Heizungs-Check Einsparpotenziale entdecken und sparen. 1. Modernisierungsstau im Heizungskeller

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Heizungs-Check Einsparpotenziale entdecken und sparen. 1. Modernisierungsstau im Heizungskeller"

Transkript

1 in Kooperation mit dem Finanzportal biallo.de Von Helga Riedel 13/2015 Heizungs-Check Einsparpotenziale entdecken und sparen In alten Heizungsanlagen schlummern Energiesparpotenziale von bis zu 40 Prozent. Ein professioneller Heizungs-Check fördert sie schnell und kostengünstig zu Tage. Die 20,5 Millionen Heizungsanlagen in Deutschland sind laut einer Analyse des Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.v. (BDH) mehrheitlich veraltet. 75 Prozent der Heizungen verbrauchen deutlich mehr Energie als nötig. Hier schlummert ein gewaltiges Einsparpotenzial sowohl an Kosten als auch an CO2. Denn Gebäude haben mit 40 Prozent einen höheren Anteil am Energieverbrauch als Industrie oder Verkehr - und davon entfallen 85 Prozent auf Heizung und Warmwasser. 1. Modernisierungsstau im Heizungskeller Umso mehr verwundert der Modernisierungsstau in Deutschlands Heizungskellern. 14,2 Millionen Gas- und Öl- Heizkessel arbeiten weder mit Niedertemperatur noch Brennwerttechnik. Überdimensionierte Kessel und Warmwasserbehälter, Strom fressende Pumpen, ungedämmte Rohre, schwerfällig reagierende Thermostate, nicht voreinstellbare Ventile und fehlender hydraulischer Abgleich des gesamten Systems verursachen einen unnötig hohen Energieverbrauch. Die Erfahrung von Installateuren zeigt aber auch: Selbst Heizungen, die eigentlich technisch in Ordnung sind, können durch fehlerhafte Einstellung Energie verschwenden. Vor allem aber bei Anlagen, die zwischen 15 und 20 Jahren auf dem Buckel haben, lässt sich mit vergleichsweise geringem Aufwand deutlich mehr Energieeffizienz erreichen. Um diese Schwachstellen einer Heizungsanlage aufzuspüren, das Energieeinsparpotential abzuschätzen und Tipps für die Modernisierung zu geben, hat der Spitzenverband der Gebäudetechnik (VdZ) den Heizungs- Check entwickelt. Der Heizungs-Check Energetische Bewertung in zehn Schritten: Das standardisierte Prüfverfahren nach DIN EN bewertet durch Messung und Beobachtung das gesamte Heizungssystem von der Wärmeerzeugung bis zur Wärmeabgabe in zehn Schritten: Messungen am Wärmeerzeuger 1. Abgasverlust 2. Wärmeverlust über Kesseloberfläche 3. Wärmeverlust über das Abgassystem 4. Brennwertnutzung (ja/nein):

2 Seite 2 Nutzung der in Abgasen enthaltenen Wasserdampfwärme durch Kondensation 5. Dimensionierung des Kessels 6. Heizkesselregulierung: Inspektion der Wärmeverteilung 7. Hydraulischer Abgleich: Systemabstimmung der Komponenten einer Heizungsanlage einschließlich des Rohrsystems und der Heizkörper 8. Dimensionierung der Heizungspumpe 9. Rohrleitungsdämmung: Inspektion der Wärmeübergabe 10. Regelungseinrichtungen der Heizkörper bzw. der Fußbodenheizung 2. Das Punktesystem des Heizungs-Checks Wärmeverluste, Verfahrenstechnik, Dimensionierung und Regelung der einzelnen Komponenten - jeder Baustein wird nach einem Punktesystem benotet. Je mehr Punkte erreicht werden, umso schlechter ist der energetische Zustand der Heizungsanlage. Ein Blick auf die Verteilung der insgesamt möglichen 100 Punkte gibt auch einen Hinweis darauf, mit welchen Maßnahmen die Energieeffizienz deutlich verbessert werden kann. Die Höchstzahl für einen einzelnen Posten erreichen ungedämmte Rohrleitungen mit 20 Punkten. Ein Fünftel der möglichen Energieverluste ließe sich hier also schnell und kostengünstig vermeiden. An zweiter Stelle der Rangliste liegen mit jeweils 15 Punkten Heizkörper mit Handrad bzw. Fußbodenheizungen mit Handventil ein System aus grauer Vorzeit, das sich ebenfalls mit einer überschaubaren Investition beheben ließe. Abgasverluste nach der ersten Bundes - Immissionsschutzverordnung schlagen im Höchstfall ebenfalls mit 15 Punkten zu Buche, gefolgt von Kesseln ohne Thermostatregelung, überdimensionierten, zu hoch eingestellten, ungeregelten oder stufig einstellbaren Pumpen, Thermostatventilen ohne Prüfkennzeichen (CENCER-Mark) und mäßig gedämmten Rohrleitungen mit jeweils zehn Punkten. Für alle weiteren Mankos gibt es zwischen zwei und neun Punkten. Bis zu einer Gesamtpunktzahl von 25 handelt es sich um eine optimal funktionierende Heizungsanlage. Spätestens bei 40 Punkten sollte man gemeinsam mit dem Heizungsfachmann überlegen, mit welchen Maßnahmen man die Heizungsanlage in den energetisch grünen Bereich bringen kann. Ab einer Gesamtzahl von 65 Punkten verbraucht sie so viel unnötige Energie, dass die Modernisierung dringend zu empfehlen ist und sich in einem überschaubaren Zeitraum amortisieren würde. 3. Wann ist ein Heizungs-Check sinnvoll? Angesichts der enormen, weiter steigenden Heizkosten lohnt es sich, jede Heizung, die seit ein paar Jahren in Betrieb ist, einmal in energetischer Hinsicht unter die Lupe zu nehmen. Denn eine Heizung ist eine hochkomplexe Anlage. Sie soll die benötigte Wärme zur richtigen Zeit am richtigen Ort bereitstellen. Nach Einschätzung von Bernd Scheithauer, Fachmann für Energieeffizienz im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.v. und Betreiber mehrerer Websites zum Thema, ist das bei 90 Prozent aller Heizungsanlagen nicht der Fall. Häufigstes Problem: Die Wärme der Heizkörper nimmt mit der Entfernung vom Brenner ab. Wird es nicht warm genug oder zu langsam, erhöhen viele Hausbesitzer die Pumpenleistung und/oder die Heizmitteltemperatur. Dadurch erhöhen sich die Differenzdrücke an den Ventilen, die Thermostate reagieren schlechter, zusätzliche Wärmequellen wie Sonneneinstrahlung, Computer oder Backofen bleiben unberücksichtigt und die Raumtemperatur auf einem höheren Niveau. Das führt nach Berechnung der TU Dresden pro 0,1 Grad Celsius zu einem Energiemehrverbrauch (Strom und Brennstoff) von einem Prozent.

