Quartalsbericht - 1. Quartal Erwartungen erfüllt. Geschäftsverlauf und Ertragslage

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Quartalsbericht - 1. Quartal Erwartungen erfüllt. Geschäftsverlauf und Ertragslage"

Transkript

1 Quartalsbericht - 1. Quartal 2008 Erwartungen erfüllt Auf der Hauptversammlung am 28. März 2008 in Lauf informierte der Vorstand die Aktionäre über die Geschäftsentwicklung und die Unternehmenspolitik der Jost AG (Vortrag abrufbar unter Die Hauptversammlung verlief in einem harmonischen und von sachlicher Diskussion geprägten Rahmen. Vier von fünf Beschlüsse zu den Tagesordnungspunkten wurden mit jeweils 100 Prozent Zustimmung gefasst, ein Beschluss erhielt eine Zustimmung von 99,75 Prozent. Geschäftsverlauf und Ertragslage Im ersten Quartal 2008 hat die Jost AG einen Umsatz von 133 TEUR und ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von -122 TEUR erwirtschaftet. Dieses Ergebnis liegt innerhalb der Erwartungen, da in diesem Quartal die Investitionen in die Marktentwicklung stark erhöht wurden. Hierzu der Vorstandsvorsitzende Klaus Jost: Obwohl diese Ausgaben das Ergebnis im vergangenen Quartal negativ beeinflusst haben, glauben wir, dass wir in Zukunft von diesen Investitionen profitieren werden. Das Geschäft der Kanzleivermittlung war im ersten Quartal traditionell von der Zurückhaltung der Geschäftspartner geprägt. Zu Jahresbeginn sind die Steuerberater in ihrem operativen Geschäft so stark eingebunden, dass für einen geplanten Kanzleiverkauf wenig Zeit zur Verfügung steht. Somit weisen die Ergebnisse nicht auf eine abnehmende Wachstumsdynamik hin, sondern spiegeln lediglich den jahresüblichen Geschäftsverlauf wieder. Jost auf einen Blick Kennzahlen 1. Quartal 2008 Umsatzerlöse 133 TEUR Erg. d. gew. Geschäftstätigkeit -122 TEUR EBIT -126 TEUR Anzahl der Aktien Kurs zum Stück 9,50 EUR

2 Ausblick Für das zweite Quartal 2008 wird eine deutliche Verbesserung des Ergebnisses erwartet. Mit der Anzahl der gewonnen Kanzleiverkäufer und dem Auftragsvolumen liegt die Jost AG derzeit weit über den Planwerten, so dass weiterhin von einem positiven Gesamtjahr ausgegangen werden kann. Aktie Der Schlusskurs der Aktie der Jost AG wurde am 31. März 2008 mit 9,50 Euro festgestellt. Ihren Tiefstkurs mit 8,80 Euro erreichte die Jost Aktie im ersten Quartal 2008 am 10. Januar Der Höchstkurs betrug am 5. Februar ,70 Euro. Tagesaktuelle Kurse unter: Jost hält den Kontakt Wenn Sie schriftliche oder elektronische Unterlagen von der Jost AG möchten, stellen wir Ihnen die gewünschten Informationen gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns unter / an oder mailen Sie uns unter und Sie erhalten unsere Finanzberichte oder weitere Informationen innerhalb kürzester Zeit. Auch zum Download von der Internet-Seite stehen diese Dokumente bereit. Termine Quartalsbericht Quartalsbericht 2008

3 Quartalsbericht - 2. Quartal 2008 Positives Ergebnis im 2. Quartal 2008 Am 30. Juni 2008 haben das Bankhaus Merck Finck & Co. und die Jost AG den Start einer Kooperation bekannt gegeben. Von der Kooperation profitieren alle Parteien gleichermaßen: Die Jost AG kann sich auf einen starken Finanzierungspartner stützen, dem Bankhaus erschließen sich neue Kundenkreise und nicht zuletzt profitiert auch der Steuerberater, der in allen Fragen rund um seine Kanzlei kompetent beraten wird. Darüber hinaus werden den Steuerberatern umfassende Informationen, wie Finanzdienstleistungen, die speziell auf die Zielgruppe der Steuerberater zugeschnitten sind, durch das Bankhaus Merck Finck & Co., zur Verfügung gestellt. Betriebswirtschaftliches Handeln im eigenen Haus rückt für Steuerberater immer weiter in den Vordergrund ihrer täglichen Arbeit. Damit einhergehend steigt der Bedarf an qualifizierten Finanzinformationen, auch im Hinblick auf eine umfassende Beratung der Mandanten. Geschäftsverlauf und Ertragslage Im zweiten Quartal 2008 erzielte die Jost AG einen Umsatz von 256 Tausend Euro und ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 34 Tausend Euro. Auf Halbjahressicht konnten somit 389 Tausend Euro Umsatzerlöse verbucht werden. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit belief sich in diesem Zeitraum auf -88 Tausend Euro, das EBIT betrug -96 Tausend Euro. Verantwortlich für das negative Ergebnis sind die Investitionen in die Marktentwicklung aus dem ersten Quartal Die Jost AG konnte im zweiten Quartal ihre Position als kompetenter Partner des Steuerberaters weiter ausbauen. Durch die Konzentration auf die besonderen Anforderungen dieser Klientel sind die Aussichten für das Geschäftsjahr 2008 positiv und versprechen weiteres Wachstum, speziell bei den Beratungsleistungen wie Nachfolgeberatung, Notfallplanberatung und Mediation.

4 Jost auf einen Blick Kennzahlen 2. Quartal 2008 kumuliert Umsatzerlöse 256 TEUR 389 TEUR Erg. d. gew. Geschäftstätigkeit 34 TEUR -88 TEUR EBIT 30 TEUR -96 TEUR Anzahl der Aktien Kurs zum Stück 8,70 EUR Ausblick Das zweite Halbjahr fällt bei Jost erfahrungsgemäß umsatzstärker als das erste aus und zeigt dabei deutlich bessere betriebliche Ergebnisse, wobei das 4. Quartal in der Regel das stärkste des Jahres ist. Vor diesem Hintergrund geht der Vorstand weiterhin davon aus, im Gesamtjahr 2008, wie geplant, Umsatzerlöse sowie Ergebnisse auf Vorjahresniveau zu erzielen. Aktie Der Schlusskurs der Aktie der Jost AG wurde am 30. Juni 2008 mit 8,70 Euro festgestellt und erreichte an diesem Tag auch Ihren Tiefstkurs im zweiten Quartal Der Höchstkurs betrug am 26. Mai ,50 Euro. Tagesaktuelle Kurse unter: Jost hält den Kontakt Wenn Sie schriftliche oder elektronische Unterlagen von der Jost AG möchten, stellen wir Ihnen die gewünschten Informationen gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns unter / an oder schreiben Sie uns unter und Sie erhalten umgehend unsere Finanzberichte bzw. weitere Informationen. Diese Dokumente stehen für Sie auch unter zum Download bereit. Termine Quartalsbericht Quartalsbericht 2009

