neurologie Symposium der Danone GmbH Uhr Das etwas andere Berufsfeld einer Diätassistentin - die Tätigkeit beim Schulungsprogramm move&eat&more Anne Martensen-Hundt Uhr Befugnisse und Pflichten der DA im Behandlungsverhältnis Dr. Markus Plantholz Uhr Vorsicht bei der Verwendung von Texten und Bildern - Urheberrechtsverletzung Ralph Jürgen Bährle Uhr Neues aus dem Arbeitsrecht Elske Müller-Rawlins Uhr Multidisziplinäre Schlaganfallbetreuung in der Geriatrie Katrin Egge OÄ Dr. Rahel Eckardt Stefan Mix Jacqueline Merkert Stephanie Sommerfeldt Susanne Kupzyk Uhr Gesundheit aus dem Supermarkt - Was ist dran an Functional Food? Lebensmittel mit gesundheitlichem Zusatznutzen - Besonderheiten & regulatorische Aspekte Prof. Andreas Hahn Starke Abwehr - Probiotika als Multitalente in Aktion Prof. Stephan Bischoff Gesundes Bauchgefühl - Probiotika zur Unterstützung der Darmgesundheit Prof. Jürgen Stein Ernährung für die Herzgesundheit - Phytosterine im Cholesterinmanagement Prof. Kar-Heinz Wagnert Uhr Ambulante Ernährungs- und Diättherapie im Klinikum Sigrid Meyer Uhr Pause Schülerveranstaltung Neurologie Neues aus Industrie und Wissenschaft Uhr Zukunftsmarkt Alter - Chancen für Diätassistentinnen /-en? Heike Sanchez Uhr Rechtsanwalt Dr. Markus Plantholz beantwortet Fragen aus Ihrer Mitte! Uhr Start in das Berufsleben - Bewerbung und Vorstellungsgespräch Julia Kugler Uhr Abenteuer (berufsbegleitendes) Studium - ein Erfahrungsbericht Elisabeth Böhme Uhr Ernährung und Multiple Sklerose N.N Uhr Ernährung und Demenz Ann-Katrin van Eickels Uhr Hafer als stoffwechselregulierendes Lebensmittel in Prävention und Behandlung von Diabetes mellitus Typ 2 Cordula Wehlmann Uhr Optimiert statt Optimal - Neue Wege in der präventiven Kinderernährung Prof. Dr. Mathilde Kersting, für Danone GmbH Begrenzte Teilnehmerzahl / Uhr Uhr Uhr Zutritt nur mit Einlasskarte Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten - Ernährung bei Querschnittlähmung LOGI - das bessere Ernährungskonzept bei neue Perspektiven Jeannette Obereisenbuchner Insulinresistenz, Metabolischem Syndrom, Gabriele Kortboyer Diabetes und PCO-Syndrom Prof. Nicolai Worm, für systemed GmbH 14 15

9 Programmübersicht 53. VDD Bundeskongress 2011 in Wolfsburg Samstag, Uhr K7 (R 114) Spiegelsaal (R 574) Großer Saal (R 1500) K1 (R 192) Neues aus Industrie und Wissenschaft Uhr Pause Uhr Pause Uhr LOGI in der diabetologischen Schwerpunktpraxis Katja Richert, für systemed GmbH Diät- und Ernährungstherapie bei Migrationshintergrund Update Allergologie Uhr Update Diagnostik bei Nahrungsmittelallergien Dr. Annice Heratizadeh Uhr Basiswissen für eine kultursensible Beratung von Migranten Helga Varlemann Uhr Esskultur im Migrationsgepäck Rabia Akca Uhr Gesund sind wir stark - Saglikli daha ğüçlüyüz! Gesundheitsprävention in der Ulmer Weststadt Sigrid Räkel-Rehner Uhr Neues Therapiekonzept bei Nahrungsmittelallergie Dr. Katharina Blümchen Uhr Ernährungsdiagnostik und Diättherapie bei Nahrungsmittelallergien - Umsetzung und Qualitätssicherung Anja Constien Uhr Nahrungsmittelprovokation: Spurensuche im Nahrungsmitteldschungel + Veränderung in der Allergie-Prävention: die aktuelle S-3-Leitlinie Christiane Binder Uhr Abschlussworte Gabriele Kortboyer VDD e.v

10 Grosser Saal Freitag, Grosser Saal Freitag, Ab Begleitende Fachausstellung Gastroenterologie Kongresseröffnung Vorsitz Doris Steinkamp, Präsidentin VDD e.v. Prof. Dr. Gerd Oehler, Wiss. Leiter Prof. Dr. Johannes G. Wechsler, Präsident BDEM e.v Kongresseröffnung durch Doris Steinkamp VDD e.v. Grußworte von Bundesminister für Gesundheit Dr. Philipp Rösler Prof. Anne de Looy, Präsidentin EFAD Prof. Arved Weimann, Vizepräsident DGEM Prof. Johannes G. Wechsler, Präsident BDEM Oberbürgermeister Prof. Rolf Schnellecke Vorsitz Pause Heike Dethardt Prof. Carsten Gartung Aktuelles aus der Visceralchirurgie Dr. Antonio Lelli Perioperative Ernährung nach großen visceralchirurgischen Operationen Claudia Paul Kurzdarmsyndrom eine interdisziplinäre Herausforderung Prof. Carsten Gartung Verleihung des VDD Förderpreises 2011 und Präsentation Gastroenterologie Pause am VDD Stand : AG Freiberuflichkeit Ernährungspsychologie Vorsitz Dr. Klaus Winckler Waltraud Eggstein Die Rolle von psychischen Störungen bei der Ernährung Prof. Martina de Zwaan Ernährungspsychologischer Umgang mit depressiven Patienten. Die Ernährungstherapie erfordert ein Abwägen zwischen Aktivierung und Überforderung der Patienten. Nehmen wir diese Herausforderung an. Jocelyne Reich-Soufflet Mittagspause Vorsitz Waltraud Eggstein Prof. Gerd Oehler Ernährungsregime beim Kurzdarmsyndrom Regina Heuser Die Rolle der Stomatherapie im interdisziplinären Team Andrea Arnhold Update Diverticulose/ Diverticulitis Dr. Cevriye Dogan 18 19

11 Spiegelsaal Freitag, Spiegelsaal Freitag, Qualitätssicherung in der Diättherapie Bariatrische Chirurgie Vorsitz Doris Steinkanp Prof. Johannes G. Wechsler Vorsitz Dr. Klaus Winckler Mario Hellbardt Daten als Grundlage gesundheitspolitischer Entscheidungen - Mindestanforderungen aus Sicht des IQWiG Dr. Alric Rüther Aktuelles in der Bariatrischen Chirurgie S 3 Leitlinie und die Umsetzung in die Praxis Prof. Edward Shang Diättherapie in Studien - Beispiele Marleen Meteling-Eeken Was können die Akteure bieten? Im Gespräch: Das Plenum mit Prof. Johannes G. Wechsler, Prof. Arved Weimann, Dr. Alric Rüther und Marleen Meteling-Eeken Mittagspause Diätologischer Prozess Ernährung im Kontext der Bariatischen Chirurgie Ein diättherapeutischer Leitfaden für die Betreuung von adipösen Erwachsenen im Rahmen der interdisziplinären prä- und postoperativen Versorgung bei adipositas-chirurgischen Eingriffen Mario Hellbardt Diättherapie nach bariatrischen Eingriffen in der Klinik Lars Dietrich Vorsitz Sabine Ohlrich Daniel Buchholz Der Diätologische Prozess ein (neues) methodisches Instrument in der Diät- und Ernährungstherapie Sabine Ohlrich Daniel Buchholz Clinical Reasoning Therapeutische Denk- und Entscheidungsprozesse Gaby Siegmann Der Diätologische Prozess im klinischen Alltag Ria Lang Pause 20 21

12 Raum K 1 Freitag, Raum K 1 Freitag, Symposium Wissenschaftliche Ernährungsempfehlungen contra Medien-Experten Symposium des Arbeitskreises Ernährung des Bundesverbandes der Deutschen Süßwarenindustrie e.v. (BDSI) Einleitung in das Thema Dr. Gunda Backes Genießen ist Gesundheitsförderung Impulse für die Ernährungsberatung Ab Wissenschaftliche Erarbeitung von Ernährungsrichtlinien wer, wie, mit welchem Ziel? Prof. Peter Stehle Möglichkeiten und Grenzen von Ernährungsstudien Dr. Manuela Bergmann Die Rolle der Medien bei der Meinungsbildung wie werden die Konsumenten beeinflusst? Dr. Gunda Backes Diskussion Moderation Dr. Gunda Backes Zusammenfassung und Schlusswort Imbiss Diese Veranstaltung wird dankenswerterweise von der Firma Unilever Deutschland GmbH durchgeführt Mittagspause Genießen ist Selbstfürsorge Dr. Rainer Lutz Schmecken und Genießen zur Förderung positiven Erlebens und Handelns Karl Unrein Genießer-Pause SchmExperten ein innovatives Konzept des aid Infodienst für die Ernährungs- und Verbraucherbildung an weiterführenden Schulen Melanie Braukmann Diskussion Pause Neues aus Industrie und Wissenschaft Vorsitz Birgit Steinker Jessica Hoffmann Glutenfrei - mehr als Zöliakie? Dr. Michael Schumann, für die Dr. Schär GmbH Protektive Wirkungen von Nüssen bei Diabetes mellitus Ute Dujardin, für Nucis e.v. Deutschland 22 23

