Excel 2010 für Windows. Aufbaukurs kompakt. Peter Wies 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Dezember Trainermedienpaket K-EX2010-AK_TMP

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Excel 2010 für Windows. Aufbaukurs kompakt. Peter Wies 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Dezember Trainermedienpaket K-EX2010-AK_TMP"

Transkript

1 Peter Wies 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, Dezember 2013 Excel 2010 für Windows Aufbaukurs kompakt medienpaket K-EX2010-AK_TMP

2 hinweise Unterrichtsdauer und Medien Abschnitt Mitgelieferte Medien 3.1 Den AutoFilter einsetzen 5 min Filtern.xlsx Folie Vordefinierte Suchkriterien im AutoFilter nutzen 10 min Beispieldateien: AutoFilter.xlsx, Nach Formatierungen filtern.xlsx Arbeitsblatt: Kundendaten mit Filtern analysieren 3.3 Die Liste des AutoFilters verwenden 10 min AutoFilter.xlsx Folie 10 Arbeitsblatt: Kundendaten filtern 3.4 Grundlagen zum Spezialfilter 5 min Spezialfilter.xlsx Folie Suchkriterien für den Spezialfilter 10 min Den Spezialfilter einsetzen 10 min Beispieldateien: Spezialfilter.xlsx, Berechnete Suchkriterien.xlsx 3.7 Auf einen Blick Übungen 20 min Übungsdateien: Reisen.xlsx, Kundendaten.xlsx Ergebnisdateien: Reisen-E.xlsx, Kundendaten-E.xlsx Arbeitsblatt: Mitarbeiterdaten filtern Gesamtzeit 70 min Methodisch-didaktische Hinweise Tabellen mit einem bestimmten Filtertyp filtern Führen Sie vor, dass Excel in der Statusleiste anzeigt, wie viele Datensätze gefunden wurden, die dem Filterkriterium entsprechen. Zeigen Sie auch, dass der Name des gewählten Filters eingeblendet wird, wenn mit der Maus auf die Filter-Schaltfläche in der Spaltenüberschrift gezeigt wird. III

3 3 Als Tipp können Sie erläutern, dass über (Register Start, Gruppe Bearbeiten) schnell die Summe gefilterter Zahlen in einer Spalte ermittelt werden kann. Excel berechnet die Summe mithilfe der Funktion TEILERGEBNIS. Sie können die zuvor festgelegten Suchkriterien erneut anwenden, um die gefilterte Tabelle entsprechend zu aktualisieren: Register Daten, Gruppe Sortieren und Filtern, Erneut übernehmen. Zusätzlich können Sie den Teilnehmern erläutern, dass Filter nicht automatisch aktualisiert werden, wenn Änderungen an den gefilterten Daten vorgenommen werden. Werden beispielsweise in einer gefilterten Tabelle lediglich die Mitarbeiter angezeigt, deren Gehalt über liegt, und eines dieser Gehälter wird auf geändert, so wird der betreffende Mitarbeiter weiterhin angezeigt. Über Erneut übernehmen (Register Daten, Gruppe Sortieren und Filtern) lassen sich die zuvor festgelegten Suchkriterien erneut anwenden und so die gefilterte Tabelle aktualisieren. Berechnete Suchkriterien verwenden Ein berechnetes Suchkriterium ist das Ergebnis einer Formel und kommt nicht im Bereich vor, der die zu filternden Daten enthält. Deshalb darf im Kriterienbereich die obere Zeile des jeweiligen Suchkriteriums nicht mit einer im Datenbereich vorhandenen Spaltenüberschrift übereinstimmen. Im abgebildeten Suchkriterium (in Zelle A3) wird zunächst für jede Zeile die Summe der Werte in den Spalten Gehalt und Zulage ermittelt und das Ergebnis anschließend mit dem Wert 4000 verglichen. Beispieldatei "Berechnete Suchkriterien" (Ausschnitt) Wenn die Spaltenüberschriften keine Leerzeichen bzw. Zahlen enthalten, können Sie in der Formel eines berechneten Suchkriteriums die entsprechenden Überschriften direkt eintragen. In der Formelzelle des berechneten Suchkriteriums erscheint in diesem Fall ein Fehlerwert, da Excel die Formel berechnen will und dafür korrekte Zellbezüge oder bekannte Bereichsnamen innerhalb der Formel erwartet. Dieser Fehlerwert hat jedoch keinen Einfluss auf die Funktion des Spezialfilters. Sie können daher die Fehlermeldung ignorieren! Enthalten die Spaltenüberschriften Leerzeichen bzw. Zahlen, geben Sie in der Formel des berechneten Suchkriteriums relative Bezüge auf die Zellen direkt unterhalb der jeweiligen Spaltenüberschriften an (beispielsweise =I7+J7>4000).

4 3 Daten filtern 3.1 Den AutoFilter einsetzen Filtern.xlsx Weisen Sie darauf hin, dass beim Filtern (im Gegensatz zur Sortierfunktion) die Reihenfolge der Daten innerhalb der Tabelle nicht verändert wird. Was bedeutet filtern? Beim Filtern werden nur diejenigen Daten eines zusammenhängenden Tabellenbereichs, also eines Bereichs ohne Leerzeilen/-spalten, angezeigt, die festgelegte Bedingungen (Suchkriterien) erfüllen. Alle anderen Daten werden ausgeblendet. Sie können die Filterfunktion etwa nutzen, um wie im abgebildeten Beispiel in einer Tabelle nur die Daten der Mitarbeiter anzuzeigen, deren Gehälter über liegen. Ungefilterte Mitarbeitertabelle (Ausschnitt) Gefilterte Mitarbeitertabelle Über den Eintrag "Nach Farbe filtern" lässt sich nach Hintergrund- oder Schriftfarben filtern bzw. nach Symbolen (z. B., oder ), die durch eine bedingte Formatierung eingefügt wurden. Voraussetzung hierfür ist, dass entsprechende Formatierungen bzw. Symbole in der Spalte vorhanden sind, nach der gefiltert werden soll. Wie Sie den AutoFilter verwenden können Excel bietet für jede Tabellenspalte einen AutoFilter, mit dem Sie die Daten der betreffenden Tabelle schnell nach bestimmten Suchkriterien filtern können: Mit dem jeweils angebotenen Filtertyp nach vordefinierten Kriterien filtern Über das Suchfeld gezielt nach bestimmten Einträgen in der unteren Liste des AutoFilters suchen Mithilfe der Liste des AutoFilters nach Zellinhalten der betreffenden Spalte filtern Folie 9 Sie können die Suchkriterien der verschiedenen Filtertypen mithilfe dieser Folie vorstellen. Abhängig davon, welche Einträge in der jeweiligen Spalte überwiegen (Zahlen, Text oder Datumsangaben), lassen sich im AutoFilter folgende Filtertypen nutzen: Textfilter Zahlenfilter Datumsfilter Kriterien des Textfilters 36

