Schlüssel und Fernbedienungen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Schlüssel und Fernbedienungen"

Transkript

1 Schlüssel und Fernbedienungen FUNKTIONSPRINZIP ACHTUNG Alle Smart Keys aus dem Fahrzeug nehmen, wenn es unbeaufsichtigt gelassen wird. Auf diese Weise ist die Sicherheit des Fahrzeugs gewährleistet. Geht ein Smart Key verloren, kann er von einem Vertragspartner ersetzt und für das Fahrzeug programmiert werden. Wurde ein Smart Key verloren oder gestohlen, so bald wie möglich einen Vertragspartner benachrichtigen und den (die) verbleibenden Smart Key(s) neu programmieren lassen. Keyless Entry Keyless Entry ist eine Erweiterung des Smart Key- Systems und ermöglicht den Zugang zum Fahrzeug ohne Betätigung einer Taste. Die umfassende Sicherheit des Fahrzeugs ist nach wie vor gewährleistet. Siehe KEYLESS ENTRY (Seite 24). ALLGEMEINE INFORMATIONEN ÜBER FUNKFREQUENZEN Hinweis: Es kann sein, dass andere Geräte ebenfalls die Funkfrequenz des Smart Key verwenden. Beispiele: Amateurfunkgeräte, medizinische Geräte, drahtlose Kopfhörer und andere Geräte mit Fernbedienung. Dies kann zu Frequenzstörungen führen und den korrekten Betrieb der Fernbedienung beeinträchtigen. Umgebungsbedingungen können den Betrieb von Smart Keys stören. Deren Reichweite ist, abhängig vom Standort des Fahrzeugs, u. U. starken Schwankungen unterworfen. LAN2199 Das Sicherheitssystem und der Zugang zum Fahrzeug werden von der Smart Key-Fernbedienung gesteuert. Alle Türen sowie der Kofferraum können mit den Tasten der Fernbedienung ver- und entriegelt werden. Außerdem ermöglicht der Smart Key das Anlassen des Motors ohne einen herkömmlichen Zündschlüssel. Siehe KEYLESS START (Seite 125). Im Lieferumfang sind zwei Smart Keys mit Schlüsselklinge für den Notfall enthalten. Separate Notfall-Schlüsselklingen sind bei Vertragspartnern erhältlich. Die Nummer der Notfall-Schlüsselklinge ist auf einem zugehörigen Etikett angegeben. Das Etikett abziehen und an der dafür vorgesehenen Stelle auf der Sicherheitskarte in den Fahrzeugunterlagen aufkleben. Die Sicherheitskarte an einem sicheren Ort, aber nicht im Fahrzeug aufbewahren. 14

2 FUNKTION DES SMART KEY Den Smart Key niemals zusammen mit Kindern oder Tieren im Fahrzeug zurücklassen. Die Fahrzeugsystem- und Fernbedienungsfunktionen können aktiviert werden und zu Verletzungen führen. Hinweis: Die Reichweite des Smart Key ist von atmosphärischen Bedingungen und Störungen durch andere Übertragungsgeräte abhängig und daher beträchtlichen Schwankungen unterworfen. Hinweis: Da einige Funktionen des Sicherheitssystems marktabhängig oder als Ausstattungsoptionen verfügbar sind, fehlen sie u. U. bei diesem Fahrzeug. LAN Verriegeln 2. Entriegeln 3. Heckklappenentriegelung 4. Panikalarm 5. Annäherungsleuchten 6. Notfall-Schlüsselklinge Hinweis: Die Tasten des Smart Key sind bei eingeschalteter Zündung ohne Funktion. Bei stehendem Fahrzeug ertönen zwei Signaltöne, wenn eine Taste gedrückt wird Verriegeln Zum Verriegeln drücken. Siehe VERRIEGELN DES FAHRZEUGS UND EINSCHALTEN DER ALARMANLAGE (Seite 17). Entriegeln Zum Entriegeln drücken. Siehe ENTRIEGELN DES FAHRZEUGS UND AUSSCHALTEN DER ALARMANLAGE (Seite 16). Heckklappenentriegelung Drücken, um die Heckklappe zu entriegeln, die Alarmanlage auszuschalten und die Heckklappe zu öffnen. Das Sicherheitssystem des Fahrzeugs ist nach wie vor aktiv, doch ist das Innenraumüberwachungsund das Neigungssensorsystem gesperrt, solange die Heckklappe geöffnet ist. Türen und Motorhaube sind weiterhin gesichert. Wird die Heckklappe anschließend geschlossen, blinkt nach einigen Sekunden die Warnblinkanlage zur Bestätigung, dass der vollständige Alarm wieder aktiviert wurde (sofern die Alarmanlage zuvor eingeschaltet war). Annäherungsleuchten Bei Annäherung an das Fahrzeug im Dunkeln drücken, um die Annäherungsbeleuchtung einzuschalten. Durch erneutes Drücken der Taste oder durch Betätigen der Taste START/STOP ENGINE werden die Annäherungsleuchten ausgeschaltet. Hinweis: Die Einschaltdauer der Scheinwerfer kann über das Menü Fahrzeug einrichten eingestellt werden. Siehe MENÜ FÜR FAHRZEUGINFORMATIONEN UND -EINSTELLUNGEN (Seite 38). 15

3 Panikalarm Drei Sekunden lang gedrückt halten oder innerhalb von drei Sekunden dreimal drücken, um den Notfallalarm zu aktivieren. Die Hupe, der Signaltongeber und die Warnblinkanlage werden aktiviert bzw. eingeschaltet. Ist der Notfallalarm länger als fünf Sekunden aktiv, kann er entweder durch Drücken der Taste für drei Sekunden oder durch dreimaliges Drücken der Taste innerhalb von drei Sekunden deaktiviert werden. Der Notfallalarm wird auch deaktiviert, wenn das Fahrzeug einen gültigen Smart Key erkennt, wenn die Taste START/STOP ENGINE gedrückt wird. Pflege des Smart Key Keinen extremen Wärme-, Staub- oder Feuchtigkeitsbedingungen aussetzen und nicht mit Flüssigkeiten in Kontakt kommen lassen. Den Sender nicht dem direkten Sonnenlicht aussetzen. Unregelmäßiger Betrieb Falls mit dem Remote Keyless Entry, mit dem Keyless Start oder mit der Smart Key-Funktion Schwierigkeiten auftreten, sind folgende Ursachen möglich: Die Batterie ist fast entladen. Batterie erneuern. Siehe AUSTAUSCHEN DER SMART KEY-BATTERIE (Seite 18). Das System wird durch starke elektrische Störsignale, wie z. B. von einem Funksender, beeinträchtigt. Bis die Batterie ersetzt werden kann oder das Fahrzeug den Störbereich verlassen hat, muss zum Entriegeln des Fahrzeugs die Notfall-Schlüsselklinge verwendet werden. Zwar besteht auf diese Weise Zugang zum Fahrzeug, doch kann weder die Alarmanlage ausgeschaltet noch der Motor angelassen werden. Siehe VERWENDEN DER NOTFALL- SCHLÜSSELKLINGE (Seite 22). ENTRIEGELN DES FAHRZEUGS UND AUSSCHALTEN DER ALARMANLAGE Das Fahrzeug kann im Einzel- oder im Mehrpunkt-Einstiegsmodus entriegelt werden. Beim Einzelpunkt- Einstiegsmodus handelt es sich um eine Sicherheitsfunktion, die bei Drücken der Entriegelungstaste nur die Fahrertür entriegelt. Zum Umschalten vom Einzelpunkt- in den Mehrpunkt-Einstiegsmodus (oder umgekehrt) die Ver- und die Entriegelungstaste gleichzeitg drei Sekunden lang drücken. Die Warnblinkanlage blinkt zur Bestätigung des Wechsels zweimal auf. Diese Änderung kann auch über das Menü Fahrzeug einrichten vorgenommen werden. Siehe MENÜ FÜR FAHRZEUGINFORMATIONEN UND -EINSTELLUNGEN (Seite 38). Einzelpunkteinstieg Erstes Drücken: Die Fahrertür und die Tankklappe werden entriegelt. Alle anderen Türen können von innen geöffnet werden (sofern nicht die Kindersicherung an den Hintertüren aktiviert wurde). Die Warnblinkanlange blinkt zweimal, um anzuzeigen, dass das Fahrzeug entriegelt und die Alarmanlage ausgeschaltet worden ist. Die Innenbeleuchtung wird eingeschaltet, um den Einstieg in das Fahrzeug zu erleichtern. Hinweis: Auf einigen Märkten ertönt ein Signalton. Zweites Drücken: Entriegelt die übrigen Türen und den Kofferraum. Mehrpunkteinstieg Kurz drücken, um alle Türen, die Tankklappe und den Kofferraum zu entriegeln. Die Warnblinkanlange blinkt zweimal, um anzuzeigen, dass das Fahrzeug entriegelt und die Alarmanlage ausgeschaltet worden ist. Die Innenbeleuchtung wird eingeschaltet, um den Einstieg in das Fahrzeug zu erleichtern. Hinweis: Auf einigen Märkten ertönt ein Signalton. 16