3 Seite 3 Auch die energetische Sanierung eines Hauses durch Dämmung und/oder den Einbau neuer Fenster geht größtenteils ins Leere, wenn die Heizlast (Wärmebedarf) des Hauses nicht neu berechnet und die Heizungsanlage entsprechend eingestellt wurde. Selbst bei regelmäßig gewarteten Heizungsanlagen ist der Heizungs-Check sinnvoll. Denn zur Wartung gehören neben Abgasmessung, Reinigung, Entlüftung und Ersatz von Verschleißteilen zwar auch die Überprüfung und Nachjustierung von Temperatur und Regelung, es findet aber keine Beurteilung der gesamten Anlage in ihrer energetischen Qualität statt. Dazu gehört neben der Bewertung der einzelnen Komponenten wie Kessel, Pumpe, Ausdehnungsgefäß, Rohren oder Thermostate auch die Frage, ob ein sogenannter hydraulischer Abgleich vorgenommen wurde, der für die gleichmäßige Wärmeverteilung im Haus sorgt. 4. Heizungsoptimierung durch hydraulischen Abgleich Hausbesitzer gehen in der Regel davon aus, dass ihre von einer Fachfirma gewartete und eingestellte Heizung optimal läuft. Leider ist dies aber nicht unbedingt der Fall. Das häufige Problem ungleich verteilter Wärme bekamen in der Vergangenheit viele Installateure nicht in den Griff, weil sie nicht genügend mit dem hydraulischen Abgleich vertraut waren. Bei diesem Verfahren, für das eine hocheffiziente, elektronisch geregelte Heizungspumpe und voreinstellbare Thermostatventile Voraussetzung sind,

4 Seite 4 wird nach einem bestimmten, heute auch Software gestützten Rechenmodell für jeden Raum aus Größe, Wärmeverlust und Luftaustausch die notwendige Heizleistung errechnet. Durch die entsprechende Einstellung der Thermostatventile werden im Rohrnetz für alle Heizkörper gleiche Widerstände und ein gleichmäßiger Durchfluss erreicht. Wo findet man Fachleute für den hydraulischen Abgleich? Laut einer Umfrage im Rahmen der vom Bundesumweltministerium geförderten Kampagne Meine Heizung kann mehr der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online ließen 2013 doppelt so viele Kunden einen hydraulischen Abgleich durchführen wie noch im Jahr zuvor. Das liegt einerseits daran, dass die Maßnahme zur energetischen Optimierung Voraussetzung für die Inanspruchnahme von Fördermitteln bei der Heizungserneuerung oder Sanierung ist (siehe unter Punkt Fördermittel ), andererseits aber auch am zunehmenden Bekanntheitsgrad durch die Kampagne und die Informationsarbeit von Bernd Scheithauer. Die zur Durchführung des hydraulischen Abgleichs zugelassenen Fachleute, Heizungsinstallateure, Energieberater und Schornsteinfeger, haben sich mittlerweile durch Schulungen und die Anschaffung der nötigen Mess- und Berechnungsinstrumente auf die erhöhte Nachfrage eingestellt. Sowohl auf der Internetseite meine-heizung.de als auch auf hydraulischerabgleich.de kann man über die Eingabe der Postleitzahl schnell und unkompliziert entsprechende Fachleute vor Ort ausfindig machen. Wo findet man Fachleute für den Heizungs-Check? Ebenso einfach gestaltet sich die Suche nach einem versierten Fachmann für den Heizungs-Check. Auf der Internetseite wasserwaermeluft.de des Zentralverband Sanitär Heizung Klima findet man unter der Initiative der SHK-Organisation Wir checken für Deutschland neben sechs weiteren Check-Angeboten auch den Heizungs-Check. Hier kann man sich deutschlandweit nach Postleitzahl entsprechende Firmen anzeigen lassen. Rund um einen kleinen Ort am Ammersee beispielsweise hat man die Auswahl unter 34 Fachbetrieben. 5. Kosten und Fördermöglichkeiten Der Heizungs-Check kostet für ein Einfamilienhaus etwa 150 Euro. Manche Energieversorger bezuschussen den Check mit bis zu 50 Euro. Es lohnt sich also nachzufragen. Teurer wird es beim hydraulischen Abgleich. Je nach Komplexität und vorhandenen Messdaten kostet er für ein Einfamilienhaus, voreinstellbare Thermostatventile und die entsprechende Pumpe vorausgesetzt, zwischen 300 und 500 Euro. Die Kosten amortisieren sich durch die durchschnittliche Heizkostenersparnis von 110 Euro/Jahr in etwa dreieinhalb Jahren. Als Einzelmaßnahme zur Verbesserung der Energieeffizienz eines Hauses bezuschusst die KfW- Bankengruppe die Kosten mit 7,5 Prozent. Wie hoch die mögliche Energieersparnis durch einen hydraulischen Abgleich ausfällt, lässt sich auf meine-heizung.de mit dem kostenlosen Wärme-Check-Rechner ganz individuell für das eigene Haus abklären. Müssen Thermostatventile nachgerüstet werden, erhöhen sich die Kosten auf insgesamt 600 bis 900 Euro, die man in etwa sechs Jahren an Energie wieder eingespart hat. Wird auch noch eine Hocheffizienzpumpe notwendig, erhöht sich die Investitionssumme auf 950 bis 1250 Euro, die sich allerdings durch die zusätzliche Stromersparnis von 75 bis 100 Euro pro Jahr bereits nach fünfeinhalb Jahren bezahlt gemacht hat.

5 Seite 5 Möchte man für eine energetische Sanierung der Heizungsanlage insgesamt oder einzelner Komponenten wie der Umwälzpumpe Fördermittel des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle BAFA oder der KfW-Bankengruppe in Anspruch nehmen, ist der hydraulische Abgleich zwingende Voraussetzung. Bei zwei von der KfW geförderten Sanierungsmaßnahmen mit einer Investitionssumme von mindestens 600 Euro übernimmt die KfW 25 Prozent der Kosten des hydraulischen Abgleichs. Werden am Haus Dämmmaßnahmen vorgenommen, die den Energieverbrauch um mindestens 25 Prozent senken, ist ebenfalls ein hydraulischer Abgleich Voraussetzung für die Vergabe der Fördermittel. Aber auch Länder und Kommunen fördern Maßnahmen zur Energie- und CO2- Einsparung zu der auch der hydraulische Abgleich zählt. Sowohl um sich im Förder- Dschungel zurechtzufinden als auch um ein optimales Sanierungs-Konzept zu entwickeln, kann eine Energieberatung sinnvoll sein. Sie wird wiederum von der BAFA für ein Einfamilienhaus mit 400 Euro bezuschusst. Weitere Informationen Auf diesen Internetseiten findet man viele weitere nützliche Informationen zum Thema: Tel.: 030 / Tel.: / Tel.: 0800 / Tel.: 069 / Tel.: / Tel.: 0800 / Das Thema der Woche ist ein Service der Verbraucher-Redaktion Biallo & Team GmbH, Bahnhofstraße 25, Schondorf. Sie können uns erreichen unter oder per Telefon: 08192/ Weitere Infos unter

Der hydraulische Abgleich der Heizung

Der hydraulische Abgleich der Heizung Der hydraulische Abgleich der Heizung - Warum und welchen Nutzen bringt das? - Wer verlangt ihn? Warum soll ich das machen? Meine Heizung wird doch warm! Oder kann da doch etwas sein? Bei unserm Sohn oben

Mehr

Mit neuer Heizung gut gerüstet in die Zukunft. Jetzt in effiziente Technik investieren und Energiekosten dauerhaft senken

Mit neuer Heizung gut gerüstet in die Zukunft. Jetzt in effiziente Technik investieren und Energiekosten dauerhaft senken Mit neuer Heizung gut gerüstet in die Zukunft Jetzt in effiziente Technik investieren und Energiekosten dauerhaft senken Modernisieren lohnt sich: Wer bislang mit dem Austausch seiner veralteten Heizungsanlage

Mehr

Intelligent heizen. Info 3. Heizungsoptimierung Energieeinsparung in Gebäuden

Intelligent heizen. Info 3. Heizungsoptimierung Energieeinsparung in Gebäuden Info 3 Heizungsoptimierung Energieeinsparung in Gebäuden Wichtig: Der Blick aufs Ganze In der Heizungsanlage stecken oft beachtliche Einsparpotenziale, und häufig lässt sich schon mit geringem Aufwand

Mehr

Effizienzsteigerung durch hydraulischen Abgleich im Bestand

Effizienzsteigerung durch hydraulischen Abgleich im Bestand Effizienzsteigerung durch hydraulischen Abgleich im Bestand Dipl.-Ing. Dieter Stich Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e.v. Hydraulischer Abgleich - warum???!!! Der Hydraulische

Mehr

NEUE ENERGIEN UND KLIMASCHUTZ.

