Kundenvereinbarung. 1. Kundeneinstufung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kundenvereinbarung. 1. Kundeneinstufung"

Transkript

1 Kundenvereinbarung Diese Vereinbarung, zusammen mit der Risiko-Ausschlusserklärung der AlgoBanque (im Folgenden als das Unternehmen bezeichnet) legt, ebenso wie alle anderen Unterlagen, auf welche in diesen Geschäftsbedingungen oder anderen Vereinbarungen zwischen dem Unternehmen und dem Kunden (zusammen die "Vereinbarung") Bezug genommen wird, die Bedingungen fest, unter welchen das Unternehmen mit dem Kunden den Handel mit Finanzinstrumenten auf der Plattform des Unternehmens ( Forex-Handel ) betreibt und dem Kunden andere Dienstleistungen zur Verfügung stellt (diese werden gemeinsam als Dienstleistungen bezeichnet). 1. Kundeneinstufung 1.1. Der Kunde muss diese Vereinbarung sorgfältig durchlesen und sich bei Fragen an das Unternehmen wenden. Wenn der Kunde kein besonderes Problem anspricht, wird die Vereinbarung als Darlegung aller relevanten Begriffe rund um unsere Dienstleistungen betrachtet. Die Transaktionen, die das Unternehmen mit dem Kunden im Rahmen dieser Vereinbarung eingeht, sind daher rechtlich verbindlich und durchsetzbar. Der Kunde muss gemäß der Gesetzgebung volljährig und mindestens 18 Jahre alt sein. 2. Das Handelskonto 2.1. Das Unternehmen eröffnet für den Kunden ein Konto (das Handelskonto ), sobald dies nach vernünftigem Ermessen möglich ist, wenn das Unternehmen die Bestätigung erhalten hat, dass der Kunde zustimmt, diese Vereinbarung einzugehen und ein ausgefülltes Antragsformular (falls zutreffend) erhalten hat, sowie alle anderen Daten des Kunden, welche das Unternehmen von ihm verlangt Die Verwendung der Handelsplattform, welche das Unternehmen zur Verfügung stellt, erfolgt durch beschränkte Lizenz, welche das Unternehmen dem Kunden überträgt. Die Lizenz ist persönlich, nicht übertragbar und unterliegt den Bestimmungen dieser Vereinbarung. Der Kunde darf die Nutzung der Lizenz nicht übertragen, abtreten, noch jemand anderem als dem Unterzeichner des Kontos die Nutzung der Lizenz ermöglichen und / oder die Zugangscodes vom Handelskonto des Kunden an Dritte weitergeben. Wenn es zu einer Änderung der Informationen durch den Kunden kommt, muss der Kunde das Unternehmen unverzüglich von diesen Änderungen in Kenntnis setzen Das Handelskonto wird durch das Unternehmen aktiviert, so bald das Unternehmen die vom Kunden auf das Handelskonto eingezahlten Gelder identifiziert hat. Wenn das Unternehmen ein Handelskonto eröffnet und Gelder werden darauf gutgeschrieben, bevor die Anforderungen des Unternehmens im Zusammenhang mit der Eröffnung eines solchen Handelskontos gemäß den anwendbaren Regulierungen zufrieden gestellt werden, wenn ein Handelskonto aktiviert wird, aber Anforderungen nicht entsprochen wird, kann das Unternehmen das Handelskonto blockieren, indem alle bestehenden Positionen ausgebucht werden und keine weiteren Handelsaktionen in Bezug auf das Handelskonto zugelassen werden. Wenn das Handelskonto nicht aktiviert oder blockiert ist, können keine Gelder, die das Unternehmen in Bezug auf das Handelskonto hält, zurück bezahlt werden, bis allen anwendbaren Regulierungen des Unternehmens entsprochen wird In Bezug auf jede Transaktion, die gemäß o. g. Vereinbarung eingegangen wird, kann das Unternehmen, nach eigenem Ermessen als Auftraggeber oder Vertreter im Namen des Auftraggebers handeln. Daher kann das Unternehmen als Gegenpartei der Handelsaktivität des Kunden handeln. Der Kunde bestätigt, dass er als Auftraggeber fungiert und nicht als Vertreter (oder Treuhänder) im Auftrag einer anderen Person. Entsprechend stimmt der Kunde zu, die Pflichten im Rahmen dieser Vereinbarung direkt und vollständig zu erfüllen, auch in Bezug auf jede Transaktion durch oder im Namen des Kunden hergestellt volle Verantwortung. Das Unternehmen akzeptiert keine anderen Person als indirekte Kunden in Bezug auf diese Vereinbarung und ist nicht verpflichtet, eine solche Person zu akzeptieren, sofern nichts anderes ausdrücklich schriftlich vereinbart ist. 1

2 3. Geldmittel 3.1. Der Kunde kann mit unterschiedlichen Zahlungsmitteln und Währungen Gelder an das Unternehmen übermitteln, welches das Unternehmen gestattet. Solche Gelder werden auf der Handelsplattform in US-Dollar umgewandelt und verwaltet Bei einer Überweisung ist der Kunde gemäß Geldwäschegesetz verpflichtet, das Bankkonto in seinem Wohnsitzland, welches auf seinen Namen registriert ist, zu verwenden. Der Kunde muss dem Unternehmen eine authentische SWIFT-Bestätigung mit den kompletten Bankkontodaten zukommen lassen. Wird diese SWIFT-Bestätigung nicht geliefert, oder wenn die Angaben nicht den beim Unternehmen gespeicherten Angaben entsprechen, kann das dazu führen, dass die Gelder nicht auf dem Handelskonto des Kunden gutgeschrieben werden und zurück an das Unternehmen übertragen werden Wenn eine Überweisung per Scheck oder einer anderen vom Unternehmen zugelassenen Methode entsprechend den anwendbaren Regulierungen erfolgt, muss der Kunde sich entsprechend den Regulierungen des Unternehmens identifizieren Immer wenn der Kunde Gelder an das Unternehmen überweist, gehören diese Mittel dem Unternehmen zum Zweck der Besicherung oder Deckung gegenwärtiger, zukünftiger, tatsächlicher, eventueller oder künftiger Verpflichtungen des Kunden, sie unterliegen nur vertraglichen Verpflichtungen des Unternehmens, Geld gemäß den Bedingungen dieser Vereinbarung zurück an den Kunden zu zahlen. Der Kunde hat keinen vermögensrechtlichen Anspruch auf Geld, das er dem Unternehmen übertragen hat und das Unternehmen kann nach eigenem Ermessen damit umgehen. Bei der Bestimmung der Höhe von Sicherheiten und Verpflichtungen, die das Unternehmen an den Kunden zu bezahlen hat, kann das Unternehmen Methoden anwenden (einschließlich der Entscheidungen über die zukünftige Bewegung der Märkte und Werte), die das Unternehmen im Einklang mit geltenden Vorschriften für angemessen hält Die vom Kunden beim Unternehmen eingezahlten Gelder, zusammen mit Gewinnen oder anderen Leistungen, auf welche der Kunde im Zusammenhang mit einer besonderen Vereinbarung mit dem Unternehmen, Anspruch haben könnte, werden als Sicherheit für Geschäfte auf der Handelsplattform hinterlegt. Hierzu gehören Handelsverluste, Provisionen (falls zutreffend) und andere Gebühren oder Schulden, die der Kunde dem Unternehmen schuldet und welche automatisch vom Guthaben des Kunden auf dem Handelskonto abgezogen werden. Kundengelder oder sonstige Leistungen, außer für Rollover (wie unten definiert) werden nicht verzinst. Der Handel von CFD s in Bezug auf Sicherheiten stellt kein Recht auf Dividenden oder andere Vorteile in Bezug auf die zugrunde liegenden Finanzinstrumente eines CFD- Kontrakts dar, kann aber Anpassungen entsprechend Finanzereignissen unterliegen, die das Referenzinstrument betreffen, wie die Verteilung von Dividenden, Splits etc. ( Unternehmensereignisse ). Der Kunde sollte sich im Klaren sein, dass der Handel in der Nähe oder basierend auf solchen Unternehmensereignissen Anpassungen durch das Unternehmen unterliegt Die Rückzahlung von Geldern des Unternehmens an den Kunden erfolgt in der gleichen Währung und auf das gleiche Konto und / oder auf die Kreditkarte, von welchem die Mittel ursprünglich übertragen wurden, es sei denn, das Unternehmen hat nach eigenem Ermessen beschlossen, die Mittel auf ein anderes Konto des Kunden zurückzuzahlen Der Kunde erklärt, dass Mittel, die er an das Unternehmen überweist,nicht aus kriminellen illegalen Aktivitäten stammen und auch nicht gegen geltende Geldwäsche Gesetze verstoßen Der Kunde hat keinen Anspruch gegen das Unternehmen und macht das Unternehmen nicht für Verzögerungen verantwortlich und / oder für Abweichungen durch die Preisberechnung eines Finanzinstituts und / oder Provisionen und / oder andere Schulden, einschließlich Identifizierungsvorschriften und / oder andere Nachfragen. 2