4 VERRIEGELN DES FAHRZEUGS UND EINSCHALTEN DER ALARMANLAGE Das Fahrzeug kann nur verriegelt werden, wenn alle Türen, die Heckklappe und die Motorhaube geschlossen sind. Wird versucht, das Fahrzeug zu verriegeln, wenn eine Tür, der Kofferraum oder die Motorhaube geöffnet ist, wird das Fahrzeug nicht verriegelt, und es ertönen zwei Warntöne. Die Verriegelungstaste drücken, um das Fahrzeug zu sichern. Das Fahrzeug kann folgendemaßen einfach oder doppelt verriegelt werden: Einfachverriegelung Kurz die Verriegelungstaste drücken. Mit der Einfachverriegelung wird das Fahrzeug gesichert und es wird verhindert, dass die Türen von außen geöffnet werden können. Sie können jedoch weiterhin von innen entriegelt und geöffnet werden. Der perimetrische Alarm (extern) wird eingeschaltet. Die Warnblinkanlage blinkt zur Bestätigung einmal auf. Siehe EINSCHALTEN DER ALARMANLAGE (Seite 27). Hinweis: Auf einigen Märkten ertönt ein Signalton. Doppelverriegelung Niemals die Doppelverriegelung verwenden, wenn sich Personen besonders Kinder oder Tiere im Fahrzeug befinden. Im Notfall können sie das Fahrzeug nicht verlassen, und es wäre dem Rettungsdienst nicht möglich, sie schnell zu befreien. Die Verriegelungstaste innerhalb von drei Sekunden zweimal drücken. Die Doppelverriegelung sichert das Fahrzeug, und die Türen können weder vom Fahrgastraum aus noch von außen entriegelt bzw. geöffnet werden; dies ist nur mit einem erkannten Smart Key möglich. Der perimetrische Alarm (extern) und der Innenraumschutz werden eingeschaltet. Zur Bestätigung blinkt die Warnblinkanlage zweimal auf (zweites Blinken länger), und es ertönt ein Warnton (sofern aktiviert). Siehe EINSCHALTEN DER ALARMANLAGE (Seite 27). Die Doppelverriegelung bietet zusätzliche Sicherheit, wenn das Fahrzeug unbeaufsichtigt gelassen wird. Das Fahrzeug kann nicht geöffnet werden, indem ein Fenster zerschlagen und die Türschlösser von innen betätigt werden. Warnhinweis bei Verriegelungsfehler Ist eine der Türen, die Heckklappe oder die Motorhaube nicht ganz geschlossen, wenn das Fahrzeug mit dem Smart Key verriegelt wird, wird das Fahrzeug nicht verriegelt, und es ertönen zwei Signaltöne. Prüfen, ob alle Türen, die Motorhaube und der Kofferraum korrekt geschlossen sind, und das Fahrzeug erneut verriegeln. 17

5 Bestätigung der Verriegelung Besteht Ungewissheit, ob das Fahrzeug verriegelt und die Alarmanlage eingeschaltet ist (entweder durch Einfach- oder Doppelverriegelung), die Verriegelungstaste erneut drücken. Die Warnblinkanlage blinkt zur Bestätigung des aktuellen Verriegelungsstatus auf. Hinweis: Ist das Fahrzeug noch nicht verriegelt und die Alarmanlage noch nicht eingeschaltet, wird es durch Drücken der Verriegelungstaste einfach verriegelt. Bei Bedarf zur doppelten Verriegelung erneut drücken. Automatische Wiederverriegelung Wird das Fahrzeug mit dem Smart Key entriegelt, aber weder eine Tür noch die Heckklappe innerhalb von einer Minute geöffnet, wird es erneut verriegelt und die Alarmanlage wieder eingeschaltet. AUSTAUSCHEN DER SMART KEY-BATTERIE LAN2515 Wenn die Batterie ausgetauscht werden muss, ist die Reichweite des Smart Key-Senders erheblich verringert, und die Meldung SMART KEY BATTERIE SCHWACH wird auf dem Informationsdisplay angezeigt. Zum Austauschen der Batterie wie folgt vorgehen: 1. Die Entriegelungstaste gedrückt halten, um die seitliche Abdeckung des Smart Key zu öffnen. 2. Den Arm herausschwenken, um an das Batteriefach zu gelangen. 3. Das Batteriefach herausziehen und die Batterie entnehmen. 4. Eine neue Batterie (Typ CR2032 bei Vertragspartnern bzw. autorisierten Servicebetrieben erhältlich) mit dem Pluspol (+) nach oben in das Batteriefach einlegen. Die neue Batterie nach Möglichkeit nicht berühren, da Feuchtigkeit/Öl von den Fingern die Lebensdauer der Batterie verkürzen und die Kontakte korrodieren kann. Die Teile in umgekehrter Reihenfolge zusammenbauen. Dabei darauf achten, dass sie fest einrasten. 18

6 Batterieentsorgung Altbatterien müssen korrekt entsorgt werden, da sie Schadstoffe enthalten. Informieren Sie sich bei Ihrem Vertragspartner bzw. autorisierten Servicebetrieb und/oder der zuständigen Behörde über die vorschriftsmäßige Entsorgung. NOTFALL-SCHLÜSSELKLINGE KOMFORTÖFFNUNG UND -SCHLIESSUNG DER FENSTER Komfortöffnung Die Entriegelungstaste drei Sekunden lang gedrückt halten. Das Fahrzeug wird entriegelt (Einzel- oder Mehrpunkteinstieg), die Alarmanlage wird ausgeschaltet und alle Fenster werden geöffnet. Komfortschließung Bevor die Komfortschließung betätigt wird, ist sicherzustellen, dass Kinder, Tiere oder Gegenstände nicht in den Fahrzeugöffnungen eingeklemmt werden können. Es sind zwar Sicherheitsmechanismen vorhanden, um schwere Verletzungen zu vermeiden, aber dennoch kann es zu Verletzungen kommen. Die Verriegelungstaste drei Sekunden lang gedrückt halten. Das Fahrzeug wird einfach verriegelt, und der vollständige Alarm wird sofort eingeschaltet. Nach drei Sekunden werden alle offenen Fenster geschlossen. LAN2731 Ausklappen: Die Entriegelungstaste gedrückt halten und das Schlüsselklingenfach herausziehen, um an den Schlüssel zu gelangen. Verstauen: Den Schlüssel in das Fach einlegen. Die Entriegelungstaste gedrückt halten und das Fach zudrücken. Mit der Schlüsselklinge können das Schloss der linken Vordertür, der Beifahrerairbagschalter und die Kindersicherung an den Hintertüren betätigt werden. 19

