Citrix Networking Produkt Übersicht NetScaler & Cloud Bridge. Senior Systems Engineer Networking

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Citrix Networking Produkt Übersicht NetScaler & Cloud Bridge. marcus.jaeger@citrix.com Senior Systems Engineer Networking"

Transkript

1 Citrix Networking Produkt Übersicht NetScaler & Cloud Bridge Senior Systems Engineer Networking

2 NetScaler Das Schweizer Messer für Ihre IT-Infrastruktur

3 FTP SQL NetScaler S1 A1 SaaS gateway IAAS HTTPS HTTP DNS UDP TCP CG PwO CB S2 A2 VIP NetScaler AD NetScaler S3 A3 Es Acceleration Security Availability Management Platforms TCP Offload HTTP Compression Caching (HTTP, SQL) TCP Optimization Rate Limiting SSL Offload Surge Protection Web 2.0 Push Web Application Firewall L4-7 ACL DDoS Protections Rewrite + Responder Access Gateway / SSLVPN AAA TM-Auth. & SSO Server Loadbalancing (IPv4+6) Layer 7 Content Switching Advanced Health Check GSLB Intelligent Health Check Traffic Domains & PBR Dyn.Routing, VLAN, LACP HTTP Callout DataStream (DB-LB) CloudBridge CLI/GUI/SNMP/Syslog API XML,NITRO,SOAP,REST RBAC Command Center Web Logging (NSWL) EdgeSight for NetScaler Inbox Monitoring/Reporting AppFlow Action Analytics Visualizer VPX MPX SDX XenServer VMWare Hyper V 10M, 200M, 1G, 3G , FIPS, , , Pay-As-You-Grow / Burst Lic. Editions: Standard, Enterprise and Platinum, Express, Developer Features im Detail:

4 Full Proxy 5 wesentliche Begriffe TCP Client TCP Backend Der "Full Proxy" Ansatz bietet einen immensen Funktionsumfang! 1. VServer: Nimmt Anfragen der Clients entgegen (20) 2. Service (Backend): Netzwerk Endpunkt an den der NetScaler weiter leitet (21) 3. Monitor: Prüft periodisch die Funktion des Backend-Services (29+) 4. Load Balancing Methode: Auswahl des Services zur Weiterleitung (15+) 5. Persistence (Stickiness): Client wird immer an selben Service geleitet (9+)

5 NetScaler Schlüsselfunktionen

6 Schlüsseltechnologien für Anwendungsbereitstellung B2C B2B P2P Verfügbarkeit Performance Sicherheit Load Balancing Information auf Layer 3 (IP) / Layer 4 (TCP/UDP) entscheiden, auf welche Services weitergeleitet wird Content Switching Information auf Layer 7 (HTTP, FTP, DNS, RADIUS, TCP, UDP ) entscheiden auf welche Gruppe von Backend- Services weitergeleitet wird Surge Protection + Sure Connect Server arbeiten effektiver: Vermeidung von Lastgrenzen und Warteschlangen (Surge Queue) Global Server Load Balancing (GSLB) Verteilung des Verkehrs durch intelligente Namensauflösung des NetScalers

7 NetScaler Surge Protection Vermeidung von Lastgrenzen, Server arbeiten effektiver Ohne NetScaler Server-Überlastung REQUESTS 100% 0% Mit NetScaler Surge Protection 100% REQUESTS SURGE QUEUE 0%

8 GSLB Load Balancing von Standorten oder redundanten Providerzugänge ADNS (abc.de) 84 ms 92 ms LDNS 44 ms ADNS (gslb.abc.de)

9 IPv4/v6 Mixed Mode NetScaler ermöglicht die schrittweise Migration von IPv4 auf IPv6, da er den Mischbetrieb unterstützt Gemischter IPv4/IPv6 Support

10 Schlüsseltechnologien für Anwendungsbereitstellung B2C B2B Verfügbarkeit Performance Sicherheit TCP Offload Befreit Server vom Verbindungs-Management HTTP Compression Daten-Komprimierung vor Daten-Auslieferung Integrated Caching NetScaler als Caching Instanz im Netzwerk Erweiterte TCP-Optimierung Wesentlich effizientere Verbindungen durch TCP-Windows Scaling, SACK und TCP-Buffering SSL Offload Übernimmt CPU intensive Entschlüsselungs-Aufgaben für Backend-Server

11 TCP Connection Offload ein Praxis Beispiel Quelle: NetScaler-Monitoring Nur noch 1/5 der User-Sessions zum Server nötig, Reduzierung der Interrupts am Server..! Diese Statistik besagt, wie viele TCP-Sessions gerade zum User aktiv sind (1007) und wie viele gerade zwischen NetScaler und Server geöffnet sind (193).

12 Integrated Caching (sehr schneller RAM-Cache) Kunden Initiale Anfrage Partner Kopie im Cache Originaler Inhalt Mobiler Anwender Remote Mitarbeiter Zusätzliche Anfragen Initiale Anfrage Web Server

13 Integrated Caching ein Praxis Beispiel Quelle: NetScaler-GUI NetScaler-Monitoring 72% weniger Serverbelastung..! Verhältnis der TOTAL-Requests von 94 Mio. zu den TOTAL-Hits von 67 Mio. = 0,72

14 HTTP Compression ein Praxis Beispiel Quelle: NetScaler-GUI 84,83% Bandbreiten Ersparnis zum Client und somit schnellere Auslieferung des Server-Inhaltes..! NetScaler hat vom Backend 24GB (In ) erhalten, aber durch die Komprimierung nur 3GB (Out ) zum User ausgeliefert.

15 SSL-Beschleunigung (SSL-Offload) Spezielle Hardware im NetScaler beschleunigt alle SSL-Operationen Nach Decryption(Offload) auf NetScaler ist Layer 7 Content Switching möglich Re-Encryption für des Traffics zwischen NetScaler und Backend möglich End-to-End Sicherheit Hohe Performance TPS SSL Vorgänge / Sek Mbps - SSL verschlüsselter Durchsatz /Sec gleichzeitige SSL Sessions Vorteile: Entlastung der Web-Server von CPU intensiven Prozessen Reduzierung der jährlichen SSL-Zertifikatskosten

16 Application Templates Ermöglicht applikationsnahe NetScaler Konfiguration Funktionen: Import, Export, Create, Endpoint Definition, Match Rule pro App-Unit Vereinfachung und Portierbarkeit der Konfiguration für 6 Basis Funktionen Templates z.z. verfügbar für EasyCall, OWA, Sharepoint, SAP NetWeaver, Oracle, Gereric Web-App pexpert+templates

17

18 Am VServer kommen alle Funktionen zusammen und der Visualizer gibt eine Gesamtbild der Konfiguration Konfiguration via Drag&Drop Visualizer auch für GSLB, Network, WAF

19 Network Visualizer Grafische Netzwerk- Übersicht Konfiguration und Statistiken

20 HTTP Callout Externe Information steuern die NetScaler Funktionen NetScaler leitet Teile des Client Requests auf den Callout Server und wertet dessen Response auf bestimmte Inhalte hin aus. Integrierbar in HTTP/TCP-ContentSwitching, Rewrite, Responder, Token Loadbalancing-Methode. Anwendungsfälle: IP blacklisting SPAM verification Access control Identify management integration Custom content rewrite UDDI access Format loading

21 AppExpert Rate Limiting ermöglichen die Isolation von kritischen Applikationen und Objekten User(s) Rate Time Object Action IP Address IP Range/Subnet Cookie Value Wildcards Any header or payload Requests Packets Bandwidth Measured in milliseconds Vserver IP URL/URI Image File Any header or payload Throttle Invoke Policy Responder Rewrite Cache etc. Alert Log Trap

