Ausstellerumfrage: Animalia

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ausstellerumfrage: Animalia"

Transkript

1 Ausstellerumfrage: Animalia Bitte bis 26. Mai 2010 per Fax an: +41 (0) oder einsenden an: Genossenschaft Olma Messen St.Gallen Animalia Splügenstrasse 12 CH-9008 St.Gallen 1. Firmenangaben Firma... Name, Vorname... Funktion... Strasse... PLZ, Ort... Stand-Nummer In welcher Branche sind Sie tätig? (Mehrfachantwort möglich)* Tiernahrung Tierpflegeprodukte Tiergesundheit Zubehör Souvenir/Kunst Verpflegung Sportartikel Bekleidung Ställe/Käfige Zeitschriften/Literatur Dienstleistungen Verein/Verband andere 3. Wie beurteilen Sie die Animalia insgesamt?* 4. Wie beurteilen Sie die Zusammenarbeit mit den Olma Messen St.Gallen?* nicht beurteilbar 5. Wenn Ihre Antwort kleiner als 4 ist, was wäre zu verbessern?*

2 6. Wie beurteilen Sie unser Dienstleistungsangebot zur Vorbereitung der Animalia für Ihre Bedürfnisse?* nicht beurteilbar 7. Wenn Ihre Antwort kleiner als 4 ist, warum? (offene Frage)* 8. Haben Sie das Online Service Center zur elektronischen Buchung Ihrer Leistung benutzt?* Angebot nicht benutzt (weiter mit Frage 11) 9. Wie beurteilen Sie das Online Service Center zur elektronischen Buchung von Dienstleistungen?* nicht beurteilbar 10. Wie wichtig ist Ihnen die elektronische Buchung im Online Service Center?* 6 = sehr wichtig / 1 = völlig unwichtig 11. Wie beurteilen Sie unsere Werbe- und PR-Kampagne, um auf die Animalia aufmerksam zu machen?* nicht beurteilbar 12. Mit welchen Werbemitteln haben Sie selbst für die eigene Messebeteiligung geworben? (Mehrfachantworten möglich)* Mailing / persönlicher Brief Eintrittsgutscheine Inserate PR-Artikel Plakat Aufkleber Radio/TV keine eigenen Werbemittel eingesetzt 13. Wie beurteilen Sie die Lage des eigenen Standplatzes?* 14. Wie beurteilen Sie die Hilfsbereitschaft des Hallenbetreuers?* nicht beurteilbar 15. Wie beurteilen Sie die Sauberkeit?* nicht beurteilbar 16. Wie haben Sie sich verpflegt?*

3 Verpflegungsstand Restaurant beides habe mich nicht verpflegt(weiter mit Frage 19) 17. Wie beurteilen Sie das Gastronomieangebot bezüglich...?* der Vielfalt des Angebotes der Qualität des Essens des Services/Bedienung des Preis-/Leistungsverhältnisses 18. Welche Aspekte geniessen bei der Verpflegung Priorität? (Mehrfachantworten möglich)* Vielfalt des Angebotes Qualität Service Preis-/Leistungsverhältnis 19. Welche(s) Ziel(e) haben Sie sich selbst für die Messeteilnahme gesteckt? (Mehrfachantworten möglich)* Vorstellung/Markteinführung neuer Produkte Kundenkontakte pflegen Kontakte mit Lieferanten pflegen Verkauf von Produkten, Vertragsabschlüsse Bekanntheitsgrad steigern Imagepflege und Profilierung Markt erweitern, neue Kunden erreichen Neupositionierung, Image-Korrektur Keine 20. Aufs Ganze gesehen - wie gut haben Sie Ihr(e) Ziel(e) erreicht?* nicht beurteilbar 21. Welche Besucherzielgruppe wollten Sie hauptsächlich ansprechen? (Mehrfachantworten möglich)* Hundezüchter Hundehalter Katzenzüchter Katzenhalter Kleintierzüchter / -besitzer Besitzer von Reptilien Besitzer von Fischen Familien allgemeines Publikum andere keine

4 22. Konnten Sie diese auch erreichen?* 23. Wie beurteilen Sie die Anzahl Besucher an Ihrem Messestand?*

5 24. Wie beurteilen Sie die Qualität der geknüpften Kontakte?* nicht beurteilbar 25. Wenn Ihre Antwort kleiner als 4 ist, warum? (offene Frage)* 26. Wie beurteilen Sie den Erfolg an der Animalia im Vergleich zu anderen vergleichbaren Messen?* besser gleich schlechter nicht beurteilbar 27. Wenn schlechter, welche andere(n) Messe(n) beurteilen Sie für Ihren Erfolg besser? (offene Frage)* 28. Beabsichtigen Sie nächstes Jahr wieder an der Animalia teilzunehmen?* eher eher nein nein 29. Wie oft haben Sie in den letzen 5 Jahren an der Animalia teilgenommen?* 1 x 2 x 3 x 4 x jedes Jahr zum ersten Mal 30. Hatten Sie an der Animalia ein besonders positives oder negatives Erlebnis? (offene Frage) 31. Was wünschen Sie sich zukünftig an der Animalia? (offene Frage) 32. Wir bitten um einen Rückruf der Messeleitung - vielen Dank!* nein

Information für Aussteller Einladung zur Teilnahme

Information für Aussteller Einladung zur Teilnahme St.Gallen, 16. 17. Mai 2009 6. Messe für Heimtiere und Kleintierzucht mit Internationalen Hundeausstellungen und Internationalen Rassekatzenausstellungen Information für Aussteller Einladung zur Teilnahme

Mehr

Leitfaden für die optimale Messevorbereitung. Unterstützendes Handbuch für die erste Messeteilnahme

Leitfaden für die optimale Messevorbereitung. Unterstützendes Handbuch für die erste Messeteilnahme Leitfaden für die optimale Messevorbereitung Unterstützendes Handbuch für die erste Messeteilnahme Leitfaden Mit diesem Leitfaden möchten wir Sie auf Ihrem Weg zu einer erfolgreichen Messeteilnahme unterstützen.

