Handel und Wandel. in Tankstellen und Convenience-Shops. convenience. Das Original.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Handel und Wandel. in Tankstellen und Convenience-Shops. convenience. Das Original. www.handelsblatt-tankstellen.de."

Transkript

1 1 Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience Shops Programm Veranstaltungen Das Original 17. Handelsblatt Jahrestagung gemeinsam mit convenience SHOP magazin für new channels seit 17 Jahren der Treffpunkt der Convenience-Branche! Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience-Shops. 27. und 28. Februar 2013, Pullman Cologne Hier trifft die Mineralölbranche auf Handel und Hersteller Edgar Bachmann, SOCAR Energy Switzerland Harald Joichl, OMV Österreich und Deutschland Philippe Michallet, TOTAL Deutschland Andreas Nagel, Shell Stein Alvern, PHOENIX GRUPPEN Axel Bachmann, Coca-Cola Peter Ganghof, BoB Best of Bakery Mathias Gehle, Richard Hayhoe, Valora Retail Services Palmer & Harvey Matthias Pape, Aral Fred Pfennings, Fred Pfennings Michael Webner, ESSO Deutschland Dr. Jochen Wilhelm, DÖT David Klöckner, Nestlé Deutschland Markus Laenzlinger, migrolino Heike Maria Lau, JTI Germany Dr. Alexander Lauer, Ferrero Frank Tilbürger, Coffee Jungle sowie auf Dienstleister und Branchenkenner Sven Carsten Alt, SYNDICATE DESIGN Frank Dopheide, Deutsche Markenarbeit Hans Jürgen Krone, Ev Kunath, CONVENIENCE SHOP The Nielsen Company Ingo Limburg, Thorsten Scholl, EURO Kartensysteme SymphonyIRI Group Christian Warning, The Retail Marketeers Besuchen Sie uns im Internet: Konzeption und Organisation:

2 2 Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience Shops Einleitung Erfolg muss her! Die Tankstellen und ihre Betreiber, die Mineralölgesellschaften, waren und sind in Deutschland Trendsetter des Convenience-Marktes. Das gilt gerade auch in Zeiten, in denen so mancher vorgibt, das Thema neu oder erstmals zu entdecken. Noch wichtiger ist es aber zu erfahren, dass die Betreiber der Tankstellen-Shops auch entschlossen sind, diese Position weiterhin aktiv zu verteidigen. Dass sie sich dabei nicht ausruhen dürfen, zeigt die aktuelle Expansion von Convenience-Konzepten wie Rewe to go in Deutschland. Es sind konzeptionelle Weiterentwicklungen und natürlich auch Investitionen notwendig. Diesen Weg geht die Shell als Nummer Zwei im Markt in größerem Stil, aber auch Aral entwickelt sein Angebot stetig weiter. Das ist ein großer Erfolg für die Convenience-Verantwortlichen der Unternehmen. Allerdings sind damit immer auch Wachstumserwartungen der Konzerne verbunden und auch die Pächter und Selbstständigen in der Branche erhoffen sich einiges: Erfolg muss her! Über konzeptionelle Details sowie deren Sinnhaftigkeit und Erfolgsaussichten wird die Convenience-Branche im Rahmen der Handel und Wandel -Tagung wie immer kontrovers diskutieren. Wichtig ist, dass von Köln erneut die Botschaft ausgeht, dass sich die Convenience-Branche nach vorne bewegt. Außerdem wird wieder einmal größere öffentliche Aufmerksamkeit auf das Tankstellen-Geschäft gelenkt, das sich nicht nur auf Kraftstoffpreise konzentriert. Wir sehen uns in Köln! Hans Jürgen Krone, Chefredakteur und Objektleiter, CONVENIENCE SHOP Treffen Sie Entscheider! Diese Jahrestagung ist konzipiert für Vorstände, Geschäftsführer und Leiter der Abteilungen: Unternehmensentwicklung und New Channels Tankstellen- und Convenience-Shops Key Account Management und Vertrieb Category Management Produktmanagement und Handelsmarketing Kommunikation aus Mineralölgesellschaften, Einzelhandel und Großhandel, Markenartikelindustrie sowie Dienstleistung und Marktforschung. Tanken Sie zwei Tage auf mit Trends und Strategien aus erster Hand: Hochkarätige Vorträge Diskussionen und Interviews an zwei Tagen Exklusive Abendveranstaltung und Viele weitere Möglichkeiten zum Netzwerken! Gute Gründe für Ihre Teilnahme: Informationen aus erster Hand: Profitieren Sie vom exklusiven Einblick in Strategien und Einschätzungen der Player im Markt. Kompakt: Erhalten Sie die wichtigsten Informationen komprimiert in nur 2 Tagen. Blick über den Tellerrand: Nutzen Sie die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch während der Veranstaltung, in den Pausen oder auf dem Abendevent. Ausbau des eigenen Netzwerks: Treffen Sie die Top-Entscheider im Rahmen der Jahrestagung. Aus der Praxis für die Praxis: Nutzen Sie die Erfahrungen der Referenten für Ihr eigenes Unternehmen. Aktive Teilnahme: Beteiligen Sie sich an den Diskussionen und stellen Sie Ihre Fragen im Vorfeld oder auf der Veranstaltung unter: Infoline: Haben Sie Fragen zu dieser Jahrestagung? Wir helfen Ihnen gerne weiter. Konzeption und Inhalt Dipl.-Kffr. Verena Schuster Fachgruppenleiterin EUROFORUM Organisation Anuschka Osterkamp Senior-Konferenz-Koordinatorin EUROFORUM

3 Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience Shops Programm 3 Verbessern Sie Ihre Performance Kompetenz steigern, Loyalität beweisen, Kunden begeistern, Dienstleistungen bieten Mittwoch, 27. Februar Empfang mit Kaffee und Tee, Ausgabe der Tagungsunterlagen Begrüßung durch den Veranstalter und Eröffnung der 17. Handelsblatt Jahrestagung durch Hans Jürgen Krone, Chefredakteur und Objektleiter, CONVENIENCE SHOP Der Tankstellenmarkt im Wandel Aktuelle Trends und neue Impulse Überblick über den Convenience- und Tankstellenmarkt Aktuelle Entwicklungen und Fakten auf Basis des SymphonyIRI Impulspanels Trends und Ausblick für den deutschen Convenience- und Tankstellenmarkt Thorsten Scholl, Senior Director Retail Solutions, SymphonyIRI Group Rahmenbedingungen für Tankstellenhalter in Deutschland und Österreich Das System Tankstelle: Strukturelle Ausgangssituation aus deutscher und österreichischer Tankstellenhaltersicht Tankstelle und Politik Verkauf von Alkohol und Tabakwaren an Tankstellen: Deutsche und europäische Restriktionen Ladenschluss an Tankstellen in Bayern, Samstagsarbeitsverbot in Thüringen Frequenzbringer Sonntagswäsche: Liberalisierungsbeispiel Sachsen Österreich als Beispiel? Preissetzung an Tankstellen, Spritpreisdatenbank und Automatentankstelle Quo vadis Tankstelle? Ort der Mobilität oder Erziehungsdiktatur? Dr. Jochen Wilhelm, Geschäftsführer, Deutsch-Österreichischer Tankstellenverband (DÖT) Globale Strategien Lokale Adaptionen Welche neuen Convenience Retail-Ansätze gibt es weltweit bei Shell? Welche neuen Differenzierungsmöglichkeiten sieht Shell im globalen Wettbewerb? Andreas Nagel, Global Convenience Retail Business and Alliance Development, Shell The Forecourt Report 2012 What the future holds The shopper The future is now The best of Forecourt design and services The Forecourt of the future Richard Hayhoe, Marketing Manager, Palmer & Harvey [Vortrag in englischer Sprache] Fragen und Diskussion Pause mit Kaffee und Tee, Besuch der Fachausstellung BEST PRACTICE AUS UNTERSCHIEDLICHEN BLICKWINKELN! Kooperationen zwischen LEH und Mineralölgesellschaften Shoppen wie im Supermarkt Neuausrichtung des Schweizer Marktes Zentralisierung, Spezialisierung, Qualitätssteigerung Hans Jürgen Krone im Gespräch mit Edgar Bachmann, CEO, SOCAR Energy Switzerland und Markus Laenzlinger, Unternehmensleiter, migrolino Gemeinsames Mittagessen Q 4 Qualität bedeutet mehr Gesellschaft wandelt sich Qualität Bedeutendes Kriterium für Erfolg oder Misserfolg Charakteristika & Dimensionen von Qualität Herausforderungen für Industrie und Handel David Klöckner, Key Account Director, Nestlé Deutschland