22 Schlüsseltechnologien für Anwendungsbereitstellung B2C B2B Verfügbarkeit Performance Sicherheit Schutz auf Application Layer Schutz vor Datendiebstahl und Ausnutzung von Sicherheitslöchern DoS-Abwehr DoS-Schutz durch Full-Proxy-Architekur, Verhinderung von HTTP-DoS-Angriffen Filtering, Rewriting und Responder Granularer Filter in Hin- und Rückrichtung. HTTP Inhalte können modifiziert, direkt beantwortet oder umgeleitet werden NetScaler als Simultan Dolmetscher SSL-VPN (AGEE) Verschlüsselung, Authentifizierung, Autorisierung und Endgeräte-Scan VOR dem Einlass in das Netzwerk

23 Warum Sicherheit für Web Applikationen? DATEN Web App Users SQL Injection Information Leakage Cross-Site Scripting HTTP Response Splitting Path Traversal Internet Network Firewalls Web Apps Finanzberichte Kreditkarten-Infos Kundendaten Mitarbeiterdaten Patientendaten Persönliche IDs 82% aller Attacken zielen heute auf Schwachstellen von Applikationen - Gartner

24 WAF(Web Application Firewall) - Hybrid Security Model Optimaler Schutz durch Kombination beider Security Ansätze Positiv Schutz vor Day-0 Angriffen Erfordert Lernen der Applikations Strukturen Hybrid Schutz vor bekannten(1200 "on board"-signaturen) und unbekannten Angriffen (19 Security Checks) Negativ Schneller aktiver Schutz vor bekannten Angriffen Erfordert Pflege von Signaturen

25 Den Applikationen angepasster Schutz durch 19 WAF-Methoden (Security Checks) bi-direktional durch URL-Closure bi-direktional bi-direktional Import von WSDL und XML Schema Files

26 Nach OWASP sind Web-Applikation optimal hinter NetScaler geschützt Zu jedem Angriff-Szenario auf der OWASP Top Ten Liste existiert eine korrespondierende Schutz- Methode auf dem NetScaler OWASP: Open Web Application Security Project

27 Autom. gelernte RegEx - übersichtlich im Visualizer NetScaler schlägt RegEx vor / direkte Übernahme ins Regelwerk PCRE - Perl Compatible Regular Expressions

28 Scanner für Applikations-Sicherheitslücken Während eines Scans erstellte Signaturen lassen sich im NetScaler verwenden Regelmäßige Scans = Geschützte Website + Import der Signaturen in NetScaler Cenzic Qualys WhiteHat IBM AppScan Trend Micro

29 Mit NetScaler zur PCI DSS "Compliance" ein Muss für Applikationen im Umgang mit Kreditkarteninformationen Der einfachste Weg zur Erfüllung des PCI DSS Standards führt über den Einsatz des NetScalers als PCI DSS zertifizierte WAF (PCI DSS 2.0) Die Überwachung erfolgt durch das "PCI Security Standards Council" https://www.pcisecuritystandards.org/ PCI DSS: Payment Card Industry Data Security Standard

30 Rewrite NetScaler als Simultan Dolmetscher in Hin-(Request) und Rückrichtung (Response) ohne Rewrite HTTP DATA mit Rewrite CN-testpage ohne Rewrite HTTP HEADER INSERT_BEFORE REPLACE_ALL INSERT_AFTER ANFANG Citrus-Networks-testpage ENDE mit Rewrite Rewrite auch für TCP HTTP/1.x 200 OK Content-Type: text/html Content-Location: Last-Modified: Fri, 09 May :11:01 GMT Accept-Ranges: bytes Etag: "98d5983deb1c81:2fb" Server: Microsoft-IIS/6.0 X-Powered-By: ASP.NET Date: Tue, 10 Jun :23:52 GMT Cache-Control: private Content-Encoding: gzip Content-Length: DELETE_HTTP_HEADER INSERT_HTTP_HEADER HTTP/1.x 200 OK Content-Type: text/html Content-Location: Last-Modified: Tue, 10 Jun :36:27 GMT Accept-Ranges: bytes Etag: "50fa565d7cbc81:2fb" X-Powered-By: ASP.NET Date: Tue, 10 Jun :28:11 GMT netscaler-header: hallo-welt ! Cache-Control: private Content-Encoding: gzip Content-Length:

31 URL Transformation vereinfachte Konfiguration beim Rewrite von URLs Erhöhung der Sicherheit durch Verbergen von internen Informationen (vergleichbar einem IP-NAT auf Layer-7) Wechselnde oder historisch gewachsene Applikations- URLs werden zum Kinderspiel User wird unabhängig von Applikations-Änderungen Infrastruktur-Änderungen

32 Responder NetScaler gibt direkt Antwort oder ist FILTER ungewollter Anfragen Der NetScalers verarbeitet für die Antwort sowohl statische als auch dynamische Inhalte aus dem Client Request für die Bildung von HTTP-Header und Body. Action-Type Redirect : Sehr geehrter Nutzer, der Zugang hat sich geändert, Sie werden automatisch umgeleitet! Action-Type Respond with : ZUGANG VERWEIGERT!!! IP:PORT = :2086 Policy-Type DROP/RESET :

33 NetScaler hilft bei der ERSTELLUNG und der PRÜFUNG der Expression mit dem Evaluator

34 AAA-TM NetScaler als multifunktionale Authentication Instanz, inkl. SSO (Basic+FormBased) Client bekommt erneuten HTTP Redirect zu seinem ursprünglichen Ziel, hat jetzt aber das Cookie im Bauch https://mail.firma.de https://aaa.firma.de /vpn/tmindex.html https://mail.firma.de/owa/ https://mail.firma.de/?4711 Client verbindet sich auf sein gewünschten Ziel-VServer Client bekommt HTTP Redirect zum AAA-VServer und bekommt nach erfolgreicher Anmeldung einen Authentication-Cookie Authorization Policies regeln den Zugriff ins Backend, Traffic Policies das SSO zum Backend

35 The SSO Game HTTP Basic FormBased HTTP Basic FormBased NTLM SmartCard Kerberos SAML Constrained Delegation

36 SSLVPN 3 mögliche Zugriffsarten, die dem User fest zugewiesen oder zur Auswahl angeboten werden Alle inklusive: - User Analyse (EPA) - Smart Access - SSO - OTP Unterstützung - AppCompress - VoIP Support - Client-Cleanup - Double-Hop Support - Traffic Policy -

37 Datenbank Skalierung mit NetScaler "DataStream" Web/App Server Master Datenbank HA Setup Active Passive

38 Datenbank Skalierung mit NetScaler "DataStream" Master Datenbank HA Setup Web/App Server NetScaler Active Passive NetScaler versteht die Sprache der Datenbanken Connection Multiplexing reduziert Last/Interrupts Simplifizierung - DB's werden über nur eine IP angesprochen - NetScaler VIP Spezielles Monitoring zur effektiven Erkennung von Störungen auf einzelnen DB Servern Loadbalancing der Read-only DB Server Content Switching - Tabellen müssen nicht auf jedem Server vorgehalten werden Content Switching - Read/Write Split Bereitstellen mehrerer DBs auf gleichem Server möglich Erhöhung von Verfügbarkeit und Ausfallsicherheit In-Memory Caching - minimiert die Antwortzeit von Datenbank-Abfragen

39 Scale Up NetScaler TriScaleTM Technology Grow capacity upto 5x. No New Hardware. 40:1 footprint reduction. No Compromises. Simplicity with Many-In -One Elasticity with Pay-As-You-Grow Megabits to Terabits. Zero Downtime. Thebes: ,5G G Rome: G G G Corinth: G G G G G G Galata: G G G G Scale Out Expandability with Add-and-Go

40 NetScaler Performance Paygrow Produktline 100 Gbps 50 Gbps 30 Gbps 10 Gbps 5 Gbps 1 Gbps VPX 10Mbps 3Gbps All platforms can be license upgraded across their supported ranges. MPX Mbps-1 Gbps ,5G G MPX/SDX Gbps 6Gbps 17k 30k SSL TPS G G G MPX FIPS 3Gbps 15Gbps G G G G MPX/SDX Gbps 42Gbps 45k 220k SSL TPS 20 Instances NEBS Available G G G G G G Maximum Tenants per Platform MPX/SDX Gbps 50Gbps 150k-450k SSL TPS 40 Instances G G G G MPX/SDX to Gbps 120Gbps 560k (2k) SSL TPS 80 Instances NEBS Available G G G G G 80 Scale Up Single-tenant New Platform Multi-tenant Capable FIPS Platforms

