Sie sind jetzt finanziell frei: 4.654,46 Euro jeden Monat!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Sie sind jetzt finanziell frei: 4.654,46 Euro jeden Monat!"

Transkript

1 Wenn diese Mail nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier Kann ich von Euro in Aktien leben? Ja! Es geht sogar mit weniger... Ab heute gehören Sie zu dem kleinen Kreis weniger Anleger, die Monat für Monat 4.654,46 Euro Rente aus ihren Aktien beziehen Sie sind jetzt finanziell frei: 4.654,46 Euro jeden Monat! Siebenstufiges Auswahlsystem besorgt Ihnen soviel Geld, wie Sie brauchen Sie müssen nie wieder arbeiten Sie brauchen keine Rente mehr Sie leben ab jetzt wie ein Millionär Herzlich willkommen zu meinem einmaligen Anlageprojekt. Aus über Lesern habe ich Sie dazu ausgewählt. Sie gehören damit ab sofort zur kleinen Gruppe von 30 Anlegern, deren Leben ein für alle Mal finanziell abgesichert ist... Aber melden Sie sich bitte schnell an. Die 30 Plätze sind schnell besetzt... #if ("{ANREDE}"!= "" && "{LAST_NAME}"!= "") #if (" {ANREDE}" == "Herr") Lieber Herr {LAST_NAME}, #else Liebe Frau {LAST_NAME}, #end #else Liebe Anlegerin, lieber Anleger, #end oft fragen mich auf Anlegermessen, am Telefon oder im 1/24

2 Bekanntenkreis Anleger wie Sie, ob man von Euro in Aktien leben kann. Natürlich können sie das... Viele Anleger, die mir diese Frage vor zwei oder drei Jahren stellten, sind heute der beste Beweis dafür, dass man sogar mit weniger als Euro in Aktien leben kann. Andreas Sommer Chefanalyst Das Beispiel hier in diesem Brief rechne ich Ihnen sogar nur mit Euro in Aktien vor. Die bringen Ihnen mindestens 4.654,46 Euro im Monat. Sie können aber auch schon mit Euro, Euro und weniger anfangen. Und Sie werden sehen, dass Ihnen zum Beispiel Euro nicht nur die 4.654,46 Euro jeden Monat bringen, die ich Ihnen oben genannt habe. Sondern, dass es auch noch viel mehr sein können. Woher ich das weiß? Weil es meine Leser schon längst so vormachen... Viele von ihnen haben vor zwei, drei Jahren klein angefangen und sind heute Millionäre. Darunter sind Leser, bei denen es noch vor wenigen Jahren finanziell sehr trüb aussah... Viele von ihnen hatten ihren persönlichen Rentenschock erlebt, als sie Zahl für Zahl vorgerechnet sahen, wie ihnen ihre Euro nicht einmal die Festkosten ihres bisherigen Lebensstandards finanzieren. Es sind ziemlich genau die Leute, die ich schon vor vielen Jahren als junger Bankanlageberater vorm Schreibtisch hatte. Ich war Bankkaufmann und für viele meiner Kunden die letzte Hoffnung. Sie hofften, dass ich ihnen einen Weg zeigen kann, wie sie von ihrem Geld endlich besser leben könnten. Zwangsläufig laberte ich diesen Menschen damals die gleichen Phrasen vor, die Sie auch heute immer wieder zu hören bekommen. Denn hätte ich damals mit dem Geld meiner Kunden so gearbeitet, wie ich Ihnen das hier berichte, dann wäre mein Zeitaufwand als Angestellter einer Bank viel zu groß gewesen. Meine Vorgesetzten hätten mich schnell abgemahnt. Schon sehr bald machte ich mich deshalb als Aktienanalyst selbstständig und erarbeitete mir durch jahrelanges Selbststudium auf den Gebieten der Fundamentalanalyse und Chartanalyse die Kernpunkte, die Aktienkurse am stärksten beeinflussen. Die Wachstumsaktien Strategie arbeitete ich dann in den folgenden Jahren so aus, dass ich nicht nur den Wert eines Unternehmens und seiner Aktie äußerst genau bestimmen konnte sondern dass ich auch erkennen konnte, wann eine Aktie steigt oder fällt. Meine Treffsicherheit bei Aktien ist heute so hoch, dass ich mein Versprechen 2/24

3 wahrmachen kann... Sie bekommen Monat für Monat 4.654,46 Euro Aktienrente Sie haben da absolut richtig gelesen. Sie gehören ab jetzt zum kleinen Kreis von wenigen Anlegern, deren finanzielle Zukunft ab sofort ein für alle Mal gesichert ist. Wollen Sie sich ab jetzt etwas kaufen, dann haben Sie ab jetzt auch das Geld dafür. Das bedeutet für Sie... Sie müssen nie wieder arbeiten Ihre bisherige Rente ist nur mehr ein angenehmes Zusatzeinkommen zu der Aktienrente, von der ich hier spreche Schon in wenigen Tagen zahlen Sie Schulden ab, falls Sie die noch haben Der Traum vom neuen Auto, vom Ferienhaus, etc. wird natürlich Wirklichkeit Familienangehörige können Sie nun endlich finanziell so unterstützten, wie Sie das schon immer tun wollten Warum sollten Sie sich länger auf eine Rente verlassen, von der Sie genau wissen, dass Ihnen diese Rente nie das Leben finanzieren wird, das Sie sich immer erwünscht haben? Sie sehen doch schon längst, dass Sie da übel hereingelegt wurden. Sie müssen frustriert feststellen, dass Sie nicht das bekommen, was Sie über all die Jahre einbezahlt haben sondern das, was Andere heute für Sie einzahlen. Sie können sich auf Staat und Versicherung nicht verlassen... Ihre Lebensversicherung haben Sie vielleicht schon eingelöst. Wahrscheinlich ist es Ihnen dabei so ergangen wie meinem Ex Kollegen Michael K. (67) Euro Auszahlung hatte er sich von seiner Lebensversicherung erwartet. Am Ende waren es dann nur schlappe Euro. Wissen Sie, was er damit gemacht hat? Anfang des Jahres setzte er diese Euro in meine automatische Aktienrenten Strategie ein und hatte schon 127 Tage danach Euro im Depot. Das müssen Sie sich einmal vorstellen, aber es ist kein Ausnahmefall... Dieser Mann machte aus Euro in nur 127 Tagen Euro 3/24

4 Und wenn s so weitergeht wie bisher und es geht so weiter, wie Sie gleich in diesem Brief sehen dann sind es bis Jahresende mindestens ,70 Euro. Ahnen Sie, dass sich der nicht mehr um seine Rente sorgen muss? Wozu sollte er auch? Er weiß doch jetzt, wie er schnell zu Geld kommt, wenn er es braucht. Was also die Lebensversicherung nicht geschafft hat, das schafft also meine Strategie. Sie macht aus Euro in nur 1 Jahr ,70 Euro. Das kriegt die Lebensversicherung nicht einmal in vielen Jahren hin. Und unsere staatlichen Rentenverwalter schaffen s auch nicht... Michaels staatliche Rente beträgt nur Euro im Monat. Ihm kann diese mickrige Summe heute egal sein. Aber Sie können sich vorstellen, dass er sich seine finanzielle Zukunft noch vor ein paar Monaten nicht sehr erfreulich vorstellte. Aber wer aus Euro in 12 Monaten ,70 Euro macht, sorgt sich nicht mehr um seine Rente... Das heißt morgens aufwachen und sein Leben genießen. Denn Geld dafür ist genug da... Schließlich sind das ,70 Euro Gewinn im Jahr. Und 5.438,23 Euro im Monat. Was soll sich ein Mann mit so einem Monatseinkommen noch um die Rente sorgen? Jahrzehnte lang hart gearbeitet und dann ein Almosen vom Staat? Oder von der Lebensversicherung? Für das Minimum zum Leben? Jedes Mal überlegen, ob Sie statt der teuren Jeans lieber die billigere nehmen sollen? Ob Sie lieber zuhause essen als im Restaurant? Dankeschön auch. Aber glücklicherweise ändert sich für Sie heute alles... Beziehen Sie ab jetzt zu Ihrer Gnadenbrotrente vom Staat noch faire 4.654,46 Aktienrente im Monat Und jetzt wollen Sie genau wissen, wie sich das errechnet... Dazu schaute ich gerade im aktuellen Aktienrente Depot nach... Depotstand 16. Februar (ø Einstiegsdatum): Euro Depotstand 10. Mai: Euro Das sind Euro Gewinn in 86 Tagen. Da es in den restlichen Tagen des Jahres mit dem Gewinn mindestens so weitergehen wird, sind das in 365 Tagen ,49 Euro Gewinn... 4/24

5 Depotstand 16. Februar: Euro Depotstand 31. Dezember: ,49 Euro Also 4.654,46 Euro im Monat. (Ich habe für diese Berechnung nur die Trades dieses Jahres gewählt. Tatsächlich aber streuten auch Trades vom vergangenen Jahr in dieses Jahr über. Ich lasse das der Einfachheit halber unberücksichtigt, da das auf die errechneten Zahlen kaum Einfluss hat.) Natürlich hängt diese Aktienrente pro Monat von Ihrem Einsatz ab. Deshalb nenne ich Ihnen hier einige Beispiele Euro Einsatz bringen 930,91 Euro/Monat Euro Einsatz bringen 2.327,28 Euro/Monat Euro Einsatz bringen 4.654,46 Euro/Monat Euro Einsatz bringen 7.912,75 Euro/Monat Euro Einsatz bringen 9.309,12 Euro/Monat Aber Sie können natürlich auch strategisch ganz anders vorgehen. Sie können Ihre gewonnene Aktienrente auch immer wieder anlegen und kommen so zu äußerst erfreulichen Summen in Ihrem Depot. Das zeige ich Ihnen in der folgenden Tabelle... Denn sicher fasziniert es Sie, wie schnell sich mit dieser Aktienrenten Strategie Euro in über 1 Million Euro verwandeln, wenn Sie das gewonnene Geld immer wieder investieren... Ihre erste Million Euro haben Sie nämlich schon in 4 Jahren Jahr: , ,49 2. Jahr: , ,23 3. Jahr: , ,71 4. Jahr: , ,27 5. Jahr: , ,53 Wenn sich Ihr Geld so rasant entwickelt, wie Sie das in dieser Tabelle sehen, dann brauchen Sie sich um Ihre finanzielle Zukunft keine Gedanken zu machen. Sie sind schon mit Euro Einsatz in 4 Jahren Millionär und leben das Leben der Millionäre. Und wenn Sie mit nur Euro anfangen, dann sind das in denselben 4 Jahren immerhin schon ,67 Euro. Damit kann man starten... Es liegt dann an Ihnen, wie viel Geld Sie jeden Monat für Ihren persönlichen Bedarf abzweigen, und wie viel Sie wieder anlegen. 5/24

