fonds Emerging Markets 6/14 1. Juli 2014 Spezial > Seite 10 kompakt Dividendenportfolio mit reduziertem Klumpenrisiko Dividenden statt Zinsen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "fonds Emerging Markets 6/14 1. Juli 2014 Spezial > Seite 10 kompakt Dividendenportfolio mit reduziertem Klumpenrisiko Dividenden statt Zinsen"

Transkript

1 fonds kompakt Fonds im Fokus > Seite 6 Dividendenportfolio mit reduziertem Klumpenrisiko Rund um ETFs > Seite 7 Dividenden statt Zinsen INTELLIGENTE DIVIDENDENINDIZES 6/14 1. Juli 2014 Spezial > Seite 10 Weltmeister in spe BRASILIEN Schwerpunkt > Seite 3 Emerging Markets Langfristig mehr Chancen als Risiken

2 Editorial Schwerpunkt Fonds im Fokus Rund um ETFs Fonds Nachrichten Interview Dr. Sebastian Sigler Chefredakteur fonds fonds kompakt kompakt Editorial Schwerpunkt: Emerging Markets... 3 Fonds im Fokus: Dividendenportfolio KBC Equity Fund High Dividend... 6 Rund um ETFs: Dividenden statt Zinsen... 7 Fonds-Nachrichten... 9 Spezial: Brasilien Impressum/Disclaimer...11 Liebe Leserinnen und Leser, Geht das Runde auch wirklich ins Eckige? Von Brasilien aus regiert König Fußball regiert seine Welt. Nicht alles darin ist rund, manches sogar sehr eckig, zum Beispiel gilt das für das Spiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Algerien. Die kürzlich beendete Vorrunde dieses so bunten und fröhlichen Turniers läßt kundige Anleger nachdenklich werden nicht die klassischen Fußballnationen, sondern die Emerging Markets des internationalen Fußballs begeistern das Publikum. Was läge da näher, als auch im Bereich der Fonds in diese aufstrebenden Märkte zu blicken? Nicht nur Brasilien steh in dieser Ausgabe Ihres fonds kompakt im Mittelpunkt aber auch dieses in mancherlei Hinsicht so reiche Land. Lassen Sie sich anregen! Ja, auch beim Blick auf die heimischen Märkte scheint es angebracht, zumindest über Beimschungen im Depot nachzudenken, die nicht aus dem Euro-Raum kommen denn hier herrscht für Anleger Eiszeit. Minusgrade auf dem Zinsbarometer, schreckliche Zeiten! Ein Ausweg könnte der Blick auf die Dividenden börsennotierter Unternehmen sein. Wir haben uns für Sie bei Fonds umgetan, die ebendies Konzept zur Überwindung der Minusgrade anwenden, damit in dieser eckigen und kantigen Zinslandschaft Ihre Geldanlage eine runde Sache sein möge, damit Zählbares am Ende steht. Natürlich gilt für einen guten Fonds, was auch die deutschen Fußballer gegen Algerien erlebten: auf eine grausige erste Halbzeit kann eine bessere zweite folgen, und so mancher Anleger hat in der Nachspielzeit erst die Dividende erspielt. So bleibt zu wünschen, dass sich nicht nur in Brasilien, sondern auch in Ihrem Portfolio der zählbare Erfolg einstellen möge! Ihr Sebastian Sigler Chefredakteur fonds kompakt 2 fonds kompakt 06/1 4

3 Schwerpunkt Fonds im Fokus Rund um ETFs Fonds-Nachrichten Interview Editorial Emerging Markets Langfristig mehr Chancen als Risiken Die Emerging Markets bekommen ein immer höheres Gewicht in der globalen Wirtschaft. Vor allem der Produktivitätsfortschritt in diesen Ländern führt dazu, dass das BIP-Wachstum auch in den nächsten Jahren deutlich über dem Europas und der USA liegen wird. Wurden Kontinente wie Afrika vorrangig als Rohstoff-Reservoir oder Staaten wie China als eine Art Werkbank der Welt wahrgenommen, bricht nun eine neue Entwicklungsphase an. Vielfach entsteht nebe der Oberschicht eine neue, breite Mittelschicht mit Konsumwünschen und neuen Bedürfnissen. Der Aufstieg dieser im Aufbruch befindlichen Volkswirtschaften verläuft indes nicht linear, teilweise lauern für Anleger auch Risiken beispielsweise durch politische Instabilität, Korruption oder politische Auseinandersetzungen. Staatliche Investoren haben die Emerging Markets bereits entdeckt und planen eine weitere Aufstockung ihrer Assets. Das belegt u.a. eine Studie des Fondsanbieters Invesco (siehe dazu auch die News Offene Fonds in dieser Ausgabe). Konsumaktien im Blick Die Fondsgesellschaft Fidelity kann mit einer breiten Expertise in den Emerging Markets punkten. Nick Price, Emerging Market-Experte bei Fidelity, der Fondsgesellschaft managt u.a. den FF - Emerging Markets Fund A (USD) (WKN: ). Der Fonds ist bereits seit 1993 auf dem Markt. Gegenwärtig setzt Price auf Konsumaktien: Konsumenten in den Emerging Markets profitieren aller Voraussicht nach weiter von steigenden verfügbaren Einkommen sowie in absehbarer Zukunft sich verbessernden Kommunikationsmöglichkeiten und Infrastrukturnetzen. Daher habe ich Schlüsselpositionen in Konsumaktien im Portfolio, darunter auch den Medienkonzern Naspers. Der Konzern hat ein starkes Pay-TV-Geschäft in Südafrika sowie Beteiligungen an Internet- Unternehmen mit hohen Wachstumsraten in China und Russland. Die Informationstechnologie ist ein weiterer Sektor, in dem ich interessante Investmentmöglichkeiten finde, speziell unter den Speicherchip-Herstellern. Diese Branche wird im aktuellen Fondsportfolio unter anderem durch das taiwanesische Unternehmen Taiwan Semiconductors und 3 fonds kompakt 06/1 4

