Corporate Output Management Spielmacher im ECM-Team

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Corporate Output Management Spielmacher im ECM-Team"

Transkript

1 Praxis Corporate Output Management Spielmacher im ECM-Team Multifunktionale Dokumente, Enterprise Resource Planning (ERP), Customer Relationship Management (CRM), Document Lifecycle Management (DLM) Halle 5 Stand C71 BITKOM ECM Solutionspark Der OMS-Hype der letzten Jahre hat nicht nur in den Fachmedien stattgefunden, sondern vor allem in den Entwicklungsabteilungen der Hersteller. Getrieben wird die damit verbundene Leistungssteigerung der Systeme nicht nur vom Einsparpotential bei den elektronischen und vor allem den papiergebundenen Medien, sondern weitaus nachhaltiger vom unbestreitbaren Wandel des Kommunikationsverhaltens. Output Management ist zur Kommunikationsdrehscheibe geworden, auf der sich entscheidet, welcher Adressat welche Informationen in welcher Form wann auf welchem Kanal erhält und natürlich auch, wie anfallende Druck- und Versandkosten minimiert werden. Ein modernes OMS ermöglicht anwendungstechnische und strategische Fortschritte, die für den Erfolg des Unternehmens entscheidend sind; damit ist es zweifelsohne eine Schlüsseltechnologie für die Organisation der Kundenkommunikation der Zukunft. Die jüngsten Entwicklungen im Bereich Output Management fanden in unmittelbarer Wechselwirkung mit den neuen Kommunikationstechniken und -formen statt. Sie haben die Funktionen hervorgebracht, mit denen sich die neuen vielfältigen Anforderungen an die Dokumentenprozesse effizient umsetzen und beherrschen lassen. Dokumente der Neuen Generation Aus den ehemaligen Print-Files, deren alleinige Bestimmung es war, im DIN A4-Format auf Papier Gestalt anzunehmen, sind hochflexible, multifunktionale Informationseinheiten geworden. Sie passen ihre Erscheinungsform den unterschiedlichen (mobilen) Medien an, sie verwandeln in Echtzeit Zahlenkolonnen in anschauliche farbige Charts, sie können sogar sprechen, wenn wir ihnen einen Screen Reader zur Verfügung stellen. Und ganz entscheidend ist, sie führen wie einen Ausweis Metadaten mit sich, die über ihre Identität, ihre Verwendung und ihren Sachzusammenhang Auskunft geben. Darüber lassen sie sich sowohl heute als auch in Jahrzehnten im Archiv wieder auffinden

2 Dieses wachsende Funktionsspektrum lässt sich am effizientesten mit einem umfassenden Corporate Output Management- System (d.h. einem OMS mit integrierter Dokumenterstellung) organisieren, weil sich die nötigen Metadaten schon während der Dokumenterstellung perfekt erheben und abbilden lassen. Auch die inhaltlichen und formalen Ansprüche an die Kundenkommunikation steigen. Heute wird (juristisch) korrekter Inhalt erwartet, der verständlich und gegebenenfalls mit dynamischen farbigen Grafiken im Corporate Design präsentiert wird. Hinzu kommen barrierefreie Dokumente, die in Zukunft stark an Bedeutung gewinnen werden. Anforderungen wie Lesbarkeit durch Screen Reader oder die Beschreibung visueller Elemente werden gerade im Format PDF/UA festgeschrieben. Das erfordert eine Leistungssteigerung auf breiter Basis, die wirtschaftlich sinnvoll nur mit einem modernen OMS am besten mit integriertem Textmanagement zu erzielen ist. Über den gedruckten Brief hinaus haben vor allem die elektronischen Zielkanäle vielfältige Erscheinungsformen als PDF im Portal, als , SMS oder HTML-Dokument auf mobilen Geräten. Dafür müssen unterschiedliche Aufbereitungsformen bereitgestellt werden, die auf ein und demselben Content im Dokument basieren. Ein modernes OMS automatisiert diese Prozesse und ermöglicht eine Individualisierung auch des Kommunikationskanals, so dass jeder Adressat auf seinem bevorzugten Medium angesprochen wird. Bei allem Funktions- und Know-how-Zuwachs darf man die Fachbereichsmitarbeiter, Administratoren, Anwendungsbetreuer und -entwickler nicht vergessen, die an der Erstellung der Ressourcen, der Konfiguration der Schnittstellen und dem Design der Dokumentenprozesse beteiligt sind. Effiziente Designtools machen komplexe Aufgaben mit Rollenverteilung, Versionsverwaltung, Softwareverteilung und Aktivierung beherrschbarer. Ihr praktisches Handling entscheidet mit darüber, wie schnell und flexibel das Unternehmen auf neue Anforderungen reagieren kann. Erleben Sie die Kompetenz eines Traditionsunternehmens bei einem unserer Fachvorträge auf der DMS EXPO, Messe Stuttgart, 23. bis : REGISAFE 4.3 Die neue Version im Fokus 60 Jahre Erfahrung für Ihr Schriftgut Was bei der Einführung eines DMS alles beachtet werden muss Was hat ein Seepferdchen mit DMS zu tun? Wissen sichtbar machen DMS mobil Apps und Co. Freiräume schaffen Archivierung mit HELD und DMI Kostenlose Eintrittskarten: DMS EXPO Halle 5, B55

3 Praxis Kommunikation des OMS mit den vor- und nachgelagerten Systemen Das Argument mit unvergänglichem Charme: Kosten senken Ein unternehmensweit eingesetztes Output Management, das das gesamte Dokumentaufkommen eines Unternehmens sammelt und für den Versand optimiert, erzielt den höchsten Wirkungsgrad. Größter Kostenfaktor sind immer noch die papiergebundenen Dokumente, die produziert, kuvertiert und versandt werden müssen. Hier bietet ein OMS vielfältige Optimierungsmöglichkeiten in Form von White Paper Production, der Option auf kostengünstiges Outsourcing oder die Klassiker Porto- und Versandoptimierung, DV-Freimachung, portosensitive Beilagensteuerung etc. Wer die Dokumentenprozesse ganzheitlich betrachtet und bereits bei der Quelle ansetzt, indem er die Dokumenterstellung mit einem unternehmensweiten Dokumenten-Service wie beispielsweise M/TEXT CS vereinheitlicht, der spart darüber hinaus noch beträchtliche Betriebs-, Lizenzund Ressourcenkosten. Die Mannschaftsleistung zählt! Output Management-Systeme erzielen heute bei der Einzelwertung Bestnoten. In Fachkreisen rückt nun verstärkt ins Blickfeld, was strategisch geplante und praxisbewährte Systeme ohnehin stets berücksichtigt haben: Die Dokumentenprozesse müssen mit den vor- und nachgelagerten Systemen kommunizieren, beispielsweise dem Customer Relationship Management (CRM), dem Enterprise Resource Planning (ERP), dem Input Management oder dem Dokumenten Management (DMS). Darüber hinaus müssen sie in übergeordnete Konzepte wie Enterprise Content Management (ECM) oder Document Lifecycle Management (DLM) eingebunden werden. Dazu später noch ein Beispiel. ECM als Konglomerat von Methoden, Technologien und Werkzeugen zur Erfassung, Verwaltung, Speicherung, Bewahrung und Bereitstellung von Content und Dokumenten... ist ja mehr als Strategie und Konzept denn als konsistentes System zu verstehen. Und erfolgreich ist es, wenn die unterschiedlichen Komponenten bestmöglich miteinander kooperieren. Output Management ist dabei eine dieser Komponenten und erfolgreich ist es dann, wenn es nicht nur die Erstellung, Optimierung und multiple Ausgabe von Dokumenten perfekt organisiert, sondern mit den benachbarten Systemen kommuniziert und über Daten- und Anwendungsebenen hinweg durchgängige Prozesse ermöglicht. Schon die Vielzahl der beteiligten Systeme macht deutlich, dass hier ein flexibles Schnittstellenkonzept gefragt ist, das die Komponenten schnell und sicher wie ein Klettverschluss miteinander verbindet. Ebenso schnell müssen sie sich auch wieder voneinander trennen lassen. Deshalb darf keine tiefgreifende Integration erfolgen gemäß dem SOA-Standard, der eine strikte Trennung von Business-Logik, Datenhaltung und z.b. Dokumenterstellung vorsieht. Die heute gängige OMS-Definition erfasst mit der Erstellung, Generierung, Steuerung und Verteilung von elektronischen oder physisch vorliegenden Dokumenten an alle vorgesehenen Empfänger im Unternehmen oder außerhalb eines Unter