4 4 Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience Shops Programm Unterwegs mit Nachhaltigkeit Chancen und Herausforderungen für die Branche Nachhaltigkeit bei Coca-Cola Beispiele aus der Praxis Axel Bachmann, Geschäftsleiter Nachhaltigkeit, Coca-Cola Erfrischungsgetränke Fragen und Diskussion Ende des ersten Konferenztages Ab Abfahrt zur CONVENIENCE-Retail-Theater-Night Die Abendveranstaltung findet in diesem Jahr im außergewöhnlicheren Ambiente des Theater Hauses in Köln statt INTERVIEW: What s new what s hot/what s not How to attract customers/customer experience Erfolg durch Investition in Innovationen Kundengewinnung an der grünsten Tankstelle Europas Fred Pfennings, Geschäftsführer, Fred Pfennings Christian Warning, Geschäftsführer, The Retail Marketeers Raucherlounge sponsored by Donnerstag, 28. Februar Fragen und Diskussion Pause mit Kaffee und Tee, Besuch der Fachausstellung Märkte, Macher, Margen Wegweisende C-Store-Konzepte Update 2013 Perspektiven des Convenience-Geschäftes an Esso-Tankstellen in Deutschland Michael Webner, Convenience Retail Manager Germany, ESSO Deutschland PetitBistro kommt groß raus! Next generation SuperSnacks Kunde Konzept Kampagne Matthias Pape, Leiter Foodservice, Aral INTERVIEW: Der Tankstellen-Shop als Lifestyle-Konzept Der Shop als Treffpunkt der modernen, mobilen Generation BIO als Qualitätssignal Fair Trade und Nachhaltigkeit als zeitgemäßer Beweis von Verantwortung Chillen als neue Form der Regeneration Kooperationen als Profilierungshilfe Harald Joichl, Leiter Tankstellengeschäft, OMV Österreich und Deutschland Empfang mit Kaffee und Tee Eröffnung des zweiten Konferenztages Stop und Shop Wo Kunden sich wie Freunde fühlen Hans Jürgen Krone im Gespräch mit dem Gewinner Shop des Jahres 2012 im Bereich Tankstelle Tour d`horizon Ideen und Trends Was können wir vom Retail lernen? Marke, Innovation, Design Das Leitmotiv für Tankstellen und Convenience-Shops von morgen? Sven Carsten Alt, Managing Partner, SYNDICATE DESIGN Customer Experience im Coffee Jungle & Convenience Store Hot stuff on your way customer journey an einer Tankstelle Ohne Systemgebühren systematisch erfolgreich Kundenwünsche erfüllen Der Charme des offenen Partnerschaft-Systems: Signature Products kombiniert mit local heros Turning beans into bucks Wie ein professioneller Markenauftritt die Kasse klingeln lässt Frank Tilbürger, Geschäftsführer, Coffee Jungle

5 Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience Shops Programm Kontaktloses Bezahlen an Tankstellen Ingo Limburg, Leiter Marketing girogo, EURO Kartensysteme NEWTON A fully automated SHOP 24/7 for PETROL STATIONS Optimize PROFIT on your PETROL STATION Reduce operating cost, increase rental income, make your PFS more profi table and sustainable Customers advantages is EXPRESS SERVICE products delivered in 10 seconds New I-Phone App TV touch screens solutions Stein Alvern, Managing Director, PHOENIX GRUPPEN [Vortrag in englischer Sprache] Gemeinsame Podiumsdiskussion Wie sieht der Store von morgen aus? Sven Carsten Alt, Stein Alvern, Ingo Limburg, Frank Tilbürger und Ev Kunath, Business Consultant, Convenience Competence Center, The Nielsen Company Pause mit Kaffee und Tee, Besuch der Fachausstellung Zwischendurch und nebenbei Wie Shopper zu Kunden werden Der neue Look der TOTAL Tankstellen: Das Tair-Projekt oder die Image-Aufwertung des Tankstellennetzes Mehr Akzeptanz bei Kunden durch die weitere Entwicklung der Wohlfühlen-Atmosphäre Mehr Integration in unsere Umwelt durch ein neues Design Philippe Michallet, Direktion Tankstellen, Leiter Marketing/Shop, Food, Services, TOTAL Deutschland Die Snack-Station Valora Brands & Formate im Europäischen Convenience Markt Was unterscheidet den Convenience Store vom Kiosk Convenience Mehr als nur Produkte Convenience an Bahnhöfen Konzeptionelle Ausrichtung Mathias Gehle, Geschäftsführer Deutschland, Valora Retail Services Emotionale Aktivierung des Shoppers im Tankstellengeschäft Shopper treffen ihre Kaufentscheidung zunehmend unter emotionalen Aspekten. Was bedeutet dies für die funktionale Tankstelle? Welche Emotionen werden beim Shopper durch die unterschiedlichen Warengruppen ausgelöst? Wie kann die POS-Gestaltung durch die Erkenntnisse einer emotionalen Shopperaktivierung optimiert werden? Dr. Alexander Lauer, Direktor Shopper Marketing & Category Management, Ferrero Fragen und Diskussion Gemeinsames Mittagessen Der Backshop ist tot es lebe der Backshop! Der tägliche Kampf um den mobilen Kunden Die Kraft einer eigenen Snack-DNA! Alles aus einer Hand: Kaffee, TK und Frische Produkt-Konzepte für nachhaltiges Wachstum am POS Peter Ganghof, Geschäftsführer, BoB Best of Bakery Podiumsdiskussion Tabakgeschäft Neue Potenziale und Strategien für den Convenience Markt Möchten Sie sich an dieser Diskussionsrunde beteiligen? Dann nehmen Sie Kontakt auf unter: (Juliane Baudisch) Die Tankstelle als Marke Die Story muss stimmen Von der Resterampe zum Markenartikel Was Tankstellen von George Clooney lernen können Was macht Marken wertvoll? Wie entsteht Kundenbindung? Was verkaufen Tankstellen? Was würde George Clooney dazu sagen? Frank Dopheide, Geschäftsführender Gesellschafter, Deutsche Markenarbeit Fragen und Diskussion Ende der 17. Jahrestagung

6 6 Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience Shops Partner, Sponsoren und Aussteller Kooperations-Partner: Convenience Shop aus der LPV Media GmbH schlägt eine Brücke zwischen den C-Stores und dem kleinflächigen Lebensmittel-Handel einerseits sowie dem gastronomischen Bereich andererseits. Mit der Kombination von Convenience-Know-how, Food-Kompetenz und Handelserfahrung unterstützt das Magazin die gesamte Vermarktungskette von der Listung über die Distribution bis hin zum Verkauf. Medien-Partner: Mit freundliche Unterstützung von: Folgende Unternehmen haben bereits zugesagt: Partner: Snack- und Slush-Konzept: bei PCO kostenlos leihen statt kaufen! Die PCO Group bietet die erfolgreichsten Kino-Snacks Popcorn, Nachos, Slush und Zuckerwatte auch für Tankstellen und Convenience-Shops. Popcorn, Nachos und Dips erhalten Sie bei uns einerseits verzehrfertig beispielsweise Daniela Katzenbergers Popcorn für Naschkatzen in wieder verwendbaren Sammel-Bechern. Möchten Sie Popcorn lieber selbst herstellen oder Nachos aus dem Wärmer anbieten, erhalten Sie bei uns auch die geeigneten Maschinen und sämtliches Zubehör. Das Besondere: Slush-, Nacho- und Popcorn-Maschinen können kostenlos geliehen werden. PCO Group GmbH Hupfleitenweg Garmisch-Partenkirchen Holmer Berg 15-17, Dassow Silber-Partner: Die SymphonyIRI Group ist weltweiter Anbieter von umfassenden Marktforschungs- und Marketing-Beratungsleistungen: SIG bietet Ihnen eine einzigartige Kombination aus aktuellen Marktinformationen, leistungsfähiger Management-Software, detaillierten quantitativen und qualitativen Analysen und professionellen Beratungsleistungen und damit die Entscheidungshilfen, die Sie benötigen, um die künftigen Herausforderungen im FMCG-Markt erfolgreich zu bestehen. SymphonyIRI Group GmbH Gladbecker Straße 1, Düsseldorf Sponsor der Raucherlounge: Eines der größten Tabakunternehmen der Welt. Köln und Trier sind die deutschen Standorte von Japan Tobacco International (JTI). Hier beschäftigt das Unternehmen mehr als Mitarbeiter. JTI, mit Zentralsitz in Genf, ist ein Unternehmen der Japan Tobacco Inc., einem der größten Hersteller von Tabakprodukten. JT International Germany GmbH Im MediaPark 4e, Köln

