Holz, der zukunftsfähige Rohstoff mit hohem Innovationspotenzial

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Holz, der zukunftsfähige Rohstoff mit hohem Innovationspotenzial"

Transkript

1 Holz, der zukunftsfähige Rohstoff mit hohem Innovationspotenzial Bernhard Zimmer Bayerisches Institut für Nachhaltige Entwicklung Hosemannstraße Piding FH-Prof. Dr. Bernhard Zimmer Deggendorf,

2 Holz und Holzdekor Holz ist einer der ältesten Roh-, Bau-, Werkstoffe und Energieträger und dadurch dem Menschen vertraut wie kein anderer (Schulz Horst (1993)) Photos: B. Zimmer TUM HFM April Zimmer Bernhard Schulz, H. (1993): Die Entwicklung der Holzverwendung im 19., 20. und 21.Jahrhundert. Holz Roh- Werkstoff, 51: 75-81

3 Innovationspotenziale Rohholz Rohstoff Holz regionale Wertschöpfungskette Verarbeitungstechnologie Holzprodukte stofflich energetisch

4 Rohstoff Holz nachhaltige Forstwirtschaft

5 Wertschöpfungskette: Wald Forst - Holz Forstliche Produktion Holzarten Holzqualität Stammholz Industrieholz Energieholz Waldrestholz

6 Vielfalt: Baum- und Holzarten

7 Rohstoff Holz Vielfalt an Eigenschaften P

8 Wertschöpfungskette: Wald Forst - Holz Forstliche Produktion Holzarten Holzqualität Holzbearbeitung Holzverarbeitung Verfahrenstechnologie stofflich / energetisch Holzprodukte Holzverwendung Stammholz Industrieholz Energieholz Waldrestholz Schnittholz Furniere Holzwerkstoffe Werkstoffe aus Holz Zellstoff / Papier Energieträger Bauen und Leben mit Holz

9 Wertschöpfungskette: Wald Forst - Holz Forstliche Produktion Holzarten Holzqualität Holzbearbeitung Holzverarbeitung Verfahrenstechnologie stofflich / energetisch Holzprodukte Holzverwendung Stammholz Industrieholz Energieholz Waldrestholz Schnittholz Furniere Holzwerkstoffe Werkstoffe aus Holz Zellstoff / Papier Energieträger Bauen und Leben mit Holz

10 Holzprodukte heute P

11 Veränderungen und zukünftige Entwicklung Dieter et al. (2008): Rahmenbedingungen und Grundlagen für eine Strategie zur Integration von Naturschutzanforderungen in die Forstwirtschaft: Quelle: Dieter et al. (2008): vti Arbeitsbericht 2008/2: (gesehen am )

12 Holzwende 2020: Szenarien Quelle: Erdmann L. (2008): Szenarien Wie verändert sich das Umfeld für eine Holzwende? Berlin: IZT; (

13 Veränderungen und zukünftige Entwicklung Delphistudie Holz 2020 revisited (2011): Holzbedarf übersteigt das inländische Holzaufkommen Preissteigerungen veränderte Holzarten und Holzqualitäten steigender Laubholzanteil steigende Bedeutung von Kurz-Umtriebsplantagen (KUP) zunehmende Nutzungskonkurrenz (stofflich energetisch) Quelle: Knauf M. und Frühwald A. (2011): Die Zukunft der deutschen Holzwirtschaft. Holz-Zentralblatt, 4; Seite

14 Innovation: Verarbeitungstechnologie Steigerung der Ressourcen- und Energieeffizienz Lebenszyklusanalysen (LCA) und Zertifizierung Anpassung der Einschnitttechnologie bzw. der Verfahrenstechnik an schwache Laubholzsortimente (Buche, Eiche) Krümmungen, Sortierung, Verklebung, Trocknung Laubholz, Energieholz Modifikation von Holz Acetylierung, Thermoholz Einsatz neuer Verfahrenstechnik Extrusion und Spritzguss

15 Holzprodukte Laubholz für konstruktive Zwecke: z.b. Brettschichtholz, Brettsperrholz

16 Bauen mit Holz

17 Neue Werkstoffe aus Holz Photos oben: B. Zimmer; Photo unten: HAF

18 WPC Wood Plastic Composites

19

20 Holz im Flugzeugbau?

21 Regionales Wertschöpfungspotenzial Forstliche Produktion Holzarten Holzqualität Holzbearbeitung Holzverarbeitung Verfahrenstechnologie stofflich / energetisch Holzprodukte Holzverwendung Stammholz Industrieholz Energieholz Waldrestholz Schnittholz Furniere Holzwerkstoffe Werkstoffe aus Holz Zellstoff / Papier Energieträger Bauen und Leben mit Holz

22 Nachhaltigkeit, denn wir haben die Erde von unseren Kindern nur geborgt. Vielen Dank FH-Prof. Dr. Bernhard Zimmer Deggendorf, für Ihre Aufmerksamkeit!

SCHREINER LERN-APP: «2.1.1 HOLZGEWINNUNG»

SCHREINER LERN-APP: «2.1.1 HOLZGEWINNUNG» Wozu dient das Waldgesetz in der Schweiz? Was ist im Waldgesetz geregelt? Wieviel % der Bäume in der Schweiz sind Nadelbäume? Welches sind die wichtigsten Nadelbaumarten in der Schweiz? 224 Waldgesetz

Mehr

Stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse

Stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse Stoffliche und energetische Nutzung von Biomasse Denny Ohnesorge Werkstattgespräch der SPD-Landtagsfraktion Erneuerbare Energien unter der Thematik Entwicklung der Biomassenutzung 24. Mai 202 Zellstoff

Mehr

Holzwirtschaft in Deutschland und Potenziale für die stoffliche und energetische Nutzung

Holzwirtschaft in Deutschland und Potenziale für die stoffliche und energetische Nutzung Holzwirtschaft in Deutschland und Potenziale für die stoffliche und energetische Nutzung Deutscher Bioraffinerie-Kongress 2007 Berlin, 12.09.2007 Dr. Jörg Schweinle Bundesforschungsanstalt für Forst- und

Mehr

Freising, Oktober Silke Feifel Forschungszentrum Karlsruhe, ITAS-ZTS. 1 Silke Feifel Ökobilanz-Werkstatt