4

5 Praxis nehmens die operative Ebene. Doch es findet derzeit getrieben durch den SOA-geprägten Integrationsansatz eine Funktionserweiterung statt, die die Ebene der Metadaten betrifft. Das OMS muss in der Lage sein, sich gleichsam permanent selbst zu protokollieren und die Schnittstellen von Monitoring-Tools, Closed Loop-Szenarien, Document Lifecycle Management und elektronischer Kundenakte mit Laufzeitinformationen zu versorgen. Voraussetzung dafür sind Schnittstellen, die an definierten Verarbeitungspunkten nicht nur Statusinformationen in Echtzeit liefern, sondern auch ereignisgesteuert Aktionen starten können, beispielsweise einen Reprint, wenn bei der Kuvertierung etwas schief gegangen ist. Der betriebliche Vorteil liegt darin, dass dem Kundenservice eine bis dato im wahrsten Sinne unbekannte Auskunftsfähigkeit geboten wird. Praktisch in Echtzeit kann er sagen, wann ein Dokument zur Verarbeitung eingegangen ist, einem Verarbeitungsprozess zugeteilt wurde, gedruckt oder dem Archiv übergeben wurde oder ob eventuell Fehler im Prozess aufgetreten sind und wann z.b. mit dem Versand des Nachdrucks zu rechnen ist. Ein Standard ist ein Standard ist ein Standard Es liegt auf der Hand, dass im Interesse der Integration ein OMS, das marktbewährte Standards bei Schnittstellen, Formaten und Plattformen nutzt, gegenüber proprietären Lösungen im Vorteil ist. Ein Softwarehaus wie kühn & weyh legt demzufolge schon bei der Produktentwicklung höchsten Wert auf Verwendung solcher Standards. So sorgt beispielsweise der Java EE Application Server als Softwareplattform der Serie M/ für beliebige Skalierbarkeit, Load-Balancing, hohe Ausfallsicherheit und größtmögliche Plattformunabhängigkeit. Das zentrale Tool für Ressourcenerstellung und Konfiguration, das auf Eclipse basiert, nutzt dessen in der Fachwelt bekanntes und bewährtes Framework inklusive der Anbindung an (Open Source-)Software für Versionsverwaltung, Aufgabensteuerung und vieles mehr. Zur Vereinheitlichung der Benutzerverwaltung setzt man auf den LDAP-Standard. Das auf dem XSL FO-Standard basierende interne Dokumentenformat bildet eine nach allen Seiten offene Plattform für Formatkonvertierungen und den Einsatz der weit verbreiteten FOP-Renderer. In vielen Unternehmen ist Java als Softwarestandard für die Anwendungsentwicklung gesetzt. Damit sind Dienste wie der Java Messaging Service (JMS) oder die Authentifizierung über JAAS automatisch verfügbar und etabliert. Ein Beispiel: Im Rahmen der SOA-Architektur eines Unternehmens ist es heute viel einfacher, die Anbindung einer Mainframe-Fachanwendung an die moderne Java-Architektur z.b. von M/TEXT CS über Webservices herzustellen, statt wie früher üblich ein proprietäres Softwaremodul zur Kommunikation zu installieren. Auch die Verwendung wohldefinierter Datenformate wie XML zur Bereitstellung von Auftragsdaten hat sich bestens in der Praxis bewährt. Eine der Leitlinien zur Konsolidierung der IT-Landschaft und deren Prozesse ist also die konsequente Nutzung von a) Standards, b) Standards, c) Standards

6 Promotion Neue Version der Erfassungssoftware von KODAK Verzicht auf Hardware Keys und ausgestattet mit individuell anpassbarer Bedienoberfläche Viele Archivierungs-Softwarelösungen verfügen über einen Basic ScanClient. Dieser reicht für einfache Scanaufgaben zwar aus, unterstützt jedoch meistens nicht alle Funktionen des Scanners, wie zum Beispiel das Dual-Stream-Scannen für die gleichzeitige Ausgabe in schwarz-weiß und Farbe. Sobald mehr Funktionalitäten benötigt werden, ist daher ein externer Scan Client erforderlich. Die Capture Pro Software von Kodak passt sich flexibel an veränderte Kundenanforderungen an. Sie lässt sich auf unterschiedliche Ausgabeformate einstellen, unabhängig davon, welches Archivierungssystem angeschlossen ist und ermöglicht dabei u.a. auch die Ausgabe als PDF-A. Einen Produktivitätsschub erfährt die Dokumentenverarbeitung durch die Möglichkeit, dass die Capture Pro Software Aufgaben wie das Auslesen von Barcodes oder die automatische Indizierung bereits beim Scannen automatisiert ausführt, wodurch nachgelagerte Prozesse entlastet werden. Zudem kann die Verarbeitung von anspruchsvollen Stapeln parallel zu anderen Scanaufgaben erledigt werden rechenintensive Prozesse wie die Erstellung von durchsuchbaren PDFs laufen im Hintergrund, während problemlos weiter gescannt werden kann. Die neue Version bietet eine einfache Bedienoberfläche, die individuell für die einzelnen User angepasst werden kann. Dabei können Anwender auch aus einer Vielzahl von Sprachen wählen, damit die Software auch bei unterschiedlicher Muttersprache stets verständlich bleibt. Dies vereinfacht die Bedienung zusätzlich und sorgt für produktiveres Scannen. Sind die Scananwendungen einmal angelegt, wie z.b. Rechnungen, Kundenkommunikation, Lieferanten, Personal, kann mit nur wenigen Klicks von einer Anwendung zur nächsten gewechselt werden. Wird von mehreren dezentralen Scanplätzen aus gearbeitet, lassen sich Dokumente unabhängig voneinander an einen Speicherplatz auf dem Server scannen und mit Capture Pro gemeinsam weiterverarbeiten. Neue und erweiterte Funktionen Indizierung doppelter Dateneinträge: Mit der Indizierung doppelter Dateneinträge durch zwei verschiedene Anwender werden identische Daten nur einmal erfasst, was die Prozesse sicherer macht. Die Methode vergleicht die Eingaben und fordert, falls nötig, eine Korrektur an, um Indizierungsfehler zu vermeiden und die Datenintegrität zu sichern. Kodak GmbH Marketing Document Imaging Hedelfinger Str Stuttgart Tel.: +49 (0)711 / Fax: +49 (0)711 / Kodak Capture Pro Software 4.0 jetzt ohne Hardware Key Erweiterte Datenbanksuchfunktionen: Nun können auch zwei Schlüsselindexfelder angelegt werden, wodurch sich die Suche eingrenzen und beschleunigen lässt. Intelligente Qualitätssicherung: Hierzu gehören die Schräglagenkorrektur und die automati sche Randentfernung. Auch Bilder aus anderen Quellen, wie z. B. Multifunktionsgeräte und Fremdscannern, können mit der integrierten Per fectpage-technologie optimiert werden. Das Ergebnis: deutlich bessere Erkennungsraten. Ausgabefunktionen mit Fokus auf Flexibilität und Sicherheit: Benutzer können Dokumente gleichzeitig in verschiedensten Dateiformaten ausgeben, darunter Datei, System, und Druck. Neu ist die erweiterte PDF-Ausgabefunktion, die Dateien über Kennwortverschlüsselung schützt. Capture Pro v.4.0 kommt erstmals mit einer Testversion, die nahtlos in einer Vollversion umgewandelt werden kann. Für Anwender bedeutet dies, dass sie die Erfassungssoftware 30 Tage lang ausgiebig testen und die vorgenommenen Einstellungen problemlos in das Lizenzmodell übernehmen können, wenn sie sich in diesem Zeitraum für eine Vollversion der Software entscheiden. Die kostenlose 30-Tage-Testversion erhalten Sie unter Weitere Informationen erhalten Sie unter