13 Raum K 7 Freitag, Abendveranstaltung Freitag, Moderation Die Ketogene Diät eine diätetische Herausforderung Workshop der Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Diätetik Agnes van Teeffelen-Heithoff Konzept der Ketogenen Diät - Stoffwechsel der Ketonkörper, Indikationen und Effektivität der Ketogenen Diät Dr. Adelheid Wiemer-Kruel Die Ketogene Diät in der Pädiatrie Bärbel Leiendecker Modifizierte Atkins-Diät eine Alternative zur Ketogenen Diät Petra Sager In diesen genannten Zeiträumen sollten pro Vortrag noch etwa 5 Minuten Diskussion enthalten sein. Begrenzte Teilnehmerzahl! Nur für Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Pädiatrische Diätetik und für VDD Mitglieder MV der APD (nur für Mitglieder der APD) Weitere Impessionen unter Mittagspause Ab Uhr gemeinsame Abendveranstaltung im Zentrum für junge Kultur GmbH (Große Bühne und Foyer im Hallenbad) Schachtweg 31, Wolfsburg mit dem Tanzenden Theater Wolfsburg Im Hallenbad Kultur am Schachtweg wird ein kleines Ensemble des Tanzenden Theater Wolfsburg einige Szenen aus dem Musik-Tanztheater: ISS ODER STIRB! - Essprobleme sind tanzbar präsentieren. Die Abendveranstaltung wird auch in diesem Jahr wieder ein Highlight des Kongresses. Sie können einen künstlerisch-kulinarischen Abend an einem außergewöhnlichen Ort erleben. Die Plätze sind begrenzt. Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldeformular zur Abendveranstaltung an. Der Eintrittspreis beträgt EUR 28,

14 Grosser Saal Samstag, 07. Mai 2011 Grosser Saal Samstag, 07. Mai Neurologie Update Allergologie Vorsitz Iris Hassel Katharina Stapel Vorsitz Anja Constien Dr. Annice Heratizadeh Multidisziplinäre Schlaganfallbetreuung in der Geriatrie OA Dr. Rahel Eckardt Katrin Egge, Logopädie Stefan Mix, Neuropsychologe Jacqueline Merkert, Ergotherapie Stephanie Sommerfeldt, Physiotherapie Susanne Kupczyk, Ernährungsberatung Pause am VDD Stand : AG Freiberuflichkeit Neurologie Vorsitz Ulrich P. Hühmer Uta Köpcke Update Diagnostik bei Nahrungsmittelallergien Dr. Annice Heratizadeh Neue Therapiekonzepte bei Nahrungsmittelallergie Dr. Katharina Blümchen Ernährungsdiagnostik und Diättherapie bei Nahrungsmittelallergien - Umsetzung und Qualitätssicherung Anja Constien Nahrungsmittelprovokation: Spurensuche im Nahrungsmitteldschungel + Veränderung in der Allergie-Prävention: die aktuelle S-3-Leitlinie Christiane Binder Ernährung und MS N.N. Ab Abschlussworte Gabriele Kortboyer Ernährung und Demenz Ann-Katrin van Eikels Ernährung bei Querschnittlähmung Jeannette Obereisenbuchner Mittagspause 26 27

15 Spiegelsaal Samstag, 07. Mai 2011 Raum K 7 Samstag, 07. Mai Rechte und Pflichten von Diätassistenten Vorsitz Pause Evelyn Beyer-Reiners Jannina Brumm Befugnisse und Pflichten der Diätassistenten im Behandlungsverhältnis Dr. Markus Plantholz Vorsicht bei der Verwendung von Texten und Bildern Urheberrechtsverletzung Ralph Jürgen Bährle Neues aus dem Arbeitsrecht Elske Müller-Rawlins Schülerveranstaltung Moderation Gabriele Kortboyer Irmtraud Weidenbach Start in das Berufsleben Bewerbung und Vorstellungsgespräch Julia Kugler Abenteuer (berufsbegleitendes) Studium ein Erfahrungsbericht Elisabeth Böhme Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten neue Perspektiven Gabriele Kortboyer Vorsitz Markt der Möglichkeiten in der ambulanten Diättherapie und Ernährungsberatung Karina Pfadenhauer Silke Zur Stefanie Herrmann Das etwas andere Berufsfeld einer Diätassistentin die Tätigkeit beim Schulungsprogramm move&eat&more Anne Martensen-Hundt Ambulante Ernährungs- und Diättherapie im Klinikum Sigrid Meyer Zukunftsmarkt Alter Chancen für Diätassistentinnen /-en? Heike Sanchez Dr. Markus Plantholz beantwortet Fragen aus Ihrer Mitte! Begrenzte Teilnehmerzahl. Bitte melden Sie sich mit dem Anmeldeformular an! Diät- und Ernährungstherapie bei Migrationshintergrund Vorsitz Sigrid Räkel-Rehner Helga Varlemann Basiswissen für eine kultursensible Beratung von Migranten Helga Varlemann Esskultur im Migrationsgepäck Rabia Akca Ab Gesund sind wir stark - Saglikli daha ğüçlüyüz! Gesundheitsprävention in der Ulmer Weststadt Sigrid Räkel-Rehner Abschlussworte im Großen Saal 28 29

16 Raum K 1 Samstag, 07. Mai 2011 Mitgliederversammlungen Symposium der Danone GmbH Donnerstag Spiegelsaal Chairmen Gesundheit aus dem Supermarkt Was ist dran an Functional Food? Prof. Andreas Hahn Prof. Rémy Meier Lebensmittel mit gesundheitlichem Zusatznutzen - Besonderheiten & regulatorische Aspekte Prof. Andreas Hahn Starke Abwehr Probiotika als Multitalente in Aktion Prof. Stephan Bischoff Gesundes Bauchgefühl Probiotika zur Unterstützung der Darmgesundheit Prof. Jürgen Stein Ernährung für die Herzgesundheit Phytosterine im Cholesterinmanagement Prof. Karl-Heinz Wagner (Jeweils ca. 15 Minuten Referat und 5 Minuten Diskussion) Mitgliederversammlung Verband der Diätassistenten Deutscher Bundesverband e.v. (VDD) Die Anmeldung zur Mitgliederversammlung des VDD e.v. ist am schon ab Uhr möglich. Freitag K APD Mitgliederversammlung Für Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft für Pädiatrische Diätetik (APD) Freitag K1 Ab Mitgliederversammlung Bundesverband Deutscher Ernährungsmediziner e.v. (BDEM) Pause Neues aus Industrie und Wissenschaft Moderation Christa Chahda Sandra Winkler Hafer als stoffwechselregulierendes Lebensmittel in Prävention und Behandlung von Diabetes mellitus Typ 2 Cordula Wehlmann Optimiert statt Optimal Neue Wege in der präventiven Kinderernährung Prof. Dr. Mathilde Kersting, für die Danone GmbH LOGI- das bessere Ernährungskonzept bei Insulinresitenz, Metabolischem Syndrom, Diabetes und PCO-Syndrom Prof. Nicolai Worm, für die systemed GmbH LOGI in der diabetologischen Schwerpunktpraxis Katja Richert, für die systemed GmbH Pause 30 31

17 Referenten und Vorsitzende Akca, Rabia, Diätassistentin, Bischoff, Stephan C., Prof. Dr. med., Constien, Anja, Diätassistentin, Dujardin, Ute, Dipl. Oecotrophologin, Panoramastr. 5, Erolzheim Universität Hohenheim, Lehrstuhl für EB/DGE, BFS für Diätassistenten am Nucis e.v. Deutschland, Oberhafenstr. 1, Ernährungsmedizin/Prävention (180), Universitätsklinikum Würzburg, Hamburg Arnhold, Andrea, Fachkranken- Fruwirthstr. 12, Stuttgart Reisgrubengasse 10, Würzburg schwester Stomatherapie, Teamleitung Eckardt, Rahel, Dr. med. Oberärztin, Stomatherapie Fa. Nomamed, Schütze/ Blümchen, Katharina, Dr. med., de Looy, Anne, Prof., SF20, Peninsula Evangelisches Geriatriezentrum Schuster GbR, Medizinischer Fachhan- Charité Universitätsmedizin Berlin, Allied Health Centre Building, College Berlin ggmbh, Reinickendorferstr. 61, del, Kreuzacker 2, Harsum/Asel Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt of St. Mark & St John, Derriford Road, Berlin Pneumologie und Immunologie, Plymouth, Devon PL6 8BH, UK, Hono- Backes, Gunda, Dr. rer. nat., Campus Virchow Klinikum, rary President of European Federation Egge, Katrin, Logopädie, Evangelisches NutriComm, Wacholderweg 43, Ausgustenburger Platz 1, Berlin of the Associations of Dietitians (EFAD) Geriatriezentrum Berlin ggmbh, Kleinmachnow Reinickendorferstr. 61, Berlin Böhme, Elisabeth, Diätassistentin, Dethardt, Heike, Diätassistentin, Lehr- Bährle, Ralph Jürgen, Rechtsanwalt, Postfach 1164, Zittau kraft, DKL/DGE, Ernährungsberatung, Eggstein, Waltraud, Diätassistentin, Strahlenburgstr. 23/25, Johannes Wesling Klinikum Minden, Ltd. Lehrassistentin, SRH Fachschulen Mannheim Braukmann, Melanie, Diplom-Oecotro- Hans-Nolte-Str. 1, Minden ggmbh, Fachschule für Diätassisten- phologin, Röckumstr. 78, Bonn ten, Bonhoefferstr. 15, Heidel- Bergmann, Manuela, Dr. phil., de Zwaan, Martina, Prof. Dr., Univer- berg, Bildungskomitee VDD Deutsches Institut für Ernährungs- Brumm, Jannina, BBA, Diätassistentin, sitätsklinikum Erlangen, Psychoso- forschung Potsdam-Rehbrücke, Schulleitung, Lehrkraft für Gesund- matische und Psychotherapeutische Gartung, Carsten, Prof. Dr. med., Arthur-Scheunert-Allee , heitsfachberufe, Qualitätsbeauftragte Abteilung in der Psychiatrischen und Chefarzt Zentrum für Innere Medizin, Nuthetal (TÜV) Berufsfachschule für Diätassis- Psychotherapeutischen Klinik, Schwerpunkt: Gastroenterologie, tenz, Universitäre Bildungsakademie, Schwabachanlage 6, Erlangen Hepatologie und Infektionskrankheiten, Beyer-Reiners, Evelyn, Diätassistentin, Universitätsklinikum Hamburg Eppen- Johannes Wesling Klinikum Minden, Betriebswirtin HWK, VDD e.v., dorf, Martinistraße 52, Hamburg Dietrich, Lars, Diätassistent, Hans-Nolte-Str. 1, Minden Susannastraße 13, Essen, Universitätsklinikum Leipzig AöR, Geschäftsführung VDD Buchholz, Daniel, MPH, Diätassistent, Ernährungsteam, Department für Hahn, Andreas, Prof. Dr., Universität DKL/DGE, Dipl. Oecotrophologe (FH) Innere Medizin, Neurologie und Hannover, Institut für Lebensmittel- Binder, Christiane, Diätassistentin, Erich Weinert Str. 22, Berlin Dermatologie, Klinik und Poliklinik für wissenschaft und Oecotrophologie, Am Lehrkraft für Ernährung und Diätetik, Gastroenterologie und Rheumatologie, Kleinen Felde 30, Hannover Kinderklinik Heckeshorn Chahda, Christa, Diätassistentin, DKL/ Liebigstr. 20, Leipzig Päd. Pneumologie und Allergologie, DGE, Forschungsinstitut für Kinder- Hassel, Iris, Diätassistentin, EMB/DGE, Walterhöferstr. 11, Berlin ernährung Dortmund, Heinstück 11, Dogan, Cevriye, Dr. med., Internistin, JOMO Großhandel GmbH & Co. KG, Dortmund Vitalisklinik Bad Hersfeld, Am Wein- Holtumsweg 26, Weeze, berg 3, Bad Hersfeld AG Geriatrie / Altenhilfe VDD 32 33