5 Quartalsbericht - 3. Quartal Quartal bleibt hinter Erwartungen zurück Geschäftsverlauf und Ertragslage Im dritten Quartal 2008 erzielte die Jost AG einen Umsatz von 144 Tausend Euro und ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von -94 Tausend Euro. Auf Neunmonatssicht konnten somit 533 Tausend Euro Umsatzerlöse verbucht werden. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit belief sich in diesem Zeitraum auf -182 Tausend Euro, das EBIT betrug -192 Tausend Euro. Bedingt durch den schleppenden Verlauf in der Vermittlung von Kanzleien blieb der Umsatz im dritten Quartal hinter den Erwartungen zurück. Dies ist u. a. auch darauf zurückzuführen, dass die Jost AG als Vermittler nur bedingt Einfluss auf den Zeitpunkt des Vertragsabschlusses nehmen kann. Der fehlende Umsatz wirkte sich negativ auf das Ergebnis aus, die Fixkosten schlagen überproportional zu Buche. Der Ausblick auf den weiteren Geschäftsverlauf ist insgesamt positiv, allerdings bleibt abzuwarten, inwieweit die aktuelle Finanzkrise die verkaufswilligen Eigentümer der Kanzleien in ihren Entscheidungen beeinflusst. Investitionen in die Zukunft Auf die Sicherung der Zukunft des Unternehmens legt die Jost AG, wie schon in den letzten Jahren auch im laufenden Geschäftsjahr großen Wert. Insbesondere die überdurchschnittlichen hohen Investitionen in langfristig angelegte Marketingmaßnahmen unterstützen die Marktpräsenz und den Unternehmenserfolg nachhaltig. Hierzu der Vorstandsvorsitzende der Jost AG, Klaus Jost: Die Zukunftssicherung bedingt heute Investitionen und verursacht heute Kosten, die kurzfristig das Ergebnis belasten, die aber die Grundlage für künftiges Wachstum sind und damit langfristig Werde schaffen. Jost auf einen Blick Kennzahlen 3. Quartal 2008 kumuliert Umsatzerlöse 144 TEUR 533 TEUR Erg. d. gew. Geschäftstätigkeit -94 TEUR -182 TEUR EBIT -96 TEUR -192 TEUR Anzahl der Aktien Kurs zum Stück 8,75 EUR

6 Ausblick Die Umsatzverschiebungen im Geschäft mit Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern, die auch im dritten Quartal zu verzeichnen waren, werden nach unserer Einschätzung im vierten Quartal mehr als ausgeglichen. Schon in den ersten Wochen im Oktober konnten mehr Provisionserlöse verbucht werden, als im dritten Quartal des laufenden Jahres. Wir werden wieder schwarze Zahlen schreiben, so Vorstand Alexander Jost. Nachdem die Kanzleivermittlung Projektgeschäft ist, ist eine präzise quartalsbezogene Vorhersage der Geschäftsentwicklung schwierig. Trotz dieser Unsicherheit geht der Vorstand davon aus, dass sich der Umsatz zum Jahresende im Rahmen der letzten Prognose einstellen wird. Der genaue Wert des Ertrages hängt davon ab, inwieweit es gelingt, die laufenden Projekte zum Abschluss zu bringen. Aktie Die Hauptversammlung hat der Jost AG das Recht eingeräumt, eigene Aktien bis zu 10% des Grundkapitals zurückzukaufen. Davon wurde bisher kein Gebrauch gemacht. Der Schlusskurs der Aktie der Jost AG wurde am 30. September 2008 mit 8,75 Euro festgestellt. Ihren Tiefstkurs mit 8,52 Euro erreichte die Jost Aktie im dritten Quartal 2008 am 03. September Der Höchstkurs betrug am 10./11. Juli ,17 Euro. Tagesaktuelle Kurse unter: Jost hält den Kontakt Wenn Sie schriftliche oder elektronische Unterlagen von der Jost AG möchten, stellen wir Ihnen die gewünschten Informationen gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns unter / an oder schreiben Sie uns unter und Sie erhalten umgehend unsere Finanzberichte bzw. weitere Informationen. Diese Dokumente stehen für Sie auch unter zum Download bereit. Termine Analystenkonferenz München Investorenkonferenz München Quartalsbericht Hauptversammlung

7 Quartalsbericht - 4. Quartal 2008 Umsatzrückgang und Kostenerhöhung durch Investitionen in die Marktentwicklung führen 2008 zu einem Fehlbetrag Geschäftsverlauf und Ertragslage Die Jost AG wird das abgelaufene Geschäftsjahr, entgegen den ursprünglichen Erwartungen, mit einem negativen Ergebnis abschließen. Die Ursache hierfür sind Umsatzrückgänge und ungeplante Abschreibungen auf Forderungen. Im Oktober war der Vorstand noch davon ausgegangen, dass ein Umsatz auf Vorjahresniveau möglich ist. Bedingt durch den schleppenden Verlauf in der Vermittlung von Kanzleien blieb der Umsatz jedoch auch im vierten Quartal hinter den Erwartungen zurück. Dies ist u. a. darauf zurückzuführen, dass die Jost AG als Vermittler nur bedingt Einfluss auf den Zeitpunkt des Vertragsabschlusses nehmen kann. Der fehlende Umsatz wirkte sich negativ auf das Ergebnis aus, die Fixkosten schlugen überproportional zu Buche. Im vierten Quartal 2008 erzielte die Jost AG einen Umsatz von 439 Tausend Euro und ein Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit von 12 Tausend Euro. Auf Geschäftsjahressicht konnten somit 972 Tausend Euro Umsatzerlöse verbucht werden. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit belief sich in diesem Zeitraum auf -170 Tausend Euro, das EBIT betrug -185 Tausend Euro. Verantwortlich für das negative Ergebnis in 2008 sind die überdurchschnittlich hohen Investitionen in langfristige Marketingmaßnahmen. Zudem wird die Bilanz durch ungeplante Abschreibungen belastet. Aufgrund von laufenden Gerichts- und Insolvenzverfahren wurden vorsorglich stark erhöhte Einzelwertberichtigungen bzw. Abschreibungen auf Forderungen vorgenommen. Jost auf einen Blick Kennzahlen 4. Quartal 2008 kumuliert Umsatzerlöse 439 TEUR 972 TEUR Erg. d. gew. Geschäftstätigkeit 12 TEUR -170 TEUR EBIT 7 TEUR -185 TEUR Anzahl der Aktien Kurs zum Stück 6,91 EUR

8 Ausblick Nachdem die Kanzleivermittlung ein Projektgeschäft ist, ist eine präzise Vorhersage der Geschäftsentwicklung schwierig. Der Ausblick für 2009 ist insgesamt positiv, allerdings bleibt abzuwarten, inwieweit die aktuelle Finanz- und Wirtschaftskrise die verkaufswilligen Eigentümer der Kanzleien in ihren Entscheidungen beeinflusst. Es sind bereits umfangreiche Kostensenkungsmaßnahmen eingeleitet, welche im Jahr 2009 zum Tragen kommen und die Ertragskraft des Unternehmens stärken werden. Aktie Die Hauptversammlung hat der Jost AG das Recht eingeräumt, eigene Aktien bis zu 10% des Grundkapitals zurückzukaufen. Davon wurde bisher kein Gebrauch gemacht. Angesichts des Fehlbetrags und der zunehmend unsicheren Aussichten hat sich der Vorstand entschlossen, die Dividendenzahlung für das Jahr 2008 auszusetzen. Der Schlusskurs der Aktie der Jost AG wurde am 30. Dezember 2008 mit 6,91 Euro festgestellt. Ihren Tiefstkurs mit 6,27 Euro erreichte die Jost Aktie im vierten Quartal 2008 am 30. Oktober Der Höchstkurs betrug am 02./03. Oktober ,17 Euro. Tagesaktuelle Kurse unter: Jost hält den Kontakt Wenn Sie schriftliche oder elektronische Unterlagen von der Jost AG möchten, stellen wir Ihnen die gewünschten Informationen gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns unter / an oder schreiben Sie uns unter und Sie erhalten umgehend unsere Finanzberichte bzw. weitere Informationen. Diese Dokumente stehen für Sie auch unter zum Download bereit. Termine Geschäftszahlen Hauptversammlung Geschäftszahlen 1. Quartal 2009

Tauw GmbH Jahresbericht 2008

Tauw GmbH Jahresbericht 2008 Tauw GmbH Jahresbericht Tauw GmbH Jahresbericht Der Umsatz der Tauw GmbH ist im Jahre um 38 % gewachsen. Durch den Einfluss der Wirtschaftskrise lag das Nettoergebnis bei einem Verlust von 90.000. Bis

Mehr

OVB Holding AG. Conference Call Neunmonatsbericht Januar bis 30. September Allfinanz einfach besser!