7 Praxis Zurück zur Ausgangsfrage Wie sieht ein durchgängiges, leistungsfähiges ECM-Konzept in der Praxis aus und welchen Beitrag leistet hier ein modernes OMS? Als einer der führenden Anbieter am Markt betreut kühn & weyh Kundenlösungen, die bereits ein durchgängiges ECM- Konzept, wie es hier beschrieben wird, umgesetzt haben: Ein bedeutender Versicherungskonzern etwa hat schon vor Jahren ein umfassendes Restrukturierungsprojekt aufgesetzt, das bessere Erreichbarkeit, Konzentration und höhere Qualifizierung der Serviceleistungen des Unternehmens vorsah. Dafür wurden sieben auf Deutschland verteilte Leistungszentren mit hoch qualifizierten Kundenbetreuern eingerichtet; meinen Versicherungsberater in der Zweigstelle nebenan gab es somit nicht mehr. Alle Kundenanfragen via Brief, Telefon, , Fax und Internet werden gebündelt und auf die freien Beraterplätze verteilt, die nun spartenübergreifend für alle Versicherungsnehmer zuständig sind. Für das begleitende IT-Projekt bedeutete das den Aufbau eines umfassenden Document Lifecycle Managements. Alle Kundendaten mussten über ein zentrales System für den Kundenbetreuer in einer elektronischen Kundenakte auf Knopfdruck verfügbar sein: abgeschlossene Verträge, archivierte Vorgänge, laufende Korrespondenz, anstehende Fristen etc. Erklärtes Ziel ist die sogenannte fallabschließende Bearbeitung, also die einstufige Bearbeitung eines Kundenanliegens, die schon in der Angangsphase in über 70% der Fälle erreicht wurde. Über die zentrale Bedeutung des Corporate Output Managements gab es keinen Zweifel: Dokumente sind das entscheidende Kommunikationsmittel zum Kunden, Erstellung und Versand sind zentrale Bestandteile aller Prozesse. Es ging um nichts weniger als die Optimierung und [den] Ausbau der Dokumentenerstellung als zentrale, konzernweit zu nutzende Dienstleistung. Noch weitere Projekte dieser Art ließen sich anführen. Ihnen ist neben der wegweisenden Nutzung des Output Managements als zentrale Kommunikationsplattform gemeinsam, dass sie von den Konzernen mit hoher Priorität, entsprechendem Personal und geeigneter Softwareausstattung in einer Art Pionierleistung realisiert wurden. Die aktuelle Marktentwicklung zielt darauf ab, Standards und Schnittstellen bereitzustellen, die eine derartige Integration erleichtern und den nötigen Projektaufwand verringern, so dass weit mehr Unternehmen von einem ganzheitlichen ECM-Konzept, verbesserten Serviceleistungen und einer zeitgemäßen Kundenkorrespondenz profitieren können. Der Ansatz bietet noch zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten. So machen Datenschutzbestimmungen und ein selbstbewussteres Informationsverhalten von Kunden und Interessenten ungefragt zugestellte Werbebotschaften immer fragwürdiger. Umso wichtiger werden daher die Reaktionen auf aktive Kontakte und Anfragen von Interessenten per , Internet, Telefon, Brief etc. Ein ECM-Konzept, das diese auf allen Kanälen eingehenden sogenannten Inbounds in seiner Kundenkommunikation (via OMS) bis zum letztmöglichen Zeitpunkt der Ausgabe berücksichtigen kann, trägt dieser Entwicklung Rechnung. Fazit Business-Dokumente sind und bleiben das entscheidende Verbindungsglied zum Kunden. Sie entledigen sich immer mehr ihrer physischen Papierform und entwickeln sich zu multifunktionalen elektronischen Informationseinheiten. Corporate Output Management ist das Instrument, das diese Multi-Talente erzeugt, jeden ihrer häuslichen Schritte überwacht, ihnen vermittelt, wo sie hingehören und wozu sie da sind, sie schließlich auf den richtigen Weg bringt und ihnen das passende Outfit mitgibt

8 Zeitgemäßes Corporate Output Management ist aber noch mehr. Es ist das Instrument, das den Kontakt herstellt zwischen den Business-Dokumenten und ihrem betrieblichen Umfeld mit allen beigeordneten und übergeordneten Prozessen. So sorgt Corporate Output Management für erfolgreiche Kundenkommunikation und versorgt gleichzeitig das ECM-/DLM-System mit Prozessdaten in Echtzeit und erhält es am Leben. Die Vorteile dieser Kommunikationsdrehscheibe sind für den zukünftigen Markterfolg entscheidend: erstens transparente Prozesse, die der Kundenberatung einen Informationsvorsprung sichern, zweitens kontrollierte Prozesse, die mittels Closed Loop und Monitoring höchste Prozesssicherheit schaffen, drittens differenzierte Prozesse, die die gestiegenen Kundenerwartungen erfüllen und schließlich beherrschbare Prozesse, die den Betrieb effizient und wirtschaftlich machen. 1 Aus der Definition des AIIM, Association for Information and Image Management international, Management, September Die bündige Wikipedia-Definition hier stellvertretend für ähnliche, in den Verbänden und bei Herstellern zu findende Formulierungen. 3 Diese Standardisierung umfasst auch Mainframes, auf denen sich heute Webservices nutzen lassen. 4 Zitat aus der Präsentation eines Vorstandsmitglieds 5 Ebenda Freiburger Expertentag am 29./ Im Mittelpunkt stehen Best-Practice-Lösungen realisiert mit der neuen Generation 6 der Serie M/ sowie aktuelle Trends der Produkt- und Marktentwicklung. Wie gestalten Kunden intelligente, effiziente Dokumentenprozesse? Was wird die weitere Produktentwicklung der Serie M/ bieten? Wie setzen Sie die Produkte optimal in Ihrem Unternehmen ein? Programm & Anmeldung unter:

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation

MEHRWERK. Einheitliche Kundenkommunikation MEHRWERK Einheitliche Kundenkommunikation Alle Prozesse und Daten aus bestehenden Systemen werden im richtigen Kontext für relevante Geschäftsdokumente eingesetzt. Flexible Geschäftsprozesse Änderungszyklen