3 3.9. Wenn der Kunde den Auftrag gibt, Mittel von seinem Handelskonto abzuheben, wird das Unternehmen den entsprechenden Betrag (abzüglich Überweisungsgebühren, falls zutreffend) innerhalb von drei oder vier Werktagen bezahlen, nachdem ein ordnungsgemäßer Auftrag entgegen genommen wurde und wenn zum Zeitpunkt der Zahlung, die Margenanforderungen des Kunden erfüllt sind. Das Unternehmen kann den Abhebungsauftrag des Kunden stornieren, wenn nach Ermessen des Unternehmens, die verbleibenden Mittel (nach Abhebung) nicht ausreichen, um offene Position(en) auf dem Handelskonto zu sichern Das Unternehmen belastet das Handelskonto des Kunden mit allen Gebühren. Wenn der Kunde die Pflicht hat, Beträge an das Unternehmen zu zahlen, die den auf dem Handelskonto den Kunden befindlichen Betrag übersteigen, hat der Kunde den Betrag eines solchen Überschusses unverzüglich nach Entstehen der Verpflichtung zu zahlen Das Unternehmen bietet keine physische Lieferung in Bezug auf eine Transaktion. Der Gewinn oder Verlust wird dem Handelskonto gutgeschrieben und / oder belastet (sofern zutreffend), wenn die Transaktion geschlossen wird. 4. Gebühren & Entgelte 4.1. Das Unternehmen erzielt seine Einnahmen aus dem Spread von Transaktionen (d. h. der Differenz zwischen Kauf- / Verkaufspreisen, die das Unternehmen auf dem Markt erzielen kann). Es liegt in der Verantwortung des Kunden zu entscheiden, ob er zu solchen Preisen handeln will oder nicht. Das Unternehmen kann auch Gebühren oder Provisionen berechnen Das Unternehmen erhebt entsprechend seinem bestehenden Transferpreis eine Gebühr für Geldtransfers vom Unternehmen an den Kunden, die einem Handelskonto gutgeschrieben werden, dieser Betrag wird vom Handelskonto des Kunden abgezogen Das Unternehmen kann eine zusätzliche Gebühr erheben für Geldtransfers von Debit- oder Kreditkarten auf Handelskonten. Das Unternehmen wird den Kunden über den entsprechenden Gebührenbetrag vor Annahme der Anweisung zur Zahlung benachrichtigen Das Unternehmen kann jederzeit zusätzliche Gebühren und Entgelte einführen und bestehende Gebühren und Entgelte ändern, mindestens 10 Werktage, nachdem der Kunde von einer solchen Änderung benachrichtigt wurde. Solche Änderungen werden durch einen Aktualisierung der Geschäftsbedingungen auf veröffentlicht. 5. Handel 5.1. Die Handelsplattform des Unternehmens ermöglicht den Handel mit Wechselkursen von verschiedenen Währungen, Rohstoffen, CFD s und andren Finanzinstrumenten, welche das Unternehmen zur Verfügung stellt (gesamt Finanzinstrumente). Die Handelsplattform zeigt indikative Preise von Wechselkursen unterschiedlicher Finanzinstrumentenpaare, basierend auf unterschiedlichen Finanzinformationssystemen als aktuellste Wechselkurse auf den internationalen Forex-Märkten. Für die Ermittlung der Wechselkurse in verschiedenen Zeiträumen erstellt die Plattform mathematische Berechnungen nach bekannten und akzeptierten Devisenmarkt-Formeln. Beide Vertragsparteien erkennen an, dass aufgrund unterschiedlicher Berechnungsmethoden und anderer Umstände, verschiedene Handelsplattformen und / oder Märkte unterschiedliche Preise anzeigen können Die Handelsdienstleistungen des Unternehmens stehen während der üblichen Währungshandelszeiten Montag-Freitag zur Verfügung. Transaktionen werden automatisch jeden Abend um 22:00 Uhr GMT erneuert ( übertragen ) von dem Tag an, an welchem die Transaktion eröffnet wurde, bis die Transaktion abgeschlossen ist. Transaktionen werden bei folgenden Ereignissen geschlossen: der Kunde schließt die Transaktion; 3

4 Ein Stop-Loss, Take-Profit oder ein anderes vom Kunden oder dem Unternehmen im Rahmen dieses Vertrags festgelegtes Kriterium wird ausgelöst (siehe Abschnitt 7 für weitere Informationen über Auftragsarten); Die Transaktion läuft gemäß der vom Kunden oder dem Unternehmen festgelegten Zeit ab; Der Kunde verfügt nicht über ausreichende Mittel auf seinem Handelskonto, um die Transaktion offen zu halten Das Unternehmen gibt keine Zusicherung, dass der Handel auf dem Handelskonto zu den Handelsstunden jederzeit zur Verfügung steht Platzieren von Aufträgen- Der Kunde kann Aufträge über das Internet per , Fax oder Telefon oder über die elektronische Handels-Plattform des Unternehmens erteilen, es sei denn, das Unternehmen informiert den Kunden, dass bestimmte Aufträge nur in einer bestimmten Art und Weise erteilt werden können. Wenn Aufträge per Telefon, Computer oder auf andere Weise eingehen, kann das Unternehmen den Kunden auffordern, diese schriftlich zu bestätigen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, auf solche Aufträge hin zu handeln, bis diese Bestätigung eingeht. Aufträge für den gleichzeitigen Kauf und Verkauf von Finanzinstrumenten im Namen des gleichen wirtschaftlichen Eigentümers werden gemäß diesem Vertrag nicht erteilt Der Kunde bevollmächtigt das Unternehmen, jede seiner Anweisungen, Anfragen oder andere Mitteilungen (auch in gutem Glauben, dass eine solche vorliegt) oder die seiner Bevollmächtigten, ohne weiteren Zweifel bzw. gegenüber der Firma bezüglich der Authentizität, Echtheit oder der Identität des Weisungsgebers vertrauensvoll durchzuführen. Der Kunde ist für alle Verpflichtungen verantwortlich, welche das Unternehmen im Namen des Kunden in Folge oder im Zusammenhang mit solchen Aufträgen, Anfragen, Anweisungen oder anderen Mitteilungen übernommen hat und ist daran gebunden Stornierung / Rücktritt von Aufträgen durch den Kunden - wenn der Kunde einen Auftrag storniert, kann das Unternehmen diesen nur stornieren, wenn das Unternehmen diesbezüglich noch nicht gehandelt hat, oder dies mit dem Unternehmen anderweitig vereinbart war Das Unternehmen hat das Recht, aber nicht die Pflicht, im eigenen Ermessen, Grenzen und / oder Parameter zu setzen, um die Fähigkeit des Kunden, Aufträge zu tätigen, zu steuern, oder um die Bedingungen zu beschränken, zu welchen eine Transaktion durchgeführt werden kann. Diese Grenzen und / oder Parameter können geändert, erhöht, verringert, entfernt oder vom Unternehmen hinzugefügt werden, dazu gehören (ohne Einschränkung): (i) Höchst- und Mindestbeträge für Auftragshöhen; (ii) Einschränkungen in Bezug auf das Gesamtengagement des Unternehmens gegenüber dem Kunden; (iii) Preiseinschränkungen für die Übermittlung von Aufträgen (einschließlich, ohne Einschränkung, Steuerung von Aufträgen, die zu einem Preis erteilt werden, der sich zum Zeitpunkt, an dem Aufträge an das Orderbuch des Unternehmens übermittelt werden, stark vom Marktpreis unterscheiden); (iv) Steuerung von elektronischen Dienstleistungen, die dem Kunden vom Unternehmen zur Verfügung gestellt werden (einschließlich, ohne Einschränkung von Überprüfungsverfahren, um sicherzustellen, dass Aufträge vom Kunden stammen); oder (v) Andere Einschränkungen, Parameter oder Steuerungen, die das Unternehmen entsprechend anwendbaren Regulierungen durchführen muss. Das Unternehmen kann darüber hinaus vom Kunden verlangen, die Anzahl der jeweils offenen Transaktionen beim Unternehmen zu begrenzen Die Firma genehmigt weder Handlungen noch die Vermeidung von Handlungen, wenn dies auf Preismanipulationen, Arbitragekalkulationen basiert, die sich aus unterschiedlichen Systemen oder 4

5 Plattformen der Währungsmärkte ergibt noch den Versuch, das Potential von Medien dieser Art auszunutzen und hat das Recht solche Transaktionen anzupassen oder zu stornieren. Das Unternehmen ist nach eigenem Ermessen berechtigt, jede Handelsaktion zu stornieren, die wegen oder in Verbindung mit einem Fehler, einer Systemfehlfunktion, einem Vertragsbruch durch den Kunden, etc. ausgeführt wurde. Die Aufzeichnungen des Unternehmens dienen hierbei als entscheidender Beweis für die korrekten Wechselkurse an den Weltmärkten und den falschen an den Kunden übermittelten Kurs. Das Unternehmen ist berechtigt, jeden Handel auf Basis der korrekten Wechselkurse zu korrigieren oder zu stornieren. Handelsberichte Der Kunde kann die Situation seiner offenen Handelsposten ( Positionen ) und Garantiefonds zu jeder Zeit überblicken. Dies erfolgt durch den Kontozugang auf der Plattform des Unternehmens und dadurch, die vom Unternehmen in der Vergangenheit erstellten Handelsberichte zur Kenntnis zu nehmen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, die Angemessenheit einer Transaktion für einen Kunden gemäß den geltenden Vorschriften zu bewerten oder zu beurteilen, ob der Kunde über die erforderlichen Kenntnisse und Erfahrungen verfügt, um die Natur und die Risiken im Zusammenhang mit den Transaktionen zu verstehen. 6. Auftragsarten 6.1. Der Kunde nimmt zur Kenntnis und stimmt zu, dass die Handelsplattform, die das Unternehmen dem Kunden zur Verfügung stellt, dem Markt für den entsprechenden Kunden folgt, ob der Kunde vor seinem Computer ist oder nicht und ob der Computer eingeschaltet war oder nicht und der vom Kunde hinterlassene Auftrag ausgeübt wird, wenn die Marktbedingungen dem Wunsch des Kunden gerecht werden Rollovers oder Swaps- ein Handel wird automatisch in der Nacht auf den nächsten Werktag verlängert ( Kontinuation des Handels ), ohne dass der Kunde einschreiten muss. Diese Verlängerungen werden unter Berücksichtung von Zinsgutschrift oder -abzug auf dem Handelskonto des Kunden verbucht - Grundlage sind die jeweiligen Währungszinsdifferenzen und die Firmenausgaben (je nachdem, ob der Posten den hohen oder geringen Betrag einer hochverzinsten Währung enthält Nachschussforderung - Falls der Kunde nicht oder voraussichtlich nicht die nötigen Beträge für die Sicherung seiner offenen Handelsaktionen hat, kann das Unternehmen verlangen, dass der Kunde diese Beträge nach Bedarf einzahlt ( Nachschussforderung ). Kann der Kunde diese Nachschussforderung nicht erfüllen, kann das Unternehmen diese Kunden-Position(en) schließen. Der Kunde erkennt an, dass dies zu Transaktionen führen kann, die bei ungünstigeren Preisen oder zu ungünstigeren Zeiten abgeschlossen werden, als dies sonst der Fall sein könnte. Das Unternehmen übernimmt für das Ausbuchen von Transaktionen unter diesen Umständen keinerlei Haftung dem Kunden gegenüber. 7. Privatsphäre und Datenschutz 7.1. Aufgrund der Art der Geschäftstätigkeit des Unternehmens und den Kundenbeziehungen speichert das Unternehmen einige persönliche Kundendaten. Alle Daten, sei es auf Papier oder auf einem Computer/Elektronik werden unter Beachten des Datenschutzes gesichert. Das Unternehmen ist berechtigt, Kundendaten zu verwenden und / oder weiterzugeben (a) Für den internen Gebrauch, auch mit verbundenen Unternehmen; (b) Soweit gesetzlich zulässig oder vorgeschrieben; (c) Für den Schutz oder zur Verhinderung von tatsächlichem oder potentiellem Betrug oder vor nicht autorisierten Transaktionen (D) Für computergestützte Überwachung der Nutzung von Dienstleistungen durch den Kunden (einschließlich ohne Einschränkung, Verwendung von Cookies und ähnlichen Tools) und 5