Schlösser VER- UND ENTRIEGELN. Automatische Entriegelung. Innere Türgriffe und Türverriegelungshebel. Hauptver- und -entriegelungsschalter

Schlösser VER- UND ENTRIEGELN. Automatische Entriegelung. Innere Türgriffe und Türverriegelungshebel. Hauptver- und -entriegelungsschalter Schlösser VER- UND ENTRIEGELN Zum Ver- und Entriegeln des Fahrzeugs mit dem Smart Key siehe den entsprechenden Abschnitt weiter vorn in diesem Handbuch. Siehe FUNKTION DES SMART KEY (Seite 15). Zum Ver-

Mehr

Schlösser VERRIEGELN UND ENTRIEGELN. Kofferraum. Ver- und Entriegeln von außen. Wegfahr-Türverriegelung

Schlösser VERRIEGELN UND ENTRIEGELN. Kofferraum. Ver- und Entriegeln von außen. Wegfahr-Türverriegelung Schlösser VERRIEGELN UND ENTRIEGELN WARNUNG Das Fahrzeug nie doppelt verriegeln, wenn sich Erwachsene, Kinder oder Haustiere darin befinden. In einer Notsituation können sie das Fahrzeug nicht verlassen

Mehr

Schlüssel und Fernbedienungen

Schlüssel und Fernbedienungen Bedienelemente und Instrumente SCHLÜSSEL UND FERNBEDIENUNGEN H5966G Zu Ihrem Fahrzeug gehören zwei Fernbedienungen (Sender) mit integriertem Schlüssel, die alle Schlösser des Fahrzeugs betätigen. Wenn

Mehr

Vehicle Security System VSS3 - Alarm system remote

Vehicle Security System VSS3 - Alarm system remote Vehicle Security System VSS3 - Alarm system remote Fernbedienung für Alarmsystem Einstellanleitung - German Sehr geehrter Kunde, In dieser Anleitung finden sie die Informationen und Tätigkeiten, die erforderlich

Mehr

Fenster und Spiegel ELEKTRISCHE FENSTERHEBER. Tippfunktion. Umgehen der Sicherheitsschließfunktion

Fenster und Spiegel ELEKTRISCHE FENSTERHEBER. Tippfunktion. Umgehen der Sicherheitsschließfunktion Fenster und Spiegel ELEKTRISCHE FENSTERHEBER Alle Fenster sind mit einem Sicherheitsschließsystem ausgestattet. Vor dem Schließen eines Fensters muss jedoch darauf geachtet werden, dass beim Schließvorgang

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG GLOBE 4900-SERIE

BEDIENUNGSANLEITUNG GLOBE 4900-SERIE BEDIENUNGSANLEITUNG GLOBE 4900-SERIE Sehr geehrter Kunde, wir beglückwünschen Sie zu Ihrer Wahl. Sie haben ein Produkt erworben, das nach den höchsten Standards der Automobilindustrie entwickelt und gefertigt

Mehr

Zündschalter ZÜNDSCHALTERFUNKTION ABZIEHEN DES ZÜNDSCHLÜSSELS GETRIEBESPERRE LENKRADSCHLOSS

Zündschalter ZÜNDSCHALTERFUNKTION ABZIEHEN DES ZÜNDSCHLÜSSELS GETRIEBESPERRE LENKRADSCHLOSS Zündschalter Verriegelung und Diebstahlschutz ZÜNDSCHALTERFUNKTION ABZIEHEN DES ZÜNDSCHLÜSSELS Nur Fahrzeuge mit Schaltgetriebe Handbremse anziehen und den Schlüssel in Stellung 0 drehen. Dann den Schlüssel

Mehr

ANT+ remote. Bedienungsanleitung

ANT+ remote. Bedienungsanleitung ANT+ remote Bedienungsanleitung Bestandteile der ANT+remote Die ANT+remote besitzt drei Knöpfe, welche mit dem Symbolen (, & ) markiert sind. Zusätzlich befindet sich mittig eine rot-/ grüne Status-LED.

Mehr

Schlösser und Alarmanlage

Schlösser und Alarmanlage Schlösser und Alarmanlage DIEBSTAHLSICHERUNG Doppelverriegelung WARNUNG Der Sicherheit halber sollten Sie das Fahrzeug AUF KEINEN FALL doppelverriegeln, wenn Personen darin zurückbleiben - in einem Notfall

Mehr

elearn - Ausdruck elektrische Funktion file://c:\elearn\web\tempschprint.html ZENTRALVERRIEGELUNG

elearn - Ausdruck elektrische Funktion file://c:\elearn\web\tempschprint.html ZENTRALVERRIEGELUNG Seite 1 von 9 ZENTRALVERRIEGELUNG Seite 2 von 9 ZENTRALVERRIEGELUNG - BESCHREIBUNG Die gleichzeitige Betätigung der Verriegelung der vier Türen erfolgt durch: - die Fernbedienung TEG, - die Ver-/Entriegelungstaste

Mehr

TEC-810-830. Benutzer Handbuch. CAN-Bus Alarm-Systeme mit GSM Modem. mit:

TEC-810-830. Benutzer Handbuch. CAN-Bus Alarm-Systeme mit GSM Modem. mit: TEC-810-830 Benutzer Handbuch CAN-Bus Alarm-Systeme mit GSM Modem mit: Wegfahrsperre Steuerung und Benachrichtigung über Smartphone App Steuerung per Handy über SMS Text Steuerung über Sprachmenü GPS Ortung

Mehr

TL-AL 01 KG-300. Bedienungs-/Installations-Anleitung - 0 -

TL-AL 01 KG-300. Bedienungs-/Installations-Anleitung - 0 - TL-AL 01 KG-300 Bedienungs-/Installations-Anleitung - 0 - KG-300E _Bedienungs-/Installationsanleitung_ Funktionen: 1. Code-lernende Fernbedienung 2. (leises) Ferngesteuertes Schärfen/Entschärfen 3. ferngesteuerte

Mehr

Bedienungsanleitung Auto-Alarmanlage TP-4100

Bedienungsanleitung Auto-Alarmanlage TP-4100 Bedienungsanleitung Auto-Alarmanlage TP-4100 968-337 Einführung Geehrter Kunde, wir möchten Ihnen zum Erwerb Ihrer Auto-Alarmanlage gratulieren! Bitte lesen Sie sich diese Anleitung vor dem Gebrauch gut

Mehr

signakom - - - - - besser sicher

signakom - - - - - besser sicher GPS - Locator SK1 Bedienungsanleitung 1. SIM- Karte - Installieren Sie die SIM - Karte für Ihren GPS-Locator in einem normalen Handy. Sie können dazu irgendeine SIM-Karte eines beliebigen Anbieters verwenden.

