Online-Fahrzeugbörsen in Deutschland im Vergleich

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Online-Fahrzeugbörsen in Deutschland im Vergleich"

Transkript

1 CAR- Universität Duisburg-Essen Online-Fahrzeugbörsen in Deutschland im Vergleich Ferdinand Dudenhöffer, Kai Pietron, Alexander Schadowski * Seit mehr als zehn Jahren haben sich die Online-Fahrzeugbörsen in Deutschland im Gebrauchtwagenmarkt fest etabliert und die Transparenz des Gebrauchtwagenmarkts wesentlich erhöht. Das entscheidende Erfolgskriterium der Online-Börsen sind die Fahrzeugbestände. Wer ein großes Fahrzeugangebot auf seiner Börse konzentriert bündelt in ganz besonderer Weise den Gebrauchtwagenmarkt und hat damit für seine Nutzer eine besondere Attraktivität. Seit einigen Jahren werden am CAR die Fahrzeugbestände der Online-Börsen gemessen. In einer neuen, gerade abgeschlossenen Studie wurden von uns die Fahrzeugangebote der einzelnen Börsen ausgewertet. Durchgeführt wurde eine Vollerhebung, das heißt 3,29 Millionen PKW-Angebote der wichtigsten Online-Börsen wurden erfasst und analysiert. Die Studie bildet damit den Online-Gebrauchtwagen- Markt in einem sehr hohen Maße ab und erlaubt eine klare Einschätzung der Bedeutung der einzelnen Online-Fahrzeugbörsen. Erfassungs- und Analysezeitraum war der Monat April Folgende Online-Fahrzeugbörsen wurden analysiert Autoscout24 Gebrauchtwagen.de mobile.de Motoso.de Pkw.de Webmobil24.de sowie Auto.de Die Fahrzeugbörse Auto.de wurde in unserer Untersuchung aus dem Vergleich herausgenommen, da Auto.de nach unseren Recherchen große Bestände von anderen Autobörsen wie etwa Autoscout24 einfach in sein Angebot übernommen hat. Nach unseren Recherchen wurde dies von Auto.de nicht mit den jeweiligen Börsen abgesprochen. Dieses sehr fragwürdige Vorgehen verzerrt das tatsächliche Bild von Auto.de. Folgende Hauptergebnisse hat die Studie ergeben: * Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer ist Direktor des CAR-Center Automotive Research an der Universität Duisburg-Essen sowie Inhaber des Lehrstuhls für allgemeine Betriebswirtschaftslehre und Automobilwirtschaft an der Universität Duisburg-Essen.

2 1. Zwei große Börsen bilden den Online-Anzeigenmarkt für PKW in Deutschland ab - mobile.de ist mit 1,08 Millionen Fahrzeugen Marktführer. mobile.de ist mit einem Gesamtbestand von knapp 1,08 Mio. Fahrzeugen im Erhebungszeitraum die größte Fahrzeugbörse in Deutschland. Auf Platz 2 folgt mit einem 17 % geringerem Bestand Autoscout24 ( ). Das Ranking der sechs großen Online-Börsen sieht wie folgt aus: Ranking der großen Online-Börsen Online-Börse PKW-Bestand 1. mobile.de Autoscout Pkw.de Gebrauchtwagen.de Motoso.de Webmobil24.de mobile.de besitzt bei den Gebrauchtwagen einen deutlichen Angebotsvorsprung. Nur bei den reinen Neuwagen liegt Autoscout24 mit mobile.de nahezu gleich auf. Insbesondere bei Autos, die älter als sieben Jahre sind hat mobile.de einen ausgeprägten Angebotsvorsprung. Abb. 1 illustriert, dass bei Fahrzeugen, die vor Abb.1: Angebotsvorsprung von mobile.de gegenüber Autoscout24 nach Altersklassen

3 dem Jahr 2002 erstzugelassen wurden, das mobile.de PKW-Angebot um 48% größer ist als vom zweitplatzierten Autoscout24. Der mobile.de - Vorsprung wird bei den jüngeren Fahrzeugen geringer und sinkt im aktuellen Jahrgang 2009 auf 2%. Bei den reinen Neuwagenangeboten liegen Autoscout24 mit Fahrzeugen und mobile.de mit PKW nahezu gleichauf. 3. mobile.de mit größtem Gebrauchtwagenangebot von Privatanbietern Abbildung 2 zeigt, dass insbesondere bei Privatinseraten mobile.de mit Autos einen deutlichen Vorsprung vor Autoscout24 besitzt. Eine Unterscheidung zwischen Händler- und Privatinseraten war bei Motoso.de nicht möglich. Abb.2: Übersicht Privatbestand der Online-Fahrzeugbörsen in Deutschland 4. mobile.de auch bei den Händlerangeboten vor Autoscout24 Auch die Untersuchung der reinen Händlerbestände, die bei allen Börsen den Hauptanteil der Inserate ausmachen, zeigt einen deutlichen Vorsprung von mobile.de. Auf den Hauptkonkurrenten Autoscout24 beträgt der Vorsprung rund Inserate. Motoso.de konnte aufgrund der nicht möglichen Unterscheidung von Privat- und Händlerinseraten hier nicht aufgeführt werden. Die einzelnen Börsen im Vergleich zeigt die Abb. 3.

4 Abb.3: Übersicht Händlerbestand der Online-Fahrzeugbörsen in Deutschland Fazit: Die Online-Fahrzeugbörsen bilden in Deutschland mit über drei Millionen PKW-Angeboten den Gebrauchtwagenmarkt zu einem sehr hohen Maße ab. Die beiden großen Börsen mit erheblicher Marktbedeutung sind dabei mobile.de und Autoscout24. Zwischen den beiden großen Online-Börsen hat sich in Deutschland mobile.de einen Vorsprung erarbeitet.

5 CAR - Studie: Analyse des Fahrzeugbestandes der bedeutendsten Online-Fahrzeug-Börsen in Deutschland CAR - Center Automotive Research Universität Duisburg - Essen April 2009

6 Agenda Teil 1 Einführung (Ziel, Aufbau und Vorgehensweise) Fahrzeug-Gesamtbestände / Händler vs. Privat Fahrzeugbestände der Top 25 Marken Gesamtbestände nach Preis-Segmenten gegliedert Zusammenfassung der Ergebnisse

7 Agenda Teil 1 Einführung (Ziel, Aufbau und Vorgehensweise) Fahrzeug-Gesamtbestände / Händler vs. Privat Fahrzeugbestände der Top 25 Marken Gesamtbestände nach Preis-Segmenten gegliedert Zusammenfassung der Ergebnisse

8 Ziel, Aufbau und Vorgehensweise Die Zielsetzung der Analyse ist ein Vergleich des Fahrzeugbestandes der größten deutschen Online-Fahrzeug-Börsen. Dazu gehören: Autoscout24 / gebrauchtwagen.de / mobile.de / motoso.de / pkw.de / webmobil24 Die Auswertung erfolgt nach Marken / Modellen / Erstzulassungsjahren (EZ). Zusätzlich wird eine Untersuchung nach Händler- und Privatanzeigen durchgeführt. Es wurde eine zeitnahe Voll-Erhebung des Fahrzeugbestandes der beiden Online-Fahrzeug-Börsen Autoscout24 und mobile.de durchgeführt. Die vergleichenden Suchabfragen wurden mit minimaler Zeitverzögerung durchgeführt. Bei der Abfrage wird unterschieden zwischen Neu- und Gebrauchtwagen. Der Erhebungszeitraum bezieht sich auf die KW 14/15/16/17 (Anfang bis Mitte April 2009)

