Den Abo-Prozess beherrschen Berthold Pospischil

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Den Abo-Prozess beherrschen Berthold Pospischil"

Transkript

1 Den Abo-Prozess beherrschen Berthold Pospischil Geschäftsbereichsleitung DataM-Services GmbH 1

2 Kurzvorstellung Berthold Pospischil Geschäftsbereichsleitung DataM-Services GmbH 2

3 Abonnement und Abo-Prozess haben sich massiv gewandelt Print- durch ein verändertes Nutzungs- und Informationsverhalten und einer immer stärker segmentierten Gesellschaft 3

4 Heute steht der zentrale Geschäftspartner im Mittelpunkt Print Print- Print Print- Print Print- Event Eventteilnehmer teilnehmer Event Eventteilnehmer teilnehmer Event Eventteilnehmer teilnehmer Digital Digital-User/ User/- Digital Digital-User/ User/- Digital Digital-User/ User/- 4 Buch Buch-/eBook ebookkäufer käufer Buch Buch-/eBook ebookkäufer käufer Buch Buch-/eBook ebookkäufer käufer Zentraler Zentraler Geschäftspartner Geschäftspartner Zentraler Zentraler Geschäftspartner Geschäftspartner Zentraler Zentraler Geschäftspartner Geschäftspartner Newsletter Newsletterempfänger empfänger Newsletter Newsletterempfänger empfänger Newsletter Newsletterempfänger empfänger Anzeigen Anzeigenkunde kunde Anzeigen Anzeigenkunde kunde Anzeigen Anzeigenkunde kunde Einzelartikel Einzelartikel Shopkunde Shopkunde Einzelartikel Einzelartikel Shopkunde Shopkunde Einzelartikel Einzelartikel Shopkunde Shopkunde Social Social Media Media- Promoter Promoter Social Social Media Media- Promoter Promoter Social Social Media Media- Promoter Promoter

5 Die Erfolgsfaktoren für den modernen und innovativen Abo-Prozess 5

6 Traditionelle Prozesse sind nicht weniger wichtig selbstverständlich Abo-Modelle UWG und BDSG Bestätigungsprozesse Auftrags Kundenservice Bezahlsysteme Fulfillment Kommunikationskanäle Inkassowesen Kündigungs Inbound Erreichbarkeit 6

7 Der marketingorientierte Abo-Prozess Wie können die vielfältigen Bedürfnisse und Anforderungen unserer Kunden und Interessenten erkannt, bewertet und in adäquater Weise in Inhalte, Angebote und Dienstleistungen umgesetzt werden? 7

8 Zielgruppen Von der Zielgruppe zur Zielperson 360 Grad Sicht auf den Kunden Kunden- und Interessentenprofile erkennen und erstellen Einsatz von Scoring-Modellen zur Clusterung und Bewertung von Kunden-/Interessentenpotenzialen Methoden zur proaktiven und permanenten Qualifizierung und Anreicherung vermarktungsrelevanter Merkmale 8

9 Zielgruppen Fachinformation = Orientierung x (Kanal + Format + Zeitpunkt) Individualisierung / one-to-one Kommunikation/Interaktion Customer Journey - Die passenden Angebote für jede Zielperson in der jeweiligen Involvement-Phase Kommunikations-Präferenzen und situative Nutzung lernen Permissions und Sperrkonzepte Permanente Data Quality-Prozesse 9

10 Kampagnen Ein- und mehrstufige Kampagnenplanung und -steuerung Umfassende Aktion/Reaktion-Historie pro Geschäftspartner Jederzeitige Kampagnenkontrolle inkl. Soll/Ist-Abgleiche Kunden-Kontakt-Strategie und "Überwerbeschutz" Zentrale Steuerung digitaler Angebotsformen und E-Commerce-basierter Abo-Modelle 10

11 Lead Generation-Prozess unter Einbindung aller verfügbaren Systeme, Kommunikationswege und Dienstleister Lead Scoring über Profile und Verhalten Nurturing Workflow mit automatisiertem Kampagnenplan und aktiver Steuerung der Aktion/Reaktion-Parameter Lead Monitoring und Lead Rating inkl. Zielerreichungskontrolle und Forecast 11

12 Alle relevanten - und Vertriebskennzahlen auf einen Blick und einen Klick (Visualisierung und Intiuition) Daten vernünftig sammeln, interpretieren, aggregieren, nutzen Ableitung aus den Geschäftszielen und Integration der originären Verkaufsprozesse Szenarios/Korrelationen für erfolgreiche Kampagnen oder neue Produkte und Dienstleistungen (Wechselspiel Aktion/Reaktion) Meta-Analysen 12

13 Den Abo-Prozess beherrschen Motivierte Menschen Innovatives Denken Strukturierte Prozesse Sichere Systeme 13

14 Ich freue mich auf Ihre Fragen und weitere Gespräche. Vielen Dank! 14

Messecycle. Macht Messen maximal erfolgreich: der quicklead-messecycle.

Messecycle. Macht Messen maximal erfolgreich: der quicklead-messecycle. Messecycle Macht Messen maximal erfolgreich: der quicklead-messecycle. VOR DER MESSE MEHR SICHTBARKEIT. MEHR SERVICE. MEHR QUALIFIZIERTE KONTAKTE. MARKETING Anmeldeformular Erleichtern Sie Ihren Kontakten

Mehr

Customer Experience Week

Customer Experience Week Customer Experience Week Social Customer Service im Spannungsfeld Marke Filiale - Händler Sebastian von Dobeneck BIG Social Media Senior Account Manager www.big-social-media.de Marke Händler - Filiale

Mehr

In einem Kombinationspaket aus Beratung, Implementierung und Produktfunktionalität wird hierzu folgendes angeboten:

In einem Kombinationspaket aus Beratung, Implementierung und Produktfunktionalität wird hierzu folgendes angeboten: E-MAIL-MARKETING UND MARKETING AUTOMATION LEAD MANAGEMENT Evalanche wendet sich jetzt auch an Unternehmen, die nicht nur von einer leistungs fähigen E-Mail-Marketing Lösung profitieren, sondern Marketing

Mehr

Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten

Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten Customer Decision Journey» Kunden erfolgreich bei der Kaufentscheidung begleiten 1. Wie verlaufen heute Kaufentscheidungen? 2. Wie beeinflusse ich die Kaufentscheidung mit meiner Kommunikation? 3. Welche

Mehr

WISSEN SAMMELN HEADLINE. WISSEN NUTZEN.