Mehr

Ihre Verkaufs- und Marketing- plattform! 37. Zentralschweizer Frühlingsmesse 29. APRIL 8. MAI 2016

Ihre Verkaufs- und Marketing- plattform! 37. Zentralschweizer Frühlingsmesse 29. APRIL 8. MAI 2016 Jetzt anmelden! Ihre Verkaufsund Marketingplattform! 37. Zentralschweizer Frühlingsmesse 29. APRIL 8. MAI 2016 37. Zentralschweizer Frühlingsmesse FAKTEN ZUR LUGA Über 450 Aussteller 44 000 m 2 Brutto-Ausstellungsfläche

Mehr

Der Allradmarkt Ihre Chance:

Der Allradmarkt Ihre Chance: Der Allradmarkt Ihre Chance: verändertes Fahrzeugangebot: War das Segment einst dominiert von großen und schweren Geländewagen, werden heute verbrauchs- und leistungsmäßig auf PKW-Ebene angesiedelte Klein-

Mehr

KOLLOKVIUMI ÍRÁSBELI VIZSGA Levelező tagozat Szaknyelv 2 Szakspecifikus nyelv német

KOLLOKVIUMI ÍRÁSBELI VIZSGA Levelező tagozat Szaknyelv 2 Szakspecifikus nyelv német KOLLOKVIUMI ÍRÁSBELI VIZSGA Levelező tagozat Szaknyelv 2 Szakspecifikus nyelv német I. Welches Verb passt? Kreuzen Sie an: a), b) oder c). (5) 1. das Sortiment a) senken b) erweitern c) erhöhen 2. den

Mehr

KLIMAHOUSE MARKETING AWARD 2016

KLIMAHOUSE MARKETING AWARD 2016 KLIMAHOUSE MARKETING AWARD 2016 Bereit den Klimahouse Marketing Award 2016 zu gewinnen? Überzeugt unsere Jury, es erwarten Sie interessante Preise! Rundgang der Jurymitglieder Am 1. Messetag wird ein Messe-Rundgang

Mehr

3. Fest- und Hochzeitsmesse Zürich, 9. 10. Januar 2010. 16. Fest- und Hochzeitsmesse St.Gallen, 15. 17. Januar 2010

3. Fest- und Hochzeitsmesse Zürich, 9. 10. Januar 2010. 16. Fest- und Hochzeitsmesse St.Gallen, 15. 17. Januar 2010 3. Fest- und Hochzeitsmesse Zürich, 9. 10. Januar 2010 16. Fest- und Hochzeitsmesse St.Gallen, 15. 17. Januar 2010 Internationale Messen für Hochzeit, Fest und Eventmarketing Information für Aussteller

Mehr

Leitfaden für die optimale Messevorbereitung. Unterstützendes Handbuch für die erste Messeteilnahme

Leitfaden für die optimale Messevorbereitung. Unterstützendes Handbuch für die erste Messeteilnahme Leitfaden für die optimale Messevorbereitung Unterstützendes Handbuch für die erste Messeteilnahme Leitfaden Mit diesem Leitfaden möchten wir Sie auf Ihrem Weg zu einer erfolgreichen Messeteilnahme unterstützen.

Mehr

22. Messe Haus & Wohnen 18. - 20. November 2016

22. Messe Haus & Wohnen 18. - 20. November 2016 22. Messe Haus & Wohnen 18. - 20. November 2016 Fr. 13:00-18:00, Sa / So 10:00-18:00 Uhr im Design Center Linz www.messe-haus-und-wohnen.at Interessenten Information Willkomnen 2016 findet die Messe Haus

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 5. bis 8. März 2015 Herzlich willkommen zur WOHGA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die WOHGA Zug ist eine inspirierende Plattform, die

Mehr

FRAGEBOGEN ZUM THEMENSCHWERPUNKT WEBDESIGN

FRAGEBOGEN ZUM THEMENSCHWERPUNKT WEBDESIGN FRAGEBOGEN ZUM THEMENSCHWERPUNKT WEBDESIGN Marcel Moser möchte sich mit Hilfe dieses Fragebogens ein Bild von Ihren Wünschen und Vorstellungen für Ihre neuen Webseiten machen. Damit ich Ihnen ein unverbindliches

Mehr

Erklärung zum Datenschutz

Erklärung zum Datenschutz Aktualisierung Einzelhandelskonzept Starnberg 2013 Erklärung zum Datenschutz Die CIMA GmbH arbeitet nach den gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes. Die Ergebnisse der Befragung werden ausschließlich

Mehr

PERSONALSERVICEANGEBOT FÜR QUALIFIZIERTE MESSEFACHKRÄFTE

PERSONALSERVICEANGEBOT FÜR QUALIFIZIERTE MESSEFACHKRÄFTE PERSONALSERVICEANGEBOT FÜR QUALIFIZIERTE MESSEFACHKRÄFTE Wie Sie mit uns Ihre Personalkosten auf Messen deckeln und weitere Vorteile genießen können! DER DEUTSCHE MESSEMARKT BOOMT SPRINGEN SIE AUF DEN

Mehr

Flensburger e Mobilitätsmarkt

Flensburger e Mobilitätsmarkt Flensburger e Mobilitätsmarkt Mobilität von heute erfahren und erleben 26.09. 28.09.2014 Segways Elektroautos EBikes Scuddys Elektrobusse IM FÖRDE PARK FLENSBURG Flensburger EMobilitätsmarkt 2014 Messe

Mehr

Sehr geehrte Mitglieder der Regionalinitiative Saar-Hunsrück, sehr geehrte Kunden!

Sehr geehrte Mitglieder der Regionalinitiative Saar-Hunsrück, sehr geehrte Kunden! Werbemittel Sehr geehrte Mitglieder der Regionalinitiative Saar-Hunsrück, sehr geehrte Kunden! Mit diesem Werbemittelkatalog möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten, mit der Regionalmarke Ebbes von Hei!

