Programm. 1 Tages Schulung: Mittagspause: : Eigentumsversicherung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Programm. 1 Tages Schulung: 09.30 16.00 Mittagspause: 12.00 13:00. 1. Eigentumsversicherung"

Transkript

1 Programm Sie sind versichert, sind sie auch abgesichert? Worauf ist besonders zu achten, beim Lesen des Kleingedruckten (der AGBs) in den Versicherungspolicen 1 Tages Schulung: Mittagspause: :00 1. Eigentumsversicherung 1.1 Gegenstand und Versicherungsschutz a) Versicherung von Eigentum gegen Feuer und gegen höhere Gewalt, Versicherungsschutz gegen alle Risiken? b) Versicherung gegen Einbruchdiebstahl und Raub 1.2 Versicherungssumme a) Weshalb ist die Versicherungssumme von Bedeutung? b) Wie unterscheidet sie sich in der Praxis: - Bruttobuchwert, - Nettobuchwert, - Wiederbeschaffungswert, - tatsächlicher Wert. 1.3 Ausnahmen in der Sachversicherung 1.4 Zusatzklauseln a) Die Funktion der zusätzlichen Klauseln b) Beispiele für Klauseln, die den Versicherungsschutz erweitern:

2 - Versicherungsklausel für kleine Renovierungs- und Bauarbeiten, - Versicherungsklausel, die zur automatischen Deckung führen, - Versicherungsklauseln gegen das Risiko der Aussperrung, - - Versicherungsklauseln: das Beseitigen von Schäden - Anerkennungsklausel, - Vertreterklausel, - Expertenklausel 2. Gewinnausfallversicherung Was ist eine Gewinnausfallversicherung und in welchem Zusammenhang steht sie zu der Sachversicherung? 3. Haftpflichtversicherung 3.1 Arten von Haftpflichtversicherungen 3.2 Wovor sollte man sich mit der Haftpflichtversicherungen schützen (und wovor nicht)? a) Umfang der Versicherung b) Typische Ausnahmen 3.3 Was sind Trigger und aus welchem Grund sind sie für die Haftpflichtversicherung relevant? 4. D&O 4.1 Wovor schützt und wovor schützt nicht D&O 4.2 Spezifik des D&O 4.3 Versicherungsumfang 4.4 Typische Ausschließklauseln 4.5 Steuerliche Aspekte Versicherung für Einzelpersonen oder Gesellschaften 5. Andere Aspekte 5.1 Ungenügender Versicherungsschutz! Was ist das und welche Auswirkungen hat das? 5.2 Doppel- (mehrfach) versichert und überversichert? 5.3 Vertragsabschluss direkt beim Versicherer oder indirekt über eine Agentur oder einen Versicherungsmakler? 5.4 Unfallversicherung und Liquidationsverfahren a) Grundlegende Pflichten b) Funktion der Rechtsberatung und des Versicherungsmaklers

3 Referentinnen: Julita Zimoch- Tuchołka, Partner, Rechtsanwältin, Kanzlei Domański Zakrzewski Palinka Sie ist Spezialistin für Versicherungsrecht, sowie Handelsrecht und Zivilrecht. Sie hat viele Mandanten in der Versicherungsbranche mit Schwerpunkt: Vertragsentwicklung, allgemeine Vertragsbedingungen, interne Richtlinien und Verfahren (Compliance), sowie weitere Dokumentationen. Darüber hinaus berät sie ausländische Versicherer zum Thema: polnisches Versicherungsrecht. Sie übernahm Mandantenbetreuung im Bereich: Gruppenversicherung, Vermittlung von Versicherungen, Abschluss von Versicherungsverträgen, Ansprüche und Rechtsstreitigkeiten bei Entschädigungen. Zusätzlich berät sie bei Transaktionen, dem Erwerb von Anteilen an polnischen Unternehmen durch ausländische Firmen, bei Firmengründungen durch Ausländer, Restrukturierung, Fusionen und Umwandlungen einschließlich Grenzüberschreitenden Aktionen. Sie ist Co-Autorin zahlreicher Rechtsanalysen, Gutachten und Musterverträge, Richtlinien, Allgemeinen Versicherungsbedingungen und weiteren juristischen Dokumentationen. Julita Zimoch-Tuchołka arbeitet für die Rechtsanwaltskanzlei von Domański Zakrzewski Palinka seit 1997 und im Jahre 2001 wurde sie zur Partnerin ernannt. Sie ist Leiterin der Abteilung für Versicherungen und für das deutschsprachige Team.

4 Sie bereitete viele juristische Berichte und Analysen von Unternehmen aus dem Versicherungssektor vor. Darüber hinaus arbeitete sie an zahlreichen juristischer Stellungnahmen zu Fragen des Versicherungsrechts, Vertragsentwurfs, Allgemeinen Versicherungsbedingungen, Verordnungen und anderen juristischen Dokumentationen. Auch sie hat Mandanten bei zahlreichen rechtlichen Fragen in Bezug auf die Versicherungsvermittlungen und Gruppenversicherungen beraten, u.a. im Sektor bancassurance und Servicedienstleistungen. Monika Malinowska-Hyla LL.M, Senior Associate, Rechtsanwältin, Rechtskanzlei Domański Zakrzewski Palinka Monika Malinowska-Hyla startete ihre Karriere in der Kanzlei Domański Zakrzewski Palinka im August Monika Malinowska-Hyla arbeitet für Mandanten aus dem Versicherungssektor, einschließlich in- und ausländischer Versicherungsgesellschaften, Versicherungsagenturen, sowie für Versicherungsnehmer im Rahmen von Kollektivversicherungen. Darüber hinaus berät sie in den Bereichen Gesellschaftsrecht, spezialisiert auf den Bereich der Transaktionen (An- und Verkauf), geschäftliche Vereinbarungen, Joint Ventures, insbesondere für deutsche Kunden und Investitionen deutscher Unternehmen in Polen. Sie absolvierte die Fakultät für Recht und Administration an der Universität Adama Mickiewicza in Poznań, sowie die Fakultät für Recht an der Europäischen Universität in Frankfurt an der Oder (Deutschland).