WISSEN SAMMELN HEADLINE. WISSEN NUTZEN. Quelle: T-Systems WISSEN SAMMELN HEADLINE. WISSEN NUTZEN. AUF DIESEM CHART BILD FÜR DEN TITELHINTERGRUND EINFÜGEN WOB B2B VERTRIEBSUNTERSTÜTZUNG PRÄSENTIERT DEN AUFTRITT DURCH VERNETZTE FÜR DIE MESSE DATENANALYSEN.

Mehr

Social Business/Media 2015

Social Business/Media 2015 Social Business/Media 2015 Social Business Social Media im Bereich B2B - Storytelling auf den Punkt - Heiko Henkes Manager Advisor, Cloud & Social Business Lead Heiko.Henkes@experton-group.com 2 Social

Mehr

Vom Newsletter zur Marketingautomation. #onedigicomp, 05. Dezember 2013 Michael Gisiger Wortgefecht

Vom Newsletter zur Marketingautomation. #onedigicomp, 05. Dezember 2013 Michael Gisiger Wortgefecht Vom Newsletter zur Marketingautomation #onedigicomp, 05. Dezember 2013 Michael Gisiger Wortgefecht Über mich Michael Gisiger Wortgefecht lic. phil. hist. EMBA (in Ausbildung) CompTIA Certified Technical

Mehr

MultiChannelMarketing

MultiChannelMarketing MultiChannelMarketing INTELIGENTE KAMPAGNEN UND ABLÄUFE AUF MEHREREN MEDIENKANÄLEN VEREINT Mehr Erfolg durch System & auswertbare Workflows Nutzen Sie unser Wissen.um Ihre Prozesse und Aufgaben schneller

Mehr

Social Media und Mobile Web als Herausforderung für das Customer Care Center Management von Versicherungen Prof. Dr. Heike Simmet

Social Media und Mobile Web als Herausforderung für das Customer Care Center Management von Versicherungen Prof. Dr. Heike Simmet Social Media und Mobile Web als Herausforderung für das Customer Care Center Management von Versicherungen Prof. Dr. Heike Simmet Versicherungsforen Wien Wien, 22. September 2011 Agenda 1) Eroberung des

Mehr

Leadmanagement im Spannungsfeld zwischen Vertrieb und Marketing

Leadmanagement im Spannungsfeld zwischen Vertrieb und Marketing Leadmanagement im Spannungsfeld zwischen Vertrieb und Marketing Vorstellung Reinhard Janning Buchautor CEO DemandGen AG, München 30 Jahre Erfahrung in der Vermarktung von erklärungsbedürftigen Produkten

Mehr

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung

Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Die Möglichkeiten von E-Mail Marketing zur effektiven Kundenbindung Jörg Arnold mailingwork GmbH Gründer und geschäftsführender Gesellschafter der mailingwork GmbH 42 Jahre verheiratet, 2 Töchter online

Mehr

Praxisbeispiele E-Mail Marketing im. Kunden-Lifecycle. SOM, Zürich, 13.4.2016

Praxisbeispiele E-Mail Marketing im. Kunden-Lifecycle. SOM, Zürich, 13.4.2016 Praxisbeispiele E-Mail Marketing im Kunden-Lifecycle SOM, Zürich, 13.4.2016 Das Mayoris Lösungs-Portfolio Keine Kampagne ohne Story! Eine gute Geschichte besteht aus - einer Überraschung, - einem Konflikt,

Mehr

In 7 Schritten zum ersten Newsletter

In 7 Schritten zum ersten Newsletter In 7 Schritten zum ersten Newsletter Präsentation der XQueue GmbH Webchance Academy 2014 Frankfurt am Main, den 10. Januar 2014 Robert Loos X Q ueue 2014 2013 1/37 Kurzvorstellung XQueue Überblick Status

Mehr

Fan Engagement und 360-Grad Sicht durch CRM on HANA

Fan Engagement und 360-Grad Sicht durch CRM on HANA SAP Forum für Sport and Entertainment Fan Engagement und 360-Grad Sicht durch CRM on HANA Stefan Ludwig DFB Wirtschaftsdienste GmbH - Consulting & Sales Services Ausgangssituation Alte Systeme und Prozesse

Mehr

Kaufentscheidung PR-Software: Eine Checkliste

Kaufentscheidung PR-Software: Eine Checkliste Kaufentscheidung PR-Software: Eine Checkliste Die Entscheidung, welche PR-Software die richtige ist, ist oft nicht so einfach wie man denkt. Diese Checkliste soll Ihnen dabei helfen, die richtigen Fragen

Mehr

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Internet für Existenzgründer: Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien IHK Bonn/Rhein-Sieg, 8. September 2015 Internet für Existenzgründer Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien

Mehr

IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN.

IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN. Apps Homepages SEO Google Social Media Das Örtliche Das Telefonbuch Gelbe Seiten Adressbücher Beratung & Full Service IHR ERFOLG LIEGT UNS AM HERZEN. REGIONAL STARK Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt.