OVB Holding AG. Conference Call Neunmonatsbericht Januar bis 30. September Allfinanz einfach besser! OVB Holding AG Conference Call Neunmonatsbericht 2016 1. Januar bis 30. September 2016 46 Jahre Erfahrung europaweit in 14 Ländern aktiv 3,26 Mio. Kunden 5.089 Finanzvermittler über 100 Produktpartner

Mehr

Ordentliche Hauptversammlung der QSC AG Mai Rede von Stefan A. Baustert Vorstand Finanzen. Es gilt das gesprochene Wort

Ordentliche Hauptversammlung der QSC AG Mai Rede von Stefan A. Baustert Vorstand Finanzen. Es gilt das gesprochene Wort 1 Ordentliche Hauptversammlung der QSC AG 2016 25. Mai 2016 Rede von Stefan A. Baustert Vorstand Finanzen Es gilt das gesprochene Wort Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, meine sehr verehrten Damen

Mehr

Dräger-Konzern mit leichtem Zuwachs bei Umsatz und operativem Ergebnis

Dräger-Konzern mit leichtem Zuwachs bei Umsatz und operativem Ergebnis Seite 1 / 5 Dräger-Konzern mit leichtem Zuwachs bei Umsatz und operativem Ergebnis Mittel- und langfristige Wertsteigerung im Fokus Investitionen in Innovation, Qualität und Effizienz Erträge sollen mittelfristig

Mehr

Vier Entwicklungen charakterisierten das Geschäftsjahr 2016:

Vier Entwicklungen charakterisierten das Geschäftsjahr 2016: Ordentliche Hauptversammlung der QSC AG 24. Mai 2017 Rede von Stefan A. Baustert Vorstand Finanzen Es gilt das gesprochene Wort Sehr geehrte Aktionärinnen, sehr geehrte Aktionäre, meine sehr verehrten

Mehr

paragon steigert Umsatz und Gewinn

paragon steigert Umsatz und Gewinn paragon steigert Umsatz und Gewinn Umsatz steigt gegenüber Q1/2013 um 16,2 % Deutliche Ergebnisverbesserung in Q2/2013 Platzierung einer Anleihe in schwierigem Finanzmarkt Delbrück, 21. August 2013 Im

Mehr

Ergebnisse für das 1. Quartal 2001

Ergebnisse für das 1. Quartal 2001 MEDIEN Ansprechpartner: INVESTOREN Ansprechpartner: U.S.A. Lisa Beachy, Tel. +1 978 698 1124 U.S.A. Susana Tapia, Tel. +1 978 698 1066 Europa Ulf Santjer, Tel. +49 9132 81 2489 Europa Dieter Bock, Tel.

Mehr

KUKA mit Rekordauftragseingang im ersten Halbjahr 2016

KUKA mit Rekordauftragseingang im ersten Halbjahr 2016 Presse-Information Press release Communiqué de presse Zwischenbericht zum 1. Halbjahr 2016 KUKA mit Rekordauftragseingang im ersten Halbjahr 2016 KUKA Aktiengesellschaft Auftragseingang erreicht Rekordwert

Mehr

Starker Auftragseingang, Umsatz und Cashflow Gewinnentwicklung unter den Erwartungen

Starker Auftragseingang, Umsatz und Cashflow Gewinnentwicklung unter den Erwartungen Ausgewählte Kennzahlen per 30. September 2013 Medienmitteilung 15. Oktober 2013 Starker Auftragseingang, Umsatz und Cashflow Gewinnentwicklung unter den Erwartungen In der Berichtsperiode vom 1. Januar

Mehr

HUGO BOSS mit kräftigem Umsatz- und Ergebniswachstum in den ersten neun Monaten 1999

HUGO BOSS mit kräftigem Umsatz- und Ergebniswachstum in den ersten neun Monaten 1999 HUGO BOSS mit kräftigem Umsatz- und Ergebniswachstum in den ersten neun Monaten 1999 Metzingen. Der Hugo Boss Konzern hat seinen Umsatz in den ersten neun Monaten um 9% steigern können. Ebenso erfreulich

Mehr

SALZ IST LEBEN - DIE SÜDWESTDEUTSCHE SALZWERKE AG BERICHTET AUS

SALZ IST LEBEN - DIE SÜDWESTDEUTSCHE SALZWERKE AG BERICHTET AUS SALZ IST LEBEN - DIE SÜDWESTDEUTSCHE SALZWERKE AG BERICHTET AUS IHREM LEBEN Geschäftsverlauf Auf dem europäischen Salzmarkt war in Folge des lang anhaltenden Winters und den daraus resultierenden leeren

Mehr

HIT International Trading AG, Berlin. Halbjahresfinanzbericht über das 1. Halbjahr 2007

HIT International Trading AG, Berlin. Halbjahresfinanzbericht über das 1. Halbjahr 2007 HIT International Trading AG, Berlin Halbjahresfinanzbericht über das 1. Halbjahr 2007 Sehr geehrte Aktionärinnen und Aktionäre, mit diesem Halbjahresfinanzbericht informieren wir Sie über die Entwicklung

Mehr

Ihren Ansprüchen verpflichtet MLP-Hauptversammlung Mannheim, 10. Juni 2011

Ihren Ansprüchen verpflichtet MLP-Hauptversammlung Mannheim, 10. Juni 2011 Ihren Ansprüchen verpflichtet MLP-Hauptversammlung 2011 Mannheim, 10. Juni 2011 MLP ein breit aufgestelltes Beratungshaus Seite 2 Überblick Geschäftsjahr 2010 MLP profitiert von ganzheitlicher Aufstellung

Mehr

2004 Quartalsbericht / 1. Quartal

2004 Quartalsbericht / 1. Quartal 2004 Quartalsbericht / 1. Quartal KENNZAHLEN 02 TeleTrader Software AG 1. Quartalsbericht 2004 TeleTrader Software AG Bericht über das 1. Quartal 2004 1. Jänner 2004 bis 31. März 2004 1. Quartalsbericht

Mehr

3. Quartalsbericht 2007

3. Quartalsbericht 2007 3. Quartalsbericht 2007 Kennzahlen Konzerndaten nach IFRS *) (in TEUR) 30. September 2007 30. September 2006 Gewinn- und Verlustrechnung Umsätze Betriebserfolg unverstr. Ergebnis (EGT) Konzernergebnis

Mehr

Bei weiterhin rückläufigen Baugenehmigungszahlen hält die angespannte Wettbewerbs- und Preissituation an.

Bei weiterhin rückläufigen Baugenehmigungszahlen hält die angespannte Wettbewerbs- und Preissituation an. , Minden/Westfalen Wertpapier-Kenn-Nummer: 626 910 Quartalsbericht per 31. März 2005 - Umsatz um 22% gesteigert - Langer Winter beeinträchtigt Bauleistung - Quartalsergebnis wie geplant negativ - Umsatz-

Mehr

Konzernzwischenbericht 6M der InVision AG zum 30. Juni 2017 gemäß IFRS und 315a HGB sowie Konzernlagebericht nach 315 HGB (verkürzt/ungeprüft)

Konzernzwischenbericht 6M der InVision AG zum 30. Juni 2017 gemäß IFRS und 315a HGB sowie Konzernlagebericht nach 315 HGB (verkürzt/ungeprüft) Konzernzwischenbericht 6M 2017 der InVision AG zum 30. Juni 2017 gemäß IFRS und 315a HGB sowie Konzernlagebericht nach 315 HGB (verkürzt/ungeprüft) 1 Zwischenbericht 6M-2017 Konzernzwischenabschluss der

Mehr

Rechnungslegungsstandard IAS HGB HGB

Rechnungslegungsstandard IAS HGB HGB KONZERN-GEWINN-UND-VERLUST-RECHNUNG ZUM 31. 3. 1.1. 31. 3. 1.1. 31. 3. 1.1. 31. 3. 2000 EUR % EUR % EUR % Rechnungslegungsstandard IAS Gesamtleistung 59.232.905 100,00 59.273.192 100,00 59.909.792 100,00