7 Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience Shops Partner, Sponsoren und Aussteller 7 Aussteller: BIC ist ein weltweit führendes Unternehmen in den Bereichen Schreibwaren, Feuerzeuge und Rasierer. Seit mehr als 60 Jahren ist BIC der Tradition der Bereitstellung hochwertiger, preisgünstiger und nachhaltiger Produkte an Verbraucher verpflichtet. Dank dieser Philosophie wurde BIC zu einer der anerkanntesten Marken der Welt. BIC-Produkte werden in mehr als 160 Ländern weltweit vertrieben. BIC Deutschland GmbH & Co. OHG Ginnheimer Straße 4, Eschborn Die Heinrich Stracke GmbH, Ladenbau Shop System in Dessau hat sich in über 20 Jahren zum Einrichtungsspezialisten für Convenience- Stores entwickelt. Kommend aus den Branchen Bäckerei, Gastronomie, LEH sind unsere Stärke Ladenlayout- Konzeption, die Entwicklung vom Laden-Design, Corporate Identity, 3-D Visualisierungen/ Animationen. Leistungsfähig und extrem flexibel macht uns unsere eigene Fertigung. Die komplette Projektabwicklung gehört ebenfalls zu unserem Portfolio. Heinrich Stracke GmbH Ladenbau Shop System Am Scholitzer Acker Dessau-Mildensee Vom Tanken zum Auftanken Gerne möchten wir Sie mit unserer Expertise in den Kategorien Eiscreme, Süßwaren, Kaffee- und Backshop-Spezialitäten, AfG, Convenience-Produkte und Tiefkühlpizza aktiv dabei unterstützen, Tankstellen und Convenience Stores behutsam von einem Ort zu wandeln, an dem man tankt und einkauft, hin zu einem Ort, an dem man relevante Sortimente für den unkomplizierten, wohlschmeckenden und wenig zeitintensiven Genuss angenehm shoppen und genießen sowie nebenbei auch tanken/notwendige Dinge des Alltags erledigen kann. Nestlé Deutschland AG Lyoner Straße 23, Frankfurt/Main Phoenix Gruppen AS owned by serial entrepreneur Stein Alvern has been involved in establishing and developing retail and real estate companies the last 7 years in Norway and UK. The last 2 years Phoenix Petrol Stations Ltd have developed NEWTON a fully automated unmanned kiosk to meet the demand for user friendly and extreme fast delivery of 10 products at the same time. Phoenix Gruppen AS Erling Skjalgsonsgate 19a 0207 Oslo, Norway Selecta. Ihr Partner in Sachen Kaffeegenuss. Als europäischer Marktführer steht Selecta für moderne und individuelle Konzepte. Durch höchste Qualität, größte Vielfalt und maximale Verlässlichkeit haben wir uns seit über 17 Jahren im deutschen Tankstellenmarkt einen Namen gemacht. Europaweit ist Selecta für viele Mineralölgesellschaften Category Champion rund um erfolgreiche Kaffeekonzepte geworden. Kaffeeautomatenportfolio, Service, Produktlieferungen, Hygienechecks und technische Wartung alles aus einer Hand. Selecta Deutschland GmbH Königsteiner Straße 10, Bad Soden Sponsoring und Ausstellung Nutzen Sie das Top-Event der Convenience-Branche, um sich als Aussteller oder Sponsor bei Ihren Kunden von heute und morgen ins Gespräch zu bringen! Gemeinsam erarbeite ich mit Ihnen gerne ein individuelles Präsentationskonzept! Juliane Baudisch Sales-Managerin EUROFORUM Telefon:

8 Veranstaltungen (Kenn-Nummer) 17. Handelsblatt Jahrestagung gemeinsam mit convenience SHOP magazin für new channels Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience-Shops. 27. und 28. Februar 2013, Köln Pullman Cologne, Helenenstraße 14, Köln, Telefon: Bitte ausfüllen und faxen an: Ja, ich nehme am 27. und 28. Februar 2013 teil zum Preis von 2.099, p. P. zzgl. gesetzl. MwSt. [Ich kann jederzeit ohne zusätzliche Kosten einen Ersatzteilnehmer benennen.] [Im Preis sind ausführliche Tagungsunterlagen enthalten.] Name, Vorname Position/Abteilung Telefon Firma Ich kann nicht teilnehmen. Senden Sie mir bitte die Tagungsunterlagen zum Preis von 399,- zzgl. MwSt. zu. [Lieferbar ab ca. 2 Wochen nach der Veranstaltung.] Ich interessiere mich für Ausstellungs- und Sponsoringmöglichkeiten. Ich möchte als Dankeschön für meine Teilnahme das Handelsblatt kostenlos für zwei Monate erhalten. Ich möchte meine Adresse wie angegeben korrigieren lassen. [Wir nehmen Ihre Adressänderung auch gerne telefonisch auf: ] Fax Geburtsjahr Die EUROFORUM Deutschland SE darf mich über verschiedenste Angebote von sich, Konzern- und Partner unternehmen wie folgt zu Werbezwecken informieren: Zusendung per Ja Nein per Fax: Ja Nein (P M012) Teilnahmebedingungen. Der Teilnahmebetrag für diese Veranstaltung inklusive Tagungsunterlagen, Mittagessen, Pausen getränken und Abendessen pro Person zzgl. MwSt. ist nach Erhalt der Rech nung fällig. Nach Eingang Ihrer Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung. Die Stor nie rung (nur schrift lich) ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird die Hälfte des Teilnahmebetrages erhoben. Bei Nichterscheinen oder Stor nie rung am Veranstal tungstag wird der gesamte Teilnahmebetrag fällig. Gerne akzep tieren wir ohne zusätzliche Kosten einen Ersatz teilnehmer. Programmänderungen aus dringendem Anlass behält sich der Veranstalter vor. Datenschutzinformation. Die EUROFORUM Deutschland SE verwendet die im Rahmen der Bestellung und Nutzung unseres Angebotes erhobenen Daten in den geltenden rechtlichen Grenzen zum Zweck der Durchführung unserer Leistungen und um Ihnen postalisch Informationen über weitere Angebote von uns sowie unseren Partner- oder Konzernunternehmen wie der Handelsblatt GmbH zukommen zu lassen. Wenn Sie unser Kunde sind, informieren wir Sie außerdem in den geltenden rechtlichen Grenzen per über unsere Angebote, die den vorher von Ihnen genutzten Leistungen ähnlich sind. Soweit im Rahmen der Verwendung der Daten eine Übermittlung in Länder ohne angemessenes Datenschutzniveau erfolgt, schaffen wir ausreichende Garantien zum Schutz der Daten. Außerdem verwenden wir Ihre Daten, soweit Sie uns hierfür eine Einwilligung erteilt haben. Sie können der Nutzung Ihrer Daten für Zwecke der Werbung oder der Ansprache per oder Telefax jederzeit gegenüber der EUROFORUM Deutschland SE, Postfach , Düsseldorf widersprechen. Zimmerreservierung. Im Tagungshotel steht ein begrenztes Zimmerkontingent zum ermäßigten Preis zur Verfügung. Bitte nehmen Sie die Reservierung direkt im Hotel unter dem Stichwort Handelsblatt -/EUROFORUM-Konferenz vor. Änderungen vorbehalten. Ihr Tagungshotel. Das Hotel Pullman Cologne lädt Sie herzlich am ersten Veranstaltungsabend zu einem Umtrunk ein. Wir über uns. Handelsblatt Veranstaltungen vermitteln Ihnen in hochkarätigen Konferenzen und Seminaren wichtige Wirtschaftsinformationen zu aktuellen Themen. Wir bieten damit Führungs kräf ten aus Wirtschaft und Industrie Foren für Know-how-Transfer und Meinungs austausch. Mit der Planung und Organisation der Veranstaltungen haben wir die EUROFORUM Deutschland SE beauftragt. Anschrift Branche Ansprechpartner im Sekretariat Datum, Unterschrift Anmeldung und Information Bitte ausfüllen, falls die Rechnungsanschrift von der Kundenanschrift abweicht: Name Abteilung Anschrift Wer entscheidet über Ihre Teilnahme? Ich selbst oder Name: Position: Beschäftigtenzahl an Ihrem Standort: bis über 5000 per Fax: +49 (0) telefonisch: +49 (0) [Anuschka Osterkamp] Zentrale: +49 (0) schriftlich: EUROFORUM Deutschland SE Postfach , Düsseldorf per im Internet:

Handel und Wandel. in Tankstellen und Convenience Shops

Handel und Wandel. in Tankstellen und Convenience Shops 18. Handelsblatt Jahrestagung gemeinsam mit Convenience Shop 18. und 19. Februar 2014, Kameha Grand Bonn Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience Shops 200 26 10 90 45 10 2 1 über zweihundert Teilnehmer

Mehr

Facility Management. Themen dieses Seminars. Ihre Referenten SEMINAR

Facility Management. Themen dieses Seminars. Ihre Referenten SEMINAR Facility Management Steigern Sie die Performance im Gebäudemanagement Themen dieses Seminars Controlling und Benchmarking als effektive Kostensteuerungselemente Strukturen, Grundlagen und Strategien im

Mehr

Convenience-Markt spürt Aufwind

Convenience-Markt spürt Aufwind Convenience-Markt spürt Aufwind 16. Handelsblatt Jahrestagung Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience-Shops 29. Februar und 1. März 2012, Pullman Cologne, Köln Programm: http://bit.ly/vcxouh Köln/Düsseldorf,

Mehr

Banking Operations Management.

Banking Operations Management. Veranstaltungen 2. Handelsblatt Konferenz Next Steps towards Excellence! Banking Operations Management. 19. und 20. Oktober 2010, Mainz Innovative Sourcing-Strategien und Business Process Management IT-Providermanagement

Mehr

Multikanalmanagement. in Banken und Versicherungen. Profitieren Sie von hochkarätigen Praxisberichten:

Multikanalmanagement. in Banken und Versicherungen. Profitieren Sie von hochkarätigen Praxisberichten: Multikanalmanagement in Banken und Versicherungen Profitieren Sie von hochkarätigen Praxisberichten: Allianz + assekurando + Barmenia + Google + Gothaer + ING-DiBa + Postbank + Sparkassen DirektVersicherung

Mehr

Interne Kontrolle und Überwachung

Interne Kontrolle und Überwachung Tagung 5. Mai 2015 Hotel Belvoir, Rüschlikon 8 CPE-Punkte für Ihre persönliche Weiterbildung anrechenbar Interne Kontrolle und Überwachung Senior Management Board / Audit Committee 1st Line of Defence

Mehr

Tankstellen und Convenience Shops

Tankstellen und Convenience Shops 19. Handelsblatt Jahrestagung gemeinsam mit Convenience Shop 25. und 26. Februar 2015, Pullman Cologne Seit fast 20 Jahren das Klassentreffen der Branche Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience

Mehr

Europäisches Steuerrecht EuGH-Fälle im Blickpunkt

Europäisches Steuerrecht EuGH-Fälle im Blickpunkt 21. November 2006 in Düsseldorf Informationen hierzu finden Sie unter: http://vhb.handelsblatt.com/eu-steuerrecht 3. Handelsblatt Konferenz Europäisches Steuerrecht EuGH-Fälle im Blickpunkt Mit hochkarätigen

Mehr

FACHTAGUNG 11. und 12. Dezember 2013, Düsseldorf

FACHTAGUNG 11. und 12. Dezember 2013, Düsseldorf FACHTAGUNG 11. und 12. Dezember 2013, Düsseldorf Getrennt buchbare Tage, Sonderpreis für Versicherungsnehmer Captives, Selbstversicherung und Eigentragungsmodelle Lösungsmodelle zur Absicherung von Haftpflicht-

Mehr

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main

Investment Conference Geschlossene Immobilienfonds. 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Investment Conference 13. Juni 2012 in Frankfurt am Main Einladung Investment Conference 2012 stehen bei den Anlegern nach wie vor am höchsten im Kurs - wen wundert das? Stehen doch Investitionen in deutsche

Mehr

Direct Lending Funds in der Restrukturierung

Direct Lending Funds in der Restrukturierung Handelsblatt Konferenz 2. Dezember 2015, Hilton Hotel Frankfurt Neue BaFin Verwaltungspraxis vom 12. Mai 2015 Direct Lending Funds in der Restrukturierung Neue BaFin Regeln für Kreditfonds VORSITZ Prof.

Mehr

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf

Einladung. Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011. Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Einladung Dachmarkenforum 2011 Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Mittwoch, 05. Okt. 2011 Airporthotel Am Hülserhof 57 Düsseldorf Zukunftsweisende Strategien im Mode Einzelhandel Sie sind

Mehr

Industrieversicherung 2011

Industrieversicherung 2011 Veranstaltungen 10. Handelsblatt Jahrestagung Sonderpreis für Industrievertreter! Industrieversicherung 2011 30. Juni und 1. Juli 2011, Köln Mit Beiträgen von: Dr. Frank Achtert, Guy Carpenter & Company

Mehr

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten

22. + 23. November 2005 Frankfurt. Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Jahrestagung: Erfahrungen aus Reporting-Projekten Das Interesse und die Erwartungen sind hoch. Was bringt uns Cognos 8? Was bedeutet ein Umstieg von Serie 7 nach Cognos8 für Sie? Informieren Sie sich über

Mehr

CFO-Kongress 2013. Von CFOs für CFOs. 9. Handelsblatt. Networking und Fachaustausch Das Jahresevent für den Finanzvorstand.

CFO-Kongress 2013. Von CFOs für CFOs. 9. Handelsblatt. Networking und Fachaustausch Das Jahresevent für den Finanzvorstand. 1 Xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx Programm Veranstaltungen 9. Handelsblatt Von CFOs für CFOs CFO-Kongress 2013. 20. und 21. Juni 2013, Hotel Falkenstein Grand Kempinski, Königstein im Taunus (bei Frankfurt/Main)

Mehr

CFO-Kongress 2014 Das Jahresevent für den Finanzvorstand

CFO-Kongress 2014 Das Jahresevent für den Finanzvorstand 3. und 4. Juli 2014, Hyatt Regency Mainz Von CFOs für CFOs Das Jahresevent für den Finanzvorstand! 10. Handelsblatt CFO-Kongress 2014 Das Jahresevent für den Finanzvorstand Spannende Business Cases und

Mehr

Inhalt. Vorwort... 11. A Grundlagen des Trade-Marketing... 13. B Der Handel als B2B-Kunde im Trade-Marketing... 63

Inhalt. Vorwort... 11. A Grundlagen des Trade-Marketing... 13. B Der Handel als B2B-Kunde im Trade-Marketing... 63 Vorwort.................................................... 11 A Grundlagen des Trade-Marketing........................ 13 1 Trade-Marketing: Definition und Abgrenzung..................... 15 2 Trade-Marketing

Mehr

Trendkonferenz am 08.05.2014

Trendkonferenz am 08.05.2014 Trendkonferenz am 08.05.2014 XRM, das 100%- Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, sondern auch Mitarbeiter, Partner, Lieferanten, Journalisten oder Kapitalgeber bilden heute das Beziehungsnetzwerk von

Mehr

Transparenz. in Lebensversicherung und Altersvorsorge

Transparenz. in Lebensversicherung und Altersvorsorge Veranstaltungen 4. Strategiemeeting Lebensversicherungswirtschaft Transparenz. in Lebensversicherung und Altersvorsorge 1. und 2. September 2010, Köln Produktkennzahlen und Modellrechnungen im Vergleich.

