WILLKOMMEN bei der Informationsveranstaltung Alternativ angetriebene Fahrzeuge Bernhard Wurm

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WILLKOMMEN bei der Informationsveranstaltung Alternativ angetriebene Fahrzeuge Bernhard Wurm"

Transkript

1 WILLKOMMEN bei der Informationsveranstaltung Alternativ angetriebene Fahrzeuge Bernhard Wurm DENZEL Autoimport t 0

2 WILLKOMMEN beim BASISLEHRGANG HV Technik Bernhard Wurm Leitung Technisches Training 1

3 MITSUBISHI

4 Fahrzeugantriebe Klassischer Verbrennungsantrieb Benzin/Diesel Erdgas/ Wasserstoff 3

5 Fahrzeugantriebe Brennstoffzellenfahrzeug Wasserstofftank Batterie Elektroantrieb Brennstoffzelle Wechselrichter Achsantrieb 4

6 Fahrzeugantriebe Elektrofahrzeug Wechselrichter Batterie Elektromotor mit Achsantrieb Übersetzung Gleichrichter 5

7 Fahrzeugantriebe Tank Hybridfahrzeuge Verbrennungsmot or Definition Hybridantrieb: Die UNO definierte 2003 den Begriff Hybridfahrzeug wie folgt: Ein Fahrzeug mit Mindestens zwei unabhängigen Energiespeichern Mindestens zwei unabhängigen Energiewandlern um das Fahrzeug anzutreiben Batterie Wechselrichter Getriebe mit Elektromotor/Generator Achsantrieb 6 Gleichrichter

8 Energiespeicher Vor und Nachteile von Verbrennungsmaschinen und Elektromaschinen Verbrennungsmaschinen + Hohe Energiedichte des Treibstoffes (Reichweite) - Geringes Drehmoment bei niedriger Drehzahl - Abgase - Keine Energierückgewinnung Elektrische Maschinen 7 + Hohes Drehmoment bei niedriger Drehzahl + Hoher Wirkungsgrad + Abgasfrei + Energierückgewinnung möglich - Elektrische Energiespeicher haben nur geringe Kapazität

9 8

10 Specification Model code 13.5MY i-miev (EU) (LHD) HA4WLDDL6 (RHD) HA4WLDDR6 (HA4VLDDL6/R6) 13MY i-miev (EU) (LHD) HA3WLDDL6 (RHD) HA3WLDDR6 Drive train 2WD 2WD Length (mm) Width (mm) Height (mm) Wheelbase (mm) Dimensions Tread Front/Rear (mm) 1310 / / 1270 Vehicle weight (kg) Without full optional parts 1085 (1070) 1110 With full optional parts 1088 (1073) 1113 Sheet capacity (Person) 4 (2) 4 Minimum turning radius (m) Model code Y51 Y4F1 Power plant Max. Output (kw/rpm) 49 / 4,000-8, / 2,500-8,000 Max. Torque (Nm/rpm) 196 / / 0-2,000 Brake Tire and Wheel Front 14-inch ventilated disc 14-inch ventilated disc Rear 8-inch leading-trailing 8-inch leading-trailing Front 145/65R15 145/65R15 Rear 175/55R15 175/55R15

11 Hochvoltkomponenten Übersicht 330 Volt (für den Fahrbetrieb) Normal Ladestecker Motor rechts hinten Control Unit (MCU) On Board Charger (OBC) DC-DC Wandler Quick Charge Stecker (Schnellladestecker) Batterieeinheit (330 Volt) Fahr- Motor & Getriebe

12 Hauptkomponenten [Ansicht von unten] Batterieeinheit [Lithium Ionen] Fahrzeug seitlich Schnellladekabel Normalladekabel A/C Einheit Heizereinheit Systeme/Stromkreise mit Hochspannung Kabelstrang für DC 330V Elektro- Motor Antriebsseinheit

13 Schutzmaßnahmen Hochspannungskabel Batteriekabel- Verbindung Schnelladekabel PTC Heizelement Stromversorgung (Motor) Alle Hochspannungskabel sind mit oranger Farbe gekennzeichnet ( Industrie Standard für Hochspannungskabel). Die Kabel sind doppelt isoliert und abgedichtet.

14 Batterieeinheit 88 Zellen mit je 3.7 Volt 12 Module (10 x 8 Zellen, 2 x 4 Zellen) Die Batterie besteht aus 88 Zellen vereint in 12 Modulen. Gesamte Spannung, voll geladen = 365 Volt (315 Volt entladen)

15 Batterieeinheit und Komponenten Batteriestromsensor für die 330V DC Servicestecker Richtung Batterieeinheit Isolationsprüfsensor für die 330V Batterie CMU = Cell Monitoring Unit x 12 (eine an jedem Modul)

16 Batterie Servicestecker Hauptverbindung Hauptverbindungs Form Sperrverbindungs Form 10MY Magnetischer Schalter 11MY PIN Stecker ( Brücke) Sperrverbindung

17 Batterie Hauptrelais DC Batterie 330V P Umrichter (Inverter) N Glättungs- Kondensator Entladungs- Stomkreis Es sind Hauptrelais (große Relais) in der Batterieeinheit verbaut, diese werden über das EV ECU gesteuert. Zwei Relais trennen die Batterie. Das Laderelais ladet den Glättungskondensator bevor die Hauptrelais geschalten werden.

18 Überlastschutz Haushalt 230V Das EV-ECU überwacht die Batterie während des Normalladevorgangs. Wenn die Das EV ECU überwacht die Batterie während des Normalladevorgangs. Wenn die Batterie eine abnormale Temperatur oder abnormale Spannung erreicht, wird der Normalladevorgang gestoppt und die Hauptrelais öffnen.

19 SRS Batterie Abschaltung EV Stromversorgungsrelais Neu Mittelkonsole vor dem Schalthebel Wenn das SRS System einen Aufprall erkennt, wird ein Signal an das EV-ECU gesendet, welches dann sofort die Hauptrelais abschaltet um die Batterie zu isolieren. EIn zuätzlicher G Sensor wurde hinzugefügt um einen Heckaufprall schneller zu erkennen.

20 HV-eigensicheres Fahrzeug - Definition Ein Kraftfahrzeug bzw. System gilt als "HV-eigensicher", wenn folgende Bedingungen erfüllt sind: HV-eigensicheres Fahrzeug bedeutet, dass durch technische Maßnahmen am Fahrzeug für den Mitarbeiter ein vollständiger Berührungs- und Lichtbogenschutz gegenüber dem HV-System gewährleistet ist. Sicherheitseinrichtungen bei HV Fahrzeugen Trennung des 12V Bordnetzes von der Hochvoltanlage Orange Kennzeichnung der Hochvoltverkabelung Doppelt isolierte Hochvoltverkabelung Kennzeichnung der Hochvoltkomponenten Überwachung durch Elektronik: Isolationswiderstand Wartungsstecker Hauptrelais Crash Sensor 19

21 Motor Konstruktion Stormversorgung drei Phasen Lagerung g Motorwelle Rotor Permanentmagnet Drehzahl und Positionsgeber i Elektr. Spule Thermistor Wassermantel Stator Eisenkern Der Motor basiert auf einem Permantmagnet Rotor mit 3 Stator Wicklungen die innen im Gehäuse angeordnet sind. Durch Bestromen der Wicklungen in einer genauen Reihenfolge, wird ein rotierendes Magnetfeld erzeugt, welches den Rotor zum Drehen bringt.

22 Motor Durch die Frequenz wird die Drehzahl bestimmt Die Spannung bestimmt das Drehmoment Durch Anlegen einer Wechselspannung an die Statorwicklungen wird ein rotierendes Magnetfeld erzeugt.

23 Motor Control Unit (MCU) Glättungskondensatoren IGBT insulated Gate Bipolar Transistor Kühlblech Der Inverter ist ein Teil der Motor Control Unit (MCU). Die Einheit ist wassergekühlt.

24 Motor & Battery (13.5MY) 54D-01 Elektromotor (1/2) 3-Phasiges, geschütztes Kabel Die Entlüftung wurde angepasst Ein Eisenkern wurde verwendet 245mm (gleicher Durchmesser) 300mm (-30mm) Ca. 43kg) 13.5MY 330mm Ca. 45kg -13MY

25 Motor & Battery (13.5MY) 54D-02 Elektromotor (2/2) Output Output Torque (N Nm) Torque Output (kw W) Nm) Torque ( Torque Output (kw W) Drehzahl (rpm) Drehzahl (rpm) Item 13.5MY Up to 13MY Max. Output (kw/rpm) 49 / / Max. Torque (Nm/rpm) 196 / / Final gear ratio Output shaft torque (Nm) Max. Revolution (rpm)

26 Antriebsstrang Eingangswelle Untersetzung Differenzial Schmiermittel ATF SP-III. Getriebe Im i-miev wird ein 3 Phasen AC Permanentmagnet Motor verbaut. Die DC Spannungsversorgung wird von der Hauptbatterie bereitgestellt und in AC Spannung von einem Inverter umgewandelt.

27 Getriebe Öl = DiaQueen ATF SP-III Weil der i MIEV über einen Elektromotor t angetrieben wird, benötigt t dieser kein herkömmliches Getriebe. Stattdesen, wird ein einfaches Reduktionsgetriebe verwendet.