Mehr

Individualität in der Masse: Retention Marketing auf demwegzum individuellen Dialog

Individualität in der Masse: Retention Marketing auf demwegzum individuellen Dialog Powering Smarter Marketing Individualität in der Masse: Retention Marketing auf demwegzum individuellen Dialog Thomas Seidel Sales Director Emailvision Internet World 2013 München Entwicklung der Onlinenutzung

Mehr

Social Media Studie 2011: Au2olbedarf im Customer Care. Prof. Dr. Heike Simmet Hochschule Bremerhaven

Social Media Studie 2011: Au2olbedarf im Customer Care. Prof. Dr. Heike Simmet Hochschule Bremerhaven Social Media Studie 2011: Au2olbedarf im Customer Care Prof. Dr. Heike Simmet Hochschule Bremerhaven Erfolgreiches Callcenter 2011 Hanau, den 8.11.2011 Agenda 1) Eroberung des Kundenservices durch Social

Mehr

LEAD digital Guide DISPLAY-TRENDS. Mai 2013

LEAD digital Guide DISPLAY-TRENDS. Mai 2013 LEAD digital Guide DISPLAY-TRENDS Mai 2013 LEAD digital Guide DISPLAY-TRENDS LEAD digital und lead-digital.de n das 14-tägliche Fachmagazin für Online-Marketing und Digital Business n informiert kritisch

Mehr

Hinführung zum Thema CRM Was ist CRM & Was habe ich davon?

Hinführung zum Thema CRM Was ist CRM & Was habe ich davon? Hinführung zum Thema CRM Was ist CRM & Was habe ich davon? NIK Veranstaltung in Nürnberg / 07. Mai 2014 Referent Matthias Bär sales do Gründer / Strategieberater und Umsetzungsbegleiter Was erwartet uns

Mehr

Redaktion (Print, Online, TV, Radio)

Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Weteachit! Auszug aus unserem Seminar-Programm für Medienunternehmen Redaktion (Print, Online, TV, Radio) Storytelling für den Journalismus Crossmediale Themenentwicklung Crossmediales Storytelling Crossmedia:

Mehr

DOPING FÜR IHREN MARKTERFOLG

DOPING FÜR IHREN MARKTERFOLG PRÄSENTATION DOPING FÜR IHREN MARKTERFOLG Die Kommunikationsprofis für neue Medien ... INBOUND-MARKETING INBOUND-MARKETING DER NEUE WEG ZUM KUNDEN 1. INBOUND-MARKETING WAS IST INBOUND-MARKETING 1. INBOUND-

Mehr

DIGITALE TRANSFORMATION

DIGITALE TRANSFORMATION DIGITALE TRANSFORMATION WO STEHEN WIR IM VERTRIEB? VDZ DISTRIBUTION SUMMIT NILS OBERSCHELP, DPV 08. September 2015, Hamburg, Empire Riverside Hotel WAS HAT SICH GETAN? DISTRIBUTION SUMMIT Rückblick auf

Mehr

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien

Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Internet für Existenzgründer: Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien IHK Bonn/Rhein-Sieg, 17. März 2015 Internet für Existenzgründer Digitale Analyse: Erfolgsmessung in digitalen Medien Was

Mehr

Integration von Social Media in das Customer Care Center Management von Versicherungen

Integration von Social Media in das Customer Care Center Management von Versicherungen Integration von Social Media in das Customer Care Center Management von Versicherungen Prof. Dr. Heike Simmet Kronberg i. Taunus, 13. Mai 2011 1) Eroberung des Kundenservices durch Social Media 2) Ergebnisse

Mehr

Perfect solutions are always simple!

Perfect solutions are always simple! Perfect solutions are always simple! Vorstellung ebit GmbH CRM-Softwarehaus und Produzent von AGILIA Customer Care Software Spezialisierung in den Bereichen CRM, Call Center, Direktmarketing, Internetmarketing,

Mehr

INBOUND MARKETING BRINGT VERTRIEB UND MARKETING ZUSAMMEN

INBOUND MARKETING BRINGT VERTRIEB UND MARKETING ZUSAMMEN INBOUND MARKETING BRINGT VERTRIEB UND MARKETING ZUSAMMEN 3B Konferenz 03.09.2015, Winterthur 1 Was wir machen Inbound Marketing Lead-Generierung für B2B Public Relations Bekanntheitsgrad steigern über

Mehr

DIE ROULARTA MEDIA GROUP ERWEITERT IHRE BIG DATA STRATEGIE MIT SELLIGENT TARGET

DIE ROULARTA MEDIA GROUP ERWEITERT IHRE BIG DATA STRATEGIE MIT SELLIGENT TARGET DIE ROULARTA MEDIA GROUP ERWEITERT IHRE BIG DATA STRATEGIE MIT SELLIGENT TARGET Das Medienhaus setzt auf Selligent, um Targeted Advertising mit Verhaltensdaten zu optimieren UNTERNEHMEN Roularta Media

Mehr

Optimierung von Kampagnen durch individuelle Attribution

Optimierung von Kampagnen durch individuelle Attribution Optimierung von Kampagnen durch individuelle Attribution TRACKS Summit 2014 Murat Cavus Head of Data Analytics Hamburg, Allgemeine Kampagnen sind keine Lösung Allgemeine Kampagnen sind keine Lösung 5.5%

Mehr

DAS INBOUND MARKETING SPIEL. Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com

DAS INBOUND MARKETING SPIEL. Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com DAS INBOUND MARKETING SPIEL Eine Spielanleitung www.need-for-lead.com Vorwort Leads das ist die Währung, die wirklich zählt. Denn aus Leads werden im besten Fall Kunden. Und die wertvollsten Leads sind

