MyCatalog Internationale Messe Nr. 1 für Kunststoff und Kautschuk weltweit October. Düsseldorf, Germany. makes the.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "MyCatalog 2013. Internationale Messe Nr. 1 für Kunststoff und Kautschuk weltweit. 16 23 October. Düsseldorf, Germany. makes the."

Transkript

1 MyCatalog October Düsseldorf, Germany Internationale Messe Nr. 1 für Kunststoff und Kautschuk weltweit makes the difference

2 Persönlicher Messeplan für: Produktkategorie: 04 - Dienstleistungen für die Kunststoff- und Kautschukindustrie Auswahlkriterien: Aussteller mit Adresse und Standort Firmenportrait Hallenplan pro Aussteller Kontaktpersonen News / Produktneuheiten Produktgruppen mit Beschreibungen und Illustrationen Unternehmensdaten main_prod_no Messe Düsseldorf GmbH Postfach Düsseldorf Germany Tel. +49 (0)221 / Fax +49 (0)221 / Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 4

3 Inhaltsverzeichnis 1 Ausstellerübersicht ADD-CHEM Germany GmbH AIMPLAS AISAPACK SA Applied Market Information Ltd Ashutosh Mukhopadhyay Assocomaplast- Italian Plastics and Rubber Processing Machinery and Moulds Manufacturers Association AST Technology AVEP - FETRAPLAST AVEP - FETRAPLAST BARNET EUROPE W. Barnet GmbH & Co. KG Bayern Innovativ GmbH BGS Beta-Gamma-Service GmbH & Co. KG Bodycote Wärmebehandlung GmbH Chemir - EAG ChemSite Initiative China Economic News Service (CENS.com) (Taiwan Machinery Magazine) Comexi Group Compuplast International Inc CoreTech System Co., Ltd. (Moldex3D) Deutsches Institut für Kautschuktechnologie e.v Elastocon AB Euromap c/o VDMA European Bioplastics e.v Europlasma N.V GABLER Thermoform GmbH & Co. KG GABO QUALIMETER Testanlagen GmbH GAUDLITZ GmbH godding + dressler GmbH Herding GmbH Filtertechnik Herotron E-Beam Service GmbH HOS-Technik Vertriebs-und Produktions-GmbH ICIS Impact Solutions INCLUDIS Automation Systems Inc Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam Institut für Kunststofftechnik, Universität Stuttgart Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen JB TECNICS SAS Kunststoff Information Verlagsgesellschaft mbh KUNSTSTOFF-PROFI Verlag GmbH & Co. KG Kunststoff-Zentrum in Leipzig ggmbh Kunststoffverbund Brandenburg Berlin Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.v Listgrove Limited M-Base Engineering + Software GmbH Messe Düsseldorf Japan Ltd MF SOFTWARE Sales & Service Group GmbH MHG Maschinenfabrik Hombak GmbH MHS Mold Hotrunner Solutions Inc Minger Kunstofftechnik AG Norner AS Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für Textil und Kunststoffe mbh - OMPG mbh Pallmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG PCN Plastics Consultancy Network PlasticsEurope PLATTS PRM-Taiwan (Polaris Creative Corp.) Region Köln/Bonn e.v Ringier Trade Media Ltd Sayers Publishing Group Ltd. Plastics in Packaging Schneider Prototyping GmbH SHS plus GmbH SIGMA Engineering GmbH SKZ Das Kunststoff-Zentrum Special Coatings GmbH & Co. KG Sukano AG Sulzer Metaplas GmbH SWISSMEM Systech Instruments Ltd Technische Universität Dresden Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik TecPart Verband Technische Kunststoff-Produkte e. V Thüringisches Institut f. Textil- u. Kunststoff-Forschung e.v Universität Erlangen-Nürnberg Lehrstuhl für Kunststofftechnik van Baal GmbH Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 6

4 1.76 Vollack GmbH & Co. KG WIPAG SÜD GmbH & Co. KG WVIB Wirtschaftsverband industrieller Unternehmen Baden e.v Zeppelin Systems GmbH ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH Geländeplan Hallenpläne Halle EN Halle EN Halle Halle Halle Halle Halle Halle 07a Halle Halle Halle Halle 08b Halle 08a Halle Halle Halle Halle Halle Halle Halle Ausstellerübersicht ADD-CHEM Germany GmbH Adresse Hasselbachstr Langenselbold Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 07.1, B55 (Seite 308) Firmennachrichten Neue ADD-Chem Vertretung für IRE / UK Die ADD-Chem Germany GmbH ist ab dem mit einer Vertretung in Großbritannien vertreten. Herr Dr. Sean Cockett wird den englischen Markt von Newcastle aus betreuen. Wir wünschen Ihm viel Erfolg bei seinem Wirken. ADD-CHEM Germany GmbH 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 8

5 Produktübersicht Polyvinylchlorid - weich (PVC-P) Polyvinylchlorid, hart (PVC-U) Regenerate Schlagzähigkeitsverbesserer Additive, andere Ca/Zn-Stabilisatoren Chlorparaffine Epoxyweichmacher (s. Weichmacher) ADD-CHEM Germany GmbH Stabilisatoren Stearate Ultramarinpigmente UV-Stabilisatoren Verarbeitungshilfsmittel Wachse Weichmacher Calciumcarbonat Wissenschaft und Beratung Fließhilfsmittel Produktdetails ADD-CHEM Germany GmbH Gleitmittel Lichtschutzmittel (s. UV-Stabilisatoren) Optische Aufheller Phthalatweichmacher (s. Weichmacher) Schäummittel (Treibmittel) Schaumstabilisatoren Schlagzähigkeitsverbesserer Wissenschaft und Beratung Energiemanagement Energiemanagement & Energiecontrolling helfen Ihrem Unternehmen, die Energieeffizienz zu erhöhen und damit Kosten zu reduzieren. Wir beraten und begleiten Sie beim Aufbau eines wirksamen Energiecontrollings und bei der Einführung von Energiemanagementsystemen. Zuerst analysieren wir zusammen mit unseren Partnern -Spezialisten für Energiemanagement qualitativ und quantitativ alle bei Ihnen verwendeten Energieformen. Auf dieser Basis erstellen wir einen Plan mit organisatorischen, strukturellen und technischen Maßnahmen, die gezielt die Energieeffizienz erhöhen und Energiekosten reduzieren. Im nächsten Schritt setzen wir mit Ihnen abgestimmte Maßnahmen in Ihrem Unternehmen um. Die Zielverfolgung und Wirksamkeit der Maßnahmen werden laufend durch ein 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 10

6 speziell auf Ihr Unternehmen entwickeltes Kennzahlensystem kontrolliert. Alle Aktivitäten unserer Beratung sind mit der DIN EN ISO für Energiemanagementsysteme abgestimmt, so dass die Voraussetzungen für eine Zertifizierung Ihres Unternehmens erfüllt werden. AIMPLAS Adresse C/ Gustave Eiffel, 4 - Valencia Parque Paterna / Valencia Spanien Rohstoff und Rezepturentwicklung Leistungen und Produkte Rohstoffe und Rezepturentwicklung Entwicklung von kunden- und anwendungsspezifischen Materialrezepturen mit hoher Kosten- und Leistungseffizienz Freiprüfung der Rezepturen für Ihre Produkte und Produktionsanlagen Optimierung bestehender Materialrezepturen hinsichtlich Performance, Kosteneffizienz und Verarbeitungsqualität Auswahl geeigneter Rohstoffe nach Ihrem technischen und wirtschaftlichem Anforderungsprofil Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 08a, C32-3 (Seite 314) Firmennachrichten AIMPLAS Technisches Consulting Technisches Consulting Beratung und Projektleitung für neue Produktionseinheiten oder für die Erweiterung bestehender Produktionseinheiten der Mischerei, Extrusion. Des Recyclings und der Kaschinierung / Laminierung sowie der Betriebs- und Anlagentechnik. Analyse von Potentialen in Ihren technischen Prozesse, der Verfahrenstechnik und den Produktionsabläufen. Erstellung von Recyclingkonzepten mit hoher Wertschöpfung. Erstellung von technischen Konzepten unter Berücksichtigung Ihrer wirtschaftlichen und technischen Vorgaben zur Optimierung von Produktionseinheiten bezüglich Performance, Prozesssicherheit, Produktivität und Kosteneffizienz. Erstellung von organisatorischen und technischen Maßnahmenplänen zur Steigerung der Produktionseffizienz. Bewertung von Risiken im technischen Bereich im Rahmen eines Risikomanagements. 06/28/2013 Development of a new generation of more ecological fire-resistant plastics Thanks to nanotechnology, the European project PHO- ENIX allows the substitution of fire-resistant halogenated additives for substances that are more respectful of human health and of the environment. The technology developed in the project makes it possible to reduce the presence of additives down to 15%, against the 30% or 60% currently needed to incorporate in the case of other nonhalogenated additives. PHOENIX, a Collaborative project from the 7th Framework Programme, aims to develop a new generation of fireresistant plastics refraining from the traditional halogenated additives. PHOEN- IX, with a 4 years duration and coordinated by AIMPLAS in Spain, is composed of 15 partners from 8 European countries. Currently, fire-resistant halogenated additives are used in a wide range of commercial items such as electrical and electronic equipment, low-voltage cables or electrical appliances. The elimination of such additives from the composition of these products is important because they are substances hazardous to public health and to the environment and, in fact, its use and recycling are addressed by several European directives such as WEEE and RoHS. The limitation with non-halogenated additives, currently used 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 12

7 in the market as an alternative to the traditional ones, is that they are far less efficient. This means that polymers should contain between 30% and 60% of flame-retardant substances to achieve a better fire performance, while the halogenated polymers are efficient when containing only 15% of additives. However, by incorporating such high filler content in the polymer matrix, the processability and final product properties are significantly reduced whilst the cost of the parts is considerably increased. This severely limiting the range of applications and hindering non-halogenated flame retardant market introduction to replace dangerous halogenated flame retardants. Maximum efficiency thanks to nanotechnology PHOENIX aims to develop highly efficient flame-retardant non-halogenated additives that display an excellent fire performance while at the same time maintaining a low amount of additives in the final product (15%). For this, nanostructured materials will be developed based on the combination of different types of nanoparticles, among each other or in combination with biobased additives, so that each will provide functionality to the whole. Graphene, modified lignins, nanohydroxides and encapsulated phosphorus based flame retardants in hollow particles, will be combined and united by the self-assembling technology. All flame retarders will be produced with sustainable methods of production from the viewpoint of safety at work, consumer safety and environmental impact. Addiional information: The research leading to these results has received funding from the European Union Seventh Framework Programme (FP7/ ) under Grant Agreement nº /19/2013 First biodegradable bottle for drugstore and healthcare products The new packaging, with capacity between 150 and 500 ml, preserves the properties of creams, gels, shampoos or mouthwash, and after use (within 45 days and four months) is decomposed into water, carbon dioxide, salts and biomass. The first biodegradable bottle for drugstore and healthcare products has been successfully developed through BIO P FARM project. The Spanish companies ALMUPLAS, Talleres Rubla and Talleres Pena and AIMPLAS as technological partner, have developed a new biodegradable packaging with capacity between 150 and 500 ml intended to contain drugstore and pharmacy products such as gels, shampoos, creams and mouthwashes. The project has achieved for the first time a biodegradable packaging for drugstore and healthcare products, although according to researchers who have worked on the project could also be used in the food industry and some cleaning products. Nowadays, this type of packaging is only manufactured with high density polyethylene due to the requirements of the manufacturing process and the characteristics of the product. From now, biodegradable materials can be used in these packages, preserving the properties of the product contained, and adding value from the environmental point of view. The bottles obtained in BIO P FARM, after use and under appropriate conditions, are decomposed into carbon dioxide, water, salts and biomass within 45 days and four months. Advantages also for packaging manufacturers But the project has not only been a success in extending biodegradable materials to new applications. BIO P FARM has also been a major innovation in the adaptation of the production process. The new packaging is not only easily processable in conventional equipment, but also the production process has been made even saving costs due to lower energy consumption. This is an important aspect in order to introduce this product into the market. Nowadays there are 1,300 blowing industry companies in Europe and the biodegradable packaging demand is expected to rise up to two million tonnes on the horizon The P BIO FARM project has been funded by the CDTI and cofinanced by FE- DER and had a duration of 24 months. Produktübersicht Biokunststoffe, auf Basis erneuerbarer Rohstoffe Elektrisch leitende Kunststoffe AIMPLAS Technische Teile aus Hochleistungs-Thermoplasten Compounds/Rezyklate Wissenschaft und Beratung 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 14

8 AISAPACK SA Adresse Rue de la Praise Vouvry Schweiz Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 04, A35 (Seite 298) Produktübersicht Wissenschaft und Beratung Produktdetails Wissenschaft und Beratung Aisacan AISAPACK SA AISAPACK SA Aisacan is an innovative panel-less hot fill, re-closable and aesthetically pleasing beverage container. It is constructed of a special patented high-barrier «hot fill laminate» body affixed to a moulded neck, cap and base. Aisacan is ideal for all types of on-the-go beverages. Visually appealing, flexible, shatterproof and conveniently re-closable, Aisacan has an ergonomic feel that can really differentiate your product. Bacomex Developed by Aisapack; Bacomex, a multi-layer compression moulded barrier process has many potential applications. Our long term vision for this high barrier technology is to replace glass and metal packaging with multilayer high barrier thin wall plastic packaging in the food and OTC pharmaceutical sectors. Value added and modern consumer products, which require enhanced barrier protection will benefit from this breakthrough technology. There may also be specific technical part requirements including hollow moulded parts where a multi-layer structure is desired. Have a product which needs barrier? Ask us how Bacomex cost effective barrier process can help safe guard your products quality today. Barrier characterization Characterizing and quantifying permeation and migration in packaging Product and Package interaction are essential elements in the development process of all types of products packaged today. At Aisapack we have developed in house tools and methodologies to measure and characterize the critical permeation of various aromatic compounds from the product through the package structure. This mass transfer phenomenon many times causes product degradation resulting in flavor and vitamin loss. As a secondary offering Aisapack can also quantify flavor scalping, or absorption of organic compounds from the product into the package wall. Inspiration High-end, à la mode, elegant, simplistic, consumer friendly, lightweight, sexy and fun! The Inspiration packaging system is ideally situated for premium single serve wine and spirits. This hybrid package consists of a highly decorated aluminum or all plastic laminated film plus rigid moulded neck and bottom, upscale metal or plastic cap, and tamper evident shrink sleeve. This eco-friendly low carbon footprint alternative wine package is shatterproof. The Inspiration is perfectly adapted for on-trade venues where glass is not allowed such as: Sporting, festivals & leisure events Out-side terraces of pubs and clubs Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 16

9 R&D Machine Concept Development Aisapack SA is in the position to offer a comprehensive industrial machine concept from A to Z. We welcome mandates or partnerships involving innovative projects which fit our know-how and commercial interests. Potential projects will be evaluated on a case by case basis. Our services include the development of the industrial production process and related machine concept from pilot phase to industrial scale. Applied Market Information Ltd. Adresse AMI House, Stokes Croft BS1 3QP Bristol Großbritannien / Nordirland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 07, C11 (Seite 306) Produktübersicht Fachadressbücher Applied Market Information Ltd. Produktdetails Fachadressbücher AMI Digital Magazines Welcome to AMI Digital Magazines Applied Market Information Ltd. AMI publishes digital magazines focused on specific areas of the plastics industry. They are distributed freeof-charge globally on the internet and via apps for tablet computers and smartphones. Click on the logos below to read the latest issues, take out a free subscription, download an app, or find out about our cost-effective advertisement packages Fachbücher Plastics Information Direct Welcome to Plastics Information Direct We publish technical books devoted to the science, technology and business of manufacturing plastics materials and products. We also sell plastics-related books selected from large and small publishers around the world. We believe that we offer the most comprehensive, up-to-date and competitively priced range of technical books devoted entirely to plastics, through this secure website and attendance at key industry events. Browse our well-organised range or contact us if you require recommendations or further information on a particular title. Check out our special offer section regularly for great savings on many titles Fachbücher Fachzeitschriften 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 18

10 Ashutosh Mukhopadhyay Produktdetails Ashutosh Mukhopadhyay Adresse Flat-10, Swawalambi C.H.S., Sector-4, Navi Mumbai, Maharashtra Indien Wissenschaft und Beratung Message Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 12, C32-5 (Seite 322) Firmennachrichten 10/11/2013 THE OBJECTIVE COMMERCIALIZATION OF TECHNOLOGIES INNO- VATED BY ME IS THE MAIN OBJECTIVE HERE 10/11/2013 THE MOTIVE NOT THE PLASTICS ONLY THE PRINCIPAL AIM OF MY RESEARCHES AND TECHNOLOGY DEVELOP- MENTS ARE TO REPOSE THE EARTH AND EN- VIRONMENT FROM SUCH IMPERATIVE POLLUTI- ON CAUSED BY LAMINATED PACKAGING INDU- STRIAL WASTE! Produktübersicht Ashutosh Mukhopadhyay Ashutosh Mukhopadhyay With certain reputed as well as well skilled patent attorneys, based on Delhi, I have made an assessment over the physical value of my intellectual property right in India as well as the FTO, that is, the Freedom to Operate of the technology for the Indian 1st Patent alone. FTO Report for commercialization in India observed that, there are no patents blocking the technology and commercialization of the process covered by concern patent per se. The intractable concern Gordian Knot of laminated packaging waste management is solved by a bold singular struggle by the Individual Indian Inventor here itself e-contrario! With deep pain I have encountered a good amount of apathy to recycle the waste by keeping conventional management practices of disposal of materials to vendors despite my appeal for recycle under my patented process. I wonder how long should be enjoy the complacence by sweeping a giraffe under the carpet! I dream no Laminated Packaging Industrial Refuse should intervene the content of Earth & Environment and should go for respective recycle to earn additional revenue!! In my website I have used the picture of INTERNATIONAL SPACE STATION, a picture from NASA website. My objective is to give message that should we now use this station for dumpping of the laminated waste of packaging materials rather than progrees for further space researches for which exactly it is used. So... CURSUM PERFICIO! GAUDEAMUS IGITUR! PATENTED TECHNOLOGIES ON DE-LAMINATION AND RECYCLE Dealmination is possible now in a mechanized manner including the waste of Barcode TTR waste in both Roll forms and in fragments forms Wissenschaft und Beratung 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 20

11 Protected with international Patents De-lamination technologies are protected with international Patents Produktdetails Institutionen ASSOCOMAPLAST Assocomaplast- Italian Plastics and Rubber... Technologies of De-laminations TTR Barcode Recycle (Patent pending in India) Assocomaplast- Italian Plastics and Rubber Processing Machinery and Moulds Manufacturers Association Adresse Telefon Fax Internet Adresse Centro Direzionale Milanofiori, Palazzo Assago / MI Italien From ASSOCOMAPLAST s web site it is possible to get orientative information about the plastics and rubber machinery sector and news about the Association s activity, the MACPLAS magazine, the Center for training and technical assistance CESAP, the international exhibition PLAST etc.. In the members area - reserved to the 159 Effective and Associated Members and, partially, to 4 Collective ones that join ASSOCOMAPLAST through CONF- INDUSTRIA - detailed information and statistical data about 80 foreign markets, flash about request of machines and equipments, updating about the promotional and exhibiting sectoral activity are available. For any further information about and/or for ASSOCOMAPLAST s Secretariat, please dial AST Technology Adresse Sophienstr Herford Deutschland Telefon Stand Halle 16, A56 (Seite 328) Fax Produktübersicht Assocomaplast- Italian Plastics and Rubber... Internet Adresse Institutionen Stand Halle 01, E36 (Seite 294) 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 22

12 Firmennachrichten AST Advances Operations with Establishment of AST Technology Oldham, UK AST Technology, a leader in comprehensive support services that are tailored to assist OEM customers and their manufacturers with the tools they need to optimise cost, quality and delivery of injection mould tooling and plastic part production, is expanding. Part of that expansion includes the establishment of AST Technology (UK) Ltd., based in Oldham, UK. The new enterprise, which is a sister company of Herford, Germany-based AST Technology GmbH, began actively trading in April. We have always had engineers working in UK and, in fact, we have many customers in the UK, making it a good decision to establish this new division, explained Philip Parmenter, who is Managing Director of both the German and UK offices. Our customer base is growing in the UK as well as across the globe, and having a second base of operations makes it easier to serve our customers needs more capably. In addition to the expansion in the UK, AST welcomed three new employees to the UK-based team. Paul Stidworthy recently joined AST as Business Development Manager. Previously he worked as a Business Unit Director at a medical moulding company. With over 25 years of experience, Paul is a true industry expert with a PhD in Polymer Engineering and a wealth of experience from automotive to medical. him at Adam Clitherow joined AST in late 2012 as a Process and Training Engineer providing process optimisation, troubleshooting and tool validation services. Adam has extensive experience in the field of process optimisation, covering various industries from industrial monitoring and control through to medical moulding. Adam at Chris Newman joined AST as a Process and Training engineer, where he strengthens AST s capability to manage end to end projects as well as support the core processing-related activities. With a B. Eng in Polymer Engineering, Chris is a great addition to the team. him at: For more information about AST Technology, visit AST Technology is a PCIC Group Company. Produktübersicht Wissenschaft und Beratung AVEP - FETRAPLAST Adresse Avda. Barón de Cárcer 38, 1-2ª Valencia Spanien Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 08a, C32-1 (Seite 314) Produktübersicht Institutionen Produktdetails Institutionen Rel. Institucionales AST Technology AVEP - FETRAPLAST AVEP - FETRAPLAST A.V.E.P está afiliada corporativamente a los Organismos e Instituciones que se relacionan a continuación. Mediante estas afiliaciones recibimos en nuestra Secretaría información periódica y suficiente de todas las gestiones realizadas ante los Poderes Públicos y Entidades Sindicales por los máximos organismos de la representación empresarial. A.V.E.P. está representada por miembros de la Junta de Gobierno en los Organismos e Instituciones siguientes: 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 24

13 CÁMARA DE INDUSTRIA Comisión de Medio Ambiente e Industria Comisiones de Comercio Exterior y Relaciones Internacionales CEV.-CONFEDERACIÓN EMPRESARIAL VALENCIANA CEPYMEV.- CONFEDERACIÓN EMPRESARI- AL DE LA PEQUEÑA Y MEDIANA EMPRESA VALENCIANA. FETRAPLAST.- FEDERACIÓN ESPAÑOLA DE TRANSFORMADORES Y MANIPULADORES DE PLÁSTICO. AIMPLAS.- INSTITUTO TECNOLÓGICO DE INVESTIGACIÓN DE MATERIALES PLÁSTICOS. ITENE.- INSTITUTO TECNOLÓGICO DEL EN- VASE, EMBALAJE Y TRANSPORTE. AVEP - FETRAPLAST Adresse Avda. Barón de Cárcer 38, 1-2ª Valencia Spanien Telefon Fax ante los Poderes Públicos y Entidades Sindicales por los máximos organismos de la representación empresarial. A.V.E.P. está representada por miembros de la Junta de Gobierno en los Organismos e Instituciones siguientes: CÁMARA DE INDUSTRIA Comisión de Medio Ambiente e Industria Comisiones de Comercio Exterior y Relaciones Internacionales CEV.-CONFEDERACIÓN EMPRESARIAL VALENCIANA CEPYMEV.- CONFEDERACIÓN EMPRESARI- AL DE LA PEQUEÑA Y MEDIANA EMPRESA VALENCIANA. FETRAPLAST.- FEDERACIÓN ESPAÑOLA DE TRANSFORMADORES Y MANIPULADORES DE PLÁSTICO. AIMPLAS.- INSTITUTO TECNOLÓGICO DE INVESTIGACIÓN DE MATERIALES PLÁSTICOS. ITENE.- INSTITUTO TECNOLÓGICO DEL EN- VASE, EMBALAJE Y TRANSPORTE. BARNET EUROPE W. Barnet GmbH & Co. KG Adresse Eisenbahnweg Aachen Deutschland Internet Adresse Telefon Fax Stand Halle 08a, C32-1 (Seite 314) Internet Adresse Produktübersicht Institutionen AVEP - FETRAPLAST Stand Halle 08a, H20 (Seite 314) Produktdetails AVEP - FETRAPLAST Institutionen Rel. Institucionales A.V.E.P está afiliada corporativamente a los Organismos e Instituciones que se relacionan a continuación. Mediante estas afiliaciones recibimos en nuestra Secretaría información periódica y suficiente de todas las gestiones realizadas 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 26

14 Produktübersicht Polyamide Polyester BARNET EUROPE W. Barnet GmbH & Co. KG Bitte wählen Sie Ihr Interessensgebiet aus der Liste zu Ihrer Linken für detaillierte Informationen. Bayern Innovativ GmbH Granulate Polyamide PA Polyamide PA Regenerate Lohnarbeiten Produktdetails BARNET EUROPE W. Barnet GmbH & Co. KG Lohnarbeiten LOHNARBEIT & SERVICES Adresse Gewerbemuseumsplatz Nürnberg Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 12, B49 (Seite 322) Produktübersicht Bayern Innovativ GmbH Barnet bietet aus allen im eigenen Hause verwendeten Verarbeitungsprozessen ein breites Spektrum an Lohnverarbeitung, sowie weitere Serviceleistungen in allen Geschäftsbereichen an. Es ist unser Ziel den Ansprüchen unserer Kunden mit dem besten Service und den höchsten Standards zu entsprechen. Da wir genauen Augenmerk auf jedes Prozessdetail, regelmäßige Überprüfungen und termingemäße Lieferung legen, sind wir in der Lage Ihnen gleichbleibend verlässliche Qualität, schnelle Lieferung und wettbewerbsfähige Preise zu bieten. Barnet hat seit vielen Jahren Erfahrung in allen angebotenen Prozessen und Services und unser Angebot bzw. unsere Möglichkeiten befinden sich in einem stetigen Wandel und Ausbau um Anforderungen und Kundenwünschen zu entsprechen. Andere von uns angebotene Services sind Residue-Management, Lagerverwaltung und Kopsreinigung Institutionen Produktdetails Institutionen Aufgaben Bayern Innovativ GmbH Die Bayern Innovativ GmbH wurde 1995 von der Bayerischen Staatsregierung als Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mit Sitz in Nürnberg gegründet. Aufgabe ist es, Innovationsimpulse in der mittelständischen Wirtschaft zu setzen. Über Branchen und Fachdisziplinen hinweg werden Technologiekooperationen mit der Wissenschaft, aber auch innerhalb der Wirtschaft initiiert um neue Aufträge, neue Geschäftsfelder und neue Märkte zu erschließen und um neue Produkte und Verfahren zu entwickeln. Darüber hinaus wird Wissen und Information aus Markt und Technologien akqui Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 28

15 riert und aufbereitet und über Newsletter, E-Letter, Kongress-TV und klassische Kommunikationsschienen bereitgestellt. Konzipierung von Technologietransfer-Plattformen für Unternehmen, Hochschulen und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen für die Präsentation von neuestem Wissen und zur Initiierung neuer Kooperation für zukünftige Innovationsvorhaben Übernahme der fachlichen Trägerschaft für strategische Wissensund Technologietransferprojekte wie landesweite Projektinitiativen und internationale Kongresse sowie der Geschäftsbesorgung für Foren mit eigener Rechtsform, wie z. B. das Forum MedTech Pharma e.v. Aufbau und kontinuierliche Weiterentwicklung von Technologie und Branchen übergreifenden Kooperationsnetzwerken für an Wertschöpfungsketten beteiligte Partner zur schnellen und effizienten Realisierung von Innovationen Information zu EU-Förderprogrammen für Forschung und technologische Entwicklung; Unterstützung von Wirtschaft und Wissenschaft beim Transfer von Innovationen und Forschungsergebnissen auf europäischer Ebene > EU-Kooperationsbüro - Partner im Enterprise Europe Network Intensivierung des direkten Technologietransfers zwischen Hochschule und Wirtschaft; Projektmanagement für Kooperationen von Professoren mit Unternehmen; Weiterbildung, Beratung, Entwicklung > BayTech Die Bayern Innovativ GmbH ist eine Non-Profit-Organisation. Die jährlich zur Verfügung gestellten sowie die selbst generierten Finanzmittel werden effizient und möglichst vollständig in innovative Dienstleistungen umgesetzt. BGS Beta-Gamma-Service GmbH & Co. KG Adresse Fritz-Kotz-Str Wiehl Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 08a, D47 (Seite 314) Produktübersicht Lohnarbeiten Produktdetails Lohnarbeiten BGS: Ihr Spezialist für Strahlenvernetzung Was wir tun, machen wir mit Energie Unter diesem Slogan bietet die BGS Beta-Gamma- Service GmbH & Co. KG seit über 30 Jahren die Strahlenbehandlung (Bestrahlung) von unterschiedlichsten Artikeln als Dienstleistung an. BGS Beta-Gamma-Service GmbH & Co. KG BGS Beta-Gamma-Service GmbH & Co. KG Mit dem Einsatz der Energie von Beta (Elektronen)- oder Gammastrahlen (Gammabestrahlung) werden Kunststoffteile in ihren Eigenschaften verbessert (Strahlenvernetzung) und/oder die eventuell auf dem Produkt vorhandenen Mikroorganismen abgetötet (Strahlensterilisation). Kunststoffveredelung durch Strahlenvernetzung (Elektronenbestrahlung) Die Strahlenvernetzung verleiht preiswerten Massenkunststoffen oder technischen Kunststoffen die mechanischen, thermischen, tribologischen und chemischen Eigenschaften von Hochleistungskunststoffen. Vernetzt werden hauptsächlich Polyethylene, Polyamide und spezielle thermoplastische Elastomere. Alle Artikel werden immer nach dem eigentlichen Formgebungsprozess (z. B. Spritzguss / Extrusion / Blasformen / Rotationsformen) bestrahlt. Branchen, die mit der Vernetzung (auch Elektronenstrahlvernetzung) auf BGS setzen: Elektroindustrie (Sicherungssysteme, Gehäuse, Stecker, Spulenkörper, MID s, Kabel/Leitungen, Schrumpfprodukte) Automobilindustrie (Komponenten mit erhöhter Temperatur- und Chemikalienbelastung z.b. in Bereichen Motorraum, Abgasführung) Heizung/Sanitär (Fußbodenheizungsrohre, Rohre für Trinkwasser, Fittings Verschiedenes (Komponenten für den Maschinenbau, Folien, Halbzeuge, Faserverbundwerkstoffe, Packmittel wie z.b. Verschlüsse) Branchen, die der Sterilisation durch BGS vertrauen: Medizinprodukte- Industrie (Implantate, Wundmanagementsysteme, Dialysesy Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 30

16 steme, Infusionsprodukte, Katheter) Biotechnologische Industrie (In- vitro- Diagnostika, Blutentnahmesysteme, Einwegspritzen, Zellkulturgefäße, Bioreaktoren, Pipetten, Petrischalen) Packmittelindustrie (Verschlüsse, Becher, Tuben, Flaschen, bag-in-box Systeme, Primärpackmittel für die pharmazeutische Industrie) Verschiedenes, wie z. B. Rohstoffe, Futtermittel, Lebensmittel, Tierfutter, Archivalien, u. v. m. Alle Prozesse sind zertifiziert nach ISO 9001, bzw. DIN EN ISO und EN ISO Andere Extruder Schnecken Zylinder Walzen Bodycote Wärmebehandlung GmbH Adresse Holzener Str Menden Deutschland Telefon Fax Düsen Maschinenmesser Lohnarbeiten Produktdetails Lohnarbeiten Begleitende Dienstleistungen rund um HIP Bodycote Wärmebehandlung GmbH Internet Adresse Stand Halle 11, D75 (Seite 320) Produktübersicht Bodycote Wärmebehandlung GmbH Korrosionsschutz Pumpen-Teile Einschneckenextruder Doppelschneckenextruder Zusätzlich zu den HIP-Verfahren bieten wir unseren Kunden eine Vielzahl weiterer Dienstleistungen im Bereich HIP, von Laborleistungen bis hin zu technischer Beratung bei der Entwicklung von PM NNS Komponenten. Unsere hauseigenen Prüflabore sind mit modernen Systemen zur Pulverbestimmung, Metallographie und Mikroskopie ausgestattet, einschließlich Dichte- und Porositätsmessung, Messung des Argongehalts sowie SEM/EDS (Rasterele ktronenmik roskop/ene rgiedisper sive Spektrometer). Unsere Dienstleistungen umfassen: Schliffbildvergleich von Gussteilen im Ursprungszustand mit HIP-behandelten Komponenten, um die Vorteile von HIP aufzuzeigen Dokumentation des Materialverhaltens an HIP-verschweißten Grenzflächen Argonanalyse zur Qualitätskontrolle und Schutz vor Verunreinigung von verkapselten HIP PM Unsere endkonturnahen Fertigungsverfahren sind das Ergebnis langjähriger Erfahrung in der Entwicklung komplexer und anspruchsvoller Produkte für PM HIP- Prozesse. In enger Zusammenarbeit mit unseren Kunden finden wir die beste Lösung für Ihre Anforderungen. Wir entwickeln maßgeschneiderte Lösungen 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 32

17 für kosteneffektive Produkte durch minimalen Materialeinsatz, weniger Bearbeitungsschritte und Schweißvorgänge. Durch den Einsatz von PM HIP-Prozessen erreichen wir Lösungen, die mit konventionellen Herstellungsmethoden nicht realisierbar sind. Zur Simulation und Analyse von HIP-Prozessen verwenden wir modernste, eigens dafür eingerichtete Computersysteme und Softwareprogramme. Mit CAD kann die gewünschte Geometrie als 3D-Bild betrachtet werden. Unser primäres Ziel liegt darin, durch die PM HIP-Technologie einen Mehrwert für unsere Kunden zu schaffen. Der nachfolgende Entwicklungsschritt beinhaltet die Entwicklung von Fertigungsmodellen. Dazu werden auf einem Hochleistungsrechner virtuell iterative Versuche auf Basis der Finite-Elemente-Analyse (FEA) durchgeführt. Die Werkstoffeigenschaften gehen dabei als Dateninput ein und werden zusammen mit den historischen Daten des realen PM HIP-Prozesses verarbeitet. Die entwickelten Fertigungsmodelle und Entwürfe werden solange optimiert, bis sie die Anforderungen unserer Kunden voll erfüllen. Unsere Entwicklungsingenieure werden Ihnen Lösungen zeigen, die Sie niemals für möglich gehalten hätten! Mit Bodycote können Sie Ihre Produkte verbessern, die Effizienz Ihrer Fertigungsanlagen steigern und sich so einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Chemir - EAG Adresse 2672 Metro Blvd Maryland Heights USA Telefon Fax Internet Adresse Firmennachrichten 08/15/2013 CHEMIR Presents IDES Plastic Industry Webinar Chemir - EAG June 2013, Maryland Heights, MO Join Christopher Andren, Technical Specialist of CHEMIR for a presentation of case studies and tips for analytical investigations of plastics and polymers. Entitled Material Identification and Failure Analysis Case Studies: Using an Analytical Lab to Troubleshoot and Rectify Problems, the webinar is archived IDES, go to Chris presents four case studies of investigations concerning polymer and plastic materials. By applying multiple analytical techniques, CHEMIR s scientists help resolve product failures, contamination issues, identification of unknown materials and extractable/leachable challenges. The presentation will detail examples of polymer problem solving and analysis, including data interpretation and conclusions. Information also includes when and why to involve a third party analytical lab. There will also be an opportunity to ask questions. Christopher Andren specializes in polymer formulations, including their identification, characterization and quantification. He is CHEMIR s key specialist in plastics, polymers and packaging investigations. Christopher Andren began his career at AlliedSignal Research and Technology as a research and development chemist; and more recently served as a Staff Scientist in Research and Development at BASF Corporation, supervising a commercial development team in custom product formulations. About Chemir A Division of Evans Analytical Group Chemir provides scientific solutions with analytical services, product development and litigation support services. Since 1959 this independent laboratory has solved thousands of issues involving deformulation (reverse engineering), contaminant and impurity identification, failure analysis, analytical method development, product development, custom synthesis, patent, intellectual property, and other legal challenges for over 7000 clients. The scientific staff of 35, including 8 Ph.D. level chemists, uses state-of-the-art analytical instrumentation and expert interpretations to assist such industries as polymers, plastics, medical devices, pharmaceuticals, packaging, coatings, food and beverages, personal care products, consumer products, specialty chemicals, industrial products and more. For more information, visit Stand Halle 07.1, A55 (Seite 308) 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 34

18 08/15/2013 CHEMIR Expands Polymer Characterization Capabilities July, 2013, Maryland Heights, MO - CHEMIR recently acquired new Dynamic Mechanical Analysis (DMA) and Gel Permeation Chromatography (GPC) instrumentation, as the company continues to expand their capabilities for problem solving of plastic and polymers. These techniques are applied to failure analysis, product comparisons, contamination issues and other investigations. DMA is a sensitive method used for measuring the physical characteristics of polymers and determining elastic recovery and stiffness, resistance to permanent deformation, polymer transitions, thermoset cure, end use properties and stress/strain response at programmed temperatures. CHEMIR applies DMA analysis to polymer films, sheets, composites, thermosets, foams, elastomers, adhesives, fibers and more. CHEMIR s new GPC allows for polymer molecular weight (MW) characterization at high and low temperatures on most polymer / solvent combinations. The instrument includes a powerful trio of detection systems - refractive index, viscometry and dual-angle light scattering. These detectors allow determination of a polymer s absolute molecular weights as well as details associated with polymer branching. We are excited to have these new tools for polymer characterization, says Christopher Andren, Technical Specialist of Chemir. This continues to expand our ability to help companies answer challenging questions regarding their polymeric materials. The purchase of these instruments is in line with the laboratory s 2013 growth plan, which includes a newly renovated synthesis laboratory, extensive building improvements, and additional scientific staff. 08/22/2013 CHEMIR Premieres at K Show mulate, or reverse engineer a plastic or polymeric material in order to better understand a competitor s product. Others seek to identify a specific material in a product or identify a possible contaminant. Clients also call on CHEMIR to determine the root cause of plastic failure, in order to investigate changes in product chemistry that could be causing degradation, contamination or breakage. CHEMIR s scientists investigate these issues by using multiple methods on analysis, including spectroscopy, chromatography, mass spectrometry, and thermal analysis. CHEMIR also supports research and development, by characterizing materials, confirming product composition or assisting with material selection. Attendees of the upcoming K Show,, will have the opportunity to speak with the plastic testing experts from CHEMIR in Hall 7, Level 1, Booth A55. We re excited to be showcasing our services at the K Show for the first time says Aaron Cassely, Senior Director of CHEMIR, I invite attendees to visit our booth to discuss their analytical challenges. Preshow appointments may also be arranged by visiting or by contacting Nick Bianchi at or About CHEMIR A Division of Evans Analytical Group Chemir provides scientific solutions with analytical services, product development and litigation support services. Since 1959 this independent laboratory has solved thousands of issues involving deformulation (reverse engineering), contaminant and impurity identification, failure analysis, analytical method development, product development, custom synthesis, patent, intellectual property, and other legal challenges for over 7000 clients. The scientific staff of 35, including 8 Ph.D. level chemists, uses state-of-the-art analytical instrumentation and expert interpretations to assist such industries as polymers, plastics, medical devices, pharmaceuticals, packaging, coatings, food and beverages, personal care products, consumer products, specialty chemicals, industrial products and more. For more information, visit August 2013, Maryland Heights, MO - CHEMIR is proud to be a first time exhibitor at the K Show, the International Trade Fair for Plastics, October in Dusseldorf Germany. As an independent laboratory, the company will be featuring its unique customized analytical testing services for solving difficult problems with plastic materials. CHEMIR is a division of Evans Analytical Group (EAG), a worldwide network of testing laboratories. Both CHEMIR and EAG scientists will be available to answer questions and describe examples of plastic problems solved in their analytical testing laboratories. Clients come to CHEMIR for a variety of reasons. Some are looking to defor- Produktübersicht Wissenschaft und Beratung Chemir - EAG 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 36

19 Produktdetails Wissenschaft und Beratung Laboratory Testing Services Chemir - EAG Chemir Analytical Services has been providing expert analytical support for the polymer industry for over 50 years. Our independent testing laboratory s investigative services are customized to offer chemical analysis, detailed materials characterization, contaminant identification, failure analysis, equivalency and extractable studies, competitive product analysis, reverse engineering, and litigation support. State-of-the-art instrumentation includes spectroscopy (FT-IR, NMR, EDS, ICP), chromatography (GC, LC, GPC, IC), spectrometry (MS), and thermal (TGA, DSC, m-dsc, TMA). Chemir s expert services provide proven value in many industries including medical device, pharmaceutical, packaging, food/beverage, consumer products, toys and industrial chemicals. Our facility is FDA Registered and ISO 9001:2008 certified. ChemSite Initiative Adresse Paul-Baumann-Str Marl Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Produktübersicht Wissenschaft und Beratung Produktdetails Wissenschaft und Beratung ChemSite ChemSite ist einer der größten und am besten entwickelten Chemie- und Kunststoff-Clustern in Europa ChemSite bietet: ChemSite Initiative ChemSite Initiative einen Zugang zum riesigen europäischen Konsumer- und Rohstoffmarkt: weit über potentielle Kunden allein im Bereich Transport-, Automobil-, Verpackungs- und Bauindustrie. Innerhalb von 24 Stunden können nahezu 50 Prozent aller zirka 500 Millionen Einwohner der EU per Lkw erreicht werden Chemie- und Industriestandorte mit zirka 200 Hektar Freiflächen für die Kunststoff produzierende und verarbeitende Industrie sowie für Recycling- Unternehmen Produktions- und Verarbeitungsstandorte mit voll entwickelte Infrastruktur und Anbindung an das europäische Fernstrassen, Schienen-, Wasserstrassen- und Pipelinenetz und ein umfangreiches und maßgeschneidertes Servicean-gebot. ein breites Produktangebot vom Ethylen und Propylen über Polyethylen, Polypropylen, Polyamid, PVC, und Polystyrol bis hin zu Spezial- und Hochleistungspolymeren schnelle und flexible Realisierung Ihres Investments Wissenschaftliches und innovatives Umfeld, dichtes Netzwerk von Hochschulen, Forschungs- und Technologiezentren Kooperationsmöglichkeiten und innovative Vernetzung von Wirtschaft und Wissenschaft zur Stärkung der Unternehmen Hoch motivierte und qualifizierte Mitarbeiter Stand Halle 06, D76 (Seite 302) 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 38

20 China Economic News Service (CENS.com) (Taiwan Machinery Magazine) Adresse No. 369, Sec. 1, Datong Rd., Xizhi Dist., New Taipei City Taiwan Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 12, F02 (Seite 322) Firmennachrichten China Economic News Service (CENS.com) (Taiwan... 02/20/2013 Taiwan Machinery &Plastic & Rubber Machinery Taiwan Machinery carries in-depth reports on the latest developments in machinery product lines in Taiwan, with detailed information on suppliers and their products. The product category includes machine tools, iron & steel, processing machines, industrial machinery and so on... Produktübersicht Fachadressbücher China Economic News Service (CENS.com) (Taiwan... Comexi Group Adresse Telefon Fax Internet Adresse Avinguda Mas Pins, Poligon Riudellots de la Selva Spanien Stand Halle 04, B21 (Seite 298) Firmennachrichten Comexi Group 07/30/2013 Comexi Group starts up the new Technology Centre Manel Xifra Boada Recently, the Technology Centre Manel Xifra Boada (CTec) was inaugurated. The CTec aims to become a benchmark in the flexible packaging sector as a key driver of knowledge. With an investment of 7 million, the CTec bases its activity on four main axes: training and academic activities, consultancy, innovation and the development of a 2.200m² industrial laboratory. 07/30/2013 Inauguration of the MasJoals Mechatronic Unit This new plant of Comexi Group, with a 1.350m² area, has been designed for the assembly of flexo printing systems machinery. The production of these standardized equipments will allow the company to provide a faster, more efficient and profitable service to the customer. The MasJoals Mechatronic Unit will have the capacity to produce 100 printing units per year Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 40

21 Produktübersicht Rollenschneid- und -wickelmaschinen Druckmaschinen für Kunststoff- und Gummierzeugnisse Kaschieranlagen Beschichtungsanlagen Handhabungsgeräte Wissenschaft und Beratung Compuplast International Inc. Adresse Svat. Cecha Zlin Tschechische Republik Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 13, A12 (Seite 324) Comexi Group Firmennachrichten 10/02/2013 New VEL(TM) 6.8 version introduction! COMPUPLAST, K-Show 2013 News COMPUPLAST Virtual Extrusion Laboratory version 6.8 beta Compuplast International Inc. During the K2013 show COMPUPLAST will introduce version 6.8 (beta) of the popular Virtual Extrusion Laboratory Suite of CAE tools which should be available for customer testing in the first quarter of VEL 6.8 is a fully 64bit application! All modules included in VEL 6.8 will be 64bit with the ability to take advantage of more PC memory and solve larger projects much more efficiently. Also, each module was improved for NEW version! For more information you are welcome in our booth 13 A12! 03/29/2013 News for K VEL 6.7 In New 6.7 version of COMPUPLAST Virtual Extrusion Laboratory were done significant improvements which increase capability of the programs and also the comfort for the user. There was incorporated a full 3D Solution for some mixing elements in the Extruder module. Chill Roll and Multi-Layer modulse were converted to the new environment. This gives the programs many new features and provides a higher comfort for the user. The Spiral Die and Flat Spiral Die modules have a capability of full 3D Solution with a possibility to see results in very easily understable way or in full 3D mode (by new 3D Visualization option). The Cooling module contains new variable shrinkage indicating the tendency of the product for deformation or bending. Especially for the K 2013 the Profile Die program is converted into the new environment. This reduces the necessary number of clicks and generally makes the program operation easier Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 42

22 Produktübersicht EDV-Dienstleistungen Wissenschaft und Beratung Produktdetails EDV-Dienstleistungen Virtual Extrusion Laboratory Produktivität steigern, Qualität verbessern, Kosten senken Auf Basis fundierter Berechnungen erstellen wir für Sie folgende Dienstleistungen für Ihre Extrusionswerkzeuge, Extrusionsprozesse und der bei Ihnen zum Einsatz kommenden Materialien bereit: Werkzeuganalyse Compuplast International Inc. Compuplast International Inc. Wichtige Kenngrößen geben Auskunft über mögliche Verbesserungspotentiale oder Ursachen für Qualitätseinbußen. Diese sind u.a.: Druckverluste Temperaturverlauf Fließgeschwindigkeit (virtueller Abstich) Schergeschwindigkeiten Schubspannungen Dehnraten Dehnspannungen Verweilzeiten u.v.m. In Form von 3D Animation und Videos können Sie das Fließverhalten der Schmelze in Ihrem Werkzeug beobachten und sehen quasi in das Innere Ihrer Extrusionsausrüstung. Kennlinien, Reports und Tabellen informieren Sie über die notwendigen Details. Egal ob Extruder, Coextrusion, Wendelverteiler oder Flachdüsen - wir halten für alle Arten von Extrusionswerkzeugen die notwendigen Berechnungstools für Sie bereit. Darüber hinaus arbeiten Sie mit langjährig erfahrene Experten unseres Netzwerks zusammen, die über ausgiebiges Fachwissen im Bereich Extrusion verfügen. Einzigartig: das COMPUPLAST Virtual Extrusion Laboratory informiert Sie durch Warnmeldungen immer dann, wenn wichtige Prozessparameter die festgelegten Grenzen erreichen oder überschreiten. Seien es zu niedrige Schergeschwindigkeiten oder zu hohe Schubspannungen, ja auch das Auftreten von Fließinstabilitäten bei Coextrusion (z.b. Interface Instabilities) werden durch die Berechung und Simulation ermittelt und visualisiert Wissenschaft und Beratung VEL[TM] modules FEM Module (universell einsetzbar) Visualisieren und Analysieren Sie komplexe Fließverhältnisse in Ihren Extrusionswerkzeugen, Adaptern, Extrudern, Scher- oder Mischteilen mit Hilfe von modernen und leistungsfähigen 3D FEM Software Tools. Die starken Funktionen des Postprozessors versetzen Sie u.a. in die Lage, Partikel anhand von Fließlinien zu verfolgen. Das 3D FEM Modul wird für die Analyse unterschiedlichster 3D Fließfelder eingesetzt. Eine komplette 3D Lösung versetzt den Anwender in die Lage, komplexe Fließfelder wie sie z.b. in Mischteilen oder Profilwerkzeugen auftreten besser zu verstehen. Das Modul verfügt über einen Gitternetzgenerator, kann aber auch unterschiedlichste Gitternetz Dateiformate wie z.b. ANSYS-Mesh, Hypermesh, u.a. importieren. Kundenspezifische Vorlagen beschleunigen die Rechenzeit und otimieren die Ergebnisqualität. Andere Module wie z.b. das für Wendelverteiler oder Flachdüsen können direkt mit dem 3D FEM Modul gekoppelt werden. Somit erfassen Sie in parametrischer Form schnell und effizient die Werkzeuggeometrien, sind aber trotzdem in der Lage, die komplexen 3D Fließfelder auszuwerten. Das 2D FEM Modul wird für beliebige 2D Fließfelder eingesetzt wie sie z.b. bei Coextrusionswerkzeugen für Wendelverteiler oder Blasköpfen vorkommen. Ein Einsatz ist nicht nur für achsensymmetrische sondern auch planare Fließfelder möglich. Die Berechnung des Fließ- und Verformungsverhaltens des Materials nach Austritt aus der Düse, z.b. für die Kabelbeschichtung, ist ebenso wie die Berücksichtigung von viskoelastischem Fließverhalten realisiert. Die Vorbereitung der Fließfeldgeometrien ist sehr einfach und entweder mit dem moduleigenen Editor oder durch Import entsprechender CAD Daten (z.b. *.dxf- Format) möglich. Es sind sowohl automatische als auch manuelle Gitternetzgeneratoren vorhanden und die Lösungen sind schnell und präzise verfügbar Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 44

23 Extruder Modul Mit dem Extruder Modul simulieren, berechnen und optimieren Sie Einschneckenextruder. Es kann zur Bewertung bestehender oder aber auch zur Auslegung neuer Anlagen eingesetzt werden. Jeder Typ von Extruder/Schnecken-Konfiguration ist mit diesem Modul virtuell abbildbar: glatter Zylinder, genutete Einzugszone, Entgasung mit 2 Schneckenabschnitten, u.a. Das Schneckendesign kann basierend auf unterschiedlichsten Kanalformen wie z.b. wellenförmig dreieckig doppelt wellenförmig Barrieresteg mit verändernder oder konstanter Steigung wellenförmiger Barrieresteg u.a. erfolgen. Die Schnecke kann unterschiedlichste Mischelemente aufweisen: blister mixer fluted mixer spiral fluted mixer pineapple mixer W - Form mixer DuImage Saxton Ist der Extruder mit der entsprechenden Schneckenkonfiguration einmal zusammengestellt, erfolgt durch die Simulation basierend auf den definierten Prozessbedingungen (rpm, Zylindertemperatur, Material) die Berechnung unterschiedlichster Leistungsmerkmale. Diese umfassen u.a. Ausstoßmenge Aufschmelzrate Verweilzeit Schmelzetemperatur Schmelzetemperatur Verteilung Druckverlauf Schergeschwindigkeiten Schubspannungen jeweils entlang des Schneckenbodens und des Zylinders. Abkühlprozess Modul Das Modul für den Abkühlprozess simuliert das Abkühlverhalten beliebiger Profile entlang ihrer Kühlstrecke, die unterschiedlichste Kaliber, Wasserbäder oder andere Abkühleinheiten enthalten kann. Mit einfacher Dateneingabe konfigurieren Sie so schnell Ihre individuelle Kühlstrecke und können dabei auch den Einsatz von Infrarot- oder Mikrowellenstrahlung berücksichtigen. Vorlagen für Abkühlprozesse von Rohren oder Kabeln erleichtern die Bedienung. Oder Sie importieren die Profilformen einfach aus dem Modul für Profilwerkzeuge oder aus Ihren CAD *.DXF Daten. NEU: ist die Bestimmung des verbleibenden Schrumpfpotentials und somit eine Aussage über die zu erwartende Verformung des Profils nach Austritt aus der Kühlstrecke. Kühlwalzenmodul Das Abkühlverhalten in einem System bestehend aus einer beliebigen Anordnung und Konfiguration von Kühlwalzen wird in diesem Modul bereitgestellt. Mit dem Geometrie- und Prozesseditor erfolgt die Festlegung Ihres kundenspezifischen Setups sehr schnell und einfach. Der Temperaturverlauf entlang und quer durch den Materialverbund wird ebenso ermittelt wie der Wärmeaustausch mit den Walzen. Der Verbund kann aus bis zu 10 Schichten inklusive Deckschichten Substrate wie z.b. Papier oder Folie bestehen. Werkzeug Module Individuelle Module für Extrusion spezifische Werkzeuge u.a. zur Herstellung von Platten, Folien, Schläuchen, Profilen oder Rohren,... machen es Ihnen leicht, mit Hilfe von Vorlagen zur Parameter gestützten Eingabe der Geometriedaten, sehr schnell und effizient den Fließkanal zu beschreiben. Module sind vorhanden für Wendelverteiler Radialwendelverteiler Flachdüsen Breitschlitzdüsen Profilwerkzeuge 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 46

24 Seitspritzköpfe NEU - Highlight ist die direkte 3D FEM Anbindung der Werkzeugmodule! Sie sorgt für Fließanalyse, Visualisierung und Animation des Fließverhaltens in Ihren Werkzeugen. Und das schnell und ohne FEM KnowHow! Wendelverteiler Das Wendelverteiler Modul wird für die Bewertung des Fließverhaltens in zylindrischen oder konischen Wendelverteilerwerkzeugen eingesetzt. Die Berechnung kann sowohl die Zuführkanäle (Ports) als auch die Bereiche nach Austritt aus den Wendeln (Lippen und Parallelzone) beinhalten. Sowohl kreisrunde als auch U-förmige Einlaufkanäle sind möglich. Damit eignet sich dieses Modul hervorragend zur schnellen Auslegung und Optimierung des Fließkanaldesigns von Wendelverteilern. Radialwendelverteiler Das Radialwendelverteiler Modul wird für die Simulation und Bewertung der Fließfelder in Radial- bzw. Flachwendelverteilern eingesetzt wie sie typische Weise in sog. stacked oder pan cake Düsen für Coextrusion Verwendung finden. Die Berechnung kann sowohl die Zuführkanäle mit einschließen als auch die Kanäle nach Austritt aus den Wendeln. Es eignet sich leicht zu bedienend für Design- und Optimierung der Fließkanalgeometrien in Radialwendelverteilern. Flachdüsen, Breitschlitzdüsen Das Flachdüsen Modul wird für die Fließanalyse, das Design und die Optimierung von Flach- und Breitschlitzdüsen sowohl für Mono- als auch Coextrusionsprozesse. Die Berechnungen können sowohl mit oder ohne Berücksichtigung der Werkzeugverformung (clam-shelling effect) erfolgen. Der Konstrukteur wird durch das Flachdüsen Modul bei der Bestimmung der Lippeneinstellung zur Optimierung der Produktstärke unterstützt. Mit ihm lassen sich auf leichte Art und Weise das Design der Fließkanalgeometrien festlegen oder optimieren. Profilwerkzeuge Schnelle und effiziente Auslegung und Optimierung von Profilwerkzeugen erfolgt mit dem Profilwerkzeug Modul, das basierend auf der erprobten COMPU- PLAST Cross Flow Minimization Method gleich mehrere Möglichkeiten des Abgleichs des Fließverhaltens bietet. Durch dieses Flow Balacing durch Anpassung von Kanalhöhen - und Längen entsteht ein mehr einheitliches Fließverhalten und Querströmungen werden vermieden. Somit entsteht ein stabilerer Pro- zess, der gegen Chargenschwankungen oder Materialwechsel weniger empfindlich ist. Das Modul ermöglicht die qualitative Bewertung von Beschleunigungs- oder Verzögerungseffekten des Materials am Düsenausritt. Ein virtueller Abstich ist möglich, den bereits viele Kunden als enorm ähnlich zur Praxis bewertet haben. Das Modul verfügt über ein starkes Verfahren zum Abgleich der Kanaldimensionen inklusive eines automatischen Gitternetzgenerators. Selbstverständlich können diese auch leicht auf Basis importierter CAD Daten erstellt werden. Seitspritzköpfe Das Modul für Seitspritzköpfe wird zur schnellen und effizienten Leistungsbewertung aller Sorten von Seitspritz bzw. Querspritzköpfen eingesetzt wie sie üblicherweise in der Kabel- oder Rohrherstellung oder beim Blasformen Verwendung finden. Es eignet sich für die einfache Bewertung des Fließverhaltens und liefert Aussagen über die Qualität der Bindenähte oder der Gleichmäßigkeit am Austrittsspalt des Werkzeugs. Der Extrusion Calculator - kleiner Taschenrechner für Extrusion Dieses Modul dient zur Bestimmung und Berechnung der Fließverhältnisse in einfachen Kanalformen. Für diese erhalten Sie nach Festlegung der geometrischen Abmessungen, Auswahl des Materials (über 1000 Polymere verfügbar...) und Eingabe der Prozessparameter (Schmelzetemperatur und Durchsatz) folgende Informationen: Druckverlust maximale Fließgeschwindigkeit durchschnittliche Fließgeschwindigkeit Verweilzeit Grenzschichtspannungen (bei Coextrusion auch an den Interfaces) Schergeschwindigkeit (bei Coextrusion auch aussen und innen) Schubspannung (bei Coextrusion auch aussen und innen) Dehnrate Dehnspannung Darstellung des Fließgeschwindigkeitsprofils Das System weist Sie auf das Erreichen oder Überschreiten kritischer Prozessgrenzen hin. Daraufhin können Sie Ihre Geometrie oder die Prozessbedingungen anpassen, 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 48