Mehr

CAN BUS ALARMSYSTEM BEDIENUNGSANLEITUNG. EG Zulassung e24 A-00 0094 Art.Nr: 3170-7800

CAN BUS ALARMSYSTEM BEDIENUNGSANLEITUNG. EG Zulassung e24 A-00 0094 Art.Nr: 3170-7800 CAN BUS ALARMSYSTEM BEDIENUNGSANLEITUNG EG Zulassung e24 A-00 0094 Art.Nr: 3170-7800 BESCHREIBUNG Sehr geehrter Kunde! Um die Funktionsweise der PEKATRONIC CAN BUS Alarmanlage genau zu verstehen, lesen

Mehr

Bedienungsanleitung. Elektronikschloss E Paderborn Pamplonastraße 2

Bedienungsanleitung. Elektronikschloss E Paderborn Pamplonastraße 2 Bedienungsanleitung Elektronikschloss E35 www.deintresor.de 33106 Paderborn Pamplonastraße 2 service@deintresor.de 2 Elektronikschloss E35 INHALT DER BEDIENUNGSANLEITUNG 1 Wichtige Hinweise 2 Verwendete

Mehr

Kurzanleitung für die Nucleus CR230 Fernbedienung. Erste Schritte Kurzanleitung

Kurzanleitung für die Nucleus CR230 Fernbedienung. Erste Schritte Kurzanleitung Kurzanleitung für die Nucleus CR230 Fernbedienung Erste Schritte Kurzanleitung Über das Gerät Die Cochlear Nucleus CR230 Fernbedienung dient zur Einstellung und Kontrolle von Funktionen Ihres Cochlear

Mehr

Fahrerinformationsmodul

Fahrerinformationsmodul OK Fahrerinformationsmodul Fahrerinformationsmodul INFORMATIONSMELDUNGEN ACHTUNG Warnmeldungen niemals ignorieren und immer umgehend angemessene Maßnahmen durchführen. Anderenfalls kann das Fahrzeug beschädigt

Mehr

Vehicle Security System VSS 1. Systemeinstellanleitung - German

Vehicle Security System VSS 1. Systemeinstellanleitung - German Vehicle Security System VSS 1 Systemeinstellanleitung - German Sehr geehrter, In dieser Anleitung finden sie die Informationen und Tätigkeiten, die erforderlich sind, um die Installation des Alarmsystems

Mehr

Ihr Benutzerhandbuch OREGON SL929 http://de.yourpdfguides.com/dref/2891939

Ihr Benutzerhandbuch OREGON SL929 http://de.yourpdfguides.com/dref/2891939 Lesen Sie die Empfehlungen in der Anleitung, dem technischen Handbuch oder der Installationsanleitung für. Hier finden Sie die Antworten auf alle Ihre Fragen über die in der Bedienungsanleitung (Informationen,

Mehr

Einweisung in die Technik der Seminarräume und Hörsäle der Universität Flensburg

Einweisung in die Technik der Seminarräume und Hörsäle der Universität Flensburg 1 Einweisung in die Technik der Seminarräume und Hörsäle der Universität Flensburg Stand Oktober 2008 Die 5 Jahre alten Beamer wurden ausgetauscht. Fernbedienungen werden nicht mehr benötigt. Durch einen

Mehr

Bedienungsanleitung Sicherheitsbeschlag SLT / SLT-P / SLT-E / SLT-PE

Bedienungsanleitung Sicherheitsbeschlag SLT / SLT-P / SLT-E / SLT-PE Bedienungsanleitung Sicherheitsbeschlag SLT / SLT-P / SLT-E / SLT-PE Inhalt Vorbemerkungen...2 PROGRAMMIERUNG Anlegen des s...2 1. Anlegen neuer Berechtigungen 1.1 eines neuen Standardschlüssels...3 1.2

Mehr

Bedienungsanleitung Smart

Bedienungsanleitung Smart Bedienungsanleitung Smart Inhalt 1. Öffnen & Schliessen... 2 1.1 Schlüssel... 2 1.2 Obere Heckklappe öffnen... 2 1.3 Untere Heckklappe öffnen... 3 1.4 Heckklappen schliessen... 3 2. Fahren... 4 2.1 Einschalten...

Mehr

SmartTop-Dachmodul. Produkt: STLBMZ1 - SmartTOP for Mercedes Benz SLK (R171) + CLK (A209) + SL (R230) mit der Firmware: v3.5x

SmartTop-Dachmodul. Produkt: STLBMZ1 - SmartTOP for Mercedes Benz SLK (R171) + CLK (A209) + SL (R230) mit der Firmware: v3.5x SmartTop-Dachmodul Produkt: STLBMZ1 - SmartTOP for Mercedes Benz SLK (R171) + CLK (A209) + SL (R230) mit der Firmware: v3.5x Programmierung einleiten: Zündung Stufe 1 Radio ausschalten - Im KI Audio wählen

Mehr

Installationsanleitung. Rauchmelder

Installationsanleitung. Rauchmelder Installationsanleitung Rauchmelder INSTALLATIONSANLEITUNG RAUCHMELDER Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Egardia Rauchmelders. Website Egardia www.egardia.com Kundenservice Weitere Informationen über

Mehr

Brondi. Bedienungsanleitung

Brondi. Bedienungsanleitung BM-10 Brondi BABY-MONITOR Bedienungsanleitung EIGENSCHAFTEN - mehr als 300 Kanal-Kombinationen (8 Kanäle und 38 Unterkanäle) um Störungen mit anderen Geräten zu vermeiden. - Reichweite bis zu 3 Kilometer

Mehr

2. Aufbau. Teil A LCD A1: Wochentag A4: Monat A2: Funkempfangssysmbol A5: Datum A3: Zeit A6: Jahr. Teil B Tasten

2. Aufbau. Teil A LCD A1: Wochentag A4: Monat A2: Funkempfangssysmbol A5: Datum A3: Zeit A6: Jahr. Teil B Tasten Benutzerhandbuch VISO10 DCF (Kontinentaleuropa nicht UK) 1. Funktionen Gut lesbare und verständliche Zeitanzeige Ewiger Kalender bis zum Jahr 2099 Wochentag & Monat in 8 einstellbaren Sprachen 2. Aufbau

Mehr

TEC-710. CAN-Bus Alarm-System mit Wegfahrsperre. TEC-700 CAN-Bus Alarm-System

TEC-710. CAN-Bus Alarm-System mit Wegfahrsperre. TEC-700 CAN-Bus Alarm-System TEC-710 CAN-Bus Alarm-System mit Wegfahrsperre TEC-700 CAN-Bus Alarm-System Benutzer Handbuch 14. Dezember 2017 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Beschreibung des Alarmsystems... 2 Glossar -

Mehr

Luftfederung FUNKTIONSPRINZIP. Geländehöhe. Erweiterter Modus. Normale Höhe. Zugangshöhe

Luftfederung FUNKTIONSPRINZIP. Geländehöhe. Erweiterter Modus. Normale Höhe. Zugangshöhe Lu ftfe derung FUNKTIONSPRINZIP WARNUNG Sicherstellen, dass sich Personen und Gegenstände in sicherer Entfernung vom Fahrzeug befinden, bevor die Aufhängung abgesenkt wird. Die Differenz zwischen Geländehöhe

Mehr

Funkgesteuerte Temperaturstation WS-308G. Best.Nr. 830 156. Bedienungsanleitung

Funkgesteuerte Temperaturstation WS-308G. Best.Nr. 830 156. Bedienungsanleitung Funkgesteuerte Temperaturstation WS-308G Best.Nr. 830 156 Bedienungsanleitung Beschreibung Funkgesteuerte Temperaturstation mit integrierter funkgesteuerter Uhr, ideal zur Benutzung in Haushalt, Büro,

Mehr

Fenster und Spiegel ELEKTRISCHE FENSTERHEBER. Tippfunktion (nur vordere Fenster) Betätigen der Fensterheber. Zurücksetzen der Tippfunktion

Fenster und Spiegel ELEKTRISCHE FENSTERHEBER. Tippfunktion (nur vordere Fenster) Betätigen der Fensterheber. Zurücksetzen der Tippfunktion Fenster und Spiegel ELEKTRISCHE FENSTERHEBER Die Fenster sind mit einem Sicherheitsschließsystem ausgestattet. Vor dem Schließen eines Fensters muss jedoch darauf geachtet werden, dass beim Schließvorgang