NEUE ENERGIEN UND KLIMASCHUTZ. NEUE ENERGIEN UND KLIMASCHUTZ. DAS SAARLAND HANDELT! Klima Plus Saar Das Förderprogramm für private Haushalte. Zur Senkung der Energiekosten und für Erneuerbare Energien. Klima plus Saar Förderprogramm

Mehr

Optimierung der Heizungsanlage

Optimierung der Heizungsanlage Optimierung der Heizungsanlage Aktionswoche 16.-24.November Rheda - Wiedenbrück Warum die Heizung optimieren? Die Heizkosten sind deutlich angestiegen und werden voraussichtlich weiter steigen. Das rückt

Mehr

Heizungstuning gering investive Maßnahmen zur Heizungsoptimierung für Mieter & Vermieter

Heizungstuning gering investive Maßnahmen zur Heizungsoptimierung für Mieter & Vermieter Heizungstuning gering investive Maßnahmen zur Heizungsoptimierung für Mieter & Vermieter 25. September 2012 im Sophienhof in Frankfurt am Main Referent: Peter Paul Thoma (Innung Sanitär, Heizung und Klima)

Mehr

Optimierung von Wärmeübergabesystemen

Optimierung von Wärmeübergabesystemen Optimierung von n Darstellung von möglichen Einsparpotentialen Der Wohnkomfort hängt wesentlich vom Wärmeabgabesystem ab. Bei großen Heizflächen mit niedriger Oberflächentemperatur fühlt sich der Mensch

Mehr

Geringinvestive Energieeffiziente Optimierung von Bestandsbauten Best Practice

Geringinvestive Energieeffiziente Optimierung von Bestandsbauten Best Practice Geringinvestive Energieeffiziente Optimierung von Bestandsbauten Best Practice Herr Christian Grapentin EnglerSchneider Energieplanung www.engler-schneider.de Tel.: 0331 96 76 225 Optimierung Heizungsanlage

Mehr

Zehn wichtige Antworten rund um den hydraulischen Abgleich

Zehn wichtige Antworten rund um den hydraulischen Abgleich Zehn wichtige Antworten rund um den hydraulischen Abgleich Fällt das Wort Energiesparen, denken viele Verbraucher an ihren Stromverbrauch. Ein Trugschluss, denn Heizung und Warmwasser verursachen knapp

Mehr

Intelligent heizen. Intelligent heizen. Ihr Start in eine energieeffiziente Zukunft

Intelligent heizen. Intelligent heizen. Ihr Start in eine energieeffiziente Zukunft Info 1 Ihr Start in eine energieeffiziente Zukunft Einführung Ihr Start in eine energieeffiziente Zukunft Sie besitzen ein Haus und möchten zukünftig weniger Geld für Energie ausgeben? Dann geht es Ihnen

Mehr

Energie sparen als Mieter

Energie sparen als Mieter Energie sparen als Mieter Allein in den letzten zehn Jahren haben sich die Energiekosten verdoppelt. Längst sind die Heizkosten zur zweiten Miete geworden. Mieter haben meist keine Möglichkeit, die Kosten

Mehr

Mit effizienten Heizungspumpen Strom & Geld sparen

Mit effizienten Heizungspumpen Strom & Geld sparen Mit effizienten Heizungspumpen Strom & Geld sparen Bis zu 80% weniger Stromverbrauch mit effizienten Heizungs-Umwälzpumpen Die Heizungspumpe der unbekannte Stromverbraucher? Während der Heizperiode sorgt

Mehr

Neues Energielabel für alte Heizungen

Neues Energielabel für alte Heizungen Die Energiewende ein gutes Stück Arbeit. Neues Energielabel für alte Heizungen Der erste Schritt, um Energie und Geld zu sparen. Wozu ein neues Energie label an Ihrer Heizung? An Ihrem Heizkessel wurde

Mehr

Um unser Förderprogramm nutzen zu können, gehen Sie als Antragsteller/in bitte wie folgt vor:

Um unser Förderprogramm nutzen zu können, gehen Sie als Antragsteller/in bitte wie folgt vor: Richtlinie zum Heizungs-Check Förderprogramm Präambel Eine wichtige Säule zur Erschließung von Effizienzpotenzialen ist die Optimierung von bestehenden Heizungsanlagen durch unseren Heizungs-Check, mit

Mehr

Verbraucherzentrale. Energiewende und Wohnen Energieeffizienz, Erneuerbare Energien und bezahlbarer Wohnraum

Verbraucherzentrale. Energiewende und Wohnen Energieeffizienz, Erneuerbare Energien und bezahlbarer Wohnraum Verbraucherzentrale Niedersachsen Energieberatung Energiewende und Wohnen Energieeffizienz, Erneuerbare Energien und bezahlbarer Wohnraum Beratungsangebote der Verbraucherzentrale in Lüneburg Problemschwerpunkte

Mehr

Ergebnisse VdZ-Modernisierungsbarometer für Hausbesitzer Frühjahr 2013. Berlin/Frankfurt 12. März 2013

Ergebnisse VdZ-Modernisierungsbarometer für Hausbesitzer Frühjahr 2013. Berlin/Frankfurt 12. März 2013 Ergebnisse VdZ-Modernisierungsbarometer für Hausbesitzer Frühjahr 2013 Berlin/Frankfurt 12. März 2013 Die Umfrage Titel: VdZ-Modernisierungsbarometer für Hausbesitzer Befragungsinstitut: TNS Emnid Befragungsmethode:

Mehr

Energie sparen mit gering-investiven Maßnahmen

Energie sparen mit gering-investiven Maßnahmen Energie sparen mit gering-investiven Maßnahmen Einfach, effizient & garantiert Peter Gerhardt, November 2010 Techem Energy Services GmbH Mitarbeiter 3016 Kunden ca. 700 Tsd Wohnungen 8,5 Mio Geräte gesamt

Mehr

Analyse und Optimierung von Heizungsanlagen

Analyse und Optimierung von Heizungsanlagen Analyse und Optimierung von Heizungsanlagen Andreas Klein Folie 1 Andreas Klein Folie 2 Andreas Klein Folie 3 Analyse und Optimierung von Heizungsanlagen Energieeffizienz im Gebäudebestand Anlagen-EKG

Mehr

Wie Sie bei der Heizung Strom sparen können Umwälzpumpe: Der unbekannte Stromfresser im Keller