6 Verwendung der Daten für die Überprüfung und / oder Aufsicht und / oder Entwicklung und / oder Erhaltung der Dienstleistungsqualität, ihre Verfügbarkeit und/oder für die Erfüllung von Gesetzesvorschriften oder um geltendes Recht, zu beachten. Ohne das Vorgenannten einzuschränken ist das Unternehmen berechtigt (e) fällige Mittel für die Dienstleistungen vom Unternehmen vom Nutzer einzuziehen (wenn sie fällig sind) Der Kunde räumt dem Unternehmen die Erlaubnis ein, seine Anwenderdaten zu nutzen, um Aktualisierungen und / oder Informationen zur Verfügung zu stellen, sowie für Werbe- und/oder Marketing-Zwecke über die -Adresse des Kunden. Die Stornierung dieser Zustimmung erfolgt durch schriftliche Mitteilung an das Unternehmen und gilt für neue Publikationen, die noch nicht gesendet worden sind Der Kunde stimmt zu, dass das Unternehmen alle Gespräche mit dem Kunden aufnehmen und alle vom oder an das Unternehmen gesendete s überwachen darf (und Aufzeichnungen darüber). Alle diese Aufzeichnungen sind Eigentum des Unternehmens und können vom Unternehmen, unter anderem im Fall eines Rechtsstreits zwischen Unternehmen und dem Kunden und für Schulungszwecke verwendet werden Zusammenschlüsse Das Unternehmen kann Provisionen und Gebühren an angeschlossene Unternehmen, einführende Broker oder sonstige Dritte weiterleiten, oder Vergütungen von ihnen in Bezug auf mit dem Unternehmen abgeschlossene Verträge erhalten. Solche Zusammenschlüsse können mit den Kundeninformationen offen gelegt werden. 8. Keine Beratung 8.1. Das Unternehmen berät seine Kunden nicht im Hinblick auf eine Handelsaktion oder des Unterlassens derselben, auch nicht in Bezug auf Steuern oder andere Folgen. Der Kunde erklärt, dass er mit seiner Transaktionsanfrage eine eigene, unabhängige Bewertung und Untersuchung zu den Risiken der Transaktion durchgeführt hat. Der Kunde erklärt, dass er über ausreichende Kenntnisse, Marktraffinesse und Beratungsleistung verfügt, um die Vorteile und Risiken jeder Transaktion selbst zu beurteilen. Der Kunde erkennt an, dass er die Risiko-Ausschlusserklärung gelesen und verstanden hat, welche die Art und Risiken der Transaktionen, auf welche diese Vereinbarung sich bezieht, festlegt. Das Unternehmen garantiert dem Kunden nicht die Anwendbarkeit der Produkte, die im Rahmen dieser Vereinbarung gehandelt werden und wird nicht in seiner Beziehung zum Kunden treuhänderisch tätig. Der Kunde wird gehalten, professionellen Rat bezüglich des Angebots im Rahmen seiner besonderen gegenwärtigen oder zukünftigen finanziellen Situation einzuholen und ihres besonderen Anlagebedarfs. Wir, das Unternehmen, werden die gegenwärtige oder zukünftige finanzielle Situation des Kunden sowie dessen Anlagebedarf nicht berücksichtigen Sollte das Unternehmen Stellung zur Marktlage beziehen oder andere Informationen liefern, gilt: (a) Es besteht eine nebensächliche Wertigkeit dieser Informationen zur Beziehung des Kunden zum Unternehmen. (b) Diese Informationen werden nur geliefert, um den Kunden in die Lage zu versetzen, eigene Investitionsentscheidungen zu treffen. Es handelt sich an dieser Stelle nicht um einen fachlichen Rat. (c) Sollte ein Schriftstück (welches eine Stellungnahme zur Marktlage oder andere Informationen enthält) inhaltlich potentielle Adressaten von dessen Kenntnisnahme ausschließen, verpflichtet sich der Kunde, die ausgeschlossenen Adressaten(gruppen) nicht von einem solchen Schriftstück bzw. dessen Inhalt in Kenntnis setzen. (d) Das Unternehmen erklärt und garantiert nicht, dass die in solchen Fällen gegebenen Informationen präzise oder vollständig sind. Das Unternehmen gibt an dieser Stelle weder eine Erklärung noch eine Garantie über die steuerlichen Konsequenzen einer Transaktion ab. (e) Wenn die Form eines solchen Schriftstückes auf die Beschränkung seines Adressatenkreises hinweist, verpflichtet sich der Kunde, dass er dieses Schriftstück nicht im Verstoß gegen eine solche Beschränkung weitergibt. (f) Der Kunde akzeptiert, dass das Unternehmen selbst einem solchen Schriftstück Folge geleistet bzw. die gegebenen Informationen verwendet haben kann, bevor dieses Schriftstück verteilt wurde. 6

7 8.3. Das Unternehmen übernimmt keine Verantwortung für die Konsequenzen, die einem Kunden daraus entstehen, dass dieser anlässlich einer o. g. Stellungnahme zur Marktlage oder anderer Informationen handelt. Der Kunde bestätigt, dass das Unternehmen (ohne dass Betrug, vorsätzliche Fehlhandlungen oder grobe Fahrlässigkeit vorliegen) nicht für Verluste, Kosten, Ausgaben oder Schäden haftet, die dem Kunden durch Ungenauigkeiten oder Fehler entstehen, die in den ihm überreichten Informationen enthalten sind (z. B. in den Informationen, die im Rahmen von Transaktionen überreicht werden). 9. Kontostände 9.1. Kontostände und -auszüge werden dem Kunden auf der Handelsplattform zur Verfügung gestellt. Häufige verwendete Begriffe können auf der Website des Unternehmens angesehen werden. <add hyperlink> 10. Kontoschließung und Auflösung der Vereinbarung Jede Partei kann diese Vereinbarung zehn (10) Tage nach schriftlicher Kündigung an die andere Partei beenden. Jede Partei kann diese Vereinbarung, bei Verstößen gegen dieselbe, mit sofortiger Wirkung oder bei Nichterfüllung der anderen Vertragspartei kündigen. Nach Kündigung dieser Vereinbarung ist der Kunde verpflichtet, alle offenen Positionen zu schließen, andernfalls wird die Kündigung ungültig, oder das Unternehmen hat das Recht, offene Positionen ohne Übernahme einer Verantwortung zu schließen Nach Beendigung der Vereinbarung sind alle zu zahlenden Beträge einer Vertragspartei an die jeweils andere Vertragspartei sofort fällig Die Kündigung berührt nicht die ausstehenden Rechte und Pflichten sowie Transaktionen, die weiterhin durch diese Vereinbarung und die besonderen Klauseln zwischen den Parteien in Bezug auf solche Transaktionen vereinbart werden, bis alle Verpflichtungen in vollem Umfang durchgeführt sind. 11. Haftungsbeschränkung DIE DIENSTLEISTUNGEN DES UNTERNEHMENS WERDEN IHNEN OHNE MÄNGELGEWÄHRLEISTUNG UND WIE VORLIEGEND ZUR VERFÜGUNG GESTELLT UND DAS UNTERNEHMEN ÜBERNIMMT KEINE AUSDRÜCKLICHEN ODER STILLSCHWEIGENDEN GARANTIEN IRGENDEINER ART; EINSCHLIESSLICH ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF, GARANTIEN ODER DIE VERMARKTBARKEIT UND EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK DAS UNTERNEHMEN HAFTET NICHT DAFÜR, DASS SERVER DER UNTERNEHMENSWEBSITE(N), SERVER, ODER E- MAILS FREI VON VIREN ODER ANDEREN SCHÄDLICHEN KOMPONENTEN SIND. DAS UNTERNEHMEN IST NICHT HAFTBAR FÜR SCHÄDEN IRGENDWELCHER ART AUS DER VERWENDUNG DER HANDELSPLATTFORM ODER WEBSITE(N), EINSCHLIESSLICH ABER NICHT BESCHRÄNKT AUF DIREKTE, INDIREKTE, BEILÄUFIG ENTSTANDENE SCHÄDEN UND FOLGESCHÄDEN Der Kunde ist auf Anforderung des Unternehmens hin verpflichtet, es gegen alle Verbindlichkeiten, Schäden, Verluste und Kosten (einschließlich angemessener Anwaltskosten), Abgaben, Steuern, Gebühren, Provisionen oder andere Kosten, die dem Unternehmen bei der Bereitstellung seiner Dienstleistungen oder der Durchsetzung seiner Rechte gemäß dieser Vereinbarung entstanden sind, zu entschädigen und insbesondere aber ohne Einschränkung alle Beträge, welche das Unternehmen für notwendig hält, um es für Verbindlichkeiten, Schäden, Verluste und Kosten (einschließlich angemessener Anwaltskosten), Abgaben, Steuern, Gebühren, Provisionen oder andere Kosten zu entschädigen, die dem Unternehmen infolge einer Verletzung der Bestimmung (en) dieser Vereinbarung oder Verstoß geltendes Recht durch den Kunden entstehen. 7