Mehr

Sophos Anti-Virus. ITSC Handbuch. Version... 1.0. Datum... 01.09.2009. Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen

Sophos Anti-Virus. ITSC Handbuch. Version... 1.0. Datum... 01.09.2009. Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen Version... 1.0 Datum... 01.09.2009 Status... ( ) In Arbeit ( ) Bereit zum Review (x) Freigegeben ( ) Abgenommen Kontakt... Dateiname... helpdesk@meduniwien.ac.at Anmerkungen Dieses Dokument wird in elektronischer

Mehr

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m

MobiAlarm Plus. deutsch. w w w. m o b i c l i c k. c o m MobiAlarm Plus w w w. m o b i c l i c k. c o m Contents 2 Bevor es losgeht Bevor es losgeht: SIM-Karte vorbereiten - PIN-Code ändern jede SIM-Karte ist vom Netzbetreiber aus mit einer eigenen PIN-Nummer

Mehr

Deutsch. 10 Kontrolllampe 11 Mikrofon 12 Signaltaste 13 Funktionswähler 14 Kontakteingang 15 Telefoneingang 16 Mikrofoneingang 17 Umschalter für Kanal

Deutsch. 10 Kontrolllampe 11 Mikrofon 12 Signaltaste 13 Funktionswähler 14 Kontakteingang 15 Telefoneingang 16 Mikrofoneingang 17 Umschalter für Kanal HearPlus 322wra 1 5 6 7 2 3 8 9 4 13 14 15 16 19 10 17 11 18 12 1 Kontrolllampe 2 Blitzlicht 3 Anzeigen für Kanal 1-4 4 Lautsprecher 5 Licht-/Tonsignal 6 Tonhöhe 7 Ein/Aus 8 Anschluss für Netzadapter 9

Mehr

www.allround-security.com 1

www.allround-security.com 1 Warnung: Um einem Feuer oder einem Elektronik Schaden vorzubeugen, sollten Sie das Gerät niemals Regen oder Feuchtigkeit aussetzen.. Vorsicht: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass sämtliche Änderungen

Mehr

E-Pass EP8050HL EP8050HU. Benutzeranleitung V01 DE M LOCKS BV. Vlijtstraat BN Doetinchem Niederlande

E-Pass EP8050HL EP8050HU. Benutzeranleitung V01 DE M LOCKS BV. Vlijtstraat BN Doetinchem Niederlande E-Pass EP8050HL EP8050HU Benutzeranleitung V01 DE M LOCKS BV Vlijtstraat 40 7005 BN Doetinchem Niederlande www.m-locks.com 2 www.m-locks.com E-Pass V01 DE INHALT DER BEDIENUNGSANLEITUNG 1 Wichtige Hinweise

Mehr

6.8 Benutzung der verschiedenen Filmhalter* bei Filmscannern*

6.8 Benutzung der verschiedenen Filmhalter* bei Filmscannern* 6.8 Benutzung der verschiedenen Filmhalter* bei Filmscannern* Nach dem Wechseln des Filmadapters muß SilverFastAi in der Regel* neu gestartet werden, damit der Adapter erkannt wird. APS-Adapter *Achtung!

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG für Elektronikschloss PS600

BEDIENUNGSANLEITUNG für Elektronikschloss PS600 BEDIENUNGSANLEITUNG für Elektronikschloss PS600 ACHTUNG: Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung sorgfältig durch, b e v o r Sie das Schloß betätigen oder eine neue Zahlenkombination einstellen wollen.

Mehr

Heizung und Belüftung

Heizung und Belüftung Heizung und Belüftung BEDIENELEMENTE 1. Temperaturregelung 2. Sitzheizungen: Für die hohe Einstellung einmal drücken, für die niedrige Einstellung zweimal drücken und zum Ausschalten ein drittes Mal drücken.

Mehr

BSL Combipad 1.1. B-Smart-Lock Combipad -SMART-LOCK COMBIPAD. Bedienungsanleitung.

BSL Combipad 1.1. B-Smart-Lock Combipad -SMART-LOCK COMBIPAD. Bedienungsanleitung. BSL Combipad 1.1 B-Smart-Lock Combipad DE Bedienungsanleitung www.burg.de B-Smart-Lock Combipad Auslieferzustand A B C Master Code 934716 Modus Multi User PIN-Länge 4 Ein Zustandsanzeige Aus Bestätigungscode

Mehr

Zusatzbetriebsanleitung. Freude am Fahren. MY BMW REMOTE ios. ZUSATZBETRIEBSANLEITUNG.

Zusatzbetriebsanleitung. Freude am Fahren. MY BMW REMOTE ios. ZUSATZBETRIEBSANLEITUNG. Zusatzbetriebsanleitung Freude am Fahren MY BMW REMOTE ios. ZUSATZBETRIEBSANLEITUNG. My BMW Remote - ios Zu dieser Betriebsanleitung In dieser Betriebsanleitung sind alle My BMW Remote App Funktionen für

Mehr

Bedienungsanleitung Diebstahlwarnanlage DWA 6

Bedienungsanleitung Diebstahlwarnanlage DWA 6 Bedienungsanleitung Diebstahlwarnanlage DWA 6 BMW Motorrad Freude am Fahren Fahrzeug-/Händlerdaten Fahrzeugdaten Händlerdaten Modell Ansprechpartner im Service Fahrgestellnummer Frau/Herr Farbnummer Telefonnummer

Mehr

Funk- Fernbedienung KeyMatic KM 300 RC

Funk- Fernbedienung KeyMatic KM 300 RC Funk- Fernbedienung KeyMatic KM 00 RC Bedienungsanleitung Elektronik AG PF 1000 D-26787 Leer Telefon 0491/6008-88 Telefax 0491/6008-7016 1 Inhalt 1 Funk-Fernbedienung KeyMatic RC... 1.1 Batterien einlegen...

Mehr

SWAT LOCK-R Anleitung :27 Uhr Seite 1 S.W.A.T. LOCK - R. Modell CLA08R-12B Art. # Erweiterbare Sicherheit fürs Auto

SWAT LOCK-R Anleitung :27 Uhr Seite 1 S.W.A.T. LOCK - R. Modell CLA08R-12B Art. # Erweiterbare Sicherheit fürs Auto SWAT LOCK-R Anleitung 28.01.2004 16:27 Uhr Seite 1 S.W.A.T. LOCK - R Modell CLA08R-12B Art. # 8 001 100 Erweiterbare Sicherheit fürs Auto Installations- und Bedienungsanleitung Made by Uni-Tat International,

Mehr

Corona. B-Smart-Lock Corona CORONA. Bedienungsanleitung.