6 Und das Geld für diese Aktienrenten Strategie haben Sie schnell zusammen. Selbst mit nur Euro haben Sie schon nach 3 Jahren und ein paar Wochen Euro zur Verfügung. Anleger dieser Strategie fahren Volkswagen Passat und lassen den Porsche in der Garage. Sie haben sich selbst noch nicht an den schnellen Reichtum gewöhnt. Und... Ihren Freunden und Nachbarn können Sie den schnellen Reichtum kaum erklären... Wie sollen die denn das auch verstehen? Oft wollen die auch gar nicht verstehen und gönnen. Sie sind lieber neidisch. Am besten verraten Sie gar nichts, leben nach außen hin soweit wie möglich wie bisher... Denn wie sollen Sie Ihrer Umgebung auch klar machen, dass es Ihnen jetzt auf Euro mehr oder weniger beim Kauf eines Autos oder eines Schmuckstücks für Ihre Frau nicht mehr ankommt? Wie sollen Sie ihren Bekannten und vermeintlichen Freunden erklären, dass Sie jetzt plötzlich vom Reihenhaus in eine Luxusvilla umziehen? Am besten sagen Sie gar nichts, raten viele meiner Leser. Denn leider bricht doch immer wieder Neid durch. Auch bei Menschen, die man bisher für gute Freunde gehalten hatte... Neid gehört bei der Aktienrente dazu... Manchmal macht das ja auch Spaß... Als zum Beispiel Nachbarn eines meiner Leser erfuhren, dass seine Tochter jetzt an einer hervorragenden Universität an der Côte Azur auf Master in Marketing studiert, setzten sie böse Gerüchte in die Welt... Dass das Geld aus zwielichten Quellen stamme. Dass der Mastertitel nur gekauft sei. Ach, lassen wir das. Sie wissen, was ich meine. Kümmern wir uns lieber wieder ums Geschäft... Sehen Sie in der obigen Tabelle, was passiert, wenn Sie Ihre Aktienrente fünf Jahre lang immer wieder anlegen. Schon in fünf Jahren haben Sie dann ,07 Euro verdient. Mit nur Euro Anlagebetrag. Pro Jahr sind das dann ,21 Euro. Pro Monat ,52 Euro. Und jetzt werden Sie verstehen, wenn ich sage, dass Sie auch schon mit Euro anfangen können... Denn schon mit Euro haben Sie in 4 Jahren ,67 Euro im Depot, wie Sie in der obigen Rechentabelle gesehen haben. Das ist bei dieser Strategie deshalb so, weil Sie eingesetztes Geld sehr schnell vervielfachen. Und dann geht es mit dem Geldverdienen weiter und weiter. 6/24

7 Die Strategie, mit der Sie so viel Geld verdienen ist selbst der erfolgreichen Trendfolgestrategie weit überlegen. Die Anwender dieser Strategie freuen sich über Jahresrenditen, die der Masse der Anleger unerreichbar scheint... Ein Ex Unternehmensberater in Starnberg erreichte Prozent Ein Oberstudienrat in Bayreuth erreichte Prozent Ein Bauunternehmer auf Mallorca erreichte Prozent Ein Autohauschef aus Baden Württemberg erreichte Prozent Ein BWL Dozent aus Bayern erreichte Prozent Diesen Anlegern wurde zuerst auch nichts geschenkt... Jahre lang hatten sich diese Gewinner mit Jahresrenditen von 24 Prozent oder 25 Prozent zufriedengegeben. Erst die Aktienrenten Strategie, die ich Ihnen hier beschreibe, machte sie reich. Einer meiner Leser wurde in drei Jahren zum Multimillionär in Florida... Der 68 jährige Ex Marketingleiter hatte vor drei Jahren sein Haus in Baden Württemberg für Euro verkauft... Er musste Geld sparen. Denn die Euro Monatsrente von ihm und seiner Frau reichten hinten und vorne nicht zum Leben, wie er es sich vorstellte... Weil er im Anschluss an den Hausverkauf nicht gleich die richtige Eigentumswohnung fand, wohnten er und seine Familie für einige Monate zur Miete Euro seines Geldes legte er nun in der Aktienrenten Strategie an. Er dachte, dass er das einfach einmal ausprobiert und mit Euro oder Euro Gewinn zufrieden sein wird. Doch schon 78 Tage später sind aus dem Geld Euro geworden. Mein Leser wurde neugierig und legte dieses Geld weiter in der Aktienrenten Strategie an. Heute ist der Mann Multimillionär. Seine Tochter studiert in den USA an der renommierten Missouri School of Journalism. Sein Sohn macht seinen MBA in 7/24

8 Stanford. Noch vor drei Jahren wollte die Familie Geld sparen, jetzt zieht sie diesen Herbst in eine Traumvilla unter Palmen am Meer von Naples, rund 200 Kilometer nordöstlich (Richtung Tampa) von Miami. Ihre Aktienrenten Strategie besteht aus diesen 7 Schritten hier... Ihr 1. Schritt zu viel Geld Ihrer finanziellen Unabhängigkeit: Im ersten Schritt suche ich für Sie aus der Masse tausender Aktien, die paar Aktien aus, deren Kurse gerade am steilsten ansteigen. Wichtig ist für mich dabei, dass hinter diesen steilen Kursanstiegen sehr hohe Relative Stärke steht. Denn dann steigen diese Kurse weiter und weiter... Ich schaue für Sie also auf etwas, das die Masse der Anleger und Analysten aus rätselhaften Gründen überhaupt nicht beachtet... Nämlich den außergewöhnlich steil ansteigenden Kurs einer Aktie. In den vergangenen 6 Monaten war das zum Beispiel bei diesen Aktien hier so ,4% mit K-Swiss +98,7% mit Bridgestone +87,4% mit Nordex SE +83,7% mit Quiksilver +78,4% mit easyjet +73,3% mit Micron Technology +71,2% mit Wienerberger AG Das heißt aber noch lange nicht, dass diese Aktien für die strengen Auswahlkriterien der Aktienrenten Strategie geeignet gewesen wären. Von den Aktien oben nahm ich zum Beispiel keine einzige in mein Aktienrenten Depot auf. Sie waren mir einfach nicht gut genug... Denn ich prüfe bei Aktien mit so steil ansteigenden Kursen, warum diese Kurse so steil ansteigen. Sie sollen ja nicht gleich wieder abstürzen, wenn ich sie im Depot haben. Deshalb prüfe ich... Gibt es zu den Unternehmen Meldungen über neue Kurse? Wurden gerade außerordentlich hohe Gewinne angekündigt? Etc. Dann prüfe ich, ob hoher charttechnischer Druck hinter einer Aktie steht. Oft ist es so, dass die Großanleger gerade wie verrückt eine Aktie kaufen und 8/24

9 kein Durchschnittsanleger und kein Durchschnittsanalyst weiß warum. Das ist deshalb so, weil Großanleger meist mehr Informationen haben als die Durchschnittsanleger und Durchschnittsanalysten. Oder weil sie mit einem Unternehmen Ziele verfolgen, die wir Kleinanleger nicht kennen. Eine der Methoden, mit der ich den charttechnischen Druck hinter einer Aktie analysiere, ist die Ermittlung der Relativen Stärke hinter einem Aktienkurs. Ich kann zum Beispiel die Relative Stärke einer Aktie zu sich selber ermitteln. Wie stark steigt der Aktienkurs gerade im Vergleich zum durchschnittlichen Kursanstieg der vorangegangenen 15 Monate? Ich ermittle aber auch die Relative Stärke einer Aktie im Vergleich zu den Aktien der Branche. Oder im Vergleich zu den Aktien eines Index. Etc. Ihr 2. Schritt zu viel Geld Ihrer finanziellen Unabhängigkeit: Im zweiten Schritt prüfe ich, ob hinter der im ersten Schritt ausgewählten Aktie höchster Unternehmenswert steht... Dabei bleiben dann so Top Aktien wie aktuell Amadeus FIRe, ATOSS, Aurubis oder Bertrandt hängen. Jede Aktie, die ich ins Visier genommen habe, schicke ich dann durch eine der strengsten Analyse Mühlen, die Sie sich vorstellen können. Hier prüfe ich zum Beispiel... Wie stabil bleiben die Kunden bei dem Unternehmen? Wie viele Kunden kamen in den vergangenen 6 Monaten hinzu? Welche Produkte/Dienstleistungen entwickelt das Unternehmen gerade? Wie viele Schulden hat das Unternehmen im Vergleich zum Cash Flow? Wie regelmäßig zahlt es die Schulden zurück? Wie hoch sind Umsatz und Gewinn im Vergleich zum Eigenkapital? Wem gehört das Unternehmen? Wer leitet das Unternehmen? Wie stark wuchsen in den vergangenen 10 Jahren Umsatz, Gewinn, Rendite, Dividende, Eigenkapital, Mitarbeiterzahl? Wie viel Geld investierte das Unternehmen in den vergangenen Jahren in die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen? Wie wichtig sind diese Neuentwicklungen für Kunden? 9/24