Wie Sie bei der Heizung Strom sparen können Umwälzpumpe: Der unbekannte Stromfresser im Keller Wie Sie bei der Heizung Strom sparen können Umwälzpumpe: Der unbekannte Stromfresser im Keller Jede Hauszentral- oder Etagenheizung verfügt über zumindest eine Umwälzpumpe, die die Wärme von der Heizung

Mehr

Heizungspumpen. Stromverbrauchs einer Heizungspumpe können durch den Kauf einer Hocheffizienz-Pumpe und durch eine Optimierung des Heizungsbetriebs

Heizungspumpen. Stromverbrauchs einer Heizungspumpe können durch den Kauf einer Hocheffizienz-Pumpe und durch eine Optimierung des Heizungsbetriebs Heizungspumpen Stoppt die Stromfresser! Bis zu 80 Prozent des Stromverbrauchs einer Heizungspumpe können durch den Kauf einer Hocheffizienz-Pumpe und durch eine Optimierung des Heizungsbetriebs eingespart

Mehr

90% Leitfaden zur Optimierung von Heizungsanlagen in Bestandsgebäuden Praxisgerecht zum hydraulischen Abgleich. www.waerme.danfoss.

90% Leitfaden zur Optimierung von Heizungsanlagen in Bestandsgebäuden Praxisgerecht zum hydraulischen Abgleich. www.waerme.danfoss. Leitfaden zur Optimierung von Heizungsanlagen in Bestandsgebäuden Praxisgerecht zum hydraulischen Abgleich Grundvoraussetzung für sparsames, ressourcenschonendes Heizen ist eine abgeglichene Heizungsanlage.

Mehr

Heizungsanlagen richtig einstellen

Heizungsanlagen richtig einstellen verbraucherzentrale Heizung Energieberatung Heizungsanlagen richtig einstellen 1. Häufige Einstellungen Was tun, wenn einige Räume nicht richtig warm werden oder Thermostatventile pfeifen? 1 Außentemperatur

Mehr

Hydraulik Modernisierung im Bestand. Dipl.-Ing. Dieter Stich Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V.

Hydraulik Modernisierung im Bestand. Dipl.-Ing. Dieter Stich Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V. Hydraulik Modernisierung im Bestand Dipl.-Ing. Dieter Stich Bundesindustrieverband Deutschland Haus-, Energie- und Umwelttechnik e. V. Hydraulischer Abgleich warum???!!! Der Hydraulische Abgleich nach

Mehr

IMPRESSUM. Herausgeber: Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. Team Energieprojekte Markgrafenstraße 66 10969 Berlin

IMPRESSUM. Herausgeber: Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. Team Energieprojekte Markgrafenstraße 66 10969 Berlin IMPRESSUM Herausgeber: Verbraucherzentrale Bundesverband e. V. Team Energieprojekte Markgrafenstraße 66 10969 Berlin Fotos: Titel: istock.com / DSGpro, istock.com / breckeni, RoyStudio.eu / Shutterstock.com,

Mehr

Heizungsoptimierung. Aber nicht ohne Hydraulischen Abgleich! Agenda 21 Seefeld 18.03.2013

Heizungsoptimierung. Aber nicht ohne Hydraulischen Abgleich! Agenda 21 Seefeld 18.03.2013 Heizungsoptimierung Aber nicht ohne Hydraulischen Abgleich! Agenda 21 Seefeld 18.03.2013 Zur Person Hannelore Fischer aus Kaufering Selbständige Ingenieurin Dipl.Ing. Techn. Umweltschutz FIPLAN Ingenieur-GmbH

Mehr

Heizungsmodernisierung lohnt sich!

Heizungsmodernisierung lohnt sich! Heizungsmodernisierung lohnt sich! Alle Vorteile von Erdgas-Brennwert und Solar auf einen Blick. www.moderne-heizung.de Mit dem Kompetenz-Team... Die perfekte Beratung für Ihre Heizungsmodernisierung.

Mehr

Empfehlungen für Ihre Heizungsanlage

Empfehlungen für Ihre Heizungsanlage Empfehlungen für Ihre Heizungsanlage Heizungsanlagen-Tipps vom Fachmann Das sollten Sie wissen: Untersuchungen haben ergeben, dass bei Heizungsanlagen, die älter als 10 Jahre sind ca. 10-20% Energieeinsparung

Mehr

www.didi-dämmmeister.de didi@daemmmeister.de Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e. V. www.fsk-vsv.de www.schaumdaemmstoffe.

www.didi-dämmmeister.de didi@daemmmeister.de Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e. V. www.fsk-vsv.de www.schaumdaemmstoffe. www.didi-dämmmeister.de didi@daemmmeister.de Fachverband Schaumkunststoffe und Polyurethane e. V. www.fsk-vsv.de www.schaumdaemmstoffe.de Fotolia malwa Kennst Du das auch: Die Heizung ist voll aufgedreht,

Mehr

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren?

Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Die Energiewende ein gutes Stück Arbeit. Warum sanieren? Wo informieren? Wie finanzieren? Ihr Weg in ein energieeffizientes Zuhause Warum sanieren? 5 Gründe, jetzt Ihre persönliche Energiewende zu starten:

Mehr

Energiebilanz nach Einbau eines Brennwertheizgerätes und einer Solaranlage für Warmwasserbereitung

Energiebilanz nach Einbau eines Brennwertheizgerätes und einer Solaranlage für Warmwasserbereitung Energiebilanz nach Einbau eines Brennwertheizgerätes und einer Solaranlage für Warmwasserbereitung Gebäudegröße 110 m² Baujahr 1972, Reihenendhaus mit Flachdach und Teilunterkellerung, Lage Hannover, 2

Mehr

Effiziente Heizsysteme in Alt- und Neubauten - die Qual der Wahl

Effiziente Heizsysteme in Alt- und Neubauten - die Qual der Wahl Effiziente Heizsysteme in Alt- und Neubauten - die Qual der Wahl Folienübersicht Vorstellung Kries GmbH Typischer Energieverbrauch und Energiepreise Energieeinsparpotenziale in der Sanierung Heiztechniken

Mehr

co2online gemeinnützige GmbH Altbausanierung und einkommensschwache Haushalte mittlere Heizkosten in Abrechnungsjahren 11,10 10,50

co2online gemeinnützige GmbH Altbausanierung und einkommensschwache Haushalte mittlere Heizkosten in Abrechnungsjahren 11,10 10,50 co2online gemeinnützige GmbH Altbausanierung und einkommensschwache Haushalte Benjamin Becker 2. SEMS Summer School Luxemburg, 11. September 2009 Heizkosten steigen 2 15,00 /m²,a 12,50 mittlere Heizkosten

Mehr

Integriertes Klimaschutzkonzept der Stadt Kreuztal. Workshop Energieeffizientes Bauen und Sanieren

Integriertes Klimaschutzkonzept der Stadt Kreuztal. Workshop Energieeffizientes Bauen und Sanieren Integriertes Klimaschutzkonzept der Stadt Kreuztal Workshop Energieeffizientes Bauen und Sanieren Gefördert durch: Förderkennzeichen: FKZ03KS3955 3 Vorgaben EnEV 2009/ 2014 Neubauten ab 1. Januar 2016

Mehr

Alles zum Thema Sanierung

Alles zum Thema Sanierung Alles zum Thema Sanierung Fördermittel gesetzliche Auflagen Praxistipps vorgetragen von Dipl. Ing. Alexander Kionka Agenda 1. Warum Sanierung? 2. Fördermittel für Altbausanierungen 3. gesetzliche Auflagen