4 Praese DAB Vorstand_A1_02.indd :01 Schwerpunkt Fonds im Fokus Rund um ETFs Fonds-Nachrichten Interview Editorial die südkoreanischen Firmen Samsung Electronics und SK Hynix abgebildet. Der gebürtige Südafrikaner Price steht für eine gezielte Einzeltitelauswahl abseits der Nachbildung einer Benchmark. Investmentansatz und Portfoliokonstruktion Der Investment-Ansatz von Price und seinem Team ist Bottom-up getrieben. Price sucht Wachstumsaktien mit hoher Qualität. Das beinhaltet, dass die Unternehmen nachhaltig attraktive Erträge erwirtschaften und sich gegenüber ihren Wettbewerbern gut behaupten müssen. Der Fondsmanager achtet darüber hinaus auf starke Bilanzen, eine aktionärsfreundliche Haltung der Unternehmensführung und eine attraktive Bewertung. Für das Portfolio werden zwischen 60 und 120 Einzeltitel ausgewählt. Dabei wird angestrebt, dass die Volatilität des Fonds nicht höher liegt als beim MSCI Emerging Market Index. Price konzentriert sich auf Unternehmen mit hoher und mittlerer Marktkapitalisierung. Die geographische Ausrichtung umfasst grundsätzlich alle wichtigen Emerging Market-Regionen wie Lateinamerika, Südostasien, Afrika, Osteuropa inklusive Russland und den Mittleren Osten. Unabhängige Sektorengewichtung Gerade bei den Emerging Markets kann aktives Management mit gezielter Aktienauswahl für Investoren einen echten Mehrwert schaffen. Ein Problem des passiven Investments über Indizes in diesen Märkten, die stark im Wandel begriffen sind, ist die Tatsache, dass diese die erfolgreichen Aktien der Vergangenheit beinhalten und nicht unbedingt die Gewinner von morgen, auf die Price u.a. mit seinem Fokus auf Konsum-Aktien abzielt. Der Fondsmanager hat zyklische Konsumgüter beispielsweise mit 24,9 Prozent gewichtet, während dieser Sektor im MSCI Emerging Der Fonds bietet Anlegern ein qualitätvolles Portfolio von Emerging Markets-Aktien. Markets-Index nur mit 9 Prozent vertreten ist. Energieaktien sind im Portfolio des FF - Emerging Markets Fund A (USD) nur mit 2,8 Prozent vertreten, im Index dagegen mit 10,8 Prozent. Der einzige Energietitel unter den Top 10 des Fondsportfolios ist der russische Öl- und Gaskonzern Surgutneftegaz. Nigeria zwei Seiten einer Medaille Wohl und Wehe liegen in vielen aufstrebenden Volkswirtschaften eng beieinander. Der aufmerksame Zeitungsleser wird aufgrund der Ereignisse in Nigeria nicht auf die Idee kommen, dort investieren zu müssen. Nick Price sieht allerdings neben den Risiken dort auch attraktive Chancen: Das Land hat Schlagzeilen gemacht durch die plötzliche Suspendierung des Zentralbankgouverneurs und die Entführung von über 200 Schülerinnen Grundauftrag eines Internats durch Islamisten. Die Demütigung für Privatkunden von und christlichen unabhängige Vermögensverwalter Nigerianern und ein Reibungslose haßerfüllter, und fehlerfreie rassistischer Prozesse islamischer Terrorismus kommen dazu. Doch Price bleibt Optimist: Ich habe die Übergewichtung nigerianischer Aktien im Fonds beibehalten, da Wettbewerbsvorteile ich glaube, dass die Kombination einer hohen Bevölkerungszahl mit einem niedrigen Angebot an Finanzdienstleistungen und Die erste Bank, die Menschen anders als eine herkömmliche Bank behandelt. Wir schaffen Kundenzufriedenheit. Fondsdaten Innovative Produkte und Dienstleistungen rund um Anlage, Trading und Banking Fidelity Funds - Emerging Markets Fund A (USD) Begleitung der Privatkunden bei ihrer Entwicklung vom Sparer zum Wertpapieranleger oder zum Trader ISIN: Zufriedene, engagierte und motivierte Mitarbeiter als Basis des Erfolgs Zufriedene Kunden durch Fokus auf Qualität und Innovationsführerschaft Fondsvolumen: Fondswährung: Anzeige Strategie Offensive Wachstumsstrategie den Bereichen Banking, Geldanlage, Trading und im B2B-Geschäft Online Stärkung des bestens Kundenwachstums informiert. mit Hilfe eines rundum erneuerten Bankingangebotes, inklusive Top-Girokonto Der Begeisterung DAB-Anlegerbrief. der Kunden für das gesamte Spektrum vom Girokonto bis zu den Trading-Produkten Etablierung der DAB Bank als Erstbank für ihre Kunden Komplexe Finanzthemen einfach und verständlich aufbereitet Als emag online lesbar und als Download Alle 2 Monate neu LU ,4 Mio. USD US-Dollar Auflegungsdatum Erfahrenster Online-Broker Deutschlands und Angreifer im Privatkundengeschäft Marktführerschaft im Geschäft mit unabhängigen Vermögensverwaltern Gesamtkostenquote: 1,96% Kurze Entscheidungswege und schnelle Umsetzung von neuen Produkten und Services Optimales Preis-/Leistungsverhältnis Frischer, unkonventioneller Marktauftritt: Die Anders Bank. Hier kostenlos Anders anlegen abonnieren: Die Anders Bank. einem steigenden verfügbaren Einkommen eine Reihe von signifikanten strukturellen Wachstumsgelegenheiten bietet. Fazit Der Fonds bietet Anlegern ein qualitätvolles Portfolio von Emerging Markets-Aktien, das von den Erfahrungen des Managers Nick Price und seines Research-Teams profitiert. Der erfolgreiche Stockpicking-Ansatz macht sich in der Performance des Fonds bemerkbar. Innerhalb der letzten fünf Jahre hat der Fonds 67,6 Prozent zugelegt, während der MSCI Emerging Markets-Index nur 49,5 Prozent gewonnen hat (Stand: ). Investoren, die in aufstrebende Volkswirtschaften investieren, sollten einen langfristigen Anlagehorizont mitbringen. Den unbestrittenen Chancen stehen auch Risiken gegenüber, die zu einer höheren Schwankungen führen als sie die Aktienmärkte der entwickelten Volkswirtschaften aufweisen. Jetzt lesen! Jetzt neu! DAB bank DAB bank Direkt Anlage BankDirekt Anlage Bank 4 fonds kompakt 06/1 4

5 Mehr Markt wagen. Mehr Wert schaffen. Neu am Kiosk und im Internet unter wirtschaftskurier.de Jetzt im neuen Layout Mit einer Auflage von mehr als Die Unternehmerzeitung für ganz Deutschland

6 Fonds im Fokus Rund um ETFs Fonds-Nachrichten Interview Editorial Schwerpunkt Dividendenportfolio mit reduziertem Klumpenrisiko Dividendenaktien gehören zu den Lieblingen der Anleger, gerade in Zeiten niedriger Zinsen, in denen Anleihekupons vergleichsweise sicherer Emittenten kaum die Inflation ausgleichen. Fondsinvestoren bleibt die Qual der Wahl, auf welche Dividendenstrategie sie genau setzen. Im KBC Equity Fund High Dividend (WKN: A0JKMW) erledigt die Auswahl ein quantitatives Modell, d. h. ein computergestütztes System, das nach vorgegebenen Kriterien das Fondsportfolio erstellt. Emotionen eines Fondsmanagers bleiben bei den Anlageentscheidungen weitestgehend außen vor. KBC Equity Fund High Dividend Quantitativer Ansatz Die Strategie erlaubt es, die einzelnen Branchen des MSCI World- Index unabhängig voneinander zu analysieren. Dabei finden die Aktien mit der höchsten Dividendenrendite aus unterschiedlichen Sektoren den Weg ins Portfolio. Durch diesen Ansatz wird eine Übergewichtung bestimmter Sektoren im Fonds vermieden. Als Folge wird eine Streuung erzielt, die bei anderen Dividendenfonds fehlt, weil dort die Aktienschwergewichte weitgehend aus Branchen stammen, die traditionell hohe Dividenden zahlen wie zum Beispiel Telekommunikationsunternehmen oder Versorger. Gibt es schlechte Nachrichten für diese Branche, leidet das Portfolio durch Klumpenrisiken. Ein Beispiel dafür sind die Folgen der Energiewende für das Geschäftsmodell und in Folge auch für die Erträge und die Dividenden der Versorger. Auch eine regionale Diversifizierung wird im KBC Equity Fund High Dividend umgesetzt. Die Nachhaltigkeit der Dividendenzahlungen kommt ebenfalls regelmäßig überprüft. Das bedeutet, dass die Unternehmen ihre Dividenden aus dem Free Cashflow bezahlen müssen. Teile des Fondsvermögens können auch cash gehalten werden. Portfoliozusammensetzung Die Top 3-Aktien des Fondsportfolios mit der höchsten Gewichtung sind aktuell Softwarekonzern Microsoft sowie die beiden Ölkonzerne Conoco-Phillips und Exxon Mobil. Microsoft zahlt seit 2003 Dividenden und hat in den vergangenen Jahren die Ausschüttungen deutlich erhöht. Darüber hinaus punktet der Konzern mit hohen Bargeldbeständen von ca. 80 Mrd. US-Dollar. Conoco-Phillips hat sich in den vergangenen Jahren immer stärker auf das margenstarke Kerngeschäft konzentriert und sich von weniger lukrativen Beteiligungen getrennt. Bei dem Unternehmen liegt der Fokus auf Steigerung des Free Cashflow und Zahlung von attraktiven Dividenden. Performance und Risiko Der KBC Equity Fund High Dividend wurde im Mai 2003 aufgelegt. Seitdem hat der Fonds 127 Prozent zugelegt. Auf Sicht von fünf Jahren hat die Performance 112 Prozent betragen. Der maximale Verlust in diesem Zeitraum lag bei 18,7 Prozent. Allerdings kann es vorübergehend auch höhere Verluste geben, wie der Blick auf das Katastrophenjahr 2008 verrät. Hier hat der Fonds aufs Kalenderjahr gesehen 35,4 Prozent verloren. Der Fonds ist auch in einer ausschüttenden Variante verfügbar (WKN: A0JKMV) Fazit Der Fonds hebt sich mit seinem quantitativen Ansatz sowohl von passiven Dividendenindex-Fonds als auch von aktiv gemanagten Dividendenportfolios ab, bei denen der Fondsmanager mit seinen Entscheidungen die einzelnen Aktien auswählt. Die Performance hat gezeigt, dass damit für Anleger attraktive Renditen erzielt werden und Klumpenrisiken minimiert werden können. Im Unterschied zu anderen Dividendenstrategien, die von den Entscheidungen des Fondsmanagers abhängen, ist die Strategie des KBC Equity Fund High Dividend personenunabhängig reproduzierbar. 6 fonds kompakt 06/1 4