41 Citrix TriScale - Clustering Kapazität kann nach Bedarf erweitert werden "Scale-out" bis 32x Single VIP Scale Out ACTIVE ACTIVE ACTIVE ACTIVE Hohe Effizienz durch Active/Active Betrieb ECMP CLAG Linkset - Routing - Aggregated Links (Switch distributes traffic) - Aggregated Links (Nodes distribute traffic) ACTIVE ACTIVE PASSIVE

42 NetScaler SDX - die Multi-Mandanten Lösung Scale In Isolierte Instanzen, keine Partitionen Memory, CPU Isolation Version/Lifecycle Unabhängigkeit Separates Routing Getrennter IP Stack Unabhängige Connection Table, ACLs, etc. Netzwerk Isolation Separate Lizensierung und Versionierung Integrierte Service VM 2-80 Instanzen auf einer Plattform

43 NetScaler - AppFlow

44 AppFlow - Applikations Visibilität durch NetScaler 3 rd Party Analysis Tools Action Analytics NetScaler Insight Center Cloud Enterprise Der NetScaler als "Datensammler" und Analyse Tool NetScaler generiert mit seiner AppFlow Funktion eine Fülle von Daten, die einen detaillierten Blick auf das Applikation Verhalten ermöglichen Mit "NetScaler Insight Center" können diese Daten sehr einfach dargestellt werden Desktop

45 AppFlow - Action Analytics Integrierte Applikations Analyse kombiniert mit dyn. Steuerung der NetScaler Funktionen "Real-time Analytic": Granularen Statistiken und Real-time Monitoring für Web Applikationen und SQL Wie viel Bandbreite verbrauchen die Top-User Wie ist die Antwortzeit meiner Top-Applikationen "Policy Based Actions": Rate-Limiting bei Lastspitzen Transparente Umleitung der Top-User auf spezielle Server oder ein anderes Data-Center Caching + Compression nur für Top-Applikationen Real-time Analytic Policy Change Policy Control

46 AppFlow - der NetScaler spricht IPFIX Ermöglicht Einblick in das Applikations- Verhalten Cloud-Ready Kein SPAN-Port/Network-TAP erforderlich Troubleshooting bei schlechter Applikations-Performance Erkennen von DoS-Attacken auf Application Layer Nutzt vorhandene Ressourcen Auswahlmöglichkeit an untersch. Lösungen:

47 Introducing NetScaler Insight Center HDX Insight Web Insight Analytics for the virtual desktop Analytics for enterprise applications NetScaler Insight Center

48 NetScaler Insight - Messung, Analyse, Optimierung/Tuning Top APPs

49 NetScaler Insight - Messung, Analyse, Optimierung/Tuning Tops for Clients Servers Req. Methods Resp. Codes OS Browsers

50 NetScaler - CloudBridge Connector

51

52

53 NetScaler Cloud Bridge Connector im Überblick Erhöht App-Verfügbarkeit durch L4-7 Load Balancing und Traffic Management Eigenes Netzwerk Traditionelles Data Center NetScaler MPX / VPX Cloud Bridge L2 Tunnel IPSec Tunnel Branch Repeater VPX Bietet eine nahtlose Erweiterung von Unternehmens-Netzwerken in die Cloud Hybrid Cloud Zusammen bieten der IPSec und der L2 Tunnel Netzwerk Transparenz WAN Optimierungslösung vollkommen Netzwerk- Transparent IPSec bietet den sicheren Tunnel vom Unternehmens Data Center in die Cloud L2 Tunnel in die Cloud bietet einen nahtlosen Übergang aus dem RZ in die Cloud

54 Anwendungsfälle für NetScaler Cloud Bridge Einfachste Erweiterung/Ausbau der IT durch "Zuschaltung" von standardisierten Cloud-Diensten Bei Überlast im Rechenzentrum Cloud-Dienste "zuschalten" Ausgelagertes Rechenzentrum für weit entfernte Benutzer (Mitarbeiter/Dienstleister auf anderen Kontinenten) Im Falle eines Fehlers auf Cloud-Dienste ausweichen Sanfte/schrittweise Migration in die Cloud

55 NetScaler Release 10.1 (Dara) Mai 2013

56 NetScaler als SPDY Gateway HTTP Semantics ermöglicht L7 Optimierung SPDY Session SSL TCP/IP SPDY Request 1 HTTP Semantics TCP/IP HTTP Request 2 R1 R2 R3 ist Übergangspunkt für die gesamte Infrastruktur HTTP Semantics TCP/IP Request 3 HTTP Semantics TCP/IP Web Server Web Server Response 1 HTTP Semantics SPDY Session SSL SPDY Encapsulated HTTP Cache Response SPDY Encapsulated 403 Forbidden Response Responder L7 Content Switch & Analytics TCP/IP

57 Automation mit Citrix CloudStack - AutoScale Traffic CloudStack On NetScaler successful is automatically is monitoring triggers monitors auto-provisions auto-provisioned AutoScale, servers engine scaled adds CloudStack for auto-detects capability new by CPU, the CloudStack server service newly Memory, provides in instances CloudStack abnormal resources added Latency, new services based behavior and Throughput does ondescriptions AutoScale with NetScaler bindings servers policy M M Internet M M M M CloudStack

58 Automation mit Microsoft Native support for NetScaler Management Interface PowerShell integration Designed for automation

59 vcenter Automation mit vsphere / vcenter vsphere CPU overload Memory overload Disk overload Throughput overload Netscaler Application Servers

60 Cisco empfiehlt Citrix NetScaler Cisco empfiehlt seinen Kunden den Citrix NetScaler Application Delivery Controller (ADC) für den Aufbau von "nextgeneration datacenter networks" Die "Cisco Cloud Network Services architectures" werden den NetScaler als ADC enthalten Cisco wird den NetScaler in seine "Validated Design Program (CVD)" integrieren

61 NetScaler VPX mit vpath Integration Citrix Announcement auf der Cisco Live im Januar 2013 als "the first part of the roadmap": Der NetScaler VPX Application Delivery Controller (ADC) läuft nun als Komponente auf der Nexus 1110 Cloud Services Platform

62 Demo-, Test-, Free-, NFR-Lizenzen für NetScaler VPX-5 Express 5Mbps, NetScaler-Standard, $0 VPX-200 NFR 200 Mbps, NS-Platinum, 1-year, 2 licenses per partner VPX-1000 EVAL 1Gbps, NetScaler-Platinum, 90 days VPX-1 Developer 1Mbps, NetScaler Platinum, $0, only NetScaler customers Access Gateway Universal License (UAL)

63

Stuttgart I 25.09.2012 Citrix NetScaler Verfügbarkeit, Sicherheit und Transparenz im Netz für die Cloud Referent: Fritz Schmidt-Steylaers

Stuttgart I 25.09.2012 Citrix NetScaler Verfügbarkeit, Sicherheit und Transparenz im Netz für die Cloud Referent: Fritz Schmidt-Steylaers Stuttgart I 25.09.2012 Citrix NetScaler Verfügbarkeit, Sicherheit und Transparenz im Netz für die Cloud Referent: Fritz Schmidt-Steylaers Track 3 I Vortrag 12 CloudMACHER 2012 www.cloudmacher.de Citrix

Mehr

Citrix NetScaler: Ein kompletter Ersatz für Microsoft Forefront Threat Management Gateway

Citrix NetScaler: Ein kompletter Ersatz für Microsoft Forefront Threat Management Gateway Citrix NetScaler: Ein kompletter Ersatz für Microsoft Forefront Threat Management Gateway Mauro Mantovani, Technical Solution Architect 1 Agenda Microsoft Threat Management Gateway (TMG): Übersicht Was