18 Referenten und Vorsitzende Hellbardt, Mario, Diätassistent, MEB, Polikum Friedenau, Rubensstr. 119, Berlin, AG Adipositas VDD Kersting, Mathilde, Prof. Dr., Forschungsinstitut für Kinderernährung Dortmund, Heinstück 11, Dortmund Lang, Ria, Diätassistentin, (AT, Diaetologin), Krankenhaus der Barmherzigen Brüder, Esterhazystr. 26, 7000 Eisenstadt, Österreich Merkert, Jacqueline, Leitung Ergotherapie, Evangelisches Geriatriezentrum Berlin ggmbh, Reinickendorferstr. 61, Berlin Herrmann, Stefanie, Diätassistentin, EB/DGE, Hauptstr. 10, Altlenigen, AG Freiberuflichkeit VDD Koch, Susanne, Diätassistentin, Dipl. oec. troph., Unilever Deutschland, Wissenschaftliche Abteilung Nutrition, Leiendecker, Bärbel, Diätassistentin, Klinik und Poliklinik für Kinder- und Jugendmedizin, Kinderklinik SPZ-, Meteling-Eeken, Marleen, M.H.C., (Diätassistentin, NL), Hasselmannsfeld 14, Hamminkeln-Dingden, Hetterich, Urban, Diätassistent, Verpflegungsmanager/DGE, EB/DGE, Universitätsklinikum Erlangen, Ltd. Diätassistent, Kaufmännische Direktion, Fachabteilung Wirtschaftsdienstleistungen, Palmsanlage 3, Erlangen, AG Verpflegungsmanagement VDD Dammtorwall 15, Hamburg, Redaktionskomitee VDD Köpcke, Uta, Diätassistentin, Talstr. 39, Bad Liebenzell, Redaktionskomitee VDD Kortboyer, Gabriele, Diätassistentin, Hufelandstr. 55, Essen Lelli, Antonio, Dr. med., Oberarzt der Klinik für Allgemeinchirurgie, Klinikum Leverkusen, Am Gesundheitspark 11, Leverkusen Leuchtmann-Wagner, Birgit, Wissenschaftliche Mitarbeiterin VDD Meyer, Sigrid, Diätassistentin, Klinikum Ansbach, Escherichstr. 1, Ansbach Mix, Stefan, Dipl. Neuropsychologe, Evangelisches Geriatriezentrum Heratizadeh, Annice, Dr. med., Fachärztin für Dermatologie und Allergologie, Klinik für Dermatologie, Allergologie und Venerologie der Medizinischen Hochschule Hannover, Ricklinger Str. 5, Hannover DKL/DGE, Lehrkraft für Gesundheitsberufe (HAGE), Pädagogische Leitung, Berufsfachschule für Diätassistenz, Universitätsklinkum Gießen und Marburg GmbH, Rudolf-Buchheim-Str. 8, Gießen, Vizepräsidentin VDD Diätassistentin, EB/DGE, Andersenweg 12, Wolfsburg, PR Komitee VDD Lutz, Rainer, Dr. rer. nat., Fachbereich Psychologie an der Philipps-Universität Marburg, Gutenbergstr. 18, Berlin ggmbh, Reinickendorferstr. 61, Berlin Müller-Rawlins, Elske, Rechtsanwältin, Vorstandsreferentin, Deutscher Verband Technischer Assistentinnen/Assistenten in der Heuser, Regina, Diätassistentin, EB/DGE, Uniklinik Bonn, Sigmund Freud Str. 25, Bonn Krüger, Claudia, Diätassistentin, EMB/DGE, Bredderbruchstr. 7, Gevelsberg, Vizepräsidentin VDD Marburg Martensen-Hundt, Anne, Diätassistentin, Kraiibeek GmbH, Medizin e.v., Spaldinger Str. 110 B, Hamburg Niemann, Nadja, M.A., Wissenschaftliche Hoffmann, Jessica, Diätassistentin, EB/DGE, Horemannstr. 6a, München, Redaktionskomitee VDD Kugler, Julia, Dipl. Psych., Bürenstr. 24, Münster Kupczyk, Susanne, Diätassistentin, Projektkoordinatorin bei move&eat&more, Bismarckstr. 45, Pinneberg Meier, Rémy, Prof. Dr. med., Katonspital Mitarbeiterin, Zentrum für Qualität und Management im Gesundheitswesen, Einrichtung der Ärztekammer Niedersachsen, Berliner Allee 20, Hannover Hühmer, Ulrich Peter, M.Sc., Diätassistent, Direktor Carus Akademie, Fetscherstr. 74, Dresden, MEB, Diabetesassistentin DDG, Evangelisches Geriatriezentrum Berlin ggmbh, Liestal, Medizinische Universitäts- klinik, Abteilung für Gastroenterologie, Hepatologie und Klinische Ernährung, Internationales Komitee VDD Reinickendorferstr. 61, Berlin Rheinstr. 26, 4410 Liestal, Schweiz 34 35

19 Referenten und Vorsitzende Obereisenbuchner, Jeannette, Diätassis- Räkel-Rehner, Sigrid, Diätassistentin, Schlüter, Katrin, Diätassistentin, Stehle, Peter, Prof. Dr. rer. nat., tentin, MEB, Diabetesberaterin/DDG, EMB/DGE, Koordinatorin Gesundheits- EB/DGE, Zentrum für Kinder- und Universität Bonn, Institut für Kliniken Beelitz GmbH, förderung Frauennetz West e. V., Jugendmedizin MHH, Kinderklinik / Ernährungs- und Lebensmittelwissen- Neurologische Rehabilitationsklinik, Universitätsklinik für Kinder- und OE 6704, Pädiatrische Diätetik, schaften Ernährungspsychologie, Paracelsusring 6 A, Jugendmedizin Ulm, Eythstr. 24, Carl-Neuberg-Str. 1, Hannover Endenicher Allee 11-13, Bonn Beelitz-Heilstätten Ulm Schumann, Michael, Dr., Charité, Stein, Jürgen, Prof. Dr. med., Katharina Oehler, Gerd, Prof. Dr. med., Reich-Soufflet, Jocelyne, Diätassistentin, Universitätsmedizin Berlin, Klinik für Kasper Kliniken, Ginnheimer Str. 3, Internist/Gastroenterologe, Diplom d université diététique/supe- Gastroenterologie, Rheumatologie und Frankfurt/Main Vitalisklinik Bad Hersfeld, rieure, Praxis für Ernährungsberatung Infektiologie, Hindenburgdamm 30, Am Weinberg 3, Bad Hersfeld & Ernährungspsychologie, Koselstr. 6, Berlin Steinkamp, Doris, Diätassistentin, EB/ Frankfurt/Main DGE, VDD e.v., Susannastraße 13, Ohlrich, Sabine, Diätassistentin, Shang, Edward, Prof. Dr., Integriertes Essen, Präsidentin VDD Diplom-Medizinpädagogin, Richert, Katja, Diabetesberaterin DDG, Forschungs- und Behandlungszentrum Charité Gesundheitsakademie, Diabeteszentrum am Marienplatz, (IFB) AdipositasErkrankungen, Steinker, Birgit, Diätassistentin, Ausbildungsbereich Diätassistenz, Rümannstr. 30, München Liebigstr. 21, Leipzig EB/DGE, Holterstr. 72, Straelen Charitéplatz 1, Berlin PR Komitee VDD Rüther, Alric, Dr. med, Ressortleiter Siegmann, Gaby, Physiotherapeutin, Paul, Claudia, Diätassistentin, EMB/ Versorgungsqualität, Institut für Dipl. Berufspädagogin, Schulleiterin Unrein, Karl, LWL-Klinik für DGE, Abt. für Allgemeinchirurgie, Qualität und Wirtschaftlichkeit im der Physiotherapieschule der Wannsee- Psychiatrie und Psychotherapie Klinikum Leverkusen, Dhünnberg 60, Gesundheitswesen, Schule, e.v., Zum Heckeshorn 36, Warstein, Franz-Hegemann-Str. 23, Leverkusen Dillenburger Str. 27, Köln Berlin Warstein Pfadenhauer, Karina, Diätassistentin, EB/DGE, Fachwirtin im Sozial- und Gesundheitswesen/ IHK, Praxis für Diät- und Ernährungsberatung, Effelter 28, Wilhelmsthal, AG Freiberuflichkeit VDD Sager, Petra, Diätassistentin, Diakonie Kork, Diät- und Ernährungsberatung, Landstr. 1, Kehl-Kork Sanchez, Heike, Diätassistentin, Universität Ulm, Schlossstr. 42 a, Ulm-Wiblingen Sommerfeldt, Stephanie, Physiotherapeutin, Evangelisches Geriatriezentrum Berlin ggmbh, Reinickendorferstr. 61, Berlin Stapel, Katharina, Diätassistentin, Psychotherapeutin, Praxis für Ernährungspsychologie van Eikels, Ann-Katrin, Diätassistentin, Evangelisches Krankenhaus Düsseldorf, Kirchfeldstr. 40, Düsseldorf van Teeffelen-Heithoff, Agnes, Diätassistentin, Klinik u. Poliklinik für Kinder- u. Jugendmedizin, Pädiatrische Plantholz, Markus, Dr., Fachanwalt für Medizinrecht, Dornheim Rechtsanwälte und Steuerberater, Brahmsallee 9, Hamburg Schade, Margit, Diätassistentin, EB/ DGE, Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH Standort Marburg, und Diätetik, Am Moosberge 2, Bad Ganderheim, AG Geriatrie / Altenhilfe VDD Diätetik, Albert-Schweitzer-Str. 33, Münster Baldingerstr. 1, Marburg, Mitglied im erw. Präsidium VDD 36 37