28 Haushaltsladesystem 1/5 Haushaltsladesystem für AC230V, mit dem Schukostecker. Die Umweltfreundlichkeit und Wirtschaftlichkeit kommt am besten in der Nacht zu tragen. (CCID= charging g circuit cu interupting device) Stromversorgung 230V 1Phase (16A) 230V 1Phase (13A) 230V 1Phase (10A) Ladezeit 6 Stunden 7 Stunden 9 Stunden Haushaltsstrom Haushaltslade- Stecker AC230V, eine Phase Steckdose mit Erdung CCID

29 ! Achtung Es dürfen keine Adapterstecker verwendet werden. Es darf kein Verlängerungskabel verwendet werden!! Die Steckdose vor Nässe schützen, wenn geladen wird. Das Ladekabel nicht mit feuchten Händen berühren. Bei Unwetter, starkem Regen und Gewitter sollte das Fahrzeug nicht geladen werden. Es besteht die Gefahr eines Blitzschlages.

30 On Board Charger Einheit (OBC) OBC (Haushaltslader) l OBC Nennspannung ng Ampere: & AC200V/100V 1 Phase 15A DC-DC Konverter DC DC Konverter: Max. Ausgangsstrom: 80A Der OBC hat zwei Funktionen: >wandelt die 230V AC Haushaltsspannung auf 330V DC zum Laden der Batterie um. >wandelt die 330V DC auf 14.5V DC zum Laden der 12V Batterie um (Bordnetz).

31 Quick Charge System ( Schnelladesystem) 400 Volt 3 Phasen Stormversorgung Die Fahrzeugbatterie kann direkt durch die Schnelladestation geladen werden Die Fahrzeugbatterie kann direkt durch die Schnelladestation geladen werden. Diese ladet die Batterie direkt mit 330V DC und kann in 30 Minuten 80% der Ladekapazität erreichen.

32 Klimaanlagen System Verdampfer in der HVAC Einheit Kondensator 330V AC elektrischer Klimakompressor mit Inverter Der A/C Kompressor wird mit einem 330V AC Elektromotor mit integriertem Inverter angetrieben.

33 Heizungssystem Ausgleichs- behälter Wärmetauscher in der HVAC Einheit elektrischer Heizer betrieben mit 330V AC also Hochspannung Electrische Wasserpumpe mit 12V angetrieben Das Heizungssystem ist nicht mit der Hochspannungskomponenten- Kühlung verbunden. Es ist nicht möglich den Antriebskühlsystem für die Heizung zu verwenden, da die Temperaturen zu niedrig sind, um den Innenraum zu heizen.

34 Energieanzeige Neutralpunkt Zeigt die Stärke der Entladung an Wenn die Nadel nach rechts ausschlägt: Zeigt dies den Energieverbrauch an. zum Beispiel: Antriebsmotor, Klimakompressor,etc. Zeigt die Stärke der Ladung an Wenn die Nadel nach links ausschlägt: Zeigt dies die Rückgewinnung (Ladung) an = Motorbremswirkung Energiewarnanzeige Die Energieanzeige i zeigt dem Fahrer wieviel i Energie aus der Batterie entnommen oder wieviel Energie in die Batterie geladen wird.

35 Messgerät Schaltposition: P R N D B C Verbleibende Energie Serviceanzeige Gefahrene Kilometer Für EU Bestimmung: Nebelschlußleuchte ht Für Eu Bestimmungen: mile/km Display Für ergänzendel Systeme: ASC System Anzeigen Für NCAP: Rücksitzgurtwarner Auf der nächste Seite sind die Bedeutungen der EV Warnlampen beschrieben.

36 Warnanzeigen und Lampen Name 12V Batterie Ladekontrolle EV System Warnlampe Ladeanzeige READY (Zum Fahren) Anzeige Bremswarnlampe Leistungsreduzierungs- Anzeige Bedeutung Diese Warnlampe geht an, wenn ein Problem im 12V Ladesystem auftritt. Diese Warnlampe geht an, wenn ein Problem im Hochspannungssystem auftritt. Diese Anzeige blinkt, wenn das Normal- oder Schnellladekabel l angeschlossen ist. Die Anzeige geht an, wenn das Laden gestartet wird. Und geht aus, wenn der Ladevorgang abgeschlossen ist. Diese Anzeige geht an, wenn der Zündschalter auf die START Position gedreht wird. Und das Fahren ist möglich. Wenn die Zündung eingeschalten wird leuchtet diese Lampe für einige Sekunden und geht wieder aus. Diese Warnanzeige bedeutet eine reduzierte Leistung. Die Anzeige geht an, wenn die Energieanzeige nurmehr 1 LED anzeigt oder wenn eine Überhitzung in dem Hochspannungssystem auftritt.

37 Integrierte Bremssteuerung (hydraulische- und Regeneration Bremse) 1/3 Bremspedalhubsensor Rad vo.re. ABS-ECU &H/U Vakuumleitungen CAN Bus Electrische Leitungen Bremsleitungen Rad hi. Re. Vakuumsensor EV-ECU MCU/ Motor Hauptbremszylinder Vakuumpumpe Relais Bremspedalhubsensor Rad vo. Li. 4 Raddrehzahlsensoren Rad hi.li. Bremspedaleinheit

38 37

39 38

40 39

41

42 MITSUBISHI 41

43 Ziel der Entwicklung Durch die Kombination von der Bequemlichkeit eines SUV und "ökologische Freundlichkeit als EV", bietet der Outlander PHEV den Kunden mit hervorragender ECO Leistung auch hervorragende Fahrleistung, Fahrstabilität und moderne Ausrüstung. 42

44 Technische Daten Gegenstand Fahrzeugabmessungen (mm) GG2W Spurweite vorn Gesamtbreite Überhang vorn Radstand Überhang hinten Gesamtlänge Bodenfreiheit (ungeladen) Gesamthöhe (ungeladen) Spurweite hinten Fahrzeuggewicht (kg) Leergewicht Ohne vollständiges Sonderzubehör Mit vollständigem Sonderzubehör XDHHZL6 6/ XDHHZR Bruttofahrzeuggewicht 2310 Zulässige Bruttoachslast vorn 1160 Zulässige Bruttoachslast hinten 1255 Bruttogesamtgewicht 3890 Anzahl der Sitze 5 43

45 Übersicht des MITSUBISHI PHEV system Übersicht des PHEV system 1. Twin Motor 4WD: Elektromotor vorne und hinten L MIVEC Motor: um den Generator anzutreiben und den Front Motor zu unterstützen wurde der 4B11 Motor ausgewählt 3. Generator: angetrieben vom Motor. Erzeugt den elektrischen Strom und lädt die Batterie. 4. PDU (Power Drive Unit) / RMCU (Rear Motor Control Unit): Kontrolliert den Generator und die Elektromotoren 5. Drive battery: Lithium-ion Batterie (300V 12Kw/h) an der Bodenplatte montiert. 44

46 Allgemein Übersicht des MITSUBISHI PHEV System Drive Mode EV Mode Die Batterie treibt den vorderen und hinteren Elektromotor an. Der Verbrennungsmotor ist aus. Engine Front Motor Generator Battery Rear Motor Series Hybrid Mode Der Verbrennungsmotor wird gestartet um Strom zu erzeugen. Die Elektromotoren treiben das Fahrzeug an. Engine Front Motor Generator Battery Rear Motor Parallel Hybrid Mode Front Motor Der Verbrennungsmotor treibt die Vorderräder an und wird von den Elektromotoren unterstützt. Der Generator erzeugt Strom wenn es die Antriebsanforderung zu lässt. Engine Generator Battery Rear Motor 45

47 Allgemein Übersicht des MITSUBISHI PHEV system PHEV drive EV Mode: Das Fahrzeug wird nur mit den Elektromotoren angetrieben (Front and Rear) 1. Start 2. Stadtgebrauch (Batteriestatus ist ausreichend) 3. Autobahn bis 120km/h (Batteriestatus ist ausreichend) Series Mode: Fahrzeug fährt elektrisch, Strom wird vom Generator erzeugt Regeneratives bremsen 4. Bergauf 5. Stadtgebrauch(Batteriestatus schwach) 6. Verzögern/Bremsen Parallel Mode: Fahrzeug fährt elektrisch und mit Verbrennungsmotor. Laden 7. Autobahn (Batteriestatus sehr schwach) 8. Überhohlvorgang Autobahn 9. Laden 46

48 Allgemein Drehmomentgrafiken Drehmoment und Leistung gegenüber der Fahrzeuggeschwindigkeit Front motor Heck motor Motor 170km/h 170km/h 65km/h 170km/h 47

49 Hochvoltsystem Hochvolt-Komponenten * *

50 Motor Konstruktion Der Motor basiert auf einem Permanentmagnet Rotor mit 3 Stator Wicklungen die innen im Gehäuse angeordnet sind. Durch Bestromen der Wicklungen in einer genauen Reihenfolge, wird ein rotierendes Magnetfeld erzeugt, welches den Rotor zum Drehen bringt. 49

51 Elektromotor & Hauptbatterie 54D-11 PHEV-ECU ECU Energierückgewinnungsmodus Lademodus Wie beim i-miev kommt ein Zweiwegladesystem zum Einsatz: Normalladen und Schnellladen. Darüber hinaus ermöglicht ein Fernbedienungssystem eine timergesteuerte Ladung und eine timergesteuerte Aktivierung der Klimaanlage. Batterieschonmodus/ Batterielademodus Bei Verzögerung oder im Schiebebetrieb fungiert der Front- und Heckmotor als Generator. Sie wandeln die kinetische i Energie in Elektrizität i um, um die Antriebsbatterie zu laden. Fahrmodus Der Fahrer kann den Fahrmodus auf die Einsatzbedingungen einstellen. Der Fahrmodus wird mit Tastendruck gewählt. ECO Modus / Normalmodus ECO Die Antriebsleistung mode wird begrenzt, um einen möglichst wirtschaftlichen Fahrbetrieb zu realisieren Normal mode Effizient in Sachen Fahrleistung und Umweltschonung Batterieschonmodus Batterielademodus Der Batterieschonschalter schaltet auf batterieschonenden Betrieb, während der Batterieladeschalter den Verbrennungsmotor zum Laden der Antriebsbatterie startet Hält den Batterieladepegel nach Drücken des Schalters. Startet den Verbrennungsmotor und lädt die Antriebsbatterie fast vollständig (der Verbrennungsmotor stoppt nach erreichen eines bestimmten Ladepegels und startet erneut nach unterschreiten einer bestimmten Grenze 50