Mehr

Social Media als Bestandteil der Customer Journey

Social Media als Bestandteil der Customer Journey Social Media als Bestandteil der Customer Journey Gregor Wolf Geschäftsführer Experian Marketing Services Frankfurt, 19.6.2015 Experian and the marks used herein are service marks or registered trademarks

Mehr

Mit Big Data zum Touchpoint- übergreifenden Echtzeit- Kundendialog

Mit Big Data zum Touchpoint- übergreifenden Echtzeit- Kundendialog Mit Big Data zum Touchpoint- übergreifenden Echtzeit- Kundendialog Big Data im Marke

Mehr

User Centric Advertising

User Centric Advertising User Centric Advertising Melanie Schrieber Director, Digital Media @ MAP Mediabrands Audience Platform #mediacon15 Was ist User Centric Advertising für uns als Agentur? User- Centric Advertising stellt

Mehr

Leistungen. Vielfältigkeit ist unsere Stärke:

Leistungen. Vielfältigkeit ist unsere Stärke: Leistungen Vielfältigkeit ist unsere Stärke: OnlineMarketing Unsere Leistungen für Sie: ÜBERSICHT Als Full-Service Agentur bieten wir das gesamte Spektrum rund um Ihren digitalen Auftritt im Internet.

Mehr

Alles aus einer Hand. dialogplus

Alles aus einer Hand. dialogplus Alles aus einer Hand dialogplus Kunden finden Kunden binden dialogplus Ihr Full-Service-Partner für Neukundenakquise, Kundenwertsteigerung und Customer Happiness. Profitieren Sie von optimaler Verzahnung

Mehr

MARKETING 3.0. Neue Kanäle für mehr Geschäftserfolg

MARKETING 3.0. Neue Kanäle für mehr Geschäftserfolg MARKETING 3.0 Neue Kanäle für mehr Geschäftserfolg 3.4.2013 Über e-dialog gegründet 2003 23 angestellte Mitarbeiter Märkte: D-A-CH (plus Konzerntöchter) Branchen: alle, die Geschäft machen Seite 2 Was

Mehr

QUALIFIZIERTE LEADS DURCH E-MAIL-MARKETING

QUALIFIZIERTE LEADS DURCH E-MAIL-MARKETING HERZLICH WILLKOMMEN ZUM WEBINAR QUALIFIZIERTE LEADS DURCH E-MAIL-MARKETING Das Webinar beginnt in Kürze Ihre Mikrofone sind stumm geschaltet. Dauer des Webinars: ca. 45 Minuten Herzlich willkommen zum

Mehr

Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter

Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter Kundenmanagement im Multi-Channel-Zeitalter Wie gut kennen Sie Ihre Kunden? München, 24. März 2015 Muna Hassaballah Senior Consultant Muna.Hassaballah@SHS-VIVEON.com 30.03.2015 Kurzvorstellung Senior Consultant

Mehr

Multichannel Marketing

Multichannel Marketing Performance in allen Kanälen Multichannel Marketing Ein BurdaDirect Unternehmen Performance in allen Kanälen Die direct interactive ein BurdaDirect Unternehmen ist eine Full-Service-Agentur für Multichannel

Mehr

evolaris Vision & Mission

evolaris Vision & Mission evolaris Vision & Mission Seit der Gründung im Jahr 2000 erlebt evolaris ein stetiges Wachstum. Mittlerweile ermöglichen mehr als 35 ExpertInnen aus unterschiedlichen Kompetenzbereichen ein perfektes Zusammenspiel

Mehr

Social Media bei DB Bahn: Service-Dialog & Marketing für den Personenverkehr der Deutschen Bahn.

Social Media bei DB Bahn: Service-Dialog & Marketing für den Personenverkehr der Deutschen Bahn. Social Media bei DB Bahn: Service-Dialog & Marketing für den Personenverkehr der Deutschen Bahn. Open Government Tage DB Vertrieb GmbH Nico Kirch 31.10.2014, München Unser Fahrplan für die nächsten 40

Mehr

Data Driven Marketing Eine Verortung

Data Driven Marketing Eine Verortung Data Driven Marketing Eine Verortung Gregor Wolf Geschäftsführer Experian Marketing Services Frankfurt, 29.01.2015 Experian and the marks used herein are service marks or registered trademarks of Experian

Mehr

Die brandbuero Media GmbH ist Spezialist im performance-orientierten Online-Marketing.

Die brandbuero Media GmbH ist Spezialist im performance-orientierten Online-Marketing. Die brandbuero Media GmbH ist Spezialist im performance-orientierten Online-Marketing. Mittels effizienter Lead-Kampagnen gewinnen wir Neukunden, Abonnenten und Geschäftskontakte. Seit unserer Gründung

Mehr

DESIGNLOVR MEDIADATEN

DESIGNLOVR MEDIADATEN DESIGNLOVR MEDIADATEN DESIGNLOVR MAGAZIN - MEDIADATEN 2015 DESIGNLOVR IST AVANTGARDISTISCH, MINIMALISTISCH UND VISIONÄR. DESIGNLOVR STUDIO - KUNDE A. LANGE & SÖHNE DESIGNLOVR ENTFLIEHT ALLTAGSZWÄNGEN UND

Mehr

Das bietet Schäfer WebService

Das bietet Schäfer WebService Das bietet Schäfer WebService Experte für mobiles Webdesign und Newsletter-Marketing Viele Webdesigner sind hervorragende Programmierer und erstellen Webseiten nach dieser Priorität. Ob die meisten Besucher

Mehr

Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor

Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor Yves-Deniz Obermeier Sales Manager Financial Services Ing. Thomas Heinzmann Division Management BI Mag. Martin Feith Senior Expert Business Intelligence & professionelles Datenmanagement als Erfolgsfaktor