8 11.4. Die Verwaltungsmitglieder des Unternehmens, dessen Funktionsträger sowie dessen Mitarbeiter und Vermittler übernehmen keine Verantwortung für Schäden und/oder Kosten, die dem Kunden entstehen, z. B. Gewinnverluste und/oder andere Schäden (direkte oder indirekte) bzw. wenn diese als nebensächlich in Verbindung mit der Vereinbarungserfüllung und mit dem Erhalt von Dienstleistungen des Unternehmens gewertet werden können In keinem Fall ist das Unternehmen gegenüber dem Kunden oder Dritten haftbar für entgangene Möglichkeiten oder entgangene Gewinne, Körperverletzungen, Kosten für Waren- oder Dienstleistungsersatz oder für alle indirekten, nebensächlichen, kausal folgenden, als Strafgebühr entstehenden oder speziellen Schäden, die sich aus dieser Vereinbarung ergeben. Dies bezieht sich auf jede Handlung oder jede Art der Haftung (auch z. B. Fahrlässigkeit) und gilt unabhängig davon, ob das Unternehmen auf eine solche Schadensmöglichkeit im Vorfeld hingewiesen wurde Die maximale Haftbarkeit des Unternehmens im Rahmen dieser Vereinbarung wird im Gesamten auf ein Drittel des Betrages beschränkt, die der Kunde an das Unternehmen in dem Jahr zahlt bzw. gezahlt hat, in welchem eine Handlung oder eine Unterlassung erfolgt, die einen Verlust oder Schaden auslöst. Dies gilt für jedes Jahr der Gültigkeit dieser Vereinbarung Der Kunde ist nur gegenüber dem Unternehmen im Rahmen dieser Vereinbarung anspruchs- bzw. klageberechtigt, wenn er rechtliche Schritte gegen das Unternehmen innerhalb von zwölf Monaten ab dem Datum einleitet, an welchem eine Handlung oder eine Unterlassung erfolgt ist, die Anlass hierzu gibt Das Unternehmen ist dazu berechtigt, einen Betrag, dem es dem Kunden schuldet, gegenüber Beträge, die der Kunde ihm schuldet, aufzurechnen. Liegt ein Zahlungsverzug des Kunden vor (etwa ein Konkursverfahren, unabhängig, ob dieses direkt eingeleitet wurde), werden alle gegenwärtigen und zukünftigen Schuldbeträge sowie andere Verpflichtungen seitens des Kunden gegenüber dem Unternehmen umgehend fällig Die vom Unternehmen angebotenen Dienstleistungen sind ausschließlich an Kunden gerichtet, die über finanzielles Fachwissen und eine entsprechende Erfahrung verfügen und die die Risiken, die das Spekulationshandeln auf allgemeinen Märkten mit sich bringt, abschätzen können (auch wenn ein Ergebnis aus Marktbedingungen vorliegt, die einen Handel mit beschränkten Aufträgen nicht ermöglichen). 12. Allgemeine Bestimmungen Das Unternehmen hat das Recht, die Vereinbarung ohne die vorherige Zustimmung des Kunden zu ändern. Wenn das Unternehmen wesentliche Änderungen der Vereinbarung durchführt, ist der Kunde mindestens zehn Werktage vorher über solche Veränderungen zu informieren. Die Änderung wird zum in der Mitteilung angegebenen Datum wirksam. Sofern nicht anders vereinbart, betreffen Änderungen nicht ausstehende Aufträge oder Transaktion oder irgendwelche Rechte oder Pflichten, die bereits entstanden sind Teilweise Unwirksamkeit - Wenn zu irgendeinem Zeitpunkt eine Bestimmung dieser Vereinbarung nach dem Recht irgendeiner Gerichtsbarkeit rechtswidrig, ungültig oder nicht durchsetzbar ist oder werden sollte, wird weder die Rechtmäßigkeit, Gültigkeit oder Durchsetzbarkeit der übrigen Bestimmungen dieser Vereinbarung noch die Rechtmäßigkeit, Gültigkeit oder Durchsetzbarkeit dieser Bestimmung nach dem Recht einer anderen Rechtsordnung in irgendeiner Weise berührt oder beeinträchtigt Gemeinschaftskonto- Wenn das Konto ein Gemeinschaftskonto ist (auf den Namen von mehr als einer Person lautet), dann wird jede der Einheiten ermächtigt, die andere Einheit gegenüber dem Unternehmen zu vertreten, ohne dass eine vorherige Ankündigung oder Genehmigung der anderen Einheiten erforderlich ist. Jede der Einheiten stimmt zu, dass Mitteilungen oder Anweisungen, die einer Einheit durch das Unternehmen übermittelt werden, so betrachtet werden als wären sie an alle Einheiten 8

9 übermittelt worden. Im Falle von Widersprüchen zwischen Anweisungen verschiedener Einheiten an das Unternehmen, gilt die letzte an das Unternehmen übermittelte Mitteilung Sprache, Hinweise und Beschwerden - Die gesamte Kommunikation zwischen dem Unternehmen und dem Kunden wird in englischer Sprache geführt, mit Ausnahme der mündlichen Kommunikation, die in jeder Sprache erfolgen kann, die dem Kunden und dem Unternehmen geeignet erscheint Sofern nicht anderweitig vereinbart, werden alle Mitteilungen, Anweisungen und andere Mitteilungen des Unternehmens an die Adresse oder Faxnummer des Auftraggebers übermittelt, oder per oder an andere elektronische Medien, entsprechend Angabe des Kunden an das Unternehmen. Jede Beschwerde ist der Kundendienstabteilung des Unternehmens zu übermitteln, das die Beschwerde zu prüfen und Anstrengungen zu unternehmen hat, das Problem zu lösen Die Parteien vereinbaren, vor der Einleitung eines Verfahrens vor Gericht, zu versuchen Streitigkeiten nach Verhandlungen in Treu und Glauben im Voraus beizulegen. Wenn solche Verhandlungen den Streit nicht beseitigen, vereinbaren die Parteien, dass der Streitfall einem Schiedsrichter vorgelegt wird. Wenn sich die Vertragsparteien nicht auf die Identität des Schlichters einigen, so kann jede Partei, nach 14 Tagen ab dem Datum, an dem eine Partei der anderen Partei ihr Interesse mitgeteilt hat, ein Schiedsverfahren zu beginnen, den Leiter der Rechtsanwaltskammer am Aufenthaltsort des Kunden kontaktieren, um für die Vertragsparteien einen Schiedsrichter zu bestellen. Der Schiedsrichter wird ein Einzelschiedsrichter sein und ist nicht an die Vorschriften des Verfahrens- und Beweise gebunden, ist aber verpflichtet, jede Entscheidung, die er trifft, zu begründen. Das Unternehmen hat das Recht, Gelder, die der Kunde dem Unternehmen schuldet, oder Rechte, wie den guten Namen, geistiges Eigentum, die Privatsphäre usw. zu schützen und sofort rechtliche Schritte gegen den Kunden einzuleiten, entsprechen nach dem geltenden Recht am Wohnsitz des Kunden Kein Recht zur Abtretung Die Rechte aus dieser Vereinbarung sind nicht übertragbar, auch keine Pflichten, die eine der Parteien übernommen hat, außer es handelt sich um einen Geschäftspartner des Unternehmens. Nach Abtretung an einen Geschäftspartner des Unternehmens können die Bedingungen dieser Vereinbarung geändert werden, um für den Abtretungsempfänger geltenden Regeln zu entsprechen. Der Kunde stimmt hiermit solchen regulatorischen Änderungen dieser Vereinbarung im Voraus zu. Diese Vereinbarung ist bindend und dient dem Vorteil der Erben des Kunden Steuerumlagen des Kunden -Jede Steuer, die auf Kunden anzuwenden ist und / oder Ergebnisse aus Handelsaktivitäten von Kunden, einschließlich Handelsgewinnen und / oder Handelsverlusten und / oder Abgaben und / oder Abzügen vom Eigenkapital des Kunden, unterliegen der vollen und alleinigen Verantwortung des Kunden. Der Kunde hat seine persönliche Bundes-, Landes- und Kommunalsteuerpflicht persönlich zu melden und falls zutreffend zu zahlen. Das Unternehmen dient nur als Mittler und wird keine Steuern vom Geld des Kunden abziehen. Das Unternehmen behält sich das Recht vor, wenn dies von einer amtlichen Stelle angeordnet wird, Steuern des Kunden von seinen Einlagen abzuziehen und sie an die von der amtlichen Stellen benannte Steuerbehörde zu senden Inaktiver Handel - Wenn der Kunde keine Handelstätigkeit oder Handelsaktivitäten in sehr geringem Volumen für einen durch das Unternehmen festgelegten Zeitraum durchführt, oder wenn der Kunde durch das Unternehmen festgelegte Mindestbeträge auf seinem Handelskonto hat, können Unternehmen, vorbehaltlich einer Mitteilung an den Kunden, alle offenen Handelsaktionen schließen und / oder den Zugang des Kunden zum Handelskonto und / oder diese Vereinbarung kündigen. Kundenunterschrift: ]oder, durch Markieren des Kästchens Ich stimme zu auf der Website des Unternehmens] Vollständiger Name [ID/PASS NR.] 9

10 Risiko-Ausschluss 1. Der Handel auf dem Forex- und anderen Kapitalmärkten ist mit Risiken behaftet und spekulativ. Der verfügbare Hebel beim Handel bedeutet, dass eine relativ kleine Bewegung zu einer proportional viel größeren Bewegung bei der Höhe der Verluste oder Gewinne führen kann. Dieser Umstand kann gegen oder für Sie arbeiten und zu großen Verlusten sowie Gewinnen führen. 2. Die relevanten Märkte für den Handel sind sehr volatil, damit ist ein hohes Risiko für die eingezahlten Gelder in einem kurzen Zeitraum verbunden. Das Unternehmen ist wird in keiner Weise für die durch den Kunden ausgeführten oder nicht ausgeführten Handelsaktionen verantwortlich sein. 3. Der Kunde ist für alle Verluste auf seinem Konto verantwortlich. Infolgedessen sollte der Kunde darauf gefasst sein, dass er alle Gelder, die er eingezahlt hat, verlieren kann. Der Kunde ist auch für Schäden, die seine Gewinne und Einlagen übersteigen, verantwortlich. Der Kunde sollte seine Handelsaktivitäten nie mit Geldern für die Altersvorsorge, Darlehen, Hypotheken, Notfallrücklagen und Rücklagen für Bildung oder Wohneigentum oder Mittel für die laufenden Kosten oder gegenwärtige oder künftige Krankheitskosten finanzieren. 4. Regeln und Vorschriften. Der Kunde muss die Regeln und Vorschriften für die Dienstleistungen des Unternehmens, wie sie in den gelieferten und unterzeichneten Dokumenten und Vereinbarungen zur Verfügung gestellt werden (durch das Internet), kennen und sich danach richten. Das Nichtbefolgen von geltenden Regeln und Verordnungen für den Handel oder andere geltende Verordnungen kann zur Zwangsschließung von Positionen ( Handelsaktionen ), zum vorübergehenden Blockieren des Kontos, zur Schließung des Kontos und / oder sonstigen Maßnahmen, die für den Schutz der das Unternehmens notwendig sind, führen. 5. Transaktionskosten können Gewinnmitnahmen reduzieren. Beachten Sie, dass jedes Mal, wenn jemand einen Handel platziert, das Unternehmen vom Ask/Bid Spread profitiert. Diese Transaktionskosten sind eine Hauptursache dafür, dass Händler nicht in der Lage sind, ihre Handelspositionen zu erhöhen und sich als Trader zu entwickeln. Die gesamten täglichen / monatlichen / jährlichen Provisionen können sich zu Verlusten addieren und / oder Gewinne erheblich beeinträchtigen reduzieren. 6. Kenntnisse unserer Software-Programme. Der Kunde muss fundierte Kenntnisse über die Verwendung und Funktionalität der Software für den Handel durch das Unternehmen oder durch einen Drittanbieter haben, um Kontoinformationen richtig zu interpretieren und in der Lage zu sein, Bestellungen zu platzieren. Der Kunde ist für alle Aufträge, die in seinem Konto platziert werden, verantwortlich, unabhängig davon ob er die Systemfunktionalität versteht. Wenn der Kunde die Funktionsweise des Systems nicht komplett versteht, sollte er nicht handeln, bevor er die erforderlichen Kenntnisse hat. 7. Übernacht-Positionen gelten als riskant. Das Halten von großen Positionen, vor allem nach Schließen des entsprechenden Marktes (oder in jedem Fall bei Beenden des Handels, Unternehmensevents, Blockieren des Handels etc.), können zu erheblichen Verlusten führen. Eröffnungskurse (am nächsten Tag oder eine Verlängerung des Handels) kann deutlich von den vorherigen Schlusskursen abweichen; solche Preisänderungen können auch das Ergebnis von Stop-Loss-Aufträgen ändern. 8. Das Unternehmen garantiert weder die Effektivität, die Richtigkeit der verfügbaren Daten oder die Effizienz der Handelsplattform. Es kann dem Kunden gelegentlich durch eine Unzahl von technischen Problemen erschwert werden, auf seine Kontodaten Zugriff zu erhalten. Das Unternehmen garantiert weder die Marktgängigkeit noch eine besondere Zweckdienlichkeit und übernimmt auch darüber hinaus keine weiteren expliziten oder impliziten Garantien im Zusammenhang mit dieser Dienstleistung, mit diesbezüglich übermittelten Daten oder Informationen, mit Bestelleingaben oder Dienstleistungen der konkreten Ausführung (Ausnahmen bestehen so, wie dies anwendbare gesetzliche Regelungen definieren). Dies bezieht sich auf mögliche Schäden, z. B. Gewinn- und Handelsverluste 10