Mehr

AutoStore für ELO Dezentrales Scannen mit MFPs in ELO

AutoStore für ELO Dezentrales Scannen mit MFPs in ELO AUTOSTORE FÜR ELO NSi AutoStore ist eine Capture Middleware die vor allem auf die dezentrale Erfassung von Informationen spezialisiert ist. Hierbei werden vor allem MFPs (Multifunktionale Printer / Kopierer)

Mehr

INFORMATION LIFECYCLE AKTUELLE TRENDS IM INPUT MANAGEMENT CENIT EIM IT-TAG 13. JUNI 2013 IN STUTTGART LARS LAMPE

INFORMATION LIFECYCLE AKTUELLE TRENDS IM INPUT MANAGEMENT CENIT EIM IT-TAG 13. JUNI 2013 IN STUTTGART LARS LAMPE INFORMATION LIFECYCLE AKTUELLE TRENDS IM INPUT MANAGEMENT CENIT EIM IT-TAG 13. JUNI 2013 IN STUTTGART LARS LAMPE AM ANFANG WAR DAS PAPIER Der Papyrus Westcar(Altes Museum, Berlin) aus der 13. Dynastie

Mehr

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION > CIB Marketing CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION Dokumentenmanagement & Dokumentenarchivierung > Stand: Januar 2013 INHALT 1 CIB DOXIMA 2 1.1 The next generation DMS 3 1.2 Dokumente erfassen Abläufe optimieren

Mehr

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen.

Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Wir schaffen Freiraum für Ihre Ideen. Software für Macher. Die Welt dreht sich durch jene, die sich die Freiheit nehmen, neue Wege zu gehen. Unsere Vision Wir sind, was wir wissen. Dabei ist das Teilen

Mehr

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen

Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Relevante Kundenkommunikation: Checkliste für die Auswahl geeigneter Lösungen Sven Körner Christian Rodrian Dusan Saric April 2010 Inhalt 1 Herausforderung Kundenkommunikation... 3 2 Hintergrund... 3 3

Mehr

Lösungen Ihres comteam-erp Partners Verstehen. Planen. Umsetzen

Lösungen Ihres comteam-erp Partners Verstehen. Planen. Umsetzen Lösungen Ihres comteam-erp Partners Verstehen. Planen. Umsetzen www.comteam-erp.de Ihr comteam ERP Partner So profitieren Sie von der comteam ERP GmbH Die comteam ERP GmbH ist der größte Verbund für den

Mehr

IBM Datacap Taskmaster

IBM Datacap Taskmaster IBM Datacap Taskmaster Die Lösung für Scannen, automatisches Klassifizieren und intelligente Datenextraktion Michael Vahland IT-Specialist ECM Software Group Michael.Vahland@de.ibm.com Agenda 2 Einführung

Mehr

[accantum] Document Manager

[accantum] Document Manager [accantum] Document Manager Professionelle automatische Verarbeitung digitaler Belege. Multifunktionale Schnittstelle für vollständiges Output (COLD) und Input (Scan)- Management unter einheitlicher grafischer

Mehr

Document Imaging Newsletter

Document Imaging Newsletter Document Imaging Newsletter Ausgabe 4 - Oktober 2010 Einladung zur DMS Expo 2010 nach Stuttgart Scanprozessberatung, Partnerlösungen und die i4000-modelle für Einsteiger in das produktive Scannen stehen

Mehr

Vom Multifunktionssystem direkt ins Archiv windream-partner Konica Minolta präsentiert die neue Scan-Software OpenAPI

Vom Multifunktionssystem direkt ins Archiv windream-partner Konica Minolta präsentiert die neue Scan-Software OpenAPI Presse-Information Konica Minolta auf der DMS EXPO Vom Multifunktionssystem direkt ins Archiv windream-partner Konica Minolta präsentiert die neue Scan-Software OpenAPI Langenhagen/Bochum, 28. Juli 2009

Mehr

Thema. Customer Relationship Managementsysteme für KMU Verbesserung des Kundenservice durch IT-Systeme. Handout zum Beitrag

Thema. Customer Relationship Managementsysteme für KMU Verbesserung des Kundenservice durch IT-Systeme. Handout zum Beitrag Thema Customer Relationship Managementsysteme für KMU Verbesserung des Kundenservice durch IT-Systeme Handout zum Beitrag Schnittstellen zu anderen Systemen Sinnvolle Integrationsmöglichkeiten zur Optimierung

Mehr

Multi Channel Invoice Processing - der Weg nach vorne - ein Guide

Multi Channel Invoice Processing - der Weg nach vorne - ein Guide Multi Channel Invoice Processing - der Weg nach vorne - ein Guide Eine Einführung zum Multi Channel Invoice Processing Tausende von Rechnungen werden jeden Monat in Unternehmen verarbeitet. Papier ist

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

Ganzheitliche Lösungen für die Intralogistik

Ganzheitliche Lösungen für die Intralogistik LogiMAT 2012: Halle 5, Platz 375 Ganzheitliche Lösungen für die Intralogistik Auf der LogiMAT 2012 präsentiert das Systemhaus GOD Barcode Marketing mbh gemeinsam mit den Partnern DataPrisma, Carema, Mfiles

Mehr

der intelligente Weg zu mehr Produktivität A f

der intelligente Weg zu mehr Produktivität A f .XLS SMS.DOC A f ECM ARENA bringt Ordnung in die Fülle an unstrukturierten Daten und Dokumenten in getrennten Systemen. Es vereint die Elemente digitales Dokumentenmanagement, revisionssichere elektronische

Mehr

smartdox invoice app Die Standardlösung zur Verarbeitung von Eingangsrechnungen

smartdox invoice app Die Standardlösung zur Verarbeitung von Eingangsrechnungen smartdox invoice app Die Standardlösung zur Verarbeitung von Eingangsrechnungen Mit der von edoc entwickelten Best Practice Workflowlösung smartdox invoice app erhalten Sie einen vorgefertigten, standardisierten

Mehr

digital business solution Scannen und Klassifizieren

digital business solution Scannen und Klassifizieren digital business solution Scannen und Klassifizieren 1 Das digitale Erfassen und automatische Auslesen von Papierdokumenten beschleunigen die Geschäftsprozesse, verkürzen Durchlaufzeiten und unterstützen

Mehr

Durchgängig elektronische Dokumentenprozesse im Kundenservice. Alexander Schwartz DOXNET 23.06.2009

Durchgängig elektronische Dokumentenprozesse im Kundenservice. Alexander Schwartz DOXNET 23.06.2009 Durchgängig elektronische Dokumentenprozesse im Alexander Schwartz DOXNET 23.06.2009 Inhalt der Präsentation Wer ist Ikano Bank? Ausgangssituation Ziele/Strategie, Anbieterauswahl Übersicht der Lösung

Mehr

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde.

Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Die Cloud, die für Ihr Unternehmen geschaffen wurde. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes Unternehmen ist einzigartig. Ganz gleich, ob im Gesundheitssektor oder im Einzelhandel, in der Fertigung oder im

Mehr

Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens.

Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens. Dokumenten Verarbeitung Der [accantum] Document Manager ist ein zentraler Dienst zur Erkennung und Verarbeitung von Dokumenten innerhalb Ihres Unternehmens. Dokumente erkennen, auslesen und klassifizieren.