Mehr

Fokussiert auf das Wesentliche MLP-Hauptversammlung Mannheim, 26. Juni 2012

Fokussiert auf das Wesentliche MLP-Hauptversammlung Mannheim, 26. Juni 2012 Fokussiert auf das Wesentliche MLP-Hauptversammlung 2012 Mannheim, 26. Juni 2012 Auszeichnungen unterstreichen Kundenorientierung WhoFinance Berater-Ranking Bei welchen Kreditinstituten die Kunden ihre

Mehr

Geschäftsjahr 2012: Jahr der operativen Rekorde

Geschäftsjahr 2012: Jahr der operativen Rekorde Ranshofen, 01.03.2013 Geschäftsjahr 2012: Jahr der operativen Rekorde Jahr der operativen Rekorde: - Externer Absatz von 327.800 Tonnen - Schrotteinsatz von 266.900 Tonnen in Ranshofen - Anteil an Spezialprodukten

Mehr

Pressemitteilung. 10. Mai 2016 Seite 1/6

Pressemitteilung. 10. Mai 2016 Seite 1/6 Pressemitteilung 10. Mai 2016 Seite 1/6 Industriegütergeschäfte im 2015/2016 Kurs / Preisverfall bei den Werkstoffen aber stärker und länger als erwartet / Gesamtjahresprognose daher gesenkt Industriegütergeschäfte:

Mehr

ConValue AG. Jahresabschluss. für das Geschäftsjahr 2015

ConValue AG. Jahresabschluss. für das Geschäftsjahr 2015 ConValue AG Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2015 Kirchenstraße 9 21224 Rosengarten e-mail: info@convalue.com www.convalue.com Sitz der Gesellschaft: Rosengarten 1 Lagebericht des Vorstands Im abgelaufenen

Mehr

32 ordentliche. Hauptversammlung der RHI AG 6. Mai 2011

32 ordentliche. Hauptversammlung der RHI AG 6. Mai 2011 32. ordentliche Hauptversammlung der RHI AG 6. Mai 2011 2010 im Überblick Unterschiedliche Marktentwicklung > Starke Erholung der Stahlindustrie: Weltstahlproduktion + 15 % >> Wachstum v.a. in Nordamerika

Mehr

Kapitalmarktinformation

Kapitalmarktinformation Seite 1 / 6 Geschäftsjahr 2015: Dräger trotz Umsatzrekord mit rückläufigem Ergebnis Umsatz legt währungsbereinigt um 2,9 Prozent zu EBIT-Marge bei 2,6 Prozent Einmalaufwendungen belasten Ergebnis Effizienzprogramm

Mehr

Geschäftsjahr 2016: Dräger trotz Umsatzrückgangs mit deutlichem Ergebnisanstieg

Geschäftsjahr 2016: Dräger trotz Umsatzrückgangs mit deutlichem Ergebnisanstieg Seite 1 / 5 Geschäftsjahr 2016: Dräger trotz Umsatzrückgangs mit deutlichem Ergebnisanstieg Auftragseingang legt währungsbereinigt 2,1 Prozent zu Umsatz geht währungsbereinigt um 1,5 Prozent zurück Starkes

Mehr

OVB Holding AG. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2015 Presse-Jahresauftaktgespräch/Analystenkonferenz. Allfinanz einfach besser!

OVB Holding AG. Jahresabschluss zum 31. Dezember 2015 Presse-Jahresauftaktgespräch/Analystenkonferenz. Allfinanz einfach besser! OVB Holding AG Jahresabschluss zum 31. Dezember 2015 Presse-Jahresauftaktgespräch/Analystenkonferenz mehr als 45 Jahre Erfahrung europaweit in 14 Ländern aktiv 3,24 Mio. Kunden mehr als 5.000 Finanzvermittler

Mehr

Bericht zum 30. September 2005

Bericht zum 30. September 2005 Sehr geehrte Aktionärin, sehr geehrter Aktionär, Die beiden Produkt-Divisionen Werkzeug sowie Garten und Freizeit konnten etwa gleich hohe Umsatzzuwächse die Einhell-Gruppe kann in den ersten neun Monaten

Mehr

Meravest Capital Aktiengesellschaft Karlsruhe

Meravest Capital Aktiengesellschaft Karlsruhe Meravest Capital Aktiengesellschaft Karlsruhe Zwischenbericht 1. Halbjahr 2012 Wirtschaftliche Rahmenbedingungen Der wirtschaftliche Aufschwung in Deutschland hat sich im Berichtszeitraum (1. Halbjahr

Mehr

Ordentliche Hauptversammlung der CLERE AG 9. November 2016, Berlin

Ordentliche Hauptversammlung der CLERE AG 9. November 2016, Berlin Ordentliche Hauptversammlung der CLERE AG 9. November 2016, Berlin Bericht des Vorstands Oliver Oechsle Eine kurze Rückblende: 3 Anfang 2015 erste Gespräche mit Heitkamp & Thumann (H&T) bzgl. möglichem

Mehr

BayernLB erwirtschaftet 91 Mio. Euro im ersten Quartal 2016

BayernLB erwirtschaftet 91 Mio. Euro im ersten Quartal 2016 12. Mai 2016 BayernLB erwirtschaftet 91 Mio. Euro im ersten Quartal 2016 Kernkapitalquote nach hoher Rückzahlung an den Freistaat weiterhin sehr solide bei nun 13,2 Prozent Belastung durch Bankenabgabe

Mehr

Zwischenmitteilung der Geschäftsführung im 2. Halbjahr des Geschäftsjahres 2013/2014 gemäß 37x WpHG

Zwischenmitteilung der Geschäftsführung im 2. Halbjahr des Geschäftsjahres 2013/2014 gemäß 37x WpHG cycos Aktiengesellschaft Veröffentlichung einer Zwischenmitteilung nach 37x WpHG 15. August 2014 Zwischenmitteilung der Geschäftsführung im 2. Halbjahr des Geschäftsjahres 2013/2014 gemäß 37x WpHG - Information

Mehr

AMAG: Solides Ergebnis trotz stark rückläufigem Aluminiumpreis

AMAG: Solides Ergebnis trotz stark rückläufigem Aluminiumpreis Ranshofen, 07.05.2013 AMAG: Solides Ergebnis trotz stark rückläufigem Aluminiumpreis Gute operative Geschäftsentwicklung: - Operative Entwicklung geprägt von Vollauslastung in allen 3 Segmenten und solider

Mehr

Presse- und Analystenkonferenz Januar - September 2008

Presse- und Analystenkonferenz Januar - September 2008 Presse- und Analystenkonferenz Januar - September 2008 Wolfgang Mayrhuber Vorsitzender des Vorstands Deutsche Lufthansa AG Frankfurt/Main, den 29. Oktober 2008 Krise als produktiver Zustand "Krise ist

Mehr

Übersicht Umsatz- und Finanzkennzahlen 1. Quartal 2005/06 ( )

Übersicht Umsatz- und Finanzkennzahlen 1. Quartal 2005/06 ( ) Presseinformation Ergebnis 1. Quartal WOLFORD MIT ERGEBNISVERBESSERUNG IM 1. QUARTAL EBIT um 5,6 Prozent, EGT um 0,7 Prozent gesteigert Profitabilität des operativen Geschäfts deutlich höher Umsatz legte

Mehr

Clere AG Bad Oeynhausen. Jahresabschluss und Lagebericht zum 30. Juni 2016

Clere AG Bad Oeynhausen. Jahresabschluss und Lagebericht zum 30. Juni 2016 Clere AG Bad Oeynhausen Jahresabschluss und Lagebericht zum 30. Juni 2016 Anlagen 1.1 Lagebericht 1.2 Bilanz 1.3 Gewinn- und Verlustrechnung 1.4 Anhang 1.5 Bestätigungsvermerk des Abschlussprüfers 1.6

Mehr

pferdewetten.de AG: Erneut starke Kennzahlen

pferdewetten.de AG: Erneut starke Kennzahlen pferdewetten.de AG: Erneut starke Kennzahlen - Anhaltend steigende Wetteinsätze und Kundenzahlen - Umsatz steigt um 13% auf Rekordniveau - Investitionen in Sportwette belasten das Ergebnis in Q3 Geschäftsentwicklung