11 oder Schäden, die sich aus dem Verlass auf unrichtige Daten, aus Verzögerungen oder aus Störungen auf den Zugriff auf Dienstleistungen hinsichtlich der Kundenkontobetreuung ergeben. 9. Für den Kunden ist es wichtig, sein Konto in häufigen Abständen regelmäßig auszugleichen. Werden Unregelmäßigkeiten vermutet, sind diese unverzüglich dem Unternehmen gegenüber anzugeben. Alle Bestätigungen von Handelsvorgängen und alle Monatsabrechnungen gelten als akzeptiert, sollte der Kunde nicht unmittelbar bei Erhalt der Dokumente Widerspruch einlegen. 10. Die hier zur Verfügung gestellten Handelsdienstleistungen bieten professionellen und privaten Händlern eine technische Möglichkeit, Handelsvorgänge auszulösen. Diese Dienstleistungen verstehen sich weder als Investitionsberatung noch als Empfehlung des Unternehmens oder dessen Geschäftspartnern, bestimmte und entsprechend erwähnte - Aktien, Finanzprodukte oder Handelspapiere zu kaufen, zu verkaufen oder zu halten noch als Empfehlung über die Angemessenheit einer solchen Investition. Das Unternehmen ist weder als Investitionsberater noch als Börsenhändler registriert. 11. Weil dieses Handelssystem sich u. a. auf Netzwerken des Informationsaustauschs und auf das Internet gründet, ist es möglich, dass der Handel ganz oder teilweise unangekündigt eingestellt oder unterbrochen wird und dies aus Gründen geschieht, die außerhalb des Einflussbereichs des Unternehmens liegen. Bei einer Handelsunterbrechung ist das Unternehmen dazu befugt, u. a. alle offenen durch den Kunden eingeleiteten Transaktionen unangekündigt zu schließen, insofern dies hinsichtlich angemessener Preise im Rahmen der Marktbedingungen zu einem relevanten Zeitpunkt möglich ist. Dem Kunden steht in diesem Zusammenhang weder ein Anspruch- noch ein Forderungsrecht auf den Ausgleich von Schäden zu, die ihm durch eine Einstellung des Handels entstehen oder dadurch, dass Transaktionen nicht durchgeführt werden. 12. Weil die Informationen (auch über Preise) von internationalen Anbietern, nämlich Dritten, übermittelt werden, ist es dem Unternehmen nicht möglich, die Verantwortung für die Aktualisierung und die Richtigkeit der auf der Webseite oder auf der Handelsplattform präsentierten Informationen zu übernehmen. Dies gilt auch für die Übereinstimmung der Handelsplattform mit der Aktualisierungsgeschwindigkeit der internationalen Marktlage. Sollte ein Übertragungs- oder Informationsfehler bekannt werden, kann das Unternehmen Preise und aus Positionen resultierende Ergebnisse anpassen. 13. Höhere Gewalt Das Unternehmen ist nicht für Schäden jedweder Art verantwortlich, die dem Kunden durch höhere Gewalt oder durch extern verursachte Ereignisse entstehen, die nicht im Einflussbereich des Unternehmens liegen und die sich auf den Handel auswirken. Das Unternehmen ist nicht verantwortlich für Kommunikationsverzögerungen und/oder Internetstörungen (z. B. Computerabstürze bzw. andere technische Störungen unerheblich, ob diese durch Telefonfirmen oder verschiedene Telekommunikationsleitungen, ISP-Computer, Computer im Besitz des Unternehmens oder im Besitz des Kunden verursacht wurden). Der Kunde stimmt durch Anklicken des Kästchens Ich stimme zu auf der Website des Unternehmens, den o.g. Bestimmungen zu. 11

VOLLMACHT UND ZUSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN FÜR VERMÖGENSVERWALTER SAXO BANK A/S MM9 TEIL 1 DETAILS ZUM KUNDEN UND ZUM VERMÖGENSVERWALTER.

VOLLMACHT UND ZUSÄTZLICHE BESTIMMUNGEN FÜR VERMÖGENSVERWALTER SAXO BANK A/S MM9 TEIL 1 DETAILS ZUM KUNDEN UND ZUM VERMÖGENSVERWALTER. MM9 TEIL 1 DETAILS ZUM KUNDEN UND ZUM VERMÖGENSVERWALTER Name des Kunden: Persönliche Identifikationsnr. (vom vorgelegten Identitätsdokument)/Firmenregistrierungsnr.: Name des Vermögensverwalters: Firmenregistrierungsnr.

Mehr

NACHTRAG ZUM ELEKTRONISCHEN HANDEL. Diese zusätzlichen Geschäftsbedingungen sollen in Verbindung mit dem Kundenvertrag gelesen

NACHTRAG ZUM ELEKTRONISCHEN HANDEL. Diese zusätzlichen Geschäftsbedingungen sollen in Verbindung mit dem Kundenvertrag gelesen ActivTrades PLC ist durch die britische Finanzdienstleistungsbehörde (FSA) autorisiert und reguliert NACHTRAG ZUM ELEKTRONISCHEN HANDEL Diese zusätzlichen Geschäftsbedingungen sollen in Verbindung mit

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Präambel aspiricus.ch ist eine Internet-Plattform der aspiricus ag, welche den kleinen und mittleren NPO s der Schweiz ein billiges, einfach zu bedienendes Portal, die einfache

Mehr

BayerONE. Allgemeine Nutzungsbedingungen

BayerONE. Allgemeine Nutzungsbedingungen BayerONE Allgemeine Nutzungsbedingungen INFORMATIONEN ZU IHREN RECHTEN UND PFLICHTEN UND DEN RECHTEN UND PFLICHTEN IHRES UNTERNEHMENS SOWIE GELTENDE EINSCHRÄNKUNGEN UND AUSSCHLUSSKLAUSELN. Dieses Dokument

Mehr

Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc

Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc Nutzungsbedingungen für 1-Click Trading auf der Next Generation Handelsplattform der CMC Markets UK Plc (Gesellschaft nach englischem Recht, eingetragen beim Registrar of Companies for England and Wales

Mehr

Geschäftsbedingungen für Kunden Fairphone B.V.

Geschäftsbedingungen für Kunden Fairphone B.V. Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, aufgrund der Erfahrung mit dem Verkauf unserer Fairphones der ersten Generation haben wir die Geschäftsbedingungen geändert, um für einen klareren und reibungsloseren

Mehr

Bedingungen iquant FX

Bedingungen iquant FX Bedingungen iquant FX 1 Präambel Lembex bzw. die von Lembex eingesetzten Partner verfügen über experimentelle, softwarebasierte Methoden und Konzepte (nachfolgend als Transaktionsinformationen bezeichnet)

Mehr

DEPOTABKOMMEN. 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank. 2.

DEPOTABKOMMEN. 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank. 2. DEPOTABKOMMEN Das vorliegende Depotabkommen wird abgeschlossen zwischen: 1. dem Versicherungsunternehmen,... mit Sitz in..., nachfolgend die Gesellschaft, und der Bank,. mit Sitz in, nachfolgend die Bank.

Mehr

Bedingungen Handelssignale Value 1 FX

Bedingungen Handelssignale Value 1 FX Bedingungen Handelssignale Value 1 FX 1 Präambel TS bzw. die von TS eingesetzten Partner verfügen über experimentelle, signalgebende, software-basierte Methoden und Konzepte (nachfolgend als Handelssignale

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen REALIZE GmbH - Agentur für Live Marketing 1 Geltungsbereich 1.1. Den vertraglichen Leistungen der REALIZE GmbH liegen die nachfolgenden Geschäftsbedingungen zugrunde. 1.2.

