Pfarrbrief Nr. 3 vom

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Pfarrbrief Nr. 3 vom"

Transkript

1 Pfarrbrief Nr. 3 vom Pfarrei St. Markus mit Filiale St. Jakobus Plein Pfarrei St. Andreas Altrich Pfarrei St. Martin Platten Pfarrei St. Bernhard Wittlich Pfarrei Maria Himmelfahrt Wittlich-Bombogen mit Filiale St. Nikolaus Wittlich-Neuerburg Pfarrei St. Maria Magdalena Wittlich-Lüxem mit Filiale St. Servatius Flußbach Pfarrei St. Peter Wittlich-Wengerohr Bild: Friedbert Simon In: Pfarrbriefservice.de Schlagzeilen zu einem spätweihnachtlichen Fest! Darstellung des Herrn oder Maria Lichtmess! Der Säugling Jesus wird im Jerusalemer Tempel Gott geweiht! Dabei: Erneute Weissagungen über das Kind! Eltern Jesu erleben Erstaunliches! Alte, weise Propheten sehen tiefer! Hanna und Simeon erkennen die Bedeutung Jesu und loben Gott! Simeon nennt Jesus Licht und Heil ein Segen für alle Menschen! Lichtersegen Jesu auch bei uns! Herzliche Einladung zu den entsprechenden Gottesdiensten Pastor Bruno Comes

2 Montag, Gottesdienstordnung der Pfarreiengemeinschaft Wittlich vom Bekehrung des Hl. Apostels Paulus 08:30 St. Bernhard L Eucharistiefeier Kollekte für die Kinderhilfe in Bethlehem Dienstag, Hl. Timotheus und Hl. Titus 18:30 St. Markus Friedensgebet gestaltet von der Frauengemeinschaft 19:00 Neuerburg C Eucharistiefeier Mittwoch, Hl. Angela Meríci 08:30 St. Markus M Eucharistiefeier 17:30 St. Paul Ökumenischer Gottesdienst zum Holocaust-Gedenktag Donnerstag, Hl. Thomas von Aquin 11:00 Altenzentrum C Eucharistiefeier 19:00 Platten M Eucharistiefeier Freitag, :30 Bombogen K Eucharistiefeier Hl. Valerius und Hl. Franz Josef Pey 15:30 Altenzentrum Rosenkranzgebet für die ++ Bewohner des Altenzentrums im Monat Januar Samstag, Sonntag im Jahreskreis Caritas-Kollekte Evangelientext: Lk 4, :00 Krankenhaus Eucharistiefeier mit Austeilung des Blasiussegens 17:30 St. Bernhard K Eucharistiefeier mit Kerzenweihe und Blasiussegen 17:30 Lüxem M/W Eucharistiefeier mit Kerzenweihe und Blasiussegen und allen Kommunionkindern der Pfarreiengemeinschaft 19:00 Wengerohr C Eucharistiefeier mit Kerzenweihe und Blasiussegen Vorstellung der Firmlinge Sonntag, Sonntag im Jahreskreis Caritas-Kollekte Evangelientext: Lk 4, :00 St. Markus M Eucharistiefeier mit Kerzenweihe und Blasiussegen - 2 -

3 09:00 St. Anton G Eucharistiefeier mit Kerzenweihe und Blasiussegen 09:30 Bombogen M Eucharistiefeier mit Kerzenweihe und Blasiussegen 09:30 Altrich L Eucharistiefeier mit Kerzenweihe und Blasiussegen 10:30 St. Paul Eucharistiefeier 10:45 Altenzentrum H Eucharistiefeier 11:00 St. Markus C Eucharistiefeier mit Kerzenweihe und Blasiussegen Vorstellung der Firmlinge 11:00 Jugendheim D St. Markus Kleinkindergottesdienst 11:00 Platten K Eucharistiefeier mit Kerzenweihe und Blasiussegen 11:00 Maria Grünewald Wort-Gottes-Feier 19:00 St. Paul Eucharistiefeier Montag, :00 Haus Mozart K Eucharistiefeier Dienstag, Darstellung des Herrn (Lichtmess) 11:00 Altenzentrum H Eucharistiefeier mit Kerzenweihe und Blasiussegen 18:30 St. Markus Friedensgebet gestaltet von der Gebetsgemeinschaft 18:30 Lüxem im unteren Raum des Pfarrheimes: Rosenkranzgebet für die Kranken Mittwoch, Hl. Ansgar und Hl. Blasius 08:30 St. Markus L Eucharistiefeier Kollekte für die Sudanhilfe anschließend Begegnung im St.-Markus-Haus Donnerstag, Hl. Rabanus Maurus 09:15 Altrich Rosenkranzgebet Freitag, Herz-Jesu-Freitag Hl. Agatha 10:30 Altenzentrum Evang. Gottesdienst 19:00 Wengerohr K Eucharistiefeier Kollekte für den Blumenschmuck - 3 -

4 Samstag, Sonntag im Jahreskreis Kollekte für die Pfarr- und Filialkirchen Evangelientext: Lk 5, :00 Krankenhaus Wort-Gottes-Feier Die Kinder dürfen verkleidet kommen 17:30 St. Bernhard C Eucharistiefeier 17. Moselfränkische Mundartmesse mitgestaltet durch die Rummelsbacher Bibpailen 17:30 Flußbach K Eucharistiefeier 19:00 Altrich C Eucharistiefeier mitgestaltet von der Alterskameradschaft der Feuerwehr Altrich, mundartgestaltet Sonntag, Sonntag im Jahreskreis Kollekte für die Pfarr- und Filialkirchen Evangelientext: Lk 5, :00 St. Markus K Eucharistiefeier Die Kinder dürfen verkleidet kommen 09:00 Plein G Eucharistiefeier mit Kerzenweihe und Blasiussegen 09:30 Bombogen K Eucharistiefeier 10:30 St. Paul Eucharistiefeier 10:45 Altenzentrum Wort-Gottes-Feier 11:00 St. Markus C Eucharistiefeier 11:00 Platten E Eucharistiefeier 11:00 Maria Grünewald Wort-Gottes-Feier 19:00 St. Paul Eucharistiefeier Dienstag, :30 St. Markus Friedensgebet gestaltet vom Mariengebetskreis Mittwoch, Aschermittwoch, Fast- und Abstinenztag 08:30 St. Markus L Eucharistiefeier mit Austeilung des Aschenkreuzes 17:00 St. Markus M Wort-Gottes-Feier für Kinder mit Austeilung des Aschenkreuzes - 4 -

5 08:30 St. Markus L Eucharistiefeier mit Austeilung des Aschenkreuzes 17:00 St. Markus M Wort-Gottes-Feier für Kinder mit Austeilung des Aschenkreuzes 19:00 St. Bernhard M Eucharistiefeier mit Austeilung des Aschenkreuzes 19:00 Bombogen K Eucharistiefeier mit Austeilung des Aschenkreuzes 19:00 Platten C Eucharistiefeier mit Austeilung des Aschenkreuzes Kollekte für den Blumenschmuck Donnerstag, Gedenktag unserer Lieben Frau in Lourdes 10:45 Altenzentrum C Eucharistiefeier mit Austeilung des Aschenkreuzes Samstag, Fastensonntag Kollekte für die Pfarr- und Filialkirchen Evangelientext: Lk, :00 Krankenhaus Eucharistiefeier 16:00 Maria Grünewald Evang. Gottesdienst 17:30 St. Bernhard C Eucharistiefeier Sonntag, Fastensonntag Kollekte für die Pfarr- und Filialkirchen Evangelientext: Lk, :00 St. Markus M Eucharistiefeier 09:00 St. Anton G Eucharistiefeier 09:30 Neuerburg C Eucharistiefeier 09:30 Lüxem Eucharistiefeier musikalisch mitgestaltet vom Musikverein Lüxem 09:30 Platten K Eucharistiefeier 10:30 St. Paul Eucharistiefeier 10:45 Altenzentrum G Eucharistiefeier 11:00 St. Markus M Eucharistiefeier 11:00 Wengerohr K Eucharistiefeier 14:30 Platten W Tauffeier 19:00 St. Paul Eucharistiefeier Beichtgelegenheit nach Vereinbarung - 5 -

6 Jahresrückblick 2015 der Pfarreiengemeinschaft Wittlich 94 Kinder haben das Sakrament der Taufe empfangen. 90 Kinder wurde das Sakrament der Erstkommunion gespendet. 98 Jugendliche empfingen das Sakrament der Firmung. 22 Paare haben den Bund der Ehe geschlossen. 137 Verstorbene haben nun Anteil an der ewigen Gemeinschaft mit Gott. 91 Personen sind aus der kath. Kirche ausgetreten. 6 Personen wurden wieder in die Kirche aufgenommen. Gemeinsame Mitteilungen Dankeschön! Bei mir, bei meinen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen in der Seelsorge sowie im Pfarrbüro sind zum Weihnachtsfest und Jahreswechsel einige liebevolle Aufmerksamkeiten, Geschenke, Briefe, Gedanken und viele Grüße angekommen. Es sind so viele, dass man nicht allen einzeln antworten kann. Darum sei auf diesem Wege allen ein Herzliches Dankeschön gesagt! Wir haben uns gefreut! Im Namen des Seelsorgeteams und der Mitarbeiterinnen im Pfarrbüro Pastor Bruno Comes DANKESCHÖN Segen bringen Segen sein! Respekt für dich, für mich, für andere in Bolivien und weltweit Unter diesem Leitwort stand die Sternsingeraktion 2016! Respekt! Respekt für unsere Sternsinger, denen es gelungen ist, durch ihren Einsatz zum Segen für uns und für Kinder in Not zu werden. Respekt für alle Orga-Teams und helfenden Händen, die die Aktion durch ihr Engagement unterstützt haben. Respekt für alle, die die Botschaft der Sternsinger im Aussendungsgottesdienst und den Gemeindegottesdiensten zum Ausdruck gebracht haben. Ihnen und euch sagen wir Danke für euer Vorbild und euren großartigen Einsatz. Und Danke sagen wir auch allen, die die Sternsinger willkommen geheißen und durch ihre Spende Kinder in Not mit unterstützt haben. Im Namen des Seelsorgeteams: Bruno Comes, Pastor und Heike Feldges, Gemeindereferentin Verkauf Fastenkalender Am Wochenende 13./14.2 werden in unserer Pfarreiengemeinschaft nach den Gottesdiensten und zu den Bürozeiten im Pfarrbüro die Fastenkalender zum Preis von 3,00 angeboten