10 Ist das Unternehmen von Konkurrenten leicht angreifbar? Kann das Unternehmen am Markt hohe Gewinnspannen durchsetzen? Die Aktien, die ich hier in diesem zweiten Schritt auswähle, sind meist von innovativen, kleineren Unternehmen in Deutschland, Europa und in den USA. Denn die Kurse dieser kleineren Unternehmen steigen meist steiler und schneller an als die Kurse großer Unternehmen. Man kann s auch so sagen: Der Aktienkurs eines kleineren Unternehmens kommt meist schneller in Schwung als der Kurs eines Konzerns genauso wie ein leichtes Auto schneller beschleunigt als ein großes. Das sehen Sie an solchen schnellen Kursanstiegen hier ,1% mit Aixtron in 98 Wochen +884,7% mit Fuchs Petrolub in 477 Wochen +649,7% mit Bertrandt in 326 Wochen +607,3% mit Skechers USA Inc. in 69 Wochen +576,1% mit Delticom in 135 Wochen +575,6% mit Amazon.com Inc. in 198 Wochen +545,8% mit Leoni AG in 120 Wochen +511,3% mit Harley Davidson in 165 Wochen +484,2% mit Dürr in 179 Wochen Nein, nein... bei keiner dieser Aktien waren meine Leser und ich von unten bis oben investiert. Wir nahmen immer nur die schnellen In wenigen Wochen Gewinne mit, wenn der Kurs gerade aufgrund Relativer Stärke besonders steil anstieg. Denn Sie wissen es ja jetzt selbst... es reicht, wenn Sie bei solchen Aktien nur ein oder zweimal in ein paar dieser Aktien investiert waren nämlich dann, wenn der Kurs gerade steil anstieg und Sie haben damit schon sehr gut verdient. Viel mehr als die Masse der Anleger. Das ist der einzige Weg, wie auch Kleinanleger mit Aktien schnell reich werden. Anleger Paul K. (68) verdiente zum Beispiel mit dieser Strategie in kurzer Zeit +342% mit Bertrandt... Alles was er dafür tat, war einfach. Er ließ sein Geld einfach immer nur dann in Bertrandt, wenn Bertrandt gerade unter den 5 Aktien war, deren Kurse gerade am steilsten anstiegen weil die Relative Stärke extrem hoch war. Ihr 3. Schritt zu viel Geld Ihrer finanziellen Unabhängigkeit: 10/24

11 Im dritten Schritt prüfe ich, ob meine ausgewählte Aktie gerade vor einem Kursausbruch steht oder nicht. Dazu nutze ich die Chartanalyse. Mit Chartanalyse allein würde ich nie eine Aktie auswählen. Aber in Verbindung mit den anderen Auswahlkriterien, die ich Ihnen hier nenne, ist die Chartanalyse eine äußerst wertvolle Strategie. Sie zeigt mir nochmals, ob hinter einer Aktie hoher charttechnischer Druck steht oder nicht. Denn oft ist es so, dass das Unternehmen hinter einer Aktie bestens bewertet ist, aber der Aktienkurs steigt einfach nicht oder stürzt sogar ab. Ich prüfe also mit der Charttechnik genau, ob gerade der richtige Einstiegszeitpunkt einer Aktie erreicht ist. So habe ich zum Beispiel festgestellt, dass ein Aktienkurs nochmals um mindestens 30 Prozent ansteigt, wenn er in einer bestimmten Zeit mehrere 52 Wochen Hochs überschritten hat. Wie viele 52 Wochen Hochs das sein müssen, verrate ich natürlich nicht in aller Öffentlichkeit. Da steckt viel Erfahrung dahinter. Aber vom Ergebnis dieser Erfahrung profitieren Sie ab jetzt. Dann prüfe ich, in welcher Chart Formation sich der Aktienkurs gerade befindet. Eine sehr starke Kursausbruch Voraussage ist zum Beispiel die Tasse Henkel Formation. Dabei bildet der Kurs zuerst ein großes U. Und dann ein kleines U, den Henkel am Rand rechts oben von diesem großen U. Diese Tasse Henkel Formation ist also ein sehr starkes Indiz dafür, dass der Kurs Ihrer Aktie nach oben ausbricht. Ihr 4. Schritt zu viel Geld Ihrer finanziellen Unabhängigkeit: Im vierten Schritt bewerte ich fundiert die Gesamtmarktlage. Denn auch dann, wenn ein Aktienkurs eigentlich explodieren möchte, tut er s nicht, wenn der Gesamtmarkt nach unten geht. Also schaue ich, was die Profi Trader der Großanleger machen... Denn die Profi Trader sind aus einer Aktie längst draußen, wenn sie und der Gesamtmarkt an Kraft verlieren. Was anderes könnten sich die gar nicht erlauben. Deren Chefs messen ihren Erfolg sehr kurzfristig. Ein Quartal mit hohem Verlust kostet da schnell den Job. Deshalb gehen Profi Trader schnell aus ihren Aktien, wenn der Markt nachlässt. Wichtiges Instrument für meine Entscheidungen ist... Das Aktienrente Marktbarometer 11/24

12 Aufgrund von Momentum, 200 Tagelinien, 50 Tagelinien, den Preisen von Rohstoffen, Zinsen und Währungen sowie den Marktstimmungen, legt das MARKTBAROMETER automatisch den Investitionsgrad seiner Nutzer in % fest... Grüne Zone (ab 50% 100%): Freie Fahrt am Aktienmarkt Gelbe Zone (ab 20% 50%): Bremsen Sie Ihre Euphorie Orange Zone (ab 0% 20%): Achtung! Gefahr im Verzug Rote Zone (0% investiert): Crash Gefahr! Der Füllstand des Markt Barometers zeigt Ihnen an, ob Sie in der anstehenden Woche lieber mit vielen, wenigen Aktien oder gar keinen Aktien investiert sind Zeigt das Markt Barometer einen Investitionsgrad von 20% an kündigen sich dementsprechend also stärkere Kursabstürze an könnte es für Sie fatale Folgen haben, wenn Sie Ihr für Aktieninvestitionen vorgesehenes Kapital komplett am Aktienmarkt investiert haben. Das Risiko für einschneidende Kursverluste ist in diesem Fall nämlich sehr hoch. Da warten wir lieber wieder auf eine grüne Phase und steigern dann schnell unseren Investitionsgrad... Dann passiert genau das, was in den vergangenen Wochen passierte. Als in diesen Wochen der DAX plötzlich drastisch anstieg, rauschten wir auf der Gewinnwoge mit und machten innerhalb weniger Tage gigantische Gewinne /24

13 +44,0% Gewinn in nur 6 Tagen +66,1% Gewinn in nur 41 Tagen +38,5% Gewinn in nur 20 Tagen Diese schnellen Gewinne in wenigen Tagen sind wichtig für Ihre Aktienrenten Strategie. Denn genau damit erreichen Sie die hohen Gewinne, die Sie für mindestens 4.654,58 Euro Aktienrente im Monat brauchen. Ihr 5. Schritt zu viel Geld Ihrer finanziellen Unabhängigkeit: Im fünften Schritt entscheide ich schnell, ob ich eine Aktie kaufe oder nicht. Ich warte bei einer guten Aktie nicht erst lange darauf, dass ihr Kurs sinkt. Ich will keine Aktie, deren Kurs sinkt. Ich will eine Aktie, deren Kurs steigt und steigt... auch wenn sie teuer ist. Schließlich habe ich deshalb die Analysen der Schritt Nº1 bis Nº4 durchgeführt. Ich mache also etwas, was vielen herkömmlichen Anlegern und Analysten wahnsinnig erscheint. Ich empfehle Ihnen die Aktie zum Kauf, wenn sie in Schritt Nº 1, Schritt Nº 2, Schritt Nº3 und Schritt Nº 4 maximale Punktzahlen erhalten haben. Ich warte also nicht lange darauf, dass der Aktienkurs sinkt. Sondern ich kaufe die Aktie sofort. Ich kaufe in den steil steigenden Kurs hinein. Denn was gut ist, bleibt auch gut. Was gefragt ist, bleibt gefragt. Meine Leser und ich haben nichts dagegen, wenn das hier eintritt... Teuer kaufen, n o c h teurer verkaufen Als ich am 31. Dezember 2012 meinen Lesern die US Pharma Aktie Celgene Corporation zum Kauf empfahl, hatte sie schon einen 49,47 Prozent Kursanstieg hinter sich. Für meine Analystenkollegen war damit die Einstiegschance längst verpasst. Zu teuer, sagten sie. Mich interessierte nicht, ob diese Aktie teuer war oder nicht. Mich interessierten nur die äußerst guten Fundamentaldaten des Unternehmens und die äußerst hohe Relative Stärke im Aktienkurs. Was stark ist, stürzt nicht so schnell ab. Ich sehe das wie bei einem Güterzug mit hoher Geschwindigkeit. Auch wenn der einmal in Fahrt ist, hält ihn nichts mehr so schnell auf /24

14 Und wenn ich eine Aktie bekomme, die nichts mehr so schnell aufhält, dann will ich die haben, dann ist mir auch ein hoher Preis egal. Denn was gut ist, bleibt auch gut, wenn viel Schwung dahintersteckt... Ich empfahl Celgene Corporation (Pharma) meinen Lesern am 31. Dezember 2012 zum Kauf für scheinbar teure 77,50 US Dollar. Heute, während ich Ihnen diese Zeilen tippe, steht der Kurs noch teurer auf 123,48 US Dollar. 59,33 Prozent Gewinn in 170 Tagen ist nicht schlecht, meine ich. Rechnen wir das auf unsere Aktienrente um, dann ergibt sich folgende Monatsrente... Kaufen wir Aktien für Euro, die in 170 Tagen Euro bringen, dann sind das rechnerisch in 12 Monaten ,50 Euro. Pro Monat 1.061,54 Euro. Klar, das war jetzt rein rechnerisch. Aber gehen Sie davon aus, dass Sie ständig Aktien mit so hohen Gewinnen in Ihrem Depot haben. Und wenn es nicht Aktien sind, dann sind es Rohstoffe oder Edelmetalle. Bei Ihrer Aktienrenten Strategie gewinnen Sie IMMER. Und wenn ich IMMER sage, dann heißt das... SIE GEWINNEN AUCH BEI JEDEM KURSABSTURZ GELD... Schließlich habe ich Ihnen ja 4.654,46 Euro Rente jeden Monat versprochen. Deshalb setzen Sie, wenn nötig, auch auf fallende Kurse. Wie zum Beispiel im vergangenen Jahr. Schon in den ersten 28 Tagen des Herbst Crashs 2011 gewannen meine Leser ,8% mit ETFS Lev. Gold DJ-AIGCI in 4 Tagen +15,8% mit ETFS ETFX-DAX 2x Short Fund in 15 Tagen +1,3% mit ETFS ETFX-DAX 2x Long Fund in 2 Tagen +16,4% mit ETF db x-trackers DJ600 Bank Short in 11 Tagen +14,2% mit ETFS ETFX-DAX 2x Short Fund in 18 Tagen Achten Sie bitte darauf, das war in einer Phase, in der andere Anleger nur Prügel bezogen und viel Geld verloren. Diese Anleger verloren Geld. Und wir gewannen Geld. Die meisten Anleger schauten damals nicht gerne in ihre Depots. Denn da sahen sie nur rote Zahlen und Minus Zeichen... Die Durchschnittsanleger verloren Geld... während 14/24