Mehr

PHARMA IT-LÖSUNGEN AUS EINER HAND

PHARMA IT-LÖSUNGEN AUS EINER HAND PHARMA IT-LÖSUNGEN AUS EINER HAND PPS ERP DMS LIMS BI scarabaeustec Pharmalösungen für den Mittelstand. Seit über 15 Jahren. Von PPS über Labor-Informations- Management-Systeme, ERP-Systeme, Dokumenten-

Mehr

Datenkonvertierung und revisionssichere Archivierung über Dienstleister

Datenkonvertierung und revisionssichere Archivierung über Dienstleister Datenkonvertierung und revisionssichere Archivierung über Dienstleister Datenkonvertierung & Online Archiv mit SIGNAMUS Cloudservices, Agenda Überblick Konvertierung & Revisionssichere Archivierung Konvertierung

Mehr

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint

d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint d.link for microsoft sharepoint Das strategische ECM- und Archivsystem für Microsoft Sharepoint Microsoft bietet mit SharePoint eine leistungsfähige Technologie- und Portalplattform. Mit d.link for microsoft

Mehr

Die Lösung, die passt.

Die Lösung, die passt. Die Lösung, die passt. Mit officeatwork der Business-Lösung für Microsoft Office verwalten Sie das Corporate Design-, Vorlagen- und Content-Management intelligent und zentral. swiss quality software Im

Mehr

Kundenservice nonstop - Chancen und Nutzen von UC im Callcenter

Kundenservice nonstop - Chancen und Nutzen von UC im Callcenter Kundenservice nonstop - Chancen und Nutzen von UC im Callcenter Was ist überhaupt dieses Unified Communications und wie kann mir das helfen? Was ist überhaupt dieses Unified Communications und wie kann

Mehr

d.link400 IBM i Integration

d.link400 IBM i Integration IBM i Integration Bringen Sie mehr Transparenz in Ihren Wertschöpfungsprozess! Dank der Integration in führende ERP-Systeme auf der IBM i stehen digital archivierte Belege direkt in der bekannten 5250-Emulation

Mehr

NSi AutoStore Neue und erweiterte Funktionen in AutoStore 6.0. Dokumentenbasierte Unternehmenslösungen

NSi AutoStore Neue und erweiterte Funktionen in AutoStore 6.0. Dokumentenbasierte Unternehmenslösungen NSi AutoStore Neue und erweiterte Funktionen in AutoStore 6.0 Dokumentenbasierte Unternehmenslösungen NSi AutoStore 6.0 Vier Innovationsschwerpunkte 1 Betriebliche Effizienz und Standardisierung 2 Verbesserte

Mehr

Systemvoraussetzungen & technische Details

Systemvoraussetzungen & technische Details Systemvoraussetzungen & technische Details economic system independent module server Prozessor Datenbank Java NAS-Systeme Speicherkapazität Netzwerkfähigkeit Plattformübergreifend OCR / Volltextindizierung

Mehr

ECM - ein Erfordernis aus technischer Sicht

ECM - ein Erfordernis aus technischer Sicht ECM - ein Erfordernis aus technischer Sicht Compart, 2013 Harald Grumser 1 Die nächsten 40 Minuten Was ist ECM? Schnittstellenprobleme Komponenten im Einzelnen Input meets Output Wohin geht die Reise?

Mehr

3D PDF. Technische Dokumentation auf dem Touch Screen. Seite 1 03.05.2010

3D PDF. Technische Dokumentation auf dem Touch Screen. Seite 1 03.05.2010 Seite 1 Seite 2 Erfolgsgeschichte Bihler Grundlagen für Fortschritt: Die Technische Dokumentation ist wichtiger Bestandteil der Unternehmen geworden. Gilt es doch, komplexe Zusammenhänge effizient und

Mehr

MENTION ELO. Vollständige ECM/ERP-Integration mit DOKinform ERPconnector

MENTION ELO. Vollständige ECM/ERP-Integration mit DOKinform ERPconnector ELO ELO Vollständige Integration 1. ERP Output Management 2. Eingehende belege 3. Schriftverkehr, sonstige Dokumente 4. Effektive Suche nach Dokumenten 5. Integration Belege 6. Vertragsverwaltung mit Fristenkontrolle

Mehr

CREATING TOMORROW S SOLUTIONS

CREATING TOMORROW S SOLUTIONS Effiziente AUFTRAGS Abwicklung. mit Integrierten systemlösungen. CREATING TOMORROW S SOLUTIONS : Prozessqualität in guten Händen. Dichter bei Ihnen. auf höchstem level. Bei der sabwicklung setzt auf, das

Mehr

Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM

Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM Mit Microsoft Dynamics CRM zum perfekten Kundenservice CRM Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM DYNAMICS ENGAGE KUNDENSERVICE

Mehr

Geschäftsprozessimplementierung mit BPMN, ADF und WebCenter

Geschäftsprozessimplementierung mit BPMN, ADF und WebCenter Geschäftsprozessimplementierung mit BPMN, ADF und WebCenter Johannes Michler PROMATIS software GmbH Ettlingen Schlüsselworte Geschäftsprozess, Horus, SOA, BPMN, ADF, WebCenter Einleitung Die Umsetzung

Mehr

Mein Zeitsparschwein. Die E-POSTBUSINESS BOX erledigt Ihre Geschäftspost schneller und günstiger.

Mein Zeitsparschwein. Die E-POSTBUSINESS BOX erledigt Ihre Geschäftspost schneller und günstiger. Mein Zeitsparschwein Die E-POSTBUSINESS BOX erledigt Ihre Geschäftspost schneller und günstiger. Sparen Sie sich das Ausdrucken, Kuvertieren und Frankieren leicht installiert, wird die E-POSTBUSINESS BOX

Mehr

Die Informations- und Archivierungs-Software, für die sich führende Immobiliengesellschaften Europas entschieden haben.

Die Informations- und Archivierungs-Software, für die sich führende Immobiliengesellschaften Europas entschieden haben. Die Informations- und Archivierungs-Software, für die sich führende Immobiliengesellschaften Europas entschieden haben. Die optimale Projekt- und Objekt-Verwaltung Das Leistungsspektrum Die örtliche Trennung

Mehr

BW2 ERP. Produktivität ist planbar.

BW2 ERP. Produktivität ist planbar. BW2 ERP Produktivität ist planbar. Intelligente Planung ist die Grundlage für Leistungsfähigkeit. Erfolgsfaktor Enterprise Resource Planning. Nicht die Grossen fressen die Kleinen, sondern die Schnellen

Mehr

Dokumentenmanagement

Dokumentenmanagement Suchen kostet Zeit, und damit Geld. Dabei kann man mit wenig Aufwand Dokumente digital archivieren und hat dann alle Vorteile eines schnellen und sicheren Systems. Datenverarbeitungsgesellschaft mbh &

Mehr

E-Mail Management für vitale Geschäftsprozesse

E-Mail Management für vitale Geschäftsprozesse E-Mail Management für vitale Geschäftsprozesse InovoOlution GmbH Hechelwiesenweg 9a D-86919 Utting am Ammersee Telefon: 08806 959 3895 t.schneider@inovoo.com www.inovoo.com Parallelen im Weltgeschehen?

Mehr

Jump Helpdesk. Softwarelösungen für professionelles Servicemanagement

Jump Helpdesk. Softwarelösungen für professionelles Servicemanagement Jump Helpdesk Softwarelösungen für professionelles Servicemanagement Jump Network GmbH 2004-2006 Jump Helpdesk Office Übersichtliche Dokumentenstruktur und schneller Zugriff auf alle wichtigen Funktionen.