Mehr

Verbessertes Konzernergebnis trotz rückläufiger operativer Entwicklung im 1. Quartal 2009/2010 / Positiver Ausblick für Gesamtjahr bestätigt

Verbessertes Konzernergebnis trotz rückläufiger operativer Entwicklung im 1. Quartal 2009/2010 / Positiver Ausblick für Gesamtjahr bestätigt Verbessertes Konzernergebnis trotz rückläufiger operativer Entwicklung im 1. Quartal 2009/2010 / Positiver Ausblick für Gesamtjahr bestätigt Konzernergebnis um rund zwölf Prozent verbessert Umsatz und

Mehr

STADA verzeichnet zufriedenstellende Entwicklung in den ersten neun Monaten 2013 Umsatzwachstum von 8 Prozent bereinigte EBITDA-Marge 19,8 Prozent

STADA verzeichnet zufriedenstellende Entwicklung in den ersten neun Monaten 2013 Umsatzwachstum von 8 Prozent bereinigte EBITDA-Marge 19,8 Prozent Pressemitteilung STADA verzeichnet zufriedenstellende Entwicklung in den ersten neun Monaten 2013 Umsatzwachstum von 8 Prozent bereinigte EBITDA-Marge 19,8 Prozent Wichtiges in Kürze Konzernumsatz steigt

Mehr

Der Auftragsbestand im Konzern liegt unverändert bei 1,22 Mrd. EUR. Dies entspricht einer rechnerischen Reichweite von sieben Monaten.

Der Auftragsbestand im Konzern liegt unverändert bei 1,22 Mrd. EUR. Dies entspricht einer rechnerischen Reichweite von sieben Monaten. IWKA Aktiengesellschaft Postanschrift: Postfach 3409 76020 Karlsruhe. Deutschland Hausanschrift: Am Hardtwald 3 76275 Ettlingen. Deutschland PRESSEMITTEILUNG Karlsruhe, 12. November 2001 T +49 721 143-0

Mehr

IVU Traffic Technologies AG

IVU Traffic Technologies AG Konzernbericht nach IFRS über die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2008 Berlin, den 12. November 2008 Kennzahlen 9 Monate 2008 9 Monate 2007 Veränderungen Mio. Mio. Umsatz 20,4 20,1 2 % darin enthalten

Mehr

Gute operative Entwicklung im 3. Quartal: TUI Konzern blickt zuversichtlich auf das Gesamtjahresergebnis

Gute operative Entwicklung im 3. Quartal: TUI Konzern blickt zuversichtlich auf das Gesamtjahresergebnis Gute operative Entwicklung im 3. Quartal: TUI Konzern blickt zuversichtlich auf das Gesamtjahresergebnis Umsatz und Ergebnis im 3. Quartal gesteigert / Hotelgeschäft über den Erwartungen Nettoverschuldung

Mehr

PRESSEMITTEILUNG. 9 Monate 2017: MLP steigert Umsatz und operatives Ergebnis deutlich

PRESSEMITTEILUNG. 9 Monate 2017: MLP steigert Umsatz und operatives Ergebnis deutlich 9 Monate 2017: MLP steigert Umsatz und operatives Ergebnis deutlich 9M: Gesamterlöse legen um 5 Prozent auf 440,7 Mio. Euro zu höchster Stand seit 2008 Operatives EBIT steigt um 34 Prozent auf 21,5 Mio.

Mehr

Presseinformation. Fresenius Medical Care legt Zahlen für viertes Quartal und Geschäftsjahr 2013 vor. 25. Februar 2014

Presseinformation. Fresenius Medical Care legt Zahlen für viertes Quartal und Geschäftsjahr 2013 vor. 25. Februar 2014 Presseinformation Matthias Link Konzern-Kommunikation Fresenius Medical Care Else-Kröner-Straße 1 61352 Bad Homburg Deutschland T +49 6172 609-2872 F +49 6172 609-2294 matthias.link@fresenius.com www.fmc-ag.de

Mehr

Corporate News. Seite 2 von 5

Corporate News. Seite 2 von 5 freenet AG steigert Umsatz, Rohertrag und EBITDA im ersten Quartal 2017 und bestätigt Guidance für das Geschäftsjahr 2017 und Ausblick für 2018 Solides Kerngeschäft Mobilfunk basierend auf kontinuierlich

Mehr

TOM TAILOR GROUP verdoppelt das bereinigte EBITDA im ersten Quartal 2013 auf 9,9 Mio. EUR

TOM TAILOR GROUP verdoppelt das bereinigte EBITDA im ersten Quartal 2013 auf 9,9 Mio. EUR PRESSEMITTEILUNG TOM TAILOR GROUP verdoppelt das bereinigte EBITDA im ersten Quartal 2013 auf 9,9 Mio. EUR Gruppe verdoppelt Umsatz nahezu auf 200 Mio. EUR Dachmarke TOM TAILOR trotzt widrigem Wetter und

Mehr

AMAG in 2013 mit Absatzrekord; Dividendenvorschlag von 0,60 EUR je Aktie

AMAG in 2013 mit Absatzrekord; Dividendenvorschlag von 0,60 EUR je Aktie Ranshofen, 28.02.2014 AMAG in 2013 mit Absatzrekord; Dividendenvorschlag von 0,60 EUR je Aktie Absatzrekord: 351.700 Tonnen 2013 nach 344.200 Tonnen im Vorjahr Durchschnittlicher Aluminiumpreis in 2013

Mehr

Brief des Vorstands. Im Zuge dieser Neustrukturierung der Konzernfinanzierung wurden darüber hinaus folgende Transaktionen umgesetzt:

Brief des Vorstands. Im Zuge dieser Neustrukturierung der Konzernfinanzierung wurden darüber hinaus folgende Transaktionen umgesetzt: Zwischenmitteilung zum 3. Quartal 2015 Brief des Vorstands Sehr geehrte Aktionäre! Wie im Bericht zum 1. Halbjahr 2015 erläutert, wurde die intensive Restrukturierung der HTI-Gruppe im Geschäftsjahr 2014

Mehr

Ergebnisse zum 1. Halbjahr 2016

Ergebnisse zum 1. Halbjahr 2016 MAYR-MELNHOF KARTON Aktiengesellschaft PRESS RELEASE 18. August 2016 Ergebnisse zum 1. Halbjahr 2016 Gutes erstes Halbjahr Erneut Steigerung bei Umsatz und Ergebnis Druck auf Mengen und Margen nimmt zu

Mehr

BOV Aktiengesellschaft/Quartalsbericht III/2002

BOV Aktiengesellschaft/Quartalsbericht III/2002 BOV Aktiengesellschaft/Quartalsbericht III/2002 Geschäftsverlauf und Ausblick Umsatz- und Ergebnisentwicklung Die BOV-Gruppe hat im dritten Quartal 2002 eine Gesamtleistung von 5,8 Mio. und in den ersten

Mehr

QUARTALSMITTEILUNG Q1 / 2016 Software AG mit erfolgreichem Start in das Geschäftsjahr 2016

QUARTALSMITTEILUNG Q1 / 2016 Software AG mit erfolgreichem Start in das Geschäftsjahr 2016 QUARTALSMITTEILUNG Q1 / 2016 Software AG mit erfolgreichem Start in das Geschäftsjahr 2016 Umsatz Konzern-Lizenzumsatz wächst um +31 Prozent Produktumsatz erhöht sich um +11 Prozent Gesamtumsatz steigt

Mehr

Fortschritte in anspruchsvollem Marktumfeld

Fortschritte in anspruchsvollem Marktumfeld Ausgewählte Kennzahlen per 30. September 2016 Medienmitteilung 25. Oktober 2016 Fortschritte in anspruchsvollem Marktumfeld In einem zunehmend anspruchsvollen Marktumfeld steigerte Schindler in der Berichtsperiode

Mehr

Vorstand hebt die Prognosen für das Gesamtjahr 2000 nochmals an

Vorstand hebt die Prognosen für das Gesamtjahr 2000 nochmals an HUGO BOSS: Starkes Wachstum in den ersten neun Monaten des Jahres 2000 Vorstand hebt die Prognosen für das Gesamtjahr 2000 nochmals an Metzingen. Das Modeunternehmen HUGO BOSS hat in den ersten neun Monaten

Mehr

BMW Group. Präsentation zum Zwischenbericht zum 30. Juni 2003.