20 Referenten und Vorsitzende Aussteller und Sponsoren Varlemann, Helga, Diätassistentin, MEB AGS, Diabetesberaterin DDG, Wiemer-Kruel, Adelheid, Dr. med., Sandsteinweg 7, Kehl-Kork Wir danken allen Ausstellern und Sponsoren für die Unterstützung. Diabetologische Schwerpunktpraxis Harburg, Am Wall 1, Hamburg Wagner, Karl-Heinz, Prof. Dr., Universität Winkler, Sandra, Diätassistentin, Klinikum Bogenhausen, Endokrinologie, Diabetologie, Abbott Arzneimittel GmbH aid-infodienst e.v. Alpro soya Arbeitskreis der Pankreatektomierten e.v. (AdP) Berlin Bonn Düsseldorf Dormagen Wien, Department of Nutritional Angiologie, Englschalkingerstr. 77, Arbeitskreis Jodmangel / Informationsstelle für Kariesprophylaxe Sciences, Oxidative stress & oxidative DANN stability, Althanstr. 14, 1090 Wien, Österreich Wechsler, Johannes Georg, Prof. Dr. med., Krankenhaus Barmherzige Brüder, Romanstr. 93, München, Präsident BDEM Wehlmann, Cordula, Diätassistentin, Diabetesberaterin DDG, Evangelisches Krankenhaus Lutherstift, Heinrich-Hildebrand-Str. 22, Frankfurt/Oder Weidenbach, Irmtraud, Diätassistentin, Dipl. oec. troph., Diätschule des Klinikums Bad Hersfeld, Seilerweg 29, Bad Hersfeld, Vorsitzende der AG Ltd. Lehrkräfte Weimann, Arved, Prof. Dr., Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie, Städt. Klinikum St. Georg, Delitzscher Str. 141, Leipzig, Vizepräsident der DGEM e.v München, AG Adipositas VDD Winckler, Klaus, Dr. med., Internist / Ernährungsmediziner, Hölderlinstr. 10, Frankfurt/Main, Vizepräsident BDEM Worm, Nicolai, Prof. Dr. oec. troph., Geibelstr. 9, München, Deutsche Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement Zimmermann, Christina, Diätassistentin, Verpflegungsbetriebswirtin (HMA), Projekt JOB&FIT, Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.v., Referat Gemeinschaftsverpflegung und Qualitätssicherung, Godesberger Allee 18, Bonn Zur, Silke, Diätassistentin, Diabetesassistentin/DDG, Universitätsklinikum Leipzig AöR, Pflegemanagement, Aus-, Fort- und Weiterbildung, Liebigstr. 20 a, Leipzig, AG Freiberuflichkeit VDD Becel / Unilever Deutschland GmbH Bergland Pharma BestCon Food GmbH Bodymed AG Bofrost Dienstleistungs GmbH & Co. KG Bonvita GmbH Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI) California Walnut Comission Certmedica International GmbH comidamed Institut für Ernährung GmbH Danone GmbH Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.v. Deutsche Zöliakie-Gesellschaft e.v. (DZG) Die Dosenköche Delight Food Dr. Schär GmbH Dr. August Oetker Food-Service KG Ernährungs Umschau eurosoft IT GmbH GOE mbh gv-praxis Hafer Die Alleskörner Hammermühle GmbH Hanneforth food for you GmbH & Co. KG Hipp GmbH & Co. Vertrieb KG Hamburg Heimertingen Osnabrück Kirkel Straelen Wilnsdorf Bonn Folsom/California Aschaffenburg Rosbach v.d.h. Haar Bonn Stuttgart München Nijmegen/NL Burgstall/Italien Ettlingen Sulzbach/Ts. Beckum Linden Frankfurt/Main Berlin Kirrweiler Horn-Bad Meinberg Pfaffenhofen Informationszentrale Deutsches Mineralwasser (IDM) Bonn Initiative für gesunde Pflanzenkraft jamverlag GmbH Offenbach/Main 38 39

21 Aussteller und Sponsoren Hinweise für Referenten und Aussteller Wir danken allen Ausstellern und Sponsoren für die Unterstützung. Kellogg Deutschland GmbH Frankfurt/Main KIDS-Schulungsprogramm Overath Landesvereinigung der Milchwirtschaft Niedersachsen Hannover Messer, Ralf Basler Versicherungen Usingen MetaX Institut für Diätetik GmbH Friedberg/Hessen MinusL Natura-Werk, Gebr. Hiller & Co. KG Hannover Nephrologische Präparate Dr. Steudle Lingen Nestlé Professional GmbH Frankfurt/Main Nestlé HealthCare Nutrition GmbH München Nestlé Ernährungsstudio Frankfurt/Main Nucis e.v. Deutschland Hamburg Nutricia GmbH Erlangen Nutri-Science GmbH Hausach Orgacard Schwabach Ostsee-Kurklinik-Fischland GmbH Ostseebad Wustrow Peter Kölln KGaA Elmshorn Plattform Ernährung und Bewegung (peb) Berlin Raps Kulmbach Resama GmbH Homburg/Saar Sara Lee Coffee & Tea Germany GmbH Köln Smilde Foods B.V. Heerenveen/NL Studio für Ernährungsberatung Dr. Ambrosius Wiesbaden systemed GmbH Lünen Taste of Sweden Dalby/Schweden TOPAS Klaus Gaiser GmbH Mössingen topsystem Systemhaus GmbH Würselen Unilever Ernährungs Forum Hamburg Verband der deutschen Fruchtsaft-Industrie e.v. (VdF) Bonn Vitaflo Pharma GmbH Bad Homburg v. d. H. Vitaquell Hamburg Walter Rau Lebensmittelwerke Hilter Wilde Blaubeeren aus Nordamerika Vortragsdauer Beamer-Projektion Lieferanschrift Wir weisen darauf hin, dass die Vorträge aus 20 Minuten reiner Vortragszeit sowie aus 10 Minuten Diskussion bestehen. PowerPoint-Präsentationen: Bitte geben Sie mit Ihrer Anmeldung am Referenten- Counter Ihre digitale Präsentation ab. Damit wir die technischen Vorbereitungen treffen können, benötigen wir die Präsentation spätestens 60 Minuten vor Beginn Ihres Vortrages. Anlieferung von Waren und Ausstellungszubehör nur mit dem Vermerk VDD 2011 z. Hd. Frau Hahnrath

22 Allgemeine Hinweise Allgemeine Hinweise Veranstalter / Verband der Diätassistenten Kongressgebühren Organisation / Deutscher Bundesverband e.v. (VDD), Information German Dietitian Association Bei Überweisung Bei Anmeldung nach dem Postfach , Essen bis zum : Zahlung nur an Tel.: , Fax: der Kongresskasse möglich Internet: Dauerkarte / Tageskarte Dauerkarte / Tageskarte in Kooperation mit: Mitglieder* Bundesverband Deutscher Ernährungsmediziner e.v. (BDEM), Reichsgrafenstraße 11, Freiburg Tel.: , Fax: Internet: Veranstaltungsort Öffnungszeiten des Kongressbüros CongressPark Wolfsburg Heinrich-Heine-Straße Wolfsburg Tel.: , Fax: Registrierung und Ausgabe der Kongressunterlagen: Öffnungszeiten: Freitag, 06. Mai 2011, Uhr Samstag, 07. Mai 2011, Uhr Vollzeit Studierende** Schüler** kostenfrei kostenfrei Gastmitglieder VDD Nicht-Mitglieder Vollzeit Studierende** Schüler** Abendveranstaltung Handy-Benutzung Räume K 1 und K 7 Wir bitten Sie, Ihr Handy während der Vortragsveranstaltungen auszuschalten und nicht zu fotografieren! Wir weisen darauf hin, dass die Räume K 1 und K 7 nur über eine begrenzte Anzahl von Plätzen verfügen. Daher bitten wir Sie, sich rechtzeitig in den Räumen einzufinden. * Mitglied in einem der Verbände, BDEM oder VDD (EFAD) e.v. und Verband der Diaetologen (AT), SVDE, (CH) ** Schüler / Studentenausweis (Schüler von Diätschulen) Anmeldung: Bitte melden Sie sich mit dem beiliegenden Anmeldeformular an und überweisen Sie die Kongressgebühren bis zum 18. April 2011 auf das Konto des VDD: SEB Düsseldorf, Konto , BLZ mit dem Kennwort BK 2011 und Namensangabe des Teilnehmers

23 Allgemeine Hinweise Allgemeine Hinweise Ab dem 18. April 2011 ist die Zahlung der Gebühren nur noch an der Kongresskasse möglich. Wir empfehlen Ihnen eine rechtzeitige Anmeldung. Pressebüro K5 Telefon: Telefax: Die Plätze für die Abendveranstaltung sind begrenzt und werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. Wenn Sie teilnehmen möchten, melden Sie sich bitte mit Ihrer Anmeldung zum Kongress auch für die Abendveranstaltung an. Anmeldungen werden generell nicht bestätigt. Kongresskarten Die Kongresskarten erhalten Sie - zusammen mit der Teilnahmebescheinigung / Rechnung - im Kongressbüro bei Vorlage des Einzahlungsbelegs. VDD-Mitglieder benötigen außerdem ihren Jahres- Mitgliedsausweis 2011 bzw. Schülerausweis (Schüler von Diätschulen). Stornierung Bei Stornierung nach dem 18. April 2011 erfolgt keine Rückerstattung der Kongressgebühr. Kongress begleitende Fachausstellung / Öffnungszeiten Messebau Akkreditierung der Pressevertreter am Kongress-Counter VDD. Ansprechpartner: Birgit Leuchtmann-Wagner, Telefon: Birgit Steinker, Telefon: siehe Lageplan am Kongressbüro Freitag, 06. Mai Uhr Samstag, 07. Mai Uhr Frau Sigrid Hahnrath top Messebau GmbH Max-Planck-Str Eschweiler Bei einer verbindlichen Anmeldung nach dem 18. April 2011 sind die Kongressgebühren auch bei Nichtteilnahme zu entrichten! Telefon: Telefax:

12. Bernauer Diabetikertag

12. Bernauer Diabetikertag IMMANUEL KLINIKUM BERNAU HERZZENTRUM BRANDENBURG 12. Bernauer Diabetikertag Samstag, 21. Juni 2014 10.00 bis 13.00 Uhr Sehr geehrte Gäste! In diesem Jahr findet unser mittlerweile 12. Bernauer Diabetikertag

Mehr

3. 4. Juni 2016 Berlin. Ärztliche Fortbildung. Antikoagulation eine multidisziplinäre Herausforderung. Organe checken, Erfahrungen diskutieren

3. 4. Juni 2016 Berlin. Ärztliche Fortbildung. Antikoagulation eine multidisziplinäre Herausforderung. Organe checken, Erfahrungen diskutieren 3. 4. Juni 2016 Berlin Ärztliche Fortbildung Antikoagulation eine multidisziplinäre Herausforderung Organe checken, Erfahrungen diskutieren Grußwort Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

Mehr

Staatlich anerkannte Schule für Diätassistenten

Staatlich anerkannte Schule für Diätassistenten Staatlich anerkannte Schule für Diätassistenten 3 jährige Ausbildung Diätassistent Diätassistentin 1 Christliches Krankenhaus GmbH So finden Sie! Im Landkreis Osnabrück Zentrum im Artland Traditionelle,

Mehr

Seltene Erkrankungen genetische Syndrome und Entwicklungsstörungen

Seltene Erkrankungen genetische Syndrome und Entwicklungsstörungen Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft Ärzte für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung e.v. Seltene Erkrankungen genetische Syndrome und Entwicklungsstörungen Potsdam 4. und 5. Mai 2012

Mehr

Ernährungskonzept 4. Ernährungssymposium USZ Bedeutung von Fett im klinischen Alltag

Ernährungskonzept 4. Ernährungssymposium USZ Bedeutung von Fett im klinischen Alltag Ernährungskonzept 4. Ernährungssymposium USZ Bedeutung von Fett im klinischen Alltag Donnerstag, 12. November 2015, 13.30 Uhr Hörsaal WEST 9 Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und

Mehr

52. Bundeskongress 2010

52. Bundeskongress 2010 Ernährung und Medizin 2010 52. Bundeskongress 2010 des Verbandes der Diätassistenten - Deutscher Bundesverband e.v. (VDD) in Kooperation mit der 11. wissenschaftlichen Tagung des Bundesverbandes Deutscher

Mehr

Ernährung und Medizin 2014. 09. + 10. Mai 2014 CongressPark Wolfsburg. 56. Bundeskongress

Ernährung und Medizin 2014. 09. + 10. Mai 2014 CongressPark Wolfsburg. 56. Bundeskongress Ernährung und Medizin 2014 VDD 09. + 10. Mai 2014 CongressPark Wolfsburg 56. Bundeskongress des Verbandes der Diätassistenten Deutscher Bundesverband e. V. German Dietitian Association In Kooperation mit

Mehr

Frühjahrstagung. der Thüringer Gesellschaft für Diabetes und Stoffwechselkrankheiten e.v. Aktuelle Entwicklungen im Behandlungsmanagement

Frühjahrstagung. der Thüringer Gesellschaft für Diabetes und Stoffwechselkrankheiten e.v. Aktuelle Entwicklungen im Behandlungsmanagement Frühjahrstagung der Thüringer Gesellschaft für Diabetes und Stoffwechselkrankheiten e.v. Aktuelle Entwicklungen im Behandlungsmanagement des Typ 1 Diabetes mellitus Samstag, 05. April 2014 09.00 14.00

Mehr

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein EINLADUNG 7. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 22. August bis Samstag, 23. August 2014 Hotel Marriott Johannisstraße

Mehr

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie?

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? 11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? Samstag, 18. Januar 2014 9.00-13.30 Uhr Tagungsort (geändert): Hörsaal I LFI der Universität zu Köln Joseph-Stelzmann-Straße

Mehr

EINLADUNG. 8. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie VERANSTALTUNGSORT. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 8. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie VERANSTALTUNGSORT. Klinische Immunologie am Rhein VERANSTALTUNGSORT EINLADUNG Hotel Marriott Johannisstraße 76 80 50668 Köln Tel.: +49 (0) 2 21-94 22 20 Fax.: +49 (0) 2 21-94 22 27 77 Anfahrt 8. Interdisziplinäres Symposium, Dermatologie und Gastroenterologie

Mehr

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz Veranstaltungsort poliklinik-chemnitz.de Einladung Programm SPZ-Symposium 2015 Leipziger Str. Poliklinik GmbH Chemnitz 2015 Satz & Gestaltung: Jörg Kottwitz Markersdorfer Straße 124 09122 Chemnitz Tel.:

Mehr

Bachelor of Science Diätetik - dualer ausbildungsintegrierter Studiengang in Fulda

Bachelor of Science Diätetik - dualer ausbildungsintegrierter Studiengang in Fulda Foto: Michael Steffen Bachelor of Science Diätetik - dualer ausbildungsintegrierter Studiengang in Fulda Prof. Dr. Kathrin Kohlenberg-Müller Christina Gast B.Sc. 3-Länderaustausch der Diätassistenten:

Mehr

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006

CME-zertifizierte Fortbildung. 6. Uro-onkologischer Workshop. Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 EINLADUNG CME-zertifizierte Fortbildung 6. Uro-onkologischer Workshop Prostatakarzinom - Update-Symposium 2006 18. Februar 2006 Veranstaltungsort: Maternushaus Kardinal-Frings-Straße 1-3 50668 Köln Veranstalter:

Mehr

Einladung. 4. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

Einladung. 4. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein Einladung 4. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 8. Juli bis Samstag, 9. Juli 2011 Hotel Marriott Johannisstraße 76 80,

Mehr

Einladung und Programm

Einladung und Programm Einladung und Programm 19. Jahrestagung der Berlin-Brandenburgischen Gesellschaft für Nuklearmedizin e. V. 19. 20. Oktober 2012 in Berlin-Dahlem Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr verehrte Gäste, hiermit

Mehr

24. Fachsymposium Endoskopie in Klinik und Praxis

24. Fachsymposium Endoskopie in Klinik und Praxis 24. Fachsymposium Endoskopie in Klinik und Praxis Samstag, 26. September 2015 Beginn: 09:00 Uhr Sächsische Landesärztekammer Schützenhöhe, 01099 Dresden Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte

Mehr

Optimale Lipidtherapie im Praxis- und Klinikalltag

Optimale Lipidtherapie im Praxis- und Klinikalltag Einladung Ärztliche Fortbildungsveranstaltung Optimale Lipidtherapie im Praxis- und Klinikalltag Samstag, 19. Juni 2010 09:30 14:00 Uhr Radisson BLU Hotel Hamburg Marseiller Straße 2 20355 Hamburg Ärztliche

Mehr

3. Bad Füssinger Gesundheitskongress 29.10.2015

3. Bad Füssinger Gesundheitskongress 29.10.2015 3. Bad Füssinger Gesundheitskongress 29.10.2015 im Großen Kurhaus Bad Füssing GESUNDHEIT WEITER GEDACHT WEITER GESAGT: MEHR ERFOLG MIT BETRIEBLICHEM GESUNDHEITSMANAGEMENT IMPULSVORTRÄGE PRAXISBEISPIELE

Mehr

Münchner Forum Pädiatrische Epileptologie

Münchner Forum Pädiatrische Epileptologie Münchner Forum Als Initiative der Münchner Kinderkliniken hat sich dieses Forum konstituiert, das den Dialog über die Belange von Kindern mit Epilepsien sucht und gestaltet. Es geht um die Diskussion von

Mehr

Long-term Care. Aktiv Altern und Betreuung Widerspruch oder Zukunftsszenario? 10. Nov. 2011 Cityhotel D&C St. Pölten

Long-term Care. Aktiv Altern und Betreuung Widerspruch oder Zukunftsszenario? 10. Nov. 2011 Cityhotel D&C St. Pölten Long-term Care Aktiv Altern und Betreuung Widerspruch oder Zukunftsszenario? 10. Nov. 2011 Cityhotel D&C St. Pölten Eine Veranstaltung der In Kooperation mit Thema und Zielsetzung Langzeitbetreuung wird

Mehr

Seminar in Rosenheim am 23.05.2012. Identnummer: 20091319 Diese Veranstaltung wird mit 6 Fortbildungspunkten bewertet.

Seminar in Rosenheim am 23.05.2012. Identnummer: 20091319 Diese Veranstaltung wird mit 6 Fortbildungspunkten bewertet. Seminar in Rosenheim am 23.05.2012 Identnummer: 20091319 Diese Veranstaltung wird mit 6 Fortbildungspunkten bewertet. Sehr geehrte Damen und Herren, pflegen, versorgen, betreuen und verstehen täglich erbringen

Mehr

Evolution und Revolution bestimmen die jüngste Entwicklung in den Themengebieten des diesjährigen Gastroforums.