5 3 Daten filtern Den AutoFilter einschalten 2 Register Daten anklicken 3 Auf Filtern klicken 1 Beliebige Zelle des (zusammenhängenden) Bereichs markieren, dessen Daten Sie filtern möchten Sie können erwähnen, dass der AutoFilter sich auch im Register "Start", Gruppe "Bearbeiten", über "Sortieren und Filtern" einschalten lässt. Möchten Sie den AutoFilter wieder ausschalten, klicken Sie erneut auf Filtern. Hinweis In den Spaltenköpfen des Bereichs erscheint die Schaltfläche, über die Sie auf die Komponenten des AutoFilters zugreifen können. Weisen Sie darauf hin, dass Excel beim Filtern davon ausgeht, dass die erste Tabellenzeile die Spaltenüberschriften enthält, da Excel in der ersten Zeile der Tabelle die Filter-Schaltflächen anzeigt. In Bereichen, die mit einer Tabellenformatvorlage formatiert wurden, ist der AutoFilter bereits eingeschaltet. 3.2 Vordefinierte Suchkriterien im AutoFilter nutzen Tabellen mit einem bestimmten Filtertyp filtern Wie bereits erwähnt, steht Ihnen bei Spalten, die hauptsächlich Zahlenwerte enthalten, der Filtertyp Zahlenfilter zur Verfügung. Im folgenden Beispiel nutzen Sie diesen Filtertyp, um in der Mitarbeitertabelle nur die Daten derjenigen Mitarbeiter anzuzeigen, deren Gehalt niedriger als ist. AutoFilter.xlsx Arbeitsblatt: Kundendaten mit Filtern analysieren Dieses Arbeitsblatt können Sie austeilen, um die Verwendung vordefinierter Suchkriterien üben zu lassen. Mitarbeiterdaten (Ausschnitt) Schalten Sie den AutoFilter ein. 37

6 3 Daten filtern 1 Nach Formatierungen filtern.xlsx Anhand dieser Beispieldatei können Sie den Teilnehmern bei Bedarf vorführen, wie Tabellen nach vorhandenen Hintergrund- oder Schriftfarben bzw. nach vorhandenen Symbolen gefiltert werden können. Hier klicken, um Suchkriterien für die Spalte GEHALT im AutoFilter festzulegen 2 Auf Zahlenfilter zeigen 3 Kleiner als anklicken Erläutern Sie, wie sich im abgebildeten Fenster zwei Suchkriterien mit einer UND- bzw. ODERBedingung kombinieren lassen (z. B. Gehalt kleiner und größer als ). Hier gewünschten 4 Vergleichswert eintragen Auf OK klicken, um die 5 Tabellendaten zu filtern Erklären Sie dabei den Unterschied zwischen einer UND-Bedingung und einer ODER-Bedingung. Zeigen Sie, dass es auch möglich ist, über den Kontextmenüpunkt "Filter" eine Spalte schnell nach ihrem Wert, der Farbe, der Schriftfarbe oder dem Symbol zu filtern. Hinweis Sie erkennen an der blauen Darstellung der Zeilennummern, dass eine Tabelle gefiltert angezeigt wird. In den Köpfen der Spalten, für die Filter definiert wurden, wird die Schaltfläche durch die Schaltfläche ersetzt. Mehrere Spalten gleichzeitig filtern Bei aktiviertem AutoFilter lassen sich auch gleichzeitig Filter für verschiedene Spalten festlegen. Dabei werden die Suchkriterien der entsprechenden Spalten mit einer logischen UND-Bedingung kombiniert. Als Ergebnis werden folglich nur noch die Daten der Tabelle angezeigt, die sämtliche der festgelegten Suchkriterien erfüllen. 38

7 3 Daten filtern Filtervorgänge rückgängig machen Filtervorgänge in einer Spalte rückgängig machen Alle Filtervorgänge in der Tabelle rückgängig machen Öffnen Sie den AutoFilter in der entsprechenden Spalte. Klicken Sie auf Filter löschen aus "Spaltenname". Klicken Sie im Register Daten, Gruppe Sortieren und Filtern, auf Löschen. Sämtliche Daten der Tabelle werden wieder angezeigt. 3.3 Die Liste des AutoFilters verwenden Mit der Liste des AutoFilters nach bestimmten Zellinhalten filtern Die Liste des AutoFilters bietet die Möglichkeit, Tabellen schnell nach bestimmten in der Spalte vorhandenen Zellinhalten zu filtern. Excel verwendet dabei die Zellinhalte als Suchkriterien, deren Kontrollfelder in der Liste aktiviert sind. Wenn Sie mehrere Kontrollfelder aktivieren, werden die entsprechenden Suchkriterien mit einer logischen ODER-Bedingung kombiniert. Nach dem Filtervorgang werden deshalb in der Tabelle nur die Daten angezeigt, die mindestens eines der festgelegten Suchkriterien erfüllen. Sie nutzen die Liste des AutoFilters beispielsweise, um in der Mitarbeitertabelle alle Mitarbeiter aufzulisten, die aus der Abteilung AV oder aus der Abteilung DV stammen: AutoFilter.xlsx Folie 10 Mit dieser Folie lässt sich bei Bedarf zeigen, wie die Listen des AutoFilters variieren können (abhängig davon, welche Zellformate in den betreffenden Spalten überwiegen). Schalten Sie den AutoFilter ein Hier klicken, um die Suchkriterien für die Spalte ABT in der Liste des AutoFilters festzulegen Hier klicken, um die Kontrollfelder aller Suchkriterien zu deaktivieren Kontrollfelder der gewünschten Suchkriterien durch Anklicken aktivieren Sofern die Spalte auch leere Zellen enthält, steht am Ende der Liste der Eintrag "Leere" zur Verfügung. Über diesen Eintrag kann nach leeren Zellen (bei aktiviertem Kontrollfeld) oder nicht leeren Zellen (bei deaktiviertem Kontrollfeld) gefiltert werden. 4 Auf OK klicken, um die Tabellendaten zu filtern 39

Excel Aufbaukurs kompakt. Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember Trainermedienpaket K-EX2013-AK_TMP

Excel Aufbaukurs kompakt. Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember Trainermedienpaket K-EX2013-AK_TMP Excel 2013 Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2013 Aufbaukurs kompakt medienpaket K-EX2013-AK_TMP hinweise Unterrichtsdauer und Medien Abschnitt Mitgelieferte Medien 3.1 Den AutoFilter

Mehr

Excel Aufbaukurs kompakt. Peter Wies 1. Ausgabe, August 2013 K-EX2013-AK

Excel Aufbaukurs kompakt. Peter Wies 1. Ausgabe, August 2013 K-EX2013-AK Excel 2013 Peter Wies 1. Ausgabe, August 2013 Aufbaukurs kompakt K-EX2013-AK 3.1 Den AutoFilter einsetzen Beispieldatei: Filtern.xlsx Was bedeutet filtern? Beim Filtern werden nur diejenigen Daten eines

Mehr

Excel 2010 für Windows. Aufbaukurs kompakt. Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-EX2010-AK-UA

Excel 2010 für Windows. Aufbaukurs kompakt. Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-EX2010-AK-UA Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 Excel 2010 für Windows Aufbaukurs kompakt inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-EX2010-AK-UA 3 Daten filtern 3.1 Den AutoFilter einsetzen Beispieldatei:

Mehr

Information, Kommunikation, Administration (IKA) Unterrichtsbereich Information 2. Semester 2. Band. 1. Ausgabe, Mai 2014