52 Elektromotor & Hauptbatterie 54D-12 PHEV-ECU ECU Batterieschonmodus/Batterielademodus Lademodus Schalter Schonmodus Schalter Volle Ladung Batterie Schonmodus St tate of Charg ge Batterie Lademodus Ladung wird gestartet EV Mode Hybrid Mode EV Mode 51

53 Allgemein PHEV Engine efficiency and torque usage Drehmoment Torque available das for zum acceleration Laden verwendet (conventional wird Vehicle) Drehmoment das zum überwinden Des Fahrwiederstandes verwendet wird 52

54 Elektromotor & Hauptbatterie 54D-14 PHEV-ECU ECU Wählhebel Positionen 1. Fahrzeuge mit Schaltwippen Wählhebel B5 B3 D (B2) :Wählhebel B betätigen :Wählhebel D betätigen oder Schaltwippen lange betätigen :Wippen (-) betätigen :Wippen (+) betätigen Schaltwippen B5 B4 B3 B2 B1 B0 2. Fahrzeuge ohne Schaltwippen Shift lever B2 B1 D (B5) (B3) (B2) 53

55 Elektromotor & Hauptbatterie 54D-16 PHEV-ECU ECU Notlaufsteuerung Wird im System ein Fehler erfasst, werden die meisten Störinformationen an die PHEV-ECU übermittelt. Das PHEV-ECU legt unter Berücksichtigung des Gesamtsystemstatus fest, welche Notlaufmaßnahmen zu ergreifen sind, und steuert dann die Steuermodule entsprechend an. Antriebsbatterie-Schutzschaltung Das PHEV-ECU überwacht mit Hilfe des BMU die Temperatur und Spannung der Zellen. Wird ein Defekt erkannt, schützt die ECU die Antriebsbatterie, indem sie die Antriebskraft begrenzt, Rückgewinnungsbremse oder Batterieladen unterbindet. Hochspannungskreis-Abschaltsteuerung Um die Sicherheit zu gewährleisten, wird bei Erkennung einer Kollision, Kriechströmen oder Defekten, der Hochspannungskreis von der Antriebsbatterie getrennt. Im Falle einer Kollision erkennt der G-Sensor im SRS-ECU den Aufprall (auch einen Heckaufprall) und schaltet das Hochspannungssystem aus, falls eine Beschädigung der Hochvoltkomponenten zu erwarten ist. Kriechströme werden vom Isolationssensor erkannt, worauf das BMU den Hochvoltstromkreis unterbricht. Falls das PHEV-ECU auf Basis der Selbstdiagnoseinformation von den Steuermodulen darauf schließt, dass das Fahrzeug nicht mehr fahrtüchtig ist, wird der Hochvoltstromkreis unterbrochen. Kommunikationsnotsteuerung Falls ein Defekt im CAN Bus auftritt, weist das PHEV-ECU die Motorsteuermodule, das BMU und das Parksperrentreiber an auf den K-Bus oder LIN-Bus zu wechseln. 54

56 Elektromotor & Hauptbatterie 54D-17 MCU/ Motor / Generator Allgemeine Information A/C comp. Engine Front Transaxle Drive Battery Rear Transaxle Generator RMCU Rear Motor Oil pump GCU FMCU Front Motor J/B OBC PDU Heater PDU (Power Drive Unit) : FMCU (Front Motor Control Unit) + GCU (Generator Control Unit) RMCU (Rear Motor Control Unit) 55

57 Transaxle Vorderer Antrieb Übersicht Motor shaft A Electrical parking actuator Differential shaft Engine shaft Generator shaft [View A] 56

58 CAN-bus Network architecture 57

59 Hauptbatterie Fahrbatterie und CMU (Cell Monitoring Unit) Kapazität : 12kWh Fahrbatterie Normalspannung : 300V Anzahl der Zellen : 80 (LEV 40) Batterie Type : Lithium-ion Vehicle front Quick charge g contactors Service plug CMU Evaporator Lower tray Main contactors Blower fan Module (8 cell) 58

60 Hauptbatterie Fahrbatterie Fahrbatterie Aufbau from Quick charge port Ground fault detector Current sensor Vehicle front Fuse for quick charge Main contactor (N) Quick charge contactor (P) Main contactor t (P) Pre-charge contactor Service plug Quick charge contactor (N) Main fuse to PDU Pre-charge resistor to RMCU 59

61 Electric motor & Main battery 54D-28 Fahrbatterie und CMU (Cell Monitoring Unit) Trennstecker Trennstecker Schalter Der Trennsteckerschalter ist im Trennstecker integriert. Der Trennsteckerschalter erfasst über seine mechanischen Kontakte das Einführen bzw. Herausziehen des Trennsteckers. Beim Einführen des Trennsteckers schließen sich die Kontakte am Trennsteckerschalter, der am Trennsteckerhebel angeordnet ist. Das EIN Signal wird dem PHEV-ECU gemeldet. Beim Herausziehen öffnen sich die Kontakte und dadurch ist der Schalter auf AUS. Auf diese Wiese kann das PHEV- ECU erkennen, ob der Trennstecker eingeführt oder entfernt ist. Der Trennstecker ist im Fußraum der Rücksitzbank in der Mitte eingebaut. Vor Prüfungs- und Wartungsarbeiten an Komponenten des Hochspannungssystems unbedingt den Trennstecker entfernen, um ein sicheres Arbeiten zu gewährleisten. Durch Einführen und Herausziehen des Trennsteckers wird der Trennschalter in der Antriebsbatterie ein- und ausgeschalten. 60

62 On Board Charger OBC (On Board Charger) / DC-DC Wandler Allgemein Der OBC/DC-DC Wandler ist hinten im Kofferraumboden eingebaut. Der OBC/DC-DC Wandler wird Wasser gekühlt. Der OBC wandelt 1 phasigen Haushaltsstrom in 300V Gleichstrom um, um die Hauptbatterie tt zu laden. 61

63 On Board Charger OBC (On Board Charger) / DC-DC Wandler Ladekabel Normallade-Anschluss Beleuchtung Beleuchtungsschalter Ladedeckel Schnelllade-Anschluss Grüne Lampe Grüne Lampe Anzeigen (LED) Rote Lampe 62

64 Chassis electrical 54A-08 AVAS (Acoustic Vehicle Alerting System) System configuration AVAS-speaker AVAS-ECU Operation conditions -Beschleunigen: 0 bis 37km/h -Verzögern: 32km/h bis 0 -EV Mode AVAS OFF indicator 63

65 Super All Wheel Control S-AWC g y Integrated control by PHEV ECU 4WD lock switch 64

66 Basic brake Basic brake system Elektrische Vakuumpumpe und Bremspedal Wegsensor Vacuum connection Der Bremspedal Wegsensor kann extra getauscht werden. (beim i-miev konnte er nur als ganze Einheit erneuert werden) 65

67 E/G, Motor & Emission control ACC (Adaptive Cruise Control) system Allgemeine Information In Kombination mit dem konventionellen Tempomat System wurde das ACC System entwickelt, welches den Abstand zum vorausfahrendem Fahrzeug konstant hält. -Ein Rader erfasst die Entfernung zum vorausfahrendem Fahrzeug und verzögert das Fahrzeug durch Bremsen, wenn erforderlich, um den Abstand zu halten. -Ebenfalls beschleunigt das ACC System bis zur vor eingestellten Geschwindigkeit, um den Abstand zu halten. Radar Kontrollübersicht 1. Konstante Geschwindigkeitskontrolle 2. Verzögerung und Abstand Kontrolle Radar Erfassungsbereich Vorausfahrendes Fahrzeug Das Fahrzeug fährt eine konstante Geschwindigkeit 3. Beschleunigungskontrolle Falls das vorrausfahrende Fahrzeug auf eine höhere Geschwindigkeit als eingestellt beschleunigt, wird das ACC System nur bis zur eingestellten Geschwindigkeit beschleunigen und um dann konstant weiter zu fahren. -Falls das voraus fahrende Fahrzeug verzögert, bremst auch das folgende Fahrzeug, um den Abstand zu halten. Kommt das Fahrzeug zum Stillstand, wird auch das zweite Fahrzeug stehen bleiben -Falls das voraus fahrende Fahrzeug beschleunigt, wird auch das folgende Fahrzeug bis zur eingestellten Geschwindigkeit beschleunigen. Notiere: Der Abstand zum voraus fahrenden Fahrzeug kann in 3 Stufen eingestellt werden. 66

68 Chassis electrical 54A-01 PHEV Indicator Geschwindigkeitsanzeige Energieanzeige Begrenzungslicht Anzeigeleuchte 2.Nebelscheinwerfer Anzeigeleuchte 3.Blinker Anzeigeleuchte / Warnblinker Anzeigeleuchte 4.Fernlicht Anzeigeleuchte 5.Bremswarnleuchte 6.Fahrersitzgurt Warnlampe 7.Airbag System Warnlampe 8.Motorsystem Warnleuchte 9.ABS System Warnleuchte ASC System (Stabilitätskontrolle) AUS Anzeigeleuchte 11. ASC AKTIV Anzeigeleuchte 12. Multi Information Display 13. Anzeigeleuchte für das Ausschalten des AVAS (akustisches Fahrzeugwarnsystem) 14. READY Anzeige 15. RBS (Regenerative Brake System) Warnlampe 16. Lade Kontrolllampe 17. Zusatzbatterie Lade Warnlampe 18. EV System Warnlampe 67

