Lärm Gesundheitsrisiken Prävention RhönEnergie Effizienz + Service GmbH Susanne Busch Betriebsärztin, Streit GmbH

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Lärm Gesundheitsrisiken Prävention RhönEnergie Effizienz + Service GmbH Susanne Busch Betriebsärztin, Streit GmbH"

Transkript

1 Lärm Gesundheitsrisiken Prävention RhönEnergie Effizienz + Service GmbH Susanne Busch Betriebsärztin, Streit GmbH

2 Definition Lärm Lärm ist die schädigende Einwirkung von Schall. Wobei diese schädigende Einwirkung ein gesundheitlicher Schaden oder eine Wirkung sein kann, in deren Folge Gefahren für Gesundheit und Sicherheit eintreten können. Wenn eine Person einer zu großen Lärmimmission ausgesetzt ist, kann sie sich nicht mehr richtig konzentrieren, der Herzschlag steigt, die Arbeitsleistung sinkt die Fehlerquote erhöht sich. Die Wirkung von Lärm hängt jedoch nicht nur vom physikalisch messbaren Schalldruckpegel ab, sondern auch davon, wie jeder einzelne Hörer diesen bewertet.

3 Frequenzen, Schalldruck und Lautstärken Die Maßeinheit für die Lautstärke ist das Dezibel (db).

4 Anatomie des Ohres

5 Normale Hörschwelle Das menschliche Gehör empfindet gleich laute Töne unterschiedlicher Frequenzen als unterschiedlich laut. Beispiel: Wird einer Person ein Ton von 1000 Hz vorgespielt, empfindet sie die Lautstärke dieses Tons wesentlich lauter als die Lautstärke eines tatsächlich gleich lauten Tons mit einer Frequenz von z. B. 50 Hz. Das Gleiche gilt für hohe Frequenzen, etwa von Hz. Der Arbeitslärm wird daher in Dezibel (A) angegeben, abgekürzt db(a).

6 Lärmpegel Gesundheitliche Auswirkungen

7 Lärmschutz - Was ist Lärm? - Unterweisung

8 Funktionen des Ohres Schalleitung (Außenohr) Schalleitung (Mittelohr) Schallempfinden Reizumwandlung (Innenohr) Erregungsfortleitung (Hörnerv) Erregungsverarbeitung (Gehirn)

9 Normalhörigkeit

10 Lärmschwerhörigkeit

11 Innenohrschädigung durch Lärm Im Mittel bewirkt gleiche Schallenergie gleiche Schädigung. Individuelle Ohren zeigen unterschiedliche Empfindlichkeit gegenüber Lärmschädigungen. Impuls-Schall ist deutlich gefährlicher als ein lang anhaltender Schall gleicher Energie.

12 Richtwerte (LärmVibrationsArbSchV) Gefahr einer Gehörschädigung bei Tätigkeiten in Lärmbereichen Auslösewerte Tages- Expositionspegel Unterer Auslösewert 80 db(a) Oberer Auslösewert 85dB(A)

13 Maximal sichere Schallexposition Die zulässige, tägliche Schallbelastung für eine 8- stündige Arbeitsschicht ist auf 85 db(a) festgelegt. (oberer Auslösewert nach Lärm-Vibrations-ArbschV) Die aufgeführten Pegelwerte setzen voraus, dass sich das Gehör außerhalb der Arbeitszeit erholen kann. Das bedeutet, dass der Schallpegel in der Freizeit unter 70 db(a) bleibt.

14 Maximal sichere Schallexposition

15 Maßnahmen bei Erreichen bzw. Überschreiten der unteren/oberen Auslösewerte Gefährdungsbeurteilung nach 5 ArbSchG Unterweisungspflicht (vor Aufnahme der Tätigkeit, danach regelmäßig) Allgemeine arbeitsmedizinische Beratung, Arbeitsmedizinische Vorsorgen (Angebot/Pflicht) Substitution (leisere Maschinen, andere Arbeitsverfahren) Technisch (Umbaumaßnahmen, Einhausung von Maschinen) Organisatorisch Kennzeichnen von Lärmbereiche, Abgrenzung, sofern möglich, Arbeitsabläufe Aufenthalt nur wenn es die Arbeitsverfahren erfordern, Gehörschutz zur Verfügung stellen Persönliche Maßnahmen (PSA, Gehörschutztragepflicht ab 85 db(a))

16 Ausgeschilderte Lärmbereiche ab 85 db(a) Gehörschutztragepflicht Gebotszeichen - Gehörschutz benutzen nach ISO 7010 (M 003)

17 Hörfläche eines (normalhörenden) Menschen als Schallpegel in Abhängigkeit von der Frequenz

18 Anteil von Beschäftigten die nach langjähriger Arbeit im Lärm an einer Innenohrschwerhörigkeit leiden L (db A) > 5 Jahre > 10 Jahre > 20 Jahre 80 0 % 0% 0 % 90 4 % 10 % 16 % % 29 % 42 % % 55 % 78 %

19 Lärmbedingte Erkrankungen - Definitionen Explosionstrauma Sehr hoher Pegel >> 120 db HL (HL =hearing level), sehr kurze Expositionszeit ~ms Trommelfell - Mittelohr (Druckwelle) Innenohr Knalltrauma db(a), sehr kurze Expositionszeit ~ms Innenohr Akutes Lärmtrauma Sehr hoher Pegel > 120 db HL, kurz Expositionszeit > 7 sek Innenohr Chronische Lärmschwerhörigkeit Hoher Pegel > 85 db HL, lange Expositionszeit > 8 h Innenohr

20 Ototoxische Stoffe Substanzen, die das Gehör schädigen können. Ototoxische Nebenwirkungen bei Medikamenten Antibiotika (Aminoglykoside), Zytostatika (cis-platin), Schleifendiuretika (Wassertablette Blutdruckmedikament) Salizylate (Aspirin, ASS) und Chinin.

21 Ototoxische Stoffe 2 Bei Einhaltung der derzeit gültigen Grenzwerte für ototoxische Arbeitsstoffe ist ein wesentlicher Hörverlust wenig wahrscheinlich. Ein erhöhtes Risiko kann bei Tätigkeiten mit ototoxischen Arbeitsstoffen auftreten, wenn es zu Überschreitungen der Grenzwerte kommt. Lärm ist der bei weitem stärkste Risikofaktor für Hörschäden.

22 Lärmschwerhörigkeit

23 Berufsbedingte Lärmschädigung - Anhaltspunkte Hörstörung hat sich während der Lärmexposition entwickelt Reine Innenohrschwerhörigkeit mit Betonung des Hörverlustes in den hohen Frequenzen Nachweis einer Hörstörung in den Sinneszellen des Innenohres Abgrenzung eines nicht lärmbedingten Anteiles z.b. zusätzliche Mittelohrstörung, anders verlaufende zeitliche Entwicklung, einseitige Tieftonschwerhörigkeit (Hörsturz) Königssteiner Merkblatt

24 Verdachtsanzeige Lärmschwerhörigkeit BK Gesetzliche Verpflichtung ( SGB VII) - Lärmexposition - lärmtypische Innenohrschwerhörigkeit - Akutes Lärmtrauma - Arbeitsunfall/ Berufskrankheit (BK)?