Mehr

Fragebogen zum Webdesign

Fragebogen zum Webdesign Fragebogen zum Webdesign BD media möchte sich mit Hilfe dieses Fragebogens ein Bild von Ihren Wünschen und Vorstellungen für Ihre neue Webseite machen. Damit wir Ihnen ein unverbindliches und kostenloses

Mehr

INTERNATIONALE MESSE FÜR JAGD UND FISCHEREI

INTERNATIONALE MESSE FÜR JAGD UND FISCHEREI Jetzt anmelden www.jaspowa.at INTERNATIONALE MESSE FÜR JAGD UND FISCHEREI 20. 22.03.2015 MESSE WIEN Freitag Sonntag mit Sonderbereich: Das Erfolgsrevier im Donauraum Alle zwei Jahre ist die JASPOWA & FISCHEREI

Mehr

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU

Die Messe. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU AARGAUER MESSE AARAU Die Messe mit Schwung. Will den Erfolg mit Ihnen teilen. AARGAUER MESSE AARAU 25. BIS 29. MÄRZ 2015 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller

Mehr

Checkliste für die Neuerstellung einer Webseite

Checkliste für die Neuerstellung einer Webseite Checkliste für die Neuerstellung einer Webseite Im Sinn einer guten Projektvorbereitung ist es sinnvoll, wenn Sie sich vor unserem ersten Beratungsgespräch einige Fragen stellen und beantworten. Es handelt

Mehr

Fragebogen zur Kundenzufriedenheit

Fragebogen zur Kundenzufriedenheit Fragebogen zur Kundenzufriedenheit Sehr geehrte Damen und Herren, ich möchte Sie heute um Ihre geschätzte Mithilfe zur Verbesserung unserer täglich zu erbringenden Leistung bitten. Als Geschäftspartner

Mehr

TREUEPROGRAMME. Online-Umfrage der GfK im Auftrag von ebookers.de Juli 2014

TREUEPROGRAMME. Online-Umfrage der GfK im Auftrag von ebookers.de Juli 2014 TREUEPROGRAMME Online-Umfrage der GfK im Auftrag von ebookers.de Juli 2014 STUDIENDESIGN Auftraggeber: ebookers.de Studientitel: Treueprogramme Methode: GfK ebus, CAWI Feldarbeit: 17. bis 21. Juli 2014

Mehr

Allgemeine Informationen über Ihr Unternehmen

Allgemeine Informationen über Ihr Unternehmen 1 Allgemeine Informationen über Ihr Unternehmen Firma Ansprechparter Geschäftsführer Strasse Ort Telefon Internet Telefax Email Größe des Betriebs/Mitarbeiterzahl 1-5 5-50 50-100 100-600 600-2000 mehr

Mehr

Die Baumesse. Wo man schaut, bevor man baut. Quelle: arento.ch Quelle: renggli-haus.ch. 3. 6.9.2015 Messe Zürich. Do So 10 18 bauen-modernisieren.

Die Baumesse. Wo man schaut, bevor man baut. Quelle: arento.ch Quelle: renggli-haus.ch. 3. 6.9.2015 Messe Zürich. Do So 10 18 bauen-modernisieren. Die Baumesse. Wo man schaut, bevor man baut. Quelle: arento.ch Quelle: renggli-haus.ch 3. 6.9.2015 Messe Zürich Do So 10 18 bauen-modernisieren.ch «An einer Messe geht es vor allem um zwei Dinge: Neuigkeiten

Mehr

Fragebogen zum Webdesign

Fragebogen zum Webdesign Fragebogen zum Webdesign BRANDMEISTER Design möchte sich mit Hilfe dieses Fragebogens ein Bild von Ihren Wünschen und Vorstellungen für Ihre neuen Webseiten machen. Damit wir Ihnen ein unverbindliches

Mehr

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT

GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT 2015 NÄFELS 28. OKTOBER BIS 01. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS GLARNER MOMENTE EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE WILLKOMMEN ZUR GLARNER MESSE 2015 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte

Mehr

Standbau. 1 Standbau

Standbau. 1 Standbau Standbau 1 Standbau Damit der Messeauftritt ein Erfolg wird Eine Auswahl an attraktiven Standangeboten steht für den Messeauftritt zur Verfügung. Die vordefinierten Standangebote, die nach Wunsch auch

Mehr

IZB 2014 Befragungsergebnisse

IZB 2014 Befragungsergebnisse IZB 2014 Befragungsergebnisse Kernaussagen der Aussteller- und Besucherbefragung 14. bis 16. Oktober 2014 Wolfsburg Allerpark www.izb-online.com Veranstalter: Wolfsburg AG MobilitätsWirtschaft Major-Hirst-Str.

Mehr

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT

40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT 2014 NÄFELS 29. OKTOBER BIS 02. NOVEMBER LINTH-ARENA SGU, NÄFELS 40 JAHRE GLAM EINMALIG GUT MIT IHNEN ALS AUSSTELLER GLARNER MESSE HERZLICH WILLKOMMEN ZUR 40. GLARNER MESSE Sehr geehrte Damen und Herren

Mehr

Online-Gutschein-Guideline Ihr Leitfaden rund um den Einsatz von Online-Gutscheinen für ein Tagesticket

Online-Gutschein-Guideline Ihr Leitfaden rund um den Einsatz von Online-Gutscheinen für ein Tagesticket Online-Gutschein-Guideline Ihr Leitfaden rund um den Einsatz von Online-Gutscheinen für ein Tagesticket Was sind Online-Gutscheine für ein Tagesticket? Online-Gutscheine für ein Tagesticket sind elektronische

Mehr

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE.

SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. Die Messe mit Schwung. SUCHT AUSSTELLER WIE SIE. AARGAUER MESSE AARAU 26. BIS 30. MÄRZ 2014 IM SCHACHEN, AARAU Herzlich willkommen zur AMA 2014 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Die Reaktionen

Mehr

Training und Coaching SALE.ING. Erfolgreich Verkaufen im Restaurant-Service. Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining

Training und Coaching SALE.ING. Erfolgreich Verkaufen im Restaurant-Service. Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining Training und Coaching SALE.ING Erfolgreich Verkaufen im Restaurant-Service Das modulare, betriebsinterne Verkaufstraining Was ist SALE.ING? Was ist SALE.ING? SALE.ING ist ein Schulungskonzept von GastroSuisse

Mehr

Anmelde-Unterlagen 2012

Anmelde-Unterlagen 2012 1 Anmelde-Unterlagen 2012 2012 Anmeldeschlus s: 31.10.2012 Mit dem Best-Text-Award werden herausragende Print- und Online-Werbemittel in deutscher Sprache ausgezeichnet. Dieser Wettbewerb beurteilt und

Mehr

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Badischen Radsportverband

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Badischen Radsportverband im Badischen Radsportverband Altensteig, den 11. Dezember 2010 Öffentlichkeitsarbeit (auch: Public Rela3ons, PR oder Kommunika3onsmanagement) bezeichnet: einen weit gefassten Begriff für die Gestaltung

Mehr

Fragebogen zur Nutzung des Angebots der Hochschulbibliothek an elektronischen Medien:

Fragebogen zur Nutzung des Angebots der Hochschulbibliothek an elektronischen Medien: Fragebogen zur Nutzung des Angebots der Hochschulbibliothek an elektronischen Medien: Liebe Bibliotheksbenutzer, Liebe Bibliotheksbenutzerinnen, wir freuen uns, dass Sie an unserer Umfrage teilnehmen möchten.