Corona. B-Smart-Lock Corona CORONA. Bedienungsanleitung. Corona B-Smart-Lock Corona DE Bedienungsanleitung www.burg.de B-Smart-Lock Corona Auslieferzustand A B Programmierung Zustandsanzeige Signalton Schließmodus Allgemeines Multi User mit Besetztkennung AN

Mehr

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung 1 - Inbetriebnahme Nachdem Sie die WeatherHub App von TFA Dostmann aus dem Apple App Store oder dem

Mehr

FLASH USB 2. 0. Einführung DEUTSCH

FLASH USB 2. 0. Einführung DEUTSCH DEUTSCH FLASH ROTE LED (GESPERRT) GRÜNE LED (ENTSPERRT) SCHLÜSSEL-TASTE PIN-TASTEN BLAUE LED (AKTIVITÄT) Einführung Herzlichen Dank für Ihren Kauf des Corsair Flash Padlock 2. Ihr neues Flash Padlock 2

Mehr

BENUTZER-ANLEITUNG HPS 852 MIT AKKU-GEPUFFERTER SIRENE HPS 853 MIT SIRENE OHNE AKKU-PUFFERUNG HPS 840 OHNE SIRENE

BENUTZER-ANLEITUNG HPS 852 MIT AKKU-GEPUFFERTER SIRENE HPS 853 MIT SIRENE OHNE AKKU-PUFFERUNG HPS 840 OHNE SIRENE BENUTZER-ANLEITUNG C ANBU SL I N E HPS 852 MIT AKKU-GEPUFFERTER SIRENE HPS 853 MIT SIRENE OHNE AKKU-PUFFERUNG HPS 840 OHNE SIRENE CAN-BUS Alarmanlage für die ORIGINAL FERNBEDIENUNG des Autos Diese Alarmanlage

Mehr

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein

Memeo Instant Backup Kurzleitfaden. Schritt 1: Richten Sie Ihr kostenloses Memeo-Konto ein Einleitung Memeo Instant Backup ist eine einfache Backup-Lösung für eine komplexe digitale Welt. Durch automatisch und fortlaufende Sicherung Ihrer wertvollen Dateien auf Ihrem Laufwerk C:, schützt Memeo

Mehr

RSDM-Lock: Die perfekte Zutrittslösung

RSDM-Lock: Die perfekte Zutrittslösung RSDM-Lock: Die perfekte Zutrittslösung RSDM-Lock verwandelt Ihren mechanischen Schließzylinder in ein voll betriebsbereites Zutrittssystem. Der RFID-Leser, komplett integriert im Schließzylinder, ließt

Mehr

300HF NO ONE DARES COME CLOSE

300HF NO ONE DARES COME CLOSE Vertrieb Deutschland: Hinter VIPER steht Directed Electronics, Inc. (DEI ). Ampire Electronics D-41516 Grevenbroich +49-2181-819550 www.directed.de Seit der Firmengründung hat DEI nur das eine Ziel, dem

Mehr

Zusatzbetriebsanleitung. Freude am Fahren MY BMW REMOTE ANDROID. ZUSATZBETRIEBSANLEITUNG.

Zusatzbetriebsanleitung. Freude am Fahren MY BMW REMOTE ANDROID. ZUSATZBETRIEBSANLEITUNG. Zusatzbetriebsanleitung Freude am Fahren MY BMW REMOTE ANDROID. ZUSATZBETRIEBSANLEITUNG. My BMW Remote Android Zu dieser Betriebsanleitung In dieser Betriebsanleitung sind alle My BMW Remote App Funktionen

Mehr

Schlüssel und Fernbedienungen

Schlüssel und Fernbedienungen Schlüssel und Fernbedienungen FUNKTIONSPRINZIP ACHTUNG Um den Diebstahlschutz zu gewährleisten, darf keine Fernbedienung im unbeaufsichtigten zurückgelassen werden. Bei Verlust eines Jaguar Smart Key kann

Mehr

Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters

Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters - Die neue Telefonanlage der Firma Siemens stellt für die Anrufbeantworter- und Faxfunktion einen eigenen Server (Produktname: Xpressions) bereit. - Über

Mehr

Umstellung Ihrer Mailbox von POP zu IMAP

Umstellung Ihrer Mailbox von POP zu IMAP Rechenzentrum Umstellung Ihrer Mailbox von POP zu IMAP Vorbereitende Hinweise für die Umstellung auf das neue E-Mail- und Kalendersystem Zimbra Stand: 02.Juli 2014 Inhalt Einleitung... 1 Vorgehensweise

Mehr

Bedienungsanweisung Einbauanweisung. Eberspächer Standheizungen A WORLD OF COMFORT

Bedienungsanweisung Einbauanweisung. Eberspächer Standheizungen A WORLD OF COMFORT Fahrzeugheizungen Technische Dokumentation Bedienungsanweisung EasyStart Remote DE EN Bedienungsanweisung Einbauanweisung bedienelement für Eberspächer Standheizungen A WORLD OF COMFORT 2 Fahrzeugheizungen

Mehr

Kurzanleitung zu den Einstellungen für Funk-Steckdosen

Kurzanleitung zu den Einstellungen für Funk-Steckdosen Kurzanleitung zu den Einstellungen für Funk-Steckdosen MicroGuard-USB Funk ist mit einem Sendemodul für 433MHz ausgestattet, mit dem ein Schalten von konventionellen Funk-Steckdosen möglich ist. Dabei

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG CR-421

BEDIENUNGSANLEITUNG CR-421 BEDIENUNGSANLEITUNG CR-421 WWW.DENVER-ELECTRONICS.COM LESEN SIE DIESE BEDIENUNGSANLEITUNG VOR DER BENUTZUNG DES GERÄTES GRÜNDLICH DURCH. UND BEWAHREN SIE SIE FÜR ZUKÜNFTIGE REFERENZ AUF. BEDIENELEMENTE

Mehr

Wireless Clickkit Kurzanleitung

Wireless Clickkit Kurzanleitung DE Wireless Clickkit Kurzanleitung Tasten und Anzeige...1 Ein/Aus...2 Uhr einstellen...2 Bodentemperatur einstellen...3 Aktuelle Temperatur anzeigen...3 Frostschutz...4 Timer-Steuerung einstellen...5-6

Mehr

Heizung und Belüftung

Heizung und Belüftung Heizung und Belüftung BEDIENELEMENTE 1. Temperaturregelung. Für individuelle Fahrerund Beifahrereinstellungen. 2. Programm zum maximalen Entfrosten. 3. Lüftung. In den betätigten Schaltern leuchtet eine

Mehr

OULDER 2800 1 EINSCHALTEN 12345 PROGRAM 1-8 LEVEL 9 RANDOM 0 MANUAL BEDIENUNGSANLEITUNG 1/7

OULDER 2800 1 EINSCHALTEN 12345 PROGRAM 1-8 LEVEL 9 RANDOM 0 MANUAL BEDIENUNGSANLEITUNG 1/7 1 EINSCHALTEN MANUAL POS. Einschalten des Schlüsseltasters auf 1. Die Bediensoftware für den Boulder 28 ist permanent im Steuergerät verfügbar. Nach dem Einschalten des Gerätes wird die Software automatisch

Mehr

Plantronics Calisto II -Headset mit Bluetooth -USB-Adapter Benutzerhandbuch

Plantronics Calisto II -Headset mit Bluetooth -USB-Adapter Benutzerhandbuch Plantronics Calisto II -Headset mit Bluetooth -USB-Adapter Benutzerhandbuch Inhalt Paketinhalt... 1 Produktmerkmale... 2 Ein-/Ausschalten des Headsets und des USB-Bluetooth-Adapters. 4 Leuchtanzeigen/Warnsignale...