BMW Group. Präsentation zum Zwischenbericht zum 30. Juni 2003. Seite 1 Präsentation zum Zwischenbericht zum 30. Juni. Seite 2 Zusammenfassung. Im ersten Halbjahr setzte die ihre Produkt- und Marktoffensive weiter konsequent um. Konzern-Umsatz im ersten Halbjahr :

Mehr

BrainCloud AG. Geschäftsbericht. für das Geschäftsjahr 2016

BrainCloud AG. Geschäftsbericht. für das Geschäftsjahr 2016 BrainCloud AG Geschäftsbericht für das Geschäftsjahr 2016 Buntentorsteinweg 154 A 28201 Bremen Tel. 0421 5769940 Fax 0421 5769943 e-mail: info@braincloud-ag.de www.braincloud-ag.de Sitz der Gesellschaft:

Mehr

FINANZERGEBNIS RENAULT S.A. ERSTES HALBJAHR 2013

FINANZERGEBNIS RENAULT S.A. ERSTES HALBJAHR 2013 COMMUNIQUE DE PRESSE Urdorf, 26. Juli 2013 OPERATIVE MARGE VON 583 MILLIONEN EURO ERZIELT FINANZERGEBNIS RENAULT S.A. ERSTES HALBJAHR 2013 Dank der erfolgreichen Einführung neuer Modelle und strenger Kostendisziplin

Mehr

Zwischenbericht

Zwischenbericht www.stodiek.com Zwischenbericht 01.01. 30.06.2002 Gratisaktien im Verhältnis 2:1 für das Geschäftsjahr 2001 Erwerb einer Qualitätsimmobilie in Madrid für 11,9 Mio. Strategie: Erfolgreich in Europa Die

Mehr

Bericht über das 1. Halbjahr 2015 Berichtszeitraum 1. Januar bis 30. Juni 2015

Bericht über das 1. Halbjahr 2015 Berichtszeitraum 1. Januar bis 30. Juni 2015 Bericht über das 1. Halbjahr 2015 Berichtszeitraum 1. Januar bis 30. Juni 2015 S P A R T A A k t i e n g e s e l l s c h a f t Liebe Aktionäre, SPARTA schloss das erste Halbjahr 2015 mit einem Nettoergebnis

Mehr

Pressemitteilung HUGO BOSS Neunmonatsergebnisse Auch das Jahr 2015 wird für HUGO BOSS ein Wachstumsjahr

Pressemitteilung HUGO BOSS Neunmonatsergebnisse Auch das Jahr 2015 wird für HUGO BOSS ein Wachstumsjahr Pressemitteilung HUGO BOSS Neunmonatsergebnisse Auch das Jahr wird für HUGO BOSS ein Wachstumsjahr Konzernumsatz nach neun Monaten um 9% über Vorjahr, währungsbereinigter Anstieg um 3% Starkes Online-Geschäft

Mehr

- Vorläufiger Umsatz 2015 steigt auf 931 Millionen Euro (Vorjahr: bereinigt 853 Millionen Euro)

- Vorläufiger Umsatz 2015 steigt auf 931 Millionen Euro (Vorjahr: bereinigt 853 Millionen Euro) Pressemitteilung Siltronic AG Hanns-Seidel-Platz 4 81737 München www.siltronic.com Siltronic mit erfolgreichem Geschäftsjahr 2015 - Vorläufiger Umsatz 2015 steigt auf 931 Millionen Euro (Vorjahr: bereinigt

Mehr

Halbjahresbericht der F.A.M.E. Film & Music Entertainment AG

Halbjahresbericht der F.A.M.E. Film & Music Entertainment AG >> Halbjahresbericht der F.A.M.E. Film & Music Entertainment AG Berichtszeitraum 1. Januar bis 30. Juni 2002 in Mio. 1.1.-30.6.2002 1.1.-30.6.2001 Veränderung* Ergebnisdaten Umsatzerlöse 4,2 7,0 40,0%

Mehr

Siltronic verzeichnet ein sehr starkes zweites Quartal Deutliche Umsatzsteigerung von 10 Prozent gegenüber dem ersten Quartal

Siltronic verzeichnet ein sehr starkes zweites Quartal Deutliche Umsatzsteigerung von 10 Prozent gegenüber dem ersten Quartal Pressemitteilung Siltronic AG Hanns-Seidel-Platz 4 81737 München www.siltronic.com Siltronic verzeichnet ein sehr starkes zweites Quartal 2017 - Nachfrage nach allen Waferdurchmessern sehr hoch - Deutliche

Mehr

Pressemitteilung. 10. August Zwischenbericht zum 30. Juni 2016: Geschäftsverlauf im Rahmen der Erwartung

Pressemitteilung. 10. August Zwischenbericht zum 30. Juni 2016: Geschäftsverlauf im Rahmen der Erwartung Pressemitteilung 10. August 2016 Zwischenbericht zum 30. Juni 2016: Geschäftsverlauf im Rahmen der Erwartung Bereinigtes EBITA: Erhebliche Verbesserung gegenüber schwachem Vorjahr Industrial: Auftragseingang

Mehr

Pressemitteilung 9M 2017: HOCHTIEF steigert cashgestützten operativen Gewinn um 29% und zeigt starkes Wachstum bei Neuaufträgen

Pressemitteilung 9M 2017: HOCHTIEF steigert cashgestützten operativen Gewinn um 29% und zeigt starkes Wachstum bei Neuaufträgen Pressemitteilung 9M 2017: HOCHTIEF steigert cashgestützten operativen Gewinn um 29% und zeigt starkes Wachstum bei Neuaufträgen 320 Mio. Euro operativer Konzerngewinn (+29% gegenüber Vorjahr); 303 Mio.

Mehr

BMW Group Quartalsbericht zum 31. März Präsentation

BMW Group Quartalsbericht zum 31. März Präsentation BMW Group Quartalsbericht zum 31. März Präsentation Seite 2 Zusammenfassung. Solide operative und finanzielle Leistung im ersten Quartal mit deutlicher Ergebnisverbesserung. Konzern-Umsatz im ersten Quartal

Mehr

HOCHTIEF: Sehr gute Ergebnisse im Ausland und bei Dienstleistungen, Konsolidierung im Inland greift

HOCHTIEF: Sehr gute Ergebnisse im Ausland und bei Dienstleistungen, Konsolidierung im Inland greift Release HOCHTIEF: Sehr gute Ergebnisse im Ausland und bei Dienstleistungen, Konsolidierung im Inland greift HOCHTIEF hat seine Leistung in den ersten neun Monaten dieses Jahres im Vergleich zum Vorjahreszeitraum

Mehr

Quartalsbericht 3. Quartal 2008

Quartalsbericht 3. Quartal 2008 Quartalsbericht 3. Quartal 2008 Ergebnisse des 3. Quartals zeigen Umsatz- und Ergebniswachstum gegenüber Vorjahr, aufgrund des konjunkturellen Gegenwinds schwächeres Nachfrageumfeld für das restliche Jahr

Mehr

Pressemitteilung HUGO BOSS Halbjahresergebnisse HUGO BOSS beschleunigt Wachstum im zweiten Quartal 2015

Pressemitteilung HUGO BOSS Halbjahresergebnisse HUGO BOSS beschleunigt Wachstum im zweiten Quartal 2015 Pressemitteilung HUGO BOSS Halbjahresergebnisse HUGO BOSS beschleunigt Wachstum im zweiten Quartal Umsatz steigt um 16% in Berichtswährung und um 7% auf währungsbereinigter Basis Flächenbereinigtes Umsatzwachstum