15 wir auch im Crash jeden Tag Gewinne sahen Mussten wir auch. Woher sollte sonst unsere Aktienrente kommen? Wer zum Beispiel in jenen Tagen sein konventionelles Euro Aktiendepot aufgelöst hatte und nun wie viele meiner Leser in jeden Aktienrenten Trade Euro investierte, hatte schon nach nur 28 Tagen insgesamt Euro mehr auf dem Konto. In nur 28 Tagen Euro! Bei nur 2.031,85 Euro Einsatz! Wer Euro investierte, hatte schnell mal Euro gewonnen. Das ist Euro sind ein schönes Monats Einkommen nebenbei Aufs Jahr gerechnet verdienten viele meiner Leser damit sogar mehr als Euro. Ihr 6. Schritt zu viel Geld Ihrer finanziellen Unabhängigkeit: Im sechsten Schritt vereinfache ich etwas, was für die meisten Anleger super kompliziert ist. Vielleicht haben auch Sie sich bisher mit der Frage gequält, wann Sie aus einer Aktie aussteigen sollen. Sie wälzen in Zeitschriften und im Internet nach Meldungen über das Unternehmen. Und bekommen doch nie die Informationen, die Ihnen die eine wichtige Frage beantworten: Wann steige ich aus? Die Aktienrenten Strategie beantwortet Ihnen diese Frage leicht. Sie steigen einfach sofort dann aus, wenn die Relative Stärke Ihrer Aktie nachlässt. Denn das ist auch das sichere Indiz dafür, dass die Großanleger aus Ihrer Aktie aussteigen. Und fast immer liegen Sie richtig, wenn Sie dasselbe tun wie die Großanleger. Ihr 7. Schritt zu viel Geld Ihrer finanziellen Unabhängigkeit: Im siebten Schritt handle ich völlig anders als die konventionellen Aktienanleger. Ich habe nicht vor, dass ich lange in einer Aktie bleibe. Es kann ja sein, dass ein Aktienkurs über viele Monate hinweg ansteigt. Mich interessieren aber nur die Wochen, in denen er sehr steil ansteigt. Steiler als die Kurse anderer Aktien. 15/24

16 Oft steigen Sie doch aus einer Aktie heute aus und ärgern sich morgen darüber, dass der Kurs weiter steigt. Bei Ihrer Aktienrenten Strategie ist das nicht so. Denn Sie bleiben sowieso immer nur so lange in einer Aktie, wie der Kurs steil ansteigt. Kommt eine Aktie nach, deren Kurs steiler ansteigt als der Kurs Ihrer schwächsten Aktie, dann lassen Sie diese schwache Aktie sowieso fallen wie eine heiße Kartoffel und tauschen sie durch die stärkere Aktie aus. Auf diese Weise sind Sie in den meisten Aktien nie länger als 6 Monate investiert. Selten länger als 12 Monate. Für Gewinne wie diese hier... Aktiengeschäft #1: +188,1% in 53 Tagen Aktiengeschäft #2: +168,5% in 42 Tagen Aktiengeschäft #3: +354,3% in 124 Tagen Aktiengeschäft #4: +240,7% in 46 Tagen Aktiengeschäft #5: +73,2% in 83 Tagen Aktiengeschäft #6: +48,5% in 111 Tagen Aktiengeschäft #7: +114,2% in 61 Tagen Richtig, die Kurse der meisten dieser Aktien sind viel länger und viel höher gestiegen. Aber bei den meisten dauerte dieser Anstieg Jahre lang. Sie gaben sich mit +188,1% in 53 Tagen, +168,5% in 42 Tagen, +354,3% in 124 Tagen, +240,7% in 46 Tagen zufrieden, weil das Tage mit sehr steilen Kursanstiegen waren. Sie nahmen die Kursgewinne mit und stiegen mit dem gewonnenen Geld in andere Trades ein. Manchmal stieg ein Kurs nur für einige Tage und Wochen lang steil an. Dann ließ er nach, kippte vielleicht sogar für einige Zeit nach unten ab, ging dann Monate lang seitwärts oder schwach nach oben. Das konnte uns egal sein. Denn in diesen quälenden Börsentagen hatten wir diese Aktien eben sowieso nicht im Depot. Einfach deshalb nicht, weil wir vor solchen Schwächephasen, wenn Relative Stärke und Momentum nachlassen, rigoros aussteigen. Wir vergeuden keine Zeit mit der Hoffnung, was mit den Kursen nach so einer Schwächephase alles passieren könnte. Wir machen solche Schwächephasen grundsätzlich nicht mit. Uns interessieren bei unserer Aktienrenten Strategie nur die kurzen Steilanstiege in einigen Tagen und Wochen. Damit machen wir das viele Geld, das wir für unsere 4.654,46 Euro Aktienrente im Monat brauchen. Im Prinzip investieren Sie bei dieser Strategie nicht in Aktien, sondern in steile Kursanstiege mit viel 16/24

17 Relativer Stärke dahinter Heraus kommt dabei die einzige Aktienstrategie, die Euro Anleger schon in 4 Jahren zu Millionären macht... Klar, Sie stecken in diese Strategie mehr Arbeit als andere Anleger. Während andere Anleger nur auf ein Detail ihrer Anlage achten, achten Sie auf alle Details... Den starken Kursanstieg einer Aktie; die Relative Stärke hinter dem Kurs Die Qualität des Unternehmens hinter einer Aktie Den derzeitigen Kursverlauf einer Aktie Die Entwicklung des Gesamtmarkts Und natürlich holen Sie sich so jeden Monat 4.654,46 Euro Aktienrente, wo andere Anleger mit 200 Euro, 150 Euro oder weniger zufrieden sind. Die Amerikaner sagen, das was Sie machen, so... "YOU PUT ENERGY IN AND GET ENERGY OUT" Sie setzen Energie in Form von Investmentvorbereitung ein und bekommen Energie in Form von Geld heraus. Ihre Aktienrenten Strategie ist also diese hieraufwändiger und gründlicher als andere Strategien... sie setzt auf Kriterien, die schnell hohen Gewinn bringen Ich betreibe bei der Aktienauswahl und Depotzusammenstellung vielfach mehr Aufwand als die meisten anderen Analysten... und erziele damit natürlich auch vielfach höhere Gewinne Zuerst suche ich für Sie auf den Märkten die Aktien mit den steilsten Kursanstiegen heraus... Dann suche ich aus diesen Aktien die Aktien mit den stärksten und gesündesten Unternehmen dahinter aus... Von diesen Aktien suche ich die heraus, deren Kurse gerade kurz vorm Ausbruch nach oben stehen... Die Aktiendaten gleiche ich mit der Gesamtmarktlage ab. Denn in einen Crash hinein wollen wir natürlich nicht kaufen Stimmen alle Daten, empfehle ich Ihnen den Kauf sofort. Wir 17/24

18 warten nicht erst darauf, dass der Kurs sinkt Wir denken nicht lange darüber nach, wie lange wir eine Aktie halten. Steigt sie nicht mehr so steil wie andere Aktien, fliegt sie raus... Ja, es gibt Aktien, die im Laufe der Jahre +800% und mehr steigen. Wir konzentrieren uns aber auf die kurzen Steilanstiege in wenigen Wochen... Aktienrenten Strategie = Momentum Strategie Weil der Schwung, das Momentum, hinter einem Aktienkurs das wichtigste Kriterium ist, nenne ich die Aktien Strategie auch die Momentum Strategie. Andreas Sommer nimmt für die Aktienrenten oder Momentum Strategie nur Aktien mit viel Schwung nach oben. Denn wie ein Lastwagengespann mit viel Schwung, lässt sich auch ein Aktienkurs mit viel Schwung nicht so leicht bremsen. verzehnfacht. So etwas wie Siemens interessiert ihn selten. Er kann sich nicht vorstellen, dass dieses Unternehmen seinen Umsatz in wenigen Monaten verdoppelt, vervierfacht oder Deshalb findet Andreas Sommer die besten Aktienrenten oder Momentum Aktien unter den Aktien von kleineren, innovativen, sehr oft amerikanischen Aktien. Der gelernte Bankkaufmann ist einer der weltweit besten Momentum Trader. Er gewinnt oft mit einer Aktie in wenigen Tagen mehr Geld als durchschnittliche Anleger in Jahren. Bei seiner Bank hat er das nicht gelernt. Dort hat er gelernt, dass die Banken mit ihren Aktien prozentual vielfach mehr verdienen als ihre Kunden. Er lernte aber auch, dass die Banken ihr Geld mit anderen Aktien und mit anderen Strategie1n gewinnen, als sie ihren Durchschnittskunden empfehlen. Andreas Sommer verfügt über eine über zwei Jahrzehnte ausgearbeitete Strategie, die ihm mit fast 90% iger Treffsicherheit das Momentum der Kurse von Aktien, Rohstoffen, Edelmetallen und Indizes anzeigt. Viele von Andreas Sommers Lesern haben ihre reguläre Arbeit aufgegeben, obwohl sie das Rentenalter noch nicht erreicht haben. Aber mit Andreas Sommers Strategie verdienen sie mehr Geld als die durch herkömmliche Arbeit oder gar durch Rente erreichen können. Nur Andreas Sommer macht weiter. Es macht mir Spaß, mit meiner über zwei Jahrzehnte erarbeiteten Strategie das Leben anderer Menschen total zu verändern. Warum sollte ich damit plötzlich aufhören? Ich mach s ja gerne... Sind Sie schon einmal Business Class 18/24