Mehr

Anleitung HappyBlue Delta APP 2.01 für AstraH & Zafira B

Anleitung HappyBlue Delta APP 2.01 für AstraH & Zafira B Anleitung HappyBlue Delta APP 2.01 für AstraH & Zafira B Diese Kurzanleitung dient dazu dem Anwender nützliche Informationen zu geben, die sich nicht automatisch aus der App heraus erklären. Wichtig: Sie

Mehr

Zusatz für Ihre Gebrauchsanweisung 13SCR.A020

Zusatz für Ihre Gebrauchsanweisung 13SCR.A020 Zusatz für Ihre Gebrauchsanweisung Additiv AdBlue für Dieselmotoren Blue HDi Im Sinne des Umweltschutzes hat PEUGEOT entschieden, seine Diesel-Fahrzeuge, in Verbindung mit dem Partikelfilter und dem Abgasreinigungssystem

Mehr

Terrain-Response-System FUNKTIONSPRINZIP

Terrain-Response-System FUNKTIONSPRINZIP Terrain-Response-System FUNKTIONSPRINZIP Das Terrain-Response -System ist ständig aktiv und bietet kontinuierliche Vorteile für Traktion und Fahrverhalten. Die Wahl eines der Spezialprogramme bietet weitere

Mehr

Firmware-Installationsanleitung für AVIC-F60DAB, AVIC-F960BT, AVIC-F960DAB und AVIC-F860BT

Firmware-Installationsanleitung für AVIC-F60DAB, AVIC-F960BT, AVIC-F960DAB und AVIC-F860BT Firmware-Installationsanleitung für AVIC-F60DAB, AVIC-F960BT, AVIC-F960DAB und AVIC-F860BT Firmware-Version 1.04 HINWEISE: ü Firmware-Updates werden nur vom USB-Anschluss 1 unterstützt. Sie können aber

Mehr

Bedienungs- und Wartungsanweisung T91

Bedienungs- und Wartungsanweisung T91 Telestart T91 Bedienungs- und Wartungsanweisung T91 D Allgemein Sehr geehrte Webasto-Kundin, sehr geehrter Webasto-Kunde! Wir freuen uns, dass Sie sich für dieses Webasto Produkt entschieden haben. Wir

Mehr

AUDIO-EINSTELLUNGEN...

AUDIO-EINSTELLUNGEN... Inhaltsverzeichnis AUDIO-EINSTELLUNGEN... 2 1.1 LOKALE EINRICHTUNG... 2 1.1.1 Schnelltest... 2 1.1.2 Allgemeine Lautstärke-Steuerung... 2 1.1.3 Auswahl des korrekten Audio-Gerätes... 4 1.2 EINRICHTUNG

Mehr

IRISPen Air 7. Kurzanleitung. (ios)

IRISPen Air 7. Kurzanleitung. (ios) IRISPen Air 7 Kurzanleitung (ios) Diese Kurzanleitung beschreibt die ersten Schritte mit dem IRISPen TM Air 7. Lesen Sie sich diese Anleitung durch, bevor Sie diesen Scanner und die Software verwenden.

Mehr

Bedienungsanleitung Primor 1000 / 3000 / 3010 / Level 15

Bedienungsanleitung Primor 1000 / 3000 / 3010 / Level 15 Bedienungsanleitung Primor 1000 / 3000 / 3010 / Level 15 Inhalt 1 Hinweise 2 1.1 Haftungshinweise 2 1.2 Bedienhinweise 2 1.3 Sicherheitshinweise 2 2 Optische und akustische Signale 2 3 Eingabeeinheiten

Mehr

Installationsanleitung. Blinklicht mit Sirene

Installationsanleitung. Blinklicht mit Sirene Installationsanleitung Blinklicht mit Sirene INSTALLATISANLEITUNG BLINKLICHT MIT SIRENE Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Egardia Blinklichts mit Sirene. Website Egardia www.egardia.com Kundenservice

Mehr

IVE-W530BT. Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 09.03.2015

IVE-W530BT. Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 09.03.2015 Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 IVE-W530BT 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktualisieren der Radio Bluetooth Firmware beschrieben. Bitte beachten Sie alle Warnhinweise

Mehr

Technische Hinweise. Funk Zeitschaltuhr 5-Kanal Art.Nr

Technische Hinweise. Funk Zeitschaltuhr 5-Kanal Art.Nr Seite 1 Funk Zeitschaltuhr 5-Kanal Art.Nr. 6000055 Vielen Dank, dass Sie sich für unser Produkt entschieden haben. Mit einer Steuerung von rolladen7 erhalten Sie ein Produkt höchster Qualität und Sicherheit.

Mehr

PRODUKTHANDBUCH PROGRAMMIERTRANSPONDER 3067. Stand: Entwurf 2012 v02 basieren auf April 2007_V05.04.2007

PRODUKTHANDBUCH PROGRAMMIERTRANSPONDER 3067. Stand: Entwurf 2012 v02 basieren auf April 2007_V05.04.2007 Stand: Entwurf 2012 v02 basieren auf April 2007_V05.04.2007 Stand: Mai 2012 2 Inhaltsverzeichnis 1 SICHERHEITSHINWEISE...3 2 EINLEITUNG...3 3 SICHERUNGSKARTE...4 4 PROGRAMMIERHINWEISE...4 4.1 Erstprogrammierung...4

Mehr

IRISPen Air 7. Kurzanleitung. (Android)

IRISPen Air 7. Kurzanleitung. (Android) IRISPen Air 7 Kurzanleitung (Android) Diese Kurzanleitung beschreibt die ersten Schritte mit dem IRISPen Air TM 7. Lesen Sie sich diese Anleitung durch, bevor Sie diesen Scanner und die Software verwenden.

Mehr

Bedienungsanleitung Primor 1000 / 3000 / 3010 / Level 15

Bedienungsanleitung Primor 1000 / 3000 / 3010 / Level 15 Bedienungsanleitung Primor 1000 / 3000 / 3010 / Level 15 Inhalt 1 Hinweise 2 1.1 Haftungshinweise 2 1.2 Bedienhinweise 2 1.3 Sicherheitshinweise 2 2 Optische und akustische Signale 2 3 Eingabeeinheiten

Mehr

Bedien- und Programmieranleitung elektronischer Zylinder ZL

Bedien- und Programmieranleitung elektronischer Zylinder ZL Bedien- und Programmieranleitung elektronischer Zylinder ZL Inhalt Vorbemerkungen...2 PROGRAMMIERUNG Anlegen des s...2 1. Anlegen neuer Schlüssel 1.1 eines neuen Standardschlüssels...3 1.2 eines neuen

Mehr

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung

Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Montage- und Bedienungsanleitung Anweisungen und Hinweise für die Installation und die Bedienung Achtung: Für die Sicherheit von Personen ist es wichtig, sich an diese Anweisungen zu halten. Die vorliegende

Mehr

Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp

Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp Grundlagen von Drahtlosnetzwerkenp Diese Broschüre enthält Informationen zum Konfigurieren einer Drahtlosverbindung zwischen dem Drucker und den Computern. Informationen zu anderen Netzwerkverbindungen,

Mehr

BSL Turn-ID. B-Smart-Lock Turn-ID. Bedienungsanleitung.

BSL Turn-ID. B-Smart-Lock Turn-ID. Bedienungsanleitung. BSL Turn-ID B-Smart-Lock Turn-ID DE Bedienungsanleitung www.burg.de B-Smart-Lock Turn-ID Auslieferzustand A Programmierung Zustandsanzeige Signalton Schließmodus Multi User mit Besetztkennung AN AN Fallenmodus

Mehr

S e i t e 1. 5-Kanal Funk-Handsender inkl. Zeitschaltuhr Art.Nr

S e i t e 1. 5-Kanal Funk-Handsender inkl. Zeitschaltuhr Art.Nr S e i t e 1 5-Kanal Funk-Handsender inkl. Zeitschaltuhr Art.Nr. 6000053 Vielen Dank, dass Sie sich für unser Produkt entschieden haben. Mit einer Steuerung von rolladen7 erhalten Sie ein Produkt höchster

Mehr

Doro Secure 580. Benutzerhandbuch. Deutsch

Doro Secure 580. Benutzerhandbuch. Deutsch Doro Secure 580 Benutzerhandbuch Deutsch 3 2 1 4 5 6 7 8 9 14 13 12 11 10 15 16 Hinweis! Alle Abbildungen dienen lediglich zu anschaulichen Zwecken und geben das Aussehen des Geräts möglicherweise nicht

Mehr

DT-120/DT-180. D Version 1

DT-120/DT-180. D Version 1 DT-120/DT-180 D Version 1 41 Bedienelemente 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 POWER / BAND LCD-Display DBB / STEP Mono / Stereo/Uhrzeiteinstellung Frequenzauswahl Lautstärke Schiebeschalter für Tastensperre Batteriefach

