Anleitung zur SEPA-Umstellung in SFirm 2.5 (Variante Überweisungen und Lastschriften )

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Anleitung zur SEPA-Umstellung in SFirm 2.5 (Variante Überweisungen und Lastschriften )"

Transkript

1 SFirm mit Überweisungen und Lastschriften Anleitung zur SEPA-Umstellung in SFirm 2.5 (Variante Überweisungen und Lastschriften ) Der SEPA-Zahlungsverkehr wird den nationalen und europaweiten Zahlungsverkehr bis Februar 2014 vollständig ersetzen. Dies führt zu Änderungen in der Finanzsoftware SFirm. Die Umstellungsschritte haben wir Ihnen in dieser Anleitung zusammengefasst. Wichtiger Hinweis: Bevor Sie mit den Umstellungsschritten beginnen, führen Sie bitte eine Datensicherung durch. Diese Funktion finden Sie in SFirm unter Extra Datensicherung Daten sichern. 1. Prüfen Sie Ihren Versionsstand sowie die verfügbare SFirm-Lizenz Klicken Sie hierzu oben im SFirm auf das gelbe Fragezeichen Es erscheint das Fenster Info über SFirm oder alternativ auf Hilfe Über SFirm. Hier muss Version 2.5 stehen. Falls Sie eine ältere Version einsetzen, ist ein Online-Update notwendig. Dieses können Sie über Extra Online-Update starten. Hier muss das Modul SEPA und in Klammern mindestens CORE aufgeführt sein. Falls dies fehlt, benötigen Sie eine Erweiterung Ihrer SFirm-Lizenz. Wenden Sie sich hierfür bitte an den Electronic-Banking Support unserer Sparkasse unter Tel / Automatische IBAN-Berechnung SFirm weist bei jedem Programmstart auf der Hauptseite auf fehlende IBANs in den Auftraggeber- und Empfängerbankverbindungen hin, die für SEPA zwingend erforderlich sind. Diese Daten können automatisch berechnet und gespeichert werden. Klicken Sie dazu auf den Link in der Meldung ( hier ) und führen Sie die IBAN-Berechnung durch. Sofern bereits alle IBAN vorhanden sind, wird diese Meldung nicht mehr angezeigt. Sie können diesen Schritt in diesem Fall überspringen. 1

2 3. Umstellung der Überweisungen und der Überweisungs-Ordner Starten Sie die Konvertierung über den Menüpunkt Extra SEPA-Konvertierung. Hier werden Ihre vorhandenen Zahlungsordner angezeigt, die noch nicht auf SEPA umgestellt sind. In diesem Schritt sollen nur die Überweisungs-Ordner umgestellt werden. Wählen Sie deshalb den ersten Überweisungs-Ordner aus und klicken auf OK. Klicken Sie nun auf SEPA-Konvertierung starten. Sofern in diesem Ordner Zahlungen enthalten sind, erhalten Sie diese nun angezeigt. Die Spalte Status kann ggf. auf folgende Fehler hinweisen: DFÜ-Auftrag Bitte DFÜ-Aufträge vor der Konvertierung ausführen bzw. löschen IBAN fehlt / BIC fehlt Bitte die automatische IBAN- Berechnung (Punkt 2 dieser Anleitung) durchführen oder die fehlenden Angaben mit dem Button Ändern manuell hinzufügen. VWZ wird gekürzt In SEPA-Zahlungen sind nur 4 Verwendungszweck-Zeilen möglich. Bei der Konvertierung werden deshalb nur die ersten 4 Zeilen übernommen. Klicken Sie bei dieser anschließenden Abfrage bitte auf Nein. Damit wird der bisherige Zahlungsordner gelöscht und gegen den neuen SEPA- Zahlungsordner ersetzt. Damit wurde dieser Zahlungsordner (und die ggf. darin enthaltenen Überweisungen) auf SEPA umgestellt. Wiederholen Sie Kapitel 3 nun mit allen weiteren Überweisungs-Ordnern. 2

3 4. Umstellung der Lastschriften und Lastschrifts-Ordner 4.1. Gläubiger-ID erfassen Für SEPA-Lastschriften benötigen Sie eine Gläubiger-Identifikationsnummer. Ohne diese Gläubiger-ID können Sie die SEPA-Umstellung von Lastschriften in SFirm nicht fortführen. Weitere Informationen zur Gläubiger-ID und ein entsprechendes Antragsformular erhalten Sie direkt bei der Deutschen Bundesbank über Damit Sie SEPA-Lastschriften online ausführen können, müssen Sie zuvor die Gläubiger-ID der Sparkasse und ggf. Ihren weiteren Bankverbindungen mitteilen und SEPA-Inkassovereinbarungen abschließen. Liegt Ihnen die Gläubiger-ID vor, ist sie bei dem betreffenden Auftraggeber über Datenbanken Auftraggeber zu hinterlegen 4.2 SEPA Mandats-Verwaltung Ein SEPA-Lastschriftsmandat ermächtigt den Zahlungsempfänger, fällige Beträge per SEPA-Lastschrift vom Konto des Zahlungspflichtigen (Schuldner) einzuziehen. Über Datenbanken SEPA-Lastschriftsmandate können Sie die Mandate definieren, die zur Erfassung von SEPA-Lastschriften erforderlich sind. Für die Erfassung eines neuen SEPA- Lastschriftsmandats klicken Sie mit der rechten Maustaste in den grauen Fensterbereich und wählen Neu. 3

4 Für die Neuanlage eines SEPA-Mandats wählen Sie zunächst den Auftraggeber aus der Auswahlliste aus. Bei Gültig für wählen Sie bitte SEPA-Basis- Lastschriften (CORE) aus. Dies entspricht dem bisherigen Lastschriftsverfahren mittels Einzugsermächtigung. SEPA-Firmen-Lastschriften (B2B) stellen eine Sonderform dar, die dem bisherigen Abbuchungsverfahren entsprechen. Wählen Sie dies nur, wenn Sie SEPA-Firmen-Lastschriften mit Ihrem Kreditinstitut vereinbart haben. Hinterlegen Sie nun eine Mandatsreferenz (frei wählbar, z.b. Kunden-Nr.) und legen Sie die Art der Zahlung fest (einmalig/wiederkehrend). Die weiteren Angaben zum Schuldner betreffen neben den Adressdaten die Bankverbindung (BIC und IBAN). Falls der Schuldner bereits in SFirm als Empfänger/Kunde gespeichert ist, können Sie diesen mit dem Fernglas in der Symbolleiste auswählen. Als Signaturdatum gilt das Datum auf dem vom Schuldner unterschriebenen SEPA-Lastschriftsmandat. Sollten Sie eine Einzugsermächtigung in ein SEPA- Mandat gewandelt haben, setzen Sie das Datum der Unterrichtung des Zahlungspflichtigen ein. Über das Menü Datei Formulardruck können Sie erfasste Mandate drucken. Diese können Sie bei Bedarf dem zahlungspflichtigen Schuldner zur Unterzeichnung weiterleiten. 4.3 SEPA-Umstellung bestehender Zahlungsordner (Lastschriften) Starten Sie die Konvertierung über den Menüpunkt Extra SEPA-Konvertierung Hier werden Ihre vorhandenen Zahlungsordner angezeigt, die noch nicht auf SEPA umgestellt sind. In diesem Schritt sollen nur die Lastschrifts-Ordner umgestellt werden. Wählen Sie deshalb den ersten Lastschrifts-Ordner aus und klicken auf OK. 4