5 Partner: Marsh ist der weltweit führende Industrieversicherungsmakler und Risikoberater. Gemeinsam mit seinen Kunden definiert, entwickelt und erbringt Marsh branchenspezifische Lösungen und hilft ihnen so, ihre Zukunft zu sichern und zu wachsen. Rund Mitarbeiter in mehr als 100 Ländern arbeiten gemeinsam an der Beratung und Umsetzung von Risiko- und Versicherungslösungen. Marsh ist Teil der Marsh & McLennan Companies, einem internationalen Dienstleistungsunternehmen mit weltweit Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von über 11 Milliarden US-Dollar. Zu Marsh & McLennan Companies gehören neben Marsh auch der Rückversicherungsmakler Guy Carpenter, die Beratung für Personal- und Finanzmanagement Mercer sowie die Unternehmensberatung Oliver Wyman.. Włodzimierz Pyszczek Leiter der Abteilung FINPRO, Broker/Spezialist der Versicherungsbranche (Spezialgebiet: Versicherungen von Finanzinstitutionen, der Haft-pflichtversicherung und Rechtsassekuranz von Vorständen der Kapitalgesellschaften.

6 Michał Talarski Leiter des Büros von Marsh in Posen, Spezialisiert sich in Vermögensversicherungen besonders im Bereich der Technik.

Serviceverträge und mögliche Lücken im Versicherungsschutz

Serviceverträge und mögliche Lücken im Versicherungsschutz 11.11.2009 Serviceverträge und mögliche Lücken im Versicherungsschutz Ralf Skowronnek Martin Grentzinger GmbH, Region Nord-West www.marsh.de & McLennan Companies (MMC) Unternehmensprofil Gründungsjahr:

Mehr

Grenzen der Versicherbarkeit von neuen Kraftwerkstechnologien

Grenzen der Versicherbarkeit von neuen Kraftwerkstechnologien 23. April 2009 Grenzen der Versicherbarkeit von neuen Kraftwerkstechnologien Dr. Michael Härig GmbH, Düsseldorf Power / Technische Versicherungen michael.haerig@marsh.com www.marsh.de 0 0 Risiko- und Versicherungsmanagement

Mehr

VERSICHERUNGSMANAGEMENT FÜR DIE SCHIFFFAHRTSINDUSTRIE MASSGESCHNEIDERTE VERSICHERUNGSLÖSUNGEN FÜR REEDEREIEN, WERFTEN UND CHARTERER

VERSICHERUNGSMANAGEMENT FÜR DIE SCHIFFFAHRTSINDUSTRIE MASSGESCHNEIDERTE VERSICHERUNGSLÖSUNGEN FÜR REEDEREIEN, WERFTEN UND CHARTERER VERSICHERUNGSMANAGEMENT FÜR DIE SCHIFFFAHRTSINDUSTRIE MASSGESCHNEIDERTE VERSICHERUNGSLÖSUNGEN FÜR REEDEREIEN, WERFTEN UND CHARTERER DAS BRANCHENTEAM MARINE OPTIMIERUNG VON VERSICHERUNGSLÖSUNGEN Die Risiken

Mehr

HAFTUNGSRISIKEN BEI INSOLVENZVERFAHREN MINDERN MASSGESCHNEIDERTE VERSICHERUNGSLÖSUNGEN FÜR RECHTSANWÄLTE, INSOLVENZVERWALTER UND SANIERUNGSBERATER

HAFTUNGSRISIKEN BEI INSOLVENZVERFAHREN MINDERN MASSGESCHNEIDERTE VERSICHERUNGSLÖSUNGEN FÜR RECHTSANWÄLTE, INSOLVENZVERWALTER UND SANIERUNGSBERATER HAFTUNGSRISIKEN BEI INSOLVENZVERFAHREN MINDERN MASSGESCHNEIDERTE VERSICHERUNGSLÖSUNGEN FÜR RECHTSANWÄLTE, INSOLVENZVERWALTER UND SANIERUNGSBERATER KRISENSITUATIONEN VON MANDANTEN ERFOLGREICH BEGLEITEN

Mehr

Inhaltsverzeichnis XIII. Abkurzungsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis XIII. Abkurzungsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Abkurzungsverzeichnis III V XIII 1. 1 1 Geschichtliche 1 1. 1 2. 1 Funktion, Technik und Bedeutung der Versicherung 3 a) 3 b) Technik der Versicherung 4 c) 4 d) Bedeutung 5 2 Versicherung

Mehr

Modulhandbuch. für den berufsbegleitenden Weiterbildungszertifikatskurs. Versicherungsrecht für Finanzdienstleister

Modulhandbuch. für den berufsbegleitenden Weiterbildungszertifikatskurs. Versicherungsrecht für Finanzdienstleister Philipps Universität Marburg WM 3 Weiterbildung Mittelhessen Modulhandbuch für den berufsbegleitenden Weiterbildungszertifikatskurs Versicherungsrecht für Finanzdienstleister der Philipps-Universität Marburg

Mehr

SICHERHEIT FÜR IHRE ENERGIE RISIKO- UND VERSICHERUNGSMANAGEMENT FÜR DIE VER- UND ENTSORGUNGSWIRTSCHAFT

SICHERHEIT FÜR IHRE ENERGIE RISIKO- UND VERSICHERUNGSMANAGEMENT FÜR DIE VER- UND ENTSORGUNGSWIRTSCHAFT SICHERHEIT FÜR IHRE ENERGIE RISIKO- UND VERSICHERUNGSMANAGEMENT FÜR DIE VER- UND ENTSORGUNGSWIRTSCHAFT Branchenteam Power SPEZIELLE RISIKEN ERKENNEN, BEWERTEN UND BEWÄLTIGEN Marsh hat seine langjährigen

Mehr

Privatversicherungsrecht

Privatversicherungsrecht Hardy Landolt Prof. Dr. iur., LL.M., Rechtsanwalt und Notar Stephan Weber Dr. iur. h.c. Privatversicherungsrecht in a nutshell Vorwort Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis III V XIII 1. Teil: Grundlagen

Mehr

Unabhängig besser beraten

Unabhängig besser beraten Sicherheit durch unabhängige Beratung Die BRW Versicherungsmanagement GmbH, der BRW-Gruppe, bietet mit mehr als 60 Kooperationspartnern das gesamte Leistungsspektrum eines unabhängigen Versicherungsmaklers.