Evolution und Revolution bestimmen die jüngste Entwicklung in den Themengebieten des diesjährigen Gastroforums. Akademie für Ärztliche Fortbildung 15. Gastroenterologie-Forum Update 2012 Termin: Mittwoch, 29. Februar 2012, 17.30 Uhr Tagungsort: Rathaus der Stadt Vechta Burgstraße 6, 49377 Vechta 3 Zertifizierungspunkte

Mehr

Bekanntes neu entdecken die transdiagnostische Perspektive in der Verhaltenstherapie

Bekanntes neu entdecken die transdiagnostische Perspektive in der Verhaltenstherapie Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Verhaltenstherapie Bekanntes neu entdecken die transdiagnostische Perspektive in der Verhaltenstherapie 13. bis 16. Mai 2016 Pörtschach, Kärnten, Österreich

Mehr

Kölner Urologentag 2012. 01. September 2012 Maritim Hotel

Kölner Urologentag 2012. 01. September 2012 Maritim Hotel Kölner Urologentag 2012 01. September 2012 Maritim Hotel Kölner Urologentag 2012 01. September 2012 Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. med. Udo H. Engelmann Dr. med. Michael Tusche PD Dr. med. Joachim

Mehr

Kooperierende Ausbildungsstätten für Diätassistenten

Kooperierende Ausbildungsstätten für Diätassistenten Kooperierende Ausbildungsstätten für Diätassistenten (nach Postleitzahl; Stand: 3.November 2015) 1. Charité Universitätsmedizin Berlin Charité Gesundheitsakademie Ausbildungsbereich Diätassistenz Augustenburger

Mehr

Mit Diabetes fit für das Leben Wunsch und Wirklichkeit

Mit Diabetes fit für das Leben Wunsch und Wirklichkeit 11. Karl-Stolte-Seminar zur Pädiatrischen Diabetologie Mit Diabetes fit für das Leben Wunsch und Wirklichkeit Einladung 27. und 28. Februar 2015 Courtyard Hotel und NDR-Funkhaus Hannover Liebe Kolleginnen

Mehr

Universitätskurs Konsiliar-/Liaison- Psychiatrie und Konsiliar-/Liaison- Psychologie

Universitätskurs Konsiliar-/Liaison- Psychiatrie und Konsiliar-/Liaison- Psychologie Universitätskurs Konsiliar-/Liaison- Psychiatrie und Konsiliar-/Liaison- Psychologie UNIVERSITÄTSKURS KONSILIAR-/LIAISON- PSYCHIATRIE UND KONSILIAR-/LIAISON-PSYCHOLOGIE Eine frühzeitige Diagnostik psychischer

Mehr

Arbeitskreis Neuropädiatrie Mitteldeutschland. 15. Fortbildungsveranstaltung Kind Umfeld Umwelt. 20. / 21. Mai 2016 Meerane.

Arbeitskreis Neuropädiatrie Mitteldeutschland. 15. Fortbildungsveranstaltung Kind Umfeld Umwelt. 20. / 21. Mai 2016 Meerane. 2 0 1 6 Arbeitskreis Neuropädiatrie Mitteldeutschland 15. Fortbildungsveranstaltung Kind Umfeld Umwelt 20. / 21. Mai 2016 Meerane Einladung Einladung Liebe Kolleginnen und Kollegen, vielleicht mutet das

Mehr

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium 2. Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Dienstag, den 25. Oktober 2011, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Post ESHRE. 1.Treffen 2011. www.post-eshre.de. 15. Juli 2011 Sheraton Frankfurt Airport

Post ESHRE. 1.Treffen 2011. www.post-eshre.de. 15. Juli 2011 Sheraton Frankfurt Airport Post ESHRE 1.Treffen 2011 15. Juli 2011 Sheraton Frankfurt Airport Highlights 27th Annual Meeting of the European Society of Human Reproduction and Embryology 2011 unter der Schirmherrschaft von: www.post-eshre.de

Mehr

Ernährung und Medizin 2012. 20.+21. April 2012 CongressPark Wolfsburg. 54. Bundeskongress

Ernährung und Medizin 2012. 20.+21. April 2012 CongressPark Wolfsburg. 54. Bundeskongress VDD Ernährung und Medizin 2012 20.+21. April 2012 CongressPark Wolfsburg 54. Bundeskongress des Verbandes der Diätassistenten Deutscher Bundesverband e. V. German Dietitian Association In Kooperation mit

Mehr

3. Regionale Expertendebatte

3. Regionale Expertendebatte PROGRAMM ICW- Rezertifizierungsfortbildung 8 Punkte 3. Regionale Expertendebatte 07. März 2015, Essen Regionale Expertendebatte zur Versorgung chronischer Wunden Wissenschaftliche Leitung:, Prof. Dr. Joachim

Mehr

Aachen, Eurogress, www.dgp-congress.de. Pflegefachtagung. 12.11.2010 Programm. 52. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie

Aachen, Eurogress, www.dgp-congress.de. Pflegefachtagung. 12.11.2010 Programm. 52. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie Aachen, Eurogress, www.dgp-congress.de Pflegefachtagung 12.11.2010 Programm 52. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie Sponsoren grusswort Rund um die Entstauungstherapie bei phlebolymphologischen

Mehr

Samstag, 25. April 2015 10-15 Uhr

Samstag, 25. April 2015 10-15 Uhr Bildungspartner im Gesundheitswesen Programm Tag der offenen Tür in Frankfurt Samstag, 25. April 2015 10-15 Uhr Schön, dass Sie gekommen sind! Tilmann Schenk Veranstaltungsort: Hochschule Fresenius / DIE

Mehr

Depression und Arbeitsumfeld Können Depressive wieder arbeiten?

Depression und Arbeitsumfeld Können Depressive wieder arbeiten? Depression und Arbeitsumfeld Können Depressive wieder arbeiten? 24. Oktober 2013, Hotel Bellevue, Bern Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. med. Werner Strik, Direktor, Universitätsklinik für Psychiatrie

Mehr

Liste der teilnehmenden klinischen Zentren (Local Clinical Center LCC) Stand September 2013

Liste der teilnehmenden klinischen Zentren (Local Clinical Center LCC) Stand September 2013 Liste der teilnehmenden klinischen Zentren (Local Clinical Center LCC) Stand September 2013 DEUTSCHLAND sortiert nach Bundesland Baden-Württemberg LCC Ulm Universitätsklinikum Ulm Studienzentrale Innere

Mehr

Einladung. 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein

Einladung. 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie. Klinische Immunologie am Rhein Einladung 3. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie Klinische Immunologie am Rhein Freitag, 9. Juli bis Samstag, 10. Juli 2010 Hotel Marriott Johannisstraße 76 80,

Mehr

Arzt-Patienten-Kommunikation in der Telemedizin

Arzt-Patienten-Kommunikation in der Telemedizin Akademie für Palliativmedizin und Hospizarbeit Dresden ggmbh Staatlich anerkanntes Weiterbildungsinstitut für Palliativ- und Hospizpflege gefördert durch: Arzt-Patienten-Kommunikation in der Telemedizin

Mehr

Nürnberg - Münster - Darmstadt - Hannover - Leipzig G-DRG Update2016

Nürnberg - Münster - Darmstadt - Hannover - Leipzig G-DRG Update2016 Nürnberg - Münster - Darmstadt - Hannover - Leipzig G-DRG Update2016 Berufliche Fortbildungszentren der Bayerischen Wirtschaft (bfz) ggmbh www.bfz.de Was erwartet Sie an diesem Tag? Die Änderungen und

Mehr

TÜBINGER SYMPOSIUM 2008. Defektdeckung an der oberen Extremität

TÜBINGER SYMPOSIUM 2008. Defektdeckung an der oberen Extremität TÜBINGER SYMPOSIUM 2008 Defektdeckung an der oberen Extremität EINLADUNG&PROGRAMM Fortbildungsveranstaltung der Klinik für Hand-, Plastische-, Rekonstruktive und Verbrennungschirurgie & Institut für klinische

Mehr

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität Samstag, 25. Oktober 2014 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Klinikum Stuttgart

Mehr

Konservative/Minimalinvasive

Konservative/Minimalinvasive Konservative/Minimalinvasive Therapie der Harnund Stuhlinkontinenz EINLADUNG WISSEN- SCHAFTLICHE VERANSTALTUNG FÜR NIEDER- GELASSENE FACHÄRZTE TERMIN: 02. APRIL 2014 17:00 UHR Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Mehr

Einladung Forum Hepatologie 2013

Einladung Forum Hepatologie 2013 HEPATOLOGEN Einladung Forum Hepatologie 2013 Interaktiv Praxisrelevant Zertifiziert Hepatitis -Therapie im Wandel Eine besondere Herausforderung 25. 26. Oktober 2013 Mannheim Diese Veranstaltung wird von

Mehr

5. SALZBURGER PRÄANÄSTHESIE-FORUM

5. SALZBURGER PRÄANÄSTHESIE-FORUM PROP V 5. SALZBURGER PRÄANÄSTHESIE-FORUM 8.-9. Mai 2015 www.salzburg-praeop.at Titelbild: Prof. Dr. Werner Lingnau VORWORT Liebe Kolleginnen und Kollegen! Ich darf Sie sehr herzlich zu PROP V - Fünftes

Mehr

AG-F Frühjahrstagung 3. 5. Juni 2007. Fernstudium Die Studienform der Zukunft Alles eine Frage der Qualität

AG-F Frühjahrstagung 3. 5. Juni 2007. Fernstudium Die Studienform der Zukunft Alles eine Frage der Qualität Arbeitsgemeinschaft für das Fernstudium an Hochschulen AG-F Frühjahrstagung 3. 5. Juni 2007 Fernstudium Die Studienform der Zukunft Alles eine Frage der Qualität Fachtagung mit Workshop Donau-Universität

Mehr

5. Münsteraner Symposium Krankenhausmanagement in der Praxis

5. Münsteraner Symposium Krankenhausmanagement in der Praxis 5. Münsteraner Symposium Krankenhausmanagement in der Praxis Konzentration auf die Kernkompetenzen Auslagerung von Dienstleistungen und Prozessen im Krankenhaus am 15. Oktober 2008, 10-17 Uhr Parkhotel

Mehr

OP im Fokus Fachsymposium für OP-Leitungen

OP im Fokus Fachsymposium für OP-Leitungen Programm OP im Fokus Fachsymposium für OP-Leitungen 04. - 05. Dezember 2014 Berlin Eine Gemeinschaftsveranstaltung mit Vorwort Herzlich willkommen! OP-Leitungen sind derzeit mit vielen Herausforderungen

Mehr

Ausbildung in Ernährungsmedizin

Ausbildung in Ernährungsmedizin Ausbildung in Ernährungsmedizin Utopie und Realität H. Lochs Medizinische Klinik Schwerpunkt Gastroenterologie, Hepatologie und Endokrinologie Bedeutung der Ernährung in der Medizin In der Praxis 30% aller

