Betriebliches Sparbuch in Kooperation mit Prof. Dr. Schade

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Betriebliches Sparbuch in Kooperation mit Prof. Dr. Schade"

Transkript

1 Betriebliches Sparbuch in Kooperation mit Prof. Dr. Schade

2 FRANK SIMON, KANZLEI MÜNCHEN, ZERTIFIZIERTER VC SPEZIALIST, EAFP AN FH MÜNCHEN, ZERTIFIZIERTER BAV SPEZIALIST 25 JAHRE ERFAHRUNG UND KOMPETENZ Mobil :

3 Teil 1 Enorme Haftungsfallen für der Arbeitgeber bei Gehaltsumwandlung / Rückdeckung über Versicherungslösungen

4

5

6 Rückläufige Versicherungsrenditen. Vom Versicherer prognostizierte Ablaufleistungen einer bestehenden Lebensversicherungspolice , , , ,- Innerhalb von nur 3 Jahren hat sich die geplante Ablaufleistung um 29% reduziert. Dies ist bei Versicherungen kein Einzelfall, sondern die Regel.

7 24. März

8 Prognose Veränderung Veränderung Allianz zum Vorjahr! zum Angebot! , ,- - 0,5 % 0,5 % ,- - 9,7 % 10,2 % ,- - 21,3 % 29,3 % ,- - 11,1 % 37,1 % Stand ,- - 10,46 % 43,67 %

9

10

11 Angefragter Übertragungswert: # (?)

12

13

14

15

16

17 Pensionsalte r

18 Teil 2 : Geschäftsführerversorgung Hohe Finanzierungslücken bei Pensionszusagen... gefährden die Existenz von GmbH s, AG s und deren Vorständen bzw. Geschäftsführern!!

19 Exkurs IDW HFA 30 was nur wenige wissen: Ausweis des Fehlbetrages im Anhang...

20 Exkurs IDW HFA 30 was nur wenige wissen: Ausweis des Fehlbetrages im Anhang...

21 Exkurs IDW HFA 30 was nur wenige wissen: Ausweis des Fehlbetrages im Anhang...

22 Tragende Säule der GGF-Versorgung 700 Tausend Gesellschafter-Geschäftsführer (GGF) Pensionszusagen Volumen Handlungsbedarf: 300 Mrd. Mangelnde Pflege bringt die Säule zum Wanken permanente arbeits- und steuerrechtliche Veränderungen verlangen fortlaufende Pflege durch Spezialisten der betrieblichen Altersversorgung Die meisten Zusagen kümmern vor sich hin eine regelmäßige Überprüfung findet in der Regel nicht statt einmal eingerichtet verstauben sie in den Akten Risiko Pensionszusage - und unsere Lösung

23 Risiko Pensionszusage - und unsere Lösung Die Ist-Situation: 90 % aller Pensionszusagen entsprechen nicht mehr den aktuellen gesetzlichen und steuerlichen Anforderungen und sind unter Umständen bereits steuerschädlich Fast alle Pensionszusagen sind nicht ausfinanziert, d.h. nicht finanzierbar Es fehlen bis zu 70 % (und mehr) des erforderlichen Kapitals für die von der GmbH zugesagten Versorgungsleistungen zur Altersrente

24 Erhebliche Finanzierungslücken bieten dem Finanzamt die Möglichkeit, auf vga zu erkennen: mangelnde Ernsthaftigkeit oder Insolvenzrecht = Überschuldungsbilanz gefährden den Lebensstandard des Geschäftsführers nach seinem Ausscheiden aus dem Erwerbsleben. Häufig kann die Rente aus dem angesparten Kapital nur für maximal 10 Jahre gezahlt werden. Dies kann für den GGF und seine GmbH den Super-GAU bedeuten: vga = Gewinnerhöhende Auflösung der Rückstellungen vga = Besteuerung selbst nicht gezahlter Renten Privatbereich Hohe Steuerlast der Kapitalabfindung bei Rentenbeginn Risiko Pensionszusage - und unsere Lösung

25 Das böse Erwachen kommt meistens erst, wenn es bereits zu spät ist. Wenn zum Beispiel die Finanzierung der Pensionszusage aus den Fugen geraten ist der Betriebsprüfer der OFD die Pensionszusage auseinander nimmt die Insolvenzsicherung in der Krise der GmbH platzt (Überschuldung) die Bank im Rahmen des Basel II Rating die Kreditlinie reduziert Risiko Pensionszusage - und unsere Lösung der Verkauf der Gesellschaft an den Risiken der Pensionszusage scheitert oder die Kapitalabfindung bei Rentenbeginn nicht möglich ist Aus einem Steuersparmodell wurde so unversehens ein existenzgefährdendes Risiko für die GmbH und den GGF

26 Beispielsituation ( Der Anfang des großen Problems ) : Das Fatale ( Keiner merkt es ) : Rückdeckungsversicherung XY LZ 10 Jahre Jahresbeitrag Eingezahlt Kontostand müsste : Kontostand ist : Versicherungsmathematisches Gutachten weist aber aus?????? Problem : Die Differenz müsste als Anhang in die Bilanz Dies würde zu erheblichen Problemen führen Da es aber keiner merkt, wird es nicht gemacht = Bilanzfälschung!!!!!!!! Unternehmen müsste zusätzlich in Versicherung einzahlen

27 Ermittlung der aktuellen Deckungslücke zur Finanzierung einer Pensionszusage In welcher Höhe stehen derzeit aktuell Vermögen und Verpflichtung zueinander: Risiko Pensionszusage - und unsere Lösung Pensionsrückstellung per Aktivwert per (aufgrund gesunkener Überschüsse) Aktuelle Rückdeckungsquote: 52,31 % Aktuelle Finanzierungslücke: 47,69 %

28 Beispiel: Risiko Pensionszusage - und unsere Lösung Geburtsdatum: Betriebseintritt: Zusagedatum: Altersrente: 3.000,00 monatlich Witwenrente: 1.800,00 monatlich Garantierte Rentensteigerung: 2,0 % jährlich Rückdeckung kongruent Abschluß einer Rückdeckungsversicherung z. Barwert d. Pensionsverpflichtung Kalkulierte Ablaufleistung zum 65. Lebensjahr = ,00

29 Risiko Pensionszusage - und unsere Lösung Problem Nr. 2 Reduzierung der Überschussbeteiligung Änderung der DAV - Sterbetafeln Ursprüngliche Ablaufleistung ,00 Ablaufleistung nach Reduzierung der Überschüsse ,00 Fehlbetrag: ,00 Fehlbetrag: = ca. 14,29 %

30 Problem Nr. 3 Tatsächlicher Kapitalbedarf versus Barwert Barwerte zur Finanzierung der Rente: , ,00 ca ,00 (RT Heubeck 1983) (RT Heubeck 1998) (RT Heubeck 2005) Ablaufleistung Risiko Pensionszusage - und unsere Lösung Ablaufleistung (aus heutiger Sicht) ursprünglich ,00 ca ,00 ca ,00 Fehlbetrag: ,00 ca ,00 Fehlbetrag: = ca. 55,73 % = ca. 58,63 %