69 Chassis electrical 54A-06 MMCS (Mitsubishi Multi Communication System) 3/4 4. Hinzugefügte Funktionen für den PHEV -Reise Information Anzeige (Energie Monitor/ECO Informationen) Information in Verbindung mit dem PHEV (EV Reichweite /EV Prozentanteil.) -Energiefluss Anzeige des Energiefulsses des PHEV -Reichweite Es wird die Reichweite die im EV Modus und die Gesamtreichweite angezeigt -Lade Timer Funktion und Klimaanlagen Fernsteuerung Bedienung Das neue MMCS kann die Lade Timer und Klimaanlagen Fernsteuerung in Verbindung mit dem EV Fernsteuerung ECU einstellen. 68

70 MITSUBISHI EV Fernbedienung 69

71 Chassis electrical MITSUBISHI Fernbedienung System Allgemeine Information Die Mitsubishi-Fernsteuerung umfasst folgende Funktionen: Ladetimer Fernbedienung der Klimaanlage (Kühlen/Heizen ) Anzeige von Fahrzeuginformationen Fahrzeugbeleuchtung Fahrzeugeinstellungen g ( ETACS Kundeneinstellungen ) Das EV Fernbedienungssignal überträgt mit IEEE802.11b Datenübertragung: 11Mbit/s Reichweite : 200m im freien Gelände Frequenzbereich: 2,4GHz Apple Geräte benötigen ios 4.3 oder höher. Android Geräte benötigen OS oder höher. (Windows and Blackberry Geräte werden nicht unterstützt) Das EV Fernbedienungssystem wird in 54A im Werkstatthandbuch und Technischen Informationshandbuch beschrieben. Apple iphone4s Apple ipod Apple ipad Touch Beispiele von unterstützten WLAN Geräten Android Phone or tablet 70

72 Chassis electrical 54A-23 MITSUBISHI REMOTE CONTROL Beschreibung der Menüs Home Menü Details 71

73 MITSUBISHI Fernbedienung System Beschreibung der Menüs 2-1. Timer Menü Chassis electrical Ladetimer Einstellung AC Timer Einstellung 72

74 MITSUBISHI Fernbedienung System Beschreibung der Menüs 2-2. Timer Menü : Ladetimer Einstellung Chassis electrical 4 verschiedene Ladetimer können für jeden Wochentag gewählt werden Timer1 Timer2 Timer3 OFF Die Zeiteinstellungen können im Timer Setting gewählt werden. Falls der Vollladenschalter aktiviert ist, wird die Ladeendzeit ignoriert und das Fahrzeug voll geladen. 73

75 Chassis electrical MITSUBISHI Fernbedienung System Beschreibung der Menüs 2-5. Timer Menü : AC Timer Einstellung 3 verschiedene Einstellungen könne ausgewählt werden Kühlen Heizen Enteisen 4 verschiedene Zeiteinstellungen können für jeden Tag in der Woche gewählt werden Die maximale und fix vorgegebene Zeit für den Klima- Timer sind 10 Minuten. Kühlleistung: Außentemperatur t 35G Grad d/i Innentemperatur t 60Grad nach h10mi Minuten kühlen liegt die Innentemperatur in etwa um die 38 Grad AC Timer1 AC Timer2 AC Timer3 OFF Die Timer-Einstellungen können im AC-Timer- Menü gewählt werden. Heizleistung: Außen- und Innentemperatur liegen bei -10 Grad nach 10 Minuten heizen erreicht die Temperatur im Innenraum ca. +12 Grad. Im Falle dass Enteisen gewählt wurde, sind 80% der Frontscheibe enteist. 74

76 MITSUBISHI Fernbedienung System Beschreibung der Menüs 3-1. Fahrzeug Status Menü Chassis electrical Hilfe 1 Hilfe 2 75

77 MITSUBISHI Fernbedienung System Beschreibung der Menüs 4-2. Fahrzeug Ausführung Menü : Car finder Chassis electrical Hilfe 1 Hilfe 2 76

78 Chassis electrical MITSUBISHI Fernbedienung System Beschreibung der Menüs 5-1. Einstellung Menü : Ändern der Einstellungen Hilfe Einstellungen Passworteingabe Frage nach Passwort ON/OFF Passwort ändern Ändert das APP Passwort SSID ändern Ändert das Fahrzeug Wi-Fi SSID Verbindung Das Fahrzeug SSID ist sichtbar ON/OFF Assistent Zusatzbatterielader Fahrgestellnummer Registrierung abbrechen 77

79 Im Falle dass die Zusatzbatterie leer ist! Owner s manual Wenn die Zusatzbatterie leer ist, kann das PHEV-ECU nicht arbeiten. In diesem Fall ist es notwendig Starthilfe zu geben. Verbinde das positive Kabel der Starthilfe mit dem angegeben Anschluss im Relaiskasten Verbinde das negative Kabel der Starthilfe mit der Klammer am EV Ausgleichsbehälters (Masse). Anschluss des Minus Kabels Anschluss des Plus Kabels 78

80 General Vorsichtsmaßnahmen vor dem Service Vorsichtsmaßnahmen im Umgang mit Hochvolt Fahrzeugen Diese Fahrzeug besitzt einen 300V Hochvoltkreis. Falls mit dem Fahrzeug nicht korrekt umgegangen wird, können Fehlströme entstehen oder die Gefahr von elektrischen Schlägen wird erhöht. Aus diesem Grund müssen Techniker beim Ausführen von Inspektion und Wartung der Hochspannungskreise von Elektrofahrzeugen neben den einschlägigen Anweisungen auch die geltenden gesetzlichen Vorschriften befolgen. Hochvolt Komponenten Die Hochvolt Komponenten sind anschließend aufgelistet. Ebenso sind die Stecker und Verkabelungen einheitlich mit oranger Farbe gekennzeichnet. Fahrbatterie PDU (Power Drive Unit) mit FMCU und GCU Heckmotor Kontrolleinheit (RMCU) Frontmotor und Heckmotor Generator OBC (On Board Charger) mit DC-DC Wandler Elektrischer Heizer<nur Fahrzeuge mit elektrischem Heizer> Fahrbatterie Kabel EV Ladekabel (Normalladung) EV Ladekabel (Schnellladung) <Fahrzeuge mit Schnellladung> Service Stecker Kabelbaum und Stecker 79

81 General Abstützpunkte zum Anheben und Aufbocken 80

82 General Abschleppen How to tow Precautions and conditions Den Wählhebel in P Position bringen und dann die Feststellbremse aktivieren kt Perfek. OK Falls der Antriebsstrang defekt ist, darf das Fahrzeug nicht mit dieser Art abgeschleppt werden. 81

83 82

84 83

85 Gefahren durch Elektrizität Der i MiEV wird mit 330 Volt und der PHEV mit 300 Volt betrieben! Beachten Sie alle Sicherheitsmaßnahmen! Benutzen Sie die Sicherheits-Kleidung und-werkzeuge!

86 ACHTUNG HOCHVOLT FAHRZEUG ACHTUNG HOCHVOLT FAHRZEUG

87 Trainingszentrum DANKE FÜR IHRE AUFMERKSAMKEIT Bernhard Wurm DENZEL Autoimport 86

Effizienter Elektroantrieb mit fremderregter Synchronmaschine ohne seltene Erden. Am Beispiel der Renault Systemlösung

Effizienter Elektroantrieb mit fremderregter Synchronmaschine ohne seltene Erden. Am Beispiel der Renault Systemlösung Effizienter Elektroantrieb mit fremderregter Synchronmaschine ohne seltene Erden Am Beispiel der Renault Systemlösung Inhalt Einführung Marktpotential Renault Kangoo Z.E und Fluence Z.E Komponenten Sicherheitsaspekte

Mehr

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen

Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung. 1 - Inbetriebnahme. 1.1 - Gateway anschließen Inhalt 1 Inbetriebnahme 2 Erläuterungen zum Gateway 3 Bedienung der App 4 Hinweise zur Fehlerbehebung 1 - Inbetriebnahme Nachdem Sie die WeatherHub App von TFA Dostmann aus dem Apple App Store oder dem

Mehr

Beitrag zur Versachlichung der Diskussion:

Beitrag zur Versachlichung der Diskussion: Beitrag zur Versachlichung der Diskussion: Verbrennungsmotor gegen Elektromotor Dr. Amin Velji, Dr. Heiko Kubach, Prof. Dr. Ulrich Spicher Karlsruher Institut für Technology Karlsruher Innovationsabend

Mehr

CaddieON. Kurzanleitung

CaddieON. Kurzanleitung CaddieON Kurzanleitung Lieferumfang 1. Transmitter 2. USB Ladekabel 3. Clubsticker (15 Stück) 4. Kurzanleitung 5. Beutel 6. CaddieON Credits 2 3 6 1 CREDITS 5 4 CaddieON quick guide Aufladen des Transmitters

Mehr

Installation/ Anschluss an den Fernseher:

Installation/ Anschluss an den Fernseher: Installation/ Anschluss an den Fernseher: 1. Verbinden Sie das mitgelieferte USB Anschlusskabel über den Micro USB Stecker mit der entsprechenden Buchse des EZ Cast Sticks 2. Stecken Sie den HDMI Stick

Mehr

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s:

1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1 HYUNDAI-VIDEO-SONNENBRILLE Sunnyboy X4s: 1. Überblick: 1: Kamera-Linse 2: ON/OFF Ein/Abschalttaste 3: Funktionstaste 4: Indikator - Lampe 5: MicroSD( TF-Karte) Schlitz 6: 2.5 USB Anschluss 7: Akku (eingebaut)

Mehr

Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 9212420/2

Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 9212420/2 Nokia Extra Power DC-11/DC-11K 5 2 4 3 9212420/2 2008-2010 Nokia. Alle Rechte vorbehalten. Einführung Mit dem Nokia Extra Power DC-11/ DC-11K (nachfolgend als DC-11 bezeichnet) können Sie die Akkus in

Mehr

EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH

EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH EZ CAST Full HD WIFI Smart TV Streaming Dongle von 2-TECH Kurzanleitung, Installation und Inbetriebnahme Lieferumfang: EZCast HDMI Stick 2-fach USB auf Micro USB Kabel HDMI Verlängerungskabel Diese Bedienungsanleitung

Mehr

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide

SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide SP-1101W/SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen I-1. Verpackungsinhalt I-2. Smart Plug-Schalter Schnellinstallationsanleitung CD mit Schnellinstallationsan leitung Vorderseite

Mehr

Technik auf einen Blick.