Mehr

Vorprogramm. Nutraceuticals: Bewährtes und Neues

Vorprogramm. Nutraceuticals: Bewährtes und Neues Vorprogramm Nutraceuticals: Bewährtes und Neues Wiesbaden, Samstag 7. März 2009 Einladung Wir laden Sie herzlich zu unserer nächsten wissenschaftlichen Tagung ein, diesmal in Wiesbaden mit dem Leitthema

Mehr

Aachen. 8.12.2010 16. Aachener Dialog. 30.10.2010 23. Aachener Fortbildung für Augenärzte

Aachen. 8.12.2010 16. Aachener Dialog. 30.10.2010 23. Aachener Fortbildung für Augenärzte Aachen 2010 8.12.2010 16. Aachener Dialog 30.10.2010 23. Aachener Fortbildung für Augenärzte Anfragen: Frau Manetta, Chefsekretariat, Univ.-Augenklinik, Pauwelsstr. 30, 52074 Aachen, Tel. 0241/8088191,

Mehr

Fortbildungsveranstaltung. Donnerstag, 21. April 2016, 09.00 17.00 Uhr Mehrzwecksaal, Klinik St. Urban

Fortbildungsveranstaltung. Donnerstag, 21. April 2016, 09.00 17.00 Uhr Mehrzwecksaal, Klinik St. Urban Fortbildungsveranstaltung Donnerstag, 21. April 2016, 09.00 17.00 Uhr Mehrzwecksaal, Klinik St. Urban Einladung Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen Anlässlich des 5-jährigen Bestehens der Heilpädagogisch-Psychiatrischen

Mehr

Gesundheitsberufe der Zukunft Perspektiven der Akademisierung

Gesundheitsberufe der Zukunft Perspektiven der Akademisierung wr wissenschaftsrat internationale tagung Mittwoch 18. September 2013 Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften Markgrafenstraße 38 10117 Berlin programm Gesundheitsberufe der Zukunft Perspektiven

Mehr

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software

Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010. The World s Leading Metrology Software Einladung zum PC-DMIS Update Seminar 2010 The World s Leading Metrology Software Begrenzte Teilnehmerzahl! Melden Sie sich jetzt an unter pcdmis-news.de@hexagonmetrology.com PC-DMIS Update Seminar 2010

Mehr

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, 3. Leipziger Symposium für Pränatalmedizin Freitag, 23. November 2012 Samstag, 24. November 2012 Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, wir laden Sie hiermit sehr herzlich zu unserem 3. Leipziger Symposium

Mehr

II. Neuro-Geriatrisches Symposium

II. Neuro-Geriatrisches Symposium II. Neuro-Geriatrisches Symposium am Samstag, den 29. Oktober 2005 von 9.00 Uhr bis 13.30 Uhr im Geriatriezentrum Neuburg Bahnhofstr. B107 Dr.med.Arnfin Bergmann Neurologie Psychotherapie Gedächtnissprechstunde

Mehr

Therapieangebote im Postleitzahlbereich 6

Therapieangebote im Postleitzahlbereich 6 Therapieangebote im Postleitzahlbereich 6 Balance-Beratung und Therapie bei Essstörungen Kontakt: Frau Margit Küllmer E-Mail: BALESS@t-online.de Telefon: 069-49086330 Anschrift: Waldschmidtstr. 11 60316

Mehr

Die Behandlung der Adipositas

Die Behandlung der Adipositas PKMTagu ng 5. MÜnSTERLInGER TAGUnG PSYCHoTHERAPIE In PSYCHIATRIE UnD PSYCHoSoMATIK Die Behandlung der Adipositas Psychische und somatische Aspekte an Fallbeispielen Freitag, 16. und Samstag, 17. Mai 2014

Mehr

Interventionskurs. der Arbeitsgruppe Interventionelle Kardiologie (AGIK)

Interventionskurs. der Arbeitsgruppe Interventionelle Kardiologie (AGIK) Interventionskurs der Arbeitsgruppe Interventionelle Kardiologie (AGIK) Vorwort Übersicht Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir freuen uns, Sie nun bereits zum fünften Mal zu unserer Programmsparte AGIK

Mehr

Dr. Gerhard Fritsch Im Namen der ARGE präoperatives Patientenmanagement der ÖGARI

Dr. Gerhard Fritsch Im Namen der ARGE präoperatives Patientenmanagement der ÖGARI Liebe Kolleginnen und Kollegen! Ich darf Sie alle sehr herzlich bei unserem 3. Salzburger Präanästhesieforum begrüßen. Dieser Seminarkongress widmet sich allen wesentlichen Feldern der präoperativen Medizin

Mehr

Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel

Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Maritim Hotel Inkl. Symposium des Kontinenzund Beckenbodenzentrums der Uniklinik Köln Kölner Urologentag 2015 05. September 2015 Wissenschaftliche Leitung: Wissenschaftliche

Mehr

Sei mutig, neue Wege zu gehen!

Sei mutig, neue Wege zu gehen! Sei mutig, neue Wege zu gehen! IB Hochschule Berlin Coburg Hamburg Köln Stuttgart Ausbildungsbegleitender Studiengang Angewandte Therapiewissenschaft: Ergotherapie, Logopädie, Physiotherapie (B. Sc.) Machst

Mehr

Drittes Zürcher Adipositassymposium

Drittes Zürcher Adipositassymposium Drittes Zürcher Adipositassymposium Donnerstag, 22. März 2012, 14.15 Uhr Grosser Hörsaal OST UniversitätsSpital Zürich Einleitung Sehr geehrte Damen und Herren Liebe Kolleginnen und Kollegen Bereits zum

Mehr

Integration von psychisch kranken Menschen

Integration von psychisch kranken Menschen Psychosoziale Arbeitsgemeinschaft Fachtagung Integration von psychisch kranken Menschen Auf der Suche nach dem möglichen Ideal Mittwoch, 19. Oktober 2011 COOP Bildungszentrum Muttenz... unterwegs ins selbstbestimmte

Mehr

VERANSTALTUNGSORT. Hotel Marriott Johannisstraße 76 80 50668 Köln Tel.: +49 (0) 2 21-94 22 20 Fax: +49 (0) 2 21-94 22 27 77.

VERANSTALTUNGSORT. Hotel Marriott Johannisstraße 76 80 50668 Köln Tel.: +49 (0) 2 21-94 22 20 Fax: +49 (0) 2 21-94 22 27 77. VERANSTALTUNGSORT Hotel Marriott Johannisstraße 76 80 50668 Köln Tel.: +49 (0) 2 21-94 22 20 Fax: +49 (0) 2 21-94 22 27 77 Anfahrt Ggf. gegenüberliegendes Parkhaus benutzen. AbbVie Deutschland GmbH & Co.

Mehr

Hildesheimer Intensiv-Forum

Hildesheimer Intensiv-Forum Einladung zum Hildesheimer Intensiv-Forum Interdisziplinäres Forum fu r Ärzte und Pflegende 14. und 15. Juni 2013 Akademisches Lehrkrankenhaus der Medizinischen Hochschule Hannover Sehr Damen und Herren,

Mehr

27. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand. 21. 23. September 2011, Gießen. Programm

27. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand. 21. 23. September 2011, Gießen. Programm 27. Handchirurgischer Operationskurs mit Arthroskopie-Workshop Die traumatisierte Hand Programm 21. 23. September 2011, Gießen Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie des Universitätsklinikums

Mehr

PÄDAGOGISCH- THERAPEUTISCHE/R MEDIENBERATER/IN

PÄDAGOGISCH- THERAPEUTISCHE/R MEDIENBERATER/IN Seminar für Waldorfpädagogik Berlin e.v. Weinmeisterstr. 16 D - 10178 Berlin Telefon +49(30) 6 18 70 73 info@waldorfseminar.berlin PÄDAGOGISCH- THERAPEUTISCHE/R MEDIENBERATER/IN Aktuelle Informationen:

Mehr

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010

10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 10. 11. Dresdner Symposium Ästhetisch-Plastische Medizin Medizin 06. und 07. Mai 2011 25. und 26. Juni 2010 Tagungszentrum der Sächsischen Landesärztekammer Schützenhöhe 16 01099 Dresden Veranstalter:

Mehr

MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET. German Network for Motor Neuron Diseases

MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET. German Network for Motor Neuron Diseases MND-NET Deutsches Netzwerk für ALS/Motoneuronerkrankungen MND-NET German Network for Motor Neuron Diseases DGM Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke e. V. 3 Information zur Patientendatei und Biomaterialsammlung

Mehr

HOCHSCHULFORUM. Halle 14, Stand H77. Dienstag, 10. Februar 2009

HOCHSCHULFORUM. Halle 14, Stand H77. Dienstag, 10. Februar 2009 HOCHSCHULFORUM Halle 14, Stand H77 Dienstag, 10. Februar 2009 Weiterbildung für Weiterbildner - Der berufsbegleitende Master-Fernstudiengang Erwachsenenbildung an der TU Kaiserslautern Susanne Müller Zeitgemäß

Mehr

DEGUM Kursleiter-Tagung 2012

DEGUM Kursleiter-Tagung 2012 DEGUM München, 22. 23. Juni im Krankenhaus Barmherzige Brüder München Freitag, 22. Juni 13:00 13:15 Uhr Begrüßung, Organisatorisches A. Schuler, Geislingen N. Schmid-Pogarell, (Geschäftsführerin KHBBM)

Mehr

Risikomanagement bei Gestationsdiabetes

Risikomanagement bei Gestationsdiabetes KLINIKUM WESTFALEN Einladung und Programm Risikomanagement bei Gestationsdiabetes Symposium Mittwoch, 11. November 2015, 15.00 Uhr - 19.00 Uhr Knappschaftskrankenhaus Dortmund, Am Knappschaftskrankenhaus

Mehr

Symposium des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts

Symposium des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts INSTITUT FÜR ETHIK, GESCHICHTE UND THEORIE DER MEDIZIN Symposium des interdisziplinären BMBF-Verbundprojekts Individualisierte Gesundheitsversorgung: Ethische, rechtliche und ökonomische Implikationen