Information, Kommunikation, Administration (IKA) Unterrichtsbereich Information 2. Semester 2. Band. 1. Ausgabe, Mai 2014 Information, Kommunikation, Administration (IKA) 1. Ausgabe, Mai 2014 Siegmund Dehn, Sabine Spieß sowie ein HERDT-Autorenteam Unterrichtsbereich Information 2. Semester 2. Band BS-IKA-I-2-2CC-813 3 IKA

Mehr

Excel 2010. Aufbaukurs kompakt. für Windows. Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 K-EX2010-AK

Excel 2010. Aufbaukurs kompakt. für Windows. Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 K-EX2010-AK Excel 2010 für Windows Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 Aufbaukurs kompakt K-EX2010-AK Inhalt Zu diesem Buch 4 1 Wie Profis rechnen 7 1.1 Bezüge auf andere Arbeitsmappen verwenden...8

Mehr

MS Excel 2013 Kompakt

MS Excel 2013 Kompakt MS Excel 0 Kompakt FILTERN Aus einem großen Datenbestand sollen nur jene Datensätze (Zeilen) angezeigt werden, die einem bestimmten Eintrag eines Feldes (Spalte) entsprechen. Excel unterstützt Filterungen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ingo R. Dölle / 15.02.2016 Seite 1 von 5

Inhaltsverzeichnis. Ingo R. Dölle / 15.02.2016 Seite 1 von 5 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Daten sortieren und filtern... 2 Tabellen nach Zellinhalten sortieren... 2 Sortierreihenfolgen... 2 Nach den Zellinhalten einer Spalte sortieren... 2 Ursprüngliche

Mehr

Tabellen bearbeiten. Excel Grundlagen ZID/Dagmar Serb V.02/Sept. 2015

Tabellen bearbeiten. Excel Grundlagen ZID/Dagmar Serb V.02/Sept. 2015 Tabellen bearbeiten Excel 2010 - Grundlagen ZID/Dagmar Serb V.02/Sept. 2015 TABELLEN BEARBEITEN... 2 ZEILENHÖHE... 2 SPALTENBREITE... 2 SPALTEN EINFÜGEN [STRG]+[+]... 3 ZEILEN EINFÜGEN [STRG]+[+]... 4

Mehr

Excel 2010. Grundlagen. Sabine Spieß, Peter Wies. 1. Ausgabe, 7. Aktualisierung, Juli 2013. Trainermedienpaket EX2010_TMP

Excel 2010. Grundlagen. Sabine Spieß, Peter Wies. 1. Ausgabe, 7. Aktualisierung, Juli 2013. Trainermedienpaket EX2010_TMP Sabine Spieß, Peter Wies Excel 2010 Grundlagen 1. Ausgabe, 7. Aktualisierung, Juli 2013 Trainermedienpaket EX2010_TMP 12 Excel 2010 - Grundlagen 12 Spezielle Gestaltungsmöglichkeiten nutzen Trainerhinweise

Mehr

Excel 2013. Grundlagen. Sabine Spieß, Peter Wies. 1. Ausgabe, September 2013. Trainermedienpaket EX2013_TMP

Excel 2013. Grundlagen. Sabine Spieß, Peter Wies. 1. Ausgabe, September 2013. Trainermedienpaket EX2013_TMP Excel 2013 Sabine Spieß, Peter Wies Grundlagen 1. Ausgabe, September 2013 Trainermedienpaket EX2013_TMP 12 Excel 2013 - Grundlagen 12 Spezielle Gestaltungsmöglichkeiten nutzen Trainerhinweise Unterrichtsdauer

Mehr

MS Excel 2010 Kompakt

MS Excel 2010 Kompakt MS Excel 00 Kompakt FILTERN Aus einem großen Datenbestand sollen nur jene Datensätze (Zeilen) angezeigt werden, die einem bestimmten Eintrag eines Feldes (Spalte) entsprechen. Excel unterstützt Filterungen

Mehr

Word Grundkurs kompakt. Sabine Spieß 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember Trainermedienpaket K-WW2013-G_TMP

Word Grundkurs kompakt. Sabine Spieß 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember Trainermedienpaket K-WW2013-G_TMP Word 2013 Sabine Spieß 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2013 Grundkurs kompakt medienpaket K-WW2013-G_TMP 2 2 Text bearbeiten und formatieren Voraussetzungen Text eingeben und einfache Korrekturen

Mehr

Xpert - Europäischer ComputerPass. Peter Wies. Tabellenkalkulation (mit Excel 2010) 1. Ausgabe, 5. Aktualisierung, Juli 2013

Xpert - Europäischer ComputerPass. Peter Wies. Tabellenkalkulation (mit Excel 2010) 1. Ausgabe, 5. Aktualisierung, Juli 2013 Xpert - Europäischer ComputerPass Peter Wies 1. Ausgabe, 5. Aktualisierung, Juli 2013 Tabellenkalkulation (mit Excel 2010) XP-EX2010 3 Xpert - Europäischer ComputerPass - Tabellenkalkulation (mit Excel

Mehr

Xpert - Europäischer ComputerPass. Peter Wies. Tabellenkalkulation (mit Excel 2013) 1. Ausgabe, Januar 2014

Xpert - Europäischer ComputerPass. Peter Wies. Tabellenkalkulation (mit Excel 2013) 1. Ausgabe, Januar 2014 Xpert - Europäischer ComputerPass Peter Wies 1. Ausgabe, Januar 2014 Tabellenkalkulation (mit Excel 2013) XP-EX2013 3 Xpert - Europäischer ComputerPass - Tabellenkalkulation (mit Excel 2013) 3 Mit Formeln

Mehr

Schnellübersichten. Excel 2016 Diagramme

Schnellübersichten. Excel 2016 Diagramme Schnellübersichten Excel 2016 Diagramme 3 Diagramme und schnell gestalten 2 4 Diagrammelemente formatieren 3 5 Diagramme beschriften und drucken 4 6 Diagrammdarstellung bzw. -struktur ändern 5 7 Spezielle

Mehr

6 DATENBANKEN Datenbank. mit Spaltenüberschriften,

6 DATENBANKEN Datenbank. mit Spaltenüberschriften, 6 DATENBANKEN 6.1. Datenbank Eine Datentabelle mit Spaltenüberschriften, bei der in einer Spalte jeweils gleichartige Daten, stehen nennt man Datenbank. In Excel können kleine Datenbanken komfortabel verwaltet

Mehr

Excel Aufbaukurs kompakt. Peter Wies 1. Ausgabe, November inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-EX2013-AK-UA

Excel Aufbaukurs kompakt. Peter Wies 1. Ausgabe, November inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-EX2013-AK-UA Excel 2013 Peter Wies 1. Ausgabe, November 2013 Aufbaukurs kompakt inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-EX2013-AK-UA 2.1 Daten mit der Blitzvorschau extrahieren Blitzvorschau.xlsx Vorteile der Blitzvorschau

Mehr

Kapitel 5 auf einen Blick

Kapitel 5 auf einen Blick Festlegen, welche Daten angezeigt werden, Seite 96 Berechnungen mit gefilterten Daten durchführen, Seite 102 Gültigkeitsregeln für die Eingabe in einen Zellbereich definieren, Seite 104 Kapitel 5 auf einen