25 Arbeitswelt 2016 BK- Meldungen und Anerkennungen 2014

26 Gefahren durch Lärm am Arbeitsplatz 1. Erhöhtes Unfallrisiko infolge des Überhörens von Signalen und Warnrufen oder infolge von Fehlverhalten durch Ermüdung oder als Schreckreaktion auf andauernde oder unerwartete Geräuscheinwirkung; 2. Verminderte Arbeitsleistung durch Erhöhung der Beanspruchung des Organismus, insbesondere bei Tätigkeiten mit hohen geistigen Anforderungen wie Konzentration, Aufmerksamkeit, Gedächtnis; 3. Störung der sprachlichen Kommunikation, z.b. bei Lehrtätigkeiten, bei Gruppenarbeit oder im Call-Center; 4. Kombinierte Belastung, zusammen mit Ganzkörperschwingungen, Hitze, Kälte, Zugluft, Gefahrstoffen oder bei Zeitdruck und komplexen Arbeitstätigkeiten. Negative Beeinflussung physiologischer und psychischer Regulationsmechanismen führt zu einem erhöhten Stress-Hormonspiegel und zur Verengung der peripheren Blutgefäße. Auf Dauer erhöht sich das Risiko für Erkrankungen des Herz-Kreislauf- und des Verdauungssystems. 5. Lärmschwerhörigkeit infolge mechanischer und/oder metabolischer Überbelastung der Hörzellen und Versorgungszellen im Innenohr mit nachfolgender Schädigung der Hörnervenfasern

27 Prävention - Gehörschutz

28 Software zur Auswahl von Gehörschützern

29 Zusammenfassung Lärm (Dauerpegel > 85 db) kann zur zeitweiligen und dauernden Schwerhörigkeit führen Lärm (Spitzenpegel > 135 db) kann innerhalb von sehr kurzer Zeit dauernde Schwerhörigkeit verursachen. Lärm und Geräusche können vielfältig störend und belastend wirken. Dauer der Schalleinwirkung je länger Lärm einwirkt, desto eher tritt eine Schädigung ein bei hohen Frequenzen (1 4 khz) zuerst Die Berufskrankheit "Lärmschwerhörigkeit" gehört zu den häufigsten anerkannten Berufskrankheiten.

30 Zusammenfassung Lärm am Arbeitsplatz empfinden wir nicht nur als störend und belästigend, Lärm kann auch Schädigungen hervorrufen oder eine erhöhte Unfallgefahr darstellen. So kann Lärm die Gesundheit beeinträchtigen und bleibende Schäden verursachen, die Arbeitsfähigkeit für bestimmte Aufgaben einschränken oder sogar ausschließen, die Leistung mindern, die Kommunikation stören, die Unfallgefahr erhöhen (schlechtere Erkennbarkeit von Alarm- und Warnsignalen) und die Lebensqualität beeinträchtigen. Präventionsmaßnahmen sind angebracht und sinnvoll für die Arbeits- und Freizeitwelt.

31 Film: Gehör in Gefahr Suva SuvaPro

32 Wandel/Arbeitsweltberichterstattung/Arbeitswelt-im-Wandel/Arbeitswelt-2016.html ents/oto_neuer_aspekt.pdf

Vst. Frankfurt: Lärm im Büro und Produktion. Vorstand

Vst. Frankfurt: Lärm im Büro und Produktion. Vorstand Vst. Frankfurt: Lärm im Büro und Produktion 1 Lärm: Was ist das? (1) 2 Lärm ist ein Problem Lärm ist für viele Menschen das Umweltproblem Nummer eins". Rund 80 % der Deutschen fühlen sich durch Straßenverkehr,

Mehr

Schallschutz am Arbeitsplatz

Schallschutz am Arbeitsplatz Schallschutz am Arbeitsplatz P Grundlagen Gehhöreigenschaften Gefahren für das Gehör Gehörschädigungen P Vorschriften Industrie Kultur/Freizeit Büros/Schulen/Callcenter... P Maßnahmen Prävention Minderung

Mehr

b k LÄRM- SCHWERHÖRIGKEIT ALS BERUFSKRANKHEIT

b k LÄRM- SCHWERHÖRIGKEIT ALS BERUFSKRANKHEIT b k LÄRM- SCHWERHÖRIGKEIT ALS BERUFSKRANKHEIT WAS IST EINE BERUFSKRANKHEIT? Eine Berufskrankheit (BK) ist nach der gesetzlichen Definition eine Krankheit > welche die Bundesregierung durch Rechtsverordnung

Mehr

Akustik im Büro. Hilfen zur akustischen Gestaltung von Büros. Sylke Neumann, VBG Andreas Stephan, VBG Ralf Hertwig, IFA

Akustik im Büro. Hilfen zur akustischen Gestaltung von Büros. Sylke Neumann, VBG Andreas Stephan, VBG Ralf Hertwig, IFA Akustik im Büro Hilfen zur akustischen Gestaltung von Büros Sylke Neumann, VBG Andreas Stephan, VBG Ralf Hertwig, IFA DNB Dresden 19. Juni 2012 Inhalt 1 Vorbemerkung 2 Lärm im Büro eine Übersicht 3 Die

Mehr

Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz Grenzwerte für Lärm und Vibrationen

Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz Grenzwerte für Lärm und Vibrationen Grenzwerte für Lärm und Vibrationen EU-Arbeitsschutz-Richtlinien in nationales deutsches Recht umgesetzt Erhöhung der Sicherheit und Verbesserung des Gesundheitsschutzes am Arbeitsplatz Arbeitsschutz-Richtlinien

Mehr

Gehörschutz und seine Bedeutung

Gehörschutz und seine Bedeutung Gehörschutz und seine Bedeutung Präsentation 16.4.15 Martin Siebert & Tobias Esche Warum muss das Gehör geschützt werden? Page 2 16.04.2015 Das auditive System Das menschliche Ohr Ton Wahrnehmung im Innenohr

Mehr

Lärm. Übersicht. Definition Schall/Lärm. Bedeutung von Lärm am Arbeitsplatz. Physikalische Grundlagen. Schallmessung/-bewertung.

Lärm. Übersicht. Definition Schall/Lärm. Bedeutung von Lärm am Arbeitsplatz. Physikalische Grundlagen. Schallmessung/-bewertung. Lärm Übersicht Definition Schall/Lärm Bedeutung von Lärm am Arbeitsplatz Physikalische Grundlagen Schallmessung/-bewertung Wirkung von Lärm Grenzwerte Technische Lösungen zum Lärmschutz 1 von 22 Definition

Mehr

Schallmessung (Geräuschmessung)

Schallmessung (Geräuschmessung) English version Schallmessung (Geräuschmessung) Berechnung: Frequenz f dba und dbc Bewertungsfilter nach DIN EN 61672-1 2003-10 (DIN-IEC 651) Merke: Schallpegelmesser messen den Schalldruckpegel in dbspl.