5 Sie erhalten die Übersicht der zu konvertierenden Lastschrifts-Zahlungen: In diesem Fenster können Sie die Art der SEPA- Lastschriften auswählen. Die SEPA-Basis-Lastschriften (CORE) entsprechen dem bisherigen Lastschriftsverfahren mittels Einzugsermächtigung. SEPA-Firmen-Lastschriften (B2B) stellen hingegen eine Sonderform dar, die dem bisherigen Abbuchungsverfahren entspricht. Wählen Sie dies nur, wenn Sie SEPA-Firmen-Lastschriften mit Ihrem Kreditinstitut und Ihren Zahlungspflichtigen vereinbart haben. Die Spalte Status kann ggf. auf folgende Fehler hinweisen: DFÜ-Auftrag Bitte DFÜ-Aufträge vor der Konvertierung ausführen bzw. löschen IBAN fehlt / BIC fehlt Bitte die automatische IBAN-Berechnung (Punkt 2 dieser Anleitung) durchführen oder die fehlenden Angaben mit dem Button Ändern manuell hinzufügen. VWZ wird gekürzt In SEPA-Zahlungen sind nur 4 Verwendungszweck-Zeilen möglich. Bei der Konvertierung werden deshalb nur die ersten 4 Zeilen übernommen. Mandatsnummer fehlt / Signaturdatum fehlt Markieren Sie die entsprechende Zeile und erfassen die fehlenden Daten über den Button Ändern Nach einem Klick auf Ändern können Sie entweder ein bestehendes, gespeichertes Mandat hinzufügen (mit Fernglas- Symbol hinter dem Feld Mandatsnummer ) oder ein neues Mandat anlegen. Mit den grünen Pfeiltasten können Sie ggf. weitere fehlende Mandate zuordnen, ohne das Änderungsfenster zu verlassen. Bei sehr vielen fehlenden Mandatsnummern können Sie alternativ die automatische Mandatserzeugung nutzen (siehe Kap ) 5

6 Wenn bei allen zu konvertierenden Lastschriften in der Spalte Status der Eintrag OK erscheint, klicken Sie auf den Button SEPA-Konvertierung starten. Klicken Sie bei dieser anschließenden Abfrage bitte auf Nein. Damit wird der bisherige Zahlungsordner gelöscht und gegen den neuen SEPA- Zahlungsordner ersetzt. Damit ist dieser Lastschrifts-Zahlungsordner (u. die ggf. darin enthaltenen Lastschriften) auf SEPA umgestellt. Wiederholen Sie Kapitel 4.3 nun mit allen weiteren Lastschrifts-Ordnern Automatische SEPA-Mandatserzeugung (optional) Wenn Sie eine große Anzahl an Lastschriften in SEPA-Lastschriften umwandeln möchten, können Sie optional die automatische Mandatserzeugung nutzen. Sie können diesen Schritt überspringen, wenn Sie dies nicht benötigen. Klicken Sie im Fenster SEPA-Konvertierung auf den Button automatische Mandatserzeugung. Es erscheint das Fenster Automatische SEPA- Mandatserzeugung. In der folgenden Übersicht werden die Möglichkeiten näher erläutert: Empfängernummer als Mandatsreferenz verwenden Jeder in SFirm gespeicherte Empfänger hat eine Empfängernummer. Wenn Sie diese Option nutzen, wird jeweils diese Empfängernummer als Mandatsreferenz zugeordnet. Mandatsreferenz gemäß folgender Vorgabe erzeugen Wird diese Option aktiviert, wird die Mandatsreferenz mit einer fortlaufenden Nummer generiert. Der eingegebene Startwert wird dabei jeweils um +1 erhöht. Signaturdatum Ist diese Option aktiviert, wird bei allen neu angelegten Mandaten das Signaturdatum hinterlegt. Diese Option kann auch separat aktiviert werden. In diesem Fall wird das Datum nur dort hinterlegt, wo es fehlt. 6

7 5. Arbeiten mit SEPA-Aufträgen 5.1. SEPA-Überweisungen SEPA-Überweisungen können Sie nach der Konvertierung (Kapitel 3) über die gewohnten Zahlungsordner erfassen. Bis auf die nachfolgend beschriebenen Felder entspricht die Erfassungsmaske für SEPA-Überweisungen der bisherigen Maske für Inlandsüberweisungen: IBAN des Begünstigten: Die internationale Kontonummer IBAN ist als weitere Angabe erforderlich. Diese wird z.b. auf der Rechnung oder dem Briefbogen des Zahlungsempfängers mitgeteilt SWIFT-BIC: Die internationale Bankleitzahl BIC der Bank des Begünstigten (auch SWIFT genannt) ist als weitere Angabe erforderlich. Diese wird ebenfalls vom Zahlungsempfänger mitgeteilt. Abweichender Zahlungsempfänger: Die Angabe ist optional und wird in der Regel nicht benötigt. Ende zu Ende Referenz: Mit diesem Feld haben Sie die Möglichkeit eine Kundenreferenz zu hinterlegen. Die Angabe ist ebenfalls optional. IBAN/BIC-Erfassungshilfe Sollten Sie IBAN und BIC nicht zur Hand haben, können Sie während der Erfassung von Aufträgen nach wie vor die Kontonummer ins Feld IBAN und die Bankleitzahl ins Feld BIC eingeben. SFirm rechnet die Daten dann in IBAN und BIC um. Alternativ können Sie in der Erfassungsmaske auch auf das gelbe Euro-Zeichen klicken und über diese Funktion die Kontonummer und die Bankleitzahl in IBAN und BIC umrechnen lassen. 7

8 5.2 SEPA-Lastschriften SEPA-Lastschriften können Sie nach der Konvertierung (Kapitel 4.3) über die gewohnten Zahlungsordner erfassen. Bis auf die nachfolgend beschriebenen Felder entspricht die Erfassungsmaske für SEPA-Lastschriften der bisherigen Maske für Inlandslastschriften: Mandat Hier wählen Sie über das Fernglas-Symbol ein Mandat aus, welches zuvor wie in Kapitel 4.2 Mandatsverwaltung beschrieben hinterlegt wurde. IBAN des Zahlungspflichtigen: Die internationale Kontonummer IBAN ist als weitere Angabe erforderlich. SWIFT-BIC: Die internationale Bankleitzahl BIC der Bank des Zahlungspflichtigen (auch SWIFT genannt) ist als weitere Angabe erforderlich. Abweichender Zahlungspflichtiger: Die Angabe ist optional und wird in der Regel nicht benötigt. Ende zu Ende Referenz: Mit diesem Feld haben Sie die Möglichkeit eine Kundenreferenz zu hinterlegen. Die Angabe ist ebenfalls optional. Abhängig von dem gewählten Ausgabedatum, der Vorlaufzeit des Kreditinstituts und der Verwendung des Mandats wir das frühestmögliche Fälligkeitsdatum oben rechts angezeigt. 8