Mehr

Excel Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Februar 2013

Excel Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Februar 2013 Excel 2013 Peter Wies 1. Ausgabe, Februar 2013 Grundlagen EX2013 3 Excel 2013 - Grundlagen Die folgende Tabelle zeigt Beispiele für häufige Fehler bei der Eingabe von Formeln: Fehlerbeschreibung Beispiel

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien Einheit 6: Excel als Datenbank Seiteneinrichtung Excel als Datenbank Excel kann nicht nur Berechnungen durchführen, sondern in seine Tabellen lassen sich auch bequem und übersichtlich Daten ablegen. Excel

Mehr

Excel 2013. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß, Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2013. Trainermedienpaket K-EX2013-G_TMP

Excel 2013. Grundkurs kompakt. Sabine Spieß, Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2013. Trainermedienpaket K-EX2013-G_TMP Excel 2013 Sabine Spieß, Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember 2013 Grundkurs kompakt medienpaket K-EX2013-G_TMP hinweise Unterrichtsdauer und Medien Abschnitt Mitgelieferte Medien 7.1 Diagramme

Mehr

Inhaltsverzeichnis Datenquellen von Pivot-Tabellen Eine Pivot-Tabelle aus Excel-Daten erstellen... 2

Inhaltsverzeichnis Datenquellen von Pivot-Tabellen Eine Pivot-Tabelle aus Excel-Daten erstellen... 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Datenquellen von Pivot-Tabellen... 1 Eine Pivot-Tabelle aus Excel-Daten erstellen... 2 Das Layout der Pivot-Tabelle bestimmen... 3 Berechnungen im Wertebereich

Mehr

Pivot-Tabellen und Filter in Excel 2010 professionell einsetzen - Themenspecial. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2013 W-EX2010PT

Pivot-Tabellen und Filter in Excel 2010 professionell einsetzen - Themenspecial. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2013 W-EX2010PT Pivot-Tabellen und Filter in Excel 2010 professionell einsetzen - Themenspecial Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, November 2013 W-EX2010PT 2 Pivot-Tabellen und Filter in Excel 2010 professionell

Mehr

Analysen mit Pivot-Tabellen durchführen

Analysen mit Pivot-Tabellen durchführen Analysen mit Pivot-Tabellen durchführen Pivot-Tabellen auch PivotTables genannt erlauben es, die Daten in einer Excel-Tabelle in Form einer zusammenfassenden Kreuztabelle zu analysieren. Beispielsweise

Mehr

Sortieren und Filtern von Listen

Sortieren und Filtern von Listen Sortieren und Filtern von Listen Excel ist ein ausgezeichnetes Rechenprogramm, doch eignet es sich auch sehr gut zum Erstellen und Verwalten von Listen. In einer Liste können Sie alles erfassen und verfolgen,

Mehr

5 Tabellenanpassung. 5.1 Spaltenbreite und Zeilenhöhe Spaltenbreite verändern

5 Tabellenanpassung. 5.1 Spaltenbreite und Zeilenhöhe Spaltenbreite verändern Um Tabellen effizient bearbeiten können, ist es notwendig, dass Sie die Struktur der Tabelle Ihren Bedürfnissen anpassen. Sie können mit Excel die Elemente einer Tabelle also Zellen, Zeilen und Spalten

Mehr

Microsoft Office PowerPoint für Windows POW2007F. Autorin: Tina Wegener. Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß

Microsoft Office PowerPoint für Windows POW2007F. Autorin: Tina Wegener. Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß POW2007F Autorin: Tina Wegener Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, September 2011 HERDT-Verlag für Bildungsmedien GmbH, Bodenheim Microsoft Office PowerPoint 2007 für Windows

Mehr

Microsoft Office Excel für Windows W-EX2007PT. Autor: Peter Wies. Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß

Microsoft Office Excel für Windows W-EX2007PT. Autor: Peter Wies. Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß W-EX2007PT Autor: Peter Wies Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, September 2011 HERDT-Verlag für Bildungsmedien GmbH, Bodenheim Microsoft Office Excel 2007 für Windows Themen-Special:

Mehr

4 ANALYSE VON TABELLEN

4 ANALYSE VON TABELLEN MS Excel 2013 Aufbau Analyse von Tabellen 4 ANALYSE VON TABELLEN Excel für Datenanalysen zu verwenden bedeutet, dass eine Vielzahl von Methoden, Funktionen, Befehlen, Features zur Verfügung stehen. Lernen

Mehr

Microsoft Excel 2016 Datenbanken

Microsoft Excel 2016 Datenbanken Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Excel 2016 Datenbanken Datenbanken in Excel 2016 Seite 1 von 30 Inhaltsverzeichnis Einleitung... 4 Datenbank erstellen... 4 Datensätze

Mehr

Spezialfilter. Excel Fortgeschritten Dagmar Serb V.05/Mai 2016

Spezialfilter. Excel Fortgeschritten Dagmar Serb V.05/Mai 2016 Spezialfilter Excel 2010 - Fortgeschritten Dagmar Serb V.05/Mai 2016 SPEZIALFILTER... 2 SPEZIALFILTER VS. AUTOFILTER... 2 BESONDERHEITEN DES SPEZIALFILTERS... 2 KRITERIENBEREICH ERSTELLEN... 2 SPEZIALFILTER

Mehr

Access Grundlagen für Anwender. Sabine Spieß, Andrea Weikert. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, September Trainermedienpaket ACC2010_TMP

Access Grundlagen für Anwender. Sabine Spieß, Andrea Weikert. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, September Trainermedienpaket ACC2010_TMP Sabine Spieß, Andrea Weikert Access 2010 Grundlagen für Anwender 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, September 2012 Trainermedienpaket ACC2010_TMP 3 Access 2010 - Grundlagen für Anwender 3 Daten in Formularen

Mehr

Novell. GroupWise 2014 effizient einsetzen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Juni 2014

Novell. GroupWise 2014 effizient einsetzen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Juni 2014 Peter Wies 1. Ausgabe, Juni 2014 Novell GroupWise 2014 effizient einsetzen GW2014 1 Novell GroupWise 2014 effizient einsetzen Menüleiste Navigationsleiste Symbolleisten Kopfleiste Favoritenliste Fensterbereich

Mehr

Inhaltsverzeichnis Trendanalysen Linearer Trend Exponentieller Trend... 1

Inhaltsverzeichnis Trendanalysen Linearer Trend Exponentieller Trend... 1 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Trendanalysen... 1 Linearer Trend... 1 Exponentieller Trend... 1 Trend bei unveränderten Vergangenheitswerten (Ausfüllfunktion)... 2 Trend mit einbezogenen Vergangenheitswerten

Mehr

ECDL - Europäischer Computer Führerschein. Charlotte von Braunschweig, Konrad Stulle, Sabine Spieß. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2012

ECDL - Europäischer Computer Führerschein. Charlotte von Braunschweig, Konrad Stulle, Sabine Spieß. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2012 13.05.11 ECDL - Europäischer Computer Führerschein Charlotte von Braunschweig, Konrad Stulle, Sabine Spieß Modul AM3 - Textverarbeitung advanced level (mit Windows 7 und Word 2010) gemäß Syllabus 2.0 1.