Mehr

Präventionsleitlinie Einsatz von Hörgeräten in Lärmbereichen

Präventionsleitlinie Einsatz von Hörgeräten in Lärmbereichen Präventionsleitlinie des Sachgebietes Gehörschutz im Fachbereich Persönliche Schutzausrüstungen bei der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung Präventionsleitlinie Einsatz von Hörgeräten in Lärmbereichen

Mehr

Gesundheit LÄRM. Weghören hilft nicht

Gesundheit LÄRM. Weghören hilft nicht Gesundheit LÄRM Weghören hilft nicht 2 3 Wie hört der Mensch? Das Hören lässt sich ganz allgemein als die Aufnahme und Verarbeitung von Schallwellen beschreiben. Hierfür besitzt der Mensch ein kompliziertes

Mehr

Das Hörsystem. Physik der Schallreize Anatomie des Hörsystems Verarbeitung im Innenohr Tonotopie im Hörsystem Lokalisation von Reizen

Das Hörsystem. Physik der Schallreize Anatomie des Hörsystems Verarbeitung im Innenohr Tonotopie im Hörsystem Lokalisation von Reizen Das Hörsystem Physik der Schallreize Anatomie des Hörsystems Verarbeitung im Innenohr Tonotopie im Hörsystem Lokalisation von Reizen Vom Sehen zum Hören Einige Gemeinsamkeiten, aber noch mehr Unterschiede.

Mehr

Verursacher. 3. Lärm und seine Verursacher

Verursacher. 3. Lärm und seine Verursacher Verursacher 3. Lärm und seine Verursacher Lärm ist eine subjektive Einschätzung - für jeden Menschen führen unterschiedliche Geräusche zu anderen Lärmempfi ndungen. Lärm ist nicht messbar, nur Schall ist

Mehr

Immer mehr Gehörschäden

Immer mehr Gehörschäden Immer mehr Gehörschäden Es handelt sich um ein weltweites Phänomen. Die Gehörschäden nehmen überall zu. Einige Fakten, kopiert von Hear-it AISBL. Hear-it AISBL ist eine internationale non-profit Organisation.

Mehr

Musikverein Katsdorf

Musikverein Katsdorf Seminararbeit zum ÖBV-Führungskräfteseminar 2011/2012 Zyklus Nord Musik und Hörschäden von Stefan Oberfichnter Musikverein Katsdorf 23. April 2012 Inhaltsverzeichnis Musik und Hörschäden Vorwort...3 Meine

Mehr

BGI 688. BG-Information. Lärm am Arbeitsplatz. November 2013

BGI 688. BG-Information. Lärm am Arbeitsplatz. November 2013 688 BGI 688 BG-Information Lärm am Arbeitsplatz November 2013 Impressum Herausgeber Berufsgenossenschaft Holz und Metall Wilhelm-Theodor-Römheld Straße 15 55130 Mainz Telefon: 0800 9990080-0 Fax: 06131

Mehr

Persönliche Schutzausrüstungen

Persönliche Schutzausrüstungen Bayerisches Landesamt für Arbeitsschutz, Arbeitsmedizin und Sicherheitstechnik Persönliche Schutzausrüstungen Gehörschutz ein Wegweiser für Arbeitgeber und Beschäftigte Rechtsgrundlagen Inverkehrbringen

Mehr

Gesundheit. LÄRM Weghören hilft nicht

Gesundheit. LÄRM Weghören hilft nicht Gesundheit LÄRM Weghören hilft nicht 2 Wie hört der Mensch? Das Hören lässt sich ganz allgemein als die Auf - nahme und Verarbeitung von Schallwellen beschreiben. Hierfür besitzt der Mensch ein kompliziertes

Mehr

Allgemeine Psychologie: Auditive Wahrnehmung. Sommersemester 2008. Thomas Schmidt

Allgemeine Psychologie: Auditive Wahrnehmung. Sommersemester 2008. Thomas Schmidt Allgemeine Psychologie: Auditive Wahrnehmung Sommersemester 2008 Thomas Schmidt Folien: http://www.allpsych.uni-giessen.de/thomas Literatur Rosenzweig et al. (2005), Ch. 9 Die Hörwelt Auditorische Gruppierung

Mehr

Verordnung zur ergänzenden Umsetzung der EG-Mutterschutz-Richtlinie MuSchRiV - Mutterschutzrichtlinienverordnung

Verordnung zur ergänzenden Umsetzung der EG-Mutterschutz-Richtlinie MuSchRiV - Mutterschutzrichtlinienverordnung Verordnung zur ergänzenden Umsetzung der EG-Mutterschutz-Richtlinie MuSchRiV - Mutterschutzrichtlinienverordnung Vom 15. April 1997 (BArbBl. I 1997 S. 782) Die Verordnung dient der Umsetzung der Artikel

Mehr

BOSSE AKUSTIK BILDER. perfekte Akustik. individuelles design.

BOSSE AKUSTIK BILDER. perfekte Akustik. individuelles design. BOSSE AKUSTIK BILDER perfekte Akustik. individuelles design. An büroarbeitsder störfaktor plätzen ist lärm nummer 1 Jeder 4. Arbeitsnehmer leidet unter belästigendem Lärm. Quelle: http://www.ergo-online.de/html/service/download_area/laerm-suva.pdf,

Mehr

2.8 GHS. 2.8.1 Gefahrenbeschreibung nach GHS

2.8 GHS. 2.8.1 Gefahrenbeschreibung nach GHS 2 Gefahrstoffe 2.8 GHS Das Globally Harmonized System of Classifikation and Labelling of Chemicals (Globales harmonisiertes System zur Einstufung und Kennzeichnung von Chemikalien, GHS) ist ein weltweit

Mehr

PRESSEMAPPE. AUDITOOLS, die kostenlose Unterstützung beim Management des Lärmrisikos. Pressekontakt. 1 AUDITOOLS :Pressemappe

PRESSEMAPPE. AUDITOOLS, die kostenlose Unterstützung beim Management des Lärmrisikos. Pressekontakt. 1 AUDITOOLS :Pressemappe PRESSEMAPPE AUDITOOLS, die kostenlose Unterstützung beim Management des Lärmrisikos Pressekontakt Anna Rellensmann Email: a.rellensmann@cotral.de Labor COTRAL GmbH, Lebacherstrasse 4, 66113 Saarbrücken

Mehr

Gesundheit. LÄRM Weghören hilft nicht

Gesundheit. LÄRM Weghören hilft nicht Gesundheit LÄRM Weghören hilft nicht 2 Wie hört der Mensch? Das Hören lässt sich ganz allgemein als die Auf - nahme und Verarbeitung von Schallwellen beschreiben. Hierfür besitzt der Mensch ein kompliziertes

Mehr

Arbeitshilfe 24. Lärmprävention in Büro und Produktion

Arbeitshilfe 24. Lärmprävention in Büro und Produktion Arbeitshilfe 24 Lärmprävention in Büro und Produktion Lärmprävention im Betrieb Impressum Herausgeber IG Metall Vorstand Ressort Arbeits- und Gesundheitsschutz Wilhelm-Leuschner-Straße 79 60329 Frankfurt

Mehr

SCHALL- UND LASER- EMISSIONEN

SCHALL- UND LASER- EMISSIONEN SCHALL- UND LASER- EMISSIONEN 1. Unser Gehör 2. Laserstrahlung 3. Schall- und Laser-Verordnung Gemeindeseminar 2007 Seite 1 Unser Gehör 1 Ohrmuschel 2 Gehörgang 3 Trommelfell 4 Hammer 5 Amboss 6 Steigbügel

Mehr

Gesundheitsrisiken durch Schall!