Freising, Oktober Silke Feifel Forschungszentrum Karlsruhe, ITAS-ZTS. 1 Silke Feifel Ökobilanz-Werkstatt 5. Ökobilanz-Werkstatt Freising, 5.-7. Oktober 2009 Systemanalytische Betrachtung der energetischen und stofflichen Nutzung forstlicher Ressourcen in Deutschland - das Beispiel der leichten Plattenwerkstoffe

Mehr

Die Waldstrategie 2020 der Bundesregierung ein Königsweg? Montabaur, 10. Juli 2012. Eingangsstatement Matthias Dieter

Die Waldstrategie 2020 der Bundesregierung ein Königsweg? Montabaur, 10. Juli 2012. Eingangsstatement Matthias Dieter Die Waldstrategie 2020 der Bundesregierung ein Königsweg? Montabaur, 10. Juli 2012 Eingangsstatement Matthias Dieter Dir. und Prof. PD Dr. Matthias Dieter Institut für Ökonomie der Forst- und Holzwirtschaft

Mehr

Energetische Nutzung von Holz. Chancen und Grenzen

Energetische Nutzung von Holz. Chancen und Grenzen Energetische Nutzung von Holz Chancen und Grenzen Prof. Dr. Drs. h. c. Albrecht Bemmann, TU Dresden Dr. habil. Denie Gerold, OGF mbh Praxisseminar Holz Brand aktuell DECHEMA-Tagung Bautzen, 2. April 2014

Mehr

Rohholzmanagement in Deutschland Impulsreferat Forstwirtschaft Lösungsansätze

Rohholzmanagement in Deutschland Impulsreferat Forstwirtschaft Lösungsansätze Rohholzmanagement in Deutschland Impulsreferat Forstwirtschaft Lösungsansätze Hannover 22/23. März 2007 Martin Strittmatter Ministerium Ländlicher Raum Stuttgart Gliederung Herausforderungen/Trends Auswirkungen

Mehr

Rohstoff Holz. Vom Überfluss zur Mangelware

Rohstoff Holz. Vom Überfluss zur Mangelware Institut für Internationale Forst- und Holzwirtschaft, Professur für Forst- und Holzwirtschaft Osteuropas Rohstoff Holz Vom Überfluss zur Mangelware Prof. Dr. Drs. h.c. Albrecht Bemmann Auftaktveranstaltung

Mehr

Nachhaltige Ressourcennutzung in der Zellstoff- und Papierindustrie. Effizienter Rohstoffeinsatz in Deutschland.

Nachhaltige Ressourcennutzung in der Zellstoff- und Papierindustrie. Effizienter Rohstoffeinsatz in Deutschland. Nachhaltige Ressourcennutzung in der Zellstoff- und Papierindustrie. Effizienter Rohstoffeinsatz in Deutschland. Martin Drews Verband Deutscher Papierfabriken anlässlich des 3. Workshops der Verbände-

Mehr

HOLZMARKTBERICHT. Abschlussergebnisse für die Forst- und Holzwirtschaft des Wirtschaftsjahres 2014 ( ) ...

HOLZMARKTBERICHT. Abschlussergebnisse für die Forst- und Holzwirtschaft des Wirtschaftsjahres 2014 ( ) ... HOLZMARKTBERICHT 2014 Abschlussergebnisse für die Forst- und Holzwirtschaft des Wirtschaftsjahres 2014 (01.01.2014-31.12.2014) - 2 - Herausgeber: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL),

Mehr

Ökobilanz der Prozesskette

Ökobilanz der Prozesskette Bereitstellung von Waldhackgut für Biomasseheiz(kraft)werke in Bayern Ökobilanz der Prozesskette FH-Prof. Dr. Bernhard Zimmer Leiter Forschung und Entwicklung. Fachbereichsleiter Holztechnologie & Ökolgie

Mehr

Versorgung und Absatz auf internationalen Märkten: Der Handel wird es schon richten?

Versorgung und Absatz auf internationalen Märkten: Der Handel wird es schon richten? : Der Handel wird es schon richten? Thünen-Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie Dialogforum Holz Rohstoff der Zukunft Berlin, 30.11./01.12. 2015 Das Cluster Forst und Holz in Deutschland

Mehr

HOLZMARKTBERICHT. Abschlussergebnisse für die Forst- und Holzwirtschaft des Wirtschaftsjahres 2013 ( ) ...

HOLZMARKTBERICHT. Abschlussergebnisse für die Forst- und Holzwirtschaft des Wirtschaftsjahres 2013 ( ) ... HOLZMARKTBERICHT 2013 Abschlussergebnisse für die Forst- und Holzwirtschaft des Wirtschaftsjahres 2013 (01.01.2013-31.12.2013) - 2 - Herausgeber: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL),

Mehr

1. Verbrauch nach Holzarten und -sorten. 2. Holzverwendung im Baubereich

1. Verbrauch nach Holzarten und -sorten. 2. Holzverwendung im Baubereich Inhalt Einfluss des Nadelholzaufkommens auf Industriestruktur und Nachfrage 1. Verbrauch nach Holzarten und -sorten 2. Holzverwendung im Baubereich 3. Nadelholzverwendung in Norddeutschland 4. Auswirkungen

Mehr

Prof. Dr. Drs. h. c. Albrecht Bemmann TU Dresden

Prof. Dr. Drs. h. c. Albrecht Bemmann TU Dresden Fakultät Forst-, Geo- und Hydrowissenschaften Mitverbrennung holzartiger Biomasse in Kohlekraftwerken Beitrag zur Energiewende und Klimaschutz? Erfahrungen aus der Wissenschaft Prof. Dr. Drs. h. c. Albrecht

Mehr

Stoffliche Nutzung Nachwachsender Rohstoffe Graf / Warsitzka

Stoffliche Nutzung Nachwachsender Rohstoffe Graf / Warsitzka Stoffliche Nutzung Nachwachsender Rohstoffe Graf / Warsitzka 12.12.2013 Gliederung Einleitung Allgemeines zu den Strategien der EU und der Bundesregierung zur integrierten stofflichen Nutzung von Biomasse

Mehr

Holzrohstoffbilanz für Deutschland

Holzrohstoffbilanz für Deutschland Prof. Dr. Hubert Speth Holzrohstoffbilanz für Deutschland Fachtagung: Bioenergie quo vadis Wiesbaden, 05. Juni 2013 DHBW - Duale Hochschule Baden-Württemberg Mosbach Lohrtalweg 10, 74821 Mosbach, Tel.:

Mehr

Vorstellung der Ergebnisse der Marktanalyse nachwachsende Rohstoffe durchgeführt im Auftrag von BMEL / FNR

Vorstellung der Ergebnisse der Marktanalyse nachwachsende Rohstoffe durchgeführt im Auftrag von BMEL / FNR Vorstellung der Ergebnisse der Marktanalyse nachwachsende Rohstoffe durchgeführt im Auftrag von BMEL / FNR Stoffliche und energetische Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen Bauen und Wohnen Berlin, 18.