Mehr

Open Innovation. Dr. Bernd Becker, Leitung Consumer Interaction Management, Volkswagen AG. Im nhow Hotel dem innovativen Hotel in Berlin

Open Innovation. Dr. Bernd Becker, Leitung Consumer Interaction Management, Volkswagen AG. Im nhow Hotel dem innovativen Hotel in Berlin Veranstaltungen Mit umfassender Studie über Open Innovation in Deutschland 2. Handelsblatt Konferenz Open Innovation. 27. und 28. September 2011, Berlin International Keynotes National Keynote Open Innovation

Mehr

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung!

Dachmarkenforum 2015. Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing. Mittwoch, 11. März 2015. Dachmarkenforum.com. aus Online Betrachtung! Dachmarkenforum 2015 Multi-Channel Ι Omni-Channel Ι Cross-Marketing aus Online Betrachtung! Mittwoch, 11. März 2015 Halle 29 Ι Showroom Seidensticker Rheinmetall Allee 3 Ι Düsseldorf Dachmarkenforum.com

Mehr

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung

Social Media Finance. Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Workshops Social Media Finance Social Media Sales & Services Social Media & Recht Social Media Monitoring & Erfolgsmessung Veranstaltungsort Industrie- und Handelskammer Frankfurt am Main Börsenplatz 4

Mehr

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.

Einladung zur Fachtagung. Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12. Einladung zur Fachtagung Vorbeugung der persönlichen Haftung von technischen Führungskräften 18.11.2014 in Berlin / 02.12.2014 in Köln Typische Problemfelder in der Praxis Persönliche Haftungsrisiken von

Mehr

Mobile Device Strategie

Mobile Device Strategie Anmeldung und Information s c h r i f t l i c h : 5 Euroforum Deutschland SE Postfach 11 12 34, 40512 Düsseldorf per E-Mail: anmeldung@euroforum.com p e r F a x : 49 (0)2 11/96 86 40 40 t e l e f o n i

Mehr

New ways of working Office & Workplace für neue Arbeitswelten

New ways of working Office & Workplace für neue Arbeitswelten KOnFerenZ New ways of working Office & Workplace für neue Arbeitswelten Termin 26. und 27. Februar 2013, Sofitel munich Bayerpost, münchen Themen der Konferenz: Gestaltung neuer Arbeitswelten Design &

Mehr

Dividendenbesteuerung

Dividendenbesteuerung Dividendenbesteuerung Aktuelle Brennpunkte Steueroptimale Gestaltung Informieren Sie sich u. a. umfassend über: Der neue 50d Abs. 3 EStG: Erste praktische Erfahrungen Risiken und Chancen im Hinblick auf

Mehr

Enterprise Apps. Konzeption, Entwicklung und Implementierung von. Mit Praxisbericht von

Enterprise Apps. Konzeption, Entwicklung und Implementierung von. Mit Praxisbericht von Das Erfolgsmodell Apps in Ihrem Unternehmen nutzen! Konzeption, Entwicklung und Implementierung von Enterprise Apps Seminar 25. und 26. September 2012 l Hotel INNSIDE Derendorf, Düsseldorf 24. und 25.

Mehr

Der neue Weg zum Kunden: Vom Trade-Marketing zum Shopper-Marketing

Der neue Weg zum Kunden: Vom Trade-Marketing zum Shopper-Marketing Susanne Czech-Winkelmann Der neue Weg zum Kunden: Vom Trade-Marketing zum Shopper-Marketing Grundlagen Konzepte Instrumente Deutscher Fachverlag Vorwort 11 A Grundlagen des Trade-Marketing 13 1 Trade-Marketing:

Mehr

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von:

Praxisseminar. am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz. Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität. mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar Lean Innovationschlank, agil und innovativ am 05. März 2015 in der Coface Arena in Mainz Das Praxisseminar zur Steigerung der Entwicklungsproduktivität mit Praxisvorträgen von: Praxisseminar

Mehr

Rechtsfallen für IT-Sicherheitsbeauftragte

Rechtsfallen für IT-Sicherheitsbeauftragte Seminar München 3. und 4. November 2003 Berlin 2. und 3. Dezember 2003 Rechtsfallen für IT-Sicherheitsbeauftragte Kennen Sie die Risiken, die mit Ihrer täglichen Arbeit verbunden sind? Die Stellung des

Mehr

Bankfiliale der Zukunft

Bankfiliale der Zukunft Highlight Besuch einer Deutschen-Bank-Filiale mit neuem Filial-Konzept Bankfiliale der Zukunft Innovative Konzepte für den Kundendialog Beleben Sie Ihr Filialgeschäft: Ohne Filiale geht es nicht Wie positionieren

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung

Cocktailempfang auf Einladung der Deutschen Rückversicherung Veranstaltung 2008 Mitgliederversammlung der ARIAS Europe e.v. Schiedsgerichtsbarkeit in der Assekuranz 2008 quo vadis? 16:00-17:30 16:00-16:05 17:30 19:00 19:30 für 20:30 Mitgliederversammlung Leitung:

Mehr

next corporate communication 14

next corporate communication 14 next corporate communication 14 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 27. & 28. März 2014 SI Centrum Stuttgart nextcc14 Konferenz Das Research Center for Digital Business

Mehr

Internationale Versicherungsprogramme

Internationale Versicherungsprogramme Internationale Zentrale Herausforderungen globaler Policen Informieren Sie sich umfassend über: Konventionelle Gestaltungsformen Erfahrungen mit MIP, MIA, FinC Vertragsrechtliche und aufsichtsrechtliche

Mehr

Omikron Kundentag 2011. 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski

Omikron Kundentag 2011. 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski Omikron Kundentag 2011 16. - 17. Februar 2011 Frankfurt a.m. Hotel Falkenstein Grand Kempinski Neue Wege. Neue Ziele. In einer schnellen und schnell-lebigen Zeit wie der unseren ist es besser, selbst Trends

Mehr

Rethinking. Medtech RETHINK YOUR STRATEGIES RETHINK MARKET ACCESS. Vom Labor in den Markt RETHINK PRODUCTION & IT RETHINK LEGAL SITUATIONS

Rethinking. Medtech RETHINK YOUR STRATEGIES RETHINK MARKET ACCESS. Vom Labor in den Markt RETHINK PRODUCTION & IT RETHINK LEGAL SITUATIONS Rethinking Medtech 2 in 1 Besuchen Sie den Preday WEARABLES & DIGITAL HEALTH zum Sonderpreis Rethink your business: Erfahren Sie mehr über innovative Geschäftsmodelle Innovation bleibt weiterhin einer

Mehr

Non Performing Loans. Chancen und Risiken für Finanzinstitute in einem wachsenden Markt. Datum und Ort: www.handelsblatt.com/training.

Non Performing Loans. Chancen und Risiken für Finanzinstitute in einem wachsenden Markt. Datum und Ort: www.handelsblatt.com/training. www.handelsblatt.com/training Non Performing Loans Chancen und Risiken für Finanzinstitute in einem wachsenden Markt Gestaltungsmöglichkeiten beim Verkauf notleidender Kreditengagements Maßnahmen zur erfolgreichen

Mehr

Doppelnützige Treuhand. Unternehmenssanierung in der Insolvenz SONDERPREIS. Vorsitz: Mit diesen Experten:

Doppelnützige Treuhand. Unternehmenssanierung in der Insolvenz SONDERPREIS. Vorsitz: Mit diesen Experten: 2. Handelsblatt Jahrestagung 31. März 2014, Hotel Concorde Berlin Doppelnützige Treuhand Mit diesen Experten: 2. Handelsblatt Jahrestagung 1. April 2014, Hotel Concorde Berlin Getrennt oder gemeinsam buchbar!