Mehr

I. Versicherungsvertragsrecht Allgemeiner Teil

I. Versicherungsvertragsrecht Allgemeiner Teil I. Versicherungsvertragsrecht Allgemeiner Teil A. Versicherungsrecht, Versicherungsbegriff, Versicherungsarten I. Versicherungsvertragsrecht Allgemeiner Teil A. Versicherungsrecht, Versicherungsbegriff,

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) 1. Zweck der Die erbringt Dienstleistungen im Bereich des Versicherungswesens, in der Vermittlung von Versicherungsverträgen für eine oder mehrere Versicherungsgesellschaften

Mehr

Vorwort A. Systematische Einordnung der Sachversicherung 1 B. Grundbegriffe und Deckungen im Überblick 5

Vorwort A. Systematische Einordnung der Sachversicherung 1 B. Grundbegriffe und Deckungen im Überblick 5 Inhaltsverzeichnis Vorwort A. Systematische Einordnung der Sachversicherung 1 B. Grundbegriffe und Deckungen im Überblick 5 I. Grundbegriffe 5 II. Deckungen im Überblick 7 1. Zweige der klassischen Sachversicherung

Mehr

Privatversicherungs recht

Privatversicherungs recht Hardy Landolt Prof. Dr. iur., LL.M., Rechtsanwalt und Notar Stephan Weber Dr. iur. h.c. Privatversicherungs recht in a nutshell DIKE Vorwort Inhaltsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis XIII I 1. Teil: Grundlagen

Mehr

VERTRAGSGESTALTUNG UND SCHADENBEARBEITUNG IN DER WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG SOWIE AKTUELLE IMMOBILIENTHEMEN. Dr. Wolfgang Reisinger Prof.

VERTRAGSGESTALTUNG UND SCHADENBEARBEITUNG IN DER WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG SOWIE AKTUELLE IMMOBILIENTHEMEN. Dr. Wolfgang Reisinger Prof. VERTRAGSGESTALTUNG UND SCHADENBEARBEITUNG IN DER WOHNGEBÄUDEVERSICHERUNG SOWIE AKTUELLE IMMOBILIENTHEMEN Dr. Wolfgang Reisinger Prof. Heinz Schinner Themen 1. Wohngebäudeversicherung 2. Sachverständigengutachten

Mehr

Home in One Sach- und Vermögensversicherungen. Ihr Heim rundum optimal versichert

Home in One Sach- und Vermögensversicherungen. Ihr Heim rundum optimal versichert Home in One Sach- und Vermögensversicherungen Ihr Heim rundum optimal versichert Die einfache Lösung Alles in einem Vertrag Passen Sie Ihre Versicherung Ihrem individuellen Bedarf an! Hausrat, Haftpflicht,

Mehr

Liquiditätsverbesserung durch Einsatz von Versicherungslösungen 22. Windenergietage Rheinsberg 13. November 2013

Liquiditätsverbesserung durch Einsatz von Versicherungslösungen 22. Windenergietage Rheinsberg 13. November 2013 Liquiditätsverbesserung durch Einsatz von Versicherungslösungen 22. Windenergietage Rheinsberg 13. November 2013 Dipl.-Kfm. Jens Jonen, LL.M. Leiter Credit & Political Risk Gmbh Kasernenstraße 69 40213

Mehr

Versicherungschutz für Firmen Das A und O für Kleine und Mittelständische Unternehmen

Versicherungschutz für Firmen Das A und O für Kleine und Mittelständische Unternehmen Versicherungschutz für Firmen Das A und O für Kleine und Mittelständische Unternehmen Name: Funktion/Bereich: Organisation: Homepage: Dirk Kalinowski Spezialist für Produkthaftung AXA Versicherung AG www.axa.de

Mehr

HOME IN ONE Sach- und Vermögensversicherungen

HOME IN ONE Sach- und Vermögensversicherungen HOME IN ONE Sach- und Vermögensversicherungen Alles in einem Vertrag versichert Die einfache Lösung IHRE VERMÖGENSWERTE Alles in einem Vertrag Passen Sie Ihre Versicherung Ihrem individuellen Bedarf an!

Mehr

Versicherungsmaklervertrag

Versicherungsmaklervertrag Versicherungsmaklervertrag zwischen und Auftragsgegenstand Vertragsvermittlung Der Versicherungsmakler wird beauftragt, nur den vom Auftraggeber gewünschten und für ihn geeigneten Versicherungsschutz gemäß

Mehr

Versicherungsmaklervertrag

Versicherungsmaklervertrag Versicherungsmaklervertrag Zwischen und Herr Frau Firma Fleischer Management & Finanzen Versicherungs- und Immobilenmakler Burger Hauptstraße 18 35745 Herborn Burg nachfolgend kurz Makler genannt nachfolgend

Mehr

RECHTSANWALTSKANZLEI SZABÓ KELEMEN & PARTNER

RECHTSANWALTSKANZLEI SZABÓ KELEMEN & PARTNER RECHTSANWALTSKANZLEI SZABÓ KELEMEN & PARTNER Die Rechtsanwaltskanzlei Szabó Kelemen und Partner ist eine Full-Service-Kanzlei, deren Errichtung auf die Rechtsanwaltskanzlei Szabó und Partner im Jahre 1996

Mehr

Partner der Versicherer und Unternehmen in Versicherungsfällen

Partner der Versicherer und Unternehmen in Versicherungsfällen EINE EUROPÄISCHE RECHTSANWALTSORGANISATION Partner der Versicherer und Unternehmen in Versicherungsfällen Practice Group ʺAssekuranzʺ Die Practice Group Assekuranz der DIRO ist ein Zusammenschluss von

Mehr

Information für Mieter. Vorteile für Sie als Mieter der Wohnungsbaugenossenschaft Wattenscheid eg

Information für Mieter. Vorteile für Sie als Mieter der Wohnungsbaugenossenschaft Wattenscheid eg Information für Mieter Vorteile für Sie als Mieter der Wohnungsbaugenossenschaft Wattenscheid eg Guter Service, wann immer Sie ihn brauchen. Mit einem dichten Netz von 500 Geschäftsstellen sowie den Sparkassen

Mehr

Informationen für die Berufe des Heilwesens

Informationen für die Berufe des Heilwesens Informationen für die Berufe des Heilwesens a. Berufshaftpflicht b. Elektronikversicherung c. Gebäudeversicherung d. Multi-Risk-Versicherung e. Praxisausfallversicherung f. Praxisinhaltsversicherung g.