25 bis keine Qualitätsbeeinträchtigungen mehr zu befürchten sind. Somit sparen Sie wertvolle Zeit und Geld für aufwändige Versuche im Technikum oder der Produktion. Standardmäßig nutzen Sie Vorlagen für folgende Kanalformen Rohre ringförmige Kanäle konisch zulaufende Kanäle parallele Platten konisch zulaufende Platten und Sie können weiterhin die maximale Kapazität der Förderzone eines Einschneckenextruders bestimmen. Zusätzliche Features ermöglichen den Vergleich von unterschiedlichen Materialeigenschaften wie z.b. Scher- und Dehnviskosität und Spannungen oder die Berechnung des Abstandes von gefluteten Mischelementen mit oder ohne Hinterschnitt. Materialmodul des COMPUPLAST Virtual Extrusion Laboratory Das Materialmodul ist das Basismodul, das die Materialdatenbank unterstützt, die durch alle anderen Module verwendet wird. Es beinhaltet neben physikalischen und rheologischen Materialdaten für zahlreiche unterschiedlichste Polymere Fitting Utilities (für Scher- und Dehnviskositätsdaten), um die Fließeigenschaften wie Viskosität, Temperaturabhängigkeit, usw. zu berücksichtigen. Diese Daten werden in Viskositätsmodelle umgewandelt, die eine mathematische Darstellung des Materialverhaltens während ihres Durchflusses in Extrusionswerkzeugen abbilden. Die Umrechnung der Messdaten in eines der Viskositätsmodelle (Power-Law, Carreau, CarPow, Cross, Leonov, Log-ppolynimial, usw.) ist eine Aufgabe des Materialmoduls. CoreTech System Co., Ltd. (Moldex3D) Adresse 8F-2, No. 32, Taiyuan St. 302 Chupei City Taiwan Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 13, A94 (Seite 324) Firmennachrichten CoreTech System Co., Ltd. (Moldex3D) 06/19/2013 New Release of Moldex3D edesignsync Unveils Enhanced CAD-CAE Platform for PTC Creo Users Hsinchu, Taiwan Jun 10, 2013 CoreTech System Co., Ltd. (Moldex3D), the globally leading provider of True 3D injection molding simulation solution, announces enhancements to the newest version of Moldex3D edesignsync R12.0 for PTC Creo design software to deliver a fully integrated CAD/CAE solution comprising all-in-one seamless workflow going from design, to simulation and analysis all within a PTC Creo environment. The latest release of Moldex3D edesignsync for PTC Creo makes it easier for PTC Creo designers to directly evaluate the analysis result in a familiar CAD environment and get real-time manufacturability insights to optimize the part geometry. Expanding its professional plastic troubleshooting capabilities from injection molding simulation to design field, Moldex3D has been dedicated to developing a more accessible and easy-to-use injection molding solution. With Moldex3D edesignsync, designers can synchronize design changes to quickly and directly evaluate the manufacturability in the familiar environment; more than 80% of potential molding issues can be predicted and addressed upfront. We consider the ability to solve critical molding issues in the early phase of design as one 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 50

26 of the key factors for success in current global marketplace, said Venny Yang, President of Moldex3D. Moldex3D edesignsync for PTC Creo is developed to help designers solve design bottlenecks associated with plastics more efficiently and more cost-effectively. Building upon the capabilities from the previous releases while adding more innovations, Moldex3D edesignsync R12.0 will upgrade the interface for a more seamless integration with PTC Creo and comprise more advising features. In the new release, users can complete the simulation workflows from component modeling to result, displaying in a single environment, reducing time and enhancing streamlined integration. Through the newly-added slicing and clipping functions, users can visualize analysis results in various dimensions and better realize the variations of injection molded plastics. Additionally, the advisers for cooling time, sink mark, L/t and gate location will guide users to perform early design optimization to avoid repeating the analysis workflow. Users will benefit from the new offerings that deliver better user experience and higher work efficiency. The new release of Moldex3D edesignsync R12.0 for PTC Creo fully integrates CAE insights early into the design phase to maximize manufacturability and accelerate design process. The upgraded interface ensures a seamless design-analysis environment, significantly improving cross functional collaboration, said Michael Campbell, Executive Vice President, CAD segment, PTC. Press Contact Carolyhn Ren CoreTech System (Moldex3D) ext /26/2013 Moldex3D edesignsync Brings Better Work Experience and Efficiency for NX Users Hsinchu, Taiwan August 16, 2013 CoreTech System Co., Ltd. (Moldex3D), the global leading provider of True 3D injection molding simulation solutions, has released the latest version of its NX-integrated design validation product, Moldex3D edesignsync R12.0 for NX. In order to make the workflow easier for designers to quickly check the manufacturability of their designs, Moldex3D offers intuitive and easy-to-use all-in-one analysis tools built into the NX design environment. Since the first release of Moldex3D edesignsync in 2008, the market demands for this professional design-to-simulation product have been constantly growing every year. The integration between design and simulation creates a high-performance design platform that allows designers the ability to examine, optimize and seamlessly create mold designs. It will enhance product quality and reduce costs through each phase of the design-to-manufacturing process, said Dr. Venny Yang, President of CoreTech System. Faced with growing competition in global plastic markets, many enterprises have been enforcing their ability to solve critical design bottlenecks and molding issues in the earliest phase of the product development cycle. Using Moldex3D edesignsync, 80% of potential molding issues can be predicted and addressed upfront. Moldex3D edesignsync R12.0 improves product quality in form, fit and function, to better satisfy the users demands and lower manufacturing costs. In addition to expanding the solver capabilities on injection molding simulation and visualization, several significant enhancements have been made to the interface, product functionalities and a better user experience in Moldex3D edesignsync R12.0. Users can complete the simulation workflow from component modeling to result displaying in a single window, reducing time and enhancing streamlined integration between Moldex3D and NX. With the newly-added support for slicing and clipping functions, users can visualize analysis results in various directions and better realize quality variations of injection molded plastics. Also, the advisers for cooling time, sink mark, length-to-thickness (L/t) and gate location will guide users to perform early design optimization more efficiently. Users will benefit from the new offerings that deliver better work performance and efficiency. Moldex3D edesignsync R12.0 for NX is now available. For pricing and more detailed product information, please contact your local resellers or Moldex3D sales team at About Moldex3D CoreTech System Co., Ltd. (Moldex3D) has been providing the professional CAE analysis solution Moldex series for the plastic injection molding industry since 1995, and the current product Moldex3D is marketed worldwide. Committed to provide the advanced technologies and solutions for industrial demands, CoreTech System has extended its worldwide sales and service network to provide local, immediate, and professional service. Nowadays, CoreTech System presents the innovation technology, which helps customers troubleshoot from product design to development, optimize design patterns, shorten time-tomarket, and maximize product return on investment (ROI). More information can be found at 02/06/2013 Moldex3D for Your Industry Moldex3D offers a suitable solution package for our customers. Customers can choose from a wide range of professional simulation tools for plastics injection 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 52

27 molded parts which help users verify part and mold designs and predict potential blemishes. We offer various solution options including providing a basic quick check on filling analysis solely, automated mesh-generation technology, a full analysis from filling, packing, cooling, to warpage, and advanced simulation modules, such as MuCell Application, IC Encapsulation, Conformal Cooling, Optical Molding, just to name a few. Moldex3D is widely used in diverse industries, including automotive, electronics, medical devices, electro-optical, and consumer products. In addition, with the leading parallel computing technology, Moldex3D enhances computational performance significantly. The technology supports for both multiprocessor PC and PC cluster. By using a standard, quad-core processor, the analysis speed can accelerate up to 250%. Moldex3D cooperates with mainstream PLM suppliers for CAD/CAE integration, enabling users to synchronize design changes and evaluate manufacturability directly in their family design environments. Moldex3D also cooperates with structural analysis software suppliers to provide customers with a complete structure optimization solution. 10/02/2013 LMT Mercer Group Selects Moldex3D as a Solution Partner for Product Development Process Optimization September 26, 2013 CoreTech System (Moldex3D) Co., Ltd., the True 3D injection molding CAE simulation solution innovator, Concept2Production, one of CoreTech System s Valued Added Reseller in U.S. market and LMT Mercer Group Inc., the largest manufacturer of vinyl fence, deck and railing accessories in the US and Canada, today announced that LMT has selected Moldex3D as a solution partner for their product development process optimization. LMT Mercer Group, headquartered in Lawrenceville NJ, operates manufacturing plants in New Jersey and Ohio. With several distribution centers around the US, LMT Mercer Group supplies the vinyl and wood composite fence and deck industry a broad range of products to meet the needs of a diverse and demanding customer base, and uses automatic high-cavitation tooling to sustain its competitive edge. It operates 33 state-of-the-art injection molding machines equipped with servo-robotics and nitrogen gas-assist capabilities. After a serious and conscientious apple to apple comparison of couple CAE simulation software, we found the user interface and workflow much easier to use in Moldex3D. What we need is simply providing the information needed step by step. Most importantly, the result from Moldex3D was correspondent with the actual parts which gave us complete satisfaction and confidence to select Moldex3D as our exclusive solution partner for product development process optimization. said Bryan Heestand, Product Engineer of LMT. We are very pleased and excited to partner with LMT Mercer Group who is the industry leader in the manufacturing of vinyl vaps, accessories and kit products. said Prabhakar Vallury, Vice President of Moldex3D Northern America. Continually delivering innovative product with superior quality has been the main factor to achieve success in building material industry. Moldex3D with high accuracy and performance can not only help designers and manufacturers assure high product quality but also speed up the pace of innovation. I strongly believe that the diversity of our capabilities, the breadth of our experience and the depth of our professional support will empower LMT Mercer Group boost competitive advantage in no time. About Moldex3D CoreTech System (Moldex3D) Co., Ltd. has been providing the professional CAE analysis solution Moldex series for the plastic injection molding industry since 1995, and the current product Moldex3D is marketed worldwide. Moldex3D presents the innovation technology, which helps customers troubleshoot from product design to development, optimize design patterns, shorten time-to-market, and maximize product ROI. For more information, please visit About Concept2Production, Inc. Concept2Production (C2P) is a company dedicated to providing manufacturing companies with a single resource for complete product development solutions. Our Engineering Consulting firm has become a VAR for multiple leading Engineering software companies. Being an application and design engineering specialist firm enables us to use the software we support daily. Our engineering capabilities include: Project Management (for 350 projects to date), Finite Element Analysis, Mold Simulation Analysis, Solid and Surface Modeling, Animation, Product Data Management, and Design. For more information, please visit About LMT Mercer Group, Inc. LMT Mercer Group, Inc. is the largest manufacturer of accessories for fence, deck and railing accessories in the industry with more than 1500 products. LMT also provides other industries with custom injection molding and distribution services. Located in Lawrenceville, New Jersey, they operate manufacturing plants and distribution facilities in New Jersey, Ohio, and Nevada. For more information, please visit Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 54

28 07/15/2013 Users of Moldex3D s FEA Interface with Abaqus Now Can Transfer the Complete Material Property Data to Abaqus for a More Precise Structural Analysis Hsinchu, Taiwan, July 11, 2013 CoreTech System Co., Ltd. (Moldex3D), the true 3D CAE simulation solution innovator for plastic injection molding, announced today the release of an enhanced version of Moldex3D FEA Interface with Abaqus. Users of Moldex3D s FEA Interface with Abaqus now can transfer the complete material property data without performing material reduction to Abaqus for a more precise structural analysis. This powerful enhanced tool not only empowers users of Moldex3D and Abaqus to experience a stronger and further improved integration between the two leading programs, but also helps accelerate work efficiency and provides precise, accurate simulation results. Due to the memory and CPU computing time limitation, users of FEA Interface with Abaqus would need to reduce the number of material properties prior to transferring molding simulation data into Abaqus in the past. As a result, the simulation results in Abaqus might be compromised since the data transmitted only reflected molding analysis results partially. With the enhanced FEA Interface in Moldex3D R12, users can now take the complete anisotropic material properties of a plastic injection molded part into full account for Abaqus stress analysis. Consequently, users no longer need to overcompensate for the accuracy in simulation results caused by material data reduction. They can transfer the complete data that reflects the complete material properties of a part into Abaqus with ease in order to obtain the most precise and accurate simulation results. Additionally, the enhanced FEA Interface helps create a more efficient and productive workflow by saving CPU computing time and memory usage enormously. For instance, it would take more than 20 hours for Abaqus to finish importing and computing a complex model which consists of about 1 million elements of complete fiber orientation information. In contrast, with the Moldex3D enhanced FEA interface, it can obtain results in merely 30 minutes. That is to say, in the same given period of time, this acceleration enables Moldex3D and Abaqus joint users to perform more analysis iterations for predicting potential issues and optimizing product design. Dennis Corain, Director of SIMULIA Alliances said We fully support Moldex3D s endeavor in improving efficiency and productivity of transferring process-induced properties, such as fiber orientation and residual stress, into Abaqus for optimizing the structural reliability of injection-molded plastic parts. Our joint customers can now get more accurate and precise simulation results with the new ability for Moldex3D to directly translate the mesh and material properties of whole plastic parts into Abaqus. Dr Venny Yang, President of CoreTech System (Moldex3D) stated, With our collaboration with SIMULIA, we were able to achieve a tremendous breakthrough in Moldex3D FEA Interface with Abaqus by reducing computing time and lowering memory usage needed for performing integrated analyses. Now, we are also able to provide a mean to transfer the complete material properties of the injection-molded parts into Abaqus to make a full structural analysis feasible. Ultimately, we re addressing two major challenges in today s competitive business environment: product quality and time-to-market. We strive to help our users deliver high quality products and speed up products time-to-market as we know these are two crucial factors to achieve the ultimate success. About CoreTech System (Moldex3D) Co., Ltd. CoreTech System (Moldex3D) Co., Ltd. has been providing the professional CAE analysis solution Moldex series for the plastic injection molding industry since 1995, and the current product Moldex3D is marketed worldwide. Committed to provide the advanced technologies and solutions for industrial demands, CoreTech System (Moldex3D) has extended the worldwide sales and service network to provide local, immediate and professional service. Nowadays, Core- Tech System (Moldex3D) presents the innovation technology, which helps customers troubleshoot from product design to development, optimize design patterns, shorten time-to-market, and maximize product ROI. For more information about CoreTech System (Moldex3D) Co., Ltd., please visit or write to About Simulia SIMULIA is the Dassault Systèmes brand that delivers a scalable portfolio of Realistic Simulation solutions including the Abaqus product suite for Unified Finite Element Analysis, multiphysics solutions for insight into challenging engineering problems, and lifecycle management solutions for managing simulation data, processes, and intellectual property. By building on established technology, respected quality, and superior customer service, SIMULIA makes realistic simulation an integral business practice that improves product performance, reduces physical prototypes, and drives innovation. Headquartered in Providence, RI, USA, with R&D centers in Providence and in Suresnes, France, SIMULIA provides sales, services, and support through a global network of over 30 regional offices and distributors. 03/27/2013 CoreTech System Announced the Official Release of Moldex3D R12.0 Hsinchu, Taiwan Mar. 08, 2013 CoreTech System Co., Ltd. (Moldex3D), the globally leading True 3D CAE simulation solution innovator, announced the official release of Moldex3D R12.0, the plastic design validation and optimization 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 56

29 software for injection molding simulation. This release brings several significant enhancements on troubleshooting capabilities, analysis accuracy, user friendliness, and calculation efficiency. Moldex3D helps part designers and mold makers make best plastic molding decisions to manufacture higher quality products in form, fit and function at lower costs and shorten time-to-market. Moldex3D has been plastic simulation standard in many industries, including automotive, digital electronics, medical, consumer product, etc. To prevent defects or warpage on plastics, Moldex3D enables our customers to visualize the melt flow behavior injected into a mold cavity and predicts potential molding problems upfront. It helps users make and validate design changes to reach the optimal plastic design or process conditions more efficiently, highly reducing time and money inputs to repeated cost-wasting mold trials and fixes. With the professional support of Moldex3D material and machine databank, more effective mold revision and optimization can be successfully achieved in the earliest phase of the plastic injection molding process. Furthermore, Moldex3D helps users solve design bottlenecks and overcome increasingly competitive industrial challenges, such as cost down, lightweight design, energy saving, or environment protection. We have been assisting our customers in boosting troubleshooting capabilities and adding higher value to the plastic design-to-manufacturing process. In addition to expanding comprehensive industrial molding solutions, this release emphasizes on how Moldex3D helps users enhance current work performance and efficiency. We have improved the solver kernels to create more accurate mold visualization and validation, which enables users to diagnose molding problems more efficiently. Simultaneously, the enhancements on the computing speed will help them get plastic insights and make right decisions much faster than their competitors, said Dr. Venny Yang, President of CoreTech System. Building upon the previous releases and the powerful simulation capabilities, Moldex3D R12.0 provides new features and enhancements including: Enhanced Modeling Performance and Efficiency Moldex3D R12.0 supports more special shaped gates, runners, and runner ends, such as cashew gate with arc geometry, tapered ejector pins, or lock pin design. The enhancements on mesh quality and density allow users to build more realistic 3D mesh of complicated runner systems, further increasing the accuracy of plastic modeling and simulation. Moldex3D R12.0 also supports the auto re-meshing capability when a gate location changes. Making design changes on gate locations will become much easier for users to avoid repeated re-meshing work on cavity. Additionally, users now can directly import a CAD model in Parasolid format. Integrated Geometry Healing Capability for Mesh Optimization Moldex3D R12.0 introduces the industrial leading geometry healing technology developed by Elysium. This powerful tool, Moldex3D CADdoctor, enables multi-cad data exch- ange, geometry simplification and verification, quality check, etc. When users generate Boundary Layer Mesh (BLM), they can automatically check and fix poor-quality geometry. It will highly enhance mesh quality and analysis accuracy. Accelerated Computing Efficiency of Analysis Results Moldex3D R12.0 brings up to 80% increase in the computing speed of the filling analysis*. The computation time for a model with one million elements will be shortened by nearly 50%. With the support of multi-core, multi-cpu, and multi-pc parallel processing capabilities, users can accelerate analyzing high-precision or large-size models generally with millions of elements by scheduling and assigning jobs to multiple remote computing farms. Moldex3D enables users to create better plastic parts without having to worry about failing to meet time-to-market. Expanded Plastics Insights to Meet Market Demands Moldex3D R12.0 reinforces its troubleshooting capabilities in the solver kernels, such as flow behavior visualization, cooling optimization, fiber orientation, stress evaluation, injection compression molding simulation, encapsulation molding simulation, etc. The advancements will result in more accurate simulations of standard or special plastics injection molding processes. Users can predict potential manufacturing problems and eliminate them much more effectively. Moldex3D R12.0 also supports advanced venting analysis, fiber breakage prediction, and annealing analysis. The venting analysis provides trapped air temperature and pressure results to help users maintain mechanical strength and evaluate the quality of welding lines. In the fiber analysis, users can quickly check if high shear stress inside the cavity or near the gates will cause fiber breakage and damage the strength of a part. Users also can simulate the post-molding annealing process in order to prevent deformation and stress cracking on a part. Furthermore, Moldex3D R12.0 has developed three specific industrial molding simulation solutions, including Compression Molding, Powder Injection Molding, and Bi-injection molding. More part designers in these process related industries can be benefited. Optimized Result Display and Interpretation Capabilities The Report Wizard in Moldex3D R12.0 allows fully-customized reports. Users can select analysis result items and export them into PPT, PDF, or HTML format. It will be more convenient for users to display and share their reports. Moreover, Moldex3D R12.0 Online Help provides a detailed guide on process and computation. Users can simply press F1 when viewing results to get more assistances or interpretations. Moldex3D R12.0 is available now. For pricing and more detailed product information, please contact your local sales representatives or resellers. Further information about Moldex3D R12.0 also can be found at About Moldex3D CoreTech System Co., Ltd. (Moldex3D) has been providing 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 58

30 the professional CAE analysis solution Moldex series for the plastic injection molding industry since 1995, and the current product Moldex3D is marketed and supported worldwide. Committed to provide the advanced technologies and solutions for industrial demands, CoreTech System has extended its worldwide sales and service network to provide local, immediate, and professional service. CoreTech System provides the innovative simulation software to help customers troubleshoot from product design to development, optimize design patterns, shorten time-to-market, and maximize product return on investment (ROI). More information about Moldex3D can be found at *Note: The computing enhancement on the filling analysis is only applicable for BLM or edesign Mesh Level 5. 09/17/2013 CoreTech System Wins Best Paper at 2013 SPE ACCE Northville, MI September 11, 2013 CoreTech System Co., Ltd. (Moldex3D), the leader in 3D CAE simulation solutions for plastic injection molding industry, is delighted to announce its paper has won Best Paper Award at 2013 SPE Automotive Composites Conference & Exhibition (ACCE) for research into a newly proposed iard-rpr model to improve the accuracy of fiber orientation predictions for injection-molded thermoplastics. CoreTech System (Moldex3D) is honored with the award out of 90 contenders by conference peer reviewers and was recognized with the award during the opening ceremonies on Wednesday, September 11th at the Diamond Banquet & Conference Center in Novi, Michigan. The paper entitled Three Dimensional Predictions of Fiber Orientation for Injection Molding of Long Fiber Reinforced Thermoplastics was authored by Dr. Ivor Huan-Chang Tseng (pictured), program manager in the R&D Division of Core- Tech System (Moldex3D). Using 40 wt% glass-fiber immersed in a polypropylene matrix that was injection molded in a center-gated disk to predict the fiber orientation distribution, the work has demonstrated a good correlation between the new fiber orientation prediction model and the experimental observations. It s a great honor to receive this recognition from SPE ACCE, said Dr. Tseng. We ve been working in various research areas of simulation technology for plastic injection molding, looking for ways to enhance accuracy of CAE software prediction capabilities, and the new fiber orientation model is one of our achievements, which can be used in a wide range of industries and applications, to help users obtain real-life molding results. About SPE ACCE Held annually in suburban Detroit, the SPE ACCE draws over 700 speakers, ex- hibitors, sponsors, and attendees and provides an environment dedicated solely to discussion and networking about advances in the transportation composites. Its global appeal is evident in the diversity of exhibitors, speakers, and attendees who come to the conference from Europe, the Middle East, Africa, and Asia / Pacific as well as North America. Fully one-third of attendees indicate they work for automotive and light truck, agriculture, truck & bus, heavy truck, or aviation OEM, and another 25% representing tier suppliers. Attendees also represent composite materials, processing equipment, additives, or reinforcement suppliers; trade associations, consultants, university and government labs; media; and investment bankers. The show has been jointly sponsored by the SPE Automotive and Composites Divisions since For more information about the SPE Automotive Composites Conference, see About CoreTech System (Moldex3D) CoreTech System Co., Ltd. (Moldex3D) has been providing the professional CAE analysis solution Moldex series for the plastic injection molding industry since 1995, and the current product Moldex3D is marketed worldwide. Committed to provide the advanced technologies and solutions for industrial demands, CoreTech System has extended its worldwide sales and service network to provide local, immediate, and professional service. Nowadays, CoreTech System presents the innovation technology, which helps customers troubleshoot from product design to development, optimize design patterns, shorten time-tomarket, and maximize product return on investment (ROI). More information can be found at 06/19/2013 Moldex3D and PME fluidtec Enter into a Joint Development Agreement for Fluid Injection Molding Process Productivity Enhancement Hsinchu, Taiwan May. 23, 2013 CoreTech System (Moldex3D) Co., Ltd., the leading true 3D CAE simulation solution innovator, and PME fluidtec, a worldwide leading manufacturer for fluid injection technology, announced their new partnership with each other. PME fluidtec is an experienced specialist precision engineering company in the field of fluid injection (Water Injection Technology/Gas Injection Technology), dedicating to the development, process support and production of components and installations for fluid assisted injection molding using water or gas cavity pressure technology for over 10 years. Fluid injection molding technologies have received extensive attention in recent years as it enables greater freedom of design, faster cycle time, material savings, 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 60

31 weight reduction, and cost savings, said Friedrich Westphal, President of PME fluidtec. We firmly believe CAE simulation technology for fluid-assisted injection molding can help our customers avoid undesirable developments at the product and mold design stages, reduce development time and cost, as well as optimize the process and mold design by visualizing 3D flow behavior. We are very pleased about this collaboration with CoreTech System (Moldex3D) to develop a truly representative CAE simulation tool for fluid injection molding process. Dr. Venny Yang, President of CoreTech System (Moldex3D) noted We are excited to be working with our new partner in fluid injection molding filed for further enhancing fluid injection molding process predictability and productivity. We firmly believe that a precise 3D CAE simulation tool can allow our users investigate the real production process and increase manufacturability. CoreTech System (Moldex3D) and PME fluidtec are jointly establishing a detailed plan and specifications for following development and validations. The enhanced capabilities are expected to be available soon. About CoreTech System (Moldex3D) Co., Ltd. CoreTech System (Moldex3D) Co., Ltd. has been providing the professional CAE analysis solution Moldex series for the plastic injection molding industry since 1995, and the current product Moldex3D is marketed worldwide. Committed to provide the advanced technologies and solutions for industrial demands, CoreTech System (Moldex3D) has extended the worldwide sales and service network to provide local, immediate and professional service. Nowadays, Core- Tech System (Moldex3D) presents the innovation technology, which helps customers troubleshoot from product design to development, optimize design patterns, shorten time-to-market, and maximize product ROI. For more information about CoreTech System (Moldex3D) Co., Ltd., please visit or write to About PME fluidtec PME fluidtec is considered as a pioneer in the area of the fluid injection technology, delivering hardware components, like process and injection units, and offering a customer application technology services up to the start of mass production. The manufacturer s project management can support at the tool design stage, with filling simulation, choice of material and automation. As well as continual high quality standards, environment protection practices always play a central role at PME. PME was founded in 2001 and originally established to provide automation solutions, today with a decade of success in the field of fluid injection (WIT/GIT) PME is undoubtedly an experienced specialist precision engineering company. Find more information at 02/26/2013 Mold-Masters Adopts Moldex3D to be the Global Standards for Their Hot Runner Technology January 15, 2013 CoreTech System (Moldex3D) Co., Ltd., the True 3D injection molding CAE simulation solution innovator, and Mold-Masters, a global leader in hot runner technology, today announced that Mold-Masters has selected Moldex3D software to be the global CAE analysis standards for design verification and optimization of hot runner system. Mold-Masters, the leading solutions provider of hot runner systems and controls technology, is ranked 7th among 2500 of the world s top technology firms for patent innovation. With over 900 granted and pending patents, Mold-Masters has created many technology breakthroughs and enabled countless new ways of molding a part with hot runners. In order to keep the organization with the strong technical leadership in today s demanding global climate, Mold-Masters invested in a comprehensive product management project to set global CAD/CAM/CAE standards for the organization to accommodate the growing demands in hot runner business. Responsible for the project is the Global Engineering Team which leads Mold-Masters worldwide engineering offices in Germany, Canada, India and support China. After serious evaluation and benchmarking, Mold-Masters decided to globally adopt Moldex3D to build the CAE analysis standard for the design verification and optimization of hot runner system. In our 50 years in business, it has never been the plan for Mold-Masters to take the easy path in product development and engineering specification. We make the best, not the easiest. said Hans Hagelstein, the president of Mold-Masters Global Engineering. At Mold-Masters, we are continually looking to have the best-in-class engineering analysis software to help us to deliver the ultimate in melt delivery and control systems. We selected Moldex3D because its unique technologies are what we would absolutely look for. Moldex3D not only offers more realistic mold filling simulation results for building the organization standard for hot runner design analysis, but also provides more advanced 3D features to help us on the deep investigation. We are very excited to be working with Mold-Masters which is the world leading supplier of hot runner technology. said Dr. Venny Yang, the president of Moldex3D. Hot runner system plays more and more important role in achieving an effective injection molding. Moldex3D not only offers the advanced coupled flow and thermal analysis for hot runner system, but also develops the private cloud solution for helping customer to build their own high performance computing platform. I firmly believe that Moldex3D unique capabilities will provide greater value to Mold-Masters for strengthening company competitiveness. About Moldex3D 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 62

32 CoreTech System (Moldex3D) Co., Ltd. has been providing the professional CAE analysis solution Moldex series for the plastic injection molding industry since 1995, and the current product Moldex3D is marketed worldwide. Moldex3D presents the innovation technology, which helps customers troubleshoot from product design to development, optimize design patterns, shorten time-to-market, and maximize product ROI. For more information, please visit About Mold-Masters Limited Mold-Masters Limited is the global leader in hot runner technology. The company has invested heavily in research and development with more than 900 granted and pending international patents. Mold-Masters designs and manufactures the plastic industry s most advanced hot runner systems, temperature controllers and complete hot-half solutions. Its support network spans more than 40 countries, with facilities in North America, South America, Europe and the Pacific Rim. For more information, please visit 09/17/2013 CoreTech System Dedicates Moldex3D Injection Molding Simulation Software to University of Akron Northville, MI September 01, 2013 CoreTech System (Moldex3D) Co., Ltd., the True 3D injection molding CAE simulation solution innovator, is pleased to announce a $2 million worth of Moldex3D injection Molding Simulation Software donation to University of Akron. It will be used by The Akron Polymer Training Center, the training division of the College of Polymer Science and Polymer Engineering at University of Akron, to provide education and training for students and professionals in injection molding simulation technology. It is known that The Akron Polymer Training Center, the nation s No. 2 polymer science program, offers courses and trainings designed to enhance on-the-job effectiveness for all professionals working in the polymer field and strives to be the world s leading provider of effective workforce development and training. As the world s largest independent injection molding simulation software provider, we believe it is our responsibility to assist University of Akron in keeping up with the goal. We are pleased for the opportunity to partner with University of Akron to bring students more practical industrial hands-on computer aided engineering experiences and help them stay on the cutting edge of the technology, said Prabhakar Vallury, Vice President of Moldex3D Northern America. Moldex3D, using 3D computational technology, will give students hands-on experience in the simulation of the flow of polymer materials into complicated mold cavities, which will help local industry, says Dr. Mukerrem Cakmak, Harold A. Morton chair and distinguished professor of polymer engineering. Plastic injection molding is used in various industries, including automotive, electronics, medical, electro-optical, and consumer products. The behavior of polymers in the melt state or the batter depends upon a number of factors, including the pressure, temperature, velocity and viscosity of the injected material, adding that the difference between polymers can be as drastic as that between lava and water. We are excited to have this unique opportunity to cooperate with CoreTech System (Moldex3D) to educate polymer engineering students and professionals with the latest and advanced simulation technology. The donation ceremony was held at Advanced Processes Innovation Day: Molding Innovation, a one-day seminar on August 8th at the National Polymer Innovation Center, University of Akron and focuses on the technologies and innovations that are changing the face of manufacturing. About Moldex3D CoreTech System (Moldex3D) Co., Ltd. has been providing the professional CAE analysis solution Moldex series for the plastic injection molding industry since 1995, and the current product Moldex3D is marketed worldwide. Committed to providing advanced technologies and solutions for industrial demands, CoreTech System (Moldex3D) has extended the worldwide sales and service network to provide local, immediate, and professional service. Nowadays, Core- Tech System (Moldex3D) presents the innovation technology, which helps customers troubleshoot from product design to development, optimize design patterns, shorten time-to-market, and maximize product ROI. For more information about CoreTech System (Moldex3D) Co., Ltd., please visit About The College of Polymer Science and Polymer Engineering At The University of Akron The University of Akron s College of Polymer Science and Polymer Engineering, has a long and eventful history, with over 1700 graduates at the master s and PhD level. With seven endowed professorships, a distinguished faculty of 34, and over 300 graduate students and postdoctoral fellows, the College represents one of the largest concentrations of academic polymer expertise to be found anywhere. There is a baccalaureate degree program in Mechanical/Polymer Engineering offered in cooperation with the College of Engineering, and a 2-year Associate Degree program in Polymer Technology. In addition, there is a Training Center, managed by the College, which provides a wide variety of non-credit plastics and rubber courses for workers at all levels. The College offers extensive programming in polymer education and research. For more information about the University of Akron, please visit Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 64

33 07/30/2013 Moldex3D Has Announced the Official Release of edesignsync R12.0 for SolidWorks Hsinchu, Taiwan July 24, 2013 CoreTech System Co., Ltd. (Moldex3D), the global leading provider of True 3D injection molding simulation solutions, has released the latest version of its SolidWorks-integrated design validation product, Moldex3D edesignsync R12.0 for SolidWorks. In order to make the workflow easier for designers to quickly check the manufacturability of their designs, Moldex3D offers intuitive and easy-to-use all-in-one analysis tools built into the SolidWorks design environment. Since the first release of Moldex3D edesignsync in 2008, the market demands for this professional design-to-simulation product have been constantly growing every year. The integration between design and simulation creates a high-performance design platform that allows designers the ability to examine, optimize and seamlessly create mold designs. It will enhance product quality and reduce costs through each phase of the design-to-manufacturing process, said Dr. Venny Yang, President of CoreTech System. Faced with growing competition in global plastic markets, many enterprises have been enforcing their ability to solve critical design bottlenecks and molding issues in the earliest phase of the product development cycle. Using Moldex3D edesignsync, 80% of potential molding issues can be predicted and addressed upfront. Moldex3D edesignsync R12.0 improves product quality in form, fit and function, to better satisfy the users demands and lower manufacturing costs. In addition to expanding the solver capabilities on injection molding simulation and visualization, several significant enhancements have been made to the interface, product functionalities and a better user experience in Moldex3D edesignsync R12.0. Users can complete the simulation workflow from component modeling to result displaying in a single window, reducing time and enhancing streamlined integration between Moldex3D and SolidWorks. With the newlyadded support for slicing and clipping functions, users can visualize analysis results in various directions and better realize quality variations of injection molded plastics. Also, the advisers for cooling time, sink mark, length-to-thickness (L/t) and gate location will guide users to perform early design optimization more efficiently. Users will benefit from the new offerings that deliver better work performance and efficiency. Moldex3D edesignsync R12.0 for SolidWorks is now available. For pricing and more detailed product information, please contact your local resellers or Moldex3D sales team at About Moldex3D CoreTech System Co., Ltd. (Moldex3D) has been providing the professional CAE analysis solution Moldex series for the plastic injection molding industry since 1995, and the current product Moldex3D is marketed worldwide. Committed to provide the advanced technologies and solutions for industrial demands, CoreTech System has extended its worldwide sales and service network to provide local, immediate, and professional service. Nowadays, CoreTech System presents the innovation technology, which helps customers troubleshoot from product design to development, optimize design patterns, shorten time-tomarket, and maximize product return on investment (ROI). More information can be found at 07/30/ Moldex3D Global Innovation Talent Award Contest Showing Your Talent; Molding Your Innovation Hsinchu, Taiwan July 23, 2013 CoreTech System (Moldex3D) is pleased to announce our 2013 Moldex3D Innovation Talent Award Contest. In order to foster innovation and encourage new development for plastics industry, CoreTech System (Moldex3D) holds the contest to discover the talents mastering Computer-Aided Engineering (CAE) for product design and development. The contest is divided into two categories, for professionals and for students, and open to industries, organizations, or students around the world. Just share practical application cases of Moldex3D, you will have a chance to win great prize, enjoy global exposure and recognition, and show potential customers and strategic partners your value and capabilities. According to research findings, total consumption of plastics in the world is estimated at over 200 million tons annually and projected to grow by 2% each year. Everywhere you look, you will find plastics. You will find plastics in the house we live in, the office we work in, the cars we travel in, the toys we play with, the television we watch, etc. This trend brings a huge growing potential of plastics industry and demand for top product and mold designers. As CAE is currently an essential tool for product design and development, it is also an important technique for any engineer to stand out among others. Based on this, Core- Tech System (Moldex3D), a dedicated engineering CAE company, hosts 2013 Moldex3D Global Innovation Talent Award Contest to discover and encourage CAE talents to create higher value for the industry. The submitted entry needs to be real cases with any module of Moldex3D si Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 66

34 mulation software for design verification and optimization. Content shown could be one detailed analysis of product application, or the integrated application of a series of products. Judging would occur in two rounds. During the initial judging, only the Concept Introduction Forms will be evaluated. Then, judges will use four criteria, creative expression, tool application, practical value, and overall performance, to evaluate all aspects of the entries. Registration deadline is October 11, 2013, and semi-finalists and final winners will be announced on October 18, 2013, and December 16, 2013, respectively. We cordially invite you to participate this special opportunity to show the world your innovation talent of mastering CAE simulation tool, with unlimited possibility. For complete contest rules, please visit event page. 08/26/2013 Cimatron and Moldex3D to Introduce Innovative Cooling Simulation New Simulation to Support Traditional / 3D-Printed Cooling Systems Givat Shmuel, Israel August 7, 2013 Cimatron Limited (NASDAQ: CIMT) and CoreTech System Co., Ltd. (Moldex3D) together announced today an agreement to deliver an integrated cooling simulation tool within CimatronE to address the growing design needs for more efficient cooling systems in the plastics industry. It is well-known the conventional cooling design with drilled straight channels cannot cool down complex plastic parts evenly and efficiently, often resulting in poor part quality and extended cycle time problems. With the introduction of laser sintering technology, mold cores and inserts manufactured by 3D printing can keep the cooling channels close to the core/cavity surface as much as possible so as to achieve even and efficient cooling. The new integration will provide CimatronE users a convenient and powerful tool to evaluate the benefits and return-on-investment (ROI) of conformal cooling approach. The cooling analysis capabilities will be delivered as an optional add-on in the next release of Moldex3D explorer for Cimatron. It will extend the power of Cimatron users from performing mold filling analysis to optimizing cooling channel layout. Designers can design in Cimatron environment mold cores and inserts with conventional channels, baffles and bubbles, and/or incorporate complex conformal cooling channels to enhance cooling in critical regions. With Moldex3D proprietary auto-mesh technology, complex cooling channel mesh models can be automatically constructed for analysis. Based on the 3D cooling analysis results from Moldex3D, users can accurately identify hot or cold spots, mold temperature, required cooling time, and cooling efficiency of a mold before cutting or printing the steel, and promptly revise the design in CimatronE to improve the cooling performance. The new cooling analysis integration with Moldex3D will help our customers to design higher quality molds with improved cooling and shorter cycle times using advanced 3D printing (Additive Manufacturing) technologies as well as traditional milling and drilling technologies. said Ira Bareket, Vice President of Sales and Marketing at Cimatron. The ability to support analysis of conformal cooling will place our customers at the forefront of mold production technology. It is our pleasure to extend the integration with Cimatron. stated Venny Yang, President of CoreTech System (Moldex3D). Moldex3D is dedicated to develop with the idea and insistence upon molding innovation to deliver users easy-touse yet most accurate molding solutions. We are glad to provide Cimatron the full support on cooling design and advanced conformal cooling analysis capability to leverage 3D printing technology. The new capabilities will be available to end users with the next CimatronE release. About Cimatron With more than 30 years of experience and more than 40,000 installations worldwide, Cimatron is a leading provider of integrated CAD/CAM software solutions for mold, tool and die makers, as well as manufacturers of discrete parts. Cimatron is committed to providing comprehensive, cost-effective solutions that streamline manufacturing cycles and ultimately shorten product delivery time. The Cimatron product line includes the CimatronE and GibbsCAM brands with solutions for mold design, die design, electrodes design, 2.5 to 5 axes milling, wire EDM, turn, mill-turn, rotary milling, multi-task machining, and tombstone machining. Cimatron s subsidiaries and extensive distribution network serve and support customers in the automotive, aerospace, medical, consumer plastics, electronics, and other industries in over 40 countries worldwide. Cimatron s shares are publicly traded on the NASDAQ under the symbol CIMT. For more information, visit About CoreTech System Co., Ltd. & Moldex3D CoreTech System Co., Ltd is the company that develops and markets Moldex3D CAE software. Founded in 1995, CoreTech s mission is to provide software, services, and solutions to the injection molding industry. Moldex3D is the world leading CAE product for the plastics injection molding industry. With the best-in-class true 3D analysis technology, Moldex3D can help plastic part and mold designers to in-depth simulate the widest application range of injection molding processes to optimize product design and manufacturability, shorten time-to-market, and maximize product return-on-investment. In 20 years of the development, CoreTech has successfully won the support of 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 68

35 hundreds of customers through more than 4,000 case studies. Committed to provide the advanced technologies and solution for industrial demands, CoreTech has extended the worldwide sales and service network to provide local, immediate, and professional service. For the latest news and information, please visit our website at Produktübersicht EDV-Dienstleistungen Produktdetails EDV-Dienstleistungen Moldex3D CoreTech System Co., Ltd. (Moldex3D) CoreTech System Co., Ltd. (Moldex3D) Moldex3D is a world-leading CAE software company that specializes in developing top-notch innovative simulation applications and providing professional simulation support for companies with plastic products across a wide spectrum of industries. Our mission is to not only to help you excel your competitors but also stay ahead and be an innovative leader in your industry! For more information about Moldex3D and our product, please visit our website at or contact our support team at Deutsches Institut für Kautschuktechnologie e.v. Adresse Eupener Str Hannover Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 06, C54-7 (Seite 302) Produktübersicht Deutsches Institut für Kautschuktechnologie e.v Meß- und Prüfeinrichtungen für rheologische Eigenschaften Institutionen Wissenschaft und Beratung Produktdetails Deutsches Institut für Kautschuktechnologie e.v Institutionen Forschungsschwerpunkte im DIK 1) Charakterisierung Dynamisch-mechanische Eigenschaften bis zu hohen Frequenzen Breitband dielektrische Spektroskopie Ultraschallspektroskopie Mikroskopie (TEM, SEM, AFM) Nanotechnologische Methoden Bruchmechanik Rheologie und Mischungskontrolle Dielektrische Analyse unter Scherung Charakterisierung von Füllstoffen (Morphologie, Aktivität) Füllstoffverteilung in Kautschukmischungen und Vul Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 70

36 kanisaten Leachables und Extractables aus Polymerwerkstoffen Emissionen und Umweltexposition von Elastomeren Untersuchung lokaler Verformungen (3D-Photogrammetrie) Zerstörungsfreie Bauteilanalyse mit Computertomographie 2) Modellbildung und Simulation FE-Simulationen von Elastomerbauteilen Kontinuumsmechanische Beschreibung inelastischer Effekte Konzept repräsentativer Raumrichtungen Materialmodelle für FE-Simulationen Theorie der Verstärkung durch Füllstoffe Modellierung polymerer Netzwerke Mechanismen der Vernetzung (Vulkanisation) Molekular-Dynamik-Simulationen Theorie der Gummireibung Molekulare Rheologie 3) Neue Materialien Evaluierung neuer Rohstoffe für die Kautschuktechnologie Modifizierung von Füllstoffen und Polymeren Elastomere Nanokomposite (synthetisch und biobasierend) Neuartige verstärkte Elastomere mit nanoskaligen Füllstoffen Thermoplastische Elastomere (dynamische Vulkanisation) Funktionelle und adaptive Elastomere Magnetorheologische Elastomere für Sensorik und Adaptronik Maßgeschneiderte Akustik-, Dämpfungs- und Reibungseigenschaften 4) Verbesserte Herstellungsverfahren Nanotechnologie Atmosphärendruckplasma-Techniken Kontinuierliches Mischen im Zweischneckenextruder Mischprozessoptimierung und -überwachung Blasenfreies Kalandrieren und Extrudieren Zweikomponenten Spritzgießen (Thermoplast / Elastomer) Mikrowellenerwärmung von Extrudaten 5) Alterung und Verschleiß Physikalische und chemische Alterungsmechanismen Aufklärung ermüdungsund schädigungsrelevanter Mechanismen Vorhersage der Lebensdauer von dynamisch belasteten Bauteilen Langzeitvorhersagen von Relaxation und Kriechen unter Zeitraffung Charakterisierung von Alterungsphänomenen des Füllstoffnetzwerks Bruchmechanik und Ermüdung Reibungs- und Abriebsmechanismen 6) Oberflächen und Grenzflächen Oberflächenmodifizierung von Elastomeren (Atmosphärendruckplasma) Kontaktmechanik und Reibung Interphasendynamik gefüllter Elastomere und Blends Polymer-Füller- und Füller-Füller-Wechselwirkung Elastocon AB Adresse Tvinnargatan Brämhult Schweden Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 11, G42 (Seite 320) Firmennachrichten 09/24/2013 Stress Relaxation System Elastocon AB A complete System for testing Stress Relaxation consisting of a Cell ovens with four cells (Elastocon can also supply cell ovens with up to six different temperatures or with temperature cycling). Special designed rigs for relaxation test, either in compression (ISO 3384) or tension (ISO 6914). The software EC 05 is userfriendly, it is easy to start a test and to define F0. Easy switching between graphic presentation in N or F/F0, switching between absolute time or relative time. All information can be open in the same window. Automatic calculation of mean value, calculation of relaxation at predefined times,automatic increase in log intervals etc. As an option containers for testing in liquids are available. Elastocon will also demonstrate our System for Low Temperature Compression set, a system where you never have to open the freezer or touch the samples during the test period. Our system fulfils the new ISO standard Besides the above we will also bring our System for test piece preparation and run our new product videos where you can see how the instruments are used. Tips! Visit our website and see how some of our instruments are used! 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 72

37 Euromap c/o VDMA Produktübersicht Meß- und Prüfeinrichtungen für rheologische Eigenschaften Dickenmeßgeräte Elastocon AB Adresse Lyoner Str Frankfurt am Main Deutschland Telefon Fax Andere Meß- und Prüfeinrichtungen für mechanische oder dynamische Eigenschaften Internet Adresse Andere Meß- und Prüfeinrichtungen für thermische Eigenschaften Meß- und Prüfeinrichtungen für elektrische Eigenschaften Bewitterungsgeräte Wissenschaft und Beratung Stand Halle 16, F42 (Seite 328) Produktübersicht Institutionen Produktdetails Euromap c/o VDMA Euromap c/o VDMA Produktdetails Wissenschaft und Beratung Consulting and Test on commission on polymer materials Elastocon AB In our Lab/ Demo room we have the possibility to help customers with testing and evaluation on mainly polymer materials. Stress Relaxation test, LTC Low Temperature Compression set, Tensile test, hardness measuring, ageing for example. Please contact us for more information and prices. Ann-Cathrine Magnå is responible for our testing lab. Contact details: or Institutionen Exhibitions The overall events schedule of the plastics and rubber industry is wide-ranging and does not always meet the requirements of both exhibitors and visitors. As a result, EUROMAP supports a number of major national and international exhibitions with an excellent track record in the European machinery industry. For further information please contact the organizers directly Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 74

38 European Bioplastics e.v. Adresse Marienstr. 19/ Berlin Deutschland Telefon Fax /14/2013 News on Bioplastics - the Bioplastics Blulletin European Bioplastics offers a bi-monthly newsletter - the Bioplastics Bulletin - which provides updates on all facets of the bioplastics industry. Check out the latest issue here: Internet Adresse 03/14/2013 EUROPEAN BIOPLASTICS ANNOUNCES 8TH EUROPEAN BIOPLASTICS CONFERENCE Stand Halle 07a, B10 (Seite 304) Firmennachrichten 09/26/2013 Discover the world of bioplastics Register for the 8th European Bioplastics Conference 03/14/2013 Bioplastic Business Breakfast European Bioplastics e.v. During K 2013 all facets of the bioplastics industry will be showcased and discussed at the European Bioplastics booth (7aB10) as well as during the Bioplastics Business Breakfast organised by the voice of the industry - the Bioplastics Magazine. Do not miss this opportunity to meet the leaders of the European Bioplastics industry! More information is available here: Berlin, 27 February European Bioplastics, the association of the bioplastics industry in Europe, announces the 8th European Bioplastics Conference to take place on 10 and 11 December 2013 at the InterContinental Hotel in Berlin. Bioplastics are part of a biobased future in Europe. This year s European Bioplastics Conference will demonstrate and showcase the industry s enormous potential, comments European Bioplastics Chairman Andy Sweetman. Making bioplastics increasingly tangible for business contacts and the end consumer that is our challenge now that bioplastics are stepping out of the niche and mass products can be experienced by everybody. The 8th European Bioplastics Conference is the pre-eminent international industry event in Europe offering a unique information platform for industry trends and innovations in material and application development. With the view on individual needs and interests, participants can expect a diversified conference format with up to date presentations and interactive features, aimed at stimulating the engagement of the participants. Excellent networking opportunities and a comprehensive product exhibition: The 8th Conference will introduce a new online partnering tool and special meeting areas in order to facilitate networking. The online partnering service will be activated for all registered participants a few months prior to the conference. In 2012, over 400 experts from around the globe came together at the 7th conference and impressively showcased the conference s tremendous effectiveness in networking and information exchange. For this year s event, registration opens in April The call for papers will be published soon Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 76

39 European Bioplastics is the European association representing the interests of the industry along the complete bioplastics value chain. Its members produce, refine and distribute bioplastics i.e. plastics that are either biobased, compostable, or both. More information is available at or at the conference website 09/26/2013 8th European Bioplastics Conference - building a biobased future for Europe Latest performance trends, material innovations, as well as experiences from beyond Europe will be discussed on 10/11 December 2013 at the 8th European Bioplastics Conference in Berlin the leading industry event in Europe. Keynotes this year will be held by Dr. Pipat Weerathaworn (Thai Bioplastic Industry Association, PTT Global Chemical Company Ltd), who will give an overview of the development of the Thai bioplastics industry, and Professor Matthias Finkbeiner (Technische Universität Berlin), who will present options for sustainability assessment of biobased applications. The programme features presentations with latest updates on bioplastics materials, bioplastics in the automotive industry, bioplastics for brands, end-of-life, and sustainability of bioplastics. Highlights are among others the annual market data update of European Bioplastics, which will be presented by the Institute for Bioplastics and Biocomposites (University of Applied Sciences and Arts Hannover, Germany). API will discuss its cooperation with PUMA on their already commercially available fully biodegradable basketball shoe. Uhde Inventa-Fischer will present new data on the development of PLA in the fibres market. And a panel of industry and NGO experts will discuss sustainability as- pects of bioplastics, including the choice of sustainable feedstock, as well as existing and upcoming assessment schemes. What s new? A digital partnering tool will facilitate networking opportunities during the conference days. The partnering tool will be available for all registered participants approximately six weeks prior to the conference. Comprehensive product exhibition With 40 exhibitors last year, the 8th Conference is set to offer even more exhibition space. It s the ideal platform to showcase products and services, in- Press contact: Kristy-Barbara Lange, Head Communication, European Bioplastics, Marienstr. 19/20, Berlin, phone +49 (0) , Fax +49 (0) crease brand awareness, build new business relationships and gain instant market feedback , For detailed information about the exhibition, sponsorship opportunities, and the LINK: registration process, please visit our conference website Produktübersicht Institutionen Europlasma N.V. Adresse De Bruwaan 5d 9700 Oudenaarde Belgien Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 10, C09 (Seite 318) European Bioplastics e.v Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 78

40 Firmennachrichten Europlasma N.V. 02/19/2013 A patent for plasma primer on fibre reinforced plastics. The patent for invention number EP is a low pressure plasma process for improving the adhesion of fibre reinforced composites prior to applying lacquer or ink. This latest patent makes claims in connection with our technology to make the lackering process easier, faster, cheaper and more environmental friendly as for example spray painting expensive primers become unnecessary. Also the final result is much better, said Filip Legein, Managing Director of Europlasma. It grows the number of our patents related to low pressure plasma processes for nano-scaled activation, cleaning or coating of fibre reinforced composite plastics, which adds confirmation to Europlasma s leadership in developing low pressure plasma systems and technology. For more information about Europlasma s technology, you can have a meeting at the K fair where our brand ambassadors are available for you! 08/12/2013 Launch of PFOA- & PFOS-free nanocoatings for technical textiles under brand name Nanofics 110. Belgium based Europlasma, a world leader in low pressure plasma technology, is happy to announce the launch a new family of nanocoatings under the Nanofics 110 brand name. Nanofics refers to nanoscaled functionalization into the core of complex shaped materials and products. It is Europlasma s patented and patent pending nanocoating technology platform, first applied on industrial scale in The Nanofics 110 coatings are highly water repellent (water contact angle of 110 degrees according to ASTM D5964) and highly oil repellent (oil repellency level 6 according to ISO 14419) fluoropolymer type of nanocoatings deposited by low pressure plasma technology. The unique aspect of these coatings is that they are completely free from PFOA and PFOS. The Nanofics 110 coating technology is patented and patent pending by Europlasma. Traditional nanocoatings with high levels of water and oil repellency are derived from long molecular chains which contain traces of PFOA and PFOS. There is a general trend to move away from these chemistries for health reasons. Europlasma s Product Manager Peter Martens comments: In wet chemical DWR (durable water repellent) coating of technical textiles the switch from longer to shorter molecules is already well advanced. It is only a matter of time until the same switch will take place in the nanocoating market. Europlasma is now the first to offer PFOA- and PFOS-free nanocoatings for technical textiles. And we are able to apply these coatings on an industrial scale, with coaters such as in below picture able to handle rolls with widths up to 1,5 meter, and diameters up to 0,6 meter. The Nanofics 110 coatings are an addition to the existing Nanofics 120 family of nanocoatings and other custom designed coating systems. The Europlasma low pressure plasma machines have the flexibility to use both the Nanofics 110 and Nanofics 120 nanocoating systems. This gives to the Europlasma customers the freedom to switch from one to another chemistry when they think their products or their markets require different coating specifications. Europlasma s Managing Director Filip Legein adds: Europlasma was the first company to put an industrial nanocoater in the field in This low pressure plasma machine was already capable of depositing different types of fluoropolymer nanocoatings to repel water and oil. In 2003 Europlasma was the first company to deposit these nanocoatings on complex three dimensional structures instead of flat substrates, an invention that was patented by Europlasma. Since 2003 Europlasma has brought many other patented and patent pending innovations to this market. Now Europlasma is the first company to realize the transition from longer to shorter chained chemistries in the nanocoating market. I am proud that our team of engineers and scientists confirm Europlasma s role as a true pioneer and innovator in this emerging industry. 02/19/2013 Nanofics, the leading nanocoating technology platform to waterproof electronic devices. Belgium based Europlasma, a world leader in the design and manufacturing of low pressure plasma equipment since 1993, is happy to announce the expansion of its global network of Nanofics licensees, opening more than 25 coating centers worldwide to waterproof electronic devices. Nanofics refers to nanoscaled functionalization into the core of complex shaped materials and products. It is Europlasma s patented and patent pending nanocoating technology platform, first developed by Europlasma and applied on industrial scale in During CES 2013 Europlasma will be demonstrating the Nanofics technology at the Mirage Penthouse Suites Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 80

41 Europlasma is also excited to participate in the launch of the new brand Dry- Wired (www.drywired.com) at CES 2013, LVCC South Hall 2, booth The DryWired brand will be used by Europlasma s retail partners in Latin America (LATAM), with coating centers for hand held electronic devices opening in the region soon. Europlasma s partners in the Middle East and North Africa region (MENA) have recently installed coating centers in Beirut and Dubai to launch the technology under the Aquacoat brand name (www.aquacoat.co). In China the business of Europlasma partner Hydrowarriors (www.hydrowarriors.com) is growing rapidly with the installation of fifteen coating centers in some of the main Chinese cities, including Dongguan, Chongqing, Shenzhen, Qindao, Beijing, Shanghai, Guangzhou, Chengdu, Fujiang, Xian, Hangzhou, Hong Kong and Macau. Also in Europe the use of the Nanofics platform is increasing rapidly, with two coating centers for handheld electronic devices opening within the coming weeks, one for Belgium, The Netherlands and Luxemburg (Benelux), and another one for Germany, Austria and Switzerland (DACH). Europlasma s Managing Director Filip Legein comments: as the true pioneer in nanocoating technology, we are happy to see that 15 years of intensive R&D by the Europlasma team has resulted in a growing number of markets and applications, such as air filtration products, functional textiles, medical devices, and now electronic devices. In electronic devices it has become clear that the end customer is willing to pay for additional protection against water damage. It is interesting to see how the retail market is also driving the manufacturers to adopt the technology on a wider scale. This has created a steep growth in demand which Europlasma is able to meet with a reliable technology platform, running on industrial scale of equipment. Europlasma is looking to further expand its network in North-America, Asia, and other regions. If you would like to become a licensee for the Nanofics technology for an available territory or field of use, please contact Filip Legein. Produktübersicht Oberflächenvorbehandlungsgeräte Lohnarbeiten Europlasma N.V. GABLER Thermoform GmbH & Co. KG Adresse Niels-Bohr-Ring 5A Lübeck Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 03, D35 (Seite 296) Firmennachrichten GABLER Thermoform GmbH & Co. KG Top-selling Kippmaschine M98 auf der K 2013 Auf der diesjährigen K 2013 präsentiert GABLER erstmals seine optimierte top-selling Kippmaschine, die M98, dem Fachpublikum. Produziert werden PP-Wasserbecher mit Siegelrand mit einem Durchmesser von 73,5 mm in einem 60 Kavitäten Werkzeug. Bei der M98 ist alles darauf abgestimmt, damit Sie die perfekten Trinkbecher herstellen können: So wurde der Formprozess in Bezug auf Produktqualität, Prozessgeschwindigkeit und Energie-Effizienz durch den einzigartigen Einsatz von voreilendem Vorstrecker und Formluft optimiert. Dies und der Einsatz von Hochleistungs-Motoren in der Formstation steigern die Ausstoßleistung merklich. Des Weiteren wurde ein Hauptaugenmerk auf die Prozesssicherheit gelegt. Ein Beispiel hierfür ist der neu entwickelte Reverse Stacker. Für schwer stapelbare und insbesondere für dünnwandige Produkte gewährt dieser eine sehr produktschonende Entnahme aus dem Werkzeug und die anschließende Stapelbildung. Zudem benötigt der Reverse Stacker keine zusätzliche Entnahmezeit und auch keine Halteelemente, die den Artikel beschädigen könnten und wartungsintensiv sind. Ebenso wurde eine umfangreiche Sensorik integriert. Die Maschine und insbesondere die Maschinen-Peripherie werden ständig überwacht. Real time 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 82

42 Prozess Monitoring macht den Prozess sichtbar. Eine übersichtliche Navigation, durchdachte Diagnosemöglichkeiten und einige Software-Features mehr, bringen dem Anwender enorme Vorteile. Alle Funktionen wurden in die einfache Bedienbarkeit integriert und erhöhen die Verfügbarkeit der M98. Produktübersicht Granulatoren Thermoformmaschinen Stanzmaschinen, Perforiermaschinen Andere Formwerkzeuge Bandförderer Werkzeugwechseleinrichtungen Stapeleinrichtungen Temperiergeräte Lohnarbeiten GABLER Thermoform GmbH & Co. KG GABO QUALIMETER Testanlagen GmbH Adresse Schulstr Ahlden Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 10, D20 (Seite 318) Firmennachrichten GABO QUALIMETER Testanlagen GmbH Jahre GABO Qualimeter Testanlagen GEMEINSAM STARK EINE ERFOLGSGESCHICHTE FÜR ALLE BETEILIGTEN Unberührt von den Einflüssen der Weltkonjunktur und den Finanzproblemen der Staaten, bereitet das mittelständische, eigentümergeführte Unternehmen GABO Qualimeter Testanlagen GmbH im niedersächsischen StädteDreieck gelegen zwischen Hannover-Hamburg-Bremen, ihren Kunden viel Freude.Wer sich mit GABO Produkten seine Wettbewerbsfähigkeit sichert und sich neue Märkte eröffnet, der spart anderweitig und macht doch Gewinn! Zu dieser Einsicht kamen seit 39 Jahren viele Kunden weltweit und veranlasste GABO zu einer Erweiterung der Betriebsstätte. Gabo entwickelt, forscht und fertigt, bietet Service und Schulungen an. Die GABO Spezialisten hören ihren Geschäftspartneren und Kunden genau zu! Dieses Verhalten, die entstehenden maßgeschneiderten Lösungen und die damit verbundenen Vorteile schätzen GABO Kunden besonders; GABO ist bereits in 25 Ländern vertreten und weiterhin auf innovativem Wege! 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 84