Mehr

Schnell Kampagnen direkt aus dem CMS heraus planen und durchführen! Content-Marketing und Organisation Das neue Modul von Materna für FirstSpirit

Schnell Kampagnen direkt aus dem CMS heraus planen und durchführen! Content-Marketing und Organisation Das neue Modul von Materna für FirstSpirit Schnell Kampagnen direkt aus dem CMS heraus planen und durchführen! Content-Marketing und Organisation Das neue Modul von Materna für FirstSpirit 85 % der Unternehmen setzen auf Content- Marketing. Content

Mehr

ZIELGRUPPENSCHARFE CONTENTAUSSTEUERUNG

ZIELGRUPPENSCHARFE CONTENTAUSSTEUERUNG ZIELGRUPPENSCHARFE CONTENTAUSSTEUERUNG Die Welt ist digital Willkommen im Digitalraum DIGITALRAUM ist Ihr Spezialist für zielgruppenscharfe Als Joint-Venture der Creditreform-Tochter microm Onlinemaßnahmen,

Mehr

Social Networking für Finanzvertriebe

Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking für Finanzvertriebe Social Networking IHK zu Essen, 8. November 2011 Agenda 1. Social Media Grundlagen 2. Individuelle Ziele 3. Zeitmanagement 4. Relevante Portale, in denen man gefunden

Mehr

Multi-Channel-Ausgabe in der Praxis. Produktivitätsvorsprung durch Enterprise Marketing Management

Multi-Channel-Ausgabe in der Praxis. Produktivitätsvorsprung durch Enterprise Marketing Management Multi-Channel-Ausgabe in der Praxis Produktivitätsvorsprung durch Enterprise Marketing Management Agenda Multi-Channel-Ausgabe in der Praxis Kurze Vorstellung von CONTENTSERV Multi-Channel-Ausgabe im Fokus

Mehr

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO

Inhalt. Technische Beschreibung - MEDIA3000 NEWSLETTERMODUL-PRO Inhalt 01. Nachrichten (Newsletter erstellen) 02. Empfänger 03. Newsletter (Gruppen anlegen) 04. Nachrichtenvorlagen 05. Mailvorlagen 06. Einstellungen 07. Steuerzeichen 08. Newsletter testen Tipps und

Mehr

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können

10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können 10 Wege, wie Sie Ihr Social Media Monitoring ausbauen können Folgende Fragen, die Sie sich zuerst stellen sollten: 1. Welche Social-Media-Monitoring-Plattformen (SMM) schneiden am besten ab? 2. Ist dafür

Mehr

Vom Lead zum Kunden Clevere Vertriebssteuerung durch CRM- Leadmanagement

Vom Lead zum Kunden Clevere Vertriebssteuerung durch CRM- Leadmanagement Vom Lead zum Kunden Clevere Vertriebssteuerung durch CRM- Leadmanagement 03 Jörg Madloch ISC it & software consultants GmbH 14. BVMW Pecha Kucha Nacht 21. Oktober 2014 Vineria Nürnberg Aktuelle Probleme

Mehr

SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER.

SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER. SOCIAL ADS SPRECHEN SIE IHRE ZIELGRUPPE AUF FACEBOOK AN. WERDEN SIE ZUM MULTICHANNEL MARKETER. SOCIAL ADS Sprechen Sie Ihre Zielgruppe auf Facebook an. Werden Sie zum Multichannel Marketer. Social Ads

Mehr

Qualitätsmedizin, Medizincontrolling und Marketing

Qualitätsmedizin, Medizincontrolling und Marketing Qualitätsmedizin, Medizincontrolling und Marketing Ein enges Zusammenspiel sichert den Erfolg des Spitals SGfM-Tagung in Bern am 13. Juni 2013 Stephan Rotthaus Geschäftsführender Gesellschafter 1 Unser

Mehr

Klassische Werbung. Bewertung in Foren und Communities

Klassische Werbung. Bewertung in Foren und Communities Communicative Cosmos Kaufentscheidungen werden auf Basis von persönlichen Rückfragen im Bekannten- & Freundeskreis und auf Basis von online-recherchen getroffen. Klassische Werbung Unser neuer Speed Rekord.

Mehr

Branding meets Performance

Branding meets Performance Branding meets Performance intelliad Frühstück Mischa Rürup, COO München, 27. Mai 2014 Über intelliad» Neutraler Technologieanbieter seit 2007» Tochterunternehmen von Deutsche Post DHL seit Juli 2012»

Mehr

Local Connect Effizientes SEA für große Vertriebsnetzwerke

Local Connect Effizientes SEA für große Vertriebsnetzwerke Local Connect Effizientes SEA für große Vertriebsnetzwerke Das lokale Suchverhalten als große digitale Herausforderung... 80% der Verbraucher Suchmaschinen 50% Smartphone, Tablet oder PC Die lokale Suche

Mehr

INFORMATION UND INSPIRATION WAS TREIBT DEN KUNDEN ZUM KAUF?