Mehr

Microsoft Office Excel für Windows W-EX2007PT. Autor: Peter Wies. Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß. 1. Ausgabe vom 19.

Microsoft Office Excel für Windows W-EX2007PT. Autor: Peter Wies. Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß. 1. Ausgabe vom 19. W-EX2007PT Autor: Peter Wies Inhaltliches Lektorat: Sabine Spieß 1. Ausgabe vom 19. Juni 2008 HERDT-Verlag für Bildungsmedien GmbH, Bodenheim Microsoft Office Excel 2007 für Windows Themen-Special: Daten

Mehr

Vorwort Die Excel-Arbeitsumgebung...11

Vorwort Die Excel-Arbeitsumgebung...11 INHALTSVERZEICHNIS Vorwort...9 1. Die Excel-Arbeitsumgebung...11 1.1. Der Excel-Arbeitsbildschirm... 11 1.2. Das Menüband... 12 1.3. Symbolleiste für den Schnellzugriff... 14 1.4. Weitere Möglichkeiten

Mehr

Excel 7. Datenanalyse Teil 1 Version: Relevant für: ECDL, IKA, DA

Excel 7. Datenanalyse Teil 1 Version: Relevant für: ECDL, IKA, DA Excel 7 Datenanalyse Teil 1 Version: 160501 Relevant für: ECDL, IKA, DA 06-Excel-Grundlagen.docx Inhaltsverzeichnis 1 Hinweise 1.1 Zu diesem Lehrmittel... 3 1.1.1 Arbeitsdateien zum Lehrmittel... 3 1.1.2

Mehr

1 Die Arbeitsumgebung Programmoberfläche Menüband Symbolleiste für den Schnellzugriff...20

1 Die Arbeitsumgebung Programmoberfläche Menüband Symbolleiste für den Schnellzugriff...20 Inhalt 1 Die Arbeitsumgebung...15 1.1 Programmoberfläche...16 1.2 Menüband...17 1.3 Symbolleiste für den Schnellzugriff...20 1.4 Weitere Möglichkeiten der Befehlseingabe...21 Kontextmenü... 21 Tasten und

Mehr

Vorwort Die Excel-Arbeitsumgebung Arbeitsmappen verwalten Daten eingeben und ändern 26 INHALTSVERZEICHNIS

Vorwort Die Excel-Arbeitsumgebung Arbeitsmappen verwalten Daten eingeben und ändern 26 INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS Vorwort 9 1. Die Excel-Arbeitsumgebung 11 1.1. Der Excel-Arbeitsbildschirm 11 1.2. Das Menüband 12 1.3. Symbolleiste für den Schnellzugriff 14 1.4. Weitere Möglichkeiten der Befehlseingabe

Mehr

Vorwort Die Excel-Arbeitsumgebung Programmoberfläche Menüband Symbolleiste für den Schnellzugriff...

Vorwort Die Excel-Arbeitsumgebung Programmoberfläche Menüband Symbolleiste für den Schnellzugriff... Inhalt Vorwort... 11 1 Die Excel-Arbeitsumgebung... 13 1.1 Programmoberfläche...14 1.2 Menüband...15 1.3 Symbolleiste für den Schnellzugriff...17 1.4 Weitere Möglichkeiten der Befehlseingabe...18 Kontextmenü...18

Mehr

Word Grundlagen. Charlotte von Braunschweig, Dr. Susanne Weber. Trainermedienpaket. 1. Ausgabe, Januar 2014 WW2013_TMP

Word Grundlagen. Charlotte von Braunschweig, Dr. Susanne Weber. Trainermedienpaket. 1. Ausgabe, Januar 2014 WW2013_TMP Word 2013 Charlotte von Braunschweig, Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Januar 2014 Grundlagen Trainermedienpaket WW2013_TMP 3 Word 2013 - Grundlagen 3 Texte überarbeiten und korrigieren Trainerhinweise Unterrichtsdauer

Mehr

Inhaltsverzeichnis Namen vergeben Richtlinien für Namen Zellen und Zellbereiche benennen Einen Namen automatisch vergeben...

Inhaltsverzeichnis Namen vergeben Richtlinien für Namen Zellen und Zellbereiche benennen Einen Namen automatisch vergeben... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Namen vergeben... 1 Richtlinien für Namen... 2 Zellen und Zellbereiche benennen... 2 Einen Namen automatisch vergeben... 2 Namen in Formeln/Funktionen... 2 Namen

Mehr

1 Excel Schulung Andreas Todt

1 Excel Schulung Andreas Todt 1 Excel Schulung Andreas Todt Inhalt 1 Darum geht es hier... 1 2 So wird es gemacht... 1 2.1 Zellen und Blatt schützen... 1 2.2 Arbeitsmappe schützen... 5 2.3 Schritt für Schritt... 6 1 Darum geht es hier

Mehr

Excel. Pivot-Tabellen (PivotTable) Grundlegendes. Pivot-Tabelle erstellen. Grundregeln. Grundregeln. Was sind Pivot-Tabellen (PivotTable)?

Excel. Pivot-Tabellen (PivotTable) Grundlegendes. Pivot-Tabelle erstellen. Grundregeln. Grundregeln. Was sind Pivot-Tabellen (PivotTable)? Excel Microsoft 2013 Pivot-Tabellen (PivotTable) Grundlegendes Was sind Pivot-Tabellen (PivotTable)? Pivot-Tabellen (engl. pivot = Dreh- oder Angelpunkt) werden für zusammenfassende Auswertungen von Tabellen

Mehr

ECDL EXCEL ... ADVANCED

ECDL EXCEL ... ADVANCED 4 ANALYSEN Excel für Datenanalysen zu verwenden bedeutet, dass eine Vielzahl von Methoden, Funktionen, Befehlen, Features zur Verfügung stehen. 4.1 Tabellen 4.1.1 Pivot-Tabelle erstellen, ändern Mit einem

Mehr

Excel. Tabellenkalkulation für den Alltag

Excel. Tabellenkalkulation für den Alltag Excel Tabellenkalkulation für den Alltag 29.04.2015 Agenda - Tabellenkalkulation Grundlagen: Dateneingabe und Bearbeitung von Zellinhalten Textfunktionen: Sortieren, Filtern, Eingabemaske und Zellen verbinden

Mehr

Datenverwaltung mit MS Excel INHALTSVERZEICHNIS

Datenverwaltung mit MS Excel INHALTSVERZEICHNIS INHALTSVERZEICHNIS Datenmatrix... 4 Datenmatrix (DB-Bereich) Aufbau:... 4 Erfassung / Bearbeitung / Löschung:... 4 Neu... 4 Löschen:... 4 Wiederherstellen:... 4 Vorherigen suchen / Weitersuchen:... 4 Kriterien:...