Mehr

SANIEREN & PROFITIEREN

SANIEREN & PROFITIEREN STADT NORDERSTEDT DER OBERBÜRGERMEISTER SANIEREN & PROFITIEREN Energetische Gebäudesanierung Haben Sie gerade ein Haus gekauft oder stehen für Ihr Eigenheim Renovierungsarbeiten an? Dann sollten Sie die

Mehr

Energiemanagement. INEKON Die Experten für intelligente Energiekonzepte. Industrie Gewerbe und Gebäude

Energiemanagement. INEKON Die Experten für intelligente Energiekonzepte. Industrie Gewerbe und Gebäude Energiemanagement INEKON Die Experten für intelligente Energiekonzepte Industrie Gewerbe und Gebäude » Ein Energiemanagement zahlt sich schon nach kurzer Zeit aus. «Energieeffizienzanalysen Energiemanagement

Mehr

Landkreis München. Heizungspumpen-Tauschaktion. Weil Sie damit auch die Umwelt schonen! Jetzt clever sein und viel Geld sparen!

Landkreis München. Heizungspumpen-Tauschaktion. Weil Sie damit auch die Umwelt schonen! Jetzt clever sein und viel Geld sparen! Landkreis München Heizungspumpen-Tauschaktion Jetzt clever sein und viel Geld sparen! Weil Sie damit auch die Umwelt schonen! Intelligent heizen und sparen Alte Heizungspumpen, auch Umwälzpumpen genannt,

Mehr

Tipps zum Wohlfühlen und Energiesparen

Tipps zum Wohlfühlen und Energiesparen Tipps zum Wohlfühlen und Energiesparen Tipps zum Wohlfühlen und Energiesparen Wir wollen, dass Sie es zu Hause bequem und warm haben, denn Ihre Lebensqualität ist uns ein Anliegen. Als regionaler Energieversorger

Mehr

Mit effizienten Heizungspumpen Strom & Geld sparen

Mit effizienten Heizungspumpen Strom & Geld sparen Mit effizienten Heizungspumpen Strom & Geld sparen Bis zu 80% weniger Stromverbrauch mit effizienten Heizungs-Umwälzpumpen Die Heizungspumpe, der "unbekannte" Strom Während der Heizperiode sorgt die Heizungspumpe

Mehr

Mit BAFA-Förderung und KSB- Produkten bares Geld sparen!

Mit BAFA-Förderung und KSB- Produkten bares Geld sparen! Unsere Technik. Ihr Erfolg. Pumpen n Armaturen n Service Mit BAFA-Förderung und KSB- Produkten bares Geld sparen! 02 BAFA-Förderung Staatliche Zuschüsse nutzen Amortisationszeit reduzieren Das BAFA (Bundesamt

Mehr

Energetische Versorgung

Energetische Versorgung Planen, Bauen, Wohnen Jenaer Energieratgeber Energetische Versorgung des Gebäudes Heft 2 Quelle: Ernst Deutsche Rose Energie-Agentur www.pixelio.degmbh (dena) www.dena.de Grundsätzliches Energieausweis

Mehr

Effizienzmessung von Brennwertgeräten im realen Betrieb

Effizienzmessung von Brennwertgeräten im realen Betrieb Effizienzmessung von Brennwertgeräten im realen Betrieb Erkenntnisse aus dem Brennwert-Check Dipl.-Ing. (FH) Jan Norrmann Klimaschutzagentur Weserbergland Energie.Beratung.Effizienz. Dipl.-Ing. (FH) Jan

Mehr

Mögliche Förderprogramme für den Anschluss an das Fernwärmenetz der Stadtwerke Heidelberg Energie GmbH

Mögliche Förderprogramme für den Anschluss an das Fernwärmenetz der Stadtwerke Heidelberg Energie GmbH Stand 05.04.2011 Mögliche Förderprogramme für den Anschluss an das Fernwärmenetz der Stadtwerke Heidelberg Energie GmbH Förderprogramme der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) Durchführung als Einzelmaßnahme

Mehr

Jetzt gibt es eine Geldspritze vom Vater Staat.

Jetzt gibt es eine Geldspritze vom Vater Staat. Jetzt gibt es eine Geldspritze vom Vater Staat. Die Förderprogramme der KfW und BAFA zur Modernisierung von Wohneigentum! Mehr als nur eine Abwrack-Prämie für Besitzer von Ein- und Zweifamilienhäusern

Mehr

EnergieBonusBayern 10.000-Häuser- Programm

EnergieBonusBayern 10.000-Häuser- Programm Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie EnergieBonusBayern 10.000-Häuser- Programm effizient intelligent innovativ www.energiebonus.bayern 10.000-Häuser-Programm

Mehr

EnErgiEdiEnstlEistungEn der stadtwerke Bad salzuflen. In Kooperation mit:

EnErgiEdiEnstlEistungEn der stadtwerke Bad salzuflen. In Kooperation mit: EnErgiEdiEnstlEistungEn der stadtwerke Bad salzuflen. In Kooperation mit: Energiesparen kann so einfach sein... EnE rgie - E ffizie nz Messen Sie selbst oder lassen Sie Ihren Energieeinsatz von Experten

Mehr

Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen?

Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen? Wie können Sie durch geeignete Maßnahmen effektiv Heiz- und (Warm)wasserkosten und damit Geld sparen? Geschirrspülmaschine spart Geld und Wasser. Eine moderne Geschirrspülmaschine braucht im Energiesparmoduls

Mehr

LICHT INS DUNKEL TECHNISCHE UND ORGANISATORISCHE POTENZIALE IN KMU S

LICHT INS DUNKEL TECHNISCHE UND ORGANISATORISCHE POTENZIALE IN KMU S LICHT INS DUNKEL TECHNISCHE UND ORGANISATORISCHE POTENZIALE IN KMU S Leea Akademie, Fachtagung am 21.05.2014 Neustrelitz Ole Wolfframm, RKW Nord GmbH, Hamburg RKW Nord GmbH Partner des Mittelstandes Das

Mehr

Übersicht der aktuellen Förderprogramme der KfW Bankengruppe für die Sanierung bzw. Verbesserung der Wärmedämmung bestehender Wohngebäude.

Übersicht der aktuellen Förderprogramme der KfW Bankengruppe für die Sanierung bzw. Verbesserung der Wärmedämmung bestehender Wohngebäude. Übersicht der aktuellen Förderprogramme der KfW Bankengruppe für die Sanierung bzw. Verbesserung der Wärmedämmung bestehender Wohngebäude. Verbesserung der Wärmedämmung einzelner Bauteile Programm Energieeffizient

Mehr

Steigern Sie die Leistung Ihrer Heizung!