9 Agenda Teil 1 Einführung (Ziel, Aufbau und Vorgehensweise) Fahrzeug-Gesamtbestände / Händler vs. Privat Fahrzeugbestände der Top 25 Marken Gesamtbestände nach Preis-Segmenten gegliedert Zusammenfassung der Ergebnisse

10 Fahrzeug - Gesamtbestände Zwei große Börsen bilden den Online- Anzeigemarkt für PKW in Deutschland ab mobile.de ist mit 1,08 Millionen Fahrzeugen Marktführer Fahrzeugbestand in Tsd Autoscout24 Gebrauchtwagen.de mobile.de Motoso.de Pkw.de Webmobil24

11 Fahrzeug - Händlerbestände mobile.de liegt mit bei den Händlerangeboten vor Autoscout24. Auf Platz 3 folgt Pkw.de mit einem Bestand von Fahrzeugen Fahrzeugbestand in Tsd * Autoscout24 Gebrauchtwagen.de mobile.de Pkw.de Webmobil24.de webmobil24 *=Splittangabe laut PR-Abteilung webmobil24.com

12 Fahrzeug - Privatbestände mobile.de mit größtem Gebrauchtwagenangeboten von Privatanbietern. 160 Fahrzeugbestand in Tsd * 6 2 Autoscout24 Gebrauchtwagen.de mobile.de Pkw.de Webmobil24.de webmobil24 *=Splittangabe laut PR-Abteilung webmobil24.com

13 Anteil des Händler- u. Privatbestandes in Prozent vom Gesamtbestand Der Händlerbestand macht bei allen Börsen durchschnittlich 92 % der Fahrzeuge aus. Die Konzentration der Händlerangebote ist bei allen Anbieter sehr hoch. 120% 100% 80% 98% 99% 89% 87% 80% 60% 40% 20% 0% 11% 2% Autoscout24 Gebrauchtwagen.de mobile.de Pkw.de Webmobil24.de webmobil24 13% 1% 20%

14 Agenda Teil 1 Einführung (Ziel, Aufbau und Vorgehensweise) Fahrzeug-Gesamtbestände / Händler vs. Privat Fahrzeugbestände der Top 25 Marken Gesamtbestände nach Preis-Segmenten gegliedert Zusammenfassung der Ergebnisse

15 Fahrzeug - Gesamtbestände der Top 25 Marken Die Top 25 Marken* machen den Großteil der Fahrzeugbestände bei allen Börsen aus Fahrzeugbestand in Tsd Autoscout24 Gebrauchtwagen.de mobile.de motoso.de Pkw.de webmobil24 Webmobil24.de *=Top 25 Marken nach Zulassungszahlen in Deutschland. Details siehe Anhang.

16 Anteil Top 25 Marken vom Gesamtbestand in Prozent Der prozentuale Anteil der Top 25 Marken am Gesamtbestand macht im Durchschnitt 94,5 % aus. 97% 96% 96% 95% 95% 96% 94% 93% 94% 94% 92% 92% 91% 90% Autoscout24 Gebrauchtwagen.de mobile.de Motoso.de Pkw.de Webmobil24

17 Agenda Teil 1 Einführung (Ziel, Aufbau und Vorgehensweise) Fahrzeug-Gesamtbestände / Händler vs. Privat Fahrzeugbestände der Top 25 Marken Gesamtbestände nach Preis-Segmenten gegliedert Zusammenfassung der Ergebnisse

18 Preissegment Euro Im untersten Preissegment ( Euro), innerhalb der Preisspanne für die Abwrackprämie, weisen Autoscout24 (58.000) und mobile.de (84.000) den größten Fahrzeugbestand auf. Fahrzeugbestand in Tsd webmobil24 Autoscout24 Gebrauchtwagen.de mobile.de Motoso.de Pkw.de Webmobil24.com

19 Preissegment Euro Im Preissegment von Euro zeichnet sich ein ähnliches Bild wie im untersten Preissegment ab Fahrzeugbestand in Tsd Autoscout24 Gebrauchtwagen.de mobile.de Motoso.de Pkw.de Webmobil24.com webmobil24

20 Preissegment Euro Fahrzeugbestand in Tsd Autoscout24 Gebrauchtwagen.de mobile.de Motoso.de Pkw.de Webmobil24.com webmobil24

21 Preissegment Euro Bei allen Online-Fahrzeugbörsen, außer bei mobile.de, lässt sich gegenüber dem vorherigen Preissegment ein Anstieg des Fahrzeugbestandes verzeichnen. Der Bestand von mobile.de bleibt nahezu gleich Fahrzeugbestand in Tsd Autoscout24 Gebrauchtwagen.de mobile.de Motoso.de Pkw.de webmobil24 Webmobil24.com

22 Preissegment Euro Autosout24 und mobile.de liegen bei Bestand vorn. Die anderen vier Fahrzeugbörsen besitzen einen durchschnittlichen Bestand von Fahrzeugen Fahrzeugbestand in Tsd Autoscout24 Gebrauchtwagen.de mobile.de Motoso.de Pkw.de webmobil24 Webmobil24.com

23 Preissegment Euro Die Bestände der Online-Fahrzeugbörsen nähern sich an. mobile.de besitzt nur noch einen knappen Vorsprung vor Autoscout24. Auch Gebrauchtwagen.de und pkw.de liegen fast gleich auf Fahrzeugbestand in Tsd Autoscout24 Gebrauchtwagen.de mobile.de Motoso.de Pkw.de Webmobil24.com webmobil24

24 Preissegment Euro Fahrzeugbestand in Tsd Autoscout24 Gebrauchtwagen.de mobile.de Motoso.de Pkw.de Webmobil24.com webmobil24

25 Preissegment Euro Im hochpreis Segment ( ) liegt mobile.de mit Fahrzeugen vor dem direkten Konkurrenten Autoscout24. Das Mittelfeld wir von pkw.de mit Fahrzeugen angeführt, dicht gefolgt von Gebrauchtwagen.de mit und motoso.de mit Fahrzeugen Autoscout24 Gebrauchtwagen.de mobile.de Motoso.de Pkw.de Webmobil24.com webmobil24

26 Agenda Teil 1 Einführung (Ziel, Aufbau und Vorgehensweise) Fahrzeug-Gesamtbestände / Händler vs. Privat Fahrzeugbestände der Top 25 Marken Gesamtbestände nach Preis-Segmenten gegliedert Zusammenfassung der Ergebnisse

27 Zusammenfassung der Ergebnisse Die Betrachtung der sechs Online-Fahrzeugbörsen zeigt, dass mobile.de mit 1,08 Million Fahrzeugen Marktführer vor Autoscout24 mit Fahrzeugen ist. Das Mittelfeld der Online-Fahrzeugbörsen wird auf Platz 3 von pkw.de mit Fahrzeugen angeführt. Anschließend folgen gebrauchtwagen.de mit und motoso.de mit Fahrzeugen. Auf dem letzten Platz ist webmobil24.com mit Fahrzeugen zu finden. Bei den Preissegmenten führen Autoscout24 und mobile.de das Feld an. Mit zunehmenden Fahrzeugpreisen steigt das Angebot der Wettbewerber an. Gerade im Bereich von Euro nähert sich das Fahrzeugangebot der Wettbewerber an die beiden führenden Börsen an. Der Wettbewerb im Geschäft der Online-Fahrzeugbörsen hat sich in den vergangenen Jahren vergrößert, wodurch auch das Angebot an Fahrzeugen für den Verbraucher gestiegen ist.