Mehr

9. Sortieren / Suchen / Filtern in Tabellen

9. Sortieren / Suchen / Filtern in Tabellen 9. Sortieren / Suchen / Filtern in Tabellen Informationen werden in Access nicht nur gespeichert, sondern können auch gezielt abgerufen werden. Dazu stehen Ihnen eine Vielzahl von Werkzeugen zur Verfügung,

Mehr

Datenauswertung mit Hilfe von Pivot-Tabellen in Excel

Datenauswertung mit Hilfe von Pivot-Tabellen in Excel Datenauswertung mit Hilfe von Pivot-Tabellen in Excel Begleitendes Manual zu den Workshops zur Datenerfassung und verarbeitung im Juni / Juli 2004 Datenauswertung mit Hilfe von Pivot-Tabellen in Excel...3

Mehr

Excel Allgemeine Infos

Excel Allgemeine Infos Spalten Zeilen Eine Eingabe bestätigen Die Spalten werden mit Buchstaben benannt - im Spaltenkopf Die Zeilen werden durchnumeriert - im Zeilenkopf Mit der Eingabe Taste Bewegen innerhalb der Arbeitsmappe

Mehr

Word für Windows. Charlotte von Braunschweig, Sabine Spieß, Konrad Stulle. Grundlagen. 2. Ausgabe, 3. Aktualisierung, Februar 2012

Word für Windows. Charlotte von Braunschweig, Sabine Spieß, Konrad Stulle. Grundlagen. 2. Ausgabe, 3. Aktualisierung, Februar 2012 Charlotte von Braunschweig, Sabine Spieß, Konrad Stulle 2. Ausgabe, 3. Aktualisierung, Februar 2012 Word 2010 für Windows Grundlagen Trainermedienpaket WW2010_TMP 3 Word 2010 - Grundlagen 3 Texte überarbeiten

Mehr

Anleitung zum Filtern der Beobachtungsdaten mit Excel oder OpenOffice Calc / LibreOffice Calc / StarOffice Calc

Anleitung zum Filtern der Beobachtungsdaten mit Excel oder OpenOffice Calc / LibreOffice Calc / StarOffice Calc Anleitung zum Filtern der Beobachtungsdaten mit Excel oder OpenOffice Calc / LibreOffice Calc / StarOffice Calc Wichtige Anmerkung (betrifft Excel und Calc): Bei allen Filtervorgängen sollte der komplette

Mehr

EXCEL 2016. 2 Tabellen effektiv erstellen und bearbeiten. Listen automatisch erzeugen. 1. Öffnen Sie die Übungsdatei Ausfuellen.

EXCEL 2016. 2 Tabellen effektiv erstellen und bearbeiten. Listen automatisch erzeugen. 1. Öffnen Sie die Übungsdatei Ausfuellen. 2 Tabellen effektiv erstellen und bearbeiten Listen automatisch erzeugen D EXCEL 2016 Level Zeit ca. 5 min Mit der Ausfüllfunktion Zellinhalte einfügen Ausfuellen Ausfuellen-E 1. Öffnen Sie die Ausfuellen.

Mehr

Access 2013. Grundlagen für Anwender. Susanne Weber. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013

Access 2013. Grundlagen für Anwender. Susanne Weber. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013 Access 2013 Susanne Weber 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Juni 2013 Grundlagen für Anwender ACC2013 2 Access 2013 - Grundlagen für Anwender 2 Mit Datenbanken arbeiten In diesem Kapitel erfahren Sie was

Mehr

2 Zum Beginn der Diagrammerstellung müssen Sie den Datenbereich mit den Spalten- und Zeilenüberschriften markiert haben.

2 Zum Beginn der Diagrammerstellung müssen Sie den Datenbereich mit den Spalten- und Zeilenüberschriften markiert haben. Diagramme Excel 2007 effektiv 6 DIAGRAMME Diagramme dienen dazu, Zahlenwerte grafisch darzustellen. Dazu stehen viele verschiedene Diagrammformen zur Verfügung, jeweils mit mehreren Varianten. Die automatisch

Mehr

Excel Tipps & Tricks Umgang mit umfangreichen Tabellen

Excel Tipps & Tricks Umgang mit umfangreichen Tabellen 3 Umgang mit umfangreichen Tabellen Das Bewegen in großen Tabellen in Excel kann mit der Maus manchmal etwas umständlich sein. Deshalb ist es nützlich, ein paar Tastenkombinationen zum Bewegen und zum

Mehr

4.1 Aufbau und Eingabe von Formeln

4.1 Aufbau und Eingabe von Formeln 4.1 Aufbau und Eingabe von Formeln Grundlagen zu Formeln Formeln sind Berechnungen, die in eine Zelle oder in die Bearbeitungsleiste eingetragen werden können. Standardmässig zeigt Excel in der Bearbeitungsleiste

Mehr

InDesign CS6. Grundlagen. Peter Wies, Linda York. 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, November 2013 INDCS6

InDesign CS6. Grundlagen. Peter Wies, Linda York. 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, November 2013 INDCS6 InDesign CS6 Peter Wies, Linda York. Ausgabe, 2. Aktualisierung, November 203 Grundlagen INDCS6 2 InDesign CS6 - Grundlagen 2 Einstieg in InDesign In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie InDesign starten

Mehr

Der Einsatz von Formatvorlagen ist sinnvoll bei...

Der Einsatz von Formatvorlagen ist sinnvoll bei... Formatvorlagen effektiv einsetzen Der Einsatz von Formatvorlagen ist sinnvoll bei......der Formatierung umfangreicher Dokumente...Dokumenten mit häufig vorkommenden, komplexen Formatierungen...der Erstellung

Mehr

Word Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember Trainermedienpaket K-WW2013-AK_TMP

Word Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Dezember Trainermedienpaket K-WW2013-AK_TMP Word 03 Dr. Susanne Weber. Ausgabe,. Aktualisierung, Dezember 03 Aufbaukurs kompakt medienpaket K-WW03-AK_TMP 3 3 Eigene Dokumentvorlagen nutzen Voraussetzungen Dokumente erstellen, speichern und öffnen

Mehr

MS-Excel 2003 Datenbanken Pivot-Tabellen

MS-Excel 2003 Datenbanken Pivot-Tabellen The Company Datenbanken Pivot-Tabellen (Schnell-Einführung) Seestrasse 160, CH-8002 Zürich E-Mail: info@iswsolution.ch Autor: F. Frei The Company 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 Datenbank...

Mehr

Excel mit Gesten steuern

Excel mit Gesten steuern Excel mit Gesten steuern Menüband verwenden Menüband für die Touchscreen-Bedienung optimieren Wenn Sie Excel auf einem Gerät mit Touchscreen nutzen, z. B. einem Tablet-PC, können Sie Tabellen oder Diagramme

Mehr

Tabellenkalkulation mit Excel

Tabellenkalkulation mit Excel Duplikate ausfiltern Erstellen Sie zuerst eine Tabelle die folgendermaßen aussieht. Diese Datensätze kommen doppelt vor Ziel ist es, eine Liste zu erhalten, die keine Duplikate enthält. Diese Liste soll

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1 Excel-Oberfläche und erste Dateneingabe 10

Inhaltsverzeichnis. 1 Excel-Oberfläche und erste Dateneingabe 10 5 Inhaltsverzeichnis 1 Excel-Oberfläche und erste Dateneingabe 10 1.1 Der Excel-Bildschirm 12 Eine Excel-Tabelle 12 So groß ist Ihr Excel-Tabellenblatt 13 Grundlagen zu Tabellenblättern 14 Die Statusleiste

Mehr

Microsoft Excel 2013 Datenbanken

Microsoft Excel 2013 Datenbanken Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Excel 2013 Datenbanken Datenbanken in Excel 2013 Seite 1 von 30 Inhaltsverzeichnis Vorwort... 3 Datenbank erstellen... 3 Datensätze nachträglich

Mehr

4 ANALYSE VON TABELLEN

4 ANALYSE VON TABELLEN MS Excel 2010 Aufbau Analyse von Tabellen 4 ANALYSE VON TABELLEN Lernen Sie in diesem Kapitel die Möglichkeiten kennen, Tabelleninhalte optimal auszuwerten und mit was wäre wenn die Daten zu analysieren.