Mehr

NetScaler der ADC der Zukunft Einsatzbereiche beim Kunden

NetScaler der ADC der Zukunft Einsatzbereiche beim Kunden NetScaler der ADC der Zukunft Einsatzbereiche beim Kunden Joerg Rieckhoff, Product Sales Specialist, Networking-Nord By the numbers $2.2 Mrd. revenue 8,000+ employees 250,000+ customers 10,000+ partners

Mehr

DC2 Ohne Netzwerk keine Cloud: Citrix Networking Lösungen in Cloud Umgebungen

DC2 Ohne Netzwerk keine Cloud: Citrix Networking Lösungen in Cloud Umgebungen DC2 Ohne Netzwerk keine Cloud: Citrix Networking Lösungen in Cloud Umgebungen Phuc Tran & Dominik Feser Systems Engineering Datacenter & Cloud, Citrix Systems GmbH Hybrid Cloud ist die Kombination der

Mehr

Citrix Networking-Lösungen: Maximale Sicherheit und Performance in jedem Netzwerk

Citrix Networking-Lösungen: Maximale Sicherheit und Performance in jedem Netzwerk Citrix Networking-Lösungen: Maximale Sicherheit und Performance in jedem Netzwerk Hannover CeBit März, 2014 Jörg Rieckhoff NetScaler (ADC) Neue Hardware Modelle: verbesserte Preis/Leistung Bewährt in MSFT

Mehr

Durch Netzwerk-Optimierung und- Virtualisierung zu einer flexiblen Cloud-Infrastruktur. Marcus Jäger

Durch Netzwerk-Optimierung und- Virtualisierung zu einer flexiblen Cloud-Infrastruktur. Marcus Jäger Durch Netzwerk-Optimierung und- Virtualisierung zu einer flexiblen Cloud-Infrastruktur Marcus Jäger Die Kombination bringt wesentliche Vorteile Private Cloud Public Cloud Enterprise Cloud Dedizierte Infrastruktur

Mehr

LC3 - Lanworks: IT-Sicherheit So denken Angreifer

LC3 - Lanworks: IT-Sicherheit So denken Angreifer LC3 - Lanworks: IT-Sicherheit So denken Angreifer Tobias Elsner, Berater mit Fokus auf Informationssicherheit, Firma Lanworks Marcus Jäger, Senior Systems Engineer Network/Security, Citrix Systems Die

Mehr

LC5 Citrix NetScaler und CloudGateway Enterprise Lösungen für Enterprise Cloud Networks

LC5 Citrix NetScaler und CloudGateway Enterprise Lösungen für Enterprise Cloud Networks LC5 Citrix NetScaler und CloudGateway Enterprise Lösungen für Enterprise Cloud Networks Claudio Mascaro, SE, BCD-SINTRAG AG Peter Leimgruber, SE, Citrix Systems Cloud Networking mit NetScaler In der PC-Ära:

Mehr

Citrix NetScaler Seminar 2011

Citrix NetScaler Seminar 2011 Citrix NetScaler Seminar 2011 Natanael Mignon Consulting»Lounge Wer wir sind» Eine Marke der» 20 Jahre Erfahrung in Beratung und Unterstützung von Unternehmen» Über 50 Mitarbeiter für Deutschland und Mitteleuropa»

Mehr

Machen Sie Ihre Infrastruktur mit Citrix Networking-Lösungen fit für die Zukunft

Machen Sie Ihre Infrastruktur mit Citrix Networking-Lösungen fit für die Zukunft Machen Sie Ihre Infrastruktur mit Citrix Networking-Lösungen fit für die Zukunft Höhere Verfügbarkeit, maximale Sicherheit und bessere Performance in jedem Netzwerk Citrix Cloud Networking Service & Application

Mehr

Warum mobile Arbeitsstile nicht ohne Cloud Networking auskommen

Warum mobile Arbeitsstile nicht ohne Cloud Networking auskommen Warum mobile Arbeitsstile nicht ohne Cloud Networking auskommen Stefan Volmari Manager Systems Engineering Networking & Cloud Citrix Systems GmbH IT Trends 1 Mobility der Einfluss auf Ihr Geschäft Was

Mehr

Citrix Netzwerktechnologien

Citrix Netzwerktechnologien Thomas Reger Business Development Citrix Netzwerktechnologien Sicherer Zugriff in der Cloud A world where people can work or play from anywhere IT 1.0 Apps Werden von der IT gemanaged IT Ist im Zentrum

Mehr

Security für das Datacenter von Morgen SDN, Cloud und Virtualisierung

Security für das Datacenter von Morgen SDN, Cloud und Virtualisierung Security für das Datacenter von Morgen SDN, Cloud und Virtualisierung Frank Barthel, Senior System Engineer Copyright Fortinet Inc. All rights reserved. Architektur der heutigen Datacenter Immer größere

Mehr

Intelligenter Betriebsstättenzugriff mit Citrix NetScaler v1.13, 28.09.2010

Intelligenter Betriebsstättenzugriff mit Citrix NetScaler v1.13, 28.09.2010 Intelligenter Betriebsstättenzugriff mit Citrix NetScaler v1.13, 28.09.2010 Thorsten Rood, net.workers AG Principal Architect CTP, CCIA, MCITP 30.09.2010 I Networkers AG I Seite 1 Den Betrieb eines Rechenzentrums

Mehr

Mehr erreichen mit der bestehenden Infrastuktur. Mathias Widler Regional Sales Manager DACH mwidler@a10networks.com

Mehr erreichen mit der bestehenden Infrastuktur. Mathias Widler Regional Sales Manager DACH mwidler@a10networks.com Mehr erreichen mit der bestehenden Infrastuktur Mathias Widler Regional Sales Manager DACH mwidler@a10networks.com 1 Das Unternehmen A10 Networks Gegründet 2004, 240 Mitarbeiter Mission: Marktführer im

Mehr

Intelligent Application Gateway 2007 Abgrenzung und Mehrwert zum Internet Security Acceleration Server 2006

Intelligent Application Gateway 2007 Abgrenzung und Mehrwert zum Internet Security Acceleration Server 2006 Intelligent Application Gateway 2007 Abgrenzung und Mehrwert zum Internet Security Acceleration Server 2006 Kai Wilke Consultant - IT Security Microsoft MVP a. D. mailto:kw@itacs.de Agenda Microsoft Forefront

Mehr

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop

Themen des Kapitels. 2 Übersicht XenDesktop 2 Übersicht XenDesktop Übersicht XenDesktop Funktionen und Komponenten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht XenDesktop Themen des Kapitels Aufbau der XenDesktop Infrastruktur Funktionen von XenDesktop

Mehr

Projekt Copernicus oder Sophos UTM, quo vadis?

Projekt Copernicus oder Sophos UTM, quo vadis? Projekt Copernicus oder Sophos UTM, quo vadis? Was bisher geschah Sophos kauft im Februar 2014 den indischen Firewall Anbieter Cyberoam Technologies. gegründet 1999, 550 Mitarbeiter Next-Generation Firewall

Mehr

NetScaler 10 Overview

NetScaler 10 Overview NetScaler 10 Overview NetScaler 10.5 NetScaler 10.5 delivers a high quality mobile experience in service provide and enterprise cloud environments. 2 Mobility und Cloud Services verändern die Datacenter

Mehr

München 13. November 2012. kiv.trustedcloud das innovativste Cloud-Projekt im Öffentlichen Dienst in Deutschland? Referenten: Jörg Mecke

München 13. November 2012. kiv.trustedcloud das innovativste Cloud-Projekt im Öffentlichen Dienst in Deutschland? Referenten: Jörg Mecke München 13. November 2012 kiv.trustedcloud das innovativste Cloud-Projekt im Öffentlichen Dienst in Deutschland? Referenten: Jörg Mecke 2 Der Auftakt Computerwoche, 12.03.2012 1. Die Akteure 4 Die Akteure

Mehr

Citrix - Virtualisierung und Optimierung in SharePoint. Server Umgebungen. Peter Leimgruber Citrix Systems GmbH

Citrix - Virtualisierung und Optimierung in SharePoint. Server Umgebungen. Peter Leimgruber Citrix Systems GmbH Citrix - Virtualisierung und Optimierung in SharePoint Server Umgebungen Peter Leimgruber Citrix Systems GmbH Citrix-Microsoft Alliance eine lange Historie! 1989 Microsoft licenses OS/2 to Citrix for multi-user

Mehr

Citrix Access Gateway - sicherer Zugriff auf Unternehmensressourcen

Citrix Access Gateway - sicherer Zugriff auf Unternehmensressourcen Citrix Access Gateway - sicherer Zugriff auf Unternehmensressourcen Peter Metz Sales Manager Application Networking Group Citrix Systems International GmbH Application Delivery mit Citrix Citrix NetScaler

Mehr

Open for Business - Open to Attack? Walter Lender, Geschäftsführer, Visonys IT-Security Software GesmbH

Open for Business - Open to Attack? Walter Lender, Geschäftsführer, Visonys IT-Security Software GesmbH Open for Business - Open to Attack? Walter Lender, Geschäftsführer, Visonys IT-Security Software GesmbH 2 Open for Business - Open to Attack? 75% aller Angriffe zielen auf Webanwendungen (Gartner, ISS)

Mehr

Im Kapitel Übersicht und Architektur werden die Komponenten, Funktionen, Architektur und die Lizenzierung von XenApp/XenDesktop erläutert.