9 5.2.1 Die Registerkarten Lastschriftsmandat und Zahlungsrhythmus Im Register Lastschritsmandat haben Sie die Möglichkeit, das bereits in der Mandatsverwaltung (Kapitel 4.2) definierte Mandat zu modifizieren. Auch bei der Erfassung von SEPA-Lastschriften kann ein Zahlungsrhythmus definiert werden. Bitte beachten Sie, dass die Registerkarte Zahlungsrhythmus nur bei einem wiederkehrenden Mandat eingeblendet wird Ausgabe von SEPA-Lastschriften Bei der Ausgabe von SEPA-Lastschriften wird das Fälligkeitsdatum abgefragt: Das Fälligkeitsdatum hängt bei SEPA-Lastschriften davon ab, ob das Mandat erstmalig oder wiederholt verwendet wird. SFirm schlägt das früheste Fälligkeitsdatum vor. Sie können alternativ ein späteres Datum wählen. Der mögliche Datumsbereich wird angezeigt. 6. Weitere Unterstützung 6.1 SFirm Onlinehilfe Die Onlinehilfe ist ein Bestandteil von SFirm. Diese Hilfe ist mit den jeweiligen Programmteilen bzw. Funktionen verbunden und zeigt Ihnen je nachdem, wo Sie sich gerade befinden nach dem Aufruf mit der F1-Taste die entsprechend zugehörige Beschreibung und Hilfe an. 6.2 SEPA-Informationen Über die Adresse erreichen Sie die SEPA-Informationen der Sparkasse Haslach-Zell. Stand 09/2013 9

SFirm Schritt-für-Schritt-Anleitung für SEPA-Lastschriften

SFirm Schritt-für-Schritt-Anleitung für SEPA-Lastschriften SFirm Schritt-für-Schritt-Anleitung für SEPA-Lastschriften Seit 2008 entsteht schrittweise der neue einheitliche Euro-Zahlungsverkehrsraum in Europa (Single Euro Payments Area, kurz: SEPA). Bereits heute

Mehr

Ready for SEPA SFirm - Leitfaden für die SEPA-Umstellung

Ready for SEPA SFirm - Leitfaden für die SEPA-Umstellung Ready for SEPA SFirm - Leitfaden für die SEPA-Umstellung 1. Allgemeines Dieser Leitfaden soll Sie bei der Nutzung der SEPA-Zahlverfahren im SFirm unterstützen. Er gibt wichtige Hinweise zu der SEPA-Überweisung

Mehr

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 4.4x Inhalt

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 4.4x Inhalt Inhalt 1. Voraussetzungen... 2 2. Konto auf SEPA-Verarbeitung umstellen... 3 3. SEPA-Überweisungen... 5 4. SEPA-Lastschriften... 6 4.1. Gläubiger-Identifikationsnummer... 6 4.2. Mandatsverwaltung... 6

Mehr

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 5.X Inhalt

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 5.X Inhalt Inhalt 1. Voraussetzungen... 2 2. Konto auf SEPA-Verarbeitung umstellen... 3 3. SEPA-Überweisungen... 5 4. SEPA-Lastschriften... 6 4.1. Gläubiger-Identifikationsnummer... 6 4.2. Mandatsverwaltung... 6

Mehr

Leitfaden zu SFirm. Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung. Sparkasse. Wichtiger Hinweis

Leitfaden zu SFirm. Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung. Sparkasse. Wichtiger Hinweis Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu SFirm Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese der als Serviceleistung

Mehr

Leitfaden zu Windata Professional 8

Leitfaden zu Windata Professional 8 SEPA-Umstellung: Single Euro Payment (1) Area IBAN (SEPA)-Umstellung & BIC anpassen Leitfaden zu Windata Professional 8 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem

Mehr

Leitfaden zu Windata Professional 8

Leitfaden zu Windata Professional 8 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Windata Professional 8 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und

Mehr

SEPA-Umstellungsleitfaden für die VR-NetWorld Software

SEPA-Umstellungsleitfaden für die VR-NetWorld Software SEPA-Umstellungsleitfaden für die VR-NetWorld Software 1. Allgemeine Einstellungen Überprüfen Sie zunächst die aktuelle Programmversion über die Menüpunkte? Über VR-NetWorld. Damit Sie alle SEPA-Funktionen

Mehr

Kundenleitfaden SEPA-Konvertierung in SFirm Lastschrift

Kundenleitfaden SEPA-Konvertierung in SFirm Lastschrift SFirm-Voraussetzungen 1.1 Kundenleitfaden SEPA-Konvertierung in SFirm Lastschrift Ausgabe September 2013 SFirm-Version 2.5 (PL12) Kasseler Sparkasse Inhalt 1 Vorbereitende Tätigkeiten...3 1.1 SFirm-Voraussetzungen...3

Mehr

Anleitung zur SEPA-Umstellung

Anleitung zur SEPA-Umstellung 1. Voraussetzungen Anleitung zur SEPA-Umstellung Damit die nachfolgend beschriebene Umstellung durchgeführt werden kann, sind diese Voraussetzungen zwingend zu erfüllen: Der Benutzer, der in SFirm und

Mehr

Anleitung zur SEPA-Umstellung inkl. Nutzung von Lastschriften. 2 Voraussetzungen SEPA-Konvertierung von Lastschriften

Anleitung zur SEPA-Umstellung inkl. Nutzung von Lastschriften. 2 Voraussetzungen SEPA-Konvertierung von Lastschriften 1. Allgemeine Voraussetzungen Damit die nachfolgend beschriebene Umstellung durchgeführt werden kann, sind diese Voraussetzungen zwingend zu erfüllen: Der Benutzer, der in SFirm und im Betriebssystem (z.

Mehr

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 5.1x Inhalt

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 5.1x Inhalt Inhalt 1. Voraussetzungen... 2 2. SEPA-Überweisungen... 3 3. SEPA-Lastschriften... 4 3.1. Gläubiger-Identifikationsnummer... 4 3.2. Mandatsverwaltung... 4 3.2.1. Erfassen und Bearbeiten von SEPA-Mandaten...