Mehr

Einführung Sofon Guided Selling. Elmar Erben Montag, 18. April 2011

Einführung Sofon Guided Selling. Elmar Erben Montag, 18. April 2011 Einführung Sofon Guided Selling Elmar Erben Montag, 18. April 2011 Über Sofon Entwickler von Standardsoftware 100% Fokus auf Guided Selling 1998 gegründet, seit 1999 eigenfinanziert Niederlassungen in

Mehr

Enterprise Content Management

Enterprise Content Management Enterprise Content Management Dr.-Ing. Raymond Bimazubute Lehrstuhl für Künstliche Intelligenz Friedrich Alexander Universität Erlangen-Nürnberg Email: raymond.bimazubute@informatik.uni-erlangen.de Vorbemerkungen

Mehr

Von Der Idee bis zu Ihrer App

Von Der Idee bis zu Ihrer App Von Der Idee bis zu Ihrer App Solid Apps Von Der Idee bis zu Ihrer App Konzeption, Design & Entwicklung von Applikationen für alle gängigen Smartphones & Tablets Sowie im Web - alles aus einer Hand! In

Mehr

EASY for NAVISION: Archivierung für Microsoft Dynamics NAV.

EASY for NAVISION: Archivierung für Microsoft Dynamics NAV. EASY ENTERPRISE.+ EASY for NAVISION: Archivierung für Microsoft Dynamics NAV. Transparente und revisionssichere Archivierung. EASY for NAVISION stellt durch die Anbindung an das führende Dokumentenmanagement-System

Mehr

IT-Projekte effektiv steuern durch Integration von Modellierung und ALM bzw. Änderungsmanagement

IT-Projekte effektiv steuern durch Integration von Modellierung und ALM bzw. Änderungsmanagement IT-Projekte effektiv steuern durch Integration von Modellierung und ALM bzw. Änderungsmanagement Basierend auf einem zentralen SOA-Projekt wird die Integration von Änderungsmanagement aus dem ApplicationLifeCycle

Mehr

Capturing & Distribution Office Solutions Portfolio. Lösungen nach Mass

Capturing & Distribution Office Solutions Portfolio. Lösungen nach Mass Capturing & Distribution Office Solutions Portfolio Lösungen nach Mass 1 Capturing & Distribution Optimieren Sie jetzt Ihre Geschäftsprozesse mit einer Capturing & Distribution - Lösung. Digitale Systeme

Mehr

Software und Daten automatisiert verteilen Hard- und Software inventarisieren Software auf mobile Geräte verteilen prisma verbindet die verteilten Systeme Verlässlichkeit aus Überzeugung Anwendungsbereiche

Mehr

DDM9000 : Kurz und bündig

DDM9000 : Kurz und bündig LTE Consulting GmbH Ihr Partner für InformationsLogistik DDM9000 : Kurz und bündig Kennen Sie das? Langes Suchen nach Unterlagen, aktuellen Dokumenten und anderen Informationen Wo sind wichtige, aktuelle

Mehr

Marktforschungsstudie Spiegel ECM Status 2008 und Ausblick 2010

Marktforschungsstudie Spiegel ECM Status 2008 und Ausblick 2010 Spiegel ECM Marktforschungsstudie Spiegel ECM 1 Anwender vs. Hersteller oder welche Angebote spiegeln die Bedürfnisse der Anwender wirklich? 2 Christoph Tylla, Analyst Guido Schmitz, Mitglied des Vorstandes

Mehr

Canon Business Services

Canon Business Services Canon Business Services Transforming Your Business Canon Business Services Die neue Dynamik des Kundenverhaltens führt zu Veränderungen in den Arbeitsweisen von Unternehmen und damit verändern sich auch

Mehr

digital business solution Microsoft Integration

digital business solution Microsoft Integration digital business solution Microsoft Integration 1 Nie war effizientes Dokumentenmanagement einfacher: Perfekt integriert in die bekannten Oberflächen aus Microsoft Office, Microsoft Dynamics AX, NAV und

Mehr

Pressemitteilung. Kern auf den Hunkeler innovationdays 2009 - Neues Kuvertiersystem Kern 2600 im Mittelpunkt.

Pressemitteilung. Kern auf den Hunkeler innovationdays 2009 - Neues Kuvertiersystem Kern 2600 im Mittelpunkt. Pressemitteilung Kern auf den Hunkeler innovationdays 2009 - Neues Kuvertiersystem Kern 2600 im Mittelpunkt. Bensheim, 05.03.2009: Mit der Präsentation des neuen Kuvertiersystems Kern 2600 unterstrich

Mehr

digital business solution Eingangspostverarbeitung

digital business solution Eingangspostverarbeitung digital business solution Eingangspostverarbeitung 1 Durch die digitale Bearbeitung und automatisierte Verteilung der Eingangspost lassen sich Liege- und Transportzeiten verringern, die Bearbeitung wird

Mehr

COI-IntelliDoc. Automatische Eingangspost und Rechnungsbearbeitung. Produktinformation

COI-IntelliDoc. Automatische Eingangspost und Rechnungsbearbeitung. Produktinformation COI-IntelliDoc Automatische Eingangspost und Rechnungsbearbeitung Produktinformation Sicher kennen Sie dieses Procedere aus eigener Erfahrung: In Ihrem Unternehmen geht täglich massenweise Post in Papierform

Mehr

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen.

IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. IT Lösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. Auf Basis moderner und ausgereifter Technologien liefern wir Ihnen Softwarelösungen, die Ihr Unternehmen voranbringen. INVONIC bietet als Microsoft Gold Certified

Mehr

Pressemeldung. Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues. Voxtron Communication Center vor

Pressemeldung. Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues. Voxtron Communication Center vor Premiere auf der Call Center World 2011: Voxtron stellt neues Voxtron Communication Center vor Unternehmensweite Multimedia Customer Interaction Center Lösung von Voxtron Zielgruppe: Große und mittlere

Mehr

pro care ELAN Datendrehscheibe für integrierte Geschäftsprozesse und Dunkelverarbeitung

pro care ELAN Datendrehscheibe für integrierte Geschäftsprozesse und Dunkelverarbeitung pro care ELAN Datendrehscheibe für integrierte Geschäftsprozesse und Dunkelverarbeitung Wilfrid Kettler BITMARCK-Kundentag 2015-03.11.2015 Sichere ebusiness-lösungen komplett aus einer Hand. Am Borsigturm

Mehr

Optimiertes Dokumentenmanagement in der Praxis

Optimiertes Dokumentenmanagement in der Praxis Optimiertes Dokumentenmanagement in der Praxis Themen Drucken und Archivieren Scannen und Co. Dokumentenworkflows www.schleupen.de Drucken und Archivieren CS.DM.archivmanager Direkt aus der Fachanwendung

Mehr

DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT

DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT RECYCLE Die effiziente Lösung für Archivierung und Dokumentenmanagment DMS by tegos nutzt auch Funktionen von ecspand der Enterprise Content

Mehr

NSi AutoStore für RA-Micro Die flexible Plattform für Kanzleiabläufe

NSi AutoStore für RA-Micro Die flexible Plattform für Kanzleiabläufe NSi AutoStore für RA-Micro Die flexible Plattform für Kanzleiabläufe NSi AutoStore ist eine Capture Middleware die vor allem auf die dezentrale Erfassung von Informationen spezialisiert ist. Hierbei werden

Mehr

Scanning, Inputmanagement, Data Capture Neue Wege für Metadaten mit PDF/A-3

Scanning, Inputmanagement, Data Capture Neue Wege für Metadaten mit PDF/A-3 Scanning mit PDF/A-3 Scanning, Inputmanagement, Data Capture Neue Wege für Metadaten mit PDF/A-3 PDF Association 1 Gescannte Dokumente in PDF/A Thema: Gescannte Dokumente in PDF/A Begleitende Daten zu