INFORMATION UND INSPIRATION WAS TREIBT DEN KUNDEN ZUM KAUF? INFORMATION UND INSPIRATION WAS TREIBT DEN KUNDEN ZUM KAUF? Reinhard Scheitl, 18.06.2015 EIN BLICK IN DIE USA? STUDY JOURNEY RETAIL SHOPS NEW YORK DAS ZIEL IST NICHT VERKAUFEN, SONDERN Kundenbedürfnisse

Mehr

Contact Center. Wir haben einen guten Draht zu Menschen. Burda Direkt Services GmbH

Contact Center. Wir haben einen guten Draht zu Menschen. Burda Direkt Services GmbH Contact Center Burda Direkt Services GmbH Hubert-Burda-Platz 2 77652 Offenburg T. +49-781-84-6364 F. +49-781-84-6146 info@burdadirektservices.de www.burdadirektservices.de Wir sprechen Menschen an Durch

Mehr

Sinnvoller Softwareeinsatz kann helfen

Sinnvoller Softwareeinsatz kann helfen Sinnvoller Softwareeinsatz kann helfen Jan-Erik Jank - Samhammer AG IT-Helpdesk Day 2011 Samhammer AG Guter Service definiert sich durch 5 Elemente Werkzeugebene Kundenkontakt Kundenanfragen Email @ Fax

Mehr

Lead Management Sales Opportunities entwickeln in 6 Stufen

Lead Management Sales Opportunities entwickeln in 6 Stufen Lead Management Sales Opportunities entwickeln in 6 Stufen Buyer Persona Content Marketing News-Portal & Tracking Content Matching Lead Nurturing Lead Scoring & Opportunity Profil B2B-Marketing mit der

Mehr

Solution Forum Dialogmarketing 2014

Solution Forum Dialogmarketing 2014 Ein Produkt des Solution Forum Dialogmarketing 2014 24. September 2013 in Frankfurt a. M. Solution Forum die individuelle Kommunikationsplattform zur Ansprache Ihrer Zielgruppe Dialogmarketing 2014 24.

Mehr

CONTENT TAKES THE LEAD

CONTENT TAKES THE LEAD 234567 CONTENT TAKES THE LEAD SIEBEN TRENDS IM CONTENT MARKETING IN 2016 www.content-marketing-forum.com https://www.facebook.com/content.marketing.forum 234567 CONTENT TAKES THE LEAD SIEBEN TRENDS IM

Mehr

Schober Targeting System ecommerce

Schober Targeting System ecommerce Schober Targeting System ecommerce Crossmediale, systematische Marktbearbeitung Vom einzelnen Baustein bis zur Gesamtstrategie Modulare Lösungen sofort einsetzbar IST IHR INFORMATIONS- MANAGEMENT UP to

Mehr

Datenintelligenz pusht Kampagnen-Automatisierung

Datenintelligenz pusht Kampagnen-Automatisierung Digital Marketing Trend 2013: Datenintelligenz pusht Kampagnen-Automatisierung Martin Clark Geschäftsführer, Apteco GmbH Mailingtage 2013 Evolution des digitalen Kampagnenmanagements ROI Manuell Aufwendig

Mehr

POINT OF ORIGIN MARKETING CONSULTING MARKETING BERATUNG & TECHNOLOGIE

POINT OF ORIGIN MARKETING CONSULTING MARKETING BERATUNG & TECHNOLOGIE POINT OF ORIGIN MARKETING CONSULTING MARKETING BERATUNG & TECHNOLOGIE FÜNF DINGE ÜBER UNS Marketing & Technologie I. Spezialagentur für Marketingberatung und -technologie II. Sitz in Wien, Marketing Labs

Mehr

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ!

SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BE PART OF IT DentalMediale Kommunikation SOCIAL MEDIA WERDEN SIE PARTNER IM DIALOG MIT IHREN ZIELGRUPPEN! PORTALE & BRANCHENVERZEICHNISSE SCHAFFEN SIE KONSISTENZ UND PRÄSENZ IM NETZ! BLOG SETZEN SIE THEMEN

Mehr

Service neu gedacht. Das Konzept Customer Journey. Hamburg, 24. Juni 2015

Service neu gedacht. Das Konzept Customer Journey. Hamburg, 24. Juni 2015 Service neu gedacht Das Konzept Customer Journey Hamburg, 24. Juni 2015 Agenda 1. Was Customer Journey meint 2. Was das mit Service zu tun hat: Sechs Thesen 3. Wie sich damit neue Potenziale erschließen

Mehr

Marketo. Fallstudie: Marketo nutzt Hootsuite, um die Lead-Qualität zu verbessern und eine Kundenzufriedenheit von 93% beizubehalten

Marketo. Fallstudie: Marketo nutzt Hootsuite, um die Lead-Qualität zu verbessern und eine Kundenzufriedenheit von 93% beizubehalten Fallstudie: Marketo Marketo nutzt Hootsuite, um die Lead-Qualität zu verbessern und eine Kundenzufriedenheit von 93% beizubehalten Marketo ist ein führender Anbieter cloudbasierter Marketingsoftware für

Mehr

neu gut? und warum ist das

neu gut? und warum ist das Neue Perspektiven Was neu ist und warum ist das gut? Die Veränderungen in Schulen, Hochschulen und der beruflichen Bildung geben Schülern, jungen Berufstätigen und Studenten neue Perspektiven. Immer mehr

Mehr

Digitale Kundenkommunikation in sozialen Netzwerken Social Media bei R+V

Digitale Kundenkommunikation in sozialen Netzwerken Social Media bei R+V Digitale Kundenkommunikation in sozialen Netzwerken Social Media bei R+V BUSINESS-LUNCH 3 IN 2 München, 27. November 2013 AGENDA Aufbau von Social Media bei R+V 2 AUFBAU VON SOCIAL MEDIA BEI R+V Vom Pilotfeld

Mehr

Höhere Conversion mehr Umsatz:

Höhere Conversion mehr Umsatz: Höhere Conversion mehr Umsatz: Warum es sich lohnt Ihre Kunden kennen zu lernen München, 25. Februar 2014 Muna Hassaballah Senior Consultant CRM Muna.Hassaballah@SHS-VIVEON.com inkl. Vorstellung zweier

Mehr

MESSEERFOLG DURCH DIGITALE LÖSUNGEN STEIGERN

MESSEERFOLG DURCH DIGITALE LÖSUNGEN STEIGERN www.quicklead.de MESSEERFOLG DURCH DIGITALE LÖSUNGEN STEIGERN Planen, erfassen, kontrollieren, gewinnen - das sind die Zutaten für maximale Messeerfolge- VORSTELLUNG Kundenberater 06/2012 Produktmanager