Mehr

Versicherbarkeit von Erneuerbaren Energien

Versicherbarkeit von Erneuerbaren Energien Risikomanagement Versicherbarkeit von Erneuerbaren Energien Aus der Praxis für die Praxis: Risikoabsicherung konkret: Integration im Projektablauf Wann lohnt sich eine Versicherung überhaupt? Do s und

Mehr

Inklusive Musterformulierungen, Praxisbeispielen und Gesetzestexten! Gewerbliches Mietrecht Sie lernen bei diesem Seminar

Inklusive Musterformulierungen, Praxisbeispielen und Gesetzestexten! Gewerbliches Mietrecht Sie lernen bei diesem Seminar Inklusive Musterformulierungen, Praxisbeispielen und Gesetzestexten! Gewerbliches Mietrecht Sie lernen bei diesem Seminar Gesetzestexte richtig auszulegen und für Ihren Vertrag anzuwenden Betriebskosten

Mehr

Excellence in «demand driven» Consumer Supply Chains

Excellence in «demand driven» Consumer Supply Chains m a n a g e m e n t t a l k Excellence in «demand driven» Consumer Supply Chains Planning, Agility, Excellence n Datum I Ort 11. MÄRZ 2015 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon n Referenten

Mehr

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb

Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Perspektiven von Social Media für Marketing, Unternehmenskommunikation und Vertrieb Konferenz Holiday Inn Zürich Messe 02. Februar 2011 Next Corporate Communication Konferenz Next Corporate Communication

Mehr

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner)

09:45 Begrüßung der Teilnehmer Olaf Kaiser (Geschäftsführer von iteam) und Dr. Ronald Wiltscheck (Chefredakteur von ChannelPartner) "Chancen 2014" Der Systemhauskongress Mittwoch, 28.08.2013 09:00 Registrierung der Teilnehmer 09:45 Begrüßung der Teilnehmer 10:00 Keynote: "Sicher entscheiden" Dr. Markus Merk, ehemaliger Bundesliga-

Mehr

Online-Marketing-Manager

Online-Marketing-Manager Seminar Der zertifizierte Online-Marketing-Manager Termine 20. bis 22. September 2010, Düsseldorf Neue Kunden gewinnen und Umsätze steigern! Alle wichtigen Themen kompakt und praxisnah in nur drei Tagen!

Mehr

2. Workshop Financing emobility

2. Workshop Financing emobility 2. Workshop Financing emobility im Rahmen der ecartec 21. Oktober 2010 Neue Messe München Parallel zur Messe ecartec Powered by www.ecartec.de Programm Zeit / Thema Referent ab 9.00 Registrierung 9.30

Mehr

Liquiditätsrisikomanagement unter LCR und NSFR

Liquiditätsrisikomanagement unter LCR und NSFR SEMINAR 24. 25. Februar 2015, Frankfurt/Main 24. 25. Juni 2015, Frankfurt/Main Programm- Update! Liquiditätsrisikomanagement unter LCR und NSFR Umsetzung der neuen Liquiditätsvorschriften in die Praxis

Mehr

3. Gewerbeimmobilientag Berlin

3. Gewerbeimmobilientag Berlin 3. Gewerbeimmobilientag Berlin 18. November 2015 Tour Total 12.30 18.30 Uhr Gewerbeimmobilien in Bewegung Als dynamischer Wirtschaftsstandort zieht es jährlich viele Menschen zum Leben, Arbeiten und Genießen

Mehr

Rechtsfallen für das technische Management

Rechtsfallen für das technische Management SEMINAR 22. und 23. September 2014, Köln 25. und 26. November 2014, München Von Juristen für Nicht-Juristen Rechtsfallen für das technische Management LERNEN SIE ALLES WISSENSWERTE ÜBER: Rechtliche Anforderungen

Mehr

The Future Value Chain 2025. Der Blick in die Zukunft ein Strategie-Szenario der Wertschöpfungskette in der deutschen Konsumgüterwirtschaft.

The Future Value Chain 2025. Der Blick in die Zukunft ein Strategie-Szenario der Wertschöpfungskette in der deutschen Konsumgüterwirtschaft. The Future Value Chain 2025 Der Blick in die Zukunft ein Strategie-Szenario der Wertschöpfungskette in der deutschen Konsumgüterwirtschaft. Der Blick nach vorne zeigt uns, wohin wir die Schritte lenken

Mehr

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt

Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Veranstaltung im MesseTurm Frankfurt Vertriebs- und Servicesteigerung mit Sprachund Bildschirmaufzeichnung Diskutieren Sie mit Experten aus der Praxis! Gewinnen Sie einen Überblick über die Möglichkeiten

Mehr

Der neue gesetzliche Rahmen für die Lebensversicherer

Der neue gesetzliche Rahmen für die Lebensversicherer http://vhb.handelsblatt.com/leben Auswirkungen der BVerfG- und BGH-Urteile! Handelsblatt Konferenz Der neue gesetzliche Rahmen für die Lebensversicherer 15. und 16. Mai 2006, Hotel Dorint Sofitel Schweizerhof,

Mehr

Strategiemeeting Lebensversicherungswirtschaft.

Strategiemeeting Lebensversicherungswirtschaft. Veranstaltungen 5. Handelsblatt Jahrestagung Strategiemeeting swirtschaft. 31. August und 1. September 2011 Hotel Pullman Cologne, Köln Die Themen: Herausforderung: Solvency II, IFRS, Unisex-Tarife, Garantiezinssenkung

Mehr

Harald Penning, Automotive Consulting GmbH. Dr. Michael Pickel, E+S Rückversicherung AG. Andreas Slizyk, DEKRA Claims Services International, ASA GmbH

Harald Penning, Automotive Consulting GmbH. Dr. Michael Pickel, E+S Rückversicherung AG. Andreas Slizyk, DEKRA Claims Services International, ASA GmbH Erfolgsstrategien für die Zukunft! Handelsblatt Konferenz Kfz-Versicherung 28. und 29. Juni 2005, Renaissance Köln Hotel Die Themen: Berücksichtigung von Solvency II in der Steuerung der Kfz-Versicherung

Mehr

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin.

CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT. digitale transformation. 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin. digitale transformation DIE KONFERENZREIHE DER F.A.Z. konferenz CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY NICHT MEHR AUSREICHT 30. September 2014, F.A.Z. Atrium, Berlin #3 CYBER RESILIENCE WARUM CYBER SECURITY

Mehr

Collaboration Performance

Collaboration Performance FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Tagung Collaboration Performance Erfolgsfaktoren für kollaboratives Arbeiten Stuttgart, 22. Januar 2015 Vorwort Um Innovationen zu schaffen,

Mehr

Im deutschen und englischen Recht

Im deutschen und englischen Recht Veranstaltungen Handelsblatt Financial Training Der Klassiker seit 13 Jahren jetzt neu aufgelegt! Dokumentation von Konsortialkrediten. Im deutschen und englischen Recht 22. und 23. Januar 2014, Frankfurt/Main

Mehr

Bankfiliale der Zukunft

Bankfiliale der Zukunft Bankfiliale der Zukunft Steigern Sie ihre Filialproduktivität und beleben Sie ihr Filialgeschäft Marktpotenziale ausschöpfen Kosten reduzieren Kunden gewinnen ihre THEMEN Quo vadis Filiale? Wie wichtig

Mehr

Das neue Umwandlungs steuerrecht Steueroptimale Umsetzung und Brennpunkte in der Praxis

Das neue Umwandlungs steuerrecht Steueroptimale Umsetzung und Brennpunkte in der Praxis Das neue Umwandlungs steuerrecht Steueroptimale Umsetzung und Brennpunkte in der Praxis Vorsitzender der Konferenz: Prof. Dr. Norbert Herzig, Universität zu Köln! Profitieren Sie vom direkten Dialog zwischen

Mehr

AKADEMIE 19. bis 21. Mai 2014, Düsseldorf RISIKOMANAGER IN DER VERSICHERUNGSWIRTSCHAFT