28 Anhang: Die Top 25 Marken nach Zulassungen in Deutschland

Die Online-Gebrauchtwagen-Börsen in Europa

Die Online-Gebrauchtwagen-Börsen in Europa Universität Duisburg-Essen Mai 2010 CAR-Center Automotive Research Studie: Online GW-Börsen in Europa Die Online-Gebrauchtwagen-Börsen in Europa Ferdinand Dudenhöffer, Alexander Schadowski * Seit gut 15

Mehr

BERLIN (dpa-afx) Trotz hoher Spritpreise: Fehlanzeige bei alternativen Antrieben

BERLIN (dpa-afx) Trotz hoher Spritpreise: Fehlanzeige bei alternativen Antrieben 25. März 2012 BERLIN (dpa-afx) Trotz hoher Spritpreise: Fehlanzeige bei alternativen Antrieben Trotz Rekordpreisen bei Benzin und Diesel kommen alternative Kraftstoffe und Antriebsarten in Deutschland

Mehr

Studien-Summary Rücknahmeprozess von Leasingfahrzeugen

Studien-Summary Rücknahmeprozess von Leasingfahrzeugen Universität Duisburg-Essen Februar 2010 CAR-Center Automotive Research Studien-Summary Rücknahmeprozess von Leasingfahrzeugen Ferdinand Dudenhöffer, Alexander Schadowski* Leasing ist aus dem Fahrzeug-Firmengeschäft

Mehr

Hohe Zahlungsbereitschaft

Hohe Zahlungsbereitschaft E-Journal Marke Neuwagenpreise Hohe Zahlungsbereitschaft für Autos Durchschnittspreis für Neuwagen auf 28 153 Euro gestiegen. Fotos: Unternehmen 67 MARKE Neuwagenpreise Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer,

Mehr

Deutsche fahren immer mehr auf SUV ab

Deutsche fahren immer mehr auf SUV ab Deutsche fahren immer mehr auf SUV ab 16. August 2015, Autokäufer in Deutschland greifen tiefer in die Tasche vor allem um sich größere und leistungsstärkere Geländewagen zu kaufen Berlin/Essen Autokäufer

Mehr

Beschreibung der Funktionalität des SilverDAT webscan für Sachverständige

Beschreibung der Funktionalität des SilverDAT webscan für Sachverständige Beschreibung der Funktionalität des SilverDAT webscan für Sachverständige Ein effizientes Tool zum Abgleich von Gebrauchtfahrzeugpreisen in Gebrauchtwagen-Börsen Kurzanleitung für die Benutzung in Verbindung

Mehr

Gebrauchtwagen-Börsen Neuer Marktführer bei Beständen

Gebrauchtwagen-Börsen Neuer Marktführer bei Beständen Studie: Preis-Modelle Online-Börsen Gebrauchtwagen-Börsen Neuer Marktführer bei Beständen Ferdinand Dudenhöffer und Marcus Krüger * Der 8. September 2003 hat gute Chancen, historisches Datum im deutschen

Mehr

Immer mehr Autos übers Internet verkauft

Immer mehr Autos übers Internet verkauft Studie Immer mehr Autos übers Internet verkauft Die Verkaufszahlen steigen rapide an: 2011 wurden 35.000 Neuwagen via Internet verkauft Immer mehr Autofahrer kaufen einen Neuwagen übers Internet: Im vergangenen

Mehr

Dudenhöffer erwartet mehr Onlinekäufe. Ferdinand Dudenhöffer erwartet vom. Automobilvertrieb im Internet eine weitere

Dudenhöffer erwartet mehr Onlinekäufe. Ferdinand Dudenhöffer erwartet vom. Automobilvertrieb im Internet eine weitere Ferdinand Dudenhöffer erwartet vom Automobilvertrieb im Internet eine weitere Preiserosien. Dudenhöffer erwartet mehr Onlinekäufe Ferdinand Dudenhöffer erwartet vom Automobilvertrieb im Internet eine weitere

Mehr

Customer Journey im Autokaufprozess: Aktuelle Studienergebnisse und Chancen für Werbetreibende

Customer Journey im Autokaufprozess: Aktuelle Studienergebnisse und Chancen für Werbetreibende Customer Journey im Autokaufprozess: Aktuelle Studienergebnisse und Chancen für Werbetreibende 5. März 2013, SymanO, DHBW Mannheim Markus Roosen, Department Head Business Operations 1 Agenda 1. Einleitung

Mehr

Studie: Jaguar und Mercedes haben älteste Käufer

Studie: Jaguar und Mercedes haben älteste Käufer 15.8.2010 AUTO Studie: Jaguar und Mercedes haben älteste Käufer Duisburg (dpa) - Die Automarken Jaguar und Mercedes haben die ältesten Käufer - dies geht aus einer Studie des Autoforschungszentrums der

Mehr

Billig-Sprit bremst E-Autos aus

Billig-Sprit bremst E-Autos aus Diesel günstig wie lange nicht mehr Billig-Sprit bremst E-Autos aus Freitag, 14.11.2014 Tanken ist aktuell günstig wie lange nicht mehr Die fehlende staatliche Förderung und weiche CO2-Ziele machen es

Mehr

Essen in einer aktuellen Studie.

Essen in einer aktuellen Studie. 28.09.2010 VW baut Marktführerschaft in Deutschland aus Volkswagen(VW) bleibt die unangefochtene Nummer 1 in Deutschland. Der Wolfsburger Automobilkonzern wird seinen Marktanteil ín diesem Jahr auf 22

Mehr

Google Ranking Analyse. SeoCampixx Berlin, 8. März 2009 Stefan Fischerländer

Google Ranking Analyse. SeoCampixx Berlin, 8. März 2009 Stefan Fischerländer Google Ranking Analyse SeoCampixx Berlin, 8. März 2009 Stefan Fischerländer Ultrakurzvorstellung suchmaschinen optimierung consulting Google Faktoren: Eine Untersuchung 2.000 Suchanfragen und die dazugehörigen

Mehr

Mit diesen Problemen kämpft die Automobilbranche

Mit diesen Problemen kämpft die Automobilbranche Kundenschwund 27.11.2014 von Susanne Herrmann Mit diesen Problemen kämpft die Automobilbranche Zwar melden deutsche Autokonzerne seit Jahren gute Umsätze (vor allem wegen des Auslandswachstums) - und dennoch

Mehr

Immer weniger Neuwagen auf Privatpersonen zugelassen

Immer weniger Neuwagen auf Privatpersonen zugelassen 29.12.2014 Wirtschaft Neu-Pkw selten auf Privatleute zugelassen 29.12.2014 An Rhein und Ruhr. Der erbitterte Wettbewerb der Autohändler um Kunden setzt sich am Jahresende fort. Nach Untersuchungen des

Mehr

AUTOMARKT SUVs dick im Kommen

AUTOMARKT SUVs dick im Kommen AUTOMARKT SUVs dick im Kommen 26. DEZEMBER 2013 Von FRANK-THOMAS WENZEL Audi präsentierte seinen SUV SQ5 auf der IAA in Frankfurt im September. Der Marktanteil der Sports Utility Vehicle (SUV) wächst in

Mehr

Warum es die Automobilindustrie nicht schafft, Neuwagen an Frauen zu verkaufen

Warum es die Automobilindustrie nicht schafft, Neuwagen an Frauen zu verkaufen Marketingstrategie Warum es die Automobilindustrie nicht schafft, Neuwagen an Frauen zu verkaufen 19.06.2012. Sie sind konsumfreudig und besitzen durchschnittlich 13,1 Paar Schuhe trotzdem lassen sich

Mehr

Schnelle Berechnung statt lange Suche.