7 Treffen aller Gottesdiensthelfer Herzliche Einladung zum Treffen der Gottesdiensthelfer (Lektoren und Kommunionhelfer) der Pfarreiengemeinschaft Wittlich. Es sind zwei Termine angesetzt. Sie selbst können entscheiden, welcher Termin für Sie passend erscheint. Folgende Termine sind möglich: Mittwoch, um 19:30 Uhr im Saal des St.-Markus-Hauses oder Mittwoch, um 19:30 Uhr im Pfarrheim Altrich. Die Abende sollen vorrangig dem Austausch und dem Kennenlernen dienen. Auch Ihre Fragen und Wünsche in Bezug auf den Dienst können Sie gerne einbringen. Bitte bringen Sie zu diesem Termin ein Gotteslob mit. Kontakt: Gemeindeassistentin Jana Diefenbach 17. Moselfränkische Mundartmesse in Wittlich Am Fastnacht-Samstag, findet um 17:30 Uhr in der Pfarrkirche St. Bernhard die 17. Moselfränkische Mundartmesse statt. Sie wird musikalisch mitgestaltet durch die Gesangsgruppe Rummelsbacher Bibpailen aus Wittlich. Weitere Infos Sebastianus-Bruderschaft Herr Matthias Bungert, Auf dem Gehicht 6, ist in diesem Jahr der neue Schützenmeister in der Sebastianus-Bruderschaft. Am 6. Januar wurde er vom Vorstand gewählt und am 20. Januar, dem Gedenktag des Hl. Sebastian, in einem festlichen Brudermahl aufgenommen. Herzlichen Glückwunsch. Vinzenz-Konferenz Wittlich Die Vinzenz-Konferenz Wittlich erhielt im vergangenen Jahr anlässlich ihrer Lebensmittel-Weihnachtsaktion wieder zahlreiche Spenden. Dadurch war es möglich, 35 Pakete an Familien mit insgesamt 60 Personen in unserer Stadt zu überreichen. Aus den verschiedensten Gründen befinden sich diese Mitbürgerinnen und Mitbürger in schwierigen Lebensumständen, die sie ohne Hilfe nicht bewältigen können. Die Vinzenz- Konferenz Wittlich wird auch in Zukunft mit vielfältigen Aktionen hier Unterstützung leisten und bedankt sich sehr herzlich für die Vielzahl der Zuwendungen. In diesem Sinne wünscht sie allen Spenderinnen und Spendern ein gesegnetes Jahr für die Vinzenz-Konferenz Wittlich: Christa Habscheid, Schriftführerin Bolivien-Kleiderpunkt Im Pfarrbüro Wittlich kann montags und mittwochs von 8:00 12:00 Uhr gut erhaltene Kleidung zugunsten der Bolivienpartnerschaft des Bistums Trier abgegeben werden. Haushalt 2016 Haushaltsplan des Kirchengemeindeverbandes Wittlich In seiner Sitzung vom hat der Kirchengemeindeverband Wittlich den Haushalt 2016 beschlossen. Der Haushaltsplan liegt zur Einsichtnahme in der Zeit vom zu den Öffnungszeiten im Pfarrbüro in Wittlich aus. Haushaltsplan der Kirchengemeinde St. Markus Wittlich In seiner Sitzung vom hat der Verwaltungsrat der Kirchengemeinde - 7 -

8 St. Markus, Wittlich den Haushalt 2016 beschlossen. Der Haushaltsplan liegt zur Einsichtnahme in der Zeit vom zu den Öffnungszeiten im Pfarrbüro in Wittlich aus. Flüchtlingshilfe Hilfe bei der Wohnungssuche und bei Bewerbungen gesucht Flüchtlinge, die bei uns in Wittlich wohnen, haben nach langen Monaten nun ihr Asyl erhalten und dürfen in Deutschland bleiben. Das bedeutet, dass sie nun eine Ausbildung machen dürfen, aber auch, dass sie sich eine neue Wohnung suchen müssen. Auf dem Weg, ihr Leben nun hier selbst in die Hand zu nehmen, brauchen sie noch Unterstützung. Hier bitten wir um Hilfe. Wir suchen Menschen, die mit Flüchtlingen Bewerbungen für ein Praktikum oder einen Ausbildungsplatz schreiben Und wir suchen Menschen, die Flüchtlingen bei der Wohnungssuche helfen: neue Wohnungen mit anschauen und beim Anmieten helfen. Wenn Sie sich hier engagieren möchten, melden Sie sich bitte im Mehrgenerationenhaus Tel oder bei Gemeindereferentin Heike Feldges. Sakramente Taufe Taufsonntage der Pfarreiengemeinschaft: 1. Sonntag im Monat: St. Bernhard und Bombogen 2. Sonntag im Monat: Platten 3. Sonntag im Monat: St. Markus und Wengerohr 4. Sonntag im Monat: Altrich und Lüxem Firmung Vorstellungsgottesdienste Zurzeit bereiten sich 70 Jugendliche aus der Pfarreiengemeinschaft Wittlich auf den Empfang des Firmsakramentes vor. Herr Generalvikar Dr. Georg Bätzing wird den jungen Menschen am 13. Mai in St. Markus und am 14. Mai in Wengerohr das Firmsakrament spenden. In den Gottesdiensten am um 19:00 Uhr in Wengerohr und am um 11:00 Uhr in St. Markus stellen sich die Firmbewerber/innen der Pfarreiengemeinschaft namentlich vor. Bitte begleiten Sie die jungen Menschen mit Ihrem Gebet. Übungstermine Die Firmbewerber/innen treffen sich zum Üben für den Vorstellungs-gottesdienst am Montag, in St. Markus um 16:30 Uhr und am Donnerstag, in Wengerohr um 17:00 Uhr. Weitere Infos zur Firmvorbereitung bei Gemeindereferentin Heike Feldges Haus- und Krankenkommunion Wer aus körperlichen oder seelischen Gründen nicht mehr in der Lage ist die Hl. Messe mitzufeiern, aber doch die Hl. Kommunion empfangen möchte, melde sich bitte im Pfarrbüro, Tel /6368. Die Seelsorger/innen o- der Kommunionhelfer/innen bringen Ihnen den Leib Christi in die Wohnung. Die Einladung ergeht an alle Kranken in unserer Pfarreiengemeinschaft. Die Kranken, die sich bereits angemeldet haben, müssen das nicht noch einmal tun. für das Seelsorgeteam: Pfarrer Josef Karst - 8 -

9 St. Bernhard Freitag, 5.2. ab 16:00 Uhr Kommunionhelfer St. Markus ab 16:00 Uhr Kommunionhelfer Plein Freitag, 5.2. ab 16:00 Uhr Pfarrer Comes Altrich Dienstag, 2.2. ab 9:30 Uhr Kommunionhelfer Platten Donnerstag, 11.2., ab 15:00 Uhr Diakon Zisch Bombogen & Neuerburg Freitag, 5.2. ab 9:30 Uhr Pfarrer Karst Lüxem Freitag, 5.2. ab 15:00 Uhr Kommunionhelfer Flußbach Freitag, 5.2. ab 15:00 Uhr Kommunionhelfer Wengerohr Freitag, 5.2. ab 14:00 Uhr Diakon Worring Kirchenmusik Voranzeige: Chorkonzert! Am Samstag, veranstaltet der Chor "TonArt" gemeinsam mit dem befreundeten Chor "Crashendo" aus Kerpen-Horrem, ein weltliches Chorkonzert. Es erwartet Sie ein musikalischer Spaziergang außerhalb der Kirchenmauern. Die Leitung haben Gabriela Schwabauer und Norbert Trierweiler. Das Konzert beginnt um 20:00 Uhr im Jugend- und Bürgerhaus, Bornweg 2, in Wengerohr. Sie sind herzlich dazu eingeladen. Der Eintritt ist frei. für TonArt: Rita Müller und Christiane Kiewel Probe der Chöre St. Markus: Kirchenchor donnerstags um 19:30 Uhr Plein: Kirchenchor dienstags um 19:30 Uhr Altrich: Kirchenchor dienstags um 20:00 Uhr Platten: Kirchenchor montags um 20:00 Uhr St. Bernhard: Kirchenchor montags um 20:15 Uhr Bombogen/Lüxem: Chorgemeinschaft im Jan./Febr./März in Lüxem mittwochs um 19:30 Uhr Neuerburg: Kirchenchor dienstags um 19:30 Uhr Flußbach: Gesangverein Liederkranz freitags um 20:00 Uhr Wengerohr: TonArt mittwochs um 19:45 Uhr Wittlich: kfd-chor dienstags um 17:00 Uhr Dekanat Wittlich: Chor 95 donnerstags um 18:00 Uhr Kirchliche Gruppen und Verbände Bibelgespräche Bibelgespräch im St.-Markus-Haus Jeden Mittwoch findet nach dem Gottesdienst um 9:15 Uhr ein Bibelgespräch im St.-Markus-Haus statt. Der Bibelkreis Lüxem trifft sich am Dienstag, um 9:00 Uhr im unteren Raum des Pfarrheimes