Mehr

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service

Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Bedingungen über die- Nutzung des VPS-Service Stand April 2015 Einleitung Der Virtual Private Server ist eine reservierte und private Hardware Server Lösung, die für alle Neukunden sowie Stammkunden zugänglich

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Internet Online AG

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Internet Online AG Allgemeine Geschäftsbedingungen Internet Online AG 1. ANWENDUNGSBEREICH Die Beziehungen zwischen den Kundinnen und Kunden (nachstehend «Kunden» genannt) und Internet Online AG (nachstehend «INTO» genannt)

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting. 1 Allgemeines. 2 Vertragsabschluss. 3 Gegenstand des Vertrages

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting. 1 Allgemeines. 2 Vertragsabschluss. 3 Gegenstand des Vertrages ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DIE COMPUTERBERATER Johannes Kaiblinger IT Consulting 1 Allgemeines Der Auftraggeber im Nachfolgenden AG genannt hat die AGBG s gelesen und zur Kenntnis genommen und anerkannt.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Unsere Leistung wird nur aufgrund der nachfolgenden Bedingungen erbracht. Dies gilt auch, wenn im Einzelfall nicht gesondert auf die AGB Bezug genommen wird. Sie gelten

Mehr

Nutzungsbedingungen 1/5

Nutzungsbedingungen 1/5 Nutzungsbedingungen 1. Annahme der Nutzungsbedingungen 2. Änderung der Bedingungen 3. Datenschutzrichtlinie 4. Ausschluss der Gewährleistung und Mängelhaftung (Disclaimer) 5. Registrierung 6. Haftungsbeschränkung

Mehr

AGB Datum 03.03.2014. 1. Allgemeines

AGB Datum 03.03.2014. 1. Allgemeines AGB Datum 03.03.2014 1. Allgemeines Für alle unsere Angebote, Lieferungen und Leistungen gelten ausschließlich die nachstehenden allgemeinen Geschäftsbedingungen (kurz AGB). AGB des jeweiligen Geschäftspartners

Mehr

BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT

BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT BESONDERE BEDINGUNGEN PREPAID-ANGEBOT Stand 07. Juni 2010 1 VERTRAGSGEGENSTAND Im Rahmen des Vorausbezahlungs (Prepaid)-Angebots kann ein Kunde ein Prepaid-Konto (Guthabenkonto) einrichten mit der Möglichkeit

Mehr

DATEN DES ACCOUNTINHABERS FÜR DAS BEI EINEM METATRADER BROKER ZU ERÖFFNENDE HANDELSKONTO. Strategie Risiko1 Risiko2

DATEN DES ACCOUNTINHABERS FÜR DAS BEI EINEM METATRADER BROKER ZU ERÖFFNENDE HANDELSKONTO. Strategie Risiko1 Risiko2 http://www.signal-trades.com LIVE TRADING http://www.signal-trades.com/ Über uns Kontakt http://www.signal-trades.com/ info@signal-trades.com Beschränkte Vollmacht, Vertragsbedingungen und Zahlungsvereinbarung

Mehr

1. Der Handel mit Binäroptionen ist äußerst spekulativ und riskant.

1. Der Handel mit Binäroptionen ist äußerst spekulativ und riskant. RISIKOWARNUNG / HAFTUNGSAUSSCHLUSSERKLÄRUNG Als Vorbedingung für die Bereitschaft der Firma Ox Capital Markets Ltd. (im Folgenden als die Firma bezeichnet), mit dem Kunden, welcher diesen Vertrag unterzeichnet,

Mehr

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung

Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Teilnahmebedingungen / Widerrufsbelehrung Für Verträge über die Teilnahme am Online-Marketing-Tag in Berlin am 10.11.2015, veranstaltet von Gaby Lingath, Link SEO (im Folgenden Veranstalterin ), gelten

Mehr

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der

Website-Mietvertrag. zwischen der. und der Website-Mietvertrag zwischen der Firma SCHOWEB-Design Andrea Bablitschky Kirchenweg 1 91738 Pfofeld Tel: 0 98 34 / 9 68 24 Fax: 0 98 34 / 9 68 25 Email: info@schoweb.de http://www.schoweb.de nachfolgend

Mehr

Bedingungen Handelsstrategie Trend FX 2

Bedingungen Handelsstrategie Trend FX 2 Bedingungen Handelsstrategie Trend FX 2 1 Präambel Lembex bzw. die von Lembex eingesetzten Partner verfügen über experimentelle, signalgebende, software-basierte Methoden und Konzepte (nachfolgend als

Mehr

2. Für bestimmte Dienste vereinbarte besondere Bedingungen haben im Kollisionsfall Vorrang.

2. Für bestimmte Dienste vereinbarte besondere Bedingungen haben im Kollisionsfall Vorrang. Allgemeine Geschäftsbedingungen Suchmaschinenoptimierung I. Allgemeines 1. Die RP Digital GmbH bzw. die im Auftrag von RP Digital tätigen Subunternehmer erbringen für den Auftraggeber Dienstleistungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB )

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB ) CB-Webhosting.de ist ein Projekt von Computer Becker Computer Becker Inh. Simon Becker Haupstr. 26 a 35288 Wohratal-Halsdorf Die folgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen

Mehr

Der GKFX Late Summer Deal. Bedingungen für den 30% Cash Bonus

Der GKFX Late Summer Deal. Bedingungen für den 30% Cash Bonus Der GKFX Late Summer Deal Bedingungen für den 30% Cash Bonus Stand September 2015 Bedingungen für den 30% Cash Bonus (GKFX Late Summer Deal) Der 30% Cash Bonus steht allen neuen Direktkunden, die ein Live-Konto

Mehr

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan.

der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Vertragspartner Partner dieses Vertrages sind der Auftraggeber und der Auftragnehmer Büro-Service Scriptomed Steven, Kaiserstr. 13, 42781 Haan. Bedient sich eine Partei bei der Durchführung dieses Vertrages

Mehr

Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden

Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden Informationen zum Treuhandservice der Anwaltskanzlei Böttcher, Roek, Heiseler für die Bioraum GmbH und ihre Kunden Für die Abwicklung des Zahlungsverkehrs zwischen der Bioraum GmbH und ihren Kunden bieten

Mehr

Allgemeinen Verkaufsbedingungen

Allgemeinen Verkaufsbedingungen Diese Allgemeinen gelten für alle Käufe von Kinepolis-Produkten, die über die Website erfolgen und die keinen gewerblichen Zwecken dienen. Käufe für gewerbliche Zwecke unterliegen den für gewerbliche Kunden.

Mehr

Nutzungsbestimmungen. Online Exportgarantien

Nutzungsbestimmungen. Online Exportgarantien Nutzungsbestimmungen Online Exportgarantien November 2013 1 Allgemeines Zwischen der Oesterreichischen Kontrollbank Aktiengesellschaft (nachfolgend "OeKB") und dem Vertragspartner gelten die Allgemeinen

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO )

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO ) ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGBs) (Google Places Eintrag, Suchmaschinenoptimierung SEO ) Stand 1. Mai 2015 1. Geltungsbereich Die nachstehenden AGBs gelten für die Produkte Suchmaschinenoptimierung

Mehr

1. Gegenstand der AGB-Online

1. Gegenstand der AGB-Online Allgemeine Geschäftsbedingungen Online-Vertrieb (nachfolgend AGB-Online ) der Elektro-Bauelemente MAY KG, Trabener Straße 65, 14193 Berlin (nachfolgend: MAY KG ) 1. Gegenstand der AGB-Online 1.1. Die MAY

Mehr

Postauftragsdienst Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Post bringt allen was.

Postauftragsdienst Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Post bringt allen was. Postauftragsdienst Allgemeine Geschäftsbedingungen Die Post bringt allen was. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Postauftragsdienst Gültig ab 1. Juni 2004 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeiner Teil...

Mehr

Host-Providing-Vertrag

Host-Providing-Vertrag Host-Providing-Vertrag Zwischen im Folgenden Anbieter genannt und im Folgenden Kunde genannt wird folgender Vertrag geschlossen: 1 Gegenstand des Vertrages (1) Gegenstand dieses Vertrages ist die Bereitstellung

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetplattform www.hospitality-boerse.de. 1. Grundlegendes

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetplattform www.hospitality-boerse.de. 1. Grundlegendes Allgemeine Geschäftsbedingungen der Internetplattform www.hospitality-boerse.de 1. Grundlegendes Die Internetseite www.hospitality-boerse.de wird von Ralf Schneider, Eimsbütteler Chaussee 84, 20259 Hamburg,

Mehr

AGBs. Werbung Beschriftung Internet

AGBs. Werbung Beschriftung Internet AGBs Werbung Beschriftung Internet Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der DesignFactory AG 1. Geltung der AGB Für alle Aufträge an uns, gelten ausschliesslich die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der

Mehr

MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen

MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen MICHEL-Online-Shop: Allgemeine Geschäftsbedingungen Bitte lesen Sie diese Bedingungen aufmerksam, bevor Sie den MICHEL-Online-Shop benutzen. Durch die Nutzung des MICHEL-Online-Shops erklären Sie Ihr Einverständnis,

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Seite 1 von 5 Allgemeine Geschäftsbedingungen nitec GesbR nitec GesbR Einöd 69 8442 Kitzeck im Sausal +43 676 309 02 30 / +43 664 398 70 04 +43 (0)3456 23 08 @ www.nitec.at 1. Allgemeines Die Allgemeinen

Mehr

PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie in Online-Shops sicher, einfach und schnell bezahlen und das kostenlos.

PayPal ist der Online-Zahlungsservice, mit dem Sie in Online-Shops sicher, einfach und schnell bezahlen und das kostenlos. AGBs Kurzversion Stand 05.04.2010 Das Wichtigste in Kürze: Wir möchten Ihnen das Bestellen auf www.slowfashion.at so einfach, bequem und sicher als möglich machen. Schließlich sollen Sie sich in unserem

Mehr

CMC Spätsommeraktion 2013. August 2013

CMC Spätsommeraktion 2013. August 2013 CMC Spätsommeraktion 2013 August 2013 1. Allgemeines 1.1. Die CMC Spätsommeraktion 2013 ist ein Angebot der CMC Markets UK Plc (Gesellschaft nach englischem Recht, eingetragen beim Registrar of Companies

Mehr

Diese Privacy Policy gilt nur für in der Schweiz wohnhafte Personen. Wie wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten und schützen

Diese Privacy Policy gilt nur für in der Schweiz wohnhafte Personen. Wie wir Ihre persönlichen Daten verarbeiten und schützen Datenschutz Bei Genworth Financial geniesst der Schutz Ihrer Privatsphäre einen hohen Stellenwert. Wir schätzen das Vertrauen, das Sie uns entgegenbringen. Mit diesen Informationen möchten wir Ihnen aufzeigen,

Mehr

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN VON FLEVO TRADER. bezüglich der Dienstleistung hinsichtlich der Lagerung und Lieferung durch einen Versender

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN VON FLEVO TRADER. bezüglich der Dienstleistung hinsichtlich der Lagerung und Lieferung durch einen Versender ALLGEMEINE BEDINGUNGEN VON FLEVO TRADER bezüglich der Dienstleistung hinsichtlich der Lagerung und Lieferung durch einen Versender Artikel 1 - Begriffsbestimmungen Für die vorliegenden allgemeinen Bedingungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Lizenzvertrag. Application Service Providing-Vertrag

Allgemeine Geschäftsbedingungen. Lizenzvertrag. Application Service Providing-Vertrag Allgemeine Geschäftsbedingungen Lizenzvertrag Application Service Providing-Vertrag Als Anbieter wird bezeichnet: FINDOLOGIC GmbH Schillerstrasse 30 A-5020 Salzburg I. Vertragsgegenstand Der Anbieter bietet

Mehr

Vertraulichkeitserklärung / Non Disclosure Agreement - zwischen:

Vertraulichkeitserklärung / Non Disclosure Agreement - zwischen: success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo-nerd digital success seo- Präambel Die jeweiligen Vertragspartner haben die Absicht, auf

Mehr

Lizenzvereinbarung zur Nutzung von Testversionen der elead-software

Lizenzvereinbarung zur Nutzung von Testversionen der elead-software Lizenzvereinbarung zur Nutzung von Testversionen der elead-software zwischen der elead GmbH, Mierendorffstr. 4, 64625 Bensheim, vertreten durch den Geschäftsführer Benjamin Heigert (nachfolgend ELEAD genannt)

Mehr

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande.