31 Problem Nr. 4 Risiko Pensionszusage - und unsere Lösung Tatsächlicher Kapitalbedarf vs. Pension/Altersrente Zugesagte Altersrente monatlich 3.000,00 Dafür erforderlicher Einmalbeitrag für eine Leibrentenversicherung ,00 Ablaufleistung aus Rückdeckungsversicherung (aus heutiger Sicht) ca ,00 Fehlbetrag/Deckungslücke ,00 Fehlbetrag/Deckungslücke: ca. 68,89 %

32 - Kein unkalkulierbares Nachfinanzierungsrisiko - Echte Garantieverzinsung - In voller Höhe steuerbefreit - In voller Höhe Insolvenzschutz ( inkl. Zinsen ) - Sehr hohe Steuervorteile - Nachsteuerrendite 6 % - 8 % - Liquidität verbleibt im Unternehmen - Ist frei und beliebig verfügbar - Positive bilanzielle Wirkung - Eigenkapitalbasis verbessert sich - Unabhängiger von Banken - Besseres Rating / Bonität - Kein 89 VAG ( Totalausfallrisiko ) Risiko Pensionszusage - und unsere Lösung

33 & Unsere Leistungen: Optimierung von bestehenden Pensionszusagen komplette Neugestaltung und Einrichtung nach aktuellen arbeits-, steuer-, gesellschafts- und insolvenzrechtlichen Bedingungen durch externe Gutachter und Beratungsunternehmen Sanierung der Rückdeckung von Pensionszusagen zur Sicherstellung der Finanzierbarkeit durch moderne, innovative und leistungsstarke Rückdeckungskonzepte

34 Ein guter Rat der Erfolgreichen. Ich würde alles noch einmal so machen, wie ich es getan habe. Bis auf eine Ausnahme: Ich würde früher bessere Berater suchen! (Aristoteles Onassis, Milliardär und Reeder) (Aristoteles Onassis, Milliardär und

35 Ludwig Lentner Frank Moser Frank Simon Finanzfachwirt Zertifizierter BAV Berater Zertifizierter BAV Berater Berater mit Kompetenz

Betriebliches Sparbuch in Kooperation mit Prof. Dr. Schade

Betriebliches Sparbuch in Kooperation mit Prof. Dr. Schade Betriebliches Sparbuch in Kooperation mit Prof. Dr. Schade Risiko Pensionszusage - und unsere Lösung Hohe Finanzierungslücken bei Pensionszusagen... gefährden die Existenz von GmbH s, AG s und deren Vorständen

Mehr

Folge 002 vom Teilwert und Einheitswert der Pensionsverpflichtung Aktivwert und Vermögensteuerwert der Rückdeckungsversicherung

Folge 002 vom Teilwert und Einheitswert der Pensionsverpflichtung Aktivwert und Vermögensteuerwert der Rückdeckungsversicherung 000 vom 23.10.1992 Die Versorgung von GGF 001 vom 23.10.1992 Anrechenbares Gehalt 002 vom 23.10.1992 Teilwert und Einheitswert der Pensionsverpflichtung Aktivwert und Vermögensteuerwert der Rückdeckungsversicherung

Mehr

LVM-Unterstützungskasse. Betriebliche Altersversorgung auf sicherem Kurs

LVM-Unterstützungskasse. Betriebliche Altersversorgung auf sicherem Kurs LVM-Unterstützungskasse Betriebliche Altersversorgung auf sicherem Kurs Als Spezialist für betriebliche Altersversorgung bietet die LVM bedarfsgerechte Lösungen auch in Ihrem Unternehmen. Auf die richtige

Mehr

Neukundengewinnung im Mittelstand: Vertriebliche Ansätze zur bav für die Zielgruppe Gesellschafter - Geschäftsführer

Neukundengewinnung im Mittelstand: Vertriebliche Ansätze zur bav für die Zielgruppe Gesellschafter - Geschäftsführer Neukundengewinnung im Mittelstand: Vertriebliche Ansätze zur bav für die Zielgruppe Gesellschafter - Geschäftsführer Swiss Life Profi Pension Versorgung von Gesellschafter-Geschäftsführern und Führungskräften

Mehr

Deckungslücken bei Pensionszusagen

Deckungslücken bei Pensionszusagen Deckungslücken bei Pensionszusagen Inhalt 1. Marktpotenzial Pensionszusagen 2. Die Ausgangssituation 3. Finanzierungslücken Gründe 4. Finanzierungslücken drohende Konsequenzen 5. Vom Problem zur Chance

Mehr

Geschäftsführerversorgung für Gesellschafter auf dem Prüfstand

Geschäftsführerversorgung für Gesellschafter auf dem Prüfstand Geschäftsführerversorgung für Gesellschafter auf dem Prüfstand 2 Inhalt 4 6 8 10 11 12 13 14 15 Ist Ihre Direktzusage noch aktuell? Neue Möglichkeiten des BilMoG optimal nutzen Die Finanzierung Ihrer Direktzusage

Mehr

Kooperationspartner. Stabilisierung Ihrer Bilanzen durch Optimierung von bestehenden Versorgungswerken

Kooperationspartner. Stabilisierung Ihrer Bilanzen durch Optimierung von bestehenden Versorgungswerken Stabilisierung Ihrer Bilanzen durch Optimierung von bestehenden Versorgungswerken Bilanzen eines Unternehmen und Ihre Außenwirkung seit BilMoG - BILANZRECHTSMODERNISIERUNGSGESETZES Kerngedanken und Zielsetzung

Mehr

CleVesto Allcase als Rückdeckung Pensionszusagen flexibel und innovativ ausfinanzieren

CleVesto Allcase als Rückdeckung Pensionszusagen flexibel und innovativ ausfinanzieren CleVesto Allcase als Rückdeckung Pensionszusagen flexibel und innovativ ausfinanzieren Pensionszusagen Der Klassiker der bav Früher die Standardlösung Für die Arbeitnehmerversorgung großer Belegschaften

Mehr

Pensionszusage. Schließen der Finanzierungslücke oder Auslagerung? Januar 2012

Pensionszusage. Schließen der Finanzierungslücke oder Auslagerung? Januar 2012 Pensionszusage Schließen der Finanzierungslücke oder Auslagerung? Januar 2012 Pensionszusage Schließen der Finanzierungslücke oder Auslagerung? Gründe für Finanzierungslücken und Konsequenzen Barwertvergleich

Mehr

Steueroptimierende Abfindung von Pensionszusagen durch durchdachte Ausgliederung aus der GmbH. Die Pensionszusage als Steuerfalle?