Mehr

geniessen Wohnen Haus Garten

geniessen Wohnen Haus Garten geniessen Wohnen Haus Garten Messe Zug, vom 3. bis 6. März 2016 Herzlich willkommen zur WOHGA 2016 Sehr geehrte Damen und Herren Geschätzte Aussteller Wir machen den Frühling sichtbar und spürbar. Das

Mehr

Anmeldung zum 18. Wirtschafts- und Ingenieurtag

Anmeldung zum 18. Wirtschafts- und Ingenieurtag Anmeldung zum 18. Wirtschafts- und Ingenieurtag Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, dass Sie sich entschieden haben am diesjährigen W&I- Tag teilzunehmen. Um die Kontaktmesse auch in Ihrem Sinne

Mehr

ANMELDUNG Teil 1. Anmeldeformular / Kontaktdaten. Ja, wir nehmen gerne an der Hochzeitsmesse/Babymesse 2014 teil.

ANMELDUNG Teil 1. Anmeldeformular / Kontaktdaten. Ja, wir nehmen gerne an der Hochzeitsmesse/Babymesse 2014 teil. ANMELDUNG Teil 1 Anmeldeformular / Kontaktdaten Ja, wir nehmen gerne an der Hochzeitsmesse/Babymesse 2014 teil. Nein, wir können leider nicht teilnehmen. Firma Ansprechpartner Straße/ HNr. PLZ / Ort Telefon

Mehr

Einladung für Partner

Einladung für Partner Einladung für Partner DMS EXPO 2010 26. bis 28. Oktober 2 Einladung zur DMS EXPO 2010 Liebe Partner, auch in diesem Jahr werden wir wieder mit einem großen Partnerstand auf der DMS EXPO vertreten sein.

Mehr

ELEGANT MODULAR HALTBAR

ELEGANT MODULAR HALTBAR ELEGANT MODULAR HALTBAR Mit Nomadic zeigen Sie sich stets von Ihrer besten Seite. Wo auch immer Sie Ihr Unternehmen, Ihre Firma präsentieren möchten, in einem eher kleinen Besprechungszimmer oder in einer

Mehr

Alle Termine und Infos zur Organisation

Alle Termine und Infos zur Organisation www.lopec.com Alle Termine und Infos zur Organisation Hier finden Sie alle Informationen für eine funktionierende Logistik Ihres Messeauftrittes auf der. Alle Termine und Fristen, den Verkehrsleitfaden

Mehr

UNTERNEHMER SEMINAR. Das Unternehmens- Cockpit. Die zehn wichtigsten Kennzahlen zum Strategie-Controlling. In Kooperation mit

UNTERNEHMER SEMINAR. Das Unternehmens- Cockpit. Die zehn wichtigsten Kennzahlen zum Strategie-Controlling. In Kooperation mit UNTERNEHMER SEMINAR Das Unternehmens- Cockpit Die zehn wichtigsten Kennzahlen zum Strategie-Controlling In Kooperation mit Unternehmerseminar 10. April 2014 Münster DAS UNTERNEHMENS- COCKPIT Die richtige

Mehr

DMM. Ergebnisbericht 2015. zur. Zürich. www.dialog-marketing-messe.ch. Dialog-Marketing-messe. 13. 14. April 2016, Messe Zurich

DMM. Ergebnisbericht 2015. zur. Zürich. www.dialog-marketing-messe.ch. Dialog-Marketing-messe. 13. 14. April 2016, Messe Zurich Ergebnisbericht 2015 DMM Dialog-Marketing-Messe zur DMM Dialog-Marketing-messe Zürich 2. Fachmesse für die Schweizer Dialog-Marketing-Branche 13. 14. April 2016, Messe Zurich www.dialog-marketing-messe.ch

Mehr

Vertriebspartner. Wer hat sie nicht gerne.

Vertriebspartner. Wer hat sie nicht gerne. Vertriebspartner. Wer hat sie nicht gerne. Möglichst viele Unternehmen, die für ein anderes Unternehmen oder ein Hersteller Produkte und Dienstleistungen verkaufen, möglichst ihre Kunden selbst mitbringen

Mehr

Ihre Anmeldeunterlagen

Ihre Anmeldeunterlagen Ihre Anmeldeunterlagen Sehr geehrter Aussteller, sehr geehrte Damen und Herren, heute erhalten Sie Ihre Anmeldeunterlagen zur Hochzeitsmesse HOCHZEITSWELT Bad Nauheim am 17. und 18. Januar 2015. Die HOCHZEITSWELT

Mehr

Ausstellerunterlagen

Ausstellerunterlagen Ausstellerunterlagen zum Landesgemeinschaftsstand Nordrhein-Westfalen des ZTG Zentrum für Telematik und Telemedizin und des Landeszentrums Gesundheit Nordrhein-Westfalen Messe Berlin 19. 21. April 2016

Mehr

D I G I T A L I S I E R U N G S

D I G I T A L I S I E R U N G S D I G I T A L I S I E R U N G S F O R U M 2 0 1 6 1 8. F E B R U A R 2 0 1 6, 1 4 : 0 0 U H R B A Y E R I S C H E R B A U I N D U S T R I E V E R B A N D 14.00 Uhr Eröffnung und Begrüssung Andreas Eisele