19 statt Economy Class geflogen? Dann werden Sie den Unterschied schnell spüren... Vorbei sind die Zeiten, wo die Stewardess über Ihren Kopf hinweg randvoll mit Cola oder Orangensaft gefüllte Becher an andere Fluggäste reicht. Wo Ihnen jemand an die Schulter tippt, weil er aufs WC muss, kaum dass Sie kurz eingenickt sind. Und Schluss ist mit der Angst, dass Ihnen die Schalterangestellte im Flughafen einen mittleren Platz in dieser fürchterlichen 4 Sitze Reihe in der Flugzeugmitte zuweist. Oder dass Sie auf Platz 38 B sitzen und Ihre Mitreisende auf Platz 24 C. Den Preis, den Sie und Ihre Familie die Business Class mehr kostet als die Economy Class, verdienen Sie mit der Aktienrenten Strategie innerhalb von Stunden wieder herein. Kurz erklärt funktioniert die Aktienrenten Strategie so einfach... Sie haben immer und ausschließlich die fünf bis sieben Value Aktien, mit den am steilsten steigenden Kursen und der höchsten Relativen Stärke im Depot. Sobald eine Aktie nachlässt und eine stärkere Aktie nachkommt, wird sie rigoros ausgetauscht. Dabei interessiert es Sie nicht, ob ein Aktienkurs gerade unten oder oben ist, ob eine Aktie gerade billig oder teuer ist. Es macht Ihnen nichts aus, wenn eine Aktie gerade teuer ist. Wichtig ist Ihnen, dass Sie sie dann noch teurer verkaufen. Sie sehen, ich setze Ihre Geldanlage auf eine schnellere Spur... Denn Sie wollen ja gute Aktien, deren Kurse steil ansteigen. Und die sind oft teuer. Aber das, was Sie bezahlt haben, bekommen Sie dann oft nach wenigen Wochen zweifach, dreifach oder noch mehr wieder herein. Deshalb kaufen Sie besonders gerne, wenn ein Kurs in kurzer Zeit mehrere 52 Wochen Hochs überschritten hat. Denn Sie wissen, dass eine Aktie mit so einem Kursverlauf meist nochmals um über 30 Prozent steigt. Und denken Sie bitte daran, die Rechenbeispiele hier nenne ich Ihnen aufgrund konkreter Zahlen. Moment mal, ich schaue nochmals nach... also, das Aktienrenten Depot sieht mit seinen Gewinnen derzeit gerade so aus... Aktie Nº1 +67,0% in 130 Tagen Aktie Nº2 +34,9% in 83 Tagen Aktie Nº3-5,7% in 16 Tagen Aktie Nº4 +23,4% in 101 Tagen 19/24

20 Aktie Nº5 +18,2% in 41 Tagen Aktie Nº6 +20,1% in 123 Tagen Das ist das aktuelle Aktienrenten Depot. In diesem Jahr brachte es durchschnittlich +26,32% in 86 Tagen. Aufgrund der außergewöhnlichen Aktienauswahlstrategie rechnen Sie also mit gutem Gefühl mit +111,71% in 365 Tagen. Aus Euro werden als in nur einem Jahr Euro... Denn Euro bringen Ihnen in einem Jahr Euro. Das sind die 4.654,46 Euro Aktienrente im Monat, von denen ich hier spreche. Und bei Inflation gibt s natürlich mehr... Denn Ihre Aktienrente ist natürlich inflationsgesichert. Steigen die Preise, dann steigen natürlich auch die Preise der Unternehmen. Also auch die Preise der Aktien. Das liegt auch daran, dass die meisten guten Unternehmen leicht selbst ihre Preise steigern können, wenn die Kosten steigen. Denn die Produkte und Dienstleistungen dieser Unternehmen sind so begehrt und benötigt, dass bei höheren Preisen nicht weniger verkauft wird. Bei Coca Cola ist das zum Beispiel so. Kostet da eine Dose Coke statt 67 Cent plötzlich 77 Cent (also knapp 15 Prozent mehr), dann wird sie sicher genauso gekauft wie vorher. Und sollte zum Beispiel ein Porsche 911 morgen statt ,00 Euro plötzlich ,00 Euro kosten, dann können Sie sicher sein, dass ehemals ,00 Euro in Ihrem Depot mindestens Euro sind. Denn der Aktienpreis steigt noch viel steiler als der Autopreis. Damit wächst also auch die Aktienrente mit der Inflation. Meist wächst sie aber noch viel schneller. Sie sehen das an den hohen Kursanstiegen, die ich Ihnen hier schon genannt habe. Ihr Arbeitseinsatz? Höchstens 10 Minuten Arbeit pro Woche genügen Ihnen für 4.654,46 Euro Aktienrente... Sie sichten die Informationen, die ich Ihnen am Sonntag und bei wichtigen Anlässen auch während der Woche per E Mail oder Fax zusende und führen Trades durch, die ich Ihnen vorschlage. Das sind manchmal zwei oder drei Trades in der Woche oder auch keiner. Die meisten Trades laufen ja sowieso über mehrere Wochen. Sie sehen dann nur entspannt zu, wie Ihre Aktienrente von Tag zu Tag mehr wird. Das alles nimmt jede Woche nicht mehr als 10 Minuten in Anspruch. Sie rufen sich diese Aktienrente sehr leicht am Ende dieses Briefs ab. Sie bekommen aber noch mehr. Den Spezialreport /24

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis

Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Seite 1 von 5 Aufgepasst hier verrate ich Ihnen mein Geheimnis Verdienen Sie jetzt 250,- Euro und mehr am Tag ganz nebenbei! Auch Sie können schnell und einfach mit Binäre Optionen Geld verdienen! Hallo

Mehr

RENTEN REICHTUM. Aus dem Inhalt:

RENTEN REICHTUM. Aus dem Inhalt: RENTEN REICHTUM Der Finanzgraf Graf von Keschwitz wird Ihnen verraten, warum Sie heute weniger Geld benötigen als Sie vielleicht denken, um im Alter abgesichert zu sein. Oder anders gesagt: wie Sie sich

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive

Anlageentscheidung. Wofür würdest du eigentlich sparen? 1 Sparen + Anlegen. Nele + Freunde. Sparmotive 1 Wofür würdest du eigentlich sparen? Endlich 16 Jahre alt! Die Geburtstagsfeier war super, alle waren da. Und Nele hat tolle Geschenke bekommen. Das Beste kam allerdings zum Schluss, als die Großeltern

Mehr

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS

REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS REGELN REICHTUMS RICHARD TEMPLAR AUTOR DES INTERNATIONALEN BESTSELLERS DIE REGELN DES LEBENS INHALT 10 DANKSAGUNG 12 EINLEITUNG 18 DENKEN WIE DIE REICHEN 20 REGEL i: Jeder darf reich werden - ohne Einschränkung

Mehr

WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen:

WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen: WICHTIG: Lernen Sie *jetzt* im kostenlosen Online Seminar, wie sie ihr eigenes online Business erstellen und damit 180 Euro pro Tag verdienen: http://onlineseminar24.com/kostenlosesseminar Ein Leben mit

Mehr

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014

Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014 Claus Vogt Marktkommentar - Ausgabe vom 24. Oktober 2014 Ich bleibe dabei: Die Aktienbaisse hat begonnen Jetzt wird es ungemütlich: Fallende Aktienkurse sind noch das geringste Übel Salami-Crash: Zwei

Mehr

DAX- Future am 12.02.08 im 1-min Chart

DAX- Future am 12.02.08 im 1-min Chart DAX- Future am 12.02.08 im 1-min Chart DAX- Future am 12.02.08 im 1-min Chart Mein Ereignis im Markt, nach dem ich handle, lautet: 3 tiefere Hoch s über dem 50-er GD. Zuerst muss das Ereignis im Markt

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle.

Schritte 4. Lesetexte 11. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Verkehr, Verkehr: Wie sind die Leute unterwegs? 1. Lesen Sie die Texte und ergänzen Sie die Tabelle. Peter Herrmann (47) Ohne Auto könnte ich nicht leben. Ich wohne mit meiner Frau und meinen zwei Töchtern

Mehr

Was Sie schon immer über Wirtschaft wissen wollten

Was Sie schon immer über Wirtschaft wissen wollten Rainer Hank Hg. Erklär'mir die Welt Was Sie schon immer über Wirtschaft wissen wollten ^ranffurterallgemeine Buch Inhalt Warum ist die Wirtschaft unser Schicksal? 9 Geld regiert die Welt 1 Warum brauchen

Mehr

DAXsignal.de Der Börsenbrief zum DAX. 10 Tipps für erfolgreiches Trading. Das kostenlose E-Book für den charttechnisch orientierten Anleger.

DAXsignal.de Der Börsenbrief zum DAX. 10 Tipps für erfolgreiches Trading. Das kostenlose E-Book für den charttechnisch orientierten Anleger. Das kostenlose E-Book für den charttechnisch orientierten Anleger. Wie Sie mit einer Trefferquote um 50% beachtliche Gewinne erzielen Tipp 1 1. Sie müssen wissen, dass Sie nichts wissen Extrem hohe Verluste

Mehr

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität.

meinen Lebensstandard. Sicherheit durch Solidität Als öffentlicher Versicherer in Bayern und der Pfalz stehen wir für Zuverlässigkeit und Stabilität. Sicherheit unter dem blauen Schirm! Jeden Tag hält das Leben neue Abenteuer für Sie bereit. Egal ob große, kleine, lustige oder herausfordernde je sicherer Sie sich fühlen, desto mehr können Sie es genießen.

Mehr

3. Suchen Sie von 5 bekannten Unternehmen die Wertpapier-Kennnummer der Aktie am Börsenplatz Frankfurt/Main heraus

3. Suchen Sie von 5 bekannten Unternehmen die Wertpapier-Kennnummer der Aktie am Börsenplatz Frankfurt/Main heraus AB2 Grundlegende Fachbegriffe - Themengebiet: Grundlegende Fachbegriffe (Text vorlesen oder aktuelles Chart mit dem DAX auflegen.) In den Medien werden tagtäglich neueste Infos zum DAX und zur Börse verbreitet.