Mehr

EXCEL 2000 Grundlagen

EXCEL 2000 Grundlagen 1 2 3 4 5 6 7 C17 Adresse dieses Feldes. (Wie beim Spiel Schiffe versenken!) 8 9 1 EXCEL 2003 2 Ansicht Aufgabenbereich EXCEL 2003 Liste möglicher Fenster im Aufgabenbereich 3 4 Menü Extras Ohne Haken

Mehr

ECDL - Europäischer Computer Führerschein. Christian Münster, Peter Wies 1. Ausgabe, Mai 2011

ECDL - Europäischer Computer Führerschein. Christian Münster, Peter Wies 1. Ausgabe, Mai 2011 ECDL - Europäischer Computer Führerschein Christian Münster, Peter Wies 1. Ausgabe, Mai 2011 Modul AM4 - Tabellenkalkulation advanced level (mit Windows Vista und Office Excel 2007) gemäß Syllabus 2.0

Mehr

EDV-Fortbildung Excel 2010 Aufbaumodul

EDV-Fortbildung Excel 2010 Aufbaumodul EDV-Fortbildung Excel 2010 Aufbaumodul Auffrischung des bereits Gelernten Willkommen zurück! Um sich wieder einzufinden können Sie die Tabellenblätter der Wiederholungsübung bearbeiten. Hier wiederholen

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 2: Tabellenkalkulation Kopieren, Einfügen und Verknüpfen von Daten

Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 2: Tabellenkalkulation Kopieren, Einfügen und Verknüpfen von Daten Handbuch ECDL 2003 Professional Modul 2: Tabellenkalkulation Kopieren, Einfügen und Verknüpfen von Daten Dateiname: ecdl_p2_02_02_documentation.doc Speicherdatum: 08.12.2004 ECDL 2003 Professional Modul

Mehr

Excel 2013: Von Null zum ECDL-Advanced Zertifikat:

Excel 2013: Von Null zum ECDL-Advanced Zertifikat: Excel 2013: Von Null zum ECDL-Advanced Zertifikat: Inhalte: 1.) Excel kennenlernen 1. Tabellenkalkulation mit Excel 2. Excel starten 3. Das Excel-Fenster 4. Befehle aufrufen 5. Die Excel-Hilfe verwenden

Mehr

Excel Pivot-Tabellen 2010 effektiv

Excel Pivot-Tabellen 2010 effektiv 7.2 Berechnete Felder Falls in der Datenquelle die Zahlen nicht in der Form vorliegen wie Sie diese benötigen, können Sie die gewünschten Ergebnisse mit Formeln berechnen. Dazu erzeugen Sie ein berechnetes

Mehr

1 S-Verweis und W-Verweis

1 S-Verweis und W-Verweis 1 S-Verweis und W-Verweis Eine häufig verwendete Matrixfunktion ist der so genannte SVERWEIS, bzw. VVERWEIS. Die Problemstellung Sie sind als Sachbearbeiter/in in der Personalabteilung tätig. Die Geschäftsführung

Mehr

Word Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-WW2013-AK-UA

Word Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-WW2013-AK-UA Word 2013 Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 Aufbaukurs kompakt inkl. zusätzlichem Übungsanhang K-WW2013-AK-UA 3 3 Eigene Dokumentvorlagen nutzen Voraussetzungen Dokumente erstellen, speichern

Mehr

Notizen verwenden. Notizen erstellen und bearbeiten Notizen anzeigen und sortieren Notizen filtern Notizen drucken. Notizen erstellen und bearbeiten

Notizen verwenden. Notizen erstellen und bearbeiten Notizen anzeigen und sortieren Notizen filtern Notizen drucken. Notizen erstellen und bearbeiten 9 Notizen verwenden Lernziele Notizen erstellen und bearbeiten Notizen anzeigen und sortieren Notizen filtern Notizen drucken Notizen erstellen und bearbeiten OL03S-3-3 Im Notiz-Modul von Outlook können

Mehr

Vom Taschengeld zum Haushaltsbudget

Vom Taschengeld zum Haushaltsbudget Mithilfe eines Tabellenkalkulationsprogramms kannst du Tabellen erstellen, Daten erfassen und auswerten, Kosten ermitteln, Diagramme erstellen, Notendurchschnitte errechnen usw. Die Dateien können als

Mehr

Excel 2016 Grundkurs kompakt. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Mai 2016 ISBN K-EX2016-G

Excel 2016 Grundkurs kompakt. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, Mai 2016 ISBN K-EX2016-G Excel 206 Grundkurs kompakt Peter Wies. Ausgabe,. Aktualisierung, Mai 206 K-EX206-G ISBN 978-3-86249-53-3 3 Mit Formeln arbeiten 3 3. Mit Formeln arbeiten 3. Aufbau und Eingabe von Formeln Basiswissen

Mehr

Excel 2010 Zwischenergebnisse automatisch berechnen

Excel 2010 Zwischenergebnisse automatisch berechnen EX.031, Version 1.0 14.10.2013 Kurzanleitung Excel 2010 Zwischenergebnisse automatisch berechnen Wenn man in Excel mit umfangreichen Listen oder Tabellen arbeitet, interessiert vielfach nicht nur das Gesamtergebnis,

Mehr

Serienbriefe erstellen mit Word 2013. Themen-Special. Tina Wegener. 1. Ausgabe, September 2013 WW2013SB

Serienbriefe erstellen mit Word 2013. Themen-Special. Tina Wegener. 1. Ausgabe, September 2013 WW2013SB Serienbriefe erstellen mit Word 2013 Tina Wegener 1. Ausgabe, September 2013 Themen-Special WW2013SB 2 Serienbriefe erstellen mit Word 2013 2 Anwendungsbeispiele für Serienbriefe In diesem Kapitel erfahren

Mehr

NAVIGATOR MODUL 1 BESCHREIBUNG. Mit dem Navigator hat man die Möglichkeit in ASV bestimmte Daten zu selektieren, zu suchen und -Daten zu filtern.

NAVIGATOR MODUL 1 BESCHREIBUNG. Mit dem Navigator hat man die Möglichkeit in ASV bestimmte Daten zu selektieren, zu suchen und -Daten zu filtern. Büro/Verwaltung Willibald Heßlinger Multiplikator für das Schulverwaltungsprogramm asv MODUL 05 NAVIGATOR 1 BESCHREIBUNG Mit dem Navigator hat man die Möglichkeit in ASV bestimmte Daten zu selektieren,

Mehr

PowerPivot in Excel professionell einsetzen. Excel 2013/2016

PowerPivot in Excel professionell einsetzen. Excel 2013/2016 Schnellübersichten PowerPivot in Excel professionell einsetzen. Excel 2013/2016 1 Basiswissen PowerPivot 2 2 Daten in PowerPivot importieren 3 3 Beziehungen erstellen und anwenden 5 4 Mit PowerPivot rechnen

Mehr

Tabellen. Mit gedrückter Maustaste können Sie die Randlinien ziehen. Die Maus wird dabei zum Doppelpfeil.