10 Frauengemeinschaft St. Markus / St. Bernhard Wittlich Kartenvorverkauf für Veranstaltung an Weiberdonnerstag Auch in diesem Jahr lädt die Frauengemeinschaft Wittlich unter dem Motto: Lass das Jammern und das Weh, feier mit der Kfd, die Frauen der Pfarreiengemeinschaft und alle Interessierte am Weiberdonnerstag, um 14:11 Uhr wieder mal zu einem närrischen Nachmittag mit buntem Programm ins Jugendheim St. Bernhard ein. Im Kostenbeitrag von 8,00 sind Berliner, Schnittchen und Kaffee enthalten. Die Termine für den Kartenvorverkauf sind am um 9:00 Uhr nach der Mittwochsmesse und am um 18:15 Uhr jeweils im St. Markus-Haus. für die Kfd: Resi Weinandy Kirchliche Einrichtungen Öffnungszeiten der Pfarrbücherei St. Markus Tel (Die KÖB ist nur zu den Öffnungszeiten erreichbar) Mittwoch: 09:00 11:00 Uhr Freitag: 16:00 18:00 Uhr Senioren Seniorennachmittage Altrich Bunter Nachmittag im Pfarrheim Altrich, nicht nur für Senioren, veranstaltet durch die Altricher Möhnen, am Sonntag, , ab 15:00 Uhr, Einlass ab 14:00 Uhr, Eintritt 12,00 einschl. Kaffee, Kuchen und Schnittchen. Platten Donnerstag, um 15:00 Uhr Bombogen mittwochs von 14:30-17:30 Uhr im Pfarrheim Neuerburg jeden zweiten Dienstag im Monat ab 14:30 Uhr im Bürgerhaus, Tannenstr. Lüxem/Flußbach Mittwoch, 3.2. ab 14:11 Uhr im Pfarrheim in Lüxem. Herzliche Einladung zum Seniorenkarneval. Wengerohr Dienstag, 2.2. um 15:00 Uhr gemütlicher Nachmittag der Frauengemeinschaft Wengerohr im Pfarrheim. Kolpingsfamilie Wittlich Die Senioren der Kolpingsfamilie treffen sich jeden 2. Freitag im Monat um 15:00 Uhr im St.-Markus-Haus Familie Kleinkindergottesdienst Die Kleinsten sind mit ihren Eltern und Großeltern zum nächsten Kleinkindergottesdienst der Pfarreiengemeinschaft am Sonntag, um 11:00 Uhr ins Jugendheim St. Markus (Mittlere Kordel) eingeladen. Das Thema lautet: Blasius ein Segen für dich und mich. Krabbelgruppen Im Jugendheim St. Bernhard (Krabbelraum) treffen sich von Montag bis Freitag zu unterschiedlichen Zeiten fünf Krabbelgruppen. Wenn Sie mit Ihrem Kind eine Krabbelgruppe besuchen möchten, wenden Sie sich bitte an Gemeindeassistentin Jana Diefenbach. Weitere Infos auf der Homepage:

11 aus den Räten Wahl zum Verwaltungsrat Aufruf zur Kandidatensuche Nach der Neuwahl der Pfarrgemeinderäte steht die Wahl zu den Verwaltungsräten der Pfarrgemeinden durch den Pfarrgemeinderat an. Die Aufgabe des Verwaltungsrates besteht u. a. in der Verwaltung des kirchlichen Vermögens und der Immobilien der Pfarrgemeinde. Die Amtszeit beträgt 8 Jahre. Alle 4 Jahre wird die Hälfte der Mitglieder neu bzw. wieder gewählt. Gewählt werden können Pfarrangehörige, die mindestens 3 Monate in der Pfarrei wohnen und volljährig sind. Kandidaten können von allen vorgeschlagen werden, die in der Pfarrgemeinde wahlberechtigt sind. Entsprechende Formulare, die für einen gültigen Vorschlag benötigt werden, liegen in den Kirchen aus. Das ausgefüllte Formular geben Sie bitte im Pfarrbüro in Wittlich ab. St. Andreas, Altrich Wahl im März 2016 Letzter Abgabetermin für Kandidatenvorschläge 10. Februar 2016 St. Bernhard: Wahl am 3. März 2016 Letzter Abgabetermin für Kandidatenvorschläge 10. Februar 2016 Zahl der zu wählenden Mitglieder: 3 Wahlausschuss: Uschi Becker, Elisabeth Heiseler, Heike Sonnen St. Maria Himmelfahrt, Bombogen Wahl am 1. März 2016 Letzter Abgabetermin für Kandidatenvorschläge 10. Februar 2016 St. Maria Magdalena Lüxem Wahl im März 2016 Letzter Abgabetermin für Kandidatenvorschläge 10. Februar 2016 St. Markus Wahl im März 2016 Letzter Abgabetermin für Kandidatenvorschläge 15. Februar 2016 St. Martin Platten Wahl im März 2016 Letzter Abgabetermin für Kandidatenvorschläge 10. Februar 2016 Wahlvorschläge können ab sofort in der Kirche abgegeben werden. Box und Zettel liegen im Eingangsbereich. St. Peter, Wengerohr Wahl im März 2016 Letzter Abgabetermin für Kandidatenvorschläge 10. Februar 2016 Der Pfarreienrat tagt zum ersten Mal am Montag, um 20:00 Uhr im St.-Markus- Haus. Sitzungstermine der Pfarrgemeinderäte in Wengerohr Dienstag, um 20:00 Uhr im Pfarrheim Weltgebetstag der Frauen Weltgebetstag 2016: Kuba Nehmt Kinder auf und ihr nehmt mich auf Frauen, die den Weltgebetstag am Freitag, 4.3. in der Stadt Wittlich mitgestalten wollen, treffen sich zur Vorbereitung am Montag, um 19:30 Uhr im evangelischen Gemeindehaus, Trierer Landstraße. Wer an diesem Termin verhindert ist, kann sich bei Marlis Stein, Tel oder Anne Wettstein, Tel anmelden

12 Dekanat KEB-Programm 01/2016 im Dekanat Wittlich Das neue Programmheft der katholischen Erwachsenenbildung (KEB) im Dekanat Wittlich ist da. In fünf Themenbereiche gegliedert, Persönlichkeit entfalten, den ganzen Menschen in Einklang bringen, Religion und Spiritualität, Welt und Gesellschaft gestalten, sowie Kultur gestalten, bietet das Programm eine Menge interessante und aktuelle Angebote. Das Programmheft liegt ab sofort im Büro des Dekanates, den Pfarrbüros der Pfarreiengemeinschaften des Dekanates, dem Büro der ev. Kirchengemeinde Wittlich und in vielen kommunalen Einrichtungen in Wittlich sowie in den Wittlicher Buchhandlungen aus. Die Angebote und Veranstaltungen der KEB sind grundsätzlich offen für alle Interessierte. Das Programm kann bei Interesse im Dekanatsbüro angefordert werden. Kontakt: Dekanat Wittlich, Auf m Geifen 12, Wittlich; Telefon: ; Christliche und Jüdische Nacht-und-Nebel-Häftlinge - Männer und Frauen - in Wittlich und Flußbach Ökum. Gottesdienst zum Holocaust-Gedenktag am um 17:30 Uhr in der Autobahnkirche St. Paul, anschließend Vortrag im Rahmen des Gedenktages an die Opfer des Nationalsozialismus um 19:00 Uhr; Referentin: Lena Haase, Universität Trier; Ort: Tagungsstätte ehem. Synagoge, Himmeroder Straße, Wittlich; Veranstalter: Emil-Frank-Institut Wittlich. Kontakt: Tel.: 06571/260124, Info: Lebenscafé für Trauernde Der ökumenische Hospizdienst Wittlich lädt am von 15:00 Uhr - 17:00 Uhr zum Lebenscafe für Trauernde ein. Im St.-Markus-Haus in Wittlich können sich Trauernde, die einen nahestehenden Menschen durch Tod verloren haben, mit Gleichbetroffenen austauschen. Das Lebenscafe ist ein offenes Angebot für Trauernde, unabhängig von Konfession und Nationalität. Neue Gäste sind immer willkommen. Kosten: 3 pro Treffen Kontakt: Pastoralreferentin Monika Hartmann Verbundkrankenhaus Bernkastel/ Wittlich, Tel oder im Dekanatsbüro Wittlich Tel.: Repair-Café im Haus der Jugend Wittlich Im Repair-Café helfen Leute mit handwerklichen Fähigkeiten den Besuchern dabei, ihre kaputten Dinge zu reparieren. Einfach so, kostenlos, in ihrer Freizeit. Ein weiteres Anliegen ist es, jüngere Menschen mit der Erfahrung der Älteren zusammenzubringen und die Idee der Nachhaltigkeit und Umweltschonung zu wecken sowie handwerkliches Knowhow zu übertragen, das in unserer Wegwerfgesellschaft in Vergessenheit gerät. Das Repair-Café ist auch dazu gedacht, Menschen auf neue Art und Weise wieder miteinander in Kontakt zu bringen. So entdecken sie, wie viel Wissen und praktische Fähigkeiten eigentlich vorhanden sind. Zusammen etwas reparieren, kann zu neuen tollen Kontakten führen. Termine: jeden 1. Freitag im Monat, 16:00 Uhr, Beginn: Wenn am Donnerstag oder Freitag ein Feiertag ist, verschiebt sich der Termin um eine

13 Woche. Termine werden in der Presse und auf der hdj-homepage angekündigt. Ort: Haus der Jugend, Kurfürstenstr. 3, Wittlich AG- und Fortbildungsangebote im Dekanat Wittlich für Erzieher/innen und Interessierte für die Monate Februar und März Donnerstag , 14:00 Uhr - 16:30 Uhr; Thema: Informationen und Austausch zur KAVO; Ort: Kita St. Hubertus Hetzerath; Referenten: Rita Hower, Bianca Prüm, MAV GE Mittelmosel; konkrete Fragen bitte vorher mailen an: Kontakt: Stephanie Waschki, Kita St. Hubertus Hetzerath, Tel Mittwoch , 9:00-16:00 Uhr, Thema: mit Kindern auf dem Weg zum Osterfest Kett-Methode praktisch; Ort: St. Markus-Haus Wittlich; Referent: Norbert Thelen, Pastoralreferent. Kontakt: Petra Jung Dekanat Wittlich. 3. Mittwoch , 14:00-16:30 Uhr; Thema: Lernen durch Bewegung Kinesiologie und Brain-Gym; Ort: Kita Bausendorf; Referentin: Ute Werdermann; Kosten: 10,00 Euro, max. 20 Tln. Kontakt: Nina Schommer, Kita Bausendorf, Tel Mittwoch , 14:00-16:30 Uhr; Thema: Turnen mit Alltagsmaterial; Ort: Turnhalle Enkirch; Referentin: Marion Engelbach; Turnschuhe mit heller Sohle, bequeme Kleidung. Kontakt: Daniela Wagner, Kita Enkirch, Tel Erzieher/innen und Interessierte sind herzlich willkommen. Anmeldungen bitte bei den aufgeführten Kontaktpersonen. Verantwortlich: Pastoralreferentin Petra Jung, Dekanat Wittlich, (-0) Bitte vormerken: 27. Bolivien-Hungermarsch Am Sonntag, findet in und um Laufeld der diesjährige Hungermarsch statt. Alle, die sich für eine gerechtere Welt einsetzen wollen, sind herzlich eingeladen zum Mitmachen! Teilnehmer-Karten und Info: Dekanatsbüro Wittlich, Tel Download: Gregor Lauterbach, Dekanatsreferent aus dem Bistum Nimmersatte Liebe Eins werden Zwei bleiben Die Trierer Ehe- und Paareseminare sind Zeitoasen für Liebende, vor allem für Paare, die ihre Hochzeit vorbereiten oder jung verheiratet sind. Zu den zentralen Themen gehört auch, wie beide auf den Achter-Bahnen von Liebe und Beziehung dauerhaft glücklich werden können. Es geht um die süß-sauren Seiten gelingender Liebe und treuer Liebessehnsucht, die in Christus wurzelt und sich entwickelt. Es geht um die Lust, eine persönliche Kultur der Liebe auf Augenhöhe und in Treue durch ihre Höhen und Tiefen zu initiieren. Die Paare-Tage 2016 sind jeweils samstags von 10:00 Uhr 17:00 Uhr in Trier im Seminarraum Dekanat Trier, Paulusplatz 3: Termine: Samstag, 12. März Samstag, 23. April Samstag, 21. Mai Samstag, 20. August Kosten pro Paar 30,00. Information und Anmeldung:

14 KEB-Dekanat Trier, Paulusplatz. 3, Trier, Tel ; Autobahnkirche St. Paul Samstagabendgespräche in der Autobahn- und Radwegekirche St. Paul Wittlich Nachhaltiges Wachstum - Aufbruch in anderen Schuhen Termin: , 18:00 Uhr; Referent: Anton Pieper, Bonn; Ort: Autobahn- und Radwegekirche St. Paul, Arnold-Janssen-Str.1, Wittlich; Veranstalter: Förderverein Autobahnkirche St. Paul Wittlich e.v., Dekanat Wittlich, Kueser Akademie für Europäische Geistesgeschichte kooperierend mit Theologischem Quartett Trier e.v. Kontakt: Wolfram Viertelhaus, Tel /4424, Rollenwechsel: Filme erzählen Leben in der Autobahn- und Radwegekirche St. Paul Film: Die Geschichte vom weinenden Kamel Deutschland 2003, Regie: Byambasuren Davaa und Luigi Falorni, 87 min. In der unendlichen Weite der Wüste Gobi kommt ein kleines, weißes Kamel zur Welt. Die Mutter verstößt es und ohne die nahrhafte Muttermilch ist das Junge dem Tode geweiht. Nur ein uraltes Ritual kann den Nomaden noch helfen sie müssen die Kamelmutter mit der Hilfe eines Musikers zum Weinen bringen und so ihr Herz erweichen. In klaren Bildern erzählt der Film die wahre Geschichte, doch es entsteht daraus ein einzigartiges Märchen über die Suche nach Geborgenheit und Zugehörigkeit. Ein bewegendes Gleichnis von dem Bedürfnis nach Liebe, das jedem Lebewesen eigen ist. Termin: , 19:30 Uhr; Veranstalter: Förderverein Autobahnkirche St. Paul Wittlich e.v., Dekanat Wittlich, Broadway Filmtheater Trier, Moselkino Bernkastel, Arbeitsbereich Medienkompetenz des Bistums Trier. Kontakt: Wolfram Viertelhaus, Tel /4424, Christiane Friedrich, Pastoralreferentin, Tel / , Kinder und Jugend Kinderfastnacht am Die KjG Wittlich und die Messdiener St. Markus & St. Bernhard laden am Freitag, von 15:00 Uhr 18:00 Uhr Kinder und Jugendliche ab Schulalter ins Jugendheim St. Markus zur Fastnachtsparty ein. An diesem Nachmittag erwarten euch tanzen und Polonaise, verschiedene Spiel-Stationen und natürlich viel Spaß. Bitte melde dich per Mail oder Zettel im Pfarrbüro Wittlich an (Kontakt siehe letzte Seite). Es wäre schön, wenn einige einen trockenen Kuchen oder Muffins mitbringen könnten. Bitte kündige den Kuchen dann schon bei der Anmeldung an. Alle, die nicht Mitglied der KjG, nicht Messdiener oder nicht im Kinderchor sind, werden gebeten, einen Teilnehmerbeitrag von zwei Euro mitzubringen. Vorbereitung des 7. Kindergemeindetages Der nächste Kindergemeindetag soll, nicht wie sonst in den Osterferien stattfinden, sondern ist für Samstag, geplant. Damit dieser Tag lebendig und für die Kinder ansprechend wird, braucht es Eltern, Gruppenleitungen oder Katecheten, die ihre Ideen mit einbringen und am Tag mithelfen

15 So laden wir zu einem Vorbereitungstreffen am Dienstag, um 20:00 Uhr ins Jugendheim St. Markus ein. Zu welcher Uhrzeit der Kindergemeindetag stattfinden soll sowie das Thema legen wir gemeinsam bei diesem Treffen fest. Ein weiteres Vorbereitungstreffen ist vorgesehen für Montag, um 20:00 Uhr. Sollten Sie / solltest du an keinem der beiden Vorbereitungstreffen teilnehmen können, aber gerne am Tag helfen, geht das auch. Weitere Infos und Rückmeldung über eine Mitarbeit beim Kindergemeindetag bei Gemeindeassistentin Jana Diefenbach und Gemeindereferentin Heike Feldges. Kinder- und Jugendchöre Probe der Kinder- und Jugendchöre Kinderchor Wittlich für Kinder ab 6 Jahre freitags um 17:00 Uhr im St.-Markus-Haus Kinder- und Jugendchor Bombogen samstags um 10:30 Uhr in der Pfarrkirche Bombogen Messdienerinfo Das Messdienerleitungsteam Wittlich-Plein trifft sich am Donnerstag, um 20:00 Uhr im Jugendheim St. Markus. KjG (Kath. Junge Gemeinde) Bezirk WilAplus Die Bezirksleitung lädt am Freitag, um 19:30 Uhr die Pfarrleitungen und alle interessierten Mitglieder zur Bezirkskonferenz ins Jugendheim St. Markus ein. Wittlich Gruppenstunden Es treffen sich die KjG-Crasy-Kids (6. Schuljahr) mit den KjG-Werwölfe (7. / 8. Schuljahr) 14-tägig samstags von 10:30 12:00 Uhr im Jugendheim St. Markus. die KjG-Pinguine (9. Schuljahr) samstags von 10:30 12:00 Uhr im Jugendheim St. Markus. Altrich Gruppenzeiten (Stand Herbst 2015): Gruppe 7. / 8. Schuljahr: montags, 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr Gruppe Tim, Johanna: dienstags, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr Gruppe Katharina, Annika: mittwochs, 18:00 Uhr bis 19:00 Uhr Gruppe Alicia, Stella: freitags, 16:00 Uhr bis 17:00 Uhr Kath. Jugend Lüxem Gruppenstunden im Pfarrheim Mexül-Kids (Jahrgang ) mittwochs, 16:30 Uhr, einmal im Monat Gebetsmeinung des Papstes oder Bischofs wir beten für die Familien: lass sie Orte der Geborgenheit sein für die Kinder und Jugendlichen und lass das Miteinander der Generationen zum Guten gelingen. wir beten für unsere Ordensleute, die in vielen Formen des geweihten Lebens Gott und den Menschen dienen: gib ihnen Freude und Kraft in ihrer Berufung

16 Redaktionsschluss Messbestellungen und Textbeiträge für den Pfarrbrief Nr. 4/2016 vom bitte bis Montag, :00 Uhr einreichen. Später eingereichte Messbestellungen und Textbeiträge können leider nicht mehr berücksichtigt werden. Heiteres zur närrischen Zeit Am Aschermittwoch fragt der Lehrer im Religionsunterricht nach eventuellen Fastenvorsätzen. Nach einigen Vorschlägen meldet sich auch Lars: Ich habe mir auch schon etwas vorgenommen: Ich gebe unserem Hund keine Wurst mehr! Übrigens: Tante Frieda macht in der Fastenzeit was anderes: Sie überspringt in der Zeitung das Fettgedruckte! Tünnes begegnet seinem Freund Schäl in aller Herrgottsfrühe in der Stadt. Nanu, Schäl, wo willst Du denn so früh am Sonntagmorgen schon hin? Zur Predigt! antwortet dieser. Was, Du gehst also in die 8Uhr Messe? gibt Tünnes zurück. Nee meint Schäl Zu meiner Frau! Bekanntlich gibt es in Köln nicht sieben, sondern neun Sakramente! Das Aschenkreuz und der Blasius-(Lichter-)segen kommen noch hinzu. Dieser ist besonders begehrt, soll er doch insbesondere gegen Halskrankheiten schützen. In einer Kölner Kirche herrschte an Lichtmess ein solcher Andrang, dass dem Pastor das Schieben und Drängen schließlich zu bunt wurde. Er rief entrüstet: Lev Lück! Nu drängelt doch nit esu, - sonst hat r Hals jebroche, eh dat r gesegnet is!

17 Gemeinsames Pfarrbüro Wittlich Kontakte Karrstraße Wittlich (06571) 6368 (06571) Sekretärinnen: Christiane Braun, Rita Hees, Melanie Herres, Gabi Weiland Webmaster: Holger Günter Seelsorger/-in: Comes Bruno Pfarrer Öffnungszeiten: Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Diefenbach Jana Gemeindeassistentin Feldges Heike Gemeindereferentin Karst Josef Kooperator, Pfarrer Lehmann Jan Subsidiar, Jugendpfarrer Marquardsen Heiko Kaplan Schmitz Arnulf Ausbildung zum Diakon im Hauptberuf Worring Gebhard Diakon mit Zivilberuf Zisch Günter Diakon mit Zivilberuf weitere Zelebranten: C D F Homepage: :00 12:15 Uhr und 14:00 16:00 Uhr 08:00 13:00 Uhr 08:00 12:15 Uhr und 14:00 17:30 Uhr 14:00 16:00 Uhr 08:00 12:15 Uhr und 14:00 16:00 Uhr Am 4.2. Weiberdonnerstag und 8.2. Rosenmontag ist das Pfarrbüro geschlossen. Pfarrbüro St. Markus, (06571) (06571) , Mobil: (06571) , Mobil: K (06571) 2191 L M S W Z Impressum: Herausgeber: Anschrift der Redaktion: Druck: Erscheinungsweise: (06542) (Büro) / Mobil: Pfarrbüro St. Markus, (06571) Pfarrbüro St. Markus, Mobil: (06535) (06571) Pfr. i.r.: H=Honecker / G=Gansemer / E=Ewen Pfarrbrief der kath. Pfarreiengemeinschaft Wittlich Kath. Pfarrbüro, Wittlich Karrstraße 14, Wittlich Caritas Werkstätten St. Anna, Ulmen in der Regel alle 3 Wochen Dieses Produkt wurde gedruckt auf Hochweiß Recycling-Offset-Papier aus 100% Altpapier mit EU-Ecolabel.