Mehr

TUI GROUP Hauptversammlung Horst Baier Finanzvorstand

TUI GROUP Hauptversammlung Horst Baier Finanzvorstand TUI GROUP Hauptversammlung 2016 Horst Baier Finanzvorstand Highlights Geschäftsjahr 2014/15 in Mio. 2014/15 2013/14 Abw. in % Umsatz* 20.012 18.537 +8% EBITA (bereinigt)* 1.069 870 +23% EBITA* 865 777

Mehr

Hauptversammlung. Marburg, 19. August 2010

Hauptversammlung. Marburg, 19. August 2010 3U HOLDING AG Hauptversammlung Marburg, 19. August 3U HOLDING AG Hauptversammlung Marburg, 19. August Michael Göbel, Vorstand Finanzen Wichtige Ereignisse / (1) NEUE KONZERN- STRUKTUR 3U HOLDING AG Telefonie

Mehr

Schaeffler Gruppe auf einen Blick

Schaeffler Gruppe auf einen Blick Daten und Fakten 1. Halbjahr 2017 2 Daten und Fakten 1. Halbjahr 2017 Schaeffler Gruppe auf einen Blick Schaeffler Gruppe auf einen Blick 01.01.-30.06. Gewinn- und Verlustrechnung (in Mio. EUR) 2017 2016

Mehr

pferdewetten.de AG startet mit hohem Tempo ins Geschäftsjahr 2017 und bietet zukünftig auch Sportwetten an

pferdewetten.de AG startet mit hohem Tempo ins Geschäftsjahr 2017 und bietet zukünftig auch Sportwetten an pferdewetten.de AG startet mit hohem Tempo ins Geschäftsjahr 2017 und bietet zukünftig auch Sportwetten an - Anhaltendes Wachstum und hohe Profitabilität - Steigerung der Wetteinsätze um 25% - EBIT wächst

Mehr

Design Hotels AG veröffentlicht Jahresergebnis 2016

Design Hotels AG veröffentlicht Jahresergebnis 2016 Design Hotels AG veröffentlicht Jahresergebnis 2016 Umsatz steigt um rund 21 Prozent auf 20,471 Mio. Euro EBITDA steigt um 45 Prozent auf 2,819 Mio. Euro Berlin, 30. März 2017 Die Design Hotels AG (m:access,

Mehr

Überblick. Cloud-Plattform mit Training, Workforce Management und Branchennetzwerk. Training, Beratung und Publikationen für Callcenter-Profis

Überblick. Cloud-Plattform mit Training, Workforce Management und Branchennetzwerk. Training, Beratung und Publikationen für Callcenter-Profis 9M 2012 InVision AG Überblick Seit 1995 helfen wir unseren internationalen Kunden, den Personaleinsatz zu optimieren, die Produktivität und Qualität der Arbeit zu steigern und die Kosten zu senken. Cloud-Plattform

Mehr

Bilanzpressekonferenz

Bilanzpressekonferenz Bilanzpressekonferenz 30. März 2005 Marken und Märkte HUGO BOSS 2004 Konzernumsatz 1.168,4 Mio. EUR (+11% z. Vj., währungsbereinigt +13%) Rohertrag 631,1 Mio. EUR (+16% z. Vj.) EBIT 135,3 Mio. EUR (+13%

Mehr

Cockpit - Erläuterung der Kennzahlen

Cockpit - Erläuterung der Kennzahlen Cockpit - Erläuterung der Kennzahlen Bereich: Cloud-Anwendungen - Info für Anwender Nr. 86249 Inhaltsverzeichnis 1. Ziel 2. Erläuterung der Kennzahlen 3. Wichtige Informationen 2 2 5 Seite 2 1. Ziel Über

Mehr

Amadeus FiRe AG. Quartalsmitteilung. Quartal Ihr Partner für spezialisierte Personaldienstleistungen AMADEUS FIRE. DIE BESETZER.

Amadeus FiRe AG. Quartalsmitteilung. Quartal Ihr Partner für spezialisierte Personaldienstleistungen AMADEUS FIRE. DIE BESETZER. P E R S O N A L D I E N S T L E I S T U N G E N Amadeus FiRe AG Quartalsmitteilung Quartal 1-2016 Ihr Partner für spezialisierte Personaldienstleistungen AMADEUS FIRE. DIE BESETZER. Ungeprüfte Kennzahlen

Mehr

Konzernumsatz 1.482,7 Mio. Euro 1.426,2 Mio. Euro +4% EBITDA ausgewiesen 293,6 Mio. Euro 267,0 Mio. Euro +10%

Konzernumsatz 1.482,7 Mio. Euro 1.426,2 Mio. Euro +4% EBITDA ausgewiesen 293,6 Mio. Euro 267,0 Mio. Euro +10% Pressemitteilung STADA: Gutes Ergebnis trotz herausfordernden Rahmenbedingungen Konzernumsatz steigt um 4 Prozent deutlicher Anstieg bereinigtes EBITDA um 12 Prozent und bereinigter Konzerngewinn um 36

Mehr

Tagesordnung zur Hauptversammlung am 16. Mai 2017 in Hamburg

Tagesordnung zur Hauptversammlung am 16. Mai 2017 in Hamburg Tagesordnung zur Hauptversammlung am 16. Mai 2017 in Hamburg Kennzahlen in TEUR 2016 2015 Ergebnis Umsatzerlöse 254.326 238.991 EBITDA 1 14.244 11.957 EBIT 2 6.882 5.217 EBT 3 5.396 3.341 Konzernergebnis

Mehr

net SE Konzern- Halbjahresfinanzbericht Geschäftsjahr 2012/2013

net SE Konzern- Halbjahresfinanzbericht Geschäftsjahr 2012/2013 net SE Koblenz Ungeprüfter verkürzter Konzern- Halbjahresfinanzbericht für die ersten sechs Monate 1. Oktober 2012 31. März 2013 Geschäftsjahr 2012/2013 1. Oktober 2012 30. September 2013 net SE Schlossstrasse

Mehr

BMW Group. Bilanzpressekonferenz.

BMW Group. Bilanzpressekonferenz. Bilanzpressekonferenz. Dr. Michael Ganal Mitglied des Vorstands der BMW AG, Finanzen 18. März 2008 Agenda. Rückblick 2007 Ausblick 2008 Status quo Profitabilitäts- Verbesserungs-Programm Überblick 2007.

Mehr

Zwischenmitteilung der BWT Aktiengesellschaft, Mondsee, für das 1. Quartal 2014

Zwischenmitteilung der BWT Aktiengesellschaft, Mondsee, für das 1. Quartal 2014 Zwischenmitteilung für das 1. Quartal 2014 Zwischenmitteilung der BWT Aktiengesellschaft, Mondsee, für das 1. Quartal 2014 Zwischenmitteilung Die vorliegende Zwischenmitteilung informiert über den Geschäftsverlauf

Mehr

Pressemitteilung. Vorläufige Geschäftszahlen Umsatz geht organisch um 1,7 Prozent zurück

Pressemitteilung. Vorläufige Geschäftszahlen Umsatz geht organisch um 1,7 Prozent zurück Pressemitteilung Vorläufige Geschäftszahlen 2016 31. Januar 2017 Bernhard Wolf Investor Relations T +49 911 395 2012 bernhard.wolf@gfk.com Jan Saeger Corporate Communications T +49 911 395 4440 jan.saeger@gfk.com

Mehr

Software AG Finanzinformationen Q3 / 2016

Software AG Finanzinformationen Q3 / 2016 Software AG Finanzinformationen Q3 / 2016 20.10.2016 (nicht testiert) 2016 Software AG. All rights reserved. Inhaltsverzeichnis S. 3 Konzerndaten im Überblick zum 30. September 2016 S. 4 Konzern Gewinn-und-Verlustrechnung

Mehr

IFRS Konzernbilanz http://www.austrianairlines.co.at/deu/report2005/financial+statements/balance+sheet/ Seite 1 von 3 Country of Residence English Home Sitemap Kontakt Newsletter Konzernportale www.aua.com

Mehr

Konzern-Halbjahresbericht 2016

Konzern-Halbjahresbericht 2016 Konzern-Halbjahresbericht 2016 1. Januar 2016 bis 30. Juni 2016 UNTERNEHMENSGRUPPE-KENNZAHLEN (HGB) 01.01.2016 30.06.2016 01.01.2015 30.06.2015 Ergebnis Umsatz TEUR 10.212 7.918 Ergebnis vor Abschr. (EBITDA)

Mehr

Der Gesamtumsatz stieg im Geschäftsjahr 2014 um knapp 11 Prozent auf 15,207 (13,752) Mio. Euro.

