ZULASSUNGSPRÜFUNGSTERMINE IM FEBRUAR 2013

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ZULASSUNGSPRÜFUNGSTERMINE IM FEBRUAR 2013"

Transkript

1 ZULASSUNGSPRÜFUNGSTERMINE IM FEBRUAR 2013 A C H T U N G: OHNE SCHRIFTLICHE ANMELDUNG IN DER STUDIEN- UND PRÜFUNGSABTEILUNG IST EIN ANTRITT ZUR ZULASSUNGSPRÜFUNG NICHT MÖGLICH!!! DER ANMELDESCHLUSS FÜR MASTERSTUDIEN IST DER , FÜR BACHELORSTUDIEN UND LEHRGÄNGE DER ! INSTITUT 1: KOMPOSITION, MUSIKTHEORIE, MUSIKGESCHICHTE U. DIRIGIEREN Zulassungsprüfungstermine ausschließlich im Juni und September! MA-Studium/PL - UL Performance Practice in Contemporary Music (PPCM): :00 Uhr Vorspiel im Jänner 2013 nur für folgende Instrumente: Viola, Violoncello, Flöte, Fagott, Trompete, Posaune und Schlaginstrumente! Zi INSTITUT 2: KLAVIER (keine Zulassungsprüfungen für HB und VB Klavier) Termine für MA-Studium (keine Prüfungen für Postgrad. LG): 15:00 Uhr KLAVIERVOKALBEGLEITUNG Zi :00 Uhr KAMMERMUSIK F. STREICHER U. PIAN. Zi Termine für IS/IGP/MA-Studium/PL-LG (bei PL-LG nur Soloist-Variante) 13:00 Uhr KLAVIER Zi Für die Zulassungsprüfung BA IGP-Klavier zusätzlich: INSTITUT 3: SAITENINSTRUMENTE Termine auch für IS/ IGP/MA-Studium/HB/VB/PL-LG: Seite 1 von 5

2 10:00 Uhr: VIOLA Zi :00 Uhr: VIOLINE Zi :00 Uhr: VIOLONCELLO Zi :00 Uhr KONTRABASS Zi Aufnahmestopp für GITARRE UND HARFE, im Februar 2013 finden keine Zulassungsprüfungen statt! Pflichtfach Klavier Termin: : INSTITUT 4: BLAS- UND SCHLAGINSTRUMENTE Termine auch für IS/ IGP/MA-Studium/HB/VB/PL-LG (bei PL-LG nur Soloist-Variante): 09:00 Uhr: POSAUNE, BASSTUBA Zi :30 Uhr: HORN Zi :00 Uhr: TROMPETE Zi :30 Uhr: FLÖTE Zi :30 Uhr: SCHLAGINSTRUMENTE Zi :00 Uhr: SAXOFON Zi :00 Uhr: KLARINETTE Zi :00 Uhr: OBOE, FAGOTT Zi :30 Uhr: AKKORDEON Zi Pflichtfach Klavier Termin (nicht für Akkordeon): DEUTSCHPRÜFUNG für Studienwerberinnen/Studienwerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist bei der Anmeldung für die Studienrichtung IGP: Seite 2 von 5

3 INSTITUT 5: INSTITUT 6: MUSIKPÄDAGOGIK/ MUSIKERZIEHUNG/INSTRUMENTALMUSIKERZIEHUNG Zulassungsprüfungstermine ausschließlich im September! KIRCHENMUSIK UND ORGEL : 10:00 Uhr: Theorietest Orgel/Orgel IGP/Kirchenmusik Zi. E. 23 Termine auch für IS/ IGP/MA-Studium/HB/VB/PL-LG (bei PL-LG nur Soloist- Variante): 16:00 Uhr: ORGEL Zi. 2 BG 3 KATHOLISCHE und EVANGELISCHE KIRCHENMUSIK/VB-LG: 17:00 Uhr: INSTRUMENT Zi. 2 BG 3 INSTITUT 7: GESANG, LIED, ORATORIUM Studienrichtungen VB Gesang, BA, BA IGP-Gesang, MA Gesang, MA Konzertgesang und Postgrad. LG Gesang, Postgrad. LG Konzertgesang : Theorietest für BA Gesang Reiterkaserne Uhr: Einteilung f. KandidatInnen } Reiterkaserne, Zi Uhr: Beginn der Prüfung } Konzertsaal, Zi : Theorietest für BA IGP-Gesang Uhr: GESANG-IGP: Eint. f. KandidatInnen Reiterkaserne, Zi Uhr: Beginn der Prüfung Konzertsaal, Zi. 128 Pflichtfach Klavier Termin: DEUTSCHPRÜFUNG für Studienwerberinnen/Studienwerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist bei der Anmeldung für die Studienrichtung IGP: Seite 3 von 5

4 INSTITUT 8: JAZZ Zulassungsprüfungstermine ausschließlich im Mai (Anmeldeschluss 1. April)! INSTITUT 9: SCHAUSPIEL :00 Uhr Einteilung der KandidatInnen Paulustorgasse 15 BERLIN (Anmeldeschluss 18. März 2013): 25. bis 27. März 2013 INSTITUT 10: MUSIKTHEATER (MA und Postgrad. LG) Uhr: Eint. f. KandidatInnen Reiterkaserne, Zi Uhr: Beginn der Prüfung Konzertsaal, Zi. 128 INSTITUT 11: BÜHNENGESTALTUNG Zulassungsprüfungstermine ausschließlich im Juni und September! INSTITUT 12: NSTITUT 15: OBERSCHÜTZEN ALTE MUSIK UND AUFFÜHRUNGSPRAXIS Termin auch für IGP/MA-Studium/HB/VB/PL-LG (bei PL-LG nur Soloist-Variante): 09:00 Uhr ALTE MUSIK/CEMBALO Zi.2 LEO 15 11:00 Uhr: ALTE MUSIK/BLOCKFLÖTE Zi.2 LEO :00 Uhr ALTE MUSIK/BAROCKVIOLINE Zi.3.52 Pflichtfach Klavier Termin (nicht für Cembalo): : Seite 4 von 5

5 INSTITUT 17: ELEKTRONISCHE MUSIK UND AKUSTIK/ ELEKTROTECHNIK TONINGENIEUR Zulassungsprüfungstermine für das Bachelorstudium ausschließlich im September! Zulassungskolloquien für Masterstudien werden nach Bedarf vereinbart! BACHELORSTUDIUM IGP-VOLKSMUSIK : ab 11:30 Uhr: BA IGP-Volksmusik VORBEHALTLICH ÄNDERUNGEN! Stand vom Seite 5 von 5