Mehr

SEPA-Leitfaden VR-NetWorld Software Stand: 27.05.2013

SEPA-Leitfaden VR-NetWorld Software Stand: 27.05.2013 1 SEPA-Leitfaden VR-NetWorld Software Stand: 27.05.2013 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise Seite 2 1.1 Voraussetzungen für die SEPA-Überweisung Seite 2 1.2 Voraussetzungen für die SEPA-Lastschrift Seite 2 1.3

Mehr

Einstellungen für SEPA-Lastschriften oder SEPA Dauerlastschriften in der VR-NetWorld Software 5.0

Einstellungen für SEPA-Lastschriften oder SEPA Dauerlastschriften in der VR-NetWorld Software 5.0 Einstellungen für SEPA-Lastschriften oder SEPA Dauerlastschriften in der VR-NetWorld Software 5.0 Bitte beachten Sie diese Punkte wenn Sie in der VR-NetWorld Software 5.0 Lastschriften oder Dauerlastschriften

Mehr

Leitfaden zu Windata Professional 8

Leitfaden zu Windata Professional 8 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Windata Professional 8 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und

Mehr

SEPA SEPA-Leitfaden für die VR-Networld Software

SEPA SEPA-Leitfaden für die VR-Networld Software 1 Voraussetzungen...2 2 Allgemeine SEPA-Einstellungen am Konto...2 3 Der SEPA-Zahlungsverkehr...5 3.1 Die Euro-Überweisung SEPA Credit Transfer (SCT)...5 3.2 SEPA-Lastschriften SEPA Debit Transfer (SDD)...6

Mehr

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software

SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software SEPA-Leitfaden für die VR-NetWorld Software 1. Voraussetzungen für SEPA-Überweisungen und Lastschriften Einsatz mindestens Version 4.40 Aktualisierung der Bankparameterdateien Gläubiger-ID der Bundesbank

Mehr

Anleitung zur Umstellung auf SEPA

Anleitung zur Umstellung auf SEPA Anleitung zur Umstellung auf SEPA Inhalt 1. Einleitung 2. Grundeinstellungen 3. Einlesen von Zahlungsverkehrsdateien 4. Programmverwaltete Überweisungen umstellen 5. Programmverwaltete Lastschriften umstellen

Mehr

SEPA in der VR-NetWorld Software 5

SEPA in der VR-NetWorld Software 5 SEPA in der VR-NetWorld Software 5 Mit dieser Anleitung erhalten Sie einen Überblick über die wesentlichen SEPA-Funktionen in der VR-NetWorld Software. Neben SEPA-Überweisung und DTA-Konvertierung wird

Mehr

Leitfaden zur SEPA-Umstellung für die Profi cash Software 10.4

Leitfaden zur SEPA-Umstellung für die Profi cash Software 10.4 Leitfaden zur SEPA-Umstellung für die Profi cash Software 10.4 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Voraussetzungen und SEPA-Einstellungen 2 1.1 Versionsstand prüfen 2 1.2 SEPA-Fähigkeit prüfen 3 1.3 IBAN und BIC

Mehr

1 Konvertieren von Überweisungen 2

1 Konvertieren von Überweisungen 2 Inhalt Seite 1 Konvertieren von Überweisungen 2 2 Konvertieren von Lastschriften 3 2.1 Szenario 1: Voraussetzungen 3 Mandatsreferenz vergeben und mitgeteilt Umwidmung (Umwandlung vorhandener Einzugsermächtigungen)

Mehr

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen)

VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) VR-NetWorld-Software 4.4 (und folgende Versionen) Mit der folgenden Anleitung erhalten Sie eine Beschreibung der wesentlichen SEPA-Funktionen in der VR-NetWorld Software. Insbesondere wird auf die Voraussetzungen

Mehr

VR NetWorld-Software SEPA

VR NetWorld-Software SEPA VR NetWorld-Software SEPA Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einstellungen 2. Änderungen Zahlunsempfänger-/ pflichtige 3. SEPA-Überweisung 4. Daueraufträge in SEPA-Daueraufträge migrieren 5. Gläubiger-Identifikationsnummer

Mehr

SEPA-Umstellungshilfe für die Profi cash Software

SEPA-Umstellungshilfe für die Profi cash Software Stand: Juli 2013 SEPA-Lastschriften sind nur beleglos möglich! Bitte beachten Sie: Es ist nicht möglich, eine SEPA-Lastschrift per Beleg, Diskette oder USB-Stick einzureichen. Falls Sie keinen Online Banking-Zugang

Mehr

Generelle Umstellung der Überweisungs- und Lastschriftenmasken auf SEPA. Einlesen von DTA-Sätzen mit Umwandlung in SEPA-Aufträge

Generelle Umstellung der Überweisungs- und Lastschriftenmasken auf SEPA. Einlesen von DTA-Sätzen mit Umwandlung in SEPA-Aufträge Voraussetzungen für SEPA-Überweisungen und - Lastschriften ü Einsatz mind. Version 4.41 ü Aktualisierung der Bankparameterdateien ü Gläubiger-ID der Bundesbank ü Lastschrift-Mandate Anlage einer SEPA-Überweisung

Mehr

Umsetzung SEPA-Lastschriften in SFirm Stand: 15.12.2012

Umsetzung SEPA-Lastschriften in SFirm Stand: 15.12.2012 Umsetzung SEPA-Lastschriften in SFirm Stand: 15.12.2012 Dieser Leitfaden hilft Ihnen beim Umstieg vom alten (innerdeutschen) Lastschrift- Verfahren auf das neue (innereuropäische) SEPA-Format. 1. Welches

Mehr

Leitfaden zur SEPA-Umstellung für die VR-NetWorld Software 5

Leitfaden zur SEPA-Umstellung für die VR-NetWorld Software 5 Leitfaden zur SEPA-Umstellung für die VR-NetWorld Software 5 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Voraussetzungen und allgemeine SEPA-Einstellungen 2 1.1 Versionsstand von VR-NetWorld prüfen 2 1.2 SEPA-Fähigkeit

Mehr

SEPA-Leitfaden ProfiCash Stand vom 01.08.2013

SEPA-Leitfaden ProfiCash Stand vom 01.08.2013 SEPA-Leitfaden ProfiCash Stand vom 01.08.2013 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise Seite 2 1.1 Voraussetzungen für die SEPA-Überweisung Seite 2 1.2 Voraussetzungen für die SEPA-Lastschrift Seite 2 1.3 Einreichungsfristen

Mehr

SEPA-Leitfaden Profi cash

SEPA-Leitfaden Profi cash SEPA-Leitfaden Profi cash 1 Voraussetzungen. 2 Allgemeine SEPA-Einstellungen am Konto 3 Der SEPA-Zahlungsverkehr 3.1 Die Euro-Überweisung SEPA Credit Transfer (SCT) 3.2 SEPA-Lastschriften SEPA Debit Transfer

Mehr

SEPA-Ratgeber für Proficash ab Version 10.3

SEPA-Ratgeber für Proficash ab Version 10.3 SEPA-Ratgeber für Proficash ab Version 10.3 1. Voraussetzungen / Haftungsausschluss WICHTIG!!! 2. Allgemeine SEPA-Einstellungen am Konto 3. Der SEPA-Zahlungsverkehr 3.1. Die Euro-Überweisung SEPA Credit