Mehr

CHECKLISTE - IHRE NEUE WEBSITE

CHECKLISTE - IHRE NEUE WEBSITE CHECKLISTE - IHRE NEUE WEBSITE Ihre Internetpräsenz besteht schon seit einiger Zeit, erfüllt aber nicht Ihre Erwartungen? Oder gründen Sie gerade ein Start-Up-Unternehmen und brauchen eine professionelle

Mehr

Gäste Zufriedenheit Analyse

Gäste Zufriedenheit Analyse Gäste Zufriedenheit Analyse System Professional GÄSTEFRAGEBOGEN MARKETING Wir können für Sie nicht den Himmel auf Erden schaffen, Ihnen aber sehr wohl die Hölle ersparen! 5 alle Rechte vorbehalten Neuwirth

Mehr

Professionelle Begrüßung

Professionelle Begrüßung Professionelle Begrüßung Sitzhaltung: Aufrecht, locker, bei Bedarf aufstehen 2x klingeln lassen (ab dem 4. Klingeln wird der Anrufer ungeduldig) Mimik: freundliches Lächeln, Humor in der Stimme, zustimmende

Mehr

Facebook Ads. Erfolgreich werben im größten sozialen Netzwerk wir helfen Ihnen dabei!

Facebook Ads. Erfolgreich werben im größten sozialen Netzwerk wir helfen Ihnen dabei! Erfolgreich werben im größten sozialen Netzwerk wir helfen Ihnen dabei! Facebook Das weltweit größte soziale Netzwerk 93 % aller Social Media User in Deutschland nutzen Facebook 28 Mio. Menschen in Deutschland

Mehr

19.15 Uhr OFFENLEGUNGEN IM RAHMEN VON IMMOBILIENTRANSAKTIONEN UND VERTRAGLICHE GESTALTUNGSMÖGLICHKEITEN. 18.30 Uhr ERÖFFNUNG UND BEGRÜSSUNG

19.15 Uhr OFFENLEGUNGEN IM RAHMEN VON IMMOBILIENTRANSAKTIONEN UND VERTRAGLICHE GESTALTUNGSMÖGLICHKEITEN. 18.30 Uhr ERÖFFNUNG UND BEGRÜSSUNG IMMOBILIEN D I A L O G NÜRNBERG 23. JUNI 2015 18.30 UHR DEUTSCHE BANK NÜRNBERG 19.15 Uhr OFFENLEGUNGEN IM RAHMEN VON IMMOBILIENTRANSAKTIONEN UND VERTRAGLICHE GESTALTUNGSMÖGLICHKEITEN 18.30 Uhr ERÖFFNUNG

Mehr

Wo liegen die Schwerpunkte bei der Weiterbildung? Eine Marktstudie von Bosshard & Partner

Wo liegen die Schwerpunkte bei der Weiterbildung? Eine Marktstudie von Bosshard & Partner Wo liegen die Schwerpunkte bei der Weiterbildung? Eine Marktstudie von Bosshard & Partner Julian Chan Communication Officer Veröffentlicht im März 2011 1 Einleitung Bosshard & Partner bietet im Rahmen

Mehr

Begeisterung und Leidenschaft im Vertrieb machen erfolgreich. Kurzdarstellung des Dienstleistungsangebots

Begeisterung und Leidenschaft im Vertrieb machen erfolgreich. Kurzdarstellung des Dienstleistungsangebots Begeisterung und Leidenschaft im Vertrieb machen erfolgreich Kurzdarstellung des Dienstleistungsangebots Überzeugung Ulrich Vieweg Verkaufs- & Erfolgstraining hat sich seit Jahren am Markt etabliert und

Mehr

GRUPPEN DYNAMIK FÜR IHREN ERFOLG

GRUPPEN DYNAMIK FÜR IHREN ERFOLG GRUPPEN DYNAMIK FÜR IHREN ERFOLG INHALT 04 Handeln mit Verantwortung 07 Erfolg kommt nicht von allein 08 Mit der Kraft der Gemeinschaft 11 Einkauf 12 Zentralregulierung 15 Konzepte und Marketing 16 Individuelle

Mehr

Die Messe für Bauherren, Immobilienbesitzer und Energiesparer 18. 22. März 2015 Messe Friedrichshafen

Die Messe für Bauherren, Immobilienbesitzer und Energiesparer 18. 22. März 2015 Messe Friedrichshafen Aussteller - Unterlagen Die Messe für Bauherren, Immobilienbesitzer und Energiesparer 18. 22. März 2015 Messe Friedrichshafen www.neuesbauen.info www.neuesbauen.info Endverbraucher-Fachmesse mit Mehrwert!

Mehr

Zeigen Sie doch, was Sie haben!

Zeigen Sie doch, was Sie haben! Zeigen Sie doch, was Sie haben! Werter Aussteller! An unseren Messen beteiligen sich bis zu 250 Aussteller in den vier Hallen und dem Freigelände. Damit Sie sich von Ihren Mitbewerbern abheben und auch

Mehr

Informationsmaterial zur Messevorbereitung. ZAB Marketing/Kommunikation Januar 11 1

Informationsmaterial zur Messevorbereitung. ZAB Marketing/Kommunikation Januar 11 1 Informationsmaterial zur Messevorbereitung 1 Vorteile Die Präsentation auf dem Gemeinschaftsstand ermöglicht es Ihnen, sich auf die wesentlichen Vorbereitungsaufgaben zu konzentrieren: Auswahl und Präsentation

Mehr

Ergänzend dazu setzt die Messe Schwerpunkte zu den Themen Modernisieren, Kaufen, Finanzieren und Energiesparen.

Ergänzend dazu setzt die Messe Schwerpunkte zu den Themen Modernisieren, Kaufen, Finanzieren und Energiesparen. Seite [1] Die Freilassinger WohnBauMesse ist eine regionale Publikumsmesse zu den großen Themenfeldern Bauen und Wohnen. Dem interessierten Besucher bietet die Messe Gelegenheit, für geplante Maßnahmen

Mehr

10 Gründe für den. Jetzt alle Vorteile sichern. ONEtoONE Business Guide

10 Gründe für den. Jetzt alle Vorteile sichern. ONEtoONE Business Guide 10 Gründe für den Jetzt alle Vorteile sichern ONEtoONE Business Guide Inklusivleistung I: Adresseintrag in den Printausgaben Ihr Adresseintrag wird monatlich in der Printausgabe von ONEtoONE veröffentlicht.