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studienrichtung/Studium Sem. Akad. Grad Universitäten

Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) Studienrichtung/Studium Sem. Akad. Grad Universitäten Studien an öffentlichen Universitäten Übersicht (Studienrichtung, Studiendauer, akademische Grade und Universitäten) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Künstlerische Studienrichtungen Stand: 10.11.2014

Mehr

PRÄAMBEL... 2 I LEITUNGSORGANE/VERTRETUNGEN... 2 II KÜNSTLERISCH-WISSENSCHAFTLICHE ORGANISATIONSEINHEITEN... 3

PRÄAMBEL... 2 I LEITUNGSORGANE/VERTRETUNGEN... 2 II KÜNSTLERISCH-WISSENSCHAFTLICHE ORGANISATIONSEINHEITEN... 3 INHALTSVERZEICHNIS PRÄAMBEL... 2 I LEITUNGSORGANE/VERTRETUNGEN... 2 II KÜNSTLERISCH-WISSENSCHAFTLICHE ORGANISATIONSEINHEITEN... 3 1. INSTITUTE... 3 1 a. Begriffsbestimmung und Errichtung... 3 1 b. Institutsvorständin

Mehr

Hiermit melde ich mich zur Eignungsprüfung an mit dem Studienabschluss: (bitte ankreuzen) Hauptfach: (Siehe Anlage Hauptfächer)

Hiermit melde ich mich zur Eignungsprüfung an mit dem Studienabschluss: (bitte ankreuzen) Hauptfach: (Siehe Anlage Hauptfächer) FFrreei iil llaasssseenn füürr f EEi iinnggaannggsssst teemppeel ll (Standorte Aachen, Köln und Wuppertal) Antrag auf Zulassung zur künstlerischen Eignungsprüfung oder zur besonderen künstlerischen Begabtenprüfung

Mehr

Informationen zur Eignungsprüfung im Fach Musik (Lehramt Grund-, Haupt-, Realschule; BA Erziehungswissenschaft)

Informationen zur Eignungsprüfung im Fach Musik (Lehramt Grund-, Haupt-, Realschule; BA Erziehungswissenschaft) Universität Augsburg Philosophisch-Sozialwissenschaftliche Fakultät Leopold-Mozart-Zentrum Lehrstuhl für Musikpädagogik Informationen zur Eignungsprüfung im Fach Musik (Lehramt Grund-, Haupt-, Realschule;

Mehr

Eine gute musikalische Ausbildung bringt viele Vorteile für Kinder und Jugendliche:

Eine gute musikalische Ausbildung bringt viele Vorteile für Kinder und Jugendliche: Die Musikschule Mannheim in einfacher Sprache G. Der Unterricht für Kinder und Jugendliche Liebe Schülerinnen und Schüler, sehr geehrte Eltern! Eine gute musikalische Ausbildung bringt viele Vorteile für

Mehr

ORDNUNG für die Prüfungen im Studiengang Bachelor of Music, Künstlerisch-pädagogisches Profil, an der Hochschule für Musik Saar vom 30.

ORDNUNG für die Prüfungen im Studiengang Bachelor of Music, Künstlerisch-pädagogisches Profil, an der Hochschule für Musik Saar vom 30. ORDNUNG für die Prüfungen im Studiengang Bachelor of Music, Künstlerisch-pädagogisches Profil, an der Hochschule für Musik Saar vom 30. April 2008 Der Senat der Hochschule für Musik Saar hat gemäß 9 Abs.

Mehr

KAPITEL 11 - SCHULWESEN

KAPITEL 11 - SCHULWESEN KAPITEL - SCHULWESEN VOLKSSCHULEN inklusive Vorschulklassen Schulen Lehrer / Klasse / Lehrer / / / HAUPTSCHULEN / / / Schulen Lehrer / Klasse / Lehrer POLYTECHNISCHER LEHRGANG / / / Lehrer / Klasse / Lehrer

Mehr

Bachelorstudiengang Künstlerisch-päd. Ausbildung (B.Mus.)

Bachelorstudiengang Künstlerisch-päd. Ausbildung (B.Mus.) Bachelorstudiengang Künstlerisch-päd. Ausbildung (B.Mus.) Studienrichtungen: Instrumentalpädagogik (IP) Elementare Musikpädagogik (EMP) Rhythmik (RHY) Informationen für Studienbewerberinnen und -bewerber

Mehr

KAPITEL 11 - SCHULWESEN

KAPITEL 11 - SCHULWESEN KAPITEL SCHULWESEN VOLKSSCHULEN inklusive Vorschulklassen Schuljahr Schulen Klassen Schüler Lehrer Schüler / Klasse Schüler / Lehrer / / / / / / / / / / / HAUPTSCHULEN Schuljahr Schulen Klassen Schüler

Mehr

Grundwissen MUSIK. Kompendium an Materialien zur Vorbereitung auf den schulinternen Jahrgangsstufentest in Klassenstufe 7

Grundwissen MUSIK. Kompendium an Materialien zur Vorbereitung auf den schulinternen Jahrgangsstufentest in Klassenstufe 7 Grundwissen MUSIK Kompendium an Materialien zur Vorbereitung auf den schulinternen Jahrgangsstufentest in Klassenstufe 7 Die offene Form dieser Materialsammlung zum Thema Grundwissen MUSIK erhebt keinen

Mehr

Bachelor Musik - Bachelorprüfung Stand März 2014. Hauptfach Blockflöte. Hauptfach Cembalo. Hauptfach Chordirigieren

Bachelor Musik - Bachelorprüfung Stand März 2014. Hauptfach Blockflöte. Hauptfach Cembalo. Hauptfach Chordirigieren Bachelor Musik - Bachelorprüfung Stand März 2014 Hauptfach Blockflöte Das Programm soll Werke aus folgenden Bereichen enthalten: - Renaissance/ Frühbarock - Hochbarock (ital. und franz. Stil)/ Spätbarock

Mehr

Musikausbildung/Instrumentalunterricht ab 3 Jahren

Musikausbildung/Instrumentalunterricht ab 3 Jahren Musikausbildung/Instrumentalunterricht ab 3 Jahren Alle kinderinfo-listen gibt s auch auf www.kinderinfowien.at! Musikausbildung/Instrumentalunterricht ab 3 Jahren Diese Liste umfasst 9 Seiten. Auf den

Mehr

Musikschule Unterrheintal Angeschlossene Schulgemeinden: Au, Balgach, Berneck, Diepoldsau, Heerbrugg, Oberegg, OMR, Widnau