Mehr

Zündschalter ZÜNDSCHALTER

Zündschalter ZÜNDSCHALTER Zündschalter Verriegelung und Diebstahlschutz ZÜNDSCHALTER Abziehen des Zündschlüssels Fahrzeuge mit Automatikgetriebe verfügen über eine Schlüsselsperre. Elektronische Parkbremse anziehen, Wählhebel in

Mehr

Funktionen. Packungsinhalt GER

Funktionen. Packungsinhalt GER GER Funktionen Die ASA-30 kann entweder als zusätzliche Sirene mit Ihrem Alarmsystem oder als eigenständige Sirene mit Fernbedienung und/ oder schnurlosen Detektoren verwendet und verbunden werden. - Schnurlose

Mehr

- 13 - Herzlichen Glückwunsch. Lieferumfang: Headset-Funktionen

- 13 - Herzlichen Glückwunsch. Lieferumfang: Headset-Funktionen Herzlichen Glückwunsch zum Kauf des Multilink-Headsets B-Speech SORA. Das Headset erlaubt Ihnen, drahtlos über Ihr Mobiltelefon zu kommunizieren. Es verwendet BT Version 2.1 und Multilink- Technologie

Mehr

-BENUTZERHANDBUCH. Kfz Alarmanlage m. Motorfernstart 0033 / 0034 / 0035 BEDIENUNGSANLEITUNG ENTFÜHRUNGS- STUMMER ALARM- MODUS

-BENUTZERHANDBUCH. Kfz Alarmanlage m. Motorfernstart 0033 / 0034 / 0035 BEDIENUNGSANLEITUNG ENTFÜHRUNGS- STUMMER ALARM- MODUS INHALT: -BENUTZERHANDBUCH Kfz Alarmanlage m. Motorfernstart 0033 / 0034 / 0035 - BEDIENUNGSANLEITUNG - BESCHREIBUNG DER FUNKTIONEN UND MERKMALE - BESCHREIBUNB DER ANSCHLÜSSE - INSTALLATIONSANLEITUNG -

Mehr

DEUTSCH. HINWEIS: Falls der Antriebsmechanismus Ihrer Uhr hier nicht angeführt ist, finden Sie weitere Informationen unter www.adidas.com/watches.

DEUTSCH. HINWEIS: Falls der Antriebsmechanismus Ihrer Uhr hier nicht angeführt ist, finden Sie weitere Informationen unter www.adidas.com/watches. EUTSH HINWEIS: Falls der ntriebsmechanismus Ihrer Uhr hier nicht angeführt ist, finden Sie weitere Informationen unter www.adidas.com/watches. PEHTREE FL145G EHTZEIT-NZEIGEMOUS 1. rücken Sie für eleuchtung

Mehr

CRIBMASTER TECH DOC. Coil Störungsbehebung

CRIBMASTER TECH DOC. Coil Störungsbehebung CRIBMASTER TECH DOC Coil Störungsbehebung Coil Störungsbehebung Dieses Dokument beschreibt die gängigsten Soft- und Hardwareprobleme beim Automat Coil. Inhaltsverzeichnis Coil Störungsbehebung... 1 Softwareprobleme...

Mehr

Zündschloss. Zündschloss. Abziehen des Zündschlüssels. Getriebesperre. Lenkradschloss

Zündschloss. Zündschloss. Abziehen des Zündschlüssels. Getriebesperre. Lenkradschloss Zündschloss Verriegelung und Diebstahlschutz Zündschloss Abziehen des Zündschlüssels Nur Fahrzeuge mit Schaltgetriebe Handbremse anziehen und den Schlüssel in Stellung 0 drehen. Dann den Schlüssel vom

Mehr

Radio mit Touchscreen

Radio mit Touchscreen mit Touchscreen RADIOEMPFANG E81779 Während der Fahrt ist mit gewissen Empfangsstörungen zu rechnen. Das Audiosystem muss gelegentlich neu eingestellt werden, um die Auswirkungen von Sendebereichswechseln

Mehr

LCD-Bildschirm ve LCD-Bildschirm

LCD-Bildschirm ve LCD-Bildschirm -Bildschirm. Verwendung -Bildschirm Der in Ihr Elektromobil eingebaute -Bildschirm ermöglicht Ihnen die Kontrolle sämtlicher Fahr-, Lenk-, Brems- und Betriebsprozesse. Die elektrische Einheit und die Elektronik

Mehr

USB/SD Autoradio SCD222

USB/SD Autoradio SCD222 USB/SD Autoradio SCD222 10004825 Sehr geehrter Kunde, zunächst möchten wir Ihnen zum Erwerb Ihres Gerätes gratulieren. Bitte lesen Sie die folgenden Anschluss- und Anwendungshinweise sorgfältig durch und

Mehr

Bedienungs- und Wartungsanweisung T100 HTM Allgemein

Bedienungs- und Wartungsanweisung T100 HTM Allgemein Telestart T100 HTM Bedienungs- und Wartungsanweisung T100 HTM Allgemein Sehr geehrte Webasto-Kundin, sehr geehrter Webasto-Kunde! Wir freuen uns, dass Sie sich für dieses Webasto Produkt entschieden haben.

Mehr

GPS-CarControl APP Android Benutzeranleitung

GPS-CarControl APP Android Benutzeranleitung GPS-CarControl APP Android Benutzeranleitung Inhaltsverzeichnis Der Login Bildschirm... 2 Der Basisbildschirm... 3 BITTE VOR NUTZUNG DER ALARM FUNKTIONEN EINE ALARM E-MAIL HINTERLEGEN!... 4 Die Fahrzeugliste...

Mehr

DT-120/DT-180. D Revision 1

DT-120/DT-180. D Revision 1 DT-120/DT-180 D Revision 1 41 Bedienelemente 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 POWER / BAND LCD-Display DBB / STEP Mono / Stereo/Uhrzeiteinstellung Frequenzauswahl Lautstärke Schiebeschalter für Tastensperre Batteriefach

Mehr

Einrichten eines IMAP Kontos unter Outlook Express

Einrichten eines IMAP Kontos unter Outlook Express Einrichten eines IMAP Kontos unter Outlook Express Klicken Sie auf Start->Programme->Outlook Express Wählen Sie oben in der Leiste den Menüpunkt Extras Klicken Sie dann bitte auf Konten. Nun erscheint

Mehr

Interphone F5MC. Basisfunktionen:

Interphone F5MC. Basisfunktionen: Interphone F5MC Basisfunktionen: Montage/Demontage: Nach dem montieren der Platte auf dem Helm, stecken Sie das Gerät in die dafür vorgesehene Aussparung und schieben Sie es nach hinten. Nehmen Sie nun

Mehr

Funktionen. Inhaltverzeichnis

Funktionen. Inhaltverzeichnis Bedienungsanleitung Funktionen Elektrischer Mechanimus zur Neigungswinkeleinstellung Betriebsbereiter TV-Empfänger Fernbedienung OSD (Bildschirmmenu) Niedriger Stromverbrauch im Standby-Modus Rückfahrkamera-Eingang

Mehr

Handbuch Happylightshow Software Version 219. Für Astra H / Zafira B. Happylightshow Handbuch V 219 Revision 1.0

Handbuch Happylightshow Software Version 219. Für Astra H / Zafira B. Happylightshow Handbuch V 219 Revision 1.0 Handbuch Happylightshow Software Version 219 Für Astra H / Zafira B 1 Übersicht 1. Einleitung...3 2. Einbau 2.1 Astra H... 4 2.2 Zafira B...5 2.3 Funktionstest... 6 3. Parametrierung... 7 4. Erklärung

Mehr