Mehr

AUSSTELLERUNTERLAGEN

AUSSTELLERUNTERLAGEN MESSE FÜR KREATIVE IDEEN MESSE BASEL 15. 18. April 2016 EXPO BEAULIEU LAUSANNE 16. 19. September 2016 MESSE ZÜRICH 29. Sept. 2. Okt. 2016 AUSSTELLERUNTERLAGEN Creativa 2016 INSPIRATIONSPLATTFORM FÜR BASTELFANS

Mehr

Bewerbung Lehrgang 2016 2018

Bewerbung Lehrgang 2016 2018 Personalien Sämtliche Angaben in diesem Bewerbung sbogen werden streng vertraulich behandelt. Zur Person Name Vorname Geburtsdatum Bürgerort / Nationalität Matrikelnummer (nur Schweizer Hochschulen angeben)

Mehr

GESAMTVERBAND DEUTSCHER MUSIKFACHGESCHÄFTE e.v. E I N L A D U N G. zum BRANCHENTREFF. 5. Mai 2014 in Frankfurt. Bonn, 25.

GESAMTVERBAND DEUTSCHER MUSIKFACHGESCHÄFTE e.v. E I N L A D U N G. zum BRANCHENTREFF. 5. Mai 2014 in Frankfurt. Bonn, 25. GESAMTVERBAND DEUTSCHER MUSIKFACHGESCHÄFTE e.v. E I N L A D U N G zum BRANCHENTREFF am 5. Mai 2014 in Frankfurt Bonn, 25. März 2014 Willkommen zum Branchentreff 2014 Sehr geehrte Mitglieder, liebe Kolleginnen

Mehr

Akzeptanz von Mobile Couponing

Akzeptanz von Mobile Couponing Mobile Couponing made easy. Anywhere Akzeptanz von Mobile Couponing Repräsentative Ergebnisse einer Konsumenten-Befragung von acardo / lb-lab Januar 2011 Die Schlüsselfrage: Wollen Konsumenten Mobile Couponing?

Mehr

3. Zu welchen Zeiten benutzen Sie die Bibliothek hauptsächlich? (Bitte ankreuzen!)

3. Zu welchen Zeiten benutzen Sie die Bibliothek hauptsächlich? (Bitte ankreuzen!) FRAGEBOGEN FÜR DIE BENUTZER DER ÖFFENTLICHEN BIBLIOTHEKEN IN BAYERN Sachstand: 16.07.2002 A. ALLGEMEINES 1. Wozu und wie oft besuchen Sie die Bibliothek? oft häufig selten nie Ausleihe/Rückgabe von Büchern

Mehr

18. 22. März 2015 Messe Friedrichshafen

18. 22. März 2015 Messe Friedrichshafen Aussteller - Unterlagen Die Messe für Gartenliebhaber 18. 22. März 2015 Messe Friedrichshafen www.gartenambientebodensee.info Endverbraucher-Fachmesse mit Mehrwert! GARTEN & AMBIENTE Bodensee, die Messe

Mehr

Antworten auf häufig gestellte Fragen FAQs

Antworten auf häufig gestellte Fragen FAQs it2industry.de Antworten auf häufig gestellte Fragen FAQs Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zur IT2Industry, der Fachmesse und Open Conference für intelligente, digital vernetzte Arbeitswelten.

Mehr

Haben Sie bereits mit einer Werbeagentur zusammengearbeitet? Wenn ja, mit welcher/n?

Haben Sie bereits mit einer Werbeagentur zusammengearbeitet? Wenn ja, mit welcher/n? Briefing Werbung Danke, dass Sie sich für den Briefingleitfaden der arche nova interessieren. Es hilft uns, eine Vorstellung davon zu bekommen, welche Ideen und Pläne Sie mit dem Projekt haben und was

Mehr

Elternumfrage 2015. Grundschule. Phorms Campus München

Elternumfrage 2015. Grundschule. Phorms Campus München Elternumfrage 205 Grundschule Phorms Campus München Ergebnisse der Elternumfrage 205 Um die Auswertung der Elternumfrage 205 richtig lesen und interpretieren zu können, sollten folgende Punkte beachtet

Mehr

BAVARIA WEBAGENTUR IhRE ChECklIsTE für IhRE NEUE firmenwebseite

BAVARIA WEBAGENTUR IhRE ChECklIsTE für IhRE NEUE firmenwebseite Ihre Checkliste für Ihre neue Firmenwebseite Sie benötigen für Ihr Unternehmen eine Webseite? Damit Ihre Webseite den Anforderungen des Marktes gerecht wird, Ihren Vorstellungen entspricht und ich Ihnen

Mehr

STRUKTURERHEBUNG HANDELSAGENTEN 2010

STRUKTURERHEBUNG HANDELSAGENTEN 2010 STRUKTURERHEBUNG HANDELSAGENTEN 2010 Projektleiter: Studien-Nr.: Prof. Dr. Werner Beutelmeyer Mag. Bettina Müller F724 CHART 1 Auswirkungen der Gesamt-Wirtschaftslage auf den Betrieb Frage 9: Die gesamtwirtschaftliche

Mehr

Fragebogen zum Hotel

Fragebogen zum Hotel Fragebogen zum Hotel Sehr geehrte Dame/ geehrter Herr, es freute uns,sie für mindestens eine Nacht in unserem Hotel wilkommen zu heissen. Wir hoffen, Sie haben Ihren Aufenthalt bei uns genossen. Um unser

Mehr

Anmeldeformular für den 25. Karrieretag

Anmeldeformular für den 25. Karrieretag Anmeldeformular für den 25. Karrieretag Hiermit melden wir uns verbindlich für den 25. Karrieretag am 17. November 2015 an der HfWU Nürtingen-Geislingen an: 1. Unternehmensdaten Unternehmen Straße Nr.

Mehr

DIE SOMMERAKADEMIE DIE SOMMERAKADEMIE. Sponsoring-Konzept. Sponsoring-Konzept

DIE SOMMERAKADEMIE DIE SOMMERAKADEMIE. Sponsoring-Konzept. Sponsoring-Konzept DIE SOMMERAKADEMIE Sponsoring-Konzept DIE SOMMERAKADEMIE Sponsoring-Konzept Die Idee Es entsteht eine Akademie im Sommer, wo sich gezielt Trainer, Seminarleiter und Coaches treffen um sich selber weiterzubilden.