7 Rund um ETFs Fonds-Nachrichten Interview Editorial Schwerpunkt Fonds im Fokus Dividenden statt Zinsen Angesichts des schwachen Zinsniveaus müssen Anleger nach Alternativen suchen. Indexfonds, die auf dividendenstarke Aktien setzen, rücken dabei in den Fokus. Je nach favorisierter Anlageregion können Investoren den entsprechenden ETF wählen. Das niedrige Zinsniveau treibt vor allem sicherheitsorientierte Anleger schier zu Verzweiflung. Risikoarme Anleihen erwirtschaften keine oder nur sehr kärgliche Erträge. Beispielsweise sind mit zehnjährigen Bundesanleihen jährlich nicht mehr als rund 1,3 Prozent drin. Und die jüngste Leitzinssenkung der Europäischen Zentralbank (EZB), die den Zins auf den historisch niedrigen Stand von 0,15 Prozent herunterschraubte, stimmt nicht gerade hoffnungsfroh, dass sich an der misslichen Lage so schnelle etwas ändert. Alternativen sind also gefragt. Natürlich liegt es nahe, über Aktieninvestments nachzudenken. So verzeichnete etwa der DAX in den vergangenen Jahren hohe Kurszuwächse. Wer zum Beispiel sein Geld vor fünf Jahren per ETF in den DAX investiert und die Position bis heute gehalten hätte, hätte sein Einsatzkapital mehr als verdoppelt. Doch sind bekanntlich vergangene Entwicklungen keine Garantie für die künftige Performance. Und: Die hohen Aktienkursschwankungen, die solche Investments in der Regel mit sich bringen, sind nicht jedermanns Sache vor allem nicht für defensiv ausgerichtete Investoren. Ansehnliche Grundverzinsung Trotzdem wäre es nicht klug, Aktieninvestments grundsätzlich auszuschließen. Schließlich handelt es sich dabei um Sachwerte, da Aktionäre zumindest zu einem kleinen Teil Anteilseigner einer Firma sind. Als Alternative für Zinsinvestments bieten sich Aktien von Unternehmen an, die hohe Dividenden ausschütten. Die Titel bieten oft eine ansehnliche Grundverzinsung in Form hoher Ausschüttungen. Zudem sind sie oft weniger schwankungsintensiv als dividendenschwache Aktien. Bei Dividendenwerten ist der Erfolg einer Anlage daher weniger stark von der Kursentwicklung abhängig. Grundsätzlich gilt: Läuft die Wirtschaft rund und liefert das Unternehmen gute Geschäftszahlen, könnten die Dividenden der entsprechenden Aktien durchaus attraktiv sein. Wie viel dabei rumkommen kann, zeigen die Zahlen in Deutschland: Insgesamt schütten in diesem Jahr die wichtigsten 600 deutschen Unternehmen rund 37 Milliarden Euro für 2013 aus. Eine naheliegende und einfache Möglichkeit, sich dividendenstarke Titel herauszupicken, bietet ein genauerer Blick auf die DAX-Aktien. Internet-Finanzportale und Kursseiten der Zeitungen listen die Ausgewählte ETFs Quelle: finanzen.net (Stand: ) WKN Emittent Index Anlageregion Managementgebühr Kurs A0F5UH Black Rock Stoxx Global Select Dividend 100 Global 0,17% 24,60 Euro Black Rock DivDAX Deutschland 0,32% 15,86 Euro DBX1D3 Deutsche Bank Euro Stoxx Select Dividend 30 Eurozone 0,30% 19,27 Euro A0J208 Black Rock Asia Pacific Dividend Asien/Pazifik 0,59% 26,07 Euro 7 fonds kompakt 06/1 4

8 Rund um ETFs Fonds-Nachrichten Interview Editorial Schwerpunkt Fonds im Fokus Dividendenzahlungen für die vergangenen Jahre sowie der erwarteten Ausschüttungen für die kommenden Jahre auf. Diese Nur das Geld, das das Strategie kostet Unternehmen zuvor verdient allerdings Zeit und hat, soll an die Anleger Geld, da der Kauf verteilt werden. jeder Aktie mit Transaktionskosten verbunden ist. Einfacher ist es, sich einen börsengehandelten Indexfonds (ETF) ins Depot zu legen, der einen Index nachbildet, der die Aktien mit den höchsten Dividendenrenditen enthält. Deutschland oder weltweit Bei den deutschen Blue Chips könnte man beispielsweise einen ETF auf den DivDAX wählen. Der Index bildet die 15-DAX-Titel mit der höchsten Dividendenrendite ab. Seit Jahresbeginn legte der Index um knapp sechs Prozent zu und war damit in etwa doppelt so stark wie der DAX. Je nach bevorzugter Anlageregion gibt es die entsprechenden Dividenden-ETFs. Wer das Investment auf möglichst viele Länder und Regionen streuen möchte, für den könnte etwa ein Indexfonds auf den Stoxx Global Select Dividend 100 in Frage kommen. Der Index umfasst insgesamt 100 dividendenstärksten Unternehmen aus Europa, Nordamerika und Asien. In diesem Jahr legte der Index bislang um gut zehn Prozent zu. Die Länderschwergewichte sind USA, Großbritannien, Australien und China (Hongkong). Bei den Sektoren spielen insbesondere Verbraucher, Immobilien, Versicherungen und Banken sowie Telekommunikation und Energie eine Rolle. Strenge Aufnahmekriterien sorgen Bei den meisten Dividendenindizes gelten strenge Aufnahmekriterien. Beispielsweise müssen die Ausschüttungen der Unternehmen regelmäßig und möglichst in steigender Höhe über mehrere Jahre erfolgen. Ein einzelner Ausfall wird zwar von manchen Anbietern geduldet, aber mehr auch nicht. Weiterhin berücksichtigen sogenannte intelligente Dividendenindizes, wie genau die Dividende finanziert wird. Beispielsweise sortieren die Indexbetreiber Dow Jones und Stoxx Unternehmen aus, die mehr als 60 Prozent der Jahresgewinne an die Aktionäre ausschütten oder sogar Dividenden vollständig der Firmensubstanz entnehmen. Das Motto: Nur das Geld, das das Unternehmen zuvor verdient hat, soll an die Anleger verteilt werden. Denn langfristig orientierte Anleger sind schließlich nicht nur an der Höhe der Dividende interessiert. Noch wichtiger ist, dass die Unternehmen lange, erfolgreich wirtschaften und entsprechend klug mit dem Kapital der Aktionäre umgehen. Anzeige Unsere Webinare sind kostenlos. Weil sie unbezahlbar sind. Jetzt anmelden! Kostenlose Webinare zu diversen Finanzthemen Spannende Themen für Einsteiger und Fortgeschrittene Anspruchsvolles Finanzwissen live von top Experten Die Anders Bank. 8 fonds kompakt 06/1 4

9 Fonds-Nachrichten Interview Editorial Schwerpunkt Fonds im Fokus Rund um ETFs LACUNA Erholung am US-Immobilienmarkt Die Investmentgesellschaft Lacuna AG sieht eine positive Entwicklung am US-amerikanischen Immobilienmarkt. Die ultralockere Geldpolitik der amerikanischen Notenbank trägt nach Auffassung von Lacuna dazu bei, dass sich der Markt für US-REITs weiter positiv entwickelt. Als Real Estate Investment Trust (REIT) wird eine spezielle Gattung von Immobilienaktien bezeichnet, die Steuervergünstigungen erhält und im Gegenzug dafür einen großen Teil des Gewinnes an Investoren ausschütten muss. Die Regensburger Investmentgesellschaft bietet in Zusammenarbeit mit dem USamerikanischen Asset Manager und REIT-Experten Neuberger Berman den Fonds Lacuna US REIT (ISIN: LU ) an. Brian Jones, Fondsmanager des dieses Fonds und Managing Director bei Neuberger Berman, begründet die Attraktivität dieser Anlageklasse u.a. mit historisch gesehen hohen Renditen, überdurchschnittlichen Ausschüttungen und einer niedrigen Korrelation zu anderen Anlageklassen. INVESCO Staatliche Investoren setzen auf Emerging Markets Der Fondsanbieter Invesco hat in einer Studie das Anlageverhalten staatlicher Investoren genauer unter die Lupe genommen. Insgesamt handelt es sich dabei um ein Anlagevermögen in Höhe von mehr als 5,7 Bio. US-Dollar. Darunter fallen beispielsweise Investorengelder der Zentralbanken oder der Regierungs-Pensionsfonds. Im vergangenen Jahr sind vor allem Gelder nach Lateinamerika, Afrika, China, Indien und in die aufstrebenden asiatischen Märkte geflossen. Als Grund für höhere Investments in diese Volkswirtschaften wurde eine bisherige Untergewichtung in diesen Regionen angeführt. Allerdings wurde das Geld nicht nach dem Gießkannenprinzip in die Emerging Markets verteilt. Aus Ländern Mittel- und Osteuropas wurden 2013 Gelder abgezogen. Für das laufende Jahr sehen die in der Studie Befragten eine ähnliche Tendenz, was die bevorzugten Emerging-Markets-Regionen betrifft. Aufgrund unsicherer politischer Verhältnisse werden Länder Mittelund Osteuropas als Anlageregionen für die befragte Anlegergruppe auch 2014 eher gemieden. Bei den öffentlichen Investoren westlicher Industrieländer sind allerdings nur geringfügige Neuengagements in den Emerging Markets, dafür aber Investments im heimischen Markt oder anderen entwickelten Ländern Europas geplant. PIONEER INVESTMENTS US-Wirtschaft weiter auf Wachstumskurs Nach Ansicht des Fondsanbieters Pioneer Investments bleibt die US-amerikanische Wirtschaft auf Wachstumskurs, obwohl es im ersten Quartal eine Wachstumsdelle gegeben hat. Monica Defend, Head of Global Asset Allocation bei Pioneer Investments, erwartet für 2014 einen Anstieg der US-amerikanischen Wirtschaftsleistung um 2 bis 2,5 Prozent. In ihrem aktuellen US Economy Outlook weist die Expertin darauf hin, dass der Rückgang der US-Wirtschaft im ersten Quartal um annualisiert 2,9 Prozent vor allem dem schlechten Winterwetter geschuldet ist und keine strukturellen Ursachen hat. Als wesentliche Treiber der US-Wirtschaft hat Defend die weiter voranschreitende Erholung des Arbeitsmarktes und daraus folgend einen Anstieg des privaten Konsums sowie weitere Inlandsinvestitionen identifiziert. Nach einer Untersuchung der Federal Reserve Bank of Atlanta weisen verschiedene Indikatoren auf eine Verbesserung des Arbeitsmarktes hin. Für das Gesamtjahr erwartet Defend eine Steigerung der privaten Konsumausgaben um drei Prozent. Als möglichen Risikofaktor sieht die Pioneer-Expertin einen deutlichen Anstieg des US-Dollar gegenüber anderen Währungen, der negative Auswirkungen auf den Export der USA haben würde. 9 fonds kompakt 06/1 4