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande. AGB Arena Stadthotels GmbH, Frankfurt/M. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag I. Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ) gelten für Hotelaufnahme Verträge

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. (Stand: Juli 2015) 1. Allgemeines

Allgemeine Geschäftsbedingungen. (Stand: Juli 2015) 1. Allgemeines Allgemeine Geschäftsbedingungen (Stand: Juli 2015) 1. Allgemeines Chucks2go UG (haftungsbeschränkt), vertreten durch den Geschäftsführer Rob Fielitz, Friedenstr. 10, 50259 Pulheim (nachfolgend: Chucks2go)

Mehr

CASHBACK-BONUS 2015 FÜR LIVE-KUNDEN VON XTB TEILNAHMEBEDINGUNGEN VOM 22.04.2015

CASHBACK-BONUS 2015 FÜR LIVE-KUNDEN VON XTB TEILNAHMEBEDINGUNGEN VOM 22.04.2015 1. Definitionen: a) Konto/Handelskonto: Handelskonto oder jedes andere Konto und/oder Register, welches für den Kunden von XTB unterhalten wird und in welchem die Finanzinstrumente oder sonstige Rechte

Mehr

Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb

Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb Anmeldeformular Ausbildung zum/zur Gesundheitsmanager/in im Betrieb Bitte richten Sie Ihre vollständig ausgefüllte und unterschriebene Anmeldung per Post, Fax oder E-Mail an folgende Kontaktdaten. Eine

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen smart web GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen smart web GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen smart web GmbH Vertragsgegenstand / Geltungsbereich Als Kunde von (in der Folge als «smart web» bezeichnet) gelten juristische und natürliche Personen, welche von Dienstleistungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Fotoservice

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Fotoservice Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Fotoservice Gültig ab 01.01.2015 1. Geltungsbereich Die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) finden auf alle Leistungen des Fotoservice des Tramclub

Mehr

Advanzia Bank S.A. Produktinformation zum Tagesgeldkonto Advanziakonto

Advanzia Bank S.A. Produktinformation zum Tagesgeldkonto Advanziakonto Advanzia Bank S.A. Produktinformation zum Tagesgeldkonto Advanziakonto 1 Allgemeine Produktbeschreibung... 2 1.1 Gebühren und Kosten... 2 1.2 Wer darf ein Konto beantragen?... 2 1.3 Personalausweis...

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen I. Allgemeines 1. Geltungsbereich a) Die nachstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Rechtsbeziehungen zwischen der Ideas Embedded GmbH (Betreiberin)

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen CrediMaxx, Inhaber Mario Sparenberg CrediMaxx, Fritz-Haber-Straße 9, 06217 Merseburg 1 Allgemeines und Geltungsbereich (1) 1 Diese Geschäftsbedingungen gelten für alle gegenwärtigen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Gültig ab 1. April 2003

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Gültig ab 1. April 2003 Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Gültig ab 1. April 2003 Web-Design und Hosting 1. Vertragsverhältnis 1.1. Die vorliegenden Bestimmungen regeln das Verhältnis zwischen Energyweb und derjenigen natürlichen

Mehr

Nutzungsbedingungen. Übersetzung aus der englischen Sprache

Nutzungsbedingungen. Übersetzung aus der englischen Sprache Übersetzung aus der englischen Sprache Nutzungsbedingungen Willkommen auf der Website von Eli Lilly and Company ( Lilly ). Durch Nutzung der Website erklären Sie, an die folgenden Bedingungen sowie an

Mehr

Vielen Dank, dass Sie sich für SEMYOU und den SEMYOU Store entschieden haben.

Vielen Dank, dass Sie sich für SEMYOU und den SEMYOU Store entschieden haben. Nutzungsbedingungen für den SEMYOU Store Letzte Aktualisierung: 1 Mai 2015 Vielen Dank, dass Sie sich für SEMYOU und den SEMYOU Store entschieden haben. Der SEMYOU Store ist ein Bestandteil von dem SEMYOU

Mehr

Webhosting Service-Vertrag

Webhosting Service-Vertrag Zwischen MoHost Inh. ClaasAlexander Moderey WeimarerStraße 108 Bei Waterböhr D -21107 Hamburg im Folgenden Anbieter genannt Telefon: Fax: E-Mail: Internet: Ust.-IDNr.: +49 (0) 4018198254 +49 (0) 4018198254

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH

Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Allgemeine Geschäftsbedingungen der VDD - Vorsorgedienst Deutschland GmbH Stand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen ( AGB ) März 2012 1. Geltungs- und Anwendungsbereich 1.1 Diese AGB gelten für die von

Mehr

Mobilitätsvereinbarung für Personalmobilität zu Lehr-/zu Fort- und Weiterbildungszwecken

Mobilitätsvereinbarung für Personalmobilität zu Lehr-/zu Fort- und Weiterbildungszwecken 13. Mai 2015, NA DAAD Grant Agreement/Vereinbarung für Erasmus+ Hochschulbildung: Personalmobilität zu Lehr-, zu Fort- und Weiterbildungszwecken Gelb hinterlegte Bereiche bitte ausfüllen. OTH REGENSBURG

Mehr

Vertrag über die Registrierung von Domainnamen

Vertrag über die Registrierung von Domainnamen Vertrag über die Registrierung von Domainnamen zwischen Bradler & Krantz GmbH & Co. KG Kurt-Schumacher-Platz 10 44787 Bochum - nachfolgend Provider genannt - und (Firmen-) Name: Ansprechpartner: Strasse:

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Reservix für Vorverkaufsstellen

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Reservix für Vorverkaufsstellen Allgemeine Geschäftsbedingungen von Reservix für Vorverkaufsstellen I. Registrierung, Laufzeit des Vertrages a. Voraussetzung für die Nutzung des Reservix-Ticketingsystems durch eine Vorverkaufsstelle

Mehr

Veranstaltungsauftrag

Veranstaltungsauftrag Wissenswertes Veranstaltungsauftrag Perfekt zum Aperitif MENÜ I MENÜ II MENÜ III MENÜ IV MENÜ V Vegetarisch APERITIF WEINEMPFEHLUNG WEINEMPFEHLUNG ZUSATZLEISTUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen - Restaurant

Mehr

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE

1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE 1. DEUTSCHE AUSBILDUNGSSTÄTTEN FÜR HUNDEPHYSIOTHERAPIE Woßlick Anmeldung (Exemplar für das DAHP) HundephysiotherapeutIn HundekrankengymnastIn KURS: O Kompakt Winter 2015/2016 Name:... Vorname:... Strasse:...

Mehr

AGB der Inacu Solutions GmbH

AGB der Inacu Solutions GmbH AGB der Inacu Solutions GmbH Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln die Nutzung des BankITX Informationssystems der Inacu Solutions GmbH. 1 Vertragsgegenstand (1) Die Inacu Solutions

Mehr

CMC MARKETS UK PLC Grundsätze zur CFD- Auftragsausführung

CMC MARKETS UK PLC Grundsätze zur CFD- Auftragsausführung CMC MARKETS UK PLC Grundsätze zur CFD- Auftragsausführung Juli 2013 Registered in England. Company No. 02448409 Authorised and regulated by the Financial Conduct Authority. Registration No. 173730 CMC

Mehr

Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden.

Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden. Trade und Orderausführungsgrundsätze für Privatanleger und Professionelle Kunden. CFDs (Contracts for Difference) sind Finanzinstrumente, die mit einem hohen Risiko für Ihr Kapital behaftet sind. Sie sind

Mehr

Allgemeine Hostingbedingungen der expeer GmbH

Allgemeine Hostingbedingungen der expeer GmbH Allgemeine Hostingbedingungen der expeer GmbH Stand: 04.10.2012 1. Geltung dieser Webhostingbedingungen 1.1 Die expeer GmbH erbringt ihre Webhostingleistungen ausschließlich auf der Grundlage ihrer Allgemeinen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Legende/Inhalt:

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Legende/Inhalt: Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Legende/Inhalt: 1 Veranstalter 2 Buchungsablauf und Zahlungstermine 3 Doppelbuchungen oder Undurchführbarkeit der Buchung 4 Stornierung 5 Mietkaution 6 Anzahl der

Mehr

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH

Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen der Perfekt Finanzservice GmbH Anschrift Perfekt Finanzservice GmbH Augustinusstraße 9B 50226 Frechen Kontakt Telefon: 02234/91133-0 Telefax: 02234/91133-22

Mehr

2. Jede Form der Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen und führt zur Disqualifikation des Teilnehmers.

2. Jede Form der Mehrfachteilnahme ist ausgeschlossen und führt zur Disqualifikation des Teilnehmers. Wettbewerbsreglement für Trading-Wettbewerbe der Swiss Brokers AG Wettbewerbsmodell 1. Swiss Brokers AG (nachfolgend "Swiss Brokers") veranstaltet unter Kunden, die sie Banken/Finanzinstitutionen zugeführt

Mehr

Richtlinien für die Auftragsausführung

Richtlinien für die Auftragsausführung Richtlinien für die Auftragsausführung August 2011 1. EINFÜHRUNG Entsprechend den MiFID-Richtlinien und den Vorschriften der FSA für deren Umsetzung im Vereinigten Königreich, muss die LCG ihre Kunden

Mehr

3. In dieser Richtlinie bezeichnet der Ausdruck "Mitgliedstaat" die Mitgliedstaaten mit Ausnahme Dänemarks.

3. In dieser Richtlinie bezeichnet der Ausdruck Mitgliedstaat die Mitgliedstaaten mit Ausnahme Dänemarks. EU-Richtlinie zur Mediation vom 28.02.2008 Artikel 1 Ziel und Anwendungsbereich 1. Ziel dieser Richtlinie ist es, den Zugang zur alternativen Streitbeilegung zu erleichtern und die gütliche Beilegung von

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen Kfz-Sachverständigenbüro Mai

Allgemeine Geschäftsbedingungen Kfz-Sachverständigenbüro Mai Tel.:0351/88922890 Fax:0351/88922891 Gutachten für Kasko- und Haftpflichtschäden Kurzgutachten zur Kleinschadenabwicklung Lackgutachten mit Schichtdickenbestimmung Allgemeine Geschäftsbedingungen Kfz-Sachverständigenbüro

Mehr

Hosting. Allgemeine Geschäftsbedingungen. Stand Dezember 2013. Kontakt netmade websolutions Aarbergergasse 24 3011 Bern

Hosting. Allgemeine Geschäftsbedingungen. Stand Dezember 2013. Kontakt netmade websolutions Aarbergergasse 24 3011 Bern Hosting Allgemeine Geschäftsbedingungen Stand Dezember 2013 Kontakt netmade websolutions Aarbergergasse 24 3011 Bern 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Geltungsbereich... 3 3 Vertragsabschluss...