Technik auf einen Blick. Technik auf einen Blick. Bosch ebike Systems 2012/2013 Drive Unit Cruise & Speed Die Drive Unit besteht aus den zentralen Komponenten Motor, Getriebe, Steuerelektronik und Sensorik. Mit einer elektronischen

Mehr

JS50 L... um Längen voraus! www.ligier.cool

JS50 L... um Längen voraus! www.ligier.cool JS50 L... um Längen voraus! www.ligier.cool Der JS50 L größer und noch geräumiger Revolutionäres Design mit einer einzigartigen Linienführung. Einsteigen und losfahren..... und das bereits mit 15 Jahren.

Mehr

Hinweise zur Datenübertragung mit. Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc.

Hinweise zur Datenübertragung mit. Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc. Hinweise zur Datenübertragung mit Bluetooth is a registered trademark of Bluetooth SIG, Inc. Information Diese Anleitung hilft Ihnen, das smartlab Bluetooth Modul in Ihr smartlab genie Blutzuckermessgerät

Mehr

EINBAUANLEITUNG AT5S (AB 06/2014) VERSION 3.4

EINBAUANLEITUNG AT5S (AB 06/2014) VERSION 3.4 Software-Management GmbH Linzer Straße 61/5 4840 Vöcklabruck Österreich Tel.: +43 (7672) 31 788 Fax: +43 (7672) 31 788-30 info@gps.at www.gps.at EINBAUANLEITUNG AT5S (AB 06/2014) VERSION 3.4 Software-Management

Mehr

T1-PCM-IND Das Marathon-Meßsystem

T1-PCM-IND Das Marathon-Meßsystem T1-PCM-IND Das Marathon-Meßsystem 1-Kanal Telemetriesystem für Drehmoment- (DMS) oder Temperaturmessungen (PT100) auf rotierenden Antriebswellen Klein, robust und präzise preiswert und leicht zu handhaben

Mehr

Forum 19 Elektromobilität in der Vorbereitung zum Kfz- Service Techniker und Kfz- Meister

Forum 19 Elektromobilität in der Vorbereitung zum Kfz- Service Techniker und Kfz- Meister Forum 19 Elektromobilität in der Vorbereitung zum Kfz- Service Techniker und Kfz- Meister Prozess Umsetzung in der Praxis Material Vorschriften BGV A3 Dozenten Motivation Teilnehmer Meister Berufsgruppenorientiert?

Mehr

SP-2101W Quick Installation Guide

SP-2101W Quick Installation Guide SP-2101W Quick Installation Guide 05-2014 / v1.0 1 I. Produktinformationen... 2 I-1. Verpackungsinhalt... 2 I-2. Vorderseite... 2 I-3. LED-Status... 3 I-4. Schalterstatus-Taste... 3 I-5. Produkt-Aufkleber...

Mehr

Anleitung für Update SolvisNetbox auf 1.1.16 und MySol 1.00. Stand: 21. November 2014

Anleitung für Update SolvisNetbox auf 1.1.16 und MySol 1.00. Stand: 21. November 2014 Anleitung für Update SolvisNetbox auf 1.1.16 und MySol 1.00 Stand: 21. November 2014 Seite ii Inhalt 1 Inhalt des Updates 1 2 Vorbereitung 2 3 Update der SolvisNetbox (Firmware) 3 4 Manuelles Update der

Mehr

Betriebsanleitung. ICU EVe

Betriebsanleitung. ICU EVe Betriebsanleitung ICU EVe Wir beglückwünschen Sie zu Ihrer neuen ICU EVe Ladestation Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer neuen ICU Ladestation. Dieses Hightech- Produkt wurde in den Niederlanden mit größter

Mehr

IHR BMW i. BUCHSTÄBLICH IN IHRER HAND.

IHR BMW i. BUCHSTÄBLICH IN IHRER HAND. BMW ConnectedDrive www.bmw.com/ connecteddrive IHR BMW i. BUCHSTÄBLICH IN IHRER HAND. HOW-TO GUIDE: BMW i REMOTE APP. Freude am Fahren BMW i REMOTE APP. Was ist die BMW i Remote App? Mit der BMW i Remote

Mehr

DEUTSCH. Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor

DEUTSCH. Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor DEUTSCH Spektikor, der Einweg-EKG-Detektor Gebrauchsanweisung 2013 Inhalt Allgemeines 2 Warnungen 2 Gebrauchsanweisung 3 Produktbeschreibung 3 Inbetriebnahme 3 Pulsanzeige 4 Nach dem Gebrauch 4 Symbole

Mehr

Modellübersichten Audi. Audi 80 Audi 80 / S2 1990 1995 Audi 80 / S2 / RS2 Avant 1992 1995 Audi 80 / S2 Coupé 1988 1996 Audi 80 Cabriolet 1991 2000

Modellübersichten Audi. Audi 80 Audi 80 / S2 1990 1995 Audi 80 / S2 / RS2 Avant 1992 1995 Audi 80 / S2 Coupé 1988 1996 Audi 80 Cabriolet 1991 2000 Modellübersichten Audi Modellbezeichnung Modellzyklus Modellbezeichnung Modellzyklus Audi 80 Audi 80 / S2 1990 1995 Audi 80 / S2 / RS2 Avant 1992 1995 Audi 80 / S2 Coupé 1988 1996 Audi 80 Cabriolet 1991

Mehr

Mobiltelefon WIFI Controller 8 Kanal Spannungsausgänge

Mobiltelefon WIFI Controller 8 Kanal Spannungsausgänge Mobiltelefon WIFI Controller 8 Kanal Spannungsausgänge Lieferumfang: 1 x WIFI Controller mit Antenne 1 x DC 12V Stromadapter 1 x Bedienungsanleitung Kennzeichen: WIFI Anschluss, Steuerung durch WIFI-Verbindung.

Mehr

WIRELESS PRIVATE CLOUD DRIVE

WIRELESS PRIVATE CLOUD DRIVE WIRELESS PRIVATE CLOUD DRIVE Kurzanleitung DN-7025 Packungsinhalt 1 x Private Cloud Drive 1 x USB-Ladekabel 1 x Kurzanleitung Tasten und LED-Anzeige: Power-Taste (Ein/Aus) Internet Internet LED LED - Orange

Mehr

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4

B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 B e d i e n u n g s a n l e i t u n g N O R T E S K O N A X - 4 I I 1 Grundeinstellungen im Steuerungskasten Im Steuerungskasten des Whirlpools befindet sich dieser Schalter: Bevor sie Änderungen am Steuerungskasten

Mehr

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation.

M a i l C r e d i t. \\Burt\user\Soutschek\FP\Technik\Frankiermaschinen\00_PC Software\MailCredit\Anleitung MailCredit Installation. M a i l C r e d i t MailCredit ist eine Software, die auf einem PC installiert wird. Diese Software ermöglicht es, dass eine Frankiermaschine über das Internet Portoladungen bzw. Kommunikation mit dem

Mehr

SLS AMG AMG SPEEDSHIFT DCT 7-Gang Sportgetriebe. 13,2-k. A. k. A./k. A.

SLS AMG AMG SPEEDSHIFT DCT 7-Gang Sportgetriebe. 13,2-k. A. k. A./k. A. Page 1 of 5 Technische Daten SLS C197 Coupé SLS AMG AMG SPEEDSHIFT DCT 7-Gang Sportgetriebe Modell wählen Zusammenfassung Zylinderanordnung/-anzahl Getriebe - Schaltungsart V8 Hubraum (cmł) 6.208 automatisiertes

Mehr

N150 WLAN-Router (N150R)

N150 WLAN-Router (N150R) Easy, Reliable & Secure Installationsanleitung N150 WLAN-Router (N150R) Marken Marken- und Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken der jeweiligen Inhaber. Informationen können ohne vorherige

Mehr

Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit

Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit Golden Eye A. Produktprofil Nr. Name Beschreibung Es handelt sich um eine Multifunktionstaste mit 1 Funktionstaste verschiedenen Funktionen in verschiedenen Modus- und Statusoptionen; einschließlich Ein-

Mehr

EASY GUIDE. LUSTER SERIES EXTERNAL BATTERY PACK 3200mAh. Model: RP-PB33

EASY GUIDE. LUSTER SERIES EXTERNAL BATTERY PACK 3200mAh. Model: RP-PB33 EASY GUIDE LUSTER SERIES EXTERNAL BATTERY PACK 3200mAh Model: RP-PB33 DE Vielen Dank, dass Sie die RAVPower Luster 3.200 mah Powerbank gekauft haben. Bitte lesen Sie diese Anleitung aufmerksam durch und

Mehr

UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS

UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS UNIVERSAL BLUETOOTH TASTATUR-CASE FÜR 9-10 TABLETS Kurzanleitung zur Installation 86281 SYMBOLE IN DER BEDIENUNGSANLEITUNG ACHTUNG: Eine Situation, in der Sie oder andere verletzt werden können. Vorsicht:

Mehr

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137)

5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) 5000 Meter RF Drahtloser Empfänger (Modell 0020137) Besonderheit: Drahtlose Steuerung, einfach zu installieren Wasserdichtes Gehäuse und Wasserdichtsteckverbinder. Diese Empfänger kann draußen installiert

Mehr

DB-R35DUS Benutzer Handbuch

DB-R35DUS Benutzer Handbuch DB-R35DUS Benutzer Handbuch Deutsch Detail Ansicht: Front Ansicht: 1. Power Anzeige 2. Wiederherstellung Anzeige 3. HDD1 Zugriffanzeige 4. HDD2 Zugriffsanzeige 5. HDD1 Fehleranzeige 6. HDD2 Fehleranzeige

Mehr

Bedienungsanleitung für den Wi-Fi Controller CU-100WIFI. Vielen Dank, dass Sie sich für diesen Wi-Fi-Controller entschieden haben.