Steigern Sie die Leistung Ihrer Heizung! Steigern Sie die Leistung Ihrer Heizung! Geld und Energie sparen durch Heizungswartung und -inspektion. www.moderne-heizung.de Warum warten? Auch die Heizung braucht regelmässig eine Inspektion. Beim Auto

Mehr

Effiziente und umweltfreundliche Wärmeerzeugung in Altbauten. Hilmar Kreter 22. Mai 2012

Effiziente und umweltfreundliche Wärmeerzeugung in Altbauten. Hilmar Kreter 22. Mai 2012 Effiziente und umweltfreundliche Wärmeerzeugung in Altbauten Hilmar Kreter 22. Mai 2012 Agenda Gründe für eine effiziente und umweltfreundliche Wärmeerzeugung Allgemeines zur Wärmeerzeugung in Wohngebäuden

Mehr

MAKING MODERN LIVING POSSIBLE. Danfoss Wärmeautomatik

MAKING MODERN LIVING POSSIBLE. Danfoss Wärmeautomatik MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Danfoss Wärmeautomatik Schulungsprogramm 2009 Schulungsprogramm 2009 Danfoss GmbH Bereich Wärmeautomatik Mit Danfoss ist alles geregelt! Als Danfoss 1933 mit der Entwicklung

Mehr

Clever Energiesparen bei Wärme und Warmwasser

Clever Energiesparen bei Wärme und Warmwasser Clever Energiesparen bei Wärme und Warmwasser Swea Evers B.A., Hochbauingenieurin und zertifizierte Energieberaterin Ausstellungsleiterin des SHeff-Z an den Holstenhallen in Neumünster Beiratsseminar der

Mehr

Wärmeregelung. Immer und überall die richtige Temperatur im Haus bequem und klimaschonend. Aus der Broschürenreihe: Spar Energie wir zeigen wie

Wärmeregelung. Immer und überall die richtige Temperatur im Haus bequem und klimaschonend. Aus der Broschürenreihe: Spar Energie wir zeigen wie Wärmeregelung Immer und überall die richtige Temperatur im Haus bequem und klimaschonend Aus der Broschürenreihe: Spar Energie wir zeigen wie ASEW Wärmeregelung.qxd 24.11.2006 15:43 Uhr Seite 02 Wie das

Mehr

Wann lohnt sich ein vorgezogener Kesseltausch ohne/mit Heizungsoptimierung? FfM. 07-11-13. Prof. Dr.-Ing. Dieter Wolff

Wann lohnt sich ein vorgezogener Kesseltausch ohne/mit Heizungsoptimierung? FfM. 07-11-13. Prof. Dr.-Ing. Dieter Wolff Wann lohnt sich ein vorgezogener Kesseltausch ohne/mit Heizungsoptimierung? FfM. 07-11-13 Prof. Dr.-Ing. Dieter Wolff Johannes D. Hengstenberg Dieter Wolff Erfolgsnachweis energetischer Modernisierungsmaßnahmen

Mehr

Blaue-Sterne-Betriebe Modul 5 Heizung

Blaue-Sterne-Betriebe Modul 5 Heizung Blaue-Sterne-Betriebe Modul 5 Heizung Impressum Juni 2011 Herausgegeben von der Universitätsstadt Tübingen Stabsstelle Umwelt- und Klimaschutz Alle Bilder: pixelio.de Layout und Druck: Interne Dienste,

Mehr

Der Hydraulische Abgleich von Heizungsanlagen mit voreinstellbaren Thermostat-Ventilen. Hintergründe und Energieeinsparpotentiale

Der Hydraulische Abgleich von Heizungsanlagen mit voreinstellbaren Thermostat-Ventilen. Hintergründe und Energieeinsparpotentiale Der Hydraulische Abgleich von Heizungsanlagen mit voreinstellbaren en Hintergründe und Energieeinsparpotentiale Dr. Norbert Claus Fachschule für Technik Heizungs-, Lüftungs- und Klimatechnik am Reckenberg-Berufskolleg

Mehr

PRESSE-DIENST MODERNES HEIZEN

PRESSE-DIENST MODERNES HEIZEN A k t u e l l Heizungsmodernisierung KfW-Zuschuss für Brennwerttechnik dazu Abbildung KfW-Förderung Ve r b r a u c h e r t i p p Vorbildliche Modernisierungen im Internet Praxisbeispiele für sparsames

Mehr

EnEV 2007 EnEV 2009. Gültig ab 01.10.2009. Möglich bis zum 30.12.2009. KfW Haus 130 befristet bis 30.06.10! KfW Haus 100. KfW Haus 115.

EnEV 2007 EnEV 2009. Gültig ab 01.10.2009. Möglich bis zum 30.12.2009. KfW Haus 130 befristet bis 30.06.10! KfW Haus 100. KfW Haus 115. KfW neu ab 01.10.09 < ohne Gewähr > neu bauen kaufen befristet bis zum 30.06.2010 Effizienzhaus KfW 85 (alt 70, 40) unverändert Effizienzhaus KfW 70 (alt 55, 60) ab 2010 neu Effizienzhaus KfW 55 Wohneigentumsprogramm

Mehr

Ein Leitfaden für die Dimensionierung der Umwälzpumpe in kleinen und mittleren Heizungsanlagen

Ein Leitfaden für die Dimensionierung der Umwälzpumpe in kleinen und mittleren Heizungsanlagen Stromsparchance Umwälzpumpe Ein Leitfaden für die Dimensionierung der Umwälzpumpe in kleinen und mittleren Heizungsanlagen Fünf Schritte zur Auswechslung der Umwälzpumpe Die wichtigsten Grundlagen Was

Mehr

21% 24 Stunden. Energiesparend und komfortabel Moderne Regelungen für Flächenheizungen. www.waerme.danfoss.com

21% 24 Stunden. Energiesparend und komfortabel Moderne Regelungen für Flächenheizungen. www.waerme.danfoss.com MAKING MODERN LIVING POSSIBLE Energiesparend und komfortabel Moderne Regelungen für Flächenheizungen In Deutschland gibt es rund 1 Million Häuser mit einer Fußbodenheizung, die nicht nach modernem Standard

Mehr

Die Hauswende. beraten. gefördert. saniert. Referent: Eine Initiative von: Christian Stöckmann B.A.U.M. e.v. Bad Füssing 04.07.

Die Hauswende. beraten. gefördert. saniert. Referent: Eine Initiative von: Christian Stöckmann B.A.U.M. e.v. Bad Füssing 04.07. Die Hauswende beraten. gefördert. saniert. Inhalte des Vortrags. 1. Warum energetisch sanieren? 2. Die Kampagne Die Hauswende. 3. Status quo Hoher Sanierungsbedarf im Wohngebäudebestand. 4. Das Haus ist

Mehr

Energiesparen zahlt sich aus!

Energiesparen zahlt sich aus! Energiesparen zahlt sich aus! Moderne Qualitätsfenster schonen die Umwelt und sparen bares Geld, denn: Jede Energie, die nicht verbraucht wird, ist eigentlich die sinnvollste Energiepreissenkung. Michael

Mehr

Anlagenoptimierung mit System. Jetzt heizung fit machen! 5 Punkte Heizungs Fitness Programm. Mit geringem Aufwand viel Energie sparen

Anlagenoptimierung mit System. Jetzt heizung fit machen! 5 Punkte Heizungs Fitness Programm. Mit geringem Aufwand viel Energie sparen Anlagenoptimierung mit System Jetzt heizung fit machen! Mit geringem Aufwand viel Energie sparen 5 Punkte Heizungs Fitness Programm »Licht, Strom, Heizung... Was verbraucht eigentlich am meisten Energie?Und

Mehr

Förderungen der Energiewerke Isernhagen

Förderungen der Energiewerke Isernhagen Weil Nähe einfach besser ist. EWI. Förderungen der Energiewerke Isernhagen Gut für Sie, gut für die Umwelt. Engagiert vor Ort Wir unterstützen Energiesparer Das Förderprogramm für Elektromobilisten Starten