43 Produktübersicht GABO QUALIMETER Testanlagen GmbH Meß- und Prüfeinrichtungen für rheologische Eigenschaften Andere Meß- und Prüfeinrichtungen für mechanische oder dynamische Eigenschaften Andere Meß- und Prüfeinrichtungen für thermische Eigenschaften Wissenschaft und Beratung Produktdetails Wissenschaft und Beratung EPLEXOR 6000/8000N High End GABO QUALIMETER Testanlagen GmbH Anlässlich der K 2013 in Düsseldorf stellt die Firma Gabo Qualimeter aus Ahlden das Großkraftgerät für die dynamische mechanische Materialprüfung (DMA) vor. Das Standgerät aus dem Hause Gabo Qualimeter Testanlagen GmbH trägt die Modellbezeichnung EPLEXOR 6000/8000 High end erreicht Maximalkräfte bis zu 6 kn bzw. 8 kn. Auslenkungen bis zu 100 mm können erreicht werden. Die Modellreihe EPLEXOR 6000/8000 ist universell einsetzbar und für eine Vielzahl von Anwendungen in der Material und Bauteilprüfung ausgelegt. Eine große Auswahl unterschiedlicher Probenhalter erweitert die Prüfmöglichkeiten auf eine Vielzahl von neuen Werkstoffen und Probengeometrien. Je nach Konfiguration können DMTA - Messungen, statische und dynamische Bauteilprüfungen, Fatigue - Tests, Wärmeaufbauprüfungen, Rollwiderstandsbestimmungen und vieles mehr ausgeführt werden. Ein umfassendes Zubehörsortiment rundet die neue Modellreihe ab. Unterschiedliche Temperierkammern von 150 C bis C, ein Klimagenerator, der definierte Luftfeuchten von 5% bis 90% erlaubt, Werkstoffprüfungen in Flüssigkeiten oder auch unter Inert oder Spülgaseinfluß sind Teil der optionalen Produktpalette. Wie bei allen Modellen der High End Serie kommen hier 2 unabhängige Antriebsstränge (Servoantrieb und elektro-dynamischer Shaker) zum Einsatz, die je nach Anwendungsfall beliebig miteinander kombiniert werden können. Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns, Ihnen unseren neuen EP- LEXOR 6000/8000 High end auf unserem Stand 10D20 in Halle 10 vorzustellen. GAUDLITZ GmbH Adresse Callenberger Str Coburg Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 05, A22 (Seite 300) Firmennachrichten Computertomographie im Hause GAUDLITZ Der Bereich Messtechnik hat im Hause GAUDLITZ schon immer eine wichtige Rolle gespielt. GAUDLITZ GmbH Seit 25 Jahren arbeiten wir mit der Firma Zeiss zusammen und haben in unserem Kompetenzzentrum die geballte Messkompetenz vertreten. Dort befindet sich auch unser Computertomograph METROTOM 1500, mit dem wir zum Pilotkunden in der Kunststoffindustrie wurden. Anhand unseres neu gestalteten Flyers geben wir Ihnen einen kleinen Überblick, wie GAUDLITZ auch Sie im Bereich der Messtechnik unterstützen kann. Seien es Lunkeruntersuchungen, Werkstoffprüfungen oder Komplettvermes Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 86

44 sungen - fordern Sie unseren neuen Flyer und den gesamten Leistungskatalog bzw. ein Angebot für Komplett- oder Teilmessungen per Mail unter oder telefonisch unter bei H. Robert Seitz an! Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Webseite Der GAUDLITZ All- in- One Pen Wir haben unsere Produkteigenpalette erweitert und eine In-vitro diagnostische all-in-one Plattformtechnologie im Pen-Format für Vollblut-basierte Schnelltests mit Probenverdünnung entwickelt. Der Pen zeichnet sich durch eine integrierte sterile Automatiklanzette aus. Das Probenmaterial wird über eine eingearbeitete Kapillare präzise entnommen und in die Zone des/der Pufferreservoir(s) transferiert. Hier erfolgt eine optimale Durchmischung der Probe mit dem gewünschten Puffer/Laufmittel und nachfolgend der Transfer des Gemisches zum eigentlichen Teststreifen. Die Plattformtechnologie bietet eine hohe Flexibilität hinsichtlich der verwendeten Puffer/Laufmittel sowie Teststreifenformate und kann entsprechend Kundenwünschen adaptiert werden. Der Anwender profitiert so von einer einfachen, schnellen, präzisen und fehlerreduzierten Handhabung, ohne dass weitere Beistellungen zum Test notwendig sind Kunststoffwaren und -teile für Bauanwendungen Kunststoffwaren und -teile für Elektrotechnik Kunststoffwaren und -teile für Kommunikationstechnik Kunststoffwaren und -teile für die Luftfahrt Kunststoffwaren und -teile für den Maschinenbau Kunststoffwaren und -teile für Medizintechnik Kunststoffwaren und -teile für Optik/Feinmechanik Technische Teile aus Standard-Thermoplasten Apparate und -teile Befestigungselemente Datenverarbeitungsgeräteteile Film- und fototechnische Teile Gehäuse Produktübersicht Teile hergestellt durch Pressen Teile hergestellt durch Spritzgießen Prägen GAUDLITZ GmbH Kunststoffwaren und -teile für den Automobil- und Fahrzeugbau Glasfaserverstärkte Kunststoffteile (GFK) Labortechnische Teile Meßgeräte-Teile Ventilator-Teile Ventile 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 88

45 Glasfaserverstärkte Kunststoffteile Zahnräder und Zahnstangen Spritzgieß- und Presswerkzeuge Lohnarbeiten godding + dressler GmbH Adresse Heidestr Meckenheim Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 08b, C63 (Seite 312) Firmennachrichten godding + dressler GmbH Dressler Innovation-Lab ermöglicht Pulver-Prototyping Meckenheim, 30. September 2013: Das neueröffnete Innovation-Lab der Dressler Group aus Meckenheim bietet ab sofort Kunden aus der Kunststoff- und Pharma-Industrie völlig neue Möglichkeiten bei der Entwicklung neuer Basisstoffe. Getreu dem Motto: Dressler Group the grinding authority forscht und entwickelt die Gruppe für und mit ihren Kunden gezielt an Lösungen, um die Feinund Feinstmahlung von Kunststoffen in eine neue Dimension zu heben. Das Prototyping, so Jan Dressler, Mitinhaber der Lohnmahlunternehmen, ist für unsere Kunden das A und O bei der Entwicklung neuer Verfahren und Werkstoffe. In unserem Labor können wir die Produktionsverfahren 1:1 erarbeiten und in unserem Technikum mit nur geringen Rohstoffmengen praxistauglich testen. Wir arbeiten bereits mit Mengen ab einem Kilo an dem bestmöglichen Verfahren für das vom Kunden vorgegebene Ziel. Kurzfristig und effizient!. Neben neuen Cryo-Mahlverfahren arbeitet die Dressler Group zudem an der Erweiterung ihrer Service-Pakete, wie z. B. der Produktlagerung und innovativen Konfektionierungsangeboten. Die Dressler Group ist ein Verbund von führenden Lohnmahldienstleistern in Meckenheim bei Bonn. Die angegliederten Unternehmen haben sich auf unterschiedlichste Verfahrenstechniken für die Kunststoffmahlung und Pulverherstellung spezialisiert. Die innovationsgetriebenen Werke sind für ihre hohen Qualitätsstandards, insbesondere für ihre Produktionsanlagen unter Reinraumbedingungen, international anerkannt. Die angegliederten Unternehmen sind die Godding + Dressler GmbH, Linus GmbH sowie die Micro Powder System GmbH. Weitere Informationen finden Sie unter: Pressekontakt: dawin gmbh Belgische Allee 50 D Troisdorf Margit Rüfner-Bahne T: E: Über die Dressler Group: Die Dressler Group wurde im Jahr 2013 als Dachmarke für die Lohnmahlwerke Godding + Dressler GmbH, Linus GmbH und Micro Powder System GmbH gegründet. Die innovativen Dienstleistungsunternehmen haben ihren Sitz in Meckenheim bei Bonn und sind auf das Kaltmahlen und Veredeln von chemischtechnischen Produkten, insbesondere auch unter Reinraumbedingungen, spezialisiert. Dressler Group Member sind: Godding + Dressler GmbH Heidestraße 3 D Meckenheim T: Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 90

46 Linus GmbH Werner-von-Siemens-Str. 3 D Meckenheim T: Micro Powder System GmbH Werner-von-Siemens-Str. 1 D Meckenheim T: Dressler Group erweitert Meckenheimer Standort um Meckenheim, : Mit dem Zukauf einer kompletten Hallenanlage auf einer Gesamtgrundstücksfläche von ca qm schafft der Lohnmahlungsverbund Dressler Group die nötige Voraussetzung für seine Expansionspläne. Die beiden Geschäftsführer, Axel und Jan Dressler, reagieren damit auf die gesteigerte Nachfrage nach den Serviceleistungen ihrer drei angegliederten Lohnmahlunternehmen für chemisch-technische Produkte. Wir sind Qualitätsführer im Bereich Kaltmahlen und wollen diese Position durch die erweiterten Lagerund Produktionsflächen ausbauen, so Jan Dressler. Erst im April dieses Jahres feierte die Dressler Group Richtfest für eine neue Produktionshalle der angegliederten Linus GmbH. Die Erweiterung der Lagerkapazität ist nun ein weiterer konsequenter Schritt zum Full-Service- Dienstleister für Kunden aus der Großindustrie. Die Dressler Group ist ein Verbund von führenden Lohnmahldienstleistern in Meckenheim bei Bonn. Die drei angegliederten Unternehmen haben sich auf unterschiedlichste Verfahrenstechniken für die Kunststoffmahlung und Pulverherstellung spezialisiert. Mit ihren innovationsgetriebenen Werken sind sie für ihre hohen Qualitätsstandards, insbesondere für ihre Produktionsanlagen unter Reinraumbedingungen, international anerkannt. Im Verbund der Dressler Group angesiedelt sind die Godding + Dressler GmbH, Linus GmbH sowie die Micro Powder System GmbH. Weitere Informationen finden Sie unter: Pressekontakt: dawin gmbh Belgische Allee 50 D Troisdorf Margit Rüfner-Bahne T: E: Über die Dressler Group: Die Dressler Group wurde im Jahr 2013 als Dachmarke für die Lohnmahlwerke Godding + Dressler GmbH, Linus GmbH und Micro Powder System GmbH gegründet. Die innovativen Dienstleistungsunternehmen haben ihren Sitz in Meckenheim bei Bonn und sind auf das Kaltmahlen und Veredeln von chemischtechnischen Produkten, insbesondere auch unter Reinraumbedingungen, spezialisiert. Dressler Group Member sind: Godding + Dressler GmbH Heidestraße 3 D Meckenheim T: Linus GmbH Werner-von-Siemens-Str. 3 D Meckenheim T: Micro Powder System GmbH Werner-von-Siemens-Str. 1 D Meckenheim T: Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 92

47 The Grinding Authority die Dressler Group Meckenheim, 24. September 2013 : Zur Vorbereitung ihrer ehrgeizigen Expansionspläne haben sich die international anerkannten Lohnmahlwerke: Godding + Dressler GmbH, Linus GmbH sowie die Micro Powder System GmbH unter der Dachmarke Dressler Group zusammengeschlossen. Die neu gegründete Gruppe verfolgt das Ziel, die hohe Verfahrenskompetenz der drei Spezialdienstleister für Kaltmahlen, Mikronisieren und Cryo-Sprühen klarer im Markt zu kommunizieren. Zudem sollen die Synergie- und Entwicklungsmöglichkeiten sowie der Ausbau der Qualitätsführerschaft vorangetrieben werden. Wir erwarten mit dieser Kooperation viele neue Ansatzpunkte, um Kundenwünsche noch besser kanalisieren und in der Umsetzung perfektionieren zu können, so Jan Dressler, Mitinhaber der im Familienbesitz befindlichen Unternehmen. Die Gruppe plant zudem den Ausbau der Werkskapazitäten sowie die Erweiterung des Service- und Dienstleistungsspektrums. Ganz nach dem Motto: Dressler Group - the grinding authority. Die Dressler Group ist ein Verbund von führenden Lohnmahldienstleistern in Meckenheim bei Bonn. Die angegliederten Unternehmen haben sich auf unterschiedlichste Verfahrenstechniken für die Kunststoffmahlung und Pulverherstellung spezialisiert. Die innovationsgetriebenen Werke sind für ihre hohen Qualitätsstandards, insbesondere für ihre Produktionsanlagen unter Reinraumbedingungen international anerkannt und sind im Besitz der beiden Brüder Axel und Jan Dressler. Weitere Informationen finden Sie unter: Pressekontakt: dawin gmbh Belgische Allee 50 D Troisdorf Margit Rüfner-Bahne T: E: Über die Dressler Group: Die Dressler Group wurde im Jahr 2013 als Dachmarke für die Lohnmahlwerke Godding + Dressler GmbH, Linus GmbH und Micro Powder System GmbH gegründet. Die innovativen Dienstleistungsunternehmen haben ihren Sitz in Meckenheim bei Bonn und sind auf das Kaltmahlen und Veredeln von chemischtechnischen Produkten, insbesondere auch unter Reinraumbedingungen, spezialisiert. Dressler Group Member sind: Godding + Dressler GmbH, Heidestraße 3, D Meckenheim, T: , Linus GmbH, Werner-von-Siemens-Str. 3, D Meckenheim, T: , Micro Powder System GmbH, Werner-von-Siemens-Str. 1, D Meckenheim, T: , Produktübersicht Lohnarbeiten Herding GmbH Filtertechnik Adresse August-Borsig-Str Amberg Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 12, B49 (Seite 322) godding + dressler GmbH 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 94

48 Produktübersicht Filter und -teile Aufbereitungsanlagen Abluftreinigungsanlagen Wissenschaft und Beratung Herding GmbH Filtertechnik Herotron E-Beam Service GmbH Adresse Guardianstr Bitterfeld-Wolfen Deutschland Telefon Fax Produktdetails Wissenschaft und Beratung Herding Engineering Produktbeschreibung Herding GmbH Filtertechnik Mit unserem Engineering entwickeln wir die maßgeschneiderte Lösung für die Filtrationsaufgabe, die sie uns stellen. Das Engineering für reine Produktivität umfasst: Beurteilung der StaubeigenschaftenBeurteilung der Stauberfassung vor Ort incl. StrömungssimulationStaubversuche in unserem Technikum oder in einer Versuchsanlage vor OrtATEX- und BrandschutzkonzepteVerfahrenstechnische AuslegungDetailplanung Kundennutzen Sie haben einen kompetenten Ansprechpartner von der ersten Anfrage bis zur maßgeschneiderten Lösung für Ihre Filtrationsaufgabe. Besonderheiten Durch unsere eigene Entwicklungsarbeit (F&E) und die engen Kooperationen mit Hochschulen und Instituten sowie unserer über 30-jährigen Erfahrung sind wir in der Lage, auch anspruchsvolle Aufgaben im Bereich Filtertechnik zu lösen. Internet Adresse Stand Halle 08b, E61-10 (Seite 312) Produktübersicht Lohnarbeiten Produktdetails Lohnarbeiten Beta-Sterilisation von Medizinprodukten Elektronenstrahlsterilisation von Medizinprodukten und Pharmaverpackungen Herotron E-Beam Service GmbH Herotron E-Beam Service GmbH Die Sterilisation von medizinischen Artikeln durch Elektronenbestrahlung ist eines der sichersten und effizientesten Verfahren, um jegliche Form mikrobiellen Lebens unwirksam zu machen. Angewandt wird die Elektronenstrahl-Sterilisation z. B. bei: Medizinprodukten, medizinischen Geräten und Implantaten Medikamenten und Fertigspritzen Lebensmittel- und pharmazeutischen Verpackungen Laborgeräte und Einwegverbrauchsmaterialien Reinigungsmaterialien für sterile Bereiche (Wischtücher, Reinigungstextilien) Die Strahlensterilisation bietet folgende Vorteile: 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 96

49 Behandlung der Produkte in der Umverpackung Durchgehende Sterilisation des Produktes im Gegensatz zur Oberflächensterilisation bei chemischen Verfahren Kein Einsatz von toxischen Chemikalien (Ethylenoxid, Formaldehyd) Keine Verwendung radioaktiver Isotope (Cobalt-60) Behandlung thermolabiler oder gefrorener Produkte (minimalste Temperaturerhöhung) Zeitlich effizienteste Sterilisations-Methode (Sterilität in wenigen Sekunden gegenüber Stunden oder Tagen bei anderen Verfahren) Vernetzung von Kunststoffen Elektronenstrahlung zur Kunststoffoptimierung Kunstsoffvernetzung, durch die Behandlung mit beschleunigten Elektronen, verursacht erhebliche Eigenschaftsverbesserungen im Ausgangsmaterial, Im Detail: die vorhandenen Molekülketten verbinden sich chemisch durch das Einbringen von Energie. Diese Verbin-dung, auch Vernetzung, bedingt Änderungen der Eigenschaften im entsprechenden Produkt. Durch die Behandlung mit Elektronenstrahlung können preiswerte thermoplastische Kunst-stoffe die Eigenschaften von teuren Hochleistungs-Kunststoffen erreichen. z.b. in der Automobilindustrie, Photovoltaik, Luftfahrt, Elektroindustrie Die mechanischen, chemischen und thermischen Eigenschaften werden positiv beeinflusst. Angewandt wird die Elektronenstrahlvernetzung z.b. bei: der partiellen Vernetzung von Kunststoffen durch Abschirmung während der Bestrahlung, wodurch sich in einem Werkstoff unterschiedliche Materialeigenschaften erzeugen lassen. der Depolymerisation, Degradation und Ketten Aufspaltung im Bereich der Chemischen- bzw. RohstoffindustrieVersprödung (Degradation) von Kunststoffen, z.b. für Sollbruchstellen Sonstige Anwendungen sind z.b.: Farbveränderungen bei Edelsteinen, Gläsern und pigmentierten Kunststoffen. der Modifikation von Polymereigenschaften für Automotive-, Elektrotechnik-, Bau- und Verpackungsanwendungen der Vernetzung von Formteilen zur Steigerung der chemischen, mechanischen und thermischen Einsatzgrenzender Vernetzung nach der Formgebung (z.b. Spritzguss, Rotationsguss, Extrusion, u.a.) HOS-Technik Vertriebs-und Produktions-GmbH Adresse Obersteigerweg St. Stefan Österreich Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 05, F30-13 (Seite 300) Produktübersicht Polybenzimidazole Polybismaleinimid Duroplast Polyimideharze Vernetzungsmittel Bismaleinimid Katalysatoren HOS-Technik Vertriebs-und Produktions-GmbH Lohnarbeiten 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 98

50 Produktdetails HOS-Technik Vertriebs-und Produktions-GmbH ICIS Lohnarbeiten Lohnfertigung Um eine optimale Auslastung unserer Produktionsanlagen zu erreichen, bieten wir diese für chemische Lohnfertigung an. Wir verfügen über drei moderne Vakuumtrocknungsanlagen mit Schaufeltrocknern, die als Herzstück jeweils einen DRAIS-Reaktor (250, und l Inhalt), produktberührte Teile aus , haben. Der Doppelmantel beider Anlagen kann entweder mit Dampf oder Heißwasser beheizt werden bzw. bei Bedarf über die Kühlturmanlage auch gekühlt werden. Die beiden Reaktoren sind mit Messermühlen zum Zerkleinern oder Desagglomerieren bestückt. Alle Anlagen können über einen zweistufigen Vakuumpumpenstand auf 10 mbar evakuiert werden. Die Überwachung erfolgt über ein Prozessleitsystem. Die Entleerung kann in BigBags und Fässer erfolgen. Sackabfüllungen (20-50 kg Säcke) sind auch möglich. Für chemische Lohnsynthesen stehen ebenfalls beheizbare Rührbehälter von 0,5-10 m³ zur Verfügung. Falls Bedarf besteht, können wir auch eine Fest-Flüssig- Trennung mit Drucknutsche oder einem Scheibenfilter durchführen. Weiters steht für Feinstvermahlung eine moderne Wirbelstrommühle zur Verfügung, wobei Kaltvermahlungen ebenfalls möglich sind. Bei Bedarf ist es möglich, eine Klassierung mit einem Schwingsieb (Firma SWE- CO, Siebdurchmesser mm) durchzuführen. Forschung & Entwicklung sowie Qualitätskontrolle werden in einem bestens ausgestatteten, modernen Labor durchgeführt. Zu unseren Mitarbeitern gehören drei hochqualifizierte Polymerchemiker, die eng mit verschiedenen Universitäten zusammenarbeiten. Adresse Quadrant House, The Quadrant SM2 5AS Sutton, Surrey Großbritannien / Nordirland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 08a, C20 (Seite 314) Firmennachrichten 08/02/2013 ICIS portfolio can provide you with independent pricing information for all major plastics commodities. The price assessments in our weekly reports will help ensure you have reliable prices for negotiations, and are used widely across the industry as benchmarks. As well as transactional prices and historical data, ICIS produces monthly forecast reports for plastics commodities giving details of prices, margins, capacity, supply and demand for the next 12 months. If you re looking for a longer term view, our data and analytics services can give you an in-depth insight into markets in order to help support your strategic planning. ICIS Produktübersicht ICIS Fachzeitschriften 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 100

51 Produktdetails ICIS Firmennachrichten Impact Solutions Fachzeitschriften ICIS ICIS is the world s largest petrochemical market information provider. Our aim is to give companies in global commodities markets a competitive advantage by delivering trusted pricing data, high-value news, analysis and independent consulting. We have over 30 years experience of providing market intelligence and consultancy to buyers, sellers and analysts. Impact Solutions Adresse 16 Abbotsinch Road Grangemouth Großbritannien / Nordirland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 12, D35 (Seite 322) 10/01/2013 Expert Witness Services Based on a comprehensive understanding of polymers, its experience of the plastics industry and expertise in failure analysis, Impact are able to provide Expert Witness services to the legal and insurance industries. Our technical team comprises of materials scientist s, chemists and processing engineers with analytical work being undertaken in our UKAS accredited laboratory. For more information visit us in Hall 12 Stand D35 10/01/2013 Oil & Gas Services Impact Solutions has extensive experience in high performing polymers and composites operating at the temperatures, pressures and aggressive environments often found down hole and in the distribution of oil & gas. Some of Impact s recent technical programmes include: Condition assessment, lifetime assessment and failure analysis of Swage-lined crude oil pipe. Material evaluation program looking at the reduction of stress cracking of PVDF grades used in risers. Material selection for down hole cables and lifetime cost : benefit summary. Condition assessment of PE100 coupons in gas pipelines. Environmental resistance of material used in data cables. For further information, visit our stand in Hall 12, Stand D35. 10/01/2013 Training Solutions for the Petrochemical & Plastics Intustry Staff are a company s most valuable asset and having a well trained and motivated workforce will always be at the heart of a strong and successful company. Impact provides on-site specialist training courses to meet the demands of the international petrochemicals and plastics industry. Recent examples are: General technical and economic introduction to petrochemicals and plastics. Po Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 102

52 lyolefins manufacturing and product applications, including specialised pipe programs. Operational excellence in petrochemical, polymer plants & laboratories. Team working, project management and leadership. Change management, innovation management and problem solving. For further information visit us in Hall 12 Stand D35. 09/30/2013 Recycling Impact are technical experts for WRAP and Zero Waste Scotland and have undertaken extensive research on post-consumer plastic, fibre composites and plastic separation technologies. We also have extensive experience in adding value to low cost plastics and incorporating recycled mineral fillers into polymer systems. 10/01/2013 Operational Excellence & Organisational Development Programs Impact Solutions has extensive experience of Plant Optimisation and Operational Excellence programs including statistical process control (SPC) and the use of our own bespoke software PLANTHEALTH to monitor performance and track variable costs. APC implementation requires good lower level control and a thorough understanding of the influence of a broad range of process parameters upon key product attributes. Impact s independent experts can identify suitable opportunities - for more information visit our stand at Hall 12 Stand D35. 10/01/2013 Lab Design Impact Solutions technical team have extensive experience of the design, construction and commissioning of a wide range of analytical, physical, material processing and pilot plant laboratories. It undertakes a range of projects from design, layout, equipment selection and provides a range of support services such as optimisation using Impact s own bespoke software LABHEALTH. It also supports HSEQ audits and procedures as well as ISO implemen- tation support. In addition Impact delivers staff and customer training covering products, applications and key technology areas. For more information visit us in Hall 12 Stand D35. 10/01/2013 Storage Tank Testing Rotationally moulded PE tanks have become a common sight in many gardens and working areas throughout the rural regions of the UK and Ireland for storage of large quantities of heating fuel and chemicals. Impact has tested almost 300 models to a range of standards including BSEN13341:2005+A1:2011 OF- TEC OFST100 BSEN13575:2012 AS/NZS 4766:2006 and has also undertaken an extensive study on tanks that have failed in service. Impact s experts have therefore developed a unique understanding of the significant factors needed for ensuring tank longevitity. Impact are UKAS accredited and a European notified body for the testing of tanks, bunds and materials in accordance with EN13341, EN13575 and OFTEC OFST100. For more information visit us in Hall 12 Stand D35. 10/01/2013 Consumer Packaging Testing Failure of containers when transporting dangerous chemicals and other hazardous liquids has serious implications to people, property and/or the environment. Strict product safety and quality standards are in place against which such containers are tested to get UN approval. Impact Solutions is accredited to carry out a comprehensive range of UN Dangerous Good s testing for liquids & solids on plastic & metal drums & jerricans as well as composite packaging & fibreboard boxes. Impact is one of a handful of European test houses that can test with the full range of model liquids and the customer s own products. For further information visit us in Hall 12 Stand D Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 104

53 10/01/2013 Experts in Pipes Impact are accredited for ISO1167, ISO13479 & ISO9080 hydrostatic pressure testing of pipes and fittings. We also offer a wide range of other services including C- Ring, FNCT, cohesive/de-cohesive resistance as well as testing on electro-fusion & butt fusion joints to water industry standards. Impact offers an extensive range of technical services designed to serve the needs of the pipe producer, installer, utility and main contractor i.e. the complete supply chain, which include: Joint testing & failure analysis On-site technical support & training Other pipe testing Innovation e.g. Non destructive testing for use on electrofusion joints For further information visit us in Hall 12 Stand D35 Produktübersicht Tanks Sonstige Faserverstärkte Kunststoffteile EDV-Dienstleistungen Wissenschaft und Beratung Impact Solutions tions expertise and Impact s bespoke software PlantHealth. Impact has successfully designed and delivered customised product improvement programmes for clients around the globe, improving capabilities significantly. delivering $MM improvements in very short time periods. Working with a major manufacturer of polyolefin s in KSA, over 3 years has seen savings in the range of $5-$10 million per annum, with individual projects giving payback periods of under 1 year by: SPC Training: Making the language of SPC become part of company culture allows improvements to be tracked and future programs developed. Cp and Cpk values of under 1.0 are commonplace and Impact typically raises them to well above 1.0 across our customers grade slate without the use of APC. Using APC we have delivered values of 1.5 which compares well with the top quartile performers in the Industry. QC Laboratories: Delivering capability improvements and therefore confidence through training, process improvements, measuring capacity and supporting the implementation of ISO The QC lab must deliver reliable results consistently in order for the plant to produce the best quality products cost effectively. Supporting APC implementation: This requires good lower level control and a thorough understanding of the influence of a broad range of process parameters upon key product attributes. Impact s independent experts can identify suitable opportunities, the best APC partner and project manage the implementation to ensure delivery of the full value in the shortest period of time. Specific projects including: Cracker yield optimisation Polyolefin catalyst choice and optimisation Polyolefin product development (R&D, TS&D) QC/QA Performance Improvement (polymers, refining, olefins) Customised Training Programmes Produktdetails EDV-Dienstleistungen Operational Excellence in Polyolefin Petrochemical plants Impact Solutions To learn more about how Impact Solutions can support you, please contact Kevin Ross on +44 (0) or Wissenschaft und Beratung Hydrostatic Pressure Pipe Testing Impact has extensive hands-on experience of most of the world-leading polyethylene and polypropylene manufacturing technologies and is highly qualified to lead Operational Excellence programs. Impact can audit and benchmark the quality and consistency of your products using proven Statistical Process Control techniques, coupled to strong opera- Impact Solution s accredited laboratories have been pressure testing plastic pipes to ISO 1167 and ISO since 1984, and have provided these services independently under the Impact banner since Over this c30 year period, Impact has served a broad portfolio of customers in the pipe sector covering the full 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 106

54 supply chain from resin manufacturers (Ineos, Borealis, Dow, et al), through pipe manufacturers (GPS, Uponor, Durapipe, Micropol, et al) to asset owners and users in a wide range of applications including gas, water, sewage and oil & gas. Impact has developed extensive product quality experience with all plastic pipe systems including HDPE, PP, PVC, ABS and more recently PVDF, Nylon and PEEK. Impact has also added the ISO 9080 pipe classification scheme to our scope of accreditation and can offer a comprehensive assessment package for pipe compounds including rapid evaluation tools for long term material performance such as the notched pipe test (ISO 13479) and the full notched creep test (ISO 16770). Not only does this service package come with the reliability and quality guarantees of the UKAS accreditation scheme, but Impact can also tailor the content to specific needs and deliver a bespoke service very cost effectively. Impact prides itself in our high standards of customer service, which include strong communication, regular testing updates (monthly or more frequent as required), and a pro-active stance to issues that may arise. Our record of customer feedback is second to none. Our involvement in resin/compound development over the past 30 years has enabled us to advise technically on resin design and formulation. Impact has been successful in directing such efforts for several emerging resin suppliers. Impact s extensive database has also been used to provide customers with global benchmarks for their products. Whether you are a resin producer, compounder, manufacturer, user or specifier of pipe, Impact can help you provide solutions to your challenges and problems. To learn more about how Impact Solutions can help you with your pressure pipe accreditation, please contact Gregg Falconer on +44 (0) or Impact s Expertise in Pipes Impact s staff have been testing pipes and joints since the early 80 s when, as part of BP Chemicals, they were part of the original team that developed some of the first PE80 s in the UK. Since then Impact has always been at the forefront of pipe design and testing across a wide range of materials including PE, PP, XLPE, Nylons, PVDF and PEEK. Impact offers an extensive range of technical services designed to serve the needs of the pipe producer, installer, utility and main contractor i.e. the complete supply chain, which include: Joint testing & failure analysis Impact is set up to carry out testing on electrofusion & butt fusion joints to water industry standard WIS and regularly carries out these tests as part of site quality checks on pipeline installations. Impact is often used as an independent expert in pipeline systems to determine quality of fittings/materials and installation practices to determine the cause of failure in the event of a dispute. On-site technical support & training Impact is able to provide a range of technical support on projects including training and project verification. Impact operates worldwide where high quality, safe installations are required. Often, the scope includes auditing and support across the whole supply chain from resin selections, pipe/fitment manufacture, testing, installation and quality assurance to best relevant standards in the region concerned. Other Pipe Testing, including: C-Ring testing of PVC and PE/PP including very large diameter pipes FNCT in a variety of chemical/ detergent/ temperature environments Cohesive/de-cohesive resistance and peel testing Integrity of structure testing Absorption/permeation and chemical compatibility Cement coupon testing including AC Composite pipes including carbon fibre reinforced systems Multi layer pipes operating up to 3,000 Bar Hydrostatic pressure testing of pipes and fittings including ISO 9080 Performance benchmarking of resins and compounds Bespoke testing design and results analysis as required by clients To learn more about how Impact Solutions can help you, please contact Gregg Falconer on +44 (0) or Operational Excellence in Polyolefin Petrochemical plants Impact has extensive hands-on experience of most of the world-leading polyethylene and polypropylene manufacturing technologies and is highly qualified to lead Operational Excellence programs. Impact can audit and benchmark the quality and consistency of your products using proven Statistical Process Control techniques, coupled to strong opera Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 108

55 tions expertise and Impact s bespoke software PlantHealth. Impact has successfully designed and delivered customised product improvement programmes for clients around the globe, improving capabilities significantly. delivering $MM improvements in very short time periods. Working with a major manufacturer of polyolefin s in KSA, over 3 years has seen savings in the range of $5-$10 million per annum, with individual projects giving payback periods of under 1 year by: Impact has extensive hands-on experience of most of the world-leading polyethylene and polypropylene manufacturing technologies and is highly qualified to lead Operational Excellence programs. Impact can audit and benchmark the quality and consistency of your products using proven Statistical Process Control techniques, coupled to strong operations expertise and Impact s bespoke software PlantHealth. Impact has successfully designed and delivered customised product improvement programmes for clients around the globe, improving capabilities significantly. delivering $MM improvements in very short time periods. Working with a major manufacturer of polyolefin s in KSA, over 3 years has seen savings in the range of $5-$10 million per annum, with individual projects giving payback periods of under 1 year by: SPC Training Making the language of SPC become part of company culture allows improvements to be tracked and future programs developed. Cp and Cpk values of under 1.0 are commonplace and Impact typically raises them to well above 1.0 across our customers grade slate without the use of APC. Using APC we have delivered values of 1.5 which compares well with the top quartile performers in the Industry. QC Laboratories Delivering capability improvements and therefore confidence through training, process improvements, measuring capacity and supporting the implementation of ISO The QC lab must deliver reliable results consistently in order for the plant to produce the best quality products cost effectively. Supporting APC implementation This requires good lower level control and a thorough understanding of the influence of a broad range of process parameters upon key product attributes. Impact s independent experts can identify suitable opportunities, the best APC partner and project manage the implementation to ensure delivery of the full value in the shortest period of time. Specific projects including: Cracker yield optimisation Polyolefin catalyst choice and optimisation Polyolefin product development (R&D, TS&D) QC/QA Performance Improvement (polymers, refining, olefins) Customised Training Programmes Polymers for use in Oil & Gas Polymers used in the oil & gas industry experience some of the toughest conditions on the planet and must be fit for purpose to ensure 100% integrity throughout the products lifetime as the cost of failure is so damaging both financially and environmentally. Impact has over 30 years experience in the plastics industry, from high performance engineering polymers to standard, commodity polymers. With extensive experience of products for use in: Down Hole applications Flexible risers & Umbilical s Pipe liners & liquid/gas pipe systems Complex multi layer pipeline systems Cables for use in aggressive environment Some of Impact s recent technical programmes include: Condition assessment, lifetime assessment and failure analysis of Swage-lined crude oil pipe. Material evaluation program looking at the reduction of stress cracking of PVDF grades used in risers. Material selection for down hole cables and lifetime cost : benefit summary. Condition assessment of PE100 coupons in gas pipelines. Environmental resistance of material used in data cables. Impact s laboratory is accredited to ISO by the United Kingdom Accreditation Service (UKAS) for the testing and quality assurance of pipe, packaging, containers and polymers. To learn more about how Impact Solutions can help you with polymers for use in the oil & gas industry, please contact Kevin Ross on +44 (0) or Training Solutions for the Petrochemical and Plastics Indust Staff are a company s most valuable asset and having a well trained and motivated workforce will always be at the heart of a strong and successful company. Ensuring products are of the highest quality and at the lowest cost and supplying them with the best service is the Impact focus on the basics Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 110

56 For over 5 years, Impact has provided on-site specialist training courses to meet the basic demands of the international petrochemicals and plastics industry to many of the biggest names in the industry. In addition to specialised courses in plastic applications, including plastics pipes where Impact is a recognised leader in the field, courses can be designed to meet client or supply chain needs. As a member of iesta, Impact can draw on the experience and expertise of a wide range of training organisations to deliver accredited training to the Petrochemical industry. Course topics include: Productivity: Basic SPC SPC 2 APC Control Systems Leadership Team Building Problem Solving Project Management Data mining Plant Diagnostics Technical & Innovation: Catalysis and Polymerisation Molecular Structure Crystal Structure Rheology Physical and Mechanical Properties Film Testing Pipe Testing Container Testing Extrusion Welding and Installation of Pipes Quality Management Strategic: Polymer Markets Polymer Production Technologies Economic Drivers in Polymers Applications & Markets Recycling and waste management Product development and introduction Change management Facilitation learn more about how Impact Solutions can help you training needs, please contact Kevin Ross on +44 (0) or UN Consumer Packaging Testing Failure of containers when transporting dangerous chemicals and other hazardous liquids has serious implications to people, property and/or the environment. Strict product safety and quality standards are in place against which such containers are tested to get UN approval. Impact is accredited to carry out a comprehensive range of UN Dangerous Good s testing for liquids & solids on plastic & metal drums & jerricans as well as composite packaging & fibreboard boxes. Impact is one of a handful of European test houses and the only one in the UK that can test with the full range of model liquids and the customer s own products. Since 2002, Impact has tested 1,000 batches of containers from across the globe to be used for transportation of chemicals or other hazardous materials. These tests are the final approval that the container is safe to use. Surprisingly, Impact s results have shown that around 25% of these final tests have produced failures, requiring new product commercialisation to be stopped whilst the container is redesigned or reconfigured. Such unplanned failures delay product launches with the associated losses in sales revenue, whilst generating additional costs in redesign, prototype manufacture and re-testing. Impact s testing capabilities and support is therefore very cost effective versus cost of failures, particularly if the Brand value is threatened. Although UN testing of containers is stringent, it is possible to design and make products that pass every time. Impact s experience has shown that failure to 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 112

57 meet the test standards can arise from a variety of reasons, most commonly: Unsuitable resin selection Design flaws Poor manufacturing control Unsuitable or poor closures Changes in paper supply for Fibreboard Impact can advise and support customers at all stages of new product development and give quick and effective feedback on all testing work in order to maximise the value of the information gained. Impact is trusted to protect the brand of some of the worlds largest companies in consumer goods and chemical and related industries. In this way, the brand names are protected from highly costly and embarrassing product failures. Impact can be regarded as your long term specialist provider in UN packaging testing and can provide all the advice and support required to meet the regulatory standards and then remain fully compliant thereafter. Its all part of our dedicated service to the packaging sector. To learn more about how Impact Solutions can help you with your UN package testing, please contact Gregg Falconer on +44 (0) or Firmennachrichten MES Anbieter INCLUDIS Automation Systems Inc. INCLUDIS mit seinem Headquarter in Berlin, Deutschland und einer Niederlassung in Akron, USA entwickelt und vertreibt hochautomatisierte Manufacturing Execution Systeme (MES) seit dem Jahr Relevante Maschinendaten und Anlagen werden visualisiert, analysiert und in die IT-Landschaft integriert. INCLUDIS positioniert sich als flexibler, innovativer und internationaler Anbieter von webbasierten Real-Time Production Monitoring Systemen. INCLUDIS hat Kunden weltweit und schöpft aus einem Erfahrungsschatz von 25 Jahren Automatisierung aus Projekten in Europa, USA und China. Produktübersicht INCLUDIS Automation Systems Inc Software INCLUDIS Automation Systems Inc. Adresse Rosenstr Berlin Deutschland EDV-Dienstleistungen Produktdetails EDV-Dienstleistungen INCLUDIS Automation Systems Inc. Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 12, A22 (Seite 322) INCLUDIS webbasierte MES-Standardsoftwarelösung Mit INCLUDIS.web steht Ihnen eine modulare und zukunftssichere MES-Standardsoftwarelösung zur Erfassung und Auswertung von Produktionsdaten zur Verfügung. INCLUDIS Factory überwacht rund um die Uhr Ihre Maschinen, liefert verlässliche Kennzahlen zur Effektivität (O.E.E.) und meldet Fertigungs- prozesse an das übergeordnete ERP-System zurück. Aktuelle Produktionsdaten der Maschinen und Anlagen werden in Real-Time über Ethernet TCP/IP ins Hausnetzwerk bereitgestellt. Fragen zum Auftragsund Planungsstand, Maschinenstatus etc. können via Webbrowser sofort beantwortet werden. Engpässe werden erkannt und auf kurzfristige Änderungen kann umgehend reagiert werden Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 114

58 Die Module Auftragsfeinplanung, webbasierte BDE/MDE, statistische Prozesskontrolle schaffen lückenlose Rückverfolgbarkeit, Liefertreue und schlanke Prozesse und helfen, deutlich Ihre Fertigungskosten zu reduzieren Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam Adresse Breite Str. 2 A-C Potsdam Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 08b, E61-1 (Seite 312) Firmennachrichten Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam Mitteldeutsche Chemie- und Kunststoff-branche stellt Kompendium vor Dritte Auflage der Publikation Das Zukunftscluster Chemie/Kunststoffe Mitteldeutschland erscheint anlässlich der K 2013 Düsseldorf/Halle (Saale), Anlässlich der K 2013, der weltweit größten Messe für Kunststoff und Kautschuk, erscheint die nunmehr dritte Auflage der 2007 erstmals veröffentlichten Publikation Das Zukunftscluster Chemie/Kunststoffe Mitteldeutschland (Clusteratlas). Hochrangige Vertreter der Landesregierungen Sachsen-Anhalts, Sachsens, Thüringens und Brandenburgs sowie Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft präsentieren das Kompendium im Rahmen des Mitteldeutschen Tages auf der K2013 in Düsseldorf erstmals der Öffentlichkeit. Der Clusteratlas zeigt die bisherigen Erfolge der chemischen und kunststoff- verarbeitenden Industrie in Mitteldeutschland eindrucksvoll auf. Zugleich stehen wir vor großen Herausforderungen insbesondere im Hinblick auf die künftige Ausgestaltung der Energie- und Rohstoffpolitik. Diese Prozesse werden wir mit der Neuaufstellung des Clusters aktiv begleiten, sagte Dr. Christoph Mühlhaus, Sprecher des Clusters Chemie/Kunststoffe Mitteldeutschland, anlässlich der Vorstellung der Broschüre. Dargestellt werden neben einem geschichtlichen Abriss zur mitteldeutschen Chemie- und Kunststoffbranche aktuelle Zahlen sowie Anwendungsbeispiele aus den Schlüsseltechnologien Automobil- und Luftfahrtindustrie, Medizintechnik, Photovoltaik, Polymerelektronik, technischen Textilien und Optik. Die günstigen Standortfaktoren für Investoren insbesondere an den großen Chemiestandorten mit dem Stoffverbund im Mitteldeutschen Chemiedreieck werden anhand aktueller Erweiterungen und Neuansiedlungen eingehend dargestellt. Darüber hinaus werden die Themen Fachkräftesicherung und Nachhaltigkeit sowie die Aktivitäten auf europäischer Ebene im Rahmen des Europäischen Chemieregionennetzwerkes ECRN aus der Branchenperspektive betrachtet. Ein großer Teil der Publikation widmet sich der Darstellung der beeindruckenden Innovationslandschaft Mitteldeutschlands mit aktuellen Projekten wie Hypos und seinen Chemieparks/Chemiestandorten, Netzwerken/Verbänden, Forschungseinrichtungen an Hochschulen, An-Instituten und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sowie Kompetenzzentren. Die Broschüre bietet damit einen exzellenten Überblick über die mitteldeutschen Branchenakteure und soll als Wegweiser dienen um Kompetenzfelder und Ansprechpartner konkret auffindbar zu machen. Die Publikation erscheint in Deutsch und Englisch und soll den Zugang zu Märkten, Kunden und Forschungspartnern erleichtern. Das Zukunftscluster Chemie/Kunststoffe Mitteldeutschland (Clusteratlas) wird herausgegeben von der isw Gesellschaft für wissenschaftliche Beratung und Dienstleitung GmbH mit Sitz in Halle (Saale) und unterstützt durch die Investitionsund Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbh, die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbh, die Zukunfts- Agentur Brandenburg GmbH sowie die Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland GmbH. Hintergrund: Die 800 Unternehmen der mitteldeutschen Chemie- und Kunststoffindustrie mit über Beschäftigten haben im Jahr 2012 rund 22 Milliarden Euro umgesetzt. Mehr als ein Drittel ihrer Produkte geht ins Ausland. Diese Leistungs- und Innovationskraft zeigen die über 90 Aussteller aus Brandenburg, Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auch auf der K 2013 an Einzel- und Gemeinschaftsständen. Ein Höhepunkt ist dabei der Mitteldeutsche Tag am Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 116

59 Oktober, der bereits zum dritten Mal in Folge veranstaltet wird. Im Rahmen eines Pressegespräches, Messerundgängen mit Landesvertretern sowie einer Abendveranstaltung mit Kunststoffmodenschau wird die Bedeutung der Kunststoffindustrie in diesem Wirtschaftsraum im Herzen Europas herausgestellt. Der Mitteldeutsche Tag auf der K2013 wird unterstützt durch die Investitionsund Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbh, die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbh sowie die ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH. Organisatoren der Veranstaltung sind das Cluster Chemie/Kunststoffe Mitteldeutschland, das Netzwerk der mitteldeutschen Chemiestandorte CeChemNet und die hallesche isw GmbH. Kontakt: Management Cluster Chemie/Kunststoffe Mitteldeutschland isw GmbH Seebener Straße Halle / Saale Telefon: +49 (0) 345 / Fax: +49 (0) 345 / Web: Pressekontakt am auf der Messe: Fiene Grieger +49 (0) , Mitteldeutsche Kunststoffbranche erfolgreich wie nie zuvor Mehr als 90 Aussteller aus Mitteldeutschland stellen sich auf der K 2013 dem internationalen Wettbewerb Düsseldorf, Die 800 Unternehmen der mitteldeutschen Chemie- und Kunststoffindustrie mit über Beschäftigten haben im Jahr 2012 rund 22 Milliarden Euro umgesetzt. Mehr als ein Drittel ihrer Produkte geht ins Ausland. Diese Leistungs- und Innovationskraft zeigen die über 90 Aussteller aus Brandenburg, Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auch auf der K 2013, der weltgrößten Messe für Kunststoff und Kautschuk, an Einzel- und Gemeinschaftsständen. Ein Höhepunkt ist dabei der Mitteldeutsche Tag am 17. Oktober, der bereits zum dritten Mal in Folge veranstaltet wird. Im Rahmen eines Pressegespräches, Messe- rundgängen mit Landesvertretern sowie einer Abendveranstaltung am Gemeinschaftsstand der deutschen Hauptstadtregion ab 18 Uhr in Halle 8b / Stand E61 wird die Bedeutung der Kunststoffindustrie in diesem Wirtschaftsraum im Herzen Europas herausgestellt. Die Vertreter der vier mitteldeutschen Bundesländer stellen anlässlich der K 2013 neben den jüngsten Branchenzahlen auch die Neuauflage des Clusteratlas Chemie/Kunststoffe Mitteldeutschland der Öffentlichkeit vor. Als Highlight der Abendveranstaltung werden im Rahmen einer Modenschau eigens für die K Messe anfertigte Kleider aus Kunststoffen mitteldeutschen Ursprungs präsentiert. Beeindruckendes Wachstum in Mitteldeutschland Die Jahre 2011 und 2012 waren die erfolgreichsten Jahre in der mitteldeutschen Chemie- und Kunststoffbranche nach der Neustrukturierung des Industriezweiges in Mitteldeutschland. In allen vier Bundesländern - Sachsen, Sachsen- Anhalt, Thüringen und Brandenburg - haben die Chemie und Kunststoffbranchen in den zurückliegenden zehn Jahren ein beeindruckendes Wachstum erlebt. Die Zahl der Betriebe in der Chemischen Industrie stieg in dieser Zeit von 226 auf 288, die der Kunststoffbranche von 444 auf 520. Der Umsatz in der Chemiebranche verdoppelte sich fast von 7,7 auf 14,4 Milliarden Euro. In der mitteldeutschen Kunststoffbranche kletterte der Umsatz von 4,2 Milliarden auf 8,1 Milliarden Euro. An der positiven Entwicklung des Arbeitsmarktes in Mitteldeutschland waren beide Branchen in erheblichem Maße beteiligt. Die Beschäftigtenzahl in den Chemie-Unternehmen lag im Jahr 2002 bei gut Männer und Frauen. Zehn Jahre später waren es mit knapp Jobs mehr. Noch deutlicher ist der Zuwachs an Beschäftigung in diesem Zeitraum bei der Kunststoff verarbeitenden Industrie. Dort kletterte die Anzahl der Arbeitsplätze von auf Ralf Christoffers, Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten Brandenburg sagte anlässlich des Mitteldeutschen Tages: Die Chemie- und Kunststoffindustrie ist eine Branche mit Tradition und Zukunft. In der brandenburgischen Stadt Erkner wurde im Jahr 1909 mit Bakelit weltweit erstmals ein vollsynthetischer Kunststoff industriell hergestellt. Brandenburg ist damit Wiege des modernen Kunststoffzeitalters. Heute stellt die Branche in Brandenburg jeden achten Arbeitsplatz im Verarbeitenden Gewerbe, zählt mit einem Anteil von rund 15 Prozent am Gesamtumsatz der brandenburgischen Industrie zu den wichtigsten Industriebranchen im Land. Um die Rahmenbedingungen für weiteres Wachstum zu schaffen, hat die Landesregierung mit dem Cluster Kunststoffe und Chemie ein klares Bekenntnis zur kunststoff- und gummiverarbeitenden sowie zur chemischen Industrie abgegeben. Laut Matthias Machnig, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Technologie in Thüringen gehört die Kunststoffbranche schon heute zu den fünf wichtigsten Industriebranchen Thüringens und weist seit Jahren eine überdurchschnittliche 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 118

60 Innovations- und Wachstumsdynamik auf. Mit unserer Industriepolitik wollen wir Thüringen weiter als innovatives Kunststoffland profilieren und gerade in diesem Bereich für mehr Wachstum und Beschäftigung sorgen. Die Kunststoffbranche zählt zu den Top 5 der Industrie in Sachsen-Anhalt. Sehr erfreulich ist der erneute Zuwachs bei Beschäftigung und Umsatz im laufenden Jahr. Um ihre Marktpositionen zu behaupten und neue Märkte zu erobern, setzen viele kunststoffverarbeitende Unternehmen auf die K Sie ist eine gute Leistungsschau, auf der neue Trends und Innovationen der sachsen-anhaltischen Kunststoffbranche präsentiert werden können. Das sagte Sachsen-Anhalts Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft, Dr. Tamara Zieschang auf der Pressekonferenz zum Mitteldeutschen Tag auf der K Sachsen gehört in Mitteldeutschland bei der Kunststoffverarbeitung zu den dynamischsten Ländern. Heute erarbeiten in ca. 150 Firmen rund Mitarbeiter einen Jahresumsatz von rund 1,7 Milliarden Euro. Damit ist Sachsen nicht nur im mitteldeutschen Raum eine Hochburg der Kunststoffverarbeitung. Seit der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise konnte sich die sächsische kunststoffverarbeitende Industrie sehr gut entwickeln und liegt heute deutlich über dem Niveau von So stieg die Beschäftigung in der mittelständisch geprägten Branche in dieser Zeit um etwa 10 Prozent. Dabei hat sich die sächsische Kunststoffindustrie deutlich rasanter entwickelt als im Durchschnitt Deutschlands. Während deutschlandweit der Umsatz der Branche seit 2008 um rund sechs Prozent stieg, waren es in Sachsen 20 Prozent. Das Verhältnis von Umsatz und Beschäftigungswachstum macht deutlich, welch großen Produktivitätsschub die Kunststoffindustrie im vergangenen Jahrzehnt verzeichnen konnte. Hintergrund: Der Mitteldeutsche Tag auf der K2013 wird unterstützt durch die Investitionsund Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbh, die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbh sowie die ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH. Organisatoren der Veranstaltung sind das Cluster Chemie/Kunststoffe Mitteldeutschland, das Netzwerk der mitteldeutschen Chemiestandorte CeChemNet und die hallesche isw GmbH. Kontakt: Management Cluster Chemie/Kunststoffe Mitteldeutschland isw GmbH Seebener Straße Halle / Saale Telefon: +49 (0) 345 / Fax: +49 (0) 345 / Web: Pressekontakt am auf der Messe: Fiene Grieger +49 (0) Kunststoffe aus Berlin-Brandenburg auf weltgrößter Kunststoffmesse in Düsseldorf Potsdam/Düsseldorf, 15. Oktober Zum dritten Mal in Folge wird sich die deutsche Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg mit einem Firmengemeinschaftsstand an der weltgrößten Kunststoffmesse K 2013, die vom 16. bis 23. Oktober 2013 in Düsseldorf stattfindet, beteiligen. Unter dem Motto Kunststoffe aus Tradition und Zukunft Made in Berlin-Brandenburg präsentieren sich 21 Aussteller aus Berlin und Brandenburg auf dem von der IHK Potsdam organisierten Gemeinschaftsstand in der Halle 8 B, Stand E 61. Insgesamt ist die Region mit 30 Unternehmen vertreten und erreicht damit in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung. Erstmalig auf der Messe vertreten sind die Unternehmen: foxiflex GmbH & Co. KG, Kloster Lehnin (flexible Spiralschläuche zur Zuführung von Kunststoffgranulaten und glasfaserverstärkten Kunststoffen), Fraunhofer-PYCO, Teltow (Entwicklung von Polymeren und Compositen), Mikroskoptechnik Rathenow GmbH (hochpräzise optische Mess- und Prüfeinrichtungen), Märkische Faser GmbH, Premnitz (Polyester und Polyesterfasern), Projektron GmbH, Berlin (Softwarelösungen für die Kunststoff- und Gummiindustrie), Technamation Technical Europe GmbH, Guben (Biopolymere NATUREGRAN, Composite EXTRUFIB) und die Technische Universität Berlin (Mobile Express-Rheometer - neues mobiles Messverfahren für Kunststoffmaterialeigenschaften). Brandenburg hat sich zu einem bedeutenden Standort der europäischen Chemieund Kunststoffindustrie entwickelt. Mit rund 400 Unternehmen und Beschäftigten ist das Cluster Kunststoffe und Chemie eine starke Säule der Industrie im Land Brandenburg und zählt zu den zehn wichtigsten Wachstumsund Exportbranchen. Das Clustermanagement ist bei der ZukunftsAgentur Brandenburg (ZAB) angesiedelt. Im Geschäftsjahr 2011 lag der Branchenumsatz bei über 3 Milliarden Euro. Kaum eine andere Branche in Brandenburg ist so eng mit anderen Wirtschaftszweigen verknüpft wie die Chemie- und Kunststoffindustrie. Die Palette der Produkte erstreckt sich von hochwertigen, weltweit eingesetzten Autolacken über innovative Maschinenbauteile bis hin zu systemrelevanten Komponenten für die Luft- und Raumfahrtindustrie Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 120

61 Informationen zur Messe: Die Kunststoffmesse K findet im Drei-Jahres-Turnus in Düsseldorf statt und bietet mit Ausstellern aus 56 Ländern einen vollständigen Überblick über Maschinen und Anlagen, Materialien und Ausgangsstoffe sowie Fertigprodukte aus Kunststoff und Kautschuk. Die Messe Düsseldorf als Veranstalter rechnet in diesem Jahr mit über Besuchern, davon über 50 % aus dem Ausland. Ansprechpartner: Jens Ullmann, Leiter des Fachbereichs International der IHK Potsdam, Tel , Kunststoffe aus Berlin-Brandenburg auf weltgrößter Kunststoffmesse in Düsseldorf Kunststoffe aus Tradition und Zukunft -Made in Berlin- Brandenburg Halle 8B, Stand E 61 Unternehmen, Adresse, Internet Ansprechpartner, Telefon, Telefax, Unternehmensprofil BK Kunststoffe Bernau GmbH Wandlitzer Chaussee 54 D Bernau Hr.Grünberg Geschäftsführer T +49 (0) F +49 (0) Bernau etablierter Standort für elektrische Isolierwerkstoffe seit fundierte Kenntnisse in Träger und Harzsystemen sowie Fertigungstechnologie seit Unternehmensgründung stetiges Unternehmenswachstum durch kundenorientierte Produktlösungen und Aufbau langjähriger Partnerschaften - kontinuierliches Investment in technisches Equipment durch Konzentration auf strategische Branchen/ Anwendungen - DIN ISO 9001 : 2008 zertifiziert seit mehr als 12 Jahren - Internationale Präsenz, regionales Engagement foxiflex GmbH & Co.KG Rietzer Berg Kloster Lehnin, OT Rietz Hiltrud Mütherich Tel. +49 (0) Fax +49 (0) foxiflex der Schlauchspezialist - Hersteller von hoch abriebfesten Granulatförderschläuchen mit einer Wandstärke bis 5,0 mm - Hochtemperaturschläuche bis C für Trocknungsanlagen - Entgasungsschläuche für Profil-Extrusion - spezielle Förderschläuche für GfK und PET-Granulate - von DN 10 mm bis DN 1000 mm - mehr als Produkte lagermäßig - weltweiter Vertrieb Fraunhofer-Einrichtung für Polymermaterialien und Composite PYCO Kantstrasse Teltow Torsten Lerz Tel.: +49 (0) Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 122

62 Fax: +49 (0) Das Forscherteam der Fraunhofer PYCO entwickelt hochvernetzte Polymere (Reaktivharze, Duromere) für Anwendungen in allen Branchen mit besonderen Referenzen in der Verkehrstechnik, insbesondere der Luftfahrt, sowie der Optound Mikroelektronik. Dabei wird die gesamte Entwicklungskette vom Monomer zum Bauteil durch Fraunhofer PYCO abgedeckt. Forschungsschwerpunkte: - Prepregharze, Prepregs, Laminate, Sandwiches - Klebstoffe (reparaturfähig, flammfest, wiederlösbar) - Infusionsharze, FVK (CFK, GFK, Naturfasern) - Elektronenstrahlhärtbare Harze, Prepregs, Laminate - Schäume (akustisch, dämpfend, flammfest, hart und weich, leicht) - Neue Kernwerkstoffe (bspw. Noppenwabe) - Bistabile Displays für Logistikanwendungen Herotron E-Beam Service GmbH Guardianstrasse Bitterfeld-Wolfen OT Thalheim Yves Kaufhold Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Zuverlässiger Partner für Verbesserung von Farbeigenschaften von Edelsteinen, Vernetzung von Kunststoffen, Härten von Verbundwerkstoffen, Eigenschaftsverbesserung bei Halbleitern und Keimzahlminderung. Herotron E-Beam Service betreibt zwei Elektronenbeschleuniger (10 MeV und 20 MeV), sowie eine einzigartige Sortiermaschine und ein hochauflösendes Gammaspektrometer. Das Leistungsspektrum beinhaltet folgende Industrieanwendungen: Modifikation von Polymeren, z.b. Vernetzung und Degradation Eigenschaftsveränderung von Halbleitern und Edelsteinen Härten von Hochleistungsverbundwerkstoffen Keimminderung und Sterilisation von Medizinprodukten und Verpackungen hesco Kunststoffverarbeitung GmbH Im Biotechnologiepark Luckenwalde Klaus Reiche Dr. Felix Reiche Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Entwicklung, Design und Herstellung von thermoplastischen Kunststoffartikeln im Spritzgussverfahren. - Baugruppenfertigung, Veredelung und Konfektionierung IHK Potsdam Breite Str. 2 a-c Potsdam Jens Ullmann Tel. +49 (0) Fax + 49 (0) Der Fachbereich International der Industrie- und Handelskammer Potsdam beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit folgenden Aufgaben: Außenwirtschaftsförderung, Geschäftskontakte, Länderinformationen, Messen und Ausstellungen, Außenwirtschaftsdienste, Ursprungszeugnisse, Carnets A.T.A., Beglaubigungen Innovative Kunststoffveredelungs GmbH GRISUTEN Str Premnitz 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 124