AKADEMIE 19. bis 21. Mai 2014, Düsseldorf RISIKOMANAGER IN DER VERSICHERUNGSWIRTSCHAFT AKADEMIE 19. bis 21. Mai 2014, Düsseldorf TAGE SIND GETRENNT BUCHBAR! DER RISIKOMANAGER IN DER VERSICHERUNGSWIRTSCHAFT Praxisnahe Einführung in Solvency II ERSTER TAG MaRisk und Solvency II Rechtliche

Mehr

Assekuranz 2014 Chancen und Perspektiven für die Versicherungswirtschaft unter der neuen Bundesregierung

Assekuranz 2014 Chancen und Perspektiven für die Versicherungswirtschaft unter der neuen Bundesregierung 14. Handelsblatt Jahrestagung 2. und 3. April 2014, Leonardo Royal Hotel Munich Seit 14 Jahren der Treffpunkt der Versicherungswirtschaft Assekuranz 2014 Chancen und Perspektiven für die Versicherungswirtschaft

Mehr

Mitarbeiter führen und motivieren

Mitarbeiter führen und motivieren 1-Tages-Seminar Mitarbeiter führen und motivieren Recht und Psychologie SEITE 2 von 7 IHRE REFERENTEN Mediation In betrieblichen Konfliktsituationen kann ein Mediator als neutraler Dritter unterstützend

Mehr

Effizientes Trade Marketing

Effizientes Trade Marketing Effizientes Trade Marketing S c h l a g k r ä f t i g e H a n d e l s k o n z e p t e r e a l i s i e r e n Konsument 2.0 Berücksichtigen Sie die Kundenbedürfnisse optimal, um den Kunden langfristig zu

Mehr

ZUSATZVERSORGUNG 2014

ZUSATZVERSORGUNG 2014 13. JAHRESTAGUNG 4. und 5. November 2014, Hotel Pullman Berlin Schweizerhof ZUSATZVERSORGUNG 2014 Aktuelle Rahmenbedingungen und Praxisberichte zur Betriebs rente im öffentlichen und kirchlichen Dienst

Mehr

IT für Versicherungen

IT für Versicherungen Ihre Versicherungs-IT-Plattform für den deutschsprachigen Raum! 16. Euroforum-Jahrestagung IT für Versicherungen An der Schnittstelle zwischen IT und Business Was bewegt die Branche? Innovative IT Ansätze

Mehr

Social Media Monitoring. Jetzt Teilnahme ab 90,- sichern! Achtung: begrenztes Platzkontingent! Listbroking 3.0. Programmatic Buying

Social Media Monitoring. Jetzt Teilnahme ab 90,- sichern! Achtung: begrenztes Platzkontingent! Listbroking 3.0. Programmatic Buying Dialogmarketing 22. September 2014 Köln 23. September 2014 Frankfurt 30. September 2014 Berlin Customer Journey Kundendialog Social Media Monitoring Social Web Jetzt Teilnahme ab 90,- sichern! Achtung:

Mehr

VERMÖGENSSCHADEN- HAFTPFLICHT

VERMÖGENSSCHADEN- HAFTPFLICHT 7. EUROFORUM -KONFERENZ 24. und 25. April 2013, Düsseldorf VERMÖGENSSCHADEN- HAFTPFLICHT Markt-Update Innovationen Neue Risiken INFORMIEREN SIE SICH UMFASSEND ÜBER: Der Treffpunkt der VH-Branche (Internationale)

Mehr

+H *V. + Praxisbericht: Pünktlich zum Renewal. Handelsblatt-Konferenz. 18. und 19. November 2003, Renaissance Köln Hotel. Substanz entscheidet

+H *V. + Praxisbericht: Pünktlich zum Renewal. Handelsblatt-Konferenz. 18. und 19. November 2003, Renaissance Köln Hotel. Substanz entscheidet +H *V! Pünktlich zum Renewal. Handelsblatt-Konferenz. Industrieversicherung. 18. und 19. November 2003, Renaissance Köln Hotel.» Die Themen: Das diesjährige Renewal aus Sicht der Industrie, Versicherer

Mehr

13. und 14. Mai 2014 in München 3. und 4. Juni 2014 in Düsseldorf

13. und 14. Mai 2014 in München 3. und 4. Juni 2014 in Düsseldorf s e m i n a r 13. und 14. Mai 2014 in München 3. und 4. Juni 2014 in Düsseldorf Steuersicherheit auf den Punkt gebracht! Souverän in Tax Compliance Steuerhinterziehung Steueroptimierung Experten aus unterschiedlichen

Mehr

Sponsoring Programm Tag der Klinischen Forschung 19. Mai 2010 in München

Sponsoring Programm Tag der Klinischen Forschung 19. Mai 2010 in München Sponsoring Programm Tag der Klinischen Forschung 19. Mai 2010 in München Nutzen Sie unser Forum um für sich zu sprechen Wir über uns Die 1979 in Heidelberg gegründete FORUM Institut für Management GmbH

Mehr

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT

IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IBM BUSINESS INTELLIGENCE SUMMIT IN ZUSAMMENARBEIT MIT DIENSTAG, 17. APRIL 2007, 12.00 17.00 UHR IBM FORUM SWITZERLAND, ZÜRICH-ALTSTETTEN PERSÖNLICHE EINLADUNG Sehr geehrter Herr XY Der Business Intelligence

Mehr

Neue Vertriebsstrategien nach dem LVRG

Neue Vertriebsstrategien nach dem LVRG KONFERENZ 12. und 13. Mai 2015, Pullman Cologne Der Vertriebstreff nach Einführung des LVRG Neue Vertriebsstrategien nach dem LVRG Im Zentrum des Geschehens: Zeitgemäße Honorar- und Vergütungsmodelle Vertriebskanalmix

Mehr

Strategische Technologieplanung Organisation und Umsetzung

Strategische Technologieplanung Organisation und Umsetzung Seminar Frankfurt/Main (Oberursel) 11. und 12. Mai 2004 München 22. und 23. Juni 2004 Strategische Technologieplanung Organisation und Umsetzung Gestalten Sie die technologische Zukunft Ihres Unternehmens

Mehr

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main

Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Presseinformation 14. Informationsforum KreditServicing der Hypotheken Management-Gruppe am 10. November 2015 in Frankfurt/Main Mannheim, 26.08.2015 Digitale Trends, zielgruppengerechte und kundenorientierte

Mehr

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Presseinformation Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Experten und Meinungsbildner der Finanzdienstleistungsbranche diskutieren am 6.11.2014 Gegenwart

Mehr

Handel und Wandel. in Tankstellen und Convenience-Shops. convenience. Aufbruch in eine neue Ära Fit für das Convenience-Geschäft von morgen!

Handel und Wandel. in Tankstellen und Convenience-Shops. convenience. Aufbruch in eine neue Ära Fit für das Convenience-Geschäft von morgen! Veranstaltungen 15. Handelsblatt Jahrestagung gemeinsam mit convenience SHOP magazin für new channels Handel und Wandel in Tankstellen und Convenience-Shops Aufbruch in eine neue Ära Fit für das Convenience-Geschäft

Mehr

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen

Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen beka GmbH Isolierte Hubarbeitsbühnen für Arbeiten an Oberleitungen von Straßen- und Stadtbahnen 3. und 4. November 2015 in Potsdam Leitung, Obmann des Arbeitsteams Fahrzeuge zum Arbeiten unter Spannung

Mehr

Rechtswissen Industrieversicherung

Rechtswissen Industrieversicherung s e m i n a r 1. und 2. April 2014, Köln 14. und 15. Mai 2014, München Frühbucherrabatt: Sparen Sie 200 Euro Rechtswissen Industrieversicherung Mehr als nur Grundlagen! Aktuelle Themen, die Ihnen im Berufsalltag

Mehr

Seminare 2012. Grundkurs Solution Architecture. Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln

Seminare 2012. Grundkurs Solution Architecture. Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln Klaus D. Niemann: Enterprise Architecture Management Grundkurs Solution Architecture Seminare 2012 Lösungsarchitekturen zielorientiert entwickeln Bringen Sie Ihre Lösungsarchitektur in Einklang mit den