Mehr

TO P I C S E R V I C E & W I S S E N

TO P I C S E R V I C E & W I S S E N TO P I C 108 SERVICE & WISSEN WISSENSDATENBANKEN IM CALL CENTER ANFORDERUNGEN UND MÖGLICHKEITEN Kurz & bündig Wissensdatenbanken ein Trendthema? Im Kontext des zunehmenden Interesses am Thema Wissensmanagement

Mehr

Scanning, Inputmanagement, Data Capture Neue Wege für Metadaten mit PDF/A-3

Scanning, Inputmanagement, Data Capture Neue Wege für Metadaten mit PDF/A-3 Scanning mit PDF/A-3 Scanning, Inputmanagement, Data Capture Neue Wege für Metadaten mit PDF/A-3 PDF Association A PDF Association Presentation 2012 by PDF Association 1 Gescannte Dokumente in PDF/A Thema:

Mehr

Integriertes Dokumentenmanagement. www.pbu-cad.de info@pbu-cad.de

Integriertes Dokumentenmanagement. www.pbu-cad.de info@pbu-cad.de Integriertes Dokumentenmanagement Dokumente webbasiert und integriert verwalten RuleDesigner bietet eine modular aufgebaute, integrierte und bereichsübergreifende Umgebung für das Dokumentenmanagement

Mehr

Digital Office. Warum DMS Warum MuP Warum ELO MuP Consulting. DMS optimierte Geschäftsprozesse. Firmenwissen auf einen Klick

Digital Office. Warum DMS Warum MuP Warum ELO MuP Consulting. DMS optimierte Geschäftsprozesse. Firmenwissen auf einen Klick DMS optimierte Geschäftsprozesse Firmenwissen auf einen Klick WARUM ein DMS/ECM Die Harmonisierung und Beschleunigung von Informationsprozessen sind in Zukunft die entscheidenden Erfolgsfaktoren im Wettbewerb.

Mehr

Digitale Postbearbeitung Überblick Prozesskette

Digitale Postbearbeitung Überblick Prozesskette Digitale Postbearbeitung Überblick Prozesskette Peter Manias Consultec Dr. Ernst GmbH : manias@consultec.de www.consultec.de Telefon: 040-533242-0 Seminar 1 - Version 1.0 Folie 1 Agenda 1. Begriffsbestimmung

Mehr

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen.

Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Die richtige Cloud für Ihr Unternehmen. Das ist die Microsoft Cloud. Jedes einzelne Unternehmen ist einzigartig. Ob Gesundheitswesen oder Einzelhandel, Produktion oder Finanzwesen keine zwei Unternehmen

Mehr

Information Lifecycle Management (ILM) - neue Speicherkonzepte für die digitale Archivierung. Dr. Bernhard Wentz

Information Lifecycle Management (ILM) - neue Speicherkonzepte für die digitale Archivierung. Dr. Bernhard Wentz Information Lifecycle Management (ILM) - neue Speicherkonzepte für die digitale Archivierung Einleitung und Motivation Medizinische IT-Anwendungssysteme komplexe hoch funktionale Systeme Basisfunktionen

Mehr

Claudia & Michael Lauterbach ohg

Claudia & Michael Lauterbach ohg Claudia & Michael Lauterbach ohg Ihre Rundumversorgung für analoges und digitales Dokumentenmanagement ScanAll bietet unabhängige und objektive Dienstleistungen, sowie Beratungen rund um retrospektive

Mehr

smartdox connect for infor com Integration der ERP-Software Infor COM

smartdox connect for infor com Integration der ERP-Software Infor COM smartdox connect for infor com Integration der ERP-Software Infor COM Erweitern Sie Ihr d.3ecm System um die bidirektionale ECM Schnittstelle inkl. Online Recherche sämtlicher Informationen aus Infor COM.

Mehr

Dokumente und Dateien intelligent in MS Dynamics integrieren

Dokumente und Dateien intelligent in MS Dynamics integrieren Dokumente und Dateien intelligent in MS Dynamics integrieren Warum HENRICHSEN4msd? Als Pioniere im Dokumenten und Enterprise Content Management sind wir seit mehr als 20 Jahren Spezialist für die intelligente

Mehr

Smarte kleine Apps für ganz großes Business

Smarte kleine Apps für ganz großes Business BY YUKAWA Smarte kleine Apps für ganz großes Business Die digitale Revolution lässt keinen Stein auf dem anderen. Daten gibt es ja eigentlich schon mehr als genug. Aber wer bringt Ordnung und wer strukturiert

Mehr

ELO ECM Suite 10 - Highlights

ELO ECM Suite 10 - Highlights Enterprise-Content-Management 1 ELO ECM Suite 10 - Highlights Digitalen Vorsprung erleben ELO ECM Suite 10 ELO ECM Suite 10 Digitalen Vorsprung erleben. Mit der ELO ECM Suite 10 erhalten Sie unser Komplettpaket

Mehr

PROXESS Dokumenten Management

PROXESS Dokumenten Management PROXESS Dokumenten Management PROXESS schafft Ordnung und ermöglicht Ihnen einen kompletten Überblick über Ihr Unternehmen Dokumenten Management einfach einfach PROXESS ist ein solides und anwenderfreundliches

Mehr

WEIL JEDE VERBINDUNG ZÄHLT. Computershare Communication Services

WEIL JEDE VERBINDUNG ZÄHLT. Computershare Communication Services WEIL JEDE VERBINDUNG ZÄHLT. Computershare Communication Services Kommunikationslösungen für erfolgreiche Beziehungen zu Kunden und Partnern. Computershare Communication Services unterstützt Unternehmen

Mehr

DSW 21. Direkter Zugriff auf digitalisierte Dokumente mit nscale

DSW 21. Direkter Zugriff auf digitalisierte Dokumente mit nscale DSW 21 Direkter Zugriff auf digitalisierte Dokumente mit nscale Anforderungen: erweiterung der Scanapplikation kein Entwicklungsaufwand kein aufwendiges Rollout Lösung: nscale COM-API nscale Desktop nscale

Mehr

digital business solution SharePoint SAP Integration

digital business solution SharePoint SAP Integration digital business solution SharePoint SAP Integration 1 So geht s. SAP ist das bekannteste und verbreitetste ERP-System und Rückgrat für die Abwicklung Ihres täglichen Kerngeschäfts. Microsoft SharePoint

Mehr

Informationsaustausch mit StratOz ZUGVoGEL. Formatunabhängig, modular, clever.

Informationsaustausch mit StratOz ZUGVoGEL. Formatunabhängig, modular, clever. Informationsaustausch mit StratOz ZUGVoGEL Formatunabhängig, modular, clever. 1 Was ist der StratOz ZUGVoGEL? ZUGVoGEL ist die Lösung von StratOz, mit der unterschiedliche Belege, wie z. B. Papier- und

Mehr

d.link for Microsoft Dynamics CRM d.3ecm Die strategische ECM-Plattform im Microsoft Dynamics CRM-Umfeld

d.link for Microsoft Dynamics CRM d.3ecm Die strategische ECM-Plattform im Microsoft Dynamics CRM-Umfeld d.3ecm Die strategische ECM-Plattform im Microsoft Dynamics CRM-Umfeld Gute Beziehungen gute Geschäfte! Beziehungen wachsen, wenn man stets gut informiert ist. unterstützt Sie dabei mit vielfältigen Funktionen.