Im Kapitel Übersicht und Architektur werden die Komponenten, Funktionen, Architektur und die Lizenzierung von XenApp/XenDesktop erläutert. 2 Übersicht und Architektur Übersicht der Architektur, Funktionen und Komponenten. 2.1 Übersicht Themen des Kapitels Übersicht und Architektur Themen des Kapitels Aufbau der Infrastruktur Funktionen Komponenten

Mehr

Virtual Edition (VE): Security in the Cloud. 2011 Check Point Software Technologies Ltd. [Unrestricted] For everyone

Virtual Edition (VE): Security in the Cloud. 2011 Check Point Software Technologies Ltd. [Unrestricted] For everyone Virtual Edition (VE): Security in the Cloud Cloud? 2 Cloud! 3 Virtualisierung vs. Cloud Virtualisierung = gut Virtualisierung gut Cloud = effektiver! Cloud Virtualisierung 4 Cloud - Entwicklung klassische

Mehr

Was eine WAF (nicht) kann. Mirko Dziadzka OWASP Stammtisch München 24.11.2009

Was eine WAF (nicht) kann. Mirko Dziadzka OWASP Stammtisch München 24.11.2009 Was eine WAF (nicht) kann Mirko Dziadzka OWASP Stammtisch München 24.11.2009 Inhalt Meine (subjektive) Meinung was eine WAF können sollte und was nicht Offen für andere Meinungen und Diskussion Disclaimer:

Mehr

Optimierungsansätze bei Virtualisierung und Zentralisierung von Servern

Optimierungsansätze bei Virtualisierung und Zentralisierung von Servern Optimierungsansätze bei Virtualisierung und Zentralisierung von Servern Ing. Michael Gruber schoeller network control 20.5.2010 Conect schoeller network control ist Spezialist für Analyse, Optimierung

Mehr

Intelligent Data Center Networking. Frankfurt, 17. September 2014

Intelligent Data Center Networking. Frankfurt, 17. September 2014 Intelligent Data Center Networking Frankfurt, 17. September 2014 Agenda 1. Herausforderungen im Rechenzentrum 2. Ziele 3. Status Quo 4. Ein neuer Weg 5. Mögliche Lösung 6. Beispiel Use Case 2 Viele Herausforderungen

Mehr

Sicherheit, Identity Management und Remote Corporate Access

Sicherheit, Identity Management und Remote Corporate Access Sicherheit, Identity Management und Remote Corporate Access Ralf M. Schnell - Technical Evangelist, Microsoft Deutschland GmbH Hans Schermer - Senior Systems Engineer, Citrix Systems GmbH Identität in

Mehr

RDS und Azure RemoteApp

RDS und Azure RemoteApp RDS und Azure RemoteApp Inhalt Remote Desktop Services Ein kurzer Überblick RD Session Host und RD Virtualization Host RDS auf Azure Desktop Remoting in der Cloud RD RemoteApp Was ist das und wie funktioniert

Mehr

Frankfurt a.m. 6. November 2012. kiv.trustedcloud das innovativste Cloud-Projekt im Öffentlichen Dienst in Deutschland? Referenten: Jörg Mecke

Frankfurt a.m. 6. November 2012. kiv.trustedcloud das innovativste Cloud-Projekt im Öffentlichen Dienst in Deutschland? Referenten: Jörg Mecke Frankfurt a.m. 6. November 2012 kiv.trustedcloud das innovativste Cloud-Projekt im Öffentlichen Dienst in Deutschland? Referenten: Jörg Mecke Computerwoche, 12.03.2012 2 Der Auftakt 1. Die Akteure 4 Die

Mehr

Next Generation Firewalls. Markus Kohlmeier DTS Systeme GmbH

Next Generation Firewalls. Markus Kohlmeier DTS Systeme GmbH Next Generation Firewalls Markus Kohlmeier DTS Systeme GmbH Geschichte der Firewalltechnologie 1985 erste Router mit Filterregeln 1988 erfolgte der erste bekannte Angriff gegen die NASA, der sogenannte

Mehr

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution

Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution New Generation Data Protection Powered by Acronis AnyData Technology Einfache Migration auf Collax Server mit der Acronis Backup Advanced Solution Marco Ameres Senior Sales Engineer Übersicht Acronis Herausforderungen/Pain

Mehr

am Beispiel - SQL Injection

am Beispiel - SQL Injection am Beispiel - SQL Injection Einführung } Warum ist Sicherheit ein Software Thema? } Sicherheit in heutigen Softwareprodukten & Trends } OWASP Top 10 Kategorien Hacking Demo } SQL Injection: der Weg zu

Mehr

Radware revolutioniert den DDOS Schutz. Markus Spahn: markuss@radware.com (Sales Manager)

Radware revolutioniert den DDOS Schutz. Markus Spahn: markuss@radware.com (Sales Manager) Radware revolutioniert den DDOS Schutz Markus Spahn: markuss@radware.com (Sales Manager) Über Radware Über 10000 Kunden Stetiges Wachstum 144 167 189 193 5 14 38 43 44 55 68 78 81 89 95 109 98 99 00 01

Mehr

FlexPod die Referenzarchitektur

FlexPod die Referenzarchitektur FlexPod die Referenzarchitektur Sebastian Geisler Business Solution Architect NetApp Deutschland GmbH Agenda Warum FlexPod Komponenten der Architektur Einsatzszenarien Unified Support Management Lösung

Mehr

Vorstellung von Server Load Balancing & KEMP Technologies

Vorstellung von Server Load Balancing & KEMP Technologies Vorstellung von Server Load Balancing & KEMP Technologies Adrian Lischka Pre Sales Manager EMEA USA: 631 345 5292 Ireland: +353 61 260 101 Germany: +49 511 367 393-0 Agenda Informationen zu KEMP KEMP Positionierung

Mehr

Sicherheit für virtualiserte Welten. Thorsten Schuberth Senior Technical Consultant & Security Evangelist

Sicherheit für virtualiserte Welten. Thorsten Schuberth Senior Technical Consultant & Security Evangelist Sicherheit für virtualiserte Welten Thorsten Schuberth Senior Technical Consultant & Security Evangelist 2010 Check Point Software Technologies Ltd. [Unrestricted] For everyone 1 Agenda Grundsätzliches:

Mehr

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015

KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 KASPERSKY SECURITY FOR VIRTUALIZATION 2015 Leistung, Kosten, Sicherheit: Bessere Performance und mehr Effizienz beim Schutz von virtualisierten Umgebungen AGENDA - Virtualisierung im Rechenzentrum - Marktübersicht

Mehr

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix XenDesktop, XenApp Wolfgang Traunfellner Senior Sales Manager Austria Citrix Systems GmbH Herkömmliches verteiltes Computing Management Endgeräte Sicherheit

Mehr

Mobile Workstyle Mobile Arbeitsstile und Cloud Services

Mobile Workstyle Mobile Arbeitsstile und Cloud Services Mobile Workstyle Mobile Arbeitsstile und Cloud Services Thomas Reger Business Development 2012 Citrix A world where people can work and play from anywhere Finanzkrisen Streiks Politische Unruhen Energieausfälle

Mehr

Web Application Security mit phion airlock. Walter Egger Senior Sales Web Application Security

Web Application Security mit phion airlock. Walter Egger Senior Sales Web Application Security mit phion airlock Walter Egger Senior Sales phion AG 2009 history and background of airlock Entwicklungsbeginn im Jahr 1996 Im Rahmen einer der ersten e-banking Applikation (Credit Swisse) Übernahme der

Mehr

am Beispiel - SQL Injection

am Beispiel - SQL Injection am Beispiel - SQL Injection Einführung Warum ist Sicherheit ein Software Thema? Sicherheit in heutigen Softwareprodukten & Trends OWASP Top 10 Kategorien Hacking Demo SQL Injection: der Weg zu den Daten

Mehr

Hybride Cloud Datacenters

Hybride Cloud Datacenters Hybride Cloud Datacenters Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Unsere Vision Wir planen und implementieren für unsere

Mehr

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH.