Bedienungsanleitung für den Wi-Fi Controller CU-100WIFI. Vielen Dank, dass Sie sich für diesen Wi-Fi-Controller entschieden haben. Bedienungsanleitung für den Wi-Fi Controller CU-100WIFI Vielen Dank, dass Sie sich für diesen Wi-Fi-Controller entschieden haben. Der Wi-Fi-Controller CU-100WIFI eignet sich zur Steuerung der Geräte CU-1RGB,

Mehr

STERCOM Power Solutions

STERCOM Power Solutions STERCOM Power Solutions Leistungselektronik, Energiespeichersysteme, Steuerungen Systemengineering und mehr.. STERCOM Power Solutions Ladegeräte, SuperCap Speicher, Batteriestacks, Schwungradspeicher,

Mehr

Vielen Dank für den Kauf Ihrer E5336 Modem. Dieses

Vielen Dank für den Kauf Ihrer E5336 Modem. Dieses Vielen Dank für den Kauf Ihrer E5336 Modem. Dieses Handbuch beschreibt die Funktionen des E5336 Modem. Copyright Huawei Technologies Co., Ltd. 2012. All rights reserved. THIS DOCUMENT IS FOR INFORMATION

Mehr

Akku Laden. Es befindet sich USB-Ladegerät im Lieferumfang. Wir empfehlen ein USB-Ladegerät mit einer Ausgangsleistung von 5V / 1A oder höher.

Akku Laden. Es befindet sich USB-Ladegerät im Lieferumfang. Wir empfehlen ein USB-Ladegerät mit einer Ausgangsleistung von 5V / 1A oder höher. FCC Statement 1. Dieses Gerät entspricht Artikel15 der FCC-Normen. Die Bedienung erfolgt unter den folgenden Bedingungen: (1) Dieses Gerät sollte keine schädlichen Störungen verursachen und (2) dieses

Mehr

Update MDVD 294 - Version: HDVP15011-0906258B0 10-08-12

Update MDVD 294 - Version: HDVP15011-0906258B0 10-08-12 Update-Anleitung Tevion MDVD294 Inhalt: 1. Download des Updates Seite 1-3 2. Update mit CD Seite 4 3. Update mit USB-Stick Seite 5 4. Update mit SD-Card Seite 6 5. Hinweise / Gefahren / Gewährleistung.

Mehr

ENERGY STORAGE SYSTEM

ENERGY STORAGE SYSTEM ENERGY STORAGE SYSTEM Für Ihr Zuhause Intelligente Eigenheimspeicher von Samsung SDI Warum Sie sich für den Samsung SDI All-in-One entscheiden sollten... Samsung SDI All-in-One Samsung ESS Nutzen Sie den

Mehr

KONFIGURATION TECHNICOLOR TC7200

KONFIGURATION TECHNICOLOR TC7200 Kabelrouter anschliessen Schliessen Sie den Kabelrouter wie oben abgebildet an. Das Gerät benötigt nun 30-60 Minuten bis es online ist und das erste Update installiert. Nach dem Update startet das Modem

Mehr

Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005

Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005 Bluetooth V2.0 Earclip Headset BT0005 Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Packungsinhalt 3.0 Abmessungen 4.0 Funktionsübersicht 5.0 Aufladen der Batterie 6.0 An- / Ausschalten

Mehr

landwirtschaft BauMaschinen generatoren rettungsfahrzeuge reinigungsmaschinen

landwirtschaft BauMaschinen generatoren rettungsfahrzeuge reinigungsmaschinen LANDWIRTSCHAFT BAUMASCHINEN GENERATOREN RETTUNGSFAHRZEUGE Reinigungsmaschinen OPTIMA YELLOWTOP DUAL-PURPOSE-BATTERIEN (START & VERSORGUNG) Bis zu dreimal schnelleres Wiederaufladen Bis zu fünfzehnmal höhere

Mehr

NANO Vacuum Speaker. Bedienungsanleitung

NANO Vacuum Speaker. Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Einleitung Technische Spezifikationen Lieber Kunde, wir bedanken uns, dass Sie sich für ein Produkt entschieden haben. Für eine einwandfreie Nutzung des erworbenen Produktes bitten

Mehr

Die Hifidelio App Beschreibung

Die Hifidelio App Beschreibung Die Hifidelio App Beschreibung Copyright Hermstedt 2010 Version 1.0 Seite 1 Inhalt 1. Zusammenfassung 2. Die Umgebung für die Benutzung 3. Der erste Start 4. Die Ansicht Remote Control RC 5. Die Ansicht

Mehr

Bluetooth Stereo Headset Bedienungsanleitung

Bluetooth Stereo Headset Bedienungsanleitung Bluetooth Stereo Headset Bedienungsanleitung Welche Funktionen hat das Headset? Sie können das Bluetooth Stereo Headset zusammen mit den folgenden Geräten benutzen, um schnurlos zu telefonieren und Musik

Mehr

getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T

getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T getsmoke Aufbau und Bedienung der 510-T Inhalt 1. Erleben Sie die 510-T mit Tanksystem 2. Die Batterie 3. Verdampfer/Atomizer 4. Wie montiere ich meine 510-T? 5. Füllen des Depot mit Liquid 6. Dampfen

Mehr

1 Technische Beschreibung Lokal-200PC

1 Technische Beschreibung Lokal-200PC 1 Technische Beschreibung Lokal-200PC 1.1 Übersicht Laptop mit eigenem Akku USB-Anschluss Korrelatorbox Interne Stromversorgung Laptop (wenn Gerät von F.A.S.T. bezogen) BNC-Antennenanschluss Reset-Taster

Mehr

NEU! Der JS50 Lang. jetzt mit als Option. ...eine Länge voraus. www.16mobil.de

NEU! Der JS50 Lang. jetzt mit als Option. ...eine Länge voraus. www.16mobil.de Der JS50 Lang...eine Länge voraus NEU! jetzt mit als Option www.16mobil.de Der JS50 Lang lässt keine Zweifel offen... Sensationelles Design Sinnliche Formgebung und temperamentvolle Linien Leicht zu Fahren

Mehr

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter

1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter MV006500 / 10-2008 Allgemeines 1090/606 4 Kanal-Video-Umschalter Der Umschalter 1090/606, ist ein hochwertiger Mikroprozessor gesteuerter Video-Umschalter, der geeignet ist bis zu vier Kameras oder Videosignale

Mehr

Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine

Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine Model-based Development of Hybrid-specific ECU Software for a Hybrid Vehicle with Compressed- Natural-Gas Engine 5. Braunschweiger Symposium 20./21. Februar 2008 Dipl.-Ing. T. Mauk Dr. phil. nat. D. Kraft

Mehr

D3000060-V001... Deutsch. 1 Display 3 USB- Stecker mit Abdeckung 2 Bedientasten 4 Update- Taste

D3000060-V001... Deutsch. 1 Display 3 USB- Stecker mit Abdeckung 2 Bedientasten 4 Update- Taste 1 SplitControl Die Steuerung SplitControl dient zur Arbeitserleichterung an einem Schneidspalter, durch automatische Spaltmesserverstellung und gleichzeitiger Erfassung des verarbeiteten Holzvolumens.

Mehr

Technische Daten BMW 1er Cabrio. 118i, 120i, 125i, 135i.

Technische Daten BMW 1er Cabrio. 118i, 120i, 125i, 135i. Technische Daten BMW 1er Cabrio. 118i, 120i, 125i, 135i. Karosserie BMW 118i BMW 120i BMW 125i BMW 135i Anzahl Türen/Sitzplätze 2/4 2/4 2/4 2/4 Länge/Breite/Höhe (leer) mm 4360/1748/1411 4360/1748/1411

Mehr

GRE +5 C 38 C. -10 C. 220-240V. 1. (R600a: 10. 11., 12.. 10. 11. 12., 13. 15. 16. SHARP SHARP,. SHARP. . (.

GRE +5 C 38 C. -10 C. 220-240V. 1. (R600a: 10. 11., 12.. 10. 11. 12., 13. 15. 16. SHARP SHARP,. SHARP. . (. SHARP. SHARP,..,.. (R600a: ) ( )..... (.)...,.., SHARP... 2..,. 3.,,,...., 5,. 2... 3.,.,. 4.. 5..,,. 6..,. 7... 8.,,. :, +5 C 38 C. To -0 C. 220-240V. 4.,. 5.,.. 6.,. 7.,, SHARP. 8.,.. 9... 0...... 2..,,.