Mehr

Versicherungs-Check. Beratung für Firmenkunden

Versicherungs-Check. Beratung für Firmenkunden Versicherungs-Check Beratung für Firmenkunden Versicherungs-Check für Betriebe 1. Vermittler Org.-Bereich Vermittler-Nr. bzw. VD/Bezirk Anteil 2. Vermittler VD/Bezirk Anteil Abweichender VD/Bezirk Inkassoart

Mehr

RP&W R. Podświadek i Wspólnicy KANCELARIA PRAWNA RP&W. R. Podświadek i Wspólnicy ANWALTSKANZLEI

RP&W R. Podświadek i Wspólnicy KANCELARIA PRAWNA RP&W. R. Podświadek i Wspólnicy ANWALTSKANZLEI R. Podświadek i Wspólnicy ANWALTSKANZLEI R. Podświadek i Wspólnicy KANCELARIA PRAWNA ul. Bukowińska 24A/111 (IV. Etage) 02-703 Warszawa Telefon +48 (22) 49 85 905 Fax +48 (22) 43 55 007 E-Mail: rpw@rpw.pl;

Mehr

BAV: Rechtlicher Rahmen der Honorarberatung Letzte Aktualisierung Samstag, 18. August 2007

BAV: Rechtlicher Rahmen der Honorarberatung Letzte Aktualisierung Samstag, 18. August 2007 BAV: Rechtlicher Rahmen der Honorarberatung Letzte Aktualisierung Samstag, 18. August 2007 Versicherungen, Versicherungsmakler und Finanzdienstleister Warum Honorarberatung in der BAV? In der betrieblichen

Mehr

Jahresabschluss online? ja nein. Betriebsbeschreibung / Tätigkeit der Versicherungsnehmerin und ihrer Tochtergesellschaften

Jahresabschluss online? ja nein. Betriebsbeschreibung / Tätigkeit der Versicherungsnehmerin und ihrer Tochtergesellschaften Fragebogen zur Zurich D&O Plus Entscheiderhaftpflicht - Versicherung (Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für Geschäftsführer, Vorstände, Beiräte und Aufsichtsräte sowie leitende Angestellte) Agentur-Nummer

Mehr

Risikoanalyse Gebäudeversicherung www.stefan-plenk.de

Risikoanalyse Gebäudeversicherung www.stefan-plenk.de 1 Im Einzelnen lauten die Mindeststandards für die Gebäudeversicherung: Die vom Versicherer verwendeten Allgemeinen Versicherungsbedingungen, Besondere Bedingungen und Klauseln für die allgemeine Wohngebäudeversicherung

Mehr

Technischer Hinweis: Änderungen in der Kopf- bzw. Fußzeile nehmen Sie vor, indem Sie dort vorab mit der Maus doppelt klicken.

Technischer Hinweis: Änderungen in der Kopf- bzw. Fußzeile nehmen Sie vor, indem Sie dort vorab mit der Maus doppelt klicken. Rechtsschutz-Risikoanalyse Einleitende Hinweise für Vermittler Haftung Die Risikoanalyse ist eine erste Hilfestellung für Sie, ersetzt aber Ihre Entscheidung über die im Einzelfall notwendige individuelle,

Mehr

TIPPS & EMPFEHLUNGEN ZUR OPTIMIERUNG IM BEREICH VERSICHERUNGEN

TIPPS & EMPFEHLUNGEN ZUR OPTIMIERUNG IM BEREICH VERSICHERUNGEN TIPPS & EMPFEHLUNGEN ZUR OPTIMIERUNG IM BEREICH VERSICHERUNGEN SEITE 1/7 TIPPS & EMPFEHLUNGEN ZUR OPTIMIERUNG IM BEREICH VERSICHERUNGEN SONDERVEREINBARUNGEN Versicherungsvertragsgrundlagen können durch

Mehr

Gut versichert. Wie man für sich selbst und die Familie vorsorgt

Gut versichert. Wie man für sich selbst und die Familie vorsorgt Gut versichert Wie man für sich selbst und die Familie vorsorgt Isabell Pohlmann Gut versichert Wie man für sich selbst und die Familie vorsorgt Inhaltsverzeichnis 6 Was wollen Sie wissen? 13 Das richtige

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB)

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN (AGB) 1. Zweck der Die erbringt Dienstleistungen im Bereich des Versicherungswesens, in der Vermittlung von Versicherungsverträgen für eine oder mehrere Versicherungsgesellschaften

Mehr

Five in One Die passende Lösung für Ihr KMU. Ein einziger Vertrag, um Ihr Unternehmen gegen fünf bedeutende Risiken abzusichern

Five in One Die passende Lösung für Ihr KMU. Ein einziger Vertrag, um Ihr Unternehmen gegen fünf bedeutende Risiken abzusichern Five in One Die passende Lösung für Ihr KMU Ein einziger Vertrag, um Ihr Unternehmen gegen fünf bedeutende Risiken abzusichern Five in One Vaudoise Im Interesse Ihrer Firma frühzeitig vorsorgen In unserem

Mehr

Versicherungsberatung und Schadenmanagement

Versicherungsberatung und Schadenmanagement und Schadenmanagement für öffentlich- rechtliche Körperscha:en und Anstalten sowie kommunale Unternehmen Koopera@on Wilhelm Rechtsanwälte & Elmar SiFner 2013 Wilhelm Rechtsanwälte / Elmar SiFner 1 Inhalt

Mehr

Merkblatt zur Datenverarbeitung

Merkblatt zur Datenverarbeitung Merkblatt zur Datenverarbeitung Im Folgenden wollen wir Ihnen einige wesentliche Beispiele für die Datenverarbeitung und -nutzung nennen. Vorbemerkung Versicherungen können heute ihre Aufgaben nur noch

Mehr

Rechtsschutz-Risikoanalyse

Rechtsschutz-Risikoanalyse modus. Matthias Lesch GmbH Neuer Markt 38 53340 Meckenheim Telefon: 02225-5355 Telefax: 02225-5370 www.modus.team.de / Email: info@modus-team.de Rechtsschutz-Risikoanalyse Mindeststandards Die EU- Vermittlerrichtlinie

Mehr

DIE VERSICHERTE GEFAHR UND DER VERSICHERUNGSFALL IN DER INDUSTRIE- STRAF-RECHTSSCHUTZ VERSICHERUNG

DIE VERSICHERTE GEFAHR UND DER VERSICHERUNGSFALL IN DER INDUSTRIE- STRAF-RECHTSSCHUTZ VERSICHERUNG DE BARBARA HALSER DIE VERSICHERTE GEFAHR UND DER VERSICHERUNGSFALL IN DER INDUSTRIE- STRAF-RECHTSSCHUTZ VERSICHERUNG PETER LANG Europäischer Verlag der Wissenschaften Inhaltsverzeichnis Seite Abkürzungsverzeichnis