Konsolidieren Optimieren Automatisieren. Virtualisierung 2.0. Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH. Konsolidieren Optimieren Automatisieren Virtualisierung 2.0 Klaus Kremser Business Development ACP Holding Österreich GmbH Business today laut Gartner Group Der Erfolg eines Unternehmen hängt h heute von

Mehr

Das Citrix Delivery Center

Das Citrix Delivery Center Das Citrix Delivery Center Die Anwendungsbereitstellung der Zukunft Marco Rosin Sales Manager Citrix Systems GmbH 15.15 16.00 Uhr, Raum B8 Herausforderungen mittelständischer Unternehmen in einer globalisierten

Mehr

Remote Zugriff sicher mit Access Gateway Valentine Cambier

Remote Zugriff sicher mit Access Gateway Valentine Cambier Remote Zugriff sicher mit Access Gateway Valentine Cambier Channel Development Manager Citrix Systems Deutschland GmbH Sicherer Zugriff auf alle Citrix Anwendungen und virtuellen Desktops Eine integrierte

Mehr

Check Point IPS. Agenda. Check Point & AlgoSec Security-Update 24./25. September 2014. «Eine Firewall ohne IPS ist keine Firewall»

Check Point IPS. Agenda. Check Point & AlgoSec Security-Update 24./25. September 2014. «Eine Firewall ohne IPS ist keine Firewall» Check Point IPS «Eine Firewall ohne IPS ist keine Firewall» Andreas Leuthold, Security Engineer leuthold@avantec.ch Agenda Warum IPS? Wie funktioniert IPS? Ablauf eines IPS Projekts IPS Warum IPS? Source

Mehr

CITRIX in a Nutshell Government & Healthcare-Roadshow 2013. Michael Hlevnjak Senior Key Account Manager, LoB Government

CITRIX in a Nutshell Government & Healthcare-Roadshow 2013. Michael Hlevnjak Senior Key Account Manager, LoB Government CITRIX in a Nutshell Government & Healthcare-Roadshow 2013 Michael Hlevnjak Senior Key Account Manager, LoB Government Günstigste Desktop-TCO Security Einsparpotenziale Beste Userexperience BYOD Desktopvirtualisierung

Mehr

GRAU DataSpace 2.0 DIE SICHERE KOMMUNIKATIONS- PLATTFORM FÜR UNTERNEHMEN UND ORGANISATIONEN YOUR DATA. YOUR CONTROL

GRAU DataSpace 2.0 DIE SICHERE KOMMUNIKATIONS- PLATTFORM FÜR UNTERNEHMEN UND ORGANISATIONEN YOUR DATA. YOUR CONTROL GRAU DataSpace 2.0 DIE SICHERE KOMMUNIKATIONS- PLATTFORM FÜR UNTERNEHMEN UND ORGANISATIONEN YOUR DATA. YOUR CONTROL Einführung Globales Filesharing ist ein Megatrend Sync & Share ist eine neue Produktkategorie

Mehr

Georg Heß. Grünes Licht für verlässlichere Online- Services WEB APPLICATION SECURITY. Deutschland sicher im Netz e.v. Köln, 24.01.

Georg Heß. Grünes Licht für verlässlichere Online- Services WEB APPLICATION SECURITY. Deutschland sicher im Netz e.v. Köln, 24.01. Sicherheit von W eb- Applikationen Grünes Licht für verlässlichere Online- Services Deutschland sicher im Netz e.v. Köln, 24.01.2008 Georg Heß Agenda Kurzprofil der art of defence GmbH Sicherheitsleck

Mehr

Sichere Mobilität in der Verwaltung - Management der Geräte, Anwendungen und Inhalte

Sichere Mobilität in der Verwaltung - Management der Geräte, Anwendungen und Inhalte Sichere Mobilität in der Verwaltung - Management der Geräte, Anwendungen und Inhalte Andreas Gremm, CA Deutschland GmbH 21. Mai 2014 40% der IT Manager sagen, dass sie ihren Benutzern Zugriff auf Unternehmensinformationen

Mehr

Webapplikationen wirklich sicher?! 10. Mai 2006 IT-TRENDS Sicherheit Zentrum für IT-Sicherheit, Bochum

Webapplikationen wirklich sicher?! 10. Mai 2006 IT-TRENDS Sicherheit Zentrum für IT-Sicherheit, Bochum Webapplikationen wirklich sicher? 10. Mai 2006 IT-TRENDS Sicherheit Zentrum für IT-Sicherheit, Bochum Die wachsende Bedrohung durch Web-Angriffen Test, durchgeführt von PSINet und Pansec 2 "dummy" Web-Sites

Mehr

SimpliVity. Hyper Converged Infrastruktur. we do IT better

SimpliVity. Hyper Converged Infrastruktur. we do IT better SimpliVity Hyper Converged Infrastruktur we do IT better Agenda Wer ist SimpliVity Was ist SimpliVity Wie funktioniert SimpliVity Live-Demo Wer ist Simplivity Gegründet: 2009 Mission: Simplify IT Infrastructure

Mehr

Trend Micro Virtualisierte Rechenzentren absichern mit Deep Security

Trend Micro Virtualisierte Rechenzentren absichern mit Deep Security Trend Micro Virtualisierte Rechenzentren absichern mit Deep Security Ferdinand Sikora Channel Account Manager Etappen der Virtualisierung Stage 1 Server Virtualisierung Stage 2 Erweiterung & Desktop Server

Mehr

HP ConvergedSystem Technischer Teil

HP ConvergedSystem Technischer Teil HP ConvergedSystem Technischer Teil Rechter Aussenverteidiger: Patrick Buser p.buser@smartit.ch Consultant, SmartIT Services AG Linker Aussenverteidiger: Massimo Sallustio massimo.sallustio@hp.com Senior

Mehr

1 Einleitung... 1 1.1 Produkt Information... 2. 2 Funktionen... 3 2.1 Übersicht Basisfunktionen... 3 2.2 Add-in s... 3

1 Einleitung... 1 1.1 Produkt Information... 2. 2 Funktionen... 3 2.1 Übersicht Basisfunktionen... 3 2.2 Add-in s... 3 Betrifft Autoren Art der Info Quelle Microsoft Internet Security & Acceleration Server Stephan Hurni (stephan.hurni@trivadis.com) Thomas Hasen (thomas.hasen@trivadis.com) Technische Information, Positionierung

Mehr

Neuerungen in Windows Server 2012 R2. Marc Grote

Neuerungen in Windows Server 2012 R2. Marc Grote Neuerungen in Windows Server 2012 R2 Marc Grote Agenda Was ist neu in Windows Server 2012 R2 Neue Funktionen in Windows Server 2012 R2 Hyper-V Wer bin ich? Marc Grote Seit 1989 hauptberuflich ITler Seit

Mehr

Wie steht es um die Sicherheit in Software?