Mehr

Gelungenes Beispiel einer energetischen Gebäudemodernisierung

Gelungenes Beispiel einer energetischen Gebäudemodernisierung Gelungenes Beispiel einer energetischen Gebäudemodernisierung Handwerker-Team: Brüning Bad+Heizung GmbH UNSANIERT Lage: Baujahr: Gebäudetyp: Wohneinheiten: Wohnfläche: Münster-Handorf ca. 1950 Eckhaus

Mehr

Energie sparen. > Richtig heizen und lüften. Wirksame Tipps und Maßnahmen Wissenswertes zum Energieausweis

Energie sparen. > Richtig heizen und lüften. Wirksame Tipps und Maßnahmen Wissenswertes zum Energieausweis Energie sparen > Richtig heizen und lüften Wirksame Tipps und Maßnahmen Wissenswertes zum Energieausweis 02 03 Energiewende für alle: Stellen wir uns gemeinsam dieser Herausforderung für mehr Lebensqualität

Mehr

Förderprogramme im Bereich der energetischen Gebäudesanierung. Kerstin Kullack, 14.03.2009

Förderprogramme im Bereich der energetischen Gebäudesanierung. Kerstin Kullack, 14.03.2009 Förderprogramme im Bereich der energetischen Gebäudesanierung Kerstin Kullack, 14.03.2009 Förderprogramme Ministerium für Umwelt Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle

Mehr

Beispiel für eine Stromeinsparberatung für Ein- und Zweifamilienhäuser im Rahmen einer Vor-Ort-Beratung

Beispiel für eine Stromeinsparberatung für Ein- und Zweifamilienhäuser im Rahmen einer Vor-Ort-Beratung Beispiel für eine Stromeinsparberatung für Ein- und Zweifamilienhäuser im Rahmen einer Vor-Ort-Beratung gemäß der Richtlinie über die Förderung der Energieberatung in Wohngebäuden vor Ort - Vor-Ort-Beratung

Mehr

RATGEBER HEIZUNGSMODERNISIERUNG. Informationen zur Heizungsmodernisierung.

RATGEBER HEIZUNGSMODERNISIERUNG. Informationen zur Heizungsmodernisierung. RATGEBER HEIZUNGSMODERNISIERUNG Informationen zur Heizungsmodernisierung. Inhalt Heizungsmodernisierung... Die Bestandsaufnahme... 3 5 Der Wärmeerzeuger... 10 Die Heizungspumpe... 13 Die Heizkörper...

Mehr

Die Energetische Inspektion nach 12 EnEV und das Energiecontrolling in Immobilien

Die Energetische Inspektion nach 12 EnEV und das Energiecontrolling in Immobilien Die Energetische Inspektion nach 12 EnEV und das Energiecontrolling in Immobilien Facility-Management Messe und Kongress Session Energie und Umwelt II am 24.03.2015 in Frankfurt a.m. TÜV Technische Überwachung

Mehr

Ihre Energie. eingesetzt. Informationen für die Gastronomie

Ihre Energie. eingesetzt. Informationen für die Gastronomie Ihre Energie Effizient eingesetzt Informationen für die Gastronomie Energie in der gastronomie. Soll sich gute Küche wieder lohnen? Dann bringen Sie wohlschmeckende Speisen und feine Getränke doch mit

Mehr

Modernisierungs-Barometer für Hausbesitzer 2010 Ergebnisse. Bonn, 28. April 2010 presse@vdzev.de Tel.: 0221 949918 49 www.intelligent-heizen.

Modernisierungs-Barometer für Hausbesitzer 2010 Ergebnisse. Bonn, 28. April 2010 presse@vdzev.de Tel.: 0221 949918 49 www.intelligent-heizen. Modernisierungs-Barometer für Hausbesitzer 2010 Ergebnisse Bonn, 28. April 2010 presse@vdzev.de Tel.: 0221 949918 49 www.intelligent-heizen.info Erhebungsdaten Befragungsinstitut: GFK Nürnberg Befragungszeitraum:

Mehr

Modernisierungsempfehlungen zum Energieausweis

Modernisierungsempfehlungen zum Energieausweis Modernisierungsempfehlungen zum Energieausweis gemäß 20 Energieeinsparverordnung (EnEV) Gebäude Adresse Piccoloministr. 2 Hauptnutzung / 51063 Köln Gebäudekategorie Bürogebäude, nur beheizt Empfehlungen

Mehr

CO 2 Gebäudesanierung. Gut für Sie - gut fürs Klima.

CO 2 Gebäudesanierung. Gut für Sie - gut fürs Klima. CO 2 Gebäudesanierung. Gut für Sie - gut fürs Klima. Grußwort des Ministers Die Energiewende ist ein großes Projekt mit vielen Facetten. Ein zentraler Baustein: Die CO 2 -Gebäudesanierung. Unsere Programme

Mehr

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude Gültig bis: 22.09.2023 1 Gebäude Gebäudetyp Adresse Gebäudeteil Baujahr Gebäude Baujahr Anlagentechnik Anzahl Wohnungen Gebäudenutzfläche (A N ) Mehrfamilienhaus Barchusen 6, 8, 1992 1992 14 1.410,0 m²

Mehr

Heizen mit Erdgas- jetzt günstig umrüsten!

Heizen mit Erdgas- jetzt günstig umrüsten! Heizen mit Erdgas- jetzt günstig umrüsten! Tag der Städtebauförderung, Informationen zum Thema heizen mit Erdgas Bleicherode, 09. Mai 2015 Uta Torka Energieberatung /Smart Home Agenda 1. Thüringer Energie

Mehr

So steigen Sie richtig ein!

So steigen Sie richtig ein! Jetzt modernisieren! Energieeffizienz und Lebensfreude Gebäude sanieren So steigen Sie richtig ein! Alle Infos im Internet: www.zukunftaltbau.de Gebäude sanieren bringt vielfältigen Nutzen Wer saniert,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Die Idee RegioTherm. Erläuterung. Organisation. Gebäude Analyse Systeme. Messung nach DIN EN 15784

Inhaltsverzeichnis. Die Idee RegioTherm. Erläuterung. Organisation. Gebäude Analyse Systeme. Messung nach DIN EN 15784 Inhaltsverzeichnis Die Idee RegioTherm Erläuterung Organisation Gebäude Analyse Systeme Messung nach DIN EN 15784 Die Idee RegioTherm Der Markt und somit das Potenzial an Wohngebäude, die energetisch saniert

Mehr

Der Weg zum energieeffizienten. Ing. Ignaz Röster, enu Ing. Franz Patzl, Amt der NÖ LR

Der Weg zum energieeffizienten. Ing. Ignaz Röster, enu Ing. Franz Patzl, Amt der NÖ LR Der Weg zum energieeffizienten Gemeindegebäude Ing. Ignaz Röster, enu Ing. Franz Patzl, Amt der NÖ LR Nach Vorlage Landesenergieberater 1 Energiebuchhaltung als Grundlage Die Auswertung der Energieverbräuche

Mehr

Unabhängigkeit und Transparenz Lösungen nach Maß

Unabhängigkeit und Transparenz Lösungen nach Maß Unabhängigkeit und Transparenz Lösungen nach Maß Zukunftsfähigkeit Langfristige Werte schaffen Fördermöglichkeiten für energieeffiziente Komponenten und Kälteanlagen für Beleuchtungssysteme Kühlung cool

Mehr

Aktuelle Förderprogramme 2015

Aktuelle Förderprogramme 2015 Aktuelle Förderprogramme 2015 Günther Gamerdinger Vorstandsmitglied der Volksbank Ammerbuch eg Übersicht 1. Bei bestehenden Wohngebäuden Energetische Sanierungsmaßnahmen Einzelmaßnahmen Sanierung zum KfW

Mehr

Wichtige Information siehe Seite 2 >

Wichtige Information siehe Seite 2 > Heizungsanlage Wärmeverteilung Lüftungsanlage (Auszug) KfW-Förderung: Programm 430 Energieeffizient Sanieren info 15 FORUM für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e.v.» Erneuerung der Heizungsanlage»

Mehr

Effizienzhaus, EnEV & Co.