Mehr

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt.

Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Finden Sie das Girokonto, das zu Ihnen passt. Liebe Leser und Leserinnen, das ist eine Broschüre in Leichter Sprache. Leichte Sprache können viele Menschen besser verstehen. Zum Beispiel: Menschen mit

Mehr

Ein Teddy reist nach Indien

Ein Teddy reist nach Indien Ein Teddy reist nach Indien Von Mira Lobe Dem kleinen Hans-Peter war etwas Merkwürdiges passiert: Er hatte zum Geburtstag zwei ganz gleiche Teddybären geschenkt bekommen, einen von seiner Großmutter und

Mehr

Fragenkatalog zur finanziellen Risikobereitschaft für. Angela Schmidt

Fragenkatalog zur finanziellen Risikobereitschaft für. Angela Schmidt Fragenkatalog zur finanziellen Risikobereitschaft für Angela Schmidt 1) Wie schätzen Sie Ihre finanzielle Risikobereitschaft im Vergleich zu anderen Menschen ein? 1. Extrem niedrige Risikobereitschaft.

Mehr

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen

Hi, Christoph hier, Diese möchte ich Ihnen in dieser E-Mail vorstellen Hi, Christoph hier, wie Sie wissen, steht mein neuer E-Mail-Marketing-Masterkurs ab morgen 10:30 Uhr zur Bestellung bereit. Ich habe mich entschlossen, dem Kurs einige noch nicht genannte Boni hinzuzufügen.

Mehr

1. Grundlagen DAXEODplus

1. Grundlagen DAXEODplus JANUAR 2014 1. Grundlagen DAXEODplus Das HANDELSSYSTEM DAXEODPLUS liefert Handelssignale auf den deutschen Aktienindex DAX und zwar auf steigende und fallende Kurse. Unsere Erkenntnisse für das HANDELSSYSTEM

Mehr

$ Die 4 Anlageklassen

$ Die 4 Anlageklassen $ Die 4 Anlageklassen Die 4 Anlageklassen Es gibt praktisch nichts, was an den internationalen Finanzplätzen nicht gehandelt wird. Um den Überblick nicht zu verlieren, zeigt Ihnen BDSwiss welche 4 Anlageklassen

Mehr

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze

Der Briefeschreiber alias Hans-Hermann Stolze Vorwort Hans-Hermann Stolze gibt es nicht. Das heißt, irgendwo in Deutschland wird schon jemand so heißen, aber den Hans-Hermann Stolze, der diese Briefe geschrieben hat, gibt es nicht wirklich. Es ist

Mehr

[AEGIS COMPONENT SYSTEM]

[AEGIS COMPONENT SYSTEM] [AEGIS COMPONENT SYSTEM] Das AECOS-Programm ist ein schneller und einfacher Weg für Investoren, ein Portfolio zu entwickeln, das genau auf sie zugeschnitten ist. Hier sind einige allgemeine Hinweise, wie

Mehr

Wie bekomme ich eine E-Mail Adresse. Eva Lackinger, Rene Morwind Margot Campbell

Wie bekomme ich eine E-Mail Adresse. Eva Lackinger, Rene Morwind Margot Campbell Wie bekomme ich eine E-Mail Adresse Eva Lackinger, Rene Morwind Margot Campbell Programm Was ist eine E- Mail? Informationen zu E-Mail Adresse Wir machen eine E-Mail Adresse Kurze Pause Wir schauen uns

Mehr

Hard Asset- Makro- 34/15

Hard Asset- Makro- 34/15 Hard Asset- Makro- 34/15 Woche vom 17.08.2015 bis 21.08.2015 Warum nur Gold? Von Mag. Christian Vartian am 23.08.2015 Diese Woche sah ein Loch in der Blitzliquidität und unser Algorithmus zeigte es gegen

Mehr

Deutschland & USA. Inhalt. Seite. Nutzen Sie die Relative Stärke, um immer die besten Aktien im Depot zu haben! Lieber Investor,

Deutschland & USA. Inhalt. Seite. Nutzen Sie die Relative Stärke, um immer die besten Aktien im Depot zu haben! Lieber Investor, Nutzen Sie die Relative Stärke, um immer die besten Aktien im Depot zu haben! Lieber Investor, vielleicht kennen Sie das: Sie stellen sich nach bestem Wissen und Gewissen ein Aktien-Depot zusammen. Die

Mehr

~~ Swing Trading Strategie ~~

~~ Swing Trading Strategie ~~ ~~ Swing Trading Strategie ~~ Ebook Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Swing Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

Day-Trading. Ich zeige Ihnen hier an einem Beispiel wie das aussieht.

Day-Trading. Ich zeige Ihnen hier an einem Beispiel wie das aussieht. Day-Trading Das Day-Trading, der Handel innerhalb eines Tages, wird von den meisten Tradern angestrebt. Das stelle ich auch immer wieder bei meinen Schülern in den Seminaren fest. Sie kleben förmlich vor

Mehr

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit

Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Eva Douma: Die Vorteile und Nachteile der Ökonomisierung in der Sozialen Arbeit Frau Dr. Eva Douma ist Organisations-Beraterin in Frankfurt am Main Das ist eine Zusammen-Fassung des Vortrages: Busines

Mehr

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie.

Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News +++ News Altenkirchen, den 22.01.2008 Die Vergangenheitsbetrachtung als Anlagestrategie. 1.) Der Praxisfall: Stellen Sie sich vor, ein beispielsweise

Mehr

BINÄRE OPTIONEN BREAKOUT-FORMEL

BINÄRE OPTIONEN BREAKOUT-FORMEL BINÄRE OPTIONEN BREAKOUT-FORMEL Autor: Melinda Tatus 1 Inhaltsverzeichnis: 1. Vorwort 2. Was wird benötigt 3. Die binäre Optionen Breakout-Formel 4. Was ist zu beachten 5. Schlusswort Risikohinweis: Der

Mehr

Technology Semiconductor Integrated Circuits

Technology Semiconductor Integrated Circuits TIPP 1: Amkor Technology Börse Land Ticker Symbol ISIN Code Sektor Nasdaq Vereinigte Staaten AMKR US0316521006 Technology Semiconductor Integrated Circuits Amkor Technology (AMKR) ist die weltweit zweitgrößte

Mehr

Es geht jetzt erst richtig los

Es geht jetzt erst richtig los Nach einem kurzen Kursrücksetzer gewinnen Sie bald +275% oder +320% in nur wenigen Wochen bei der historischen Kurs-Rallye 2009 Jetzt legen Sie die Grundlage für Ihre Million in den kommenden Monaten Nach

Mehr

Sparplan schlägt Einmalanlage

Sparplan schlägt Einmalanlage Sparplan schlägt Einmalanlage Durch den Cost-Average-Effekt hat der DAX-Sparer seit Anfang des Jahrtausends die Nase deutlich vorne 29. Oktober 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52

Mehr

Exklusives Investoren-Treffen: Live-Trading So kaufen Sie eine Option

Exklusives Investoren-Treffen: Live-Trading So kaufen Sie eine Option Exklusives Investoren-Treffen: Live-Trading So kaufen Sie eine Option Rainer Heißmann, 19.04.2013 Experten. Sicherheit. Kompetenz. Exklusives Investoren-Treffen Freitag, 19.04.2013 Live-Trading - So kaufen

Mehr

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger

Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Der Börsenbrief für Gewinne in jeder Marktphase. Musterdepot +134% seit Auflegung 01.01.2010 Trading Depot für alle kurzfristig orientieren Anleger Herzlich willkommen bei das-siegerdepot.de. Sie haben

Mehr

Adverb Raum Beispielsatz

Adverb Raum Beispielsatz 1 A d v e r b i e n - A 1. Raum (Herkunft, Ort, Richtung, Ziel) Adverb Raum Beispielsatz abwärts aufwärts Richtung Die Gondel fährt aufwärts. Der Weg aufwärts ist rechts außen - innen Ort Ein alter Baum.

Mehr

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Das Momentum. Referent: David Pieper Beginn: 19:00 Uhr

Herzlich Willkommen. Thema des Webinars: Das Momentum. Referent: David Pieper Beginn: 19:00 Uhr Herzlich Willkommen Thema des Webinars: Das Momentum Referent: David Pieper Beginn: 19:00 Uhr Die heutigen Themen Das Momentum Die Eigenschaften einer Momentum-Strategie Wozu das Momentum einsetzen? Die

Mehr

Alexander Herr Blue Diamond Executive bei MonaVie

Alexander Herr Blue Diamond Executive bei MonaVie Alexander Herr Blue Diamond Executive bei MonaVie Alexander Herr, der aus der kleinen Stadt Zug im deutschsprachigen Teil der Schweiz stammt, hat in seinem Leben mit Sicherheit viel erreicht. Der 36-Jährige

Mehr

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24

Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Donnerstag, 10.10.2013 Newsletter Jahrgang 1 / Ausgabe 24 Liebe Leser/innen, herzlich willkommen zu einer neuen Newsletter Ausgabe von Bühner Invest. Heute möchte ich Ihnen ein wenig zum Thema die Deutschen

Mehr

BV Nowak Eine kleine Rezension

BV Nowak Eine kleine Rezension BV Nowak Eine kleine Rezension 15.02.2014 Fast 2 Monate wohnen wir jetzt schon in unserem Eigenheim. Unser Traum vom Haus begann schon früh. Jetzt haben wir es tatsächlich gewagt und es keine Minute bereut.