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden

Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden Pfarrblatt der Konstanzer Bodanrückgemeinden St.Verena Dettingen-Wallhausen St. Peter und Paul Litzelstetten-Mainau St.Nikolaus Dingelsdorf-Oberdorf 30. Januar bis 21. Februar 2016 (3 Wochen) Öffnungszeiten

Mehr

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig

Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Gottesdienstordnung vom 31.01. bis 21.02.2016 3-wöchig Sonntag, 31. Januar 2016 4. SONNTAG IM JAHRESKREIS 1. L.: Jer 1,4-5.17-19; 2. L.: 1 Kor 12,31-13,13; Ev.: Lk 4,21-30 zu Lichtmess mit Blasiussegen

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 29.11. 06.12.2015 1. Adventsonntag Erstkommunion Die Kommunionvorbereitung der drei Hervester Gemeinden

Mehr

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius

Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Taufe in der Pfarrgemeinde St. Clemens und Mauritius Eine Handreichung für Eltern und Paten Liebes Kind, dein Weg beginnt. Jetzt bist du noch klein. Vor dir liegt die große Welt. Und die Welt ist dein.

Mehr

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs.

f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie Göbel für die Weltmission - MISSIO (HK) Donnerstag der 30. Woche im Jkrs. Unsere Gottesdienste So. 25.10.2015 Kollekte: Di. 27.10.2015 09.00 Uhr Do. 29.10.2015 18.30 Uhr Weltmissionssonntag / 30. Sonntag im Jahreskreis Eucharistiefeier f. leb. + verstorbene Angehörige der Familie

Mehr

KOLLEKTEN: 31.1. PFARREI 7.2. KERZENOPFER 14.2. PFARREI

KOLLEKTEN: 31.1. PFARREI 7.2. KERZENOPFER 14.2. PFARREI Gottesdienstordnung für den Pfarrverband Reichenkirchen/Maria Thalheim Pfarrbüro: 85447 Reichenkirchen, Hauptstr. 9 - Tel. 08762/411 - Fax.: 08762/3087 E-Mail: St-Michael.Reichenkirchen@erzbistum-muenchen.de

Mehr

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus

Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Pfarrnachrichten Katholische Kirchengemeinde St. Lambertus Ascheberg / Davensberg / Herbern Taufe des Herrn Woche 10. Januar 16. Januar 2016 Mitteilungen für die Woche für Ascheberg / Davensberg / Herbern

Mehr

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016

Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 PASTORALVERBUND ST. PETER UND PAUL FREIGERICHT HASSELROTH Besondere Angebote in der Fastenzeit 2016 Wir laden Sie herzlich ein zu unseren Angeboten in der Fastenzeit. Wir freuen uns, wenn Sie diese zur

Mehr

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben

Leitbild - Inhalt. Angebote entdecken. Gottesdienste feiern. Gemeinde gestalten. Offenheit und Toleranz zeigen. Gemeinschaft erleben Leitbild Leitbild - Inhalt Angebote entdecken Gottesdienste feiern Gemeinde gestalten Offenheit und Toleranz zeigen Gemeinschaft erleben Pfarreiengemeinschaft entwickeln 2 Gott suchen und erfahren Aus

Mehr

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus

Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus Pfarrnachrichten für die katholischen Gemeinden in Dorsten-Hervest St. Josef St. Marien St. Paulus 25.10. 01.11.2015 30. Sonntag im Jahreskreis Weltmissionssonntag 25.10.2015 Millionen Menschen sind am

Mehr

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen

Infoblatt. Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Infoblatt Katholische Pfarrei Sankt Martin Saarbrücken (Halberg) in Bübingen, Güdingen und Brebach-Fechingen Die katholische Pfarrei Sankt Martin ist entstanden aus den vorher eigenständigen Pfarreien

Mehr

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim

Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Böckingen St. Kilian mit St. Maria Nordheim Leitender Pfarrer: Siegbert Pappe Tel.: 48 35 36 E-Mail: Pfarrer.Pappe@hl-kreuz-hn.de Pfarrvikar und Klinikseelsorger: Ludwig Zuber Tel.: 39 91 71 Fax: 38 10

Mehr

Informationen zur Erstkommunion 2016

Informationen zur Erstkommunion 2016 Lasset die Kinder zu mir kommen! Informationen zur Erstkommunion 2016 Liebe Eltern! Mit der Taufe wurde Ihr Kind in die Gemeinschaft der Kirche aufgenommen. Bei der Erstkommunion empfängt Ihr Kind zum

Mehr

Pastoralverbund Wittgenstein

Pastoralverbund Wittgenstein Pastoralverbund Wittgenstein Vom 17.-25.10.2015 St. Petrus u. Anna Christus König Bad Laasphe St. Marien-Bad Berleburg Erndtebrück Mein Platz im Leben: Kein Platz an der Sonne, aber ein Gully-Deckel in

Mehr

Pfarrbrief. Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015

Pfarrbrief. Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015 Pfarrbrief Nr. 6/14 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 01.12.2014 08.02.2015 Gottesdienste in der Pfarrei Grainet Mi. 3. Dez. 8.30 Frauenfrühschicht im Pfarrhof Grainet Fürholz 18.00 Rosenkranz

Mehr

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen

der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen der Katholischen Kindertagesstätten St. Peter, Grünstadt und St. Nikolaus, Neuleiningen Christliches Menschenbild Jedes einzelne Kind ist, so wie es ist, unendlich wertvoll! 2 Wir sehen in jedem Kind ein

Mehr

Termine von April Dezember 2015

Termine von April Dezember 2015 Termine von April Dezember 2015 So 29.03.2015 Mo 30.03.2015 Di 31.03.2015 und Mi 01.04.2015 Do 02.04.2015 Mi 29.04.2015 Palmsonntagsgottesdienst um 10.45 Uhr Der Kindergarten gestaltet den Palmsonntagsgottesdienst

Mehr

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015

ST. HEINRICH und ST. STEPHAN. Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 ST. HEINRICH und ST. STEPHAN Gottesdienste und Begegnungen vom 17.01.2015 bis 01.02.2015 St. Heinrich, München Gottesdienste und Begegnungen Samstag, 17.01. Hl. Antonius, Mönchsvater St. Heinrich 17.15

Mehr

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer

Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer Gemeindenachrichten Liebfrauen Altenbochum + Laer 36. Woche (29.08.15 06.09.15) Gottes Reich ist mitten unter uns?! Tatsache ist, dass die Kirche in der Gesellschaft nichts mehr zu sagen hat, dass unsere

Mehr

Kirchenanzeiger. 23. Januar 7. Februar 2016. Aufkirchen Mariä Himmelfahrt Höhenrain Herz Jesu. Percha St. Christophorus Wangen St.

Kirchenanzeiger. 23. Januar 7. Februar 2016. Aufkirchen Mariä Himmelfahrt Höhenrain Herz Jesu. Percha St. Christophorus Wangen St. Kirchenanzeiger Aufkirchen Mariä Himmelfahrt Höhenrain Herz Jesu 23. Januar 7. Februar 2016 Percha St. Christophorus Wangen St. Ulrich Aus dem Evangelium nach Lukas 4,21-30 Die Augen aller in der Synagoge

Mehr

Herzlich Willkommen. in der katholischen Pfarrei St. Heinrich. Scharnitzstraße 2, 81377 München

Herzlich Willkommen. in der katholischen Pfarrei St. Heinrich. Scharnitzstraße 2, 81377 München 1 Herzlich Willkommen in der katholischen Pfarrei St. Heinrich Scharnitzstraße 2, 81377 München 2 Impressum Pfarramt St. Heinrich Scharnitzstraße 2 E-Mail: st-heinrich.muenchen@erzbistum-muenchen.de 81377

Mehr

Name anwesend entschuldigt Name anwesend entschuldigt Brendel, Thomas Grießbach, Annett. Josiger, Monika. X Wirth, Petra Gw. MG X

Name anwesend entschuldigt Name anwesend entschuldigt Brendel, Thomas Grießbach, Annett. Josiger, Monika. X Wirth, Petra Gw. MG X Katholische Kirchengemeinde Maria, Königin des Friedens Badstraße 21 95138 Bad Steben Tel.: 09288/238 Fax: 09288/5195 Protokoll zur Pfarrgemeinderatssitzung Termin: Dienstag, 07.01.2014 Beginn: 19.15 Uhr

Mehr

Pfarrverband Oberhaching Pfarrnachrichten Miteinander unterwegs im Februar 2016

Pfarrverband Oberhaching Pfarrnachrichten Miteinander unterwegs im Februar 2016 Pfarrverband Oberhaching Pfarrnachrichten Miteinander unterwegs im Februar 2016 Liebe Leserinnen und Leser unserer Pfarrnachrichten, den vielen schlimmen Situationen und Zustände bei uns und in der Welt

Mehr

Pfarreiengemeinschaft Heilig Geist und Zwölf Apostel Gottesdienstordnung und Informationen zum Gemeindeleben vom 01. bis 21.