Mehr

Die Versicherungen des Verwalters Von Datenverlust bis Einbruch-Diebstahl, von Elektronik bis D&O

Die Versicherungen des Verwalters Von Datenverlust bis Einbruch-Diebstahl, von Elektronik bis D&O Die Versicherungen des Verwalters Von Datenverlust bis Einbruch-Diebstahl, von Elektronik bis D&O Referentin Geschäftsführerin INCON GmbH & Co. Assekuranz KG Übersicht aller Versicherungssparten 1. Haftpflichtversicherungen

Mehr

Der führende Beratungsapproach Insurance Audit

Der führende Beratungsapproach Insurance Audit Der führende Beratungsapproach Insurance Audit Wir gehen Versicherungen auf den Grund. Egal, wie klein die Schriftgrösse ist. Die strategischen und operativen Führungsorgane müssen die Risiken ihres Unternehmens

Mehr

Ein guter Plan. gvp. Gesellschaft Versicherungsprüfung

Ein guter Plan. gvp. Gesellschaft Versicherungsprüfung Ein guter Plan für Ihre MANDANTEN gvp Gesellschaft für Versicherungsprüfung UNABHÄNGIG NEUTRAL KOMPETENt Zu unseren Kunden gehören Groß- und Mittelunternehmen sowie kommunale und staatliche Einrichtungen.

Mehr

Kennen Sie Ihre optimale Versicherungslösung? Wir blicken für Sie durch.

Kennen Sie Ihre optimale Versicherungslösung? Wir blicken für Sie durch. Kennen Sie Ihre optimale Versicherungslösung? Wir blicken für Sie durch. Die beste Lösung liegt selten auf der Hand. Wir finden sie. Viele Unternehmen zahlen Prämien für Versicherungsleistungen, die nicht

Mehr

JAN HÖNLE. Checkliste Tierversicherungen

JAN HÖNLE. Checkliste Tierversicherungen JAN HÖNLE Checkliste Tierversicherungen Auf diese Insider Tipps müssen Sie achten, um Ihr Haustier richtig, gut und günstig zu versichern Die Checkliste für Ihre Tierversicherungen Auf diese Insider-Tipps

Mehr

Wie gefährlich lebt es sich in Österreich wirklich? Die reale Bedrohung durch Naturkatastrophen

Wie gefährlich lebt es sich in Österreich wirklich? Die reale Bedrohung durch Naturkatastrophen PRESSEINFORMATION 25. Jänner 2012 Wie gefährlich lebt es sich in Österreich wirklich? Die reale Bedrohung durch Naturkatastrophen - VAV Versicherungs-Aktiengesellschaft zeigt Gefahrenpotenzial von Tornados,

Mehr

Rechtsberatung für Privatpersonen Die Antwort auf Ihre Rechtsfrage RECHT AN IHRER SEITE

Rechtsberatung für Privatpersonen Die Antwort auf Ihre Rechtsfrage RECHT AN IHRER SEITE Rechtsberatung für Privatpersonen Die Antwort auf Ihre Rechtsfrage RECHT AN IHRER SEITE Rechtsberatung für Privatpersonen Die Antwort auf Ihre Rechtsfrage Sie brauchen keine vollständige Rechtschutzversicherung,

Mehr

Ein sicheres Fundament. Zurich Immobilien-Versicherung

Ein sicheres Fundament. Zurich Immobilien-Versicherung Ein sicheres Fundament Zurich Immobilien-Versicherung Sachversicherung Als HausverwalterIn oder HauseigentümerIn tragen Sie zahlreiche Risiken, die mit der Erhaltung, Instandhaltung, Verwaltung oder Vermietung

Mehr

17. Österreichische Biomasse-Tagung. 24. Oktober 2012

17. Österreichische Biomasse-Tagung. 24. Oktober 2012 17. Österreichische Biomasse-Tagung 24. Oktober 2012 Inhalt n Betriebliche Haftpflichtversicherung n Unfallversicherung n Sachversicherung n Leitungswasserversicherung Betriebliche Haftpflichtversicherung

Mehr

Haftungsfallen bei der Vermittlung von Personen- und Sachversicherungen Kongress Maklerrecht DKM - 2014

Haftungsfallen bei der Vermittlung von Personen- und Sachversicherungen Kongress Maklerrecht DKM - 2014 Haftungsfallen bei der Vermittlung von Personen- und Sachversicherungen Kongress Maklerrecht DKM - 2014 RA Dr. Frank Baumann LL.M. Fachanwalt für Versicherungsrecht Master of Insurance Law Basis der Haftung

Mehr

SPEZIELLE RISIKEN BEWÄLTIGEN MASSGESCHNEIDERTE VERSICHERUNGSLÖSUNGEN FÜR DIE FILM-, WERBE- & ENTERTAINMENTBRANCHE

SPEZIELLE RISIKEN BEWÄLTIGEN MASSGESCHNEIDERTE VERSICHERUNGSLÖSUNGEN FÜR DIE FILM-, WERBE- & ENTERTAINMENTBRANCHE SPEZIELLE RISIKEN BEWÄLTIGEN MASSGESCHNEIDERTE VERSICHERUNGSLÖSUNGEN FÜR DIE FILM-, WERBE- & ENTERTAINMENTBRANCHE DAS BRANCHENTEAM FILM, ENTERTAINMENT & CONTINGENCY MEHR ALS NUR VERSICHERUNGEN Das Risiko-

Mehr

Teil 1: Versicherungslösungen

Teil 1: Versicherungslösungen Einleitung Einleitung Liebe Verbandsmitglieder Als Berufsverband für Energetisch-Statische Methoden (BV-ESM) möchten wir Ihnen für die beruflichen Situationen optimal geeigneten Versicherungs- und Vorsorgelösungen

Mehr

VORSICHT. (VERSICHERUNGS) FALLE!!! Risikomanagement für Studierende. Workshop mit Helmut Mojescick / Tibor Nehr

VORSICHT. (VERSICHERUNGS) FALLE!!! Risikomanagement für Studierende. Workshop mit Helmut Mojescick / Tibor Nehr VORSICHT (VERSICHERUNGS) FALLE!!! Risikomanagement für Studierende Workshop mit Helmut Mojescick / Tibor Nehr THEMEN Ihr persönliches Risikomanagement Die ÖH-Studierendenversicherung Was ist enthalten?

Mehr

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen.

Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Unternehmerisch entscheiden heißt, den richtigen Zug zur richtigen Zeit zu machen. Inhalt Über TRANSLINK AURIGA M & A Mergers & Acquisitions Typischer Projektverlauf International Partner Transaktionen

Mehr

Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Leopold-Franzens Universität Innsbruck

Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Leopold-Franzens Universität Innsbruck Osterreichische, Nationalbibliothek l ~ 1,535.820-C ] Neu- i J Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Leopold-Franzens Universität Innsbruck Entwicklung des

Mehr

Die Höchstleistung für alle Versicherungsfälle eines Versicherungsjahres beträgt das Zweifache dieser Deckungssummen.

Die Höchstleistung für alle Versicherungsfälle eines Versicherungsjahres beträgt das Zweifache dieser Deckungssummen. A.) Kostenlose für Mitglieder Der Berufsschullehrerverband Baden-Württemberg (BLV) hat für seine Mitglieder mehrere abgeschlossen. Die unter A.) aufgeführten Leistungen steht allen Mitgliedern kostenlos

Mehr

Joachim Merkel. Versicherungsvergleich. Finanzierungen. Investmentfonds.

Joachim Merkel. Versicherungsvergleich. Finanzierungen. Investmentfonds. Joachim Merkel Versicherungsvergleich. Finanzierungen. Investmentfonds. Unabhängige Beratung seit 1991 Person Ich bin Geschäftsführer mit über 20 Jahren Erfahrung in der Versicherungsberatung. Seit 1991

Mehr

Offerte für eine Berufshaftpflichtversicherung

Offerte für eine Berufshaftpflichtversicherung Offerte für eine Berufshaftpflichtversicherung für Treuhänder Zürich Versicherungs-Gesellschaft AG Ihre Vorteile auf einen Blick Schutz bei reinen Vermögens-, Personenund Sachschäden Schutz bei Ansprüchen

Mehr

Angebot für eine Privat-Haftpflichtversicherung

Angebot für eine Privat-Haftpflichtversicherung Privat-Haftpflichtversicherung 117992330 23.04.2014 Singletarif Vertragslaufzeit um ein Jahr und weiter von Jahr zu Jahr stillschweigend, wenn nicht bis zum jeweiligen Ablauftermin der anderen Vertragspartei

Mehr

Vermögensschaden-Haftpflicht

Vermögensschaden-Haftpflicht Risiko- und Beitragsinformationen für die Stichwort Seite Überblick 2 3 Schadenbeispiele 4 Versicherungsbedingungen 5 Seite 1 von 6 Ärzteregress-Versicherung Überblick Zielgruppen - Humanmediziner Erläuterungen

Mehr

Produktinformationsblatt

Produktinformationsblatt Produktinformationsblatt Jahres-Reiseschutz Premium mit Selbstbeteiligung der BD24 Berlin Direkt Versicherung AG Dieses Produktinformationsblatt soll Ihnen einen Überblick über Ihre gewünschte Versicherung

Mehr

Versicherungsmaklervertrag

Versicherungsmaklervertrag Versicherungsmaklervertrag Zwischen dem Versicherungsmakler Versicherung & Investment Jürgen Zeller, Bei der Windmühle 51, 97215 Uffenheim (nachfolgend Makler genannt) und (nachfolgend Auftraggeber genannt)

Mehr

Großklinikum ohne Haftpflichtversicherung - ein Damoklesschwert? -

Großklinikum ohne Haftpflichtversicherung - ein Damoklesschwert? - Großklinikum ohne Haftpflichtversicherung - ein Damoklesschwert? - Hamburg, den 21.09.2007 RAin Sabine Marschall Justitiarin Klinikum Darmstadt Entwicklung der Versicherungsprämien Klinikum Darmstadt,

Mehr

Versicherungslösungen für Bau- und Montageprojekte

Versicherungslösungen für Bau- und Montageprojekte Aon Risk Solutions Construction Versicherungslösungen für Bau- und Montageprojekte Sichern Sie Ihre anspruchsvollen Bauvorhaben umfassend ab. Risk. Reinsurance. Human Resources. Projekte umfassend betrachten.

Mehr

Gesetzliche und private Vorsorge

Gesetzliche und private Vorsorge Folie 1 von 6 Gesetzliche und private Vorsorge Die drei Säulen der Vorsorge Sozialversicherungen Individualversicherungen Vermögensbildung gesetzliche Krankenversicherung Pflegeversicherung Arbeitslosenversicherung

Mehr

Programm. Steuerliche Aspekte des Warenverkehrs zwischen Deutschland und Polen. Ziel der Seminars: Zielgruppe

Programm. Steuerliche Aspekte des Warenverkehrs zwischen Deutschland und Polen. Ziel der Seminars: Zielgruppe Programm Steuerliche Aspekte des Warenverkehrs zwischen Deutschland und Polen 1 Tag/ 26.05.2014 in der SIHK zu Hagen 10.00 16.30 Uhr Ziel der Seminars: Das Ziel des Seminars ist, den Mitarbeitern der Steuer-

Mehr

Hausratversicherung. Der Schutz für Ihr Eigentum.

Hausratversicherung. Der Schutz für Ihr Eigentum. Hausratversicherung Der Schutz für Ihr Eigentum. Wer besitzt, der muss gerüstet sein. Johann Wolfgang von Goethe IMPRESSUM Herausgeber Manufaktur Augsburg GmbH Proviantbachstraße 30 86153 Augsburg Bildnachweise

Mehr

Frank Buchner. Die IT-Versicherung

Frank Buchner. Die IT-Versicherung Frank Buchner Die IT-Versicherung Eine rechtliche Untersuchung der Versicherung von Risiken der Informationstechnologie unter Berücksichtigung bisher angebotener Versicherungskonzepte und deren versicherungsrechtlichen

Mehr

Vermögensversicherung Bauversicherungen. Auf uns können Sie bauen

Vermögensversicherung Bauversicherungen. Auf uns können Sie bauen Vermögensversicherung Bauversicherungen Auf uns können Sie bauen Vermögensversicherung Vaudoise Eine sichere Basis für Ihr Haus Ein Neubau oder eine Renovation bedeutet für den Eigentümer eine beträchtliche

Mehr

Entwicklungen und Optimierungsbedarf in der D&O Versicherung - EIN ÜBERBLICK -

Entwicklungen und Optimierungsbedarf in der D&O Versicherung - EIN ÜBERBLICK - Entwicklungen und Optimierungsbedarf in der D&O Versicherung - EIN ÜBERBLICK - Über uns ALEXANDER SPIEGEL, Dipl. Betriebswirt (BA) STECKBRIEF: über 20 Jahre Erfahrung in der Versicherungsbranche nach Traineeprogramm