Schnelle Berechnung statt lange Suche. Versicherungen Kfz-Sachverständige Werkstätten, Autohäuser, K+L-Betriebe Schnelle Berechnung statt lange Suche. VALUEpilot Professionelle Ermittlung des WBW-Korridors. Solera group KURZ UND KNAPP: EIN

Mehr

Neue Internet-Vertriebsmodelle verändern den Automobilvertrieb grundlegend. Automobilvertrieb 74 3 : 2010

Neue Internet-Vertriebsmodelle verändern den Automobilvertrieb grundlegend. Automobilvertrieb 74 3 : 2010 E-Journal Research Automobilvertrieb Neue Internet-Vertriebsmodelle verändern den Automobilvertrieb grundlegend Bisher war der Neuwagenkauf über das Internet die absolute Ausnahme und bis vor zwölf Monaten

Mehr

Autodichte in Großstädten: Landeier fahren dem Trend hinterher

Autodichte in Großstädten: Landeier fahren dem Trend hinterher Autodichte in Großstädten: Landeier fahren dem Trend hinterher Je größer die Stadt, umso weniger Autos gibt es pro Einwohner. Zu diesem Schluss kommen Experten in einer Untersuchung. Der Trend geht dabei

Mehr

»Heute macht das Internet mobil«

»Heute macht das Internet mobil« so. INTERVIEW»Heute macht das Internet mobil Vom Aushängeschild zum Nutzfahrzeug: Die Rolle des Autos hat sich stark verändert. Gründe gibt es viele, Reaktionen bisher zu wenig, findet Automobilexperte

Mehr

HAMBURGER WIRTSCHAFTSTREND

HAMBURGER WIRTSCHAFTSTREND HAMBURGER WIRTSCHAFTSTREND NACHHALTIGKEIT DURCH KUNDENZUFRIEDENHEIT Herausgegeben von Hanseatic Consulting Studentische Unternehmensberatung e.v. April 2011 1 Vorwort Liebe Leserinnen und Leser, Hamburg

Mehr

Qualitätsatlas Private Banking 2014

Qualitätsatlas Private Banking 2014 Qualitätsatlas Private Banking 2014 Bericht über die erste Durchführung einer testkundenbasierten Untersuchung zur Beratungsqualität im Private Banking Herausgeber: Institut für Vermögensaufbau (IVA) AG

Mehr

Digitalisierungsbericht 2015

Digitalisierungsbericht 2015 Berlin, 31.08.2015 Digitalisierungsbericht 2015 Digitalradio 2015 Dr. Oliver Ecke, Senior Director, TNS Infratest Erhebungsmethode 2015 Telefonische Befragung Mit Berücksichtigung von Mobilnummern Grundgesamtheit:

Mehr

Die 5 besten Internet-Ressourcen für Ihren günstigen Traumwagen

Die 5 besten Internet-Ressourcen für Ihren günstigen Traumwagen Die 5 besten Internet-Ressourcen für Ihren günstigen Traumwagen Transparenz und Vielfalt bei AutoScout 24 Eine große Ansammlung von Internetportalen schmückt sich mit dem Titel Scout24. Doch das Kronjuwel

Mehr

Studie Fachkliniken Augenlasern 2012 Audit Servicequalität 08/2012 Zusammenfassung

Studie Fachkliniken Augenlasern 2012 Audit Servicequalität 08/2012 Zusammenfassung Studie Fachkliniken Augenlasern 2012 Audit Servicequalität 08/2012 Zusammenfassung Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien mbh 1 Die folgenden Seiten stellen einen Auszug der umfangreicheren Detailstudie

Mehr

Testen Sie uns jetzt 8 Wochen kostenlos und unverbindlich!

Testen Sie uns jetzt 8 Wochen kostenlos und unverbindlich! Testen Sie uns jetzt 8 Wochen kostenlos und unverbindlich! Denn mehr Kontakte heißt mehr verkaufen! Ihre Vorteile als Händler bei auto.de www.auto.de: eine URL, die einfacher nicht sein könnte Schneller

Mehr

BRAINAGENCY NEWSLETTER. Studien Januar 2016

BRAINAGENCY NEWSLETTER. Studien Januar 2016 BRAINAGENCY NEWSLETTER Studien Januar 2016 Agenda Studien Januar 2016 01 Best of Display Advertising 2015 02 Best of Native Advertising 2015 03 REM 2015: Entscheider im Mittelstand 04 Die Wirkung von Bewegtbild

Mehr

Wirtschaftsfaktor Young- und Oldtimer BBE Automotive GmbH in Partnerschaft mit der Branche

Wirtschaftsfaktor Young- und Oldtimer BBE Automotive GmbH in Partnerschaft mit der Branche Wirtschaftsfaktor Young- und Oldtimer BBE Automotive GmbH in Partnerschaft mit der Branche Berlin, 05. Mai 2014 Was haben wir getan? Renommierte Branchenvertreter haben sich zusammengetan An dieser Studie

Mehr

Energie- und CO 2 -Bilanz für den Kreis Herzogtum Lauenburg

Energie- und CO 2 -Bilanz für den Kreis Herzogtum Lauenburg Energie- und CO 2 -Bilanz für den Kreis Herzogtum Lauenburg Mit Hilfe der Software ECORegion smart der Firma Ecospeed wurde auf der Grundlage kreisspezifischer Daten sowie in der Software integrierter

Mehr

Voraussichtliche Entwicklung von Unfallzahlen und Jahresfahrleistungen in Deutschland

Voraussichtliche Entwicklung von Unfallzahlen und Jahresfahrleistungen in Deutschland Voraussichtliche Entwicklung von Unfallzahlen und Jahresfahrleistungen in Deutschland - Ergebnisse 2014 - Markus Lerner Andreas Schepers Martin Pöppel-Decker Christine Leipnitz Arnd Fitschen Bundesanstalt

Mehr

Forschung & Entwicklung im oberösterreichischen Unternehmenssektor

Forschung & Entwicklung im oberösterreichischen Unternehmenssektor Amt der Oö. Landesregierung Direktion Präsidium Information der Abt. Statistik Forschung & Entwicklung im oberösterreichischen Unternehmenssektor Bundesländervergleich 2011 Aktualisierung der F&E-Quote