Wie steht es um die Sicherheit in Software? Wie steht es um die Sicherheit in Software? Einführung Sicherheit in heutigen Softwareprodukten Typische Fehler in Software Übersicht OWASP Top 10 Kategorien Praktischer Teil Hacking Demo Einblick in die

Mehr

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud

Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Die Cloud, die alles anders macht. Die 6 Grundzüge der Swisscom Cloud Viele Clouds, viele Trends, viele Technologien Kommunikation Private Apps Prozesse Austausch Speicher Big Data Business Virtual Datacenter

Mehr

Unternehmen-IT sicher in der Public Cloud

Unternehmen-IT sicher in der Public Cloud Unternehmen-IT sicher in der Public Cloud Safely doing your private business in public David Treanor Team Lead Infrastructure Microsoft Certified Systems Engineer (MCSE) Microsoft Certified Systems Administrator

Mehr

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009

Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover. Citrix XenDesktop. Peter Opitz. 16. April 2009 Das Systemhaus für Computertechnologien in Hannover Citrix XenDesktop Peter Opitz 16. April 2009 User Data Center A&R präsentiert Kernthemen für Desktop-Virtualisierung Niedrigere TCO für Desktops Compliance

Mehr

WH1 Citrix Follow-Me Data: The Enterprise Version of File Sharing. Peter Schulz, Product Manager, Citrix Joerg Vosse, Systems Engineer, Citrix

WH1 Citrix Follow-Me Data: The Enterprise Version of File Sharing. Peter Schulz, Product Manager, Citrix Joerg Vosse, Systems Engineer, Citrix WH1 Citrix Follow-Me Data: The Enterprise Version of File Sharing Peter Schulz, Product Manager, Citrix Joerg Vosse, Systems Engineer, Citrix Users Demand: Instant file access from any device File Sharing

Mehr

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center

PROFI UND NUTANIX. Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center PROFI UND NUTANIX Portfolioerweiterung im Software Defined Data Center IDC geht davon aus, dass Software-basierter Speicher letztendlich eine wichtige Rolle in jedem Data Center spielen wird entweder als

Mehr

Windows Server 2012 R2

Windows Server 2012 R2 Windows Server 2012 R2 Eine Übersicht Raúl B. Heiduk (rh@pobox.com) www.digicomp.ch 1 Inhalt der Präsentation Die wichtigsten Neuerungen Active Directory PowerShell 4.0 Hyper-V Demos Fragen und Antworten

Mehr

Microsoft Azure: Ein Überblick für Entwickler. Malte Lantin Technical Evangelist, Developer Experience & Evangelism (DX) Microsoft Deutschland GmbH

Microsoft Azure: Ein Überblick für Entwickler. Malte Lantin Technical Evangelist, Developer Experience & Evangelism (DX) Microsoft Deutschland GmbH Microsoft Azure: Ein Überblick für Entwickler Malte Lantin Technical Evangelist, Developer Experience & Evangelism (DX) Microsoft Deutschland GmbH Moderne Softwareentwicklung Microsoft Azure unterstützt

Mehr

Internet Information Services v6.0

Internet Information Services v6.0 Internet Information Services v6.0 IIS History Evolution von IIS: V1.0 kostenlos auf der CeBit 1996 verteilt V2.0 Teil von Windows NT 4.0 V3.0 Als Update in SP3 von NT4.0 integriert V4.0 Windows NT 4.0

Mehr

IT-Symposium 2008 04.06.2008. HOB Remote Desktop VPN Your Desktop-Anywhere-Anytime 6/9/2008 1

IT-Symposium 2008 04.06.2008. HOB Remote Desktop VPN Your Desktop-Anywhere-Anytime 6/9/2008 1 HOB RD VPN HOB Remote Desktop VPN Your Desktop-Anywhere-Anytime Joachim Gietl Vertriebsleiter Central Europe 6/9/2008 1 HOB RD VPN Eine branchenunabhängige Lösung für alle Unternehmen die Ihren Außendienst

Mehr

SHAREPOINT NEXT GENERATION EIN AUSBLICK

SHAREPOINT NEXT GENERATION EIN AUSBLICK Ihr starker IT-Partner. Heute und morgen SHAREPOINT NEXT GENERATION EIN AUSBLICK Bechtle IT-Forum Nord 27.09.2012 Emporio Tower, DE 20355 Hamburg Vorstellung Christoph Hannappel Consultant Seit 2009 bei

Mehr

Skalieren von SaaS Anwendungen. Patric Boscolo, Developer Evangelist, patbosc@microsoft.com, Microsoft Deutschland GmbH

Skalieren von SaaS Anwendungen. Patric Boscolo, Developer Evangelist, patbosc@microsoft.com, Microsoft Deutschland GmbH Skalieren von SaaS Anwendungen Patric Boscolo, Developer Evangelist, patbosc@microsoft.com, Microsoft Deutschland GmbH Windows Azure Cloud Services Developer Resources Windows Azure Windows Azure Services

Mehr

57. DFN-Betriebstagung Überblick WLAN Technologien

57. DFN-Betriebstagung Überblick WLAN Technologien 57. DFN-Betriebstagung Überblick WLAN Technologien Referent / Redner Eugen Neufeld 2/ 36 Agenda WLAN in Unternehmen RadSec Technologie-Ausblick 3/ 36 WLAN in Unternehmen Entwicklung Fokus Scanner im Logistikbereich

Mehr

Oracle VM Support und Lizensierung. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring. Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.

Oracle VM Support und Lizensierung. best Open Systems Day April 2010. Unterföhring. Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best. Oracle VM Support und Lizensierung best Open Systems Day April 2010 Unterföhring Marco Kühn best Systeme GmbH marco.kuehn@best.de Agenda Oracle VM 2.2 Oracle VM 3.0 Oracle DB in virtualisierten Umgebungen

Mehr

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch OMW 8.1- What s new System- Applikations- und Servicemanagement Agenda Was ist OMW HTTPS Agent Remote Agent Installation User Role Based Service View Custom Message Attributes Maintenace Mode Weitere Erweiterungen

Mehr

Forefront Security. Helge Schroda Technologieberater Microsoft Deutschland

Forefront Security. Helge Schroda Technologieberater Microsoft Deutschland Forefront Security Helge Schroda Technologieberater Microsoft Deutschland Microsoft Security Produkt Portfolio Service s Edge Server Applications Client and Server OS Information Protection Identity Management

Mehr

Cloud Computing mit OpenStack

Cloud Computing mit OpenStack Cloud Computing mit OpenStack B1 Systems GmbH http://www.b1-systems.de Cloud Computing Cloud Computing Servicemodelle Software as a Service (SaaS) Platform as a Service (PaaS) Infrastructure as a Service

Mehr

DirectAccess im Vergleich Forefront UAG vs. Windows Server 2012. Marc Grote IT TRAINING GROTE blog.it-training-grote.de www.it-training-grote.

DirectAccess im Vergleich Forefront UAG vs. Windows Server 2012. Marc Grote IT TRAINING GROTE blog.it-training-grote.de www.it-training-grote. DirectAccess im Vergleich Forefront UAG vs. Windows Server 2012 Marc Grote IT TRAINING GROTE blog.it-training-grote.de www.it-training-grote.de Inhalt Vorstellung der Rivalen Ueberblick ueber DirectAccess

Mehr

IPv6 in der Praxis: Microsoft Direct Access

IPv6 in der Praxis: Microsoft Direct Access IPv6 in der Praxis: Microsoft Direct Access Frankfurt, 07.06.2013 IPv6-Kongress 1 Über mich Thorsten Raucamp IT-Mediator Berater Infrastruktur / Strategie KMU Projektleiter, spez. Workflowanwendungen im

Mehr

Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012

Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012 Hybride Cloud-Infrastrukturen Bereitstellung & Verwaltung mit System Center 2012 Roj Mircov TSP Datacenter Microsoft Virtualisierung Jörg Ostermann TSP Datacenter Microsoft Virtualisierung 1 AGENDA Virtual