Steueroptimierende Abfindung von Pensionszusagen durch durchdachte Ausgliederung aus der GmbH. Die Pensionszusage als Steuerfalle? Die Pensionszusage als Steuerfalle? Die Vorteile einer Pensionszusage sind jedem Steuerberater und GmbH beherrschenden Gesellschafter-Geschäftsführer hinlänglich bekannt. Auch Steuerberater haben dieses

Mehr

2.3. Grenzenlose Versorgung mit Bilanzausweis Die Pensionszusage

2.3. Grenzenlose Versorgung mit Bilanzausweis Die Pensionszusage 2.3. Grenzenlose Versorgung mit Bilanzausweis Die Pensionszusage Augrund der steuerlichen Höchstgrenzen im Rahmen einer Versorgung über eine Direktversicherung oder Pensionskasse, ist der hohe Versorgungsbedarf

Mehr

Pape & Co. Bedeutung und Bewertung von Pensionsrückstellungen nach BilMoG und steuerliche Folgen

Pape & Co. Bedeutung und Bewertung von Pensionsrückstellungen nach BilMoG und steuerliche Folgen Pape & Co. Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Bedeutung und Bewertung von Pensionsrückstellungen nach BilMoG und steuerliche Folgen Get Together Pensionszusagen bei Gesellschafter-Geschäftsführern 25. Februar

Mehr

Kurzanalyse. zur Pensionszusage des Herrn Muster. Muster GmbH. Wesentliche Daten zur Pensionszusage des Gesellschafter-Geschäftführers Herr Muster:

Kurzanalyse. zur Pensionszusage des Herrn Muster. Muster GmbH. Wesentliche Daten zur Pensionszusage des Gesellschafter-Geschäftführers Herr Muster: Kurzanalyse zur Pensionszusage des Herrn Muster Muster GmbH I. Ausgangsdaten Wesentliche Daten zur Pensionszusage des Gesellschafter-Geschäftführers Herr Muster: Geburtsdatum 10.06.1953 Eintrittsdatum

Mehr

Pensionsplan aus Gehaltsumwandlung

Pensionsplan aus Gehaltsumwandlung Pensionsplan aus Gehaltsumwandlung So bringen Sie Ihre Altersvorsorge auf Kurs Der Pensionsplan aus Gehaltsumwandlung funktioniert ganz einfach: Ein beliebig bestimmbarer Teil Ihres Bruttogehalts wird

Mehr

Die Versorgung des GGF aufgrund neuer Rahmenbedingungen

Die Versorgung des GGF aufgrund neuer Rahmenbedingungen Die Versorgung des GGF aufgrund neuer Rahmenbedingungen Andreas Peveling-Schlüter Berater für das betriebliche Versorgungswesen Was beschäftigt Ihre Kunden? EStÄR 2008 reserviertes Vermögen sicher BilMoG

Mehr

Innovatives Versorgungskonzept bav. in Kooperation mit

Innovatives Versorgungskonzept bav. in Kooperation mit Innovatives Versorgungskonzept bav in Kooperation mit Agenda Übersicht Durchführungswege der bav Grundlagen der Pensionszusage Rückdeckung von Pensionszusagen Innovatives Versorgungskonzept bav Beispiel

Mehr

Die Pensionszusage (Direktzusage) und Rückdeckungsversicherung

Die Pensionszusage (Direktzusage) und Rückdeckungsversicherung Die Direktzusage Die Pensionszusage (Direktzusage) und Rückdeckungsversicherung Bei der Direktzusage sagt das Unternehmen einem Arbeitnehmer Leistungen zur Altersvorsorge zu, die später von ihm direkt

Mehr

Altersversorgung des Gesellschafter- Geschäftsführers

Altersversorgung des Gesellschafter- Geschäftsführers Altersversorgung des Gesellschafter- Geschäftsführers Unterstützungskasse vs. Direktzusage vs. Private Vorsorge Stefan Kuhnert Diplom Wirtschaftsmathematiker, Aktuar DAV, Sachverständiger IVS, Öffentlich

Mehr

Entgelt LSt SV. Beiträge des Arbeitgebers zu einer Rückdeckungsversicherung frei frei

Entgelt LSt SV. Beiträge des Arbeitgebers zu einer Rückdeckungsversicherung frei frei TK Lexikon Steuern Rückdeckung (bav) Rückdeckung (bav) HI1205727 Zusammenfassung LI1882331 Begriff Eine Rückdeckungsversicherung ist eine Lebensversicherung, die der Arbeitgeber als Versicherungsnehmer

Mehr

VERSORGUNG FÜR GESELLSCHAFTER-GESCHÄFTSFÜHRER

VERSORGUNG FÜR GESELLSCHAFTER-GESCHÄFTSFÜHRER VERSORGUNG FÜR GESELLSCHAFTER-GESCHÄFTSFÜHRER INHALT 4 5 6 7 10 Hoher Versorgungsbedarf Leistungsstarke Lösungen für Gesellschafter-Geschäftsführer Stufe 1: Die Direktversicherung als Grundversorgung Mit

Mehr

Fehlende Deckung für Pensionszusagen

Fehlende Deckung für Pensionszusagen Rosa-Luxemburg-Straße 25/26-18055 Rostock Chausseestraße 12 18356 Barth Tel.: 0381 / 24 26 20 Fax: 24 26 299 Tel.: 038231 / 68 611 Fax: 68 633 rostock@audata.de barth@audata.de WWW.AUDATA.de Fehlende Deckung

Mehr

Die kombinierte Auslagerung auf einen Pensionsfonds und eine Unterstützungskasse

Die kombinierte Auslagerung auf einen Pensionsfonds und eine Unterstützungskasse Pensionszusage Die kombinierte Auslagerung auf einen Pensionsfonds und eine Unterstützungskasse von Jürgen Pradl, gerichtlich zugelassener Rentenberater, Zorneding* In unserer Reihe Optimales Outsourcing

Mehr

II Die steuerliche Anerkennung der Pensionsrückstellung

II Die steuerliche Anerkennung der Pensionsrückstellung II - Das Gesetz zur Verbesserung der betrieblichen Altersversorgung... 18 5.1. Überblick... 18 5.2. Unverfallbarkeit... 19 - Änderung durch das AVmG... 20 - Beherrschende Gesellschafter-Geschäftsführer...