Mehr

Besonderheiten bei SEPA-Lastschriften

Besonderheiten bei SEPA-Lastschriften Mit der folgenden Anleitung erhalten Sie eine Beschreibung der wesentlichen SEPA-Funktionen in Profi cash. Insbesondere wird auf die Voraussetzungen und Beonderheiten bei der Nutzung des SEPA-Lastschriftverfahrens

Mehr

Umsetzung SEPA-Überweisungen in SFirm Stand: 11.11.2013

Umsetzung SEPA-Überweisungen in SFirm Stand: 11.11.2013 Sparkasse Trier Seite 1 von 5 Medialer Vertrieb Umsetzung SEPA-Überweisungen in SFirm Stand: 11.11.2013 Dieser Leitfaden soll Ihnen beim Umstieg vom alten inländischen DTAUS-Format auf das neue SEPA-Format

Mehr

SEPA-Leitfaden für PROFIcash

SEPA-Leitfaden für PROFIcash SEPA-Leitfaden für PROFIcash 1 Voraussetzungen. 2 Allgemeine SEPA-Einstellungen Einstellungen am Konto 3 Der SEPA-Zahlungsverkehr 3.1 Die Euro-Überweisung SEPA Credit Transfer (SCT) 3.2 SEPA-Lastschriften

Mehr

SEPA-Leitfaden für die VR-Networld Software

SEPA-Leitfaden für die VR-Networld Software SEPA-Leitfaden für die VR-Networld Software 1 Voraussetzungen...2 2 Allgemeine SEPA-Einstellungen am Konto...2 3 Der SEPA-Zahlungsverkehr...5 3.1 Die Euro-Überweisung SEPA Credit Transfer (SCT)......5

Mehr

Umsetzung SEPA-Lastschriften in SFirm Stand: 20.11.2012

Umsetzung SEPA-Lastschriften in SFirm Stand: 20.11.2012 S Sparkasse Seite 1 von 8 Umsetzung SEPA-Lastschriften in SFirm Stand: 20.11.2012 Dieser Leitfaden soll Ihnen beim Umstieg vom alten inländischen Lastschrift-Format auf das neue SEPA-Format helfen. Die

Mehr

Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld-Software

Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld-Software Einstellungen für SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld-Software Um in der VR-NetWorld-Software SEPA-Lastschriften einziehen zu können, müssen Sie folgende Einstellungen treffen: 1. SEPA-Lastschriften

Mehr

Wichtige Informationen zu SEPA in SFIRM 2.5

Wichtige Informationen zu SEPA in SFIRM 2.5 Wichtige Informationen zu SEPA in SFIRM 2.5 Liegt die aktuelle SFIRM-Version vor? Als erstes prüfen Sie, ob Sie die aktuelle Version 2.5 von SFirm einsetzen. Prüfen können Sie dies, indem Sie das gelbe

Mehr

Kundenleitfaden SEPA-Konvertierung in SFirm Überweisung

Kundenleitfaden SEPA-Konvertierung in SFirm Überweisung SFirm-Voraussetzungen 1.1 Kundenleitfaden SEPA-Konvertierung in SFirm Überweisung Ausgabe September 2013 SFirm-Version 2.5 (PL12) Kasseler Sparkasse Inhalt 1 Vorbereitende Tätigkeiten...3 1.1 SFirm-Voraussetzungen...3

Mehr

Leitfaden zu VR-Networld

Leitfaden zu VR-Networld Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Wir machen den Weg frei. Leitfaden zu VR-Networld Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt

Mehr

SEPA-Umstellungsleitfaden für Profi Cash

SEPA-Umstellungsleitfaden für Profi Cash SEPA-Umstellungsleitfaden für Profi Cash 1. Allgemeine Einstellungen Bitte überprüfen Sie zuerst den aktuellen Versionsstand Ihrer ProfiCash Software, entweder bei der Anmeldung(Bild 1) oder über den PROFI

Mehr

SEPA-Leitfaden für Profi cash

SEPA-Leitfaden für Profi cash SEPA-Leitfaden für Profi cash 1 Voraussetzungen 2 Allgemeine SEPA-Einstellungen am Konto 3 Der SEPA-Zahlungsverkehr 3.1 Die Euro-Überweisung SEPA Credit Transfer (SCT) 3.2 SEPA-Lastschriften SEPA Debit

Mehr

Leitfaden zu Windata Professional 8

Leitfaden zu Windata Professional 8 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Windata Professional 8 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und

Mehr

VR-NetWorld Software - Umstellung Dauerlastschriften

VR-NetWorld Software - Umstellung Dauerlastschriften > SEPA-Umstellung VR-NetWorld Software - Umstellung Dauerlastschriften Sie haben bereits mit der VR-NetWorld-Software Ihre Dauerlastschriften erstellt und verwaltet, und möchten diese nun in das SEPA-Lastschriften-Verfahren

Mehr

Checkliste für die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr für Firmenkunden

Checkliste für die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr für Firmenkunden Checkliste für die Umstellung auf den SEPA-Zahlungsverkehr für Firmenkunden Nicht lange warten jetzt schon starten! Ab Februar 2014 wird SEPA den bisherigen Zahlungsverkehr vollständig ersetzen. In Ihrer

Mehr

Profi cash (Version 10.3 oder höher) Erfassen und Verwalten von SEPA- Lastschriften

Profi cash (Version 10.3 oder höher) Erfassen und Verwalten von SEPA- Lastschriften Profi cash (Version 10.3 oder höher) Erfassen und Verwalten von SEPA- Lastschriften Inhaltsverzeichnis Gläubiger-ID... 2 Beantragen... 2 Weitere Gläubiger-Identifikationsnummern... 2 Automatisches Ermitteln

Mehr

SEPA-Leitfaden für die PROFIcash Software

SEPA-Leitfaden für die PROFIcash Software SEPA-Leitfaden für die PROFIcash Software 1. Voraussetzungen 2. Allgemeine SEPA-Einstellungen am Konto 3. Der SEPA-Zahlungsverkehr 3.1. Die Euro-Überweisung SEPA Credit Transfer (SCT) 3.2. SEPA-Lastschriften

Mehr

SEPA-Leitfaden für die PROFIcash

SEPA-Leitfaden für die PROFIcash SEPA-Leitfaden für die PROFIcash Voraussetzungen. Allgemeine SEPA-Einstellungen am Konto Der SEPA-Zahlungsverkehr Die Euro-Überweisung SEPA Credit Transfer (SCT) SEPA-Lastschriften SEPA Debit Transfer

Mehr

Anleitung SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld Software Version 5

Anleitung SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld Software Version 5 Raiffeisenbank Ebrachgrund eg Stand 10/2013 Anleitung SEPA-Lastschriften in der VR-NetWorld Software Version 5 Ergänzend zu den Grundlagen erfahren Sie in dieser Anleitung, wie SEPA-Lastschriften angelegt

Mehr

Umsetzung SEPA-Lastschriften in SFirm Stand: 14.11.2013

Umsetzung SEPA-Lastschriften in SFirm Stand: 14.11.2013 Sparkasse Mittelmosel Seite 1 von 8 Umsetzung SEPA-Lastschriften in SFirm Stand: 14.11.2013 Dieser Leitfaden soll Ihnen beim Umstieg vom alten inländischen Lastschrift-Format auf das neue SEPA-Format helfen.