Pfarreiengemeinschaft Heilig Geist und Zwölf Apostel Gottesdienstordnung und Informationen zum Gemeindeleben vom 01. bis 21. Pfarreiengemeinschaft Heilig Geist und Zwölf Apostel Gottesdienstordnung und Informationen zum Gemeindeleben vom 01. bis 21. Februar 2016 Gottesdienstordnung Montag, 01. Februar - 09:00 Uhr Heilig Geist

Mehr

Bericht aus der Projektpfarrei

Bericht aus der Projektpfarrei Projektpfarrei Kaiserslautern Bericht aus der Projektpfarrei 21./22. März 2014 Rätestruktur 1. Projektpfarrei 6 Gemeinden: St. Martin 4455 St. Bartholomäus 1489 St. Norbert 1436 St. Anton 1317 St. Joseph

Mehr

Programm J u n i 2011

Programm J u n i 2011 Programm J u n i 2011 Der Kaffeeklatsch findet täglich um 15.00 Uhr im Speiseraum statt. Hierzu sind alle Bewohner herzlich eingeladen. Die Sprechstunden von Frau Hüls sind jeweils am: Montag, Mittwoch,

Mehr

Pfarrbrief. vom 12. Juni - 27. Juni 2004

Pfarrbrief. vom 12. Juni - 27. Juni 2004 Pfarrbrief vom 12. Juni - 27. Juni 2004 Vom Mittwoch, 16.6. bis Sonntag, 20.6. fahren einige unserer Firmlinge zum Katholikentag nach Ulm. Wir wünschen Ihnen eine gute Reise und in Ulm viele interessante

Mehr

Gottesdienste. KATHOLISCHE KIRCHENGEMEINDEN TALHEIM St. Michael und Laurentius St. Martinus

Gottesdienste. KATHOLISCHE KIRCHENGEMEINDEN TALHEIM St. Michael und Laurentius St. Martinus 1 KATHOLISCHE KIRCHENGEMEINDEN TALHEIM St. Michael St. Martinus Pfarramt: Laurentiusstraße 46 Tel. 96173 Fax. 96174 E-Mail: Pfarramt @kath-talheim.de www.kath-talheim.de Pfr. Noppenberger, Tel. 977658

Mehr

Königstettner Pfarrnachrichten

Königstettner Pfarrnachrichten Königstettner Pfarrnachrichten Folge 326, Juni 2015 Nimm dir Zeit! Wer hat es nicht schon gehört oder selber gesagt: Ich habe keine Zeit! Ein anderer Spruch lautet: Zeit ist Geld. Es ist das die Übersetzung

Mehr

Herzlich Willkommen zum Firm-Paten-Abend in der Pfarreiengemeinschaft Utting-Schondorf

Herzlich Willkommen zum Firm-Paten-Abend in der Pfarreiengemeinschaft Utting-Schondorf Herzlich Willkommen zum Firm-Paten-Abend in der Pfarreiengemeinschaft Utting-Schondorf Firm-Paten-Abend 13. März 2013 / 20:00 Uhr / Pfarrheim Utting 1. Der Lebens- und Glaubensweg unserer Kinder 2. Die

Mehr

nregungen und Informationen zur Taufe

nregungen und Informationen zur Taufe A nregungen und Informationen zur Taufe Jesus Christus spricht: "Mir ist gegeben alle Gewalt im Himmel und auf Erden. Darum gehet hin und machet zu Jüngern alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters

Mehr

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St.

Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St. 1 Predigt des Erzbischofs em. Friedrich Kardinal Wetter beim Jubiläumsgottesdienst 1200 Jahre Götting am 26. Juli 2009 in Götting-St. Michael Unser Jubiläum führt uns weit zurück 1200 Jahre. Eine Urkunde

Mehr

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen

Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen Musterbriefe für die Caritas-Sammlung 2015 Hier und jetzt helfen In jeder Kirchengemeinde und Seelsorgeeinheit ist der Stil verschieden; jeder Autor hat seine eigene Schreibe. Hier finden Sie Briefvorschläge

Mehr

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet.

Das Haus der Begegnung in der Merianstraße 1 ist während der ganzen Zeit für alle Gäste und Teilnehmer als Informationszentrum geöffnet. Presse-Information Gäste sind ein Segen Tage der Begegnung in Heidelberg im Rahmen des 20. Weltjugendtag Vom 16. bis 21. August findet der 20. Weltjugendtag in Köln statt. Angeregt durch Papst Johannes

Mehr

Pfarrnachrichten. 14. April - 22. April 2012. www.st-petronilla.de

Pfarrnachrichten. 14. April - 22. April 2012. www.st-petronilla.de Pfarrnachrichten 14. April - 22. April 2012 www.st-petronilla.de Gottesdienstordnung: Samstag, 14.04.2012 14.00 Uhr Taufe: Nicolas Ademmer St. Petronilla 17.00 Uhr Vorabendmesse St. Mariä Himmelfahrt 18.30

Mehr

"Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt."

Durch Leiden werden mehr Seelen gerettet, als durch die glänzenste Predigt. FEBRUAR 18. Aschermittwoch - Fast- u. Abstinenztag Mt 6,1 6.16 18 19. Do nach Aschermittwoch Lk 9,22 25 20. Fr nach Aschermittwoch Mt 9,14 15 21. Sa nach AMi, Hl. Petrus Damiani Lk 5,27 32 "Durch Leiden

Mehr

GOTTESDIENSTORDNUNG. 2. Sonntag nach Weihnachten

GOTTESDIENSTORDNUNG. 2. Sonntag nach Weihnachten GOTTESDIENSTORDNUNG Sonntag, den 03.01.2016 2. Sonntag nach Weihnachten 9.00 Uhr in der Pfarrkirche Weihe des Dreikönigswassers und Aussendung der Sternsinger Hl. Messe: Pfarrei Neukirchen zu St. Christoph

Mehr

Fürbitten für die Trauung - 1

Fürbitten für die Trauung - 1 Fürbitten für die Trauung - 1 Himmlischer Vater, Du hast ein offenes Auge für unser Leben und ein offenes Ohr für unsere Bitten. So wenden wir uns jetzt an Dich: 1. Fürbitte: Himmlischer Vater, Du hast

Mehr

KIRCHLICHE NACHRICHTEN Katholische Kirchengemeinde St. Johannes Baptist Baindt

KIRCHLICHE NACHRICHTEN Katholische Kirchengemeinde St. Johannes Baptist Baindt KIRCHLICHE NACHRICHTEN Pfarrei Baindt - Amtsblatt der Gemeinde Baindt - Seite 1 KIRCHLICHE NACHRICHTEN Katholische Kirchengemeinde St. Johannes Baptist Baindt 07. 02. 15. 02. 2015 Gedanken zur Woche Das

Mehr

OLIVERaktuell Pfarrbrief für St. Oliver mit St. Mathilde und St. Josef 2/16

OLIVERaktuell Pfarrbrief für St. Oliver mit St. Mathilde und St. Josef 2/16 OLIVERaktuell Pfarrbrief für St. Oliver mit St. Mathilde und St. Josef 2/16 30.01.-14.02. Pfarrbüro: Pestalozzistr. 24, 30880 Laatzen St. Josef: Zum Anger 8, Gleidingen 0511/982900, Fax 0511/9829020 St.

Mehr

PFARRBRIEF 2/2012. Pastoralverbund Bielefeld-Mitte-Nord-Ost Hl. Kreuz Maria Königin St. Joseph. Aus dem Inhalt:

PFARRBRIEF 2/2012. Pastoralverbund Bielefeld-Mitte-Nord-Ost Hl. Kreuz Maria Königin St. Joseph. Aus dem Inhalt: PFARRBRIEF 2/2012 Pastoralverbund Bielefeld-Mitte-Nord-Ost Hl. Kreuz Maria Königin St. Joseph www.maria-koenigin-bielefeld.de Aus dem Inhalt: www.sankt-joseph-bielefeld.de 28 2 3 Samstag, 19. Dezember

Mehr

TAUFE EIN WEG BEGINNT

TAUFE EIN WEG BEGINNT TAUFE EIN WEG BEGINNT DIE TAUFE GOTTES JA ZU DEN MENSCHEN Sie sind Eltern geworden. Wir gratulieren Ihnen von Herzen und wünschen Ihrem Kind und Ihnen Gottes Segen. In die Freude über die Geburt Ihres

Mehr

St. Johannes Baptist, Garrel

St. Johannes Baptist, Garrel St. Johannes Baptist, Garrel Pfarrnachrichten Nr. 31 vom 01.08. bis zum 09.08.2009 Eine Gemeinschaft ist nicht die Summe an Interessen, sondern die Summe der Hingabe. Antoine de Saint-Exupéry Gottesdienstordnung

Mehr

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015

Pfarrbrief. Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit Grainet vom 07.04. 31.05.2015 Pfarrbrief Nr. 2/15 der Pfarrei Hl. Dreifaltigkeit vom 07.04. 31.05.2015 Gottesdienste in der Pfarrei In der Woche nach Ostern ist das Pfarrbüro geschlossen! Samstag, 11. April Samstag der Osteroktav 13.00

Mehr

Gottesdienstordnung vom 24.12.2010 bis 09.01.2011

Gottesdienstordnung vom 24.12.2010 bis 09.01.2011 www.pastoralverbund-westenholz-westerloh.de / herzjesulippling@t-online.de Weihnachtsgrüße und wünsche Liebe Schwestern und Brüder der Herz Jesu Pfarrgemeinde Lippling und der St. Marien Pfarrvikarie Steinhorst

Mehr

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie!

Aktuelle Angebote 2014. Christus König. Katholisches Familienzentrum. Raum für Familie! für Elsdorf Grengel Libur Lind Urbach Katholisches Familienzentrum Wahn Christus König Wahnheide Raum für Familie! Aktuelle Angebote 2014 Erziehung und Förderung Familienbildung Seelsorge Beratung Integration

Mehr

Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats

Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats Stiftung Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt Kirchliche Stiftung des öffentlichen Rechts Der Vorsitzende des Stiftungsrats Liebe Studentin, lieber Student an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt,

Mehr

Gottesdienste. Monatskollekte So 03. April Vierter Sonntag der Fastenzeit - Laetare

Gottesdienste. Monatskollekte So 03. April Vierter Sonntag der Fastenzeit - Laetare Gottesdienste Fr 01. April 08.30 Uhr St. Joseph Beichte 09.00 Uhr St. Joseph Hl. Messe mit eucharistischem Segen 18.00 Uhr Hl. Familie Hl. Messe mit eucharistischem Segen 18.00 Uhr St. Joseph Kreuzweg

Mehr

Termine für St. Aureus und Justina. Termine für St. Hedwig. Termine des Kolpingchores. Termine des Kirchenchores St.