Musikschule Unterrheintal Angeschlossene Schulgemeinden: Au, Balgach, Berneck, Diepoldsau, Heerbrugg, Oberegg, OMR, Widnau Schulprospekt Musikschule Unterrheintal Angeschlossene Schulgemeinden: Au, Balgach, Berneck, Diepoldsau, Heerbrugg, Oberegg, OMR, Widnau Die Musikschule Unterrheintal bietet Schülerinnen und Schülern,

Mehr

Instrumentenratgeber. der Winterthurer. Musikschulen

Instrumentenratgeber. der Winterthurer. Musikschulen Instrumentenratgeber der Winterthurer Musikschulen Liebe Kinder und Eltern Liebe Musik-Interessierte Für euch haben wir diesen Instrumentenratgeber gestaltet. Ihr findet darin Informationen über die Instrumente,

Mehr

A n m e l d u n g. zur Tagesordnung der Sitzung. des Kulturausschusses. vom 02. März 2007. - öffentlicher Teil -

A n m e l d u n g. zur Tagesordnung der Sitzung. des Kulturausschusses. vom 02. März 2007. - öffentlicher Teil - Konzeption einer Musikhochschule Nürnberg auf der Basis der Empfehlungen der Gutzeit-Kommission A n m e l d u n g zur Tagesordnung der Sitzung des Kulturausschusses vom 02. März 2007 - öffentlicher Teil

Mehr

KAPITEL 11 - SCHULWESEN

KAPITEL 11 - SCHULWESEN KAPITEL SCHULWESEN VOLKSSCHULEN inklusive Vorschulklassen Schuljahr Schulen Klassen Schüler Lehrer Schüler / Klasse Schüler / Lehrer / 7 / 7 7 7 7 7 7 / HAUPTSCHULEN Schuljahr Schulen Klassen Schüler Lehrer

Mehr

Nur zu Prüfzwecken -

Nur zu Prüfzwecken - Das Orchester Begriffsverwirrung Ein,Orchester gab es schon im Theater der Antike. Allerdings war damit ein halbrunder Platz vor der Bu hne gemeint, von dem aus ein Chor das dramatische Geschehen kommentierte.

Mehr

Schulordnung der Musikschule der Stadt Aachen Blücherplatz 43, 52058 Aachen, Telefon: 0241/997900

Schulordnung der Musikschule der Stadt Aachen Blücherplatz 43, 52058 Aachen, Telefon: 0241/997900 Schulordnung der Musikschule der Stadt Aachen Blücherplatz 43, 52058 Aachen, Telefon: 0241/997900 1. Aufgabe Die Musikschule ist eine Bildungseinrichtung der Stadt Aachen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Mehr

Die Robert Schumann Hochschule Düsseldorf

Die Robert Schumann Hochschule Düsseldorf R o b e r t S c h u m a n n H o c h s c h u l e D ü s s e l d o r f. Die Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Robert Schumann Hochschule Düsseldorf Fischerstraße 110, 40476 Düsseldorf Fon +49.211.49 18-0

Mehr

ANGEBOT & ANMELDUNG 2015 / 2016

ANGEBOT & ANMELDUNG 2015 / 2016 ANGEBOT & ANMELDUNG 2015 / 2016 KONTAKT VORWORT Musikschule Steinen-Lauerz Leitung Petra Kohler Musigträff Postplatz 2 Postfach 17 6422 Steinen Trommelschule Tambourenverein Steinen Leitung Thomas Marty

Mehr

Vorlesungsverzeichnis Sommer-Semester 2015

Vorlesungsverzeichnis Sommer-Semester 2015 Berufsakademie University of Cooperative Education Ludwigshöhstr. 120, 64285 Darmstadt Telefon: 06151/96640 Telefax: 06151/966413 E-Mail: akademie-fuer-tonkunst@darmstadt.de Homepage: www.akademie-fuer-tonkunst.de

Mehr

studieren in Salzburg

studieren in Salzburg studieren in Salzburg Paris Lodron Universität Salzburg Paris Lodron Universität Salzburg Paris Lodron Universität Salzburg Die Universität Salzburg besteht aus vier Fakultäten, mit rund 18.000 Studierenden

Mehr

Motivieren zu musikalischen erfolgen! Willkommen bei ABRSM

Motivieren zu musikalischen erfolgen! Willkommen bei ABRSM Motivieren zu musikalischen erfolgen! Willkommen bei ABRSM Inhalt 2 Willkommen bei ABRSM 4 Prüfungen & Beurteilungen 16 Publikationen 18 Berufliche Entwicklung 19 Weitere Informationen Willkommen bei ABRSM

Mehr

Hamburger Konservatorium

Hamburger Konservatorium Hamburger Konservatorium Akademie und Musikschule Studienjahr für Musiker aus GUS Ländern Leitung: Gundel Deckert Betreuung: Iryna Laube Ekaterina Preu E-mail: ilaube@gmx.netposarfe@imail.de Sülldorfer

Mehr

STUDIENFÜHRER 2010/2011

STUDIENFÜHRER 2010/2011 MUSIKSTUDIUM STUDIENVORBEREITUNG WEITERBILDUNG STUDIENFÜHRER 2010/2011 H a m b u r g e r Konservatorium STUDIENFÜHRER 2010/2011 H a m b u r g e r Konservatorium 2 3 VORWORT VORWORT WILLKOMMEN AM HAMBURGER

Mehr

Instrumentalsolist/in (Incl. Gitarre/ Saxophon/ Blockflöte, auch mit Schwerpunkt Alte Musik oder Neue Musik) Master

Instrumentalsolist/in (Incl. Gitarre/ Saxophon/ Blockflöte, auch mit Schwerpunkt Alte Musik oder Neue Musik) Master Instrumentalsolist/in (Incl. Gitarre/ Saxophon/ Blockflöte, auch mit Schwerpunkt Alte Musik oder Neue Musik) Master Wann muss man sich bewerben? Die Bewerbungsfrist läuft vom 15.03. - 14.04. für das Wintersemester

Mehr

Liste der Lehrenden der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender (1936 1943)

Liste der Lehrenden der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender (1936 1943) Liste der Lehrenden der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender (1936 1943) In der folgenden Liste finden Sie alle bisher nachweisbaren Lehrerinnen und Lehrer der Jüdischen privaten Musikschule Hollaender.