Gesundheitsrisiken durch Schall! Gesundheitsrisiken durch Schall! Infraschall und tieffrequenter Schall 2. Dezember 2014 Gasthof Zur Linde Dipl.Ing. Bernd Töpperwien N.o.W.! Naturpark ohne Windräder in Neu-Anspach N.o.W.! Interkommunale

Mehr

TONHÖHE UND LAUTSTÄRKE

TONHÖHE UND LAUTSTÄRKE TONHÖHE UND LAUTSTÄRKE 1 Funktionsgenerator 1 Oszilloskop, Zweikanal 1 Lautsprecher Verbindungsleitungen Range Function LOUD SPEAKER Der Stativreiter wird am Stativfuß H-Form befestigt. An ihm wird die

Mehr

Welche Unterschiede gibt es zwischen einem CAPAund einem Audiometrie- Test?

Welche Unterschiede gibt es zwischen einem CAPAund einem Audiometrie- Test? Welche Unterschiede gibt es zwischen einem CAPAund einem Audiometrie- Test? Auch wenn die Messungsmethoden ähnlich sind, ist das Ziel beider Systeme jedoch ein anderes. Gwenolé NEXER g.nexer@hearin gp

Mehr

Schutz! Gehör- 11. Oberfränkischer Arbeitsschutztag Bamberg am 21.Juni 2012. Malte Wyskok Produktmanager Gehörschutz. 3M Safety

Schutz! Gehör- 11. Oberfränkischer Arbeitsschutztag Bamberg am 21.Juni 2012. Malte Wyskok Produktmanager Gehörschutz. 3M Safety 11. Oberfränkischer Arbeitsschutztag Bamberg am 21.Juni 2012 Malte Wyskok Produktmanager Gehörschutz Gehör- Schutz! Wer bin ich? Malte Wyskok (Dipl. Kfm. FH) Malte Wyskok Produktmanager Gehörschutz 3M

Mehr

Lärm in Kindertageseinrichtungen

Lärm in Kindertageseinrichtungen Lärm in Kindertageseinrichtungen - Zahlen, Daten, Fakten, Möglichkeiten der Prävention- Heinz-Dieter Neumann Wolfgang Swoboda Unfallkasse Nordrhein-Westfalen A&A-Forum der Unfallkasse NRW am 4.11.2009

Mehr

Die Gefährdungsbeurteilung ist die Grundlage eines systematischen und erfolgreichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes

Die Gefährdungsbeurteilung ist die Grundlage eines systematischen und erfolgreichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes Die Gefährdungsbeurteilung ist die Grundlage eines systematischen und erfolgreichen Arbeits- und Gesundheitsschutzes Karlsruhe, 14.10.2009 Ralf Hammesfahr, Weingarten (Baden) Inhalt Zur Person Einführung

Mehr

Hyperakusis. Geräusch - Therapie. zur Desensibilisierung der Hyperakusis. Uwe Meerwald Hörgeräteakustikermeister & Audiotherapeut

Hyperakusis. Geräusch - Therapie. zur Desensibilisierung der Hyperakusis. Uwe Meerwald Hörgeräteakustikermeister & Audiotherapeut Hyperakusis Geräusch - Therapie zur Desensibilisierung der Hyperakusis Uwe Meerwald Hörgeräteakustikermeister & Audiotherapeut Braucht jeder Hyperakusis Patient eine Therapie? eine Hörversorgung? Wenn

Mehr

www.boeckler.de JOktober 2007 Copyright Hans-Böckler-Stiftung von Ulla Wittig-Goetz im Auftrag der Abteilung Mitbestimmungsförderung,

www.boeckler.de JOktober 2007 Copyright Hans-Böckler-Stiftung von Ulla Wittig-Goetz im Auftrag der Abteilung Mitbestimmungsförderung, www.boeckler.de JOktober 2007 Copyright Hans-Böckler-Stiftung von Ulla Wittig-Goetz im Auftrag der Abteilung Mitbestimmungsförderung, Referat Betrieblicher Arbeits- und Umweltschutz Lärm am Arbeitsplatz

Mehr

Lärm macht krank. Ein hoher Schallpegel gefährdet. durch Schädigungen des Gehörs und durch körperlichen

Lärm macht krank. Ein hoher Schallpegel gefährdet. durch Schädigungen des Gehörs und durch körperlichen Schwerpunkt Lärm Lärm macht krank Foto: Laresser Ein hoher Schallpegel gefährdet unsere Gesundheit durch Schädigungen des Gehörs und durch körperlichen und seelischen Stress. Dabei spielt nicht nur die

Mehr

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt

Gesundheit und Krankheit im Alter. Wenn das Gehör nachlässt Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt 122 Gesundheit und Krankheit im Alter Wenn das Gehör nachlässt I n h a l t Wenn das Gehör nachlässt In diesem Kapitel: Woran merken Sie, dass

Mehr

Hauptseminar: Musikalische Datenbanken

Hauptseminar: Musikalische Datenbanken Hauptseminar: Musikalische Datenbanken Hörmodelle & Psychoakustische Phänomene Wie funktioniert das Ohr und welche seltsamen DingeereignensichbeimtäglichenHören? Akustische Informationsverarbeitung des

Mehr

DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT UND DER RAT DER EUROPÄISCHEN UNION HABEN FOLGENDE RICHTLINIE ERLASSEN: Abschnitt I Allgemeine Bestimmungen

DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT UND DER RAT DER EUROPÄISCHEN UNION HABEN FOLGENDE RICHTLINIE ERLASSEN: Abschnitt I Allgemeine Bestimmungen Richtlinie 2003/10/EG des Europäischen Parlaments und des Rates über Mindestvorschriften zum Schutz von Sicherheit und Gesundheit der Arbeitnehmer vor der Gefährdung durch physikalische Einwirkungen (Lärm)