Mehr

Der nachhaltige Holzbedarf aus dem Blickwinkel der Holzindustrie

Der nachhaltige Holzbedarf aus dem Blickwinkel der Holzindustrie Der nachhaltige Holzbedarf aus dem Blickwinkel der Holzindustrie Tag des Staatsbetriebes Sachsenforst am 25.03.2011 Rolf Wunsch DER NACHHALTIGE HOLZBEDARF AUS DEM BLICKWINKEL DER HOLZINDUSTRIE 1 Klausner

Mehr

Forschung: Grundlage für eine zukunftsorientierte Holznutzung

Forschung: Grundlage für eine zukunftsorientierte Holznutzung Forschung: Grundlage für eine zukunftsorientierte Holznutzung Arno Frühwald Zentrum Holzwirtschaft Universität Hamburg und Johann Heinrich von Thünen-Institut Institut für Ländliche Räume, Wald und Fischerei

Mehr

Clusterinitiative Forst & Holz Modellregion Oberlausitz

Clusterinitiative Forst & Holz Modellregion Oberlausitz Clusterinitiative Forst & Holz Modellregion Oberlausitz Dr. Denie Gerold & Henrik Thode 1. Einführung Cluster: Netzwerk: regionale Konzentration von Unternehmen Summe der Wertschöpfungsketten Konkurrenz

Mehr

Reihe Grundlagen der Forstwirtschaft 2016

Reihe Grundlagen der Forstwirtschaft 2016 Reihe Grundlagen der Forstwirtschaft 2016 Holzvermarktung Teil I Carsten Küsel Fachgebietsleiter Vermarktung Landesforst MV Gliederung 1. Ergebnisse Bundeswaldinventur III 2. Holzeinschlagsstatistik 3.

Mehr

Relevanz der Kaskadennutzung im Schweizer Holzmarkt

Relevanz der Kaskadennutzung im Schweizer Holzmarkt Relevanz der Kaskadennutzung im Schweizer Holzmarkt AfW, Runder Waldtisch 24.04.2014 Disposition 1. Gesellschaftliche / volkswirtschaftliche Bedeutung 2. Hypothese Verhalten der Akteure 1. Forstbetrieb

Mehr

Weihenstephaner Erklärung zu Wald und Forstwirtschaft im Klimawandel

Weihenstephaner Erklärung zu Wald und Forstwirtschaft im Klimawandel Weihenstephaner Erklärung zu Wald und Forstwirtschaft im Klimawandel Gemeinsame Erklärung der Bayerischen Staatsregierung und der forstlichen Verbände und Vereine in Bayern Waldtag Bayern Freising-Weihenstephan

Mehr

Internationale Holzmärkte Verfügbarkeit, Ökonomie, Perspektiven für Deutschland

Internationale Holzmärkte Verfügbarkeit, Ökonomie, Perspektiven für Deutschland Internationale Holzmärkte Verfügbarkeit, Ökonomie, Perspektiven für Deutschland 9. Biomasse-Tagung energetische und stoffliche Nutzung von Biomasse 05. und 06. November, Umwelt-Campus Birkenfeld Institut

Mehr

Holzmarkt und Waldumbau aus Sicht der Holzindustrie. Lars Schmidt, BSHD

Holzmarkt und Waldumbau aus Sicht der Holzindustrie. Lars Schmidt, BSHD Holzmarkt und Waldumbau aus Sicht der Holzindustrie Lars Schmidt, BSHD LWF Freising, 10. März 2011 Ausgangssituation und Rahmenbedingungen Auswirkungen aus Sicht Forst & Holz Folgerungen und Forderungen,

Mehr

Was ist Bioökonomie überhaupt und wozu brauchen wir sie?

Was ist Bioökonomie überhaupt und wozu brauchen wir sie? Klagenfurt, 4.9.2014 Was ist Bioökonomie überhaupt und wozu brauchen wir sie? SC DI Gerhard Mannsberger Klagenfurter Forst- und Holzimpulse 1. September 2016 Was ist Bioökonomie? Bioökonomie ist ein Wirtschaftssystem,

Mehr

Förderung der Clusterbildung im Bereich Forst und Holz

Förderung der Clusterbildung im Bereich Forst und Holz Förderung der Clusterbildung im Bereich Forst und Holz Europäische Strukturfonds Förderung von Innovation, Wissenschaft und Forschung in Hochschulen und Unternehmen in Baden-Württemberg 22.10.2008 Haus

Mehr

1. Rundholzvorräte und jährliche Verfügbarkeit. 2. Rundholzverfügbarkeit in Europa (EU27) 4. Nadelrundholzverfügbarkeit in Osteuropa

1. Rundholzvorräte und jährliche Verfügbarkeit. 2. Rundholzverfügbarkeit in Europa (EU27) 4. Nadelrundholzverfügbarkeit in Osteuropa Inhalt 1. Rundholzvorräte und jährliche Verfügbarkeit 2. Rundholzverfügbarkeit in Europa (EU27) 3. Datenverfügbarkeit 4. Nadelrundholzverfügbarkeit in Osteuropa 2 1 1. Bedeutung der Rundholzpotentiale

Mehr

Das deutsche Cluster Forst und Holz im internationalen Wettbewerb

Das deutsche Cluster Forst und Holz im internationalen Wettbewerb Das deutsche Cluster Forst und Holz im internationalen Wettbewerb Thünen-Institut für Internationale Waldwirtschaft und Forstökonomie Sicherung der Nadelrohholzversorgung Göttingen, 16. April 2015 Gliederung

Mehr

HOLZMARKTBERICHT 1/2004

HOLZMARKTBERICHT 1/2004 Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft Bonn, den 19.01.2005 532-0869 HOLZMARKTBERICHT 1/2004 Ergebnisse des 1. Halbjahres des Forstwirtschaftsjahres 2004 (01.01.2004-30.06.2004).