Mehr

Anforderungen für die Aufnahmeprüfungen 2015

Anforderungen für die Aufnahmeprüfungen 2015 Anforderungen für die Aufnahmeprüfungen 2015 Hochschule für Künste Bremen Fachbereich Musik Anlage zur Aufnahmeprüfungsordnung der Hochschule für Künste für das Studium zum Bachelor of Music sowie für

Mehr

Schulordnung für die Städtische Musikschule Neckarsulm

Schulordnung für die Städtische Musikschule Neckarsulm Schulordnung für die Städtische Musikschule Neckarsulm Der Gemeinderat der Großen Kreisstadt Neckarsulm hat am 19.07.2012 folgende Schulordnung für die Städtische Musikschule Neckarsulm beschlossen: 1

Mehr

STRUKTURPLAN DES VdM Die öffentliche Musikschule: Konzept, Aufbau und Struktur

STRUKTURPLAN DES VdM Die öffentliche Musikschule: Konzept, Aufbau und Struktur STRUKTURPLAN DES VdM Die öffentliche Musikschule: Konzept, Aufbau und Struktur Der Strukturplan des VdM beschreibt das Konzept und den Aufbau einer öffentlichen Musikschule. Er ist in dieser von der Bundesversammlung

Mehr

KonserVAtorium für musik und schauspiel

KonserVAtorium für musik und schauspiel KonserVAtorium für musik und schauspiel wir über uns Wir über uns Profil Historie Künstlerisches Diplom Angewandte Musikwissenschaft (AMuWi) Instrumental- und Gesangspädagogik (IGP) Schauspiel (Diplom)

Mehr

Das Angebot der Musikschule Reinach. Welches Instrument passt zu mir?

Das Angebot der Musikschule Reinach. Welches Instrument passt zu mir? Das Angebot der Musikschule Reinach Welches Instrument passt zu mir? An unserer Musikschule können Kinder und Jugendliche ab dem obligatorischen Kindergarten bis zum Abschluss ihrer Ausbildung, jedoch

Mehr

Entwicklungsplan. der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz 2009 bis 2012

Entwicklungsplan. der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz 2009 bis 2012 Entwicklungsplan der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz 2009 bis 2012 Beschluss des Rektorats vom 07.01.2009 Genehmigung des Universitätsrats vom 08.01.2009 zuletzt geändert mit Beschluss

Mehr

Musik macht Schule Musikschulen im Kanton Zug

Musik macht Schule Musikschulen im Kanton Zug Musik macht Schule Musikschulen im Kanton Zug Adipismo dolore magna acidunt nim quismol orpin ero elesto odit volut aci Impressum Die Musikschulen im Kanton Zug Musikschule Zug, Musikschule Oberägeri,

Mehr

W.A. Mozart: Die Klavierkonzerte

W.A. Mozart: Die Klavierkonzerte 1 Ein Köchel der Klavierkonzerte von Stefan Schaub 2005 Eine Ergänzung zur CD Nr. 7 Juwelen der Inspiration: Die Klavierkonzerte von Mozart aus der Reihe KlassikKennenLernen (Naxos NX 8.520045) Ein Problem

Mehr

Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung

Universität für Musik und darstellende Kunst Graz. Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung Universität für Musik und darstellende Kunst Graz Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung Leistungsvereinbarung 2013 2015 Präambel Als Einrichtungen des Bundes sind die Universitäten durch den

Mehr

Kurzgymnasium Musisches und Neusprachliches Profil Zweisprachige Maturität 20.11.2014

Kurzgymnasium Musisches und Neusprachliches Profil Zweisprachige Maturität 20.11.2014 Kurzgymnasium Musisches und Neusprachliches Profil Zweisprachige Maturität 20.11.2014 Maturitäre Bildungswege Das Zürcher Schulsystem Langgymi Kurzgymi Sekundarschule Lehre Primarschule Kindergarten Maturitätsfächer

Mehr

Akkordeon/Schwyzerörgeli Blockflöte Cornet Euphonium. Trompete Violine/Viola Violoncello Waldhorn. Musikalische Grundschule neu Tigerklarinette

Akkordeon/Schwyzerörgeli Blockflöte Cornet Euphonium. Trompete Violine/Viola Violoncello Waldhorn. Musikalische Grundschule neu Tigerklarinette Unser Angebot Akkordeon/Schwyzerörgeli Blockflöte Cornet Euphonium neu Fagott Gesang Gitarre Klarinette Klavier neu Kontrabass Oboe Posaune Querflöte/Piccolo Saxophon Schlagzeug neu Sing and play Trompete

Mehr

AG Angebot im 1. Halbjahr 2015 / 2016

AG Angebot im 1. Halbjahr 2015 / 2016 AG Angebot im 1. Halbjahr 2015 / 2016 Chor Klassen 5 AG-Leitung: Philipps Wer Spaß am Singen hat, sollte in den Sextanerchor kommen, der einmal in der Woche in der Aula probt! Wir arbeiten intensiv auf

Mehr

Wahlpflichtmodule für alle Studiengänge entsprechend Studienablaufplan

Wahlpflichtmodule für alle Studiengänge entsprechend Studienablaufplan Bitte beachten Sie, dass zusätzlich zu den aufgeführten schwerpunktübergreifenden Wahlpflichtmodulen auch schwerpunktspezifische Wahlpflichtmodule belegt werden können. Informationen dazu finden Sie in

Mehr

A.1 Die UNIVERSITÄT MOZARTEUM SALZBURG

A.1 Die UNIVERSITÄT MOZARTEUM SALZBURG A. VOR DEM STUDIUM A.1 Die UNIVERSITÄT MOZARTEUM SALZBURG 1841 Dommusikverein / Mozarteum Die Geschichte der UNIVERSITÄT MOZARTEUM SALZBURG geht auf das Jahr 1841 zurück. Zum fünfzigsten Todestag Wolfgang

Mehr

STUDIEN INFO HFK BREMEN 2016

STUDIEN INFO HFK BREMEN 2016 STUDIEN INFO HFK BREMEN 2016 Hochschule für Künste Bremen ART MUSIC DESIGN THEORY INHALTSVERZEICHNIS STUDIENINFO 2016 4 12 14 18 21 22 23 26 26 26 27 30 30 32 34 34 35 36 38 DIE HOCHSCHULE FÜR KÜNSTE BREMEN

Mehr

STUDIEN INFO HFK BREMEN 2015

STUDIEN INFO HFK BREMEN 2015 STUDIEN INFO HFK BREMEN 2015 Hochschule für Künste Bremen ABOUT THE ARTS AND THEIR STRUCTURES ABOUT THE ARTS AND THEIR STRUCTURES ART MUSIC DESIGN THEORY ABOUT THE ARTS AND THEIR STRUCTURES 5 12 15 17

Mehr

Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq. Qq Qq Qq Qq Qq Qq. Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq. Hochschule für Künste Bremen

Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq. Qq Qq Qq Qq Qq Qq. Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq. Hochschule für Künste Bremen Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq SQq Qq TQq Qq UQq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq DQq Qq IQq Qq EQq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq NQq Qq IQq Qq NQq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq FQq Qq OQq Qq 2Qq Qq Qq Qq Qq Qq Qq

Mehr

AKADEMISCHE SPONSIONS- UND PROMOTIONSFEIER

AKADEMISCHE SPONSIONS- UND PROMOTIONSFEIER AKADEMISCHE SPONSIONS- UND PROMOTIONSFEIER Dienstag, 10. Dezember 2013 11.00 Uhr Solitär Universität Mozarteum Mirabellplatz 1 EINZUG Anonymus Intrada Bläserquartett der Universität Mozarteum Rudolf Matajsz,

Mehr

Four German Songs, 1958, für Mezzo (oder Tenor) und Streichorchester (6-6-4-3-2) nach Hermann Hesse Manuskript

Four German Songs, 1958, für Mezzo (oder Tenor) und Streichorchester (6-6-4-3-2) nach Hermann Hesse Manuskript Werkverzeichnis Orchesterwerke Concerto, 1950, für Streichorchester (6-6-6-4-2) Grasshoppers Sechs Humoresken, 1957/rev. 1984, für großes Orchester: Piccolo, 2 Flöten, 2 Oboen, 2 B-Klarinetten, 2 Fagotte,

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 21/149 21. Wahlperiode 07.04.15 Schriftliche Kleine Anfrage des Abgeordneten Dr. Wieland Schinnenburg (FDP) vom 30.03.15 und Antwort des Senats

Mehr

BORG MISTELBACH BUNDESOBERSTUFENREALGYMNASIUM

BORG MISTELBACH BUNDESOBERSTUFENREALGYMNASIUM A S BORG MISTELBACH D a BUNDESOBERSTUFENREALGYMNASIUM BRENNERWEG8 2130MISTELBACH Tel. : 0 2 5 7 2 / 2 3 4 1-2 9 Fax : 0 2 5 7 2 / 5 5 0 9 borg.mistelbach@noeschule.at http://www.borgmistelbach.ac.at Entscheidung

Mehr

Lucerne University of Applied Sciences and Arts. Musik FH Zentralschweiz. Musik

Lucerne University of Applied Sciences and Arts. Musik FH Zentralschweiz. Musik Lucerne University of Applied Sciences and Arts Musik FH Zentralschweiz Musik 2014 2015 Inhalt 2 Der Weltenbürger in mir: Editorische Notiz 4 4 8 10 12 14 16 18 20 22 24 26 28 30 32 34 36 38 40 42 Studienangebot

Mehr

Musik plus. Menschen, die einander akzeptieren und wertschätzen, unter immer schwerer werdenden Rahmenbedingungen.

Musik plus. Menschen, die einander akzeptieren und wertschätzen, unter immer schwerer werdenden Rahmenbedingungen. Lebendig bleiben und immer neugierig auf sich selbst. Über das Bekannte lächeln und staunen über das Unbekannte in sich. Die eigenen Grenzen finden und sich nicht an die halten, die andere für einen vorgesehen

Mehr

2014/15. Martin Moravek. Studieneinstiegshilfe

2014/15. Martin Moravek. Studieneinstiegshilfe 2014/15 Martin Moravek Studieneinstiegshilfe Zulassung zum Studium Vor der Erstzulassung unbedingt BeraterIn in der Aula aufsuchen!!! 3., Anton-von-Webern-Platz 1, Zimmer: A EG 01 studienabteilung@mdw.ac.at

Mehr

Eine Rückzahlung des Entgeltes ist auch bei Rücknahme der Bewerbung ausgeschlossen. Künstlerisch-Pädagogische Ausbildung Musik Bachelor

Eine Rückzahlung des Entgeltes ist auch bei Rücknahme der Bewerbung ausgeschlossen. Künstlerisch-Pädagogische Ausbildung Musik Bachelor Künstlerisch-Pädagogische Ausbildung Musik Bachelor Wann muss man sich bewerben? Die Bewerbungsfrist läuft vom 15.03. - 14.04. für das Wintersemester. Die Zugangsprüfung findet einmal jährlich zum Wintersemester

Mehr

Lucerne University of Applied Sciences and Arts. Musik FH Zentralschweiz. Musik

Lucerne University of Applied Sciences and Arts. Musik FH Zentralschweiz. Musik Lucerne University of Applied Sciences and Arts Musik FH Zentralschweiz Musik 2015 2016 Inhalt 2 Lust auf Bildung: Editorische Notiz 4 4 8 10 12 14 16 18 20 22 24 26 28 30 32 34 36 38 Studienangebot Übersicht

Mehr

WERKLISTE (Stand 2013) ORCHESTER:

WERKLISTE (Stand 2013) ORCHESTER: WERKLISTE (Stand 2013) ORCHESTER: CEPHEI für grosses orchester (76), [1998] STEINFLUT(Handschmeichler und Donnerkeile) für grosses Orchester (77), [2000] SOULFLIGHT (the edge) Concerto für Querflöte und

Mehr

MUSIKSCHULE SCHWYZ FÜR KINDER, JUGENDLICHE UND ERWACHSENE

MUSIKSCHULE SCHWYZ FÜR KINDER, JUGENDLICHE UND ERWACHSENE MUSIKSCHULE SCHWYZ FÜR KINDER, JUGENDLICHE UND ERWACHSENE MUSIKSCHULE SCHWYZ Die «Musikschule Schwyz» ist ein Bildungs- und Kulturzentrum für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Der Musikunterricht wurde

Mehr

Musikunterricht Inhaltsverzeichnis

Musikunterricht Inhaltsverzeichnis Musikunterricht Inhaltsverzeichnis Blasmusik des TSV Sondelfingen...2 Christliche Gemeindemusikschule Reutlingen...3 Hohner Handharmonika und Akkordeon Club...4 Mandolinen-Orchester Reutlingen...5 Musikschule

Mehr

CURRICULUM. Bachelorstudium Musik- und Bewegungspädagogik/Rhythmik. an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

CURRICULUM. Bachelorstudium Musik- und Bewegungspädagogik/Rhythmik. an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien CURRICULUM Bachelorstudium Musik- und Bewegungspädagogik/Rhythmik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien Beschluss der Studienkommission Musik- und Bewegungserziehung sowie Musiktherapie

Mehr

Schulprogramm 2015/16

Schulprogramm 2015/16 Schulprogramm 2015/16 Grundschulunterricht Instrumental-, Gesangs-, Ensembleunterricht Anmeldeformular Leitung: Urs Mahnig, Bleiki 22, 6130 Willisau Tel: 041 970 46 10 musikschule@willisau.ch / musikschule@ettiswil.ch