Mehr

TWT Online Marketing. Ihr Partner für erfolgreiche Performance- & Online-Marketing-Lösungen

TWT Online Marketing. Ihr Partner für erfolgreiche Performance- & Online-Marketing-Lösungen TWT Online Marketing Ihr Partner für erfolgreiche Performance- & Online-Marketing-Lösungen Multichannel Marketing: Analyse und Attributiionsmodellierung Was ist Multichannel Tracking? MULTICHANNEL TRACKING

Mehr

KnowTech Kongress für Wissensmanagement, Social Media und Collaboration

KnowTech Kongress für Wissensmanagement, Social Media und Collaboration KnowTech Kongress für Wissensmanagement, Social Media und Collaboration 28.-29. Oktober 2015, Congress Park Hanau Beteiligungsmöglichkeiten zur Veranstaltung KnowTech Daten und Fakten Jährlicher, seit

Mehr

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.

SOCIALMEDIA. Mit Social Media-Marketing & mobilen Services sind Sie ganz nah bei Ihren Kunden. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2. SOCIALMEDIA Analyse ihres Internet-Portals MIT FACEBOOK & CO. ERFOLGREICHE KUNDENBINDUNG IM WEB 2.0 Social Media Marketing mit Facebook, Google+ und anderen Plattformen Social Gaming für Ihren Unternehmenserfolg

Mehr

Versorgerspezifisches Marketing LIVE!

Versorgerspezifisches Marketing LIVE! Essen November 2014 01 cronos Unternehmensberatung GmbH Versorgerspezifisches Marketing LIVE! crm[go] - SAP CRM einfach und effizient einführen cronos Unternehmensberatung GmbH Weseler Straße 539 D-48163

Mehr

vom Lead zum Top-Kunden in drei Schritten Alexandra Vetrovsky-Brychta Marketing on Tour in Wien, 10.11.2011

vom Lead zum Top-Kunden in drei Schritten Alexandra Vetrovsky-Brychta Marketing on Tour in Wien, 10.11.2011 Mehr Erfolg, mehr conversion vom Lead zum Top-Kunden in drei Schritten Alexandra Vetrovsky-Brychta Marketing on Tour in Wien, 10.11.2011 Agenda Kurzvorstellung Schober Qualifizierte Leadgenerierung Targeting

Mehr

Kommunikation mit Biss

Kommunikation mit Biss Crossmedia Kommunikation Kommunikation mit Biss Sigi Alder Market Business Developer Canon (Schweiz) AG Stämpfli Konferenz Agenda Crossmedia Success Markt in steter Veränderung Mehrwert in der Kommunikation

Mehr

www.sport-job.de seit DIE PLATTFORM ZUR OPTIMALEN GESTALTUNG IHRER ARBEITGEBERMARKE!

www.sport-job.de seit DIE PLATTFORM ZUR OPTIMALEN GESTALTUNG IHRER ARBEITGEBERMARKE! www.sport-job.de DIE PLATTFORM ZUR seit OPTIMALEN GESTALTUNG IHRER ARBEITGEBERMARKE! LIEBER ARBEITGEBER, der demografische Wandel und die Diskussionen um die Generation Y verändern die Anforderungen an

Mehr

MEDIAPLANUNG II DAS W&V EXTRA IN AUSGABE 39/2015

MEDIAPLANUNG II DAS W&V EXTRA IN AUSGABE 39/2015 MEDIAPLANUNG II DAS W&V EXTRA IN AUSGABE 39/2015 MEDIAPLANUNG II DAS W&V EXTRA IN AUSGABE 39/2015 2 THEMENVORSCHAU AUSGABE 39/2015 MEDIAPLANUNG II - das W&V EXTRA als eigenständiges Heft eingeheftet in

Mehr

Wilken E-Marketing Suite

Wilken E-Marketing Suite Wilken E-Marketing Suite KundenaKquisition. Vertriebsperformance. 1:1 kommunikation mit dynamischer Profilbildung. Persönliche E-Mails auf basis dynamischer Profile. so werden aus interessenten echte kunden.

Mehr

Der Weg zur Zielgruppe

Der Weg zur Zielgruppe MentoringIHK Köln Der Weg zur Zielgruppe Michael Schwengers kleine republik Agentur für Öffentlichkeit kleine republik Agentur für Öffentlichkeit gegründet im Juli 2010 Zielgruppe: NPOs und nachhaltig

Mehr

Data-Driven Advertising & Audience Extension in der Praxis. Marc Hundacker, Vice President Scout24Media

Data-Driven Advertising & Audience Extension in der Praxis. Marc Hundacker, Vice President Scout24Media Data-Driven Advertising & Audience Extension in der Praxis Marc Hundacker, Vice President Scout24Media Agenda Mediaplanung früher und heute Wie funktioniert Audience Extension? Audience Extension in der

Mehr

FOXIN STRATEGIE- UND MARKETINGBERATUNG IHR BUSINESS-PARTNER FÜR STRATEGIE, MARKETING UND DIGITALE TRANSFORMATION.