Termine für St. Aureus und Justina. Termine für St. Hedwig. Termine des Kolpingchores. Termine des Kirchenchores St. Mo., 19.01.09 Sa., 14.02.09 Sa., 25.04.09 So., 21.06.09 So., 04.10.09 Termine für St. Aureus und Justina Weltgebetstag der Frauen: Viele sind wir, doch eins in Christus, Liturgie aus Papua Neuguinea Termine

Mehr

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg

Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Pfarrei Sarmenstorf, Uezwil, Oberniesenberg Tel. 056 667 20 40 / www.pfarrei-sarmenstorf.ch Pfarradministrator: Varghese Eerecheril, eracheril@gmail.com Sekretariat: Silvana Gut, donnerstags 09-11 Uhr

Mehr

Taufe: Katholische Kirche Flingern/Düsseltal

Taufe: Katholische Kirche Flingern/Düsseltal Katholische Kirche Flingern/Düsseltal 2 3 Geliebt Katholische Kirche in Flingern/Düsseltal In unsrer Pfarrkirche St. Paulus befindet sich im Eingangsbereich das große Taufbecken, zu dem man ein paar Stufen

Mehr

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil

Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil April 2014 Kath. Kirchgemeinde Kirchweg 2 9312 Häggenschwil Pfarramt: Pater A. Schlauri: Alexander Burkart: Tel. 071 298 51 33, E-Mail: sekretariat@kirche-haeggenschwil.ch Tel. 071 868 79 79, E-Mail: albert.schlauri@bluewin.ch

Mehr

Pfarrbrief Nr. 8 vom 06.05. 26.05.2013

Pfarrbrief Nr. 8 vom 06.05. 26.05.2013 Pfarrbrief Nr. 8 vom 06.05. 26.05.2013 Pfarrei mit Filiale St. Jakobus Plein Pfarrei St. Andreas Pfarrei St. Martin Platten Pfarrei St. Bernhard Wittlich Pfarrei Maria Himmelfahrt Wittlich-Bombogen mit

Mehr

Pfarrblatt Nr. 01 31. Dezember 2015 17. Januar 2016

Pfarrblatt Nr. 01 31. Dezember 2015 17. Januar 2016 Pfarrblatt Nr. 01 31. Dezember 2015 17. Januar 2016 Christkönig, Falkenstein Heilig Geist, Glashütten St. Alban, Schönberg St. Johannes der Täufer, Schneidhain St. Marien, Königstein St. Michael, Mammolshain

Mehr

DE VITTERBURER. Karkenblattje-EXTRA. Gemeindebrief der ev.-luth. Kirchengemeinde Victorbur 41. Jahrgang Sonderausgabe März 2012

DE VITTERBURER. Karkenblattje-EXTRA. Gemeindebrief der ev.-luth. Kirchengemeinde Victorbur 41. Jahrgang Sonderausgabe März 2012 DE VITTERBURER Karkenblattje-EXTRA Gemeindebrief der ev.-luth. Kirchengemeinde Victorbur 41. Jahrgang Sonderausgabe März 2012 SONDERAUSGABE ZUR KIRCHENVORSTANDSWAHL In dieser Ausgabe lesen Sie: Wer kandidiert

Mehr

Katholisch Evangelisch. Was uns noch trennt. Ökumene

Katholisch Evangelisch. Was uns noch trennt. Ökumene Katholisch Evangelisch Was uns noch trennt Ingrid Lorenz Ökumene In vielen Fragen, die einst zur Spaltung geführt haben, gibt es heute kaum noch wirklich trennende zwischen der en und der en Kirche. Heute

Mehr

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums

schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Grußwort Liebe Leserinnen und Leser, schön, dass Sie sich die Zeit nehmen, um das Programm des Geistlichen Zentrums Einigen ist sicher sofort aufgefallen, dass das Programm im Vergleich zu den Vorjahren

Mehr

in Ladenburg 06.01.2014 um 11h Aussendungsgottesdienst

in Ladenburg 06.01.2014 um 11h Aussendungsgottesdienst in Ladenburg 06.01.2014 um 11h Aussendungsgottesdienst in Heddesheim SEGEN BRINGEN - SEGEN SEIN Das Lied der Sternsinger: Geh, geh, geh dies ist ein Auftrag und eine Sendung zu den Menschen guten Willens.

Mehr

13.09.2015 24. Sonntag im Jahreskreis 38/39/2015

13.09.2015 24. Sonntag im Jahreskreis 38/39/2015 Pfarramt Lupburg, Marktstr.24, 92331 Lupburg Tel. 09492/5017 Mobil 0160/1010766 Fax 09492/905245 www.pfarrei-lupburg.de www.vereine-see.de Amtsstunden: Mo. 8:30 9:30 (Sekr.) Mi. 17:00 18:00 Uhr (Pfarrer)

Mehr

Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen

Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen 29. März 2015 Palmsonntag Herzliche Einladung zur Feier der Gottesdienste in der Heiligen Woche und an den Osterfeiertagen Palmsonntag, 29. März: 09.30 Uhr Herz Jesu Palmsonntagsmesse 09.30 Uhr Sankt Adolfus

Mehr

Aktuelles-Termine-Gottesdienste-Kontakte

Aktuelles-Termine-Gottesdienste-Kontakte KATHOLISCH IN UNNA Aktuelles-Termine-Gottesdienste-Kontakte Nr. 16 23.08. 06.09.2014 Gemeinsame Nachrichten der Pfarreien Herz Jesu, St. Katharina, St. Marien, St. Martin und St. Peter und Paul Internet:

Mehr

Der Ablauf Eine Bestattung der katholischen Kirche hat in der Regel einen Ablauf, der zwei Stationen vorsieht: in der Kirche und am Grab.

Der Ablauf Eine Bestattung der katholischen Kirche hat in der Regel einen Ablauf, der zwei Stationen vorsieht: in der Kirche und am Grab. Verschiedene Bestattungszeremonien Die katholische Bestattung Die römisch-katholische Kirche ist in Deutschland nach wie vor die größte christliche Religionsgemeinschaft. Im Trauerfall ist für Gemeindemitglieder

Mehr

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein.

Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir alle sind Gemeinde, kommt zu Tisch! Herzlich willkommen! Wir laden Sie ein. Wir begrüßen Sie als neu zugezogenes Mitglied in Ihrer Evangelischen und heißen Sie willkommen. Unsere Gottesdienste und

Mehr

Wozu bist Du da, Kirche in Bad Lippspringe und Schlangen?

Wozu bist Du da, Kirche in Bad Lippspringe und Schlangen? Wozu bist Du da, Kirche in Bad Lippspringe und Schlangen? Zusammenfassung einer Fragebogenaktion bei den Firmbewerberinnen und Firmbewerbern (2014/2015) (Rücklauf von 25 Fragebögen) Die Konzeptgruppe des

Mehr

Angebote für SENIORINNEN und SENIOREN in den katholischen Pfarrgemeinden Wiesbadens

Angebote für SENIORINNEN und SENIOREN in den katholischen Pfarrgemeinden Wiesbadens Seite 1 von 8 Pfarrei St. Bonifatius Kirchort St. Bonifatius Luisenstraße 31 65185 Wiesbaden 0611 157537 Seniorentreff jeden Mittwoch 15:00 17:00 Uhr (nicht in den Ferien) Seniorentanzgruppe jeden Dienstag

Mehr

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger:

Die Heilige Taufe. HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg. Seelsorger: Seelsorger: HERZ JESU Pfarrei Lenzburg Bahnhofstrasse 23 CH-5600 Lenzburg Die Heilige Taufe Häfliger Roland, Pfarrer Telefon 062 885 05 60 Mail r.haefliger@pfarrei-lenzburg.ch Sekretariat: Telefon 062

Mehr

Pfarrgemeinde. Kalender. Wir glauben, darum reden wir. 2010/2011. zum Hl. Georg in Vahrn. Lesejahre A (Matthäus)

Pfarrgemeinde. Kalender. Wir glauben, darum reden wir. 2010/2011. zum Hl. Georg in Vahrn. Lesejahre A (Matthäus) Beginn des Kirchenjahres 2011/2012 mit dem 1. Adventsonntag Lesejahr B (Markus) Lesereihe II für die Wochentage. Ziel des Kalenders: - Förderung der Gemeinschaft in unserer Pfarrgemeinde - Informationen

Mehr

Vorstellen des Kommunionkurses

Vorstellen des Kommunionkurses 1 Vorstellen des Kommunionkurses 1. Auf dem Weg zur Erstkommunion Sie haben in den letzten Wochen die Entscheidung getroffen, heute Abend hierher zu kommen, um sich mit Ihrem Kind auf eine weitere Teilstrecke

Mehr

Predigt von Heiko Bräuning

Predigt von Heiko Bräuning Stunde des Höchsten Gottesdienst vom Sonntag, 06. Oktober 2013 Thema: Die Macht der Dankbarkeit Predigt von Heiko Bräuning Solche Gespräche habe ich als Pfarrer schon öfters geführt:»wie geht es Ihnen?Ach

Mehr

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach

Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Kath. Pfarrgemeinde Schwalbach Die Pfarrei entstand am 1.1.2007 durch Fusion der beiden Pfarreien St. Martin und St. Pankratius. Das Gemeindezentrum St. Martin wurde an die evangelische koreanische Gemeinde

Mehr

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern

KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern KUW Kirchliche Unterweisung in der Münstergemeinde Bern 3. bis 9. Schuljahr Kirchliche Unterweisung (KUW) in der Münstergemeinde Bern Liebe Eltern, Wir freuen uns, dass Sie sich für die Kirchliche Unterweisung

Mehr

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück.