Mehr

1 ALLGEMEINES. Präambel

1 ALLGEMEINES. Präambel Curriculum für das Lehramtsstudium der Unterrichtsfächer MUSIKERZIEHUNG und INSTRUMENTALMUSIKERZIEHUNG an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz (geänderte Fassung gültig ab 1.10.2012) Verordnung

Mehr

Hochschulstudium Musik

Hochschulstudium Musik Studium Musikberufe: Hochschulstudium Musik Hochschulstudium Musik Studienmöglichkeiten Studienstruktur Das Studium wird nach drei Jahren mit dem Bachelor (BA) und nach weiteren zwei Jahren mit dem (MA)

Mehr

Schnupperwoche vom 21. bis 27. März 2015

Schnupperwoche vom 21. bis 27. März 2015 Schnupperwoche vom 21. bis 27. März 2015 Samstag, 21.03.2015 01 - Violine Barbara Baer Sa., 10:30 Uhr 11:00 Uhr Freiamt-Ottoschwanden, Haus Baer, Allmend 7 02 - Violine Barbara Baer Sa., 11:00 Uhr bis

Mehr

Vier oder mehr Solo- Instrumente und Orchester Four or More Solo Instruments and Orchestra Quatre ou plus instruments seuls et orchestre

Vier oder mehr Solo- Instrumente und Orchester Four or More Solo Instruments and Orchestra Quatre ou plus instruments seuls et orchestre Vier oder mehr Solo- Instrumente und Orchester Four or More Solo Instruments and Orchestra Quatre ou plus instruments seuls et orchestre Bach, Johann Christian Sinfonia concertante C-Dur für Flöte, Oboe,

Mehr

Prüfungsordnung für den künstlerisch-pädagogischen Bachelorstudiengang Instrumentalmusik der Hochschule für Musik und Theater Hamburg

Prüfungsordnung für den künstlerisch-pädagogischen Bachelorstudiengang Instrumentalmusik der Hochschule für Musik und Theater Hamburg Prüfungsordnung für den künstlerisch-pädagogischen Bachelorstudiengang Instrumentalmusik der Hochschule für Musik und Theater Hamburg vom 23. Mai 2012 mit den Änderungen vom 13. Februar 2013, 5. Juni 2013,

Mehr

ANHANG II - MODULÜBERSICHT / STUDIENVERLAUF

ANHANG II - MODULÜBERSICHT / STUDIENVERLAUF Leitfaden BA Lehramt Ibk Anhang II Modulübersicht / Studienverlauf ME 1 ANHANG II - MODULÜBERSICHT / STUDIENVERLAUF UF Musikerziehung (ME) 1 Künstlerisches Hauptfach 1.1 1. Künstlerisches Hauptfach 1 6

Mehr

Ausschreibung Studio musikfabrik 2014-4: Beethovenfest Bonn

Ausschreibung Studio musikfabrik 2014-4: Beethovenfest Bonn (13.11.2014 2014-6 Jo Kondo TripClubbing Stadtgarten ) Name: Instrument: Anschrift: E-Mail / Handynr.: Geburtsdatum: Harrison Birtwistle Ritual Fragment (1989) A ceremony for fourteen musicians in memory

Mehr

MUSIKMITTELSCHULE TULLN

MUSIKMITTELSCHULE TULLN MUSIKMITTELSCHULE TULLN PRÄSENTAT ION Das Ohr ist das Tor zur Seele, Indien 2014/15 1 ZIEL 2 Die MMS hat die Aufgabe, die Musikalität und instrumentale Begabung in jener Weise zu fördern, um dadurch die

Mehr

I Regelungen für ein berufsbegleitendes Studium Bachelor und Master Kirchenmusik II Praktikumsbericht Mentor III Praktikumsbericht Student

I Regelungen für ein berufsbegleitendes Studium Bachelor und Master Kirchenmusik II Praktikumsbericht Mentor III Praktikumsbericht Student Studienordnung Bachelor und Master Kirchenmusik Master Chor- und Orchesterleitung, Konzert- und Oratoriengesang sowie Evangelische Hochschule für Kirchenmusik Halle (Saale) Inhaltsübersicht: 1 Allgemeines

Mehr

musik mittelschule thüringen

musik mittelschule thüringen mittelschule thüringen Sehr geehrte Eltern! Die Entscheidung über die künftige Schullaufbahn Ihres Kindes nach der 4. Volksschulklasse steht an. Vielleicht überlegen Sie sich, Ihr Kind zum Besuch der Musikmittelschule

Mehr

STUDIENPLAN. für den Universitätslehrgang Elementare Musikpädagogik. an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien

STUDIENPLAN. für den Universitätslehrgang Elementare Musikpädagogik. an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien STUDIENPLAN für den Universitätslehrgang Elementare Musikpädagogik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien pädagogik in der Sitzung vom 29.11.2004; genehmigt mit Beschluss des Senates

Mehr

Kunst. Studium AUSGABE 2010/2011. Jobchancen STUDIUM. Kunst. Bildende und angewandte Kunst Musik und darstellende Kunst. Kunst.

Kunst. Studium AUSGABE 2010/2011. Jobchancen STUDIUM. Kunst. Bildende und angewandte Kunst Musik und darstellende Kunst. Kunst. Kunst Kunst Studium AUSGABE 2010/2011 Jobchancen STUDIUM Kunst Bildende und angewandte Kunst Musik und darstellende Kunst Studium Inhalt Einleitung...9 Teil A Studieninformation... 11 Studieninformation

Mehr

Vorlesungsverzeichnis Fakultät I Wintersemester 2015 2016 Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar

Vorlesungsverzeichnis Fakultät I Wintersemester 2015 2016 Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar Vorlesungsverzeichnis Fakultät I Wintersemester 2015 2016 Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar Institut für Streichinstrumente und Harfe Institut für Blasinstrumente und Schlagwerk Institut für Dirigieren

Mehr

VIRTUELLE INSTRUMENTE Simulation realer Instrumente

VIRTUELLE INSTRUMENTE Simulation realer Instrumente VIRTUELLE INSTRUMENTE Simulation realer Instrumente Simulation realer Instrumente Einleitung Definition Anwendungsgebiete MIDI Protokoll VSTi Schnittstelle Ansätze Synthese Physical Modeling Sampling Anwendbarkeit

Mehr

Gender-Report 2010: Geschlechter(un)gerechtigkeit an nordrhein-westfälischen Hochschulen Fakten Analysen Profile