Mehr

Nachhaltig Nutzung der Resource Holz Utilisation durable de la ressource du bois

Nachhaltig Nutzung der Resource Holz Utilisation durable de la ressource du bois Nachhaltig Nutzung der Resource Holz Utilisation durable de la ressource du bois Gero Becker, Christian Suchomel Institut für Forstbenutzung und Forstliche Arbeitswissenschaft Karlsruhe, 19. November 2010

Mehr

Waldzukünfte

Waldzukünfte Waldzukünfte Projekt: Zukünfte und Visionen Wald 2100 Delphi-Befragung zur Zukunft der Waldnutzung in Deutschland Tobias Mickler gefördert vom: Projektträger: Erhebungsdesign 1. Befragungsrunde November

Mehr

Geniale Argumente: Nachhaltigkeit in der Kommunikation für den Baustoff Holz

Geniale Argumente: Nachhaltigkeit in der Kommunikation für den Baustoff Holz 20. Internationales Holzbau-Forum IHF 2014 Geniale Argumente - Nachhaltigkeit in der Kommunikation für den Baustoff Holz A. Brouwers 1 Geniale Argumente: Nachhaltigkeit in der Kommunikation für den Baustoff

Mehr

Land- und Forstwirtschaft. Land- und Forstwirtschaft. Forstwirtschaft der Schweiz. Neuchâtel 2015

Land- und Forstwirtschaft. Land- und Forstwirtschaft. Forstwirtschaft der Schweiz. Neuchâtel 2015 07 Land- und Forstwirtschaft Land- und Forstwirtschaft 829-1000 829-1500 Forstwirtschaft der Schweiz Taschenstatistik 2015 Neuchâtel 2015 Forststatistik 2014 1 Schweiz Zürich Bern Holzernte in m 3 4 913

Mehr

1 Einführung in das Fachgebiet Forstnutzung/Forest Products

1 Einführung in das Fachgebiet Forstnutzung/Forest Products 1 Einführung in das Fachgebiet Forstnutzung/Forest Products 1.1 Begriffserklärung, Umfang und Einteilung des Lehrgebietes 1.1.1 Begriffserklärung Das Lehrgebiet Forstnutzung wurde in der geschichtlichen

Mehr

Auswirkungen forcierter kaskadischer Holznutzung auf Ressourceneffizienz und Wertschöpfung in Österreich

Auswirkungen forcierter kaskadischer Holznutzung auf Ressourceneffizienz und Wertschöpfung in Österreich Auswirkungen forcierter kaskadischer Holznutzung auf Ressourceneffizienz und Wertschöpfung in Österreich Dr. Andreas Windsperger DI Bernhard Windsperger Motivation Politische Zielsetzungen streben eine

Mehr

Perspektiven in der Holzwirtschaft - Ergebnisse und Interpretation der Zukunftsstudie Holz - Delphistudie revisted

Perspektiven in der Holzwirtschaft - Ergebnisse und Interpretation der Zukunftsstudie Holz - Delphistudie revisted Perspektiven in der Holzwirtschaft - Ergebnisse und Interpretation der Zukunftsstudie Holz - Delphistudie revisted Keynote zum 9. Holzwerkstoffkolloquium in Dresden Marcus Knauf, Arno Frühwald Wie wird

Mehr

Land- und Forstwirtschaft. Land- und Forstwirtschaft. Forstwirtschaft der Schweiz. Neuchâtel, 2014

Land- und Forstwirtschaft. Land- und Forstwirtschaft. Forstwirtschaft der Schweiz. Neuchâtel, 2014 07 Land- und Forstwirtschaft Land- und Forstwirtschaft 829-1000 829-1400 Forstwirtschaft der Schweiz Taschenstatistik 2014 Neuchâtel, 2014 Forststatistik 2013 1 Schweiz Zürich Bern Holzernte in m 3 4 778

Mehr

Ofenfrische Antworten des BAFU zur brennenden Frage des Holzpotenzials

Ofenfrische Antworten des BAFU zur brennenden Frage des Holzpotenzials Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Wald Ofenfrische Antworten des BAFU zur brennenden Frage des Holzpotenzials Rolf Manser

Mehr

Energieholz Gefahr für den Wald? Johannes Enssle NABU-Bundesverband

Energieholz Gefahr für den Wald? Johannes Enssle NABU-Bundesverband Energieholz Gefahr für den Wald? Johannes Enssle NABU-Bundesverband Wege zu lebendigen Wäldern Berlin, 08.02.2011 Energieträger Holz Stand & Prognosen EU Ziel: 20 % EE bis 2020 (18 % in BRD) in BRD derzeit

Mehr

Sonae Indústria SGPS, SA

Sonae Indústria SGPS, SA 1 Veränderte Stoffströme bei Sägeresthölzern Auswirkungen auf den Holzmarkt Rudolf Alteheld Leiter Zentralholzeinkauf, Glunz AG Rohholzmanagement in Deutschland, Hannover, 22. März 2007 2 Deutschland ist

Mehr

Biomasse zur energetischen Nutzung Kosten und Verfügbarkeit

Biomasse zur energetischen Nutzung Kosten und Verfügbarkeit EUROPEAN INSTITUTE FOR ENERGY RESEARCH EUROPÄISCHES INSTITUT FÜR ENERGIEFORSCHUNG INSTITUT EUROPEEN DE RECHERCHE SUR L ENERGIE EUROPEAN INSTITUTE FOR ENERGY RESEARCH Biomasse zur energetischen Nutzung

Mehr

Wald-Holz-Klima: Effekte nachhaltiger Waldbewirtschaftung und Holzverwendung. Gabriele Weber-Blaschke

Wald-Holz-Klima: Effekte nachhaltiger Waldbewirtschaftung und Holzverwendung. Gabriele Weber-Blaschke Holzforschung München Technische Universität München Wald-Holz-Klima: Effekte nachhaltiger Waldbewirtschaftung und Holzverwendung Gabriele Weber-Blaschke Dialogforum Holz, Berlin, 30.11.2015 Wald-Holz-Klima

Mehr

Regierungsratsbeschluss vom 23. Februar 2016

Regierungsratsbeschluss vom 23. Februar 2016 Regierungsratsbeschluss vom 23. Februar 2016 Nr. 2016/272 KR.Nr. A 0155/2015 (VWD) Auftrag Walter Gurtner (SVP, Däniken): Konsequente Förderung von Solothurner Holz Stellungnahme des Regierungsrates 1.