Mehr

abcd-formationen mit einer Bestätigung im Tick-Chart

abcd-formationen mit einer Bestätigung im Tick-Chart abcd-formationen mit einer Bestätigung im Tick-Chart Meine Trades am 19.08.2009 im NQ, E-mini Nasdaq-100 Future. Die Tickgröße beträgt 0,25 und kostet 5,00 US$. Die Margin Anforderung beträgt 1.750 USD$

Mehr

Iris Treppner. astro. Wie Trader mit Astrologie die Börse schlagen FBV

Iris Treppner. astro. Wie Trader mit Astrologie die Börse schlagen FBV Iris Treppner astro trading Wie Trader mit Astrologie die Börse schlagen FBV TEIL I Grundzüge des Astro-Tradings 17 KAPITEL 1: ZUM UMGANG MIT DIESEM BUCH Damit Sie in diesem Buch nicht unnötig suchen

Mehr

Die Spezialisten für externe Projektunterstützung www.solcom.de. SOLCOM Marktstudie Selbstständige Finanzen und Absicherung

Die Spezialisten für externe Projektunterstützung www.solcom.de. SOLCOM Marktstudie Selbstständige Finanzen und Absicherung Die Spezialisten für externe Projektunterstützung www.solcom.de 2 Über diese Marktstudie Im März 2010 hatten wir rund 5.200 Abonnenten des SOLCOM Online Magazins zum Thema Finanzen und Absicherung hinsichtlich

Mehr

Cost-Average-Effekt. Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge. Januar 2013

Cost-Average-Effekt. Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge. Januar 2013 Cost-Average-Effekt Gezieltes Investieren für die Altersvorsorge Januar 2013 Herausgeber: VZ VermögensZentrum GmbH Bleichstraße 52 60313 Frankfurt am Main Ansprechpartner/Initiator: Michael Huber, mhu@vzde.com,

Mehr

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4

Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Emil und die Detektive Fragen zum Text (von Robert Morrey geschrieben) Deutsch 4 Kapitel 1 S. 7 1. Was macht Frau Tischbein in ihrem Haus? 2. Wer ist bei ihr? 3. Wohin soll Emil fahren? 4. Wie heisst die

Mehr

~~ Forex Trading Strategie ~~

~~ Forex Trading Strategie ~~ ~~ Forex Trading Strategie ~~ EBOOK Copyright by Thomas Kedziora www.forextrade.de Die Rechte des Buches Forex Trading Strategie liegen beim Autor und Herausgeber! -- Seite 1 -- Haftungsausschluss Der

Mehr

Ute Regina Voß frau&vermögen

Ute Regina Voß frau&vermögen 1. Kieler Werte Kongress für Frauen Selbstwert. Mehrwert. Marktwert. 9. März 2013 Dagoberta macht Kasse! Warum Frauen weniger Geld haben als Männer und was sie konkret dagegen tun können! ( Vorname und

Mehr

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu.

Schritte 4. Lesetexte 13. Kosten für ein Girokonto vergleichen. 1. Was passt? Ordnen Sie zu. Kosten für ein Girokonto vergleichen 1. Was passt? Ordnen Sie zu. a. die Buchung, -en b. die Auszahlung, -en c. der Dauerauftrag, - e d. die Überweisung, -en e. die Filiale, -n f. der Kontoauszug, - e

Mehr

Die wichtigsten 10 Geld-Tipps

Die wichtigsten 10 Geld-Tipps Die wichtigsten 10 Geld-Tipps Markus Leyacker-Schatzl Die wichtigsten 10 Geld-Tipps 4 Die wichtigsten 10 Geld-Tipps Nähere Informationen: www.mrmoney.at FACEBOOK: www.facebook.com/finanzielle.freiheit

Mehr

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit.

Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Meine Familie, jeden Tag ein Abenteuer! Wir kümmern uns um das nötige Stück Sicherheit. Weil Ihre Familie das Wichtigste ist der kostenlose Familien-Check der Versicherungskammer Bayern. Nichts verändert

Mehr

Heilsarmee Brocki, Zürich

Heilsarmee Brocki, Zürich Heilsarmee Brocki, Zürich Karin Wüthrich, Sozialpädagogin, Heilsarmee Als Herr K. im Herbst 2008 krankgeschrieben wurde, habe ich vom Brockileiter Schweiz den Auftrag bekommen, die Wiedereingliederung

Mehr

Das macht die Bundes-Bank

Das macht die Bundes-Bank Das macht die Bundes-Bank Erklärt in Leichter Sprache Leichte Sprache Von wem ist das Heft? Das Heft ist von: Zentralbereich Kommunikation Redaktion Externe Publikationen und Internet Die Adresse ist:

Mehr

Die Strategien der Turtle Trader

Die Strategien der Turtle Trader Curtis M. Faith Die Strategien der Turtle Trader Geheime Methoden, die gewöhnliche Menschen in legendäre Trader verwandeln FinanzBuch Verlag Risiko-Junkies 33 Hohes Risiko, hoher Gewinn: Man braucht Nerven

Mehr

Vertical-Spreads Iron Condor Erfolgsaussichten

Vertical-Spreads Iron Condor Erfolgsaussichten www.mumorex.ch 08.03.2015 1 Eigenschaften Erwartung Preis Long Calls Long Puts Kombination mit Aktien Vertical-Spreads Iron Condor Erfolgsaussichten www.mumorex.ch 08.03.2015 2 www.mumorex.ch 08.03.2015

Mehr

Sendezeit Programm: 10.05 Uhr Bayern 2 ID/Prod.-Nr.: Produktion: Arbeitstage: 2 Karlheinz Kron, Partners Vermögensmanagement

Sendezeit Programm: 10.05 Uhr Bayern 2 ID/Prod.-Nr.: Produktion: Arbeitstage: 2 Karlheinz Kron, Partners Vermögensmanagement Manuskript Notizbuch Titel AutorIn: Redaktion: Analyse und Bewertung von Wertpapieren Rigobert Kaiser Wirtschaft und Soziales Sendedatum: 22.04.15 Sendezeit Programm: 10.05 Uhr Bayern 2 ID/Prod.-Nr.: Produktion:

Mehr

Themen: Psychologie und Erfahrungsschätze erfolgreicher Börsenstrategen Aktienmarkt: Aktuelle Markteinschätzung Vorschlag zur Pflegerente

Themen: Psychologie und Erfahrungsschätze erfolgreicher Börsenstrategen Aktienmarkt: Aktuelle Markteinschätzung Vorschlag zur Pflegerente Juli 2008 Die meisten Leute interessieren sich für Aktien, wenn alle anderen es tun. Die beste Zeit ist aber, wenn sich niemand für Aktien interessiert. Warren Buffett Themen: Psychologie und Erfahrungsschätze

Mehr

Herzliche Willkommen! Webinar

Herzliche Willkommen! Webinar Herzliche Willkommen! Webinar So vermeiden Sie Anfängerfehler beim Optionshandel 23.08.2012 Hier erfahren Sie heute KEINE Standardaussagen bezüglich Anfängerfehlern beim Traden wie: Nicht gegen den Trend

Mehr

5 Chartsignale. Jörg Mahnert Chefredakteur P&F-Trader. die Sie unbedingt kennen sollten

5 Chartsignale. Jörg Mahnert Chefredakteur P&F-Trader. die Sie unbedingt kennen sollten 5 Chartsignale Jörg Mahnert Chefredakteur P&F-Trader die Sie unbedingt kennen sollten Lieber Anleger, für konstante und überproportionale Börsengewinne gibt es nur ein Mittel: Eine eindeutige und klare

Mehr

Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen

Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens: Optionen Rainer Heißmann, Frankfurt, 27.03.2015 Experten. Sicherheit. Kompetenz. Die beste Investment-Erfahrung Ihres Lebens Optionen (nicht Optionsscheine)

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern-

Die Kühe muhen, die Traktoren fahren. Aber gestern- Janine Rosemann Es knarzt (dritte Bearbeitung) Es tut sich nichts in dem Dorf. Meine Frau ist weg. In diesem Dorf mähen die Schafe einmal am Tag, aber sonst ist es still nach um drei. Meine Frau ist verschwunden.

Mehr

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen.

Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Berufsunfähigkeit? Da bin ich finanziell im Trockenen. Unsere EinkommensSicherung schützt während des gesamten Berufslebens und passt sich an neue Lebenssituationen an. Meine Arbeitskraft für ein finanziell

Mehr

Eine der Aktien hat immer einen höheren Gewinn als die andere Aktie. Ihre Aufgabe ist es diese auszuwählen.

Eine der Aktien hat immer einen höheren Gewinn als die andere Aktie. Ihre Aufgabe ist es diese auszuwählen. Instruktionen am Anfang von Experiment 1 (auf Papier ausgeteilt: grünmarkierte Textstellen zeigen den Instruktionstext in der jeweiligen Bedingung an; Kommentare sind gelb markiert.) Stellen Sie sich vor,

Mehr

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1)

Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Einstufungstest Deutsch (A1, A2, B1) Name: Datum: Was passt? Markieren Sie! (z.b.: 1 = d) heisst) 1 Wie du? a) bin b) bist c) heissen d) heisst Mein Name Sabine. a) bin b) hat c) heisst d) ist Und kommst

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

Handelssignale in den Futuremärkten

Handelssignale in den Futuremärkten TRADING-COACHING Handelssignale in den Futuremärkten Formationen Friedrich Dathe 08.01.2009 Inhalt Meine Trades am 08.01.2009 in den US T-Bonds...2 Ich handle den 10-Jährigen US T-Notes nach einem 5-min

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Was ist die Pendlerpauschale? Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de SCHOOL-SCOUT Die Pendlerpauschale ganz einfach

Mehr

Hätte ich Ihnen vor kurzem gesagt, dass Sie mit dieser Aktie 100% Gewinn machen, hätten Sie meinen Brief ungläubig beiseite gelegt.

Hätte ich Ihnen vor kurzem gesagt, dass Sie mit dieser Aktie 100% Gewinn machen, hätten Sie meinen Brief ungläubig beiseite gelegt. Hätte ich Ihnen vor kurzem gesagt, dass Sie mit dieser Aktie 100% Gewinn machen, hätten Sie meinen Brief ungläubig beiseite gelegt. Die Aktie schaffte nun sogar 502% inmitten ringsum fallender Kurse. Hier

Mehr

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung.