Mehr

ZUKUNFTSMESSE 2014 ANMELDUNG FÜR AUSSTELLER

ZUKUNFTSMESSE 2014 ANMELDUNG FÜR AUSSTELLER ZUKUNFTSMESSE 2014 ANMELDUNG FÜR AUSSTELLER Sehr geehrte Damen und Herren, am Dienstag, den 04. November 2014 findet im Kongresshaus Garmisch-Partenkirchen die diesjährige Zukunftsmesse statt. Wir würden

Mehr

Glaube an die Existenz von Regeln für Vergleiche und Kenntnis der Regeln

Glaube an die Existenz von Regeln für Vergleiche und Kenntnis der Regeln Glaube an die Existenz von Regeln für Vergleiche und Kenntnis der Regeln Regeln ja Regeln nein Kenntnis Regeln ja Kenntnis Regeln nein 0 % 10 % 20 % 30 % 40 % 50 % 60 % 70 % 80 % 90 % Glauben Sie, dass

Mehr

Herzlich Willkommen beim Webinar: Was verkaufen wir eigentlich?

Herzlich Willkommen beim Webinar: Was verkaufen wir eigentlich? Herzlich Willkommen beim Webinar: Was verkaufen wir eigentlich? Was verkaufen wir eigentlich? Provokativ gefragt! Ein Hotel Marketing Konzept Was ist das? Keine Webseite, kein SEO, kein Paket,. Was verkaufen

Mehr

TRABLATT. www.xpromotion.ch März 2010 N 01

TRABLATT. www.xpromotion.ch März 2010 N 01 E TRABLATT www.xpromotion.ch März 2010 N 01 WILLKOMMEN im Schriftenhaus! X- Möglichkeiten - wie das unendliche Angebot an Bildern, Schriften und Farben, das sind wir: x-promotion. Um Ihnen einen Überblick

Mehr

Workshop. Selbstmarketing für Gesundheitsberufe " 19.09.2012 Andreas Stübler, MAS" "

Workshop. Selbstmarketing für Gesundheitsberufe  19.09.2012 Andreas Stübler, MAS Workshop Selbstmarketing für Gesundheitsberufe " 19.09.2012 Andreas Stübler, MAS" " Andreas Stübler, MAS" Geschäftsführer praxiserfolg OG" Projektmanager Gesundheit und Prävention" FH Lektor" Gründungsberatung

Mehr

WERBE- MÖGLICHKEITEN NUTZEN SIE IHRE TEILNAHME NOCH GEZIELTER MÄRZ 2017 MESSEZENTRUM BEAULIEU LAUSANNE

WERBE- MÖGLICHKEITEN NUTZEN SIE IHRE TEILNAHME NOCH GEZIELTER MÄRZ 2017 MESSEZENTRUM BEAULIEU LAUSANNE WERBE- MÖGLICHKEITEN NUTZEN SIE IHRE TEILNAHME NOCH GEZIELTER 4. - 12. MÄRZ 2017 MESSEZENTRUM BEAULIEU LAUSANNE WWW.HABITAT-JARDIN.CH Diese Fotos sind vertraglich nicht verbunden MEHR SICHTBARKEIT MEHR

Mehr

Zeigen Sie Präsenz auf Kanadas führender Fachmesse und Konferenz für Umwelttechnik und erneuerbare Energien

Zeigen Sie Präsenz auf Kanadas führender Fachmesse und Konferenz für Umwelttechnik und erneuerbare Energien Montreal Canada AMERICANA 2015 Zeigen Sie Präsenz auf Kanadas führender Fachmesse und Konferenz für Umwelttechnik und erneuerbare Energien 17. bis 19. März 2015 Montreal, Kanada Palais des Congrès de Montréal

Mehr

FRAGEBOGENAKTION IM QUARTIER RATINGEN OST

FRAGEBOGENAKTION IM QUARTIER RATINGEN OST FRAGEBOGENAKTION IM QUARTIER RATINGEN OST Laufzeit: 28.05. 30.06.2015 Im Rahmen des Projektes SEQURA (Seniorengerechte Quartiersentwicklung in Ratingen) führen wir eine nicht repräsentative Befragung der

Mehr

«Gewinn durch emotionales Einkaufserlebnis» Das Seminar für Verkauf und Kundenbegeisterung

«Gewinn durch emotionales Einkaufserlebnis» Das Seminar für Verkauf und Kundenbegeisterung «Gewinn durch emotionales Einkaufserlebnis» Das Seminar für Verkauf und Kundenbegeisterung Mit Ralf R. Strupat, Bestseller-Autor und KundenBegeisterungs-Experte und Virgil Schmid, Experte Fish!-Philosophie,

Mehr

Zengaffinen Marc. ÜK 2 Gestaltung und Design von Layouts. Kursleitung: Imhof Roland 19.11.2014-17.12.2014

Zengaffinen Marc. ÜK 2 Gestaltung und Design von Layouts. Kursleitung: Imhof Roland 19.11.2014-17.12.2014 Kursleitung: Imhof Roland ÜK 2 Gestaltung und Design von Layouts 19.11.2014-17.12.2014 19.11.2014-17.12.2014 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Projekt 1: Logo gestalten 3 Logo 1 3 2 Logo 2 4 Logo 3 4 Projekt-Rückblick

Mehr

CHECKLISTE IHR NEUER INTERNETAUFTRITT

CHECKLISTE IHR NEUER INTERNETAUFTRITT Checkliste Ihre neuer Internetauftritt CHECKLISTE IHR NEUER INTERNETAUFTRITT Ihre Internetpräsenz besteht schon seit einiger Zeit, erfüllt aber nicht Ihre Erwartungen? Wir haben für Sie eine Checkliste

Mehr

Antragsformular für die greencard

Antragsformular für die greencard Blumenbörse Mörschwil Genossenschaft Riederenstrasse 9 9402 Mörschwil Floringa Littau Florastrasse 12 6014 Luzern Vinzenz Meier AG Weihermattstrasse 75-77 5000 Aarau Genossenschaft Blumenbörse Rothrist