Mehr

HOLZMARKTBERICHT 2/2005 Abschlussergebnisse für die Forst- und Holzwirtschaft des Wirtschaftsjahres 2005

HOLZMARKTBERICHT 2/2005 Abschlussergebnisse für die Forst- und Holzwirtschaft des Wirtschaftsjahres 2005 HOLZMARKTBERICHT 2/2005 Abschlussergebnisse für die Forst- und Holzwirtschaft des Wirtschaftsjahres 2005 (01.01.2005-31.12.2005) - 2 - Herausgeber: Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Mehr

Schätzfunktionen der Baumbiomasse und Nährstoffentzug der Hauptbaumarten

Schätzfunktionen der Baumbiomasse und Nährstoffentzug der Hauptbaumarten Schätzfunktionen der Baumbiomasse und Nährstoffentzug der Hauptbaumarten Jürgen Nagel Nordwestdeutsche Forstliche Versuchsanstalt Grätzelstr. 2, 37075 Göttingen http://www.nw-fva.de Projekt: Möglichkeiten

Mehr

Energiewende Was kann der Wald leisten?

Energiewende Was kann der Wald leisten? Energiewende Was kann der Wald leisten? Andreas Rothe, Stefan Wittkopf, Matthias Wilnhammer Penzberg, 31. März 2014 1. Zahlen zur energetischen Holzverwendung 2. Herleitung von nachhaltigen Nutzungspotenzialen

Mehr

Faktenblatt zu CO 2 -Leistungen von Wald und Holz bis 2020

Faktenblatt zu CO 2 -Leistungen von Wald und Holz bis 2020 Eidgenössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommunikation UVEK Bundesamt für Umwelt BAFU Abteilung Wald Referenz/Aktenzeichen: I194-0104 Faktenblatt zu CO 2 -Leistungen von Wald und Holz

Mehr

LCA für Waldhackgut:

LCA für Waldhackgut: LCA für Waldhackgut: Energie aus Hackschnitzeln ist umweltfreundlich Zimmer B. a, Eberhardinger A. b, Zormaier F. c a FH Salzburg GmbH, Studiengang HTW, Markt 136a, A-5431 Kuchl, AUSTRIA b TU München,

Mehr

Energieholzlogistik in der Bioenergieregion Märkisch-Oderland

Energieholzlogistik in der Bioenergieregion Märkisch-Oderland Energieholzlogistik in der Bioenergieregion Märkisch-Oderland Mareike Schultze, Stefan Siegemund, TH Wildau; Marco Hahs, HNE Eberswalde, Heiner Grienitz, Bioenergiereigon MOL Potsdam 16. Januar 2012 Netzwerktreffen

Mehr

Newsletter Nr Februar 2014

Newsletter Nr Februar 2014 Newsletter Nr. 28 - Februar 2014 1) Editorial Das Thema "Holz und Energie": Ein Dauerbrenner! Eine Einführung zum Thema von Prof. Dr. Gerd Wegener Zur Zeit ist das Thema Holzenergie mal wieder brandaktuell:

Mehr

Innovation für Nachhaltigkeit Holzverwendung im neuen Licht?

Innovation für Nachhaltigkeit Holzverwendung im neuen Licht? Innovation für Nachhaltigkeit Holzverwendung im neuen Licht? Prof. Dr. Arno Frühwald Zentrum Holzwirtschaft Universität Hamburg in Kooperation mit Thünen-Institut für Holzforschung Hundisburg, Prof. Dr.

Mehr

Waldumbau und Klimawandel

Waldumbau und Klimawandel Waldumbau und Klimawandel Impulse am Beispiel der Entwicklung von Eichen- Kiefern-Mischbeständen im Süden Brandenburgs Michael Elmer BTU Cottbus, Lehrstuhl für Bodenschutz und Rekultivierung Forstwirtschaft

Mehr

Werkstoffe. Ausgewählt für ein langes Leben

Werkstoffe. Ausgewählt für ein langes Leben . Ausgewählt für ein langes Leben BESTANDIG. SCHON. Ihre Vorteile auf einen Blick: Gesamtkompetenz von der Werkstoffentwicklung bis zum fertigen Produkt Inhalt 10 WERZALIT Holzwerkstoff 10 Schichtpressstoff

Mehr

Forest Stewardship Council FSC Deutschland. Westeifel Werke ggmbh. Dem Wald zuliebe. Produkte mit FSC-Siegel verbessern die Welt

Forest Stewardship Council FSC Deutschland. Westeifel Werke ggmbh. Dem Wald zuliebe. Produkte mit FSC-Siegel verbessern die Welt Forest Stewardship Council FSC Deutschland Westeifel Werke ggmbh Dem Wald zuliebe Produkte mit FSC-Siegel verbessern die Welt FSC FSC-zertifizierte Produkte für jedermann! Unter anderem gibt es folgende

Mehr

CLUSTER Forst Holz Papier Energie Deutschland Stand 2015

CLUSTER Forst Holz Papier Energie Deutschland Stand 2015 CLUSTER Forst Holz Papier Energie Deutschland Stand 2015 Deutschland war ursprünglich fast zur Gänze mit Wald bedeckt. Heute nehmen Wälder mit 11,1 Millionen Hektar weniger als ein Drittel der deutschen

Mehr

Forst- und Holzwirtschaft in NRW vom Prozessschutz bis zur naturnahen Waldwirtschaft

Forst- und Holzwirtschaft in NRW vom Prozessschutz bis zur naturnahen Waldwirtschaft Forst- und Holzwirtschaft in NRW vom Prozessschutz bis zur naturnahen Waldwirtschaft Veranstaltung Der naturnahe Wald Ein Spagat zwischen Entwicklung und Nutzung, 08.05.2015, Landtag NRW LMR Hubert Kaiser,