Mehr

Betriebliche Umsetzung der EG Richtlinie Lärm

Betriebliche Umsetzung der EG Richtlinie Lärm Fachausschuss- Informationsblatt Nr. 004 Fachausschuss Maschinenbau, Fertigungssysteme, Stahlbau Betriebliche Umsetzung der EG Richtlinie Lärm Ausgabe 05/03 Das vorliegende FA-Informationsblatt* erläutert

Mehr

Gefährdungsbeurteilung

Gefährdungsbeurteilung Gefährdungsbeurteilung Ziel einer Gefährdungsbeurteilung Die Gefährdungsbeurteilung ist das zentrale Instrument im Arbeitsschutz. Es handelt sich um die systematische Ermittlung und Bewertung von Gefährdungen

Mehr

Aus dem Unterausschuss 4

Aus dem Unterausschuss 4 Aus dem Unterausschuss 4 Zur Beurteilung der Gefährdungen durch physikalische Einwirkungen, insbesondere durch Lärm und Vibrationen Dr. Detlev Mohr Landesamt für Arbeitsschutz Potsdam E-Mail: detlev.mohr@las.brandenburg.de

Mehr

Im Bereich des Bergrechts wurde die Richtlinie bereits über eine Novelle der Gesundheitsschutz-Bergverordnung

Im Bereich des Bergrechts wurde die Richtlinie bereits über eine Novelle der Gesundheitsschutz-Bergverordnung Fachausschuss Maschinenbau, Fertigungssysteme, Stahlbau Fachausschuss- Informationsblatt Nr. 004 Betriebliche Umsetzung der EG- Richtlinie Lärm inkl. Handlungsanleitungen Ausgabe 03/2006 Das vorliegende

Mehr

INFORMATIONSBROSCHÜRE. Lärm. III. Quartal 2010. www.is-bromberger.de

INFORMATIONSBROSCHÜRE. Lärm. III. Quartal 2010. www.is-bromberger.de INFORMATIONSBROSCHÜRE Lärm III. Quartal 2010 www.is-bromberger.de Lärmschutz Lärmschutz bedeutet insbesondere Schutz vor Fluglärm, Straßenlärm, Schienenlärm, Gewerbelärm, Sportlärm, Freizeitlärm und Nachbarschaftslärm.

Mehr

Die Aufgaben. der. Berufsgenossenschaft

Die Aufgaben. der. Berufsgenossenschaft Die Aufgaben der Berufsgenossenschaft Das duale System im Arbeitsschutz Duales AS-System Staat Träger der der gesetzlichen Unfallversicherung erlässt erlässt laut SGB VII 15 Gesetze Unfallverhütungsvorschriften

Mehr

Technische Dokumentation

Technische Dokumentation Technische Dokumentation - CAPA Version 3.10 - System zur Wirksamkeitsmessung von Gehörschutz des Typs Intra* * Gehörschutzstöpsel 1 Einleitung C APA ist ein System zur Wirksamkeitsmessung von persönlichem

Mehr

Mutterschutz. Fragestellungen und die Praxis aus Betriebsärztlicher Sicht

Mutterschutz. Fragestellungen und die Praxis aus Betriebsärztlicher Sicht Mutterschutz Fragestellungen und die Praxis aus Betriebsärztlicher Sicht Friedrich Leonhard, Magistrat Bremerhaven, Betriebsärztlicher Dienst friedrich.leonhard@magistrat.bremerhaven.de Beschäftigungsverbote

Mehr

Dein Ohr schläft nie

Dein Ohr schläft nie Dein Ohr schläft nie Ein Vortrag zum Thema Lärm Zusammenfassung Fachstelle Lärmschutz Baudirektion Kanton Zürich www.laerm.zh.ch/schule Was ist Lärm? Was haben ein tropfender Wasserhahn und ein startendes

Mehr

Der Hörbereich des Menschen Schallpegelmessung

Der Hörbereich des Menschen Schallpegelmessung Der Hörbereich des Menschen Schallpegelmessung 1 Hörbereich Das menschliche Ohr verfügt über einen Wahrnehmungsbereich für Schallschwingungen, deren Frequenz zwischen etwa 16 und 20 000 Schwingungen pro

Mehr

Gehörschutzsysteme. Der Weg zum. angepassten Gehörschutz. Wir schützen Ihr Gehör ENTWICKLUNG UND HERSTELLUNG VON ANGEPASSTEM GEHÖRSCHUTZ

Gehörschutzsysteme. Der Weg zum. angepassten Gehörschutz. Wir schützen Ihr Gehör ENTWICKLUNG UND HERSTELLUNG VON ANGEPASSTEM GEHÖRSCHUTZ Gehörschutzsysteme Der Weg zum angepassten Gehörschutz Wir schützen Ihr Gehör ENTWICKLUNG UND HERSTELLUNG VON ANGEPASSTEM GEHÖRSCHUTZ 1 Weil es oft lauter ist als gedacht! Inhaltsverzeichnis: Seite 3 Aufklärung

Mehr

3 ERGEBNISSE 3.1 AUDIOMETRISCHE VORUNTERSUCHUNGEN

3 ERGEBNISSE 3.1 AUDIOMETRISCHE VORUNTERSUCHUNGEN 3 ERGEBNISSE 3.1 AUDIOMETRISCHE VORUNTERSUCHUNGEN Wie als Ausschlusskriterium für die hörgesunde Kontrollgruppe festgelegt (siehe Methode) war das Ergebnis bei den audiometrischen Voruntersuchungen der

Mehr

Tinnitus und Hörschädigung RATGEBER 9

Tinnitus und Hörschädigung RATGEBER 9 Tinnitus und Hörschädigung RATGEBER 9 Was ist Tinnitus? auf. Ohrgeräusche, Ohrensausen klingeln, brummen, pfeifen Hörempfindungen unterschiedlichster Art, die nicht von einer Schallquelle außerhalb des

Mehr

Schallausbreitung im Freien

Schallausbreitung im Freien Schallausbreitung im Freien Je weiter man sich von einer Schallquelle entfernt, desto mehr nimmt der Schalldruckpegel ab. Für die Abnahme im freien Gelände gelten folgende Faustregeln: Punktförmige Schallquelle

Mehr

8 Lärm. 8.1 Allgemeine Hinweise. 8.2 Regelwerk. R. Hertwig, Sankt Augustin J. Maue, Sankt Augustin H.-D. Neumann, Düsseldorf

8 Lärm. 8.1 Allgemeine Hinweise. 8.2 Regelwerk. R. Hertwig, Sankt Augustin J. Maue, Sankt Augustin H.-D. Neumann, Düsseldorf R. Hertwig, Sankt Augustin J. Maue, Sankt Augustin H.-D. Neumann, Düsseldorf 8.1 Allgemeine Hinweise Lärm ist ein unerwünschtes Geräusch, das zu einer Belästigung, Störwirkung, Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit,

Mehr

BEURTEILUNGSBOGEN. Hochschulverwaltung Bau, Technik, Liegenschaften Gruppe VC Arbeitssicherheit & Umweltschutz. Alter:

BEURTEILUNGSBOGEN. Hochschulverwaltung Bau, Technik, Liegenschaften Gruppe VC Arbeitssicherheit & Umweltschutz. Alter: Hochschulverwaltung Bau, Technik, Liegenschaften Gruppe VC Arbeitssicherheit & Umweltschutz BEURTEILUNGSBOGEN Beurteilungsbogen zur Gefährdungsermittlung werdender bzw. stillender Mütter (Arbn.) entsprechend

Mehr

Geschäftsführer Weber Energie und Bauphysik Bern Dozent für Bauphysik an der FH-Bern, Architektur Holz und Bau Biel

Geschäftsführer Weber Energie und Bauphysik Bern Dozent für Bauphysik an der FH-Bern, Architektur Holz und Bau Biel VST-Seminar "TRENDS UND FAKTEN RUND UM DIE TÜRE Schallschutz Heinz Weber Architekt HTL/STV Bauphysiker Geschäftsführer Weber Energie und Bauphysik Bern Dozent für Bauphysik an der FH-Bern, Architektur

Mehr

GESUNDHEITSSCHUTZ. Lärmwirkungen: Gehör, Gesundheit, Leistung. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 1

GESUNDHEITSSCHUTZ. Lärmwirkungen: Gehör, Gesundheit, Leistung. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 1 GESUNDHEITSSCHUTZ GESUNDHEITSSCHUTZ 4 Lärmwirkungen: Gehör, Gesundheit, Leistung Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 1 GESUNDHEITSSCHUTZ 4 Lärmwirkungen: Gehör, Gesundheit, Leistung Bearbeiter:

Mehr

Schindler 3300 / Schindler 5300 Informationen zu Schall und Schwingungen

Schindler 3300 / Schindler 5300 Informationen zu Schall und Schwingungen Schindler 3300 / Schindler 5300 Inhalt 0. Einführung 1. Fahrkomfort Rucken Kabinenbeschleunigung Vertikale Kabinenschwingungen Laterale Kabinenschwingungen Schall in der Kabine 2. Schall Grundlagen 3.

Mehr

Deine Ohren > Der Schutz vor Lärm > Du regelst das

Deine Ohren > Der Schutz vor Lärm > Du regelst das Wettbewerb 2005 Deine Ohren > Der Schutz vor Lärm > Du regelst das Unterrichtskonzept für Lehrkräfte an berufsbildenden Schulen www.jugend-will-sich-er-leben.de Seite 2 Einleitung Lärm unser täglicher

Mehr

BGV B 3. Lärm. Unfallverhütungsvorschrift. BG-Vorschrift. Berufsgenossenschaftliche Vorschrift für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit

BGV B 3. Lärm. Unfallverhütungsvorschrift. BG-Vorschrift. Berufsgenossenschaftliche Vorschrift für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit Berufsgenossenschaftliche Vorschrift für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit BGV B 3 (bisherige VBG 121) BG-Vorschrift Unfallverhütungsvorschrift Lärm vom 1. Oktober 1991 in der Fassung vom 1. Januar

Mehr

Begutachtung von Hörschäden

Begutachtung von Hörschäden Begutachtung von Hörschäden Jürgen Alberty Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-Ohrenkrankheiten Universitätsklinikum Münster Übersicht Gutachtliche Fragestellungen Untersuchungsmethoden Quantifizierung

Mehr

Safe and Sound. Ratgeber zur Gehörerhaltung in der Musik- und Entertainment branche

Safe and Sound. Ratgeber zur Gehörerhaltung in der Musik- und Entertainment branche Safe and Sound Ratgeber zur Gehörerhaltung in der Musik- und Entertainment branche 1 SAFE AND S OUND Safe and Sound Ratgeber zur Gehörerhaltung in der Musik- und Entertainment branche 2 Safe and Sound

Mehr

Laut ist teuer! Tipps für den Einkauf leiser Maschinen

Laut ist teuer! Tipps für den Einkauf leiser Maschinen Laut ist teuer! Tipps für den Einkauf leiser Maschinen Inhalt Vorwort 2 Leise ist preiswert(er)! 5 Warum sich geräuscharme Maschinen lohnen Dezibel & Co... 15 Kleine Übersicht über wichtige Kenngrößen

Mehr

Ohrgeräusch oder Tinnitus?

Ohrgeräusch oder Tinnitus? Ohrgeräusch oder Tinnitus? Ja und!. med. Joachim Wichmann. Joachim Wichmann, Kölner Str. 566, 47807 Krefeld, 02151-301282. Definition Akustische Wahrnehmung, die zusätzlich zum Schall, der auf das Ohr

Mehr

Lärm in der Bauwirtschaft Handlungshilfe zur Umsetzung der Lärm- und Vibrations- Arbeitsschutzverordnung. Quelle: DGUV

Lärm in der Bauwirtschaft Handlungshilfe zur Umsetzung der Lärm- und Vibrations- Arbeitsschutzverordnung. Quelle: DGUV Handlungshilfe zur Umsetzung der Lärm- und Vibrations- Arbeitsschutzverordnung Quelle: DGUV Stand Februar 2011 Mehr als fünf Millionen Menschen sind am Arbeitsplatz Gehör schädigendem Lärm ausgesetzt.

Mehr

Jabra Lärmschutzsysteme

Jabra Lärmschutzsysteme Whitepaper Jabra Lärmschutzsysteme Bei der Wahl einer Headsetlösung für Contact Center oder Büros gelten verschiedene Kriterien. Belastbarkeit, Gewicht und Design der Headsets sollten eine wichtige Rolle

Mehr

Arbeitsschutz: Was fordert die neue Lärm- und Vibrations- Arbeitsschutzverordnung von Arbeitgebern?

Arbeitsschutz: Was fordert die neue Lärm- und Vibrations- Arbeitsschutzverordnung von Arbeitgebern? Arbeitsschutz: Was fordert die neue Lärm- und Vibrations- Arbeitsschutzverordnung von Arbeitgebern? Seit Inkrafttreten der neuen Lärm- und Vibrations-Arbeitsschutzverordnung müssen Arbeitgeber sicherstellen,

Mehr

Schall- und Lärmwirkung

Schall- und Lärmwirkung 11. Schall- und Lärmwirkung Grundlagen des Hörens, Schallwirkungen und Maßnahmen im Büroumfeld EINE INFORMATION DES 11. Schall- und Lärmwirkung T H E M E N Vorwort 3 Schall und Lärm: Messgrößen und Wirkungen

Mehr

Digitale Medien. Allgemein. Auditive Wahrnehmung. Das menschliche Ohr. Auditive Wahrnehmung. Auditive Wahrnehmung - Schalldruck

Digitale Medien. Allgemein. Auditive Wahrnehmung. Das menschliche Ohr. Auditive Wahrnehmung. Auditive Wahrnehmung - Schalldruck Allgemein Digitale Medien 10 AUDIO UND FORMATE vergangene LVen: Darstellung von Informationen: Bilder Heute: Audio Auditive Wahrnehmung Digitalisierung Speicherung von Audiodaten d Formate Schnitt 2 Außenohr:

Mehr

Knochenverankerte Hörgeräte

Knochenverankerte Hörgeräte Manche Schwerhörigen können keine Hörgeräte tragen, zum Beispiel weil ihre Gehörgänge chronisch entzündet sind oder weil der äußere Gehörgang durch eine angeborene Fehlbildung verschlossen ist. Auch Folgeerscheinungen

Mehr

Neuroth Qualität seit über 100 Jahren

Neuroth Qualität seit über 100 Jahren Schutz fürs Ohr Neuroth Qualität seit über 100 Jahren Das menschliche Ohr ist ein besonderes Wunderwerk der Natur und ein höchst sensibles und feines Sinnesorgan. Schutz vor Lärm wird immer wichtiger.