Mehr

Betriebliche Versorgung aktiv gestalten. Rainer Wurzinger, Direktionsbevollmächtigter SV bav Consulting GmbH

Betriebliche Versorgung aktiv gestalten. Rainer Wurzinger, Direktionsbevollmächtigter SV bav Consulting GmbH Betriebliche Versorgung aktiv gestalten Rainer Wurzinger, Direktionsbevollmächtigter SV bav Consulting GmbH SV bav Consulting GmbH: Wir bieten Ihnen alles aus einer Hand Die SV bav Consulting GmbH ist

Mehr

Auszug. Überprüfung der Pensionszusage. von Herrn Simon Sicher. Firma Muster GmbH, München. Seite 1 von PDF

Auszug. Überprüfung der Pensionszusage. von Herrn Simon Sicher. Firma Muster GmbH, München. Seite 1 von PDF Überprüfung der Pensionszusage von Herrn Simon Sicher Firma Muster GmbH, München 9011 02.2015 PDF Seite 1 von 7 1. Der Durchführungsweg Pensionszusage beim Gesellschafter-Geschäftsführer Die betriebliche

Mehr

CONSULIO bav Consulting GmbH

CONSULIO bav Consulting GmbH CONSULIO bav Consulting GmbH Steuerberater/ Wirtschaftsprüfer Finanzberatung Unternehmen / GmbH Rechtsanwalt Die Consulio Consulting GmbH ist ein unabhängiges Institut zur ganzheitlichen, prozessbegleitenden

Mehr

Hindernisse für die Auslagerung von Pensionsverpflichtungen auf Pensionsfonds

Hindernisse für die Auslagerung von Pensionsverpflichtungen auf Pensionsfonds Hindernisse für die Auslagerung von Pensionsverpflichtungen auf Pensionsfonds LVM Pensionsfonds-AG Peter Bredebusch Berlin, 16.5.2013 Einleitung In den vergangenen 10 Jahren ist schon viel erreicht worden:

Mehr

Pensionsplan aus Gehaltsumwandlung

Pensionsplan aus Gehaltsumwandlung Pensionsplan aus Gehaltsumwandlung Ende der Motivationsflaute Ein Unternehmen ist so gut wie seine Mitarbeiter. Erstklassige Arbeitskräfte zu gewinnen und zu halten ist bei der heutigen Konkurrenzsituation

Mehr

Betriebliche Altersvorsorge für Geschäftsführer und Vorstände. Eine sichere Investition in Ihre Zukunft

Betriebliche Altersvorsorge für Geschäftsführer und Vorstände. Eine sichere Investition in Ihre Zukunft Betriebliche Altersvorsorge für Geschäftsführer und Vorstände Eine sichere Investition in Ihre Zukunft Wir machen Sie sicherer! Erfahrung, die sich auszahlt Sicherheit, Stärke und Kompetenz diese drei

Mehr

Vorgestellt von Hans-Dieter Stubben. Selbständigen e.v.

Vorgestellt von Hans-Dieter Stubben. Selbständigen e.v. Rückgedeckte U-Kasse durch Entgeltumwandlung Vorgestellt von Hans-Dieter Stubben BVW G bh P t d B d V W k d Wi t h ft d d BVW GmbH: Partner des Bundes-Versorgungs-Werk der Wirtschaft und der Selbständigen

Mehr

Löhne und Gehälter professionell

Löhne und Gehälter professionell Löhne und Gehälter professionell 8 August 2010 S. 127-144 Aktuelle Informationen und Praxisempfehlungen zu Lohnsteuer und Sozialversicherung Kurz informiert Lohnsteuerhaftung bei Manipulation des Arbeitnehmers

Mehr

Flexible Todesfall-Leistung zum Rentenbeginn

Flexible Todesfall-Leistung zum Rentenbeginn Beratungsblatt Nr. 35 WorkLife Direct Todesfallschutz zum Rentenbeginn Flexible Todesfall-Leistung zum Rentenbeginn Anpassung der Todesfall-Leistung zum Rentenbeginn nach den dann aktuellen Bedürfnissen

Mehr

bav Ein Ansatzpunkt im Private Banking

bav Ein Ansatzpunkt im Private Banking bav Ein Ansatzpunkt im Private Banking Frankfurt, 12.09.2011 Inhalt Grundsätzliches zur betrieblichen Altersversorgung Betriebliche Altersversorgung von GGF Pensionsverpflichtungen im Speziellen Lösungsansätze

Mehr

Themenschwerpunkt Vorsorge für Führungskräfte

Themenschwerpunkt Vorsorge für Führungskräfte Themenschwerpunkt Vorsorge für Führungskräfte Inhalt: Chef oder Mitarbeiter? Auf den Status kommt es an. Was Führungskräfte wissen sollten Betriebliche Vorsorge ist für leitende Angestellte ein Muss. Die

Mehr

bestehenden Pensionszusage von Herrn Mustermann

bestehenden Pensionszusage von Herrn Mustermann Handlungsempfehlungen zur bestehenden Pensionszusage von Herrn Mustermann für Mustermann GmbH Musterweg 1 00000 Musterkirchen Erstellungszeitraum: April 2014 1. Auftrag: Wir haben den Auftrag erhalten

Mehr

BETRIEBLICHE VORSORGE

BETRIEBLICHE VORSORGE BETRIEBLICHE VORSORGE UNTERSTÜTZUNGSKASSE WIR SICHERN IHRE ZUKUNFT UND DIE IHRER MITARBEITER. SICHERN SIE SICH UNSERE UNTERSTÜTZUNG. Die Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung reichen künftig

Mehr

Reicht die Rente? Was kann ich für meine Altersversorgung tun?

Reicht die Rente? Was kann ich für meine Altersversorgung tun? Reicht die Rente? Was kann ich für meine Altersversorgung tun? Folie 1 Lebenserwartung im Alter von 65 Jahren Folie 2 Verhältnis Rentner zu Erwerbsfähigen Folie 3 Die Entwicklung der 1. Säule Folie 4 Das

Mehr

Auswirkungen der Steuerreform auf die betriebliche Altersversorgung von Gesellschafter-Geschäftsführern

Auswirkungen der Steuerreform auf die betriebliche Altersversorgung von Gesellschafter-Geschäftsführern Folge 37 05.10.2000 SLPM HaC Auswirkungen der Steuerreform auf die betriebliche Altersversorgung von Gesellschafter-Geschäftsführern Bisher galt in aller Regel der Grundsatz, daß es für den GGF günstiger

Mehr

DLPQuarterly. Dr. Lutz Pensionsmanagement Quarterly (DLPQ) Altbewährtes im neuen Format 1/2014. Dr. Lutz Gesellschaft für Pensionsmanagement mbh

DLPQuarterly. Dr. Lutz Pensionsmanagement Quarterly (DLPQ) Altbewährtes im neuen Format 1/2014. Dr. Lutz Gesellschaft für Pensionsmanagement mbh DLPQuarterly 1/2014 Dr. Lutz Gesellschaft für Pensionsmanagement mbh Dr. Lutz Pensionsmanagement Quarterly (DLPQ) Altbewährtes im neuen Format Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Geschäftspartner, Sie

Mehr

Ergebnis Quick Check: Finanzielle Lücken und gewählte Finanzierungsinstrumente

Ergebnis Quick Check: Finanzielle Lücken und gewählte Finanzierungsinstrumente Agenda 1 Ergebnis Quick Check: Finanzielle Lücken und gewählte Finanzierungsinstrumente 2 3 4 Modulare GGF Versorgung: Bausteine und Gestaltung der GGF Versorgung für Jan Meyer Wahl der richtigen Zusageart:

Mehr

Betriebliche Altersversorgung

Betriebliche Altersversorgung Grundsätzliche Fragestellungen Wer kann versorgt werden? Wer handelt? Was wird abgesichert? Wann wird gezahlt? Wer erbringt die Leistungen? Wie wird versorgt? Die für ein Unternehmen Tätigen (auch geringfügig