Mehr

SDRAM SPI Flash ROM 8 MB MCU zur Peripheriekontrolle

SDRAM SPI Flash ROM 8 MB MCU zur Peripheriekontrolle Wi-Fi Cloud Hub Deutsch Chipsatz Wi-Fi Schnittstelle Linux 2.6.21 Unterstütztes Dateisystem Unterstützt Netzwerk Apple Plattform Ralink RT5350 SDRAM SPI Flash ROM 8 MB MCU zur Peripheriekontrolle 802.11

Mehr

Einbau- und Installationsanleitung

Einbau- und Installationsanleitung Einbau- und Installationsanleitung T23 Wegfahrsperre Version V.1.07.4 Die T23-Wegfahrsperre ist ein optionales Zubehörgerät der Tramigo T23 Serie und hat die Funktion einer Wegfahrsperre. Von überall können

Mehr

Deutsch Kurzanleitung Installation Intelligente Farb LED Lampen

Deutsch Kurzanleitung Installation Intelligente Farb LED Lampen Deutsch Kurzanleitung Installation Intelligente Farb LED Lampen Revogi Innovation Co., Ltd. Kurzanleitung 1. Schritt: Installation durch Einschrauben in normale Lampenfassung, dann die Stromversorgung

Mehr

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen,

Für den Zugriff vom PC aus die TCP/IP Netzwerkeinstellung des PC auf DHCP bzw. automatisch stellen, DIGITRONIC GmbH - Seite: 1 Ausgabe: 11.05.2012 Einstellanleitung GSM XSBOXR6VE Diese Anleitung gilt für die Firmware Version 1.1 Zunächst die SIM Karte mit der richtigen Nummer einsetzten (siehe Lieferschein).

Mehr

PRESSMAPPE: eurofot: die acht zu testenden Systeme. www.eurofot ip.eu

PRESSMAPPE: eurofot: die acht zu testenden Systeme. www.eurofot ip.eu PRESSMAPPE: eurofot: die acht zu testenden Systeme www.eurofot ip.eu eurofot: die acht zu testenden Systeme Adaptive Cruise Control Das System Adaptive Cruise Control (ACC) oder Adaptive Geschwindigkeitsregelung

Mehr

Wiegesystem FX1. Betriebsanleitung. Enthält wichtige Hinweise! Zum künftigen Gebrauch gut aufbewahren! Sicherheit durch Qualität für Weide und Stall

Wiegesystem FX1. Betriebsanleitung. Enthält wichtige Hinweise! Zum künftigen Gebrauch gut aufbewahren! Sicherheit durch Qualität für Weide und Stall Betriebsanleitung Sicherheit durch Qualität für Weide und Stall Wiegesystem FX1 Enthält wichtige Hinweise! Zum künftigen Gebrauch gut aufbewahren! Import, Vertrieb und Service im deutschsprachigen Raum

Mehr

COFFEE QUEEN *320.415

COFFEE QUEEN *320.415 Bedienungsanleitung COFFEE QUEEN *320.415 Energie sparender Kaffeeautomat Kapazität 2,2 Liter Einfache Installation und Bedienung 320415 de ma 2012 04 1/13 1. Inhaltsverzeichnis. 1. Inhaltsverzeichnis

Mehr

SUNNY BACKUP-SET S. 1 Eigenverbrauchsoptimierung

SUNNY BACKUP-SET S. 1 Eigenverbrauchsoptimierung SUNNY BACKUP-SET S Integration eines Backup-Systems in eine PV-Anlage, aufgebaut nach dem Prinzip Eigenverbrauch von Solarstrom ( 33 Abs. 2) EEG 2009) Dieses Dokument gilt für ein Sunny Backup-Set S mit

Mehr

AVISO-VIB Bedienungsanleitung (Zusatz zur Bedienungsanleitung AVISO)

AVISO-VIB Bedienungsanleitung (Zusatz zur Bedienungsanleitung AVISO) AVISO-VIB Bedienungsanleitung (Zusatz zur Bedienungsanleitung AVISO) Hömelstr. 17 - CH-8636 Wald ZH - Telefon/TS 055-246 28 88 - Fax 055-246 49 49 E-Mail: info@ghe.ch - www.ghe.ch Inhaltsverzeichnis 1.

Mehr

U.motion. U.motion Control. Technisches Handbuch. Control-App für ios-geräte. 04/2014 Version 1.0.1. www.merten.com

U.motion. U.motion Control. Technisches Handbuch. Control-App für ios-geräte. 04/2014 Version 1.0.1. www.merten.com U.motion U.motion Control Control-App für ios-geräte 04/2014 Version 1.0.1 www.merten.com ALLGEMEINE INFORMATIONEN Schneider Electric GmbH c/o Merten Gothaer Straße 29, 40880 Ratingen www.merten.de www.merten-austria.at

Mehr

OBD2 Bluetooth Kurzanleitung

OBD2 Bluetooth Kurzanleitung OBD2 Bluetooth Kurzanleitung Eine ausführliche Anleitung erhalten Sie auf www.dnt.de Bereich Service/downloads. Inbetriebnahme: Installieren Sie die App OBD2 Bluetooth aus dem Apple Store oder Play Store.

Mehr

Update Anleitung I-STAT unter Windows 7 WICHTIG. > Version A30 Die Aktivierung der Barcodefunktion muß vor dem Update aktiviert werden

Update Anleitung I-STAT unter Windows 7 WICHTIG. > Version A30 Die Aktivierung der Barcodefunktion muß vor dem Update aktiviert werden Update Anleitung I-STAT unter Windows 7 WICHTIG > Version A30 Die Aktivierung der Barcodefunktion muß vor dem Update aktiviert werden Aktivierung der Barcodelesefunktion am VetScan I-STAT 1 1. VetScan

Mehr

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM

TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM TECHNISCHE DOKUMENTATION GSM MODEM SPZ-GSM-MODEM Technische Daten GSM-Modem Type: Bestellnummer: Gewicht: Spannungsversorgung: Leistungsaufnahme: Betriebstemperatur: Lagertemperatur: Relative Luftfeuchtigkeit:

Mehr

Re:control M232. Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 1.1

Re:control M232. Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 1.1 o Re:control Dominating Entertainment. Revox of Switzerland. D 1.1 Einführung Allgemein Die Re:control Applikation (app) für iphones und ipod touch Produkte ermöglicht die umfassende Bedienung des gesamten

Mehr

CNC Tischfräsmaschine POSITECH

CNC Tischfräsmaschine POSITECH Verfahrweg: X-Achse : 510 mm Y-Achse : 367 mm Z-Achse : 150 mm Maschine Betriebsbereit: Rechner mit WIN-XP, Bildschirm, Tastatur, Maus Maschinensoftware MACH3-REL67 CAM Software Sheetcam Frässpindel: ELTE

Mehr

Antriebssysteme für elektrisch angetriebene Fahrzeuge

Antriebssysteme für elektrisch angetriebene Fahrzeuge Antriebssysteme für elektrisch angetriebene Fahrzeuge Energiespeichersymposium Stuttgart 2012 Dr. J. Wind, Daimler AG P. Froeschle / Daimler AG 1 Die Mobilität von Morgen Unterschiedliche Mobilitätsszenarien

Mehr

Biegetestmaschine Bedienungsanleitung

Biegetestmaschine Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Inhalt Software Seite 4 Inbetriebnahme Seite 4 Hauptmenü Seite 5 Settings Seite 7 Status Seite 9 Hardware Seite 10 Not-Aus Seite 10 Kabelvorbereitung Seite 10 Gewichte Seite 11 Verdrahtung

Mehr

Modulares, flexibles UltraCap Balancing und Management System

Modulares, flexibles UltraCap Balancing und Management System CapMon Modulares, flexibles UltraCap Balancing und Management System Stercom CapMon ist ein modulares und effizientes UltraCap Balancing und Management System geeignet sowohl für einzelne SuperCap Module

Mehr

IVE-W530BT. Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 09.03.2015

IVE-W530BT. Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 09.03.2015 Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 IVE-W530BT 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktualisieren der Radio Bluetooth Firmware beschrieben. Bitte beachten Sie alle Warnhinweise

Mehr

Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM

Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM Bedienungs- und Montageanleitung Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM 1.0 Allgemeines Das Batterie-Identifikations-Modul EL-BIM ermöglicht eine eindeutige Zuordnung von Ladevorgang und Batterie in den

Mehr

StickSecurity Home Edition 2006

StickSecurity Home Edition 2006 StickSecurity Home Edition 2006 Inhalt: 1. Konfiguration Sprache wählen Wechseldatenträger wählen 1. 1 Allgemein Bedienung Hotkey 2. Menü Aktionen Passwort Sonstige USB Stick Info USB Explorer USB Backup

Mehr

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP

Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Installationsanleitung für den WLAN- Booster für Mobilgeräte WN1000RP Inhalt Erste Schritte.......................................... 3 Ihr WLAN-Booster...................................... 4 Vorderseite

Mehr

Bedienungsanleitung. Motorrad-PMR-Funkanlage mit Gegensprechfunktion (MIP-200) und Freisprecheinrichtung für Handy sowie Audioanschluss

Bedienungsanleitung. Motorrad-PMR-Funkanlage mit Gegensprechfunktion (MIP-200) und Freisprecheinrichtung für Handy sowie Audioanschluss Bedienungsanleitung Motorrad-PMR-Funkanlage mit Gegensprechfunktion (MIP-200) und Freisprecheinrichtung für Handy sowie Audioanschluss Vielen Dank, daß Sie sich für unsere Motorrad-PMR-Funkanlage mit Gegensprechfunktion

Mehr

BRABUS Seitenschwelleraufsätze. BRABUS Logo. BRABUS side skirt add-ons with illuminated BRABUS logo

BRABUS Seitenschwelleraufsätze. BRABUS Logo. BRABUS side skirt add-ons with illuminated BRABUS logo for SL-Class DESIGN FOR VEHICLES WITHOUT AMG SPORT PACKAGE BRABUS Seitenschwelleraufsätze mit beleuchtetem BRABUS Logo BRABUS side skirt add-ons with illuminated BRABUS logo BRABUS Frontspoiler BRABUS

Mehr

epowerswitch 1G Produktdatenblatt

epowerswitch 1G Produktdatenblatt Produktdatenblatt Der ist die kleinste eigenständige Power Distribution Unit von Neol. 1 Stromeingang mit 10A und 1 Netzschalter bieten zusammen mit den umfangreichen Konfigurations- und Kontrolloptionen

Mehr

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden!