Mehr

SEPA-Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software

SEPA-Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die wesentlichen Schritte zur automatisierten Umstellung Ihrer in VR NetWorld Software hinterlegten nationalen Zahlungsaufträge in SEPA Aufträge beschreiben. Fällige

Mehr

VR-NetWorld Software 5.x - Umstellung auf SEPA-Zahlungsverkehr - Konten / SEPA-Lastschriften -

VR-NetWorld Software 5.x - Umstellung auf SEPA-Zahlungsverkehr - Konten / SEPA-Lastschriften - 1. Voraussetzungen 1.1 Bevor Sie mit den Umstellungsarbeiten beginnen, führen Sie UNBEDINGT eine Datensicherung aus. Klicken Sie dazu oben links auf das Volksbankemblem weiteren Dialog., wählen Sie Sichern

Mehr

Umsetzung SEPA-Überweisungen in SFirm

Umsetzung SEPA-Überweisungen in SFirm Sparkasse Seite 1 von 5 Umsetzung SEPA-Überweisungen in SFirm Dieser Leitfaden soll Ihnen beim Umstieg vom alten inländischen DTAUS-Format auf das neue SEPA-Format helfen. Die einzelnen Punkte sind durch

Mehr

SEPA VR-Networld Software 4.4x

SEPA VR-Networld Software 4.4x SEPA VR-Networld Software 4.4x SEPA (Single Euro Payments Area) ist der neue europäische Zahlungsverkehr. Gemäß Vorgabe der EU müssen alle Bankkunden in Europa auf diese Verfahren umgestellt werden. Voraussetzung

Mehr

SEPA-Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software

SEPA-Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software In dieser Anleitung möchten wir Ihnen die wesentlichen Schritte zur automatisierten Umstellung Ihrer in VR NetWorld Software hinterlegten nationalen Zahlungsaufträge in SEPA Aufträge beschreiben. Fällige

Mehr

Anleitung zum Import und der Umwandlung von Lastschriftvorlagen in SEPA-Lastschriftvorlagen

Anleitung zum Import und der Umwandlung von Lastschriftvorlagen in SEPA-Lastschriftvorlagen Seite 1 von 5 Anleitung zum Import und der Umwandlung von Lastschriftvorlagen in SEPA-Lastschriftvorlagen Mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen Schritt für Schritt bei der Umstellung Ihrer bereits vorhandenen

Mehr

Sparkasse Aichach-Schrobenhausen SFirm Anleitung zur Umstellung auf SEPA-Basis-Lastschriften

Sparkasse Aichach-Schrobenhausen SFirm Anleitung zur Umstellung auf SEPA-Basis-Lastschriften Inhaltsverzeichnis 1 Vor der Umstellung von SEPA-Lastschriften 1.1 Beantragung einer Gläubiger-ID 1.2 Erforderliche Verträge mit Ihrer Sparkasse 1.3 Voraussetzungen SFIRM 2 Umstellung SFIRM 2.1 Einrichtung

Mehr

Leitfaden zu Starmoney 9.0

Leitfaden zu Starmoney 9.0 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Starmoney 9.0 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese der

Mehr

SEPA-(Dauer) Lastschriften & Mandate in der VR-NetWorld-Software

SEPA-(Dauer) Lastschriften & Mandate in der VR-NetWorld-Software SEPA-(Dauer) Lastschriften & Mandate in der VR-NetWorld-Software 1. Voraussetzungen VR-NetWorld-Software Version 5.0 oder höher Online-Zugang zu Ihrem Konto wichtig: eine Anlieferungen von DTA s per Diskette

Mehr

2.2.2.1 Erfassen und Bearbeiten von Mandaten...4. 2.2.2.2 Mandatserstellung von bestehenden Dauerlastschriften...6

2.2.2.1 Erfassen und Bearbeiten von Mandaten...4. 2.2.2.2 Mandatserstellung von bestehenden Dauerlastschriften...6 SEPA-Umstellung in der VR-Networld Software 1 Allgemeine SEPA-Einstellungen am Konto...2 2 Der SEPA-Zahlungsverkehr...3 2.1 Die Euro-Überweisung - SEPA Credit Transfer (SCT)...3 2.2 SEPA-Lastschriften

Mehr

Umsetzung SEPA-Lastschriften in SFirm Stand 01.11.2013

Umsetzung SEPA-Lastschriften in SFirm Stand 01.11.2013 Umsetzung in SFirm Stand 01.11.2013 Dieser Leitfaden soll Ihnen beim Umstieg vom alten inländischen Lastschrift-Format auf das neue SEPA-Format helfen. Die einzelnen Punkte sind durch die jeweiligen Überschriften

Mehr

SEPA-Lastschriften. VR-NetWorld Software Leitfaden SEPA-Zahlungsverkehr

SEPA-Lastschriften. VR-NetWorld Software Leitfaden SEPA-Zahlungsverkehr SEPA-Lastschriften Die SEPA-Lastschrift unterscheidet sich sowohl von den rechtlichen Rahmenbedingungen, wie auch von der Handhabung deutlich von der bekannten Lastschrift. Neben den aus der SEPA-Überweisung

Mehr

SEPA-Leitfaden für die ebanking Business Edition

SEPA-Leitfaden für die ebanking Business Edition SEPA-Leitfaden für die ebanking Business Edition 1. Anlage einer SEPA-Überweisung Umwandlung Vorlagen in SEPA-Vorlagen 2. Anlage einer SEPA-Basislastschrift 3. Anlage einer SEPA-Firmenlastschrift 4. Umwandlung

Mehr

Ablauf SEPA-Lastschrift im Online-Banking

Ablauf SEPA-Lastschrift im Online-Banking Ablauf SEPA-Lastschrift im Online-Banking 1 Allgemeines Die SEPA-Basislastschrift (CORE/B2C) und die SEPA-Firmenlastschrift (B2B) sind standardmäßig im Hauptmenüpunkt "Banking" unter dem Navigationspunkt

Mehr

VR-NetWorld Software Einrichtung SEPA-Lastschrift

VR-NetWorld Software Einrichtung SEPA-Lastschrift Zur Umstellung auf SEPA-Lastschriften ist es erforderlich, Ihre Gläubiger-ID(s) und die Mandatsreferenzen der einzelnen Zahler in der VR-NetWorld-Software zu hinterlegen. Die notwendigen Schritte zur Umstellung

Mehr

SEPA-Leitfaden für PROFIcash

SEPA-Leitfaden für PROFIcash SEPA-Leitfaden für PROFIcash 1 Voraussetzungen. 2 Allgemeine SEPA-Einstellungen am Konto 3 Der SEPA-Zahlungsverkehr 3.1 Die Euro-Überweisung SEPA Credit Transfer (SCT) 3.2 SEPA-Lastschriften SEPA Debit

Mehr

SEPA-Leitfaden für die VR-Networld Software

SEPA-Leitfaden für die VR-Networld Software SEPA-Leitfaden für die VR-Networld Software 1 Voraussetzungen... 2 2 Konten auf SEPA-Verarbeitung umstellen... 2 3 SEPA-Überweisungen... 6 4 SEPA-Lastschriften... 7 4.1 Gläubiger-IDentifikationsnummer...