Mehr

Angebotsanforderung Auslagerung von Versorgungsverpflichtungen

Angebotsanforderung Auslagerung von Versorgungsverpflichtungen Angebotsanforderung Auslagerung von Versorgungsverpflichtungen Angaben zum Vermittler Vermittler-Nummer E-Mail Telefon Fax Angaben zum Unternehmen Firma, Rechtsform Branche Gründungsdatum der Firma Bilanzstichtag

Mehr

Gothaer Unterstützungskasse für mittelständische Unternehmen e.v. Informationen für Arbeitgeber

Gothaer Unterstützungskasse für mittelständische Unternehmen e.v. Informationen für Arbeitgeber Gothaer Unterstützungskasse für mittelständische Unternehmen e.v. Informationen für Arbeitgeber Produktinformationen Die Gothaer Unterstützungskasse für mittelständische Unternehmen e.v. ist eine überbetriebliche

Mehr

HGB-FA öffentliche SITZUNGSUNTERLAGE. 30. HGB-FA / / 16:15 17:15 Uhr Bilanzierungsfragen von Pensionszusagen

HGB-FA öffentliche SITZUNGSUNTERLAGE. 30. HGB-FA / / 16:15 17:15 Uhr Bilanzierungsfragen von Pensionszusagen Deutsches Rechnungslegungs Standards Committee e.v. Accounting Standards Committee of Germany e.v. Zimmerstr. 30 10969 Berlin Tel.: (030) 20 64 12-0 Fax.: (030) 20 64 12-15 www.drsc.de - info@drsc.de Diese

Mehr

2.4. Grenzenlose Versorgung ohne Bilanzausweis Die Unterstützungskasse

2.4. Grenzenlose Versorgung ohne Bilanzausweis Die Unterstützungskasse 2.4. Grenzenlose Versorgung ohne Bilanzausweis Die Unterstützungskasse In den Fällen, in denen die möglichen Versorgungsleistungen aus Direktversicherung und Pensionskasse nicht ausreichen und eine Pensionszusage

Mehr

Berufsunfähigkeit führt GmbH in die Insolvenz

Berufsunfähigkeit führt GmbH in die Insolvenz Keine Berufsunfähigkeitsrente (BU-Rente) für Geschäftsführer von GmbH`s trotz Pensionszusage Die Mittelstands-GmbH gerät immer öfter in eine Krise, weil ein Geschäftsführer berufsunfähig wird. Ein Einzelfall?

Mehr

Mit der Übertragung der Risiken ist meine Pensionszusage wirklich sicher.

Mit der Übertragung der Risiken ist meine Pensionszusage wirklich sicher. S Sparkasse S Sparkassen Mit der Übertragung der Risiken ist meine Pensionszusage wirklich sicher. TransferRente Garantie für Gesellschafter-Geschäftsführer Sparkassen-Finanzgruppe Altersversorgung Als

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort der Verfasser Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis. 1. Kapitel Einführung

Inhaltsverzeichnis. Vorwort der Verfasser Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis. 1. Kapitel Einführung Vorwort der Verfasser Abkürzungsverzeichnis Literaturverzeichnis V XV XVII 1. Kapitel Einführung A. Bilanzielle Regelungen für Pensionsrückstellungen 2 I. Handelsbilanz 2 1. Handelsbilanz vor dem Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz

Mehr

NÜRNBERGER Konzept-Rente. in der betrieblichen Altersversorgung (bav)

NÜRNBERGER Konzept-Rente. in der betrieblichen Altersversorgung (bav) NÜRNBERGER Konzept-Rente in der betrieblichen Altersversorgung (bav) NÜRNBERGER Konzept-Rente Einzigartig am bav-markt 4,80 % p. a. Gesamtverzinsung der Sparbeiträge für 2017 Sicherheit und hervorragende

Mehr

Mit Zahnschmerzen zum Hufschmied! Altersvorsorge richtig: Missverständnisse und Fehlwissen zur Lebensversicherung und bav

Mit Zahnschmerzen zum Hufschmied! Altersvorsorge richtig: Missverständnisse und Fehlwissen zur Lebensversicherung und bav Zeitgemäße betriebliche Altersvorsorge Mit Zahnschmerzen zum Hufschmied Altersvorsorge richtig: Missverständnisse und Fehlwissen zur Lebensversicherung und bav Morningstar Investment Konferenz,.., Frankfurt/Main

Mehr

Barmenia Lebensversicherung a. G. Betriebliche Altersversorgung mit der Barmenia. Altersversorgung (bav) Clevere Ideen für die Altersvorsorge

Barmenia Lebensversicherung a. G. Betriebliche Altersversorgung mit der Barmenia. Altersversorgung (bav) Clevere Ideen für die Altersvorsorge Barmenia Lebensversicherung a. G. Betriebliche Altersversorgung mit der Barmenia Altersversorgung (bav) Clevere Ideen für die Altersvorsorge Möglichkeiten der Altersvorsorge Seit dem 01.01.2002 hat der

Mehr

unabhängiger Versicherungsmakler Was ist der Unterschied zwischen Vertretern und Maklern

unabhängiger Versicherungsmakler Was ist der Unterschied zwischen Vertretern und Maklern Objektive Beratung ist unsere Stärke Patrick Koll Versicherungskaufmann seit 1997 unabhängiger Versicherungsmakler Was ist der Unterschied zwischen Vertretern und Maklern Spezialist für betriebliche Altersversorgung

Mehr

Pensions- und Krankenversicherungsmathematik

Pensions- und Krankenversicherungsmathematik Pensions- und Krankenversicherungsmathematik Prof. Dr. Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg WS 2013/14 Inhaltsübersicht I. Pensionsversicherungsmathematik 1. Altersversorgung in Deutschland 2.

Mehr

Sichere Altersvorsorge. PrivatRente Extra mit Extra-Chancen.

Sichere Altersvorsorge. PrivatRente Extra mit Extra-Chancen. Absicherung Sichere Altersvorsorge. PrivatRente Extra mit Extra-Chancen. Mittlerweile ist jedem bewusst, dass die gesetzliche Rente für einen Wohlstand im Ruhestand nicht ausreicht. Eine zusätzliche Vorsorge

Mehr

Was ist meine Pensionszusage noch wert?

Was ist meine Pensionszusage noch wert? Was ist meine Pensionszusage noch wert? Referenten: StB Gerhard Bauer StB Christina Lauterbach 05.07.2006 1 Wie kann ich meine finanzielle Situation im Alter beeinflussen? Ich ziehe in eine Sozialwohnung

Mehr

Altersvorsorge mit außergewöhnlichem Plus an Sicherheit. Renteclassic select und Sofort Renteclassic select

Altersvorsorge mit außergewöhnlichem Plus an Sicherheit. Renteclassic select und Sofort Renteclassic select Altersvorsorge mit außergewöhnlichem Plus an Sicherheit Renteclassic select und Sofort Renteclassic select Damit Sie auch im Ruhestand auf nichts verzichten müssen Ob in naher oder ferner Zukunft, irgendwann

Mehr

Wertvolle Sicherheit fürs Alter: Die SV Unterstützungskasse.