Mehr

Preise und Leistungen Dynamic Computing Services

Preise und Leistungen Dynamic Computing Services Preise und Leistungen Dynamic Computing Services Alle Preise in CHF exkl. MwSt. beim Bezug während 30 Tagen. Die effektive Verrechnung findet auf Tagesbasis statt, unabhängig von der Nutzungsdauer während

Mehr

Neue Features in vsphere 5.1

Neue Features in vsphere 5.1 Neue Features in 5.1 Höher, Weiter, Schneller? Mike Schubert Senior Consultant Virtualisierung & Storage mike.schubert@interface-systems.de Motivation VMware bringt in einer regelmäßigen und geplanten

Mehr

Exchange 2013 eine (R)evolution

Exchange 2013 eine (R)evolution 10. April, 13:15-14:15 Uhr Exchange 2013 eine (R)evolution Stig Nygaard, Technologieberater, Microsoft Deutschland GmbH Eine Welt der kommunikativen Herausforderungen 44X 1,4X Vielfalt und Vielzahl von

Mehr

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause

Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure Kaffeepause we do IT better 08:30 Begrüssung VMware Partner Exchange Update VMware Virtual SAN GA and use cases SimpliVity Converged Infrastructure 10:05 10:30 Kaffeepause AirWatch Mobile Device Management VMware

Mehr

Was ist Windows Azure? (Stand Juni 2012)

Was ist Windows Azure? (Stand Juni 2012) Was ist Windows Azure? (Stand Juni 2012) Windows Azure Microsofts Cloud Plattform zu Erstellung, Betrieb und Skalierung eigener Cloud-basierter Anwendungen Cloud Services Laufzeitumgebung, Speicher, Datenbank,

Mehr

Aurorean Virtual Network

Aurorean Virtual Network Übersicht der n Seite 149 Aurorean Virtual Network Aurorean ist die VPN-Lösung von Enterasys Networks und ist als eine Enterprise-class VPN-Lösung, auch als EVPN bezeichnet, zu verstehen. Ein EVPN ist

Mehr

Windows Server 2012 and R2

Windows Server 2012 and R2 Thorsten Krüger Windows Server 2012 and R2 Hyper-V virtual fiber channel Hyper-V Resource metering storage IOPs (R2) Hyper-V Generation 2 VMs (R2) Virtual networking Hyper-V Extensible Switch Hyper-V USB

Mehr

Veeam Availability Suite. Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com

Veeam Availability Suite. Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com Veeam Availability Suite Thomas Bartz System Engineer, Veeam Software thomas.bartz@veeam.com Veeam build for Virtualization Gegründert 2006, HQ in der Schweiz, 1.860 Mitarbeiter, 157.000+ Kunden 70% der

Mehr

Secure Cloud - "In-the-Cloud-Sicherheit"

Secure Cloud - In-the-Cloud-Sicherheit Secure Cloud - "In-the-Cloud-Sicherheit" Christian Klein Senior Sales Engineer Trend Micro Deutschland GmbH Copyright 2009 Trend Micro Inc. Virtualisierung nimmt zu 16.000.000 14.000.000 Absatz virtualisierter

Mehr

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz

IDS Lizenzierung für IDS und HDR. Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz IDS Lizenzierung für IDS und HDR Primärserver IDS Lizenz HDR Lizenz Workgroup V7.3x oder V9.x Required Not Available Primärserver Express V10.0 Workgroup V10.0 Enterprise V7.3x, V9.x or V10.0 IDS Lizenz

Mehr

JONATHAN JONA WISLER WHD.global

JONATHAN JONA WISLER WHD.global JONATHAN WISLER JONATHAN WISLER WHD.global CLOUD IS THE FUTURE By 2014, the personal cloud will replace the personal computer at the center of users' digital lives Gartner CLOUD TYPES SaaS IaaS PaaS

Mehr

Ist Ihre Mainframe Anwendungs- Umgebung wirklich so effizient, wie Sie denken?

Ist Ihre Mainframe Anwendungs- Umgebung wirklich so effizient, wie Sie denken? Ist Ihre Mainframe Anwendungs- Umgebung wirklich so effizient, wie Sie denken? Cross-Enterprise APM und Application Performance Management 30. Oktober 2012 Agenda Cross-Enterprise APM Mainframe Application

Mehr

SPARC LDom Performance optimieren

SPARC LDom Performance optimieren SPARC LDom Performance optimieren Marcel Hofstetter hofstetter@jomasoft.ch http://www.jomasoftmarcel.blogspot.ch Mitgründer, Geschäftsführer, Enterprise Consultant JomaSoft GmbH 1 Inhalt Wer ist JomaSoft?

Mehr

EXCHANGE 2013. Neuerungen und Praxis

EXCHANGE 2013. Neuerungen und Praxis EXCHANGE 2013 Neuerungen und Praxis EXCHANGE 2013 EXCHANGE 2013 NEUERUNGEN UND PRAXIS Kevin Momber-Zemanek seit September 2011 bei der PROFI Engineering Systems AG Cisco Spezialisierung Cisco Data Center

Mehr

Infotech Thermen-Event 14.11.2013

Infotech Thermen-Event 14.11.2013 Infotech Thermen-Event 14.11.2013 Infotech EDV-Systeme GmbH Schärdinger Straße 35 4910 Ried im Innkreis T: 07752/81711-0 M: office@infotech.at November 2013 Applikations und Desktop Virtualisierung Citrix

Mehr

JUNIPER DATACENTER-LÖSUNGEN NUR FÜR DATACENTER-BETREIBER?

JUNIPER DATACENTER-LÖSUNGEN NUR FÜR DATACENTER-BETREIBER? JUNIPER DATACENTER-LÖSUNGEN NUR FÜR DATACENTER-BETREIBER? ZUKÜNFTIGE HERAUSFORDERUNGEN FÜR DC-BETREIBER UND DEREN KUNDEN KARL-HEINZ LUTZ PARTNER DEVELOPMENT DACH 1 Copyright 2014 2013 Juniper Networks,

Mehr

Application Delivery Networking

Application Delivery Networking Application Delivery Networking Eingesetzt von über 5000 Kunden weltweit, sind Application Delivery Networking (ADN) Lösungen von Array Networks heute bei fast allen führenden Unternehmen und Serviceprovidern

Mehr

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager

Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform. Uwe Angst NAS Business Manager Hitachi File & Content Services: Hitachi NAS Plattform Uwe Angst NAS Business Manager 1 Hitachi, Ltd. (NYSE:HIT/TSE:6501) Einer der One of the weltgrössten integrierten Elektronikkonzerne Gegründet 1910

Mehr

Neues in Hyper-V Version 2

Neues in Hyper-V Version 2 Michael Korp Technical Evangelist Microsoft Deutschland GmbH http://blogs.technet.com/mkorp Neues in Hyper-V Version 2 - Virtualisieren auf die moderne Art - Windows Server 2008 R2 Hyper-V Robust Basis:

Mehr

OpenWAF Web Application Firewall

OpenWAF Web Application Firewall OpenWAF Web Application Firewall Websecurity und OpenWAF in 60 Minuten Helmut Kreft Fuwa, 15.11.2010 Agenda Webapplikationen? Furcht und Schrecken! OWASP Top 10 - Theorie und Praxis mit dem BadStore Umgang

Mehr

Windows XP. Windows.Net-Server NUBit 2002. experience the new Windows. Andreas Kopp Consultant, Microsoft Services Hamburg

Windows XP. Windows.Net-Server NUBit 2002. experience the new Windows. Andreas Kopp Consultant, Microsoft Services Hamburg XP Windows XP experience the new Windows Windows.Net-Server NUBit 2002 Andreas Kopp Consultant, Microsoft Services Hamburg Agenda.Net-Serverversionen Wichtigste Neuerungen Active Directory heute.net Server:

Mehr

Hybride Cloud Datacenter

Hybride Cloud Datacenter Hybride Cloud Datacenter Enterprise und KMU Kunden Daniel Jossen Geschäftsführer (CEO) dipl. Ing. Informatik FH, MAS IT Network Amanox Solutions Dynamisches IT-Startup Unternehmen mit Sitz in Bern Mittlerweile

Mehr