Einstufungstest Teil 2 (Schritte plus 3 und 4) Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. Bitte markieren Sie Ihre Lösungen auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Lösung. 51 Warum willst du eigentlich in Deutschland arbeiten? ich besser Deutsch lernen möchte. a) Denn b) Dann c) Weil

Mehr

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3

Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Von: sr@simonerichter.eu Betreff: Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Datum: 15. Juni 2014 14:30 An: sr@simonerichter.eu Bleiben Sie achtsam! - Newsletter - Nr. 3 Gefunden in Kreuzberg Herzlich Willkommen!

Mehr

Basel 3: Die Rückkehr der Bankregulierer

Basel 3: Die Rückkehr der Bankregulierer Basel 3: Die Rückkehr der Bankregulierer Am Hauptsitz der Universalbank Hey Mann, warum so niedergeschlagen? Hast du die Nachrichten über die neue Basel 3 Regulierung gelesen? Die wollen das Bankkapital

Mehr

Die Magie des Gewinnwachstums

Die Magie des Gewinnwachstums Die Magie des Gewinnwachstums Vortrag Anlegermesse INVEST, Stuttgart, am 4. April 2014 Andreas Sommer, Chefredakteur Momentum Trader & Chartanalyse-Trends informieren. investieren. profitieren. Hätten

Mehr

Was ist eine Aktie? Detlef Faber

Was ist eine Aktie? Detlef Faber Was ist eine Aktie? Wenn eine Firma hohe Investitionskosten hat, kann sie eine Aktiengesellschaft gründen und bei privaten Geldgebern Geld einsammeln. Wer eine Aktie hat, besitzt dadurch ein Stück der

Mehr

Signalerkennung KAPITEL 2

Signalerkennung KAPITEL 2 KAPITEL 2 Signalerkennung Signalanalyse über die Bank Austria Candlesticks im Detail Steigendes Signal Steigender Trend Fallendes Signal Fallender Trend Kleiner Trend Unser Kaufkurs Zusammenfassung inkl.

Mehr

Aktien: Deutsche Konzerne wieder deutsch

Aktien: Deutsche Konzerne wieder deutsch Aktien: Deutsche Konzerne wieder deutsch 1. Kompetenzen Die Schülerinnen und Schüler sollen... 1. den Anteil deutscher Aktionäre an den DAX-Unternehmen ermitteln. 2. die in diesem Zusammenhang zu beobachtenden

Mehr

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit!

Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir haben 1.000 Pläne. Unsere flexible Altersvorsorge macht alles mit! Wir finden auch für Sie die passende Altersvorsorgelösung. Schön, dass wir immer länger leben Unsere Gesellschaft erfreut sich einer

Mehr

Finanzweisheiten. Schön, dass Sie sich um Ihre Finanzen selber kümmern und dies nicht Banken überlassen. Finanzwissen hilft Ihnen dabei.

Finanzweisheiten. Schön, dass Sie sich um Ihre Finanzen selber kümmern und dies nicht Banken überlassen. Finanzwissen hilft Ihnen dabei. Schön, dass Sie sich um Ihre Finanzen selber kümmern und dies nicht Banken überlassen. Finanzwissen hilft Ihnen dabei. Sie können noch mehr gewinnen. Mit dem DAX-Börsenbrief von Finanzwissen genießen Sie

Mehr

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest!

10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 10 Fehler, die Du als Führungskraft unbedingt vermeiden solltest! 1. Leere Versprechen (Unglaubwürdigkeit) Du solltest keine Versprechen machen, die Du nicht halten kannst. Dadurch werden bei Deinen Mitarbeitern

Mehr

INA. IN AKTIEN ANLEGEN Das kleine Einmaleins

INA. IN AKTIEN ANLEGEN Das kleine Einmaleins MCB.Mothwurf+Mothwurf INA IN AKTIEN ANLEGEN Das kleine Einmaleins Wiener Börse AG, A-1014 Wien Wallnerstraße 8, P.O.BOX 192 Phone +43 1 53165 0 Fax +43 1 53297 40 www.wienerborse.at info@wienerborse.at

Mehr

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel

Unsere Gruppe beim Aufbauen der Schokoladentafeln und der Schokoriegel Unser Marktstand Unsere Gruppe hat am Mittwoch, 27.9, in der 2. Aktionswoche der fairen Wochen, den Stand auf den Marktplatz zum Zentrum für Umwelt und Mobilität aufgebaut und dekoriert. Wir dekorierten

Mehr

Was kann ich jetzt? von P. G.

Was kann ich jetzt? von P. G. Was kann ich jetzt? von P. G. Ich bin zwar kein anderer Mensch geworden, was ich auch nicht wollte. Aber ich habe mehr Selbstbewusstsein bekommen, bin mutiger in vielen Lebenssituationen geworden und bin

Mehr

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln

Optimal A2/Kapitel 4 Ausbildung Informationen sammeln Informationen sammeln Das Schulsystem in Deutschland eine Fernsehdiskussion. Hören Sie und notieren Sie wichtige Informationen. Was haben Sie verstanden. Richtig (r) oder falsch (f)? Alle er ab 6 Jahren

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen

Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Frauen-Männer-Studie 2012 der DAB Bank Männer und Frauen liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen Die DAB Bank hat zum fünften Mal das Anlageverhalten von Frauen und Männern umfassend untersucht. Für die Frauen-Männer-Studie

Mehr

Mike C. Kock Personal Coaching

Mike C. Kock Personal Coaching Mike C. Kock Personal Coaching Rohstoff- & Börsenexperte ArtexSwiss ltd. Bachmattweg 1 8048 Zürich Mail: redaktion@mike-kock.de Warum Coaching? Ein kluger Mann lernt aus seinen Fehlern, ein weiser Mann

Mehr

BG Ingénieurs Conseil, Genf

BG Ingénieurs Conseil, Genf BG Ingénieurs Conseil, Genf Arbeitgeber Diego Salamon Cadschool hat uns im Auftrag der IV angefragt ob wir für drei Monate einen Praktikanten aufnehmen könnten. Cadschool ist ein Ausbildungsinstitut im

Mehr

Unseriöse Jobangebote. Erkennen und vermeiden.

Unseriöse Jobangebote. Erkennen und vermeiden. Unseriöse Jobangebote. Erkennen und vermeiden. EIN E-BOOK VON VERDIENEGELD.AT Version 1.0, Feb, 2010 Andreas Ostheimer 1 Unseriöse Jobangebote Dieses E-Book ist für all jene, die einen Job, eine Heimarbeit,

Mehr

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki

EINSTUFUNGSTEST. Autorin: Katrin Rebitzki EINSTUFUNGSTEST A2 Name: Datum: Bitte markieren Sie die Lösung auf dem Antwortblatt. Es gibt nur eine richtige Antwort. 1 Sofie hat Paul gefragt, seine Kinder gerne in den Kindergarten gehen. a) dass b)

Mehr

FUTURENET MARKETINGPLAN

FUTURENET MARKETINGPLAN FUTURENET MARKETINGPLAN Marketingplan Übersicht Ihr Start 8 Einkommensarten: 1. Social Media Bonus 2. Best Sponsor Bonus 3. Multimedia Bonus 4. Sales Bonus 5. Friends Bonus 6. Matching Bonus 7. Unilevel

Mehr

(Andere Variante: Die Aktie steigt zunächst und fällt dann das ist vielleicht sogar noch gefährlicher)

(Andere Variante: Die Aktie steigt zunächst und fällt dann das ist vielleicht sogar noch gefährlicher) http://www.stockstreet.de/de/stockstreet-news/steffens-daily-newsletter/11106345- Der-Kapitulationspunkt Der Kapitulationspunkt von Jochen Steffens Herr Ewert hält heute in Berlin einen Vortrag zur Target-Trend-

Mehr

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele

Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Was ist ein Institut für Menschen-Rechte? Valentin Aichele Wer hat den Text geschrieben? Dr. Valentin Aichele hat den Text geschrieben. Dr. Aichele arbeitet beim Deutschen Institut für Menschen-Rechte.

Mehr

HORIZONTE - Einstufungstest

HORIZONTE - Einstufungstest HORIZONTE - Einstufungstest Bitte füllen Sie diesen Test alleine und ohne Wörterbuch aus und schicken Sie ihn vor Kursbeginn zurück. Sie erleichtern uns dadurch die Planung und die Einteilung der Gruppen.

Mehr

Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück!

Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück! Die Direktbank AG senkt die Tagesgeldverzinsung ab sofort um 0,50 %. Gehe zwei Felder zurück! Die Direktbank AG hebt die Tagesgeldverzinsung ab nächsten Montag um 0,50 % an. Ziehe zwei Felder vor! Die

Mehr

Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug

Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug Die Lesehilfe zu Ihrem Depotauszug Von A wie Aktie bis Z wie Zertifikate - Privatanleger haben eine lange Reihe verschiedener Anlageprodukte in ihren Wertpapierdepots. Und beinahe täglich kommen neue Produkte

Mehr

Orderarten im Wertpapierhandel

Orderarten im Wertpapierhandel Orderarten im Wertpapierhandel Varianten bei einer Wertpapierkauforder 1. Billigst Sie möchten Ihre Order so schnell wie möglich durchführen. Damit kaufen Sie das Wertpapier zum nächstmöglichen Kurs. Kurs

Mehr

AURUM. Januar / März 2011. Soliswiss

AURUM. Januar / März 2011. Soliswiss AURUM Januar / März 2011 Soliswiss Editorial Liebe Anlegerin Lieber Anleger Die Welt ist schon immer ein Ort des gewinnträchtigen Strebens gewesen, aber nicht alle Investitionen tragen die gewünschten

Mehr

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

Die Fußballnäher. Zusammengestellt von A. Hösele 2008

Die Fußballnäher. Zusammengestellt von A. Hösele 2008 Die Fußballnäher Zusammengestellt von A. Hösele 2008 Markenfußbälle, wie sie auch bei der Fußball-EM zum Einsatz kommen, kosten hierzulande über 100 Euro. Den Profit machen die internationalen Sportkonzerne

Mehr

Der erleuchtete Investor

Der erleuchtete Investor Der erleuchtete Investor Bitte beantworten Sie sich folgende Fragen: Haben Sie einen Berater, der sich um Ihre Finanzen kümmert? Sind Sie mit der jährlichen Höhe Ihrer Zinsen unzufrieden? Haben Sie eine

Mehr