Wertvolle Sicherheit fürs Alter: Die SV Unterstützungskasse. Wertvolle Sicherheit fürs Alter: Die SV Unterstützungskasse. Sparkassen-Finanzgruppe Unbeschwert in den Ruhestand gehen mit der SV Unterstützungskasse. Dass die Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung

Mehr

Einführung. Auslagerung versus Ausfinanzierung. Ausfinanzierung. Bei der Ausfinanzierung bleibt der Durchführungsweg Pensionszusage

Einführung. Auslagerung versus Ausfinanzierung. Ausfinanzierung. Bei der Ausfinanzierung bleibt der Durchführungsweg Pensionszusage 5 Einführung Auslagerung versus Ausfinanzierung Ausfinanzierung Bei der Ausfinanzierung bleibt der Durchführungsweg Pensionszusage (auch Direktzusage oder unmittelbare Versorgungszusage) erhalten. Es findet

Mehr

Dies hat folgende Konsequenzen: Wahl eines Rechnungszinses < 6 % Berücksichtigung von künftigen Entgeltsteigerungen

Dies hat folgende Konsequenzen: Wahl eines Rechnungszinses < 6 % Berücksichtigung von künftigen Entgeltsteigerungen 1 FINANZIERUNG VON März 2011 PENSIONSRÜCKSTELLUNGEN Rödl & Partner Erfolg kennt keine Grenzen: Wir beraten deutsche Unternehmen weltweit. Wir sind eine der führenden international tätigen Beratungs- und

Mehr

Die Entgeltumwandlung über

Die Entgeltumwandlung über Die Entgeltumwandlung über Wir werden immer älter! Die durchschnittliche Lebenserwartung ist innerhalb eines Jahrhunderts um fast 3 Jahrzehnte gestiegen! 1 Das Rentenniveau sinkt weiter Nach aktuellen

Mehr

Neues rund um die Pensionszusage

Neues rund um die Pensionszusage Neues rund um die Pensionszusage Webinar bei Paychex Wissen verbindet am 4. April 2017 Referent: Dr. Kai Scharff, StB 2016, PAYCHEX Deutschland GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Pensionszusagen von Gesellschafter-

Mehr

Die Altersversorgungssysteme im demographischen und wirtschaftlichen Wandel

Die Altersversorgungssysteme im demographischen und wirtschaftlichen Wandel Die Altersversorgungssysteme im demographischen und wirtschaftlichen Wandel Prof. Dr. Klaus Heubeck, Köln Frankfurt a. M., 19. September 2006 60. Deutscher Betriebswirtschafter-Tag, 18./19. September 2006

Mehr

Ordnung für die Teilung von Lebensversicherungen aufgrund des Gesetzes über den Versorgungsausgleich (Teilungsordnung) in der Fassung vom 01.12.

Ordnung für die Teilung von Lebensversicherungen aufgrund des Gesetzes über den Versorgungsausgleich (Teilungsordnung) in der Fassung vom 01.12. Ordnung für die Teilung von Lebensversicherungen aufgrund des Gesetzes über den Versorgungsausgleich (Teilungsordnung) in der Fassung vom 01.12.2012 1. Anwendungsbereich Diese Teilungsordnung gilt für

Mehr

LVM-Pensionsfonds LVM-Unterstützungskasse. Gewinnen Sie neue Spielräume: Lagern Sie die Pensionsrückstellungen für Ihre Arbeitnehmer aus!

LVM-Pensionsfonds LVM-Unterstützungskasse. Gewinnen Sie neue Spielräume: Lagern Sie die Pensionsrückstellungen für Ihre Arbeitnehmer aus! LVM-Pensionsfonds LVM-Unterstützungskasse Gewinnen Sie neue Spielräume: Lagern Sie die Pensionsrückstellungen für Ihre Arbeitnehmer aus! Übertragung von Pensionsverpflichtungen die Vorteile im Überblick

Mehr

Abkürzungsverzeichnis. I. Ausgangslage bei der Altersversorgung von Geschäftsführern

Abkürzungsverzeichnis. I. Ausgangslage bei der Altersversorgung von Geschäftsführern Abkürzungsverzeichnis XIII I. Ausgangslage bei der Altersversorgung von Geschäftsführern und Vorständen 1 1. Bestimmung der Versorgungslücke 1 2. Vergleich der Vorteilhaftigkeit der verschiedenen Säulen

Mehr

Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe Nehmen Sie Ihre Zukunft in Ihre eigenen Hände

Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe Nehmen Sie Ihre Zukunft in Ihre eigenen Hände Ein Unternehmen der R+V Versicherungsgruppe Nehmen Sie Ihre Zukunft in Ihre eigenen Hände Gesellschafter-Geschäftsführer- Versorgung in der CVU Ihre Vorteile der Unterstützungskassen-Versorgung Nahezu

Mehr

Generation Business. Starke Betriebsrente,

Generation Business. Starke Betriebsrente, Generation Business Starke Betriebsrente, die Renditechancen mit Sicherheit verbindet Sorgen Sie mit einer bav für Ihren Ruhestand vor! Die betriebliche Altersversorgung (bav) ist für viele Arbeitnehmer

Mehr

Warum rückgedeckte Unterstützungskassen zur Arbeitgeberhaftung führen

Warum rückgedeckte Unterstützungskassen zur Arbeitgeberhaftung führen Warum rückgedeckte Unterstützungskassen zur Arbeitgeberhaftung führen Das Hamburger OVG stellt in seinem Urt. v. 14.1.2010 (Az. 4 Bf 22/08) klar, dass auch bei rückgedeckten Unterstützungskassen (UK) ein

Mehr

Begeisterung? »Die Chancen des Kapitalmarktes nutzen und zugleich die Bilanz schonen.« Helvetia BusinessInvest Mehr Rendite für Ihre GGF-Versorgung.

Begeisterung? »Die Chancen des Kapitalmarktes nutzen und zugleich die Bilanz schonen.« Helvetia BusinessInvest Mehr Rendite für Ihre GGF-Versorgung. Begeisterung?»Die Chancen des Kapitalmarktes nutzen und zugleich die Bilanz schonen.«helvetia BusinessInvest Mehr Rendite für Ihre GGF-Versorgung. Ihre Schweizer Versicherung. Für Gesellschafter-Geschäftsführer,

Mehr

denn nachhaltige Altersvorsorge für Unternehmer braucht kluge Lösungen!

denn nachhaltige Altersvorsorge für Unternehmer braucht kluge Lösungen! denn nachhaltige Altersvorsorge für Unternehmer braucht kluge Lösungen! www.schlichting.ag »Es gibt viel zu tun. Meine Mission ist die komplexe Welt der Finanzdienstleistung, insbesondere die betriebliche

Mehr

LVM-Pensionsfonds LVM-Unterstützungskasse. Geben Sie Ihre Pensionszusage in unsere Hände: Dann haben Sie Ihre Altersversorgung fest im Griff!