Tabellen. Mit gedrückter Maustaste können Sie die Randlinien ziehen. Die Maus wird dabei zum Doppelpfeil. Tabellen In einer Tabellenzelle können Sie alle Textformatierungen wie Schriftart, Ausrichtung, usw. für den Text wie sonst auch vornehmen sowie Bilder einfügen. Wenn Sie die Tabulator-Taste auf der Tastatur

Mehr

Pivot-Tabellen und Filter in Excel 2013 professionell einsetzen - Themenspecial. Peter Wies. 1. Ausgabe, September 2013 W-EX2013PT

Pivot-Tabellen und Filter in Excel 2013 professionell einsetzen - Themenspecial. Peter Wies. 1. Ausgabe, September 2013 W-EX2013PT Pivot-Tabellen und Filter in Excel 2013 professionell einsetzen - Themenspecial Peter Wies 1. Ausgabe, September 2013 W-EX2013PT Impressum Matchcode: W-EX2013PT Autor: Peter Wies Produziert im HERDT-Digitaldruck

Mehr

OpenOffice Calc 4 / LibreOffice Calc 4. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Juli 2014 OOC4LOC4

OpenOffice Calc 4 / LibreOffice Calc 4. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Juli 2014 OOC4LOC4 Peter Wies 1. Ausgabe, Juli 2014 OpenOffice Calc 4 / LibreOffice Calc 4 Grundlagen OOC4LOC4 16 OpenOffice Calc 4 / LibreOffice Calc 4 - Grundlagen 16 Mit Diagrammen arbeiten In diesem Kapitel erfahren

Mehr

Benennen, Gliedern und Zusammenfassen

Benennen, Gliedern und Zusammenfassen 1 Benennen, Gliedern und Zusammenfassen In dieser ersten Lektion wollen wir uns mit einigen Werkzeugen und Techniken beschäftigen, die Ihnen das Arbeiten mit Excel einfacher gestalten: Wenn Sie Zell- oder

Mehr

Im Programm navigieren Daten bearbeiten Daten erfassen Fließtext erfassen Daten ändern Daten ansehen...

Im Programm navigieren Daten bearbeiten Daten erfassen Fließtext erfassen Daten ändern Daten ansehen... INHALTSVERZEICHNIS Im Programm navigieren... 2 Daten bearbeiten... 2 Daten erfassen... 2 Fließtext erfassen... 3 Daten ändern... 3 Daten ansehen... 4 Sortierung... 4 Spaltenanordnung... 4 Spaltenauswahl...

Mehr

Schnell und sicher im Internet arbeiten. mit dem Internet Explorer 8 INT-IE8. Autor: Peter Wies. Inhaltliches Lektorat: Charlotte von Braunschweig

Schnell und sicher im Internet arbeiten. mit dem Internet Explorer 8 INT-IE8. Autor: Peter Wies. Inhaltliches Lektorat: Charlotte von Braunschweig INT-IE8 Autor: Peter Wies Inhaltliches Lektorat: Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, 2. Aktualisierung, September 2011 HERDT-Verlag für Bildungsmedien GmbH, Bodenheim Internet: www.herdt.com Alle Rechte

Mehr

In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie fortlaufende Listen erstellen, mit umfangreichen Listen arbeiten sowie Daten sortieren und filtern.

In diesem Kapitel erfahren Sie, wie Sie fortlaufende Listen erstellen, mit umfangreichen Listen arbeiten sowie Daten sortieren und filtern. 4 Listen Immer wieder brauchen Sie fortlaufend nummerierte Listen. Excel unterstützt Sie dabei mit der so genannten AutoAusfüll-Funktion. Excel erkennt dabei Monate, Wochentage, Datum und Nummerierungen.

Mehr

Excel 2010 Pivot-Tabellen und Datenschnitte

Excel 2010 Pivot-Tabellen und Datenschnitte EX.032, Version 1.1 30.09.2013 Kurzanleitung Excel 2010 Pivot-Tabellen und Datenschnitte Die Erstellung von Pivot-Tabellen wurde in Excel 2010 vereinfacht. Pivot-Tabellen werden jetzt mit Hilfe eines separaten

Mehr

Information zur Konzeptberatungs-Schnittstelle

Information zur Konzeptberatungs-Schnittstelle Information zur Konzeptberatungs-Schnittstelle Mit dieser Schnittstelle können Kundendaten vom Coffee CRM System für die Excel Datei der Konzeptberatung zur Verfügung gestellt werden. Die Eingabefelder

Mehr

Formatierungen. Dateifunktionen, Editierfunktionen, gerik CHIRLEK / Excel Probleme und Lösungen. Edition 24tc. Gerik und Tami Chirlek.

Formatierungen. Dateifunktionen, Editierfunktionen, gerik CHIRLEK / Excel Probleme und Lösungen. Edition 24tc. Gerik und Tami Chirlek. - Band 1 - Gerik und Tami Chirlek Excel 2013 Probleme und Lösungen Dateifunktionen, Editierfunktionen, Formate & Formatierungen gerik CHIRLEK / 2014 Edition 24tc Inhaltsverzeichnis Vorwort 13 1 Einleitung

Mehr

Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Dezember Präsentation mit Einsatz von Multimediaelementen

Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Dezember Präsentation mit Einsatz von Multimediaelementen Informatik Anwender I und II SIZ 2013 Modul 202, K2013 Release 2: Präsentation mit Einsatz von Multimediaelementen Jan Götzelmann mit PowerPoint 2013 1. Ausgabe, Dezember 2013 SIZ-202-O13CC 3 Informatik-Anwender

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Inhaltsverzeichnisse... 2 Ein Inhaltsverzeichnis erstellen... 2 Ein individuell erzeugtes Inhaltsverzeichnis erzeugen... 2 Ein Inhaltsverzeichnis mit manuell

Mehr

Project Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Mai 2013

Project Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, Mai 2013 Project 2013 Peter Wies 1. Ausgabe, Mai 2013 Grundlagen PRO2013 Vorgangsbeziehungen definieren 4 Der Projektsammelvorgang erscheint in der Tabelle unter dem Namen der jeweiligen Projektdatei vor dem ersten

Mehr

Im Original veränderbare Word-Dateien

Im Original veränderbare Word-Dateien Zellenformatierung Rahmenlinien Im Original veränderbare Word-Dateien Rahmen bzw. Rahmenlinien dienen dazu, die Tabelle übersichtlicher zu machen. Sie sollen dem Betrachter die Navigation durch die Tabelle

Mehr

3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER

3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER MS Outlook 00 Kompakt Ansichten der E-Mail-Fenster 3 ANSICHTEN DER E-MAIL-FENSTER 3. Tabellarische Ansicht In einer tabellarischen Ansicht werden in einer Kopfzeile die Namen der Spalten eingeblendet,

Mehr