Mehr

SYMPOSIUM. Programm Stand: 9.9.2010

SYMPOSIUM. Programm Stand: 9.9.2010 GMDS-MDK-Symposium am 9.9.2010 in Mannheim: Programm und Referenten (Stand: 9.9.2010) Seite 1 (5) GMDS-Arbeitsgruppe Medizinische Dokumentation und Klassifikation GMDS-Arbeitskreise Chirurgie und Orthopädie

Mehr

Ethik in der Psychiatrie

Ethik in der Psychiatrie Ethik in der Psychiatrie Erster nationaler Kongress 17. u. 18. Oktober 2013 in Magdeburg Sehr geehrte Damen und Herren! Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, wir möchten Sie sehr herzlich zum ersten nationalen

Mehr

IB Medizinische Akademie Tübingen. Logopäde (m/w)

IB Medizinische Akademie Tübingen. Logopäde (m/w) IB Medizinische Akademie Tübingen Logopäde (m/w) In aller Munde! Sprache und Kommunikation stehen im Mittelpunkt Logopädie ist ein interessanter Beruf mit einer vielseitigen Ausbildung. Logopäden und Logopädinnen

Mehr

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht

Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Symposium Heidelberger Symposium zum Arbeitsrecht Thema: Aktuelle Entwicklungen im Arbeitsrecht Mittwoch, den 20. Oktober 2010, 15.00 bis 18.15 Uhr staatlich anerkannte fachhochschule Aktuelle Entwicklungen

Mehr

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn

Einladung. 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Einladung 25. und 26. September 2012 Wasserwerk / World Conference Center Bonn Hermann-Ehlers-Straße 29, 53113 Bonn Wir laden Sie zu den 7. Bonner Unternehmertagen in Bonn ein! Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

4. Überregionaler Neuroendokriner Tumor-Tag

4. Überregionaler Neuroendokriner Tumor-Tag 4. Überregionaler Neuroendokriner Tumor-Tag für Patienten, Angehörige, Interessierte und Ärzte 9. 11. November 2007 Hotel Dorint Novotel München Messe Eine Veranstaltung des Netzwerk Neuroendokrine Tumoren

Mehr

UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK THÜRINGEN in Weimar

UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK THÜRINGEN in Weimar E I N L A D U N G UNTERNEHMERFRÜHSTÜCK THÜRINGEN in Weimar Wir machen Sie fit für den Tag! 3. November 2009 Villa Haar Alternativtermine: Leipzig, 22. Oktober 2009 Hohenerxleben b. Bernburg, 5. November

Mehr

Studienplan Bachelor Studiengang Diätologie

Studienplan Bachelor Studiengang Diätologie Studienplan Bachelor Studiengang Diätologie Stand: 2014 Fachhochschule St. Pölten GmbH, Matthias Corvinus-Straße 15, 3100 St. Pölten, T: +43 (2742) 313 228, F: +43 (2742) 313 228-339, E: csc@fhstp.ac.at,

Mehr

4. Update für die Arztpraxis in Nürnberg 4. Juni 2016 9.00-16.30 Uhr BFW Nürnberg

4. Update für die Arztpraxis in Nürnberg 4. Juni 2016 9.00-16.30 Uhr BFW Nürnberg 8 CME-Punkte beantragt 4. Update für die Arztpraxis in Nürnberg 4. Juni 2016 9.00-16.30 Uhr BFW Nürnberg Programm 8:30-9:00 Uhr Registrierung 9:00 9:15 Uhr Begrüßung und Moderation Prof. Dr. med. Rüdiger

Mehr

Grundkurs 28.-31.1.2015

Grundkurs 28.-31.1.2015 2016 Grundkurs 28.-31.1.2015 ultraschallkurse münchen Grundk u m Ultraschall-Grundkurs, 28. 31. Januar 2016 Ultraschall-Aufbaukurs, 28. April 1. Mai 2016 Ultraschall-Grundkurs, 13. 16. Oktober 2016 Wissenschaftliche

Mehr

29. Kurs Kinder-EKG-Seminar

29. Kurs Kinder-EKG-Seminar Andrea Damm/pixelio.de 29. Kurs Kinder-EKG-Seminar Donnerstag, 22.10.2015 und Freitag, 23.10.2015 Zentrum für Kinderheilkunde Adenauerallee 119 53113 Bonn Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, hiermit

Mehr

7. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie

7. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie 7. Wiener Frühjahrstagung für Forensische Psychiatrie Freitag, 17. Mai 2013 AKH/Medizinische Universität Wien Hörsaal A, Kliniken am Südgarten Demenzen, Intelligenzminderung und organische Psychosyndrome

Mehr

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch»

wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» wissen austausch gespräch Einladung zum 5. Internationalen Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität Partnerschaft Kinderwunsch» Samstag, 4. Mai 2013 5. Internationaler Sklerodermietag Rheinfelden «Attraktivität

Mehr

Gerontologisches Forum Bonn

Gerontologisches Forum Bonn LVR-Klinik Bonn Gerontologisches Forum Bonn Veranstaltungen 2013 Arbeitsgruppe Gerontologisches Forum Koordination: Klaus Frießner Gerontopsychiatrisches Zentrum Abteilung für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie

Mehr

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss

02. 03. März 2012. Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 7. Jahresarbeitstagung MEDIZINRECHT 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss 02. 03. März 2012 Berlin, Gemeinsamer Bundesausschuss Das DAI ist die Einrichtung von Bundesrechtsanwaltskammer,

Mehr

Strukturierte curriculare Fortbildung Geriatrische Grundversorgung Programm 2016

Strukturierte curriculare Fortbildung Geriatrische Grundversorgung Programm 2016 Strukturierte curriculare Fortbildung Programm 2016 Die strukturierte curriculare Fortbildung wird in Zusammenarbeit mit dem Landesverband für Geriatrie Sachsen durchgeführt. Kursumfang: 60 Stunden Kurstermine:

Mehr

Sana OnKoMed Nord 1. FACHKONGRESS. Das Kolorektale Karzinom Neue Wege & alte Grenzen. Einladung 18. März 2017

Sana OnKoMed Nord 1. FACHKONGRESS. Das Kolorektale Karzinom Neue Wege & alte Grenzen. Einladung 18. März 2017 Die Sana OnKoMed Nord Kliniken in Hameln, Elmshorn, Eutin, Lübeck, Oldenburg, Pinneberg und Wismar laden Kollegen und Kolleginnen ein. Einladung 18. März 2017 Sana OnKoMed Nord 1. FACHKONGRESS Das Kolorektale

Mehr

Statuskonferenz ADHS 08.12.-09.12.2014

Statuskonferenz ADHS 08.12.-09.12.2014 Statuskonferenz ADHS 08.12.-09.12.2014 Das zentrale adhs-netz (zan) ist ein bundesweites, interdisziplinäres Netzwerk zu ADHS hat die Unterstützung eines umfassenden Gesundheitsmanagements für Menschen

Mehr

7. Revisorenfrühstück Versicherungen

7. Revisorenfrühstück Versicherungen www.pwc.de/de/events 7. Revisorenfrühstück Versicherungen Business Breakfast 27. November 2013, Köln 28. November 2013, Frankfurt am Main 4. Dezember 2013, Hannover 5. Dezember 2013, Stuttgart 11. Dezember

Mehr

JAHRESTAGUNG EINLADUNG & PROGRAMM 12. DEZEMBER 2015 HAMBURG LV HAMBURG BERUFSVERBAND DER DEUTSCHEN DERMATOLOGEN E. V. DES HOTEL LINDNER AM MICHEL

JAHRESTAGUNG EINLADUNG & PROGRAMM 12. DEZEMBER 2015 HAMBURG LV HAMBURG BERUFSVERBAND DER DEUTSCHEN DERMATOLOGEN E. V. DES HOTEL LINDNER AM MICHEL Jahrestagung_2015_Jahrestagung 11.11.15 16:32 Seite 1 JAHRESTAGUNG DES LV HAMBURG BERUFSVERBAND DER DEUTSCHEN DERMATOLOGEN E. V. IM HOTEL LINDNER AM MICHEL 12. DEZEMBER 2015 HAMBURG EINLADUNG & PROGRAMM

Mehr

Mini-PNL Step-by-Step. Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 CME. 14 Punkte. Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung.

Mini-PNL Step-by-Step. Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 CME. 14 Punkte. Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung. Mini-PNL Step-by-Step Der sichere Weg zur percutanen Steinsanierung CME 14 Punkte beantragt Endourologisches Symposium München 5. 6. Februar 2015 Einladung Liebe Kolleginnen und Kollegen, nicht alle Steine

Mehr

Geschichte der Ernährungsmedizin und Ziele der Ausbildung

Geschichte der Ernährungsmedizin und Ziele der Ausbildung Deutsche Akademie für Ernährungsmedizin e. V. DAEM Geschichte der Ernährungsmedizin und Ziele der Ausbildung O. Adam, Ernährungsmedizin Präsident der DAEM Ludwig-Maximilians-Universität München Vorarbeiten

Mehr

Wundheilung und Ernährung

Wundheilung und Ernährung In Kooperation der WoundConsulting GmbH, der Deutschen Wundakademie und des Mitteldeutschen Wundverbundes Wundheilung und Ernährung Beiträge aus dem Neuen Wundjournal Wound Medicine und Teil eines Basiskurses

Mehr

Patientensicherheit in der Pharmakotherapie

Patientensicherheit in der Pharmakotherapie Einladung 6. Netzwerkertreffen Süddeutschland Patientensicherheit in der Pharmakotherapie Samstag, 25.01.2014 von 09:30 Uhr bis 15:00 Uhr Veranstaltungsort: Landesmesse Stuttgart GmbH ICS - Int. Congresszentrum

Mehr

G U. »Setzen Sie Kurs auf Gesundheit« Einladung zum regionalen Fachkongress für betriebliche Gesundheitsförderung»Rückengesundheit und Resilienz«

G U. »Setzen Sie Kurs auf Gesundheit« Einladung zum regionalen Fachkongress für betriebliche Gesundheitsförderung»Rückengesundheit und Resilienz« G U»Setzen Sie Kurs auf Gesundheit«Gesunde Mitarbeiter gesunde Unternehmen Einladung zum regionalen Fachkongress für betriebliche Gesundheitsförderung»Rückengesundheit und Resilienz«Wann: 6. Mai 2015,

Mehr