10 Spezial Editorial Schwerpunkt Fonds im Fokus Rund um ETFs Fonds Nachrichten Weltmeister in spe Brasilien: Nicht nur die Fußball-WM lenkt die Aufmerksamkeit auf das Land am Zuckerhut. Anleger versprechen sich von einem baldigen Regierungswechsel steigende Aktienkurse. Noch vor Beginn der jetzt laufenden Fußball- Weltmeisterschaft hatten die Analysten von Goldman Sachs ausgerechnet, dass Brasilien die besten Chancen habe, die WM zu gewinnen. Der Tipp der Aktienexperten: Brasilien schlägt Argentinien im Finale mit 3:1. Dem PR-Gag der Investmentbank liegt eine statistische Auswertung zugrunde: Dabei wurden die Ergebnisse von Länderspielen seit 1960 per Computer analysiert mit dem Ergebnis, dass das südamerikanische Land die besten Titelchancen hat. Auch wenn der Gastgeber es im Achtelfinale so gerade gegen Chile im Elfmeterschießen geschafft hat, eine Runde weiter zu kommen, noch ist er dabei. Goldman Sachs geht davon aus, dass der brasilianische Leitindex im ersten Monat nach dem WM-Sieg um 3,5 Prozent steigen wird. Zugleich sollten Anleger der Investmentbank zufolge spätestens nach drei Monaten wieder aussteigen, weil es dann mit den Kursen bergab gehe. Wohin sich der brasilianische Aktienmarkt tatsächlich bewegen wird, weiß natürlich keiner so genau. Die WM zieht jedoch schon seit längerem die Aufmerksamkeit der Medien auf sich. Aus Investorensicht steht das südamerikanische Schwellenland aufgrund der enormen 10 fonds kompakt 06/1 4

11 Spezial Editorial Schwerpunkt Fonds im Fokus Rund um ETFs Fonds Nachrichten Wachstumssprünge schon länger im Fokus. Oft wird es als Investmentregion in einem Atemzug mit China genannt. Ob mit oder ohne WM und ob Weltmeister oder nicht: Wer sich für Brasilien als Anlageregion interessiert, sollte sich in erster Linie die fundamentalen Daten einmal genauer ansehen. Der internationale Währungsfonds Goldman Sachs geht davon (IWF) geht davon aus, dass der brasilianische aus, dass Brasilien Leitindex im ersten Monat in diesem Jahr ein nach dem WM-Sieg um 3,5 Wirtschaftswachstum von 1,8 Prozent Prozent steigen wird. erzielen wird, im kommenden Jahr sollen es sogar 2,7 Prozent sein. Viele Brasilianer und auch viele Anleger setzen auf einen baldigen Regierungswechsel. Am 5. Oktober stehen Präsidentschaftswahlen an. Allein das Gerücht, dass derzeitige Präsidentin Dilma Rousseff in einer Umfrage Stimmenverluste vorhergesagt werden, hatte im Frühjahr zu deutlichen Kurssprüngen an der Börse in Sao Paulo geführt. Experten gehen davon aus, dass sich im Falle eines Regierungswechsels die Aussichten auf stabilere Arbeitslosenraten verbessern. Weiterhin könnte dadurch der Inlandskonsum durch höhere Löhne und verbesserte Wettbewerbsbedingungen in der Agrarindustrie anziehen sowie Infrastrukturprojekte angeschoben werden. Allein zwischen 2014 und 2017 will Brasilien rund 560 Milliarden US-Dollar in die Infrastruktur investieren, wobei der Ausbau von Flughäfen, Straßen, Häfen und Pipelines oberste Priorität genießt. Wer davon ausgeht, dass nicht nur die Konjunktur, sondern auch der Aktienmarkt Brasiliens gute Aufwärtschancen hat, für den könnte ein börsengehandelter Indexfonds (ETF) auf den Bovespa in Frage kommen. Beispielweise der Fonds mit der WKN LYX0BE. Der ETF bilden die Wertentwicklung des brasilianischen Leitindex eins zu eins ab. In diesem Jahr lief es für den Bovespa gar nicht so übel: Bislang erzielte er ein Plus von gut fünf Prozent. Aber sowohl für Fußballfans als auch für Anleger gilt: Die Erfolge aus der Vergangenheit bieten keine Garantien für die Zukunft. Und abgesehen von der wirtschaftlichen Lage Brasiliens, konnten die Kicker der Selecao bislang nicht halten, was sich viele von ihnen versprochen hatten: Statt Augenschmaus gab es bislang nur dürftige Hausmannskost. Impressum Herausgeber: Weimer Media Group GmbH Maximilianstraße München Chefredakteur: Dr. Sebastian Sigler Chefin vom Dienst: Elke Westermeier Verlagsleitung: Michaela Ellen Lenz Tel.: Mobil: Anzeigenleiter/Mediaberater: Wolfgang Hansel Tel.: Mobil: Layout: addna, Nürnberg Technik: IntelliTools, München Bildnachweis: Fotolia Auflage: Erscheinungsweise: zweimonatlich Deutsche Bibliothek: ISSN Amtsgericht: München, HRB Leserservice: fonds kompakt Archiv: Geschäftsführer und Verleger: Dr. Wolfram Weimer Risikohinweis/Disclaimer: Die Redaktion bezieht Informationen aus Quellen, die sie als vertrauenswürdig erachtet. Eine Gewähr hinsichtlich Qualität und Wahrheitsgehalt dieser Informationen besteht jedoch nicht. Indirekte sowie direkte Regressinanspruchnahme und Gewährleistung wird für jegliche Inhalte kategorisch ausgeschlossen. Leser, die aufgrund der in diesem Newsletter veröffentlichten Inhalte Anlageentscheidungen treffen, handeln auf eigene Gefahr, die hier veröffentlichten oder anderweitig damit im Zusammenhang stehenden Informationen begründen keinerlei Haftungsobligo. Ausdrücklich weisen wir auf die im Wertpapiergeschäft erheblichen Risiken hoher Wertverluste hin. Dieser Newsletter darf keinesfalls als Beratung aufgefasst werden, auch nicht stillschweigend, da wir mittels veröffentlichter Inhalte lediglich unsere subjektive Meinung reflektieren. Für alle Hyperlinks gilt: Die Weimer Media Group GmbH erklärt ausdrücklich, keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten zu haben. Daher distanziert sich die Weimer Media Group GmbH von den Inhalten aller verlinkten Seiten und macht sich deren Inhalte ausdrücklich nicht zu Eigen. Diese Erklärung gilt für alle in den Seiten vorhandenen Hyperlinks, ob angezeigt oder verborgen, und für alle Inhalte der Seiten, zu denen diese Hyperlinks führen. 11 fonds kompakt 06/1 4