FOXIN STRATEGIE- UND MARKETINGBERATUNG IHR BUSINESS-PARTNER FÜR STRATEGIE, MARKETING UND DIGITALE TRANSFORMATION. STRATEGIE- UND MARKETINGBERATUNG IHR BUSINESS-PARTNER FÜR STRATEGIE, MARKETING UND DIGITALE TRANSFORMATION. IHR WETTBEWERBSVORTEIL FÜR STRATEGIE UND MARKETING. FELIX FRANKEN DIPL. REGIONALWISSENSCHAFTLER

Mehr

Kundenservice 2025 - Günther Seitz, Bereichsleiter Marketing & Vertrieb

Kundenservice 2025 - Günther Seitz, Bereichsleiter Marketing & Vertrieb Kundenservice 2025 - Entwicklung der Kundenerwartungen und Qualitätskriterien für professionellen Kundenservice Sparkassen Callcenter Qualitätstage Münster, den 1.12.2011 Günther Seitz, Bereichsleiter

Mehr

Die zentralen Erfolgsfaktoren für mehr Werberelevanz: Smart statt Big Data

Die zentralen Erfolgsfaktoren für mehr Werberelevanz: Smart statt Big Data Die zentralen Erfolgsfaktoren für mehr Werberelevanz: Smart statt Big Data dmexco Night Talk Wolfhart Fröhlich 24.06.2014, Hamburg intelliad Media GmbH Daten gibt es wie Sand am Meer Bild: Alexandr Ozerov

Mehr

Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch. In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media

Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch. In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media Webinar Mit Sonja Welzel & Kai Morasch In 3 Schritten zu mehr Teilnehmern für Ihr Webinar erfolgreich Einladen via Social Media Ihre Herausforderungen als Webinar-Manager Ihre Herausforderungen als Webinar-Manager

Mehr

Jongleure des Wandels. Digitalisierung vs. Marketing-Organisationen

Jongleure des Wandels. Digitalisierung vs. Marketing-Organisationen Jongleure des Wandels Digitalisierung vs. Marketing-Organisationen Jongleure des Wandels Gegenstand unserer B2B-Studie 2015 ist der Einfluss digitaler Technologien, Maßnahmen und Instrumente auf Marketing-Organisationen.

Mehr

Schober Targeting System Automotive

Schober Targeting System Automotive Schober Targeting System Automotive IST IHR INFORMATIONS- MANAGEMENT UP to DATE? Nur wer die relevanten Informationen über seine Kunden und seinen Markt hat und wer sie zielgerichtet verwerten kann, ist

Mehr

Smart Business Day. B2B. E-Commerce. Agile. Best Practice. Namics. Dr. Tim Dührkoop. Partner.

Smart Business Day. B2B. E-Commerce. Agile. Best Practice. Namics. Dr. Tim Dührkoop. Partner. Smart Business Day. B2B. E-Commerce. Agile. Best Practice. Namics. Dr. Tim Dührkoop. Partner. 29. September 2011 Was macht der Leader? 29.09.11 2 Smart Business Day. B2B. Best Practice. Namics. 29.09.11

Mehr

Kundenbeziehungenerfolgreich gestalten. Ein Workshop für BPW-Glarus

Kundenbeziehungenerfolgreich gestalten. Ein Workshop für BPW-Glarus Kundenbeziehungenerfolgreich gestalten Ein Workshop für BPW-Glarus Inhalt Vom Kundenwert und Kundenpotential Grundlagen des Kundenbeziehungsmarketings. Treue und zufriedene Kunden sind die Lebensader jedes

Mehr

Sonderwerbeform Presenter Spot Positive Markenwahrnehmung durch kurzen Presenter-Spot. Diese Sendung wird Ihnen präsentiert von.

Sonderwerbeform Presenter Spot Positive Markenwahrnehmung durch kurzen Presenter-Spot. Diese Sendung wird Ihnen präsentiert von. Sonderwerbeform Presenter Spot Positive Markenwahrnehmung durch kurzen Presenter-Spot Diese Sendung wird Ihnen. Einbindung eines Logos, oder eines maximal 10 Spots, optional produziert SPIEGEL.TV einen

Mehr

7 Thesen zur digitalen Radio-Transformation

7 Thesen zur digitalen Radio-Transformation 7 Thesen zur digitalen Radio-Transformation #CUT2016 Paradigmenwechsel! Wie sich die Radiowelt neu sortiert 20. Januar 2016, 16.30 Uhr Andy Abel, Leiter Digitale Entwicklung RPR1., bigfm und RadioCom shutterstock.com

Mehr

Halle H2 Stand H.07 #Contentserv #PIM

Halle H2 Stand H.07 #Contentserv #PIM Halle H2 Stand H.07 #Contentserv #PIM Sharing Awareness Use The 7 Steps of a Customer Journey Research Set-Up Decision Purchase An jedem Punkt der Reise gibt es heute ein Touchpoints Damit steigen Ihre

Mehr

Word of Mouth Marketing München, 16. Oktober 2014

Word of Mouth Marketing München, 16. Oktober 2014 Word of Mouth Marketing München, 16. Oktober 2014 WORD-OF-MOUTH MARKETING Empfehlungsmarketing-Kampagnen sind ein extrem authentisches und interaktives Marketing-Tool, das Konsumenten motiviert, über ihre

Mehr

e-business Akademie Kundengewinnung durch online gestützten Dialog

e-business Akademie Kundengewinnung durch online gestützten Dialog e-business Akademie Kundengewinnung durch online gestützten Dialog Prämisse. Marketing produziert Kunden Seite 1 Wo alles beginnt. Kalibrierung: Orientierung am Customer Life Cycle beginnt in der Akquisition

Mehr

NATIVE BRAND SPECIALS. Individuell konzipiert, professionell umgesetzt und effektiv in der Wirkung beim User

NATIVE BRAND SPECIALS. Individuell konzipiert, professionell umgesetzt und effektiv in der Wirkung beim User NATIVE BRAND SPECIALS Individuell konzipiert, professionell umgesetzt und effektiv in der Wirkung beim User Unsere Services für Ihre native Erfolgsstory Multi Screen AUSSPIELUNG REDAKTIONELLE UNTERSTÜTZUNG

Mehr