Mehr

Umsetzung SEPA-Überweisungen in SFirm Stand: 04.01.2013

Umsetzung SEPA-Überweisungen in SFirm Stand: 04.01.2013 S Sparkasse Mainz Seite 1 von 5 Umsetzung SEPA-Überweisungen in SFirm Stand: 04.01.2013 Dieser Leitfaden hilft Ihnen beim Umstieg vom alten inländischen DTAUS-Format auf das neue SEPA-Format. 1. Welche

Mehr

Leitfaden zur Umstellung auf den Beitragseinzug per SEPA-Lastschriftverfahren für die Software SPG Verein, Version 3.1.9

Leitfaden zur Umstellung auf den Beitragseinzug per SEPA-Lastschriftverfahren für die Software SPG Verein, Version 3.1.9 Leitfaden zur Umstellung auf den Beitragseinzug per SEPA-Lastschriftverfahren für die Software SPG Verein, Version 3.1.9 1. Gläubiger-Identifikationsnummer beantragen Für die Beitragseinzüge mit dem SEPA-Lastschriftverfahren

Mehr

ProfiCash SEPA. Inhaltsverzeichnis

ProfiCash SEPA. Inhaltsverzeichnis ProfiCash SEPA Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einstellungen 2. Änderung Zahlungsempfänger/Pflichtige 3. SEPA Überweisung 4. Massenänderung Überweisung/Daueraufträge 5. Gläubiger-Identifikationsnummer

Mehr

Leitfaden zu Starmoney 9.0

Leitfaden zu Starmoney 9.0 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Starmoney 9.0 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese der

Mehr

Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software 5.0

Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software 5.0 Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software 5.0 In dieser Anleitung wird dargestellt, wie bestehende Lastschriften in SEPA-Lastschriften konvertiert werden und wie SEPA-Lastschriften angelegt

Mehr

Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software Version 5.x

Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software Version 5.x Anleitung SEPA-Lastschriften mit VR-NetWorld Software Version 5.x 1. Gläubiger-ID erfassen 2. Lastschriften in SEPA-Lastschriften umwandeln 3. Lastschriften neu erfassen 4. Auftrag versenden 5. DTA-Dateien

Mehr

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN)

KONVERTIERUNG VON EXTERNEN DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0 Build 33. Die VR-NetWorld Software bietet zur Erleichterung des Umstiegs auf den SEPA Zahlungsverkehr die diversesten Möglichkeiten

Mehr

Anpassung der VR-NetWorld Software für den SEPA-Lastschrifteinzug

Anpassung der VR-NetWorld Software für den SEPA-Lastschrifteinzug Anpassung der VR-NetWorld Software für den SEPA-Lastschrifteinzug Diese Kurzanleitung zeigt Ihnen in wenigen Schritten, wie Sie die VR-NetWorld Software für den Einzug von SEPA-Lastschriften konfigurieren.

Mehr

1. Anmeldung in der VR-NetWorld Software 5

1. Anmeldung in der VR-NetWorld Software 5 1. Anmeldung in der VR-NetWorld Software 5 Nach der erfolgreichen Installation der VR-NetWorld Software 5 folgen Sie bitte dem Installationsassistent richten Sie die Bankverbindung ein: Hier wählen Sie

Mehr

SEPA-Leitfaden für die Profi cash Software

SEPA-Leitfaden für die Profi cash Software SEPA-Leitfaden für die Profi cash Software 1. Voraussetzungen 2. Allgemeine SEPA-Einstellungen am Konto 3. Der SEPA-Zahlungsverkehr 3.1 Die SEPA-Überweisung SEPA Credit Transfer (SCT) 3.2 SEPA-Lastschriften

Mehr

Leitfaden zu Starmoney Business 6.0

Leitfaden zu Starmoney Business 6.0 Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu Starmoney Business 6.0 Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und

Mehr

VR-NetWorld Software

VR-NetWorld Software VR-NetWorld Software Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeine Einstellungen 2. Gläubiger-Identifikationsnummer 3. Änderungen Zahlungsempfänger/-pflichtige 4. SEPA-Überweisung 5. Daueraufträge in SEPA-Daueraufträge

Mehr

Leitfaden zu SPG-Verein

Leitfaden zu SPG-Verein Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu SPG-Verein Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese der als

Mehr

Leitfaden zu VR-Profi cash

Leitfaden zu VR-Profi cash Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu VR-Profi cash Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese der

Mehr

Vorlagen im Online Banking. Anlegen von Vorlagen

Vorlagen im Online Banking. Anlegen von Vorlagen Vorlagen im Online Banking Beiträge werden üblicherweise regelmäßig wiederkehrend eingezogen. Daher ist es sinnvoll, die Lastschriften mit den Bankdaten der Mitglieder als sogenannte Vorlagen anzulegen.

Mehr

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC

ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC ebanking Business: Umwandeln der Lastschriftvorlagen in SEPA-Vorlagen mit automatischer Konvertierung von Kontonummer/BLZ in IBAN und BIC Lastschriftvorlagen, die Sie in ebanking Business gespeichert haben,

Mehr

IMPORT UND KONVERTIERUNG VON DAUERLASTSCHRIFTEN AUS BANK21

IMPORT UND KONVERTIERUNG VON DAUERLASTSCHRIFTEN AUS BANK21 ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0 Build 33. Die VR-NetWorld Software bietet zur Erleichterung des Umstiegs auf den SEPA Zahlungsverkehr die diversesten Möglichkeiten

Mehr

Umsetzung SEPA-Lastschriften in SFirm 2.5 Stand 30.01.2014

Umsetzung SEPA-Lastschriften in SFirm 2.5 Stand 30.01.2014 Umsetzung SEPA-Lastschriften in SFirm 2.5 Stand 30.01.2014 Dieser Leitfaden soll Ihnen beim Umstieg vom alten inländischen Lastschrift-Format auf das neue SEPA-Format helfen. Die einzelnen Punkte sind

Mehr

Die SEPA-Lastschrift in StarMoney 9.0

Die SEPA-Lastschrift in StarMoney 9.0 Die SEPA-Lastschrift in StarMoney 9.0 Mit dieser Anleitung möchten wir Ihnen eine Hilfe zur Erstellung einer SEPA-Lastschrift/SEPA-Sammellastschrift in StarMoney 9.0 geben. SEPA wird ab dem 01.02.2014

Mehr

SEPA-Leitfaden für die ProfiCash Software

SEPA-Leitfaden für die ProfiCash Software - 1 - SEPA-Leitfaden für die ProfiCash Software 1 Voraussetzungen... 2 2 Allgemeine SEPA-Einstellungen am Konto... 2 3 Der SEPA-Zahlungsverkehr... 5 3.1 Die SEPA-Überweisungen - SEPA-Credit-Transfer (SCT)...