Mehr

Junge Deutsche können oder wollen sich keinen Neuwagen mehr leisten

Junge Deutsche können oder wollen sich keinen Neuwagen mehr leisten 12.05.2015, Junge Deutsche können oder wollen sich keinen Neuwagen mehr leisten Deutschlands Neuwagenkäufer werden immer älter. Drei Viertel älter als 45 Jahre. Duisburg. Wer sich dieses Jahr in Deutschland

Mehr

Ergebnisse der NOVIBEL-Kundenzufriedenheitsanalyse 2002

Ergebnisse der NOVIBEL-Kundenzufriedenheitsanalyse 2002 Ergebnisse der NOVIBEL-Kundenzufriedenheitsanalyse 2002 1. Grundlagen zum Verständnis der Befragung NOVIBEL führt die Kundenzufriedenheitsanalyse seit dem Jahr 2000 in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl

Mehr

CHECK24 Autofinanzierungsanalyse. Bundesländer und Berufsgruppen im Vergleich

CHECK24 Autofinanzierungsanalyse. Bundesländer und Berufsgruppen im Vergleich CHECK24 Autofinanzierungsanalyse Bundesländer und Berufsgruppen im Vergleich Stand: Juni 2014 CHECK24 2014 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung 3. Auswertung nach Bundesländern 4. Auswertung nach Berufsgruppen

Mehr

April 2012. Energiemarktreport 2011/2012

April 2012. Energiemarktreport 2011/2012 April 2012 Energiemarktreport 2011/2012 Inhalt Inhalt Seite 1. Themen des Jahres 6 2. Wettbewerbsentwicklung 2011 11 1. Anbieterseitige Wettbewerbsintensität 2. Social Media als Vertriebskanal 25 3. Smart

Mehr

Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren

Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren RESEARCH CENTER FOR FINANCIAL SERVICES Infrastrukturinvestments bei institutionellen Investoren - Analysebericht - München, im September 2013 Steinbeis Research Center for Financial Services Rossmarkt

Mehr

E-Bikes aus 1. Hand Chancen für Handel und Hersteller!?

E-Bikes aus 1. Hand Chancen für Handel und Hersteller!? E-Bikes aus 1. Hand Chancen für Referenten: Vinzenz Gantenhammer & Robert Gantenhammer 11:00-11:45 Uhr EUROBIKE Friedrichshafen Agenda Vorstellung der Referenten Vorstellung und Intention von speiche24.de

Mehr

Smartphone-Apps: Wie Kunden sie nutzen, und was sie dafür bezahlen. Apps 38 3 : 2010

Smartphone-Apps: Wie Kunden sie nutzen, und was sie dafür bezahlen. Apps 38 3 : 2010 E-Journal Research Smartphone-: Wie Kunden sie nutzen, und was sie dafür bezahlen Smartphone- sind in aller Munde. Apple bietet bereits über 150 000 iphone- an, und täglich kommen Neue dazu. Doch wie viele

Mehr

Erfolgsfaktoren der Hidden Champions

Erfolgsfaktoren der Hidden Champions Erfolgsfaktoren der Hidden Champions Management von KMUs Wachstum - Innovation - Internationalisierung 4. - 5. September 009 Alpen-Adria Universität Klagenfurt University of Applied Sciences Erfolgsfaktoren

Mehr

Stellenmarkt 2008/2009

Stellenmarkt 2008/2009 Informationen zur Befragung Grundgesamtheit Methode Berufstätige, Arbeitsuchende und Schüler/ Studenten/ Auszubildende zwischen 18 und 59 Jahren in der Bundesrepublik Deutschland Telefonische Befragung

Mehr

Innovationen im Retail Banking

Innovationen im Retail Banking ibi research Seite 1 Innovationen im Retail Banking Ausgewählte Ergebnisse einer Expertenbefragung ibi research an der Universität Regensburg GmbH Competence Center Retail Banking Juni 2015 ibi research

Mehr

GfK Consumer Tracking Research Online, Purchase Offline (ROPO) Mobilfunk & DSL März 2010

GfK Consumer Tracking Research Online, Purchase Offline (ROPO) Mobilfunk & DSL März 2010 GfK Media Efficiency Panel Research Online, Purchase Offline (ROPO) Die Rolle des Internet beim Abschluss von Mobilfunk- und DSL Vertägen GfK Panel Services Agenda 1.! Zielsetzung und Methode 2. Ergebnisse

Mehr

NEWSLETTER. Januar 2015. www.auto-institut.de. AutomotivePERFORMANCE Rückruf-Studie. AutomotiveINNOVATIONS CO 2 -Studie

NEWSLETTER. Januar 2015. www.auto-institut.de. AutomotivePERFORMANCE Rückruf-Studie. AutomotiveINNOVATIONS CO 2 -Studie NEWSLETTER Januar 2015 AutomotivePERFORMANCE Rückruf-Studie AutomotiveINNOVATIONS CO 2 -Studie Vergleich: Volumenmarken in Deutschland Quelle: www.auto-institut.de Rekordniveau: Die Rückrufquote im Referenzmarkt

Mehr

Der VALUEpilot NEU! Ihr Ass im Ärmel

Der VALUEpilot NEU! Ihr Ass im Ärmel Der VALUEpilot NEU! m Ihr Ass im Ärmel Steckbrief Name: VALUEpilot Beruf: Wertermittler Hobbys: Mathematik und Statistik Alter: 4 Jahre Abrufe pro Monat: stark steigend Wohnort: Neuss Stärken: schnell,

Mehr

Inklusive 300 Inserate + Erfolgskontrolle + Homepagelösung. Die Vorteile

Inklusive 300 Inserate + Erfolgskontrolle + Homepagelösung. Die Vorteile Inklusive 300 Inserate + Erfolgskontrolle + Homepagelösung automobile.de Händlerpaket Das Produkt Die Vorteile Veröffentlichung Ihrer Gebraucht-, Neu-, und Jahreswagen über automobile.de Umfangreiche Detailbeschreibung

Mehr

Schuldenbarometer 2015: Privatinsolvenzen sinken um 6,4 Prozent vierter Anstieg in Folge bei den älteren Bundesbürgern

Schuldenbarometer 2015: Privatinsolvenzen sinken um 6,4 Prozent vierter Anstieg in Folge bei den älteren Bundesbürgern Schuldenbarometer 2015: Privatinsolvenzen sinken um 6,4 Prozent vierter Anstieg in Folge bei den älteren Bundesbürgern 1. Überblick: Privatinsolvenzen sinken auf den niedrigsten Stand seit 2005 Die Zahl

Mehr

Frankfurt/Main (dpa) - Die Zeiten für Neuwagenkäufer werden härter: Auf dem deutschen Automarkt sinken die Rabatte weiter.