Gender-Report 2010: Geschlechter(un)gerechtigkeit an nordrhein-westfälischen Hochschulen Fakten Analysen Profile Studien Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW Nr. 9 Gender-Report 2010: Geschlechter(un)gerechtigkeit an nordrhein-westfälischen Hochschulen Fakten Analysen Profile Ruth Becker, Anne Casprig,

Mehr

I Aufgabengliederung. Anlage zur Satzung für die Städt. Musikschule Pfaffenhofen a. d. Ilm

I Aufgabengliederung. Anlage zur Satzung für die Städt. Musikschule Pfaffenhofen a. d. Ilm STÄDTISCHE MUSIKSCHULE PFAFFENHOFEN A. D. ILM ANERKANNT und GEFÖRDERT vom FREISTAAT BAYERN MITGLIED im VERBAND DEUTSCHER MUSIKSCHULEN Schulordnung für die Städtische Musikschule Pfaffenhofen a.d.ilm vom

Mehr

www.facebook.com/ WeimarMasterClasses

www.facebook.com/ WeimarMasterClasses Besuche uns auch auf Facebook! Follow us on facebook! www.facebook.com/ WeimarMasterClasses Violine Violin 17. - 24.07.2015 Igor Ozim Alan Brown, Korrepetition Accompanist Audition: 17.07.2015, 10 Uhr

Mehr

Schriftliche Kleine Anfrage

Schriftliche Kleine Anfrage BÜRGERSCHAFT DER FREIEN UND HANSESTADT HAMBURG Drucksache 20/13489 20. Wahlperiode 07.11.14 Schriftliche Kleine Anfrage des Abgeordneten Thilo Kleibauer (CDU) vom 30.10.14 und Antwort des Senats Betr.:

Mehr

ORDNUNG für die Prüfungen im Studiengang Master of Music, Solist/Solistin in Jazz und Aktueller Musik, an der Hochschule für Musik Saar Vom

ORDNUNG für die Prüfungen im Studiengang Master of Music, Solist/Solistin in Jazz und Aktueller Musik, an der Hochschule für Musik Saar Vom ORDNUNG für die Prüfungen im Studiengang Master of Music, Solist/Solistin in Jazz und Aktueller Musik, an der Hochschule für Musik Saar Vom Der Senat der Hochschule für Musik Saar hat gemäß 9 Abs. 2 und

Mehr

UNTERRICHTSBÖRSE für Klavier und Cembalo

UNTERRICHTSBÖRSE für Klavier und Cembalo UNTERRICHTSBÖRSE für Klavier und Cembalo Folgende Studierende der Studienrichtungen ME, IME und IGP bieten für InteressentInnen Klavier- und Cembalounterricht an: Egorova, Anna (IGP Cembalo) Gasser, Josef

Mehr

Gudula Rosa - Wettbewerbserfolge ihrer Blockflötenschüler und Ensembles

Gudula Rosa - Wettbewerbserfolge ihrer Blockflötenschüler und Ensembles Gudula Rosa - Wettbewerbserfolge ihrer Blockflötenschüler und Ensembles Jugend musiziert Internationale Blockfötenwettbewerbe Engelskirchen und Utrecht Carl Schröder Wettbewerb Wettbewerb "Neue Musik für

Mehr

(2) Der Höchstumfang der erforderlichen Semesterwochenstunden

(2) Der Höchstumfang der erforderlichen Semesterwochenstunden Fachprüfungsordnung für die pädagogischen Studiengänge an der Hochschule für Musik Nürnberg (Fachprüfungsordnung Musikpädagogik ) Vom 6. Oktober 2003 (MFrABl Nr. 17 Beilage S. 1), zuletzt geändert durch

Mehr

Prüfungsordnung für Studiengänge mit dem Abschlussgrad Bachelor of Music an der Hochschule für Musik Detmold vom 15. April 2008

Prüfungsordnung für Studiengänge mit dem Abschlussgrad Bachelor of Music an der Hochschule für Musik Detmold vom 15. April 2008 Prüfungsordnung für Studiengänge mit dem Abschlussgrad Bachelor of Music an der Hochschule für Musik Detmold vom 15. April 2008 Aufgrund 2 Abs. 4, 25 Abs. 2 und 56 des Gesetzes über die Kunsthochschulen

Mehr

2016 Konzertprogramm. Orchester Der

2016 Konzertprogramm. Orchester Der 2016 Konzertprogramm Orchester Der Akademie St. Blasius NEU: ABO! Chor und Orchester der Akademie St. Blasius künstlerische Leitung: Karlheinz Siessl Liebe Musikfreunde, das Orchester der Akademie St.

Mehr

BACHBEWEGT! SINGEN! BACHBEWEGT! SINGEN!

BACHBEWEGT! SINGEN! BACHBEWEGT! SINGEN! BACHBEWEGT! SINGEN! 22 03 BACHBEWEGT! SINGEN! INHALT PROGRAMM 4 PROJEKT»BACHBEWEGT! SINGEN!«4 SINGEN SIE MIT! 5 GEBURTSTAGSSTÄNDCHEN»DONA NOBIS PACEM«BETEILIGTE SCHULEN 6 DAS PROJEKTTEAM 6 BACHBEWEGT!

Mehr

Hauptfach Gesang I im Bachelor of Music mit künstlerischem Schwerpunkt

Hauptfach Gesang I im Bachelor of Music mit künstlerischem Schwerpunkt Hauptfach Gesang I im Bachelor of Music mit künstlerischem Schwerpunkt a) Inhalte und Qualifikationsziele: Im Vordergrund stehen das Erlernen und Erweitern der Gesangstechnik sowie stilistische und aufführungspraktische

Mehr

Haushaltsbuch Jänner 2013

Haushaltsbuch Jänner 2013 Haushaltsbuch Jänner 2013 Di 1 Mi 2 Do 3 Fr 4 Sa 5 So 6 Mo 7 Di 8 Mi 9 Do 02 Fr 11 Sa 12 So 13 Mo 14 Di 15 Mi 16 Do 17 Fr 28 Sa 19 So 20 Mo 21 Di 22 Mi 23 Do 24 Fr 25 Sa 26 So 27 Mo28 Di 29 Mi 30 Do 31

Mehr

Instrumental- bzw. Gesangspädagogik (IGP) Schwerpunkt Zweites Instrument. Eignungs- und Abschlussprüfungen

Instrumental- bzw. Gesangspädagogik (IGP) Schwerpunkt Zweites Instrument. Eignungs- und Abschlussprüfungen Klavier Orgel Cembalo Akkordeon Violine Viola Violoncello Kontrabaß Harfe Gitarre Querflöte Blockflöte Oboe Klarinette Saxophon Fagott Horn Trompete Posaune Tuba Schlagwerk Sologesang (gemäß Statut, Seite