12 Geschlossene Fonds Editorial Schwerpunkt Fonds-Nachrichten Fonds im Fokus Rund um ETFs HAMBURG TRUST Kauf von Micro-Apartments in Frankfurt/Main Der Immobilieninvestor Hamburg Trust hat für ca. 28,4 Mio. Euro die bezugsfertige Neubau-Wohnanlage Little East in Frankfurt/ Main gekauft. Die Immobilie umfasst 272 Einzimmer-Wohnungen, sogenannte Micro-Apartments, auf Quadratmetern und 76 Tiefgaragen-Stellplätze. Hamburg Trust plant die Einbringung des Objekts in einen geschlossenen Immobilien-Publikumsfonds (AIF) nach den Vorschriften des Kapitalanlagegesetzbuchs (KAGB). Dafür sollen bei Privatanlegern ca. 16,3 Mio. Euro eingesammelt werden. Micro-Apartments sind gut ausgestattete Ein-Zimmer- Wohnungen, die auf besonders effizient geschnittenen ca. 20 bis 30 Quadratmetern Wohnfläche das Preis-Leistungs-Verhältnis bieten, das sich beruflich stark eingespannte Singles wünschen und das in absolut zentraler Citylage, so Dirk Hasselbring, Vorsitzender der Geschäftsführung von Hamburg Trust. Nach Angaben des Projektentwicklers Mercurius Real Estate sind vor allem große Unternehmen an der Anmietung kompletter Wohnungskontingente interessiert, um Mitarbeitern Wohnraum anzubieten, die vorübergehend in einer bestimmten Stadt eingesetzt werden sollen. Investments in Micro-Apartments sind Teil der strategischen Ausrichtung von Hamburg Trust auf Spezialformen des Wohnens, zu denen das Unternehmen auch Senioren-Wohnanlagen und Studentenwohnheime zählt. Auch künftig will der Immobilieninvestor in zentralen Lagen expandierender Großstädte Micro-Apartments kaufen. Am richtigen Standort und mit dem richtigen Konzept können sie wirtschaftlich interessanter und drittverwendungsfähiger sein, als klassische Wohnanlagen, so Hasselbring. HTB Gruppe Publikums-AIF nach neuem Recht Mit der HTB 6. Geschlossene Immobilieninvestment Portfolio GmbH & Co. KG emittiert die HTB Gruppe ihren ersten Alternativen Investmentfonds (AIF) nach Inkrafttreten des Kapitalanlagengesetzbuches (KAGB) emittiert, Der AIF investiert mit Eigenkapital diversifiziert in unterschiedliche Immobilienfondsbeteiligungen in Deutschland. Durch die Streuung können Anleger mit diesem Produkt an unterschiedlichen Immobilienklassen partizipieren. Die Mindestzeichnungssumme liegt bei Euro zzgl. Agio. Das Zielvolumen des Fonds liegt bei 15 Mio. Euro. Geplant sind Ausschüttungen in Höhe von fünf bis sechs Prozent pro Jahr und eine Laufzeit von voraussichtlich zehn Jahren ab dem Zeitpunkt der Vollinvestition. SCOPE RATINGS Umfrage zu den Markterwartungen bei geschlossenen Fonds Das Analysehaus Scope Ratings hat im Mai sowohl Anbieter als auch Vermittler geschlossener Fonds zu ihren Einschätzungen zum Markt der geschlossenen Fonds befragt. Teilgenommen hatten 31 Emissionshäuser sowie 56 Banken, Sparkassen und freie Vertriebe. Dabei haben 42 Prozent unter den Anbietern trotz eines erwarteten Platzierungsrückgangs die Lage im aktuellen Jahr als gut eingestuft, acht Prozent sogar als sehr gut. 25 Prozent gaben an, dass sie die Lage als befriedigend einschätzen. Jeweils 12,5 Prozent sehen sie als unbefriedigend bzw. schlecht an. Der Optimismus mancher Anbieter bezieht sich vor allem darauf, dass einige der Emittenten nach ihrer Zulassung als Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) entsprechende Produkte nach neuen rechtlichen Vorgaben anbieten können und somit einen Wettbewerbsvorteil gegenüber manchen Konkurrenten haben. Vermittler sehen die Lage pessimistischer. Mehr als 55 Prozent schätzen ihre Situation im Geschäftsfeld der geschlossenen Fonds gegenwärtig als unbefriedigend oder schlecht ein. Als Grund wurde unter anderem der Mangel an geeigneten Fonds genannt. 12 fonds kompakt 06/1 4

Europa im Blick, Rendite im Fokus

Europa im Blick, Rendite im Fokus Europa im Blick, Rendite im Fokus Fidelity European Growth Fund Stark überdurchschnittlich Fidelity Funds - European Growth Fund Rubrik: Geldanlage + Altersvorsorge 1/2007 Wachsen Sie mit Europa 2007 soll

Mehr

Wo geht es mit den Zinsen hin? Welche Alternativen gibt es?

Wo geht es mit den Zinsen hin? Welche Alternativen gibt es? Zukunftsforum Finanzen Wo geht es mit den Zinsen hin? Welche Alternativen gibt es? Vortrag von Gottfried Heller am 01.07.2015, Kloster Fürstenfeld in Fürstenfeldbruck 1 1 10-jährige Zinsen Deutschland

Mehr

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen

Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen PRIMA - Jumbo Anforderungen an eine gute Geldanlage Sicherheit Gute Rendite Jederzeitige Verfügbarkeit, keine Kündigungsfristen Steuerliche Vorteile Eine prima Mischung für Sie Über den Erfolg Ihrer Geldanlage

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT WERTPAPIEREN Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der Vermögensverwaltung

Mehr

ETF-Strategien. STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Markus Kaiser, November 2014

ETF-Strategien. STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv. Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung. Markus Kaiser, November 2014 November 2014 ETF-Strategien STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Markus Kaiser, November 2014 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Die

Mehr

Immobilienfonds und -aktien: Vorteile gegenüber dem direkten Kauf

Immobilienfonds und -aktien: Vorteile gegenüber dem direkten Kauf 1 von 5 18.04.2016 11:15 - Finanznachrichten auf Cash.Online - http://www.cash-online.de - Immobilienfonds und -aktien: Vorteile gegenüber dem direkten Kauf Posted By lennert On 18. April 2016 @ 08:04

Mehr

Neues Investmentbarometer von Citigroup und TNS Infratest. Quartalsweise Anlegerbefragung zur Stimmung an den Finanzmärkten

Neues Investmentbarometer von Citigroup und TNS Infratest. Quartalsweise Anlegerbefragung zur Stimmung an den Finanzmärkten PRESSEMITTEILUNG Neues Investmentbarometer von Citigroup und TNS Infratest Quartalsweise Anlegerbefragung zur Stimmung an den Finanzmärkten Direkte Vergleiche von privaten Anlegern und professionellen

Mehr

TOP SELECT DYNAMIC - Newsletter Nr. 1

TOP SELECT DYNAMIC - Newsletter Nr. 1 AKTIENKULTUR IN DEUTSCHLAND EINE WÜSTE? Grundsätzliches Ein alter Hut: wer eine vergleichsweise hohe langfristige Rendite an den Finanz- und Kapitalmärkten erzielen will, muss das Risiko eingehen, dass

Mehr

Glossar zu Investmentfonds

Glossar zu Investmentfonds Glossar zu Investmentfonds Aktienfonds Aktiv gemanagte Fonds Ausgabeaufschlag Ausgabepreis Ausschüttung Benchmark Aktienfonds sind Investmentfonds, deren Sondervermögen in Aktien investiert wird. Die Aktien

Mehr

20 Fonds im Crashtest: Die besten Fonds für Infrastruktur-Aktien

20 Fonds im Crashtest: Die besten Fonds für Infrastruktur-Aktien 20 Fonds im Crashtest: Die besten Fonds für Infrastruktur-Aktien Im Gegensatz zu ihren Kollegen, die global anlegende Aktienfonds verwalten, haben Manager von Infrastruktur-Fonds ein vergleichsweise überschaubares

Mehr

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall gelten die Depot- bzw. Kontoauszüge der Depotstellen.

Alle Angaben sind ohne Gewähr. Im Zweifelsfall gelten die Depot- bzw. Kontoauszüge der Depotstellen. Lahnau, 05.07.2015 FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8, 35633 Lahnau FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8 35633 Lahnau Vermögensübersicht

Mehr

3. Frauenstudie der DAB bank: Frauen schlagen Männer bei der Geldanlage

3. Frauenstudie der DAB bank: Frauen schlagen Männer bei der Geldanlage DAB bank AG Corporate Communications Dr. Jürgen Eikenbusch E-Mail: communications@dab.com www.dab-bank.de 3. Frauenstudie der DAB bank: Frauen schlagen Männer bei der Geldanlage Zum dritten Mal hat die

Mehr

Marktstudie Kurzfassung Offene Immobilienfonds mit Domizil in Deutschland

Marktstudie Kurzfassung Offene Immobilienfonds mit Domizil in Deutschland Marktstudie Kurzfassung Offene Immobilienfonds mit Domizil in Deutschland Robert Morgner & Thomas Wild Tel.: 0371/6 51 38 36 Kanzlei für Vermögensplanung Fax: 0371/6 51 38 37 Fürstenstr. 94 Email: info@vermoegenskanzlei.info

Mehr

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten

Alle Texte sind zum Abdruck freigegeben, Belegexemplar erbeten DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 25: Dezember 2012 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Fonds beliebteste Alternative zu Aktien 3.

Mehr

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.)