Mehr

Versicherungen am Bau Versicherungsmöglichkeiten und Lösungen

Versicherungen am Bau Versicherungsmöglichkeiten und Lösungen Ein Informationsprodukt von SchneiderConsult - Kurt Schneider 6973 Höchst, Gärtnerweg 28a Makler und Berater in Versicherungsangelegenheiten Gew.Reg.Nr. 802 8412 DVR: 2108870 Tel: +43(0)5578 73211 Fax:

Mehr

Ein guter Plan. gvp. Gesellschaft Versicherungsprüfung

Ein guter Plan. gvp. Gesellschaft Versicherungsprüfung Ein guter Plan für Ihre Versicherungen gvp Gesellschaft für Versicherungsprüfung UNABHÄNGIG NEUTRAL KOMPETENt Zu unseren Kunden gehören Groß- und Mittelunternehmen sowie kommunale und staatliche Einrichtungen.

Mehr

Wirtschaftlich denken Erfolgreich handeln

Wirtschaftlich denken Erfolgreich handeln Wirtschaftlich denken Erfolgreich handeln Ein Serviceversprechen für Mandanten Es gibt nie nur eine Lösung. Aber immer eine, die am besten passt. Erfolgreiche Unternehmer und Unternehmen vertrauen rechtlich

Mehr

Ihr Versicherungsmakler

Ihr Versicherungsmakler Ihr Versicherungsmakler Erstinformation Wir freuen uns, Sie als Interessent begrüßen zu dürfen. Gemäß 11 VersVermV möchten wir Ihnen mit dem vorliegenden Informationsblatt folgende Angaben übermitteln:

Mehr

Haftungsrisiken für Unternehmen der IT-Branche die richtige Strategie zur Absicherung von IT-Risiken

Haftungsrisiken für Unternehmen der IT-Branche die richtige Strategie zur Absicherung von IT-Risiken Haftungsrisiken für Unternehmen der IT-Branche die richtige Strategie zur Absicherung von IT-Risiken Name: Funktion/Bereich: Organisation: Dirk Kalinowski Branchenverantwortlicher IT AXA Versicherung AG

Mehr

» Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muss Gesetz sein, weil es recht ist.«

» Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muss Gesetz sein, weil es recht ist.« » Etwas ist nicht recht, weil es Gesetz ist, sondern es muss Gesetz sein, weil es recht ist.«charles de Montesquieu (1689 1755), frz. Staatstheoretiker und Schriftsteller, Begründer der modernen Staatswissenschaft

Mehr

Vermögensversicherung

Vermögensversicherung Unternehmensgeschäft Vermögensversicherung Die Haftpflichtversicherung für Unternehmen und freie Berufe, kombinierbar mit Rechtsschutz. Vermögensschutz aus einer Hand. Werden Haftpflichtansprüche erhoben

Mehr

Fachanwalt für Erb-, Steuerund Versicherungsrecht. Versicherungen

Fachanwalt für Erb-, Steuerund Versicherungsrecht. Versicherungen Thomas Röwekamp Fachanwalt für Erb-, Steuerund Versicherungsrecht Ihr Recht bei Versicherungen »Wenn ich einen Schaden erlitten habe, werden Sie mich sicher übers Ohr hauen und nichts zahlen«, mit diesen

Mehr

Copyright 2009, Arbeitsgemeinschaft Versicherungen - Oliver Beyersdorffer. Alle Rechte vorbehalten.

Copyright 2009, Arbeitsgemeinschaft Versicherungen - Oliver Beyersdorffer. Alle Rechte vorbehalten. 1 Inhalt: 1. Zusammenfassung Seite 3 2. Über den Autor Seite 4 3. Versicherungen gehen keine Risiken ein Seite 5 4. Welche Versicherungen können Sie getrost kündigen Seite 7 5. Versicherungen, die Sie

Mehr

Bedeutung für den Versicherungsschutz. provers Gebäude

Bedeutung für den Versicherungsschutz. provers Gebäude Pflicht für Rauchmelder Bedeutung für den Versicherungsschutz 1. Pflicht für Rauchmelder 2. Betroffene Versicherungen 3. Auswirkungen auf Versicherungsschutz 4. Dienstleistungen der Agenda Pflichten wirken

Mehr

Bauversicherungsrecht

Bauversicherungsrecht Bauversicherungsrecht Haftungsfragen und Versicherungsschutz für Architekten, Ingenieure und Bauuntemehmen Rechtsanwalt Frank Meier, Hannover 1. Auflage 2006 $6 flurlstische GesamtbibllotheK {Technische

Mehr

Haftpflichtschutz. Tarif. Versichern Sie sich besser! Für das kleine Missgeschick von morgen. Prima. Prima Plus

Haftpflichtschutz. Tarif. Versichern Sie sich besser! Für das kleine Missgeschick von morgen. Prima. Prima Plus Haftpflichtschutz Tarif Prima Prima Plus Versichern Sie sich besser! Für das kleine Missgeschick von morgen. Damit aus kleinen Pannen kein großes Unglück wird. Ein eleganter Schwung, ein knallharter Schuss

Mehr

APRIL Deutschland Ihr starker Partner

APRIL Deutschland Ihr starker Partner APRIL Deutschland Ihr starker Partner APRIL Deutschland Ihr starker Partner Kompetente Lösungen für Ihren Erfolg Wer national oder international nach innovativen Dienstleistungen in den Bereichen Outsourcing

Mehr

Betriebsunterbrechungsversicherung für Gewerbetreibende und freiberuflich Tätige BUFT. Gerhard Veits - 2009

Betriebsunterbrechungsversicherung für Gewerbetreibende und freiberuflich Tätige BUFT. Gerhard Veits - 2009 für Gewerbetreibende und freiberuflich Tätige BUFT Allgemeine Information Nur richtig versichern beruhigt! Allgemeine Information aus Schaden wird man??? arm!!! Allgemeine Information Vor jedem Versicherungsabschluss

Mehr

Frühstücksseminarreihe: Compliance II

Frühstücksseminarreihe: Compliance II Frühstücksseminarreihe: Compliance II D&O-Versicherung RiVer Consulting Group DURSTIN & KOLLEGEN Versicherungsberater RiVer Risiko- und Versicherungsmanagement GmbH RiVer Vorsorge- und Versicherungsberatung

Mehr

Risikoanalyse Wohn- und Geschäftshäuser mit überwiegender Nutzung zu Wohnzwecken

Risikoanalyse Wohn- und Geschäftshäuser mit überwiegender Nutzung zu Wohnzwecken Risikoanalyse Wohn- und Geschäftshäuser mit überwiegender Nutzung zu Wohnzwecken Kunde/Interessent: Mindeststandards für die Gebäudeversicherung: Die vom Versicherer verwendeten Allgemeinen Versicherungsbedingungen,

Mehr

TGC arbeitet eng mit Anwaltskanzleien auf der ganzen Welt, und insbesondere mit Anwaltsfirmen aus London, Dublin, Frankfurt und New York, zusammen.