Mehr

2. Systematische Darstellung des bisherigen Prozessablaufs der papierbasierten Rechnungsbearbeitung

2. Systematische Darstellung des bisherigen Prozessablaufs der papierbasierten Rechnungsbearbeitung 2. Systematische Darstellung des bisherigen Prozessablaufs der papierbasierten Rechnungsbearbeitung 2.1 Prozesse des Rechnungsstellers In der Regel werden heutzutage Rechnungen über Enterprise Resource

Mehr

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT DIRECTBILLINGCONTROL. flexible e-billing management for SAP. Elektronische Ausgangsrechnungen aus SAP ERP

BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT DIRECTBILLINGCONTROL. flexible e-billing management for SAP. Elektronische Ausgangsrechnungen aus SAP ERP BESSERELÖSUNG BESSERDIREKT $ DIRECTBILLINGCONTROL flexible e-billing management for SAP Elektronische Ausgangsrechnungen aus SAP ERP Software & Solutions & Services designed by AFI Ihr Komfort Bessere

Mehr

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte.

MS SharePoint stellt Ihnen ein Intranet Portal zur Verfügung. Sie können Ihre Inhalte weltweit verfügbar machen auch für mobile Endgeräte. Microsoft SharePoint Microsoft SharePoint ist die Business Plattform für Zusammenarbeit im Unternehmen und im Web. Der MS SharePoint vereinfacht die Zusammenarbeit Ihrer Mitarbeiter. Durch die Verbindung

Mehr

Chancen und Risiken beim Outsourcing von Druckdienstleistungen

Chancen und Risiken beim Outsourcing von Druckdienstleistungen Chancen und Risiken beim Outsourcing von Druckdienstleistungen Dipl.-Wi.-Ing. Klaus Gettwart MailConsult GmbH Frank-L.-Howley-Weg 26 14167 Berlin Tel.: 030-88 66 99-12 0170-91 24 199 Fax: 030-88 66 99-13

Mehr

SAP Supplier Relationship Management

SAP Supplier Relationship Management SAP Supplier Relationship Management IT-Lösung nach Maß www.ba-gmbh.com SAP Supplier Relationship Management Optimierung der Einkaufsprozesse Auch in Ihrem Unternehmen ruhen in Einkauf und Beschaffung

Mehr

Verbesserung des Inputmanagements durch optimierten Output

Verbesserung des Inputmanagements durch optimierten Output Verbesserung des Inputmanagements durch optimierten Output Peter Manias Consultec Dr. Ernst GmbH www.consultec.de Agenda Optimales Inputmanagement Einflussgrößen auf Inputmanagement Einfluss des Output-

Mehr

Netzwerken - aber richtig. Geschäftsmodelle im Web 2.0

Netzwerken - aber richtig. Geschäftsmodelle im Web 2.0 Netzwerktag Netzwerken - aber richtig. Geschäftsmodelle im Web 2.0 1. Vorstellung der Neuheiten, Training, Diskussion 2. SITEFORUM: Social Networking for Business Robert Basic: Twitter: die neuen Kurzgespräche

Mehr

d.link for Microsoft Dynamics CRM d.3 Die strategische ECM-Plattform im Microsoft Dynamics CRM-Umfeld

d.link for Microsoft Dynamics CRM d.3 Die strategische ECM-Plattform im Microsoft Dynamics CRM-Umfeld d.3 Die strategische ECM-Plattform im Microsoft Dynamics CRM-Umfeld Gute Beziehungen gute Geschäfte! Beziehungen wachsen, wenn man stets gut informiert ist. d.link for Microsoft Dynamics CRM unterstützt

Mehr

digital business solution Vertragsmanagement

digital business solution Vertragsmanagement digital business solution Vertragsmanagement 1 Digitales Vertragsmanagement Marke d.velop ermöglicht den transparenten Überblick über alle aktiven Verträge, Fristen und Laufzeiten über den gesamten Vertragslebenszyklus

Mehr

Metadaten im OutputManagement

Metadaten im OutputManagement DOXNET 2012 Metadaten im OutputManagement Baden-Baden, 26. Juni 2012 Hendrik Leder Agenda Dokumente und Metadaten OutputManagement und ECM Verarbeitung von Massendaten Lösung mit Hilfe der POSY-OutputFactory

Mehr

Lösungspartner für Versicherungskernsysteme

Lösungspartner für Versicherungskernsysteme Lösungspartner für Versicherungskernsysteme V Unser credo Modellgetriebene Entwicklung schafft maximal produktflexible Versicherungskernanwendungen Um neue Produkte im Zeitalter der Digitalisierung schnell

Mehr

# $ % & & ' " ( )! "! "

# $ % & & '  ( )! ! #$%&& '" ()! "!" !'*+ Richard Luckow Leiter Direktvertrieb Deutschland Oliver Walhöfer Key Account Manager ,!-& Firmensitz: Mülheim a.d. Ruhr Gründung: 1990 Börsengang: 1999 Beteiligungsgesellschaften:

Mehr

DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT

DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT DIE EFFIZIENTE LÖSUNG FÜR ARCHIVIERUNG UND DOKUMENTENMANAGEMENT Ordnung schaffen. Kosten senken. Wenn Ihnen Ihr Papierarchiv über den Kopf wächst, haben wir die richtige Lösung für Sie: tegos.docma bringt

Mehr

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud

OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center aus der Cloud OASIS on-call Contact Center Die perfekte ACD für Ihr Geschäft Medienübergreifend und leistungsstark Medienübergreifend, schnell im Einsatz und direkt aus der

Mehr

inxire Enterprise Content Management White Paper

inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management White Paper inxire Enterprise Content Management Einleitung Die Informationstechnologie spielt eine zentrale Rolle für den Informationsaustausch und die Zusammenarbeit

Mehr

Umgang mit Dokumenten vielfach ineffizient schlechte Voraussetzungen fürs papierlose Büro

Umgang mit Dokumenten vielfach ineffizient schlechte Voraussetzungen fürs papierlose Büro Umgang mit Dokumenten vielfach ineffizient schlechte Voraussetzungen fürs papierlose Büro Anwender-Studie der NSi Europe GmbH Grundlage: Die Produktivität vieler Unternehmen ist heute abhängig von der

Mehr

Digitale Archivierung für SAP mit DocuWare realisieren

Digitale Archivierung für SAP mit DocuWare realisieren Connect to SAP ProductInfo Digitale Archivierung für SAP mit DocuWare realisieren Connect to SAP verbindet DocuWare über die SAP Archive Link Schnittstelle mit den verschiedensten SAP Anwendungen bzw.

Mehr

In diesem Kapitel werden wir nun mehrere Anwendungen von XML in der betrieblichen Praxis vorstellen. Sie sollen XML bei der Arbeit zeigen.

In diesem Kapitel werden wir nun mehrere Anwendungen von XML in der betrieblichen Praxis vorstellen. Sie sollen XML bei der Arbeit zeigen. 181 In diesem Kapitel werden wir nun mehrere Anwendungen von XML in der betrieblichen Praxis vorstellen. Sie sollen XML bei der Arbeit zeigen. Wir beginnen mit dem Startup-Unternehmen Seals GmbH aus Frankfurt,

Mehr

PDF/A: Validieren und Korrigieren

PDF/A: Validieren und Korrigieren DMS Expo, Köln, September 2007 PDF/A: Validieren und Korrigieren callas software GmbH 2007 by PDF/A Competence Center, Kleine Rekapitulation Warum? Defintion von guten PDFs PDF ist Diener vieler Herren

Mehr

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense

Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Heute die Unternehmenszahlen von morgen analysieren. Planung und Analyse unternehmensweit verbinden mit der Standard-Integration von Corporate Planner und QlikView / Qlik Sense Corporate Planner ist ein

Mehr