Frankfurt/Main (dpa) - Die Zeiten für Neuwagenkäufer werden härter: Auf dem deutschen Automarkt sinken die Rabatte weiter. 29.12.2010 AUTO Schlechte Zeiten für Autokäufer: Rabatte auf Rückzug Frankfurt/Main (dpa) - Die Zeiten für Neuwagenkäufer werden härter: Auf dem deutschen Automarkt sinken die Rabatte weiter. Nach einer

Mehr

Crowdinvesting Monitor

Crowdinvesting Monitor In den Medien Crowdinvesting Monitor Stand 30. Juni 2014 Erfolgreich selbstständig mit dem Portal Für-Gründer.de Crowdfinancing: Ausprägungen und Abgrenzungen 2 1. Der vorliegende Für-Gründer.de-Monitor

Mehr

Medienkontakt: Marie-Luise Sebralla, Tel.: 069 / 7938-630, marie-luise.sebralla@nielsen.com. Nielsen Digital Facts: PKW-Markt

Medienkontakt: Marie-Luise Sebralla, Tel.: 069 / 7938-630, marie-luise.sebralla@nielsen.com. Nielsen Digital Facts: PKW-Markt The Nielsen Company (Germany) GmbH Insterburger Str. 16 60487 Frankfurt am Main www.nielsen.com/de Pressemeldung Medienkontakt: Marie-Luise Sebralla, Tel.: 069 / 7938-630, marie-luise.sebralla@nielsen.com

Mehr

Kongress-Statistik. Halbjahresbilanz 2012 Zusammenfassung. convention.visitberlin.de

Kongress-Statistik. Halbjahresbilanz 2012 Zusammenfassung. convention.visitberlin.de Kongress-Statistik Halbjahresbilanz 2012 Zusammenfassung convention.visitberlin.de Die Erfassung des Berliner MICE Marktes begann im Jahre 2002. In den vergangenen 10 Jahren hat der Tagungs- und Kongressbereich

Mehr

Insiderwissen 2013. Hintergrund

Insiderwissen 2013. Hintergrund Insiderwissen 213 XING EVENTS mit der Eventmanagement-Software für Online Eventregistrierung &Ticketing amiando, hat es sich erneut zur Aufgabe gemacht zu analysieren, wie Eventveranstalter ihre Veranstaltungen

Mehr

E-Ladestationen: In diesen Städten ist man auf verlorenem Posten

E-Ladestationen: In diesen Städten ist man auf verlorenem Posten E-Ladestationen: In diesen Städten ist man auf verlorenem Posten 29. 11. 2017 von Anneliese Proissl Der renommierte Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer hat die Ladeinfrastruktur in Großstädten in Deutschland,

Mehr

Warum sind EU-Neuwagen so viel billiger? Die Preise für Fahrzeuge sind im EU-Ausland oft geringer u.a. aus folgenden Gründen:

Warum sind EU-Neuwagen so viel billiger? Die Preise für Fahrzeuge sind im EU-Ausland oft geringer u.a. aus folgenden Gründen: Warum sind EU-Neuwagen so viel billiger? Die Preise für Fahrzeuge sind im EU-Ausland oft geringer u.a. aus folgenden Gründen: 1. Im Ausland sind die Steuern (Mehrwert-, Luxus- und Zulassungssteuer) oft

Mehr

FLV-Markt Österreich: Neugeschäftsprämien 2014 fallen abermals um 20 Prozent

FLV-Markt Österreich: Neugeschäftsprämien 2014 fallen abermals um 20 Prozent Pressemitteilung FLV-Markt Österreich: Neugeschäftsprämien 2014 fallen abermals um 20 Prozent Rückgang bei Einmalbeiträgen Leichter Anstieg bei laufenden Beiträgen Wien, 28. Mai 2015 Das Neugeschäftsvolumen

Mehr

CHECK24-Kreditkartenstudie. Indizes und Auswertungen nach - Altersgruppe - Kreditkartentyp und -marke - Bundesland - und Geschlecht

CHECK24-Kreditkartenstudie. Indizes und Auswertungen nach - Altersgruppe - Kreditkartentyp und -marke - Bundesland - und Geschlecht CHECK24-Kreditkartenstudie Indizes und Auswertungen nach - Altersgruppe - Kreditkartentyp und -marke - Bundesland - und Geschlecht Stand: August 2014 CHECK24 2014 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung

Mehr

Top-Performer in der Beschaffung

Top-Performer in der Beschaffung Top-Performer in der Beschaffung Was macht sie zu den Besten? Unternehmen sind ständig auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten, die Leistung ihrer Lieferketten zu verbessern und damit ihre Effizienz

Mehr

Studie: Best of Display Advertising 2015. Ergebnisse kampagnenbegleitender Werbewirkungsstudien von 2008 bis 2015

Studie: Best of Display Advertising 2015. Ergebnisse kampagnenbegleitender Werbewirkungsstudien von 2008 bis 2015 Studie: Best of Display Advertising 2015 Ergebnisse kampagnenbegleitender Werbewirkungsstudien von 2008 bis 2015 Inhalt der Studie 1 Einleitung und Studiendesign 2 Studienergebnisse Display Kampagnen 2.1

Mehr

IAB Brand Buzz powered by BuzzValue Branche: Möbelhandel

IAB Brand Buzz powered by BuzzValue Branche: Möbelhandel IAB Brand Buzz powered by BuzzValue Branche: Möbelhandel Wien, 06.August 2012 Markus Zimmer, Mag.(FH) 2012 BuzzValue Der IAB Brand Buzz Der IAB Brand Buzz ist eine Initiative von IAB Austria in Kooperation

Mehr

Carsharing: Moderne Free-Floating-Angebote verhelfen zum Durchbruch

Carsharing: Moderne Free-Floating-Angebote verhelfen zum Durchbruch Aktuelles AIM Carsharing-Barometer 2013: Carsharing: Moderne Free-Floating-Angebote verhelfen zum Durchbruch Erstmalige repräsentative, anbieterübergreifende und detaillierte Untersuchung zu deutschen

Mehr

Elektromobilität: Technologie- und Absatztrends im Vergleich von Ländern und Herstellern

Elektromobilität: Technologie- und Absatztrends im Vergleich von Ländern und Herstellern Pressemitteilung (Sperrfrist: 28.11.2015, 8:00) Elektromobilität: Technologie- und Absatztrends im Vergleich von Ländern und Herstellern Prof. Dr. Stefan Bratzel, CAM Bergisch Gladbach, 27. November 2015.

Mehr

Autoverkehr wird weiblicher

Autoverkehr wird weiblicher Autoverkehr wird weiblicher PKW-Halterinnen in Deutschland eine Studie des ACE Auto Club Europa Extrakt: Pressemitteilung 1 Regionale Unterschiede bei PKW-Besitz 2 Fahrzeugbesitz ist Männersache 3 Anteil

Mehr

ifaa-trendbarometer: Auswertung Herbsterhebung 2013

ifaa-trendbarometer: Auswertung Herbsterhebung 2013 ifaa-trendbarometer: Auswertung Herbsterhebung 2013 Vertreter der Wirtschaft und Forschung beurteilen: Kontinuierliche Prozessoptimierung ist derzeit das bedeutendste Thema der Arbeits- und Betriebsorganisation

Mehr

Autokauf 2.0 Was bewegt den Autokäufer heute wirklich?

Autokauf 2.0 Was bewegt den Autokäufer heute wirklich? www.autoscout24-media.com Autokauf 2.0 Was bewegt den Autokäufer heute wirklich? München Januar 2011 These Im Kleinwagensegment ist der Autokäufer bis kurz vor Kaufabschluss unentschlossen. Autokauf 2.0

Mehr

Arbeitszeitmonitor 2016

Arbeitszeitmonitor 2016 Arbeitszeitmonitor 2016 Eine empirische Untersuchung über Arbeitszeiten, Überstunden und Urlaubsansprüche in Deutschland Hamburg, Mai 2016 Agenda 1. Zusammenfassung und Einleitung 2. Die Datenbasis 3.