KlawInvest-Trading A0M1UF 327,0111 33,3400 EUR 10.902,55 19,23 % 3 03.07.2015 (F) 10.000,00 902,55 (9,03%/18,70% p.a.) Lahnau, 05.07.2015 FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8, 35633 Lahnau FONDS UND MEHR Dipl.Ökonom Uwe Lehmann Vermögensberatung Lilienweg 8 35633 Lahnau Vermögensübersicht

Mehr

Pioneer Investments Substanzwerte

Pioneer Investments Substanzwerte Pioneer Investments Substanzwerte Wahre Werte zählen mehr denn je In turbulenten Zeiten wollen Anleger eines: Vertrauen in ihre Geldanlagen. Vertrauen schafft ein Investment in echten Werten. Vertrauen

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt betrugen im April 214 6,4 Milliarden Euro und erreichten damit einen neuen 12-Monats-Rekord. Damit waren sie fast

Mehr

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH

Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets. Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH Erfolgreich Anlegen in den Emerging Markets Mag. Klaus Hager Raiffeisen Salzburg Invest Kapitalanlage GmbH 2 Emerging Markets sind kein Nebenschauplatz 3 83% Bevölkerungsanteil 75% der Landmasse Anteil

Mehr

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest

Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen. Swisscanto Portfolio Invest Vermögensverwaltung mit Anlagefonds eine Lösung mit vielen Vorteilen Swisscanto Portfolio Invest Swisscanto Portfolio Invest einfach und professionell Das Leben in vollen Zügen geniessen und sich nicht

Mehr

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden

Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Gute Nacht Effekt für Sie und Ihre Kunden Nur für professionelle Anleger und Berater 1/29 Schroders Verbindung aus Tradition und Innovation Familientradition

Mehr

KG FUNDS. world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG. world-of-futures.com

KG FUNDS. world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG. world-of-futures.com KG FUNDS world-of-futures.com GmbH & Co. III. Eupherie Handelssystem KG world-of-futures.com Was ist ein Handelssystem? Handelssysteme berechnen die wahrscheinliche Richtung einer Preisentwicklung, indem

Mehr

VONCERT auf International Dividend Stocks Basket

VONCERT auf International Dividend Stocks Basket VONCERT auf International Dividend Stocks Basket Dividenden ernten Leistung schafft Vertrauen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Investment Case - Erträge durch Dividendenaktien 3 Strategie - Kriterien & Konstruktion

Mehr

Viermal mehr für s Geld.

Viermal mehr für s Geld. Viermal mehr für s Geld. Outperformance: Fokus auf Dividendenstarke Aktien bringt Mehrrendite von 40 Prozent (15 Jahre) Schwerpunkt Deutschland Deutschland bildet eindeutig das Kernland für den Fonds.

Mehr

Marktausblick 2013. Ist die Schuldenkrise überstanden? Kundenveranstaltung der Raiffeisen Regionalbank Mödling. 29. / 30.

Marktausblick 2013. Ist die Schuldenkrise überstanden? Kundenveranstaltung der Raiffeisen Regionalbank Mödling. 29. / 30. Marktausblick 2013 Ist die Schuldenkrise überstanden? Kundenveranstaltung der Raiffeisen Regionalbank Mödling 29. / 30. Jänner 2013 Ist die Schuldenkrise überstanden? Dir. Dipl.-BW (BA) Tim Geissler Hauptabteilungsleiter

Mehr

Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund. Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International

Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund. Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International TEIL 1 Warum Allradantrieb für s Depot? Die vier Phasen des globalen Wirtschaftszyklus Inflation

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 18. November 2013

Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 18. November 2013 Optim um Portfolio ETF Indices Vergleichende Statistik per 18. November 2013 Zwölf Monate: Adjustierte Indexentwicklung Drei Jahre: Adjustierte Index-Entwicklung Seit Start (01.01.1996): Adjustierte Index-Entwicklung

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr

Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative

Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative WERBEMITTEILUNG Treffsicher zum Ziel! Ihr defensives Anlagekonzept: Generali Komfort Best Managers Conservative geninvest.de Generali Komfort Best Managers Conservative Der einzigartige Anlageprozess 20.000

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA NOVEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Oktober 214 nach der kurzzeitigen Schwäche im Vormonat wieder zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 6,1 Milliarden

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Ihr Geld schmilzt. #ihrgeldschmilzt» www.dws.de/ihrgeldschmilzt

Deutsche Asset & Wealth Management. Ihr Geld schmilzt. #ihrgeldschmilzt» www.dws.de/ihrgeldschmilzt Deutsche Asset & Wealth Management Ihr Geld schmilzt. #ihrgeldschmilzt» www.dws.de/ihrgeldschmilzt Weniger statt mehr Warum Ihre Geldanlage schmilzt statt wächst Wer Geld anlegt, möchte sein Vermögen vermehren.

Mehr

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds

Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Analyst Conference Call Ratings Offener Immobilienfonds Sonja Knorr Director Real Estate Pressebriefing Berlin, 11.06.2015 Ratings Offener Immobilienfonds Alternative Investmentfonds (AIF) Meilensteine

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Jahr 214 weiter zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 44,8 Milliarden Euro und erreichten damit ein 3-Jahres-Hoch.

Mehr

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen

M&G Global Dividend Fund. für verschiedene Marktlagen M&G Global Dividend Fund für verschiedene Marktlagen Dividenden und Aktienkurse 1 gehen Hand in Hand In der Vergangenheit haben Unternehmen mit nachhaltigem Dividendenwachstum 2 in der Regel eine ausgezeichnete

Mehr

Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund

Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund Das gute Gefühl, auf Substanz zu bauen. Fidelity Global Dividend Fund Nur für professionelle Anleger und nicht für Privatkunden bestimmt. Anlegen in solide Aktien mit regelmäßigen Dividenden Regelmäßige

Mehr

Alternative Investments: Risken minimieren

Alternative Investments: Risken minimieren Alternative Investments: Risken minimieren Strategische Asset Allocation Was Sie für eine ausgewogene Zusammensetzung Ihres Portfolios beachten sollten V E R E I N I G U N G A L T E R N A T I V E R I N

Mehr

Turquoise Tracker. 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung WKN SG2PBA

Turquoise Tracker. 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung WKN SG2PBA Turquoise Tracker Von der hervorragenden Entwicklung des Turquoise Fonds profitieren 100%-ige Partizipation am Turquoise Fonds Keine Laufzeitbeschränkung EQUITY DERIVATIVES HOUSE OF THE YEAR Auf den renditestarken

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 10: Juni 2010. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 10: Juni 2010. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 10: Juni 2010 _ Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Emerging Markets als Gewinner 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren. DAX TOP 10 Zertifikat von -markets

Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren. DAX TOP 10 Zertifikat von -markets Von den höchsten Dividendenrenditen des DAX profitieren DAX TOP 10 Zertifikat von -markets Stabile Erträge mit Dividendenwerten Historisch war es immer wieder zu beobachten, dass Aktiengesellschaften,

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 15: April 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 15: April 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 15: April 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: Frauen-Männer-Studie 2009/2010 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 14: Februar 2011. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 14: Februar 2011 Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Zahlen und Fakten: ETF-Anleger setzen auf Aktienmärkte 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

renditechancen einer region im aufbruch Der Fidelity EMEA Fund DER GLOBALE INVESTMENT SPEZIALIST

renditechancen einer region im aufbruch Der Fidelity EMEA Fund DER GLOBALE INVESTMENT SPEZIALIST FIDELITY FUNDS - EMERGING EUROPE, MIDDLE EAST AND AFRICA FUND renditechancen einer region im aufbruch Der Fidelity EMEA Fund DER GLOBALE INVESTMENT SPEZIALIST Profitieren Sie vom Potenzial einer aufstrebenden

Mehr

Seitwärtstrend wahrscheinlich

Seitwärtstrend wahrscheinlich portfolios Markteinschätzung DJE Investment Seitwärtstrend wahrscheinlich derzeit keine Gefahr für die anderen Börsenplätze. Von Euphorie kann an der Börse immer noch keine Rede sein. Die Anleger sind

Mehr

Pioneer Funds Emerging Markets Equity

Pioneer Funds Emerging Markets Equity Pioneer Funds Emerging Markets Equity Von der Dynamik wachstumsstarker Schwellenländer profitieren Aktienfonds Emerging Markets S&P Fund Management Rating: A MANAGER RATING M2+ www.fitchratings.com Pioneer

Mehr

Private Banking bei der Berenberg Bank

Private Banking bei der Berenberg Bank Private Banking bei der Berenberg Bank Berenberg Bank Am Anfang einer jeden Zusammenarbeit stehen persönliche Gespräche zum gegenseitigen Kennen lernen. Sie unser Partner Gegenseitiges Kennen lernen Ihr

Mehr

Private Banking bei der Berenberg Bank

Private Banking bei der Berenberg Bank Private Banking bei der Berenberg Bank Berenberg Bank Am Anfang einer jeden Zusammenarbeit stehen persönliche Gespräche zum gegenseitigen Kennenlernen. Sie - unser Partner Ihre individuellen Ziele und