Mehr

Nutzung der Mitbestimmungsrechte

Nutzung der Mitbestimmungsrechte Ressort Arbeits- und Die neue Rolle der Betriebsräte im Arbeitsschutz Nutzung der Mitbestimmungsrechte ( 87, Abs. 1 Ziffer 7 BetrVG) www.igmetall.de/gesundheit Neue Ansätze und Anforderungen Neuer Gesundheitsbegriff

Mehr

Windkraftanlagen können gefährlich für die menschliche Gesundheit sein

Windkraftanlagen können gefährlich für die menschliche Gesundheit sein Windkraftanlagen können gefährlich für die menschliche Gesundheit sein Alec N. Salt, Ph.D., Cochlear Flüssigkeiten Research Laboratory, Washington University in St. Louis. Große Windkraftanlagen erzeugen

Mehr

Schulungsprogramm Lärm. Unterweisung bei Gefährdung durch Lärm

Schulungsprogramm Lärm. Unterweisung bei Gefährdung durch Lärm Schulungsprogramm Lärm Unterweisung bei Gefährdung durch Lärm Schulungsprogramm Lärm Unterweisung bei Gefährdung durch Lärm Dr. Eberhard Kempf Inhalt Vorwort 4 I. Allgemeines zur Unterweisung 5 1 Hinweise

Mehr

Lärmprävention und Lärmreduzierung. Praktische Lösungen für Büro-, Kantinenund Produktions-Bereiche

Lärmprävention und Lärmreduzierung. Praktische Lösungen für Büro-, Kantinenund Produktions-Bereiche Lärmprävention und Lärmreduzierung Praktische Lösungen für Büro-, Kantinenund Produktions-Bereiche ORG-DELTA GmbH Sven Filla, Gebietsvertretung Nord ORG-DELTA GmbH, Friedrichstr. 10, 73262 Reichenbach

Mehr

Verordnung zum Schutze der Mütter am Arbeitsplatz

Verordnung zum Schutze der Mütter am Arbeitsplatz Verordnung zum Schutze der Mütter am Arbeitsplatz Vom 15. April 1997 (BGBl. I S. 782) (1) Zuletzt geändert durch Artikel 5 Absatz 9 der Verordnung vom 26. November 2010 (BGBl. I S. 1643) (1) Red. Anm.:

Mehr

Herzlich. Willkommen zum Seminar Gefährdungsbeurteilung

Herzlich. Willkommen zum Seminar Gefährdungsbeurteilung Herzlich Willkommen zum Seminar Gefährdungsbeurteilung Begriffsklärung Gefahr Definition 1: Vorhandensein von Bedingungen in einem Arbeitssystem, die Leben und Gesundheit von Beschäftigten aber auch Sachgüter

Mehr

Das Gehör der Kinder. Ein Ratgeber für Eltern

Das Gehör der Kinder. Ein Ratgeber für Eltern Das Gehör der Kinder Ein Ratgeber für Eltern Inhalt Seite Einführung 3 Entwicklungsstufen der Kommunikationsfähigkeit 4 Anzeichen von Hörproblemen 6 Wie wir hören 8 Hörprobleme bei Kindern 10 Indikatoren

Mehr

Analyse von berufsbedingt anerkannten Lärmschwerhörigkeiten

Analyse von berufsbedingt anerkannten Lärmschwerhörigkeiten Analyse von berufsbedingt anerkannten Lärmschwerhörigkeiten Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades doctor medicinae (Dr. med.) vorgelegt dem Rat der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität

Mehr

G e f ä h r d u n g s - b e u r t e i l u n g. Landesarbeitskreis Dipl.-Ing. Michael Regenhardt Berufsgenossenschaft für Arbeitssicherheit

G e f ä h r d u n g s - b e u r t e i l u n g. Landesarbeitskreis Dipl.-Ing. Michael Regenhardt Berufsgenossenschaft für Arbeitssicherheit G e f ä h r d u n g s - b e u r t e i l u n g Motivationsgründe f. Arbeitsschutzmaßnahmen Gesetzl. Vorschrift Arbeitsmotivation Fehlzeiten Produktivität Image Unfälle 63% 72% 61% 56% 82% 77% Quelle: Edforsa

Mehr

Die Lärm- und Vibrations- Arbeitsschutzverordnung Dr.-Ing. Patrick Kurtz. Dr. Kurtz Bremen

Die Lärm- und Vibrations- Arbeitsschutzverordnung Dr.-Ing. Patrick Kurtz. Dr. Kurtz Bremen Die Lärm- und Vibrations- Arbeitsschutzverordnung Dr.-Ing. Patrick Kurtz 1 VERTRAG Lärmminderung ZUR GRÜNDUNG in der EUDER EUROPÄISCHEN GEMEINSCHAFT TITEL VI Artikel 95 freier Warenaustausch, Produktanforderungen

Mehr

Indikation zu Cochlea-Implantaten und implantierbaren Hörgeräten

Indikation zu Cochlea-Implantaten und implantierbaren Hörgeräten Indikation zu Cochlea-Implantaten und implantierbaren Hörgeräten D. Koutsimpelas Hals-, Nasen-, Ohrenklinik und Poliklinik Direktor: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. W. Mann 2 Indikationen CI 1984 1990 1998 Heute

Mehr

Mutterschutz Risikoanalyse

Mutterschutz Risikoanalyse Mutterschutz Risikoanalyse Anleitung: Arbeitgeber Orientieren Sie Mitarbeiterinnen im gebärfähigen Alter bereits bei Stellenantritt über arbeitsplatzbezogene Gefahren während einer Schwangerschaft. Informieren

Mehr

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Mittelstraße 51 10117 Berlin

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Mittelstraße 51 10117 Berlin Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Mittelstraße 51 10117 Berlin Regel Benutzung von Gehörschutz r BGR/GUV-R 194 September 2008 Herausgeber Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) Mittelstraße

Mehr

Gefahrstoffe und Gefährdungsbeurteilung. Eine europäische Kampagne zur Gefährdungsbeurteilung