Mehr

MINDJET-ENDNUTZERLIZENZVERTRAG FÜR DAS MINDMANAGER IMAGE PACK

MINDJET-ENDNUTZERLIZENZVERTRAG FÜR DAS MINDMANAGER IMAGE PACK Stand: September 2011 MINDJET-ENDNUTZERLIZENZVERTRAG FÜR DAS MINDMANAGER IMAGE PACK Diese Lizenzbedingungen sind ein Vertrag zwischen Ihnen und dem für Sie zuständigen Mindjet- Unternehmen. Bitte lesen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für den technischen Betrieb einer kostenlosen Tracking Software für Webseiten I. Gegenstand dieses Vertrages 1. André Oehler, An der Hölle 38 / 2 / 4, 1100 Wien, Österreich

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen FC Basel 1893 AG myfcbasel / Single- Sign-On

Allgemeine Geschäftsbedingungen FC Basel 1893 AG myfcbasel / Single- Sign-On Allgemeine Geschäftsbedingungen FC Basel 1893 AG myfcbasel / Single- Sign-On Präambel 1 Durch eine einmalige Registrierung kann der Nutzer ("Nutzer" oder "Sie") auf der Website https://login.fcb.ch/ (

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen MAD Mobile Application Development GmbH Leutragraben 1-07743 Jena Tel: +49 3641 310 75 80 Fax: +49 3641 5733301 email: info@mad-mobile.de http://www.mad-mobile.de Allgemeine Geschäftsbedingungen für Dienstleistungen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für den Erwerb von Tickets der Airport Casino Basel AG

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für den Erwerb von Tickets der Airport Casino Basel AG AGB Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für den Erwerb von Tickets der Airport Casino Basel AG 1. Allgemeines 2. Geltungsbereich Bei der Airport Casino Basel AG können online über die Online-Plattform

Mehr

2008 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Nseries sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation.

2008 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Nseries sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation. Laden! Ausgabe 1 2008 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Nokia, Nokia Connecting People und Nseries sind Marken oder eingetragene Marken der Nokia Corporation. Nokia tune ist eine Tonmarke der Nokia Corporation.

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen. (Version Oktober 2014)

Allgemeine Geschäftsbedingungen. (Version Oktober 2014) Allgemeine Geschäftsbedingungen (Version Oktober 2014) 1. Geltungsbereich Die PrimeMath GmbH mit Sitz in Uster (PrimeMath) bietet auf ihrer Webseite (www.primemath.ch) Lernvideos im Bereich der Mathematik

Mehr

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte

Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte Vertrag über die Nutzung des elektronischen Antrags- Tools E-Listing Strukturierte Produkte zwischen der - nachfolgend Nutzer genannt - und der Börse Frankfurt Zertifikate AG Mergenthalerallee 61 D 65760

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN

Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN Allgemeine Geschäftsbedingungen A. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN FÜR ALLE BESTELLUNGEN 1. Anbieter, Anwendungsbereich 1.1. Anbieter des auf der Website www.event-manager.berlin präsentierten Dienstes ist Sven Golfier

Mehr

Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Forum unter ebilanzonline.de

Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Forum unter ebilanzonline.de Allgemeine Nutzungsbedingungen für das Forum unter ebilanzonline.de Stand: 28. April 2014 1. Geltungsbereich Für die Nutzung des Forums unter www.ebilanz-online.de, im Folgenden Forum genannt, gelten die

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen für das Mieten und Vermieten von Verlinkungen anderer Webseiten I. Gegenstand dieses Vertrages 1. André Oehler, An der Hölle 38 / 2 / 4, 1100 Wien, Österreich (Steuernummer:

Mehr

Kostensenkungskonzept

Kostensenkungskonzept Kostensenkungskonzept Senken Sie Ihre Kreditkosten bis zu 100% mit dem einzigartigen Kostensenkungskonzept für bestehende Euro oder Fremdwährungsdarlehen! Von Devisenkursschwankungen am internationalen

Mehr

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Allgemeine Geschäftsbedingungen Mit dem Abschluss des Buchungsvorganges bestätigen Sie, dass Sie die unten angeführten Geschäftsbedingungen gelesen und verstanden haben, sowie dass Sie diese annehmen und

Mehr

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE

SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE 1/5 SONDERBEDINGUNGEN LIZENZIERUNG VR-NETWORLD SOFTWARE 1. VERTRAGSGEGENSTAND Vereinbarungsgegenstand ist die Einräumung des nachstehend unter Ziffer 2 des Vertrages aufgeführten Nutzungsrechtes an der

Mehr

Babelprojekt.com Datenschutzhinweise

Babelprojekt.com Datenschutzhinweise Babelprojekt.com Datenschutzhinweise Datenschutzrichtlinie runterladen Letzte Aktualisierung: 24. Apr. 2015 Willkommen zur Webseite des Babelprojekt Kft. Babelprojekt bittet Sie darum, vor der Nutzung

Mehr

Mustervertrag über einen Auslandsaufenthalt von Auszubildenden Blatt 1 von 6

Mustervertrag über einen Auslandsaufenthalt von Auszubildenden Blatt 1 von 6 Mustervertrag über einen Auslandsaufenthalt von Auszubildenden Blatt 1 von 6 Mustervertrag Mustervertrag über einen Auslandsaufenthalt zwischen deutschem und ausländischem Betrieb sowie dem/der Auszubildenden

Mehr

Allgemein Geschäftsbedingungen von SEOline

Allgemein Geschäftsbedingungen von SEOline Allgemein Geschäftsbedingungen von SEOline 1 Allgemein Folgende allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) sind Bestandteil aller Verträge mit der Seoline GmbH (nachfolgend Seoline genannt). Dienstleistungen

Mehr

Swiss Chambers Arbitration Institution (SCAI) als Ernennungsinstanz in UNCITRAL oder anderen ad-hoc Schiedsverfahren (die Regeln )

Swiss Chambers Arbitration Institution (SCAI) als Ernennungsinstanz in UNCITRAL oder anderen ad-hoc Schiedsverfahren (die Regeln ) S W I S S C H A M B E R S A R B I T R A T I O N I N S T I T U T I O N www.swissarbitration.org Regeln der Swiss Chambers Arbitration Institution (SCAI) als Ernennungsinstanz in UNCITRAL oder anderen ad-hoc

Mehr

SaaS. Geschäftspartnervereinbarung

SaaS. Geschäftspartnervereinbarung SaaS Geschäftspartnervereinbarung Diese Geschäftspartnervereinbarung tritt gemäß den Bedingungen in Abschnitt 5 des Endbenutzerservicevertrags ("EUSA") zwischen dem Kunden ("betroffene Einrichtung") und

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Monitoring 2.0 V 1.0. Stand: 04.07.2011

Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH. Monitoring 2.0 V 1.0. Stand: 04.07.2011 Preis- und Leistungsverzeichnis der Host Europe GmbH Monitoring 2.0 V 1.0 Stand: 04.07.2011 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS... 2 PREIS- UND LEISTUNGSVERZEICHNIS MONITORING 2.0... 3 Preise... 3 Monitoring

Mehr

Differenzgeschäfte (CFD)

Differenzgeschäfte (CFD) Investorenwarnung 28/02/2013 Differenzgeschäfte (CFD) Die wichtigsten Punkte Differenzgeschäfte (Contracts for Difference, CFD) sind komplexe Produkte, die nicht für alle Investoren geeignet sind. Setzen

Mehr

Mit der Nutzung von kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienstleistungen von www.daytours.ch akzeptieren Sie folgende Bestimmungen:

Mit der Nutzung von kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienstleistungen von www.daytours.ch akzeptieren Sie folgende Bestimmungen: Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) Mit der Nutzung von kostenlosen oder kostenpflichtigen Dienstleistungen von www.daytours.ch akzeptieren Sie folgende Bestimmungen: 1. Geltungsbereich Für alle Dienstleistungen

Mehr

PUBLIC RAT DER EUROPÄISCHEN UNION. Brüssel, den 29. November 2005 (30.11) (OR. en) 15043/05. Interinstitutionelles Dossier: 2004/0251 (COD) LIMITE

PUBLIC RAT DER EUROPÄISCHEN UNION. Brüssel, den 29. November 2005 (30.11) (OR. en) 15043/05. Interinstitutionelles Dossier: 2004/0251 (COD) LIMITE Conseil UE RAT R EUROPÄISCHEN UNION Brüssel, den 29. November 2005 (30.) (OR. en) PUBLIC Interinstitutionelles Dossier: 2004/025 (COD) 5043/05 LIMITE JUSTCIV 27 COC 03 VERMERK des AStV (2. Teil) für den

Mehr

Nutzungsbestimmungen Online Service Stand: 1. August 2014

Nutzungsbestimmungen Online Service Stand: 1. August 2014 Nutzungsbestimmungen Online Service Stand: 1. August 2014 Begriffserklärung Versicherer ist die Acredia Versicherung AG - für die Marke OeKB Versicherung. Vertragspartner ist die Person, die den Versicherungsvertrag

Mehr

Support- und Wartungsvertrag

Support- und Wartungsvertrag Support- und Wartungsvertrag Bei Fragen zur Installation, Konfiguration und Bedienung steht Ihnen unser Support gern zur Verfügung. Wir helfen Ihnen per E-Mail, Telefon und Remote Desktop (Fernwartung).

Mehr