TGC arbeitet eng mit Anwaltskanzleien auf der ganzen Welt, und insbesondere mit Anwaltsfirmen aus London, Dublin, Frankfurt und New York, zusammen. TGC Corporate Lawyers Corporate Lawyers TGC hat es sich zum übergeordneten Ziel gesetzt, ihre Mandanten mit praktischen juristischen Ratschlägen, die den Mandanten von TGC bei deren gewerblicher Tätigkeit

Mehr

Versicherer als Arbeitgeber

Versicherer als Arbeitgeber 26 Versicherer als Arbeitgeber Einkommensgrundlage für 49 000 Familien in der Schweiz Die Schweizer Privatversicherer beschäftigen weltweit rund 129 000 Mitarbeitende, 49 000 davon in der Schweiz. Die

Mehr

Merkblatt zur Datenverarbeitung

Merkblatt zur Datenverarbeitung Merkblatt zur Datenverarbeitung Vorbemerkung Versicherungen können heute ihre Aufgaben nur noch mit Hilfe der elektronischen Datenverarbeitung (EDV) erfüllen. Nur so lassen sich Vertragsverhältnisse korrekt,

Mehr

Handbuch Bauversicherungsrecht

Handbuch Bauversicherungsrecht Handbuch Bauversicherungsrecht herausgegeben von Dr. Florian Krause-Allenstein Rechtsanwalt und Fachanwalt für Bau- u. Architektenrecht, Hamburg unter Mitarbeit von Per Heinrichs Rechtsanwalt, Bad Bramstedt

Mehr

Inhaltsverzeichnis VII

Inhaltsverzeichnis VII Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeiner Teil des VVG................................... 1 A. Grundlagen.............................................. 1 B. Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB)..................

Mehr

INFORMATIONEN ZUM THEMA LIZENZ 2016

INFORMATIONEN ZUM THEMA LIZENZ 2016 Frankfurt, 22.10.2015 INFORMATIONEN ZUM THEMA LIZENZ 2016 Sehr geehrte Damen und Herren, für die Saison 2016 gilt die bisherige Festlegung, wonach Lizenzen für Vertragsradfahrer, ausschließlich an Mitglieder

Mehr

Das Verstoßprinzip in der Berufshaftpflichtversicherung der Architekten und Ingenieure - Fluch oder Segen?

Das Verstoßprinzip in der Berufshaftpflichtversicherung der Architekten und Ingenieure - Fluch oder Segen? Das Verstoßprinzip in der Berufshaftpflichtversicherung der Architekten und Ingenieure - Fluch oder Segen? Dr. Florian Krause-Allenstein Rechtsanwalt + Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Schiedsrichter

Mehr

Offertenanfrage für die Versicherung von Beratern

Offertenanfrage für die Versicherung von Beratern Offertenanfrage für die Versicherung von Beratern Anwälte und Notare Wo im Folgenden aus Gründen der leichteren Lesbarkeit nur männliche Personenbezeichnungen verwendet werden, sind darunter stets auch

Mehr

Schutz und Sicherheit für Sie und Ihre Yacht. Jetzt anfragen! Fordern Sie Ihr individuelles. Spezialisten an. Top-Angebot vom Yacht-

Schutz und Sicherheit für Sie und Ihre Yacht. Jetzt anfragen! Fordern Sie Ihr individuelles. Spezialisten an. Top-Angebot vom Yacht- Schutz und Sicherheit für Sie und Ihre Yacht Jetzt anfragen! Fordern Sie Ihr individuelles Top-Angebot vom Yacht- Spezialisten an. Bei Yachtversicherungen sind wir ganz in unserem Element. Das belegen

Mehr

Mittlere Feuer-Betriebsunterbrechungs-Versicherung (MFBU)

Mittlere Feuer-Betriebsunterbrechungs-Versicherung (MFBU) Mittlere Feuer-Betriebsunterbrechungs-Versicherung (MFBU) Inhaltsverzeichnis Nr. Inhalt Seite 9. Mittlere Feuer-Betriebsunterbrechungs-Versicherung 9.1 Vertragsgrundlagen 2 9.2 Geltungs- und Anwendungsbereich

Mehr

Typische Fallkonstellationen im Versicherungsrecht am Beispiel eines Elementarschadenfalls

Typische Fallkonstellationen im Versicherungsrecht am Beispiel eines Elementarschadenfalls Typische Fallkonstellationen im Versicherungsrecht am Beispiel eines Elementarschadenfalls Rechtsanwalt Ronald Linke Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht Fachanwalt für Versicherungsrecht Reinhold

Mehr

6. Teil: Rechtsschutzversicherung

6. Teil: Rechtsschutzversicherung 100 6. Teil: Rechtsschutzversicherung 1. Abschnitt: Definition 2. Abschnitt: Abgrenzung zum Abwehranspruch in der Haftpflichtversicherung 3. Abschnitt: Aufsichtsrecht 4. Abschnitt: Vertragsrecht 5. Abschnitt:

Mehr

Ganzheitliche Betreuung

Ganzheitliche Betreuung Ganzheitliche Betreuung EIN KOMPETENZTEAM FÜR ARCHITEKTEN UND BERATENDE INGENIEURE Eine Initiative von: WOLFGANG OTT GmbH & Co. KG Spezialmakler für Architekten und Beratende Ingenieure ARTUS GRUPPE Die

Mehr

Versicherungsmaklervertrag

Versicherungsmaklervertrag Versicherungsmaklervertrag Zwischen Finanzen im Ganzen, Jürgen Gerdemann Küsterstr. 10, 49599 Voltlage und wird folgende Vereinbarung getroffen: 1 Vertragsgegenstand 1. Der Auftraggeber betraut den Makler

Mehr