63 Petra Baumann Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Herstellung aus Kunststoffen wie PET und PBT schwarze Masterbatches und auch Kunststoff - Flakes in Multicolor sowie farblos. Knabe + Co. GmbH & Co. KG Lessingstraße 79 Gebäude C Berlin-Wilhelmsruh Dipl.-Kfm. Michael Krüger Geschäftsführer Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Petra Fleischauer Assistentin der Geschäftsleitung Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Seit 1923 steht die Firma Knabe + Co. für Qualität in der Stanztechnik für alle Arten von Kunststoffen und sonstigen Materialien. Wir bieten Ihnen hochwertige Stanzformen sowie Stanzarbeiten und Wasser-strahlschnitte als Dienstleistung. Dabei stehen Kundenzufriedenheit in Bezug auf Qualität, Preis und Termintreue bei uns an erster Stelle. Wenn Sie einen professionellen Partner für Ihre Produkte suchen, sind Sie bei uns genau richtig. Kunststoff-Verbund Brandenburg Berlin Schipkauerstr Schwarzheide Dr. Hubert Lerche Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Netzwerk für Produzenten und Verarbeiter von Kunststoffen sowie Universitäten und Instituten im Kunststoffbereich Mikroskop Technik Rathenow GmbH Grünauer Fenn Rathenow Ralf-Peter Lautenschläger Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Optik mit Einblick. Präzision aus Rathenow. Als Hersteller von modernen Auflicht-, Stereo- und Labormikroskopen und deren Zubehör ist die Firma Mikroskop Technik Rathenow GmbH für die optische Qualitätssicherung Ihr Ansprechpartner. Der modulare Aufbau der Mikroskope, ein umfangreiches Beleuchtungsprogramm (LED, Halogen, Ringlicht, Kaltlicht), Kameraadaptionen (Foto oder Video), unterschiedlichste Stativ- und Tischvarianten und Vermessungsprogramme sind charakteristisch für das Sortiment. Kundenspezifische und auf Projektbasis entwickelte optische Sonderlösungen gehören mit zum Angebot der Mikroskop Technik Rathenow GmbH wie die Wartung und der Service von Mikroskopen. Als autorisierter Zeiss Partner bieten wir die Beratung, den Verkauf und den Reparaturservice für alte und neue Zeiss Mikroskope an. Der hohe Qualitätsanspruch ist das Ergebnis der langjährigen Zugehörigkeit zum Kombinat VEB Carl Zeiss Jena und wird durch die aktuelle ISO 9001:2008 Zertifizierung belegt. Motzener Kunststoff- und Gummiverarbeitung GmbH Mittenwalder Str. 79 D Mittenwalde 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 126

64 Thomas König Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Die Motzener Kunststoff- und Gummiverarbeitung GmbH ist bekannt für hochwertige, technische Spritzgussformteile und Baugruppen aus thermoplastischen Werkstoffen und Elastomeren. Unsere Spezialgebiete sind insbesondere O- Ringe bis mm Durchmesser sowie Verbundformteile aus Kunststoff und Kautschuk. Wir verarbeiten: - alle ungefüllten und gefüllten thermoplastischen Werkstoffe, - verschiedene thermoelastische Werkstoffe sowie - alle wichtigen Elastomere wie NBR, SBR, EPDM, FPM, HNBR und Silikon. Wir verfügen über: - CAD/CAM Arbeitsplätze, - einen eigenen Werkzeugbau mit neuster CNC Technik sowie - einer Endbearbeitung für zusätzliche Kontroll- und Montageschritte. Wir sind erfolgreich zertifiziert nach ISO/TS 16949:2009, DIN EN ISO 9001:2008 sowie nach EMAS III, DIN EN ISO 14001:2009. Projektron GmbH Charlottenstr Berlin Berit Krüger Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Projektmanagement-Software Projektron BCS: - Planung - Analyse - Controlling - Reporting - Zeiterfassung - Dokumentation - Ressourcenmanagement RELUX Kunststofftechnik GmbH & Co. KG Sülzborn Magdeburg Norbert Koch Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Relux ist Hersteller von recycelten Kunststoffen aus HDPE, LDPE und PP in Form von Regranulaten, Mahlgütern und Agglomeraten für Anwendungen in Extrusion und Spritzguss. RoweMed AG Medical 4 Life Juri-Gagarin-Ring Parchim Germany Nadia Einnolf Business Development Manager Tel. +49 (0) Fax +49 (0) RoweMed AG ist ein innovatives Unternehmen, das Spezialprodukte für die Me Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 128

65 dizintechnik herstellt. Die Kernkompetenzen liegen in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Standard- und innovativen Medizinprodukten für die Bereiche Injektions-, Infusions- und Transfusionstechnik, Spezial-Systeme und OEM-Geschäfte. Das Programm wird komplettiert durch Injektions-, Infusions- Filter und Spikes sowie verschiedene Zubehör-Produkte. Schweriner Kunststoff-kompetenzzentrum im saz Ziegeleiweg Schwerin Gerd Poloski Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Mit dem Schweriner Kunststoffkompetenzzentrum (skk) unterstützt das Schweriner Aus- und Weiterbildungszentrum (saz) die Unternehmen der Kunststoff-, Metall- und Elektrobranche bei der Weiterbildung, bei der Personal- und Organisationsentwicklung und dem Technologietransfer. Im Mittelpunkt der Weiterbildung steht die Qualifizierung in der Kunststoff-, Metall- und Elektrotechnik von der Umschulung bis zur Fortbildung zum Industriemeister (IHK). Maßgeschneiderte Bildungsangebote mit modernsten Maschinen speziell im Kunststoffbereich auf der Basis einer intensiven Beratung sind die Stärke des skk. Im skk wird die gesamte Palette der Kunststofftechnik vom Lamineren bis zum Spritzguss und der komplette Prozess von der Konstruktion über die Maschinenbedienung und die Handlingstechnik bis zur Qualitätskontrolle qualifiziert. Technamation Technical Europe GmbH Forster Straße 65 D Guben Patricia Idilbi Geschäftsführerin Tel.: +49 (0) Mobil: +49 (0) Fax: +49 (0) Herstellung und Verarbeitung von hochgefüllten Faserpolymer-Compounds (WPC und CPC Wood / Cellulose Plastic Composites) sowie Herstellung von Extrusionsund Spritzgusserzeugnissen daraus. Entwicklung von Verfahren und Maschinen zur Herstellung von WPC-und CPC Erzeugnissen. Vakuplastic Kunststoff GmbH & Co. KG Rudower Straße 68b Schönefeld Oliver Schwarz Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Spritzgießen von Kunststoffen - Lohn-/ Auftragsspritzerei - Saugnäpfe - Saugheber - Befestigungselemente - Rutschhemmende Füßchen - Technische Teile aus Kunststoff xtribo GmbH Sekr. C8-4, Geb. M Straße des 17. Juni Berlin Kathrin Müller Tel. +49 (0) Fax +49 (0) xtribo hat sich auf innovative tribologische Ingenieurleistungen und Messgeräte auf dem Gebiet der Reibung spezialisiert. Die Basis bildet die Methode der Dimensionsreduktion. Dabei wird das ur Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 130

66 sprüngliche 3D-System durch den Kontakt mit einer elastischen oder viskoelastischen Bettung ersetzt, also in ein1d-system überführt. Durch die Methode sind Kontaktberechnungen ohne Messungen einfach und schnell möglich. Als weitere Innovation bieten wir das RheoQuick k500 an. Es misst die rheologischen Eigenschaften schnell und zuverlässig. Es kann aber auch als Wareneingangskontrollgerät verwendet werden. ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH Cluster Kunststoffe und Chemie Steinstraße Potsdam Kerstin Dohrmann Clustermanagerin Kunststoffe und Chemie Industrie Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Die ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH (ZAB) ist zentraler Ansprechpartner im Land Brandenburg für Ansiedlungen, für die Unterstützung des Mittelstandes und für technologieorientierte Existenzgründungen. Als Wirtschaftsfördergesellschaft ist sie im Management der starken Wachstumscluster der deutschen Hauptstadtregion aktiv. Im Cluster Kunststoffe und Chemie Brandenburg sind Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Netzwerke, Sozialpartner, Wirtschaftsförderer sowie Akteure aus Politik und Verwaltungen eng miteinander vernetzt. Das bietet das Cluster: - rund 400 Unternehmen und Beschäftigte - einzigartige Dichte von Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen in der deutschen Hauptstadtregion - Förderung und Unterstützung durch starke regionale und europäische Netzwerke - Identifizierung von Innovationspotentialen - Wissens- und Technologietransfer - Fachkräftesicherung und -entwicklung - Vernetzung der Akteure und Internationalisierung Handlungsfelder: - Biopolymere - Leichtbau / Verbundwerkstoffe - Spezialitätenchemie Produktübersicht Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam Kunststoffwaren und -teile für den Automobil- und Fahrzeugbau Kunststoffwaren und -teile für die Luftfahrt Kunststoffwaren und -teile für Medizintechnik Institutionen Produktdetails Institutionen Unternehmensservice (Geschäftskontakte) Geschäftspartnervermittlung, Lieferanten-Nachweis, Zulieferkatalog, Import-, Export- und Kooperationsservice, Wirtschaftsförderung Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 132

67 Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam Adresse Breite Str. 2 A-C Potsdam Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 08b, E61-7 (Seite 312) Firmennachrichten Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam Mitteldeutsche Chemie- und Kunststoff-branche stellt Kompendium vor Dritte Auflage der Publikation Das Zukunftscluster Chemie/Kunststoffe Mitteldeutschland erscheint anlässlich der K 2013 Düsseldorf/Halle (Saale), Anlässlich der K 2013, der weltweit größten Messe für Kunststoff und Kautschuk, erscheint die nunmehr dritte Auflage der 2007 erstmals veröffentlichten Publikation Das Zukunftscluster Chemie/Kunststoffe Mitteldeutschland (Clusteratlas). Hochrangige Vertreter der Landesregierungen Sachsen-Anhalts, Sachsens, Thüringens und Brandenburgs sowie Partner aus Wissenschaft und Wirtschaft präsentieren das Kompendium im Rahmen des Mitteldeutschen Tages auf der K2013 in Düsseldorf erstmals der Öffentlichkeit. Der Clusteratlas zeigt die bisherigen Erfolge der chemischen und kunststoffverarbeitenden Industrie in Mitteldeutschland eindrucksvoll auf. Zugleich stehen wir vor großen Herausforderungen insbesondere im Hinblick auf die künftige Ausgestaltung der Energie- und Rohstoffpolitik. Diese Prozesse werden wir mit der Neuaufstellung des Clusters aktiv begleiten, sagte Dr. Christoph Mühlhaus, Sprecher des Clusters Chemie/Kunststoffe Mitteldeutschland, anlässlich der Vorstellung der Broschüre. Dargestellt werden neben einem geschichtlichen Abriss zur mitteldeutschen Chemie- und Kunststoffbranche aktuelle Zahlen sowie Anwendungsbeispiele aus den Schlüsseltechnologien Automobil- und Luftfahrtindustrie, Medizintechnik, Photovoltaik, Polymerelektronik, technischen Textilien und Optik. Die günstigen Standortfaktoren für Investoren insbesondere an den großen Chemiestandorten mit dem Stoffverbund im Mitteldeutschen Chemiedreieck werden anhand aktueller Erweiterungen und Neuansiedlungen eingehend dargestellt. Darüber hinaus werden die Themen Fachkräftesicherung und Nachhaltigkeit sowie die Aktivitäten auf europäischer Ebene im Rahmen des Europäischen Chemieregionennetzwerkes ECRN aus der Branchenperspektive betrachtet. Ein großer Teil der Publikation widmet sich der Darstellung der beeindruckenden Innovationslandschaft Mitteldeutschlands mit aktuellen Projekten wie Hypos und seinen Chemieparks/Chemiestandorten, Netzwerken/Verbänden, Forschungseinrichtungen an Hochschulen, An-Instituten und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen sowie Kompetenzzentren. Die Broschüre bietet damit einen exzellenten Überblick über die mitteldeutschen Branchenakteure und soll als Wegweiser dienen um Kompetenzfelder und Ansprechpartner konkret auffindbar zu machen. Die Publikation erscheint in Deutsch und Englisch und soll den Zugang zu Märkten, Kunden und Forschungspartnern erleichtern. Das Zukunftscluster Chemie/Kunststoffe Mitteldeutschland (Clusteratlas) wird herausgegeben von der isw Gesellschaft für wissenschaftliche Beratung und Dienstleitung GmbH mit Sitz in Halle (Saale) und unterstützt durch die Investitionsund Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbh, die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbh, die Zukunfts- Agentur Brandenburg GmbH sowie die Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland GmbH. Hintergrund: Die 800 Unternehmen der mitteldeutschen Chemie- und Kunststoffindustrie mit über Beschäftigten haben im Jahr 2012 rund 22 Milliarden Euro umgesetzt. Mehr als ein Drittel ihrer Produkte geht ins Ausland. Diese Leistungs- und Innovationskraft zeigen die über 90 Aussteller aus Brandenburg, Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auch auf der K 2013 an Einzel- und Gemeinschaftsständen. Ein Höhepunkt ist dabei der Mitteldeutsche Tag am 17. Oktober, der bereits zum dritten Mal in Folge veranstaltet wird. Im Rahmen eines Pressegespräches, Messerundgängen mit Landesvertretern sowie einer Abendveranstaltung mit Kunststoffmodenschau wird die Bedeutung der Kunststoffindustrie in diesem Wirtschaftsraum im Herzen Europas herausgestellt. Der Mitteldeutsche Tag auf der K2013 wird unterstützt durch die Investitions Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 134

68 und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbh, die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbh sowie die ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH. Organisatoren der Veranstaltung sind das Cluster Chemie/Kunststoffe Mitteldeutschland, das Netzwerk der mitteldeutschen Chemiestandorte CeChemNet und die hallesche isw GmbH. Kontakt: Management Cluster Chemie/Kunststoffe Mitteldeutschland isw GmbH Seebener Straße Halle / Saale Telefon: +49 (0) 345 / Fax: +49 (0) 345 / Web: Pressekontakt am auf der Messe: Fiene Grieger +49 (0) , Mitteldeutsche Kunststoffbranche erfolgreich wie nie zuvor Mehr als 90 Aussteller aus Mitteldeutschland stellen sich auf der K 2013 dem internationalen Wettbewerb Düsseldorf, Die 800 Unternehmen der mitteldeutschen Chemie- und Kunststoffindustrie mit über Beschäftigten haben im Jahr 2012 rund 22 Milliarden Euro umgesetzt. Mehr als ein Drittel ihrer Produkte geht ins Ausland. Diese Leistungs- und Innovationskraft zeigen die über 90 Aussteller aus Brandenburg, Berlin, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen auch auf der K 2013, der weltgrößten Messe für Kunststoff und Kautschuk, an Einzel- und Gemeinschaftsständen. Ein Höhepunkt ist dabei der Mitteldeutsche Tag am 17. Oktober, der bereits zum dritten Mal in Folge veranstaltet wird. Im Rahmen eines Pressegespräches, Messerundgängen mit Landesvertretern sowie einer Abendveranstaltung am Gemeinschaftsstand der deutschen Hauptstadtregion ab 18 Uhr in Halle 8b / Stand E61 wird die Bedeutung der Kunststoffindustrie in diesem Wirtschaftsraum im Herzen Europas herausgestellt. Die Vertreter der vier mitteldeutschen Bundesländer stellen anlässlich der K 2013 neben den jüngsten Branchenzahlen auch die Neuauflage des Clusteratlas Chemie/Kunststoffe Mitteldeutschland der Öf- fentlichkeit vor. Als Highlight der Abendveranstaltung werden im Rahmen einer Modenschau eigens für die K Messe anfertigte Kleider aus Kunststoffen mitteldeutschen Ursprungs präsentiert. Beeindruckendes Wachstum in Mitteldeutschland Die Jahre 2011 und 2012 waren die erfolgreichsten Jahre in der mitteldeutschen Chemie- und Kunststoffbranche nach der Neustrukturierung des Industriezweiges in Mitteldeutschland. In allen vier Bundesländern - Sachsen, Sachsen- Anhalt, Thüringen und Brandenburg - haben die Chemie und Kunststoffbranchen in den zurückliegenden zehn Jahren ein beeindruckendes Wachstum erlebt. Die Zahl der Betriebe in der Chemischen Industrie stieg in dieser Zeit von 226 auf 288, die der Kunststoffbranche von 444 auf 520. Der Umsatz in der Chemiebranche verdoppelte sich fast von 7,7 auf 14,4 Milliarden Euro. In der mitteldeutschen Kunststoffbranche kletterte der Umsatz von 4,2 Milliarden auf 8,1 Milliarden Euro. An der positiven Entwicklung des Arbeitsmarktes in Mitteldeutschland waren beide Branchen in erheblichem Maße beteiligt. Die Beschäftigtenzahl in den Chemie-Unternehmen lag im Jahr 2002 bei gut Männer und Frauen. Zehn Jahre später waren es mit knapp Jobs mehr. Noch deutlicher ist der Zuwachs an Beschäftigung in diesem Zeitraum bei der Kunststoff verarbeitenden Industrie. Dort kletterte die Anzahl der Arbeitsplätze von auf Ralf Christoffers, Minister für Wirtschaft und Europaangelegenheiten Brandenburg sagte anlässlich des Mitteldeutschen Tages: Die Chemie- und Kunststoffindustrie ist eine Branche mit Tradition und Zukunft. In der brandenburgischen Stadt Erkner wurde im Jahr 1909 mit Bakelit weltweit erstmals ein vollsynthetischer Kunststoff industriell hergestellt. Brandenburg ist damit Wiege des modernen Kunststoffzeitalters. Heute stellt die Branche in Brandenburg jeden achten Arbeitsplatz im Verarbeitenden Gewerbe, zählt mit einem Anteil von rund 15 Prozent am Gesamtumsatz der brandenburgischen Industrie zu den wichtigsten Industriebranchen im Land. Um die Rahmenbedingungen für weiteres Wachstum zu schaffen, hat die Landesregierung mit dem Cluster Kunststoffe und Chemie ein klares Bekenntnis zur kunststoff- und gummiverarbeitenden sowie zur chemischen Industrie abgegeben. Laut Matthias Machnig, Minister für Wirtschaft, Arbeit und Technologie in Thüringen gehört die Kunststoffbranche schon heute zu den fünf wichtigsten Industriebranchen Thüringens und weist seit Jahren eine überdurchschnittliche Innovations- und Wachstumsdynamik auf. Mit unserer Industriepolitik wollen wir Thüringen weiter als innovatives Kunststoffland profilieren und gerade in diesem Bereich für mehr Wachstum und Beschäftigung sorgen. Die Kunststoffbranche zählt zu den Top 5 der Industrie in Sachsen-Anhalt. Sehr erfreulich ist der erneute Zuwachs bei Beschäftigung und Umsatz im 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 136

69 laufenden Jahr. Um ihre Marktpositionen zu behaupten und neue Märkte zu erobern, setzen viele kunststoffverarbeitende Unternehmen auf die K Sie ist eine gute Leistungsschau, auf der neue Trends und Innovationen der sachsen-anhaltischen Kunststoffbranche präsentiert werden können. Das sagte Sachsen-Anhalts Staatssekretärin im Ministerium für Wirtschaft und Wissenschaft, Dr. Tamara Zieschang auf der Pressekonferenz zum Mitteldeutschen Tag auf der K Sachsen gehört in Mitteldeutschland bei der Kunststoffverarbeitung zu den dynamischsten Ländern. Heute erarbeiten in ca. 150 Firmen rund Mitarbeiter einen Jahresumsatz von rund 1,7 Milliarden Euro. Damit ist Sachsen nicht nur im mitteldeutschen Raum eine Hochburg der Kunststoffverarbeitung. Seit der weltweiten Finanz- und Wirtschaftskrise konnte sich die sächsische kunststoffverarbeitende Industrie sehr gut entwickeln und liegt heute deutlich über dem Niveau von So stieg die Beschäftigung in der mittelständisch geprägten Branche in dieser Zeit um etwa 10 Prozent. Dabei hat sich die sächsische Kunststoffindustrie deutlich rasanter entwickelt als im Durchschnitt Deutschlands. Während deutschlandweit der Umsatz der Branche seit 2008 um rund sechs Prozent stieg, waren es in Sachsen 20 Prozent. Das Verhältnis von Umsatz und Beschäftigungswachstum macht deutlich, welch großen Produktivitätsschub die Kunststoffindustrie im vergangenen Jahrzehnt verzeichnen konnte. Hintergrund: Der Mitteldeutsche Tag auf der K2013 wird unterstützt durch die Investitionsund Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbh, die Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH, die Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen mbh sowie die ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH. Organisatoren der Veranstaltung sind das Cluster Chemie/Kunststoffe Mitteldeutschland, das Netzwerk der mitteldeutschen Chemiestandorte CeChemNet und die hallesche isw GmbH. Kontakt: Management Cluster Chemie/Kunststoffe Mitteldeutschland isw GmbH Seebener Straße Halle / Saale Telefon: +49 (0) 345 / Fax: +49 (0) 345 / Web: Pressekontakt am auf der Messe: Fiene Grieger +49 (0) Kunststoffe aus Berlin-Brandenburg auf weltgrößter Kunststoffmesse in Düsseldorf Kunststoffe aus Tradition und Zukunft -Made in Berlin- Brandenburg Halle 8B, Stand E 61 Unternehmen, Adresse, Internet Ansprechpartner, Telefon, Telefax, Unternehmensprofil BK Kunststoffe Bernau GmbH Wandlitzer Chaussee 54 D Bernau Hr.Grünberg Geschäftsführer T +49 (0) F +49 (0) Bernau etablierter Standort für elektrische Isolierwerkstoffe seit fundierte Kenntnisse in Träger und Harzsystemen sowie Fertigungstechnologie seit Unternehmensgründung stetiges Unternehmenswachstum durch kundenorientierte Produktlösungen und Aufbau langjähriger Partnerschaften - kontinuierliches Investment in technisches Equipment durch Konzentration auf strategische Branchen/ Anwendungen - DIN ISO 9001 : 2008 zertifiziert seit mehr als 12 Jahren - Internationale Präsenz, regionales Engagement foxiflex GmbH & Co.KG Rietzer Berg Kloster Lehnin, OT Rietz Hiltrud Mütherich 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 138

70 Tel. +49 (0) Fax +49 (0) foxiflex der Schlauchspezialist - Hersteller von hoch abriebfesten Granulatförderschläuchen mit einer Wandstärke bis 5,0 mm - Hochtemperaturschläuche bis C für Trocknungsanlagen - Entgasungsschläuche für Profil-Extrusion - spezielle Förderschläuche für GfK und PET-Granulate - von DN 10 mm bis DN 1000 mm - mehr als Produkte lagermäßig - weltweiter Vertrieb Fraunhofer-Einrichtung für Polymermaterialien und Composite PYCO Kantstrasse Teltow Torsten Lerz Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Das Forscherteam der Fraunhofer PYCO entwickelt hochvernetzte Polymere (Reaktivharze, Duromere) für Anwendungen in allen Branchen mit besonderen Referenzen in der Verkehrstechnik, insbesondere der Luftfahrt, sowie der Optound Mikroelektronik. Dabei wird die gesamte Entwicklungskette vom Monomer zum Bauteil durch Fraunhofer PYCO abgedeckt. Forschungsschwerpunkte: - Prepregharze, Prepregs, Laminate, Sandwiches - Klebstoffe (reparaturfähig, flammfest, wiederlösbar) - Infusionsharze, FVK (CFK, GFK, Naturfasern) - Elektronenstrahlhärtbare Harze, Prepregs, Laminate - Schäume (akustisch, dämpfend, flammfest, hart und weich, leicht) - Neue Kernwerkstoffe (bspw. Noppenwabe) - Bistabile Displays für Logistikanwendungen Herotron E-Beam Service GmbH Guardianstrasse Bitterfeld-Wolfen OT Thalheim Yves Kaufhold Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Zuverlässiger Partner für Verbesserung von Farbeigenschaften von Edelsteinen, Vernetzung von Kunststoffen, Härten von Verbundwerkstoffen, Eigenschaftsverbesserung bei Halbleitern und Keimzahlminderung. Herotron E-Beam Service betreibt zwei Elektronenbeschleuniger (10 MeV und 20 MeV), sowie eine einzigartige Sortiermaschine und ein hochauflösendes Gammaspektrometer. Das Leistungsspektrum beinhaltet folgende Industrieanwendungen: Modifikation von Polymeren, z.b. Vernetzung und Degradation Eigenschaftsveränderung von Halbleitern und Edelsteinen Härten von Hochleistungsverbundwerkstoffen Keimminderung und Sterilisation von Medizinprodukten und Verpackungen hesco Kunststoffverarbeitung GmbH Im Biotechnologiepark Luckenwalde Klaus Reiche Dr. Felix Reiche Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Entwicklung, Design und Herstellung von thermoplastischen Kunststoffartikeln im 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 140

71 Spritzgussverfahren. - Baugruppenfertigung, Veredelung und Konfektionierung IHK Potsdam Breite Str. 2 a-c Potsdam Jens Ullmann Tel. +49 (0) Fax + 49 (0) Der Fachbereich International der Industrie- und Handelskammer Potsdam beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit folgenden Aufgaben: Außenwirtschaftsförderung, Geschäftskontakte, Länderinformationen, Messen und Ausstellungen, Außenwirtschaftsdienste, Ursprungszeugnisse, Carnets A.T.A., Beglaubigungen Innovative Kunststoffveredelungs GmbH GRISUTEN Str Premnitz Petra Baumann Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Herstellung aus Kunststoffen wie PET und PBT schwarze Masterbatches und auch Kunststoff - Flakes in Multicolor sowie farblos. Knabe + Co. GmbH & Co. KG Lessingstraße 79 Gebäude C Berlin-Wilhelmsruh Dipl.-Kfm. Michael Krüger Geschäftsführer Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Petra Fleischauer Assistentin der Geschäftsleitung Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Seit 1923 steht die Firma Knabe + Co. für Qualität in der Stanztechnik für alle Arten von Kunststoffen und sonstigen Materialien. Wir bieten Ihnen hochwertige Stanzformen sowie Stanzarbeiten und Wasser-strahlschnitte als Dienstleistung. Dabei stehen Kundenzufriedenheit in Bezug auf Qualität, Preis und Termintreue bei uns an erster Stelle. Wenn Sie einen professionellen Partner für Ihre Produkte suchen, sind Sie bei uns genau richtig. Kunststoff-Verbund Brandenburg Berlin Schipkauerstr Schwarzheide Dr. Hubert Lerche Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Netzwerk für Produzenten und Verarbeiter von Kunststoffen sowie Universitäten und Instituten im Kunststoffbereich Mikroskop Technik Rathenow GmbH Grünauer Fenn Rathenow Ralf-Peter Lautenschläger Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Optik mit Einblick. Präzision aus Rathenow Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 142

72 Als Hersteller von modernen Auflicht-, Stereo- und Labormikroskopen und deren Zubehör ist die Firma Mikroskop Technik Rathenow GmbH für die optische Qualitätssicherung Ihr Ansprechpartner. Der modulare Aufbau der Mikroskope, ein umfangreiches Beleuchtungsprogramm (LED, Halogen, Ringlicht, Kaltlicht), Kameraadaptionen (Foto oder Video), unterschiedlichste Stativ- und Tischvarianten und Vermessungsprogramme sind charakteristisch für das Sortiment. Kundenspezifische und auf Projektbasis entwickelte optische Sonderlösungen gehören mit zum Angebot der Mikroskop Technik Rathenow GmbH wie die Wartung und der Service von Mikroskopen. Als autorisierter Zeiss Partner bieten wir die Beratung, den Verkauf und den Reparaturservice für alte und neue Zeiss Mikroskope an. Der hohe Qualitätsanspruch ist das Ergebnis der langjährigen Zugehörigkeit zum Kombinat VEB Carl Zeiss Jena und wird durch die aktuelle ISO 9001:2008 Zertifizierung belegt. Motzener Kunststoff- und Gummiverarbeitung GmbH Mittenwalder Str. 79 D Mittenwalde Thomas König Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Die Motzener Kunststoff- und Gummiverarbeitung GmbH ist bekannt für hochwertige, technische Spritzgussformteile und Baugruppen aus thermoplastischen Werkstoffen und Elastomeren. Unsere Spezialgebiete sind insbesondere O- Ringe bis mm Durchmesser sowie Verbundformteile aus Kunststoff und Kautschuk. Wir verarbeiten: - alle ungefüllten und gefüllten thermoplastischen Werkstoffe, - verschiedene thermoelastische Werkstoffe sowie - alle wichtigen Elastomere wie NBR, SBR, EPDM, FPM, HNBR und Silikon. Wir verfügen über: - CAD/CAM Arbeitsplätze, - einen eigenen Werkzeugbau mit neuster CNC Technik sowie - einer Endbearbeitung für zusätzliche Kontroll- und Montageschritte. Wir sind erfolgreich zertifiziert nach ISO/TS 16949:2009, DIN EN ISO 9001:2008 sowie nach EMAS III, DIN EN ISO 14001:2009. Projektron GmbH Charlottenstr Berlin Berit Krüger Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Projektmanagement-Software Projektron BCS: - Planung - Analyse - Controlling - Reporting - Zeiterfassung - Dokumentation - Ressourcenmanagement RELUX Kunststofftechnik GmbH & Co. KG Sülzborn Magdeburg Norbert Koch Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 144

73 Relux ist Hersteller von recycelten Kunststoffen aus HDPE, LDPE und PP in Form von Regranulaten, Mahlgütern und Agglomeraten für Anwendungen in Extrusion und Spritzguss. RoweMed AG Medical 4 Life Juri-Gagarin-Ring Parchim Germany Nadia Einnolf Business Development Manager Tel. +49 (0) Fax +49 (0) RoweMed AG ist ein innovatives Unternehmen, das Spezialprodukte für die Medizintechnik herstellt. Die Kernkompetenzen liegen in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von Standard- und innovativen Medizinprodukten für die Bereiche Injektions-, Infusions- und Transfusionstechnik, Spezial-Systeme und OEM-Geschäfte. Das Programm wird komplettiert durch Injektions-, Infusions- Filter und Spikes sowie verschiedene Zubehör-Produkte. Schweriner Kunststoff-kompetenzzentrum im saz Ziegeleiweg Schwerin Gerd Poloski Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Mit dem Schweriner Kunststoffkompetenzzentrum (skk) unterstützt das Schweriner Aus- und Weiterbildungszentrum (saz) die Unternehmen der Kunststoff-, Metall- und Elektrobranche bei der Weiterbildung, bei der Personal- und Organisationsentwicklung und dem Technologietransfer. Im Mittelpunkt der Weiterbildung steht die Qualifizierung in der Kunststoff-, Metall- und Elektrotechnik von der Umschulung bis zur Fortbildung zum Industriemeister (IHK). Maßgeschneiderte Bildungsangebote mit modernsten Maschinen speziell im Kunststoffbereich auf der Basis einer intensiven Beratung sind die Stärke des skk. Im skk wird die gesamte Palette der Kunststofftechnik vom Lamineren bis zum Spritzguss und der komplette Prozess von der Konstruktion über die Maschinenbedienung und die Handlingstechnik bis zur Qualitätskontrolle qualifiziert. Technamation Technical Europe GmbH Forster Straße 65 D Guben Patricia Idilbi Geschäftsführerin Tel.: +49 (0) Mobil: +49 (0) Fax: +49 (0) Herstellung und Verarbeitung von hochgefüllten Faserpolymer-Compounds (WPC und CPC Wood / Cellulose Plastic Composites) sowie Herstellung von Extrusionsund Spritzgusserzeugnissen daraus. Entwicklung von Verfahren und Maschinen zur Herstellung von WPC-und CPC Erzeugnissen. Vakuplastic Kunststoff GmbH & Co. KG Rudower Straße 68b Schönefeld Oliver Schwarz Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Spritzgießen von Kunststoffen - Lohn-/ Auftragsspritzerei - Saugnäpfe - Saugheber - Befestigungselemente 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 146

74 - Rutschhemmende Füßchen - Technische Teile aus Kunststoff xtribo GmbH Sekr. C8-4, Geb. M Straße des 17. Juni Berlin Kathrin Müller Tel. +49 (0) Fax +49 (0) xtribo hat sich auf innovative tribologische Ingenieurleistungen und Messgeräte auf dem Gebiet der Reibung spezialisiert. Die Basis bildet die Methode der Dimensionsreduktion. Dabei wird das ursprüngliche 3D-System durch den Kontakt mit einer elastischen oder viskoelastischen Bettung ersetzt, also in ein1d-system überführt. Durch die Methode sind Kontaktberechnungen ohne Messungen einfach und schnell möglich. Als weitere Innovation bieten wir das RheoQuick k500 an. Es misst die rheologischen Eigenschaften schnell und zuverlässig. Es kann aber auch als Wareneingangskontrollgerät verwendet werden. ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH Cluster Kunststoffe und Chemie Steinstraße Potsdam Kerstin Dohrmann Clustermanagerin Kunststoffe und Chemie Industrie Tel. +49 (0) Fax +49 (0) Die ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH (ZAB) ist zentraler Ansprechpartner im Land Brandenburg für Ansiedlungen, für die Unterstützung des Mittelstan- des und für technologieorientierte Existenzgründungen. Als Wirtschaftsfördergesellschaft ist sie im Management der starken Wachstumscluster der deutschen Hauptstadtregion aktiv. Im Cluster Kunststoffe und Chemie Brandenburg sind Unternehmen, Forschungseinrichtungen, Netzwerke, Sozialpartner, Wirtschaftsförderer sowie Akteure aus Politik und Verwaltungen eng miteinander vernetzt. Das bietet das Cluster: - rund 400 Unternehmen und Beschäftigte - einzigartige Dichte von Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen in der deutschen Hauptstadtregion - Förderung und Unterstützung durch starke regionale und europäische Netzwerke - Identifizierung von Innovationspotentialen - Wissens- und Technologietransfer - Fachkräftesicherung und -entwicklung - Vernetzung der Akteure und Internationalisierung Handlungsfelder: - Biopolymere - Leichtbau / Verbundwerkstoffe - Spezialitätenchemie Kunststoffe aus Berlin-Brandenburg auf weltgrößter Kunststoffmesse in Düsseldorf Potsdam/Düsseldorf, 15. Oktober Zum dritten Mal in Folge wird sich die deutsche Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg mit einem Firmengemeinschaftsstand an der weltgrößten Kunststoffmesse K 2013, die vom 16. bis 23. Oktober 2013 in Düsseldorf stattfindet, beteiligen. Unter dem Motto Kunststoffe aus Tradition und Zukunft Made in Berlin-Brandenburg präsentieren sich 21 Aussteller aus Berlin und Brandenburg auf dem von der IHK Potsdam organisierten Gemeinschaftsstand in der Halle 8 B, Stand E 61. Insgesamt ist die Region mit 30 Unternehmen vertreten und erreicht damit in diesem Jahr eine Rekordbeteiligung. Erstmalig auf der Messe vertreten sind die Unternehmen: foxiflex GmbH & Co Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 148

75 KG, Kloster Lehnin (flexible Spiralschläuche zur Zuführung von Kunststoffgranulaten und glasfaserverstärkten Kunststoffen), Fraunhofer-PYCO, Teltow (Entwicklung von Polymeren und Compositen), Mikroskoptechnik Rathenow GmbH (hochpräzise optische Mess- und Prüfeinrichtungen), Märkische Faser GmbH, Premnitz (Polyester und Polyesterfasern), Projektron GmbH, Berlin (Softwarelösungen für die Kunststoff- und Gummiindustrie), Technamation Technical Europe GmbH, Guben (Biopolymere NATUREGRAN, Composite EXTRUFIB) und die Technische Universität Berlin (Mobile Express-Rheometer - neues mobiles Messverfahren für Kunststoffmaterialeigenschaften). Brandenburg hat sich zu einem bedeutenden Standort der europäischen Chemieund Kunststoffindustrie entwickelt. Mit rund 400 Unternehmen und Beschäftigten ist das Cluster Kunststoffe und Chemie eine starke Säule der Industrie im Land Brandenburg und zählt zu den zehn wichtigsten Wachstumsund Exportbranchen. Das Clustermanagement ist bei der ZukunftsAgentur Brandenburg (ZAB) angesiedelt. Im Geschäftsjahr 2011 lag der Branchenumsatz bei über 3 Milliarden Euro. Kaum eine andere Branche in Brandenburg ist so eng mit anderen Wirtschaftszweigen verknüpft wie die Chemie- und Kunststoffindustrie. Die Palette der Produkte erstreckt sich von hochwertigen, weltweit eingesetzten Autolacken über innovative Maschinenbauteile bis hin zu systemrelevanten Komponenten für die Luft- und Raumfahrtindustrie. Informationen zur Messe: Die Kunststoffmesse K findet im Drei-Jahres-Turnus in Düsseldorf statt und bietet mit Ausstellern aus 56 Ländern einen vollständigen Überblick über Maschinen und Anlagen, Materialien und Ausgangsstoffe sowie Fertigprodukte aus Kunststoff und Kautschuk. Die Messe Düsseldorf als Veranstalter rechnet in diesem Jahr mit über Besuchern, davon über 50 % aus dem Ausland. Ansprechpartner: Jens Ullmann, Leiter des Fachbereichs International der IHK Potsdam, Tel , Produktübersicht Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam Kunststoffwaren und -teile für den Automobil- und Fahrzeugbau Kunststoffwaren und -teile für die Luftfahrt Kunststoffwaren und -teile für Medizintechnik Institutionen Produktdetails Institutionen Unternehmensservice (Geschäftskontakte) Geschäftspartnervermittlung, Lieferanten-Nachweis, Zulieferkatalog, Import-, Export- und Kooperationsservice, Wirtschaftsförderung Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 150

76 Institut für Kunststofftechnik, Universität Stuttgart Adresse Böblinger Str Stuttgart Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 07, B01 (Seite 306) Produktübersicht Wissenschaft und Beratung Institut für Kunststofftechnik, Universität... stoffen Erforschung neuartiger zerstörungsfreier Prüfverfahren für Kunststoffe und Kunststoffverbunde Verarbeitungstechnik: Weiterentwicklung von Prozessen der Kunststoffverarbeitung Fortentwicklung des HELIBAR -Extruderkonzeptes (Hochleistungsextrusion) Analyse und Verbesserung von Granulierprozessen Analyse, Modellierung und Simulation von Fließprozessen (Prozesssimulation) Produktentwicklung: Neue Werkstoffmodelle für die FEM Beschleunigte Alterung und Modellerstellung zur Lebensdauervorhersage Systematiken für die effiziente Schadensanalyse Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen Adresse Pontstr Aachen Deutschland Telefon Produktdetails Institut für Kunststofftechnik, Universität... Fax Wissenschaft und Beratung Dienstleistungen Was wir Ihnen bieten Technische Beratung auf dem gesamten Gebiet der Kunststofftechnik Schadensanalysen und Gutachten Gemeinsame Forschungs- und Verbundprojekte, Kooperationsprojekte und Auftragsforschung Aufbereitung und Compoundierung zur Modifizierung und Optimierung von polymeren Werkstoffen nach Ihren Wünschen Anpassung zerstörungsfreier Prüfverfahren auf Ihre Anwendung Akkreditierte Prüfungen nach DIN EN ISO 17025:2005 Kunststoffverarbeitung in unserem Maschinenpark für Ihre Kleinserien Forschungsschwerpunkte Werkstofftechnik: Reaktive Extrusion zur Neu- und Weiterentwicklung polymerer Werkstoffe Entwicklung von Biokunststoffen Funktionalisieren und Blenden von Polymerwerk- Internet Adresse Stand Halle 14, C16 (Seite 326) 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 152

77 Firmennachrichten Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in IKV und 14 Partner präsentieren ambitioniertes Projekt: Reactive Moulding Aachen, im September 2013 Das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen ist auch in diesem Jahr auf der K in Düsseldorf vom Oktober 2013 mit einem eigenen Stand in Halle 14/C16 vertreten. In einem ehrgeizigen Messeprojekt, an dem sich 14 Projektpartner beteiligen, zeigt das IKV die Verarbeitung von Faserverstärkten Kunststoffen (FVK) mit thermoplastischen Matrices im Spritzgießprozess. Dabei kombinieren die Forscher die Verfahrensvorteile des Flüssigimprägnierens, das die Verarbeitung textiler Preforms ermöglicht, mit den Vorteilen einer thermoplastischen Matrix. Sie entwickeln dafür einen komplett automatisierten und hochintegrierten Prozess und machen sich die so genannte In-Situ-Polymerisation zunutze. Mit der Übertragung auf den Spritzgießprozess als In-Situ-Spritzgießen entstehen aus komplexen Faserhalbzeugen und einem Monomer direkt im Spritzgießwerkzeug Bauteile in Großserie. Als Demonstrator-Bauteil wählten die IKV-Forscher einen Schienbeinschoner. Die gängigen Fertigungsverfahren für FVK-Bauteile weisen gewisse Nachteile auf. Sie benötigen bislang zwei voneinander getrennte Prozesse (wie z. B. Organobleche: Imprägnierung und Formgebung). Darüber hinaus ist die Formgebung auf vergleichsweise einfache Geometrien beschränkt und die erreichbaren Oberflächenqualitäten sind begrenzt. Die IKV-Verfahrenskombination soll diese Nachteile wettmachen. Beim In-Situ-Spritzgießprozess erfolgt die Imprägnierung der textilen Preforms mit niedrig viskosem Caprolactam, einem Monomer und dessen Reaktion durch in-situ-polymerisation zu Polymanid 6. Voraussetzung für diesen innovativen Prozess sind neben einer optimierten Matrix-Rezeptur, angepasste Faser-/Schlichtesysteme, eine spezielle Spritzgießmaschinentechnik und vor allem eine neuartige Werkzeug-, Dicht- und Verfahrenstechnik. Der Schienbeinschoner soll die Leistungsfähigkeit des Verfahrens demonstrieren. Er besteht aus einem Schild aus TP-FVK und einer Weichkomponente aus einem thermoplastischen Elastomer (TPE). Damit besitzt das Bauteil hohe mechanische Eigenschaften, gutes Impact-Verhalten, geringes Gewicht und hohen Tragekomfort. Zudem ermöglicht der hochintegrierte, innovative Prozess hohe Stückzahlen, das erklärte Ziel für die Großserienproduktion. Zu den Partnern des IKV-Messeprojekts gehören: ASS Maschinenbau, Clari- ant, EM-Systeme, ENGEL AUSTRIA, Gummiwerk Kraiburg, gwk Gesellschaft Wärme Kältetechnik, Hasco Hasenclever, Hennecke, Keller Lufttechnik, Kistler Instrumente, LANXESS Deutschland, P-D Interglas Technologies, Piovan sowie Schöfer. Halle 14/C16 Schienbeinschoner Demonstrationsbauteil aus TP-FVK und TPE, hergestellt im In-Situ-Spritzgießverfahren (Bild: IKV) IKV auf dem Science Campus: Funktionsintegration Zum Thema Funktionsintegration demonstriert das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV), wie die Integration von Verfahren, Materialien und Technologien zur Herstellung hochwertiger Produkte und innovativer Anwendungen, zum Beispiel bei den optischen Technologien, genutzt werden kann.das IKV zeigt z. B. neue Verfahren zur Verkürzung der Prozesskette wie das integrierte Metall- Kunststoff-Spritzgießen oder die Projektilinjektionstechnik eine Weiterentwicklung der GIT und WIT. Gezeigt werden auch so genannte integrierte Produkte, wie z. B. Strukturbauteile aus Kunststoff und Metall oder Komponenten für E&E- Anwendungen auf Basis innovativer elektrisch leitfähiger Kunststoffcompounds. Science Campus, Halle 7 Extrusion von Prägefolien im IKV-Technikum (Foto: IKV/Winandy) IKV auf dem Science Campus: Funktionale Kunststoffoberflächen Zum Thema Funktionale Kunststoffoberflächen gibt das IKV einen Überblick über Anwendungen und ihre innovativen Herstellungsverfahren wie Spritzgießen, Thermoformen, Extrusionsblasformen und Plasmabeschichten. Gezeigt wird eine Prozesskette für mikrostrukturierte Oberflächen von der Werkzeugfertigung bis zur Funktionsprüfung. Das variotherme Extrusionsprägen mikrostrukturierter Folien wird live am Extruder demonstriert. Science Campus, Halle 7 Kontaktwinkelmessung zur Bewertung von superhydrophoben Folienoberflächen (Bild: IKV) 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 154

78 Effiziente Wirkstofffreisetzung durch resorbierbaren Schaumstoff IKV entwickelt Trägersystem zur Behandlung der überaktiven Harnblase Aachen, Januar Zur Behandlung der überaktiven Harnblase erforscht das Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen gemeinsam mit Partnerinstituten ein System zur gezielten Freisetzung von Wirkstoffen. Das sogenannte Drug-Delivery-System (DDS) besteht aus einer mit Wirkstoff beladenen Polymermatrix, sogenannten Mikrosphären, die in einem geschäumten, resorbierbaren Trägersystem eingebettet sind. In diesem Verbundprojekt ist es die Aufgabe des IKV, das geschäumte Trägersystem zu entwickeln. Weitere Projektpartner sind die Dr. Pfleger GmbH, die Hemoteq AG, das DWI an der RWTH Aachen sowie die Urologie des Klinikums der RWTH Aachen. Bei dieser Behandlungsmethode wird mit einer passenden Vorrichtung das Drug-Delivery-System (DDS) direkt in der Harnblase platziert. Die Wirkstofffreisetzung und die Ausscheidung des Systems werden über das Degradationsverhalten des Trägersystems gesteuert. Vorteilhaft gegenüber der Einnahme von Tabletten ist, dass der gesamte Organismus nicht belastet wird. Auch ist eine regelmäßige Katheterisierung, in der Regel mehrmals täglich, nicht mehr erforderlich. Das Trägersystem wird am IKV mittels des CESP-Verfahrens (Controlled Expansion of Saturated Polymers) hergestellt. Dieses Verfahren ermöglicht es, temperaturempfindliche Materialien in einer CO2-Atmosphäre unter hohem Druck (ca. 50 bar) bei niedrigen Temperaturen (ca. 50 C) zu verarbeiten. Durch eine Anlagenerweiterung des CESP-Verfahrens kann ein pulverförmiges Polymer- Mikrosphären-Gemisch über eine druckgesteuerte, stufenlose Entlastung gezielt geschäumt werden. Über die Einstellung der Schaumstruktur ist es möglich, das Degradationsverhalten des Trägersystems an die medizinisch erforderlichen Zeiträume anzupassen. Eine Dosieranlage sowie an die Analgentechnik angepasste Kavitäten, sorgen für eine reproduzierbare Herstellung der Trägersysteme im Milligramm-Bereich. Diese Anlagenerweiterung lässt weitere Anwendungen im Bereich der resorbierbaren, wirkstofftragenden Implantate zu. Durch die reproduzierbare Dosierung der Materialien und die optimierte Verfahrensregelung sind beispielsweise auch poröse Osteosyntheseplatten oder Gefäßstützen denkbar. Die beteiligten Institute danken dem Bundesministerium für Bildung und For- schung (BMBF) für die Förderung des Projekts mit dem Förderkennzeichen 13 N Aufbau des resorbierbaren Wirkstofffreisetzungssystems (Bild: IKV) Rhepro 21 CFK-Bootsrumpf mit innovativer Technologie gefertigt IKV-Know-how für den Segelsport Aachen, Februar Rhepro 21 steht für einen R(H)Eproduzierbaren auf faserverstärkten Kunststoffen basierenden Bootsentwurf des Segelclubs RHE in Hamburg. Assistenten des Instituts für Kunststoffverarbeitung (IKV) an der RWTH Aachen unterstützen mit dem akademischen Segelverein der RWTH (ASV) die Herstellung der Rumpf- und Deckschale der Rhepro 21. Die beiden Schalen werden vollständig in Sandwichbauweise mit kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen (CFK) im VAP -Verfahren hergestellt. Bei der Fertigung der Rumpf- und Deckschale mittels der VAP -Technologie (vacuum assisted process) erreicht das Team der Rhepro 21 in Aachen eine flächige und vollständige Evakuierung sowie ein optimales Infusionsergebnis ohne trockene Stellen. Der Laminataufbau der beiden Schalen basiert auf einem 10 mm dicken PET-Strukturschaumstoff des Typs Airex T Dieser wird eingefasst durch 1 mm dicke Decklaminate aus Kohlenstofffaser-Biaxialgelegen. Für die Imprägnierung von Schaum und Fasern wird das niedrigviskose Epoxidharzsystem RIM135/RIMH137 verwendet. Neben der hohen Prozesssicherheit durch das Anwenden des VAP -Verfahrens überzeugt das Fertigungsergebnis durch sehr gute Oberflächen, Struktureigenschaften und sehr geringe Porositäten in den Bauteilen. Mit dem VAP -Membransystem der Trans-Textil GmbH und dem verfahrenstechnischen Support der Composyst GmbH gelingt die zügige Technologieumsetzung. Die beim Segelclub RHE vorhandenen und für das Projekt kostenfrei zur Verfügung gestellten Formwerkzeuge vermeiden zusätzliche Investitionen. Die für den Eigenbau konzipierte Rhepro 21 zeigt sich mit einer Länge von 6,40 m, einer Breite von 2,40 m und einer Segelfläche von bis zu 70 m² unter Gennaker als sportliche Kieljolle mit hohem Leistungspotenzial bei gleichzeitig guten Stabilitäts- und Festigkeitsreserven. Der 2 m lange Hubkiel, den das Aachener Team beim Boot mit der Baunummer 3 erstmals in der Schwenkkiel-Technologie umsetzt, ermöglicht einen variablen Tiefgang. Das Segelrevier lässt sich daher flexibel wählen und das Boot gut trailern. Das Gesamtgewicht des Bootes, inklusive des Kiel-Ballasts von ca. 230 kg, soll nach der Fertigstellung 500 kg nicht 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 156

79 übersteigen. Zum idealen Zielgewicht verhilft dem Aachener Team das VAP - Verfahren. Dies erlaubt im Vergleich zu traditionellen Infusions-Verfahren die exakte Berechnung der benötigten Harzmenge ohne ein zusätzliches Durchspülen im Fertigungsprozess. Professor Christian Hopmann, Leiter des IKV und in seiner Freizeit Hobbysegler, äußerte sich folglich anerkennend zum Engagement für die Rhepro 21: Ein solches Ergebnis erzielt man nur durch Leidenschaft und unermüdlichen Einsatz in der Freizeit Leidenschaft nicht nur für das Segeln, sondern mindestens genauso auch für den Werkstoff und die Fertigungstechnik. Forschungsgelder gibt es für so ein ambitioniertes Projekt nicht. Die Fertigstellung und Jungfernfahrt ist für den Sommer 2013 vorgesehen. Dann kann das Boot europaweit fürs Regatta-Segeln genutzt werden. Ein besonderer Dank gilt allen Sponsoren, ohne die dieses Projekt nicht realisiert werden könnte. Verlobung: Anpassen von Rumpf- und Deckschale der Rhepro21 im FVK- Technikum des IKV. (Foto: IKV) Bessere Qualität für Kautschukprofile IKV und ITMC entwickeln gemeinsam Inline-Messsystem für Wanddicken Aachen, März Wissenschaftler/innen des Instituts für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk und des Instituts für Technische und Makromolekulare Chemie (ITMC) an der RWTH Aachen erforschen die Inline- Messung der inneren Struktur eines extrudierten Verbundprofils. Dabei setzen sie die aus der Medizintechnik bekannte Magnetresonanztomografie (MRT) zur Bildgebung und ein PC-System zur Bildauswertung ein. Dieses Gesamtsystem ermöglicht die Messung direkt in der Kautschuk-Extrusionslinie. Das in dem aktuell entwickelten Messverfahren eingesetzte MRT ist mit Permanentmagneten ausgestattet. Im Gegensatz zu den auf Supraleitung basierenden Sensoren in der Medizintechnik ist das System somit klein, robust, praktisch wartungsfrei und kostengünstig. Dieses System ermöglicht auch einen industriellen Einsatz. Bisher gibt es auf dem Markt kein Messsystem, mit dem die innere Struktur eines extrudierten Verbundprofils direkt in der Extrusionslinie bestimmt werden kann. Aktuelle Messsysteme arbeiten offline und stichprobenartig. Das neue Messsystem detektiert erstmals bereits sehr früh fehlerhafte Bereiche und Abweichungen von der Soll-Geometrie. Der Profilhersteller kann so zeitnah und während der laufenden Produktion gegensteuern und damit Ausschuss sowie spätere Reklamationen vermeiden. Stand der Technik zur Qualitätsüberwachung von Kautschukprofilen ist die Inline-Inspektion von Oberflächen mit kamerabasierten Systemen. Damit gelingt die zuverlässige Detektion aller typischen Fehlstellen bei hohen Bahngeschwindigkeiten. Auch die Außengeometrie von Profilen kann bereits direkt in der Extrusionslinie überprüft werden. Die bislang verfügbaren Verfahren lassen jedoch keine frühe und durchgängige Inline-Kontrolle der inneren Geometrie zu. Diese Lücke schließt das neu entwickelte MRT-Messsystem zur Inline-Kontrolle der Wanddicken von Kautschukprofilen. Produktübersicht Teile hergestellt durch Spritzgießen Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Spritzgießmaschinen über 1000 kn bis 4000 kn Schließkraft Spritzgieß- und Presswerkzeuge Institutionen Wissenschaft und Beratung 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 158

80 JB TECNICS SAS Produktübersicht JB TECNICS SAS Adresse Zone Artisanale en Grain Molinges Frankreich Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 01, C09 (Seite 294) Firmennachrichten 07/18/ years 50 years JB TECNICS SAS Teile hergestellt durch Spritzgießen Kunststoffwaren und -teile für den Automobil- und Fahrzeugbau Kunststoffwaren und -teile für Elektrotechnik Kunststoffwaren und -teile für die Luftfahrt Kunststoffwaren und -teile für den Maschinenbau Kunststoffwaren und -teile für Medizintechnik Technische Teile aus Standard-Thermoplasten Technische Teile aus technischen Thermoplasten Technische Teile aus Hochleistungs-Thermoplasten Technische Teile aus pastösen Duroplasten (BMC, SMC) Glasfaserverstärkte Kunststoffteile (GFK) Membranen Glasfaserverstärkte Kunststoffteile Sonstige Faserverstärkte Kunststoffteile Spritzgieß- und Presswerkzeuge Lohnarbeiten 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 160

81 Produktdetails JB TECNICS SAS Firmennachrichten Kunststoff Information Verlagsgesellschaft mbh Lohnarbeiten PRODUCT INFORMATION: - Research and development: consultancy and help in innovation - 70 injection machines from 15 to 600 Tons equipped of 6 axis Robots sq. m of cleanrooms (ISO7) - Specific equipment post injection - Metrology department: 3D contact and video - CAD and CAM - Complete mechanical workshop: milling, EDM, high speed machining - Global projects management (assembling, finishing, packaging, sterilization...) and of their validations. Kunststoff Information Verlagsgesellschaft mbh Adresse Saalburgstr Bad Homburg Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Polyglobe Polyglobe Online-Datenbank zur weltweiten Kunststoff- Produktion / Innovative und kostengünstige Lösung für mittelständische Kunststoffverarbeiter Bad Homburg, 22. Februar 2013 Zur Verbesserung von Transparenz und Planungssicherheit im Kunststoffeinkauf hat der Branchendienst Kunststoff Information (KI), Bad Homburg, eine völlig neue Online-Datenbank vorgestellt. Polyglobe enthält weltweite Angaben zu Kunststoffproduzenten, deren Anlagen und Kapazitäten, Force Majeures, Wartungen, Drosselungen und Ausbau- oder Stilllegungs-Plänen. Für nahezu alle Kunststoffsorten sowie deren wichtigste Vorprodukte werden rund Anlagen an fast Standorten in 78 Ländern präsentiert. Auswertungen sind auf einfache Weise nach Produkten, Regionen oder Unternehmen möglich. Auf Produzentenebene werden Joint-Ventures und Konzernverbunde sowie der Integrationsgrad jedes Herstellers dargestellt. 5-Jahres-Forecasts geben einen Ausblick auf zukünftige Angebotsstrukturen. Die Datenbank wird tagesaktuell gepflegt und stellt so dem Nutzer zu jedem gewünschten Zeitpunkt zuverlässige Informationen bereit. Polyglobe richtet sich an insbesondere an Kunststoffverarbeiter mit strategisch ausgerichtetem Rohstoffeinkauf, denen die bislang erhältlichen Produkte anderer Anbieter zu kostspielig oder zu wenig an ihren Bedürfnissen orientiert sind. Polyglobe ist in Deutsch und Englisch nutzbar und wird für nur Euro jährlich angeboten. Weitere Informationen finden Sie online unter Standard-Thermoplaste Januar 2013: Stand Halle 06, B27 (Seite 302) Standard-Thermoplaste Januar 2013: Anhebungen werden im Monatsverlauf eingebremst / Dennoch spürbare Margenzugewinne der Erzeuger / Verschlafener Nachfragestart ins neue Jahr / Februar mit ähnlichen Signalen Bad Homburg, 6. Februar 2013 Die europäischen Märkte für Standard-Thermoplaste legten einen verhaltenen, letztlich unentschlossen wirkenden Start in das neue Jahr 2013 hin Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 162