Mehr

Nicht nur auf ETFs setzen: Anlageerfolg 2015 durch Selektion und Kombination Franz Schulz, Geschäftsleiter Quint:Essence

Nicht nur auf ETFs setzen: Anlageerfolg 2015 durch Selektion und Kombination Franz Schulz, Geschäftsleiter Quint:Essence Investment I Einfach I Anders Nicht nur auf ETFs setzen: Anlageerfolg 2015 Franz Schulz, Geschäftsleiter Quint:Essence Konflikte: Die Welt ist ein Dorf und niemand mehr eine Insel Russland/Ukraine Naher

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der

Mehr

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS)

Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies (GARS) Standard Life Global Absolute Return Strategies Anlageziel: Angestrebt wird eine Bruttowertentwicklung (vor Abzug der Kosten) von 5 Prozent über dem

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JULI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt konnte im Juni 215 wieder Nettomittelzuflüsse in Höhe von 1,5 Milliarden verzeichnen, nach einem negativen Monat mit Rückflüssen von 13

Mehr

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 7: Dezember 2009. Inhaltsverzeichnis

DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten. Ausgabe 7: Dezember 2009. Inhaltsverzeichnis DirektAnlageBrief Der Themendienst für Journalisten Ausgabe 7: Dezember 2009 _ Inhaltsverzeichnis 1. In aller Kürze: Summary der Inhalte 2. Statistik: Anleger vertrauen drei Buchstaben: ETF 3. Aktuell/Tipps:

Mehr

% % % Zinsen. Rentenmarkt. 6.2 Rentenfonds. Anleihekurse. Staatsanleihen Unternehmens- Anleihen Pfandbriefe. Zeit

% % % Zinsen. Rentenmarkt. 6.2 Rentenfonds. Anleihekurse. Staatsanleihen Unternehmens- Anleihen Pfandbriefe. Zeit Fondsarten 6.2 Rentenfonds Rentenfonds investieren in verzinsliche Wertpapiere (weitere Bezeichnungen sind Renten, Anleihen, Obligationen, Bonds u. a.). Sie erzielen vor allem Erträge aus den Zinszahlungen.

Mehr

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse.

LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. LBBW Dividenden Strategie Euroland Sorgfältige Auswahl für glänzende Ergebnisse. Fonds in Feinarbeit. Der LBBW Dividenden Strategie Euroland war einer der ersten Fonds, der das Kriterium Dividende in den

Mehr

Wir informieren Sie!

Wir informieren Sie! Wir informieren Sie! 1. Aktuelles vom Markt 2. Portfolio per 3. Bericht des Fondsmanagers per 4. Vermögensaufstellung per 1 AKTUELLES August 2015 24.08.2015 20.08.2015 2 Portfolio Strategische Asset Allokation

Mehr

Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg

Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg Partner für Substanz, Werterhalt und Investmenterfolg Es kommt nicht darauf an, die Zukunft vorherzusagen, sondern auf die Zukunft vorbereitet zu sein... Perikles, 493 429 v. Chr. Wir sind da, wo Ihnen

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA SEPTEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Netto-Mittelzuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt zeigten auch im August 214 einen positiven Trend; sie beliefen sich auf insgesamt sechs Milliarden Euro

Mehr

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Markus Kaiser, Januar 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Wachstum

Mehr

Deutsche Bank Privat- und Firmenkunden. Zinsen im Wandel.

Deutsche Bank Privat- und Firmenkunden. Zinsen im Wandel. Deutsche Bank Privat- und Firmenkunden Zinsen im Wandel. Niedrige Zinsen können zum Umdenken aufrufen. Wer sparen möchte, greift hierzulande noch immer bevorzugt zum Sparbuch oder zur Bundesanleihe. Die

Mehr

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E überlegen sie gerade ihren nächsten investmentschritt? Attraktive Aktien. Das fundamentale

Mehr

SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT. Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation

SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT. Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation SQ KAUFKRAFT-STRATEGIEZERTIFIKAT Eine Lösung für das Spannungsfeld von Inflation und Deflation Berlin, den 10. August 2012 Ausgangsituation am Kapitalmarkt Von den beiden ökonomischen Phänomenen Inflation

Mehr

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG

ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot. Thorsten Dierich max.xs financial services AG ETF-Dachfonds ein aktiv gemanagter Baustein für Ihr Depot Thorsten Dierich max.xs financial services AG Turbulente Investmentwelt Wie verläuft die Reise? Investmentbedarf vorhanden aber wie umsetzen? In

Mehr

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection

Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection WERBEMITTEILUNG Wirkt anziehend! Das neue Anlagekonzept: Generali Komfort Best Selection geninvest.de Generali Komfort Best Selection Konzept der Besten-Selektion Wie kann ich mein Geld trotz niedriger

Mehr

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Klassik Aktien Emerging Markets beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Was sind Emerging Markets? Der Begriff Emerging Markets" kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt aufstrebende

Mehr

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs

LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs LS Servicebibliothek 3: FONDSHANDEL/ETFs/ETCs Handeln Sie über 250 Fonds ohne Ausgabeaufschläge! 50 britische Pfund: Queen Elizabeth II. (*1926) Warum sollten Privatanleger Fonds über Lang & Schwarz außerbörslich

Mehr

Finanzmarktperspektiven 2015

Finanzmarktperspektiven 2015 Finanzmarktperspektiven 2015 Anlagepolitische Konklusionen Giovanni Miccoli Unabhängig, umfassend, unternehmerisch. Und eine Spur persönlicher. Anlagepolitisches Fazit vom November 2013 Wir bevorzugen

Mehr

Spiel mir das Lied vom (Zins-) Tod. Erfolgreich anlegen in die weltweit besten Dividenden- Aktien.

Spiel mir das Lied vom (Zins-) Tod. Erfolgreich anlegen in die weltweit besten Dividenden- Aktien. Gemeinsames Vortragsprogramm unabhängiger Vermögensverwalter auf dem Börsentag München 2016 organisiert durch die V-BANK Raum: C 117 (Atrium 3) 10:00 Uhr / Raum C 117 (Atrium3) Spiel mir das Lied vom (Zins-)

Mehr

Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen. Unsere Anlagepläne unter der Lupe

Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen. Unsere Anlagepläne unter der Lupe Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen Unsere Anlagepläne unter der Lupe Der Markt und seine Mechanismen haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Es wird zusehends schwieriger,

Mehr

Kurzstudie zur Performance der Scoach-Zertifikate-Indices im Jahr 2010 IZA Institut für ZertifikateAnalyse München, Januar 2011

Kurzstudie zur Performance der Scoach-Zertifikate-Indices im Jahr 2010 IZA Institut für ZertifikateAnalyse München, Januar 2011 Kurzstudie zur Performance der Scoach-Zertifikate-Indices im Jahr 2010 IZA Institut für ZertifikateAnalyse München, Januar 2011 Bitte beachten Sie das Urheberrecht sowie die Hinweise auf der letzten Seite

Mehr

AAA Asset Allocation Advice GmbH Rück- und Ausblick Q3 2011. Für die Investoren, Kunden und eingeladenen Gäste der Berater

AAA Asset Allocation Advice GmbH Rück- und Ausblick Q3 2011. Für die Investoren, Kunden und eingeladenen Gäste der Berater AAA Asset Allocation Advice GmbH Rück- und Ausblick Q3 2011 Für die Investoren, Kunden und eingeladenen Gäste der Berater Erfolgsfaktoren, die unser Handeln bestimmen Unabhängigkeit Bei der Analyse von

Mehr

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot

Anlageempfehlung. Anlageempfehlung. Musterdepot Dynamisch. Musterdepot Karoinvest e.u. Neubauer Karoline, Schweizersberg 41, 47 Roßleithen Musterdepot Anlageempfehlung Musterdepot Dynamisch Ihr Berater: Karoinvest e.u. Neubauer Karoline Schweizersberg 41 47 Roßleithen Ansprechpartner

Mehr

Sutor PrivatbankBuch. Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen

Sutor PrivatbankBuch. Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen Sutor PrivatbankBuch Mit Kapitalmarktsparen die Inflation besiegen Das Sutor PrivatbankBuch ist der einfachste und sicherste Weg, Ihr Geld am Kapitalmarkt anzulegen. Schon ab 50 EUR Anlagesumme pro Monat

Mehr

MAXXELLENCE. Die innovative Lösung für Einmalerläge

MAXXELLENCE. Die innovative Lösung für Einmalerläge MAXXELLENCE Die innovative Lösung für Einmalerläge Die Herausforderung für Einmalerläge DAX Die Ideallösung für Einmalerläge DAX Optimales Einmalerlagsinvestment Performance im Vergleich mit internationalen

Mehr

Hat die Diversifizierung in der Krise versagt?