Gefahrstoffe und Gefährdungsbeurteilung. Eine europäische Kampagne zur Gefährdungsbeurteilung Gefahrstoffe und Gefährdungsbeurteilung Eine europäische Kampagne zur Gefährdungsbeurteilung Was sind Gefahrstoffe? Gefahrstoffe: Flüssigkeiten, Gase oder Feststoffe, die ein Gesundheits- oder Sicherheitsrisiko

Mehr

5. Demografieforum 2015. Christel Bayer Abteilung Arbeitsschutz, Arbeitsgestaltung

5. Demografieforum 2015. Christel Bayer Abteilung Arbeitsschutz, Arbeitsgestaltung Gesunde und demografiefeste Arbeit 5. Demografieforum 2015 Christel Bayer Abteilung Arbeitsschutz, Arbeitsgestaltung Agenda Gesunde und demografiefeste Arbeit Problemlage Was tun Fazit 5. Demografieforum

Mehr

Pausen- und Bereitschaftsräume

Pausen- und Bereitschaftsräume Ausgabe: August 2012 geändert GMBl 2014, S. 287 Technische Regeln für Arbeitsstätten Pausen- und Bereitschaftsräume ASR A4.2 Die Technischen Regeln für Arbeitsstätten (ASR) geben den Stand der Technik,

Mehr

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie.

Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Schließen Sie gezielt Vitaminlücken bei Epilepsie. Weitere Fragen zum Thema Vitaminlücken bei Epilepsie beantworten wir Ihnen gerne: Desitin Arzneimittel GmbH Abteilung Medizin Weg beim Jäger 214 22335

Mehr

Arbeitshilfe zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung

Arbeitshilfe zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung Arbeitshilfe zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung Das Mutterschutzgesetz wird ergänzt durch die Verordnung zum Schutze der Mütter am Arbeitsplatz. Daraus ergibt sich, dass die Beurteilung der Arbeitsbedingungen

Mehr

Mutterschutz Schwangerschaft und Stillzeit Version 2 Merkblatt

Mutterschutz Schwangerschaft und Stillzeit Version 2 Merkblatt Mutterschutz Schwangerschaft und Stillzeit Version 2 Merkblatt Einleitung Während der Schwangerschaft ist die Frau empfindlicher gegenüber gewissen physikalischen Einflüssen (z.b. Röntgenstrahlen), chemische

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandelter Epilepsie. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis EPIVIT ist ein ernährungsmedizinisch

Mehr

Lautstärkebeschränkung Ihrer Veranstaltung zum Schutz der Besucher Die 95/99 db(a) Regelung

Lautstärkebeschränkung Ihrer Veranstaltung zum Schutz der Besucher Die 95/99 db(a) Regelung Lautstärkebeschränkung Ihrer Veranstaltung zum Schutz der Besucher Die 95/99 db(a) Regelung Hinweise zur Unterstützung von Veranstaltern mit Antworten und Hilfestellungen rund um die Auflage der Genehmigungsbehörde

Mehr

Lebenswirklichkeit. ist das, was man im Leben wirklich antrifft, erlebt. (Duden) Vortrag im Rahmen der Fachtagung am 28.10.

Lebenswirklichkeit. ist das, was man im Leben wirklich antrifft, erlebt. (Duden) Vortrag im Rahmen der Fachtagung am 28.10. Lebenswirklichkeit ist das, was man im Leben wirklich antrifft, erlebt. (Duden) Sicherheit und Gesundheit sind ein Privileg Vortrag im Rahmen der Fachtagung am 28.10.2013 Seepark Dr. Dirk Bültermann Betriebsärztlicher

Mehr

Wie viele Menschen sind in der Schweiz von einer Hörbehinderung betroffen?

Wie viele Menschen sind in der Schweiz von einer Hörbehinderung betroffen? Tinnitus Text: Léonie Kaiser und Roger Ruggli, sonos-redaktion Es ist wie ein schrilles Klingeln, hohes Summen, Pfeifen oder Dröhnen - Tinnitus, das überaus peinigende Ohrgeräusch, das Menschen vor allem

Mehr

Gehörgefährdender Lärm am Arbeitsplatz

Gehörgefährdender Lärm am Arbeitsplatz Gehörgefährdender Lärm am Arbeitsplatz Suva Bereich Physik Postfach, 6002 Luzern Für Auskünfte: Tel. 041 419 51 11 akustik@suva.ch Für Bestellungen: www.suva.ch/waswo Fax 041 419 59 17 Tel. 041 419 58

Mehr

RUHE UNTERM DACH. Warum Dach-Steine vor Lärm schützen. Part of the MONIER GROUP

RUHE UNTERM DACH. Warum Dach-Steine vor Lärm schützen. Part of the MONIER GROUP RUHE UNTERM DACH. Warum Dach-Steine vor Lärm schützen. Part of the MONIER GROUP Lärm ist nicht gleich Lärm. Das, was unser Gehör wahrnimmt, ist eigentlich Schall. Erst wenn dieser als unangenehm empfunden

Mehr

Antrag. auf Gleichstellung mit einem schwerbehinderten Menschen nach 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch IX (SGB IX)

Antrag. auf Gleichstellung mit einem schwerbehinderten Menschen nach 2 Abs. 3 Sozialgesetzbuch IX (SGB IX) Wird von der Agentur für Arbeit ausgefüllt formlose Antragstellung am: telefonisch schriftlich persönlich zust. OrgZ.: Hdz.: Zutreffendes bitte ankreuzen Antrag auf Gleichstellung mit einem schwerbehinderten

Mehr

Lärm im (Hauptschul-)Unterricht.

Lärm im (Hauptschul-)Unterricht. Georg-August- Universität Göttingen Magisterarbeit im Fach Pädagogik Lärm im (Hauptschul-)Unterricht. Eine Studie zum subjektiven Belastungsempfinden von Schülern und Lehrern Tina Senge OPTIMUS Bibliografische

Mehr

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette.

Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die spezifische Vitaminkombination in nur einer Tablette. Die gezielte Vitaminergänzung bei medikamentös behandeltem Morbus Parkinson. Schließen Sie Ihre Vitaminlücken ganz gezielt. Hinweis PARKOVIT ist

Mehr

Prävention von Rückenbelastungen Informationen für Beschäftigte

Prävention von Rückenbelastungen Informationen für Beschäftigte Prävention von Rückenbelastungen Informationen für Beschäftigte Introtext Liebe Leserin, lieber Leser, Gut zu wissen Rückenschmerzen gelten als Volkskrankheit Nummer eins, mehr als zwei Drittel der Deutschen

Mehr

Psychische Belastungen als arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren. Dr. Frank Wattendorff, Dipl. Ing.

Psychische Belastungen als arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren. Dr. Frank Wattendorff, Dipl. Ing. Psychische Belastungen als arbeitsbedingte Gesundheitsgefahren Dr. Frank Wattendorff, Dipl. Ing. Definition der Begriffe nach DIN EN ISO 10075-1 Psychische Belastung Die Gesamtheit aller erfassbaren Einflüsse,

Mehr