82 Dies berichtet der Branchendienst KI Kunststoff Information. Zwar traten die PE-Hersteller mit dreistelligen Forderungen trotz gleichbleibender Kostenbasis vehement in die Arena ein, im Monatsverlauf aber dämpften sich die erreichbaren Anhebungen auf 20 bis 40 EUR/t deutlich ein. Dennoch blieben damit am Ende Margengewinne in den Büchern der Anbieter hängen. Ein ähnliches Bild zeigte sich in der C3-Strecke, wo der nochmalige leichten Nachlass von 13 EUR/t beim Propylen dafür sorgte, dass die Wünsche der Produzenten bei maximal +30 EUR/t eingebremst wurden. Da taten sich die PVC-Anbieter mit Anhebungen zwischen 10 und 15 EUR/t beim Basismaterial deutlich schwerer, obwohl sie prinzipiell bedrängter dastehen als die Produzenten in den Olefinstrecken. Bei PS reichte es noch zur Durchreichung der um 60 EUR/t gestiegenen SM- Kosten, bei der Schaumvariante EPS nicht einmal das. Trotz diverser Einschränkungen, anhaltender Drosselungen und Epxortanstrengungen zeigte das Angebot in weiten Teilen weiterhin Tendenzen zur Reichhaltigkeit. Ein Hinweis wohl auch auf den verhaltenen Abfluss, der sich durch die Mischung aus verlängerten Betriebsurlauben, noch etwas verschlafen wirkenden Endmärkten, hohen Preisbarrieren und vorsichtiger Lagerhaltung ergab. Immerhin waren hier und da im Monatsverlauf Belebungen erkennbar. Kunststoff Information Verlagsgesellschaft mbh Saalburgstraße 157 D Bad Homburg Telefon +49 (0) Telefax +49 (0) Mit Rollover bei Ethylen, ganz leichten Zuwachs von 10 EUR/t bei Propylen und einer wieder um 40 EUR/t nachlassenden SM-Kontraktreferenz scheinen die wesentlichen Polymer- Gleise für den Februar vorgezeichnet. Zwar stehen weiter Forderungen bis 70 EUR/t bei den Polyolefinen im Raum und die Styrolkunststoff-Anbieter wollen durch Rollover ihre Margen verbessern, das wird aber in den meisten Fällen sicher nur teilweise gelingen können. Kurzprofil KI Kunststoff Information Seit über 40 Jahren versorgt KI Kunststoff Information Führungskräfte in der deutschen und europäischen Kunststoffindustrie mit entscheidungswichtigen Business-Informationen. Das Leistungsspektrum umfasst einen wöchentlich erscheinenden Print-Newsletter sowie ein umfang- reiches Online-Portal. Zum Angebot gehören u. a. Kunststoff- Preise, Marktberichte, tägliche Nachrichten, -Services, Analyse-Tools und ein Online-Archiv. Der Branchendienst KI Kunststoff Information zählt in Deutschland zu den wichtigsten Medien für die Kunststoffindustrie und hat die höchste Anzahl bezahlter Abonnements aller entsprechenden Publikationen. Die KI-Preisindizes sind industrieweit akzeptiert und in die Gleitklauseln unzähliger Lieferverträge eingebunden. Mehr als europäische Unternehmen vertrauen den Daten und Berichten von KI. Weitere Informationen finden Sie unter Rückfragen: Christine Halfen, Tel (0) Produktübersicht Fachzeitschriften Wissenschaft und Beratung KUNSTSTOFF-PROFI Verlag GmbH & Co. KG Adresse Saalburgstr Bad Homburg Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle EN, 01 (Seite 292) Produktübersicht Fachzeitschriften Kunststoff Information Verlagsgesellschaft mbh KUNSTSTOFF-PROFI Verlag GmbH & Co. KG 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 164

83 Produktdetails KUNSTSTOFF-PROFI Verlag GmbH & Co. KG Firmennachrichten Kunststoff-Zentrum in Leipzig ggmbh Fachzeitschriften K-PROFI Vor Ort am Puls der Branche: K-PROFI informiert Entscheider in der gesamten Kunststoffbranche, schafft einen intensiven Austausch unter Praktikern. Effizienz für Hochkostenländer: K-PROFI hilft Kunststoffverarbeitern in Deutschland, Österreich und der Schweiz, effizienter zu produzieren und neue Marktchancen zu nutzen. Exklusives Werbeumfeld: K-PROFI bietet der Zulieferindustrie ein besonders attraktives Umfeld und eine anhaltend hohe Werbewirksamkeit. Kunststoff-Zentrum in Leipzig ggmbh Adresse Erich-Zeigner-Allee Leipzig Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 08a, F11-2 (Seite 314) MiKA Applikationszentrum für Mikrokunststofftechnologien am KuZ High-Tech für Mikrokunststoff-Anwendungen Die Kunststoff-Zentrum in Leipzig ggmbh (KuZ) stellt auf der K 2013 erstmalig ihr neues Applikationszentrum für Mikrokunststofftechnologien MiKA der Öffentlichkeit vor. Das KuZ ist seit mehr als 15 Jahren Spezialist auf dem Gebiet der Mikrokunststofftechnologien. Mit dem MiKA hat es seine Mikro-Kompetenzen in einem neuen Applikationszentrum gebündelt. Zielstellung ist eine breite Entwicklung neuer Produkte, Verfahren und Technologien. Das MiKA versteht sich in erster Linie als Forschungs- und Entwicklungspartner für alle Branchen, in denen mikrokunststofftechnische Lösungen gefordert sind. Von der Idee bis zur Marktreife entwickelt das MiKA mit und für seine Partner Lösungen entlang der gesamten Prozesskette. Das beginnt mit Machbarkeitsstudien und führt bis zur Begleitung in die Serienproduktion. Höchste Präzision verspricht die umfangreiche Ausstattung des MiKA. Dazu zählen fünf Mikrospritzgießmaschinen, zwei Kleinstspritzgießmaschinen, eine Ultraschall- sowie Heißprägeanlage für Mikrokunststoffteile, variable Verpackungsund Montageautomatisierungen sowie Prüf- und Messplätze für Mikroformteile. Reinraumbedingungen der Klasse ISO 7 gestatten die Bearbeitung anspruchsvoller Aufgaben z.b für Medizintechnik, Sensorik oder Optik. Mit Formteilgewichten von 1 mg bis mg wird ein breites Spektrum unterschiedlichster Teileanforderungen bedient. Umfangreiche Erfahrungen in 1Koder 2K-Technik, mit Einlegeteilen im vertikalen Mikrospritzguss oder mit den unterschiedlichsten Materialien ermöglichen anwendungsgerechte Lösungen auf höchstem Niveau. Mikrostrukturierungsverfahren von Kunststoffoberflächen komplettieren das breite Technologiespektrum. DiagBes V6.0 - Software mit artikelbezogener Fehleranalyse Auf dem KuZ-Messestand wird erstmals die neueste Version der Fehlerdiagnoseund -beseitigungssoftware DiagBes präsentiert. Die Besucher können das Programm für die systematische Beseitigung von Qualitätsmängeln beim Spritzgießen, in der Extrusion und PUR-Verarbeitung live auf dem Messestand testen. Neu ist die artikel- bzw. artikelgruppenbezogene Fehlererfassung mit entsprechender statistischer Auswertung. Die Einbindung firmenspezifischer Dokumente ermöglicht eine bessere Integration von DiagBes V6.0 in betriebliche Abläufe. Besuchen Sie das KuZ in Messehalle 8a auf dem GKV-Plaza Stand-Nummer 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 166

84 F11-2. Produktübersicht Kunststoff-Zentrum in Leipzig ggmbh Teile hergestellt durch Spritzgießen Kunststoffwaren und -teile für Medizintechnik Kunststoffverbund Brandenburg Berlin Adresse Schipkauer Str Schwarzheide Deutschland Telefon Fax Kunststoffwaren und -teile für Optik/Feinmechanik Mikroteile Internet Adresse Wissenschaft und Beratung Produktdetails Wissenschaft und Beratung Kunststoff-Zentrum in Leipzig ggmbh DiagBes V6.0 - Software mit artikelbezogener Fehleranalyse DiagBes V6.0 - Software mit artikelbezogener Fehleranalyse Auf dem KuZ-Messestand wird erstmals die neueste Version der Fehlerdiagnoseund -beseitigungssoftware DiagBes präsentiert. Die Besucher können das Programm für die systematische Beseitigung von Qualitätsmängeln beim Spritzgießen, in der Extrusion und PUR-Verarbeitung live auf dem Messestand testen. Neu ist die artikel- bzw. artikelgruppenbezogene Fehlererfassung mit entsprechender statistischer Auswertung. Die Einbindung firmenspezifischer Dokumente ermöglicht eine bessere Integration von DiagBes V6.0 in betriebliche Abläufe. Stand Halle 08b, E61-11 (Seite 312) Produktübersicht Institutionen Produktdetails Institutionen Netzwerk für Kunststoffe - Chemie & Biopolymere Ein Netzwerk für Kunststoffe - Chemie & Biopolymere in den Lndern Brandenburg und Berlin. Kunststoffverbund Brandenburg Berlin Kunststoffverbund Brandenburg Berlin Wir stehen für Kooperation, Qualifizierung und Öffentlichkeitsarbeit aller Interessierten in dieser Branche und pflegen Kontakte zu weiteren Netzwerken und den relevanten politischen Gremien Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 168

85 Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.v. Adresse Hohe Str Dresden Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 07, C06 (Seite 306) Firmennachrichten Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden Innovative Lösungen zur Verbesserung der Haftfestigkeit in Werkstoffverbunden Das Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V. bietet innovative Lösungen zur Verbesserung der Haftfestigkeit in Werkstoffverbunden (u. a. Kunststoff- Kunststoff, Kunststoff-Metall). Durch die Zusammenführung der interdisziplinären Kompetenzen des Instituts auf den Gebieten der Grenzflächenphysik und - chemie einerseits sowie der umfassenden ingenieurwissenschaftlichen Expertise zur Kunststoffverarbeitung andererseits können während des Montage- bzw. Mehrkomponentenspritzgießens gezielte Grenzschichtmorphologien erzeugt oder chemische Reaktionen initiiert werden. Stoffschlüssige Bindungen gepaart mit optimaler Morphologie in der Grenzschicht führen im Werkstoffverbund zu bestmöglichen Hafteigenschaften und tragen so wesentlich zur Stabilität unter den vielfältigen Belastungen im Einsatz bei Multifunktionale Verbundfolien aus Zellulose und Kohlenstoffnanoröhren In der Abteilung Verbundwerkstoffe des Leibniz-Instituts für Polymerforschung Dresden e.v. werden mit mehrwandigen Kohlenstoffnanoröhren (engl. Multiwalled carbon nanotubes, CNTs) funktionalisierte, Zellulose-basierte Folien hergestellt. Ein effizientes und umweltfreundliches Verfahren erlaubt es, aus einer CNTs und Zellulose enthaltenden, wässrigen Dispersion CNT/Zellulose- Verbunde wie Folien oder Fasern herzustellen. Durch die Kombination der beiden Konstituenten kann eine bessere Duktilität, eine höhere Zähigkeit sowie eine höhere thermische Stabilität erreicht werden. Untersuchungen zeigen, dass die multifunktionalen CNT/Zellulose-Folien durch das Netzwerk aus CNTs gute Leitfähigkeiten aufweisen. Sie zeigen mehrere sensorische Funktionen, und zwar für Zugdehnung, Temperatur und Umgebungsfeuchte. Insbesondere der relative elektrische Widerstand der CNT/Zellulose-Folien besitzt ein lineares und reproduzierbares Verhalten. Deshalb eignen sich die Folien als Dehnungssensor. Des Weiteren eignen sie sich aufgrund ihrer sich sensitiv ändernden Leitfähigkeit zur Detektion von flüssigem Wasser und sind daher beispielsweise zur Detektion von Wasserleckagen anwendbar. Kontakt: Prof.Dr. Edith Mäder Verbesserte Lackierbarkeit von SMC-Bauteilen dank Elektronenbehandlung SMC-Bauteile zeigen ohne zusätzliche zeit- und kostenintensive Vorbehandlungsprozesse, wie z. B. Padden und Beflämmen, auch heute noch eine hohe Defektanfälligkeit in Beschichtungsprozessen. Als Folge unvollständiger Aushärtung treten im Beschichtungsprozess Nachvernetzungsreaktionen, Emissionen und damit einhergehende Masseverluste auf. Zudem ändern sich die Oberflächeneigenschaften während der Nachhärtung und in Abhängigkeit von Rezepturbestandteilen zum Teil erheblich, was negative Auswirkungen auf die Beschichtungseigenschaften des Materials hat. Wissenschaftler aus dem Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V. (IPF) haben im Rahmen eines vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts nachgewiesen, dass durch eine Elektronenbehandlung der SMC-Bauteile vor der Beschichtung diese Probleme vermieden werden können. Die Elektronenbehandlung führt innerhalb kurzer Zeit zu einer kompletten Aushärtung, die eine spätere Nachvernetzung ausschließt. Das Ausgasen (Fogging) wird drastisch reduziert oder gar ganz abgestellt. Zudem wird durch die Elektronenbehandlung die SMC-Oberfläche funktionalisiert und hydrophiliert, was sich günstig auf Benetzung, Verlauf und Haftfestigkeit der Beschichtung auswirkt Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 170

86 Zur Erreichung optimaler Effekte sind Elektronenenergie und Dosis genau auf die SMC-Rezeptur und die Pressbedingungen abzustimmen. Die entwickelte Technologie wurde zum Patent angemeldet und wird derzeit in einem ebenfalls vom BMBF unterstützten Validierungsprojekt auf ihre Industrietauglichkeit für 3D-Bauteile getestet. Am Markt verfügbare kompakte Elektronenbeschleuniger erlauben es, den zusätzlichen Prozessschritt zu vertretbarem Aufwand in Lackiertechnologien zu integrieren. Kontakt: Dr. Michaela Gedan-Smolka Neue polymere Antistatika für Duromere Wissenschaftler des Leibniz-Instituts für Polymerforschung Dresden e. V. (IPF) präsentieren zur Kunststoffmesse K 2013 in Düsseldorf neue Konzepte zur antistatischen Ausrüstung von duroplastischen Kunststoffen und SMC. Antistatische Eigenschaften sind z.b. erforderlich, um die elektrostatische Aufladung von Kunststoffbauteilen in Anwendungen in der Elektronik zu vermeiden oder um Kunststoffe mit dem effizienten Verfahren der elektrostatischen Lackierung beschichten zu können. Die am IPF entwickelten polymeren Leitfähigkeitsadditive weisen zahlreiche Vorteile gegenüber den bisher zu Antistatikausrüstung angewendeten Verfahren auf, bei denen zumeist Leitruß, aber auch anorganische Pigmente oder anorganische Salze, Metallpulver oder in jüngerer Zeit Kohlenstoffnanoröhren (CNT) physikalisch in die Kunststoffmatrix eingemischt wurden. Durch die chemisch kovalente Ankopplung der innovativen neuen Additive in das polymere Netzwerk werden Migrationsprozesse verhindert und die Permanenz der antistatischen Ausrüstung gewährleistet. Die mechanischen Materialeigenschaften und das Verarbeitungsverhalten werden nicht negativ beeinflusst, wie es etwa bei der Einmischung von Leitruß mit den dafür notwendigen hohen Füllgraden unvermeidlich war. Ein weiterer Vorteil gegenüber der Verwendung von Leitruß ist die Transparenz der polymeren Additive. Punkten können die neuen Additive zudem auch beim Preis; hier schneiden sie im Kostenvergleich vor allem mit Nanofüllstoffen wie CNT hervorragend ab. Erfolgreiche Tests wurden bisher u.a. mit ungesättigten, polymerbasierten Antistatikadditiven mit ionischen Einheiten durchgeführt, die während des Press- prozesses über Ausbildung von chemisch kovalenten Bindungen in das Matrixpolymer von SMC eingebunden wurden. Nachfolgend konnten die SMC-Platten z.b. elektrostatisch mit Pulverlack beschichtet werden. Das neue Konzept ist in modifizierter Form auch auf andere Kunststoffmaterialien übertragbar. Kontakt: Dr. Michaela Gedan-Smolka Novel polymeric antistatic additives for plastics At the plastics fair K 2013 in Duesseldorf scientists of the Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V. (IPF) present novel concepts for antistatic treatment of thermosetting and fiber reinforced plastics (e.g. SMC). Antistatic properties of plastics are necessary, e.g., to avoid electrostatic discharge of polymers used in electric/electronic devices or to be able to apply organic coating materials to plastic substrates by using the efficient method of electrostatic lacquer application. The polymeric antistatic additives developed at the IPF have quite a number of advantages as compared to state-of-the art methods of antistatic treatment, which rely on application of carbon black, inorganic pigments or inorganic salts, metal powders or, recently, carbon nanotubes (CNT) and their physical mixing into the matrix. In the novel approach, the covalent chemical coupling of the innovative additives to the polymeric network prevents migration processes and ensures the durability of the antistatic properties. The mechanical material properties and the processing behavior are not affected, as it is observed in the case of incorporation of carbon black with the required high filling degree. Another advantage of the novel additives is their transparency. Finally, they are competitive also with regard to the price, in particular when compared to nanofillers such as CNT. Successful tests have been done with, e.g., unsaturated, polymer-based antistatic additives with ionic units which were incorporated into the matrix polymer of SMC during the molding process, forming covalent bonds. Subsequently, e.g. electrostatic powder coating of the SMC plates was possible. The concept can be adapted also to other polymeric materials. Contact: Dr. Michaela Gedan-Smolka 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 172

87 Improved coating of SMC parts owing to electron treatment Without time-consuming and cost-intensive pretreatment operations such as padding and flame treatment, SMC parts are still very susceptible to suffer defects by coating processes. Incomplete curing causes postcuring reactions, emissions, and thermal weight loss in the coating process. In addition, the surface properties are considerably changed during the post-curing and in dependence of the coating process conditions (temperature, curing time) and the SMC formulation, which affects the coating behavior of the material. Within a project sponsored by the Federal Ministry of Education and Research (BMBF), scientists of the Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e. V. (IPF) have shown that an electron treatment of the SMC parts before coating can prevent these problems. The electron treatment ensures complete curing within a short period of time and an energy-efficient way, thus avoiding post curing at a later stage. Fogging is drastically reduced or even suppressed. In addition, the electron treatment leads to functionalization and hydrophilic properties of the SMC surface, which has a positive effect on wetting, flow, and adhesive strength of the coating layers. To get optimum effects, electron energy and dose must be precisely tuned according to the SCM formulation and the molding conditions. For the novel technology a patent application has been filed. At present, its suitability for use in industrial coating of 3D SMC parts is validated within another BMBF-sponsored project. Compact electron accelerators, which are available on the market, will allow to integrate the additional process step in line at reasonable costs. Contact: Dr. Michaela Gedan-Smolka trix interaction, causes a better ductility and higher toughness of the materials, as well as an enhanced thermal stability. The CNT network formed within the cellulose matrix introduced good conductivity and led to impressive multifunctional sensing abilities towards tensile strain, temperature, and environmental humidity. This makes them, e.g., excellent strain gages and efficient sensors to detect water leakages Leitfähige Textilien für Sensoranwendungen Elektrisch leitfähige Komposite aus Polymeren und Kohlenstoffnanoröhren (carbon nanotubes, CNTs) können zur Detektion von Umwelteinflüssen angewendet werden, da das im Material ausgebildete Netzwerk aus CNTs über Änderungen der Struktur der Polymermatrix auf Temperaturänderungen, mechanischen Deformationen oder Kontakt mit Dämpfen bzw. Lösungsmitteln mit messbaren Änderungen der elektrischen Leitfähigkeit reagiert. Wissenschaftlern am IPF um Frau Dr. Petra Pötschke gelang es, mittels herkömmlicher Schmelzeverarbeitung auf Extrudern elektrisch leitfähige Polymer-CNT- Komposite zu erzeugen die zu Fasern versponnen werden konnten. Derartige Fasern lassen sich beispielsweise in großflächige Textilstrukturen einarbeiten. Solche Sensortextilien können z. B. im Bauwesen dort eingesetzt werden, wo Leckagen sehr frühzeitig erkannt werden müssen, um teure Folgeschäden zu vermeiden. Da die Überwachungsfunktion direkt im Material integriert und jederzeit aktiv ist, könnten Defekte auch an unzugänglichen Stellen, z.b. bei unter der Erde verlegten Rohrleitungen, ortsaufgelöst und zeitnah detektiert werden. Produktübersicht Wissenschaft und Beratung Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden Multifunctional CNT/cellulose films Multifunctional carbon nanotube (CNT)/cellulose films are fabricated by dissolving cellulose and dispersing CNTs homogeneously in aqueous alkaline/urea solution. Thus, CNT/cellulose composites may be produced through a simple, efficient, and environmentally friendly process. The CNT/cellulose films fabricated this way are flexible and have a great potential as bio-based materials. Uniform dispersion of CNTs, in combination with favourable CNT-cellulose ma Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 174

88 Listgrove Limited Adresse Telefon The Courtyard, Timothys Bridge Road CV37 9NP Stratford-upon-Avon, Warwickshire Großbritannien / Nordirland of recruitment and HR services to the Plastics, Packaging, Petrochemical and Chemical sectors has been commissioned to undertake the recruitment projects and fulfilled the demanding exercise within 6 months. Parmenter would certainly work with Listgrove again and provides the following testimony: They helped us from the initial definition of the role right through the process until new recruits were hired and on-boarded. They gave us access to a greater pool of candidates and facilitated the complete process in a very professional manner. Fax Internet Adresse Produktübersicht Wissenschaft und Beratung Listgrove Limited Stand Halle 12, D35 (Seite 322) Firmennachrichten Listgrove Limited 05/07/2013 Appointment of three new people at AST Technology AST Technology, a division of the PCIC Group of Companies in the USA, specialises in comprehensive support services that are tailored to assist OEM customers with the tools they need to optimise cost, quality and delivery of injection mould building and plastic part production. AST Technology has got offices based in Herford, Germany and Oldham, UK. Due to continued growth and development of the company, Philip Parmenter Managing Director, appointed 3 new people to support projects predominantly in the UK and Germany: Paul Stidworthy has just been appointed as Business Development Manager. Stidworthy was previously Business Unit Director at a Medical Device company. Christopher Newman, former Moulding Process Engineer at Becton Dickinson started at AST as a Process & Training Engineer in April Adam Clitherow was appointed as a Process & Training Engineer in October Clitherow has previously worked at Elster Metering Ltd and Bespak. The Process and Training Engineers will in the main provide support to customers in the characterisation and optimisation of injection moulding processes for new tools but also in resolving problems on existing mould tools. Piotr Smukowski, Business Manager-EMEA at Listgrove Ltd, specialist provider Produktdetails Wissenschaft und Beratung Products information: We provide a range of services including: Listgrove Limited Executive search Volume selection Interim appointments Outplacement Career transition Management coaching Competency Frameworks Assessment & Development Retention & Rewards Redundancy & Relocation To view our current vacancies, please visit our website Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 176

89 M-Base Engineering + Software GmbH Adresse Dennewartstr Aachen Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 05, E03 (Seite 300) Firmennachrichten M-Base Engineering + Software GmbH Zusammenfassung unserer Highlights auf der Kunststoffmesse integrative Verwaltung von Kunststoffdaten Werkstoffmodelle und CAE Schnittstellen Material Data Center mit neuen Inhalten, -Biopolymerdatenbank -Integration von umfangreichen Texten zur Kunststofftechnik Hosting von kundenspezifischen Werkstoffdatenbanken Werkstoffdaten auf Smartphone Dienstleistungen im Zusammenhang mit Werkstoffdaten Detailinformation: Als weltweit führender Anbieter von Kunststoffinformationen und Werkstoffinformationssystemen stellt M-Base auf der diesjährigen Kunststoffmesse die integrative Einbindung von Kunststoffdaten in alle Entscheidungsprozesse in den Vordergrund. Es werden umfangreiche Systeme vorgestellt, die den gesamten Datenfluss für Werkstoffdaten abbilden, beginnend mit Schnittstellen zu Prüfgeräten, Auswertesoftware für technische Daten, Verwaltung von Laborinformationen, statistische Auswertung, Werkstoffmodellierung bis hin zur Einbindung von Werkstoffdaten in CAE-Systeme. Hinzu kommen umfangreiche Beratungs- und Dienstleistungsangebote, wie Support bei der Strukturierung von Daten und der Optimierung von Workflows, Beschaffung und Verwaltung von Werkstoffinformationen (inkl. regulatorische Dokumente), Datenaufbereitung und Modellierung. Unser Flaggschiff Material Data Center ist inzwischen ein weltweit anerkanntes Informationssystem, in dem die technischen Daten aller am Markt verfügbaren Kunststoffe leicht und komfortabel abgefragt werden können. Material Data Center verfügt über umfangreiche Funktionalität, die bei der Werkstoffauswahl hilfreich ist, wie zum Beispiel Such- und Tabellenfunktionen, graphische Tools, insbesondere für den Umgang mit Multipoint Daten, Bauteildatenbanken, und zunehmend intelligente Links zwischen den numerischen Werkstoffdaten und weiterführenden Texten, hier insbesondere zu nennen das neu eingerichtete Kunststoff Lexikon. Der Bereich Biopolymere wurde umfangreich erweitert. Das System steht unter zur Verfügung; ein großer Teil der Informationen ist frei zugänglich. Ein besonderer neuer Service, der zur K2013 vorgestellt wird, ist die Option, den von M-Base zur Verfügung gestellten Datenbestand individuell um Informationen der Kunden zu erweitern. Der Vorteil für die Kunden liegt darin, dass sie keine aufwändige Infrastruktur zur Bereitstellung der Server und Datenbanken mehr bereitstellen müssen, was in der Regel zu erheblichen Kosten und Zeitvorteilen führt. Dieses Angebot richtet sich an alle Unternehmen, die mit Kunststoffen arbeiten. Insbesondere für Kunststoffproduzenten ist der Einsatz sehr interessant; die Systeme von M-Base erlauben sowohl die interne Datenverwaltung, als auch die gefilterte Präsentation der Daten für Kunden im Internet und auch über Smartphones. Besondere Beachtung finden dabei die von M-Base angebotenen Features der Mehrsprachigkeit und die sehr flexible Gestaltung und Verwaltung von Datenblättern. Ebenfalls vorgestellt werden spezielle Lösungen für Distributeure und Compoundeure, die neu entwickelt wurden Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 178

90 Produktübersicht EDV-Dienstleistungen Produktdetails EDV-Dienstleistungen Material Data Center M-Base Engineering + Software GmbH M-Base Engineering + Software GmbH Material Data Center ist ein umfassendes Internetportal über Kunststoffe. Es umfasst eine Kunststoffdatenbank, die u.a. den vollständigen Umfang der CAMPUS Datenbank enthält, sowie Werkstoffdaten aus anderen Quellen, eine Bauteildatenbank, ein Handelsnamenverzeichnis, eine Literaturdatenbank und zahlreiche Tools für den Konstrukteur. Die Werkstoffdatenbank beinhaltet sowohl relevante Einzelpunktwerte (Single- Point-Daten), als auch Kennwertkurven (Multi-Point-Daten). In beiden Kategorien stehen umfangreiche Hilfsmittel für die Navigation und Suche zur Verfügung, wie z.b. umfangreiche Tabellenfunktionen, Ersatzwerkstoffsuche, Zoomfunktionen, Druckfunktionen (u.a. auf Basis von pdf Formaten). Auch Berechnungsprogramme für die Bestimmung von Fließlängen und Kühlzeiten und die Auslegung von Biegebalken und Schnapphaken werden angeboten. Kurz gesagt: alle sinnvollen Funktionen, die bei der Werkstoffauswahl und Konstruktion benötigt werden, stehen in Material Data Center zur Verfügung. Sonderversionen mit Schnittstellen für verschiedene CAE-Systeme sind ebenfalls verfügbar. Registrierte Nutzer haben kostenlosen Zugang zu den gespeicherten Datenblättern und zum Handelsnamenregister. Die umfangreiche Funktionalität mit Such- und Sortierfunktionen ist gegen eine geringe Jahresgebühr erhältlich. Für einen temporären Demozugang, Registrierung und Bestellung, besuchen Sie: Material Data Center kann auch, individuell angepasst, zur Installation in firmeneigenen Intranets zu einem sehr günstigen Preis-/Leistungsverhältnis geliefert werden. Kunststoffproduzenten, die ihren Kunden ein individuelles Produktinformationssystem im Internet anbieten wollen, können ebenfalls die Technologie des Material Data Centers nutzen. M-Base bietet entsprechende Anpassungen, die den speziellen Anforderungen des jeweiligen Produzenten bezüglich Funktionalität, Dateninhalt und Corporate Identity entsprechen. Messe Düsseldorf Japan Ltd. Adresse New Otani Garden Court, 7th Floor, 4-1, Tokyo Japan Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 14, A70 (Seite 326) Firmennachrichten Messe Düsseldorf Japan Ltd. 10/16/2013 Key note on Japan s Plastics and Rubber Industry 12:00 Japan Technology Forum - Keynote: Japan s Plastics and Rubber Industry: The Situation, Challenges and Trends by Michio Komatsu, Director of the Japan Society of Plastics Technology) followed by hands-on experience reports by Nissei ASB and ZACROS. Participation is free of charge, but please register at Room 2, CCD South 10/10/2013 Association of Japan Plastics Machinery to Chair the Japan Technology Forum Mr. Minoru Shibata, representing the Association of Japan Plastics Machinery, agreed to chair the first session on Innovative Plastics Machinery of the Japan Technology Forum (Oct. 18). Join Messe Düsseldorf Japan at their Japan Technology Forum, where you can learn about the latest industry trends and get hands-on experience with some of the country s most innovative companies: Nissei ASB, Morishita Jintan, Nagase, and Zacros (Fujimori Kogyo) Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 180

91 The event will offer simultaneous English interpretation, and English printed material will be available before the forum. Participation is free, but we humbly ask you to register at We look forward to seeing you! 10/18/2013 Japan Technology Forum found high interest The Japan Technology Forum met high interest. Download the presentations at Produktübersicht Institutionen Produktdetails Institutionen Business Information: Japan Technology Forum MF SOFTWARE Sales & Service Group GmbH Adresse Robert-Bosch-Str Darmstadt Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 11, G73 (Seite 320) Messe Düsseldorf Japan Ltd. Messe Düsseldorf Japan Ltd. Firmennachrichten MF SOFTWARE Sales & Service Group GmbH Autodesk erhöht zur K-Messe die Attraktivität von Moldflow umfassend Die permanente Weiterentwicklung von Moldflow als umfassendes Tool bei Entwicklung und Konstruktion im Bereich Kunststoff Spritzguss demonstriert Autodesk auf der Kunststoff-Messe 2013 in Düsseldorf mit der Ankündigung verschiedener Entscheidungen. Zum einen reagiert Autodesk auf Kundenwünsche bezüglich der Kosteneffizienz jetzt mit Lizenzmodellen, die flexible Ressourcen zur Verfügung stellen. Die Verbindung von einer PC-Lizenz mit der Nutzung in der Autodesk Cloud bietet genau das, was der Kunde zur Optimierung seiner Kosten benötigt: Kapazität, wenn sie gebraucht wird, und dann möglichst ohne Volumenbegrenzung. Die Vorteile sind weit reichend. Das beginnt mit der Investitionsminimierung, die bis zur Einsparung von Kapazitäten in der IT-Abteilung reicht, schont dann die eigenen Ressourcen und betrifft vor allem die Reduzierung von Zeitaufwand bei Berechnungsläufen; diese finden in der Cloud parallel statt und nicht seriell wie am eigenen Arbeitsplatz. Das auf der K-Messe präsentierte Angebot gilt für die Dauer eines Jahres, aber in Zukunft werden auch deutlich kürzere Intervalle möglich sein. Das Ziel: Moldflow Anwender sollen optimal auf Auftragseingänge reagieren können. Auch bezüglich Datensicherheit, die gegenwärtig durch politische Diskussionen im Brennpunkt steht, hat der Marktführer von CAD Software reagiert und bietet eine SSL-Verschlüsselung an, die auch von den Banken genutzt wird. Der Autodesk Vertriebspartner MF SOFTWARE GmbH, Darmstadt, greift den Gedanken Kosteneffizienz auf und kündigt maßgeschneiderte Schulungskonzepte an, z.b. nur für Konstrukteure oder Werkzeugmacher, die Temperiersysteme oder Anwendungssysteme optimieren. Dazu gehören auch maßgeschneiderte Kurztrainings. Insgesamt werden die Schulungsaufwendungen für die einzelnen Zielgruppen auf Dimensionen reduziert, die für die aktuellen Aufgabenstellungen beim Kunden relevant sind. Auf dem gemeinsamen Messestand in Halle 11 Stand G73 werden an den Werktagen Round Tables stattfinden. Führende Köpfe des Autodesk Simulation Teams, Dr. Chris Friedel, Manager Simulation Validation Team, David Astbury, Manager Solver Development Team, Jerad Stack, Product Line Manager, und Hanno van Raalte, Product Manager for Autodesk Simulation Moldflow Products stehen dann zur Verfügung, um Fragen zu aktuellen und zukünftigen Entwicklungstendenzen von Moldflow zu beantworten. Die Diskussionsthemen werden auf der Homepage K2013.moldflow.eu und in Newslettern rechtzeitig angekündigt. Nachdem die Adaption von Simulation CFD (für konturnahe Kühlungen) und 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 182

92 Simulation Mechanik (für anisotrope mechanische Berechnungen) an Moldflow erfolgreich vollzogen wurde zeigt sich in der Ankündigung eines neuen Mitglieds in der Autodesk Simulation Produktlinie ein weiterer Aspekt bezüglich der Leistungsfähigkeit von Autodesk. Das Unternehmen Firehole Composites, Spezialist für Simulationssoftware im Bereich Karbonbauteile und Leichtbau, wird demnächst durch Vernetzung mit den Autodesk Simulation Software Produktlinien auch im Bereich Moldflow Simulation neue Anwendungsgebiete erschließen können. Zum Beispiel bei der Konstruktion von anisotropen Einlegeteilen und Organoblechen, die heute schon ein wichtiger Bestandteil in der Leichtbau- Entwicklung von Fahrzeugen darstellen. Damit bekommt auch die bei der Moldflow Übernahme von Autodesk angekündigte Vision, auf dem Sektor Simulation weltweit eine gewichte Rolle zu spielen, weiterhin klarere Konturen CONNECT! European Moldflow User Meeting 2013 CONNECT! mit konstant hoher Teilnehmerzahl - Be In Sight! Die CONNECT! 2013 erfreute sich in diesem Jahr konstant hoher Teilnehmerzahlen: ca. 140 Teilnehmer aus 14 verschiedenen Ländern nahmen am 4. CONNECT! European Moldflow User Meeting teil. Nach einer Begrüßung durch den Veranstalter Thomas Wittmann, MF SOFTWARE, und einem kurzen Grußwort durch Erwin Burth, Autodesk, eröffnete Dr. Andreas Wonisch (BASF) die Vortragsreihe. Geboten wurden thematisch abwechslungsreiche Vorträge von Moldflow Usern aus Industrie und Forschung (zu den Vorträgen - Link) sowie Vorträge von Autodesk über neue Funktionen im Release ASMI 2014 wie z.b. Injection Compression and Compression Molding Simulation (3D), Bi-injection Molding Simulation und Conformal Cooling). Neben den neuen Funktionen informierte Autodesk auch über die Möglichkeiten zum Rechnen in der Cloud mit Autodesk Sim 360 Moldflow sowie aktuelle Entwicklungsthemen wie Viskoelastizität, Wandgleiten, Berechnung der Auswerferkräfte und Werkzeugermüdung. Trainingssessions, in denen unter anderem die neuen Funktionen direkt getestet werden konnten, und Round Table Gruppen ergänzten das fachliche Programm, während die Pausen zu angeregtem Erfahrungsaustausch und persönlichen Gesprächen genutzt wurden. Das Abendprogramm unter dem Motto Casino Royal rundete die Veranstaltung ab. Begleitet von lebhafter Pianomusik ließen die Teilnehmer den ersten Veranstaltungstag bei Roulette, CRAPS oder Black Jack ausklingen. Neben dem Spaß diente der Abend auch einem guten Zweck. Spielchips konnten gegen Spenden zugunsten des Vereins für krebskranke und chronisch kranke Kinder in Darmstadt erworben werden (www.krebskrankekinder-darmstadt.de). Im Namen der krebskranken Kinder herzlichen Dank für die zahlreichen Spenden! Produktübersicht EDV-Dienstleistungen Institutionen Wissenschaft und Beratung Produktdetails EDV-Dienstleistungen Autodesk Simulation Moldflow - Accident Service MF SOFTWARE Sales & Service Group GmbH MF SOFTWARE Sales & Service Group GmbH Schließen Sie den Worst Case aus - mit einem Accident Service Vertrag. Sie melden uns Ihren Notfall, wir garantieren die Rettung. Sofort (innerhalb einer Stunde nach Eingang Ihres Notrufs) reagieren wir mit einer Annahmebestätigung und sind nach spätestens 24 Stunden vor Ort, um Ihr Projekt zu retten. Autodesk Simulation Moldflow - Hotline Sie habenfragen zu den Autodesk Simulation Produkten? Unseren Telefonsupport erreichen Sie Mo. bis Fr Uhr Uhr Autodesk Simulation Moldflow - Interpretationsschulung Ein besonderes Highlight sind die monatlich angebotenen Interpretationsschulungen. Sie sind nicht nur für Moldflow-Anwender interessant, sondern auch für Projektleiter, Geschäftsführer oder Verantwortliche, die Resultate für weitere Entscheidungsprozesse beurteilen müssen. Neben der Ergebnisinterpretation werden auch Bewertungskriterien definiert so ist es möglich, vom Lieferanten übermittelte Moldflow-Analysen qualitativ zu beurteilen. Autodesk Simulation Moldflow - Materialdatenservice Sie sind Chemieunternehmen, Kompoundierbetrieb oder Vertriebsbüro für Kunststoffrohstoffe und möchten Ihre Moldflow Materialdatenbank erweitern oder aktualisieren? Wir unterstützen Sie gerne bei der Durchsicht der vorhandenen Daten und wickeln für Sie die Materialdatenermittlung ab. Sprechen Sie uns an Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 184

93 Autodesk Simulation Moldflow Adviser - Schulung Das Training von Autodesk Simulation Moldflow Adviser (ASMA) richtet sich an Konstrukteure und Sachkundige der kunststoffverarbeitenden Industrie mit Erfahrung in Spritzgießprozessen. Die erste Ausbaustufe ASMA Standard widmet sich dem Fließverhalten (FLOW) und der Füllsimulation von Einzelkavitäten. Bei der Ausbaustufe ASMA Premium wird dies auf die Berechnung von Mehrfachkavitäten und Anbindungssysteme erweitert. Mit der höchsten Ausbaustufe ASMA Ultimate können zusätzlich Kühlgeometrie (FLOW/COOL) und Verzugsverhalten (WARP) in die Simulation mit einbezogen werden. Autodesk Simulation Moldflow Insight - Schulung In drei Ausbaustufen erlernen Kunststofftechnik-Experten, die sich mit kunststoffgerechter Gestaltung befassen, die Software Autodesk Simulation Moldflow Insight (ASMI). Theoretisches Grundwissen über Thermoplasteigenschaften ist vorausgesetzt. ASMI Standard befasst sich mit der Aufbereitung numerischer Simulationsmodelle, Füllvorgängen, Angussauslegungen und Verteilerbalancierungen. Die genaue Auswertung steht dabei im Mittelpunkt. ASMI Premium, die zweite Ausbaustufe, analysiert und optimiert Temperiersysteme der Spritzgiesswerkzeuge. Weitere Schwerpunkte bilden die Verzugsvorhersage und die Untersuchung des Verhaltens verschiedener Füllstoffe (Glasfaser, Carbon, Metall, Talkum). ASMI Ultimate Schulungen werden individuell für jedes Sonderverfahren durchgeführt beispielsweise Spritzprägesimulation oder Gas-Injektionstechnologie. Autodesk Simulation Moldflow Adviser - Software Autodesk Simulation Moldflow Adviser (ASMA), eine Komponente der Autodesk- Lösung für das Digital Prototyping, bietet anwenderfreundliche Werkzeuge, mit denen Teile-, Formen- und Werkzeugkonstruktionen bereits in frühen Projektphasen simuliert und optimiert werden können. Durch die Simulation des Spritzgussprozesses anhand digitaler Prototypen müssen weniger physische Prototypen gebaut werden, sodass Sie von einer rascheren Marktreife Ihrer Produkte profitieren. Entecken Sie Autodesk Moldflow Adviser die Lösung für Kunststoffsimulationen in Eigenregie. Autodesk Simulation Moldflow Insight Software - Vertrieb Autodesk Simulation Moldflow Insight (ASMI), eine Komponente der Autodesk- Lösung für das Digital Prototyping, bietet ein vollständiges Set an ausgereiften Simulationswerkzeugen für den Einsatz in der digitalen Produktentwicklung. Mit den leistungsstarken Funktionen zur detaillierten Analyse und Optimierung von Kunststoffteilen und ihren zugehörigen Spritzgießformen lassen sich selbst anspruchsvollste Spritzgussprozesse simulieren. ASMI wird von führenden Herstellern der Automobil-, Medizin-, Verbraucherelektronik und Verpackungsbranche verwendet. Es müssen weniger physische Prototypen gebaut werden, sodass Unternehmen in kürzerer Zeit innovativere Produkte auf den Markt bringen können. Autodesk Simulation Moldflow Insight ist die ideale Lösung für alle Anforderungen in der Simulation von Spritzgussprozessen Wissenschaft und Beratung Autodesk Simulation Moldflow - Beratungsservice Antwort auf Ihre individuellen Fragestellungen. Garantierte Lösungskompetenz durch jahrelange Autodesk Moldflow Erfahrung. Beratungs-Beispiele *Evaluation im Kundenauftrag *Auswahl der richtigen Softwarelösung *Beratung bei Softwarekauf oder Dienstleistung Autodesk Simulation Moldflow - Simulationscheck Auch für Nicht Autodesk Simulation Moldflow Kunden: Wir bewerten die Aussagegüte von Simulationen, die von Lieferanten bereitgestellt werden. Und das ganz schnell und webbasiert. Autodesk Simulation Moldflow - Simulationen Sie benötigen kurzfristig Autodesk Simulation Moldflow Berechnungen im Auftrag? Wir bieten in enger Zusammenarbeit mit unserem Partner PEG Plastics Engineering Group sehr flexible Kapazitäten, ein großes Erfahrungsspektrum (über 9000 Simulationen) und Lösungen in Verbindung von Prozesssimulation mit Strukturmechanik. MHG Maschinenfabrik Hombak GmbH Adresse Wolfslochstr Zweibrücken Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 09, A22 (Seite 316) 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 186

94 Produktübersicht MHG Maschinenfabrik Hombak GmbH MHS Mold Hotrunner Solutions Inc Zerkleinerungsmaschinen (Brecher, Zerfaserer, Mahlanlagen) Siebmaschinen, Sichter, Entstaubungssysteme für Kunststoffgranulate Granulatoren Adresse 60 Armstrong Avenue L7G 4R9 Georgetown, Ontario Kanada Telefon Fax Aufbereitungsanlagen Recyclinganlagen Internet Adresse Maschinenmesser Lohnarbeiten Produktdetails Lohnarbeiten Engineering und Service Projektierung neuer Systeme Optimierung bestehender Anlagen Beratung Montage von Anlagen Inbetriebnahme Durchführung von Versuchen Produktentwicklung MHG Maschinenfabrik Hombak GmbH Stand Halle 01, A09 (Seite 294) Firmennachrichten MHS Mold Hotrunner Solutions Inc. 08/14/2013 M3 Micro Molding Machine for Mass Production Introducing a Completely New Type of Injection Molding Machine for High Volume Production of Micro Precision Plastic Parts MHS - Mold Hotrunner Solutions presents the revolutionary M3, the only dedicated micro injection molding machine capable of producing precision runnerless plastic parts in a 32 cavity cycle, outperforming its competition by a factor of 8 to 1. This new technology delivers high volume micro molding to all industries that demand precision, quality and rapid production. It is optimized for clean room operation, making it ideal for medical devices and components. The M3 is one of several injection molding innovations that MHS will feature at the upcoming K 2013 in Düsseldorf, Germany (Hall 1 Stand A09). Fast, Low Cost Prototypes Without Molds The M3 operates using four compact and cost effective modular inserts, each containing 8 micro cavities, completely doing away with the traditional injection mold structure. It simplifies the mold design and speeds up the transition from prototype molding to mass production since all processing parameters and conditions are identical in both. No additional validation is required Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 188

95 32 Cavities, 8 Different Part Designs The M3 can produce 32 plastic parts with shot weights of under 10 milligrams every 5 seconds. That translates to an annual production of over 150 million micro parts in a single machine. Not only that, the machine can inject 8 different part designs with each cycle. Of course, it is possible to further increase the number of cavities by gating onto small sub-runners (e.g. 32 x 4 = 128 cavities). Complete Molding Cell The M3 comes fully equipped with onboard automation. Its robotic take-off and part handling systems remove each individual micro part for seamless downstream processing. Quality control is powered by an integrated vision system that inspects each part and cavity during the take-off cycle. These checks occur simultaneously in under 1 second between shots. The machine has a magnetic clamp force of 4 tons. The M3 is a tie-bar-less injection molding machine with ample room for peripheral equipment and additional automation from all 3 sides of the mold parting line. The entire molding cell has a small footprint and requires only an eighth of the floor space of existing production setups. It consumes only a fraction of the energy required by other molding cells and reduces the need for additional automation equipment since everything is done in one machine. Each complete system includes mold inserts, hot runner system, integrated processing control with dual touch screen interface, in-mold vision system, touchless part handling and material loading. The M3 is a leap for micro injection molding. It completely redefines mass production on this scale. It represents years of expertise, research and development. - Harald Schmidt, President MHS For more info please visit: mhs-hotrunners.com 09/19/2013 Rheo-Pro Slide Manifolds Uninterrupted Melt Transfer with Swiveling Hot Runner Manifolds MHS - Mold Hotrunner Solutions presents Rheo-Pro Slide Manifolds, a revolutionary new type of hot runner system with rotating melt transfer joints that allow linked manifolds to move freely in order to distribute plastic anywhere inside the injection mold. The new technology now makes it possible to create injection points, or gates, directly inside the slides of a mold. It also allows molders to create continuous melt transfer connections that maintain contact, and therefore flow, even when the mold plates separate. This new product is one of several injection molding innovations that MHS will feature at the upcoming K 2013 in Düsseldorf, Germany (Hall 1 Stand A09). Hot Runner Origami The patent pending hinge design allows its rotating joints to maintain a constant seal while linking together multiple hot runner manifolds to create an uninterrupted, continuous melt path that is able to bend and move inside the injection mold. The technology enables the melt channel to deliver material to the cavity across moving mold elements such as slides and lifters. Slide mechanisms are the only way to demold complex parts with exterior undercut side features. For example, many injection molded parts have details for customized functionality or side ribbing for rigidity requirements. During demolding, these design details can create insurmountable obstacles to the mold designer. Rheo-Pro Slide Manifolds solve this problem by allowing entire sections of the mold to move, without interruption to the flow of material in the melt channel. This flexibility also makes the systems ideal for new part designs using stack molds, tandem molds, as well as rotary and cube molds. The process can be compared to running your melt channels through a flexible hose, only pressure inside the melt channel of an injection mold typically reaches between 10,000 and 20,000 psi, or upward of 1400 bar. That s roughly 600 times the pressure inside a car tire, or 1.3 times the pressure of the Mariana Trench, the deepest part of the ocean, which has a pressure of 1,086 bar (15,750 psi). This is the first and only technology that exists to keep liquid plastic flowing through flexible runners, let alone under such extreme processing conditions. Uninterrupted Melt Transfers One of the oldest challenges in mold design has been to find an uninterrupted path for the melt to flow from the machine barrel to the nozzle, despite moving plates and other dynamic mold components. Rheo-Pro Slide systems offer the solution by creating continuous melt transfers that bridge gaps between opening and closing mold plates. Bolting together manifolds in a static arrangement in order to move plastic around the mold is nothing new. However, moving manifolds in a hot runner has never been done before. It opens up a world of possibilities for injection molders and mold designers. Large Thin Wall Parts In large thin wall parts, Rheo-Pro Slide Manifolds overcome the challenge of flow path vs. wall thickness ratio. Using cascade fill, very long flow paths can be realized, even in parts with extremely thin walls and large surface areas. A cascading injection sequence using multiple drops across the part can keep the melt pressure as well as the clamp force within limits. Having nozzles directly 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 190

96 inside the slides of the mold is required in order for large parts with outside features and long sidewalls to fill completely and eject. 09/19/2013 Rheo-Pro Black Box Valve Gate Actuators Introducing the World s Most Indestructible Valve Gate Actuator MHS - Mold Hotrunner Solutions presents the Rheo- Pro VA4010 Black Box pneumatic valve actuator. The new valve gate cylinder performs even under the most extreme operating conditions by doing away with elastomeric seals, lubricants, and cooling. The new technology is ideal for both high temperature and clean room applications. The Black Box is one of several injection molding innovations that MHS will feature at the upcoming K 2013 in Düsseldorf, Germany (Hall 1 Stand A09). Built tough for High Processing Temperatures Increasingly, automotive, medical and electronics manufacturers rely on high temperature plastics such as PEEK, LCP, PSU, PEI, and PPS for their special properties. Processing these materials requires high melt temperatures of up to 450 C in the hot runner and mold temperatures of over 200 C. The VA4010 delivers precision performance in these hot conditions, without cooling or wear. 24/7 Operation with Zero Maintenance This new technology is characterized by its durability and ease of maintenance. No more production outages to replace seals. This feature makes the Black Box cylinder especially attractive for continuous operation in high endurance tools running mass production. Without the VA4010, cylinder maintenance is very complicated in high temperature environments, especially for stack and tandem molds. Clean Room Ready The Black Box is the first economical alternative to electric valve gates in clean room manufacturing environments (e.g. for medical plastic parts). It is especially well suited for sterile high cavity molds because there is no abrasion of sealing material or contamination from lubricants. Precision Fill The instantaneous switching accuracy of the cylinder is in the millisecond range. Synchronicity across all mold cavities ensures that each part fills with absolute consistency. Its speed and reliability make the Rheo-Pro VA4010 ideal for cascade injection and sequential valve gating. Superior Surface Quality The height of the valve pin (or valve stem) can be adjusted accurately using the easily accessible, 1mm fine thread in the piston. This makes fine tuning quicker than with conventional valve gate hot runner systems and contributes to improved surface quality on the gates. For more info visit mhs-hotrunners.com Produktübersicht MHS Mold Hotrunner Solutions Inc Spritzgießmaschinen bis 250 kn Schließkraft Spritzgieß- und Presswerkzeuge Normalien Heißkanalsysteme Regelgeräte für Temperatur Andere Steuer- und Regelgeräte Düsen EDV-Dienstleistungen Wissenschaft und Beratung Produktdetails EDV-Dienstleistungen M2M Fertigungslösungen Überwachung und Datenaufzeichnung verschiedener Spritzgießmaschinen in einer 24/7 Produktion, mit Hilfe der M2M Technik und browserbasierter Daten- Protokolle MHS Mold Hotrunner Solutions Inc Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 192

97 04.06 Wissenschaft und Beratung Analyse und Optimierung Firmennachrichten NEWS Minger Kunstofftechnik AG Fließanalyse Unser Team von Ingenieuren und Prozessexperten erstellt Füll-, Druck-, Kühl- und Verzugsanalysen, die Ihnen helfen, das Risiko am Projektanfang zu minimieren und die beste Teilequalität zu erzielen. Konstuktionsunterstützung Die richtigen Entscheidungen in der Entwicklungsphase Ihres Projekts sichern Ihnen den späteren Erfolg des Teils. Wir bieten Ihnen bereits zu Beginn Ihres Projektes die optimale Unterstützung. Machbarkeitsstudien Sie erhalten während der Konzepterstellung umfangreichen Analysen und Prozesssimulationen, dadurch ist eine frühzeitige Teileoptimierung gegeben. Minger Kunstofftechnik AG Adresse Industriestr Appenzell Schweiz Telefon Fax Internet Adresse MingaPeek von Minger Kunststofftechnik AG, in Appenzell Die Minger Kunststofftechnik AG die bisher und nach wie vor, hauptsächlich im Bereich der Fluorkunststoffaufbereitung tätig ist, bereitet nun auch PEEK (Polyetheretherketon) Kunststoffabfälle zu hochwertigem, sauberen und problemlos wieder verarbeitbarem Regranulat auf. Die Anlauf - und Probephase ist vorüber und der sortenreinen und typgerechten Auslieferungen von PEEK (vorwiegende Aufarbeitung der Typen Victrex 450 G & Vestakeep 4000L) steht nun nichts mehr im Wege. Das nötige Know-How und die zugehörige Technik sind im Hause Minger vorhanden. Es können sogar emulsionsbehaftete oder trockene Dreh- und Frässpäne, als auch gewöhnliche Randabschnitte/ Restteile wiederaufbereitet werden. Die Firma Minger Kunststofftechnik AG vertreibt dieses Regranulat unter dem Markennamen MingaPeek. Zusätzlich bietet die Minger Kunststofftechnik AG Lohnaufbereitungen aus angelieferten Abfällen von PEEK zur Wiederverarbeitung im eigenen Betrieb für Halbzeugproduktion oder Compoundierung an. Somit trägt die Firma Minger Kunststofftechnik AG zur Verlängerung des Produkte Lebenszyklusses und zur Rohstoffressourcenschonung auch im PEEK - Bereich bei. Die Verringerung der thermischen Verwertung von Kunststoffen und Reduzierung von CO² ist unser Ziel. Wirtschaftliche Lösungen für Kunststoffabfälle zu finden, unsere Herausforderung. Wir werden auch in Zukunft weiterhin die Produktlebenszyklen der verschiedensten Kunststoffe verlängern und für die Industrie wieder einsatzfähig machen. Das ist unser aktiver Beitrag zum Umweltschutz. Die Einsatzbereiche des PEEK, als eines der hochwertigsten Kunststoffe überhaupt, sind unter anderem, hohe Maßgenauigkeit bei der Herstellung von Formteilen, Bauteilen, Fasern und Halbfabrikaten. Geeignet für hohe thermische Beständigkeit, kaum entflammbar, mechanische, chemische Beständigkeit und vor allem für den Einsatz, wenn exzellente Gleiteigenschaften gefordert sind. Testen Sie unsere Produkte! Stand Halle 12, A51-3 (Seite 322) 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 194

98 Produktübersicht Polyamide Compounds Minger Kunstofftechnik AG Ethylen/Chlortrifluorethylen-Copolymere (E/CTFE) Granulate Polyamide PA Polyamide PA Polyetheretherketon (PEEK) Polyethylene PE-HD Norner AS Adresse Asdalstrand Stathelle Norwegen Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 07.2, A32 (Seite 310) Firmennachrichten Norner AS Polyvinylidenfluorid (PVDF) Regenerate Tetrafluorethylen/Perfluoralkylvinylether-Copolymere (PFA) Thermoplastisches Urethan (TPE-U/TPU) Lohnarbeiten 09/30/2013 Breakthrough in new vulcanisation technology Norner has been part of the SafeRubber project having high focus on human health and environment. In 2010 the SafeRubber project received EC funding under the FP7 framework to develop a new, safe, multifunctional accelerator curative molecule which can replace thiourea-based accelerators e.g.etu in the vulcanisation process of polychloroprene. After 3 years of work the The SafeRubber consortium now informs that they have achieved to identify a safer accelerator molecule. 10/15/2013 NORNER helps SIBUR with cost savings in Polyolefins We have the pleasure to inform that SIBUR runs a cost saving initiative for its polyolefin business and has engaged Norner in a joint project to facilitate the achievements. Norner holds global expertise and has comprehensive test facilities within additivation of polymers. Our core 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 196

99 competence in polyolefin additivation is now being utilised in a project for cost saving and know how development at SIBUR, the largest integrated petrochemical company in Russia and CIS. A strong asset of Norner is deep knowledge and long experience in additivation of polymers including supplier contacts and network, performance testing, raw material approvals and purchasing strategy. SIBUR chose Norner to train their organization in additives for polyolefins followed by a program for qualification of additives and suppliers as well as codevelopment and implementation of new procurement processes. In this fruitful cooperation with SIBUR, Norner s experienced employees and scientific laboratories has been utilised during the training which took place both at Norner in Norway and at NIOST, which is SIBUR s scientific centre in Tomsk, Russia. The cooperation of NIOST LLC with Norner AS started in Significant progress has been made with the assistance of highly qualified Norner specialists and we are now at an advanced level within the range of projects. We know Norner AS as a trusted partner and we expect a long term cooperation with Norner, says Director for science and technology of NIOST LLC Yury Kazakov During the last months, our cooperation has involved the following activities: Training in laboratory practices for testing and characterisation Re-engineering of procurement strategies and introduction of cross functional processes Cost-performance optimization of products and simplification of supply chain This has given the following positive results: NIOST has reached the position to secure qualification of market leading additives to SIBUR Highly efficient and transparent procurement processes for additives securing high quality at the right cost Boost SIBUR knowledge in polyolefin additivation to provide products that exceed client s expectation and more efficient plant operation SIBUR is continuously working to improve the quality of its products to better serve its customers needs. We are happy to cooperate with Norner - a recognized leader in polyolefin additivation for polymers. Its wealth of experience and technical expertise in this segment will contribute to further quality improvements of SIBUR s products. - Says Kirill Maksimov, procurement director at SIBUR. Based on the positive outcome from the additive project, SIBUR and Norner have discussed innovation projects aiming to further strengthen SIBUR s position in domestic and export markets 09/30/2013 Proprietary technology in Plastics from CO2 Norner has during the last years been active in the research of polymerisation of CO2 to form polymer. The projects have focused on several critical aspects including additivation, catalyst, process efficiency and application testing. The research have lead to proprietary Norner technology for high purity and stability of polypropylenecarbonate (PPC). The interest in making polymers from CO2 is huge due to the utilisation of a waste product that is harming the climate, as well as the substitution of petro based raw materials which are more costly than CO2. 10/15/2013 Scientific Polymer Web Shop Imagine, having access to the polyolefin samples you need. You can now order them in our webshop! We now provide small samples of polyethylene and polypropylene produced in our bench scale reactors at our webshop. Based on your needs we can provide the samples through our regular offer of polyethylene or tailor made PE and PP according to customer specification. If you need... Specific compositions, comonomers, Mw, MWD Selected samples with defined characteristics and variations Thoroughly characterised and well defined NORNER s polymerisation laboratory can supply this! We supply a wide range of PE materials polymerised with standard catalysts and comonomers in slurry conditions. These polymers are suitable for scientific, research and development work where well defined polymers are needed for physical or chemical studies or for calibration purposes. Samples will be delivered with Material Safety Datasheets (MSDS) and Certificate of Analysis (COA) with analytical data like MFR, density, comonomer content, DSC, GPC and information of additivation for pellet samples. Extended offer on request 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 198