Lassen Sie das Gerät von Fachpersonal einbauen, um Schäden zu vermeiden! Wichtige Informationen zur Inbetriebnahme vom GPS-Tracker BITTE UNBEDINGT DIE DEUTSCHE GEBRAUCHSANLEITUNG DOWNLOADEN! Besuchen Sie folgende Internetseite. http://www.brotherinc.de/gps/ (in die Browser

Mehr

Heat Recovery Solutions

Heat Recovery Solutions Strom aus Abwärme: Clean Cycle* ORC-Systeme die Technik und ihre wirtschaftliche Anwendung * Trademark of General Electric Company GE s Gas Engines Power Generation Jenbacher, Waukesha Gas Compression

Mehr

Wie funktioniert ein Lautsprecher?

Wie funktioniert ein Lautsprecher? Wie funktioniert ein Lautsprecher? Ein Lautsprecher erzeugt aus elektrischen Signalen hörbare Töne. Wenn ein Radio Musik abspielt, müssen, nachdem die Töne von Radio empfangen wurden, diese in elektrische

Mehr

Hybridisierung und Elektrifizierung des Antriebsstrangs - Entwicklungsstand und Potentiale

Hybridisierung und Elektrifizierung des Antriebsstrangs - Entwicklungsstand und Potentiale 1 date 15/04/2010 - page 1 Hybridisierung und Elektrifizierung des Antriebsstrangs - Entwicklungsstand und Potentiale Antriebe Mobilität Innovationen was treibt uns morgen an? 2. Internationaler AMI Kongress

Mehr

QUMI-WLAN-Dongle Bedienungsanleitung

QUMI-WLAN-Dongle Bedienungsanleitung QUMI-WLAN-Dongle Bedienungsanleitung (Modellname: QW-Wifi10) Version: 1.1 Datum: 6.12.2011 ** Prüfen Sie bitte zuerst die QUMI-Softwareversion, bevor Sie das WLAN-Dongle nutzen. ** Wie prüfen Sie die QUMI-Softwareversion?

Mehr

Technology for you. Media Solutions

Technology for you. Media Solutions Technology for you Media Solutions Media Units / Media Units Media Units Robuste Installationstechnik für jeden Klassenund Schulungsraum Robust installation technology for each class- and conference room

Mehr

Futuratherm CoolProtect-EDV

Futuratherm CoolProtect-EDV Futuratherm CoolProtect-EDV Futuratherm CoolProtect-EDV-"Temperaturüberwachungssystem" für die Überwachung von bis zu 4 Serverräumen (4 Temperatursensoren) mit integrierter Temperatur-Loggerfunktion. Die

Mehr

Deutsche Version. Einleidung. Installation unter Windows 2000, XP und Vista. LW302 Sweex Wireless LAN PCI Card 300 Mbps

Deutsche Version. Einleidung. Installation unter Windows 2000, XP und Vista. LW302 Sweex Wireless LAN PCI Card 300 Mbps LW302 Sweex Wireless LAN PCI Card 300 Mbps Einleidung Setzen Sie die Sweex Wireless LAN PCI Card 300 Mbps 802.11n keinen extremen Temperaturen aus. Legen Sie das Gerät nicht in direktes Sonnenlicht oder

Mehr

Kraftfahrzeugantriebe 5 Elektromotoren und Hybridantriebe. Dr.-Ing. Klaus Herzog

Kraftfahrzeugantriebe 5 Elektromotoren und Hybridantriebe. Dr.-Ing. Klaus Herzog Kraftfahrzeugantriebe 5 Elektromotoren und Hybridantriebe Dr.-Ing. Klaus Herzog Überblick 5.1 Elektroantriebe 5.1.1 Gleichstrommaschinen 5.1.2 Drehstrommaschinen 5.1.3 Energiespeicher und Wandler für Elektroantriebe

Mehr

Bedienungsanleitung. Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057. Inhaltsverzeichnis

Bedienungsanleitung. Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057. Inhaltsverzeichnis Gehäuse 3,5 Zoll IDE/SATA mit USB 2.0 LAN NAS UA0056/UA0057 Inhaltsverzeichnis Bedienungsanleitung 1.0 Sicherheitshinweise 2.0 Packungsinhalt 3.0 Abmessungen und technische Daten 4.0 Produktbeschreibung

Mehr

Anleitung der IP Kamera von

Anleitung der IP Kamera von Anleitung der IP Kamera von Die Anleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera in Betrieb zu nehmen. Weitere Anweisungen finden Sie auf unserer Internetseite: www.jovision.de 1. Prüfung

Mehr

Steigen Sie ein in die Zukunft. Die Zukunft fährt vor. E-Mobility für Unternehmen. Mark-E Aktiengesellschaft Körnerstraße 40 58095 Hagen www.mark-e.

Steigen Sie ein in die Zukunft. Die Zukunft fährt vor. E-Mobility für Unternehmen. Mark-E Aktiengesellschaft Körnerstraße 40 58095 Hagen www.mark-e. Die Zukunft fährt vor. Wir bei Mark-E wissen, was Menschen von einem modernen Energiedienstleister erwarten. Und das seit über 100 Jahren. Mark-E gehört zur ENERVIE Unternehmensgruppe und zählt zu den

Mehr

Temperatur-Datenlogger

Temperatur-Datenlogger Bedienungsanleitung Temperatur-Datenlogger Modell TH10 Einführung Herzlichen Glückwunsch zum Kauf Ihres Temperatur Datenloggers. Dieser Datenlogger misst und speichert bis zu 32.000 Temperatur-Messwerte.

Mehr

Trinkwasser-Wärmepumpe NUOS. Nuos 200-250-250 Sol

Trinkwasser-Wärmepumpe NUOS. Nuos 200-250-250 Sol Trinkwasser-Wärmepumpe NUOS Nuos 200-250-250 Sol 1 Produktübersicht Nuos 200 (Art. 3210031) Nuos 250 (Art. 3210017) Nuos 250 SOL (Art. 3210018) 2 NUOS - Aufbau und elektrischer Anschluss 3 NUOS - Aufbau

Mehr

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera

Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Kurzanweisung der Jovision IP Kamera Diese Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, die IP Kamera im Standard Modus in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen, die Jovision IP Kamera Detail

Mehr

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn)

A1 Festnetz-Internet. Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Einfach A1. Installationsanleitung A1 Festnetz-Internet Mit A1 WLAN Box (TG788A1vn) Willkommen Bequem zuhause ins Internet einsteigen. Kabellos über WLAN. Mit dem Kauf von A1 Festnetz- Internet für Zuhause

Mehr

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/.

ATA Festplatte. Hinweis: Online-Anweisungen finden Sie unter der Adresse http://www.apple.com/support/doityourself/. Deutsch Anweisungen zum Aus- und Einbau ATA Festplatte AppleCare Bitte folgen Sie diesen Anweisungen gewissenhaft. Geschieht dies nicht, können kann Ihr Computersystem beschädigt werden, und Ihr Garantieanspruch

Mehr

Carrera Race App. VERTRAULICH, Änderungen und Irrtum vorbehalten, Stand November 2014 1

Carrera Race App. VERTRAULICH, Änderungen und Irrtum vorbehalten, Stand November 2014 1 Carrera Race App VERTRAULICH, Änderungen und Irrtum vorbehalten, Stand November 2014 1 Carrera AppConnect - I Die Hardware Der Bluethooth Adapter: Carrera AppConnect (Art. Nr. 20030369) Um die Carrera

Mehr

Elektrische Arbeit und Leistung

Elektrische Arbeit und Leistung Elektrische Arbeit und Leistung 1. Tom möchte eine Glühbirne mit der Aufschrift 23 V/46 W an das Haushaltsnetz ( = 230 V) anschließen. Er hat dazu zwei Präzisionswiderstände mit dem jeweiligen Wert R =

Mehr

Anschluss- und Anwendungsbeispiele für Rückmeldemodule RS-16-Opto!

Anschluss- und Anwendungsbeispiele für Rückmeldemodule RS-16-Opto! Kleiner Ring Heist Tel: 0 / Fax: 0 / Anschluss- und Anwendungsbeispiele für e RS--Opto!. e an Digital plus System anschliessen. e an das Digitalsystem anschliessen. Unterschiedliche e am RS-Rückmeldebus

Mehr

CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi

CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi Bluetooth Software Update Manual mit Windows 7 Für Geräte aus dem Modelljahr 2012 CDE-13xBT & CDE-W235BT & CDA-137BTi 1 Einleitung In der Anleitung wird die Vorgehensweise zum aktualisieren der Radio Bluetooth

Mehr

MICRON Bedienungsanleitung

MICRON Bedienungsanleitung MICRON Bedienungsanleitung Version 2.1 Revision 110603 1 Inhaltsverzeichnis Einführung... 3 Bedienung... 4 LED- Funktionen... 5 Layout öffnen... 7 Layout auf anderen MICRON übertragen... 7 Layout drucken...

Mehr

State of the Art Stuttgart, 04.07.2013

State of the Art Stuttgart, 04.07.2013 Projektionstechnik State of the Art Stuttgart, 04.07.2013 1 Neuartige Lichtquelle auf Basis von Laser/LED 2 Wieso neue Lichtquellen? LASER / LED Aufgrund neuer EU-Richtlinien dürfen ab 2016 keine Projektoren

Mehr