Mehr

EU-geförderte Projekte der Stadt Nürnberg im Jahr 2014

EU-geförderte Projekte der Stadt Nürnberg im Jahr 2014 Herausgeber: Europabüro Stadt Nürnberg Wirtschaftsrathaus Theresienstraße 9, 90403 Nürnberg eu-buero@stadt.nuernberg.de www.europa.nuernberg.de EU-geförderte Projekte der Stadt Nürnberg im Jahr 2014 Nürnberg

Mehr

Facts & Figures zum Thema Tachomanipulation zur Pressekonferenz am 22.10.2015 in Köln

Facts & Figures zum Thema Tachomanipulation zur Pressekonferenz am 22.10.2015 in Köln Facts & Figures zum Thema Tachomanipulation zur Pressekonferenz am 22.10.2015 in Köln Inhalt 1. Informationen rund um den Gebrauchtwagenmarkt in Deutschland 2014 (DAT-Report 2015) 2. Informationen zur

Mehr

Vom Kundenwert zum Unternehmenswert

Vom Kundenwert zum Unternehmenswert Zukunftsorientierte Analyse von Kundendaten Vom Kundenwert zum Unternehmenswert von Werner Maier Der Autor Dipl.-Ing. Werner Maier ist Geschäftsführender Gesellschafter der Wertsteigerungs-GmbH in Hamberg.

Mehr

8 Mediennutzung. 8.1 Medienausstattung

8 Mediennutzung. 8.1 Medienausstattung 8 Mediennutzung Im ersten Teil dieses Kapitels wird dargestellt, ob die befragten Kinder Zugang zu Computern, Internet, Mobil-, Smartphone oder Tablet haben und wie oft sie das Internet nutzen. Daran anschließend

Mehr

Kundenzufriedenheit mit Strom- und Gasanbietern

Kundenzufriedenheit mit Strom- und Gasanbietern Kundenzufriedenheit mit Strom- und Gasanbietern Auswertung der CHECK24-Kundenbefragungen zur Zufriedenheit -nach dem Wechselprozess -nach dem ersten Vertragsjahr Stand: Juli 2014 CHECK24 2014 Agenda 1.

Mehr

Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 10. April 2013

Studie zum Anlageverhalten der Deutschen. Gothaer Asset Management AG Köln, 10. April 2013 Studie zum Anlageverhalten der Deutschen Gothaer Asset Management AG Köln, 10. April 2013 Agenda 1. Vorbemerkung 2. Studienergebnisse 3. Fazit 2 1. Vorbemerkung Dritte repräsentative Studie über das Anlageverhalten

Mehr

Trainerdatenbanken im Vergleich

Trainerdatenbanken im Vergleich Trainerdatenbanken im Vergleich - Zusammenfassung - erstellt von der Frank Oeljeschläger Unternehmensberatung im Auftrag der TMS Heuzeroth und Partner GbR im November 2003 Trainerdatenbanken im Vergleich

Mehr

Gewerbliche Immobilienfinanzierung in Deutschland. Erhebung zur aktuellen Finanzierungslage und zur Situation notleidender Immobilienfinanzierungen

Gewerbliche Immobilienfinanzierung in Deutschland. Erhebung zur aktuellen Finanzierungslage und zur Situation notleidender Immobilienfinanzierungen Gewerbliche Immobilienfinanzierung in Deutschland Erhebung zur aktuellen Finanzierungslage und zur Situation notleidender Immobilienfinanzierungen Prof. Dr. Nico B. Rottke (Hrsg.) James Versmissen, MSc

Mehr

Auswertung der Bedarfsanalyse - Lehrpersonen im Fach Informatik / ICT

Auswertung der Bedarfsanalyse - Lehrpersonen im Fach Informatik / ICT Auswertung der Bedarfsanalyse - Lehrpersonen im Fach Informatik / ICT Befragung der Schulleitungen der Mittelschulen in der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein Institut für Informatik Einführungstext

Mehr

Daten und Fakten: Autos und Umwelt

Daten und Fakten: Autos und Umwelt Daten und Fakten: Autos und Umwelt Eine Studie des ACE Auto Club Europa 1 Überblick 2 Pkw werden sauberer 3 CO 2 -Ausstoß von Neuwagen in 2013 4 Effizienzklassen: Besser, aber noch nicht gut 5 Entwicklung

Mehr

SchuldnerAtlas Schwarzwald-Baar-Kreis / Waldshut 2014

SchuldnerAtlas Schwarzwald-Baar-Kreis / Waldshut 2014 SchuldnerAtlas Schwarzwald-Baar-Kreis / Waldshut 2014 Eine Untersuchung der Creditreform Villingen-Schwenningen Schott KG in Zusammenarbeit mit der Creditreform Boniversum GmbH und der microm Micromarketing-Systeme

Mehr

BMV Visionen 2020. Ergebnisbericht der Mitglieder Befragung

BMV Visionen 2020. Ergebnisbericht der Mitglieder Befragung BMV Visionen 22 Ergebnisbericht der Mitglieder Befragung Die Mitglieder Befragung wurde im Rahmen des Projekts Visionen 22 des Steirischen Blasmusikverbandes (BMV) mithilfe eines Fragebogens durchgeführt.

Mehr

Büromarktuntersuchung Hannover 2009

Büromarktuntersuchung Hannover 2009 research analysis consulting Büromarktuntersuchung Hannover 2009 - Ergebnisse - 25. Juni 2009 Über die Studie Zielstellung Methodik Erstmals wurde der Büroflächenbestand des Büromarktes Hannover (Städte

Mehr

Zur Einkommensverteilung in Thüringen Ergebnisse des Mikrozensus

Zur Einkommensverteilung in Thüringen Ergebnisse des Mikrozensus Yvonne May Referat Bevölkerung, Mikrozensus, Haushaltsstatistiken Telefon: 3 61 37-8 44 32 E-Mail: Yvonne.May@statistik.thueringen.de Zur Einkommensverteilung in Thüringen Ergebnisse des Mikrozensus Einkommen

Mehr

Schuldenbarometer 1. Halbjahr 2009

Schuldenbarometer 1. Halbjahr 2009 Schuldenbarometer 1. Halbjahr 2009 Im 1. Halbjahr 2009 meldeten insgesamt 61.517 Bundesbürger Privatinsolvenz an allein im 2. Quartal waren es 31.026 was einen Anstieg um 1,75 Prozent im Vergleich zum

Mehr

MEP-Projekt für die Filmförderungsanstalt Studie zur Nutzung von Internetseiten mit Medieninhalten

MEP-Projekt für die Filmförderungsanstalt Studie zur Nutzung von Internetseiten mit Medieninhalten MEP-Projekt für die Filmförderungsanstalt Studie zur Nutzung von Internetseiten mit Medieninhalten Agenda 2 1 Das GfK Media Efficiency Panel: Methode und Hintergrund der Studie 2 Definition der untersuchten

Mehr

Kommission Digitale Medien der Deutschen Fachpresse. Blitz-Umfrage Thema: Social Media in Fachverlagen

Kommission Digitale Medien der Deutschen Fachpresse. Blitz-Umfrage Thema: Social Media in Fachverlagen Kommission Digitale Medien der Deutschen Fachpresse Blitz-Umfrage Thema: Social Media in Fachverlagen Aussendung des Fragebogens an 180 Online-Beauftragte von Mitgliedsverlagen Rücklaufquote: ca. 35 %