100 In addition to our standard offer we can provide a wider range of materials on request or in larger amounts. Alternative PE materials can range from uni-modal materials made in gas phase, slurry or bulk, to more advanced or complex com Tailor made products according to our clients own chemicals, such as catalysts, comonomers, additives etc. can be prepared by our polymerisation facility including pelletisation and additivation. Additional analyses, polymer test data etc. can also be provided. 09/05/2013 Norner barrier calculator - new functionality multiplied its use The barrier calculator by Norner for packaging has become an important tool for the packaging industry. After the new functionality of WVTR was added to our web-based barrier calculator, hundreds of users weekly now make their calculations to simulate permeability of oxygen and water vapor in their plastic packaging under different conditions. The calculations give the users good information for their packaging development, vendor evaluations and procurement. 10/15/2013 Plastics with life time > 500 years Together with a consortium of highly reputed companies and institutions supported by the EUROSTAR program and the Norwegian Research Council, Norner is dedicating its world leading competence in polymers and additives to protect data of high value to companies and mankind. The writing is on the wall - or the tablet or the laptop: the amount of data we re producing and need to keep safe for future generations is increasing daily. The digital data we store is arguably the DNA of our modern civilisation and represents our thinking, our creativity, our problem-solving ability and our discoveries. It holds the key to sustaining modern life. Keeping this data tamper-proof and retrievable in its original form, whenever needed, is extremely important. Current storage media and related hardware and software need updating at least every 5-10 years and require more and more investment. The integrity of data is at risk every time it s retrieved and re-stored. With the recent natural disasters all over the world and expectations to an increasingly tougher climate, traditional digital data storage solutions and paper files are not safe. Cinevation AS (Drammen, Norway) has developed technology to store digital information on photosensitive film, and their Archivator will provide solutions to the challenges at hand. Cinevation is the lead partner of the collaborative project and Norner is the main material technology provider, securing longevity of the total solution. The US Library of Congress is required to retain some of its data for the lifetime of the Republic plus 4,000 years, says Lars H. Evensen, Business Development Manager at Norner. Our ambitions does not stretch that far, but we want to secure that the materials involved in our solution can protect the data for 500 years plus. Norner is working closely together with all stakeholders from manufacturers of film stock, film processing equipment, film recording and printing and providers of physical storage solution, mapping all potential sources having negative impact on longevity performance of the system. In addition, Norner is responsible for the development of a complete packaging solution for the film stock, capable of protecting the data medium for the required lifetime. In addition to expert knowledge in degradation mechanisms for polymers and state of the art test methods for longevity and lifetime estimations, new highly accelerated methods must be developed. On top of in-house capabilities, Norner is building on competence at IPI Image Permanence Institute (USA) and the University in Oslo. With the complexity of materials involved and the extreme time horizon where even trace molecules can play a role in relevant degradation mechanisms, we have to cooperate with the best brains, says Svein H. Jamtvedt, Project Manager at Norner. Svein H. Jamtvedt has been working with the development of stabilisation systems for polymers since early 80 ies where solutions for water pressure pipes in PE requiring life time of ~100 years is the most relevant reference for this work. We see an increasing interest for our capabilities within additives and stabilisation of polymers, says Lars H. Evensen. Large clients all over the world are now benefitting from our experience whether for optimisation of cost-performance, introduction of high purity additives for the food and pharmaceutical sector, development of new additive solutions or training in petrochemical industry for better customer satisfaction. Norner is taking on the role as the neutral, world leading testing body and technology partner there additive manufacturers can benchmark their products and petrochemical companies can get support to their challenges in polymer stabili Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 200

101 sation. 10/15/2013 Testing durability at extreme conditions Norner demonstrates commitment to the Oil and Gas industry through investments in new test facilities for Norsok M-710. New investments in test facilities have been installed and methods for testing of non-metallic materials in contact with media related to Oil and Gas production according to ISO and Norsok standards are established. We continue therewith to extended our laboratory for ageing, compatibility and weathering durability with test methods for qualification of systems used in offshore and marine sector. Norner laboratories can now offer: Ageing under high pressure and high temperature High pressure water / seawater High pressure / temp, aggressive fluids and gases Rapid gas decompression Evaluation of material properties Norsok M-710 Qualification of non-metallic sealing materials and manufacturers Compatibility testing, ageing under severe conditions ISO 2393 Non-metallic materials in contact with media related to Oil & Gas production, part 1 : Thermoplastic Non-metallic materials in contact with media related to Oil & Gas production, part 2 : Elastomers These extended capabilities for ageing and durability studies give established and new customers in the offshore industry an even more complete range of competence and capability in material technology says Tine Rørvik, Managing Director of Norner. We are a leading provider of failure analysis and third party material testing and the new tests demonstrate that Norner takes the challenges in oil, energy and marine industries seriously. Says Henning Baan, Laboratory manager at Norner Norner engages in product development, research projects, quality assurance, durability testing, failure analysis and consulting through the whole plastics value chain. The labs include advanced test facilities and process pilots with ISO 9001 approval and Achilles qualification. Produktübersicht Wissenschaft und Beratung Produktdetails Wissenschaft und Beratung Facts about Norner Norner is an independent and global plastic institute with advanced laboratories. Norner AS Norner AS We are more than 60 plastic- and material technologists in modern facilities including 4000 m2 advanced laboratories, test facilities and process pilots. We engage in: New product development Research projects Technical studies Plastics processing trials Quality assurance Third party testing Durability testing Failure analysis and consulting. Our key expertise are: Polymers and catalysts Polymerisation process and pilots Thermoplastic applications Plastics processing Material testing and analysis Additives and their function We perform technical studies, trials and testing thermoplastic applications like: Films and flexible packaging Injection moulding Extrusion blow moulding Rotational moulding Pipes Automotive 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 202

102 Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für Textil und Kunststoffe mbh - OMPG mbh Adresse Breitscheidstr Rudolstadt Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 07, B24 (Seite 306) Firmennachrichten Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für TITK erweitert Anlagentechnik mit einem Reinraum für die Entwicklung von Medizinprodukten Das Thüringische Institut für Textil- und Kunststoff- Forschung e. V. ist auch in diesem Jahr auf der K 2013 in Düsseldorf vom in Halle 7, Stand B24, vertreten. Die Medizintechnik ist national wie international ein starker Motor für die Entwicklung neuer polymerer Hightech- und Funktionsmaterialien. Ein Forschungsschwerpunkt der Abteilung Kunststoff-Forschung ist bereits seit einigen Jahren die Entwicklung bioaktiver / biogener Kunststoffmaterialien. Zur medizinproduktgerechten Fertigung und Bemusterung wurde ein neues Technikum installiert, welches neben einem Reinraum (ISO-Klasse 6) auch einen Spritzgießautomat (Battenfeld, Wittmann) mit Robotertechnik zur automatisierten (partikel- / keimarmen) Entnahme von Form- und Musterteilen umfasst. Aufgrund der Temperatur- und Druckverhältnisse erlaubt der Spritzgussprozess eine autosterile Fertigung von Teilen. Aber sobald das Formteil fertig gegossen ist, muss es unter Reinraumbedingungen gehandhabt werden. Aus diesem Grund ist die Maschine von einer Schutzhülle ummantelt in die reine Luft einströmt und somit keine Fremdkörper eindringen können (siehe Abbildung 1). Nach Entnahme und Ablage des Bauteils mit einem Roboterarm auf ein Förderband und Passieren der Schleuse kann eine weitere Bearbeitung des Formteils im Reinraum erfolgen, wie z. B. die Beschichtung des Kunststoffes mit antibakteriellen Materialien. Mit der errichteten Demonstrationsanlage ist das TITK in der Lage, unter medizintechnikgerechten Bedingungen die Entwicklung und Fertigung von Mustermaterialien für anspruchsvolle Spezialanwendungen im Labor- und Pilotmaßstab zu betreiben. Weitere Anlagentechnik ist noch geplant bzw. wird gerade in Betrieb genommen, um auch Compoundherstellung und Polymermodifizierung in Schmelze unter Reinraumbedingungen betreiben zu können. Mögliche Anwendungen sind Materialentwicklung, -austestung und -optimierungsversuche sowie Bemusterung im Bereich Spritzguss, aber auch Beschichtungen unter hochreinen Umgebungsbedingungen für Kunststoffe in medizintechnischen und optischen Anwendungen. Es sind erste F&E-Projekte in Bearbeitung, die eine Nutzung des Reinraumes einschließen. Das dort behandelte Themengebiet umfasst vor allem die antibakterielle Ausstattung verschiedener Medizintechnikprodukte und -artikel, als auch ein breitgefächertes Materialscreening. Erste Probeläufe mit der Spritzgussmaschine wurden erfolgreich durchgeführt. Weitere interessante Forschungsergebnisse sowie das Dienstleitungsangebot der Ostthüringischen Materialprüfgesellschaft für Textil- und Kunststoffe mbh (OMPG) werden am Messestand des TITK e. V. in Halle 7, Stand B24 vorgestellt. Thüringisches Institut für Textilund Kunststoff-Forschung e.v. Breitscheidstraße Rudolstadt Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet: Ansprechpartner Dr. Stefan Reinemann Leiter Fachbereich Kunststoff-Prüfung 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 204

103 Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Wärmeleitfähiges Guss-PA In aktuellen Arbeiten werden innerhalb des Thüringischen Institutes für Textil- und Kunststoff-Forschung (TITK e.v.) insbesondere auch Guss-Polyamide wärmeleitfähig ausgerüstet. Derartige Komposite erreichen neue Eigenschaftsniveaus. Die wärmeleitfähigen Polyamid- Komposite auf der Basis von anionisch polymerisiertem ε-caprolactam und Bornitrid wurden im Rahmen eines vom BM- Wi geförderten Forschungsprojektes im TITK e. V. entwickelt. Im Ergebnis konnten an den entwickelten Guss-Polyamiden Wärmeleitfähigkeiten von bis zu 2 W / m * K bei Additivgehalten bis zu 30 wt% in Abhängigkeit der Korngrößenverteilung des Bornitrids erzielt werden. Gegenüber einem ungefüllten Polyamid 6 G konnte damit die Wärmeleitfähigkeit um 600 % gesteigert werden. Diese Verbundmaterialien können als wärmeleitfähige Bauteile zum Einsatz gelangen, bei denen z. B. auftretende Friktionswärme schnell abgeführt werden muss (hoch beanspruchte, bewegte Teile, wie Zahn-räder, Seilrollen etc.). In den Technika des TITK sind weitere Arbeiten zur Einbringung von Füll- und Verstärkungsstoffen bzw. von funktionellen Additiven in Gusspolyamide vorgesehen. Das TITK e. V. dankt dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie für die Förderung des FuE-Vorhabens Wärmeleitendes Gusspolyamid, Nr. MF , im Rahmen des INNO-KOM-Ost-Programmes. Weitere Forschungsergebnisse sowie das Dienstleitungsangebot der Ostthüringischen Materialprüfgesellschaft für Textil- und Kunststoffe mbh (OMPG) werden am Messestand der OMPG in Halle 07, Stand B24 vorgestellt. Thüringisches Institut für Textilund Kunststoff-Forschung e.v. Breitscheidstraße Rudolstadt Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet: Ansprechpartner Dr. Stefan Reinemann Leiter Fachbereich Kunststoff-Prüfung Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) TITK präsentiert hochwirksame antibakterielle und universell kompatible Masterbatchmaterialien Das Thüringische Institut für Textil- und Kunststoff- Forschung e. V. (TITK, ist auch in diesem Jahr auf der K 2013 in Düsseldorf vom in Halle 7, Stand B24, vertreten. Das TITK präsentiert unter anderem Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der antibakteriellen Ausrüstung von Kunststoffen Mit dem bereits auf der K 2010 vorgestellten Zink-haltigen PEImC16-Zn 6-p und dem Silber-haltigen PEImC16-Ag 8-p bietet das TITK zwei antimikrobielle Hybridpolymere an, die in Form von Beschichtungen, durch Extrusion und Spritzguss zur antimikrobiellen Funktionalisierung von Oberflächen und Kunststoffen verwendet werden können. Um die kunststofftechnische Verarbeitung dieser antimikrobiell wirksamen Additive zu optimieren, wurden diese mit speziellen, für die Medizintechnik vorgesehenen PEBA-Typen zu hochkonzentrierten antimikrobiellen und universell kompatiblen Masterbatches weiterverarbeitet. Die universelle Kompatibilität kommt durch die chemische Struktur von PEBA zustande, welches aus polaren Polyamidblöcken und unpolaren Polyetherblöcken besteht. Jeder Masterbatch enthält 50 Ma% antimikrobiell wirksames Additiv, sodass der Extrudeur oder Spritzgießer nur geringste Mengen an Masterbatch zusetzen muss um sein Material mit antimikrobiellen Eigenschaften auszustatten, ohne dabei seine Einstellparameter an seinem Extruder oder seiner Spritzgussmaschine ändern zu müssen. Im Rahmen der Forschungsaktivitäten wurden die entwickelten Masterbatchma Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 206

104 terialien in unterschiedlichen Konzentrationen mit den für die Medizintechnik relevanten Matrixpolymeren PE-LD, PA6 und TPU zu antimikrobiellen Polymerblends verarbeitet, wonach deren Blendmorphologie und deren Funktionseigenschaften charakterisiert wurden. So wurden die entwickelten Polymerblends im hausinternen Biologielabor des TITK auf ihre antibakterielle Wirksamkeit gegen den Bakterienstamm Staphylococcus aureus getestet. Alle Silber-haltigen Polymerblends wirkten schon bei dem geringsten Masterbatchgehalt von 2 Ma%, unabhängig vom jeweiligen Matrixpolymer bakterizid. Die Zink-haltigen Polymerblends wiesen nur eine geringfügig niedrigere antibakterielle Wirkung gegen Staphylococcus aureus auf. Durch ihre universelle Kompatibilität können die antimikrobiellen Masterbatchmaterialien in unterschiedlichsten Bereichen der Medizintechnik und der lebensmittelverarbeitenden Industrie verwendet werden. So könnte man beispielsweise im medizintechnischen Bereich Katheter, Dichtungen, sowie Förderbänder für Lebensmittel aus antimikrobiellen TPU- Polymerblends und Verpackungsmaterialien für medizintechnische Produkte aus antimikrobiellen PE-LD- und PA6-Polymerblends herstellen. Hervorzuheben ist, dass eine hohe antibakterielle Wirksamkeit mit einem geringen Masterbatchgehalt erreicht werden kann, ohne, dass eine nennenswerte Beeinflussung der restlichen Materialeigenschaften eintritt. Weitere interessante Forschungsergebnisse sowie das Dienstleitungsangebot der Ostthüringischen Materialprüfgesellschaft für Textil- und Kunststoffe mbh (OMPG) werden am Messestand des TITK e. V. in Halle 7, Stand B24 vorgestellt. Thüringisches Institut für Textilund Kunststoff-Forschung e.v. Breitscheidstraße Rudolstadt Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet: Ansprechpartner Dr. Stefan Reinemann Leiter Fachbereich Kunststoff-Prüfung Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) OMPG - vielseitiger Dienstleister für die Kunststoffbranche Die Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für Textilund Kunststoffe mbh ist in diesem Jahr auf der K 2013 in Düsseldorf vom in Halle 7, Stand B24, vertreten. Seit über 20 Jahren ist die OMPG (akkreditiert nach DIN EN ISO / IEC 17025) auf dem Gebiet der Kunststoffprüfung tätig. Das Angebotsspektrum reicht von den klassischen Eigenschaften, die in Datenblättern aufgeführt werden, bis zu spezialisierten Prüfungen für Anwendungen im Automobil- und Elektrobereich. Das breite Ausrüstungsprofil der OMPG erlaubt die Prüfung von Textilien, Faserverbundmaterialien und Kunststoffen. Das Prüfgut kann sowohl als Granulat für den Probekörperspritzguss als auch als Halbzeug oder Bauteil angeliefert werden. Schwerpunkte der Prüfungen sind u.a.: - allgemeine Materialkennwerte - Mechanische und physikalische Kennwerte - Brandprüfungen (nach Automobilnormen und UL94) - Glühdraht- und Kriechstrommessungen - Wärmealterungen und Langzeitöllagerungen - Klimaprüfungen - Prüfung von chemikalischen Beständigkeiten - Prüfung von lackierten Bauteilen - Belichtung und Bewitterung Dienstleistungen im Bereich Probenherstellung: - Polymerisation von PA und PET - Compoundierung - Folienherstellung (Flach- und Blasfolie) - Spritzguss Das Dienstleitungsangebot der Ostthüringischen Materialprüfgesellschaft für Textil- und Kunststoffe mbh (OMPG) und interessante Forschungsergebnisse des Thüringischen Instituts für Textil- und Kunststoff-Forschung e. V. werden in Halle 7, Stand B24 vorgestellt. Ostthüringische Materialprüfgesellschaft 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 208

105 für Textil- und Kunststoffe mbh Breitscheidstraße Rudolstadt Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet: bzw. Ansprechpartner Dr. Stefan Reinemann Leiter Fachbereich Kunststoff-Prüfung Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Produktübersicht Institutionen Lohnarbeiten Wissenschaft und Beratung Produktdetails Lohnarbeiten Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für... Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für... Extrusion, Spritzguss, Folienherstellung, Polymerisation Extrusion Extrusion von Compounds ab 5 kg bis max kg aus PP, PA6, PA66, PET und anderen Kunststoffen mit Füllstoffen (Pulver, Fasern und Flüssigkeiten). Herstellung von Probekörpern - Spritzguss Zugstäbe, Platten bis 110 mm x 100 mm u.a. - Fräsen von Probekörpern aus Platten Folienextrusion - Flachfolie - Blasfolie Polymerisation - von PET und PA6 (bis 5 kg) Wissenschaft und Beratung Prüfungen Werkstoffprüfung: Kunststoffe / Faserverbundwerkstoffe Polymere (Kunststoffe allgemein), Polyamide, Polyester Faserverbundwerkstoffe Bauteile Folien/ Platten Schaumstoffe Leder/ Kunstleder Membranen Textilien Garne, Filamentgarne, Zwirne Faser Textile Flächengebilde/ Vliese Anderes Polymerlösungen Rücknahmepflichtige Elektrogeräte RoHS Automobilspezialprüfungen Prüfungen/ Kennwerte Allgemeine Materialkennwerte Mechanische/ Physikalische Kennwerte Chemische Analytik Farbuntersuchungen Beständigkeiten/ Echtheiten Bewitterung Elektrische Untersuchungen Oberflächen- und Schichtcharakterisierung, u.a. Mikroskopie Oberflächencharakterisierung und Schadensanalytik mittels REM und IR-Spektroskopie Porosimetrie Partikelanalyse Beanspruchungskennwerte - Wasser - Klima (Temperatur, Licht, Alterung) - Brand (Brennverhalten) Prüfung für Automobilanwendungen: Materialkennwerte z.b. Dichte, Feuchte, Glührückstand, Viskositäten, Zugfestigkeit usw. Wärme-/ Kälteverhalten, Wärmelagerung z.b. Vicat-Erweichungstemperatur, HDT-Temperatur, Alterungsbeständigkeit usw. Lichtechtheit 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 210

106 z.b. Heißlichtechtheit mit Xenotest Alpha Emissionen/ Schadstoffuntersuchungen z.b. Fogging, Geruchsprüfung, Schwermetallbestimmung usw. Beständigkeiten z.b. Chemikalienbeständigkeit, Wasseraufnahme, Extraktionsverhalten, Abriebverhalten usw. Anwendungsorientierte mechan. Prüfungen z.b. Kugelfalltest, Fallbolzentest, Weiterreißfestigkeit usw. Produkte: Antibakterielle & Fungizide Masterbatche Elektrisch leitfähige und abschirmende Compounds Wärme- und Kältespeichermaterialien Pallmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG Adresse Wolfslochstr Zweibrücken Deutschland Telefon Fax Firmennachrichten Pallmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG Neue Mitgeschäftsführer im Hause Pallmann Herr Dirk Homann und Herr Dr. Claus Maack sind die neuen Mitgeschäftsführer der Pallmann Maschinenfabrik GmbH & Co.KG. Sie übernehmen die Verantwortung für den kaufmännischen Bereich bzw. die Produktion und Logistik bei dem internationalen Spezialisten für Zerkleinerungstechnik mit Sitz in Zweibrücken. Seit dem 01. April 2013 ist Herr Dirk Homann neuer Kaufmännischer Geschäftsführer der Pallmann Maschinenfabrik GmbH & Co.KG, dem Spezialisten für die Zerkleinerungstechnik, sowie deren Komplementär-GmbH, der Ludwig Pallmann Verwaltungsgesellschaft mbh. Er übernimmt somit die Verantwortung für die Bereiche Controlling, Finanzen, Personalwesen und Zentraleinkauf der Firma Pallmann. Herr Dirk Homann war zuvor bei der Ferrostaal AG in Essen, sowie in der Geschäftsleitung der Büttner Energie- und Trocknungstechnik GmbH tätig. Dort leitete er 16 Jahre lang erfolgreich das Projektmanagement, den Servicebereich und den kaufmännischen Vertrieb. In seine jetzige Position bringt Herr Homann umfangreiche Erfahrung aus der Holzwerkstoffindustrie sowie dem Maschinen- und Anlagenbau mit. Er passt somit hervorragend in das Unternehmen Pallmann, in dem er nun die kaufmännische Verantwortung übernimmt. Bereits seit dem letzten Jahr trägt Herr Dr. Claus Maack die Verantwortung als Geschäftsführer für die Bereiche Produktion und Logistik. Herr Dr. Maack kommt aus dem klassischen Werkzeugmaschinenbau. Seit ca. 20 Jahren verantwortet er die Produktion und Entwicklung von Sondermaschinen bei unterschiedlichen Maschinenbaufirmen. Herr Dr. Maack war zuletzt bei der Erwin Junker Maschinenfabrik, ein Hersteller von Präzisionsschleifmaschinen, verantwortlich für die Produktionsabläufe an mehreren nationalen und internationalen Standorten. Internet Adresse Produktübersicht Pallmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG Zerkleinerungsmaschinen (Brecher, Zerfaserer, Mahlanlagen) Stand Halle 09, A22 (Seite 316) Granulatoren Aufbereitungsanlagen Recyclinganlagen 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 212

107 Maschinen für die Reifenindustrie PCN Plastics Consultancy Network Lohnarbeiten Produktdetails Lohnarbeiten Pallmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG Adresse 19A Oxford Street RG17 8XS Lambourn Großbritannien / Nordirland Telefon Lohnverarbeitung Das PALLMANN Forschungs- und Technologiezentrum bietet Ihnen Lohnverarbeitung bei Kapazitätsengpässen oder Überbrückung der Lieferzeit für neue Anlagen. Die zahlreichen Maschinen zerkleinern von Altreifen bis Zellulose alles was sich zerkleinern lässt. Ein Team von erfahrenen Mitarbeitern unterstützt Sie und hilft Ihnen bei der Suche nach maßgeschneiderten Lösungen. Die Anlieferung und der Versand Ihrer Produkte kann in allen gängigen Verpackungen wie Säcke, Big-Bags, Oktabins, Kartonagen etc. erfolgen. Je nach Wunsch verwenden wir eigene oder kundenseitig bereitgestellte Verpackungen. Senden Sie uns Ihre Produktspezifikation, Chargengröße, Verpackungsart, sowie 20 kg Testmaterial und das Materialsicherheitsdatenblatt. Sie erhalten umgehend ein Angebot mit Preis, Lieferzeit und unseren AGB s. Unser technischer Fragebogen hilft Ihnen bei der Erstellung des Anforderungsprofils für die Lohnverarbeitung. Für Fragen steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung. Fax Internet Adresse Stand Halle 12, D35 (Seite 322) Produktübersicht Wissenschaft und Beratung Produktdetails Wissenschaft und Beratung Product information Background PCN Plastics Consultancy Network PCN Plastics Consultancy Network During the buoyant 1980 s there were many people in the plastics industry who were offering their services as consultants. Their success, if at all, may have been due to the fact that expanding companies were having difficulty in finding staff to cope with the rapid expansion experienced by most plastics related organisations in the UK. Unfortunately, some of the consultants who worked during this period were neither experienced, nor well equipped to carry out many of the commissions that they had accepted. As a result, consultants as a group were often regarded as being an expensive luxury, and sometimes of doubtful benefit. Furthermore, clients often disregarded the consultant s advice, since in a boom time it was still possible to remain in business in spite of the company s apparent inefficiency. In 1988 the UK Plastics Consultancy Network (PCN) was formed to provide cli Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 214

108 ents with a network of bona fide, qualified and professional plastics consultants. The PCN is a method for potential clients to choose an appropriate and experienced individual consultant or to quickly gather together a team of experienced people to undertake tasks that were too large or time-consuming for the individual consultant. The typical PCN consultant has many years of theoretical as well as practical experience, which is instantly available to potential clients. The PCN celebrated its twentieth anniversary in 2008, and has been affiliated to the British Plastics Federation for the past 16 years. The PCN also has links with the Plastics and Rubber Advisory Service (PRAS), where it offers extensive consultancy expertise services to inquirers. It also has overseas members in the USA and Europe and is expanding the network throughout the world. The skill areas The current members of the PCN can work in all of the following disciplines. Materials and design - additives & property modification, analysis, materials selection, product design, product engineering, tool design and sourcing. Processing - All the plastics processing methods, such as injection, blow moulding, extrusion, thermoforming, rotational moulding, welding etc are covered. Secondary Operations - finishing and decorating, testing, welding and fastening. Commercial - environmental and recycling, expert witness and legal, export & import, legislative and regulatory, marketing and market research, mergers and acquisitions, strategic planning and forecasting, technology transfer and licensing. Markets - All major markets sectors. Other skills - Authoring, benchmarking, degradation, literature and patent search, project management, training, translation, trouble shooting, web site design and manufacture. The future Qualified consultants are here to stay. This is mainly due to the fact that methods of trading have changed dramatically and these changes will oblige manufacturers to alter their methods of operation. At the PCN, we see the role of the PCN consultant expanding with clients and consultants effectively working together for their mutual benefit. PlasticsEurope Adresse Mainzer Landstr Frankfurt am Main Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 06, C40 (Seite 302) Firmennachrichten Sonderschau zur K 2013 steht unter dem Motto Kunststoff bewegt! PlasticsEurope Kunststoff ist der Werkstoff, der die Welt bewegt auch mit Blick auf die großen Aufgaben der modernen Gesellschaft. Außerordentlich vielseitig, leicht, sicher, dauerhaft, wirtschaftlich und zudem eindrucksvoll energieeffizient aufgrund ihrer positiven Eigenschaften sind die polymeren Werkstoffe aus den meisten Lebensbereichen nicht mehr fortzudenken. Und ihr Siegeszug ist längst noch nicht zu Ende, sie erobern ständig neue Einsatzgebiete. Welche Beiträge Kunststoffe zu einem Leben in Bewegung leisten, buchstäblich und im übertragenen Sinn, werden rund Aussteller auf der K 2013, der weltgrößten Messe für Kunststoff und Kautschuk, vom 16. bis 23. Oktober in Düsseldorf demonstrieren. Ausgewählte Beispiele werden zudem in der Sonderschau Kunststoff bewegt! im Düsseldorfer Messegelände zu erleben sein. Sie verdeutlichen, dass Kunststoffprodukte nicht nur bereits heute den Alltag in vielerlei Hinsicht verbessern, sondern auch dazu beitragen, die Probleme der Zukunft zu lösen und Ressourcen für die Welt von morgen zu schützen. Der Begriff bewegen wird in der Sonderschau in Halle 6 sehr weit gefasst. So wird es um die direkten Beiträge der Kunststoffe zu den unterschiedlichen Facetten von Mobilität gehen, aber auch um emotionale Bewegung z.b. durch Kunst und Design und ebenso darum, Anstöße zu geben für Lösungen zukunfts Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 216

109 orientierter Fragen rund um die großen Themen Bevölkerungswachstum, Energiebedarf, Klimawandel. Wie auch die bisherigen Sonderschauen anlässlich der K Düsseldorf wird es auf der Sonderfläche erneut eine Kombination zwischen Information, Interaktion und Show-Elementen geben. Fünf Themenfelder werden beispielhaft für die ungezählten Anwendungsmöglichkeiten und Eigenschaften von Kunststoffen stehen. Heißt es beispielweise Kunststoff bewegt Menschen, so bezieht sich dies u.a. auf die persönliche Mobilität dank Auto, Bus, Bahn und Flugzeug, und ebenso auf die Mobilität behinderter Menschen dank moderner Hilfsmittel. Immer wird auch die Nachhaltigkeitskomponente aufgezeigt. Für emotionale Bewegung im Leben sorgen häufig Sport und Kunst auch hier gibt es überraschende Beispiele für das Potenzial von Kunststoffen zu entdecken. Das gilt für den Leistungs- wie auch den Behindertensport und den Freizeitbereich. Modernes Design ist ohne die Verwendung polymerer Werkstoffe undenkbar, sie sind auch auf der Bühne ebenso zu finden wie im Museum und in der Architektur. Innovationen und Visionen werden im Themenfeld Kunststoff bewegt die Zukunft dargestellt. Dabei geht es um energieeffizientes Wohnen ebenso wie um die Medizin von morgen, um Wasseraufbereitung und die Bereitstellung von Nahrungsmitteln für eine wachsende Weltbevölkerung. Die Einsatzgebiete für Kunststoffe als Problemlöser sind äußerst vielfältig. Die Präsentationen in der Sonderschau werden durch VIP-Vorträge sowie tägliche Diskussionsrunden (außer am Sonntag und am letzten Messetag) mit Experten aus Wissenschaft und Industrie ergänzt. Den Anfang der VIPs macht am zweiten Messetag mit Bertrand Piccard ein herausragender Pionier in Sachen Fliegen mit Solarenergie. Sein Solar Impulse-Projekt absolviert zurzeit den bisher längsten Flug, quer durch die USA, von San Francisco bis New York, nur mit Energie aus der Sonne. Für 2015 plant er die erste komplette Weltumrundung mit Solarkraft. Bei den täglichen Diskussionsrunden werden auch schwierige Themen wie z.b. Marine Litter, das Problem der Abfälle in den Weltmeeren, nicht ausgespart. Mit Blick auf die hohe Internationalität bei den Ausstellern und Besuchern der K 2013 werden diese Diskussionen abwechselnd in Deutsch und in Englisch geführt. Am Sonntag, 20. Oktober, wird es den schon traditionellen Jugendtag in der Sonderschau geben. Im Mittelpunkt des Programms werden verschiedene Posiumsdiskussionen von Jugendlichen mit hochrangigen Vertretern der Kunststoffindustrie und aus der Wissenschaft stehen. Die Sonderschau wird für Aussteller und Fachbesucher der K 2013 und auch für die breite Öffentlichkeit von Interesse sein. Sie ergänzt traditionell die Präsentationen der ausstellenden Unternehmen um zukunftsweisende Aspekte und PLATTS untermauert die Ausnahmestellung der K Düsseldorf als Trendbarometer und Innovationsforum der gesamten Branche. Verantwortlich für die Organisation sind die deutsche Kunststoffindustrie unter Federführung von PlasticsEurope Deutschland e.v. und die Messe Düsseldorf. Produktübersicht Institutionen Adresse 20 Canada Square, Canary Wharf E14 5LH London Großbritannien / Nordirland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 07.1, C30 (Seite 308) Produktübersicht Fachzeitschriften Produktdetails Fachzeitschriften Platts Market Data - Petrochemicals PlasticsEurope PLATTS PLATTS With unconventional feedstocks becoming more conventional, there s increasing fluctuation in the petrochemicals markets. As supply chains grow ever-more 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 218

110 complex, use Platts Market Data - Petrochemicals to help you manage risk when making important trading decisions. React and adapt to changing environments Trade at price levels that are in sync with other market participants by having the latest global prices assessments always to hand Find your next opportunity by analyzing your forward curves and identifying diverse trading patterns, pricing trends and characteristics Simplify and protect your data analysis and modelling process by using our data to populate your proprietary financial models with ease and confidence Develop an inherently strong pricing and business strategy by referencing daily and historical spot and contract price assessments Write contracts and negotiate transactions with confidence by understanding price drivers and fluctuations Platts Newsletters Platts is dedicated to helping the petrochemical industry operate with transparency and efficiency by providing petrochemical prices that are respected around the world. Our global team of industry specialists covers polymers, aromatics, olefins and solvents and bring you the timely, independent and unbiased petrochemical news, market commentary, analysis and prices you need to help drive critical business decisions. PLATTS NEWSLETTERS Polymerscan - provides vital news and price assessments concerning the global basic commodity plastics markets - PVC, polyethylene, polypropylene, polystyrene, ABS and PET - plus various feedstocks information. Asian Petrochemicalscan - provides weekly market updates, commentary and assessments ranging from naphtha feedstocks to aromatics, olefins, and polymers in Southeast Asia, Korea, Taiwan and Japan. Solventwire - delivers weekly assessments, spot quotes, and market news on the European and U.S. markets. Platts real time market news Petrochemical Alert gives you everything you need to stay informed and react to changing market conditions, including minute-to-minute updates on news and pricing for all your petrochemical needs. From news flashes to long-range analysis, and real-time deal reporting to end-of-day price assessments, Petrochemical Alert is consistently first to deliver breaking news that moves the world s petrochemicals markets. It s an indispensable tool for those making crucial decisions. PRM-Taiwan (Polaris Creative Corp.) Adresse No. 12, Lane 184, Sec. 2, Taichung 407 Taichung Taiwan Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 12, A52-8 (Seite 322) Produktübersicht Institutionen Produktdetails Institutionen Product Information PRM-Taiwan offers videos, catalogs, magazines, B2B portal, agent service and other integrated services for plastic & rubber machinery. PRM-Taiwan (Polaris Creative Corp.) PRM-Taiwan (Polaris Creative Corp.) 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 220

111 Region Köln/Bonn e.v. Adresse Rheingasse Köln Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 07a, D35 (Seite 304) Die Messe bietet den teilnehmenden regionalen Unternehmen und Institutionen eine hervorragende Chance, internationale Geschäftskontakte zu knüpfen. Eine durchgängige Wertschöpfungskette von Kunststofferzeugern und verarbeitern, eine breite Wissenschafts-, Forschungs-, Weiterbildungs- und Dienstleistungslandschaft stehen für Kompetenz und Exzellenz dieser Branche in der Metropolregion Köln/Bonn. Auch auf der K2013 werden mit Feuerherm PWDS, dem Kunststoffkompetenzstandort Oberbergischer Kreis, der Schiele Maschinenbau GmbH sowie der VOLLACK GmbH & Co. KG Vertreter aus allen Bereichen präsent sein. Ringier Trade Media Ltd. Adresse 9/F., Cheong Sun Tower, 118 Wing Lok Sheung Wan, Hong Kong China / Sonderverwaltungsregion Hongkong Produktübersicht Institutionen Region Köln/Bonn e.v. Telefon Fax Produktdetails Region Köln/Bonn e.v. Internet Adresse Institutionen Region Köln/Bonn e.v. Seit seiner Gründung verfolgt der Region Köln/Bonn e.v. das Ziel, die regionale Kooperation auf der Ebene der Politik und der Verwaltung zu fördern sowie die Region durch geeignete Maßnahmen im Standortwettbewerb und im Aufbau eines regionalen Selbstverständnisses zu unterstützen. Das internationale Standortmarketing wird seit dem 01. Januar 2012 grundsätzlich in Arbeitsteilung mit den Städten Köln und Bonn organisiert und die entsprechenden Aktivitäten der Region initiiert und koordiniert. Zum zweiten Mal wird die Region Köln/Bonn auf der internationalen Leitmesse für Kunststoff und Kautschuk, der K2013 in Düsseldorf in der Halle 7a, Stand D35 mit einem Gemeinschaftsstand vertreten sein. Stand Halle EN.1, -04 (Seite 290) Produktübersicht Fachwörterbücher Produktdetails Fachwörterbücher Ringier Trade Media Ltd. Ringier Trade Media Ltd Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 222

112 Products & Services Ringier is a leading B2B industrial information provider, offering leaders in China, Asia Pacific and the Middle East & Africa with technical information and solutions they need. Ringier has multiple media platforms that include print, online (IndustrySourcing.com), events, digital marketing, ipad, iphone and Android devices. Ringier also organizes technical conferences every year, bringing industry leaders together for information exchange and networking opportunities. This year, Ringier celebrates the 15th anniversary operating in Asia Pacific. Produktdetails Fachadressbücher Plastics In Packaging Plastics In Packaging magazine Fachbücher Sayers Online - magazines, books & reports Sayers Publishing Group Ltd. Plastics in... Sayers Publishing Group Ltd. Plastics in Packaging Adresse Durand House RH10 9PY Crawley, West Sussex Großbritannien / Nordirland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 11, F48 (Seite 320) Produktübersicht Fachadressbücher Fachbücher Fachzeitschriften Sayers Publishing Group Ltd. Plastics in... Schneider Prototyping GmbH Adresse Seeber Flur Bad Kreuznach Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 11, G42 (Seite 320) Produktübersicht Polyurethan-Systeme (PU) Werkstoffe im Verbund Teile hergestellt durch Spritzgießen Schneider Prototyping GmbH Maschinen und Einrichtungen für Rapid Prototyping 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 224

113 04.05 Lohnarbeiten Firmennachrichten SHS plus GmbH Produktdetails Schneider Prototyping GmbH chillware Version 1.2 released Lohnarbeiten Kleinserien Unser Angebot beschränkt sich nicht nur auf den reinen Prototypenbau. Auf Wunsch unserer Kunden, bei denen eine kleine, meist exklusive Auflage die Kosten für ein aufwändiges Serienwerkzeug nicht rechtfertigt, haben wir Kleinserien erfolgreich ins Programm aufgenommen. Durch jahrelange Erfahrung im Prototypenbau verfügen wir über das Know-how, die Möglichkeiten und die Flexibilität, schnell und qualitativ hochwertig Ihre Prototypen und Kleinserien in nahezu allen Größen, in Kunststoff und Metall zu fertigen. Zur Anwendung kommen ausschließlich erprobte und validierte Verfahren und Werkstoffe. SHS veröffentlicht die Version 1.2 der Abkühlsimulationssoftware chillware. Das Simulationssystem auf der Basis der finiten Differenzen Methode ermöglicht es, das Abkühlverhalten sowie die daraus resultierenden Produktionsparameter (Qualität, Produktivität, Betriebskosten) zu optimieren. Überzeugen Sie sich von dem Simulationssystem an unserem Messestand oder fordern Sie weitere Informationen an. Sie erreichen uns unter: Produktübersicht Extrusionsanlagen für Rohre und Profile EDV-Dienstleistungen SHS plus GmbH SHS plus GmbH Adresse Neukölner Str Oberhausen Deutschland Telefon Fax SIGMA Engineering GmbH Adresse Kackertstr Aachen Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Internet Adresse Stand Halle 10, B42 (Seite 318) Stand Halle 13, A08 (Seite 324) 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 226

114 Firmennachrichten SIGMA Engineering GmbH SIGMA Engineering präsentiert Virtual Molding Technologie auf K 2013 Neuentwickelte Funktionalität in SIGMASOFT reduziert Produktionskosten signifikant und eröffnet dem Spritzgießverarbeiter nachhaltig Chancen Der Produktionsanlauf von neuen Bauteilen im Spritzgießprozess ist immer mit aufwändigen Abmusterungsversuchen und Änderungsschleifen verbunden. Virtual Molding mit SIGMASOFT ändert dies nachhaltig, indem es eine wirtschaftliche und zeitsparende Alternative bietet, Spritzgießversuche und Abmusterungen virtuell und damit völlig unabhängig von Maschinenbelegungen und Personalkapazitäten durchzuführen. Aachen, 15. Juli 2013 Die SIGMA Engineering GmbH, Aachen, präsentiert auf der K 2013 in Halle 13 auf den Ständen A01 und A08 eine neue Technologie, deren Einsatz die Produktionskosten beim Spritzgießen signifikant reduziert und den Spritzgießverarbeitern die Möglichkeit gibt, ihr Know-How nachhaltig in Entwicklungsprozesse einzubringen. Unter dem Namen Virtual Molding wurde eine neue Methode entwickelt, das gesamte Spritzgießverfahren mit der Software SIGMASOFT virtuell im Detail abzubilden und so den Aufwand von realen Versuchen an der Maschine und die damit verbundenen Material-, Personal-, Maschinen- und Energiekosten erheblich zu verringern. Virtual Molding ist nicht nur eine völlig neue Technologie erklärt Dr. Marco Thornagel, Prokurist bei SIGMA, Virtual Molding ist insbesondere auch eine völlig neue Methode. Der Verarbeiter erhält von uns ein Werkzeug, mit dem er sein Know-How noch umfassender als bisher in den Entwicklungsprozess kommunizieren kann. Er gewinnt Sicherheit in seinen Planungen, verbessert Termintreue und Qualität gegenüber seinen Kunden und stärkt somit seine Position als Value-Added Partner. Wird ein neues Kunststoffprodukt entwickelt, so übernimmt jede Station in der Entwicklungskette Verantwortung für Ihren Bereich. Der Konstrukteur kümmert sich um die Artikelgeometrie und mechanische Bauteileigenschaften, häufig führt er in diesem Rahmen auch eine Spritzgießsimulation durch. Der Werkzeugkonstrukteur kümmert sich um die Werkzeugmechanik, Stahlauswahl, Zentrierungen etc. und der Verarbeiter hat abschließend die Aufgabe, mit dem gebauten Werkzeug Kunststoffteile der geforderten Qualität zu einem festgelegten Preis zu produzieren und dabei auch noch Geld zu verdienen. Fehler in der Entwicklungskette tauchen also meist erst beim Verarbeiter auf. Dort entsteht dann unmittelbar ein Zeit- und Kostenproblem und die Position gegenüber sei- nem Kunden verschlechtert sich. Für den Verarbeiter ist es also unbedingt wünschenswert, seine Kompetenz möglichst früh in die Entwicklung einzubringen. Genau hier setzt Virtual Molding an. Virtual Molding kann man sich wie eine virtuelle Spritzgießmaschine vorstellen erläutert Dr. Thornagel, es zeigt die Folgen des Spritzgießprozesses bezüglich Artikel- und Werkzeugqualität konsequent auf. Bisher war der einzige Weg, sich vor die Maschine zu stellen und solange Parameter mit dem bereits gebauten Werkzeug auszuprobieren und das Werkzeug nachzuarbeiten, bis die Teile den Anforderungen entsprechen. Mit Virtual Molding macht man diese Optimierung lange, bevor Stahl bearbeitet wird. Wie viele reale Iterationsschleifen möchte man sich da heute noch leisten? Die Planung und Optimierung des Fertigungsprozesses parallel zur Bauteilkonzeption und Werkzeugkonstruktion vermeidet unnötiges Troubleshooting am Ende. Verarbeitungsprobleme lassen sich erkennen und lösen, bevor sie überhaupt entstehen. Damit bieten wir eine neue Möglichkeit Entwicklungszeiten zu verkürzen und gleichzeitig Risiken zu minimieren. Für unsere Kunden ist dies gerade im Hinblick auf den globalen Wettbewerb ein interessantes Angebot. Ein weiterer wesentlicher Vorteil: Mit der Darstellung aller Prozessparameter und Ihrer Konsequenzen im Spritzgießprozess am Bildschirm zu jeder Zeit und an jeder Stelle von Werkzeug und Bauteil wird der Prozess transparenter. So werden für viele Effekte, die in der Praxis häufig nicht erklärbar sind, die tatsächlichen Hintergründe anhand von physikalischen Informationen über das Fließen und Erstarren des Kunststoffes erkennbar. Nach unseren ersten Installationen in der Industrie haben wir festgestellt, dass die Kommunikation innerhalb der Firmen jetzt anders läuft: Der Prozessingenieur kann dem Werkzeugbauer konkret zeigen, wo genau die Ursache für ein Temperierungsproblem liegt und welche Lösungsansätze aus Produktionssicht sinnvoll sind. Oder der Konstrukteur erfährt im Voraus, wann ein Bauteilkonzept aus Produktionsgründen unwirtschaftlich wird, erklärt Dr. Thornagel. Es ist nicht übertrieben zu sagen, dass Virtual Molding die Arbeitsweise einer Firma nachhaltig verändert Erweiterte Ventingoption zeigt Verhalten der Luft im Werkzeug schon in Simulation Das Verhalten der eingeschlossenen Luft im Werkzeug ist häufig intransparent. Es entstehen unerwartete Lufteinschlüsse, mit negativen Auswirkungen auf die Bauteilqualität. Ihre tatsächliche Lage, Ausprägung und Folgen werden normalerweise erst im fertigen Bauteil sichtbar. Mit der prozessorientierten Simulation von SIGMASOFT können sie ab Beginn der Bauteil- und 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 228

115 Werkzeugentwicklung zuverlässig vorhergesagt werden. Die erneut erweiterte Ventingoption erlaubt den Vergleich verschiedener Entlüftungslösungen und eine Bewertung ihrer Wirksamkeit auf Basis von physikalischen Fakten für thermoplastische, duroplastische, Elastomer- und MIM/CIM-Anwendungen. Die SIGMA Engineering GmbH, Aachen, demonstriert wie die Simulation hilft, das Verhalten der Luft im Werkzeug physikalisch transparent zu machen, Lufteinschlüsse und durch sie verursachte Fehlstellen frühzeitig zu erkennen und gezielt zu vermeiden. Eingeschlossene Luft und ihre Lage im Bauteil hat einen großen Einfluss auf die Qualität von spritzgegossenen Bauteilen. Die negativen Effekte sind zahlreich: neben Problemen bei der Formfüllung und mechanischen Schwachstellen durch Luftblasen im Inneren des Bauteils, sind sie bei Thermoplasten eine häufige Ursache für sichtbare Schlieren und Brenner auf der Oberfläche; bei Elastomeren und Duroplasten startet die hohe Temperatur im Lufteinschluss eine vorzeitige Vernetzungsreaktion, die zu weiteren Bauteilfehlern führt; bei Anwendungen mit komplexen Einlegeteilen verschlechtern Luftblasen die Haftung zwischen Polymer und Einlegeteil oder führen zu Fehlstellen im Bauteil, sobald sie sich vom Einlegeteil lösen und mit der Schmelze in ganz andere Bauteilbereiche transportiert werden. Lufteinschlüsse sollten also nach Möglichkeit frühzeitig erkannt und gezielt vermieden werden. Üblicherweise ist die genaue Position und Größe von Lufteinschlüssen erst bestimmbar, wenn die ersten Teile produziert werden, und Abhilfe lässt sich nur noch über nachträgliche bauliche Maßnahmen am Werkzeug schaffen. Die Prozesssimulation mit SIGMASOFT ermöglicht schon vor Beginn des Werkzeugbaus eine zuverlässige Vorhersage von Lufteinschlüssen und Luftblasen, deren evtl. Transport durch die Schmelze in kritische Bauteilbereiche und so eine Bewertung ihrer Auswirkungen auf die Bauteilqualität. Gegenmaßnahmen können dadurch frühzeitig in der Entwicklungsphase und damit kostengünstig getroffen werden. Für bestehende Prozesse ist die Simulation ebenfalls ein geeignetes Werkzeug, um den tatsächlichen Ursachen für Brenner o.ä. auf die Spur zu kommen. Unscharfe Vermutungen werden durch klare Fakten ersetzt. Zusätzlich zur Bestimmung von möglichen Lufteinschlüssen und ihren Folgen bietet SIGMASOFT Dank der integrierten Ventingoption die Möglichkeit, die Positionierung von Entlüftungen und ihre Wirksamkeit zu überprüfen. Lösungsansätze, um Fehlstellen zu vermeiden, lassen sich so in kurzer Zeit vergleichen, bevor Änderungen am Prozess oder Werkzeug vorgenommen werden. Der Einfluss der Entlüftung auf das Füllbild ist in der Simulation sofort sichtbar und in der Ergebnisinterpretation können mögliche Brenner oder andere Fehlstellen eindeutig identifiziert werden. Produktübersicht EDV-Dienstleistungen Wissenschaft und Beratung Produktdetails EDV-Dienstleistungen SIGMASOFT Elastomer SIGMA Engineering GmbH SIGMA Engineering GmbH SIGMASOFT is the market leader in the simulation of elastomeric materials. Beyond the simulation of filling and curing, it is the only software in the market able to effortlessly integrate the complete mold information within the simulation, so that the impact of tempering concepts, processing times and inserts can be evaluated. Its highly developed 3D solver technology allows simulating precisely complex flow effects, such as jetting or plug-flow, and it reliable predicts the flow and curing behavior of thick-walled parts. SIGMASOFT Thermoplast As the only software package available in the market to effortlessly integrate the complete mold information within the simulation, SIGMASOFT delivers an unmatched degree of accuracy in the molding behavior prediction of thermoplastic materials. Beginning with a simple part design followed by first concepts for tempering layouts up to DOE optimizations in a virtual mold, SIGMASOFT delivers reliable results to base decisions on by including the real thermal behavior of the molding system in 3D. SIGMASOFT Thermoset SIGMASOFT is the most complete and accurate simulation software package currently available to simulate the processing of thermosets, both for injection and mold-transfer processes. Beyond the prediction of filling and curing behavior, its highly sophisticated 3D solver technology allows to simulate also complex effects, such as jetting or plug-flow. As the only software in the market to effortlessly integrate the complete mold information within the simulation, it allows furthermore to predict the impact of mold components, processing times and temperatures in the filling and curing reaction of thermoset materials Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 230

116 SKZ Das Kunststoff-Zentrum Adresse Frankfurter Str Würzburg Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 14, B68 (Seite 326) bei Biofolien zu erforschen, ihre Einflüsse auf deren Schweißbarkeit zu verstehen und diese in erheblichem Maße zu verbessern. Zum Verbinden von konventionellen Folien werden häufig das Wärmekontaktschweißen, das Ultraschallschweißen und das Hochfrequenzschweißen verwendet. Vor dem Hintergrund einer stets steigenden Nachfrage an Biokunststoffen ist es ein weiteres Ziel der Arbeit, die Eignung der o.g. Schweißverfahren zum Verbinden von Biofolien zu untersuchen. Des Weiteren werden die Schweißprozesse optimiert, um eine möglichst hohe Schweißnahtqualität Biofolien zu erhalten. Das IGF-Vorhaben (17623 N) der Forschungsvereinigung Kunststoff-Zentrum wird bis August 2015 über die Arbeitsgemeinschaft industrielle Forschung (AiF) im Rahmen des Programms zur Förderung der industriellen Gemeinschaftsforschung vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert. Für weitergehende Informationen stehen Ihnen Frau Stöhr und Herr Dr. Baudrit gerne zur Verfügung. Firmennachrichten Schweißen von Biofolien Immer deutlicher ist ein zunehmender Trend hin zur Entwicklung von Kunststoffen aus nachwachsenden Rohstoffen, also von Biokunststoffen, zu erkennen. Dabei ist es, um den ständig steigenden Anforderungen an die Biokunststoffprodukte gerecht zu werden, erforderlich, die Eigenschaften der Biokunststoffe weiterzuentwickeln. SKZ Das Kunststoff-Zentrum Als derzeitige Verwendungsbereiche sind für Biokunststoffe in erster Linie Verpackungen zu nennen. Auf dem Weg vom Halbzeug (Folie) zum Endprodukt (Verpackung) ist das Folienschweißen ein äußerst wichtiger Bestandteil innerhalb des Produktionszyklus. Da dieser Fügevorgang unmittelbar nach der Befüllung stattfindet, müssen die Verpackungen z.b. schlagartigen Belastungen beim Befüllvorgang standhalten und deshalb eine hohe Schweißnahtfestigkeit aufweisen. Hauptursache für mangelhafte Verpackungen ist häufig eine schlechte Nahtqualität und nicht die Folie selbst. Daher startet das Kunststoff-Zentrum (SKZ) ab September 2013 ein Forschungsprojekt mit dem Ziel, grundlegende Untersuchungen der Einflüsse der Materialzusammensetzung auf die Schweißeignung von Biofolien zu untersuchen. Ziel dieses Forschungsprojektes ist es, Rezepturentwicklungen bzw. -veränderungen Farbe noch präziser in der Schmelze messen Eliminierung des Temperatureinflusses von Prozessschwankungen durch integrierte Thermochromiekompensation Die Farbmesstechnik, auch unter extremen Bedingungen wie bei der Kunststoffverarbeitung in Schmelzen, ist bereits weit fortgeschritten. Die Grenzen werden mittlerweile weniger durch die Messsysteme selbst definiert. Durch die gestiegene Stabilität treten verstäkt Farbschwankungen von außen in Erscheinung. Temperaturänderungen durch Prozessschwankungen führen infolge von Thermochromie zu einer Änderung der Farbe, obwohl dieselbe Rezeptur vorliegt. Dem soll nun durch ein neuartiges Schmelzefarbmesssystem entgegengewirkt werden, indem eine automatische Thermochromiekompensation erfolgt. Dazu starteten das Kunststoff-Zentrum SKZ in Würzburg und die Firma ColVisTec AG in Berlin eine intensive Entwicklungskooperation. In der Regel ist die Farbe von Polymeren und Farbmitteln temperaturabhängig. Dies ist zum Beispiel durch Änderungen in der Morphologie, Veränderung der Stereoisometrie oder des makromolekularen Aufbaus bedingt. Die sogenannte Thermochromie ist insbesondere bei Farbmessungen im Prozess von Bedeutung, da die Verarbeitung bei erhöhten Temperaturen erfolgt. Somit muss die Farbe immer in Relation zur Temperatur gemessen werden, damit der Farbwert auf eine normierte Temperatur korrigiert werden kann Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 232

117 Hierzu entwickelt das SKZ in Zusammenarbeit mit der ColVisTec AG eine Einschraubsonde für den Extruder bzw. die Spritzgießmaschine, die es ermöglicht, die Schmelzetemperatur simultan mit der Farbmessung zu ermitteln. Diese erfolgt mit einem fein auflösenden Spektralfotometer. Entsprechend geeignete Kompensationsalgorithmen sorgen gemeinsam mit den Temperaturdaten für eine konstante und hochpräzise Farbmessung auch bei schwankenden Prozessbedingungen. Die aktuell vorhandene Inline-Sondentechnologie eignet sich bereits hervorragend für den Einsatz bei der Kunststoffaufbereitung bzw. Compoundierung. Sie ist für eine Temperatur bis 400 C und einen Druck bis 350 bar ausgelegt und kann in einem Standard ½ 20 UNF Gewinde montiert werden. Darüber hinaus ist nur ein einseitiger Zugang erforderlich, da die Messungen in Reflexion erfolgen. Das Projekt wird über die AiF im Rahmen des Programms zur Förderung des zentralen Innovationsprogramms Mittelstand (ZIM) vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert Richtfest für das Europäische Zentrum für Dispersionstechnologien (EZD) In Anwesenheit von Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil wurde am 21. August in Selb Richtfest gefeiert. Deutschlands größtes Kunststoff-Institut, das SKZ mit Stammsitz in Würzburg, errichtet dort in enger Kooperation mit der Industrie und erheblicher Unterstützung des Freistaats Bayern dieses deutschlandweit einmalige interdisziplinäre Zentrum. In dem ca. 650 m² großen Gebäude können zukünftig alle wesentlichen Entwicklungsarbeiten auf dem Gebiet Herstellung und Charakterisierung von Dispersionen (Mischungen) und auch entsprechende Dienstleistungen für die Industrie angeboten werden. Typische Anwendungsgebiete von Dispersionen sind beispielsweise Kunststoffbauteile, Lacke/Beschichtungen, Druckfarben, Nanokomposite, Keramik/Porzellan, Lebensmittel, Papier und Kosmetika. Eine gezielte Verbesserung von Dispersionstechnologien wird mit dem EZD in Oberfranken nun Wirklichkeit. Dieser ganz spezielle Arbeitsschwerpunkt resultiert aus Diskussionen der initiierenden oberfränkischen Unternehmen mit dem Cluster Nanotechnologie und dem SKZ. Die enorme Vielfalt an Fragestellungen zur optimalen Dispergierung bei Werkstoffen aus den unterschiedlichsten Bereichen ist also enorm hoch und wird eine der Herausforderungen für Dr.-Ing. Felipe Wolff-Fabris sein, der diese Aktivitäten des SKZ leitet. Eine industriena- he Anlaufstelle, an die sich besonders kleine und mittelständische Unternehmen ohne eigene Entwicklungskapazität wenden können, in der dann neue Ideen getestet, Mitarbeiter geschult und firmeninterne Abläufe optimiert werden, existierte bislang zu dieser immer wichtiger werdenden Thematik noch nicht, erläutert Wolff-Fabris. Das Bayerische Wirtschaftsministerium unterstützt das EZD mit Fördermitteln in Höhe von 5,2 Millionen Euro. Das EZD bringt als erstklassiges Forschungs- und Technologietransferzentrum technischen Fortschritt rund um das Thema Dispergieren in unseren bayerischen Mittelstand. Damit unterstützt es die Innovationsfähigkeit unserer Betriebe und ist ein weiterer Eckpfeiler für Oberfrankens Zukunft, betont Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil. Den Betrieb des EZD übernimmt in Abstimmung zwischen dem Bayerischen Wirtschaftsministerium und der ortsansässigen Industrie das SKZ als in der Praxis bewährte Technologietransfer-Einrichtung für den Mittelstand. Für das SKZ eine logische Ergänzung der bisherigen Tätigkeit in den Bereichen FuE, Analytik, Weiterbildung von Fachkräften und auch der Zertifizierung von Unternehmen, so Prof. Bastian (Institutsdirektor des SKZ). Mit dem EZD soll nun also eine interdisziplinäre Institution etabliert werden, die das Ziel hat, kleinen und mittelständischen Unternehmen bei der Bewältigung der vielfältigen Herausforderungen zur Seite zu stehen und in der Folge die Wettbewerbsfähigkeit dieser Unternehmen nachhaltig zu sichern ergänzt Prof. Bastian. In kooperativer Zusammenarbeit mit den Kollegen der anderen SKZ-Standorte, mit wissenschaftlichen Einrichtungen, z. B. den Universitäten in Bayreuth, Erlangen und Würzburg sowie mit Technologietransferzentren, z. B. Cluster Nanotechnologie, Neue Materialien Bayreuth und Fürth und ganz besonders der Industrie sollen Forschung und Entwicklung, Analytikleistungen, die Ausbildung von Studenten sowie die Fortbildung von Facharbeitern, Meistern, Technikern, Akademikern und Managern etabliert werden. Für den Betrieb des EZD wird dementsprechend innerhalb der nächsten fünf Jahre ein Team aus verschiedenen Wissenschaftlern und Technikern, unterstützt durch administratives Personal, aufgebaut Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 234