Mehr

Filial-Strategie. Neuausrichtung Standort-Analyse Umsetzung von Schließungen Multikanal-Vertriebssteuerung. Vom Kostenblock zum Ertragsbringer

Filial-Strategie. Neuausrichtung Standort-Analyse Umsetzung von Schließungen Multikanal-Vertriebssteuerung. Vom Kostenblock zum Ertragsbringer K o n f e r n z 26. und 27. November 2013, Frankfurt/Main Filiale neu denken im Kontext von Mobile Banking! Filial-Strategie Neuausrichtung Standort-Analyse Umsetzung von Schließungen Multikanal-Vertriebssteuerung

Mehr

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin

ARBEITSRECHT. Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin ARBEITSRECHT Kompaktseminar am 12. Juni 2015 in Berlin Lernen Sie, Fallstricke des Arbeitsrechts zu vermeiden Lernen Sie anhand von Praxisbeispielen, wie Sie Arbeitsverhältnisse optimal gestalten Profitieren

Mehr

TAGUNG ÜBER ENERGIEEFFIZIENZ DURCH AUTOMATION. EdA 2015. Sponsorenmappe

TAGUNG ÜBER ENERGIEEFFIZIENZ DURCH AUTOMATION. EdA 2015. Sponsorenmappe TAGUNG ÜBER ENERGIEEFFIZIENZ DURCH AUTOMATION EdA 2015 Sponsorenmappe Allgemeine Informationen Datum: 23. April 2015 Uhrzeit: 09:00-17:00 Uhr Ort: Hotel Mercure Wien Westbahnhof Adresse: Felberstraße 4,

Mehr

k o n f e r e n z 21. und 22. August 2013, Berlin Parteipolitische Konzepte zur Entwicklung des Gesundheitswesens

k o n f e r e n z 21. und 22. August 2013, Berlin Parteipolitische Konzepte zur Entwicklung des Gesundheitswesens k o n f e r e n z 21. und 22. August 2013, Berlin PKV aktuell themen Parteipolitische Konzepte zur Entwicklung des Gesundheitswesens Neue Wege in der Voll- und Zusatzversicherung Gesetzliche Rahmenbedingungen

Mehr

Factoring AG. Summit 2011. Von der Branche für die Branche: den Markt der Zukunft optimal nutzen!

Factoring AG. Summit 2011. Von der Branche für die Branche: den Markt der Zukunft optimal nutzen! ! Besonderer Service: Jeder Teilnehmer erhält die Factoring-Studie 2011 der Universität zu Köln/Deutscher Factoring-Verband e. V.! Factoring Summit 2011 Von der Branche für die Branche: den Markt der Zukunft

Mehr

Erfolgreiche Erschließung des Marktes für Biometrische Risiken

Erfolgreiche Erschließung des Marktes für Biometrische Risiken K o n f e r e n z 19. und 20. März 2013, Köln Mit 8 Berichten aus der Praxis Erfolgreiche Erschließung des Marktes für Biometrische Risiken Die Kernthemen: Tarifwelt nach Umsetzung des Unisex-Urteils Neue

Mehr

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart

Personalentscheider im Dialog. am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Personalentscheider im Dialog am 24./25. Juni 2013 in Stuttgart Mit der Marke und einer nachhaltigen Personalstrategie Mitarbeiter finden und binden. Was müssen sich Personalentscheider heute einfallen

Mehr

Activate your Business

Activate your Business Hay Group Compensation Forum 2014 Activate your Business Wissensvorsprung sichern Vergütung innovativ managen. Persönliche Einladung 10. Oktober 2014 Schritt 1: Anmelden und Neues kennenlernen Auf dem

Mehr

Privatkundengeschäft.

Privatkundengeschäft. Veranstaltungen Der Branchentreff! 17. Handelsblatt Jahrestagung Privatkundengeschäft. Erträge sichern im Spannungsfeld veränderter Kundenerwartungen, abnehmender Loyalität und volatiler Märkte 21. und

Mehr

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb

20. September 2005. Performance und Tuning, Migration und Betrieb Workshop Performance und Tuning, Migration und Betrieb Wie kann die Performance von laufenden Anwendungen und Entwicklungszeiten reduziert werden? Worauf kommt es beim Betrieb von Cognos Anwendungen an?

Mehr

7. Mainzer Leasingtage

7. Mainzer Leasingtage 7. Mainzer Leasingtage Der Treffpunkt für die Leasingbranche 22. und 23. September Mainz Leasingindustrie 2020 Digitalisierung von Geschäftsprozessen Leasing national und international www.leasingtage.de

Mehr

BESCHAFFUNG VON SICHERHEITSTECHNOLOGIEN

BESCHAFFUNG VON SICHERHEITSTECHNOLOGIEN SEMINARE 25. bis 27. März 2014, Berlin 12. bis 14. Mai 2014, München inkl. zahlreicher FALLBEISPIELE + CHECKLISTEN VERGABE VON IT-DIENSTLEISTUNGEN Alles, was Sie für eine rechtssichere IT-Ausschreibung

Mehr

Beschäftigtendatenschutz

Beschäftigtendatenschutz Der neue Beschäftigtendatenschutz Ihr Leitfaden zur Umsetzung in die Unternehmenspraxis Highspeed-Update mit den Spezialisten des Arbeitnehmerdatenschutzes für ein umfassendes Verständnis: Dr. Oliver Vollstädt

Mehr

Rechtsfallen für das technische Management

Rechtsfallen für das technische Management SEMINAR 16. und 17. Juni 2015, München 22. und 23. September 2015, Berlin Von Juristen für Nicht-Juristen Rechtsfallen für das technische Management LERNEN SIE ALLES WISSENSWERTE ÜBER: Rechtliche Anforderungen

Mehr

Trendkonferenz am 23.04.2015

Trendkonferenz am 23.04.2015 Trendkonferenz am 23.04.2015 xrm, ganzheitliches Beziehungsmanagement Nicht nur Kunden, auch Mitarbeiter, Partner oder Lieferanten bilden das Beziehungsnetzwerk von Unternehmen. Für ein stabiles Netzwerk

Mehr

Notfallmanagement Forum 2009

Notfallmanagement Forum 2009 Notfallmanagement Forum 2009 Für Business und IT-Service Continuity 14. Oktober 2009 Messe-Zentrum Nürnberg in Kooperation mit der Key Notes Fachliche Leitung Stefan Krebs, CISO, Finanz Informatik GmbH

Mehr

Unternehmensdurchsuchungen.

Unternehmensdurchsuchungen. Handelsblatt Seminar 11. April 2008, Köln 30. Mai 2008, München Unternehmensdurchsuchungen. Risikoprävention Schadensminimierung Professionelle Nachbereitung Diskutieren Sie mit unseren Experten über diese

Mehr

Asset Manager. Der Immobilien PRAXISNAH KOMPAKT FUNDIERT INDIVIDUELL. Profitieren Sie u. a. von diesen Themen: Die Experten: www.iir.

Asset Manager. Der Immobilien PRAXISNAH KOMPAKT FUNDIERT INDIVIDUELL. Profitieren Sie u. a. von diesen Themen: Die Experten: www.iir. IIR-INTENSIVSCHULUNG 4. überarbeitete Auflage aufgrund großer Nachfrage Der Immobilien Asset Manager 17. bis 19. Juni 2015, München Profitieren Sie u. a. von diesen Themen: Durchführung von Markt-, Tragfähigkeits-

Mehr

Kurswechsel in der Kfz-VERSICHERUNG

Kurswechsel in der Kfz-VERSICHERUNG KONFERENZ 26. und 27. März 2015, Holiday Inn Munich City Centre, München Kurswechsel in der Kfz-VERSICHERUNG Fluch und Segen der Vergleichsportale: Hier sitzen Check24 und Verivox an einem Tisch 360 -Blick

Mehr

D Your Global Flagship Event. Post-Show Report. EuroShop. The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de

D Your Global Flagship Event. Post-Show Report. EuroShop. The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de D Your Global Flagship Event. Post-Show Report 2014 EuroShop The World s Leading Retail Trade Fair Düsseldorf Germany www.euroshop.de Michael Gerling Geschäftsführer EHI Retail Institute GmbH Einzelhandel

Mehr