Hat die Diversifizierung in der Krise versagt? Hat die Diversifizierung in der Krise versagt? Verband unabhängiger Vermögensverwalter Offenbach, 16. Juni 2009 Jürgen Raeke, Geschäftsführer Berenberg Private Capital GmbH Darum geht es Prognosen, Truthähne

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 216 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der europäische ETF-Markt erreichte im Jahr 215 ein neues Rekordhoch. Die Nettomittelzuflüsse summierten sich im Verlauf des Jahres auf 72,2 Milliarden Euro und

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA MAI 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Nach einem sehr starken ersten Quartal 215 waren die Zuflüsse auf dem europäischen ETF-Markt im April 215 moderat. Die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 4,5 Milliarden

Mehr

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten

DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Namensbeitrag Oliver Behrens, Mitglied des Vorstands der DekaBank SprakassenZeitung (ET 29. Januar 2010) DekaBank: Fünf Sterne verpflichten Die DekaBank wurde vom Wirtschaftsmagazin Capital mit der Höchstnote

Mehr

Geschlossenes Fondsgeschäft mit Privatanlegern bricht um knapp 40 Prozent gegenüber Vorjahr ein

Geschlossenes Fondsgeschäft mit Privatanlegern bricht um knapp 40 Prozent gegenüber Vorjahr ein FERI Gesamtmarktstudie der Beteiligungsmodelle 2014: Geschlossenes Fondsgeschäft mit Privatanlegern bricht um knapp 40 Prozent gegenüber Vorjahr ein Einführung des KAGB hat den Markt der geschlossenen

Mehr

FIDAL in der Presse FÜR WISSBEGIERIGE

FIDAL in der Presse FÜR WISSBEGIERIGE FIDAL in der Presse FÜR WISSBEGIERIGE PRESSESPIEGEL 2015 (AUSZUG) PRESSESPIEGEL FIDAL IN DER PRESSE FIDAL EXPERTISE GEFRAGT Die FIDAL Expertenmeinung war in der nationalen und internationalen Finanz- und

Mehr

RENDITEVORTEILE ZU NUTZEN.

RENDITEVORTEILE ZU NUTZEN. ILFT ILFT RENDITEVORTEILE ZU NUTZEN. HDI Die richtige HEADLINE Strategie TITEL für Fondspolicen. DOLOR. HDI Subline Titel ipsum dolor sit amet. Investment Top Mix Strategie Plus www.hdi.de/intelligentes-investment

Mehr

Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation

Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation Lyxor ETFs auf MSCI World Sektor Indizes Weltweite Chancen durch Sektorallokation Lyxor ETFs Deutschland & Österreich Heike Fürpaß-Peter Marie Keil-Mouy Folie 1 1. Von Sektor- und Länderallokation profitieren

Mehr

MACK & WEISE. +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201

MACK & WEISE. +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 2010 +++ M&W Privat 137,91 +++ 30. September 201 Um ein größeres Vermögen zu machen, bedarf es einer gehörigen Portion an Mut und der adäquaten

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 01.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 01. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 01. August 2011 US-Ökonomie der Schwung fehlt US-Konjunkturdaten BIP-Veränderung QoQ in % (linke Skala), US-Verbrauchervertrauen

Mehr

13. DKM-Kapitalmarkt-Forum 26. November 2014. Andreas Brauer, DKM

13. DKM-Kapitalmarkt-Forum 26. November 2014. Andreas Brauer, DKM 13. DKM-Kapitalmarkt-Forum 26. November 2014 Mein Geld soll arbeiten - aber nicht zum Nulltarif! Ist die Aktie das Allheilmittel? Andreas Brauer, DKM Willkommen im Nullzinsumfeld 2 Aktuelle Renditen Anlagesegment

Mehr

Die Börse - ein Zockerparadies? Anlegen oder Spekulieren. Christoph Schlienkamp, Bankhaus Lampe Research 12. November 2008

Die Börse - ein Zockerparadies? Anlegen oder Spekulieren. Christoph Schlienkamp, Bankhaus Lampe Research 12. November 2008 Die Börse - ein Zockerparadies? Anlegen oder Spekulieren Christoph Schlienkamp, Bankhaus Lampe Research 12. November 2008 Rechtlicher Hinweis Diese Ausarbeitung ist nur für den Empfänger bestimmt, dem

Mehr

Vorwort 9. Einführung: ETFs die Erfolgsstory unter den Anlageprodukten 11

Vorwort 9. Einführung: ETFs die Erfolgsstory unter den Anlageprodukten 11 Inhalt Vorwort 9 Einführung: ETFs die Erfolgsstory unter den Anlageprodukten 11 1. Kapitel 1: Wie funktionieren ETFs? 19 1.1 ETFs sind Investmentfonds mit Besonderheiten...... 19 1.2 Was unterscheidet

Mehr

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Fondsrente mit Strategie Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Vorsorgen mit MV FondsMix exklusiv Für einen entspannten Ruhestand braucht es ein sicheres Einkommen.

Mehr

DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS

DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS DIRK MÜLLER PREMIUM AKTIEN FONDS Ein substanzstarker globaler Aktienfonds mit Premiumcharakter Transparent Innovativ Unabhängig DER ANSATZ: PREMIUM FÜR ALLE PROBLEMSTELLUNG DER KUNDEN Die Finanzkrise hat

Mehr

AMF - Renten Welt P A1XBAQ 589,289182 50,0000 EUR 29.464,46 58,69 % 2 06.11.2015 (F) 30.000,00-535,54 (-1,79%/-2,09% p.a.)

AMF - Renten Welt P A1XBAQ 589,289182 50,0000 EUR 29.464,46 58,69 % 2 06.11.2015 (F) 30.000,00-535,54 (-1,79%/-2,09% p.a.) Lahnau, 10.11.2015 FONDS UND MEHR Dipl.-Ökonom Uwe Lehmann, Lilienweg 8, 35633 Lahnau Vermögensübersicht Stand: 10.11.2015 Wertentwicklung seit Depoteröffnung: 02.01.2015 FONDS UND MEHR Dipl.-Ökonom Uwe

Mehr

Asiatische Anleihen in USD

Asiatische Anleihen in USD Asiatische Anleihen in USD Modellportfolio - Mandat für asiatische IG Credit Anleihen in USD Renditesteigerung Modellportfolio Account-Typ Anlageuniversum Anlageziel Benchmark Portfoliowährung Duration

Mehr

TRUST-WirtschaftsInnovationen GmbH

TRUST-WirtschaftsInnovationen GmbH Investmentfonds Die Nadel im Heuhaufen suchen & finden. Es gibt "offene" und "geschlossene" Investmentfonds. Bei offenen Fonds können jederzeit weitere Anteile ausgegeben werden, hingegen bei geschlossenen

Mehr

AEK Fondskonto. Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt.

AEK Fondskonto. Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt. AEK Fondskonto Vermögen aufbauen mit regelmässigen Einzahlungen in leistungsfähige Anlagefonds unabhängig ausgewählt. Eine Sparlösung der AEK BANK 1826 langfristig profitieren. Aus Erfahrung www.aekbank.ch

Mehr

Colliers International: Deutschland auf Platz 3 der Zielländer internationaler Investoren

Colliers International: Deutschland auf Platz 3 der Zielländer internationaler Investoren Pressemitteilung Colliers International: Deutschland auf Platz 3 der Zielländer internationaler Investoren Colliers International veröffentlicht Global Investor Outlook für 2016 Bis zu 400 Milliarden US-Dollar

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA APRIL 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Die Zuflüsse auf den europäischen ETF-Markt hielten auch im März 215 an. Die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 8,1 Milliarden Euro und lagen damit fast 48%

Mehr

AC Risk Parity Bond Fund*

AC Risk Parity Bond Fund* AC Risk Parity Bond Fund* APRIL 2014 Pascale-Céline Cadix, Director Sales * Vollständiger Name: ACQ - Risk Parity Bond Fund Risk Parity funktioniert auch im Anleihenbereich RISK PARITY IM ANLEIHENBEREICH

Mehr

Für jeden das richtige Depot

Für jeden das richtige Depot portfolios Fonds-Research Für jeden das richtige Depot Für den Finanzberater ist die richtige Asset Allocation und Fondsauswahl enorm wichtig. Eine gute Wertentwicklung des angelegten Kapitals spricht

Mehr

Bericht des Fondsmanagers

Bericht des Fondsmanagers 34545323455userstring1,1.0 34545323455customerId,ecdd9c60-9225-412e-9a5f-6dd5b69a6486 3478676865245-0000001 34545323455userstring2,2014-04-29ÿ13:34:47.975 34545323455userstring3,InstitutionalSales 34545323455userstring5,

Mehr

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Nur für professionelle Anleger ETFlab Aktieninvestments Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Agenda 01 ETFlab Wertarbeit für Ihr Geld 02 ETFlab MSCI Produkte 03 Kontakt ETFlab Wertarbeit

Mehr