Mehr

Kreismusikschule Straubing-Bogen Zusatzangebot 2015/2016 OCK

Kreismusikschule Straubing-Bogen Zusatzangebot 2015/2016 OCK Kreismusikschule Straubing-Bogen Zusatzangebot 2015/2016 Pop OCK Kurs-Nr.: RP_1_2015/2016 Beatboxworkshop Wann: 17.10.2015 Dauer ca. drei Stunden Kosten: bei 4 Teilnehmern je 100 bei 8 Teilnehmern je 50

Mehr

Kurzgymnasium Musisches und Neusprachliches Profil Zweisprachige Maturität 19.11.2015

Kurzgymnasium Musisches und Neusprachliches Profil Zweisprachige Maturität 19.11.2015 Kurzgymnasium Musisches und Neusprachliches Profil Zweisprachige Maturität 19.11.2015 Die wichtigsten Informationen dieser Präsentation sowie den Inhalt des Anmeldecouverts (ohne PIN) finden Sie auf unserer

Mehr

ELEMENTARE MUSIK- UND BEWEGUNGSPÄDAGOGIK

ELEMENTARE MUSIK- UND BEWEGUNGSPÄDAGOGIK Berufsbegleitender Universitätslehrgang ELEMENTARE MUSIK- UND BEWEGUNGSPÄDAGOGIK Oktober 2013 Juni 2014 Carl Orff Institut für Elementare Musik- und Tanzpädagogik Universität Mozarteum Salzburg www.orffinstitut.at

Mehr

Projekt kindgerechte Vorstellung des Instruments FAGOTT, anschließend singen eines Kanons mit Fagottbegleitung, Projektleiter: Nikolaus Maler

Projekt kindgerechte Vorstellung des Instruments FAGOTT, anschließend singen eines Kanons mit Fagottbegleitung, Projektleiter: Nikolaus Maler Schule Karl Oppermann Schule J.H. Wichern Schule Albrecht-Dürer-Schule Bonifatiusschule Carlo-Mierendorff-Schule Fürstenbergschule Diesterwegschule Liebfrauenschule Günderrodeschule Hermann-Herzog-Schule

Mehr

10 Jahre. 8 Jahre. Konzerte auf der Hessenbrückenmühle 2003-2012. Internationale Meisterklasse für Klassisches Saxophon 2005-2012

10 Jahre. 8 Jahre. Konzerte auf der Hessenbrückenmühle 2003-2012. Internationale Meisterklasse für Klassisches Saxophon 2005-2012 10 Jahre Konzerte auf der Hessenbrückenmühle 2003-2012 8 Jahre Internationale Meisterklasse für Klassisches Saxophon 2005-2012 Liebe Musikfreunde und Musikgäste, wir beginnen in diesem Jahr 2012 die 10.

Mehr

Komposition für Film und Fernsehen

Komposition für Film und Fernsehen S T U D I E N O R D N U N G für den Diplomstudiengang Komposition für Film und Fernsehen mit dem Abschluss Diplommusiker (Künstlerisches Diplom) der Hochschule für Musik in München vom 02.08.1996 (aktualisierte

Mehr

Jugendmusikschule der Stadt Bad Wurzach

Jugendmusikschule der Stadt Bad Wurzach Oktober 2014 JMS Herzlich Willkommen Jugendmusikschule der Stadt Bad Wurzach Allgemeines Seite 2 Instrumental- und Gesangsunterricht Die städtische Jugendmusikschule Bad Wurzach besteht seit 1978. Das

Mehr

2012/2013. www.jh-m.at

2012/2013. www.jh-m.at 2012/2013 www.jh-m.at Herzlich Willkommen in der Jehuda Halevi Musikschule Die Musik drückt aus, was nicht gesagt werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist. Victor Hugo (1802-1885) I n der Jehuda

Mehr

Vorstellung. Großes Orchester mit ca. 30 Personen im Alter von 10 50 Jahren

Vorstellung. Großes Orchester mit ca. 30 Personen im Alter von 10 50 Jahren Vorstellung Großes Orchester mit ca. 30 Personen im Alter von 10 50 Jahren Vorstellung Anfänger- und Juniororchester mit ca. 12 Personen im Alter von 8 12 Jahren Einführung - Inhalte 1. Du hast Spaß -

Mehr

Die Universität der Künste

Die Universität der Künste Die Universität der Künste und die Humboldtuniversität zu Berlin Wie man das eine mit dem anderen verbindet oder eben nicht! DAS LEHRAMTSSTUDIUM 1 Auf der Suche?! nach den Unis, nach den Fächern, nach

Mehr

AnnenMayKantereit 21, 22, 23

AnnenMayKantereit 21, 22, 23 21, 22, 23 Anfänger (A1) Untere Mittelstufe (B1) Titelbild: Copyright Martin Lamberty Copyright Goethe-Institut San Francisco Alle Rechte vorbehalten www.goethe.de/stepintogerman AnnenMayKantereit 21,

Mehr

9. - 11.Jänner 2015 oder 9. - 13.Jänner 2015

9. - 11.Jänner 2015 oder 9. - 13.Jänner 2015 69. Jahrgang Heft 6 P.b.b. Erscheinungsort: Wien Verlagspostamt: 1010 Wien GZ: 02Z 030 122M 37. VAMÖ Seminar für Zither zum Thema T A N Z M U S I K D U R C H D I E J A H R H U N D E R T E 9. - 11.Jänner

Mehr

Musikschulpost Schuljahr 2014/2015 - Ausgabe 1

Musikschulpost Schuljahr 2014/2015 - Ausgabe 1 Musikschulpost Schuljahr 214/215 - Ausgabe 1 Jahresrückblick vom Gemeindeverband der Musikschule Oberes Mostviertel Inhalt Musikschule Oberes Mostviertel... Seite 3 Musikschulkosten... Seite 4 Hauptfachschüler

Mehr

Fachspezifische Prüfungsordnung für das Fach Musikpädagogik im Zwei-Fächer- Bachelorstudium der Universität Bremen vom 30.

Fachspezifische Prüfungsordnung für das Fach Musikpädagogik im Zwei-Fächer- Bachelorstudium der Universität Bremen vom 30. Fachspezifische Prüfungsordnung für das Fach Musikpädagogik im Zwei-Fächer- Bachelorstudium der Universität Bremen vom 30. November 2011 Der Fachbereichsrat 9 hat auf seiner Sitzung am 30. November 2011

Mehr