118 Industrielle Computertomographie am SKZ - Nichts bleibt verborgen Am Kunststoff-Zentrum (SKZ) werden branchenrelevante Qualitätssicherungsmaßnahmen entwickelt. Hierbei stehen neben den zerstörenden und häufiger die zerstörungsfreien Prüfmethoden zur Qualitätsbestimmung von Produkten im Fokus. Für zerstörungsfreie Prüf- und Messaufgaben verwendet das SKZ zwei Computertomographen der Fa. Wenzel Volumetrik GmbH für verschiedene Bauteilgrößen und Auflösungsbereiche. Die industrielle Computertomographie (ict) wird angewandt, um den inneren Aufbau von Bauteilen berührungslos und zerstörungsfrei analysieren zu können. Mithilfe der Computertomographie können z. B. gefüllte oder verstärkte Kunststoffe geprüft, Fehlstellen in Produkten erkannt, Klebstoffverteilungen untersucht und Bauteile vermessen werden. Bei der Prüfung von verstärkten bzw. gefüllten Kunststoffprodukten können mit der ict z. B. Bindenähte im Inneren von Spritzgussprodukten sichtbar gemacht werden. Sind Aussparungen in einem Spritzgussbauteil vorhanden, lassen sich Bindenähte nicht vermeiden. Diese Bindenähte können neben den optischen auch die mechanischen Eigenschaften eines Bauteils negativ beeinflussen. Insbesondere wenn sich Bindenähte im Inneren von Bauteilen befinden, ist das Auffinden der Bindenähte von großem Interesse. In verstärkten bzw. gefüllten Kunststoffprodukten sind Bindenähte aufgrund von Faseranhäufungen bzw. - ausrichtungen durch ict-aufnahmen detektierbar. Hierdurch ist folglich eine Bewertung der im Prozess eingestellten Spritzgussparameter möglich. Bei gefüllten Kunststoffen kann mithilfe von CT-Aufnahmen auch die Füllstoffverteilung in Granulaten bzw. Kunststoffbauteilen anhand der Dichteverteilung volumenprozentual bestimmt werden. Des Weiteren ist eine Darstellung von Füllstoffen in den vermessenen Proben in den Aufnahmen möglich. Hierzu sollten jedoch die verwendeten Füllstoffe in ihrer Dichte vom Matrixmaterial unterschieden werden können. Auch beim Schweißen von verstärkten Kunststoffen orientieren sich Fasern bzw. Füllstoffe durch die beim Fügen entstehenden Fließvorgänge um. Die Ausrichtung der Füllstofffasern wirkt sich dabei sehr stark auf die Festigkeit der Schweißverbindung in Bezug auf die Grundmaterialfestigkeit aus. Untersuchungen mittels industrieller Computer-Tomographie bieten die Möglichkeit, die Festigkeit einer Kunststoffverbindung bewerten zu können. Der häufigste Einsatzbereich der industriellen Computertomographie ist allerdings die Detektion von Fehlstellen in Bauteilen bzw. Fügeverbindungen. Mit der Computertomographie können verschiedenste Arten von Einschlüssen im Kunststoff sichtbar werden. Dazu zählen Lufteinschlüsse bzw. Lunker, die zum Beispiel bei zu schnellem Abkühlen von Schweißverbindungen entstehen können und von außen nicht sichtbar sind. Durch die Lunker entstehen in einem Bauteil Schwächungen des Querschnittes, wodurch sich die Festigkeit des hergestellten Produktes reduziert. Auch Verunreinigungen, die bei diversen industriellen Fügeverfahren auftreten können, lassen sich sichtbar machen. Beim Kleben von Kunststoffen kann die CT-Untersuchung Aufschluss über die Klebstoffverteilung oder auch Lunker in den gefügten Bauteilen liefern. Die stichprobenartige Überprüfung der Klebstoffverbindung besitzt dabei im Bereich der Qualitätssicherung eine große Bedeutung. Die Separation des Klebstoffes wird im Wesentlichen durch Dichteunterschiede zwischen dem Kunststoff und dem Klebstoff ermöglicht. Erfahrungswerte des SKZ zeigen, dass Dichteunterschiede bis ca. 0,1 g/cm³ detektiert werden können. Aufgrund der regelmäßigen Kalibration und Überprüfung der CT-Anlagen am SKZ sind die Anlagen auch für Messaufgaben geeignet. So ist z. B. eine direkte Ermittlung der Maße von gescannten Bauteilen oder ein Abgleich der gemessenen CT-Daten mit CAD-Volumen-Modellen möglich. Die Maßkontrolle eignet sich u. a. besonders zur raschen Ermittlung der Maßhaltigkeit von Spritzguss- Bauteilen in Bezug auf Einfallstellen an der Bauteiloberfläche oder auch bei unzugänglichen Hinterschneidungen. Im Bereich der additiven Fertigungsverfahren ist die zerstörungsfreie Vermessung realer Bauteile an taktil nicht erreichbaren Messstellen unerlässlich, da gerade bei der additiven Fertigung oft nur wenige oder gar einzelne Bauteile hergestellt werden. Das SKZ ist insbesondere durch zahlreiche anwendungsnahe Forschungsvorhaben sowie Industrieprojekte sehr gut aufgestellt bezüglich der Bedürfnisse der Industrie, vor allem kleinerer und mittlerer Unternehmen, und unterstützt diese von der Idee bis zum Markterfolg. In vergleichsweise schnellen Voruntersuchungen lässt sich feststellen ob sich die Computertomographie für die zerstörungsfreie Prüfung eines Bauteils eignet oder eben auch nicht. Bei Nichteignung wird dann nach einer alternativen Prüftechnik gesucht und diese erprobt Neue IDE-Extrusionsnachfolge für das SKZ auf der K-Messe Neue IDE-Extrusionsnachfolge für das SKZ auf der K- Messe Die Bernhard Ide GmbH & Co. KG entwickelte für das SKZ eine komplette Nachfolgeeinrichtung für den erst kürzlich in Betrieb genommenen gegenläufigen, konischen Doppelschneckenextruder CE3 der Hans We Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 236

119 ber Maschinenfabrik GmbH, bestehend aus Kalibrier-, Abzugs- und Sägeeinheit. Die Nachfolge ist speziell auf die Anforderungen einer Forschungseinrichtung abgestimmt. So ist die Kalibriereinheit ME 10/6.1 mit zwei frequenzgeregelten Flüssigkeitsring-Vakuumpumpen ausgestattet und hat eine Kalibrieraufnahme von 400 x 1450 mm. Das nachfolgende Zwischengestell ermöglicht sowohl eine Aufnahme von längeren Kalibriertanks als auch eine Kühlung des Profils durch Luft. Die Abzugseinheit ME 30/6.1 weist eine Kontaktfläche von ca. 500 mm mit einer Abzugskraft von max N auf, wobei Abzugsgeschwindigkeiten von 0,1 bis 10 m/min realisiert werden können. Die Unterflur-Ablängeinheit ME 50/6.1 ist mit einer Spanabsaugung für ein sauberes Arbeiten ausgestattet. Interessierte können die Nachfolgeeinrichtung auf der K-Messe in Düsseldorf vom 16. bis auf dem Messestand der Firma Ide in Halle 16 Stand F43 besichtigen. Nach der Messe steht die Nachfolgeeinrichtung zusammen mit einem neuen Laborwerkzeug zur Extrusion von Kastenprofilen mit den Abmaßen 40 x 40 mm² für Wandstärken zwischen 2 und 4 mm im Verarbeitungstechnikum des SKZ für Forschungszwecke und Kundenversuche zur Verfügung SKZ - Das Kunststoff-Zentrum Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Auch bei der diesjährigen K-Messe ist das SKZ wieder mit seinem eigenen Stand vor Ort. Gerne informieren und beraten Sie unsere Mitarbeiter vor Ort über unser breitgefächertes Leistungsportfolio von Weiterbildung, über Prüfen,Überwachen bis hin zu Forschung und Managementzertifizierung. Verpassen Sie es nicht, noch weitere interessante und erfolgreiche Projekte des SKZ auf etlichen Ständen unserer Partner zu bestaunen: Firma Coesfeld (Halle 10 E22): Das SKZ gibt Info zum Thema Zeitstand-/SIM- Apparatur sowie zum Thema FiVer, wo Anlysen der Faserlängenverteilung deutlich schneller und sicherer duchgeführt werden können. Firma IPT (Halle 10 J19): Das SKZ gibt Info zum Thema Punktlastgerät. FirmaColVisTec (Halle 16 A42): Das SKZ gibt Info zum Thema Prozessfarbmessung. Firma ColorLite (Halle 11 E52): Das SKZ informiert mithilfe eines Exponats über Prozessfarbmessung. Firma Widos (Halle 11 B41): 50jährige Zusammenarbeit zwischen Widos und SKZ. Firma Micro-Epsilon (Halle 11 A37): Info zur Inline-Thermografie. Firma Wittmann Battenfeld (Halle 16 D22): Das SKZ informiert über Inline Thermografie. Firma Arburg (Halle 13 A13): SKZ zeigt ein neues Verfahren zur direkten Einarbeitung von langen Fasern für die Herstellung faserverstärkter Formteile Produktübersicht Institutionen Wissenschaft und Beratung Produktdetails Institutionen Aus- und Weiterbildung Neue Perspektiven und Chancen durch Aus- und Weiterbildung SKZ Das Kunststoff-Zentrum SKZ Das Kunststoff-Zentrum Das SKZ zählt jährlich mehr als Teilnehmer bei zirka 600 Veranstaltungen im Weiterbildungszentrum Würzburg und an den weiteren SKZ Standorten Halle, Peine, Stuttgart sowie auch international in Dubai, im Iran und in der Volksrepublik China. Erfahrungsaustausch auf nationaler und internationaler Ebene - so trägt das SKZ mit seinen Fachtagungen und Seminaren zum innovativen Wissenstransfer für die Kunststoffwirtschaft bei. Von Erfolgsrezepten starker Unternehmen und deren Experten profitieren und diese dann in den Unternehmensalltag einbringen das ermöglichen die SKZ Veranstaltungen rund um das Thema Kunststoff. Zahlreiche Veranstaltungen haben sich zu anerkannten Branchentreffs entwickelt und sind inzwischen für viele Unternehmen fester Bestandteil ihrer Informationsund Weiterbildungspolitik. Themenbereiche, wie beispielsweise Werkstoffe, Verfahrenstechnik, Werkzeugtechnik, neue und innovative Technologien sind Inhalte von Fachtagungen für Industrie, Forschung und Wirtschaft. Die mehrtägigen Seminare sind Veranstaltungen auf höchstem inhaltlichem Niveau. Auffrischen von Basiswissen und die Information über die neuesten Entwicklungen und Trends stehen auf der Tagesordnung. Die Themenbereiche werden permanent aktualisiert und die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um einen effektiven Informations- und Erfahrungsaustausch zu gewährleisten. In Lehrgängen können Unternehmen ihre eigenen Fachkräfte schulen, um nicht 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 238

120 nur in Zeiten des Fachkräftemangels Engpässe durch neue Techniken und Volumenerhöhungen in der Fertigung mittels solcher Zusatzausbildung zu kompensieren. Die Lehrgänge sind zugeschnitten auf Facharbeiter, Meister, Techniker und Ingenieure, die mit praktischen Aufgaben in Industrie, Handwerk und Handel betraut sind. Immer mehr Firmen wählen Inhouse-Schulungen, um ihre speziellen Bedürfnisse in höchstem Maße berücksichtigt zu wissen. Qualitätssicherung / Produktüberwachung Wir sind eine nach DIN EN ISO/IEC akkreditierte Inspektionsstelle des Typs A. Für diese Tätigkeit sind wir auch von vielen anderen Institutionen im Inund Ausland anerkannt. Das SKZ überwacht derzeit weltweit über 450 Firmen mit mehr als 900 Produkten und ist damit eine der größten akkreditierten und zertifizierten Einrichtungen für die Qualitätssicherung (DIN EN ISO/IEC 17020). Auf Grund von weltweiten Kooperationen sind wir in der Lage, die Überwachung von Produkten für mehrere Länder gleichzeitig durchzuführen. Vom QKE (Qualitätsverband Kunststofferzeugnisse) sind wir mit der Qualitätssicherung bei folgenden RAL-Gütegemeinschaften (GG) beauftragt: GG Kunststoff-Abfall- und Wertstoffbehälter GG Kunststoff-Fensterprofile GG Flexible Dränrohre Für Behälter und Behältersysteme darf das SKZ GS-Zeichen entsprechend dem Gerätesicherheitsgesetz vergeben. (GS-Zeichen) Auch mit den folgenden vom RAL anerkannten Gütegemeinschaften arbeiten wir seit langem eng zusammen: GG Kunststoff-Baubahnen e.v. (KKB) GG Kunststoff-Verpackungen und Großpackmittel für den Transport gefährlicher Stoffe Im Baubereich ist das SKZ für folgende Produkte anerkannt: Rohre und Formstücke, z. B. für Entwässerung, Hausabflüsse Deponiebahnen (Eignungsnachweis und Überwachung der Verlegung) Kunststoffrasenbeläge oder besandete Beläge Betonrohre mit Kunststoffauskleidungen Behälter und Tanks aus verstärkten und unverstärkten Kunststoffen Behälterauskleidungen (Gummierungen) Auffangvorrichtungen und Beschichtungsstoffe für Auffangräume Dichtstoffe, z.b. für Fenster oder Abwasseranlagen Bauteile aus Thermoplasten und GF-UP Tragende Bauarten und Membrankonstruktionen Geokunststoffe In Deutschland ist das SKZ beispielsweise durch DVGW, DIN, BAM, DIBt, DIN CERTCO, DVS, KRV anerkannt. Für seine internationalen Aktivitäten verfügen wir über vielfältige Anerkennungen von diversen Produktzertifizierern wie z.b. SSIV, SVGW, VSA. Zertifizierung von Managementsystemen Leistungsfähigkeit und wirtschaftlicher Erfolg durch Zertifizierung von Managementsystemen Qualität und Qualitätsmanagement sind unverzichtbare Führungsaufgaben in Unternehmen. Als Teamplayer bietet das SKZ mit der Zertifizierung von Managementsystemen die beste Vorlage für Leistungsfähigkeit und wirtschaftlichen Erfolg. 250 Kunden in mehr als 16 verschiedenen Ländern das SKZ ist auch hier ein bewährter und ein eng mit der Branche kooperierender Partner. Neben den Aspekten der ISO 9001 werden den klein- und mittelständischen Unternehmen Wege und Perspektiven in die Zukunft aufgezeigt. Die fachspezifischen Kompetenzen der SKZ Auditoren helfen den Verantwortlichen in den Unternehmen, eigene Schwächen zu finden und nicht zuletzt auch im Sinne eines nachhaltigen Wirtschaftens konkrete Einsparpotenziale zu entdecken und in spürbare Kostenvorteile umzusetzen Wissenschaft und Beratung Forschung Die stetige Verbesserung Ihrer Produkte und Prozesse steht im Fokus unserer Aktivitäten. Wir arbeiten intensiv in den Bereichen: Compoundierung (Materialentwicklung), Verarbeitungsverfahren (Extrusion, Spritzgießen), Fügen, Bauteileigenschaften sowie Ökonomie und Ökologie an der Lösung von industrierelevanten Herausforderungen. Unsere Projekte behandeln Themen von hoher Relevanz für die kunststoffverarbeitende Industrie. Wir haben hochmoderne Anlagen installiert, um Ihre Produktionsprozesse in unserem Haus in einem industrienahen Maßstab nachstellen und unter technischen, wirtschaftlichen und ökologischen Gesichtspunkten optimieren zu können. Schneller vorankommen: Von der Produktidee zur Se Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 240

121 rienreife Sie möchten Ihre Ideen schneller in serienreife Produkte umsetzen? Profitieren Sie von unseren Arbeiten im Bereich neuer Methoden zur Beschleunigung von Entwicklungsprozessen. Nutzen Sie unsere Ressourcen sowohl im Bereich der Verarbeitungsmaschinen als auch im Bereich der Prüftechnik. Wir stellen uns Ihren Herausforderungen. Weiter gedacht: Vorsprung durch Kooperation Kooperationen sind der Schlüssel zu erfolgreichen Entwicklungen. Profitieren Sie dabei von den Erfahrungen und Kompetenzen der SKZ-Experten, die zum Teil auf jahrelange Industrieerfahrungen zurückblicken können. Nutzen Sie auch die Möglichkeit, Ihre Herausforderungen im Rahmen öffentlich geförderter Projekte, z. B. der industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF), zu meistern. Special Coatings GmbH & Co. KG Adresse Zeppelinstr Gilching Deutschland a service to you. We take on the complete project management - from sampling up to series-production. Hall 4, Booth A 23 Produktübersicht Lacke, Überzüge Special Coatings GmbH & Co. KG Oberflächenbehandelte und -dekorierte Teile Beschichtungsanlagen Lohnarbeiten Telefon Fax Produktdetails Lohnarbeiten Special Coatings GmbH & Co. KG Internet Adresse SC-Lohnbeschichtung Stand Halle 04, A23 (Seite 298) Firmennachrichten 09/18/2013 NEW WAYS OF SURFACE COATING SC-JOB COATING The complete coating system for bulk small parts from one source. Lacquering systems, SC-Coater spin coating machine and service. This know-how allows you to convert your ideas into reality. When will we become acquainted with your tiny bits? Special Coatings GmbH & Co. KG Services with brilliant effects! Naturally, SC will have your small parts coated as Mit unserem patentierten Trommel-Beschichtungsverfahren im SC-Coater, bieten wir unseren weltweiten Kunden die Lohnbeschichtung Ihrer Massenkleinteile aus Kunststoff an. Unser computergesteuertes und vollautomatisiertes Verfahren bietet Ihnen folgende Vorteile gegenüber herkömmlichen Beschichtungsverfahren: Lackwirkungsgrad von ca. 95% wirtschaftliches und umweltschonendes Verfahren kurze Durchlaufzeiten, da Handling als Schüttgut keine Gestelle notwendig (Trommelbeschichtung) definierte Parameter, flexible Überwachung Prozesssicherheit für reproduzierbare Beschichtungsqualität für die Serienfertigung kontinuierliche Qualitätskontrollen 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 242

122 Sukano AG Adresse Chaltenbodenstr Schindellegi Schweiz Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 08a, H28 (Seite 314) Firmennachrichten SUKANO Antimicrobial Masterbatches Lang anhaltender Frischeschutz für Polyester- und Polyamid Fasern Sukano AG Die neuen antimikrobiellen Masterbatches von Sukano schaffen nachhaltige Geruchskontrolle in Sporttextilien, die nicht bereits nach wenigen Wasch- und Tragezyklen nachlässt. Der permanente Schutz gegen unangenehme Gerüche bleibt über die gesamte Lebensdauer des Textils erhalten. Möglich wird dies durch die Sukano-Kompetenz für funktionelle Masterbatches kombiniert mit der patentierten PURE-Technologie von HeiQ Materials, Schweizer Experte für Funktionstextilien. Die Technologie nutzt die natürlichen Eigenschaften von Silber zur Kontrolle der Bakterienaktivität auf der Faseroberfläche und verhindert so das Entstehen unangenehmer Gerüche. Mit dieser Technologieanwendung ist Sukano exklusiver Partner von HeiQ. Wie funktionieren die SUKANO Antimicrobial Masterbatches? Die antimikrobiellen Masterbatches integrieren Silber in die Fasern in speziell gebundener Form. Dies bewirkt eine gleichmässige und langanhaltende Abgabe bakterizider Silberionen an die Oberfläche und ermöglicht die Herstellung spinngefärberter Fasern mit antimikrobiellem Effekt. Ein echter Produktvorteil gegenüber Oberflächenausrüstungen, die bereits nach wenigen Waschgängen ihre Funktion verlieren. SUKANO Antimicrobial Masterbatches bieten weitere entscheidende Vorteile: Sie wirken in geringer Konzentration und sind daher eine kostenattraktive Alternative für Faserhersteller. Die exzellente Dispersion des Silbers im Masterbatch ermöglicht die Herstellung hochfeiner Mikrofilamentfasern und eine höhere Geschwindigkeit im Spinnprozess mit weniger Faserbruch gegenüber vergleichbaren Silbertechnologien. Zudem sind die Filterintervalle länger. Die patentierte Technologie verhindert negative Effekte der Silberbehandlung, z.b. Vergilben oder Beeinträchtigung der physikalischen Fasereigenschaften. Der antimikrobielle Effekt ist waschbeständig bis zu 300 Waschzyklen bei 60 C. SUKANO Antimicrobial Masterbatches tragen das Bluesign - und das Oekotex - Siegel. Sie werden von Sukano hergestellt und weltweit vertrieben. Über Sukano: Sukano (www.sukano.com) ist ein Experte in der Entwicklung und Herstellung von funktionellen und optischen Masterbatches, Spezial-Compounds und -Blends zur Verbesserung der Eigenschaften bio- und ölbasierter Kunststoffe für die kunststoffverarbeitende Industrie. Markenzeichen der Sukano-Produkte sind konstante Qualität, Zuverlässigkeit und höchste Reinheit. Das Kundenversprechen des Unternehmens lautet Add a little. Gain a lot. Bereits geringe Mengen der innovativen Sukano-Compounds und -Masterbatches unterstützen Kunden weltweit bei der Lösung von Problemen, der Verbesserung ihrer Produktivität und der Wertsteigerung ihrer Produkte. Sukano betreibt Produktionsstätten in der Schweiz, den USA und in Malaysia und verfügt über ein weltweites Distributoren Netzwerk. Kontakt: Sukano AG Adriana Chicherio, Marketing & Communication Chaltenbodenstrasse 23 CH-8834 Schindellegi, Schweiz Tel Fax Web Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 244

123 SUKANO Gleit/Antiblock Masterbatches jetzt auch für Polyamide Vor 25 Jahren erfand Sukano das Original: Das erste hochkonzentrierte Gleit/Antiblock- Kombibatch für PET eröffnete Kunststoffverarbeitern revolutionäre Produkt- und Prozesslösungen. Aufbauend auf dieser langjährigen Erfahrung hat Sukano nun neue, hochkonzentrierte, silikonfreie, transparente Gleit-/Antiblock Masterbatches für Polyamide entwickelt. Wie funktionieren SUKANO Gleit-/Antiblock Masterbatches für Polyamide? Die neuen Gleit/Antiblock Masterbatches wurden speziell für Reck- und Dünnfolien sowie für Blas- und Flachfolien in anspruchsvollen Polyamid Anwendungen entwickelt. Sie kombinieren starke Antiblock- und Gleiteigenschaften mit herausragender Optik und mechanischer Festigkeit. Sie sind hochkonzentriert und enthalten reine Additive in einer perfekten Dispersion für die Sukano bekannt ist. Dies ermöglicht längere Laufzeiten bei der Folienextrusion und reduziert Maschinenstillstand. Kunststoffverarbeiter profitieren von höherer Produktivität, grösserer Produktionsgeschwindigkeit und einem hochwertigen Endprodukt. Die SU- KANO Gleit/Antiblock Masterbatches basieren auf demselben Kunststoff, den der Kunde verwendet. So werden Probleme durch inkompatible Träger vermieden und die Eigenschaften des Fertigprodukts weiter optimiert. Inhalt und Chemie der verwendeten Additive können mit den SUKANO Gleit/Antiblock Masterbatches an den Kundenwunsch angepasst werden. Alle Masterbatches erfüllen die gesetzlichen Anforderungen für den Einsatz in Lebensmittelverpackungen, Spielzeug sowie elektrischen und elektronischen Produkten. Über Sukano: Sukano (www.sukano.com) ist ein Experte in der Entwicklung und Herstellung von funktionellen und optischen Masterbatches, Spezial-Compounds und -Blends zur Verbesserung der Eigenschaften bio- und ölbasierter Kunststoffe für die kunststoffverarbeitende Industrie. Markenzeichen der Sukano-Produkte sind konstante Qualität, Zuverlässigkeit und höchste Reinheit. Das Kundenversprechen des Unternehmens lautet Add a little. Gain a lot. Bereits geringe Mengen der innovativen Sukano-Compounds und -Masterbatches unterstützen Kunden weltweit bei der Lösung von Problemen, der Verbesserung ihrer Produktivität und der Wertsteigerung ihrer Produkte. Sukano betreibt Produktionsstätten in der Schweiz, den USA und in Malaysia und verfügt über ein weltweites Distributoren Netzwerk. Kontakt: Sukano AG Adriana Chicherio, Marketing & Communication Chaltenbodenstrasse 23 CH-8834 Schindellegi, Schweiz Tel Fax Web SUKANO Farb-Masterbatches 10 Jahre Erfahrung mit PET, PETG, PC und PLA Seit 10 Jahren entwickelt und fertigt Sukano hochkonzentrierte Farb-Masterbatches. Daraus ist eine einzigartige Standard-Farbpalette entstanden, aus der Kunden ihre Wunschfarbe wählen können. Darüber hinaus stellt Sukano hochwertige Farb-Masterbatches im Kundenauftrag her, je nach Anforderung in einem einzigen Produkt kombiniert mit weiteren optischen oder funktionalen Eigenschaften. Was bieten die SUKANO Farb-Masterbatches? In den Sukano Farb-Masterbatches kommen nur Premium- Rohmaterialien in höchster Reinheit zum Einsatz. Die Farb-Masterbatches sind für PET, PETG, PC und PLA in transparent oder opak erhältlich. Da sie stets auf dem in der Kundenanwendung verwendeten Kunststoff basieren, sind Probleme durch inkompatible Träger ausgeschlossen. Die Sukano-Entwicklungsexperten stellen mit computerunterstützen Verfahren jedes Masterbatch exakt auf die Farbspezifikation des Kunden ein. Die SUKANO Farb-Masterbatches sind hochkonzentriert, daher reicht eine geringe Dosierung für optimale Farbstärke und attraktives Aussehen der fertigen Produkte. Die Kombination der Farb- Masterbatches mit anderen funktionalen Produkten aus dem Sukano-Portfolio in ein multifunktionales kundenspezifisches Masterbatch-Produkt steigert die Effizienz. Alle SUKANO Farb-Masterbatches werden bezüglich Farbtreue qualitätsgeprüft und mit vollständigen Dokumentation (auch für Lebensmittelanwendungen) ausgeliefert. Über Sukano: Sukano (www.sukano.com) ist ein Experte in der Entwicklung und Herstellung von funktionellen und optischen Masterbatches, Spezial-Compounds und -Blends zur Verbesserung der Eigenschaften bio- und ölbasierter Kunststoffe für die kunststoffverarbeitende Industrie. Markenzeichen der Sukano-Produkte sind konstante Qualität, Zuverlässigkeit und höchste Reinheit. Das Kundenverspre Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 246

124 chen des Unternehmens lautet Add a little. Gain a lot. Bereits geringe Mengen der innovativen Sukano- Compounds und -Masterbatches unterstützen Kunden weltweit bei der Lösung von Problemen, der Verbesserung ihrer Produktivität und der Wertsteigerung ihrer Produkte. Sukano betreibt Produktionsstätten in der Schweiz, den USA und in Malaysia und verfügt über ein weltweites Distributoren Netzwerk. Kontakt: Sukano AG Adriana Chicherio, Marketing & Communication Chaltenbodenstrasse 23 CH-8834 Schindellegi, Schweiz Tel Fax Web Forever young! Das innovative SUKANO RPET Masterbatch-Portfolio Mit dem innovativen Sukano Masterbatch-Portfolio für RPET kann Polyester unzählige Male wieder aufbereitet werden ohne die ursprünglichen Eigenschaften von Polyester zu verlieren. Kunststoffverarbeiter sparen dadurch Kosten und schonen die Umwelt. Sukano Masterbatches für RPET ermöglichen den Einsatz eines höheren Anteils von Rezyklat- PET ohne Beeinträchtigung von Optik und Funktionalität des fertigen Produkts das Polyester bleibt forever young. Das SUKANO Masterbatch-Portfolio für RPET Spezifisch für RPET entwickelte Sukano-Masterbatches erhalten die Funktionalität im rezyklierten Polyester: Optische Aufheller für RPET neutralisieren den gelblichen Farbton des Rezyklatmaterials und verleihen einen frischen Look. Schmelzfestigkeitserhöher für RPET verbinden sich mit den gebrochenen Molekülketten im Rezyklat-PET und gibt ihnen ihre ursprüngliche Stärke zurück. Dadurch steigt die Viskosität, die mechanischen Eigenschaften werden verbessert und das Material ist leichter zu extrudieren und zu verarbeiten. Schlagzähmodifikator für RPET erhöhen die Widerstandskraft von Rezyklat- Polyester in Verarbeitungsprozessen wie Prägen, Stanzen oder Falten. Ebenso verbessert er die Antispleiss-Eigenschaften von Packbändern aus RPET. Gleit-/Antiblock Masterbatch für RPET bewirken eine hervorragende Reduzierung des Reibungskoeffizienten (COF) bei nur minimaler Trübung. Farb-Masterbatches für RPET verleihen Rezyklat-Polyester die gewünschte Farbe und verbessern das Aussehen. Schaummittel für RPET tragen zur Gewichtsreduzierung des fertigen Produkts bei und sparen Materialkosten. Kunststoffverarbeiter können die Produkte einzeln verwenden oder mehrere Funktionalitäten in einem einzigen Masterbatch kombinieren. Alle SUKANO Masterbatches für RPET sind hochkonzentriert und erzielen selbst in geringen Mengen grosse Veränderungen im fertigen Produkt. Über Sukano: Sukano (www.sukano.com) ist ein Experte in der Entwicklung und Herstellung von funktionellen und optischen Masterbatches, Spezial-Compounds und -Blends zur Verbesserung der Eigenschaften bio- und ölbasierter Kunststoffe für die kunststoffverarbeitende Industrie. Markenzeichen der Sukano-Produkte sind konstante Qualität, Zuverlässigkeit und höchste Reinheit. Das Kundenversprechen des Unternehmens lautet Add a little. Gain a lot. Bereits geringe Mengen der innovativen Sukano-Compounds und -Masterbatches unterstützen Kunden weltweit bei der Lösung von Problemen, der Verbesserung ihrer Produktivität und der Wertsteigerung ihrer Produkte. Sukano betreibt Produktionsstätten in der Schweiz, den USA und in Malaysia und verfügt über ein weltweites Distributoren Netzwerk. Kontakt: Sukano AG Adriana Chicherio, Marketing & Communication Chaltenbodenstrasse 23 CH-8834 Schindellegi, Schweiz Tel Fax Web Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 248

125 SUKANO Weiss-Masterbatches verleihen PET strahlenden Glanz und Deckkraft Mit den SUKANO Weiss-Masterbatches erhalten Kunststoffverarbeiter ein spektakuläres Weiss mit hoher Qualität und absoluter Reinheit in Behältern, Tiefziehverpackungen und Beschichtungsfolien. Die SUKANO Weiss-Masterbatches ermöglichen schnellere Prozesse, reduzieren Maschinenstillstand und sparen Kosten. Wie funktionieren die SUKANO Weiss-Masterbatches? Die Sukano-Produkte zeichnen sich durch hohe Pigmentkonzentration und ausgezeichnete Dispersion aus. In Dünnund Reckfolienanwendungen, z.b. zur Herstellung von Joghurt-deckeln, erhöhen sie entscheidend die Filterstandzeit und reduzieren so Maschinenstillstand und Logistikkosten. SUKANO Weiss-Masterbatches sind hochkonzentriert und bewirken bereits in geringen Mengen grosse optische Unterschiede. In Tiefziehund anderen Verpackungsanwendungen erzielen sie exzellente Farbresultate und sind Kosteneffizienz. In der Behälterproduktion, z.b. bei der Herstellung von PET-Milchflaschen, verhindert der Einsatz von SUKANO Weiss-Masterbatches Schneckenstaus und Formablagerungen. So werden stabile Herstellungsprozesse und schnelle Taktzeiten erreicht. Durch die exzellente Dispersion wird selbst in dünnwandigen Behältern optimale Opazität erzielt, was erheblich Materialkosten einspart. Für Aussen-Anwendungen sind spezielle witterungsfeste Masterbatches erhältlich. Alle SUKANO Weiss-Masterbatches unterliegen dem Sukano-Reinheitsgebot und basieren auf neuem Polyestermaterial für optimale Lebensmittelverpackungssicherheit. Über Sukano: Sukano (www.sukano.com) ist ein Experte in der Entwicklung und Herstellung von funktionellen und optischen Masterbatches, Spezial-Compounds und -Blends zur Verbesserung der Eigenschaften bio- und ölbasierter Kunststoffe für die kunststoffverarbeitende Industrie. Markenzeichen der Sukano-Produkte sind konstante Qualität, Zuverlässigkeit und höchste Reinheit. Das Kundenversprechen des Unternehmens lautet Add a little. Gain a lot. Bereits geringe Mengen der innovativen Sukano-Compounds und -Masterbatches unterstützen Kunden weltweit bei der Lösung von Problemen, der Verbesserung ihrer Produktivität und der Wertsteigerung ihrer Produkte. Sukano betreibt Produktionsstätten in der Schweiz, den USA und in Malaysia und verfügt über ein weltweites Distributoren Netzwerk. Kontakt: Sukano AG Adriana Chicherio, Marketing & Communication Chaltenbodenstrasse 23 CH-8834 Schindellegi, Schweiz Tel Fax Web Produktübersicht Acrylglas (s. PMMA) Biokunststoffe, auf Basis erneuerbarer Rohstoffe PLA (polylactic acid, Polymilchsäure) PHA (Polyhydroxyalkanoate) Compounds (Polymerblends) Copolyester (TPE-O, COPE) Granulate Masterbatches Polybutylenterephthalat (PBT) Polybutylenterephthalat-Blends Sukano AG 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 250

126 Polycarbonat (PC) Polycarbonat-Blends Polyethylenterephthalat (PET) Polymethylmethacarylat (PMMA) und Copolymere (s. Acrylglas) Polypropylen Sulzer Metaplas GmbH Adresse Am Böttcherberg Bergisch Gladbach Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Polystyrol (PS) Schlagzähigkeitsverbesserer Styrol-Acrylnitril-Copolymere (SAN) Polyetherester-Elastomere Additivkonzentrate Farbkonzentrate Schäummittel (Treibmittel) Schlagzähigkeitsverbesserer Lohnarbeiten Stand Halle 09, E30 (Seite 316) Produktübersicht Korrosionsschutz Werkstoffe im Verbund Beschichtungen Beschichtungsanlagen Lohnarbeiten Produktdetails Lohnarbeiten Sulzer Metaplas GmbH Sulzer Metaplas GmbH Zentrum für Beschichtungslösungen (CSC) Egal ob Sie eine neue Anwendung entwickeln oder Ihre Prozesskapazitäten verbessern wollen: Unser Zentrum für Beschichtungslösungen (CSC) hilft Ihnen gerne weiter. Wir haben umfangreiche Erfahrung und Zugang zu 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 252

127 einer Vielfalt an Beschichtungstechnologien. Wir bieten Ihnen anwendungsspezifische und kostenoptimierte Lösungen. SWISSMEM Adresse Pfingstweidstr Zürich Schweiz Systech Instruments Ltd. Adresse Telefon Fax Thame Park Business Centre, Wenman OX9 3XA Thame, Oxon Großbritannien / Nordirland Telefon Internet Adresse Fax Internet Adresse Stand Halle 10, G13 (Seite 318) Stand Halle 12, A51 (Seite 322) Firmennachrichten MEM-Industrie: Belebung der Nachfrage auf moderatem Niveau SWISSMEM Die Lage in der Schweizer Maschinen-, Elektro- und Metall-Industrie (MEM- Industrie) zeigt erste Erholungstendenzen. Im Vergleich zur Vorjahresperiode erhöhten sich im letzten Quartal 2012 die Auftragseingänge um 9,8% und die Umsätze um 6,5%. Auch die Geschäftserwartungen der Unternehmen für das Jahr 2013 sind positiver als noch im vergangenen Herbst. Der Anpassungsdruck für die Unternehmen bleibt jedoch weiterhin hoch. Eine von McKinsey&Company mit Unterstützung von Swissmem erarbeitete Studie definiert fünf Handlungsfelder, die zur Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit in den Betrieben angegangen werden sollten. Produktübersicht Institutionen SWISSMEM Firmennachrichten Systech Instruments Ltd. 08/01/2013 Systech Instruments celebrates 30 year anniversary May 2013 marks Systech Instruments 30th year as one of the leading experts and manufacturers in gas and moisture measurement. Systech s application and technology knowledge provides efficient and specialist gas analysis solutions to the process, food, pharmaceutical and packaging industries worldwide. Managing Director, Bryan Cummings says of the anniversary, Our success throughout these years is testament to our employees and partners and their continued response to industry demand. The technology we produce remains a vital component for the process, pharmaceutical and food industries. Systech Instruments started production of zirconia oxygen analysers at the company s headquarters in Buckinghamshire in the U.K. They continued to develop their product range for the process industry with the introduction of electrochemical oxygen analysers, paramagnetic oxygen analysers and moisture analysers. Due to market demand, in 2002 the company entered the permeation gas analyser market presenting their range of oxygen and water vapour permeation analysers to the packaging industry. Systech Instruments continued to develop their product range for the food and 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 254

128 pharmaceutical market when in 2004 they launched the Gaspace Advance, oxygen and carbon dioxide headspace analyser. In 1986 sister company Illinois Instruments was founded in the U.S. to provide a manufacturing, sales, customer service and technical support function for the North, South, Central American and Canadian market. By 2009, in addition to their Thailand facility, customer demand for Systech Instruments products in Asia led to the opening of an office in Shanghai, China which continues to grow enabling a recent move to larger offices. Systech Instruments objective is to continue to invest in research and development, to develop product ranges; diversify into new application and industry areas and to always look at improving technical support and customer service whilst meeting customer requirements. Produktübersicht Systech Instruments Ltd Andere Meß- und Prüfeinrichtungen für mechanische oder dynamische Eigenschaften Meßgeräte für Feuchtigkeitsgehalt Wissenschaft und Beratung fast purge down time; accurate readings at the lowest levels and the highest quality sensor in the market. The changeover from wet to dry sample runs is the fastest on offer. There is no need for archaic liquid coolants, catalysts or expensive gas mixtures just simple Nitrogen and Oxygen. Systech s permeation analysers have precision temperature, humidity and flow control providing consistent and repeatable test conditions. Precise control gives a wide sample temperature range of 5 to 50 C and a measured and controlled relative humidity range of 20 to 90% RH. All Systech analysers are certified traceable to NIST. Systech s test laboratory offers a Permeation Testing service for companies throughout the world that either haven t the time or the facilities for their own in-house testing. The temperature and humidity controlled laboratory is able to carry out tests under a wide range of conditions. Test results are available in tabular or graphical format. The laboratory is compliant with all of the relevant standards. Technische Universität Dresden Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik Adresse Holbeinstr Dresden Deutschland Produktdetails Systech Instruments Ltd. Telefon Wissenschaft und Beratung Product Description Systech Illinois offer a range of permeation instruments for precision oxygen and water vapour analysis of packaging film barriers. Systech s 7000 range of water vapour permeation analysers utilise the Proprietary Coulometric P2O5 sensor, which is more sensitive and stable than infra-red and does not require calibration. Systech have 30 years of experience using this technology and it is the primary method for absolute moisture measurement. The 8000 range of oxygen permeation analysers offer fast, reliable and versatile testing for all bottles, packages and films. These instruments provide extremely Fax Internet Adresse Stand Halle 07, C04 (Seite 306) 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 256

129 Firmennachrichten Technische Universität Dresden Institut für FOREL BMBF-Leuchtturmprojekt für E-Fahrzeuge der Zukunft in Dresden gestartet Die Nationale Plattform Elektromobilität (NPE) identifiziert Funktionsintegrativen Systemleichtbau in Multi-Material-Design als eine Schlüssel- und Zukunftstechnologie, um Deutschland als Leitmarkt und Leitanbieter für die Elektromobilität zu etablieren. Bislang sind Erfahrungen zur großserienfähigen Auslegung, zur Herstellung und zum Recycling von Leichtbaustrukturen für die Elektromobilität an vielen Stellen in Deutschland weitgehend isoliert vorhanden. Ein neues vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördertes Leuchtturmprojekt im Bereich der Elektromobilität ist am gestartet. Das Forschungs- und Demonstrationszentrum für ressourceneffiziente Leichtbaustrukturen der Elektromobilität (FOREL) wird als national übergreifende, offene Plattform erstmals aktuelle Erkenntnisse auf dem Gebiet der Elektromobilität bündeln, systemische Forschungsansätze aufzeigen und elektromobilgerechte Leichtbausystemlösungen zielgerichtet in die industrielle Praxis überführen. So findet ein vorwettbewerblicher, projektbezogener Austausch aller beteiligten Partner und die systemische Koordination von Forschungsprojekten statt. Im Rahmen eines Technologiezentrums sollen die Entwicklungsergebnisse validiert und langfristig unterschiedliche Prozessketten zu einem umfassenden Prozessnetzwerk verknüpft werden. Das Verbundvorhaben wurde durch das Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik, ILK (Direktor: Prof. Werner Hufenbach) der Technischen Universität Dresden im Rahmen der Nationalen Plattform Elektromobilität (NPE) mit Unterstützung der Arbeitsgruppe 5 Materialien und Recycling unter Leitung von Dr. Andreas Kreimeyer, Mitglied des Vorstands der BASF SE, Sprecher der Forschung, und Dr. Karsten Kroos, Vorsitzender des Bereichsvorstands der Business Area Components Technology der ThyssenKrupp AG, initiiert. Als national übergreifende, offene Plattform wird diesem Leuchtturmprojekt auf dem Gebiet der Elektromobilität im internationalen Wettbewerb eine Vorreiterfunktion zukommen, so PROF. DR. WERNER HUFENBACH. FOREL wird als übergreifende Organisations- und Steuerungsschnittstelle unter Federführung des ILK eingerichtet. Universitäre Partner sind die Technische Universität Bergakademie Freiberg, die Technische Universität München und die Universität Paderborn. Industriepartner von FOREL sind u. a. Bühler, FRI- MO, INPRO, Kirchhoff Automotive, Krauss Maffei, ThyssenKrupp und Volkswagen. Die Anschubfinanzierung wurde bei intensiver Industriebeteiligung für drei Jahre mit einem Gesamtvolumen von 20,3 Millionen EUR (Fördersumme 12,1 Millionen EUR) bestätigt. Im zweiten Halbjahr 2013 bzw. Anfang 2014 star- ten zunächst zwei prozesstechnologisch orientierte Initialisierungsprojekte auf dem Gebiet der Leichtmetall- sowie Stahl/Composite-Verarbeitung. Weitere Forschungsvorhaben werden in nachfolgenden Phasen aufbauend auf den FOREL- Forschungsergebnissen und identifizierten Defiziten zielgerichtet initiiert. Ansprechpartner: Prof. Dr.-Ing. habil. Prof. E.h. Dr. h. c. Werner Hufenbach Tel.: Prof. Dr.-Ing. habil. Maik Gude (ILK, TU Dresden): Tel.: tu-dresden.de Produktübersicht Wissenschaft und Beratung Technische Universität Dresden Institut für... TecPart Verband Technische Kunststoff-Produkte e. V. Adresse Städelstr Frankfurt Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 08a, F11-1 (Seite 314) Firmennachrichten TecPart Verband Technische Kunststoff-Produkte e Abgabefrist für preiswürdige technische Teile verlängert Bis zum 26. Juli 2013 können technische Teile im Wettbewerb um den TecPart Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 258

130 Innovationspreis, der im Oktober auf der K-Messe 2013 zum 16. Mal verliehen wird, eingereicht werden. Im August kommt die unabhängige fünfköpfige Experten-Jury aus Wissenschaft, Kunststoff-Herstellern sowie den Abnehmerindustrien zusammen, um erneut hervorragende konstruktive, fertigungstechnische und kunststoffgerechte Lösungen von Kunststoffverarbeitern mit dem TecPart-Innovationspreis auszuzeichnen. Eingereicht werden können bis zu drei Teile, die in den letzten zwei Jahren produziert wurden. Der seit 1974 ausgelobte TecPart-Innovationspreis dokumentiert den hohen technologischen Stand und die Innovationsfähigkeit der Kunststoffverarbeiter im deutschen Sprachraum. Zudem bietet er den ausgezeichneten Firmen die Gelegenheit, ihre Innovationen publikumswirksam einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Erstmalig wird in diesem Jahr die Preisverleihung am 1. Messetag der K von der Fachpresse medial begleitet und die Gewinner und ihre Produkte in einer Fachpublikation vorgestellt. Neben dem Ziel, mit der Prämierung die Bedeutung und Funktion technischer Teile, die oftmals innerhalb komplexer Baugruppen als einzelnes Teil oder System unsichtbar bleiben, herauszustellen, ist besonders der Werbeeffekt für die Gewinner ein maßgebliches Asset des TecPart-Innovationspreises, erläutert Michael Weigelt, Geschäftsführer von TecPart. Das Anmeldeformular und weitere Informationen stehen unter auf der TecPart-Homepage zum Download bereit. GKV/TecPart Verband Technische Kunststoff-Produkte e.v. ist die Interessenvertretung für Hersteller von technischen Kunststoff-Produkten in Öffentlichkeit und Politik sowie in nationalen und europäischen Gremien. Die Mitglieder sind hoch spezialisierte Experten auf dem Gebiet der Spritzgießtechnik und anderen Kunststoffverarbeitungsverfahren und entwickeln, konstruieren und produzieren technische Kunststoffteile und die Werkzeuge zu deren Herstellung. Auftraggeber und Abnehmer sind die Automobil-, Elektro-, Maschinenbau- und Medizintechnikindustrie. GKV-TecPart ist einer der vier Trägerverbände des Gesamtverbands Kunststoffverarbeitende Industrie e.v. (GKV). Insgesamt werden durch TecPart und seine GKV-Schwesterverbände rund Beschäftigte und rund 56 Mrd. Umsatz / Jahr vertreten. Pressekontakt: TecPart Verband Technische Kunststoff-Produkte e.v. Michael Weigelt Produktübersicht Institutionen TecPart Verband Technische Kunststoff-Produkte e... Thüringisches Institut f. Textil- u. Kunststoff-Forschung e.v. Adresse Breitscheidstr Rudolstadt Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 07, B24 (Seite 306) Firmennachrichten Thüringisches Institut f. Textil- u TITK präsentiert hochwirksame antibakterielle und universell kompatible Masterbatchmaterialien Das Thüringische Institut für Textil- und Kunststoff- Forschung e. V. (TITK, ist auch in diesem Jahr auf der K 2013 in Düsseldorf vom in Halle 7, Stand B24, vertreten. Das TITK präsentiert unter anderem Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der antibakteriellen Ausrüstung von Kunststoffen Mit dem bereits auf der K 2010 vorgestellten Zink-haltigen PEImC16-Zn 6-p und dem Silber-haltigen PEImC16-Ag 8-p bietet das TITK zwei antimikrobielle Hybridpolymere an, die in Form von Beschichtungen, durch Extrusion und Spritzguss zur antimikrobiellen Funktionalisierung von Oberflächen und Kunststoffen verwendet werden können. Um die kunststofftechnische Verarbeitung dieser antimikrobiell wirksamen Additive zu optimieren, wurden diese mit speziellen, für die Medizintechnik vorgesehenen PEBA-Typen zu hochkonzentrierten antimikrobiellen und universell kompatiblen Masterbatches weiterverarbeitet. Die universelle Kompatibilität kommt durch die chemische Struktur von PEBA zustande, welches aus polaren Poly Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 260

131 amidblöcken und unpolaren Polyetherblöcken besteht. Jeder Masterbatch enthält 50 Ma% antimikrobiell wirksames Additiv, sodass der Extrudeur oder Spritzgießer nur geringste Mengen an Masterbatch zusetzen muss um sein Material mit antimikrobiellen Eigenschaften auszustatten, ohne dabei seine Einstellparameter an seinem Extruder oder seiner Spritzgussmaschine ändern zu müssen. Im Rahmen der Forschungsaktivitäten wurden die entwickelten Masterbatchmaterialien in unterschiedlichen Konzentrationen mit den für die Medizintechnik relevanten Matrixpolymeren PE-LD, PA6 und TPU zu antimikrobiellen Polymerblends verarbeitet, wonach deren Blendmorphologie und deren Funktionseigenschaften charakterisiert wurden. So wurden die entwickelten Polymerblends im hausinternen Biologielabor des TITK auf ihre antibakterielle Wirksamkeit gegen den Bakterienstamm Staphylococcus aureus getestet. Alle Silber-haltigen Polymerblends wirkten schon bei dem geringsten Masterbatchgehalt von 2 Ma%, unabhängig vom jeweiligen Matrixpolymer bakterizid. Die Zink-haltigen Polymerblends wiesen nur eine geringfügig niedrigere antibakterielle Wirkung gegen Staphylococcus aureus auf. Durch ihre universelle Kompatibilität können die antimikrobiellen Masterbatchmaterialien in unterschiedlichsten Bereichen der Medizintechnik und der lebensmittelverarbeitenden Industrie verwendet werden. So könnte man beispielsweise im medizintechnischen Bereich Katheter, Dichtungen, sowie Förderbänder für Lebensmittel aus antimikrobiellen TPU- Polymerblends und Verpackungsmaterialien für medizintechnische Produkte aus antimikrobiellen PE-LD- und PA6-Polymerblends herstellen. Hervorzuheben ist, dass eine hohe antibakterielle Wirksamkeit mit einem geringen Masterbatchgehalt erreicht werden kann, ohne, dass eine nennenswerte Beeinflussung der restlichen Materialeigenschaften eintritt. Weitere interessante Forschungsergebnisse sowie das Dienstleitungsangebot der Ostthüringischen Materialprüfgesellschaft für Textil- und Kunststoffe mbh (OMPG) werden am Messestand des TITK e. V. in Halle 7, Stand B24 vorgestellt. Thüringisches Institut für Textilund Kunststoff-Forschung e.v. Breitscheidstraße Rudolstadt Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet: Ansprechpartner Dr. Stefan Reinemann Leiter Fachbereich Kunststoff-Prüfung Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) TITK erweitert Anlagentechnik mit einem Reinraum für die Entwicklung von Medizinprodukten Das Thüringische Institut für Textil- und Kunststoff- Forschung e. V. ist auch in diesem Jahr auf der K 2013 in Düsseldorf vom in Halle 7, Stand B24, vertreten. Die Medizintechnik ist national wie international ein starker Motor für die Entwicklung neuer polymerer Hightech- und Funktionsmaterialien. Ein Forschungsschwerpunkt der Abteilung Kunststoff-Forschung ist bereits seit einigen Jahren die Entwicklung bioaktiver / biogener Kunststoffmaterialien. Zur medizinproduktgerechten Fertigung und Bemusterung wurde ein neues Technikum installiert, welches neben einem Reinraum (ISO-Klasse 6) auch einen Spritzgießautomat (Battenfeld, Wittmann) mit Robotertechnik zur automatisierten (partikel- / keimarmen) Entnahme von Form- und Musterteilen umfasst. Aufgrund der Temperatur- und Druckverhältnisse erlaubt der Spritzgussprozess eine autosterile Fertigung von Teilen. Aber sobald das Formteil fertig gegossen ist, muss es unter Reinraumbedingungen gehandhabt werden. Aus diesem Grund ist die Maschine von einer Schutzhülle ummantelt in die reine Luft einströmt und somit keine Fremdkörper eindringen können (siehe Abbildung 1). Nach Entnahme und Ablage des Bauteils mit einem Roboterarm auf ein Förderband und Passieren der Schleuse kann eine weitere Bearbeitung des Formteils im Reinraum erfolgen, wie z. B. die Beschichtung des Kunststoffes mit antibakteriellen Materialien. Mit der errichteten Demonstrationsanlage ist das TITK in der Lage, unter medizintechnikgerechten Bedingungen die Entwicklung und Fertigung von Mustermaterialien für anspruchsvolle Spezialanwendungen im Labor- und Pilotmaßstab zu betreiben. Weitere Anlagentechnik ist noch geplant bzw. wird gerade in Betrieb genommen, um auch Compoundherstellung und Polymermodifizierung in Schmelze unter Reinraumbedingungen betreiben zu können. Mögliche Anwendungen sind Materialentwicklung, -austestung und -optimierungsversuche 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 262

132 sowie Bemusterung im Bereich Spritzguss, aber auch Beschichtungen unter hochreinen Umgebungsbedingungen für Kunststoffe in medizintechnischen und optischen Anwendungen. Es sind erste F&E-Projekte in Bearbeitung, die eine Nutzung des Reinraumes einschließen. Das dort behandelte Themengebiet umfasst vor allem die antibakterielle Ausstattung verschiedener Medizintechnikprodukte und -artikel, als auch ein breitgefächertes Materialscreening. Erste Probeläufe mit der Spritzgussmaschine wurden erfolgreich durchgeführt. Weitere interessante Forschungsergebnisse sowie das Dienstleitungsangebot der Ostthüringischen Materialprüfgesellschaft für Textil- und Kunststoffe mbh (OMPG) werden am Messestand des TITK e. V. in Halle 7, Stand B24 vorgestellt. Thüringisches Institut für Textilund Kunststoff-Forschung e.v. Breitscheidstraße Rudolstadt Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet: Ansprechpartner Dr. Stefan Reinemann Leiter Fachbereich Kunststoff-Prüfung Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Wärmeleitfähiges Guss-PA In aktuellen Arbeiten werden innerhalb des Thüringischen Institutes für Textil- und Kunststoff-Forschung (TITK e.v.) insbesondere auch Guss-Polyamide wärmeleitfähig ausgerüstet. Derartige Komposite erreichen neue Eigenschaftsniveaus. Die wärmeleitfähigen Polyamid- Komposite auf der Basis von anionisch polymerisiertem ε-caprolactam und Bornitrid wurden im Rahmen eines vom BM- Wi geförderten Forschungsprojektes im TITK e. V. entwickelt. Im Ergebnis konnten an den entwickelten Guss-Polyamiden Wärmeleitfähigkeiten von bis zu 2 W / m * K bei Additivgehalten bis zu 30 wt% in Abhängigkeit der Korngrößenverteilung des Bornitrids erzielt werden. Gegenüber einem ungefüllten Polyamid 6 G konnte damit die Wärmeleitfähigkeit um 600 % gesteigert werden. Diese Verbundmaterialien können als wärmeleitfähige Bauteile zum Einsatz gelangen, bei denen z. B. auftretende Friktionswärme schnell abgeführt werden muss (hoch beanspruchte, bewegte Teile, wie Zahn-räder, Seilrollen etc.). In den Technika des TITK sind weitere Arbeiten zur Einbringung von Füll- und Verstärkungsstoffen bzw. von funktionellen Additiven in Gusspolyamide vorgesehen. Das TITK e. V. dankt dem Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie für die Förderung des FuE-Vorhabens Wärmeleitendes Gusspolyamid, Nr. MF , im Rahmen des INNO-KOM-Ost-Programmes. Weitere Forschungsergebnisse sowie das Dienstleitungsangebot der Ostthüringischen Materialprüfgesellschaft für Textil- und Kunststoffe mbh (OMPG) werden am Messestand der OMPG in Halle 07, Stand B24 vorgestellt. Thüringisches Institut für Textilund Kunststoff-Forschung e.v. Breitscheidstraße Rudolstadt Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet: Ansprechpartner Dr. Stefan Reinemann Leiter Fachbereich Kunststoff-Prüfung Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 264

133 OMPG - vielseitiger Dienstleister für die Kunststoffbranche Die Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für Textilund Kunststoffe mbh ist in diesem Jahr auf der K 2013 in Düsseldorf vom in Halle 7, Stand B24, vertreten. Seit über 20 Jahren ist die OMPG (akkreditiert nach DIN EN ISO / IEC 17025) auf dem Gebiet der Kunststoffprüfung tätig. Das Angebotsspektrum reicht von den klassischen Eigenschaften, die in Datenblättern aufgeführt werden, bis zu spezialisierten Prüfungen für Anwendungen im Automobil- und Elektrobereich. Das breite Ausrüstungsprofil der OMPG erlaubt die Prüfung von Textilien, Faserverbundmaterialien und Kunststoffen. Das Prüfgut kann sowohl als Granulat für den Probekörperspritzguss als auch als Halbzeug oder Bauteil angeliefert werden. Schwerpunkte der Prüfungen sind u.a.: - allgemeine Materialkennwerte - Mechanische und physikalische Kennwerte - Brandprüfungen (nach Automobilnormen und UL94) - Glühdraht- und Kriechstrommessungen - Wärmealterungen und Langzeitöllagerungen - Klimaprüfungen - Prüfung von chemikalischen Beständigkeiten - Prüfung von lackierten Bauteilen - Belichtung und Bewitterung Dienstleistungen im Bereich Probenherstellung: - Polymerisation von PA und PET - Compoundierung - Folienherstellung (Flach- und Blasfolie) - Spritzguss Das Dienstleitungsangebot der Ostthüringischen Materialprüfgesellschaft für Textil- und Kunststoffe mbh (OMPG) und interessante Forschungsergebnisse des Thüringischen Instituts für Textil- und Kunststoff-Forschung e. V. werden in Halle 7, Stand B24 vorgestellt. Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für Textil- und Kunststoffe mbh Breitscheidstraße Rudolstadt Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Internet: bzw. Ansprechpartner Dr. Stefan Reinemann Leiter Fachbereich Kunststoff-Prüfung Tel.: +49 (0) Fax: +49 (0) Produktübersicht Compounds (Polymerblends) Elektrisch leitende Kunststoffe Biozide Wirkstoffe Mikrobentötende Zusatzstoffe Compounds/Rezyklate Institutionen Wissenschaft und Beratung Thüringisches Institut f. Textil- u Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 266

134 Produktdetails Wissenschaft und Beratung TITK Thüringisches Institut f. Textil- u... Das TITK bearbeitet als Materialforschungseinrichtung auf dem Gebiet der organischen Funktions- und Konstruktionswerkstoffe folgende Strategiefelder: Strukturpolymere, Verbundwerkstoffe, Funktionspolymere, Kunststoffcompounds und ihre Verarbeitung. Die Bearbeitung erfolgt in 4 Forschungsbereichen: CHEMISCHE FORSCHUNG Verformung und Modifizierung von natürlichen Polymeren (Cellulose, Polysaccharide und Polypeptide / Proteine) Synthese, Modifizierung und Verarbeitung von thermoplastischen Polymeren mit Spezialeigenschaften Herstellung, Charakterisierung und Verwertung von profilierten Filamenten und Kurzfasern, Hohlund Flachmembranen, Folien und Foliebändchen Chemische Wandlung von Polymerabfällen zu verwertbaren Monomeren bzw. Oligomeren TEXTIL- UND WERKSTOFF-FORSCHUNG: Faserstoffe für textile und technische Anwendungen, Faserverbundwerkstoffe und Verfahren ihrer Herstellung KUNSTSTOFF-FORSCHUNG: Nanocomposite; Flammschutz; Modifizierung / Rezepturentwicklung thermoplastischer Kunststoffe; Polymerisation von Polyamid und Polyester, Werkstoffliches Kunststoff-Recycling Forschung und Entwicklung in den Bereichen Antibakterielle & Fungizide Materialien Elektrisch leitfähige und abschirmende Materialien Wärme- und Kältespeichermaterialien PHYSIKALISCHE FORSCHUNG UND FUNKTIONSPOLYMERSYSTEME : Materialentwicklung und angewandte chemische Physik Synthese, Modifizierung, Charakterisierung und Formgebung/Verarbeitung von synthetischen Polymeren zur Generierung spezieller Materialfunktionen (elektronische, optische, thermostabile, hydrophobe, antibakterielle, flammhemmende Eigenschaften, Transportund Barriereeigenschaften; nanoskalige Funktionspolymerkomposite); Technologieentwicklung für polymergetragene Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik; Mikrophysikalische Charakterisierung von Polymerformkörpern; Mikro-Materialbearbeitung und -strukturierung mittels Laser- und Drucktechniken Im TITK wird sowohl Grundlagenforschung, als auch industrienahe Forschung und angewandte Forschung im vorwettbewerblichen Bereich betrieben. Welche Produkte oder Verfahren wurden in den letzten 5 Jahren entwickelt? Das TITK besitzt Alleinstellungsmerkmale insbesondere auf folgenden Gebieten: Produkt- und Verfahrensentwicklungen zur Herstellung von cellulosischen Funktionsund Konstruktionswerkstoffen Faserverbundwerkstoffe insbesondere auf Basis nachwachsender Rohstoffe und Hochleistungsmaterialien Lasertechnologie zur Mikrostrukturierung (polymerelektronischer Bauelemente) und Mikromaterialbearbeitung von synthetischen Funktionswerkstoffen Universität Erlangen-Nürnberg Lehrstuhl für Kunststofftechnik Adresse Am Weichselgarten Erlangen-Tennenlohe Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 12, B49 (Seite 322) Produktübersicht Fachbücher Institutionen Wissenschaft und Beratung Universität Erlangen-Nürnberg Lehrstuhl für Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 268