Mehr

Versorgungssicherheit für die stoffliche und energetische Nutzung von Holz: Lokale Ressourcen vs. internationaler Handel

Versorgungssicherheit für die stoffliche und energetische Nutzung von Holz: Lokale Ressourcen vs. internationaler Handel Versorgungssicherheit für die stoffliche und energetische Nutzung von Holz: Lokale Ressourcen vs. internationaler Handel Lukas Kranzl Workshop IEA Bioenergy Task 40 TU-Wien, 26. Jänner 2010 Fragestellungen

Mehr

Mehr als Papier. Paper Management. Mehr als Papier. Schwarze Zahlen statt grüner Worte

Mehr als Papier. Paper Management. Mehr als Papier. Schwarze Zahlen statt grüner Worte Mehr als Papier Paper Management Mehr als Papier. Schwarze Zahlen statt grüner Worte Unsere Ausgangsfrage Ökobilanzen Kennen Sie bereits die Umweltwirkungen Ihrer privat und im Unternehmen eingesetzten

Mehr

Wer das Thema Nachhaltigkeit nicht als seine Aufgabe sieht, der erkennt den Wald vor lauter Bäumen nicht.

Wer das Thema Nachhaltigkeit nicht als seine Aufgabe sieht, der erkennt den Wald vor lauter Bäumen nicht. Umwelt Qualität Wir haben eine Vision Wir konzentrieren uns auf das, was wir können und geben damit unseren Kunden unser Bestes. Mit einem sehr hohen Anspruch, sowohl an die Qualität unserer Produkte als

Mehr

Schweizer Holz Fakten und Argumente

Schweizer Holz Fakten und Argumente Schweizer Holz Fakten und Argumente Ihre Schweizer Wald- und Holzwirtschaft: der nachwachsende Bau- und Werkstoff aus dem Schweizer Wald Schweizer Wald umfasst eine Fläche von rund 12 573 km 2, dies sind

Mehr

Statistischer Bericht

Statistischer Bericht STATISTISCHES LANDESAMT Statistischer Bericht Holzeinschlag im Freistaat Sachsen 2014 C V 1 j/14 Inhalt Seite Vorbemerkungen 3 Erläuterungen 3 Abbildungen Abb. 1 Waldbesitzarten in Sachsen 5 Abb. 2 Baumartenverteilung

Mehr

WPC Wood Plastic Composites

WPC Wood Plastic Composites WPC Wood Plastic Composites WPC steht für Wood Plastic Composites, die Deutsche Übersetzung lautet Holz Polymer Werkstoffe. Es handelt sich um thermoplastisch verarbeitbare Verbundwerkstoffe, typischere

Mehr

Wie kann der Wald die Anforderungen an die Zukunft erfüllen? Waldstrategie 2020

Wie kann der Wald die Anforderungen an die Zukunft erfüllen? Waldstrategie 2020 Wie kann der Wald die Anforderungen an die Zukunft erfüllen? Waldstrategie 2020 Dr. Werner Kloos Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) 31. Freiburger Winterkolloquium

Mehr

Entwicklung des Laubholzaufkommens im Säge- und Industrieholz in Niedersachsen. Klaus Jänich Niedersächsische Landesforsten 10.06.

Entwicklung des Laubholzaufkommens im Säge- und Industrieholz in Niedersachsen. Klaus Jänich Niedersächsische Landesforsten 10.06. Entwicklung des Laubholzaufkommens im Säge- und Industrieholz in Niedersachsen Klaus Jänich Niedersächsische Landesforsten 1.6.216 Gliederung (1)Über uns (2)Laubholz - stehend: Rückblick, Stand, Aktuelles

Mehr

Zukünftige Bedeutung der Ressource Energie Torsten Reetz EWE Aktiengesellschaft

Zukünftige Bedeutung der Ressource Energie Torsten Reetz EWE Aktiengesellschaft 1 Zukünftige Bedeutung der Ressource Energie Torsten Reetz EWE Aktiengesellschaft Energie Relevanz für das unternehmerische Handeln 2 - Energie ist Voraussetzung aller technischen und wirtschaftlichen

Mehr

SCHNITTHOLZ BRETTER, DIE DIE WELT BEDEUTEN.

SCHNITTHOLZ BRETTER, DIE DIE WELT BEDEUTEN. SCHNITTHOLZ BRETTER, DIE DIE WELT BEDEUTEN. 01 AUF EINEN BLICK BESSER ABSCHNEIDEN. PRODUKTE Lamellen für Brettschichtholz Lamellen für Balkenschichtholz und Konstruktionsvollholz, kerngetrennt oder kernfrei

Mehr

die Holz-Perspektive

die Holz-Perspektive Dr. Arno Frühwald Prof., Universität Zentrum Holzwirtschaft Hamburg, Deutschland Nachhaltigkeit und Rohstoffverfügbarkeit die Holz-Perspektive Sustainability and availability for raw materials the case

Mehr

Neue Holzverwendungen im Laubholz Chance für die Holzindustrie?

Neue Holzverwendungen im Laubholz Chance für die Holzindustrie? Neue Holzverwendungen im Laubholz Chance für die Holzindustrie? Volker Holtkämper, Wald und Holz NRW Fachtagung Gute Buche, böse Fichte? Werther, 29. Juni 2016 www.wald-und-holz.nrw.de 380-00-00.002 23.06.

Mehr

Die Sache mit dem Kohlenstoff Ist jede Holzverwendung gut für den Klimaschutz?

Die Sache mit dem Kohlenstoff Ist jede Holzverwendung gut für den Klimaschutz? Die Sache mit dem Kohlenstoff Ist jede Holzverwendung gut für den Klimaschutz? Susanne Köppen 6. Workshop der Verbände- und Dialogplattform Wald, Tangermünde, 11.-12. Juni 2015 Agenda ❶ Vergleich verschiedener

Mehr

use der - Holz verarbeitenden Industrie? Business as usual?

use der - Holz verarbeitenden Industrie? Business as usual? Udo Udo Mantau, Mantau: Ulrike Saal Forest Reicht industry das Nadelholz and other fürmaterial die Nachfrage use der - Holz verarbeitenden Industrie? Business as usual? Reicht das Nadelholz für die Holzindustrie?