Mehr

Hinweise zur VR-Networld-Version 5.0 (Auslieferung 16. September 2013)

Hinweise zur VR-Networld-Version 5.0 (Auslieferung 16. September 2013) Seite 1 von 21 Hinweise zur VR-Networld-Version 5.0 (Auslieferung 16. September 2013) 1. Grundlegende Einstellung unter SEPA: Wählen Sie zunächst unter Extras den Button Einstellungen aus. Im Menübaum

Mehr

ÜBERNAHME VON DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) IN INTERNE SEPA DAUERLASTSCHRIFTEN

ÜBERNAHME VON DTA DATEIEN (LASTSCHRIFTEN) IN INTERNE SEPA DAUERLASTSCHRIFTEN ACHTUNG: Diese Anleitung gilt für die VR-NetWorld Software ab der Version 5.0 Build 33. Die VR-NetWorld Software bietet zur Erleichterung des Umstiegs auf den SEPA Zahlungsverkehr die diversesten Möglichkeiten

Mehr

S PA-Leitfaden für ProfiCash

S PA-Leitfaden für ProfiCash S PA-Leitfaden für ProfiCash 1 Voraussetzungen... 2 2 Allgemeine SEPA-Einstellungen am Konto...2 3 Der SEPA-Zahlungsverkehr... 5 3.1 Die Euro-Überweisung SEPA Credit Transfer (SCT)...5 3.2 SEPA-Lastschriften

Mehr

Verwaltung von SEPA-Mandaten und Erzeugung von SEPA-Lastschriften

Verwaltung von SEPA-Mandaten und Erzeugung von SEPA-Lastschriften HVB efin Verwaltung von SEPA-Mandaten und Erzeugung von SEPA-Lastschriften April 2014 ALLGEMEINES Vor Erfassung und Versand einer SEPA-Lastschrift ist eine Gläubiger-Identifikationsnummer über die Deutsche

Mehr

SEPA Leitfaden Profi cash

SEPA Leitfaden Profi cash SEPA-Leitfaden für die Profi cash Software 1 Voraussetzungen 2 2 Allgemeine SEPA-Einstellungen am Konto 2 3 Der SEPA-Zahlungsverkehr 5 3.1 Die Euro-Überweisung SEPA Credit Transfer (SCT) 5 3.2 SEPA-Lastschriften

Mehr

Profi Cash Erfassen und Verwalten von SEPA-Lastschriften (ab Version 10.2 oder höher)

Profi Cash Erfassen und Verwalten von SEPA-Lastschriften (ab Version 10.2 oder höher) Profi Cash Erfassen und Verwalten von SEPA-Lastschriften (ab Version 10.2 oder höher) Grundsätzliche Vorbereitung Gläubiger-ID: Wenn Sie Forderungen mittels SEPA-Lastschriften einziehen möchten, benötigen

Mehr

Leitfaden zu VR-Profi cash

Leitfaden zu VR-Profi cash Single Euro Payment Area (SEPA)-Umstellung Leitfaden zu VR-Profi cash Wichtiger Hinweis Bitte beachten Sie, dass die btacs GmbH alle Leitfäden nach bestem Wissen und Gewissen erstellt hat, und diese der

Mehr

Kundenleitfaden SEPA. Ausgabe Dezember 2012. Sparkassen-Finanzgruppe

Kundenleitfaden SEPA. Ausgabe Dezember 2012. Sparkassen-Finanzgruppe Kundenleitfaden SEPA Ausgabe Dezember 2012 Sparkassen-Finanzgruppe Inhalt 1 SEPA... 3 1.1 Die Änderungen und Möglichkeiten in der Übersicht... 3 1.2 Was bedeutet dies für den Anwender?... 4 1.3 Automatische

Mehr

mit Hilfe dieser Anleitung können Sie Schritt für Schritt Ihren Verein auf den neuen SEPA- Zahlungsverkehr umstellen.

mit Hilfe dieser Anleitung können Sie Schritt für Schritt Ihren Verein auf den neuen SEPA- Zahlungsverkehr umstellen. Sehr geehrter Kunde, mit Hilfe dieser Anleitung können Sie Schritt für Schritt Ihren Verein auf den neuen SEPA- Zahlungsverkehr umstellen. 1. Sicherung Ihres Datenbestandes Um einen Datenverlust zu vermeiden

Mehr

Kurzanleitung SEPA-Lastchriften mit der VR-NetWorld Software 5.0

Kurzanleitung SEPA-Lastchriften mit der VR-NetWorld Software 5.0 Kurzanleitung SEPA-Lastchriften mit der VR-NetWorld Software 5.0 Ergänzend zum Benutzerhandbuch VR-NetWorld Software 5 wird hier dargestellt, wie bestehende Lastschriften in SEPA-Lastschriften konvertiert

Mehr

Leitfaden zur Umstellung auf den Beitragseinzug per SEPA-Lastschriftverfahren für die Software SPG Verein, Version 3.1.

Leitfaden zur Umstellung auf den Beitragseinzug per SEPA-Lastschriftverfahren für die Software SPG Verein, Version 3.1. Leitfaden zur Umstellung auf den Beitragseinzug per SEPA-Lastschriftverfahren für die Software SPG Verein, Version 3.1.14 oder höher 1. Gläubiger-Identifikationsnummer beantragen Für die Beitragseinzüge

Mehr

Umsetzung SEPA-Lastschriften im Internet-Banking Stand: 20.06.2013

Umsetzung SEPA-Lastschriften im Internet-Banking Stand: 20.06.2013 S Sparkasse Mainz Seite 1 von 5 Umsetzung SEPA-Lastschriften im Internet-Banking Stand: 20.06.2013 Dieser Leitfaden soll Ihnen den Umstieg vom alten inländischen Zahlungsformat DTAUS auf das europäische

Mehr

SEPA-Lastschriften mit Profi cash verwalten Für Profi cash Versionen ab 10.5a

SEPA-Lastschriften mit Profi cash verwalten Für Profi cash Versionen ab 10.5a SEPA-Lastschriften mit Profi cash verwalten Für Profi cash Versionen ab 10.5a Kurz vorab Die SEPA-Thematik und auch diese Anleitung setzt Grundwissen voraus in der Behandlung von SEPA-Lastschriften, deren

Mehr

Umstellung auf SEPA und erster Einzug

Umstellung auf SEPA und erster Einzug Leitfaden Umstellung auf SEPA und erster Einzug Was heißt eigentlich SEPA? SEPA ist die Abkürzung für Single Euro Payments Area, d.h. einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum. An der SEPA nehmen alle Staaten

Mehr