LVM-Pensionsfonds LVM-Unterstützungskasse. Geben Sie Ihre Pensionszusage in unsere Hände: Dann haben Sie Ihre Altersversorgung fest im Griff! LVM-Pensionsfonds LVM-Unterstützungskasse Geben Sie Ihre Pensionszusage in unsere Hände: Dann haben Sie Ihre Altersversorgung fest im Griff! Die Übertragung von Pensionsverpflichtungen auf den LVM-Pensionsfonds

Mehr

Herbert. Meyer. GmbH

Herbert. Meyer. GmbH bav Check Up Konzeptmappe Jan Meyer GGF-Versorgung GGF Ludwig Meyer bav-quick Check Herbert Meyer GmbH Unterstützungskasse Versorgungsordnung Mercedes Meyer Ehegattenversorgung Belegschaft Direktversicherung

Mehr

6a EStG Zusagen auf Leistungen der betrieblichen Altersversorgung; Hinterbliebenenversorgung für die Lebensgefährtin oder den Lebensgefährten

6a EStG Zusagen auf Leistungen der betrieblichen Altersversorgung; Hinterbliebenenversorgung für die Lebensgefährtin oder den Lebensgefährten BMF 25. 7. 2002 IV A 6 - S 2176-28/02 BStBl 2002 I S. 706 6a EStG Zusagen auf Leistungen der betrieblichen Altersversorgung; Hinterbliebenenversorgung für die Lebensgefährtin oder den Lebensgefährten Zur

Mehr

Betriebsrente für Apotheken

Betriebsrente für Apotheken Betriebsrente für Apotheken Der Tarifvertrag für Apothekenmitarbeiter/-innen Arbeitnehmer-Information Die Helvetia Gruppe ein starker Partner mit Tradition Ein führender europäischer Versicherer Tradition

Mehr

Aktuelle Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs zur Gesellschafter-Geschäftsführer- Versorgung. Jens Intemann Richter am Finanzgericht Diplom-Finanzwirt

Aktuelle Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs zur Gesellschafter-Geschäftsführer- Versorgung. Jens Intemann Richter am Finanzgericht Diplom-Finanzwirt Aktuelle Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs zur Gesellschafter-Geschäftsführer- Versorgung Jens Intemann Richter am Finanzgericht Diplom-Finanzwirt Agenda Abfindung einer Pensionszusage Erdienbarkeit

Mehr

Unterstützungskasse Information für Arbeitgeber

Unterstützungskasse Information für Arbeitgeber pressmaster, Fotolia #26508455 Unterstützungskasse Information für Arbeitgeber Beratung durch: Erich Sohst Versicherungsmakler GmbH Lauterbachstr. 3 1.OG 21073 Hamburg Tel.: 040 / 7665159 Fax: 040 / 770557

Mehr

Informationsblatt: Begrenzung der handelsrechtlichen Pensionsrückstellung durch Umstellung in eine Kapitalzusage

Informationsblatt: Begrenzung der handelsrechtlichen Pensionsrückstellung durch Umstellung in eine Kapitalzusage Informationsblatt: Begrenzung der handelsrechtlichen Pensionsrückstellung durch Umstellung in eine Kapitalzusage 1. Ausgangssituation 1.1 Null-Zins-Politik lässt HGB-Rechnungszins abstürzen und Pensionsrückstellungen

Mehr

IFRS-FA öffentliche SITZUNGSUNTERLAGE

IFRS-FA öffentliche SITZUNGSUNTERLAGE Deutsches Rechnungslegungs Standards Committee e.v. Accounting Standards Committee of Germany e.v. Zimmerstr. 30 10969 Berlin Tel.: (030) 20 64 12-0 Fax.: (030) 20 64 12-15 www.drsc.de - info@drsc.de Diese

Mehr

Betriebsrente lohnt sich. Profitieren Sie als Arbeitnehmer von der DirektVersicherung

Betriebsrente lohnt sich. Profitieren Sie als Arbeitnehmer von der DirektVersicherung Betriebsrente lohnt sich Profitieren Sie als Arbeitnehmer von der DirektVersicherung Sichere Rente, entspannter Ruhestand Heute beträgt das aktuelle gesetzliche Rentenniveau nur noch etwa 47 % des letzten

Mehr

NÜRNBERGER BonusVorsorge flex

NÜRNBERGER BonusVorsorge flex Fachinformation NÜRNBERGER BonusVorsorge flex Pensionszusage durch Entgeltumwandlung Vorteile, Ablauf und rechtliche Behandlung Stand: Juni 2016 BA521_201606 txts Inhalt Tantiemen und Sonderzahlungen nachgelagert

Mehr

SPaREn SiE Sich ihre StEUERn. ihre vorteile 1 individuelle konzepte 2 kostengünstige PROdUktE 3 flexibel

SPaREn SiE Sich ihre StEUERn. ihre vorteile 1 individuelle konzepte 2 kostengünstige PROdUktE 3 flexibel Betriebliche Vorsorge unterstützungskasse DIE BILANZNEUTRALE sparen sie sich ihre steuern. Der besondere Charme der Unterstützungskasse liegt für Ihr Unternehmen in der Bilanzneutralität. Ohne Beitragsbeschränkungen

Mehr

Altersvorsorge Basisrente Extra. Wenn ich bei meiner Altersvorsorge Steuern sparen kann. HDI hilft.

Altersvorsorge Basisrente Extra. Wenn ich bei meiner Altersvorsorge Steuern sparen kann. HDI hilft. Altersvorsorge Basisrente Extra Wenn ich bei meiner Altersvorsorge Steuern sparen kann. HDI hilft. www.hdi.de/basisrente Für meine Zukunft flexibel vorsorgen und gleichzeitig von steuerlichen Vorteilen

Mehr

Verzicht bei Pensionszusagen. A. Einführung

Verzicht bei Pensionszusagen. A. Einführung A. Einführung In Krisenzeiten stellen Pensionszusagen oftmals eine finanzielle Belastung für die Kapitalgesellschaft dar und können insbesondere bei rückläufigen Gewinnen zu einer bilanziellen Überschuldung

Mehr

Allianz Pensionsfonds AG

Allianz Pensionsfonds AG Ordnung für die Teilung von Pensionsfonds-Versorgungsverträgen in Form von Leistungszusagen ohne versicherungsförmige Garantie aufgrund des Gesetzes über den Versorgungsausgleich (Teilungsordnung) in der

Mehr

Die. EinfachClever Vorsorge

Die. EinfachClever Vorsorge Die EinfachClever Vorsorge Handwerkervorsorge Zum nulltarif in Kooperation mit So Profitieren Sie und Ihre Mitarbeiter! Handwerkervorsorge zum Nulltarif Ihre Vorteile auf einen Blick 4 Ein attraktives

Mehr

Herzlich Willkommen zum Architektenforum Erfurt, 14. April 2011

Herzlich Willkommen zum Architektenforum Erfurt, 14. April 2011 Herzlich Willkommen zum Architektenforum 2011 Erfurt, 14. April 2011 Sieht so die Altersversorgung 2024 aus? Michael OLIVER / 02.05.2011 / Seite 1 Schützen Sie Ihren Ruhestand vor der Insolvenz und senken

Mehr

Mut? »Zusammen mit dem Chef tief Luft holen.« Helvetia bav-kombi Mehr Volumen für Ihre betriebliche Altersversorgung. Ihre Schweizer Versicherung.