135 Produktdetails Universität Erlangen-Nürnberg Lehrstuhl für... van Baal GmbH Institutionen Laboratorien & Technika Prüflaboratorien Die Forschungsgebiete werden durch verschiedene Laboratorien mit qualifizierten Mitarbeitern, die sowohl Entwicklungsarbeiten als auch gutachterliche Prüfungen durchführen, unterstützt. Lehre & Ausbildung Lehrangebot Vorlesungen Bachelor MB, Wing, MECH Vorlesungen Master MB, Wing, MECH Vorlesungen Hauptstudium Diplom MB, Wing, MECH Vorlesungen Nebenfach Wahlfächer Studentenseminar Studien- und Diplomarbeiten Praktika Wissenschaft und Beratung Forschung Forschungsbereiche: Kunststoffe in der Mechatronik Werkstoffe und Konstruktion Thermoplastverarbeitung 3D-MID / Folientechnik Maschinenelemente / Tribologie Leichtbau Strahlenvernetzte Kunststoffe Verbindungstechnik / Schweißen Montagespritzgießen Thermisch und elektrisch leitfähige Kunststoffe Additive Fertigung Dünnwandund Mikrotechnik Kunststoffgebundene Dauermagnete Verbundwerkstoffe Schonende Verarbeitung Füllstoff-Aufbereitung / Haftung und Benetzung Kunststoffe in der Medizin Neue Prozessstrategien Simulation, Schadensanalyse, Langzeiteigenschaften Adresse Sterkenhofweg Krefeld Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 11, E74 (Seite 320) Produktübersicht Walzen und -bezüge Walzen Wissenschaft und Beratung Produktdetails Wissenschaft und Beratung Wissenschaft und Beratung Neben dem Bau der Walzen wird ein Schwerpunkt auf Konstruktion und Auslegung gelegt. Hier besteht die Möglichkeit, nicht nur die Walze detailliert zu untersuchen, sondern auch Analysen der Kühlstrecken und Extrusionsprozesse zu berechnen. Auf diese Weise können Walze und Folienproduktion optimal auf einander abgestimmt werden. van Baal GmbH van Baal GmbH 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 270

136 Vollack GmbH & Co. KG Adresse Max-Planck-Str Wesseling Deutschland Telefon Fax als geplant, somartinhonak, Partner von Vollack. Dem rechtzeitigen Bezug vor der Düsseldorfer Kunststoffmesse im Oktober stehe damit nichts mehr im Wege. Auf dieser weltweit wichtigsten Messe der Kunststoffindustrie sowie mit einer zeitgleich stattfindenden Hausmesse präsentiert sich das Unternehmen Reifenhäuser der internationalen Kunststoffwelt als Innovations- und Marktführer. Daher müssen alle Neu- und Umbauten bis Oktober fertiggestellt und bezogen sein. Wir werden auch die weiteren Umbauarbeiten termingerecht abschließen, sagte Honak und übergab den übergroßen, symbolischen Schlüssel zum BAU 27 an Klaus Reifenhäuser. Internet Adresse Hosokawa Micron Powders feiert Richtfest Stand Halle 07a, D35 (Seite 304) Firmennachrichten Vollack GmbH & Co. KG Schlüsselübergabe nach Rekordbauzeit: Vollack stellt neue Montagehalle für Reifenhäuser fertig Wesseling im August Nach nur viermonatiger Bauzeit übergab Vollack, Spezialist für die methodische Gebäudekonzeption, die neue, 18 Meter hohe Montagehalle an die Firma Reifenhäuser. Das imposante, bereits weithin sichtbare Industriegebäude ermöglicht die Erweiterung der Forschungs- und Entwicklungsabteilung. In die neue, Quadratmeter große Produktionshalle mit einer Kranlast von bis zu 32 Tonnen wechselt nun das Tochterunternehmen Reicofil mit der Montage der Verstreckkanäle für Spinnvliesanlagen. Als Innovations- und Qualitätsführer forschen und entwickeln wir stetig mit neuen Rohstoffen und Verfahren, so Geschäftsführer Klaus Reifenhäuser. Die Technika, die bereits heute weltweit die größten Entwicklungskapazitäten in der Kunststoffextrusion darstellen, konnten somit auf eine Fläche von Quadratmeter erweitert werden. Bauzeit verkürzt Wir sind stolz, dass wir das Gebäude einen Monat früher übergeben konnten Hosokawa Micron Powders feiert Richtfest Wachstum nun sichtbar Wesseling, 19. Juli Der Richtkranz weht über dem Standort Köln-Porz, wo die Investition des japanischen Unternehmens Hosokawa Micron Powders an Kontur gewinnt. Sowohl für die Erweiterung der Produktion als auch für den Verwaltungsneubau sind die Rohbauarbeiten abgeschlossen. Planung und Bauausführung liegen in der Hand von Vollack, dem Spezialisten für die methodische Gebäudekonzeption. Dieser lud alle beteiligten Gewerke zum traditionellen Richtfest ein. Die Modernisierung und Erweiterung des Produktionsgebäudes schreitet zügig voran, äußert sich Martin Honak, Partner und Architekt bei Vollack, zufrieden über den Baufortschritt. Der Rohbau des Verwaltungsgebäudes, den Vollack ebenfalls termingetreu realisiert hat, lässt bereits das neue Gesicht des Unternehmens Hosokawa erkennen. Das 550 Quadratmeter große Bürohaus entsteht in räumlicher Nähe zur Produktion, die nun um eine 16 Meter hohe Produktionshalle vergrößert wurde. Die neue Halle bietet ausreichend Platz für moderne und leistungsfähige Produktionsanlagen und erlaubt uns, künftig flexibel und schnell auf die Anforderungen unserer Kunden zu reagieren, so Dr. Christoph Wadenpohl, Geschäftsführer der Hosokawa Micron Powders in Porz. Aus dem bestehenden Produktionsgebäude wurde ein Teil herausgeschnitten und in der entstandenen Lücke eine doppelt so hohe Halle errichtet. Damit das Produktionsgebäude zukunftsfähig bleibt, haben die Planer bereits weitere Ausbaumöglichkeiten berücksichtigt. Die Arbeiten an der Produktionshalle werden Anfang Dezember abgeschlossen sein, das Verwaltungsgebäude ist bereits im Oktober bezugsfertig. Dr. Wadenpohl: Ich freue mich über den sichtbaren Baufortschritt, der unser Wachstum am Standort Porz dokumentiert. Insgesamt investiert Hosokawa drei Millionen Euro in die Erweiterung des Standorts Porz Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 272

137 Hosokawa Micron Powders Seit 30 Jahren bietet Hosokawa Dienstleistungen im Bereich der mechanischen Verfahrenstechnik an. Mit einem Warenumschlag von jährlich Tonnen bedient das Unternehmen Kunden aus den Bereichen Chemie, Mineralien, Lebensmittel oder Kosmetik. Mahlen, Granulieren, Sieben und Mischen gehört zum Leistungsportfolio der Porzer Firma, die der internationalen Hosokawa Micron Gruppe mit Sitz in Osaka/Japan angehört. Am Standort Köln-Porz beschäftigt das Unternehmen 40 Mitarbeiter. Vollack Mit einem Team von 270 Mitarbeitern, davon 150 Architekten und Ingenieuren, ist Vollack Spezialist für die methodische Entwicklung, Planung und Realisierung sowie Revitalisierung nachhaltiger, energieeffizienter Gebäude im Bereich Büro, Industrie, Gesundheit. Genau zugeschnitten auf den Bedarf und die Prozesse der Bauherren entstehen nach der Phase NULL Arbeitswelten mit Alleinstellungscharakter. Dezent ral organisiert unterstützt Vollack Auftraggeber bundesweit an mehreren Standorten und international, indem Bauherren ins Ausland begleitet werden. Kundenindividuelle Lösungen für die stetige Optimierung ihres Geschäfts machen Vollack zu einem langjäh rigen Wegbegleiter namhafter Unternehmen der unter schiedlichs ten Branchen. In einer eigenen Akademie mit Tagungszentrum bilden sich die Mitarbeiter für gegenwärtige und zukünftige Aufgaben weiter Grundsteinlegung bei Hosokawa Micron Powders Vollack unterstützt Standorterweiterung Wesseling, 22. April Das japanische Unternehmen Hosokawa Micron Powders investiert drei Millionen Euro in den Neubau eines Bürogebäudes und in die Erweiterung der Produktion am Standort Porz. Der Karlsruher Spezialist für nachhaltige Industrie- und Gewerbegebäude Vollack übernimmt die Projektplanung und die Bauausführung. Am 22. April luden die Partner zur feierlichen Grundsteinlegung. Der Neubau unseres Verwaltungsgebäudes ist gleichzeitig der Startschuss für die schrittweise Erweiterung unserer Produktionskapazität, erklärt Dr. Christoph Wadenpohl, Geschäftsführer von Hosokawa Micron Powders. Auch das Produktionsgebäude wird im gleichen Zug modernisiert und erweitert. Mit der Investition in unser Hauptgeschäft, der Verarbeitung von Pulvern und Granulaten, stellen wir die Weichen für ein weiteres Wachstum am Standort Porz. Zum offiziellen Start der Bauprojekte versenkten Mitglieder der Hosokawa- Geschäftsführung gemeinsam mit Martin Honak, Partner und Architekt bei Vollack und dem stellvertretenden Bürgermeister von Porz, Hartmut Achten, symbolisch eine Zeitkapsel in den Grundstein. Nach alter Tradition sind darin enthalten: die Baupläne, Unternehmensbroschüren, aktuelle Tageszeitungen und etwas Münzgeld. Bei der Gestaltung des zweigeschossigen, 550 Quadratmeter großen Bürogebäudes legt Vollack Wert darauf, eine angenehme Arbeitsatmosphäre zu schaffen: Das neue Bürogebäude bietet dem Unternehmen offene Strukturen, damit wird auch eine neue Arbeitswelt ermöglicht, so Martin Honak, Partner und Prokurist bei Vollack. Die entstehende, 16 Meter hohe Produktionshalle schafft Platz für zusätzliche Produktionsanlagen. Zudem werden die Sozial- und Technikräume modernisiert. Der Verwaltungsneubau sowie die neue Fassade der Produktion werden dem Unternehmen Hosokawa Micron Powders ein neues Gesicht verleihen, so Martin Honak. Bezugsfertig ist das Büro Ende Oktober 2013, einen Monat später sollen die Arbeiten an der Produktionshalle abgeschlossen sein. Hosokawa Micron Powders GmbH Seit 30 Jahren bietet Hosokawa Dienstleistungen im Bereich der mechanischen Verfahrenstechnik an. Mit einem Warenumschlag von jährlich Tonnen bedient das Unternehmen Kunden aus den Bereichen Chemie, Mineralien, Lebensmittel oder Kosmetik. Mahlen, Granulieren, Sieben und Mischen gehört zum Leistungsportfolio der Porzer Firma, die der internationalen Hosokawa Micron Gruppe mit Sitz in Osaka/Japan angehört. Vollack GmbH & Co. KG Mit einem Team von 270 Mitarbeitern, davon 150 Architekten und Ingenieuren, ist Vollack Spezialist für die methodische Gebäudekonzeption. Wir entwickeln, planen, bauen und revitalisieren für Unternehmer nachhaltige, energieeffiziente Büro- und Industriegebäude. Genau zugeschnitten auf die Bedarfe und Prozesse der Bauherren entstehen nach der Phase NULL. Arbeitswelten mit Alleinstellungscharakter. Dezentral organisiert unterstützen wir Kunden bundesweit an mehreren Standorten und international, indem wir Unternehmen ins Ausland begleiten. Kundenindividuelle Lösungen für die stetige Optimierung ihres Geschäfts machen Vollack zu einem langjährigen Wegbegleiter namhafter Unternehmen der unterschiedlichsten Branchen. In einer eigenen Akademie mit Tagungszentrum bilden sich die Mitarbeiter für gegenwärtige und zukünftige Aufgaben weiter. Bildunterschrift (v.l.n.r): Martin Honak (Vollack), Dr. Christoph Wadenpohl (Hosokawa Micron Powders) und der stellvertretende Bürgermeister von Köln-Porz, Hartmut Achten, versenken die Edelstahlkassette in den Grundstein zum neuen Verwaltungsgebäude (Foto: Jo Schwartz) 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 274

138 Grundsteinlegung bei Reifenhäuser Maschinenfabrik Produktdetails Vollack GmbH & Co. KG Zukunft entwickeln und bauen Reifenhäuser investiert großflächig in den Standort Troisdorf Wesseling, 4. April Getreu dem Firmenslogan Werte bewahren Zukunft entwickeln erweitert das Unternehmen Reifenhäuser in den nächsten Jahren seine Produktionsflächen. Aktuell entsteht ein neues, 18 Meter hohes Produktionsgebäude mit Krananlagen bis 32 t. Die mit der Planung und Ausführung beauftragte Vollack GmbH lud ein zur Grundsteinlegung. Innovation und Fortschritt das sind die Herausforderungen, denen sich die Reifenhäuser-Gruppe im außerordentlich dynamischen Kunststoff-Markt stellt, so Geschäftsführer Klaus Reifenhäuser bei der Grundsteinlegung. Als Zeichen dafür werden in den nächsten Jahren große Investitionen in den Firmenstandort getätigt. Bürgermeister Jablonski freut sich, dass das Unternehmen mit den umfangreichen baulichen Maßnahmen den Standort Troisdorf bestätigt. Das Familienunternehmen gehört weltweit zu den führenden Herstellern von Extrusionsanlagen und ist Spezialist für wirtschaftlich hocheffiziente Lösungen. Mit dem Anspruch, für die Entwicklung seiner Hochleistungsprodukte ebenso leistungsfähige, individuell passende Produktionsstätten zu errichten, sind die Reifenhäusers an die Vollack GmbH in Wesseling herangetreten, dem Spezialisten für Industrie- und Verwaltungsgebäude. Dem sich wandelnden Markt müssen sich auch die Produktionsgebäude anpassen sie müssen individueller, flexibler und damit leistungsfähiger werden, erklärt Martin Honak, Partner und Prokurist bei Vollack am Standort Wesseling. Die Zeitkapsel, die zum offiziellen Start des aktuellen Bauprojektes versenkt wurde, enthält neben aktuellen Tageszeitungen, Bauplänen und Münzen auch Broschüren, aus denen sich die Werte beider Unternehmen lesen lassen: Innovation, Beständigkeit, Umsetzungsstärke. Bildunterschrift (v.l.): Martin Honak (Vollack), Ulrich und Klaus Reifenhäuser sowie Klaus-Werner Jablonski, Bürgermeister von Troisdorf, bei der Grundsteinlegung zum neuen Produktionsgebäude. Foto: Jo Schwartz Produktübersicht Wissenschaft und Beratung Vollack GmbH & Co. KG Wissenschaft und Beratung Entwicklung, Planung und Bau von Industriegebäuden Gebäudestratege mit individuellen Lösungen Mit einem Team von 270 Mitarbeitern, davon 150 Architekten und Ingenieuren, ist Vollack Spezialist für die methodische Gebäudekonzeption. Wir entwickeln, planen, bauen und revitalisieren für Unternehmer nachhaltige, energieeffiziente Büro- und Industriegebäude. Genau zugeschnitten auf die Bedarfe und Prozesse der Bauherren entstehen nach einer eigens entwickelten Methode, der Phase NULL, Arbeitswelten mit Alleinstellungscharakter. Dezentral organisiert unterstützen wir Kunden bundesweit an mehreren Standorten und begleiten sie auch ins Ausland. Vollack Wesseling arbeitet an der Seite renommierter Unternehmen aus der Kunststoff- und Chemie-Industrie. Für und mit Kunden wie der Reifenhäuser Maschinenfabrik, Hosokawa Micron Powders, Trosifol/Kuraray, Currenta werden in Wesseling optimierte Prozessabläufe erarbeitet und adäquate bauliche Lösungen entworfen. Im Fokus der Beratungs- und Planungsleistungen steht dabei die eingehende Beleuchtung der Produktionsprozesse, der Logistikabläufe sowie der Kommunikationswege - Faktoren, die direkten Einfluss nehmen auf die Ausgestaltung des Gebäudes und letztendlich auch auf die Wettbewerbsfähigkeit der eigenen Produkte. Zukunftsfähige Industriebauten müssen höchsten Anforderungen genügen. Hier geht es z.b. um die Berücksichtigung zukünftiger Umweltauflagen, um Forderungen der Energieeinsparverordnung oder die Reduzierung des Energieverbrauchs durch intelligente Energieversorgungskonzepte. Ebenso unterliegen hochtechnisierte Produktionsanlagen immer höheren Anforderungen in Bezug auf Hygiene, Lärmschutz, Energieversorgung oder Dimension. Dies erfordert eine besonders vorausschauende Planungsleistung und im Ergebnis intelligente Industriegebäude, die solche Veränderungen zulassen. With 150 architects and engineers companywide Vollack is a national and international specialist for methodic development, planning, and realization as well as for preservation and revitalization of sustainable, energy-efficient commercial and industrial buildings. Starting with the so-called Phase NULL Workshop (engl. Phase Zero) Vollack develops unique buildings tailored exactly to the individual requirements and customers processes Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 276

139 Customized solutions for a consistent optimization of the clients business make Vollack a long-time partner of renowned companies of various industries Polyethylene PE-HD Polypropylen WIPAG SÜD GmbH & Co. KG Adresse Nördliche Grünauer Str Neuburg/Donau Deutschland Telefon Polyvinylchlorid - weich (PVC-P) Regenerate Compounds/Rezyklate Lohnarbeiten Fax Produktdetails WIPAG SÜD GmbH & Co. KG Internet Adresse Stand Halle 12, B49 (Seite 322) Produktübersicht WIPAG SÜD GmbH & Co. KG Acrylnitril/Butadien/Styrol Polymerblends Acrylnitril/Styrol/Acrylester-Copolymerblends Compounds (Polymerblends) Granulate Polyamide PA Polyamide PA Polycarbonat-Blends Lohnarbeiten Know-How Überlegene Fachkompetenz In der Entwicklung und dem Einsatz innovativer Separationstechnologien im Kunststoffrecycling ist WIPAG Marktführer. Von der Rezepturentwicklung bis zum Know-How der Verwendung von Additiven das Unternehmen WIPAG verfügt über umfassende Kenntnisse bei der Compoundierung von Kunststoffen. Jahrzehnte lange Erfahrung, die hohe Kompetenz des Mitarbeiter-Teams und permanente Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen sind Schlüsselfaktoren unseres Erfolgs. Wirtschaftlichkeit Durch den Einsatz der WIPAG-Recyclingtechnologien erschließen sich für Sie zuvor ungenutzte Einsparpotentiale. Unsere innovativen Verfahren fördern Ihre Wettbewerbsfähigkeit. Materialtestverfahren Zusätzlich zu Normprüfverfahren unterstützen wir Sie durch anwendungsorientierte Tests und Werkstoffprüfungen im eigenen Labor. Flexibilität WIPAG bietet maßgeschneiderte Compounds für jeden gewünschten Einsatz Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 278

140 Der komplette Prozessablauf der Aufbereitung wird dazu Ihren Erwartungen und den in Ihrem Betrieb vorliegenden Randbedingungen optimal angepasst. DESIGN FOR RECYCLING Nach dem Prinzip des DESIGN FOR RECYCLING beraten Sie unsere Ingenieure, welche Parameter bereits bei der Bauteilentwicklung beachtet werden können, um das werkstoffliche Recycling zu erleichtern. Forschung & Entwicklung Unsere Einbindung in Forschungs- und Entwicklungsprogramme gemeinsam mit den Automobil-herstellern, den Zulieferern und den Kunststoffherstellern zeigt, dass das Innovationspotential der WIPAG international anerkannt wird. Die Teilnahme im European Recycling Activity-Team der Ford AG und im Projekt Ecodesign innerhalb des 6. Rahmenforschungsprogramms der Europäischen Kommission unterstreichen dies. Unser Bild zeigt die Preisverleihung des Vehicle Evaluation & Verification Award. WVIB Wirtschaftsverband industrieller Unternehmen Baden e.v. Adresse Merzhauser Str Freiburg im Breisgau Deutschland Telefon Produktübersicht Institutionen Wissenschaft und Beratung Produktdetails Institutionen Leistungen WVIB Wirtschaftsverband industrieller Unternehmen... WVIB Wirtschaftsverband industrieller Unternehmen... Der wvib bietet seinen knapp Mitgliedsunternehmen eine Vielzahl von Dienstleistungen an. Das Angebot präsentiert sich in sechs Geschäftsfeldern: Informationen, Beratung, Erfahrungsaustausch, Netzwerk, wvib-akademie und Treffpunkte. Jedes Geschäftsfeld ist gegliedert in einzelne Produkte, die von einem Produktmanager betreut werden. Der wvib hilft seinen Mitgliedern schnell, unbürokratisch und persönlich. Von der kurzen Auskunft am Telefon über die individuelle Beratungsleistung vor Ort bis zur Netz-Veranstaltung: Die 30 Mitarbeiter in der wvib-geschäftsstelle in Freiburg haben immer ein offenes Ohr für die unternehmerischen Herausforderungen, Ideen und Anregungen ihrer Mitglieder. Fax Internet Adresse Stand Halle 07a, B02-6 (Seite 304) 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 280

141 Zeppelin Systems GmbH Adresse Graf-Zeppelin-Platz Friedrichshafen Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 09, B41 (Seite 316) Maschinen für die Reifenindustrie Silos Siloaustragshilfen Trockner für Schüttgüter Pneumatische Förderer Schneckenförderer Andere Fördereinrichtungen (ohne Flurförderzeuge) Volumetrische Dosiereinrichtungen Produktübersicht Zeppelin Systems GmbH Gravimetrische Dosiereinrichtungen Kontinuierliche Mischer für Feststoffe Diskontinuierliche Mischer für Feststoffe Andere Mischer Lohnarbeiten Wissenschaft und Beratung Produktdetails Zeppelin Systems GmbH Siebmaschinen, Sichter, Entstaubungssysteme für Kunststoffgranulate Aufbereitungsanlagen Recyclinganlagen Doppelschneckenextruder Wissenschaft und Beratung Über Zeppelin Von der Logistik bis in die Produktion Zeppelin liefert auf Wunsch schlüsselfertige Systeme. Ob komplexe Anlagen oder einzelne Komponenten mit praxisbewährten Technologien von Zeppelin sind Sie immer einen Schritt voraus. Und damit Sie mit Ihrer Produktion Ihren technischen Vorsprung immer schnell in wirtschaftlichen Erfolg umsetzen können, sind wir stets ganz nah an Ihnen dran. Denn im internationalen Anlagenbau werden die Wege immer weiter und damit Kundennähe immer wichtiger Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 282

142 Höchste Flexibilität, absolute Verfahrenssicherheit, spitze in Bezug auf Produktivität: So stellen Sie sich Ihre Logistik vor. Und genau so konzipieren wir Ihre Anlage. Mit innovativen Technologien, erstklassigen Konzeptionen und jeder Menge Erfahrung. Nicht umsonst vertraut man beim Bau der weltweit größten Anlagen auf Zeppelin.» Turn-Key-Anlagen» Silotechnik» Fördertechnik» Lagerkonzepte» Verpackungstechnik» Steuerungstechnik» Lagerverwaltungssysteme» Off-site-Anlagen Anlagen für Verarbeiter schlüsselfertig aus einer Hand. Als erster ins Ziel zu kommen gehört zu Ihren täglichen Aufgaben. Deshalb verlassen Sie sich ausschließlich auf ausgereifte Technik und bewährte Systeme. Und damit dies auch in Zukunft so bleibt, beweisen Sie Ihr sicheres Gespür für wegweisende Innovationen meist vor allen anderen. Natürlich auch bei wichtigen Prozessen wie Aufbereitung, Compoundierung und Extrusion.» Materialannahme» Silotechnik» Fördertechnik» Wiege- und Dosiertechnologie» Kleinkomponenten-Systeme» Steuerungstechnik» Materialmanagement» Prozess-Steuerungstechnik Ohne die Henschel Mixing Technology würde die Kunststoffverarbeitung wahrscheinlich noch in den Kinderschuhen stecken. Seit über 50 Jahren setzen wir in diesem Bereich Standards. Auch in den Sparten Farben, Lacke und Pigmente, Chemie oder Fluid überzeugen wir mit unserer Kompetenz. Wir wissen, worauf es ankommt, beherrschen die Verfahren und das Handling der sensiblen Produkte. Mischer und Compounder vom Feinsten für feinste Ergebnisse.» Fluid Mischer» Hochleistungs Kühl Mischer» Universal Mischer vertikal / horizontal» Container Mischer» Process- und Masterbatch Mischer» Labor Mischer» Kontinuierlicher Mischer» Compoundier-Systeme Jedes System ist so gut wie seine Bauteile. Deshalb bauen wir die Entscheidenden selbst. Qualität zu stiften und Mehrwert zu realisieren ist eine Grundanforderung an unsere Systeme. Um diesem Anspruch jederzeit gerecht zu werden, entwickeln und produzieren wir alle Komponenten, die entscheidend für die Wirtschaftlichkeit des Gesamtsystems sind, selbst. Denn niemand weiß besser als Entwickler des Ganzen, worauf es auch im scheinbar Kleinen ankommt. Praxisbewährt, auf dem neuesten Stand der Technik, nahtlos integriert in Ihre Gesamtkonzeption so viel können Sie von Zeppelin Komponenten erwarten. ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH Adresse Steinstr Potsdam Deutschland Telefon Fax Internet Adresse Stand Halle 08b, E61-11 (Seite 312) 2015 Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 284

143 Produktübersicht Institutionen Wissenschaft und Beratung Produktdetails Institutionen International ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH Die ZAB bietet umfangreiche Dienstleistungen rund um das Thema Internationalisierung. Sie ist dabei Partner sowohl des Arbeitskreises Außenwirtschaft Berlin- Brandenburg, in dem auch alle Industrie- und Handelskammern sowie alle Handwerkskammern der Region vertreten sind, als auch des Enterprise Europe Network der EU-Kommission. Darüber hinaus beteiligt sich die ZAB an vielfältigen europäischen Projekten. Im einzelnen bietet die ZAB folgende Dienstleistungen zum Thema Internationalisierung: die klassischen Außenwirtschaftsinstrumente wie Einzelberatungen und Beratungsförderung, Unternehmenseisen und Messen, Länderseminare und Kooperationsbörsen ( Außenwirtschaft ) spezielle Informationen und grenzüberschreitende Kooperationsvermittlungen rund um das Thema Europa (Enterprise Europe Network) Beteiligung an internationalen Projekten, die zum Beispiel seitens der EU-Kommission oder der Bundesregierung ko-finanziert werden (Projekte) Strategische Betreuung und EU-Projektunterstützung von Brandenburger Akteuren, insb. Cluster, Netzwerke und Einzelunternehmen (Internationalisierung der Cluster) lichen und im Gebäudebereich. Für Kommunen bieten wir Beratungsleistungen zur Erhöhung des Anteils Erneuerbarer Energien, zu den Potentialen der Kraft-Wärmekopplung und zur Unterstützung des Energiemanagements an. Initialberatungen sind im Rahmen des gesetzlichen Auftrages vom Land Brandenburg finanziert. Förderberatung Brandenburg bietet Unternehmen insbesondere aus dem Mittelstand ein umfangreiches Instrumentarium zur Förderung von Wachstum und zur Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit. Dazu zählen passgenaue Angebote zur Entwicklung neuer Technologien und Produkte, zur Erschließung neuer Märkte, zur Entwicklung neuer Verfahren, Vorgehensweisen, Prozesse sowie Vertriebswege und dazu zählt auch die maßgeschneiderte Unterstützung bei Ansiedlungsprojekten bis hin zur infrastrukturellen Anbindung. Hier nehmen insbesondere die Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der gewerblichen Wirtschaft (GRW), die Investitionszulage und die Innovationsförderung eine herausgehobene Position ein. Die ZukunftsAgentur Brandenburg steht Ihnen dazu als Ansprechpartner und Navigator zu den verschiedenen Möglichkeiten der Förderung zur Verfügung. Häufig wird zur Finanzierung solcher Projekte insbesondere bei kleinen und mittleren Unternehmen Fremdkapital benötigt. In Zusammenarbeit mit der Investitionsbank des Landes Brandenburg (ILB), unserem Partner in der One- Stop-Agency, helfen wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch weiter. Einen ersten Überblick können Sie sich verschaffen auf folgenden Seiten zur Förderung durch das Land Brandenburg, zu technologietransferrelevanten Förderprogrammen des Bundes sowie zur Förderung durch die EU mit dem Schwerpunkt der transnationalen Kooperationsanbahnung Wissenschaft und Beratung Energieberatung Als EnergieSpar-Agentur des Landes Brandenburg beraten wir Unternehmen aus Brandenburg und Investoren in Brandenburg zu sämtlichen Fragen der Wirtschaftlichkeit von Energiesparmaßnahmen im gewerb Messe Düsseldorf GmbH Messe Düsseldorf GmbH 286

144 Parkplätze/Parking Area (P1 + P2) Adresse für Auto-Navigationssysteme/ Adress for Car Navigation Systems: Düsseldorf, Am Staad Maschinen und Ausrüstungen für die Kunststoff- und Kautschukindustrie Machinery and equipment for the plastics and rubber industries Machines et équipements pour l industrie du plastique et du caoutchouc Macchine e attrezzature per l industria delle materie plastiche e della gomma Rohstoffe und Hilfsstoffe Raw materials, auxiliaries Matières premières, adjuvants Materie prime, ausiliari Nord-Ost* *Nur für Pendelbusse (nicht bei allen Veranstaltungen geöffnet) North-East* *For shuttle buses only (not available for all events) Halbzeuge, technische Teile, verstärkte Kunststofferzeugnisse Semi-finished products, technical parts and reinforced plastics Produits semi-finis, pièces techniques et plastique renforcés Semilavorati, parti tecniche e plastica rinforzata Sonderschau Kunststoff bewegt Special show Plastics move the world! Exposition spéciale «Le plastique avance» Mostra speciale La plastica è movimento! ScienceCampus Messe Düsseldorf GmbH Postfach Düsseldorf Germany Tel. +49 (0)2 11/ Fax +49 (0)2 11/ Messe Düsseldorf GmbH 288

145 2.1 Halle EN.1-04 Ringier Trade Media Ltd Messe Düsseldorf GmbH 290

146 2.2 Halle EN 01 KUNSTSTOFF-PROFI Verlag GmbH & Co. KG 2015 Messe Düsseldorf GmbH 292

147 2.3 Halle 01 A09 C09 E36 MHS Mold Hotrunner Solutions Inc. JB TECNICS SAS AST Technology 2015 Messe Düsseldorf GmbH 294

148 2.4 Halle 03 D35 GABLER Thermoform GmbH & Co. KG 2015 Messe Düsseldorf GmbH 296

149 2.5 Halle 04 A23 A35 B21 Special Coatings GmbH & Co. KG AISAPACK SA Comexi Group 2015 Messe Düsseldorf GmbH 298

150 2.6 Halle 05 A22 E03 GAUDLITZ GmbH M-Base Engineering + Software GmbH F30-13 HOS-Technik Vertriebs-und Produktions-GmbH 2015 Messe Düsseldorf GmbH 300

151 2.7 Halle 06 B27 C40 Kunststoff Information Verlagsgesellschaft mbh PlasticsEurope C54-7 Deutsches Institut für Kautschuktechnologie e.v. D76 ChemSite Initiative 2015 Messe Düsseldorf GmbH 302

152 2.8 Halle 07a B02-6 WVIB Wirtschaftsverband industrieller Unternehmen Baden e.v. B10 D35 D35 European Bioplastics e.v. Region Köln/Bonn e.v. Vollack GmbH & Co. KG 2015 Messe Düsseldorf GmbH 304

153 2.9 Halle 07 B01 B24 Institut für Kunststofftechnik, Universität Stuttgart Ostthüringische Materialprüfgesellschaft für Textil und Kunststoffe mbh - OMPG mbh B24 Thüringisches Institut f. Textil- u. Kunststoff-Forschung e.v. C04 C06 C11 Technische Universität Dresden Institut für Leichtbau und Kunststofftechnik Leibniz-Institut für Polymerforschung Dresden e.v. Applied Market Information Ltd Messe Düsseldorf GmbH 306

154 2.10 Halle 07.1 A55 B55 C30 Chemir - EAG ADD-CHEM Germany GmbH PLATTS 2015 Messe Düsseldorf GmbH 308

155 2.11 Halle 07.2 A32 Norner AS 2015 Messe Düsseldorf GmbH 310

156 2.12 Halle 08b C63 godding + dressler GmbH E61-1 Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam E61-10 Herotron E-Beam Service GmbH E61-11 Kunststoffverbund Brandenburg Berlin E61-11 ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH E61-7 Industrie- und Handelskammer (IHK) Potsdam 2015 Messe Düsseldorf GmbH 312

157 2.13 Halle 08a C20 ICIS C32-1 AVEP - FETRAPLAST C32-1 AVEP - FETRAPLAST C32-3 AIMPLAS D47 BGS Beta-Gamma-Service GmbH & Co. KG F11-1 TecPart Verband Technische Kunststoff-Produkte e. V. F11-2 Kunststoff-Zentrum in Leipzig ggmbh H20 H28 BARNET EUROPE W. Barnet GmbH & Co. KG Sukano AG 2015 Messe Düsseldorf GmbH 314

158 2.14 Halle 09 A22 A22 B41 E30 MHG Maschinenfabrik Hombak GmbH Pallmann Maschinenfabrik GmbH & Co. KG Zeppelin Systems GmbH Sulzer Metaplas GmbH 2015 Messe Düsseldorf GmbH 316

159 2.15 Halle 10 B42 C09 D20 G13 SHS plus GmbH Europlasma N.V. GABO QUALIMETER Testanlagen GmbH Systech Instruments Ltd Messe Düsseldorf GmbH 318

160 2.16 Halle 11 D75 E74 F48 G42 G42 G73 Bodycote Wärmebehandlung GmbH van Baal GmbH Sayers Publishing Group Ltd. Plastics in Packaging Elastocon AB Schneider Prototyping GmbH MF SOFTWARE Sales & Service Group GmbH 2015 Messe Düsseldorf GmbH 320

161 2.17 Halle 12 A22 A51 INCLUDIS Automation Systems Inc. SWISSMEM A51-3 Minger Kunstofftechnik AG A52-8 PRM-Taiwan (Polaris Creative Corp.) B49 B49 B49 B49 Bayern Innovativ GmbH Herding GmbH Filtertechnik Universität Erlangen-Nürnberg Lehrstuhl für Kunststofftechnik WIPAG SÜD GmbH & Co. KG C32-5 Ashutosh Mukhopadhyay D35 D35 D35 F02 Impact Solutions Listgrove Limited PCN Plastics Consultancy Network China Economic News Service (CENS.com) (Taiwan Machinery Magazine) 2015 Messe Düsseldorf GmbH 322

162 2.18 Halle 13 A08 A12 A94 SIGMA Engineering GmbH Compuplast International Inc. CoreTech System Co., Ltd. (Moldex3D) 2015 Messe Düsseldorf GmbH 324

163 2.19 Halle 14 A70 B68 C16 Messe Düsseldorf Japan Ltd. SKZ Das Kunststoff-Zentrum Institut für Kunststoffverarbeitung (IKV) in Industrie und Handwerk an der RWTH Aachen 2015 Messe Düsseldorf GmbH 326

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena

Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena Lehrstuhl für Allgemeine BWL Strategisches und Internationales Management Prof. Dr. Mike Geppert Carl-Zeiß-Str. 3 07743 Jena http://www.im.uni-jena.de Contents I. Learning Objectives II. III. IV. Recap

Mehr

Messer und Lochscheiben Knives and Plates

Messer und Lochscheiben Knives and Plates Messer und Lochscheiben Knives and Plates Quality is the difference Seit 1920 Since 1920 Quality is the difference Lumbeck & Wolter Qualität, kontinuierlicher Service und stetige Weiterentwicklung zeichnen

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS)

Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) This press release is approved for publication. Press Release Chemnitz, February 6 th, 2014 Customer-specific software for autonomous driving and driver assistance (ADAS) With the new product line Baselabs

Mehr

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn

Titelbild1 ANSYS. Customer Portal LogIn Titelbild1 ANSYS Customer Portal LogIn 1 Neuanmeldung Neuanmeldung: Bitte Not yet a member anklicken Adressen-Check Adressdaten eintragen Customer No. ist hier bereits erforderlich HERE - Button Hier nochmal

Mehr

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR

PRESS RELEASE. Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Kundenspezifische Lichtlösungen von MENTOR Mit Licht Mehrwert schaffen. Immer mehr Designer, Entwicklungsingenieure und Produktverantwortliche erkennen das Potential innovativer Lichtkonzepte für ihre

Mehr

eurex rundschreiben 094/10

eurex rundschreiben 094/10 eurex rundschreiben 094/10 Datum: Frankfurt, 21. Mai 2010 Empfänger: Alle Handelsteilnehmer der Eurex Deutschland und Eurex Zürich sowie Vendoren Autorisiert von: Jürg Spillmann Weitere Informationen zur

Mehr

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08.

Outline. 5. A Chance for Entrepreneurs? Porter s focus strategy and the long tail concept. 6. Discussion. Prof. Dr. Anne König, Germany, 27. 08. Mass Customized Printed Products A Chance for Designers and Entrepreneurs? Burgdorf, 27. 08. Beuth Hochschule für Technik Berlin Prof. Dr. Anne König Outline 1. Definitions 2. E-Commerce: The Revolution

Mehr

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach

Challenges in Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach Pure Passion. Systems Engineering and a Pragmatic Solution Approach HELVETING Dr. Thomas Stöckli Director Business Unit Systems Engineering Dr. Daniel Hösli Member of the Executive Board 1 Agenda Different

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK

Chargers. Batteries. Ladetechnik ELEKTRONIK Chargers Batteries ELEKTRONIK Batterieund Ladetechnik Unternehmen Die Fey Elektronik GmbH wurde im Jahre 1991 gegründet. Seitdem hat sich das Unternehmen zu einem der größten Distributoren im Bereich Batterieund

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

ISO 15504 Reference Model

ISO 15504 Reference Model Prozess Dimension von SPICE/ISO 15504 Process flow Remarks Role Documents, data, tools input, output Start Define purpose and scope Define process overview Define process details Define roles no Define

Mehr

DEMAT GmbH Company Profile

DEMAT GmbH Company Profile DEMAT GmbH Company Profile DEMAT GmbH Company Profile - one of the most renowned trade fair organisers in Germany - since 1994 organiser of the World Fair EuroMold in Frankfurt / Main - constantly developing

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology

Porsche Consulting. Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Porsche Consulting Operational excellence successful processes from the automotive industry and their applications in medical technology Especially crucial in medical technology: a healthy company. Germany

Mehr

Schaltgeräte und Elektronik Industrie und Gebäudeautomation. Switchgears and electronic Industry and building automation

Schaltgeräte und Elektronik Industrie und Gebäudeautomation. Switchgears and electronic Industry and building automation 2009 Schaltgeräte und Elektronik Industrie und Gebäudeautomation Switchgears and electronic Industry and building automation Inhalt Contents Seite Page I Wir über uns About us I A SASILplus SASILplus

Mehr

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here!

In vier Schritten zum Titel. erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! In vier Schritten zum Titel erfolgreichen Messeauftritt. Four steps to a successful trade fair. Hier beginnt Zukunft! The future starts here! Einleitung Intro Um Sie dabei zu unterstützen, Ihren Messeauftritt

Mehr

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control

SAP PPM Enhanced Field and Tab Control SAP PPM Enhanced Field and Tab Control A PPM Consulting Solution Public Enhanced Field and Tab Control Enhanced Field and Tab Control gives you the opportunity to control your fields of items and decision

Mehr

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18

Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Cleanroom Fog Generators Volcano VP 12 + VP 18 Description & Functional Principle (Piezo Technology) Cleanrooms are dynamic systems. People and goods are constantly in motion. Further installations, production

Mehr

ETF _ Global Metal Sourcing

ETF _ Global Metal Sourcing _ Global Metal Sourcing ist in wichtigen Beschaffungsund Absatzmärkten zu Hause is at home in major procurement and sales markets Bulgaria China India Italy Serbia Slovenia Slovakia Spain _ Services Globale

Mehr

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb

SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb SiC Processing nimmt Produktionslinien in China in Betrieb Inbetriebnahme von Produktionslinie 4 am Standort Zhenjiang Darlehen von BoC in Höhe von RMB 130 Mio. ausbezahlt Inbetriebnahme von Produktionslinie

Mehr

USBASIC SAFETY IN NUMBERS

USBASIC SAFETY IN NUMBERS USBASIC SAFETY IN NUMBERS #1.Current Normalisation Ropes Courses and Ropes Course Elements can conform to one or more of the following European Norms: -EN 362 Carabiner Norm -EN 795B Connector Norm -EN

Mehr

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems

XML Template Transfer Transfer project templates easily between systems Transfer project templates easily between systems A PLM Consulting Solution Public The consulting solution XML Template Transfer enables you to easily reuse existing project templates in different PPM

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014

RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 RailMaster New Version 7.00.p26.01 / 01.08.2014 English Version Bahnbuchungen so einfach und effizient wie noch nie! Copyright Copyright 2014 Travelport und/oder Tochtergesellschaften. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

IPEK. Institut für Produktentwicklung. Institut für Produktentwicklung Universität Karlsruhe (TH) Prof. A. Albers

IPEK. Institut für Produktentwicklung. Institut für Produktentwicklung Universität Karlsruhe (TH) Prof. A. Albers Bead Optimization with respect to acoustical behavior - o.prof.dr.-ing.dr.h.c.a.albers Institute of Product Development University of Karlsruhe (TH) 2007 Alle Rechte beim Karlsruhe. Jede Institute of Product

Mehr

IBM Security Lab Services für QRadar

IBM Security Lab Services für QRadar IBM Security Lab Services für QRadar Serviceangebote für ein QRadar SIEM Deployment in 10 bzw. 15 Tagen 28.01.2015 12015 IBM Corporation Agenda 1 Inhalt der angebotenen Leistungen Allgemeines Erbrachte

Mehr

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs.

Total Security Intelligence. Die nächste Generation von Log Management and SIEM. Markus Auer Sales Director Q1 Labs. Total Security Intelligence Die nächste Generation von Log Management and SIEM Markus Auer Sales Director Q1 Labs IBM Deutschland 1 2012 IBM Corporation Gezielte Angriffe auf Unternehmen und Regierungen

Mehr

PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server

PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server PCIe, DDR4, VNAND Effizienz beginnt im Server Future Thinking 2015 /, Director Marcom + SBD EMEA Legal Disclaimer This presentation is intended to provide information concerning computer and memory industries.

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES

DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES DIE SPEZIALISTEN FÜR ANSPRUCHSVOLLE KABELKONFEKTION UND BAUGRUPPEN SPECIALISTS IN SOPHISTICATED CABLE ASSEMBLIES AND MODULES IMMER DAS RICHTIGE WERKZEUG Wer gute Arbeit leisten möchte, braucht immer die

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor

Ways and methods to secure customer satisfaction at the example of a building subcontractor Abstract The thesis on hand deals with customer satisfaction at the example of a building subcontractor. Due to the problems in the building branch, it is nowadays necessary to act customer oriented. Customer

Mehr

Christ Water Technology Group

Christ Water Technology Group Christ Water Technology Group 1 / 10.10.2002 / Schmitt G. THREE DIVISIONS OF BWT GROUP BWT AG Christ Water Technology Group Aqua Ecolife Technologies FuMA-Tech (Industrial & Municipal Division) (Household

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400

HARTNAGEL Etikettiermaschinen für Verpackungsbecher und Automation. Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Etikettierautomat - EMR 8-200 / EMR 8-400 Die Firma Hartnagel, begann vor über 15 Jahren den ersten Etikettierautomaten zu entwickeln und zu bauen. Geleitet von der Idee, das hinsichtlich der Produktführung

Mehr

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL

THE NEW ERA. nugg.ad ist ein Unternehmen von Deutsche Post DHL nugg.ad EUROPE S AUDIENCE EXPERTS. THE NEW ERA THE NEW ERA BIG DATA DEFINITION WHAT ABOUT MARKETING WHAT ABOUT MARKETING 91% of senior corporate marketers believe that successful brands use customer data

Mehr

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement

O N E SOLUTION. VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement. VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement O N E SOLUTION VIS//ON Overview Module Datacenter and Cablemanagement VIS//ON Übersicht Module Datacenter und Kabelmanagement Ü B E R S C H R I F T A R T I K E L I N N E N S E I T E C O M PA N Y OVERV

Mehr

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation

Ihr Partner für wirtschaftliche Automation. Your partner for profitable automation Ihr Partner für wirtschaftliche Automation Your partner for profitable automation philosophie Die Philosophie der EGS Automatisierungstechnik GmbH ist geprägt von langjährigen, partnerschaftlichen Geschäftsbeziehungen

Mehr

Distributed testing. Demo Video

Distributed testing. Demo Video distributed testing Das intunify Team An der Entwicklung der Testsystem-Software arbeiten wir als Team von Software-Spezialisten und Designern der soft2tec GmbH in Kooperation mit der Universität Osnabrück.

Mehr

EEX Kundeninformation 2007-09-05

EEX Kundeninformation 2007-09-05 EEX Eurex Release 10.0: Dokumentation Windows Server 2003 auf Workstations; Windows Server 2003 Service Pack 2: Information bezüglich Support Sehr geehrte Handelsteilnehmer, Im Rahmen von Eurex Release

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

SARA 1. Project Meeting

SARA 1. Project Meeting SARA 1. Project Meeting Energy Concepts, BMS and Monitoring Integration of Simulation Assisted Control Systems for Innovative Energy Devices Prof. Dr. Ursula Eicker Dr. Jürgen Schumacher Dirk Pietruschka,

Mehr

A central repository for gridded data in the MeteoSwiss Data Warehouse

A central repository for gridded data in the MeteoSwiss Data Warehouse A central repository for gridded data in the MeteoSwiss Data Warehouse, Zürich M2: Data Rescue management, quality and homogenization September 16th, 2010 Data Coordination, MeteoSwiss 1 Agenda Short introduction

Mehr

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system

Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system Labour law and Consumer protection principles usage in non-state pension system by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer General Remarks In private non state pensions systems usually three actors Employer

Mehr

Chemical heat storage using Na-leach

Chemical heat storage using Na-leach Hilfe2 Materials Science & Technology Chemical heat storage using Na-leach Robert Weber Empa, Material Science and Technology Building Technologies Laboratory CH 8600 Dübendorf Folie 1 Hilfe2 Diese Folie

Mehr

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken

Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis. H. Ulrich Hoppe. Virtuelles Arbeiten und Lernen in projektartigen Netzwerken Support Technologies based on Bi-Modal Network Analysis H. Agenda 1. Network analysis short introduction 2. Supporting the development of virtual organizations 3. Supporting the development of compentences

Mehr

Applying Pléiades in the ASAP project HighSens

Applying Pléiades in the ASAP project HighSens Applying Pléiades in the ASAP project HighSens Highly versatile, new satellite Sensor applications for the Austrian market and International Development (Contract number: 833435) Dr. Eva Haas, GeoVille

Mehr

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie

Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Querschnittstechnologien inkl. Geothermie F&E Schwerpunkte und deren Implementierungsstrategie Michael Monsberger AIT Austrian Institute of Technology Themenüberblick (2 Panels) Geothermie Oberflächennahe

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

Übersicht. Normung von Software in der Medizin. Vorstellung der DKE. Vorstellung der Normungsgremien. Normen im Bereich Software.

Übersicht. Normung von Software in der Medizin. Vorstellung der DKE. Vorstellung der Normungsgremien. Normen im Bereich Software. Normung von Software in der Medizin Übersicht Vorstellung der DKE Vorstellung der Normungsgremien Normen im Bereich Software Zukunftstrends 20.09.2013/1 Vorstellung der DKE Gemeinnütziger Verband ohne

Mehr

Solar Air Conditioning -

Solar Air Conditioning - Bavarian Center of Applied Energy Research Solar Air Conditioning - Research and Development Activities at the ZAE Bayern Astrid Hublitz ZAE Bayern, Munich, Germany Division: Technology for Energy Systems

Mehr

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR)

Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas. Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Prof. Dr. Margit Scholl, Mr. RD Guldner Mr. Coskun, Mr. Yigitbas in cooperation with Mr. Niemczik, Mr. Koppatz (SuDiLe GbR) Our idea: Fachbereich Wirtschaft, Verwaltung und Recht Simple strategies of lifelong

Mehr

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005

AVL The Thrill of Solutions. Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 AVL The Thrill of Solutions Paul Blijham, Wien, 04.07.2005 The Automotive Market and its Importance 58 million vehicles are produced each year worldwide 700 million vehicles are registered on the road

Mehr

Product Lifecycle Manager

Product Lifecycle Manager Product Lifecycle Manager ATLAS9000 GmbH Landauer Str. - 1 D-68766 Hockenheim +49(0)6205 / 202730 Product Lifecycle Management ATLAS PLM is powerful, economical and based on standard technologies. Directory

Mehr

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE)

Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria. Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) Cooperation Project Sao Paulo - Bavaria Licensing of Waste to Energy Plants (WEP/URE) SMA 15.10.2007 W. Scholz Legal framework Bayerisches Staatsministerium für European Directive on Waste incineration

Mehr

Company Profile Computacenter

Company Profile Computacenter Company Profile Computacenter COMPUTACENTER AG & CO. OHG 2014 Computacenter an Overview Computacenter is Europe s leading independent provider of IT infrastructure services, enabling users and their business.

Mehr

Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient

Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient Bilfinger GreyLogix GmbH Operational Excellence with Bilfinger Advanced Services Plant management safe and efficient Michael Kaiser ACHEMA 2015, Frankfurt am Main 15-19 June 2015 The future manufacturingplant

Mehr

Unternehmenspräsentation/ Company Facts & Figures

Unternehmenspräsentation/ Company Facts & Figures Unternehmenspräsentation/ Company Facts & Figures Risk Consult Unsere Philosophie Wir unterstützen unsere Kunden im Umgang mit versicherbaren und nicht versicherbaren Risiken und der steigenden Dynamik

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management

Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management Long-term archiving of medical data new certified cloud-based solution offers high security and legally approved data management The European Centre of Expertise for the Health Care Industry Langzeitarchivierung

Mehr

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich?

KURZANLEITUNG. Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? KURZANLEITUNG Firmware-Upgrade: Wie geht das eigentlich? Die Firmware ist eine Software, die auf der IP-Kamera installiert ist und alle Funktionen des Gerätes steuert. Nach dem Firmware-Update stehen Ihnen

Mehr

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc.

Role Play I: Ms Minor Role Card. Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Role Play I: Ms Minor Role Card Conversation between Ms Boss, CEO of BIGBOSS Inc. and Ms Minor, accountant at BIGBOSS Inc. Ms Boss: Guten Morgen, Frau Minor! Guten Morgen, Herr Boss! Frau Minor, bald steht

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

Welcome Package Region Stuttgart

Welcome Package Region Stuttgart Welcome Package Region Stuttgart Stuttgart Region Welcome Package Herzlich willkommen in der Region Stuttgart! welcome-package.region-stuttgart.de Es gibt viele gute Gründe, die Region Stuttgart als Standort

Mehr

Userbase. ICT Presicion Marketing

Userbase. ICT Presicion Marketing Userbase ICT Presicion Marketing Key questions for your sales success How big is my market potential? How can I segment my market? In which department are the decisions made regarding ICT investments and

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL

H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL https://escience.aip.de/ak-forschungsdaten H. Enke, Sprecher des AK Forschungsdaten der WGL 20.01.2015 / Forschungsdaten - DataCite Workshop 1 AK Forschungsdaten der WGL 2009 gegründet - Arbeit für die

Mehr

Worldwide Logistics L anfl x

Worldwide Logistics L anfl x Worldwide Logistics IHR WELTWEITER LOGISTIK PARTNER YOUR GLOBAL LOGISTICS PARTNER Seit 1994 bietet die Leanflex das gesamte Spektrum von Logistik- & Transportdienstleistungen für Industrie, Handel sowie

Mehr

Ingenics Project Portal

Ingenics Project Portal Version: 00; Status: E Seite: 1/6 This document is drawn to show the functions of the project portal developed by Ingenics AG. To use the portal enter the following URL in your Browser: https://projectportal.ingenics.de

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components

CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components CAM switches, switch disconnectors, limit switches and electromechanical industrial components Nockenschalter, Lasttrennschalter, Positionsschalter und elektromechanische Komponenten für die Industrie

Mehr

CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21

CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21 CUSTOMER INFORMATION 2014-08-21 Introduction of Inter-Product-Spreads as part of the T7 Release 2.5 Dear Trading Participants, With this customer information EEX Power Derivatives would like to inform

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

Wie agil kann Business Analyse sein?

Wie agil kann Business Analyse sein? Wie agil kann Business Analyse sein? Chapter Meeting Michael Leber 2012-01-24 ANECON Software Design und Beratung G.m.b.H. Alser Str. 4/Hof 1 A-1090 Wien Tel.: +43 1 409 58 90 www.anecon.com office@anecon.com

Mehr

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Sommersemester 2014 Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Hohlfeld Bernhard.Hohlfeld@mailbox.tu-dresden.de

Mehr

XV1100K(C)/XV1100SK(C)

XV1100K(C)/XV1100SK(C) Lexware Financial Office Premium Handwerk XV1100K(C)/XV1100SK(C) All rights reserverd. Any reprinting or unauthorized use wihout the written permission of Lexware Financial Office Premium Handwerk Corporation,

Mehr

E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach

E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach E-Discovery the EU Data Protection Authorities approach Breakout Session Mind the Gap: Bridging U.S. Cross-border E-discovery and EU Data Protection Obligations Dr. Alexander Dix, LL.M. Berlin Commissioner

Mehr

LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen

LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen Beschäftigung von Menschen mit Lernbehinderungen EUR/01/C/F/RF-84801 1 Projektinformationen Titel: Projektnummer: LABOr: Europäisches Knowledge Centre zur beruflichen Ausbildung und Beschäftigung von Menschen

Mehr

PROFESSIONAL MEDIA PRINTED SAMPLES & SPECIFICATION SHeets DRUCKMUSTER & DATENBLÄTTER

PROFESSIONAL MEDIA PRINTED SAMPLES & SPECIFICATION SHeets DRUCKMUSTER & DATENBLÄTTER Innovative Inkjet Media PROFESSIONAL MEDIA PRINTED SAMPLES & SPECIFICATION SHeets DRUCKMUSTER & DATENBLÄTTER 2 EINFÜHRUNG Gardena, CA Innovative Inkjet Media For almost 50 years Permalite has manufactured

Mehr

CMMI for Embedded Systems Development

CMMI for Embedded Systems Development CMMI for Embedded Systems Development O.Univ.-Prof. Dipl.-Ing. Dr. Wolfgang Pree Software Engineering Gruppe Leiter des Fachbereichs Informatik cs.uni-salzburg.at Inhalt Projekt-Kontext CMMI FIT-IT-Projekt

Mehr

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

Austria Regional Kick-off

Austria Regional Kick-off Austria Regional Kick-off Andreas Dippelhofer Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) AZO Main Initiatives Andreas Dippelhofer 2 The Competition SPOT THE SPACE RELATION IN YOUR BUSINESS 3 Global

Mehr

Product / Process Change Notification 7 April 2015

Product / Process Change Notification 7 April 2015 Product / Process Change Notification 7 April 2015 Dear Customer, In order to meet the latest market and technology trends, we are constantly refining products in regards to innovation and high quality.

Mehr

Challenges and solutions for field device integration in design and maintenance tools

Challenges and solutions for field device integration in design and maintenance tools Integrated Engineering Workshop 1 Challenges and solutions for field device integration in design and maintenance tools Christian Kleindienst, Productmanager Processinstrumentation, Siemens Karlsruhe Wartungstools

Mehr

3. BvD Transfer Pricing Day BEPS und die Auswirkungen auf das operationale Verrechnungspreis-Management

3. BvD Transfer Pricing Day BEPS und die Auswirkungen auf das operationale Verrechnungspreis-Management 3. BvD Transfer Pricing Day BEPS und die Auswirkungen auf das operationale Verrechnungspreis-Management Agenda Einführung Operationales Verrechnungspreis- Management Was bedeutet BEPS für Unternehmen?

Mehr

Software Engineering und Projektmanagement 2.0 VO

Software Engineering und Projektmanagement 2.0 VO Software Engineering und Projektmanagement 2.0 VO Inhalte der Einheit Was ist Usability? Wieso ist Usability wichtig? Vorlesung 2009W Usability Engineering (Christoph Wimmer) Sicherheit in der Softwareentwicklung

Mehr

Hymmen IsoPress MFC. Laminate Flooring Melamine Boards. HighTech continuously

Hymmen IsoPress MFC. Laminate Flooring Melamine Boards. HighTech continuously Hymmen IsoPress MFC Laminate Flooring Melamine Boards HighTech continuously Hymmen IsoPress MFC Hymmen ContiFloor - this Double Belt Press produces laminate flooring for the worldwide market leaders, at

Mehr

Résumé of the INDIA - EUROPE AUTOMOTIVE SUPPLIER MEETING. IAA-India Day 2010

Résumé of the INDIA - EUROPE AUTOMOTIVE SUPPLIER MEETING. IAA-India Day 2010 Résumé of the INDIA - EUROPE AUTOMOTIVE SUPPLIER MEETING our service FORUM INDIEN supports automotive suppliers with research their and activities selection in the of appropriate Indian / European suppliers,

Mehr

Optimizing Request for Quotation Processes at the Volkswagen Pre-Series Center

Optimizing Request for Quotation Processes at the Volkswagen Pre-Series Center Optimizing Request for Quotation Processes at the Volkswagen Pre-Series Center 28 April 2010 / Agenda 1 Pre-series center 2 Project target 3 Process description 4 Realization 5 Review 6 Forecast 28. April

Mehr

Dedusting pellets. compact edition

Dedusting pellets. compact edition Dedusting pellets compact edition Granulat-Entstauber TS5 direkt auf der Spritzgießmaschine MB Pellets Deduster TS5 mounted on injection moulding machine 02 Lupenrein und ohne Makel... Granulat-Entstaubung

Mehr