Der Gesamtumsatz stieg im Geschäftsjahr 2014 um knapp 11 Prozent auf 15,207 (13,752) Mio. Euro. Design Hotels AG veröffentlicht Jahresergebnis 2014 Umsatz steigt um knapp 11 Prozent auf 15,2 Mio. Euro EBITDA steigt um 20 Prozent auf 1,7 Mio. Euro Berlin, 26. März 2015 Die Design Hotels AG (m:access,

Mehr

KAMPA AG, Minden/Westfalen Wertpapier-Kenn-Nummer: Quartalsbericht per 30. September 2006

KAMPA AG, Minden/Westfalen Wertpapier-Kenn-Nummer: Quartalsbericht per 30. September 2006 , Minden/Westfalen Wertpapier-Kenn-Nummer: 626 910 Quartalsbericht per 30. September 2006 Ergebnis 2,3 Mio. im dritten Quartal Umsatz und Ergebnis per 30. September noch unter Vorjahr Unverändert hoher

Mehr

Hauptversammlung 2014 Solarpraxis AG

Hauptversammlung 2014 Solarpraxis AG Hauptversammlung 2014 Solarpraxis AG 6. Oktober 2014, Berlin Inhalt 1. Geschäftsverlauf 2013 2. Ausblick 2014 3. Geschäftsbereiche 4. Beteiligungen 5. Aktie / Ausblick und Vorschläge 2 Inhalt 1. Geschäftsverlauf

Mehr

9-Monatsbericht 2000 der. TTL Information Technology AG, München. Konzernabschluss nach IAS. für den Zeitraum vom 01. Januar bis 30.

9-Monatsbericht 2000 der. TTL Information Technology AG, München. Konzernabschluss nach IAS. für den Zeitraum vom 01. Januar bis 30. 9-Monatsbericht 2000 der TTL Information Technology AG, München Konzernabschluss nach IAS für den Zeitraum vom 01. Januar bis 30. September 2000 Vorbemerkung Auch im 3. Quartal 2000 hat die TTL AG ihre

Mehr

BEKO Holding AG Quartalsbericht 3/99

BEKO Holding AG Quartalsbericht 3/99 BEKO Holding AG Quartalsbericht 3/99 Das seit Juni 1999 am Frankfurter Neuer Markt notierte Unternehmen ist mit ihren beiden Geschäftsfeldern BEKO Die ComputerLeute und BEKO ENGINEERING in den Bereichen

Mehr

Hauptversammlung der OSRAM Licht AG

Hauptversammlung der OSRAM Licht AG 1/8 Hauptversammlung der Ingo Bank Finanzvorstand der Internationales Congress Center München, 14. Februar 2017 Es gilt das gesprochene Wort 2/8 Sehr geehrte Aktionäre, liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

Mehr

Lagebericht für das Geschäftsjahr vom bis

Lagebericht für das Geschäftsjahr vom bis Blatt 1 Lagebericht für das Geschäftsjahr vom 01.01.2010 bis 31.12.2010 1. Geschäftsablauf und aktuelle Lage 1.1 Geschäftsablauf Im Geschäftsjahr 2010 wurde ein Jahresüberschuss in Höhe von TEUR 16 (Vorjahr:

Mehr

EBIT Angepasst verbessert sich um 49 Prozent auf 13,8 Mio. Euro. Ausblick: Zweistelliges Umsatzwachstum im Geschäftsjahr bestätigt

EBIT Angepasst verbessert sich um 49 Prozent auf 13,8 Mio. Euro. Ausblick: Zweistelliges Umsatzwachstum im Geschäftsjahr bestätigt PRESSEMITTEILUNG SHW AG im ersten Halbjahr 2011 weiter auf Erfolgskurs Umsatz steigt um 27 Prozent auf 178 Mio. Euro EBIT Angepasst verbessert sich um 49 Prozent auf 13,8 Mio. Euro Ausblick: Zweistelliges

Mehr

Henkel mit starker Entwicklung im zweiten Quartal

Henkel mit starker Entwicklung im zweiten Quartal News Release 11. August 2016 Henkel setzt erfolgreiche Entwicklung in einem zunehmend schwierigen Umfeld fort Henkel mit starker Entwicklung im zweiten Quartal Umsatz von 4.654 Mio. Euro: organisch +3,2%

Mehr

ConValue AG. Jahresabschluss. für das Geschäftsjahr 2013

ConValue AG. Jahresabschluss. für das Geschäftsjahr 2013 Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2013 Kirchenstraße 9 21224 Rosengarten e-mail: info@convalue.com www.convalue.com Sitz der Gesellschaft: Rosengarten 1 Bericht des Aufsichtsrats Der Aufsichtsrat der

Mehr

HAUPTVERSAMMLUNG 27. MAI Dr. Frank Appel, Vorstandsvorsitzender Deutsche Post DHL Group

HAUPTVERSAMMLUNG 27. MAI Dr. Frank Appel, Vorstandsvorsitzender Deutsche Post DHL Group HAUPTVERSAMMLUNG 27. MAI 2015 Dr. Frank Appel, Vorstandsvorsitzender Deutsche Post DHL Group Deutsche Post DHL Group Das Jahr 2015 ist ein Jubiläumsjahr. Qualität und Kundenorientierung Perspektiven für

Mehr

OVB Holding AG. Neunmonatsbericht 2008 1. Januar 30. September 2008. 6. November 2008, Conference Call. Michael Frahnert, CEO Oskar Heitz, CFO

OVB Holding AG. Neunmonatsbericht 2008 1. Januar 30. September 2008. 6. November 2008, Conference Call. Michael Frahnert, CEO Oskar Heitz, CFO OVB Holding AG Neunmonatsbericht 2008 1. Januar 30. September 2008 6. November 2008, Conference Call Michael Frahnert, CEO Oskar Heitz, CFO 1 Agenda 1 Kernaussagen 9 M/2008 2 Operative Kennzahlen 3 Finanzinformationen

Mehr

BMW Group. Zwischenbericht zum 30.Juni August 2002

BMW Group. Zwischenbericht zum 30.Juni August 2002 Seite 1 Zwischenbericht zum 30.Juni. Seite 2 Zusammenfassung. Die BMW Group konnte im ersten Halbjahr ihre erfolgreiche Geschäftsentwicklung weiter fortsetzen. Konzern-Umsatz im ersten Halbjahr + 11,3

Mehr

Quartalsmitteilung zum (Q1 2017/2018)

Quartalsmitteilung zum (Q1 2017/2018) Quartalsmitteilung zum 30.09.2017 ( ) 2 VERBIO Quartalsmitteilung zum 30.09.2017 ( ) Konzernkennzahlen [in Mio. EUR] Ertragslage Umsatz 178,2 158,0 180,8 200,0 187,6 726,4 EBITDA 15,9 16,2 32,8 26,8 16,6

Mehr

Bericht des Aufsichtsrates über das Geschäftsjahr vom 01. Januar bis 31. Dezember 2014

Bericht des Aufsichtsrates über das Geschäftsjahr vom 01. Januar bis 31. Dezember 2014 Bericht des Aufsichtsrates über das Geschäftsjahr vom 01. Januar bis 31. Dezember 2014 Beratungsschwerpunkte 2014 Auch im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014 hat der Aufsichtsrat gemäß Gesetz und Satzung den

Mehr