Mehr

FEB. Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen. Holzstatistik: Erhebung in forstlichen Erzeugerbetrieben Erhebungseinheiten

FEB. Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen. Holzstatistik: Erhebung in forstlichen Erzeugerbetrieben Erhebungseinheiten Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen Holzstatistik: Erhebung in forstlichen Erzeugerbetrieben 2014 Statistisches Landesamt Macherstraße 63 01917 Kamenz Rücksendung bitte bis Name: FEB Statistisches

Mehr

Susanne Bollmus (Autor) Holger Militz (Herausgeber) Deutsche Holzschutztagung Trends und Chancen

Susanne Bollmus (Autor) Holger Militz (Herausgeber) Deutsche Holzschutztagung Trends und Chancen Susanne Bollmus (Autor) Holger Militz (Herausgeber) Deutsche Holzschutztagung Trends und Chancen https://cuvillier.de/de/shop/publications/6185 Copyright: Cuvillier Verlag, Inhaberin Annette Jentzsch-Cuvillier,

Mehr

Ökologische Zukunftsmärkte ländlicher Räume

Ökologische Zukunftsmärkte ländlicher Räume PwC Sustainable Business Solutions Kristina Jahn Zukunftsforum Ländliche Entwicklung Ökologische Zukunftsmärkte ländlicher Räume Internationale Grüne Woche Berlin, 20. PwC Zielsetzung der Studie Bedeutung

Mehr

Laubholzstudie NRW Fachliche Hintergründe. Hannover, 11.05.2015

Laubholzstudie NRW Fachliche Hintergründe. Hannover, 11.05.2015 Laubholzstudie NRW Fachliche Hintergründe Hannover, 11.05.2015 Inhalte 2 Kerninformation zu NRW Rohstoffbasis Laubholz Das Laubholzcluster in NRW im Überblick Märkte für Laubholzverwendungen Laubholzprodukte

Mehr

Innovative Ansätze für Werkstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen. Fachtagung Materialauswahl und Ressourceneffizienz Hamburg 05.12.

Innovative Ansätze für Werkstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen. Fachtagung Materialauswahl und Ressourceneffizienz Hamburg 05.12. Innovative Ansätze für Werkstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen. Fachtagung Materialauswahl und Ressourceneffizienz Hamburg 05.12.2012 Dr. Jan Lüdtke Wer wir sind. Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft

Mehr

Biobased Industry in Österreich Eine strategische Perspektive. DI Theodor Zillner, Abt. Energie- und Umwelttechnologien

Biobased Industry in Österreich Eine strategische Perspektive. DI Theodor Zillner, Abt. Energie- und Umwelttechnologien Eine strategische Perspektive DI Theodor Zillner, Abt. Energie- und Umwelttechnologien Fokus der FTI-Strategie Eingebundene Institutionen Verwaltung - BMLFUW - BMWFW - Agrar Plus - Kooperationsplattform

Mehr

Landesforstbetrieb Sachsen - Anhalt

Landesforstbetrieb Sachsen - Anhalt Wald hat einen hohen Stellenwert in der Bevölkerung. Die Erhaltung sowohl des Gesundheitszustandes als auch des Flächenumfanges sowie die Waldmehrung werden von der Mehrheit der Bürger erwartet. (Minister

Mehr

Nebenfach Holz und Bioenergie

Nebenfach Holz und Bioenergie Nebenfach Holz und Bioenergie Leitung und Koordination Inst. für Forstbenutzung und Forstl. Arbeitswissenschaft Prof. Dr. Dr. h.c. Gero Becker Institut für Forstbenutzung und Forstliche Arbeitswissenschaft

Mehr

Nachhaltigkeit braucht Forst und Holz: Global, regional, lokal

Nachhaltigkeit braucht Forst und Holz: Global, regional, lokal Dr. Gerd Wegener Prof. Dr. habil. Drs. h.c. Holzforschung München München, Deutschland Nachhaltigkeit braucht Forst und Holz: Global, regional, lokal 1 Nachhaltigkeit braucht Forst und Holz: Global, regional,

Mehr

Die Rolle der energetischen Biomassenutzung in der Wertschöpfungskette Holz

Die Rolle der energetischen Biomassenutzung in der Wertschöpfungskette Holz Die Rolle der energetischen Biomassenutzung in der Wertschöpfungskette Holz Erneuerbare Wärme Schlüssel zur Energiewende 8. Mai 2013 Urania, Wien DI Kasimir P. Nemestothy Holzströme in Österreich Quelle:

Mehr

since 1948 PASSION FOR TIMBER pfeifergroup.com

since 1948 PASSION FOR TIMBER pfeifergroup.com since 1948 PASSION FOR TIMBER pfeifergroup.com PASSION FOR TIMBER 03 Pfeifer und Holz eine Verbindung, die seit mehr als 60 Jahren für Qualität und Beständigkeit steht. Beide Werte haben ihren Ursprung

Mehr

Themeninsel Nachhaltige Holzund Forstwirtschaft: Ergebnisprotokoll

Themeninsel Nachhaltige Holzund Forstwirtschaft: Ergebnisprotokoll Themeninsel Nachhaltige Holzund Forstwirtschaft: Ergebnisprotokoll vom Impulsforum Umweltwirtschaft am 27. August 2015 Diskussionsfelder Export Die im Umweltwirtschaftsbericht als Schwäche genannte geringe

Mehr

Energetische und stoffliche Holzverbrauchentwicklung in Deutschland Prof. Dr. Udo Mantau

Energetische und stoffliche Holzverbrauchentwicklung in Deutschland Prof. Dr. Udo Mantau Energetische und stoffliche Holzverbrauchentwicklung in Deutschland Prof. Dr. Udo Mantau Zentrum Holzwirtschaft Rohholzmanagement in Deutschland Hannover 22.-23. März 2007 Grundlage des Vortrages sind

Mehr

Adaption? Wie bereiten sich nadelholzverarbeitende Betriebe auf die prognostizierte Laubholz Schwemme vor?