Gemeindeblatt. Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf. Ausgabe 30. Januar / Februar 2014. Gott nahe zu sein ist mein Glück. Gemeindeblatt Der Landeskirchlichen Gemeinschaft Hilmersdorf Ausgabe 30 Januar / Februar 2014 Gott nahe zu sein ist mein Glück. Psalm 73,28 Gemeindeblatt LKG Hilmersdorf 30/2014 1 Liebe Geschwister, 365

Mehr

Pfarrbrief vom 3. März - 25. März 2007

Pfarrbrief vom 3. März - 25. März 2007 Liebe Mitchristen, Pfarrbrief vom 3. März - 25. März 2007 es ist wieder Fastenzeit. Jeder und jede von uns verbindet etwas damit. Die Älteren von uns haben noch in Erinnerung, was in dieser Zeit alles

Mehr

SEGEN. geschenkt. Kirchlich heiraten Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung

SEGEN. geschenkt. Kirchlich heiraten Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung SEGEN geschenkt Kirchlich heiraten Hinweise und Hilfen zur Vorbereitung Dies ist der Tag, den Gott gemacht hat; wir wollen jubeln und uns an ihm freuen. Psalm 118,24 I. Kirchlich heiraten Warum? 2 Sie

Mehr

EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN

EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN EVANGELISCH-REFORMIERTE KIRCHE IM KANTON SOLOTHURN Teilrevision der Kirchenordnung November 1996 TAUFE KIRCHLICHER RELIGIONSUNTERRICHT KONFIRMATION TAUFE, KIRCHLICHER RELIGIONSUNTERRICHT UND KONFIRMATION

Mehr

Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde

Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde Nachrichtenblatt der Erlöserkirchgemeinde Leipzig-Thonberg Juni - August 2013 Jahreslosung 2013: Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebräer 13,14 Wir laden Sie ein

Mehr

Newsletter Januar 2010. Liebe Empfänger unseres Newsletters,

Newsletter Januar 2010. Liebe Empfänger unseres Newsletters, Newsletter Januar 2010 Liebe Empfänger unseres Newsletters, auch zur diesjährigen Sternsingeraktion waren zahlreiche ehrenamtliche Kinder- und Jugendliche unterwegs und haben bei Kälte und Schnee einen

Mehr

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT

MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT MUSTER-ANZEIGEN SILBERNE HOCHZEIT Einladung 1 91,5 mm Breite / 70 mm Höhe Stader Tageblatt 153,27 Buxtehuder-/Altländer Tageblatt 116,62 Altländer Tageblatt 213, Zu unserer am Sonnabend, dem 21. September

Mehr

Ökumenische Partnerschaftserklärung für Bad Dürkheim

Ökumenische Partnerschaftserklärung für Bad Dürkheim Ökumenische Partnerschaftserklärung für Bad Dürkheim gegeben zum Pfingstfest 2006 Präambel Im Wissen um das Wort Jesu: Alle sollen eins sein: Wie du, Vater in mir bist und ich in dir bin, sollen auch sie

Mehr

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010

www.kirwari.de richt Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 Mitglieder-Info Kirwaverein Ammersricht richt Gut gestartet: Kuhstall-Runde jeden 1. Mittwoch im Monat im Stüberl Kultur im Kuhstall: Da Huawa, da Meier und I am Mi., 17.11.2010 30.01.2010: Ammersrichter

Mehr

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben.

FÜRBITTEN. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die ihren Glauben stärken, für sie da sind und Verständnis für sie haben. 1 FÜRBITTEN 1. Formular 1. Guter Gott, lass N.N. 1 und N.N. stets deine Liebe spüren und lass sie auch in schweren Zeiten immer wieder Hoffnung finden. 2. Guter Gott, schenke den Täuflingen Menschen die

Mehr

Katholisches Pfarramt St. Joseph Pfarrer: Gerhard L. Rottmayer Pastoralreferent: Clemens Fiebig Carolistraße 23 67067 Ludwigshafen Tel.

Katholisches Pfarramt St. Joseph Pfarrer: Gerhard L. Rottmayer Pastoralreferent: Clemens Fiebig Carolistraße 23 67067 Ludwigshafen Tel. Katholisches Pfarramt St. Joseph Pfarrer: Gerhard L. Rottmayer Pastoralreferent: Clemens Fiebig Carolistraße 23 67067 Ludwigshafen Tel. 06 21/54 92 96 Fax: 06 21/54 92 97 E-Mail: pfarrbuero@st-joseph-rheingoenheim.de

Mehr

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen.

Wenn ein Ungetaufter sehr krank ist und zu sterben droht wird eine Nottaufe vorgenommen. Diese Taufe kann jeder Christ und jede Christin ausführen. In welchem Alter sollte ein Kind getauft werden?meistens werden die Kinder im ersten Lebensjahr getauft. Aber auch eine spätere Taufe ist möglich, wenn das Kind schon bewusst wahrnimmt was geschieht. Was

Mehr

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45

Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Arche Noah Kindergarten Ahornstraße 30 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 54 45 Katharinen-Kindergarten Fresekenweg 12 59755 Arnsberg Tel. (0 29 32) 2 49 50 Martin-Luther-Kindergarten Jahnstraße 12 59821

Mehr

Vorab einige Hinweise zur Auswertung:

Vorab einige Hinweise zur Auswertung: Vorab einige Hinweise zur Auswertung: Die unterschiedlichen Mengenangaben bei den gesamten abgegebenen Antworten haben ihren Grund darin, dass nicht alle Teilnehmenden zu allen Fragen Antworten gegeben

Mehr

Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten

Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten Leitbild Leitbild 2. Auflage 2010 Kirche im Prisma Alle Rechte vorbehalten Vorwort Es gibt Spaziergänge und Wanderungen, bei denen man einfach mal loszieht. Ohne genau zu wissen, wohin es geht, wie und

Mehr

Gottesdienstordnung. Donnerstag, 24.12.HEILIGER ABEND 14.00 Uhr Kinderchristfeier in Hohenau Kinderopfer: Kinder in Not -Wortgottesdienst-

Gottesdienstordnung. Donnerstag, 24.12.HEILIGER ABEND 14.00 Uhr Kinderchristfeier in Hohenau Kinderopfer: Kinder in Not -Wortgottesdienst- Gottesdienstordnung Mittwoch, 23.12. Hl. Johannes v. Krakau, Priester 8.15 Uhr Rorate in Hohenau -Schulrorate- Donnerstag, 24.12.HEILIGER ABEND 14.00 Uhr Kinderchristfeier in Hohenau Kinderopfer: Kinder

Mehr

Freiwillig helfen in Hamburg. In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt?

Freiwillig helfen in Hamburg. In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt? Freiwillig helfen in Hamburg In diesem Heft erfahren Sie: Was ist freiwilliges Engagement? Wie finde ich eine Tätigkeit, die zu mir passt? 1 Das können Sie hier lesen: Seite Frau Senatorin Leonhard begrüßt

Mehr

P F A R R I N F O. Gegenüber. St. Burkard - St. Bruno. Pfarreiengemeinschaft. März 2016. Eine Bildprojektion

P F A R R I N F O. Gegenüber. St. Burkard - St. Bruno. Pfarreiengemeinschaft. März 2016. Eine Bildprojektion P F A R R I N F O Pfarreiengemeinschaft St. Burkard - St. Bruno 1 März 2016 Eine Bildprojektion des Kunstreferates der Diözese und der Domschule Würzburg im Rahmen des Kunstprojektes mit dem Künstler Ludger

Mehr

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14

Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 aktuell emeinschaft Januar Februar 2013 Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir. Hebr. 13,14 Informationen der Gemeinschaft in der Evangelischen Kirche Barmstedt Foto: medienrehvier.de

Mehr

E L T E R N R O S E N K R A N Z

E L T E R N R O S E N K R A N Z E L T E R N R O S E N K R A N Z Welche Eltern möchten nicht, dass ihre Kinder glücklich sind, eine gute Schule absolvieren und in der Zukunft eine interessante, gut bezahlte Stelle finden? Wir alle wünschen

Mehr

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix

Yoga. Yoga. Ehe-, Familien- und Lebensberatung. Deutschkurs. Tagesmütter-Treffen. Kidix Die Beratungsstunden der Kindergärten finden in folgenden Räumlichkeiten statt: Caritaskindergarten Der Kleine Prinz :Familien- und Suchtberatung des Caritasverbandes Steinfurt, Parkstr. 6, Ochtrup Familienzentrum

Mehr

Katholische Priester finden die Wahrheit

Katholische Priester finden die Wahrheit Katholische Priester finden die Wahrheit Luis Padrosa Luis Padrosa 23 Jahre im Jesuitenorden Ich habe entdeckt, dass es in den Evangelien keine Grundlage für die Dogmen der römischkatholischen Kirche gibt.

Mehr

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten

Unsere Kandidatinnen und Kandidaten Katholische Pfarrgemeinde Sankt Bonifatius im Pfarreienverbund www.bonifatius-giessen.de Gemeindebrief PGR-Wahl 2015 Unsere Kandidatinnen und Kandidaten www.pfarrgemeinderatswahlen.de Pfarrgemeinderatswahl

Mehr

KIRCHLICH HEIRATEN EINFACH UND PERSÖNLICH

KIRCHLICH HEIRATEN EINFACH UND PERSÖNLICH TRAU DICH AUF EINEN GEMEINSAMEN WEG KIRCHLICH HEIRATEN EINFACH UND PERSÖNLICH KIRCHLICH HEIRATEN Am Anfang steht die Liebe zweier Menschen. Sie lebt von der Beziehung der beiden Persönlichkeiten, ihren

Mehr

ERSTE LESUNG Jes 22, 19-23

ERSTE LESUNG Jes 22, 19-23 ERSTE LESUNG Jes 22, 19-23 Ich lege ihm den Schlüssel des Hauses David auf die Schulter Lesung aus dem Buch Jesaja So spricht der Herr zu Schebna, dem Tempelvorsteher: Ich verjage dich aus deinem Amt,

Mehr

Die Taufe Eine Verbindung die trägt

Die Taufe Eine Verbindung die trägt Die Taufe Eine Verbindung die trägt 1 Vorwort Im Jahr 2011 wird in der Evangelischen Kirche das Jahr der Taufe gefeiert.»evangelium und Freiheit«lautet das Motto. In der Tat: Die Taufe macht Menschen frei.

Mehr

Pfarreiengemeinschaft DU & WIR

Pfarreiengemeinschaft DU & WIR DU & WIR für Interessierte unserer www..com / www.pfarrgemeinde-kobern.de 3. Jahrgang Nr. 26/2011 Die feierliche Messe mit Einführung der Gemeindereferentin Frau Hildegard Becker in die Ochtendung-Kobern

Mehr

Pfarrnachrichten. vom 07.11.- 15.11.2015 Pfarreien Hl. Franz von Assisi und St. Marien im Seelsorgebereich Nippes-Bilderstöckchen

Pfarrnachrichten. vom 07.11.- 15.11.2015 Pfarreien Hl. Franz von Assisi und St. Marien im Seelsorgebereich Nippes-Bilderstöckchen Pfarrnachrichten vom 07.11.- 15.11.2015 Pfarreien Hl. Franz von Assisi und St. Marien im Seelsorgebereich Nippes-Bilderstöckchen Liebe Gemeindemitglieder, an meinem Schreibtisch hängt eine Karte, darauf

Mehr

Du führst mich hinaus ins Weite Aus klimaanlagengekühlten Büros Du führst mich hinaus.

Du führst mich hinaus ins Weite Aus klimaanlagengekühlten Büros Du führst mich hinaus. Dechant Christoph Sibbel Tel.: 0441-9490527 / Email: c.sibbel@st-josef-ol.de Pater Joseph John Tel.: 0441-35065201 pjosephmsfs@gmail.com Ferienpfarrbrief 2015 Diakon Rainer Moritz Tel.: 0441-41235 / Email:

Mehr