Mehr

Studie Portale für öffentliche Ausschreibungen 2012 Audit Angebots-und Servicequalität 11/2012 Auszüge

Studie Portale für öffentliche Ausschreibungen 2012 Audit Angebots-und Servicequalität 11/2012 Auszüge Studie Portale für öffentliche Ausschreibungen 2012 Audit Angebots-und Servicequalität 11/2012 Auszüge Deutsche Gesellschaft für Verbraucherstudien mbh 1 Die folgenden Seiten stellen einen Auszug der umfangreicheren

Mehr

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG. München, Dezember 2014 WGV. Kampagnentracking

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG. München, Dezember 2014 WGV. Kampagnentracking Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG München, Dezember 2014 WGV Kampagnentracking Agenda Steckbrief Markenbekanntheit Werbeerinnerung Relevant Set Fazit 2 Steckbrief Auftraggeber Durchführung Grundgesamtheit

Mehr

ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Digital Marketing Management & Performance

ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Digital Marketing Management & Performance ReachLocal Umfrage unter KMUs zum Thema Online-Marketing (Zusammenfassung) Reachlocal hat mehr als 400 kleine und mittlere Unternehmen aus Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden befragt, um mehr

Mehr

Das Vermögen der privaten Haushalte in Nordrhein-Westfalen ein Überblick auf der Basis der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe

Das Vermögen der privaten Haushalte in Nordrhein-Westfalen ein Überblick auf der Basis der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe Sozialberichterstattung NRW. Kurzanalyse 02/2010 09.07.2010 12.07.2010 Das Vermögen der privaten Haushalte in Nordrhein-Westfalen ein Überblick auf der Basis der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2008

Mehr

MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse

MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse PRESSEMITTEILUNG MICE market monitor 2012 Zusammenfassung der Ergebnisse Zum neunten Mal in Folge erscheint die Studie über Trends und Entwicklungen in der Tagungs- und Incentive-Branche. Eventplaner und

Mehr

kompakt. Warum ziehen Büromieter um? Research Newsletter Juni 2013

kompakt. Warum ziehen Büromieter um? Research Newsletter Juni 2013 kompakt. Research Newsletter Juni 2013 Warum ziehen Büromieter um? Die Umzüge von Büronutzern sind ein Schwerpunkt der Büromarktberichterstattung. Vertragsdaten werden in aggregierter Form analysiert und

Mehr

Cluster IKT, Medien und Kreativwirtschaft. Auswertung der Berliner Wirtschaftsdaten für die Jahre 2011/12

Cluster IKT, Medien und Kreativwirtschaft. Auswertung der Berliner Wirtschaftsdaten für die Jahre 2011/12 Cluster IKT, Medien und Kreativwirtschaft Auswertung der Berliner Wirtschaftsdaten für die Jahre 2011/12 Definition des Clusters Im Juni 2011 haben der Senat von Berlin und die Landesregierung Brandenburgs

Mehr

KONSUMKREDIT-INDEX KKI I/2015

KONSUMKREDIT-INDEX KKI I/2015 KONSUMKREDIT-INDEX KKI I/2015 Prognose der privaten Kreditaufnahme in 2015 GfK Finanzmarktforschung im Auftrag des Bankenfachverband e.v. GfK 2015 GfK Consumer Experiences im Auftrag des Bankenfachverband

Mehr

UNTERSUCHUNG VIDEO- UND MUSIK-STREAMING-DIENSTE IM INTERNET MEHR ORIENTIERUNG UND TRANSPARENZ FÜR VERBRAUCHER

UNTERSUCHUNG VIDEO- UND MUSIK-STREAMING-DIENSTE IM INTERNET MEHR ORIENTIERUNG UND TRANSPARENZ FÜR VERBRAUCHER FAQ PROJEKT MARKTWÄCHTER DIGITALE WELT UNTERSUCHUNG VIDEO- UND MUSIK-STREAMING-DIENSTE IM INTERNET MEHR ORIENTIERUNG UND TRANSPARENZ FÜR VERBRAUCHER 1. Warum sind Streaming-Dienste ein relevantes Thema?

Mehr

effektweit VertriebsKlima

effektweit VertriebsKlima effektweit VertriebsKlima Energie 2/2015 ZusammenFassend - Gas ist deutlich stärker umkämpft als Strom Rahmenbedingungen Im Wesentlichen bleiben die Erwartungen bezüglich der Rahmenbedingungen im Vergleich

Mehr

INTERNET-PERSONALMARKETING IM SCHIFF- UND BOOTSBAU

INTERNET-PERSONALMARKETING IM SCHIFF- UND BOOTSBAU INTERNET-PERSONALMARKETING IM SCHIFF- UND BOOTSBAU Eine praxisorientierte Analyse der Metropolregion Hamburg eine Studie der atenta Personalberatung Jan Kirchner (Dipl.Kfm.) & Alexander Fedossov (M.A.)

Mehr

POSCHTE IN KONSCHTANZ?!

POSCHTE IN KONSCHTANZ?! POSCHTE IN KONSCHTANZ?! E Gipfel des Ermatinger Gewerbeverbands 27.3.2012 Referent : Oswald Petersen von der Kreuzlinger Initiative für die Abschaffung der Mehrwertsteuersubvention - KAMS Ausfuhrscheine

Mehr

Das Pkw-Label: Wer vergleicht, fährt besser.

Das Pkw-Label: Wer vergleicht, fährt besser. Das Pkw-Label: Wer vergleicht, fährt besser. Wichtige Informationen für den Neuwagenkauf. 2 Effizienz entscheidet auch beim Autokauf. Wer beim Neuwagenkauf oder -leasing neben Ausstattung und Preis auch

Mehr

Jena: Situation und Erwartungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Jena: Situation und Erwartungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Situation und Erwartungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2014 Agenda und Rahmenbedingungen der Studie Ziel und Inhalte der Studie: Gewinnung

Mehr

Trend Evaluation Putztrends 2012 STUDIENINHALTE

Trend Evaluation Putztrends 2012 STUDIENINHALTE Trend Evaluation Putztrends 2012 STUDIENINHALTE mafowerk Marktforschung Beratung Nürnberg im März 2012 1 Copyright mafowerk GmbH, 2012 Alle Aspekte des deutschen Putzverhaltens werden erfasst Was wird

Mehr

In-Stream-Video ein Format, das Konsumenten mögen

In-Stream-Video ein Format, das Konsumenten mögen 1 Einführung Online-Video ist ein erfolgreiches Werbeformat. Die Forscher von MediaMind werteten während des ersten Halbjahres 2012 mehr als 1 Milliarde In- Stream-Video Ad Serving Template (VAST)-Impressions

Mehr

PRESSE-INFORMATION Karlsruhe, 06.05.2016 / Information Nr. 13 / Seite 1 von 5

PRESSE-INFORMATION Karlsruhe, 06.05.2016 / Information Nr. 13 / Seite 1 von 5 Karlsruhe, 06.05.2016 / Information Nr. 13 / Seite 1 von 5 ZEW-Studie: Venture Capital in Baden-Württemberg entwickelt sich positiv Venture Capital ist kein Massenprodukt zur Finanzierung von jungen Unternehmen.

Mehr