Adaption? Wie bereiten sich nadelholzverarbeitende Betriebe auf die prognostizierte Laubholz Schwemme vor? Adaption? Wie bereiten sich nadelholzverarbeitende Betriebe auf die prognostizierte Laubholz Schwemme vor? Carsten Doehring Präsident, Deutsche Säge und Holzindustrie Bundesverband e.v. (DeSH) Mitglied

Mehr

Wald und Forstwirtschaft im Klimawandel

Wald und Forstwirtschaft im Klimawandel Wald und Forstwirtschaft im Klimawandel Angewandte forstliche Forschung - Stand und Ausblick - BayFORKAST Abschlusskonferenz 5. November 2012, Nürnberg Ministerialrat Günter Biermayer Gliederung Klimawandel

Mehr

Partnerschaft auf Augenhöhe? Das Cluster Forst und Holz und die Energiewirtschaft im Dialog

Partnerschaft auf Augenhöhe? Das Cluster Forst und Holz und die Energiewirtschaft im Dialog 30. Freiburger Winterkolloquium Forst und Holz Bioenergie - Chance oder Bedrohung für Forst und Holzwirtschaft? Partnerschaft auf Augenhöhe? Das Cluster Forst und Holz und die Energiewirtschaft im Dialog

Mehr

Waldaufbau, Holzaufkommen und -nutzung in Deutschland - welche Rolle spielt das Energieholz?

Waldaufbau, Holzaufkommen und -nutzung in Deutschland - welche Rolle spielt das Energieholz? Waldaufbau, Holzaufkommen und -nutzung in Deutschland - welche Rolle spielt das Energieholz? Andreas Bolte Thünen-Institute für Waldökosysteme Andreas Bolte Foto: Thünen-Institut Gliederung Waldaufbau

Mehr

RESOURCES Institut für Wasser, Energie und Nachhaltigkeit

RESOURCES Institut für Wasser, Energie und Nachhaltigkeit RESOURCES Institut für Wasser, Energie und Nachhaltigkeit Treibhausgas-Bilanz im Lebenszyklus der stofflichen und energetischen Holznutzung Gerfried Jungmeier Nachhaltiger Klimaschutz unverzichtbar unaufschiebbar

Mehr

F H H O L Z T E C H N I K U M M A R K T 1 3 6 A - 5 4 3 1 K U C H L T 0 0 4 3. 6 2 4 4. 5 3 7 2. 1 1 3 F 0 0 4 3. 6 2 4 4. 5 3 7 2. 6 0 0 D I E S E S K L E I N E B O O K L E T R E P R Ä S E N T I E R T

Mehr

MASSIVHOLZPLATTEN Lagerprogramm Region Süd

MASSIVHOLZPLATTEN Lagerprogramm Region Süd MASSIVHOLZPLATTEN Lagerprogramm Region Süd Inhalt Einleitung Seite 3 Laubholz Eiche europäisch Seite 4 Buche Seite 5 Kernbuche Seite 6 Baubuche Seite 6 Ahorn europäisch Seite 7 Kernesche Seite 7 Erle europäisch

Mehr

Holzindustrie Fürst zu Fürstenberg GmbH & Co. KG.

Holzindustrie Fürst zu Fürstenberg GmbH & Co. KG. Marine-Wood Wood-TR von (Seminar Holz im Küstenwasserbau am 13. Oktober 2010 in Rostock) Holzindustrie Fürst zu Fürstenberg GmbH & Co. KG. Firmenvorstellung Seit Beginn des 14. Jahrhunderts ist das Haus

Mehr

Teilbericht 4c: Biomasse-Außenhandel Status quo, Trends und Szenarien

Teilbericht 4c: Biomasse-Außenhandel Status quo, Trends und Szenarien Studie Save our Surface im Auftrag des Österreichischen Klima- und Energiefonds Teilbericht 4c: Biomasse-Außenhandel Status quo, Trends und Szenarien Arbeitspaket 2 Globale und regionale Rahmenbedingungen

Mehr

Bruttoinlandsverbrauch (BIV) PJ = 376 TWh = 32 Mtoe = 185 Mio. FMe

Bruttoinlandsverbrauch (BIV) PJ = 376 TWh = 32 Mtoe = 185 Mio. FMe Energiebedarf der Land- und Forstwirtschaft; Biogene Brennund Treibstoffe; Peak Oil, Resumee und Ausblick Nachhaltigkeit der Energieproduktion: Perspektiven der Land- und Forstwirtschaft und der Mineralölindustrie

Mehr

Energiequelle Holz ein knappes Gut?

Energiequelle Holz ein knappes Gut? Energiequelle Holz ein knappes Gut? Martin Schwarz, Wald und Holz NRW Ofenforum, ISH 2015 Messe Frankfurt, 10. März 2015 www.wald-und-holz.nrw.de 380-00-00.002 28.03.2014 Forst- und Holzwirtschaft in Deutschland

Mehr

Nachhaltige Milcherzeugung im Spannungsfeld der Wirtschaft, Wissenschaft, Öffentlichkeit und Politik

Nachhaltige Milcherzeugung im Spannungsfeld der Wirtschaft, Wissenschaft, Öffentlichkeit und Politik Nachhaltige Milcherzeugung im Spannungsfeld der Wirt, Wissen, Öffentlichkeit und Politik Dr. Philipp Inderhees Kiel, 13. August 2013 Seite 1 13. August 2013 Kompetenzzentrum Milch Schleswig-Holstein DMK

Mehr

Ist die Forst- und Holzwirtschaft attraktiv am Arbeitsmarkt? Wie zukunftsfähig ist die Ausbildung in der Forst- und Holzwirtschaft?

Ist die Forst- und Holzwirtschaft attraktiv am Arbeitsmarkt? Wie zukunftsfähig ist die Ausbildung in der Forst- und Holzwirtschaft? Universität für Bodenkultur Wien Institut f. f. Holztechnologie Holzforschung Ist die Forst- und Holzwirtschaft attraktiv am Arbeitsmarkt? Wie zukunftsfähig ist die Ausbildung in der Forst- und Holzwirtschaft?

Mehr

Regionale Wettbewerbsfaktoren klimafreundliches Holz und regionale Wertschöpfung gibt es nur mit regionalen Sägern

Regionale Wettbewerbsfaktoren klimafreundliches Holz und regionale Wertschöpfung gibt es nur mit regionalen Sägern Regionale Wettbewerbsfaktoren klimafreundliches Holz und regionale Wertschöpfung gibt es nur mit regionalen Sägern Vortrag auf dem Clusterforum in Empfingen, 25.10.2013 Inhalte Teil I Verbraucher & Märkte

Mehr