Effizienzhaus, EnEV & Co. Effizienzhaus, EnEV & Co. KfW-Regionalkonferenzen für die Wohnungswirtschaft 2014 Helke Heger Bank aus Verantwortung Energieeffizient Bauen und Sanieren Das KfW-Effizienzhaus Transmissionswärmeverlust

Mehr

LEIPZIG 2015. Vergleichswerte zu Heizenergieverbrauch, Heizkosten und CO 2

LEIPZIG 2015. Vergleichswerte zu Heizenergieverbrauch, Heizkosten und CO 2 LEIPZIG 2015 Vergleichswerte zu Heizenergieverbrauch, Heizkosten und CO 2 -Emissionen für das Abrechnungsjahr 2014 EIN PROJEKT VON: IN ZUSAMMENARBEIT MIT: Liebe Leipzigerinnen und Leipziger, wir lieben

Mehr

Die Energiewende erfolgreich gestalten Marktinstrumente für die Sanierungsoffensive.

Die Energiewende erfolgreich gestalten Marktinstrumente für die Sanierungsoffensive. Stephan Kohler Die Energiewende erfolgreich gestalten Marktinstrumente für die Sanierungsoffensive. 20. Oktober 2012, Nürnberg 1 Die Gesellschafter der Deutschen Energie-Agentur. dena Bundesrepublik Deutschland

Mehr

Zweibrücker Sanierungsinfo

Zweibrücker Sanierungsinfo Zweibrücker Sanierungsinfo Nr. 3 10/2012 05/2001 Sanierung Innenstadt Zweibrücken Sanierungsgebiet "Obere Vorstadt/Bereich Luitpoldstraße" Sanierungsgebiet "Innenstadt und Herzogvorstadt" In dieser Ausgabe:

Mehr

Aktion schlauer sparen.

Aktion schlauer sparen. Aktion schlauer sparen. Eine Initiative Ihrer Stadt- und Gemeindewerke. Erdgas Energie, mit der Sie rechnen können. Wärmstens zu empfehlen: schonend sparen mit Erdgas. Trotz der derzeitigen Schwankungen

Mehr

Wohnungs-Zimmertür Zugluftstop ca.70 /Stck.

Wohnungs-Zimmertür Zugluftstop ca.70 /Stck. Wohnungs-Zimmertür Zugluftstop ca.70 /Stck. Quelle: Dollex Wohnungstür: Zugluftstop ca.10-15 /Stck. Quelle: Sparhaushalt.eu Wärme- brücken Dipl.Ing.(FH) Herbert Kauer 26.10.2013 Mit Energieberatung kleinem

Mehr

Der Hydraulische Abgleich von Heizungsanlagen

Der Hydraulische Abgleich von Heizungsanlagen Der Hydraulische Abgleich von Heizungsanlagen Dipl.-Ing. Christian Kirscht www.energiebuero-kirscht.de c.kirscht@energiebuero-kirscht.de Die Heizungsanlage - Aufgaben Kompensation der vorwiegend witterungsbedingten

Mehr

Stromsparen im Privathaushalt - Praktische Sofortmaßnahmen

Stromsparen im Privathaushalt - Praktische Sofortmaßnahmen Stromsparen im Privathaushalt - Praktische Sofortmaßnahmen Stromverbrauch in Deutschland In Deutschland wurden 2009 rund 500 Milliarden kwh Strom verbraucht. Der Anteil der privaten Haushalte beträgt gut

Mehr

Gasheizungs-Checkliste

Gasheizungs-Checkliste Eine Gasheizung kaufen Ist eine Gasheizung die richtige Heizung für mich? Kann ich eine Gasheizung in meinen Haus überhaupt einbauen lassen? Und wie gelangt man eigentlich an eine Gasheizung? Schritt für

Mehr

Wasser nimmt den einfachsten Weg Grundlagen des Hydraulischen Abgleichs

Wasser nimmt den einfachsten Weg Grundlagen des Hydraulischen Abgleichs Wasser nimmt den einfachsten Weg Grundlagen des Hydraulischen Abgleichs FORUM für Energieeffizienz in der Gebäudetechnik e.v. Verpflichtung zum Hydraulischen Abgleich Verpflichtung gemäß VOB Die Vergabe-

Mehr

Wärme aus der Natur. VITOCAL Wärmepumpen

Wärme aus der Natur. VITOCAL Wärmepumpen Wärme aus der Natur VITOCAL Wärmepumpen Wärme aus der Natur. Heizung von Viessmann 2 Sicher haben auch Sie sich schon über Alternativen zur konventionellen Heizung Gedanken gemacht. Wenn Sie dabei an Heizkostenersparnis

Mehr

Heizfibel. Heizen aus Leidenschaft

Heizfibel. Heizen aus Leidenschaft Heizfibel Heizen aus Leidenschaft Inhalt 10 Fehler, die Ihnen mit uns nicht passieren Die Möglichkeiten zu heizen sind heute vielfältig. Doch welche ist die richtige Energiequelle für Sie? Unser Heizkostensparkonzept

Mehr

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude

ENERGIEAUSWEIS für Wohngebäude Gültig bis: 29.04.2024 1 Gebäude Gebäudetyp Adresse Gebäudeteil Baujahr Gebäude Baujahr Anlagentechnik Anzahl Wohnungen Gebäudenutzfläche (A N ) Erneuerbare Energien Lüftung Mehrfamilienhaus 1896 1896

Mehr

MEINE MEINUNG: Energie sparen heisst Geld sparen und somit schöner Leben. MEINE WAHL: EKZ Energieberatung. EKZ Energieberatung für Private

MEINE MEINUNG: Energie sparen heisst Geld sparen und somit schöner Leben. MEINE WAHL: EKZ Energieberatung. EKZ Energieberatung für Private MEINE MEINUNG: Energie sparen heisst Geld sparen und somit schöner Leben. MEINE WAHL: EKZ Energieberatung EKZ Energieberatung für Private Gezielter Energieeinsatz in Ihrem Heim Nutzen Sie Energie effizient

Mehr

WÄRMESORGLOSPAKETE. Der Wärme-Service für Ein- und Mehrfamilienhäuser

WÄRMESORGLOSPAKETE. Der Wärme-Service für Ein- und Mehrfamilienhäuser + WÄRMESORGLOSPAKETE Der Wärme-Service für Ein- und Mehrfamilienhäuser Wärmesorglospakete für Ihre Immobilie Moderne Wärmeversorgung für Ein- und Mehrfamilienhäuser. Sie hätten gern eine neue moderne Heizungsanlage

Mehr