Mehr

2. - 4. Oktober 2015 Ihre Unterlagen

2. - 4. Oktober 2015 Ihre Unterlagen 2. - 4. Oktober 2015 Ihre Unterlagen Die größte Messe für Modellbau, Modelleisenbahn, kreatives Gestalten, Handarbeiten und Spiel. Frühbucherbonus bei Anmeldung bis 8.Mai 2015! www.modell-hobby-spiel.de

Mehr

hier erleben Sie den Frühling!

hier erleben Sie den Frühling! 23. 30. April hier erleben Sie den Frühling! 45'000 Besucherinnen und Besucher 325 Aussteller auf 32'500 m 2 Ausstellungsfläche im Riet, 8887 Mels (direkt bei den Einkaufszentren) 23. 30. April 2016 8

Mehr

Zauberwort Motivation

Zauberwort Motivation Die Welt braucht Normen. STANDARDIZATION SERVICES SHOP Zauberwort Motivation SNV-SEMINAR Den Berufsnachwuchs gekonnt führen DATUM Dienstag, 29. März 2016 09.00 Uhr bis 16.30 Uhr VERANSTALTUNGSORT Sorell

Mehr

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- ÖFFNUNGSZEITEN

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------- ÖFFNUNGSZEITEN Auf einen Blick zur Messe WORLD OF ENERGY SOLUTIONS 2013 ÖFFNUNGSZEITEN Öffnungszeiten Aussteller 30. September bis 2. Oktober 2013, jeweils von 7-19 Uhr durchgehend Öffnungszeiten Besucher 30. September

Mehr

Fragebogen zur Untersuchung der Kundenzufriedenheit mit SB-Kassen (erste empirische Untersuchung)

Fragebogen zur Untersuchung der Kundenzufriedenheit mit SB-Kassen (erste empirische Untersuchung) Interviewer: Fragebogennummer: Datum: Uhrzeit: SB Guten Tag, im Rahmen einer Seminararbeit am Institut für Marketing und Handel der Universität Göttingen führe ich eine empirische Untersuchung zur Beurteilung

Mehr

19. Messe für Immobilien, Bau und Renovation St.Gallen,

19. Messe für Immobilien, Bau und Renovation St.Gallen, 19. Messe für Immobilien, Bau und Renovation St.Gallen, 24. 26.03.2017 Information für Aussteller Einladung zur Teilnahme Patronat Hier treffen Träumer auf Macher. Seien Sie dabei! Die einen wollen wohnen,

Mehr

Bevölkerungszufriedenheit Olten CATI-Befragung vom 11. - 19. Mai 2009

Bevölkerungszufriedenheit Olten CATI-Befragung vom 11. - 19. Mai 2009 Tabelle 1 F1. Wie beurteilen Sie ganz allgemein die Lebensqualität und die Attraktivität der Stadt Olten? Würden Sie sagen, dass Sie damit sehr zufrieden, eher zufrieden, eher unzufrieden oder sehr unzufrieden

Mehr

Einführung in Social Media

Einführung in Social Media Die marketingorientierte Web & Corporate Design Agentur Einführung in Social Media Thomas Schüpfer, CEO www.3w-publishing.ch Zu meiner Person Thomas Schüpfer, CEO Seit 1998 Inhaber und CEO der 3w-publishing

Mehr

St. Gallen. _Caritas Markt Günstiger einkaufen geht nicht

St. Gallen. _Caritas Markt Günstiger einkaufen geht nicht St. Gallen _Caritas Markt Günstiger einkaufen geht nicht Caritas Markt Die Idee Auch in der reichen Schweiz leben Menschen mit einem minimalen Einkommen. Sie können sich nur das Notwendigste leisten und

Mehr

Aktivwerben, Umsatz steigern

Aktivwerben, Umsatz steigern Aktivwerben, Umsatz steigern Erfolgreiche Strategien für das Handwerk Martin Stadler Direktor Marketing Saint-Gobain Glass Aktiv werben, Umsatz steigern Aktiv werben, Umsatz steigern.markt, Marke, Marketing.

Mehr

Golf Trophy 13. Juni 2015

Golf Trophy 13. Juni 2015 Einladung zur Golf Trophy 2015 Frankfurt am Main, 27. März 2015 Sehr geehrte Mitglieder, liebe Golferinnen und Golfer, wir laden Sie herzlich ein zur VFF Golf-Trophy 2015. Am Samstag, 13. Juni 2015 im

Mehr

Folgen KMU dem Megatrend Mobile-Business?

Folgen KMU dem Megatrend Mobile-Business? Folgen KMU dem Megatrend Mobile-Business? Agenda Das Projekt ebauen Unternehmensbefragung Mobile-Business Der einfache Start ins Mobile-Business Folgen die Unternehmen dem Trend? 2 ebauen M-Days Das Projekt

Mehr

Marketing Kommunikation (MarCom)

Marketing Kommunikation (MarCom) Marketing Kommunikation (MarCom) Mit diesem Briefingdokument möchten wir Sie unterstützen, Ihren Bedarf und Ihre Anforderungen zu konkretisieren. Auf dieser Basis erarbeiten wir für Sie Lösungen oder Service-Pakete,

Mehr

Ein Lächeln ist die schönste Sprache der Welt. Das Service-Scheckheft Ihrer Kreissparkasse Rottweil.

Ein Lächeln ist die schönste Sprache der Welt. Das Service-Scheckheft Ihrer Kreissparkasse Rottweil. Ein Lächeln ist die schönste Sprache der Welt. Das Service-Scheckheft Ihrer Kreissparkasse Rottweil. Service garantiert Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, als Finanzdienstleister Ihres Vertrauens

Mehr

Einladung. Interkultureller Training: Erfolgreich Verkaufen in Deutschland. Termin. Zielgruppe 28 /10/ 2014

Einladung. Interkultureller Training: Erfolgreich Verkaufen in Deutschland. Termin. Zielgruppe 28 /10/ 2014 Einladung Interkultureller Training: Erfolgreich Verkaufen in Deutschland Termin 28 /10/ 2014 Ort Gleiwitz / Regionalbüro der AHK Polen / Rynek 6 Sprache Polnisch Kontakt: Joanna Pieczka, Mail: jpieczka@ahk.pl

Mehr