Mut? »Zusammen mit dem Chef tief Luft holen.« Helvetia bav-kombi Mehr Volumen für Ihre betriebliche Altersversorgung. Ihre Schweizer Versicherung. Mut?»Zusammen mit dem Chef tief Luft holen.«helvetia bav-kombi Mehr Volumen für Ihre betriebliche Altersversorgung. Ihre Schweizer Versicherung. Helvetia bav-kombi ist die clevere Lösung. Mehr Vorteile:

Mehr

Die. EinfachClever Vorsorge

Die. EinfachClever Vorsorge Die EinfachClever Vorsorge Handwerkervorsorge Zum nulltarif in Kooperation mit Ihre Vertriebschance für Ihre Risikoberufe Vertriebschance im handwerk Handwerkervorsorge zum Nulltarif Ihre Vorteile auf

Mehr

Innovative Finanzierung von Belegschaftsversorgung. Individuell gestaltbar - inflationsgeschützt liquiditätsschonend mit attraktiver Rendite

Innovative Finanzierung von Belegschaftsversorgung. Individuell gestaltbar - inflationsgeschützt liquiditätsschonend mit attraktiver Rendite DIN EN ISO 9001 : 2011 Innovative Finanzierung von Belegschaftsversorgung Sachwertrente Ganzheitliches Finanzierungs- und Auslagerungskonzept Individuell gestaltbar - inflationsgeschützt liquiditätsschonend

Mehr

Ihre Versorgungsverpflichtungen sind in besten Händen. Deutscher Pensionsfonds AG

Ihre Versorgungsverpflichtungen sind in besten Händen. Deutscher Pensionsfonds AG Ihre Versorgungsverpflichtungen sind in besten Händen Deutscher Pensionsfonds AG Ihre Chancen und Möglichkeiten mit dem Pensionsfonds In der betrieblichen Altersversorgung hat die unmittelbare Pensionszusage

Mehr

Steuerliche Behandlung von Versicherungen Personenversicherungen

Steuerliche Behandlung von Versicherungen Personenversicherungen Steuerliche Behandlung von Versicherungen Personenversicherungen Versicherungsart Beitragszahlung Leistung Berufsunfähigkeitsversicherung 1. Schicht (Rürup-Rente) Aufwendungen zur Altersvorsorge nach 10

Mehr

Stellungnahme zum Entwurf eines BMF-Schreibens zum maßgebenden Pensionsalter bei der Bewertung von Versorgungszusagen

Stellungnahme zum Entwurf eines BMF-Schreibens zum maßgebenden Pensionsalter bei der Bewertung von Versorgungszusagen Zu dem Entwurf eines BMF-Schreibens zur Auswirkung des Urteils des Bundesarbeitsgerichts vom 15. Mai 2012 ergeben sich die nachfolgenden Einzelanmerkungen. 1. Betreffzeile: Der Entwurf des BMF-Schreibens

Mehr

BCA OnLive. Stuttgarter index-safe. index-safe aus bav-sicht. Markus Paschke Vertriebsunterstützung bav Stuttgarter Vorsorge-Management GmbH

BCA OnLive. Stuttgarter index-safe. index-safe aus bav-sicht. Markus Paschke Vertriebsunterstützung bav Stuttgarter Vorsorge-Management GmbH BCA OnLive Stuttgarter index-safe. index-safe aus bav-sicht. Markus Paschke Vertriebsunterstützung bav Stuttgarter Vorsorge-Management GmbH 28.04.2016 25. April 2016 / 1 Überblick der bav-tarife der Stuttgarter

Mehr

S Sparkassen Pensionsfonds. Meine Direktzusage erhält jetzt das Plus an Sicherheit. TransferR. Sparkassen-Finanzgruppe

S Sparkassen Pensionsfonds. Meine Direktzusage erhält jetzt das Plus an Sicherheit. TransferR. Sparkassen-Finanzgruppe S Sparkassen Pensionsfonds Meine Direktzusage erhält jetzt das Plus an Sicherheit. Plus o i r a V e t n e r TransferR häftsführe c after-ges sch für Gesell Sparkassen-Finanzgruppe Regeln Sie Ihre Altersversorgung

Mehr

HERAUSFORDERUNG NIEDRIGZINSPHASE - AUSWIRKUNGEN AUF DIE BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG

HERAUSFORDERUNG NIEDRIGZINSPHASE - AUSWIRKUNGEN AUF DIE BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG HERAUSFORDERUNG NIEDRIGZINSPHASE - AUSWIRKUNGEN AUF DIE BETRIEBLICHE ALTERSVERSORGUNG Böckler Konferenz für Aufsichtsräte 2016 Dr. Sebastian Campagna Hans-Böckler-Stiftung Berlin, 1. Juli 2016 Inhalt Niedrigzinsphase

Mehr

ilft Mittel und Wege zu finden. HDI optimiert Ihre Pensionsverpflichtungen. Ihre Unternehmensziele im Mittelpunkt

ilft Mittel und Wege zu finden. HDI optimiert Ihre Pensionsverpflichtungen. Ihre Unternehmensziele im Mittelpunkt ilft Mittel und Wege zu finden. HDI optimiert Ihre Pensionsverpflichtungen. Optimierung von Pensionsverpflichtungen Ihre Unternehmensziele im Mittelpunkt www.hdi.de/bav Setzen Sie bei der Optimierung von

Mehr

Betriebliche Altersversorgung.

Betriebliche Altersversorgung. Betriebliche Altersversorgung. Intelligente Versorgungskonzepte für Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH, Vorstände einer AG und weitere wichtige Leistungsträger. Lukrative Lösungen für eine angemessene

Mehr

Rückgedeckte Pensionszusage:

Rückgedeckte Pensionszusage: Nadine, 43 Jahre: Geschäftsführerin Exklusiv Rückgedeckte Pensionszusage: Die betriebliche Versorgungslösung für Fach- und Führungskräfte Maßstäbe in Vorsorge seit 1871 bav.lv1871.de Je größer das Einkommen,

Mehr

NÜRNBERGER VorteilsRente in der betrieblichen Altersversorgung

NÜRNBERGER VorteilsRente in der betrieblichen Altersversorgung in der betrieblichen Altersversorgung VorteilsRente in der bav Die Betriebsrente mit Mehrwert 2 Ausgangssituation Jeder sechste Rentner wird heute zum Pflegefall Zahl wird in nächsten 20 Jahre um 50 %

Mehr